Aufrufe
vor 1 Jahr

152 Weissenburg 15.02.2017

Seite 8 Mittwoch,

Seite 8 Mittwoch, 15.Februar 2017 29 Jahre STADTZEITUNG Weißenburg Freizeit AKTIV gestalten Regelmäßige Termine Solnhofen: Bürgermeister-Müller-Museum geöffnet: Sonntag von 13-16Uhr.Info Tel. 09145/832020, bis einschl. 28.02.2017„Das offene Museum–Begegnungen auf Augenhöhe“ Spalt: Museum HopfenBierGut im Kornhaus geöffnet von Dienstag bis Sonntag von 10-17Uhr.Info: 09175/7965-50oder www.HopfenBierGut.de Treuchtlingen: Miniaturland Treuchtlingen, 250qm Modelleisenbahn in der Elkan- Naumburg-Straße täglichvon 13 bis 18 Uhr geöffnet. Außerhalb derFerien Montag Ruhetag. www.miniaturland-treuchtlingen.de Treuchtlingen: Babycafejeden ersten und dritten Montag von 9.30 -11.00 Uhrin den Räumen der Frühförderung. Info: 09142/2430 Treuchtlingen: Öffnungszeiten der Eber- Harte.V.Kunstausstellung im KulturzentrumForsthaus, am Schloßberg 1, jeden Dienstag bis Freitag von 16 –18Uhr,an Sonn- und Feiertagenvon 14-17Uhr. Montags und samstags. Treuchtlingen: Treffder „Projektgruppe Bürgerhaus Treuchtlingen“ jeden zweiten Montag von 18.15Uhr bis 20 Uhr im Bürgerhaus, Am Schulhof 4. Interessierte Bürger sind stetswillkommen. Treuchtlingen: Am 1. und 3. Dienstag: Parloir-Treff, der „Themenoffene nette LeuteTreff“von 19 bis 22 Uhr mitBirgit LucasimBürgerhaus, Am Schulhof 4. Treuchtlingen: Pilatestraining für Frauen und Männer jeden Donnerstag im Vereinsheim des Vfl, GstadterStr.31 Weißenburg: Reichsstadt Museumtäglich von 10 Uhr bis 12.30 Uhr; nachmittags, an denWochenendenund Feiertagen geschlossen. Weißenburg: Treffender Selbsthilfegruppe: Chronische Schmerzen und Fibromyalgie in der Kissalle 14 Tage (Mittwoch) in den ungeraden Wochen um 18 Uhr Weißenburg: Sitzungstermine Seniorenbeirat jeden zweiten Donnerstag im Monat ab 9Uhr im Fraktionszimmerdes Gotischen Rathauses Weißenburg: Wochenmarkt biseinschl. 25.03.2017 immer samstagsvon 8–12 Uhr in der Schranne 15. Februar, Mittwoch Dorsbrunn: Bürgerversammlung um 19.30 Uhr Dorfgemeinschaftsraum Weißenburg: Außensprechstunde der Psychosozialen Beratungsstellefür Menschenmit Epilepsievon 10-12Uhr in der KISS.Anmeldung unter 0911/ 3936342-14 Weißenburg: Historischer Stammtisch,Vortrag: „Karl IV.1316-1378 –Der Weißenburger Stadtwald und das Ende der Verpfändungen“ um 20 Uhr im Gasthof Goldener Adler Weißenburg: „Reverend GregoryM.Kell’y Best of Harlem Gospel“um20Uhr im Kulturzentrum Karmeliterkirche 16.Februar, Donnerstag Mischelbach: Bürgerversammlung um 19.30 Uhr im Gasthaus Endres Treuchtlingen: Infostelle für Mediation von 16-18Uhr im Rathaus Treuchtlingen: „Gemeinsames Kochen und Essen mitund für Senioren“ ab 10 Uhr im Bürgerhaus, Am Schulhof 4. Anmeldung unter: 09142/6905 Iris Pletz oder 09142/1444 Roswitha Bachmeier Wachstein: Gartenpflegeseminar „Clematis- Blütenfülle“ im Gastofhaus „Zur Sonne“ um 19.30 Uhr Weißenburg: Treffender SelbsthilfeKrebs Weißenburg um 15.30Uhr in der KISS, WestlicheRingstr.2.Info: 09141/72626 Weißenburg: Organspende aus biblischer Sicht, Vortrag von Dr.Renate Knochum 20 Uhr im kath. Pfarrzentrum 17. Februar, Freitag Gunzenhausen: Sagenhaftes Altmühltal –Sagen undMythen aus dem Fränkischen.Lesungmit Edgar M. Böhlkeum 19.30Uhr in der Stadt- und Schulbücherei. Pappenheim: Film-Nachmittag, Alte und neue Highlights der Filmkunst um 14.30 Uhr im K14-Hausder Bürger Plankstetten: Jugendvesper um 20 Uhr im Kloster Weißenburg: „Dernackte Wahnsinn“, 30 JahreWeißenburgerBühne ’87 e.V. um 20 Uhr im Städt.Wildbadsaal Weißenburg: Dreamland Deutschland? Dichterlesung mitAntonie Rietzschel um 19 Uhr in der Buchhandlung Meyer 18.Februar, Samstag Bieswang: Faschingsball der Sportfreunde Bieswang um 20 Uhr im Sportheim Treuchtlingen: Lehrgang für Bienenhaltung „Die eigenen Bienen Honigund Naturschutz“ um 10 Uhr in der Brotzeitstube Breit, Schambach. Anmeldung unter 09141/72025oder imker-wug@gmx.de Weißenburg: „Der nackte Wahnsinn“, 30 JahreWeißenburgerBühne ’87 e.V.um 20 Uhr im Städt.Wildbadsaal Weißenburg: „Kinderfasching“ um 14.30 Uhr im Kulturzentrum Karmeliterkirche Weißenburg: „Podium jungerSolisten: Cicerone Ensemble“ um 20 Uhr im Gotischen Rathaus –Söller Zimmern: Faschingsballder Feuerwehrmit dem Entertainer David Hoyerum20Uhr im Gasthaus zum Hollerstein 19.Februar, Sonntag Hesselberg: Singlestammtischum14Uhr im evang. Bildungszentrum Pappenheim: „Rockenstube“, Handarbeiten mitMarianne Pappler ab 19 Uhr im K14- Haus der Bürger Wassertrüdingen: „Simones Kaffeeklatsch“ um 15 Uhr im Bürgersaal, Kirchgasse 2, Eintritt frei Weißenburg: Tanznachmittagder Stadt Weißenburg um 14 Uhr im Kulturzentrum Karmeliterkirche 20.Februar, Montag Mannholz: Bürgerversammlung um 19.30 Uhr im Feuerwehrhaus Weißenburg: Außensprechstunde der Beratungsstelle für Menschenmit erworbener Hirnschädigung von13.30– 15.30 Uhr in den Räumen des Diakonischen Werkes. Anmeldung erf. unter 0911/39363-4212 21. Februar, Dienstag Gunzenhausen: Night oftthe Danceum 20 Uhr in der Stadthalle Markt Berolzheim: Treffender Hormonselbsthilfegruppeum19.30 Uhr im Seminarraum der FFW Pappenheim: Info-Abend zumWeltgebetstagum19.30 Uhr im kath. Pfarrheim Pleinfeld: Bürgerversammlung um 19.30 Uhr im kath. Pfarrheim Weißenburg: „Kraftder Stille–Sehen“ um 18.30 Uhr im Gemeindehaus St.Andreas Weißenburg: Energieberatung am Landratsamt. Anmeldungerf.unter 09141/ 902-196 22.Februar, Mittwoch Hohenweiler: Bürgerversammlung um 19.30 Uhr in der Michaelsklause Pappenheim: Gemeinsames Kochen und Essenfür Senioren und Alleinerziehende von 10-14Uhr im K14-Hausder Bürger. Info09141/922665 oder 09143/ 605681 Pappenheim: Löwenzahn, KreativerTreff für Kids und Teenies um 17 Uhr im K14- Haus der Bürger. 23.Februar, Donnerstag Berching: Kochkurs„Hackfleisch–Variationen“um18.30 Uhr in der Klosterküche Plankstetten. Anmeldung unter: 08462/ 206-251oder kueche@kloster-plankstetten.de Ellingen: „Öllinger Weiberfasching“ ab 20 Uhrinder Schulturnhalle Pappenheim: Meditativer Tanz mit Inge Jung-Leiritz von 19-21Uhr im K14. Anmeldung unter: 09143/85501 Weißenburg: „Faschingskonzert“um17 Uhr im Städt. Wildbadsaal Windsfeld: „Gärtnern nachden kosmischen Mondrhythmen“ im Moarhof 24.Februar, Freitag Pappenheim: SylterFischbuffet der Marktfrauen von 10 –12Uhr,Touristinformation Pappenheim: „Buschiaden und andere Schmeicheleien“ mitMarkus Maria Winkler und JürgenWegscheider um 19 Uhr im K14-Hausder Bürger Aufzur Donau Classic2017 RALLYE / DerTraum vomFahren geht in die zwölfteRunde! Ingolstadt. Die Donau Classic, eine der schönsten Oldtimer- Rallyes in Deutschland, führt alljährlich zahlreiche Oldtimerfahrer in die zentralbayerische Automobilregion Ingolstadt. Traditionell bereiten mehrere tausendZuschauer dem rollenden Automobilmuseum einen begeisterten Empfang –sowohl entlang der malerischen, alljährlich neuen Fahrtrouten, als auch bei den zahlreichen spektakulären Wertungsprüfungen und Durchfahrtskontrollen.Dabei ist Ingolstadt täglicher Ausgangspunkt von drei höchst attraktiven Tagesetappen indas bezaubernde Umland. Auch zur zwölften Auflage der DONAU CLASSIC wird vom 22. bis 24. Juni wieder eineVielzahl an automobilen Kostbarkeiten aus acht Jahrzehnten erwartet: von Auch wenn der Spaß im Vordergrund steht, sind die Fahrer doch ehrgeizig wasdie Wertungsprüfungen anbelangt. Fotos: pm Sagenhaftes Altmühltal LESUNG/Schauspieler Edgar M. Böhlkeliest Sagen und Mythenaus dem Fränkischen. Gunzenhausen. Die Sage vom Kreuz im Altmühltal, ein romantisch-schauriger Bericht über die Verwechslung eines liebreizendenMädchens miteinem Reh, ist vermutlich vielen Gunzenhäusern bekannt. Beim Abend mit dem bekannten Schauspieler und Hörbuch- Sprecher Edgar M. Böhlke am Freitag, 17. Februar, um 19.30 Uhr inder Stadt- und Schulbücherei werden auch weniger bekannte Sagenaus der Region gelesen. Edgar M.Böhlke ist in Gunzenhausen aufgewachsen und kommt immer wieder gerne in die Altmühlstadtzurück. In seiner Zeit als Ensemblemitglied an den Schauspielhäusern Frankfurt und Düsseldorf machte er sich als Theaterschauspieler einen großen Namen. Esfolgten Fernsehauftritte und Erfolgeals Rezitatorund OldtimerverschiedensterGenerationen treffenaufeinander. edlen Vorkriegsraritätenbis hin zu ausgewählten Exoten bis Baujahr1991. Rallye im HerzenBayerns Rund 650 reizvolle und erlebnisreiche Rallye-Kilometer führen innerhalb von drei Tagen das international besetzte Starterfeld der DonauClassic durch die Bilderbuchlandschaften im Herzen Bayerns: durch Donaumoos, Altmühltal und Hallertau. Der Countdown für die Donau Classic 2017 läuft bereits. Zahlreiche Anmeldungen liegen bereits vor. Wer noch mit dabeiseinmöchte, dem seieine zeitnahe Nennungans Herz gelegt. WeitereInformationen, sowie das Nennformular stehen unter www.donau-classic.de zumDownloadbereit.(pm) Split –schockierender Horrorthriller bei Hörbuch-Einspielungen. Als Professorander Hochschule für Musik und darstellende Kunst inFrankfurt gab er sein Wissen um das moderne Theater anjunge Schauspielergenerationen weiter. Seit 2006 gehört erdem Ensemble des NationaltheatersMannheim an. Er lebt in der Nähe Mannheims, im Vulkangebiet um den Vogelsberg und wird aus diesem Gebiet eine „Gast-Sage“ mitbringen. Für das fränkische Sagenprogramm hat das Büchereiteam inder reichen Auswahl der Heimatabteilung gestöbert und dem Rezitator für seinen sagenhaften Spaziergang durchdas Altmühltal eine Auswahl an Geschichten von Feuermännchen, Weißen Frauen und anderenSagengestalten zurVerfügung gestellt. Karten gibt es in der Stadtund Schulbücherei.(pm) 23. Treuchtlinger Frühjahrslauf Hauptlauf zum Raiffeisen-Läufer-Cup 2017 sowie Jugendlauf um den Memmert-Schüler-Cup. Treuchtlingen. Es dauert nicht mehrlange,dann findet wieder der alljährliche Frühjahrslauf am Samstag, 18. März statt. Start ist inder Kästleinsmühlstraße, in der Nähe des Thermalbades. Es sind genügend Parkplätze vorhanden. Teilnehmen können Kinder, Jugendliche sowie Frauen und Männer aller Altersklassen. Startfür den Bambinilauf(0,4 km), bis Jahrgang 2010, ist um 14.15 Uhr. Anschließendstarten die Kinder- und Jugendläufe in den Klassen U10 bis U12 über die Distanzvon 1,2 km,und die KlassenU14 und U16über1,8 km. Der Hauptlauf über zehn Kilometer (die Strecke ist flach, zumTeil asphaltiert sowie amtlich vermessen, damit ist die Leistung Bestenlisten fähig) sowie der Hobbylauf (2,5 km) beginnen schließlich um 15 Uhr. Die Voranmeldung zu den Läufen istbis zum16. März unter www.esv-laufgruppe.de möglich. Startnummern können amLauftag ab12.30 Uhr vereinsweise an der Bezirkssportanlage „Am Brühl“ abgeholt werden. Nachmeldungen sind bis 60 Minutenvor demjeweiligen Start möglich, wobei eine Nachmeldegebühr in Höhe vonzweiEuroerhoben wird. Umkleide- und Duschmöglichkeiten sind ebenfalls an der Bezirkssportanlagevorhanden. Alle Bambinis erhalten Urkunden undein Geschenk direkt im Zieleinlauf. Die Siegerehrung findet ab 15.30 Uhr in der Gaststätte am Brühl statt. Preise erhalten die ersten drei jeder Altersklasseim Hauptlauf, alle Kinder/Jugendlichen sowie die drei schnellsten Männer und Frauen im Hobbylauf. (pm) Für die eigensinnige und achtsame Casey (Anya Taylor-Joy) und ihre zwei Freundinnen Claire (Haley Lu Richardson) und Marcia (Jessica Sula) wird das Leben zur Hölle, als sie eines Tagesvon einem unheimlichen Mann entführt werden. IhrPeinigerKevin (JamesMcAvoy) entpuppt sich nur wenig später als ein ganz spezieller Mensch: Erleidet unter einer multiplen Persönlichkeitsstörung undvereint23verschiedene Wesen inseiner Psyche, die sich alle miteinander abwechseln undsofür Verwirrung und Entsetzen sorgen. Während die Mädchen verzweifelt nach einer Fluchtmöglichkeit suchen, ahnen sie jedoch nicht, dass sich in Kevin etwas ganz besondersBöses regt –und zwar eine dämonische 24. Persönlichkeit, die sich nur „die Bestie“ nennt und die drauf und dran ist aus Kevin auszubrechen. Für die Mädchen wird die Zeit immer knapper... 1949 schlüpfte der spätere Obi-Wan-Kenobi-Darsteller Alec Guinness im britischen Komödien-Klassiker „Adel verpflichtet“ gleich in acht verschiedene Rollen und spielte sämtliche potenzielle Erben eines herzoglichen Titels (und Vermögens) – eine bis heute selten erreichte chamäleonartige Meisterleistung. Nun nimmt es der Schotte James McAvoy („Abbitte“) mit dem Engländer Guinness auf und spielt in M. Night Shyamalans Psychothriller „Split“ ebenfalls mindestens acht unterschiedliche Persönlichkeiten. Er verkörpert allerdings nur eine einzige Person, denn seine Figurleidet untereiner dissoziativen Identitätsstörung (DIS). Das gibt McAvoy Gelegenheit zu einer einzigartigenschauspielerischen Tour de Force: Er zeigt uns manipulative, brutale, verängstigte, eitle, amüsante,kindische, aggressive und schüchterne Seiten. Seine faszinierend-facettenreiche Darstellung ist das Herzstück eines ebenso spannenden wie ungewöhnlichen Films, mit dem Regisseur und Drehbuchautor Shyamalan („The Sixth Sense“) seinen mit „The Visit“ eingeschlagenen neuenWeg zu alter Stärke erfolgreich fortsetzt und sein Publikum zugleich wieder einmal überrascht. (pm)

29 Jahre STADTZEITUNG Weißenburg Mittwoch, 15.Februar 2017 Seite 9 Freizeit AKTIV gestalten PlayLuther Ein musikalisches Theaterstücküber das Lebenund Werk MartinLuthers. Gunzenhausen. Passend zum Lutherjahr 2017bringtdie Stadt Gunzenhausen das Leben und Werk Martin Luthers amMittwoch, 22. März, um10Uhr auf dieStadthallenbühne. Drei Säulen formatieren PlayLuther: Eine abwechslungsreiche, wacheModeration über die Evangelische und Katholische Kirche unter mittelalterlichen und gegenwärtigen Aspekten. Unterschiedliche Blickwinkel und Versuchsanordnungen wichtiger Lebensstationen. Martin Luther im szenischen Spiel sowie die musikalische Einrichtung ausgewählter Lieder des Erfindersder Kirchenmusik unter Gesichtspunkten moderner, zeitgenössischer Musik. Live intoniert und neu formatiert, wobei der Geist und die Sprache der fast 500-jährigen Lieder erhalten bleibenmüssen. Eine geodätische Kuppel als Bühnenbild in der zweitenSäule wird ein Spielmittel der Produktion. Die Kuppel besteht aus Dreiecken, Fünfecken (Pentagon) und Sechsecken (Hexagon). Diese Dreiecke, Pentagons und Hexagons lassen sich entweder zu einer geschlossenen Kuppel zusammenbauen Moderne Interpretation zu Luther. oder aber in verschiedensten Variationen zusammensetzen. Dies verändertund definiertdie Dimension im Raum. Das einfache Dreieck, als kleinster Teil derKuppelwirdebenfalls Spielmittel der Produktion sein. Es symbolisiert die Dreifaltigkeit. Das Bühnenbild wird eine Metapher an die Geschichte des Christentums und gilt als Symbol einer sich stetig verändernden, aufeinander aufbauenden, sich selber tragenden Gesellschaft. Dem allen soll ein E-Piano sowie ein E-Schlagzeug in der dritten Säule gegenüberstehen. Frische musikalische Variationen als Impulsgeber für das episodischeGedächtnis. Das Stück möchte seine Zuschauer im „Jetzt“ abholen und ihnen mit der Produktion die Auswirkungen von Luthers Reformation und den gewaltigen Raum Martin Luthers eröffnen, um ihn Foto: pm auf gesellschaftliche Aspekte hin zu überprüfen. Die Wurzel unseresheutigen gesellschaftlichen Zusammenlebens, insbesondere der Religionsfreiheit, gründeninder Wurzel bei Martin Luther. Aus seinen Lebensstationen und den daraus resultierendenImpulsen für die er einstand. Kernaussageseines Lebenswerkes ist, dass die Gesellschaft und die Gemeinde sich immer weiterentwickeln muss oder neuzeitlich ausgedrückt „dass man die Leute da abholen soll wosie sich befinden“. Karten gibt es bei der Gunzenhäuser Tourist-Information (Rathausstraße 12, Telefon 09831/50 81 09) sowie unter www.reservix.de.(pm) Nightofthe Dance SHOW / IrishDance reloaded –Perfektion, Leidenschaftund pure Energie am 21.Februar in der Stadthalle in Gunzenhausenum20Uhr. Gunzenhausen. Südamerikanische Leidenschaft gepaart mit irischem Temperament. Was daraus entsteht ist ein atemberaubendes Bühnenfeuerwerk. IrishDance reloaded istPerfektion, Leidenschaft und pure Energie. Der irische Stepptanz ist andiesem Abend Hauptbestandteil des 90-minütigenProgramms. Dabei erlebt das Publikumlive, wiesichder Rhythmus der rasanten Steppbewegungen im ganzen Saal verbreitetund unzähligeFüßeabsolut synchron auf den Boden donnern. Erstmalig werden in einer AlCapone „Wie wir leben –wie wir lebenkönnten“ Gunzenhausen, 20. März,20Uhr,Stadthalle Gunzenhausen. Pater Anselm Grün kommt mit einem neuen Vortrag am 20. März in die Stadthalle nach Gunzenhausen. Viele Menschen sind ständig dabei, ihr Leben zuverändern. Aber esändert sich nichts, weil sie sich selbst ablehnen. Die PaterAnselm Grün Foto: pm christliche Antwort ist Verwandlung. Ich würdige mein Leben sowie es ist. Aber ich möchte noch mehr hineinwachsen in die einmalige Gestalt, die Gott mir geschenkt hat, in mein wahres Selbst. Haltungen, wie sie uns Philosophen und Theologen seit über 3000 Jahren empfehlen,können ein guter Weg sein, inneren Halt zu finden und von diesem Halt aus das Leben mit Zuversicht und zugleich mit Lust zu gestalten. Vita Pater AnselmGrünwurde am 14. Januar 1945 imfränkischen Junkershausen geboren, aufgewachsen ist erinMünchen. Im Elektrofachgeschäft seiner Eltern verkaufteerdortbereits als kleiner Junge Glühbirnen und Taschenlampen. Mit 19 Jahren trat er nach demAbitur in die Benediktikerabtei Münsterschwarzach bei Würzburgein. Dort lernte er die Kunst der Menschenführung aus der Regel Benedikts von Nursia kennen und entdeckte bereits in den 70er Jahren die Tradition der alten Mönchsväter wieder, deren Bedeutung er besonders in Verbindung mit der modernen Psychologie sieht. Seit 1977 ist er, nach seinem Studium der Philosophie,Theologie und Betriebswirtschaft, derCellerar(dasheißtder wirtschaftliche Leiter) der Abtei Münsterschwarzach und damit fürrund300 Mitarbeiterinüber 20 Betrieben verantwortlich. In zahlreichen Kursen und Voträgen versucht Pater Anselm Fotos: pm Grün, auf die Nöte und Fragen der Menschen einzugehen. So ist erzum spirituellen Berater und geistlichen Begleiter von vielen Managern geworden. Er freutsich, dass er mitmittlerweile rund 300 aktuell lieferbarenBüchern, die bisherin einerGesamtauflage von über 14 Millionen Büchern weltweit verkauft wurden, viele Lesererreicht undanspricht. Im Vier-Türme-Verlag der Abtei Münsterschwarzach sind davon bisher über 100 Titel erschienen, die in 30Sprachen übersetzt wurden. Tickets Karten im Vorverkauf gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter der Telefon-Hotline 01806/70 07 33, www.reservix.de.(pm) deutschen Bühnenfassung die besten und bekanntesten Tanzszenen des irischen Stepptanzes im Stile von Riverdance, Celtic Tiger, Lord of the Dance, Feet of Flames oder Celtic Woman mit schwindelerregenden Akrobatikeinlagen der südamerikanischen Artistikgruppe „PuraVida“ kombiniert,bei der der Name Programm ist: Pure Lebensfreude gepaart mitakrobatischerHöchstleistung. Die internationale Truppe aus 20der weltbesten Profitänzer, deren Vita zahlreichePreise und Auszeichnungen zieren, brilliert mit unglaublicher Perfektion undgehtbei jedem Auftritt bis an die Grenzen der Belastbarkeit. Nightofthe Dance nimmtdie Besucher mit auf eine Reise durch das vielfältige Spektrum der Tanzgeschichte. Von sanftenBewegungenauf Zehenspitzen bis hin zum kraftvollen Wirtshaussingen der SPD Am 19.Februar,ab17Uhr im Grünen Baum Treuchtlingen. Nach der großen Resonanz im vergangenen Jahr hat sich der SPD-Ortsverein Treuchtlingen entschieden, erneut ein Wirtshaussingen in der Gaststätte „Grüner Baum“ in Treuchtlingen zuveranstalten. Gemütlich beisammen sitzen, gemeinsam Lieder singen und dazwischen eine Stärkung zu sich nehmen, all dies macht das Wirtshaussingen aus und jeder der Freude daran hat, ist am Sonntag, 19. Februar, ab 17 Uhrherzlicheingeladen. Musikalisch unterstützt werdendie Sängervon Martha und Monika mit ihren Diatonischen SpektakuläreTanzszenen desEnsembles PuraVida. Stepptanz mit seineneinzigartigen Schrittfolgen –diese Tanzshow verbindet beeindruckende Choreographien, traditionellenirischen Stepptanz und progressive Tanzelemente. Fantasievolle Kostüme sowieein ausgefeiltes Licht- und Soundkonzept runden das Gesamterlebnisab. Tickets Ticketssindanallen bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.nightofthedance.de und unter der ASA-Ticket-Hotline 01806/57 00 66 (0,20 €/Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,60 €/Anruf)erhältlich. (pm) Dreamland Deutschland Treuchtlingen. Dichterlesung des Vereins „So fremd? – So nah? Verein für interkulturelle Begegnung e.V.“ mit Antonie Rietzschel am Freitag, 17. Februar,ab9.20 Uhr, in derSenefelder Schule. Die Dichterlesung wiederholt sich abends in der Buchhandlung Meyer in Weißenburg. (pm) Instrumenten. Da fällt es auch nicht auf, wenn bei manchem Sänger der eine oder andere Tonnicht so genau sitzt. Wichtigist die Freude am gemeinsamen Gesang und so mancher entdeckt altes Liedgut wieder neu für sich und ist erstaunt, wie gut der eine oder andere Text noch im Gedächtnis ist. Eintritt frei! Der SPD Ortsverein Treuchtlingen freut sich am kommenden Sonntag auf zahlreiche sangesfreudige Besucher. Der Eintritt zuder Veranstaltung ist frei.(pm) Faschings-Tanznachmittag Weißenburg. Der diesjährige Faschings- Tanznachmittag der Stadt findet am Sonntag, 19. Februar, von 14 bis 18Uhr im Kulturzentrum Karmeliterkirche statt. Werner Lippert wird diesen Tanznachmittag FC/DJK-Damen. musikalisch gestalten. Die Gruppender FC/DJK-Damenpräsentierenab15Uhr ihre einstudierten Tänze, die sie auch am „UnsinnigenDonnerstag“ nachmittagsvor demGotischen Rathausvortragen. Für dasleiblicheWohl istwie Foto: pm immer gesorgt. DerEintrittkostetdreiEuro. Alle tanzbegeisterten Weißenburger, auch auswärtige Gäste und Singles – maskiert oder unmaskiert – sind herzlich willkommen! Die Tageskasse öffnetum13.15 Uhr mitdem Saaleinlass. (pm) Gunzenhausen. Die Medienwelten-Reihe startet mit einem Vortragdes AutorsVolker P. Andelfinger. Wasbringt die digitale Gesundheitsvorsorge, Diagnose und Behandlung für die Patienten? Fitness-Tracker versorgen dieMenschen mitDaten über Herzfrequenz, Trainingspensum und Leistungsfähigkeit, speichern zudem Bewegungsprofile ab und animieren sogar zur Veröffentlichung der eigenen Trainingsrouten. Daten, Daten, Daten: DerBuchautor und Hochschuldozent Volker P. Andelfinger informiert am Donnerstag, 16. Februar, um 19.30 Uhr in derStadt- und Schulbücherei über „Gesundheit digital“. Der Autor des Sachbuches „Das Internet der Dinge“ hat sich mit Trends in derNutzung Gesundheit digital von Tags, Chips und Sensoren auseinandergesetzt und stellt auch für denGesundheitssektor kritische Fragen: Wer erhebt welche Informationen über den Gesundheitszustand eines Menschen? Wo werden diese gespeichert? Brauchen wir mehr Transparenz im Gesundheitswesen? Wird das Vertrauensverhältnis von Arzt und Patientdurch eHealth und Datenspeicherung beeinträchtigt? Wie sieht es mit der Datensicherheit aus? Chancen undRisiken der vernetztenWelt stehen beider Medienwelten-Vortragsreihe im Fokus. In Zusammenarbeit mit dem Bürgernetzverein hat die Stadt- und Schulbücherei wiederdreiausgewiesene Experten zu Vortrag und anschließender Diskussioneingeladen. (pm) Der SPD-Ortsverein Treuchtlingen lädt herzlich ein zum

Kloenschnack März 2014
Ausgabe A, Siegen, Wilnsdorf (15.48 MB) - Siegerländer Wochen ...
Speichern Sie die Publikation
Ausgabe E, Olpe, (11.35 MB) - Siegerländer Wochen-Anzeiger