Aufrufe
vor 1 Jahr

111 Königsbrunn 15.02.2017

111 Königsbrunn

EINE REGION EINE APP! Die neue App der JETZT DOWNLOADEN! KÖNIGSBRUNNER SPORT / Trotzdes 3:0 Siegsüberdie „MightyDogs“ des ERVSchweinfurt wardie Partie bis zumEnde hochspannend. Dabeistartete Königsbrunn mit komplettneu formierten Reihen ins Spiel. SEITE 2 BILDUNG/Gehirnjogging, Töpfern und Omas natürliche Hausapotheke: Die Volkshochschule Königsbrunn bietet unteranderem berufliche Fortbildungund Hilfe für fastjede Lebenssituation. SEITE 2 Mittwoch,15. Februar 2017 Verbreitungsgebiet: 111Königsbrunn STADTZEITUNG IHRE UNABHÄNGIGE WOCHENZEITUNG AUSSTELLUNG/FriedrichKuhn zeigt unterdem Motto„Ein Blickzurück“ seine WerkeimKönigsbrunner Rathaus. Kuhn wohntseit 1967in Königsbrunn und arbeiteteals Kunsterzieher an der Realschule. SEITE 7 Wieviel darf Kulturkosten? STADTRAT/Überdiese Fragegab es im Rahmen der jüngsten HaushaltsberatunginKönigsbrunn eine lebhafte Diskussion. Über 1200 Stellenangebote aus unserer Region! jobs.stadtzeitung.de d Um das Königsbrunner Kulturangebot kümmern sich (von links) Jessica Nowak, Heidi Mayr,Ursula Off-Melcher,Ramona Frodl und ChelseaMayer. Foto: PeterStöbich Peter Stöbich Königsbrunn. Wie viel ist den Ratsmitgliedernder RufKönigsbrunns als Kulturstadt wert? Über dieseFrage gab es im Rahmen der jüngstenHaushaltsberatung eine lebhafte Diskussion. Dabei wurden kontroverse Ansichten übereine Budget-Erhöhunglaut, dieimFinanzplan der kommenden Jahre für die Arbeit des Kulturbüros vorgesehenwar. „Ich tu michschwermit einer Anhebung“, sagte Wolfgang Peitzsch (SPD), „denn das Kulturbudget ist nicht ständig ausweitbar und es muss ein Ende der Fahnenstange geben.“ Der Stadtrat müsse klar machen, wohin die Reise künftig gehen solle.Ähnlichäußerte sich auch FlorianKubsch (SPD), der einige Punkte kritisch betrachtete. Dagegen hielt er im aktuellen Jubiläumsjahr eine Steigerung der Ausgaben durchaus für nachvollziehbar. Kulturreferent Christian Todt wollte sogar den sogenannten Deckungsring imHaushalt auflösen, worüber sich nicht nur Kämmerer Egon Köhler wunderte; das Ratsgremium lehnte Todts Vorstoß ab. Eine Lanze für das Kulturbüro brachen in der DebatteAlwin Jung (Grüne) und Ludwig Fröhlich (Freie Wähler). Man solle nicht jedes Jahr wieder übers Budget reden, meinte Jung,sondern über die Kultur und ihre große Bedeutung für Königsbrunn. Fröhlich bezeichnete das Kulturbüro als Aushängeschild und erkundigte sich bei seiner Leiterin Ursula Off-Melcher nach dem aktuellen Personalstand.„Wirsind am .... Fortsetzungauf Seite2 WOCHENENDWETTER Fr Sa So T: 1 °C 2 h H: 8 °C 90 % T: 0 °C 8 h H: 7 °C 5 % T: -3 °C 8 h H: 7 °C 5 % T Tiefsttemperatur H Höchsttemperatur h Sonnenstunden % Niederschlagswahrscheinlichkeit Telefon 08 21/50 71- 0•Fax 08 21/50 71- 399•www.stadtzeitung.de•Langenmantelstraße 14, 86153 Augsburg PREIS: 35,75 EURO Preis zzgl. 2,00 € Bearbeitungspauschale Augsburg · Langenmantelstraße 14 · Tel. 08 21/5 07 11 30 Meitingen · Via Claudia 1 · Tel. 082 71/42 78 28 Schmidbauer &Kälberer laden ein: Wally Warning Lieder,handgemachte Musik, Erzählungen DieAbende, an denen Werner Schmidbauer und Martin Kälberer mit jeweils einem Gast musizieren und erzählen sind legendär. Größen wie Wolfgang Ambros, Rainhard Fendrich, Peter Maffay oder Claudia Koreck waren bereits zu Gast bei Martin und Werner. Wally Warning, Roots-Reggae-, Ragga-, Latin-Musiker aus München ist in der neuen Auflage der Gast, um den sich alles dreht. Warning lebt und arbeitet seit 1970 in München, veröffentlichte zahlreiche eigene Alben, betätigte sich aber auch sehr erfolgreich als Songschreiber. REHLING –SCHLOSS SCHERNECK - 21.07.2017 – 20.00 UHR Jetzt auch online buchen: www.stadtzeitung.de/ kartenservice