Aufrufe
vor 1 Jahr

LA KW 07

Grist,

Grist, Hubert-Siegele-Gedächtnislauf, Beichtgelegenheit, 19 Uhr hl. Messe 10 Uhr hl. Messe mit Gedenken an mit Gedenken an Alfred Raggl (30. Alois Danksagung Scherl, Paula Juen, Frieda Summerauer, Otto Platter, Josef Wörz, 19 Freitag, 17.2.: 19 Uhr Rosenkranz für Gedtg.). Tief ergriffen von der überaus zahlreichen Uhr Friedensrosenkranz. die Verst. unserer Pfarrgemeinde. und aufrichtigen Anteilnahme am Heimgang Montag, 20.2.: 10 Uhr Gemeinsames Samstag, 18.2.: 19 Uhr hl. Messe meines lieben Mannes, unseres guten Papas, Gebet, 19 Uhr Rosenkranz. mit Gedenken an Hilde, Walter und Schwiegerpapas, Opas, Schwagers, Bruders, Dienstag, 21.2.: 9 Uhr Anbetungsstunde, Michael Raggl, Pepi Mairhofer, Otti Onkels 19 Uhr und Neffen, hl. Messe Herrn mit Gedenken an Roman und Maria Gritsch, Gstir, Franz Peham, Alois und Paula und Vroni Peham, Karl Peham, Alois Anna, Viktor Ignaz und Erwin Huber Klinger. Guem, Irma Nachbaur, nach Meinung. Mittwoch, geb.: 6. 5. 22.2.: 1953 15.45 gest.: Uhr 30. 1. Wortgottesdienst im Seniorenzentrum, 19 Sonntag, 19.2.: 8.30 Uhr Wortgot- 2017 Uhr möchten Rosenkranz. wir auf diesem Wege allen tesdienst Verwandten, mit Gedenken Bekannten, Leni und Freunden und Nachbarn sowie allen, Franz die mit Gitterle, uns gebetet Hermann und und Frieda beim Pfarrkirche Sterbegottesdienst Bruggen und den Rosenkränzen Haid und Angeh., von ihm Josefa Abschied und Johann Freitag, genommen 17.2.: 18.30 haben, Uhr ein Anbetung herzliches Dankeschön Hackl, Fam. aussprechen. August Moser. und Beichtgelegenheit, 19 Uhr hl. Messe Besonders für Hans danken Buchegger, wir: verlassenste - Herrn arme Pfarrer Seelen DDr. und Johannes Priestersee- Laichner und Donnerstag, seinen Ministranten 16.2.: 19.30 Uhr hl. Kaunertal len. - für den würdevollen Sterbegottesdienst Messe Feichten. Samstag, - den Vorbeterinnen 18.2.: 19 Uhr Annelies Rosenkranz. und Martha Sonntag, sowie der 19.2.: Mesnerin 9 Uhr Erna hl. Messe - dem Chor „Jubilate“ für die musikalische Umrahmung des Gottesdienstes Sonntag, 19.2.: 8 Uhr Rosenkranz, Feichten, 10.30 Uhr hl. Messe Kaltenbrunn. der Ortsbauernschaft Mils - den Sargträgern und der Abordnung der Freiw. Feuerwehr Mils 8.30 - der Uhr Landjugend, hl. Messe dem (Fam.-Gottesdienst) - seinem für die Hausarzt Pfarrgemeinde, Dr. Kurt Jenewein Josef sowie Dienstag, dem Notarzt-Team 21.2.: 19.30 der Uhr Rettung, hl. Messe Sportverein und Zangerle - der Klinik (Jhm.), Innsbruck Anni Röck, (HNO Helmut u. Kieferchirurgie) Feichten. und dem Krankenhaus Zams Zangerle, - Therapie 18.30 Dr. Uhr Ladner Rosenkranz, und Medalp 19 sowie Mittwoch, Laura von TherapieMobil 22.2.: 8 Uhr Santer hl. Messe Uhr - Wortgottesdienst. der Soforthilfe Mils für die Bereitstellung Kaltenbrunn. des Krankenbettes Dienstag, - Krankentransporte 21.2.: 18.30 Leys, Uhr Dagi‘s Anbetung und Beichtgelegenheit, 19 Uhr Jehovas Zeugen Deko und der Bestattung Praxmarer - für die zahlreichen schriftlichen und mündlichen Beileidsbekundungen - für die Kondolenzbucheintragungen und Gedenkkerzen im Internet hl. Messe - für die für Blumen-, Hans Buchegger, Mess- und Kerzenspenden Anna Sonntag, 19.2.: 9.30 Uhr, Vortrag, Moser. - für die Spenden an den Soforthilfefonds Brennbichl Mils Imst, Thema: „Nicht für sich selbst, sondern für den Willen Mils Pfarrkirche bei Imst, im Schönwies Februar 2017 Gottes leben“; Die Redner: Trauerfamilien Karl Fellner, Donnerstag, 16.2.: 18.30 Uhr Versammlung Ibk.-Wilten. Ein herzliches „Vergelt`s Gott“ Josef Wallnöfer Kaufmann i. R. * 3.4.1929 † 29.1.2017 Wehmut und Trauer erfüllen uns, aber wir sind getröstet durch die herzliche Anteilnahme, die wir in den Stunden des Abschiedes von unserem lieben Vater erfahren durften. Jede Umarmung, jeder Händedruck, jedes stille Gebet, das ehrende Geleit, die würdevolle Verabschiedung, die vielen Blumen, Kerzen und Briefe gaben uns Kraft auf dem letzten beschwerlichen Weg. Es ist schön zu erfahren, wie viel Zuneigung, Freundschaft und Achtung unserem lieben Vater entgegengebracht wurde. DANKE! Prutz, im Februar 2017 Die Trauerfamilien Danksagung Tief ergriffen von der überaus zahlreichen und aufrichtigen Anteilnahme am Heimgang meines lieben Mannes, unseres guten Papas, Schwiegerpapas, Opas, Schwagers, Bruders, Onkels und Neffen, Herrn Viktor Huber geb.: 6. 5. 1953 gest.: 30. 1. 2017 möchten wir auf diesem Wege allen Verwandten, Bekannten, Freunden und Nachbarn sowie allen, die mit uns gebetet und beim Sterbegottesdienst und den Rosenkränzen von ihm Abschied genommen haben, ein herzliches Dankeschön aussprechen. Besonders danken wir: - Herrn Pfarrer DDr. Johannes Laichner und seinen Ministranten - für den würdevollen Sterbegottesdienst - den Vorbeterinnen Annelies und Martha sowie der Mesnerin Erna - dem Chor „Jubilate“ für die musikalische Umrahmung des Gottesdienstes - den Sargträgern und der Abordnung der Freiw. Feuerwehr Mils - der Landjugend, dem Sportverein und der Ortsbauernschaft Mils - seinem Hausarzt Dr. Kurt Jenewein sowie dem Notarzt-Team der Rettung, - der Klinik Innsbruck (HNO u. Kieferchirurgie) und dem Krankenhaus Zams - Therapie Dr. Ladner und Medalp sowie Laura von TherapieMobil Santer - der Soforthilfe Mils für die Bereitstellung des Krankenbettes - Krankentransporte Leys, Dagi‘s Deko und der Bestattung Praxmarer - für die zahlreichen schriftlichen und mündlichen Beileidsbekundungen - für die Kondolenzbucheintragungen und Gedenkkerzen im Internet - für die Blumen-, Mess- und Kerzenspenden - für die Spenden an den Soforthilfefonds Mils Mils bei Imst, im Februar 2017 Die Trauerfamilien DANKSAGUNG Ein herzliches „Vergelt`s Gott“ Tief ergriffen und getröstet von der großen Anteilnahme am Heimgang von unserer lieben Mama, Schwiegermama, Oma, Uroma, Schwester, Schwägerin, Tante und Patin, Frau Kaufmann i. R. * 3.4.1929 † 29.1.2017 Josef Wallnöfer Petronella „Nelly“ Netzer Wehmut und Trauer erfüllen uns, aber wir sind getröstet geb. Lercher durch die herzliche Anteilnahme, * 8. Jänner 1941 die † wir 31. Jänner in den 2017 Stunden des Abschiedes von unserem lieben Vater ist es uns ein großes Bedürfnis, ein herzliches „Vergelt´s Gott“ zu sagen. erfahren durften. - Pfarrer Dr. Augustin Kouanvih, dem Mesner Hermann, den Vorbetern, den Ministranten, den Sargträgern Jede und Umarmung, den Grabmachern jeder Händedruck, jedes - Nicole und Günter für die schöne stille musikalische Gebet, Umrahmung das ehrende der hl. Geleit, Messe die - der Bläsergruppe für das Spielen am Friedhof würdevolle Verabschiedung, die vielen - Doris für die lieben Worte in der Kirche - unseren Ärzten Dr. Markus Sprenger Blumen, und Dr. Kerzen Josef Knierzinger und Briefe für gaben die gute uns medizinische Betreuung Kraft auf dem letzten beschwerlichen Weg. - allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten, die unsere Mama auf ihrem letzten Weg begleitet haben, Es ist sowie schön für die zu vielen erfahren, Kerzenspenden wie viel und Zuneigung, Freundschaft und Achtung unserem Einträge im Internet - Blumen Jehle für den schönen Blumenschmuck lieben Vater entgegengebracht wurde. - dem Wohn- und Pflegeheim Flirsch für die gute Betreuung in den letzten Jahren - dem Sozial- und Gesundheitssprengel Stanzertal DANKE! - für die mündlichen und schriftlichen Beileidsbezeugungen - für alle Spenden an den Sozial- und Gesundheitssprengel Prutz, im Februar Stanzertal 2017 - der Bestattung Walter für die Unterstützung Die Trauerfamilien St. Anton, im Februar 2017 Die Trauerfamilien RUNDSCHAU Seite 46 15./16. Februar 2017

Rätsel-Lösungen aus der Vorwoche Rätsel 803, Lösung K X K X F X X C X H X E X K X H A E N D E S C H U E T T E L N X B X E X U E XOX R I O J A X T I E F SEEGRABENXSO XNOX X R X A X P E R X I S L D E S I N F I Z I E R E N X I I X T X X OELX X XGX E X E V S T A A T S S E K R E T A E R E X E X DATENBANKXOTR A L P B A C H Füllen Sie das RUNDSCHAU-Sudoku so aus, dass die Zahlen 1 bis 9 nur EINMAL pro Reihe, EINMAL pro Spalte und nur EINMAL in jedem 3x3 Kästchen vorkommen. 6 8 3 Rätsel 804 Trockenmasse aus entrahmter Milch Rätsel 804 Rätsel 804 Trockenmasse aus Trockenmasster Milch aus entrahm- entrahmter Milch Wehschrei Bitte um Gottes Gunst alle Förderer Wehschrei einer Person oder e. Bitte um Wehschrei Vereins Gottes Bitte Gunst um Gottes alle Förderer einer Gunst alle Person Förderer e. Vereins einer oder Domain Person oder von e. Vereins Frankreich 2 1 7 6 3 9 1 2 Domain von Domain Frankreich von Texte, Frankreich die gelesen werden müssen, Mz. 7 9 6 6 8 4 Material z. Errichten v. Gebäuden Giga, 8 Abk. Zwielaut Zwielaut Laubbaum Laubbaum 3 9 7 1 6 4 2 5 8 8 9 5 7 römisch für 99 römisch für 99 römisch für 99 8 6 1 5 7 2 4 9 3 5 4 2 8 3 9 1 6 7 4 9 2 6 9 2 3 7 5 8 6 1 4 4 5 8 2 1 6 7 3 9 1 1 7 6 4 9 3 5 8 2 5 8 Vorzeichen Saiteninstrument, Mehrzahl 9 Vorzeichen Vorzeichen Saiteninstrument, Saiteninstrument, Spanien Mehrzahl Domain v. Mehrzahl Haremswächter Domain v. Spanien Domain v. Spanien Haremswächter Haremswächter 7 8 5 9 2 1 3 4 6 6 1 9 3 4 7 8 2 5 5 1 4 2 3 4 6 8 5 9 7 1 kurz für den Pro- kurz duktstrich- codePro- Hochsai- für den duktstrich- code son, Abkürzung Hochsaison, Abkürzung Hochsaison, Abkürzung 2 2 2 kurz für den Produktstrichcode Widder 21. 3.–20.4. Stier 21. 4.–20.5. Zwillinge 21. 5.–21.6. Krebs 22. 6.–22.7. Löwe 23. 7.–23.8. Wenn die Sterne nicht lügen Mit den Sternen durch die Woche für die Zeit vom 16. bis 22. Februar 2017 Weltbewegendes dürfte sich in dieser Woche kaum tun. Der Job ist allenfalls Routine mit einem Touch Eintönigkeit. Aus Firmenklatsch sollten Sie sich besser heraushalten! Um Ihr Ziel zu erreichen, müssen Sie schon etwas cleverer vorgehen. Ihr Gegenspieler macht nämlich nicht die Anstalten, sich die Butter vom Brot nehmen zu lassen. Sie haben so viel Energie, dass Sie mit voller Power durchstarten wollen! Doch passen Sie auf: Manchmal verliert man bei zu viel Antrieb den Blick für die Details. Bei einer Diskussion müssen Sie sich um äußerste Sachlichkeit bemühen! Nassforsche Kommentare und beißende Ironie kommen bei Ihren Gesprächspartnern gar nicht gut an. Bisher hat die Gegenseite Ihre Strategie immer wieder durchschaut und vereiteln können. Wenn Ihnen selbst kein guter Plan einfällt, sollten Sie einen Freund um Hilfe bitten. 11. bis 17. Februar 2017 Um Ihre Glaubwürdigkeit nicht in Frage zu stellen, dürfen Sie nicht auf zwei Hochzeiten gleichzeitig tanzen! Selbst wenn das kurzfristige, finanzielle Einbußen bedeutet. Jungfrau Sie können eine ärgerliche An- Maßein- so regeln, dass keine Luftreise den Mittelpunkt biblische und setzen Sie 7 Stellen Sie Ihre Kompetenzen in sehrgelegenheit schlechter Seite sich heit für benachteiligt fühlt: am Ende auf die Politik Stammmutter den großen, alles der kleinen Feldertrag Das ist die gut Lautstärke in der Lage, sich laubs neu entscheidenden Wurf ist es noch – und jetzt sind des Sie Ur- Schritte, für Lex, endlich Abk. 24. 8.–23.9. auszurichten. zu früh. 3 sehr Maßeinheit für am Ende Stamm- Luftreise biblische 7 schlechter sehr Feldertrag die Maßeinheit … für Sam laubs am Selbstlaut Ende Stamm- Kunst, Lautstärke des Luftreise Urmutter biblische 7 8schlechter Lex, Fragewort Abk. Feldertrag die (scherzh. Lautstärke Symbolfilaubs Himmels- heißer des 3 Abk. Ur- für e. mutter englisch Lex, Abk. gur d. USA) 3 richtung Jazzstil Kfz-Zeichen von 8 Fragewort … Sam Selbstlaut Kunst, (scherzh. Abk. für e. englisch Kambodscha 8 Fragewort Symbolfigur (scherzh. d. USA) indische richtung Abk. Insekten- für e. englisch … Sam Himmels- Selbstlaut Kunst, heißer Jazzstil 5 Symbolfigur d. USA) richtung Kfz-Zei- Wasserpfeifhülle Jazzstil Himmelspuppen- heißer chen von ein, engl. Kambodschchen Kfz-Zei- 1 chem. von Zn. Kambodscha indische Insekten- 5 f. Cobalt Wasserpfeife indische hülle Insekten- 5 Kurzname puppen- weiblicher Wasserpfeifhülle Initialen persönli- ein, puppen- Initialen engl. der 1 von ches Fürwort (4. f. Cobalt ein, engl. chem. Zn. Ullmann Fontane 1 Fall) weiblicher chem. Zn. Kurzname f. Cobalt Initialen Initialen persönliches Für- weiblicher der von Kurzname Initialen Ullmann Fontane Initialen wort persönliches Für- (4. der von Fall) Ullmann 11 Windhund Fontane wort (4. 4 Fall) Fische zu lange garen zu lange garen zu lange garen Material z. Errichten v. Material Gebäuden z. Errichten häufigster v. Giga, Abk. Gebäuden Buchstabe Giga, im Deutschen Abk. 9 häufigster Buchstabe häufigster im Deutschen Buchstabe Zwielaut im Deutschen Laubbaum 9 9 Forstschädling (Fichtenspinnerschädling Forst- (Fichtenspinner) Kriechtier, Mehrzahl 10 ADAM Texte, die gelesen 11 Windhund 4 werden müssen, 1 Mz. 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Texte, die gelesen 11 Windhund 4 werden Kriechtier, müssen, Mehrzahl Mz. ADAM Kriechtier, Mehrzahl Die Lösung 1 ergibt ein 2Skigebiet 3im Kaiserwinkel. 4 5 6 7 8 9 10 ADAM11 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Waage 24.9.–23.10. Sie möchten an diesem Wochenende gerne einen gemütlichen Skorpion Abend mit Ihrem Partner verbringen, doch der hat ganz andere Pläne. Lassen Sie sich ruhig auf seine Ideen ein. 24.10.–22.11. Sie sollten den Ausführungen Schütze anderer gut zuhören, die haben Wichtiges zu erzählen, was Ihnen erhebliche Kosten ersparen kann. Und Geld haben Sie ja nun gerade nicht zu viel. 23.11.–21.12. Lassen Sie alle Dinge mit viel Steinbock mehr Muße an sich herankommen. Und entscheiden Sie wirklich wichtige Sachen besser nur mit dem Verstand und nicht nach Ihrem Gefühl. 22.12.–20.1. Sie sind nicht an allem schuld, Wassermann auch wenn man Ihnen das an diesem Wochenende gerne einreden möchte. Da versuchen einige Leute, ganz bewusst von eigenen Fehlern abzulenken. 21.1.–19.2. 20.2.–20.3. 10 10 Forstschädling (Fichtenspinner) 6 6 6 2 2 2 2 2 Die Lösung ergibt ein Skigebiet im Kaiserwinkel. 15./16. Die Lösung Februar ergibt 2017 ein Skigebiet im Kaiserwinkel. RUNDSCHAU Seite 47