Aufrufe
vor 1 Jahr

RE KW 07

Lehrreiche

Lehrreiche Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Schule Bewerbungstraining an der NMS Vils „Warum möchten Sie sich gerade in unserem Betrieb bewerben?“ Diese und ähnliche Fragen mussten die Schüler und Schülerinnen der vierten Klasse der NMS Vils im Rahmen von Bewerbungsgesprächen möglichst souverän beantworten. Von Sabine Schretter Die beiden erfahrenen Lehrlingsausbilder der Firma Schretter & CIE, Thomas Trenkwalder und Mathias Schreiner, hatten sich freundlicherweise zur Verfügung gestellt, um den Vilser Schülern einen realistischen Einblick in den Einstieg ins Berufsleben zu geben und solche immer mit Nervosität verknüpften Bewerbungssituationen zu üben. Diese realitätsnahen Übungsinterviews fanden im Rahmen der KEL- Gespräche unter den Augen der Ausbilder, der Lehrer und auch der Eltern statt. Anschließend bekamen die Schüler ein Feedback von den Ausbildern, den Lehrern und den Eltern und durften auch selbst ihr Abschneiden einschätzen. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf das Auftreten, die Begrüßung, die Höflichkeit, aber auch auf Sprache und Kleidung gelegt. Die Schüler Die Sprengelärzte des Oberen Lechtals, Dr.in Erika Lackner aus Elbigenalp und Dr. Vitus Wallnöfer aus Holzgau, haben als Sprengelärzte ihr Pensionsalter erreicht und werden mit 1. Oktober 2017 in den wohlverdienten Ruhestand übertreten. Um die nachhaltige ärztliche Versorgung im Oberen Lechtal sicherzustellen hat Planungsverbandsobmann Bürgermeister Heiner Ginther die betroffenen Bürgermeister, Vertreter des Landes, der Ärztekammer und die niedergelassenen ÄrztInnen des Oberen Lechtals zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung eingeladen. LAD-Stellvertreter Dr. Dietmar Schennach und sein Team stellten mögliche Varianten für ein neu ausgerichtetes System der Notarzt- und Sprengelarztversorgung vor und in gutem Einvernehmen konnte in der Region eine nachhaltige Absicherung der ärztlichen Versorgung einvernehmlich festgelegt werden. DIE ECKPUNKTE DIESER LÖSUNG SIND: • Dr.in Lackner und Dr. Wallnöfer werden weiterhin als Kassenvertragsärzte RUNDSCHAU Seite 14 Oberes Lechtal medizinisch gesichert! Planungsverbandsobmann Bgm. Heiner Ginther Von Sabine Schretter mussten sich selbst präsentieren, ihre Fähigkeiten und Stärken untermauern und belegen, aber auch kleinere Schwächen eingestehen. Daneben wurde aber natürlich auch das Fachwissen über den Lehrberuf und die Ausbildungsfirma bewertet. Das Feedback war sowohl von Seiten der Schüler als auch der Eltern überaus positiv, obwohl viele ehrlicherweise zugaben, dass sie sehr aufgeregt waren. Die Vilser Schüler sind aber nun bestens vorbereitet auf zukünftige Vorstellungsgespräche und bekamen wertvolle Rückmeldungen und Tipps für zukünftige ähnliche Situationen. Klassenvorstand Helmut Nairz und Schülerberater Andreas Rumpf hatten die Idee, die Kinder-Eltern- Lehrergespräche abwechslungsreicher zu gestalten und neu zu beleben und fanden in der Firma Schretter & CIE dankenswerterweise tatkräftige Unterstützung bei der tätig sein und damit für eine flächendeckende Primärversorgung im Oberen Lechtal sorgen. Für die Patientinnen und Patienten ändert sich damit nichts: Es werden weiterhin die üblichen Ordinationszeiten angeboten und auch die Wochenendbereitschaft wird von den niedergelassenen Ärzten lückenlos sichergestellt. • Das Notarztsystem wird in der Nacht durch Dr. Erika Lackner, Dr. Martina Hofmann, Dr. Sonja Jäger und Dr. Vitus Wallnöfer mit Unterstützung von Ärzten des Notarztvereins Reutte, die in Elbigenalp bei der Rotkreuzwache stationiert sein werden, sichergestellt. Untertags ist die Notarztversorgung durch die Notarzthubschrauber bzw. die niedergelassenen Ärzte im Rahmen ihrer Kassavertragstätigkeit sichergestellt. An Wochenenden und Feiertagen wird die Notarztversorgung ebenfalls durch die niedergelassenen Ärzte garantiert. AUSSERFERNER SEIT 1922 NACHRICHTEN Besonderes Augenmerk wurde auf das Auftreten, die Begrüßung, die Höflichkeit, aber auch auf die Sprache und Kleidung gelegt. Foto: Rumpf Umsetzung dieser lebenspraktischen Übung. Diese neue Art der KEL-Gespräche sind ein lehrreiches Beispiel für die fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Schule in Vils. Herzlichen Dank an die großzügige Unterstützung durch die Die Verständigung des Notarztes erfolgt über den Notruf 144 über die Leitstelle Tirol. Die nächsten Wochen werden intensiv dazu genützt, alle notwendigen vertraglichen und infrastrukturellen Voraussetzungen für einen nahtlosen Übergang der Systeme zu schaffen. Planungsverbandobmann Ginther: „Ich möchte unseren heimischen Ärzten Dr.in Lackner und Dr. Wallnöfer vorerst herzlich für die langjährige aufopfernde ärztliche Versorgung im Oberen Lechtal danken! An 365 Tagen im Jahr haben diese beiden niedergelassenen Ärzte eine rundum-medizinische Versorgung sichergestellt. Durch die frühe Ankündigung ihrer wohlverdienten Pension konnten wir in Ruhe mit allen Verantwortungsträgern von Land, Ärztekammer, Sprengelvertretern und Gemeinden unter maßgeblicher Einbindung der niedergelassenen Ärzteschaft einen guten gemeinsamen Weg für die Zukunft finden! Trotz regionaler Abgeschiedenheit werden wird auch in Zukunft eine bestmögliche ärztliche Versorgung unserer Bevölkerung und unserer Firma Schretter & CIE, vor allem an die beiden Lehrlingsausbilder, Thomas Trenkwalder und Mathias Schreiner für den spannenden und lehrreichen Nachmittag an der NMS Vils und an Marlene Lachmair für die Organisation! Gäste sicherstellen können. In den gewohnten Abläufen gibt es dabei für die Bevölkerung keine Änderung.“ „Ich möchte unseren heimischen Ärzten Dr.in Lackner und Dr. Wallnöfer vorerst herzlich für die langjährige aufopfernde ärztliche Versorgung im Oberen Lechtal danken!“ so Heiner Ginther. Foto: Ginther 15./16. Februar 2017

URLAUBSTIPPS | REISEBÜROS Je nach Auswahl der Teilnehmer, Reiseart, Destination, Transportmittel und Unterkunft macht die Checkliste des ÖAMTC Vorschläge für das Reisegepäck. Überdies lässt sich die Liste beliebig bearbeiten, abspeichern und drucken. 15./16. Februar 2017 Reise-Checkliste Und: man kann sich sogar zu einem selbst festgelegten Termin an die weitere Bearbeitung erinnern lassen. So behält man bei der Reisevorbereitung stets den Überblick. Näheres online unter www. oeamtc.at. Ihr Ziel ist unser Weg! Busreisen Feuerstein Mit 14 Reisebussen und 6 Kleinbussen, variierend zwischen 23 und 70 Sitzplätzen bzw. 4 bis 8 Sitzplätzen, sind diese je nach Gruppengröße optimal einsetzbar. Unser neuer Otokar Vectio (34 + 1 Sitzplätze). Mit allen Komforts eines Reisebusses bietet sich dieser ideal für kleinere Gruppen- oder Vereinsausflüge an. Egal, ob Tagesfahrt oder längere Ausflüge, ob Sie bereits eine bestimmte Vorstellung von Ihrem Ausflug haben oder ob wir Ihnen Vorschläge machen dürfen, in jedem Fall würden wir uns freuen von Ihnen zu hören bzw. Sie bei uns im Reisebü- ro in Steeg begrüßen zu dürfen. Wir können Ihnen tolle Angebote für Busfahrten, Übernachtungen, Eintrittskarten, Stadtführungen, Routenplanung etc. unterbreiten. Auch bei Bahnhofs- oder Taxitransfers sind wir Ihnen gerne behilflich. AnzEIGE Sie planen einen Ausflug? Unsere Bürodamen Daniela Ladner (l.) und Lydia Dobler (r.) helfen Ihnen mit ihrer jahrelangen Erfahrung bei der gesamten Planung Ihrer Reisen gerne. Fotos: Feuerstein GmbH AUSSERFERNER SEIT 1922 NACHRICHTEN RUNDSCHAU Urlaub unplugged (mpl) Wer wirklich im Urlaub abschalten will, macht am besten im Funkloch Ferien, um gar nicht erst in Versuchung zu geraten. Tatsächlich wirbt so manches abgelegene Gasthaus damit, eben keinen Internet- und Handyempfang bieten zu können – und macht aus der Not eine Tugend. Andere verzichten bewusst darauf, diese Leistung ihren Gästen anzubieten – eben weil sich diese doch ganz und gar erholen sollen. Feuerstein Busreisen 2017 Tel. 05633 5633 • offi ce@feuerstein-bus.at www.feuerstein-bus.at ÖSTERREICH-RUNDFAHRT Termin: 18. bis 23. April 2017 (Anmeldeschluss 10. März 2017) Preis: EUR 499,00 pro Person im DZ EUR 179,00 pro Person im EZ Inklusive: Busfahrt + 5 ÜN mit 4 x Foto: © Giessen Halbpension (1 ÜN Salzburg / 2 ÜN Wien / 2 ÜN Villach je 4 ****Hotels) + 1x Abendessen beim Heurigen inkl. 1/4 l Wein PORTORÔZ Termin: 7. bis 14. Mai 2017 (Anmeldeschluss 17. März 2017) Preis: EUR 495,00 pro Person im DZ EUR 108,00 pro Person EZ EUR 45,00 pro Person / Woche Foto: © Portoroz.si Aufpreis Meerblick Inklusive: Busfahrt + 7 ÜN mit Halbpension im 4**** Life Class Hotel inkl. Thermal- und Meerwasser – Schwimmbäder sowie Spa im Hotel + Eintritt Casino WANDERREISE SÜDTIROL Termin: 14. bis 17. September 2017 Preis: (Anmeldeschluss 1. August 2017) EUR 330,00 pro Person im DZ EUR 63,00 pro Person EZ Inklusive: Busfahrt + 3 ÜN mit Halbpension in Taufers + 2 x geführte Wanderungen Foto: © Giessen (3 Schwierigkeitsstufen) Sonstiges: Die Firma Feuerstein haftet für keine Wanderunfälle. Ein Wander-bzw. Bergungsschutz sollte hier rechtzeitig bei Ihrer Versicherung abgeschlossen werden. SAARLAND – 3 LÄNDERFAHRT Termin: 8. bis 12. Oktober 2017 (Anmeldeschluss: 22. August 2017) Preis: EUR 475,00 pro Person im DZ EUR 137,00 pro Person EZ Inklusive: Busfahrt + 4 x ÜN mit HP im 4**** Hotel + Tagesführung Saarland + Eintritt Völklinger Hütte + Tagesführung Luxemburg m. Umgebung + Eintritt Kasematten + 2 Std. Führung Metz OBERKRAINERFEST IN BLED Termin: 17. bis 19. November 2017 Preis: (Anmeldeschluss: 29. Mai 2017) EUR 236,00 pro Person im DZ EUR 55,00 pro Person EZ Inklusive: Busfahrt + 2 x ÜN mit HP im 4**** Hotel in Bled + 1 x Eintritt Oberkrainer Musikfest – Tribühne + 3 Std. Stadtführung Bled Foto: © Giessen Foto: © Giessen Seite 15