Aufrufe
vor 1 Jahr

RE KW 07

Stolze 1800 Leser sind

Stolze 1800 Leser sind in der öffentlichen Bücherei Reutte eingetragen. Etwa 650 davon sind aktive Leser, die im Lesejahr 2016 rund 13 000 Verleihvorgänge getätigt haben. Zum Medienbestand der Bücherei Reutte zählen neben Büchern verschiedener Sparten auch Zeitschriften, Hörbücher, Filme und Spiele für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Vielleserei Die Bücherei Reutte ehrte ihre fleißigsten Leser Von Sabine Schretter Jedes Jahr ehrt die Bücherei ihre fleißigsten Leser. Anhand der Verleihzahlen werden aus den fünf bestehenden Lesergruppen Ranglisten erstellt und die jeweils drei eifrigsten Leser mit einem Buchpreis belohnt. Für jede Leserehrung werden Buchpreise von der Firma Lechleitner in Reutte spendiert. Leseratten. In der Kindergruppe war Helin Agirdan mit 215 ausgeliehenen Büchern die Nummer eins. Maren Schmid hat 2016 201 Bücher gelesen, Hannah Egger brachte es auf 147 Bücher. Bei den jugendlichen Lesern konnte Hanije Eschaki mit 21 Büchern die beste Verleihzahl erreichen. Hanije kam Beim gemütlichen Beisammensein tauschten sich die LeserInnen in der Bücherei aus. RS-Fotos: Schretter AUTO EXPORT ACHOUR Tel. 0650 3318761 24 Stunden Erreichbarkeit (auch per SMS oder E-Mail) als Flüchtlingskind nach Reutte, lernte die deutsche Sprache und liest mittlerweile deutschsprachige Bücher – manchmal noch mithilfe ihres Farsi-Deutsch-Wörterbuches. Julia Ertl und Tamara Tomic´ holten sich jeweils 16 Bücher nach Hause. Tamara liest sehr gerne gemeinsam mit ihrer kleinen Schwester Tatjana, die inzwischen auch schon eine sehr eifrige Leseratte ist. Bei den aktiven erwachsenen Leserinnen war Agnes Fröhlich mit 157 konsumierten Medien die Spitzenreiterin 2016. 77mal hat sich Barbara Scheck aus dem Bestand der Bücherei bedient, Hannelore Sandhacker lag mit 73 Verleihvorgängen nur knapp dahinter. Die Herrengruppe führte Stefan Waibel an. Er hat 2016 124 Medien ausgeliehen. Herbert Posch freute sich über die Zahl 97, Gerhard Reuter war stolz auf seine Verleihzahl von 87. Auch die 19 MitarbeiterInnen der Bücherei Reutte bilden eine eigene Lesergruppe. Brigitte Dahlmann führt diese Gruppe mit 241 entliehenen Büchern unangefochten an. Ihre folgten 2016 Sigrid Weirather und Anneliese Insam, die ihre Nasen in jeweils 114 Bücher und Zeitschriften steckten. Insgesamt brachten es die genannten 15 LeserInnen auf 1700 Verleihvorgänge im Jahr 2016. Büchereileiterin Son- Tel. 0049 175 4462726 achourko@live.de Ich kaufe alle Autos, egal welcher Zustand, mit oder ohne Pickerl, Motorschaden, Unfall oder viele km... Bitte alles anbieten! Wir kaufen ohne Gewährleistungspfl icht, ab Hof mit Barbezahlung. Ihr Auto geht in den Export. Standort spielt keine Rolle! Die jüngsten und eifrigsten Leseratten freuten sich über ihre Buchgeschenke. ja Kofelenz und ihre rechte Hand, Alexandra Posch, gratulierten allen VielleserInnen sehr herzlich und überreichten ihnen tolle Buchgeschenke als Belohnung. Sonja Kofelenz richtete ihren Dank an alle Leser und MitarbeiterInnen. „Ohne euch wäre das alles nicht möglich. Macht bitte weiter so!“, freute sie sich über einen gelungenen Abend und lud G LANZLICHTER Geruchsfaktor Mensch glanzlichter@rundschau.at alle Anwesenden noch zu einem kleinen Buffet und gemütlichem Beisammensein ein. P.S. Die nächste Veranstaltung in der Bücherei lässt nicht lange auf sich warten. Am Freitag, dem 17. Februar, besucht der Autor Uwe Trott die Bücherei und liest ab 19 Uhr aus seinem Roman „Im Hamsterrad – Hilferuf aus dem Universum“. Liebe FreundInnen wohltuender Düfte! Wir Menschen können einander mitunter nicht riechen. Für dieses Phänomen gibt es unerklärliche Gründe, die wir mit Begriffen wie Aura umschreiben. Doch wir kennen auch simplere Ursachen. Denn wir alle haben nicht nur Ausstrahlung. Auch Ausdünstung. Und letztere ist beeinflussbar. Zum Beispiel durch Körperpflege! Die meisten von uns gehen dienstlich erst aus dem Haus, wenn sie sich geduscht und ihre Zähne geputzt haben. Allein damit ist ein Grundpfeiler des hygienischen Miteinanders gelegt. Leider hat sich das noch nicht bis zu allen Mitmenschen durchgesprochen. Vor vielen Jahren kontaktierten mich Arbeitskolleginnen mit einer vertraulichen Bitte. Einer unserer Mitarbeiter, der ziemlich nahe neben den geplagten Frauen seiner Tätigkeit nachkam, sei schlicht eine Geruchsbelästigung. Neben kaum noch auszuhaltendem Mundgeruch nannten sie explizit die Problemzonen Achselhöhlen. – Die Erledigung dieses „Auftrages“ verlangte mir viel Fingerspitzengefühl ab. Ich lud den armen Stinker zum Feierabendbier. Und hielt schonend einen Basiskurs für Köperpflege. Um ihm nach und nach, gefühlt beim 4. Bier, reinen Wein einzuschenken. Am Ende des Abends blieben zwei erleichterte Männer über. Unser Kollege bedankte sich, auf diese Art die Wahrheit gesagt bekommen zu haben. Und ich fühlte mich so quasi als Retter der Luftqualität in unseren Büros. So lange es andere betrifft, ist einem dieses Thema nicht peinlich. Doch unlängst ereilte auch mich dieses Schicksal. Als ich mich frühmorgens nach einem fröhlichen Vorabend im Herrenklo erleichterte, kam ein Kollege schreiend herein: „Reiß die Fenster auf!“ Ich tat, was er wollte. Und dachte mir zynisch: Will der mir sagen, dass er bei sowas gut riecht? Wie auch immer. Es geht auch freundlicher. In einer ähnlichen Situation fragte mich ein Deutscher, nachdem ich aus dem Häuschen kam, schelmisch die Nase rümpfend: „Hat Mutti gestern gut gekocht?“ Meinhard Eiter RUNDSCHAU Seite 8 AUSSERFERNER SEIT 1922 NACHRICHTEN 15./16. Februar 2017

Suchen laufend Grundstücke und Immobilien für vorgemerkte Kunden! Der Makler mit dem gewissen E X T R A V O R T E I L für Käufer und Verkäufer Der Ziviltechniker - kennt sich aus mit Statik, Behörde & Gesetz rund um Ihr Bauvorhaben. Der Bauprofi - beantwortet alle Fragen zu Umoder Zubau beim Immobilienkauf. - findet die optimale Baulösung zu Ihrem Grundstückskauf. Ziviltechniker Andreas Gschwend | Stegen 19 | A- 6682 Vils | T +43 5677 8870 | office@zt-gschwend.at www.zt-gschwend.at Goldene Hochzeit Rieden bei Reutte info@gasthof-kreuz-tirol.at www.gasthof-kreuz-tirol.at Montag + Dienstag RUHETAG Schlachtschüssel & Grünkohl Essen AusbilderInnen und LehrerInnen tauschen sich aus 17. bis 19. Februar 2017 Auf Ihr Kommen freuen sich Barbara und Heinz Saletz mit Mitarbeitern! Wir bitten um Reservierung. Tel. 05678 5202 oder 0664 1943838 (sas) Schule und Betrieb sind zwei sehr unterschiedliche Systeme mit unterschiedlichen Rahmenbedingungen. Durch das gegenseitige Kennenlernen können Verständnis und Vertrauen für eine nachhaltige Partnerschaft aufgebaut werden. Nach nun bereits acht erfolgreichen Vernetzungstreffen zwischen BerufsorientierungslehrerInnen und LehrlingsausbilderInnen geht dieses Format ab Dezember 2016 in die 3. Runde. Das dritte Treffen Dialog 3.0 findet in Telfs statt. 16. März von 14-17 Uhr, Firma Thöni Industriebetriebe GmbH, Obermarktstraße 48, 6410 Telfs. Anmeldungen für die LehrlingsausbilderInnen: Ausbilderforum, E-Mail: ausbilderforum@ amg-tirol.at, T 0512 562 791-23. Für die LehrerInnen: Wifi–Berufs- und Bildungsconsulting, markus.abart@wktirol.at, 05 90 90 5 - 7248. TERMIN. Ein weiterer Termin zum Dialog 3.0 findet am Mittwoch, dem 11. Mai in der Neuen Mittelschule in Hopfgarten statt. PS: Es gibt noch freie Plätze für den AusbilderInnen-Stammtisch am 3.3.2017 im Alpenhotel „Ammerwald” der BMW Group in Reutte! Sprechstunde mit Dr. Dr. Stein Tveten Faltenbehandlung Vertrauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung! Sophie und Ernst Lechleitner aus Hinterhornbach konnten im Kreise ihrer Familie das Fest der goldenen Hochzeit feiern. Foto: BH Reutte Treppen wieder schön und sicher! Mit dem Stufe-auf-Stufe-System! Rufen Sie uns an: 05263/6377-0 www.portas.at/treppen (sas) Das Fest der goldenen Hochzeit feierten vor Kurzem Sophie und Ernst Lechleitner aus Hinterhornbach. Ernst stammt aus Hinterhornbach, Sophie kommt aus Wenigzell in der Steiermark. Kennengelernt haben sich die beiden im Sporthotel „Loisach” von Josl Rieder. Ernst spielte dort mit der Zither auf und Sophie arbeitete in der Küche. Die kirchliche Hochzeit wurde in Wenigzell gefeiert. Hochzeitsreise gab es keine. „Die Fahrt nach Wenigzell ist weit genug gewesen”, lacht Ernst. Ernst ist gelernter Kfz–Mechaniker. Nach der Lehre ist er aber ins Holz 15./16. Februar 2017 gegangen, später hat er in Marktoberdorf als Mechaniker gearbeitet. Bis 1963 war er an verschiedenen Orten tätig und hat sich dann als Transportunternehmer selbständig gemacht. Ernst ist Musikant mit Leib und Seele. Bereits als Schüler hat er Klarinette gelernt und hat später auch das Zitherspielen begonnen. So ist er dann auch Mitglied beim Zitherverein Kaufbeuren geworden. Je mehr Ernst mit der Musik in ganz Europa unterwegs war, umso mehr musste sich Sophie um Haus und Familie kümmern. Die beiden haben zwei Söhne und drei Töchter und bereits acht Enkelkinder. Zum Fest der goldenen Hochzeit konnten nunmehr BH–Stv. Mag. Konrad Geisler und Bgm. Martin Kärle aus Hinterhornbach gratulieren und das Ehrengeschenk des Landes Tirol überbringen. AUSSERFERNER SEIT 1922 NACHRICHTEN RUNDSCHAU Unterspritzungen haben sich als eine unkomplizierte, aber wirkungsvolleAlternative zur Chirurgie erwiesen, umunerwünschte Falten und Fältchen zu glätten. Dabei werden auffüllende Substanzen unter die Falte gespritzt und diese dadurch gehoben. Gerade im Augen-, Stirn- und Mundbereich erzielt man mit dieser Methode schöne Erfolge. Störende Falten werden weniger sichtbar oder verschwinden sogar ganz. Die Substanz mit der unterspritzt wird, ist individuell abgestimmt auf Form und Tiefe der Falte. Die Palette reicht von Hyaluronsäure bis zu Eigenfett-Transplantation. Mimikfältchen werden mitBotulinum ToxinTyp Abehantelt. Gesichtsmuskeln undextreme Hautbewegungen, welche für die Falten verantwortlich sind, werden damit entspannt und die Faltenbildung verhindert. Bereits vorhandene Fältchen werden sogar geglättet. Welche Methodefür Sie diegeeigneteist,wirdinausführlichen Gesprächen geklärt, bei denen Ihnen Wirkungsweise und Durchführung der Behandlungen genau erläutert werden. Sinnvoll ist esfrühzeitig mit einer Therapie zu beginnen, bevor ausFältchen tiefeFurchen werden. aesthetic clinic Bahnhofstraße 42 42 87435 Kempten Tel. 08 31 -96086 868080 www.aesthetic-info.com Seite 9