Aufrufe
vor 1 Jahr

TE KW 07

So war es früher... Im

So war es früher... Im Jahr 1935 entstand der „Meaderloch-Tunnel“ an der Straße von Telfs auf das Mieminiger Plateau. Zuvor hatte der Jahrhunderte alte Fahrweg in einer Kurve nördlich um den Felsvorsprung herum geführt. Das Bauprojekt war auch eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme der Regierung in den damaligen Zeiten der Wirtschaftskrise und Arbeitslosigkeit. Das Foto ist das einzige bekannte Bild vom Bau des Tunnels und stammt aus dem Nachlass von Emma Simcik, deren Mann Josef als Straßenbaufachmann am Projekt beteiligt war. Stefan Dietrich 60 Jahre Schafzucht in Telfs Dutzende vitale Schafe werden am Sonntag beim Gasthof Lehen der Jubiläumsausstellung ein Krönchen aufsetzen. Foto: Schafzuchtverein Telfs (GeSch) Der Schafzuchtverein Telfs feiert am kommenden Sonntag, dem 19. Feber, mit einer Ausstellung beim Gasthof Lehen das 60-Jahr-Bestandsjubiläum. Der Auftrieb der Schafe erfolgt um 9 Uhr, um 10 Uhr beginnt die Reihung der Klassen, um ca. 11.30 Uhr werden die Tiere gesegnet, um 12 Uhr startet die Ringvorführung mit Prämierung, um 15.30 Uhr findet die Preisverteilung statt. Anschließend gemütliches Beisammensein mit Musik. Die Telfer Schafer wünschen allen BesucherInnen gute Unterhaltung. WOCHENEND-DIENSTE 18./19.2.2017 Praktische Ärzte Telfs/Flaurling/Polling/Oberhofen/Pfaffenhofen: 18.2.: MR Dr. Reinhard Strigl, Telfs, Obermarktstraße 2a, Tel. 05262/62431. NO: 10 bis 11 und 17 bis 18 Uhr. 19.2.: Dr. Eva Maria Wartelsteiner, Telfs, Bahnhofstraße 14, Tel. 05262/63808. NO: 10 bis 11 und 17 bis 18 Uhr. Auskunft und Beratung zu Krankentransporten: 059112-100 KRANKENTRANSPORTE, FAHRDIENSTE ZU SÄMTLICHEN MEDIZINISCHEN EINRICHTUNGEN & BEHANDLUNGEN, DIALYSE, CHEMO- ODER STRAHLENTHERAPIE WIE AUCH REHA TRANSPORTE (Vertragspartner aller Kassen) Zirl/Pettnau/Hatting/Inzing: 18./19.2.: Dr. Lorenz Hirschberger, Inzing, Bahnstraße 13, Tel. 05238/88111, NO: 11 bis 12 und 17 bis 18 Uhr. St. Sigmund im Sellrain/Ranggen/ Gries im Sellrain/Oberperfuss/Kematen: 18./19.2.: Dr. Kornelia Giner, Kematen, Dorfstraße 12b, Tel. 05232/21017, NO: 10 bis 12 Uhr. 0800 56 22 56 PREISWERT · KOMPETENT · SCHNELL Wildermieming: 18./19.2.: Dr. Christian Pegger, Mötz, Kirchplatz 3, Tel. 05263/20166, NO: 10 bis 11 Uhr. Seefeld/Leutasch/Reith/Scharnitz: 18./19.2.: Dr. Benedikt Klein, Seefeld, Münchner Straße 268, Tel. 05212/20125, NO: 10 bis 12 Uhr. TAXI-KRANKENTRANSPORTE Dialyse-Fahrten | Bestrahlungs-Fahrten Chemotherapie- Reha- und Kurfahrten Zahnärzte Innsbruck-Land: NO: 9-11 Uhr: 18./19.2.: Dr. Rainer Bracco, 6060 Hall in Tirol, Pfannhauserstraße 1, Tel. 05223/57520. www.atelieregger.at I MPRESSUM OBERLÄNDER WOCHENZEITUNG Vormals: Oberländer Rundschau Gründer und Chefredaktion: Kurt Egger Medieninhaber: Oberländer Rundschau GmbH, GF Kurt Egger, Assistenz Mag. (FH) Sabine Egger. Verleger: Kurt Egger Verlagshaus 6460 Imst, Postgasse 9. Redaktion Telfs: Gebhard Gabriel Schnöll. Anzeigenleitung u. Stv. Chefredakteurin: Erika Egger, 6460 Imst, Postgasse 9, Tel. 05412/6911, Fax 05412/6911-12. Anzeigenschluss: Freitag, 12 Uhr der Vorwoche. Anzeigen: Christian Novak. Grafik/ Satz/Layout: Bettina Zotz. Geschäftsstelle 6410 Telfs, Anton-Auer-Straße 1, Tel. 05262/62030, Fax 05262/62030-15. Die RUNDSCHAU erscheint wöchentlich am Mittwoch/Donnerstag. Druck: Athesia Druck GmbH, Weinbergweg 7, Bozen. Versandkosten innerhalb Österreichs € 80,-, Ausland € 85,-, Übersee auf Anfrage. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Verfassers wieder und müssen sich nicht mit der Meinung des Verlegers decken. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt der Verlag keine Haftung. E-Mail: redaktion.telfs@rundschau.at anzeigen.telfs@rundschau.at Herausgeber: Kurt Egger Aufl age Ausgabe Telfs: 21.947 Gesamtaufl age Rundschau Imst, Landeck, Telfs, Reutte: 76.026 Gründungsmitglied im Das Redaktionsteam der RUNDSCHAU Unter diesen Kürzeln berichten folgende Redakteure und freie MitarbeiterInnen für Sie: TELFS: (GeSch) Gebhard G. Schnöll, (pld) Ing. Thomas Ploder, (wal) Chris Walch, (clb) Christine Le Bec, (fly) Alexander Dosch, (ado) Agnes Dorn, (LT) Lisa Thurner, (wr) Wolfgang Rives, (ghh) Gerd Harthauser, Glanzlichter: Meinhard Eiter Tierärzte 19.2.: Dr. Thomas Angerer, 6105 Leutasch, Tel. 05214/6141. 18./19.2.: Tierklinik Gnadenwald, 6060 Gnadenwald 24, Großtiere: Tel. 05223/53420, Kleintiere: Tel. 0664/8200001. N AMENSTAGE DO (16. 2.) Juliana, Philippa; FR (17. 2.) Silvinus, Alexius Falc.; SA (18. 2.) Simeon, Angelikus; SO (19. 2.) Bonifatius, Hadwig; MO (20. 2.) Leo d. W., Amata; DI (21. 2.) German, Gunthild; MI (22. 2.) Isabella, Margareta v. Cort. M ONDKALENDER Letztes Viertel am 18. Februar 2017 um 20.34 Uhr. WERBEAGENTUR RUNDSCHAU Seite 2 15./16. Februar 2017

Ein Jahr nach Bgm.-Wahlen: RUNDSCHAU-Umfrage bei sechs Neo-Dorfchefs (GeSch) Vor gut einem Jahr wurden in Tirol die Gemeinderatsund Bürgermeisterwahlen abgehalten. Im Erscheinungsgebiet der RUNDSCHAU Telfs sind sieben neue Dorfchefs bestellt worden. Die RUNDSCHAU fragte bei den neuen BürgermeisterInnen nach, wie sie ihr erstes Amtsjahr bilanzieren. Bürgermeisterin Brigitte Praxmarer freut sich über realisierte und noch anstehende Projekte. RS-Foto: Archiv/Schnöll FLAURLING. Ladys first: In Flaurling wurde am 28. Feber 2016 Brigitte Praxmarer zur Bürgermeisterin gewählt. Sie folgte Gerhard Poscher nach, der sich aus der Gemeindepolitik verabschiedete. Praxmarer bilanziert das erste Amtsjahr positiv. „Das Trinkwasserkraftwerk konnte voriges Jahr in Betrieb genommen werden und der erste Teil vom Umbau des Gemeindezentrums konnte fertiggestellt werden. Mit der zweiten Umbaustufe, die auch den neuen Turnsaal und eine Bühne beinhaltet, wird heuer im Sommer begonnen“, listet Praxmarer auf. Als wichtiges Zukunftsprojekt, das ebenfalls noch heuer in Angriff genommen werden soll, bezeichnet die Flaurlinger Dorfchefin die Sanierung der Kapellen am Kalvarienberg. Die Zusammenarbeit im Gemeinderat bewertet Brigitte Praxmarer als positiv. Zirls Bürgermeister Thomas Öfner ist gefordert. RS-Foto: Archiv/Schnöll 15./16. Februar 2017 PETTNAU. In Pettnau ist Martin Schwaninger seit einem Jahr der Dorfchef. Auch er bilanziert sein erstes Amtsjahr positiv. „Es läuft alles sehr gut. Im Gemeinderat wurden bisher fast alle Beschlüsse erinstimmig gefasst. Derzeit läuft die Planung für den Kindergartenzubau, mit dem noch heuer begonnen werden soll!“ ZIRL. Thomas Öfner steht seit einem Jahr an der Spitze der Marktgemeinde Zirl. „Die vergangenen zwölf Monate waren eine Herausforderung. Im Gemeindeamt funktioniert die Zusammenarbeit bestens, im Gemeinderat gibt es natürlich Meinungsverschiedenheiten. Eine Herausforderung ist für mich auch das Gewerbegebiet 'Zirler Wiesen', das unbedingt auf Schiene gebracht werden muss. Alles in allem kann ich sagen, dass ich als Bürgremeister den interessantesten Job der Welt habe!“ SELLRAIN. In Sellrain beerbte Georg Dornauer jun. den Langzeitbürgermeister Norbert Jordan. Er bilanziert sein erstes Amtsjahr „zu einhundert Prozent positiv“. Es sei in dem einen Jahr im Gemeinderat sehr viel weitergebracht worden. Als Herausforderungen bezeichnet Dornauer das Projekt Mehrzwecksaal und den Baurechtsvertrag für das Areal Rothenbrunn sowie die elf Millionen Euro teure Verbauung das Seigesbaches. „Während meiner bisherigen Amtszeit konnten aber auch die Kinderbetreuung ausgebaut und das Problem mit dem Musikprobelokal gelöst werden“, listet der Sellrainer Dorfchef auf. Und ein wichtiges Projekt soll nun nochmals angeschubst werden: nämlich das Kraftwerk Fotsch. „Ich bin optimistisch, dass dieses Projekt von den zuständigen Behörden als positiv bewertet wird“, so Dornauer. ST. SIGMUND. Anton Schiffmann ist bereits seit eineinhalb Jahren Bürgermeister der Sellraintal- Gemeinde St. Sigmund. Er beerbte Langzeit-Dorfchef Karl Kapferer. Auch er bilanziert seine bisherige Amtszeit positiv. „In den vergangenen Monaten wurde viel geleistet, Frühling in Sicht! Öffnungszeiten: Mo. bis Fr.: 10 00 bis 18 00 Uhr, Sa.: 10 00 bis 17 00 Uhr Dr. Carl Pfeiffenberger Straße 14 (Alte Sparkasse), 6460 Imst, 054 12/21 395, www.modelounge.at einige Projekte stecken noch in den Startlöchern. Das Einvernehmen im Gemeinderat ist gut, ich bin mit Eifer bei der Sache!“ REITH B. SEEFELD. Dominik Hiltpold folgte in Reith b. Seefeld Johannes Marthe nach. Hiltpold bereut während seiner bisherigen Amtszeit keinen einzigen Tag. „Der Wechsel war nicht leicht, viele begonnene Projekte mussten aufgearbeitet werden. Ganz besonders freut mich, dass die Grundstücke im Gewerbegebiet verkauft werden konnten. Heuer muss der 'Linksabbieger' zum Gewerbegebiet hin errichtet werden und wir sind derzeit auch mit den Vorbereitungen für das neue Gemeindezentrum beschäftigt. Eine schriftliche Zusage vom Land Tirol über rund 2,4 Millionen Euro Bedarfszuweisungen liegen bereits am Tisch“, so Hiltpold, der übrigens dem Ge- Die RUNDSCHAU zu Gast bei ... V.l. Chefin Silvia mit Ihren Mitarbeiterinnen Kathi, Filiz und Sabrina. Filiz beherrscht alte Techniken aus Ägypten mit Faden-Augenbrauenzupfen und Damenbartzupfen. RS-Fotos: Weber Dominik Hiltpold lobt Gemeinderat und Ausschüsse. Foto: Anton Hiltpold meinderat und den Ausschüssen ein Zeugnis mit Bestnoten ausstellt. INZING/UNTERPERFUSS. Die Bürgermeister von Inzing und Unterperfuss, Josef Walch und Georg Hörtnagl, konnten trotz mehrerer Anrufversuche leider nicht erreicht werden. Riedl 54 6173 Oberperfuss Tel. 05232/771 66 Hair’s Cut in Oberperfuss ist der Friseur zum Wohlfühlen. Silvia startete ihr Geschäft im Jänner 2006. Seither sind drei Mitarbeiterinnen beschäftigt, mitunter auch Filiz. Als weiteres Angebot, während den Öffnungszeiten Dienstag, Mittwoch und Freitag von 9 bis 18 Uhr, mittwochs von 9 bis 14 Uhr und samstags von 8 bis 13 Uhr, steht die Anwendung des neuen A/C Plex von Alcina – dem Schutz bei blondiertem, gefärbtem oder dauergewelltem Haar – zur Verfügung. Und nicht vergessen: Jeden Mittwoch „Seniorentag“. ANZEIGE RUNDSCHAU Seite 3