Aufrufe
vor 1 Jahr

TB_BN_I 2017_WEB

Grußwort des

Grußwort des Oberbürgermeisters der Stadt Bonn Sehr geehrte Damen und Herren, für Bonn als internationale und junge Stadt sind Ausbildung und Bildung ganz besondere Schwerpunktthemen. Die vielgestaltige und differenzierte Schullandschaft unserer Stadt bietet eine hervorragende Grundlage, um frühzeitig eine so wichtige Lebensentscheidung wie die Wahl des zukünftigen Berufs zu treffen. In der Schule werden die Schülerinnen und Schüler spätestens ab der Klasse 8 im Landesprogramm „Kein Abschluss ohne Anschluss“ systematisch mit dem Thema „Beruf“ vertraut gemacht und lernen Betriebe und Tätigkeiten kennen. In einer starken Verantwortungsgemeinschaft haben sich © Bundesstadt Bonn in Bonn und der Region Schulen, Arbeitsagentur, Kammern, Betriebe, Unternehmen und die Kommunen auf den Weg gemacht, junge Menschen auf ihrem Weg und bei ihrer Entscheidung zu unterstützen. Nach wie vor ist die Berufswahl eine sehr persönliche und individuelle Entscheidung. Nur wenige Jugendliche haben bereits früh eine Vorstellung davon, wohin ihr Berufswunsch oder sogar ihre Berufung zielen könnte. Oftmals müssen viele Schritte gegangen, ab und an auch ein Umweg genommen werden, um zu einem guten, im besten Fall überzeugenden Ergebnis zu kommen. Daher ist eine Fachmesse wie die „vocatium“ eine willkommene Bereicherung des Informationsangebots für junge Menschen. Hier bietet sich die Möglichkeit, in konzentrierter Form und in vielen persönlichen Kontakten neue Eindrücke und Vorstellungen zu erwerben, zu verfestigen und zu konkretisieren. Ich wünsche allen Besucherinnen und Besuchern der Messe sowie den Organisatoren und Ausstellern anregende Begegnungen und einen erfolgreichen Verlauf. Ihr Ashok Sridharan 8

Grußwort des Landrates des Rhein-Sieg-Kreises Die Bildungslandschaft im Rhein-Sieg-Kreis und in der Region ist gut aufgestellt: eine vielfältige Schullandschaft in den Kommunen, die vier Berufskollegs in Trägerschaft des Kreises mit einer breiten Palette an Fachrichtungen und Ausbildungsgängen, die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg mit ihrem Campus jeweils in Sankt Augustin, Rheinbach und Hennef. Sie alle tragen mit dazu bei, unsere jungen Menschen zu einem selbstständigen Leben zu befähigen. Eine Voraussetzung hierfür ist eine gute Ausbildung. Mit ihr kann der Start in einen Beruf, der wirtschaftliche Eigenständigkeit und Freude am Tun ermöglicht, gelingen. Bei qualitätsvollen Beratungsgesprächen die Schülerinnen und © Rhein-Sieg-Kreis Schüler der Region Bonn/Rhein-Sieg sowie attraktive Arbeitgeber und Hochschulen zusammenzubringen, ist das Ziel der „vocatium“ 2017. „Vocatium“ beinhaltet das lateinische „vocare“ – rufen, nennen, bezeichnen. Insofern ist der Name der Messe Programm. Als Landrat des Rhein-Sieg-Kreises wünsche ich mir zum einen, dass die Unternehmen und Betriebe möglichst viele Schülerinnen und Schüler für die Übernahme in eine gute Ausbildung nennen und auswählen. Zum anderen wünsche ich ebenso, dass sich möglichst viele unserer Schülerinnen und Schüler für eine Ausbildung oder ein Studium im Rhein-Sieg-Kreis oder den umliegenden Kommunen entscheiden. Qualifizierte Fachkräfte und zufriedene Menschen, die gerne in unserem schönen Kreis wohnen und arbeiten, und ihr Knowhow einbringen, garantieren die Zukunft unserer Region. Ich wünsche allen Beteiligten interessante Messe-Erfahrungen und zukunftsweisende Bewerbungsgespräche! Sebastian Schuster Landrat des Rhein-Sieg-Kreises 9