Willkommen in Schermbeck

drmagdanz

Schermbeck ist immer eine Reise wert - in die Region auf der Nahtstelle zwischen Niederrhein, Münsterland, Ruhrgebiet und Westfalen. Hier erwartet Sie auf 111 Quadratkilometern viel ursprüngliche Natur, verschiedene Kulturlandschaften, die es zu entdecken gilt, viel Platz für sportliche Aktivitäten und ein kulinarisches Angebot, das Sie in einer so kleinen Gemeinde überraschen wird. Kommen Sie für einen Besuch, ein Wochenende oder für Ihren Urlaub zu uns! Wir freuen uns auf Sie!

48 „In einem flachen Kessel am Niederrhein liegt zwischen waldigen

und heidigen Höhen ein Dorf, dessen Signum ein kurzer klobiger

Backsteinkirchturm ist und dessen Hauptstraße kurz und gut die

Mittelstraße heißt, und die wird zu beiden Seiten begleitet von

der Kaffeestraße und Kirchstraße und ist mit ihnen verbunden

durch mehrere Sträßlein, deren offizielle Namen man nur in

dem heimatkundlichen Unterricht der Schule hört; später vergißt

man sie und bezeichnet die Sträßlein nach irgendeinem

irgendwie hervorstechenden Anwohner. Die Bewohner aber

neigen ein wenig zum Kretinismus und haben insbesondere

vor ihren Nachbarn einen eigentümlichen hämischen und

bissigen Witz voraus – sonst leben sie wie diese in den Tag

und wissen nichts von der transzendenten Idealität der

Zeit, der Verneinung des Willens, dem Pathos der Distanz

und wären so glücklich wie ihr Vieh, wenn sie eben nicht

den hämischen Witz hätten und so eingefleischte Ebenbilder

ihres Gottes wären.“

Kultur

Gustav Sack

SCHERMBECKER LITERAT

SCHERMBECK IST KAUM IN EINE SCHUBLADE ZU STECKEN. WER HIER LEBT –

AUF DER NAHTSTELLE DER VIER HIMMELSRICHTUNGEN – BRICHT MIT VIELEN

KONVENTIONEN. GENAUSO UNKONVENTIONELL IST SCHERMBECKS BEKANN-

TESTER LITERAT: GUSTAV SACK (1885-1916).

Beschrieben wird er als genialischer literarischer Außenseiter. Er selbst hat für die Schermbecker Bürger

zu seinen Lebzeiten mit spitzer Feder kritische Worte gefunden – oben findet sich ein Auszug aus seinem

ersten Roman »Ein verbummelter Student«.

Wir Schermbecker freuen uns, den Besuchern im Heimatmuseum

den Dichter Gustav Mathias Sack vorstellen zu dürfen,

der in unserem Heimatort geboren ist, dessen literarisches

Werk Gegenstand mehrerer Dissertationen und einer Habilitationsschrift

war und der als einziger Schermbecker in der von

der Bayerischen Akademie der Wissenschaften herausgegebenen

25-bändigen „Neuen Deutschen Biographie“ (NDB), dem

Standardwerk für die großen Deutschen, mit einer Darstellung

seines Lebens und Werkes vertreten ist.

Helmut Scheffler

Heimatreporter und Schermbecker Chronist

Weitere Magazine dieses Users