Aufrufe
vor 1 Jahr

Evang. Kirchengemeinde Roth - Gemeindebrief März bis Mai 2017

Diakonie NEU: 1 mal pro

Diakonie NEU: 1 mal pro Woche seelsorgerliche Ergänzung Die Träger von Diakonischen Einrichtungen besinnen sich zunehmend auf ihren auch seelsorgerlichen Auftrag. Die Diakonie Neuendettelsau beginnt deshalb, neue Akzente in Roth und darüber hinaus zu setzen. Das Ziel ist diakonische Vernetzung herzustellen, also ergänzend-komplimentär zu handeln. Es geht damit um Ergänzung, nicht um Ersatz. Das wäre auch nicht denkbar, denn die Kirchengemeinden vor Ort sind selbstverständlich in Entwicklungen des seelsorgerlichen Bereichs einzubeziehen. Schließlich leisten sie diese Seelsorge tagtäglich. Im Hans-Roser-Haus verantwortet dies seit Jahren Diakon Thomas Bucka, der an die Kirchengemeinde Roth angegliedert ist. Er hat immerhin etwa ein Foto: Ohlson Fünftel seiner Gesamtarbeitszeit für die Seelsorge und die Gottesdienste im Hans- Roser-Haus zur Verfügung. Hinzu kommen d i e ö r t l i c h e n P f a r r e r i n u n d Pfarrer. Neu ist nun die Initiative der D i a k o n i e N e u - endettelsau, über die wir uns sehr freuen. Mit Diakon Manfred Riedel sendet die Diakonie Neuendettelsau als Betreiber des Hans- Roser-Hauses einen weiteren Seelsorg e r. E r i s t f ü r mehrere Seniorenheime in Mittelfranken zuständig u n d durchschnittlich einmal pro Woche in Roth. Eine wichtige Ergänzung. Denn neue fachliche Impulse können so Eingang in die tägliche Seelsorge vor Ort finden, wie z. B. eine weiter zu entwickelnde Sensibilität für dement-betroffene Menschen. Zudem vernetzen sich auf diese Weise örtliche u n d r e g i o n a l e S e e l s o r g e e b e n e n , Kooperationsmöglichkeiten können verbessert werden. Wie bereits mit dem Augustinum in guter Weise eingeübt, wird nun auch im Hans-Roser- Haus mit Diakon Riedel eine neue Phase seelsorgerlicher Kooperation unter Leitung von Diakon Thomas Bucka beginnen können. So heißen wir Herrn Diakon Manfred Riedel in Roth herzlich willkommen. Dankeschön Abend Pfr. Joachim Klenk Am 30. Januar fand der Dankeschönabend für Mitarbeitende im Gemeindehaus statt. Viele sind gekommen. Unter dem Motto „Alles in Butter mit Luther“ gab es humorvolle Kommentare zu Utensilien zum Lutherjahr, verbunden mit einem Lutherquiz mit Dekanatsjugendreferentin Reidelbach. Der Nachtwächter zu Wittenberg, gespielt von Pfarrer Hohnhaus, schaute bei Martin Luther in die Studierstube, gespielt von Pfarrerin Düfel, bei Katharina Luther in die Küche, gespielt von Vikarin Böcher, und danach bei Philipp Melanchton ins Wirtshaus, gespielt von Diakon Martin. Dazu spielte der Rother Posaunenchor unter Leitung von KMD Wedel. Köstliche Gerichte, gekocht von Martin Burmann, erfreuten die Gäste. Es war ein gelungener Abend! Fotos davon finden Sie auf Seite 23. 8

Kirchenmusik Rudolf rockte durch die Stadtkirche Die in rötlichem Licht eingetauchte nahezu voll besetzte Stadtkirche erlebte am dritten Adventssonntag (11.12.2016) ein begeisterndes Gospelkonzert. Die Freude am Musizieren des von Susanne Zellner und Dr. Eckard Ritter wie immer congenial geleiteten Chores Siyahamba sprang schon beim ersten Lied auf die Zuhörer über. Ausgewogen wurden adventliche Spirituals, Gospels und Traditionells präsentiert. Angereichert wurden die Lieder durch besinnliche Texte, ausgesucht und vorgetragen von Gerda Klenk. Für den überwältigenden Applaus und die "standing Ovations" bedankte sich der sichtlich gerührte Chor mit mehreren Zugaben. Team Öffentlichkeitsarbeit Lieder mit schönen Melodien. Die Stadtkirche erstrahlt mit völlig neuen Klängen. So werden Lieder lebendig. Den Konfirmanden scheint‘s zu gefallen, mit unserem Kantor für Popularmusik, Helmuth Kraus, zu musizieren. Online-Angebot zur Reformation Foto: Gospelchor Zum 500. Reformationsjubiläum hat die Bundesregierung auf ihrem Online-Portal eine neue Seite zum Thema eingerichtet. Dort finden sich zahlreiche Informationen, unter anderem zu den Reformationsstätten und Veranstaltungen. Aus dem Etat von Kulturstaatsministerin Monika Gütters fließen für Kultur-Projekte und Sanierung von authentischen Reformationsstätten seit 2011 bis 2017 insgesamt 44 Millionen Euro. Infos unter www.reformationsjubilaeumbund.de Konfirmanden im Sing Fieber Musik ist eine wunderbare Brücke. Junge Menschen brauchen oft moderne Brückenpfeiler, um Choräle zu verstehen. Der aktuelle Konfirmandenjahrgang singt moderne und alte Impressum Herausgeber: Evang. Kirchengemeinde Roth Verantwortlich: Pfarrer Joachim Klenk Redaktion: Ralf Ahlborn; Jörg Ohlson; Gabi Stütz; Felicitas Blöcher Satz u. Layout: Der Designer, Roth Druck: COS Druck, Hersbruck 9

Gemeindebrief März - Mai 2013.pdf - Evang.-Luth. Kirchengemeinde ...
Gemeindebrief März bis Mai 2012 - Evangelische Kirchengemeinde ...
Gemeindebrief - Evang.-Luth. Kirchengemeinde Vechta
Gemeindebrief Ev.-Ref. Kirchengemeinde Oberholzklau Febr.-März 2017 - Online-Version
Gemeindebrief März bis Mai 2015
Gemeindebrief 2011-03 - Evang.-luth. Kirchengemeinde Neufahrn ...
Gemeindebrief 2012-03 - Evang.-luth. Kirchengemeinde Neufahrn ...
Gemeindebrief Dezember 2013 - Evang.-Luth. Kirchengemeinde St ...
Gemeindebrief 266.pdf - Evang.-Luth. Kirchengemeinde Weißenhorn
Gemeindebrief der evang.-luth. Kirchengemeinde Goldkronach
GEMEINDEBRIEF - Evang.-Luth. Kirchengemeinde Feucht
GEMEINDEBRIEF - Evang.-Luth. Kirchengemeinde Feucht
Gemeindebrief - Evang.-Luth. Kirchengemeinde Erding
Gemeindebrief 2009 02 März - April - Kirchengemeinde Sechshelden
Gemeindebrief Februar - März 2013 - Kirchengemeinde Bargstedt
Gemeindebrief 2012-02 - Evang.-luth. Kirchengemeinde Neufahrn ...
Gemeindebrief 287.pdf - Evang.-Luth. Kirchengemeinde Weißenhorn
Gemeindebrief Dezember 2012 bis März 2013 - Evang ...