Heft 10 FFC - FC Realasingen-Arlen

matzefr1
  • Keine Tags gefunden...

FFC-Journal, Heft 10, FFC - 1. FC Rielasingen-Arlen

JOURNAL

Verbandsliga Südbaden Saison 2016 / 2017

Infos und mehr rund um den Freiburger Fußball-Club

Stadionzeitschrift des Freiburger Fußball - Club e.V. Heft 10 40. Jahrgang

- Stadion im Dietenbachpark

Samstag, 25.02.2017 14:30 Uhr

FFC – 1. FC Rielasingen-Arlen

Dokument1 27.06.2007 9:50 Uhr Seite 1

Hochbau

Modernisierung


Dr. Andreas Sigg

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Chirotherapie, Sportmedizin, Spezielle

orthopädische Chirurgie

Tätigkeitsschwerpunkte: Endoprothetik,

Arthroskopische Gelenkchirurgie

Hier sind

Spezialisten

am Ball!

Wirthstraße 11a (Im Erdgeschoss)

79110 Freiburg

Telefon 0761 76 76 600

kontakt@praxis-klinik2000.de

www.praxis-klinik2000.de

Dr. Florian Villinger

Facharzt für Orthopädie und

Unfallchirurgie

D-Arzt; Tätigkeitsschwerpunkte:

Arthroskopische Gelenkchirurgie

Endoprothetik, Fußchirurgie

Dr. Volker Amend

Facharzt für Orthopädie

Chirotherapie, Akupunktur,

Naturheilverfahren, physikalische

Therapie; Tätigkeitsschwerpunkte:

Wirbelsäulenleiden, Arthroseleiden

Nikolaus Michaelis

Facharzt für Orthopädie

Tätigkeitsschwerpunkte:

Wirbelsäulenchirurgie, Interventionelle

Schmerztherapie, Arthroskopische Gelenkchirurgie,

Fußchirurgie

Timo Weber

FA für Orthopädie und Unfallchirurgie

Chirotherapie

Tätigkeitsschwerpunkte:

Arthroskopische Gelenkchirurgie,

Endoprothetik


Ballspender

3

SC Lahr

Solvay Freiburg

FC Waldkirch

1.SV Mörsch

SC Pfullendorf

SV Endingen

Kehler FV

SV Stadelhofen

SV Bühlertal

FC Auggen

SV Linx

1.FC Rielasingen-Arlen

FC 08 Villingen

FC Bötzingen

FC Denzlingen

SV 08 Kuppenheim

FC Bad Dürrheim

FC Neustadt

Holzhofen-Pizzeria-Italia

Fam. Mirandola

Eschbachstr.1

79199 Kirchzarten

Tel.07661-2112

Restaurant Pizzeria Hirschen Carl-Kistner-Str.1

MARKGRÄFLER KÜCHENZENTRUM, Frank Meyer;

Schliengenerstr. 4, 79379 Müllheim

http://www.markgraefler-kuechen.de

Treppenbau Duffner Winden im Elztal

Familie Waldvogel, langjährige FFC- Fans

G8-Imbiss/Bistro

Freiburg-Opfingen

Ulrike und Franz Fass

Supporters Ninety Seven

Mauer und Betonbauarbeiten Guido Reichenbach

Badenweilerstr. 8

Manfred Hug langjähriger FFC – Fan

Fünfgeld Holzbau GmbH • Mobilstrasse 3 • 79423

Heitersheim

Hans Ehrat Ältestenratsmitglied

Peter Schlageter FFC-Fan

Edeltraud und Uwe Lange, langjährige FFC-Fans

Medical Express

Horst Schepputat

Dieters Reiseparadies Freiburg Sundgauallee

Allianz Stephan Egle

Hermannstr.2

79098 Freiburg

Hans Ehrat Ältestenratsmitglied

Kurt, Jürgen und Andy langjährige FFC – Fans

Bundesliga Live!

Eschholzstüble

bei Daniela

Öffnungszeiten:

Eschholzstrasse 26

Mo-Fr. ab 14 Uhr 79106 Freiburg

Sa.-So. ab 12 Uhr Tel.:0761/27 64 02

Ihr Urlaub ist

unsere Leidenschaft!

Immer ein

Volltreffer in Sachen Urlaub!

Reiseland Reisebüro • Rieselfeldallee 41 • 79111 Freiburg

Tel.: 0761 3894960 • E-Mail: freiburg.haid@reiseland.de

www.reiseland-reisebuero-freiburg.de

Investieren Sie im Jahr 2016 in bezahlbares

Wohneigentum in und um Freiburg !

Ihr HGM Wohnbau GmbH Team mit:

Anz_Freiburg-Fußball_92x60_RZ.indd 1

Eigentumswohnungen

11.08.2009 21:13:12 Uhr

Wir entwickeln, bauen und verkaufen

Wohneigentum für Familien,

Junggebliebene, Paare und Single.

Das Viertelfinale im Rothaus-Pokal wurde ausgelost. Der Freiburger FC

muss zum 1. FC Rielasingen-Arlen reisen, der zuletzt Titelverteidiger

FC 08 Villingen aus dem Wettbewerb warf. Als Spieltermin für

das Viertelfinale ist Mittwoch, der 05. April 2017 vorgesehen. Das

Halbfinale steigt dann am 10. Mai 2017. Die weiteren Spiele des

Viertelfinales sind: Bahlinger SC – SV Endingen, FC Schonach – SC

Markdorf, VfR Hausen – SV Linx.

Der Spielball für die Partie gegen den 1. FC Rielasingen-

Arlen wurde gespendet von: Peter Schlageter, FFC-Fan

Herzlichen Dank!

Häuser/Hausgruppen

Haslacherstrasse 126,

79115 Freiburg

Tel. 0761 - 211 9999

www.hgmwohnbau.de

WOHNBAU GMBH


4

Der heutige Spieltag der

Verbandsliga Südbaden Saison 2016/2017

Verbandsliga Südbaden: Gesamtübersicht Stand: 19.2.2017

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (1) FC Denzlingen 22 16 5 1 64 : 37 27 53 10 9 0 1 33 : 18 27 12 7 5 0 31 : 19 26

2. (2) Freiburger FC 22 17 1 4 75 : 24 51 52 11 9 1 1 46 : 10 28 11 8 0 3 29 : 14 24

3. (3) FC 08 Villingen 20 15 4 1 61 : 10 51 49 9 9 0 0 34 : 1 27 11 6 4 1 27 : 9 22

4. (4) Kehler FV 22 10 4 8 44 : 33 11 34 11 8 1 2 31 : 12 25 11 2 3 6 13 : 21 9

5. (5) FC Auggen 22 11 1 10 40 : 37 3 34 11 6 0 5 23 : 20 18 11 5 1 5 17 : 17 16

6. (6) SV Linx 21 8 8 5 45 : 32 13 32 12 6 3 3 32 : 18 21 9 2 5 2 13 : 14 11

7. (7) FC Bad Dürrheim 21 8 6 7 41 : 33 8 30 9 5 3 1 20 : 12 18 12 3 3 6 21 : 21 12

8. (8) SC Lahr 22 8 6 8 42 : 49 -7 30 12 5 3 4 28 : 30 18 10 3 3 4 14 : 19 12

9. (9) 1.FC Rielasingen-Arlen 21 7 6 8 30 : 28 2 27 12 6 4 2 22 : 11 22 9 1 2 6 8 : 17 5

10. (10) SV Endingen 22 6 9 7 37 : 39 -2 27 10 2 7 1 19 : 13 13 12 4 2 6 18 : 26 14

11. (11) SV 08 Kuppenheim 22 7 5 10 44 : 55 -11 26 10 4 3 3 17 : 19 15 12 3 2 7 27 : 36 11

12. (12) FC Neustadt 22 7 4 11 35 : 53 -18 25 11 4 1 6 18 : 27 13 11 3 3 5 17 : 26 12

13. (13) SV Stadelhofen 21 6 6 9 40 : 40 0 24 11 4 5 2 24 : 14 17 10 2 1 7 16 : 26 7

14. (14) 1.SV Mörsch 20 6 6 8 28 : 39 -11 24 10 3 4 3 13 : 14 13 10 3 2 5 15 : 25 11

15. (15) SV Bühlertal 21 6 3 12 27 : 42 -15 21 11 3 3 5 18 : 17 12 10 3 0 7 9 : 25 9

16. (16) SC Pfullendorf 21 6 3 12 29 : 48 -19 21 11 4 0 7 16 : 23 12 10 2 3 5 13 : 25 9

17. (17) FC Waldkirch 21 4 5 12 27 : 50 -23 17 10 3 2 5 14 : 20 11 11 1 3 7 13 : 30 6

18. (18) SV Solvay Freiburg 21 2 2 17 17 : 77 -60 8 11 2 2 7 11 : 28 8 10 0 0 10 6 : 49 0

Achtung!

Die Heimspiele des FFC finden in dieser Saison an Samstagen

immer schon um 14:30 h statt. Eine Ausnahme ist nur das

letzte Heimspiel gegen den FC Neustadt.

Das Spiel gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen wird von Sven

Pacher aus Brigachtal geleitet. Er wird assistiert

von Michael Radojevic und Andreas Kleiser. Wir

wünschen ihnen einen angenehmen Aufenthalt im

Dietenbachsportpark.

Das nächste Auswärtsspiel des FFC

Sonntag, 05.03.2017 15:00 Uhr

1. SV Mörsch – FFC

Das nächste Heimspiel des FFC

Samstag, 11.03.2017 14:30 Uhr

FFCFC 08 Villingen

Der Spieltag vom 25.02.2017:

Sa. 25.02.17 14:30 h SV Stadelhofen – FC Auggen

Sa. 25.02.17 14:30 h Freiburger FC – 1. FC Rielasingen-Arlen

Sa. 25.02.17 15:00 h SV Endingen – 1. SV Mörsch

Sa. 25.02.17 15:00 h SV Bühlertal – FC Neustadt

Sa. 25.02.17 15:00 h FC Bad Dürrheim – SC Lahr

Sa. 25.02.17 15:00 h SV 08 Kuppenheim – Solvay Freiburg

Sa. 25.02.17 15:00 h Kehler FV – SV Linx

Sa. 25.02.17 15:00 h FC Denzlingen – FC Waldkirch

Sa. 25.02.17 15:00 h FC 08 Villingen – SC Pfullendorf

Der Spieltag vom 04./05.03.2017:

Sa. 04.03.17 15:00 h SC Lahr- SV Bühlertal

Sa. 04.03.17 15:00 h FC 08 Villingen – SV Endingen

Sa. 04.03.17 15:00 h FC Waldkirch – Kehler FV

Sa. 04.03.17 15:00 h SV Linx – SV 08 Kuppenheim

Sa. 04.03.17 15:00 h FC Auggen – FC Bad Dürrheim

So. 05.03.17 15:00 h 1. SV Mörsch – Freiburger FC

So. 05.03.17 15:00 h 1. FC Rielasingen-ArlenFC Denzlingen

So. 05.03.17 15:00 h Solvay Freiburg – SV Stadelhofen

spielfrei: SC Pfullendorf, FC Neustadt

Einzigartige Burger, Schnitzel mit Pommes im neu

gestaltetem Gastraum sowie einen schönen Biergarten


Unser Gast am 25.02.2017:

1. FC Rielasingen-Arlen

5

1. FC Rielasingen-Arlen:

Der Vizemeister im Dietenbachsportpark!

1999 entstand durch eine Fusion der beiden Fußballvereine FV Arlen

und FC Rielasingen der 1. FC Rielasingen-Arlen. In der letzten Spielzeit

klopfte unser Gast laut an die Tür zur Oberliga. Mit 65 Punkten wurde

man hinter dem souveränen Spitzenreiter Offenburger FV Vizemeister

der Verbandsliga Südbaden. Der hohe Favorit SV Linx landete mit

neun Punkten Rückstand nur auf dem undankbaren 3. Tabellenplatz.

Damit qualifizierte sich die Elf von Trainer Oliver Hennemann für die

Aufstiegsrunde zur Oberliga. Trotz guter Leistungen musste man sich

am Ende aber dem Vizemeister aus Nordbaden, der TSG Weinheim,

geschlagen geben. Nach der tollen letzten Spielzeit hoffte der Anhang

des 1.FC Rielasingen-Arlen erneut auf eine erfolgreiche Spielzeit. Doch

Peter Dreide, 1. Vorsitzender des 1. FC, wollte von einer Favoritenrolle

nichts wissen: „Wir haben nicht das Ziel, aufzusteigen.“ Zunächst

wurde einmal der Etat gekürzt, es ging in diesem Jahr darum,

möglichst schnell junge Akteure in die Mannschaft zu integrieren

und früh sich ins gesicherte Mittelfeld abzusetzen, um dann in der

nächsten Spielzeit wieder ganz oben mitzuspielen. Für Erfolgscoach

Oliver Hennemann wurde Slobodan Maglov als neuer Trainer

verpflichtet, der einst mit dem FC Singen 04 als Spieler und auch

als Trainer den Aufstieg in die Oberliga erreichte. “Mit seiner langen

Erfahrung als Fußballprofi bringt er alle Voraussetzungen mit, um

weiter oben in der Verbandsliga mitzuspielen“, so FC-Vorstand Peter

Dreide im Sommer.

Mit einem torlosen Remis beim Aufsteiger 1. SV Mörsch startete

der 1. FC in die neue Saison. Gleich am zweiten Spieltag gab es

dann den überraschenden 2:0-Heimsieg über den Titelfavoriten FC

08 Villingen - bis heute die einzige Niederlage der Nullachter! Doch

bereits am dritten Spieltag gab es bei der 0:2-Niederlage im Derby

beim SC Pfullendorf den ersten Rückschlag für die Maglov-Elf. Es lief

auch in Folge nicht immer rund beim Vizemeister. Nach dem 0:2 am

13. Spieltag beim FC Neustadt war dann die Zusammenarbeit mit

Trainer Slobodan Maglov wieder beendet. “Die Gründe der Trennung

liegen in seinen Ansichten und Philosophien, die nicht mit denen

der Vereinsführung und der Mannschaft vereinbar beziehungsweise

umsetzbar sind“, so damals die Presseerklärung des Vereins. Der

Torhüter Jürgen Rittenauer, der verletzungsbedingt jedoch nicht

spielen kann, übernahm dann zunächst kommissarisch das Traineramt

beim 1. FC. Unter seiner Regie kehrte wieder etwas Ruhe im Verein

ein und daher soll Rittenauer den 1. FC zumindest bis Saisonende

weiter als Cheftrainer betreuen. „Jürgen hat in den vergangenen

Wochen gezeigt, dass er die Philosophie des Vereins, nämlich mit

jungen, aufstrebenden Spielern zu arbeiten und diese weiter zu

entwickeln, sehr gut umgesetzt hat.“

Der 1. FC Rielasingen-Arlen konnte in dieser Spielzeit nicht an die

Erfolge aus dem Vorjahr anknüpfen und rangiert derzeit mit 27

Punkten im gesicherten Mittelfeld, allerdings nur sechs Punkte vom

ersten möglichen Abstiegsplatz entfernt. Zwar wird es am Ende

nicht zu einem der Top-Plätze reichen, doch eine Platzierung unter

den ersten zehn Mannschaften erscheint sehr realistisch. Dass

man diese Mannschaft nicht unterschätzen sollte, zeigte der 1. FC

bereits im Hinspiel, wo man gegen den FFC trotz der Niederlage

eine starke Leistung ablieferte und den Rotjacken alles abverlangte.

Während in der Liga für unseren Gast der Zug nach oben abgefahren

ist, darf man in Rielasingen-Arlen weiter vom DFB-Pokal träumen.

Der 1. FC setzte sich im Achtelfinale des Rothaus-Pokales beim FC

08 Villingen, der zu Hause eigentlich unschlagbar erscheint, durch

und steht nun im Viertelfinale, wo man Anfang April dann auf den

FFC trifft. Mit einem Heimsieg gegen die Rotjacken will man dann

ins Halbfinale des Wettbewerbes vorstoßen. Doch bis dahin ist ja

noch ein wenig Zeit. Zunächst stehen sich beide Mannschaften im

normalen Ligawettbewerb gegenüber. Die Rollen sind klar verteilt:

Der FFC will mit einem Heimsieg seine Chancen auf einen der beiden

vorderen Plätze wahren, während der Gast aus Rielasingen-Arlen

befreit aufspielen kann. Dabei kann sich der 1. FC vor allem auf seine

stabile Defensive verlassen, die bisher erst 28 Gegentore einfing. Nur

Spitzenreiter FFC und der FC 08 Villingen kassierten noch weniger

Gegentore als der 1. FC. Dagegen ist die Torausbeute bei bisher 30

erzielten Treffern noch ausbaufähig. Jedenfalls wird die Partie des FFC

gegen den Vizemeister 1. FC Rielasingen-Arlen, der erstmals beim FFC

auftritt, sicher kein Selbstläufer....

Erfolgreichster Torschütze:

FFC: Marco Senftleber (21 Tore)

FCR: Sebastian Stark (7 Tore)

Erzielte Tore:

FFC: 75 (Schnitt: 3,4)

FCR: 30 (Schnitt: 1,4)

Gegentore:

FFC: 24 (Schnitt: 1,1)

FCR: 29 (Schnitt: 1,38)

Höchster Saisonsieg:

FFC: 8:0 (H) SC Pfullendorf

FCR: 4:0 (H) SV Bühlertal und FC Bötzingen

Höchste Saisonniederlage:

FFC: 0:2 (A) FC 08 Villingen

FCR: 0:3 (A) SV Linx und FC 08 Villingen

Bilanz der letzten 10 Spiele:

FFC: 7 Siege, 1 Remis, 2 Niederlagen

FCR: 4 Siege, 1 Remis, 5 Niederlagen

So war das Hinspiel:

31.08.16: 1. FC Rielasingen-Arlen - FFC 1:2 (1:2)

FFC: Kodric, Dreher, Risch, E. Reinhardt, Faber, Sutter, Bernauer,

Asongwe (88. Amrhein), Enderle (80. Haas), M. Senftleber (67. Dees),

Martinelli (67. Novakovic); Tore: 0:1 Enderle (5.), 1:1 Winterhalder

(24.), 1:2 M. Senftleber (29.); Zuschauer: 540; Schiedsrichter: Sven

Pacher (Brigachtal)

Zugänge: Nathanel Hailemariam (Lower Hutt City AFC/Neuseeland),

Adrian Martic (FC Schaffhausen II), Nazif Hajdarovic (SG Ballweiler-

Wecklingen-Wolfersheim), Danny Berger (SC Freiburg U19), Kevin

Kling (FC Radolfzell U19), Jim Amann (eigene Jugend), Franklin Ymele

(eigene Jugend)

Abgänge: Phillipp Altmann (FV Ravensburg), Timo Werne (SC

Pfullendorf), Alexander Stricker (FC 03 Radolfzell), Marc Kuczkowski

(FC 09 Überlingen), Michael Büche (Karriereende); in der

Winterpause: Nathanel Hailemariam (Team Wellington/Neuseeland),

Jim Amann (CFE Independiente Singen)

Autor: Matthias Renner

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?


6

Mannschaftsaufgebote

Aufgebot FFC

Aufgebot 1. FC Rielasingen-Arlen

Tor: Tim Kodric, Benedict Martens, Adrian Tiel

Abwehr: Felix Dreher, Laurenz Haas, Fabain Amrhein, Robin Risch,

Nicolas Garcia Stein, Konrad Faber, Alexander Koberitz

Mittelfeld: Elias Reinhardt, Mike Enderle, Fabian Sutter, Philipp

Züfle, Vedat Erdogan, Kevin Senftleber, Gildas Asongwe, Benjamin

Züfle, Giuliano Reinhardt, Matthias Maier, Alexander Martinelli,

Kevin Bernauer, Adriano Spoth, Aaron Neu, David Preis

Sturm: Marco Senftleber, Joschua Moser-Fendel, Karl-Luis Dees,

Timo Schwär

Cheftrainer: Ralf Eckert

Trainer: Axel Riesterer

Co-Trainer: Yusuf Bayram

Tor: Jürgen Rittenauer, Dennis Klose, Arkadius Patyk

Abwehr: Philip Dietrich, Kevin Kling, Pascal Rasmus, Moritz Strauß,

Denis Lang, Danny Berger, Christoph Matt, Björn Unden

Mittelfeld: René Greuter, Christian Jeske, Tobias Bertsch, Benjamin

Winterhalder, Robin Niedhardt, Sebastian Stark, Patrick Leschinski,

Adrian Martic, Lukas Uhler, Franklin Ymele

Angriff: Alen Lekavski, Frank Stark, Andreas Keller, Nazif

Hajdarovic, Nelson Jeckl

Trainer: Jürgen Rittenauer

Co-Trainer: Benjamin Winterhalder

Betreuer: Helmut Brauns, Michele Attenasio

Torwarttrainer: Lothar Schwarz

Betreuer: Ernst Kuske

RegioPack

Druck & Versand

Rechnungen

Werbebriefe

Kataloge

Zeitungen

Adressmanagement • EDV-Arbeiten

Digitaldruck • Direktadressierung

Falzen • Kuvertieren • Frankieren

Klebefalzen

Schloßmattenstr. 29 • 79268 Bötzingen

Tel. 0 76 63 / 94 62-0

info@regiopack.de

www.regiopack.de


FFC News

7

Zu- und Abgänge der Verbandsligamannschaft des FFC in der

Winterpause:

Zugang: David Preis (FV Lörrach-Brombach)

Abgänge: Ibrahim Bayram (FC Waldkirch), Dardan Gjuliqi (SV

Breisach)

Interview mit FFC-Trainer Ralf Eckert:

Wie verlief die Vorbereitung in der Winterpause?

Unsere Spieler sollten in dieser Klasse immer die Familie an erster

Stelle sehen, danach Schule oder Beruf und dann kommt das Hobby,

z.B. Fußball. An dieser Stelle erwarten wir dann einiges und viel eigene

Motivation von unseren Jungs. Das haben sie zum größten Teil auch

gezeigt. Die Vorbereitung Winter war OK mit einigen Lichtblicken, die

auch nicht selbstverständlich waren…

Welche personellen Veränderungen hat es in der Ersten

Mannschaft in der Winterpause gegeben?

Die Stammspieler sind komplett geblieben. Die Langzeitverletzten

werden in der Rückrunde nicht mehr zurückkommen und das

kostet ehrlich gesagt viel Kraft, denn sie fehlen auch als Mensch in

der täglichen Trainingsarbeit. Das Trainerteam vermisst die Jungs

wirklich…

Seit Saisonbeginn sind zahlreiche Spieler der letztjährigen

A-Jugend ins Team eingebaut worden. Wie beurteilst Du die

Entwicklung dieser Spieler?

Die Entwicklung ist für uns keine Überraschung, aber sie ist bei

einigen Jungs einen Gang schneller passiert als gedacht. Ich finde

aber, die Leistungen und Entwicklungen der gestandenen Spieler, die

zum größten Teil in einen neuen Lebensabschnitt gekommen sind,

überragend. Spieler wie z.B. Mike Enderle, Elias Reinhardt, Tim Kodric,

oder Marco Senftleber haben eine tolle Vorrunde gespielt. Und daran

werden wir sie wieder messen …

In der Vorbereitung sind auch aktuelle A-Jugendspieler in

der Ersten Mannschaft eingesetzt worden. Werden wir diese

Spieler in den restlichen Pflichtspielen auch im Aufgebot

finden?

Ja klar, zum richtigen Zeitpunkt, wie schon immer beim Freiburger FC.

Wir geben vielen Jungs eine Plattform mit Vertrauen und dieses

bekommen wir auch geil zurück.

Ich bin froh, so eine Jugendarbeit zu sehen und finde, sie stehen ja

erst am Anfang der Umsetzung vieler neuer Ideen.

An der Tabellenspitze der Verbandsliga hat sich ein Dreikampf

zwischen Villingen, Denzlingen und dem FFC entwickelt.

Wie schätzt Du die beiden Konkurrenten in den restlichen

Saisonspielen ein? Worauf wird es im Titelrennen ankommen?

Ich denke, alle drei haben eine Hammer-Vorrunde gespielt und

jetzt geht’s wieder fast von Neuem los für alle. Wichtig ist jetzt,

sich nicht ablenken zu lassen und nicht alles zu glauben, was

gesagt oder geschrieben wird, sondern einfach mit Spaß und

Schnelligkeit viele Trainingseinheiten umzusetzen.

Der FFC steht im Rothaus-Pokal im Viertelfinale und muss am

05. April zum 1. FC Rielasingen-Arlen reisen. Der FFC könnte

nach 2014 und 2015 nun das dritte Mal ins Halbfinale

vorstoßen. Bei einem Pokalsieg winkt das große Fernsehgeld

und die Chance auf ein Heimspiel gegen eine Top-Mannschaft

der Bundesliga. Die Punkterunde hat sportlich natürlich

Vorrang, doch ein Pokalerfolg wäre doch auch mal eine tolle

Sache - oder? Wie wichtig ist für Dich dieser Wettbewerb?

Wenn vom Pokal gesprochen wird, geht´s doch fast nur noch ums

Geldverdienen, das finde ich eher schade … Ich denke, alle Vereine

sollten gut planen und wenn der Pokal kommt, sich über den

Bonusbetrag freuen. Natürlich wollen wir den Pokal haben, aber die

anderen, die noch dabei sind, auch.

FFC startet mit 1:2-Niederlage ins Jahr 2017...

Nach rund acht Wochen Winterpause ging es für die Rotjacken

beim Spiel in Waldkirch erstmals wieder um Punkte. Gastgeber

FC Waldkirch, vor dem Spiel mit erst 14 Punkten in akuter

Abstiegsgefahr, ging als klarer Außenseiter in die Partie gegen den

Spitzenreiter. Auf dem engen Kunstrasenplatz im Elztal entwickelte

sich von Anpfiff an eine sehr umkämpfte Partie. Die Gäste aus

dem Dietenbachsportpark bestimmten zunächst das Geschehen

auf dem Platz und ließen Ball und Gegner laufen. Die erste große

Möglichkeit hatte die Eckert-Elf nach 15 Minuten, als Konrad Faber

sich fein durchsetzte und sein Torschuss gerade noch von Simon

Schultis mit artistischer Einlage auf der Torlinie abgewehrt werden

konnte. Kurz darauf bediente Marco Senftleber seinen Mitspieler

Alexander Martinelli, der am gut reagierenden FCW-Keeper Lukas

Lindl scheiterte. In der 19. Minute stand der Waldkircher Keeper

erneut im Mittelpunkt, als nach einem tollen Angriff über Fabian

Sutter und Alexander Martinelli unser Torjäger Marco Senftleber

den Waldkircher Schlussmann prüfte. Den ersten Warnschuss der

Heimelf gab es nach 26 Minuten, als nach einem Freistoß von Dennis

Kaltenbach Jetmir Qorraj nur knapp per Kopfball das Gehäuse

verfehlte. Zehn Minuten später fast die gleiche Situation: Erneut gab

es einen Freistoß für den FCW, den Kaltenbach ausführte. Diesmal

kam FCW-Spielertrainer Benjamin Pfahler per Kopf zum Abschluss

und plötzlich lag die Kugel im Netz des FFC-Gehäuses. Dies stellte

den bisherigen Spielverlauf völlig auf den Kopf. Statt 0:1 oder gar 0:2

stand es plötzlich 1:0 für den Außenseiter. Nur zwei Minuten nach

der Führung hatten die Rotjacken Pech, dass Marco Senftleber mit

einem Flachschuss nur den linken Pfosten des Tores traf. Es sollte die

letzte Gelegenheit vor der Pause sein. Die Gäste wirkten nach dem

Rückstand doch etwas geschockt. Mit neuem Elan wollte man im

zweiten Durchgang die Partie drehen. Doch mitten in die Drangphase

der Gäste erneut ein herber Rückschlag: Erneut zirkelte Kaltenbach

einen Freistoß in den FFC-Strafraum und mit Simon Schultis kam

erneut ein Waldkircher Akteur frei zum Kopfball und erhöhte zum

2:0 für die Elztäler (59.). Der FFC versuchte trotz des Rückstandes

noch einmal alles und drängte die Heimelf über weite Strecken in

den eigenen Strafraum, wo sich die Blauen in jeden Ball warfen.

Manchmal fehlten bei den Gästen allerdings auch die Ideen, um den

Abwehrriegel zu überwinden. Einen Abschluss von Mike Enderle

konnte FCW-Keeper Lindl per Faustabwehr gerade noch entschärfen

(61.). Auch drei Minuten später konnte Alexander Martinelli den

Torhüter nicht überwinden. Nach einem Foul an Marco Senftleber gab

es in der 71. Minute einen Strafstoß für den FFC, den Mike Enderle

sicher verwandeln konnte. Der längst überfällige Ausgleich lag in der

Luft. Eine Direktabnahme des zuvor eingewechselten Vedat Erdogan

strich nur knapp über das Lattenkreuz. Die beste Gelegenheit gab

es dann in der Nachspielzeit durch Alexander Martinelli, dessen

Flachschuss nur um Zentimeter am langen Eck vorbeistrich. Hier

wäre der FCW-Keeper machtlos gewesen. Mit dem Schlusspfiff fiel

fast noch das 3:1, doch Haider Dirani, einst beim FFC, scheiterte bei

einem Konter am gut reagierenden FFC-Keeper Tim Kodric. Es blieb

letztlich bei der 1:2-Niederlage des FFC, der aus seiner Überlegenheit

kein Kapital schlagen konnte, während die Gastgeber mit einfachsten

fußballerischen Mitteln dagegenhielten und mit viel Engagement

einen überraschenden Heimsieg feiern konnten. Nun gilt es, die


8 Unsere Werbepartner

www.GOETZMORIZ.com

Lassen Sie sich inspirieren und

besuchen Sie unsere Ausstellungen!

FLIESEN+SANITÄR

FENSTER+TÜREN

3D-BaDplanung

In „LebensgrÖsse“!

PARKETT+LAMINAT

GARTEN

Schauen Sie

bei uns vorbei:

79111 FREIBURG · Basler Landstraße 28 · Tel. 0761 497- 0 · Fax -805

Weitere Niederlassungen: Bad Krozingen, Bad Säckingen, Lörrach, Müllheim, Riegel, Titisee-Neustadt und Waldkirch

ZENTRUM FÜR BAUEN + MODERNISIEREN


FFC News

9

unnötige Niederlage zu verdauen und sich auf die kommenden

Aufgaben zu konzentrieren. Bereits am kommenden Wochenende

im Heimspiel gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen hat der FFC nun

die Gelegenheit, mit einem Heimsieg wieder in die Erfolgsspur zu

kommen...

FFC-Trainer Ralf Eckert: „Wir wollten gewinnen. In den ersten 20,

25 Minuten haben wir ganz gut gespielt. Da müssen wir das Tor

machen. Nach dem Rückstand sind wir hinterhergelaufen. In der

zweiten Halbzeit steht der Gegner tief. Bei uns hat der letzte Pass

gefehlt. Die Jungs haben es versucht und Fußball gespielt. Mit 60, 65

Minuten von uns bin ich einverstanden.“

FC Waldkirch – FFC 2:1 (1:0)

FFC: Kodric, Dreher (70. Schwär), Garcia Stein, E. Reinhardt, Risch

(64. Erdogan), Faber, Sutter (70. Amrhein), Bernauer (81. Neu),

M. Senftleber, Enderle, Martinelli; Tore: 1:0 (36.) Pfahler, 2:0 (59.)

Schultis, 2:1 (72.) Enderle (FE); Zuschauer: 360; Schiedsrichter:

Andreas Dusch (Kehl)

Autor: Matthias Renner

Testspiele:

Freiburger FC – Karlsruher SC II 1:3 (0:3)

Der FFC verliert das erste Testspiel nach der Winterpause auf dem

Kunstrasenplatz des Breisacher Waldstadions gegen den Karlsruher

SC II mit 1:3. Obwohl der Oberligist meist überlegen war, gab der

FFC eine gute Figur ab. Karlsruhe ging Mitte der ersten Halbzeit

mit einem Dreifachschlag durch Ex-FFCler Ridje Sprich und zweimal

Tim Fahrenholz mit 0:3 in Führung. Der FFC hatte danach bis zur

Pause eine starke Phase. Die beste Gelegenheit für den FFC hatte

Jugendspieler Matthis Eggert, der nach einem langen Ball von Mike

Enderle aufs Tor zulaufen konnte, aber am Torwart scheiterte (30.).

Nach dem Wechsel bestimmte Karlsruhe zunächst das Spiel. FFC-

Torwart Tim Kodric holte einen Kopfball aus dem Winkel (61.). Gegen

Ende der Partie kam der FFC wieder besser ins Spiel. In der 77. Minute

gelang Kevin Senftleber der Anschlusstreffer zum 1:3-Endstand.

FFC: Kodric, Amrhein (46. Novakovic), K. Senftleber, Garcia Stein (62.

Koberitz), Faber (46. Dreher), Sutter (56. Gehring), E. Reinhardt (62.

Neu), Bernauer (46. B. Züfle), Enderle (62. Maier), Eggert (62. Spoth),

Martinelli; Tore: 0:1 Fahrenholz (20.), 0:2 Sprich (24.), 0:3 Fahrenholz

(26.), 1:3 K. Senftleber (77.); Zuschauer: 70

Freiburger FC – SC Freiburg II 1:1 (0:1)

Der FFC spielt im Testspiel auf dem Kunstrasenplatz des Neuenburger

Rheinwaldstadions gegen den Oberligisten SC Freiburg II 1:1. Der

FFC begann überlegen. Die beste Chance hatte Felix Dreher, der in

der 19. Minute nach einer Vorlage von Aaron Neu mit einem Heber

an SCF-Torwart Marvin Geng scheiterte. Nach 25 Minuten wurde der

SCF stärker und kam auch zu Chancen. Auf der Gegenseite wehrte

Marvin Geng in der 38. Minute einen Freistoß von Fabian Sutter aus

20 Metern ab. Zwei Minuten vor der Pause ging der SCF durch einen

von Ex-Profi Ivica Banovic verwandelten Foulelfmeter in Führung. Zwei

Minuten nach der Pause glich der FFC aus. Felix Dreher umspielte

Marvin Geng nach einem genialen Pass von Fabian Sutter und schoss

ein. Danach war der SCF überlegen, der FFC stand aber sicher. Die

größte Chance für den Oberligisten hatte Constantin Schöttgen in der

90. Minute, doch sein Kopfball nach einer Ecke von Eric Lickert ging

über das FFC-Tor. So blieb es beim 1:1.

FFC: Kodric (73. Philipp), Dreher, Risch, Garcia Stein, Faber, Gehring

(57. Maier), Sutter (57. B. Züfle), Novakovic (46. Amrhein), M.

Senftleber (57. Moser-Fendel), Bernauer (57. Schwär), Neu (46.

Spoth); Tore: 0:1 Banovic (43./FE), 1:1 Dreher (47.); Zuschauer: 60

Offenburger FV – Freiburger FC 1:5 (1:2)

Tore: 1:0 Petereit (2.), 1:1 Dreher (30.), 1:2 Sutter (43.), 1:3 Gehring

(47.), 1:4 M. Senftleber (54.), 1:5 Bernauer (78.)

Der FFC gewinnt mit einer sehr guten Leistung das Testspiel gegen

den Oberligisten SV Oberachern mit 4:0. Der FFC war überlegen und

hatte sein erste Chance in der 6. Minute. Konrad Faber scheiterte

aber nach einem Pass von Mike Enderle an Torwart Christian Miesch.

Durch einen Doppelschlag nach 20 Minuten ging der FFC mit 2:0 in

Führung. Zuerst umspielte Kevin Bernauer nach einem Pass von Felix

Dreher Christain Miesch, um dann einzuschieben. Eine Minute später

war es Fabian Sutter, der den Gästetorwart ebenfalls umspielte und

dann einschoss. Nach 31 Minuten klärte Sebastien Noe für die Gäste

einen Schuss von Kevin Bernauer nach schöner Kombination auf der

Linie. Nach der Pause erhöhte der FFC durch einen Doppelschlag von

Timo Schwär auf 4:0. Zunächst drückte er den Ball nach einer Flanke

von Mike Enderle über die Linie (57.). Fünf Minuten später war er

nach einem Pass von Ivan Novakovic erfolgreich. Die einzige richtige

Chance für die Gäste von Philip Keller in der 72. Minute wurde von

FFC-Torwart Benedict Martens vereitelt. Zwei Minuten später hätte der

FFC das Ergebnis noch erhöhen können, doch Aaron Neu scheiterte

an Christian Miesch, der auch den Nachschuss von Ivan Novakovic

parierte. Danach hatte der FFC die Gäste bis zum Schlusspfiff völlig im

Griff, Tore fielen aber keine mehr.

FFC: Kodric (60. Martens), Dreher, Risch (46. Eggert), Garcia

Stein (46. Koberitz), Amrhein (46. Novakovic), Gehring (46.

Schwär), E. Reinhardt (60. Hohnen), Enderle, Sutter (60. Neu),

Bernauer (60. B. Züfle), Faber (60. Spoth); Tore: 1:0 Bernauer

(20.), 2:0 Sutter (21.), 3:0 Schwär (57.), 4:0 Schwär (62.);

Zuschauer: 70

Autor: Andreas Wirth

Trauer um Peter Kirn!

Wir trauern um unseren lieben Freund

Peter Kirn

28.05.1947 – 09.02.2017

Peter Kirn war seit dem 01.11.1963 Mitglied im FFC. Peter kann

man als Urgestein der Freiburger Leichtathletik beschreiben.

Peter Kirn und die Leichtathletik in Baden und Freiburg:

Leichtathletik:

Organisator des Schauinsland-Berglaufes über 37 Jahre

Organisator der Crossläufe im Mösle-Park bis zu deren Verbot

2009

Chef der Sportabzeichengruppe des FFC über Jahrzehnte bis 2016

Träger der Ehrennadeln (BLV, DLV, Silber, Gold) 1987, 1993, 2001,

2007

Kampfrichterei:

Kampfrichter in Freiburg seit 1982

Kampfrichterwart in Freiburg von 1985-1995 und 1999-2002

Chef-Zeitnehmer in Freiburg von 1985-2013

Mitglied der Arbeitsgemeinschaft BLV-Kampfrichterwesen von

1990-2011

Referent für Kampfrichterschulungen in Freiburg und Südbaden

Schiedsrichtertätigkeit bei Lauf und Sprung

Seine freundliche Art, seine Hilfsbereitschaft, seine fachliche

Kompetenz und nicht zuletzt sein Humor werden uns sehr fehlen.

Unser ganzes Mitgefühl gilt seiner Familie.

Vorstand und Ältestenrat des Freiburger Fußball-Club e.V.

Freiburger FC – SV Oberachern 4:0 (2:0)


10 Blick in die Liga

Dreikampf an der Tabellenspitze!

Nach der 1:2-Niederage des FFC übernahm der FC Denzlingen nach

einem 2:1-Sieg beim SV Linx die Tabellenführung. Der Aufsteiger hat

nach 22 Spieltagen nun mit 53 Punkten einen Zähler mehr auf der

Habenseite, als die Rotjacken. „Heimlicher“ Tabellenführer ist jedoch

der FC 08 Villingen (49 Punkte), der mit zwei Spielen im Rückstand

ist und im Idealfall dann auf 55 Punkte käme. Weit abgeschlagen ist

bereits der Tabellenvierte Kehler FV mit 34 Punkten. Damit hat der KFV

nun schon 16 Punkte Rückstand auf den FFC. Der KFV wird nach der

enttäuschenden Hinserie in der kommenden Runde mit einem neuen

Trainer einen erneuten Anlauf nehmen. Die Kehler verpflichteten mit

Heinz Braun einen neuen Steuermann auf der KFV-Trainerbank. Braun

trainierte u.a. den TuS Durbach und führte den SC Offenburg in die

Landesliga. Für KFV-Abteilungsleiter Jürgen Sax war Braun „mein

Wunschtrainer“. Den jetzigen KFV-Trainer Alexander Hassenstein

zieht es zurück zum VfB Bühl, den er bereits früher trainiert hatte. Die

beiden ersten Plätze werden also zwischen Denzlingen, Villingen und

dem FFC ausgemacht. Vielleicht ist es am Ende ein kleiner Vorteil für

Villingen und den FFC, dass beide das deutlich bessere Torverhältnis

gegenüber dem FC Denzingen aufweisen. Jedenfalls können sich

die FFC-Fans auf eine spannende Rückrunde freuen, zumal die

heimstarken Rotjacken am 11. März (FC 08 Villingen) und am 15.

April (FC Denzlingen) zu Hause im Dietenbachsprtpark auf die beiden

Konkurrenten treffen...

Bewegung im Tabellenkeller!

Im Aufstiegsrennen können sich nur noch drei Mannschaften

Hoffnung machen. Ab dem 4. Platz beginnt mit dem Kehler FV das

Mittelfeld, das bis zum SC Lahr (30 Punkte) auf dem 8. Tabellenplatz

reicht. Für diese sechs Teams geht es nur noch um die Goldene

Ananas. Ab dem 9. Tabellenplatz hingegen beginnt mit dem 1.

FC Rielasingen-Arlen und dem SV Endingen (beide 27 Punkte) die

erweiterte Abstiegszone der Liga, denn auf den ersten möglichen

Abstiegsrang sind es für beide Teams gerade mal sechs Punkte

Vorsprung. Bei fünf möglichen Absteigern muss also noch die

halbe Liga um den Ligaerhalt bangen. Am ersten Spieltag nach der

Winterpause gab es gleich einen kleinen Aufstand der Kellerkinder.

Dem SV Solvay Freiburg, mit zuvor erst 7 Punkten eigentlich schon

abgestiegen, gelang immerhin ein unerwartetes Remis gegen den

letztjährigen Oberligisten Kehler FV. Bei 16 Punkten Rückstand auf

den ersten sicheren Nichtabstiegsplatz dürften die Hoffnungen auf

den Ligaerhalt dennoch sehr gering sein. Nun geht es zum SV 08

Kuppenheim (26 Punkte), der nach der 3:4-Niederlage in Auggen

dringend punkten muss, will man nicht weiter in die Abstiegszone

abrutschen. Auch der Vorletzte FC Waldkirch konnte mit einem

Erfolgserlebnis aus der Winterpause starten. Die Elztäler gewannen

gegen den Titelanwärter FFC doch etwas überraschend mit 2:1 Toren

und schöpfen neue Hoffnung. Allerdings beträgt der Rückstand

auf den 1. SV Mörsch bereits sieben Punkte und nun geht es zum

Derby zum Spitzenreiter FC Denzlingen. Da werden die Elztäler wohl

kaum weitere Punkte erbeuten können. Das Spiel des Tages fand

aber zwischen dem FC Neustadt und dem FC Bad Dürrheim statt.

Im Schwarzwaldderby führte der Gast aus Bad Dürrheim bereits mit

3:0 Toren und sah wieder der sichere Sieger aus. Aufsteiger FCN

zeigte jedoch Moral und kämpfte sich zurück und kurz vor Spielende

gelang FCN-Torjäger Sam Samma mit seinem 15. Saisontor das

umjubelte 4:3-Siegtor. Allerdings gab es vor der Partie viel Aufregung

im Neustädter Lager. Der Neustädter Kunstrasenplatz war mit einer

Eisschicht überzogen und eigentlich nicht bespielbar. Auf Vorgabe

des Platzbeauftragten musste Neustadt den Platz jedoch räumen.

„Ich habe noch nie erlebt, dass ein Verein gezwungen wird, einen

Platz zu räumen, auf dem stellenweise eine drei bis vier Zentimeter

dicke Eisschicht liegt. Unfassbar. Das ist ein Skandal!“, kritisierte FCN-

Trainer Klaus Gallmann gegenüber der Badischen Zeitung. Damit die

Partie überhaupt stattfinden konnte, musste am Freitagabend drei

Stunden geräumt werden. Am Samstag rückte dann die komplette

2. Mannschaft an, um erneut fast drei Stunden die restlichen Eisteile

zu entfernen. Durch den Derbysieg, den gerade einmal 120 Fans

verfolgten, sprangen die Neustädter mit nun 25 Punkten auf einen

sicheren Nichtabstiegsplatz. Nun fahren die Blauen mit breiter Brust

zum SV Bühlertal (21 Punkte). Bei einem Auswärtssieg könnte man

den Abstand auf die Abstiegszone auf sieben Punkte erhöhen! Der

SC Lahr hat nach dem hart erkämpften 2:1-Heimsieg über den SV

Stadelhofen sein Punktekonto auf 30 Zähler verbessert und dürfte

damit nichts mehr mit dem Abstiegskampf zu tun haben. Für den SV

Stadelhofen (24 Punkte) sieht die Lage hingegen nicht so erfreulich

aus, denn auf die Abstiegszone sind es gerade noch drei magere

Punkte. Daher sollte man nun im Heimspiel gegen Auggen dringend

punkten, will man sich nicht auf einem Abstiegsrang wiederfinden.

Autor: Matthias Renner

1.000 Euro für den guten Zweck!

Ponnath sponsert 1. „Kinder helfen Kindern Fußball-Tag“ zugunsten des

Fördervereins für krebskranke Kinder e.V. Freiburg i. Br.

Freiburg, 28. Dezember 2016. Grund zur Freude hatten die

Verantwortlichen des Fördervereins für krebskranke Kinder e.V. Freiburg

i. Br. kurz vor dem Jahreswechsel, denn dank des tatkräftigen und

finanziellen Einsatzes beim 1. „Kinder helfen Kindern Fußball-Tag“ füllt

Ponnath DIE MEISTERMETZGER die Spendenkasse um 1.000 Euro auf.

Der 1. „Kinder helfen Kindern Fußball-Tag“ wurde als gemeinsame

Benefizaktion des Freiburger FC und der Mitarbeitenden des Freiburger

Standortes der Ponnath DIE MEISTERMETZGER GmbH mit dem Ziel ins

Leben gerufen, krebskranke Kinder durch tatkräftigen Einsatz finanziell

zu unterstützen. Die ursprüngliche Idee dazu entstand auf Initiative von

Ralf Eckert, Trainer beim Freiburger FC. Um zielgerichtet und effektiv

helfen zu können, überzeugte er Jörg Bachmann, Betriebsratsvorsitzender

des Standortes Freiburg der Ponnath DIE MEISTERMETZGER GmbH und

zugleich Jugendkoordinator des Freiburger FC, von seinen Plänen. Die

Mitarbeitenden sowie auch Inhaber Michael Ponnath als Sponsoren

für den guten Zweck zu gewinnen, war dann reine Formsache, denn

in Freiburg etwas Gutes zu tun, ist eine Herzensangelegenheit für alle

Beteiligten.

56 Kinder nahmen am 28. Dezember am 1. „Kinder helfen Kindern

Fußball-Tag“ beim Freiburger FC im Dietenbach Sportpark teil. Vorrangig

ging es darum, beim gemeinsamen Spiel Fairness sowie Sportlichkeit

und Kreativität zu zeigen. Den Kunstrasen stellte der Freiburger FC dafür

kostenlos zur Verfügung und für das leibliche Wohl der Sportler sorgten

die Eltern der Fußballjugend des Freiburger FC mit Getränken, Kuchen und

deftiger Kartoffelsuppe.

Für jedes teilnehmende Kind spendeten die Mitarbeitenden von Ponnath

10 Euro an den Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Freiburg i. Br. Den

erspielten Gesamtbetrag in Höhe von 560 Euro stockte Michael Ponnath

am Ende sogar auf die Endsumme von 1.000 Euro auf.

Der Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Freiburg i. Br. (http://

www.helfen-hilft.de/) dient dem Zweck der Hilfe und Nachsorge für

Familien krebskranker Kinder sowie der Förderung der öffentlichen

Gesundheitspflege, indem er das Zentrum für Kinderheilkunde und

Jugendmedizin am Universitätsklinikum Freiburg unterstützt. Im

Mittelpunkt steht dabei das Anliegen, die Heilungschancen von

krebskranken Kindern und Jugendlichen zu verbessern und die

Lebensqualität zu erhöhen.

Autor: Jörg Bachmann


Verein

Sportrecht

11

Liebe Fußballfreunde,

Liebe FFCler,

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

der FFC rüstet weiter auf und verbessert seine Infrastruktur. Wir

haben im Herbst letzten Jahres eine Beregnungsanlage für unseren

Rasenplatz und im März 2016 drei stabile Ballfange auf unserem

Kunstrasen einbauen lassen. Im September diesen Jahres wurde

eine Stehtribüne am Rasenplatz gebaut und eröffnet. Für das

kommende Jahr 2017, spätestens für 2018, planen wir den Bau

eines zweiten Kunstrasenplatzes mit Beregnungsanlage und Flutlicht.

Trotz Unterstützung durch die Stadt Freiburg und des Badischen

Sportbundes muss unser Verein aus eigenen Mitteln kräftig investieren

und ist auf Spenden angewiesen.

Bitte spenden Sie!

Wir bitten um Ihre Unterstützung mit einer Spende unter Konto Nr.

2078762 der Sparkasse Freiburg

Iban:DE05680501010002078762,

BIC:FRSPDE66XXX.

Bis 200€ ist der Überweisungsnachweis bei Ihrem Finanzamt gültig.

Über 200 € bekommen Sie von uns einen Spendennachweis.

Wir bedanken uns recht herzlich für Ihre großzügige Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

1. Vorstand FFC

Dr. Suhas Jean-Jacques

Engagement für den Freiburger FC im Rahmen des Ehrenamtes

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

unser Verein, der Freiburger FC, hat in den letzten Jahren einen

rasanten Aufstieg erlebt: Aufstieg der 1. Mannschaft von der

Landesliga in die Oberliga Baden-Württemberg (derzeit Tabellenführer

Verbandsliga), Aufstieg der 2. Mannschaft in die Bezirksliga. Unsere

Jugendmannschaften ab der C-Jugend spielen alle mindestens in

der Verbandsliga, der höchsten südbadischen Liga, die D-Jugend

in der Bezirksliga, der höchsten regionalen Liga. Dazu kamen

große Investitionen in die Infrastruktur, Übernahme und Kauf des

Vereinsheims von der SG Weingarten sowie Bau und offizielle

Eröffnung des Kunstrasens 2013. Um diese Anstrengungen nachhaltig

zu sichern und den weiteren Ausbau leisten zu können, benötigen

wir Ihr ehrenamtliches Engagement. Unterstützen Sie uns z.

Bsp. bei der Spieltagsbetreuung bei der Ersten Mannschaft, der

Zweiten Mannschaft oder den Jugendmannschaften. Engagieren

können Sie sich auch im Bereich des Marketings, im Rahmen sozialer

Projekte, bei der Erhaltung der Infrastruktur oder anderen Projekten.

Falls Sie Interesse haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf Mail:

geschaeftsstelle@ffc.de

Mit sportlichen Grüßen

Die Vorstandschaft des Freiburger Fußballclubs

Dr. Jean-Jacques Suhas, Horst Schepputat, Reinhard Binder,

Andreas Eckert, Thomas Bunk, Marita Hennemann

Alles was (Sport-)Recht ist!

Die Sportrechtkolumne im FFC-Journal

Die Haftung von ehrenamtlichen Vereinsvorständen (Teil I)

von Rechtsanwalt Tobias Ritzenthaler

Ohne das ehrenamtliche Engagement zahlreicher Menschen in

Deutschland, wäre ein Vereinsleben, wie wir es kennen und schätzen,

unmöglich. Ohne die Bereitschaft einzelner Personen, unentgeltlich als

Vereinsvorstand tätig zu sein und die Geschicke des Vereins zu lenken,

ließe sich insbesondere der im Vereinswesen organisierte Sport- und

Spielbetrieb im Amateurbereich nicht aufrechterhalten.

Jedoch wissen viele ehrenamtliche Vereinsvorstände nicht, welchen

privaten Haftungsrisiken sie sich durch die Übernahme eines

Vorstandsamtes aussetzen. In diesem Beitrag sollen typische

Haftungskonstellationen für Vereinsvorstände dargestellt werden (Teil

I), um Betroffene für dieses Thema zu sensibilisieren. In der nächsten

Ausgabe des FFC-Journals werden sodann Möglichkeiten aufgezeigt,

wie die Haftung begrenzt werden kann (Teil II).

Die Inanspruchnahme von Vorständen im Haftungsfall kann

sowohl im sog. Innenverhältnis (Verein/Vorstand) als auch im

sog. Außenverhältnis (durch Dritte) erfolgen. Eine gesetzliche

Haftungsprivilegierung ist in § 31a BGB für die Haftung des

Vorstandes gegenüber dem Verein vorgesehen. Verursacht ein

Vorstand, der pro Jahr nicht mehr als 720 € für seine Tätigkeit

erhält, bei Ausübung seiner Vorstandspflichten einen Schaden,

so haftet er gegenüber dem Verein nur dann, wenn er vorsätzlich

oder grob fahrlässig handelt. Der Gesetzgeber wollte durch diese

Regelung den nur leicht fahrlässig handelnden Vorstand schützen,

um ehrenamtliches Engagement im Vereinsleben nicht durch das

ausufernde Haftungsrisiko zu beeinträchtigen.

Gerade im Amateurfußball ist die Haftung von Vereinsvorständen

wegen nicht oder nicht ordnungsgemäß abgeführter Sozialabgaben

keine Seltenheit. Oftmals erhalten Spieler für ihren Einsatz monatliche

Beträge, die keine bloße Aufwandsentschädigung sondern bereits

Arbeitsentgelt darstellen. In Verkennung des Vorliegens einer

sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung werden Sozialabgaben

teilweise monatelang nicht bezahlt und führen zu erheblichen

Nachforderungen. Wenn die Nichtabführung schuldhaft nicht erfolgt

ist, so haftet neben dem Verein auch der ihn vertretende Vorstand

persönlich. Je nach Satzungsgestaltung und Risikobegrenzung

trifft dies den gesamten gewählten Vorstand und damit auch

Vorstandsmitglieder, die mit diesem Bereich grundsätzlich nichts zu

tun haben.

Bei Vereinsveranstaltungen trifft den Vorstand die sog.

Verkehrssicherungspflicht. Der Vorstand hat dafür zu sorgen, dass

Teilnehmer der Veranstaltung vor vermeidbaren Gefahren, die über

das übliche Risiko hinausgehen, bewahrt werden. Kommt es bei einer

Veranstaltung zu einem Schaden, der durch schuldhafte Verletzung

der Verkehrspflichten verursacht wurde, kann der Vorstand sowohl

von dem Geschädigten als auch vom Verein auf Schadenersatz in

Anspruch genommen werden. So kann z.B. ein Fußballverein für eine

erlittene Verletzung eines Spielers haften, wenn eine Betonumrandung

des Fußballplatzes zu nah an der Seitenauslinie des Spielfelds

angebrachte wurde. Wurde die Verkehrssicherungspflicht durch den

Vorstand grob fahrlässig missachtet, kommt der persönliche Regress

gegenüber dem Verein in Betracht.

Tobias Ritzenthaler ist Rechtsanwalt bei Brunner, Liesenborghs &

Partner in Freiburg und Mitglied des dortigen Sportrechtteams.


12 Förderteam

Bezirksliga: Gesamtübersicht Stand: 12.2.2017

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (1) Freiburger FC II 18 14 2 2 56 : 23 33 44 9 6 1 2 23 : 9 19 9 8 1 0 33 : 14 25

2. (2) SV RW Ballr.-Dottingen 17 11 3 3 47 : 25 22 36 8 6 1 1 26 : 13 19 9 5 2 2 21 : 12 17

3. (3) VfR Merzhausen 18 10 5 3 52 : 28 24 35 9 5 2 2 25 : 16 17 9 5 3 1 27 : 12 18

4. (4) SG Freiamt-Ottoschwanden 16 10 2 4 40 : 22 18 32 9 8 1 0 28 : 6 25 7 2 1 4 12 : 16 7

5. (6) FC Heitersheim 18 9 4 5 52 : 42 10 31 8 5 2 1 22 : 15 17 10 4 2 4 30 : 27 14

6. (5) Spvgg. Untermünstertal 17 10 1 6 27 : 22 5 31 9 6 0 3 15 : 12 18 8 4 1 3 12 : 10 13

7. (7) SG Simonswald 18 7 5 6 40 : 38 2 26 9 4 4 1 25 : 18 16 9 3 1 5 15 : 20 10

8. (8) SG Nordweil 18 8 2 8 44 : 51 -7 26 9 5 1 3 21 : 18 16 9 3 1 5 23 : 33 10

9. (10) Bahlinger SC II 17 8 0 9 32 : 41 -9 24 9 5 0 4 19 : 17 15 8 3 0 5 13 : 24 9

10. (9) SpVgg. Gundelfingen/Wildtal 18 8 0 10 33 : 45 -12 24 8 5 0 3 17 : 16 15 10 3 0 7 16 : 29 9

11. (11) FC Teningen 18 5 7 6 41 : 36 5 22 9 4 3 2 25 : 19 15 9 1 4 4 16 : 17 7

12. (12) SG Prechtal/Oberprechtal 17 6 4 7 33 : 33 0 22 9 4 2 3 23 : 18 14 8 2 2 4 10 : 15 8

13. (13) SV Munzingen 18 4 4 10 27 : 42 -15 16 10 2 1 7 13 : 26 7 8 2 3 3 14 : 16 9

14. (16) Spfr. Oberried 18 4 3 11 33 : 40 -7 15 9 3 2 4 20 : 19 11 9 1 1 7 13 : 21 4

15. (14) FC Bad Krozingen 17 3 4 10 28 : 44 -16 13 9 2 2 5 13 : 23 8 8 1 2 5 15 : 21 5

16. (15) SV Heimbach 16 4 1 11 23 : 46 -23 13 7 1 1 5 9 : 17 4 9 3 0 6 14 : 29 9

17. (17) SV Biengen 17 1 5 11 22 : 52 -30 8 8 1 3 4 13 : 31 6 9 0 2 7 9 : 21 2

Freiburger FC II – SG Prechtal/Oberprechtal 2:0 (1:0)

Die Zweite Mannschaft des FFC dominiert die Partie gegen die SG

Prechtal/Oberprechtal über weite Strecken und gewinnt mit 2:0. Die

Gäste begannen engagiert. Nach zehn Minuten konnte ein Schuss

von Tobias Ruf von der FFC-Abwehr zur Ecke abgefälscht werden.

Der FFC nutzte seine erste Chance zur Führung. Giuliano Reinhardt

schickte Sean Hacker auf rechts. Seine Flanke drückte Thomas

Waldvogel über die Linie. Der FFC übernahm jetzt das Kommando.

Zu gefährlichen Szenen kam es aber vor der Pause nicht mehr. Nach

dem Wechsel änderte sich zunächst nichts. In der 62. Minute klärte

Gästetorwart Timo Weber einen Schuss von Dustin Imm nach Vorlage

von Stefan Wingo. Trotz Überlegenheit des FFC hatten die Gäste in

der 77. Minute die große Ausgleichschance. Eine Flanke von Daniel

Blum nahm Tobias Ruf direkt, doch FFC-Torwart Jonas Doser konnte

mit einer Glanzparade abwehren. Die Gäste wurden in der Folge

offensiver. Vier Minuten vor Schluss verpasste der FFC bei einem

Konter die Entscheidung. Auf Flanke von Abbas Safwan traf Lino

Ludwig über das Tor.In der Schlussminute war Joschua Moser-Fendel

auf Flanke von Stefan Wingo bei einem weiteren Konter doch noch

mit dem Treffer zum 2:0-Endstand erfolgreich.

FFC: Doser, Wingo, Fischer, Hohnen, Imm (81. Safwan), B. Züfle (46.

Ludwig), Waldvogel, Novakovic (91. Kagezi), G. Reinhardt, Moser-

Fendel, Hacker (64. Saur); Tore: 1:0 Waldvogel (17.), 2:0 Moser-

Fendel (90.); Zuschauer: 40

Autor: Andreas Wirth

Mitglied im FFC ?

oder vielleicht

Werbepartner?

DU

ZÄHLST!

BLUTSPENDEN.

Einfach.

Immer.

Gut.

Öffnungszeiten:

Montag | Dienstag

Mittwoch | Donnerstag

Freitag

1. und 3. Samstag

8 bis 15 Uhr

12 bis 19 Uhr

8 bis 13 Uhr

8 bis 13 Uhr


Förderteam

13

Abbas Safwan

Abwehr

Dustin Imm

Sturm

Elias Baumann

Mittelfeld

Felix Gäng

Abwehr

Fetrat Seteiz

Mittelfeld

Filip Brezo

Abwehr

Hannes Janson

Torwart

Jonas Doser

Torwart

Karl Goette

Torwart

Lino Ludwig

Mittelfeld

Lukas Hohnen

Abwehr

Lukas Schepputat

Abwehr

Marc Binder

Mittelfeld

Mikayili Kagezi

Sturm

Mark Costa

Trainer

Mathieu Broudeur

Abwehr

Robin Kelkel

Mittelfeld

Sean Hacker

Sturm

Stefan Wingo

Abwehr

Stephan Fischer

Abwehr

Thomas Waldvogel

Abwehr

Tobias Tiel

Abwehr

Das nächste Heimspiel des Förderteams

Sonntag, 12.03.2017 11:30 Uhr

FFC II – SV Munzingen

Das nächste Auswärtsspiel des Förderteams

Sonntag, 19.03.2017 15:00 Uhr

FC Heitersheim - FFC II


14 1. Mannschaft

Hinten v.l.: Elias Reinhardt, Robin Risch, Kevin Senftleber, Karl-Luis Dees, Joschua Moser-Fendel, Nicolas Garcia Stein, Philipp Züfle, Felix Dreher,

Benjamin Züfle, Gildas Asongwe, Co-Trainer Yusuf Bayram;

mittlere Reihe v.l. Jugendleiter Andreas Eckert, Vorstand Reinhard Binder, Vorstand Jürgen Prill, Vorstand Horst Schepputat, Giuliano Reinhardt,

Marco Senftleber, Alexander Koberitz, Aaron Neu, Alexander Martinelli, Adriano Spoth, Fabian Amrhein, Matthias Maier, Cheftrainer Ralf Eckert,

Trainer Axel Riesterer, Vorstand Thomas Fischer, Vorstand Dr. Jean-Jacques Suhas;

vordere Reihe v.l.: Fabian Sutter, Laurenz Haas, Mike Enderle, Dardan Gjuliqi, Benedict Martens, Tim Kodric, Adrian Tiel, Kevin Bernauer, Ibrahim

Bayram, Konrad Faber, Torwarttrainer Lothar Schwarz;

es fehlen: Vedat Erdogan, Timo Schwär


Förderteam

15

hintere Reihe v.l.n.r.: Marc Binder, Lino Ludwig, Mikayili Kagezi, Abbas Safwan, Lukas Hohnen, Lucas Schepputat; mittlere Reihe v.l.n.r.: Trainer Mark

Costa, Stefan Wingo, Robin Kelkel, Filip Brezo, Tobias Tiel, Elias Baumann, Felix Gäng, Co-Trainer Thomas Waldvogel; vordere Reihe v.l.n.r.: Fetrat

Seteiz, Mathieu Broudeur, Marco Henseler, Karl Goette, Hannes Janson, Jonas Doser, Sean Hacker, Dustin Imm, Stephan Fischer


16 Spieler / Tainer

1 Tim Kodric, Torwart

16.07.1989

30 Benedict Martens, Torwart

11.11.1993

Adrian Tiel, Torwart

13.06.1996

31 Felix Dreher, Abwehr

13.10.1994

5 Mike Enderle, Mittelfeld

14.11.1989

4 Fabian Sutter, Mittelfeld

02.01.1988

21 Kevin Senftleber, Mittelfeld

09.08.1991

8 Philipp Züfle, Mittelfeld

25.04.1989

20 Laurenz Haas, Abwehr

28.03.1986

18 Fabain Amrhein, Abwehr

30.03.1997

17 Robin Risch, Abwehr

13.10.1996

19 Alexander Martinelli,

Mittelfeld 25.08.1997

25 Vedat Erdogan, Mittelfeld

08.10.1989

13 Gildas Asongwe, Mittelfeld

31.12.1991

16 Benjamin Züfle, Mittelfeld

09.06.1992

11 Giuliano Reinhardt,

Mittelfeld

08.01.1987

2 Nicolas Garcia Stein, Abwehr

13.01.1997

22 Konrad Faber, Abwehr

04.11.1997

6 Alexander Koberitz, Abwehr

29.05.1997

7 Elias Reinhardt, Mittelfeld

06.07.1991

Matthias Maier, Mittelfeld

27.04.1984

14 Aaron Neu, Mittelfeld

15.11.1997

12 Adriano Spoth, Mittelfeld

17.02.1997

23 Kevin Bernauer, Mittelfeld

20.11.1997

Joschua Moser-Fendel, Sturm

17.02.1995

9 Marco Senftleber, Sturm

28.03.1988

29 Karl-Luis Dees, Sturm

16.02.1995

Ralf Eckert, Cheftrainer

Life Kinetik

Mannschaftstrainer

Tanner Speed Laufschul-

Instruktor

und Inhaber B-Lizenz DFB

Axel Riesterer

Trainer

Yusuf Bayram

Co-Trainer

Lothar Schwarz

Torwarttrainer

Koch_Voegele_Bau_180x62mm.qxd 21.11.2005 19:43 Uhr Seite 1

Hochbau Renovierung

Tiefbau Modernisierung

Erhaltung FT-Montage

Baudienstleistungen

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen · Telefon 0 76 63/941-0 · Telefax 0 76 63/941-201 · E-Mail: info@koch-voegele.de


Vorstand und Mitarbeiter

FFC News

17

Marita Hennemann

Präsidentin

Jean Jacques Suhas

1. Vorsitzender

Geschäftsführender Vorstand

Horst Schepputat

2. Vorsitzender

Geschäftsführender Vorstand

Reinhard Binder

3. Vorsitzender

Geschäftsführender Vorstand

Andreas Eckert

4. Vorsitzender

Geschäftsführender Vorstand

Jugendleiter

Thomas Bunk 5. Vorsitzender

Geschäftsführender Vorstand

Thomas Fischer

Sprecher Verwaltungsbeirat

und Vorstandsmitglied

Matthias Renner

Pressereferent und

Vorstandsmitglied

Jörg Gehring

Geschäftsstelle

FFC-Journal

Hubert Janz

Kassierer

Brigitte Janz

Kassiererin

Stefanie Janz

Kassiererin

Klaus Schempp

Jugendkasse

Sven Hug

Platzwart

Andreas Kroll

Stadionsprecher

Jürgen Bingler

Kioskteam

Sarah

Kioskteam

Marta Majewska

Kioskteam

Michelle Oueslati

Kioskteam

Ernst Kuske

Betreuer

Andreas Wirth

FFC-Journal

Lisa Lorenz

Marketingteam


18 Unsere Werbepartner

„Wir sind klein genug um die Probleme zu erkennen und groß genug um Sie zu lösen"


Unsere Werbepartner

19

Wir Sind Inhabergeführt

Sie kommunizieren direkt mit den Gründungsmitgliedern unseres Familienunternehmens.

Schnell und effektiv

Ihre Objektleitung steht Ihnen stets für Fragen und Beratung stets zur Verfügung.

Wir vergeben keine Aufträge an dritte

Wir setzen auf unser langjähriges Stammpersonal statt auf die Arbeit mit Subunternehmern.

Wir sind auf dem neuesten Stand

Um Ihren Anforderungen gewachsen zu sein setzen wir auf moderne und leistungsfähige

Reinigungsmaschinen.

Wir sind motiviert

Wir sind ein junges und dynamisches Team, welches bestrebt ist jeden Tag aufs Neue, Ideen und

Projekte umzusetzen um die Qualität und Kundenzufriedenheit zu sichern.

Wir sind zertifiziert


20 FFC – Jugend:

Kauffeld & Hauser-Cup in Sondelfingen!

Freiburger FC spielt stark auf beim Bundesligaturnier!

Im ersten Spiel des Tages gegen den VfB Stuttgart starteten die Rotjacken

mutig. Über die komplette Spielzeit hinweg konnte man dem VfB Paroli

bieten, ohne aber gefährlich vor das VfB-Tor zu kommen. Durch zwei

Unaufmerksamkeiten ging der VfB mit 0:2 in Führung und gewann am

Ende mit 0:3.

Im zweiten Spiel gegen den FC Bayern München wollte man die ersten

Punkte einfahren, doch bereits nach 10 Sekunden führten die Bayern mit

0:1. Doch die Rotjacken aus Freiburg gaben sich nicht auf. Das 1:1 war der

Verdienst dessen, dass man mutig weiter gespielt hat. Doch der FC Bayern

München erhöhte auf 1:2 und 1:3 mit den Torschüssen 2 und 3. Kurz nach

dem 1:3 konnte der FFC nochmal auf 2:3 rankommen, verpasste aber den

möglichen Punktgewinn.

Im dritten Gruppenspiel traf man auf Borussia Mönchengladbach. Das

Spiel konnte man auf Augenhöhe führen, verlor aber am Ende mit 0:2

Toren.

Im letzten Gruppenspiel gegen den VfL Pfullingen, den Gewinner

der Futsalmeisterschaft im wfv, musste man gewinnen, um in die

Zwischenrunde einzuziehen. Die Jungs knüpften an ihre tollen Auftritten

der ersten drei Spiele an, gewannen am Ende verdient mit 0:4 Toren und

zogen in die Zwischenrunde ein!

Die Gegner in der Zwischenrunde waren somit der SSV Reutlingen, der SV

Darmstadt 98 und der FSV Mainz 05.

Im ersten Spiel gegen den SSV konnte man kurz vor Schluss den

2:1-Siegtreffer bejubeln, wohlgemerkt durch ein Torwarttor durch Luka

Misic! Somit starteten die Jungs mit 3 Punkten in die Zwischenrunde.

Nach dem Spiel gegen den SSV ging man Mittagessen und anschließend

ins Schwimmbad nach Pfullingen zur Regeneration.

Am nächsten Tag ging es dann im zweiten Spiel der Zwischenrunde gegen

den FSV Mainz 05. Hier zeigten die Jungs wieder einmal ihr Können. Kurz

vor Schluss fiel der hochverdiente 2:2-Ausgleichstreffer für den Freiburger

FC. Im letzten und dritten Gruppenspiel gewann man gegen den SV

Darmstadt 98 mit 1:0 und war Gruppenerster in der Zwischenrunde vor

Mainz, Reutlingen und Darmstadt.

Im Viertelfinale traf man wieder auf Borussia Mönchengladbach. Das Spiel

ging leider 1:2 verloren. Zwei Standards brachten der Borussia den Einzug

ins Halbfinale. Trotzdem war man mehr als zufrieden mit dem Spiel, da die

Jungs der Borussia ihre Grenzen aufgezeigt haben.

Im „kleinen“ Halbfinale um Platz 5-8 spielte man wieder einmal gegen

Mainz 05. 1:1 hieß es am Ende und es ging ins 9-Meterschießen. Hier

verlor der FFC mit 2:3 Toren.

Im Spiel um Platz 7 gegen St. Gallen aus der Schweiz war wieder

das Ergebnis 1:1 am Ende auf der Uhr. Hier ging es ebenfalls ins

9-Meterschießen, das der FFC wieder verlor. Dieses Mal stand auf der Uhr

ein 8:9 für St. Gallen. Die Jungs aus Freiburg können mehr als stolz auf

ihre gezeigte Leistung sein. Man kann mit jedem mithalten, wenn jeder an

seine Leistungsgrenze geht. Bedanken möchten wir uns bei den Eltern und

Fans, die uns das ganze Wochenende unterstützt haben.

Ein besonderer Dank gilt Toni Crus und seinem Team für das hervorragend

organisierte Turnier! Das muss euch erstmal jemand nachmachen.

Ergebnisse:

FFC - VfB Stuttgart: 0:3

FFC - FC Bayern: 2:3

FFC - Borussia Mönchengladbach: 0:2

FFC - Pfullingen: 4:0

Zwischenrunde:

FFC - SSV Reutlingen: 2:1

FFC - FSV Mainz 05: 2:2

FFC - SV Darmstadt 98: 1:0

Viertelfinale:

FFC - Borussia Mönchengladbach: 1:2

HF 5-8:

FFC - FSV Mainz 05: 1:1 (2:3n.E.)

Spiel um Platz 7:

FFC - St. Gallen: 2:2 (8:9n.E.)

Somit beendet der Freiburger FC das toll organisierte Turnier auf einem

hervorragenden 8. Tabellenplatz.

Autor: David Häringer

Hält

ihn …

… ein Leben lang.

sparkasse-freiburg.de

Die Liebe zum Sport ergreift einen früh und lässt nicht

wieder los. Darum unterstützt die Sparkasse den Sport

regional und bundesweit mit ihrem Engagement. Weil

Sport die Menschen von Anfang an begeistert und verbindet.

Und weil auch große Talente klein anfangen und

dabei auf Förderung und Chancen angewiesen sind.

Sport_200x138_4c.indd 1 23.06.16 16:23


Statistik

21

Torjäger Verbandsliga

Spieler Verein Tore

Nedzad Plavci FC 08 Villingen 21

Marco Senftleber Freiburger FC 21

Timo Wehrle FC Denzlingen 19

Mike Enderle Freiburger FC 19

Santiago Fischer SV Endingen 19

Benedikt Haibt FC 08 Villingen 16

Christian Braun FC Bad Dürrheim 16

Marc Rubio SV Linx 16

Sam Samma FC Neustadt 15

Kevin Sax Kehler FV 14

Hakan Ilhan SC Lahr 14

Valon Salihu SV Stadelhofen 14

Mohamed Kateb Kehler FV 13

Bastian Bischoff FC Auggen 12

Dennis Kaltenbach FC Waldkirch 12

Alexander Martinelli Freiburger FC 12

Benjamin Bierer FC Denzlingen 11

Teyfik Ceylan FC 08 Villingen 10

Nico Westermann SV 08 Kuppenheim 10

Christian Ophoven FC Auggen 9

Rino Saggiomo FC Denzlingen 9

Sandro Rautenberg FC Waldkirch 9

Dominic Riedel 1. SV Mörsch 8

Sebastian Stark 1. FC Rielasingen-Arlen 7

Martin Weschle SC Lahr 7

Lucas Grünbacher SV 08 Kuppenheim 7

Alexander Merkel SV Linx 7

Jean-Gabriel Dussot SV Linx 7

Christian Dichtel FC Denzlingen 6

Peter Schubnell FC Neustadt 6

Stefan Ketterer FC Neustadt 6

Fabian Sutter Freiburger FC 6

Dimitri Holm SC Lahr 6

Omar Jatta SC Pfullendorf 6

Emanuele Giardini SV 08 Kuppenheim 6

Christian Seger SV Linx 6

Christian Jeske 1. FC Rielasingen-Arlen 5

Frank Stark 1. FC Rielasingen-Arlen 5

Fabio Celentano 1. SV Mörsch 5

Dennis Klemm 1. SV Mörsch 5

Stjepan Geng FC 08 Villingen 5

David Held FC Auggen 5

Sime Fantov FC Bad Dürrheim 5

Nico Tadic FC Bad Dürrheim 5

Abdullah Cil FC Bad Dürrheim 5

Frank Lengner FC Denzlingen 5

Erdem Bayram FC Denzlingen 5

David Assenmacher Kehler FV 5

Markus Neu SC Lahr 5

Fabian Hammer SV 08 Kuppenheim 5

Jonas Pies SV Endingen 5

Rico Schmider SV Linx 5

David Göser SV Linx 5

Ahmel Heffaoui SV Solvay Freiburg 5

Volker Springmann SV Stadelhofen 5

Projekt: Wagner Liebesschlösser Das 2. Projekt im Rahmen

des Mottos „Heimat is in your head“ soll die Jugendförderung

und die Infrastruktur im Dietenbachsportpark unterstützen. In

Zusammenarbeit mit Wagner-Dienstleistungen kann man eine

Patenschaft für die „Wagner-Jungs“ übernehmen. Nach der

Saison kann man die Patenschaft weiterführen. Die „Wagner-

Liebesschlösser“ sind ab sofort beim FFC erhältlich. Sie werden mit

dem eigenen Namen versehen und im Stadion aufgehängt. Die ersten

Liebesschlösser sind bereits angebracht.

Es gibt drei Preiskategorien für ein Liebesschloss:

1.) F = Freunde (10,00 Euro)_2.) F = Firmen (150,00 Euro)_3.) C

= Clubmitglieder (8,00 Euro)

Spielstatistik nach 23 Spieltagen

SP EW AW Tore GR Rot

Bernauer, Kevin 23 1 14 0 0 0

Kodric, Tim 23 0 0 0 0 0

Dreher, Felix 23 1 6 1 0 0

Faber, Konrad 23 0 2 2 0 0

Sutter, Fabian 22 1 7 6 0 0

Martinelli, Alexander 22 4 16 12 0 0

Enderle, Mike 22 0 6 19 0 0

Senftleber, Marco 21 0 11 21 0 0

Reinhardt, Elias 19 2 5 3 0 0

Asongwe, Gildas 17 5 10 3 0 0

Senftleber, Kevin 16 0 0 4 0 0

Dees, Karl-Luis 15 14 1 3 0 0

Garcia Stein, Nicolas 15 0 0 1 0 0

Bayram, Ibrahim 13 12 1 4 0 0

Amrhein, Fabian 11 10 1 0 0 0

Risch, Robin 10 0 2 1 0 0

Erdogan, Vedat 9 6 3 0 0 0

Züfle, Benjamin 8 8 0 0 0 0

Koberitz, Alexander 8 6 1 0 0 0

Spoth, Adriano 6 5 1 1 0 0

Novakovic, Ivan 5 5 0 0 0 0

Züfle, Philipp 2 0 0 0 0 0

Moser-Fendel, Joschua 2 2 0 0 0 0

Neu, Aaron 2 2 0 0 0 0

Haas, Laurenz 1 1 0 0 0 0

Reinhardt, Giuliano 1 1 0 0 0 0

Schwär, Timo 1 1 0 0 0 0


22 Unsere Werbepartner

Ihre Experten im AMG Performance Center Südbaden:

Jürgen Kreuz, Eric Hoeser und Olaf Buschmann (v.l.n.r.)

Performance Center Südbaden

Leistung ist durch nichts zu ersetzen.

Außer durch noch mehr Leistung.

Und dieses MEHR an Leistung bringt unser AMG Expertenteam für Sie, wenn Sie zu denen gehören,

die dynamische Performance lieben. Für die Autofahren mehr als nur Forbewegung ist, sondern ein

begeisterndes Erlebnis, das alle Sinne anspricht. Erleben Sie bei uns im AMG Performance Center Südbaden

bei Kestenholz in Freiburg, wie sich aufregendes Design, Höchstleistungs-Technologie und die legendäre

Mercedes-Benz Qualität zu faszinierenden Gesamtkunstwerken vereint. Wir freuen uns auf Sie!

Mercedes-Benz Zentrum Freiburg

Kestenholz GmbH, Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service

79111 Freiburg, St. Georgener Str. 1, Telefon 0761 495 0

www.kestenholzgruppe.com

MER1242_Anz_BZ_AMG_210x297_200916.indd 1 20.09.16 11:30


Unsere Werbepartner

23

Neues Auto?

Hier gibt’s die günstige

Versicherung!

Holen Sie sich jetzt bei uns Ihr Angebot

und überzeugen Sie sich. Wir bieten:

• Niedrige Beiträge

• Top-Schadenservice

• Beratung in Ihrer Nähe

Kundendienstbüro

Horst-Dieter Glauer

Tel. 0761 554229

Fax.0761 554221

horst.glauer@HUKvm.de

Habsburgerstr. 78

79104 Freiburg

Herdern

Mo. – Fr. 09:00 – 13:00 Uhr

Mo. 15:00 – 18:00 Uhr

Do. 15:00 – 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Am besten, Sie informieren sich gleich.

Wir beraten Sie gerne.

Vertrauensmann

Franz Wacha

Tel. 0761 4537644

Fax.0761 492950

franz.wacha@HUKvm.de

Belchenstr. 21

79115 Freiburg

Haslach

Termin nach Vereinbarung

Zentrum für

Ambulante Rehabilitation,

Physiotherapie und

Ergotherapie

Aus unserem Leistungsspektrum: Kinesio-Taping

Bei uns steht der Patient immer im Mittelpunkt!

REHA SÜD GmbH

Lörracher Straße 16 A

D-79115 Freiburg

Tel. +49 (0) 761 - 4 22 44

info@reha-sued.de

www.reha-sued.de


24

Unsere Werbepartner

Frischer Wind für Ihre IT.

Mit badenIT sind Sie immer

auf dem richtigen Kurs.

Spritkosten sparen

serienmäßig.

klare

Linienführung

null Emission

im Fahrbetrieb

www.badenIT.de

intelligentes

Raumkonzept

Nachrechnen und umsteigen:

mobirechner.de

www.qu-int.com

25

seit 20 Jahren

erfolgreich in Freiburg

Inh. E. Lenker

07 61/8 16 50

reichhaltige Auswahl an

Pflanzen und Schnittblumen

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr

Sa. 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Mitglied im FFC

oder vielleicht

Werbepartner?


Unsere Werbepartner

25

Verlag am Kaiserstuhl

• Eintrittskarten

• Flyer

• Visitenkarten

• Plakate

• Glückwunschkarten

• Stadionhefte

• Weihnachtskarten

• Selfmailer

• Geburtstagskarten

• Bücher

• Tombola-Lose

• Firmenadressen

Telefon: 07663 / 94 62-11

Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de


26

Geburtstage

Geburtstage...

Vorname Nachname Datum

Levi Zeller 01.01.

Fabian Sutter 02.01.

Adnan Rao 02.01.

Luca Murdolo 02.01.

Walter Sütterlin 03.01.

Burga Rombach 03.01.

Ali Badran 04.01.

Rio Recker 06.01.

Giuliano Reinhardt 08.01.

Felix Sippel 08.01.

Lukas Mayer 10.01.

Mahdi Salih Abdal 10.01.

Michel Proust 10.01.

Luka Zdravko Marinovic 10.01.

Florian Zahn 11.01.

Sebastian Zahn 11.01.

Stephanie Janz 12.01.

Nicolas Garcia Stein 13.01.

Pirin Schoeffler 13.01.

Felipe Antonio Gracia Calvo 13.01.

Enis Denaj 13.01.

David Häringer 14.01.

Georg Ortmann 14.01.

Lukas Imm 14.01.

Marc Gutmann 14.01.

Tim Dorfs 15.01.

Christa Selz 16.01.

Fabian Müller 16.01.

Uwe Lange 19.01.

Colin Paul Gilian Gruoner 19.01.

Klaus-Werner Grothe 20.01.

Hussein Ali Atwi 20.01.

Philipp Ries 21.01.

Julian Saur 22.01.

Birgit Schepputat 25.01.

Felix Gäng 25.01.

Markus Henkes 26.01.

Demircan Utak 26.01.

Moritz Mayer 26.01.

Artur Stoll 26.01.

Robin Majed-Jukic 27.01.

Paul Müller 27.01.

Claus Fehrenbach 28.01.

Alban Rrahmani 28.01.

Domagoj Sinka 28.01.

Nikita-David Ebel 28.01.

Kimi Bachmann 28.01.

Luis Krogull 29.01.

Daniele Mirandola 29.01.

Klaus Isele 30.01.

Pascal Johann Kuhn 30.01.

Sallal Salih Abdal 30.01.

Brigitte Janz 31.01.

Herzliche Glückwünsche an die Geburtstagskinder von

der ganzen FFC Familie!

Freiburger Fußballclub e. V

Gegründet 1897 • „Freiburger“ Stadion im Dietenbachpark

Robert Ruh Weg 1• 79114 Freiburg

Tel: 0761/706352 • Fax: 0761/706351 • email: info@ffc.de •

www.ffc.de

Bankverbindung: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau Geschäftskonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE73 6805 0101 0002 1012 06

Spendenkonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE05 6805 0101 0002 0787 62

Redaktion: Jörg Gehring, Matthias Renner, Andreas Wirth

E-Mail: webmaster@freiburger-fc.de

Werbung:

Jörg Gehring

Druck: Regio Pack Bötzingen

V.i.S.d.P.: Die Redaktion.

Es gelten unsere allg. Geschäftsbedingungen.

Die Ausgabe wird kostenlos an die Zuschauer verteilt.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion wieder.

Langjährige und verdiente Mitglieder feiern im Januar ihren

Geburtstag:

Nicolas Garcia Stein, 20 Jahre

Giuliano Reinhardt, 30 Jahre

Klaus-Werner Grothe, 65 Jahre

Für die weiteren Lebensjahre

wünschen wir beste Gesundheit und

alles Gute! Wir danken für die Treue

zum FFC.

Vorstand und Präsidium des

Freiburger Fußball-Club e.V.

IMPRESSUM


Alles eine

Frage der

Aufstellung

www.freiburger-pilsner.de

. Du auch?


Stephan Egle

I

FREIBURGER FC

Täglich

24 Stunden für

Sie geöffnet.

Dieser QR-Code

bringt Sie direkt auf

unsere Homepage.

Stephan Egle

Generalvertretung

Hermannstr. 2

79098 Freiburg

Telefon: 0761 3 67 00

www.allianz-egle.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine