Allen - Gelbesblatt Online

gelbesblatt.de

Allen - Gelbesblatt Online

Weihnachtsmarkt

am Bismarckturm

Gute Stimmung am Sonntag

Durch den Abend geleitet Sie

Frau Schäfer mit Schnittchen,

kühlen und heißen Getränken.

Unser Anspruch ist: eine Frau sollte immer

so gut frisiert und angezogen sein, als würde

Sie ihre große Liebe treffen.

»Ohne Regen scheint es einfach

nicht zu gehen.« So muss wohl

ein Leitspruch für den traditionellen

Aumühler Weihnachtsmarkt

am Bismarckturm lauten,

denn der erste Tag fiel buchstäblich

ins Wasser. Weil es von mittags

bis zum späten Nachmittag

ununterbrochen geregnet hat,

fanden bei weitem nicht so viele

Besucher den Weg zum Bismarckturm

wie erwartet. Dafür war der

Adventssonntag dann schöner

und die Aumühler trafen sich

schon mittags, um die Erbsen-

Das 1. Schmuckevent

in der P. M. Kobelt Lounge

am Donnerstag, den 10. 12 .2009

d. gioia Jewellery

aus Italien.

Frohe Weihnachten

wünscht

P. M. Kobelt Team

PS: Vergessen Sie nicht

unsere Events

im Februar

Gastwerk Hamburg.

Das Motto:

Schöner Leben

suppe beim DRK zu genießen.

»Wir haben 180 Portionen in etwas

mehr als einer Stunde verkauft«,

freute sich Uwe Windels

vom DRK. Danach war die leckere

Suppe restlos ausverkauft.

Zum ersten Mal dabei war der

TuS Aumühle-Wohltorf. Björn

Schehr verkaufte die neue Sportkollektion.

»Der Renner sind die

T-Shirts mit dem Fuchs«, freut er

sich. Die Mitglieder der Jugend-

Handballabteilung hatten fleißig

P.M. KOBELT

Friseur Lounge

Große Straße 8

21521 Aumühle

☎ 04104 - 27 77

Öffnungszeiten:

Mo. bis Fr. 9.00 - 19.00 Uhr

Sa. 8.30 - 16.30 Uhr


Text und Foto: Stephanie Rutke

Kekse gebacken, die auf dem

Weihnachtsmarkt verkauft wurden.

Auf den Aufruf des Gewerbebundes

an Familien, sich mit einem

Stand zu beteiligen, gab es kaum

Resonanz. Einige Aumühler zeigten

Interesse, baten aber um ein

Zelt oder einen Pavillon, weil mit

schlechtem Wetter gerechnet werden

musste. Das könne der Gewerbebund

nicht bereitstellen,

erklärte Susanne Itzerott. So gab

es nur einen Stand von zwei kleinen

Aumühlerinnen, die selbst

designten Schmuck mit großem

Erfolg verkauften. Weil es auch in

diesem Jahr kaum weihnachtliche

Dekoration gab, hat Feuerwehr-Jugendwart

Jörg Baumgard

beschlossen, das zu ändern. »Wir

werden im nächsten Jahr eine

Tanne fällen und dafür sorgen,

dass die Bühne weihnachtlich ge-

schmückt ist«, meint er. Als Publikumsmagnet

haben sich die Musikbeiträge

erwiesen. Für den

Kinderchor gab es donnernden

Applaus, die Gospelband kam

sehr gut an und auch Pastor Erich

Zschaus Zaubereien begeisterten

das Publikum. Dicht umlagert

war wieder die Lostrommel, als

Michael Itzerott ein Gewinnerlos

nach dem nächsten zog.

Liebe Leser, wir informieren Sie aktuell über Wissenswertes rund um den Sachsenwald –

auch im nächsten Jahr wieder, wie gewohnt, zum zweiten Dienstag eines Monats.

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse und Ihre Anregungen.

... das Team von aktuell aus dem Kurt Viebranz Verlag.

Die Bilanz des Weihnachtsmarktes

fällt für Susanne Itzerott trotz

des verregneten Auftaktes positiv

aus: 747 Lose wurden am Wochenende

verkauft, dazu weitere

200 im Vorverkauf. Ein Dank

geht an die Gewerbetreibenden,

die mit ihren Spenden das Karussell

finanziert haben. Die Kinder

drehten in diesem Jahr insgesamt

1.252 Runden.


Aumühle

Öffentliche

Veranstaltungen

08. 12. 2009 bis 11. 01. 2010

Wohltorf

Mittwoch 09. Dez. VERNISSAGE - Landschaften

16:00 Uhr Foyer im Augustinum Eine Ausstellungseröffnung mit Werken von

Eintritt frei Ruth Ilse Dyrssen (bis zum 22.Januar zu sehen)

Donnerstag 10. Dez. MUSICUS

18:00 Uhr Theatersaal Augustinum Ein Gitarrenkonzert von »Stabile Saitenlage«

Eintritt frei, Spenden sind willkommen (Kreismusikschule Hzgt.Lauenburg)

Freitag 11. Dez. SENIORENNACHMITTAG

15:00 Uhr der Gemeinde Aumühle

im Sport- und Jugendheim Aumühle

Freitag bis 11. Dez. Tanz und Kontemplation zum

Samstag 12. Dez. Weihnachtsoratorium

Ansverus-Haus, Vor den Hegen 20 Information und Anmeldung unter 04104/970620

Sonntag 13. Dez. Krypta-Gottesdienst am Sonntagabend

18:00 Uhr Information und Anmeldung

Ansverus-Haus, Vor den Hegen 20 unter 04104/970620

Sonntag KINO FÜR GROSS UND KLEIN – Ice Age III

16:00 Uhr Theatersaal Augustinum Trickfilm/Komödie USA 2009, 94 Minuten

Eintritt € 6,00, Kinder € 2,00 In Kooperation m.d.Filmring Reinbek

Sonntag 03. Jan. NEUJAHRSEMPFANG DER GEMEINDE

11:30 Uhr in der Grundschule Wohltorf

Alter Knick 22

WOHLTORF

Mittwoch 06. Jan. SENIORENFRÜHSTÜCK DES DEUTSCHEN

09:30 bis 11:00 Uhr Kosten: € 3,00

Thies’sches Haus, Alte Allee 1

ROTEN KREUZES jeden 1.Mittwoch

Mittwoch 06. Jan. VORLESEN FÜR KINDER im Bismarckturm

15:00 Uhr in Aumühle – jeden 1.Mittwoch

Freitag bis 08. Jan. Stille Tage zum Jahresanfang im Ansverus-Haus

Sonntag 10. Jan. Gemeindedienst der Nordelbischen Kirche

Info und Anmeldung: 040/30620-1201

©Fotolia.com

Impressum

Herausgeber und Verlag:

Kurt Viebranz Verlag (GmbH & Co. KG),

Schefestraße 11, 21493 Schwarzenbek,

Telefon 04151 - 88 90-0, Fax 04151 - 88 90-33.

E-Mail: anzeigen-aktuell@viebranz.de

redaktion-aktuell@viebranz.de

www.viebranz.de

www.gelbesblatt.de

In Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft

Aumühler und Wohltorfer

Gewerbetreibender.

Geschäftsführer (ViSP): Ricardo Viebranz

Redaktion: Christa Möller, Stephanie Rutke.

Anzeigen: Gisela Sievers.

Verantwortlich für die Mitteilungen der

Gemeinde Aumühle: Bürgermeister Dieter

Giese. Verantwortlich für die Mitteilungen

der Gemeinde Wohltorf: Bürgermeister Rolf

Birkner. Verantwortlich für die Mitteilungen

der Gemeinde Dassendorf: Bürgermeisterin

Martina Falkenberg. Verantwortlich für

den Gemeindebrief der ev.-luth. Kirchengemeinde

Aumühle: Dirk Süssenbach. Verantwortlich

für die Nachrichten der Kirchengemeinde

Wohltorf: Kirchenvorstand Wohltorf.

Nachrichten und Informationen vom TuS

Aumühle-Wohltorf: Ottmar Schümann.

Auflage: 5.100. Verteilung an alle Haushaltungen

in Aumühle, Wohltorf, Friedrichsruh,

Krabbenkamp, Dassendorf

u. div. Auslagestellen (auch Kröppelshagen).

Herstellung: Viebranz Mediengestaltung.

Druck: Girzig & Gottschalk, Bremen

Vertrieb: pressevertrieb2 GmbH

Titelfoto: Marika Eglite© Fotolia.com

4 AKTUELL | 12 | 09

3. Advent

Fr. 14-19 Uhr

Sa. & So. 11-19 Uhr

• Weihnachtsbaumverkauf

• Posaunen-Chöre Büchen

• Weihnachtliches

Kinderprogramm

• Erlesenes

Kunsthandwerk

Kein Eintritt

Parken frei

Anfahrt: A 24, Abfahrt 7 od. 8

oder B 207 bis Elmenhorst.

Wegweisung folgen!

Buchbinderei

Dreessen

Inhaberin Karin Raczek

Binden von

Fotoalben

Zeitschriften

Diplomarbeiten

Hochzeits- und Jubiläumsbänden

Reparaturen von

Zeitschriften

Büchern

Untere Bahnstraße 13

21465 Wentorf

Telefon 720 16 86

Öffnungszeiten:

mo.-fr. 8.30 bis 12.30 Uhr

Immobilienbüro Schacks

Dipl.-Ing. Rainer Schacks · Wohltorf · Ahornweg 6 · Tel. 04104/8 08 40

Ihr Makler vor Ort

Grundstücke – Häuser-Wohnungen – Gewerberäume

zum Kauf oder zur Miete

Allen meinen Kunden und Geschäftspartnern

wünsche ich ein frohes und besinnliches

Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr!

Wir suchen Häuser und Baugrundstücke für vorhandene Interessenten.

40 Jahre

Aumühler Tanzwerkstatt

Moderner Kindertanz

ab 3½ Jahre

Street Jazz-Dance

ab 12 Jahre

• freie Plätze für Kinder ab 6 Jahre

Informationen:

Tel. 040 / 723 63 23

(Ute Goslinowski)

Gymnastikhalle Schule Aumühle

Alte Handwerkstechniken

z.B.• Marmorierungen

• Lasur- und Spachteltechnik

• Tapezieren

• Bodenbeläge

Bleicherstraße 19

21521 Aumühle

Telefon/Fax

04104 / 44 72

EhrenamtMesse 2010

Die 3. EhrenamtMesse des Kreises

Herzogtum Lauenburg wird am

Sonntag, 28. Februar, von 11 bis

17 Uhr im Schwarzenbeker Rathaus

durchgeführt. Vereine, Verbände

und Initiativen aus allen

Bereichen des ehrenamtlichen Engagements

sind eingeladen, sich

mit einem Stand auf der Messe zu

präsentieren und ihre Arbeit vorzustellen.

Die EhrenamtMesse

bietet interessierten Bürgerinnen

und Bürgern die Möglichkeit, sich

über Angebote für eine ehrenamtliche

Tätigkeit zu informieren und

in einem persönlichen Gespräch

erste Kontakte zu knüpfen. Freiwilliges

Engagement ist eine be-

• Fassadenanstrich

• Wärmedämmung

sonders wichtige Grundlage einer

funktionierenden Gesellschaft.

Deshalb werden Menschen gebraucht,

die bereit sind, ihr Knowhow

und ihre Kreativität ehrenamtlich

einzubringen.

Die Messe soll dazu beitragen,

dass dieses soziale Miteinander

auch in Zukunft gewährleistet

wird. Ansprechpartner sind Andreas

Thiede, Tel. 04151/881–122

sowie Karin Scheffler, Tel.

04151/881–118, Stadtverwaltung

Schwarzenbek.

Ein Anmeldebogen sowie weitere

Informationen sind unter

www.ehrenamtmessen.de zu finden.

(zrml)

Ihr Malermeister


©Fotolia.com

Arbeits-

treffen

Der Ortsverband Sachsenwald

von Bündnis90/Die Grünen

lädt alle Interessierten zum

nächsten Arbeitstreffen

am Mittwoch, 9. Dezember,

um 20 Uhr im »Sportlertreff«

(Sport- und Jugendheim) an

der Sachsenwaldstraße 18 in

Aumühle.

Die GRÜNEN wollen über aktuelle

Themen sprechen, so

über den überall zu spürenden

Mangel an Krippen- und

Hortplätzen. Auch die ablehnende

Haltung der Gemeinde

Aumühle zu einem Montessori-Grundschulzug

und die vorgesehenen

Baumfällungen im

geplanten Landschaftsschutzgebiet

»Lohe« werden erörtert.

Die Überlegungen der Gemeinde

Dassendorf zur Ausweisung

von Neubauflächen

wird ebenfalls diskutiert werden.

Als weiterer Schwerpunkt

ist vorgesehen, einen ganztägigen

Workshop zur Erarbeitung

der zukünftigen inhaltlichen

Arbeit vorzubereiten.

Vortrag in der Bismarck-Stiftung

Ludwig Windthorst

Die Otto-von-Bismarck-Stiftung

Am Bahnhof 2 in Friedrichsruh

lädt ein zu einem

Vortrag am Mittwoch, 9. Dezember,

um 19.30 Uhr zum

Thema »Ludwig Windthorst«.

Windthorst galt neben August

Bebel und Eugen Richter als

wichtigster Gegenspieler Otto

von Bismarcks im Deutschen

Reichstag des frühen Kaiserreiches.

Als herausragender Vertreter

der katholischen Zentrumspartei

setzte er rhetorische

Maßstäbe der parlamentarischenAuseinandersetzung.

Der große und streitbare

Parlamentarier Windthorst

Helfen Sie der

Schwesternstation!

Die Schwesternstation Aumühle-

Wohltorf ist in Aumühle, Wohltorf,

Friedrichsruh und im Krabbenkamp

zu einer nicht mehr wegzudenkenden,

festen Institution geworden. Die

Alterspyramide in unserer Gesellschaft

hat sich völlig verschoben. Alt

und Jung unter einem Dach ist lange

Vergangenheit. Es bleibt aber die Frage,

wo bleiben wir, wenn wir älter werden,

wer pflegt uns bei Krankheit? Seniorenresidenz

als Alternative zum

bisherigen Leben ist für viele Mitmenschen

ein belastender Gedanke. Wir

alle wissen das.

Hier setzt die Philosophie der Schwesternstation

ein. »Die Menschen sollen,

so lange es irgendwie geht, in ihrer

ihnen vertrauten Umgebung und

in den eigenen vier Wänden bleiben«,

betont der Vorsitzende der Schwesternstation,

Arthur John. Sie können

dort im

Krankheitsfall

und bei

körperlichen

Gebrechen

auf die intensive

Pflege der qualifizierten und persönlich

sehr engagierten Mitarbeiterinnen

der Station vertrauen.

»Und ein ganz wichtiger Faktor darf

dabei nicht übersehen werden: Die

soll in dem Vortrag an einem

authentischen Erinnerungsort

gewürdigt werden.

Als Referent ist der Geschäftsführer

der Ludwig-Windthorst-Stiftung

in Lingen

(Ems), Dr. Georg Wilhelm,

eingeladen. Er spricht unter

dem Titel »Windthorst – Bismarck:

Stationen einer Gegnerschaft«

über das spannungsreiche

Verhältnis zwischen

Regierung und Opposition

am Beispiel der beiden

herausragenden Politiker im

ersten Deutschen Reichstag.

Der Eintritt ist frei.

Text: Stephanie Rutke

Mitarbeiterinnen haben ein anderes

Zeitlimit zur Verfügung als das von

der Pflegeversicherung bezahlte Limit.

Das macht einen großen Unterschied«,

so John.

Sachinvestitionen werden jeweils am

Anfang des Jahres geplant und entsprechend

der Liquidität realisiert.

Diese Dokumentation ermöglicht es

Spendern, sich an bestimmten Projekten

gezielt zu beteiligen.

Die Schwesternstation arbeitet nicht

Gewinnorientiert. Sie wird von einem

aus drei Mitgliedern bestehenden und

ehrenamtlich tätigen Vorstand geführt.

Gehälter, Fahrzeuge, Raummiete,

Energiekosten, Verwaltung, Fortbildungsmaßnahmen,Sachinvestitionen

et cetera belasten die Ertragssituation

aber so stark, dass die normalen

Einnahmen aus der Pflege

nicht ausreichen. Ohne Spenden und

Mitgliedsbeiträge der fast 400 Mitglieder

des Vereins würde die Station

nicht überleben können.

Die BürgerStiftung Aumühle-Wohltorf

leistet hier einen besonderen Beitrag

- wenn Sie der Schwesternstation

helfen möchten, unterstützen Sie

die Bürger-Stiftung mit Ihrer Spende

auf das Konto-Nr. 30 22 66 00,

BLZ 200 307 00, Merck Finck & Co.

Privatbankiers. (zrml

„ADVENTS-SPEKULATIUS“

STARK REDUZIERTE EINZELTEILE

AUS ALLEN KOLLEKTIONEN

Bürger

helfen

Bürgern

kBürgerStiftung

Aumühle-Wohltorf

Reinbek - Bahnhofstraße 11 D - Telefon 040 - 728 11 515

E-Mail: wilkens@pro-secco.com - Web: www.pro-secco.com

Mo. - Mi. 10 - 13 + 15 - 18 + Do. - Fr. 10 - 18 + Sa. 10 - 13 Uhr

k


Verehrte Mitbürgerinnen, verehrte Mitbürger,

wenn Sie diese Ausgabe von Aktuell in den Händen halten, neigt sich das Jahr 2009 schon langsam seinem

Ende entgegen. Die Tage werden immer kürzer und das Wetter hat uns alle auch nicht gerade verwöhnt.

Nasskalte Temperaturen, immer wieder Regenschauer, wenig Sonne. Ein Zustand, an den man sich sehr

schwer gewöhnen kann. Eigentlich ideale Witterungsverhältnisse, um erkältet zu werden. Ich hoffe jedoch,

dass Sie alle hiervon bisher verschont wurden und auch in den vor uns liegenden Wintermonaten keine

Grippeerkrankung durchleiden müssen

Zurzeit werden vom E-Werk Reinbek zahlreiche alte Lichtpunkte in unseren Straßen ausgetauscht. Die

alten Lichtpunkte, wahre Energiefresser, werden ersetzt durch moderne, die rund 50 % weniger Strom

verbrauchen, gleichzeitig aber dank modernerer Technik und Ausstattung mehr Licht auf die Straße und

die Gehwege bringen. Begonnen wurde mit der Umrüstung in den Nebenstraßen der Kuhkoppel und setzt

sich dann solange fort, bis ca. 80 alte Lichtpunkte in diesem Jahr erneuert sind. Im Haushaltsjahr 2010 wird

dann diese Maßnahme fortgesetzt.

Die Um- und Ausbauarbeiten an unserer Schule machen gute Fortschritte. Auch der mittlere Block wird im

Innenbereich noch im Monat Dezember fertiggestellt, sodass die Grundschüler und das Lehrerkollegium

über zwei komplett erneuerte Schulblöcke verfügen können. Für die energetischen Arbeiten im Außen-

bereich wird jedoch mehr Zeit benötigt, da das angewendete Verfahren zeitaufwendiger ist. Unterbrochen

werden diese Arbeiten zurzeit nicht, da die Außenwände mit großen Plastikplanen gegen die Witterungseinflüsse

geschützt wurden.

Über die künftige Verwendung der alsbald frei werdenden Klassenräume im rechten Block wurde noch

keine Entscheidung getroffen. Ebenso liegt noch kein schlüssiges Konzept vor, wie der Kellerbereich mit

der alten abgängigen Küche in diesem Block umgestaltet werden soll. Fest steht lediglich, dass eine

Mensa mit angrenzendem Küchenbereich geschaffen werden muss, um die Schüler während der Nachmittagsbetreuung

verpflegen zu können.

Zum Glück neigt sich die diesjährige Laubschlacht ihrem Ende entgegen. Ich glaube feststellen zu können,

dass die Mitarbeiter des Bauhofes anstrengende Tage hinter sich haben, denn neben der Beseitigung des

Laubes wurde auch die jährliche Ausästung im Bereich der Alleebäume durchgeführt. Eine Arbeit, die aus

Gründen der Verkehrssicherungspflicht notwendig ist. Zusätzlich wurden in vielen Straßen auch Aus-

besserungsarbeiten im Bereich der Gehwege durchgeführt. Was leider noch nicht erfolgte, obwohl die

Arbeiten an eine Fremdfirma vergeben wurden, betrifft die Ausbesserung der schadhaften Bereiche in den

Straßendecken. Ich hoffe jedoch, dass diese Instandsetzungs- und Unterhaltungsarbeiten alsbald durchgeführt

werden.

Obwohl das Wetter, wie nicht anders zu erwarten war, am 1. Adventswochenende alles andere als erfreulich

war, wurde der Aumühler Weihnachtsmarkt trotzdem gut besucht. Allen Beteiligten möchte ich dafür

danken, denn allein die Vorbereitungen, aber auch die vielen Stunden auf dem Weihnachtsmarkt haben

Kraft gekostet und persönlichen Einsatz abgefordert. Vor allem dem Ehepaar Itzerott sei an dieser Stelle für

Ihr Bemühen gedankt. Als Vorsitzende des Gewerbebundes war es, was die organisatorische Seite betrifft,

sicherlich nicht einfach. Trotzdem kann festgehalten werden, dass es für uns Aumühler und unsere Gäste

aus Wohltorf und der Region eine Freude war, dass der diesjährige Weihnachtsmarkt nach alter Tradition

wieder auf dem Berliner Platz stattfand.

Ich möchte Ihnen allen abschließend ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest wünschen. Für das Jahr

2010 alles Gute, Gesundheit und Wohlergehen.

Mit freundlichen Grüßen

Mitteilungen der

GEMEINDE AUMÜHLE

Ihr

Haussammlung

Kriegsgräberfürsorge

Auch in diesem Jahr wurde in der

Gemeinde Aumühle wiederum eine

Haussammlung für den Volksbund

Deutscher Kriegsgräberfürsorge

e.V. durchgeführt.

Am 18. November war die neunte

Klasse unserer Realschule im Ort

6 AKTUELL | 12 | 09

Herausgeber: Der Bürgermeister

unterwegs. Insgesamt wurden

357,62 € eingesammelt und der

Gemeinde zur Weiterleitung übergeben.

Ich möchte mich auf diesem Wege

bei Ihnen für Ihre Spendenbereitschaft

recht herzlich bedanken.

Besonders bedanken möchte ich

mich aber auch bei den 16 Schülerinnen

und Schüler der neunten

Klasse, die diesen beachtlichen

Spendenbetrag einsammelten.

Die gesammelten Gelder werden

vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

für die Pflege und

den Aufbau von Soldaten-Friedhöfen

im In- und Ausland benötigt.

Dieter Giese, Bürgermeister

Telefonliste:

Notruf: Telefon 110

Feuer: Telefon 112

Polizei: Telefon 96 93 88/89

Fax 96 93 93

Station Aumühle, Bergstraße 9

Krankenwagen:

Telefon (04531) 8 10 01

Kreisleitstelle Bad Oldesloe

Ärztliche Notdienstversorgung:

Telefon 0 18 05–11 92 92

E.ON Hanse AG

Telefon 01 80–1 61 66 16

Störungs- und Service-Nr.

Strom, Erdgas und Wasser

Abwasserverband

Telefon 0 40–72 00 12 64

Nach Dienstschluss: 040–7 20 86 12

Kindergärten:

Telefon

Ev.-Luth. Kindergarten

Weidenstieg 2

51 74

Montessori-Kinderhaus e.V.

Telefon

Ernst-Anton-Str. 27a

Kinderkrippe Aumühle

96 13 83

Telefon 69 57 17

Große Straße 35a Fax: 96 39 07

Fürstin-Ann-Mari-von-

Bismarck-Schule

Telefon

Grund- und Realschule

Ernst-Anton-Straße 27

15 65

Amtsverwaltung Hohe Elbgeest

Christa-Höppner-Platz 1,

21521 Dassendorf

Telefon 9 90–0

Fax:

Bürgermeister der

9 90–68

Gemeinde Aumühle 9 90–1 02

Vorzimmer 9 90–1 25

Bismarckallee 21, Aumühle

Schiedsamt

für Aumühle und Wohltorf

Rita Funke Te le fo n 51 2 5

Stellv.: Dr. Ursula Behrens-Tönnies

Telefon

Gleichstellungsbeauftragte

des Amtes Hohe Elbgeest

15 64

Irmtraud Edler Telefon

Bürgerservice für Aumühle

68 36

und Wohltorf Telefon

Sprechzeiten:

9 90–1 26

montags von 9–12.00 Uhr und

14–18.00 Uhr

dienstags von 9–12.00 Uhr

mittwochs geschlossen od. nach

Vereinbarung

donnerstags von 7–12.00 Uhr

freitags von 9–12.00 Uhr

Informationen für Neubürger

An- und Abmeldung/Personalausweise

Bürgerservice Rathaus Aumühle

Reisepässe können nur beim

Amt Hohe Elbgeest, Christa-

Höppner-Platz 1

in Dassendorf,

Telefon 0 41 04–9 90–3 02/-3 03

beantragt werden.


Bericht aus der Sitzung der Gemeindevertretung

am 12. 11. 2009

Die Gemeindevertretung hat

folgende Beschlüsse gefasst:

– Als 3. stellvertretendes Mit-

glied im Umweltausschuss

wurde Herr Peter Haak ge-

wählt. Er löst Herrn Friederici

ab.

– Eine neue Hundesteuersatzung

wurde beschlossen. Ab

dem 01.01.2010 werden demnach

die Steuersätze wie folgt

erhoben: 1. Hund 70,-- €, 2.

Hund 100,-- €, jeder weitere

Hund 120,-- €, 1. gefährlicher

Hund 300,-- €und jeder weitere

gefährliche Hund 400,-- €.

– Auch die Entschädigungssatzung

für die für die Gemeinde

Aumühle ehrenamtlich tätigen

Bürger wurde neu gefasst. Inhaltlich

wurde neu aufgenommen,

dass die ehrenamtliche

Gleichstellungsbeauftragte des

Amtes Hohe Elbgeest auch die

Aufgaben nach dem Gleichstellungsgesetz

in der Gemeinde

Aumühle wahrnimmt und die

Entschädigungszahlungen im

Bereich der Freiwilligen Feuerwehr

(beides bereits geübte Praxis).

– Als weitere Satzung wurde die

Straßenausbaubeitragssatzung

neu gefasst.

– Die 3. Satzung zur Änderung

Anordnung des

Abbrennverbotes

für Feuerwerkskörper

im Amtsbereich des Amtes Hohe Elbgeest

der Hauptsatzung, mit der der

Ausschuss zur Prüfung der Jahresrechnung

abgeschafft und

die Aufgabe durch den Finanzausschuss

übernommen werden

sollte, wurde dagegen nicht

beschlossen.

Alle beschlossenen Satzungen

werden derzeit in den gemeindlichenBekanntmachungskästen

bekannt gemacht

(zum Teil nacheinander).

– Zur Breitbandversorgung wurde

die Amtsverwaltung beauftragt,

auf der Basis des Beschlusses

des Amtsausschusses vom

23.09.2009 die vorbereitenden

Arbeiten für eine zukunftsfähige

Breitbandversorgung auf

Glasfaserbasis auch für den Bereich

der Gemeinde Aumühle

durchzuführen und gleichzeitig

gebeten, die entsprechenden Ergebnisse

im Amtsausschuss vorzutragen.

– Zu den Kastanien in der Straße

»Auf der Koppel« bestand Einigkeit,

dass die Alleebäume

nunmehr erhalten bleiben und

künftig nur noch durch die Gemeinde

nach Notwendigkeit gepflegt

werden.

Die Gemeinde wird entsprechend

den Bestimmungen des

Es wird hiermit aufgrund des § 24 Abs. 2 der 1. Verordnung zum

Sprengstoffgesetz angeordnet, dass am 31. Dezember 2009 und

01. Januar 2010 wegen bestehender Brandgefahr

1. im Umkreis von 200 m um reetgedeckte Gebäude das Ab

bren nen von Raketen und sogenannten »römischen Lich-

tern« (Feuerwerkskörper der Klasse 2 – Kleinfeuerwerk – )

und

2. im Umkreis von 50 m um reetgedeckte Gebäude das Ab-

bren nen von Kanonenschlägen, Knallfröschen und sonsti-

gen Feuerwerkskörpern der Klasse 2

verboten ist.

Verstöße gegen diese Anordnung können als Ordnungswidrigkeit

mit einer Geldbuße geahndet werden.

Heisch, Amtsvorsteher

Bebauungsplanes dafür Sorge

tragen, dass ein Alleecharakter

entwickelt wird. Die Bäume sollen

jährlich durch eine Fachfirma

überprüft werden. Die für

die Entwicklung der Bäume, die

Verkehrssicherheit, das notwendige

Lichtraumprofil über Gehwegen

und Straße und die Belange

der Anlieger erforderlichen

Schnittmaßnahmen werden

in Abständen durchgeführt.

Zu Grunde gelegt werden die

Vorschriften der Aumühler

Baumschutzsatzung sowie die

Maßstäbe, wie sie im gesamten

übrigen Ortsbereich angewandt

werden. Die Gemeinde übernimmt

die Kosten der notwendigen

Pflegemaßnahmen.

– Nichtöffentlich wurde die Erstellung

eines Gutachtens für

die energetische Sanierung des

Sport- und Jugendheimes, die

Verlängerung der Trägerschafts-

und Finanzierungsvereinbarung

für eine Krippeneinrichtung

mit der Agilo GmbH, der

Verkauf eines Erbbaugrundstückes

sowie eines Grundstückes

und der Auftrag für die Ermittlung

der Kosten für den Bau einer

Mensa an der Fürstin-Ann-

Mari-von-Bismarck-Schule beschlossen.

Weihnachts-

und Soziales

Hilfswerk

Die Gemeinde Aumühle wendet sich

noch einmal mit der Bitte an Sie, für

hilfsbedürftige Mitbürger in unserer

Gemeinde zu spenden. Bedacht werden

auch wie im letzten Jahr Empfänger

von Arbeitslosengeld II und

Grundsicherung. Mit Ihrer Spende

tragen Sie dazu bei, den betroffenen

Personenkreis gerade zu Weihnachten

eine Freude zu bereiten. Wenn Sie

spenden möchten, überweisen Sie bitte

auf folgendes Konto:

Ev.-luth. Kirchengemeinde Aumühle

Stichwort: »Weihnachts- und Soziales

Hilfswerk«

KSK Hzgt. Lauenburg

BLZ: 230 527 50

Konto-Nr.: 116 998

Termine:

Hausmüll: Do. 17.12., 31.12.

Biomüll: Do. 10.12., 24.12., 7.1.2010

Gelbe Säcke: Mo. 14.12., 28.12.

Altpapier: Fr. 18.12.

Sperrmüll, Elektro- und

Elektronikschrott: Auf Abruf,

unter (0800) 297 4005

Abfallwirtschaft Südholstein

Gelbe-Sack-Sammlung: Termine und

Informationen bezüglich der gelben

Wertstoffsäcke erhalten Sie unter der

Telefonnummer (0800) 297 4001

Schadstoffsammlung:

Das Schadstoffmobil kommt zweimal

im Jahr nach Aumühle

Öffnungszeiten Recyclinghöfe:

Wentorf: Mo. - Fr. 8.00 - 12.00 Uhr

Sa. vom 1.11. bis 31.3.:

jeden 1. und 3. Samstag

von 8.00 - 12.00 Uhr

Sa. vom 1.4. bis 31.10.:

jeden Samstag

von 8.00 - 12.00 Uhr

Wiershop: 1.11. bis 31.3.:

Mo. - Fr. 7.00 - 16.00 Uhr,

jeden 1. und 3. Samstag

von 8.00 - 12.00 Uhr,

vom 1.4. bis 31.10.: Mo. - Fr.

7.00 - 17.30 Uhr, jeden Samstag

von 8.00 - 12.00 Uhr

Informationen zur Abfallentsorgung

erhalten Sie von der

Abfallwirtschaft Südholstein GmbH,

Leineweberring 13,

21493 Elmenhorst/Lanken,

Tel. (0800) 297 4001,

Internet: www.awsh.de

E-Mail: info@awsh.de

Altbatteriesammelbox

befindet sich im Rathaus Aumühle

Container für Altglas stehen in

Aumühle auf dem Parkplatz

Sport- und Jugendheim sowie in

Friedrichsruh auf dem Parkplatz

am Museum.

Container für Altpapier stehen

auf dem Parkplatz Sport- und

Jugendheim

Aumühler Kirche Ev.-Luth. Kirche

Pastor Dirk Süssenbach

www.kirche-aumuehle.de

Gottesdienste (jeweils 10 Uhr)

s. letzte Seite

Gemeindebücherei

im Bismarck-Turm, Berliner Platz,

Öffnungszeiten: Mittwoch und Freitag

von 16.00 bis 19.00 Uhr

Tel. (04104) 69 06 20 während der

Öffnungszeiten

VHS Aumühle und Wohltorf

Geschäftsstelle: Bergstraße 9

in Aumühle

Tel. (04104) 8 03 60, Öffnungszeiten:

Mi. 16.00 bis 18.00 Uhr u. Donnerstag

9.00 bis 11.00 Uhr

Gemeindevertretung Aumühle:

Öffentliche Sitzung mit

Einwohnerfragestunde am 21.1.2010

20.00 Uhr im Sport- und Jugendheim

Aumühle

öffentliche Ausschuss-Sitzungen

(s. amtliche Schaukästen

oderwww.aumuehle.de)


Gemütlich,

besinnlich ...

und

FEINheimisch

Gebratenes vom

Sachsenwälder Damhirsch

oder

Crèmesuppe

von Topinambur

mit Holsteiner Aal

Wir freuen uns über

Ihre Reservierung

für Weihnachten

und Silvester !

Hotel Waldesruh am See

Am Mühlenteich 2 | 21521 Aumühle

Tel. (0 41 04) 69 53-0 | Fax 20 73

www.waldesruh-am-see.de

Lassen Sie sich

verwöhnen!

Es ist wieder so weit:

GÄNSEZEIT!

Für 4 Personen:

1 Gans inkl. Beilagen

u. 1 Flasche Rotwein

€ 85,-

Um Reservierung

wird gebeten!

JAGDHAUS

AM RIESENBETT

Italienische Spezialitäten

Am Riesenbett 1

21521 Dassendorf

Ristorante

Italia

Am Mühlenteich 3

21521 Aumühle

Tel. 04104 - 97 88 0

www.ristorantehotel-italia.de

Täglich geöffnet von12 - 24 Uhr

Sonn- u. feiertags 12 - 23 Uhr

Ristorante + Hotel

Genießen Sie

Weihnachten

auf italienische Art

bei Massimo

Räume für Familien- und Betriebsfeiern

bis 90 Personen.

– Menü- oder Buffetangebote –

– Auf Wunsch auch Livemusik –

Am Am 24. 24. Dezember Dezember

geschlossen geschlossen !

Schle

Wir Wir danken danken

unseren unseren Gästen Gästen

für das entgegengebrachte

entgegengebrachte

Vertrauen Vertrauen und und wünschen wünschen

allen allen ein besinnliches

besinnliches

Weihnachtsfest.

Weihnachtsfest.

Öffnungszeiten:

Di.-So. 12 bis 22 Uhr

Montag Ruhetag

Telefon

04104 / 96 15 24


mmer-

Advent

Restaurant Hotel Eventlocation

Mühlenweg 3 • 21521 Aumühle • Tel. 0 41 04 / 20 28

E-Mail: info@bismarckmuehle.de

Internet: www.bismarckmuehle.de

Mühlennews

für unsere Gäste ...

Wir wünschen allen ein friedvolles

und besinnliches Weihnachtsfest

sowie einen guten Start

ins neue Jahr!

Heiligabend

24. Dezember geschlossen !

Silvester

– festliches 7-Gänge-Menü

zum Jahresausklang

p. Pers. EUR 70,-

Herzlichen Dank

allen

unseren Gästen

Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und

einen guten Rutsch ins Jahr 2010!

Öffnungszeiten: täglich von 10.00 bis 22.00 Uhr, kein Ruhetag

Oedendorfer Weg 5, 21521 Friedrichsruh (gegenüber vom Bismarck-Museum)

Tel. 04104 - 69 23 66, www.forsthaus-friedrichsruh.de

© Fotolia.com

Adventszeit im stilvollen Ambiente

Jeden Sonntag und natürlich auch in der Vorweihnachtszeit

an den Advents-Sonntagen bieten wir Ihnen unser

herrliches 3-Gänge-Überraschungs-Menü inklusive

einem Glas Wein für nur € 31,00/Person an.

... oder zu Hause genießen

Gern kommen wir auch mit unserem Catering-Service

zu Ihnen: Lassen Sie sich und Ihre Gäste in Ihren

eigenen Räumlichkeiten so richtig verwöhnen.

... oder verschenken

Verschenken Sie ein paar Stunden Genuss – wir erstellen

individuelle Geschenkgutscheine zu jedem Anlass

San Lorenzo Ristorante • Kupfermühlenweg 2 • 21509 Glinde

Telefon (040) 711 24 24 • e-mail: sanlorenzoglinde@aol.com

Di.- Sa. ab 17.00 Uhr, So. 12.00-14.30 u. ab 17.00 Uhr


Welche

Weihnachtstraditionen

lieben Sie?

Sascha Volkmar, 32, Drucker, aus Börnsen:

»Dieses Jahr lade ich meine Familie ein und wir

essen Pute oder Gänsekeulen. Wir haben immer

einen echten Tannenbaum, der jedes Jahr in verschiedenen

Farben geschmückt wird.«

Barbara Warnholtz, 72, Rentnerin, aus Aumühle:

»An Weihnachten singe ich im Kirchenchor

»Kantorei Aumühle« in der Bismarck-Gedächtniskirche.

Ich bekomme am ersten Weihnachtstag

Besuch von meinen Kindern und wir essen

Graved Lachs.«

Krippenausstellung

Seit dem 28. November und noch bis zum 10. Januar zeigt Krippenbaumeister

Florian Hofmann aus Michelau in Oberfranken 108

Krippendarstellungen in der Eingangshalle des Krankenhauses

Sankt Adolf-Stift in Reinbek. Die Ausstellung ist täglich von 8 bis 20

Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Philologisch leitet sich das althochdeutsche Wort »crippa«, mittelhochdeutsch

»krippe« oder »kripfe«, von dem geflochtenen Futterkorb,

danach sinnverwandt »Wiege« oder »Kinderbett«, her. Als figürliche,

zeit-raum-bezogene Szenerie der Weihnachtsbotschaft findet

das Wort jedoch vor dem 17. Jahrhundert keine Bedeutung, zumal

das älteste Zeugnis einer Krippe im heute verstandenen Sinne

erst gegen Mitte des 16. Jahrhunderts auftaucht. (zrml)

10 AKTUELL | 12 | 09

Mathias Rutke, 48, Redakteur, aus

Wohltorf: »Wir feiern zu Hause.

Unser Tannenbaum wird klassisch

mit Strohsternen und Erzgebirgsschmuck

dekoriert.«

Heike Harden, 53, Gärtnereibesitzerin, aus Neuengamme:

»Da ich einen Gärtnerbetrieb habe,

muss ich an Weihnachten arbeiten. Zu essen gibt es

Pute, und unser Tannenbaum wird mit roten

Kugeln und weißen Kerzen geschmückt.«

Überall sind geschmückte Fenster, Tannenbäume

und Lichterketten zu sehen. Nur der

Schnee und die Eiseskälte des Winters fehlen

noch, damit auch der Letzte merkt, dass

Weihnachten vor der Tür steht.

Doch was machen Sie eigentlich an Weihnachten?

Haben Sie sich schon Gedanken

gemacht? Wir haben sechs unserer Leser gefragt,

wie sie Weihnachten dieses Jahr feiern.

Manuela Cohrs, 48, Leiterin eines Sonnenstudios, aus

Reinbek:« Wir feiern traditionell mit der ganzen Familie.

Zu essen gibt es Roastbeef und Bratkartoffeln. Später gehen

wir zum Nachtgottesdienst und danach treffen wir

uns mit unseren Nachbarn.«

Linus Kremer, 8, Schüler, aus Aumühle:

»Weihnachten sind wir zu Hause und die

Omas kommen zu Besuch. Wir haben einen

echten Tannenbaum. Ich wünsche mir zu

Weihnachten CDs und Lego.«

Text und Fotos: Annika Möller

Foto: privat


JUTTA BAHR

IMMOBILIEN

Inhaberin Jutta Viebranz-Zedelius

WITH COMPLIMENTS

Verkauft

In 2009

konnten wir

den 600-sten Hausschlüssel

übergeben.

Ein Frohes Fest und ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2010

wünschen wir allen Kunden und Freunden unseres Hauses.

Telefon 04104 / 960 690 · Fax 960 691 · Flagredder 24

21521 Wohltorf · e-mail: jutta-bahr-immobilien@email.de


Seit 99 Jahren

Änderungen vorbehalten

Sachsenwaldstraße 18, 21521 Aumühle

Geschäftsstelle: Charlotte Niemeier, Donnerstag 10-12 u. 18-19 Uhr,

Tel. 04104 - 16 23 • Treffpunkt Aumühle: 04104 - 91 92 90

Internet: www.tus-aumuehle-wohltorf.de

Der TuS Aumühle-Wohltorf wünscht allen

Mitgliedern und Freunden des Sportvereins ein

frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues

Jahr. Wir alle freuen uns auf ein ereignisreiches

Jubiläumsjahr 2010 mit vielen besonderen

Veranstaltungen und Überraschungen.

Klaus Willers Ottmar Schümann

Präsident 1. Vorsitzender

HANDBALL – AKTUELL

im Dezember 2009

Datum Uhrzeit Heim Gast

12. 12. 2009 14:00 männl. Jugend E 2 HSG Red Blue 3

15:00 weibl. Jugend C 3 TSV Hohenhorst

16:30 männl. Jugend C 3 TV Fischbeck 1

17:45 männl. Jugend B 3 TuS Finkenwerder 1

19:00 3. Herren SG Harburg 1

13. 12. 2009 17:00 1. Damen THW Kiel

In den Jahren...

... von 1993 bis 2008 unternahmen

die Gemeinden von Aumühle

und Wohltorf große Anstrengungen,

um Schülern und den inzwischen

fast 1300 Sportlern ein

gutes sportliches Zuhause zu bieten.

Den Anfang machte die Gemeinde

Aumühle mit dem Bau einer

neuen Sporthalle an der Ernst-Anton-Straße,

die eine dänische Firma

1992/93 errichtet hatte. Die

Sportler des TuS und die Schüler

der Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule

ließen es sich dabei

in einer gemeinsamen Veranstaltung

nicht nehmen, dieses große

Ereignis auch gebührend zu feiern.

Nach monatelangen Vorbereitungen

durch das Dreierteam

Hannelore Zeh, Klaus Willers und

Sonne Leddin brannte man im

Oktober 93 ein wahres »Sportfeuerwerk«

ab, das alle Zuschauer

begeisterte.

2002 erhielt die neue Sporthalle

im Beisein von Bürgermeister Dieter

Giese und Klaus Willers, dem

jetzigen Präsidenten und Sohn

des Namensgebers, den Namen

»Heinrich-Willers-Sporthalle«.

Präsident Klaus Willers und

Bürgermeister Giese


Countdown:

100 Jahre

TuS Aumühle-Wohltorf

Der Countdown läuft! Im Jahr 2010 begeht der TuS Aumühle-

Wohltorf seinen 100. Geburtstag, und dieses Jubiläum soll im

nächsten Jahr gebührend gefeiert werden. Um Sie alle auf dieses

Ereignis einzustimmen, möchten wir monatlich von März bis

Dezember 2009 auszugsweise aus dem Vereinsleben der letzten

100 Jahre berichten.

Sie wurde in Erinnerung an den

»größten Sportler des Vereins« benannt,

der über 50 Jahre ehrenamtlich

für seinen TuS tätig war.

Heinrich Willers hatte mit 5 weiteren

Mitgliedern 1947/48 den Verein

wieder neu gegründet, war

zunächst Handballobmann, dann

Sportwart, 1. Vorsitzender und ab

1974 Präsident des TuS Aumühle-

Wohltorf. 1994 wurde der bei vielen

Schülern und Sportlern beliebte

Lehrer erstmalig zum Ehrenpräsidenten

gewählt.

Heinrich Willers verstarb 1998 im

Alter von 81 Jahren.

Am 14. September 2002 wurde der

neue Sportplatz an der Sachsenwaldstraße

offiziell eingeweiht.

Nach nur fünf monatiger Bauzeit

konnte Bürgermeister Giese, der einen

erheblichen Anteil an der Verwirklichung

dieses Projektes trug,

die Sportanlage an Schule und Verein

übergeben. Die C – Anlage verfügt

über einen Kunstrasenplatz,

eine Tartan–Laufbahn, über ein

Volleyballfeld, ein Kleinfeldfußballfeld

und 200 Sitzplätze. Schule

und TuS hatten tagsüber ein buntes

Programm organisiert und am

Abend feierte man dann bei Musik

und Tanz bis in die frühen Morgenstunden.

Die Gemeindevertretung von Aumühle

beschloss, den Sportplatz

nach Fritz Bortz zu benennen, der

von 1957 – 1985 mit kurzen Unterbrechungen

die Fußballabteilung

geleitet und sich dabei beson-

dere Verdienste erworben hatte.

Thomas Wenck vom TuS läuft und

läuft und läuft, und es gibt wohl

kaum einen in Aumühle und

Wohltorf, dem er nicht schon einmal

im wahrsten Sinne des Wortes

über den Weg gelaufen ist; und dies

ist bei einem Trainingspensum von

120–150 km in der Woche auch

kein Wunder.

Zu seinen größten Erfolgen der

letzten Jahre zählen:

2004 Landesmeister (M 40) von

Schleswig-Holstein u. Hamburg

über 10 km in 33:00 min.

2006–2008 Landesmeister (M 40)

über 10 km im Cross- und Straßenlauf.

2008 Norddeutscher

Meister im

Crosslauf bei den

Senioren (M 45).

Ab Januar 2010

beginnt er wieder

mit den Vorbereitungen

für den

Hamburg –

Marathon, wo er

eine Zeit um 2:40

Std. anstrebt.

Sportanlage

In diesem Jahr erreichte

er in seiner

Altersgruppe

einen glänzenden 84. Platz, den er

im Jubiläumsjahr möglichst noch

toppen möchte.

Wegen zahlreicher Aktionen im Jugendbereich

während der Fußball-

Weltmeisterschaft 2006, wurde

1993-2009

Carsten Scheel im Beisein einer

kleinen TuS-Delegation vom Hamburger

Bürgermeister ausgezeichnet

und anlässlich des Qualifikationsspiels

Deutschland gegen Finnland

am 14.10.2009 vom DFB für

sein herausragendes Vereinsengagement

geehrt.

Die Wohltorfer Gemeinde, die als

besonders sportfreundlich gilt,

hatte sich schon im Jahr 2002 in einem

erheblichen Maße an den

Kosten des Sportplatzes beteiligt

und zögerte auch im Jahre 2008

nicht, Kosten für den Bau eines Mini-Fußballfeldes

an der Grundschule

zu übernehmen. In einer

Gemeinschaftsproduktion von

Schule und Verein hatten sich Andrea

Sohrt und Carsten Scheel für

das »Projekt 1000 Mini-Spielfelder«

vom DFB beworben und den

Zuschlag erhalten. Zur Einweihung

des Spielfeldes am 2.Oktober 2008

kamen auch Ex-Nationalspieler

und heutiger DFB-Jugendtrainer

Horst Hrubesch mit HSV-Maskottchen

»Hermann« angereist, die von

den Kindern begeistert empfangen

wurden.

Am 8. November 2008 feierte die Tennisabteilung des TuS ihr 40-

jähriges Bestehen mit einer rauschenden Ballnacht im Hotel »Waldesruh«.

Stefan Bormann konnte dabei mehr als 160 Vereinsmitglieder

und Gäste begrüßen. Dass das Fest zu einem großen Erfolg

wurde, war auch Sigrid Ahlers zu verdanken, die viel Arbeit und

Fleiß in die Vorbereitungen gesteckt hatte.

Handballobmann Martin Stein ist besonders stolz auf seine

Jugendabteilung, denn inzwischen nehmen 15 Mannschaften am

Trainings- und Punktspielbetrieb teil. Am erfolgreichreichsten war

in diesem Jahr die weibl. Jugend D unter dem Trainergespann

Sabine Schwiecker und Gunnar Weber, die Landesmeister von

Schleswig-Holstein wurden.


��������� �����

���������

���������

��������

�������������

������������������

�������������

14 AKTUELL | 12 | 09

�������������������

���������������������������

�����������������������

�����������������

�������������������

��������������������

����

�����������������

��

������

����������������

Erfolgreiche Tennis-

Jugendkreismeisterschaften 2009

für den TuS

Bei den diesjährigen Jugendkreismeisterschaften

im Tennis

zahlte sich die hervorragende Jugendarbeit

des TuS aus.

10 junge Tenniscracks im Alter

zwischen 6 und 11 Jahren vertraten

die Vereinsfarben des TuS

und stellten mit die meisten Teilnehmer

des Tennisverbandes

Herzogtum Lauenburg.

Allen voran siegte Johanna

Bappert bei den U12

im Finale überzeugend

mit 6:2 und 6:3

und ließ ihrer Gegnerin,

die zuvor Laura

Lenz im Achtelfinale

nach hartem Kampf

ausschalten konnte,

keine Chance.

Bei den 2001 Junioren

sicherte sich Nicolas

Schneider den

Silberpokal, während

Lennart Schröder den

7. Platz belegte.

Bei den 2002 Juniorinnen

waren gleich

4 Aumühlerinnen am

Start.

Anna Bögner freute sich sehr

über den Vize-Kreismeistertitel,

während sich Johanna Brauer als

4. ganz knapp an den Pokalen

vorbeispielte. Die weiteren Platzierungen:

... und hier ist sie wieder,

die Homepage des TuS.

Lange hat es gedauert – neue Architektur, neue Software

und neues Design. Und nicht zu vergessen – ein

Datenbankabsturz ! Wenn auch lang noch nicht alles

fertig ist, kann sich doch sehen lassen, was wir bisher

so gemacht haben. Vielen Dank an Julian Schühmann

für die beigesteuerten Grafiken und an meinen

Neffen Julian Scheel für den technischen Support,

wenn ich mal (öfter ...) Hilfe brauchte. Das Besondere

an unserer Page ist die Möglichkeit, selber Artikel

über Ereignisse im TuS einreichen zu können oder

auch über Neuigkeiten per Mail informiert zu werden.

Schaut mal rein unter:

www.tus-aumuehle-wohltorf.de oder kurz:

www.aw-sport.de

Bin gespannt auf eure Meinung

Carsten Scheel

Anna Beckmann als 7. und Jana

Bögner als 8. belegten als mit Abstand

jüngste Teilnehmer beachtliche

Plätze.

Über einen bronzenen Pokal freute

sich riesig Luisa Bappert bei den

2001 Juniorinnen.

Bei den U 10 holte Antonia Lenz

den dritten Platz (sie verlor gegen

die spätere Siegerin mit viel Pech im

dritten Satz des Ti-Break), während

Lena Halbe im Achtelfinale auch

erst nach hartem Kampf ausschied.

Der Dank der Jugendlichen gilt vor

allem den »Super-Trainern« Nelly

Bögner, Eivo Seiberlich und Wasja

Pawlenko, die maßgeblich an der

tollen Entwicklung der Jugendlichen

beim TuS beteiligt sind.


Die Geschichte

vom Fu ch s »Hu ber TuS«

Fuchs Hubertus lebte schon seit

einiger Zeit im Sachsenwald und

fühlte sich auch recht wohl dort,

denn es gab genug zu fressen und

jeden Tag erlebte er ein neues

Abenteuer.

Eines Tages jedoch kamen wilde

Jäger in den Wald und verfolgten

Hubertus, der nun um sein Leben

lief und immer weiter in die Wildnis

getrieben wurde. Die Entfernung

der Jäger zu Hubertus schien

mit jeder Minute kürzer zu werden,

als er plötzlich mitten im

Wald einen Holzfäller bei der Arbeit

entdeckte. Völlig erschöpft

bat er den Holzfäller: »Die Jäger

wollen mich töten, kannst du mir

Schutz gewähren?«

Der gute Holzfäller hatte Mitleid

mit dem armen Fuchs, und weil

ihm die Jäger schon lange zuwider

waren, brachte er Hubertus

schnell zu seiner versteckten

SOPHIENSTR.

Holzhütte und verbarg ihn in einer

Ecke unter den Lumpen, so-

dass er nicht entdeckt werden

konnte. Dann ging der Mann wieder

nach draußen, blieb aber in

der Nähe der Hütte, weil er auch

noch seine Axt schärfen wollte..

Nicht viel später kamen die Jäger

und fragten: »Hast du einen fliehenden

Fuchs gesehen?« Der

Holzfäller antwortete: »Nein, tut

mir leid, in diesem Teil des Waldes

habe ich noch nie einen Fuchs gesehen.«

So zogen die Jäger missmutig weiter.

Der Holzfäller betrat jetzt seine

Hütte und sah, wie der Fuchs in

der Mitte des Raumes stand und

staunend die Wände betrachtete,

denn der Besitzer hatte seine komplette

Hütte mit Sportplakaten beklebt

und es standen auch einige

Pokale auf den Regalen. Er erzählte

dem Fuchs von seiner sport-

TuS-Kicker e.V.

Förderverein Fußballabteilung

TuS Aumühle-Wohltorf

(berechtigt zur Spendenbescheinigung gem. § 50 Abs. 1 EstDV )

Vielen Dank allen Mitgliedern

und Sponsoren für ihr Engagement 2009

– weiter so –

Frohe Weihnachten

und ein gutes neues Jahr 2010

lichen Leidenschaft.

»Ich bin zwar als

Holzfäller sehr kräftig

und muskulös, aber

mir fehlt die Wendigkeit

und der Verstand,

um meine Kraft beim

Sport richtig einzusetzen«,

klagte er.

So kam es, dass aus

Hubertus ein Huber-

TuS wurde, denn aus

Dankbarkeit für seine

Rettung vor den Jägern

trainierte der

Fuchs von nun an regelmäßig

den Holzfäller, damit

dieser mit glänzendem Verstand

seine Kraft im Sport besser einsetzen

konnte und machte somit

dem Namen des Fuchses alle Ehre,

denn das Wort »Hubertus« bedeutet

»Glänzend durch seinen Verstand.«

Namensgeber Moritz Kühn mit seinem Trainer

und »ewigem TuS-ler« Jan-Hendrik Rathmann

und der TuS-Kollektion.

Vielleicht habt ihr ja auch Lust eine

Geschichte über Hubertus zu

schreiben, die dann in »Aktuell«

veröffentlicht werden kann.

Bodhrán, die irische Rahmentrommel,

wird hauptsächlich mit

Hilfe eines »Stick's« gespielt und

kann bereits nach

Workshop

Bodhrán

wenigen Stunden

Übung mit ersten

Erfolgen begeistern.

Ein Kursus

für alle Anfänger, die Tipps und

Spieltechniken erlernen möchten.

Notenkenntnisse werden nicht

benötigt. Nach kurzer Einführung

steht die Vermittlung der Technik

des Bodhrán-Spiels im Vordergrund.

Das Zusammenspiel (Session)

sowie Strukturen und Begleitmuster

sind ebenfalls Schwerpunkte.

Bitte geben Sie bei der Anmeldung

an, ob Sie ein Leihinstrument

(kostenfrei) benötigen.

Im Rahmen des Unterrichtes

können die Instrumente und das

Zubehör auch käuflich erworben

werden. Dieser Workshop unter

Leitung von Guido Plüschke beginnt

am Mittwoch, 6. Januar

2010 und umfasst vier Termine jeweils

von 19 bis 21.15 Uhr. Kursort

ist die Grundschule Dassendorf,

Bornweg 18. Weitere Infos

und Anmeldung bei der VHS unter

Tel. 04104 - 69 91 46 oder unter

www.vhs-dassendorf.de (zrml)

12 | 09 | AKTUELL 15

©Fotolia.com


Ein besonderes

Geschenk –

das Aloe-Vera-

Getränk

– Anzeigen –

16 AKTUELL | 12 | 09

Foto: aktuell

Erleben und genießen Sie die

ganze Kraft der Aloe Vera mit

einem fruchtig frischen Hauch

von Limone. Probiert bei Sonngard

Buchholz, selbstständige

Vertriebspartnerin von Forever

Living Products, tagsüber erreichbar

unter Telefon 04104 –

96 00 60, und abends unter

040 – 724 51 39.

Lecker

Muzen-

mandeln ...

Nicht nur in der Bäckerei

Baumgarten an der Großen

Straße 15 in Aumühle, sondern

auch vor dem Geschäft, wurde

kürzlich gebacken: Im Rahmen

der Adventsaktion konnten die

Kunden außerdem Spritzkuchen,

Weihnachtsstollen und

Quarkbällchen probieren sowie

Kekse naschen. Dazu gab's eine

Tasse Kaffee.

jeweils

22, 95

12, 05

SIE SPAREN

GRATIS

+ ORIGINALDUSCHGEL

200 ml

Mmmhh,

So macht Schenken

doppelt Freude !

DAVIDOFF

COOL WATER

EdT Spray, 40 ml

+ ORIGINALDUSCHGEL

GRATIS

200 ml

DAVIDOFF

COOL WATER WOMAN

EdT Spray, 30 ml

eggert

PARFÜMERIE & KOSMETIK

Inh. Björn Martens

Bergstraße 29 · 21521 Aumühle

Tel. 04104 - 22 90 · Fax 04104 - 48 65

Text: Christa Möller, Foto: Gisea Sievers


Text: Christa Möller, Foto: Gisea Sievers

Weihnachtlich

geschmückte Tische...

Parfümerie Eggert

... mit vielen Anregungen für Ihre

Weihnachtstafel und Dekoartikeln

auch für die Adventszeit finden Sie

bei WOHN&GARTEN(T)RÄUME

am Südring 5 in Wentorf.

Beim Thema HDTV sollten Sie

nicht länger in die Röhre schauen.

Jetzt auf Loewe HDTV-Qualität umsteigen und Preisvorteil bis zu 500 Euro 1 im Tausch

gegen Ihren alten Röhrenfernseher sichern.

1 Gültig bei teilnehmenden Fachhändlern in Deutschland vom 16.11.2009 bis 30.01.2010.

Der Preisvorteil wird bei Abschluss eines Kaufvertrages für ein Loewe Aktions-TV-Gerät,

verbunden mit dem Tausch Ihres alten CRT-TVs, verrechnet.

Hauptstraße 8

21465 Wentorf

Tel. 040/720 25 04

... handgefertigte Schokoladen.

Neu und traumhaft

LOE_AZ_TZ_FH_Treueaktion_150x125_v3.indd 1 LOE_AZ_TZ_FH_Treueaktion_150x125_v3.indd 1

10.11.2009 16:42:23 Uhr


©Fotolia.com

– Anzeigen –

Informieren Sie sich über Neu- und Umgestaltung Ihres Gartens

● Rasen- und Jahrespflege ● Gehölzschnitt und Baumpflege

● Erd-, Pflaster- und Plattenarbeiten

Friedhofsgärtnerei

● Grabbepflanzungen ● Grabpflege ● Umgestaltung

Ehmcke

& Söhne

Garten- und Landschaftsbau

Börnsen•Tel. (040) 720 33 24

Fax (040) 720 33 20

Allen unseren Kunden wünschen wir

ein frohes Weihnachtsfest und ein

gesundes 2010

18 AKTUELL | 12 | 09

G e s c h m ac k volle

Weihnachts-

überraschungen

Foto: Privat

Seit

1959

Bei Delicatus, dem kleinen

Spezialitätenfachgeschäft

am Mühlenredder 7 in

Reinbek, finden Sie jetzt

alles, was Genießer zum

Weihnachtsfest gerne verschenken

und noch lieber

selbst geschenkt bekommen:

Zum Beispiel einen

köstlichen Weihnachtslikör

aus Bayern, den nach

schwedischem Originalrezept

gebeizten Graved

Lax von Lederer’s Manufaktur,

oder handgemachte

Nudeln.

Helmut Herrmann berät

Sie gerne bei der Auswahl

Ihrer Geschenke und stellt

natürlich auch Gutscheine

aus. Weitere Informationen

unter 040 - 88 17 87 74.

(zrml)


Foto: Gisela Sievers

Zauberhafter

Lichterglanz

Sandra Brüggemann

Neu im Büro Aumühle!

Unser

Leistungsangebot:

– Pauschalreisen

– Linienflugtickets

– Individualreisen

– Kreuzfahrten

– Studienreisen

– Mietwagen

– Busreisen

– Tagesfahrten

– Bahnfahrkarten

(auf Bestellung)

– u.v.m.

Swantje Bahr

Gerne erstellen wir Ihnen Ihr persönliches Angebot.

Wir wünschen allen Kunden und Lesern

frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

ins neue Jahr!

Angelika Rohrbach

• Büro-, Schulbedarf

• Zeitungen, Zeitschriften

• Lotto-,Toto-Annahmestelle

• Hermes Versand

• Bücherbestellungen

Allen Allen Kunden Kunden

ein ein frohes frohes Fest Fest und und

einen einen guten guten Rutsch Rutsch

ins ins neue neue Jahr! Jahr!

Im Gartencenter

Böhme an der

Großen Straße 46

in Wohltorf finden

Sie Adventsfloristik

in großer

Auswahl.

Aumühle, Bergstraße 24

Tel. 04104 / 96 23 93

Reinbek, Bergstraße 1-9

Tel. 040 / 72 73 03 93

www.impuls-reisebuero.de

PRESSE

SilvesterSilvesterverkaufverkauf Große Straße 26 · 21521 Aumühle · Tel. 24 23

Mo.-Fr. 6.30-18.00 Uhr · Sa. 6.30-12.00 Uhr · So. geschlossen

Handwerkskunst aus dem Erzgebirge

Das Räuchermännlein

Sie haben nur ein Hemdchen an, grüne Flügel mit elf Punkten

und spielen alle erdenklichen Instrumente: Die Wendt & Kühn-

Engel aus dem Erzgebirge sind die wohl beliebtesten Sammlerstücke

zu Weihnachten. Bei »Frau Holle und das Räuchermännlein«

in Bergedorf, Alte Holstenstraße 84, finden Sie all die kleinen

Musikanten und dazu Pyramiden, Spieluhren, Krippenfiguren,

Räuchermännchen, Holzspielzeug der Firma Ostheimer, hand-

gearbeiteten Schmuck sowie Schals und Tücher. Außerdem bietet

Geschäftsführerin Karin Liesener außergewöhnlich schöne Mode

aus Naturfasern an.

»Frau Holle und das Räuchermännlein« ist Mitglied der Gruppe

»WIR+IHR+Unser Bergedorf«. Bei diesen 21 inhabergeführten

Geschäften stehen Qualität und persönliche Beratung im Mittelpunkt.

Kommen Sie nach Bergedorf und lassen Sie sich von der

großen, individuellen Auswahl überraschen. (zrml)

OttoVillwock

Metallbau

Antriebstechnik · Geländer · Toranlagen

Björn Villwock · Metallbaumeister

Große Straße 19 · 21521 Aumühle

Telefon 04104 / 24 88 · Fax 04104 / 62 59

Grone Berufsbegleitende Fortbildung

Ideal für den Wiedereinstieg ins Berufsleben:

z.B. Gepr. Management-Assistent/-in SAK

oder Gepr. Office-Manager/-in (Grone Zertifikat)

Grone Wirtschaftsakademie GmbH – gemeinnützig –

Heinrich-Grone-Stieg 4 • 20097 Hamburg

Persönliche Beratung durch Anne-May Mallinckrodt

2 040 23703-405

a.mallinckrodt@grone.de

www.grone-wak.de

12 | 09 | AKTUELL 19

Foto: Privat


J U W E L I E R D W E N G E R

ausgezeichnete

Goldschmiede-Meisterwerkstatt

Sie finden ihn im schönsten

und ältesten Fachwerkhaus im

Bergedorfer Sachsentor – Juwelier

Dwenger. Tradition und

Werte haben hier noch einen

ganz hohen Stellenwert. Gerade

erst wurde eine Auszubildende

Landessiegerin im Ausbildungsberuf

Goldschmiedin, eine

weitere schloss ihre Gesellenprüfung

mit der Note »sehr

gut« ab.

Firmeninhaber Thomas Dwenger:

»Seit 50 Jahren entwerfen

und fertigen wir hochwertige

Schmuck-Unikate. Unser

– Anzeigen –

Mittwoch, 9.12. bis

Donnerstag, 17.12.2009

20 AKTUELL | 12 | 09

Sehr geehrte

hilda möhler – Kundin,

die schönste Zeit des Jahres

steht vor der Tür!

Entdecken Sie dafür die neuen

festlichen Modetrends –

exklusiv bei hilda möhler

in unseren Räumen im

Augustinum Aumühle.

Wir freuen uns

auf Ihr Kommen,

Ihr hilda möhler Team

Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag

von 11 bis 18 Uhr

hilda möhler im Augustinum Aumühle

Mühlenweg 1 Tel. 04104 - 691 857

21521 Aumühle www.hildamoehler.de

Schwerpunkt liegt auf ausgefallenen,

zurzeit meist farbigen

Edelsteinen und Perlen. Sie finden

bei uns jedoch auch eine

Auswahl feiner Uhren.«

Thomas Dwenger gehört zu den

21 Inhabern, die sich zu der Gemeinschaft

»WIR+IHR+Unser

Bergedorf« zusammengeschlossen

haben. Sein Credo: »Individuelle

Beratung, höchste Qualität

und ein umfassendes Service-Angebot.«

Juwelier Dwenger

Sachsentor 52, Bergedorf

(zrml)

Ein besonders schönes Schmuckstück

aus der Goldschmiedemeisterwerkstatt

Dwenger: Ein paraiba-farbener

Tormalin-Ring.

Aumühle 04104 - 699 77 0

Bergedorf 040 - 720 40 43

Frisch geschlagene

Nordmanntannen

Verkauf

ab 10.12. 2009

im Blüten-Zauber Aumühle,

vor dem Möbelpark Sachsenwald in Wentorf

und Famila in Reinbek

DasBlüten-Zauber-Team

wünscht allen ein

stimmungsvollesWeihnachtsfest

und ein gesundes neues Jahr.

Blumen Pflanzen Floristik Gartengestaltung u.-pflege

21521 Aumühle, Mühlenweg 2, neben dem Augustinum

21029 Bergedorf, August-Bebel-Straße 197

Fa. Holger Andersen – Pflanzenhandel

Foto: Privat




Aus eigener Schlachtung!

Rumpsteak kg 22,50

vom Schwein

Adventspfanne 100 g -,92

Kasseler oder Hähnchenbrust

Festtagsbraten 100 g 1,33

5-fach sortiert, eigene Herstellung

Bratenaufschnitt 100 g 1,65





Zum Fest:

Fondue komplett 29,00

für 4 Pers. Fleisch, Salate und Dips

Auf Bestellung:


Aumühle · Große Straße 21 · Tel. (04104) 21 79





Börnsen · Lauenburger Landstraße 30 · Tel. (040) 720 59 69



● Karpfen, Forelle, Lachs

● frische Enten, Puten und Gänse

auch Geflügelteile erhältlich

● frisches Wild aus dem Sachsenwald


Wir bedanken uns bei all unseren Kunden

für die Treue und wünschen ein besinnliches

Weihnachtsfest und ein gesundes und

harmonisches neues Jahr

Ihr Schwiecker-Team

Malermeister

Hajo Molzahn

■ Ausführung sämtlicher Maler- und

Tapezierarbeiten

■ Spachtel- und Wischtechniken

■ Teppichverlegung und -reinigung

Telefon + Fax 04104 - 17 16

Köpfe...

... aus der Sammlung Rolf Italiaander sehen Sie

noch bis zum 24. Januar mitttwochs bis sonntags

von 10 bis 17 Uhr im Museum Rade am Schloß

Reinbek an der Schloßstraße 4. Die Ausstellung

umfasst Ölbilder, Zeichnungen, Holzschnitte,

Lithografien und Skulpturen namhafter Künstler.

(zrml)

39JAHRE

1970 – 2009

I. Böhme

Allen Kunden und Freunden

frohe Weihnachten und alles

Gute fürs Jahr 2010

21521 Aumühle-Wohltorf · Große Str. 46

Tel. 04104-25 44 · Fax 68 35

Unsere Öffnungszeiten

zu den Feiertagen

Am Donnerstag, 24.12. 2009

von 6.00 bis 12.00 Uhr geöffnet.

Am 25.+ 26.12. 2009

bleibt unser Geschäft geschlossen.

Am Sonntag, 27.12. 2009

ist unser Geschäft

von 7.30 bis 11.00 Uhr geöffnet.

Am Donnerstag, 31.12. 2009

von 6.00 bis 13.00 Uhr geöffnet.

Neujahr bleibt unser Geschäft

geschlossen.

Wir wünschen unseren Kunden

ein schönes Weihnachtsfest und

ein frohes neues Jahr.

Ihre Familie Baumgarten

und Mitarbeiter.

Bäckerei, Konditorei & Stehcafé

Baumgarten

Große Straße 15 Telefon 04104 /2141

12 | 09 | AKTUELL 21


aus Mineralien

Foto: aktuell Geschenke

– Anzeigen –

Maike Schambach

22 AKTUELL | 12 | 09

|Modewerkstatt

|Handweberei

|Maßschneiderei

Sachsentor 67 (auch über Bergedorfer Schloßstraße 1. Etage zu erreichen)

21029 Hamburg . Tel.: 040 / 63 94 77 36

Öffnungszeiten: Die – Fr 10:00 – 17:30 Sa 10:00 – 13:00

��������������������������������������������������

����������������������������������������������������������

��������������������������������������������������

Adventsartikel-Ausverkauf ����������������������������������������������

28. Dez. - 6. Jan. 2010

����������

����������������

�����������������������������������������������������

������������������������������������������������������

Teelichthalter aus poliertem Orangen-

Calcit, Flaschenöffner mit Griff aus

Achat, Aromaverschlüsse mit Halbedelsteinkugel,

Engel aus Rosenquarz und

vieles mehr bekommen Sie bei Andrea

Urbanczyk, Telefon 04104 – 96 00 60.

50%

Alles für das

schönste Fest ...

... in Wentorf.

Besuchen Sie unsere große Weihnachtsausstellung und lassen

Sie sich inspirieren von unserem zauberhaften Weihnachtsschmuck,

den festlichen Tischdekorationen und vielen

Geschenkideen. Täglich von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Südring 5 · 21465 Wentorf/Hamburg · Tel.: 040/8197 42-52

20%

30%

SALE

Patrizia Pepe, Pamela Henson, Firma

Allude, Sky, Style Butler, UGG

50%

20%

50%

30%

Mo. 15-18 Uhr · Di.-Fr. 10-13 Uhr · 15-18 Uhr · samstags 10-13 Uhr

Bergedorfer Schloßstraße 18 · 21029 Hamburg · Tel. 0 40 / 42 90 16 31

Wir freuen uns auf Ihren Besuch


Text: Christa Möller, Foto: Gisela Sievers

DÄNISCHE MODE

in Bergedorf

www.alberte.de

• •


Dine Marie Schiøtz Bergedorfer Schloßstraße 14 21029 Hamburg

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 10.00 - 18.30 Uhr Sa. 10.00 - 16.00 Uhr

Andere Umstände

Bergedorfer Schloßstraße 18

Boutique

Alberte und Albertine

Bergedorfer Schloßstraße 14

Boutique La Cara

Bergedorfer Schloßstraße 33

Carpet Design

Wentorfer Straße 11

Figaro Volker Schunk

Töpfertwiete 7

Frau Holle u.

Das Räuchermännlein

Alte Holstenstraße 84

Herrenausstatter Willhoeft

Sachsentor 22

HiFi Studio Bergedorf

Sachsentor 26

Holger Bremer Decoration

Alte Holstenstraße 74

Jean Koch Goldschmiede

Sachsentor 6

Juwelier Dwenger

Sachsentor 52

Kaffeeröster Timm

Sachsentor 15

Klier-Moden

Sachsentor 17

Küchenforum Bergedorf

Mohnhof 19a

Mein Möbelladen

Bergedofer Schloßstraße 10

Militzer Leder

Hude 1

Papyrus Schreibwaren

Sachsentor 65

Sachsentor Buchhandlung

Sachsentor 11

Schramm Moden

Sachsentor 1 und 6

Thomas Horn Haarschnitte

Sachsentor 73

Weinkellerei von Have

Sachsentor 32

WIR+

21 Einzelhändler

sagen:

Herzlich

Willkommen!

Thomas Dwenger,

Juwelier Dwenger

Karin Liesener,

Frau Holle u. das Räuchermännlein

Bernd Kiefat,

Papyrus Schreibwaren

Diesen fröhlich bunten

Adventskranz haben wir

für Sie entdeckt in der

Gärtnerei Knappe, An

der Lohe 6, in Wentorf.

Mal was anderes

Elke Timm,

Kafferöster Timm

Parfümerie Eggert

IHR+

Eine

Gemeinschaft.

Ein

Gewinn.

Birgit Koch-Schallenberg,

Jean Koch Goldschmiede

WIR HABEN DAS GESCHENK FÜR SIE!

IHR+ Ihnen fehlt noch ein schönes Geschenk?

Sie suchen ausgefallene Ideen und individuelle Beratung –

vom Inhaber persönlich? Und das alles ganz in Ihrer Nähe?

Können Sie haben – bei uns in Bergedorf!

WIR+ haben exklusive Uhren und Colliers, Engel aus dem

Erzgebirge, kostbaren Wein, ein „gemütliches Buch“ oder einen

individuellen Füllfederhalter. Und hochwertige Pralinen.

Kommen Sie zu uns! Gemeinsam finden wir das richtige

Geschenk für Sie!

Jörg Johannsen,

Sachsentor Buchhandung

Christoph von Have,

Weinkellerei von Have

... schicke Handtaschen

12 | 09 | AKTUELL 23


Informationsreihe der Frauen-Union

Fürstin Elisabeth von Bismarck, Schirmherrin der Deutschen

Muskelschwundhilfe, und Christine von Klass, Vorsitzende der

Frauen-Union im Kreis Herzogtum Lauenburg.

Frauen im Ehrenamt

Zum Thema »Ehrenamt« hat die

Frauen-Union (FU) im Kreis

Herzogtum Lauenburg eine

ganze Reihe von Informationsveranstaltungen

organisiert.

Ziel ist es, Frauen anzusprechen

und gemeinsam etwas zu bewegen.

»Wir wollen zeigen, dass ehrenamtliche

Arbeit Spaß macht

und man etwas bewirken

kann«, meint Christine von

Klass, Vorsitzende der FU. Sowohl

die Gründe für das jeweilige

Engagement als auch die einzelnen

Hilfsprojekte sollen in

den verschiedenen Veranstaltungen

vorgestellt werden.

Die erste Veranstaltung der Reihe

war ein Themenabend über

die »Deutsche Muskelschwundhilfe«

in Friedrichsruh.

Auf Einladung von Christine

von Klass informierte Fürstin

Elisabeth von Bismarck, prominente

Schirmherrin des Vereins,

über ihre langjährige Arbeit.

Sie engagiert sich seit mehr

als zwei Jahrzehnten für den

Verein, dessen Gründer und

Vorstandsmitglied Joachim W.

A. Friedrich, 72, sie durch einen

Zufall im Schmetterlingsgarten

kennengelernt hat.

Symbol des Vereins ist der

24 AKTUELL | 12 | 09

Schmetterling – für die Fürstin,

Gründerin des Schmetterlingsgartens,

ein bedeutungsvoller

Zufall. Elisabeth von Bismarck

übernahm die Schirmherrschaft

für die »Deutsche Muskelschwundhilfe«

und hat mit Joachim

Friedrich den »Ball Papillon«

ins Leben gerufen, der in

diesem Jahr zum 28. Mal als Gala-Abend

und Auftakt der Ballsaison

im Herbst gefeiert wurde.

Gleichzeitig ist der Ball ein

wichtiges Wohltätigkeitsfest für

den Verein.

Christine von Klass freute sich

über den gelungenen Auftakt

der Veranstaltungsreihe.

Zum zweiten Termin traf sich eine

Gruppe der FU mit den Organisatoren

der »Möllner Tafel«.

Deren Leiterin Kathrin Schlie,

die seit 2004 aktiv ist und dem

Bundesverband der Tafeln angehört,

informierte über die Arbeit.

30 ehrenamtliche Helfer

betreuen zurzeit rund 400 Bedürftige,

rund ein Viertel von ihnen

sind Kinder.

»Unser Motto heißt: jeder gibt,

was er kann, wir sind für jede

Hilfe dankbar«, erklärte Schlie

den Damen der FU, die sich von

der Organisation beeindruckt

zeigten.

Foto: Stephanie Rutke

– Anzeige –

Text und Foto: Stephanie Rutke

Das Lichtbild Studio

Einfach schönere Fotos

Seit knapp zwei Jahren gibt es in

Wohltorf das Lichtbild Studio

der beiden Fotografen Mareike

Suhn und Christian Geisler. Jetzt

wurden die Räume erweitert,

und die Kunden erwartet ein

großes, helles, freundliches Studio

mit viel Platz.

»Einfach schönere Fotos« lautet

das Motto der beiden Profis, die

über langjährige Erfahrung in

den Bereichen People- und Portraitfotografie

verfügen. »Wir fotografieren

alles vom klassischen

Portraitfoto, über Familienserien,

Aktbilder, Hochzeitsbilder

und vieles mehr«, erklärt

Mareike Suhn. Vor dem eigentlichen

Fototermin wird ein Vorgespräch

geführt, in dem alles besprochen

wird. Die beiden Profis

legen viel Wert auf lebendige

Fotos, die Natürlichkeit und

Fröhlichkeit widerspiegeln.

Das Angebot im Lichtbild Studio

reicht von klassischen Fotoabzügen

über Leinwandprints,

die bis zu einer Größe von 1,4

mal zwei Metern möglich sind.

Auch komplett gestaltete Fotoalben,

zum Beispiel in Leder gebunden,

werden in diversen Formaten

angeboten.

»Bei uns steht der Mensch im Fokus

der Bilder«, erklärt Mareike

Suhn. Sie möchte, dass die Kunden

ganz individuelle Bilder erhalten.

Deshalb nimmt sie mit ihrem

Kollegen Anregungen auf, und

zum Fototermin dürfen gerne

Spielzeuge oder persönliche Gegenstände

mitgebracht werden.

Für Sonderwünsche recherchieren

die beiden Foto-Profis. »Da

sind keine Grenzen gesetzt«,

meint Mareike Suhn.

Für Terminabsprachen wird um

telefonische Anmeldung gebeten.

Das Lichtbild Studio, Eichenallee

1 c/ Ecke Rotdornweg,

Wohltorf, Tel. 04104 – 78 58,

www.das-lichtbild-studio.de.

Mareike Suhn und Christian Geisler betreiben

das Lichtbild Studio in Wohltorf.

Anonyme

Alkoholiker

Die Anonymen Alkoholiker (AA) und die Angehörigen

von Alkoholikern (Al-Anon) treffen

sich jeden Mittwoch um 20 im DRK-Gebäude

in Aumühle, Ernst- Anton- Straße / Ecke

Bürgerstraße. Kontakt: Tel. 04151 – 83 31 08.

(zrml)


©Fotolia.com

Adventsbasar

im Augustinum

Text und Foto: Stephanie Rutke

Schüler der Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-

Schule verkauften selbst gebackene Kekse.

Anna hat auch Gebäck im Angebot.

Mit einem festlich dekorierten

Foyer erwartete das Team im

Augustinum die Gäste zum traditionellen

Adventsbasar. In gemütlicher

Atmosphäre wurde

gestöbert und nach Weihnachtsgeschenken

Ausschau

gehalten. Der große Flohmarktstand

war wieder dicht umlagert,

die Tombola versprach tolle

Gewinne.

Schüler der Fürstin-Ann-Marivon-Bismarck-Schuleverkauften

ihre selbst gebackenen Kekse,

es gab Weihnachtsschmuck,

finnische Spezialitäten, Patchworkarbeiten

und Porzellan zu

kaufen. Vor dem Augustinum

loderten Flammen aus Feuerkörben

und die Besucher konnten

sich mit einem Glühwein

aufwärmen.

Von Herzogtum und Sachsenwald

Geschichten aus dem Kreis

Der Sammelband zum 125. Jubiläum

unseres Kreises.

336 Seiten, über 400 Abb., 27,90 €

27 Jahre Polizeidienst

in Hamburg –

eine Biographie 12,65 €

... erhältlich im lokalen Buchhandel, beim Kurt Viebranz Verlag,

Schefestraße 11, 21493 Schwarzenbek oder telef. Bestellung 04151/88 90-0

(Zustellung zzgl. zzgl. Portogebühren)

Ein Dankeschön ...

Wer am Dienstagabend, dem

17. November, am »Forsthaus

Friedrichsruh« zufällig vorbei

kam, hörte aus dem Haus fröhliches

Lachen und lautes Geschnatter.

Was war der Anlass? Der Vorstand

der Schwesternstation Aumühle-Wohltorf

hatte die Mitarbeiterinnen

und die Mitarbeiter

zu einem Abendessen eingeladen,

als Dankeschön für das

außergewöhnliche Engagement

und die vielen geleisteten Überstunden

in den vergangenen

Monaten.

Im vergangenen Jahr wurden

zwischen 55 und 60 Patienten

betreut und gepflegt. In diesem

Jahr hat sich die Zahl auf bis zu

71 in Spitzenzeiten gesteigert.

Darauf kann ein ambulanter

Pflegedienst kaum personell

kurzfristig reagieren. Erstens

war nicht abzusehen, ob es bei

dieser hohen Zahl von Patienten

bleiben würde und zweitens

ist es außerordentlich schwierig,

neue und examinierte Mitarbeiterinnen

zu finden.

An diesem Abend war alle Mühsal

vergessen. Ein endlos langer

Tisch im schönen »Hochzeits-

Schwesternstation Aumühle – Wohltorf

zimmer« war perfekt für die 23

gut gelaunten und hungrigen

Gäste eingedeckt. Das Essen

(Ente) und der aufmerksame

Service des Hauses waren ausgezeichnet.

Und endlich konnte

mal über private Dinge unbeschwert

geplaudert werden.

Alles in allem war es ein wunderschöner

Abend, der allen gut

gefallen hat.

Ach ja: Man kennt die Mitarbeiterinnen

der Station immer nur

in ihren weißen Kitteln. Sie

müssen die Damenriege mal

»normal« angezogen sehen ...

toll, meinen nicht nur Vorstand

und Beirat.

Arthur John, Renate Brombach

Peter Swinka, Horst Bredow

Historischer Roman. 400 Seiten,

15 Abb., 15,25 €

VIEBRANZ

VERLAG

12 | 09 | AKTUELL 25


© Fotolia.com

4 Zi.-Maisonette-Wohnung.Ausstattung:Wohnküche

mit hochwertiger Einbauküche, Laminat, 2 geflieste

Wannenbäder, Einbauschrank im Flur, Wohnfläche ca.

105,59 m² Miete incl. Stellplatz, Keller, Hobbyraum

831,89 €, Betriebskostenvorauszahlungen: 158,00 €,

Heizkostenvorauszahlungen incl. Wasser: 151,00 €

(an den Versorger zu entrichten) Gesamtmiete 1.140,89

Reinbek,zentr.Lage! Moderne 3 Zi.

EG-Whg. ca. 70 m² Wfl., weiße EBK,

D-Bad, großzüg.Wohnber.m.Zugang

a. d. Terr., 1 gr. Keller sowie PKW-

Stellpl. (€ 10,- mtl.)

Miete 595,- zzgl. NK/KT/CT

Reinbek-Neuschönningst., sehr gepfl. u.

helle 4 Zi.-Whg.ca.92 m² Wfl.neuwert.EBK,

schöner Esspl., G-WC, V-Bad, großzüg.

Wohnber. m. Zugang a. d. S/W-Balkon. Die

Whg. bekommt kpl. neuen Bodenbel. u. wird

frisch gestr. übergeben. Zur Whg. gehören

1 gr. Kellerr. sowie e.TG-Stellpl. (€ 30,- mtl.)

Miete 730,- zzgl.NK/KT/CT

Wentorf,exzellent ausgest.3 Zi.-

Penthousewhg. ca. 120 m² Wfl.,

weiße Siematic-EBK, D.- u.V-Bad,

Parkett, 2 Dachterr. f. höchste

Ansprüche sowie TG-Stellpl.

Miete 1.125,- zzgl. NK/KT/CT

Reinbek, excl. einger. Boardinghouse,

2 Zi., ca.60 m² Wfl., voll ausgest.EBK,

V-Bad, Wohn- u.Schlafzi.,

Balkon + Keller in zentr. Lage

ab sofort frei

Miete 582,- zzgl. NK/KT/CT

Wir bedanken uns für die

vertrauensvolle Zusammenarbeit und

wünschen Ihnen ein besinnliches

Weihnachtsfest und ein gesundes,

erfolgreiches Jahr 2010

Wentorf, etwas ganz Besonderes

ist die teilm. 4 Zi.-Whg. zzgl. 3

Nebenräume im Sout., ca. 168 m²

Wfl., mod.Ausst., hochw.EBK, sehr

gr.Wohn/Essber., Kamin, Parkettböden,

ausgef.V-Bad, D-Bad + G-

WC in e. kl. priv.WA m. gr.Terr. + 2

PKW-Stellpl., frei ab sofort

Miete 1.550,- zzgl. NK/KT/CT

© Fotolia.com


Wentorf-beste Lage! Sehr großz.,

san. 5 Zi-Whg. ca. 155 m² , 1.OG in

herrschaftl.Jugendstilvilla u.Top-Lage,

Bj. 1898, kompl. renov. 1998/2007,

EBK, sehr großz.Wohn/Essber., excl.

V-Bad, kl. D-Bad, neuwert. Ahornlaminat,

schö.alte Stilelemente, 2 Balkone,

Keller, kl. Gartenanteil sowie PKW-

Stellplatz + Einzelgarage

Miete 1.100,- zzgl. NK/KT/CT

Ihre Ansprechpartnerin Korinna Pipping

K. PIPPING Immobilien

Tel. (040) 7 21 62 54

© Fotolia.com

Reinbek – mod. ausgest., möbl.

2-Zi.-ETW in zentr.Lage, gepfl.WA,

2. Etage, Bj. 98, ca. 60 m² Wfl. zzgl.

Kellerr., weiße EBK, Geschirrsp.,

Waschm., hell gefl. G-WC, V-Bad,

2 Balkone KP 125.000,-

Wentorf, sonnig u.

gem. 2-Zi.-ETW m. gr.

Loggia in zentr. Lage.

Ca.63 m² Wfl., EBK, V-

Bad, großz. Wohn-

/Essbereich, Keller,

Laminatbd., Kellerr.sowie

PKW-Stellplatz

KP 109.000,-

Reinbek-Ideal für eine junge Familie!

Architektonisch pfiffige 4 Zi.-ETW in ruhiger

Lg. v. Reinbek, ca. 108 m² Wfl. , Bj

93, weiße EBK, offene Küche m.großzüg.

u. sonnigem Esszi., G-WC m. Dusche,

V-Bad, ca. 27 m² gemütl. Wohnzi. m.

Zugang a. d. Dachterr., Kellerr., Carport

+ 1 PKW Stellpl. runden d. Angebot ab

KP 205.000,-

Kuddewörde, architektonisch

interessant gestaltete

3-Zi ETW über 2

Ebenen in sehr gepflegter

WA.Bj.92, ca 75 m² Wfl.,

moderne EBK. V-Bad,

pfiffiges Wohnzi., Studio

m. S/W-Balkon, Keller,

PKW Stellpl. sowie Gartennutzung.

KP 109.000,-

HH-Lohbrügge – ideal f.e.Fam.mit Kindern!

Großz. 4 Zi.-EG-Whg. im 2 Fam.Haus in

bester Lage. Bj. 1969, aufwändig 97 renov.,

sehr großz. Wohn/Essber., Kamin,

Parkett, Zugang z.Garten + Terr., abgeschl.

Schlaftrakt m.neuw.V-Bad, G-WC, 1 PKW-

Stellpl.in d.Garage, 3 Kellerr.sowie sonniger

Gartenanteil KP 249.000,-


Adresse: Volkshochschule der Sachsenwaldgemeinden Aumühle und Wohltorf e.V., Bergstr. 9, 21521 Aumühle,

www.vhs-aumuehle-wohltorf.de, E-Mail: VHS.AU-WO@gmx.de

Öffnungszeiten: mittwochs 16.00 – 18.00 Uhr und donnerstags 9.00 – 11.00 Uhr

1. Vors., Ltg. der VHS: Brigitta v. Richthofen, Tel. und Fax: 04104 80360 2. Vorsitzender: Rüdiger Behn, Tel. 04104 2348

Schatzmeisterin: Ingeburg Röhreke, Tel. 04104 2938 Schriftführer: Prof. Dr. Hans-E. Scharrer, Tel. 04104 5752

Anmeldungen zu allen Kursen bei den entsprechenden Dozent(inn)en, wenn nicht anders angegeben.

Bei schriftlichen Anmeldungen erfolgt seitens der VHS keine Bestätigung. Es erfolgen lediglich Absagen, wenn Kurse ausfallen oder überfüllt sind.

Zahlungen Kurse kommen bei mindestens 8 vollzahlenden Teilnehmern zustande.

Der angegebene Preis für die Kurse gilt bei mindestens 8 voll zahlenden Teilnehmern.

Alle Zahlungen bitte auf das Konto der VHS Aumühle und Wohltorf,

Konto-Nr.: 109 104 108 bei der Kreissparkasse Aumühle, BLZ 230 527 50

Ermäßigungen können in der Geschäftsstelle beantragt werden.

Haftung: Die Volkshochschule kann keinerlei Haftung übernehmen, namentlich auch nicht für Unfälle auf Wegen, Exkursionen,

in Gebäuden und Hörsälen sowie für Verlust und Beschädigung von Kleidungsstücken und Fahrzeugen.

Die Teilnehmer an VHS-Veranstaltungen sind gegen Unfall- und Haftpflichtschäden seitens der VHS nicht versichert.

Ort: wenn nicht anders angegeben: Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule, Aumühle

V O R T R Ä G E

LÄNDER UND KULTUREN

Kirchenmusik – Gospels

Semestereröffnungskonzert

JUST FRIENDS

Gospel und swingender Jazz mit Joe´s

Jazz Service und Chor14 – gospel and more

Leitung: Andrea Wiese

Termin: Montag, 25.01.2010, 19.30 Uhr

Theatersaal des Augustinums, Mühlenweg

1, Aumühle

Gebühr: Euro 8,- (ermäßigt Euro 5,-)

Pyramiden im alten Ägypten

Mathematische, astronomische und ingenieurwissenschaftliche

Probleme

Vortrag mit Lichtbildern in Zusammenarbeit

mit der Europa-Union Aumühle-

Wohltorf

Ref.: Prof. Dr. Lothar Teschke

Im Mittelpunkt stehen die jeden ungemein

beeindruckenden Großpyramiden des Alten

Reiches, die eingehend beschrieben

werden. Die enormen Aufwendungen für

ihren Bau und die noch nicht in allen Einzelheiten

geklärten technischen Probleme

dabei werden erörtert. Am Beispiel der

CHEOPS-Pyramide kommen die unfassbare

Genauigkeit der Konstruktion und

das scheinbare Auftauchen der Kreiszahl Pi

zur Sprache. Ein Vergleich mit den Großpyramiden

in Mittelamerika wird angestellt.

Termin: Montag, 22.02.2010, 19.30 Uhr

Theatersaal des Augustinums, Mühlenweg

1, Aumühle, Gebühr: Euro 4,00

Die dänische Monarchie 1800 – 1864

Goldenes Zeitalter oder imperialer

Ausverkauf

Vortrag mit Lichtbildern in Zusammenarbeit

mit der Schleswig-Holsteinischen

Universitätsgesellschaft und der Europa-

Union Aumühle-Wohltorf

Ref.: Prof. Dr. Thomas Riis

In der dänischen Geschichte war die erste

Hälfte des 19. Jahrhunderts eine Blütezeit

in Kunst, Literatur und Musik; andererseits

begann während dieser Zeitspanne die

Zerstückelung der Monarchie: Norwegen

musste 1814 abgetreten werden, 1845 und

1850 wurden die indischen Niederlassungen

bzw. die Goldküste verkauft; 1864

mussten die Herzogtümer Schleswig, Hol-

28 AKTUELL | 12 | 09

VHS AUMÜHLE-WOHLTORF

1. Semester 2010

stein und Lauenburg abgetreten werden.

Der Vortrag geht dieser Entwicklung nach

und findet eine Erklärung in dem erhöhten

dänischen Nationalbewusstsein, das die

nicht-nordischen Teile der Monarchie als

weniger interessant erscheinen ließ, vor allem,

wenn ihre Wirtschaft keinen Überschuss

gab.

Termin: Montag, 22.03.2010, 19.30 Uhr

Theatersaal des Augustinums, Mühlenweg

1, Aumühle

Gebühr: Euro 4,00

Südafrikanische Städte im Umbruch

Vortrag mit Lichtbildern in Zusammenarbeit

mit der Schleswig-Holsteinischen

Universitätsgesellschaft und der Europa-

Union Aumühle-Wohltorf

Ref.: Prof. Dr. Ulrich Jürgens

Termin: Mo., 26.04.2010, 19.30 Uhr

Theatersaal des Augustinums, Mühlenweg

1, Aumühle

Gebühr: Euro 4,00

Aumühle aus der Vogelperspektive

Führungen auf den Bismarckturm

mit Gerd Möller

Bei diesen Führungen erhält man viele

interessante Informationen über den

Turm und seinen Erbauer Emil Specht.

Der Ausstellungsraum im 3. Stock bietet

einen Einblick in die Geschichte der Gemeinde

Aumühle.

Termine:

1. Do., 06.05.2010, 10.00 Uhr

2. Do., 20.05.2010, 15.00 Uhr

Treffen vor dem Bismarckturm, Berliner

Platz, Aumühle

Eintritt: Die Führung ist kostenlos und

dauert ca. 1 Stunde. Über eine Spende

zur Erhaltung des Emil-Specht-Denkmals

würden wir uns freuen.

Anmeldung erforderlich wegen begrenzter

Teilnehmerzahl unter 04104 / 2282

bei Gerd Möller

Naturerlebnis-Wanderung

im NSG Boberger Niederung

Führung: Dr. Susanne Gueth

Das Naturschutzgebiet Boberger Niederung

gehört zu den naturkundlich wertvollsten

Gebieten in Hamburg mit seinem

Mosaik verschiedenster Lebensräume.

Wir besuchen einerseits die charakteristischen

Dünen und Trockenrasen

mit ihrer Vielfalt an Pflanzen- und Insektenarten.

Andererseits werden wir auch

botanische Kostbarkeiten wie Wildorchideen

sehen, wie z.B. das Breitblättrige

Knabenkraut oder das Große Zweiblatt.

Diverse Vogelstimmen können wir

auch hören. Bitte auf witterungsangepasste

Kleidung und feste Schuhe achten,

evtl. Fernglas und Fotoapparat mitbringen.

Termin: Samstag, 05.06.2010

14.00 – ca. 17.00 Uhr

Treffpunkt: Naturschutz-Informationshaus

Boberger Furt 50, 21033 Hamburg

Gebühr: Euro 7,-

Anmeldung und nähere Auskünfte bei

der Kursleiterin, Tel. 04104/960055

K U R S E

GESELLSCHAFT

PHILOSOPHIE

Schleiermacher-Kolleg

»Aus dem Leben« – ein philosophi-

sches und theologisches Kolleg

Ltg.: Pastor Wolfgang Teichert

Beginn: wird noch bekannt gegeben

5mal donnerstags, 18.00 Uhr

Augustinum Aumühle Andachtsraum

Gebühr: Euro 25,-

ARBEIT UND BERUF

EDV

Alle Kurse finden in der Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule

Aumühle statt.

Ltg. aller Kurse: Axel Irgang

Grundlagen der PC-Anwendungen

Seniorenkurs 50+

Beginn: 08.02.2010

7mal jew. 18.00 – 21.00 Uhr

Termine: Mo.08.02., Do.11.02., Mo.

15.02., – Pause – Mo. 15.03., Do. 18.03.,

Mo. 22.03, Do. 25.03.

Gebühr: Euro 85,-

Anmeldung bitte schriftlich bei der VHS

WORD Textverarbeitung für Anfänger

– Seniorenkurs 50+

Beginn: 22.04..2010

6mal jeweils 18.00 bis 21.00 Uhr Termine:

Do. 22.04., Mo. 26.04., Do. 29.04.,

Mo. 03.05., Do. 06.05., Mo. 10.05., Gebühr:

Euro 72,-

Anmeldung bitte schriftlich bei der VHS

Tabellenkalkulation – EXCEL

für Anfänger – Seniorenkurs 50+

Erwerb von systematischen Tabellenkalkulationskenntnissen,

die man beruflich

und privat einsetzen kann.

Beginn: Frühjahr2010

6mal jeweils 18.00 – 21.00 Uhr – Termine

werden noch bekannt gegeb.

Gebühr: Euro 72,-

Anmeldung bitte schriftlich bei der VHS

Digitale Fotobearbeitung

Wie kommt das Foto von der Kamera in

den PC? Speichermöglichkeiten, einfache

Fotobearbeitung, günstige Papierbilder,

Brennen auf CD, Versenden als

E-Mail, Erstellen einer Diashow

Beginn: 25.01.2010

3mal jew. 18.00 – 21.00 Uhr

Termine: Mo.25.01., Do. 28.01.,

Do. 04.02.2010

Gebühr: Euro 35,-

Anmeldung bitte schriftlich bei der VHS

SPRACHEN

ENGLISCH

English I

Wirtschaftsenglisch

Allgemeines Wirtschaftsenglisch vermittelt

von erfahrener Muttersprachlerin für

Teilnehmer mit ca. 4–6 Jahren Schulenglisch.

Leitung: Nicki Gieseler,

Tel. 04104/694 033

Beginn: 25.01.2010

Termine: 10mal montags 18.00–19.30 Uhr

Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule

Gebühr: Euro 45,-

Anmeldung und nähere Auskünfte bei

der Dozentin

English II

Wirtschaftsenglisch

Allgemeines Wirtschaftsenglisch vermittelt

von erfahrener Muttersprachlerin für

Teilnehmer mit ca. 8–9 Jahren Schulenglisch.

Leitung: Nicki Gieseler,

Tel. 04104/694 033

Beginn: 25.01.2010

Termine: 10mal montags 19.30–21.00 Uhr

Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule

Gebühr: Euro 45,-

Anmeldung und nähere Auskünfte bei

der Dozentin


English III,1 für Fortgeschrittene

English Conversation

Leitung: Adrienne N. Schiller,

Tel. 04104/7580

Beginn: 16.02.2010

12mal di: 9.00 bis 10.30 Uhr

Augustinum Aumühle, Gebühr: Euro 54,-

Anmeldung und nähere Auskünfte bei

der Dozentin

English III,2 für Fortgeschrittene

English Conversation

Leitung: Adrienne N. Schiller,

Tel. 04104/7580

Beginn: 16.02.2010

12mal di: 10.30 bis 12.00 Uhr

Augustinum Aumühle, Gebühr: Euro 54,-

Anmeldung und nähere Auskünfte bei

der Dozentin

FRANZÖSISCH

Französisch I

für Fortgeschrittene

Ltg: Hannelore Klein, Tel. 04104/2753

Beginn: 07.01.2010

13mal donnerst. 10.30 – 12.00

Sport- und Jugendheim Aumühle

Gebühr: Euro 58,50

Anmeldung bitte bei der Kursleiterin

Französisch II,1

Conversation française

Voraussetzung: gute Kenntnisse

Leitung: N.N.

Beginn: wird noch bekannt gegeben

10mal donnerstags., 16.00 – 17.30

Gebühr: Euro 45,-

Französisch II,2

Grammatik und Konversation

Leitung: N.N.

Beginn: wird noch bekannt gegeben

10mal donnerstags, 17.45 – 19.15

Gebühr: Euro 45,-

SPANISCH

Spanisch 1, 2, 3 und 4

Leitung aller Kurse: Alicia Harrer

1. Spanisch I für Anfänger

Beginn: 12.01.2010

12mal dienst., 19.30 – 21.00

Gebühr: Euro 54,-

2. Spanisch II Mittelstufe 2

für Anfänger mit Vorkenntnissen

Beginn: 13.01.2010

12mal mittw., 19.30 – 21.00 Uhr

Gebühr: Euro 54,-

3. Spanisch III, 1 für Fortgeschrittene

Beginn: 13.01.2010

12mal mittw., 18.00 – 19.30

Gebühr: Euro 54,-

4. Spanisch III,2 für Fortgeschrittene

Beginn: 12.01.2010

12mal dienst., 18.00 – 19.30

Gebühr: Euro 54,-

Anmeldung bitte beim 1. Mal

KULTUR – LITERATUR

Literaturkreis

Ltg.: Helene Bredow, Tel. 04104/2986

Beginn: 14.01.2010

donnerstags, 10.30 – 13.00 Uhr

Eichhörnchenweg 12, Aumühle

MUSIK

Offener Singkreis Aumühle

für Anfänger und Fortgeschrittene

Ltg.: Susanne Bornholdt

Tel. 04104/963707

Beginn: wird noch bekannt gegeben

jew. dienstags wechselweise 9.30 – 10.45

oder 15.00 – 16.15 Uhr, Gemeindesaal

der Kirchengemeinde Aumühle, Börnsener

Str. 25

Teilnahme kostenlos, Spenden erbeten

Workshop – Liedgitarre – ohne Noten

für Anfänger

Ltg.: Hans Keller, Tel. 04104/7374

Beginn: 22.01.2010

10mal freitags, 17.00 – 18.30 Uhr

Sport- und Jugendheim Aumühle

Gebühr: Euro 55,-

Workshop – Liedgitarre – ohne Noten

für Fortgeschrittene

Ltg.: Hans Keller, Tel. 04104/7374

Beginn: 22.01.2010

10mal freitags, 19.00 – 20.30 Uhr

Sport- und Jugendheim Aumühle

Gebühr: Euro 55,-

MALEN und ZEICHNEN

SEHEN – ZEICHNEN – MALEN

Leitung: Hella Seith, Tel. 04104/1523

Beginn: 28.01.2010

14mal donnerst., 19.00 – 21.00 Uhr

Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule

Gebühr: Euro 84,--

Anmeldung bitte bei der Kursleiterin

WORKSHOP – Landschaft!

Wir zeichnen u. malen in freier Natur.

Bei schlechtem Wetter Alternativprogramm

Leitung: Hella Seith, Tel. 04104/1523

Termin:22.05.2010,11.00–18.00 Uhr

Gebühr: Euro 30,- zzgl.Materialkosten

PLASTISCHES GESTALTEN

Töpfern 1,2 und 3

Alle Kurse für Anfänger

und Fortgeschrittene

Leitung aller Kurse: Margrit Thiel

Tel. 04104/5589

Beginn aller Kurse : 11.01.2010

1. 12mal montags, 15.15 – 16.45 Uhr

2. 12mal montags, 17.00 – 18.30 Uhr

3. 12mal montags, 18.45 – 20.15 Uhr

Gebühr: jeweils Euro 54,- zzgl.

Material- und Brennkosten

TEXTILES GESTALTEN

Patchwork und Quilting

Wochenendkurs 1

Ltg.: Silke Spiesen Tel. 04104/3200

Termine:

Sa., 23.01. u. So., 24.01.2010

jeweils 10.00 bis 18.00 Uhr

Gebühr: Euro 48,- zzgl.Materialkosten

Patchwork und Quilting

Wochenendkurs 2

Ltg.: Silke Spiesen Tel. 04104/3200

Termine:

Sa., 06.03. u. So., 07.03.10

jeweils 10.00 bis 18.00 Uhr

Gebühr: Euro 48,- zzgl.Materialkosten

Patchwork und Quilting

Wochenendkurs 3

Ltg.: Silke Spiesen Tel. 04104/3200

Termine:

Sa., 08.05. u. So., 09.05.10

jeweils 10.00 bis 18.00 Uhr

Gebühr: Euro 48,- zzgl.Materialkosten

GESUNDHEIT

YOGA

Yoga am Abend für Anfänger

und Fortgeschrittene Kurs 1

Ltg.: Ulrike Braatz-Weist,

Tel. 04151/6760

Beginn: 01.02.2010

19mal montags 18.00 – 19.30 Uhr,

Thies’sches Haus, Alte Allee 1, Wohlt.

Gebühr: Euro 85,50

Yoga am Abend für Fortgeschr.

Kurs 2

Ltg.: Ulrike Braatz-Weist,

Tel. 04151/6760

Beginn: 01.02.2010

19mal montags 19.30 – 21.00 Uhr,

Thies’sches Haus, Alte Allee 1, Wohlt.

Gebühr: Euro 85,50

Yoga für Kinder

Ltg.: Marion Suratman

Tel. 04104/695 472

Beginn: 25.01.2010

10mal mo. 15.00–16.00 Uhr

Thies’sches Haus, Wohltorf

Gebühr: Euro 30,-

Yoga für Damen und Herren

Ltg.: Marion Suratman

Tel. 04104/695 472

Beginn: 25.01.2010

10mal mo. 10.00–11.30 Uhr

Thies’sches Haus, Wohltorf

Gebühr: Euro 45,-

ENTSPANNUNGSTECHNIK

Progressive Muskelentspannung

nach Jacobsen

Ltg: Brigitte Sachs, Heilpraktikerin,

Tel. 04104/6636

1. Beginn: 09.02.2010

10.00 – 11.30 Uhr

2. Beginn: 09.02.2010

18.30 – 20.00 Uhr

jeweils 6mal dienstags

Ort: Naturheilpraxis Sachs, Auf der Koppel

51, Aumühle

Gebühr: jeweils Euro 60,-

BEWEGUNG – GYMNASTIK

Pilates 1 und 2

Ltg. aller Kurse: Helga Wille

Tel.: 04104/962 535

Physiotherapeutin und Rückenschullehrerin

1. Pilates am Morgen

Beginn: 14.01.2010

24mal do., 10.30 – 11.30 Uhr

Thies'sches Haus Alte Allee 1, Wohltorf,

Gebühr: Euro 90,-

2. Pilates am Abend

Beginn: 14.01.2010

24mal do., 19.30 – 20.30 Uhr

Thies'sches Haus, Alte Allee 1, Wohltorf

Gebühr: Euro 90,-

RÜCKENSCHULE

Rücken- und Bewegungsschule

»Feldenkrais«

für Anfänger und Fortgeschrittene

Ltg.: Gisela Flathmann, Physiotherapeutin,

Tel. 04152/76978

Beginn: 07.01.2010

10mal do., 18.30 – 20.00 Uhr

Seminarhaus Hohenhorn, Drumshorner

Weg 5, Gebühr: Euro 45,-

Rückenschule u. Osteoporose-

Gymnastik 1 w/m 60+

Leitung: Birgit Utermöhl,

Masseurin und liz. Rückenschullehrerin;

Tel. 040/728 120 33

Beginn: 11.01.2010

12mal mo., 15.00 bis 16.30

Augustinum Aum. ,Gebühr: Euro 48,-

Rückenschule und Osteoporose-

Gymnastik 2 w/m 60+

Leitung: Birgit Utermöhl, Masseurin

und liz. Rückenschullehrerin,

Tel. 040/728 120 33

Beginn: 11.01.2010

12mal mo., 16.30 bis 17.45 Uhr

Augustinum Aum., Gebühr: Euro 46,-

Neue Rückenschule w/m 50+

Leitung: Birgit Utermöhl, Masseurin

und liz. Rückenschullehrerin,

Tel. 040/728 120 33

Beginn: 19.04.2010

11mal mo., 15.00 bis 16.30 Uhr

Augustinum Aumühle, Gebühr: Euro 44,-

Neue Rückenschule w/m 50+

Leitung: Birgit Utermöhl, Masseurin

und liz. Rückenschullehrerin,

Tel. 040/728 120 33

Beginn: 19.04.2010

11mal mo., 16.30 bis 17.45 Uhr

Augustinum Aumühle, Gebühr: Euro 37,-

Entspannte Rückengymnastik

Rücken rundum

Leitung: Helga Wille, Tel.: 04104/962 535

Physiotherapeutin und

Rückenschullehrerin

Beginn: 12.01.2010

24mal dienstags, 9.30 – 11.00 Uhr

Gemeindesaal Kirche Wohltorf

Gebühr: Euro 110,-

Walking und Nordic Walking

Leitung: Olga Detels, Physiotherapeutin

Tel. 04154/793378,

E-mail: olga.detels @ web.de

Walking ist ein sanftes Ausdauertraining

und ideal für alle, die gern in der Natur

unterwegs sind und gleichzeitig etwas

für Ihre Fitness tun wollen. Sportliches

Gehen bringt den Kreislauf in Schwung,

ohne ihn zu überfordern. Übungen aus

dem Bereich der Atemtherapie, des Yoga

und der Körperwahrnehmung ergänzen

Walking zum ganzheitlichen Training.

Gemeinsam Spaß haben an der frischen

Luft beeinflusst Körper und Psyche

positiv. Walking ist auch für Menschen

mit Übergewicht, die anfangen wollen,

etwas für sich zu tun, gut geeignet.

Viele Krankenkassen erkennen diesen

Kurs als präventive Maßnahme an und

erstatten einen Teil der Kursgebühren.

Bitte mitbringen: wetterfeste Kleidung,

entsprechendes Schuhwerk (Walking-

oder Laufschuhe), Stöcke (für Nordic

Walking).

Beginn: wird noch bekannt gegeben

Termine: 10mal mittwochs,

10.00 – 11.30 Uhr

Treffpunkt am Bismarckturm,

Berliner Platz, Aumühle

Gebühr: Euro 45,-

Verbindliche Anmeldung bitte

schriftlich bei der VHS

ERNÄHRUNG

Kochen und Backen mit Kindern

(ab 7 Jahren)

Ltg.: Alke Küsel, Oekotrophologin

Tel. 04104/694 209

Beginn: wird noch bekannt gegeben

Termine und Kosten für Kurs und

Lebensmittel werden noch bekannt

gegeben.

12 | 09 | AKTUELL 29


… ein Lichtlein brennt.

Eines? Hunderte, Tausende.

Allüberall auf den Tannenspitzen

sah ich goldene Lichtlein blitzen.

Goldene? Bläulich gräusliche.

Ach, tun mir die Augen weh, wenn

ich durch die Straßen geh’...

Manches Haus ist gar nicht mehr

zu erkennen, so viele fröhlich gelbe,

weiße, blaue, rote, grüne Licht-

Garten- und Landschaftsbau

führt preisgünstig aus:

Pflasterarbeiten,Terrassen- u. Gartengestaltung,

Baumfällung, Ausschnitt,

Roden u. Schreddern, Rasen vertikutieren,

Kellerwände trocken legen.

Tel. 0162-828 51 66

oder 04155- 4355

WIR FÜHREN FÜR SIE AUS:

● Baumarbeiten

fällen, schreddern, entsorgen

● Stubbenfräsen

Baggerarbeiten

● Winterdienst

● Feldsteine, Kaminholz

(auch mit Anlieferservice)

● Entsorgung von Gartenabfällen WERNER CLASEN

LT S

Glosse

von Christa Möller

Advent, Advent …

Sabine Stahmer Landw. Lohnunternehmen

Dorfstraße 7

21521 Dassendorf

Tel. 04104/ 74 12

Fax 04104/ 96 36 69

Mobil 0170/9 13 62 60

Foto: Gisela Sievers

lein scheinen durch den Nieselregen,

der Energiesparlampen sei

Dank.

Mancherorts blinkt es unaufhörlich

in Form illuminierter Ren-

tiere, Weihnachtsmänner, Sternschnuppen

– der Phantasie sind

keine Grenzen gesetzt, der Geschmacklosigkeit

auch nicht.

Aber wie heißt es so schön: Erlaubt

ist, was gefällt. Wir müssen

ja nicht hinsehen.

– Anzeige –

Foto: Privat

Vereinzelt entdecke ich sie dann

doch noch, die einsamen beleuchteten

Tannenbäume oder die

Herrnhuter Sterne, die schon seit

Jahrzehnten zum Weihnachtsfest

hinleuchten.

Dass Ihnen auch noch Zeit für einen

Blick nach oben bleibt zum

»richtigen« Weihnachtsstern, das

wünsche ich Ihnen ebenso wie besinnliche

Weihnachten – trotz aller

Hektik zuvor.

Kindergeburtstag…

...natürlich auch im Winter

Auch in dieser grauen, ungemütlichen Jahreszeit können Ihre Kinder Geburtstag

mit Hoppelino auf Haase's Heuhof feiern. Neben dem traditionellen

Programm mit Tiere füttern und Pony reiten oder Schatzsuche, bietet

Hoppelino jetzt auch ein spezielles Winterprogramm wie Zauberkiste

und Kinderdisco, Nachtwanderung mit Gruselgeschichte oder passend

zur Jahreszeit die Märchenstunde zum Mitmachen. Natürlich darf die

Spielscheune auf dem Heuboden nicht fehlen und die Traktorfahrt im

Strohanhänger. Während die Eltern es sich drinnen gemütlich machen,

sind die Kinder gut betreut. Pommes/Würstchen und Rohkost oder eine

Kuchentafel sorgen für einen runden Abschluss. Übrigens, in den Frühjahrsferien

startet wieder »Englisch zum Anfassen« für Kids ab sechs.

Näheres unter www. hoppelino.de Tel. 04154 - 60 16 45. (zrml)

KLAUS KEMMERLING

GARTENGESTALTUNG UND -PFLEGE

Am Vorwerksbusch 2 · 21465 Reinbek

Tel. 040/722 66 22 · 04104/13 74 · 0172/451 81 22 · Fax 040/722 66 22

JETZT NEU: SEILKLETTERTECHNIK

BÄUME LICHTEN UND FÄLLEN · SAND · KIES · MUTTERBODEN

ERDARBEITEN · CONTAINER

THOMAS VON HACHT

GARTEN- UND LANDSCHAFTSBAU

• Errichten von Pergolen, Sichtschutzwänden und Zäunen

• Pflanz- und Ansaatarbeiten

Ihr Experte für

Garten & Landschaft

• Herstellen von Natursteinmauern, Stufenanlagen und Gartenteichen

• Verbundpflaster, Platten- und Natursteinarbeiten

• Pflege- und Gehölzschnittarbeiten

Gerne machen wir Ihnen ein Angebot. Rufen Sie uns an:

Tel. (040) 723 35 76 • Fax (0 40) 735 03 887

Neuengammer Hinterdeich 396 • 21037 Hamburg


Workshop im Ansverus-Haus

Stiller Start ins neue Jahr

Das Ansverus-Haus in Aumühle bietet allen Interessierten die Gelegenheit,

nach den Feiertagen zu Weihnachten und Neujahr aus der Ruhe

Kraft zu schöpfen. Am zweiten Wochenende im neuen Jahr, vom 8. bis

zum 10. Januar 2010, lädt der Gemeindedienst der Nordelbischen Kirche

ein zu »Stillen Tagen zum Jahresanfang«.

Das Schweigen mit anderen, die biblischen und kreativen Impulse helfen

dabei, wieder sensibel zu werden für die innere Stimme und auch

für Gott.

Geleitet wird der Workshop von Annekatrin Haar AC, Yotin Tiewtrakul

und Heike Wegener.

Weitere Infos und Anmeldung beim Gemeindedienst der Nordelbischen

Kirche, Getraude Kuchel, Telefon 040 –306 20 –12 01 oder per

E-Mail unter g.kuchel@gemeindedienst-nek.de. Text: Stephanie Rutke

Leserbrief

Am Sonntagmorgen radelte ich auf der Dora-Specht-Allee dem

Bahnhof zu. Da kam mir mitten auf der Fahrbahn ein alter Herr

entgegen. Weil er offenbar auf keinen der Fußwege zuging, richtete

ich die Frage an ihn, ob er die Gefahr nicht fürchte. »Doch,

sehr!« antwortete er. Mit zwei kaputten Hüften traue er sich

nicht, auf dem Dreck da zu gehen.

Nun erst fiel mein Blick auf den Fußweg. Der war überdeckt von

einer glitschigen Blätterschicht – und manchmal, so hörte ich

jetzt als Zusatz, ist noch Hundeschiete darunter.

Meine Bitte richtet sich an alle Anwohner, die Gehwege auch

bei Schietwetter so zu fegen, dass sie gefahrlos passierbar sind.

Rita Funke

Manfred Kossin

GARTEN- u. LANDSCHAFTSBAU

N EU- UND U MGESTALTUNG

Mitglied

des

Fachverbandes

P FLASTER- UND N ATURSTEINARBEITEN

G EHÖLZ- UND S TAUDENPFLANZUNGEN

T EICHANLAGEN • FRIESENMAUERN

Gehölzschnitt und Baumfällung

Kiefernweg 8 · 21521 Wohltorf

Tel. 04104/40 56 · 0171/474 74 56 · Fax 04104/8 06 16

Bohlens Baumpflege

Fachbetrieb für: • Baumpflege, Sanierung,

Beratung

• Baumfällung mit

Seilklettertechnik

• Hubarbeitsbühne &

Telekrantechnik

Inh. Axel Bohlens

Fachagrarwirt für Baumpflege und Baumsanierung

Dorfstr. 11, 21465 Reinbek

Tel. 040 - 7 22 22 94 Fax 040 - 72 81 11 22

Text: Christa Möller/Foto: Gisela Sievers – Anzeige –

Glänzende

I d een. . .

... zur Advents- und Weihnachtszeit: Bei Blütenzauber, Mühlenweg 2

(neben dem Augustinum in Aumühle), haben wir eine große Auswahl

liebevoll dekorierter Winterfloristik für Sie entdeckt.

Ihr Haus- und Gartenservice

Gerhard Karp

Schnell – preiswert – zuverlässig

– Gartenarbeiten aller Art

– Bäume, Büsche, Hecken schneiden

– Baumfällung

– Platten- u. Plasterarbeiten, Zäune aufstellen

– Renovierung u. Reparaturen aller Art (im/am Haus)

– Umzüge – Transporte – Haushaltsauflösungen

Stemmenkamp 10 · 21521 Dassendorf

Tel. 04104 / 69 99 70

Wir führen für Sie aus:

Pflaster- und Natursteinarbeiten · Garten Neu- und

Umgestaltung · Pflanz- und Ansaatarbeiten ·

Pflegearbeiten einmalig oder als Dauerauftrag ·

Garten- und Landschaftsbau

Meisterbetrieb

WARNECKE

Garten- u. Landschaftsbau

Tel. 040/737 30 37

Fax 040/737 37 72

Aktion Aktion

Bäume Bäume fällen fällen

10 % Rabatt Rabatt

Dezember Dezember – März März

Wir wünschen allen Kunden ein frohes

Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Dorferbogen 3 · 21037 Hamburg


Mitteilungen der

GEMEINDE WOHLTORF

Herausgeber: Der Bürgermeister

Liebe Wohltorferinnen, liebe Wohltorfer!

Welche Vorhaben können im Haushaltsjahr 2010 in der Gemeinde durchgeführt werden?

Mit dieser Frage beschäftigen sich jetzt die Fachausschüsse unserer Gemeinde.

Die finanziellen Vorstellungen werden dann zusammengefasst und sollen im kommenden Monat auf

einer Sitzung des Finanzausschusses behandelt werden, der dann der Gemeindevertretung für ihre nächste

Sitzung – der genaue Termin war bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt – in Form der Haushalts-

satzung zur Annahme empfohlen wird.

Dass nicht alle wünschenswerten Vorhaben finanziert werden können, zeichnet sich auch für das kommende

Haushaltsjahr ab.

Vor genau einem Jahr habe ich an dieser Stelle bereits vermutet, dass die weltweiten Probleme im Finanzbereich

auf unsere Kommunen »durchschlagen«. Dies bewahrheitet sich nach den derzeit vorliegenden

Steuerschätzungen. Und es ist bereits jetzt absehbar: 2011 wird – was die Einnahmepositionen betrifft –

noch schlechter.

So wird es weiterhin notwendig sein, dass – um überhaupt noch Mittel für Investitionen zur Verfügung zu

haben – weiterhin alle Ansätze im Verwaltungshaushalt kritisch geprüft werden.

Im kommenden Jahr werden die Überlegungen zum Ausbau der Kindertagesstätte in Angriff genommen.

Die gesetzlich vorgesehenen – zu einem Teil auch beitragsfreien – zusätzlichen Aufnahmen von Kleinkindern

werden im Investitionsbereich, aber auch später im Verwaltungshaushalt, zu weiteren Ausgaben bei

sinkenden Einnahmen führen.

Auch mit der Erneuerung der Straßenbeleuchtung und mit energiesparenden Maßnahmen im Schulbereich

wird sich Ihre Gemeindevertretung in Kürze befassen. Die Arbeiten können jedoch nur durchgeführt

werden, wenn die beim Land beantragten Zuschüsse auch bewilligt werden.

Die Gemeinde Wohltorf ist praktisch »schuldenfrei«. Ob diese Politik in den nächsten Jahren so fortgeführt

werden kann, erscheint durchaus zweifelhaft. Als Ihr von der Gemeindevertretung gewählter Bürgermeister

werde ich mich jedoch weiter dafür einsetzen, dass für Investitionen erst das Geld angespart und dann

zum Wohle der Gemeinde eingesetzt wird.

Somit ist also genug Gesprächsstoff für unseren

»Neujahrsempfang«.

Dieser ist vorgesehen für Sonntag, 03. Januar 2010, 11.30 Uhr, Grundschule Wohltorf.

Hierzu lade ich Sie herzlich ein und würde mich über Ihr Erscheinen freuen.

Für die Advents- und Weihnachtszeit wünsche ich Ihnen vor allem Ruhe und Besinnlichkeit.

Mit freundlichem Gruß Ihr

Heimatbuch Wohltorf

Ein »schnelles« Weihnachtsgeschenk

für 10,00 €. Wo es das

gibt?

Im Bürgerbüro des Rathauses

Aumühle bei Frau Krüger sowie

im Sekretariat unserer Amtsverwaltung

in Dassendorf bei Frau

Hübsch und Frau Witt.

Gemeindevertretung tagt

Wegen der Haushaltsberatungen

wird voraussichtlich im kommenden

Monat keine Sitzung unserer

Gemeindevertretung stattfinden.

Die nächste Sitzung wird also erst

im Monat Februar sein.

32 AKTUELL | 12 | 09

Für 10,00 € erhalten Sie hier das

von den Herren Dr. Otto Diehn

und Arno Flügge zusammengestellte

Heimatbuch der Gemeinde

Wohltorf – eine Zusammenstellung,

die sicher auch für

viele Neubürger von Interesse

ist.

Termin und Tagesordnung werden

Ende kommenden Monats

den amtlichen Bekanntmachungskästen

zu entnehmen

sein, bzw. Ende Januar im Internet

veröffentlicht werden.

Weihnachts- und

Soziales Hilfswerk

Vielen Dank für die Gelder, die

von Ihnen bereits auf das Konto

Nr. 3 002 837 bei der Kreissparkasse

Herzogtum Lauenburg

(BLZ: 230 527 50) zugunsten

der Gemeinde Wohltorf mit dem

Vermerk »Spende Weihnachts-

und Soziales Hilfswerk Wohltorf

2009« eingezahlt wurden.

Die Neuorganisation im Bereich

der Arbeitsvermittlung führt dazu,

dass unserer Gemeinde der

hierfür in Frage kommende Personenkreis

nicht mehr bekannt

ist.

Wohngeldempfänger, die ALG

II-Empfänger einschließlich der

Hartz IV-Empfänger und des Per-

Amtsverwaltung

Amt Hohe Elbgeest

Christa-Höppner-Platz 1,

21521 Dassendorf

Sprechzeiten:

Montags: 9.00 – 12.00 Uhr

14.00 – 18.00 Uhr

Dienstags: 9.00 – 12.00 Uhr

Donnerstags: 7.00 – 12.00 Uhr

Freitags: 9.00 – 12.00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Telefon: 990–0

Fax: 990–68

Internet:

www.amt-hohe-elbgeest.de

www.wohltorf.de

E-Mail:

poststelle@amt-hohe-elbgeest.de

Bürgermeister:

Rolf Birkner

(Terminabsprache bitte über 990–0)

Feueralarm: 112

Feuerwehr:

Wehrführer: 4357

Gerätehaus: 2411

Notruf: 110

Polizei:

Polizeistation: 96 93 88

Fax: 96 93 93

Bücherei: Alte Allee 1

Öffnungszeiten:

Donnerstags: 16.00 – 18.30 Uhr

Schiedsamt:

Rita Funke Tel. 5125

Stellv. Dr. Ursula

Behrens-Tönnies Tel. 1564

Gleichstellungsbeauftragte

des Amtes Hohe Elbgeest

Irmtraud Edler Tel. 6836

Sprechzeit: mittwochs 17-18 Uhr

E.ON Hanse AG

Störungs- und Service-Nr.

Strom und Erdgas

Telefon 0180 – 1 61 66 16

(3,9 ct./Min. aus dem Festnetz,

ggf. abweichende Preise Mobilfunk)

sonenkreises, die eine Grundsicherung

erhalten, werden gebeten,

sich umgehend im Bürgerbüro

im Rathaus Aumühle,

Frau Krüger, Tel.: 990 126, zu

melden, da sie bzw. er ggf. eine

Leistung aus dem Weihnachts-

und Sozialem Hilfswerk erhalten

kann.

Bitte melden Sie sich umgehend

– spätestens bis zum 11. Dezember

2009 – damit Ihnen die Zuwendungen

noch vor Weihnachten

ausgezahlt werden können.

Die Zahlung kann nur erfolgen,

wenn sich der Anspruchsberechtigte

selber meldet und sein Einverständnis

erklärt.


Abfallbeseitigung

Abfallbeseitigung siehe auch Abfallfibel

Restmüll: Die Abfuhr erfolgt 14-täglich montags in

den ungeraden Wochen: 14.12. und 28.12.2009

Bioabfall: Die Abfuhr erfolgt 14-täglich montags in

den geraden Wochen: 19.12. (Vorverlegt) und

04.01.2010

Sperrmüll: Auf Abruf, Tel. 0800/2974005 (kostenlos

aus dem deutschen Festnetz)

Altpapier: Die Entleerung der Tonne erfolgt an jedem

3. Donnerstag im Monat: 17.12.2009

Elektro- und Elektronikschrott (Großgeräte):

Auf Abruf, Tel. 0800/2974005 (kostenlos aus dem

deutschen Festnetz). Der Abholtermin wird Ihnen

von der AWSH mitgeteilt.

Altglas-Container befinden sich in der Gutenbergstraße

Altbatterien-Sammelbehälter für Flach- und

Rundbatterien befinden sich im Penny-Markt, Große

Straße und in der Grundschule.

Problemabfälle (Sondermüll): nächster Termin:

Frühjahr 2010, vorm Bauhof (nicht auf dem Bauhofgelände),

Perlbergweg, 15.30 Uhr – 16.00 Uhr.

Schreddern (Beseitigung) von Ästen und

Zweigen (vor den Grundstücken): Im Frühjahr 2010.

Verpackungen (gelbe Wertstoffsäcke): Die Abfuhr

erfolgt 14-täglich montags in den ungeraden

Wochen: 14.12. und 28.12.2009

Noch Fragen? Sämtliche Fragen im Zusammenhang

mit der Abfallbeseitigung und -verwertung

beantwortet Ihnen die Abfallwirtschaft Südholstein

GmbH, Leineweberring 13, 21493 Elmenhorst,

Servicetelefon: 0800/2974001 (kostenlos aus dem

deutschen Festnetz), Fax: 0800/2974003 (kostenlos

aus dem deutschen Festnetz).

Änderungen im Internet: www.awsh.de

Einkommens-

steuererklärung

Die Steuererklärungsformulare werden aus

Kostengründen nicht mehr den Steuerpflichtigen

zugestellt.

Sie können Ihre Erklärung bzw. Anmeldung

jedoch auf elektronischem Wege bei Ihrem Finanzamt

einreichen; die neuen Versionen von

Elsterformular werden ab dem 11.01.2010 für

Umsatzsteuer-Vorauszahlungen, Dauerfristverlängerungen

und Lohnsteuer-Anmeldungen

und ab 20.01.2010 für die Einkommenssteuer-

und Umsatzsteuererklärung 2009 zum

Herunterladen zur Verfügung stehen. Die Internet-Adresse:

Natürlich besteht weiterhin

die Möglichkeit, die Steuererklärungsformulare

bei allen Finanzämtern in Schleswig-Holstein

abzuholen. Ab Februar 2010 können

auch die CD-ROMs bei den Finanzämtern gratis

abgeholt werden.

Für Februar 2010 ist auch geplant, die Vordrucke

bei der Amtsverwaltung in Dassendorf sowie

im Rathaus Aumühle auslegen zu lassen.

Übrigens: In allen Bundesländern werden Einkommenssteuererklärungen,

die elektronisch

per ELSTER übermittelt werden, bevorzugt bearbeitet.

Vielen Dank für die vielen Ranzen-

und Fahrradspenden für

unsere befreundete Gemeinde

Iganga in Uganda! Wir waren

überwältigt von der Menge.

DANKE!

Mit freundlicher Hilfe von Fahrrad

XXL Marcks in Bergedorf, die

um weitere Räder werben, werden

wir bald alle Spenden in ei-

Frohe

Weihnachten

Mit 1 Euro durch den Zoll

Liebe Kinder aus Wohltorf! Liebe Wohltorfer!

nen Container füllen, der noch

in diesem Jahr in Richtung

Mombasa auf die Reise gehen

wird. Von dort werden die Räder

dann auf dem Landweg ihre Reise

nach Iganga fortsetzen. Bis dahin

ist noch ein unglaublicher

Verwaltungsaufwand zu bewältigen.

Die Transportkosten dieser

Spende an unsere befreundete

Gemeinde zahlen die GTZ

(Deutsche Gesellschaft für technische

Zusammenarbeit) und

Fahrrad XXL Marcks (Tina und

Wolfhard Hansmann). Allerdings

erheben der Zoll in Mombasa

und in Uganda eine verwegen

hohe Gebühr von umgerechnet

ca. 2.300 Euro! Wir sind

schon so weit gekommen und

wollen uns davon nicht auf der

Heiligabend

bis 12.00 Uhr

Silvester

bis 13.00 Uhr

Ab dem

4. Januar 2010

sind wir wieder

für Sie da.

Gärtnerei & Floristik

Borchardt

Wohltorfs bunte Blumenwelt

Alter Knick 7

Ruf 3505 •Wohltorf

Ziellinie abschrecken lassen.

Beim genauen Betrachten fiel

uns Folgendes auf:

Wir haben 2.386 Einwohner in

Wohltorf UND

uns fehlen 2.300 Euro …

… Wenn nun jeder Wohltorfer

1 Euro spenden würde ….

Darum bitten wir jeden Einwohner

unseres schönen Dorfes

um nur 1 Euro!

Unter dem Motto »Mit 1 Euro

durch den Zoll« stellen wir Spendenbüchsen

in beiden Apotheken

und bei Ali im Kiosk auf.

Außerdem können Sie/ könnt

ihr den Euro auch bei Familie

Kleenworth (04104 – 69 57 55)

vorbeibringen.

Vielen Dank für Ihre/ eure Hilfe!

Fortsetzung folgt …


Linda Bonekamp, Lukas Fischer, Lea Knaack, Ferdinand Schäfer und Lehrer Hauke Nagel.

Entwicklungshilfe mal anders:

Eine Reise nach Mali

Wentorf (ml) - Jedes Jahr fährt

Hauke Nagel in den Ferien EIN-

MAL nach Afrika. Nicht zum Relaxen,

sondern zum Helfen ist der

engagierte Bergedorfer unterwegs

in Mali, seitdem er im Rahmen

des Lehramtsstudiums 1996 erstmals

dort war. Weil hier akute Hilfe

vonnöten ist, begann er sofort,

im Familien- und Bekanntenkreis

Geld zu sammeln, er hielt Vorträge

und gründete schließlich 2004

den Verein »Dogon-Schulen«, dessen

Vorsitzender er ist, um Bildung

und Schulförderung im Dogonland

in der Republik Mali zu

fördern, in der dreißig verschiedene

Sprachen gesprochen werden.

Die Landessprache Französisch ist

eine Fremdsprache für alle Einhei-

Foto: aktuell

mischen. Die Dorfbevölkerung in

den entlegenen Regionen ist sehr

arm und die Lehrer werden häufig

in Naturalien (Reis, Hirse) bezahlt.

Dass jedes Kind dennoch

rechnen und schreiben lernt, liegt

Hauke Nagel am Herzen. Klar,

dass er auch an seiner Schule, dem

Gymnasium Wentorf, für das Projekt

Dogon-Schulen wirbt – mit

Erfolg.

In den Herbstferien war Hauke

Nagel mit Thomas Schiller, 21,

Ferdinand Schäfer, 20, Alessa

Rickmers, 18, (alle drei aus Aumühle)

sowie Lea Knaack, 18, aus

Wohltorf, Linda Bonekamp, 19,

aus Reinbek und Lukas Fischer, 21,

aus Wentorf in Mali. Dort wurde

ein mit Hilfe der Spendenlaufgelder

des Wentorfer Gymnasiums finanziertes

Schulgebäude eingeweiht.

Die Gruppe hat mehrere

Dorfschulen besucht, die mit

Lehrbüchern und vor Ort pro-

duzierten Schulmöbeln unterstützt

werden. In Planung ist der

Bau einer weiteren kleinen Dorfschule,

hierfür werden noch dringend

Spendengelder benötigt. Außerdem

wurden medizinische

Sachspenden, die der Projektkursus

des Gymnasiums mit dem

»Kinderhilfswerk für die Dritte

Welt« gesammelt hatte, im Einsatz

in einem kleinen Buschkrankenhaus

begutachtet. »Hier haben wir

die Chance, Entwicklungsprojekte

von A bis Z zu begleiten«, sagt Nagel.

29 Dorfschulen mit etwa

2.900 Schülern profitierten bereits

von dem Einsatz des kleinen

Vereins. Alessa Rickmers weiß,

dass »die Lebensumstände so anders

sind als die, die wir für selbstverständlich

halten: Kein fließendes

Wasser, sehr anstrengendes

Klima, fremde – und sicher auch

befremdliche – Sitten, denen wir

uns anpassen müssen, und der

Umgang mit Armut und Elend.«

Und Ferdinand Schäfer erläutert:

Unsere Mitarbeit im Verein Dogon-Schulen

ermöglicht es uns,

ganz authentisch die alltäglichen

Lebensprobleme von Menschen

in einem der ärmsten Länder Afrikas

kennenzulernen.« Thomas

Schiller ist noch in Afrika, er

möchte vier Monate lang an einem

Gymnasium in Malis Hauptstadt

Bamako Englisch und

Deutsch unterrichten, denn »die

Vorstellung, dort als Assistenzlehrer

in einem malischen Gymnasium

vor einer Klasse mit 100 Schülern

zu stehen und Deutsch zu unterrichten,

ist extrem spannend.«

Weitere Infos finden Sie

unter www.dogon-schulen.org

Spendenkonto

Dogon-Schulen e.V.

Sparkasse Koblenz

Konto-Nr. 350 103 96

BLZ 570 501 20

COPD-Treffen

Information, Erfahrungsaustausch

und die Pflege von persönlichen

Kontakten stehen im

Vordergrund der nächsten Treffens

der Selbsthilfegruppe Lungenemphysem-COPD(chronisch

obstruktive Bronchitis)

an jedem 2. Mittwoch im Monat,

das nächste Mal am Mittwoch,

9. Dezember, um 17 Uhr

in der Stadtteilbegegnungsstätte

»Westibül«, Friedrich-Frank-

Bogen 59 (Nebeneingang über

den Parkplatz hinter der Post) in

Bergedorf. Betroffene, Angehörige

und Interessierte können einfach

vorbeikommen.

Nähere Informationen erhalten

Sie bei Horst Schumacher, Tel.

040 – 724 51 37, h.schumacher@

lungenemphysem-copd.de

oder Klaus Kiehn, Telefonnummer

04151 – 7838, k.kiehn@

lungenemphysem-copd.de

oder im Internet:

www.lungenemphysem-copd.de


Verkäufe 2009

Auch Ihnen ein erfolgreiches

neues Jahr !

Frohe Weihnachten

wünscht Ihnen

Ihr Engel & Völkers-Büro

Frau Steingröver mit

Frau Treichel

Frau Pauly

und Frau Rama

Bahnhofstraße 15 · 21465 Reinbek

Tel. 040-819 78 50

www.engelvoelkers.com/sachsenwald

ENGEL &VÖLKERS ®


Ich bedanke mich bei meinen

Kunden und wünsche allen

ein besinnliches Weihnachtsfest

und ein gesundes neues Jahr.

Persönliches Frisieren

in vertrauter Umgebung

Tel. 0 40 / 7930 30 00 · 0151 / 12 2119 34

– Anzeige –

Bald beginnt wieder die Zeit

der guten Vorsätze … Ein häufiger

lautet: »Ich müsste dringend

mal etwas für meine Gesundheit

tun!« Beim Praxis-

Seminar »Rund um den Rücken«

auf Schröders Hof in

Wohltorf am 16. Januar gibt’s

eine perfekte Gelegenheit, diesen

guten Vorsatz unter pro-

Kosmetikstudio

Ilona Kleist

Eichenallee 3 A, 21521 Wohltorf Tel.0 41 04 / 69 48 48

Handy 01 70 / 2 97 45 80

Öffnungszeiten:Mo.u.Fr.10.00-18.00 Uhr • Mi.u.Do.11.30-22.00 Uhr

Di.:Mobile Fußpflege und Maniküre ab 11.00 Uhr • Termine nach Vereinbarung

Physiotherapie-Praxis

für Privatversicherte und Selbstzahler

Lindenstraße 3 - 21521 Wohltorf

Tel. 04104/72 82

• Krankengymnastik / Physiotherapie

• medizin. Massagen u. Entspannungsmassagen

• Cranio – sacrale Therapie

• Shiatsu – eine ganzheitl. Körpertherapie

• Atemtherapie • Schmerztherapie

• Qigong – Einzelunterricht und

in der Gruppe auf Schröders Hof

• Individuelle Übungs- und Gymnastikprogramme

• Burnout-Syndrom

36 AKTUELL | 12 | 09

Vital ital u

Praxis-Seminar

rund um den Rücken

fessioneller Anleitung in die

Tat umzusetzen. Birgit Rehbein

und Elke Göldner, beide

diplomierte Sportwissenschaftlerinnen

mit langjähriger

Erfahrung in der klinischen

Sporttherapie, haben

ein kompaktes Praxis-Programm

zusammengestellt,

das jedem Teilnehmer am En-

Geschenk-

Gutscheine

de des Tages alle Kenntnisse

vermittelt, um Rückenleiden

effektiv vorbeugen und bei

akuten Schmerzen echte Linderung

erzielen zu können.

Termin: 16.01.2010 * 09:30 –

18:00

Telefonische Anmeldung ab

sofort und noch bis zum 08.

Januar!

Elke Göldner

0172 – 425 57 07

Birgit Rehbein

0173 – 621 05 25

Weihnachtsangebote gültig

vom 1. bis 24.12.09

Wir wünschen allen unseren Kunden

besinnliche Weihnachten

und einen guten Start ins neue Jahr!

Rücken-Expertinnen: Birgit Rehbein

(links) und Elke Göldner geben ein

Praxis-Seminar auf »Schröders Hof«.

Zum Kennenlernen

oder Verschenken

10er Karte

statt 129,- € 499,- €

Tageskarte

statt 415,- € 410,- €

Personal Training (1Std)

statt 460,- € 450,- €

Jahresmitgliedschaft

statt 648,- € 499,- €

Weitere Geschenkideen

bei uns vor Ort!

PHILOSOPHIA

Philosophische Praxis

Beratung aus den Quellen der

Philosophie und dem Wissen alter Völker

Einzel-, Gruppen-, Firmenberatung

Thomas Marcus Illmaier, M.A.

Autor, Lehrer, Philosoph

www.philosophia-weisheit.de

ti@philosophia-weisheit.de


– Anzeige –

nd schön

nagelneu4you in Dassendorf

Gepflegte Nägel im Alltag

Dauerhaft gepflegte Nägel, als

wären es die eigenen, die von

Naturnägeln kaum zu unterscheiden

sind? Dies garantiert

einen minimalen Aufwand bei

der alltäglichen Nagelpflege.

Egal ob kurz oder lang, lackiert

oder mit trendiger Nail Art verziert.

Das ist eine Spezialität von Annette

Pluntke, die auch in Öl an

der Leinwand als Künstlerin

kreativ ist. In ihrem gemütlichen

Studio »nagelneu4you«

gibt sie seit Sommer 2009 für jeden

Anspruch die richtige Antwort

in der Fingernagelpflege.

Annette Pluntke, ausgebildet

bei der Firma LCN, einem der

bedeutendsten Unternehmen

der Branche, betont: »In meinem

Studio setze ich auf hochwertige

Produkte und höchste

Annette Pluntke bietet Nagelpflege

in gemütlicher Wohlfühlatmosphäre

in privatem Ambiente.

Text und Foto: Susanne Nowacki

Hygienemaßstäbe. Ich habe eine

umfangreiche Ausbildung

absolviert und bilde mich laufend

weiter, auch um meinen

Kundinnen immer die neuesten

Trends anbieten zu können.«

In ihrem Homestudio im Dassendorfer

Uhlenkamp 4a finden

Kundinnen ein attraktives

Zubehörsortiment mit hochwertigen

Nagellacken in Trendfarben

zu interessanten Preisen.

Gutscheine als Weihnachtsgeschenk

sind da eine gute Idee.

Übrigens: bei zehn Behandlungen

ist eine kostenlos dabei und

Rabatte für Schülerinnen, Studentinnen,

Rentnerinnen oder

bei Arbeitslosigkeit ebenso

möglich wie kleine Kundenextras

für jede Neukundenempfehlung.

Für den Rundum-

Wohlfühlfaktor gibt's kostenlos

Softdrinks oder Kaffee im Nagelstudio.

Termine (auch für einen Probenagel)

und aktuelle Informationen

unter

www.nagelneu4you.de oder

Telefon 0162–2128494.

Schauen Sie doch einfach

mal vorbei nach telefonischer

Absprache.

ANNE-KATHLEEN

HÖLZEL

PHYSIOTHERAPEUTIN

BACHELOR

OF PHYSIOTHERAPY

Behandlungsschwerpunkte

Wirbelsäulenbeschwerden

Rückenschmerzprophylaxe

Kiefergelenksbeschwerden

Atemtherapie

Text: Christa Möller, Foto: Annika Möller

Eislaufen in Wentorf

Auch wenn der Winter nicht ganz so frostig daher kommt wie gewünscht,

können kleine und große Schlittschuhläufer rauf aufs Eis: Die Eisbahn im

Casinopark in Wentorf ist noch bis zum 10. Januar geöffnet. Sie haben gar

keine Schlittschuhe? Macht nix - die können Sie vor Ort ausleihen. Organisator

Bernd Hofmann hat das glitschige Vergnügen mit Hilfe zahlreicher

Sponsoren auch in dieser Saison wieder ermöglicht und für ein tolles Rahmenprogramm

gesorgt: Am 14. Dezember nimmt der Weihnachtsmann

Wunschzettel an, es gibt unter anderem Eisdisco-Abende und Eisstockschießen.

Außerdem ist der Coca Cola-Truck am 17. Dezember von 10 bis 19 Uhr

vor Ort. Weitere Infos unter www.wentorf-ein-wintertraum.de

33,- EUR Aktion !

www.nagelneu4you.de

Nagelstudio | Nageldesign| Maniküre

Annette Pluntke

gepflegt | trendy | stylisch | glamour |

natürlich | außergewöhnlich | individuell

Uhlenkamp 4a | 21521 Dassendorf

Telefon 0162 - 212 84 94

Physio-Praxis Aumühle

Praxisgemeinschaft für Physiotherapie & Manuelle Therapie

Bahnhofstraße 1 · 21521 Aumühle

Telefon: 04104/963976 · Fax 04104/963968

JOHANNES

BÖHM

PHYSIOTHERAPEUT

Behandlungsschwerpunkte

Krankengymnastik am Gerät

Manuelle Lymphdrainage

Funktionsbehandlung nach Brügger

Massagen

CHRISTIANE

MICHAEL

PHYSIOTHERAPEUTIN

BACHELOR

OF PHYSIOTHERAPY

Behandlungsschwerpunkte

Chronische Schmerzen

Kopf- und Gesichtsschmerz

Kopfschmerz bei Kindern

Kiefergelenksbeschwerden


Das »Wellcome-Team« aus Schwarzenbek und Umgebung.

Fünf Jahre wellcome

in Schwarzenbek

Seit fünf Jahren gibt es wellcome –

Praktische Hilfe nach der Geburt –

in Schwarzenbek in der Familienbildungsstätte

– nun ziehen Conny

Schermann (Koordination)

und Kirsten Johanßon (Leitung)

von der Familienbildungsstätte

Bilanz: »Insgesamt engagierten

sich 37 Frauen bei unserem Projekt

wellcome ehrenamtlich. Die

Altersstruktur bewegt sich von der

18-jährigen Schülerin bis zur

73-jährigen Rentnerin. Zurzeit arbeiten

17 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen

aus Schwarzenbek

und Umgebung bei wellcome

mit.« Seit der Eröffnung des wellcome-Standortes

in Schwarzenbek

im November 2004, wurden

51 Familien mit mehr als 1.300

Stunden unterstützt, sieben Familien

sogar zum reduzierten Betrag

von vier Euro pro Stunde, da sie

sonst auf die Unterstützung von

wellcome hätten verzichten müssen.

Ein Spaziergang mit dem Baby, die

Betreuung der Geschwisterkinder

im Haus oder auf dem Spielplatz

sowie kleine Einkäufe für die Familien

trugen zur Entlastung

ebenso bei wie auch Gespräche

und Tipps für die jungen Mütter in

alltäglichen Dingen.

»Anfänglich hatten wir mit der

kreisweiten Betreuung der Famili-

38 AKTUELL | 12 | 09

en einen sehr großen Radius und

mussten die eine oder andere Unterstützung

in den Familien wegen

der Entfernung absagen. Seitdem

im Juni 2007 Ratzeburg als

wellcome-Standort dazugekommen

ist, sind wir in Schwarzenbek

für den gesamten Südkreis zuständig,

und Ratzeburg betreut den

Nordkreis des Herzogtums. So

hatten wir neben Schwarzenbek

schon Einsätze in Geesthacht, Büchen,

Großensee, Lütjensee, Witzhave,

Wohltorf, Dassendorf , Kuddewörde,

Mölln, Reinbek und

noch in vielen kleinen anderen

Orten«, resümiert Conny Schermann.

Auch die Vernetzung mit

den verschiedenen Institutionen,

die mit Familien und Kindern zu

tun haben, funktioniert im Kreis

gut. Seit Juli 2008 erhält wellcome

finanzielle Unterstützung vom

Kreis. Auch das Aufstellen der

wellcome-Spendendosen in einigen

Schwarzenbeker Geschäften

und die Mitwirkung bei verschiedenen

Gemeindefesten und

Märkten, hat einen kleinen Teil

zur Finanzierung beigetragen.

Bundesweit unterstützen über

1.200 Ehrenamtliche bei wellcome

in über 120 Städten junge

Familien mit praktischer Hilfe in

der ersten schwierigen Zeit nach

der Geburt.

Foto: privat

Foto: Gutsverwaltung Wotersen

– Anzeige –

»Macht hoch die Tür',

die Tor' macht weit!«

Das bekannte Adventslied

nimmt ein Motiv aus Psalm 24

auf. Mit Tür und Tor waren im alten

Orient vielfältige Funktionen

und mannigfaltige Bedeutungsgehalte

verbunden. Tür

und Tor waren Stätten der Kommunikation,

zugleich aber der

am stärksten gefährdete Bereich

eines Gebäudes oder einer Stadt.

Tore hatten fortifikatorische, dekorative

und repräsentative und

religiöse Bedeutung. Prof. Dr.

Martin Metzger vom Institut für

Alttestamentliche Wissenschaft

und Biblische Archäologie der

Christian-Albrecht Universität

in Kiel geht der Bedeutung von

Tür und Tor und deren vielfältigen

Funktionen und Bedeutungen

im Vorderen Orient nach

Wotersen (zr/zf) - Genießen Sie

die Vorfreude auf das Fest mit allen

Sinnen und einem Bummel

über den Weihnachtsmarkt auf

Schloss Wotersen. 120 Aussteller

präsentieren nahezu alles, was

das Herz in der Adventszeit höher

schlagen lässt, wie erlesenes

Kunsthandwerk, Weihnachtsdekorationen,

Tee und Gewürze,

außergewöhnliches Spielzeug,

und stellt den Psalm und die Zeile

des Adventsliedes in diesen

Zusammenhang. Termin: Freitag,

11. Dezember, 19.30 Uhr, im

Physiklehrsaal der Gemeinschaftsschule

Schwarzenbek,

Berliner Straße 12, Schwarzenbek.

Termine der weiteren Vorträge:

Freitag, 8. Januar 2010:

Prof. Dr. Christoph Cornelißen,

Der Erste Weltkrieg in der öffentlichen

Erinnerung Freitag, 12.

Februar 2010: Prof. Dr. Hartmut

Roweck, Waren die Steinzeitmenschen

glücklicher? Ethische

und ökologische Aspekte der Suche

nach dem verlorenen Glück

Freitag, 12. März 2010: Prof. Dr.

Dr. h.c. Arnold Finck: Zucker –

begehrter Rohstoff, Energieträger

und süße Verführung. (zrml)

Schlossweihnacht

auf dem Lande

11.-13. Dezember 2009

afrikanische Kunst und ... dazu allerlei

Gaumenfreuden. Lassen Sie

sich bezaubern vom Posaunenklang,

dem knisternden Schwedenfeuer,

der barocken Schlossfassade

und dem Alten Backhaus,

das jetzt das Restaurant »Landhaus

Wotersen« beherbergt. Neu

eröffnet ist ebenfalls die Kunstwerkstatt

im Alten Stall. Das weihnachtliche

Kinderprogramm und

den Tannenbaumverkauf gibt es

auch in diesem Jahr wieder. Parken/Eintritt

sind frei. Öffnungszeiten:

Fr. von 14 bis 19 Uhr, Sa. + So. von

11 bis 19 Uhr.


©Fotolia.com

Text und Foto: Stephanie Rutke

Gut besuchtes

Martinsspiel

in der

Aumühler Kirche

Körbeweise

G änse

St. Martin verteilte in der Kirche Gänsekekse.

Die Sankt Martins-Feier in der Aumühler

Kirche lockte in diesem Jahr ganze Scharen

von Kindern an. Nach dem großen Laternenumzug

in Begleitung von Sankt Martin auf

dem Pferd freuten sich schon alle auf das

Martinsspiel in der Kirche.

Um sicher zu gehen, dass in diesem Jahr genügend

Gänsekekse für alle Gäste vorhanden

sind, hatte Pastor Dirk Süssenbach die

Aumühler um Hilfe gebeten. Nach dem Aufruf

kamen die Gänsekekse körbeweise im

Kirchenbüro an. So konnten die Kinder

nicht nur einmal, sondern mehrmals ihren

Keks teilen.

Vor der Aumühler Kirche brannten Feuer in

Feuerkörben, bewacht von der Jugendfeuerwehr.

Die sorgte auch für Würstchen und leckeren

Punsch. So hat sich das Martinsspiel

zu einem sehr netten Termin entwickelt, der

auf die Adventszeit einstimmt.

Kohl & Politik

Zum traditionellen Grünkohlessen – reichlich

und in geselliger Runde - lud die CDU Aumühle

ihre 109 Mitglieder sowie die Wohltorfer

CDU ins Forsthaus Friedrichsruh ein.

Klaus Schlie kam erstmals in seiner Funktion

als Innenminister nach der Bundes- und

Landtagswahl 2009. Für die überdurchschnittliche

Wahlbeteiligung dankte er den

Aumühlern ausdrücklich. Er betonte seine

Verbundenheit zu Aumühle und Wohltorf

und machte angesichts der zu erwartenden

schwierigen Zukunftsaussichten seinen

Handlungswillen zugunsten der Bürger in der

Region deutlich. (zrml)

Männerstimmen

gesucht

Bergedorf (ml) - Sie kommen

aus Geesthacht, Schwarzenbek,

Börnsen, Aumühle, Lohbrügge

und den Vierlanden und haben

ein gemeinsames Hobby:

20 Frauen und Männer singen

gemeinsam im neu gegründeten

Chor »New Pepper Sheep -

DER Pop-Chor aus Bergedorf«.

Zum Repertoire gehören Pop-

Songs, unter anderem von Abba

oder Robbie Williams, aber

auch beispielsweise Lieder von

Adel verpflichtet ...!

Das Reetanwesen liegt zusammen mit einem

Gästehaus auf einem ca. 9.600 m² großen

Grundstücksareal in Friedrichsruh. Das Ensemble

wurde saniert und alte Stilelemente wurden geschickt

mit neuestem Standard kombiniert.

Die ca. 233 m² Wfl. im Haupthaus verteilen sich auf

6 Zi. und 3 Bäder. Das Gästehaus hat ca. 90 m² Wfl.,

2 Gästez., 2 Bäder, Wohn- und Fitnessbereich.

Kaufpreis: € 1,5 Mio.

ENGEL &VÖLKERS ®

Bahnhofstraße 15 · 21465 Reinbek

Tel. 040-819 78 50

www.engelvoelkers.com/sachsenwald

Charles Aznavour. Die Leitung

des Chors hat die turkmenische

Gesangs- und Klavierlehrerin

Mayya Rosenfeldt.

Der Chor, der jeden Mittwoch

von 20 bis 22 Uhr im Bethesda

- Allgemeines Krankenhaus

Bergedorf probt, braucht dringend

noch männliche Verstärkung.

Wer sich angesprochen

fühlt, erhält weitere Infos bei

Chormitglied Rosemarie Radtke,

Tel. 040 - 720 52 38.


– Anzeigen –

G eschenkideen

Fruchtige Weine

- dekorativ verpackt - und hochwertige Weihnachtsdekoration

sowie Plaids haben wir für Sie

entdeckt bei WOHN&GARTEN(T)RÄUME am

Südring 5 in Wentorf.

GESCHENK

Weihnachten

kommt jeden

Tag näher

Wollig warme

Wärmflaschen...

Foto: privat

Text: Christa Möller, Foto: Gisela Sievers

... im romantischen AVOCA

Design – eine von vielen Geschenkideen

bei Alberte und

Albertine, Schloßstraße 14 in

Bergedorf. (zrml)

IDEEN

Vergessen Sie den

Einkaufsstress und

denken Sie schon jetzt

an einen individuellen

Präsentgutschein für

Weihnachten.

KLAPP

B E A U T Y

WELLNESS

SPECIALIST

Ich wünsche

meinen Kunden

ein friedvolles Weihnachtsfest

und ein gesundes neues Jahr !

Starter-Set Starter-Set

Aktionsangebot

Aktionsangebot

1 Silberarmband

mit Pandoraverschluss

+ 1 Silber-Element nach Wahl!

statt € 88,- jetzt nur 49,- €

Wir freuen

uns auf Sie.

Siemann

Uhren · Schmuck · Bestecke

Geschenke

Büchen · Lauenburger Str. 31

☎ 04155 - 22 68


Text: Christa Möller, Foto: privat

– Anzeigen –

Schöne Gürtel

von Volker Maack ...

... mit austauschbaren Schnallen und

Riemen, made in Italy, für 89 bis 139

Euro haben wir für Sie entdeckt bei

Blush (jetzt in Bergedorf, Bergedorfer

Schloßstraße 18).

Kuck Mal

Seidige Unterwäsche und Bodys auch für

stärkere Frauen mit größerer Oberweite

gibt's bei Kuck Mal! Dessous & mehr am

Mühlenredder 5 in Reinbek.

Foto: privat

G eschenkideen

Eine gute Idee

Ursula von Gellhorn, Inhaberin

Zum Verschenken oder Selbstlesen

Ein meisterhaft illustriertes Buch

für alle Buchliebhaber über die Liebe

zur Literatur.

Zwischen der lesenden Ratte Walter,

die im Haus der Schriftstellerin

Miss Pomeroy lebt, entwickelt sich

eine ungewöhnliche Freundschaft.

Am Ladenzentrum 5 · 21465 Reinbek

Tel. 040 / 78 87 77 82 · uv.gellhorn@web.de

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.00-18.00 Uhr · Sa. 9.00-13.30 Uhr

Abend-

mode

In der Boutique Alberte, Schloßstraße

14 in Bergedorf, und bei Albertine

gibt es reduzierte Einzelteile sowie bei

Alberte 20 Prozent Rabatt auf nicht

reduzierte Abendmode für die Festtage.

(zrml)

Ihnen fehlt noch ein Weihnachtsgeschenk für Mutti, Opa, die

Nichte oder die beste Freundin? Wie wär's mit einem Gutschein

von Hermintje Lühr Brillen und Contactlinsen, Bergstraße

31, Ecke Große Straße in Aumühle. Text: Christa Möller

Foto: privat


GEMEINDE DASSENDORF

Herausgeber: Die Bürgermeisterin

Redaktion: Susanne Nowacki· Tel. 04104/69 97 48 Fax 01805/060 348 686 71

eMail: aktuell-nowacki@t-online.de

Liebe Dassendorferinnen, liebe Dassendorfer,

sind wir eine reiche Gemeinde? Keine Sorge, ich spreche an dieser Stelle so kurz vor Weihnachten nicht wieder die

finanzielle Situation unserer Kommune an. Ich meine unser vielleicht wichtigstes Kapital: Die Menschen, die sich

in Dassendorf engagieren. Und davon gibt es eine große Zahl: In Sport und Kultur, Feuerwehr und Kommunalpolitik,

Jugend- und Seniorenarbeit. Zahlreiche ehrenamtlich organisierte Veranstaltungen haben unser Gemeindeleben

in diesem Jahr bereichert. Großzügige Spenden für Spielgeräte im »Spatzennest«, für neue Küchen im evangelischen

Kindergarten und dem Jugendtreff, von Sand und Gerätschaften zur Sportplatzpflege haben viel bewegen

können. Nicht zuletzt wurden auch die prächtigen Tannenbäume im und vor dem Amtsgebäude von Dassendorfern

gespendet. Es gibt viele engagierte Helfer, die den Alltag und das Miteinander in unserer Gemeinde lebenswert machen

und deren große und kleine Nicht-Selbstverständlichkeiten in diesen Tagen Dank verdienen. Deshalb sind wir

– auch und gerade in finanziell schwierigen Zeiten – eine reiche Gemeinde. Ich danke jedem einzelnen, der seinen

Teil dazu beiträgt.

Uns allen wünsche ich ein friedliches Weihnachtsfest und einen guten Start in ein gesundes Neues Jahr.

Die Gemeindevertretersitzung am

3. November hat beschlossen, den

Amtsvorsteher Walter Heisch zu

beauftragen, zum Thema Breitbandversorgung

die Wirtschaftlichkeit

der Lösung »Glasfaser in

die Haushalte« sowie einen Vorschlag

für Technologieauswahl,

Betreibermodelle, Zuschussvoraussetzungen,

Kooperation

mit Stadtwerken, entstehende

Kosten und daran geknüpfte Bedingungen

zu prüfen.

Ihre

DSL für alle

Amtsvorsteher Heisch prüft

Mittlerweile haben alle zehn

Amtsgemeinden einen solchen

Prüfungsauftrag an den Amtsvorsteher

erteilt, der gemeinsam mit

Vertretern der Verwaltung Anfang

Dezember vorbereitende Gespräche

führen wird. Auch der GewerbeförderungsausschussDassendorf

hat sich in seiner jüngsten Sitzung

mit dem Thema DSL befasst

und sieht eine Möglichkeit, das

Gewerbegebiet mit einem DSL-

Anschluss über den dort befindli-

chen Funkmast zu versorgen. Einige

Gewerbetreibende und Privatpersonen

mit Sichtkontakt zum

Funkmast betreiben dieses bereits

erfolgreich. Auf dem Weg zu einer

optimalen Versorgung kann dies

als Zwischenlösung für das Gewerbegebiet

angesehen werden,

kommt allerdings aufgrund technischer

Gegebenheiten nicht für

das gesamte Gemeindegebiet in

Frage. Martina Falkenberg,

Bürgermeisterin

HVV-Fahrplan ab 13. Dezember

Neuer Busverkehr

Lärmschutz

durch Waldsiedlung

am Bornweg Die Linie 8820 (Krabbenkamp-

Unübersehbar steht er da: Der

Lärmschutzwall am Bornweg auf

Höhe des Parkplatzes am TuS-Vereinsheim.

Notwendig wurde dieser,

da ein Anlieger gegen Lärm geklagt

und die Kreisbehörde gegenüber

der TuS den Betrieb des Parkplatzes

und des Vereinsheims mit erheblichen

Auflagen versehen hatte. Die

Gemeinde hat daraufhin dem Bau

des Walls zugestimmt und die benötigte

Fläche gepachtet. Ein Dassendorfer

Unternehmer erklärte

sich bereit, den Wall kostenfrei zu

errichten. Für die Bepflanzung mit

heimischen Gewächsen sorgt der

Sportverein. Die Pflege des Walls

trägt die Gemeinde.

Martina Falkenberg, Bürgermeisterin

Aumühle-Dassendorf-Geesthacht

und zurück) wird so durch die

Waldsiedlung geführt, dass sie

zum einen die direkte Fahrt nach

Aumühle (S-Bahn-Anschluss)

und Geesthacht, zum anderen die

Umstiegsmöglichkeit in den 8810

an der B 207 in Richtung Bergedorf

und Schwarzenbek ermöglicht.

Die Linie 8820 verkehrt

montags bis freitags zum regelmäßigen

Zeitpunkt ab 6 Uhr bis

21 Uhr in den Stoßzeiten stündlich,

sonst zweistündlich. Da diese

Linie die Waldsiedlung über

Bornweg, Kreuzhornweg und

Müssenweg künftig in beiden

Richtungen durchfährt, werden

neue Haltestellen notwendig.

Fahrgäste, die bisher am Mühlen-

weg/ Ecke Bornweg einstiegen,

finden nun eine neue Haltestelle

im Bornweg »Am Friedhof« vor.

Fahrgäste am Hasenwinkel müssen

künftig die Haltestelle »Waldsiedlung«

am Müssenweg nutzen,

da der Bus nicht mehr im Mühlenweg

verkehrt. Die Schulverkehrslinien

8821 und 8823 bleiben, wie

sie sind. Die Linie 8822 (Schulverkehr

von Dassendorf nach Aumühle)

wird eingestellt, die Linie

8810 zwischen Bergedorf und

Schwarzenbek erhält mehr Fahrten

in der Hauptverkehrszeit.

Fahrpläne zu allen Dassendorfer

Buslinien finden Sie auf der

Homepage unter www.dassen

dorf.de, Aktuelles, Busverkehr.

Martina Falkenberg,

Bürgermeisterin

Telefonliste

Polizei-Notruf: 110

Station: 27 57

Feuerwehr-Notruf: 112

Gerätehaus 48 90

Wehrführer Clausen 47 92

Bürgermeisterin

Martina Falkenberg

Christa-Höppner-Platz 1

21521 Dassendorf

Sprechzeit:

telefonisch Mo. bis Do.

17 bis 18 Uhr unter 0151/504 63 557

persönlich nach Vereinbarung

E-Mail:

m.falkenberg@amt-hohe-elbgeest.de

Grundschule Dassendorf,

Bornweg 18, Tel. 6 90 90

Kommunaler Kindergarten

»Spatzennest«

Wendelweg 1, Tel. 58 62

Ev. Kindergarten,

Bornweg 30, Tel. 52 04

kindergarten@kirche-brunstorf.de

Öffnungszeiten Bücherei,

Am Wendel 2, Mo. 16 - 18 Uhr,

Do. 10 - 12 Uhr, Tel. 0163/ 203 53 05

Ärzte:

Dr. Dieter Heesch und Dr. Inken Wulf

Allgemeinmedizin, Tel. 9 79 70

Bernhard Keding, Zahnarzt, Tel. 8 09 14

Volkshochschule

Am Wendel 2a, Tel. 69 91 46

www.vhs-dassendorf.de

Amtsverwaltung

Hohe Elbgeest

Christa-Höppner-Platz 1

21521 Dassendorf

Öffnungszeiten:

Montag 9 -12 Uhr und

14 -18 Uhr

Dienstag 9 -12 Uhr

Mittwoch geschlossen

Donnerstag 7 -12 Uhr

Freitag 9 -12 Uhr

Telefon:

Zentrale 0 41 04/9 90-0

Hauptamt -1 10

Kasse -2 10

Steueramt -2 20

Ordnungsamt -3 00

Einwohnermeldeamt -3 02

Standesamt -3 05

Sozialamt -3 06

Bauamt -6 01

Gleichstellungsbeauftragte:

Irmtraud Edler, Tel. 6836

Schiedsamt:

Volker Merkel Tel. 6518 (privat)

Karl-Hans Straßburg Tel. 6821 (privat)

E-Mail:

poststelle@amt-hohe-elbgeest.de

Internet:

www.amt-hohe-elbgeest.de

Bei Störungen:

Bei Störungen/Notfällen

wenden Sie sich bitte an:

Abwasser HSE 040 / 34 98 - 60 00

E.ON Hanse AG

Störungs- und Service-Nr.

Strom und Erdgas

Telefon 0180 – 1 61 66 16

(3,9 ct./Min. aus dem Festnetz,

ggf. abweichende Preise Mobilfunk)

Gemeindearbeiter:

0160/9691 3836, Jürgen Berodt oder

0160/9691 3835, Ralf Schmidt-Till

Schulhausmeister Klein

0177/14 14 839


Restaurant »Casa Mascato«

Geschichte und Geschichten des

Hauses am Mühlenweg/ Ecke

Müssenweg gehen auf die Zeit vor

dem 2. Weltkrieg zurück. Nun hat

das Lokal »Restaurant am Sachsenwald«

still und leise seine Pfor-

Bornweg 1 · 21521 Dassendorf · Tel. 04104 - 41 12

ten geschlossen. Es bleibt zu hoffen,

dass sich ein Interessent findet,

der die Gastwirtschaft wieder

mit neuem Leben füllt.

Martina Falkenberg,

Bürgermeisterin

Team

HAARMODEN

Edith Steinebrunner

Seniorenwahl 2010

Kandidaten bis 7. Februar melden

Die Wahlen zum Seniorenbeirat

der Gemeinde Dassendorf finden

in der Zeit vom 15. März bis 21.

März 2010 statt. Ganz Dassendorf

bildet für die Wahl des Seniorenbeirates

einen Wahlkreis.

Es werden insgesamt fünf Mitglieder

in den neuen Seniorenbeirat

gewählt. Die Wahl erfolgt ausschließlich

durch Briefwahl. Bürgermeisterin

Falkenberg bittet alle

Dassendorfer Senioren, die zur

Wahl des Seniorenbeirates wahlberechtigt

sind, Wahlvorschläge

aus dem Kreis der Wahlberechtigten

einzureichen. Dabei ist zu beachten,

dass von Kandidatinnen

oder Kandidaten eine schriftliche

Einverständniserklärung vorzulegen

ist, sofern diese ihre Kandidatur

nicht selbst einreichen. Wahlberechtigt

und wählbar sind alle

Bürger, die am Wahltag 60 Jahre

und älter sind und seit sechs Mo-

naten in Dassendorf ihren Hauptwohnsitz

haben. Die Wahlvorschläge

sind bis zum 7. Februar

2010 schriftlich bei der Bürgermeisterin

der Gemeinde Dassendorf,

Christa-Höppner-Platz 1,

21521 Dassendorf, einzureichen.

Entsprechende Vordrucke für die

Einreichung von Wahlvorschlägen

sind bei Frank Jacob im Amt

Hohe Elbgeest, Ordnungsamt,

Christa-Höppner-Platz 1, 21521

Dassendorf, erhältlich. Die Gemeindevertretung

hat in ihrer

jüngsten Sitzung beschlossen, der

Bürgermeisterin als Gemeindewahlleiterin

einstimmig die Mitglieder

für den Wahlvorstand vorzuschlagen:

Heike Niermann, Rita

Dau, Anke Haak, Ingo Claßen und

Hauke Weber. Die Mitglieder des

Wahlvorstandes dürfen nicht

gleichzeitig Kandidaten für den

Seniorenbeirat sein. (snow)

24. Januar um 11.00 Uhr

Neujahrsempfang 2010

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr findet

auch der Neujahrsempfang 2010 im Multifunktionssaal

am Vormittag statt.

Jugendarbeit

in Dassendorf

Seit einem Jahr ist die Jugendarbeit

der Gemeinde Dassendorf

dem Aufgabenbereich des Amtes

Hohe Elbgeest zugeordnet. Zunächst

wurden die Räumlichkeiten

an der Turnhalle von der Gemeinde

Dassendorf neu ausgestattet

und im März dieses Jahres

mit der Jugendarbeit durch die

Jugendpfleger des Amtes begonnen.

Der Jugendtreff wird rege angenommen.

Rund 30 Dassendorfer

Jugendliche treffen sich dort

regelmäßig jeden Dienstag und

Donnerstag zwischen 16 und 20

Uhr. Sonderveranstaltungen werden

gemeindeübergreifend organisiert.

In den vergangenen Wochen

hat es personelle Änderungen

gegeben. Dem bisherigen Jugendpfleger,

Tim Klautke, wurde

von Seiten des Amtes gekündigt.

Wir bedauern diesen inhaltlich

unausweichlichen Schritt, da Herr

Klautke gut mit den Jugendlichen

zusammengearbeitet hat.

Bis die Stelle neu besetzt ist, wird

es zu keinen Einschränkungen in

den Öffnungszeiten des Jugendtreffs

kommen. Dafür werden erst

einmal außergewöhnliche Aktionen

nicht stattfinden können. Wir

benachrichtigen die Jugendlichen

entsprechend und bitten um Verständnis.

Diana Graf,

Jugendpflege Amt Hohe Elbgeest

(Telefon 0160/4739649)

dassendorf.de

Ihre Firma

im Internet

Für einen kostenlosen Eintrag auf

der Homepage www.dassendorf.

de unter »örtliches Gewerbe« haben

alle Dassendorfer Unternehmer

Gelegenheit, ihre aktuellen

Firmendaten (Firmenname, Branche,

Kontaktdaten) per E-Mail an

aktuell-nowacki@t-online zu

übermitteln. Für einen Link auf

Ihre Homepage setzen Sie sich bitte

mit mir unter 0151–50463557

in Verbindung.

Martina Falkenberg,

Bürgermeisterin

So können auch ältere Mitbürger und Eltern mit

Kindern die Veranstaltung wahrnehmen, die in

den späten Abendstunden früher darauf verzichtet

haben. Livemusik wird die Veranstaltung

begleiten, für Getränke und Imbiss ist gesorgt.

Alle Dassendorfer Mitbürgerinnen und Mitbürger

sind herzlich willkommen. (snow)

Termine:

Hausmüll: Mi. 16.12., 30.12., 13.1.

Biomüll: Mi. 9.12., Di. 22.12., Mi. 6.1.

Gelbe Säcke: Sa. 19.12., Mo. 4.1.

Altpapier: Mi. 9.12., 13.1.

Sperrmüll: Auf Abruf, Abholtermin

nach tel. Vereinbarung unter (0800)

297 4001 (kostenlos aus dem

deutschen Festnetz)

www.awsh.de (Abfallwirtschaft

Südholstein)

Ev.-Luth. Kirchengemeinde

(jeweils 10 Uhr)

Pastor Jan-Eric Soltmann, 04151/33 26

E-Mail:

kirchenbuero@kirche-brunstorf.de

www.kirche-brunstorf.de

Gottesdienste (jeweils 10 Uhr)

13. Dezember, Dassendorf,

Prädikantin Zimmermann, anschl.

Kirchenkaffee/lebendiger Adventskalender

20. Dezember, Worth, Pastor Soltmann,

Predigtgottesdienst »Vorfreude?«

24. Dezember, Heiligabend, 15.30 Uhr,

Brunstorf, Pastor Soltmann, Gottesdienst

für Groß und Klein

17 Uhr, Dassendorf, Pastor Steinbauer,

festlicher Predigtgottesdienst

23 Uhr, Brunstorf, Pastor Soltmann,

festlicher Abendgottesdienst

25. Dezember, 1. Weihnachtstag,

Dassendorf, Pastor Steinbauer und Lektor

Reimann, Predigtgottesdienst mit

Abendmahl (Wein)

26. Dezember, 2. Weihnachtstag, 10 Uhr,

Worth, Pastor Soltmann, Predigtgottesdienst

mit Abendmahl (Wein) »Danach!«

31. Dezember, Silvester, 17 Uhr, Brunstorf,

Pastor Soltmann, »was war, was

kommt?«

3. Januar, Sonntag, Dassendorf, Pastor

Soltmann + Team, Gottesdienst für

Groß und Klein »Jahresbegrüßung«

10. Januar, Sonntag, Brunstorf,

Prädikantin Zimmermann, Predigtgottesdienst

Gemeindehaus, Bornweg 30

Kirchliche Gruppen:

Kirche für Kids

15. Dezember, Weihnachtsfeier

Kirchliche Jugendgruppe

17.30 - 19 Uhr, Termin bei Silke Boysen

erfragen, Tel. 0 41 51 - 86 81 31

Frauentreff Dassendorf

Mo., 14. Dezember, 15 Uhr,

Leitung: Helga Czirr, Ingrid Peters

Mobile Spieliothek (kostenlose Ausleihe

des Kreisjugendrings, 04542 / 8 50 18 49:

Mo., 14. Dezember, 15 bis 17 Uhr

Öffnungszeiten Jugendtreff,

Wendelweg, Di. und Do. , 16 bis 20 Uhr

AWO: Seniorentreff

Mi., 14.30 bis 17 Uhr

Altentagesstätte Bornweg/Schule

Im Gemeindesaal,

Christa-Höppner-Platz 1

Seniorenfrühstück: Do., 17. 12., 10 Uhr

Stuhlgymnastik: Do., 11.00 bis 11.45 Uhr,

außer am 3. Do.

Seniorentanz: Do., 14.30 bis 16.30 Uhr

Dassendorfer Chorgemeinschaft:

Do., 19.30 bis 21.30 Uhr

Gemeindevertretung, öffentliche

Sitzung: Di., 15. Dezember, 20 Uhr

Öffentliche Ausschuss-Sitzungen

(s. amtliche Schaukästen oder

www.dassendorf.de)

Das nächste Sachsenwald aktuell

erscheint am 13. Januar 2010

Redaktionsschluss: 31. Dezember 2009

Artikel bitte möglichst per Mail

an die Redaktion

12 | 09 | AKTUELL 43

aktuell-nowacki@t-online.de


Gemeinsam mit dem Vorsitzenden

des Fachausschusses Wilfried

Falkenberg habe ich mit dem neuen

TuS-Vorstand Jörg Ziolek und

Nils Jürgens den Entwurf des

Sportstättenkonzepts erörtert,

Kompromisse besprochen, die die

Trainingssituation verbessern

könnten, aber auch die finanzielle

Lage der Kommune nicht unberücksichtigt

lassen. Mitte Januar

wird in einer Sitzung des Fachausschusses

das weitere Vorgehen beraten.

Für eine »große Lösung«

samt Kunstrasen wird der Sport-

Sommer oHG

Meisterbetrieb

Terrassenüberdachung, -Abtrennung und Vordächer

Ganzglas-Duschkabine nach Maß

Holz-, Kunststoff-, Alufenster sämtl. Glaserarbeiten

Holtenklinker Str. 89

21029 Hamburg

TuS – Neuer Vorstand

Diskussion zur

Sportplatzsituation

Markisen, Rollläden

Notdienst

Insektenschutzgitter

Tel.040-724 4795

seit 1964

verein Möglichkeiten aufzeigen,

sich selbst zu beteiligen und damit

ggf. Fördermittel zu erhalten, die

eine Kommune als Bauträger nicht

bekäme. Standorte, die für Trainings-

und Spielbetrieb in Frage

kämen, sollen von der Gemeinde

geprüft werden. Wir haben mit der

TuS vereinbart, im nächsten Jahr

die Pflegezeiten der Sportplätze

besser abzustimmen. Hierzu wird

es Ende Dezember ein weiteres Gespräch

zwischen TuS und Gemeinde

geben. Martina Falkenberg,

Bürgermeisterin

Evangelischer Kindergarten

Neuer Trägervertrag in Arbeit

Der evangelische Kindergarten befindet

sich derzeit mit Dassendorf

in einem vertragslosen Zustand

und erhält laut GV-Beschluss der

vergangenen Wahlperiode einen

Zuschuss von 1,18 Euro pro Kind

und Betreuungsstunde. Eine darüber

hinausgehende vertragliche

Regelung gibt es nicht.

Die Bürgermeister der Gemeinden

Brunstorf, Hohenhorn und Dassendorf

haben Gespräche mit der

Verwaltung zur Gestaltung eines

44 AKTUELL | 12 | 09

neuen Trägervertrages mit der

evangelischen Kirchengemeinde

geführt. Dabei wurde ein Entwurf

erstellt, der den Vertretern der Kirchengemeinde

vorgestellt wurde.

Anfang Dezember wird es zu weiteren

Konkretisierungen des Entwurfes

kommen, bevor dann der

Vertragsentwurf in den kommunalen

und kirchlichen Gremien

beraten werden kann.

Martina Falkenberg,

Bürgermeisterin

Fax 7 21 48 54

Fey Bauunternehmen

Kindergipfel

Im Interesse von Kindern und Eltern

Zu einem Gespräch über die Kinderbetreuungssituation in unserer

Gemeinde habe ich Vertreter des Kreisjugendamtes, des Kommunalen

Kindergartens »Spatzennest«, des Evangelischen Kindergartens,

der Betreuten Grundschule, der Jugendpflege samt Gleichstellungsbeauftragter

und Verwaltungsmitarbeiterin an einen Tisch geholt.

Dabei besprachen wir neben der Schaffung von Krippenplätzen im

»Spatzennest« auch den Wunsch des Ev. Kindergartens nach einer altersgemischten

Gruppe (2 bis 6 Jahren) und die Sicherstellung von

Plätzen für Kinder von 3 bis 6 Jahren ebenso wie die Betreuung von

Schulkindern im Ev. Kindergarten und in der Betreuten Grundschule

(TuS). Im Ergebnis gab es einige konkrete Handlungsaufträge zur

Koordination des weiteren gemeinsamen Vorgehens. Vor allem aber

hatten alle Teilnehmer sich und ihre Arbeit (besser) gegenseitig kennengelernt.

Auf dieser Basis sollen weitere Gespräche folgen, um die

Kinderbetreuung in Dassendorf möglichst bedarfsgerecht und wirtschaftlich

zu organisieren und Eltern und Kindern eine breit gefächerte

Wahlfreiheit zu erhalten, trotz schwieriger Haushaltslage öffentlicher

Kassen. Martina Falkenberg, Bürgermeisterin

Die Zahnarztpraxis

Dassendorf

Bernhard A.Keding

Falkenring1: 04104-80914

nicht i.Telefonbuch,aber hier!

GmbH

Ausführung sämtlicher

Maurer-, Beton- und

Sanierungsarbeiten

21521 Dassendorf

Steinberg 7

☎ 04104 - 34 46

Verkehrsgünstiges Gewerbegebiet

Investoren willkommen

Wegen Erschließung und Vermarktung des Dassendorfer Gewerbegebiets

habe ich ein Gespräch mit dem Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft

Lauenburg (WFL), Herrn Hesse, geführt.

Eine finanzielle Förderung sowie eine Vermarktung durch die

WFL konnte er nicht unmittelbar in Aussicht stellen. Die wirtschaftliche

Lage mache eine Vermarktung von Gewerbeflächen derzeit

schwierig. Von weitreichenden und damit teuren Erschließungsmaßnahmen

rät die WFL ab. Dennoch soll in weiteren Gesprächen im

Dezember erörtert werden, wie die Fläche sinnvoll nutzbar gemacht

werden kann. Danach ist ein gemeinsamer Termin mit den Interessenten

angedacht. Wer sich für ein Gewerbegrundstück interessiert,

verkehrsgünstig an der Kreuzung B 404 und B 207 gelegen, wendet

sich bitte telefonisch an mich (0151 50463557)

Martina Falkenberg, Bürgermeisterin

OGS

Objekt & Grund Service

Jens Köhler

Alles aus einer Hand

Dienstleistungen

aller Art

in und an Ihrem Haus

schnell und zuverlässig

Dorfstraße 2a

21521 Dassendorf

Tel. 04104 / 79 90

Fax 04104 / 69 28 58

Mobil: 0173 / 935 73 37

E-Mail:

OGS.Jens.Koehler@t-online.de


In Dassendorf sind Wege und

Straßen gut beleuchtet, aber gelegentlich

kommt es zu Ausfällen

und Störung bei den Straßenlaternen.

Die meisten sind technisch

bedingt, aber sie müssen erst einmal

bekannt sein. Darum freut

sich Frau Stahl, im Amt Hohe Elbgeest

zuständig für Tiefbau und

auch Straßenbeleuchtung, über

aufmerksame Bürger, die ausgefallene

Straßenlampen melden, damit

Abhilfe geschaffen werden

Schulverband

Gespräche

fortgesetzt

Im Schulverband sind erneut

die Bürgermeister der

drei beteiligten Gemeinden

zusammengekommen. Es

wurde ein gemeinsamer

Vorschlag zur Investitionskostenbeteiligung

der Kommunen

Brunstorf und Hohenhorn

erarbeitet, der nun

von der Verwaltung konkretisiert

und in der Haushaltsberatung

im Schulverband

beraten wird.

Martina Falkenberg,

B ürgermeisterin

Aufmerksame Bürger helfen dem Amt

kann. Am einfachsten per E-Mail

an g.stahl@amt-hohe-elbgeest.de

können die Bürger die Störung

melden. Telefonische Meldungen

an Frau Stahl unter 990–604 (ggf.

Anrufbeantworter nutzen) oder

990–0 in der Zentrale.

Da Frau Stahl für den gesamten

Amtsbereich mit inzwischen zehn

Gemeinden zuständig ist, ist es ihr

nicht möglich, den Störungsmelder

über den Fortgang der Arbeiten

zu informieren. Auch andere

Die Oberflächenentwässerung

ist – nicht nur – in unserer Gemeinde

ein vielschichtiges und

kostenintensives Thema. Dabei

ist es immer wieder auch die

Wasserwirtschaft des Kreises, die

uns Auflagen macht, die »abgearbeitet«

werden müssen wie

derzeit im Rewe- und Gewerbegebiet.

Das Regenrückhaltebecken

an der B207 wurde mittlerweile

entschlammt. Die Leitungen

im Dorf werden auf Funktionalität

und Schadensfälle durch

die HSE überprüft.

»Am Nienhegen« hat ein Außentermin

mit der Kreis-Wasserwirtschaft,

dem Gewässerunterhal-

Auffälligkeiten im öffentlichen

Bereich (Defekte oder Zerstörungen)

melden Sie bitte im Amt, damit

für Abhilfe gesorgt werden

kann. Leider ist es der Gemeinde

teils aus Kostengründen, teils aufgrund

der zweckmäßigen Bündelung

von Reparaturen nicht möglich,

dass alles sofort behoben

werden kann, was gemeldet wurde.

Aber dass die Störungen abgearbeitet

werden, ist selbstverständlich.

(snow)

Entwässerung

Wichtige und teure Aufgaben

Elektrotechnik Bantin

Elektrotechnik für Haus und Gewerbe

• Elektroinstallation

• Neuanlagen und Renovierungen

• Reparatur und Wartung

• Prüfungen von Anlagen und Geräten

• Antennentechnik

und vieles mehr. Fragen Sie uns,

wir sind für Sie da.

Elektromeister Joachim Bantin • Falkenring 4 • 21521 Dassendorf

Tel.0 41 04 / 69 54 12 • Fax 0 41 04 / 69 54 13 • E-Mail: info@elektro-bantin.de

�������������������������

���

�������������

���������������������������

����������������������������������������

�����������������������������������������������������

�����������������������������������������

����������������������������

�����������������������������������������������

tungsverband und der Gemeinde

stattgefunden. Hier sollen Maßnahmen

entlang des Grabens am

Brandschutzstreifen getroffen

werden, die das Gebiet Nienhegen

von Wassereinleitungen bei

Starkregen entlastet. Die Kosten

dafür wird im Wesentlichen der

Gewässerunterhaltungsverband

tragen.

Im Bereich der Süsterbek sollen

Betonplatten entfernt und der

Wasserlauf damit renaturiert werden.

Auch diese Maßnahme wird

maßgeblich vom Unterhaltungsverband

durchgeführt.

Martina Falkenberg,

B ürgermeisterin

BAUGESCHÄFT

... kein Auftrag zu klein, kein Weg zu weit.

Marco Wiech

Maurer- & Betonbaumeister

Reinbeker Weg 70, 21465 Wentorf

Tel. 040/88 17 58 14, Fax 040/88 17 58 13

Mobil: 0171/210 55 78

E-Mail: marco-wiech@arcor.de

TuS Dassendorf

Betreute Grund-

schule Dassendorf

Seit gut zehn Jahren bietet die TuS Dassendorf

eine Betreuung für Schüler in

der 1. bis 4. Klasse an. In großzügigen

Räumlichkeiten direkt gegenüber der

Schule können sich die Kinder nach

Herzenslust bewegen. Im Essraum gibt

es warmes Mittagessen und anschließend

qualifizierte Hausaufgabenbetreuung.

Zur Erholung steht ein gemütliches

Spielzimmer zur Verfügung.

Hier wird gemalt, gebastelt, gebaut und

gepuzzelt. Eine Vielzahl hochwertiger

Spielsachen lässt keine Langeweile aufkommen.

Wer richtig toben oder Ball

spielen möchte, kann dies in der angrenzenden

Resttennishalle. Versorgt

werden die Kinder von vier Betreuerinnen,

die seit vielen Jahren in der Kinderarbeit

erfahren sind und eng mit der

Schule zusammenarbeiten. Zurzeit befinden

sich 24 Kinder in der Betreuten

Grundschule. Zum kommenden Schuljahr

werden Schulanfänger gerne aufgenommen.

Unsere Betreuungszeiten:

Mo. bis Fr. 7 bis 8.30 und 12.30 bis 16

Uhr. Ferienbetreuung: Mo. bis Fr. 8 bis

16 Uhr (drei Wochen Sommerferien,

eine Woche Herbstferien, eine Woche

Osterferien). Kosten betragen von 7

bis 8.30 Uhr: 40 Euro, 12.30 bis 14 Uhr

55 Euro, 14 bis 15 Uhr 30 Euro, 15 bis

16 Uhr 30 Euro, jeweils zzgl. TuS-Beitrag.

TuS Dassendorf Betreute Grundschule,

Jule Ackermann-Schönteich

Abbrucharbeiten

Altbausanierung

Betonarbeiten

Gerüstbau

Maurer- & Putzarbeiten


Schon seit vielen Jahren spielen

die meisten der jungen Kicker zusammen.

Viele Höhen und zum

Glück wenige Tiefen wurden gemeistert.

Nunmehr war es so weit

und die Staffelmeisterschaft wurde

erreicht.

Im letzten Spiel beim SC Hamm

hätte sogar eine knappe Niederlage,

aufgrund des gegenüber dem

Zweitplatzierten Viktoria Harburg

besseren Torverhältnisses, für die

Meisterschaft ausgereicht. Auf

dem ungewohnt harten Grandplatz

des SC Hamm wurde allerdings

am letzten Spieltag – bei gefühlten

Minustemperaturen-

Die Einbrüche haben sich in der

zweiten Novemberhälfte stark gehäuft.

In der Nacht vom 19. zum

20. wurde zunächst ein Haus in

der Waldsiedlung aufgebrochen,

um 3 Uhr wurde der erste von

zwei Einbrüchen im neuen REWE-

Markt begangen. Am nächsten

Morgen stellten drei Autobesitzer

fest, dass ihre Fahrzeuge aufgebrochen

wurden. Seitdem erfolgten

noch zwei weitere Hauseinbrüche.

Unfälle jeder Art ereigneten

sich. Neben zwei Fahrzeugen, die

sich mangels Breite der Straße die

Spiegel abfuhren, gab es noch einen

Unfall mit Vorfahrtsverletzung

und eine Unfallflucht mit erheblichem

Schaden. Hier musste

ein Fahrzeug einem anderen ausweichen

und kam dabei von der

TuS Dassendorf

1. D-Jugend wurde

Staffelmeister

noch ein Unentschieden erkämpft.

Die erste Saison mit einer

11er-Mannschaft wurde somit erfolgreich

beendet. Um genügend

Spieler zur Verfügung zu haben,

wurde die bisherige 1. E-Jugend

mit Spielern der 2. E-Jugend ergänzt.

Die beiden Trainer Erik

Gehl und Carsten Müller haben

mit dem nötigen Feingefühl für

die richtige Taktik und Motivation

zum Gesamterfolg beigetragen.

Nun freuen wir uns auf die anstehende

Hallensaison und hoffen,

dass die Mannschaft an die guten

Leistungen auch in der Halle anknüpfen

kann. Thomas Schaadt

Die erfolgreiche 1. D-Jugend des TuS Dassendorf. Foto: privat

Polizeibericht November

46 AKTUELL | 12 | 09

Fahrbahn ab.

Eine von drei Sachbeschädigungen

konnte aufgeklärt werden.

Der Täter hatte sich auf einer Feier

genügend Mut angetrunken, um

seine Tat zu begehen. Weiter gibt

es in der Gemeinde Probleme mit

einem Sprayer, der sich an verschiedenen

Orten mit seiner Dose

betätigte.

Zu einer großen Aktion wurde der

Kauf einer Zeitschrift mit angeheftetem

Spielzeug. Die Kindertaschenlampe

geriet in Brand. Es

konnte ermittelt werden, dass es

sich um einen Systemfehler handelte,

das betreffende Heft wurde

aus dem Verkehr gezogen.

Polizeistation Dassendorf,

Jens Naundorf

Alice im Wunderland

13. Dezember, 15 Uhr, in Dassendorf

Der Dassendorfer Kulturkreis beendet

sein diesjähriges Programm

mit dem Weihnachtsmärchen

»Alice im Wunderland«. Das

Theater 99 gastiert am Sonntag,

13. Dezember, um 15 Uhr im

Multifunktionssaal Christa-

Höppner-Platz. Der Eintritt kostet

7,50 Euro. Die Geschichte erzählt

von Alice, die von einem weißen

Kaninchen angelockt wird und

sich in einen unterirdischen Bau

führen lässt. Dort startet ein großes

Abenteuer für das kleine Mädchen.

Bald beginnt Alice zu glauben,

fast nichts sei unmöglich: sie

Rainer

Zobel

Metallbau

wird größer und kleiner (je nachdem,

welche wundersamen Getränke

und Speisen ihr angeboten

werden), sie begegnet sprechenden

Türen und allerhand seltsamen

Geschöpfen. Das Abenteuer

wird immer verrückter – fragt

sich nur, wie Alice da ihre Katze

finden kann und vor allem, wie sie

wieder nach Hause finden soll…

Karten gibt es im Vorverkauf bei

Blumen »Florina« am Falkenring

2 in Dassendorf, der Gemeindebücherei,

Am Wendel 2, oder telefonisch

unter Tel.: 0163 20 35 305.

Kulturkreis, Helga Höhns

Planungen für

Sport, Wohnen und Gewerbe

Zu Fragen aus dem Bau- und Planungsbereich

hatte ich Vertreter

des Kreises und der Gemeinde zu

einem Gespräch eingeladen. Die

Sportflächennutzung war dabei

genauso Thema wie die in der vergangenen

Legislaturperiode vorgenommenenB-Plan-Änderungen,

mögliche für Bebauung überplanbare

Flächen sowie das weitere

Vorgehen in der Gestaltung des

Bebauungsplans für Seniorenwohnanlage

und Gewerbegebiet.

Hinweise des Kreises lieferten

maßgebliche Ansätze zu weiteren

Beratungen im Planungsausschuss.

Ein Treffen, bei dem Vertreter

der Landesplanung hinzukommen

sollen, wurde für Anfang

nächsten Jahres in Aussicht

gestellt. Martina Falkenberg,

Bürgermeisterin

Treppen | Tore | Zäune | Reparaturen

Auf dem Ralande 12 · 21465 Wentorf

Tel. Tel. (0 40) 40) 720 72050 50 06 · www.zobel-metallbau.de

www.zobel-metallbau.de


DRK-Ortsverein Dassendorf

Rückblick auf das Jahr 2009

Rückblickend auf das vergangene

Jahr bedankt sich der Vorstand des

DRK-Ortsvereins Dassendorf recht

herzlich bei seinen ehrenamtlichen

Helferinnen und Helfern für

ihre Einsatzbereitschaft bei den

verschiedenen Aktivitäten unseres

Vereins. Wir freuen uns, dass die

beiden Altkleidersammlungen

2009 sehr erfolgreich waren. Wir

stellten fest, dass sich die Qualität

der gesammelten Altkleider verbessert

hat. Zu unseren fünf Blutspendeterminen

kamen insgesamt

451 Spender und 25 Erstspender.

Wir hoffen, dass sie alle wiederkommen.

Da der Lebenssaft bisher

nicht künstlich hergestellt werden

omt-umzuege.de

Küchen & Umzüge

Umzüge

Küchen

E-Geräte

omt-kuechen.de

kann, sind Kranke und Verletzte

weiterhin auf Blutspender /-innen

angewiesen. Auf diesem Wege danken

wir auch unseren vielen treuen

Spenderinnen und Spendern. Wer

Lust und Zeit hat, uns im DRK-

Ortsverein Dassendorf aktiv oder

passiv zu unterstützen: bitte melden

Sie sich bei uns. Sie sind herzlich

willkommen. Der DRK-Ortsverein

Dassendorf wünscht allen

Mitgliedern und Freunden eine

frohe und besinnliche Vorweihnachtszeit,

ein frohes Fest und alles

Gute für das Jahr 2010.

Der Vorstand: Ingrid Peters, Elke

Steiger, Hannelore Singelmann,

Heike Singelmann

vhs Dassendorf

Lernmethoden – Leichter und besser lernen für Schüler ab 12 Jahre

Das Lernen strengt an und macht

Dir keinen Spaß mehr? Lerntechniker

Thomas Buss zeigt in diesem

Kurs, wie man mit einfachen

Hilfsmitteln und Techniken leichter

und besser lernen kann, um so

mit den Aufgaben in der Schule

Schritt zu halten. In fünf Lektionen

werden Grundlagen zum Lernen

von Vokabeln und Formeln,

Aufbereitung von Texten und Mitschriften

geübt, Hilfen zum Auswendiglernen,

das Vorbereitung

für Klausuren und Prüfungen einfach

und effektiv gestaltet. Kursbe-

ginn: 7. Januar, 16.30 Uhr, Grundschule

Dassendorf, Bornweg 18.

Weitere Termine: 12., 14., 19., 26.

Januar jeweils bis 18 Uhr. Die Gebühr

beträgt 45,50 Euro inkl. umfangreichen

Arbeitsmaterials. Nähere

Informationen bei Herrn

Buss unter 040/ 711 899 63.

Aufläufe

Aufläufe lassen sich gut vorbereiten,

es können Reste verwertet

werden und sie sind eine volle

Mahlzeit. Aufläufe mag jeder und

es gibt sie würzig und süß. Wir

werden uns neue und ungewöhn-

Meisterbetrieb

Für Fliesen, Platten und Mosaik

Andreas Möller

Küchen · Bäder · Fußbodengestaltung

Rotdornweg 14 · 21521 Dassendorf

Tel. 0 41 04/96 25 12 · Fax 0 41 04/96 25 13

omt-shop.de

Kreuzhornweg 39a · 21521 Dassendorf · Tel. 04104/ 96 00 92 · omt.kuechen.de

Lebendiger Adventskalender 2009

Singen und Besinnen

Es ist in den beiden Dörfern Brunstorf und Dassendorf schon Tradition, sich im

Advent um 18 Uhr vor einem erleuchteten Fenster mit Freunden, Nachbarn,

Unbekannten zu treffen, um zusammen den Advent besinnlich zu begehen in

Erwartung der Heiligen Nacht. Sich für eine halbe Stunde mit »Alle Jahre wieder«

und »Vom Himmel hoch da komm ich her« auf Weihnachten einzustimmen,

Punsch und Kekse zu genießen und dabei alte und neue Bekannte zu treffen,

da schwindet der Geschenkestress und das Kerzenleuchten zieht in die

Herzen ein. Probieren Sie es aus, an diesen Treffpunkten sind Sie herzlich willkommen:

Datum Name Ort Straße

Mi., 9.12. Kindergarten Dassendorf Bornweg

Do., 10.12. Ohle Brunstorf Dorfstraße 15

Fr., 11.12. Zuther Dassendorf Ecksweg 29

Sa., 12.12. Heindl Dassendorf Uhlenkamp 15

So., 13.12. Kirche; Gottesdienst Dassendorf Bornweg 30

Gottesdienst mit Kirchencafé

Mo., 14.12. Marr/ Sund Dassendorf Bundesstr. 10

Di., 15.12. Nicht vergeben

Mi., 16.12. Schoppmeier Dassendorf Tannenweg 3

Do., 17.12. Nowacki Dassendorf Bornweg 22a

Fr., 18.12. Matzat Brunstorf Lindenstraße 5

Sa., 19.12. Kirchhoff Dassendorf Berodtskamp 11

So., 20.12. von der Heide Dassendorf Mühlenweg

Mo.,21.12. Lahmann Dassendorf Rehkamp 8

Di., 22.12. Reimann Dassendorf Stemmenkamp 22

Mi., 23.12. Töpper Dassendorf Meyersweg 13a

liche Mischungen anschauen, zubereiten

und probieren. Bitte

Schürze und Gefäß für Reste mitbringen.

Dieser Kursus unter Leitung

von Andrea Knackstedt,

Dipl. Oecotrophologin findet am

Donnerstag 14. Januar von 18 bis

21 Uhr in der Grundschule Dassendorf,

Bornweg 18 statt. Die Gebühr

beträgt 12,80 Euro zzgl. Lebensmittel.

Anmeldungen jeweils bei der Vhs

unter Telefon 04104/ 699 146

oder unter www.vhs-dassendorf.de.

Zimmerei

Christian Heidtmann

150 Jahre Familientradition

Hamburger Str.17d, 22946 Trittau, Fon 04154 - 99 34 32

www.zimmereiheidtmann.de

12 | 09 | AKTUELL 47


Die Leiterinnen der Dassendorfer

Kindertagesstätten, Birgit

Westensee/ Sonja Troll (Ev. Kindergarten)

und Karla Zager

(Spatzennest) sowie Wolfgang

Duwe, Schulleiter der Grundschule,

haben allen Grund sich

zu freuen. In intensiven gemeinsamen

Gesprächen ist es gelungen,

die Grundzüge der langjährigen,

guten Zusammenarbeit in

einem Kooperationskonzept

schriftlich zu fixieren. Besonders

erfreulich ist das hohe Maß an

Übereinstimmung, das hierbei

erzielt werden konnte. Für die Eltern,

deren Kinder vor der Einschulung

stehen, liegt damit ein

wichtiger Leitfaden als Broschüre

vor.

Die Zusammenarbeit von Kindertagesstätten

und Grundschulen

ist nach dem Kindertagesstätten-

und dem Schulgesetz

beim Übergang der Kinder von

der einen in die andere Institution

gesetzlich geregelt. Damit

Liebe Dassendorferinnen, liebe Dassendorfer,

48 AKTUELL | 12 | 09

Kindergärten und Grundschule bekräftigen Zusammenarbeit

Kooperationskonzept

auf den Weg gebracht

sind die Grundschule Dassendorf,

der Evangelische Kindergarten

und die Kita »Spatzennest«

in die Pflicht genommen,

voneinander zu lernen, zu kooperieren

und sich abzustimmen.

Ziel ist es, einen möglichst

reibungslosen Übergang vom

Kindergarten in die Schule zu gewährleisten,

aber auch, dass unsere

Kinder erfolgreich lernen

können.

Unsere Zusammenarbeit haben

wir jetzt auf den Punkt gebracht

und in einem Kooperationskonzept

niedergeschrieben, unter

anderem den kalendarischen

Ablauf des letzten Kindergartenjahres

vor dem Übergang zur

Schule beinhaltet. Die Konzeptionen

beider Kindertagesstätten

bleiben davon unberührt

Eltern können somit nachlesen,

wann beispielsweise Anmeldegespräche,

Elternabende oder

»Schnuppertage« stattfinden.

Wesentlich sind die beschriebe-

GUD

Ihnen allen wünschen wir besinnliche Adventstage, ein frohes Weihnachtsfest und ein erfreuliches,

gesundes neues Jahr.

Vor und gleich nach Wahlkämpfen hat es immer wieder lange Listen gegeben, in denen die Parteien

Wunschziele formuliert haben, was in den kommenden Jahren alles verbessert oder erneuert werden

müsse. Angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Lage, leerer Haushaltskassen und sinkender

Steuereinnahmen ist Bescheidenheit angesagt. Und so sehen wir uns als verantwortungsvoll handelnde

Politiker in der GUD gezwungen, Prioritäten zu setzen, um mit dem vorhandenen Geld und evtl.

einem einmal notwendig werdenden Kredit bis zum Ende der Legislaturperiode wenigstens das

Nötigste zu realisieren. Dazu gehört z.B.

• der Abschluss bereits beschlossener Sanierungsmaßnahmen, wie der Ausbau des

Radweg am Bornweg zum Dorf ( »Schulwegsicherung«),

• die Ausnutzung von Energiesparpotenzialen ( Straßen-Beleuchtung, Schulgebäude, wird

bezuschusst),

• eine Verbesserung des Spiel- und Trainingsbetriebs der aktiven Sportler,

• Errichtung von Krippenplätzen, um jungen Eltern zu ermöglichen, ihrer Berufstätigkeit

weiter nachgehen zu können,

• Einbau von Duschen im Gebäude der Feuerwehr (auch für Damen, Mädchen),

• Verbesserung der Oberflächenentwässerung, um Folgeschäden zu verhindern.

Durch eine Änderung der Hauptsatzung ist es jetzt auch möglich, dass interessierte Bürger an den

öffentlichen Sitzungen aller Ausschüsse teilnehmen können. Dank der sehr engen, konstruktiven und

vertrauensvollen Zusammenarbeit der beiden Fraktionen GUD und SPD sehen wir zuversichtlich in

die Zukunft, um den Herausforderungen in den nächsten Jahren zu begegnen. Überzeugen Sie sich

selbst davon und besuchen Sie einmal eine Gemeindevertreter- oder eine Ausschusssitzung!

Ihre GUD, die Gemeinschaft Unabhängiger Dassendorfer

nen Voraussetzungen, die Kinder

erlangt haben sollten, wenn

sie eingeschult werden. Hier haben

wir für unsere Arbeit und für

Eltern eine Orientierungshilfe

erarbeitet, die genau beschreibt,

über welche Kompetenzen ein

zukünftiges Schulkind verfügen

sollte, um erfolgreich am Anfangsunterricht

teilnehmen zu

können. Wir beschreiben genau

angestrebte Fähigkeiten, Fertigkeiten,

Wissen, Kenntnisse und

Erfahrungen der Kinder, gegliedert

in sieben unterschiedliche

Bereiche beispielsweise aus den

Bereichen Sprache, Umweltwissen,

Mathematik und Naturwissenschaften.

Nachdem den Elternvertretern

unserer drei Einrichtungen die

Konzepte vorgestellt wurden,

werden diese auf den nächsten

Elternabenden ausgehändigt

und erläutern.

Karla Zager,

Leiterin Kita »Spatzennest«

Veranstaltungskalender 2010

Entsteht durch

Ihren Eintrag

In Dassendorf ist für eine Gemeinde mit

gut 3.000 Einwohnern einiges los an öffentlichen

Veranstaltungen. Viele Ehrenamtliche

aus DRK, Kulturkreis, Feuerwehr,

Kirche, Sportverein, AWO, Chorgemeinschaft,

Schule, Kindergärten und und und

planen und kümmern sich um wunderbare

Veranstaltungen, die möglichst alle gut besucht

sein sollen. Da ist es besonders ärgerlich,

wenn sich Termine überschneiden

und die Veranstalter sich gegenseitig Gäste

»wegnehmen«. Darum möchten wir möglichst

viele Termine 2010 in Dassendorf auf

der Homepage www.dassendorf.de in einer

Übersicht zusammentragen, die wir je

nach Planungsstand laufend ergänzen

können. Wer eine Veranstaltung plant,

kann dann dort immer aktuell nach freien

Terminen Ausschau halten.

Darum bitte möglichst umgehend Ihre

Termine 2010 an aktuell-nowacki@t-on

line.de mailen, damit wir zügig mit dem

Kalenderaufbau beginnen können. (snow)

MALEREI

NILSSON

Malerarbeiten

Bodenbelagsarbeiten

Andreas Nilsson

Malermeister

Neue Adresse

Boberger Str.4e · 22113 Oststeinbek

Tel.040-729 79 509 · Fax 040-729 79 529

Mobil:0175-587 42 16

info@malerei-nilsson.de

www.malerei-nilsson.de


Text und Foto: Christa Möller

In der Gemeindebücherei

Lesetipps für Herbst und Winter

Die Bücherfreunde Wentorf unterstützen

die Wentorfer Gemeindebücherei

in vielfältiger Weise. Unter

anderem laden sie gemeinsam

mit der Buchhandlung Bücherwurm

zweimal jährlich zur Buchvorstellung

in die Gemeindebücherei.

Jetzt präsentierte das Team

von Buchhändlerin Maike Knoff

etwa fünfzig Literaturinteressierten

seine Lieblingsbücher der Saison

für kleinere und große Leser,

wobei nicht nur für sie feststeht:

»Lesen ist und bleibt einfach subjektiv.«

Für Inga von Thomsen

zählt zur Lieblingslektüre »Nebelsturm«

von Johan Theorin, »ein

gruseliger Krimi, der auf Öland

spielt. Dort ist es sehr windig, sehr

kalt, und der Geisteraspekt ist

wirklich etwas Besonderes.« Maike

Schnack stellte unter anderem

»Die Karte meiner Träume« von

Reif Larsen vor, ein Buch, das ganz

schwer in Worte zu fassen sei mit

Zeichnungen, Diagrammen und

Anmerkungen aus dem Leben ei-

Mölln (ml) - »Ich hatte eine behütete

Kindheit«, erinnert sich eine

ältere Dame an ihre Kleinkindzeit

im Zweiten Weltkrieg. Doch die

Nachkriegszeit mit Wohnungs-

und vor allem Lebensmittelknappheit

ging nicht spurlos an

ihr vorüber.

Obwohl der Zweite Weltkrieg bereits

vor 63 Jahren endete, leiden

die »Kriegskinder« bis heute. Sie

erlebten Bombenangriffe, erkrankten

an Malaria oder Fleckfieber,

verloren ihre Eltern und/oder

ihr Zuhause, mussten hungern

oder wurden misshandelt, erlebten

mit, wie andere Menschen erfroren

oder verhungerten.

Als es damals endlich wieder aufwärts

ging in Deutschland, war

keine Zeit für die Aufarbeitung der

Nöte der Kinder. »Lass uns doch

mit deinen verrückten Geschichten

in Ruhe«, bekam so mancher

auch später noch zu hören. Und

so wurde verdrängt, was Angst

machte.

Eines von zahlreichen Schicksalen:

Ein Junge, der damals als

Kindersoldat zwangsweise im Einsatz

war. »Direkt nach dem Krieg

wollte keiner etwas davon hören.

Es ging darum, wo bekomme ich

etwas zu essen her, wo finde ich

meine Angehörigen. Das war

nes kleinen Jungen. Jutta Spiesen

fasziniert der Roman »Sommer

mit Emma« von Borger & Straub,

ȟber eine Patchworkfamilie, die

Urlaub auf einem Hausboot

macht, sehr spannend.«

Weiter wurden vorgestellt:

Gerard Donovan:

»Winter in Maine«.

Ferdinand von Schirach:

»Verbrechen«

Nicci French:

»Seit er tot ist«

Thomas Thiemeyer:

»Chroniken der Weltensucher«

P.B. Kerr:

»Geheimmission Mond«

Tilman Röhrig:

»Caravaggios Geheimnis«

Elisabeth von Arnim:

»Verzauberter April

Abraham Verghese:

»Rückkehr nach Missing«

Carolina de Robertis:

»Die unsichtbaren Stimmen«

Mary Ann Shaffer:

»Deine Juliet«

Neue Selbsthilfegruppe bei KIBIS

»Kriegskinder im Alter«

wichtiger als die Aufarbeitung.

Jetzt sind die Jahrgänge, die noch

Täter oder Mitläufer waren, so

langsam ausgestorben. Die Jüngeren

sind aufgeschlossener.«

Auch finanziell leiden die Betroffenen,

fehlte ihnen doch oft eine

gute Schul- oder Berufsausbildung

und nicht alle konnten dies

später nachholen.

Im Dezember 2008 zeigte der Mitteldeutsche

Rundfunk einen Beitrag

mit dem Titel »Der Krieg in

mir«, im April/Mai griff die ARD

das Thema unter dem Titel

»Kriegskinder« auf. In Neumünster

gibt es eine Selbsthilfegruppe

für »Kriegswaisen«, in Norderstedt

treffen sich die »Kriegsenkel«.

Und in Mölln initiierte ein Betroffener

kürzlich eine neue Selbsthilfegruppe

für »Kriegskinder im Alter«,

die sich einmal monatlich bei

KIBIS im Adolph-Höltich-Stift am

Wasserkrüger Weg 7 in Mölln

trifft, um gemeinsam mit anderen

Kriegskindern die Vergangenheit

endlich aufzuarbeiten - auch und

gerade »gegen den Hass«. Die

V.l. Maike Knoff mit ihrem Team: Inga von Thomsen, Claudia Hafelmann,

Barbara van Kaick (Bücherfreunde) und Jutta Spiesen präsentierten ihre Lieblingsbücher

der Saison in der Wentorfer Gemeindebücherei.

Holly-Jane Rahlens:

»Mauerblümchen«

Susanne Collins:

»Die Tribute von Panem:

Tödliche Spiele«

Amitav Ghosh:

»Das mohnrote Meer«

Karla Kuskin / Marc Simont:

»Das Orchester zieht sich an«

Übrigens, alle Bücher finden Sie

Gruppe kann keine Therapie ersetzen,

das wissen die Teilnehmer.

»Aber manchmal hilft schon ein

Gespräch«, hat die Erfahrung gezeigt.

Wichtig, das wissen viele Betroffene,

ist die Vergebung gegenüber

denen, die ihnen das angetan

haben: »Das kann ein Heilfaktor

sein.«

Renate Schächinger von KIBIS

sagt, dass über die jahrelange Aufarbeitung

zum Holocaust die

Schicksale der Kriegskinder vernachlässigt

wurden, obwohl viele

Psychologen in ihren Praxen

mit den Folgen wie Schlaflosigkeit,

Angststörungen oder Suchtproblematik

konfrontiert würden.

Manche entwickelten sich

beispielsweise zu Messies, die

nichts wegwerfen können und

auch den Müll aufbewahren.

Der Initiator weiß: »Die massivsten

Schäden haben die, die noch

ganz klein waren, zwei, drei, vier

Jahre alt. Oft wurden sie als Kleinkinder

in verschiedenen Familien

herumgereicht.«

auch im Bestand der Gemeindebücherei.

Im Frühling ist übrigens eine

Buchvorstellung von Lesern für

Leser geplant.

Wenn auch Sie ein Lieblingsbuch

haben, dass Sie anderen präsentieren

möchten, dann wenden Sie

sich an Maike Knoff, Telefon 040 -

72 97 76 20.

Renate Schächinger von KIBIS weiß

von Betroffenen: »Früher hat das Verdrängen

hervorragend geklappt. Aber

für viele ist das Arbeitsleben jetzt zu

Ende gegangen, die Ruhephase beginnt.

Jetzt kommen viele Erlebnisse

wieder hoch.«

Viele Kriegskinder erlebten Bombenangriffe,

verloren die Eltern und ihr

Zuhause, mussten hungern und frieren.

Nach dem Krieg wollte niemand

ihre Geschichten hören, anderes war

wichtiger.

Die Kriegskinder treffen sich immer

am 2. Dienstag im Monat um

15 Uhr.

Weitere Infos bei KIBIS in Mölln,

Tel. 04542 - 905 92 50.

12 | 09 | AKTUELL 49


EDV für Zielgruppen

PC– Grundkurs für Senioren

Info: Th. Buss 040 / 711 899 63

5xDo ab 04.03.10, 15.00–16.30 Uhr

48,00 € R 501 05

PC– Grundkurs für Senioren

Info: K.-P. Jürgens 04152 / 736 04

5xDi ab 02.02.10, 15.30–17.30 Uhr

64,00 € R 501 07

PC– Aufbaukurs für Senioren

Info: Th. Buss 040 / 711 899 63

5xDo ab 22.04.10, 15.00–16.30 Uhr

48,00 € R 501 06

PC– Aufbaukurs für Senioren

Info: K.-P. Jürgens 04152 / 736 04

Kurs 1: 5xMo ab 01.02.10,

15.30–17.30 Uhr, 64,00 € R 501 08

Kurs 2: 4xDi ab 20.04.10,

15.30–18.00 Uhr, 64,00 € R 501 09

PC-Kurs für Teens ab 14 Jahre

Info: A. Hartung 04104 / 969 315

Di 06.04.–Do 08.04.10

9.00–12.00 Uhr, 43,20 € R 750 01

Powerpoint für Schüler ab 12 Jahre

Info: R. Bansen 04152 / 719 07

3xDi ab 02.03.10, 16.30–18.00 Uhr

21,60 € R 750 10

Grundkurs Excel ab 14 Jahre

Info: R. Bansen 04152 / 719 07

3xDi ab 09.02.10, 16.30–18.00 Uhr

21,60 € R 750 20

Berufliche Qualifikation

Alle PC-Kurse mit max. 7 TN

Einstieg am PC mit Word 2007

Info: A. Hartung 04104 / 969 315

4xFr ab 05.03.10, 17.00–19.15 Uhr

57,60 € R 501 25

Grundlagen Powerpoint 2007

Info: A. Hartung 04104 / 969 315

Sa 24.04.10, 8.30–13.00 Uhr

28,80 € R 501 11

Excel 2007 – Einsteigerkurs

Info: R. Bansen 04152 / 719 07

Mi/Do 10./11.02. u. 17./18.02.10

18.00–20.00 Uhr, 51,20 € R 501 21

Pfiffige Lösungen mit Excel 2007

Info: R. Bansen 04152 / 719 07

Mi/Do 24./25.02. u. 03./04.03.10

18.00–20.00 Uhr, 51,20 € R 501 22

Excel 2007 – Grundlagen

Info: A. Hartung 04104 / 969 315

Kurs 1: 08.01.10, R 501 20

Kurs 2: 28.05.10, R 501 23

je 4xFr, 17.00–19.15 Uhr, 57,60 €

Pfiffige Lösungen mit Powerpoint

Info: R. Bansen 04152 / 719 07

Mi/Do 10./11.03. u. 17./18.03.10

18.00.–20.00 Uhr, 51,20 € R 501 12

50 AKTUELL | 12 | 09

vhs Dassendorf e.V.

Programm Frühjahr 2010

Wie rette ich meine alten Filme?

Info: K.-P. Jürgens 04152 / 736 04

2xMo u.2xDi ab 08.02.10,

18.00–21.00 Uhr, 76,80 € R 503 00

Mein eigenes Fotobuch erstellen

Info: R. Bansen 04152 / 719 07

Mi 24.03. + Do 25.03.10 R 503 01

18.00–20.30 Uhr, 32,00 €

zzgl. Kosten für das Fotobuch

Buchführung

Grundlagen der Buchhaltung

Info: L. Klotz 04153 / 526 83

5xDi ab 16.02.10, 18.30–21.30 Uhr

86,00 € R 505 01

EDV- Buchhaltung mit Lexware

Info: L. Klotz 04153 / 526 83

5xDi ab 23.03.10, 18.30–21.30 Uhr

102,00 € R 505 02

Sprachen für den Beruf

Englisch für den Beruf

Info: P. Eggers 04104 / 1398

12xMo ab 22.02.10, 19.00–20.30 Uhr

70,80 € R 406 09

Französisch für den Beruf

Info: A. Lüders 04151/ 6460

12xDi ab 02.03.10, 19.15–20.45 Uhr

70,80 € R 408 10

Sprachen

(Kursgebühr bei min. 8 Teilnehmern)

Englisch

Tell me more·in the morning

Info: S. S.-Kock 04104 / 7133

12xFr ab 13.02.09, 9.45–11.15 Uhr

78,00 € R 406 02

Englisch am Vormittag

mit guten Vorkenntnissen

Info: I. W.-Kosub 040 / 794 199 71

15xDi ab 16.02.10, 9.30–11.00 Uhr

93,00 € R 406 03

Englisch für Einsteiger am Vormittag

Info: I. W.-Kosub 040 / 794 199 71

10xDi ab 16.02.10, 11.00–12.30 Uhr

62,00 € zzgl. 2,00 € für Mat. R 406 04

Englisch mit leichten Vorkenntnissen

Info: A. Koch

10xDo ab 25.02.10, 19.00–20.30 Uhr

51,00 € R 406 05

Französisch

Französisch für Anfänger

Info: A. Lüders 04151 / 6460

10xDi ab 02.03.10, 17.30–19.00 Uhr

51,00 € R 408 01

Französisch für Anfänger mit ersten

Vorkenntnissen

Info: A. Lüders 04151 / 6460

10xMo ab 01.03.10, 17.30–19.00 Uhr

51,00 € R 408 02

Italienisch

Italienisch für Anfänger u. Touristen

Info: A. Erdmann 04151 / 7419

8xDi ab 02.03.10, 18.30–20.00 Uhr

40,80 € R 409 01

Italienisch mit guten Vorkenntnissen

Info: A. Erdmann 04151 / 7419

8xDi ab 02.03.10, 20.00–21.30 Uhr

40,80 € R 409 02

Spanisch

Español mit guten Vorkenntnissen

Schwerpunkt Urlaub

Info: M. Fiolka 04152 / 876 959

10xDi ab 16.02.10, 19.30–21.00 Uhr

51,00 € R 422 00

Español für Erwachsene/ Senioren

mit geringen Vorkenntnissen

Info: M. Fiolka 04152 / 876 959

10xMo ab 22.02.10, 9.00–10.30 Uhr

51,00 € R 422 01

Español mit Vorkenntnissen

Info: M. Fiolka 04152 / 876 959

10xDo ab 18.02.10, 16.45–18.15Uhr

51,00 € R 422 02

Kreativität

Malen mit Ölfarben – Die Maske

Info: E. Sillescu 040 / 720 27 89

10xMo ab 08.02.10, 18.30–21.00 Uhr

75,00 € R 205 01

Malen mit Ölfarben – Zufallsmalerei

Info: E. Sillescu 040 / 720 27 89

10xMi ab 10.02.10, 19.00–21.30 Uhr

75,00 € R 205 02

Bildnerisches Gestalten

Info: U. Ludzuweit 04104 / 969 077

Kurs1: 6xDo ab 18.02.10 R 205 03

Kurs2: 6xDo ab 22.04.10 R 205 04

je 19.00–20.30 Uhr, 36,00 € je Kurs

Plastisches Filzen

Info: K. Köhler 04104 / 690 714

vorm.: 9.00–12.00 Uhr R 206 06–10

abends: 19.15–22.15 Uhr R 206 01–05

Di 02.02., 02.03., 30.03., 04.05.

und 01.06.09, je Kurs 11,00 € zzgl. Mat.

Musik

Workshop Liedgitarre – ohne Noten

für Anfänger

Info: H. Keller 04104 / 7374

10xMo ab 09.02.10, 17. 30–19.00 Uhr

60,00 € R 208 09

Workshop Liedgitarre – ohne Noten

für Fortgeschrittene

Info: H. Keller 04104 / 7374

10xMo ab 09.02.10, 19. 00–20.30 Uhr

60,00 € R 208 10


Gesundheitsbereich

Wirbelsäulengymnastik

Info: A. Held-Röschert 04104 / 6534

16xMo ab 11.01.10, ab 18.00 Uhr

16xMi ab 13.01.10, ab 17.30 Uhr

je Kurs 60 min, 68,60 € R 302 01–05

Wirbelsäulengymnastik

Info: A. Held-Röschert 04104 / 6534

16xMo ab 31.05.10, ab 18.00 Uhr

16xMi ab 02.06.10, ab 17.30 Uhr

je Kurs 60 min, 68,60 € S 302 01–05

Bauch – Beine – Rücken – Po

Info: M. Raschke 04104 / 80 274

Kurs 1: 6xMi ab 06.01.10,

18.15–19.15 Uhr, 36,00 € R 302 00

Kurs 2: 10xMi ab 17.02.10

18.15–19.15 Uhr, 60,00 € R 302 09

Fit im Alter – Gymnastik

Info: M. Raschke 04104 / 80 274

Kurs 1: 10.02.10 R 302 20

Kurs 2: 21.04.10 R 302 21

je 8xMi 8.30–9.30 Uhr, 48,00 €

Entspannung mit Pilates

Info: M. Raschke 04104 / 80 274

Kurs 1: ab 25.01.10 R 301 10

Kurs 2: ab 08.03.10 R 301 11

je 4xMo 8.00–9.00 Uhr, 24,00 €

Abenteuer Leben

Info: G. Schernikau 04104 / 963 867

Kurs 1: ab 15.02.10 R 301 05

Kurs 2: ab 26.04.10 R 301 06

je 4xMo 19.30–21.30 Uhr, 48,00 €

Nordic Walking mit Pilates

Info: M. Raschke 04104 / 80 274

Kurs 1: ab 26.01.10 R 302 10

Kurs 2: ab 09.03.10 R 302 11

je 4xDi 8.30–9.30 Uhr, 17,00 €

Treff: Ecke Bornweg/ Friedrichsr. Weg

Lehrgang über Kindernotfälle

Info: A. Mothes 04152 / 136 22 58

4xDi ab 02.03.10, 19.30–22.00 Uhr

40,00 € zzgl. 3,00 € für Mat. R 305 00

Bachblüten kennen und anwenden

Info: Ch. Schomacker 04156 / 818 626

7xDo ab 11.03.10, 17.00–19.00 Uhr

56,00 € R 304 00

Gesunde Ernährung

Brot selber backen

Info: A. Knackstedt 040 / 670 38 35

Fr 12.02.10, 18.00–21.00 Uhr

12,80 € zzgl. Lebensmittel R 307 01

Vegetarische Küche

Info: A. Knackstedt 040 / 670 38 35

Di 01.06.10, 18.00–21.00 Uhr

12,80 € zzgl. Lebensmittel R 307 02

vhs Dassendorf e.V.

Programm Frühjahr 2010

Länder und Kulturen

Erlebe Mexiko! Küche u. Kultur

Info: M. Fiolka 04152 / 876 959

1xSa Termin auf Anfrage R 203 00

10.00–13.30 Uhr, 14,00 € zzgl. Lbm.

Rhetorik / Kommunikation

Die Macht der Kommunikation-

(Ich weiß was du denkst)

Info: A. Storm 04104 / 96 29 744

Sa 13.03. und Sa 20.03.10

09.00–15.00 Uhr, 52,00 € R 106 02

Lebensplanung

Info: A Storm 04104 / 96 29 744

Sa 05.06. und Sa 12.06.10

09.00–15.00 Uhr, 52,00 € R 106 03

Zeitgeschehen/ Geschichte

Mittelalterlicher Schwertschaukampf

Info: H. Schulze 0176/ 48 20 45 07

Termin: Sa/So 24./ 25.04.10

10.00–16.00 Uhr, 51,20 € R 101 01

zzgl. 10,00 € für Schwerter

Junge Vhs und Teens

Eltern-Kind Spielkreis für Kinder

Info: G. Kiehne 04104 / 969 919

ab ca. 1 Jahre R 710 62

19xDi ab 02.02.09, 9.00–11.00 Uhr

ab ca. 1,5 Jahre R 710 63

19xMi ab 03.02.09, 9.00–11.00 Uhr

je Kurs 81,20 €

Tastaturschreiben ab 8 Jahre

Info: Th. Buss 040 / 711 899 63

Kurs 1: Mo 15.03. + Do 18.03.10

und Mo 22.03. + Do 25.03.10

16.30–18.00 Uhr, R 750 02

Kurs 2: Do 27.05. + Mo 31.05.10

und Do 03.06. + Mo 07.06.10

16.30–18.00 Uhr R 750 03

je Kurs 43,80 € inkl. Arbeitsmat.

Grundkurs Zeichnen für 8–12 Jahre

Info: U. Ludzuweit 04104 / 969 077

6xFr ab 19.02.10, 16.00–17.30 Uhr

36,00 € R 720 50

Grundkurs Zeichnen für 12–16 Jahre

Info: U. Ludzuweit 04104 / 969 077

6xFr ab 19.02.10, 17.30–19.00 Uhr

36,00 € R 720 51

Aufbaukurs Zeichnen für 12–16 Jahre

Info: U. Ludzuweit 04104 / 969 077

6xDo ab 18.02.10, 17.30–19.00 Uhr

36,00 €R 720 52

Filzen für Kinder ab 9 Jahre

Info: K. Köhler 04104 / 690 714

Kurs 1: 05.03.10 R 720 65

Kurs 2: 04.06.10 R 720 66

je 4xFr 15.30–17.30 Uhr, 24,00 €

je Kurs, zzgl. Mat.

Lernmethoden – Leichter und besser

lernen für Kinder ab 12 Jahre

Info: Th. Buss 040 / 711 899 63

Mo 26.04. + Do 29.04. und

Mo 03.05. + Do 06.05. sowie Mo

10.05.10, 16.30–18.00 Uhr R 710 65

45,50 € , inkl. Lernmaterial

Englisch ab 5 Jahre

Beginn auf Anfrage

8xDo 16.45–17.30 Uhr, 22,00 €

R 740 61

Englisch Grammatik 8.-10. Klasse

Beginn auf Anfrage

8xDo 17.30–18.30 Uhr, 29,40 €

R 740 62

Spanisch für Jugendliche 13–16 Jahre

mit geringen Vorkenntnissen

Beginn auf Anfrage

8xDi 17.00–18.00 Uhr, 29,40 €

R 742 20

EDV-Kurse für Teens – siehe EDV

für Zielgruppen, Seite 1

Zusätzliche Termine für einige Kurse auf

Anfrage bzw. auf unserer Homepage.

Vhs Dassendorf e. V.

Leiter: Herr A. Hartung

Büro: Frau S. Rohde

Am Wendel 2a

21521 Dassendorf

Tel.: 04104/ 699 146

Fax: 04104/ 699 181

E-Mail: service@vhs-dassendorf.de

Internet: www.vhs-dassendorf.de

Bürozeiten: Montag 17.00–18.00 Uhr,

Dienstag 10.00–11.00 Uhr und

Donnerstag 19.00–20.00

nicht in den Schulferien

Bankverbindung:

KSK Herzogtum Lauenburg

Konto-Nr. 109 548 960

BLZ: 230 527 50

Wenn Sie sich für einen Kursus per E-Mail

anmelden, erhalten Sie das Kursangebot

(Kurzprogramm) des folgenden Semesters

frühzeitig per E-Mail.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahmebedingungen finden Sie

auf unserer Homepage unter: www.vhsdassendorf.de

und im kreisweit erscheinenden

Programmheft der Volkshochschulen

12 | 09 | AKTUELL 51


Vorsicht,

Heizölschäden

Hausbesitzer und Verwalter sollten

vor dem Winter ihre Heizölanlagen

überprüfen und sanieren,

raten die Sachverständigen von

DEKRA. Mit dem Alter von Heizöltanks

steigt bei unzureichender

Wartung das Risiko von Ölunfällen.

Sie sind mit Umweltgefahren

und mit hohen Kosten verbunden.

Grundsätzlich sind auch private

Betreiber verpflichtet, Heizölanlagen

laufend auf äußerlich sichtba-

Herbst- und Winterzeit ist Kuschelzeit!

• Betten und Bettsysteme

• Bettwäsche und Bettlaken

• Hochwertige Matratzen

• Matratzenzubehör

• Bettfedernreinigung

Wir bieten Ihnen alles Gute für Ihren gesunden und kuscheligen Schlaf. Damit Sie genau die

richtigen Bettdecken und Matratzen finden, bedarf es einer intensiven Beratung - und die

finden Sie nur bei uns im Fachgeschäft. Wir von Knutzen - schönes Wohnen beschäftigen

uns ausschließlich - auch tagsüber - mit dem Thema Schlaf und kennen uns bestens aus. Wir

machen uns immer Gedanken um Ihren guten Schlaf und freuen uns auf Ihren Besuch.

Vereinbaren Sie einfach Ihren persönlichen Termin für eine „Rund um Beratung“ in unserer

Bettenabteilung.

52 AKTUELL | 12 | 09

re Schäden zu überprüfen und regelmäßig

warten zu lassen. »Akuter

Handlungsbedarf besteht immer

dann, wenn sich an der Anlage

feuchte Stellen, Tropfen oder

Lachen von Heizöl zeigen«, warnt

Jürgen Zimmer, Leiter des Bereichs

Tankprüfungen bei DEKRA

Industrial. »Starker Heizölgeruch

ist oft ein untrüglicher Hinweis

auf eine Leckage. Gefahr ist auch

im Verzuge, wenn sich ein Kunststofftank

verformt, schief steht,

Risse zeigt oder bei Stahltanks

deutliche Rostansätze zu erkennen

sind.«

Die häufigsten Mängel sind nach

Angabe des Sachverständigen

falsch eingebaute Grenzwertgeber,

defekte Leckanzeigegeräte

und fehlende Antiheberventile,

die ein Überfüllen oder ungewolltes

Auslaufen des Tanks verhindern.

Verbreitet sind auch Schäden

an der Beschichtung von Auffangraum

und Auffangwanne, wie

zum Beispiel Risse, Blasen und

Abplatzungen. Setzt sich die Tankentlüftung

zu, kann dies unangenehme

Überfüllschäden nach sich

ziehen. Wer sich die regelmäßige

Knutzen Wohnen GmbH Filiale Wentorf

Südredder 10 - 12, Tel. 0 40 / 73 93 77 90

www.knutzen.de, wentorf@knutzen.de

Kontrolle nicht zutraut, muss einen

Fachbetrieb damit beauftragen. Die

Sicherheitseinrichtungen der Heizölanlage

sollten einmal pro Jahr

von einem anerkannten Fachbetrieb

gewartet werden. Zudem ist

die Heizöltankanlage in bestimmten

Abständen von einem Sachverständigen

vollständig zu überprüfen.

Heizölschäden, die den Boden

oder gar das Grundwasser verunreinigen,

können teuer werden. Bei

Verstößen gegen die Vorschriften

tritt selbst eine Gewässerschutzversicherung

nur eingeschränkt für die

Schäden ein. Außerdem drohen

Bußgelder bis zu 40.000 Euro. »Wir

raten daher, die Prüfvorschriften für

Heizöltanks ernst zu nehmen«, sagt

Jürgen Zimmer.

Weitere Auskünfte gibt die nächstgelegene

DEKRA Niederlassung unter

der zentralen Telefon-Hotline

01805 – 20 99. (zrml)

Berliner

Messinglampen

Individuelle

Lampenschirmanfertigung

WIR VERKAUFEN

• nostalgische Leuchten

• Stilleuchten

• Lampengläser

• Leuchtenzubehör

Schefestraße 5

21493 Schwarzenbek

Telefon 04151 / 79 71

Fax 04151 / 89 72 34

www.lampenschirmwerkstatt.de


Verbraucherzentralen

verlangen von Anbietern

zugesicherte Effizienz

Hauseigentümer erhalten ab sofort

in jeder Energieberatungsstelle

der Verbraucherzentrale eine

Mustervereinbarung. Darin müssen

die Unternehmer vor der Installation

einer Wärmepumpe eine

Mindest-Jahresarbeitszahl zusichern.

Hier wird auch geregelt,

wie die Jahresarbeitszahl geprüft

wird. Wird die zugesicherte Effizienz

nicht erreicht, muss sich der

Anbieter an den zusätzlichen

Stromkosten der Wärmepumpe

beteiligen. Mit diesem Mustervertrag

bleiben die Heizkosten kalkulierbar

und Verbraucher werden

vor bösen Überraschungen besser

geschützt. Messgröße für die Effizienz

einer Wärmepumpe ist die

Jahresarbeitszahl. Sie stellt das

Verhältnis dar zwischen der abgegebenen

Wärme für Heizung und

Warmwasser und dem dafür verbrauchten

Betriebsstrom eines

Jahres. Je höher die Jahresarbeitszahl

ist, desto niedriger sind

Stromverbrauch, Betriebskosten

und Umweltbelastung durch diese

Heizungstechnik.

In der Praxis führen fehlerhafte

Planung und Installation häufig

zu niedrigeren Jahresarbeitszahlen

als von den Anbietern in der

Werbung und in Vorab-Berech-

Ulrike Biermann · Börnsener Weg 94 · 21521 Wohltorf

Tel. 04104 - 96 16 95 • Fax 04104 - 96 16 94

Handy: 0172 - 107 11 17

info@dih-biermann.de · www.dih-biermann.de

Malerarbeiten aller Art

• Parkett • Holzfußboden • Laminat

- verlegen - schleifen - versiegeln - ölen - wachsen

H.-Heine-Str.2 · 19258 Boizenburg · Tel.038847 - 5 41 83 · Fax 5 45 35

nungen versprochen. Die Anbieter

sind zum rechnerischen Nachweis

der Jahresarbeitszahlen für

staatliche Förderungen verpflichtet.

Beispielsweise wird eine Erdreich-Wärmepumpe

mit bis zu

3.000 Euro gefördert, wenn eine

Jahresarbeitszahl von wenigstens

3,7 im Bestand oder 4,0 im Neubau

rechnerisch ermittelt wird.

Darüber hinaus unterstützen

Aus einer Hand ++ Beratung ++ Planung ++ Montage ++ Aus einer...

die Verbraucherzentralen Wärme-

pumpeninteressenten mit einer

detaillierten Checkliste bei der

Entscheidung. Die Checkliste gibt

es in allen Beratungsstellen der

Verbraucherzentrale und unter

www.verbraucherzentrale-energie

beratung.de. Der Mustervertrag

zur Mindest-Jahresarbeitszahl ist

nur in den Beratungsstellen erhältlich.

Hier

ist Ihr neues Bad

Chic, funktionell und komfortabel.

Wir realisieren Ihr Wunschbad ... in maximal

10 Tagen ... zum Festpreis ... komplett aus

einer Hand ... Rufen Sie uns an!

Frohe Weihnachten

und ein

gutes neues Jahr

... baden erster Klasse

Große Straße 33 · 21521 Aumühle

Telefon 0 4104/2170 · Telefax 0 4104/75 91

albert-bochmann@t-online.de

12 | 09 | AKTUELL 53


Auch in diesem Jahr sammeln

die Bewohner des Hauses Billtal

und die Mitarbeiter der Wichern-Gemeinschaft

Reinbek für

die Obdachlosen in Hamburg:

Warme, robuste Winterkleidung,

die hilft, die nassen und

kalten Tage möglichst ohne

ernsthafte Erkrankungen zu

Individueller Innenausbau

Fenster & Türen

Schränke & Regale

Vertäfelungen & Fertigparkett

Reparaturarbeiten

Dachausbau

INH. KLAUS - DIETER HÜTTMANN · TISCHLERMEISTER

Große Straße 17 · 21521 Aumühle

Tel. 04104 / 2102 · Fax: 04104 / 7705

HEIZEN

MIT DER SONNE

Solar- & Photovoltaik

54 AKTUELL | 12 | 09

Warme Weihnachten

für die Obdachlosen

überstehen. Gefragt sind Jacken

und Mäntel, Pullover und Hosen,

Schals, Handschuhe, Stiefel,

Socken und alles, was Schutz

bietet vor Kälte und Regen – für

Schöne

Weihnachten

und ein

gutes neues Jahr.

Dachdeckerei

ven-Olaf Grawe

Röntgenstraße 3c • 21493 Schwarzenbek

Tel. 04151 - 42 78 • Fax 04151 - 42 72

dachdeckerei@svenolafgrawe.de

Männer, Frauen und Kinder.

Wer diese Aktion unterstützen

möchte, kann sich gern mit dem

Haus Billtal in Verbindung setzen

unter Telefon 04104 - 976 10

oder die Sachen einfach vorbei-

bringen.

»Wir sind dankbar für jedes Teil

KDB-Haustechnik

Klempnerei

Flachdach

Wartung + Reparatur

moderne Bäder

Sven-Olaf Grawe

Dachdeckermeister

Hier stimmt die Rechnung unterm Strich!

Wir beraten unverbindlich und

optimieren Ihr Projekt.

Frohe Frohe Weihnachten

Weihnachten

und und einen einen guten guten Rutsch Rutsch

ins ins neue neue Jahr Jahr

und werden dafür Sorge tragen,

dass alles sicher beim Sankt Ansgar

– Hilfsverein am Nobistor

und unseren guten Bekannten

bei »Hinz und Kunzt« in der Altstädter

Twiete abgegeben wird.

Den dortigen Mitarbeitern ist es

ein Anliegen, ihren Schützlingen

rechtzeitig zum Fest mit den passenden

Kleidungsstücken eine

Freude zu bereiten«, sagt Christine

v. Klass vom Haus Billtal.

(zrml)

Klaus Dieter Behnke

Haustechnik · gegr. 1962

Ahornweg 11 · 21521 Wohltorf

Telefon: 04104-3118 +1488 Fax: 04104-1243

Gas- & Sanitärtechnik

Preiswert heizen!

Holzpellets DINplus

lose und gesackt liefert:

hubert-heitmann@t-online.de

Tel. 041 55 - 22 48


Chris Kremberg.

Lauenburg (zrcks) - Die Dassendorferin

Chris Kremberg zeigt ihre

Werke bis zum 20. Dezember auf

einer Einzelausstellung im Künstlerhaus

Lauenburg.

Chris Kremberg arbeitet in den

Medien Fotografie, Malerei, Video

und Performance. Immer geht es

ihr dabei um Körperspurensuche

Ausführung

sämtlicher

Malerarbeiten

Wir danken für Ihr Vertrauen und

wünschen allen Kunden ein ruhiges

Weihnachtsfest sowie einen guten

Rutsch ins neue Jahr.

Carl Brandt & Sohn

Inhaber: Rodger Brandt

MALERMEISTER

Aumühle, Große Straße 24, Telefon 2210

Garagentore+Antriebe

Hanse-Tore

21514 Büchen · Birkenweg 3

Tel. 04155 / 82 30 06

Fax 04155 / 82 30 07

www.hanse-tore.de

Einbruch-, Brand- und

Notrufmeldeanlagen

Ausstellung im Künstlerhaus

Foto:AWA

und Fragilität von Bewegung. In

der Ausstellung »pur« im Künstlerhaus

Lauenburg wird die Künstlerin

zwei Themenzyklen zeigen,

die in den Jahren 2008 und 2009

in direkter Abfolge entwickelt worden

sind.

Der Bildzyklus »ATEM« entstand

2008 in Zusammenarbeit mit drei

»pur Fotografie.Video«

Choreographinnen in den Kampnagel-Hallen

in Hamburg und

wurde im Rahmen der Phototriennale

Hamburg erstmals präsentiert.

Das gleichnamige Video zeigt

in Überblendungen eine sich zeitlupenhaft

aufrichtende und minimal

bewegende Figur. Dicht und

����� ���������

��� �������� ����� ������� �������� ��� �������� ���

���������� �������������� ��� ����� ����������� �����

��� ���� �����

���������� ��� ����� ����� ��� ���������� ��� ������ ���

��� ��� ���� ���������������������

eindringlich wird hier ein Schwebezustand

zwischen Entfaltung

und Auflösung vorgeführt. Die Videoarbeit

wird in Lauenburg zum

ersten Mal zu sehen sein.

Öffnungszeiten: sonnabends und

sonntags von 14 bis 17 Uhr sowie

nach Vereinbarung.

����������� �������� ��� � ����� �������

����� ����� ��� �� �� � ���������������������

��������������������

12 | 09 | AKTUELL 55


Ein Paradies für die Kinder

Als das Holzhaus im Krabbenkamp

vor zehn Jahren von der

Stadtjugendpflege Reinbek eingerichtet

wurde, ahnte wohl niemand,

wie viele Kinder hier in Zukunft

toben, spielen, basteln und

die Natur entdecken werden. Als

»Frau der ersten Stunde« ist Hiltrud

Sokollek dabei. »Ich wollte

mich engagieren im Krabbenkamp«,

erinnert sich die fünffache

Mutter an ihre Anfangszeit. Die

studierte Mathematikerin ist

Hausfrau, töpfert mit großer Begeisterung

und bietet Töpferkurse

für Kinder im großen Gemeinschaftsraum

an.

Auf dem Ralande 12

21465 Wentorf

E-Mail: info@malermeister-woller.de

Homepage: www.malermeister-woller.de

FLIESEN

Alles aus einer Hand

● Verkauf, Verlegung von Fliesen und Naturstein

– preisgünstig – einschl. aller Nebenarbeiten

● neben deutschen Fliesen auch preisgünstige

aus Spanien und Italien

● individuelle Beratung

● ständige Ausstellung neuester Fliesen

56 AKTUELL | 12 | 09

Meisterbetrieb

10

Jahre

Die leuchtend bunten Säulen vor

dem Holzhaus am Rande des

Krabbenkamps hat Hiltrud Sokollek

selbst getöpfert, in Anlehnung

an Friedensreich Hundertwasser.

Im Winter gibt es zwei Kursangebote

für Kinder im Grundschulalter:

Töpfern und die Natur-Gruppe

. Nach Wünschen für das Holzhaus

und ihre Arbeit gefragt, antwortet

die 55-Jährige: »Ich könnte

zum Beispiel gut jemanden brauchen,

der hilft, Holz zum Heizen

zu sägen.« Und auch für freischaffende

Künstler oder handwerklich

Begabte gibt es immer etwas zu

tun am und um das Holzhaus:

• Moderne

Raumgestaltung

• Fassaden

• Airless spritzen

• Bodenbeläge

Telefon 040 - 72 91 00 99

Fax 04104 - 69 28 30

Handy: 0171 - 612 13 81

Querkamp 35 · 21521 Wohltorf bei HH

Tel.04104 / 80 253 u. 48 36 · Fax 04104 / 80 353

Handy 0171 / 812 62 57

GmbH

www.fliesen-urbanski.de

Text und Foto: Stephanie Rutke

Die schönen bunten Säulen hat Hiltrud Sokollek getöpfert.

Die Sitzbänke des Theaters sollen

noch mit weiteren Reliefs verziert

werden, der Garten wartet auf

Menschen mit »grünem Daumen«.

Und einen großen Wunsch hat die

engagierte Krabbenkamperin seit

langem: »Es wäre schön, endlich

fließend Wasser im Haus zu ha-

Zehn Jahre Holzhaus Krabbenkamp

ben.« Die Pumpe vor dem Holzhaus

ist kaputt und Hiltrud Sokollek

trägt das benötigte Wasser immer

selbst von zu Hause in Kanistern

zum Haus.

Weitere Infos erteilen Hiltrud Sokollek,

Tel. 04104 – 41 39, oder

Stadtjugendpfleger Uli Gerwe,

040 – 72 75 03 16.

Wintergärten,Terrassendächer,

Fenster,Türen, Rollläden,

Rolltore, Markisen,

Sonnenschutz


©Fotolia.com

Brennwerttechnik

hilft Geld sparen

Ob Solaranlagen, Biomasse

oder Wärmepumpen – Wer

Energie sparen will, muss

vorher tief in die Tasche greifen,

und Solar-Module auf

dem Dach oder Wärmepumpen

im Keller verschlingen

viel Zeit, bis sie sich amortisieren.

Durch die Brennwerttechnologie

wird die im Abgas

enthaltene Kondensationswärme

zurückgewonnen

und dem Heizkreislauf wieder

zugeführt. Das spart

Energie und verhindert

gleichzeitig, dass die Heizenergie

über den Schornstein

verloren geht. Diese Technik

ist mittlerweile Standard in

vielen neuen Heizungen.

Jetzt erstmals gibt es diese

Technologie für fast alle zum

Nachrüsten. Und zwar

schnell und einfach. Bis zu

12 Prozent bei Öl oder bis zu

16 Prozent bei Gas lassen

sich mit dieser Nachrüsttechnik

problemlos einsparen.

Aber ein solcher Wärmetauscher

hat noch mehr Vorteile.

Der wichtigste Aspekt beim

Nachrüsten war natürlich die

Möglichkeit, viel Brennstoff

einzusparen. Und bis zu einer

Tonne CO2 bleibt der

Umwelt jährlich erspart. Im

Hinblick auf den reduzierten

Brennstoffverbrauch und der

schnellen Amortisationszeit

gibt es keine andere Energiespartechnik,

die effizienter

ist. Im Gegenteil: Viele andere

Techniken benötigen deutlich

höhere Investitionen pro

Prozentpunkt gesparter Energie.

Steigen die Öl- und Gas-

Preise weiter – was zu befürchten

ist – rechnet sich alles

sogar noch schneller.

(zrcw)

Seit 1899

Ihre Tischlerei

für Wohltorf

und Umgebung

���� ��������� ������� �� �������� ����� ����������������������

������

Zum Gluck

�����

Ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr wünscht Ihnen

Fenster und Türen

Möbel nach Maß

Reparaturarbeiten

Innenausbau

Dachausbau

Fahrzeugausbau

Entwurf und Planung

gibt’s Tischlerei Hinz

Telefon 04104 / 21 56 · Fax 04104 / 77 70

Tischlermeister Roland Hinz · Dorfstr. 24 · 21521 Wohltorf

���������� �

����� ������

���� ������� �� �� �

��� �������� �����

��������� ���

��������� �� �������

���� �������������

�����

12 | 09 | AKTUELL 57


Text und Foto: Stephanie Rutke

Das Bundesverdienstkreuz ist eine

der höchsten Auszeichnungen,

die in Deutschland vergeben werden.

Es wird verliehen für besondere

Leistungen auf politischem,

wirtschaftlichem, kulturellem,

geistigem oder ehrenamtlichem

Gebiet.

Die Wohltorferin Helga Valentiner-Branth

nahm ihr Bundesverdienstkreuz

am Bande jetzt aus

der Hand von Ministerpräsident

Peter Harry Carstensen in Kiel entgegen.

Es wurde ihr verliehen für

ihr mehr als vier Jahrzehnte andauerndes

Engagement im sozialen

und kirchlichen Bereich.

»Ich wusste vorher nicht, dass ich

für das Bundesverdienstkreuz vorgeschlagen

wurde«, lächelt sie. Gemeinsam

mit ihrem Mann und ihren

vier Söhnen ist sie nach Kiel

Pastor Dirk Süssenbach: Auf nach Lissabon

Seit vielen Jahren hält die Aumühler

Kirchengemeinde engen

Kontakt nach Portugal. Aumühles

früherer Pastor Georg

Laitenberger (1937 – 2008) hat

zwölf Jahre lang als Gemeindepastor

die deutsche Gemeinde

in Lissabon betreut. In seiner

Amtszeit hat er dort im Slumviertel

Bairro de Sarafina ein

Gemeindezentrum aufgebaut,

Gut besuchte Ladies' Night

Kirchberg und Flagredder waren zugeparkt. Ursache für das

kleine Verkehrschaos war die »Ladies' Night« des evangelischen

Kindergartens Wohltorf im Gemeindehaus auf den Kirchberg.

Der Frauen-Flohmarkt lockt inzwischen Käuferinnen aus dem

Umland nach Wohltorf. Die Organisatorinnen sahen dem bunten

Treiben ganz entspannt bei einem Glas Sekt zu.

58 AKTUELL | 12 | 09

das bis heute durch die Aumühler

Kirchengemeinde mit Spenden

unterstützt wird.

Gemeinsam mit Georg Laitenbergers

Witwe Gesa und einer

interessierten Gruppe, will Dirk

Süssenbach vom 20. bis 26.

April 2010 nach Portugal fliegen.

»Wir brauchen mindestens

20 Teilnehmer«, so Süssenbach.

Zehn Anmeldungen hat er be-

Helga Valentiner-Branth erhielt das Bundesverdienstkreuz

Eine besondere Ehre für besonderes Engagement

Text und Foto: Stephanie Rutke

Die Wohltorferin Helga Valentiner-

Branth freut sich über ihr Bundesverdienstkreuz.

Aumühles Pastor Dirk Süssenbach (re) und Gesa Laitenberger,

Witwe von Pastor Georg Laitenberger, planen im April 2010 eine

Reise nach Lissabon.

reits, viele Interessierte haben

sich nach dem Programm erkundigt.

»Bis Januar müssen wir

Bescheid wissen, wie groß die

Gruppe wird«, erklärt er.

Zum geballten Kulturprogramm

der Bildungsreise gehören

neben Besichtigungen der

wichtigen Kirchen ein Spaziergang

durch das Alfama-Viertel,

ein Besuch im Stadtteil Belém,

Museumsbesuche und ein Abstecher

in den Marien-Wallfahrtsort

Fátima.

»Wir wollen auch einen Tag Padre

Crespo im Sozialzentrum

besuchen«, erklärt Pastor Süs-

gereist, um die hohe Auszeichnung

entgegenzunehmen.

Vielen Wohltorfern ist Helga Valentiner-Branth

bekannt als eines

der Gründungsmitglieder des Helferkreises

Wohltorf, der 1988 ins

Leben gerufen wurde. »Ich habe

mich dort zehn Jahre lang aktiv

engagiert«, sagt sie. Zu ihren Aufgaben

gehörte der Besuch bei einsamen

Mitbürgern, die Begleitung

zum Arzt oder zum Einkauf und

leichte Pflegetätigkeiten.

Der Schwerpunkt ihres Engagements

lag und liegt aber in Reinbek.

Dort ist sie aktives Mitglied

der Pfarrei Seliger Niels Stensen.

Vor acht Jahren hat sie mit 14 Mitstreitern

den Ambulanten Hospizdienst

gegründet. »Ich habe mich

zur Sterbebegleiterin ausbilden

lassen«, erzählt die 74-Jährige. Au-

Text und Foto: Stephanie Rutke

senbach. So haben die Teilnehmer

Gelegenheit, das Zentrum

kennenzulernen, das Georg Laitenberger

aufgebaut hat.

»Im vergangenen Jahr konnten

wir 8.500 Euro Spendengelder

nach Portugal schicken«, freut

sich Gesa Laitenberger. Sie

möchte im Sinne ihres verstorbenen

Mannes das Projekt fortführen.

Verbindliche Anmeldungen für

die Portugal-Reise sind bis zum

5. Januar möglich bei Pastor

Dirk Süssenbach, Börnsener

Straße 25, Aumühle, Telefon:

04104–30 59.

ßerdem arbeitet sie für die Caritas,

wo sie Frauen betreut, die ungewollt

schwanger geworden sind.

Um die vielen Eindrücke, die der

Hospizdienst mit sich bringt, zu

verarbeiten, nehmen die Mitglieder

einmal monatlich an einer Supervision

teil. Außerdem steht

Helga Valentiner-Branth ihr Mann

Manfred zur Seite.

Wenn die Wohltorferin nicht in

der Kirche aktiv ist, freut sie sich,

wenn sie sich um ihre Enkel kümmern

kann. Sieben leben in ihrer

Nähe, zwei weitere in Mainz.

Das Bundesverdienstkreuz ist

nicht die erste Auszeichnung für

die Wohltorferin. Vor 16 Jahren

erhielt sie die Bundesverdienstmedaille.

Und wer weiß, was noch

dazu kommt – denn Helga Valentiner-Branth

engagiert sich weiter.


N E U I N R E I N B E K

Im Wohnzimmer finden Sie Massivholzkamine,

mit Bioalkohol beheizt, die auch

in ihre Wohnung passen, denn alle Kamine

werden nach Maß angefertigt. Alles wird

eingerahmt von antiken Möbeln und

Wohnaccessoires. An- und Verkauf,

Restaurierung von antiken Möbeln.

Aus der Küche gibt es feinste Delikatessen wie: hausgemachte

Fliederbeersuppe im Weckglas, Marmeladen, frisches Pesto, Chutneys,

Wildleberpastete, Bio-Wasserbüffelleberwurst, Marinaden, Dips und

Bio-Olivenöl aus Sardinien. Zum Nachtisch Blutorangenpastete,

Schokolade mit Ingwer, Kirsch, Cranberry, Kaffee und Karamelcreme

und hausgebackener Kuchen.

Orangerie

Kleidung für den kleinen und

großen Waldspaziergang.

Schönningstedter Straße 17 Mo.-Fr. 10-18 · Sa. 10-16 Uhr


©Fotolia.com

Unsere Kunden

kommen von überall her

Wir freuen uns auch

auf Ihren Besuch!

Autolackierfachbetrieb Wentorf Roman Rilke e.K.

Südredder 14 | 21465 Wentorf | Tel.: 040 / 690 50 50

Fax: 040 / 72 00 43 47 | eMail: info@autolackiererei-rilke.de

Besuchen Sie uns im Internet: www.autolackiererei-rilke.de

RUTSCH -

GEFAHR !

Jetzt

bei uns:

PKW-SERVICE Buchen

Sie Ihren Winter-Check

gleich mit!

Auto-Vorbeck

Ihr Autohändler ohne Markenvertragsbindung

Ab sofort

Autoteile!

www.auto-vorbeck.de

Südredder 2 – 4

21465 Wentorf bei Hamburg

Tel.: 040/720 90 96

�������������������������������������������������������

��������������������������������������������

������������������������������������������������������

Straßennamen in

REIFEN WECHSEL DICH

Schnelle Termine -

gute Beratung

Telefon 040/720 21 98

REIFEN-HANDEL

BÖRNSEN B 207 www.FERRER.de

Täglich TÜV& AU

Öffnungszeiten: Montag – Freitag 07:00 – 20:00 Uhr, Samstag 08:00 – 16:00 Uhr


Wohltorf

Text und Foto: Stephanie Rutke

Die »Gutenbergstraße« hat ihren Namen erhalten, weil hier die

Druckerei Stumme bis 2003 ihren Standort hatte. Der Straßenname

soll an Johannes Gutenberg, den Erfinder des Buchdrucks

mit beweglichen Metalllettern, erinnern

Motorradhelme für

Notfallkurse gesucht

(zrml) - Der HONDA Helix-

Club Nord (HHCN) HHCN bittet

alle Biker, nach der Saison

2009 ihren Motorradhelm für

einen guten Zweck zur Verfügung

zu stellen.

Insbesondere werden ältere,

über fünf Jahre alte Exemplare

benötigt, die aufgrund des Alters

allmählich ihre Schutzwirkung

verlieren, aber für die Ausbildung

angehender Unfallärzte

durchaus noch verwendbar

sind.

Saubere, unbeschädigte Integral-,

Klapp- und Jethelme mit

ihrem unterschiedlichen Mechanismus

sollen den Medizinern

Aufklärung für die Handhabung

bei ihren späteren Einsätzen

als Unfallärzte geben.

Im südöstlichen Schleswig-Holstein

und in den östlichen

Stadtteilen von Hamburg hat

der (HHCN) in Absprache mit

der Uni-Klinik insgesamt acht

zentrale Sammelstellen eingerichtet.

Weitere Infos erhalten Sie unter

04542 – 40 55.

50

www.firststop.de

Reifendienst Schmidt GmbH & Co. KG

Auf dem Ralande 14

21465 Wentorf

Tel. 040 / 72 91 95 33

Große Str. 22 · 21521Aumühle

Tel. 04104-21 82 · Fax 04104-14 51

12 | 09 | AKTUELL 61


Text: Stephanie Rutke

MSHD

RADEMAKERS GMBH

Wir kommen zu Ihnen ins Haus!

Wir sind da für: Senioren, Kranke, Behinderte

Wir bieten: Haushaltsführung, Krankenpflege, Betreuung u. vieles mehr.

Wir beraten Sie kostenlos.

Besuchen Sie uns, oder rufen Sie an, auch wenn Sie Ihren Angehörigen selbst

pflegen und versorgen wollen!

62 AKTUELL | 12 | 09

Hospizdienst:

Neue Sprechstunde

Der Ambulante Hospizdienst Reinbek bietet ab sofort eine

neue Sprechstunde im Reinbeker Sankt Adolf-Stift an. Immer

dienstags von 16 bis 17.30 Uhr stehen die Mitarbeiter für Betroffene

und deren Angehörige mit einer persönlichen Beratung

im Krankenhaus zur Verfügung. Die Theologin und Pastoralreferentin

Tina Maria Hoffmann, die den Ambulanten Hospizdienst

koordiniert, berät in der Sprechstunde.

Außerdem haben Betroffene Gelegenheit, die Sprechstunde des

Hospizdienstes am Montag von 10 bis 12 Uhr im Büro im Nils-

Stensen-Weg 3 in Reinbek zu nutzen, Tel. 040 – 78 08 98 60.

»Kondifitness«

mit Skigymnastik

Rechtzeitig zur Ski-Saison bietet die lizenzierte Fitnesstrainerin

Carola Michaelsen die optimale Vorbereitung. Nach einem

Warm-up folgt ein Ausdauertraining mit skigymnastischen Elementen.

Kräftigungsübungen mit Kleingeräten sowie ein Stretching-Teil

runden das Programm ab. Interessierte treffen sich

dienstags von 20.15 bis 21.45 Uhr in der Grundschule Mühlenredder.

(zrml)

Schmiedesberg 8

21465 Reinbek

Telefon

040/7 22 11 43

REINBEK

lädt ein

Möbelanfertigung

Fenster + Türen

Innenausbau

Reparaturen

Foto: aktuell

Allen Kunden

und Freunden

frohe Weihnachten

und alles Gute

fürs Jahr 2010

Dienstags und Donnerstags, jeweils

um 14 Uhr, trainieren die

Tischtennis-Senioren der TSV

Reinbek in der Turnhalle der

Grundschule Klosterbergen in

Reinbek.

Mit Eifer, Ehrgeiz und vor allem

viel Spaß sind sie dabei –

so wie Arno Kolm. Er ist das

beste Beispiel dafür, dass Tischtennis

auch noch im »reiferen

Alter« gespielt werden kann.

Mit sage und schreibe 83 Jahren

schwingt er die Kelle und

Tischlern Tischlern

mit mit Hand Hand

und und Verstand Verstand

Scholtzstraße 5 · 21465 Reinbek

Tel. (040) 722 64 12

Fax (040) 722 64 10

simon@tischler.de · www.simon-tischler.de

Tischtennis

hält jung

stellt mit seiner Schnippeltechnik

manch jüngeren Mitspieler

vor Probleme. Arno Kolm scheut

nicht, mit knallharten Schmetterbällen

zu überraschen. Gewinnt

er den Punkt, dann lacht

er sich ins Fäustchen. Die Gruppe

besteht aus zwei Damen und

20 Herren.

Neue Mitspieler sind herzlich

willkommen.

Interessenten melden sich bitte

bei Dieter Petschow, Telefon 040

- 722 19 18. (zrml)


Weihnachten

im Schloß

Alle Jahre wieder liest der

Leiter des Kulturzentrums

Reinbek, Bernd M. Kraske,

Gedichte und Geschichten

zur Weihnachtszeit, in diesem

Jahr am 3. Adventsonntag,

13. Dezember,

um 16 Uhr im Festsaal des

Schlosses Reinbek. Er präsentiert

Texte von Marie

Luise Kaschnitz, Jean Paul,

Angelus Silesius, Georg

Trakl, Wolfgang Borchert,

Joseph von Eichendorff,

Mascha Kaleko und anderen.

Kraske spürt in seinen Lesungen

dem durch Kommerz

und Verkitschung banalisierten

Geheimnis des

Festes nach und lenkt den

Blick auf das Geschehen

von Bethlehem als der großen

und frohen Botschaft

von Weihnachten.

Eintrittskarten gibt es an

der Theaterkasse im Sachsenwald-Forum

unter 040

- 72 73 69 20 und eine

Stunde vor Veranstaltungsbeginn

an der Tageskasse

im Schloß Reinbek.

(zrml)

EKZ Sachsenwald Markt · Am Ladenzentrum 3 · 21465 Reinbek

Telefon 040/65 04 59 43 · Fax 78 07 38 05 · www.onkel-dieter.de

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8-19 Uhr, Sa. 8-14 Uhr, Parken kostenlos

Text: Jan-Niklas Sievers

Wir wünschen allen Kunden

ein frohes und besinnliches

Weihnachtsfest und ein

gesundes neues Jahr!

Für das erwiesene Vertrauen

bedanken wir uns.

Dieter von Kortzfleisch und Team

Auf die Rutsche, fertig, los!

Weltrekord

im Freizeitbad

Seit nun mehr als 30 Jahren

steht in Reinbek das allseits beliebte

Freizeitbad. Zu seinem

Jubiläum ließ sich die Geschäftsführung

ein ausgefallenes

Rahmenprogramm einfallen,

darunter zum Beispiel einen

»Arschbombencontest«. Im

Mittelpunkt des Jubiläumsprogrammes

standen allerdings

weniger die Sprungtürme oder

die Becken selbst, sondern das

Aushängeschild des Freizeitbades:

die Wasserrutsche. Die Anlage

sowie das gesamte Bad blieben

von Freitag auf Samstag

durchgehend geöffnet. Zwischen

der üblichen Öffnungszeit

am Freitagmorgen bis hin

zur Schließung am Samstagabend

herrschte also durchgehender

Betrieb. Passend zum

30-jährigen Jubiläum wurde vor

allem aber für 30-stündigen

Dauerbetrieb auf der Wasserrutsche

gesorgt. Rund 400 junge

und alte Wasserratten hatten

sich für die Teilnahme an diesem

Weltrekordversuch angemeldet

und in Schichten von jeweils

30 Minuten einteilen lassen.

Der Rekordversuch war

höchst offiziell bei der Redaktion

des deutschen »Guinnessbuch

der Rekorde« angemeldet

worden. Einer der badenden

und rutschenden Gäste war zur

Sicherstellung der Gewissenhaftigkeit

bei der Aufstellung des

Rekordes von der Redaktion

entsandt worden.

Somit ist der neue Eintrag im

Buch der Rekorde dann auch

höchst offiziell. Er wird einen

älteren Eintrag ablösen, laut

dem der Rekord im Dauerrutschen

bei 24 Stunden liegt.

Aber nicht nur das neue Guinnessbuch,

sondern auch das interaktive

Erlebnis wird die Teilnehmer

dieser Aktion wohl

noch lange an das Jubiläum erinnern.

Raumausstattermeister

Schmiedesberg 10

21465 Reinbek

Tel. (040) 7 22 67 43

www.Kohn-raumgestaltung.de

info@Kohn-raumgestaltung.de

Dessous& mehr ...

Engelchen

oder Teufelchen

Entscheiden Sie selbst!

Weihnachtsserie aus

fantastischer Spitze.

Mühlenredder 5 • 21465 Reinbek

Telefon 040/728 10 999

www.dessous-reinbek.de

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 9.00-12.30 u. 15.00-18.00 Uhr

Sa. 9.00-12.00 Uhr

• Polsterei

• Bodenbeläge

• Gardinendekor

• Deko- u. Möbelstoffe

• Sonnenschutz

12 | 09 | AKTUELL 63


© Fotolia.com

Kröppelshagen – eine Perle

im Sachsenwald! Äußerst charmantes

u.stilv.EFH a.traumh.ca.

975 m² angel.Grdst.in absolut ruhiger

Lage.Bj.1966, kompl.san.

2008, Anbau 2006, ca. 125 m²

Wfl. zzgl.Teilkeller, auf Maß angef.

Miele Kü., zeitl. Eleganz,

sehr großz.Wohn/Essber.m.edlen

toskanischen Fliesen, mediterran geputzte Wände, Schlafzi.m.Zugang

z. V-Bad, G-WC, Kinder- o. Gästezi.. Diese top gepfl. Immobilie m. Garagenhs.+

Carport kann sofort bezogen werden u.eignet sich bes.f.e.Personenkreis,

der gehob.Wohnen in traumh. Lage zu schätzen weiß

KP 299.000,-

Reinbek-Schönningstedt,

sehr

großz., familienfreundl.EFH

m.Einliegerwhg.in Feldrandlage, Bj.73, kompl.

renov., ca. 285 m² Wfl. zzgl. ca. 160 m² Nutzfl., 10 Zi., weiße

Landhs. EBK, ca. 60 m² heller Wohn/Essber., Kaminzi., bodent.

Fenster, G-WC, V-Bad, Einliegerwhg. m. sep. Zugang,

Schwimmbad m. Du., D-Garage + Teilkeller u.v.m. auf ca.

1.203 m² uneinsehb. Grdst.; ideal f. e. Freiberufler, zwei

Generationen o. eine Fam. mit Au-pair in absol. ruh., dennoch

zentr. Lage KP 475.000,-

Reinbek – neues bildschö.

EFH m.hochw.Ausstattung in

guter, ruhiger Lage! Das Viebrock-Niedrigenergiehs.aus

d.

Jahre 2004 bietet ca. 113 m²

Wfl., G-WC, eine gr. Wohnkü

(Miele), HWR, ca.37 m² heller

Wohnber., Vollholzparkett, Kaminofen, Zugang z.Terr. + Garten,

2 Schlafr. sowie e.mod.V-Bad m. geschmackv. Einbauten. Garage,

Holzgartenhs.sowie Regenwassernutzungsanlage befinden

sich a. d. ca. 450 m² nach Süden ausger. Grdst.

KP 269.000,-

Ihre Ansprechpartnerin Korinna Pipping

K. PIPPING Immobilien

Tel. (040) 7 21 62 54

Hamburg-Allermöhe. Außergew.idyllisch

gelegenes EFH m.

dir.Wasserzugang in sehr guter

Lg. Bj. 93, ca. 108 m² Wfl. zzgl.

ca. 61 m² ausgeb. V-Keller, G-

WC m.Dusche, gr.Wohnkü.ausgest.m.e.hochwert.Massivholz

EBK u. Ausgang z. Terr., heller

Wohn-/Essber. m. Erker u. bodent.

Fenstern, Blick a.Wasser,

Home-Office, 3 Schlafzi., V-Bad,

V-Keller m. großz. ausgeb. Zi.

Das sonnige ca. 670 m² Wassergrdst.istvollst.eingew.u.beherbergt

e.Holzgartenh.+ Carport

mit Geräteraum.

KP 325.000,-

Linau-am Naturschutzgebiet

Hahnheide. Flotte u. großzüg.

DHH m.traumh.Blick über Wiesen

u.Felder.Bj.94, Wfl.ca.105

m² zzgl.ca.60 m² Nutzfl.im ausgeb.

Dachstudio + V-Keller,

großzüg.Wohn-/Essber.m.Kamin

u.Winterg., mod EBK, helle

Kinderzi., G-WC, V-Bad, Carport

+ ca. 335 m² Grdst. m. viel

Privatsphäre. KP 185.000,-

Glinde – familienfreundlich

konzipiertes ERH „Loggia-Chalet“

m.komplett eingew.

ca. 383 m² Garten u.

viel Privatsphäre! Bj.1992,

neuw. Gasbrennwerttechnik,

ca.118 m² Wfl.zzgl.ca.

42 m² Keller, mod.weiße EBK, großz.Wohn/Essber.m.Kamin, Parkett,

Zugang a. d. Terr., G-WC, 2 sonnige Kinderzi. m. Ankleideraum u. Zugang

a. d. Loggia, Elternschlafzi., V-Bad sowie e. schöne überd.Terr.,

Holzgartenhs. u. Garage

KP 225.000,-


Wohltorf,parkähnl.Villengrdst.

m.älterem, großz.Landhs in bester

Lage. Bj. 1966, ca. 299 m²

Wfl., 10 Zi., ca.34 m² Wohnzi.m.

Kamin, großz. Raumauft.. Dieses

großz. Landhs.in hervorr.

Lage eignet sich bes. f. e. Personenkreis,

der den vorhand.Baukörper erhalten u.mod.oder seine eigenen

Vorstellungen u.Wohnideen in e.Neubau-Projekt a.e.wunderschö.

ca. 2880 m² gr. kompl. eingew. Grdst. verwirkl. möchte

KP 550.000,-

Wir wünschen

fröhliche Weihnachten,

Zeit zur Entspannung,

Besinnung auf die wirklich

wichtigen Dinge und viele

Lichtblicke im kommenden

Jahr.

© Fotolia.com

Wohltorf – großz. familienfreundl. Landhaus

in bester u.kinderfreundl.Lage! Ca.

184 m² Wfl. zzgl. ca. 44 m² ausgeb. Souterrain

u. ca. 50 m² Keller, Bj. 84, sehr großz.

Wohn/Essber., Innen- u. Außenkamin,

Wohnkü.m.Friesen EBK, HWR, Galerie m.

Zugang z.Balkon, Schlafzi.m.V-Bad, 2 Kinderzi.

m. V-Bad u. Zugang zur Loggia. Im

Sout.komfortable Einliegerwhg.m.D-Bad u.

sep.Eingang u.v.m.auf ca.1179 m² interess.

Grdst. m. D-Garage, Holzgartenhs. u. sonnigen

Terr. a. versch. Ebenen

KP 595.000,-

Börnsen – bildschöne DHH im Landhausstil

in traumh.Feldrandlage! Bj.1999,

ca.140 m² Wfl.zzgl.ca.70 m² ausgeb.V-Keller

m.2 bes.schö.Räumen, überd.Terr., excl.

EBK, neues G-WC im Schiefer-Dekor, sonniger

Wohn/Essber.m.Blick a.d.Felder.Mod.

Wohnen im OG: 3 Schlafräume, Balkon,

schö. Holzböden, das „I-Tüpfelchen“ ist d. V-Bad m. d. Antik-Marmor. Ein außergewöhnl.

schön angel. ca. 650 m² Grdst. m. ca. 80 m² Teakterr. u. D-Carp. runden dieses

Angebot ab KP 349.000,-

Ammersbek – großz. Domizil

a.wunderschön angel.Grdst.m.

malerischem Seeblick mit guter

Verkehrsanbindung an d.

HH-City! Bj. 1997, ca. 209 m²

excl.Wfl. zzgl. ca. 110 m² ausgeb.

Souterrain, offene EBK,

großz. Wohn/Essber., Granitböden,

Wintergarten, Kamin, 2 V-Bäder, G-WC m.Du., wundersch.angel.

ca. 1.500 m² Grdst. (gefühlte 3.000 m²!) m. Garage, Holzgartenhs. + ausreichend

PKW-Stellpl. KP 595.000,-

Aumühle! Leben

a. d. Sonnenseite!Repräsent.Anwesen

m. zwei

stilv. EFH u. Bauplatz

in bester Lage,

Bj. 2006, ca.

2700 m² sonniges

Grdst., angel. u.

geplant v.e.Landschaftsarchitekten.Ein ca.1101 m² Baupl.ist

möglich.Diese Luxus-Immob.kann nur kompl.erworben werden

u.eignet sich bes.f.e.oder mehrere Fam.o.Generationen

oder a.e.Freiberufler, die Wohnen a.Top-Niveau in einer d.besten

Lagen des Sachsenwaldes, vor den Toren HH zu schätzen

wissen KP 1.850.000,-

Wohltorf!

Grundstück oder 3 Grundstücke

mit positivem Bauvorbescheid zu verkaufen:

Grdst. I: ca. 412 m² + EFH m. ca. 145 m² Wfl.

KP 169.000,ohne

EFH KP 69.000,-

Grdst.II: ca. 426 m² + EFH m. ca. 145 m² Wfl.

KP 189.000,ohne

EFH KP 89.000,-

Grdst.III:ca.401 m² + EFH m. ca. 145 m² Wfl.

KP 189.000,ohne

EFH KP 89.000,-


HEILIG-GEIST-KIRCHE

WOHLTORF

Liebe Gemeinde in Wohltorf und Krabbenkamp!

Liebe Leserinnen und Leser!

Ein Bekenntnis gleich zu Beginn:

Ja, ich bin ein Weihnachtsverliebter!

Schon Monate vor dem Fest denke ich an Weihnachten. Überlege, wie die Gottesdienste aussehen könnten, summe

Choräle vor mich hin, bedaure die Kürze der Advents- und Weihnachtszeit.

Ja , ich liebe es: die vollen Kirchen, die flirrende Unruhe , die leuchtenden Kinderaugen, die Lichter am Weihnachtsbaum,

das Gedränge um die Plätze, das Händeschütteln nach jedem der Gottesdienste und natürlich die tolle Geschichte.

Schon lange überlege ich, welches kleine Menü ich meiner Familie am Heiligen Abend kochen werde, wann welcher

Teil der Familie kommt oder besucht wird. Und natürlich denke ich auch schon an das Weihnachtsfest im Jahr

darauf.

Vielleicht ist das ja ein bisschen verrückt, aber so ist das eben.

Naiv bin ich aber nicht. Vom Weihnachtsstress weiß ich als Pastor eine ganze Menge. Die Zeit vor Weihnachten,

dieses Hetzen von einer stillen Stunde zur nächsten ist mir sehr vertraut und meiner Familie auch. Ich kenne das

Freikaufen durch Geschenke, den Streit in den Familien, die Enttäuschung über Geschenke, den Druck, ein ganz

besonderes, ganz hippes Weihnachtsessen zu kreieren oder zu bestellen. Ich weiß um den Kommerz, um die Armut

und die Ungerechtigkeit.

Und dabei kommt es mir immer wieder in den Sinn, einem schönen Choral gleich:

In all dem bildet sich Weihnachten ab!

Weihnachten ist nicht die Kuvertüre, sondern der pralle Alltag.

Darin und darein geschieht Weihnachten. Oder glauben Sie im Ernst, dass die Geburt im Stall angemessener ist als

im Kreissaal mit medizinischer Rundumversorgung?

Glauben Sie im Ernst, dass das süße Jesulein nicht auch Windeln gebraucht hat und dass Joseph natürlich nicht

auch gedacht haben mag, woher kommt das Kind nun eigentlich? Was hat mir Maria da nicht erzählt?

Weihnachten ist nicht die Kuvertüre!

Weihnachten geschieht im Alltag, wo die Menschen es am nötigsten haben. Und darum ist dieses Fest ein Knüller.

Meine Familie und ich wünschen Ihnen eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit.

Schauen Sie zu den Gottesdiensten an den Feiertagen gern vorbei und feiern Sie mit uns.

Für uns auf dem Kirchberg ist das eine große Freude.

Ihr Pastor

Es war einfach wunderbar!

So war die einhellige Meinung der Goldenen Konfirmandinnen

und Konfirmanden am 31. Oktober 2009.

Das freut uns sehr! Und spornt uns an. So warten wir

nicht erst 2 Jahre bis zur nächsten Goldenen Konfirmation,

sondern laden alle Konfirmandinnen und Konfirmanden

des Jahres 1960 zur Feier ihrer Goldenen Konfirmation

am Palmsonntag, den 28. März 2010 um

11:00 Uhr ein.

Dabei ist es gleichgültig, ob Sie in der Wohltorfer Kirche

oder in einer anderen Kirche konfirmiert worden sind.

Bitte werben Sie für diesen Termin – selbstverständlich

weltweit! – und melden Sie sich bitte im Kirchenbüro,

Telefon 04104 - 22 83 oder

per »Emil«: kirchenbuero@kirche–wohltorf.de an.

NACHRICHTEN DER

EV.-LUTH. KIRCHENGEMEINDE

Gottesdienste

13. Dezember 2009, 10:00 Uhr

3. Advent

1. Korinther 4, 1–5

Mit Kindergottesdienst und der

Feier des Heiligen Abendmahles

Pastor Reinhard Stender

20. Dezember 2009, 10:00 Uhr

4. Advent

Philipper 4, 4–7

Pastor Reinhard Stender

24. Dezember 2009,

Heiliger Abend

14:30 Uhr Familiengottesdienst

mit Krippenspiel u. der Kinderkantorei

Pastor Reinhard Stender

16:00 Uhr Familiengottesdienst

mit Krippenspiel

Pastor Reinhard Stender

18:00 Uhr Christvesper mit Sologesang

von Brigitte Teichert

Pastor Wolfgang Teichert

23:00 Uhr Christmette

Es singt die Kantorei

Pastor Reinhard Stender

25. Dezember 2009, 10:00 Uhr

1. Weihnachtsfeiertag

Mit Musik aus dem Weihnachtsoratorium

von J. S. Bach

Pastor Reinhard Stender

26. Dezember 2009, 10:00 Uhr

2. Weihnachtsfeiertag

Kein Gottesdienst in der

Wohltorfer Kirche!

Die Gemeinde Aumühle lädt uns zu

einem Gottesdienst »Gelobet seist du

Jesu Christ« ein.

27. Dezember 2009, 11:00 Uhr

1. Sonntag nach Weihnachten

Lieder und Geschichten zur Weihnacht

Ohne Imbiss, aber mit Kirchencafe

Pastor Reinhard Stender

31. Dezember 2009, 17:00 Uhr

Silvester, Jahresabschlussandacht

Im Anschluss laden wir zu einem Gläschen

Sekt bei »Dinner for One« (NDR-

Fassung) ein.

Pastor Reinhard Stender

1. Januar 2010, 16:00 Uhr

Neujahr

Kein Gottesdienst in der Wohltorfer

Kirche! – Die Gemeinde Aumühle lädt

uns zu einer Neujahrsandacht ein.

1. Januar 2010, 10:00 Uhr

2. Sonntag nach dem Christfest

1. Johannes 5, 11–13

Pastor Reinhard Stender

10. Januar 2010, 10:00 Uhr

1. Sonntag nach Epiphanias

Römerbrief 12, 1–3

Mit Kindergottesdienst und der Feier

des Heiligen Abendmahles

Pastor Reinhard Stender

17. Januar 2010, 10:00 Uhr

2. Sonntag nach Epiphanias

Pastor Klaus Manthey


Sie erreichen uns

Pastor Reinhard Stender,

Tel. 962 98 93

pastor.stender@kirche-wohltorf.de

Kirchenbüro:

Karin Ziel, Tel. 2283,

Fax 80 976

E-Mail:

kirchenbuero@kirche-wohltorf.de

Di und Do 14–17 Uhr.

Küster:

(für alles, was die Kirche betrifft):

Hr. Flügge, Tel. 50 25

Kirchenmusikerin:

Andrea Wiese, Tel. 80 881

Kindergarten Alter Knick:

Christiane Diedrich

(kommissarische Leit ung), Tel. 25 94

Vorsitzender des Kirchenvorstandes:

Arno Flügge, Tel. 50 25

Internet:

www.kirche-wohltorf.de

Spendenkonto der Kirchen-

gemeinde bei der

KSK Herzogtum Lauenburg,

BLZ 230 527 50,

Kto. Nr. 109 441 457

Kirche für Kinder

Herzliche Einladung zu unserem Kindergottesdienst!

Wir beginnen gemeinsam mit den Erwachsenen und feiern dann

im Gemeindehaus mit spannenden Themen zum Zuhören und

Mitmachen weiter.

• 13. 12. 2009 um 10.00 Uhr:

Wir feiern den 3. Advent- es duftet schon nach Weihnachten.

• 10. 01. 2010 um 10.00 Uhr:

Die Heiligen 3 Könige – eine abenteuerliche Wanderung.

• 24. 01. 2010 um 11.00 Uhr:

Die Geschichte von der bittenden Witwe – vom Aufgeben

und vom Beharrlichsein.

Wir freuen uns auf Euch.

Eure Christine Tiedemann, Anke Palder und Frauke Richter

… und nach der Jahresabschlussandacht:

»Dinner for One«

Erleben Sie am 31. Dezember

2009 gemeinsam mit anderen

»Dinner for One« bei einem Gläschen

Sekt oder Wasser nach der

Jahresabschlussandacht um

17:00 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche

auf dem Kirchberg. Über Bea-

mer wollen wir die legendäre Fassung

vom NDR gewissermaßen

als »Aperitif« schauen.

Ihre Kirchengemeinde wünscht

Ihnen und Ihrer Familie einen

schönen Jahreswechsel und ein

gesegnetes Jahr 2010.

Chronik

Unter Gottes Wort zur

letzten Ruhe geleitet wurde:

Else Meier geb. Hartkop, 88 Jahre

Wohltorfer Kirchenmusik

Samstag, 12. Dezember 2009 17.00 Uhr

WOHLTORFER WEIHNACHT

In Zusammenarbeit mit Mitgliedern der Oper Bremen

erklingen traditionelle Weihnachtslieder in Sätzen

der Wohltorfer Kirchenmusikerin Hilde Preibisch (1914–1982)

Wohltorfer Kinderkantorei und Kurrende

Solisten der Oper Bremen

Ein Instrumentalensemble

Leitung: Karen Schulze-Koops und Andrea Wiese

Eintritt frei, Spenden erbeten

__________________________________________________

Samstag, 19. Dezember 2009 18.00 Uhr

»... denn dein Licht kommt …«

QUEMPASSINGEN

Weihnachtliche Lieder und Motetten, bei Kerzenschein

erklingt der Quempas in der dunklen Kirche

4.-9. Klassen der Kinder- u. Jugendkantorei Wohltorf

Wohltorfer Kantorei

Leitung: Andrea Wiese

Eintritt frei, Spenden erbeten

__________________________________________________

Donnerstag, 24. Dezember 2009 14.30 Uhr

Familiengottesdienst mit der Wohltorfer Kinderkantorei

18 .0 0 U h r

Christvesper mit Sologesang – Brigitte Teichert, Alt

23.00 Uhr

Christmette mit der Wohltorfer Kantorei

__________________________________________________

Freitag, 25. Dezember 2009 10.00 Uhr

WEIHNACHTSGOTTESDIENST

mit Musik aus dem Weihnachtsoratorium von J. S. Bach

Lothar Teschke, Bass – Andrea Wiese, Orgel

__________________________________________________

Samstag, 26. Dezember 2009 18.00 Uhr

CHRISTMAS CAROLS

Traditionelle englische Weihnachtslieder

– auch zum Mitsingen

Kurrende und Jugendkantorei Wohltorf

Karen Schulze-Koops – Klavier

Stefan Battige – Harfe

Leitung: Andrea Wiese

Eintritt frei, Spenden erbeten

Ȇbrigens, was ich Ihnen

doch noch sagen möchte!«

Weihnachten müssen wir uns überraschen

und beschenken lassen, natürlich! Das haben

wir im »Schleiermacher-Kolleg« erfahren;

nicht allein mit Theologen oder Philosophen,

sondern zuletzt auch mit dem

größten Naturwissenschaftler des 20. Jahrhunderts,

Albert Einstein. Mit seiner Relativitätstheorie

hat er »die Physik in ein

neues Zeitalter katapultiert.« Aber er hat

sich auch für Religion interessiert, ehrlich

und sehr bescheiden:

»Die große Wahrheit, sofern wir sie ent-

decken, wird letzten Endes 'einfach und

schön' sein. Mit diesem schlichten Bekenntnis

sollten auch wir uns neu auf

Weihnachten einlassen. Aber nicht, was

wir uns bisher gedacht, was und wie wir es

für möglich, beziehungsweise unmöglich

gehalten haben, darf unser Denken und

Fühlen bestimmen. Wir müssen uns neu

überraschen lassen, wie Albert Einstein

von der »großen Wahrheit«.

Dann hören wir auch »Stille Nacht, heilige

Nacht« »einfach und sehr schön«: »O du

fröhliche, o du selige gnadenbringende

Weihnachtszeit«. Denn Jesus ist in diese

Welt gekommen, um uns mit der Liebe

Gottes zu überraschen. Ja, Weihnachten ist

auch die »große Wahrheit«, die wir »alle

Jahre wieder« neu entdecken sollen: »still,

heilig, fröhlich und selig«, und das ist »einfach

und sehr schön«!

Hans-Jochen Arp, Aumühle


70. Hochzeitstag

(Gnadenhochzeit)

Wir sind dankbar, dass wir

am 14. Dezember 2009

dieses Jubiläum feiern dürfen.

Anna-Maria

und Erich Cloppenburg

Aumühle, im Dezember 2009

Im Trauerfall für Sie da ...

es-lebe-der-friedhof.de

Seifert

Inh. Cord Seifert

Telefon

04152 - 84 79 63

www.dauergrabpflege-schleswig-holstein.de

HÜTTMANN

BESTATTUNGEN

Große Straße 17 KLAUS-DIETER HÜTTMANN Tel. (04104)

21521 Aumühle

Fax: (04104) 77 05 Klaus-Dieter.Huettmann@t-online.de

68 AKTUELL | 12 | 09

Friedhofsgärtnerei

2102

Aumühler Feuerwehrbericht

Im November fiel lediglich ein Einsatz

für die Aumühler Feuerwehr

an: An der Sachsenwaldstraße waren

Äste aus einer großen Tanne heraus-

gebrochen und stellten für Passanten

eine Gefährdung dar. Mit Tanklöschfahrzeug

und Rüstwagen vor Ort stellten

die Einsatzkräfte fest, dass sie hier

wegen der großen Höhe der Bruchstelle

ohne die Unterstützung einer

Drehleiter den losen Ästen nicht zu

Leibe rücken konnten. Die Reinbeker

Kameraden sprangen ein und mittels

einer elektrischen Kettensäge konnte

das Bruchholz entfernt werden. An

dieser Stelle noch einmal ein »Danke-

„Ein schöner Abschied ehrt das

ganze Leben.“

www.ollrogge.de

24 Stunden Telefon

040/721 30 12

schön« an die Reinbeker Feuerwehr

für ihre nachbarschaftliche Hilfe.

»Und noch ein Dank sei hier ausgesprochen:

In den vergangenen Wochen

haben in unserem Gerätehaus in

der Bergstraße 9 sowohl die Fahrzeughallen

als auch die Räumlichkeiten

im Obergeschoss neue Anstriche beziehungsweise

neue Tapeten erhalten

und erstrahlen durch die fachmännisch

ausgeführten Arbeiten von Firma

Carl Brandt & Sohn und natürlich

der bewilligten Mittel durch die Aumühler

Gemeindevertretung jetzt in

neuem Glanz«, sagt Jürgen Knopf von

der Freiwilligen Feuerwehr. (zrml)

Bestattungen in

Frauenhänden

Claudia Bartholdi

Bergedorfer Schloßstraße 12

21029 Hamburg

040 - 724 724 9

0170 - 28 34 035

Tag und Nacht

www.trauer-lichtung.de

Bergedorf, Wentorfer Str- 2–4

Wentorf, Sollredder 7

Reinbek, Bahnhofstr. 1

Bestattungen seit 1877 im Familienbetrieb

Hilfe in den Erd-, schweren Feuer-, See-Bestattungen

Stunden

Vorsorgeberatung – Floristik „ Geprüfter – Hausbesuche Fachbetrieb “

21465 Reinbek 21521 Aumühle 21465 Reinbek

21465 Reinbek 21521 Aumühle

21465 Reinbek

Am Hünengrab 5 Bergstr. 17a Schönningstedter Str.33

Am Hünengrab 5 Bergstr.17a Schönningstedter Str. 33

24 – Stunden Zentralruf : 04104-3611


Wat löppt

de Tiet

Aumöhl giff dat eerst siet 50 Johr

De Lüttbuern op den »Billencamp« hebt ümmer to ehr Oortschaft

»Billenkamp« seegt. De annern Lüttbuern an de Möhlenstroot (dat

is de hüdige Linnenstroot un Sassenwooldstroot) harrn 1844 den

Andrag stellt, ehr Dörp den Noomen »Aumühle« to geben. Domaals

harrn wie en dänischen Hertog, un de dänisch königliche Regerung

hett denn den Nomen »Aumöhl«

ok genehmigt.

Mit de Landgemeenverfassung

in Hertogtum Lauenborg vun

1874 worr regelt, dat de

Gemeen sik sülvt verwalten

schulln. De herrschaftliche

Landvogtei in Swartenbeek

leegt de Gemeengebiete fast.

Nun worr Aumöhl un een Grootdeel vun Billenkamp tosommen

smeten to en Gemeen. De offizielle Beteknung (Bezeichnung) vun de

ne’e Gemeen weer „Aumühle-Billenkamp“. De ganze Oort Friedrichsroh,

de Au-Möhl, de Forsthof, de Möllerkoppel, de Kohkoppel

un loter ok de Vill’nkolonie vun Specht gehöörn nich dor to, dat

weer de Gootsbezirk Friedrichsroh.

Statt Karten

Irmgard Richardt

† 13. Oktober 2009

Auf dem letzten Weg, dem Heimgang in die Ewigkeit, wurde

meine liebe, tapfere, treusorgende Frau und Mutter,

Oma und Uroma sowie alle Angehörigen unter großer

aufrichtiger Anteilnahme von der Trauergemeinde begleitet,

dafür danken wir.

Für die so herzlichen Worte der Trauerfeier gilt unser

besonderer Dank Herrn Pastor Dr. Christian Braune.

Danke dem Beerdigungsinstitut Richardt & Co. für die

Hilfe und würdevolle Ausstattung des Gottesdienstes.

Für eine jahrelange liebevolle Pflege und Betreuung

möchten wir der Schwesternstation Aumühle/Wohltorf

ein herzliches Dankeschön sagen, und für die freundlich

überwiesenen Spenden sind wir sehr dankbar.

Im Namen aller Angehörigen

Gerhard Richardt

Aumühle, im November 2009

vun Otto Prueß

Bi de Ingemeendung vun de Spechtsche

Vill’nkolonie Sassenwoold-

Hofried 1921 un de bewohnten Deele

vun den Gootsbezirk Friedrichsroh

1929 hett man schon mol överlegt,

den Doppel-Nomen »Aumühle-Billenkamp«

to ännern. Over de Noom

bleev denn op Papier bestohn. Bloots

snackt hebbt de Lüd anners. Dörch de

Au-Möhl sülm, de ne’ Karkgemeen Aumöhl, de Bohnstatschoon

Aumöhl un dat Postamt Aumöhl harr sülvst de Gemeenverwaltung

sik ümmer bloots »Aumöhl« nennt. Eerst an 31. März 1959

hett de Gemeenraat den Oortsnomen ännert un de Innenminister

vun’t Land Sleswig-Holsteen hett den neen Noom an

15. Dezember 1959 mit en Breef bestätigt.

Nu heet Aumöhl, genau no 50 Johr ok offiziell

mit Nomen »Aumühle«. Vun den Gootsbezirk

Friedrichsroh is noch de »Oortsdeel Friedrichsroh«

bleven un vun de Vill’nkolonie Sassenwoold-

Hofried ward noch vun dat Vill’ngebiet snackt.

Bloots vun Billenkamp snakt keen en mehr. De

Lüüd seggt dat »ünnen in Döörp«. Dormit de

Noom »Billenkamp« nich ganz verlor’n geiht, is vun

de restaurierten oll’n historischen Strotenschiller

(Straßenschilder) 1976 en för’n Billenkamp in de

Grote Stroot upstellt worrn.

Wir danken allen herzlichst, die unserer lieben Verstorbenen

Else Meier

während ihres Lebens freundschaftlich verbunden waren

und sie auf ihren letzten Weg begleiteten.

Vielen Dank auch für die tröstenden Worte und Briefe,

für die Blumen und alle Zeichen der Anteilnahme

und Freundschaft.

Ein besonderer Dank gilt Herrn Pastor Stender für die

tröstenden Worte und dem Bestattungsinstitut Hüttmann.

Hans-Gerhard Meier

Ina-Maria Brakmann geb. Meier

Hans Gerhard Meier-Jakobsen und Dagmar

sowie alle Familienangehörigen

Wohltorf, im Dezember 2009

12 | 09 | AKTUELL 69


Kleine

Anzeigen

Kindergeburtstag

... natürlich auch im Winter

www.hoppelino.de

Tel. 04154 / 60 16 45

Buchführung & Büroservice

Anja Köhler

geprüfte Bilanzbuchhalterin (IHK)

Housesitting

Sicher ist sicher, Evelyn Martin-Froels,

Tel. 0172 - 2 08 92 00

www.martinfroels.de

Party

SERVICE

Bitte Prospekt

anfordern!

Fleischerei

Schmidt

Inhaber: Michael Schaper

Bergstr. 2 · Reinbek

0 40 - 7 22 61 81

Übernehme Gartenarbeiten aller Art,

schnell – preiswert – zuverlässig!

Tel. 04152-889 67 29 / 0170-360 13 25

Englisch-Unterricht bei Dozentin, Konversation,

Grammatik, Literatur, einzeln

u. kl. Gruppen, Tel. 04104 - 96 23 95

Ankauf von Büchern und Bibliotheken,

Tel. 040 - 25 33 24 25

• KINDERGEBURTSTAG •

mit Pony reiten/Traktorfahrt

oder Schatzsuche und vieles mehr

www.hoppelino.de

auf Haase's Heuhof

Tel. 04154 601645

Seniorin su. zur Miete Anbauwhg. bzw.

Häuschen, ca. 50 m², angebunden an öff.

Verkehrsmittel, Tel. 04104 - 69 11 24

Gold-Kette gefunden, 333er, 53 cm

lang, Alter Knick in Wohltorf, gegenüber

Gärtn. Borchers, Tel. 040 - 722 68 01

Wohn- und Pflegezentrum

Haus Sachsenwaldeck

Wir wünschen Ihnen allen

zum Weihnachtsfest frohe und

besinnliche Stunden,

Gesundheit und Glück

zum neuen Jahr.

Wir bedanken uns

für das

erwiesene Vertrauen!

VHS-Spielfilme original von privat abzugeben,

Tel. 04104 - 66 68

2-Zimmer-Whg. in Wohltorf, ca. 61 m²,

SW-Balkon mit Blick ins Grüne, nahe

Bahnhof, EBK, Bad mit Badewanne und

Stellplatz für Waschmaschine, Immonet-

Nr. 13261540, von privat für € 590,- warm

zu vermieten, Tel. 0176 - 48 13 64 26

Hartholzbriketts, 9,3 kg/Paket 2,20

EUR, Anmachholz, 4 kg, 2,50 EUR,

Braunkohlebriketts, 10 kg-Sack, 3,50

EUR, Pellets im 15 kg-Sack, 4,70 EUR,

kostenl. Lieferung, Tel. 0162 - 708 79 47

Achtung Gewerbetreibende! Wohltorf,

zentr. Lage, Verm. v. Geschäftsräumen,

ca. 75 m² zzgl. Keller, EUR 550,- zzgl. Kt.,

NK, Court. – Immobilienbüro Schacks,

Tel. 04104 - 8 08 40

SPIELEND SCHNELL SPANISCH

SPRECHEN UND SCHREIBEN, auch

französisch, alle Stufen, Prüfungsvorbereit.

Qualifi. Gymnasiallehrerin gibt

Einzel- und Kleingruppenunterricht. Info:

04104 - 96 19 28, E-Mail: squio@gmx.net

Den Wünschen und einer familiären Atmosphäre entsprechend

sorgen wir für Sie oder Ihren Angehörigen für eine qualifizierte und

bewohnerorientierte Betreuung im Bereich der Kranken- und

Seniorenversorgung.

Gerne berät Sie unser Sozialdienst zu jeder Zeit

Möllner Str. 1 A 22958 Kuddewörde

Tel. 04154 - 86 06 00 Fax 04154 - 86 06 02 0

www.haus-sachsenwaldeck.de

Ratten, Mäuse, Flöhe, Marder,

Tauben, Schaben, HACCP?

Gepr.Schädlingsbekämpfer

NITOR GMBH,

☎ 04156 - 81 13 71

Internet: www.nitor.org

E-Mail: Info@nitor.org

Hartkop & Pfau

Bgm.-Hergenhan-Str. 10, 22946 Trittau

Tel. 04154 - 33 04, Fax 04154 - 8 51 31

www.partyservice-hartkop.de

Wir

wünschen

Ihnen ein

frohes Fest

und alles

Gute.

Ihr

Partyservice Hartkop & Pfau

Wir haben Heiligabend, die

Weihnachtsfeiertage und Silvester

für Sie geöffnet und halten eine

spezielle Karte für Sie bereit.

Bettenreinigung/-wäsche täglich

Textilpflege Mindorf · Geesthacht · Spandauer Str. 5-7

Telefon 0 4152 - 7 72 65

• Teppichreinigung •

Hunde-Service Leisterförde

(bei Büchen)

☎ 03 88 42 - 2 06 87

7 Tage geöffnet!

Hundepension

Kompetente Hundeschule

Welpenspiel, -aufbau

Futter, Leckerlis, Spielzeug

Beratung u.v.m.!

www.wesenzwinger.de

Aus geplatzten Aufträgen bieten wir noch wenige

Info: MC-Garagen

Tel: 0800 - 77 11 77 3

Für Abteilungsleiter aus Frankfurt

suchen wir EFH bis € 400.000,-

Für älteres Ehepaar suchen wir

schöne 2 - 4 Zi. ETW

Für Handwerker suchen wir ein

Haus, gern auch älter und renov.

bedürftig bis € 200.000,-

Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen

oder vermieten möchten,

rufen Sie uns unverbindlich an.

Wir beraten Sie gern.

Ihr Partner für Vermietung und Verkauf

Schönningstedter Straße 22

21465 Reinbek

Tel. 040 / 7 10 38 05

Fax: 040 / 7 10 28 66

Homepage: www.kriech.de

Redaktions- und

Anzeigenschluss

für die Januar-Ausgabe

Sachsenwald aktuell

ist Dienstag

der 5. Januar 2010


KIRCHE IN AUMÜHLE

Aumühler

Kirchenmusik

Sonntag, 13. Dezember 2009

17 Uhr in der Kirche

SALVE REGINA

Motetten und Lieder zu »Maria«

Tim Severloh – Countertenor,

die Kantorei Aumühle,

der Offene Singkreis Aumühle und

der Jugendchor präsentieren ein

buntes Adventsprogramm

mit Werken von Hasse bis Britten

unter der Leitung

von Susanne Bornholdt.

Eintritt frei – Spenden erbeten

___________________________________

Montag, 21. Dezember 2009

17 Uhr in der Kirche

ES IST EIN ELCH ENTSPRUNGEN

Eine Weihnachtsgeschichte

mit Musik auf der Orgelempore

für Klein und Groß

Brigitte Buhre – Lesung

Susanne Bornholdt – Orgel

Eintritt € 3,-

(Kinder unter 3 Jahren frei)

Hinweise

Chöre

Kantorei Aumühle

mittwochs 19.55 – 21.45 Uhr

Jugendchor donnerstags 16.45 – 17.45 Uhr

Kinderchor freitags 15.00 – 15.50 Uhr

Kinderchor in der Schule (Raum A 03)

donnerstags 14.15 – 15.05 Uhr

Glöckchenkinder

(Vorschulkinder und 1. Klasse)

freitags 16.00 – 16.40 Uhr

Zimbelkinder (3–4-jährige Kinder)

freitags 16.55 – 17.30 Uhr

Offener Singkreis Aumühle

Dienstag, 15. Dezember 2009

um 15 Uhr Weihnachtsfeier

zusammen mit dem Seniorenkreis

Dienstag, 12. Januar 2010 um 15 Uhr im

Gemeindehaus

Seniorenkreis

Dienstag, 15. Dezember 2009

Weihnachtsfeier im Seniorenkreis

Dienstag, 5. Januar 2010

jeweils 15.00 Uhr im Gemeindehaus

Prosit Neujahr!

Mit unseren Gemeindegliedern, den Spendern

und Förderern unserer Kirchengemeinde,

allen Neuzugezogenen und den Vertretern

der Kommune Aumühle möchte der Kirchenvorstand

das neue Jahr begrüßen.

Am 1. Januar 2010 um 16 Uhr

Andacht in der Kirche

zur neuen Jahreslosung

und anschließend um 17 Uhr

Empfang im Gemeindesaal.

Annette Mayer (Gesang) präsentiert mit Henning

Lucius (Klavier) Auszüge aus ihrem Kabarett-Chansonabend

»ScheinWelten oder

für Geld tue ich alles«. Dabei stoßen wir gemeinsam

auf das neue Jahr an. Seien Sie dazu

herzlich eingeladen.

Für den Kirchenvorstand

Chronik

Getauft wurde:

Karlotta Marie Malcha

Ihre Beatrix Jenckel

Kirchlich bestattet wurden:

Grete Reinhartz geb Isbarn, 87 Jahre

Ruth Coqui geb Petersen, 102 Jahre

EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE

IN AUMÜHLE

Börnsener Straße 25 · 21521 Aumühle

Telefon 3059 · Telefax 80768

www.kirche-aumuehle.de

Pastor Dirk Süssenbach 3050

Kirchenbüro und Friedhofsverwaltung

(Karin Ziel) Mo – Fr 10 – 12 Uhr 3059

Kindergarten (Renate Pflug) 5174

Kirchenmusik (Susanne Bornholdt) 963707

Kirchenvorstand (Beatrix Jenckel) 4656

Küster (Gerhard Riedner) 2 676

Friedhofsgärtner

(Felix Langkau in Vertretung) 0171 - 4941605

Ansverus-Haus, Vor den Hegen 20 97060

www.ansverus-haus.de

Spendenkonten der

Kirchengemeinde Aumühle:

bei der Kreissparkasse Herzogt. Lauenburg,

BLZ 230 527 50, Konto 116 998 für

Pfarrstellenfonds und Instrumentenfonds

Konto 109 105 643 für

Förderkreis Aumühler Kirchenmusik

Spendenbitte

für den

Instrumentenfonds

Seit Mai 2006 sammeln wir für einen Instrumentenfonds

unserer Kirchengemeinde. Für Gottesdienste,

Familiengottesdienste und Taufen,

aber auch für Konzerte soll ein kleines Orgelpositiv

angeschafft werden. Der Instrumentenmarkt

ist voll von gebrauchten Instrumenten,

die aber meist wegen mangelnder Qualität verkauft

werden. Ich wünsche mir für unsere musikalische

Arbeit ein für die spezielle Raumakustik

unserer Aumühler Kirche geeignetes Instrument.

Klangschön soll es der Begleitung von

Chor und Gesangssolisten und als Continuo, zusammen

mit Streich- und Zupfinstrumenten,

für frühbarocke und barocke Musik dienen –

das stellt höchste handwerkliche Anforderungen

an den Orgelbauer. Für diese Verwendung

wurde unsere große Beckerath-Orgel nicht gebaut.

Die kleine Orgel soll eine Bereicherung für

unseren Kirchenraum werden.

Wir sind dankbar dafür, dass wir bisher schon

11.500 Euro sammeln konnten, etwa ein Drittel

der benötigten Summe. Wir müssen aber unseren

Instrumentenfonds noch weiter füllen, ehe

wir die endgültigen Auswahl und Bestellung

wagen können.

Bitte unterstützen Sie unser Projekt und überweisen

Sie eine kleine oder größere Weihnachtsspende

an die:

Kirchengemeinde Aumühle

Konto 116 998, BLZ: 230 527 50

bei der KSK Hzgt. Lauenburg,

Stichwort: Instrumentenfonds

Sie erhalten selbstverständlich eine Spendenbescheinigung.

Ihre Susanne Bornholdt

12 | 09 | AKTUELL 71


Gottesdienste

3. Sonntag im Advent

13. Dezember 2009

10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

zum Fest der Heiligen Lucia

Pastorin Dr. Claudia Süssenbach

und Pastor Dirk Süssenbach

4. Sonntag im Advent

20. Dezember 2009

10 Uhr Gottesdienst mit Taufe

Pastor Süssenbach

Weihnachten

Heiligabend, 24. Dezember

15 Uhr Familiengottesdienst

mit GÜNTERSTÄLER KRIPPENSPIEL

Kinderchor Aumühle, Instrumentalisten

Susanne Bornholdt & Pastor Süssenbach

16 Uhr Christvesper in Friedrichsruh

Pastor Süssenbach

17.30 Uhr Christvesper in der Kirche

mit der Kantorei

Pastor Süssenbach

23 Uhr Feier der Christnacht mit

Abendmahl und der Kantorei

Pastorin Faupel-Drevs

Gemeinsamer Gottesdienst

in Wohltorf am

1. Weihnachtstag, 25. Dezember

10 Uhr Weihnachtsgottesdienst

Pastor Stender

2. Weihnachtstag, 26. Dezember

»Gelobet seist Du Jesu Christ«

10 Uhr festlicher Gottesdienst mit

Abendmahl und festlicher Harfenmusik

Pastor Süssenbach

Sonntag nach Weihnachten,

27. Dezember 2009

18 Uhr Abendgottesdienst

zum Ausklang des Weihnachtsfestes

Pastor Süssenbach

Silvester, 31. Dezember 2009

17 Uhr Gottesdienst zum Altjahrsabend mit

Abendmahl und meditativen Jahresrückblick

Pastorin Faupel-Drevs

Neujahr 2010

16 Uhr Musikalische Neujahrsandacht

zur Jahreslosung

Pastor Süssenbach

Gottesdienst zum Epiphaniasfest

3. Januar 2010

10 Uhr Gottesdienst mit festlicher Orgelmusik,

vertrauten Weihnachtsliedern und einer besinnlichen

Legende

zum Epiphaniasfest

Anschließend Punsch und Gebäck

unter der Orgelempore

Pastor Süssenbach

1. Gottesdienst nach Epiphanias

10. Januar 2010

10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

Pastor Süssenbach

Morgengebet

mittwochs 9 Uhr in der Kirche

Tägliches Gebet im Ansverus-Haus

montags – freitags 8 und 18 Uhr

donnerstags 8 Uhr Eucharistiefeier

mit anschließendem Frühstück

Abendgottesdienst am 13. Dezember

um 18 Uhr

Kindergottesdienst

20. Dezember 2009

und 17. Januar 2010

Ss. Simeon und Hanna (Augustinum)

freitags 18 Uhr Gottesdienst

Am 1. Freitag im Monat Eucharistie

Heiligabend, 24. Dezember, 17 Uhr

Christvesper

1. Weihnachtstag, 25. Dezember,

10 Uhr Gottesdienst

Silvester, 31. Dezember,

17 Uhr Jahresschlussgottesdienst

am 3. Advent, dem 13. Dezember, feiern

Christen in Schweden das Fest der Heiligen

Lucia, der Lichterkönigin, die einen Lichterkranz

mit Kerzen im blonden Haar trägt.

Die Heilige Lucia wurde im Jahr 286 n.

Chr. in Syrakus auf Sizilien geboren. Ihr

Name leitet sich vom lateinischen Wort lux

– »Licht« ab und bedeutet die Lichtvolle. Sie

lebte zu einer Zeit, als die Christen im römischen

Reich noch eine Minderheit waren

und verfolgt und bedroht wurden.

Mit ihrem Vermögen gründete sie eine Armen-

und Krankenstation und unterstützte

Christen, die sich vor der Verfolgung der römischen

Behörden verstecken mussten. Sie

kaufte Lebensmittel und brachte sie nachts

im Dunkeln zu den Verstecken. Damit sie

beide Hände frei hatte zum Tragen der

Speisen, setzte sie sich einen Lichterkranz

auf den Kopf, um in der Dunkelheit den

Weg zu finden.

Wie aber kommt es, dass die aus dem italienischen

Süden stammende Lucia ausgerechnet

im hohen Norden so wichtig und

populär geworden ist? Ich denke, dass

hängt damit zusammen, dass in Schweden

die Wintermonate besonders lang und

dunkel sind. Betrachtet man den Advents-

und Weihnachtsschmuck in unseren Straßen,

so merkt man schnell, dass Lichterbögen

und Lichterketten auch bei uns eine

wichtige Rolle spielen. Wir brauchen das

Licht, um es der Dunkelheit und der abgestorbenen,

schlafenden Natur entgegenzustellen.

Wir brauchen das Licht aber

auch, um es den Dunkelheiten unseres Lebens

entgegenzustellen.

Was mich am Lichterkranz der Lucia jedoch

besonders fasziniert, ist nicht die Tatsache,

dass er hübsch aussieht, sondern

dass er eine sehr praktische Funktion hat.

Die Heilige Lucia trug diesen Lichterkranz

auf dem Kopf, um ihre Hände frei zu haben.

Es reicht nicht, dass wir in der Adventszeit

unsere Häuser mit Lichterbögen

und Lichterketten schmücken, um unsere

Sehnsucht nach Wärme und Geborgenheit

zu befriedigen. Von der Heiligen Lucia

können wir lernen, zu Lichtbringern zu

werden für andere – vielleicht mit ein paar

selbstgebackenen Weihnachtskeksen für

die Nachbarin, die immer so allein ist oder

mit einer Karte an alte Freunde, die sagt:

»Ich denke an Euch«.

Weitere Hinweise finden Sie auf Seite 71

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine