Das ELEKTRA Energiedach hat die Supsi-Tests bestanden - Soltop

soltop

Das ELEKTRA Energiedach hat die Supsi-Tests bestanden - Soltop

Sonne-Wärmepumpensystem mit Energiedach Früher Öl, heute Strom und Wärme vom Dach und aus der Umwelt Familie Grimm aus Weisslingen will die in die Jahre gekommene Ölheizung und den Elektroboiler ersetzen. Das Ziel ist ein modernes, möglichst wirtschaftliches und ökologisches Heizsystem mit einem hohen Anteil an erneuerbarer Energie zu bauen. Nach einer gründlichen Abklärungsphase und einem Vergleich von verschiedenen Varianten fällt die Wahl schliesslich auf das SOLTOP System Sonne – Wärmepumpe mit MAXISOL Solaranlage und Energiedach für Solarwärme und Solarstrom. SOLTOP garantiert für die optimale Abstimmung des Gesamtsystems inklusive Erdsondenwärmepumpe. Das überzeugt die Bauherrschaft und sichert die Investition. Das System: Solaranlage für Warmwasser und Strom, Wärmepumpe für Heizung Der 480 Liter Boiler mit 4.6 m² Wärmetauscherfläche garantiert höchsten Warmwasserkomfort. Im Boiler eingebaut ist zudem auch der Solarwärmetauscher, welcher zusammen mit 5 m² COBRALINO Evo Kollektoren bis zu 75 % des Warmwasser-Jahresverbrauches solar abdeckt. Die 8 kW Erdsonden-Wärmepumpe mit 160 m Erdsonde sorgt für das restliche Warmwasser und 100 % der Heizenergie. Durch einen kleinen Pufferspeicher wird die Bodenheizung hydraulisch vom Ladekreis der Wärmepumpe getrennt und so eine optimierte Laufzeit der Maschine erreicht. Für den Heiz- wie Solekreis sind Hocheffizienzpumpen der A-Klasse eingebaut. Die Wärmepumpe ist mit einem Regelgerät mit Farbdisplay für einen komfortablen Heizbetrieb und gute Wirtschaftlichkeit ausgerüstet. Der für den Wärmepumpenbetrieb notwendige Strom wird auf dem hauseigenen Energiedach mit einer Fläche von 34 m 2 und einer Leistung von 5 kWp über einen Wechselrichter direkt ins Hausnetz eingespiesen. Anlagebeispiel Jahres-Energiebilanz vor Sanierung heute saniert Energiebedarf Total für Heizung und WW 24'000 kWh 24'000 kWh davon Strombedarf WW 3'000 kWh davon Ölbedarf Heizung (2‘100 Liter Öl) 21'000 kWh Ertrag thermische Solaranlage 2'500 kWh Strombedarf Erdsondenwärmepumpe 5'000 kWh Stromproduktion Energiedach-PV-Anlage 4‘800 kWh Total nötige Fremdenergie 24‘000 kWh 200 kWh Thermische Solaranlage und Wärmepumpe das macht Sinn! Die thermische Warmwassersolaranlage ist die optimale Ergänzung zur Wärmepumpe. Denn um die hohen Temperaturen für die Boilerladung zu produzieren ist die Wärmepumpe nicht ideal. Sie braucht hier viel Strom. Da kann die Warmwassersolaranlage ihre Stärke ausspielen: Sie produziert im Sommerhalbjahr problemlos Boilertemperaturen bis über 80°C und die Wärmepumpe muss nicht arbeiten. In dieser Kombination können Wärmepumpen-Jahresarbeitszahlen von bis zu 5 oder mehr erreicht werden! Praktisch eine Null-Zusatzenergie-Heizung dank eigener Energieproduktion mit 5 m 2 Kollektoren für Solarwärme und 34 m 2 PV-Energiedach für Solarstrom und Wärmepumpe. Oben: Pufferspeicher und NIBE- SOLTOP Erdsondenwärmepumpe Rechts: Kompaktsolarsystem MAXISOL auf engen Platzverhältnissen realisiert.

Ähnliche Magazine