KUNSTZUG 2016 Dresden-Görlitz-Breslau

Kulturservice

2016 wurde das Projekt „KUNSTZUG“ auf der Bahnstrecke von Dresden über Görlitz nach Breslau realisiert. Kunstwerke, Ideen, Geschichten wurden auf insgesamt 103 Fahrten von den Künstlerinnen und Künstlern im Zug transportiert.
Wir hoffen, dass auch weiterhin Begegnungen entstehen und sich Niederschlesien und Sachsen immer mehr als eine Region versteht.

PROLOG »NACH DRESDEN,

NACH DRESDEN«

PROLOG »DO DREZNA,

DO DREZNA«

Am 21. April fand unter der

Kuppel des Oktogons der

Hochschule für Bildende

Künste in Dresden die

Eröffnungsveranstaltung des

Projektes Kunstzug statt.

Dazu waren unter anderem

der Bundesratspräsident

Stanislaw Tillich, der

Senatsmarschall der Republik

Polen Stanisław Karczewski

und der Oberbürgermeister der

Stadt Görlitz Siegfried Deinege

anwesend. Die Kunstwerke

verweilten nur bis zum 27. April in

den Räumen des Oktogons, denn

die Mobilität der Kunstwerke

auf der Zugstrecke zwischen

Dresden, Görlitz und Breslau

zum jeweiligen Ausstellungsort

stand im Mittelpunkt dieses

Kunstprojektes.

21 kwietnia pod kopułą

Oktogonu Wyższej Szkoły Sztuk

Pięknych w Dreźnie odbyła się

uroczystość otwarcia projektu

Pociąg do Sztuki. Obecni byli

między innymi Przewodniczący

Rady Federalnej Niemiec,

Stanislaw Tillich, Marszałek

Senatu Rzeczypospolitej

Polskiej, Stanisław Karczewski

oraz Nadburmistrz miasta

Görlitz, Siegfried Deinege.

Nie była to standardowa

wystawa. Bowiem w centrum

zainteresowania przenosiła

niewidoczny zazwyczaj dla

zwiedzających ruch dzieł sztuki:

ich transportu pociągiem,

montażu i demontażu. Młodzi

artyści podróżowali pociągiem

z Wrocławia do Drezna wraz

ze swoimi pracami i stopniowo

zapełniali sale wystawowe.

18_ Prolog

Prolog_19

Foto: Cosima Tribukeit, Jarosław Grulkowski

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine