Go for it - Leseprobe

marenmbn

Go for it Leseprobe
Imke Stüler

Glück wagen

Eine Handreichung

Mit Illustrationen von Lena Winkel


Inhalt

Einleitung .......................................

Anwendung . .....................................

Check up . .......................................

8

10

22

Grundversorgung und Basisleben ....................

29

Atempause und Achtsamkeit .........................

47

Sinn und Werte ................................... 59

Spiel und Spüren ..................................

71

Ziele und Visionen .................................

83

Schweinehund und kleine Schritte ....................

95

Aufräumen und Fokus ..............................

109

Dauerscheibe ...................................

125

Notapotheke ................................... 135

Insel des Nichtwissens ............................

142

Essenz ....................... ................. 146


Seit einer Weile schon lässt mich ein bestimmtes Thema

nicht in Ruhe: die Schere zwischen jahrzehntelangen guten

Voraussetzungen materieller Art, hohem Ausmaß an Sicherheit

im weltweiten Vergleich und nicht dazu proportional

zunehmender Zufriedenheit.

Im Gegenteil, die meisten Menschen fühlen sich gehetzt, alles

scheint immer schneller zu gehen. Viele Menschen wirken

in irgendeiner Form unglücklich mit ihrer Lebens- und/oder

Arbeitssituation. Lange habe ich mich mit der Frage getragen,

ob und wenn ja was ich tun/ beitragen kann, um eine Lanze

zu brechen für mehr Mut, für neuen Pioniergeist, für frisches

sich Ausprobieren und eine Würdigung des Guten in unserem

Leben. Aufgrund des Geschenkes schon seit Jahren in meiner

Arbeit mit vielen Menschen in Kontakt zu kommen, konnte

ich deutlich den Bedarf an eben diesen Dingen sehen.

8


Da ich klassische Ratgeber nicht gut leiden kann und auch

sonst meine Grundhaltung ist, dass jeder am besten weiß und

herausfinden kann, was er wohl gerade benötigt, was ihn unterstützt,

wollte ich gerne etwas erschaffen zum Schmunzeln,

Aufmuntern, Ermutigen und zum Auffordern, neben geprägte,

automatisierte Verhaltensweisen, frei gewählte, bewusste Handlungen

zu stellen. Dabei sollte es vor allem viel Freude bereiten,

leicht von der Hand gehen und einfach, dem eigenen Tempo

und Bedarf gemäß zu lesen sein. Das ließ mich gar nicht los.

Eines Morgens wachte ich mit einer Idee auf. Wie wäre es eine

Art Comic-, Bildbuch zu kreieren mit diesen Inhalten?

Mit der Illustratorin Lena Winkel fand ich dann eine geniale

Umsetzerin von Emotionen und Stimmungen in Bildsprache.

Hier ist nun das Ergebnis.

Ich wünsche viele Genussmomente damit!

9


Dieses Buch ist als Angebot gemeint. So, als stündest du

auf einem Markt, erfasstest die Ware und wähltest, welche

Farben, Formen und Gerüche Dich am meisten anziehen.

Du kannst es von vorne bis hinten durchlesen oder dir nach

Bedarf raussuchen, welches Kapitel/Thema gerade bei dir

aktuell ist, was dich interessieren und unterstützen könnte.

Wenn zum Beispiel mal wieder alles im Argen ist, kannst du

direkt das Kapitel ‹Notapotheke› aufschlagen und schauen,

was du darin an konkreten Anregungen findest.

An vielen Stellen ist es ein Arbeitsbuch, eines, das dich einlädt,

selbst zu forschen, auszuprobieren/herauszufinden,

wie die Dinge bei dir funktionieren. In diesem Sinne ist es

nicht fertig, sondern braucht deinen Einsatz. Ich wünsche

mir, dass es statt noch ein Punkt auf deiner ‹To-do›- Liste

zu werden, ein wenig mehr Freude und Ruhe in dein Leben

bringt, ein Gefühl von «alles ist schon vollkommen in Ordnung»

und «ich mache es gut». Geh es in Deinem Tempo an,

10


lasse dir Zeit, habe Spass, probier dich aus. Gerne mag ich zu

einer Kultur des Spielerischen anregen. (Ja, ich finde das immer

wieder sehr wichtig, auch und gerade bei den schwerer

zu wiegen scheinenden Themen). Bitte genieße im Zweifel

lieber einmal mehr eine kleine Pause und den Augenblick,

als die nächste hektische Aktion zu starten.

Dort wo dieses Zeichen erscheint kannst

du dir als praktische Unterstützung etwas

anhören oder herunterladen oder unter

www.originate247.de anschauen.

Hallo DU...

11


Hast du auch genug vom

Hamsterrad?

12


Mails

Job

höher schneller weiter

müssen

Kinder Beziehung

eigene Ansprüche

Finanzen

13


14

Zu viel?


JA!

15


Kann es ein Leben

in ZUFRIEDENHEITgeben

UND EFFEKTIVITÄT

ERFÜLLUNG

ERFOLG?

JA!

sondern sowohl als auch? Ich glaube

Zart und stark? Nicht mehr entweder oder,

Wir brauchen dafür: dich! Dies ist letztendlich DEIN Buch.

16


Ernsthaft. DU gestaltest,was dabei herauskommt.

17


Stell dir vor, nur für einen Moment, dies sei DEIN Leben,

nur mal angenommen, dein Einziges und du wärest genau richtig, so

18


wie du gerade bist.

WAS wäre dann wichtig?

19


20

WIE würdest du Deine Zeit verbringen wollen?


Lust auf Antworten finden und anders machen?

21


CHECK UP Wo befindest du dich gerade?

Ich bin stehend k. o., kurz vor dem Zusammenbruch.

Gehe zum Kapitel Grundversorgung und Basisleben.

Ich strample und strample, alles ist zu viel, ich habe keine Zeit.

Gehe zum Kapitel Atempause und Achtsamkeit.

Ich laufe im Rad, die Dinge funktionieren, mein Leben fühlt

sich aber lauwarm und bedeutungslos an.

Gehe zum Kapitel Sinn und Werte.

Ich habe das Gefühl, mein Leben lebt mich, nicht ich mein Leben.

Gehe zum Kapitel Spiel und Spüren.

Ich laufe so im Rad herum, weiß aber gar nicht so recht wohin.

Gehe zum Kapitel Ziele und Visionen.

22


Ich habe eigentlich Ziele und Ideen für mein Leben,

aber ich komme nicht dazu, sie umzusetzen, mein Alltag

schluckt all meine Energie.

Gehe zum Kapitel Schweinehund und kleine Schritte.

Ich habe so eine Ahnung, dass einiges im Argen liegt,

eigentlich noch zu klären ist. Ich nehme mir aber nicht

die Zeit für diese Dinge, irgendwie komme ich nicht dazu.

Gehe zum Kapitel Aufräumen und Fokus.

Ständig habe ich diese bewertende, nörgelige, zensierende

Nicht-genug-Stimme in meinem Kopf.

Gehe zum Kapitel Die Dauerscheibe.

Alles ist gerade im Argen, ich bin aus der Haut.

Gehe zum Kapitel Notapotheke

Gerade habe ich überhaupt keine Idee, was zu tun ist. Und jetzt?

Gehe zum Kapitel Insel des Nichtwissens.

23


Sind Bereiche dabei, die dich

ansprechen? Dann stricke dir DEIN Programm!

Was benötigst du heute?

Welcher Impuls würde dir gerade guttun?

Welcher Aspekt braucht mehr Raum?

Gehe es in dem Ausmaß an, das gerade gut zu deinem Leben

passt. Es soll nicht zusätzlich stressen. Stricke jeden Tag ein paar

Maschen, und du hast im Winter bestimmt auch einen Schal.

Das ist echt WICHTIG für den Nutzen dieses Büchleins!

Kleine Dinge regelmäßig TUN.

Nicht nur lesen – machen, Gewohnheit werden

lassen, wie Zähne putzen. Auch 5 Minuten zu

pausieren, kann eine aktive Handlung sein.

24


Etabliere das, was du gerade am nötigsten brauchst, in kleinen

Schritten, und erkenne dich dafür an!

Stell dir vor, aus den Seiten tönt immer wieder diese kleine

Stimme: Jetzt, tue was, jetzt! Gut, du machst es richtig gut!

GUT!

TU WAS!

TU WAS!

Jetzt!

TU WAS!

JETZT!

GUT!

GUuuT!

25


...dann

26


LOS!

27

Ähnliche Magazine