EleNEWS_11_16-17

elephants

Energising GrevenbroichInfomagazin der

Basketball Sportgemeinschaft Blau-Weiß Grevenbroich e.V. – NEW ELEPHANTS

NewsN

Basketball

1. Regionalliga

#11

Samstag,

11.03.17

TVI

BASKETBALL


Wir sehen uns

im Schwimmbad.

Wir kümmern uns

um den Badespaß in der Region.

Pack die Badesachen ein und komm in eins unserer sieben modernen Bäder:

volksbad Mönchengladbach I vitusbad Mönchengladbach I schlossbad niederrhein Mönchengladbach I

Stadtbad Rheydt Mönchengladbach I Stadtbad Viersen I Bad Ransberg Viersen I H2Oh! Tönisvorst

Weitere Informationen erhalten Sie online unter www.new.de


Vorwort

Liebe Fans, verehrte sponsoren

Noch sind vier Spieltage in der Saison 2016/2017 zu absolvieren und doch ist den

Elephants der vierte Tabellenplatz schon jetzt nur noch theoretisch zu nehmen.

(Ibbenbüren müsste alle restlichen vier Begegnungen gewinnen während die

Elephants all ihre Spiele verlieren).

Vor der Saison hatte unser Coach im

Interview mit der NGZ gesagt, dass bei

einem absolut optimalen Saisonverlauf

eventuell der vierte Platz hinter Schwelm,

Münster und Düsseldorf möglich wäre.

Aber mit BG Hagen, Herten und Dorsten

gäbe es halt noch drei weiter Clubs, die

sich vorgenommen hätten dort oben

mitzuspielen.

Wie wir ja nun alle wissen, haben die

Herten Löwen sowie die Düsseldorfer

Giants ihre Saisonziele um Längen

verfehlt. Grevenbroich steht am 22

Spieltag punktgleich mit Münster und

BG Hagen auf dem zweiten Platz, aber

optimal ist diese Saison für unsere

Jungs doch nun wirklich nicht gelaufen.

Allein die Tragödie um die kranke Mutter,

die zuletzt US Import Mitch Penner dazu

zwang, umgehend in die Staaten zurückzukehren,

konnte niemand vorausahnen

und doch schlägt sich die Rumpftruppe

mit ihren gerade mal neun verbliebenen

Spielern ausgezeichnet.

Am unteren Ende der Tabelle findet man

im Grunde auch die drei Clubs wieder,

die man vor der Saison auch dort erwartet

hatte. Bielefeld dürfte wohl nur noch

durch ein Wunder zu retten sein und die

Entscheidung zwischen Hagen-Haspe

oder Adler Frintrop wird wohl tatsächlich

erst am letzten Spieltag fallen. Obwohl

heute eine Vorentscheidung fallen könnte,

falls Haspe sich zu Hause nicht gegen

die Dolphins sollte durchsetzen können.

Widmen wir uns aber doch lieber unserer

eigenen Truppe, denn heute hat man

es mit einem ganz anderen Kaliber zu

tun als in den beiden vergangenen Begegnungen.

In Ibbenbüren ist momentan

nämlich wohl das stärkste Guard-Duo

der Regionalliga anzutreffen. Erneut

müssen wir den NGZ Artikel aus der

Vorsaison bemühen. Hier nannte unser

Coach den gerade aus Herten Richtung

Hannover abgewanderten Rishi Kakad

als seinen absoluten Lieblings-Guard

und wie richtig er mit der Einschätzung

der Qualitäten des ehemaligen Schalkers

lag, sieht der Rest der Liga nun

Woche für Woche bei den Spielen der

AOK Ballers.

Gemeinsam mit seinem Teamkameraden

dem US Amerikaner Christopher

Hortmann legt der Engländer seit seinem

Wechsel nahezu unfassbare 55 Punkte

pro Spiel auf. Die beiden verzeichnen

dabei beeindruckende Dreierquoten von

49,5% (Kakad) und 42,3% (Hortmann),

die es erst einmal zu stoppen gilt.

Lassen wir uns überraschen, was sich

unser Trainergespann gegen die zuletzt

neun !!! Spiele in Folge ungeschlagenen

Gäste ausgedacht haben, aber das

muss schon etwas ganz Besonderes

sein, denn selbst die beiden Spitzenreiter

Schwelm und Münster mussten

sich in eigener Halle dem Distanzschützen-Duo

Kakad/Hortmann geschlagen

geben.

Eine ganz wichtige Rolle haben bei

dieser Defensivschlacht auch die

Grevenbroicher Fans, denn sie müssen

unseren Jungs 40 Minuten lang lautstark

Mut machen, denn Kampf gegen diese

beiden Ausnahme-Scorer durchzuhalten.

Mit einem Sieg gegen Ibbenbüren wäre

uns der erfreuliche vierte Platz nämlich

auch theoretisch nicht mehr zu nehmen.

Coach Hartmut Oehmen im Gepräch mit Dirk Sitterle


Tvi das team

der stunde!

Neun Siege in Serie, im Jahre 2017 noch ungeschlagen und bestes

Team der Rückrunde. All diese Prädikate stehen aktuell für die in der

Hinrunde noch im unteren Tabellendrittel rumdümpelnde Truppe aus

Ibbenbüren.

Wirklich in Abstiegsgefahr wäre der TVI wohl

auch ohne personelle Veränderungen nicht

geraten, denn dazu war das Personal von

Coach Timo Völkerink definitiv zu stark.

Aber ausgerechnet nach der knappen

Heimniederlage gegen die Elephants musste

der langjährige TVI Coach seine Koffer

packen. Da er sich mit seinem Team ja auch

bereits im Pokalfinale 2016 den Dickhäutern

geschlagen geben musste, werden die

Elephants garantiert nicht zu den Lieblingsgegnern

seiner Karriere zählen, aber dieses

Kapitel ist ja nun ohnehin Geschichte.

Sein Nachfolger wurde dann sicherheitshalber

ein Trainergespann. Denn die Namen

Marc Pohlmann und Christian Beuing waren

in der Trainerszene der Regionalliga bisher

noch völlig unbekannt. Die beiden erhielten

vorerst einen Vertrag bis zum Saisonende,

aber was viel wichtiger ist: sie erhielten einen

neuen Spieler namens Rishi Kakad

Der Engländer, der den Basketballfans noch

aus der letzten Saison auf Schalke bekannt

sein dürfte, hatte ursprünglich für diese

Spielzeit in Herten unterschrieben und dort

in der Vorbereitung gute Leistungen gezeigt.

Auch die Elephants hatten im Sommer

mit dem ausgewiesenen Distanzschützen

intensiv verhandelt, doch der Wunschguard

von Trainer Hartmut Oehmen gab den

Schlossstädtern einen Korb, weil ihm die

Entfernung zu seiner Familie zu groß und die

Zugverbindungen von Grevenbroich aus zu

schlecht seien.

Ein Pflichtspiel absolvierte Kakad allerdings

auch nicht für die Hertener Löwen, denn kurz

vor Saisonbeginn verließ er den Club Richtung

Hannover mit der Erklärung „starkes

Heimweh“. In Niedersachsen schloss er sich

dann den

Hannover Korbjägern an, die genau wie Herten

um die Meisterschaft mitspielen wollten,

doch schnell sah es nur nach einem Platz im

Mittelfeld aus und Kakad war deshalb trotz

unmittelbarer Heimatnähe nicht glücklich.

Um Weihnachten herum verdichteten sich

die Gerüchte, dass Kakad Hannover wieder

verlassen würde und es sollte wohl ein Club

Rishi Kadak#6 des TVI

Lukas Kazlauskas#11 im Duell


sein, der in seiner Liga um den Titel mitspielt.

Umso erstaunter war die Szene dann, als der

TVI die Verpflichtung des 29jährigen bekannt

gab nachdem man im Abstiegskampf

gerade den Trainer entlassen hatte.

Ibbenbüren verlassen musste im Zusammenhang

mit der Kakad-Verpflichtung

übrigens Martynas Airosius. Der Litauer, der

noch vor Saisonbeginn von Grevenbroich

wieder nach Hause geschickt wurde, hatte

seine Sache im Grunde ganz passabel

gemacht, konnte dem Team aber nie die

Impulse geben, die es benötigt hätte, um

knappe Spiele für sich zu entscheiden.

Dies sollte sich mit Rishi Kakad nun grundlegend

ändern. Von jeglichem Heimweh geheilt

ging der Guard mit der Nummer 6 nun also

für die AOK Ballers auf Korbjagd – seinem

vierten Verein in nur 9 Monaten und er tat

dies mit beeindruckendem Erfolg. Das Team

verlor mit ihm kein einziges Spiel mehr und

sein Debut-Auftritt in Münster darf mit 43

Punkten ohne Übertreibung als sensationell

bezeichnet werden. Seitdem erzielt er 29,2

Punkte im Schnitt bei einer Dreier Quote von

49,5% und und fast schon frechen 12,6

Distanzwürfen pro Spiel.

Da sein Teamkollege Christopher Hortmann

bis zu diesem Zeitpunkt mit 24,9 Punkten

pro Spiel und einer Dreier Quote von 43,2%

Topscorer der Liga gewesen ist, verfügt

man mit Abstand über das gefährlichste

Guard-Duo der Liga und bisher haben

selbst die Top-Clubs aus Schwelm oder

Münster kein Mittel gegen diese geballte

Feuerkraft finden können.

Es gibt aber natürlich noch ein paar

andere Akteure im Kader der Gäste, die

durchaus erwähnenswert sind. In erster

Linie wären da die beiden Herren zu nennen,

die auf den großen Positionen eingesetzt

werden. Als da wären Center Maikel

Post und Power Forward Max Massing.

Beide scoren im Schnitt zweistellig und

beide waren mit 20 bzw. 17 Punkten im

Hinspiel maßgeblich am fast erfolgreichen

Spiel ihres Teams beteiligt.

Ebenfalls ein gutes Spiel machte damals

mit 18 Zählern auch Milen Kostov, der

allerdings durch eine überhastete Aktion in

der Schlussphase auch erst unseren Sieg

ermöglichte. Als Guard hat er neben den

beiden oben genannten Überfliegern nun

natürlich nicht mehr so häufig den Ball in

der Hand, aber da die beiden Coaches zu

90% ihren 4 Import Spielern vertrauen und

deutsche Akteure eher weniger auf dem

Feld stehen, kann Kostov auch weiterhin

zahlreiche Minuten für sich verbuchen.

Bis zur vergangenen Woche war Max

Massing mit einer Knieverletzung noch außer

Gefecht gesetzt, doch es verdichten sich die

Anzeichen, dass der Pro A erfahrene Forward

rechtzeitig zum Spiel gegen die Elephants

wieder zur Verfügung steht, was die ohnehin

schon schwere Aufgabe noch einmal eine

Ecke schwieriger macht.

Das Gesetz der Serie spricht allerdings für

die Hausherren, denn Ibbenbüren konnte

noch nie ein Spiel in Grevenbroich gewinnen

und geht es nach unseren Jungs, so soll

dies auch in dieser Saison so bleiben. Mit

einem Sieg würde man nämlich auch rein

rechnerisch den vierten Tabellenplatz bereits

sicher haben, wobei natürlich auch noch Luft

nach oben existiert.

Schließlich steht man am 22 Spieltag mit

sechs Niederlagen gemeinsam mit Münster

und Hagen auf dem zweiten Platz. Münster

muss zum Saisonfinale noch nach Schwelm

reisen und wir bestreiten unser letztes Auswärtsspiel

in der legendären Ischelandhalle

gegen den direkten Nachbarn BG Hagen.

Basti Becker#12 gegen den TVI

Es ist also noch jede Menge Musik im

Spiel und eine unerwartete Niederlage des

Ligaprimus Schwelm könnte sogar noch

einmal Spannung ins Rennen um den Titel

bringen. Aktuell sieht es so aus, als ob

Coach Hartmut Oehmen gegen den TVI alle

Spieler zur Verfügung hätte – wobei wir bei

9 noch verbliebenen Akteuren die Formulierung

„aus dem vollen schöpfen“ bewusst

vermieden haben. Alle Spieler sind gesund,

nur Kapitän Simon Bennett konnte aus

beruflichen Gründen unter der Woche nicht

trainieren. Aber der Routinier lebt ohnehin

stark von seiner Erfahrung und seinen Wurf

wird Simon auch nicht so schnell verlernen.

Wie das Trainergespann gegen das gefährliche

Guard-Duo antreten wird, war leider

nicht zu erfahren, aber der Coach liebäugelt

mit einer „etwas verrückten Variante“, denn

dass normale Verteidigungsstrategien bei

diesen zwei Scharfschützen aktuell nicht

funktionieren haben die neun Teams vor uns

ja bereits unter Beweis gestellt. Wir dürfen

also äußerst gespannt sein und hoffen, dass

die Serie gegen Ibbenbüren am kommenden

Samstag um 19.30 Uhr nicht reißt.


REGENERATIVE ENERGIEN

SANITÄR- &

BADPLANUNG

HEIZUNGS-

INSTALLATION

Informieren Sie sich jetzt bei uns über die

Förderprogramme und die Energiequellen der

Zukunft. Heizen Sie „natürlich“ mit Biomasse

(z.B. Holzpellets) Solarenergie oder Wärmepumpe.

Es gibt viele Möglichkeiten Ihre Heizkosten zu

senken und unabhängig von Öl und Gas zu werden.

Interesse an mehr Informationen?

Wir freuen uns darüber Sie

unverbindlich beraten zu dürfen!

KÄLTE- &

KLIMATECHNIK

ALTERNATIVE

ENERGIEN

24 STUNDEN

NOTDIENST

Lilienthalstraße 22 - 41515 Grevenbroich (Industriegebiet Ost)

Telefax (0 21 81) 24 0069 - eMail: info@fockenrath-manske.de

Bürozeiten: Mo-Do 7.00-16.00 Uhr - Freitag 7.00-14.30 Uhr

24-h-Notdienst- 02181-24 00 24

Alle Informationen auch im Internet unter

WWW.FOCKENRATH-MANSKE.DE


Hartmut

Oehmen

#9 Farid

Sadek

#11 Lukas

Kazlauskas

#6 Max

Bold

#8 Timo

Hoster

#10 Simon

Bennett

#4 Femi

Oladipo

#12 Basti

Becker

#15 Marko

Boksic

#7 Lennard

Jördell


Projekt1_Layout 1 07.04.14 17:29 Seite 1


Ihr kompetentes Autohaus in Grevenbroich

Dreifach

punkten.

Mit Fachkompetenz von Hartmann.

MERCEDES-BENZ

- Gebrauchtfahrzeuge

- Neufahrzeuge

- Kundendienst

- Ersatzteile und Zubehör

REISEMOBILCENTER

- Verkauf und Vermietung

- Individualisierungen

- Kundendienst

- Ersatzteile und Zubehör

FIAT PROFESSIONAL

- Gebrauchtfahrzeuge

- Neufahrzeuge

- Kundendienst

- Ersatzteile und Zubehör

ENJOY THE DOLCE VITA

Hartmann GmbH – Autorisierter Mercedes-Benz Service und Vermittlung, Reisemobilcenter Grevenbroich, Fiat Professional Partner,

Heinrich-Goebel-Straße 16, 41515 Grevenbroich, Tel. +49 (0)2181 6586-0, www.das-ist-hartmann.de


Das Prinzip Nähe

Im Krankheitsfall kommt es auf schnelle Hilfe an. Als Ihr Krankenhaus

vor Ort sind wir für Sie da; mit den Schwerpunkten

Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin, Allgemein-, Viszeral-,

Unfall- und Gefäßchirurgie, Gastroenterologie, Onkologie,

Darmkrebszentrum, Geriatrie, Frauenheilkunde, Geburtshilfe,

Brustzentrum, Kardiologie, Pneumologie, Somnologie, Ergotherapie,

Logopädie, Physiotherapie, Fachärztezentrum. Zudem

verfügt das Krankenhaus über ein Institut für diagnostische Radiologie

und Nuklearmedizin. Wenn Sie uns also brauchen - wir

sind in Ihrer Nähe!

Vereinbarkeit von Beruf und Familie? Bei uns geht das.

Hier steckt Leben drin!

Kreiskrankenhaus Grevenbroich St. Elisabeth

Von-Werth-Straße 5 | 41515 Grevenbroich | 02181 6001

www.rkn-kliniken.de

KKH-Imageanzeige-Elephantnews_2014.indd 1

09.09.2014 13:22:30 Uhr

Wir danken unseren sponsoren

News Impressum:

HERAUSGEBER:

FOTOS:

LAYOUT:

BSG Blau-Weiß Grevenbroich e.V.

NEW ELEPHANTS

Michael Ritters, Thomas Boudnik, Lukas

Boudnik, Michael Godenau

pluralis-majestatis.de – Jüchen

Sie möchten eine Anzeige schalten?

INFOLINE Elephants News

021 65/91 91 91


sparkasse-neuss.de/s-quin

Einfach

mehr Wert.

S-Quin – das Girokonto mit attraktiven Extras.

Mit S-Quin haben Sie immer gute Karten: Viele Vorteile aus den Bereichen Banking, Freizeit,

Service sowie Sicherheit warten nur darauf, Ihnen das Leben leichter zu machen. Weitere

Infos erhalten Sie in allen Filialen oder im Internet.

S

Sparkasse

Neuss


www.gwg-grevenbroich.de

www.gwg-grevenbroich.de

Wo Sport ist, ist Emotion.

Und

Wo Sport

wir fiebern

ist, ist

mit!

Emotion.

Und wir fiebern mit!

Wir versorgen die Menschen in unserer Region mit Energie und Wasser

für Wir ihren versorgen Alltag die und Menschen sind stolzer in unserer Partner Region der lokalen mit Energie Sportvereine. und Wasser

für ihren Alltag und sind stolzer Partner der lokalen Sportvereine.

Ihr Versorger für Strom, Gas und Wasser aus der Nachbarschaft – Grevenbroich.

Ihr Versorger für Strom, Gas und Wasser aus der Nachbarschaft – Grevenbroich.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine