Download - Volkshochschule Rankweil

schlosserhus

Download - Volkshochschule Rankweil

So finden Sie zu uns…

2


Inhaltsverzeichnis Seite

Vereinsvorstellung – Obmann W.Sonderegger ___________ 4

Was nützt ein ideenreiches Programm…wenn ___________ 6

Kurse – Bildungsreferentin Monika Willinger ___________ 7

Idee vom Kreativen Kreis ___________ 9

Offene Workshops

Aktzeichnen

Malrunde Wolfgang

Keramikwerkstatt

Skulptur

Gitarrenclub Peter

Handarbeiten

Fotografie

Workshops mit Anmeldungen

Workshops mit Wilhelmine

Keramik-Tanz-Trommeln

Schreibwerkstatt

Klangschalen/Trommeln

___________

___________

___________

___________

___________

___________

___________

___________

___________

___________

___________

Kreative Bande - Kinderprogramm ___________ 21

Kontraste ___________ 24

Ausstellungen und Veranstaltungen ___________ 25

Statements Workshopleiter ___________ 26

Werden Sie Mitglied ___________ 27

Mit diesem Sonderheft stellen wir Ihnen die Volkshochschule Rankweil vor.

Neben dem gewohnten VHS-Kursprogramm hat das Schlosserhus noch viele Besonderheiten zu

bieten….

Impressum:

Medienherausgeber und Inhaber: Verein Schlosserhus –

Volkshochschule Rankweil, Dr.Grißstr. 5 A-6830 Rankweil

Öffnungszeiten Büro: DI und DO: 8 - 12 / 14 - 16 Uhr

Telefon: 05522/ 465 62 E-Mail: schlosserhus@gmx.at http://www.schlosserhus.at

Konto: Sparkasse Rankweil, BLZ: 20604, KtoNr. 00500-00 8941

Redaktionsteam - Gestaltung: Wolfgang Tschallener, Werner Fischer, E-Mail: tschallener@gmx.at

Druck: ABC-Druck, Rankweil

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

20

3


4

Der Verein für Bilden und Gestalten

Das Schlosser-Ammann-Haus - der Verein Schlosserhus und die Volkshochschule Rankweil

(WS) Was hat das eine mit dem anderen zu

tun? Durch Erbschaft fiel das baufällig gewordene

Schlosser-Ammann Haus, ein über

300 Jahre altes „Rotes Haus“, in den Besitz

der Marktgemeinde Rankweil.

l990 bildete sich spontan eine Initiativgruppe,

die sich für die Renovierung des leerstehenden

Hauses einsetzte. Im Jänner 1991 wurde

der Verein Schlosserhus, ein Verein für Bilden

und Gestalten gegründet, der Vorschläge

für die Nutzung und Belebung dieses Hauses

unterbreitete. Nach einstimmigem Gemeindevertretungsbeschluss

wurde daraufhin das

Schlosserhus für diese Zwecke bis 1993 renoviert.

Die Schlosserei nebenan wurde nicht angerührt.

Der Verein wollte das abbruchgefährdete

Objekt unbedingt erhalten und hat die

Schlosserei bis 1997 mit viel Eigenleistung in

eine Keramikwerkstatt umgewandelt. Diese

ist heute ein viel benütztes und gut ins Ensemble

passendes kleines Schmuckstück im

Herzen von Rankweil.

Schon 1991 entwarf der Rankweiler Grafiker


Peter Felder das Logo, im Sommer dieses

Jahres, veranstaltete der Verein Kreativkurse

und Sprachkurse… in den Schulen der Gemeinde.

Ein Keramikprogramm mit Feldbrand

wurde beim Schlosserhus angeboten. Innen

war es ja noch nicht verwendbar.

Um das Schlosserhus ganzjährig und intensiver

zu beleben, übernahm der Verein unter

Mithilfe der Arbeiterkammer unter Dir. Heinz

Peter auch die Agenden einer selbständigen

Volkshochschule. Durch das große Engagement

und die gute Zusammenarbeit ist es

gelungen, das Programm jährlich zu erweitern

und zu verbessern. Wachsendes Interesse

und steigende Teilnehmerzahlen sind

der Beweis dafür. Wir bieten Programme für

alle Altersstufen, auch für Kinder und Senioren.

An die 50 Kursleiter/lnnen arbeiten mit

uns. Sie treffen sich einmal jährlich bei einer

Kursleiterkonferenz und stellen jedes zweite

Jahr ihr Programm in einer Ausstellung im

Schlosserhus neu vor.

Unsere Stärke bewiesen wir von Anfang an in

den künstlerischen Kreativkursen. Das hatte

2001 die Gründung des Kreativen Kreises zur

Folge. Dieser bietet sowohl Kurse über die

VHS an, als auch Workshops und Aktionen

für ehemalige Kursteilnehmer/lnnen, die Gelerntes

anwenden wollen und sich selbständig

weiter betätigen möchten. Ergebnisse und

Angebote zeigt der Kreative Kreis jedes

zweite Jahr in einer Ausstellung im Schlosserhus.

Viermal im Jahr erscheint unsere Zeitung

„Schlosserhus-NEWS“, Daraus sind Frühjahrs-

und Herbstprogramm sowie aktuelle

Mitteilungen zu entnehmen. Die Angebote im

Sommer haben längst überregionalen Charakter:

Das „Festival der Elemente“ (mit internationaler

Beteiligung) findet im jährlichen

Wechsel mit der oststeirischen Gemeinde

Kapfenstein statt und im Jahr dazwischen

heißt es „Keramik, Tanz und Trommel“, eine

Veranstaltung für Erwachsene und Kinder.

Unser gesamtes Angebot ist auch in der Homepage

immer aktuell zu finden. Wir weisen

etwa im Gemeindeblatt und in anderen Zeitungen

auf unsere Angebote hin.

von rechts: ObmStv. Günter Schleinitz, Obm. Werner

Sonderegger, ObmStv. Wilhelmine Barolin

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, die Vorstandsmitglieder

arbeiten ehrenamtlich. Ihre

Mitgliedschaft gibt uns Mut und Ansporn weiterzumachen.

Wir freuen uns auf jedes neue

Mitglied. Der Beitrag ist 12 Euro im Jahr. Mitglieder

erhalten das Programm 1 Woche früher

zugeschickt und sind daher bei Kursanmeldungen

nie zu spät. Sie erhalten ebenso

Einladungen zu Ausstellungen und zur JHV.

5


Was nützt ein ideenreiches Angebot… wenn wir Sie nicht erreichen können.

Alle Informationen zu diesem Bereich finden Sie auf unserer Homepage: http://www.schlosserhus.at

(WT) Ein Angebot kann noch so vielschichtig

und gut ausgearbeitet sein - wenn es den

Weg zu den Interessenten nicht findet, wird

es kaum Erfolg haben. Dies gilt auch für uns

als Volkshochschule.

Die bis vor kurzem noch gewohnte, landesweite

Aussendung unseres Kursprogramms

durch die VHS der AK, musste aus Kostengründen

leider eingestellt werden. Die immens

hohen Kosten einer landesweiten Aussendung

sind für uns als kleine Volkshochschule

nicht finanzierbar.

In den letzten Monaten haben wir begonnen,

neue Wege zu finden, um Sie und alle Interessenten

auch erreichen zu können.

Der Aufbau umfangreicher Internetseiten

wurde forciert. Unsere Homepage im „Netz

der Netze“ ist zu einer wichtigen Informationszentrale

geworden. Hier können Sie alle

aktuellen Informationen über die Kurse und

orkshops, Berichte, Fotos, Pläne von Anfahrtswegen

einsehen und nicht zuletzt die

bequeme Online- Anmeldemöglichkeiten nutzen.

Ungebunden an Bürozeiten und Werktage

sind gesuchte Informationen überall und

jederzeit zu bekommen.

6

Es stehen Ihnen zwei Internetadressen zur

Verfügung.

http://www.schlosserhus.at und

http://www.schlosserhus.at.tt

NEWS-System per E-Mail

Wenn Sie es wünschen, übersenden wir Ihnen

das neue Kursprogramm per E-Mail und

zusätzlich auch alle wichtigen Informationen

Top aktuell.

Teilen Sie uns Ihre E-Mailadresse mit und Sie

erhalten die gewünschten Informationen als

Beilage in einem Textformat und als PDF. Für

unser NEWS-System haben wir ein eigenes

Programm zugekauft, das alle Sendungen

beim Versand auf Viren prüft. Wir versichern

Ihnen, Ihre Mail-Adresse nicht an Dritte wissentlich

weiter zu geben.

Nicht jede/r hat die Möglichkeit das Internet

zu nutzen.

Im Frühjahr 2001 erschien die erste Auflage

unserer Vereinszeitung „Schlosserhus-

NEWS“. Die Zeitschrift erscheint viermal pro

Jahr und wird kostenlos an alle Vereinsmit-


glieder versendet. Hier finden Sie neben

wichtigen Informationen alle neuen Angebote,

das gesamte Kursprogramm, Workshopinformationen

und alles über unser Kinderprogramm.

Die Ausgaben mit dem vollständigen Kursprogramm

(jeweils vor dem Semesterhalbjahr)

senden wir nicht nur an unsere Mitglieder

sondern auch an Kursbesucher.

Für alle, die keine Postsendung erhalten, legen

wir Exemplare des Kursprogramms im

Schlosserhus, in allen Filialen der Sparkasse

Feldkirch, in Institutionen, Ämtern und in

Fachgeschäften im weiteren Umkreis von

Rankweil und dem benachbarten Ausland zur

freien Entnahme auf.

Eine aktuelle Liste, wo und wann Sie Ihr Exemplar

der Schlosserhus-NEWS erhalten

können, finden Sie auf unserer Homepage

und in Gemeindeblattinseraten.

Das Kurswesen

Mit diesem Sonderheft möchten wir Sie über

unser aktuelles Angebot umfassend informieren.

Wir sind stets bemüht neue Wege zu gehen

um Ihren Bedürfnissen und Wünschen zu begegnen.

Die Zukunft wird viel Neues bringen und Bestehendes

verändern.

Wir hoffen, dass es uns gelingt, Sie neugierig

zu machen …

… besuchen Sie uns im Internet, oder nehmen

Sie sich die Schlosserhus-NEWS mit

dem auffallenden einfärbig gestalteten Titelblatt,

mit nach Hause.

…es wird sich für Sie lohnen.

Alle Informationen zu diesem Bereich finden Sie auf unserer Homepage: http://www.schlosserhus.at

(MW) Das Arbeitsjahr an der VHS wird in

zwei Arbeitssemester eingeteilt.

Die Kurse des Frühjahrssemesters starten

nach den Energieferien im Februar und die

des Herbstsemesters mit Schulbeginn im

September.

Die Aussendung unseres

Programms und

die damit verbundene

Werbung beginnen

einen Monat früher,

damit genug Zeit für

die Anmeldung bleibt.

Unser Programm

umfasst Kurse aus

den Bereichen „Gesellschaft

und Kultur“,

„Kreativität und Freizeit“, „Körper und Gesundheit“,

„Sprachen“ und „Wirtschaft und

Verwaltung“.

7


Die Schwerpunkte an unserer VHS liegen sicher

in den Sparten Kreativität und Freizeit

ebenso wie Körper und Gesundheit. Seit

2002 gibt es auch ein umfangreiches Programm

für Kinder.

Es ist ratsam, sich direkt nach dem Erscheinen

des Programms und der Freischaltung im

Internet anzumelden.

Manche Kurse sind bereits während der ersten

Woche ausgebucht.

Der Kursbeitrag muss erst 10 Tage vor Kursbeginn

eingezahlt sein.

Da alle angemeldeten Teilnehmer eingetragen

werden und bei ausgebuchten Kursen

auf eine Warteliste kommen, besteht bei großem

Interesse die Chance, einen Kurs zweimal

zu veranstalten.

Die Anmeldung zu den Kursen ist verbindlich,

bei unentschuldigtem Fernbleiben ist eine

Stornogebühr zu entrichten.

8

Die Anmeldung zu den Kursen kann auf verschiedene

Weise erfolgen:

o per Telefon 05522/46562,

o per Fax 05522/47919,

o per Post: VHS Rankweil, Postfach 26,

6830 Rankweil

o online auf unserer Homepage.

Bitte keine Anmeldungen mit einem einfachen

E-Mail, denn wir brauchen ganz bestimmte

Angaben von Ihnen.

Im Unterschied dazu finden die Workshops

des Kreativen Kreises zu festgesetzten Zeiten

außerhalb des Programms statt. Zu den offenen

Workshops ist keine Anmeldung erforderlich,

jeder kann nach Lust und Laune mitmachen.

Monika Willinger, Bildungsreferentin

Unsere Semester-Kursprogramme sind vollständig

und top aktuell auf unserer Homepage

zu finden.

Voll belegte Kurse werden fortlaufend vermerkt

– Nutzen Sie die schnelle Online-Anmeldemöglichkeit.

2x jährlich erscheint das Programm in den

Schlosserhus-NEWS


Die Idee vom Kreativen Kreis

Alle Informationen zu diesem Bereich finden Sie auf unserer Homepage: http://www.schlosserhus.at

(TW) Eigene Erfahrungen, aufbauendes

Wissen und langjährige Tätigkeit sind im

kreativen Bereich von enormer Wichtigkeit.

Als Einstieg und Grundlagenbildung sind

Kreativkurse wichtig und empfehlenswert. Die

Erfahrungen und das Wissen der Kursleiter

bieten dem Einsteiger wichtige Hilfestellungen

bei großen und kleinen Unsicherheiten

und Problemen. Was Kurse nicht abdecken

können, ist die Zeit danach.

Was bleibt ist meist nur ein neuerlicher Kursbesuch,

mit der Hoffnung für ein paar weitere

Abende Hilfestellung vom Kursleiter zu bekommen.

Der Kurs ist vorbei … was nun?

….wer steht mir noch zur Seite…wer gibt mir

Tipps….und wo ist der Kontakt zu Gleichgesinnten?

Diese Fragen scheinen für Teilnehmern/innen

von Kreativkursen eine ganz besondere

Bedeutung zu haben, denn sie wird

sehr oft an unsere Kursleiter gestellt.

Mit dieser Situation der kreativen Menschen

haben wir uns im „Schlosserhus“ intensiv

auseinander gesetzt und glauben im „Kreativen

Kreis“ eine einzigartige Antwort anbieten

zu können:

Der „Kreative Kreis“ wurde im Jahr 2001 ins

Leben gerufen und vereint qualitativ hochwertige

Kreativkurse mit verschiedenen

Workshops und weiterführende Kreativseminare.

Kreativkurse werden von einer ganzen Reihe

der verschiedensten Workshops begleitet, in

denen Sie Erlerntes anwenden, ausbauen

und weiterentwickeln können.

Offene Workshops

o Sie finden das ganze Jahr über statt, vielfach

auch über Jahre hinweg

o Sind frei zugänglich

o Keine Anmeldung

Sie werden von idealistisch eingestellten

Kurs- und Workshopleitern fachlich betreut.

Um diese neue Art der Begleitung realisieren

zu können wurden bewährte und seit langem

bestehende Workshops unverändert in den

9


kreativen Kreis eingebunden und mit neuen

Workshops ergänzt.

Unsere Workshops (ständige Erweiterung)

o Aktzeichnen

o Malrunde Wolfgang

o Keramikwerkstatt

o Skulptur – Skulpturen in Ton

o Gitarrenrunde Peter

o Handarbeiten in geselliger Runde

o Fotografie

Unsere Workshops sind keine Kurse und jederzeit

frei zugänglich. Das bedeutet, dass

Sie nur dann kommen, wenn es Ihre Zeit und

Laune erlaubt.

Aus diesem Grunde haben die Workshops

festgelegte Wochentage, die sich jeden Monat

wiederholen.

Die organisatorischen Strukturen der einzelnen

Workshops sind ebenso verschieden wie

ihre Inhalte.

Die entstehenden Unkostenbeiträge und

Materialbezugsquellen erfahren Sie bei den

jeweiligen Workshopleitern/innen.

Workshops mit Anmeldung

Diese Workshops finden an festgelegten Terminen

z.B. Wochenende statt. Vor einem Besuch

dieser Workshops müssen Sie sich anmelden,

denn die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Unsere Workshops (ständige Erweiterung )

o Raku/Sägemehlbrand

o div. Keramikworkshops mit W.Barolin

o Keramik-Tanz-Trommeln

o Kindertöpfern

o Schreibwerkstatt

o Tibetische Klangschalen

o Experimentelles Malen uvm.

10

Kurse

Inhaltlich interessante und

empfehlenswerte Kreativkurse

werden in unserem Kursprogramm

durch das Emblem des

„Kreativen Kreis“ ausgezeichnet.

Kreativ-Seminare (im Aufbau)

Ergänzend zu den Kursen und Workshops

bietet der „Kreative Kreis“ interessante Kreativ-Seminare

an.

Das Spektrum reicht von Neuen Techniken,

bis hin zu theoretischen Grundlagenseminaren:

Farbenlehre, Perspektiven im Bereich

der bildnerischen Darstellung, …um nur einige

zu nennen.

Kreativseminare sind wie alle Kurse strukturiert;

d.h. Sie müssen sich anmelden und sie

finden jeweils zu fixen Terminen statt.

Festival

Intensive Kreativtage unter künstlerischer Begleitung

und Ausstellungsmöglichkeiten bieten

wir in unserem Festival „Kontraste“ an,

das im Zweijahresrhythmus stattfindet.

Kulturfahrten

Schöne Städte mit ihren kulturellen Schätzen

ziehen tausende Besucher an. So organisiert

das Schlosserhus in Zusammenarbeit mit

dem Reisebüro Nachbaur spontan Kurzreisen,

in Städte mit interessanten Ausstellungen

unter fachkundiger Reiseleitung.

Partnerschaft

Mit dem Keramischen Kreis Kapfenstein besteht

seit mehreren Jahren eine enge, kreative

Zusammenarbeit. Gegenseitiger Austausch

und Besuch von Veranstaltungen sind

zu einem fixten Bestandteil geworden.


Workshopleiter:

Werner Fischer

05522/46 9 50

E-Mail: w-fischer@gmx.at

http://www.w-fischer.at.tt/

Dieser Workshop richtet sich an all jene, die

wie ich, einen oder mehrere Aktkurse besucht

haben und regelmäßig Aktzeichnen möchten.

Wir treffen uns einmal im Monat bei lockerer

Atmosphäre, guter Musik und zeichnen was

das Zeug hält. Zwei Stunden steht uns ein

Modell zur Verfügung und jede/r zeichnet

nach Lust und Laune. Der Unkostenbeitrag

für die Besucher ist immer der gleiche und

nicht von der Anzahl der Teilnehmer abhängig.

Unsere Gruppe ist bunt gemischt. Hier treffen

sich jene die einen Kurs besucht haben und

weiter arbeiten wollen und solche die bereits

viele Jahre Aktzeichnen und Skizzen für Zuhause

brauchen.

Offene Workshops

Aktzeichnen

Dieser Workshop ist kein Kurs. Daher ist es

für mich wichtig, dass jede/r bereits Übung im

Aktzeichnen hat, da wir auch mit schwierigen

Haltungen arbeiten und die Position vom Modell

alle 15 Minuten wechselt. Ungeübte die

sich für einen Kurs interessieren informieren

sich bitte in den Schlosserhus-NEWS (Kursheft)

oder im Internet.

Unser Raum misst

110qm und hat eine

Höhe von 2.70m.

Was uns natürlich

viele Möglichkeiten

in Bezug auf den

Abstand zum Modell

und dem

Blickwinkel offen

lässt.

Termin: außer Juli und Dezember

Jeden letzten Dienstag im Monat

von 20.15 – 22.15.Uhr incl. Pause

Austraße 1 in Rankweil. (Nähe Frutzbrücke)

11


12

Workshopleiter:

Wolfgang Tschallener

0676 53 04 27 8

E-Mail: tschallener@gmx.at

http://www.tschallener.at.tt

(TW) Die Malrunde ist seit vielen Jahren für

alle Malinteressierten zugänglich. Jeder malt

in seinem persönlichen Stil und in seiner

Technik, was ihm Freude macht. Versierte

Maler arbeiten neben Anfängern, Naturalisten

neben Abstrakten, Zeichner neben Malern.

Die Vielfältigkeit der Techniken

und die stete Bereitschaft

zum Experiment wirken inspirierend

auf alle.

Gespräche und Diskussionen

über die Welt der Kunst, gemeinsame

Malwochenenden,

Bildungswochenende, Ausstellungsbesuche

und Kulturreisen

sind zu einem beliebten

und zugleich wertvollen

Element der Runde geworden.

Wolfgang steht gerne mit

Rat und Tat dort zur Seite, wo

Fragen gestellt werden und

Hilfen erwünscht sind.

Malrunde Wolfgang

"Eines der wertvollsten Elemente neben der

Freundschaft ist für mich, dass sich jede/r seinen

Stil und Eigenart, Bilder zu malen bewahren

konnte. Viele Jahre gemeinsam einen

Weg zu gehen, ohne zu gegenseitigen "Kopisten"

zu werden, das ist außergewöhnlich.

Die Runde ist wirklich etwas Besonderes, geprägt

von wertvollen Menschen. Dies zeigt

sich immer wieder im Umgang mit "Neueinsteigern",

die schon nach dem ersten Abend

in vollem Umfang von der Runde akzeptiert

und aufgenommen werden." (Wolfgang)

° Der Zugang zur Malrunde ist jedem möglich,

ob Anfänger oder bereits fortgeschritten.

° Jeder bringt seine eigenen Malsachen mit.

Materialien und Zubehör können auch

günstigen Konditionen über die Malrunde

besorgt werden.

° Jede/r hat die Möglichkeit dann in die Malrunde

zu kommen, wann es seine Zeit erlaubt

– auch der Wochentag kann spontan

und ohne Anmeldung gewählt werden.

° Die Malrunde ist ein idealer Weg, sich in

neuen Techniken zu versuchen.

Einfach mal ansehen- wir freuen uns auf Dich

Termin September – Mai

1. + 2. Dienstag im Monat

3. + 4. Freitag im Monat ab 19°° Uhr

Atelier Tschallener/ Klaus/Bregenzerweg 54


Workshopleiter:

Werner Sonderegger,

Tel: 05522/ 42 4 66

Wilhelmine Barolin

Günter Schleinitz

Wünschenswert: vormaliger Besuch eines

Keramikkurses

Die Keramikwerkstätte des Schlosserhus hat

sich in den letzten Jahren zu einem Treffpunkt

von keramisch Tätigen jeder Altersgruppe

entwickelt.

Die Arbeit mit dem formbaren Material Ton ist

faszinierend. Wer das Modellieren mit Ton

einmal für sich entdeckt hat und Lust und

Laune spürt, in entspannter Atmosphäre unter

Gleichgesinnten selbständig weiterzuarbeiten,

sollte doch an einem Freitagnachmittag

in die Keramikwerkstatt

schauen!

In geselliger Runde werden Ideen und Anregungen

ausgetauscht.

Sie erleben aber auch wohltuende Ruhe und

Konzentration. Am schönsten ist es, wenn Sie

Keramikwerkstatt

dabei die Zeit vergessen und sich über wertvolle

Ergebnisse freuen können.

Ein Workshopleiter ist anwesend. Von ihm

erhalten sie alles, was Sie für die Arbeit brauchen.

In verschienen Techniken wird geformt,

was freut, engobiert, glasiert und im Elektroofen

gebrannt.

Ist das ein Angebot für Sie?

Kommen Sie gerne in unsere Runde. Wir

freuen uns auf Sie.

Termin: September – Juni

jeden Freitag

von 15.00-19.00 Uhr (außer Schulferien)

Keramikwerkstatt, Schlosserhus/Rankweil

13


Workshopleiter:

Günter Schleinitz, Wolfgang Tschallener

Das freie Gestalten mit Ton kann weit über

die Kreation von Gebrauchsgegenständen hinausgehen.

Dass dies bei vielen kreativen Menschen und

Keramikern ein Bedürfnis ist, zeigt das große

Interesse an dieser Thematik.

In unserem Workshop „Skulptur“ wollen wir

uns ausschließlich der Gestaltung von Menschen

und anderen Wesen zuwenden. Die

Bandbreite erstreckt sich vom naturalistischen

Abbild, bis hin zur abstrakten künstlerischen

Form der Wesensgestaltung.

Unser hauptsächliches

Werkzeug

sind unsere

Hände, die aus

dem Werkstoff

Ton heraus unseren

Gefühlen und Emotionen eine dreidimensionale

Form geben.

Ob wir nach einem gemeinsamen Thema,

oder frei gestalten, werden wir gemeinsam für

uns spontan entscheiden.

Sollten unsere begonnenen Arbeiten an einem

Abend nicht realisierbar sein, werden wir

uns bei Bedarf für einen zusätzlichen Abend

14

Skulptur

absprechen, damit auf die Trocknungszeiten

des Tons Rücksicht genommen werden kann.

An noch festzulegenden Tagen oder

Wochenenden werden

wir unsere

Werke dann gemeinsam

brennen und

dabei auch Alternativbrände

anwenden.

Für die künstlerisch

kreative Gestaltung

steht Wolfgang

gerne zur Verfügung,

während Günter mehr für die handwerklichen

Belange im Umgang mit Ton Ihr

Ansprechpartner ist.

Voraussetzungen: Wille und die Bereitschaft

zum Experiment und zur kreativen Gestaltung.

Grundkenntnisse im Umgang mit Ton ist von

Vorteil, jedoch keine Bedingung.

Termin: September bis Juli

2. Mittwoch im Monat ab 19°° Uhr

Keramikwerkstatt, Schlosserhus Rankweil


Workshopleiter:

Peter Weinzierl

Tel: 05523/52881

(PW) Nach einem Grundseminar ist es nicht

möglich, das Instrument befriedigend zu beherrschen.

Keine Hilfe - keine Tipps - auf sich alleine

gestellt!! ....

Mit dieser Situation konnten und wollten wir

uns nicht abfinden. So haben wir den Gitarren-Club

gegründet.

Unser Moto: Locker - gemütlich und heiter

Wir treffen uns regelmäßig an

DONNERSTAGEN zum freien Singen und

Musizieren in fröhlicher und lockerer Runde.

Will die Stimmung so gar nicht richtig aufkommen,

so wird "Der Witz des Abends" zu

einer bewährten Medizin.

Wir singen und spielen Wanderlieder, Volkslieder,

Oldies und Schlager und alles was

sonst noch gefällt. Noten brauchen wir hierfür

keine, denn der

Text reicht zur einfachen

Liedbegleitung.

Wer hat denn schon

Noten, wenn er mit

seinen Freunden am

Lagerfeuer oder in

gemütlicher Runde

beisammen sitzt und

gemeinsam singen möchte.

Wer sein Lieblingslied gerne spielen möchte,

kann ein Textblatt mitbringen. Für gänzlich

neue Lieder stehen auch Tonträger zur Ver-

Gitarrenclub

fügung (oder CD mitbringen), auf dem das

Original studiert werden kann. Wir werden

den neuen Text in unsere Club-Liederbücher

aufnehmen.

Ob nun jemand

ein Anfänger oder

auch schon FortgeschrittenerGitarrist

ist, das

spielt uns keine

Rolle - Jeder zwischen

17 - und

70Jahre ist uns

willkommen, der

Freude an Spiel und Gesang hat.

Damit der Abend nicht zur Durststrecke wird,

dafür sorgen unsere Wirte, denn unser Treffpunkt

ist in einem Gasthaus-Nebenzimmer.

Mit Peter

haben wir

einen tollen

Begleiter,

der auf der

Gitarre

(und beim

Humor

ebenso) sehr viel Erfahrung mitbringt.

Unser Club ist für Interessenten FREI

ZUGÄNGLICH - nur bring die eigene Gitarre

mit.

Treffpunkte: September - Juli

1.+ 3.+ 4. Donnerstag im Monat ab 19 Uhr

- Gasthof KRONE, Koblach

2. Donnerstag im Monat ab 19 Uhr

- Gasthof LINDENHOF, Götzis

15


16

Handarbeiten in geselliger Runde

Stricken, Häkeln, Sticken, Tundeln, Temari.... alles ist möglich!

Workshopleiterin:

Emma Amann

Handarbeiten ist ein Volkskunsthandwerk,

das uns seit eh und je auf die verschiedensten

Arten mit Trends und Techniken begleitet.

Durch Kreativität entstehen neue Ideen und

so ergeben und entwickeln sich immer wieder

neue Varianten.

Alltägliche Gebrauchsgegenstände, wie: So-

cken, Handschuhe, Schals, Kindersachen …

sind Produkte dieses Handwerks.

Es entstehen auch wertvolle Kunstwerke mit

unersetzlichem Wert wie z.B. Kissen, Läufer,

Sets, Tischdecken.

Ajour, Hardanger, Kreuzstich, Gerstenkorn,

Myreschka, Schwarzweißstickerei, usw. sorgen

für abwechslungsreiche Runden.

Alles ist an diesem Nachmittagen zu erleben

und zu erfahren. Für einige Frauen ist der

Donnerstagnachmittag im Schlosserhus

schon zu einem Fixpunkt geworden.

Frauen jeder Altersstufe sind herzlich willkommen.

Egal ob Neuling oder Fortgeschrittene,

regelmäßig oder ab und zu.

Kreativität wird hier gelebt, gepflegt, gefördert

und davon profitieren wir alle.

Mit begonnenen Werkstücken, die vielleicht

schon länger auf ihre Fertigstellung warten,

bist Du hier an der richtigen Stelle, denn auch

eingeschlichene Fehler werden gesucht, gefunden

und ausgebessert.

Ein nicht Weiterkommen gibt es nicht!

Die schöne, gemütliche „Sunntigstuba“ gibt

diesem Workshop eine angenehme Atmosphäre

und alle freuen sich auf das nächste

Treffen.

Termin: September - Juni

Jeden Donnerstag

von 14.00 -17.00 Uhr

im Schlosserhus/Rankweil


Workshopleiter:

Dietmar Zündel und Wolfgang Friedl

Mit unserem ab 2002 neu angebotenem

Workshop “FOTOGRAFIE 2“ möchten wir

sowohl den engagierten Hobbyfotografen, als

auch den Einsteiger der über Grundkenntnisse

im Fotografieren verfügt, ansprechen.

Unsere Themen reichen von der Portrait,

Landschaft, Makro, Still-Life, Sport bis hin

zur Kreativ-Fotografie in Farbe und

Schwarz-Weiß.

Fotografiert wird sowohl im Freien als auch

in einem Fotostudio, das von uns angemietet

wird.

Auch die Schwarz-Weiß-Fotoausarbeitung

im Labor, sowie die Anwendungsmöglichkei-

Fotografie

ten bei der digitalen Fotoausarbeitung mit

Photoshop wird angeboten!

Der Workshopbesuch ist jederzeit, auch nur

an einzelnen Terminen möglich!

Anmeldungen und Detailprogrammanforderung

bitte mit E-Mail an:

wolfgang_friedl@vvb.at

oder an eine der u.a. Telefonnummern der

Workshopleiter bzw. über das Schlosserhus.

Wolfgang Friedl

Hopfgarten 16/1

6830 Rankweil

Tel: 05522/ 47 2 62

0699/12 36 51 26

http://members.e-media.at/wolfgang.photoart

Dietmar Zündel

Sportplatzweg 13

6811 Göfis

Tel. 05522/ 37 1 09

0699/10 62 37 07

http://members.e-media.at/diarts

Termin: Ab Oktober

2.Dienstag/Monat

19.30 Uhr

Treffpunkt: Schlosserhus/Rankweil

17


Workshopleiterin:

Wilhelmine Barolin

18

Workshops mit Anmeldung

Künstlerische Keramik und Freilandbände

Unsere Keramikkünstlerin Wilhelmine Barolin,

bietet Ihnen im Frühjahrs- und Herbstsemester

hochwertige Keramikkurse und Intensivworkshops

an, in denen Sie neue Gestaltungstechniken,

originelle Oberflächengestaltungen

und verschiedene Freilandbrände,

wie Raku und Sägemehlbrände

erlernen können. Diese Workshops verstehen

sich als Ergänzung bzw. Weiterentwicklung

nach der Teilnahme an Keramik-Grund-Kursen.

Es wird meist an 4 - 5 Donnerstagnachmittagen,

verteilt auf 2 - 3 Monate, gearbeitet. Je

nach Technik schließt sich dann ein Glasur-

Nachmittag und ein Brand-Tag an. Die Teil-

nehmerzahl ist mit 10 begrenzt.

Außerdem besteht die Möglichkeit, an Raku-

Bränden teilzunehmen. Keramiker(innen), die

selbständig zu Hause, oder an Freitag-

Nachmittagen in der „offenen Werkstatt“ im

Schlosserhaus, arbeiten wollen, können sich

zu einem speziellen spannenden Raku-Brand

im Freien, das ist eine alte japanische

Brennmethode aus dem 16. Jh., (meist auch

im Frühjahr und im Herbst), anmelden. Auch

hier ist die Teilnehmerzahl mit 10 begrenzt.

Das aktuelle Angebot finden Sie auf unserer

Homepage und in kommenden Ausgaben der

Schlosserhus-NEWS.

Wilhelmine Barolin: Tel: 05522 / 70532

Fax: 05522/70532, oder 0650/7053 222


mit Wilhelmine und Claudia Barolin

Im Zweijahresrhythmus findet im Sommer der

Keramik - Tanz – Trommeln – Workshop im

Schlosserhus und im Vereinshaus Rankweil

statt.

Sie können sechs Tage lang das Angebot

von zwei hochwertigen Workshops gleichzeitig

genießen. (Vormittags Erwachsenen-

Gruppe: Keramik, Kinder-Gruppe: Tanz und

Trommeln, nachmittags umgekehrt).

TANZ + TROMMELN:

Workshopleiterin: Claudia BAROLIN

Sozialpädagogin mit langjähriger, vielseitiger

Ausbildung in Tanz und Musik. 4-jährige

Tanz- u. Trommelstudien an der

Universität Legon, Ghana, West-Afrika. Eigenes

Tanzstudio in Wien. Gründung der Performancegruppe

Drummadance Wien. Auftritte

mit der Gruppe Beakoye Cultural Group

Wien.

Keramik - Tanz - Trommeln

Afrikanischer Tanz und Trommeln auf

Djembe, Kpanlogo + Kleinzeug, Körper- und

Entspannungsarbeit, lustvolles Erarbeiten

eigener Choreographien und Trommel-

Rhythmen. Achtung: neue Rhythmen nach

aktuellem Studium in Ghana Dezember

0l/Jänner 02 !

KERAMIK:

Workshopleiterin: Wilhelmine BAROLIN

Formen von Schmuck und kleineren Gegenständen

aus Ton, Behandlung mit Farben

und Oxyden (Einarbeiten von Strukturen,

Einbrenntechnik mit Haaren), um sie dann im

Naturbrand zu brennen (indianischer Grubenbrand

und/oder Raku).

Teilnehmerzahl: maximal 10 Erwachsene und

10 Kinder (Kinder ab 8 Jahren, evt. auch jünger,

falls gut in Gruppe integrierbar. (bitte um

Rücksprache) minimal 6 Erwachsene und 6

Kinder.

Das aktuelle Angebot finden Sie auf unserer

Homepage und in kommenden Ausgaben der

Schlosserhus-NEWS.

Wilhelmine Barolin: Tel: 05522 / 70532

19


20

mit Evelyn Brandt

Die Schreibwerkstatt ist

ein geschlossener Workshop.

Es werden maximal

acht Teilnehmerinnen

und Teilnehmer pro Semester aufgenommen.

Anmelden kann sich jeder, der gerne

schreibt, der den Austausch mit Gleichgesinnten

sucht und seine Sprach- und

Schreibkompetenz erhöhen möchte. Mit aufbauenden

Stilübungen und mit kreativen und

assoziativen Schreibspielen finden die Teilnehmer

ihren eigenen Stil und lernen, sich an

ihre Sprache heranzuschreiben.

Die im Workshop entstandenen Texte werden

am Ende in einer Lesung vorgetragen.

Christoph Kremmel

bietet diverse Kurse und Workshopwochenenden

im Umgang mit Tibetischen Klangschalen,

Trommeln, Didgeridoo, usw. an.

Schreibwerkstatt

Klänge und Naturinstrumente

Hier zwei Texte aus der Schreibwerkstatt:

Meine Seele ist

Geflogen, schwindelfrei, bis

Sie gefangen war.

Fragen

Dich und mich zerfragen

In Gedanken, im Traum, im Wachen

Alles hinterfragen

Gegen den Abgrund der Angst,

Deine Zeit wegfragen.

Wichtig für danach:

Der Kreative Kreis lädt alle ehemaligen Teilnehmer/Innen

der Schreibwerkstätte ein, im

Schlosserhus in einer eigenen Schreibgruppe

weiterzuschreiben.

Information: Evelyn Brandt, Journalistin,

Tel. 05522/43971, 0664-4700845,

E-Mail: evelyn.brandt@gmx.net

Rhythmus ist ein elementarer Ausdruck von

Lebendigkeit. Niemand ist von Natur

aus unrhythmisch, jeder Mensch hat Rhythmus

im Blut!

SOLUNA Naturtonmusik

Christoph Kremmel

Schlösslestr. 58a, A-6832 Röthis

Tel. ++43/(0)5522/41893

E-Mail: soluna_@gmx.at


Kinderprogramm – die „Kreative Bande“

Alle Informationen zu diesem Bereich finden Sie auf unserer Homepage: http://www.schlosserhus.at

Als Volkshochschule wollen wir die Jüngsten unter uns nicht vernachlässigen!

Unser Programm für Kinder und Jugendliche ist noch jung und

wird stetig erweitert und ausgebaut.

Der Name "Kreative

Bande" haben wir

aus dem Aspekt heraus

gewählt, daß gerade

Kinder im Alter

von 7-12 Jahren,

gerne "Banden"

gründen um allerlei

gemeinsame Ziele zu

erreichen.

Die "Kreative Bande" ist ein Programm für

Kinder ab 4 Jahren.

Gerade Kinder besitzen noch sehr viel an

kreativen Ideen und Gestaltungsvariationen,

mit Mag. Erika Kikker

Kreativer Umgang mit

Medieninhalten

(EK) Seit 2001 führe ich nun

monatlich Veranstaltungen im

Schlosserhus durch, welche

das Ziel der kreativen Verarbeitung von

Medieninhalten in den Vordergrund stellen.

Um die Themen für die Nachmittage zu wählen,

habe ich mich bei Kindern verschiedenen

Alters umgehört. Dabei stellte sich wie er-

KINDER-KREATIV-NACHMITTAGE

wie es uns das Kinderspiel

immer wieder

zeigt. Fernsehen, Videos,

PC-Spiele und

Kino beeinflussen die

Kinder bereits sehr

stark und zehren an

ihrer kreativen Fantasie.

Aber nicht nur

Schlechtes ist dieser

Tatsache abzugewinnen,

sondern sie geben auch viele neue

"Helden-Themen", die in sinnvolle Kinderspiele

integriert werden können.

wartet heraus, dass gerade das Fernsehen

sehr präsent bei den Kids der Gegenwart ist.

Aber auch Hörkassetten (gerade bei Vor-

21


schulkindern), Märchen, Geschichten, Bücher

und Computerspiele sind sehr beliebt. Allerdings

zeigt sich auch oft, dass die aktuellen

Helden der Kinder nicht selten in einem regelrechten

Medienverbundsystem eingebettet

sind (d.h. ihren Helden finden sie sowohl in

TV-Serien, als auch in Zeitschriften, PC-

Spiele usw.).

Auf der anderen Seite jedoch zeigen Studien,

dass Medien zwar zu den häufigsten Freizeitaktivitäten

gehören, aber noch lange nicht zu

den Beliebtesten! Hört man sich bei Kindern

und Jugendlichen um, so messen diese

Sport, Bewegung und Spiel eine hohe Bedeutung

bei! Dies lässt vielleicht den Schluss

zu, dass Medien nicht selten einfach nur aus

Langeweile genutzt werden. Im Spiel der Kinder

spiegeln sich weiters oftmals Themen,

Charaktere und typische Handlungsweisen

aus den Medien wieder. Somit kann festgestellt

werden, dass Medienhelden auch dem

Bedürfnis dienen, sich in eine fremde Rolle

hinein zu versetzen, eine andere Rolle auszuprobieren

(vor allem das „Groß-Sein“). Wie

auch wir Erwachsenen so nutzen die Kinder

Medien aus ganz verschiedenen Bedürfnissen

heraus. Sei dies, um Neues zu erfahren,

um in eine andere Welt einzutauchen oder

aber einfach nur, um Spaß zu haben.

In den Kinder-Kreativ-Nachmittag wird versucht,

eine Brücke zwischen dem medialen

und dem persönlichen Erlebnis zu bauen.

Dabei werden die Kinder unterstützt, die Medieneindrücke

auf verschiede Weise zum

Ausdruck zu bringen, um sie auf diesem Weg

zu verarbeiten, zu hinterfragen oder selbst

auf individuelle Art zu erleben. Dies geschieht

vorrangig beim Zeichnen und Werken, beim

Tanzen, Geschichten erzählen und vor allem

im Rollenspiel.

In den vergangenen Veranstaltungen fiel mir

auch auf, wie schwer es Kindern teilweise

fällt, die Vorlieben anderer zu akzeptieren.

22

Vor allem die Buben können die Träumereien

der Mädchen nur schwer annehmen. Diese

Verschiedenartigkeit der Kinder aufrecht zu

erhalten und ihnen ein Gespür zu vermitteln,

dass jeder Mensch ein Recht auf individuelle

Träume und Vorstellungen hat, ist zu einem

weiteren wichtigen Ziel in meinen Veranstaltungen

geworden. Als besonders positiv erlebe

ich, wie sehr es die Teilnehmer genießen,

ernst genommen zu werden und über

ihre Helden erzählen zu dürfen. Ich genieße

das Arbeiten mit den Kindern und jeder

Nachmittag wird auch für mich zu einem einzigartigen

Erlebnis!

Das aktuelle Angebot finden Sie auf unserer

Homepage und in kommenden Ausgaben der

Schlosserhus-NEWS.


von 4 – 14 Jahren

Workshops und Kurse für Kinder und Teenager

Für Kinder und Jugendliche finden Sie im

Schlosserhus Kreativ-Kurse und -Workshops.

Erfahrungen sollen durch das Tun gemacht

werden und sich auf das bevorstehende Erwachsenenleben

positiv auswirken. Die angebotenen

Bereiche umfassen derzeit die Bereiche

Malerei, Keramik und Theater.

Malerei

Gerade der Ausdruck mit Farben und Formen

hat für Kinder eine besondere Bedeutung.

Das Experiment mit Farbe und verschieden

Materialen stehen im Mittelpunkt.

Aus dem Experiment heraus können ältere

Kinder und Jugendliche unter künstlerischer

Begleitung, ein Gespür und Verständnis für

die Welt der Kunst und Kultur aufbauen. Die

Auseinandersetzung mit Kunstwerken, das

Kennenlernen von Beweggründen und das

Umsetzen in eigene Werke ist hierfür ein guter

Weg.

Keramik

Dem Bedürfnis von Kindern mit Erde und

Wasser zu spielen, kommt der Umgang mit

Ton und dessen Gestaltungsmöglichkeiten

sehr entgegen. Das Haltbarmachen durch

das Brennen verleiht den Werken und den

damit gemachten Erfahrungen bleibende

Werte.

Theater

Das Rollenspiel und die Verkleidung sind

ebenfalls ein Bedürfnis von Kindern. Unter

Begleitung von erfahrenen Theaterleuten

können hier erste Erfahrungen gesammelt

werden.

Das aktuelle Angebot finden Sie auf unserer

Homepage und in kommenden Ausgaben der

Schlosserhus-NEWS.

23


24

KONTRASTE - Festival der Elemente

Alle Informationen zu diesem Bereich finden Sie auf unserer Homepage: http://www.schlosserhus.at

(TW) Im Bereich Keramik bietet das Schlosserhus

mit seinem Festival der Elemente –

KONTRASTE alle zwei Jahre ein einzigartiges

Erlebnis.

Neben vielen kreativen Impulsen in der Formgebung

und Gestaltung wird den Teilnehmern/innen,

die einmalige Gelegenheit geboten,

ursprüngliche Freilandbrände unter

kompetenter Begleitung, kennen zu lernen

und ausgiebig zu erproben.

10 Tage lang wird gemeinsam gebaut, experimentiert

und gebrannt. Die gegenseitige In-

spiration der einzelnen Teilnehmer am Festival

tragen dabei reiche Früchte.

Die Unberechenbarkeit des Ergebnisses von

Naturbränden sorgt immer wieder für „adrenalinhaltige“

Spannung bei allen Teilnehmern.

Als Auftakt für das Sommerfestival

KONTRASTE, findet im Vereinshaus Rankweil

eine große Keramikausstellung statt.

Die Ausstellungsobjekte vermittelten dem

interessierten Besucher einen tiefen Einblick

in das vorgegebne Thema und in die Vielfalt

der Keramikkunst.

Die während des Festivals entstehenden

Werke können in einer wachsenden Ausstellung

im Schlosserhus bewundert werden.

Das Festival wird von diversen Workshops

und Veranstaltungen begleitet.

Das gesellige Beisammensein darf nach getaner

Arbeit nicht fehlen. So wird am Lagerfeuer

gegrillt, gelacht und diskutiert.

Besuche von anderen

Workshops wie Trommeln

und Gitarre, gepaart

mit den glühenden

Brandöfen, lassen

eine magisch wirkende

Stimmung aufkommen.

Das aktuelle Angebot finden Sie auf unserer

Homepage und in kommenden Ausgaben der

Schlosserhus-NEWS.


Ausstellungen und Präsentationen

Alle Informationen zu diesem Bereich finden Sie auf unserer Homepage: http://www.schlosserhus.at

Kunstausstellungen

Kursleiter – Präsentation

Workshop – Präsentation

Das Schlosserhus bietet Künstlern und solchen

die es noch werden möchten, eine gute

Gelegenheit ihre Werke zu präsentieren. Es

finden derzeit 4 Ausstellungen im Jahr statt,

zu dem die Vereinsmitglieder gesondert

eingeladen werden.

In den letzten Jahren haben zahlreiche

Künstler von diesem Angebot Gebrauch gemacht

und interessante Ausstellungen organisiert.

Alle zwei Jahre findet im Schlosserhus eine

Vorstellung der angebotenen Kurse statt. Die

Kursleiter stehen Ihnen an diesem Tag für

Fragen gerne zur Verfügung.

Die ausgestellten Werke und die dargebrachten

Kurzdarbietungen der Kursleiter

sollen Ihnen das Kursangebot näher bringen.

Ebenfalls im Zweijahresrhythmus stellen sich

Ihnen unsere Workshops unter dem Titel

„meilensteine“ vor.

Hier können sie Werke von Workshopteilnehmern

bewundern und sich eingehend mit

den Workshopleitern über ihr Angebot unterhalten.

25


26

Der derzeitige Vorstand der Volkshochschule

Obmann:

Werner Sonderegger

Wohnort: Rankweil

sonderegger@utanet.at

Obmann-Stellvertreter:

Günter Schleinitz

Wohnort: Rankweil

schleinitz@gmx.at

Kassier

Monika Willinger

Wohnort: Rankweil

Bildungsreferentin

schlosserhus@gmx.at

Obmann-Stellvertreterin:

Wilhelmine Barolin

Wohnort: Feldkirch

Beruf: freischaffende Künstlerin

Wolfgang Tschallener

Wohnort: Klaus

freischaffender Künstler

Kreativer Kreis

tschallener@gmx.at

Beräte Roland Willinger

Werner Fischer

Ulrich Malsiner

Karin Mejia-Rivera

Franz Abbrederis

Terminübersicht offene Workshops – Schlosserhus

Aktzeichnen Letzter Dienstag 20:15

Malrunde

Keramikwerkstatt Freitag

Kalendermonat Uhrzeit Terminbemerkungen Ort

1.+2. Dienstag

3.+4. Freitag

außer Dezember/Juli

19:00 September - Mai

14:00–

19:00

Austraße 1a, Rankweil

Atelier Tschallener,

Klaus

Außer Schulferien Schlosserhus

Skulptur 2.Mittwoch 19:00 September-Juni Schlosserhus

Handarbeiten Donnerstag 14:00 September - Juni Schlosserhus

Fotografie 2 2. Dienstag 19:30 Ab Oktober Schlosserhus

Gitarrenclub Donnerstag 19:00

1.+ 3.+ 4. Do

2. Do

Krönele, Koblach

Lindenhof, Götzis


Mitgliedschaft im Verein für Bilden und Gestalten – Schlosserhus

Der Verein wurde 1991 gegründet und ist die

Trägerorganisation der Volkshochschule

Rankweil, Schlosserhus.

Der Vorstand arbeitet ehrenamtlich und wird

jährlich von der Generalversammlung des

Vereines neu bestimmt.

Für 1 € im Monat können Sie Mitglied werden

Wie jeder Verein sind auch wir auf die Mithilfe

unserer Mitglieder angewiesen. Mit Ihrem

Beitrag als unterstützendes Mitglied können

Sie unsere Arbeit entscheidend unterstützen,

ohne eine ungewollte Verpflichtungen zur

Mitarbeit einzugehen.

Als Vollmitglied können Sie aktiv am Geschehen

der Volkshochschule Rankweil mitarbeiten.

Als Mitglied erhalten Sie das Programmheft 1

Woche früher als alle Anderen. Dadurch er-

Postsendung an das Schlosserhus

gibt sich ein Anmeldevorteil für Sie. Alle Ausgaben

der Schlosserhus-NEWS werden Ihnen

per Post zugestellt, sie werden auch über

Ausstellungen, interessante Veranstaltungen

und die jährliche Jahreshauptversammlung

schriftlich informiert.

Die Bewerbung unseres Angebotes und die

gestiegenen Postgebühren führen zu einer

massiven Budgetbelastung. Auch wir können

nicht mehr ausgeben als wir einnehmen.

Ihr unterstützender Beitrag trägt maßgeblich

dazu bei, dass wir Ihnen auch in Zukunft ein

interessantes und hochwertiges Kurs- und

Workshopangebot anbieten können.

Ihre Mitgliedschaft gibt uns Mut und

Ansporn weiterzumachen

Bitte vollständig ausfüllen, ausreichend frankieren und an: VHS Rankweil, Schlosserhus,

Postfach 26, A-6830 Rankweil senden

#

Ich möchte Mitglied im Verein Schlosserhus – VHS Rankweil werden:

Vorname __________________________ Geburtsjahr: 19 _______

Nachname __________________________ Beruf ________________________

Strasse/HausNr. __________________________ PLZ/Ort ______________________

E-Mail ____________________@_____________

Tel: ___________/____ _________________________

ٱVollmitglied ٱ unterstützendes Mitglied

Den Jahres - Mitgliedsbeitrag € 12 werde ich nach Erhalt des Erlagscheines bezahlen.

# Unterschrift:

27

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine