partner - Waves Vienna

wavesvienna.com

partner - Waves Vienna

tickets & info: www.wavesvienna.com

04.10.–07.10.


tickets & info: www.wavesvienna.com

Waves vienna – Music Festival & conFerence

12 Bühnen – 4 Tage – 90 Acts

Von 4. bis 7. oktober 2012 findet Wiens club- und showcase-festival Waves Vienna zum

zweiten Mal statt. Zwölf Bühnen entlang des Wiener Donaukanals und der Praterstraße im

2. Wiener Gemeindebezirk werden vier tage lang von neuen talenten und bereits etablierten

Acts bespielt.

Dabei wird Waves Vienna heuer zwei Gastländer willkommen heißen. Getreu dem Motto

„east Meets West“ werden im Live-Programm verstärkt Acts aus Polen und frankreich

auftauchen. Darüber hinaus widmet die Waves Music conference einen teil ihres Programms

den Musikmärkten und -szenen dieser beiden Länder.

Zahlen & Fakten

termin: 4. bis 7. oktober 2012

venues: Badeschiff — clubschiff — café Dogenhof — flex — fluc — fluc Wanne —

Heineken Music train — Hotel city central — Hotel stefanie — Ms schlögen — odeon —

Pratersauna — Red Bull Brandwagen

artists: the soundtrack of our Lives (se) — the Wedding Present (uk) — Dillon (de) —

Ghostpoet (uk) — scout niblett (us) — Gravenhurst (uk) — tu fawning (us) — Gold Panda (uk) —

Rustie (uk) — kavinsky (fr) — Mario & Vidis (lt) — Paula & karol (pl) — Housse de Racket (fr)

— kamp! (pl) — Vinnie Who (dk) — B. fleischmann (at) — ... und viele mehr!

Kapazität: 15.000 (Donnerstag bis sonntag)

Web: www.wavesvienna.com

Tickets

erhältlich unter www.wavesvienna.com

vorverkauf

festival Pass: € 52

Day Pass: € 26

abendkassa

festival Pass: € 56

Day Pass: € 28

Pro Pass (festival + conference): € 125

Music conference (conference only): € 80

Music conference Day Pass (conference only, Donnerstag oder freitag): € 50

Kontakt

Pressebetreuung: Manuel fronhofer

+43 1 907 67 66 DW 25 (fax 99), presse@wavesvienna.com

www.wavesvienna.com/presse


tickets & info: www.wavesvienna.com

artists (in alphabetischer Reihenfolge)

1984 (fr)

Anna Aaron (ch)

Abby Lee tee (DJ) (at)

Absynthe Minded (be)

Mehmet Acuma (DJ) (at)

Aeromaschine (ro)

Agent side Grinder (se)

And the Golden choir (de)

Alex Augustin (DJ) (at)

the Bianca story (ch)

Birgit Bidder (se)

florian Blauensteiner (DJ) (at)

Bloom (sk)

Botibol (fr)

Bottled in england (dk)

oh-sophia Brown (DJ) (de)

Didi Bruckmayr & Mussurunga (at)

Bunny Lake (at)

sera cahoone (us)

charlie straight (cz)

cher Monsieur (DJ) (it)

colt silvers (fr)

concrete knives (fr)

curley sue (DJ) (at)

Dillon (de)

Dorn (at)

Dust covered carpet (at)

DZA (ru)

electric suicide club (fr)

eloui (at)

stefan elsbacher (DJ) (at)

esteban’s (at)

felix da Houserat (DJ) (at)

fenster (de)

B. fleischmann (at)

friedrich & Ludwig (at)

frostfelt (fo)

christian fuchs (DJ) (at)

Ghostpoet (uk)

Gold Panda (uk)

Got Blue Balls (sk)

Gravenhurst (uk)

Hal flavin (lu)

franz Hergovich (DJ) (at)

Housse de Racket (fr)

HVoB (Her Voice over Boys) (at)

inborn (lu)

Jakobin & Domino (DJ) (at)

Juveniles (fr)

kamp! (pl)

kavinsky (fr)

kidcat Lo-fi (at)

Rainer klang (DJ) (at)

Björn kleinhenz (se)

koe (DJ) (at)

Philipp L’heritier (DJ) (at)

simon LeBon (DJ) (at)

Lesale (DJ) (at)

Lucy Rose (uk)

Luise Pop (at)

M-fx (DJ) (at)

Mario & Vidis (lt)

Mike McDonald (DJ) (uk)

Me and My Drummer (de)

Mieux (at)

Mile Me Deaf (at)

Milk+ (at)

Miloopa (pl)

MkiD (at)

Mopedrock (at)

thomas Morr (DJ) (de)

La Mort de Darius (fr)

Mujuice (ru)

Murmansk (fi)

neodisco (at)

nerd Bird (DJ) (at)

scout niblett (us)

nive nielsen & the Deer children (dk)

nova Heart (cn)

novika + Lex (pl)

nutrasweet (DJ) (at)

odd (DJ) (at)

orka + Budam (fo)

Öszibarack (pl)

Violetta Parisini solo (at)

Paula & karol (pl)

the Pharmacy (us)

Plus Guest (fr)

Poétique Électronique (de)

Mike Polarny (DJ) (pl)

Professor Leopard (cz)

Pyjamas (DJ) (at)

Rahdan (DJ) (at)

Rak3te (DJ) (at)

Rangleklods (ak)

Beda Ranks (DJ) (at)

Rats on Rafts (nl)

Roman Rauch (DJ) (at)

the Raw Men empire (il)

Rocketnumbernine (uk)

Rue Royale (uk)

Rustie (uk)

sagl fantasy (DJ) (at)

sakaris (fo)

se.Vero (DJ) (at)

sea & Air (de)


tickets & info: www.wavesvienna.com

artists (in alphabetischer Reihenfolge; fortgesetzt)

katharina seidler (DJ) (at)

sex Jams (at)

sLG (pl)

slow Down Molasses (ca)

Sound:frame Festival presents:

konea Ra × DJ Phekt × Luma.Launisch (at)

the soundtrack of our Lives (se)

Hans staudinger (DJ) (at)

stereoface (at)

Lee stevens (DJ) (at)

stranded Horse (fr)

einar stray (no)

the suicide of Western culture (es)

sun Glitters (lu)

Jasmin swan (DJ) (uk)

swearing at Motorists (us)

talking to turtles (de)

team Me (no)

thomalla & Martin Riegelnegg (de)

too tangled (be)

toy (uk)

tu fawning (us)

twilite (pl)

U-turn & stu (DJ) (at)

Uciel (DJ) (at)

UMA (de)

opening & FilM screening

Vierkanttretlager (de)

Vinnie Who (dk)

Pinie Wang (DJ) (at)

the Wave Pictures (uk)

the Wedding Present (uk)

Willfling (DJ) (at)

Wolfram (at)

Wrongkong (de)

Zebra Dots (si)

Details zur Eröffnung mit der LCD-Soundsystem-Doku „Shut Up and Play the Hits“

Die offizielle eröffnung von Waves Vienna wird heuer im Wiener Gartenbaukino stattfinden -

am Donnerstag, den 4. oktober, um 18.45 Uhr. Direkt im Anschluss wird „shut Up and Play the

Hits“, eine Musik-Doku über LcD soundsystem, zum ersten Mal in Österreich gezeigt werden.

LcD-soundsystem-Mastermind James Murphy hatte schon vor dem Release des 2010 erschienenen

Albums „this is Happening“ bekanntgegeben, dass es sich um das letzte Werk

seines so erfolgreichen Projekts handeln werde. nach ausgiebigen tourneen um die ganze

Welt sollte mit einem für den 2. April 2011 angesetzten konzert im Madison square Garden

am Höhepunkt der Popularität ein schlussstrich gezogen werden.

Zu diesem Anlass haben die beiden Regisseure Will Lovelace und Dylan southern James

Murphy zwei tage lang begleitet. Der film dokumentiert einerseits das große Abschlussspektakel

vor 18.000 euphorischen fans, gewährt andererseits aber auch tiefe einblicke

in die Gedankenwelt des Anti-stars Murphy am schwierigen tag danach. so legt der film

Gründe für das ende einer der einflussreichsten Bands des vergangenen Jahrzehnts offen.

ein kleines stück Popgeschichte der jüngsten Vergangenheit.

tickets für die eröffnung und den film sind unter www.wavesvienna.com um € 7 erhältlich.

Der film wird in englischer originalfassung und bei freier sitzplatzwahl gezeigt.


tickets & info: www.wavesvienna.com

Waves vienna – Music Festival & conFerence

im Herbst 2011 haben wir mit Waves Vienna den Grundstein für eine Plattform für den

Austausch und eine intensivere Vernetzung der Musikszenen ost- und Westeuropas gelegt.

in diesem Jahr gilt es auf dieser Basis aufzubauen. Unser fokus richtet sich dabei vor allem

auf zwei Länder, die wir als Gastländer eingeladen haben: frankreich und Polen.

Polen ist schon wegen seiner Größe ein interessanter Markt, kann aber vor allem mit

einer vielfältigen und dynamischen Musikszene aufwarten. Diese präsentieren wir nicht

nur durch etwa zehn Acts im Live-Programm von Waves Vienna, sie soll auch im Zuge der

Waves Music conference näher betrachtet werden. in enger Zusammenarbeit mit dem

Polnischen institut Wien ist es gelungen, eine Reihe spannender künstlerinnen nach Wien

einzuladen – viele davon zum ersten Mal. Zahlreiche Delegierte und speaker aus Polen

werden nicht nur auf den Panels vertreten sein, die speziell die polnische Musikszene und

den Musikmarkt beleuchten, sondern auch an weiteren Diskussionsrunden teilnehmen.

neben Polen steht frankreich in diesem Jahr stellvertretend für Westeuropa bei Waves

Vienna. Zusätzlich zu Präsentation und Analyse der französischen szene sollen vor allem

auch die Besonderheiten eines Landes ausgeleuchtet werden, das aufgrund seiner Größe

und sprachlichen situation selbst als Binnenmarkt für künstlerinnen und Labels funktioniert.

Dank einer umfassenden kooperation mit dem Bureau export und dem institut français

d’Autriche finden sich rund ein Dutzend französischer Acts aus unterschiedlichen Genres

im Programm des festivals. seien es nun Vertreter aus der französischen elektronik szene,

oder indie- und Rock-Acts – 2012 wird man bei Waves Vienna auf jeden fall fündig.

im Vorfeld des festivals haben wir im Mai und Juni in kooperation mit dem Austrian Music export

zwei networking-sessions mit showcases österreichischer Acts in Warschau und Paris

organisiert, bei denen Vertreterinnen österreichischer Labels, Medienleute, Veranstalterinnen

und künstlerinnen mit ihren kolleginnen aus Polen und frankreich erste kontakte knüpfen

konnten. eine Dokumentation der beiden Veranstaltungen sowie eine einführende Analyse

der beiden Musikmärkte finden sich im neuen Waves Magazine, das in Zukunft anlassbezogen

vier Mal pro Jahr erscheinen wird. Die nächste Ausgabe wird neben einem Rückblick auf das

festival auch eine Dokumentation der Waves Music conference beinhalten.

Zusätzlich zu kooperationspartnerinnen aus den beiden Gastländern darf Waves Vienna

dieses Jahr auch weitere internationale Musikexportorganisationen und kulturinstitute als

Partnerinnen begrüßen, die neben showcases im Rahmen des festivals auch Receptions

veranstalten werden. so wird etwa der swiss Music export am samstagmittag mit einem

Brunch ein Delegates-Programm eröffnen, das nur für die teilnehmerinnen der Waves Music

con ference zugänglich ist. Vor dem samstagabend-Musikprogramm wird ein abschließendes

und zugleich auflockerndes Highlight des Delegates- und conference-Programms stattfinden,

das auch Besucherinnen des festivals offen steht: in kooperation mit dem färöischen Musikexport

veranstaltet Waves Vienna ein fußballmatch zwischen färöischen und Österreichischen

Musikerinnen – neben einem färöischen Buffet mit Aquavit und trockenfisch.

Die Vielzahl der kooperationen und das rege interesse von Musikerinnen sowie von Professionals

aus der ganzen Welt bestätigen uns, dass die Vernetzung der ost- und westeuropäischen

Musikszenen ein echtes Anliegen darstellt und Wien ein geeigneter ort zu sein

scheint, eine Plattform für den Austausch und die Zusammenarbeit aufzubauen. Dabei bleibt

Waves Vienna aber vor allem auch eines: ein festival, um neue Musik aus einer Reihe von

Ländern kennenzulernen und zu entdecken – für Leute aus der Musikbranche ebenso wie

für Menschen, die einfach nur an spannender Musik interessiert sind.

thomas Heher

Festivaldirektor Waves Vienna


Waves Music conFerence

Die Waves Music Conference ist Teil des Festivals und bietet von 4. bis 5. Oktober 2012

Keynotes, Panels und Workshops. Das fachspezifische Programm, das Basis und Inspiration

für eine langjährige, gesamteuropäische Zusammenarbeit sein soll, widmet sich

neben aktuellen Themen der Musikbranche als Schwerpunkt dem Austausch zwischen

Ost- und Westeuropa.

Internationales Branchen-Meeting als Chance für heimische Musikschaffende

Wien wird auf der Waves Music conference zum treffpunkt internationaler Multiplikatorinnen

aus der Musikbranche, wie festival- und konzertveranstalterinnen, Labels und

Verlage, sowie Managerinnen und Medienvertreterinnen. für die zahlreich vertretenen

heimischen Musikschaffenden und deren wirtschaftliches Umfeld ist internationalisierung

ein schlüsselthema. Hier bietet die konferenz all jenen, die bisher nicht auf internationalen

festivals und konferenzen vertreten sein konnten, die Möglichkeit, entscheidende nachhaltige

kontakte zu knüpfen.

folgende neuerungen werden 2012 umgesetzt:

• Noch mehr Programm

in diesem Jahr werden mehr als 35 keynotes, Panels und Workshops stattfinden, dafür

werden in den konferenzhotels stefanie und city central drei Räume gleichzeitig bespielt.

• Breitere inhaltliche Ausrichtung

neben dem schwerpunkt „kooperation zwischen ost und West“ thematisiert die konferenz

aktuell Relevantes wie etwa eine faire Vergütung durch streaming-services, neue

ticketing-Modelle, DiY-Labels oder die Bedeutung von Musik-Blogs. Aber auch der Dauerbrenner

Urheberrecht wird nicht fehlen, mit fokus auf die bisher selten gehörten standpunkte

von independent-Artists und -Labels. Zahlreiche informationspanels und Workshops

- teilweise in kooperation mit wienXtra soundbase und sAe - behandeln themen wie

förderungen, Visa in osteuropa, sync-Rights, Digitales Marketing u.v.m.

• Stärkere Beteiligung von MusikerInnen

Heimische und internationale Musikerinnen werden verstärkt in das konferenzprogramm

eingebunden. Auf der Waves Music conference werden die standpunkte und erfahrungen

der Musikerinnen gehört und berücksichtigt, ein input, der auf vielen Branchentreffen fehlt.

• Workshops für heimische Musikschaffende werden in die Konferenz integriert

somit wird die konferenz gleichermaßen für internationale Multiplikatorinnen und heimische

newcomerinnen relevant. Und die talente bekommen Gelegenheit zu einem ersten

internationalen Austausch.

• Feedback-Sessions

Von einer fachjury ausgewählte Acts, denen eine internationale karriere zugetraut wird,

bekommen konstruktives feedback von renommierten Branchengrößen. Auch für den

Webauftritt einer Band oder eines Labels wird es eine feedback-session geben.

• Gastländer Polen und Frankreich

erstmals gibt es bei Waves Vienna zwei Gastländer, eines aus Westeuropa, eines aus

osteuropa, ganz dem festivalmotto „east Meets West“ entsprechend. Die beiden Gastländer

des festivals bilden auch einen schwerpunkt im konferenzprogramm. neben

informationen über den französischen und den polnischen Musikmarkt sowie über die

Musikszenen der beiden Länder wird über den Zugang zu diesen Musikmärkten und deren

eigenheiten diskutiert und informiert werden.


tickets & info: www.wavesvienna.com

veranstalter

Comrades GmbH

Waves Vienna wird von der neu gegründeten comrades GmbH mit sitz in Wien umgesetzt.

für die Geschäftsführung der comrades GmbH, die innerhalb des super-fi Mikromischkonzerns

die kompetenzen für eventkonzeption und -umsetzung übernimmt, zeichnet thomas

Heher verantwortlich.

Hauptsponsor

Heineken

Mit dem Heineken Music train ist der Hauptsponsor Heineken auch heuer wieder in form

einer rollenden festival-Venue vertreten. Die straßenbahn der Wiener Linien wird während

des festivals von Donnerstag bis samstag, jeweils von 21 bis 3 Uhr, entlang der Wiener

Ringstraße unterwegs sein.

sponsoren

Opel

Die Bühne im odeon theater wird im Zuge des festivals zur opel Mokka stage. in der festivalzentrale

am clubschiff gibt’s in der opel Mokka Lounge kaffee gratis.

Wiener Linien

Die Wiener Linien werden – als Mobility-Partner des festivals – die festivalbesucher

einerseits im Heineken Music train entlang der Wiener Ringstraße befördern und andererseits

auf dem Wiener Linien DJ-floor in der festivalzentrale in Bewegung halten.

Eristoff

Als Host der Pratersauna sorgt eristoff für erlesene elektronikklänge. Überdies finden

samstagabend eristoff tracks Workshops statt.

Jack Daniel’s

im Rahmen von Waves Vienna wird Jack Daniel’s als Host der fluc Wanne fungieren.

Red Bull Music Academy

Am freitag findet in der Pratersauna die Red Bull Music Academy night statt. Überdies wird

der Red Bull Brandwagen von Donnerstag bis freitag als eigene festival-stage zum einsatz

kommen. samstagnachmittag sind ebendort im Rahmen der Waves Vienna Matinée von 14 bis

18 Uhr konzerte von im Abendprogramm auftretenden Bands bei freiem eintritt zu sehen.

Austrian Airlines

Die Austrian Airlines sind official festival carrier.


tickets & info: www.wavesvienna.com

public sponsors

Wien Kultur

Die stadt Wien unterstützt die im Rahmen von Waves Vienna stattfindende Music conference

mit finanziellen Mitteln bei der einladung internationaler konferenzteilnehmer.

SKE – Soziale und kulturelle Einrichtungen der austro mechana

Die ske unterstützt die im Rahmen von Waves Vienna stattfindende Music conference.

FAF

Der fachverband der Audiovisions- und filmindustrie sichert Österreich als standort für

film- und Musikunternehmen.

Österreichischer Musikfonds

Der Österreichische Musikfonds unterstützt Waves Vienna bei der Ausrichtung der konferrenz

und von showcases österreichischer künstlerinnen.

Departure

Die kreativagentur der stadt Wien fungiert als co-Host der Waves Music conference.

Medienpartner

FM4

Das heimische Jugendradio fM4 verwandelt das clubschiff als stage-Host für die Dauer

des festivals ins fM4 Riverboat und steuert jeweils ab Mitternacht eine eigene DJ-Line bei.

The Gap

Das Magazin für Glamour und Diskurs präsentiert die samstagnacht in der Pratersauna.

Der Standard

Der standard ist exklusiver Medienpartner im segment tageszeitungen.

Play.fm

Gemeinsam mit Play.fm, der österreichischen streaming-Plattform für elektronische

Musik, veranstaltet Waves Vienna einen internationalen DJ-contest. Der contest startet am

3. september 2012 und wird unter www.play.fm/wavesdjcontest verfügbar sein.

Visions

Das deutsche Musikmagazin präsentiert die Donnerstagnacht im flex.


tickets & info: www.wavesvienna.com

partner

Waves Vienna darf in diesem Jahr zahlreiche internationale Musikexportorganisationen

und Kulturinstute als Partner begrüßen. Diese werden im Rahmen des Festivals und der

Conference Showcases und Receptions veranstalten.

Bureau Export

Die 1993 gegründete gemeinnützige französische organisation stellt ein netzwerk dar, das

französische und internationale Musikfachleute dabei unterstützt zusammenzuarbeiten,

um frankofone Musik weltweit zu verbreiten und um den professionellen Austausch zwischen

frankreich und anderen Regionen voranzubringen.

Institut Français d’Autriche

Das im Jahre 1926 gegründete institut français d’Autriche bietet einen Raum für kulturaustausch

zwischen frankreich und Österreich. Die fünf Hauptziele des instituts sind der Unterricht

von französisch als fremdsprache, die Vermittlung zeitgenössischer französischer

kultur, information über frankreich, organisation von Diskussionen und Ausstellungen und die

Unterstützung wissenschaftlicher und universitärer kooperationen.

SACEM

sAceM ist eine private organisation, die von Autoren, komponisten und Verlegern geführt

wird. ihre Hauptaufgabe besteht darin, Zahlungen aus Verwertungsrechten einzuheben

und sie an die jeweiligen Autoren, komponisten und Verleger zu verteilen. sie unterstützt

außerdem Liveauftritte und hilft jungen Autoren, komponisten und künstlern, professionelle

standards zu erreichen.

Institut Adam Mickiewicz Poland

Das institut wurde im März 2000 gegründet und ist eine staatliche einrichtung mit dem

Ziel, polnische kultur im Ausland zu fördern und internationale kulturelle kooperationen zu

initiieren. Das institut präsentiert sowohl das erbe als auch die zeitgenössischen errungenschaften

polnischer kultur.

Polnisches Institut Wien

Das Polnische institut Wien ist eine non-Profit institution, die den Österreicherinnen

polnische kultur, Wissenschaft, Geschichte und Wissen über das zeitgenössische Polen und

seine Gesellschaft präsentiert, und deren Aufgabe es ist, die Zusammenarbeit zwischen

österreichischen und polnischen kulturinstitutionen, meinungsbildenden kreisen und

künstlerinnen zu fördern.

Berlin Music Commission

Das netzwerk der Berlin Music commission vertritt die interessen der kleinen und mittelständischen

Unternehmen der Musikwirtschaft in Berlin und bringt lokale und internationale

Geschäftspartner zusammen.

Deutsche Initiative Musik

Die initiative Musik GmbH wurde im oktober 2007 mit dem Ziel gegründet, Musikerinnen,

Personen mit Migrationshintergrund und Musikunternehmen der sparten Rock, Pop und

Jazz zu fördern sowie populäre deutsche Musik im Ausland zu verbreiten. sie ist eine

fördereinrichtung für die deutsche Musikwirtschaft.


tickets & info: www.wavesvienna.com

partner (fortgesetzt)

music:LX – Luxembourg Export Office

music:LX ist eine 2009 gegründete gemeinnützige organisation mit dem Ziel, luxemburgische

Musik aller Genres weltweit zu fördern und den professionellen Austausch zwischen Luxemburg

und anderen Ländern zu stärken. music:LX unterstützt Bands aus Luxemburg, informiert

über nationale industrie und Märkte, vernetzt und wirbt weltweit für Musik aus Luxemburg.

Swiss Music Export

swiss Music export unterstützt seit 2003 schweizer künstlerinnen und Bands, die im

weitesten sinne aus dem Bereich Pop kommen und ihren Weg ins Ausland suchen. Der

fokus liegt dabei vorwiegend auf den Musikmärkten europas, speziell auf den deutsch- und

französischsprachigen.

Music Export Denmark

Music export Denmark wurde im Januar 2004 gegründet, um im Ausland größere Aufmerksamkeit

für dänische Musik zu erwirken. Ziel ist es, den export dänischer Musik zu

fördern und für professionelle populäre Musik aus Dänemark im Ausland zu werben –

kommerziell wie auch kulturell.

Austrian Music Export

Austrian Music export ist eine gemeinsame initiative des MicA und des Österreichischen

Musicfonds in enger Zusammenarbeit mit den organisatoren österreichischer stände auf

internationalen Musikmessen. ihr Ziel ist es, ein service- und Ressourcenzentrum für

exporteure zeitgenössischer österreichischer Musik aller Genres und Richtungen zu sein.


tickets & info: www.wavesvienna.com

partner (fortgesetzt)

Daka Tour

Daka tour präsentiert am samstag einen showcase auf der Ms schlögen und die AftershowParty

DJ-Line im Heineken Music train.

Deaf Rock Records

Deaf Rock Records präsentiert am Donnerstag showcases am Badeschiff. im Anschluss

folgt die Deaf Rock Records Party.

Donau Universität

Der studiengang Musikmanagement der Donau Universität krems gestaltet ein Panel im

Rahmen der Waves Music conference.

Earcandy Entertainment

Die Wiener Musikagentur zeichnet am Donnerstag im fluc für showcases und eine DJ-Line

verantwortlich.

Houztekk

Am freitag findet im Heineken Music train ein Houztekk showcase statt.

Morr Music

Am freitag sind Morr Music showcases in der fluc Wanne zu sehen. Um Mitternacht folgt

ein Morr Music DJ-set im fluc.

Raw

Ab Mitternacht steht die After-Party in der fluc Wanne im Zeichen des clubs Raw.

SAE

Die sAe organisiert eine Workshop-Reihe im Rahmen der Waves Music conference.

Siluh Records

Das Wiener Label präsentiert am samstag showcases und eine DJ-Line im fluc.

Sound:frame Festival

Das sound:frame festival präsentiert das eröffnungskonzert des festivals – eine audiovisuellen

Live-show mit konea Ra, DJ Phekt und Luma.Launisch.

Vienna Songwriting Association

Der freitag im odeon wird von der Vienna songwriting Association präsentiert.

WienXtra

WienXtra organisiert eine Workshop-Reihe im Rahmen der Waves Music conference.


tickets & info: www.wavesvienna.com

Weitere partner

Monopol Medien

Monopol Medien ist Österreichs tonangebendes Medienhaus für Pop-Journalismus (in Print

wie im Web und im Bereich social Media), campaigning und Zielgruppen-events und ist an

der konzeption und der Umsetzung von Waves Vienna beteiligt.

MICA – Music Information Centre Austria

Die konferenzschiene von Waves Vienna wird vom Music information center Austria, kurz

MicA, organisiert. MicA ist der professionelle Partner für Musikschaffende in Österreich,

dessen Aufgabenbereiche von der Verbreitung heimischen Musikschaffens durch Promotion

im in- und Ausland über die Bereitstellung von informationen über die Musikszene

Österreichs bis hin zum support der in Österreich lebenden zeitgenössischen Musikerinnen

durch Beratung und information reichen.

Ink Music

ink Music ist eine seit 2001 bestehende Musikagentur mit angeschlossenem Label und

Verlag und wichtiger Booking-Partner von Waves Vienna.

Super-Fi

super-fi zeichnet für das Design aller kommunikationsmittel des festivals verantwortlich.

Sonic Bids

Bandbewerbungen für das festival werden in kooperation mit der internet-Plattform sonic

Bids verwaltet.

Direct Marketing

Direct Marketing unterstützt das festival im Bereich Außenwerbung.

partner-Festivals

European Music Fair

Exit

Glimps

The Great Escape

Popfest

Reeperbahn

Sonic Visions

Spot Festival

SXSW Festival

Tauron

Wilsonic


tickets & info: www.wavesvienna.com

venues

MS Schlögen

Das Ausflugsschiff der DDsG wird während des Waves Vienna in eine weitere schwimmende

Location verwandelt. Während am witterungsgeschützten Hauptdeck Bands aufspielen,

kann am sonnendeck entspannt der eine oder andere Drink genossen werden.

Flex

Willkommen in der institution der Wiener clubszene! seit den 1990er-Jahren ist das flex

für das angeblich beste soundsystem europas bekannt. in der Halle des flex werden verschiedenste

clubs mit musikalischen Ausrichtungen von Alternative bis techno veranstaltet.

Darüberhinaus verfügt auch das flex café über einen Dancefloor.

Clubschiff

Große teile der DDs Johann strauss haben nun schon einige Jahre auf dem Buckel. Das

schiff wurde auf dem Rumpf der Ds carl Ludwig (Baujahr 1853!) und teilen von anderen

schiffen zusammengebaut und dient, seitdem es außer Dienst gestellt wurde, als Party-

Location. Während des Waves Vienna wird der Dampfer zum fM4 Riverboat. er beherbergt

zudem die festivalzentrale, das ticket-office und selbstverständlich eine Live-Bühne.

Badeschiff

Das Badesschiff liegt im Donaukanal vor Anker. Auf dem Hauptdeck gibt es die Möglichkeit

im Restaurant Holy Moly ein paar snacks einzunehmen, bevor es am Abend im Laderaum

des schiffs mit den konzerten des festivals losgeht.

Odeon

Der große saal der Wiener Getreidebörse wurde in den letzten kriegstagen 1945 durch

einen Brand zerstört, verlor dabei aber nicht seine Bausubstanz. in diesem Zustand war

er 42 Jahre hindurch nicht benutzbar. Das serapions ensemble adaptierte den saal unter

Wahrung des denkmalgeschützten Bestands mit eigenen Mitteln als Veranstaltungsstätte

und gab ihm den namen odeon.

Hotel Stefanie & Hotel City Central

Die beiden Hotels der familie schick in direkter nachbarschaft zum odeon gelegen, dienen

am 4. und 5. oktober als Heimstätte der Waves Music conference. neben Panels und Workshops

finden in den beiden traditionshäusern auch Receptions und showcases statt.

Café Dogenhof

Venezianischer Palazzo-Glanz und Wiener kaffeehauskultur – das café Dogenhof ist ein

echtes original unter den Wiener kaffeehäusern, genauso wie die Dame des Hauses, frau

eli, ein solches ist. Das charmanteste aller Leopoldstädter cafés wird dem festival eine

singer-songwriter-Bühne bieten, die durch eigenwilligkeit und Atmosphäre besticht.

Red Bull Brandwagen

Vermutlich der schönste tourbus der Welt – der Red Bull Brandwagen. Genau gesagt handelt

es sich um einen nagelneuen Mercedes Vario 816D. 7,1 Meter lang, 3,3 Meter hoch und

2,2 Meter breit rollt er auf der straße, bietet genug stauraum für Backline und Merchandise

und verwandelt sich binnen kürzester Zeit in eine open-Air-Bühne.

Fluc & Fluc Wanne

Wenn man sich über die entwicklung des zweiten Wiener Gemeindebezirks unterhält, muss

das fluc als eines der wichtigsten Zugpferde erwähnt werden. Anfangs in einer alten kantine

untergebracht, wurde schließlich eine fußgängerunterführung, über der junge Architektinnen

zuvor das fluc errichtet hatten, zur fluc Wanne umgebaut. Der nahe dem Prater gelegene

club war maßgeblich daran beteiligt, die Gegend für junge Leute attraktiver zu machen.


tickets & info: www.wavesvienna.com

venues (fortgesetzt)

Pratersauna

nachdem die Pratersauna in der Leserinnenumfrage des Magazins De:Bug den zweiten

Platz in der kategorie „Bester club 2010“ erreicht hatte, prophezeiten einige, dass Wien

das neue Berlin werden würde. tatsächlich hat sich die einstige sauna im Wiener Prater

zur bedeutendsten neuen Location der stadt entwickelt. Das architektonische erbe der

1960er-Jahre wurde mit modernem Design und dem Besten, was die elektronische Musikszene

zu bieten hat, versetzt.

Heineken Music Train

Bim bim, alle einsteigen! eine straßenbahn der Wiener Linien wird während des festivals

zum Heineken Music train und ist von Donnerstag bis samstag von von 21 bis 3 Uhr entlang

der Wiener Ringstraße unterwegs.

Medien

Waves Festivalplaner

Der festivalplaner fungiert als gedruckte, tragbare Waves-Vienna-infozentrale. in diesem

rund 160 seiten umfassenden Booklet, das im september erscheinen wird, sind die wichtigsten

Zahlen und fakten rund um das festival ebenso nachzulesen, wie Artist-Biografien

und informationen zu den Venues.

Waves Daily

Die festivalzeitung berichtet von Donnerstag bis sonntag tagesaktuell vom festival. Waves

Daily liefert Hintergrundinfos, kurzinterviews und fotos zum bzw. vom festival.

Waves Magazine

Das englischsprachige Magazin im Zeitungsformat dokumentiert die Aktivitäten rund um

Waves Vienna und Wavesnet, dem partnerschaftlichen netzwerk zum Austausch innerhalb

der zentraleuropäischen Musikmärkte.

Waves Mobile App

Ab september sind alle informationen rund um das festival auch über die Waves Mobile App

für iPhone und Android-Handys abrufbar.