DEUTSCH - 15. Ausgabe in PDF - einfach - Der heilige Sabbat, der ...

sabbat.biz

DEUTSCH - 15. Ausgabe in PDF - einfach - Der heilige Sabbat, der ...

15th edition


The Holy Ten Commandments of YAHWEH

our Elohim

I am YAHWEH your Elohim, which brought you out of the land of Egypt,

from the house of bondage.

You shall have none other Elohim before me.

You shall not make you any graven image, or any likeness of anything that

is in heaven above, or that is in the earth beneath, or that is in the waters

under the earth: You shall not bow down yourself to them, nor serve them:

For I YAHWEH your Elohim am a jealous El, visiting the iniquity of the

fathers upon the children to the third and fourth generation of them that

hate me, and showing mercy to thousands of them that love me and keep

my commandments.

You shall not take the name of YAHWEH your Elohim in vain:

For YAHWEH will not hold him guiltless

that takes his name in vain.

Remember the Sabbat day to keep it holy. Six days shall you labor, and do

all your work: But the seventh day (Saturday) is the Sabbath of

YAHWEH your Elohim: in it you shall not do any work, you, nor your son,

nor your daughter, nor your manservant, nor your maidservant, nor your

cattle, nor your stranger that is within your gates:

For six days YAHWEH made heaven and earth, the sea, and all that in

them is, and rested the seventh day:

Therefore YAHWEH blessed the Sabbath day,

and hollowed it.

Honor your father and your mother: that your days may be long upon the

land which YAHWEH your Elohim gives you.

You shall not kill.

You shall not commit adultery.

You shall not steal.

You shall not bear false witness against your neighbor.

You shall not covet your neighbor's house; you shall not covet your

neighbor's wife, nor his manservant, nor his maidservant, nor his ox, nor

his ass, nor anything that is your neighbor's.

Exodus 20: 2-17 & Deuteronomy 5:6-21


Die Heiligen Zehn Gebote JAHWEH's,

unseres GOTTES

Ich bin JAHWEH, Dein GOTT, der Ich dich aus Ägyptenland,

aus dem Diensthause (Knechtschaft), geführt habe.

Du sollst keine anderen Götter neben mir haben.

Du sollst dir kein Bildnis noch irgend ein Gleichnis (Abbild) machen, weder

von dem, was oben im Himmel, noch von dem, was unten auf der Erden,

oder von dem, was im Wasser unter der Erde ist. Bete sie nicht an, und

diene ihnen nicht. Denn Ich, JAHWEH, dein GOTT, bin ein eifernder

GOTT, der da heimsuchet der Väter Missetat an den Kindern bis in das

dritte und vierte Glied, die mich hassen. Und tue Barmherzigkeit an vielen

Tausenden, die mich lieb haben und meine Gebote halten.

Du sollst den Namen JAHWEH’s, Deines GOTTES,

nicht missbrauchen; denn JAHWEH wird den nicht ungestraft lassen,

der seinen Namen missbraucht.

Gedenke des Sabbattages, dass du ihn heiligest.

Sechs Tage sollst Du arbeiten, und alle deine Dinge beschicken

(Werke tun). Aber am siebenten Tage (Samstag) ist der Sabbat

JAHWEH’s, deines GOTTES. Da sollst Du kein Werk tun, noch dein

Sohn, noch deine Tochter, noch dein Knecht, noch deine Magd, noch dein

Vieh, noch dein Fremdling, der in deinen Toren ist.

Denn in sechs Tagen hat JAHWEH Himmel und Erde gemacht, und

das Meer, und alles, was drinnen ist und ruhte am siebenten Tag. Darum

segnete JAHWEH den Sabbattag und heiligte ihn.

Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren, auf dass du lange lebest im

Lande, das dir JAHWEH, dein GOTT, gibt.

Du sollst nicht töten / nicht morden.

Du sollst nicht ehebrechen.

Du sollst nicht stehlen.

Du sollst kein falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.

Lass dich nicht gelüsten deines Nächsten Hauses. Lass dich nicht gelüsten

deines Nächsten Weibes, noch seines Knechts, noch seiner Magd, und

seines Ochsen, noch seines Esels, noch alles, das dein Nächster hat.

2. Mose 20, 2-17 & 5. Mose 5,6-21


Ein Wegweiser zum ewigen Leben: Das Wort Gottes. Geduld, Hoffnung, Zuversicht

und Sicherheit für alle Leser, die den Weg dessen suchen und dem glauben, der

vor uns hergegangen ist. Wer ist es? „DER SOHN GOTTES!“ Er kam aus seiner

Herrlichkeit und nahm die Schmach für unsere Sünden, unser Schuldkonto,

unsere Ungerechtigkeit, unsere Gesetzlosigkeit auf sich und bezahlte den

hohen Preis mit seinem Blut, damit wir das ewige Leben haben dürfen {wenn wir

wollen} und sein Opfer annehmen. Er selbst nennt uns Brüder und Schwestern,

diejenigen, die ihn lieben und seine Gebote halten, die Gebote seines Vaters.

(Johannes 17,24; Matthäus 12,48.49; Markus 3,33.34; Lukas 8,20.21)

Kurz vor dem Ende der Gnadenzeit und der Wiederkunft des Messias

erscheint dieses Werk zur Ehre und Verherrlichung des allmächtigen,

lebendigen und alleinigen Gottes, des Vaters. Sein Name stand über 7.000 mal

im Tenach (dem Alten Testament), so ist er dennoch aus unseren Übersetzungen

vollständig verschwunden, aber der Name „Satan“ ist unverändert in der Heiligen

Schrift geblieben. Auch in der Öffentlichkeit kennt die überwiegende Mehrheit der

Menschen den Gott der Bibel nicht, geschweige denn seinen Namen. Jedoch

der Name „Satan“ ist allen Menschen bekannt. Satan ist es egal, wie sich die

Reihenfolge der Buchstaben seines Namens zusammensetzt bzw. mit welchen

weiteren Buchstaben oder Wörtern sein Name kombiniert wird. Die Hauptsache

ist, er bekommt dadurch - bewusst oder unbewusst - von den Menschen seine

Anbetung, seine Verehrung (z. B. Titan, Santa, Santa Claus etc. - je nach

Landessprache unterschiedlich geschrieben; auch bei Städtenamen: z. B. Santa

Cruz, wobei das Kreuz [Cruz] aus dem Heidentum kommt und christianisiert

wurde).

Eines von vielen Zeugnissen über den Namen Gottes finden wir in diesem Werk

im Anhang.

Der Name unseres alleinigen Gottes, des Vaters, wie ihn die Israeliten angerufen

haben und wie er heute noch in der Bethel Edition Bible und im Hebräischen

geschrieben steht, lautet „JAHWEH.“ - 5. Mose 6,4:

„... JAHWEH ist unser Gott, JAHWEH ist EINER.“

Denn JAHWEH heißt: „‘Ich bin’, der ich bin; ich existiere, ich werde immer

existieren; alles was existiert, existiert durch mich! (siehe 2. Mose 3,14)

JAHWEH sprach in 2. Mose 3,6: „Ich bin der Gott deines Vaters, der Gott

Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs.“

JAHWEH sprach weiter zu Mose in 2. Mose 3,15: „So sollst du zu den

Israeliten sagen: ‘JAHWEH, der Gott eurer Väter, der Gott Abrahams, der

Gott Isaaks und der Gott Jakobs, hat mich zu euch gesandt; das ist mein

Name in Ewigkeit und meine Benennung von Geschlecht zu Geschlecht.’“

(siehe auch 1. Korinther 8,6; 11,3; Offenbarung 1,4.8)

i


ii

Im Vorwort der Elberfelder Bibel von 2004 heißt es: „Im Grundtext stehen die

Buchstaben JHWH, die Entscheidung wurde bei der Revision für „HERR“ anstatt

für „Jahweh“ getroffen“ (siehe 2. Mose 3,15).

In der Schlachter 2000 finden wir in der Fußnote zu 2. Mose 3,14 auf der Seite 63,

folgenden Hinweis:

Der hebräische Name des Gottes Israels (in dieser Übersetzung mit HERR

wiedergegeben; wahrscheinlich lautete er ‘Jahweh’)...“

Im Vorwort der Hermann Menge Übersetzung von 1928 heißt es: „Auf folgende

Einzelheiten glaube ich noch besonders hinweisen zu sollen [und hier im

Besonderen der Punkt 4: ‘Der hebräische Gottesname Jahwe (unrichtig Jehova)

wurde mit „HErr“ wiedergegeben, im Unterschied von „Herr“.

In dieser vorliegenden Übersetzung* wurde der wirkliche Name Gottes „JAHWEH“

anstatt „HERR“ (siehe Luther Bibel) oder „HErr“ an seine alte Position wieder

eingesetzt. Ebenfalls wird hier die Bezeichnung für den Sohn Gottes mit der Titel

mit „HErr“ wiedergegeben.

In den hebräischen Bibeln stehen die vier großen Buchstaben „JHWH“, vor dem

16. Jahrhundert „YHWH“, gelesen von rechts nach links. Diese Buchstaben

sind mit kleinen Häkchen für die Vokale versehen und und dienen als Zeichen

zum Aussprechen des heiligen Namens, der da heißt: JAHWEH [YAHWEH].

* Luther-Bibel von 1545 und 1912 als Fundament dieses Werkes.

„Darum sollt ihr also beten: Unser Vater in dem Himmel, geheiligt werde dein

Name!“ (Matthäus 6,9)

Warum steht immer neben den Namen „Jesus Christus“ auch

„Jahschua der Messias“?

Wie bei seinem und unserem himmlischen Vater wurde der hebräische Name des

Messias ersetzt durch die griechische Übersetzung: Jesus Christus. Hier liegt

ebenfalls eine Besonderheit vor: In Wirklichkeit wurde er von seinen Jüngern mit

seinen hebräischen Namen „Jahschua der Messias“ [Yahshua HaMashiach]

angesprochen beziehungsweise mit „HErr“, „Meister“ (Rabbi). Jeder Name hat im

Hebräischen eine Bedeutung, die in der griechischen Sprache ausgelöscht

wird. Man verwischt im Griechischen die Spur, um die heilige, fundamentale

Bedeutung der Namen auszulöschen, denn in dem Namen „Jahschua“ befindet

sich der Name Gottes, seines Vaters!

Der Name Jahschua heißt nach der Bedeutung übersetzt: „JAHWEH rettet“, und

dies ist gleich der kürzeste Hilferuf eines Menschen, der sich an Gott um Hilfe

bittet! Und der Messias bedeutet: „der Gesalbte.“ (siehe Anhang)

Denn gesalbt wurde der Sohn Gottes bei seiner Taufe von dem Vater:

Mt 3,16 Und da Jahschua getauft war, stieg er alsbald herauf aus dem

Wasser; und siehe, da tat sich der Himmel auf über ihm. Und er sah den

GEIST JAHWEH’s gleich als eine Taube herabfahren und über ihn kommen

PFÄFFLIN = ... UND ER SAH GOTTES GEIST HERNIEDERSCHWEBEN WIE

EINE TAUBE UND ÜBER IHN KOMMEN.


Mk 1,10 Und alsbald stieg er aus dem Wasser und sah, daß sich der Himmel

auftat, und den Geist gleich wie eine Taube herabkommen auf ihn.

Lk 3,22 und heiliger Geist fuhr hernieder in leiblicher Gestalt auf ihn wie

eine Taube und eine Stimme kam aus dem Himmel, die sprach: DU BIST MEIN

LIEBER SOHN, AN DEM ICH WOHLGEFALLEN HABE.

Joh 1,32 Und Johannes zeugte und sprach: ICH SAH, DASS DER GEIST

HERABFUHR WIE EINE TAUBE VOM HIMMEL UND BLIEB AUF IHM.

Das Symbol der Taube kommt aus dem persischen, babylonischen, heidnischen

Göttersystem und stellt nicht anderes dar als: ‘Juno, die Taube’. (siehe den Vortrag:

„Babylonischer Wein“ von Prof. Walter J. Veith“)

In Matthäus 3,16 können wir direkt die Einsetzung des Namens unseres Gottes

erkennen, anstatt Gott steht nach der Überprüfung an der Stelle geschrieben:

JAHWEH.

Damit verschwand der wahre Name und die wahre Bedeutung des Namens

„Jahschua“ aus dem Bewusstsein der Menschen. Wenn sie seinen Namen und

den Namen seines Vaters kennen würden, so würden sie sich doch nicht vor

selbst inszenierten Göttern oder Gottheiten niederwerfen und anbeten, nicht wahr?

Leider ist der Tatbestand ein ganz anderer: Fast die GANZE CHRISTENHEIT –

wenn nicht sogar die ganze Menschheit - unterliegt diesem geistigen

„Verstumpftsein“ {„um das Wort Gottes geistig tot“} und befindet sich unter

der Herrschaft eines anderen Geistes, der nicht von oben herkommt. Somit

ist diesen Menschen das Wesen unseres Gottes und Schöpfers völlig verschleiert.

Sie haben daher eine ganz andere Vorstellung auch gegenüber den Aussagen der

Heiligen Schrift.

WELCH EIN GRAVIERENDER UND FATALER FEHLER! Wo doch gerade

davon die Erlösung eines jeden einzelnen abhängt, der sich in dem Zustand

der Unwissenheit oder auch des Unglaubens und Ablehnungshaltung sprich des

Ungehorsams befindet und den lebendigen, allmächtigen Gott mit seinem heiligen

Namen „JAHWEH“ nicht erkennt, noch sein Wesen, noch seinen Willen.

Will die Christenheit den Gott der Bibel erkennen? Nein, sie verbleiben lieber

bei seinem Titel: HERR, Gott, Vater und beten sogar noch sterbliche Menschen

an, die sich diese Titel ebenfalls angeeignet haben und noch aneignen - ohne

Widerspruch! - Seltsam, sehr seltsam. Ist die ganze Christenheit von geistiger

Blindheit geschlagen, so, als wäre das Wort Gottes ihnen aus den Händen gerissen

worden? Können sie nicht mehr klar denken und prüfen das Gesprochene nicht

einmal anhand der Heiligen Schrift? Es sieht so aus, als stände Satan kurz vor

seinem Ziel. Aber JAHWEH Zebaoth, JAHWEH unser Mächtiger (siehe Römer

Brief) kennt die Zukunft und weiß, dass es unter den Menschen eine kleine Herde

gibt, die ihn lieben, die ihm gehorsam sein wollen und die das Gesetz auch tun: Im

Gehorsam zu allen seinen Geboten und den Glauben Jesus, genauer gesagt:

die den Glauben Jahschuas haben, so wie Jahschua seinem Vater geglaubt

und gelebt hat.

Aufgrund dieser Erkenntnis, dass der Name unseres alleinigen Gottes JAHWEH

aus der Heiligen Schrift entfernt wurde, wuchs in mir - getrieben durch den Geist

iii


iv

Gottes - die Überzeugung, diesen Vorgang wieder rückgängig zu machen und den

heiligen Namen dort wieder einzusetzen, wo er vorher im Ursprünglichen stand.

Heute findet ein eifriger Forscher der Heiligen Schrift diesen Namen noch in den

hebräischen und jüdischen Bibeln, z. B. in der Bethel Edition.

Die in Englisch geschriebene „Bethel Edition“ Bible wurde in Kombination mit

der alten King James Version (KJV), Webster und Wesley für die englische

Übersetzung und auch für die deutsche Übersetzung hinsichtlich des heiligen

Namens „JAHWEH“ und des Namens seines Sohnes „Jahschua“ für dieses

vorliegende Werk ausgewählt. Die Übersetzung der Webster Bible von 1883

befindet sich überwiegend mit der alten KJV Übersetzung in Übereinstimmung.

Die Überprüfung der korrekten Rückführung der Namen in die Heilige Schrift wurde

anhand der Bethel Edition, den hebräischen Bibeln, der griechischen Online-Bibel

und der Dr. Martin Luther Bibel von 1545 - aufgrund der Verweise vom Neuen

Testament in das Alte Testament - vorgenommen.

Folgend kann der Leser die berücksichtigten Bibel-Übersetzungen für dieses Werk

entnehmen: Dr. Martin Luther 1912, Dr. Martin Luther 1866, Dr. Martin Luther 1545,

alte King James Version (KJV - wobei hier die alte Schreibweise in die heutige

Schreibweise verändert wurde), Bethel Edition, Wesley 1755, Webster 1833,

hebräische Bibel: Biblia Hebracia, IO S. Athiae, IO Annis Leusden, IO Simonis

Aliorumque, Everardi van der Hooght; August Hahn – von 1839; hebräische und

griechische Bibel – online von 2009-2011, New English Bible, Ludwig Albrecht

1926, Hermann Menge 1928, Elberfelder 1871, Schlachter 1905, Schlachter

2000, Friedrich Pfäfflin, D. L. van Ess, H. D. Stern, Zürcher, Dr. de Wette, Curt

Stage, Bischof Wulfila und andere sowie die Einsetzung der Erklärungen zu den

Versen in den folgenden prophetischen Büchern der Heiligen Schrift: das

Buch „DANIEL“ und das Buch „OFFENBARUNG“ von unserem verstorbenen

Bruder und Missionar Ernst Simon, Verfasser der Simon Bibel.

Zitat des Evangelisten und Wissenschaftler Prof. Walter J. Veith aus Südafrika:

„Das Buch ‘Daniel’ ist der Schlüssel zum Buch ‘Offenbarung’!“

Jeder Leser möge die Erklärungen von Ernst Simon in dem Buch ‘Daniel’ und dem

Buch ‘Offenbarung’ studieren, prüfen und darüber nachdenken – auch über sein

eigenes, kurzes Leben – und letztendlich seinen Entschluss ziehen. Denn Gott

weiß, dass der Mensch nur eine kurze Zeit auf Erden ist:

Ps 103,15 Ein Mensch ist in seinem Leben wie Gras, er blüht wie eine Blume

auf dem Feld;

Ps 103,16 wenn der Wind darüber geht, so ist sie nimmer da, und ihre Stätte

kennt sie nicht mehr.

Pred 9,5 Denn die Lebendigen wissen, daß sie sterben werden; die Toten

aber wissen nichts, sie haben auch keinen Lohn mehr, denn ihr Gedächtnis

ist vergessen.


Und weiter steht geschrieben:

Ps 103,17 Die Gnade aber JAHWEH’s währet von Ewigkeit zu Ewigkeit über

die, so ihn fürchten, und seine Gerechtigkeit auf Kindeskind

Ps 103,18 bei denen, die seinen Bund halten und gedenken an seine Gebote,

daß sie darnach tun.

~

Vorab möchten wir uns bei den englisch-sprechenden Lesern für die noch

teilweise fehlenden Übersetzungen der Erklärungen ins Englische entschuldigen.

~

Die schwierigste Aufgabe bestand darin, den heiligen Namen JAWEH wieder in

das Neue Testament einzuführen, da dort „Herr“ einmal für JAHWEH, den Vater,

benutzt wird und weiter für unseren HErrn Jesus Christus / Jahschua den Messias.

In den alten Bibeln finden sich noch die Querverweise in das Alte Testament,

woraus erkannt wurde, dass es sich meistens um den Vater handelt.

Nach dem Studium in dem Thema der „Dreieinigkeits- / Dreifaltigkeits- / Trinitätslehre“

auch anhand der Heiligen Schrift von Dr. Martin Luther 1545 und der

Hermann Menge Übersetzung wurde mir immer deutlicher und klarer, dass

in den ersten Jahrhunderten nach dem Tod des Lieblingsjüngers Johannes

langsam das System der Trinitätslehre aufgebaut wurde und nach den Konzilien

in den Jahren 325 und 381 bis zum Jahr 1798 jeder Widerstand erbarmungslos

niedergeschlagen wurde. Dieses System der Menschenlehre kann nur mit einem

vorgefassten Gedankengut beim Lesen der Heiligen Schrift erkannt werden, das

heißt, in die Heilige Schrift hinein interpretiert werden. Ebenfalls die Behauptung,

dass Jesus Christus Gott selbst sein soll. So wäre Gott am Kreuz / Marterpfahl

gestorben und jeder Glaube wäre hinfällig sprich umsonst! - Anders herum

gesagt: Christus, der Messias, war nur halb tot, der menschliche Teil ist gestorben,

der göttliche Teil lebte weiter. Das heißt, er war nur halb tot! – Diese Aussage geht

in den Spiritismus.

Ein verständiger Mensch mit einem klaren und scharf denkenden Kopf wird immer

wieder an dieser heidnischen Menschenlehre Anstoß nehmen und feststellen,

dass die Entfernung des Namens „JAHWEH“ aus der Heiligen Schrift einzig und

allein nur den Sinn hatte, die Trinitätslehre mit den begonnenen Veränderung

(Verfälschungen) in den ersten Jahrhunderten zu stützen und dieses System als

ein Geheimnis darzustellen. Die Heilige Schrift, das Alte und das Neue Testament,

wurde jedoch als ein übergreifendes, verzahntes, verflochtenes System vom Geist

JAHWEH’s entwickelt / entfacht und von JAHWEH’s Geist inspirierten Menschen,

den Propheten, mit ihren eigenen Worten aufgeschrieben, die vorher von JAHWEH

selbst auserwählt wurden. Es steht geschrieben:

2. Petrus 1,20 UND DAS SOLLT IHR FÜR DAS ERSTE WISSEN, DASS KEINE

WEISSAGUNG IN DER SCHRIFT GESCHIEHT AUS EIGENER AUSLEGUNG.

2. Petrus 1,21 DENN ES IST NOCH NIE EINE WEISSAGUNG AUS

MENSCHLICHEM WILLEN HERVORGEBRACHT SONDERN DIE HEILIGEN

MENSCHEN JAHWEH’S HABEN GEREDET, GETRIEBEN VON DEM HEILIGEN

GEIST.

v


vi

Offenbarung 19,10 UND ICH FIEL VOR IHN ZU SEINEN FÜSSEN, IHN

ANZUBETEN UND ER SPRACH ZU MIR: SIEHE ZU, TU ES NICHT! ICH BIN

DEIN MITKNECHT UND DEINER BRÜDER, DIE DAS ZEUGNIS JAHSCHUA

HABEN. BETE JAHWEH AN! DAS ZEUGNIS ABER JAHSCHUA IST DER GEIST

DER WEISSAGUNG (= DER PROPHETIE ODER DES PROPHETENSTANDES

(wie MENGE es schreibt)).

Durch das System der Trinitätslehre, in der der heilige Geist zur einer Person

„Heiliger Geist“ gemacht wurde, wurde seltsamerweise der Vater selbst zu einem

GEISTLOSEN GOTT gemacht. Denn wenn der heilige Geist als eine Person

dargestellt wird (der Heilige Geist hat dies und jenes getan), dann hat der Vater nur

ein stumpfes Dasein ohne Geist. Seltsam, sehr seltsam. Und doch ist die Heilige

Schrift für jeden Menschen von den Propheten Gottes geschrieben worden!

Die Menschenlehren, die seit dem vierten Jahrhundert nach und nach eingeführt

wurden, verunglimpfen das Wort JAHWEH’s in seiner Klarheit. So war es

auch kurz vor dem ersten Kommen unseres Herrn Jesus / Herrn Jahschua im

römisch besetzen Israel, wo die hohen Gelehrten, die Pharisäer, Sadduzäer, die

Hohenpriester, das Wort Gottes dermaßen mit Ihrer Auslegung und die von ihnen

geforderten Regeln an die Gläubigen verschärften und unmöglich machten, dass

es für die Gläubigen sehr schwer war, diese Vorgaben alle zu erfüllen. Ein System,

das sich zu einem Herrschaftssystem aufgebläht hatte.

Zitat von ‘Markus von Brasilien’:

Der Name YAHWEH steht für den Sabbat [den Samstag, den der lebendige

Gott des Himmels gesegnet und geheiligt hat am siebenten Tage der

Schöpfung und ruhte von allen seinen Werken] und die Dreieinigkeit, die

Trinität [Drei-Götter-Lehre] steht für den Sonntag!“

Viele Menschen wurden seit dem ersten Jahrhundert weltweit um ihres

Glaubenswillen denunziert, verfolgt und getötet, weil sie nur die Heilige Schrift,

das Wort Gottes, als einzig rechtmäßigen Maßstab angenommen haben und sich

von Menschenlehren, die wider der Heiligen Schrift stehen, distanziert haben.

Grundsätzlich gilt:

„Wer einen Menschen tötet bzw. ermordet oder diesen Auftrag staatlichen

Einrichtungen, Sondereinrichtungen, Spezialeinheiten übergibt, ist ein

Mörder: ‘In diesem Mensch ist der Geist Satans zur vollen Ausprägung

gelangt!’“

„Menschenlehren, deren Durchsetzung erzwungen werden, sind vom Geist

Satans durchtränkt!“

Ein weiterer Hinweis, der nicht in den Kirchen verkündigt wird, wie er verkündigt

werden sollte: „Wer RAUCHT, Drogen nimmt – dazu gehört auch der ALKOHOL,

den Körper missbraucht und verdirbt, der doch der Tempel des heiligen

Geistes ist [sprich der Tempel Gottes], den wird Gott selbst verderben.“

Diese Menschen unterstellen sich einem anderen Geist, der nicht von oben

herkommt sondern von unten.


1. Kor 6,19 MENGE = Oder wißt ihr nicht, daß euer Leib ein Tempel des in

euch wohnenden heiligen Geistes ist, den ihr von JAHWEH empfangen habt,

und daß ihr nicht euch selbst gehört?

1. Kor 6,20 DENN IHR SEID TEUER ERKAUFT; DARUM SO PREIST JAHWEH AN

EUREM LEIBE UND IN EUREM GEIST, WELCHE SIND GOTTES (JAHWEH’S).

1. Kor 3,17 SO JEMAND DEN TEMPEL JAHWEH’S VERDERBT, DEN WIRD

JAHWEH VERDERBEN; DENN DER TEMPEL JAHWEH’S IST HEILIG, DER

SEID IHR.

„Das Tabakrauchen.

Tabak ist ein langsames, trügerisches, aber sehr bösartiges Gift. In welcher

Form er auch gebraucht wird, so hat er eine Wirkung auf den ganzen Körper. Er ist

um so gefährlicher, weil seine Wirkungen langsam und zuerst kaum wahrnehmbar

sind. Er erregt und dann lähmt er die Nerven. Er schwächt und benebelt das

Gehirn. Oft greift er die Nerven stärker an als betäubende Getränke dies tun. Er ist

seiner und seine Folgen sind schwer aus dem System auszurotten. Der Gebrauch

desselben erweckt einen Durst nach starken Getränken und legt in vielen Fällen

den Grund zur Trunkenheit.

Der Gebrauch von Tabak ist nachteilig, kostspielig, unreinlich, befleckt den, der

ihn gebraucht und belästigt andere. Seinen Anhängern begegnet man überall... Es

ist unangenehm und ungesund, in einem Eisenbahnwagen oder einem Zimmer zu

bleiben, wo die Luft mit Alkohol- und Tabakdüften erfüllt ist...

Unter Kindern und jungen Leuten tut der Tabakgebrauch unsäglichen Schaden.

Die ungesunden Gewohnheiten vergangener Geschlechter üben ihre Wirkung auf

die Kinder und Jugend von heute. Geistige Unfähigkeit, körperliche Schwäche,

zerrüttete Nerven und unnatürliches Verlangen werden als ein Erbe von den Eltern

auf die Kinder übertragen. Dieselben Gewohnheiten von den Kindern fortgesetzt,

vermehren das Übel und pflanzen es weiter. Dieser Ursache ist in nicht geringem

Grade die körperliche, geistige und moralische Verschlechterung zuzuschreiben,

welche so viel Ursache zur Besorgnis gibt.

Knaben fangen sehr früh mit dem Tabakrauchen an. Wenn diese

Gewohnheit sich zu einer Zeit bildet, wo Körper und Geist besonders

empfänglich für die Folgen sind, so untergräbt sie die Körperkraft,

verkümmert den Körper, verdummt den Verstand und vergiftet die Moral...

Kein Mensch hat Tabak nötig, aber Unzählige gehen aus Mangel an den Mitteln

zugrunde, die durch den Gebrauch desselben schlimmer als verschwendet sind.“

„Berauschende Getränke.

Niemals wurde von einer menschlichen Hand ein treffendes Bild von der

Erniedrigung und Sklaverei der Opfer berauschender Getränke entworfen.

Unterjocht, erniedrigt, selbst wenn sie zu einem Gefühl ihres Elendes erwachen,

haben sie keine Kraft, sich aus den Schlingen zu befreien; sie werden ‘nach

demselben wiederum verlangen.’

Es ist kein Beweis nötig, um die schlimmen Folgen der Berauschung auf den

Trinker zu zeigen. Die benebelten, betörten, menschlichen Wracks – Seelen, für

welche Christus starb und und über welche Engel weinen – findet man überall. Sie

sind die Schande, der Fluch und das Verderben des Landes.

Wer kann sich das Elend, die Seelenangst, die Verzweiflung vorstellen, die in

dem Heim des Trunkenboldes verborgen sind? Denkt an die Frau, oftmals sorgfältig

vii


viii

erzogen, feinfühlend, gebildet und an feinere Lebensart gewöhnt, die mit einem Mann

verbunden ist, den das Trinken in einen Trunkenbold oder einen Dämon verwandelt...

Berauschung wird ebensowohl erzeugt durch Wein, Bier und Apfelwein als

durch stärkere Getränke. Der Genuß dieser Getränke erweckt den Geschmack

für stärkere und auf diese Weise wird der Grund zur Trunksucht gelegt. Mäßiges

Trinken ist die Schule, in welche Männer für die Laufbahn des Trunkenboldes

erzogen werden. Aber die Arbeit dieser milderen Reizmittel ist so hinterlistig, daß

der Pfad der Trunkenheit betreten wird, ehe das Opfer seine Gefahr ahnt...

Christus gab im Alten Testament dem Volke Israel die Warnung: „Der Wein

macht lose Leute und stark Getränk macht wild; er dazu Lust hat wird nimmer

weise.“(Sprüche 20,1)

… Tee, Kaffee und ähnliche Getränke neigen nach derselben Richtung wie

Alkohol, Branntwein und Tabak und in manchen Fällen ist es ebenso schwer, die

Gewohnheit zu brechen, wie es für den Trinker ist, die berauschenden Getränke

aufzugeben. Diejenigen, welche versuchen, diese Reizmittel zu lassen, werden

sie eine Zeitlang vermissen und ohne dieselben etwas zu leiden haben. Aber

sie werden durch Ausdauer das Verlangen überwinden und werden den Mangel

derselben nicht mehr fühlen. Die Natur mag ein wenig Zeit erfodern, um sich von

der erlittenen Schädigung zu erholen; aber gebt ihr eine Gelegenheit, und sie wird

sich wieder aufraffen und ihre Arbeit gut und willig verrichten.

aus „In den Fußspuren des großen Arztes“ von E. G. White, 1907, S. 334-339.342

Warum steht in der deutschen Übersetzung „Gott“, bei den Psalmen

zusätzlich „Gott [Elohim]“ und in den englischen Übersetzung

„Elohim“ anstatt „God“?

Hier handelt es sich um ein Problemfall. Es geht um die Bezeichnung „Elohim“.

In den meisten Bibeln wird das Wort „Elohim“ als „Gott“ direkt übersetzt. Dies

ist leider nicht zutreffend und korrekt übersetzt. Die Schwierigkeit besteht in der

Übersetzung von dem hebräischen, aramäischen Text in die deutsche, englische

und anderen Sprachen, in denen eins zu eins direkt übersetzt wird wie z. B. das

Wort „Elohim“. Dieses Wort hat jedoch viele Bedeutungen, wobei aufgrund dieser

Möglichkeiten und den daraus folgenden Schwierigkeiten in der Bedeutung und

auch in der Übersetzung sollte sich der Leser darüber im Klaren sein, das Wort

„Elohim“ besser so stehen zu lassen, wie es geschrieben steht.

Im Deutschen wurde dafür das Wort „Gott“ in diesem Werk wie in allen anderen

Bibeln beibehalten, um ein besseres Verständnis beim Lesen in der Heiligen

Schrift für den Suchenden zu gewährleisten.

Im englischen Teil wurde das Wort „Elohim“ an seine ursprüngliche Stelle

eingesetzt. Ebenfalls steht in diesem Werk die Bezeichnung für Gott „El“, „Eloah“

und „YAH“, die alle Kurzbezeichnungen seines Titels bzw. seines Namens sind. Eine

Interpretation, dass Jesus / Jahschua mit dem Namen JAHWEH bezeichnet wird,

ist grundsätzlich als falsch abzulehnen und als irreführend und Verunglimpfung

Gottes zu deklarieren. Diese Interpretation hat nur den Zweck, den HErrn Jesus /

Jahschua als Gott darzustellen und das Persönlichkeitsverhältnis des Vaters und

des Sohnes zu zerstören. Ein Widerspruch, der beim Lesen in der Heiligen Schrift

immer wieder aufkommen wird. (Hebräer 10,7; Psalm 40,6-8)


Wie wir von den Schriftstücken „Yahweh’s Assembly in Yahshua“ (siehe Anhang)

entnehmen können, wurde der Buchstabe „J“ erst im Mittelalter eingeführt. Um ein

besseres Lesen und Aussprechen der Namen für den Leser zu ermöglichen, wurde

im deutschen Teil der Buchstaben „J“ beibehalten: „JAHWEH“ und „Jahschua“.

Im englischen Teil wurde die alte Schreibweise „Y“ der Namen „YAHWEH“ und

„Yahshua“ wieder eingesetzt.

Meinen ausgesprochenen Dank möchte ich all denjenigen kundtun, die dieses

Werk nach ihren Möglichkeiten und besten Kräften unterstützt haben. Der

allmächtige Gott segne sie dafür im Besonderen.

,

ix


x

Ebenfalls möge Gott diejenigen segnen, die dieses Werk mit Ablehnung,

Gleichgültigkeit und Hass verurteilen.

~

So wünsche ich allen von Herzen, die nicht im Glauben an den Sohn Gottes

stehen, dass sie eines Tages doch noch zur Erkenntnis des lebendigen Gottes

kommen und die Plagen für ihren Ungehorsam und ihrer Gesetzlosigkeit

nicht empfangen müssen und somit auch das ewige Leben erhalten dürfen,

wenn es dem Willen JAHWEH Zebaoth entspricht. Denn er kennt unsere

Herzen, unsere tiefsten Gedanken, „denn Gott ist lauter Licht!“ Daher,

tut Buße, bekennt eure Sünden und habt lieb den HErrn Jahschua. -

Habt nicht die Welt lieb [und befindet euch auch nicht in geheimen

Organisationen]! Denn wer die Welt lieb hat, steht in Feindschaft mit Gott!

(1. Johannes 1,5; 5,13; Galater 3,10; 5. Mose 27,26; 1. Johannes 2,15;

Jakobus 4,4)

„Denn Du bist gepriesen, O JAHWEH {1. Korinther 1,31}, für all Deine Güte

und Barmherzigkeit und für Deinen Segen auf dieses Werk in der letzten Zeit

der Gnadenzeit bevor die letzten sieben Plagen auf die ganze Erde von dir

losgelassen werden – ‘des Glutweins deines Zorns’.“ (Offenbarung 18,3.4)

Wir stehen am Abschluss der Weltgeschichte kurz vor der Wiederkunft Deines

Sohnes Jahschuas dem Messias.

‘Wer sollte uns aus Deinen Händen reißen? Alle, die dich lieben, O JAHWEH,

stehen unter Deinen Fittichen, unter dem Arm des Allmächtigen! Wer sollte uns

von Deiner Liebe trennen! Seien es die überirdischen Mächte, die Gewalten,

die Weltherrscher dieser Finsternis, die Unterwelt, das Heer der bösen Geister

in der Himmelswelt, Du wirst sie alle zurückschrecken! Seien es die Mächte

der Finsternis, die Depressionen den Menschen eingeben, den Menschen,

die Dich nicht kennen, so wirst Du Dein Volk, das geistige Volk Israel, vor

diese - von Satan gemachte Krankheit – sicher bewahren. HalleluJah!’

Im Namen Jahschua den Messias bist du gepriesen von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Amen.“

{Daniel 12,1; Maleachi 3,16; Epheser 6,12; Offenbarung 20,12.15; 21,27; 22,18.19}

Wittdün auf Amrum, Juli 2011

2. Könige 4,42 Es kam aber ein Mann von BAAL-SCHALISCHA / BAAL-SALISA

(übersetzt aus dem Hebräischen = HERR der Dreiheit, ein dreifaltiger Gott!) und

brachte dem Mann Gottes Erstlingsbrot, nämlich zwanzig Gerstenbrote, und

neues Getreide in seinem Kleid. Er aber sprach: Gib’s dem Volk, daß sie essen!

Erklärung Editor: „Es kam ein Mann, der den Gott Baal-Schalischa

oder anders geschrieben: Baal-Salisa, also einen heidnischen Gott,

anbetet; und brachte dem Mann des lebendigen Gottes Erstlingsbrot.“

Daraus erkennt der Leser, dass es sich hier um zwei verschiedene Götter

handelt. Das hebräische Wort ‘Baal’ heißt übersetzt: ‘der Herr’ oder


anders geschrieben ‘der HERR’. Das hebräische Wort ‘Schalischa’

oder nach anderen Bibel-Übersetzungen geschrieben: ‘Salisa’ heißt

interessanterweise ‘Herr oder HERR der Dreiheit; ein dreifaltiger Gott’:

Dies bedeutet nichts anderes, als die Lehre der Dreieinigkeit, der Dreifaltiger,

der Trinität – ein Göttersystem auch ‘Triaden’ genannt. Es ist alles ein und

dasselbe.

Experiment:

Wird das geschriebenen Wort ‘HERR’ oder anders geschrieben: ‘HErr’ oder

‘Herr’ (bezeichnend für den Vater) aus den meisten vorhandenen Bibeln

herausgenommen und anstatt dessen das hebräische Wort ‘Baal’ eingesetzt, so

kann der Leser erkennen, dass die vorhandenen Bibeln in Wirklichkeit dazu dienen,

den Sonnengott ‘Baal’ anbeten, das ‘Sonnengott-Anbetungssystem des Baals’,

hinter dem sich in Wirklichkeit kein anderer als ‘Luzifer’ sprich ‘Satan’ verbirgt.

Wird das Ganze jetzt analysiert, so lautet das Ergebnis, die Synthese:

“Die wahrhaftige Verehrung in den vorhandenen Bibeln mit dem Namen

HERR (bezeichnend für den Vater) bekommt nicht der lebendige Gott

JAHWEH, unser wahrhaftige Vater im Himmel, sondern sein Gegenspieler

namens ‘Satan’.“

Jeder Mensch denke über dieses Ergebnis mit einem klaren Verstand nach und

ziehe seinen Entschluss, wen er in Zukunft anbeten will.

Im Englischen wird für ‘Herr’ überwiegend ‘Lord’ übersetzt. Dazu schreibt die

Bethel Edition Bible in ihren Worterklärungen:

a) ‘lord’:

- A common term for ‘master, ruler.’ Its use is equated with that of the Hebrew word

‘baal’ – a pagan, unacceptable word to True Worship and abhorred by YAHWEH.

b) ‘LORD’:

- in the KJV (King James Version), supposed translation of the Tetragrammaton,

the four-letter Hebrew proper noun which is the revealed personal Name of the

Heavenly Father, Yahweh, arrived at by transliteration of the Name from the

Hebrew. Properly substitute Yahweh when reading.

Bei der Überprüfung der Übersetzung von Dr. Martin Luther wurden die Wörter

“Gottlose, gottlos, Gottlosigkeit” in vielen Versen gefunden. Jedoch muss im

Nachhinein festgestellt werden, dass der Ausdruck: “Gesetzlose, gesetzlos und

Gesetzlosigkeit” zutreffender ist; siehe auch Elberfelder Bibel von 1871.

Begründung: Jeder Mensch in dieser Welt hat irgendeinen Gott, den

Fußball-Gott, mehrere Götter, sich selbst stellt er an erste Position,

Autos etc. All das, welches den ersten Rang des lebendigen Gottes

hinweg nimmt. Auch aus eigener Überzeugung: “Es gibt keinen Gott.”

Da das Gesetz schon bei der Schöpfung vorhanden war und erst am Sinai dem

Volk Israel schriftlich, GESCHRIEBEN MIT DEM FINGER GOTTES, übergeben

wurde, und der König Salomon sehr deutlich im Prediger Kapitel 12, Verse 13

und 14 darlegt, dass die Gebote Gottes / JAHWEH’s, sein Gesetz, von jedem

Menschen zu halten sind, sind all die Menschen, die sich nicht an die

xi


xii

Gebote halten, als GESETZLOSE zu bezeichnen.

1. Korinther 8,6 SO HABEN WIR DOCH NUR EINEN GOTT [DER DA HEISST

JAHWEH!], DEN VATER, VON WELCHEM ALLE DINGE SIND UND WIR FÜR

(ZU) IHM; UND EINEN HErrn, JAHSCHUA DEN MESSIAS, DURCH WELCHEN

ALLE DINGE SIND UND WIR DURCH IHN.

PFÄFFLIN = aber wir haben doch nur Einen Gott: den Vater, von dem alles

kommt und in dem wir unser Ziel haben. Und den Einen HErrn, Jahschua den

Messias, durch den alles geschaffen ist und wir durch ihn.

Jes 43,1b FÜRCHTE DICH NICHT, DENN ICH HABE DICH ERLÖST; ICH HABE

DICH BEI DEINEM NAMEN GERUFEN; DU BIST MEIN!

Jes 41,10 FÜRCHTE DICH NICHT, ICH BIN MIT DIR, WEICHE NICHT, DENN

ICH BIN DEIN GOTT, ICH STÄRKE DICH, ICH HELFE DIR AUCH, ICH ERHALTE

DICH DURCH DIE RECHTE HAND MEINER GERECHTIGKEIT.

Jes 41,13 DENN ICH BIN JAHWEH, DEIN GOTT, DER DEINE RECHTE HAND

STÄRKT UND ZU DIR SPRICHT: FÜRCHTE DICH NICHT, ICH HELFE DIR!

Jes 41,14 SO FÜRCHTE DICH NICHT, DU WÜRMLEIN JAKOB, DU ARMER

HAUFE ISRAEL. ICH HELFE DIR, SPRICHT JAHWEH, UND DEIN ERLÖSER,

DER HEILIGE IN ISRAEL.

DIE PROPHEZEIGUNG AUF DEN SOHN GOTTES:

JAHSCHUA

Jes 42,1 SIEHE, DAS IST MEIN KNECHT, ICH ERHALTE IHN; UND MEIN

AUSERWÄHLTER, AN WELCHEM MEINE SEELE WOHLGEFALLEN HAT. Ich

habe ihm meinen Geist gegeben, er wird das Recht unter die Heiden bringen.

Jes 42,2 Er wird nicht schreien noch rufen, und seine Stimme wird man

nicht hören auf den Gassen.

Jes 42,3 DAS ZERSTOSSENE (GEKNICKTE) ROHR WIRD ER NICHT

ZERBRECHEN, UND DEN GLIMMENDEN DOCHT WIRD ER NICHT

AUSLÖSCHEN. ER WIRD DAS RECHT WAHRHAFTIG HALTEN LEHREN.

Jes 42,4 Er wird nicht matt werden noch verzagen, bis daß er auf Erden das

Recht anrichte; und die Inseln werden auf sein Gesetz warten.

Jes 42,5 So spricht Gott, JAHWEH, der die Himmel schafft und ausbreitet,

der die Erde macht und ihr Gewächs, der dem Volk, so darauf ist, den Odem

gibt, und den Geist denen, die darauf gehen:

Jes 42,6 ICH JAHWEH HABE DICH GERUFEN IN GERECHTIGKEIT UND HABE

DICH BEI DEINER HAND GEFASST UND HABE DICH BEHÜTET UND HABE

DICH ZUM BUND UNTER DAS VOLK GEGEBEN, ZUM LICHT DER HEIDEN,


Jes 42,7 DASS DU SOLLST ÖFFNEN DIE AUGEN DER BLINDEN UND DIE

GEFANGENEN AUS DEM GEFÄNGNIS FÜHREN, UND DIE DA SITZEN IN DER

FINSTERNIS, AUS DEM KERKER.

Jes 42,8 ICH BIN JAHWEH, DAS IST MEIN NAME; UND WILL MEINE EHRE

KEINEM ANDEREN GEBEN, NOCH MEINEN RUHM DEN GÖTZEN.

Jes 42,9 SIEHE, WAS ICH ZUVOR HABE VERKÜNDIGT, IST GEKOMMEN;

SO VERKÜNDIGE ICH AUCH NEUES; EHE DENN ES AUFGEHT, LASSE ICH’S

EUCH HÖREN.

xiii


xiv


xvi


xvii


xviii


xix


xxi


xxii


xxiii


xxv


xxvi


xxvii


xxviii


DIE NAMEN DER BÜCHER IN DER HEILIGEN SCHRIFT

THE NAMES OF THE BOOKS OF THE OLD AND NEW

TESTAMENT

1. Mose - Mo - Genesis

2. Mose - Mo - Exodus

3. Mose - Mo - Leviticus

4. Mose - Mo - Numbers

5. Mose - Mo - Deuteronomy

Josua - Jos - Joshua / Yahshua

Richter - Ri / Richt - Judges

Ruth - Rt - Ruth

1. + 2. Samuel - Sam - Samuel

1. + 2. Könige - Kön - Kings

1. + 2. Chronika - Chron - Chronicles

Esra - Esr - Ezra

Nehemia - Neh - Nehemiah

Esther - Esth - Esther

Hiob - Hi - Job

Psalmen - Ps - Psalms

Sprüche - Spr - Proverbs

Prediger - Pred - Ecclesiastes

Hohelied - Hoh - Song of Solomon

Jesaja - Jes - Isaiah

Jeremia - Jer - Jeremiah

Klagelieder - Klagel - Lamentations

Hesekiel - Hes / Hesek - Ezekiel

Daniel - Dan - Daniel

Hosea - Hos - Hosea

Joel - Joe - Joel

Amos - Am - Amos

Obadja - Ob - Obadiah

Jona - Jon - Jonah

Micha - Mi - Micah

Nahum - Nah - Nahum

Habakuk - Hab - Habakkuk

Zephanja - Zeph / Zef - Zephaniah

Haggai - Hag - Haggai

Sacharja - Sach - Zechariah

Maleachi - Mal - Malachi

xxix

Matthäus - Mt / Matth - Matthew

Markus - Mk / Mark - Mark

Lukas - Lk / Luk - Luke

Johannes - Joh - John

Apostelgeschichte - Apg - Acts

Römer - Röm - Romans

1. + 2. Korinther - Kor - Corinthians

Galater - Gal - Galatians

Epheser - Eph - Ephesians

Philipper - Phil - Philippians

Kolosser - Kol - Colossians

1. + 2.

Thessalonicher - Thes - Thessalonians

1. + 2. Timotheus - Tim - Timothy

Titus - Tit - Titus

Philemon - Phim - Philemon

Hebräer - Hebr - Hebrews

Jakobus - Jak - Jacob / James (KJV)

1. + 2. Petrus - Petr - Peter

1. + 2. + 3. Johannes - Joh - John

Judas - Jud - Judah

Offenbarung - Offb / Offenb - Revelation

Kapitel - K. / Kap. - Chapter

Vers - V. - Vers

EL - Bethel Edition Bible

KJV - King James Version


Kapitel 1

Die Erziehung Daniels und seiner

Freunde am babylonischen Hof.

Dan 1,1 Im dritten Jahr des

Reiches Jojakims (Jehojakims),

des Königs in Juda, kam

Nebukadnezar, der König zu Babel,

vor Jerusalem und belagerte es.

KJV + EL = In the third year of the reign

of Jehoiakim king of Judah came

Nebuchadnezzar king of Babylon

to Jerusalem, and besieged it.

2. Kön 24,1.2

Dan 1,2 Und JAHWEH übergab

ihm Jojakim, den König Juda‘s,

und etliche Gefäße aus dem

Hause Gottes; die ließ er führen

ins Land Sinear in seines Gottes

Haus und tat die Gefäße in

seines Gottes Schatzkammer.

KJV + EL = AND YAHWEH GAVE

JEHOIAKIM KING OF JUDAH INTO

HIS HAND, WITH PART OF THE

VESSELS OF THE HOUSE OF

ELOHIM; WHICH HE CARRIED INTO

THE LAND OF SHINAR TO THE

HOUSE OF HIS ELOHIM: AND HE

BROUGHT THE VESSELS INTO THE

TREASURE-HOUSE OF HIS ELOHIM.

Dan 1,3 Und der König sprach zu

Aspenas (Aschpenas), seinem

obersten Kämmerer, er sollte aus

den Kindern Israel vom königlichen

Stamm und Herrenkinder wählen

KJV + EL = AND THE KING SPOKE

TO ASHPENAZ THE MASTER OF HIS

EUNUCHS, THAT HE SHOULD BRING

IN CERTAIN OF THE CHILDREN

DAS BUCH DANIEL

THE BOOK OF DANIEL

mit Erklärungen von Ernst Simon, Missionar

with explanations by Ernst Simon, missionary

1

OF ISRAEL, AND OF THE KING‘S

SEED, AND OF THE PRINCES;

2. Kön 20,18

Dan 1,4 Knaben, die nicht gebrechlich

wären, sondern schöne, vernünftige,

weise, kluge und verständige, die

da geschickt wären, zu dienen an

des Königs Hofe und zu lernen

chaldäische Schrift und Sprache.

KJV + EL = CHILDREN IN WHOM WAS

NO BLEMSIH, BUT WELL FAVORED,

AND SKIFULL IN ALL WISDOM, AND

ENDUED IN KNOWLEDGE, AND

UNDERSTANDING SCIENCE, AND

SUCH AS HAD ABILITY IN THEM TO

STAND IN THE KING’S PALACE; AND

WHOM THEY MIGHT TEACH THE

LEARNING AND THE TONGUE OF

THE CHALDEANS.

Dan 1,5 Solchen bestimmte der

König, was man ihnen täglich geben

sollte von seiner Speise und vom

Wein, den er selbst trank, daß sie also

drei Jahre auferzogen würden und

darnach dem König dienen sollten.

KJV + EL = And the king appointed

them a daily provision of the king‘s

meat, and of the wine which he drank:

so nourishing them three years, that

at the end thereof they might stand

before the king.

Dan 1,6 Unter diesen war

Daniel, Hananja, Misael und

Asarja von den Kindern Juda.

KJV + EL = NOW AMONG THESE

WERE, OF THE CHILDREN OF

JUDAH, DANIEL, HANANIAH,

MISHAEL, AND AZARIAH:


2

Dan 1,7 Und der oberste Kämmerer

gab ihnen Namen und nannte Daniel

Beltsazar und Hananja Sadrach und

Misael Mesach und Asarja Abed-Nego.

KJV + EL = TO WHOM THE PRINCE

OF THE EUNUCHS GAVE NAMES:

TO DANIEL THE NAME OF

BELTESHAZZAR; AND TO HANAIAH,

OF SHADRACH; AND TO MISHAEL,

OF MESHACH; AND TO AZARIAH, OF

ABEDNEGO.

Dan 1,8 Aber Daniel setzte sich

vor in seinem Herzen, daß er sich

mit des Königs Speise und mit

dem Wein, den er selbst trank,

nicht verunreinigen wollte, und

bat den obersten Kämmerer, daß

er sich nicht müßte verunreinigen.

KJV + EL = BUT DANIEL PURPOSED

IN HIS HEART THAT HE WOULD

NOT DEFILE HIMSELF WITH THE

PORTION OF THE KING’S MEAT, NOR

WITH THE WINE WHICH HE DRANK:

THEREFORE HE REQUESTED OF

THE PRINCE OF THE EUNUCHS THAT

HE MIGHT NOT DEFILE HIMSELF.

3. Mose 11

Dan 1,9 Und Gott gab Daniel,

daß ihm der oberste Kämmerer

günstig und gnädig ward.

KJV + EL = NOW ELOHIM HAD

BROUGHT DANIEL IN FAVOUR

AND TENDER LOVE WITH THE

PRINCE OF THE EUNUCHS.

1. Mose 39,21

Dan 1,10 Derselbe sprach zu ihm:

Ich fürchte mich vor meinem Herrn,

dem König, der euch eure Speise

und Trank bestimmt hat; wo er

würde sehen, daß eure Angesichter

jämmerlicher wären denn der andern

Knaben eures Alters, so brächtet ihr

mich bei dem König um mein Leben.

KJV + EL = AND THE PRINCE OF THE

EUNUCHS SAID TO DANIEL, I FEAR

MY SOVEREIGN THE KING, WHO

HAS APPOINTED YOUR FOOD AND

YOUR DRINK: FOR WHY SHOULD HE

SEE YOUR FACES WORSE LOOKING

Daniel 1

THAN THE YOUTHS WHICH ARE OF

YOUR OWN AGE? THEN SHALL YOU

MAKE ME ENDANGER MY HEAD

WITH TO THE KING.

Dan 1,11 Da sprach Daniel zu dem

Aufseher, welchem der oberste

Kämmerer Daniel, Hananja,

Misael und Asarja befohlen hatte:

KJV + EL = THEN SAID DANIEL TO

MELZAR, WHOM THE PRINCE OF

THE EUNUCHS HAD SET OVER

DANIEL, HANAIAH, MISHAEL, AND

AZARIAH,

Dan 1,12 Versuche es doch

mit deinen Knechten zehn Tage

und laß uns geben Gemüse zu

essen und Wasser zu trinken.

KJV + EL = PROVE YOUR SERVANTS,

I PLEAD YOU, TEN DAYS; AND LET

THEM GIVE US VEGETABLES TO

EAT, AND WATER TO DRINK.

Dan 1,13 Und laß dann vor dir unsre

Gestalt und der Knaben, so von des

Königs Speise essen, besehen; und

darnach du sehen wirst, darnach

schaffe mit deinen Knechten.

KJV + EL = THEN LET OUR

COUNTENANCES BE LOOKED

UPON BEFORE YOU, AND THE THE

COUNTENANCE OF THE CHILDREN

THAT EAT OF THE PORTION OF

THE KING‘ MEAT: AND AS YOU SEE,

DEAL WITH YOUR SERVANTS.

Dan 1,14 Und er gehorchte ihnen darin

und versuchte es mit ihnen zehn Tage.

KJV + EL = SO HE CONSENTED

TO THEM IN THIS MATTER, AND

PROVED THEM TEN DAYS.

Dan 1,15 Und nach den zehn

Tagen waren sie schöner und

besser bei Leibe denn alle Knaben,

so von des Königs Speise aßen.

KJV + EL = AND AT THE END OF

TEN DAYS THEIR COUNTENANCES

APPEARED FAIRER, AND FATTER

IN FLESH THAN ALL THE CHILDREN

WHICH DID EAT THE PORTION OF

THE KING’S DAINTIES / FOOD.


Dan 1,16 Da tat der Aufseher

ihre verordnete Speise und Trank

weg und gab ihnen Gemüse.

KJV + EL = THUS MEZAR TOOK

AWAY THE PORTIONS OF THEIR

MEAT, AND THE WINE THAT THEY

SHOULD DRINK, AND GAVE THEM

VEGETABLES.

Dan 1,17 Aber diesen vier Knaben

gab Gott Kunst und Verstand

in allerlei Schrift und Weisheit;

Daniel aber gab er Verstand in

allen Gesichten und Träumen.

KJV + EL = AS FOR THESE FOUR

CHILDREN, ELOHIM GAVE THEM

KNOWLEDGE AND SKILL IN ALL

LEARNING AND WISDOM: AND

DANIEL HAD UNDERSTANDING

IN ALL VISIONS AND DREAMS.

Hes 28,3

Dan 1,18 Und da die Zeit um war,

die der König bestimmt hatte,

daß sie sollten hineingebracht

werden, brachte sie der oberste

Kämmerer hinein vor Nebukadnezar.

KJV + EL = NOW AT THE END OF THE

DAYS THAT THE KING HAD SAID

HE SHOULD BRING THEM IN, THEN

THE PRINCE OF THE EUNUCHS

BROUGHT THEM IN BEFORE

NEBUCHADNEZZAR.

Dan 1,19 Und der König redete mit

ihnen, und ward unter allen niemand

gefunden, der Daniel, Hananja,

Misael und Asarja gleich wäre;

und sie wurden des Königs Diener.

KJV + EL = AND THE KING

COMMUNED WITH THEM; AND

AMONG THEM ALL WAS FOUND

NONE LIKE DANIEL, HANANIAH,

MISHAEL, AND AZARIAH:

THEREFORE STOOD THEY BEFORE

THE KING.

Dan 1,20 Und der König fand sie

in allen Sachen, die er sie fragte

zehnmal klüger und verständiger

denn alle Sternseher und

Weisen in seinem ganzen Reich.

KJV + EL = AND IN ALL MATTERS

Daniel 1. 2

3

OF WISDOM AND UNDERSTANDING,

THAT THE KING INQUIRED OF

THEM, HE FOUND THEM TEN TIMES

BETTER THAN ALL THE MAGICIANS

AND ASTROLOGES / ENCHANTERS

THAT WERE IN ALL HIS REALM.

Dan 1,21 Und Daniel erlebte

das erste Jahr des König Kores.

KJV + EL = AND DANIEL CONTINUED

EVEN TO THE FIRST YEAR OF KING

CYRUS.

Esra 1,1

Kapitel 2

Nebukadnezars Traum von den vier

Weltreichen.

(K. 7)

Dan 2,1 Im zweiten Jahr des

Reiches Nebukadnezars hatte

Nebukadnezar einen Traum, davon

er erschrak, daß er aufwachte.

KJV + EL = AND IN THE SECOND

YEAR OF THE REIGN OF

NEBUCHADNEZZAR, NEBUCHAD-

NEZZAR DREAMED DREAMS; AND

HIS SPIRIT WAS TROUBLED, AND

HIS SLEEP BRAKE FROM HIM.

Dan 2,2 Und er hieß alle Seher und

Weisen und Zauberer und Chaldäer

zusammenfordern, daß sie dem

König seinen Traum sagen sollten.

Und sie kamen und traten vor den

König.

KJV + EL = THEN THE KING

COMMANDED TO CALL

THE MAGICIANS, AND THE

ASTROLOGERS / ENCHANTERS,

AND THE SORCERERS, AND THE

CHALDEANS, TO SHOW THE KING

HIS DREAMS. SO THEY CAME AND

STOOD BEFORE THE KING.

Jes 47,12.13

Dan 2,3 Und der König sprach

zu ihnen: Ich habe einen Traum

gehabt, der hat mich erschreckt;

und ich wollte gern wissen, was

es für ein Traum gewesen sei.


4

KJV + EL = AND THE KING SAID TO

THEM, I HAVE DREAMED A DREAM,

AND MY SPIRIT WAS TROUBLED TO

KNOW THE DREAM.

Dan 2,4 Da sprachen die Chaldäer

zum König auf chaldäisch: Der König

lebe ewiglich! Sage deinen Knechten

den Traum, so wollen wir ihn deuten.

KJV + EL = THEN SPOKE THE

CHALDEANS TO THE KING IN

SYRIACK, O KING, LIVE FOREVER:

TELL YOUR SERVANTS THE

DREAM, AND WE WILL SHOW THE

INTERPRETATION.

Kap 3,9

Dan 2,5 Der König antwortete und

sprach zu den Chaldäern: Es ist mir

entfallen. Werdet ihr mir den Traum

nicht anzeigen und ihn deuten, so

sollt ihr in Stücke zerhauen und eure

Häuser schändlich zerstört werden.

KJV + EL = THE KING ANSWERED

AND SAID TO THE CHALDEANS,

THE THING IS GONE FROM ME:

IF YOU WILL NOT MAKE KNOWN

TO ME THE DREAM AND, WITH

THE INTERPRETATION OF IT, YOU

SHALL BE CUT IN PIECES, AND

YOUR HOUSES SHALL BE MADE A

DUNGHILL.

Dan 2,6 Werdet ihr mir aber den

Traum anzeigen und deuten, so sollt

ihr Geschenke, Gaben und große

Ehre von mir haben. Darum so sagt

mir den Traum und seine Deutung.

KJV + EL = BUT IF YOU SHOW THE

DREAM AND THE INTERPRETATION

OF IT, YOU SHALL RECEIVE OF ME

GIFTS AND REWARDS AND GREAT

HONOR: THEREFORE SHOW ME THE

DREAM, AND THE INTERPRETATION

OF IT.

Dan 2,7 Sie antworteten

wiederum und sprachen: Der

König sage seinen Knechten den

Traum, so wollen wir ihn deuten.

KJV + EL = THEY ANSWERED AGAIN

AND SAID, LET THE KING TELL HIS

SERVANTS THE DREAM, AND WE

Daniel 2

WILL SHOW THE INTERPRETATION

OF IT.

Dan 2,8 Der König antwortete

und sprach: Wahrlich, ich merke

es, daß ihr Frist sucht, weil ihr

seht, daß mir‘s entfallen ist.

KJV + EL = THE KING ANSWERED

AND SAID, I KNOW OF A CERTAINTY

THAT YOU WOULD GAIN THE TIME,

BECAUSE YOU SEE THE THING IS

GONE FROM ME.

Dan 2,9 Aber werdet ihr mir nicht

den Traum sagen, so geht das Recht

über euch, als die ihr Lügen und

Gedichte vor mir zu reden euch

vorgenommen habt, bis die Zeit

vorübergehe. Darum so sagt mir

den Traum, so kann ich merken,

daß ihr auch die Deutung trefft.

KJV + EL = BUT IF YOU WILL NOT

MAKE KNOWN TO ME THE DREAM,

THERE IS BUT ONE DECREE FOR

YOU: FOR YOU HAVE PREPARED

LYING AND CORRUPT WORDS

TO SPEAK BEFORE ME, TILL THE

TIME BE CHANGED: THEREFORE

TELL ME THE DREAM, AND I SHALL

KNOW THAT YOU CAN SHOW ME

THE INTERPRETATION OF IT.

Dan 2,10 Da antworteten die Chaldäer

vor dem König und sprachen zu ihm:

Es ist kein Mensch auf Erden, der

sagen könne, was der König fordert.

So ist auch kein König, wie groß

oder mächtig er sei, der solches

von irgend einem Sternseher,

Weisen oder Chaldäer fordere.

KJV + EL = THE CHALDEANS

ANSWERED BEFORE THE KING,

AND SAID, THERE IS NOT A MAN

UPON THE EARTH THAT CAN SHOW

THE KING’S MATTER, THEREFORE

THERE IS NO KING, CAPTAIN,

OR RULER, THAT ASKED SUCH

THINGS AT ANY MAGICIAN, OR

ASTROLOGER / ENCHANTER, OR

CHALDEAN.

Dan 2,11 Denn was der König fordert,

ist zu hoch, und ist auch sonst


niemand, der es vor dem König sagen

könne, ausgenommen die Götter, die

bei den Menschen nicht wohnen.

KJV + EL = AND IT IS A RARE THING

THAT THE KING REQUIRES, AND

THERE IS NONE OTHER THAT

CAN SHOW IT BEFORE THE KING,

EXCEPT THE ELOHIM, WHOSE

DWELLING IS NOT WITH FLESH.

Dan 2,12 Da ward der König

sehr zornig und befahl, alle

Weisen zu Babel umzubringen.

KJV + EL = FOR THIS CAUSE THE

KING WAS ANGRY AND VERY

FURIOUS, AND COMMANDED TO

DESTROY ALL THE WISE MEN OF

BABYLON.

Dan 2,13 Und das Urteil ging aus,

daß man die Weisen töten sollte; und

Daniel samt seinen Gesellen ward

auch gesucht, daß man sie tötete.

KJV + EL = AND THE DECREE

WENT FORTH THAT THE WISE MEN

SHOULD BE KILLED; AND THEY

SOUGHT DANIEL AND HIS FELLOWS

TO BE KILLED.

Dan 2,14 Da erwiderte Daniel

klug und verständig dem Arioch,

dem obersten Richter des Königs,

welcher auszog, zu töten die Weisen

zu Babel.

KJV + EL = THEN DANIEL

ANSWERED WITH COUNSEL

AND WISDOM TO ARIOCH THE

CAPTAIN OF THE KING’S GUARD,

WHO HAD GONE FORTH TO KILL

THE WISE MEN OF BABYLON:

Kap 1,17.20; V. 24

Dan 2,15 Und er fing an und

sprach zu des Königs Vogt, Arioch:

Warum ist ein so strenges Urteil

vom König ausgegangen? Und

Arioch zeigte es dem Daniel an.

KJV + EL = HE ANSWERED AND SAID

TO ARIOCH THE KING’S CAPTAIN,

WHY IS THE DECREE SO URGENT

FROM THE KING? THEN ARIOCH

MADE THE THING KNOWN TO

DANIEL.

Daniel 2

5

Dan 2,16 Da ging Daniel hinein

und bat den König, daß er ihm

Frist gäbe, damit er die Deutung

dem König sagen möchte.

KJV + EL = AND DANIEL WENT IN,

AND DESIRED OF THE KING THAT

HE WOULD GIVE HIM A TIME, AND

THAT HE WOULD SHOW THE KING

THE INTERPRETATION.

Dan 2,17 Und Daniel ging heim und

zeigte solches an seinen Gesellen,

Hananja, Misael und Asarja,

KJV + EL = THEN DANIEL WENT TO

HIS HOUSE, AND MADE THE THING

KNOWN TO HANANIAH, MISHAEL,

AND AZARIAH, HIS COMPANIONS:

Dan 2,18 daß sie den Gott

des Himmels um Gnade bäten

solches verborgenen Dinges

halben, damit Daniel und seine

Gesellen nicht samt den andern

Weisen zu Babel umkämen.

KJV + EL = THAT THEY WOULD

DESIRE MERCIES OF THE ELAH

OF HEAVEN CONCERNING THIS

SECRET; THAT DANIEL AND HIS

FELLOWS SHOULD NOT PERISH

WITH THE REST OF THE WISE MEN

OF BABYLON.

Dan 2,19 Da ward Daniel solch

verborgenes Ding durch ein

Gesicht des Nachts offenbart.

KJV + EL = THEN WAS THE

SECRET REVEALED TO DANIEL

IN A NIGHT VISION. THEN DANIEL

BLESSED THE ELAH OF HEAVEN.

V. 30

Dan 2,20 DARÜBER LOBTE DANIEL

DEN GOTT DES HIMMELS, FING AN

UND SPRACH: GELOBT SEI DER

NAME GOTTES VON EWIGKEIT

ZU EWIGKEIT! DENN SEIN IST

BEIDES, WEISHEIT UND STÄRKE.

KJV + EL = DANIEL ANSWERED AND

SAID, BLESSED BE THE NAME OF

ELAH FOREVER AND EVER; FOR

WISDOM AND MIGHT ARE HIS:


6

Dan 2,21 Er ändert Zeit und Stunde;

er setzt Könige ab und setzt Könige

ein; er gibt den Weisen ihre Weisheit

und den Verständigen ihren Verstand;

KJV + EL = AND HE CHANGES THE

TIMES AND THE SEASONS; HE

REMOVES KINGS, AND SETS UP

KINGS; HE GIVES WISDOM TO THE

WISE, AND KNOWLEDGE TO THEM

THAT KNOW UNDERSTANDING:

Kap 4,14.22.29

Dan 2,22 er offenbart, was

tief und verborgen ist; er weiß,

was in der Finsternis liegt,

denn bei ihm ist eitel Licht.

KJV + EL = HE REVEALS THE DEEP

AND SECRET THINGS; HE KNOWS

WHAT IS IN THE DARKNESS, AND

THE LIGHT DWELLS WITH HIM.

Dan 2,23 Ich danke dir und lobe

dich, Gott meiner Väter, der du

mir Weisheit und Stärke verleihst

und jetzt offenbart hast, darum wir

dich gebeten haben; denn du hast

uns des Königs Sache offenbart.

KJV + EL = I THANK YOU, AND PRAISE

YOU, O YOU ELAH OF MY FATHERS,

WHO HAS GIVEN ME WISDOM AND

MIGHT, AND HAS MADE KNOWN TO

ME WHAT WE DESIRED OF YOU;

FOR YOU HAVE NOW MADE KNOWN

TO US THE KING’S MATTER.

Dan 2,24 Da ging Daniel hinein zu

Arioch, der vom König Befehl hatte,

die Weisen zu Babel umzubringen,

und sprach zu ihm also: Du sollst die

Weisen zu Babel nicht umbringen,

sondern führe mich hinein zum

König, ich will dem König die

Deutung sagen.

KJV + EL = THEREFORE DANIEL

WENT IN TO ARIOCH, WHOM THE

KING HAD ORDAINED TO DESTROY

THE WISE MEN OF BABYLON; HE

WENT AND SAID THUS TO HIM:

DESTROY NOT THE WISE MEN OF

BABYLON: BRING ME IN BEFORE

THE KING, AND I WILL SHOW TO

THE KING THE INTERPRETATION.

Daniel 2

V. 14

Dan 2,25 Arioch brachte Daniel eilends

hinein vor den König und sprach zu

ihm also: Es ist einer gefunden unter

den Gefangenen aus Juda, der dem

König die Deutung sagen kann.

KJV + EL = THEN ARIOCH BROUGHT

IN DANIEL BEFORE THE KING IN

HASTE, AND SAID THUS TO HIM,

I HAVE FOUND A MAN OF THE

CHILDREN OF THE CAPTIVES OF

JUDAH, THAT WILL MAKE KNOWN

TO THE KING THE INTERPRETATION.

Dan 2,26 Der König antwortete und

sprach zu Daniel, den sie Beltsazar

hießen: Bist du, der mir den

Traum, den ich gesehen habe, und

seine Deutung anzeigen kann?

KJV + EL = THE KING ANSWERED

AND SAID TO DANIEL, WHOSE

NAME WAS BELTESHAZZAR, ARE

YOU ABLE TO MAKE KNOWN TO ME

THE DREAM WHICH I HAVE SEEN,

AND THE INTERPRETATION OF IT?

Dan 2,27 Daniel fing an vor dem

König und sprach: Das verborgene

Ding, das der König fordert von den

Weisen, Gelehrten, Sterndeutern

und Wahrsagern, steht in ihrem

Vermögen nicht, dem König zu sagen.

KJV + EL = DANIEL ANSWERED IN

THE PRESENCE OF THE KING, AND

SAID, THE SECRET WHICH THE

KING HAS DEMANDED CANNOT THE

WISE MEN, THE ASTROLOGERS

(ENCHANTERS), THE MAGICIANS,

THE SOOTHSAYERS, SHOW TO THE

KING;

Dan 2,28 Aber es ist ein Gott im

Himmel, der kann verborgene Dinge

offenbaren; der hat dem König

Nebukadnezar angezeigt, was in

künftigen Zeiten geschehen soll.

KJV + EL = BUT THERE IS AN ELAH IN

HEAVEN THAT REVEALS SECRETS,

AND MAKES KNOWN TO THE KING

NEBUCHADNEZZAR WHAT SHALL

BE IN THE LATTER DAYS. YOUR

DREAM, AND THE VISIONS OF


YOUR HEAD UPON YOUR BED, ARE

THESE:

Dan 2,29 Mit deinem Traum und

deinem Gesichten, da du schliefest,

verhielt sich‘s also: Du, König,

dachtest auf deinem Bette, wie es

doch hernach zugehen würde; und

der, so verborgene Dinge offenbart,

hat dir angezeigt, wie es gehen werde.

KJV + EL = AS FOR YOU, O KING,

YOUR THOUGHTS CAME INTO

YOUR MIND UPON YOUR BED,

WHAT SHOULD COME TO PASS

HEREAFTER; AND HE THAT REVEALS

SECRETS MAKES KNOWN TO YOU

WHAT SHALL COME TO PASS.

V. 22

Dan 2,30 So ist mir solch

verborgenes Ding offenbart, nicht

durch meine Weisheit, als wäre sie

größer denn aller, die da leben;

sondern darum, daß dem König die

Deutung angezeigt würde und du

deines Herzens Gedanken erführest.

KJV + EL = BUT AS FOR ME, THIS

SECRET IS NOT REVEALED TO ME

FOR ANY WISDOM THAT I HAVE MORE

THAN ANY LIVING, BUT FOR THEIR

SAKES THAT SHALL MAKE KNOWN

THE INTERPRETATION TO THE

KING, AND THAT YOU MIGHT KNOW

THE THOUGHTS OF YOUR HEART.

1. Mose 41,16

Dan 2,31 Du, König, sahst, und

siehe, ein großes und hohes und

sehr glänzendes Bild stand vor dir,

das war schrecklich anzusehen.

KJV + EL = YOU, O KING, SAW,

AND BEHOLD A GREAT IMAGE.

THIS GREAT IMAGE, WHOSE

BRIGHTNESS WAS EXCELLENT,

STOOD BEFORE YOU; AND THE

FORM OF IT WAS TERRIBLE.

Dan 2,32 Des Bildes Haupt war

von feinem Golde, seine Brust und

Arme waren von Silber, sein Bauch

und seine Lenden waren von Erz,

KJV + EL = THIS IMAGE‘ HEAD WAS

OF FINE GOLD, HIS BREAST AND

Daniel 2

7

HIS ARMS OF SILVER, HIS BELLY

AND HIS THIGHS OF BRONZE,

Dan 2,33 seine Schenkel waren

Eisen, seine Füße waren eines

Teils Eisen und eines Teils Ton.

KJV + EL = HIS LEGS OF IRON, HIS

FEED PART OF IRON AND PART OF

CLAY.

Dan 2,34 Solches sahst du, bis

daß ein Stein herabgerissen ward

ohne Hände; der schlug das Bild

an seine Füße, die Eisen und

Ton waren, und zermalmte sie.

KJV + EL = YOW SAW TILL THAT A

STONE WAS CUT OUT WITHOUT

HANDS, WHICH STRUCK THE IMAGE

UPON HIS FEET THAT WERE OF

IRON AND CLAY, AND BROKE THEM

TO PIECES.

Dan 2,35 Da wurden miteinander

zermalmt das Eisen, Ton, Erz, Silber

und Gold und wurden wie eine Spreu

auf der Sommertenne, und der Wind

verwehte sie, daß man sie nirgends

mehr finden konnte. Der Stein aber,

der das Bild zerschlug, ward ein

großer Berg, ELBERFELDER 1871

weiter = und füllte die ganze Erde!

KJV + EL = THEN WAS THE IRON,

THE CLAY, THE BRONZE, THE

SILVER, AND THE GOLD, BROKEN

TO PIECES TOGETHER, AND

BECAME LIKE THE CHAFF OF THE

SUMMER THRESHINGFLOORS;

AND THE WIND CARRIED THEM

AWAY, THAT NO PLACE WAS FOUND

FOR THEM: AND THE STONE THAT

STRUCK THE IMAGE BECAME A

GREAT MOUNTAIN, AND FILLED THE

WHOLE EARTH.

Dan 2,36 Das ist der Traum. Nun

wollen wir die Deutung vor dem

König sagen.

KJV + EL = THIS IS THE DREAM;

AND WE WILL TELL THE

INTERPRETATION OF IT BEFORE

THE KING.

Dan 2,37 Du, König, bist ein

König aller Könige, dem der Gott


8

des Himmels Königreich, Macht,

Stärke und Ehre gegeben hat

KJV + EL = YOU, O KING, ARE KING OF

KINGS, FOR THE ELAH OF HEAVEN

HAS GIVEN A KINGDOM, POWER,

AND STRENGTH, AND GLORY;

Hes 26,7

Dan 2,38 und alles, da Leute

wohnen, dazu die Tiere auf dem

Felde und die Vögel unter dem

Himmel in deine Hände gegeben

und dir über alles Gewalt verliehen

hat. Du bist das goldene Haupt.

KJV + EL = AND WHEREVER THE

CHILDREN OF MEN DWELL, THE

BEASTS OF THE FIELD AND THE

BIRDS OF THE HEAVENS HAS HE

GIVEN INTO YOUR HAND, AND HAS

MADE YOU RULER OVER THEM ALL:

YOU ARE THIS HEAD OF GOLD.

Jer 27,6

Erklärung von Ernst Simon: Christus

[Der Messias], der große Offenbarer des

Weltgeschehens, hat Nebukadnezar, dem

König Babels, der über die Zukunft seines

Reiches nachdachte, in dem glänzenden

Standbild das Zukunftsgeschehen in der

Geschichte der vier Weltreiche und der

zehn Teilreiche von den Tagen Daniels

und Nebukadnezars bis zum Tage der

Wiederkunft Jesu [Jahschua] offenbart.

Das Haupt von Gold ist Sinnbild des

Weltreiches Babylonien / Babylons, 604-

538 v. Chr.

Explanation of Ernst Simon: Christ [The

Messiah], the great Revelator of the world

affairs, has revealed Nebuchadnezzar,

the king of Babel who thought about

the future of his empire, in the shining

statue the future events in the history of

four world empires and of the ten partial

empires from the days of Daniel and

of Nebuchadnezzar up to the day of the

coming again (return) of Jesus [Yahshua].

The head of gold is a symbol of the world

empire Babylonia / of Babylon, in 604-538

B.C.

Dan 2,39 Nach dir wird ein anderes

Königreich aufkommen, geringer

denn deins. Darnach das dritte

Königreich, das ehern ist, welches

wird über alle Lande herrschen.

Daniel 2

KJV + EL = AND AFTER YOU

SHALL ARISE ANOTHER KINGDOM

INFERIOR TO YOU; AND ANOTHER

THIRD KINGDOM OF BRONZE,

WHICH SHALL BEAR RULE OVER

ALL THE EARTH.

Erklärung von Ernst Simon: Brust und

Arme von Silber stellen das zweite

Weltreich, das Doppelreich Medien-/

Medo-Persien, dar, 538-331 v. Chr. Das

Kupfer der Bildsäule versinnbildet das

dritte Weltreich Griechenland, 331-168

v. Chr.

Explanation of Ernst Simon: Breast and

arms of silver show the second world

empire, the double empire Media-/Medo-

Persia, in 538-331 B.C. The copper of

the statue typifies the third world empire

Greece, in 331-168 B.C.

Dan 2,40 Und das vierte wird

hart sein wie Eisen; denn

gleichwie Eisen alles zermalmt

und zerschlägt, ja, wie Eisen alles

zerbricht, also wird es auch diese

alle zermalmen und zerbrechen.

KJV + EL = AND THE FOURTH

KINGDOM SHALL BE STRONG AS

IRON, BECAUSE IRON BREAKS IN

PIECES AND SUBDUES ALL THINGS:

AND AS IRON THAT BRAKES ALL

THESE, SHALL IT BREAK IN PIECES

AND BRUISE.

Erklärung von Ernst Simon: Das Eisen

des Standbildes ist Sinnbild des vierten

Weltreiches, des “eisernen” Roms der

Weltgeschichte, das alle bestehenden

Reiche sich unterwarf, 168 v. Chr. - 476

n. Chr.

Explanation of Ernst Simon: The iron

of the statue is a symbol of the fourth

world empire, the „iron“ Rome of the

world history which submitted all existing

empires, in 168 B.C. - in 476 A.D.

Dan 2,41 Daß du aber gesehen

hast die Füße und Zehen eines

Teils Ton und eines Teils Eisen: das

wird ein zerteiltes Königreich sein;

doch wird von des Eisens Art darin

bleiben, wie du es denn gesehen

hast Eisen mit Ton vermengt.


KJV + EL = AND WHERAS YOU

SAW THE FEET AND TOES, PART

OF POTTERS’ CLAY, AND PART OF

IRON, THE KINGDOM SHALL BE

DIVIDED; BUT THERE SHALL BE IN

IT OF THE STRENGTH OF THE IRON,

BECAUSE YOU SAW THE IRON

MIXED WITH MIRY CLAY.

Erklärung von Ernst Simon: Das

Römerreich wurde zunächst, aber

bereits in den Tagen des Zerfalls,

395 n. Chr. in West- und Ostrom und

dann Westrom während der Zeit der

Völkerwanderung (375-476 n. Chr.) durch

die Germanenstämme geteilt. “Eisen und

Ton”, Römer und Germanen, bildeten

die europäischen Teilstaaten Westroms,

aber die “Festigkeit des Eisens”, nämlich

römische Gesetze und römisches Wesen,

sollten in ihnen bleiben.

Explanation of Ernst Simon: The Roman‘s

empire was divided first, by the Germanic

tribes but already during the days of

the decay, in 395 A.D. into Western and

Eastern Rome and then Western Rome

during the time of the migration (in 375-

476 A.D.).“Iron and clay”, the Romans

and the Germanic peoples, presented the

European partial states of Western Rome,

but the “firmness of the iron”, namely

Roman laws and Roman being, should

remain in them.

Dan 2,42 Und daß die Zehen an

seinen Füßen eines Teils Eisen

und eines Teils Ton sind: wird‘s

zum Teil ein starkes und zum

Teil ein schwaches Reich sein.

KJV + EL = AND AS THE TOES OF THE

FEET WERE PART OF IRON, AND

PART OF CLAY, SO THE KINGDOM

SHALL BE PARTLY STRONG, AND

PARTLY BROKEN.

Dan 2,43 Und daß du gesehen

hast Eisen und Ton vermengt:

werden sie sich wohl nach

Menschengeblüt untereinander

mengen, aber sie werden doch nicht

aneinander halten, gleichwie sich

Eisen und Ton nicht mengen läßt.

KJV + EL = AND WHEREAS YOU

SAW IRON MIXED WITH MIRY CLAY,

THEY SHALL MINGLE THEMSELVES

Daniel 2

9

WITH THE SEED OF MEN; BUT

THEY SHALL NOT CLING ONE TO

ANOTHER, EVEN AS IRON IS NOT

MIXED WITH CLAY.

Erklärung von Ernst Simon: Seit

über 1500 Jahren besteht die Teilung

in Europa. Jeder Versuch, auf dem

Gebiete des vierten, des römischen,

Weltreiches wieder ein einheitliches

Reich zu errichten, war zum Fehlschlag

verurteilt. Karl der Große versuchte es

und scheiterte; ebenso Karl der V. und

Napoleon. Sie alle scheiterten. Im Laufe

der Geschichte wurden verschiedene

Teile zusammengeschlossen, aber nur für

kurze Zeit. Sie fielen wieder auseinander.

Herrscherhäuser und Völker haben sich

durch Heiraten vermischt; während der

vergangenen Jahrzehnte hat man stärkste

Anstrengungen gemacht, um Europa zu

vereinigen, aber es gelingt nur bis zu

einem gewissen Grade, denn sie werden

“doch nicht fest zusammenhalten, so

wie sich Eisen nicht mit Ton vermischen

lässt” (2,43).

Explanation of Ernst Simon: For over 1500

years the division exists in Europe. Every

try to establish a uniform empire in the

area of the fourth one, the Roman, world

empire again was condemned to the miss.

Charlemagne tried it and failed; also Karl

of V. and Napoleon. They all failed. In the

course of the history different parts were

united, but only for a short time. They

falled apart again. Dynasties and people

have mixed by marriages; during the past

decades were made the strongest efforts

to unite Europe, but it succeeds only up

to a certain degree, because they will not

hold together “, firmly, as well as iron

with clay cannot be mixed” (2,43).

Dan 2,44 ABER ZUR ZEIT SOLCHER

KÖNIGREICHE WIRD GOTT

VOM HIMMEL EIN KÖNIGREICH

AUFRICHTEN, DAS NIMMERMEHR

ZERSTÖRT WIRD UND SEIN

KÖNIGREICH WIRD AUF KEIN

ANDERES VOLK KOMMEN. ES

WIRD ALLE DIESE KÖNIGREICH

ZERMALMEN UND ZERSTÖREN,

ABER ES WIRD EWIGLICH BLEIBEN.

KJV + EL = AND IN THE DAY OF

THESE KINGS SHALL THE ELAH OF

HEAVEN SET UP A KINGDOM, WHICH


10

SHALL NEVER BE DESTROYED,

AND THE KINGDOM SHALL NOT

BE LEFT TO OTHER PEOPLE; BUT

IT SHALL BREAK IN PIECES AND

CONSUME ALL THESE KINGDDOMS,

AND IT SHALL STAND FOREVER.

Kap 7,14.27; Jes 9,6; 1. Kor 15,24; Offb

11,15

Dan 2,45 WIE DU DENN GESEHEN

HAST EINEN STEIN, OHNE (ZUTUN

VON MENSCHEN-) HÄNDE VOM

BERGE HERAB GERISSEN

(HERUNTERKAM), DER DAS EISEN,

ERZ, TON, SILBER UND GOLD

ZERMALMTE. Also hat der große

GOTT dem König gezeigt, wie es

hiernach gehen werde. Und das ist

gewiß der Traum ( ist wahr) und die

Deutung ist richtig (= zuverlässig).

KJV + EL = BECAUSE YOU SAW

THAT A STONE WAS CUT OUT OF

THE MOUNTAIN WITHOUT HANDS,

AND THAT IT BROKE IN PIECES

THE IRON, THE BRONZE, THE CLAY,

THE SILVER, AND THE GOLD; THE

GREAT ELAH HAS MADE KNOWN

TO THE KING WHAT SHALL COME

TO PASS HEREAFTER, AND THE

DREAM IS CERTAIN, AND THE

INTERPRETATION OF IT SURE.

V. 34

Erklärung von Ernst Simon: Nachdem

ein Weltreich das andere zerstört

hat, aber noch in der Zeit der zehn

Teilreiche, in die das vierte Weltreich,

das Römerreich, zerfiel, tritt in der

Endzeit bei der Wiederkunft Christi [des

Messias] das Reich Gottes [JAHWEH’s]

in Erscheinung, das im Gegensatz zu

den vergänglichen irdischen Reichen “in

Ewigkeiten nicht zerstört wird” (2,44).

Während das eine Volk dem anderen

die Herrschaft überlassen musste, wird

die Herrschaft im Reiche Gottes “den

Heiligen des Höchsten” gegeben werden

(Daniel 7,18) und die “Herrschaft keinem

anderen Volke überlassen werden”

(2,44). Das Reich Gottes vernichtet die

Menschenreiche, “setzt ihnen ein Ende”,

da ja die Menschen in der Endzeit, also

in unseren Tagen, keinen Raum und

keine Zeit für das Reich Gottes haben.

Daniel 2

Die irdischen Reiche wurden durch

menschliche Macht errichtet, das Reich

Gottes aber wird “nicht durch Hände”

(2,45), sondern durch überirdische,

göttliches Eingreifen aufgerichtet. Die

Frohbotschaft der Erlösung durch Jesus

Christus [Jahschua den Messias] und

die Heilsbotschaft vom Reich wird in

unseren Tagen allen Völkern verkündet

und dann wird das Ende kommen

(Matth. 24,14; Offb. 14,6-12); das Ende

aller irdischen Reiche bei dem zweiten

Kommen Jesu [Jahschua] als Herrscher

des unvergänglichen Reiches Gottes

[JAHWEH’s].

Explanation of Ernst Simon: After a world

empire has destroyed the other, but still

in the time of ten partial empires in which

the fourth world empire, the Roman‘s

empire, disintegrated, appears in the

end time the empire of God [YAHWEH]

at the coming again (return) of Christ [of

the Messiah] which is not destroyed in

contrast to the transient earthly empires

in eternity” (2,44). While one people had

to leave to the other the rule, the rule will

be given in the empire of God “to the

saints of the highest” (Daniel 7,18) and

the “rule will leave to no other people”

(2,44). The empire of God destroys the

human empires, “puts pay to them”,

because the people have in the end time,

in our days, no space and no time for

the empire of God. The earthly empires

were established by human power, but

the empire of God is erected “not by

hands” (2,45), but by supernatural, divine

intervention. The good tiding of the

redemption by Jesus Christ [Yahshua the

Messiah] and the message of salvation

of the empire is declared in our days to

all people and then the end will come

(Matth. 24.14; Revel. 14,6-12); the end of

all earthly empires at the second coming

of Jesus [Jahschua] as a ruler of the

imperishable Empire of God [YAHWEH].

Dan 2,46 Da fiel der König

Nebukadnezar auf sein Angesicht

und betete an vor dem Daniel

und befahl, man sollt ihm

Speisopfer und Räuchopfer tun.

KJV + EL = THEN THE KING

NEBUCHADNEZZAR FELL UPON HIS

FACE, AND WORSHIPED DANIEL,

AND COMMANDED THAT THEY


SHOULD OFFER AN OBLATION AND

SWEET ODORS TO HIM.

Dan 2,47 Und der König antwortete

Daniel und sprach: ES IST KEIN

ZWEIFEL, EUER GOTT IST EIN

GOTT ÜBER ALLE GÖTTER UND

EIN KÖNIG ÜBER ALLE KÖNIGE.

DER DA KANN VERBORGENE

DINGE OFFENBAREN, weil du dies

verborgene Ding / Geheimnis hast

offenbaren können.

KJV + EL = THE KING ANSWERED

TO DANIEL, AND SAID, OF A TRUTH

IT IS, THAT YOUR ELAH IS THE

ELAH OF ELOHIM, AND THE KING

OF KINGS, AND A REVEALER OF

SECRETS, SEEING YOU COULD

REVEAL THIS SECRET.

Kap 3,29; Jos 2,11; Ps 86,8; Jes 42,8.9

Dan 2,48 Und der König erhöhte

Daniel und gab ihm große und

viele Geschenke und machte

ihn zum Fürsten über die ganze

Landschaft Babel und setzte ihn zum

Obersten über alle Weisen zu Babel.

KJV + EL = THEN THE KING MADE

DANIEL A GREAT MAN, AND GAVE

HIM MANY GREAT GIFTS, AND MADE

HIM RULER OVER THE WHOLE

PROVINCE OF BABYLON, AND

CHIEF OF THE GOVERNORS OVER

ALL THE WISE MEN OF BABYLON.

V. 6

Dan 2,49 Und Daniel bat vom König,

daß er über die Ämter der Landschaft

Babel setzen möchte Sadrach,

Mesach und Abed-Nego; und er,

Daniel blieb bei dem König am Hofe.

KJV + EL = THEN DANIEL

REQUESTED OF THE KING, AND

HE SET SHADRACH, MESHACH,

AND ABEDNEGO, OVER THE

AFFAIRS OF THE PROVINCE OF

BABYLON: BUT DANIEL WAS

IN THE GATE OF THE KING.

Kap 3,12

Daniel 2. 3

Kapitel 3

11

Die drei Männer im Feuerofen.

Dan 3,1 Der König Nebukadnezar

ließ ein goldenes Bild machen,

sechzig Ellen hoch und sechs

Ellen breit, und ließ es setzen ins

Tal Dura in der Landschaft Babel.

KJV + EL = NEBUCHADNEZZAR

THE KING MADE AN IMAGE OF

GOLD, WHOSE HEIGHT WAS SIXTY

CUBITS, AND THE WIDTH OF IT SIX

CUBITS: HE SET IT UP IN THE PLAIN

OF DURA, IN THE PROVINCE OF

BABYLON.

Dan 3,2 Und der König Nebukadnezar

sandte nach den Fürsten, Herren,

Landpflegern, Richtern, Vögten,

Räten, Amtleuten und allen

Gewaltigen ( = alle +anderen+

führenden Beamten) im Lande, daß

sie zusammenkommen sollten,

das Bild zu weihen, daß der König

Nebukadnezar hatte setzen lassen.

KJV + EL = THEN NEBUCHADNEZZAR

THE KING SENT TO GATHER

TOGETHER THE PRINCES, THE

GOVERNORS, AND THE CAPTAINS,

THE JUDGES, THE TREASURERS,

THE COUNSELORS, THE SHERIFFS,

AND ALL THE RULERS OF THE

PROVINCES, TO COME TO THE

DEDICATION OF THE IMAGE WHICH

NEBUCHADNEZZAR THE KING HAD

SET UP.

Dan 3,3 Da kamen zusammen

die Fürsten, Herren, Landpfleger,

Richter, Vögte, Räte, Amtleute und

alle Gewaltigen im Lande, das Bild zu

weihen, das der König Nebukadnezar

hatte setzen lassen. Und sie mußten

dem Bilde gegenübertreten, das

Nebukadnezar hatte setzen lassen.

KJV + EL = THEN THE PRINCES,

THE GOVERNORS, AND

CAPTAINS, THE JUDGES, THE

TREASURERS, THE COUNSELORS,

THE SHERIFFS, AND ALL THE

RULERS OF THE PROVINCES,

WERE GATHERED TOGETHER TO


12

THE DEDICATION OF THE IMAGE

THAT NEBUCHADNEUZZAR THE

KING HAD SET UP: AND THEY

STOOD BEFORE THE IMAGE THAT

NEBUCHADNEZZAR HAD SET UP.

Dan 3,4 Und der Herold rief überlaut:

Das laßt euch gesagt sein, ihr Völker,

Leute und Zungen (= Sprachen)!

KJV + EL = THEN THE HERALD CRIED

ALOUD, TO YOU IT IS COMMANDED,

O PEOPLES, NATIONS, AND

LANGUAGES,

Dan 3,5 Wenn ihr hören werdet den

Schall der Posaunen, Trompeten,

Harfen, Geigen, Psalter, Lauten* und

allerlei Saitenspiel (aller +anderen+

Arten von Musikinstrumenten),

so sollt ihr niederfallen und das

goldene Bild anbeten, das der König

Nebukadnezar hat setzen lassen.

* SIMON BIBEL = Zu der Zeit, da

ihr den Klang des Hornes, der

Rohrpfeife, der Zither, der Harfe, der

Laute ... hören werdet...

KJV + EL = THAT AT WHAT TIME

YOU HEAR THE SOUND OF THE

CORNET, FLUTE, HARP, SACKBUT,

PSALTERY, DULCIMER, AND ALL

KINDS OF MUSIC, YOU FALL DOWN

AND WORSHIP THE GOLDEN IMAGE

THAT NEBUCHADNEZZAR THE KING

HAS SET UP:

Dan 3,6 Wer aber alsdann

nicht niederfällt und anbetet,

der soll von Stund an in den

glühenden Ofen geworfen werden.

KJV + EL = AND WHOSE FALL NOT

DOWN AND WORSHIPS SHALL

THE SAME HOUR BE CAST INTO

THE MIDST OF A BURNING FIERY

FURNACE.

Dan 3,7 Da sie nun hörten den

Schall der Posaunen, Trompeten,

Harfen, Geigen, Psalter* und allerlei

Saitenspiel (aller +anderen+ Arten

von Musikinstrumenten), fielen nieder

alle Völker, Leute (Völkerschaften)

und Zungen ( = Sprachen!) und

beteten an das goldene Bild, das der

Daniel 3

König Nebukadnezar hatte setzen

lassen.

* SIMON BIBEL = Deswegen, als alle

Völker den Klang des Hornes, der

Rohrpfeife, der Zither, der Harfe, der

Laute ... hörten...

KJV + EL = THEREFORE AT THAT

TIME, WHEN ALL THE PEOPLES

HEARD THE SOUND OF THE CORNET,

FLUTE, HARP, SACKBUT, PSALTERY,

AND ALL KINDS OF MUSIC, ALL THE

PEOPLES, THE NATIONS, AND THE

LANGUAGES, FELL DOWN AND

WORSHIPED THE GOLDEN IMAGE

THAT NEBUCHADNEZZAR THE KING

HAD SET UP.

Dan 3,8 Von Stund an traten

hinzu etliche chaldäische Männer

und verklagten die Juden,

KJV + EL = THEREFORE AT THAT

TIME CERTAIN CHALDEANS CAME

NEAR, AND ACCUSED THE JEWS.

Dan 3,9 fingen an und sprachen zum

König Nebukadnezar: Der König lebe

ewiglich!

KJV + EL = THEY SPOKE AND SAID

TO THE KING NEBUCHADNEZZAR, O

KING, LIVE FOREVER.

Dan 3,10 Du hast ein Gebot lassen

ausgehen, daß alle Menschen, wenn

sie hören würden den Schall der

Posaunen, Drommeten, Harfen,

Geigen, Psalter, Lauten und allerlei

Saitenspiel, sollten sie niederfallen

und das goldene Bild anbeten;

KJV + EL = YOU, O KING, HAVE

MADE A DECREE, THAT EVERY

MAN THAT SHALL HEAR THE

SOUND OF THE CORNET, FLUTE,

HARP, SACKBUT, PSALTERY, AND

DULCIMER, AND ALL KINDS OF

MUSIC, SHALL FALL DOWN AND

WORSHIP THE GOLDEN IMAGE:

Kap 6,13

Dan 3,11 wer aber nicht niederfiele

und anbetete, sollte in den

glühenden Ofen geworfen werden.

KJV + EL = AND WHOEVER FALLS

NOT DOWN AND WORSHIPS,


THAT HE SHOULD BE CAST INTO

THE MIDST OF A BURNING FIERY

FURNACE.

Dan 3,12 Nun sind da jüdische

Männer, welche du über die Ämter

der Landschaft Babel gesetzt

hast: Sadrach, Mesach und Abed-

Nego; die verachten dein Gebot

und ehren deine Götter nicht

und beten nicht an das goldene

Bild, das du hast setzen lassen.

KJV + EL = THERE ARE CERTAIN

JEWS WHOM YOU HAVE SET OVER

THE AFFAIRS OF THE PROVINCE OF

BABYLON, SHADRACH, MESHACH,

AND ABEDNEGO; THESE MEN, O

KING, HAVE NOT REGARDED YOU:

THEY SERVE NOT YOUR ELOHIM,

NOR WORSHIP THE GOLDEN

IMAGE WHICH YOU HAVE SET UP.

Kap 2,49

Dan 3,13 Da befahl Nebukadnezar

mit Grimm und Zorn, daß man

vor ihn stellte Sadrach, Mesach

und Abed-Nego. Und die Männer

wurden vor den König gestellt.

KJV + EL = THEN NEBUCHADNEZZAR

IN HIS RAGE AND FURY COMMANDED

TO BRING SHADRACH, MESHACH,

AND ABEDNEGO. THEN THEY

BROUGHT THESE MEN BEFORE

THE KING.

Dan 3,14 Da fing Nebukadnezar

an und sprach zu ihnen: Wie? wollt

ihr Sadrach, Mesach, Abed-Nego,

meinen Gott nicht ehren und

das goldene Bild nicht anbeten,

das ich habe setzen lassen?

KJV + EL = NEBUCHADNEZZAR

SPOKE AND SAID TO THEM, IS IT

TRUE, O SHADRACH, MESHACH,

AND ABEDNEGO, DO YOU NOT

SERVE MY ELOHIM, NOR WORSHIP

THE GOLDEN IMAGE WHICH I HAVE

SET UP?

Dan 3,15 Wohlan schickt euch!

Sobald ihr hören werdet den Schall

der Posaunen, Drommeten, Harfen,

Geigen, Psalter, Lauten und allerlei

Daniel 3

13

Saitenspiel, so fallt nieder und betet

das Bild an, das ich habe machen

lassen! Werdet ihr‘s nicht anbeten,

so sollt ihr von Stund an in den

glühenden Ofen geworfen werden.

Laßt sehen, wer der Gott sei, der euch

aus meiner Hand erretten werde!

KJV + EL = NOW IF YOU BE

READY THAT AT WHAT TIME

YOU HEAR THE SOUND OF THE

CORNET, FLUTE, HARP, SACKBUT,

PSALTERY, AND DULCIMER,

AND ALL KINDS OF MUSIC, YOU

FALL DOWN AND WORSHIP THE

IMAGE WHICH I HAVE MADE,

WELL: BUT IF YOU WORSHIPED

NOT, YOU SHALL BE CAST THE

SAME HOUR INTO THE MIDST OF

A BURNING FIERY FURNACE; AND

WHO IS THAT ELAH THAT SHALL

DELIVER YOU OUT OF MY HANDS?

2. Kön 18,35

Dan 3,16 Da fingen an Sadrach,

Mesach, Abed-Nego und sprachen

zum König Nebukadnezar: Es ist

nicht not (wir haben es nicht

nötig), daß wir darauf antworten.

KJV + EL = SHADRACH, MESHACH,

AND ABEDNEGO ANSWERED

AND SAID TO THE KING, O

NEBUCHADNEZZAR, WE ARE NOT

CAREFUL TO ANSWER YOU IN THIS

MATTER.

Dan 3,17 Siehe, unser Gott, den

wir ehren, kann uns wohl erretten

aus dem glühenden Ofen, dazu

auch von deiner Hand erretten.

KJV + EL = IF IT BE SO, OUR

ELAH WHOM WE SERVE IS

ABLE TO DELIVER US FROM

THE BURNING FIERY FURNACE;

AND HE WILL DELIVER US

OUT OF YOUR HAND, O KING.

Ps 66,12

Dan 3,18 Und wo er‘s nicht tun

will, so sollst du dennoch wissen,

daß wir deine Götter nicht ehren

noch das goldene Bild, das du hast

setzen lassen, anbeten wollen.


14

KJV + EL = BUT IF NOT, BE IT

KNOWN TO YOU, O KING, THAT WE

WILL NOT SERVE YOUR ELOHIM,

NOT WORSHIP THE GOLDEN

IMAGE WHICH YOU HAVE SET UP.

2. Mose 20,3-5

Dan 3,19 Da ward Nebukadnezar voll

Grimms, und sein Angesicht verstellte

sich wider Sadrach, Mesach und

Abed-Nego, und er befahl man sollte

den Ofen siebenmal heißer machen,

denn man sonst zu tun pflegte.

KJV + EL = THEN WAS

NEBUCHADNEZZAR FULL OF FURY,

AND THE FORM OF HIS VISAGE WAS

CHANGED AGAINST SHADRACH,

MESHACH, AND ABEDNEGO:

THEREFORE HE SPOKE, AND

COMMANDED THAT THEY SHOULD

HEAT THE FURNACE ONE SEVEN

TIMES MORE THAN IT WAS USUALLY

HEATED.

Dan 3,20 Und er befahl den besten

Kriegsleuten, die in seinem Heer

waren, daß sie Sadrach, Mesach

und Abed-Nego bänden und in

den glühenden Ofen würfen.

KJV + EL = AND HE COMMANDED

THE MOST MIGHTY MEN THAT WERE

IN HIS ARMY TO BIND SHADRACH,

MESHACH, AND ABEDNEGO, AND

TO CAST THEM INTO THE BURNING

FIERY FURNACE.

Dan 3,21 Also wurden diese Männer

in ihren Mänteln, Schuhen, Hüten

und andern Kleidern gebunden und

in den glühenden Ofen geworfen;

KJV + EL = THEN THESE MEN WERE

BOUND IN THEIR PANTS, THEIR

TUNICS, AND THEIR MANTLES, AND

THEIR OTHER GARMENTS, AND

WERE CAST INTO THE MIDST OF

THE BURNING FIERY FURNACE.

Dan 3,22 denn des Königs Gebot

mußte man eilends tun. Und man

schürte das Feuer im Ofen so sehr, daß

die Männer, so den Sadrach, Mesach

und Abed-Nego hinaufbrachten,

verdarben von des Feuers Flammen.

Daniel 3

KJV + EL = THEREFORE BECAUSE

THE KING’S COMMANDED WAS

URGENT, AND THE FURNACE

EXCEEDING HOT, THE FLAME OF

THE FIRE KILLED THOSE MEN THAT

TOOK UP SHADRACH, MESHACH,

AND ABEDNEGO.

Dan 3,23 Aber die drei Männer,

Sadrach, Mesach und Abed-Nego

fielen hinab in den glühenden

Ofen, wie sie gebunden waren.

KJV + EL = AND THESE THREE

MEN, SHADRACH, MESHACH, AND

ABEDNEGO, FELL DOWN BOUND

INTO THE MIDST OF THE BURNING

FIERY FURNACE.

Dan 3,24 Da entsetzte sich der

König Nebukadnezar und fuhr

auf und sprach zu seinen Räten:

Haben wir nicht drei Männer

gebunden in das Feuer lassen

werfen? Sie antworteten und

sprachen zum König: Ja, Herr König.

KJV + EL = THEN NEBUCHADNEZZAR

THE KING WAS ASTONISHED, AND

ROSE UP IN HASTE, AND SPOKE,

AND SAID TO HIS COUNSELORS,

DID WE NOT CAST THREE MEN

BOUND INTO THE MIDST OF THE

FIRE? THEY ANSWERED AND SAID

TO THE KING, TRUE, O KING.

Dan 3,25 Er antwortete und

sprach: Sehe ich doch vier Männer

frei im Feuer gehen, und sie sind

unversehrt; und der vierte ist gleich,

als wäre er ein Sohn der Götter (KJV =

der Sohn Gottes !).

MENGE =Da entgegnete er: “Ich

sehe aber vier Männer ungefesselt

im Feuer umhergehen, ohne daß es

ihnen Schaden tut; und der vierte

sieht wie ein göttliches Wesen aus”.

KJV + EL = HE ANSWERED AND

SAID, LO, I SEE FOUR MEN LOOSE,

WALKING IN THE MIDST OF THE

FIRE, AND THEY HAVE NO HURT;

AND THEFORM OF THE FOURTH IS

LIKE THE SON OF THE ELAH.

Jes 43,2; V. 28


Dan 3,26 Und Nebukadnezar trat

hinzu vor das Loch des glühenden

Ofens und sprach: Sadrach, Mesach,

Abed-Nego, ihr Knechte Gottes des

Höchsten, geht heraus und kommt

her! Da gingen Sadrach, Mesach und

Abed-Nego heraus aus dem Feuer.

KJV + EL = THEN NEBUCHADNEZZAR

CAME NEAR TO THE MOUTH OF

THE BURNING FIERY FURNACE:

HE SPOKE AND SAID, SHADRACH,

MESHACH, AND ABEDNEGO, YOU

SERVANTS OF THE MOST HIGH

ELAH, COME FORTH, AND COME

HERE. THEN SHADRACH, MESHACH,

AND ABEDNEGO CAME FORTH OUT

OF THE MIDST OF THE FIRE.

Dan 3,27 Und die Fürsten, Herren,

Vögte und Räte kamen zusammen und

sahen, daß das Feuer keine Macht am

Leibe dieser Männer bewiesen hatte

und ihr Haupthaar nicht versengt

und ihre Mäntel nicht versehrt waren;

ja man konnte keinen Brand an ihnen

riechen.

KJV + EL = AND THE PRINCES,

GOVERNORS, AND CAPTAINS, AND

THE KING’S COUNSELORS, BEING

GATHERED TOGETHER, SAW THESE

MEN, UPON WHOSE BODIES THE

FIRE HAD NO POWER, NOR WAS

AN HAIR OF THEIR HEAD SINGED,

NEITHER WERE THEIR COATS

CHANGED, NOR THE SMELL OF

FIRE PASSED ON THEM.

Hebr 11,34

Dan 3,28 Da fing Nebukadnezar

an und sprach: Gelobt sei der Gott

Sadrachs, Mesachs und Abed-

Negos, der seinen Engel gesandt

und seine Knechte errettet hat,

die ihm vertraut und des Königs

Gebot nicht gehalten, sondern

ihren Leib dargegeben haben,

daß sie keinen Gott ehren noch

anbeten wollten als allein ihren Gott!

KJV + EL = THEN NEBUCHADNEZZAR

SPOKE, AND SAID, BLESSED BE THE

ELAH OF SHADRACH, MESHACH,

AND ABEDNEGO, WHO HAS SENT

Daniel 3

15

HIS ANGEL, AND DELIVERED HIS

SERVANTS THAT TRUSTED IN

HIM, AND HAVE CHANGED THE

KING’S WORD, AND YIELDED

THEIR BODIES, THAT THEY MIGHT

NOT SERVE NOR WORSHIP ANY

ELAH, EXCEPT THEIR OWN ELAH.

Kap 6,23

Dan 3,29 SO SEI NUN DIES

MEIN GEBOT: WELCHER UNTER

ALLEN VÖLKERN, LEUTEN /

VÖLKERSCHAFTEN UND ZUNGEN /

SPRACHEN DEN GOTT SADRACHS,

MESACHS UND ABED-NEGOS

LÄSTERT, DER SOLL UMKOMMEN

(IN STÜCKE ZERHAUEN) UND SEIN

HAUS SCHÄNDLICH ZERSTÖRT

WERDEN. DENN ES IST KEIN

ANDERER GOTT, DER ALSO

ERRETTEN KANN ALS DIESER.

KJV + EL = THEREFORE I MAKE A

DECREE, THAT EVERY PEOPLE,

NATION, AND LANGUAGE, WHICH

SPEAK ANY THING AMISS AGAINST

THE ELAH OF SHADRACH,

MESHACH, AND ABEDNEGO,

SHALL BE CUT IN PIECES, AND

THEIR HOUSES SHALL BE MADE A

DUNGHILL: BECAUSE THERE IS NO

OTHER ELAH THAT CAN DELIVER

AFTER THIS SORT.

Kap 2,47

Dan 3,30 Und der König gab

Sadrach, Mesach und Abed-Nego

große Gewalt in der Landschaft Babel.

KJV + EL = THEN THE KING

PROMOTED SHADRACH, MESHACH,

AND ABEDNEGO IN THE PROVINCE

OF BABYLON.

Nebukadnezars Wahnsinn.

Nebukadnezars zweiter Traum

Dan 3,31 ELBERFELDER 1871 +

MENGE = Erlass des Königs

Nebukadnezar an alle Völker,

Völkerschaften und Sprachen,

die auf der ganzen Erde wohnen:

“FRIEDE EUCH IN FÜLLE!

KJV + EL = 4,1 NEBUCHADNEZZAR

THE KING, TO ALL THE PEOPLES,


16

NATIONS, AND LANGUAGES, THAT

DWELL IN ALL THE EARTH; PEACE

BE MULTIPLIED TO YOU.

Dan 3,32 MENGE = ES HAT MIR

BELIEBT, DIE ZEICHEN UND WUNDER,

DIE DER HÖCHSTE GOTT AN MIR

GETAN HAT, ZU ALLGEMEINER

KENNTNIS ZU BRINGEN.

KJV + EL = 4,2 I THOUGHT IT

GOOD TO SHOW THE SIGNS AND

WONDERS THAT THE HIGH ELAH

HAS WORKED TOWARD ME.

Dan 3,33 MENGE = WIE SIND SEINE

ZEICHEN SO GROSS UND WIE

GEWALTIG SEINE WUNDER! SEIN

REICH IST EIN EWIGES REICH, UND

SEINE HERRSCHAFT WÄHRT VON

GESCHLECHT ZU GESCHLECHT!”

KJV + EL = 4,3 HOW GREAT ARE

HIS SIGNS! AND HOW MIGHTY

ARE HIS WONDERS! HIS KINGDOM

IS AN EVERLASTING KINGDOM,

AND HIS DOMINION IS FROM

GENERATION TO GENERATION.

Kap 6,27

Kapitel 4

Dan 4,1 Ich, Nebukadnezar, da ich

gute Ruhe hatte in meinem Hause

und es wohl stand auf meiner Burg,

KJV + EL = 4,4 I, NEBUCHADNEZZAR

WAS AT REST IN MY HOUSE, AND

FLOURISHING IN MY PALACE:

Dan 4,2 sah einen Traum und

erschrak, und die Gedanken, die ich auf

meinem Bett hatte, und das Gesicht,

so ich gesehen hatte, betrübten mich.

KJV + EL = 4,5 I SAW A DREAM

WHICH MADE ME AFRAID; AND THE

THOUGHTS UPON MY BED AND THE

VISIONS OF MY HEAD TROUBLED

ME.

Dan 4,3 Und ich befahl, daß

alle Weisen zu Babel vor mich

hereingebracht würden, daß sie mir

sagten, was der Traum bedeutet.

KJV + EL = 4,6 THEREFORE MADE I A

Daniel 3. 4

DECREE TO BRING IN ALL THE WISE

MEN OF BABYLON BEFORE ME,

THAT THEY MIGHT MAKE KNOWN

TO ME THE INTERPRETATION OF

THE DREAM.

Dan 4,4 Da brachte man herein die

Sternseher, Weisen, Chaldäer und

Wahrsager, und ich erzählte den

Traum vor ihnen; aber sie konnten

mir nicht sagen, was er bedeutete,

KJV + EL = 4,7 THEN CAME IN THE

MAGICIANS, THE ASTROLOGERS,

THE CHALDEANS, AND THE

SOOTHSAVERS: AND I TOLD

THE DREAM BEFORE THEM; BUT

THEY DID NOT MAKE KNOWN TO

ME THE INTERPRETATION OF IT.

Kap 2,2

Dan 4,5 bis zuletzt Daniel vor mich

kam, welcher Beltsazar heißt nach

dem Namen meines Gottes, der den

Geist der heiligen Götter hat. Und

ich erzählte vor ihm meinen Traum:

KJV + EL = 4,8 BUT AT THE LAST

DANIEL CAME IN BEFORE ME,

WHOSE NAME WAS BELTESHAZZAR,

ACCORDING TO THE NAME OF MY

ELAH, AND IN WHOM IS THE SPIRIT

OF THE HOLY ELOHIM: AND BEFORE

HIM I TOLD THE DREAM, SAYING,

Kap 5,11.14

Dan 4,6 Beltsazar, du Oberster

unter den Sternsehern, von

dem ich weiß, daß du den Geist

der heiligen Götter hast und dir

nichts verborgen ist, sage, was

das Gesicht meines Traumes,

das ich gesehen habe, bedeutet.

KJV + EL = 4,9 O BELTESHAZZAR,

MASTER OF THE MAGICIANS,

BECAUSE I KNOW THAT THE

SPIRIT OF THE HOLY ELOHIM IS IN

YOU, AND NO SECRET TROUBLES

YOU, TELL ME THE VISIONS OF

MY DREAM THAT I HAVE SEEN,

AND THE INTERPRETATION OF IT.

Hes 28,3

Dan 4,7 Dies aber ist das Gesicht,

das ich gesehen habe auf meinem


Bette: Siehe, es stand ein Baum

mitten im Lande, der war sehr hoch.

KJV + EL = 4,10 THUS WERE THE

VISIONS OF MY HEAD IN MY BED:

I SAW, AND BEHOLD A TREE IN

THE MIDST OF THE EARTH, AND

THE HEIGHT OF IT WAS GREAT.

Hes 31,3-14

Dan 4,8 Und er wurde groß und

mächtig, und seine Höhe reichte bis

an den Himmel, und er breitete sich

aus bis ans Ende der ganzen Erde.

KJV + EL = 4,11 THE TREE GREW, AND

WAS STRONG, AND THE HEIGHT OF

IT REACHED TO HEAVEN, AND THE

SIGHT OF IT TO THE END OF ALL

THE EARTH:

Dan 4,9 Seine Äste waren schön

und trugen viel Früchte, davon alles

zu essen hatte; alle Tiere auf dem

Felde fanden Schatten unter ihm,

und die Vögel unter dem Himmel

saßen auf seinen Ästen, und

alles Fleisch nährte sich von ihm.

KJV + EL = 4,12 THE LEAVES OF IT

WERE FAIR; AND THE FRUIT OF

IT MUCH, AND IN IT WAS FOOD

FOR ALL: THE BEASTS OF THE

FIELD HAD SHADOW UNDER IT,

AND THE BIRDS OF THE HEAVEN

DWELT IN THE BOUGHS OF IT,

AND ALL FLESH WAS FED OF IT.

V. 18; Hes 17,23

Dan 4,10 Und ich sah ein Gesicht auf

meinem Bette, und siehe, ein heiliger

Wächter fuhr vom Himmel herab;

KJV + EL = 4,13 I SAW IN THE VISIONS

OF MY HEAD UPON MY BED, AND,

BEHOLD, A WATCHER AND AN HOLY

ONE CAME DOWN FROM HEAVEN;

Dan 4,11 der rief überlaut und

sprach also: Haut den Baum um

und behaut ihm die Äste und streift

ihm das Laub ab und zerstreut

seine Früchte, daß die Tiere, so

unter ihm liegen, weglaufen und die

Vögel von seinen Zweigen fliehen.

KJV + EL = 4,14 HE CRIED ALOUD,

AND SAID THUS, HEW DOWN

Daniel 4

17

THE TREE, AND CUT OFF HIS

BRANCHES, SHAKE OFF HIS

LEAVES, AND SCATTER HIS FRUIT:

LET THE BEASTS GET AWAY FROM

UNDER IT, AND THE FOWLS /

BIRDS FROM HIS BRANCHES:

V. 20

Dan 4,12 Doch laßt den Stock mit

seinen Wurzeln in der Erde bleiben;

er aber soll in eisernen und ehernen

Ketten auf dem Felde im Grase

und unter dem Tau des Himmels

liegen und naß werden und soll

sich weiden mit den Tieren von

den Kräutern / dem Grass der Erde.

KJV + EL = 4,15 NEVERTHESLESS

LEAVE THE STUMP OF HIS ROOTS IN

THE EARTH, EVEN WITH A BAND OF

IRON AND BRASS (BRONZE), IN THE

TENDER GRASS OF THE FIELD; AND

LET IT BE WET WITH THE DEW OF

HEAVEN, AND LET HIS PORTION BE

WITH THE BEASTS IN THE GRASS

OF THE EARTH:

Dan 4,13 Und das menschliche

Herz soll von ihm genommen und

ein viehisches Herz (ELBEFELDER

1871 = das Herz eines Tieres )

ihm gegeben werden, bis daß

sieben Zeiten über ihn um sind.

KJV + EL = 4,16 LET HIS HEART

BE CHANGED FROM MAN’S,

AND LET A BEAST’S HEART

BE GIVEN TO HIM; AND LET

SEVEN TIMES PASS OVER HIM.

Kap 7,25

Dan 4,14 Solches ist im Rat der

Wächter beschlossen und im

Gespräch der Heiligen beratschlagt,

auf daß die Lebendigen erkennen,

daß der Höchste Gewalt hat über

der Menschen Königreiche und

gibt sie, wem er will, und erhöht

die Niedrigen zu denselben.

KJV + EL = 4,17 THIS MATTER IS BY

THE DECREE OF THE WATCHERS,

AND THE DEMAND BY THE WORD

OF THE HOLY ONES: TO THE INTENT

THAT THE LIVING MAY KNOW THAT


18

THE MOST HIGH RULES IN THE

KINGDOM OF MEN, AND GIVES IT

TO WHOMEVER HE WILL, AND SETS

UP OVER IT THE LOWEST OF MEN.

Kap 2,21

Dan 4,15 Solchen Traum habe ich,

König Nebukadnezar, gesehen;

du aber Beltsazar, sage mir was

er bedeutet. Denn alle Weisen in

meinem Königreiche können mir

nicht anzeigen, was er bedeute;

du aber kannst es wohl, denn der

Geist der heiligen Götter ist bei dir.

KJV + EL = 4,18 THIS DREAM I, KING

NEBUCHADNEZZAR, HAVE SEEN.

NOW YOU, O BELTESHAZZAR,

DECLARE THE INTERPRETATION

THEREOF, SINCE ALL THE WISE

MEN OF MY KINGDOM ARE NOT

ABLE TO MAKE KNOWN TO ME THE

INTERPRETATION: BUT YOU ARE

ABLE; FOR THE SPIRIT OF THE

HOLY ELOHIM IS IN YOU.

Daniels Deutung

Dan 4,16 Da entsetzte sich

Daniel, der sonst Beltsazar heißt,

bei einer Stunde lang und seine

Gedanken betrübten ihn. Aber der

König sprach: Beltsazar, laß dich

den Traum und seine Deutung

nicht betrüben. Beltsazar fing an

und sprach: Ach mein Herr, daß der

Traum deinen Feinden und seine

Deutung deinen Widersachern gälte!

KJV + EL = 4,19 THEN DANIEL,

WHOSE NAME WAS BELTESHAZZAR,

WAS ASTONISHED FOR ONE

HOUR, AND HIS THOUGHTS

TROUBLED HIM. THE KING SPOKE,

AND SAID, BELTESHAZZAR,

LET NOT THE DREAM, OR THE

INTERPRETATION OF IT, TROUBLE

YOU. BELTESHAZZAR ANSWERED

AND SAID, MY SOVEREIGN, THE

DREAM BE TO THEM THAT HATE

YOU, AND THE INTERPRETATION OF

IT TO YOUR ENEMIES.

Dan 4,17 Der Baum, den du gesehen

hast, daß er groß und mächtig ward

Daniel 4

und seine Höhe an den Himmel reichte

und daß er sich über die Erde breitete

KJV + EL = 4,20 THE TREE THAT

YOU SAW, WHICH GREW, AND WAS

STRONG, WHOSE HEIGHT REACHED

TO THE HEAVEN, AND THE SIGHT

OF IT TO ALL THE EARTH;

Dan 4,18 und seine Äste schön

waren und seiner Früchte viel,

davon alles zu essen hatte, und

die Tiere auf dem Felde unter

ihm wohnten und die Vögel des

Himmels auf seinen Ästen saßen:

KJV + EL = 4,21 WHOSE LEAVES

WERE FAIR, AND THE FRUIT OF IT

MUCH, AND IN IT WAS FOOD FOR

ALL; UNDER WHICH THE BEASTS

OF THE FIELD DWELT, AND UPON

WHOSE BRANCHES THE BIRDS

OF THE HEAVEN HAD THEIR

HABITATION:

Dan 4,19 das bist du, König, der

du so groß und mächtig geworden;

denn deine Macht ist groß und

reicht an den Himmel, und deine

Gewalt langt bis an der Welt Ende.

KJV + EL = 4,22 IT IS YOU, O KING,

THAT HAVE GROWN AND BECOME

STRONG: FOR YOUR GREATNESS

IS GROWN, AND REACHES TO

HEAVEN, AND YOUR DOMINION TO

THE END OF THE EARTH.

Dan 4,20 Daß aber der König einen

heiligen Wächter gesehen hat vom

Himmel herabfahren und sagen:

Haut den Baum um und verderbt ihn;

doch den Stock mit seinen Wurzeln

laßt in der Erde bleiben; er aber

soll in eisernen und ehernen Ketten

auf dem Felde im Grase gehen und

unter dem Tau des Himmels liegen

und naß werden und sich mit den

Tieren auf dem Felde weiden, bis

über ihn sieben Zeiten um sind,

KJV + EL = 4,23 AND WHEREAS THE

KING SAW A WATCHER AND AN

HOLY ONE COMING DOWN FROM

HEAVEN, AND SAYING, HEW THE

TREE DOWN, AND DESTROY IT; YET


LEAVE THE STUMP OF THE ROOTS

OF IT IN THE EARTH, EVEN WITH A

BAND OF IRON AND BRONZE, IN THE

TENDER GRASS OF THE FIELD; AND

LET IT BE WET WITH THE DEW OF

HEAVEN, AND LET HIS PORTION BE

WITH THE BEASTS OF THE FIELD,

TILL SEVEN TIMES PASS OVER HIM;

Dan 4,21 das ist die Deutung, Herr

König, und solcher Rat des Höchsten

geht über meinen Herrn König:

KJV + EL = 4,24 THIS IS THE

INTERPRETATION, O KING, AND

THIS IS THE DECREE OF THE MOST

HIGH, WHICH IS COME UPON MY

SOVEREIGN THE KING:

Dan 4,22 Man wird dich von den

Leuten stoßen, und du mußt bei den

Tieren auf dem Felde bleiben, und

man wird dich Gras essen lassen wie

die Ochsen, und wirst unter dem Tau

des Himmels liegen und naß werden,

bis über dir sieben Zeiten um sind,

auf daß du erkennst, daß der Höchste

Gewalt hat über der Menschen

Königreiche und gibt sie, wem er will.

KJV + EL = 4,25 THAT THEY SHALL

DRIVE YOU FROM MEN, AND YOUR

DWELLING SHALL BE WITH THE

BEASTS OF THE FIELD, AND THEY

SHALL MAKE YOU TO EAT GRASS

AS OXEN, AND THEY SHALL WET

YOU WITH THE DEW OF HEAVEN,

AND SEVEN TIMES SHALL PASS

OVER YOU; TILL YOU KNOW THAT

THE MOST HIGH RULES IN THE

KINGDOM OF MEN, AND GIVES IT TO

WHOMEVER HE WILL.

Dan 4,23 Daß aber gesagt ist, man

solle dennoch den Stock des Baumes

mit seinen Wurzeln bleiben lassen:

dein Königreich soll dir bleiben,

wenn du erkannt hast die Gewalt im

Himmel.

KJV + EL = 4,26 AND WHEREAS

THEY COMMANDED TO LEAVE THE

STUMP OF THE TREE ROOTS; YOUR

KINGDOM SHALL BE SURE TO YOU,

AFTER THAT YOU SHALL HAVE

Daniel 4

19

KNOWN THAT THE HEAVENS DO

RULE.

Dan 4,24 Darum, Herr König, laß

dir meinen Rat gefallen und mache

dich los von deinen Sünden durch

Gerechtigkeit und ledig von deiner

Missetat durch Wohltat an den Armen,

so wird dein Glück lange währen.

KJV + EL = 4,27 THEREFORE, O KING,

LET MY COUNSEL BE ACCEPTABLE

TO YOU, AND BREAK OFF YOUR

SINS BY RIGTHEOUSNESS, AND

YOUR INIQUITIES BY SHOWING

MERCY TO THE POOR; IF IT MAY

BE A LENGTHENING OF YOUR

TRANQUILLITY.

Spr 19,17; Matth 5,7; 19,21

Des Königs Wahnsinn und Umkehr

Dan 4,25 Dies alles widerfuhr

dem König Nebukadnezar.

KJV + EL = 4,28 ALL THIS CAME UPON

THE KING NEBUCHADNEZZAR.

Dan 4,26 Denn nach zwölf

Monaten, da der König auf der

königlichen Burg zu Babel ging,

KJV + EL = 4,29 AT THE END OF

TWELVE MONTHS HE WALKED IN

THE PALACE OF THE KINGDOM OF

BABYLON.

Dan 4,27 hob er an und sprach:

Das ist die große Babel, die ich

erbaut habe zum königlichen

Hause durch meine große Macht,

zu Ehren meiner Herrlichkeit.

KJV + EL = 4,30 THE KING SPOKE,

AND SAID, IS NOT THIS GREAT

BABYLON, THAT I HAVE BUILT FOR

THE HOUSE OF THE KINGDOM BY

THE MIGHT OF MY POWER, AND

FOR THE HONOR OF MY MAJESTY?

Spr 16,18; Apg 12,23

Dan 4,28 Ehe der König diese Worte

ausgeredet hatte, fiel eine Stimme von

Himmel: Dir, König Nebukadnezar,

wird gesagt: dein Königreich

soll dir genommen werden;

KJV + EL = 4,31 WHILE THE WORD WAS

IN THE KING’S MOUTH, THERE FELL


20

A VOICE FROM HEAVEN, SAYING, O

KING NEBUCHADNEZZAR, TO YOU

IT IS SPOKEN: THE KINGDOM IS

DEPARTED FROM YOU.

Dan 4,29 und man wird dich von

den Leuten verstoßen, und sollst

bei den Tieren, so auf dem Felde

gehen, bleiben; Gras wird man

dich essen lassen wie Ochsen, bis

über dir sieben Zeiten um sind, auf

daß du erkennst, daß der Höchste

Gewalt hat über der Menschen

Königreiche und gibt sie, wem er will.

KJV + EL = 4,32 AND THEY SHALL

DRIVE YOU FROM MEN, AND YOUR

DWELLING SHALL BE WITH THE

BEASTS OF THE FIELD; THEY

SHALL MAKE YOU TO EAT GRASS

AS OXEN, AND SEVEN TIMES SHALL

PASS OVER YOU, UNTIL YOU KNOW

THAT THE MOST HIGH RULES

IN THE KINGDOM OF MEN, AND

GIVES IT TO WHOMEVER HE WILL.

Kap 5,21

Dan 4,30 Von Stund an ward das

Wort vollbracht über Nebukadnezar,

und er ward verstoßen von den

Leuten hinweg, und er aß Gras wie

Ochsen, und sein Leib lag unter

dem Tau des Himmels, und er

ward naß, bis sein Haar wuchs so

groß wie Adlersfedern und seine

Nägel wie Vogelsklauen wurden.

KJV + EL = 4,33 THE SAME HOUR

WAS THE THING FULFILLED UPON

NEBUCHADNEZZAR: AND HE WAS

DRIVEN FROM MEN, AND DID EAT

GRASS AS OXEN, AND HIS BODY

WAS WET WITH THE DEW OF

HEAVEN, TILL HIS HAIRS WERE

GROWN LIKE EAGLES’ FEATHERS,

AND HIS NAILS LIKE BIRDS’ CLAWS.

Dan 4,31 Nach dieser Zeit hob ich,

Nebukadnezar, meine Augen auf

gen Himmel und kam wieder zur

Vernunft und lobte den Höchsten.

Ich pries und ehrte den, der

ewiglich lebt, des Gewalt ewig ist

und des Reich für und für währt,

Daniel 4

KJV + EL = 4,34 AND AT THE END OF

THE DAYS I, NEBUCHADNEZZAR,

LIFTED UP MY EYES TO HEAVEN,

AND MY UNDERSTANDING

RETURNED TO ME, AND I BLESSED

THE MOST HIGH, AND I PRAISED

AND HONORED HIM THAT LIVES

FOREVER; WHOSE DOMINION

IS AN EVERLASTING DOMINION,

AND HIS KINGDOM IS FROM

GENERATION TO GENERATION:

Kap 3,33

Dan 4,32 gegen welchen alle, so

auf Erden wohnen, als nichts zu

rechnen sind. Er macht‘s, wie er will,

mit den Kräften im Himmel und mit

denen, so auf Erden wohnen; und

niemand kann seiner Hand wehren

noch zu ihm sagen: Was machst du?

KJV + EL = 4,35 AND ALL THE

INHABITANTS OF THE EARTH ARE

REPUTED AS NOTHING: AND HE

DOES ACCORDING TO HIS WILL IN

THE ARMY OF HEAVEN, AND AMONG

THE INHABITANTS OF THE EARTH:

AND NONE CAN STAY HIS HAND, OR

SAY TO HIM, WHAT DO YOU?

Dan 4,33 Zur selben Zeit kam

ich wieder zur Vernunft, auch zu

meinen königlichen Ehren, zu meiner

Herrlichkeit und zu meiner Gestalt.

Und meine Räte und Gewaltigen

suchten mich, und ich ward wieder

in mein Königreich gesetzt; und ich

überkam noch größere Herrlichkeit.

KJV + EL = 4,36 AT THE SAME

TIME MY REASON RETURNED

TO ME; AND FOR THE GLORY OF

MY KINGDOM, MY HONOR AND

BRIGHTNESS RETURNED TO ME;

AND MY COUNSELORS AND MY

RULERS SOUGHT TO ME: AND I WAS

ESTABLIESHED IN MY KINGDOM,

AND EXCELLENT MAJESTY WAS

ADDED TO ME.

Dan 4,34 MENGE = ”NUN PREISE,

ERHEBE UND VERHERRLICHE ICH,

NEBUKADNEZAR, DEN KÖNIG DES

HIMMELS; DENN ALL SEIN TUN IST


WAHRHEIT, UND SEIN WALTEN IST

GERECHT, UND DIE IN HOCHMUT

WANDELNDEN VERMAG ER ZU

DEMÜTIGEN.”

KJV + EL = 4,37 NOW I,

NEBUCHADNEZZAR, PRAISE AND

EXTOL AND HONOR THE KING OF

HEAVEN, ALL WHOSE WORKS ARE

TRUTH, AND HIS WAYS JUDGMENT:

AND THOSE THAT WALK IN PRIDE

HE IS ABLE TO ABASE.

Kap 5,20; Luk 1,51; 18,14

Kapitel 5

Belsazars Gastmahl.

Dan 5,1 König Belsazer* machte

ein herrliches Mahl seinen tausend

Gewaltigen und soff sich voll mit ihnen.

KJV + EL = BELSHAZZAR THE

KING MADE A GREAT FEAST

TO A THOUSAND OF HIS

RULERS, AND DRANK WINE

BEFORE THE THOUSAND.

Kap 7,1

* Schlachter 2000 = Belsazar (Belscharra-ussur

= „Bel schütze den

König“) war der Sohn von Nabonides

und regierte zu der Zeit stellvertretend

für seinen Vater, der in Arabien war. Er

wurde bei der in Daniel 5 geschilderten

Eroberung Babylons 539 v. Chr. getötet.

Belsazar war ein Enkel Nebukadnezars

(siehe Jeremia 27,7); Nebukadnezar

wird nach damaligem Sprachgebrauch

sein Vater genannt (vergleiche Vers 11).

Dan 5,2 Und da er trunken war,

hieß er die goldenen und silbernen

Gefäße herbringen, die sein Vater

Nebukadnezar aus dem Tempel zu

Jerusalem weggenommen hatte, daß

der König mit seinen Gewaltigen,

mit seinen Weibern und mit seinen

Kebsweibern daraus tränken.

ELBERFELDER 1871 = Belsazar

befahl, als der Wein ihm schmeckte,

daß man die goldenen und die

silbernen Gefäße herbeibrächte,

welche sein Vater Nebukadnezar

Daniel 4. 5

21

aus dem Tempel zu Jerusalem

weggenommen hatte, auf daß

der König und seine Gewaltigen,

seine Frauen und seine

Kebsweiber daraus tränken.

KJV + EL = BELSHAZZAR, WHILE HE

TASTED THE WINE, COMMANDED

TO BRING THE GOLDEN AND

SILVER VESSELS WHICH HIS

FATHER NEBUCHADNEZZAR HAD

TAKEN OUT OF THE TEMPLE

WHICH WAS IN JERUSALEM; THAT

THE KING, AND HIS PRINCES, HIS

WIVES AND HIS CONCUBINES,

MIGHT DRINK FROM THEM.

Kap 1,2; 2. Chron 36,10

Dan 5,3 Also wurden hergebracht

die goldenen Gefäße, die aus

dem Tempel, aus dem Hause

Gottes zu Jerusalem, genommen

waren; und der König, seine

Gewaltigen, seine Weiber und

Kebsweiber tranken daraus.

KJV + EL = THEN THEY BROUGHT

THE GOLDEN VESSELS THAT WERE

TAKEN OUT OF THE TEMPLE OF THE

HOUSE OF ELAH WHICH WAS AT

JERUSALEM; AND THE KING, AND

HIS PRINCES, HIS WIVES AND HIS

CONCUBINES, DRANK FROM THEM.

Dan 5,4 Und da sie so soffen,

lobten sie die goldenen,

silbernen, ehernen, eisernen,

hölzernen und steinernen Götter.

KJV + EL = THEY DRANK WINE, AND

PRAISED THE ELOHIM OF GOLD,

AND OF SILVER, OF BRONZE, OF

IRON, OF WOOD, AND OF STONE.

Die Schrift an der Wand

Dan 5,5 Eben zu derselben

Stunde (In demselben Augenblick)

gingen hervor Finger wie einer

Menschenhand, die schrieben,

gegenüber dem Leuchter, auf die

getünchte Wand in dem königlichen

Saal; und der König ward

gewahr der Hand, die da schrieb.

KJV + EL = IN THE SAME HOUR

CAME FORTH THE FINGERS OF A


22

MAN’S HAND, AND WROTE OVER

AGAINST THE CANDLESTICK UPON

THE PLASTER OF THE WALL OF

THE KING’S PALACE: AND THE KING

SAW THE PART OF THE HAND THAT

WROTE.

Dan 5,6 Da entfärbte sich der König,

und seine Gedanken erschreckten

ihn, daß ihm die Lenden

schütterten und die Beine zitterten.

KJV + EL = THEN THE KING’S

COUNTENANCE WAS CHANGED,

AND HIS THOUGHTS TROUBLED

HIM, SO THAT THE JOINTS OF HIS

LOINS WERE LOOSED, AND HIS

KNEES SMOTE (STRUCK) ONE

AGAINST ANOTHER.

Dan 5,7 Und der König rief überlaut,

daß man die Weisen, Chaldäer und

Wahrsager hereinbringen sollte. Und

er ließ den Weisen zu Babel sagen:

Welcher Mensch diese Schrift

liest und sagen kann, was sie

bedeute, der soll in Purpur gekleidet

werden und eine goldene Kette

am Halse tragen und der dritte

Herr sein in meinem Königreiche.

KJV + EL = THE KING CRIED ALOUD

TO BRING IN THE ASTROLOGERS,

THE CHALDEANS, AND THE

SOOTHSAYERS. AND THE KING

SPOKE, AND SAID TO THE WISE MEN

OF BABYLON, WHOEVER SHALL

READ THIS WRITING, AND SHOW ME

THE INTERPRETATION OF IT, SHALL

BE CLOTHED WITH PURPLE, AND

HAVE A CHAIN OF GOLD ABOUT

HIS NECK, AND SHALL BE THE

THIRD RULER IN THE KINGDOM.

Kap 2,2; 4,3

Dan 5,8 Da wurden alle Weisen des

Königs hereingebracht; aber sie

konnten weder die Schrift lesen noch

die Deutung dem König anzeigen.

KJV + EL = THEN CAME IN ALL

THE KING’S WISE MEN; BUT THEY

COULD NOT READ THE WRITING,

NOR MAKE KNOWN TO THE KING

THE INTERPRETATION THEREOF.

Daniel 5

Dan 5,9 Darüber erschrak der

König Belsazer noch härter und

verlor ganz seine Farbe; und

seinen Gewaltigen ward bange.

KJV + EL = THEN WAS KING

BELSHAZZAR GREATLY TROUBLED,

AND HIS COUNTENANCE WAS

CHANGED IN HIM, AND HIS RULERS

WERE ASTONISHED.

Dan 5,10 Da ging die Königin

um solcher Sache des Königs und

seiner Gewaltigen willen hinein in

den Saal und sprach: Der König

lebe ewiglich! Laß dich deine

Gedanken nicht so erschrecken

und entfärbe dich nicht also!

KJV + EL = NOW THE QUEEN BY

REASON OF THE WORDS OF THE

KING AND HIS RULERS, CAME

INTO THE BANQUET HOUSE: AND

THE QUEEN SPOKE AND SAID, O

KING, LIVE FOREVER: LET NOT

YOUR THOUGHTS TROUBLE YOU,

NOR LET YOUR COUNTENANCE BE

CHANGED:

Dan 5,11 Es ist ein Mann in deinem

Königreich, der den Geist der

heiligen Götter hat. Denn zu deines

Vaters Zeit ward bei ihm Erleuchtung

gefunden, Klugheit und Weisheit,

wie der Götter Weisheit ist; und

dein Vater, König Nebukadnezar,

setzte ihn über die Sternseher,

Weisen, Chaldäer und Wahrsager,

KJV + EL = THERE IS A MAN IN

YOUR KINGDOM, IN WHOM IS THE

SPIRIT OF THE HOLY ELOHIM; AND

IN THE DAYS OF YOUR FATHER

LIGHT AND UNDERSTANDING AND

WISDOM, LIKE THE WISDOM OF THE

ELOHIM, WAS FOUND IN HIM; WHOM

THE KING NEBUCHADNEZZAR

YOUR FATHER, THE KING, I SAY,

YOUR FATHER, MADE MASTER OF

THE MAGICIANS, ASTROLOGERS,

CHALDEANS, AND SOOTHSAYERS;

Kap 4,5

Dan 5,12 darum daß ein hoher

Geist bei ihm gefunden ward, dazu


Verstand und Klugheit, Träume

zu deuten, dunkle Sprüche zu

erraten und verborgene Sachen

zu offenbaren: nämlich Daniel,

den der König ließ Beltsazar

nennen. So rufe man nun Daniel;

der wird sagen, was es bedeutet.

KJV + EL = BECAUSE AN EXCELLENT

SPIRIT, AND KNOWLEDGE, AND

UNDERSTANDING, INTERPRETING

OF DREAMS, AND SHOWING

OF DARK SENTENCES, AND

DISSOLVING OF DOUBTS, WERE

FOUND IN THE SAME DANIEL,

WHOM THE KING NAMED

BELTESHAZZAR: NOW LET

DANIEL BE CALLED, AND HE WILL

SHOW THE INTERPRETATION.

Hes 28,3

Dan 5,13 Da ward Daniel hinein

vor den König gebracht. Und der

König sprach zu Daniel: Bist du

der Daniel, der Gefangenen einer

aus Juda, die der König, mein

Vater aus Juda hergebracht hat?

KJV + EL = THEN WAS DANIEL

BROUGHT IN BEFORE THE KING.

AND THE KING SPOKE AND SAID

TO DANIEL, ARE YOU THAT DANIEL,

WHICH ARE OF THE CHILDREN OF

THE CAPTIVITY OF JUDAH, WHOM

THE KING MY FATHER BROUGHT

OUT OF JUDAH?

Dan 5,14 Ich habe von dir hören

sagen, daß du den Geist der Götter

hast und Erleuchtung, Verstand und

hohe Weisheit bei dir gefunden sei.

KJV + EL = I HAVE EVEN HEARD

OF YOU, THAT THE SPIRIT OF

THE ELOHIM IS IN YOU, AND THAT

LIGHT AND UNDERSTANDING AND

EXCELLENT WISDOM ARE FOUND

IN YOU.

Dan 5,15 Nun habe ich vor mich

fordern lassen die Klugen und

Weisen, daß sie mir diese Schrift

lesen und anzeigen sollen, was

sie bedeutet: und sie können mir

nicht sagen, was solches bedeutet.

Daniel 5

23

KJV + EL = AND NOW THE WISE

MEN, THE ASTROLOGERS, HAVE

BEEN BROUGHT IN BEFORE ME,

THAT THEY SHOULD READ THIS

WRITING, AND MAKE KNOWN TO

ME THE INTERPRETATION OF IT:

BUT THEY COULD NOT SHOW THE

INTERPRETATION OF THE THING:

Dan 5,16 Von dir aber höre ich,

daß du könnest Deutungen geben

und das Verborgene offenbaren.

Kannst du nun die Schrift lesen

und mir anzeigen, was sie bedeutet,

so sollst du mit Purpur gekleidet

werden und eine golden Kette an

deinem Halse tragen und der dritte

Herr sein in meinem Königreiche.

KJV + EL = AND I HAVE HEARD

OF YOU, THAT YOU CAN MAKE

INTERPRETATIONS, AND DISSOLVE

DOUBTS: NOW IF YOU CAN READ

THE WRITING, AND MAKE KNOWN

TO ME THE INTERPRETATION OF

IT, YOU SHALT BE CLOTHED WITH

PURPLE, AND HAVE A CHAIN OF

GOLD ABOUT YOUR NECK, AND

SHALL BE THE THIRD RULER IN THE

KINGDOM.

Die Deutung der Schrift

Dan 5,17 Da fing Daniel an und

redete vor dem König: Behalte

deine Gaben selbst und gib dein

Geschenk einem andern; ich will

dennoch die Schrift dem König lesen

und anzeigen, was sie bedeutet.

KJV + EL = THEN DANIEL ANSWERED

AND SAID BEFORE THE KING, LET

YOUR GIFTS BE TO YOURSELF, AND

GIVE YOUR REWARDS TO ANOTHER;

YET I WILL READ THE WRITING TO

THE KING, AND MAKE KNOWN TO

HIM THE INTERPRETATION.

Dan 5,18 Herr König, Gott

der Höchste hat deinem Vater,

Nebukadnezar, Königreich, Macht,

Ehre und Herrlichkeit gegeben.

KJV + EL = O YOU KING, THE

MOST HIGH ELAH GAVE

NEBUCHADNEZZAR YOUR FATHER


24

THE KINGDOM, AND MAJESTY,

AND GLORY, AND HONOR:

Kap 2,37; 4,22

Dan 5,19 Und vor solcher Macht, die

ihm gegeben war, fürchteten sich vor

ihm alle Völker, Leute und Zungen.

Er tötete wen er wollte; er ließ leben,

wen er wollte; er erhöhte, wen er

wollte; er demütigt, wen er wollte.

KJV + EL = AND FOR THE MAJESTY

THAT HE GAVE HIM, ALL PEOPLE,

NATIONS, AND LANGUAGES,

TREMBLED AND FEARED BEFORE

HIM: WHOM HE WOULD HE KILLED,

AND WHOM HE WOULD HE KEPT

ALIVE; AND WHOM HE WOULD HE

SET UP, AND WHOM HE WOULD HE

PUT DOWN.

Dan 5,20 Da sich aber sein Herz

erhob und er stolz und hochmütig

ward, ward er vom königlichen Thron

gestoßen und verlor seine Ehre

KJV + EL = BUT WHEN HIS

HEART WAS LIFTED UP, AND

HIS MIND HARDENED IN PRIDE,

HE WAS DEPOSED FROM HIS

KINGLY THRONE, AND THEY

TOOK HIS GLORY FROM HIM:

Apg 12,23

Dan 5,21 und ward verstoßen von

den Leuten hinweg, und sein Herz

ward gleich den Tieren, und er mußte

bei dem Wild laufen und fraß Gras wie

Ochsen, und sein Leib lag unterm Tau

des Himmels, und er ward naß, bis

daß er lernte, daß Gott der Höchste

Gewalt hat über der Menschen

Königreiche und gibt sie, wem er will.

KJV + EL = AND HE WAS DRIVEN

FROM THE SONS OF MEN, AND

HIS HEART WAS MADE LIKE THE

BEASTS, AND HIS DWELLING WAS

WITH THE WILD ASSES: THEY FED

HIM WITH GRASS LIKE OXEN, AND

HIS BODY WAS WET WITH THE DEW

OF HEAVEN; TILL HE KNEW THAT

THE MOST HIGH ELAH RULED IN

THE KINGDOM OF MEN, AND THAT

HE APPOINTS OVER IT WHOMEVER

Daniel 5

HE WILL.

Dan 5,22 Und du, Belsazer, sein Sohn,

hast dein Herz nicht gedemütigt,

obwohl du solches alles weißt,

KJV + EL = AND YOU HIS SON, O

BELSHAZZAR, HAVE NOT HUMBLED

YOUR HEART, THOUGH YOU KNEW

ALL THIS.

Dan 5,23 LUTHER 1545 + BETHEL

BIBLE = sondern hast dich wider den

Gott des Himmels erhoben, und die

Gefäße seines Hauses hat man vor

dich bringen müssen, und du, deine

Gewaltigen, deine Weiber und deine

Kebsweiber habt daraus getrunken,

dazu die silbernen, goldenen,

ehernen, eisernen, hölzernen und

steinernen Götter gelobt, die weder

sehen noch hören noch fühlen;

den Gott aber, der deinen Odem

und alle deine Wege in seiner

Hand hat, hast du nicht geehrt.

KJV + EL = BUT HAVE LIFTED UP

YOURSELF AGAINST THE ELAH

OF HEAVEN; AND THEY HAVE

BROUGHT THE VESSELS OF

HIS HOUSE BEFORE YOU, AND

YOU, AND YOUR RULERS, YOUR

WIVES, AND YOUR CONCUBINES,

HAVE DRUNK WINE FROM THEM;

AND YOU HAVE PRAISED THE

ELOHIM OF SILVER AND GOLD,

OF BRONZE, IRON, WOOD, AND

STONE, WHICH SEE NOT, NOR

HEAR, NOR KNOW: AND THE ELAH

IN WHOSE HAND YOUR BREATH

IS, AND WHOSE ARE ALL YOUR

WAYS, HAVE YOU NOT GLORIFIED:

V. 2; Ps 115,4-7

Dan 5,24 Darum ist von ihm

gesandt diese Hand und diese

Schrift, die da verzeichnet steht.

KJV + EL = THEN WAS THE PART

OF THE HAND SENT FROM BEFORE

HIM, AND THIS WRITING WAS

WRITTEN.

Dan 5,25 So aber lautet die

Schrift, die dort geschrieben steht:

MENE, MENE, TEKEL, UPHARSIN.


KJV + EL = AND THIS IS THE WRITING

THAT WAS WRITTEN: MENE, MENE,

TEKEL, UPHARSIN.

Dan 5,26 Und sie bedeutet

dies: Mene, das ist Gott hat dein

Königreich gezählt und vollendet.

KJV + EL = THIS IS THE

INTERPRETATION OF THE THING:

MENE; ELAH HAS NUMBERED YOUR

KINGDOM, AND FINISHED IT.

Dan 5,27 Tekel, das ist:

man hat dich in einer Waage

gewogen und zu leicht gefunden.

KJV + EL = TEKEL, YOU ARE

WEIGHED IN THE BALANCES, AND

ARE FOUND WANTING.

Dan 5,28 Peres, das ist: dein

Königreich ist zerteilt und den

Medern und Persern gegeben.

KJV + EL = PERES; YOUR KINGDOM

IS DIVIDED, AND GIVEN TO THE

MEDES AND PERSIANS.

Dan 5,29 Da befahl Belsazer, daß man

Daniel mit Purpur kleiden sollte und ihm

eine goldene Kette an den Hals geben,

und ließ ihm verkündigen, daß er der

dritte Herr sei im Königreich.

KJV + EL = THEN COMMANDED

BLESHAZZAR, AND THEY CLOTHED

DANIEL WITH PURPLE, AND PUT

A CHAIN OF GOLD ABOUT HIS

NECK, AND MADE PROCLAMATION

CONCERNING HIM, THAT HE

SHOULD BE THE THIRD RULER IN

THE KINGDOM.

Kap 2,48; 1. Mose 41,42.43

Dan 5,30 Aber in derselben Nacht ward

der Chaldäer König Belsazer getötet.

KJV + EL = IN THAT NIGHT WAS

BELSHAZZAR THE KING OF THE

CHALDEANS KILLED.

Kapitel 6

Daniel in der Löwengrube.

Dan 6,1 Und Darius (Darjawesch)

aus Medien nahm das Reich ein,

Daniel 5. 6

25

da er zweiundsechzig Jahre alt war.

KJV + EL = 5,31 AND DARIUS THE

MEDIAN TOOK THE KINGDOM, BEING

ABOUT SIXTY AND TWO YEARS OLD.

Kap 9,1; Jes 13,17

Dan 6,2 Und Darius sah es für gut

an, daß er über das ganze Königreich

setzte hundertzwanzig Landvögte.

KJV + EL = 1 IT PLEASED DARIUS

TO SET OVER THE KINGDOM A

HUNDRED AND TWENTY PINCES,

WHICH SHOULD BE OVER THE

WHOLE KINGDOM;

Dan 6,3 Über diese setzte er

drei Fürsten, deren einer Daniel

war, welchen die Landvögte

sollten Rechnung tun, daß der

König keinen Schaden litte.

KJV + EL = 2 AND OVER THESE

THREE PRESIDENTS; OF WHOM

DANIEL WAS FIRST: THAT THE

PRINCES MIGHT GIVE ACCOUNTS

TO THEM, AND THE KING SHOULD

HAVE NO DAMAGE.

Dan 6,4 Daniel aber übertraf die

Fürsten und Landvögte alle, denn

es war ein hoher Geist in ihm;

darum gedachte der König, ihn über

das ganze Königreich zu setzen.

KJV + EL = 3 THEN THIS DANIEL

WAS PREFFERED ABOVE THE

PRESIDENTS AND PRINCES,

BECAUSE AN EXCELLENT

SPIRIT WAS IN HIM; AND THE

KING THOUGHT TO SET HIM

OVER THE WHOLE REALM.

Kap 5,12

Dan 6,5 Derhalben trachteten die

Fürsten und Landvögte darnach,

wie sie eine Sache an Daniel fänden,

die wider das Königreich wäre.

Aber sie konnten keine Sache noch

Übeltat finden; denn er war treu,

daß man ihm keine Schuld noch

Übeltat an ihm finden mochte.

KJV + EL = 4 THEN THE PRESIDENTS

AND THE PRINCES SOUGHT TO

FIND OCCASION AGAINST DANIEL

CONCERNING THE KINGDOM; BUT


26

THEY COULD FIND NONE OCCASION

NOR FAULT, BECAUSE AS HE WAS

FAITHFUL, NEITHER WAS THERE

ANY ERROR OR FAULT FOUND IN

HIM.

Dan 6,6 Da sprachen die Männer: Wir

werden keine Sache an Daniel finden

außer seinem Gottesdienst (seiner

Gottesverehrung).

KJV + EL = 5 THEN SAID THESE

MEN, WE SHALL NOT FIND ANY

OCCASION AGAINST THIS DANIEL,

EXCEPT WE FIND IT AGAINST HIM

CONCERNING THE LAW OF HIS

ELAH.

Dan 6,7 Da kamen die Fürsten und

Landvögte zuhauf vor den König und

sprachen zu ihm also: Der König

Darius lebe ewiglich!

KJV + EL = 6 THEN THESE

PRESIDENTS AND PRINCES

ASSEMBLED TOGETHER TO THE

KING, AND SAID THUS TO HIM, KING

DARIUS, LIVE FOREVER.

Kap 3,9; 5,10

Dan 6,8 Es haben die Fürsten

des Königreichs, die Herren, die

Landvögte, die Räte und Hauptleute

alle Gedacht, daß man einen

königlichen Befehl soll ausgehen

lassen und ein strenges Gebot

stellen, daß, wer in dreißig Tagen

etwas bitten wird von irgend einem

Gott oder Menschen außer dir,

König, allein, solle zu den Löwen

in den Graben geworfen werden.

KJV + EL = 7 ALL THE PRESIDENTS

OF THE KINGDOM, THE

GOVENORS, AND THE PRINCES,

THE COUNSELORS, AND THE

CAPTAINS, HAVE CONSULTED

TOGETHER TO ESTABLISH A ROYAL

STATUTE, AND TO MAKE A FIRM

DECREE, THAT WHOEVER SHALL

ASK A PETITION OF ANY ELAH

OR MAN FOR THIRTY DAYS, SAVE

OF YOU, O KING, HE SHALL BE

CAST INTO THE DEN OF LIONS.

Dan 6,9 Darum, lieber König, sollst

Daniel 6

du solch Gebot (Verbot!) bestätigen

und dich unterschreiben, auf daß

es nicht geändert werde, nach

dem Rechte (unwiderruflichen

Gesetz) der Meder und Perser,

welches niemand aufheben darf.

KJV + EL = 8 NOW, O KING,

ESTABLISH THE DECREE, AND

SIGN THE WRITING, THAT IT BE

NOT CHANGED, ACCORDING TO

THE LAW OF THE MEDES AND

PERSIANS, WHICH ALTERS NOT.

V. 16; Esth 1,19; 8,8

Dan 6,10 Also unterschrieb sich der

König Darius.

KJV + EL = 9 THEREFORE KING

DARIUS SIGNED THE WRITING AND

THE DECREE.

Dan 6,11 Als nun Daniel erfuhr, daß

solch Gebot unterschrieben wäre,

ging er hinein in sein Haus (er hatte

aber an seinem Söller offene Fenster

gegen Jerusalem); und er fiel des

Tages dreimal auf seine Kniee,

betete, lobte und dankte seinem Gott,

wie er denn bisher zu tun pflegte.

KJV + EL = 10 NOW WHEN DANIEL

KNEW THAT THE WRITING WAS

SIGNED, HE WENT INTO HIS

HOUSE; AND HIS WINDOWS

BEING OPEN IN HIS CHAMBER

TOWARD JERUSALEM, HE

KNEELED UPON HIS KNEES

THREE TIMES A DAY, AND PRAYED,

AND GAVE THANKS BEFORE HIS

ELAH, AS HE DID BEFORE TIME.

1. Kön 8,48; Jer 51,50; Ps 55,18

Dan 6,12 Da kamen diese

Männer zuhauf und fanden Daniel

beten und flehen vor seinem Gott.

KJV + EL = 11 THEN THESE

MEN ASSEMBLED, AND FOUND

DANIEL PRAYING AND MAKING

SUPPLICATION BEFORE HIS ELAH.

Dan 6,13 Und traten hinzu und

redeten mit dem König von dem

königlichen Gebot: Herr König, hast

du nicht ein Gebot unterschrieben,

daß, wer in dreißig Tagen etwas


itten würde von irgend einem Gott

oder Menschen außer dir, König,

allein, solle zu den Löwen in den

Graben geworfen werden? Der

König antwortete und sprach: Es

ist wahr, und das Recht der Meder

und Perser soll niemand aufheben.

KJV + EL = 12 THEN THEY CAME

NEAR, AND SPOKE BEFORE THE

KING CONCERNING THE KING’S

DECREE; HAVE YOU NOT SIGNED

A DECREE, THAT EVERY MAN

THAT SHALL ASK A PETITION OF

ANY ELAH OR MAN WITHIN THIRTY

DAYS, SAVE OF YOU, O KING, SHALL

BE CAST INTO THE DEN OF LIONS?

THE KING ANSWERED AND SAID,

THE THING IS TRUE, ACCORDING

TO THE LAW OF THE MEDES AND

PERSIANS, WHICH ALTERS NOT.

Kap 3,10

Dan 6,14 Sie antworteten und

sprachen vor dem König: Daniel,

der Gefangenen aus Juda einer,

der achtet weder dich noch dein

Gebot, das du verzeichnet hast;

denn er betet des Tages dreimal.

KJV + EL = 13 THEN ANSWERED

THEY AND SAID BEFORE THE

KING, THAT DANIEL, WHO IS OF

THE CHILDREN OF THE CAPTIVITY

OF JUDAH, REGARDS NOT YOU, O

KING, NOR THE DECREE THAT YOU

HAVE SIGNED, BUT MAKES HIS

PETITION THREE TIMES A DAY.

Dan 6,15 Da der König solches

hörte, ward er sehr betrübt und tat

großen Fleiß, daß er Daniel erlöste,

und mühte sich bis die Sonne

unterging, daß er ihn errettete.

KJV + EL = 14 THEN THE KING, WHEN

HE HEARD THESE WORDS, WAS

SORE (SEVERELY) DISPLEASED

WITH HIMSELF, AND SET HIS HEART

ON DANIEL TO DELIVER HIM: AND

HE LABORED TILL THE GOING

DOWN OF THE SUN TO DELIVER HIM.

Dan 6,16 Aber die Männer kamen zuhauf

zu dem König und sprachen zu ihm: Du

weißt, Herr König, daß der Meder und

Daniel 6

27

Perser Recht ist, daß alle Gebote und

Befehle, so der König beschlossen

hat, sollen unverändert bleiben.

KJV + EL = 15 THEN THESE MEN

ASSEMBLED TO THE KING, AND

SAID TO THE KING, KNOW, O KING,

THAT THE LAW OF THE MEDES AND

PERSIANS IS, THAT NO DECREE

NOR STATUTE WHICH THE KING

ESTABLISHES MAY BE CHANGED.

Dan 6,17 Da befahl der König, daß man

Daniel herbrächte; und sie warfen

ihn zu den Löwen in den Graben. Der

König aber sprach zu Daniel: DEIN

GOTT, DEM DU OHNE UNTERLASS

DIENST, DER HELFE DIR!

KJV + EL = 16 THEN THE KING

COMMANDED, AND THEY

BROUGHT DANIEL, AND CAST

HIM INTO THE DEN OF LIONS.

NOW THE KING SPOKE AND SAID

TO DANIEL, YOUR ELAH WHOM

YOU SERVE CONTINUALLY,

HE WILL DELIVER YOU.

V. 21

Dan 6,18 Und sie brachten einen

Stein, den legten sie vor die Tür am

Graben; den versiegelte der König

mit seinem eigenen Ring und mit

dem Ring der Gewaltigen, auf daß

nichts anderes mit Daniel geschähe.

KJV + EL = 17 AND A STONE WAS

BROUGHT, AND LAID UPON THE

MOUTH OF THE DEN; AND THE

KING SEALED IT WITH HIS OWN

SIGNET, AND WITH THE SIGNET OF

HIS RULERS; THAT THE PURPOSE

MIGHT BE CHANGED CONCERNING

DANIEL.

Dan 6,19 Und der König ging weg

in seine Burg und blieb ungegessen

und ließ auch kein Essen vor sich

bringen, konnte auch nicht schlafen.

SCHLACHTER 2000 =Dann zog sich

der König in seinen Palast zurück,

und er verbrachte die Nacht fastend

und ließ keine Frauen zu sich

führen, und der Schlaf floh von ihm.

KJV + EL = 18 THEN THE KING WENT


28

TO HIS PALACE, AND PASSED THE

NIGHT FASTING: NEITHER WERE

INSTRUMENTS OF MUSIC BROUGHT

BEFORE HIM: AND HIS SLEEP WENT

FROM HIM.

Dan 6,20 Des Morgens früh, da der Tag

anbrach, stand der König auf und ging

eilend zum Graben, da die Löwen waren.

KJV + EL = 19 THEN THE KING AROSE

VERY EARLY IN THE MORNING, AND

WENT IN HASTE TO THE DEN OF

LIONS.

Dan 6,21 Und als er zum Graben kam

rief er Daniel mit kläglicher Stimme.

Und der König sprach zu Daniel:

Daniel, du Knecht des lebendigen

Gottes, hat dich auch dein Gott,

dem du ohne Unterlaß dienst,

können vor den Löwen erlösen?

KJV + EL = 20 AND WHEN HE

CAME TO THE DEN, HE CRIED

WITH A LAMENTABLE VOICE TO

DANIEL: AND THE KING SPOKE

AND SAID TO DANIEL, OH DANIEL,

SERVANT OF THE LIVING ELAH,

IS YOUR ELAH, WHOM YOU

SERVE CONTINUALLY, ABLE TO

DELIVER YOU FROM THE LIONS?

Kap 3,17

Dan 6,22 Daniel aber redete mit

dem König: Der König lebe ewiglich!

KJV + EL = 21 THEN SAID DANIEL TO

THE KING, O KING, LIVE FOREVER.

V. 7

Dan 6,23 Mein Gott hat seinen

Engel gesandt, der den Löwen

den Rachen zugehalten hat, daß

sie mir kein Leid getan haben;

denn vor ihm bin ich unschuldig

erfunden; so habe ich auch wider

dich, Herr König, nichts getan.

KJV + EL = 22 MY ELAH HAS SENT HIS

ANGEL, AND HAS SHUT THE LIONS’

MOUTHS, AND THEY HAVE NOT

HURT ME: BECAUSE AS BEFORE

HIM INNOCENCY WAS FOUND IN

ME; AND ALSO BEFORE YOU, O

KING, HAVE I DONE NO HURT.

Kap 3,28; Hebr 11,33

Daniel 6

Dan 6,24 Da ward der König sehr

froh und hieß Daniel aus dem Graben

ziehen. Und sie zogen Daniel aus

dem Graben, und man spürte

keinen Schaden an ihm; denn

er hatte seinem Gott vertraut.

KJV + EL = 23 THEN WAS THE KING

EXCEEDING GLAD FOR HIM, AND

COMMANDED THAT THEY SHOULD

TAKE DANIEL UP OUT OF THE DEN.

SO DANIEL WAS TAKEN UP OUT OF

THE DEN, AND NO MANNER OF HURT

WAS FOUND UPON HIM, BECAUSE

HE BELIEVED IN HIS ELAH.

Ps 37,40

Dan 6,25 Da hieß er die Männer,

so Daniel verklagt (verleumdet)

hatten, herbringen und zu den

Löwen in den Graben werfen samt

ihren Weibern und Kindern. Und

ehe sie auf den Boden hinabkamen,

ergriffen sie die Löwen und

zermalmten alle ihre Gebeine.

KJV + EL = 24 AND THE KING

COMMANDED, AND THEY BROUGHT

THOSE MEN WHICH HAD ACCUSED

DANIEL, AND THEY CAST THEM

INTO THE DEN OF LIONS, THEM,

THEIR CHILDREN, AND THEIR

WIVES; AND THE LIONS HAD THE

MASTERY OF THEM, AND BROKE

ALL THEIR BONES IN PIECES,

BEFORE THEY EVER CAME AT THE

BOTTOM OF THE DEN.

Dan 6,26 ELBERFELDER 1871 (25) =

Alsdann schrieb der König Darius

an alle Völker, Völkerschaften und

Sprachen, welche auf der ganzen Erde

wohnten: FRIEDE EUCH IN FÜLLE!

KJV + EL = 25 THEN KING DARIUS

WROTE TO ALL THE PEOPLES,

NATIONS, AND LANGUAGES, THAT

DWELL IN ALL THE EARTH: PEACE

BE MULTIPLIED TO YOU.

Dan 6,27 (26) = DAS IST MEIN

BEFEHL, DASS MAN IN DEN

GANZEN HERRSCHAFT MEINES

KÖNIGREICHES DEN GOTT

DANIELS FÜRCHTEN UND


SCHEUEN SOLL. DENN ER IST

DER LEBENDIGE GOTT, DER EWIG

BLEIBT UND SEIN KÖNIGREICH

IST UNVERGÄNGLICH UND SEINE

HERRSCHAFT HAT KEIN ENDE.

KJV + EL = 26 I MAKE A DECREE,

THAT IN EVERY DOMINION OF MY

KINGDOM MEN TREMBLE AND FEAR

BEFORE THE ELAH OF DANIEL:

FOR HE IS THE LIVING ELAH, AND

STEADFAST FOREVER, AND HIS

KINGDOM THAT WHICH SHALL NOT

BE DESTROYED, AND HIS DOMINION

SHALL BE EVEN TO THE END.

Kap 3,33

Dan 6,28 (27) = ER IST EIN

ERLÖSER UND NOTHELFER UND

ER TUT ZEICHEN UND WUNDER,

BEIDE IM HIMMEL UND AUF

ERDEN. DER HAT DANIEL VON

DEN LÖWEN ERLÖST (ERRETTET).

KJV + EL = 27 HE DELIVERS AND

RESCUES, AND HE WORKS SIGNS

AND WONDERS IN HEAVEN AND

IN EARTH, WHO HAS DELIVERED

DANIEL FROM THE POWER OF THE

LIONS.

Dan 6,29 Und Daniel ward gewaltig

im Königreich des Darius und auch im

Königreich des Kores (Koreschs), des

Persers.

KJV + EL = 28 SO THIS DANIEL

PROSPERED IN THE REIGN OF

DARIUS, AND IN THE REIGN OF

CYRUS THE PERSIAN.

Kap 1,21

Kapitel 7

Daniels Traumgesichte von den vier

Tieren - die vier Weltreiche - und dem

Menschensohn

(K. 2 ( Chapter 2)

Dan 7,1 Im ersten Jahr Belsazers

(Belschazzars; 555 Jahre v.Chr.),

des Königs zu Babel, hatte Daniel

einen Traum und Gesichte auf

seinem Bett; und er schrieb den

Daniel 6. 7

29

Traum auf und verfaßte ihn also:

KJV + EL = IN THE FIRST YEAR

OF BELSHAZZAR (555 B.C.)

KING OF BABYLON DANIEL HAD

A DREAM AND VISIONS OF HIS

HEAD UPON HIS BED: THEN HE

WROTE THE DREAM AND TOLD

THE SUM OF THE MATTERS.

Kap 5,1; Jer 4,11-13

Dan 7,2 Ich, Daniel, sah ein

Gesicht in der Nacht, und siehe,

die vier Winde unter dem Himmel /

des Himmles (=Krieg) stürmten

widereinander auf dem großen Meer.

KJV + EL = DANIEL SPOKE AND

SAID. I SAW IN MY VISION BY

NIGHT, AND, BEHOLD, THE FOUR

WINDS OF HEAVEN (= war) BROKE

FORTH UPON THE GREAT SEA.

Offb 17,15; Jer 49,35-37

Dan 7,3 Und vier große Tiere stiegen

heraus aus dem Meer (= Völker), ein

jedes anders denn das andere.

KJV + EL = AND FOUR GREAT

BEASTS CAME UP FROM THE SEA

(= multiples), DIVERSE ONE FROM

ANOTHER.

Offb 13,1-2; Ps 65,8; Jes 17,12-13;

57,20

Erklärung von Ernst Simon: In diesem

Kapitel zeigt Gott [JAHWEH] dem

Propheten Daniel die Zukunft der

Weltreiche. Zeitlich deckt sich diese

Vorschau mit dem Standbild in Kap.

2 von den Tagen des Propheten

bis zur Aufrichtung des Reiches

Gottes [JAHWEH’s]. Während aber

Gott in Kap. 2 dem Staatsmann und

dem Herrscher Nebukadnezar die

Geschichte der Weltreiche im politischen

Geschehen zeigt, wird dem Propheten

das innere Wesen der Weltreiche,

ihr Raubtiercharakter, sinnbildlich

durch Tiere und Hörner offenbart.

Die Weissagung in Kap. 7 und in den

folgenden Kapiteln ist besonders

dem Volke Gottes gegeben, damit es

seinen Anteil am göttlichen Plan für die

Zeitalter verstehe. Die “vier Winde” sind

Sinnbilder diplomatischer, politischer

und kriegerischer Bewegungen, die

das “Völkermeer” aufwühlten und zur


30

Entstehung von Reichen führten, wie

man ja auch von “Kriegsstürmen” und

vom “Völkermeer” spricht. Die vier Tiere

stellen sinnbildlich die vier Weltreiche

(7,17) Babel [Babylon], Medien-Persien

[Medo-Persien], Griechenland und Rom

dar.

Explanation of Ernst Simon: In this

chapter God [YAHWEH] shows the future

of the world empires to the prophet

Daniel. Chronological this preview with

the statue coincides in chap. 2 from the

days of the prophet up to the erection of

the empire of God [YAHWEH]. But while

God in chap. 2 shows to the statesman

and the ruler Nebuchadnezzar the history

of the world empires in the political

events, the internal being of the world

empires, her predator‘s character is

revealed to the prophet, allegorically

by animals and horns. The prophecy in

chap. 7 and in the following chapters is

given especially to the people of God,

so that it understands his part in the

divine plan for the age. “The Four winds”

are symbols of diplomatic, political and

warlike movements which turned up the

„national sea“ and led to the origin of

empires how you speaks also of „war

turbulency“ and of the „national sea“.

Four animals present allegorically four

world empires (7,17) Babel [Babylon],

Medo-Persia, Greece and Rome.

Dan 7,4 Das erste wie ein Löwe und

hatte Flügel wie ein Adler. Ich sah

zu, bis daß ihm die Flügel ausgerauft

wurden; und es ward von der Erde

aufgehoben, und es stand auf zwei

Füßen wie ein Mensch, und ihm

ward ein menschlich Herz gegeben.

KJV + EL = THE FIRST WAS LIKE

A LION, AND HAD EAGLE’S

WINGS: I BEHELD TILL THE

WINGS OF IT WERE PLUCKED,

AND IT WAS LIFTED UP FROM

THE EARTH, AND MADE STAND

UPON THE FEET AS A MAN; AND A

MAN’S HEART WAS GIVEN TO IT.

Kap 4,31

Erklärung von Ernst Simon: Der Löwe als

König der Tiere und der Adler als König

der Vögel versinnbildlichen in passender

Weise das erste Weltreich Babel (604-

538 v. Chr.) auf der Höhe seiner Macht.

Daniel 7

[Editor: Das Zeichen Babylons war der

Löwe mit den beiden Flügeln auf dem

Rücken.]

Explanation of Ernst Simon: The lion as

the king of the animals and the eagle as

the king of the birds symbolise in suitable

manner the first world empire Babel (in

604-538 B.C.) at the height of his power.

[Editor: The sign of Babylon was the lion

with both wings on the back.]

Dan 7,5 Und siehe, das andere Tier

hernach war gleich einem Bären und

stand auf der einen Seite und hatte

in seinem Maul unter seinen Zähnen

drei große, lange Zähne / Rippen

(= Babylon, Lydien, Ägypten). Und

man sprach zu ihm: Stehe auf

und friss viel Fleisch (=erobern)!

KJV + EL = AND BEHOLD ANOTHER

BEAST, A SECOND, LIKE TO A BEAR;

AND IT RAISED UP ITSELF ON ONE

SIDE, AND IT HAD THREE RIBS

IN THE MOUTH OF IT BETWEEN

THE TEETH OF IT: AND THEY SAID

THUS TO IT, ARISE, DEVOUR MUCH

FLESH.

Jer 50,17

Erklärung von Ernst Simon: Der Bär ist

Sinnbild des zweiten Weltreiches, des

aus zwei Nationen gebildeten medisch-

[medo-] persischen Doppelreiches (538-

331 v. Chr.) Die drei Rippen sind Babel

[Babylon], Lydien und Ägypten.

Explanation of Ernst Simon: The bear is a

symbol of the second world empire, from

two nations educated Median-[Medo-]

Persian double empire (in 538-331 B.C.).

The three ribs are Babel [Babylon], Lydia

and Egypt.

Dan 7,6 Nach diesem sah ich,

und siehe, ein anderes Tier, gleich

einem Parder, das hatte vier Flügel

wie ein Vogel auf seinem Rücken,

und das Tier hatte vier Köpfe;

und ihm ward Gewalt gegeben.

KJV + EL = AFTER THIS IS BEHELD,

AND LO ANOTHER, LIKE A LEOPARD,

WHICH HAD UPON THE BACK OF

IT FOUR WINGS OF A BIRD; THE

BEAST HAD ALSO FOUR HEADS;

AND DOMINION WAS GIVEN TO IT.


Erklärung von Ernst Simon: Mit der

Behendigkeit [Geschwindigkeit] eines

Panthers gründete Alexander der Große

das griechisch-mazedonische Weltreich

(331-168 v. Chr.). Die vier Flügel deuten

seine schnelle Ausbreitung an; die vier

Köpfe die vier Reiche, in die es nach

kurze Dauer nach Alexanders Tode zerfiel

(Mazedonien-Griechenland, Thrakien,

Syrien, Ägypten).

Explanation of Ernst Simon: With the

agility [speed] of a panther Alexander

the Great founded the Greek-Macedonian

world empire (in 331-168 B.C.). The four

wings indicate his quick dissemination;

the four heads four empires into which

it disintegrated after short period after

Alexander‘s deaths (Macedonia Greece,

Thrace, Syria, Egypt).

Dan 7,7 Nach diesem sah ich in

diesem Gesicht in der Nacht, und

siehe, das vierte Tier war greulich

und schrecklich und sehr stark und

hatte große eiserne Zähne, fraß

um sich und zermalmte, und das

übrige zertrat‘s mit seinen Füßen;

es war auch viel anders denn die

vorigen und hatte zehn Hörner.

KJV + EL = AFTER THIS I SAW IN

THE NIGHT-VISIONS, AND BEHOLD

A FOURTH BEAST, DREADFUL

AND TERRIBLE, AND STRONG

EXCEEDINGLY; AND IT HAD GREAT

IRON TEETH; IT DEVOURED AND

BROKE IN PIECES, AND STAMPED

THE RESIDUE WITH THE FEET OF

IT: AND IT WAS DIVERSE FROM ALL

THE BEASTS THAT WERE BEFORE

IT; AND IT HAD TEN HORNS,

Erklärung von Ernst Simon: Das vierte

Tier ist das “eiserne” Rom (168 v. Chr. -

476 n. Chr.). Die zehn Hörner bedeuten

die Teilreiche, in die das römische Reich

während der Völkerwanderung zerfiel

(7,24).

Explanation of Ernst Simon: The fourth

animal is the „iron“ Rome (in 168 B.C. - in

476 A.D.). The ten horns mean the partial

empires into which the Roman empire

disintegrated during the migration (7,24).

Dan 7,8 Das Päpstliche Rom vernichtet

die Heruler (508/493), die Vandalen (534)

Daniel 7

und die Ostgoten (538)

31

Dan 7,8 DA ICH ABER DIE

HÖRNER SCHAUTE, SIEHE, DA

BRACH HERVOR ZWISCHEN IHNEN

EIN ANDERES KLEINES HORN,

VOR WELCHEN DER VORIGEN

HÖRNER DREI AUSGERISSEN

WURDEN; UND SIEHE, DASSELBE

HORN HATTE AUGEN WIE

MENSCHENAUGEN UND EIN MAUL,

DAS REDETE GROSSE DINGE.

KJV + EL = I CONSIDERED THE

HORNS, AND, BEHOLD, THERE CAME

UP AMONG THEM ANOTHER LITTLE

HORN, BEFORE WHOM THERE

WERE THREE OF THE FIRST HORNS

PLUCKED UP BY THE ROOTS: AND,

BEHOLD, IN THIS HORN WERE EYES

LIKE THE EYES OF MAN, AND A

MOUTH SPEAKING GREAT THINGS.

Kap 11,36

Erklärung von Ernst Simon: Das

Römerreich wurde durch die

aufeinanderfolgenden Einfälle

germanischer Stämme zerstört.

“Zwischen ihnen” - zwischen den zehn

Hörnern, (Ostgoten, Westgoten, Franken,

Vandalen, Sueven, Langobarden,

Burgunder, Heruler, Alemannen und

Angelsachsen, welche die europäischen

Staaten bildeten) - “stieg ein kleines Horn

empor”. Dieses kleine Horn soll nach 7,24

verschieden von den anderen Hörnern

sein und nach ihnen aufkommen, also

keine weltliche, sondern eine geistliche

Macht sein, die nach der Entstehung der

Teilstaaten “zwischen ihnen” auf dem

Gebiete des früheren Römerreiches in

Erscheinung tritt. Die Weltgeschichte

kennt nur eine Macht, die der Weissagung

entspricht: Das Papsttum. Die “drei

Hörner, die vor ihm ausgerissen wurden”,

waren die Heruler, Vandalen und

Ostgoten, die als Arianer Hindernisse für

die Vorherrschaft des päpstlichen Roms

waren. Mit der Niederlage der Ostgoten

vor Rom im Jahre 538 n. Chr. begann

die Vorherrschaft des Bischofs von Rom

über die Kirche und auch in staatlichen

Angelegenheiten, die nach der Prophetie

1260 Jahre andauern sollte. Die “Augen

wie Menschenaugen” sind ein Hinweis

auf die Intelligenz und Voraussicht

des Papsttums. Erfüllung der Worte


32

“ein Mund, vermessen redend”: “Der

römische Papst nimmt nicht die Stelle

eines bloßen Menschen, sondern die des

wahrhaftigen Gottes auf dieser Welt ein.”

(Innozenz III.) “De transl. Epis,” tit. 7, c.3

“Corp. jur. can.” Paris 1612. “Dominum

Deum nostrum Papam” (Unsern Herrn

Gott, den Papst) Siehe tit. 14, c.4.

Antwerpener Ausgabe von 1584, Spalte

153; Pariser Ausgabe von 1612, Spalte

140.

Explanation of Ernst Simon: The

Roman‘s empire was destroyed by

the successive invasions of Germanic

tribes.“ Between them” - between the ten

horns, (Ostrogoths, Visigoths, Francs,

Vandals, Suevi, Lombards (Langobards),

Burgundians, Heruli, Alemanni and

Anglo-Saxons who build the European

states) - “a small horn climbed up”.

This small horn should be different

according to 7.24 by the other horns and

arise after themso be no worldly, but an

ecclesiastical power which appears after

the origin of the partial states “between

them” in the area of the former Roman‘s

empire. The world history knows only

one power which corresponds to the

prophecy: The papacy. The “Three horns

which were eradicateted before him”

were the Heruli, Vandals and Ostrogoths

who were obstacles for the ascendancy

of the papal Rome as Arians. With the

defeat of the Ostrogoths before Rome in

the year 538 A.D. began the ascendancy

of the bishop of Rome about the church

and also in matter of states which should

continue after the prophety 1260 years.

The “eyes like human eyes” are a tip

to the intelligence and foresight of the

papacy. Fulfilment of the words “a mouth,

measure talking”: “The Roman pope

takes not the place of a bare person,

but those of the true God in this world.”

(Innozenz III) „De transl. Epis,“ tit. 7, c.3

„Corp. jur. can.“ Paris 1612. „Dominum

Deum nostrum Papam“(Our Lordy, the

pope) See tit. 14, c.4. issue of Antwerp

of 1584, column 153; Paris issue of 1612,

column 140.

Das ewige Reich

Dan 7,9 Solches sah ich, bis daß

Throne gesetzt wurden; und der

Alte setzte sich. Des Kleid war

schneeweiß, und das Haar auf

Daniel 7

seinem Haupt wie reine Wolle; sein

Thron war eitel Feuerflammen, und

dessen Räder brannten mit Feuer.

KJV + EL = I BEHELD TILL THE

THRONES WERE CAST DOWN, AND

THE ANCIENT OF DAYS DID SIT:

WHOSE GARMENT WAS WHITE AS

SNOW, AND THE HAIR OF HIS HEAD

LIKE THE PURE WOOL: HIS THRONE

WAS LIKE THE FIERY FLAME, AND

HIS WHEELS AS BURNING FIRE.

Ps 90,2

Dan 7,10 Und von ihm her

ging ein langer feuriger Strahl.

Tausend mal tausend dienten

ihm, und zehntausend mal

zehntausend standen vor ihm.

Das Gericht ward gehalten, und

die Bücher wurden aufgetan.

KJV + EL = A FIERY STREAM

ISSUED AND CAME FORTH FROM

BEFORE HIM: THOUSANDS OF

THOUSANDS MINISTERED TO

HIM, AND TEN THOUSAND TIMES

TEN THOUSAND STOOD BEFORE

HIM: THE JUDGMENT WAS SET,

AND THE BOOKS WERE OPENED.

Ps 68,18; Offb 5,11

Erklärung von Ernst Simon: Daniel

sah das Gericht im Himmel, das

Untersuchungsgericht, das als

Versöhnungstag des Wesens seit 1844

im himmlischen Heiligtum vor sich geht

(8,14; Offb. 14,7). Der “Hochbetagte”,

Gott [YAHWEH], der Vater, setzte

sich zum Gericht. Der abschließende

Heiligtumsdienst Jesu [Jahschua],

unseres großen Hohenpriesters, erfolgt

in diesem Gericht. Millionen Engel dienen

und stehen dienstbereit im Gericht und

“Bücher wurden aufgeschlagen”, nach

denen gerichtet wird.

Explanation of Ernst Simon: Daniel saw

the court in heaven, the investigation

court which proceeds as a Day of

Atonement of the being since 1844 in

the heavenly sanctum (8,14; Revel.

14,7). The „age-old“, God [YAHWEH], the

father, sat down to the court. The closingl

sanctum service of Jesus [Yahshua], our

great high priest, occurs in this court.

Millions of angels serve and stand ready


to service in the court and “books were

opened” after which is judged.

Dan 7,11 LUTHER 1545 + SIMON Bibel =

Ich sah dann zu wegen der großen

Stimme der vermessenen Worte,

welche das Horn redete; ich sah zu bis

das Tier getötet ward und sein Leib

umkam und ins Feuer geworfen ward

KJV + EL = I BEHELD THEN

BECAUSE OF THE VOICE OF

THE GREAT WORDS WHICH THE

HORN SPOKE; I BEHELD EVEN

TILL THE BEAST WAS SLAIN,

AND ITS BODY DESTROYED, AND

GIVEN TO THE BURNING FLAME.

Offb 19,20

Dan 7,12 und der anderen Tiere

Gewalt auch aus war; denn es war

ihnen Zeit und Stunde bestimmt, wie

lange ein jegliches währen sollte.

KJV + EL = AS CONCERNING THE

REST OF THE BEASTS, THEY HAD

THEIR DOMINION TAKEN AWAY; YET

THEIR LIVES WERE PROLONGED

FOR A SEASON AND TIME.

Kap 2,21

Erklärung von Ernst Simon: Das

Wort “dann” (7,11) scheint Hinweis

auf eine bestimmte Zeit zu sein. Das

Untersuchungsgericht wird in den

vorhergehenden Versen erwähnt und

während des Gerichtes im Himmel

redete das kleine Horn vermessene

Worte: Als Krönung der vermessenen

Reden verkündigte am 18. Juli 1870

der Papst unter Donner und Blitz seine

Unfehlbarkeit.

Explanation of Ernst Simon: The word

„then“ (7,11) seems to be a tip to a certain

time. The investigation court is mentioned

in the preceding verses and during the

court in heaven the small horn talked

measured words: As a coronation of the

measured speeches the pope announced

on the 18th of July, 1870 his infallibility

under thunder and flash.

Dan 7,13 Ich sah in diesem Gesicht

des Nachts, und siehe, ES KAM

EINER IN DES HIMMELS WOLKEN

WIE EINES MENSCHEN SOHN

BIS ZU DEM ALTEN UND WARD

Daniel 7

33

VOR DENSELBIGEN GEBRACHT.

KJV + EL = I SAW IN THE NIGHT-

VISIONS, AND, BEHOLD, ONE

LIKE THE SON OF MAN CAME

WITH THE CLOUDS OF HEAVEN,

AND CAME TO THE ANCIENT

OF DAYS, AND THEY BROUGHT

HIM NEAR BEFORE HIM.

Luk 21,27; Dan 8,14; Mal 3,1; Mt 25,1-

13; 11,27; 28,18

Dan 7,14 Der gab ihm Gewalt, Ehre

und Reich, daß ihm alle Völker,

Leute und Zungen (aus so vielen

verschiedenen Sprachen) dienen

sollten. SEINE GEWALT IST EWIG,

DIE NICHT VERGEHT, UND SEIN

KÖNIGREICH HAT KEIN ENDE.

KJV + EL = AND THERE WAS GIVEN

HIM DOMINION, AND GLORY, AND A

KINGDOM, THAT ALL THE PEOPLES,

NATIONS, AND LANGUAGES

SHOULD SERVE HIM: HIS DOMINION

IS AN EVERLASTING DOMINION,

WHICH SHALL NOT PASS AWAY,

AND HIS KINGDOM THAT WHICH

SHALL NOT BE DESTROYED.

Erklärung von Ernst Simon: Das

Kommen Christi [des Messias] zu “dem

Hochbetagten” stellt sein Kommen

zum Allerheiligsten zur Reinigung des

Heiligtums dar (8,14; Offb. 11,19; 3,7).

Der “Menschensohn” empfängt sein

Reich vor seiner Wiederkunft zur Erde

am Ende seines priesterlichen Dienstes

im Heiligtum vom “Hochbetagten”. Die

“Völker, Nationen und Sprachen, die ihm

dienen werden,” sind die Erlösten, nicht

die gottlosen [gesetzlosen] Nationen, die

beim zweiten Kommen Jesu [Jahschua]

zerschlagen werden (Offb. 19,15).

Explanation of Ernst Simon: The Coming

of Christ [of the Messiah] “to the ageold”

shows his Coming to the sanctum to

the cleaning of the sanctum (8,14; Revel.

11,19; 3,7). The „son of man“ receives his

empire before his second Coming to the

earth at the end of his priestly service

in the sanctum of the „age-old“. The

“people, nations and languages which will

serve him” are the saved, not the lawless

[law of YAHWEH] nations which become

smashed with the second Coming of

Jesus [Yahshua] (Revel. 19,15).


34

Dan 7,15 Ich, Daniel, entsetzte

mich davor, und solches Gesicht

erschreckte mich.

KJV + EL = I DANIEL WAS GRIEVED

IN MY SPIRIT IN THE MIDDLE OF

MY BODY, AND THE VISIONS OF MY

HEAD TROUBLED ME.

Dan 7,16 Und ich ging zu der

einem, die dastanden, und bat ihn,

daß er mir von dem allem gewissen

Bericht gäbe. Und er redete mit mir

und zeigte mir, was es bedeutete.

KJV + EL = I CAME NEAR TO

ONE OF THEM THAT STOOD BY,

AND ASKED HIM THE TRUTH

OF ALL THIS. SO HE TOLD ME,

AND MADE ME KNOW THE

INTERPRETATION OF THE THINGS.

V. 10

Dan 7,17 Diese vier großen

Tiere sind vier Reiche, so

auf Erden kommen werden.

KJV + EL = THESE GREAT BEASTS,

WHICH ARE FOUR, ARE FOUR

KINGS, WHICH SHALL ARISE OUT

OF THE EARTH.

Dan 7,18 ABER DIE HEILIGEN DES

HÖCHSTEN WERDEN DAS REICH

EINNEHMEN UND WERDEN ES

IMMER UND EWIGLICH BESITZEN.

KJV + EL = BUT THE SAINTS OF

THE MOST HIGH SHALL TAKE

THE KINGDOM, AND POSSESS

THE KINGDOM FOR EVER, EVEN

FOREVER AND EVER.

V. 22

Dan 7,19 Darnach hätte ich gern

gewußt gewissen Bericht von dem

vierten Tier, welches gar anders

war denn die anderen alle, sehr

greulich, das eiserne Zähne und

eherne Klauen hatte, das um

sich fraß und zermalmte und das

übrige mit seinen Füßen zertrat;

KJV + EL = THEN I WOULD KNOW

THE TRUTH OF THE FOURTH

BEAST, WHICH WAS DIVERSE FROM

ALL THE OTHERS, EXCEEDING

DREADFUL, WHOSE TEETH

Daniel 7

WERE OF IRON, AND HIS NAILS

OF BRONZE; WHICH DEVOURED,

BROKE IN PIECES, AND STAMPED

THE RESIDUE WITH HIS FEET;

V. 7

Dan 7,20 und von den zehn

Hörnern auf seinem Haupt und von

dem andern, das hervorbrach, vor

welchem drei abfielen; und das

Horn hatte Augen und ein Maul,

das große Dinge redete, und war

größer, denn die neben ihm waren.

KJV + EL = AND OF THE TEN HORNS

THAT WERE ON HIS HEAD, AND

OF THE OTHER WHICH CAME UP,

AND BEFORE THREE FELL, EVEN

OF THAT HORN THAT HAD EYES,

AND A MOUTH THAT SPOKE GREAT

THINGS, WHOSE LOOK WAS MORE

STOUT THAN HIS FELLOWS.

Dan 7,21 UND ICH SAH DASSELBIGE

HORN STREITEN WIDER DIE

HEILIGEN UND ES BEHIELT DEN

SIEG WIDER SIE.

KJV + EL = I BEHELD, AND THE

SAME HORN MADE WAR WITH THE

SAINTS, AND PREVAILED AGAINST

THEM;

Offb 13,7

Dan 7,22 BIS DER ALTE KAM UND

GERICHT HIELT FÜR DIE HEILIGEN

DES HÖCHSTEN UND DIE ZEIT KAM,

DASS DIE HEILIGEN DAS REICH

EINNAHMEN.

KJV + EL = UNTIL THE ANCIENT OF

DAYS CAME, AND JUDGMENT WAS

GIVEN TO THE SAINTS OF THE

MOST HIGH, AND THE TIME CAME

THAT THE SAINTS POSSESSED THE

KINGDOM.

Dan 7,23 Er sprach also: Das vierte

Tier wird das vierte Reich auf Erden

sein, welches wird gar anders sein

denn alle Reiche; es wird alle Lande

fressen, zertreten und zermalmen.

KJV + EL = THUS HE SAID, THE

FOURTH BEAST SHALL BE THE

FOURTH KINGDOM UPON EARTH,

WHICH SHALL BE DIVERSE FROM


ALL THE KINGDOMS, AND SHALL

DEVOUR THE WHOLE EARTH,

AND SHALL TREAD IT DOWN, AND

BREAK IT IN PIECES.

Dan 7,24 Die Zehn Hörner bedeuten

zehn Könige, so aus dem Reich

entstehen werden. Nach ihnen aber

wird ein anderer aufkommen, der

wird gar anders sein denn die vorigen

und wird drei Könige demütigen.

KJV + EL = AND THE TEN HORNS

OUT OF THIS KINGDOM ARE TEN

KINGS THAT SHALL ARISE: AND

ANOTHER SHALL RISE AFTER

THEM; AND HE SHALL BE DIVERSE

FROM THE FIRST, AND HE SHALL

PUT DOWN THREE KINGS.

Offb 17,12

Dan 7,25 LUTHER + MENGE = ER

WIRD DEN HÖCHSTEN LÄSTERN

(MIT VERMESSENEN REDEN) UND

DIE HEILIGEN DES HÖCHSTEN

MISSHANDELN UND DARAUF

AUSGEHEN, FESTZEITEN (und

ZEITEN inklusiv des SABBATS,

DEN SAMSTAG) UND DAS GESETZ

ZU ÄNDERN. SIE WERDEN

ABER IN SEINE HAND GEGEBEN

WERDEN EINE ZEIT (= ein JAHR =

360) UND ZWEI ZEITEN (= zwei

JAHRE = 720) UND EINE HALBE

ZEIT (= ein HALBES JAHR = 180).

KJV + EL = AND HE SHALL SPEAK

GREAT WORDS AGAINST THE MOST

HIGH, AND SHALL WEAR OUT THE

SAINTS OF THE MOST HIGH; AND

THINK TO CHANGE TIMES AND

LAWS; AND THEY SHALL BE GIVEN

INTO HIS HAND UNTIL A TIME AND

TIMES AND THE DIVIDING OF TIME

(HALF A TIME; = 1.260 YEARS).

Dan 12,7; 4,13; 11,36; Hes 4,6;

4. Mose 14,34; Offb 11,2-3; 12,6.14;

Offb 13,5-6

Erklärung von Ernst Simon: Daniel

wünschte Aufschluss über die Gesichte

besonders über das vierte Tier. Die zehn

Hörner und das kleine Horn, das im

Anfang klein war, aber “sein Aussehen

war größer als das der anderen” (7,20)

Daniel 7

35

und das “nach ihnen” aufkam, als nach

Entstehen der Teilreiche während der

Völkerwanderung (Erklrg. zu 7,7.8).

Diese religiös-politische Macht, das

Papsttum, sollte, obwohl sie zunächst

klein war, größer als die anderen Reiche

werden und Gewalt über sie alle erlangen.

Nach 7,25 wird das kleine Horn “Worte

gegen den Höchsten reden”. Die

vermessenen Worte sind gegen Gott

gerichtet (7,8). Paulus sagt [im] 2. Thess.

2,3.4: “... der Mensch der Gesetzlosigkeit...,

der Sohn des Verderbens (Unterganges).

Der Widersacher, der sich über alles

erhebt, was Gott genannt wird oder

verehrungswürdig (Gegenstand

der Verehrung) ist, so dass er

sich in den Tempel Gottes setzt

und sich selbst als Gott darstellt.”

Das Horn wird “die Heiligen des

Höchsten aufreiben” und (7,21) “einen

Ausrottungskampf mit den Heiligen

führen und sie besiegen”. Diese Worte der

Prophetie weisen auf eine unaufhörliche

und unbarmherzige Verfolgung hin,

Millionen wurden um des Glaubens

willen hingemordet. Unzählig waren die

brennenden Scheiterhaufen; grausam

die Verfolgungen der Waldenser, die der

Hugenotten in Frankreich, die berüchtigte

“Bartholomäusnacht” und die Herrschaft

der blutigen Maria in England. Schrecklich

waren die Grausamkeiten Albas in den

Niederlanden, furchtbar die Schrecken

der Inquisitionen in Spanien, die

Verbrennung von Hus und Hieronymus

in Konstanz und die Verhältnisse

im Kirchenstaat und in Italien.

“... wird darauf sinnen, Zeiten und das

Gesetz zu ändern”. Das Papsttum hat

sich am Gesetz Gottes vergriffen und

den Sonntag an Stelle des Ruhetages des

Gesetzes Gottes, des Sabbats, eingesetzt

und diese Veränderung niemals

geleugnet, sondern sie als Zeichen der

angeblich von Gott verliehenen Macht

angesehen. “Der Sabbat, der berühmteste

Tag im Gesetz, ging in den Herrntag

über. Dieser und ähnliche; hat nicht auf

die Predigt Christi [des Messias] hin

aufgehört..., sondern auf die Autorität der

Kirche hin sind sie verdrängt worden.”

(Konzil zu Trient, 18. Jan. 1562) “... eine

Zeit und (zwei) Zeiten und die Hälfte einer

Zeit” würde das Papsttum die Geschichte

beherrschen “und die Heiligen des

Höchsten” ... “in seine Hand gegeben


36

sein.” (7,25; Offb. 13,5; 12,6; 42 Monate

oder 1260 Jahre). Es hat seine besondere

Bedeutung, dass die Zeiten in einzelnen

Zeitabschnitten angegeben sind, da

zu Beginn oder gegen Ende eines

einzelnen Zeitabschnittes entweder eine

Machtstärkung oder Machtminderung

oder ein besonderer Tiefstand des

Papsttums festzustellen ist.

Beginn der 3 1/2 Zeiten nach der Niederlage

der Ostgoten vor Rom und damit Beginn

der päpstlichen Vorherrschaft (durch

Kaiser Justinian, durch Staatsgewalt,

dazu erhoben). ++ 538 n. Chr. ++

EINE ZEIT +++ 360 Jahre +++

Pseudoisidorische Dekretalien

(Fälschungen: Gewalt der Päpste und

der Bischöfe über Staatsgewalt) kamen

während der Herrschaft des Papstes

Nikolaus I (858-867) in Frankreich auf.

Leichensynode. Papst Stephan VI hielt

ein Totengericht über den im April

896 gestorbenen und ihm verhassten

Papst Formosus neun Monate nach

dessen Tod ab. Die schon halb verweste

Leiche des F. wurde mit dem Papstornat

bekleidet in St. Peter auf den Thron

gesetzt und der Tote förmlich abgesetzt

und verdammt. Die Schwurfinger hieb

man ihm ab. Geistliche schleiften ihn

aus der Kirche; und dann wurde er

in den Tiber geworfen. Papst Johann

IX (898-900) ließ die Leichensynode

verdammen. ++ 898 n. Chr. ++

ZWEI ZEITEN +++ 720 Jahre, 1618 n. Chr. +++

Machtminderung des Papsttums

durch die Reformation. 1618 Beginn

des Dreißigjährigen Krieges, der auch

ein Religionskrieg war und der dem

Papsttum mit Hilfe der Staatsmacht eine

bedeutende Machtstärkung brachte.

“und die HÄLFTE EINER ZEIT”

+++ 180 Jahre, 1798 n. Chr. +++

Ende der 3 1/2 Zeiten (1260 Jahre) und

mit dem Ablauf dieser Zeit war auch das

Ende der päpstlichen Oberherrschaft und

Verfolgungszeit gekommen. Der General

Berthier marschierte auf Befehl Napoleons

mit einer französischen Armee in Rom

ein und führte am 20. Febr. 1798 den

Papst als Gefangenen nach Frankreich.

Hatte kaiserliche Staatsgewalt 538 das

Papsttum über seine Feinde erhoben und

damit seine Vorherrschaft begründet,

so wurde ihm diese wieder durch

Staatsgewalt 1260 Jahre später, 1798,

entrissen. Alle Merkmale der Weissagung

Daniel 7

sind im römischen Papsttum zu finden,

wie Belege der Geschichtsschreiber und

eigene Ansprüche des Papsttums es

beweisen.

Explanation of Ernst Simon: Daniel

wished explanation about the faces

particularly about the fourth animal.

The ten horns and the small horn which

was small in the beginning, but “his

appearance were bigger than the one of

the others” (7,20) and that “after them”

arose, as after forming of the partial

empires during the migration (explanation

to 7,7.8). This religious-political power,

the papacy, should become, although it

was at first small, greater than the other

empires and attain power about them all.

After 7,25 the small horn “ will talk words

against the Highest”. The measured

words are directed against God (7,8).

Paul says [in] 2. Thess. 2,3.4: “... that man

of sin..., the son of perdition (downfall).

Who opposes and exalts himself above

all that is called God or that is worshiped

(object of the admiration), so that he as

God sits in the temple of God, showing

himself that he is God.” The horn will

ream “the saints of the highest” and

(7,21) “lead an eradication fight with the

saints and defeat them”. These words

of the Prophecy point to an unceasing

and pitiless pursuit, millions became

murdered for the faith. The burning pyres

were countless; cruelly the pursuit of the

Waldenses, those of the Huguenots in

France, the infamous „St. Bartholomew‘s

Day Massacre“ and the rule of the bloody

Maria in England. The crueltys of Alba in

the Netherlands, horrible the frights of

the Inquisitions in Spain, the incineration

of Hus and Hieronymus in Constance

and the measures in the Papal State and

in Italy.“... will reflect to change times

and the law”. The papacy has made a

mistake in the law of God and has used

Sunday at place of the rest day of the

law of God, the Sabbath, and has never

denied this change, but has looked upon

it as a sign of the power supposedly lent

by God. “The Sabbath, the most famous

day in the law, went over the Lord‘s day.

This and similar ones; has stopped not

on the sermon of Christ [of the Messiah]

..., but on the authority of the church

they have been displaced.” (Council to

Trento, 18th of January, 1562) “... a time

and (two) times and half of a time” would


control the papacy the history “and be

given the saints of the highest”... “in

his hand.” (7,25; Revel. 13,5; 12,6; 42

months or 1260 years). It has his special

meaning that the times are specified in

single periods, because at the beginning

or by the end of a single period either a

power strengthening or power decrease

or a special low level of the papacy is to

be ascertained. Beginning of 3 1/2 times

after the defeat of the Ostrogoths in

front of Rome and with it the beginning

of the papal predominance (by emperor

Justinian, by authority of the state, in

addition raised). ++ in 538 A.D. ++

A TIME +++ 360 years +++ Pseudo-

Isidore Decretals (forgeries: Power of the

popes and the bishops about authority

of the state) arose during the rule of

the pope Nikolaus I (858-867) in France.

Funeral synod. Pope Stephan VI held a

dead person‘s court about in April, 896

departed and him odious pope Formosus

nine months after his death. The already

half decayed body of F. was dressed with

the pope‘s vestments in Saint Peter sat

on the throne and the dead person was

set down formally and condemned. They

chopped the oath fingers to him. Priests

dragged him from the church; and then

he was thrown in the Tiber river. Pope

Johann IX (898-900) allowed to condemn

the funeral synod. ++ in 898 A.D. ++

TWO TIMES +++ 720 years, in 1618 A.D.

+++ Power decrease of the papacy by

the Reformation. In 1618 beginning of

the Thirty Years‘ War which was also

a religious war and which brought an

important power strengthening to the

papacy with the help of the state power.

“and HALF OF A TIME” +++ 180 years, in

1798 A.D. +++ End of the 3 1/2 times (1260

years) and with the expiry of this time the

end of the papal dominion and pursuit

time had also come. General Berthier

marched in on order of Napoleon with a

French army in Rome and led in 20. Febr.

1798 the pope as a prisoner to France.

If imperial authority of the state 538 had

raised the papacy above his enemies and

with it had founded his predominance,

this was snatched from him again by

authority of the state 1260 years later, in

1798. All features of the prophecy you can

find in the Roman papacy, like documents

of the historians and own claims of the

papacy prove it.

Daniel 7

37

Dan 7,26 Darnach wird das

Gericht gehalten werden; da wird

dann seine Gewalt weggenommen

werden, daß er zu Grund

vertilgt und umgebracht werde.

KJV + EL = BUT THE JUDGMENT

SHALL SIT, AND THEY SHALL TAKE

AWAY HIS DOMINION, TO CONSUME

AND TO DESTROY IT TO THE END.

Erklärung von Ernst Simon: Nach Ablauf

der Zeit des kleinen Horns setzt das

Gericht ein (7,9-11) und dauert bis zur

Wiederkunft des Menschensohnes. Es

spricht das Ausrottungsurteil über das

kleine Horn. Diese Macht setzt ihren

Kampf gegen die Heiligen des Höchsten

bis zum Ende fort: aber dann wird ihr

die Herrschermacht genommen und sie

endgültig vernichtet.

Explanation of Ernst Simon: At the end

of the time of the small horn the court

starts (7,9-11) and lasts till to the second

coming of the son of man. It speaks the

judgement of extermination about the

small horn. This power continues her

fight against the saints of the highest till

the end: but then the imperious power is

taken from it and it is destroyed finally.

Dan 7,27 ABER DAS REICH,

GEWALT UND MACHT UNTER

DEM GANZEN HIMMEL WIRD DEM

HEILIGEN VOLK DES HÖCHSTEN

GEGEBEN WERDEN, DESSEN REICH

EWIG IST UND ALLE GEWALT WIRD

IHM DIENEN UND GEHORCHEN.

KJV + EL = AND THE KINGDOM AND

DOMINION, AND THE GREATNESS

OF THE KINGDOM UNDER THE

WHOLE HEAVEN, SHALL BE GIVEN

TO THE PEOPLE OF THE SAINTS OF

THE MOST HIGH: WHOSE KINGDOM

IS AN EVERLASTING KINGDOM, AND

ALL DOMINIONS SHALL SERVE AND

OBEY HIM.

Dan 7,28 Das war der Rede

Ende. Aber ich, Daniel, ward sehr

betrübt in meinen Gedanken, und

meine Gestalt verfiel; doch behielt

ich die Rede in meinem Herzen.

KJV + EL = HERE IS THE END OF THE

MATTER. AS FOR ME, DANIEL, MY


38

THOUGHTS MUCH TROUBLED ME,

AND MY COUNTENANCE CHANGED

IN ME: BUT I KEPT THE MATTER IN

MY HEART.

Kapitel 8

Daniels Gesicht vom Widder und

Ziegenbock. Das medo-persische und

das griechische Reich

Dan 8,1 Im dritten Jahr des Königreichs

des Königs Belsazer (Belschazzars;

553 v. Chr.) erschien mir,

Daniel, ein Gesicht nach dem,

so mir zuerst erschienen war.

KJV + EL = IN THE THIRD YEAR OF

THE REIGN OF KING BELSHAZZAR

A VISION APPEARED TO ME, EVENT

TO ME, DANIEL, AFTER THAT WHICH

APPEARED TO ME AT THE FIRST.

Dan 8,2 Ich war aber in solchem

Gesicht zu Schloß Susa (Susan)

im Lande Elam, am Wasser Ulai.

KJV + EL = AND I SAW IN A VISION;

AND IT CAME TO PASS, WHEN I

SAW, THAT I WAS AT SHUSHAN

IN THE PALACE, WHICH IS IN THE

PROVINCE OF ELAM; AND I SAW IN

A VISION, AND I WAS BY THE RIVER

OF ULAI.

Dan 8,3 Und ich hob meine

Augen auf und sah, und siehe,

ein Widder stand vor dem Wasser,

der hatte zwei hohe Hörner, doch

eins höher denn das andere, und

das höchste wuchs am letzten.

KJV + EL = THEN I LIFTED UP MY

EYES, AND SAW, AND, BEHOLD,

THERE STOOD BEFORE THE RIVER

A RAM WHICH HAD TWO HORNS:

AND THE TWO HORNS WERE HIGH;

BUT ONE WAS HIGHER THAN THE

OTHER, AND THE HIGHER CAME UP

LAST.

Dan 8,4 Ich sah, daß der Widder

mit den Hörnern stieß gegen

Abend, gegen Mitternacht und

gegen Mittag; und kein Tier konnte

Daniel 7. 8

vor ihm bestehen noch von seiner

Hand errettet werden, sondern er

tat, was er wollte, und ward groß.

KJV + EL = I SAW THE RAM PUSHING

WESTWARD, AND NORTHWARD,

AND SOUTHWARD; AND NO BEASTS

MIGHT STAND BEFORE HIM,

NEITHER WAS THERE ANY THAT

COULD DELIVER OUT OF HIS HAND;

BUT HE DID ACCORDING TO HIS

WILL, AND BECAME GREAT.

Dan 8,5 Und indem ich darauf merkte,

siehe, da kommt ein Ziegenbock

vom Abend her über die ganze Erde,

daß er die Erde nicht berührte; und

der Bock hatte ein ansehnliches

Horn zwischen seinen Augen.

KJV + EL = AND AS I WAS

CONSIDERING, BEHOLD, AN HE-

GOAT CAME FROM THE WEST ON

THE FACE OF THE WHOLE EARTH,

AND TOUCHED NOT THE GROUND:

AND THE GOAT HAD A NOTABLE

HORN BETWEEN HIS EYES.

Dan 8,6 Und er kam bis zu dem

Widder der zwei Hörner hatte, den

ich stehen sah vor dem Wasser, und

er lief in seinem Zorn gewaltig auf

ihn zu.

KJV + EL = AND HE CAME TO THE

RAM THAT HAD TWO HORNS, WHICH

I HAD SEEN STANDING BEFORE THE

RIVER, AND RAN UPON HIM IN THE

FURY OF HIS POWER.

Dan 8,7 Und ich sah ihm zu, daß

er hart an den Widder kam, und er

ergrimmte über ihn und stieß den

Widder und zerbrach ihm seine zwei

Hörner. Und der Widder hatte keine

Kraft, daß er vor ihm hätte können

bestehen; sondern er warf ihn zu

Boden und zertrat ihn und niemand

konnte den Widder von seiner Hand

erretten.

KJV + EL = AND I SAW HIM COME

CLOSE TO THE RAM, AND HE

WAS MOVED WITH RAGE (ANGER)

AGAINST HIM, AND SMOTE

(STRUCK) THE RAM, AND BRAKE


HIS TWO HORNS; AND THERE WAS

NO POWER IN THE RAM TO STAND

BEFORE HIM, BUT HE CAST HIM

DOWN TO THE GROUND, AND

STAMPED UPON HIM: AND THERE

WAS NONE THAT COULD DELIVER

THE RAM OUT OF HIS HAND.

Dan 8,8 Und der Ziegenbock ward

sehr groß. Und da er am stärksten

geworden war, zerbrach das große

Horn, und wuchsen ihm an seiner

Statt vier ansehnliche [Hörner]

gegen die vier Winde des Himmels.

KJV + EL = THEREFORE THE HE-

GOAT GREW (MAGNIFIED) VERY

GREAT: AND WHEN HE WAS

STRONG, THE GREAT HORN WAS

BROKEN; AND FOR IT CAME UP

FOUR NOTABLE HORNS TOWARD

THE FOUR WINDS OF HEAVEN.

Kap 7,6; 11,4

Dan 8,9 Und aus einem wuchs ein

kleines Horn; das ward sehr groß

gegen Mittag / Süden (Ägypten),

gegen Morgen / Osten (Syrien) und

gegen das werte / herrliche Land

(Israel = Palestina).

KJV + EL = AND OUT OF ONE OF

THEM CAME FORTH A LITTLE HORN,

WHICH BECAME VERY GREAT,

TOWARD THE SOUTH, AND TOWARD

THE EAST, AND THE GLORIOUS

LAND.

Kap 7,8; 11,16

Anmerkung von Jeffrey Pippinger: Das

kleine Horn kommt aus einem der vier

Windrichtungen! Das kleine Horn kommt

nicht aus einem der vier Hörnern.

Anmerkung von Jeffrey Pippinger: Das

kleine Horn kommt aus einem der vier

Windrichtungen! Das kleine Horn kommt

nicht aus einem der vier Hörnern.

Dan 8,10 Und es wuchs bis an des

Himmels Heer und warf etliche davon

und von den Sternen zur Erde und

zertrat sie.

KJV + EL = AND IT GREW GREAT,

EVEN TO THE HOST OF HEAVEN;

AND IT CAST DOWN SOME OF THE

HOST AND OF THE STARS TO THE

Daniel 8

39

GROUND, AND STAMPED UPON

THEM.

Dan 8,11 LUTHER 1545 + HEBRÄISCHE

BIBEL VOR 1840 = JA, ES WUCHS

BIS AN DEN FÜRSTEN DES HEERES

(= der Messias) UND NAHM VON IHM

WEG DAS TÄGLICHE* (HEBRÄISCH:

TAMID) / DAS BESTÄNDIGE

UND VERWÜSTETE DIE

WOHNUNG SEINES HEILIGTUMS.

KJV + EL = YES, HE MAGNIFIED

HIMSELF EVEN TO THE PRINCE

OF THE HOST (= the Messiah), AND

BY HIM THE DAILY WAS TAKEN

AWAY, AND THE PLACE OF HIS

SANCTUARY WAS CAST DOWN.

Kap 11,31; 12,11

* Anmerkung: In allen Bibeln wurde in

Bezug auf das “tägliche Opfer” das Wort

“Opfer” durch menschliche Weisheit

hinzugefügt, welches nicht zum Vers

gehört. Siehe diesbezüglich die alten

hebräischen Bibeln. Das hebräische Wort

“tamid” (das TÄGLICHE) bedeutet eine

unbestimmte, durch nichts beschränkte,

endlose “FORTDAUER” oder “DAUER”.

Remark: In all Bibles the word „Victim“

was added concerning the “everyday

victim” by human wisdom which does

not belong to the verse. See referring to

this the old Hebrew Bibles. The Hebrew

word „tamid“ (the DAILY) means an

indefinite, by nothing limited, endless

„CONTINUATION“ or „DURATION“.

Dan 8,12 ES WARD IHM SOLCHE

MACHT GEGEBEN WIDER DAS

TÄGLICHE (HEBRÄISCH: TAMID),UM

DER SÜNDEN WILLEN, DASS

ES (MENGE = DAS HORN) DIE

WAHRHEIT ZU BODEN SCHLÜGE

UND, WAS ES TAT, IHM GELINGEN

MUSSTE.

KJV + EL = AND AN HOST WAS

GIVEN HIM AGAINST THE DAILY BY

REASON OF TRANSGRESSION, AND

IT CAST DOWN THE TRUTH TO THE

GROUND, AND IT PRACTISED, AND

PROSPERED.

Dan 8,13 MENGE = DA HÖRTE ICH

EINEN HEILIGEN REDEN; UND

EIN ANDERER HEILIGER FRAGTE


40

DEN BETREFFENDEN, DER DA

REDETE: “WIE LANGE GILT DAS

GESICHT, DASS DAS TÄGLICHE

(HEBRÄISCH: TAMID) AUFGE-

HOBEN UND DER VERWÜSTENDE

FREVEL (ABFALL) AUFGESTELLT

UND SOWOHL DAS HEILIGTUM

ALS AUCH DAS HEER ZUR ZER-

TRETUNG DAHINGEGEBEN IST?”

KJV + EL = THEN I HEARD ONE SAINT

SPEAKING, AND ANOTHER SAINT

SAID TO THAT CERTAIN SAINT WHO

SPOKE, HOW LONG SHALL BE THE

VISION CONCERNING THE DAILY,

AND THE TRANSGRESSION OF

DESOLATION, TO GIVE BOTH THE

SANCTUARY AND THE HOST TO BE

TRODDEN UNDER FOOT?

Dan 8,14 Und er antwortete mir:

BIS ZWEITAUSEND DREIHUNDERT

ABENDE UND MORGEN UM SIND,

VOM ABEND GEGEN MORGEN

ZU RECHNEN; DANN WIRD DAS

HEILIGTUM WIEDER GEWEIHT

(gerechtfertigt, in den rechten Stand

gesetzt) WERDEN. (= 457 v. Chr. -

22. Okt. 1844)

KJV + EL + LUTHER 1545 = AND HE

SAID TO ME, TO TWO THOUSAND

AND THREE HUNDRED EVENINGS

AND MORNINGS, TO CALCULATE

FROM EVENING TOWARD MORNING;

THEN SHALL THE SANCTUARY BE

CLEANSED.

Esra 6,14; 7,12-28

Erklärung von Ernst Simon: Gesenius:

“zurechtgestellt, in den rechten Stand

gestellt w. Dan. 8,14 v. entheiligten

Heiligtume”. Daniel hörte einen Heiligen,

nämlich einen Engel, reden, und ein

anderer Heiliger stellte die Frage

(8,13). Der Ausdruck “verwüstender

Frevel (Abfall)” bezieht sich sowohl

auf das heidnische als auch auf das

päpstliche System einer falschen

Religion im Kampfe mit der wahren Lehre

(Heilsbotschaft) Gottes [JAHWEH’s].

Bei der Antwort (8,14) sind drei

Hauptpunkte zu beachten: ++ 1. DIE

ZEIT DER 2300 ABENDMORGEN. Da

sich das Gesicht auf die Zeit des Endes

bezieht (8,17.19), muss es sich um

Daniel 8

prophetische Zeitangabe handeln, also

ein Tag prophetischer Zeit ist ein Jahr

menschlicher Zeitrechnung (Hes. 4,6).

Als Anfang der größten prophetischen

Zeitberechnung ist Dan. 9,25 der Befehl

zum Wiederaufbau Jerusalems gegeben

457 v. Chr. und das Ende der 2300

Abendmorgen führt in das Jahr 1844

n. Chr. ++ 2. DAS HEILIGTUM. Da die

Weissagungszeit in die Endzeit reicht,

kann es sich nicht um den Tempel in

Jerusalem handeln, der im Jahre 70 n. Chr.

zerstört wurde, sondern um das Heiligtum

des neuen Bundes, das Heiligtum im

Himmel. ++ 3. SEINE RECHTFERTIGUNG

oder REINIGUNG. Dies geschieht am

großen Versöhnungstag des Wesens

durch den hohenpriesterlichen

Versöhnungsdienst unseres Erlösers

Jesus Christus [Jahschua den Messias]

seit 1844 im Allerheiligsten des

himmlischen Heiligtums.

Explanation of Ernst Simon: Gesenius:

“reconditioned, in the right state put w.

Dan. 8,14 of desecrated sanctuary”. Daniel

heard a saint, namely an angel talking,

and another saint asked the question

(8,13). The phrase “desolated sacrilege

(rubbish)” refers to the pagan one as

well as to the papal system of a wrong

religion in the fight with the true teaching

(message of salvation) of God [YAHWEH].

In the response (8,14) three main points

are to consider: ++ 1. THE TIME OF THE

2300 EVENING MORNING. Because

the face refers to the time of the end

(8,17.19), it must concern prophetic time

specification, so one day of prophetic

time is a year of human calculation of

times (Ezek. 4,6). As a beginning of the

biggest prophetic timing Dan. 9.25 the

order for the reconstruction of Jerusalem

is given in 457 B.C. and the end of the

2300 evening morning leads into the

year 1844 A.D. ++ 2. THE SANCTUM.

Because the prophecy time reaches in

the end time, it can´t concern the temple

in Jerusalem which was destroyed in

the year 70 A.D. but the sanctum of the

new alliance, the sanctum in heaven. ++

3. HIS JUSTIFICATION or CLEANING.

This happens on the big reconciliation

Day of Atonement by the highly priestly

reconciliation service of our saviour

Jesus Christ [Yahshua the Messiah] since

1844 in the Holy of Holies [the most holy

place] of the heavenly sanctum.


Dan 8,15 Und da ich, Daniel, solch

Gesicht sah und hätte es gern

verstanden, siehe, da stand‘s vor mir

wie ein Mann.

KJV + EL = AND IT CAME TO PASS,

WHEN I, EVEN I DANIEL, HAD SEEN

THE VISION, THAT SOUGHT TO

UNDERSTAND IT; AND, BEHOLD,

THERE STOOD BEFORE ME AS THE

APPEARANCE OF A MAN.

Dan 8,16 Und ich hörte mitten vom

Ulai her einen mit Menschenstimme

rufen und sprechen: Gabriel, lege

diesem das Gesicht aus, daß er‘s

verstehe!

KJV + EL = AND I HEARD A MAN’S

VOICE BETWEEN THE BANKS OF

ULAI, WHICH CALLED, AND SAID,

GABRIEL, MAKE THIS MAN TO

UNDERSTAND THE VISION.

Kap 9,21

Dan 8,17 Und er trat nahe zu mir.

Ich erschrak aber, da er kam, und fiel

auf mein Angesicht. Er aber sprach

zu mir: Merke auf, du Menschenkind!

denn dies Gesicht gehört in die Zeit

des Endes. (= 1844)

KJV + EL = SO HE CAME NEAR

WHERE I STOOD: AND WHEN HE

CAME, I WAS AFRAID, AND FELL

UPON MY FACE: BUT HE SAID TO

ME, UNDERSTAND, O SON OF MAN;

FOR AT THE TIME OF THE END

SHALL BE THE VISION.

Kap 10,9

Dan 8,18 Und da er mit mir redete,

sank ich in eine Ohnmacht zur Erde

auf mein Angesicht. Er aber rührte

mich an und richtete mich auf, daß

ich stand.

KJV + EL = NOW AS HE WAS

SPEAKING WITH ME, I WAS IN A

DEEP SLEEP ON MY FACE TOWARD

THE GROUND: BUT HE TOUCHED

ME, AND SET ME UPRIGHT.

Dan 8,19 Und er sprach: Siehe, ich

will dir zeigen, wie es gehen wird

zur Zeit des letzten Zorns; denn

das Ende hat seine bestimmte

Daniel 8

41

Zeit. (=der 2300 Abende ... = 1844)

KJV + EL = AND HE SAID, BEHOLD,

I WILL MAKE YOU KNOW WHAT

SHALL BE IN THE LAST END OF THE

INDIGNATION: FOR AT THE TIME

APPOINTED THE END SHALL BE.

Dan 8,20 Der Widder mit den zwei

Hörnern, den du gesehen hast, sind

die Könige in Medien und Persien.

KJV + EL = THE RAM WHICH YOU

SAW HAVING TWO HORNS ARE THE

KINGS OF MEDIA AND PERSIA.

Dan 8,21 Der (zottige) Ziegenbock

aber ist der König in Griechenland.

Das Horn zwischen seinen Augen ist

der erste König.

KJV + EL = AND THE ROUGH HEGOAT

IS THE KING OF GREECE: AND THE

GREAT HORN THAT IS BETWEEN

HIS EYES IN THE FIRST KING.

Dan 8,22 Daß aber vier an seiner

Statt standen, da es zerbrochen war,

bedeutet, daß vier Königreiche aus

dem Volk entstehen werden, aber

nicht so mächtig, wie er war.

KJV + EL = NOW THAT BEING

BROKEN, IN THE PLACE OF WHICH

FOUR STOOD UP, FOUR KINGDOMS

SHALL STAND UP OUT OF THE

NATION, BUT NOT IN HIS POWER.

Dan 8,23 In der letzten Zeit

ihres Königreiches (Nach diesen

Königreichen), wenn die Übertreter

überhandnehmen, wird aufkommen

ein frecher und tückischer König.

KJV + EL = AND IN THE LATTER

TIME OF THEIR KINGDOM, WHEN

THE TRANSGRESSORS ARE

COME TO THE FULL, A KING

OF FIERCE COUNTENANCE,

AND UNDERSTANDING DARK

SENTENCES, SHALL STAND UP.

Kap 11,21; 5. Mose 28,50; Hes 3,5-6

Dan 8,24 Der wird mächtig sein,

doch nicht durch seine Kraft;

er wird greulich verwüsten, und

es wird ihm gelingen, daß er es

ausrichte. Er wird die Starken


42

samt dem heiligen Volk verstören.

KJV + EL = AND HIS POWER SHALL

BE MIGHTY, BUT NOT BY HIS OWN

POWER: AND HE SHALL DESTROY

WONDERFULLY, AND SHALL

PROSPER, AND PRACTISE, AND

SHALL DESTROY THE MIGHTY AND

THE HOLY PEOPLE.

Dan 8,25 Und durch seine Klugheit

wird ihm der Betrug geraten, und

er wird sich in seinem Herzen

erheben, und mitten im Frieden

wird er viele verderben und wird

sich auflehnen wider den Fürsten

allen Fürsten (gegen den Herrscher

der Herrscher); aber er wird

ohne Hand zerbrochen werden.

KJV + EL = AND THROUGH HIS

POLICY ALSO HE SHALL CAUSE

CRAFT TO PROSPER IN HIS HAND;

AND HE SHALL MAGNIFY HIMSELF

IN HIS HEART, AND BY PEACE SHALL

DESTROY MANY: HE SHALL ALSO

STAND UP AGAINST THE PRINCE

OF PRINCES; BUT HE SHALL BE

BROKEN WITHOUT HAND.

Dan 8,26 Dies Gesicht vom Abend

und Morgen, das dir gesagt ist, das

ist wahr (zuverlässig!); aber du sollst

das Gesicht heimlich (geheim) halten

(versiegeln); denn es ist noch eine

lange Zeit bis dahin ( = Endzeit).

KJV + EL = AND THE VISION OF THE

EVENINGS AND MORNINGS WHICH

WAS TOLD IS TRUE: WHEREFOR

SHUT YOU UP THE VISION; FOR

IT SHALL BE FOR MANY DAYS.

Kap 12,4; Offb 8,14

Dan 8,27 Und ich, Daniel, ward

schwach und lag etliche Tage krank.

Darnach stand ich auf und richtete

aus des Königs Geschäft. Und

verwunderte mich des Gesichts; und

war niemand da, der mir‘s auslegte.

KJV + EL = AND I DANIEL FAINTED,

AND WAS SICK CERTAIN DAYS;

AFTERWARD (THEN) I ROSE UP,

AND DID THE KING’S BUSINESS;

AND I ASTONISHED AT THE VISION,

Daniel 8

BUT NO ONE UNDERSTOOD IT.

Erklärung von Ernst Simon: Daniel

sah in diesem Gesicht, das ihm vom

Engel Gabriel erklärt wurde (8,16) unter

dem Bilde des zweihörnigen Widders

die Könige von Medien und Persien

(8,3.4.20), 538-331 v. Chr., und durch

den zottigen Ziegenbock dargestellt

Griechenland (8,5-7.21), 331-168 v. Chr.

Sein “ansehnliches, großes Horn” ist der

erste König Griechenlands: Alexander

der Große. Die vier Hörner sind die

vier Teilreiche, in die das griechische

Weltreich nach Alexanders Tode zerfiel:

Mazedonien, Thrakien, Syrien und

Ägypten (8,8.22). Das fünfte “Horn aus

kleinem Anfang (ein kleines Horn)” ist

Rom, das im Süden Ägypten in Besitz

nahm, im Osten Mazedonien (168 v.

Chr.) eroberte “und gegen die Zierde

(das Prachtland)”, Palästina, “sehr groß

wurde” (8,9.24). Das “Heer des Himmels”

und die “Sterne” bezieht sich nach der

Erklärung des Engels auf “das Volk der

Heiligen” Gottes; das Zertreten weist

auf die Grausamkeit hin, mit welcher

das heidnische Rom zur Zeit des Nero

und des Diokletians und wiederum in

den Tagen des päpstlichen Roms die

Gemeinde Jesu [Jahschua] verfolgt hat

(8,10). Rom würde sich auch gegen den

“Führer des Himmelsheeres, gegen

den Herrscher der Herrscher, erheben”,

nämlich gegen Christus [den Messias]

(8,11.25; 9,25). Der römische Landpfleger

Pilatus war es, der das Todesurteil an

Jesus [Jahschua] vollstrecken ließ.

Das “Beständige” nimmt Bezug auf

den beständigen Priesterdienst Jesu

[Jahschua] im himmlischen Tempel; das

Wegnehmen durch das Messopfer und

andere falschen Lehren des päpstlichen

Roms; “es warf die Wahrheit zu Boden”

(8,12.25). Jesus [Jahschua] hat in

seiner Weissagung vom “Greuel der

Verwüstung” gesprochen und dabei

auf die Weissagung Daniels verwiesen

“und die Stätte seines Heiligtums

wurde niedergeworfen”. (Matth. 24,15;

Dan. 8,11-13).

Explanation of Ernst Simon: Daniel saw

in this face which was explained to him

by the angel Gabriel (8,16) under the

picture of the two-horned Aries the kings

of Medes and Persia (8,3.4.20), in 538-331

B.C., and by the shaggy billy goat shown


Greece (8,5-7.21), in 331-168 B.C. His

“considerable, big horn” is the first king

of Greece: Alexander the Great. The four

horns are four partial empires into which

the Greek world empire disintegrated

after Alexander‘s deaths: Macedonia,

Thrace, Syria and Egypt (8,8.22). The

fifth “horn from small beginning (a

small horn)” is Rome which took Egypt

in possession, in the east Macedonia

in the south (in 168 B.C.) conquered

“and against the adornment (The Glory

Land)”, Palestine, “became very largely”

(8,9.24). The “army of the Heaven” and

the „stars“ refers after the explanation

of the angel to the “people of the holy”

of God; the scrunching points to the

cruelty with which the pagan Rome has

pursued the Church of Jesus [Yahshua]

(8,10) at the time of Nero and Diokletian

and again during the days of the papal

Rome. Rome would also rise against the

“leader of the sky army, against the ruler

of the rulers,”, namely against Christ [the

Messiah] (8,11.25; 9.25). It was the Roman

governor Pilate who allowed to execute

the death sentence to Jesus [Jahschua].

he „continual“ refers to the continual

priest‘s service of Jesus [Jahschua] in

the heavenly temple; taking away by

the missal sacrifice and other wrong

doctrines of the papal Rome;“ it threw

the truth to ground” (8,12.25). Jesus

[Yahshua] has spoken in his prophecy of

the “the abomination of desolation” and,

in doings so he referred to the prophecies

of Daniel “and the place of his sanctuary

was cast down. ”. (Matthew. 24,15;

Dan. 8,11-13).

Kapitel 9

Daniels Bußgebet und das Geheimnis

der siebzig Jahre.

Dan 9,1 Im ersten Jahr des Darius

(Darjawesch), des Sohnes Ahasveros

(Achaschwerosch), aus der Meder

Stamm, der über das Königreich der

Chaldäer König ward,

KJV + EL = IN THE FIRST YEAR OF

DARIUS THE SON OF AHASUERUS,

OF THE SEED OF THE MEDES, WHO

WAS MADE KING OVER THE REALM

OF THE CHALDEANS; - Kap 6,1

Daniel 8. 9

43

Dan 9,2 in diesem ersten Jahr seines

Königreiches merkte ich, Daniel, in

den Büchern auf die Zahl der Jahre,

davon JAHWEH geredet hatte zum

Propheten Jeremia, daß Jerusalem

sollte siebzig Jahre wüst liegen.

KJV + EL = IN THE FIRST YEAR OF

HIS REIGN I DANIEL UNDERSTOOD

BY BOOKS THE NUMBER OF THE

YEARS OF WHICH THE WORD OF

YAHWEH CAME TO JEREMIAH

THE PROPHET, THAT HE WOULD

ACCOMPLISH SEVENTY YEARS IN

THE DESOLATIONS OF JERUSALEM.

Jer 25,11.12

Dan 9,3 Und ich kehrte mich zu Gott

JAHWEH, zu beten und zu flehen mit

Fasten im Sack und in der Asche.

KJV + EL = AND I SET MY FACE TO

YAHWEH ELOHIM, TO SEEK BY

PRAYER AND SUPPLICATION, WITH

FASTING, AND SACKCLOTH AND

ASHES:

Dan 9,4 Ich betete aber zu JAHWEH,

meinem Gott, bekannte und sprach:

Ach lieber JAHWEH, du großer und

schrecklicher Gott, der du Bund

und Gnade hältst denen, die dich

lieben und deine Gebote halten:

KJV + EL = AND I PRAYED TO

YAHWEH MY ELOHIM, AND MADE

MY CONFESSION, AND SAID, OH,

SOVEREIGN, THE GREAT AND

DREADFUL EL, KEEPING THE

COVENANT AND MERCY TO THEM

THAT LOVE HIM, AND TO THEM

THAT KEEP HIS COMMANDMENTS;

Dan 9,5 wir haben gesündigt,

unrecht getan, sind gottlos gewesen

und abtrünnig geworden; wir sind

von deinen Geboten und Rechten

gewichen.

KJV + EL = WE HAVE SINNED, AND

HAVE COMMITTED INIQUITY, AND

HAVE DONE WICKEDLY, AND HAVE

REBELLED, EVEN BY DEPARTING

FROM THE PRECEPTS AND FROM

YOUR JUDGMENTS:


44

Dan 9,6 Wir gehorchten nicht

deinen Knechten, den Propheten, die

in deinem Namen unsern Königen,

Fürsten, Vätern und allem Volk im

Lande predigten.

KJV + EL = NEITHER HAVE WE

LISTENED TO YOUR SERVANTS

THE PROPHETS, WHICH SPOKE IN

YOUR NAME TO OUR KINGS, OUR

PRINCES, AND OUR FATHERS, AND

TO ALL THE PEOPLE OF THE LAND.

Dan 9,7 Du, O JAHWEH, bist gerecht,

wir aber müssen uns schämen; wie

es denn jetzt geht denen von Juda

und denen von Jerusalem und dem

ganzen Israel, denen, die nahe und

fern sind in allen Landen, dahin du

sie verstoßen hast um ihrer Missetat

willen, die sie an dir begangen haben.

KJV + EL = O YAHWEH,

RIGHTEOUSNESS BELONGS TO

YOU, BUT TO US CONFUSION OF

FACES, AS AT THIS DAY; TO THE

MEN OF JUDAH, AND TO THE

INHABITANTS OF JERUSALEM, AND

TO ALL ISRAEL, THAT ARE NEAR,

AND THAT ARE FARE OFF, THROUGH

ALL THE COUNTRIES WHERE YOU

HAVE DRIVEN THEM, BECAUSE OF

THEIR TRESPASS THAT THEY HAVE

TRESPASSED AGAINST YOU.

Dan 9,8 Ja, O JAHWEH, wir, unsre

Könige, unsre Fürsten und unsre

Väter müssen uns schämen, daß wir

uns an dir versündigt haben.

KJV + EL = O YAHWEH, TO US

BELONGS CONFUSION OF FACE, TO

OUR KINGS, TO OUR PRINCES, AND

TO OUR FATHERS, BECAUSE WE

HAVE SINNED AGAINST YOU.

Jes 43,27

Dan 9,9 Dein aber, JAHWEH, unser

Gott, ist die Barmherzigkeit und

Vergebung. Denn wir sind abtrünnig

geworden

KJV + EL = TO YAHWEH OUR

ELOHIM BELONG MERCIES AND

FORGIVENESS, THROUGH WE HAVE

REBELLED AGAINST HIM; - Ps 130,4

Daniel 9

Dan 9,10 und gehorchten nicht der

Stimme JAHWEH’s, unseres Gottes,

daß wir gewandelt hätten in seinem

Gesetz, welches er uns vorlegte

durch seine Knechte, die Propheten;

KJV + EL = NEITHER HAVE WE

OBEYED THE VOICE OF YAHWEH

OUR ELOHIM, TO WALK IN HIS

LAWS, WHICH HE SET BEFORE US

BY HIS SERVANTS THE PROPHETS.

Dan 9,11 sondern das ganze

Israel übertrat dein Gesetz, und sie

wichen ab, daß sie deiner Stimme

nicht gehorchten. Darum trifft uns

auch der Fluch und Schwur, der

geschrieben steht im Gesetz Moses,

des Knechtes Gottes, weil wir an ihm

gesündigt haben.

KJV + EL = YES, ALL ISRAEL HAVE

TRANSGRESSED YOUR LAW,

EVEN BY DEPARTING, THAT THEY

MIGHT NOT OBEY YOUR VOICE:

THEREFORE THE CURSE IS

POURED UPON US, AND THE OATH

THAT IS WRITTEN IN THE LAW OF

MOSES THE SERVANT OF ELOHIM,

BECAUSE WE HAVE SINNED

AGAINST HIM.

5. Mose 28,15-68; 3. Mose 26,14-39

Dan 9,12 Und er hat seine Worte

gehalten, die er geredet hat wider

uns und unsre Richter, die uns

richten sollten, daß er so großes

Unglück über uns hat gehen lassen,

daß desgleichen unter dem ganzen

Himmel nicht geschehen ist, wie

über Jerusalem geschehen ist.

KJV + EL = AND HE HAS CONFIRMED

HIS WORDS, WHICH HE SPOKE

AGAINST US, AND AGAINST OUR

JUDGES THAT JUDGED US, BY

BRINGING UPON US A GREAT EVIL;

FOR UNDER THE WHOLE HEAVEN

HAS NOT BEEN DONE AS HAS BEEN

DONE UPON JERUSALEM.

Dan 9,13 Gleichwie es geschrieben

steht im Gesetz Mose‘s, so ist

all dies große Unglück über uns

gegangen. So beteten wir auch nicht


vor JAHWEH, unserem Gott, daß wir

uns von den Sünden bekehrten und

auf deine Wahrheit achteten.

KJV + EL = AS IT IS WRITTEN IN THE

LAW OF MOSES, ALL THIS EVIL IS

COME UPON US: JET MADE WE

NOT OUR PRAYER BEFOR YAHWEH

OUR ELOHIM, THAT WE MIGHT

TURN FROM OUR INIQUITIES, AND

UNDERSTAND YOUR TRUTH.

Neh 1,7-9; 3. Mose 26

Dan 9,14 Darum ist JAHWEH auch

wach gewesen mit diesem Unglück

und hat‘s über uns gehen lassen.

Denn JAHWEH, unser Gott, ist

gerecht in allen seinen Werken, die

er tut; denn wir gehorchten seiner

Stimme nicht.

KJV + EL = THEREFORE HAS

YAHWEH WATCHED UPON THE

EVIL, AND BROUGHT IT UPON US;

FOR YAHWEH OUR ELOHIM IS

RIGHTEOUS IN ALL HIS WORKS

WHICH HE DOES: FOR WE OBEYED

NOT HIS VOICE.

Jer 1,12

Dan 9,15 Und nun, O JAHWEH,

unser Gott, der du dein Volk aus

Ägyptenland geführt hast mit starker

Hand und hast dir einen Namen

gemacht, wie er jetzt ist: wir haben

ja gesündigt und sind leider gottlos

gewesen.

KJV + EL = AND NOW, O YAHWEH

OUR ELOHIM, WHO HAS BROUGHT

YOUR PEOPLE FORTH OUT OF

THE LAND OF EGYPT WITH A

MIGHTY HAND, AND HAS GOTTEN

YOURSELF RENOWN, AS AT THIS

DAY; WE HAVE SINNED, WE HAVE

DONE WICKEDLY.

Dan 9,16 O JAHWEH, um aller

deiner Gerechtigkeit willen wende

ab deinen Zorn und Grimm von

deiner Stadt Jerusalem und

deinem heiligen Berge. Denn um

unsrer Sünden willen und um

unsrer Väter Missetat willen trägt

Jerusalem und dein Volk Schmach

Daniel 9

45

bei allen, die um uns her sind.

KJV + EL = O YAHWEH, ACCORDING

TO ALL YOUR RIGHTEOUSNESS,

I BESEECH YOU, LET YOUR

ANGER AND YOUR FURY (WRATH)

BE TURNED AWAY FROM YOUR

CITY JERUSALEM, YOUR HOLY

MOUNTAIN: BECAUSE FOR OUR

SINS, AND FOR THE INIQUITIES

OF OUR FATHERS, JERUSALEM

AND YOUR PEOPLE ARE BECOME

A REPROACH TO ALL THAT ARE

ABOUT US.

Dan 9,17 Und nun, unser Gott,

höre das Gebet deines Knechtes

und sein Flehen, und siehe

gnädig an dein Heiligtum, das

verstört ist, um JAHWEH’s willen.

KJV + EL = NOW THEREFORE, O

OUR ELOHIM, HEAR THE PRAYER

OF YOUR SERVANT, AND HIS

SUPPLICATIONS, AND CAUSE

YOUR FAITH TO SHINE UPON YOUR

SANCTUARY THAT IS DESOLATE,

FOR YAHWEH’S SAKE.

Dan 9,18 Neige deine Ohren, mein

Gott, und höre, tue deine Augen auf

und siehe, wie wir zerstört sind, und

die Stadt, die nach deinem Namen

genannt ist. Denn WIR LIEGEN VOR

DIR MIT UNSEREM GEBET, NICHT

AUF UNSERE GERECHTIGKEIT,

SONDERN AUF DEINE GROSSE

BARMHERZIGKEIT.

KJV + EL = O MY ELOHIM, INCLINE

YOUR EAR, AND HEAR; OPEN

YOUR EYES, AND BEHOLD OUR

DESOLATIONS, AND THE CITY

WHICH IS CALLED BY YOUR NAME:

FOR WE DO NOT PRESENT OUR

SUPPLICATIONS BEFORE YOU FOR

OUR RIGHTEOUSNESSES, BUT FOR

YOUR GREAT MERCIES.

Ps 115,1

Dan 9,19 O JAHWEH, höre, O

JAHWEH, sei gnädig, O JAHWEH,

merke auf und tue es, und verzieh

nicht um deiner selbst willen, mein

Gott! denn deine Stadt und dein Volk


46

ist nach deinem Namen genannt.

KJV + EL = O YAHWEH, HEAR; O

YAHWEH, FORGIVE; O YAHWEH,

LISTEN AND DO; DEFER NOT, FOR

YOUR OWN SAKE, O MY ELOHIM:

FOR YOUR CITY AND YOUR PEOPLE

ARE CALLED BY YOUR NAME.

Jer 14,9

Die siebzig Wochen

Dan 9,20 Als ich noch so redete und

betete und meine und meines Volks

Israel Sünde bekannte und lag mit

meinem Gebet vor JAHWEH, meinem

Gott, um den heiligen Berg meines

Gottes,

KJV + EL = AND WHILE I WAS

SPEAKING, AND PRAYING, AND

CONFESSING MY SIN AND THE

SIN OF MY PEOPLE ISRAEL, AND

PRESENTING MY SUPPLICATION

BEFORE YAHWEH MY ELOHIM

FOR THE HOLY MOUNTAIN OF MY

ELOHIM;

Dan 9,21 eben da ich so redete in

meinem Gebet, flog daher der Mann

Gabriel, den ich zuvor gesehen hatte

im Gesicht, und rührte mich an um

die Zeit des Abendopfers.

KJV + EL = YES, WHILE I WAS

SPEAKING IN PRAYER, THE MAN

GABRIEL, WHOM I HAD SEEN IN

THE VISION AT THE BEGINNING,

BEING CAUSED TO FLY SWIFTLY,

TOUCHED ME ABOUT THE TIME OF

THE EVENING OBLATION.

Kap 8,16

Dan 9,22 Und er berichtete mir und

redete mit mir und sprach: Daniel, jetzt

bin ich ausgegangen, dir zu berichten.

KJV + EL = AND HE INFORMED ME,

AND TALKED WITH ME, AND SAID,

O DANIEL, I AM NOW COME FORTH

TO GIVE YOU SKILL (WISDOM) AND

UNDERSTANDING.

Dan 9,23 Denn da du anfingst zu

beten, ging dieser Befehl aus, und

ich komme darum, daß ich dir‘s

anzeige; denn du bist lieb und wert.

Daniel 9

So merke nun darauf, daß du das

Gesicht verstehst.

KJV + EL = AT THE BEGINNING

OF YOUR SUPPLICATIONS THE

COMMANDMENT CAME FORTH,

AND I AM COME TO SHOW YOU;

FOR YOU ARE GREATLY BELOVED:

THEREFORE UNDERSTAND THE

MATTER, AND CONSIDER THE

VISION.

Dan 9,24 Siebzig Wochen (= MENGE =

Wochenjahre = 490 Jahre) sind

bestimmt über dein Volk und über die

heilige Stadt, so wird dem Übertreten

gewehrt und die Sünde abgetan und

die Missetat versöhnt und die ewige

Gerechtigkeit gebracht und die

Gesichte und Weissagung versiegelt

und ein Hochheiliges gesalbt

werden. (= Jahschuas Taufe)

KJV + EL = SEVENTY WEEKS (=

MENGE = weeks years = 490 years)

ARE DETERMINED UPON YOUR

PEOPLE AND UPON YOUR HOLY

CITY, TO FINISH TRANSGRESSION,

AND TO MAKE AN END OF SINS,

AND TO MAKE RECONCILIATION

FOR INIQUITY, AND TO BRING IN

EVERLASTING RIGHTEOUSNESS,

AND TO SEAL UP THE VISION AND

PROPHECY, AND TO ANOINT THE

MOST HOLY. (=Yahshua baptized)

Erklärung von Ernst Simon: Daniel war

bestürzt über das Gesicht von den 2300

Abendmorgen, da der Engel ihm gesagt

hatte, dass das Gesicht vielen Tagen

bis hin zur Endzeit gelten würde. Der

Prophet wusste, dass die Verheißungen

Gottes an Bedingungen gebunden sind

und befürchtete, dass die Rückkehr

der Israeliten durch ihren Ungehorsam

verzögert werden könnte. Er studierte die

Weissagung Jeremias über die siebzig

Jahre der Wegführung und erfuhr nach

seinem Gebet bereits eine wunderbare

Erhörung durch das Erscheinen des

Engels Gabriel. Dieser beginnt mit der

Erklärung der siebzig Jahrwochen, die

über das Volk Israel und die heilige

Stadt Jerusalem “abgeschnitten” sind,

nämlich von einem größeren Zeitraum,

den 2300 Jahrtagen. Der Engel beginnt


mit seiner Erklärung da, wo er vorher

aufgehört hatte, bei den Abendmorgen

(8,26). Die Ereignisse, die innerhalb der

siebzig Jahrwochen geschehen sollten,

werden kurz aufgeführt: “den Frevel

(Abfall) zum Abschluss zu bringen”: Die

Hebräer begingen ihre größte Sünde in

der Verwerfung und Kreuzigung Jesu

[Jahschua]; “die Sünden zu vollenden”:

Dieses geschah durch die Kreuzigung

Jesu [Jahschua] auf Golgatha; “um die

Übertretung zu sühnen”: Erfüllung im

stellvertretenden Opfertod des Sohnes

Gottes [JAHWEH’s]; “ewige Gerechtigkeit

(Heil) zu bringen”: Die Gerechtigkeit, die

Jesus [Jahschua] in seinem sündlosen

Leben offenbarte und die er jedem gibt,

der ihn als persönlichen Erlöser im

Glauben annimmt. “Das Gesicht und

+die Weissagung des+ Propheten zu

bestätigen”: Die genaue Erfüllung aller

Prophezeiungen über die Menschwerdung

Jesu [Jahschua], seinen Tod und seine

Auferstehung bestätigen das Gesicht und

die Weissagung als göttlich und sichern

auch die Erfüllung der 2300 Abend und

Morgen, da ja die siebzig Jahrwochen

davon “abgeschnitten” sind; “und ein

Hochheiliges zu salben” (9,24): Das Ende

der siebzig Jahrwochen, als erster Teil

der 2300 Jahrtage, ist die Zeit der Salbung

des Heiligtums der Heiligtümer, nämlich

des himmlischen Heiligtums (Hebr. 9,11)

oder des Anfanges des priesterlichen

Vermittlungsdienstes unseres

Hohenpriesters Jesu [Jahschua], und

das Ende der 2300 Jahrtage ist das Ende

dieses Dienstes durch die Reinigung des

Heiligtums im Himmel (Dan. 8,14).

Explanation of Ernst Simon: Daniel

was aghast about the face of the 2300

evening morning, because the angel

had told him that the face was valid

many days to the point of the end time.

The prophet knew that the promises of

God are bound to conditions and was

afraid that the return of the Israelites

could be delayed by her disobedience.

He studied the prophecy of Jeremiah

for the seventy years of the guidance

to Babylon and came to know after his

prayer already a wonderful hearing by

the appearance of the angel Gabriel.

This one begins with the explanation of

seventy annual weeks which are „cut off“

over the people of Israel and the holy

city of Jerusalem, namely by a bigger

Daniel 9

47

period, the 2300 annual days. The angel

begins with his explanation where he

had stopped before, with the evening

morning (8,26). The events which should

happen within the seventy annual weeks

are briefly quoted: “to bring the sacrilege

(rubbish) to the end”: The Hebrews

committed their biggest sin in the drop

and crucifixion of Jesus [Yahshua];

“to finish the sins”: This happened

by the crucifixion of Jesus [Yahshua]

on Calvary; “to expiate the violation”:

Fulfilment in the acting sacrificial death

of the son of God [YAHWEH]; “to bring

everlasting justice (Salvation)”: The

justice which Jesus [Yahshua] revealed

in his sinless life and which he gives to

everybody who accepts him as a personal

Saviour in the faith. “To confirm the face

and +the prophecy of the+ prophet”: The

exact fulfilment of all prophecies about

the incarnation of Jesus [Yahshua], of

his death and his resurrection confirm

the face and the prophecy as divine

and save also the fulfilment of the 2300

evening and morning, because the

seventy annual weeks are „cut off“ of

it; “and to anoint a sacrosanct” (9,24):

The end of the seventy annual weeks, as

the first part of 2300 annual days, is the

time of the anointment of the sanctum

of the sanctums, namely of the heavenly

sanctum (Hebr. 9,11) or the beginning of

the priestly mediation service of our High

Priest Jesus [Yahshua], and the end of

the 2300 annual days is the end of this

service by the cleaning of the sanctum in

heaven (Dan. 8,14).

Dan 9,25 So wisse nun und merke:

von der Zeit an, da ausgeht der Befehl,

daß Jerusalem soll wieder gebaut

werden, bis auf den Gesalbten /

den Messias, den Fürsten, sind

sieben Wochen; und zweiundsechzig

Wochen, so werden die Gassen

und Mauern wieder gebaut werden,

wiewohl in kümmerlicher Zeit / in

Drangsal der Zeiten.

KJV + EL = KNOW THEREFORE

AND UNDERSTAND, THAT FROM

THE GOING FORTH OF THE

COMMANDMENT TO RESTORE AND

TO BUILD JERUSALEM TO THE

MESSIAH THE PRINCE SHALL BE

SEVEN WEEKS, AND SIXTY AND


48

TWO WEEKS: THE STREET SHALL

BE BUILT AGAIN, AND THE WALL,

EVEN IN TROUBLOUS TIMES.

Esra 6,14; 7,1-28

Erklärung von Ernst Simon: Der Befehl

zum Wiederaufbau Jerusalems (der

dritte und entscheidende) wurde von

Artaxerxes (Esra 7,1-26; 6,14) im Jahre

++ 457 v. Chr. ++ gegeben. Sieben

Jahrwochen Weissagungszeit sind ++ 49

Jahre ++ und führen in das Jahr ++ 408

v. Chr. ++ In dieser Zeit wurde Jerusalem

“mit Platz und Graben in Bedrängnis der

Zeiten” unter großen Hindernissen wieder

aufgebaut. Bis zum Gesalbten, Christus,

als dem verheißenen Messias sollten

weitere 62 Wochen (9,25) ++ 434 Jahre

++ vergehen und diese enden im Jahre

++ 27. n. Chr. ++ In jenem Jahre wurde

Jesus [Jahschua] nach seiner Taufe mit

dem heiligen Geist für sein (Messias)Amt

gesalbt (Luk. 3,21.22.1). Jesus [Jahschua]

selbst erklärte [in] Luk. 4,18: “Der Geist

des Herrn [= JAHWEH’s!] ist auf mir, weil

er mich gesalbt hat”. Nach seiner Taufe

kam Jesus [Jahschua] nach Galiläa

und verkündigte die Frohbotschaft vom

Reiche Gottes [JAHWEH’s] und sprach:

“Erfüllt ist die Zeit” (Mark. 1,14.15). Nach

der Weissagung sollte der Gesalbte einen

gewaltsamen Tod sterben, “ausgerottet”

werden (9,26), und zwar mitten in der

Woche. In der letzten, siebzigsten Woche,

würde der Gesalbte mit vielen einen

festen Bund schließen. ++ 3 1/2 Jahre

++ Da die siebzigste Woche ++ 31 n. Chr.

++ noch über Israel “abgeschnitten”

war, muss es sich um den Neuen Bund

handeln, von dem bereits Jeremia

geweissagt hat, dass Christus [der

Messias] mit Israel und Juda einen Neuen

Bund schließen würde. Christus [Der

Messias] hat mit den Hebräern den Neuen

Bund geschlossen. Die Apostel und die

ersten Christen waren alle Israeliten

nicht nur dem Geiste, sondern auch dem

Fleische nach. Die restliche 1/2 Woche

sind ++ 3 1/2 Jahre ++ und führen zum

Ende der über Israel “abgeschnittenen”

70 Jahrwochen ++ 34 n. Chr. ++ “... wird er

Schlachtopfer und Speiseopfer aufhören

lassen”. Als Christus [der Messias]

am Kreuz starb, wurde der Vorhang im

Tempel von oben bis unten in zwei Stücke

zerrissen (Mt. 27,51). Gott bekundete

dadurch, dass die Schattenopfer

Daniel 9

ihre Bedeutung verloren hatten, weil

Jesus [Jahschua] als das wahre

Opferlamm gestorben war (Dan. 9,27).

Nach Ablauf der siebzig Jahrwochen,

nachdem die Hebräer in ihrer großen

Mehrheit Jesu [Jahschua] als Messias

verworfen hatten, wurde Israel von Gott

als auserwähltes Volk verworfen (Mt.

21,43). Die an Christus [den Messias]

gläubigen Israeliten waren als Gemeinde

Jesu [Jahschua] das Israel des Neuen

Bundes geworden und die Apostel

verkündigten die Heilsbotschaft(en) den

Nationen. “Die Stadt und das Heiligtum”

wurden durch das römische Heer des

Titus (der “heranziehende Fürst”) im Jahre

70 n. Chr. zerstört. Mit den römischen

Legionen und ihren Feldzeichen stand

der “Greuel der Verwüstung” an der

heiligen Stätte, wie Jesus [Jahschua]

auch bereits geweissagt hatte (Mt. 24,15).

Da die siebzig Jahrwochen der erste

Teil, “abgeschnitten” von den 2300

Jahrestagen sind, so ist ihr Beginn auch

der Anfang der 2300 Abendmorgen. Die

verbleibenden ++1810 Jahre ++ bringen in

das ++ Jahr 1844 n. Chr. ++ Beginn der

Reinigung des himmlischen Heiligtums

(siehe Erklrg. Dan. 8,13.14).

Explanation of Ernst Simon: The order for

the reconstruction of Jerusalem (the third

and determining) came from Artaxerxes

(Ezra 7,1-26; 6,14) in the year ++ in 457 B.

C. Seven annual weeks prophecy time are

++ 49 years ++ and lead into the year ++

408 B. C. ++ In this time “with place and

ditch Jerusalem was rebuilt in distress of

the times” under big obstacles. Up to the

anointed, Christ, as the promised Messiah

further 62 weeks (9,25) ++ 434 years ++

should pass and these end in the year

++ 27. A.D. ++ that year Jesus [Yahshua]

was anointed after his baptism with the

holy Spirit for his (Messiah)function

(Luke 3,21.22.1). Jesus [Yahshua] himself

explained [in] Luke 4,18: “The Spirit

of the Lord [= YAHWEH!] is upon me,

because he hath anointed me”. After his

baptism Jesus [Yahshua] came to Galilee

and announced the good tidings of the

empire of God [YAHWEH] and spoke:

“The time is fulfilled” (Mark 1,14.15).

After the prophecy the anointed a forcible

death should die, become „exterminated“

(9,26), namely in the middle of the week.

In the last, seventieth week, the anointed

with a lot of one firm alliance would close.


++ 3 1/2 years ++ Because the seventieth

week ++ in 31 A. D. ++ still over Israel

was „cut off“, it must concern the new

alliance from which already Jeremiah

has prophesied that Christ [the Messiah]

with Israel and Judah would close a new

alliance. Christ [The Messiah] has closed

the new alliance with the Hebrews. The

apostles and the first Christians were

all Israelites not only in mind, but also

after the meat. The remaining 1/2 weeks

are ++ 3 1/2 years ++ and lead to the end

of the „cut-off“ 70 annual weeks about

Israel++ in 34 A. D.++ “... he shall cause

the sacrifice and the oblation to cease”.

When Christ [the Messiah] died on the

cross, the curtain was torn in the temple

from the top to bottom in two pieces

(Matth. 27,51). God evinced thereby that

the shadow victims had lost her meaning

because Jesus [Yahshua] had died as

the true sacrificial lamb (Dan. 9,27).

At the end of the seventy annual weeks,

after the Hebrews had rejected in their

vast majority Jesus [Yahshua] as the

Messiah, Israel was rejected by God as

elected people (Matth. 21,43). To Christ

[the Messiah] religious Israelites had

become as a church of Jesus [Jahschua]

the Israel of the new alliance and the

apostles announced the message(s) of

salvation to the nations. “The town and

the sanctum” were destroyed by the

Roman army of Titus (the “approaching

prince”) in the year 70 A. D. With the

Roman legions and her field signs

the abomination of desolation” stood

in sanctuary as Jesus [Yahshua] had

already prophesied (Matth. 24,15).

Because the seventy annual weeks

are the first part, „cut off“ by the 2300

anniversaries, their beginning is also the

beginning of the 2300 evening morning.

The remaining ++1810 years ++ bring in

the year ++ 1844 A. D. ++ Beginning of the

cleaning of the heavenly sanctum (see

explanation Dan. 8,13.14).

Dan 9,26 Und nach den

zweiundsechzig Wochen wird der

Gesalbte ausgerottet werden und

nichts mehr sein (nichts [keine

Schuld] ist an ihm). Und das Volk

eines Fürsten wird kommen und die

Stadt und das Heiligtum verstören,

daß es ein Ende nehmen wird wie

durch eine Flut; und bis zum Ende

Daniel 9

49

des Streits wird‘s wüst bleiben.

KJV + EL = AND AFTER THE SIXTY

AND TWO WEEKS SHALL MESSIAH

BE CUT OFF, BUT NOT FOR

HIMSELF: AND THE PEOPLE OF

THE PRINCE THAT SHALL COME

SHALL DESTROY THE CITY AND

THE SANCTUARY; AND THE END

OF IT SHALL BE WITH A FLOOD,

AND TO THE END OF THE WAR

DESOLATIONS ARE DETERMINED.

Luk 21,24

Dan 9,27 Er wird aber vielen den

Bund stärken eine Woche lang. Und

mitten in der Woche wird das Opfer

und Speisopfer aufhören. Und bei

den Flügeln werden stehen Greuel

der Verwüstung, bis das Verderben,

welches beschlossen ist, sich über

die Verwüstung (den Verwüster)

ergießen wird.

KJV + EL = AND HE SHALL

CONFIRM THE COVENANT WITH

MANY FOR ONE WEEK: AND IN

THE MIDST OF THE WEEK HE

SHALL CAUSE THE SACRIFICE

AND THE OBLATION TO CEASE,

AND FOR THE OVERSPREADING

OF ABONIMATIONS HE SHALL

MAKE IT DESOLATE, EVEN UNTIL

THE CONSUMMATION, AND THAT

DETERMINED SHALL BE POURED

UPON THE DESOLATE.

Kap 12,11; Matth 24,15

„Er wird aber vielen den Bund stärken

eine Woche lang.“ Die hier erwähnte

Woche ist die letzte der siebzig; es sind

die letzten sieben Jahre der den Juden

besonders zugemessenen Zeitspanne.

Während dieser Zeit, welche sich von 27

bis 34 n. Chr. erstreckte, ließ Jesus erst

persönlich, dann durch seine Jünger

die Einladung des Evangeliums ganz

besonders an die Juden ergehen...

„Mitten in der Woche wird das Opfer und

Speisopfer aufhören.“ Im Jahre 31 n.

Chr., 3 1/2 Jahre nach seiner Taufe, wurde

der Herr gekreuzigt. Mit diesem großen

auf Golgatha dargebrachten Opfer hörte

jenes Opfersystem auf, welches vier

Jahrtausende lang vorwärts auf das

Lamm Gottes hingewiesen hatte. Der


50 Daniel 9

Schatten war im Wesen aufgegangen,

und alle Opfer und Gaben des

Zeremonialgesetzes sollten hier enden.

Die besonders für die Juden bestimmten

siebzig Wochen oder 490 Jahre liefen, wie

wir gesehen haben, im Jahre 34 n. Chr.

ab. Zu jener Zeit besiegelte das jüdische

Volk durch den Beschluß des Hohen

Rates die Verwerfung des Evangeliums,

indem sie Stephanus steinigte und

die Nachfolger Christi verfolgte. Dann

wurde die Heilsbotschaft, die hinfort

nicht länger auf das auserwählte Volk

beschränkt war, der Welt verkündigt.

Die Jünger, durch Verfolgung

gezwungen, aus Jerusalem zu fliehen,

„gingen um und predigten das Wort. ...

Soweit ist jede Angabe der Weissagung

auffallend erfüllt und der Anfang der

siebzig Wochen ohne irgendwelchen

Zweifel auf 457 v. Chr. und ihr Ablauf

auf 34 n. Chr. festgelegt worden. Mittels

dieser Angaben ist es nicht schwer, das

Ende der 2300 Tage zu finden. Da die

siebzig Wochen 490 Tage von den 2300

Tagen abgeschnitten sind, bleiben noch

1810 Tage übrig. Nach Beendigung der

490 Tage mußten die 1810 Tage noch

erfüllt werden. Vom Jahre 34 n. Chr.

erstrecken sich 1810 Jahre bis zum Jahr

1844. Nach dem Ablauf dieser großen

prophetischen Zeitspanne sollte nach

dem Zeugnis des Engels Gottes „das

Heiligtum wieder geweiht [gereinigt]

werden.“ - Der große Kampf / Der grosse

Konflikt, Ellen G. White, S. 330 + 331

„And He shall confirm the covenant

with many for one week.“ The „week“

here brought to view is the last one of

the seventy; it is the last seven years

of the period allotted especially to the

Jews. During this time, extending from

A.D. 27 to A.D. 34, Christ, at first in

person and afterward by His disciples,

extended the gospel [good tidings]

invitation especially to the Jews...

„In the midst of the week He shall

cause the sacrifice and the oblation to

cease.“ In A.D. 31, three and a half years

after His baptism, our Lord [Master!]

was crucified. With the great sacrifice

offered upon Calvary, ended that system

of offerings which for four thousand

years had pointed forward to the Lamb

of God. Type had met antitype, and

all the sacrifices and oblations of the

ceremonial system were there to cease.

The seventy weeks, or 490 years,

especially allotted to the Jews, ended,

as we have seen, in A.D. 34. At that

time, through the action of the Jewish

Sanhedrin, the nation sealed its

rejection of the gospel [good tidings]

by the martyrdom of Stephen and the

persecution of the followers of Christ.

Then the message of salvation, no longer

restricted to the chosen people, was


given to the world. The disciples, forced

by persecution to flee from Jerusalem,

„went everywhere preaching the word.“ ...

Thus far every specification of the

prophecies is strikingly fulfilled, and the

beginning of the seventy weeks is fixed

beyond question at 457 B.C., and their

expiration in A.D. 34. From this data there

is no difficulty in finding the termination

of the 2300 days. The seventy weeks --

490 days -- having been cut off from the

2300, there were 1810 days remaining.

After the end of 490 days, the 1810 days

were still to be fulfilled. From A.D. 34,

1810 years extend to 1844. Consequently

the 2300 days of Daniel 8:14 terminate

in 1844. At the expiration of this great

prophetic period, upon the testimony of

the angel of God, „the sanctuary shall be

cleansed.“ - The Great Controversy, Ellen

G. White, p. 330 + 331

Kapitel 10

Dan 10,1 MENGE = Im dritten Jahr

des Perserkönigs Cyrus (Kores,

Koresch) wurde dem Daniel, der auch

den Namen Beltsazar (Beltschazzar)

führte, eine Offenbarung zuteil, und

diese Offenbarung ist zuverlässig

und bezieht sich auf große Trübsal;

er aber achtete genau auf die

Offenbarung und gab auf das Gesicht

acht.

KJV + EL = IN THE THIRD YEAR

OF CYRUS KING OF PERSIA

A THING WAS REVEALED TO

DANIEL, WHOSE NAME WAS

CALLED BELTESHAZZAR; AND

THE THING WAS TRUE, BUT THE

TIME APPOINTED WAS LONG

(MENGE = AT THAT TIME [IN THE

END] OF GREAT MISERY): AND HE

UNDERSTOOD THE THING, AND HAD

UNDERSTANDING OF THE VISION.

Kap / chap. 1,21; 1,7; 12,1

Dan 10,2 Zur selben Zeit war ich,

Daniel, traurig drei Wochen lang.

KJV + EL = IN THOSE DAYS I DANIEL

WAS MOURNING THREE FULL

WEEKS.

Dan 10,3 Ich aß keine leckere

Daniel 9. 10

51

Speise, Fleisch und Wein kam nicht in

meinen Mund, und salbte mich auch

nie, bis die drei Wochen um waren.

KJV + EL = I ATE NO PLEASANT

BREAD, NEITHER CAME FLESH

NOR WINE IN MY MOUTH, NEITHER

DID I ANOINT MYSELF AT ALL,

TILL THREE WHOLE WEEKS WERE

FULFILLED.

Dan 10,4 Und am vierundzwanzigsten

Tage des Monats war ich bei

dem großen Wasser Hiddekkel*

KJV + EL = AND IN THE TWENTY AND

FOURTH DAY OF THE FIRST MONTH,

AS I WAS BY THE SIDE OF THE

GREAT RIVER, WHICH IS HIDDEKEL;

* Tigris

Dan 10,5 und hob meine Augen auf

und sah, und siehe, da stand ein

Mann in Leinwand und hatte einen

goldenen Gürtel um seine Lenden.

KJV + EL = THEN I LIFTED UP MY

EYES, AND LOOKED, AND BEHOLD

A CERTAIN MAN CLOTHED IN LINEN,

WHOSE LOINS WERE GIRDED

WITH FINE GOLD OF UPHAZ:

Hes 9,2; Offb 1,13-15

Dan 10,6 Sein Leib war wie Türkis,

sein Antlitz wie ein Blitz, seine Augen

wie feurige Fackeln, seine Arme und

Füße wie helles, glattes Erz, und

seine Rede war wie ein großes Getön.

KJV + EL = HIS BODY ALSO WAS

LIKE THE BERYL, AND HIS FACE AS

THE APPEARANCE OF LIGHTNING,

AND HIS EYES AS LAMPS OF FIRE,

AND HIS ARMS AND HIS FEET LIKE

IN COLOUR TO POLISHED BRASS

(BRONZE), AND THE VOICE OF

HIS WORDS LIKE THE VOICE OF A

MULTITUDE.

Dan 10,7 Aber ich, Daniel, sah

die Erscheinung / Gesicht allein,

und die Männer, die bei mir waren,

sahen‘s nicht; doch fiel ein großer

Schrecken über sie, so daß sie

flohen und sich verkrochen.

KJV + EL = AND I, DANIEL ALONE

SAW THE VISION: FOR THE MEN


52

THAT WERE WITH ME SAW NOT THE

VISION; BUT A GREAT QUAKING

FELL UPON THEM, AND THEY FLED

TO HIDE THEMSELVES.

Dan 10,8 Und ich blieb allein und

sah dies große Gesicht. Es blieb aber

keine Kraft in mir, und ich ward sehr

entstellt und hatte keine Kraft mehr.

KJV + EL = THEREFORE I WAS LEFT

ALONE, AND SAW THIS GREAT

VISION, AND THERE REMAINED

NO STRENGTH IN ME: FOR MY

COMELINESS WAS TURNED IN ME

INTO CORRUPTION, AND I RETAINED

NO STRENGTH.

Dan 10,9 Und ich hörte seine Rede;

und in dem ich sie hörte, sank ich

ohnmächtig auf mein Angesicht zur

Erde.

KJV + EL = YET I HEARD THE VOICE

OF HIS WORDS: AND WHEN I HEARD

THE VOICE OF HIS WORDS, THEN

WAS I IN A DEEP SLEEP ON MY

FACE, AND MY FACE TOWARD THE

GROUND.

Kap 8,17.18

Dan 10,10 Und siehe, eine Hand

rührte mich an und half mir auf

die Kniee und auf die Hände,

KJV + EL = AND, BEHOLD, AN HAND

TOUCHED ME, WHICH SET ME UPON

MY KNEES AND UPON THE PALMS

OF MY HANDS.

Dan 10,11 und er sprach zu mir: Du,

lieber Daniel, merke auf die Worte,

die ich mit dir rede, und richte dich

auf; denn ich bin jetzt zu dir gesandt.

Und da er solches mit mir redete,

richtete ich mich auf und zitterte.

KJV + EL = AND HE SAID TO ME, O

DANIEL, A MAN GREATLY BELOVED,

UNDERSTAND THE WORDS THAT

I SPEAK TO YOU, AND STAND

UPRIGHT: FOR TO YOU AM I NOW

SENT. AND WHEN HE HAD SPOKEN

THIS WORD TO ME, I STOOD

TREMBLING.

Daniel 10

Dan 10,12 Und er sprach zu mir:

Fürchte dich nicht, Daniel; denn

von dem ersten Tage an, da du von

Herzen begehrtest zu verstehen und

dich kasteitest (gedemütigt hast!)

vor deinem Gott, sind deine Worte

erhört; und ich bin gekommen um

deinetwillen.

KJV + EL = THEN SAID HE TO ME,

FEAR NOT, DANIEL: FOR FROM THE

FIRST DAY THAT YOU DID SET YOUR

HEART TO UNDERSTAND, AND TO

HUMBLE YOURSELF BEFORE YOUR

ELOHIM, YOUR WORDS WERE

HEARD, AND I AM COME FOR YOUR

WORDS.

Dan 10,13 Aber der Fürst des

Königreiches im Perserland hat mir

einundzwanzig Tage widerstanden;

und siehe, Michael, der vornehmsten

Fürsten einer, kam mir zu Hilfe; da

behielt ich den Sieg bei den Königen

in Persien.

KJV + EL = BUT THE PRINCE OF THE

KINGDOM OF PERSIA WITHSTOOD

ME TWENTY AND ONE DAYS; BUT,

LO, MICHAEL, ONE OF THE CHIEF

PRINCES, CAME TO HELP ME; AND I

REMAINED THERE WITH THE KINGS

OF PERSIA.

V. 20.21

Dan 10,14 Nun aber komme ich, daß

ich dich unterrichte, wie es deinem

Volk hernach gehen wird; denn

das Gesicht wird erst nach etlicher

Zeit geschehen (MENGE = auf die

Tage der Zukunft / genauer: der

WIEDERKUNFT!)

KJV + EL = NOW I AM COME TO

MAKE YOU UNDERSTAND WHAT

SHALL HAPPEN TO YOUR PEOPLE

IN THE LATTER DAYS (MENGE =

IN THE DAYS OF THE FUTURE /

exact: the SECOND COMING): FOR

YET THE VISION IS FOR MANY DAYS.

Kap 9,22

Dan 10,15 Und als er solches mit mir

redete, schlug ich mein Angesicht

nieder zur Erde und schwieg still.


KJV + EL = AND WHEN HE HAD

SPOKEN SUCH WORDS TO ME, I SET

MY FACE TOWARD THE GROUND,

AND I BECAME DUMB.

Dan 10,16 Und siehe, da rührte einer,

der den Menschenkindern ähnlich

sah, meine Lippen an. Und ich

öffnete meinen Mund und redete und

sprach zu dem, der vor mir stand:

MEIN HErr, MEINE GELENKE BEBEN

MIR ÜBER DEM GESICHT (WEGEN

DIESER ERSCHEINUNG HABEN

MICH MEINE WEHEN ÜBERFALLEN)

UND ICH HABE KEINE KRAFT MEHR

IN MIR (KEIN ODEM).

KJV + EL = AND, BEHOLD, ONE IN

THE LIKENESS OF THE SONS OF

MEN TOUCHED MY LIPS: THEN I

OPENED MY MOUTH, AND SPOKE

AND SAID TO HIM THAT STOOD

BEFORE ME, O MY MASTER, BY THE

VISION MY SORROWS ARE TURNED

UPON ME, AND I HAVE RETAINED

NO STRENGTH.

Jes 6,7; Jer 1,9

Dan 10,17 UND WIE KANN

DER KNECHT MEINES HERRN

(JAHWEH’S) MIT MEINEM HErrn

(JAHSCHUA DEN MESSIAS) REDEN,

WEIL NUN KEINE KRAFT MEHR IN

MIR IST UND ICH AUCH KEINEN

ODEM ( ! ) MEHR HABE?

KJV + EL = FOR HOW CAN THE

SERVANT OF THIS MY MASTER

(YAHWEH) TALK WITH THIS MY

MASTER (YAHSHUA THE MESSIAH)?

FOR AS FOR ME, STRAIGHTWAY

THERE REMAINED NO STRENGTH

IN ME, NEITHER IS THERE BREATH

LEFT IN ME.

4. Mose 24,4

Dan 10,18 DA RÜHRTE EINER,

GLEICH WIE EIN MENSCH

GESTALTET, MICH ABERMALS AN

UND STÄRKTE MICH

KJV + EL = THEN THERE CAME

AGAIN AND TOUCHED ME ONE LIKE

THE APPEARANCE OF A MAN, AND

HE STRENGTHENED ME,

Daniel 10. 11

53

Dan 10,19 und sprach: Fürchte dich

nicht, du lieber Mann! Friede sei mit

dir! Und sei getrost, sei getrost! Und

als er mit mir redete, ermannte ich

mich und sprach: Mein HErr rede!

denn du hast mich gestärkt.

KJV + EL = AND SAID, O MAN

GREATLY BELOVED, FEAR NOT:

PEACE BE TO YOU, BE STRONG,

YES, BE STRONG. AND WHEN

HE HAD SPOKEN TO ME, I WAS

STRENGTHENED, AND SAID, LET

MY MASTER SPEAK; FOR YOU HAVE

STRENGTHENED ME.

Offb 1,17

Dan 10,20 Und er sprach: Weißt du

auch, warum ich zu dir gekommen

bin? Jetzt will ich wieder hin und

mit dem Fürsten in Perserland [dem

Schutzengel Persiens] streiten; aber

wenn ich wegziehe, siehe, so wird

der Fürst [der Schutzengel] von

Griechenland kommen.

KJV + EL = THEN SAID HE, KNOW

YOU WHY I COME TO YOU? AND

NOW WILL I RETURN TO FIGHT

WITH THE PRINCE OF PERSIA: AND

WHEN I AM GONE FORTH, LO, THE

PRINCE OF GREECE SHALL COME.

PRINCE = GUARIDAN ANGEL - V. 13

Dan 10,21 MENGE = DOCH ICH WILL

DIR VERKÜNDIGEN, WAS IM BUCH

DER WAHRHEIT AUFGEZEICHNET

STEHT. UND KEIN EINZIGER STEHT

MIR IM KAMPFE GEGEN JENE MIT

ENTSCHIEDENHEIT BEI AUSSER

EUREM SCHUTZENGEL MICHAEL.

KJV + EL = BUT I WILL SHOW

YOU THAT WHICH IS NOTED IN

THE SCRIPTURE OF TRUTH: AND

THERE IS NONE THAT HOLDS

WITH ME IN THESE THINGS,

BUT MICHAEL YOUR PRINCE.

PRINCE = GUARDIAN ANGEL!

Kapitel 11

Dan 11,1 Denn ich stand ihm bei im

ersten Jahr des Darius, des Meders


54

(Medo-Persisches Reich 538 -

331 v. Chr.), daß ich ihm hülfe und

ihn stärkte.

KJV + EL = ALSO I IN THE FIRST

YEAR OF DARIUS THE MEDE, EVEN

I, STOOD TO CONFIRM AND TO

STRENGTHEN HIM.

Dan 11,2 Und nun will ich dir

anzeigen, was gewiß geschehen

soll. Siehe, es werden drei Könige

in Persien aufstehen; der vierte aber

wird den größern Reichtum haben

denn alle andern; und wenn er in

seinem Reichtum am mächtigsten

ist, wird er alles wider das Königreich

in Griechenland erregen.

KJV + EL = AND NOW WILL I SHOW

YOU THE TRUTH. BEHOLD, THERE

SHALL STAND UP YET THREE KINGS

IN PERSIA; AND THE FOURTH SHALL

BE FAR RICHER THAN THEY ALL:

AND BY HIS STRENGTH THROUGH

HIS RICHES HE SHALL STIR UP ALL

AGAINST THE REALM OF GREECE.

Kap 10,21; Jes 46,9-11; 48,3-7

Erklärung von Ernst Simon: Daniel

schrieb diese Worte zur Regierungszeit

des Koresch. Die drei Könige, die ihm

folgten, sind: Kambyses, der falsche

Smerdis und Darius Hystaspis und der

vierte Xerxes, der Achaschwerosch des

Buches Esther. Er setzte alle Völker mit

einer bis dahin beispiellosen Kampfmacht

gegen Griechenland in Bewegung und

unterlag trotzdem in seinem gewaltigen

Kriegszug.

Explanation of Ernst Simon: Daniel

wrote these words at the reign of Cyrus.

The three kings who followed him are:

Cambyses, the wrong Smerdis and Darius

Hystaspis and the fourth Xerxes, the

Ahasuerus of the book Esther. He set in

motion all people with an unprecedented

fight power till then against Greece

and was succumb, nevertheless, in his

immense campaign.

Dan 11,3 Darnach wird ein mächtiger

König aufstehen und mit großer

Macht herrschen, und was er will,

wird er ausrichten.

KJV + EL = AND A MIGHTY KING

Daniel 11

SHALL STAND UP, THAT SHALL

RULE WITH GREAT DOMINION, AND

DO ACCORDING TO HIS WILL.

Dan 11,4 Und wenn er aufs Höchste

gekommen ist, wird sein Reich

zerbrechen und sich in alle vier

Winde des Himmels zerteilen, nicht

auf seine Nachkommen, auch nicht

mit solcher Macht, wie sie gewesen

ist; denn sein Reich wird ausgerottet

und Fremden zuteil werden.

KJV + EL = AND WHEN HE SHALL

STAND UP, HIS KINGDOM SHALL

BE BROKEN, AND SHALL BE

DIVIDED TOWARD THE FOUR WINDS

OF HEAVEN, AND NOT TO HIS

POSTERITY, NOR ACCORDING TO

HIS DOMINION WHICH HE RELUD:

FOR HIS KINGDOM SHALL BE

PLUCKED UP, EVEN FOR OTHERS

BESIDES THESE.

Kap 8,8.22

Erklärung von Ernst Simon: Der mächtige

König war Alexander der Große, der

über das größte bis dahin bekannte

Weltreich herrschte. Sei Reich zerfiel

nach seinem Tode (323 v. Chr.) in vier

Reiche, über die aber niemand von seiner

Nachkommenschaft herrschte, da sie alle

ermordet wurden.

Explanation of Ernst Simon: The mighty

king was Alexander the Great who ruled

over the biggest world empire known till

then. His empire disintegrated after his

death (in 323 B. C.) into four empires

over which, however, nobody ruled of his

progeny, because they all were murdered.

Dan 11,5 Und der König gegen

Mittag (des Südens), welcher ist

seiner Fürsten einer, wird mächtig

werden; aber gegen ihn wird einer

auch mächtig sein und herrschen,

dessen Herrschaft wird groß sein.

KJV + EL = AND THE KING OF THE

SOUTH SHALL BE STRONG, AND

ONE OF HIS PRINCES; AND HE

SHALL BE STRONG ABOVE HIM, AND

HAVE DOMINION; HIS DOMINION

SHALL BE A GREAT DOMINION.

Dan 11,6 Nach etlichen Jahren


aber werden sie sich miteinander

befreunden (ein Bündnis schließen);

die Tochter des Königs gegen

Mittag (des Südens) wird kommen

zum König gegen Mitternacht (des

Nordens), Einigkeit zu machen

(Frieden zu stiften). Aber ihr wird

die Macht (Kraft) des Arms nicht

bleiben, dazu wird er und sein Arm

nicht bestehen bleiben; sondern sie

wird übergeben werden samt denen,

die sie gebracht haben, und dem,

der sie erzeugt hat, und dem, der sie

eine Weile mächtig gemacht hat (ihr

Schutzherr war).

KJV + EL = AND IN THE END

OF YEARS THEY SHALL JOIN

THEMSELVES TOGEHTER; FOR THE

KING‘S DAUGHTER OF THE SOUTH

SHALL COME TO THE KING OF THE

NORTH TO MAKE AN AGREEMENT:

BUT SHE SHALL NOT RETAIN THE

POWER OF THE ARM; NEITHER

SHALL HE STAND, NOR HIS ARM:

BUT SHE SHALL BE GIVEN UP, AND

THEY THAT BROUGHT HER, AND

HE THAT PROCREATED HER, AND

HE THAT STRENGTHENED HER IN

THESE TIMES.

Erklärung von Ernst Simon: Die

Weissagung bezieht sich in diesem

Kapitel meistens auf den Südkönig oder

das Südreich und den Nordkönig oder das

Nordreich; Palästina ist der Mittelpunkt,

Ägypten unter den Ptolemäern ist das

Südreich und Syrien unter Seleukiden

das Nordreich. “Der König des Südens”

(11,5) ist Ptolemäus I. und der Oberste

Seleukos I. Nikator, der mächtiger als

der König wurde. Antiochus II., der Enkel

Seluekos I., war genötigt, mit Ptolemäus

II. (etwa 248 v. Chr.) Frieden zu schließen

und dessen Tochter Berenike zu heiraten.

Ihr Vater, Ptolemäus II., starb; sie wurde

mit ihrem ägyptischen Gefolge und mit

ihrem Sohn getötet und “ihr Schutzherr”,

ihr Gatte Antiochus II., wurde vergiftet.

Explanation of Ernst Simon: The prophecy

refers in this chapter mostly to the south

king or the south empire and the north

king or the north empire;Palestine is the

centre, Egypt under the Ptolemy is the

south empire and Syria under Seleucids

Daniel 11

55

the north empire. “The king of the south”

(11,5) is Ptolemy I. and the supreme

Seleucus I Nicator who became more

powerful than the king. Antiochus II, the

grandson of Seleucus I. was coerced to

make peace with Ptolemy II (about in 248

B.C.) and to marry his daughter Berenice.

Their father, Ptolemäus II, died; she was

killed with her Egyptian suite and with

her son and “her protector”, her husband

Antiochus II, was poisoned.

Dan 11,7 Es wird aber der Zweige

einer von ihrem Stamm aufkommen;

der wird kommen mit Heereskraft

und dem König gegen Mitternacht (

= Norden) in seine Feste fallen und

wird‘s ausrichten und siegen.

KJV + EL = BUT OUT OF A BRANCH

OF HER ROOTS SHALL ONE STAND

UP IN HIS PLACE, WHO SHALL

COME WITH AN ARMY, AND SHALL

ENTER INTO THE FORTRESS OF

THE KING OF THE NORTH, AND

SHALL DEAL AGAINST THEM, AND

SHALL PREVAIL:

Dan 11,8 Auch wird er ihre Götter

und Bilder samt den köstlichen

Kleinoden, silbernen und goldenen,

(als Beute) wegführen nach Ägypten

und etliche Jahre vor dem König

gegen Mitternacht (des Nordens)

wohl stehen bleiben.

KJV + EL = AND SHALL ALSO CARRY

CAPTIVES INTO EGYPT THEIR

ELOHIM, WITH THEIR PRINCES, AND

WITH THEIR PRECIOUS VESSELS

OF SILVER AND OF GOLD, AND HE

SHALL CONTINUE MORE YEARS

THAN THE KING OF THE NORTH.

Dan 11,9 Und dieser wird ziehen in

das Reich des Königs aus dem Süden

(gegen Mittag), aber wieder in sein

Land umkehren.

KJV + EL = So the king of the south

shall come into his kingdom, and

shall return into his own land.

Erklärung von Ernst Simon: Ptolemäus

III., der Bruder der Berenike, unternahm

einen Rachezug gegen Syrien, eroberte

es und kehrte mit reicher Beute nach

Ägypten zurück. Seleukos II. drang


56

ungefähr 240 v. Chr. in Ägypten ein, wurde

aber völlig geschlagen und gezwungen,

nach Syrien umzukehren.

Explanation of Ernst Simon: Ptolemy III,

the brother of the Berenice, undertook a

revenge move against Syria, conquered

it and returned with rich prey to Egypt.

Seleucus II penetrated about in 240 B.C.

in Egypt, but he was completely hit and

was obliged to return to Syria.

Dan 11,10 Aber seine Söhne

werden zornig werden und große

Heere zusammenbringen; und der

eine wird kommen und wie eine

Flut daherfahren und wiederum

Krieg führen bis vor seine Feste.

KJV + EL = But his sons shall be

stirred up, and shall assemble a

multitude of great forces: and one

shall certainly come, and overflow,

and pass through: then shall he

return, and be stirred up, even to his

fortress.

Dan 11,11 Da wird der König aus dem

Süden (gegen Mittag) ergrimmen und

ausziehen und mit dem König aus dem

Norden (gegen Mitternacht) streiten

und wird einen solchen großen Haufen

zusammenbringen, daß ihm jener Haufe

(Heer) wird in seine Hand gegeben,

KJV + EL = And the king of the south

shall be moved with choler, and shall

come forth and fight with him, even

with the king of the north: and he

shall set forth a great multitude; but

the multitude shall be given into his

hand.

Dan 11,12 Und wird den Haufen

(das Heer) wegführen. Des wird sich

sein Herz überheben, daß er so viele

Tausende darniedergelegt hat; aber

damit wird er sein nicht mächtig werden.

KJV + EL = And when he has taken

away the multitude, his heart shall

be lifted up; and he shall cast down

many ten thousands: but he shall not

be strengthened by it.

Dan 11,13 Denn der König aus dem

Norden (gegen Mitternacht) wird

wiederum einen größeren Haufen

Daniel 11

(Heer) zusammenbringen, als der vorige

war; und nach etlichen Jahren wird er

daherziehen mit großer Heereskraft

und mit großem Gut (Ausrüstung).

KJV + EL = For the king of the north

shall return, and shall set forth a

multitude greater than the former,

and shall certainly come after certain

years with a great army and with

much riches.

Erklärung von Ernst Simon: Die beiden

Söhne Seleukos II., Seleukos III., der nach

kurzer Regierungszeit ermordet wurde,

und Antiochus III. (224-187 v. Chr.),

rüsteten zum Kampf und der Letztere

drang bis zur ägyptischen Grenzfestung

Raphia vor (218 v. Chr.). Erbittert über die

erlittene Niederlage zog der “Südkönig”,

Ptolemäus IV., aus und Antiochus III.

stellte “eine große Heeresmacht” auf,

wurde aber vernichtend bei Raphia

geschlagen (217 v. Chr.). “Der König des

Nordens” stellte wiederum ein gewaltiges

und gutausgerüstetes Heer auf und nach

dem Tode Ptolemäus IV. zog er gegen

dessen Nachfolger, Ptolemäus V., der ein

fünfjähriger Knabe war.

Explanation of Ernst Simon: Both sons

of Seleucus II., Seleukos III. which was

murdered after short reign and Antiochus

III. (in 224-187 B.C.), armed for the Battle

and the latter penetrated up to the

Egyptian border fortress Raffia (in 218

B. C.). Grimed about the suffered defeat

the „south king“, Ptolemäus IV. went out,

and Antiochus III set forth “a big Army”,

but, was smited destructive at raffia (in

217 B. C.). “But the king of the north”

set forth an immense and good-equipped

army and after the death of Ptolemy IV. he

went against his successor, Ptolemy V

who was a five-year-old boy.

Dan 11,14 Und zur selben Zeit werden

sich viele wider den König aus dem

Süden (gegen) Mittag setzen; auch

werden sich Abtrünnige (Zerreißer)

aus deinem Volk erheben und die

Weissagung erfüllen, und werden fallen.

KJV + EL = And in those times there

shall many stand up against the king

of the south: also the robbers of thy

people shall exalt themselves to

establish the vision; but they shall fall.


Dan 11,15 Also wird der König aus dem

Norden (gegen Mitternacht) daherziehen

und einen Wall aufschütten und eine

feste Stadt gewinnen; und die Heere

des Südens (Mittagsheere) werden‘s

nicht können wehren, und sein bestes

Volk (seine auserlesene Mannschaft)

wird nicht können widerstehen;

KJV + EL = So the king of the north

shall come, and cast up a mound,

and take a well-fortified cities:

and the forces of the south shall

not withstand, neither his chosen

people, neither shall there be any

strength to withstand.

Dan 11,16 sondern der an ihn kommt,

wird seinen Willen schaffen, und

niemand wird ihm widerstehen können.

Er wird auch in das werte Land (das

Land der Zierde) kommen und wird‘s

vollenden durch seine Hand.

KJV + EL = But he that comes against

him shall do according to his own

will, and none shall stand before him:

and he shall stand in the glorious

land, which by his hand shall be

consumed.

Kap 8,9

Erklärung von Ernst Simon: In Ägypten

entstanden Unruhen infolge der

schlechten Vormundschaftsregierung und

in den unterworfenen Ländern brachen

Aufstände aus. “Viele” erhoben sich

gegen den Südkönig; auch die “Söhne

der Zerreißer deines Volkes”, die Römer,

die sich damals in die Angelegenheiten

Ägyptens und Syriens einmischten. Im

Buche Daniel sind die Römer die Zerreißer

oder die Verwüster des Volkes Gottes.

198 v. Chr. schlug Antiochus III. den

ägyptischen Feldherrn Skopas bei den

Jordanquellen, schloss ihn in Sidon ein

und zwang ihn, die “befestigte” Stadt

zu übergeben. Die Streitkräfte Ägyptens

konnten nicht widerstehen, “selbst seine

auserlesene Mannschaft nicht”. Nun trat

aber die (11,14) bereits erwähnte Macht

der Zerreißer” Israels, das eiserne Rom,

in Erscheinung. Die Römer vertrieben

Antiochus aus Europa, erschienen

190 v. Chr. das erste Mal in Asien und

schlugen Antiochus bei Magnesia. 161

v. Chr. trat Rom durch ein Bündnis mit

Daniel 11

57

dem Volke Gottes in Verbindung, aber

Juda kam erst 63 v. Chr. unter römische

Oberherrschaft, als Pompejus in den

Thronstreit der beiden Makkabäerprinzen

Hyrkan und Aristobul eingriff und

Jerusalem eroberte. Die “Zerreißer”

Israels standen nun in “dem Lande der

Zierde” oder Herrlichkeit, in Palästina.

Explanation of Ernst Simon: In Egypt riots

began as a result of the bad guardianship

government and in the subordinated

countries rebellions broke out. „Many“

rose against the south king; also the

“sons of the breakers of your people”,

the Romans who interfered with the

matters of Egypt and Syria at that time .

In the book of Daniel the Romans are the

breakers or the desolaters of the people

of God. In 198 B.C. Antiochus III defeatd

the Egyptian general Scopas at the

Jordan springs, enclosed him in Sidon

and forced him to surrender the „walled“

town. The armed forces of Egypt could

not resist, “nor his selected team”.But

now, the already mentioned power (11,14)

“of the breaker ” of Israel, appeared,

the iron Rome. The Romans expelled

Antiochus from Europe, appeared in 190

B.C. the first time in Asia and defeated

Antiochus at magnesia. In 161 B.C. Rome

contacted with the people of God in

connection, by an alliance but Judah first

came under Roman sovereignty in 63 B.C.

, when Pompey intervened in the throne

quarrel of the both Princes of Maccabee

Hyrkan and Aristobul and conquered

Jerusalem. Now the „breakers“ of Israel

stood in the “country of the adornment”

or magnificence, in Palestine.

Dan 11,17 Und wird sein Angesicht

richten, daß er mit der Macht seines

ganzen Königreichs komme. Aber er

wird sich mit ihm vertragen und wird ihm

seine Tochter zum Weibe geben, daß

er ihn verderbe; aber es wird ihm nicht

geraten und wird nichts daraus werden.

KJV + EL = He shall also set his

face to enter with the strength of

his whole kingdom, and upright

ones with him; thus shall he do: and

he shall give him the daughter of

women, corrupting her: but she shall

not stand on his side, neither be for

him.


58

Dan 11,18 Darnach wird er sich kehren

wider die Inseln (Küstenländern)

und deren viele gewinnen. Aber ein

Fürst (Machthaber) wird ihn lehren

aufhören mit Schmähen, daß er nicht

mehr schmähe.

KJV + EL = AFTER THIS SHALL HE

TURN HIS FACE TO THE ISLES, AND

SHALL TAKE MANY: BUT A PRINCE

FOR HIS OWN BEHALF SHALL

CAUSE THE REPROACH OFFERED

BY HIM TO CEASE; WITHOUT HIS

OWN REPROACH HE SHALL CAUSE

IT TO TURN UPON HIM.

Dan 11,19 Also wird er sich

wiederum kehren zu den Festen

(Festungen) seines Landes und

wird sich stoßen (straucheln) und

fallen, daß ihn niemand finden wird.

KJV + EL = THEN HE SHALL TURN

HIS FACE TOWARD THE FORT OF

HIS OWN LAND: BUT HE SHALL

STUMBLE AND FALL, AND NOT BE

FOUND.

Erklärung von Ernst Simon: Ägypten

war noch das einzige Land des Reiches

Alexander des Großen, das Rom noch

nicht in Besitz genommen hatte. Als

Ptolemäus Auletes 51 v. Chr. starb,

hinterließ er seinen Thron Ptolemäus

XIII. und seiner Tochter Kleopatra unter

der Vormundschaft Roms. Cäsar landete

mit einem Heer in Ägypten und Kleopatra

wurde seine Frau. Dann wandte er sich den

“Küstenländern” des Mittelländischen

Meeres zu und besiegte bei Thapsus 46

v. Chr. die pompejanischen Heerführer.

Danach zog er nach Rom, wo er zum

Diktator und Imperator ernannt wurde.

Am 15. März 44 wurde er von den Dolchen

der Verschwörer durchbohrt, “strauchelte

und fiel” tot nieder.

Explanation of Ernst Simon: Egypt was

still the only country of the empire of

Alexander the Great, that Rome not yet

had taken in possession. WhenPtolemy

XII Auletes died in 51 B.C., he left his

throne to Ptolemäus XIII and his daughter

Cleopatra under the guardianship of

Rome. Caesar landed with an army in

Egypt and Kleopatra became his wife.

Then he turned to the „Austrian Littorals“

of the Mediterranean Sea and defeated at

Daniel 11

Thapsus in 46 B.C. the military leaders of

Pompey. Then he moved to Rome where

he was appointed to the dictator and

imperator. On the 15th of March 44 he was

bored by the daggers of the connivers,

“made a false step and droped” dead.

Dan 11,20 Und an seiner Statt wird

einer aufkommen, der wird einen

Schergen* (= Abgabeeintreiber) sein

herrliches Reich durchziehen lassen

(= durch das Herrlichste seines

Reiches ziehen lassen); aber nach

wenigen Tagen wird er zerbrochen

werden, doch weder durch

Zorn noch durch Streit (Kampf).

* Steuereintreiber

KJV + EL = THEN SHALL STAND UP

IN HIS PLACE A RAISER OF TAXES IN

THE GLORY OF THE KINGDOM; BUT

WITHIN FEW DAYS HE SHALL BE

DESTROYED, NEITHER IN ANGER,

NOR IN BATTLE.

Erklärung von Ernst Simon: Nach Luk. 2,1

ist der Kaiser Augustus, der Nachfolger

des Julius Cäsar, der Herrscher, der einen

Abgabeeintreiber durch das Herrlichste

seines Reiches, durch Palästina, ziehen

ließ. Das größte Ereignis während seiner

Regierungszeit war die Geburt Jesu

[Jahschua] in Betlehem.

Explanation of Ernst Simon: After

Luke 2.1 is the emperor Augustus, the

successor of Julius Caesar, the ruler

who infused a tax collector through the

most wonderful of his empire, through

Palestine. The biggest event during his

reign was the birth of Jesus [Yahshua] in

Betlehem.

Dan 11,21 An des Statt wird

aufkommen ein Ungeachteter,

welchem die Ehre des Königreichs

nicht zugedacht war; der wird

mitten im Frieden kommen und

das Königreich mit süßen Worten

einnehmen.

KJV + EL = AND IN HIS PLACE

SHALL STAND UP A VILE PERSON,

TO WHOM THEY SHALL NOT GIVE

THE HONOR OF THE KINGDOM: BUT

HE SHALL COME IN PEACEABLY,

AND OBTAIN THE KINGDOM BY


FLATTERIES. - Kap 8,23

Dan 11,22 Und die Heere (Armee der

Flut), die wie eine Flut daherfahren,

werden von ihm wie mit einer Flut

überfallen und zerbrochen werden,

dazu auch der Fürst, mit dem der

Bund gemacht war. (= Jahschuas

Kreuzigung)

KJV + EL = AND WITH THE ARMS

OF A FLOOD SHALL THEY BE

OVERFLOWN BEFORE HIM, AND

SHALL BE BROKEN; YES, ALSO THE

PRINCE OF THE COVENANT.

Dan 11,23 Denn nachdem er mit ihm

befreundet ist, wird er listig gegen ihn

handeln und wird heraufziehen und

mit geringem Volk ihn überwältigen,

KJV + EL = AND AFTER THE LEAGUE

MADE WITH HIM HE SHALL WORK

DECEITFULLY; FOR HE SHALL

COME UP, AND SHALL BECOME

STRONG WITH A SMALL PEOPLE.

Dan 11,24 und es wird ihm gelingen,

daß er in die besten Städte des

Landes kommen wird; und wird‘s also

ausrichten, wie es weder seine Väter

noch seine Voreltern tun konnten, mit

Rauben, Plündern und Ausbeuten;

und wird nach den allerfestesten

Städten trachten, und das eine

Zeitlang. (= 330 n. Chr. Regierungssitz

von Rom nach Konstantinopel = 360

Jahre Weltherrschaft)

KJV + EL = HE SHALL ENTER

PEACEABLY EVEN UPON THE

FATTEST PLACES OF THE

PROVINCE; AND HE SHALL DO

THAT WHICH HIS FATHERS HAVE

NOT DONE, NOR HIS FATHERS’

FATHERS; HE SHALL SCATTER

AMONG THEM THE PREY, AND

SPOIL, AND RICHES: YES, AND HE

SHALL FORECAST HIS DEVICES

AGAINST THE STRONGHOLDS,

EVEN FOR A TIME.

Dan 11,25 Und er wird seine Macht

und sein Herz wider den König aus

dem Süden (gegen Mittag) erregen mit

großer Heereskraft; aber er wird nicht

Daniel 11

59

bestehen, denn es werden Verrätereien

wider ihn gemacht.

KJV + EL = And he shall stir up his

power and his courage against the

king of the south with a great army;

and the king of the south shall be

stirred up to battle with a very great

and mighty army; but he shall not

stand: for they shall forecast devices

against him.

Dan 11,26 Und eben die sein

Brot essen, die werden ihn helfen

verderben und sein Heer unterdrücken,

daß gar viele erschlagen werden.

KJV + EL = Yes, they that feed of the

portion of his meat shall destroy

him, and his army shall overflow:

and many shall fall down slain.

Dan 11,27 Und beider Könige Herz wird

denken, wie sie einander Schaden tun,

und werden an einem Tische fälschlich

miteinander reden. Es wird ihnen aber

nicht gelingen; denn das Ende ist noch

auf eine andere Zeit bestimmt.

KJV + EL = And as for both these

kings‘ hearts shall be to do mischief,

and they shall speak lies at the

one table; but it shall not prosper:

for yet the end shall be at the time

appointed.

Dan 11,28 Darnach wird er wiederum

heimziehen mit großem Gut und sein

Herz richten wider den heiligen Bund;

da wird er es ausrichten und also heim

in sein Land ziehen.

KJV + EL = Then shall he return

into his land with great riches; and

his heart shall be against the holy

covenant; and he shall do exploits,

and return to his own land.

Erklärung von Ernst Simon: Auf Kaiser

Augustus folgte sein Stiefsohn Tiberius

(14-37 n. Chr.; seit 12 n. Chr. Mitregent),

dem die Herrscherwürde nicht zugedacht

war (11,21). Die “Armee der Flut”

versinnbildlichen alles überflutende

Heere und nehmen Bezug auf die

erfolgreichen Feldzüge des Tiberius. “Der

Fürst des Bundes”, in Maleachi 3,1 “Engel

des Bundes” genannt, ist der verheißene


60

Messias, Jesus Christus [Jahschua

der Messias], der “mit vielen einen

festen Bund schließen” würde, “eine

Woche lang” (27-34 n. Chr.). Während

Tiberius herrschte, würde “mitten in der

Woche” (31 n. Chr.) auf Befehl seines

Landpflegers in Judäa, Pontius Pilatus,

Jesus [Jahschua] gekreuzigt (Dan. 9,25-

27; 11,22).

Die Juden schlossen, als sie von den

syrischen Königen hart bedrängt

wurden, ein Bündnis mit Rom (161 v.

Chr.), das aber nicht verhinderte, dass

ihr Land später eine römische Provinz

wurde (11,23). Die kluge Verbindung

von diplomatischem Geschick und

kriegerischer Tatkraft zeigt sich bei den

Römern, die durch Bündnisse und mit

Hilfe unterworfener Nationen andere

Länder bezwangen und ausplünderten

und deshalb Räuber des Erdkreises

genannt wurden. “Eine Zeit”, prophetisch

verstanden 360 Jahre, beginnend 31 v.

Chr. (Schlacht bei Actium) und endend

330 n. Chr., als der Regierungssitz von

Rom nach Konstantinopel verlegt wurde

(11,24).

Vers 25 bezieht sich auf den Kampf

zwischen Augustus und Antonius, dem

“König des Südens”. Die Entscheidung

fiel in der Seeschlacht bei Actium, die

mit der Niederlage des Antonius endete. -

Der Abfall von Antonius brachte Octavian

(Augustus) den Sieg (11,26). Im Jahre

37 v. Chr. kam es zu einer Aussöhnung

zwischen den beiden Herrschern und

Antonius heiratete Octavia, die Schwester

des Octavius. Aber dieses politische

Bündnis konnte den Entscheidungskampf

nicht verhindern (11,27).

Dann wird eine zweifache siegreiche

Heimkehr erwähnt; die erste als Augustus

29 v. Chr. als Sieger und Alleinherrscher

nach Rom zurückkehrte; die zweite, als

sich das stolze Herz Roms “gegen den

heiligen Bund” richtete und Titus nach der

Belagerung und Zerstörung Jerusalems

und des Tempels (70 n. Chr.) als Sieger

nach Rom zurückkehrte. Derheilige

Bund” ist der ewige Glaubensbund, der

Erlösungsplan Gottes, der durch Jesu

[Jahschuas] Versöhnungstod besiegelt

wurde. Der Zorn des heidnischen Roms,

das im Gegensatz zu diesem Plan stand,

richtete sich gegen das gläubige und

ungläubige Israel ohne Unterschied

Daniel 11

(11,28).

Explanation of Ernst Simon: His stepson

Tiberius (14-37 A. D. followed emperor

Augustus; since in 12 A. D. the coregent)

for whom the imperious dignity was not

intended (11,21). The “army of the flood”

symbolise all flooding armies and refer

to the successful campaigns of Tiberius.

“The prince of the covenant”, called

“Angel of the covenant” in Malachi 3,1,

is the promised Messiah, Jesus Christ

[Yahshua the Messiah], who “ would

make a covenant with many ”, “for one

week” (27-34 A. D.). While Tiberius ruled,

would be crucified in Judea “in the middle

of the week” (in 31 A. D.) Jesus [Yahshua]

on order of his governor, Pontius Pilate,

(Dan. 9,25-27; 11,22).

The Jews made - when they were pressed

by the Syrian kings hard - a covenant

with Rome (in 161 B. C.) which did not

prevent, that their country became

a Roman province later (11,23). The

clever connection of diplomatic skills

and warlike energy appears with the

Romans who defeated other countries

and plundered them by alliances and

with the help of subordinated nations

and, therefore, robbers of the world were

called. “A time” understood prophetic

360 years, beginning in 31 B. C. (battle

at Actium) and ending in 330 A. D. when

seat of the government was moved from

Rome to Constantinople (11,24).

Verse 25 refers to the fight between

Augustus and Antonius, the “king of the

south”. The decision was made in the

naval battle at Actium which ended with

the defeat of Antonius. - The apostasy of

Antonius brought the victory (11,26) to

Octavian (Augustus). In the year 37 B. C.

it came to a reconciliation between both

rulers and Antonius married Octavia,

the sister of Octavius. But this political

alliance could not prevent the decisive

battle (11,27).

Then a double victorious homecoming is

mentioned; The first when Augustus in 29

B. C. returned as a winner and autocrat

to Rome; the second when the proud

heart of Rome was directed “against the

holy alliance” and Titus after the siege

and destruction of Jerusalem and the

temple (in 70 A. D.) as a winner returned

to Rome. The “holy alliance” is the

everlasting religious alliance, the saviour


plan of God who was sealed by the dead

of reconciliation of Jesus [Yahshua]. The

anger of the pagan Rome which stood in

contrast to this plan was directed against

the religious and irreligious Israel without

difference (11,28).

Dan 11,29 Darnach wird er zu gelegener

(bestimmter) Zeit wieder gegen

Süden (Mittag) ziehen (eindringen);

aber es wird ihm zum andernmal

nicht geraten wie zum erstenmal.

KJV + EL = At the time appointed

he shall return, and come toward

the south; but it shall not be as the

former, or as the latter.

Verse 30 - 36: Übergang vom Heidnischen

zum Päpstlichen Rom

Dan 11,30 Denn es werden Schiffe

aus Kittim wider ihn kommen, daß er

verzagen wird und umkehren muß.

DA WIRD ER WIDER DEN HEILIGEN

BUND ERGRIMMEN UND WIRD ES

AUSRICHTEN. UND WIRD SICH

UMSEHEN UND AN SICH ZIEHEN, DIE

DEN HEILIGEN BUND VERLASSEN.

KJV + EL = FOR SHIPS OF KITTIM

SHALL COME AGAINST HIM:

THEREFORE HE SHALL BE

GRIEVED, AND RETURN, AND HAVE

INDIGNATION AGAINST THE HOLY

COVENANT: SO SHALL HE DO;

HE SHALL EVEN RETURN, AND

INTELLIGENCE WITH THEM THAT

FORSAKE THE HOLY COVENANT.

Dan 11,31 LUTHER 1545 +

HEBRÄISCHE BIBEL VOR 1840 =

UND ES WERDEN SEINE ARME

DASELBST STEHEN (SEINE HEERE /

STREITKRÄFTE WERDEN VON

IHM DASTEHEN), DIE WERDEN

DAS HEILIGTUM IN DER FESTE

ENTWEIHEN UND DAS TÄGLICHE

(HEBRÄISCH: TAMID) / BESTÄNDIGE

ABTUN UND EINEN GREUEL DER

VERWÜSTUNG AUFRICHTEN.

KJV + EL = AND FORCES SHALL

STAND ON HIS PART, AND THEY

SHALL PROFANE THE SANCTUARY

OF STRENGTH, AND SHALL TAKE

AWAY THE DAILY, AND THEY SHALL

Daniel 11

61

SET UP THE ABOMINATION THAT

MAKES DESOLATE.

Kap 9,27; 12,11; Matth 24,15

Anmerkung: In allen Bibeln wurde in

Bezug auf das “tägliche Opfer” das Wort

“Opfer” durch menschliche Weisheit

hinzugefügt, welches nicht zum Vers

gehört. Siehe diesbezüglich die alten

hebräischen Bibeln. Das hebräische Wort

“tamid” (das TÄGLICHE) bedeutet eine

unbestimmte, durch nichts beschränkte,

endlose “FORTDAUER” oder “DAUER”.

Remark: In all Bibles the word „Victim“

was added concerning the “everyday

victim” by human wisdom which does

not belong to the verse. See referring to

this the old Hebrew Bibles. The Hebrew

word „tamid“ (the DAILY) means an

indefinite, by nothing limited, endless

„CONTINUATION“ or „DURATION“.

Dan 11,32 UND ER WIRD

HEUCHELN UND GUTE WORTE

GEBEN DEN GOTTLOSEN / DEN

AM BUND FREVELNDEN, SO DEN

BUND ÜBERTRETEN (ER WIRD

MIT RÄNKEN ALLE ZUM ABFALL

BEWEGEN, DAMIT SIE DEN BUND

ÜBERTRETEN). ABER DAS VOLK,

SO IHREN GOTT KENNEN, WERDEN

SICH ERMANNEN(ERMAHNEN /

WERDEN STARK BLEIBEN) UND ES

AUSRICHTEN (DANACH HANDELN).

KJV + EL = AND SUCH AS DO

WICKEDLY AGAINST THE

COVENANT SHALL HE CORRUPT

BY FLATTERIES; BUT THE PEOPLE

THAT DO KNOW THEIR ELOHIM

SHALL BE STRONG, AND DO

EXPLOITS.

Dan 11,33 Und die Verständigen

im Volk werden viele andere lehren;

darüber ( = viele Tage) werden

sie fallen durch Schwert, Feuer,

Gefängnis und Raub eine Zeitlang.

KJV + EL = AND THEY THAT

UNDERSTAND AMONG THE PEOPLE

SHALL INSTRUCT MANY; YET THEY

SHALL FALL BY THE SWORD, AND

BY FLAME, BY CAPTIVITY, AND BY

SPOIL (PLUNDER), MANY DAYS.

Kap 12,3


62

Dan 11,34 Und wenn sie so

fallen, wird ihnen eine kleine Hilfe

geschehen; aber viele werden sich zu

ihnen tun betrüglich (heuchlerisch).

KJV + EL = NOW WHEN THEY SHALL

FALL, THEY SHALL BE HELPED WITH

A LITTLE HELP: BUT MANY SHALL

JOIN TO THEM WITH FLATTERIES.

Dan 11,35 Und der Verständigen

werden etliche fallen, auf daß sie

bewährt, rein und lauter werden

(und zu sichten), bis daß es

ein Ende habe (bis zur Zeit des

Endes); denn es ist noch eine

andere Zeit vorhanden (= denn sie

währt bis zur bestimmten Zeit).

KJV + EL = AND SOME OF THEM

UNDERSTANDING SHALL FALL, TO

TRY THEM, AND TO PURIFY, AND TO

MAKE THEM WHITE, EVEN TO THE

TIME OF THE END: BECAUSE IT IS

YET FOR A TIME APPOINTED.

Erklärung von Ernst Simon: “Zur

bestimmten Zeit”, nach Ablauf der in

Vers 24 erwähnten Zeit von 360 Jahren

erfolgte am 11. Mai 330 n. Chr. die

Einweihung Konstantinopels als neue

Reichshauptstadt (11,29). Rom verzagte,

als Geiserich, der König der Vandalen,

der eine gewaltige Seemacht errichtet

hatte, mit seiner Flotte erschien und

Rom einnahm. “Er wird gegen den

heiligen Bund ergrimmen und handeln”;

in dieser Weissagung sieht man die

Anstrengungen Roms, die Heilige Schrift

zu unterdrücken und diejenigen zu

verfolgen, die an sie glaubten (11,30).

“Arme” (Staatsmacht, Heeresstreitkräfte)

wurden dem “gegen den heiligen

Bund ergrimmten” päpstlichen Rom

gegeben, um “das Heiligtum”, das

wahre Heiligtum im Himmel, durch die

Verehrung der Heiligen und Märtyrer

zu “entweihen”, “das Beständige” (den

wahren Gottesdienst) zu ”beseitigen”

und den “verwüstenden Greuel”

aufzustellen (das Heidentum wurde in

christlichem Gewande als der wahre

verwüstende Greuel anstatt der wahren

Gottesanbetung aufgerichtet); 11,31.

“Die am Bund Frevelnden” waren

diejenigen, welche die Heilige Schrift

aufgaben und päpstliche Erlässe und

Beschlüsse der Konzilien höher achteten

Daniel 11

als das Wort Gottes. Aber es gab in jenen

Tagen geistlicher Finsternis auch solche,

die “stark blieben und handelten”; wie

die Waldenser, Albigenser, Hugenotten

und andere (11,32). Gehorsam dem

Auftrag unseres Erlösers haben “die

Verständigen” viele unterwiesen. Die

“vielen Tage” weisen sicherlich auf

die 1260 Jahre päpstlicher Verfolgung

hin; 7,25; Offb. 12,6.14 (Dan. 11,33).

Gott sandte seiner hartverfolgten

Gemeinde eine “kleine Hilfe” durch

die Waldenserprediger und die

Reformatoren, wie Wyclik, Huß, Luther,

Zwingli und Calvin. Wenn sich auch viele

zum Protestantismus bekannten, so war

es oftmals nur eine Rechtgläubigkeit

ohne wahres geistliches Leben (11,34).

Die Reformation war wohl eine kleine

Hilfe, aber die Verfolgungszeit war noch

nicht zu Ende. Viele wurden wegen

ihres Glaubens verfolgt und Tausende

verloren dabei ihr Leben “bis zur Zeit

des Endes”. 1798 war das Ende der 1260

Jahre päpstlicher Verfolgungszeit und

damit auch der Beginn der Endzeit (11,35)

gekommen.

Explanation of Ernst Simon: “At the

defined time”, at the end of in verse 24

mentioned times of 360 years occurred on

the 11th of May, 330 A.D. the inauguration

of Constantinople as a new imperial

capital (11,29). Rome desponded, when

Geiserich, the king of the Vandals, who

had established an immense naval power,

appeared with his fleet and took Rome.“

He will become angry against the holy

covenantand and act”; in this prophecy

you see the strains of Rome to suppress

the Holy Scripture and to pursue those

which believed in it (11,30). “Arms” (state

power, army armed forces) were given to

the “against the holy Convenant became

angry” papal Rome to desecrate „the

sanctum”, the true sanctum in heaven,

by the admiration of the saints and the

martyrs “to remove the continual” (the

true church service) and to put up the

“devastating horror” (the heathenism

was erected in Christian garment as

the true devastating horror instead

of the true God‘s adoration); 11,31.

“Those which were committing an

outrage to the Covenant” were those

which gave up the holy Scirpture and

esteemed papal edicts and decisions

of the councils higher than the word of


God. But there was during those days of

ecclesiastical darkness also those which

remained strong “and acted”; how the

Waldensians, Catharism, Huguenots and

other ones (11,32). Obediently to the order

of our Saviour “the knowledgeablys”

have instructed many. “The many

days” certainly point to the 1260 years

of papal pursuit; 7,25; Rev. 12,6.14

(Dan. 11,33). God sent to his hard-hunted

parish a “small help” by the preacher

of the Waldensians and the reformers,

like Wyclik, Huß, Luther, Zwingli and

Calvin. Also if many came out to the

Protestantism, it often was a orthodoxy

without true sprititual life (11,34). The

Reformation was probably a small help,

but the pursuit time was not yet used up.

Many were pursued because of her faith

and, thousands of them lost her life “up

to the time of the end”. In 1798 was the

end of 1260 years of papal pursuit time

and with it also the beginning of the end

time (11,35) had come.

Dan 11,36 Und der König wird tun,

was er will, und wird sich erheben und

aufwerfen wider alles, was Gott ist;

und wider den Gott der (aller) Götter

wird er Ungeheuerliches (greulich)

reden; und es wird ihm gelingen,

bis der Zorn aus sei; denn es muß

geschehen, was beschlossen ist.

KJV + EL = AND THE KING SHALL

DO ACCORDING TO HIS WILL;

AND HE SHALL EXALT HIMSELF,

AND MAGNIFY HIMSELF ABOVE

EVERY EL, AND SHALL SPEAK

MARVELOUS THINGS AGAINST

THE EL OF ELOHIM; AND SHALL

PROSPER TILL THE INDIGNATION

BE ACCOMPLISHED: FOR THAT

WHICH IS DETERMINED SHALL BE

DONE.

2. Thess 2,4; Kap 7,8.25; Offb 13,5.6

Dan 11,37 Und die Götter seiner

Väter wird er nicht achten; er wird

weder Frauenliebe noch irgend

eines Gottes achten; denn er

wird sich wider alles aufwerfen.

MENGE = Auch um die Götter seiner

Väter wird er sich nicht kümmern und

weder dem Lieblingsgott der Frauen

(Thammus - SONNENANBETUNG,

Daniel 11

63

s. Hesek. 8,14 !) noch irgend einem

anderen Gott Beachtung schenken,

sondern über alle sich groß dünken.

KJV + EL = NEITHER SHALL HE

REGARD THE ELOHIM OF HIS

FATHERS, NOR THE DESIRE OF

WOMEN, NOR REGARD ANY ELOAH;

FOR HE SHALL MAGNIFY HIMSELF

ABOVE ALL.

1. Tim 4,3

Dan 11,38 = 451 Konzil zu Ephesus:

Einführung des Marien-Kultus

Dan 11,38 Aber anstatt dessen wird er

den Gott der Festungen ehren; denn

er wird einen Gott, davon seine Väter

nichts gewußt haben, ehren mit Gold,

Silber, Edelsteinen und Kleinoden

KJV + EL = BUT IN HIS PLACE

SHALL HE HONOR THE ELOAH

OF FORTRESSES: AND AN ELOAH

WHOM HIS FATHERS KNEW NOT

SHALL HE HONOR WITH GOLD,

AND SILVER, AND WITH PRECIOUS

STONES, AND PLEASANT THINGS.

Dan 11,39 und wird denen, so ihm

helfen die Festungen stärken mit

dem fremden Gott, den er erwählt

hat (= wer +diesen+ anerkennt),

große Ehre tun und sie zu Herren

machen über große Güter und

ihnen das Land zum Lohn austeilen.

KJV + EL = THUS SHALL HE DO IN

THE STRONGEST FORTRESSES

WITH A FOREIGN ELOAH: WHOM

HE SHALL ACKNOWLEGES AND

INCREASE WITH GLORY; AND HE

SHALL CAUSE THEM TO RULE

OVER MANY, AND SHALL DIVIDE

THE LAND FOR GAIN.

Erklärung von Ernst Simon: Ausleger

sehen in dieser im Anschluss an die

Erwähnung der Endzeit angeführten

Macht das revolutionäre Frankreich als

atheistische Macht seit 1789. “Gegen den

Gott aller Götter wird er Ungeheuerliches

reden”: Durch die Revolutionsregierung

wurde das Christentum für abgeschafft

erklärt, das Dasein Gottes geleugnet

und eine Vernunftreligion eingeführt.

Andere sehen in dieser Macht das

päpstliche Rom und diese Weissagung


64

in Übereinstimmung mit Dan. 8,11.25;

2. Thess. 2,4. Die Erfüllung wird in dem

päpstlichen Anspruch gesehen, dass

der Papst der Stellvertreter Christi

auf Erde sei, weiterhin in der für die

Priesterschaft beanspruchten Macht

und der sogenannten “Schlüsselgewalt”

(die vorgebliche Macht, den Himmel

für Menschen öffnen und schließen zu

können). (11,36) “Wird weder auf den

Lieblingsgott der Frauen ... achten”;

auf Frankreich bezogen, sieht man

dann die Aufhebung der Ehe durch die

Revolutionäre; bei Bezugnahme auf das

päpstliche Rom einen Hinweis auf die

Zölibatseinrichtung (11,37). “Gott der

Festungen”; Personifizierung des Krieges

und der Soldatenherrschaft, Vergötterung

des Krieges als das Mittel zur

Gewinnung der WELTHERRSCHAFT. Die

Revolutionsheere, später die kaiserlichen

Armeen, haben Europa in einen

einzigen Friedhof verwandelt (11,38).

“Er wird sie zu Herrschern über viele

einsetzen”, Napoleon, die Hauptperson

in allen diesen Feldzügen, setzte

seine Brüder und seine Heerführer als

Herrscher über verschiedene Länder

ein. - Die Regierung verkaufte Land von

den beschlagnahmten Landflächen,

die nach Schätzungen zwei Drittel

der Gesamtfläche betragen haben

sollen. - Andere sehen die Erfüllung in

päpstlicher Oberherrschaft über weltliche

Herrscher, und auch die Aufteilung der

Welt zwischen Spanien und Portugal

durch Papst Alexander VI. 1493 als eine

Erfüllung dieser Stelle.

Explanation of Ernst Simon: Interpreters

see in this subsequent to the mention

of the end time cited power the

revolutionary France as an atheistic

power since 1789. “Against the God

of all gods he will talk prodigious”:

The Christianity was explained by the

revolutionary government for abolished,

the existence of God was denied and

a rationality religion was established.

Others see the papal Rome and this

prophecy according to Dan. 8,11.25;

2. Thess. 2,4 in this power. The fulfilment

is seen in the papal claim that the pope is

the deputy of Christ on earth, furthermore

in the power claimed for the priesthood

and the so-called „key power“ (the

suppositioused power to be able to open

the sky for people and to be able to close).

Daniel 11

(11,36) “Will pay attention neither to the

favorite God of the women...”; refered

to France, then you see the abolition

of the marriage by the revolutionaries;

with reference to papal Rome a tip to the

celibacy establishment (11,37). “God of

the fortresses”; personification of the war

and the soldier‘s rule, idolization of the

war as the appliance to the winning of the

WORLD DOMINATION. The revolutionary

armies, later the imperial armies, have

transformed Europe into one single

cemetery (11,38).

“He will appoint them to rulers about

many”, Napoleon, the central figure in all

these campaigns, appoineted his brothers

and his military leaders as rulers about

different countries. - The government

sold country of the confiscated land

area which should have amounted to

two thirds of the total area according to

estimates. - Others see the fulfilment in

papal sovereignty about worldly rulers,

and also the subdivision of the world

between Spain and Portugal by pope

Alexander VI in 1493 as a fulfilment of this

place.

Dan 11,40-43 = Offb 13 = des Messias

Wiederkunft und Gericht

Dan 11,40-42 Das moderne Päpstliche

Rom = Sowjetunion 1989, USA ? =

Sonntagsgesetze, Vereinte Nationen UN

Dan 11,40 Französische Revolution 1798

(Offb 11,7-9) Ende der 1260 Jahre

Dan 11,40 Und am Ende (= In der Zeit

des Endes) wird sich der König des

Südens (= Atheismus + Sozialismus;

gegen Mittag) mit ihm messen; und der

König des Nordens (= Katholizismus;

gegen Mitternacht) wird gegen

ihn stürmen mit Wagen, Reitern

(= militärische Macht, 1. Kön 1,5)

und vielen Schiffen (= Handel und

wirtschaftliche Macht, Ps 107,23;

Offb 18,17-19) und wird in die

Länder fallen und verderben und

durchziehen

KJV + EL = And at the time of the end

shall the king of the south push at

him: and the king of the north shall

come against him like a whirlwind,

with chariots, and with horsemen,


and with many ships; and he shall

enter into the countries, and shall

overflow and pass over.

Dan 11,41 und wird in das werte Land

(Land der Herrlichkeit) einfallen,

und viele werden umkommen.

Diese aber werden seiner Hand

entrinnen: Edom, Moab und die

Vornehmsten der Kinder Ammon. (=

Sonntagsgesetz und vollständige

Heilung der tödlichen Wunde, Verse

42-43: Die Wunde geheilt; Vers 44:

Verfolgung der Heiligen

KJV + EL = He shall enter also

into the glorious land, and many

countries shall be overthrown: but

these shall escape out of his hand,

even Edom, and Moab, and the chief

of the children of Ammon. - V. 16

Dan 11,42 Und er wird seine Hand

ausstrecken nach den Ländern, und

Ägypten (= Atheismus / Welt) wird

ihm nicht entrinnen;

KJV + EL = He shall stretch forth his

hand also upon the countries: and

the land of Egypt shall not escape.

Dan 11,43 sondern er wird

herrschen über die goldenen und

silbernen Schätze und über alle

Kleinode Ägyptens; Libyer und

Mohren werden in seinem Zuge sein.

KJV + EL = But he shall have power

over the treasures of gold and of

silver, and over all the precious

things of Egypt: and the Libyans and

the Ethiopians shall be at his steps.

Dan 11,44-45 = Offb 14 = der laute Ruf /

drei Engel Botschaft

Dan 11,44 Es wird ihn aber ein

Geschrei erschrecken von Morgen

(OSTEN) und Mitternacht (NORDEN);

und er wird mit großem Grimm

ausziehen, willens, viele zu vertilgen

und zu verderben.

KJV + EL = BUT TIDINGS OUT OF

THE EAST AND OUT OF THE NORTH

SHALL TROUBLE HIM: THEREFORE

HE SHALL GO FORTH WITH GREAT

FURY TO DESTROY, AND UTTERLY

Daniel 11

65

TO MAKE AWAY MANY.

Dan 11,45 Und er wird den Palast

seines Gezeltes aufschlagen

zwischen zwei Meeren (VÖLKER,

SPRACHEN, NATIONEN) um den

werten heiligen Berg (Berg der

heiligen Zierde), bis es mit ihm ein

Ende werde; und niemand wird ihm

helfen.

KJV + EL = AND HE SHALL PLANT

THE TABERNACLES OF HIS PALACE

BETWEEN THE SEAS IN THE

GLORIOUS HOLY MOUNTAIN; YET

HE SHALL COME TO HIS END, AND

NONE SHALL HELP HIM.

Erklärung von Ernst Simon: In diesem

Vers werden der König des Südens und

der König des Nordens zum ersten Male

seit Dan. 11,14.15 wieder erwähnt. “In

der Zeit des Endes”, Juli 1798, wurde

die Entscheidungsschlacht bei den

Pyramiden geschlagen; Napoleon zog

in Cairo (Kairo) ein und Ägypten war

bald in seinem Besitz. Dann stürmten

die Türken (König des Nordens) gegen

ihn an. Napoleon musste die Belagerung

der Festung Akko aufgeben und im Mai

1799 den Rückzug nach Ägypten antreten

(11,40). Die Türken drangen wiederin

das Land der Herrlichkeit” (Palästina) ein;

nur die Beduinen des Ostjordanlandes

bewahrten ihre Unabhängigkeit,

“entrannen seiner Hand” (11,41). Die

Franzosen waren gezwungen, Ägypten

zu räumen und beim Friedens(be)schluss

Oktober 1801 wurde Ägypten wieder der

Türkei zugesprochen (11,42). Ägypten

wurde durch maßlosen Steuerdruck

ausgesaugt und mit der neugeschaffenen

Armee wurden die Nachbarländer

unterworfen (11,43).

“Gerüchte ... werden ihn erschrecken ...

und in großen Zorn wird er ausziehen.”

Die Geschichte zeigt die Erfüllung:

Knirschend in ohnmächtigem Zorn fügte

sich der Sultan dem russischen Ultimatum

zugunsten der Donaufürstentümer.

Ein englisch-französisch-russisches

Geschwader vernichtete am

20. Oktober 1827 ohne Kriegserklärung die

ägyptisch-türkische Flotte bei Navarino;

Griechenland wurde unabhängig. Das

türkische Reich, die einst gefürchtete

mohammedanische Weltmacht, blieb


66

seit 1840 nur durch die Duldung der

europäischen Großmächte bestehen. Bis

zum Ende des ersten Weltkrieges, (1918),

verlor die Türkei bis auf kleines Gebiet

bei Konstantinopel und bis auf Anatolien

alle Gebiete in Europa, Asien und Afrika

(11,44).

Die Weissagung in Vers 45 ist noch

zukünftig und deshalb unerfüllt; kein

Mensch kennt jetzt schon ihre genaue

Erfüllung. Die Türkei wird durch

politische und kriegerische Ereignisse

gezwungen sein, den Regierungssitz, das

Hauptquartier, nach Jerusalem, nach dem

“Berg der heiligen Zierde” (Berg Zijon)

zwischen den Meeren (Mittelländisches

Meer und Totes Meer [Editor: oder:

Völker, Sprachen, Nationen] zu verlegen.

“Niemand wird ihm helfen.” Früher

wurde dieser Macht geholfen. Im Kriege

gegen Frankreich (1798-1801) halfen

Großbritannien und Rußland der Türkei;

im Kriege gegen Ägypten 1838-40 griffen

Großbritannien, Rußland, Österreich-

Ungarn und Preußen ein; im Krimkrieg

unterstützten Großbritannien, Frankreich

und Sardinien die Türkei gegen Rußland.;

1878 wurde durch die Großmächte

Europas ein weiteres Vordringen

Rußlands verhindert; zu Anfang des 20.

Jahrhunderts und im ersten Weltkrieg

half Deutschland der Türkei und seit

dem Ende des 2. Weltkrieges unterstützt

die USA die Türkei gegenüber Gefahren

aus dem Osten und dem Norden.

Kenner der mohammedanischen Welt

wissen, dass diese wegen Jerusalem

in Bewegung zu bringen ist, da sich

dort das zweitwichtigste Heiligtum

der Mohammedaner auf dem früheren

Tempelplatz befindet. Im letzten Drittel

des 20. Jahrhunderts ist klarer als

früher zu erkennen, dass im “Lande

der Herrlichkeit”, in Palästina, und

darüber hinaus im Nahen Osten und im

östlichen Mittelmeerraum die Interessen

der drei Weltmächte USA; Sowjetunion

(Rußland) und China aufeinanderstoßen.

Jerusalem, die Stadt des Friedens, die

in der Vergangenheit so oft belagert

und gründlich zerstört wurde wie keine

andere Stadt, wird in der letzten Zeit

vom härtesten Kampf umtobt sein, wenn

die Herrscher vom Aufgang der Sonne,

vom Osten der Welt, kommen und bei

Harmagedon die letzte Schlacht auf

Erden stattfinden wird, wenn Christus

Daniel 11

[der Messias] mit seinem himmlischen

Heerscharen, den Engeln, erscheinen

und die gottlosen [Editor: gesetzlosen]

Nationen dieser Erde zerschmettern

wird (Dan. 11,45; 12,1; Joel 4,9-14;

Offb. 16,12-16).

Explanation of Ernst Simon: In this verse

the king of the south and the king of the

north are mentioned again for the first

time since Dan. 11,14.15 again. “In the

time of the end”, July, 1798, the decisive

battle was hit at the pyramids; Napoleon

entered in Cairo and Egypt was soon in

his possession. Then the Turks (king of

the north) attacked him. Napoleon had to

give up the siege of the fortress Acre and

start the retreat to Egypt (11,40) in May,

1799. The Turks penetrated againinto the

country of the magnificence” (Palestine);

only the bedouins of the Transjorda kept

their independence, “escaped from his

hand” (11,41). The French were forced to

leave Egypt and with the peace decision

October 1801 Egypt was awarded to

Turkey again (11,42). Egypt was exhaust

by immoderate tax pressure and with

the recreated army the neighbouring

countries were subjected (11,43).

“Rumours... will frighten him... and in big

rage he will move out.” The history shows

the fulfilment: creaky in impotent rage the

sultan to the Russian ultimatum submitted

in favour of the Danube principalities.

An English French-Russian squadron

destroyed on the 20th of October, 1827

without declaration of war the Egyptian-

Turkish fleet at Navarino; Greece became

independent. The Turkish empire, the

Mohammedan world power dreaded once,

persisted since 1840 only by the tolerance

of the European great powers. Till the end

of the First World War, (1918), the Turkey

lost all areas in Europe, up to small area

at Constantinople Asia and Africa (11,44)

and up to Anatolia.

The prophecy in verse 45 is still in

the future and, therefore unfulfilled;

now no one already knows her exact

fulfilment. Turkey will be forced by

political and warlike events, to place the

seat of government, the headquarter,

to Jerusalem, after the “mountain of

the holy adornment” (mountain Zijon)

between the seas (Mediterranean Sea

and dead sea [editor: or: To place people,

languages, nations]. “Nobody will help

him.”In the past this power was assisted.


During the war against France (in 1798-

1801) Great Britain and Russia assisted

Turkey; during the war against Egypt in

1838-40 Great Britain, Russia, Austria-

Hungary and Prussia intervened; during

the Crimean War Great Britain, France

and Sardinia supported Turkey against

Russia.; in 1878 another penetrating

of Russia was prevented by the great

powers of Europe; at the beginning of

the 20th century and in the First World

War Germany helped Turkey and since

the end of the 2nd world war the USA

supports Turkey against dangers from

the east and the north. Adepts of the

Muhammedan world know that this is

to be brought in movement, because

of Jerusalem because there stands the

second-most important sanctum of the

Mohammedans on the former temple

place. In the last third of the 20. century

it is clearer to recognise, than in the past

that in the “country of the magnificence”,

in Palestine, and, in addition, in the Middle

East and in the eastern Mediterranean

area the interests of three world powers

the USA; the Soviet Union (Russia) and

China clash. Jerusalem, the town of the

peace which was besieged in the past

so often and was destroyed thoroughly

like no other town will be the Center of

the hardest fight in the last time the if the

rulers of the rising of the sun, from the

east of the world, come will be the Center

of the hardest fight in the last time if the

rulers of the rising of the sun, from the

east of the world, come and the last battle

on earth takes place at Armageddon if

Christ [the Messiah] with his heavenly

host, the angels, appears and will destroy

the ungodly [editor: lawless] nations of

this earth (Dan. 11.45; 12.1; Joel 4,9-14;

Rev. 16,12-16).

Kapitel 12

Dan 12,1 ZUR SELBEN ZEIT WIRD

DER GROSSE FÜRST MICHAEL, DER

FÜR DIE KINDER DEINES VOLKES

STEHT, SICH AUFMACHEN. DENN ES

WIRD EINE SOLCHE TRÜBSELIGE

ZEIT SEIN, WIE SIE NICHT GEWESEN

IST, SEITDEM ES LEUTE GEWESEN

SIND BIS AUF DIESE ZEIT. ZUR

SELBEN ZEIT WIRD DEIN VOLK

Daniel 11. 12

67

ERRETTET WERDEN, ALLE, DIE IM

BUCH GESCHRIEBEN STEHEN.

KJV + EL = AND AT THAT TIME

SHALL MICHAEL STAND UP, THE

GREAT PRINCE WHICH STANDS

FOR THE CHILDREN OF YOUR

PEOPLE; AND THERE SHALL BE

A TIME OF TROUBLE, SUCH AS

NEVER WAS SINCE THERE WAS A

NATION EVEN TO THE SAME TIME:

AND AT THAT TIME YOUR PEOPLE

SHALL BE DELIVERED, EVERY ONE

THAT SHALL BE FOUND WRITTEN IN

THE BOOK.

Kap 10,13; Matth 24,21; 2. Mose 32,32;

Phil 4,3

Dan 12,2 UND VIELE VON DENEN, DIE

IM STAUBE DER ERDE SCHLAFEN

(DIE UNTER DER ERDE SCHLAFEND

LIEGEN), WERDEN AUFWACHEN,

ETLICHE ZUM EWIGEN LEBEN,

ETLICHE ZUR EWIGEN SCHMACH

UND SCHANDE.

KJV + EL = AND MANY OF THEM

THAT SLEEP IN THE DUST OF THE

EARTH SHALL AWAKE, SOME TO

EVERLASTING LIFE, AND SOME

TO SHAME AND EVERLASTING

CONTEMPT.

Joh 5,29

Dan 12,3 LUTHER 1545 = DIE

LEHRER ABER WERDEN LEUCHTEN

WIE DES HIMMELS GLANZ; UND

DIE, SO VIELE ZUR GERECHTIGKEIT

WEISEN, WIE DIE STERNE IMMER

UND EWIGLICH.

LUTHER 1545 = BUT THE TEACHERS

SHALL SHINE AS THE GLANCE OF

THE HEAVEN / AS THE BRIGHTNESS

OF THE FIRMAMENT; AND

THOSE, THAT POINTED MANY TO

RIGHTEOUSNESS AS THE STARS

FOR EVER AND ETERNAL.

Matth 13,43; 1. Kor 15,41.42

Erklärung von Ernst Simon: Michael, “der

große Herrscher”, ist Jesus Christus

[Jahschua der Messias], der oberste

Engelsführer, wie bereits in Daniel 10,13

ersichtlich ist. Er tritt “für die Kinder deines

Volkes” ein. “In jener Zeit”, in Verbindung

mit den in Dan. 11,45 geschilderten


68

Ereignissen, wird eine solche Notzeit

sein, wie sie es noch nie seit Bestehen

eines Volkes gegeben hat. Wenn am Ende

der Gnadenzeit, beim Abschluss des

hohenpriesterlichen Vermittlerdienstes

Jesu [Jahschua], der Geist Gottes

sich von den Menschen zurückzieht,

werden alle zurückgehaltenen Mächte

der Finsternis mit unvorstellbarer Wut

ihre Gewalt an den Völkern auslassen

und furchtbare Kämpfe werden in dieser

Trübsal unter den Nationen stattfinden.

Jesus [Jahschua] aber gibt in dieser

Weissagung die wunderbare Verheißung,

dass sein Volk, die Gemeinde Christi

[des Messias], in dieser gewaltigen

Drangsal errettet wird, ein jeder, der im

Buche des Lebens eingeschrieben ist

(12,1). Eine teilweise Auferstehung wird

dem zweiten Kommen Jesu [Jahschua]

vorangehen. Die Feinde Jesu [Jahschua],

die ihn verklagten, und die ihn bei

seiner Kreuzigung verspotteten, werden

auferstehen, um seine Herrlichkeit zu

sehen. Aber auch von den Gerechten

werden manche auferstehen, um

die Ereignisse mitzuerleben, die der

Wiederkunft Jesu [Jahschua] unmittelbar

vorausgehen (Offb. 1,7; Dan. 12,2).

Eine wunderbare Verheißung wird den

Verständigen und denen gegeben,

welche die Vielen zur Gerechtigkeit

gewiesen haben: für alle Zeiten sollen sie

leuchten wie der Glanz des funkelnden

Himmelsgewölbes und wie die Sterne

(12,3).

Explanation of Ernst Simon: Michael, “the

great ruler”, is Jesus Christ [Yahshua the

Messiah], the supreme leader of angel‘s,

as already in Daniel 10:13 is evident.

He stands up “for the children of your

people”. “At that time”, in conjunction

with the events described in Dan. to 11:45,

such an time of trouble will be as it has

never given it since existence of people.

At the end of the grace period, by the

ending of the highly priestly mediator‘s

service of Jesus [Yahshua], when the

Spirit of God withdraws from the people,

with unimaginable fury all retained

powers of darkness will take out their

violence on the people so that terrible

battles will take place in this affliction

among the nations. Jesus [Yahshua]

however gives a wonderful promise in

this prophecy that his people, the church

of Christ [of the Messiah] shall be rescued

Daniel 12

in this tremendous adversity, every one

inscribed in the Book of Life (12:1). A

partial resurrection will precede the

second coming of Jesus [Yahshua]. The

enemies of Jesus [Yahshua], who sued

him and mocked him at his crucifixion

[torture], will be resurrected to see his

glory. But also some of the righteous

will be resurrected to witness the events

directly preceding the Second Coming of

Jesus [Yahshua] (Rev. 1:7; Dan. 12:2). A

wonderful promise is given to those who

are wise and turn many to righteousness:

they shall shine like the brightness of the

sky, the firmament as the stars forever

and ever. (12:3).

Dan 12,4 Und du, Daniel, verbirg

diese Worte, und versiegle diese

Schrift BIS AUF DIE LETZTE ZEIT; SO

WERDEN VIELE DARÜBER KOMMEN

UND GROSSEN VERSTAND FINDEN

(WERDEN ES ERFORSCHEN UND

GROSSE KENNTNIS FINDEN).

KJV + EL = BUT YOU, O DANIEL,

SHUT UP THE WORDS, AND SEAL

THE BOOK, EVEN TO THE TIME OF

THE END: MANY SHALL RUN TO

AND FRO, AND KNOWLEDGE SHALL

BE INCREASED. - V. 9; Offb 10,4

Erklärung von Ernst Simon: Daniel erhält

die Aufforderung, die Worte zu verbergen

(geheimzuhalten) und das Buch zu

versiegeln; auch 8,26 wird ihm das Gleiche

aufgetragen. Diese Weissagung bezieht

sich aber nicht auf das ganze Buch, denn

Teile dieser Offenbarung sind verstanden

worden, sondern auf die für die Endzeit

geltenden Weissagungen, die erst in der

letzten Zeit verstanden wurden und bis

dahin versiegelt waren. “... vielen werden

umherziehen (es durchforschen)”; in der

Endzeit, die 1798 begann, sollten viele

die Daniel gegebenen Prophezeiungen

durchforschen. Manche Ausleger sehen in

dem Umherziehen das vermehrte Reisen

der Menschen und die Zunahme der

Reisemöglichkeiten durch die modernen

Verkehrsmittel, wie es ja auch tatsächlich

seit dem vorigen Jahrhundert der Fall

ist, “und die Erkenntnis wird zunehmen”.

Ende des 18. und zu Anfang des 19.

Jahrhunderts wurden in Deutschland, in

England und in den USA völlig unabhängig

voneinander die Weissagungen Daniels

und der Offenbarung durchforscht und


viele verkündeten, dass die Endzeit

angebrochen ist und das zweite Kommen

Jesu [Jahschua] unmittelbar bevorsteht.

Die Zunahme der Erkenntnis wird aber

auch als Hinweis auf die Erfindungen und

Entdeckungen in der Endzeit verstanden,

die alle dazu dienen sollen, die durch

das vermehrte Weissagungsverständnis

erlangte Erkenntnis als gedrucktes

und gesprochenes Wort schneller

allen Völkern in der ganzen Welt zu

verkündigen und damit das zweite

Kommen Jesu [Jahschua] vorzubereiten.

(12,4).

Explanation of Ernst Simon: Daniel is

requested to conceal the words (keep

them in secret) and to seal the book, also

in 8:26, he is assigned to do so. However,

this prophecy does not refer to the whole

book, because this revelation has been

partly understood, but to the end time

prophecies, which have just recently

been understood and were sealed until

then. “... many will research (delve

into it)“, in the end time that began in

1798, many should have delved into

Daniel’s prophecies. By researching,

some interpreters mean the increased

travelling of people and the increase of

travel opportunities by means of modern

transport facilities, as it has been really

the case since the last century, “and

knowledge shall increase.” At the end

of the 18th and the beginning of the

19th century a completely independent

research of the prophecies of Daniel

and Revelation took place in Germany,

England and the United States and many

declared that the end is near and the

second Coming of Jesus [Yahshua] is

imminent. The increase of knowledge

is also understood as an indication of

inventions and discoveries in the end

times, which all serve to faster promulgate

knowledge gained by the increased

understanding of the prophecy both as

a printed and spoken word to all peoples

throughout the world thus preparing for

the second Coming of Jesus [Yahshua].

(12:4).

Dan 12,5 Und ich, Daniel, sah, und

siehe, es standen zwei andere da,

einer an diesem Ufer des Wassers, der

andere an jenem Ufer.

KJV + EL = THEN I, DANIEL, LOOKED,

AND, BEHOLD, THERE STOOD

Daniel 12

69

OTHER TWO, THE ONE ON THIS

SIDE OF THE BANK OF THE RIVER,

AND THE OTHER ON THAT SIDE OF

THE BANK OF THE RIVER.

Dan 12,6 Und er sprach zu dem

in leinenen Kleidern, der über den

Wassern des Flusses stand: Wann

will‘s denn ein Ende sein mit solchen

Wundern?

SIMON BIBEL = ... “Wie lange +dauert

es bis zum+ Ende der wunderbaren

Begebenheiten (wunderbaren,

geheimnisvollen Ende)?

KJV + EL = AND ONE SAID TO THE

MAN CLOTHED IN LINEN, WHO WAS

UPON (ABOVE) THE WATERS OF

THE RIVER, HOW LONG SHALL IT BE

TO THE END OF THESE WONDERS?

Kap 10,5

Dan 12,7 Und ich hörte zu, dem

in Leinenkleidern, der oben am

Wasser (des Stroms) stand und er

hob seine rechte und linke Hand auf

gen Himmel und schwor bei dem, so

ewiglich lebt, DASS ES EINE ZEIT

UND ZWEI (ETLICHE) ZEITEN UND

EINE HALBE ZEIT (= 1.260 Tage = 3 x

360 Jahrestage => 1.260 Jahre; denn

es gilt “ein Tag für ein Jahr” gerechnet

von 538 n. Chr. bis zum Jahr 1798

n. Chr.!) WÄHREN SOLL. Und wenn

die Zerstreuung (das Zerschlagen

der Macht [die Macht des Zerstörers])

des heiligen Volkes ein Ende hat, soll

solches alles geschehen.

KJV + EL = AND I HEARD THE MAN

CLOTHED IN LINEN, WHO WAS

ABOVE THE WATERS OF THE RIVER,

WHEN HE HELD UP HIS RIGHT

HAND AND HIS LEFT TO HEAVEN,

AND SWORE BY HIM THAT LIVES

FOREVER THAT IT SHALL BE FOR

A TIME, TIMES, AND A HALF (=

1.260 days = 1.260 years after „one day

for for one year“ = 538 A.D. till 1798

A.D.); AND WHEN HE SHALL HAVE

ACCOMPLISHED TO SCATTER THE

POWER OF THE HOLY PEOPLE, ALL

THESE THINGS SHALL BE FINISHED.

Offb 10,5.6; Kap 7,25


70

Dan 12,8 Und ich hörte es; aber ich

verstand‘s nicht und sprach: Mein Herr,

was wird darnach werden (was ist der

Ausgang / das Letzte von diesem)?

KJV + EL = AND I HEARD, BUT I

UNDERSTOOD NOT: THEN SAID I,

O MY SUPERIOR, WHAT SHALL BE

THE END OF THESE THINGS?

Dan 12,9 Er aber sprach: Gehe hin,

Daniel; denn es ist verborgen und

versiegelt bis auf die letzte Zeit.

KJV + EL = AND HE SAID, GO YOUR

WAY, DANIEL; FOR THE WORDS ARE

CLOSED UP AND SEALED TILL THE

TIME OF THE END.

Dan 12,10 VIELE WERDEN

GEREINIGT, GELÄUTERT UND

BEWÄHRT / GEPRÜFT WERDEN UND

DIE GOTTLOSEN / DIE GESETZLOSEN

WERDEN GOTTLOSE / GESETZLOSE

WESEN FÜHREN [= gesetzlos

handeln], UND DIE GOTTLOSEN /

DIE GESETZLOSEN WERDEN ES

NICHT ACHTEN / VERSTEHEN, ABER

DIE VERSTÄNDIGEN WERDEN ES

ACHTEN / VERSTEHEN.

KJV + EL = MANY SHALL PURIFIED,

AND MADE WHITE, AND TRIED; BUT

THE WICKED SHALL DO WICKEDLY:

AND NONE OF THE WICKED SHALL

UNDERSTAND; BUT THE WISE

SHALL UNDERSTAND.

Dan 12,11 LUTHER 1545 +

HEBRÄISCHE BIBEL VOR 1840 =

UND VON DER ZEIT AN, WENN DAS

TÄGLICHE (HEBRÄISCH: TAMID) /

BESTÄNDIGE ABGETAN UND

EIN GREUEL DER VERWÜSTUNG

AUFGERICHTET (DARGESETZT)

WIRD, SIND TAUSEND ZWEIHUN-

DERTUNDNEUNZIG TAGE.

KJV + EL + HEBREW = AND FROM

THE TIME THAT THE DAILY

SHALL BE TAKEN AWAY, AND

THE ABONIMATION THAT MAKES

DESOLATE SET UP, THERE SHALL

BE A THOUSAND TWO HUNDRED

AND NINETY DAYS.

Kap 11,31; Matth 24,15

(508 n. Chr. / A.D. - 1798 n. Chr. / A.D.)

Daniel 12

Anmerkung: In allen Bibeln wurde in

Bezug auf das “tägliche Opfer” das Wort

“Opfer” durch menschliche Weisheit

hinzugefügt, welches nicht zum Vers

gehört. Siehe diesbezüglich die alten

hebräischen Bibeln. Das hebräische Wort

“tamid” (das TÄGLICHE) bedeutet eine

unbestimmte, durch nichts beschränkte,

endlose “FORTDAUER” oder “DAUER”.

Remark: In all Bibles the word „Victim“

was added concerning the “everyday

victim” by human wisdom which does

not belong to the verse. See referring to

this the old Hebrew Bibles. The Hebrew

word „tamid“ (the DAILY) means an

indefinite, by nothing limited, endless

„CONTINUATION“ or „DURATION“.

Dan 12,12 Wohl dem, der da wartet

und erreicht tausend dreihundert und

fünfunddreißig Tage! (= 1843 n. Chr.)

KJV + EL = BLESSED IS HE THAT

WAITS, AND COMES TO THE

THOUSAND THREE HUNDRED AND

THIRTY-FIVE DAYS.

Dan 12,13 Du aber, Daniel, gehe hin,

bis das Ende komme; und ruhe, daß

du aufstehst zu deinem Erbteil am

Ende der Tage!

KJV + EL = BUT GO YOU YOUR WAY

TILL THE END BE; FOR YOU SHALL

REST, AND SHALL STAND IN YOUR

LOT AT THE END OF THE DAYS.

Erklärung von Ernst Simon: Daniel sah

zwei Engel an den Ufern des Stromes

stehen, von denen einer die zwar von

Daniel nicht ausgesprochene, ihn aber

sicherlich stark bewegende Frage an

Christus [den Messias] (10,5.6; Offb. 1,13-

15) nach dem “Ende der wunderbaren

Begebenheiten” oder nach dem

“wunderbaren (geheimnisvollen) Ende”

stellte. Christus [Der Messias] schwur bei

dem ewig Lebenden, dass nach den 3 1/2

Zeiten (Ende 1798) das Zerschlagen, die

Zerstreuung, die Verfolgung der Gemeinde

Christi [des Messias] oder die Macht des

Zerstörers (des geistlichen Roms, das

1798 tödlich verwundet wurde) ein Ende

hat und “dieses alles wird vollendet

sein” (Dan. 12,5-7; 7,25). Die Zeit, da das

“Beständige” (der wahre Gottesdienst:

Der beständige Priesterdienst Jesu

[Jahschua] im himmlischen Heiligtum)

beseitigt wird”, um den verwüstenden


Greuel aufzustellen” (das Heidentum in

christlichem Gewand), beginnt 30 Jahre

früher als die 1260 Jahre (Beginn 538 n.

Chr. mit der Niederlage der Goten vor

Rom und dem Anfang der päpstlichen

Vorherrschaft), nämlich 508 n. Chr. Dies

ist aber die Zeit, da Chlodwig, der König

der Franken, als erster abendländischer

Herrscher sich zum katholischen

Glauben bekannte und 506-509 seinen

erfolgreichen Krieg mit den arianischen

Burgundern und Westgoten führte. Seit

jener Zeit hatten die Frankenkönige

die Titel “ältester Sohn der Kirche”

und “Allerchristlichster König” geführt

(12,11). ...

1844: Dem Beginn der Reinigung oder

der Rechtfertigung des himmlischen

Heiligtums durch den hohenpriesterlichen

Versöhnungsdienst unseres Erlösers

Jesus Christus [Jahschua dem Messias]

im Allerheiligsten des Tempels im

Himmel und der weltweiten Verkündigung

der drei Engelsbotschaften als letzte

Heilsbotschaft an die Nationen

der Welt (12,12; Offb. 14,6-12).

Das Kapitel und damit das ganze Buch

schließt mit einer Heilsverheißung für

Daniel: Er würde ruhen, und wenn Christus

[der Messias] als Herrscher des Weltalls

wiederkommt, um sein Volk aus der

großen Notzeit, der Drangsal zu erretten,

dann würde auch Daniel zu seinem Los,

zu seinem Anteil am Messiasreich, am

Reiche Gottes, auferstehen (12,13.1).

Wenn wir Jesus [den HErrn Jahschua

den Messias] als unseren persönlichen

Erlöser im Glauben angenommen haben

und fest in der Gnade Gottes [JAHWEH’s]

stehen [denn, wer ihn liebt, der hält auch

seine Gebote und seine Gebote sind nicht

schwer - 1. Joh. 5,2.3] und uns von seinem

heiligen Geist leiten lassen, werden auch

wir Anteil am Reiche Gottes [JAHWEH’s]

haben und für immer und für alle Zeiten

bei Jesus [unseren HErrn Jahschua den

Messias] im Reiche des Lichtes und der

Herrlichkeit sein dürfen.

Explanation of Ernst Simon: Daniel saw

two angels standing on the banks of the

river, one of whom, asked Christ [the

Messiah] about the “end of the wonderful

events” or the “wonderful (secret) end” -

a question not pronounced by Daniel, but

certainly moving him strongly (10:5-6;

Rev 1:13-15. ) Christ [The Messiah] swore

by Him who lives forever that after the

Daniel 12

71

3 1/2 times (late 1798) the smashing, the

dispersal, the persecution of the Church

of Christ [the Messiah] or the power of

the destroyer (of spiritual Rome, mortally

wounded in 1798) will come to the end

and “this will all be finished” (Dan. 12:5-7;

7:25). The time when the “Persistent” (the

true divine service: the constant priestly

service of Jesus [Yahshua] in the heavenly

sanctuary) will be eliminated in order

to establish the devastating atrocities

(paganism in Christian garb), begins

30 years earlier than 1260 (beginning

538 AD with the defeat of the Goths of

Rome and the beginning of the Papal

Predominance), i. e. 508 AD. But this

is the time when Clovis, the king of the

Franks, the first Western ruler to admit

to the Catholic faith waged a successful

war against the Arian Burgundians and

Visigoths from 506 to 509. Since that

time, the titles “The Eldest Son of the

Church” and “The Most Christian King“

have been established with the Frankish

kings (12:11). ...

1844: The cleaning or the compurgation of

the heavenly sanctuary by the high priestly

ministry of reconciliation of our Saviour

Jesus Christ [Yahshua the Messiah]

in the inner sanctum of the temple in

heaven, and the worldwide proclamation

of the three angels’ messages as a final

message of salvation to the nations of the

world begins (12:12 , Revelation 14:6-12).

The chapter and thus the whole book

closes with a promise of salvation to

Daniel: He would rest and when Christ

[the Messiah] returns as the ruler of the

universe to rescue his people from the

great distress of tribulation, also Daniel

would rise for his allotted portion in the

Messianic kingdom, the kingdom of God

(12:13-1). If we have adopted Jesus [the

Master Yahshua the Messiah] in faith as

our personal Saviour strongly standing

in the grace of God [YAHWEH] [for the

one who loves him, adhering to his

commandments and his commandments

are not burdensome - 1 John 5:2-3] and

allow being guided by His holy Spirit,

we will also have a share in the kingdom

of God [YAHWEH] and may stay in the

kingdom of light and glory of Jesus

[our Master Yahshua the Messiah] for all

times.

Editor: [...]


DIES IST DIE OFFENBARUNG JAHSCHUAS DEM

MESSIAS, DIE IHM JAHWEH GEGEBEN HAT, SEINEN

KNECHTEN ZU ZEIGEN ..., UND ER HAT SIE GEDEUTET

UND GESANDT DURCH SEINEN ENGEL ZU SEINEM

KNECHT JOHANNES

THIS IS THE REVELATION OF YAHSHUA THE MESSIAH,

WHICH YAHWEH GAVE TO HIM TO SHOW TO HIS

SERVANTS ..., AND HE SENT AND SIGNIFIED IT BY HIS

ANGEL TO HIS SERVANT JOHN

Kapitel 1

mit Erklärungen von Ernst Simon, Missionar

with explanations by Ernst Simon, missionary

Offb 1,1 Dies ist die Offenbarung

Jahschuas dem Messias, die ihm

JAHWEH gegeben hat, seinen

Knechten zu zeigen, was in der

Kürze geschehen soll; und er hat sie

gedeutet und gesandt durch seinen

Engel zu seinem Knecht Johannes,

PFÄFFLIN = Diese Offenbarung

stammt von Gott. Er hat sie Jesus

Christus kundgetan. Der sollte sie

seinen Dienern weitergeben. Was in

Bälde geschehen soll, davon ist hier

die Rede.

KJV + EL = THE REVELATION OF

YAHSHUA THE MESSIAH, WHICH

YAHWEH GAVE TO HIM TO SHOW

TO HIS SERVANTS THINGS WHICH

MUST SHORTLY COME TO PASS:

AND HE SENT AND SIGNIFIED IT BY

HIS ANGEL TO HIS SERVANT JOHN:

Offb 1,2 der bezeugt hat das Wort

Gottes / JAHWEH's und das Zeugnis

von Jahschua dem Messias, was er

gesehen hat.

PFÄFFLIN = Und Johannes hat

Zeugnis abgelegt von dem Wort

Gottes und von dem, was der

Messias Jahschua ihn schauen ließ.

KJV + EL = WHO BORE WITNESS

75

OF THE WORD OF YAHWEH, AND

OF THE TESTIMONY OF YAHSHUA

THE MESSIAH, AND OF ALL THINGS

THAT HE SAW.

Offb 1,3 MENGE = SELIG DER

VORLESER UND DIE HÖRER

DER PROPHETISCHEN WORTE!

UND SELIG ALLE, DIE DAS IM

GEDÄCHTNIS BEWAHREN, WAS

DARIN GESCHRIEBEN STEHT! DENN

DIE ZEIT IST NAHE.

PFÄFFLIN = Wohl dem, der dies mit

Aufmerksamkeit liest! Wohl denen,

die die Worte der Weissagung

hören und achten auf das, was hier

niedergeschrieben ist! Die Zeit rückt

nahe heran.

KJV + EL = BLESSED IS HE THAT

READS, AND THEY THAT HEAR THE

WORDS OF THIS PROPHECY, AND

KEEP THOSE THINGS WHICH ARE

WRITTEN IN IT: FOR THE TIME IS AT

HAND.

Kap 22,10

Gruß an die sieben Gemeinden

Offb 1,4 Johannes den sieben

Gemeinden in Asien: Gnade sei mit

euch und Friede VON JAHWEH,

DER DA IST UND DER DA WAR UND

DER DA KOMMT (KISTEMAKER =


76

... VON DEM, DER IST UND DER

WAR UND DER SEIN WIRD !),

und von den sieben Geistern, die da

sind vor seinem THRON,

KJV + EL = John to the seven

assemblies which are in Asia:

GRACE BE TO YOU AND PEACE,

FROM YAHWEH WHO IS AND WHO

WAS AND WHO IS TO COME; AND

FROM THE SEVEN SPRIRITS WHICH

ARE BEFORE HIS THRONE;

2. Mose 3,14.15; Kap 3,1; 5,6

Offb 1,5 UND von Jahschua

dem GESALBTEN (Messias

heißt ‘der Gesalbte’), WELCHER

IST DER TREUE ZEUGE UND

ERSTGEBORENE VON DEN TOTEN

UND DER HERRSCHER (FÜRST)

ÜBER DIE KÖNIGE DER ERDE! Der

uns geliebt hat und gewaschen von

den Sünden mit seinem Blut

KJV + EL = AND FROM YAHSHUA THE

MESSIAH, WHO IS THE FAITHFUL

WITNESS, THE FIRST BEGOTTEN OF

THE DEAD, AND THE PRINCE OF THE

KINGS OF THE EARTH. TO HIM THAT

LOVES US, AND WASHED US FROM

OUR SINS IN HIS OWN BLOOD,

Kap 3,14; Joh 18,37; 1. Tim 6,13;

Kol 1,18

Offb 1,6 MENGE = UND UNS ZU EINEM

KÖNIGREICH UND ZU PRIESTERN

FÜR SEINEN GOTT UND VATER

GEMACHT HAT: - IHM GEHÖRT DIE

HERRLICHKEIT UND DIE MACHT IN

ALLE EWIGKEIT! AMEN.

KJV + EL = AND HE MADE US A

KINGDOM OF PRIESTS TO HIS EL

AND HIS FATHER; TO HIM BE GLORY

AND DOMINION FOREVER AND

EVER. AMEN.

Kap 5,10; 1. Petr 2,5.9; 2. Mose 19,6

Offb 1,7 SIEHE, ER KOMMT MIT

DEN WOLKEN (mit den Engeln!),

UND ES WERDEN IHN SEHEN ALLE

AUGEN UND DIE IHN ZERSTOCHEN

(DURCHBOHRT) HABEN; UND

WERDEN HEULEN (WEHKLAGEN

UM SEINETWEGEN) ALLE

Offenbarung ~ Revelation 1

GESCHLECHTER AUF DER ERDE.

JA, AMEN.

KJV + EL = BEHOLD, HE COMES

WITH CLOUDS (with the angels!);

AND EVERY EYE SHALL SEE HIM,

AND THEY ALSO WHICH PIERCED

HIM: AND ALL THE KINDREDS

(TRIBES) OF THE EARTH SHALL

MOURN (WAIL) BECAUSE OF HIM.

EVEN SO, AMEN.

Matth 24,30; Sach 12,10; Joh 19,37;

2. Thessalonicher 1,7

Offb 1,8 ICH BIN DAS A UND O, DER

ANFANG UND DAS ENDE, SPRICHT

GOTT JAHWEH, DER DA IST UND

DER DA (IMMER) WAR UND DER DA

KOMMT

DR. M. W. L. DE WETTE &

KISTEMAKER = ICH BIN DAS A

UND DAS O, - ANFANG UND ENDE,

“SPRICHT JAHWEH”, DER DA IST

UND DER DA WAR UND DER DA SEIN

WIRD, DER ALLMÄCHTIGE.

KJV + EL = I AM ALPHA AND THE

OMEGA, THE BEGINNING AND THE

ENDING, SAYS YAHWEH ELOHIM,

WHO IS AND WHO WAS AND WHO IS

TO COME, THE ALMIGHTY.

Jes 41,4; Kap 4,8; 21,6

Verweis ELBERFELDER 2. Mose 3,14 =

Da sprach Gott zu Mose: Ich bin, der

ich bin (1a). Dann sprach er: So sollst

du zu den Söhnen Israel sagen: (Der)

“Ich bin” (2) = 2) das hebr. Wort für

“sein” klingt an den Gottesnamen

Jahwe an. a) Jes. 42,8; Offb. 1,4.8

Verweis LUTHER 2. Mose 3,15 = ... So sollst

du zu den Israeliten sagen: Der HERR (1),

der Gott euer Väter, der Gott Abrahams ...

1) im Hebr. lautet der Gottesname Jahwe:

daraus wurde durch ein Mißverständnis

des Mittelalters “Jehova”. An unserer

Stelle wird der Gottesname Jahwe von

dem hebr. Zeitwort für “sein” her gedeutet.

Nach altem, schon vorchristlichen

Herkommen wird für Jahwe die

Bezeichnung “der HERR” gebraucht.

Verweis ZÜRCHER 1. Mose 4,26 = Und

auch dem Seth ward ein Sohn geboren;

den hieß er Enos. Damals fing man an,

den Namen Jahwes (1) anzurufen. =

1) der besondere Namen des Gottes

Israels lautete ursprünglich Jahwe.


In der Reformationszeit kam dafür

irrtümlicherweise die Namensform Jehova

in Gebrauch. Die meisten Übersetzungen

wählten statt dessen nach jüd. Vorgang

die allgemeine Bezeichnung “der Herr”,

die in der Regel auch in unserer Zürcher

Bibel beibehalten ist.

Reference to the ELBERFELD Bible,

Exodus 3:14 = God said to Moses: I am

who I am (1a).Then he said: Thus shalt

thou say to the children of Israel: (The)

“I am” (2) = 2), the Hebrew word for

“be” is reminiscent of the divine name

Yahweh. a) Isaiah 42:8; Rev. 1:4-8.

Reference to the LUTHER, Exodus 3:15 =

... Thus you shall say to the Israelites:

The LORD (1), the God of your

fathers, the God of Abraham ...

1) in Hebrew the name of God is Yahweh:

due to a misunderstanding in the Middle

Ages it has become “Jehovah.” In the

present text, the divine name Yahweh

is educed from the Hebrew verb “be”.

According to an old, already pre-Christian

tradition, the name “LORD” is used for

Yahweh.

Reference to ZURICHER Bible,

Genesis 4:26 = also a son was born to

Seth whom he called Enos. Then people

began to call him by the name Yahweh

(1). = 1) the specific name of God of

Israel was originally Yahweh. During the

Reformation it was erroneously the name

form Jehovah which came into use. Most

translations chose the general term

“Lord” instead of the Jewish version,

normally maintained in our Zurich Bible.

Offb 1,9 Ich, Johannes, der auch euer

Bruder und Mitgenosse an der Trübsal

ist und am Reich und an der Geduld

Jahschuas dem Messias, war auf der

Insel, die da heißt Patmos, um des

Wortes JAHWEH’s willen und des

Zeugnisses Jahschuas dem Messias.

KJV + EL = I JOHN, WHO ALSO

AM YOUR BROTHER AND

COMPANION IN TRIBULATION AND

IN THE KINGDOM AND PATIENCE

IN YAHSHUA THE MESSIAH, WAS IN

THE ISLE THAT IS CALLED PATMOS,

FOR THE WORD OF YAHWEH AND

FOR THE TESTIMONY OF YAHSHUA

THE MESSIAH.

Offenbarung ~ Revelation 1

77

Offb 1,10 ICH WAR IM GEIST AN

JAHWEH’S TAG (auch des HErrn

Jahschuas gehörigen Tage, der Sabbat,

der Samstag) UND HÖRTE HINTER

MIR EINE GROSSE STIMME WIE

EINER POSAUNE,

KJV + EL = I WAS IN THE SPIRIT

ON YAHWEH’S DAY, AND I HEARD

BEHIND ME A GREAT VOICE, AS OF

A TRUMPET

Matth 12,8; Mark 2,28; Luk 6,5

Offb 1,11 ICH BIN DAS A (ALPHA)

UND DAS O (OMEGA), DER ERSTE

UND DER LETZTE; UND WAS DU

SIEHST, DAS SCHREIBE IN EIN BUCH

UND SENDE ES ZU DEN GEMEINDEN

in Asien, gen Ephesus und gen

Smyrna, und gen Pergamon und

gen Thyatira, und gen Sardes und

gen Philadelphia und gen Laodicea.

KJV + EL = SAYING, I AM ALPHA AND

OMEGA, THE FIRST AND THE LAST.

AND, WHAT YOU SEE, WRITE I A

BOOK AND SEND IT TO THE SEVEN

ASSEMBLIES WHICH ARE IN ASIA;

TO EPHESUS, AND TO SMYRNA,

AND TO PERGAMOS, AND TO

THYATIRA, AND TO SARDIS, AND TO

PHILADELPHIA, AND TO LAODICEA.

Erklärung von Ernst Simon: Der “dem Herrn

[Editor: richtig ist ‚JAHWEH‘] gehörige”

oder “gehörende Tag”, griechisch

kyriake hemera, ist der siebente Tag, der

Sabbat. Gott segnete und heiligte ihn

(1. Mose 2,3); brachte ihn im vierten

Gebot in Verbindung mit der Schöpfung

(2. Mose 20,11); nannte ihn “mein heiliger

Tag” (Jes. 58,13) und Jesus [Jahschua]

bezeichnete sich selbst “HErr auch des

Sabbats” (Mark 2,28).

Explanation of Ernst Simon: “the day

belonging to or associated with” “the

Lord [Editor: correct ‘YAHWEH’]”,

Greek kyriake hemera, is the seventh

day, the Sabbath. God blessed and

hallowed it (Genesis 2:3), in the fourth

commandment putting him in connection

with the creation (Exodus 20:11),

called it “my holy day” (Isaiah 58:13),

and Jesus [Yahshua] called himself

“Master of the Sabbath” (Mark 2:28).

Offb 1,12 Und ich wandte mich um,


78

zu sehen nach der Stimme, die mit mir

redete. Und als ich mich umwandte

sah ich sieben goldene Leuchter

KJV + EL = And I turned to see the

voice that spoke to me. AND BEING

TURNED I SAW SEVEN GOLDEN

LAMPSTANDS;

Offb 1,13 und mitten unter die

sieben Leuchtern einen, der war

eines Menschen Sohne gleich,

der war angetan mit einem langen

Gewand und begürtet um die

Brust mit einem goldenen Gürtel.

KJV + EL = AND IN THE MIDDLE OF

THE SEVEN LAMPSTANDS ONE LIKE

TO A SON OF MAN, CLOTHED WITH A

GARMENT DOWN TO THE FOOT, AND

GIRDED ABOUT AT THE BREASTS

WITH A GOLDEN GIRDLE (BELT).

Kap 2,1; Dan 7,13

Offb 1,14 Sein Haupt aber und

sein Haar war weiß wie weiße

Wolle, wie der Schnee, und seine

Augen wie eine Feuerflamme

KJV + EL = HIS HEAD AND HIS

HAIRS WERE WHITE LIKE WHOOL

AS WHITE AS SNOW; AND HIS

EYES WERE AS A FLAME OF FIRE;

Dan 7,9; Kap 2,18; 19,12

Offb 1,15 und seine Füße gleichwie

Messing, das im Ofen glüht, und seine

Stimme wie großes Wasserrauschen;

KJV +EL = AND HIS FEET LIKE TO

FINE BRASS (BRONZE), AS IF THEY

BURNED IN A FURNACE; AND HIS

VOICE AS THE SOUND OF MANY

WATERS.

Offb 1,16 und er hatte sieben Sterne

in seiner rechten Hand, und aus

seinem Munde ging ein scharfes,

zweischneidiges Schwert, und sein

Angesicht leuchtete wie die helle Sonne.

KJV + EL = AND HE HAD IN HIS

RIGHT HAND SEVEN STARS: AND

OUT OF HIS MOUTH WENT A SHARP

TWO-EDGED SWORD: AND HIS

COUTENANCE WAS AS THE SUN

SHINES IN HIS STRENGTH.

Offenbarung ~ Revelation 1

Offb 1,17 Und als ich ihn sah, fiel ich zu

seinen Füßen wie ein Toter; und er legte

seine rechte Hand auf mich und sprach

zu mir: FÜRCHTE DICH NICHT! ICH

BIN DER ERSTE UND DER LETZTE

KJV + EL = And when I saw him, I fell at

his feet, as dead. And he laid his right

hand upon me, saying to me, FEAR

NOT; I AM THE FIRST AND THE LAST:

Dan 8,18; Jes. 44,6; 48,12

Offb 1,18 UND DER LEBENDIGE;

ICH (JAHSCHUA) WAR TOT,

UND SIEHE, ICH BIN LEBENDIG

VON EWIGKEIT ZU EWIGKEIT

UND HABE DIE SCHLÜSSEL

DER HÖLLE UND DES TODES.

KJV + EL = I AM HE THAT LIVES, AND

WAS DEAD; AND, BEHOLD, I AM

ALIVE FOREVERMORE, AMEN; AND

HAVE THE KEYS OF HELL (HADES)

AND OF DEATH.

Offb 1,19 MENGE = Schreibe nun auf,

was du gesehen hast, und was jetzt

schon ist, und was in Zukunft noch

geschehen wird.

KJV + EL = WRITE THE THINGS

WHICH YOU HAVE SEEN, AND THE

THINGS WHICH ARE, AND THE

THINGS WHICH SHALL COME TO

PASS AFTER THIS;

Offb 1,20 DAS GEHEIMNIS DER

SIEBEN STERNE, DIE DU GESEHEN

HAST IN MEINER RECHTEN HAND,

UND DIE SIEBEN GOLDENEN

LEUCHTER: DIE SIEBEN STERNE

SIND ENGEL DER SIEBEN

GEMEINDEN; UND DIE SIEBEN

LEUCHTER, DIE DU GESEHEN HAST,

SIND SIEBEN GEMEINDEN.

KJV+ EL = THE MYSTERY OF THE

SEVEN STARS WHICH YOU SAW IN

MY RIGHT HAND, AND THE SEVEN

GOLDEN LAMPSTANDS. THE SEVEN

STARS ARE THE ANGELS OF THE

SEVEN ASSEMBLIES: AND THE

SEVEN LAMPSTANDS WHICH YOU

SAW ARE THE SEVEN ASSEMBLIES.

Erklärung von Ernst Simon: “Die

Enthüllung Jesu Christi [Jahschuas


Offenbarung ~ Revelation 1. 2

dem Messias], die Gott ihm gegeben

hat” (1,1), ist das einzige prophetische

Buch des Neuen Bundes. Die Enthüllung

(Offenbarung) zeigt die Geschichte der

Gemeinde Christi [des Messias] vom

Tage der Himmelfahrt Jesu [Jahschuas]

bis zu seiner Wiederkunft und darüber

hinaus bis zu seinem dritten Kommen,

wenn mit dem Herabkommen der Heiligen

Stadt, des Neuen Jerusalems, ein neuer

Himmel und eine neue Erde sein werden

(Offb. 21,1). Johannes war als Verbannter

auf der Insel Patmos, als ihm durch

einen Engel die Enthüllung gegeben

wurde. Jesus [Jahschua] beauftragte

ihn, sie den sieben Gemeinden in der

römischen Provinz Asia zu senden (1,11).

Diese sieben Gemeinden, die tatsächlich

in den Tagen des Apostels bestanden

haben, stellen sieben Zeitabschnitte

der Christenheit dar. Jede Gemeinde

entspricht in ihren Eigenarten prophetisch

einem entsprechenden Zeitabschnitt der

Geschichte der Gesamtgemeinde des

Neuen Bundes. Die Wiederkunft Christi

[des Messias] (“Seht, er kommt mit den

Wolken” 1,7) ist der Inhalt, das Thema

der Enthüllung, das zweite Kommen

Jesu [Jahschuas] ist das Ziel alles in

ihr geschilderten Geschehens, zu dem

hin sich alles bewegt. “Jesus Christus

[Jahschua der Messias], der treue Zeuge,

der Erstgeborene der Toten und der

Herrscher der Könige der Erde”, derin

seinem Blute uns von unseren Sünden

erlöst hat” (1,5), offenbart sich in seinem

Reiche als fürbittender Hoherpriester in

der Mitte seiner Gemeinde (1,12.13), als

ihr Richter (1,14.15), als ihr Führer, der

sie umgibt und sie zur Vollendung führt

(1,16), als “der Erste und der Letzte und

der Lebendige”, der die Macht über Tod

und Totenreich hat (1,17.18).

Explanation of Ernst Simon: “The

revelation of Jesus Christ [Yahshua the

Messiah], which God has given to him”

(1:1), is the only prophetic book of the

New Covenant. The unveiling (revelation)

shows the history of the church of

Christ [the Messiah] from the day of the

Ascension of Jesus [Jahschua] to his

coming and also to his third coming,

the creation of the Holy City, the New

Jerusalem, a new heaven and a new

earth (Rev. 21:1). An exile on the island

of Patmos, John was given the revelation

by an angel. Jesus [Yahshua] instructed

79

him to send it to the seven churches in

the Roman province of Asia (1:11). These

seven communities that actually existed

in the days of the Apostles represent

the seven periods of Christianity. Every

community prophetically corresponds to

a time period in the history of the whole

congregation of the New Covenant in its

own way. The Second Coming of Christ

[the Messiah] (“Behold, he comes with

clouds [the angel’s]” 1:7) is the content,

the topic of revelation, the second coming

of Jesus [Yahshua] is the main focus of

all the events described in it, everything

moves to it. “Jesus Christ [Yahshua

the Messiah], the faithful witness, the

firstborn from the dead and the ruler of

the kings of the earth” who “ redeemed

us from our sins with his blood “ (1:5),

reveals himself in his kingdom as a

praying High Priest in the middle of his

community (1:12-13), as their judge (1:14-

15), as their leader, surrounding them and

leading them to the completion (1:16), as

“the First and the Last and the Living“

who has power over death and Hades

(1:17-18).

Kapitel 2

Die sieben Sendschreiben.

Offb 2,1 Dem Engel der Gemeinde

zu Ephesus schreibe: Das sagt, der

da hält die sieben Sterne in seiner

Rechten, der da wandelt mitten unter

den sieben goldenen Leuchtern:

KJV + EL = TO THE ANGEL OF THE

ASSEMBLY IN EPHESUS WRITE:

THESE THINGS SAYS HE THAT

HOLDS THE SEVEN STARS IN HIS

RIGHT HAND, WHO WALKS IN THE

MIDST OF THE SEVEN GOLDEN

CANDLESTICKS (LAMPSTANDS);

Apg 18,19

Offb 2,2 Ich weiß deine Werke und

deine Arbeit und deine Geduld und

daß du die Bösen nicht tragen kannst;

und hast versucht die, so da sagen,

sie seien Apostel, und sind‘s nicht,

und hast sie als Lügner erfunden.

KJV + EL = I KNOW YOUR WORKS,

AND YOUR LABOUR, AND OUR


80

PATIENCE, AND HOW YOU CANNOT

BEAR THEM WHICH ARE EVIL: AND

YOU HAVE TRIED THEM WHICH SAY

THEY ARE APOSTLES, AND THEY

ARE NOT, AND HAVE FOUND THEM

LIARS (FALSE): - 1. Joh 4,1

Offb 2,3 MENGE= Ja, du besitzest

Standhaftigkeit und hast um meines

Namens willen gelitten und bist

nicht müde geworden.

KJV + EL = AND HAVE BORNE, AND

HAVE PATIENCE, AND FOR MY

NAME’S SAKE HAVE LABORED,

AND HAVE NOT FAINTED.

Erklärung von Ernst Simon: “Die

Gemeinde Ephesus, deren Name manche

als wünschenswert erklären, ist die

Kirche der Apostel und die Gemeinde

des Urchristentums von Christus [dem

Messias] bis zum Jahre 100. In der

Selbstbezeichnung nennt sich Jesus

[Jahschua] denjenigen, der alles fest

in seiner Rechten hält, als das Haupt,

und als der inmitten seiner Gemeinde

Wandelnde. Was dem Engel (Boten;

Leiter) der Gemeinde gesagt wird, gilt

auch für die ganze Gemeinde und für

den durch die Gemeinde prophetisch

gekennzeichneten Zeitabschnitt. Jesus

[Jahschua] gibt Lob für Werke, Mühe und

Standhaftigkeit. Die Gemeinde hat die

Schlechten (Frevler) nicht ertragen und

die Irrlehrer als solche und als Lügner

erkannt. Sie hat Ausdauer bewiesen

und um seines Namens willen ertragen

(Verfolgung durch die Juden und die

römischen Kaiser) und ist nicht müde

geworden.

Explanation of Ernst Simon: “The

community of Ephesus, the name

preferred by some interpreters, is the

Church of the Apostles and the church

of the early Christianity of Christ [the

Messiah] until the year 100. Jesus

[Yahshua] personally considers himself

the one who keeps everything firmly in his

right hand, as the head of his changing

community. What is said to the angels

(messengers, leaders) of the community,

also applies to the whole community

and to the time period prophetically

designated by the community. Jesus

[Yahshua] gives praise for work, effort

and perseverance. The community

Offenbarung ~ Revelation 2

did not tolerate the wicked (sinners)

identifying the false teachers as such, but

also as liars. It has shown patience and

endured (persecution by the Jews and

the Roman Emperor) for His name’s sake

and has not become tired.

Offb 2,4 MENGE = ABER ICH HABE

AN DIR AUSZUSETZEN, DASS

DU IN DEINER ERSTEN LIEBE

NACHGELASSEN HAST.

WESLEY 1755 + EL = BUT I HAVE

AGAINST YOU, THAT YOU HAVE

LEFT YOUR FIRST LOVE.

1. Tim 5,12

Offb 2,5 Gedenke, wovon du

gefallen bist, und tue Buße und tue

die ersten Werke. Wo aber nicht,

werde ich dir bald kommen und

deinen Leuchter wegstoßen von

seiner Stätte, wo du nicht Buße tust.

KJV + EL = REMEMBER THERFORE

FROM WHERE YOU ARE FALLEN,

AND REPENT AND DO THE FIRST

WORKS; OR ELSE I WILL COME TO

YOU QUICKLY, AND WILL REMOVE

YOUR CANDLESTICK (LAMPSTAND)

OUT OF HIS PLACE, EXCEPT YOU

REPENT.

Offb 2,6 Aber das hast du, daß

du die Werke der Nikolaiten

hassest, welche ich auch hasse.

KJV + EL = BUT THIS YOU HAVE,

THAT YOU HATE THE DEEDS OF THE

NICOLAITANS, WHICH I ALSO HATE.

Ps 139,21

Offb 2,7 Wer Ohren hat, der höre,

was der Geist den Gemeinden sagt:

Wer überwindet, dem will ich zu

essen geben vom Baum des Lebens,

der im Paradies Gottes steht.

KJV + EL = HE THAT HAS AN EAR,

LET HIM HEAR WHAT THE SPIRIT

SAYS TO THE ASSEMBLIES. TO HIM

THAT OVERCOMES WILL I GIVE TO

EAT OF THE TREE OF LIFE, WHICH

IS IN THE MIDST OF THE PARADISE

OF ELOHIM.

Kap 22,2.14; 1. Mose 2,9


Erklärung von Ernst Simon: Jesus

[Jahschua] muss einen Tadel

aussprechen: Die Gemeinde hatte die

erste Liebe verlassen. Die erste Liebe ist

innige Gemeinschaft der Gläubigen zu

Gott und Liebe aus dem ganzen Herzen

zu den Mitbürgern und Mitmenschen

im allgemeinen. Die Gemeinde wurde

ermahnt, ihren Sinn zu ändern und die

ersten Werke zu tun. Sie hasste, wie

auch Jesus [Jahschua], die Taten der

Nikolaiten (2,6). Die Nikolaiten waren

eine Richtung, die sich der Unzucht

hingab und behauptete, besonders hohe

Erkenntnis (Gnosis) zu haben. Jesus

[Jahschua] gab die Verheißung, dass

die Sieger, auch über diese Irrlehre vom

Baume menschlicher Erkenntnis, Zugang

zum Paradiese Gottes haben und er ihnen

vom Baume des Lebens zu essen geben

würde.

Explanation of Ernst Simon: Jesus

[Yahshua] must give a rebuke: the first

love had left the community. The first

love is the intimate community of the

faithful to God and love from the bottom

of one’s heart to one’s fellow citizens and

fellow people in general. The community

was urged to change their minds and

do the first works. They hated, just as

Jesus [Yahshua] did, the deeds of the

Nicolaitans (2:6). The Nicolaitans were a

direction that fornicated and claimed to

have very high knowledge (gnosis). Jesus

[Yahshua] gave a promise that the winner

even of this heresy of the tree of human

knowledge would have access to God’s

paradise where they will be allowed to eat

from the tree of life.

Offb 2,8 Und dem Engel der

Gemeinde zu Smyrna schreibe: das

sagt der Erste und der Letzte, der

tot war und ist lebendig geworden:

KJV + EL = AND TO THE ANGEL OF

THE ASSEMBLY IN SMYRNA WRITE:

THESE THINGS SAYS THE FIRST

AND THE LAST, WHO WAS DEAD,

AND IS ALIVE;

Kap 1,11.18

Offb 2,9 MENGE = ICH KENNE DEINE

BEDRÄNGNIS UND ARMUT, - DU

BIST JA REICH; ICH WEISS AUCH,

DASS DU VON DENEN GESCHMÄHT

Offenbarung ~ Revelation 2

81

WIRST, DIE SICH JUDEN NENNEN

UND ES DOCH NICHT SIND,

SONDERN EINE GEMEINDE DES

SATANS.

KJV + EL = I KNOW YOUR WORKS,

AND TRIBULATION, AND POVERTY

(BUT YOU ARE RICH) AND I KNOW

THE BLASPHEMY OF THEM WHICH

SAY THEY ARE JEWS, AND ARE

NOT, BUT ARE OF THE SYNAGOGUE

OF SATAN.

Jak 2,5; Kap 3,9

Offb 2,10 FÜRCHTE DICH NICHT

VOR DEM, DASS DU LEIDEN WIRST!

SIEHE, DER TEUFEL WIRD ETLICHE

VON EUCH INS GEFÄNGNIS

WERFEN, AUF DASS IHR VERSUCHT

WERDET, UND IHR WERDET

TRÜBSAL HABEN (IN BEDRÄNGNIS

SEIN) ZEHN TAGE. SEI GETREU BIS

AN DEN TOD, SO WILL ICH DIR DIE

KRONE DES LEBENS GEBEN.

KJV + EL = FEAR NONE OF THOSE

THINGS WHICH YOU SHALL SUFFER:

BEHOLD, THE DEVIL SHALL CAST

SOME OF YOU INTO PRISON, THAT

YOU MAY BE TRIED; AND YOU

SHALL HAVE TRIBULATION TEN

DAYS. BE FAITHFUL TO DEATH, AND

I WILL GIVE YOU THE CROWN OF

LIFE.

Matth 10,19.28; Kap 3,11; 2. Tim 4,8

Offb 2,11 Wer Ohren hat, der höre,

was der Geist den Gemeinden sagt:

‚WER DA ÜBERWINDET, DEM SOLL

DER ZWEITE TOD NICHTS ANHABEN

KÖNNEN (MENGE).’

KJV + EL = HE THAT HAS AN EAR,

LET HIM HEAR WHAT THE SPIRIT

SAYS TO THE ASSEMBLIES. HE

THAT OVERCOMES SHALL NOT BE

HURT OF THE SECOND DEATH.

Kap 20,14

Erklärung von Ernst Simon: Die

Gemeinde Smyrna ist die Kirche der

Märtyrer und die Gemeinde nach Gottes

Willen von 100 bis 312 nach Christus. Der

Name Smyrna wird von der Myrrhe, einem

Balsamstrauch mit bitter schmeckendem

Harz, abgleitet. Manchen führen den


82

Namen auf Samorna, einer anatolischen

Göttin, die in der Stadt angebetet wurde,

zurück. Christus [Der Messias] spricht die

Gemeinde als der Erste und der Letzte,

als der Auferstandene an (2,8). Er kennt

die Trübsal der Gemeinde und ihre Armut,

aber auch ihren inneren Reichtum in Gott,

ebenso die Lästerung christenfeindlicher

Juden, die den Messias ablehnten und

die Jesus [Jahschuas] Gemeinde Satans

nennt (2,9). Zeitweilige Verfolgungen

unter verschiedenen Kaisern während der

zwei Jahrhunderte, die aber meist örtlich

beschränkt waren, kennzeichneten die

Zeit der Smyrnagemeinde. Die “zehn

Tage Drangsal” sind prophetisch zu

verstehen und sind zehn Jahre von 303-

312, eine Zeit schwerer allgemeiner

Christenverfolgungen unter Kaiser

Diokletian mit dem erklärten Ziel,

die Gemeinde zu vernichten. Jesus

[Jahschua] stärkt die Gemeinde mit dem

Zuspruch: “Fürchte dich nicht”, gibt

die Zusage, dass er den Treuen bis an

den Tod den Kranz des Lebens geben

wird und auch die Verheißung, dass die

Überwinder vor dem zweiten, dem ewigen

Tod, bewahrt werden (2,10.11).

Explanation of Ernst Simon: The

community of Smyrna is the church of

martyrs and the community according

to God’s will from 100 to 312 AD. The

name of Smyrna derives from the myrrh,

a bitter-tasting Balsam shrub. Some

refer the name to Samorna, an Anatolian

goddess who was worshiped in that

city. Christ [The Messiah] appeals to the

community as the First and the Last, the

Risen Master (2:8). He knows the sorrow

of the community and its poverty, but

also their inner wealth in God, just as

the anti-Christian blasphemy of Jews

who rejected the Messiah while calling

the community of Jesus [Yahshua]

Satan (2:9). Temporary persecution

under various emperors during the

two centuries, mostly confined locally,

characterized the time of the Smyrna

community. The “ten tribulation days”

are to be understood prophetically,

and are the ten years from 303 to 312,

generally a time of severe persecution of

Christians under the Emperor Diocletian,

with the declared aim to destroy the

church. Jesus [Yahshua] strengthens the

community with the response: “Fear not,”

and it gives an assurance that he will give

Offenbarung ~ Revelation 2

the crown of life unto death to the faithful

and the promise that the overcomers will

be preserved before the second, eternal

death (2:10-11).

Offb 2,12 Und dem Engel der

Gemeinde zu Pergamon (Pergamus)

schreibe: DAS SAGT, DER DA HAT

DAS SCHARFE, ZWEISCHNEIDIGE

SCHWERT:

KJV + EL = AND TO THE ANGEL OF

THE ASSEMBLY IN PERGAMUN

(PERGAMOS) WRITE: THESE

THINGS SAYS HE WHICH HAS THE

SHARP SWORD WITH TWO EDGES:

Hebr 4,12

Offb 2,13 Ich weiß, was du tust und

wo du wohnst, da des Satans Thron

ist; und HÄLTST AN MEINEM NAMEN

UND HAST MEINEN GLAUBEN NICHT

VERLEUGNET auch in den Tagen, in

welchen Antipas, mein treuer Zeuge,

bei euch getötet ist, da der Satan

wohnt.

KJV + EL = I KNOW YOUR WORKS,

AND WHERE YOU DWELL, EVEN

WHERE SATAN’S THRONE IS;

AND YOU HOLD FAST MY NAME,

AND HAVE NOT DENIED MY FAITH,

EVEN IN THOSE DAYS WHEREIN

(WHEN) ANTIPAS WAS MY FAITHFUL

MARTYR, WHO WAS SLAIN (KILLED)

AMONG YOU, WHERE SATAN

DWELLS.

Erklärung von Ernst Simon: Der

Pergamonzeitabschnitt ist die Kirche des

Staatschristentums und des Papsttums

und die Gemeinde der Verweltlichung 313-

538 n. Chr. Pergamon bedeutet Hohenburg

und der äußere Zustand der Kirche war

der einer Erhöhung von einer verfolgten

Glaubensrichtung zu einer Stellung

gewaltiger Macht und großen Ansehens,

als 313 durch Kaiser Konstantin

die große Wende eingetreten war.

“Thron des Satans” (2,13). In Pergamon

war 29 v. Chr. ein Tempel der Anbetung des

Kaisers Oktavian Augustus errichtet und

damit zum ersten Male im Römerreich die

Kaiserverehrung eingeführt worden, die

sich von da aus nicht nur in der Provinz

Asia, sondern auch nach dem Westen im

ganzen Reiche ausbreitete. War schon


früher Pergamon durch den Zeusaltar ein

Mittelpunkt heidnischen Götzendienstes,

so hatte, in biblischer Sicht, Satan durch

Einführung des Kaiserkultus in P. seinen

Thron aufgerichtet. In diesem durch

Pergamon prophetisch gekennzeichneten

Zeitabschnitt festigte das Papsttum

seine Stellung als religiöser und

politischer Führer in Westrom, und Satan

errichtete seinen “Thron” innerhalb

der christlichen Kirche. Das Papsttum

war eine geschickte Mischung von

Heidentum mit Christentum. “Aus dem

Chaos der Völkerwanderung erhebt sich

allmählich eine neue Staatenordnung,

deren geistlicher Mittelpunkt der

päpstliche Stuhl ist.” (Dr. Döllinger).

Christus [Der Messias] tritt der Gemeinde

als Schwertführer gegenüber, “der das

scharfe, zweischneidige Schwert hat”

(2,12). Dies entspricht der Schilderung

des verherrlichten Christus [Messias]

(1,16). Nach Hebr. 4,12 “ist ja das

Wort Gottes lebendig und wirksam

und schärfer als jedes zweischneidige

Schwert.” Jesus [Jahschua] begegnet der

Gemeinde, die in Gefahr ist, nicht mehr

auf dieses Wort zu hören, sondern auf

menschliche Ausdeutungen, mit seinem

Worte. Er gibt ihr das Lob, dass sie dort,

“wo der Thron des Satans ist”, seinen

Namen festgehalten und seinen Glauben

nicht verleugnet hat. Er spricht von

“Antipas” als dem “treuen Zeugen”. Viele

Tausende hielten am wahren biblischen

Glauben fest, wie “Antipas”, der “treue

Zeuge” (2,13).

Explanation of Ernst Simon: The

Pergamum period is the Church of the

State of Christianity, the Papacy and

the Church of the secularization 313-

538 AD. Pergamum means a castle built

on a hill which represented an elevation

from the persecuted faith to a position

of enormous power and high prestige as

a great turn took place in 313 during the

reigning period of Emperor Constantine.

“Satan’s Throne” (2:13). In 29 BC, In

Pergamum, a temple of worship of the

Emperor Octavian Augustus was erected

and for the first time in the Roman Empire

the Emperor worship was launched, which

was not only spread in the province of

Asia, but also in the Western Empire. Like

Pergamum which had previously been the

centre of a pagan idolatry by means of the

Altar of Zeus, in a biblical perspective,

Offenbarung ~ Revelation 2

83

Satan established his throne through

the introduction of the imperial cult. In

this period prophetically marked by

Pergamum, the papacy strengthened its

position as a religious and political leader

in West Rome, whereas Satan set up his

“throne” in the Christian Church. The

papacy was a clever mixture of Paganism

and Christianity. ”A new state order rises

gradually from the chaos of migration,

the spiritual centre of which is the papal

chair.” (Dr. Doellinger).

Christ [the Messiah] confronts the

community as a sword leader, “having

the sharp two-edged sword” (2:12). This

corresponds to the description

of the glorified Christ [Messiah]

(1:16). According to Hebrews 4:12, “the

word of God is living and powerful,

sharper than any two-edged sword.”

Jesus [Yahshua] meets the community

that is in danger of not hearing to

this word anymore, but to human

interpretations of his words. He gives

them the praise that they kept his name

and have not renounced his faith “where

Satan’s throne is”. He speaks of “Antipas”

as the “faithful witness”. Many thousands

were adhering to the true biblical faith as

“Antipas”, the “faithful witness” (2:13).

Offb 2,14 MENGE = Doch ich habe

einiges an dir auszusetzen; denn

du hast dort Leute unter dir, die an

der Lehre Bileams festhalten, der

den Balak unterwies, die Israeliten

zur Sünde zu verführen, nämlich

Götzenopferfleisch und Unzucht zu

treiben.u essen Götzenopfer und

Hurerei zu treiben.

KJV + EL = BUT I HAVE A FEW

THINGS AGAINST YOU, BECAUSE

YOU HAVE THERE THEM THAT

HOLD THE DOCTRINE OF BALAAM,

WHO TAUGHT BALAK TO CAST A

STUMBLINGBLOCK BEFORE THE

CHILDREN OF ISRAEL, TO EAT

THINGS SACRIFICED TO IDOLS,

AND TO COMMIT FORNICATION.

4. Mose 25,1-2; 31,16; Judas 11;

2. Petr 2,15

Offb 2,15 Also hast du auch

(solche bei dir), die an der Lehre

der Nikolaiten halten: das hasse ich.


84

KJV + EL = SO YOU HAVE ALSO

THEM THAT HOLD THE DOCTRINE

OF THE NICOLAITANS, WHICH

THING I HATE.

Offb 2,16 Tue Buße; wo aber nicht,

so werde ich dir bald kommen

und mit ihnen kriegen durch

das Schwert meines Mundes.

KJV + EL = REPENT; OR ELSE I WILL

COME TO YOU QUICKLY, AND WILL

FIGHT AGAINST THEM WITH THE

SWORD OF MY MOUTH.

Offb 2,17 Wer Ohren hat, der höre,

was der Geist den Gemeinden sagt:

Wer überwindet, dem will ich zu

essen geben von dem verborgenen

Manna und will ihm geben einen

weißen Stein und auf den Stein

einen neuen Namen geschrieben,

welchen niemand kennt, denn der

ihn empfängt.

Luther 1545 = ... Wer überwindet ...

verborgenen Manna, und will ihm

geben ein gutes Zeugnis, und mit

dem Zeugnis einen neuen Namen

geschrieben, welchen niemand

kennt, denn der ihn empfängt.

Anmerkung: Ich will ihm ein heiliges

und unverbrüchliches Zeichen

meiner Freundschaft geben, das nur

ihm bekannt sein soll.

KJV + EL = HE THAT HAS AN EAR,

LET HIM HEAR WHAT THE SPIRIT

SAYS TO THE ASSEMBLIES. TO HIM

THAT OVERCOMES WILL I GIVE TO

EAT OF THE HIDDEN MANNA, AND

WILL GIVE HIM A WHITE STONE,

AND IN THE STONE A NEW NAME

WRITTEN, WHICH NO MAN KNOW

SAVING HE THAT RECEIVES IT.

Ps 78,24; Jes 62,2

Erklärung von Ernst Simon: Jesus

[Jahschua] muss im Gegensatz zu

Ephesus (2,6) Pergamon tadeln, weil

nicht nur die Lehre der Nikolaiten,

sondern auch die der Bileamiten geduldet

wurde (2,14.15). Bileam hatte Balak,

dem König der Moabiter, geraten, durch

schöne moabitische Frauen die Söhne

Israels einzuladen. (4. Mose 25,1.2; 31,16)

Sie aßen Götzenopfer, trieben Unzucht

Offenbarung ~ Revelation 2

und nahmen am Götzendienst teil. Dies

führte zur Vermischung von Heidentum

und wahrer Gottesanbetung. Auch der

Kaiser Konstantin sucht im Interesse

der Einheit seines Reiches Heidentum

und Christentum zu verschmelzen, und

manche Führer der Christen handelten

wie Bileam: Sie rieten zu einer Verbindung

von Christentum und Heidentum. Dadurch

aber verlor die Gemeinde ihre geistliche

Reinheit und ihre geistliche Kraft. Die

Lehre der Nikolaiten (siehe Erklrg. zu

2,6), der Gnostizismus, beherrschte in

jener Zeit das christliche Denken. Jesus

[Jahschua] ruft diese Kirche [Gemeinde]

zur Sinnesänderung und droht ihr, dass

er mit den Schwerte seines Mundes, mit

seinem Worte, die im Abfall Beharrenden

bekämpfen wird (2,16).

Explanation of Ernst Simon: Jesus

[Yahshua] must blame Pergamum, in

contrast to Ephesus (2:6), because not

only the teaching of the Nicolaitans

was tolerated, but also the one of

Balaamites (2:14-15). Balaam advised

Balak, the king of Moab to invite the sons

of Israel through a beautiful Moabite

woman. (Numbers 25:1-2; 31:16) They

ate things sacrificed to idols, fornicated,

and took part in idolatries. This led to a

mixture of paganism and true worship of

God. Also the Emperor Constantine tries

to merge paganism and Christianity led

by the interest of the unity of his empire,

and some Christian leaders acted like

Balaam: they advised a combination of

Christianity and paganism. In this way,

however, the church lost its spiritual

purity and spiritual power. The teaching

of the Nicolaitans (see explanation to

2:6), Gnosticism, dominated the Christian

thinking at that time. Jesus [Yahshua]

called this church [assembly] to change

their minds and threatened to fight the

persisting of the apostasy with the sword

of his mouth, his words. (2:16).

Offb 2,18 Und dem Engel der

Gemeinde zu Thyatira schreibe:

Das sagt der Sohn JAHWEH’s, der

Augen hat wie Feuerflammen, und

seine Füße sind gleichwie Messing:

KJV + EL = And to the angel of the

assembly in Thyatira write: THESE

THINGS SAYS THE SON OF YAHWEH,

WHO HAS HIS EYES LIKE UNTO


A FLAME OF FIRE, AND HIS FEET

ARE LIKE FINE BRASS (BRONZE);

Apg 16,14; Kap 1,14.15

Offb 2,19 Ich weiß deine Werke und

deine Liebe und deinen Dienst und

deinen Glauben und deine Geduld

und daß du je länger, je mehr tust.

KJV + EL = I KNOW YOUR WORKS,

AND CHARITY, AND SERVICE, AND

FAITH, AND YOUR PATIENCE, AND

YOUR WORKS; AND THE LAST TO

BE MORE THAN THE FIRST.

Erklärung von Ernst Simon: Der durch

die Gemeinde Thyatira - deren Name

als unermüdliches Opfer gedeutet wird

- prophetisch dargestellte Zeitraum ist

die Zeit der Kirche des Abfalls und der

Gemeinde der Wüste von 538 bis 1517 n.

Chr., Christus [der Messias] kennzeichnet

sich dieser Gemeinde gegenüber, die

falsches Prophetentum in ihren Reihen

duldet, als der Sohn Gottes, der mit

seinen einer Feuerflamme gleichenden

Augen die Liebeswerke, den Glauben,

den Dienst und die Ausdauer sieht, aber

auch alles ungöttliche Wesen und jedes

Blendwerk (2,18.19).

Explanation of Ernst Simon: The time

period prophetically represented by

the community Thyatira - whose name

is interpreted as a tireless victim - is

the time of the Apostasy Church and

the Desert community from 538 to 1517

AD. In this community tolerating the

false prophecy in its ranks, Christ [the

Messiah] is identified as the Son of God,

who sees the works of love, faith, service

and perseverance with his eyes like fire

flames, but also all ungodliness and

illusion (2:18-19).

Offb 2,20 MENGE = Doch ich habe

an dir auszusetzen, dass du das

Weib Isabel gewähren lässt, die sich

für eine Prophetin ausgibt und als

Lehrerin wirkt und meine Knechte

dazu verführt, Unzucht zu treiben

und Götzenopferfleisch zu essen.

KJV + EL = BUT I HAVE A FEW

THINGS AGAINST YOU, BECAUSE

YOU SUFFEREST THAT WOMAN

JEZEBEL, WHO CALLS HERSELF A

PROPHETESS, TO TEACH AND TO

Offenbarung ~ Revelation 2

85

SEDUCE MY SERVANTS TO COMMIT

FORNICATION, AND TO EAT THINGS

SACRIFICED TO IDOLS.

2. Kön 9,22

Offb 2,21 Und ich habe ihr Zeit

gegeben, daß sie sollte Buße tun für

ihre Hurerei; und sie tut nicht Buße.

KJV + EL = AND I GAVE HER TIME

TO REPENT OF HER FORNICATION;

AND SHE REPENTED NOT.

Offb 2,22 Siehe, ich werfe sie in ein

Bett, und die mit ihr die Ehe gebrochen

haben, in große Trübsal, wo sie

nicht Buße tun für ihre Werke (sich

abwenden von ihren / Isebels / Werken),

KJV + EL = BEHOLD, I WILL CAST

HER INTO A BED, AND THEM THAT

COMMIT ADULTERY WITH HER INTO

GREAT TRIBULATION, EXCEPT THEY

REPENT OF THEIR DEEDS (WORKS).

Offb 2,23 A = und ihre / Isebels /

Kinder will ich zu Tode schlagen.

KJV + EL = AND I WILL KILL HER

CHILDREN WITH DEATH;

Ps 7,10; Jer 17,10

Erklärung von Ernst Simon: Der Leiter der

Gemeinde sieht ruhig zu, wie eine Frau, -

nach einigen Handschriften war es seine

eigene -, die aber höchstwahrscheinlich

nicht Isebel geheißen hat, die Lehre

der Nikolaiten verbreitet und dabei

behauptet, eine Prophetin zu sein. Er

läßt sie gewähren, wie der schwache

Ahab seine Frau Isebel, die Tochter des

Königs von Sidon, die den mit Unzucht

verbundenen Baalsdienst und die

Ascheraverehrung in Israel einführte.

Zeitweilig wurden auf Staatskosten 850

heidnische Priester versorgt (1. Kön.

16,31-33; 18,19); wirklich ein Vorbild

aller Konkordate. Herrschsüchtig wie

Isebel muss auch die “Prophetin

gewesen sein, die in der Gemeinde

Thyatira Menschen um sich gesammelt

und sich hörig gemacht hat. So wie

Isebel aus Sidon ihren Mann, den König

Ahab von Israel beherrschte, hat auch

die Papstkirche des Mittelalters Kaiser

und Könige beherrscht. Das Papsttum

schreckte auch vor Fälschungen nicht

zurück, um seinen Machtanspruch über

den Staat dokumentarisch zu stützen:


86

die pseudo-isidorischen Dekretalien.

Baronius, der Vater katholischer

Kirchengeschichtschreibung, schreibt

in seinen Annalen zum 10. Jahrhundert:

“Wie schändlich sah es doch in der

römischen Kirche aus, da zu Rom

unzüchtige Weibspersonen Macht

und Regiment hatten, da nach ihrem

Gefallen die Bistümer besetzt und

schrecklich zu hören - die Teilhaber

ihrer Sündengreuel auf Petri Stuhl

zu Päpsten eingesetzt wurden.”

([Annales 900, Nr. 1.3; 912, Nr. 8] 2,20).

Jesus [Jahschua] hat der Gemeinde

Zeit gegeben, ihren Sinn zu ändern

(2,21). Die Kirche aber verschloss sich

den Mahnrufen. So wurde ihr, die mit

der politischen Weltmacht buhlte und

als “Isebel” dargestellt ist, das Gericht

angekündigt (2,22.23A). Dieses Gericht

setzte bereits im Mittelalter ein und

erreichte am Ende des 18. Jahrhunderts

einen Höhepunkt in der französischen

Revolution.

Explanation of Ernst Simon: The head of

the community keeps calm watching a

woman - according to some manuscripts

it was his own wife – most likely not

called Jezebel - spread the doctrine

of the Nicolaitans, while claiming to

be a prophetess. He affords it, like the

weak Ahab did with his wife Jezebel,

the daughter of the king of Sidon, who

introduced the fornication-like worship

of Baal and the worship of Asherah

in Israel. 850 pagan priests were

temporarily provided at public expense

(1 Kings 16:31-33; 18-19); really a

prototype of all concordats. Same

domineering as Jezebel must have

been the “prophetess”, who gathered

people in the Thyatira church making

them submissive. Just as Jezebel from

Sidon dominated her husband King

Ahab of Israel, so the papal church of

the Middle Ages dominated its kings and

emperors. The papacy did not even shrink

from falsifications to documentarily

support its claim to power over the state:

the Pseudo-Isidore Decretals. Baronius,

the father of Catholic church history,

writes in his annals of the 10thCentury:

“How shameful it was in the Roman

Church as lewd wenches had power and

regiment in Rome, for at their pleasure

the dioceses and -awful to hear - the

participants in their sins were seated

Offenbarung ~ Revelation 2

on the Chair of Peter near the popes.”

([Annals 900, No. 1:3, 912, No. 8] 2:20).

Jesus [Yahshua] gave time to the

community to change their minds

(2:21). However, the church blocked the

exhortations. Thus she who courted with

the political power and who was presented

as “Jezebel” was brought to court, (2:22-

23 A). This court, having already existed

in the middle Ages, reached its high point

during the French Revolution at the end

of the 18th Century.

Offb 2,23 B = Und alle Gemeinden

sollen erkennen, daß ich es bin, der

die Nieren und Herzen erforscht; und

ich werde geben einem jeglichen

unter euch nach euren Werken.

KJV + EL = AND ALL THE

ASSEMBLIES SHALL KNOW THAT

I AM HE WHICH SEARCHES THE

REINS AND THE HEARTS: AND I

WILL GIVE TO EVERY ONE OF YOU

ACCORDING TO YOUR WORKS.

Ps 7,10; Jer 17,10

Offb 2,24 Euch aber sage ich, den

andern, die zu Thyatira sind, die

nicht haben solche Lehre und die

nicht erkannt haben die Tiefen des

Satans (wie sie sagen): Ich will nicht

auf euch werfen eine andere Last:

KJV + EL = BUT TO YOU I SAY,

AND TO THE REST IN THYATIRA,

AS MANY AS HAVE NOT THIS

DOCTRINE, AND WHICH HAVE NOT

KNOWN THE DEPTHS OF SATAN, AS

THEY SPEAK; I WILL PUT UPON YOU

NONE OTHER BURDEN.

Offb 2,25 doch was ihr habt,

das haltet, bis daß ich komme.

KJV + EL = BUT THAT WHICH YOU

HAVE ALREADY HOLD FAST TILL

(UNTIL) I COME.

Kap 3,11

Offb 2,26 Und wer da überwindet und

hält meine Werke bis ans Ende, dem

will ich Macht geben über die Heiden,

KJV + EL = AND HE THAT

OVERCOMES, AND KEEPS MY

WORKS TO THE END, TO HIM WILL

I GIVE POWER OVER THE NATIONS:


Offenbarung ~ Revelation 2. 3

Offb 2,27 und er soll sie

weiden mit einem eisernen

Stabe, und wie eines Töpfers

Gefäße soll er sie zerschmeißen,

KJV + EL = AND HE SHALL RULE

THEM WITH A ROD OF IRON, AS THE

VESSELS OF A POTTER SHALL THEY

BE BROKEN TO SHIVERS; EVEN

AS I RECEIVED OF MY FATHER.

Ps 2,8.9

Offb 2,28 wie ich von meinem

Vater empfangen habe; und ich

will ihm geben den Morgenstern.

KJV + EL = AND I WILL GIVE HIM THE

MORNING STAR.

Offb 2,29 Wer Ohren hat, der höre,

was der Geist den Gemeinden sagt!

KJV + EL = HE THAT HAS AN EAR,

LET HIM HEAR WHAT THE SPIRIT

SAYS TO THE ASSEMBLIES.

Erklärung von Ernst Simon: Die

“Übrigen” in Thyatira waren die

Glaubenstreuen (2,24). Sie werden

von Jesus [Jahschua] angesprochen

und nicht Isebel und ihr Anhang. Die

Glaubenstreuen waren die eigentliche

Gemeinde. Im Thyatirazeitabschnitt

waren die “Übrigen” die Gruppen, die

am Worte Gottes festhielten. So hat die

keltische Missionskirche, die auf Jona

ihren Mittelpunkt hatte, das Evangelium

im 7. Jahrhundert nach den Niederlanden,

Gallien, der Schweiz, Deutschland

usw. getragen. In Südfrankreich und

Oberitalien waren die Albigenser, die von

der Kirche grausam verfolgt wurden. Im

12. Jahrhundert begannen die Waldenser

das Wort zu verkündigen. In England

wirkte John Wiclif (1320-1384) gegen die

Machtansprüche des Papsttums. Johann

Hus verkündete dem tschechischen Volk

das Wort Gottes. Er wurde am 6. Juli

1415 auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Kurze Zeit später wurde sein Freund

Hieronymus ermordet. Savonarola

kämpfte in Italien gegen den Abfall in

der Kirche und den Sittenverfall in der

Christenheit. 1498 erlitt auch er den

Märtyrertod. Jesus [Jahschua] gibt den

“Übrigen” als den Glaubenstreuen die

tröstliche Zusage, dass er ihnen keine

weitere Last auferlegen wird, aber sie

sollten festhalten, was sie hatten, bis er

87

kommt (2,24.25). Er verhieß ihnen Macht

über die Nationen und dass sie mit ihm

herrschen werden und er ihnen den

Morgenstern geben wird (2,26-28).

Explanation of Ernst Simon: “The others”

in Thyatira were the faithful (2:24). Jesus

[Yahshua] appeals to them and not to

Jezebel and her adherents. The faithful

represented the actual church. In the

Thyatira period “the others” were the

groups, who adhered to the Word of God.

Thus the Celtic mission church, which had

its centre on Jonah, introduced the Gospel

in the 7th Century in the Netherlands,

Gaul, Switzerland, and Germany. In

southern France and northern Italy, these

were the Albigenses who were cruelly

persecuted by the Church. In the 12th

century the word began to be preached

by the Waldenses. In England it was

John Wycliffe (1320-1384) who protested

against the power of the papacy. John

Huss brought the word of God to the

Czech people. He was burned at the

stake on July 6th 1415. Sometime later,

his friend Jerome was murdered. In Italy

Savonarola fought against the apostasy

in the church and the moral decline of

Christendom. 1498 also he suffered a

martyr’s death. There Jesus [Yahshua]

gives “the others” as the faithful the

comforting assurance that he will impose

no additional burden on them, but they

should hold on to what they had, until

his coming (2:24-25). He promised them

that they will have power over the nations

and reign together with him, and he also

promised to give them the morning star

(2:26- 28).

Kapitel 3

Offb 3,1 Und dem Engel der

Gemeinde zu Sardes schreibe: Das

sagt, der die sieben Geister Gottes

hat und die sieben Sterne: Ich weiß

deine Werke; denn du hast den

Namen, daß du lebest, und bist tot.

KJV + EL = And to the angel of the

assembly in Sardis write: THESE

THINGS SAYS HE THAT HAS THE

SEVEN SPIRITS OF ELOHIM, AND

THE SEVEN STARS: I KNOW YOUR

WORKS, THAT YOU HAVE A NAME


88

THAT YOU LIVE, AND YOU ARE DEAD.

Kap 1,4

Offb 3,2 LUTHER 1545 +

ELBERFELDER 1871 = Sei wachsam

(wachend) und stärke das Übrige,

das sterben will; denn ich habe

deine Werke nicht völlig erfunden

(vollkommen) vor meinem Gott.

SIMON = Werde wach und stärke die

Übrigen, die sterben wollen; denn

ich habe deine Werke nicht völlig

(vollkommen) vor meinem Gott

gefunden.

KJV + EL = BE WATCHFUL, AND

STRENGHTEN (ESTABLISH) THE

THINGS WHICH REMAIN, THAT

ARE READY TO DIE: FOR I HAVE

NOT FOUND YOUR WOKRS

PERFECT BEFORE MY ELOHIM.

Luk 22,32

Offb 3,3 So gedenke nun, wie du

empfangen und gehört hast, und

halte es und tue Buße. So du nicht

wirst wachen, werde ich über

dich kommen wie ein Dieb, und

wirst nicht wissen, welche Stunde

ich über dich kommen werde.

KJV + EL = REMEMBER THEREFORE

HOW YOU HAVE RECEIVED

AND HEAR; AND HOLD FAST,

AND REPENT. IF THEREFORE

YOU SHALL NOT WATCH, I WILL

COME ON YOU AS A THIEF, AND

YOU SHALL NOT KNOW WHAT

HOUR I WILL COME UPON YOU.

1. Thess 5,2

Offb 3,4 Aber du hast etliche

Namen zu Sardes, die nicht ihre

Kleider besudelt haben; und sie

werden mit mir wandeln in weißen

Kleidern, denn sie sind‘s wert.

KJV + EL = YOU HAVE A FEW NAMES

EVEN IN SARDIS WHICH HAVE NOT

DEFILED THEIR GARMENTS; AND

THEY SHALL WALK WITH ME IN

WHITE: FOR THEY ARE WORTHY.

Judas 23

Offb 3,5 Wer überwindet soll mit

weißen Kleidern angetan werden,

Offenbarung ~ Revelation 3

und ich werde seinen Namen

nicht austilgen aus dem Buch

des Lebens, und ich will seinen

Namen bekennen vor meinem

Vater und vor seinen Engeln.

KJV + EL = HE THAT OVERCOMES,

THE SAME SHALL BE CLOTHED IN

WHITE RAIMENT (GARMENTS); AND

I WILL NOT BLOT OUT HIS NAME

OUT OF THE BOOK OF LIFE, BUT I

WILL CONFESS HIS NAME BEFORE

MY FATHER, AND BEFORE HIS

ANGELS.

Kap 7,13; Matth 10,32; Luk 10,20

Offb 3,6 Wer Ohren hat, der höre,

was der Geist den Gemeinden sagt!

KJV + EL = HE THAT HAS AN EAR,

LET HIM HEAR WHAT THE SPIRIT

SAYS TO THE ASSEMBLIES.

Erklärung von Ernst Simon: Die

Gemeinde Sardes (Erneuerung) ist das

Bild der Reformationskirche von 1517 bis

1798 n. Chr. - Sie hat den Namen, dass sie

lebe und ist tot (3,1). Jesus [Jahschua]

kennzeichnet sich solcher geistlosen

Gemeinde gegenüber als der, welcher

die Fülle des Geistes Gottes hat (3,1).

Der Zeitabschnitt der Reformation war

nicht der, welcher er dem Namen nach

sein musste: Rückführung zum vollen

Lichte der Heilsbotschaft und völlige

Verkündigung der Wahrheiten des Wortes

Gottes. Die Hammerschläge Dr. Martin

Luthers beim Thesenanschlag an der

Schlosskirche in Wittenberg hätten nicht

nur den Beginn des Reformationszeitalters

ankündigen sollen, sondern auch

zur völligen Verwerfung und Lösung

von allen schriftwidrigen Lehren der

Papstkirche führen müssen. Aber das

von den Reformatoren begonnene Werk

ist in seinen Anfängen steckengeblieben

und nach dem Tode Luthers und anderer

Reformatoren später völlig erstarrt.

Darum sagt Jesus [Jahschua]: “Ich habe

deine Werke nicht völlig vor meinem Gott

gefunden “ (3,2). “Es ist dies ein Zeitalter,

welches die geistliche Schlaffheit und

Schläfrigkeit der protestantischen

Jahrhunderte umfasst” (Seiß I, 138). Die

Treuen, die versuchten, “die Übrigen”

zu stärken, kämpften vergeblich (3,2).

“Doch du hast wenige Namen, die ihre

Gewänder nicht befleckt haben” (3,4).


Zu ihnen gehören die Reformatoren

und die Gründer des Pietismus Jakob

Spener und Hermann Francke; auch

Graf von Zinzendorf und seine Gattin,

welche die von den JESUITEN um ihres

Glaubens willen verfolgten Böhmisch-

Mährischen Brüder aufnahmen. Weiter

sind die Brüder John und Charles

Wesley und George Whitefield, von

denen die Erweckungsbewegung der

Methodisten ausging, zu nennen; ferner

die Taufgesinnten, die Kamisarden, die

Puritaner und die Salzburger, die wegen

ihres Glaubens aus der Heimat vertrieben

wurden. Sie und manche andere waren

es, “die ihre Gewänder nicht befleckt

haben”. Sie werden mit Jesus [Jahschua]

in Weiß einhergehen, denn sie sind

es würdig (3,4). Jesus [Jahschua] gibt

ihnen auch die Verheißung, dass er ihren

“Namen nicht aus der Buchrolle des

Lebens auslöschen” und ihren “Namen

vor seinem Vater und vor seinen Engeln

bekennen wird” (3,5).

Explanation of Ernst Simon: The

municipality Sardis (renewal) is the image

of the Reformation church from 1517 to

1798 AD. It has a living name, but it is

dead. (3:1). Jesus [Yahshua] is identified

by such a mindless community as the one

who has the fullness of the Spirit of God

(3:1). The Reformation period was not

the one which complies with its name:

return to the full light of salvation and

complete proclamation of the truths of

the Word of God. The hammer blows of

Dr. Martin Luther with his thesis postered

to the Castle Church in Wittenberg would

have not only announced the beginning

of the Reformation era, but must also

have led to total rejection and solution of

all unscriptural teachings of the Roman

Church. However, the work begun by the

Reformers stuck in its infancy, and was

completely paralyzed after the death

of Luther and other reformers. That

is why Jesus [Yahshua] says: „I have

not found your deeds complete in the

sight of My God.” (3:2). “This is an age

comprehending spiritual lethargy and

sleepiness of the Protestant centuries”

(Seiss I, 138). The faithful who tried

to strengthen “the others”, fought in

vain (3:2). “But you only have a few

names which have not defiled their

garments” (3:4). Among them are the

reformers Jakob Spener and Hermann

Offenbarung ~ Revelation 3

89

Francke, the founders of Pietism; also

Count of Zinzendorf and his wife, who

accommodated the Bohemian-Moravian

Brethren persecuted for their faith by

the JESUITS. Next to mention are the

brothers John and Charles Wesley

and George Whitefield, from whom the

Methodist revival movement emanated;

also the Anabaptists, the Camisards, the

Puritans and the Salzburgers, who were

expelled from their homeland for their

beliefs, them and many others “who have

not defiled their garments”. They shall

walk with Jesus [Yahshua] “in white, for

they are worthy (3:4). Jesus [Yahshua]

also gives them a promise “not to erase

their names from the scroll of life” and

to confess their names before the Father

and before his angels” (3:5).

Offb 3,7 Und dem Engel der

Gemeinde zu Philadelphia schreibe:

Das sagt der Heilige, der Wahrhaftige,

der da hat den Schlüssel Davids, der

auftut, und niemand schließt zu, der

zuschließt, und niemand tut auf:

KJV + EL = And to the angel of the

assembly in Philadelphia write:

THESE THINGS SAYS HE THAT IS

HOLY, HE THAT IS TRUE, HE THAT

HAS THE KEY OF DAVID, HE THAT

OPENS, AND NO MAN SHALL SHUTS,

AND SHUTS, AND NO MAN OPENS;

Jes 22,22

Offb 3,8 Ich weiß deine Werke.

Siehe, ich habe vor dir gegeben

eine offene Tür, und niemand

kann sie zuschließen; denn du

hast eine kleine Kraft, und hast

mein Wort behalten und hast

meinen Namen nicht verleugnet.

KJV + EL = I KNOW YOUR WORKS:

BEHOLD, I HAVE SET BEFORE YOU

AN OPEN DOOR, AND NO MAN CAN

SHUT IT: FOR YOU HAVE A LITTLE

STRENGTH (POWER), AND HAVE

KEEP MY WORD, AND HAVE NOT

DENIED MY NAME.

Offb 3,9 Siehe, ich werde geben aus

der Synagoge (Volks-/Gemeinde)

des Satans, die da sagen, sie seien

Juden, und sind‘s nicht, sondern

lügen; SIEHE, ICH WILL SIE DAZU


90

BRINGEN, DASS SIE KOMMEN

SOLLEN UND NIEDERFALLEN ZU

DEINEN FÜSSEN UND ERKENNEN,

DASS ICH DICH GELIEBT HABE.

KJV + EL = BEHOLD, I WILL MAKE

THEM OF THE SYNAGOGUE OF

SATAN, WHICH SAY THEY ARE JEWS,

AND ARE NOT, BUT DO LIE; BEHOLD,

I WILL MAKE THEM TO COME AND

WORSHIP BEFOR YOUR FEET, AND

TO KNOW THAT I HAVE LOVED YOU.

Kap 2,9; Jes 60,14; 49,23

Offb 3,10 DIEWEIL DU HAST

BEWAHRT DAS WORT MEINER

GEDULD, WILL ICH AUCH DICH

BEWAHREN VOR DER STUNDE DER

VERSUCHUNG, DIE KOMMEN WIRD

ÜBER DEN GANZEN WELTKREIS, ZU

VERSUCHEN, DIE DA WOHNEN AUF

ERDEN.

KJV + EL = BECAUSE YOU HAVE

KEPT THE WORD OF MY PATIENCE,

I WILL KEEP YOU FROM THE HOUR

OF TEMPTATION, WHICH SHALL

COME UPON ALL THE WORLD, TO

TRY THEM THAT DWELL UPON THE

EARTH.

Kap 14,12; Matth 6,13

Offb 3,11 MENGE = SIEHE, ICH

KOMME BALD: HALTE FEST, WAS

DU BESITZEST, DAMIT DIR NIEMAND

DEINE KRONE RAUBE!

KJV + EL = BEHOLD, I COME QUICKLY:

HOLD THAT FAST WHICH YOU HAVE,

THAT NO MAN TAKE YOUR CROWN.

Kap 2,10

Offb 3,12 WER ÜBERWINDET, DEN

WILL ICH MACHEN ZUM PFEILER

IN DEM TEMPEL MEINES GOTTES,

UND ER SOLL NICHT MEHR

HINAUSGEHEN; UND WILL AUF IHN

SCHREIBEN DEN NAMEN MEINES

GOTTES UND DEN NAMEN DES

NEUEN JERUSALEMS, DER STADT

MEINES GOTTES, DIE VOM HIMMEL

HERNIEDERKOMMT VON MEINEM

GOTT, UND MEINEN NAMEN, DEN

NEUEN.

KJV + EL = HIM THAT OVERCOMES

Offenbarung ~ Revelation 3

WILL I MAKE A PILLAR IN THE

TEMPLE OF MY ELOHIM, AND HE

SHALL GO NO MORE OUT: AND I

WILL WRITE UPON HIM THE NAME

OF MY ELOHIM, AND THE NAME OF

THE CITY OF MY ELOHIM, WHICH IS

NEW JERUSALEM, WHICH COMES

DOWN OUT OF HEAVEN FROM MY

ELOHIM, AND I WILL WRITE UPON

HIM MY NEW NAME.

Kap 14,1; 22,4; 21,2

Offb 3,13 Wer Ohren hat, der höre,

was der Geist den Gemeinden sagt!

KJV + EL = HE THAT HAS AN EAR,

LET HIM HEAR WHAT THE SPIRIT

SAYS TO THE ASSEMBLIES.

Erklärung von Ernst Simon: Philadelphia

(Bruderliebe) war eine kleine, aber treue

und reine Gemeinde. Der Zeitabschnitt

ist der der verweltlichten Kirche und

der Gemeinde der Weltmission von

1798 bis 1844 n. Chr. [und geht bis zum

Ende der Weltzeit!]. - Der Gemeinde

gegenüber kennzeichnete sich Jesus

[Jahschua] als der Heilige, der alleinige

Hohepriester und der wahrhaftige

Messias, der den Schlüssel Davids hat,

der öffnet, nämlich das Allerheiligste

des himmlischen Tempels, und niemand

wird zuschließen, und der das Heilige des

himmlischen Heiligtums zuschließt, und

niemand wird öffnen (3,7). Am Ende des

Philadelphiazeitabschnittes 1844 begann

das Untersuchungsgericht (Dan. 8,14;

Offb. 14,6.7), das die Wesenserfüllung

des großen Versöhnungstages des

Schattendienstes im irdischen Heiligtum

ist. Der tägliche und der jährliche

Dienst im irdischen Tempel haben

ihre Wesenserfüllung im Dienste Jesu

[Jahschua] im himmlischen Heiligtum

(Hebr. 8,5; 9,1.6.7). Jesus [Jahschua]

als unser Hoherpriester (Hebr. 4,14.15;

8,1) wird hier als derjenige bezeichnet,

welcher bei Abschluss des Dienstes

im Heiligen dieses abschließt und

das Allerheiligste des himmlischen

Tempels öffnet. “Eine geöffnete Tür”;

Jesus [Jahschua] hat dem Zeitabschnitt

eine geöffnete Tür für die Weltmission

gegeben. Obwohl die Gemeinde “eine

kleine Kraft” nur hat, so hat sie doch

mit ihr die Welt bewegt. Nachdem

der Missionsbefehl Jesu [Jahschua]

jahrhundertelang vernachlässigt


worden war, wurden jetzt zahlreiche

Missionsgesellschaften gegründet.

“Du hast mein Wort bewahrt” (3,8);

Bibelgesellschaften wurden gegründet,

um das Wort Gottes allen zugänglich zu

machen. Papst Pius VII. aber nannte 1816

n. Chr. die Bibelgesellschaften eine Pest.

Die Ungläubigen und die Namenschristen

werden von Jesus [Jahschua]

“Volksgemeinde des Satans” genannt

(3,9). Während die Glaubenstreuen von

vielen Christen, die im “Vernunftglauben”

lebten, verspöttelt wurden, gibt ihnen

Jesus [Jahschua] die Verheißung, dass er

den Überwinder zu einer Säule im Tempel

Gottes machen und auf ihn den Namen

Gottes, Jesu [Jahschua] und des Neuen

Jerusalems schreiben wird (3,11.12).

Explanation of Ernst Simon: Philadelphia

(brotherly love) was a small but a loyal

and pure community. The period is that

of the secular church and the World

Mission Community from 1798 to 1844 AD

[and goes until the end of the time of the

world!]. - The community characterizes

Jesus [Yahshua] as the Holy One, the sole

High Priest and the true Messiah, who

has the key of David, who opens the Holy

of Holies of the heavenly temple. What

he opens no one can shut, and what he

shuts no one can open. (3:7). At the end of

the Philadelphia time period the Court of

Inquiry (Dan. 8:14; Rev. 14:6-7), began in

1844, which is the essential fulfilment of

the great day of atonement of the shadow

service in the earthly sanctuary. The

daily and annual service in the earthly

temple have their essential fulfilment

in the service of Jesus [Yahshua] in the

heavenly sanctuary (Heb. 8:5; 9:1-6-7).

Jesus [Yahshua] as our High Priest

(Heb. 4:14-15; 8:1) is referred to as the

one who at the conclusion of the service

closes it and opens the holy sanctuary

of the heavenly temple. “An open door”;

Jesus [Yahshua] has given a door open for

the world mission to this period. Although

the community has just “little power,” it

has herewith moved the world. After the

Great Commission of Jesus [Yahshua]

had been neglected for centuries,

now many missionary societies were

founded. “You have kept my word” (3:8);

Bible societies were founded to make

the word of God accessible to all. Pope

Pius VII in 1816 AD however, called the

Bible Society a pestilence. The unfaithful

Offenbarung ~ Revelation 3

91

and the so-called Christians are called

“people of Satan’s church” by Jesus

[Yahshua] (3:9). While the faithful were

ridiculed by many Christians who lived

in the “rational faith”, Jesus [Yahshua]

promised that the one who overcomes

will be turned into a pillar in the temple

of God on which He will write the name

of God, Jesus [Yahshua], and the name of

the new Jerusalem (3:11-12).

Offb 3,14 MENGE = “Dem Engel der

Gemeinde in Laodicea schreibe:

So spricht der, der das Amen ist,

der treue und wahrhaftige Zeuge,

der Anfang (oder Ursprung) der

Schöpfung Gottes:

KJV + EL = AND TO THE ANGEL OF THE

ASSEMBLY OF THE LAODICEANS

WRITE: THESE THINGS SAYS

THE AMEN, THE FAITHFUL AND

TRUE WITNESS, THE BEGINNING

OF THE CREATION OF EL;

Kol 2,1; 4,13; 2. Kor 1,20; Kap 1,5;

Kol 1,15-17

Offb 3,15 Ich weiß deine Werke,

daß du weder kalt noch warm bist.

Ach, daß du kalt oder warm wärest!

(vgl. Röm. 12,11)

KJV + EL = I KNOW YOUR WORKS,

THAT YOU ARE NEITHER COLD NOR

HOT: I WOULD YOU WERE COLD OR

HOT.

Offb 3,16 Weil du aber lau bist und

weder kalt noch warm, werde ich

dich ausspeien aus meinem Munde.

KJV + EL = SO THEN BECAUSE YOU

ARE LUKEWARM, AND NEITHER

COLD NOR HOT, I WILL SPEW YOU

OUT OF MY MOUTH.

Offb 3,17 Du sprichst: Ich bin reich

und habe gar satt und bedarf nichts!

und weißt nicht, daß du bist elend

und jämmerlich, arm, blind und bloß.

KJV + EL = BECAUSE YOU SAY, I AM

RICH, AND INCREASED WITH GOODS,

AND HAVE NEED OF NOTHING;

AND KNOW NOT THAT YOU ARE

WRETCHED, AND MISERABLE, AND

POOR, AND BLIND, AND NAKED:

1. Kor 3,18; 4,8


92

Offb 3,18 Ich rate dir, daß du Gold

von mir kaufest, das mit Feuer

durchläutert ist, daß du reich*

werdest, und weiße Kleider, daß

du dich antust und nicht offenbart

werde die Schande deiner Blöße;

und salbe deine Augen mit

Augensalbe, daß du sehen mögest.

* Anmerk.: geistlich reich werdest an

Erkenntnis!

KJV + EL = I COUNSEL YOU TO BUY

OF ME GOLD TRIED IN THE FIRE,

THAT YOU MAY BE RICH; AND

WHITE RAIMENTS (GARMENTS),

THAT YOU MAY BE CLOTHED,

AND THAT THE SHAME OF YOUR

NAKEDNESS DO NOT APPEAR;

AND ANOINT YOUR EYES WITH

EYESALVE, THAT YOU MAY SEE.

Jes 55,1

Offb 3,19 Welche ich liebhabe,

die strafe und züchtige ich. So

sei nun fleißig und tue Buße!

KJV + EL = AS MANY AS I LOVE,

I REBUKE AND CHASTEN: BE

ZEALOUS THEREFORE, AND

REPENT.

Spr 3,12; Hebr 12,6; 1. Kor 11,32

Offb 3,20 SIEHE, ICH STEHE VOR

DER TÜR UND KLOPFE AN. SO

JEMAND MEINE STIMME HÖREN

WIRD UND DIE TÜR AUFTUN, ZU

DEM WERDE ICH EINGEHEN UND

DAS ABENDMAHL MIT IHM HALTEN

UND ER MIT MIR.

KJV + EL = BEHOLD, I STAND AT THE

DOOR AND KNOCK: IF ANY MAN

HEAR MY VOICE AND OPEN THE

DOOR, I WILL COME IN TO HIM, AND

WILL SUP WITH HIM, AND HE WITH

ME.

Joh 14,23

Offb 3,21 WER ÜBERWINDET,

DEM WILL ICH GEBEN, MIT MIR

AUF MEINEM THRON ZU SITZEN,

WIE ICH ÜBERWUNDEN HABE

UND MICH GESETZT MIT MEINEM

VATER AUF SEINEN THRON.

KJV + EL = TO HIM THAT OVERCOMES

WILL I GRANT TO SIT WITH ME

Offenbarung ~ Revelation 3

IN MY THRONE, EVEN AS I ALSO

OVERCAME, AND AM SAT DOWN

WITH MY FATHER IN HIS THRONE.

Matth 19,28

Offb 3,22 Wer Ohren hat, der höre,

was der Geist den Gemeinden sagt!

KJV + EL = HE THAT HAS AN EAR,

LET HIM HEAR WHAT THE SPIRIT

SAYS TO THE ASSEMBLIES.

Erklärung von Ernst Simon: Die Eigenart

der Gemeinde in Laodizea entspricht

dem Zustand der Kirche der Welt und der

Gemeinde des Advent in der Zeit von 1844

n. Chr. bis zum Ende der Weltzeit, bis zur

Wiederkunft Christi [des Messias]. Jesus

[Jahschua] tritt der Gemeinde als der

Amen, in dem sich alles vollendet, als der

treue und wahrhaftige Zeuge gegenüber.

Er ist der Anfang der Schöpfung, und er

vollendet auch alles (3,14). Das Schreiben

an Laodizea ist prophetisch an die

Christenheit der Endzeit gerichtet, die

in gefährlicher Selbstzufriedenheit und

Selbstbetrug lau ist (3,15). Sie meint

reich zu sein und nichts zu benötigen,

und weiß nicht, erkennt nicht, wie elend

und wie arm sie an geistlichen Gütern

ist (3,16.17). “In dieser Kirche ist viel

Religiosität, aber äußerst wenig Religion;

viel Gefühlswesen, aber wenig, welches

in Tat und Leben echter, christlicher

Gesinnung entspricht; viel christlich sein

sollendes Gerede, aber wenig wirklicher

Christenglaube. Der Ballsaal wird mit

dem Abendmahlstisch in Verbindung

gebracht; der Besuch des Theaters mit

dem der Gottesdienste.” (Seiß, Offb. I,

194) “Es wäre erfreulicher für den Herrn,

wenn lauwarme Religionsbekenner nie

seinen Namen genannt hätten. Sie sind

eine beständige Last für diejenigen,

welche treue Nachfolger Jesu [Jahschua]

sein würden. Sie sind Ungläubigen ein

Stein des Anstoßes.” (E. G. W., T. I, 18)

Das Schreiben an Laodizea gilt für alle,

die sich zu Christus [dem Messias]

bekennen. Auch die Adventgläubigen, die

glauben, dass wir in den letzten Tagen der

Menschheit leben und Jesus [Jahschua]

bald wiederkommen wird, erkennen,

dass die Botschaft an Laodizea auch

für sie in besonderer Weise anwendbar

ist. Laodizea erhält aber nicht nur den

schwersten Tadel, sondern auch den

Rat des treuen Zeugen. Sie soll von ihm


Offenbarung ~ Revelation 3. 4

vom Feuer durchglühtes Gold kaufen:

Sinnbild des im Feuer der Drangsal

erprobten Glaubens (1. Petr. 1,7);

weiter weiße Gewänder, welche die

Gerechtigkeit (Rechtstaten) der Heiligen

darstellen (Offb. 19,8) und Augensalbe,

die Sinnbild des ... Geistes (Geist der