Abteilung für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin Unser ...

rbk.de

Abteilung für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin Unser ...

Ihre Ansprechpartner

Chefarzt

Prof. Dr. med. Walter-Erich Aulitzky

walter.aulitzky@rbk.de

Pflegedienstleiterin

Dipl.-Pflegewirtin (FH) Christel Idler

christel.idler@rbk.de

Chefarztsekretariat

Ulrike Heiliger

Telefon 0711/8101-3506

Telefax 0711/8101-3796

ulrike.heiliger@rbk.de

Oberärzte

Dr. med. Annette Steckkönig, annette.steckkoenig@rbk.de

Dr. med. Martin Kaufmann, martin.kaufmann@rbk.de

Dr. med. Sonja Martin, sonja.martin@rbk.de

Dr. med. Martina Offenberg, martina.offenberg@rbk.de

Dr. med. Matthias C. Vöhringer,

matthias.c.voehringer@rbk.de

Allgemeine Sprechstunde Telefon 0711/8101-3457

Sprechstunde Privatpatienten Telefon 0711/8101-3506

Sprechstunde für Patienten mit Leukämien

und nach Transplantation Telefon 0711/8101-3457

Sprechstunde zur palliativmedizinischen Versorgung

und für Patienten mit sonstigen soliden Tumoren

Telefon 0711/8101-3457

Psychoonkologischer Dienst

Dipl.-Psych. Sylvia Broeckmann

Telefon 0711/8101-3012, sylvia.broeckmann@rbk.de

Telefonsprechstunde Montag bis Freitag, 8 bis 9 Uhr

Onkologische Tagesklinik

Telefon 0711/8101-3453,

geöffnet Montag bis Freitag, 7 bis 18 Uhr

Hämatologische Überwachungsstation 4C

Telefon 0711/8101-3547

Station 4D Telefon 0711/8101-3543

Station 5B Telefon 0711/8101-2263

Palliativstation Telefon 0711/8101-3541

RBK 875828/07.09

So finden Sie uns

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Von Stuttgart Hauptbahnhof mit den Stadtbahn-Linien

U5 Richtung Mönchfeld, U6 Richtung Gerlingen oder U15

Richtung Zuffenhausen bis zur Haltestelle Pragsattel.

Von dort weiter mit der Buslinie 57 Richtung Burgholzhof

bis zur Haltestelle Robert-Bosch-Krankenhaus.

Mit dem Auto

Über B 10 oder B 27 bis zur Kreuzung Pragsattel.

Dort in die Siemensstraße/B 295 Richtung Calw/Leonberg

abbiegen. Nach etwa 100 m an der ersten Ampel rechts

in die Leitzstraße einbiegen und dem Straßenverlauf

über die Auerbachbrücke folgen. Am Kreisverkehr

rechts in das Klinikgelände einbiegen. Parkmöglich-

keiten im klinikeigenen Parkhaus.

Robert-Bosch-Krankenhaus

Auerbachstraße 110, 70376 Stuttgart

info@rbk.de, www.rbk.de

Eine Einrichtung der Robert Bosch Stiftung

Unser Leistungsspektrum

Abteilung für

Hämatologie, Onkologie

und Palliativmedizin


Liebe Patientinnen und Patienten,

liebe Interessierte,

die Behandlung von Patienten mit Krebserkran-

kungen stellt eine besondere Herausforderung

dar. Es muss eine optimale medizinische Qualität

gewährleistet sein, um alle Heilungs- und Thera-

piemöglichkeiten moderner Medizin ausschöp-

fen zu können. Darüber hinaus erfordert die

seelische Notsituation von Krebspatienten eine

besonders einfühlsame Betreuung. Diesen Auf-

gaben gerecht zu werden, ist Anspruch und Ziel

unseres Handelns.

Schwerpunkt der Abteilung ist die Durchführung

von medikamentösen Tumortherapien. Dabei

werden im stationären Bereich vor allem inten-

sive Therapien durchgeführt, die ambulant nicht

möglich sind. Zusätzlich ist die Abteilung das

einzige zertifizierte Zentrum zur Durchführung

von allogenen und autologen Stammzelltrans-

plantationen im Raum Stuttgart.

Einen weiteren Schwerpunkt bildet die palliativ-

medizinische Betreuung von Patienten mit fort-

geschrittenen Tumorerkrankungen. Sollte eine

stationäre Betreuung notwendig sein, sind auf

der Palliativstation alle Voraussetzungen für eine

optimale Begleitung dieser Patienten gewähr-

leistet.

Prof. Dr. med. Walter-Erich Aulitzky

Chefarzt der Abteilung für

Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin

Schwerpunkte der Abteilung

Die Abteilung für Hämatologie, Onkologie und Palliativ-

medizin des Zentrums für Innere Medizin behandelt vor-

wiegend Patienten mit Blut- und Krebserkrankungen.

Für die stationäre Unterbringung dieser Patienten verfügt

die Abteilung über 61 Betten, verteilt auf eine hämatolo-

gische Überwachungsstation, eine Normalstation, eine Sta-

tion für Wahlleistungspatienten und eine Palliativstation.

Medizinische Schwerpunkte

··· Medizinische Tumortherapie fortgeschrittener

Krebserkrankungen, unter anderem im Rahmen des

Brustzentrums, Darmzentrums und Lungenzentrums

··· Therapie bösartiger Bluterkrankungen

(Akute Leukämien, Chronische Leukämien, Myelome,

Lymphome, Myelodysplastische Syndrome,

Myeloproliferative Syndrome)

··· Kurative medikamentöse Therapie von soliden Tumoren

(Sarkome, Hodentumoren)

··· Therapie gutartiger Bluterkrankungen

(Erbliches Knochenmarkversagen, Aplastische Anämie,

Hämolytische Anämie, Immunthrombopenie)

··· Zertifiziertes Zentrum (Joint Accreditation Committee

ISCT-EBMT) für allogene und autologe Stammzell-

transplantation

··· Palliativbetreuung

Hämatologische Überwachungsstation

Die Hämatologische Überwachungsstation verfügt über

14 Betten in Räumlichkeiten, die durch Schleusen,

entsprechende Raumlufttechnik und Wasserversorgung

optimale hygienische Voraussetzungen für die Durch-

führung allogener und autologer Transplantationen und

die Behandlung akuter Leukämien bieten.

Onkologische Tagesklinik

Patienten, deren Krankheitsbild zwar eine Behandlung

im Krankenhaus erforderlich macht, wobei jedoch ein

stationärer Aufenthalt nicht nötig ist, können nach der

entsprechenden Risikoabschätzung in der Onkologischen

Tagesklinik versorgt werden. Nach der Therapie kehren

sie in ihr häusliches und familiäres Umfeld zurück.

Die Behandlung umfasst eine mehrstündige Überwachung

bei gleichzeitigem unmittelbarem Zugang zu Labor- und

Diagnostikkapazitäten sowie zur Krankenhausapotheke.

Interdisziplinäres Zentrum für Tumortherapie

Im Rahmen des Interdisziplinären Zentrums für Tumor-

therapie (IZT) finden regelmäßig abteilungsübergreifende

Fallbesprechungen, so genannte Tumorboards, statt,

die die Abstimmung zwischen den an der Diagnostik und

Behandlung beteiligten operativen und nicht-operativen

Fachabteilungen sicherstellen.

Psychoonkologischer Liaisondienst

Menschen, die an Krebs erkranken, haben eine Vielzahl

von Sorgen, die durch die Diagnose, die eingreifenden

Therapien und den oft ungewissen Verlauf der Erkran-

kung ausgelöst werden. Manchmal kommen auch andere

Probleme noch hinzu. Der psychoonkologische Dienst

unterstützt Patienten und deren Angehörige, ihren Weg

durch die Krankheit zu finden. Das geschieht durch

Einzel- oder Familiengespräche, Entspannungsübungen

und Informationsvermittlung.

Palliativstation

Palliativmedizin umfasst die ganzheitliche Versorgung

von Patienten mit fortgeschrittener Tumorerkrankung

und deren Angehörigen. Dies bezieht sich auf die Kon-

trolle von schwer beeinträchtigenden Symptomen wie

Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen oder Atemnot. Auf der

speziell eingerichteten Palliativstation arbeitet ein Team

aus Ärzten und Pflegenden mit spezieller palliativ-

medizinischer Ausbildung, Psychoonkologin, Seelsorger,

Krankengymnasten und Sozialarbeitern eng zusammen.

Hämatologisches Speziallabor mit molekularer Diagnostik

In diesem Labor werden Bluterkrankungen mit modernen

Verfahren präzise diagnostiziert. Dazu stehen alle

morphologischen und durchflusszytometrischen Ver-

fahren zur Verfügung. Molekulare Testverfahren führen

ergänzend die Abteilungen für Labormedizin und Patho-

logie durch.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine