Aufrufe
vor 1 Jahr

Rundbrief der Emmausgemeinschaft - Ausgabe 01|17

14 | Betriebe Viehofen

14 | Betriebe Viehofen Siebdruck Neue Technik - neues Material - neues Produkt Siebdruck ist eigentlich keine neue Technik – auch nicht in der Emmaus-Kunstwerkstatt. Aber jetzt wurde sie wieder ausgegraben … von Carmen Firnhammer Bereits in den 90er Jahren wurden mit Hilfe einer Schablone Druckvorlagen (Siebe) zum Bedrucken von Haussegen aus Holz hergestellt. Durch Veränderungen bei den Produkten und bedingt durch Platzmangel musste der Siebdrucktisch aus der Werkstatt weichen. Beim Siebdruck (auch Serigraphie) wird die Druckfarbe mit einem wischerähnlichen Werkzeug (Rakel) durch ein feinmaschiges textiles Gewebe auf das zu bedruckende Material gedrückt. Wo keine Farbe gedruckt werden soll, sind die Maschenöffnungen des Gewebes verschlossen. Das Sieb wird in der Vorbereitung mit einer lichtempfindlichen Masse bestrichen, nach Auflage der Schablone wird das Sieb mit starkem Licht bestrahlt. Wo die Schablone liegt, härtet die Masse nicht aus und kann daher ausgewaschen werden. Heute wird die Siebdrucktechnik vorwiegend zum Bedrucken von Textilien verwendet und im künstlerischen Bereich. Die Emmaus-Kunstwerkstatt stellt mit dem Siebdruckverfahren nicht nur eigene Produkte her und veredelt diese, sondern bedruckt auch Taschen, Shirts und andere Stoffe nach individuellen Wünschen. Sichtlich zufrieden: Arbeitsanleiterin Beate Länger (li) und die Leiterin der Emmaus-Kunstwerkstatt Carmen Firnhammer begutachten das Ergebnis ihrer Siebdruckarbeit.

Betriebe Viehofen | 15 Öffnungszeiten Emmaus KunstHandWerk-Verkauf: Mo, Do: 09:30 - 12, 13 - 16 Uhr Di, Mi: 16 - 18 Uhr 1. Sa. im Monat: 09 - 14 Uhr Zirbenspäne werden zu Zirbenkissen Späne sind ja in einer Holzwerkstatt ein alltägliches (Abfall-) Produkt. Im Normalfall kommen sie direkt in die Hackschnitzelheizung am Standort in Viehofen. Handelt es sich jedoch um Zirbenspäne, bleibt ihnen dieser Weg erspart. Denn gerade dem Zirbenholz wird eine entspannungsfördernde Wirkung nachgesagt, das ätherische Öl der Zirbelkiefer soll sich auf das Wohlbefinden positiv auswirken. So werden die Späne noch zusätzlich mit natürlichem Zirbelkieferöl beduftet und in handgenähte Baumwollsackerl gefüllt. Die Kissenhülle wird ebenfalls in der Werkstatt genäht und mit einem Motiv mittels Siebdrucktechnik verschönert. Fotos: Böswart Frisch gesiebt ist halb gedruckt. Beate beim Spachteln mit der Farbe „Weinrot“. Rotwein hat hingegen bei Emmaus nach wie vor keinen Platz.

Rundbrief Ausgabe 2/2011 - Emmausgemeinschaft St. Pölten
Rundbrief Ausgabe 3/2011 - Emmausgemeinschaft St. Pölten
Rundbrief downloaden - Emmausgemeinschaft St. Pölten
Rundbrief Ausgabe 3/2010 - Emmausgemeinschaft St. Pölten
Rundbrief downloaden - Emmausgemeinschaft St. Pölten
Rundbrief Ausgabe 3/2009 - Emmaus
Rundbrief downloaden - Emmaus
Rundbrief Sonderausgabe - Emmaus
Ausgabe 01-2008, Informationsbrief für Mitglieder, Freunde und ...
CVJM aktuell - Ausgabe 01-2018 (Jan-Apr)
KASPAR Ausgabe 17
Ausgabe 01-2010, Informationsbrief für Mitglieder, Freunde und ...
Rundbrief 4/2008 - Internationaler Versöhnungsbund