vielfalt, kreativität und innovation - Karlsruher Messe- und Kongress ...

messe.karlsruhe.de

vielfalt, kreativität und innovation - Karlsruher Messe- und Kongress ...

1.12

04 art Karlsruhe

Pop-Art des Sammlers

Gunter Sachs

NEWS

MESSE | KoNGrESS | EvENT | TourISMuS

Das Magazin Der Karlsruher Messe- unD Kongress-gMbh

vielfalt, Kreativität

unD innovation

14 eunique

International

beachtet

20 Messeplatz

Kontinuität

im Aufbruch

ENGLISH

SUMMARIES

PAGES 38–41

32 eleKtroMobilität

Zentrum zum Testen

in Karlsruhe


es-ebert GmbH & Co. KG, Kongresszentrum Karlsruhe, Konferenzhaus - Festplatz 9, D-76137 Karlsruhe, Tel. +49 (0) 721/35 68 70


1.12 art

liebe leserin, lieber leser,

das KMK-Jahr wurde mit gleich zwei Paukenschlägen eingeläutet:

Zum einen greift der Schulterschluss mit unserem

Partner, der HINTE Messe, zur Übernahme von gleich fünf

Publikumsthemen in das Portfolio der KMK: Die Premieren

unter neuer Leitung für das Lifestyle-Messe-Trio INvENTA

mit der Art of Living, der Green Building und der Living Garden,

begleitet von der Genussmesse rendezvino und der

Designschau artundform, ist gelungen. Anfang Februar

passierten über 33.000 Besucher die Pforten der Messe

Karlsruhe, um das exquisite Angebot der 420 Aussteller zu

genießen. Nach den bereits erfolgreich zu Ende gegangenen

frühen KMK-Publikumsmessen Karlsruher Hochzeits- und

Festtage, HorIZoNT ouTDoor und der Gastmesse Echtdampf

Hallentreffen rollt der Messe-Express unter „volldampf“

richtung art KArLSruHE und EuNIQuE.

Dazu bildeten die KMK-Weltleitmessen LEArNTEC und IT-

TrANS die internationalen Plattformen für ihre Zielgruppen.

Alle Informationen zu den Messen der KMK finden Sie in den

KMK-NEWS. Doch die KMK ist „mehr als Messe“. unser

Geschäftsbereich Kongress verzeichnete 2011 das beste

Ergebnis seit vier Jahren. Zu den 261 Gastveranstaltungen,

davon 132 Gastkongresse, konnten rund 236.500 Besucher

in Karlsruhe begrüßt werden. Dies sind 30.000 Besucher

mehr als im vorjahr. Der umsatz konnte von 2010 auf 2011

um 15 Prozent gesteigert werden.

Mit solchen Startvorgaben blicken wir optimistisch in das

Jahr 2012. Teilen Sie unseren optimismus und lassen Sie

sich begeistern von den Ideen, die wir zu neuen Themen

verbinden. viel Freude bei der Lektüre.

Ihr

Martin Wacker

Bereichsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Protokoll

um der Internationalität unserer veranstaltungen gerecht

zu werden, finden Sie englische Zusammen fassungen von

international relevanten Themen am Ende der KMK-

NEWS.

Ein entsprechender Hinweis erfolgt mit

folgendem Zeichen:

ENGLISH

SUMMARY

PAGE 38

04

07

08

09

10

12

13

14

17

18

20

22

29

30

31

33

34

36

37

38

42

inhalt

Karlsruhe

Herzlich willkommen zum Sehen und Sammeln

ewalD Karl schraDe

von der Freude mit der Kunst zu leben

agentur für KunstentwicKlung

Kultureller Wochenendtrip zur art KArLSruHE

faszination MoDellbau Karlsruhe

Modellbau-Mekka mit rund 400 Ausstellern

und über 50.000 Besuchern

raDio regenbogen awarD

roter Teppich für Stars und Sternchen

bilanz 2011

rekordjahr für Geschäftsbereich Kongresse

paintexpo

Weltweit Plattform Nr. 1 für industrielle Lackiertechnik

eunique

Die europäische Top-Show für

Angewandte Kunst und Design

clouDzone

Am Puls der Entwicklung mit Logistik im Focus

internationaler hafenKongress

Logistik, Infrastruktur und Gewerbeimmobilien im

Mittelpunkt

Messeplatz Karlsruhe

KMK übernimmt regional- und

Special-Interest-Messen der HINTE Messe

KMK-iMpressionen

partnerporträt

BW family.tv

eMobilitätszentruM Karlsruhe

Trendthema eMobilität

Karlsruhe

optimaler Standort für Innovationen in Medizin und

rehabilitation

inspiriert von lebenslust

Fly-Baden rückt region international

ins rampenlicht

ausgezeichnet für hervorragenDe leistungen

Wirtschaftsmedaille für Sabine Abrolat von

rES-EBErT Auftrittdesign

tierisch gut

rassige Hunde treffen edle Katzen in der

Messe Karlsruhe

latest news

international

English Summeries

personenverzeichnis, impressum,

inserentenverzeichnis

eDitorial 03


04 Karlsruhe | Messe ENGLISH

SUMMARY

PAGE

38

herzlich

willKoMMen

zuM sehen unD saMMeln

Wenn vom 8. bis 12. März wieder die Kunst Einzug in die Mes-

se Karlsruhe hält, dürfen sich Sammler und Interessierte auf

eine exklusive und spannende Mischung freuen. Die art

KArLSruHE, Internationale Messe für Klassische Moderne

und Gegenwartskunst, hat in diesem Jahr, in ihrer neunten

Auflage, eine ganz besondere Zusammenstellung zu bieten.

Wieder ist es Kurator Ewald Karl Schrade gelungen, nam-

hafte Galerien und außergewöhnliche Künstler nach Karls-

ruhe zu holen. 222 Galeristen aus zwölf Ländern zeigen das

komplette Spektrum der stilistischen vielfalt und können

Kunstsammlern objekte in allen Preiskategorien bieten: vom

Auflagenobjekt zum Preis von einigen hundert Euro für Ein-

steiger bis zum Millionen teuren Gemälde für etablierte

Sammler.

unverkäuflich jedoch sind die Exponate zweier Sonderausstel-

lungen, welche die art KArLSruHE bereichern. Zum einen wer-

den aus der Sammlung des Fotografen, unternehmers und

Autoren Gunter Sachs rund 20 Werke der klassischen Pop Art

gezeigt, darunter weltberühmte Künstler wie Andy Warhol, Tom

Wesselmann und roy Lichtenstein. Zum anderen präsentiert die

Sammlung Marli Hoppe ritter eine „Hommage an das Quadrat“.

pop art aus Der saMMlung gunter sachs

Wie nur wenige hatte Gunter Sachs die Wandlungen der

Kunst in den letzten fünfzig Jahren verfolgt, erlebt und mit-

geprägt. von 1967 bis 1973 war er Präsident des „Modern

Art Museums“ München. Er drehte preisgekrönte Dokumen-


tarfilme und schuf ein stilprägendes photographisches

Werk. und er sammelte moderne Kunst, darunter Werke

der Nouveaux realistes, der Informellen Kunst und Pop-Art,

schon zu einer Zeit, als sich nur wenige dafür interessierten.

begegnung Mit Der französischen Kunstszene in

paris

In die Wiege gelegt wurde Gunter Sachs dieses Kunstgespür

nicht: Sein vater Wilhelm Josef Sachs war Alleininhaber der

Schweinfurter Fichtel & Sachs AG, seine Mutter, Elinor von

opel, eine Enkelin von Adam opel. Doch schon als Mathematik-

student in Lausanne besuchte Sachs auch kunstgeschichtliche

vorlesungen und begann bei Besuchen in Paris Kontakte zur

jungen französischen Kunstszene zu knüpfen. In der «Brasse-

rie Coupole», Ende der fünfziger Jahre der Treffpunkt von

Anhängern und Wegbereitern der Moderne, begegnete er

vielen bekannten und unbekannten Künstlern. Die offenheit

und die stete Gegenwart des Neuen gefielen ihm und führten

bald zu dem Entschluss, die Kunst seiner Zeit zu sammeln.

„Durch das belebende und belehrende Paris“, so erzählte der

im Mai 2011 verstorbene Sammler in seiner Biographie, „lernte

ich, Sammlungen von Sammelsurien zu unterscheiden“.

1967 kreuzten sich in Südfrankreich erstmals die Wege von

Andy Warhol und Gunter Sachs. In einer Bar in St. Tropez

sprach ihn der amerikanische Pop-Art-Künstler an und

erzählte von seinem Experimentalfilm 'Chelsea Girls', den

er beim Festival in Cannes zeigte. Spontan lud er Sachs und

seine Freunde ein, um ihnen Ausschnitte vorzuführen. Aus

der Begegnung entstand eine langjährige Freundschaft, die

beide bis zu Warhols Tod verband.

So gehörte Andy Warhol neben roy Lichtenstein, Tom Wes-

selman, Arman, César, Jean-Claude Farhi und Allen Jones

auch zu den Künstlern, mit denen Gunter Sachs 1969 im

schweizerischen St. Moritz ein ,Modern Art Happening der

Sixties' durchführte. Im neu erstellten Turm-Appartement

des Palace Hotel suchte sich jeder einen Platz und gestaltete

nach seinen vorstellungen das Interieur. Lichtenstein

griff zur Badewanne, Warhol zur Küche, César und Allen

Jones zu den Möbeln. Der museal gewordene Palace Turm

wurde in der gesamten Kunstwelt bekannt.

exKlusiv zusaMMengestellt: werKe von warhol,

toM wesselMann unD roy lichtenstein

1972 stellte Gunter Sachs dann Warhols Bilder in seiner

Galerie in Hamburg aus, wozu der amerikanische Ausnahmekünstler

eigens angereist war. Es war jenes Zusammentreffen,

bei dem Fred Hughes, Warhols Freund und graue

Eminenz, Gunter Sachs vorschlug, ein achtteiliges Portrait

von ihm anzufertigen, wozu etwas später auch die Serie mit

Gemälden von Brigitte Bardot kam. unter den rund zwei

Dutzend Arbeiten der Sonderschau zur Sammlung Gunter

Sachs auf der art KArLSruHE werden auch jene Porträts

des amerikanischen Pop-Pioniers zu sehen sein, ergänzt

durch andere Werke von Warhol, Tom Wesselmann und roy

Lichtenstein. Die Bilder werden in dieser Zusammenstellung

exklusiv nur im rahmen der art KArLSruHE präsentiert.

„hoMMage an Das quaDrat“ – werKe aus DeM wal-

Denbucher MuseuM ritter

Das Museum ritter wurde eigens für die umfangreiche Kunstsammlung

von Marli Hoppe-ritter, der Miteigentümerin der

Schokoladenfirma „ritter Sport“, gegründet. Es wurde im September

2005 in Waldenbuch bei Stuttgart eröffnet. Thema der

Sammlung von Marli Hoppe-ritter ist, wie sollte es auch

anders sein, das Quadrat, ohne Zweifel angelehnt an die weltberühmte

Quadratform der „ritter Sport Schokolade“.

05


06 Karlsruhe | Messe

Im Fokus der umfangreichen Sammlung steht die geome-

trische Form des Quadrats in der neueren und zeitgenös-

sischen Kunst.

Zu der Tatsache, dass das Quadrat das Markenzeichen der

Schokoladenfirma „ritter Sport“ ist, kommt, dass die geometrische

Idealform ein geradezu unerschöpfliches und

unglaublich spannendes Thema für Kunstsammler ist. Das

Quadrat ist förmlich ein Paradigma der abstrakt-geometrischen

Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Berühmtheit

erlangt hat es unter anderem durch den russischen Konstruktivisten

Kasimir Malewitsch zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Zeitlos und makellos fasziniert die geometrische

Idealform bis heute Künstler aus aller Welt.

grosse naMen runD uM Das quaDrat

Die vielfalt malerischer und plastischer Konzepte zum Qua-

drat hat Marli Hoppe-ritter dazu bewogen, diesem Thema

eine eigene Sammlung zu widmen. und allein die Künstler,

die im rahmen der Sonderschau „Hommage an das Qua-

drat“ auf der art KArLSruHE zu sehen sein werden, bewei-

sen, dass eine Spezialisierung auf ein solch’ festes und

scheinbar eng gefasstes Thema keine künstlerische Ein-

wd_kmknews_172x33mm 04.08.11 15:11 Seite 1

victor vasarely, Katolar, 1973 © vG Bildkunst, Bonn 2011

Neu in Karlsruhe:

Der etwas andere Design-Store für Wohnen und

Einrichten. Designermöbel führender Hersteller

wie Fritz Hansen, Moroso, Flos und viele mehr.

NEUES„mit Historie“und vieles sofort ab Lager.

SHOWROOM: UNTERREUT 7, 76135 KARLSRUHE, TEL 0721 / 50 44 74 50

ÖFFNUNGSZEITEN: MO - FR 11 BIS 18 UHR, DO BIS 20 UHR, SA 11 BIS 16 UHR

schränkung sein muss. Josef Albers, Max Bill, richard Paul

Lohse, Günther uecker, rupprecht Geiger, François Morel-

let, Timm ulrichs und victor vasarely sind große Namen der

modernen und gegenwärtigen Kunst, deren Interpretation

des Quadrats in Karlsruhe ausgestellt sein werden.

Die Frage, warum eine verkaufsausstellung wie die art

KArLSruHE solche Sonderschauen zeigt, ist leicht zu

beantworten: Sie dienen dazu, die rund 45.000 erwarteten

Besucher anzuregen, selbst eine Sammlung mit individuellem

Charakter aufzubauen. Dass es dazu Mut zum risiko

und ein gewisses Gespür für neue Künstler braucht, beweisen

beide auf der art KArLSruHE gezeigten Sonderschauen.

Sowohl Marli Hoppe-ritter als auch Gunter Sachs haben

individuelle Sammlungen aufgebaut, nach ihrem Geschmack

und stets mit einem Auge auf neue Bewegungen in der

Kunstszene.

Die art KArLSruHE bietet eine ideale Plattform für Sammler,

um neue Trends aufzuspüren und bestehende Sammlungen

zu ergänzen. In den vier Hallen der Messe Karlsruhe

werden Werke der klassischen Moderne und der Gegenwartskunst

gezeigt und dabei die unterschiedlichsten

Sammlerinteressen berücksichtigt. www.art-karlsruhe.de

www.wohn-design.com


Der Kurator Der art Karlsruhe blicKt auf 40

Jahre erfolgsgeschichte

Genauso geradlinig wie Ewald Karl Schrade selbst, ist die

Jubiläumsausstellung anlässlich der vier Jahrzehnte seiner

Galeristentätigkeit auf Schloss Mochental in Ehingen an der

Donau. Kein Schnickschnack, keine stylischen „musts“. Keine

Installationen, keine sich dem Betrachter kaum erschließbare

Konzeptkunst – einfach nur Skulpturen und Bilder. 80

Exponate – Kunst pur.

KunsthänDler Des Jahres 2011

Im vergangenen Jahr war Schrade oft und viel in den verschie-

densten Medien erwähnt – ob Tageszeitungen, Fachmedien

oder Special-Interest-Zeitschriften. Der Mann, der Kunst als

seine Leidenschaft bezeichnet, feierte am 18. September seinen

70. Geburtstag und gleichzeitig blickt er auf 40 Jahre als

Galerist zurück. Auf der Fachmesse Art Fair Europe in Nürnberg

wurde er als Kunsthändler des Jahres ausgezeichnet.

um Derartiges zu erreichen, macht man nicht einfach nur

„einen Job“, sondern ist in seinem Metier zu Hause. „Natürlich

verdiene ich damit auch Geld. Als Galerist lebe ich mit der

Kunst und schließlich von der Kunst“. Dass er viele Künstlerinnen

und Künstler entdeckte, ihnen eine Plattform bot, sich

zu entfalten und dem Publikum zu präsentieren, ist für ihn

selbstverständlich. Lebenslange Freundschaften ergaben sich

daraus, denn im Mittelpunkt stand und steht für Schrade der

Mensch, der Künstler.

haDern Mit DeM schicKsal ist nicht sein theMa

Der gebürtige reutlinger blickt konsequent nach vorne.

Projekte werden bei ihm abgeschlossen, halbe Sachen gibt es

nicht. Er liebt kurze Wege und Detailtreue, unnötigen Bürokratismus

lehnt er ebenso ab wie unethisches verhalten. Der

Karlsruhe | Messe

ewalD Karl schraDe:

von Der freuDe

Mit Der Kunst

zu leben!

Erfolg gibt ihm recht. Mag sein, dass ihm diese persönliche

Ausstattung in die Wiege gelegt wurde, oder ein Motorradunfall,

der ihm im Alter von 19 Jahren die rechte Hand kostete, zu

jener Maxime verhalf. Schließlich änderte sich für den gelernten

Modellschreiner in der Folge das Leben komplett.

Er absolvierte eine umschulung zum versicherungs- und

Bankkaufmann und initiierte als Sparkassen-Filialleiter

Kunstausstellungen zum vorteil von unternehmen und Kunden.

1971 gründete er seine erste Galerie in reutlingen und

spätestens ab da nahm ein unabwendbarer, fast vorbestimmter

Werdegang seinen Lauf.

ein leben Mit Der Kunst

1973 eröffnete er seine Schlosshof-Galerie in Kißlegg, 1985

wechselte er nach Mochental, wo er das dort im 18. Jahrhundert

erbaute barocke Schloss auf eigene Kosten restaurierte.

„Der vorstellung von 2.500 Quadratmeter Ausstellungsfläche

konnte ich einfach nicht widerstehen.“ Mutig sei

das nicht gewesen, sagt er, denn Projekte habe er nur dann

umgesetzt, wenn sie kalkulier- und überschaubar waren.

1999 eröffnete er eine Dependance in Karlsruhe. „Die Standort-

vorteile im Dreiländereck Deutschland, Frankreich und der

Schweiz sind einmalig.“ Mit ein Grund dafür, dass er auf Anfrage

die organisation der art KArLSruHE übernahm, die in diesem

Jahr in ihre neunte Auflage geht. „Arbeitspausen kennt dieser

Event nicht. von einem auf das andere Jahr hält er mich im Bann.“

Kein Wunder, denn allen unkenrufen zum Trotz hat er es

geschafft, die art KArLSruHE konkurrenzfähig am Markt zu

positionieren – mit seinem eigenen Konzept, seinen eigenen

Ideen, seinem ihm in jahrzehntelanger Arbeit erworbenen ver-

trauen. All diese Attribute finden die Besucher vom 8. bis 11.

März in den Präsentationen der 222 Aussteller bei der art

KArLSruHE wieder.

07


08 Karlsruhe | Messe

Kultureller

wochenenDtrip

zur art Karlsruhe

Karlsruhe hat viel zu bieten – vor allem, wenn nun zum 9. Mal

die art KArLSruHE Galeristen, Kunsthändler, Sammler und

Kunstinteressierte ins Badische lockt. Doch auch darüber

hinaus ist die ehemalige residenzstadt Karlsruhe eine der

Top-Kulturadressen: Bundesweit einzigartig ist das ZKM |

Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe oder

die Dammerstock-Siedlung von Walter Gropius als Ensemble

des „Neuen Bauens“. – Warum also nicht die Fahrt zur

art KArLSruHE zu einem Wochenendtrip nutzen?

erstMals national verMarKtetes wochenenDarrangeMent

zur art Karlsruhe

Die Agentur für Kunstvermittlung aus Stuttgart bietet 2012

erstmals am art KArLSruHE-Wochenende, vom 10. bis 11.

März 2012, ein national vermarktetes Arrangement mit Führung

auf der Kunstmesse, spannenden Kunstangeboten und

einer Übernachtung im Designhotel Blauer reiter. Seit 2005

veranstaltet die Agentur für Kunstvermittlung Fahrten für

Kunstinteressierte von Stuttgart zur art KArLSruHE samt

Führungen durch Kunsthistorikerinnen. In Kooperation mit

dem Busunternehmen Spillmann organisiert die Agentur

seit letztem Jahr einen Busshuttle, mit dem Kunstinteressierte

von Stuttgart bequem und direkt zu den Messehallen

an allen Ausstellungstagen kommen können.

Kunst unD Kultur in Karlsruhe

unter der Führung einer Kunsthistorikerin können Interes-

sierte durch die Kunstmesse bummeln und dabei traditionelle

und junge Galerien, neue Trends und Künstlerinnen und

Künstler kennenlernen. Wer möchte, kann am Sonntagvor-

mittag im Museum für Neue Kunst im ZKM | Zentrum für

Kunst und Medientechnologie Karlsruhe an einer Führung

teilnehmen oder auf eigene Faust entdecken, was private

Sammler dort an Gegenwartskunst zeigen. Zudem ist die

Sonderschau „Moments. Eine Geschichte der Performance

in 10 Akten“ zu sehen. Wen das ZKM fasziniert, kann sich dort

am Nachmittag einer Führung im ersten und einzigen Museum

für Interaktive Medienkunst weltweit anschließen – und vieles

am Bildschirm selbst ausprobieren. Angeschlossen an das

ZKM ist die Städtische Galerie, die Kunst aus dem deutschen

Südwesten zeigt.

auf Den spuren Der geschichte

Wem mehr nach Stadterkundung ist: Morgens bietet sich ein

Spaziergang auf den Spuren der Badischen revolution 1848/49

an und nachmittags zum „Jugendstil in Karlsruhe", der noch in

einem privaten Besuch des Museums am Markt vertieft werden

kann. Bei den Stadtführungen bekommen Teilnehmerinnen und

Teilnehmer einen Eindruck von der fächerförmig um das Schloss

geplanten Stadt. Markgraf Karl-Wilhelm von Baden-Durlach ließ

ab 1715 seine Traumstadt am reißbrett planen: 32 Alleen

umkränzen wie Sonnenstrahlen das Karlsruher Schloss. Man

kann aber auch einfach nur durch den Schlosspark schlendern

und einen Cappuccino in der Märzsonne genießen.

www.reisen-kunstvermittlung.de


und 400 Aussteller und mehr als 50.000 Besucher machen

Karlsruhe vom 22. bis 25. März 2012 zum Modellbau-Mekka.

Insbesondere Kinder und Jugendliche erhalten auf dieser

Messe viele Möglichkeiten, selbst etwas zu gestalten oder

auszuprobieren. Mit dem Junior-College Europe hat der

Bundesverband Deutscher Eisenbahnfreunde eine vorrei-

ter-rolle inne. unter Anleitung ehrenamtlicher Helfer ler-

nen hier die Kinder und Jugendlichen die ersten Schritte im

Landschaftsbau. An zwölf Stationen werden sie an die Fas-

zination der Modellbahn herangeführt. Ihre selbstgeba-

stelten Dioramen dürfen sie mit nach Hause nehmen.

Deutsch-französisches proJeKt

Erstmals wird ein Modellbahn-Projekt deutscher und fran-

zösischer Schulen gezeigt, die ihre jeweiligen Modellbahn-

Module erstmals gemeinsam betreiben wollen. „Die beson-

dere Herausforderung besteht darin, dass wir die verbindung

zwischen dem 3-Leiter-Wechselstrom-System von Märklin

und dem 2-Leiter-Wechselstrom-System realisieren müssen.

Diese verbindung würden wir gerne auf der Messe zeigen und

an dem ‚Übergangsmodul‘ auch die technische umsetzung

demonstrieren“, sagt der verantwortliche Lehrer Matthias

Wagner. Die Faszination Modellbau in Karlsruhe eröffnet dank

der Grenznähe zu Frankreich ganz neue Möglichkeiten für

deutsche und französische Modellbahner.

„altMeister“ franz stellMaszyK aus Köln wieDer

Dabei

Mit seiner Modellanlage „Schiefer, Schotter und rekorde“

machte Franz Stellmaszyk 2008 europaweit von sich reden.

Das enorme Interesse galt insbesondere den faszinierenden

Miniatur-Weltrekorden. Die Faszination Modellbau erwartet

ihn in Karlsruhe mit seinem neuen Modelleisenbahnprojekt

und seinen Miniatur-Weltrekorden. 23 an der Zahl und größ-

tenteils eingetragen im GuINNESS-Buch der rekorde! Es

wird die Premiere seiner neuen Anlage mit dem Titel

Karlsruhe | Messe

faszination

MoDellbau

Karlsruhe

„Bremsen – gestern und heute“ sein. Wer Stellmaszyk

kennt, weiß von seiner Liebe zum Detail. Hatte er sich doch

schon lange zuvor bei seinen Lokomotiven und Waggons mit

der Sonderanfertigung von funktionierenden Bremsen

beschäftigt. TÜv und DB zertifizierten alle diese Arbeiten.

Nach dem vorbild des rangierbahnhofs in Köln-Gremberg,

europaweit der modernsten seiner Art, entstand ein Szenarium,

bei dem ein umgebauter Märklin Güterwaggon nach

„gestriger“ Manier vom kleinsten Hemmschuh der Welt

punktgenau abgebremst wird. Die Waggonbremse mit den

eingebauten acht Bremsbacken bremst das Fahrzeug nach

heutigem Standard ab. und als absolutes Highlight sorgt

eine Gleisbalkenbremse für verzögerung bei einer rangierfahrt

mit der Märklin-Diesellok. Die hierbei dezent eingesetzte

Funk-Fernsteuerung wird sicherlich zum Staunen der

Zuschauer beitragen.

und ein weiterer Punkt macht die Faszination Modellbau

Karlsruhe einzigartig: Hier sehen die Besucher die Top-

Neuheiten, die eben erst von führenden Firmen in Nürnberg

auf der internationalen Spielwarenmesse vorgestellt wurden.

und wer möchte diese brandheißen Neuheiten nicht

aus allernächster Nähe begutachten oder gar in Aktion

sehen? www.faszination-modellbau.de

09


10 Karlsruhe | event

roter teppich

für stars unD sternchen

Einmal im Jahr, wenn in Karlsruhe der rote Teppich ausgerollt

wird, internationale Stars und Sternchen sich die Ehre

geben, Fotografen sich um das Bild des Abends drängeln

und Fans ihren Idolen zujubeln, blickt die ganze Nation auf

Karlsruhe; denn dann wird in der Schwarzwaldhalle wieder

der radio regenbogen Award verliehen. Er ist das gesellschaftliche

Großereignis in der region und bringt alljährlich

Glanz und Glamour in die Fächerstadt.

für Den guten zwecK

Anders als bei vergleichbaren veranstaltungen können Eintrittskarten

für den radio regenbogen Award von jedermann

käuflich erworben werden. 40 Euro pro verkauftem

Ticket gehen an die Kinder unterm regenbogen gGmbH von

radio regenbogen oder an akut Bedürftige. Tickets für die

verleihung finden jedes Jahr reißenden Absatz, und wer keines

ergattern kann, sichert sich frühzeitig einen Platz am

roten Teppich, um seinem Lieblingsstar ganz nah zu sein

und womöglich sogar ein Autogramm oder ein Foto zu

bekommen.

Seit 1998 finden sich die absoluten Megastars in Karlsruhe

ein, um gemeinsam die Preisträger zu feiern. Wer in diesem

Jahr einen radio regenbogen Award gewinnt, hat im Jahr

2011 nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht. Denn die

Preisträger und die Laudatoren bilden ab, welche Musik und

auch welche Menschen das jeweilige Jahr besonders

geprägt haben. ob als „Medienmann“ und „Medienfrau“,

Comedystar oder Künstler national und international, Charity

und Lifetime – für den radio regenbogen Award gibt

sich die Weltprominenz sowohl als Preisträger als auch als

Laudator die Klinke in die Hand. Bis dato haben über 168

prominente Künstler und Persönlichkeiten den begehrten

Preis erhalten.

hochKarätige preisträger unD lauDatoren in

Der fächerstaDt

Zu den Preisträgern im vergangenen Jahr gehörten unter

anderem Tv-Star Sylvie van der vaart, Pop-Sternchen Aura

Dione, Songwriter James Blunt, BAP-Frontman Wolfgang Niedecken

und Designer Wolfgang Joop. „Joops Friedensruf war

der bewegendste Auftritt an einem Abend, dem es wahrlich

nicht an großen Momenten fehlte“, schreibt die Bunte dann

schließlich in ihrer Ausgabe vom 31. März 2011. Auch die Liste

der entsprechenden Laudatoren liest sich wie das „Who is

Who“ der internationalen Showbranche: Eva Padberg, Jessica

Schwartz, Fernanda Brandao, um nur einige zu nennen. Zu den

vorhergehenden Preisträgern gehörten unter anderem Xavier

Naidoo, Spandau Ballet, Pur, reinhold Beckmann, Tokio Hotel,

Dieter Bohlen, Tom Jones, Nena, Annie Lennox, Helmut Kohl,

Hans-Dietrich Genscher und Michail Gorbatschow.

Die kommende verleihung findet am 30. März statt. Seit dem

Jahr 2000 unterstützt das Staatsministerium Baden-Württemberg

den radio regenbogen Award. Seither trägt die

Preisverleihung den offiziellen Titel „Der Medienpreis aus

Baden-Württemberg“. Mittlerweile ist das nationale Interesse

an der veranstaltung so groß, dass Medienexperten

den radio regenbogen Award bereits im gleichen Atemzug

mit Preisen wie dem Echo oder dem Bambi nennen.

hinter Den Kulissen

Aber nicht nur gesellschaftlich ist der radio regenbogen

Award ein Großereignis für die region: Insgesamt sind rund

250 Mitarbeiter im Einsatz für die veranstaltung, die Aufbauarbeiten

in der Karlsruher Schwarzwaldhalle dauern bis

zu fünf Tage, und drei Hotels in Karlsruhe und umgebung

sind für die Gäste und Mitwirkenden des Awards komplett


ausgebucht. Ebenfalls ein Großereignis, bereits im vorfeld

der veranstaltung, ist das alljährliche Hostessencasting, bei

dem die jungen Damen gefunden werden, die am veranstal-

tungstag die Stars betreuen und begleiten.

Auch zur 15. verleihung des radio regenbogen Awards am

30. März in der Karlsruher Schwarzwaldhalle werden in der

badischen Metropole, tief im Herzen des Sendegebiets des

beliebten Privatsenders, neben den glamourösen Preisträgern

und Laudatoren auch wieder zahlreiche Prominente

aus Show, Politik und Wirtschaft erwartet.

Folgende Preisträger sind bisher bekannt: Hape Kerkelings

„KEIN PArDoN – Das Musical“ (Musical 2011), Judith rakers

(Medienfrau 2011), Andreas Bourani (Newcomer National

2011), Helmut Markwort (Lifetime Medienmann), Frida Gold

(Band National 2011) und Peter Maffay (Charity & Lifetime).

Für den radio regenbogen Hörerpreis 2011 stehen Aloe

Blacc, Tim Bendzko und Brooke Fraser zur Wahl.

Der radio regenbogen Ehrenaward geht in diesem Jahr an

ein ganz besonderes Projekt: den radiosender Miyako Sai-

gai FM (Miyako Desaster FM). Als nach dem verheerenden

Tsunami an der japanischen ostküste die Handy- und Internetleitungen

zusammenbrechen, versorgt der von Freiwilligen

gegründete Sender die notleidende Bevölkerung mit

lebenswichtigen Informationen und führt vermisste Menschen

mit ihren Familien zusammen.


12 Karlsruhe | Kongress

bilanz 2011:

reKorDJahr für geschäftsbereich Kongresse

Das beste Ergebnis seit vier Jahren verzeichnet der Geschäfts-

bereich Kongresse der Karlsruher Messe- und Kongress-

GmbH (KMK) für das Jahr 2011. Der umsatz konnte von 2010

auf 2011 um 15 Prozent gesteigert werden. Zu den 261 Gast-

veranstaltungen, davon 132 Gastkongresse, konnten rund

236.500 Besucher in Karlsruhe begrüßt werden. Dies sind

30.000 Besucher mehr als im vorjahr. Die Akquise des ordentlichen

Gewerkschaftstags der IG Metall im oktober 2011 und

die hohe Dichte an wissenschaftlichen Kongressen haben

maßgeblich zu diesen Spitzenwerten beigetragen. Die Fokussierung

auf die Kompetenzfelder recht, Medizin, Handel, IT,

Gesellschaft und Wissenschaft wirkte sich zusätzlich positiv

auf die Wahrnehmung in den jeweiligen Branchen und damit

auch auf die Buchungssituation von veranstaltungen aus.

„Die Wiederimplementierung des Geschäftsbereichs Kongress

als eigene Säule der KMK war ein wichtiger und richtungsweisender

Schritt, um die Zukunft Karlsruhes als Kon-

Anzeige_A5-Neu_KMK.pdf 1 16.02.2012 18:07:16

TV Video Hörfunk Multimedia Event Beratung

gressstadt langfristig zu sichern“, erklärt KMK-Geschäftsführerin

Britta Wirtz.

Neben starken wissenschaftlichen Kongressen und veranstaltungen

renommierter Kunden aus Handel und IT freut sich der

Kongressbereich besonders über den FDP-Bundesparteitag im

April 2012, zu dem 600 Delegierte und 2.000 Gäste erwartet werden.

Durch diese hochkarätige veranstaltung mit hoher nationaler

Aufmerksamkeit wird Karlsruhe einmal mehr im politischen

rampenlicht stehen.

um weiterhin als internationales Kongresszentrum attraktiv zu

sein, werden die räume und Hallen am Festplatz innenarchitektonisch

aufgewertet. Ein Ideenwettbewerb wurde initiiert, dessen

erste Ergebnisse im März 2012 präsentiert werden. Die Stärken

des Standorts Karlsruhe, Forschung und Innovation, sollen sich

auch baulich in einer moderneren Architektur widerspiegeln.

Weitere Informationen über die veranstaltungen der KMK finden

Sie unter: www.kongress-karlsruhe.de


Wenn sich am 17. April 2012 die Pforten zur 4. PaintExpo öffnen,

erwartet die Besucher das weltweit umfassendste Angebot zur

industriellen Lackiertechnik. rund 400 Aussteller werden vertreten

sein, der Anteil ausländischer unternehmen liegt bei etwa

25 Prozent.

Geht es um Informationen und Investitionen im Bereich

industrielle Lackiertechnik, ist die PaintExpo, die von der

FairFair GmbH veranstaltet wird, global die Plattform Nummer

1. Ein Großteil der Besucher kommt mit konkreten Aufgabenstellungen,

Investitions- oder orderabsichten zur

internationalen Leitmesse für industrielle Lackiertechnik.

Dafür dass sie auch bei der kommenden veranstaltung fündig

werden, sorgt das Angebot: Es deckt die Prozessketten

Nasslackieren, Pulverbeschichten und Coil Coating ab.

iM foKus: verbesserte Material- unD energieeffizienz

bei gleichzeitig erhöhter qualität unD

uMweltverträglichKeit

Das Ausstellungsportfolio umfasst Anlagen- und Applikationstechnik,

Lacke, Trocknungs- und vernetzungssysteme, Transportsysteme,

Automatisierungslösungen und Lackierroboter,

vorbehandlung, Test- und Messtechnik, Qualitätskontrolle,

umwelt- und Filtrationstechnik, Zubehör, verbrauchsmaterialien,

Dienstleistungen und Entlacken. In diesen Bereichen

präsentieren die unternehmen neue und weiterentwickelte

Produkte und Dienstleistungen, die eine optimierung der Prozesse

ermöglichen. Dabei geht es es vor allem um eine verbesserte

Material- und Energieeffizienz bei gleichzeitig

erhöhter Qualität und umweltverträglichkeit. Die Erhöhung

der Flexibilität ist ein weiteres Thema, das sowohl inhouselackierende

unternehmen als auch Lohnbeschichter beschäftigt.

und das unabhängig davon, in welchem Industriebereich

Metalle, Kunststoffe, Glas, Holz und Holzwerkstoffe oder andere

Materialien zu beschichten sind.

trenDs in Der vorbehanDlung von Metallen unD

in Der lacKiertechniK

In der vorbehandlung von Metallen beispielsweise zeichnet ein

Trend zu nanokeramischen Konversionsschichten beziehungs-

ENGLISH

SUMMARY

PAGE

38

Karlsruhe | Messe

paintexpo – weltweit

plattforM nr. 1

für inDustrielle

lacKiertechniK

weise Systemen ab, die eine oxidische, wenige Nanometer

dünne und deutlich sichtbare Schutzschicht aufbauen. Im

Bereich der Pulverbeschichtung bilden Niedertemperatur-

Pulverlacksysteme und Lacke, die einen optimierten Korrosionsschutz

bieten, einen Schwerpunkt. Bei Nasslacksystemen

stehen die weitere reduzierung von voC-Emissionen sowie

optimierte Hydrolack-Systeme im Mittelpunkt. Als Antwort auf

immer kleinere Losgrößen und höhere Farbtonvielfalt werden

konsequent auf Flexibilität und Materialeffizienz ausgelegte

Anlagenkonzepte und optimierungslösungen vorgestellt. Innovative

Steuerungen sowie Systeme für eine effektive Lackförderungen

und Applikation leisten ebenfalls einen Beitrag zur

Erhöhung von Qualität und Effizienz bei verringertem Energieverbrauch.

Einsparpotenziale lassen sich darüber hinaus durch

einen erhöhten Automatisierungsgrad ausschöpfen. Dazu zählen

unter anderem einfach zu programmierende Lackierroboter,

die eine höhere reproduzierbarkeit des Lackierergebnisses,

eine verringerung von Ausschuss und damit eine verbesserte

Qualität und Wirtschaftlichkeit ermöglichen.

www.paintexpo.de

13


14 Karlsruhe | Messe

ENGLISH

SUMMARY

PAGE

39

eunique: Die europäische

top-show für

angewanDte Kunst unD Design

vom 4. bis 6. Mai findet in der Messe Karlsruhe die vierte

EuNIQuE, Internationale Messe für Angewandte Kunst und

Design, statt. Nach Jahren des kontinuierlichen Wachstums

hat mit Beginn des Jahres 2012 ein neues Zeitalter für die

europäische Top-Show der Gestaltungsszene begonnen: Zu

Jahresbeginn hat der Bundesverband Kunsthandwerk (BK)

die ideelle Trägerschaft der EuNIQuE übernommen und

bekennt sich damit eindeutig zu dieser Messe und dem Messestandort

Karlsruhe. Damit garantiert der verband für die

kommenden Jahre eine aktive Präsentation der Messe sowie

eine inhaltliche Mitwirkung beim Aussteller- und Besucherwerbekonzept

und eine offensive Bewerbung der EuNIQuE.

Der 1951 gegründete BK vertritt aktuell rund 650 gestaltende

Handwerker, Designer und freischaffende Künstler.

gastlanD verstärKt Den internationalen charaKter

Der eunique

Wie in jedem Jahr wird auch 2012 ein Land besonders stark

auf der EuNIQuE vertreten sein. Bisher unterstrichen schon

Sonderpräsentationen aus Frankreich, Belgien und Norwegen

die internationale Bedeutung der Messe, in diesem

Jahr wird Finnland diesen Part übernehmen: Die republik,

seit 1995 Mitglied der Europäischen union, wird mit Helsinki

als „Welt-Designhauptstadt“ das Geschehen rund

um Kunsthandwerk und Design 2012 nachhaltig mitbestimmen.

Bereits im September hat das EuNIQuE-Team vor vertretern

von Designverbänden, Kunsthandwerkern und der

Fachpresse die Messe in Helsinki präsentiert. Dabei wurden

Kooperationsverträge mit den namhaftesten finnischen

Designverbänden, wie zum Beispiel die Design- bzw. Kunsthandwerk-organisationen

„ornamo“, die „Taito Group“ und

das Design Forum Finnland geschlossen. Mit unterstützung

der verbände und der Auslandsvertretung wurden für die

kommende EuNIQuE im Mai bereits zahlreiche herausragende

finnische Künstler gewonnen, die das vielfältige kreative

Schaffen im Partnerland widerspiegeln.


Der wcc europe eunique awarD

Bereits seit der Messepremiere im Jahr 2009 ist der World

Crafts Council Europe (WCC Europe) als ideeller Träger der

EuNIQuE mit dabei. Er übernimmt damit eine wichtige Partnerschaft

mit internationaler Signalwirkung. Auch renommierte

Partner wie die Landesverbände des Kunsthandwerks

Baden-Württemberg, rheinland-Pfalz und Hessen

sowie das „Formforum Schweiz“ unterstützen von Beginn

an die in Europa einmalige Qualitätsplattform für außergewöhnliche

Angewandte Kunst und für Designunikate.

2012 wird der WCC Europe EuNIQuE Award bereits zum

dritten Mal auf der EuNIQuE in Karlsruhe verliehen. Der

Preisträger wird von einer fachkundigen internationalen

Jury vor ort ermittelt und erhält eine urkunde des WCC

Europe sowie die Ehrenmitgliedschaft des verbandes.

Zusätzlich wird der Preisträger mit einem kostenlosen

Stand auf der folgenden EuNIQuE geehrt.

Karlsruhe | Messe

Die starken Partner und die internationale Beachtung haben

dazu geführt, dass die EuNIQuE trotz ihrer noch recht jun-

gen Geschichte bereits zu den wichtigsten internationalen

Messen für Angewandte Kunst und Design in Europa zählt.

Auf der EuNIQuE 2012 konnten sich zahlreiche Top-Künstler

der Gestaltungszene einen Platz sichern. unter ihnen

befinden sich namhafte Aussteller wie Alain Mailland, der

große Holz-Skulpteur Frankreichs, und die für ihre floraleleganten

Schmuckkollektionen nicht nur in den Niederlanden

bekannte Schmuck-Designerin Su Kroker.

Darüber hinaus unterstreicht Bundeswirtschaftsminister

Dr. Philipp rösler mit Übernahme der Schirmherrschaft die

nationale und internationale Bedeutung der EuNIQuE.

www.eunique.eu

15


Jetzt lesen

dann einschalten!

Mehr Musik.

Mehr Vielfalt.

www.meine-neue-welle.de


Die CLouDZoNE, Kommunikationsplattform für cloud-basier-

te Lösungen mit der Zielgruppe kleine und mittlere unterneh-

men, steht vor ihrer zweiten Auflage. von den Erstausstellern

aus dem Jahr 2011 haben bereits zwei Drittel erneut zugesagt,

so beispielsweise 1&1 und SAP. Darüber hinaus haben sich

unternehmen wie DATEv, T-Systems und die Wirtschaftsprü-

fungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers

für die Messe in Karlsruhe entschieden. Bereits drei Monate

vor veranstaltungsbeginn ist damit die Ausstellerzahl von 2011

deutlich übertroffen.

Die Anwender von Cloud-Computing können rechenleistung,

Speicherkapazitäten und Software nach ihren ganz spezi-

fischen Bedürfnissen über das Internet beziehen. unterneh-

men können damit IT-Kapazitäten auslagern und sich so auf

ihr Kerngeschäft konzentrieren. Der IT-Betrieb liegt dabei in

professionellen Händen und kann so effizienter sein. Gerade

für kleine und mittlere unternehmen bietet das enorme Wettbewerbsvorteile

unter anderem wird Logistik eines der großen Themen der

Messe am 10. und 11. Mai sein. Denn gerade bei einer globalen

Produktion und Distribution können Logistik-Anwendungen

aus der Cloud enorme verbesserungen und Einsparungen

bedeuten. So wird die Karlsruher Firma PTv AG aufzeigen, wie

kleine und mittelständische unternehmen die Planung und

Durchführung von Transporten sowie vertriebsstrukturen mit

Hilfe von Cloud-Anwendungen optimieren können. Bereits

2011 gehörte die PTv AG zu den Ausstellern der CLouDZoNE

und präsentierte dort ihren PTv xServer – die Backend-Platform

für geografische Analysen und transportlogistische optimierung.

Die PTv xServer werden sowohl in der „Public Cloud“

als auch in der „Private Cloud“ genutzt, unter anderem von der

Hermes Transport Logistics.

herMes schlüsselt beiM transport anfallenDe

co2-eMissionen auf

Hermes hat im Juni 2010 unter dem Motto „WE Do!“ ein eige-

nes Klima- und umweltschutzprogramm ins Leben gerufen.

Ebenfalls seit 2010 stellt Hermes seinen Geschäftskunden ein

individuelles Co2-Controlling kostenfrei zur verfügung. Über

ein innovatives und zertifiziertes verfahren werden die beim

ENGLISH

SUMMARY

PAGE

39

Karlsruhe lanD Der | Messe iDeen 17

clouDzone:

aM puls Der entwicKlung Mit logistiK iM foKus

Transport anfallenden Co2-Emissionen aufgeschlüsselt.

Damit erhalten Auftraggeber Zugang zum notwendigen technischen

Instrumentarium, um Co2 genau zu erfassen und

nachhaltig zu managen. Hermes ist der erste Logistiker, der

diesen Service anbietet. Die Emissionen werden für Auftraggeber

auf jeder rechnung vermerkt und in einem monatlichen

umwelt-reporting konsolidiert. Auch in der Paketlogistik setzt

Hermes diesen Service ein. Die individuellen Emissionsmengen

können quantitäts- oder volumenbasiert und bis auf die

einzelne Sendung aufgeschlüsselt werden. Das System wurde

in Zusammenarbeit mit Steria Mummert Consulting und der

PTv-Gruppe auf die spezifischen Anforderungen von Hermes

ausgerichtet.

Auch 2012 wird die PTv AG eine Neuheit aus dem Bereich

„Software as a Service“ auf der CLouDZoNE vorstellen. „Wir

freuen uns schon jetzt darauf, zahlreiche mittelständische

Interessenten an unseren Produkten aus dem transportlogistischen

Bereich auf der Messe und bei den veranstaltungen

des rahmenprogramms begrüßen zu können. Wir nutzen die

veranstaltung darüber hinaus selbst, um die neuesten Trends

und Entwicklungen aus dem Cloud-Ecosystem aufzunehmen

– weil wir die CLouDZoNE als veranstaltung mit dem klaren

Fokus auf konkreten Anwendungen kennen gelernt haben“, so

Frank Felten, Leiter des Produktmanagements bei der PTv.

Freuen dürfen sich die Besucher auf das weiterentwickelte

rahmenprogramm der CLouDZoNE: Auf einem Anwenderkongress,

der von EuroCloud Deutschland, Österreich und

Schweiz veranstaltet wird, berichten Cloud-Nutzer über ihre

Erfahrungen. Außerdem wird der EuroCloud-Award für das

überzeugendste Best Practice vergeben. Beim vierten Trendkongress

Net Economy treffen sich Wissenschaftler und diskutieren

über aktuelle Trends der IT-Branche.

www.cloudezone-karlsruhe.de


18 Karlsruhe | Messe ENGLISH

SUMMARY

PAGE 40

internationaler

hafenKongress

logistiK, infrastruKtur unD gewerbeiMMobilien

iM MittelpunKt

Am 24. und 25. Mai dreht sich im Karlsruher Kongresszen-

trum alles um Zukunftsfragen der Binnenschifffahrt und

des Hafenwesens. Den branchenrelevanten Anforderungen

widmet sich der 3. Internationale Hafenkongress mit seinen

Themenschwerpunkten „Logistik“, „Infrastruktur“ und

„Gewerbeimmobilien“. Alleine in Deutschland gibt es ca.

7.300 km Binnenwasserstraßen, davon 75 Prozent Flüsse

und 25 Prozent Kanäle, so dass die Binnenschifffahrt

gegenüber der stark belasteten Straßen- und Schienenin-

frastruktur freie Kapazitäten ausweist. Auf den ersten Blick

scheint es also fast rosig um die Zukunft der Binnenschifffahrt

bestellt, aber: „um den Güterumschlag in den jeweiligen

Häfen zu steigern und auch zu bewältigen, bedarf es

im ersten Schritt der Schaffung entsprechender voraussetzungen“,

so Patricia Erb-Korn, Geschäftsführerin der

rheinhäfen Karlsruhe, neben der Karlsruher Messe- und

Kongress GmbH (KMK) und dem Bundesverband öffentlicher

Binnenhäfen (BöB) Mitveranstalterin des 3. Internationalen

Hafenkongresses.

Künftige aufgaben unD chancen Des systeMs

wasserstrassen

Am Eröffnungstag stellt Dimitrios Theologitis, Head of unit

„Port & Inland Navigation“ der Europäischen Kommission,

in seiner Key Note die „Künftigen Aufgaben des Systems

Wasserstraßen in der europäischen verkehrswirtschaft“ vor.

rainer Schäfer, Präsident des BöB, wird über den „Ausbau

der Wasserstraßeninfrastruktur im Europäischen Kontext

in Bezug zur politischen Erwartungshaltung an das verkehrssystem“

referieren. Außerdem werden die Wachstumsperspektiven

der rheinmündungshäfen erläutert und

Andreas Löffert vom Hafen-Straubing Sand wird die Chancen

für das verkehrssystem Wasserstraße durch nachwachsende

rohstoffe, Biomasse und Green Chemistry vorstellen.

binnenschifffahrt als KoMfortabler transportweg

für fahrzeuge

Mit der sinnvollen Einbindung der Binnenschifffahrt in

moderne logistische Transportketten beschäftigt sich u. a.

der zweite veranstaltungstag. „Dispositionen an der Kaikante

müssen der vergangenheit angehören. Nur über optimale

Kapazitätsauslastungen der Schiffe und Terminals

kann sich der verkehrsträger Binnenwasserstraße im

Güter- und Wirtschaftsverkehr behaupten“, so Boris Kluge,

Geschäftsführer des BöB. So präsentiert der Geschäftsführer

der BLG Automobile Logistics, Michael Bünning, mit


seinem Best-Practice-vortrag „Fahrzeuge im Fluss“, wie

rhein und Donau also komfortable Transportwege für Neu-

und Gebrauchtfahrzeuge genutzt werden können. Wie der

Warenfluss durch einen effizienten Wechsel der verkehrs-

träger konstant gehalten werden kann, erläutert der CEo

der rhenus Alpina AG in Basel, Peter Widmer. See- und Bin-

nenhäfen zu vernetzen sowie entsprechende Infrastrukturkorridore

zu schaffen, um damit den Hinterlandverkehr zu

entlasten, sind weitere Themen, denen sich hochkarätige

referenten am Freitag widmen.

Entscheider und Führungskräfte aus der Branche sowie aus

Politik und öffentlicher verwaltung nutzen die zweitägige

Karlsruhe | Messe

thematische Drehscheibe zu Information und Austausch.

Eine begleitende Fachausstellung sowie eine rundfahrt auf

dem Fahrgastschiff der rheinhäfen Karlsruhe runden das

vielseitige Programm ab.

Die Schirmherrschaft für den 3. Internationalen Hafenkon-

gress übernimmt der Minister für verkehr und Infrastruktur

des Landes Baden-Württemberg, Winfried Hermann. Ein

Anliegen der neuen Landesregierung in Baden-Württem-

berg ist es, die Infrastruktur für die Binnenschifffahrt

umweltgerecht zu modernisieren.

www.hafenkongress.de

19


20 Karlsruhe | Messe

Messeplatz

Karlsruhe

aufbruch zu neueM

KMK überniMMt regional- unD special-interest-

Messen Der hinte Messe

„Bestand sichern und Entwicklung ermöglichen“ war das

Motto der intensiven verhandlungen um die Übernahme der

regionalmessen der HINTE Messe durch die Karlsruher

Messe- und Kongress-GmbH im vergangenen Herbst.

Pünktlich zum Ende der offerta 2011 konnten die KMK-

Geschäftsführer Britta Wirtz und Klaus Hoffmann sowie

Christoph Hinte, Geschäftsführer der HINTE Messe, verkünden,

dass die beliebte verbrauchermesse 2012 unter

der regie der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH weiterhin

am Standort Karlsruhe stattfinden wird.

ein gewinn für alle beteiligten

Durch die Übernahme der regionalmessen offerta und

INvENTA sowie der Special-Interest-Messen rendezvino

und Salon Gourmet konnte die Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH

ihr Messeportfolio optimal ergänzen. Für die

Messegeschäftsführerin Britta Wirtz ist das Ergebnis ein

echter Meilenstein: „Die Erweiterung des Portfolios mit gut

eingeführten, lukrativen Messemarken ist ein wichtiger

Schritt für die KMK. Sie bringt unserem unternehmen einen

beachtlichen umsatzzuwachs. Dabei ist auch nicht zu vergessen,

dass nun die strategische Themensteuerung für den

Standort im Publikumsbereich ausschließlich bei uns liegt“.

Engagements genießen


Die KMK vervollständigt mit diesem Schritt konsequent den

Ausbau des Bestands an eigenen Publikums- und Special-

Interest-Messen. Neben den in Baden führenden Karlsruher

Hochzeits- und Festtagen, der Trends setzenden

HorIZoNT ouTDoor, der Kunstmesse art KArLSruHE

und der vor drei Jahren erfolgreich gestarteten Designschau

EuNIQuE kann die Messe Karlsruhe nun auch mit

den größten regionalhighlights im eigenen Portfolio aufwarten.

Auch für die HINTE Messe selbst ist dieser Schritt ein

Schritt in die richtige richtung. Denn durch den verkauf der

Messen kann sich die HINTE Messe auf die stark wachsenden

Fachmessen Intergeo und Arbeitsschutz aktuell konzentrieren.

erfolgsgeschichte Der offerta wirD weitergeschrieben

Das Messemotto „richtung Zukunft“ der offerta 2012, als

eine der bundesweit führenden veranstaltungen ihrer Art,

hell begeistert. gmbh | lichtdesign & technik | www.hellbegeistert.de | fon 07222 – 96 8870

Karlsruhe | Messe

hätte vor diesem Hintergrund nicht besser gewählt werden

können. Beide Partner wollten dabei so viel Kontinuität wie

möglich, aber auch spürbaren Aufbruch initiieren. So wird

beispielsweise für die Jubiläums-offerta im kommenden

Jahr ein Zukunftsbeirat eingerichtet, der mit neuen inhaltlichen

Impulsen das nächste Kapitel in der Erfolgsgeschichte

dieser Messe aufschlagen soll.

Die offerta 2011 hat mit einem Spitzenergebnis und mit insgesamt

über 140.000 Besuchern abgeschnitten. Diese Messe

ist immer wieder von neuem erdacht worden und hat es

vermocht, den Generationenüberschlag zu schaffen. Die

region Karlsruhe liebt diese Messe, und sie ist Anlaufpunkt

für die ganze Familie. Zentrale Innovationsthemen, die

einen starken Bezug zur region wie zum verbraucher

haben – wie 2011 die E-Mobilität – werden in Zukunft ebenso

dabei sein wie die Kernthemen Genuss und Lebensart,

Wohlbefinden, Bauen und Wohnen. „Es ist uns wichtig, mit

Besuchern und Ausstellern permanent im Dialog zu sein,

um gemeinsam neue Bestmarken für die offerta zu schaffen“,

schließt Messechefin Britta Wirtz.

Ihr Partner für LIcht, ton, VIdeo und Bühne

Offizieller Vertragspartner der:

21


22 iMpressionen | Karlsruher hochzeits- unD festtage


iMpressionen | learntec 23


24 iMpressionen | horizont outDoor


iMpressionen | ihM Karlsruhe 25


26 iMpressionen | it-trans


iMpressionen | inventa 27


herr gerwin, nun ist bw faMily.tv schon seit

fünf Jahren auf senDung. wie KaM es zur grün-

Dung Dieses senDers?

Wir wollten 2006 mit einem landesweiten familienorientierten

vollprogramm auf Sendung gehen, weil den vielen Facetten

von Familie in unserer Gesellschaft große Bedeutung

zukommt. Themen wie Erziehung, Gesundheit, Generationen-

gerechtigkeit und –zusammenhalt sind für die Zukunft sehr

wichtig. Auch die Frage, welche Werte uns in der Zukunft

leiten, wird besonders in der Familie beantwortet.

wenn sie auf Diese Jahre zurücKblicKen: welche

erwartungen an Den senDer sinD eingetroffen?

Es ist uns gelungen ein abwechslungsreiches und

anspruchsvolles Programm zu produzieren und täglich aus-

zustrahlen. Wir haben sehr gute resonanzen von engagier-

ten Zuschauern. unser Produzentenmodell, wonach meh-

rere Gesellschafter mit eigenen Produktionsfirmen unter-

schiedliche Themenbereiche aufgreifen und für das Pro-

gramm des Senders aufbereiten, hat sich bewährt.

was hat sich in Diesen Jahren veränDert?

vor zwei Jahren haben wir ein neues Liveformat gestartet. Das

BW family.tv Frühstücksfernsehen. Jeden Morgen montags bis

freitags senden wir von 6:00 bis 9:00 uhr live Nachrichten aus

Baden-Württemberg, Deutschland und aller Welt, aktuelle Wet-

ter- und verkehrsinformationen, viele Servicethemen sowie

kurze Filme und Ausschnitte aus den Magazinen des jeweiligen

Tages. Wir sind ein wenig stolz auf dieses aktuelle Liveformat,

Seit 20 Jahren zuverlässiger Partner für

Veranstaltungs- und Konferenztechnik

KMK | partner

interview:

bw faMily.tv

das in Baden-Württemberg einzigartig ist und im ganzen Land

über analoges und digitales Kabel empfangen wird.

Die entwicKlungen iM hybriD-tv schreiten iMMer

weiter voran. wie wirKen sich Die technologischen

neuerungen auf ihren senDer aus?

Zum einen durch den Livestream, mit dem man z. B. morgens

das BW family.tv Frühstücksfernsehen auf dem iphone empfangen

kann und sich so, ganz nebenbei z. B. in der Straßenbahn

über das Neueste des Tages informiert – zum anderen

wird unsere Mediathek sehr gut angenommen. Hier werden

fast alle Sendungen und Magazine gelistet und können unter

www.bwfamily.tv angesehen oder heruntergeladen werden.

wie sieht ihrer Meinung nach Das nutzerverhalten

Des Durchschnittlichen zuschauers in 20

Jahren aus?

Wenn wir das nur wüssten … Ich persönlich glaube, dass das

Internet eine Schlüsselfunktion bei der verbreitung einnehmen

wird, und wir zudem kleinere und spitzere Zielgruppen

haben werden. Die Zeit der großen breit angelegten Massenprogramme

dürfte dann vorbei sein.

herr gerwin, was verbinDet sie – neben Der MeDienpartnerschaft

Mit DeM bewegtbilDKongress tv

KoMM. – Mit Der Karlsruher Messe- unD KongressgMbh?

Langjährige Kontakte und vielfältige interessante Eindrücke

auf veranstaltungen oder Messen.

Präsentations- & Datensysteme

Full-Service-Dienstleister für Veranstaltungen und Festinstallationen • Audioanlagen • Beamer • Bildwände

Diskussions- und Dolmetscheranlagen • TFT-Monitore • Splitwände • Video- und Filmproduktion • Lichttechnik

verstehen • beraten • planen • durchführen - individuell • professionell • kreativ • fair

Im Schlehert 20 • 76187 Karlsruhe • Telefon (0721) 61 40 65 • info@avdata.de • www.avdata.de

29


30 Karlsruhe | innovationen

trenD-

theMa

eMobilität

Die Technologieregion Karlsruhe steht für Innovation und

badischen Erfindergeist, auch in Sachen Fortbewegung. ob

mit Carl Benz mit seinem Automobil oder mit Drais als

Erfinder des Fahrrads – Karlsruhe war schon immer ein

Zentrum der Mobilität. Kaum verwunderlich, dass die

Fächerstadt auch in Sachen eMobilität ein echter vorreiter

ist: Im September wurde hier ein eMobilitätszentrum eröffnet,

in dem 17 Partner auf rund 700 Quadratmetern Ausstellungsfläche

Produkte und Technologie rund um das Thema

„innovative Fortbewegung und umweltfreundliche Antriebe“

präsentieren. Die Stadt Karlsruhe und das Automotive Engineering

Network (AEN) Südwest haben im eMobilitätszentrum

die regionalen Player aus der Branche eMobilität

zusammengeführt, um raum für Synergien, Kooperation

und Information zu schaffen. Hier, an der Automeile am

ostring, können sich sowohl Endverbraucher als auch interessierte

unternehmen über die gesamte Bandbreite der

eMobilität informieren: e-Bikes, Elektrofahrzeuge, aber

auch reifen und Solartechnologien sind vor ort zu bestaunen

und stehen zur Probefahrt und zum Ausprobieren

bereit und können selbstverständlich auch gemietet oder

käuflich erworben werden.

eMobilität auf Der horizont outDoor 2012

Auch im Februar bei der Messe Horizont ouTDoor 2012 war

die eMobilität ein großes Thema. Zum einen auf der Horizont

BIKE, vormals fahrrad.markt.zukunft., wo ein ganz besonderer

Fokus auf den eBikes lag, zum anderen aber auch in

der Marketingkampagne für die Messe, in der das Elektromobil

SAM eine große rolle spielte.

Das Elektromobil SAM fuhr, ganz im Branding der Horizont

ouTDoor, über die Straßen der region, um die Messe zu

bewerben. SAM kann an jeder 230v-Steckdose aufgeladen

werden, er fährt geräuschlos und produziert keine Abgase.

Auch viele Tourismusregionen bieten schon jetzt, gemein-

sam mit Kooperationspartnern aus Hotellerie und Gastronomie,

ein flächendeckendes Netz an Stromtankstellen als

besonderen Service für ihre umweltbewussten Gäste.

Auf der neuen Horizont BIKE wurden die Fahrrad-Innovati-

onen und aktuellen Trends pünktlich zur neuen Fahrradsai-

son 2012 vorgestellt. Ein großes Thema waren dabei die

Elektrofahrräder, alle neuen Modelle konnten auf der

Indoor-Teststrecke ausprobiert werden, außerdem wurde

wieder ein hochkarätiges vortragsprogramm für die Besucher

zusammengestellt

Das Pedelec ist auf den deutschen Straßen und in der öffentlichen

Wahrnehmung angekommen: ob in der City oder im

Grünen, überall sind Fahrräder mit eingebautem E-Motor

unterwegs. Auch wenn sie optisch oft gar nicht auffallen:

Die kleinen Kraftwerke am Tretlager oder in der radnabe

machen radfahren zum Wellness-Erlebnis und erweitern

die Mobilität. Steigungen können ohne Probleme oder körperliche

Anstrengung erklommen werden und auch auf langen

Strecken wartet man vergeblich auf den Schweißausbruch.

Gepäck oder Kinderanhänger fallen nicht mehr ins

Gewicht, denn der Motor schiebt, je nach Einstellung, bis zu

dreimal so stark wie ein Pedaltritt des radlers.

und das Pedelec wird immer komfortabler, je ausgereifter

die Technik: So gibt es bereits eine elektronische Schaltung,

die dem radler sogar den Gangwechsel abnimmt, stets findet

sie den ergonomisch günstigsten Gang, ob beim Anfahren,

am Berg oder an der Ampel. Auch die Effizienz der

neuen Pedelec-Generation wird immer höher: Automatikgetriebe,

moderne Akkus und immer niedrigeres Gewicht

sorgen für immer bessere Leistung, bei manchen Modellen

sind Strecken von bis zu 100 Kilometern mit einer Akkuladung

möglich. und auch beim Design der schnittigen Bikes

hat sich einiges getan.

www.emobilitaetszentrum.de / www.horizont-outdoor.com


Medizinische Kongresse und veranstaltungen haben in Karls-

ruhe Tradition. Insgesamt 45 Mal bot die Deutsche Therapie-

woche in der Zeit von 1949 bis 1993 eine umfassende ärztliche

Weiterbildung über die verschiedensten Fachgebiete in Karlsruhe.

Da zu dieser Zeit noch kein breites Weiterbildungsangebot

der Krankenhäuser und der Pharmaindustrie bestand, war

dieses von der Stadt Karlsruhe initiierte Seminarangebot das

Fortbildungsangebot schlechthin, bei dem Ärztinnen und Ärzte

auch ihren zertifizierten Fortbildungsschein erwerben konnten.

Die ärzte-seMinare Karlsruhe: wissen aus Der

praxis für Die praxis

Beinahe direkt im Anschluss an die Einstellung der Deutschen

Therapiewoche wurden die Ärzte-Seminare Karlsruhe

eingeführt. Seit über 17 Jahren organisiert die Karlsruher

Messe- und Kongress-GmbH in Zusammenarbeit mit dem

Städtischen Klinikum Karlsruhe diesen Medizinkongress, der

als führende medizinische Fachveranstaltung im Südwesten

Deutschlands gilt. Die Seminare vermitteln hochaktuelles

Wissen „aus der Praxis für die Praxis". Auf der begleitenden

Fachausstellung zeigen unternehmen der Pharmaindustrie

und Medizintechnik Neuheiten der Branche.

vielfältige MeDizinische weiterbilDungsMöglichKeiten

in Karlsruhe

Doch auch weitere medizinische Kongresse haben ihren

Standort in Karlsruhe wie beispielsweise die Karlsruher

Konferenz der Zahnärztlichen Akademie Karlsruhe, der

Deutsche Heilpraktikerkongress oder die Frühjahrskurse

der Südwestdeutschen radiologen und Nuklearmediziner.

Dieses umfassende Angebot passt zu Karlsruhe, denn

schließlich gibt es zwei große Klinikkomplexe – das Städtische

Klinikum Karlsruhe und die St. vincentius Klinken

Karlsruhe. renommierte Forschungsinstitute sind hier

ansässig wie das Karlsruher Institut für Technologie (KIT),

das über biomedizinische Technik forscht, und das Forschungszentrum

Informatik (FZI), das sich mit dem For-

Karlsruhe | Kongress

Karlsruhe | Messe

Karlsruhe –

optiMaler stanDort für

innovationen in MeDizin

unD rehabilitation

schungsbereich Medizinische Informationstechnik befasst.

Mit dem Forschungsschwerpunkt Ambient Assistend Living

(AAL), einem noch relativ jungen, interdisziplinären Feld,

erforscht und entwickelt das FZI Technologien und Dienstleistungskonzepte,

um Menschen ihre Selbständigkeit im eigenen

Heim auch bei körperlichen oder kognitiven Einschränkungen

so weit wie möglich zu erhalten. Forscherinnen und

Forscher des FZI arbeiten in interdisziplinären Teams mit

Partnern aus Industrie, Gesundheitsversorgung und Pflege

an Technologien und Dienstleistungskonzepten für ein selbstständiges

Leben im Alter. Darüber hinaus sind fast 20 Prozent

der Medizintechnik in Baden-Württemberg angesiedelt.

rehab – Mehr lebensqualität für Menschen Mit

behinDerung unD weniger Kosten für Das gesunDheitswesen

Dass gerade medizintechnische Entwicklungen noch mehr

Berücksichtigung im Gesundheitswesen finden müssen, ist ein

Thema der rEHAB – der Internationalen Fachmesse für rehabilitation,

Therapie und Prävention, die auch 2013 am idealen

Standort Karlsruhe gastiert. Denn Produkte, neue Therapien

und Dienstleistungen erleichtern nicht nur das Leben der

Betroffenen. Neueste Studien belegen, dass das Gesundheitswesen

gerade durch den Einsatz moderner rehabilitation um

Milliardenbeträge entlastet werden könnte. Präventive rehabilitation

hält Menschen auch im Alter länger gesund und aktiv.

Die berufliche rehabilitation sichert den unternehmen qualifiziertes

Personal und den Sozialkassen Beitragszahler. und

die medizinische rehabilitation trägt durch ihre nachweisbaren

Behandlungserfolge dazu bei, die immensen Kosten für die

Dauerpflege zu reduzieren. Die rEHAB ist eine der weltweit

größten und führenden Fachmessen für rehabilitation. 23.914

Besucher aus 16 Ländern kamen in die Messe Karlsruhe zur

rEHAB 2011, auf der 542 nationale und internationale Aussteller

ihre Neuheiten in der Medizin- und rehabilitationstechnik

zeigten. vom 25. bis 27. April 2013 öffnet die 17. rEHAB ihre

Tore in der Messe Karlsruhe. www.rehab-fair.com

31


RENNBAHN IFFEZHEIM | BADEN-BADEN

TERMINE 2012

TICKETSERVICE: 07229 187-0

16.05. - 20.05.

FRÜHJAHRS MEETING

25.08. - 06.09.

GROSSE WOCHE

19.10. - 21.10.

SALES & RACING FESTIVAL

www.baden-racing.com


Ab Ende März diesen Jahres stationiert ryanair am Flughafen

Karlsruhe / Baden-Baden (FKB) zwei Boeing 737-800 und bietet

Flüge zu sieben neuen Flugzielen an: Faro, Malaga, Palma

de Mallorca, riga (Lettland), Thessaloniki, vilnius (Litauen) und

Zadar (Kroatien). Damit eröffnet Europas Marktführer in

Sachen preiswertes reisen seine vierte deutsche Basis.

„Wir freuen uns sehr darüber und sehen dies natürlich als

Bestätigung unserer Arbeit an. Darüber hinaus spricht die

Stationierung der Flugzeuge auch für die Attraktivität der

region“, so Elke Fleig, Pressesprecherin und Marketingleiterin

der Baden-Airpark GmbH sowie vertreterin ihres

Arbeitgebers im Marketingnetzwerk Fly-Baden.

starKe partner Der region bilDen erfolgreiches

MarKeting-Konzept

Fly-Baden ist eine Tourismus-Kooperative für Fluggäste des

Flughafens Karlsruhe/Baden-Baden (FKB), deren Partner

die Städte Baden-Baden und Karlsruhe, der Landkreis

rastatt, der Tourismusverband Schwarzwald, der Europa-

Park in rust sowie die Technologieregion Karlsruhe sind.

repräsentiert sind damit touristisch anziehende wie gleichzeitig

wirtschaftliche starke Leistungsträger.

„Für uns als veranstalter von internationalen Messen und

Kongressen ist es wichtig, dass unsere Aussteller und Besucher

um die vielfältigen Angebote rund um Karlsruhe wissen“,

unterstreicht Martin Wacker, Pressesprecher der

Karlsruher Messe- und Kongress GmbH, die Bedeutung des

Netzwerkes, das er selbst seit Jahren begleitet. „Für die

internationale Positionierung ist eine sehr gute Erreichbarkeit

voraussetzung. Ein attraktives umfeld kann letztendlich

jedoch Entscheidungskriterium für den tatsächlichen

ENGLISH

SUMMARY

PAGE

41

KMK | tourisMus

inspiriert von

lebenslust

fly-baDen rücKt region

ins raMpenlicht

Besuch oder die Teilnahme an unseren veranstaltungen

sein.“

unter dem Motto „Inspiriert von Lebenslust“ stellen sich

die Kooperationspartner mit dem Internetauftritt www.flybaden.com

vor. Nach einer gemeinsamen Einstiegsseite

gelangt man zu deren individuell gestalteten unterseiten.

Einladende Bildwelten beeindrucken gegenüber dem

untergeordneten Text und machen Lust auf „Dort will ich

hin“.

einMalig in Der republiK

Das in Deutschland einzigartige Marketing-Netzwerk der

Zielregion eines regionalflughafens besteht seit über fünf

Jahren und trägt nach eigener Aussage messbar zur Steigerung

der Incoming-verkehre bei. Definiertes Ziel von Fly-

Baden unter anderem ist es, die region in ihrer Gesamtheit

wahrzunehmen. Gepunktet wird mit grandiosen Naturlandschaften,

Kunst, Kultur und Lebensart, Aktivsport und atemberaubendem

Freizeitspaß, entspannenden Wellness-oasen

und wunderbaren Genießerfreuden.

Einmal gelandet am FKB liegt der Schwarzwald vor der

Haustüre, mit dem Europa-Park (rust) befindet sich

Deutschlands größter Freizeitpark gerade um die Ecke.

Baden-Baden lockt mit Lebensfreude und Genuss, die

Fächerstadt Karlsruhe bietet als Kulturmetropole und

Wissenschaftszentrum Abwechslung pur.

Nach der Auflage des in Deutsch und Englisch erscheinenden

Printmagazins „be inspired“, sorgt ein aktuell

gedrehtes Imagevideo für zeitgemäße Präsenz in internationalem

umfeld.

33


34 KMK | partner

ausgezeichnet für hervorragenDe

leistungen

wirtschaftsMeDaille Des lanDes baDen-württ-

eMberg für sabine abrolat von res-ebert ® auf-

trittsDesign

Für ihre überragende unternehmensstrategie und

-leistungen und zum Dank für ihre besonderen verdienste

um die Wirtschaft des Landes Baden-Württemberg wurde

die langjährige KMK-Partnerin Sabine Abrolat von rES-

ordentlicher Gewerkschaftstag der IG Metall – Karlsruhe dm-arena – 9. – 15. oktober 2011

EBErT ® Auftrittsdesign im Herbst 2011 ausgezeichnet. Der

Ministerialdirektor im Ministerium für Finanzen und Wirt-

schaft, Daniel rousta, übergab ihr im Namen von Minister

Dr. Nils Schmid im Neuen Schloss in Stuttgart die Wirt-

schaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg.

„Ihr Auftritt entscheidet!“, mit dieser Botschaft startete das

Karlsruher unternehmen rES-EBErT vor über 50 Jahren

mit der Ausstattung der ersten öffentlichen Bambi-verlei


hung in Karlsruhe. Was 1957 unter der Firmengründerin,

der Bühnengestalterin Therese Ebert, am Festplatz Karls-

ruhe, dem ursprünglichen Kongress- und Messestandort

der heutigen Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH, mit

einem ausdrucksstarken, grafisch wie technisch präzisen

Gesamtgestaltungskonzept begann, legte den Grundstein

des erfolgreichen unternehmens ihrer Enkelin Sabine Abro-

lat: dem rES-EBErT ® Auftrittsdesign.

langJähriges KMK-partnerunternehMen über-

zeugt Mit herausragenDeM leistungsprofil

Mit der Ausstattung politisch hochkarätiger Ereignisse,

darunter NATo- und Eu-Gipfel, hat sich rES-EBErT unter

Federführung von unternehmenschefin Sabine Abrolat seit

Mitte der 90er Jahre bundesweit einen Namen gemacht.

Auch 2011 war das unternehmen wieder Gestaltungsgeber

vieler Kongresse, Tagungen und Messen, darunter einige

nationale wie internationale Highlights im Auftrag der

KMK: art KArLSruHE, EuNIQuE, LEArNTEC. Auch der 22.

ordentliche Gewerkschaftstag der IG Metall, der von 9. bis

15. oktober in Karlsruhe stattfand, trug die gestalterische

Handschrift von rES-EBErT. Die EDEKA Südwest GmbH

setzt sowohl für ihre Messen als auch für ihre Generalversammlungen

auf die Kompetenz von rES-EBErT.

Für das weltweit führende unternehmen handgefertigter,

hochwertiger Schreibgeräte, uhren, Schmuck und Lederwaren,

die Montblanc International GmbH, war rES-EBErT

2011 Mitgestalter der MoNTBLANC Gala und Produktpräsentation

„Grace for Grace“ in Monte Carlo sowie des

MoNTBLANC PMP Meeting in Peking. Mit der Ausstattung

der Internationalen Afghanistan-Konferenz in Bonn sowie

dem IT-Gipfel der Bundesregierung in München bestätigten

Sabine Abrolat und ihr Team im Dezember 2011 noch

einmal ausdrücklich das enorme Leistungspotenzial des

unternehmens.

KMK | partner

auszug aus der laudatio, gehalten von Daniel rousta (bild

oben links), Ministerialdirektor im Ministerium für finanzen

und wirtschaft des landes baden-württemberg:

„Sehr geehrte Frau Abrolat, 1997 haben Sie das von Ihrer

Großmutter res Ebert gegründete unternehmen übernommen

und tanzen souverän auf dem internationalen Parkett:

Ihr unternehmen hat den Staatsbesuch von Bill Clinton 2000

in Berlin ausgestattet, die oSZE-Konferenz 2004, den G8-Gipfel

2007 in Heiligendamm oder den Nato-Gipfel 2009 in

Baden-Baden, um nur einige Highlights zu nennen, und sind

rund um die Welt auf Achse wie jüngst in Peking und Monaco.

Seit 1957 ist Ihr unternehmen auf Auftritts-, Messe- und Kongressdesign

von Großereignissen spezialisiert. [...]

Schritt für Schritt haben Sie mit Ihrem Einstieg die unternehmensstruktur

verändert und den unternehmerischen Generationswechsel

sozusagen auf ‚sanften Pfoten’ vollzogen. von

Anfang an haben Sie auf innovative Marktentwicklungen und

auf die optimierung betrieblicher Abläufe gesetzt.

Genauso konsequent haben Sie sich – im Gegensatz zum

Branchentrend – einen festen Stamm von langjährigen Mitarbeiterinnen

und Mitarbeitern aufgebaut anstelle der häufig

wechselnden freien Kräfte und unbezahlten Praktikanten

wie dies bei der Konkurrenz üblich ist. Auch das Thema Ausbildung

liegt Ihnen sehr am Herzen. Seit dem Jahr 2000

bilden Sie „Gestalter für visuelles Marketing“ aus und ziehen

sich so Ihren eigenen, qualifizierten Nachwuchs heran.

und Sie halten mit einem klaren Bekenntnis am Standort

Karlsruhe fest, auch das ist gerade in Ihrer Branche aller

Ehren wert. […]

Die Wirtschaftsmedaille, die ich Ihnen jetzt verleihe, soll

unsere Anerkennung für diese verdienste und unser aller

Dank hierfür zum Ausdruck bringen.“

35


36 Karlsruhe | Messe

tierisch gut: rassige hunDe

treffen eDle Katzen

68. iras – internationale rassehunDausstellung

ist KernstücK Der neuen Messe

Tierfreunde, Tierhalter und solche, die es werden wollen,

sollten sich das Wochenende vom 10. und 11. November

2012 freihalten. An diesen Tagen verwandelt sich die Messe

Karlsruhe in eine 30.000 Quadratmeter große Erlebnisplatt-

form rund ums Heimtier. Hier findet der Tierliebhaber alles

zum Thema Hund, Katze & Co. Mit der „TIErisch gut – Haus-

tiermesse Karlsruhe“ präsentiert die Karlsruher Messe-

und Kongress-GmbH im November 2012 einen neuen Publi-

kumsmagneten. Herzstück der zweitägigen veranstaltung

ist die 68. IrAS, die traditionsreiche Internationale rasse-

hundausstellung, die bislang in Stuttgart stattfand und weit

über die Grenzen Baden-Württembergs hinaus einen her-

vorragenden ruf erworben hat. Sie zählt zu den schönsten

Ausstellungen für Hunde aller rassen in ganz Europa.

„Wir glauben mit der Karlsruher Messe- und Kongress-

GmbH (KMK) einen Partner gefunden zu haben, der es uns

ermöglicht, weiterhin erfolgreiche internationale und nationale

Ausstellungen zu veranstalten“, so ulrich reidenbach,

1. vorsitzender des Lv Baden-Württemberg für Hundewesen.

„Ein sehr wichtiger und ausschlaggebender Punkt für

den Wechsel nach Karlsruhe ist die Tatsache, dass wir überzeugt

sind, in Karlsruhe ein Gelände und eine Infrastruktur

anzutreffen, die es uns ermöglicht, wieder eine tier- und

menschenfreundliche veranstaltung durchzuführen“, so

reidenbach weiter. Winfried Hölter, 2. vorsitzender des

1. Deutschen Edelkatzenzüchter-verbandes, der ebenfalls

mit nach Karlsruhe wechselt, kann hier nur zustimmen.

KMK iM gespräch Mit weiteren heiMtierverbänDen

„Die ‚TIErisch gut‘ wird in Zukunft jährlich neben der ‚offerta‘

als zweite Publikumsmesse im Herbst unseren Kalender

bereichern. Wir erwarten rund 25.000 Besucher sowie 6.000

Hunde – 2.000 davon als Besucherhunde“, so Britta Wirtz,

Geschäftsführerin der KMK. „Momentan führen wir

Gespräche mit weiteren Heimtierverbänden, um das Portfolio

der TIErisch gut zu erweitern“, so die Messechefin

weiter. Ich freue mich bereits jetzt auf die veranstaltung und

bin froh, solch traditionsreiche Partner mit an Bord zu

haben. Ihnen und uns liegt ein verantwortungsvoller

umgang mit Tieren am Herzen.“

artgerechte haltung iM foKus

Neben der vielfalt der präsentierten Hunden und Katzen,

erfährt der Heimtierfreund, wie diese optimal gehalten wer-

den. Ergänzt wird die Ausstellung durch Anbieter aus den

Bereichen Ausstattung, Futter und Zubehör sowie Dienst-

leistungen wie Tierärzte, Tierbestatter und versicherungen,

aber auch Hundeschulen und Tierpensionen stellen sich und

ihre Leistungsspektrum vor. verschiedene verlage präsen-

tieren Fachliteratur rund ums Heimtier, und vereine aus

verschiedenen Heimtierbereichen, die sich mit dem Hobby

„Heimtierhaltung“, Zucht oder dem Tierschutz beschäftigen,

stehen als Ansprechpartner für interessierte Tierhalter zur

verfügung. www.tierischgut-karlsruhe.de


lauDatio von britta wirtz zuM baDen-baDen

awarD 2011

Passend zum Motto des Baden-Baden Award 2011 Event und

Medien „Stars hinter der Manege“ erstrahlte am Freitaga-

bend die gesamte Akademiebühne der Europäischen Medien-

und Event-Akademie im Zirkusglanz, um die besten Nach-

wuchskräfte der Medienbranche zu küren. Eine von IHK-

Prüfern und internationalen Fachleuten besetzte Jury hatte

im September eine vorauswahl aus 120 nationalen Bewer-

bungen getroffen, die anschließend von sechs prominenten

Laudatoren verfeinert wurde. Messechefin Britta Wirtz über-

reichte den Preis in der Kategorie „veranstaltungskaufleute".

Die von SWr3-Comedychef Andreas Müller moderierte ver-

anstaltung wurde am 13.12. auf „EINSPLuS“ ausgestrahlt.

hochMoDerner MesseturM sorgt für aufMerK-

saMKeit

Direkt an der Bundestraße 36 steht seit oktober 2011 auf dem

Messegelände der LED Messeturm. Er informiert täglich von

6:00 bis 22:00 uhr die passierenden Autofahrer über die Mes-

sen, Kongresse und Events, die in der Messe Karlsruhe statt-

finden. Premierenmotiv war die große verbrauchermesse offer-

ta, die über 140.000 Menschen auf das Messegelände lockte.

Die hochmoderne Informationsstele ist 15 Meter hoch und

trägt zwei videowände mit einer Fläche von jeweils 20 Qua-

dratmetern. Laut der verkehrsstatistik passieren werktags

19.000 Autos diese markante Stelle.

„Die offizielle Inbetriebnahme des Messeturms ist ein Mei-

lenstein für die KMK. Nun können wir, rechnet man die

KMK | latest news

latest news

etwas schwächeren Wochenendtage hinzu, stolze 400.000

Kontakte im Monat erreichen. Das ist eine lukrative Werberessource,

die bislang ungenutzt war“, erklärt Messechefin

Britta Wirtz die Investition. veranstalter, die räumlichkeiten

in der Messe Karlsruhe anmieten, haben auch die Möglichkeit,

über diesen Messeturm ihre veranstaltung zu bewerben.

Ansprechpartner ist JANuS Communication GmbH,

Telefon: + 49 711 5051-011, E-Mail: marketing-service@

kmkg.de .

Konzertreihe „wiener KlassiK“ feierte 2011 Das

25-Jährige JubiläuM

Im oktober 1986 in der Bonner Beethovenhalle gestartet, hat

sich die „Wiener Klassik" inzwischen zu Deutschlands größter

Spezialkonzertreihe entwickelt. In elf Großstädten der republik

findet alljährlich immer zwischen oktober und April eine reihe

von Konzerten statt. In Karlsruhe begann die beliebte Konzertreihe

zur Saison 1999/2000. Hier zieht das orchester der Klassischen

Philharmonie Bonn von Jahr zu Jahr mehr Zuschauer

in den Johannes-Brahms-Saal des Kongresszentrums.

Das Abschlusskonzert dieser Saison findet am 15. März mit

Kompositionen von Nicolai, reinecke und Schumann im Kongresszentrum

Karlsruhe statt. vor diesem und allen weiteren

Konzerten führt orchesterleiter und Dirigent Professor Heribert

Beissel jeweils um 19:15 uhr zwanglos und humorvoll in das

Abendprogramm ein. Eintrittskarten sind zwischen 12 und 31,50

Euro pro Konzert an den bekannten vorverkaufsstellen erhältlich.

Die Abendkasse selbst öffnet um 18:45 uhr. Weitere

Informationen: Karlheinz raviol, Marketing- und Kommunikationsberatung,

Tel.: 0721 / 9 41 46 04, E-Mail: raviol.Marketing@tonline.de.

37


38 KMK | international

english suMMaries

art enthusiasts

anD collectors are

welcoMe

When the Karlsruhe Trade Fair Center once

again plays host to the art world from 8 to

12 March, collectors and art fans can look

forward to an exclusive and exciting array of

artwork. This year’s edition of art KArLSruHE,

the International Trade Fair for Classic

Modern and Contemporary Art, has a

very special range of art on offer. The curator,

Karl Schrade, has once again succeeded

in attracting prestigious galleries and

extraordinary artists to Karlsruhe. 222 gallery

owners from twelve countries will be

showcasing the complete spectrum of artistic

diversity, offering collectors artworks in

all price categories.

Some items, however, will be unavailable at

any price: the works featured in two special

exhibitions that art KArLSruHE will be

hosting this year. one of these exhibitions

will be showcasing some 20 artworks from

the collection of Gunter Sachs, a photographer,

entrepreneur and author. These classic

works of pop art stem from worldfamous

artists such as Andy Warhol, Tom

Wesselmann and roy Lichtenstein. The

other special exhibition is an “Homage to

the square”, which features works from the

Marli Hoppe-ritter collection.

The extraordinary variety of painting and

sculptural concepts pertaining to the square

led Marli Hoppe-ritter to devote an entire

collection to them, and it is clear just from

the prominent artists whose works will be

on display as part of “Homage to the square”

that specialising in what is seemingly a narrow

and rigidly defined theme does not have

to be an artistic constraint. Josef Albers,

Max Bill, richard Paul Lohse, Günther

uecker, rupprecht Geiger, François Morellet,

Timm ulrichs and victor vasarely are

major figures in the field of modern and

contemporary art whose interpretations of

the square will be shown in Karlsruhe.

The question as to why a sales exhibition

such as art KArLSruHE would hold such

special exhibitions is easy to answer: they

help to encourage the some 45,000

expected visitors to create their own individual

collections. www.art-karlsruhe.de

paintexpo – the worlD’s

nuMber one platforM

for inDustrial coating

technology

When the 4th PaintExpo opens its doors on

17 April 2012, visitors will be greeted by the

world’s most comprehensive range of products

and services for industrial coating

technology. Some 400 exhibitors will be on

hand, approx. 25 percent of whom will be

coming from outside Germany.

When it comes to information and investment

in the field of industrial coating technology,

PaintExpo, which is organised by

FairFair GmbH, is the world’s number one

platform. Most visitors to this leading international

fair come here with specific ideas

of what they need, and with firm intentions

to make an investment or place an order.

The wide range of products and services on

offer at the upcoming event will help ensure

that they find what they are looking for, as it

covers the wet painting, powder coating and

coil coating process chains.

the focus will be on iMproving

Material anD energy efficiency

while increasing quality anD environMental

coMpatibility.

The exhibition covers systems and application

technology, paints and coatings, drying

and curing systems, transport systems,

automation solutions, painting robots, pretreatment,

test and measurement technology,

quality control, environmental and

filtration technology, accessories, consumables,

services and paint/coating

removal. Companies will be presenting new

and improved products and services in these

areas that make it possible to optimise

processes, particularly with regard to

enhancing material and energy efficiency

while increasing quality and environmental

compatibility.

trenDs in the pre-treatMent of

Metals anD in coating technology

In the pre-treatment of metals, for example,

there has been a trend towards the utilisation

of nanoceramic conversion layers

and systems. This involves the application

of a clearly visible protective oxidic layer

that is only a few nanometres thick. In the

field of powder coating, low-temperature

systems and optimised corrosion protection

are particular areas of focus. In the

field of wet painting systems, there continues

to be tremendous interest in further

reducing voC emissions and in optimising

hydro-painting systems. In response to

increasing demand for smaller batch sizes

and a wider variety of colours, the systems

concepts and optimisation solutions being

presented have been designed with a keen


eye on maximising flexibility and material

efficiency. Innovative controls and systems

for effective paint conveyance and application

also have an important role to play in

increasing quality and efficiency while

simultaneously lowering energy consumption.

In addition, a higher level of automation

can also yield higher savings.

www.paintexpo.de

eunique: europe’s

leaDing traDe fair for

applieD arts anD Design

From 4 to 6 May, the Karlsruhe Trade Fair

Center will be hosting the fourth EuNIQuE,

the International Trade Fair for Applied Arts

& Design. After years of continuous growth,

the start of 2012 has seen the beginning of

a new era for Europe’s leading event for the

design scene: as of the start of the year, the

German Crafts Association (BK) has assumed

the role of conceptual partner to

EuNIQuE, a clear statement of support for

this event and for the Karlsruhe venue. In

doing so, the association has guaranteed

an active presentation of this show, as well

as its close involvement in the promotional

activities for EuNIQuE. Established in 1951,

the German Crafts Association currently

represents some 650 craftspersons, designers

and freelance artists.

partner country increases the

international character of

eunique

Just like every year, EuNIQuE features a

partner country in 2012 as well. In years

past, special presentations from France,

Belgium and Norway have emphasised the

international significance of this event, and

Finland’s contribution this year is sure to

do the same. Finland, which has been a

member of the European union since 1995,

and Helsinki, this year's World Design

Capital, will be playing a substantial role in

applied arts, design and crafts in 2012.

Back in September, the EuNIQuE team

travelled to Helsinki to present this event to

representatives of design associations,

craftspeople and the trade press, a journey

which led to the signing of cooperation

agreements with some of the most renowned

Finnish design associations, including

the design, applied arts and crafts organisations

“ornamo”, “Taito Group” and

“Design Forum Finland”.

the wcc europe eunique awarD

The World Crafts Council Europe (WCC

Europe) was already involved with EuNIQuE

as a conceptual partner at the event’s debut

in 2009. It is therefore a very important

partnership which sends a signal worldwide.

There are also a number of other prestigious

partners who have been on board

since the very beginning, supporting this

platform for extraordinary applied arts,

design and crafts that is without equal in

Europe: the Baden-Württemberg, rhineland-Palatinate

and Hesse State Associations

for Applied Arts, and the Swiss Form

Forum Schweiz.

2012 marks the third time that the WCC

Europe EuNIQuE Award will be presented

at EuNIQuE in Karlsruhe. The award winner

will be determined on location by an

international jury of experts, and will receive

a certificate from WCC Europe, as well

KMK | international

as honorary membership in this association.

In addition, the award winner will be

given a stand at the following EuNIQuE free

of charge.

Numerous well-known artists from the

design scene have been able to secure

places at EuNIQuE 2012, including such

renowned exhibitors as Alain Mailland,

France’s great wood sculptor, and Su Kroker,

a jewellery designer whose elegant

floral jewellery collections have made a

name for her far beyond the Netherlands.

www.eunique.eu

clouDzone: on top of

the latest Develop-

Ments, with a particular

focus on logistics

CLouDZoNE, the communications platform

for cloud-based solutions aimed at

SMEs, is getting ready for its second show.

Two-thirds of the exhibitors at the debut

event in 2011 have already announced that

they will be returning, including 1&1 and

SAP, while companies such as DATEv,

T-Systems and auditing and consulting

firm PricewaterhouseCoopers are among

the new participants in this year’s event in

Karlsruhe. This means that the number of

exhibitors from 2011 has already been

significantly exceeded with three months

still to go before the start of CLouDZoNE.

Cloud computing clients are able to obtain

computing power, storage capacity and

software over the internet, all tailored to

their specific needs. This allows companies

to outsource their IT capacities and

concentrate on their core business. Their

IT operations are in professional hands,

allowing them to achieve marked increases

in efficiency, something that can give

SMEs in particular an enormous competitive

edge.

Logistics will be one of the major issues of

this trade fair, which will be taking place

on 10 and 11 May, for it is precisely in glo-

39


40 KMK | international

english suMMaries

bal production and distribution that logistics

applications drawn from the cloud

can lead to tremendous improvements and

cost savings. Karlsruhe-based PTv AG, for

example, will be demonstrating how small

and medium-sized enterprises can optimise

planning and implementation of

transportation and sales structures with

the help of cloud applications. PTv AG was

already an exhibitor at CLouDZoNE in

2011, where it presented its PTv xServer

– the backend platform for geographic

analyses and transport logistics optimisation.

The PTv xServer is used both in the

“public cloud” and in the “private cloud”,

by Hermes Transport Logistics among

others.

PTv AG once again has new software innovations

to present at CLouDZoNE in 2012.

Frank Felten, Director of Project Management

at PTv: “We are already looking forward

to the opportunity to introduce a

great many SMEs to our transport logistics

products at this fair and its accompanying

programme. We will also be taking advantage

of CLouDZoNE ourselves to discover

the latest trends and developments from

the cloud ecosystem – because we have

seen that CLouDZoNE offers a clear focus

on concrete applications.”

visitors can look forward to a programme

of events at this year’s CLouDZoNE that

is even better than last year’s. A user convention

is being organised by the Euro-

Cloud Associations from Germany, Austria

and Switzerland where cloud users will be

reporting on their experiences. In addition,

the EuroCloud Award will be presented to

the most outstanding example of best

practice, while the fourth Net Economy

convention serves as a venue for scientists

to discuss the latest trends in the IT industry.

www.cloudezone-karlsruhe.de

3rD international port

convention: logistics,

infrastructure anD

coMMercial property

in focus

on 24 and 25 May, the Karlsruhe Convention

Center will be placing a spotlight

on the future of inland water transport

and ports. The 3rd International Port

Convention will be addressing the issues

facing the industry, with a particular

focus on logistics, infrastructure and

commercial property. In Germany alone,

there are approx. 7,300 km of inland

waterways, of which 75% are rivers and

25% canals, meaning that inland water

transport still has capacity available for

reducing the traffic burden on overloaded

road and rail networks. on the surface it

might seem like there are no clouds on

the horizon for inland water transport,

yet: “In order to increase the capacity of

these ports and their volume of goods

handled, it is first necessary to ensure

that the right infrastructure is in place,”

states Patricia Erb-Korn, Managing

Director of the Karlsruhe rhine Ports

Authority, who is working with Karlsruher

Messe- und Kongress-GmbH (KMK) and

the Federal Association of German Inland

Ports (BöB) to organise the 3rd International

Port Convention.

the inlanD waterway systeM: its

future role anD opportunities

In his keynote speech on the first day of

the event, Dimitrios Theologitis, Head of

the “Port & Inland Navigation” unit at the

European Commission, will be addres-

sing the future role of the inland waterway

system in European transport. rainer

Schäfer, President of the BöB association,

will be giving a talk on the expansion

of the inland waterway infrastructure

in Europe and political expectations for

the transportation network. In addition,

the growth prospects of the ports at the

mouth of the rhine will be explored, while

Andreas Löffert from the Port of Straubing-Sand

will give a presentation on the

opportunities that renewables, biomass

and green chemistry hold for the future

of inland water transport.

inlanD water transport as a convenient

Means of transporting

vehicles

Sensibly integrating inland water transportation

into modern logistics chains is

one of the themes of the second day of the

event. “Scheduling transports on the

docks has to become a thing of the past.

It is only by optimising the utilisation of

ship and terminal capacity that inland

water transport can remain relevant in

goods transport and trade,” states Boris

Kluge, Managing Director of the German

Association of Public Inland Ports (BöB).

The Managing Director of BLG Automobile

Logistics, Michael Bünning, will be

giving a best practice presentation which

explores how the rhine and Danube can

be used as convenient means of transport

for new and used vehicles. The CEo of

rhenus Alpina AG Basel, Peter Widmer,


will be taking a closer look at how the

constant flow of goods can be maintained

by efficiently switching between modes of

transport.

Executives and decision-makers from the

industry and the worlds of politics and

public administration will be taking

advantage of this two-day event as a

source of information and exchange on

these important issues. The wide-ranging

programme will also include a trade exhibition

and an excursion on a passenger

ship provided by the Karlsruhe rhine

Ports Authority. www.hafenkongress.de

set out for new Discoveries

fly baDen puts the region in the

international spotlight

As of the end of March 2012, ryanair will be

basing two Boeing 737-800 aircraft at

Karlsruhe/Baden-Baden Airport (FKB),

offering flights to seven new destinations:

Faro (Portugal), Malaga (Spain), Palma de

Mallorca (Spain), riga (Latvia), Thessaloniki

(Greece), vilnius (Lithuania) and Zadar

(Croatia). This is the fourth base in Germany

for Europe’s market leader in budget

travel.

the region’s powerful partners

are forging a successful MarKeting

concept

Fly Baden is a tourism cooperative for airline

passengers at Karlsruhe/Baden-

Baden Airport (FKB) that is partnered with

the cities of Baden-Baden and Karlsruhe,

the district of rastatt, the Black Forest Tourism

Board, Europa-Park amusement park

in rust and the Karlsruhe Technologyregion.

These partners are not only popular

tourist attractions, but strong economic

performers in their own right.

Martin Wacker, Press Spokesperson at

Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH,

underscores the importance of this network,

which he has been working with for

many years now: “As an organiser of international

trade fairs and conventions, it is

important for us to make sure that our exhibitors

and visitors are aware of the wide

destikarte 02 12.qxd:Layout 2 09.02.2012 15:27 Uhr Seite 1

range of opportunities in Karlsruhe and the

surrounding region. Excellent reachability

is a prerequisite for international positioning,

and an attractive environment can be

a key criterion when decisions are made as

to whether to visit or take part in our

events.”

The cooperation partners of the www.flybaden.com

website will be presenting their

organisations under the motto “Set out for

New Discoveries”. This marketing network

for the destination region of a regional airport,

something that has no counterpart in

Germany, has been in place for more than

five years now, and already claims to have

achieved a measurable increase in incoming

traffic. one of Fly Baden’s objectives

is to raise the visibility of the region as a

whole, highlighting its magnificent natural

landscapes, art, culture, lifestyle, breathtaking

sports and leisure activities, relaxing

wellness spas and wonderful culinary

delights.

Kompetenz Kompetenz

in in Floristik Floristik

und und Gestaltung Gestaltung

Blumen Dürr GmbH

Bernhardstraße 8

76131 Karlsruhe

Tel.: 07 21/69 72 89

Fax: 07 21/69 75 32

E-Mail: duerr-florist@t-online.de

KMK | international

The publication of the “be inspired” print

magazine in German and English is now

being followed by work on an image video

to increase the region’s international presence.

41


personenverzeichnis

nachname vorname seite

Abrolat Sabine 34, 35

Beissel Prof. Heribert 37

Bendzko Tim 11

Blacc Aloe 11

Bourani Andreas 11

Bünning Michael 18, 40

Erb-Korn Patricia 18, 40

Felten Frank 17, 40

Fleig Elke 33

Fraser Brooke 11

Gerwin Hanno 29

Gold Frida 11

Hermann Winfried 19

Hinte Christoph 20

Hölter Winfried 36

Hoffmann Klaus 20

Kerkeling Hape 11

Kluge Boris 18, 40

Kroker Su 15, 39

Löffert Andreas 18

Maffay Peter 11

Mailland Alain 15, 39

Markwort Helmut 11

Müller Andreas 37

rakers Judith 11

raviol Karlheinz 37

reidenbach ulrich 36

rösler Dr. Philipp 15

rousta Daniel 34, 35

Schäfer rainer 18, 40

Schmid Dr. Nils 34

Schrade Ewald Karl 04, 07, 38

Stellmaszyk Franz 09

Theologitis Dimitrios 18, 40

Wacker Martin 03, 33, 41

Wagner Mathias 09

Widmer Peter 19, 41

Wirtz Britta 12, 20, 21, 36, 37

inserentenverzeichnis

firma seite

Av-Data 29

Baden-racing 32

Baden Tv 28

Blow out 06

Blumen Dürr 41

die neue welle 16

hellbegeistert 21

Knappe 1a 12

Kraft Druck u4

Messebau Gleich 13

res-Ebert u2

Technologieregion Karlsruhe u3

WK Sportmanagement 20

iMpressuM

herausgeber:

Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH

redaktion:

ruf und Partner, Isabelle Bohnert, Martin Wacker

Yps Knauber/wordsinmotion (S. 34-35), Sybille Weitz (S. 8)

visdp:

Martin Wacker

anzeigen:

Sibylle Eßer

wir danken für die Mitarbeit:

dem gesamten Pr- und Marketing-Team der KMK

grafikdesign:

HINKEL360_Werbeagentur

satz und Druck:

Kraft Druck GmbH, Ettlingen

auflage:

8.000

Nachdruck mit Quellenangabe gestattet.

bildnachweis:

Agentur für Kunstvermittlung (S. 8), Andreas Arndt

(S. 25), Baden-Airpark (S. 33, S. 41), Behrend und rausch

(S. 23), Stefan Breig (S. 19 unten, S. 40 Foto rechts),

BW Family.Tv (S. 29), Fashion Accesoires (S. 15 unten),

FairFair GmbH (S. 13, S. 38 unten), fotalia.de (S. 19 oben),

roland Fränkle (Titel: 4. kleines Bild v. l., S. 30) Foto-

atelier Christiane Haumann-Frietsch (S. 37: Foto rechts),

Markus Geldhauser (Titel: 2. kleines Bild v. l., S. 15 oben),

KMK (Titelseite: 3. Foto von links, S. 11 oben, S. 21, S. 36,

S. 37: Bild links), res-Ebert (S. 34), Tom Kohler (S. 35),

Messe Sinsheim (S. 9), Karlheinz raviol Marketing- und

Kommunikationsberatung (S. 37, Bild Mitte), radio

regenbogen (S. 11 unten), rEHAB 2011 (S. 31), Jürgen

rösner Werbefotografie (Titelbild, S. 3, S. 5, S. 7, S. 17,

S. 18, S. 22, S. 24, S. 26, S. 40 links), oNuK (S. 27),

Päivi rinaniemi (S. 14, S. 39), Sekretariat Sachs (Titel:

1. kleines Bild v. l., S. 4, S. 38 links oben), vG Bildkunst

(S. 6)

Kontakt:

Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH,

Abt. Presse, Öffentlichkeitsarbeit & Protokoll,

Festplatz 9, 76137 Karlsruhe, Postfach 1208,

76002 Karlsruhe, Telefon: +49 721 3720-2302,

sibylle.esser@kmkg.de

redaktionsschluss:

13. Januar 2012

Die nächste Ausgabe der KMK NEWS

erscheint Anfang September 2012.


Spitzenqualität in

Forschung und Lebensart

Hightech trifft Lebensart

Wir wissen, wie man in der Forschung Erfolge feiert und das Leben genießt.

Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und 32 weiteren Forschungseinrichtungen

arbeiten Spitzenforscher an den Innovationen der Zukunft. Eine Schlüsseldisziplin

ist die Nanotechnologie — inzwischen wird das Kompetenzzentrum in

Karlsruhe bereits als Nano-Valley am Rhein bezeichnet.

Sonnenverwöhnte Weingüter und kulinarische Spezialitäten zwischen Schwarzwald,

Kraichgau und Elsass machen das Leben in der TechnologieRegion Karlsruhe zu

einem Hochgenuss.

Stoßen Sie mit uns an auf so viel „Hightech trifft Lebensart“!

www.technologieregion-karlsruhe.de

DauthKaun


WIR MACHEN MEHR DRAUS!

Print. Display. Verpackung. Mit innovativen Lösungen

aus Papier und Karton sorgen wir für Ihren perfekten

Auftritt bei Kunden, Geschäftspartnern und am POS.

Hochwertige Broschüren, Prospekte und Mailings,

Displays, Faltschachteln und offset-kaschierte Verpackungen

- wir beraten Sie gerne persönlich, fundiert

und umfassend.

Kraft Druck GmbH

Industriestraße 5 - 9

76275 Ettlingen

FON +49 (0) 72 43.591.0

FAX +49 (0) 72 43.591.111

info@kraft-druck.de

www.kraft-druck.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine