kochen_vorschau_04-2017

sisites

Marktplatz

CROSTINI

Der Klassiker und seine Variationen

Das Grundrezept ...

Für einfache Crostini braucht man 3 Zutaten: dünn

geschnittene Brotscheiben werden mit Olivenöl

bestrichen und entweder vor oder nach dem Backen mit

einer halbierten Knoblauchzehe eingestrichen. Bei der

toskanischen Variante werden zudem Tomaten

fein gehackt, mit etwas Knoblauch und Olivenöl

gemischt, mit Salz und Pfeffer gewürzt und auf

die gebackenen Crostini gehäuft.

… und seine Abwandlungen

Pilz-Crostini

80 g Kräuterseitlinge in dünne Scheiben

schneiden. 2 Zweige Oregano fein

hacken. Die Pilze in sehr heissem

Olivenöl beidseitig kräftig anbraten,

mit dem Oregano bestreuen und mit

Salz sowie Pfeffer würzen. Die Pilze

auf nach Grundrezept gerösteten

Brotscheiben anrichten.

Avocado-Parmesan-

Crostini

Das Fruchtfleisch von 1 reifen Avocado auslösen

und mit einer Gabel mit 1 Esslöffel frisch gepresstem

Zitronensaft, 2–3 Esslöffel geriebenem

Parmesan, 1 Esslöffel Olivenöl sowie Salz

und Pfeffer zu einer cremigen Masse zerdrücken.

Die Avocadocreme auf nach Grundrezept

gerösteten Brotscheiben häufen und nach

Belieben mit Parmesanspänen garnieren.

Zwiebel-Crostini

250 g rote Zwiebeln schälen, halbieren

und in Streifen schneiden. In 2–3 Esslöffel

Olivenöl weich dünsten. Inzwischen

2 Zweige Basilikum fein hacken.

Unter die Zwiebeln mischen und diese

mit Salz, schwarzem Pfeffer sowie

1 Esslöffel gutem Balsamico würzen.

Die Zwiebeln auf nach Grundrezept

gerösteten Brotscheiben anrichten.

12

KOCHEN

4 / 2017

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine