Aufrufe
vor 11 Monaten

EUROPA JOURNAL - HABER AVRUPA MÄRZ2017

www.europa-journal.net

MART 2017

MART 2017 HABER AVRUPA AVUSTURYA - 8 Ö S EUROPA T E R R JOURNAL I E C H © Parlamentsdirektion / PHOTO SIMONIS Açıklanan Dünya Servet Raporu’na göre Avusturya’da 2017 yılı itibariyle 30 milyon euronun üzerinde serveti olan toplam 790 kişi var. 2015 yılında 2.300 Avusturyalı süper zengin mevcut iken bu rakamda Nurten YILMAZ Abgeordnete zum Nationalrat (SPÖ) nurten.yilmaz@parlament.gv.at Von Köpfen und Tüchern Das Recht auf ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben steht allen Frauen zu, egal woher sie kommen. Wir SozialdemokratInnen wollen die Emanzipation durch Frauenförderung und gesetzlichen Schutz vor Gewalt und Abhängigkeit stärken. Ein aktuelles Thema ist die Durchsetzung von 1.500 € Mindestlohn, wovon speziell 200.000 Frauen profitieren. Über Förderungen, Bildungsangebote und Informationen wollen wir SPÖ-Frauen ein selbstbestimmtes Leben aller Frauen ermöglichen. Uns geht’s um Empowerment, Frauenund Kinderrechte und Gleichstellung. Darüber wird viel zu wenig geredet, stattdessen beherrscht den Diskurs wieder mal die sogenannte „Kopftuchfrage“. Auch hier gilt für mich: Niemand darf einer Frau, einem Mädchen das Tragen aufzwingen – mit welchen Gründen auch immer. Niemand darf eine Frau, die in der Öffentlichkeit ein Kopftuch trägt, umgekehrt zwingen, dieses abzunehmen. Wichtiger ist, was eine Frau im Kopf hat, nicht was sie trägt. Zu unterscheiden ist dieses Thema von der Vollverschleierung (Burka, Niqab). Diese ist ein Symbol der Unterdrückung von Frauen, weil sie Frauen massiv einschränkt. Die Regierung hat sich geeinigt, dass es hier ein Verhüllungsverbot im öffentlichen Raum geben soll. Zurück zum Kopftuch: Wie ist das aber in Firmen und am Arbeitsplatz? Wie das Verhältnis von Religionsfreiheit und Unternehmenspolitik? Da gab es am 14.3. ein wichtiges Urteil vom Europäischen Gerichtshof (nachlesbar: https://goo.gl/Cqn0ZP). Anlassfall war die Entlassung einer muslimischen Frau, die als Rezeptionistin gearbeitet und eines Tages ihrem Arbeitgeber mitgeteilt hat, dass sie künftig während der Arbeitszeit das Kopftuch trägt. Der Arbeitgeber löste das Arbeitsverhältnis auf und berief sich auf eine betriebsinterne Vereinbarung, wonach es Beschäftigten untersagt ist, sichtbare Zeichen ihrer politischen, philosophischen oder religiösen Überzeugung zu tragen. Der EuGH hat hier festgestellt, dass dies keine unmittelbare Diskriminierung der Frau darstellt, eben WEIL es eine interne Regelung gab, die ALLE betrifft und NICHT NUR religiöse Symbole umfasst. Umgekehrt heißt das: NUR ein „Kopftuchverbot“ im Betrieb verstößt natürlich gegen EU-Recht. Avusturya’da 790 süper zengin var... büyük bir gerileme oldu. Avusturya’da en zengin aile 35,4 milyar servet ile Porsche & Piëch olurken, ikinci sırada 7,3 milyar euro ile Red Bull’un sahibi Mateschitz ailesi yer aldı. ‘Meslek okullarında ders saatleri arttırılacak’ Çırakların okuldaki ders saatleri bölüme göre farklılık gösteriyor: Turizmde 1.080 saat, ticarette 1.080-1.260 saat, kuaför, çiçekçi, fırıncı v.b 1200 saat, oto teknisyeni 1.440 saat. Bilirkişinin incelediği yeni yasa tasarısına göre gelecekte tüm çıraklar en az 1.260 saat meslek eğitimi alacaklar. Avrupa Komisyonu Başkanı Jean-Claude Juncker: "Avrupa için bir oy, aşırılığa karşı bir oydur." "A vote for Europe, a vote against extremists." "Eine Stimme für Europa, eine Stimme gegen Extremisten." Aşırı Sağcılar Kaybediyor, Avrupa Birliği Rahatlıyor... Avusturya Cumhurbaşkanlığı seçimi ile başlayan aşırı sağ ile mücadele bütün hızıyla devam ediyor. Avusturya’da hayal kırıklığına uğrayan aşırı sağcıların büyük önem verdiği Hollanda genel seçimleri de sonuçlandı. İslam, göçmen ve mülteci düşmanlığı ile ön plana çıkan ve ülkesini Avrupa Birliği’nden (AB) çıkarmayı vadeden aşırı sağcı Özgürlük Partisi ve lideri Geert Wilders yenilgiye uğradı ve partisinin oy oranı tahminlerin altında kaldı. Sandıktan Başbakan Mark Rutte'nin partisi zaferle çıktı. 7 TÜRK KÖKENLİ MECLİSTE Hollanda'daki parlamento seçimlerinde meclise girebilmek için Türk kökenli toplam 27 aday yarıştı ve farklı partilerden 7 Türk kökenli aday milletvekili seçilmeyi başardı. Alacağı sonucun merakla beklendiği Türklerin kurduğu DENK Partisi ise 3 sandalye kazandı. AB RAHATLADI Başbakan Rutte önderliğindeki Özgürlük ve Demokrasi İçin Halk Partisi'nin (VVD) zaferi ve AB'den çıkılmasını savunan, İslam ve göçmen karşıtı Geert Wilders'in Özgürlük Partisi'nin (PVV) beklentilerin altında oy alması AB ülkelerine derin bir nefes aldırdı ve çıkan sonuçlar Avrupa'yı rahatlattı. Hem çıraklık sözleşmesi olan hem de düzenli bir staj yeri bulamayıp kurumsal çıraklık programına katılan gençler pratik eğitimlerinin yanında bir meslek okuluna gitmek zorundalar. Sonbahar döneminden itibaren her bölümde asgari 1.260 saat kuralı geçerli olacak. LİDERLERDEN MESAJLAR: Almanya Başbakanı Angela Merkel: "Rutte ile arkadaş, komşu ve Avrupalı olarak işbirliğine devam etmek için sabırsızlanıyorum." Fransa Cumhurbaşkanı François Hollande: "Rutte'yi tebrik ediyorum. Bu zafer aşırı eğilimlere karşı alınmış bir zaferdir." İtalya Başbakanı Paolo Gentiloni: "Bu seçimler Avrupa yanlıları için bir zaferdir. Nexit (Hollanda’nın AB’den çıkışı) olmayacak. Hollanda'da Avrupa karşıtları seçimi kaybetti." Avrupa Komisyonu Başkanı Jean-Claude Juncker: "Avrupa için bir oy, aşırılığa karşı bir oydur." Almanya Başbakanlık seçimlerinde Angela Merkel’e karşı mücadele edecek Sosyal Demokrat Partili Martin Schulz: "Geert Wilders Hollanda seçimlerini kazanamadı. Rahatladım. Ancak bizim açık ve özgür bir Avrupa için mücadeleye devam etmemiz gerekiyor." SPD Kanzlerkandidat Martin Schulz: "Geert Wilders konnte die Wahl in NL nicht gewinnen. Ich bin erleichtert. Wir müssen aber weiter für ein offenes und freies Europa kämpfen!" Yeni yasadan 110 bin çırak etkileniyor... Yeni yasadan 149 meslek okulundaki 110 bin çırak etkileniyor. Toplamda 200 ders planı üzerinde ya yenilikler yapılacak ya da yeniden düzenlenecek. Avusturya Eğitim Bakanlığı’nın açıklamasına göre bütün sınıfların yeni sisteme uydurulmasından sonra yeni düzenleme yılda 8.5 milyon euroluk ek bir harcama getirecek. Giderler eşit şekilde federal devlet ve eyaletler arasında paylaştırılacak. Başbakan Christian Kern’e (SPÖ) göre okul saatlerinin arttırılması çıraklığa daha büyük bir değer katacak ve kaliteyi yükseltecek. © Andrei Pungovschi/European Forum Alpbach SEÇİM ANKETİ: AŞIRI SAĞCILAR İLK SIRADA AMA OYLARI AZALIYOR Avusturya Halkı Başbakan Christian Kern’den memnun Wien (OTS) - Profil Dergisi tarafından yapılan güncel seçim anketine göre, aşırı sağcı Avusturya Özgürlükler Partisi (FPÖ), ülke genelinde birinci sıradaki yerine koruyor, ancak oylarında geçtiğimiz aylara göre düşüş mevcut. “Bu pazar parlamento seçimleri olsa hangi partiye oy verirdiniz?” sorusuna ankete katılanların % 31’i FPÖ dedi. Christian Kern’in Başbakan olmasından itibaren oylarını arttırarak yükselişe geçen Sosyal Demokrat Parti (SPÖ), FPÖ ile arasındaki farkı kapatmaya devam ediyor ve katılımcıların % 29’u bu partiyi destekliyor. Avusturya Halk Partisi (ÖVP) ise % 22’i ile üçüncü sırada. Yeşiller Partisi (Die Grünen) % 12’ye yükselirken, Neos Partisi ise % 5’e gerilemiş durumda. Ayrıca “Sebastian Kurz ÖVP’nin başında olursa bu partiye oy veririm” diyenlerin oranı ise % 26. OY ORANLARI: FPÖ: % 31 SPÖ: % 29 ÖVP: % 22 Grüne: % 12 Neos: %5 Başbakan olarak kimi görmek istiyorsunuz? Christian Kern (SPÖ) : % 39 Heinz-Christian Strache (FPÖ) : % 17 Reinhold Mitterlehner (ÖVP) : % 10 © Andy Wenzel / BKA

MÄRZ 2017 Refugee Bike Kitchen HABER AVRUPA Fahrräder reparieren mit Flüchtlingen Wien (OTS) - Runter vom Sofa, rauf aufs Rad: Dazu verlocken die ersten warmen Sonnenstrahlen. Aber hat der Drahtesel den Winter auch gut überstanden? Braucht die Kette Öl, die Schaltung eine Nachjustierung? Dann wird es Zeit für ein Service. Eine günstige Gelegenheit dazu bietet die Refugee Bike Kitchen (im Pavillon X des ehemaligen Geriatriezentrums am Wienerwald). Dort leisten Asylwerber technische Hilfestellung bei kleinen Reparaturen. Werkbänke, Werkzeug und gängige Ersatzteile sind vorhanden und werden zum Selbstkostenpreis abgegeben. Die Nutzung der Werkstatt selbst ist kostenlos, Spendengelder sind allerdings willkommen – mit ihnen wird das Ersatzteillager wieder gefüllt. Auch nach einem Unternehmen, das spezielles Werkzeug zur Verfügung stellt, wird derzeit gesucht. © Fonds Soziales Wien Das Kind spiegelt die Sprache der Eltern Als sprachliches Vorbild für das Kind geben Eltern nicht nur ihre Sprache weiter, sondern auch ihre Sicht auf die Welt Die Flüchtlinge freuen sich, Wienerinnen und Wiener beim Werkeln an ihren Rädern zu unterstützen. „Dabei kann ich Deutsch üben und etwas über das Leben in Österreich lernen“, freut sich Watiq M, der regelmäßig in der Werkstatt mitarbeitet. Auch Stefan Höfer, "wieder wohnen"-Teamleiter im Pavillon X, ist begeistert: „Unsere Bewohner sind dankbar, dass sie hier aufgenommen wurden, sich nützlich machen und anderen helfen können. Es ist schön, zu beobachten, wie beim gemeinsamen Reparieren neue Bindungen entstehen.“ Hintergrund Die "wieder wohnen" – Betreute Unterkünfte für wohnungslose Menschen gemeinnützige GmbH ist mit rund 2.400 Schlaf- und Wohnplätzen die größte Anbieterin der Wiener Wohnungslosenhilfe. Seit Herbst 2015 ist das Tochterunternehmen des Fonds Soziales Wien auch in der Grundversorgung für Flüchtlinge tätig. Im ehemaligen Geriatriezentrum am Wienerwald betreut sie in drei Pavillons bis zu 630 Asylwerberinnen und Asylwerber. Die Refugee Bike Kitchen entstand ursprünglich zur Reparatur und Wartung von Fahrrädern der Bewohnerinnen und Bewohner, wurde aber rasch für alle Radlerinnen und Radler geöffnet. Wer die Beziehung zu seinem Kind reflektiert, der denkt darüber nach. Man versucht, möglichst einen Blick von außen darauf zu werfen, um Klarheit zu bekommen. Reflektieren bedeutet auch zurückwerfen, ein Bild zurückwerfen – so wie es ein Spiegel mit uns tut. Eltern sehen sich oft gespiegelt in ihren Kindern. Sie erkennen Gesten, Ausdrücke und so manchen Tonfall wieder. Man muss kein Psychologe sein, um zu wissen, dass wir als Eltern unseren Kindern die Erziehung vorleben und sie von uns das aufnehmen, was sie täglich mit uns erleben. Auch in der sprachlichen Entwicklung ist es so. Kinder orientieren sich an den Sprachgewohnheiten und Praktiken ihrer Eltern. Sprachliche Vorbilder Mutter und Vater sind die ersten und anfangs wichtigsten sprachlichen Vorbilder. Das Kind hängt voller Hingabe an den Lippen der Eltern und lauscht der Stimme, die ihm so vertraut ist. Und so entwickelt sich Stück für Stück seine Sprache. In manchen Fällen, wenn es zwei davon gibt oder gar drei, entwickeln sich gleichzeitig mehrere Sprachen. Dadurch entsteht eine Fülle von sprachlichen Möglichkeiten für das Kind – aber auch für die Eltern. Lernen vom Kind Wenn es um die Sprache geht, die wir mit Kindern verwenden – die Inhalte, den Wortschatz –, lässt die Natur uns alleine den für uns "richtigen" Weg zu finden. Wie sehr Kinder darauf achten, wie wir mit ihnen sprechen, ist mir in einem Gespräch mit meiner Tochter wieder bewusst geworden. Spreche ich mit ihr Deutsch, achte ich sehr darauf zu gendern. Ich sage zum Bespiel "deine Freundinnen und Freunde" und nicht einfach "Freunde". Oder ich spreche von "Partnerinnen", wenn sowieso kein Mann dabei ist. Sprache macht Wirklichkeit, und es ist mir wichtig, die Frau in meinem Kind zu stärken, auch durch meine Sprache. Im Bulgarischen Ö S EUROPA T E R R JOURNAL hingegen wird viel weniger gegendert. Und so habe ich in einem Gespräch zu meiner Tochter auf Bulgarisch gesagt: "Die Pädagogen in deinem Kindergarten ..." Ich verwendete die verallgemeinernde Funktion des Maskulinums. Sie sah mich misstrauisch an. Zuerst dachte ich, sie weiß nicht, was das Wort bedeutet. Dann korrigierte sie mich: "Pädagoginnen meinst du doch, Mama. Es sind alle Frauen." Und ich war dankbar, von meiner Vierjährigen zu lernen, achtsamer zu sein. Die Geister, die ich rief, will ich gar nicht mehr loswerden. Abwechslungsreiche Wortwahl Wir formen mit unserer Sprache also auch maßgeblich die Wahrnehmung unserer Kinder auf die Welt und geben ihnen das Werkzeug dafür, das Wahrgenommene weiterzuentwickeln und zu formen. Gerade bilinguale Kinder haben besonders viele Werkzeuge zur Verfügung, die sie von der einen Sprache in die andere übertragen können. Das Wunderbare I E C H Statement von Sebastian Kurz, Außen- und Integrationsminister Integration durch Unternehmertum Integration ist ein wechselseitiger Prozess von Geben und Nehmen, sowie Fördern und Fordern. In diesem Sinne launchte ZUSAMMEN:ÖSTERREICH ein Gründungsprogramm für Migrantinnen und Migranten, die sich beruflich mit einer besonderen Idee in Österreich verwirklichen wollen. All jene, die eine gute Geschäftsidee haben und unternehmerisch tätig sein möchten, können sich bewerben. Nach erfolgreicher Auswahl werden die Gründerinnen und Gründer über zwei Jahre hinweg mit intensivem Mentoring, modularen Trainings und Know-How unterstützt, um ihr Ziel, nämlich ein florierendes Geschäftsmodell zu erreichen, unterstützt. Das Programm zielt darauf ab ein nachhaltiges Netzwerk zu schaffen und die Gründerinnen und Gründer mit den richtigen Entscheidungsträgern zusammen zu führen. Gleichzeitig sollen Vorurteile abgebaut und Motivation geschaffen werden. Genau mit diesem Motto habe ich bereits von Mag. Zwetelina Ortega INTEGRATION / SPRACHE - 9 ZUSAMMEN:ÖSTERREICH sucht die 10 besten Gründungsideen 2011 die Aktion ZUSAMMEN:ÖSTERREICH ins Leben gerufen, die ursprünglich dazu diente durch die ernannten Integrationsbotschafterinnen und -botschafter positive Beispiele für gelungene Integration vor den Vorhang zu holen. Durch diese Vorbilder für gelungene Integration zeigen wir Wege für ein gelungenes Miteinander auf. Die Integrationsbotschafterinnen und -botschafter besuchen Schulen und Veranstaltungen und begegnen dadurch Vorurteilen in offenen Gesprächen. Sie schaffen damit Motivation bei Schülerinnen und Schülern mit und ohne Migrationshintergrund, ihre Chancen in Bildung und Beruf wahrzunehmen. Das nun gelaunchte Gründungsprogramm von ZUSAMMEN: ÖSTERREICH soll innovativ denkende Führungspersönlichkeiten bei den ersten Schritten in das erfolgreiche Unternehmertum begleiten. Ich wünsche dabei besonders viel Erfolg! Weitere Informationen dazu und zum Bewerbungsprozess gibt es unter: www.zusammen-oesterreich.at/wer-ist-zoe/akademie-gruenderinnen/ ist, dass es ganz unbewusst und ohne Anstrengung für das Kind passiert. Wenn wir auf eine abwechslungsreiche Wortwahl achten, so öffnen wir unserem Kind weitere Fenster in die Welt. Die Sprache, die wir mit unserem Kind verwenden, wird seine Sprache werden. Je achtsamer wir damit umgehen, desto besser können wir seinen Spracherwerb begleiten. Kinder wollen mit uns im Dialog sein. Eltern fragen mich oft, was sie tun können, damit ihr Kind sich gut in zwei Sprachen entwickelt, damit es nicht verwirrt ist und keine der beiden Sprachen ablehnt. Mein Rat: am besten bei sich selbst beginnen. Auf die eigene Sprache, eine sorgsame Kommunikation achten und auch darauf, welche Sprachgewohnheit man dem Kind vorlebt. Denn wer dem Kind beim Sprechen genau zuhört, wird viel über dessen Spracherwerb erfahren. Ursprünglich erschienen am 24.01.2017, www.derstandard.at Zur Autorin: Mag. Zwetelina Ortega ist Sprachwissenschaftlerin, Autorin und Expertin für Mehrsprachigkeit. Sie ist Gründerin des "Beratungszentrum Linguamulti - mehrsprachige Erziehung und kreative Sprachförderung" (www.linguamulti.at). Dort bietet sie Beratung und Workshops für mehrsprachige Erziehung an und arbeitet mit Eltern, PädagogInnen und Kindern. Ortega ist mit Bulgarisch, Spanisch und Deutsch aufgewachsen. In diesen drei Sprachen verfasst sie auch ihre literarischen Texte. 2012 erschien der Gedichtband "Aз und tú" (Edition Yara). Sie war Dozentin an der Universität Wien und leitet derzeit Fortbildungen an der Pädagogischen Hochschule Wien. Kontakt: z.ortega@linguamulti.at oder +436769669775 © Felicitas Matern / feelimage.at © Magdalena Possert Kommende Termine für Eltern: LIMU Café – der Treff für Eltern mehrsprachiger Kinder: Miwoch, 10.05.2017, 18.30 - 20.30 Uhr Ich erziehe mein Kind mehrsprachig - wie es mir gelingt: Samstag, 27.05.2017, 10.00 - 14.00 Uhr Mehrsprachige Erziehung von Geburt an: Freitag, 23.06.2017, 10.00 - 14.00 Uhr Beratungszentrum Linguamulti - mehrsprachige Erziehung und kreative Sprachförderung, Beratung und Workshops für mehrsprachige Erziehung Therapiezentrum Gersthof, Klostergasse 31-33, 1180 Wien Kontakt: z.ortega@linguamulti.at oder +436769669775, www.linguamulti.at