hardware - Allroundmarin

allroundmarin.com

hardware - Allroundmarin

Erstaunlich dEtailliErtE BildEr

mit 360° aBdEckung um ihr Boot.

Alltechnik Handelsges.m.b.H


Einführung

(A) Bootsposition (E) Ansteigender Grund: hellere

Blautöne

(B) Position des Sendestrahls

(C) Wasser direkt unter

dem Boot

(D) Flacher Grund: neutrale

Blautöne

(F) Abfallender Grund: dunkle

Blautöne

(G) Verstecke und Struktur: Objekte,

die sich über den Grund erheben

erscheinen als helle Objekte mit

einem anhängenden, dunklen

„Schatten“. Die Länge des Schattens

zeigt die Höhe des Objektes.

Wir haBEn siE umzingElt.

Sie möchten das Meiste aus dem 360° Imaging und dem noch nie dagewesenen Abdeckungsgebiet herausholen? Hier sind

Sie richtig. Wir haben für Sie die Bildschirmanzeige analysiert um Ihnen dabei zu helfen mit dieser revolutionären Technologie

klarzukommen.

Alltechnik Handelsges.m.b.H


Einführung

so funktioniErt dEr sEndEkEgEl

Stellen Sie sich 360° Imaging als dünne Sonarwand, die

45 m auf beide Seiten des Bootes ragt, vor. Diese Wand

rotiert und erzeugt einen Kreis mit Durchmesser 90m der in

Echtzeit upgedatet wird, wodurch Sie ein Gebiet, dass Sie

mit keinem anderen Sonar erreichen, sehen können. Und

da sich diese Sonarwand bewegt, brauchen Sie nicht zu

fahren.

ViEr umdrEhungsgEschWindigkEitEn

damit Sie auf dem Wasser flexibler sind stehen vier verschiedene

Umlaufgeschwindigkeiten des Sendestrahls zur

Verfügung. Eine langsamere Umdrehungsgeschwindigkeit

bringt eine höhere Auflösung aber eine langsamere Bilderneuerungsrate.

Eine höhere Strahlumlaufsrate führt zu

geringerer Bildqualität aber zu einer höheren Updaterate.

Bei vier Möglichkeiten finden Sie leicht die ideale Einstellung

für Ihre Bedingungen.

Alltechnik Handelsges.m.b.H


fEaturEs

JEtzt da siE Voraus sEhEn könnEn, giBt Es kEinEn „rückBlick“.

Das erste Mal überhaupt, dass Sie 45m von Ihrem Boot nach vorne schauen können, entweder im 360° Modus oder durch

eingrenzen des bestrichenen Bereichs. Mit dem wertvollen Wissen über voraus gelegene Fische, beherbergende Strukturen

und Verstecke, können Sie in vielversprechende Stellen auswerfen ohne die Fische zu verschrecken.

Alltechnik Handelsges.m.b.H


fEaturEs

VorEingEstElltE ansichtEn

Vorne Hinten Links Rechts

EingEgrEnztE BEstrichEnE sEktorEn

Sie können deren

Größe von 10° bis

360° einstellen

Sie können den

Sende“strahl“ in jede

Richtung lenken

gEBiEtE BEstrEichEn

Das neue 360 Imaging erlaubt Ihnen den Sektor, der vom

Sendestrahl überstrichen wird, von der Größe von 10° bis

360° auszuwählen. Sie können den Strahl überall festlegen.

Das Gebiet direkt vor Ihrem Boot ist aber besonders nützlich.

Da der Sendestrahl einen kleineren Bereich bestreicht,

haben Sie außerdem den Vorteil einer höheren Bilderneuerungsrate.

EinEn WEgpunkt markiErEn

Interessante Echos können Sie direkt auf Ihrem 360 Imaging

Bildschirm mit einem Wegpunkt kennzeichnen. Die

genaue Position wird im Speicher Ihres Gerätes gespeichert

und kann auf der GPS Kartografie betrachtet werden.

Alltechnik Handelsges.m.b.H


fEaturEs

stellen sie farbe und mehr ein ansichten mit geteiltem Bildschirm

passEn siE ihrEn Bildschirm ihrEn

BEdürfnissEn an.

Acht Farbpaletten machen Sie sehr flexibel. Je nach Wasserbedingungen,

können Sie die Empfindlichkeit so einstellen,

dass Sie die besten Echos haben. Sie können je nach Lichtbedingungen

sogar die Schärfe einstellen, um Ränder und

Details zu verdeutlichen.

sWitchfirE/360 ansicht

Sie können 360° Imaging neben SwitchFire oder GPS

Kartographie betrachten. Mit SwitchFire sehen Sie, was

sich unter Ihrem Boot abspielt und GPS stellt Ihnen Informationen

wie wertvolle Wegpunkte, Routen und andere

Navigationsinformationen zur Verfügung.

Alltechnik Handelsges.m.b.H


hardwarE

schnEiEn siE hErEin ohnE EinEn aufruhr zu

ErzEugEn

Ein ultraleises 360 Imaging Geberabsenksystem wartet auf

Ihren Befehl um den Geber unter Ihren Bootsrumpf und

-propeller abzusenken, damit Sie einen ungehinderten

360° Rundblick haben. Das System funktioniert leise und

wird so nicht von Fischen in der Nähe bemerkt.

zWEi EinsatzmöglichkEitEn

Sie haben zwei Möglichkeiten den Geber zum Einsatz zu

bringen, entweder von Ihrem Humminbird aus oder mit

dem Kontrollknopf auf dem Geberabsenksystem selbst. So

können Sie ganz einfach den Geber auf die richtige Tiefe

bringen ohne Gefahr zu laufen ihn durch Grundberührung

zu beschädigen.

Alltechnik Handelsges.m.b.H


hardwarE

fischEn siE schlauEr mit EinEm komplEtt ausgErüstEtEn humminBird

Um alle Details und die noch nie dagewesene Abdeckung des Humminbird 360 Imaging zur Verfügung zu

haben benötigen Sie ein ethernet-fähiges Humminbird Side-Imaging Gerät. Kompatible Modelle sind

1198c SI Combo, 998c SI Combo, 898c SI Combo, 798ci HD SI Combo.

Alltechnik Handelsges.m.b.H


hardwarE

Das Gebergehäuse

im Einsatz

verstaut

das gEBErEinsatz/aBsEnksYstEm

Das Gebereinsatz/absenksystem ist die Hardware, die hinter

den bemerkenswerten Bildern des 360 Imaging steckt.

Dieses stabile Zubehör kann mit jedem ethernet-fähigen

Humminbird Side-Imaging Gerät verwendet werden.

Alltechnik Handelsges.m.b.H

Rheinboldtstrasse 11-13, A-2362 Biedermannsdorf bei Wien

+43 (0)2236 64676 -0 +43 (0)2236 64676-76

@office@allroundmarin.at www.allroundmarin.com

Mit Allroundmarin stets informiert bleiben

Alltechnik Handelsges.m.b.H

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine