Aufrufe
vor 4 Monaten

Bettags Malschule 1/17

Das Magazin rund ums Zeichnen und Malen Themenschwerpunkt: Pastellmalerei für Einstieger

1. Vorzeichnung Am

1. Vorzeichnung Am Anfang steht die Vorzeichnung mit dem Pastellstift auf den Zeichengrund. Mit dem Schattenwurf kommt schon etwas Atmosphäre ins Bild. TIPP Wenn Sie sich unsicher sind, zeichnen Sie die Umrisse auf einem anderen Blatt vor und übertragen sie die Konturen auf den Pastellgrund. 2. Mit dunklen Farbtönen beginnen Bei Licht und Schatten beginne ich immer mit den dunklen Farbtönen. Danach kommen die mittleren Tonwerte für die im Licht liegenden Bereiche. Das Hemd wird Violett, die Schatten darin sind schwarz. Die Strumpfhose ist Weiß mit schwachen grauen Schatten. Das Haar der Ballerina ist Schwarz. 3. Details und Schatten verstärken Nach und nach zeichne und verstärke ich die Schatten mit Paynesgrau und zeichne schwarze Details ein. Als Hautton für die im Licht liegenden Bereiche nehme ich ein helles Rosa. ebenso für die Ballettschuhe. Die Gesichtszüge und die Hände zeichne ich mit dem Kohlestift, die ein genaueres Arbeiten erlaubt. 40

PanPastell An den Details am Rock kann man gut erkennen, dass der Faltenwurf durch das Weiß plastisch wird. Ich male aber nicht realistisch, sondern lasse die Farbe spielen. 4. Das Licht Erst wenn alles andere stimmt, zeichne ich mit Weiß die Glanzlichter auf die im Licht liegenden Bereiche; gut zu sehen an der Schulter, an der Wange und am Kleid, das ich außerdem für den Faltenwurf schattiere. So auch im Gesicht des Mädchens. Es entsteht durch die hell-dunkel Effekte. Lediglich die Augen und der Mund werden mit Schwarz angedeutet. Die flüchtig dahingeworfene Pastellskizze wird nicht weiter ausgearbeitet, sondern soll einfach nur Skizze bleiben. Verwischte, transparente Effekte erzeugen räumliche Tiefe, wodurch das Mädchen in den Blick des Betrachters rückt. Der mit Ocker eingefärbte Pastellgrund liefert dem Motiv die Grundtönung. Helles Rosa und Weiß setzen die Ballerina ins rechte Licht. Dezent angedeutete Schatten reichen aus, um das Mädchen auf festen Boden zu setzen. Lichteffekte in den Schatten steigern die plastische Wirkung. 41