wirtschafts- und sozialwissenschaftliche fakultät - koost - Universität ...

koost.uni.koeln.de

wirtschafts- und sozialwissenschaftliche fakultät - koost - Universität ...

Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

WIRTSCHAFTS- UND SOZIALWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT

Vorlesungen fallen aus:

1. Semesterhäfte: 10.10.2011 - 02.12.2011

2. Semesterhälfte: 05.12.2010 - 03.02.2012

I N F O R M A T I O N S V E R A N S T A L T U N G E N

1810 Erste Schritte in Ihr Bachelorstudium an der WiSo-Fakultät - Begrüßung durch die

Studiendekanin

Blockveranstaltung

Mo. 12.9.2011 14.30 - 15.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Mi. 21.9.2011 14.30 - 15.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Liebe Bachelor-Studierende,

wir freuen uns Sie in Ihrem Bachelor-Studiengang an der WiSo-Fakultät willkommen zu heißen.

Zur Begrüßung wird sich die Studiendekanin Ihnen vorstellen. Des weiteren erhalten Sie einen kurzen

Überblick über organisatorische Punkte, die Ihnen den Studieneinstieg weiter erleichtern sollen.

1811 Erstsemesterinfoveranstaltung B.Sc. BWL

Blockveranstaltung

Mo. 12.9.2011 15.30 - 16.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Mi. 21.9.2011 15.30 - 16.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS

Es handelt sich um alternative Veranstaltungen des WiSo-Studienberatungszentrums. Es wird jeweils der

gleiche Inhalt vermittelt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Auf der Homepage des WiSo-Studienberatungszentrums ist unter www.sbz-wiso.uni-koeln.de eine

Checkliste für einen optimalen Studienstart hinterlegt. Zudem sind dort Musterstundenpläne zur

Orientierung erhältlich.

1812 Erstsemesterinfoveranstaltung B.Sc. VWL

Blockveranstaltung

Mo. 12.9.2011 15.30 - 16.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS

Seite 1

B . D i l g e r

D . S c h e u

A . C i v e l

Mi. 21.9.2011 15.30 - 16.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIII M . G r e b e

Es handelt sich um alternative Veranstaltungen des WiSo-Studienberatungszentrums. Es wird jeweils der

gleiche Inhalt vermittelt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Auf der Homepage des WiSo-Studienberatungszentrums ist unter www.sbz-wiso.uni-koeln.de eine

Checkliste für einen optimalen Studienstart hinterlegt. Zudem sind dort Musterstundenpläne zur

Orientierung erhältlich.

1813 Erstsemesterinfoveranstaltung B.Sc. Sozialwissenschaften

Blockveranstaltung

Mo. 12.9.2011 15.30 - 16.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-

König-HS

Mi. 21.9.2011 15.30 - 16.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-

König-HS

Es handelt sich um alternative Veranstaltungen des WiSo-Studienberatungszentrums. Es wird jeweils der

gleiche Inhalt vermittelt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

. C i v e l


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Auf der Homepage des WiSo-Studienberatungszentrums ist unter www.sbz-wiso.uni-koeln.de eine

Checkliste für einen optimalen Studienstart hinterlegt. Zudem sind dort Musterstundenpläne zur

Orientierung erhältlich.

1814 Erstsemesterinfoveranstaltung B.Sc. Gesundheitsökonomie

Blockveranstaltung

Mo. 12.9.2011 15.30 - 16.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VI

Mi. 21.9.2011 15.30 - 16.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VI . C i v e l

Es handelt sich um alternative Veranstaltungen des WiSo-Studienberatungszentrums. Es wird jeweils der

gleiche Inhalt vermittelt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Auf der Homepage des WiSo-Studienberatungszentrums ist unter www.sbz-wiso.uni-koeln.de eine

Checkliste für einen optimalen Studienstart hinterlegt. Zudem sind dort Musterstundenpläne zur

Orientierung erhältlich.

1815 Erstsemesterinfoveranstaltung B.Sc. Wirtschaftsinformatik

Blockveranstaltung

Mo. 12.9.2011 15.30 - 16.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS

Mi. 21.9.2011 15.30 - 16.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XII . C i v e l

Es handelt sich um alternative Veranstaltungen des WiSo-Studienberatungszentrums. Es wird jeweils der

gleiche Inhalt vermittelt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Auf der Homepage des WiSo-Studienberatungszentrums ist unter www.sbz-wiso.uni-koeln.de eine

Checkliste für einen optimalen Studienstart hinterlegt. Zudem sind dort Musterstundenpläne zur

Orientierung erhältlich.

1816 Erstsemesterinfoveranstaltung für die Lehramtsstudiengänge der WiSo-Fakultät

Blockveranstaltung

Mo. 12.9.2011 15.30 - 16.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VIII

Mi. 21.9.2011 15.30 - 16.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VIII C . H e r m

Es handelt sich um alternative Veranstaltungen des WiSo-Studienberatungszentrums. Es wird jeweils der

gleiche Inhalt vermittelt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Auf der Homepage des WiSo-Studienberatungszentrums ist unter www.sbz-wiso.uni-koeln.de eine

Checkliste für einen optimalen Studienstart hinterlegt. Zudem sind dort Musterstundenpläne zur

Orientierung erhältlich.

1305 Vorkurs zu Mathematische Methoden

4 SWS; Blockveranstaltung

Mo. 12.9.2011 17 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Di. 13.9.2011 17 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Do. 15.9.2011 17 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Fr. 16.9.2011 17 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Mo. 19.9.2011 17.30 - 20.45, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Di. 20.9.2011 17 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Do. 22.9.2011 17 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Fr. 23.9.2011 17.15 - 20.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Mo. 26.9.2011 17 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Seite 2


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Di. 27.9.2011 17 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Do. 29.9.2011 17 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Fr. 30.9.2011 17 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Di. 4.10.2011 17 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Mi. 5.10.2011 17 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Angehende Betriebs-, und Volkswirte sollten den freiwilligen Vorkurs zu Mathematische Methoden

der WiSo-Fakultät besuchen, falls Schulstoff aufgefrischt oder nachgeholt werden muss. Angehende

Gesundheitsökonomen oder Sozialwissenschaftler können dies ebenfalls tun.

Ihr Schulwissen in Mathematik können Sie hier testen:

https://www.ilias.uni-koeln.de/ilias/goto_uk_tst_187142.html

Nähere Informationen unter http://www.wisostat.uni-koeln.de/Studium/MathMeth/mathmeth.htm

Seite 3

M . L i n d e r

1800 Career Tuesday des WiSo-Career-Service

Kurs

Di. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS J . M o n z e l

Der WiSo-Career-Service präsentiert spannende Beiträge rund um das Thema Bewerbung, Praktika,

Berufsfelder und Einstiegsmöglichkeiten. Absolventen berichten von ihren Erfahrungen beim Berufseinstieg,

Unternehmen stellen Einstiegsmöglichkeiten vor und Personaler geben Tipps zur Bewerbung.

Das vollständige Programm ist auf der Webseite des WiSo-Career-Service einsehbar (http://www.wisocareer.uni-koeln.de

). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und Studierende aller Fakultäten sind

eingeladen.

Für die Veranstaltung ist keine Anmeldung notwendig.

1801 "Lernen lernen" für BWL- und VWL-Erstsemester

Einführungsvorlesung

Mo. 17.10.2011 14 - 15.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal D D . M e i n h a r d

1802 "Lernen lernen" - für SoWi und alle sonstigen Erstsemester

Einführungsvorlesung

Mi. 12.10.2011 14 - 15.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal D D . M e i n h a r d

B E T R I E B S W I R T S C H A F T S L E H R E

A c c o u n t i n g a n d T a x a t i o n

A l l g . B W L u n d C o n t r o l l i n g

1000 Kosten- und Leistungsrechnung

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 1300

Mi. 16 - 19.15, 100 Hauptgebäude, Aula 1, ab 7.12.2011

Do. 16 - 19.15, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal B, ab 8.12.2011 C . H o m b u r g

M . B e r e n s

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-27.09.2011) über KLIPS belegt!

1001 Übung in Kosten- und Leistungsrechnung

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 1220

Mo. 16 - 17.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal B, ab 12.12.2011

Di. 19.30 - 21, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal B, ab 13.12.2011 M . B e r e n s


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15. September - 27. September 2011) über

KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

1002 Operatives Controlling

4 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 150

Di. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS, Ende

29.11.2011

Mi. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS, Ende

30.11.2011

1003 Strategisches Controlling

4 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 200

Di. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS, ab

6.12.2011

Mi. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS, ab

7.12.2011

Seite 4

C . H o m b u r g

K . R e i m e r

C . H o m b u r g

C . H o m b u r g

1004 Übung im operativen und strategischen Controlling

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 200

Do. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS C . H o m b u r g

1005 Financial Statement Analysis and Security Valuation

2 SWS; Vorlesung

Mo. 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VI, Ende 28.11.2011

Mo. 17.45 - 19.15, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VI, Ende 28.11.2011 S . S i e v e r s

Registration

A registration for this course via KLIPS is not required for the winter semester 2011/2012. The necessary

information (esp. from exchange students) will be collected by completing an attendance list that will be

circulated during the first sessions.

Content

The course deals with central issues on financial statement and strategy analysis as well as business

valuation.

Students

• acquaint themselves with important technical terms in English language.

• learn to use relevant legal sources (accounting standards).

• analyze business models with the help of financial statements from an investor perspective.

• forecast pro-forma financial statements.

• apply accounting oriented valuation-methods to evaluate companies, business units and strategic

projects.

• scrutinize the performance and limits of simplifying business valuation models.

Participation requirements and exams

• Students taking part in a bachelor program of the University of Cologne attend the course "Financial

Statement Analysis and Security Valuation" as part of the module "International Accounting and

Taxation". Besides this course the module contains the lecture and tutorial "Fundamentals in

International Taxation". Both courses are completed with an exam on December 13 th 2011 from 1:45


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

pm until 3:45 pm. The exam lasts 120 min. and covers the contents of both courses. Passing the exam

results in the imputation of 12 LP. The registration for this exam takes place during the semester via the

Prüfungsamt.

• Students taking part in a master program of the University of Cologne as well as regular enrolled

diploma-students may attend the course "Financial Statement Analysis and Security Valuation"

voluntarily, but are not eligible to obtain any credit points.

• Exchange students taking part in an international bachelor program are eligible to take part in the

written exam on December 13th 2011. By passing this 60-minute examination 6 ECTS can be obtained.

The registration for this exam takes place during the semester via the e-learning system ILIAS.

1006 Financial Statement Analysis and Security Valuation (Recitation)

2 SWS; Übung

Fr. 12 - 13.30, 106 Seminargebäude, S21, Ende 2.12.2011

Fr. 14 - 15.30, 106 Seminargebäude, S21, Ende 2.12.2011 S . S i e v e r s

Registration

A registration for this course via KLIPS is not required for the winter semester 2011/2012. The necessary

information (esp. from exchange students) will be collected by completing an attendance list that will be

circulated during the first sessions.

Content

The course deals with central issues on financial statement and strategy analysis as well as business

valuation.

Students

• acquaint themselves with important technical terms in English language.

• learn to use relevant legal sources (accounting standards).

• analyze business models with the help of financial statements from an investor perspective.

• forecast pro-forma financial statements.

• apply accounting oriented valuation-methods to evaluate companies, business units and strategic

projects.

• scrutinize the performance and limits of simplifying business valuation models.

Participation requirements and exams

• Students taking part in a bachelor program of the University of Cologne attend the course "Financial

Statement Analysis and Security Valuation" as part of the module "International Accounting and

Taxation". Besides this course the module contains the lecture and tutorial "Fundamentals in

International Taxation". Both courses are completed with an exam on December 13 th 2011 from 1:45

pm until 3:45 pm. The exam lasts 120 min. and covers the contents of both courses. Passing the exam

results in the imputation of 12 LP. The registration for this exam takes place during the semester via the

Prüfungsamt.

• Students taking part in a master program of the University of Cologne as well as regular enrolled

diploma-students may attend the course "Financial Statement Analysis and Security Valuation"

voluntarily, but are not eligible to obtain any credit points.

• Exchange students taking part in an international bachelor program are eligible to take part in the

written exam on December 13th 2011. By passing this 60-minute examination 6 ECTS can be obtained.

The registration for this exam takes place during the semester via the e-learning system ILIAS.

1007 Technik des betrieblichen Rechnungswesens

3 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 1255

Mo. 17.45 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS

Seite 5


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Mi. 17.45 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, Ende

30.11.2011

Mi. 16 - 19.15, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 236, Ende 30.11.2011

Mi. 16 - 17.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal B, Ende 30.11.2011

Do. 16 - 19.15, 100 Hauptgebäude, Aula 1, Ende 1.12.2011

Do. 17.45 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, Ende

1.12.2011

Do. 16 - 17.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 236, Ende 1.12.2011 E . M ü l l e r

H . W a f z i g

H . W e i l a n d

N . M i c h e l s

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-27.09.2011) über KLIPS belegt!

1008 Technik des betrieblichen Rechnungswesens

3 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 192

Mi. 7.3.2012 16 - 19.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIII

Do. 8.3.2012 16 - 19.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIII

Mo. 12.3.2012 16 - 19.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIII

Di. 13.3.2012 16 - 19.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIII

Mi. 14.3.2012 16 - 19.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIII

Do. 15.3.2012 16 - 19.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIII

Mo. 19.3.2012 16 - 19.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIII

Di. 20.3.2012 16 - 19.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIII

Mi. 21.3.2012 16 - 19.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIII

Do. 22.3.2012 16 - 19.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIII

Mo. 26.3.2012 16 - 19.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIII A . H a j j a m

Die Plätze für diese Veranstaltung werden während des Semesters belegt. Der genaue Zeitraum der

Belegungsphase wird zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

1009 Technik des betrieblichen Rechnungswesens

3 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 146

Mi. 7.3.2012 10 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIII

Do. 8.3.2012 10 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIII

Mo. 12.3.2012 10 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIII

Di. 13.3.2012 10 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIII

Mi. 14.3.2012 10 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIII

Do. 15.3.2012 10 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIII

Mo. 19.3.2012 10 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIII

Di. 20.3.2012 10 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIII

Mi. 21.3.2012 10 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIII

Do. 22.3.2012 10 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIII

Mo. 26.3.2012 10 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIII K . B ü c h e l

Die Plätze für diese Veranstaltung werden während des Semesters belegt. Der genaue Zeitraum der

Belegungsphase wird zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

1010 Ausgewählte Fragen des Controlling I

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 200

Mo. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, ab

17.10.2011

1011 Hauptseminar zu Controlling

Seite 6

J . L o h r


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

3 SWS; Hauptseminar; Max. Teilnehmer: 40

k.A. C . H o m b u r g

1012 Diplomanden- und Doktorandenseminar

Seminar; Max. Teilnehmer: 20

k.A. C . H o m b u r g

1000a Tutorien zu Kosten- und Leistungsrechnung

Tutorium; Max. Teilnehmer: 1006

Mo. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410, ab 5.12.2011

Mo. 9.30 - 11, 101 WiSo-Hochhaus, 410, ab 5.12.2011

Mo. 11 - 12.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410 5.12.2011 - 30.12.2012

Mo. 12.30 - 14, 101 WiSo-Hochhaus, 410, ab 5.12.2011

Mo. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410, ab 5.12.2011

Mo. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, 410, ab 5.12.2011

Di. 8 - 9.30, 106 Seminargebäude, S15, ab 6.12.2011

Di. 12 - 13.30, 106 Seminargebäude, S01, ab 6.12.2011

Di. 14 - 15.30, 106 Seminargebäude, S01, ab 6.12.2011

Mi. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410, ab 7.12.2011

Mi. 19.30 - 21, 101 WiSo-Hochhaus, 310, ab 7.12.2011

Mi. 19.30 - 21, 101 WiSo-Hochhaus, 110, ab 7.12.2011

Mi. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110, ab 7.12.2011

Mi. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110, ab 7.12.2011

Mi. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110, ab 7.12.2011

Mi. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110, ab 7.12.2011

Mi. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110, ab 7.12.2011

Mi. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, 110, ab 7.12.2011

Mi. 10 - 11.30, 106 Seminargebäude, S01, ab 7.12.2011

Mi. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410, ab 7.12.2011

Mi. 11.30 - 13, 101 WiSo-Hochhaus, 410, ab 7.12.2011

Mi. 13 - 14.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410, ab 7.12.2011

Mi. 14.30 - 16, 101 WiSo-Hochhaus, 410, ab 7.12.2011

Do. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410, ab 8.12.2011

Do. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, 410, ab 8.12.2011

Do. 19.30 - 21, 101 WiSo-Hochhaus, 410, ab 8.12.2011

Do. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110, ab 8.12.2011

Do. 12 - 13.30, 106 Seminargebäude, S01, ab 8.12.2011

Do. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410, ab 15.12.2011

Do. 11.30 - 13, 101 WiSo-Hochhaus, 410, ab 15.12.2011

Do. 13 - 14.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410, ab 15.12.2011

Do. 14.30 - 16, 101 WiSo-Hochhaus, 410, ab 15.12.2011

Fr. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410, ab 9.12.2011

Fr. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410, ab 9.12.2011 C . H o m b u r g

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15. September - 27. September 2011) über

KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

Seite 7


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

A l l g . B W L u n d S t e u e r l e h r e

1013 Modul Bilanz- und Erfolgsrechnung

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 1392

Mi. 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Aula 1, Ende 30.11.2011

Mi. 17.45 - 19.15, 100 Hauptgebäude, Aula 1, Ende 30.11.2011

Fr. 8 - 9.30, 100 Hauptgebäude, Aula 1, Ende 2.12.2011

Fr. 10 - 11.30, 100 Hauptgebäude, Aula 1, Ende 2.12.2011 S . B r i e s e m e i s t e r

Die Vorlesung findet in der ersten Semesterhälfte statt.

Inhalt:

Es handelt sich um eine Grundlagenveranstaltung, in der die Grundzüge der

Bilanzierung nach HGB und IFRS vermittelt werden.

Gliederung:

Einführung

Einzelabschluss

Bilanz

Bilanzgliederung

Aktiva

Aktivierungsfähigkeit: Vermögensgegenstand / Asset

Aktivierungswahlrechte / Bilanzierungshilfen

Bilanzierung des Vermögens: Anlage- und Umlaufvermögen

Bewertung des Vermögens

Passiva

Abgrenzung Eigen-/Fremdkapital

Bilanzierung der Schulden: Verbindlichkeiten u. Rückstellungen

Bilanzierung des Eigenkapitals

Besondere Bilanzpositionen

Rechnungsabgrenzungsposten

Derivativer Geschäfts-/Firmenwert

Sonderposten mit Rücklageanteil

Latente Steuern

Gewinn- und Verlustrechnung

Anhang / Lagebericht

Finanzberichterstattung

Konzernabschluss

Zweck / Aufstellungspflicht

Grundlagen der Konzernbilanzerstellung / Konsolidierung

Eigenkapitalveränderungsrechnung

Kapitalflussrechnung

Segmentberichterstattung

Sonderfragen der Bilanzierung / Bewertung

Anmerkungen:

Bitte beachten Sie auch die Webseiten des

Steuerseminars unter

http://www.wiso.uni-koeln.de/steuer

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-29.09.2010) über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

Literatur:

- BAETGE/KIRSCH/THIELE, Bilanzen

- BUCHHOLZ, Grundzüge des Jahresabschlusses nach HBG und IFRS

- BUCHHOLZ, Internationale Rechnungslegung

- COENENBERG/HALLER/MATTNER/SCHULTZE; Einführung in das Rechnungswesen

- COENENBERG, Jahresabschluss und Jahresabschlussanalyse

(jeweils in aktueller Auflage)

1014 Modul Bilanz- und Erfolgsrechnung (Übung)

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 1220

Mo. 16 - 17.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal B 17.10.2011 - 28.11.2011

Di. 19.30 - 21, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal B 18.10.2011 - 29.11.2011 S . V o s s e l

Die Übung findet in der ersten Semesterhälfte statt.

Inhalt:

Die Übung begleitet die gleichnamige Vorlesung. Hier soll der Inhalt der

Vorlesung anhand verschiedener Fallbeispiele und Aufgabenstellungen

Seite 8


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

aufbereitet und vertieft werden.

Beginn/Termine: siehe Aushang/Internet zu Beginn des Semesters.

Anmerkungen:

Ergänzend zur Veranstaltung werden Tutorien stattfinden. Die Anmeldung erfolgt über KLIPS.

Bitte beachten Sie die Webseiten des Steuerseminars unter http://www.wiso.uni-koeln.de/steuer

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-29.09.2010) über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

1015 Verkehr- und Substanzsteuern

2 SWS; Vorlesung

Fr. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XII J . B a u e r

Inhalt:

Es handelt sich um eine Grundlagen-Vorlesung für Studierende des Fachs

Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, die einen Einstieg in das Studium der

Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre vermitteln soll. Behandelt werden die

Grunderwerbsteuer, die Umsatzsteuer und die Erbschaft- und

Schenkungsteuer. Fachbezogene Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Gliederung:

Die Gliederung der Vorlesung orientiert sich an Skripten, die zu Beginn des

Semesters erhältlich sind und zur Zeit überarbeitet werden. Die genaue

Bezugsquelle wird rechtzeitig über die Homepage des Steuerseminars

bekanntgegeben.

1016 Verkehr- und Substanzsteuern mit Fallbearbeitung

2 SWS; Übung

Mo. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XXI, ab 17.10.2011 C . J o i s t e n

Inhalt:

Die Übung begleitet die Vorlesung Verkehr-und Substanzsteuern. Da in der Übung nicht der gesamte

Vorlesungsumfang vertieft abgedeckt werden kann, ist der Besuch der Vorlesungen

unverzichtbar. Ziel der Übung ist es, den Umgang mit den Vorschriften des

GrEStG, UStG und ErbStG anhand von

Übungsfällen zu trainieren und dabei die Lösungstechnik zur Bearbeitung

von Steuerfällen zu erlernen, sodass Sie in die Lage versetzt werden, die

erworbenen Fertigkeiten auf (neue) steuerliche Sachverhalte anzuwenden.

Zu weiteren Informationen besuchen Sie bitte auch die Webseiten des Steuerseminars (www.wiso.unikoeln.de/steuer/).

Gliederung:

Die in den einzelnen Sitzungen zu besprechenden Übungsfälle sowie Fälle zum

selbststudium werden jeweils vor Beginn des Semesters als Fallsammlungen in

das Internet eingestellt. Sitzungspläne finden Sie auf den Internetseiten des Seminars. Zum Erlernen

und Üben der Prüfungstechnik ist es unseres

Erachtens unverzichtbar, dass dieTeilnehmer(innen) vor den jeweiligen Sitzungen selbstständig (kurze)

Lösungsskizzen erarbeiten.

Anmerkungen:

Ablauf der Veranstaltung:

Zu Beginn des Semesters wird Ihnen eine Sammlung der Aufgabenstellungen zu

den Fällen der Verkehrsteuern zur Verfügung gestellt. Die Lösungen zu den

Aufgabenstellungen werden dann während des Semesters sukzessive mit dem

Fortschritt der Übung frei geschaltet. Die in der jeweiligen Übung behandelten

Fälle können Sie dem Sitzungsplan (pdf) entnehmen, der auf der Internetseite

des Seminars veröffentlicht wird.

Einführungsveranstaltung:

Eine Einführung zum Aufbau bzw. zum Ablauf des Studiums der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre erfolgt

in der ersten Sitzung der Vorlesung Verkehr- und Substanzsteuern am

16.10.2009. Informationen zum Aufbau des

Faches Betriebswirtschaftliche Steuerlehre stehen darüber hinaus auf den Internetseiten

des Seminars zur Verfügung.

Zusätzliche Übung für Studienanfänger der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre:

Am Montag, den 11.10.2010 findet von 14.00- 15.30 Uhr (Hörsaal XII) und

am Mittwoch, den 13.10.2010 von14:00 bis 15:30 Uhr (Hörsaal XII) eine Übung zur

einführung in rechtliche und bilanzielle Grundlagen statt. Die Veranstaltung

Richtet sich insbesondere an Studienanfänger der Betriebswirtschaftlichen

Steuerlehre (Diplom & Bachelor) und dient einer Wiederholung entsprechender

Studieninhalte aus den allgemeinen Fächern.

Siehe die Literaturangaben zu der Vorlesung Verkehr- und Substanzsteuern;

insbesondere die in den Skripten angegebenen Literaturhinweise.

Seite 9


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

1017 Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I

2 SWS; Vorlesung

Mi. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS A . G ö t s c h

Inhalt:

Gegenstand der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre sind einerseits die

Probleme, die für die Betriebe aus der Tatsache der Besteuerung entstehen

(Steuerwirkungslehre) und andererseits die Reaktionen der Betriebe auf diese

Besteuerungswirkungen (Steuergestaltungslehre). Daneben will die

Betriebswirtschaftliche Steuerlehre dem Gesetzgeber Hinweise für eine

verbesserte Besteuerung geben (Normative bwl. Steuerlehre). Nachdem die

Veranstaltung zunächst diese Hauptaufgaben der Steuerlehre sowie die

spezifischen Methoden der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre behandelt, wird

sodann der Einfluss betrieblicher Konstitutionsentscheidungen auf die

Besteuerung analysiert. Die Wahl des Standortes sowie die Entscheidungen

über Rechtsform und Trägerstruktur werden unter nationalen und internationalen

Gesichtspunkten untersucht.

Gliederung:

Kurzgliederung:

I. Grundlagen

A. Betriebswirtschaftlich bedeutsame Eigenschaften des Steuersystems

B. Hauptaufgabenbereiche und Entwicklungsstand der betriebswirtschaftlichen

Steuerlehre

C. Methoden der betriebswirtschaftlichen Steuerlehre zur Quantifizierung von

Steuerbelastungen

II. Standortentscheidungen

A. Innerbetrieblicher Standort

B. Lokaler/regionaler Standort innerhalb der Bundesrepublik Deutschland

C. Internationaler Standort

III. Rechtsformentscheidungen

A. Grundlegende Aspekte

B. Laufende nationale Besteuerung und Rechtsformwahl

C. Laufende internationale Besteuerung und Rechtsformwahl

D. Rechtsformwahl und aperiodische Besteuerungssachverhalte

E. Rechtsformoptimierung / Besondere Rechtsformen

Literatur:

Vertiefende Literaturhinweise werden entsprechend dem

Veranstaltungsfortschritt bekannt gegeben. Die detaillierte

Vorlesungsgliederung und sonstige begleitende Materialien sind in der

Seminarbibliothek (Raum 131, Mo.-Fr. 09.30-18.30 Uhr) verfügbar.

Anmerkungen:

Die Vorlesung richtet sich an fortgeschrittene Studierende des Faches

Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, die bereits über fundierte

Grundkenntnisse vor allem der Ertragsteuern verfügen.

1018 Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I mit Fallbearbeitung

2 SWS; Übung

Mi. 16 - 17.30, 103 Philosophikum, S 93, ab 19.10.2011 A . F r o i t z h e i m

Inhalt:

Die Übung begleitet die Vorlesung Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I. Da

in der Übung nicht der gesamte Vorlesungsumfang vertieft abgedeckt werden

kann, ist der Besuch der Vorlesungen unverzichtbar. Ziel der Übung ist es, den

Umgang mit relevanten steuerlichen Vorschriften anhand von

Übungsfällen sowie allgemein das Verständnis des Einflusses von Steuern auf

Standort- und Rechtsformentscheidungen zu vertiefen. Für weitere Informationen

besuchen Sie bitte auch die Webseiten des Steuerseminars (www.wiso.unikoeln.de/steuer).

Gliederung:

Die in den einzelnen Sitzungen zu besprechenden Übungsaufgaben werden

rechtzeitig vor Beginn der jeweiligen Sitzung über die ILIAS-Plattform zur

Verfügung gestellt. Zum Erlernen und Üben der Thematik ist es unverzichtbar,

dass die Teilnehmer vor den jeweiligen Sitzungen selbstständig (kurze)

Lösungsskizzen erarbeiten.

Anmerkungen:

Ablauf der Veranstaltung:

In den Veranstaltungen werden Übungsfälle besprochen, deren Lösungsskizzen

nach den jeweiligen Sitzungen veröffentlicht werden. Aus diesem Grunde ist das

reine Abschreiben der Falllösungen während der Veranstaltungen nicht ratsam.

Seite 10


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Vielmehr sollten Sie sich gezielt Notizen zu einzelnen Sachverhalten oder

Prüfungsschritten machen, die Ihnen bei der Vorbereitung Ihrer Lösungsskizzen

Probleme bereitet haben. Diese Notizen sollten Sie später mit der

Lösungsskizze vereinen. Somit erhalten Sie noch mehr die Möglichkeit, aktiv an

den Veranstaltungen teilzunehmen und mögliche Verständnisprobleme vorzubringen.

Prüfungsvorbereitung:

Die eigenhändige schriftliche Ausarbeitung der Lösungsskizzen ist als

Vorbereitung/Training für die Klausur unerlässlich.

1019 Ertragsteuern

2 SWS; Vorlesung

Di. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS M . H e i m i g

Inhalt

Im Rahmen der Diplomstudiengänge handelt es sich um eine Vorlesung für

Studierende des Fachs Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, in der die

Grundlagen der Ertragsteuern vermittelt werden. Da die vertiefenden

Veranstaltungen des Fachs (insbesondere Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I

und II) inhaltlich auf die vermittelten Grundlagen aufbauen, sollte die

Vorlesung zum Einstieg in das Fach Betriebswirtschaftliche Steuerlehre genutzt

werden. Im Rahmen der Bachelorstudiengänge kann das Modul Ertragsteuern

(bestehend aus dieser Vorlesung und der dazugehörigen Übung) in der Profilgruppe

"Ertragsteuern und Rechnungslegung" oder in der Profilgruppe „Unternehmensteuern"

jeweils im Wahlbereich belegt werden.

Behandelt werden (in dieser Reihenfolge) die Einkommensteuer, die

Körperschaftsteuer und die Gewerbesteuer. Fachbezogene Vorkenntnisse werden

nicht vorausgesetzt. Grundlegende Kenntnisse der Studieninhalte aus den

Veranstaltungen Bilanz- und Erfolgsrechung, Technik des betrieblichen

Rechnungswesens sowie Handels- und Gesellschaftsrecht sind jedoch sehr

empfehlenswert.

Weitere Informationen zum Inhalt sowie zum Aufbau des Studiums der

Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre finden Sie auf den Internetseiten des

Steuerseminars (http://www.wiso.uni-koeln.de/steuer).

Gliederung:

Die Gliederung der Vorlesung orientiert sich an Skripten des Steuerseminars.

Die Skripten sind als Kopiervorlage in der Bibliothek des Steuerseminars (Raum

131, 1. Etage WiSo-Hochhaus) sowie alternativ als gebundene Fassung im

Copy-Star, Zülpicher Straße 184, in aktualisierter Fassung zu Beginn des

Semesters erhältlich.

Vor Beginn des Semesters, spätestens jedoch in der ersten Sitzung der

Vorlesung, wird ein Sitzungsplan mit den Vorlesungsinhalten der einzelnen

Termine im Internet verfügbar sein.

Anmerkungen:

Es wird empfohlen bzw. vorausgesetzt, dass die entsprechenden Kapitel der

Skripte bereits vor der jeweiligen Veranstaltung durchgearbeitet werden, um in

der Veranstaltung mögliche Verständnisprobleme diskutieren zu können. Um einen

Überblick über den Gesamtstoff der Vorlesung (und auch der Übung) zu erhalten,

können die Skripte in der vorlesungsfreien Zeit bereits ein erstes Mal gelesen

werden.

Durch die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur zur Vorlesung und

Übung in Ertragsteuern können sechs Leistungspunkte erworben werden.

Eine Einführung zum Aufbau bzw. zum Ablauf des Studiums der

Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre (Diplom & Bachelor) erfolgt in der ersten

Sitzung der Vorlesung am 13.10.2009.

Die Textsammlungen Steuergesetze und Steuerrichtlinien des Verlags C.H. Beck

(oder eines anderen Verlages) in der aktuellen Auflage sind unverzichtbare

Hilfsmittel, die zu jeder Vorlesung und Übung mitzubringen sind.

Zu den Grundzügen der Einkommensteuer, der Körperschaftsteuer und der

Gewerbesteuer sind Skripte des Steuerseminars erhältlich (siehe Gliederung).

1020 Ertragsteuern mit Fallbearbeitung

2 SWS; Übung

Mi. 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XXI, ab 19.10.2011 C . S t o c k

Die Übung begleitet die Vorlesung Ertragsteuern. Da in der Übung nicht der

gesamte Vorlesungsumfang vertieft abgedeckt werden kann, ist der Besuch der

Vorlesungen unverzichtbar. Ziel der Übung ist es, den Umgang mit den

Vorschriften des EStG, KStG und GewStG anhand von Übungsfällen zu trainieren

und dabei die Lösungstechnik zur Bearbeitung von Steuerfällen zu erlernen,

Seite 11


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

sodass Sie in die Lage versetzt werden, die erworbenen Fertigkeiten auf (neue)

steuerliche Sachverhalte anzuwenden.

Weitere Informationen zum Inhalt der Übung sowie zum Aufbau des Studiums der

Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre finden Sie auf den Internetseiten des

Steuerseminars (www.wiso.uni-koeln.de/steuer/).

Gliederung:

Zu Beginn des Semesters wird Ihnen eine Sammlung der Aufgabenstellungen zu den

Ertragsteuerfällen sowie ein Sitzungsplan im Internet zur Verfügung

gestellt. Die Fallsammlung umfasst dabei mehr Fälle, als in der Übung behandelt

werden können. Hiermit soll Ihnen die Chance gegeben werden, weiteren Stoff

der Ertragsteuern im Wege der Falllösung zu erschließen. Zudem dürften Sie

gerade auch mit Blick auf die Klausuren zusätzlich an Sicherheit bei der

Falllösung gewinnen. Die in der jeweiligen Übung behandelten Fälle können Sie

dem Sitzungsplan entnehmen.

Anmerkungen:

Ablauf der Veranstaltung:

Zum Erlernen und Üben der Prüfungstechnik ist es empfehlenswert, für die

jeweils zu behandelnden Fälle selbständig Lösungsskizzen zu erarbeiten. Diese

können Sie dann während der Übung mit den angebotenen Musterlösungen

vergleichen. Auf diese Weise erhalten Sie die Möglichkeit, Fragen gezielt zu

den Aspekten zu stellen, die Ihnen bei der Vorbereitung ihrer Skizze Probleme

bereitet haben. Ein reines Nachvollziehen der angebotenen Musterlösung (ohne

vorherige eigenständige Lösung) erscheint indes wenig empfehlenswert, da viele

Problemfelder nicht erkannt werden können. Ein Mitschreiben der vorgestellten

Musterlösung ist nicht erforderlich, da die Musterlösungen unmittelbar nach

der jeweiligen Übung ins Internet eingestellt werden.

Einführungsveranstaltung:

Eine Einführung zum Aufbau bzw. zum Ablauf des Studiums der

Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre erfolgt in der ersten Sitzung der Vorlesung

Ertragsteuern am 12.10.2010.

Zusätzliche Übung für Studienanfänger der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre:

Am Montag, den 11.10.2010 von 14.00 bis 15.30 Uhr (Hörsaal XII) und am Mittwoch,

den 13.10.2010 von 16:00 bis 17:30 Uhr (Hörsaal XII) findet eine Übung zur

Einführung in rechtliche und bilanzielle Grundlagen statt. Die Veranstaltung

richtet sich insbesondere an Studienanfänger der Betriebswirtschaftlichen

Steuerlehre (Diplom & Bachelor) und dient einer Wiederholung entsprechender

Studieninhalte aus den allgemeinen Fächern.

1022 Fragen der Konzernbesteuerung

2 SWS; Vorlesung

Do. 17.45 - 19.15, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XII T . R ö d d e r

Inhalt:

Bei dieser Vorlesung handelt es sich um eine Veranstaltung für Studierende des

Fachs „Betriebswirtschaftliche Steuerlehre", die bereits über entsprechende

Grundkenntnisse verfügen. Die Vorlesung wird unter Bezugnahme auf

Merkblätter abgehalten, die jeweils zu Beginn der Sitzung verteilt werden. Für

die Praxis bedeutsame Fragen werden an Beispielsfällen erörtert, darüber

hinaus besteht Gelegenheit zur Diskussion.

Die Textsammlungen Steuergesetze des Verlags C. H. Beck (oder eines

anderen Verlags) in der aktuellen Auflage sollten zu den Sitzungen mitgebracht

werden.

Gliederung:

1. Rechtsformwahl

2. Organschaft und Unternehmensverträge

3. Kapitalmaßnahmen i.w.S. und besondere Aktientransaktionen

4. Umwandlung

5. Unternehmenskauf/-verkauf

6. Going Public und Going Private

7. Hinzurechnungsbesteuerung

8. Verrechnungspreise

9. Europäische Aktiengesellschaft

10. Deutsche Konzernbesteuerung im Visier des EuGH

1023 Immobilienbesteuerung

Seite 12


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

2 SWS; Vorlesung

Di. 17.45 - 19.15, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIa M . F u c h s

1024 International Tax Planning II (CEMS MIM Course)

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 56

Fr. 8 - 9.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIa, ab 21.10.2011 T . B o r s t e l l

Content:

The course is a combination of lecture and case studies and aims at teaching the basic legal and planning

elements used in practical international tax planning. As a general rule, the lecture dealing with one topic will

be complemented by related case studies usually in the following week.

The course has a strong focus on practical aspects of international tax planning and extends over two

semesters (International Tax Planning I and II).

In order to prepare students for applying typical structural elements used in international tax planning, in the

first (summer) semester the basic principles of international tax law, the mechanisms for the avoidance of

double taxation and the influence of the European Union on the taxation of companies will be highlighted.

Further, the course focuses on tax planning opportunities with holdings and on the tax planning implications

of acquisitions as well as the use of contradictions between tax systems. The last aspect points to the fact

that the tax system of one country may treat a specific situation differently to the tax law of the other country

involved (e.g. hybrid financial instruments).

In the second (winter) semester of the course typical special anti-avoidance rules will be explained. This

will include both transfer pricing issues as well as Controlled Foreign Company (CFC) rules. The commonly

employed transfer pricing methods are explained as well as their utilization to set up a transfer pricing

system. Further, the chances and obstacles of tax effective supply chain management and issues of

Advance Pricing Agreements are pointed out.

The documents belonging to the lecture (slides and case studies with solutions) will be published on the elearning

platform ILIAS latest after the lecture.

Index:

(Approximate number of course days are in parentheses)

B. Winter semester (Total 13)

B.I. Origin and Avoidance of Double Taxation (2)

B.II.1. Transfer Pricing Methods & PE Allocation (2)

B.II.2. Basic Principles of Transfer Pricing Systems (2)

B.III. CFC-Rules (2)

B.IV.1. Tax effective Supply Chain Management (2)

B.IV.2. Advance Pricing Agreement (2)

B.IV.2. Mutual Agreement Procedures (1)

Participation requirements and exams :

Students should have a working knowledge of their "home tax system". The lecture will be on international

tax law, but from a German tax point of view. The lecture is focused on tax students who want to achieve a

proficiency in international tax planning in English language. However, the content will be generic enough to

allow foreign students to understand the concepts and learn to apply them.

The lecture will be held in English; therefore students have to be fluent in English.

CEMS and other visiting students who are taking part in an international master program can obtain a

course certificate which is worth 6 ECTS by...

1. ...attending the lecture and the associated course No. 1025 "Fundamentals in International Taxation"

2. ...passing the written exam on Friday, January 27 th 2012.

Ad 2.: In the written exam on January 27 th 2012 (duration: 90 minutes), a total of 90 points can be achieved.

To pass the exam it is necessary to acquire at least 45 points.

Please note: For the attendance of each lecture "International Tax Planning II" starting from October 14 th

2011 until January 20 th 2012, one 'point' can be acquired that will be credited against in the written exam.

For documentation purposes students have to sign an attendance list which is provided in every single

lecture and tutorial. By passing the written exam 6 ECTS will be credited.

Seite 13


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Example: By attending 11 sessions in "International Tax Planning II" a student will be credited 11 points,

which means that only another 34 points are needed to pass the written exam on January 27 th 2012. In case

the student reaches this amount of points he/she will have gained 6 ECTS. In case a student does not pass

the exam a certificate of attendance may be issued upon request.

Besides the written exam on January 27 th 2012, a separate oral exam for regular enrolled students of the

University of Cologne (participants in a Cologne master-program or diploma students - i.e. not visiting

students) is offered in Feburary 2012.

The course International Tax Planning II is part of the module "Ausgewählte Fragestellungen der

Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre I" (≈ selected issues in business taxation). In this module it is possible

to obtain 6 LP by taking two out of four examinations. One of those exams is the oral assessment in

February 2012. For details, please refer to the tax chairs website: http://www.wiso.uni-koeln.de/steuer.

The attendance-credit-method described above is not applicable for the oral exam. For students who

are willing to take this exam it is certainly also possible to attend the written exam on January 27 th 2012,

for training purposes. By meeting the requirements of this written exam, a certificate of attendance

(Teilnahmenachweis) can be issued upon request.

The oral exam will last approximately 20-30 minutes per student and will cover the fundamental

comprehension of a broad range of topics that has been taught during the winter semester 2011/2012.

Recommended Literature (available in the tax-chairs library)

• Rohatgi, Roy, Basic International Taxation, Volume 1: Principles , 2nd Edition, 2005, ISBN

978-0-906524-10-7

• Rohatgi, Roy, Basic International Taxation, Volume 2: Practice , 2nd Edition, 2007, ISBN

978-0-906524-11-4

• Isenbergh, Joseph: International Taxation 2005, 2nd Edition, 2005, ISBN 15 877 8755-5

• Arnold, Brian J. / McIntyre, Michael J., International Tax Primer, 2nd Edition, 2002, ISBN 90-411-8898-3

• Schilcher, Michael / Weninger, Patrick: Fundamental Issues and Practical Problems in Tax Treaty

Interpretation, Vienna 2008, ISBN 978-3-7073-1376-5

• Campbell, Dennis: International Tax Planning, Amsterdam 1995 (Kluwer Law International), ISBN

904-110-853-X

• Dorfmüller, Pia: Tax Planning for US MNCs with EU Holding Companies, Amsterdam 2003 (Kluwer Law

International), ISBN 90-411-9922-5

• Brähler, Gernot: Internationales Steuerrecht, 6. Edition, Wiesbaden 2010, ISBN 978-3-834-92194-9

(German language)

• Jacobs, Otto H.: Internationale Unternehmensbesteuerung, 7. Edition, München 2011, ISBN

978-3-406-60372-3 (German language)

• Grotherr, Siegfried: Handbuch der internationalen Steuerplanung, 3. Edition, Herne/Berlin 2011, ISBN

978-3-482-49953-1 (German language)

1025 Fundamentals in International Taxation

2 SWS; Vorlesung/Übung

Di. 14 - 15.30, 106 Seminargebäude, S21, Ende 29.11.2011

Mi. 14 - 15.30, 106 Seminargebäude, S21, Ende 30.11.2011 J . S c h ä p e r c l a u s

Abstract

Introduction to International Taxation from a German point of view. Participants will be enabled to

assess fundamental problems of international taxation independently as well as to analyze tax systems

methodically.

Registration

A registration for this course via KLIPS is not required for the winter semester 2011/2012. The required

information (esp. from exchange students) will be collected by completing an attendance list that will be

circulated during the first sessions.

Content

The lecture presents core structural elements which can be found in tax systems worldwide. Although tax

legislation varies from country to country in many respects, common patterns of legislation can be identified.

Those constitutional structures are illustrated and exemplified with the help of German national tax law.

Further, the lecture focuses on essential facts of the tax consequences of cross-border commercial and

non-commercial activities. It is the aim of the course to create a sound comprehension of a fiscal burden's

origin in case a tax is levied on individuals, partnerships and corporations. Furthermore, anti-avoidance

rules and the mechanisms that lead to potential double taxation (as well as those that are in place to avoid

or at least to mitigate it) will be subject of the lecture.

Seite 14


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

In the context of international taxation it is vital to gain understanding of important technical terms so that the

discussion and definition of important items will be a significant element of the course. Enhancing the ability

to use English tax-terms correctly might be of great interest for German as well as for guest students who

are interested in international taxation.

With the help of practical examples and basic case studies students gain competence in applying methods

and rules that have been subject of the lecture.

The documents belonging to the course (slides and case studies with solutions) will be published on the

ILIAS e-learning platform latest after the session.

Participation requirements and exams

Students should have basic working knowledge of their “home tax system” and have to be fluent in English.

The lecture will be on structural elements of international tax law, but from a German perspective.

• Students taking part in a bachelor program of the University of Cologne attend the course

"Fundamentals in International Taxation" as part of the module "International Accounting and

Taxation" (Profilgruppe). Besides this course the module comprises the lecture and tutorial "Financial

Statement Analysis and Security Valuation" (courses No. 1005/1006, Prof. Dr. Sönke Sievers). Both

courses are completed with an exam on December 13 th 2011 (mid-term) from 1:45 pm until 3:45 pm.

The exam lasts 120 min. and covers the contents of both courses. Passing the exam results in the

imputation of 12 LP. The registration for this exam takes place during the semester via the examination

office (Prüfungsamt).

• Exchange students taking part in an international bachelor program are eligible to take part in the

written exam on December 13 th 2011 (mid-term) from 1:45 pm until 2:45 pm. By passing this 60-minute

examination 6 ECTS can be obtained for your international bachelor program. The registration for this

exam takes place during the semester via the e-learning system ILIAS.

• Exchange students taking part in an international master program (e.g. CEMS ) have to attend the

course "International Tax Planning II" (course No. 1024, Prof. Dr. Thomas Borstell, Friday 8:00 a.m. –

9:30 a.m.) additionally. Both courses are completed with one 90-minute written exam on January 27 th

2012. By passing this examination 6 ECTS can be obtained for your international master program. The

registration for this exam takes place during the semester via the e-learning system ILIAS.

For details, please refer to the course description of "International Tax Planning II".

• Students taking part in a master program of the University of Cologne as well as regular enrolled

diploma-students may attend the course "Fundamentals in International Taxation" voluntarily but are

not eligible to obtain any credit points. Instead, for students in Cologne diploma- or master-programs

it is recommended to attend the course "International Tax Planning II" which is part of the module

"Ausgewählte Fragestellungen der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre I" (≈ selected issues in business

taxation). In this module 6 LP can be gained. Please see course No. 1024 (International Tax Planning II -

Prof. Dr. Borstell) for details.

The course takes place in the new seminar building (Albertus-Magnus-Platz) in room S 21.

Die Veranstaltung findet im neuen Seminargebäude (Albertus-Magnus-Platz), Raum S 21, statt.

Recommended Literature (available in the tax-chairs library)

• Rohatgi, Roy, Basic International Taxation, Volume 1: Principles , 2nd Edition, 2005, ISBN

978-0-906524-10-7

• Rohatgi, Roy, Basic International Taxation, Volume 2: Practice , 2nd Edition, 2007, ISBN

978-0-906524-11-4

• Isenbergh, Joseph: International Taxation 2005, 2nd Edition, 2005, ISBN 15 877 8755-5

• Arnold, Brian J. / McIntyre, Michael J., International Tax Primer, 2nd Edition, 2002, ISBN 90-411-8898-3

• Schilcher, Michael / Weninger, Patrick: Fundamental Issues and Practical Problems in Tax Treaty

Interpretation, Vienna 2008, ISBN 978-3-7073-1376-5

• Campbell, Dennis: International Tax Planning, Amsterdam 1995 (Kluwer Law International), ISBN

904-110-853-X

• Dorfmüller, Pia: Tax Planning for US MNCs with EU Holding Companies, Amsterdam 2003 (Kluwer Law

International), ISBN 90-411-9922-5

• Brähler, Gernot: Internationales Steuerrecht, 6. Edition, Wiesbaden 2010, ISBN 978-3-834-92194-9

(German language)

• Jacobs, Otto H.: Internationale Unternehmensbesteuerung, 7. Edition, München 2011, ISBN

978-3-406-60372-3 (German language)

• Grotherr, Siegfried: Handbuch der internationalen Steuerplanung, 3. Edition, Herne/Berlin 2011, ISBN

978-3-482-49953-1 (German language)

1005 Financial Statement Analysis and Security Valuation

2 SWS; Vorlesung

Seite 15


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Mo. 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VI, Ende 28.11.2011

Mo. 17.45 - 19.15, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VI, Ende 28.11.2011 S . S i e v e r s

Registration

A registration for this course via KLIPS is not required for the winter semester 2011/2012. The necessary

information (esp. from exchange students) will be collected by completing an attendance list that will be

circulated during the first sessions.

Content

The course deals with central issues on financial statement and strategy analysis as well as business

valuation.

Students

• acquaint themselves with important technical terms in English language.

• learn to use relevant legal sources (accounting standards).

• analyze business models with the help of financial statements from an investor perspective.

• forecast pro-forma financial statements.

• apply accounting oriented valuation-methods to evaluate companies, business units and strategic

projects.

• scrutinize the performance and limits of simplifying business valuation models.

Participation requirements and exams

• Students taking part in a bachelor program of the University of Cologne attend the course "Financial

Statement Analysis and Security Valuation" as part of the module "International Accounting and

Taxation". Besides this course the module contains the lecture and tutorial "Fundamentals in

International Taxation". Both courses are completed with an exam on December 13 th 2011 from 1:45

pm until 3:45 pm. The exam lasts 120 min. and covers the contents of both courses. Passing the exam

results in the imputation of 12 LP. The registration for this exam takes place during the semester via the

Prüfungsamt.

• Students taking part in a master program of the University of Cologne as well as regular enrolled

diploma-students may attend the course "Financial Statement Analysis and Security Valuation"

voluntarily, but are not eligible to obtain any credit points.

• Exchange students taking part in an international bachelor program are eligible to take part in the

written exam on December 13th 2011. By passing this 60-minute examination 6 ECTS can be obtained.

The registration for this exam takes place during the semester via the e-learning system ILIAS.

1006 Financial Statement Analysis and Security Valuation (Recitation)

2 SWS; Übung

Fr. 12 - 13.30, 106 Seminargebäude, S21, Ende 2.12.2011

Fr. 14 - 15.30, 106 Seminargebäude, S21, Ende 2.12.2011 S . S i e v e r s

Registration

A registration for this course via KLIPS is not required for the winter semester 2011/2012. The necessary

information (esp. from exchange students) will be collected by completing an attendance list that will be

circulated during the first sessions.

Content

Seite 16


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

The course deals with central issues on financial statement and strategy analysis as well as business

valuation.

Students

• acquaint themselves with important technical terms in English language.

• learn to use relevant legal sources (accounting standards).

• analyze business models with the help of financial statements from an investor perspective.

• forecast pro-forma financial statements.

• apply accounting oriented valuation-methods to evaluate companies, business units and strategic

projects.

• scrutinize the performance and limits of simplifying business valuation models.

Participation requirements and exams

• Students taking part in a bachelor program of the University of Cologne attend the course "Financial

Statement Analysis and Security Valuation" as part of the module "International Accounting and

Taxation". Besides this course the module contains the lecture and tutorial "Fundamentals in

International Taxation". Both courses are completed with an exam on December 13 th 2011 from 1:45

pm until 3:45 pm. The exam lasts 120 min. and covers the contents of both courses. Passing the exam

results in the imputation of 12 LP. The registration for this exam takes place during the semester via the

Prüfungsamt.

• Students taking part in a master program of the University of Cologne as well as regular enrolled

diploma-students may attend the course "Financial Statement Analysis and Security Valuation"

voluntarily, but are not eligible to obtain any credit points.

• Exchange students taking part in an international bachelor program are eligible to take part in the

written exam on December 13th 2011. By passing this 60-minute examination 6 ECTS can be obtained.

The registration for this exam takes place during the semester via the e-learning system ILIAS.

1026 EDV-gestützte Steuerplanung (o. LP.)

2 SWS; Blockveranstaltung; Max. Teilnehmer: 40

k.A. 9 - 15.30, n. Vereinb J . S c h i f f e r s

A . F r o i t z h e i m

Inhalt:

Als das Kerngebiet der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre kann die

Steuerplanung bezeichnet werden. Gegenstand der Steuerplanung sind

verschiedenste Entscheidungssituationen, wie bspw. die Wahl der Rechtsform,

Fragen der Gewinnverwendung, steuerliche Wahlrechte, Umstrukturierungen und

die Unternehmernachfolge. Eine Steuergestaltungsberatung stellt hohe

Anforderungen an die Personen, die mit der Steuerplanung beauftragt sind. Der

sinnvolle Einsatz von Kalkulationsprogrammen ist hierbei unumgänglich.

Ziel der Veranstaltung ist es, den Teilnehmern einen Einblick in die

Möglichkeiten einer Software-gestützten Steuerplanung zu verschaffen. Dabei

wird das Tabellenkalkulationsprogramm Microsoft Excel eingesetzt.

Diese Übungsveranstaltung richtet sich an Studierende, die mindestens über

steuerliche Grundkenntnisse verfügen. Besondere EDV-Kenntnisse werden

ausdrücklich nicht vorausgesetzt.

Anmerkungen:

Voraussetzungen:

Die Übung richtet sich an Studenten, die bereits Grundkenntnisse der

Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre besitzen.

Teilnahmenachweis:

Den Teilnehmern wird bei erfolgreicher Teilnahme eine Teilnahmebestätigung

(TN-Schein) ausgehändigt.

Anmeldung:

Zur Teilnahme an der Veranstaltung ist eine verbindliche Anmeldung notwendig,

da die Teilnehmerzahl aus organisatorischen Gründen beschränkt ist.

Die Veranstaltung ist für BA-, MA- und Diplom-Studenten zugänglich. Der Besuch wird empfohlen, da er

praxisrelevante Inhalte vermittelt, ist jedoch nicht dazu geeignet, Leistungspunkte zu erwerben.

Seite 17


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

1027 Rechtliche und bilanzielle Grundlagen o. LP (Einführungsveranstaltung)

Vorlesung

Mo. 10.10.2011 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XXI

Mi. 12.10.2011 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XXI C . J o i s t e n

C . S t o c k

Die Veranstaltung dient einer Wiederholung und Auffrischung von Studieninhalten aus den Bereichen

Bilanzierung, Rechnungswesen sowie Handels- und Gesellschaftsrecht, deren Kenntnis unabdingbare

Voraussetzung für das Verständnis zahlreicher Inhalte der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre ist.

Demzufolge richtet sich die Übung insbesondere an diejenigen Studierenden, die sich in ihrem Studium

erstmals mit der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre auseinandersetzen werden.

Folgenden Themenbereichen wird im Rahmen der Veranstaltung ein besonderes Gewicht eingeräumt:

• Rechtsformen im Überblick

• Gewinnermittlungsmethoden

• Handelsbilanz & Steuerbilanz

1013a Tutorien zu Bilanz- und Erfolgsrechnung

Tutorium

Mo. 19.30 - 21, 100 Hauptgebäude, Hörsaal V 17.10.2011 - 28.11.2011

Mo. 10 - 11.30, 211 IBW-Gebäude, S 100 17.10.2011 - 28.11.2011

Mo. 12 - 13.30, 212 Herbert-Lewin-Haus, S 110 17.10.2011 - 28.11.2011

Di. 19.30 - 21, 101 WiSo-Hochhaus, 310 18.10.2011 - 29.11.2011

Di. 12 - 13.30, 211 IBW-Gebäude, S 100 18.10.2011 - 29.11.2011

Mi. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110 19.10.2011 - 30.11.2011

Mi. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110 19.10.2011 - 30.11.2011

Mi. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110 19.10.2011 - 30.11.2011

Mi. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110 19.10.2011 - 30.11.2011

Mi. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110 19.10.2011 - 30.11.2011

Mi. 19.30 - 21, 101 WiSo-Hochhaus, 110 19.10.2011 - 30.11.2011

Mi. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, 110 19.10.2011 - 30.11.2011

Do. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110 20.10.2011 - 1.12.2011

Do. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, 410 20.10.2011 - 1.12.2011

Do. 19.30 - 21, 101 WiSo-Hochhaus, 410 20.10.2011 - 1.12.2011

Fr. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410 21.10.2011 - 2.12.2011

Fr. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410 21.10.2011 - 2.12.2011

Fr. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410 21.10.2011 - 2.12.2011

Fr. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, 410 21.10.2011 - 2.12.2011

Fr. 12 - 13.30, 106 Seminargebäude, S23 21.10.2011 - 2.12.2011 S . B r i e s e m e i s t e r

S . V o s s e l

Die Tutorien finden in der 1. Vorlesungshälfte statt.

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-27.09.2011) über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

A l l g . B W L u n d W i r t s c h a f t s p r ü f u n g

1028 Unternehmensbewertung

Vorlesung

Fr. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIII C . K u h n e r

Klausur ist am 03.02.2012 im gleichen Raum wie die Vorlesung

1029 Übung zu Unternehmensbewertung

Übung

Seite 18


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Do. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, ab

27.10.2011

Seite 19

H . M a l t r y

1030 Konzernbilanzen

Vorlesung

Mi. 8.15 - 9.45, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VIIb, ab 19.10.2011 . B ö t t c h e r

Die Vorlesung beginnt erst um 8.15 Uhr und endet um 9.45 Uhr

1031 Unternehmenspublizität und Bilanzanalyse

Vorlesung

Do. 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XXI C . K u h n e r

Klausur ist am 26.01.2012 im gleichen Raum wie die Vorlesung

1032 Proseminar zur Rechnungslegung

Vorlesung

Fr. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIIa, ab 21.10.2011 M . J o n a s

1534 Grundlagen der externen Rechnungslegung

2 SWS; Vorlesung

Di. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS C . K u h n e r

1535 Grundlagen der externen Rechnungslegung

2 SWS; Übung

Fr. 10 - 11.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VI, ab 18.11.2011 D . T r a n

1005 Financial Statement Analysis and Security Valuation

2 SWS; Vorlesung

Mo. 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VI, Ende 28.11.2011

Mo. 17.45 - 19.15, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VI, Ende 28.11.2011 S . S i e v e r s

Registration

A registration for this course via KLIPS is not required for the winter semester 2011/2012. The necessary

information (esp. from exchange students) will be collected by completing an attendance list that will be

circulated during the first sessions.

Content

The course deals with central issues on financial statement and strategy analysis as well as business

valuation.

Students

• acquaint themselves with important technical terms in English language.

• learn to use relevant legal sources (accounting standards).

• analyze business models with the help of financial statements from an investor perspective.

• forecast pro-forma financial statements.

• apply accounting oriented valuation-methods to evaluate companies, business units and strategic

projects.

• scrutinize the performance and limits of simplifying business valuation models.

Participation requirements and exams

• Students taking part in a bachelor program of the University of Cologne attend the course "Financial

Statement Analysis and Security Valuation" as part of the module "International Accounting and

Taxation". Besides this course the module contains the lecture and tutorial "Fundamentals in

International Taxation". Both courses are completed with an exam on December 13 th 2011 from 1:45

pm until 3:45 pm. The exam lasts 120 min. and covers the contents of both courses. Passing the exam


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

results in the imputation of 12 LP. The registration for this exam takes place during the semester via the

Prüfungsamt.

• Students taking part in a master program of the University of Cologne as well as regular enrolled

diploma-students may attend the course "Financial Statement Analysis and Security Valuation"

voluntarily, but are not eligible to obtain any credit points.

• Exchange students taking part in an international bachelor program are eligible to take part in the

written exam on December 13th 2011. By passing this 60-minute examination 6 ECTS can be obtained.

The registration for this exam takes place during the semester via the e-learning system ILIAS.

1006 Financial Statement Analysis and Security Valuation (Recitation)

2 SWS; Übung

Fr. 12 - 13.30, 106 Seminargebäude, S21, Ende 2.12.2011

Fr. 14 - 15.30, 106 Seminargebäude, S21, Ende 2.12.2011 S . S i e v e r s

Registration

A registration for this course via KLIPS is not required for the winter semester 2011/2012. The necessary

information (esp. from exchange students) will be collected by completing an attendance list that will be

circulated during the first sessions.

Content

The course deals with central issues on financial statement and strategy analysis as well as business

valuation.

Students

• acquaint themselves with important technical terms in English language.

• learn to use relevant legal sources (accounting standards).

• analyze business models with the help of financial statements from an investor perspective.

• forecast pro-forma financial statements.

• apply accounting oriented valuation-methods to evaluate companies, business units and strategic

projects.

• scrutinize the performance and limits of simplifying business valuation models.

Participation requirements and exams

• Students taking part in a bachelor program of the University of Cologne attend the course "Financial

Statement Analysis and Security Valuation" as part of the module "International Accounting and

Taxation". Besides this course the module contains the lecture and tutorial "Fundamentals in

International Taxation". Both courses are completed with an exam on December 13 th 2011 from 1:45

pm until 3:45 pm. The exam lasts 120 min. and covers the contents of both courses. Passing the exam

results in the imputation of 12 LP. The registration for this exam takes place during the semester via the

Prüfungsamt.

• Students taking part in a master program of the University of Cologne as well as regular enrolled

diploma-students may attend the course "Financial Statement Analysis and Security Valuation"

voluntarily, but are not eligible to obtain any credit points.

• Exchange students taking part in an international bachelor program are eligible to take part in the

written exam on December 13th 2011. By passing this 60-minute examination 6 ECTS can be obtained.

The registration for this exam takes place during the semester via the e-learning system ILIAS.

1536 International Accounting

Vorlesung

Mo. 10 - 11.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIII, ab 17.10.2011 C . P e l g e r

Klausur ist am 23.01.2012 im gleichen Raum wie die Vorlesung

Seite 20


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

1537 International Accounting

Übung

Di. 12 - 13.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal G 25.10.2011 - 17.1.2012 C . P e l g e r

Übung entfällt am 24.1.2012 und 31.1.2012

C o r p o r a t e D e v e l o p m e n t

A l l g . B W L u n d P e r s o n a l w i r t s c h a f t s l e h r e

1033 Strategic Human Resource Management

2 SWS; Vorlesung

Di. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS, ab

6.12.2011

Do. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS,

ab 8.12.2011

Genaue Information zur Veranstaltung finden Sie auf der Homepage des Seminars für ABWL und

Personalwirtschaftslehre:

http://pwlprojekt.uni-koeln.de/index.php?

id=12299&tx_ttnews[tt_news]=280&cHash=494681061101de7f5fc3f8312e199293

1034 Strategic Human Resource Management

2 SWS; Übung

Mo. 16 - 17.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 369, ab 5.12.2011

Seite 21

D . S l i w k a

Mi. 10 - 11.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal G, ab 7.12.2011 K . B r e u e r

N . Z h o u

Genaue Information zur Veranstaltung finden Sie auf der Homepage des Seminars für ABWL und

Personalwirtschaftslehre:

http://pwlprojekt.uni-koeln.de/index.php?

id=12299&tx_ttnews[tt_news]=280&cHash=494681061101de7f5fc3f8312e199293

1035 Strategic Human Resource Management

2 SWS; Übung

Di. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, ab

6.12.2011

Mi. 14 - 15.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 141, ab 7.12.2011 K . B r e u e r

N . Z h o u

Genaue Information zur Veranstaltung finden Sie auf der Homepage des Seminars für ABWL und

Personalwirtschaftslehre:

http://pwlprojekt.uni-koeln.de/index.php?

id=12299&tx_ttnews[tt_news]=280&cHash=494681061101de7f5fc3f8312e199293

1036 Theories on Leadership and Motivation

2 SWS; Vorlesung

Mi. 12 - 13.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 254 T . B i e m a n n

P . K a m p k ö t t e r

1037 Theories on Leadership and Motivation

2 SWS; Übung

Do. 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VIII, ab 20.10.2011 T . B i e m a n n

P . K a m p k ö t t e r

1038 Hauptseminar Personalwirtschaftslehre

Hauptseminar

k.A., n. Vereinb D . S l i w k a


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Blockveranstaltung in R. 118, Herbert-Lewin-Str. 2

Termine siehe Homepage oder Aushang

Seite 22

m i t A s s i s t e n t e n

1039 Research Seminar in Applied Microeconomics

2 SWS; Seminar

Mo. 13 - 14.30, 101 WiSo-Hochhaus, 610a A . O c k e n f e l s

D . S l i w k a

A . W a m b a c h

Das Seminar findet in R. 610 a statt

Teilnahme vor allem für Doktoranden

1040 Forschungskolloquium/Diplomandenseminar Personalökonomie

2 SWS; Kolloquium

Mi. 12 - 13, 824 Patrizia Tower, 1010 D . S l i w k a

m i t A s s i s t e n t e n

1569 International Human Resource Management

2 SWS; Blockveranstaltung

k.A., n. Vereinb H . W e c k m ü l l e r

A l l g . B W L , U n t e r n e h m e n s e n t w i c k l u n g

u n d O r g a n i s a t i o n

1041 Unternehmensführung und Internationales Management

4 SWS; Vorlesung

Mi. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, Ende

30.11.2011

Do. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, Ende

1.12.2011

1042 Übung zu Unternehmensführung und Internationales Management

4 SWS; Übung

Mo. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

17.10.2011 - 28.11.2011

Fr. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, Ende

2.12.2011

1043 Organisationsgestaltung

Vorlesung

Di. 12 - 13.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 141, Ende 29.11.2011

T . S e m r a u

M . E b e r s

M . E b e r s

K . M a c l n e r n e y - M a y

M . S c h l ö m e r

Di. 16 - 17.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 141, Ende 29.11.2011 M . E b e r s

I . M a u r e r

M . S c h l ö m e r

1044 Übung zu Organisationsgestaltung

4 SWS; Übung

Mi. 12 - 13.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 141, Ende 30.11.2011

Mi. 14 - 15.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 141, Ende 30.11.2011 M . E b e r s

J . C h r o m i k

1045 Rational Decision Making - Theory and Cases


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

4 SWS; Blockveranstaltung

Fr. 14 - 18, Ende 2.12.2011 M . G r a u m a n n

The seminare takes place from October 14th, 2011 untill December 2th, 2011 in room 1010.

1046 Hauptseminar zu Unternehmensentwicklung und Organisation (MS + DS)

Hauptseminar

k.A., n. Vereinb M . E b e r s

H . W i l h e l m

Hauptseminar „Advanced Organizational Theory“:

Einführungsveranstaltung: 10.10.2011 - 10.00 Uhr - Seminarraum 817 im Patrizia Tower

Theorie-Workshop: Samstag, 15.10.2011 - 10.00 Uhr - Seminarraum 817 im Patrizia Tower

1. Betreuungstermin Studentengruppen: 25.10.2011 - Raum 919 im Patrizia Tower (Uhrzeiten nach

Absprache)

2. Betreuungstermin Studentengruppen: 14.11.2011 - Raum 919 im Patrizia Tower (Uhrzeiten nach

Absprache)

Abgabetermin der Hauptseminarsarbeiten: 28.11.2011 (nach Absprache)

Abschlussveranstaltung: 03./04.12.2011

Das Hauptseminar wird von Herrn Prof. Dr. Udo Staber (Gastwissenschaftler) angeboten.

1041a Unternehmensführung und Internationales Management

2 SWS; Tutorium; Max. Teilnehmer: 640

Mo. 16 - 17.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 254 17.10.2011 - 28.11.2011

Di. 17.45 - 19.15, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 141 18.10.2011 -

29.11.2011

Di. 14 - 15.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 369 18.10.2011 - 29.11.2011

Mi. 17.45 - 19.15, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 254 19.10.2011 -

30.11.2011

Mi. 16 - 17.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 172 19.10.2011 - 30.11.2011

Do. 17.45 - 19.15, 106 Seminargebäude, S21 20.10.2011 - 1.12.2011

Do. 16 - 17.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 254 20.10.2011 - 1.12.2011

Fr. 14 - 15.30, 103 Philosophikum, S 91 21.10.2011 - 2.12.2011 M . E b e r s

K . M a c l n e r n e y - M a y

M . S c h l ö m e r

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (voraussichtlich Mitte September - Anfang

Oktober 2011) über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

1554 Business Project/ Research Project zu Unternehmensentwicklung

Projekt

Weitere Informationen und Anmeldung unter:

http://www.ilias.uni-koeln.de/ilias/goto_uk_cat_168293.html

Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben.

1555 "Organizational Evolution"

3 SWS; Seminar

Die Veranstaltung findet als Blockseminar statt: "Organizational Evolution" für Master-, Diplomstudierende

sowie Doktoranden.

1. Block: 24.10.2011 (Uhrzeiten werden noch bekannt gegeben)

2. Block: 15.11./16.11./17.11.2011

Das Seminar wird von Herrn Prof. Dr. Udo Staber (Gastwissenschaftler) angeboten.

Seite 23


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

A l l g . B W L , U n t e r n e h m e n s e n t w i c k l u n g

u n d W i r t s c h a f t s e t h i k

1048 Organisation und Personal

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 696

Mi. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, ab

7.12.2011

Do. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, ab

8.12.2011

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-29.09.2010) über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

1049 Organisation und Personal

2 SWS; Übung

Mo. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, ab

5.12.2011

Fr. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, ab

9.12.2011

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-29.09.2010) über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

1050 Strategic Management of Networks and Organizations

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 100

Di. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS,

Ende 29.11.2011

Do. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS,

Ende 1.12.2011

Die Veranstaltung wird als Midterm-Veranstaltung in der ersten Semesterhälfte im Zeitraum vom 10.10.2011

- 04.12.2011 angeboten.

1051 Strategic Management of Networks and Organizations

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 100

Mo. 16 - 17.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 369, Ende 28.11.2011

Seite 24

B . I r l e n b u s c h

J . C o n r a d s

R . R i l k e

B . I r l e n b u s c h

Mi. 10 - 11.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal G, Ende 30.11.2011 M . M e z g e r

Diese Übung wird als Midterm-Veranstaltung in der ersten Semesterhälfte vom 10.10.2011 bis 4.12.2011

angeboten.

1052 Corporate Development and Business Ethics

2 SWS; Hauptseminar; Max. Teilnehmer: 25

Mi. 12.10.2011 14 - 18

Fr. 18.11.2011 10 - 18

Sa. 19.11.2011 10 - 18 B . I r l e n b u s c h

J . C o n r a d s

R . R i l k e

Das Seminar findet als Blockveranstaltung statt. Es wird eine Einführungsveranstaltung für alle Teilnehmer

zu Beginn des Semesters geben.

1048a Tutorien zu Organisation und Personal

Tutorium; Max. Teilnehmer: 480

Di. 14 - 15.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 369, ab 6.12.2011

Di. 17.45 - 19.15, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 141, ab 6.12.2011

Mi. 16 - 17.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 172, ab 7.12.2011


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Mi. 17.45 - 19.15, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 254, ab 7.12.2011

Do. 17.45 - 19.15, 106 Seminargebäude, S21, ab 8.12.2011

Fr. 14 - 15.30, 103 Philosophikum, S 91, ab 9.12.2011 N . N .

J . C o n r a d s

R . R i l k e

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

A l l g . B W L , U n t e r n e h m e n s f ü h r u n g u n d L o g i s t i k

1053 Logistics Concepts, Systems and Models (Lecture)

2 SWS; Vorlesung

Di. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS W . D e l f m a n n

The first lecture will be held in lecture hall XXIII on Oct 13 (16.00-17.30).

Registration via Ilias, the password will be announced in the first lecture on Oct 13.

Relevant course information and data will be published in Ilias!

1054 Logistics Concepts, Systems and Models (Tutorial)

2 SWS; Übung

Mi. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS J . D a f t

Registration via Ilias, the password will be announced in the first lecture on Oct 13.

1055 Strategic Management (Lecture)

2 SWS; Vorlesung

Do. 10 - 11.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 141 S . A l b e r s

Registration via Ilias, the password will be announced in the first lecture on Oct 12. You do not have to apply

for this course in advance.

PLEASE NOTE: The first lecture will be held on Tuesday, Oct 12, 16:00, lecture hall XXIV (Tutorial slot). All

further changes will be announced in Ilias.

1056 Strategic Management (Tutorial)

2 SWS; Übung

Di. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS R . M ü ß i g

Registration via Ilias, the password will be announced in the first lecture on Oct 12. You do not have to apply

for this course in advance.

PLEASE NOTE: The first tutorial slot (Oct 12) will be used for the introductory lecture. All further changes

will be announced in Ilias.

1057 Business Strategy in Global Supply Chains (Cems International Strategic

Management)

2 SWS; Blockveranstaltung

k.A., n. Vereinb W . D e l f m a n n

B . S c h w e i g e r

T . L u k o w i t z

For registration please follow the link to Ilias (registration is possible until October 10th, 24h). On the info-tab

in Ilias you will find further information including the course syllabus. The number of participants is limited.

Please note: The registration in Ilias is intended for Cologne master students only, the registration for CEMS

students is administered by the International Relations Center (ZIB).

1058 Business Project/ Research Project in Strategic Management

2 SWS; Projektgruppe

Seite 25


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

k.A., n. Vereinb S . A l b e r s

Please note: Application and registration for this module are exclusively administered via Ilias (see link

below). Registration period: August 2 - September 19 2010.

1059 Hauptseminar zu Unternehmensführung und Logistik

2 SWS; Blockveranstaltung

k.A., n. Vereinb W . D e l f m a n n

T . L u k o w i t z

S . A l b e r s

L . B r e k a l o

B . S c h w e i g e r

Die Anmeldung für das Hauptseminar erfolgt über die fakultätsweite Zentralvergabe.

1060 Doktorandenseminar

2 SWS; Seminar

k.A., n. Vereinb W . D e l f m a n n

Das Doktorandenseminar findet nach Absprache statt, bitte setzen Sie sich ggf. mit dem

Lehrstuhlsekretariat in Verbindung.

1061 Graduierendenseminar

2 SWS; Seminar

k.A., n. Vereinb W . D e l f m a n n

Veranstaltungsort: Seminarbibliothek (Raum 331, Wiso-Gebäude)

Fortlaufende Veranstaltung. Die aktuellen Termine können Sie unter dem angebenen Link in Ilias einsehen,

das Seminar steht allen interessierten Zuhörern offen.

F i n a n c e

A l l g . B W L , R i s i k o m a n a g e m e n t

u n d V e r s i c h e r u n g s l e h r e

1062 Risk Management and Insurance

2 SWS; Vorlesung

Mi. 17.45 - 19.15, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal B H . S c h r a d i n

1063 Risk Management and Insurance

2 SWS; Übung

Mo. 17.45 - 19.15, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal B, ab 17.10.2011

Di. 17.45 - 19.15, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal B, ab 18.10.2011

1064 Rechnungswesen von Versicherungsunternehmen (Rechnungslegung von

Versicherungsunternehmen nach IFRS)

2 SWS; Vorlesung/Übung

k.A. 9 - 18, 125b Küpperstift, 101, n. Vereinb G . G e i b

1065 Rechnungswesen von Versicherungsunternehmen (Rechnungslegung von

Versicherungsunternehmen nach HGB)

2 SWS; Vorlesung/Übung

Mi. 10 - 11.30, 125b Küpperstift, 10 H . S c h r a d i n

1066 Value-Based Management of Insurance Companies (Conception and Methods)

2 SWS; Vorlesung/Übung

Di. 10 - 11.30, 125b Küpperstift, 10 H . S c h r a d i n

1067 Value-Based Management of Insurance Companies (Insurers and the Capital

Markets)

Seite 26


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

2 SWS; Vorlesung

k.A. 9 - 18, 125b Küpperstift, 101, n. Vereinb O . B ä t e

A l l g . B W L u n d B a n k b e t r i e b s l e h r e

1068 Leasing

2 SWS; Vorlesung

Do. 10 - 11.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VI T . H a r t m a n n - W e n d e l s

M . A l b r e c h t

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-29.09.2010) über KLIPS belegt!

1069 Leasing

2 SWS; Übung

Do. 12 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VI P . W o h l

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-29.09.2010) über KLIPS belegt!

1070 Risikomanagement in Banken

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 300

Mi. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, Ende

30.11.2011

Mi. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, Ende

30.11.2011

Zu dieser Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich.

1071 Risikomanagement in Banken

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 300

Mi. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, ab

7.12.2011

Mi. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, ab

7.12.2011

Zu dieser Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich.

1072 Investment Banking

4 SWS; Vorlesung/Übung; Max. Teilnehmer: 300

Mo. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS,

ab 17.10.2011

Mo. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS,

ab 17.10.2011

Zu dieser Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich.

Seite 27

T . H a r t m a n n - W e n d e l s

T . S c h l ü t e r

W . S p ö r k

1073 Hauptseminar Bankbetriebslehre (Bank- und Börsenseminar)

2 SWS; Blockveranstaltung

k.A., n. Vereinb T . H a r t m a n n - W e n d e l s

Blockseminar. Ort und Termine werden gesondert bekannt gegeben.

Zentralvergabe

1074 Doktorandenseminar (privatissime)

2 SWS; Seminar

k.A., n. Vereinb T . H a r t m a n n - W e n d e l s

Blockseminar. Ort und Termine werden gesondert bekannt gegeben.

Anmeldung über das Sekretariat.

1585 Theorie und Empirie des Factorings

2 SWS; Blockveranstaltung

Do. 13.10.2011 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Fr. 13.1.2012 9 - 17, 101 WiSo-Hochhaus, 110 T . H a r t m a n n - W e n d e l s

A . S t ö t e r

A l l g . B W L u n d F i n a n z i e r u n g s l e h r e

1075 Investition und Finanzierung

Vorlesung/Übung

Mo. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, Ende

28.11.2011

Di. 19.30 - 21, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, Ende

29.11.2011

Mi. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, Ende

30.11.2011

Mi. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, Ende

30.11.2011

1075a Investition und Finanzierung

Tutorium; Max. Teilnehmer: 685

Mo. 19.30 - 21, 101 WiSo-Hochhaus, 310, Ende 28.11.2011

Mo. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310, Ende 28.11.2011

Mo. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410, Ende 28.11.2011

Mo. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310, Ende 28.11.2011

Mo. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410, Ende 28.11.2011

Mo. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410, Ende 28.11.2011

Mo. 19.30 - 21, 101 WiSo-Hochhaus, 410, Ende 28.11.2011

Di. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110, Ende 29.11.2011

Di. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110, Ende 29.11.2011

Di. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110, Ende 29.11.2011

Di. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110, Ende 29.11.2011

Di. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310, Ende 29.11.2011

Mi. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410, Ende 30.11.2011

Mi. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410, Ende 30.11.2011

Mi. 19.30 - 21, 101 WiSo-Hochhaus, 310, Ende 2.12.2011

Seite 28

A . K e m p f

F . S o n n e n b u r g

Do. 19.30 - 21, 101 WiSo-Hochhaus, 310, Ende 1.12.2011 A . K e m p f

1076 Investments

Vorlesung/Übung

Di. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, Ende

29.11.2011

Mi. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS,

Ende 30.11.2011

Mi. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS,

Ende 30.11.2011

Do. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, Ende

1.12.2011

A . K e m p f

A . P ü t z

1584 Wissenschaftliches Arbeiten: Von der Idee zur Veröffentlichung

Seminar

Mo. 10 - 14, 101 WiSo-Hochhaus, 610a, n. Vereinb, Ende 28.11.2011 A . K e m p f


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

S t i f t u n g s j u n i o r p r o f e s s u r f ü r I n v e s t m e n t

1077 Fixed Income Management

8 SWS; Vorlesung/Übung

Di. 12 - 13.30, 106 Seminargebäude, S01, Ende 29.11.2011

Di. 14 - 15.30, 106 Seminargebäude, S01, Ende 29.11.2011

Mi. 10 - 11.30, 106 Seminargebäude, S01, Ende 30.11.2011

Do. 12 - 13.30, 106 Seminargebäude, S01, Ende 1.12.2011 M . T r a p p

S . B e t h k e

A l l g . B W L u n d U n t e r n e h m e n s f i n a n z e n

1078 Finanzmanagement

2 SWS; Vorlesung

Mi. 16 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, ab

7.12.2011

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-29.09.2010) über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

1079 Finanzmanagement

1 SWS; Übung

Mo. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, ab

12.12.2011

Di. 19.30 - 21, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, ab

13.12.2011

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-29.09.2010) über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

1080 Empirical Finance

2 SWS; Vorlesung

Di. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, Ende

29.11.2011

Di. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, Ende

29.11.2011

1081 Empirical Finance

2 SWS; Übung

Do. 14 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS, Ende

1.12.2011

1082 Corporate Valuation Theory

2 SWS; Vorlesung

Di. 12 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, ab

6.12.2011

1083 Corporate Valuation Theory

2 SWS; Übung

Do. 14 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS, ab

8.12.2011

1084 Proseminar für Bachelorstudenten I

2 SWS; Proseminar

Seite 29

D . H e s s

D . H e s s

D . H e s s

D . H e s s

D . H e s s

D . H e s s


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

k.A., n. Vereinb P . I m m e n k ö t t e r

O . P u c k e r

Die Studenten stellen während der Bearbeitungsfrist die Bachelorarbeiten vor und bekommen ein Feedback

vom Lehrstuhl und den anderen Studenten. Die Teilnahme ist verpflichtend.

1085 Proseminar für Bachelorstudenten II

2 SWS; Proseminar

k.A., n. Vereinb G . B e s t e l m e y e r

S . O r b e

Die Studenten stellen während der Bearbeitungsfrist die Bachelorarbeiten vor und bekommen ein Feedback

vom Lehrstuhl und den anderen Studenten. Die Teilnahme ist verpflichtend.

1086 Proseminar für Diplomanden I

2 SWS; Proseminar

k.A., n. Vereinb P . I m m e n k ö t t e r

O . P u c k e r

1087 Proseminar für Diplomanden II

2 SWS; Proseminar

k.A., n. Vereinb G . B e s t e l m e y e r

S . O r b e

1088 Hauptseminar Corporate Finance

2 SWS; Hauptseminar

k.A., n. Vereinb D . H e s s

Raum und Zeit werden über die Lehrstuhlhomepage bekannt gegeben. Die Verteilung der Plätze erfolgt

über die zentrale Vergabe, für die eine separate Bewerbung notwendig ist.

1089 Hauptseminar Corporate Finance: Case Studies

Hauptseminar

k.A., n. Vereinb D . H e s s

1090 Doktorandenseminar

2 SWS; Seminar

k.A., n. Vereinb D . H e s s

Zeit und Ort werden gesondert bekannt gegeben.

1091 Forschungsseminar für Doktoranden

2 SWS; Seminar

k.A., n. Vereinb D . H e s s

Zeit und Ort werden gesondert bekannt gegeben.

1078a Tutorien zu Finanzmanagement

Tutorium; Max. Teilnehmer: 720

Mo. 8 - 9.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal V, ab 12.12.2011

Di. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110, ab 13.12.2011

Di. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110, ab 13.12.2011

Di. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110, ab 13.12.2011

Di. 8 - 9.30, 103 Philosophikum, S 67, ab 13.12.2011

Mi. 8 - 9.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal V, ab 14.12.2011

Mi. 8 - 9.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal E, ab 14.12.2011

Do. 8 - 9.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal V, ab 15.12.2011

Fr. 12 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal V, ab 16.12.2011

Fr. 8 - 9.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal V, ab 16.12.2011 N . N .

Seite 30


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-29.09.2010) über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

G e s u n d h e i t s ö k o n o m i e

A l l g . B W L u n d M a n a g e m e n t

i m G e s u n d h e i t s w e s e n

1092 Entscheidungstheorie WS 11/12- Vorlesung

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 1000

Di. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, Ende

29.11.2011

Do. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, Ende

1.12.2011

Veranstaltungsanmeldung:

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

F. Eisenführ/M. Weber/T. Langer: Rationales Entscheiden, 5. Aufl., Berlin u.a. (Springer), 2010

F.S. Hillier/G.J. Lieberman: Operations Research Einführung, 5. Aufl., München u.a. (Oldenbourg), 2002 -

Kapitel 1-3, 15.1-15.8

1093 Entscheidungstheorie WS 11/12 - Übung

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 950

Mo. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

17.10.2011 - 28.11.2011

Mo. 19.30 - 21, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

17.10.2011 - 28.11.2011

Veranstaltungsanmeldung:

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

Seite 31

C . D e g e n

L . K u n t z

C . D e g e n

V . P i c k

D . M ö l l e r

M . W i t t l a n d

1094 Management im Gesundheitswesen WS 11/12 Vorlesung

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 180

Mi. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XII L . K u n t z

Veranstaltungsanmeldung:

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

1095 Management im Gesundheitswesen WS 11/12 Übung

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 180

Mi. 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XII, ab 19.10.2011 L . K u n t z

D . M ö l l e r

m i t A s s i s t e n t e n

M . W i t t l a n d


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Veranstaltungsanmeldung:

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

1096 Praxisseminar Management im Gesundheitswesen WS 11/12

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 40

Sa. 22.10.2011 10 - 14

Sa. 19.11.2011 10 - 14

Fr. 27.1.2012 14 - 18, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIb

Sa. 28.1.2012 10 - 17 A . L e h r

D . M ö l l e r

Veranstaltungsanmeldung:

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Zusätzlich muss bis zum 12. Oktober 2011 eine Anmeldung beim zuständigen Prüfungsamt erfolgen. Erst

nach der verbindlichen Anmeldung beim Prüfungsamt erfolgt die Zulassung bei KLIPS.

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

Blockseminar (Freitag und Samstag)

Sa. 22.10.11, 10:00-14:00, Raum 201a, Dürener Str. 56-60, 1. Etage

Sa. 19.11.11, 10:00-14:00, Raum 201a, Dürener Str. 56-60, 1. Etage

Fr. 27.01.12, 14:00-18:00, Raum XIb,

Sa. 28.01.12, 10:00-17:00, Raum 201a, Dürenerstr. 56-60, 1. Etage

1097 Proseminar zum Management im Gesundheitswesen WS 11/12

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 40

Fr. 12 - 13.30, 106 Seminargebäude, S13 2.12.2011 - 10.2.2012

Fr. 21.10.2011 12 - 13.30, 106 Seminargebäude, S13 m i t A s s i s t e n t e n

L . K u n t z

D . M ö l l e r

Veranstaltungsanmeldung:

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Zusätzlich muss bis zum 12. Oktober 2011 eine Anmeldung beim zuständigen Prüfungsamt erfolgen. Erst

nach der verbindlichen Anmeldung beim Prüfungsamt erfolgt die Zulassung bei KLIPS.

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

1098 Selected Topics in Healthcare Management WS 11/12

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 30

Fr. 21.10.2011 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIb

Fr. 18.11.2011 14 - 17, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIb

Fr. 20.1.2012 14 - 19, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIb H . S c h m i t z

D . M ö l l e r

Veranstaltungsanmeldung:

Ort wird noch bekannt gegeben

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Seite 32


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Zusätzlich muss bis zum 12. Oktober 2011 eine Anmeldung beim zuständigen Prüfungsamt erfolgen. Erst

nach der verbindlichen Anmeldung beim Prüfungsamt erfolgt die Zulassung bei KLIPS.

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

Minimale Teilnehmerzahl: 10 Personen

1099 Hauptseminar I zum Management im Gesundheitswesen WS 11/12

2 SWS; Hauptseminar; Max. Teilnehmer: 40

Fr. 14.10.2011 12 - 13.30, 106 Seminargebäude, S13

Fr. 16.12.2011 13 - 19, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIb

Sa. 17.12.2011 9 - 18, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIb L . K u n t z

D . M ö l l e r

C . D e g e n

V . P i c k

M . W i t t l a n d

Veranstaltungsanmeldung:

Die Anmeldung erfolgt über die zentrale Vergabe für Hauptseminararbeiten der WiSo-fakultät.

Ort wird noch bekannt gegeben

Blockseminar (Freitag und Samstag)

1100 Doktorandenseminar (privatissime) WS 11/12

Seminar

k.A., n. Vereinb L . K u n t z

Veranstaltungsanmeldung:

Die Anmeldung erfolgt per E-Mail:

mann@wiso.uni-koeln.de

1092a Tutorium zur Entscheidungstheorie WS 11/12

2 SWS; Tutorium; Max. Teilnehmer: 1000

Mo. 8 - 9.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal V, Ende 28.11.2011

Mo. 12 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIIa, Ende 28.11.2011

Mo. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIIa, Ende 28.11.2011

Mo. 12 - 13.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 172, Ende 28.11.2011

Di. 8 - 9.30, 103 Philosophikum, S 67, Ende 29.11.2011

Mi. 8 - 9.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal V, Ende 30.11.2011

Mi. 8 - 9.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal E, Ende 30.11.2011

Mi. 17.45 - 19.15, 103 Philosophikum, S 78, Ende 30.11.2011

Do. 8 - 9.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal V, Ende 1.12.2011

Do. 14 - 15.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 172, Ende 1.12.2011

Fr. 8 - 9.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal V, Ende 2.12.2011

Fr. 12 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal V, Ende 2.12.2011 L . K u n t z

V . P i c k

C . D e g e n

Seite 33


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Veranstaltungsanmeldung:

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

M a r k e t i n g

A l l g . B W L , H a n d e l u n d K u n d e n m a n a g e m e n t

1101 Channel Management

Vorlesung; Max. Teilnehmer: 600

Di. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, ab

6.12.2011

Di. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, ab

6.12.2011

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-29.09.2010) über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

1102 Channel Management

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 600

Mo. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, ab

12.12.2011

Mo. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, ab

12.12.2011

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-29.09.2010) über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

1103 Customer Relationship Management

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 200

Do. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS

8.12.2011 - 27.1.2012

Do. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, ab

8.12.2011

1104 Customer Relationship Management

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 200

Fr. 12 - 13.30, 216 HF Hauptgebäude B, H4, ab 9.12.2011

Seite 34

W . R e i n a r t z

M . K ä u f e r l e

M . E i s e n b e i ß

Fr. 14 - 15.30, 216 HF Hauptgebäude B, H4, ab 9.12.2011 P . S a f f e r t

1105 E-Commerce

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 100

Di. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XXI, Ende 29.11.2011

Di. 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XXI, Ende 29.11.2011 M . E l s n e r

Wünschenswert wäre eine Raum in der Wiso-Fakultät, es werden ca. 100 Personen erwartet.

1106 E-Commerce

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 100


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Mi. 14 - 15.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 369, Ende 30.11.2011

Mi. 16 - 17.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 369, Ende 30.11.2011 M . E l s n e r

1107 Quantitative Applications in Marketing

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 50

Fr. 10 - 11.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XXI M . E i s e n b e i ß

Dozent M. Eisenbeiss

1108 Quantitative Applications in Marketing

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 200

Di. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, 210

Do. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, 210 A . B l e i e r

Übungstermin Dienstag 17:45 Uhr Raum 210 ist zur freien Verfügung ohne Übungsleiter!!!!

1109 Practical Applications in Retailing

2 SWS; Vorlesung

Fr. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS P . L i n z b a c h

1110 Handel und Kundenmanagement 1

Hauptseminar; Max. Teilnehmer: 40

Do. 17.11.2011 8.30 - 16, 101 WiSo-Hochhaus, 410 W . R e i n a r t z

Kick Off- Veranstaltung: Do, 09.09.2010, 16-19 Uhr Raum 410 Wiso-Hochhaus

1111 Doktorandenseminar

2 SWS; Seminar

Termine und Inhalt werden noch bekannt gegeben

Termine und Inhalt werden noch bekannt gegeben

1101a Tutorien zu Channel Management

Tutorium

Mo. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310, ab 19.12.2011

Mo. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310, ab 19.12.2011

Mo. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310, ab 19.12.2011

Mo. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, 310, ab 19.12.2011

Di. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310, ab 20.12.2011

Di. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310, ab 20.12.2011

Di. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, 310, ab 20.12.2011

Di. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310, ab 20.12.2011

Mi. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310, ab 21.12.2011

Mi. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310, ab 21.12.2011

Mi. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310, ab 21.12.2011

Do. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310, ab 22.12.2011

Do. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310, ab 22.12.2011 W . R e i n a r t z

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-29.09.2010) über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

A l l g . B W L , M a r k e t i n g u n d M a r k e n m a n a g e m e n t

1511 Marketing

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 600

Di. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, Ende

29.11.2011

Seite 35


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Di. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, Ende

29.11.2011

1512 Marketing

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 600

Mo. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

24.10.2011 - 28.11.2011

Mo. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

24.10.2011 - 28.11.2011

1511a Marketing

Tutorium; Max. Teilnehmer: 600

Mo. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310 24.10.2011 - 28.11.2011

Mo. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310 24.10.2011 - 28.11.2011

Mo. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310 24.10.2011 - 28.11.2011

Di. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310 25.10.2011 - 29.11.2011

Di. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310 25.10.2011 - 29.11.2011

Di. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310 25.10.2011 - 29.11.2011

Di. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, 310 25.10.2011 - 29.11.2011

Mi. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310 26.10.2011 - 30.11.2011

Mi. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310 26.10.2011 - 30.11.2011

Mi. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310 26.10.2011 - 30.11.2011

Do. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310 27.10.2011 - 1.12.2011

Seite 36

F . V ö l c k n e r

F . V ö l c k n e r

Do. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310 27.10.2011 - 1.12.2011 F . V ö l c k n e r

1573 Ausgewählte Fragestellungen des Marketing - International Marketing

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 50

Sa. 5.11.2011 9 - 17, 101 WiSo-Hochhaus, 310

Sa. 12.11.2011 9 - 17, 101 WiSo-Hochhaus, 310

Fr. 18.11.2011 9 - 17, 103 Philosophikum, S 67

Di. 29.11.2011 9 - 17, k. A., Ortsangaben siehe Bemerkung F . V ö l c k n e r

T . M ü l l e r

Veranstaltung am Dienstag, 29.11.2011, mündliche Prüfung, findet bei der Firma Henkel in Düsseldorf,

Henkelstr. 230, Confi 1, statt. Weitere Angaben folgen.

Samstag, 05.11.2011 Raum 310

Samstag, 12.11.2011 Raum 310

Freitag, 18.11.2011 S 67 Philosophikum

Dienstag, 29.11.2011, Henkel Düsseldorf s.o.

A l l g . B W L , M a r k e t i n g u n d M a r k t f o r s c h u n g

1113 Methods of Marketing Mix Management

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 150

Mi. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS, ab

7.12.2011

Mi. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS, ab

7.12.2011

1114 Methods of Marketing Mix Management - Himme

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 200

M . F i s c h e r


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Do. 22.12.2011 8 - 9.30, 216 HF Hauptgebäude B, Aula (Geb. 216 HF)

Do. 22.12.2011 16 - 17.30, 216 HF Hauptgebäude B, Aula (Geb. 216 HF)

Do. 22.12.2011 17.45 - 19.15, 216 HF Hauptgebäude B, Aula (Geb. 216

HF)

Do. 26.1.2012 8 - 9.30, 216 HF Hauptgebäude B, Aula (Geb. 216 HF)

Do. 26.1.2012 16 - 17.30, 216 HF Hauptgebäude B, Aula (Geb. 216 HF)

Do. 2.2.2012 8 - 9.30, 216 HF Hauptgebäude A, H2

Do. 2.2.2012 16 - 17.30, 216 HF Hauptgebäude B, Aula (Geb. 216 HF)

Do. 2.2.2012 17.45 - 19.15, 216 HF Hauptgebäude B, Aula (Geb. 216

HF)

Fr. 3.2.2012 8 - 11.30, 216 HF Hauptgebäude B, H4

Fr. 3.2.2012 14 - 17.30, 216 HF Hauptgebäude A, H1

Fr. 3.2.2012 18 - 19.30, 216 HF Hauptgebäude A, H1 A . H i m m e

1115 Marketing Performance Management

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 120

Di. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XXI, ab 6.12.2011

Di. 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XXI, ab 6.12.2011 M . F i s c h e r

1116 Marketing Performance Management

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 120

Mi. 14 - 15.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 369, ab 7.12.2011

Mi. 16 - 17.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 369, ab 7.12.2011 T . H o r n i g

1117 Hauptseminar Marketing und Marktforschung

2 SWS; Blockveranstaltung; Max. Teilnehmer: 40

k.A. M . F i s c h e r

1118 Hauptseminar Marketing und Marktforschung

2 SWS; Blockveranstaltung; Max. Teilnehmer: 20

k.A. M . F i s c h e r

1119 Diplomandenseminar "Marketing und Marktforschung"

2 SWS; Kolloquium

k.A. M . F i s c h e r

1120 Doktorandenseminar zum Marketing

2 SWS; Oberseminar

k.A. M . F i s c h e r

M e d i e n m a n a g e m e n t

A l l g . B W L , M e d i e n - u n d T e c h n o l o g i e m a n a g e m e n t

1121 Bachelor - Grundlagen des Medienmanagements

4 SWS; Vorlesung/Übung

Do. 14 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS,

ab 13.10.2011

Bachelorveranstaltung, Modul 25101, 6 LP, weitere Informationen unter www.mtm.uni-koeln.de

1122 Bachelor - Current Topics in Media Management

2 SWS; Seminar

Seite 37

C . L o e b b e c k e


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Mo. 17.45 - 21, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS,

14tägl, ab 10.10.2011

Bachelorveranstaltung, Modul 25102, 6 LP, weitere Informationen unter www.mtm.uni-koeln.de

1123 Master - Media and Information Systems (MaIS)

4 SWS; Vorlesung/Übung

Fr. 8 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS, ab

14.10.2011

Masterveranstaltung, Modul 25002, 6LP, weitere Informationen unter www.mtm.uni-koeln.de

Seite 38

C . L o e b b e c k e

C . L o e b b e c k e

1124 Master - Media and Technology Entrepreneurship

2 SWS; Seminar

Fr. 12.30 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS C . L o e b b e c k e

Masterveranstaltung, Modul 25010, 6 LP, weitere Informationen unter www.mtm.uni-koeln.de

1125 Master - Selected Media and Technology Topics

2 SWS; Seminar

Sa. 10 - 13 5.11.2011

Fr. 4.11.2011 12.30 - 18 C . L o e b b e c k e

ACHTUNG Änderung:

Bei diesem Seminar handelt es sich um ein Blockseminar das

- am 04.11. von 12:30-18:00 Uhr und

- am 05.11. von 10:00-13:00 Uhr

stattfindet. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Der Titel des Seminars lautet "ICT Enabled Services", es wird

gehalten von V. Tuunainen. Es handelt es sich um eine Masterveranstaltung, 6 LP, weitere Informationen

unter www.mtm.uni-koeln.de!

1126 Master - Strategy and Innovation Management

2 SWS; Seminar

Do. 17.45 - 21, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS,

14tägl

Masterveranstaltung, Modul 25004, 6 LP, weitere Informationen unter www.mtm.uni-koeln.de

1127 Master - Hauptseminar 'tba'

2 SWS; Hauptseminar

Fr. 12.30 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS,

n. Vereinb

Titel: Project and Venture Planning, Masterveranstaltung, Anmeldung über Zentralvergabe, Modul 53010, 7

LP, weitere Informationen unter www.mtm.uni-koeln.de

C . L o e b b e c k e

C . L o e b b e c k e

1128 MTM Diplomandenseminar

2 SWS; Seminar

Mo. 17.45 - 21, 14tägl, ab 17.10.2011 C . L o e b b e c k e

Anmeldung und weitere Informationen unter www.mtm.uni-koeln.de

1129 MTM Doktorandenseminar

2 SWS; Seminar

Mo. 17.45 - 21, 14tägl C . L o e b b e c k e

privatissime - nur auf Einladung

o.Nr. Bachelor - International Media and Technology Project

2 SWS; Seminar

Fr. 12.30 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS,

n. Vereinb

Wahlpflichtveranstaltung, Modul 25103, 6 LP, weitere Informationen unter www.mtm.uni-koeln.de

C . L o e b b e c k e


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

o.Nr. Master - Hauptseminar 'ICT Enabled Services'

2 SWS; Blockveranstaltung

Fr. 4.11.2011 12.30 - 18

Sa. 5.11.2011 10 - 13 C . L o e b b e c k e

V. Tuunainen for C. Loebbecke, Hauptseminar, 2 SWS, 7 LP, registration s. Zentralvergabe, www.mtm.unikoeln.de

S u p p l y C h a i n M a n a g e m e n t

A l l g . B W L , S u p p l y C h a i n M a n a g e m e n t

u n d M a n a g e m e n t S c i e n c e

1130 Operations Management

Vorlesung

Mi. 10 - 11.30, 100 Hauptgebäude, Aula 1, Ende 30.11.2011

Do. 12 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Aula 1, Ende 1.12.2011 U . T h o n e m a n n

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-29.09.2010) über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

1131 Operations Management

2 SWS; Übung

Mo. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Aula 1 17.10.2011 - 28.11.2011

Fr. 12 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Aula 1, Ende 2.12.2011 U . T h o n e m a n n

M . B e c k e r - P e t h

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-29.09.2010) über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

1132 SCM & MS I Strategy

2 SWS; Vorlesung

Mi. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, Ende

30.11.2011

Do. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, Ende

1.12.2011

1133 SCM & MS II Planning

2 SWS; Vorlesung

Mi. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, ab

7.12.2011

Do. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, ab

8.12.2011

Seite 39

U . T h o n e m a n n

Mi. 8.2.2012 11.30 - 13.30, 216 HF Hauptgebäude A, H2 K . H o b e r g

1134 Übung zu SCM & MS I

2 SWS; Übung

Fr. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, Ende

25.11.2011

1135 Supply Chain Management und Management Science

4 SWS; Vorlesung

Mi. 8 - 9.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XII, Ende 30.11.2011

J . R o s e n b u s c h

U . T h o n e m a n n

Do. 8 - 9.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIII, Ende 1.12.2011 K . H o b e r g


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

1. Semesterhälfte vom 13.10.2010 bis 02.12.2010 liest Herr Dr. Kai Hoberg (SCM & MS, Prof. Thonemann)

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-29.09.2010) über KLIPS belegt!

1136 Übung zur Supply Chain Management und Management Science

2 SWS; Übung

Mo. 12 - 13.30, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B I 17.10.2011 -

28.11.2011

Di. 10 - 11.30, 103 Philosophikum, S 91 18.10.2011 - 29.11.2011 K . H o b e r g

1. Semesterhälfte: SCM & MS (Lehrstuhl Prof. Thonemann)

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-29.09.2010) über KLIPS belegt!

1137 Übung für Diplomanden im Supply Chain Management und Management Science

2 SWS; Übung

Mo. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS,

Ende 28.11.2011

Seite 40

U . T h o n e m a n n

1138 SC Academy/Current Topics in SCM

4 SWS; Vorlesung/Übung; Max. Teilnehmer: 50

Mo. 9 - 18, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIII 26.9.2011 - 30.9.2011 K . A l i c k e

Die Klausur wird voraussichtlich am 7.10.2011 stattfinden.

1139 Selected Issues in Supply Chain Management: Procurement (SCM IV)

4 SWS; Vorlesung

26.9.2011 - 30.9.2011 9 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIa, Block T . M a k o w s k i

Die Klausur wird voraussichtlich am 07.10.2011 stattfinden.

1140 Hauptseminar im Supply Chain Management und Management Science

2 SWS; Hauptseminar

Do. 17.45 - 19.30, 101 WiSo-Hochhaus, 210, n. Vereinb, ab 13.10.2011 S . J u c k e n

U . T h o n e m a n n

1141 Projekt AG im Supply Chain Management und Management Science

2 SWS; Arbeitsgruppe

Di. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, 225, ab 11.10.2011 U . T h o n e m a n n

m i t A s s i s t e n t e n

Ort und Zeit werden rechtzeitig bekannt gegeben

1130a Tutorien zu Operations Management

Tutorium; Max. Teilnehmer: 550

Mo. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110 17.10.2011 - 28.11.2011

Mo. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110 17.10.2011 - 28.11.2011

Mo. 19.30 - 21, 101 WiSo-Hochhaus, 110 17.10.2011 - 28.11.2011

Mo. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110 17.10.2011 - 28.11.2011

Mo. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110 17.10.2011 - 28.11.2011

Mo. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, 110 17.10.2011 - 28.11.2011

Di. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410 18.10.2011 - 29.11.2011

Di. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410 18.10.2011 - 29.11.2011

Di. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410 18.10.2011 - 29.11.2011 M . B e c k e r - P e t h

U . T h o n e m a n n

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-29.09.2010) über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

1513 Trends im Supply Chain Management (SCM IV)

4 SWS; Vorlesung

Do. 16 - 17, 103 Philosophikum, S 65, Ende 1.12.2011

Fr. 14 - 15.30, 106 Seminargebäude, S13, Ende 2.12.2011 M . S l i k k e r

tba

1580 Übung zu SCM & MS II

2 SWS; Übung

Fr. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, ab

9.12.2011

A l l g . B W L , S u p p l y C h a i n

M a n a g e m e n t u n d P r o d u k t i o n

1142 Produktion und Logistik

4 SWS; Vorlesung

Mi. 10 - 11.30, 100 Hauptgebäude, Aula 1, ab 7.12.2011

Seite 41

F . S c h n e i d e r

Do. 12 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Aula 1, ab 8.12.2011 H . T e m p e l m e i e r

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-29.09.2010) über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

1143 Übung zu "Produktion und Logistik"

2 SWS; Übung

Fr. 12 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Aula 1, ab 9.12.2011 S . H e r p e r s

K . C o p i l

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-29.09.2010) über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

1144 Supply Chain Management und Produktion I (Strukturen)

2 SWS; Vorlesung

Di. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, Ende

29.11.2011

Mi. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS, Ende

30.11.2011

1145 Übung zu "Supply Chain Management und Produktion I (Strukturen)"

2 SWS; Übung

Di. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, ab

6.12.2011

Mi. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS, ab

7.12.2011

1146 Supply Chain Management und Produktion III (Material-Logistik und

Bestandsmanagement)

2 SWS; Vorlesung

Di. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS, Ende

29.11.2011

Mi. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, Ende

30.11.2011

1147 Übung zu "Supply Chain Management und Produktion III (Material-Logistik und

Bestandsmanagement)"

H . T e m p e l m e i e r

J . A n t w e i l e r

H . T e m p e l m e i e r


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

2 SWS; Übung

Di. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS, ab

6.12.2011

Mi. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, ab

7.12.2011

Seite 42

J . A n t w e i l e r

1148 Analyse von Produktions- und Logistiksystemen: Analytische Modelle

2 SWS; Vorlesung

Di. 12 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIIa O . B a n t e l

S . L a g e r s h a u s e n

1149 Softwaresysteme für Supply Chain Management und Produktion: Advanced

Planning mit SAP APO

2 SWS; Vorlesung/Übung; Max. Teilnehmer: 30

14.10.2011 - 3.2.2012 12 - 15, 101 WiSo-Hochhaus, 65, Block S . H e r p e r s

T . M a i n d l

1150 Analyse von Produktions- und Logistiksystemen: Simulation

2 SWS; Vorlesung/Übung

Do. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 210 T . H i l g e r

1151 Anwendungsorierntierte Softwareentwicklung für Advanced Planning Systems

2 SWS; Vorlesung/Übung

Fr. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, 65 S . H e r p e r s

1152 Hauptseminar zu "Supply Chain Management und Produktion (Supply Chain

Management und Produktion, Köln)"

2 SWS; Hauptseminar

k.A., n. Vereinb H . T e m p e l m e i e r

J . A n t w e i l e r

S . H e r p e r s

O . B a n t e l

T . H i l g e r

S . L a g e r s h a u s e n

K . C o p i l

1153 Hauptseminar zu "Supply Chain Management und Produktion (Neue Entwicklungen

im Operations Management, Obergurgl)"

2 SWS; Hauptseminar

k.A., n. Vereinb H . T e m p e l m e i e r

J . A n t w e i l e r

S . H e r p e r s

O . B a n t e l

S . L a g e r s h a u s e n

K . C o p i l

T . H i l g e r

1154 Bachelorkolloquium

Kolloquium

k.A., n. Vereinb S . H e r p e r s

Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben

1155 Diplomanden- und Masterkolloquium

Kolloquium


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

k.A., n. Vereinb J . A n t w e i l e r

1142a Tutorien zu "Produktion und Logistik"

2 SWS; Tutorium

Mo. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110, ab 19.12.2011

Mo. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110, ab 19.12.2011

Mo. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110, ab 19.12.2011

Mo. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110, ab 19.12.2011

Mo. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 110, ab 19.12.2011

Di. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410, ab 20.12.2011 S . H e r p e r s

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-29.09.2010) über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

A l l g . B W L , U n t e r n e h m e n s f ü h r u n g u n d L o g i s t i k

1053 Logistics Concepts, Systems and Models (Lecture)

2 SWS; Vorlesung

Di. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS W . D e l f m a n n

The first lecture will be held in lecture hall XXIII on Oct 13 (16.00-17.30).

Registration via Ilias, the password will be announced in the first lecture on Oct 13.

Relevant course information and data will be published in Ilias!

1054 Logistics Concepts, Systems and Models (Tutorial)

2 SWS; Übung

Mi. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS J . D a f t

Registration via Ilias, the password will be announced in the first lecture on Oct 13.

1055 Strategic Management (Lecture)

2 SWS; Vorlesung

Do. 10 - 11.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 141 S . A l b e r s

Registration via Ilias, the password will be announced in the first lecture on Oct 12. You do not have to apply

for this course in advance.

PLEASE NOTE: The first lecture will be held on Tuesday, Oct 12, 16:00, lecture hall XXIV (Tutorial slot). All

further changes will be announced in Ilias.

1056 Strategic Management (Tutorial)

2 SWS; Übung

Di. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS R . M ü ß i g

Registration via Ilias, the password will be announced in the first lecture on Oct 12. You do not have to apply

for this course in advance.

PLEASE NOTE: The first tutorial slot (Oct 12) will be used for the introductory lecture. All further changes

will be announced in Ilias.

1057 Business Strategy in Global Supply Chains (Cems International Strategic

Management)

2 SWS; Blockveranstaltung

k.A., n. Vereinb W . D e l f m a n n

B . S c h w e i g e r

T . L u k o w i t z

For registration please follow the link to Ilias (registration is possible until October 10th, 24h). On the info-tab

in Ilias you will find further information including the course syllabus. The number of participants is limited.

Seite 43


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Please note: The registration in Ilias is intended for Cologne master students only, the registration for CEMS

students is administered by the International Relations Center (ZIB).

1058 Business Project/ Research Project in Strategic Management

2 SWS; Projektgruppe

k.A., n. Vereinb S . A l b e r s

Please note: Application and registration for this module are exclusively administered via Ilias (see link

below). Registration period: August 2 - September 19 2010.

1059 Hauptseminar zu Unternehmensführung und Logistik

2 SWS; Blockveranstaltung

k.A., n. Vereinb W . D e l f m a n n

T . L u k o w i t z

S . A l b e r s

L . B r e k a l o

B . S c h w e i g e r

Die Anmeldung für das Hauptseminar erfolgt über die fakultätsweite Zentralvergabe.

1060 Doktorandenseminar

2 SWS; Seminar

k.A., n. Vereinb W . D e l f m a n n

Das Doktorandenseminar findet nach Absprache statt, bitte setzen Sie sich ggf. mit dem

Lehrstuhlsekretariat in Verbindung.

1061 Graduierendenseminar

2 SWS; Seminar

k.A., n. Vereinb W . D e l f m a n n

Veranstaltungsort: Seminarbibliothek (Raum 331, Wiso-Gebäude)

Fortlaufende Veranstaltung. Die aktuellen Termine können Sie unter dem angebenen Link in Ilias einsehen,

das Seminar steht allen interessierten Zuhörern offen.

1156 Global Competition in the Aviation Industry

2 SWS; Blockveranstaltung

k.A., n. Vereinb W . D e l f m a n n

T . L u k o w i t z

S . A l b e r s

L . B r e k a l o

B . S c h w e i g e r

Informationen zur Anmeldung sind in Kürze an dieser Stelle erhältlich. Bitte beachten Sie, dass aufgrund

zeitlicher Überschneidungen eine gleichzeitige Teilnahme am Hauptseminar "Unternehmensführung und

Logistik" im WS 2011/12 nicht möglich sein wird.

W i r t s c h a f t s i n f o r m a t i k

W i r t s c h a f t s i n f o r m a t i k u n d

I n f o r m a t i o n s m a n a g e m e n t

1157 Information Systems Management (V)

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 244

Do. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS D . S c h o d e r

m i t A s s i s t e n t e n

1158 Information Systems Management (Üb)

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 216

Mi. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS D . S c h o d e r

m i t A s s i s t e n t e n

Seite 44


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

1159 Electronic Business (V) WS 10-11

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 50

Do. 14 - 15.30, 411 Pohlighaus, 401 D . S c h o d e r

m i t A s s i s t e n t e n

1160 Electronic Business (Üb) WS 10-11

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 50

Do. 16 - 17.30, 411 Pohlighaus, 401 D . S c h o d e r

m i t A s s i s t e n t e n

1161 Thesis Seminar

1 SWS; Seminar

k.A., n. Vereinb K . F i s c h b a c h

m i t A s s i s t e n t e n

D . S c h o d e r

Ort und Zeit werden bekannt gegeben. Aktuelle Informationen erhalten Sie über die Webseite des Seminars

für Wirtschaftsinformatik und Informationsmanagement.

1162 Hauptseminar Wirtschaftsinformatik / Spezielle Wirtschaftsinformatik (Dipl.) /

Information Management (Bsc.)

2 SWS; Hauptseminar; Max. Teilnehmer: 30

29.9.2011 - 5.10.2011 16 - 20, 411 Pohlighaus, 401, Block D . S c h o d e r

K . F i s c h b a c h

Die Anmeldung zu den Hauptseminaren an den Seminaren für Wirtschaftsinformatik erfolgte über ILIAS.

Weitere Informationen (Zeit und Ort) werden über die Webseiten der Seminare für Wirtschaftsinformatik

bekannt gegeben.

1163 Diplomanden-Kolloquium

2 SWS; Kolloquium; Max. Teilnehmer: 30

k.A., n. Vereinb D . S c h o d e r

m i t A s s i s t e n t e n

Zeit und Ort werden noch bekannt gegeben

Für diese Veranstaltung werden keine Leistungspunkte vergeben

1164 Doktoranden-Seminar

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 30

k.A., n. Vereinb D . S c h o d e r

Zeit und Ort werden noch bekannt gegeben

W i r t s c h a f t s i n f o r m a t i k u n d O p e r a t i o n s R e s e a r c h

1588 Diplomanden-Kolloquium

2 SWS; Kolloquium

k.A., n. Vereinb U . D e r i g s

m i t A s s i s t e n t e n

Ort und Zeit werden bekannt gegeben.

1587 Doktoranden-Kolloquium

2 SWS; Kolloquium

k.A., n. Vereinb U . D e r i g s

Ort und Zeit werden bekannt gegeben.

1518 Laboratory Course on Development

Kurs

k.A., n. Vereinb D . W e b e r

Seite 45


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Bitte informieren Sie sich auf der Hompage http://www.winfors.uni-koeln.de/ über die Anmeldebedingungen.

Seite 46

U . D e r i g s

1568 Hauptseminar Spezielle Wirtschaftsinformatik

2 SWS; Hauptseminar; Max. Teilnehmer: 30

k.A., n. Vereinb U . D e r i g s

Ort und Zeit werden bekannt gegeben.

Die Anmeldung zu den Hauptseminaren an den Seminaren für Wirtschaftsinformatik erfolgte über ILIAS.

Weitere Informationen (Zeit und Ort) werden über die Webseiten der Seminare für Wirtschaftsinformatik

bekannt gegeben.

W i r t s c h a f t s i n f o r m a t i k u n d S y s t e m e n t w i c k l u n g

1171 Systems Analysis and Architecture (Bsc./Dipl.)

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 80

Do. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIII A . S y u n y a e v

Diese Veranstaltung bereitet Studierende der Bachelorstudiengänge in der Fachgruppe Information

Systems auf die Prüfung Systems Analysis and Architecture mit 6 LP und Studierende der

Diplomstudiengänge im Pflichtfach Grundzüge der Wirtschaftsinformatik auf die Prüfung Systems Analysis

and Architecture mit 8 LP vor.

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphaseüber KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

1172 Systems Analysis and Architecture (Bsc./Dipl.)

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 80

Mi. 16 - 17.30, 411 Pohlighaus, 401 A . S y u n y a e v

P . G l o w a l l a

S . S c h n e i d e r

Diese Veranstaltung bereitet Studierende der Bachelorstudiengänge in der Fachgruppe Information

Systems auf die Prüfung Systems Analysis and Architecture mit 6 LP und Studierende der

Diplomstudiengänge im Pflichtfach Grundzüge der Wirtschaftsinformatik auf die Prüfung Systems Analysis

and Architecture mit 8 LP vor.

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

1173 Information Systems Architecture

1 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 60

Do. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIII, ab 24.11.2011 A . S y u n y a e v

die Vorlesung "Information Systems Architecture" wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt

und ab der 2. Semesterhälfte zur selben Uhrzeit (Donnerstags, 14:00 - 15:30), in den selben

Räumlichkeiten (HS XVIII) wie "System Analysis and Architechture" stattfinden.

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Die Veranstaltung wir ab der 2. Semesterhälfte stattfinden.

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

1174 Information Systems Architecture

1 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 60

Mi. 16 - 17.30, 411 Pohlighaus, 401, ab 7.12.2011 A . S y u n y a e v

P . G l o w a l l a

S . S c h n e i d e r

Die Veranstaltung wird ab der 2. Semesterhälfte stattfinden.

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Die Veranstaltung wird ab der 2. Semesterhälfte stattfinden.

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

1175 Quality Management

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 40

Fr. 14 - 15.30, 411 Pohlighaus, 401 W . M e l l i s

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

1176 Quality Management

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 30

Fr. 16 - 17.30, 411 Pohlighaus, 401 W . M e l l i s

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Fachspezifische_Informationen

1179 Requirements Engineering and Change Management

4 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 30

Mi. 10 - 11.30, 411 Pohlighaus, 401 W . M e l l i s

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

1180 Requirements Engineering and Change Management

4 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 30

Mi. 12 - 13.30, 411 Pohlighaus, 401 W . M e l l i s

B . M i c h a l i k

O . P a n k r a t z

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

1182 Hauptseminar Spezielle Wirtschaftsinformatik / Wirtschaftsinformatik / Entwicklung

von Informationssystemen

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 30

k.A. A . S y u n y a e v

J . P u t z k e

Ort und Zeit der Veranstaltung werden noch bekannt gegeben.

1183 Thesis-Seminar

1 SWS; Seminar

k.A. W . M e l l i s

B . M i c h a l i k

Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben.

1184 Moderation in der Projektarbeit unter Einsatz wissenschaftlicher Methoden

Blockveranstaltung; Max. Teilnehmer: 15

k.A. H . S t r u n z

R . K a m s t i e ß

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Im WiSe 11/12 wird die Veranstaltung "Moderation in der Projektarbeit" an folgenden Terminen stattfinden:

1. Block: Freitag,

2. Block: Freitag,

Für die Prüfunsteilnahme, melden Sie sich bitte während der Veranstaltung bei Herrn Prof. Strunz

persönlich an.

Seite 47


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

1185 Diplomanden-Kolloquium

2 SWS; Kolloquium; Max. Teilnehmer: 20

k.A. W . M e l l i s

B . M i c h a l i k

Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben.

A n g e b o t e d e r M a t h . N a t . F a k u l t ä t

6100 Programmierkurs (Java)

2 SWS; Vorlesung

k.A., n. Vereinb M . M o l i n a M a d r i d

Mit dem Programmierkurs beginnt der Grundzyklus Informatik . Im Rahmen des Kurses soll in Kleingruppen

erlernt werden, wie einfache Probleme in lauffähige Programme in Java überführt werden können.

Dabei werden die Phasen der Programmentwicklung durchlaufen: Analyse des Problems, Entwurf der

Lösung, Implementierung in Java und Testen (Funktionalität, Fehlerfreiheit). Neben dem Umgang mit der

Entwicklungsumgebung Eclipse werden auch Programmablauf analysieren, Debuggen -Fehler suchen,

finden, beheben- und selbständiges Erkunden von Standardbibliotheken in Java vermittelt. Am Ende soll

in Teams eine etwas größere Software in einem dreiwöchigen Abschlussprojekt selbständig entwickelt

werden. Zur Leistungsüberprüfung wird eine einstündige Klausur geschrieben.

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende ohne oder mit geringen Vorkenntnissen in Java oder einer

anderen imperativen Programmiersprache. Die Inhalte des Programmierkurses sind Voraussetzung für die

anderen Veranstaltungen des Grundzyklus (Informatik I und II, Programmierpraktikum).

Aktuelle Informationen erhalten Sie unter http://progkurs.informatik.uni-koeln.de.

TERMINE:

12.10.2011, 1. Einführungsveranstaltung, 14:00 - 15:30 Uhr, Hörsaal I, Physikalische Institute

19.10.2011, 2. Einführungsveranstaltung, 14:00 - 15:30 Uhr, Hörsaal I, Physikalische Institute

24.10.2011 - 20.01.2012, Übungen in Kleingruppen, PC-Pool Pohligstr. 1

18.01.2012, Vorlesung zum Abschlussprojekt, 14:00 - 15:30 Uhr, Hörsaal I, Physikalische Institute

23.01.2012 - 10.02.2012, Abschlussprojekt

Block, Marco: Java-Intensivkurs: In 14 Tagen lernen Projekte erfolgreich zu realisieren. 2. Auflage,

Springer-Verlag, Heidelberg 2010.

6101 Informatik II

4 SWS; Vorlesung

Mo. 14 - 15.30, 321c Physikalische Institute, HS II

Mi. 14 - 15.30, 321c Physikalische Institute, HS II R . S c h r a d e r

Nachdem im vorigen Semester in der Informatik I Algorithmen und Datenstrukturen auf der

Abstraktionsebene der höheren Programmiersprachen besprochen wurden, geht es in der Vorlesung

Informatik II um den logischen Aufbau und die Funktion von Rechnern, insbesondere der von-Neumann

Rechner sowie um abstrakte Rechnermodelle und die Untersuchung dessen, was diese prinzipiell (nicht) zu

leisten vermögen.

Dies beinhaltet einerseits die Darstellung von Daten im Rechner, Boolesche Funktionen und deren

Realisierung, Schaltnetze und Schaltwerke, Assembler- und Maschinenbefehle, Mikroprogrammierung

sowie die Übersetzung von Programmiersprachen und andererseits erste Einblicke in ausgewählte Themen

der Theoretischen Informatik wie Formale Sprache und Grammatiken, Automatentheorie, Turing-Maschinen

und das Halteproblem.

Literaturempfehlungen werden im Laufe der Vorlesung gegeben.

6102 Übungen zu "Informatik II"

2 SWS; Übung

k.A., n. Vereinb R . S c h r a d e r

D . H e r r m a n n

In den Übungen wird der Vorlesungsstoff vertieft. Schriftliche Übungsaufgaben und Programmieraufgaben

werden unter Anleitung eines Tutors besprochen. Es werden Kenntnisse der Programmiersprache Java

vorausgesetzt.

Seite 48


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

6103 Effiziente Algorithmen

4 SWS; Vorlesung

Mo. 12 - 13.30, 411 Pohlighaus, 301-304

Mi. 12 - 13.30, 411 Pohlighaus, 301-304 M . J ü n g e r

Wir behandeln Algorithmen für Probleme der kombinatorischen Optimierung, die mit effizienten Algorithmen

lösbar sind. Nach einer kurzen Einführung in die Dualitätstheorie werden u.a. die folgenden Themen

behandelt: minimal aufspannende Bäume, Branchings und Arboreszenzen, maximale Flüsse, Flüsse mit

minimalen Kosten, Kardinalitätsmatching in bipartiten und allgemeinen Graphen, Kürzeste-Wege-Verfahren.

6104 Übungen zu "Effiziente Algorithmen"

2 SWS; Übung

k.A., n. Vereinb M . J ü n g e r

N . N .

In den Übungen wird der Vorlesungsstoff vertieft. Schriftliche Übungsaufgaben werden unter Anleitung

eines Tutors besprochen.

2 Stunden nach Vereinbarung

6105 Computergraphik u. Visualisierung II (Technische Informatik I)

2 SWS; Vorlesung

Di. 14 - 15.30, 106 Seminargebäude, S11 U . L a n g

Die Vorlesung gliedert sich in 2 Teile von jeweils 2 Semesterwochenstunden, beide ergänzt durch

einstündige Übungen. Für Studenten der Wirtschaftsinformatik werden die beiden Teile aus Sommer- und

Wintersemester gemeinsam als die Vorlesung "Technische Informatik I" gewertet.

Teil II führt den Begriff Visualisierung ein, der in Informationsvisualisierung, und Visualisierung

wissenschaftlicher Daten gegliedert wird. Ausgehend von der Visualisierungspipeline sowie

wissenschaftlicher Datentypen wird die Filterung bzw. Rekonstruktion von Daten behandelt, die Abbildung

von Daten auf visuelle Repräsentationen als zentrales Konzept eingeführt und an konkreten Algorithmen

ausgeführt. Volumen Rendering als alternative Methode und virtuelle Realität werden ergänzend

betrachtet.

Mailing-Liste zur Veranstaltung: https://lists.uni-koeln.de/mailman/listinfo/cgv-vorlesung - cgvvorlesung@uni-koeln.de

Visualisierung

von Heidrun Schumann , Wolfgang Müller

Broschiert - Springer, Berlin, 2000

ISBN: 3540649441.

The Visualization Handbook

von Charles D. Hansen (Herausgeber), Chris R. Johnson (Herausgeber)

Gebundene Ausgabe - 962 Seiten - Academic Press Inc.(London) Ltd, 2004

ISBN: 012387582X.

6106 Übungen zu "Computergraphik und Visualisierung II" (Technische Informatik I)

2 SWS; Übung

Di. 16 - 17.30, 14tägl U . L a n g

D . W i c k e r o t h

Die Übungen ergänzen die Vorlesung.

Die Aufgabenstellungen umfassen theoretische Themen der Visualisierung sowie die beispielhafte

Implementation grundlegender Visualisierungsalgorithmen.

2 St. nach Vereinbarung (14tägig)

Raum S01, im neuen Seminargebäude

6107 Logik für Informatiker

4 SWS; Vorlesung

Mi. 14 - 15.30, 411 Pohlighaus, 301-304

Do. 10 - 11.30, 411 Pohlighaus, 301-304 E . S p e c k e n m e y e r

Behandelt werden Syntax und Semantik der Aussagen- wie der Prädikatenlogik der 1. Stufe. Vorgestellt

werden Normalformen, der für das automatische Beweisen wichtige Resolutionskalkül, dessen

Vollständigkeit und Korrektheit nachgewiesen wird. Eingegangen wird auch auf die Hornlogik und

ihre Schlüsselrolle für die Logikprogrammierung. Weiter werden behandelt Komplexitäts- und Entscheidbarkeitsfragen,

sowie alternative Axiomatisierungsansätze. Schließlich werden auch nichtklassische

Seite 49


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Logiken vorgestellt, wie mehrwertige-, Fuzzy-, temporale- oder modale Logiken, die bei der Modellierung

vieler Probleme von Bedeutung sind.

Die Inhalte der Veranstaltung können nicht ausschließlich durch theoretische Betrachtung erlernt werden,

daher ist die Teilnahme an den Übungen und das selbständige Bearbeiten der Aufgaben unerlässlich.

Für Master Wirtschaftsinformatik + (Wirtschafts-) Mathematiker, 9 CP

• Schöning: Logik für Informatiker, Spektrum Verlag 2000

• Dassow: Logik für Informatiker, Teubner 2005

• Kreuzer/Kühling: Logik für Informatiker, Pearson 2006

• Shoenfield: Mathematical Logic, Addison Wesley 1973

6108 Übungen zu "Logik für Informatiker"

2 SWS; Übung

k.A., n. Vereinb E . S p e c k e n m e y e r

A . W o t z l a w

6109 Kombinatorik

2 SWS; Vorlesung

Di. 10 - 11.30, 411 Pohlighaus, 305-306 F . L i e r s

Die Kombinatorik beschäftigt sich unter anderem damit, wie man

diskrete Strukturen zählen kann. Elementare Beispiele sind

Permutationen und Partitionen, aber auch Strukturen auf Graphen und

(teil-)geordnete Mengen. Anwendung findet die Kombinatorik

beispielsweise in der Wahrscheinlichkeitsrechnung und der

kombinatorischen Optimierung, in der über diskreten Strukturen

optimiert wird. In der Vorlesung wird eine Einführung in die

Kombinatorik gegeben. Es werden unter anderem verschiedene

Zählprinzipien vorgestellt, Erzeugendenfunktionen eingeführt und an

Beispielen erläutert. Die Vorlesung ist den Bereichen D bzw. Diskrete

Mathematik und Mathematische Optimierung zugeordnet

6110 Seminar über ausgewählte Themen der Informatik

2 SWS; Hauptseminar

k.A., n. Vereinb M . J ü n g e r

Das Hauptseminar vertieft ein den Studierenden bereits bekanntes Gebiet der Informatik. Die Studierenden

entwickeln im Laufe des Seminars zu einem vorgegebenen Thema eigenständig ein Projekt, das sie in einer

Seminararbeit und einem Vortrag vorstellen.

2 Stunden nach Vereinbarung

6113 Nutzung von Grafikprozessoren zur Darstellung und Simulation (Technische

Informatik I)

2 SWS; Hauptseminar; Max. Teilnehmer: 10

k.A., n. Vereinb U . L a n g

M . A u m ü l l e r

In diesem Hauptseminar werden grundlegende Verfahren der Computergrafik und Grafikprozessor-

Programmierung behandelt. Das geschieht in insgesamt 5 Aufgaben, die in jeweils zwei Wochen zu

bearbeiten sind und die jeweils nach der Hälfte der Bearbeitungszeit gemeinsam erörtert werden. Hierbei

werden voraussichtlich diese Themen behandelt:

• Raytracing

• OpenGL und Shader

• Szenengraphen und Shader-Programme

• Strömungssimulation auf dem Grafikprozessor

• Wettbewerb (selbstgestellte Aufgabe)

Voraussetzung sind Kenntnis der Programmiersprache C++ sowie grundlegender grafischer Algorithmen.

Ein Besuch der Vorlesung "Computergraphik und Visualisierung", insbesondere des ersten Semestes der

Veranstaltung, in vorangegangen Semestern ist hilfreich, aber die entsprechenden Kenntnisse können auch

selbständig erworben werden.

Die Aufgabenstellung wird sehr detailliert sein und leitet jeweils an, wie die zur Verfügung gestellten

Rahmenprogramme zu ergänzen sind. Nach der Hälfte der Bearbeitungszeit werden in einer Fragestunde

Probleme mit den Aufgaben erörtert.

2 St. nach Vereinbarung im Seminarraum des RRZK/Lehrstuhl Robert-Koch-Str. 10, Geb. 52.

Seite 50


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

C++-Programmierung

• The C++ Programming Language (3rd Edition).

Bjarne Stroustrup.

Addison Wesley.

• C++ Coding Standards.

Herb Sutter, Andrei Alexandrescu.

Addison Wesley.

Computergrafik

• Computer Graphics, principles and practice.

J. Foley, A. V. Dam, S. Feiner, and J. Hughes.

Addison Wesley.

OpenGL

• OpenGL SuperBible: Comprehensive Tutorial and Reference, 5th Edition.

Richard S. Wright, Nicholas Haemel, Graham Sellers, Benjamin Lipchak.

Addison Wesley.

• OpenGL(R) Shading Language.

Randi J. Rost.

Addison Wesley.

Szenengraphen

• OpenSceneGraph Quick Start GuidePaul Martz.

Lulu.com.

• The Inventor Mentor: Programming Object-Oriented 3D Graphics with Open Inventor, Release 2.

Josie Wernecke, Open Inventor Architecture Group.

Addison Wesley.

CUDA

• CUDA by Example: An Introduction to General-Purpose GPU Programming.

Jason Sanders, Edward Kandrot.

Addison Wesley Professional.

• NVIDIA CUDA Programming Guide, Version 4.0.

NVIDIA.

6115 Proseminar "Informatik"

2 SWS; Proseminar

k.A., n. Vereinb R . S c h r a d e r

Im Proseminar über Kombinatorische Algorithmen werden ausgewählte Kapitel aus dem Buch "Algorithm

Design" von Kleinberg und Tardos behandelt. Das Proseminar richtet sich an Studenten, die an

den Vorlesungen des Grundzyklus Informatik teilgenommen haben und über Grundkenntnisse der

Algorithmischen Mathematik verfügen.

2 St. nach Vereinbarung

im Seminarraum des ZAIK, Weyertal 80

6118 Seminar Parallele Algorithmen

2 SWS; Seminar

k.A., n. Vereinb E . S p e c k e n m e y e r

F . W e r t h

Themen:

• DFS ist P-vollständig

• Randomisierte Datenpaket Routingalgorithmen auf Gitternetzwerken

• Datenpaket Routing-Algorithmen im Hypercube

• Butterfly-Netzwerke und ihre Eigenschaften

• Benes-Netzwerke als Permutationsnetzwerke

• Weitere Themen werden in der Vorbesprechung bekanntgegeben.

2 St. nach Vereinbarung

Raum 616, Pohligstr. 1

6119 Seminar Modellierung und Simulation

Seite 51


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

2 SWS; Seminar

k.A., n. Vereinb E . S p e c k e n m e y e r

D . L ü c k e r a t h

Wie kommen die ständigen Verspätungen der Straßenbahn zustande? Welche Kriterien muss ein guter

Fahrplan erfüllen? Warum verhungern Rinder in Namibia? Und welche Route muss man im Supermarkt

wählen um nicht mit anderen Kunden zu kollidieren?

Diesen und anderen Fragen aus dem Themenbereich "Modellierung Simulation in regionalen

Verkehrsnetzen" widmen wir uns im kommenden Semester im Seminar "Modellierung und Simulation". Das

Seminar beschäftigt sich also mit der projektbezogenen Anwendung der in der Veranstaltung "Modellierung

und Simulation" vermittelten Inhalte mit Schwerpunkt auf der Anwendung in regionalen Verkehrsnetzen.

Daneben sind ebenfalls Themen aus den Bereichen "Modellierung und Simulation in Produktion und

Logistik" sowie "Modellierung und Simulation von Ökosystemen" denkbar.

2 St. nach Vereinbarung

Raum 616, Pohligstr. 1

Das Seminar steht sowohl Master als auch Diplom Studierenden offen. Insbesondere können auch

Studierende auf Master Wirtschaftsmathematik das Seminar ohne weitere Auflagen belegen.

6121 Seminar zu diskreten Strukturen

2 SWS; Seminar

k.A., n. Vereinb F . L i e r s

Im Seminar werden ausgewählte Themen der enumerativen Kombinatorik und

diskreten Strukturen vergeben, die in Einzelvorträgen vorgestellt

werden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Algorithmik. Das Seminar

ergänzt die Vorlesung Kombinatorik, deren Besuch aber nicht zwingend

notwendig ist. Das Seminar ist den Bereichen D bzw. Diskrete

Mathematik und Mathematische Optimierung zugeordnet.

Interessent/inn/en für dieses Seminar werden gebeten, sich bis

spätestens Ende September 2011 per Email bei

liers@informatik.uni-koeln.de zu melden. Weitere Informationen folgen

dann per Email.

6122 Seminar Planare Graphen

2 SWS; Seminar

k.A., n. Vereinb H . R a n d e r a t h

Gegenstand des Seminars über Planare Graphen sind Originalarbeiten zu dieser

Thematik. Zulassungsvoraussetzung für diese Veranstaltung ist die Teilnahme an

einer geeigneten Strukturvorlesung der Diskreten Mathematik (z.B. Graphentheorie

oder Ausgewählte Kapitel der Graphentheorie) oder einer vorbereitenden

algorithmischen Vorlesung (z.B. Effiziente Algorithmen oder Graphzeichnen).

2 St. nach Vereinbarung

Raum 616, Pohligstr. 1

Das Seminar über Planare Graphen kann zur Vertiefung/Spezialisierung im

Bereich der Graphentheorie genutzt werden. Somit richtet sich die Veranstaltung

insbesondere an Studenten, die an einer Abschlußarbeit im Themengebiet

Graphentheorie interessiert sind. An der Veranstaltung interessierte Studenten

melden sich bitte beim Dozenten (Kontaktinformationen finden Sie unter

www.dial.uni-koeln.de).

I n s t i t u t f ü r M e s s e w i r t s c h a f t

u n d D i s t r i b u t i o n s f o r s c h u n g

1187 Operatives Messemanagement

2 SWS; Vorlesung

Do. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410 C . G l a s m a c h e r

F . Z i n g a l

1188 Operatives Messemanagement

2 SWS; Übung

Seite 52


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Mo. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410, ab 17.10.2011 F . Z i n g a l

V O L K S W I R T S C H A F T S L E H R E

M i k r o ö k o n o m i k , I n s t i t u t i o n e n u n d M ä r k t e

1238 Hauptseminar zur Rundfunkökonomie: Ausgewählte Aspekte des Managements

von Rundfunkunternehmen. Blockseminar mit Exkursion

Hauptseminar; Max. Teilnehmer: 20

Do. 12.1.2012 9 - 18

Do. 19.1.2012 9 - 16 N . S e i d e l

A. Sammelsprechstunde zu den Referatsthemen

1. Allgemeine Information über Themen und Veranstaltungsablauf

am Donnerstag, den 6. Oktober 2011 in der Uni Köln, Raum 110, WiSo-Hochhaus,

17.00 Uhr s. t.

2. Abstimmung der Gliederungsvorschläge am Donnerstag, den 20. Oktober 2011

in der Uni Köln, Raum 110, WiSo-Hochhaus, ab 17.00 Uhr, nach vorheriger Vereinbarung

B. Abgabe der Referate bis Mittwoch, 30.11.2011, Themen:

1. Organisationsstrukturen öffentlich-rechtlicher Rundfunkunternehmen

in Europa – ein Vergleich

2. Neue Formen der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

in osteuropäischen Ländern

3. Finanzierungsstrukturen ausgewählter privater Medienunternehmen

in Europa

4. Funktion und Arbeitsweise der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs

5. Das neue Modell zur Finanzierung der öffentlich-rechtlichen

Rundfunkanstalten in Deutschland

6. Werbung und Sponsoring als Finanzierungsinstrumente

für öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten im europäischen Vergleich

7. Programmverbreitungsstrategien für Rundfunkunternehmen -

eine betriebswirtschaftliche Bewertung

8. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk im Online-Zeitalter

9. Programmcontrolling und Kostensteuerung

für öffentlich-rechtliche Fernsehunternehmen

10. Programmcontrolling und Kostensteuerung für private Medienunternehmen

C. Blockseminar im Westdeutschen Rundfunk

Tag 1: Veranstaltungsdauer von 9 bis ca. 18 Uhr

am Donnerstag, 12. Januar 2012, Treffpunkt Eingang WDR-Arkaden, 9.00 Uhr s. t.

I. Allgemeiner Teil

1. Rechtliche und ökonomische Grundlagen des Rundfunks

2. Finanzierung von Rundfunkveranstaltern

3. Struktur des öffentlich-rechtlichen und des privaten Rundfunks

Seite 53


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

II. Präsentation und Diskussion der Referate, Teil 1

III. WDR-Besichtigung

Tag 2: Veranstaltungsdauer von 9 bis ca. 16 Uhr

am Donnerstag, 19. Januar 2012, Treffpunkt Eingang WDR-Arkaden, 9.00 Uhr s. t.

IV. Präsentation und Diskussion der Referate, Teil 2

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt. Die Anforderungen an die Seminarteilnehmer bestehen im

Anfertigen und Vortragen einer Hausarbeit und eines Koreferats. Themenpräferenzen werden soweit

wie möglich berücksichtigt. Die Abgabe der schriftlichen Referate muss bis zum 30.11.2011 erfolgen.

Das schriftliche Referat darf 15 Seiten nicht überschreiten. Der mündliche Vortrag soll eine Länge von 25

Minuten haben.

Die Koreferate sollen eine Länge von maximal 10 Minuten haben. Für die erfolgreiche Teilnahme und

Abgabe eines Referates zu einem der unter B genannten Themen erhalten Sie 7 Bonuspunkte und einen

Leistungsnachweis in Spezieller VWL (Diplom) bzw. 6 Bonuspunkte und einen Leistungsnachweis in

Institutionen und Märkte I-III (Master: Major/Minor). Ab dem 26. August 2011 ist ein Rücktritt nicht mehr

möglich. Die Nichtabgabe oder nichtfristgerechte Abgabe des schriftlichen Referats wird mit 7 bzw. 6

Maluspunkten geahndet.

Anmeldung ab dem 1. August 2011, 15 Uhr, ausschließlich auf der Webseite des Instituts für Rundfunkökonomie

unter http://www.rundfunk-institut.uni-koeln.de/institut/lehre/ws1112.php.

Gliederungsabstimmung / Referatabgabe an:

Dr. Uwe Schwertzel,

WDR-Zentrale Betriebswirtschaft

E-Mail: Uwe.Schwertzel@wdr.de

Vorläufige Literaturempfehlungen *

ALM (Hrsg.): Fernsehen in Deutschland, ALM Programmbericht 2010, Berlin 2011

ALM/GSDZ (Hrsg.): Digitalisierungsbericht 2010, Berlin 2010 (INTERNET: lfk.de)

Altendorfer, Otto: Das Mediensystem der Bundesrepublik Deutschland, Band 2, Wiesbaden 2004

ARD (Hrsg.): ARD-Jahrbuch 2010, Baden-Baden 2010 (INTERNET: ARD.de)

ARD: ABC der ARD (Darstellung von Fachbegriffen), Baden-Baden (INTERNET: ARD.de)

Beck, Hanno: Medienökonomie. Print, Fernsehen und Multimedia, Berlin 2002

Europäische Audiovisuelle Informationsstelle (Hrsg.): Fernsehen in 36 europäischen Staaten, Band 1,

Jahrbuch 2010, entsprechende Ausgaben aus Vorjahren

Geisler, Rainer: Controlling deutscher TV-Sender, Wiesbaden 2001

Gläser, Martin: Medienmanagement, München 2008

Hans-Bredow-Institut (Hrsg.): Internationales Handbuch Medien 2008/09, Baden-Baden 2009, diverse

Beiträge bzw. entsprechende Handbücher aus Vorjahren.

Heinrich, Jürgen: Medienökonomie, Band 2, Opladen 1999

IP: Television 2010, Cologne 2010, entsprechende Ausgaben aus Vorjahren

Kiefer, Marie-Louise: Medienökonomik. Einführung in die ökonomische Theorie der Medien, München -

Wien 2001.

Kopper, G.: Medienhandbuch Deutschland, Hamburg 2006

Seite 54


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Kops, M. / Sieben, G. (Hrsg.): Die Organisationsstruktur des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in der

aktuellen Diskussion, Berlin 1996, diverse Beiträge.

Open Society Institute: Television Across Europe: Regulation, Policy and Independence, in 3 volumes

(INTERNET: soros.org)

Ridder, Christa-Maria et. al. (Hrsg.): Bausteine einer Theorie des öffentlich-rechtlichen Rundfunks,

Wiesbaden 2005

Scholz, C. (Hrsg.): Handbuch Medienmanagement, Berlin u. a. 2006, diverse Beiträge zu Themen des

Hauptseminars

Seidel, N.; Libertus, M.: Rundfunkökonomie, Wiesbaden 1993

Seidel, N.; Schwertzel, U.: Finanzierung (von Medienunternehmen) – Formen, Modelle und Perspektiven, in:

Scholz, C. (Hrsg.) Handbuch Medienmanagement, Berlin u. a. 2006, S. 559 ff.

Sjurts, Inga (Hrsg.): Gabler Lexikon Medienwirtschaft, Wiesbaden 2004

Terzis, Georgios: European Media Governance: National and Regional Dimensions, Bristol 2007

Wirtz, Bernd W.: Medien- und Internetmanagement, 4. Auflage, Wiesbaden 2006

* Die Literaturliste enthält eine Auswahl veranstaltungsbegleitender Literatur. Für eine fundierte und

aktuelle Bearbeitung der Referatsthemen sind unbedingt weitere Literatur- bzw. Onlinerecherchen

erforderlich. Zur Lektüre empfohlene Zeitschriften: epd-Medien, Funk-Korrespondenz, Media Perspektiven,

Medien & Kommunikationswissenschaft (früher: Rundfunk und Fernsehen). Diplomarbeiten zu zahlreichen

Themen sind in der Bibliothek des Instituts für Rundfunkökonomie einsehbar. Zur Lektüre empfohlene

Informationen im Internet: Unternehmensinformationen der Fernsehveranstalter als Bestandteil der

entsprechenden Online-Angebote. Der Großteil der angegebenen Literatur ist in der Bibliothek des Instituts

für Rundfunkökonomie (http://www.rundfunk-institut.uni-koeln.de/institut/bibliothek.php), Hohenstaufenring

57a, 50674 Köln, Tel. 0221-233536 einsehbar.

W i r t s c h a f t s - u n d U n t e r n e h m e n s g e s c h i c h t e

1189 Grundlagen der Wirtschafts- und Unternehmensgeschichte

4 SWS; Einführungsseminar; Max. Teilnehmer: 24

Fr. 8 - 9.30, 103 Philosophikum, S 85

Fr. 14 - 15.30, 103 Philosophikum, S 85 T . C r a m e r

Diese Veranstaltung wird im WS 2011/2012 während der 1. und 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

1190 Geschichte der modernen Volkswirtschaft und ihrer Theorien

4 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 400

Di. 16 - 17.30, 321c Physikalische Institute, HS I

Di. 17.45 - 19.15, 321c Physikalische Institute, HS I C . B u r h o p

Diese Veranstaltung wird im WS 2011/2012 während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

1191 Aktuelle Fragen der Wirtschafts- und Unternehmensgeschichte

2 SWS; Kolloquium

Mi. 18 - 19.30, 101 WiSo-Hochhaus, 514 C . B u r h o p

1192 Wirtschaftsgeschichte II: Wirtschaftsgeschichte des Kaiserreichs, 1871-1918

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 121

Mi. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VI C . B u r h o p

Wichtiger Hinweis für Diplomstudierende, die in der Speziellen Volkswirtschaftslehre (SVWL) noch eine 4

LP Prüfung ablegen müssen:

Seite 55


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Diplomstudierende, die in der SVWL dringend noch 4 LP brauchen (also einen derzeitigen

Punktekontostand von 4, 8, 10, 14, 16, oder 20 haben), um später insgesamt auf genau 24 LP im Bereich

der Speziellen Volkswirtschaftslehre (SVWL) zu kommen schreiben die gleiche Klausur, erhalten hierfür

aber nur 4 LP. Bitte vorab im Sekretariat des Lehrstuhls melden.

1193 Übung zu: Wirtschaftsgeschichte II

2 SWS; Übung

Mi. 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VI, ab 26.10.2011 M . B a n k

1194 Geschichte der Welthandelsordnung

2 SWS; Hauptseminar; Max. Teilnehmer: 24

9.12.2011 - 11.12.2011, Block+SaSo C . B u r h o p

Die Hausarbeit ist bis zum 28.2.2012 zu erstellen. Bzgl. der Themenvergabe nehmen Sie bitte bis Freitag,

den 12.8.2011 Kontakt zu Frau Knispel, Telefonnumer 0221 470 5640, auf.

S t a a t s w i s s e n s c h a f t l i c h e s

S e m i n a r , P r o f . D r . H . B a u m

1195 Industrieökonomik und Wettbewerb

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 610

Di. 12 - 13.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal B H . B a u m

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

1196 Industrieökonomik und Wettbewerb

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 700

Mo. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS

Mi. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS J . B ü h n e

H . M a y e r

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

1197 Theorie und Politik der Verkehrswirtschaft

2 SWS; Vorlesung

Do. 16 - 17.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal G H . B a u m

1198 Theorie und Politik der Verkehrswirtschaft

2 SWS; Übung

Mo. 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XXI H . B a u m

C . M e n n e c k e

1199 Straßenverkehr

2 SWS; Vorlesung

Mo. 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIIa K . H ö h n s c h e i d

1200 Verkehrsinfrastrukturpolitik

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 100

Mi. 16 - 17.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal G H . B a u m

Diese Veranstaltung wird im WS 2010/11 während der 2. Belegungsphase (15.09.2010 - 30.09.2010) über

KLIPS belegt!

Seite 56


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

1201 Hauptseminar zur Verkehrswissenschaft

2 SWS; Blockveranstaltung

17.11.2011 - 18.11.2011, Block H . B a u m

Die Anmeldephase für das "Hauptseminar zur Verkehrswissenschaft" im WS 2010/2011 beginnt bereits

am 31. Mai 2010. Der Anmeldeschluss ist am 21. Juni 2010. Die Themen werden ab dem 31.05. bekannt

gegeben.

1202 Verkehrswissenschaft für Diplomanden und Doktoranden

Kolloquium

k.A., n. Vereinb H . B a u m

S t a a t s w i s s e n s c h a f t l i c h e s

S e m i n a r , P r o f . D r . M . O . B e t t z ü g e

1203 Energy and Environmental Economics (Bachelor und Diplom)

2 SWS; Vorlesung

Do. 10 - 11.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal G M . B e t t z ü g e

Bachelor und Diplom

1204 Energy and Environmental Economics (Bachelor und Diplom)

2 SWS; Übung

Di. 10 - 11.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal G D . E r e n - S e i t z

(Bachelor und Diplom)

1205 Mikroökonomik (Master)

2 SWS; Vorlesung

Mo. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS H . W e t z e l

Die Veranstaltung wird verlegt auf:

Mo. 10.00-11.30 Uhr in HS XXIII

(Master)

1206 Mikroökonomik (Master)

2 SWS; Übung

Mi. 10 - 11.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XXI J . K r u s e

(Master)

1207 Energieökonomik (Master)

2 SWS; Vorlesung

Do. 10 - 11.30, 106 Seminargebäude, S21 C . G r o w i t s c h

ACHTUNG ÄNDERUNG!!!!!

Neuer Termin: Mittwochs 10.00-11.30 Uhr in S 13

1208 Energieökonomik (Master)

2 SWS; Übung

Fr. 10 - 11.30, 106 Seminargebäude, S11 D . E r e n - S e i t z

B . T i s c h l e r

(Master)

1209 Ausgewählte Fragen der Energiewirtschaftslehre I (Diplom und Master)

Seite 57


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

2 SWS; Vorlesung

Do. 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIIa T . N i e d r i g

Thema: Energiehandel

1210 Ausgewählte Fragen der Energiewirtschaftslehre I (Diplom und Master)

2 SWS; Übung

Fr. 10 - 11.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VIIb J . K r u s e

1211 Energieökonomik für Fortgeschrittene I: Märkte und Preise in der Energiewirtschaft

(Diplom und Master)

2 SWS; Vorlesung

Do. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XXI S . K r a n z

1212 Energieökonomik für Fortgeschrittene I: Märkte und Preise in der Energiewirtschaft

(Diplom und Master)

2 SWS; Übung

Mo. 10 - 11.30, 106 Seminargebäude, S24, ab 17.10.2011 B . T i s c h l e r

G . K l i n g s c h

1213 Ressourcenökonomik (Diplom und Master)

2 SWS; Vorlesung

Fr. 16 - 17.30, 106 Seminargebäude, S13 D . L i n d e n b e r g e r

1214 Ressourcenökonomik (Diplom und Master)

2 SWS; Übung

Mi. 10 - 11.30, 106 Seminargebäude, S13, ab 19.10.2011 G . K l i n g s c h

ACHTUNG ÄNDERUNG!!!

Neuer Termin: Donnerstags, 10.00-11.30 Uhr in S 21

1215 Energiewirtschaftliches Seminar (Bachelor)

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 15

Fr. 12 - 13.30, 827 Alte Wagenfabrik, Konferenzraum 1 D . L i n d e n b e r g e r

Die Veranstaltung findet statt:

Alte Wagenfabrik, Vogelsanger Str. 321, 50827 Köln

ACHTUNG ÄNDERUNG!!!!

Das Seminar findet nicht wie angekündigt wöchentlich statt sondern als BLOCKSEMINAR!

Termin: 14.-16.112011 von 9.00 - 17.00 Uhr, AWF - KFR1 -, Vogelsanger Str. 321, 50827 Köln

1216 Seminar zur Energiewirtschaftslehre (Master)

2 SWS; Blockveranstaltung

k.A., n. Vereinb m i t A s s i s t e n t e n

M . B e t t z ü g e

1217 Hauptseminar Energiewirtschaftslehre (HS) Diplom

2 SWS; Blockveranstaltung

k.A., n. Vereinb m i t A s s i s t e n t e n

M . B e t t z ü g e

(Diplom) für Fortgeschrittene

1218 Energiewirtschaftliches Forschungsseminar

Seminar

Di. 17 - 18.30, n. Vereinb M . B e t t z ü g e

C . G r o w i t s c h

Seite 58


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Das Forschungsseminar findet nach Vereinbarung statt. Die genauen Termine und Räumlichkeiten werden

aktuell auf unserer Homepage bekannt gegeben.

Seite 59

F . H ö f f l e r

D . L i n d e n b e r g e r

1219 Energiewirtschaftliches Forschungskolloquium

2 SWS; Kolloquium

Do. 16 - 17.30, n. Vereinb M . B e t t z ü g e

L . K r a u t z b e r g e r

Alte Wagenfabrik, Vogelsanger Str. 321, 50827 Köln

(nur für Doktoranden)

Termine und Themen der Vorträge werden noch bekannt gegeben.

1220 Seminar der DFG-Forschergruppe "Design and Behavior"

2 SWS; Kolloquium

Di. 12 - 13.30, ab 18.10.2011 M . B e t t z ü g e

C . B u r h o p

P . F u n k

A . O c k e n f e l s

P . S c h m i t z

A . W a m b a c h

ohne Scheinerwerb !

WiSo-Hochhaus, Raum 610

S t a a t s w i s s e n s c h a f t l i c h e s

S e m i n a r , P r o f . D r . O . G ü r t l e r

1221 Grundzüge der Mikroökonomik

4 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 927

Di. 8 - 9.30, 100 Hauptgebäude, Aula 1

Di. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Aula 2

Mi. 14 - 15.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal B

Mi. 12 - 13.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal B O . G ü r t l e r

Diese Veranstaltung wird im WS 2011/12 während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

Wichtiger Hinweis:

Das Modul "Grundzüge der Mikroökonomik" wird im Wintersemester mehrfach angeboten. Hierbei richten

sich die Veranstaltungen an unterschiedliche Zielgruppen.

Bitte beachten Sie die Aufteilung der Veranstaltungen auf die verschiedenen Studiengänge, die wie folgt

aussieht:

Die Veranstaltungen von Herrn Professor Gürtler (Vorlesung Nr. 1221 mit Übung Nr. 1222 richten sich

ausschließlich an Studierende der WiSo-Fakultät in den nachfolgenden Studiengängen:

Diplomstudiengänge: BWL, Sowi, VWL, VWL soz., Mathematik, Wirtschaftsmathematik, Ges.ök

Bachelorstudiengänge: BWL, Sowi, VWL, Mathematik, Wirtschaftsmathematik, Ges.ök

Hinweis: Die beiden Vorlesungen und die beiden Übungen werden inhaltlich und strukturell jeweils parallel

angeboten, Sie brauchen jeweils nur eine Vorlesung und eine Übung zu besuchen. Die Vorlesungen und

Übungen können hierbei beliebig kombiniert werden.

Die Vorlesung Nr. 1224 mit Übung Nr. 1225 von Frau Dr. Fath richtet sich ausschließlich an Studierende der

nachfolgenden Studiengänge:


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Diplomstudiengänge: Geo, Wipäd, RWL, RWO, Medienmanagement, Ökonomie und Soziologie der

Medien, ALLE Lehramtstudierende mit NF

Bachelorstudiengänge: Geo, Medienwissenschaften, Ökonomie und Soziologie der Medien,

Verbundstudiengänge

Sonstige: Medizinökonomie, Weiterbildungsstudiengang Wirtschaftsjurist

1222 Grundzüge der Mikroökonomik

2 SWS; Übung

Mo. 10 - 11.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal B

Mi. 10 - 11.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 236

Fr. 12 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Aula 2 O . G ü r t l e r

Diese Veranstaltung wird im WS 2011/12 während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

Wichtiger Hinweis:

Das Modul "Grundzüge der Mikroökonomik" wird im Wintersemester mehrfach angeboten. Hierbei richten

sich die Veranstaltungen an unterschiedliche Zielgruppen.

Bitte beachten Sie die Aufteilung der Veranstaltungen auf die verschiedenen Studiengänge, die wie folgt

aussieht:

Die Veranstaltungen von Herrn Professor Gürtler (Vorlesung Nr. 1221 mit Übung Nr. 1222 richten sich

ausschließlich an Studierende der WiSo-Fakultät in den nachfolgenden Studiengängen:

Diplomstudiengänge: BWL, Sowi, VWL, VWL soz., Mathematik, Wirtschaftsmathematik, Ges.ök

Bachelorstudiengänge: BWL, Sowi, VWL, Mathematik, Wirtschaftsmathematik, Ges.ök

Hinweis: Die beiden Vorlesungen und die beiden Übungen werden inhaltlich und strukturell jeweils parallel

angeboten, Sie brauchen jeweils nur eine Vorlesung und eine Übung zu besuchen. Die Vorlesungen und

Übungen können hierbei beliebig kombiniert werden.

Die Vorlesung Nr. 1224 mit Übung Nr. 1225 von Frau Dr. Fath richtet sich ausschließlich an Studierende der

nachfolgenden Studiengänge:

Diplomstudiengänge: Geo, Wipäd, RWL, RWO, Medienmanagement, Ökonomie und Soziologie der

Medien, ALLE Lehramtstudierende mit NF

Bachelorstudiengänge: Geo, Medienwissenschaften, Ökonomie und Soziologie der Medien,

Verbundstudiengänge

Sonstige: Medizinökonomie, Weiterbildungsstudiengang Wirtschaftsjurist

1223 Ausgewählte Fragestellungen der Mikroökonomik. Institutionen und Märkte:

Advanced Microeconomics

4 SWS; Vorlesung/Übung

Do. 14 - 15.30, 825 Triforum, S194

Do. 10 - 11.30, 825 Triforum, S194 O . G ü r t l e r

Die Vorlesung richtet sich an Studierende des Master- und Doktorandenstudiums.

Zu dieser Veranstaltung ist keine Ameldung erforderlich.

Die Veranstaltung wird unter der Prüfung "Ausgewählte Fragestellungen der Mikroökonomik. Institutionen

und Märkte" gemeldet.

1224 Grundzüge der Mikroökonomik V

Vorlesung; Max. Teilnehmer: 200

Di. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS

Fr. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS J . F a t h

Seite 60


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Diese Veranstaltung wird im WS 2011/12 während der 2. Belegungsphase () über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

Wichtiger Hinweis!

Das Modul "Grundzüge der Mikroökonomik" wird im Wintersemester 2011/12 mehrfach angeboten. Hierbei

richten sich die Veranstaltungen an unterschiedliche Zielgruppen.

Bitte beachten Sie die Aufteilung der Veranstaltungen auf die verschiedenen Studiengänge, die wie folgt

aussieht:

Die Vorlesungen Nr. 1221 von Herrn Prof. Gürtler und die Übungen Nr.1222 richten sich ausschließlich an

Studierende der WiSo-Fakultät in den nachfolgenden Studiengängen:

Diplomstudiengänge: BWL, SoWi, VWL, VWL soz., Mathematik, Wirtschaftsmathematik, Gesök

Bachelorstudiengänge: BWL, SoWi, VWL, Mathematik, Wirtschaftsmathematik, Gesök

Hinweis: Die beiden Vorlesungen und die beiden Übungen werden inhaltlich und strukturell jeweils parallel

angeboten, Sie brauchen jeweils nur eine Vorlesung und eine Übung zu besuchen. Die Vorlesungen und

Übungen können hierbei beliebig kombiniert werden.

Die Veranstaltungen von Frau Dr. Fath (Vorlesung Nr. 1224 und Übung Nr. 1225) richten sich

ausschließlich an Studierende der nachfolgenden Studiengänge:

Diplomstudiengänge: Geo, Wipä, RWL, RWO, Medienmanagement, Ökonomie und Soziologie der Medien,

ALLE Lehramtstudierende

Bachelorstudiengänge: Geo, Medienwissenschaften, Ökonomie und Soziologie der Medien,

Verbundsstudiengänge

Sonstige: Medizinökonomie, Weiterbildungsstudiengang Wirtschaftsjurist

1225 Grundzüge der Mikroökonomik Ü

Übung; Max. Teilnehmer: 200

Mo. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS, ab

17.10.2011

Diese Veranstaltung wird im WS 2011/12 während der 2. Belegungsphase () über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

Wichtiger Hinweis!

Das Modul "Grundzüge der Mikroökonomik" wird im Wintersemester 2011/12 mehrfach angeboten. Hierbei

richten sich die Veranstaltungen an unterschiedliche Zielgruppen.

Bitte beachten Sie die Aufteilung der Veranstaltungen auf die verschiedenen Studiengänge, die wie folgt

aussieht:

Die Vorlesunen Nr. 1221 von Herrn Prof. Gürtler und die Übungen Nr. 1222 richten sich ausschließlich an

Studierende der WiSo-Fakultät in den nachfolgenden Studiengängen:

Diplomstudiengänge: BWL, SoWi, VWL, VWL soz., Mathematik, Wirtschaftsmathematik, Gesök

Bachelorstudiengänge: BWL, SoWi, VWL, Mathematik, Wirtschaftsmathematik, Gesök

Hinweis: Die beiden Vorlesungen und die beiden Übungen werden inhaltlich und strukturell jeweils parallel

angeboten, Sie brauchen jeweils nur eine Vorlesung und eine Übung zu besuchen. Die Vorlesungen und

Übungen können hierbei beliebig kombiniert werden.

Die Veranstaltungen von Frau Dr. Fath (Vorlesung Nr. 1224 und Übung Nr. 1225) richten sich

ausschließlich an Studierende der nachfolgenden Studiengänge:

Diplomstudiengänge: Geo, Wipä, RWL, RWO, Medienmanagement, Ökonomie und Soziologie der Medien,

ALLE Lehramtstudierende

Seite 61

J . F a t h


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Bachelorstudiengänge: Geo, Medienwissenschaften, Ökonomie und Soziologie der Medien,

Verbundsstudiengänge,

Sonstige: Medizinökonomie, Weiterbildungsstudiengang Wirtschaftsjurist

1224a Grundzüge der Mikroökonomik T

2 SWS; Tutorium; Max. Teilnehmer: 200

Mo. 19.30 - 21, 106 Seminargebäude, S21, ab 24.10.2011

Mi. 17.45 - 19.15, 106 Seminargebäude, S22, ab 26.10.2011

Do. 17.45 - 19.15, 106 Seminargebäude, S25, ab 27.10.2011

Fr. 8 - 9.30, 106 Seminargebäude, S22, ab 28.10.2011 J . F a t h

Diese Veranstaltung wird im WS 2011/12 während der 2. Belegungsphase () über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

Wichtiger Hinweis!

Das Modul "Grundzüge der Mikroökonomik" wird im Wintersemester 2011/12 mehrfach angeboten. Hierbei

richten sich die Veranstaltungen an unterschiedliche Zielgruppen.

Bitte beachten Sie die Aufteilung der Veranstaltungen auf die verschiedenen Studiengänge, die wie folgt

aussieht:

Die Vorlesungen Nr. 1221 von Herrn Prof. Gürtler und die Übungen Nr. 1222 richten sich ausschließlich an

Studierende der WiSo-Fakultät in den nachfolgenden Studiengängen:

Diplomstudiengänge: BWL, SoWi, VWL, VWL soz., Mathematik, Wirtschaftsmathematik, Gesök

Bachelorstudiengänge: BWL, SoWi, VWL, Mathematik, Wirtschaftsmathematik, Gesök

Hinweis: Die beiden Vorlesungen und die beiden Übungen werden inhaltlich und strukturell jeweils parallel

angeboten, Sie brauchen jeweils nur eine Vorlesung und eine Übung zu besuchen. Die Vorlesungen und

Übungen können hierbei beliebig kombiniert werden.

Die Veranstaltungen von Frau Dr. Fath (Nr. 1224 und Nr. 1225) richten sich ausschließlich an Studierende

der nachfolgenden Studiengänge:

Diplomstudiengänge: Geo, Wipä, RWL, RWO, Medienmanagement, Ökonomie und Soziologie der Medien,

ALLE Lehramtstudierende

Bachelorstudiengänge: Geo, Medienwissenschaften, Ökonomie und Soziologie der Medien,

Verbundsstudiengänge,

Sonstige: Medizinökonomie, Weiterbildungsstudiengang Wirtschaftsjurist

1039 Research Seminar in Applied Microeconomics

2 SWS; Seminar

Mo. 13 - 14.30, 101 WiSo-Hochhaus, 610a A . O c k e n f e l s

D . S l i w k a

A . W a m b a c h

Das Seminar findet in R. 610 a statt

Teilnahme vor allem für Doktoranden

1221a Tutorium zu Grundzüge der Mikroökonomik

Tutorium

Mo. 10 - 11.30, 103 Philosophikum, S 58

Mo. 12 - 13.30, 103 Philosophikum, S 67

Mo. 14 - 15.30, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B I

Mo. 17.45 - 19.15, 103 Philosophikum, S 93

Mo. 10 - 11.30, 103 Philosophikum, S 56

Mo. 8 - 9.30, 103 Philosophikum, S 56

Seite 62


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Mo. 19.30 - 21, 103 Philosophikum, S 78

Di. 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIII

Mi. 17.45 - 19.15, 103 Philosophikum, S 56

Mi. 8 - 9.30, 103 Philosophikum, S 93

Mi. 17.45 - 19.15, 106 Seminargebäude, S26

Do. 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIII

Do. 8 - 9.30, 103 Philosophikum, S 56

Do. 17.45 - 19.15, 106 Seminargebäude, S14

Do. 17.45 - 19.15, 106 Seminargebäude, S23

Fr. 10 - 11.30, 103 Philosophikum, S 56

Fr. 14 - 15.30, 103 Philosophikum, S 93

Fr. 16 - 17.30, 103 Philosophikum, S 56

Fr. 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal V

Fr. 17.45 - 19.15, 103 Philosophikum, S 56

Fr. 8 - 9.30, 103 Philosophikum, S 78

Fr. 14 - 15.30, 106 Seminargebäude, S25 O . G ü r t l e r

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

S t a a t s w i s s e n s c h a f t l i c h e s

S e m i n a r , P r o f . D r . A . O c k e n f e l s

1226 Moderne Konzepte Institutionen und Märkte

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 100

Mi. 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIa J . J a n s e n

Zu dieser Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich.

Diplom-Studierende können im Rahmen dieser Veranstaltung einen Schein im Bereich Spezielle VWL,

Ausgewählte Aspekte der strategischen Interaktion auf Märkten III, erwerben. Nähere Informationen werde

in Kürze auf unserer Homepage bekannt gegeben.

1227 Moderne Konzepte Institutionen und Märkte

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 60

Mo. 17.45 - 19.15, 103 Philosophikum, S 67, ab 24.10.2011 L . I l i e v a

1228 Moderne Konzepte der Wirtschaftstheorie: Spieltheorie I

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 200

Di. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIa A . R a s c h

Zu dieser Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich.

Unterichten wird höchstwahrscheinlich ein neuer Lehrstuhlvertreter, dessen Name noch nicht bekannt ist.

1229 Wirtschaftstheoretisches Seminar II

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 24

k.A., n. Vereinb J . J a n s e n

Dies ist eine Blockveranstaltung, die voraussichtlich an einem Donnerstag UND einem Freitag während der

Vorlesungszeit stattfinden wird.

Die Anmeldeformalitäten werden gegen Ende der Vorlesungszeit im Sommersemester 2011 auf den Seiten

des Lehrstuhls bekannt gegeben.

http://ockenfels.uni-koeln.de/

1230 Hauptseminar Institutionen und Märkte I-III

2 SWS; Hauptseminar; Max. Teilnehmer: 30

Seite 63


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

k.A., n. Vereinb J . J a n s e n

Das ist eine Blockveranstaltung, die in der Regel an einem Donnerstag UND einem Freitag oder an einem

Freitag UND einem Samstag während der Vorlesungszeit stattfindet.

Die Anmeldeformalitäten werden im Mai 2011 auf den Seiten des Lehrstuhls bekanntgegeben.

http://ockenfels.uni-koeln.de/

1231 Diplomanden- und Doktorandenseminar

2 SWS; Kolloquium

Di. 16 - 17.30 J . J a n s e n

Für diese Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich.

1039 Research Seminar in Applied Microeconomics

2 SWS; Seminar

Mo. 13 - 14.30, 101 WiSo-Hochhaus, 610a A . O c k e n f e l s

D . S l i w k a

A . W a m b a c h

Das Seminar findet in R. 610 a statt

Teilnahme vor allem für Doktoranden

1220 Seminar der DFG-Forschergruppe "Design and Behavior"

2 SWS; Kolloquium

Di. 12 - 13.30, ab 18.10.2011 M . B e t t z ü g e

C . B u r h o p

P . F u n k

A . O c k e n f e l s

P . S c h m i t z

A . W a m b a c h

ohne Scheinerwerb !

WiSo-Hochhaus, Raum 610

S t a a t s w i s s e n s c h a f t l i c h e s S e m i n a r ,

P r o f . D r . H . M . S c h e l l h a a ß

1232 Theorie und Politik der Medienwirtschaft

2 SWS; Vorlesung

Di. 10 - 11.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XII C . F r i t s c h

1233 Theorie und Politik der Medienwirtschaft

2 SWS; Übung

Di. 12 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XII J . L u c a s

1234 Theorie und Politik der Medienwirtschaft

2 SWS; Übung

Do. 14 - 15.30, 106 Seminargebäude, S01 J . L u c a s

1235 Ökonomische Aspekte des dualen Rundfunksystems

2 SWS; Vorlesung

Do. 17.45 - 19.15, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIa H . F ä r b e r

1236 Ökonomische Aspekte des dualen Rundfunksystems

2 SWS; Übung

Mi. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIb C . F r i t s c h

1237 Theorie und Politik des Arbeitsmarktes

Seite 64


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

4 SWS; Vorlesung/Übung

Mo. 12 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIb

Di. 16 - 17.30, 106 Seminargebäude, S25 F . M a y

S t a a t s w i s s e n s c h a f t l i c h e s

S e m i n a r , P r o f . D r . P . S c h m i t z

1239 Managerial Economics

2 SWS; Vorlesung

Do. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, ab

20.10.2011

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

1240 Managerial Economics

2 SWS; Übung

Mo. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, n.

Vereinb

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

Seite 65

P . S c h m i t z

N . N .

P . S c h m i t z

1241 Diplomanden- und Doktorandenseminar

3 SWS; Seminar

Di. 12 - 14.45 P . S c h m i t z

1242 Hauptseminar Spezielle VWL: Programmierung von vertragstheoretischen

Experimenten

2 SWS; Hauptseminar

Mi. 12 - 13.30 P . S c h m i t z

Das Hauptseminar findet in den Räumen des Lehrstuhls statt

1220 Seminar der DFG-Forschergruppe "Design and Behavior"

2 SWS; Kolloquium

Di. 12 - 13.30, ab 18.10.2011 M . B e t t z ü g e

C . B u r h o p

P . F u n k

A . O c k e n f e l s

P . S c h m i t z

A . W a m b a c h

ohne Scheinerwerb !

WiSo-Hochhaus, Raum 610

S t a a t s w i s s e n s c h a f t l i c h e s

S e m i n a r , P r o f . A . W a m b a c h , P h . D .

1243 Game Theory II/Mikroökonomik für Fortgeschrittene I: Game Theory

2 SWS; Vorlesung

Di. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XII A . R a s c h

Die Veranstaltung wird von Frau Prof. Rockenbach gehalten!

Zu dieser Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich

Wichtiger Hinweis für Diplomstudierende, die in der Speziellen Volkswirtschaftslehre (SVWL) noch eine 4

LP Prüfung ablegen müssen:


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Bitte informieren Sie sich bei den Dozenten oder den zuständigen Lehrstuhlsekretariaten darüber, welche

Möglichkeiten es gibt eine 4 LP Prüfung abzulegen und wie das Anmeldeverfahren zu einer 4 LP Prüfung zu

erfolgen hat. Dieses zusätzliche Prüfungsangebot im Wintersemester 2010/11 gilt nur Diplomstudierende,

die in der SVWL dringend noch 4 LP brauchen (also einen derzeitigen Punktekontostand von 4, 8, 10, 14,

16, oder 20 haben), um später insgesamt auf genau 24 LP im Bereich der Speziellen Volkswirtschaftslehre

(SVWL) zu kommen.

1244 Game Theory II/Mikroökonomik für Fortgeschrittene I: Game Theory

2 SWS; Übung

Do. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS

20.10.2011 - 26.1.2012

Zu dieser Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich, Übung wird gehalten vom LS Prof. B.

Rockenbach

Seite 66

V . G r e t s c h k o

1245 Advanced Industrial Organization

2 SWS; Vorlesung

Di. 17.45 - 19.15, 103 Philosophikum, S 66 J . J a n s e n

Für Teilnehmer der Cologne Graduate School

Auch für Diplom: Spezielle VWL, Wahlgebiet 3, Strategische Interaktion auf Märkten und Masterstudierende

Prüfungstermin wird noch bekannt gegeben , Mi. 17.45 in S 63, Termin der Übung! Eine Anmeldung

zur Teilnahme an der Vorlesung ist nicht erforderlich. Die Vorlesung Advanced Industrial Organisation

entspricht inhaltlich nicht der Vorlesung Industrieökonomik von Frau Prof. Wied-Nebbeling. Jedoch kann

die Prüfung in Industrieökonomik (Modul 15501) abgelegt werden.

1246 Advanced Industrial Organization

2 SWS; Übung

Mi. 17.45 - 19.15, 103 Philosophikum, S 63, ab 26.10.2011 F . E b e l i n g

L . I l i e v a

Für Doktoranden und Master- und Diplomstudierende

Zu dieser Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich

1248 Klausurvorbereitende Übung zur Vorl.: Informationsprobleme in

Gesundheitsmärkten

2 SWS; Übung

Do. 27.10.2011 10 - 15.30, 110 WiSo Modulbau, Seminarraum 3

Fr. 28.10.2011 10 - 15.30, 110 WiSo Modulbau, Seminarraum 3

Fr. 18.11.2011 10 - 11, 110 WiSo Modulbau, Seminarraum 3 C . W a i b e l

Achtung : Blockveranstaltung: 27.10. und 28.10.2011 in der Zeit von 10.00 bis 15.30 im Seminarraum 3,

Modulbau! Klausurtermin: 18.11.11 10.00 - 11.00 Uhr im Modulbau, Seminarraum 3

Zu dieser Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich

Wichtiger Hinweis für Diplomstudierende, die in der Speziellen Volkswirtschaftslehre (SVWL) noch eine 4

LP Prüfung ablegen müssen:

Bitte informieren Sie sich bei den Dozenten oder den zuständigen Lehrstuhlsekretariaten darüber,

welche Möglichkeiten es gibt, eine 4 LP Prüfung abzulegen und wie das Anmeldeverfahren zu einer

4 LP Prüfung zu erfolgen hat. Dieses zusätzliche Prüfungsangebot im Wintersemester 2009/10

gilt nur Diplomstudierende, die in der SVWL dringend noch 4 LP brauchen (also einen derzeitigen

Punktekontostand von 4, 8, 10, 14, 16, oder 20 haben), um später insgesamt auf genau 24 LP im Bereich

der Speziellen Volkswirtschaftslehre (SVWL) zu kommen.

1249 Diplomanden- und Doktorandenseminar

2 SWS; Oberseminar

Mo. 16 - 17.30, n. Vereinb, ab 17.10.2011 A . W a m b a c h

Findet in den Räumen des Lehrstuhls statt, nur nach Vereinbarung


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

1039 Research Seminar in Applied Microeconomics

2 SWS; Seminar

Mo. 13 - 14.30, 101 WiSo-Hochhaus, 610a A . O c k e n f e l s

D . S l i w k a

A . W a m b a c h

Das Seminar findet in R. 610 a statt

Teilnahme vor allem für Doktoranden

1220 Seminar der DFG-Forschergruppe "Design and Behavior"

2 SWS; Kolloquium

Di. 12 - 13.30, ab 18.10.2011 M . B e t t z ü g e

C . B u r h o p

P . F u n k

A . O c k e n f e l s

P . S c h m i t z

A . W a m b a c h

ohne Scheinerwerb !

WiSo-Hochhaus, Raum 610

1250 Studium Integrale: Auswärtige Wirtschafts- u. Sozialsysteme, Die Europäische

Währungsunion (Ringvorlesung)

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 90

Mo. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS C . G o f f a r t

C . V o s s l e r

A . W a m b a c h

Bachelor-Studierende aller Fakultäten haben die Möglichkeit, sich die Ringvorlesung im Studium Integrale

anrechnen zu lassen.

Voraussetzung für den Erhalt eines Leistungsnachweises ist die regelmäßige Teilnahme an der

Ringvorlesung, das Anfertigen zweier Essays von etwa fünf Seiten (1500 Wörter) zu zwei ausgewählten

Sitzungen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt , die Plätze werden nach Reihenfolge der eingegangenen

Anmeldungen vergeben.

Die Vergabe der Plätze für das Studium Integrale erfolgt über ILIAS. Dort erhalten Sie auch aktuelle

Informationen und relevante Materialien. Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie auch auf

der Homepage des Instituts für Wirtschaftspolitik unter www.iwp.uni-koeln.de.

Zusätzlich richtet sich die Ringvorlesung an Mitglieder aller Fakultäten der Universität zu Köln,

GasthörerInnen, LehrerInnen und SchülerInnen sowie die interessierte Öffentlichkeit. Eine Anmeldung ist

nicht erforderlich.

S t a a t s w i s s e n s c h a f t l i c h e s

S e m i n a r , P r o f . D r . N . N .

M a k r o ö k o n o m i k , W i r t s c h a f t s p o l i t i k

u n d ö f f e n t l i c h e F i n a n z e n

1251 Geldtheorie und -politik

2 SWS; Vorlesung

Di. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS A . D r o s t

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

1252 Geldtheorie und -politik

2 SWS; Übung

Di. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS, ab

1.11.2011

Seite 67

A . D r o s t


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

1254 Topics in Macroeconomics (Applied Business Cycle Research)

2 SWS; Vorlesung

Mi. 17.45 - 19.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710 M . J ä g e r - A m b r o z e w i c z

Neue Veranstaltung, neue Profilgruppe "Macroeconomics and Public Economics" vorbehaltlich POÄ

1255 Makroökonomik

4 SWS; Vorlesung/Übung

Mo. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XII

Mo. 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XII A . D r o s t

1257 Hauptseminar Wirtschaftspolitik und öffentliche Finanzen I-III

2 SWS; Hauptseminar

Mo. 10 - 11.30, 106 Seminargebäude, S22 A . D r o s t

Informationen zu Voraussetzungen, Anmeldung zum Hauptseminar, Themenvergabe etc. entnehmen Sie

bitte der Homepage von Herrn Dr. Drost (s. Hyperlink)

1507 Macroeconometrics

2 SWS; Vorlesung/Übung; Max. Teilnehmer: 50

Do. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710

Do. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710 T . B e r g e r

neu aufgenommene Veranstaltung nach Prüfungsordnungsänderung zum WS 11/12

1525 Staatshaushalte und Schuldenkrisen

2 SWS; Hauptseminar; Max. Teilnehmer: 16

Do. 14 - 15.30, 136b ehemalige Botanik, XXXI F . B i e r b r a u e r

M . T h ö n e

Veranstaltungsort: kleiner Hörsaal Biologie, Weyertal 121

1526 Topics in Public Economics I

4 SWS; Vorlesung/Übung; Max. Teilnehmer: 40

Di. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710

Di. 12 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VIIa F . B i e r b r a u e r

1528 Wirtschaftstheoretisches Kolloquium für Doktoranden und Diplomanden

2 SWS; Kolloquium

k.A., n. Vereinb M . H a g e d o r n

1530 Wirtschaftstheoretisches Kolloquium für Doktoranden und Diplomanden

2 SWS; Kolloquium

1531 Wirtschaftstheoretisches Kolloquium für Doktoranden und Diplomanden

2 SWS; Kolloquium

k.A., n. Vereinb T . B e r g e r

C e n t e r f o r M a c r o e c o n o m i c R e s e a r c h

( C M R ) , P r o f . D r . S . P r a n t l

Frau Prof. Prantl hat im WS 2011/12 ein Forschungsfreisemester. Die von Ihr turnusmäßig im Wintersemester angebotene Bachelor-

Veranstaltung "Außenwirtschaft/International Economics" wird im WS von Herrn Prof. Anderegg gelesen. Die Veranstaltungen zu den

Seite 68


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

beiden Mastermodulen "Empirical Economics: Methods and Applications in Industrial Economics" und "Empirical Innovation Economics"

werden im Sommersemester 2012 angeboten.

1289 Außenwirtschaft

2 SWS; Vorlesung

Do. 12 - 13.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal B R . A n d e r e g g

J . B o e r n e r

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

1290 Außenwirtschaft

2 SWS; Übung

Do. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS R . A n d e r e g g

J . B o e r n e r

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

F i n a n z w i s s e n s c h a f t N F . P r o f . D r . C . F u e s t

F i n a n z w i s s e n s c h a f t l i c h e s S e m i n a r

1260 Steuern und öffentliche Güter (V)

2 SWS; Vorlesung

Do. 12 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XXI M . T h ö n e

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

1261 Steuern und öffentliche Güter (Ü)

2 SWS; Übung

Do. 17.45 - 19.15, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XXI M . T h ö n e

M . J a n s e n

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

1262 Steuertheorie und -politik

2 SWS; Vorlesung

Mi. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS F . B i e r b r a u e r

1263 Steuertheorie und -politik Übung

2 SWS; Übung

Fr. 10 - 11.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIII F . B i e r b r a u e r

1264 Environmental Economics and Policy

2 SWS; Hauptseminar

1265 Environmental Economics and Policy

2 SWS; Vorlesung

Do. 10 - 11.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIIa M . T h ö n e

1268 Diplomandenseminar

2 SWS; Kolloquium; Max. Teilnehmer: 5

Seite 69


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

k.A., n. Vereinb J . F a t h

1269 Diplomandenkolloquium

1 SWS; Kolloquium

C e n t e r f o r M a c r o e c o n o m i c R e s e a r c h

( C M R ) , P r o f . D r . M . B a r b i e

1270 Fiskalpolitik (Staatsverschuldung-Bachelor)

2 SWS; Vorlesung

Do. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XII M . B a r b i e

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

1271 Fiskalpolitik (Staatsverschuldung-Bachelor)

2 SWS; Übung

Mo. 17.45 - 19.15, 103 Philosophikum, H 80 K . M i c h a l e k - K u r s a w e

M . B a r b i e

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

1272 Recursive Methods in Economics

4 SWS; Vorlesung/Übung

Di. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710

Fr. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710 M . B a r b i e

The course introduces students to recursive methods used to formulate and solve (stochastic) dynamic

optimization problems and provides selected applications from macroeconomics. Prerequisites are a strong

background and interest in mathematics (for economists) and in theoretical economics at an advanced

undergraduate level. The course is intended for advanced students pursuing an academic career. Its

completion is strongly recommended prior to attendance of the courses ‘Advanced Macroeconomics II

(SS11, Hagedorn)’ and ‘Heterogeneous Agent Models’ (SS11, Prof. Ludwig). Course requirements include

a final exam at the end of the semester. Further Information will be provided at this location by the beginning

of October 2011. The course will be held in English.

1273 CMR-Research Seminar

2 SWS; Seminar

Mi. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710 M . B a r b i e

H . B r a u n

P . F u n k

D . J a e g e r

A . L u d w i g

S . P r a n t l

1274 Wirtschaftstheoretisches Kolloquium für Doktoranden und Diplomanden

Kolloquium

Mi. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710, n. Vereinb M . B a r b i e

Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben

C e n t e r f o r M a c r o e c o n o m i c

R e s e a r c h ( C M R ) , P r o f . D r . P . F u n k

1275 Grundzüge der Makroökonomik

4 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 1100

Mi. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Seite 70


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Mi. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS P . F u n k

Das Modul "Grundzüge der Makroökonomik" wird sowohl von Herrn Prof. Funk als auch von Frau Dr.

Erdmann angeboten.

Bitte beachten Sie die Aufteilung der Studiengänge auf die Veranstaltungen Nr. 1275 und 1277!

Herr Prof. Funk (Nr. 1275) prüft ausschließlich Studenten der nachfolgenden Studiengänge (Diplom

und Bachelor): BWL, VWL, VWL soz., SOWI, GesÖk, WiPäd, Mathematik, Wirtschaftsmathematik. Für

Studierende aller anderen Studiengänge stellt Frau Dr. Erdmann die Prüfungsfragen und bietet eine eigene

Vorlesung (Nr. 1277) mit Übung (Nr. 1278) an.

Achtung: Die vom Lehrstuhl Funk angebotenen Übungen sowie die Tutorien zu dessen Veranstaltung

"Grundzüge der Makroökonomik" sind inhaltlich für die Veranstaltung von Frau Dr. Erdmann nicht hilfreich.

Eine Anmeldung zu diesen Veranstaltungen ist für Studierende, die Frau Dr. Erdmanns Veranstaltung

besuchen, nicht möglich!

Bitte beachten Sie das Merkblatt (Hyperlink)!

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

1276 Übung zu Grundzüge der Makroökonomik

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 1100

Fr. 8 - 9.30, 100 Hauptgebäude, Aula 2

Fr. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS

Fr. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS

Fr. 14 - 15.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal B K . B u r g h a u s

T . K e m p e r

P . F u n k

Das Modul "Grundzüge der Makroökonomik" wird sowohl von Herrn Prof. Funk als auch von Frau Dr.

Erdmann angeboten.

Bitte beachten Sie die Aufteilung der Studiengänge auf die Veranstaltungen Nr. 1275 und 1277!

Herr Prof. Funk (Nr. 1275) prüft ausschließlich Studenten der nachfolgenden Studiengänge (Diplom

und Bachelor): BWL, VWL, VWL soz., SOWI, GesÖk, WiPäd, Mathematik, Wirtschaftsmathematik. Für

Studierende aller anderen Studiengänge stellt Frau Dr. Erdmann die Prüfungsfragen und bietet eine eigene

Vorlesung (Nr. 1277) mit Übung (Nr. 1278) an.

Achtung: Die vom Lehrstuhl Funk angebotenen Übungen sowie die Tutorien zu dessen Veranstaltung

"Grundzüge der Makroökonomik" sind inhaltlich für die Veranstaltung von Frau Dr. Erdmann nicht hilfreich.

Eine Anmeldung zu diesen Veranstaltungen ist für Studierende, die Frau Dr. Erdmanns Veranstaltung

besuchen, nicht möglich!

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

1277 Grundzüge der Makroökonomik

4 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 120

Mo. 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIII

Di. 17.45 - 19.15, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VI V . E r d m a n n

Das Modul "Grundzüge der Makroökonomik" wird sowohl von Herrn Prof. Funk als auch von Frau Dr.

Erdmann angeboten.

Bitte beachten Sie die Aufteilung der Studiengänge auf die Veranstaltungen Nr. 1275 und 1277!

Herr Prof. Funk (Nr. 1275) prüft ausschließlich Studenten der nachfolgenden Studiengänge (Diplom

und Bachelor): BWL, VWL, VWL soz., SOWI, GesÖk, WiPäd, Mathematik, Wirtschaftsmathematik. Für

Seite 71


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Studierende aller anderen Studiengänge stellt Frau Dr. Erdmann die Prüfungsfragen und bietet eine eigene

Vorlesung (Nr. 1277) mit Übung (Nr. 1278) an.

Achtung: Die vom Lehrstuhl Funk angebotenen Übungen sowie die Tutorien zu dessen Veranstaltung

"Grundzüge der Makroökonomik" sind inhaltlich für die Veranstaltung von Frau Dr. Erdmann nicht hilfreich.

Eine Anmeldung zu diesen Veranstaltungen ist für Studierende, die Frau Dr. Erdmanns Veranstaltung

besuchen, nicht möglich!

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

1278 Übung zu Grundzüge der Makroökonomik

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 120

Mo. 17.45 - 19.15, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIII, ab 17.10.2011 V . E r d m a n n

Das Modul "Grundzüge der Makroökonomik" wird sowohl von Herrn Prof. Funk als auch von Frau Dr.

Erdmann angeboten.

Bitte beachten Sie die Aufteilung der Studiengänge auf die Veranstaltungen Nr. 1275 und 1277!

Herr Prof. Funk (Nr. 1275) prüft ausschließlich Studenten der nachfolgenden Studiengänge (Diplom

und Bachelor): BWL, VWL, VWL soz., SOWI, GesÖk, WiPäd, Mathematik, Wirtschaftsmathematik. Für

Studierende aller anderen Studiengänge stellt Frau Dr. Erdmann die Prüfungsfragen und bietet eine eigene

Vorlesung (Nr. 1277) mit Übung (Nr. 1278) an.

Achtung: Die vom Lehrstuhl Funk angebotenen Übungen sowie die Tutorien zu dessen Veranstaltung

"Grundzüge der Makroökonomik" sind inhaltlich für die Veranstaltung von Frau Dr. Erdmann nicht hilfreich.

Eine Anmeldung zu diesen Veranstaltungen ist für Studierende, die Frau Dr. Erdmanns Veranstaltung

besuchen, nicht möglich!

1279 Advanced Macroeconomics I (Makroökonomik für Fortgeschrittene I)

4 SWS; Vorlesung/Übung; Max. Teilnehmer: 60

Di. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal V

Di. 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal V P . F u n k

Es wird ein ausführliches Skript zur Vorlesung angeboten. Näheres erfahren Sie in der ersten

Vorlesungsstunde.

Empfehlenswerte Lektüre:

- Aghion P., Howitt P.W.: Endogenous Growth Theory, 1998, MIT Press

- Barro, R.J., Sala-I-Martin, X.: Economic Growth, 2. Auflage 2003, MIT Press

- Maußner, A., Klump, R.: Wachstumstheorie, 1996, Springer

- Romer, D.: Advanced Macroeconomics, 2011, McGraw-Hill/Irwin

- Romer, P.: Endogenous Technical Change, 1990, Journal of Political Economy 98, S. 71-102

- Acemoglu, D.: Introduction of Modern Economic Growth, 2008, Princeton UP

1273 CMR-Research Seminar

2 SWS; Seminar

Mi. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710 M . B a r b i e

H . B r a u n

P . F u n k

D . J a e g e r

A . L u d w i g

S . P r a n t l

Seite 72


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

1220 Seminar der DFG-Forschergruppe "Design and Behavior"

2 SWS; Kolloquium

Di. 12 - 13.30, ab 18.10.2011 M . B e t t z ü g e

C . B u r h o p

P . F u n k

A . O c k e n f e l s

P . S c h m i t z

A . W a m b a c h

ohne Scheinerwerb !

WiSo-Hochhaus, Raum 610

1280 Wirtschaftstheoretisches Kolloquium für Doktoranden und Diplomanden

2 SWS; Kolloquium

Do. 10 - 11.30 P . F u n k

Ort nach Vereinbarung

1275a Tutorien zu Grundzüge der Makroökonomik

2 SWS; Tutorium; Max. Teilnehmer: 700

Mo. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, 710

Mo. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710

Mo. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710

Mo. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710

Mo. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710

Mo. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710

Di. 19.30 - 21, 101 WiSo-Hochhaus, 710

Di. 10 - 11.30, 106 Seminargebäude, S22

Di. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, 710

Di. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710

Mi. 19.30 - 21, 101 WiSo-Hochhaus, 710

Do. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710

Do. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, 710

Do. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710

Do. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710

Do. 12 - 13.30, 106 Seminargebäude, S25

Fr. 10 - 11.30, 106 Seminargebäude, S22

Fr. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710

Fr. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710

Fr. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710 K . B u r g h a u s

I . D i n s t ü h l e r

T . K e m p e r

Die Tutorien starten in der 1. Vorlesungswoche!

Das Modul "Grundzüge der Makroökonomik" wird sowohl von Herrn Prof. Funk als auch von Frau Dr.

Erdmann angeboten.

Bitte beachten Sie die Aufteilung der Studiengänge auf die Veranstaltungen Nr. 1275 und 1277!

Herr Prof. Funk (Nr. 1275) prüft ausschließlich Studenten der nachfolgenden Studiengänge (Diplom

und Bachelor): BWL, VWL, VWL soz., SOWI, GesÖk, WiPäd, Mathematik, Wirtschaftsmathematik. Für

Studierende aller anderen Studiengänge stellt Frau Dr. Erdmann die Prüfungsfragen und bietet eine eigene

Vorlesung (Nr.1277) mit Übung (Nr. 1278) an.

Seite 73


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Achtung: Die vom Lehrstuhl Funk angebotenen Übungen sowie die Tutorien zu dessen Veranstaltung

"Grundzüge der Makroökonomik" sind inhaltlich für die Veranstaltung von Frau Dr. Erdmann nicht hilfreich.

Eine Anmeldung zu diesen Veranstaltungen ist für Studierende, die Frau Dr. Erdmanns Veranstaltung

besuchen, nicht möglich!

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

C e n t e r f o r M a c r o e c o n o m i c R e s e a r c h

( C M R ) , P r o f . D . J a e g e r , P h . D .

1281 Labor Economics (Arbeitsmarktökonomik)

2 SWS; Vorlesung

Do. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS M . H a g e d o r n

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

1282 Labor Economics (Arbeitsmarktökonomik)

2 SWS; Übung

Fr. 10 - 11.30, 100 Hauptgebäude, Aula 2 C . B u s c h

M . H a g e d o r n

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

1273 CMR-Research Seminar

2 SWS; Seminar

Mi. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710 M . B a r b i e

H . B r a u n

P . F u n k

D . J a e g e r

A . L u d w i g

S . P r a n t l

1283 Doktoranden- und Diplomandenkolloquium

2 SWS; Kolloquium

k.A., n. Vereinb D . J a e g e r

1258 Hauptseminar Wirtschaftspolitik und öffentliche Finanzen I-III

2 SWS; Hauptseminar

Di. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710 M . H a g e d o r n

Dozent: Prof. M. Hagedorn

C e n t e r f o r M a c r o e c o n o m i c R e s e a r c h

( C M R ) , P r o f . D r . A . L u d w i g

1284 Allgemeine Wirtschaftspolitik

2 SWS; Vorlesung

Fr. 10 - 11.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal B M . G r o n e c k

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

Seite 74


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

1285 Allgemeine Wirtschaftspolitik

2 SWS; Übung

Fr. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS M . G r o n e c k

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

1273 CMR-Research Seminar

2 SWS; Seminar

Mi. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710 M . B a r b i e

H . B r a u n

P . F u n k

D . J a e g e r

A . L u d w i g

S . P r a n t l

C e n t e r f o r M a c r o e c o n o m i c R e s e a r c h

( C M R ) , L e h r s t u h l v e r t r . H . B r a u n , P h . D .

1287 Wachstum und Beschäftigung (V)

2 SWS; Vorlesung

Mi. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS H . B r a u n

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

1288 Wachstum und Beschäftigung (Ü)

2 SWS; Übung

Mi. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS M . S c h ö n

H . B r a u n

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

1273 CMR-Research Seminar

2 SWS; Seminar

Mi. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710 M . B a r b i e

H . B r a u n

P . F u n k

D . J a e g e r

A . L u d w i g

S . P r a n t l

1286 Portfolio Choice and Asset Pricing

4 SWS; Vorlesung/Übung; Max. Teilnehmer: 50

Di. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710

Mi. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, 710 H . B r a u n

1529 Wirtschaftstheoretisches Kolloquium für Doktoranden und Diplomanden

2 SWS; Kolloquium

k.A., n. Vereinb H . B r a u n

Seite 75


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

W i r t s c h a f t s p o l i t i s c h e s S e m i n a r

1289 Außenwirtschaft

2 SWS; Vorlesung

Do. 12 - 13.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal B R . A n d e r e g g

J . B o e r n e r

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

1290 Außenwirtschaft

2 SWS; Übung

Do. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS R . A n d e r e g g

J . B o e r n e r

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Weitere Informationen finden Sie online im Wiki-KLIPS-Support: http://klips-support.uni-koeln.de/index.php/

Wirtschafts-_und_Sozialwissenschaftliche_Fakultät

1291 Spezielle Geldtheorie und -politik (Ü) / Advanced Monetary Theory and Policy

(section)

2 SWS; Übung

Fr. 10 - 11.30, 106 Seminargebäude, S24 H . B r a u n

1292 Spezielle Geldtheorie und -politik (V) /Advanced Monetary Theory and Policy

(lecture)

2 SWS; Vorlesung

Fr. 8 - 9.30, 106 Seminargebäude, S25 H . B r a u n

1293 Ausgewählte Fragestellungen der Makroökonomik, Wirtschaftspolitik und

öffentliche Finanzen: Politische Ökonomie

4 SWS; Vorlesung/Übung

Mi. 16 - 19.15, 106 Seminargebäude, S25 R . A n d e r e g g

J . B o e r n e r

1294 Hauptseminar Wirtschaftspolitik und öffentliche Finanzen I, II oder III: Geldtheorie

und –politik

2 SWS; Hauptseminar; Max. Teilnehmer: 70

Do. 14 - 15.30, 103 Philosophikum, S 56 R . A n d e r e g g

J . B o e r n e r

1295 Hauptseminar Wirtschaftspolitik und öffentliche Finanzen I, II oder III: Politische

Ökonomie

2 SWS; Hauptseminar; Max. Teilnehmer: 70

Do. 16 - 17.30, 106 Seminargebäude, S21 R . A n d e r e g g

J . B o e r n e r

1256 Seminar Macroeconomics (European Economic Policy)

Blockveranstaltung; Max. Teilnehmer: 30

10.12.2011 - 11.12.2011 10 - 18, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VIIa, Block

+SaSo

28.1.2012 - 29.1.2012 10 - 18, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VIIa, Block

+SaSo

neue Veranstaltung, neue Profilgruppe (Macroeconomics and Public Economics) vorbehaltlich der POÄ

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.09.11) über KLIPS belegt!

Seite 76

S . B o e r n e r

N . H e i n e n


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Am Lehrstuhl Prof. Funk/CMR wird ab ca. Mitte September ein Ordner mit Texten (Pflichtlektüre und

Themenübersicht) bereitgestellt. Bitte erkundigen Sie sich vorab, wann das Sekretariat besetzt ist (Tel. 470

- 4496 oder hoffmeyer@wiso.uni-koeln.de).

Achtung: Zu der Veranstaltung müssen Sie sich außer bei KLIPS auch beim CMR schriftlich bis zum

30.10.2011 anmelden (nur dies gilt, anders als KLIPS, als verbindliche Prüfungsanmeldung!)!

Ein Anmeldeformular liegt am Lehrstuhl bereit. Alternativ schicken wir es Ihnen auch gerne per Email (pdf)

zu.

I n s t i t u t f ü r W i r t s c h a f t s p o l i t i k

1296 Theorie der Wirtschaftspolitik

2 SWS; Vorlesung

Mi. 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIb S . R o t h

I . L ä u f e r

Die Anmeldung für diese Veranstaltung erfolgt über KLIPS in der 2. Belegungsphase. Damit ist auch die

automatische Anmeldung im entsprechenden ILIAS Kurs verbunden, wo Sie weitere Informationen zu der

Veranstaltung finden, ebenso wie unter http://www.iwp.uni-koeln.de/DE/Aktivitaeten/lehre.htm

1297 Theorie der Wirtschaftspolitik

2 SWS; Übung

Di. 12 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIa, ab 18.10.2011 I . L ä u f e r

Die Anmeldung für diese Veranstaltung erfolgt über KLIPS in der 2. Belegungsphase. Damit ist auch die

automatische Anmeldung im entsprechenden ILIAS Kurs verbunden, wo Sie weitere Informationen zu der

Veranstaltung finden, ebenso wie unterhttp://www.iwp.uni-koeln.de/DE/Aktivitaeten/lehre.htm.

1298 Aktuelle Fragen der Wirtschaftspolitik

2 SWS; Seminar

Mo. 12 - 13.30, 103 Philosophikum, S 81 C . A r e n t z

J . J ä n s c h

S . K o c h s k ä m p e r

I . L ä u f e r

C . V o s s l e r

Das Seminar kann als Wahlveranstaltung innerhalb der Profilgruppe „Institutionenökonomik und

ökonomische Politikberatung“ belegt werden, nach erfolgreicher Prüfung der Vorlesung "Theorie der

Wirtschaftspolitik". Im Wintersemester 2011/12 richtet sich das Seminar aber an Studierende, die in der

alten Profilgruppe „Wirtschaftspolitik und öffentliche Finanzen“ Leistungspunkte erreicht haben und weitere

Leistungspunkte für den Abschluss der Profilgruppe benötigen. Es richtet sich zudem auch an all diejenigen

Studenten, die in absehbarer Zeit ihre Abschlussarbeit am Institut für Wirtschaftspolitik schreiben möchten.

Diesen legen wir dringend die Teilnahme am Seminar nahe!

Die Studierenden können sich in der Zeit bis zum 7. Oktober 2011 persönlich im Sekretariat (Raum 101)

des Instituts für Wirtschaftspolitik anmelden. Nach dieser Frist gilt die Anmeldung als verbindlich und

die Prüfungsleistung wird als „nicht ausreichend“ bewertet, sollte der Seminarplatz nicht wahrgenommen

werden. Weitere organisatorische Hinweise finden Sie auf dem bei der Anmeldung ausgehändigten

Merkblatt und unter:http://www.iwp.uni-koeln.de/DE/Aktivitaeten/lehre.htm.

Es wird allen Seminarteilnehmern nahegelegt, einen Kurs für das wissenschaftliche Arbeiten zu besuchen,

der am 7. Oktober 2010 stattfinden wird. Nähere Informationen werden Sie ebenfalls im Merkblatt finden.

1250 Studium Integrale: Auswärtige Wirtschafts- u. Sozialsysteme, Die Europäische

Währungsunion (Ringvorlesung)

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 90

Seite 77


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Mo. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS C . G o f f a r t

C . V o s s l e r

A . W a m b a c h

Bachelor-Studierende aller Fakultäten haben die Möglichkeit, sich die Ringvorlesung im Studium Integrale

anrechnen zu lassen.

Voraussetzung für den Erhalt eines Leistungsnachweises ist die regelmäßige Teilnahme an der

Ringvorlesung, das Anfertigen zweier Essays von etwa fünf Seiten (1500 Wörter) zu zwei ausgewählten

Sitzungen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt , die Plätze werden nach Reihenfolge der eingegangenen

Anmeldungen vergeben.

Die Vergabe der Plätze für das Studium Integrale erfolgt über ILIAS. Dort erhalten Sie auch aktuelle

Informationen und relevante Materialien. Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie auch auf

der Homepage des Instituts für Wirtschaftspolitik unter www.iwp.uni-koeln.de.

Zusätzlich richtet sich die Ringvorlesung an Mitglieder aller Fakultäten der Universität zu Köln,

GasthörerInnen, LehrerInnen und SchülerInnen sowie die interessierte Öffentlichkeit. Eine Anmeldung ist

nicht erforderlich.

W i r t s c h a f t s - u n d S o z i a l s t a t i s t i k

S t a t i s t i k u n d Ö k o n o m e t r i e

1299 Wahrscheinlichkeitsrechnung und schließende Statistik

4 SWS; Vorlesung

Di. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Aula 1

Do. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS R . D y c k e r h o f f

Gliederung:

I. Wahrscheinlichkeitsrechnung

1) Wahrscheinlichkeit von Ereignissen

2) Zufallsvariable und Verteilungen

3) Spezielle diskrete Verteilungen

4) Spezielle stetige Verteilungen

5) Gemeinsame Verteilung und Grenzwertsätze

II. Schließende Statistik

1) Stichproben und Stichprobenfunktionen

2) Punktschätzung

3) Intervallschätzung

4) Hypothesentests

5) Multiple lineare Regression

Aufgaben für die Übungen und Tutorien sind etwa ab Oktober im Netz unter:

http://www.wisostat.uni-koeln.de/StatAB/StatBDyckerhoff

und bei COPY-STAR (Zülpicher Str. 184) als Kopie erhältlich.

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-27.09.2011) über KLIPS belegt!

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Bachelorstudiengangs statt.

MOSLER, K. / SCHMID, F.: Wahrscheinlichkeitsrechnung und schließende Statistik . 4. Aufl., Berlin 2011.

BOMSDORF, E. / GRÖHN, E. / MOSLER, K. / SCHMID, F.: Definitionen, Formeln und Tabellen zur

Statistik . 6. Aufl., Köln 2008.

BOMSDORF, E. / DYCKERHOFF, R. / MOSLER, K. / SCHMID, F.: Klausurtraining Statistik . Band II, 2.

Aufl., Köln 2006.

Seite 78


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Weitere Literatur:

ASSENMACHER, W.: Induktive Statistik . Berlin 2000.

BAMBERG, G. / BAUR, F.: Statistik . 12. Aufl., München 2002.

BOMSDORF, E.: Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistische Inferenz . 8. Aufl., Lohmar 2002.

FAHRMEIR, L. / KÜNSTLER, R. / PIGEOT, I. / TUTZ, G.: Statistik . A. Aufl., Berlin 2003.

SCHLITTGEN, R.: Einführung in die Statistik . 10. Aufl., München 2003.

SCHWARZE, J.: Grundlagen der Statistik II. Wahrscheinlichkeitsrechung und induktive Statistik . 8. Aufl.,

Herne 2005.

1300 Wahrscheinlichkeitsrechnung und schließende Statistik

2 SWS; Übung

Mo. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS, ab

17.10.2011

Mo. 12 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Aula 2, ab 17.10.2011

Mo. 12 - 13.30, 103 Philosophikum, H 80, ab 17.10.2011

Mo. 12 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XXI, ab 17.10.2011 R . D y c k e r h o f f

W . O r t h

D . N o w a k

Y . P o l y a k o v a

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-27.09.2011) über KLIPS belegt!

1301 Mathematische Methoden

2 SWS; Vorlesung

Fr. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Fr. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS C . S c h e i c h e r

Gliederung:

1) Funktionen in den Wirtschaftswissenschaften

2) Lineare Algebra

3) Differentiation von Funktionen mehrerer Variablen

4) Analyse und Optimierung bei Funktionen mehrerer Variablen

5) Integration von Funktionen mehrerer Variablen

6) Differential- und Differenzengleichungen

Anmerkungen:

Voraussetzung für den erfolgreichen Besuch der Veranstaltung "Mathematische Methoden" sind gute

und aktiv verfügbare Kenntnisse des mathematischen Schulstoffs entsprechend den Lehrplänen des

Gymnasiums. (Dieser Stoff wird an der WiSo-Fakultät in der Veranstaltung "Vorkurs zu Mathematischen

Methoden" wiederholt.)

Zwischentest:

Voraussichtlich am Samstag, den 17.12.2011 von 10.30 Uhr bis 11.15 Uhr findet ein Zwischentest statt. Bei

diesem Zwischentest können bis zu 9 Bonuspunkte für die Klausur im Wintersemester erreicht werden. Die

Anmeldung zum Zwischentest ist im Ilias-Kurs der Vorlesung möglich.

Die Klausuranmeldung findet wie üblich beim Prüfungsamt statt.

Weitere Informationen zum Zwischentest erhalten Sie in der Vorlesung.

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-27.09.2011) über KLIPS belegt!

Es handelt sich um eine Veranstaltung im Rahmen des Bachelorstudiengangs.

Seite 79


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Lehrbuch zur Vorlesung:

MOSLER, K., DYCKERHOFF, R. und SCHEICHER, C. (2. Aufl., 2011). Mathematische Methoden für

Ökonomen . Springer-Verlag, Berlin, 2. Aufl.

Weitere Literatur:

OHSE, D. 2004. Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler I - Analysis . Verlag Vahlen, München, 6. verb.

Aufl.

OHSE, D. 2005. Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler II - Lineare Wirtschaftsalgebra . Verlag Vahlen,

München, 5. Aufl.

OPITZ, O. 2004. Mathematik - Lehrbuch für Ökonomen . Oldenbourg Verlag, München, 9. Aufl.

SCHWARZE, J. 2011. Mathematik für Wirtschaftswisssenschaftler - Band 2: Differential- und

Integralrechnung . nwb. Herne, 13. Aufl.

SCHWARZE, J. 2011. Mathematik für Wirtschaftswisssenschaftler - Band 3: Lineare Algebra, Lineare

Optimierung und Graphentheorie . nwb. Herne, 13. Aufl.

SYDSAETER, K. und HAMMOND, P. 2008. Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler - Basiswissen mit

Praxisbezug . Pearson Studium, München, 3. Aufl.

TIETZE, J. 2010. Einführung in die angewandte Wirtschaftsmathematik . Vieweg, Braunschweig, 15. Aufl.

1302 Mathematische Methoden

2 SWS; Übung

Mo. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS, ab

17.10.2011

Di. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS,

ab 18.10.2011

Do. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS,

ab 20.10.2011

Fr. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS, ab

21.10.2011

Fr. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS, ab

21.10.2011

Fr. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, ab

21.10.2011

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-27.09.2011) über KLIPS belegt!

Seite 80

C . S c h e i c h e r

A . I o a n n i d i s

K . A r a s

1303 Angewandte Ökonometrie - Applied Econometrics

2 SWS; Vorlesung

Mi. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XXI K . M o s l e r

Die Veranstaltung wird in englischer Sprache gehalten (for english comments see below).

___________________________

Vorlesungsübersicht:

- Beschreibende Statistik

- Grundprobleme der Ökonometrie

- Lineare Mehrfachregression

- Modellierung

- 0-1-Regression

- Analyse von Zeitreihen

Wird die Veranstaltung als Pflichtmodul "Angewandte Ökonometrie - Applied Econometrics" mit 4

Leistungspunkten im BA-Studium der VWL belegt, so wird in Form einer Klausur geprüft.


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Wird die Veranstaltung "Angewandte Ökonometrie - Applied Econometrics" in der Profilgruppe "Quantitative

Methoden der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften" mit 6 Leistungspunkten gewählt, ist neben oben

genannter Klausur zusätzlich die Teilnahme an einem kleinen empirischen Projekt in einer Arbeitsgruppe

erforderlich.

Voraussichtliche Klausurtermine:

1) Mittwoch, 01.02.2012, 14-15 Uhr

2) Freitag, 23.03.2012, 9-10 Uhr.

Endgültige Termine: siehe Prüfungsamt.

___________________________

Contents:

- Descriptive statistics

- Basic problems of econometrics

- Multiple linear regression

- Modelling

- Binary regression

- Analysis of Time series

Written exams are planned for

1) Wednesday, Feb 1, 2012, 2 pm - 3 pm

2) Friday, March 23, 2012, 9 am - 10 am.

Please consult the Prüfungsamt announcements for the definite dates.

___________________________

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-27.09.2011) über KLIPS belegt!

Es handelt sich um eine englischsprachige Veranstaltung im Rahmen des Bachelorstudiengangs.

Literature:

Vogelvang, B.: Econometrics - Theory and Applications with EViews Pearson, Harlow, 2005.

Further Literature:

Wooldridge, J.: Introductory Econometrics. 4th Edition, 2009.

Stock, J.H., Watson, M.W.: Introduction to econometrics. 2nd Edition, Boston, 2007.

Gujarati, D.N.: Essentials of Econometrics. 3rd Edition, Boston, 2006.

Assenmacher, W.: Einführung in die Ökonometrie, 6. Auflage, München, 2002.

von Auer, L.: Ökonometrie. Eine Einführung. 4. Auflage, Berlin (Springer), 2007.

Eckey, H.-F., Kosfeld, R., Dreger, C.: Ökonometrie. 2nd Edition, Wiesbaden, 2001.

Frohn, J.: Grundausbildung in Ökonometrie. 2. Auflage, Berlin, 1995.

Schlittgen, R.: Angewandte Zeitreihenanalyse. München (Oldenbourg), 2001.

1304 Angewandte Ökonometrie - Applied Econometrics

2 SWS; Übung

Do. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 210 K . M o s l e r

D . N o w a k

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-27.09.2011) über KLIPS belegt!

1305 Vorkurs zu Mathematische Methoden

4 SWS; Blockveranstaltung

Mo. 12.9.2011 17 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Di. 13.9.2011 17 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Seite 81


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Do. 15.9.2011 17 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Fr. 16.9.2011 17 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Mo. 19.9.2011 17.30 - 20.45, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Di. 20.9.2011 17 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Do. 22.9.2011 17 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Fr. 23.9.2011 17.15 - 20.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Mo. 26.9.2011 17 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Di. 27.9.2011 17 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Do. 29.9.2011 17 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Fr. 30.9.2011 17 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Di. 4.10.2011 17 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Mi. 5.10.2011 17 - 20.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Angehende Betriebs-, und Volkswirte sollten den freiwilligen Vorkurs zu Mathematische Methoden

der WiSo-Fakultät besuchen, falls Schulstoff aufgefrischt oder nachgeholt werden muss. Angehende

Gesundheitsökonomen oder Sozialwissenschaftler können dies ebenfalls tun.

Ihr Schulwissen in Mathematik können Sie hier testen:

https://www.ilias.uni-koeln.de/ilias/goto_uk_tst_187142.html

Nähere Informationen unter http://www.wisostat.uni-koeln.de/Studium/MathMeth/mathmeth.htm

Seite 82

M . L i n d e r

1306 Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler

2 SWS; Vorlesung

Do. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS R . D y c k e r h o f f

Gliederung:

1) Matrizen und Vektoren

2) Lösung linearer Gleichungen

3) Grundbegriffe der linearen Algebra

4) Differenzierbare Funktionen mehrerer Variablen

5) Determinanten und Eigenwerte

6) Optimierung I (Extrema ohne Nebenbedingungen)

7) Optimierung II (Extrema unter Nebenbedingungen)

8) Lineare Optimierung

9) Differenzengleichungen

10) Differentialgleichungen

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Masterstudiengangs statt.

MOSLER, K., DYCKERHOFF, R., und SCHEICHER, C. (2. Aufl., 2011). Mathematische Methoden für

Ökonomen . Springer, Berlin.

ALLEN, R. G. D. (1972). Mathematical Economics . The Macmillan Press, London, 2. Aufl.

CHIANG, A. C. und WIANWRIGHT, K. (2005). Fundamental Methods of Mathematical Economics .

McGraw-Hill, New York, 4. Aufl.

SIMON, C. P. und BLUME, L. (1994). Mathematics for Economists . Norton, New York.


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

SYDSAETER, K. und HAMMOND, P. (2006). Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler - Basiswissen mit

Praxisbezug . Pearson, München, 2. Aufl.

SYDSAETER, K. HAMMOND, P., SEIERSTAD, A. und STROM, A. (2008). Further Mathematics for

Economic Analysis . Pearson, Harlow, 2. Aufl.

TIETZE, J. (2008). Einführung in die angewandte Wirtschaftsmathematik . Vieweg, Braunschweig, 14. Aufl.

1307 Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler

2 SWS; Übung

Do. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS R . D y c k e r h o f f

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Masterstudiums statt.

1308 Statistik für Fortgeschrittene - Stochastische Modelle

2 SWS; Vorlesung

Di. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310 K . M o s l e r

Inhalt:

Die Veranstaltung behandelt die für die Konstruktion "Stochastischer Modelle" wichtigsten Teile der

Wahrscheinlichkeitsrechnung und der Theorie der stochastischen Prozesse. Nützlich sind gute Kenntnisse

der Wahrscheinlichkeitsrechnung aus dem Bachelor-Studium.

Gliederung:

01. Zufällige Ereignisse

02. Wahrscheinlichkeit

03. Kombinatorische Berechnung von Wahrscheinlichkeiten

04. Bedingte Wahrscheinlichkeit und Unabhängigkeit

05. Zufallsvariable

06. Spezielle Verteilungen

07. Transformation von Zufallsvariablen

08. Momente eine univariaten Verteilung

09. Gemeinsame Verteilungen von Zufallsvariablen

10. Momente bei mehreren Zufallsvariablen

11. Spezielle multivariate Verteilungen

12. Grenzwertsätze

13. Stochastische Prozesse

14. Wiener Prozesse

15. Markovketten

16. Stationäre Prozesse

Die schriftlichen Prüfungen finden voraussichtlich an folgenden Terminen statt:

1) Donnerstag, 02.02.2012, 8.30 - 9.30 Uhr

2) Freitag, 23.03.2012, 10.30 - 11.30 Uhr

Die endgültige Terminierung erfolgt durch das Prüfungsamt.

Neben der Prüfung wird eine regelmäßige aktive Teilnahme an den Übungen erwartet.

Die Vorlesung findet im Rahmen des Masterstudiums und des Diplomhauptstudiums, Wahlfach: Statistik,

statt.

Einführende Literatur:

R. Schlittgen, Statistische Inferenz , München, 1996

J. Lehn, H. Wegmann, Einführung in die Statistik , Leipzig, 2000

Vorlesungsunterlagen:

Folien zur Vorlesung und ein Skript sind über ILIAS erhältlich, ebenso die wöchentlichen Übungsblätter

sowie eine Formelsammlung für die Abschlussklausur.

1309 Statistik für Fortgeschrittene - Stochastische Modelle

2 SWS; Übung

Do. 8 - 9.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XII K . M o s l e r

Seite 83


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Inhaltsverzeichnis: siehe Vorlesung

Die Vorlesung findet im Rahmen des Masterstudiums und des Diplomhauptstudiums, Wahlfach: Statistik,

statt.

Literaturverzeichnis: siehe Vorlesung

1310 Time Series Analysis

2 SWS; Vorlesung

Mi. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410 K . M o s l e r

Remarks:

This lecture course provides a modern introduction to the analysis of economic time series. The presented

methods will be illustrated by the use of standard software. It is designed for advanced students, particularly

for those specialized on statistics. Good knowledge of basic statistical concepts and interest in quantitative

methods are required. A previous course in econometrics is useful but not necessary. Besides the given

references we provide a lecture note which can be used concomitantly.

Contents:

1. Introduction and elementary time series analysis

2. Difference equations

3. Stationarity and ARMA modeling

4. Estimation of ARMA models

5. Unit roots and seasonality

6. Multiple time series

7. Granger causality and cointegration

8. Conditional heteroscedasticity

Prerequisite of the written exam is the successful completion of a small empirical project within a group of

students. Further information will be given in the first lecture.

The course ist open to PhD-students. It can also be chosen by Master students and as part of the

"Wahlpflichtfach Statistik" by Diploma students.

BROCKWELL, P.J. / DAVIS, R.A.: Introduction to Time Series and Forecasting. 2nd Ed., New York 2002.

ENDERS. W.: Applied Econometric Time Series Analysis. 2nd. Ed., New York 2003.

HAMILTON, J.D.: Time Series Analysis. Princeton 1994.

HARVEY, A.C.: Zeitreihenmodelle. 2. Aufl., München 1995.

RINNE, H. / SPECHT, K.: Zeitreihen, München 2002.

SCHLITTGEN, R.: Angewandte Zeitreihenanalyse. München 2001.

SCHLITTGEN, R. / STREITBERG, B.: Zeitreihenanalyse. 9. Aufl., München 2001.

1311 Time Series Analysis

2 SWS; Übung

Mo. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 210, ab 17.10.2011 K . M o s l e r

D . L i e b l

This exercise will be held in English and will take place in R: 210 (WiSo faculty).

The exercise will be open for Diploma, Master and PhD students.

1312 Forschungsseminar (privatissime)

2 SWS; Seminar

Mi. 10 - 11.30, k. A., Ortsangaben siehe Bemerkung, ab 19.10.2011 K . M o s l e r

Das Forschungsseminar findet in der Bibliothek des Lehrstuhls, Meister-Ekkehart-Str. 9, statt. Die

Teilnahme ist nur nach persönlicher Anmeldung bei Prof. Mosler möglich.

Seite 84


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

1301a Tutorien zu Mathematische Methoden

Tutorium

Mo. 10 - 11.30, 103 Philosophikum, S 89, ab 17.10.2011

Di. 8 - 9.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal E, ab 18.10.2011

Mi. 8 - 9.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal G, ab 19.10.2011

Do. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal V, ab 20.10.2011

Do. 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal V, ab 20.10.2011

Fr. 12 - 13.30, 103 Philosophikum, H 80, ab 21.10.2011 C . S c h e i c h e r

1300a Tutorien zu Wahrscheinlichkeitsrechnung und schließende Statistik

Tutorium

Mo. 10 - 11.30, 103 Philosophikum, S 93, ab 17.10.2011

Mo. 8 - 9.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal D, ab 17.10.2011

Di. 8 - 9.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal D, ab 18.10.2011

Di. 8 - 9.30, 103 Philosophikum, S 91, ab 18.10.2011

Mi. 8 - 9.30, 103 Philosophikum, S 91, ab 19.10.2011

Mi. 8 - 9.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal D, ab 19.10.2011

Fr. 8 - 9.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal D R . D y c k e r h o f f

1541 Ökonometrie

2 SWS; Vorlesung

Mi. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS H . M a n n e r

The course is an introduction to econometrics at the Master's level. The most relevant econometric

techniques are introduced, and a particular focus is given to the application of the methods, rather than to

theory. No prior knowledge in econometrics is required. Basic knowledge in mathematics and statistics is

a prerequistite. Students who have a good background in econometrics from their bachelor should contact

Prof. Manner to discuss, whether it makes sense for them to take this course.

The course covers the following topics:

1. Review of matrix algebra and inferential statistics

2. Multiple regressions, estimation by OLS, inference and interpretation

3. Heteroscedasticity and autocorrelation

4. Endogeneity and Instrumental Variables estimation

5. Maximum Likelihood Estimation

6. Discrete choice models

7. Basic time series econometrics

Marno Verbeek: "A Guide to Modern Econometrics"

1542 Ökonometrie

2 SWS; Übung

Fr. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS H . M a n n e r

W i r t s c h a f t s - u n d S o z i a l s t a t i s t i k

1313 Beschreibende Statistik und Wirtschaftsstatistik

4 SWS; Vorlesung

Di. 12 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Aula 1

Di. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal I Müller-Armack-HS

Do. 8 - 9.30, 100 Hauptgebäude, Aula 2

Seite 85


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Do. 8 - 9.30, 100 Hauptgebäude, Aula 1 F . S c h m i d

O . G r o t h e

Gliederung:

1. Grundbegriffe

2. Auswertung eindimensionaler Daten

3. Konzentrations- und Disparitätsmessung

4. Verhältniszahlen, Messzahlen und Indexzahlen

5. Auswertung mehrdimensionaler Daten

6. Elementare Zeitreihenanalyse

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-29.09.2010) über KLIPS belegt!

Buchempfehlungen zur Vorlesung:

BOMSDORF, E.: Deskriptive Statistik. 13. überarbeitete Auflage. Lohmar - Köln 2010.

BOMSDORF, E., E. GRÖHN, K. MOSLER u. F. SCHMID: Definitionen, Formeln und Tabellen zur Statistik.

6. Auflage, Köln 2008.

BOMSDORF, E., E. GRÖHN, K. MOSLER u. F. SCHMID: Klausurtraining, Band 1, 4. Auflage, Köln 2006.

BOMSDORF, E., R. DYCKERHOFF, K. MOSLER u. F. SCHMID: Klausurtraining Statistik. Band 2, 3.

Auflage, Köln 2009.

MOSLER, K. u. F. SCHMID: Beschreibende Statistik und Wirtschaftsstatistik. 4. Auflage, Berlin 2009.

Weitere Literatur:

BAMBERG, G., F. BAUR, F. u. M. KRAPP: Statistik. 13. Auflage, München / Wien 2007.

BLEYMÜLLER, J., G. GEHLERT u. H. GÜLICHER: Statistik für Wirtschaftswissenschaftler. 15. Auflage,

München 2008.

ECKEY, H.-F., KOSFELD, R. u. TÜRCK, M.: Deskriptive Statistik: Grundlagen - Methoden - Beispiele. 5.

Auflage, Wiesbaden 2008.

1314 Beschreibende Statistik und Wirtschaftsstatistik

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 1140

Mo. 12 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XII, ab 17.10.2011

Mo. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, ab

17.10.2011

Mo. 12 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIII, ab 17.10.2011

Mo. 12 - 13.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal B, ab 17.10.2011 M . R u p p e r t

S . N i c k l a s

C . K ö r n e r

T . B l u m e n t r i t t

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase (15.-29.09.2010) über KLIPS belegt!

1316 Quantitative Methods in Risk Management

2 SWS; Übung

Mi. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310 O . G r o t h e

F . S c h m i d

1. Klausurtermin:

2. Klausurtermin:

Sollten sich Änderungen ergeben, teilen wir diese auf unserer Homepage mit:

http://www.uni-koeln.de/wiso-fak/wisostatsem/Aktuelles/Aktuelles.htm

Seite 86


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

1317 State Space Modelle und Kalman Filter - Eine Einführung

2 SWS; Vorlesung

Do. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310 O . G r o t h e

Ziele

Der Kurs gibt eine Einführung und einen Überblick über die Materie der Parameterschätzung in

Zustandsraummodellen mit Hilfe von Kalman Filtern. Er richtet sich gleichermaßen an fortgeschrittene

Master-Studenten der Wirtschaftwissenschaften wie Doktoranden. Er befähigt die Zuhörer zum

eigenständigen Entwickeln von Modellen auf der Basis von Zustandsraummodellen sowie zum Schätzen

dieser Modelle mit linearen und nichtlinearen Kalman Filtern. Es werden fundamentale Grundsteine gelegt,

die ein über den Kursinhalt hinausgehendes Selbststudium der Materie erleichtern. Bei der Einführung

der Kalman Filter wird großer Wert auf das vollständige Verstehen der Kalman Filter Gleichungen

gelegt. Zu diesem Zweck werden von den Zuhörern unter Anleitung eigenständig Kalman Filter in

Programmiersprachen wie Matlab oder Scilab programmiert und angewendet.

Sonstiges

Zu Beginn des Kurses findet eine Wiederholung von Grundlagen der multivariaten Statistik, insbesondere

im Umgang mit der multivariaten Normalverteilung und der Formel von Bayes statt. In diesem Teil wird von

den Zuhörern eine breite Kenntnis der statistischen Grundlagenkurse erwartet. Darüber hinaus werden im

weiteren Verlauf der Veranstaltung Kenntnisse der Grundlagen der Ökonometrie erwartet.

1318 State Space Modelle und Kalman Filter - Eine Einführung

2 SWS; Übung

Do. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 310 O . G r o t h e

Ziele

Der Kurs gibt eine Einführung und einen Überblick über die Materie der Parameterschätzung in

Zustandsraummodellen mit Hilfe von Kalman Filtern. Er richtet sich gleichermaßen an fortgeschrittene

Master-Studenten der Wirtschaftwissenschaften wie Doktoranden. Er befähigt die Zuhörer zum

eigenständigen Entwickeln von Modellen auf der Basis von Zustandsraummodellen sowie zum Schätzen

dieser Modelle mit linearen und nichtlinearen Kalman Filtern. Es werden fundamentale Grundsteine gelegt,

die ein über den Kursinhalt hinausgehendes Selbststudium der Materie erleichtern. Bei der Einführung

der Kalman Filter wird großer Wert auf das vollständige Verstehen der Kalman Filter Gleichungen

gelegt. Zu diesem Zweck werden von den Zuhörern unter Anleitung eigenständig Kalman Filter in

Programmiersprachen wie Matlab oder Scilab programmiert und angewendet.

Sonstiges

Zu Beginn des Kurses findet eine Wiederholung von Grundlagen der multivariaten Statistik, insbesondere

im Umgang mit der multivariaten Normalverteilung und der Formel von Bayes statt. In diesem Teil wird von

den Zuhörern eine breite Kenntnis der statistischen Grundlagenkurse erwartet. Darüber hinaus werden im

weiteren Verlauf der Veranstaltung Kenntnisse der Grundlagen der Ökonometrie erwartet.

1319 Hauptseminar zur Statistik: Ausgewählte Methodenprobleme der Statistik

2 SWS; Hauptseminar

Fr. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XXI F . S c h m i d

Das Hauptseminar besteht aus einer Einführungsveranstaltung (bei der sich die Teilnehmer für jeweils ein

Thema anmelden können) und zwei Blockseminaren (in denen jeder einen Vortrag zu seinem Thema hält).

Es besteht Anwesenheitspflicht.

Vorbesprechung: 26.05.2011, 11.15-12.00 Uhr in Raum 310 (WiSo-Hochhaus)

Blocktermine: 18.11. + 25.11.2011, 9-18 Uhr in Raum 310 (WiSo-Hochhaus)

Die Themenbekanntgabe und -vergabe erfolgt in der Vorbesprechung.

Änderungen möglich!

Bitte entnehmen Sie alle Informationen unserer Rubrik "Aktuelles":

http://www.uni-koeln.de/wiso-fak/wisostatsem/Aktuelles/Aktuelles.htm

1320 Statistik-Forschungsseminar für Doktoranden und Diplomanden

1 SWS; Vorlesung

Seite 87


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Mi. 16 - 16.45 F . S c h m i d

Die Termine der Veranstaltung erfolgen nach Absprache. Anmeldungen bitte an den Lehrstuhl für

Wirtschafts- und Sozialstatistik.

Literatur wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.

1321 Statistik-Forschungsseminar für Doktoranden und Diplomanden

1 SWS; Seminar

Termine nach Vereinbarung. Anmeldung bei dem Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialstatistik.

Literatur wird bekannt gegeben.

S O Z I A L W I S S E N S C H A F T E N

1508 Qualitative Methoden: Interpretation, Interview und Diskussion

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 140

Mi. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIII, ab 12.10.2011

Mi. 19.10.2011 12 - 13.30, 216 HF Hauptgebäude B, Aula (Geb. 216 HF) I . S o m m

Hörsaal im IBW Gebäude gewünscht.

1509 Qualitative Methoden: Interpretation, Interview und Diskussion

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 140

Do. 10 - 11.30, 106 Seminargebäude, S11

Do. 12 - 13.30, 106 Seminargebäude, S11 I . S o m m

Raum in der Herbert-Lewin-Straße oder Umgebung gewünscht.

1322 Vorlesung Qualitative Methoden: Logik und Qualitative Forschung

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 160

Do. 12 - 13.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 236 D i e d r i c h s

Die Meldung wird nur akzeptiert, wenn gleichzeitig eine Meldung zur Übung erfolgt. Die Meldung zur Übung

ist zwingend!

1323 Übung Qualitative Methoden: Logik und Qualitative Forschung

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 160

Di. 16 - 17.30, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2

Mi. 12 - 13.30, 106 Seminargebäude, S12 D i e d r i c h s

Die Meldung zur Vorlesung muss ebenfalls erfolgen. Es kann nicht nur die Übung gemeldet werden!

1502 Qualitative Methoden der Vergleichenden Politischen Ökonomie

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 80

Di. 10 - 11.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VI C . T r a m p u s c h

Dozentin: Prof. Dr. Christine Trampusch

Inhalt der Vorlesung

Die Vorlesung behandelt qualitative Methoden der Vergleichenden Politischen Ökonomie, und damit ein

Thema, das in den letzten Jahren in der Politikwissenschaft international enorm an Bedeutung gewonnen

hat. Zu Beginn werden die folgenden Themen behandelt: wissenschaftstheoretische Besonderheiten

qualitativer Methoden, Probleme und Methoden der Datenerhebung, Kausalitätsverständnis und

Fallauswahl. Im Anschluss daran werden spezifische Methoden erläutert, die für Ein-Fall-Fallstudien sowie

für Länder- und Gesellschaftsvergleiche nützlich sind. Dabei werden die folgenden Methoden vertieft:

Inhaltsanalyse, Methoden von Klassikern der Makrosoziologie, Differenz- und Konkordanzmethode, QCA,

Analytical Narrative und Process Tracing. Diese Methoden werden nicht nur vorgestellt, sondern anhand

konkreter Studien wird auch ihre Umsetzung präsentiert. Die Vorlesung wird von einer Übung begleitet, in

der das Tutorienmodell umgesetzt wird

Dozentin: Prof. Dr. Christine Trampusch

1503 Qualitative Methoden in der Vergleichenden Politischen Ökonomie - Übung I

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 40

Mi. 10 - 11.30, 106 Seminargebäude, S23 L . G r u ß

Dozentin: Laura Gruss

Seite 88


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

1504 Qualitative Methoden in der Vergleichenden Politischen Ökonomie - Übung II

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 40

Do. 10 - 11.30, 106 Seminargebäude, S22 A . O r b a n

Dozentin: Agnes Orban

S o z i o l o g i e u n d S o z i a l p s y c h o l o g i e

2252 Praxisbezogene Einführung in die empirisch-kriminologische Forschung

2 SWS; Seminar

Zeit: Donnerstags, 16.15-17.45 Uhr

Beginn: 13. Oktober

Ort: Bibliothek des Instituts für Kriminologie (Untergeschoss Raum 6.0120)

--------------------

Inhalte: Diese als Praxisworkshop angelegte Veranstaltung hat zum Ziel, anhand einer ausgewählten

Fragestellung die Grundlagen des empirischen Arbeitens in der Kriminologie zu vermitteln. Dazu führen die

Studierenden unter Anleitung eine eigene empirische Untersuchung zu einer konkreten kriminologischen

Forschungsfrage durch, die zum Semesterbeginn bekannt gegeben wird. In den Sitzungen werden die

zugrunde liegenden Theorien und Methoden sowie einschlägige nationale und internationale Studien in

Form von Referaten vorgestellt und vor dem Hintergrund der geplanten Untersuchung diskutiert.

Literatur zur Vorbereitung:

• Schnell, R., Hill, P. & Esser, E. (2005): Methoden der empirischen Sozialforschung. 7. Auflage. München:

Oldenbourg.

• Walter, M., Brand, T. & Wolke, A. (2009): Einführung in kriminologisch-empirisches Denken und Arbeiten.

Stuttgart u. a.: Boorberg.

Teilnehmer: Zielgruppe der Veranstaltung sind Studierende der Rechtswissenschaft, der Psychologie und

der Soziologie, insbesondere diejenigen, die eine empirische Qualifikationsarbeit zu einer kriminologischen

Fragestellung beabsichtigen. Aufgrund der Konzeption der Veranstaltung als empirischer Workshop wird die

Teilnehmerzahl auf maximal 16 Studierende beschränkt. Von den Teilnehmerplätzen sind 8 für Studierende

der Rechtswissenschaften reserviert. Interessentinnen und Interessenten werden um Voranmeldung

gebeten ( und ).

Leistungsnachweis: Um einen benoteten Leistungsnachweis zu erhalten, muss ein Referat mündlich

vorgetragen und schriftlich ausgearbeitet werden. Darüber hinaus wird die aktive Mitwirkung an der

empirischen Untersuchung vorausgesetzt. Studierenden der Rechtswissenschaft können die erbrachten

Leistungen dann im Wahlbereich 14 anerkannt werden, sofern eine verbindliche Voranmeldung für diesen

Wahlbereich beim Prüfungsamt erfolgt ist (Wahlbereichsklausur ersetzende Seminare). Hierfür muss der

Vordruck „verbindliche Seminaranmeldung“ vor der Themenvergabe ausgefüllt werden. Studierende der

Psychologie/Soziologie erhalten einen benoteten Leistungsnachweis, über dessen Anrechenbarkeit die

jeweiligen Prüfungsämter entscheiden.

Aufgrund der inhaltlichen Bezüge bietet sich die begleitende Teilnahme an der Vorlesung „Einführung in die

Kriminologie“ an.

E m p i r i s c h e S o z i a l f o r s c h u n g

1324 Linear models/ Lineare Modelle

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 100

Mi. 12 - 13.30, 216 HF Hauptgebäude A, H3, ab 19.10.2011 H . A n d r e ß

The lecture will be in English. It will start with a short overview over important data sources for the economic

and social sciences. But the main focus will be on statistical methods to analyze these kinds of data. We will

use regression analysis and its extensions.

The lecture will be continued in the next semester. In this semester we will focus on data that have been

collected for one point in time (so called cross-section data). Next semester we will deal with regression

analysis for data that include several observations over time (e.g., time series or panel data).

Both lectures focus primarily on applications and less on statistical theory. Using examples from the

economic and social sciences, they will demonstrate how to apply regression methods to real world data

with modern statistical software. Course assessment will take place separately for each lecture.

Seite 89


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

A supplemental exercise (Übung: Linear models) in the computer lab will show how to use STATA for

regression analysis.

Gliederung:

1) Introduction

2) Examples from the economic and social sciences

3) Data from the economic and social sciences

4) Variables

5) Bivariate regression

6) Controlling for third variables

7) Multiple regression

8) Statistical inference

9) Tests of significance I

10)Tests of significance II

11)Specifying independent variables

12)Specifying the regression function

13)Heteroscedasticity

14)Regression with dummy variables

15)Logistic regression

Anmerkungen:

Major course assessment (6 credit points) is based on successful completion of a written exam (60 minutes)

and two written assignments in the supplementary exercise.

All presentations and handouts will be supplied via ILIAS, where you need our course password.

Bitte melden Sie sich zu dieser Veranstaltung über KLIPS an. Die Anmeldung ist nur während der zweiten

KLIPS-Belegphase möglich.

Doktoranden melden sich sich bitte per E-Mail an penning@wiso.uni-koeln.de an.

[WO] Wooldridge, J. (2008): Introductory econometrics: a modern approach. South Western College

Publishing.

[KK] Kleinbaum, D.G. / Klein, M. (2002): Logistic regression. A self-learning text. 2nd edition. Berlin et al.:

Springer.

WO is the basis textbook for the lecture. You should buy it. KK will be used as a supplementary text for

logistic regression, which is treated rather shortly in WO.

1325 Übung zu "Linear models" / "Lineare Modelle"

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 100

Mi. 16 - 17.30, 824 Patrizia Tower, 818

Do. 14 - 15.30, 824 Patrizia Tower, 817

Do. 16 - 17.30, 824 Patrizia Tower, 817

Fr. 10 - 11.30, 824 Patrizia Tower, 817 H . A n d r e ß

This is the supplemental exercise to the lecture „Linear models".

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung erfolgt über ILIAS. Das dafür nötige Passwort wird in der ersten

Vorlesung bekannt gegeben.

1327 Comparative Analysis of Labour Markets

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 25

Di. 17.45 - 19.15, 824 Patrizia Tower, 817, ab 18.10.2011 H . A n d r e ß

S o z i o l o g i e

1328 Einführung in die Soziologie: Mikrosoziologie

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 610

Di. 10 - 11.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal B, ab 11.10.2011 H . M e u l e m a n n

Behandelt werden der Begriff des Sozialen Handelns, seine anthropologischen Grundlagen und seine

grundlegende Bedeutung für das Verständnis sozialer Tatbestände. Vom sozialen Handeln wird übergegangen

zu einem Verständnis der Gesellschaft, die im Wesentlichen durch eine besondere soziale Ordnung

geprägt ist.

Seite 90


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Gliederung

1 Soziologie: Die Wissenschaft und ihr Gegenstand

2 Soziales Handeln: Definitionen

3 Soziales Handeln: Theorien

Motivation

Intention

4 Soziale Ordnung

Der Begriff der Gesellschaft

Die Eigenständigkeit der Vergesellschaftung im Orientierungsproblem:

Gelegenheitsstrukturen

Die Eigenständigkeit der Vergesellschaftung als Folge

Normen als Bestandsgarant der Vergesellschaftung

Rückblick und Ausblick: Vom sozialen Handeln zur Gesellschaft

und von der Gesellschaft zu sozialen Prozessen und Strukturen

5 Soziale Differenzierung

Vom sozialen Handeln zu Funktionen: Ausdifferenzierung und Binnendifferenzierung

Evolution und soziale Differenzierung

Soziale Differenzierung und soziale Selbststeuerung

Begleitende und gegenläufige Tendenzen

Ausblick: Soziale Differenzierung und ihre Verbindung zu sozialer Integration,

sozialer Struktur und sozialem Wandel

Literatur

Esser, Hartmut, Soziologie. Allgemeine Grundlagen. Frankfurt: Campus 1994

Meulemann, Heiner: Soziologie von Anfang an. Wiesbaden: 2001

Weber, Max, Soziologische Grundbegriffe. Tübingen: 1981

Wiswede, Günther, Soziologie. München: Oldenbourg 1991

1328a Einführung in die Soziologie: Mikrosoziologie

2 SWS; Tutorium; Max. Teilnehmer: 616

Mo. 19.30 - 21, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal G, ab 17.10.2011

Mo. 17.45 - 19.15, 103 Philosophikum, S 89, ab 17.10.2011

Di. 19.30 - 21, 106 Seminargebäude, S21, ab 11.10.2011

Mi. 8 - 9.30, 106 Seminargebäude, S21, ab 12.10.2011

Mi. 8 - 9.30, 103 Philosophikum, S 67, ab 12.10.2011

Mi. 17.45 - 19.15, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B VI, ab

12.10.2011

Do. 19.30 - 21, 106 Seminargebäude, S11, ab 13.10.2011

Do. 8 - 9.30, 103 Philosophikum, S 91, ab 13.10.2011 H . M e u l e m a n n

Tutoren:

Gruppe 1:

Gruppe 2:

Gruppe 3:

Gruppe 4:

Gruppe 5:

Gruppe 6:

Seite 91


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Gruppe 7:

Gruppe 8:

1329 Sozialstrukturanalyse

2 SWS; Vorlesung

Mi. 10 - 11.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal B, ab 12.10.2011 M . W a g n e r

Die Vorlesung gibt eine Einführung in die Sozialstruktur Deutschlands. Es werden die Entwicklungen in

den wichtigsten gesellschaftlichen Teilbereichen (Familie, Bildung, Arbeitsmarkt, Kultur etc.) dargestellt.

Dabei wird ein besonderer Wert dem Vergleich zwischen Ost- und Westdeutschland und dem Wandel der

Sozialstruktur beigemessen.

Gliederung:

1. Gesellschaftsanalyse: Begriff und Konzeption

2. Bevölkerungsstruktur

3. Bevölkerungsdynamik

4. Partnerschaft, Ehe und Familie

5. Bildungssystem und Bildungschancen

6. Erwerbstätigkeit

7. Soziale Ungleichheit und soziale Mobilität

8. Sozialkapital

9. Kultur, Religion und Lebensstile

10. Wissen, Information, Medien

11. Gute Gesellschaft?

Bitte beachten Sie: diese Vorlesung wird auch im kommenden Sommersemester wieder angeboten!

Hradil, Stefan, 2004: Die Sozialstruktur Deutschlands im internationalen Vergleich. Wiesbaden: Verlag für

Sozialwissenschaften.

Huinink, Johannes und Torsten Schröder, 2008: Sozialstruktur Deutschlands. UVK Verlagsgesellschaft

mbH: Konstanz.

1329a Sozialstrukturanalyse

2 SWS; Tutorium

Mo. 19.30 - 21, 106 Seminargebäude, S11, ab 17.10.2011

Mo. 19.30 - 21, 103 Philosophikum, S 93, ab 17.10.2011

Di. 8 - 9.30, 106 Seminargebäude, S21, ab 18.10.2011

Di. 19.30 - 21, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal G, ab 18.10.2011

Do. 8 - 9.30, 103 Philosophikum, S 89, ab 13.10.2011

Do. 8 - 9.30, 106 Seminargebäude, S21, ab 13.10.2011

Do. 17.45 - 19.15, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B IV, ab

13.10.2011

Fr. 8 - 9.30, 103 Philosophikum, S 91, ab 14.10.2011 M . W a g n e r

Tutoren:

Gruppe 1:

Gruppe 2:

Gruppe 3:

Gruppe 4:

Gruppe 5:

Seite 92


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Gruppe 6:

Gruppe 7:

Gruppe 8:

1330 Grundlagen sozialwissenschaftlichen Arbeitens

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 56

Mo. 8 - 9.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIb H . R ü h l

Die Veranstaltung soll die Studierenden mit den grundlegenden Techniken sozialwissenschaftlichen

Arbeitens vertraut machen. Dazu gehören Kenntnisse über den formalen Aufbau eines wissenschaftlichen

Untersuchungsberichts, die Recherche von Daten und Literatur, das Schreiben eines Exposés, Kenntnisse

über Zitationstechniken, Darstellung von Daten in Tabellen und Grafiken sowie das Erstellen und Vortragen

von Präsentationen.

Der Scheinerwerb ist an die regelmäßige Teilnahme, das Lösen von Übungsaufgaben und das Halten von

Kurzreferaten sowie das Bestehen einer 90-minütigen Klausur geknüpft.

Eco, Umberto (2003): Wie man eine wissenschaftliche Abschlussarbeit schreibt. 10. Auflage.

Heidelberg: C.F. Müller.

Ernst, Wiebke, Jetzkowitz, Jens, König, Matthias und Jörg Schneider (2002):

Wissenschaftliches Arbeiten für Soziologen. München: Oldenbourg.

Franck, Norbert (2004): Handbuch wissenschaftliches Arbeiten. Frankfurt am Main: Fischer

Taschenbuch Verlag.

Franck, Norbert (2006): Lust statt Last: Wissenschaftliche Texte schreiben. S. 117 - 178 in:

Franck, Norbert und Joachim Stary (Hg.) (2006): Die Technik wissenschaftlichen Arbeitens. Eine praktische

Anleitung. Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh.

Jacob, Rüdiger (1997): Wissenschaftliches Arbeiten. Eine praxisorientierte Einführung für

Studierende der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Opladen: Westdt. Verlag.

Krajewski, Markus (2006): Elektronische Literaturverwaltung. S. 97 - 115 in: Franck, Norbert

und Joachim Stary (Hg.): Die Technik wissenschaftlichen Arbeitens. Eine praktische Anleitung. Paderborn:

Verlag Ferdinand Schöningh.

Krämer, Walter (1999): Wie schreibe ich eine Seminars- oder Examensarbeit? Frankfurt/New

York: Campus Verlag.

Presler, Gerd (2004): Referate schreiben - Referate halten. 2., durchgesehene Auflage.

München: Wilhelm Fink Verlag.

Rossig, Wolfram E. und Joachim Prätsch (2005): Wissenschaftliche Arbeiten. Leitfaden für

Haus- und Seminararbeiten, Bachelor- und Masterthesis, Diplom- und

Magisterarbeiten, Dissertationen. 5., erweiterte Auflage. Weyhe: Print-Tec.

Rost, Friedrich (2006): Wissenschaftliche Texte lesen und verstehen. S. 75 - 95 in: Franck,

Norbert und Joachim Stary (Hg.): Die Technik wissenschaftlichen Arbeitens.

Eine praktische Anleitung. Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh.

Schmid, Tom (2006): Prinzipien wissenschaftlichen Arbeitens. S. 37 - 53 in: Flaker, Vito

und Tom Schmid (Hg.): Von der Idee zur Forschungsarbeit. Forschen in Sozialarbeit

und Sozialwissenschaft. Wien/Köln/Weimar: Böhlau.

Stickel-Wolf, Christine und Joachim Wolf (2005): Wissenschaftliches Arbeiten und

Seite 93


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Lerntechniken. 3. Auflage. Wiesbaden Gabler.

Wiso-Studienführer (o.J.): Die wissenschaftliche Präsentation. München: Verlag Vahlen.

1331 Grundlagen sozialwissenschaftlichen Arbeitens

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 56

Mo. 10 - 11.30, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab

Mo. 14 - 15.30, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab H . R ü h l

siehe Vorlesung!

siehe Vorlesung!

1332 Einführung in die Methoden der Sozialwissenschaften

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 610

Do. 10 - 11.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal B, ab 13.10.2011 N . N .

Anmerkungen:

Die Vorlesung ist für alle Studierenden des BA-Sozialwissenschaften obligatorisch. Ein Leitungsnachweis

über 4 LP (4 ECTS-Punkte) kann durch die erfolgreiche Teilnahme an einer 90minütigen Klausur am Ende

des Semesters erworben werden.

1332a Einführung in die Methoden der Sozialwissenschaften

2 SWS; Tutorium; Max. Teilnehmer: 606

Mo. 17.45 - 19.15, 103 Philosophikum, S 91, ab 17.10.2011

Di. 19.30 - 21, 100 Hauptgebäude, Hörsaal V, ab 18.10.2011

Di. 19.30 - 21, 106 Seminargebäude, S11, ab 18.10.2011

Mi. 8 - 9.30, 106 Seminargebäude, S11, ab 19.10.2011

Mi. 17.45 - 19.15, 103 Philosophikum, S 91, ab 19.10.2011

Mi. 19.30 - 21, 103 Philosophikum, S 78, ab 19.10.2011

Do. 19.30 - 21, 103 Philosophikum, S 78, ab 13.10.2011

Fr. 8 - 9.30, 103 Philosophikum, S 89, ab 14.10.2011 N . N .

Tutoren:

Gruppe 1: K. Halemba

Gruppe 2:

Gruppe 3:

Gruppe 4:

Gruppe 5:

Gruppe 6:

Gruppe 7:

Gruppe 8:

1324 Linear models/ Lineare Modelle

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 100

Mi. 12 - 13.30, 216 HF Hauptgebäude A, H3, ab 19.10.2011 H . A n d r e ß

The lecture will be in English. It will start with a short overview over important data sources for the economic

and social sciences. But the main focus will be on statistical methods to analyze these kinds of data. We will

use regression analysis and its extensions.

Seite 94


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

The lecture will be continued in the next semester. In this semester we will focus on data that have been

collected for one point in time (so called cross-section data). Next semester we will deal with regression

analysis for data that include several observations over time (e.g., time series or panel data).

Both lectures focus primarily on applications and less on statistical theory. Using examples from the

economic and social sciences, they will demonstrate how to apply regression methods to real world data

with modern statistical software. Course assessment will take place separately for each lecture.

A supplemental exercise (Übung: Linear models) in the computer lab will show how to use STATA for

regression analysis.

Gliederung:

1) Introduction

2) Examples from the economic and social sciences

3) Data from the economic and social sciences

4) Variables

5) Bivariate regression

6) Controlling for third variables

7) Multiple regression

8) Statistical inference

9) Tests of significance I

10)Tests of significance II

11)Specifying independent variables

12)Specifying the regression function

13)Heteroscedasticity

14)Regression with dummy variables

15)Logistic regression

Anmerkungen:

Major course assessment (6 credit points) is based on successful completion of a written exam (60 minutes)

and two written assignments in the supplementary exercise.

All presentations and handouts will be supplied via ILIAS, where you need our course password.

Bitte melden Sie sich zu dieser Veranstaltung über KLIPS an. Die Anmeldung ist nur während der zweiten

KLIPS-Belegphase möglich.

Doktoranden melden sich sich bitte per E-Mail an penning@wiso.uni-koeln.de an.

[WO] Wooldridge, J. (2008): Introductory econometrics: a modern approach. South Western College

Publishing.

[KK] Kleinbaum, D.G. / Klein, M. (2002): Logistic regression. A self-learning text. 2nd edition. Berlin et al.:

Springer.

WO is the basis textbook for the lecture. You should buy it. KK will be used as a supplementary text for

logistic regression, which is treated rather shortly in WO.

1325 Übung zu "Linear models" / "Lineare Modelle"

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 100

Mi. 16 - 17.30, 824 Patrizia Tower, 818

Do. 14 - 15.30, 824 Patrizia Tower, 817

Do. 16 - 17.30, 824 Patrizia Tower, 817

Fr. 10 - 11.30, 824 Patrizia Tower, 817 H . A n d r e ß

This is the supplemental exercise to the lecture „Linear models".

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung erfolgt über ILIAS. Das dafür nötige Passwort wird in der ersten

Vorlesung bekannt gegeben.

1333 Spezielle Erhebungsverfahren

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 30

Mi. 14 - 15.30, 824 Patrizia Tower, 817, ab 12.10.2011 A . S c h m i d t

1334 Übung zu Spezielle Erhebungsverfahren

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 30

Mi. 16 - 17.30, 824 Patrizia Tower, 817, ab 12.10.2011 A . S c h m i d t

Seite 95


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

1335 CUDA A

1 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 336

Mi. 12.10.2011 12 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 210

Do. 13.10.2011 12 - 15.30, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Fr. 14.10.2011 14 - 17.30, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Mo. 17.10.2011 16 - 19.15, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab

Di. 18.10.2011 16 - 19.15, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Fr. 21.10.2011 14 - 17.30, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab

Mo. 24.10.2011 16 - 19.15, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab

Di. 25.10.2011 16 - 19.15, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Mi. 26.10.2011 12 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 210

Do. 27.10.2011 12 - 15.30, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Fr. 28.10.2011 14 - 17.30, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Mo. 31.10.2011 16 - 19.15, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab

Mi. 2.11.2011 12 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 210

Fr. 4.11.2011 14 - 17.30, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Mo. 7.11.2011 16 - 19.15, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab

Di. 8.11.2011 16 - 19.15, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Mi. 9.11.2011 12 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 210

Do. 10.11.2011 12 - 15.30, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Fr. 11.11.2011 14 - 17.30, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab

Mo. 14.11.2011 16 - 19.15, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab

Di. 15.11.2011 16 - 19.15, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Fr. 18.11.2011 14 - 17.30, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Mo. 21.11.2011 16 - 19.15, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab

Di. 22.11.2011 16 - 19.15, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Mi. 23.11.2011 12 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 210

Do. 24.11.2011 12 - 15.30, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Fr. 25.11.2011 14 - 19.15, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Mo. 28.11.2011 16 - 19.15, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab

Di. 29.11.2011 16 - 19.15, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Fr. 2.12.2011 14 - 17.30, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab

Mo. 5.12.2011 16 - 19.15, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab

Di. 6.12.2011 16 - 19.15, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Mi. 7.12.2011 12 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 210

Fr. 9.12.2011 14 - 17.30, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Mo. 12.12.2011 16 - 19.15, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab

Di. 13.12.2011 16 - 19.15, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Mi. 14.12.2011 12 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 210

Fr. 16.12.2011 14 - 17.30, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Mo. 19.12.2011 16 - 19.15, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab

Di. 20.12.2011 16 - 19.15, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Mo. 9.1.2012 16 - 19.15, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab

Di. 10.1.2012 16 - 19.15, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Mi. 11.1.2012 12 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 210

Fr. 13.1.2012 14 - 17.30, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab

Seite 96


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Mo. 16.1.2012 16 - 19.15, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab

Di. 17.1.2012 16 - 19.15, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Fr. 20.1.2012 14 - 17.30, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Di. 24.1.2012 16 - 19.15, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III N . N .

Blockveranstaltung an 4 Terminen

In dieser computerunterstützten Übung zur Datenanalyse (CUDA) werden begleitend zur Vorlesung

(Einführung in die Statistik für Sozialwissenschaftler + Übung) die besprochenen Inhalte anhand eines

Datensatzes vertieft und eingeübt. In der Veranstaltung wird zunächst die Auswertungssoftware SPSS

vorgestellt. Im Weiteren werden verschiedene deskriptive Statistiken näher erläutert und berechnet. Ziel

der Übung ist es, eine Einführung in die statistische Auswertung zu geben und den TeilnehmerInnen

Fähigkeiten zur Anfertigung eigenständiger Analysen zu vermitteln.

Der Besuch der CUDA-Übung bildet eine Einheit mit der Vorlesung "Einführung in die Statistik für

Sozialwissenschaftler" sowie der dazugehörigen Begleitübung und wird daher nicht als eigenständige

Leistung registriert. Sollten Sie die Klausur zur Vorlesung in einem späteren Semester schreiben, müssen

Sie die CUDA-Übung in dem betreffenden Semester wiederholen.

Da es sich hier darüber hinaus um eine Blockveranstaltung an nur vier Terminen handelt, gilt es folgende

Besonderheit zur Anwesenheit zu beachten:

Sollten Sie an einer der vier Sitzungen nicht teilnehmen, gilt die CUDA als "nicht bestanden", somit können

Sie auch die Klausur "Statistik A" nicht bestehen.

Bei Fehlzeiten wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Dozenten, Sie haben die Möglichkeit, die CUDA

durch nachträgliches Einreichen der Übungsaufgaben doch noch zu bestehen.

Ein Wechsel in eine andere Gruppe ist nicht möglich.

1336 CUDA B zu Statistik B

1 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 57

Di. 18.10.2011 16 - 19.15, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab

Fr. 21.10.2011 14 - 17.30, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Di. 8.11.2011 16 - 19.15, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab

Fr. 11.11.2011 14 - 17.30, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Di. 29.11.2011 16 - 19.15, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab

Fr. 2.12.2011 14 - 17.30, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III

Di. 10.1.2012 16 - 19.30, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab

Fr. 13.1.2012 14 - 17.30, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III H . R ü h l

In dieser computerunterstützten Übung zur Datenanalyse (CUDA) werden begleitend zur Vorlesung

(Wahrscheinlichkeitsrechnung und schließende Statistik bzw. Statistik B) die besprochenen Inhalte anhand

eines Datensatzes vertieft und eingeübt. In der Veranstaltung wird zunächst die Auswertungssoftware

STATA vorgestellt. Im Weiteren werden verschiedene multivariate Analyseverfahren näher erläutert

und berechnet. Ziel der Übung ist es, den TeilnehmerInnen Fähigkeiten zur Anfertigung eigenständiger

Analysen zu vermitteln.

Der Besuch der CUDA-Übung bildet eine Einheit mit der Vorlesung "Wahrscheinlichkeitsrechnung und

schließende Statistik (Statistik B)" sowie der dazugehörigen Begleitübung und wird daher nicht als

eigenständige Leistung registriert. Sollten Sie die Klausur zur Statistik B in einem späteren Semester

schreiben, müssen Sie die CUDA-Übung in dem betreffenden Semester wiederholen.

Da es sich hier darüber hinaus um eine Blockveranstaltung an nur vier Terminen handelt, gilt es folgende

Besonderheit zur Anwesenheit zu beachten:

Sollten Sie an einer der vier Sitzungen nicht teilnehmen, gilt die CUDA als "nicht bestanden", somit können

Sie auch die Klausur "Statistik B" nicht bestehen.

Bei Fehlzeiten wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Dozenten, Sie haben die Möglichkeit, die CUDA

durch nachträgliches Einreichen der Übungsaufgaben doch noch zu bestehen.

Ein Wechsel in eine andere Gruppe ist nicht möglich.

Seite 97


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

1337 Computerunterstützte Datenanalyse

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 50

Di. 8 - 9.30, 211 IBW-Gebäude, 360, ab 11.10.2011 F . B a u s k e

Inhalt

Lernziel

Lernziel ist der Erwerb der Fähigkeit, eine empirische Untersuchung in Form einer mündlichen Befragung

selbständig durchführen und auswerten zu können.

Vorgehen

Es wird wie folgt vorgegangen: Am Anfang steht die Wahl eines Untersuchungsthemas durch die

Übungsteilnehmer. Es folgt der Entwurf eines kurzen Fragebogens, anhand dessen die Übungsteilnehmer

selbst mündliche Interviews durchführen. Die Daten werden dann auf einen Rechner übertragen. Parallel

dazu wird die Programmierung mit SPSS vermittelt. Die Übung wird mit ersten Auszählungen der

erhobenen Daten und einem kurzen Bericht enden.

Teilnehmerkreis

Die Veranstaltung ist auf Studenten im Hauptstudium ausgerichtet, die in absehbarer Zeit eine empirische

(Examens-)Arbeit beginnen möchten. Bezüglich der Programmierung werden keine Kenntnisse

vorausgesetzt. Grundkenntnisse in statistischen Auswertungsverfahren schaden überhaupt nicht.

Die Teilnahme steht allen Interessenten offen. Deswegen gibt es keine Beschränkungen für die Teilnahme.

Eine Anmeldung (auch über dieses komische KLIPS) ist nicht erforderlich. Einfach zum ersten Termin

erscheinen. Der Teilnehmer muss sich aber selbst darum kümmern, ob der Schein für irgendeine Prüfung

angerechnet werden kann.

Arbeitsunterlagen

Die benötigten Arbeitsunterlagen werden in der Veranstaltung ausgegeben.

Scheinerwerb

Für den Scheinerwerb ist die Teilnahme an der Datenerhebung - mit der Durchführung von ca. 15

Interviews - und die Durchführung eigener Analysen im Rahmen eines Abschlusstests sowie eine kurze

Berichterstattung über das Forschungsprojekt Voraussetzung.

Zeit und Raum

2 St. Di. 8.00 - 9.30 Uhr

in Raum 360 Herbert-Lewin-Str. 2 (während der 1. Semesterhälfte) und in der Universitätsbibliothek Hörsaal

HS III oder Raum 210 WISO-Hochhaus (während der 2. Semesterhälfte)

Franz Bauske

GESIS

Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften

Datenarchiv für Sozialwissenschaften

Bachemer Str. 40

Telefon 4 76 94 - 50 oder 470 - 4139

email: franz.bauske@gesis.org

http://www.gesis.org

Die benötigten Arbeitsunterlagen werden in der Veranstaltung ausgegeben.

1338 Begleitübung zum Fachpraktikum Politik / Sozialwissenschaften

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 20

Seite 98


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Do. 16 - 17.30, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab, ab

13.10.2011

Im Zentrum des sozialwissenschaftlichen Unterrichts der gymnasialen Oberstufe wie auch im

Politikunterricht der Sekundarstufe I steht das Ziel, den Lernenden Kompetenzen in den Bereichen

„Politische Urteilsfähigkeit", „Politische Handlungsfähigkeit" und „Methodische Fähigkeiten" zu vermitteln.

In der "Rahmenvorgabe Politische Bildung" des Schulministeriums NRW wird unter den Leitideen

Politischer Bildung darauf hingewiesen: "Eine lebendige Demokratie ist auf die Fähigkeit und Bereitschaft

ihrer Mitglieder angewiesen, sich mit politischen Problemen auseinander zu setzen, den politischen Prozess

zu verfolgen, sich an ihm zu beteiligen und Mitverantwortung für die Angelegenheiten des Gemeinwesens

zu übernehmen. (...) Politische Bildung zielt auf die politische Mündigkeit junger Menschen. Schülerinnen

und Schüler sollen im Politik-Unterricht lernen, die politische, soziale und ökonomische Realität im Hinblick

auf zugrunde liegende Strukturen und Legitimationen hin zu analysieren. (...)

Bei Wertvorstellungen, die in der politischen Diskussion zumeist als 'Grundwerte' bezeichnet werden - wie

Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit - ist im Unterricht immer zu bedenken, dass ihre inhaltliche Konkretisierung,

ihre Gewichtung und ihr Verständnis zueinander selbst schon kontroverse Gegenstände der politischen

Diskussion sind. (Rahmenvorgabe Politische Bildung, 2001, S. 14)

Leistungsnachweis

Zum Erwerb eines sogenannten „Scheines", also für den benoteten Leistungsnachweis, wird von den

Teilnehmenden der Übung Folgendes erwartet:

1. Studium der für alle verbindlichen Methodenliteratur (siehe Literatur).

2. Kenntnisse in der Nutzung des Internets und Bereitschaft, diese einzusetzen.

3. Als technische Voraussetzungen benötigen Sie zum Lesen der zur Verfügung gestellten Dateien den

Acrobat Reader und StarOffice/OpenOffice. OpenOffice/StarOffice wird vom IT-Rat der Bundesregierung

empfohlen. OpenOffice ist kostenlos verfügbar und weitestgehend kompatibel mit der Office-Suite des

bisherigen Marktführers, die auf den PCs im SocioLab nicht zur Verfügung steht.

4. Aktive Mitarbeit, insbesondere auch in der Form von Beteiligung an den Diskussionen im Seminar zu den

Referaten und Beiträgen der anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, damit der Seminarcharakter mit

intensiver Kommunikation unter den Teilnehmenden gefördert wird.

5. Bereitstellung des eigenen Referats und gegebenenfalls anderer Beiträge (z.B. Exposés und Link-

Sammlungen) nach Überarbeitung aufgrund der Erörterungen im Seminar als Datei für alle Teilnehmer/

innen. Damit soll sichergestellt werden, dass alle Teilnehmer/innen direkt im späteren Unterricht

einsetzbare, hilfreiche Hinweise erhalten und so ein längerfristiger, konkreter Nutzen gesichert wird.

6. Es wird darauf hingewiesen, dass die Gedanken anderer, egal, ob sie in der Form von direkten oder

indirekten Zitaten verwendet werden, als Zitate entsprechend gekennzeichnet werden müssen. Auch für

geistige Produkte, die nur in elektronischer Form als Dateien vorliegen, gelten die gleichen Zitiervorschriften

wie für Gedrucktes. Deshalb sollten die einschlägigen Formvorschriften exakt eingehalten werden.

(Hinweise dazu finden Sie im Verzeichnis „Materialien" auf der Homepage dieser Übung oder z.B. unter

http://www.wissenschaftliches-arbeiten.org.) Entdeckte Plagiate (Copy/Paste-Totalplagiat, Copy/Paste-

Teilplagiat, Shake & Paste-Plagiat, Strukturplagiat) führen zur Nichtanerkennung des Referats oder der

Präsentation und zur Meldung an das FIS.

Für den benoteten Leistungsnachweis ist ein Referat anzufertigen. Das Referat wird schriftlich

ausgearbeitet und eine Woche vor der Präsentation ausgedruckt eingereicht und als Datei übersandt. Für

die Präsentation des Referats sind etwa 20-30 Minuten vorgesehen, an die sich eine Diskussion anschließt.

Referate werden zurückgewiesen, wenn sie mehr als eine Hand voll Rechtschreibfehler enthalten, die von

der Rechtschreibkontrolle in OpenOffice.org Writer erkannt werden.

Praktikumsschein

Am besten ist es, wenn Sie an einem Seminar/Übung zur Fachdidaktik Sozialwissenschaften teilnehmen,

etwa auch zur Anfertigung eines Referats für den Leistungsnachweis und danach Ihr Praktikum absolvieren.

Nach dem Praktikum müssen Sie dann einen Bericht darüber in einem Seminar oder einer Übung halten.

Dafür und bei Vorlage der entsprechenden Bescheinigung der Schule (Formblatt auf der Homepage des

FIS) gibt es dann den Praktikumsschein, den Sie zur Meldung für die Prüfung vorlegen müssen. Das

Fachpraktikum umfasst 60 Stunden, über deren zeitliche Organisation und Aufgliederung das Formblatt

Aufschluss gibt. Zusätzlich sind die Hinweise des Prüfungsamts zu beachten.

Für den „Praktikumsschein", also den Nachweis eines erfolgreich absolvierten Schulpraktikums im

Hauptstudium wird (neben Vorlage der entsprechenden Bescheinigung der Schule) ein Vortrag mit

Präsentation erwartet, in dem über die Charakteristika der besuchten Schule, die Erfahrungen mit

Lehrerkollegium und Schülern sowie besuchte Unterrichtsstunden und eigene Unterrichtsversuche

berichtet wird. Dieser Vortrag sollte etwa 15 Minuten dauern und danach Anlass und Gelegenheit zu einer

Diskussion bieten, in der die Erfahrungen im Teilnehmerkreis diskutiert werden können. Auch hierbei sind

die Anforderungen an Referate im akademischen Umfeld zu beachten.

Seite 99

E . F e r g e r


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

In dieser Übung kann entweder ein Leistungsnachweis oder ein Praktikumsschein erworben werden, nicht

beide gleichzeitig.

Anmeldungen erfolgen ausschließlich über KLIPS :

Melden Sie sich für jede Veranstaltung an, egal, ob Sie nur teilnehmen wollen, ob Sie ein

Referat halten oder einen Praktikumsbericht abliefern wollen. Die Anmeldung über KLIPS ist

unverzichtbare Voraussetzung für die Sitzungsplanung der Veranstaltungen und für die Ausstellung der

Leistungsnachweise und Scheine.

Für die Übernahme von Referaten und die Vergabe von Terminen für die Praktikumsberichte wenden Sie

sich bitte nach erfolgter Anmeldung bei KLIPS und Bestätigung per E-Mail an eferger‹at›uni-koeln.de.

Senden Sie Ihre E-Mail ausschließlich über Ihren S-Mail-Account, denn andere E-Mail-Absender landen

ungelesen und ohne Mitleid im Spam-Filter.

Weiteres zu Scheinen, Prüfungen, anderen Formalia und Organisatorisches in der ersten Sitzung.

Methodenliteratur für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Begleitübungen zum Fachpraktikum Politik /

Sozialwissenschaften:

Bundeszentrale für politische Bildung: Methodentraining I für den Politikunterricht. Wochenschau Verlag,

Schwalbach/Taunus. 3. Auflage 2007.

Bundeszentrale für politische Bildung: Methodentraining II für den Politikunterricht. Wochenschau Verlag,

Schwalbach/Taunus. 2. Auflage 2007.

Sander, Wolfgang (Hrsg.): Handbuch politische Bildung. Lizenzausgabe für die Bundeszentrale für

politische Bildung. Wochenschau Verlag, Schwalbach/Taunus. 2. Auflage 2007

Diese drei Bücher konnten früher gegen eine sehr geringe Schutzgebühr über die Landeszentrale für

politische Bildung (LzpB) NRW bezogen werden. Möglicherweise gibt es sie bei einer anderen LzpB noch.

Leider sind diese Bände aus Gründen der Kosteneinsparung nicht mehr über die Bundeszentrale für

politische Bildung zu beziehen, wie ich am 2. März 2010 in Bonn persönlich in Erfahrung gebracht habe -

trotz der vielfach wiederholten Beteuerungen von Politikern, Bildung habe Vorrang. Die drei Bücher sind

auch im Handapparat im Seminar vorhanden. Sie können natürlich auch über den Buchhandel oder direkt

bei Wochenschau Verlag bezogen werden, allerdings zu den normalen Buchhandelspreisen.

Ob sich die Anschaffung lohnt angesichts des vollen Preises, den Sie jetzt bei einer Bestellung beim Verlag

zahlen müssten, können Sie am besten für sich selbst entscheiden, wenn Sie die beiden Bücher in der

Bibliothek des FIS vorher ansehen. Es handelt sich um recht praktische Überblicke zu den Themen, jedoch

ist die gesamte Literatur, die man dazu gedruckt und im Internet erhalten kann, von gigantischem Umfang.

Ehe ich rund € 60 für die beiden erstgenannten Bücher ausgeben würde, hätte ich mir einen Überblick über

die in den Büchern angegebene Literatur verschafft und würde auf dieser Basis weitermachen... Aber es

muss nicht jeder nach meinem Arbeitsstil vorgehen.

Generell gilt: Es geht um die Themen Mikro- und Makromethoden sowie Arbeitstechniken und Sozialformen

im sozialwissenschaftlichen Unterricht.

Dazu existieren neben vielen informativen Büchern und Zeitschriftenaufsätzen auch noch unüberschaubar

viele Quellen im Internet, bei denen man sich zumeist kostenlos informieren kann. Letztlich geht es um das

Ziel, dass in dieser Übung und dann auch für die mündliche Prüfung in Fachdidaktik Sozialwissenschaften

gelernt wird, eine begründete Auswahl der o.a. Methoden, Arbeitstechniken und Sozialformen im Hinblick

auf die unterrichtliche Gestaltung von unterschiedlichen Unterrichtsgegenständen zu treffen. Hierbei gibt

es verschiedene Kombinationen, die sehr klar unzweckmäßig sind, jedoch praktisch immer mehrere gut

geeignete Möglichkeiten des Einsatzes. Es kommt auf die argumentative Qualität der Begründung der

Auswahl und eventuell der Zurückweisung von Alternativen an.

Weitere Literatur zur Fachdidaktik des Politikunterrrichts:

Weißeno, Georg (Hrsg.) (2008): Politikkompetenz. Was Unterricht zu leisten hat. bpb, Schriftenreihe, Bd.

645, Bestell-Nr. 1.645 ••••

Weißeno, Georg (2006): Politik und Wirtschaft unterrichten. bpb, Schriftenreihe, Bd. 483, 2006,

Bestell-Nr. 1.483 ••••

Weißeno, Georg; Detjen, Joachim; u.a. (2010): Konzepte der Politik - ein Kompetenzmodell. bpb.

Schriftenreihe, Bd. 1016, Bestell-Nr. -noch unbekannt-

1339 Begleitübung zum Fachpraktikum Politik / Sozialwissenschaften: Methoden und

Sozialformen im sozialwissenschaftlichen Unterricht

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 20

Do. 14 - 15.30, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab, ab

13.10.2011

Seite 100

E . F e r g e r


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Im Zentrum des sozialwissenschaftlichen Unterrichts der gymnasialen Oberstufe wie auch im

Politikunterricht der Sekundarstufe I steht das Ziel, den Lernenden Kompetenzen in den Bereichen

„Politische Urteilsfähigkeit", „Politische Handlungsfähigkeit" und „Methodische Fähigkeiten" zu vermitteln.

In der "Rahmenvorgabe Politische Bildung" des Schulministeriums NRW wird unter den Leitideen

Politischer Bildung darauf hingewiesen: "Eine lebendige Demokratie ist auf die Fähigkeit und Bereitschaft

ihrer Mitglieder angewiesen, sich mit politischen Problemen auseinander zu setzen, den politischen Prozess

zu verfolgen, sich an ihm zu beteiligen und Mitverantwortung für die Angelegenheiten des Gemeinwesens

zu übernehmen. (...) Politische Bildung zielt auf die politische Mündigkeit junger Menschen. Schülerinnen

und Schüler sollen im Politik-Unterricht lernen, die politische, soziale und ökonomische Realität im Hinblick

auf zugrunde liegende Strukturen und Legitimationen hin zu analysieren. (...)

Bei Wertvorstellungen, die in der politischen Diskussion zumeist als 'Grundwerte' bezeichnet werden - wie

Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit - ist im Unterricht immer zu bedenken, dass ihre inhaltliche Konkretisierung,

ihre Gewichtung und ihr Verständnis zueinander selbst schon kontroverse Gegenstände der politischen

Diskussion sind. (Rahmenvorgabe Politische Bildung, 2001, S. 14)

Leistungsnachweis

Zum Erwerb eines sogenannten „Scheines", also für den benoteten Leistungsnachweis, wird von den

Teilnehmenden der Übung Folgendes erwartet:

1. Studium der für alle verbindlichen Methodenliteratur (siehe Literatur).

2. Kenntnisse in der Nutzung des Internets und Bereitschaft, diese einzusetzen.

3. Als technische Voraussetzungen benötigen Sie zum Lesen der zur Verfügung gestellten Dateien den

Acrobat Reader und StarOffice/OpenOffice. OpenOffice/StarOffice wird vom IT-Rat der Bundesregierung

empfohlen. OpenOffice ist kostenlos verfügbar und weitestgehend kompatibel mit der Office-Suite des

bisherigen Marktführers, die auf den PCs im SocioLab nicht zur Verfügung steht.

4. Aktive Mitarbeit, insbesondere auch in der Form von Beteiligung an den Diskussionen im Seminar zu den

Referaten und Beiträgen der anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, damit der Seminarcharakter mit

intensiver Kommunikation unter den Teilnehmenden gefördert wird.

5. Bereitstellung des eigenen Referats und gegebenenfalls anderer Beiträge (z.B. Exposés und Link-

Sammlungen) nach Überarbeitung aufgrund der Erörterungen im Seminar als Datei für alle Teilnehmer/

innen. Damit soll sichergestellt werden, dass alle Teilnehmer/innen direkt im späteren Unterricht

einsetzbare, hilfreiche Hinweise erhalten und so ein längerfristiger, konkreter Nutzen gesichert wird.

6. Es wird darauf hingewiesen, dass die Gedanken anderer, egal, ob sie in der Form von direkten oder

indirekten Zitaten verwendet werden, als Zitate entsprechend gekennzeichnet werden müssen. Auch für

geistige Produkte, die nur in elektronischer Form als Dateien vorliegen, gelten die gleichen Zitiervorschriften

wie für Gedrucktes. Deshalb sollten die einschlägigen Formvorschriften exakt eingehalten werden.

(Hinweise dazu finden Sie im Verzeichnis „Materialien" auf der Homepage dieser Übung oder z.B. unter

http://www.wissenschaftliches-arbeiten.org.) Entdeckte Plagiate (Copy/Paste-Totalplagiat, Copy/Paste-

Teilplagiat, Shake & Paste-Plagiat, Strukturplagiat) führen zur Nichtanerkennung des Referats oder der

Präsentation und zur Meldung an das FIS.

Für den benoteten Leistungsnachweis ist ein Referat anzufertigen. Das Referat wird schriftlich

ausgearbeitet und eine Woche vor der Präsentation ausgedruckt eingereicht und als Datei übersandt.

Für die Präsentation des Referats sind etwa 4520-30 Minuten vorgesehen, an die sich eine Diskussion

anschließt. Referate werden zurückgewiesen, wenn sie mehr als eine Hand voll Rechtschreibfehler

enthalten, die von der Rechtschreibkontrolle in OpenOffice.org Writer erkannt werden.

Praktikumsschein

Am besten ist es, wenn Sie an einem Seminar/Übung zur Fachdidaktik Sozialwissenschaften teilnehmen,

etwa auch zur Anfertigung eines Referats für den Leistungsnachweis und danach Ihr Praktikum absolvieren.

Nach dem Praktikum müssen Sie dann einen Bericht darüber in einem Seminar oder einer Übung halten.

Dafür und bei Vorlage der entsprechenden Bescheinigung der Schule (Formblatt auf der Homepage des

FIS) gibt es dann den Praktikumsschein, den Sie zur Meldung für die Prüfung vorlegen müssen. Das

Fachpraktikum umfasst 60 Stunden, über deren zeitliche Organisation und Aufgliederung das Formblatt

Aufschluss gibt. Zusätzlich sind die Hinweise des Prüfungsamts zu beachten.

Für den „Praktikumsschein", also den Nachweis eines erfolgreich absolvierten Schulpraktikums im

Hauptstudium wird (neben Vorlage der entsprechenden Bescheinigung der Schule) ein Vortrag mit

Präsentation erwartet, in dem über die Charakteristika der besuchten Schule, die Erfahrungen mit

Lehrerkollegium und Schülern sowie besuchte Unterrichtsstunden und eigene Unterrichtsversuche

berichtet wird. Dieser Vortrag sollte etwa 15 Minuten dauern und danach Anlass und Gelegenheit zu einer

Diskussion bieten, in der die Erfahrungen im Teilnehmerkreis diskutiert werden können. Auch hierbei sind

die Anforderungen an Referate im akademischen Umfeld zu beachten.

In dieser Übung kann entweder ein Leistungsnachweis oder ein Praktikumsschein erworben werden, nicht

beide gleichzeitig.

Anmeldungen erfolgen ausschließlich über KLIPS :

Seite 101


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Melden Sie sich für jede Veranstaltung an, egal, ob Sie nur teilnehmen wollen, ob Sie ein

Referat halten oder einen Praktikumsbericht abliefern wollen. Die Anmeldung über KLIPS ist

unverzichtbare Voraussetzung für die Sitzungsplanung der Veranstaltungen und für die Ausstellung der

Leistungsnachweise und Scheine.

Für die Übernahme von Referaten und die Vergabe von Terminen für die Praktikumsberichte wenden Sie

sich bitte nach erfolgter Anmeldung bei KLIPS und Bestätigung per E-Mail an eferger‹at›uni-koeln.de.

Senden Sie Ihre E-Mail ausschließlich über Ihren S-Mail-Account, denn andere E-Mail-Absender landen

ungelesen und ohne Mitleid im Spam-Filter.

Weiteres zu Scheinen, Prüfungen, anderen Formalia und Organisatorisches in der ersten Sitzung.

Methodenliteratur für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Begleitübungen zum Fachpraktikum Politik /

Sozialwissenschaften:

Bundeszentrale für politische Bildung: Methodentraining I für den Politikunterricht. Wochenschau Verlag,

Schwalbach/Taunus. 3. Auflage 2007.

Bundeszentrale für politische Bildung: Methodentraining II für den Politikunterricht. Wochenschau Verlag,

Schwalbach/Taunus. 2. Auflage 2007.

Sander, Wolfgang (Hrsg.): Handbuch politische Bildung. Lizenzausgabe für die Bundeszentrale für

politische Bildung. Wochenschau Verlag, Schwalbach/Taunus. 2. Auflage 2007

Diese drei Bücher konnten früher gegen eine sehr geringe Schutzgebühr über die Landeszentrale für

politische Bildung (LzpB) NRW bezogen werden. Möglicherweise gibt es sie bei einer anderen LzpB noch.

Leider sind diese Bände aus Gründen der Kosteneinsparung nicht mehr über die Bundeszentrale für

politische Bildung zu beziehen, wie ich am 2. März 2010 in Bonn persönlich in Erfahrung gebracht habe -

trotz der vielfach wiederholten Beteuerungen von Politikern, Bildung habe Vorrang. Die drei Bücher sind

auch im Handapparat im Seminar vorhanden. Sie können natürlich auch über den Buchhandel oder direkt

bei Wochenschau Verlag bezogen werden, allerdings zu den normalen Buchhandelspreisen.

Ob sich die Anschaffung lohnt angesichts des vollen Preises, den Sie jetzt bei einer Bestellung beim Verlag

zahlen müssten, können Sie am besten für sich selbst entscheiden, wenn Sie die beiden Bücher in der

Bibliothek des FIS vorher ansehen. Es handelt sich um recht praktische Überblicke zu den Themen, jedoch

ist die gesamte Literatur, die man dazu gedruckt und im Internet erhalten kann, von gigantischem Umfang.

Ehe ich rund € 60 für die beiden erstgenannten Bücher ausgeben würde, hätte ich mir einen Überblick über

die in den Büchern angegebene Literatur verschafft und würde auf dieser Basis weitermachen... Aber es

muss nicht jeder nach meinem Arbeitsstil vorgehen.

Generell gilt: Es geht um die Themen Mikro- und Makromethoden sowie Arbeitstechniken und Sozialformen

im sozialwissenschaftlichen Unterricht.

Dazu existieren neben vielen informativen Büchern und Zeitschriftenaufsätzen auch noch unüberschaubar

viele Quellen im Internet, bei denen man sich zumeist kostenlos informieren kann. Letztlich geht es um das

Ziel, dass in dieser Übung und dann auch für die mündliche Prüfung in Fachdidaktik Sozialwissenschaften

gelernt wird, eine begründete Auswahl der o.a. Methoden, Arbeitstechniken und Sozialformen im Hinblick

auf die unterrichtliche Gestaltung von unterschiedlichen Unterrichtsgegenständen zu treffen. Hierbei gibt

es verschiedene Kombinationen, die sehr klar unzweckmäßig sind, jedoch praktisch immer mehrere gut

geeignete Möglichkeiten des Einsatzes. Es kommt auf die argumentative Qualität der Begründung der

Auswahl und eventuell der Zurückweisung von Alternativen an.

Weitere Literatur zur Fachdidaktik des Politikunterrrichts:

Weißeno, Georg (Hrsg.) (2008): Politikkompetenz. Was Unterricht zu leisten hat. bpb, Schriftenreihe, Bd.

645, Bestell-Nr. 1.645 ••••

Weißeno, Georg (2006): Politik und Wirtschaft unterrichten. bpb, Schriftenreihe, Bd. 483, 2006,

Bestell-Nr. 1.483 ••••

Weißeno, Georg; Detjen, Joachim; u.a. (2010): Konzepte der Politik - ein Kompetenzmodell. bpb.

Schriftenreihe, Bd. 1016, Bestell-Nr. -noch unbekannt-

1524 Applied Multi Level Analyses in Cross-National Research

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 30

Do. 12 - 13.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12, ab 13.10.2011 H . M e u l e m a n n

Startdate:

13.10.11

Contents:

In this seminar, published research (Journal articles as well as books) on multi-level analyses will be

analyzed. That is: (1) The justification of the micro and, particularly, macro hypotheses, (2) the adequacy of

the chosen country samples and country level indicators, (3) the appropriateness of the analysis methods

and (4) the validity of the results will be discussed.

Seite 102


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Structure:

The research discussed in the seminar will refer to four life domains: politics, economics, civil society,

comprising family, social security systems and associations; and culture, comprising education, mass

communication and religion.

Literature:

Curtis, James E. / Baer, Douglas E. / Grabb, Edard G., 2001. Nations of Joiners: Explaining Voluntary

Association Membership in Democratic Societies. American Sociological Review 66: 783-805

Meulemann, Heiner (ed.), 2008. Social Capital in Europe: Similarity of Countries and Diversity of People?

Multi-level analyses of the European Social Survey. Leiden: Brill

Barone, Carlo; Lucchini, Mario; Simone Sarti, 2007: Class and Political Preferences in Europe: A Multilevel

Analysis of Trends Over Time, in: European Sociological Review, Vol. 23 Issue 3, p373-392.

Van Deth, Jan W.; Elff, Martin, 2004: Politicisation, economic development and political interest in Europe,

in: European Journal of Political Research, Vol. 43 Issue 3, p477-508.

Yuchtman-Yaar, Ephraim; Alkalay, Yasmin, 2007: Religious zones, economic development and modern

value orientations: Individual versus contextual effects, in: Social Science Research, Vol. 36 Issue 2,

p789-807.

Note:

Credits can be earned by presenting at least one – depending on length or complexity – such study orally

and writing a critical review about it.

1340 Environmental Sociology. Basic approaches and research results (IMES)

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 30

Di. 12 - 13.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12, Ende 24.1.2012 J . F r i e d r i c h s

Learning Outcomes

After having passed the course, you should be able to

• know the major topics of environmental sociology,

• know the major concepts and propositions of different theoretical approaches in

environmental sociology,

• discuss the concept of risk and the importance of risk in environmental projects,

• explain the relationship between environmental concern, environmental knowledge

and environmental behavior,

• discuss the problems of managing common pool resources,

• know the impact of complex environments with uncertain relations on environmental

Policies,

• specify the conditions, under which households are recycling.

Requirements

Participants are expected to read the texts for each session.

To receive the credit points, each student has to present two papers from the texts from different topics, and

deliver a 6-8 pages paper.

All papers are due at the latest by February 17, 2012.

1341 Bildungssysteme, Bildungsungleichheit und sozialer Wandel

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 25

Di. 10 - 11.30, 103 Philosophikum, S 92, ab 11.10.2011 A . G r a u e n h o r s t

Diese Veranstaltung vermittelt einen Einblick in verschiedene Bereiche bildungssoziologischer

Forschung. Nach einer Einführung in die Strukturen und Besonderheiten des deutschen Bildungs- und

Ausbildungswesens werden Veränderungen, denen es in den letzten Dekaden unterworfen war, näher

beleuchtet. Dabei stehen vor allem die Bildungsexpansion und deren Konsequenzen im Mittelpunkt.

Einen weiteren Schwerpunkt dieses Abschnitts stellen die Veränderungen in Ostdeutschland dar. Um die

Besonderheiten des deutschen Bildungs- und Ausbildungssystems besser verstehen und einordnen zu

können, werden auch international vergleichende Studien herangezogen.

Bildungsungleichheiten werden in einer weiteren Seminareinheit behandelt. Verschiedene

Erklärungsansätze wie zum Beispiel die klassenspezifische Sozialisation oder rationales Entscheiden

Seite 103


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

stehen zur Diskussion. Abschließend folgt die Betrachtung von Konsequenzen von Bildung in Form von

Arbeitsmarkterträgen.

Da auch englischsprachige Literatur behandelt wird, sind ausreichende Sprachkenntnisse zwingend

erforderlich.

1342 Lebensverlauf, Bildung und Beschäftigung im Wandel

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 25

Do. 10 - 11.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12, ab 13.10.2011 A . G r a u e n h o r s t

Mit dem Begriff Lebensverlauf kann die Abfolge unterschiedlicher Lebensphasen bezeichnet werden. Ein

zentrales Thema der Lebensverlaufsforschung ist die Erforschung von Statusübergängen in verschiedenen

Lebensbereichen. Wichtige Statusübergänge aus dem Bereich der beruflichen Karriere sind beispielsweise

der Übergang vom Bildungssystem in die Erwerbstätigkeit und der Übergang von der Erwerbstätigkeit

in den Ruhestand. Spezifische Kontexte ergeben sich aus der jeweiligen historischen Periode und den

institutionellen Bedingungen.

In den letzten Dekaden ist es zu Veränderungen von Lebensverläufen gekommen. In diesem Seminar steht

vor allem der Wandel seit der Nachkriegszeit im Mittelpunkt. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Deutschland.

Zudem werden jedoch auch weitere Länder in die Betrachtung einbezogen. Anhand ausgewählter Literatur

werden Themen wie soziale Ungleichheit, Bildungsverläufe und Erwerbskarrieren sowie Partnerschaften

und Generationenbeziehungen behandelt.

Da auch englischsprachige Literatur behandelt wird, sind ausreichende Sprachkenntnisse zwingend

erforderlich.

1343 Civil society in Communist and PostCommunist Countries

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 30

Mi. 10 - 11.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12, ab 19.10.2011 R . C a r e j a

1327 Comparative Analysis of Labour Markets

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 25

Di. 17.45 - 19.15, 824 Patrizia Tower, 817, ab 18.10.2011 H . A n d r e ß

1344 Sozialstaat und demografischer Wandel

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 25

Mi. 14 - 15.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12, ab 12.10.2011 K . P r i n z e n

Für den Scheinerwerb ist ein Referat zu halten, das unter Einbeziehung der Diskussionsergebnisse

der relevanten Seminarsitzung/en als schriftlich ausgearbeitete Hausarbeit abzugeben ist. Neben der

Teilnahme an jeder Sitzung und der vorgegebenen wöchentlichen Lektüre wird eine aktive Beteiligung an

den Diskussionen im Seminar erwartet.

Die Seminarlektüre und die Referatsfolien der Studenten werden den Teilnehmern über ILIAS bereitgestellt.

Die relevante Literatur wird zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben. Richtlinien für das Halten der

Referate sowie weitere Formalia werden in der ersten Sitzung besprochen.

1345 Physische Attraktivität und soziale Ungleichheit

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 25

Mi. 16 - 17.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12, ab 12.10.2011 J . B i n c k l i

1548 Soziale Ungleichheit und intergenerationale soziale Mobilität

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 25

Mo. 16 - 17.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12, ab 17.10.2011 N . N .

Das Seminar wird sich mit der Beobachtung und Erklärung sozialer Ungleichheit und ihrer Fortsetzung

über Generationen hinweg beschäftigen. Dabei werden sowohl theoretisch grundlegende wie

forschungspraktische Fragestellungen besprochen, die mit der Untersuchung dieses Gegenstandes

Seite 104


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

einhergehen. Grundlage sind quantitative Studien zur Ungleichheitsforschung mit dem Ziel empirisch

überprüfbarer Hypothesen. Einen großen Teil des Seminars wird die Frage der Definition sozialer

Positionen einnehmen. Der zweite Block beschäftigt sich mit der Diskussion empirischer Erkenntnisse und

Erklärungen der intergenerationalen Vererbung sozialer Positionen.

Dozent: Dr. Felix Weiss

Eine ausführliche Lektüreliste wird zu Beginn des Semesters ausgehändigt.

Lektüre vor Beginn des Seminars - Bitte zur Vorbereitung lesen!:

(Berger 2004;Grusky 2001;Pollak 2010)

Weitere Orientierungslektüre:

(Breen 1997;Erikson and Goldthorpe 1992;Goldthorpe 1996;Goldthorpe 2000a;Goldthorpe

2000b;Goldthorpe 2000c;Kerckhoff 2012;Sewell and Hauser 1975;Soerensen 2000a;Soerensen

2000b;Solon 2001;Tahlin 2007;Wright 2005;Wright 2000)

Empirische Beispiele (teilweise fortgeschrittene empirische Methoden):

(Breen et al. 2009;Breen et al. 2010;Jonsson et al. 2009;Korupp, Ganzeboom and van der Lippe 2002;Wirth

et al. 2010)

Literaturverzeichnis

Berger, Johannes. 2004. "Über den Ursprung der Ungleichheit unter den Menschen." Zeitschrift für

Soziologie 33(5):354-74.

Breen, Richard. 1997. "Risk, Recommodification and Stratification." Sociology 31(3):473-89.

Breen, Richard, Ruud Luijkx, Walter Müller, and Reinhard Pollak. 2009. "Nonpersistent Inequality in

Educational Attainment: Evidence from Eight European Countries." American Journal of Sociology

114(5):1475-521.

—. 2010. "Long-term Trends in Educational Inequality in Europe: Class Inequalities and Gender

Differences." European Sociological Review 26(1):31-48.

Erikson, Robert, and John H. Goldthorpe. 1992. The Constant Flux. A Study of Class Mobility in Industrial

Societies. Oxford: Clarendon Press.

Goldthorpe, John H. 1996. "Problems of "meritocracy"." Pp. 255-88 in Can education be equalized?

The Swedish case in comparative perspective , edited by Robert Erikson and Jan O. Jonsson. Boulder

Colorado: Westview Press.

—. 2000a. "Outline of a Theory of Social Mobility." in On Sociology , edited by John H. Goldthorpe. Oxford:

Oxford University Press.

—. 2000b. "Rent, Class Conflict, and Class Structure: A Commentary on Soerensen." American Journal of

Sociology 105(6):1572-82.

—. 2000c. "Social Class and the differentiation of employment contracts." Pp. 206-29 in On Sociology ,

edited by John H. Goldthorpe. Oxford: Oxford University Press.

Grusky, David B. 2001. "The Past, Present and Future of Social Inequality." in Social Stratification , edited

by David B. Grusky. Boulder, Colorado: Westview Press.

Jonsson, Jan O., David B. Grusky, Matthew Di Carlo, Reinhard Pollak, and Mary Brinton. 2009. "Micro-

Class Mobility: Social Reproduction in Four Countries." American Journal of Sociology 114(4):977-1036.

Kerckhoff, Alan C. 2012. "Education and Social Stratification Processes in Comparative Perspective -

School to work." in Schools and Society - A Sociological Approach to Education , edited by Jeanne H.

Ballantine and Joan Z. Spade. Los Angeles: Sage.

Korupp, Sylvia E., Harry B. G. Ganzeboom, and Tanja van der Lippe. 2002. "Do Mothers Matter? A

Comparison of Models of the Influence of Mothers' and Fathers' Educationsl and Occupational Status on

Children's Educational Attainment." Quality & Quantity 36:17-42.

Pollak, Reinhard. 2010. "Kaum Bewegung, viel Ungleichheit - Eine Studie zu sozialem Auf- und Abstieg in

Deutschland." in Schriften zu Wirtschaft und Soziales , edited by Heinrich Böll Stiftung. Berlin.

Seite 105


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Sewell, William H., and Robert M. Hauser. 1975. "The Socioeconomic Achievement Process." Pp. 1-13 in

Education, Occupation, and Earnings . New York: Academic Press.

Soerensen, Aage B. 2000a. "Symposium on Class Analysis - Toward a Sounder Basis for Class Analysis."

American Journal of Sociology 105(6):1523-28.

—. 2000b. "Symposium on Class Analysis: Toward a Sounder Basis for Class Analysis." American Journal

of Sociology 105(6):1523-58.

Solon, Gary. 2001. "Mobility within and between Generations." in Causes and Consequences of Increasing

Inequality , edited by Finis Welch. Chicago: The University of Chicago Press.

Tahlin, Michael. 2007. "Class Clues." European Sociological Review 23(5):557-72.

Wirth, Heike, Cornelia Gresch, Walter Müller, Reinhard Pollak, and Felix Weiss. 2010. "Measuring Social

Class - The Case of Germany." Pp. 114-37 in Social Class in Europe - An introduction to the European

Socio-economic Classification , edited by David Rose and Eric Harrison. London: Routledge.

Wright, Eric Olin (Ed.). 2005. Approaches to Class Analysis . Cambridge: Cambridge University Press.

Wright, Erik Olin. 2000. "Class, Exploitation, and Economic Rents: Reflections on Soerensen´s "Sounder

Basis"." American Journal of Sociology 105(6):1559-71.

1346 Introduction into political sociology

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 30

Mo. 10 - 11.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12, ab 17.10.2011 R . C a r e j a

1347 Kultursoziologie

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 30

Fr. 10 - 11.30, 103 Philosophikum, S 66, ab 14.10.2011 H . D ü l m e r

Werte und Moral gehören zu den elementaren Bereichen der Kultursoziologie. Eine der einflussreichsten

und empirisch am häufigsten untersuchten Theorien zum Wertewandel ist Ronald Ingleharts These

eines in westlichen Industrienationen sich vollziehenden Wertwandels von materialistischen hin zu

postmaterialischen Wertorientierungen. In seinen späteren Arbeiten bettet Inglehart sein Konzept

eines intergenerationellen Wertwandels in ein breiter gefasstes Konzept kulturellen Wandels ein,

wobei der Wandel sich in zwei Modernisierungsphasen vollziehe: Während der ersten Phase werden

Agrargesellschaften durch Industrialisierung zu Industriegesellschaften; während der zweiten Phase

werden diese dann durch den Prozess der Postindustrialisierung zu postindustriellen Gesellschaften.

Beide Entwicklungen führen zu grundlegenden Änderungen von Wertvorstellungen im familiären, religiöskulturellen,

ökonomischen und politischen Bereich. Während die Diskussion um einen Wertwandel

vor allem an Unterschieden in den Wertvorstellungen und ihren ökonomischen und kulturellen

Bestimmungsgründen interessiert ist, versuchen Ansätze zu Moralentwicklung im Sinne Kohlbergs vor

allem universelle Gemeinsamkeiten in der individuellen Entwicklung der Moral und ihre Bestimmungsgründe

herauszuarbeiten. Unterliegt auch die Moral einem Wandel und lässt sich gegebenenfalls ein universeller

Kern moralischer Vorstellungen identifizieren? Diese und weitere Themen sollen Gegenstand dieses

Seminar sein.

Für den Scheinerwerb ist ein Referat zu halten, das unter Einbeziehung der Diskussionsergebnisse der

jeweiligen Seminarsitzung als schriftlich ausgearbeitete Hausarbeit abzugeben ist. Neben der regelmäßigen

Teilnahme und der Lektüre der zu den jeweiligen Sitzungen vorgegebenen Literatur wird eine aktive

Beteiligung an den Diskussionen im Seminar erwartet.

Inglehart, Ronald (1997): Modernization and Postmodernization. Cultural, Economic, and Political Change in

43 Societies. Princeton, N.J.

Inglehart, Ronald und Christian Welzel (2005): Modernization, Cultural Change, and Democracy.

Cambridge.

Nunner-Winkler, Gertrud (1996): Normenerosion, in: Monika Frommel und Volkmar Gessner (Hrsg.):

Normenerosion. Baden-Baden, S. 15-32.

Schwartz, Shalom H. (2007): Value Orientations: Measurement, Antecedents and Consequences across

Nations, in: Roger Jowell, Caroline Roberts, Rory Fitzgerald und Gillian Eva (Hrsg.): Measuring Attitudes

Cross Nationally. Lessons from the European Social Survey. Los Angeles, S. 169-203.

Schwartz, Shalom H. (2006): A Theory of Cultural Value Orientations: Explication and Application.

Comparative Sociology 5, 2-3. S. 137-182.

Seite 106


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

1348 Sociology of Health

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 30

Mi. 12 - 13.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12, nicht am

23.11.2011

This seminar provides students with an overview of social factors affecting health. There will be specific

sessions dealing with the SES-health-gradient, gender inequalities in health, work related health issues,

the role of families in health, health trends in ageing societies, etc. All sessions will be based on empirical

studies focusing (mainly) on contemporary western societies.

Dozent: Prof. Dr. Karsten Hank

• Wendt, C. & Wolf, C. (eds.) (2006): Soziologie der Gesundheit (KZfSS Special Issue 46). Wiesbaden: VS

Verlag.

• Taylor, S. & Field, D. (eds.) (2007): Sociology of Health & Health Care (4th edition). Oxford: Blackwell.

Weitere Literatur wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.

Seite 107

K . H a n k

1349 Soziale Institution: Das Lager

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 30

Di. 12 - 13.30, 136b ehemalige Botanik, XXXI V . D r e i e r

1350 Sozialer Wandel

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 30

Do. 16 - 17.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12, ab 13.10.2011 M . W a g n e r

Der Scheinerwerb setzt regelmäßige Teilnahme sowie Referat und Hausarbeit voraus.

1351 Städtische Armutsgebiete

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 30

Mo. 14 - 15.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12, ab 10.10.2011 J . F r i e d r i c h s

1352 Theorien des sozialen Konflikts

Seminar; Max. Teilnehmer: 30

Di. 14 - 15.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12, ab 11.10.2011 M . W a g n e r

1353 Visuelle Pornografie und Gesellschaft

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 30

Di. 14 - 15.30, 106 Seminargebäude, S26, ab 11.10.2011 V . D r e i e r

1354 Transnational Institutional Dynamics

2 SWS; Hauptseminar; Max. Teilnehmer: 10

Di. 10 - 11.30, k. A., Ortsangaben siehe Kommentar S . Q u a c k

1355 Economy and Society I

2 SWS; Hauptseminar; Max. Teilnehmer: 10

Mi. 17.45 - 19.15, Externes Gebäude, Externer Raum W . S t r e e c k

The seminar outlines principal themes and key questions of economic sociology and political economy.

Starting at the beginning of both disciplines, when they were not yet separated from each other, the course

leads to theories of the relationship of capitalism and democracy after the Second World War. Subject

of the sessions are the great contestations of modernity: the origin and distinctiveness of the capitalist

production regime; the role of politics in a liberal economic order; the necessity for and possibility of reform

and revolution; the limits of political regulation of the capitalist economy; and the relationship between the

market economy and culture. The seminar lays the foundations for a second seminar on contemporary

sociological theories of economic action taught by Professor Beckert in the spring term.

The seminar language is English.

There are ten slots for doctoral students of the CGS, IMPRS and the WiSo-Fakultät and ten slots for

undergraduate students.

Registration:

Doctoral students, please contact the tutor, deadline October 6.


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Undergraduates, please contact the Seminar für Soziologie.

!!Die Anmeldung zur Teilnahme an diesem Seminar des Moduls "Fach Hauptseminare" erfolgt vom

15.-27.09. ausschließlich über das Seminar für Soziologie (http://www.fis.uni-koeln.de/2841.html?

&MP=2813-2828). Es stehen 10 Plätze zur Verfügung.!!

Das Seminar findet statt im Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Paulstr. 3.

Tutor: Daniel Mertens, mertens@mpifg.de

1356 Experimentelle Designs in den Sozialwissenschaften

2 SWS; Projekt; Max. Teilnehmer: 30

Mi. 8 - 11.30, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab, ab

12.10.2011

In den letzten Jahren erlebt eine bestimmte Form von experimentellen Designs, die so genannte

Vignettenanalyse, in den Sozialwissenschaften eine Rennaissauce. Bei der Vignettenanalyse werden

variierende Situations- oder Personenbeschreibungen im Hinblick auf eine bestimmte theoretische

Fragestellung zusammengestellt und den Befragten zur Beurteilung vorgelegt. Beispiele wären Vignetten

mit der Beschreibung verschiedener Personen, deren gerechter Verdienst von den Befragten anzugeben

ist, oder Vignetten, auf denen beurteilt werden soll, ob eine jeweilige Ehe geschieden werden sollte.

Ein weiteres Beispiel wäre, ob Sterbehilfe unter verschiedenen Bedingungen moralisch rechtfertigbar

ist. Ein Vorteil der Vignettenanalyse gegenüber vergleichsweise allgemein gehaltenen Fragen der

gängigen Umfrageforschung besteht darin, dass die Beurteilung von konkreten Personen- oder

Situationsbeschreibungen dem alltäglichen Urteilsverhalten erheblich näher kommt. Darüber hinaus

kann der einzelne Befragte sein Urteil fällen, ohne den Einfluss jedes einzelnen Vignettenmerkmals

explizit angeben zu müssen. Da pro Befragten mehrere Vignetten zu bearbeiten sind, lässt sich

der Einfluss, den die verschiedenen Vignettenmerkmale auf das Urteil jedes einzelnen besitzen,

indirekt über die Regressionsanalyse bestimmen. Interessiert man sich gleichzeitig auch für den

Einfluss von Befragtenmerkmalen auf das Urteilsverhalten, dann empfiehlt es sich, eine sogenannte

Mehrebenenanalyse durchzuführen.

Den inhaltlichen Schwerpunkt dieses Forschungsprojekts bilden Theorien über Wertewandel und

moralischen Wandel. Im ersten Teil des Forschungsprojekts werden daher verschiedene theoretische

Ansätze zum Wertewandel und zum moralischen Wandel vorgestellt. Auf dieser theoretischen Basis sollen

in Kleingruppen eigene Forschungshypothesen formuliert und ein geeignetes Vignettendesign erstellt

werden. Nach einem kleinen Pre-Test soll eine eigene Erhebung durchgeführt werden. Im zweiten Teil

des Forschungsprojekts werden die erhobenen Daten mit Hilfe der Mehrebenenanalyse ausgewertet und

inhaltlich interpretiert. Am Ende des Forschungsprojekts steht ein eigener Forschungsbericht, auf dessen

Grundlage die abschließende Benotung erfolgt.

Gliederung (Teil II):

- Kurze Wiederholung der Regressionsanalyse

- Einführung in die Mehrebenenanalyse

- Statistische Auswertung der eigenen Daten

- Interpretation der eigenen Forschungsergebnisse

Für den Scheinerwerb soll zu einer Fragestellung eigener Wahl ein Vignettendesign entwickelt und

damit eine kleine Erhebung durchgeführt werden. Die Daten sollen anschließend mit HLM ausgewertet

werden. Auf der Basis dieser Analysen ist ein kurzer Forschungsbericht mit den eigenen Hypothesen,

den wichtigsten empirischen Ergebnissen und ihrer Interpretation sowie einem kurzen Fazit zu verfassen.

Grundlage für die Benotung ist der Forschungsbericht. Eine regelmäßige Teilnahme an der Vorlesung sowie

an der Übung wird vorausgesetzt.

Beck, M./Opp, K.-D. (2001): Der faktorielle Survey und die Messung von Normen. Kölner Zeitschrift für

Soziologie und Sozialpsychologie 53, 2, S. 307-333.

Seite 108

H . D ü l m e r


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Dülmer, H. (2001): Bildung und der Einfluss von Argumenten auf das moralische Urteil. eine empirische

Analyse zur moralischen Entwicklungstheorie Kohlbergs. Kölner Zeitschrift für Soziologie und

Sozialpsychologie 53, 1, S. 1-27.

Wallander, L. (2009): 25 Years of Factorial Surveys in Sociology: a Review. Social Science Research 38, S.

505-520.

1357 SHARE (Teil 2)

4 SWS; Projekt; Max. Teilnehmer: 30

Di. 12 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 210, nicht am 15.11.2011 Raum 210

steht an diesem Tag nicht zur Verfügung

Seite 109

K . H a n k

1358 Soziologisches Oberseminar (Öffentliche Vorträge zu aktuellen Forschungsfragen)

2 SWS; Oberseminar; Max. Teilnehmer: 30

Mi. 18 - 19.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12 H . A n d r e ß

D . F e t c h e n h a u e r

J . F r i e d r i c h s

K . H a n k

M . J a c o b

H . M e u l e m a n n

M . W a g n e r

Öffentliche Vorträge zu aktuellen soziologischen Forschungsfragen

Die Themen der Vorträge werden noch bekannt gegeben.

Wenn Sie regelmäßig an dem Oberseminar teilnehmen und einen Schein für das Promotionsstudium

erwerben möchten, melden Sie sich bitte per Mail bei Frau Barbara Harms (wagner-sekr@wiso.unikoeln.de)

an.

1359 Examens- und Forschungskolloquium Soziologie

2 SWS; Kolloquium

Di. 16 - 17.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.11, ab 11.10.2011

Di. 16 - 17.30, n. Vereinb

Di. 10 - 11.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.11, ab 11.10.2011

Mi. 10 - 11.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.11, ab 12.10.2011,

nicht am 23.11.2011

Mi., n. Vereinb

Do. 17.45 - 19.15, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.11, ab

13.10.2011

1516 Einführung in die Statistik für Sozialwissenschaftler und CUDA A

Vorlesung; Max. Teilnehmer: 450

Mo. 14 - 15.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal B, ab 10.10.2011 M . J a c o b

1516a Einführung in die Statistik für Sozialwissenschaftler und CUDA A

Tutorium; Max. Teilnehmer: 480

Di. 8 - 9.30, 106 Seminargebäude, S11, ab 11.10.2011

Di. 19.30 - 21, 103 Philosophikum, S 78, ab 11.10.2011

Mi. 17.45 - 19.15, 103 Philosophikum, S 89, ab 12.10.2011

Mi. 19.30 - 21, 103 Philosophikum, S 91, ab 12.10.2011

Mi. 19.30 - 21, 106 Seminargebäude, S01, ab 12.10.2011

Do. 19.30 - 21, 103 Philosophikum, S 89, ab 13.10.2011

Fr. 8 - 9.30, 103 Philosophikum, S 93, ab 14.10.2011

N . N .

Fr. 10 - 11.30, 103 Philosophikum, S 93, ab 14.10.2011 M . J a c o b

Tutoren:

Gruppe 1:


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Gruppe 2:

Gruppe 3:

Gruppe 4:

Gruppe 5:

Gruppe 6:

Gruppe 7:

Gruppe 8:

1517 Einführung in die Statistik für Sozialwissenschaftler und CUDA A

Übung; Max. Teilnehmer: 450

Mo. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS, ab

17.10.2011

Mo. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, ab

17.10.2011

Dozenten:

Gruppe 1: Prof. Dr. Jacob

Gruppe 2: Michael Kühhirt

Seite 110

M . J a c o b

1519 Alter, Gesundheit und Rentenalter - ein empirisches Praktikum

4 SWS; Projekt; Max. Teilnehmer: 20

Di. 12 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, 210, ab 11.10.2011 C . D e i n d l

Als Folge einer stetig steigenden Lebenserwartung und dauerhaft niedriger Geburtenziffern

findet in praktisch allen westlichen Gesellschaften ein Alterungsprozess statt, der eine Reihe von

Herausforderungen, aber auch viele Chancen mit sich bringt. So müssen z. B. die Alterssicherungssysteme

eine steigende Zahl von Rentnern bei einer gleichzeitig sinkenden Zahl von Beitragszahlern verkraften.

Gleichzeitig ergeben sich aus der steigenden (gesunden) Lebenserwartung neue Potenziale, die individuell

und gesellschaftlich genutzt werden können.

Der Survey of Health Ageing and Retirement in Europe (SHARE) ist das bislang größte von der

Europäischen Union geförderte sozialwissenschaftliche Forschungsprojekt. SHARE stellt eine

interdisziplinäre, längsschnittliche und international vergleichbare Mikrodatenbasis zur Untersuchung

individueller und gesellschaftlicher Alternsprozesse in Europa bereit. Mittlerweile liegen Daten aus drei

Befragungswellen mit über 40.000 Befragten aus 15 Ländern vor, die die Beantwortung vielfältiger Fragen

aus den unterschiedlichsten Bereichen erlauben: Welche Unterschiede gibt es in der Familienstruktur und

in der Ausgestaltung von Generationenbeziehungen in Europa? Welche Wechselwirkungen bestehen

zwischen verschiedenen Gesundheitssystemen und der individuellen Gesundheit im Alter? Welche

Faktoren bestimmen den Renteneintritt - und wie gestalten die Menschen ihr Leben im Ruhestand?

Das 2-semestrige Forschungsprojekt bietet die Gelegenheit, sich anhand der SHARE-Daten mit

verschiedenen Aspekten der sozialwissenschaftlichen Alter(n)sforschung in international vergleichender

Perspektive zu beschäftigen. Im Sommersemester 2011 werden wir uns zunächst in die Datenstruktur

und Themengebiete des SHARE einarbeiten. Hieraus sollen die TeilnehmerInnen eigene empirische

Forschungsprojekte entwickeln, die im Wintersemester 2011-12 unter Verwendung einschlägiger

Statistiksoftware bearbeitet und deren Ergebnisse in Form eines Forschungsberichtes präsentiert werden

sollen.

Eine detaillierte Gliederung der Veranstaltung wird in der ersten Sitzung vorgestellt.

Börsch-Supan, A., Hank, K., Jürges, H. & Schröder, M. (Hrsg.) (2009): 50+ in Deutschland und Europa -

Ergebnisse des Survey of Health, Ageing and Retirement in Europa. Wiesbaden: VS Verlag.

Weitere Literatur wird in der Veranstaltung bekannt gegeben bzw. dort gemeinsam recherchiert.

Downloads:

Umfangreiche Informationen zum SHARE-Projekt finden Sie unter http://www.share-project.de.

1520 Medienwirkung im sozialen Wandel

2 SWS; Blockveranstaltung; Max. Teilnehmer: 30

Fr. 28.10.2011 12 - 13.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12

Sa. 12.11.2011 10 - 17, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Sa. 3.12.2011 10 - 17, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12 E . S c h l ü t e r

Ziel dieser Veranstaltung ist die Erarbeitung grundlegender Kenntnisse von sozialwissenschaftlichen

Theorien, Methoden und Befunden zur Wirkung von Massenkommunikation. Hierbei werden

unterschiedliche Formen von Massenmedien und Massenkommunikation (Fernsehen, Internet,

Propaganda, Kampagnen, Werbung) betrachtet werden. Ausgewählte klassische und neuere

theoretische Ansätze zur Wirkung von Massenkommunikation sollen aufgearbeitet und hinsichtlich Ihrer

Erklärungslogiken analysiert und verglichen werden.Grundlagentexte und zusätzliche Literaturquellen

werden zu Beginn der Veranstaltung bereitgestellt.

Als Pflichtlektüre für jedes Thema sind zumeist englischsprachige Fachartikel im Umfang von ca. 60 Seiten

(also: zwei Artikel) zu bearbeiten.

1521 Multilevel perspectives in the social sciences: Linking theories and methods

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 28

Do. 8 - 9.30, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab, ab 13.10.2011 E . S c h l ü t e r

The aim of this course is to introduce students to the interdisciplinary field of multilevel theories and

multilevel methods. At the end of the course, students will be able to employ a multilevel perspective

to identify and formulate appropriate research questions, to use a variety of social science theories for

developing adequate research hypotheses, and to subject these hypotheses to systematic empirical tests.

The course format comprises of both a lecture (“Vorlesung”) and a supplemental exercise (“Übung”), but

there will be enough room for student discussions. Course assessment will take place separately for each

component.

Please note:

- This course will be in English language

- Because the supplemental exercise will familiarize you with advanced statistical methods (multilevel

regression analysis), a precondition for taking part in this course is a basic understanding of linear models.

1522 Multilevel perspectives in the social sciences: Linking theories and methods

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 28

Do. 10 - 11.30, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab, ab

13.10.2011

Seite 111

E . S c h l ü t e r

1523 Religionssoziologie

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 30

Di. 16 - 17.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12, ab 11.10.2011 H . M e u l e m a n n

1543 The perfect match - Partnerwahl und Partnerschaftsstabilität

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 25

Do. 14 - 15.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12, ab 13.10.2011 P . G a b r y c h

"Gegensätze ziehen sich an" oder doch besser "Gleich und gleich gesellt sich gern"?

Im Seminar werden wir uns mit verschiedenen Theorien der Partnerwahl und Partnerschaftsstabilität

befassen. Wie finden sich Partner zusammen? Welche Partnerschaften halten? Warum gibt es

Partnerschaften überhaupt? Wir möchten antworten: Aus Liebe! Aber was bedingt dieses Gefühl? Kann

man solch ein emotionales Konstrukt wissenschaftlich erfassen? Gibt es eine erfolgsversprechende

Anleitung für die perfekte Wahl?

1544 Illegale Märkte im Blick der Marktsoziologie

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 25

Fr. 8 - 9.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12, ab 14.10.2011 N . N .

Märkte sind einer der wichtigsten Forschungsgegenstände der Wirtschaftssoziologie. Bislang standen

dabei allerdings fast ausschließlich legale Märkte im Fokus. Schon alleine aufgrund der

wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Bedeutung illegaler Märkte ist ihre Erforschung

von hoher Dringlichkeit. Sie bieten aber auch interessante Blickweisen auf zentrale Fragestellungen

der Marktsoziologie. Der Wegfall der staatlichen Garantie von Eigentumsrechten,

Vertragsdurchsetzung und gesetzlichen Normen führt zu einer Reihe von Besonderheiten. Illegale

Märkte leiden unter mangelnder Durchschaubarkeit, so dass Anbieter, Partner, Wettbewerber und


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Kunden einander nicht einfach identifizieren können. Die Produkteigenschaften werden nicht von

staatlichen oder staatliche beauftragten Einrichtungen festgelegt und überprüft. Konflikte entstehen

aufgrund mangelnder Möglichkeiten zur Vertragsdurchsetzung leicht, sind aber ohne Rückgriff auf

staatliche Einrichtung zur Streitbeilegung schwer zu schlichten. Tausch geschieht wegen mangelnden

Vertrauens vornehmlich in persönlichen Netzwerken. Trotz dieser Unterschiede sind illegale Märkte

stets mehr oder weniger eng mit legalen Märkten verbunden, woraus sich die Frage nach den

Übergängen zwischen ihnen ergibt. In diesem Seminar sollen diese Fragen behandelt und

Erkenntnisse über das Funktionieren von Märkten im Allgemeinen gewonnen werden.

Dozent: Dr. Frank Wehinger, MPI

1. Einleitung und Übersicht

· Was sind illegale Märkte und welche Arten gibt es?

· Welche grundsätzlichen Herausforderungen stellen sie der Wirtschaftssoziologie?

Text: Wehinger, Frank, 2011: Illegale Märkte. Cologne: Max-Planck-Institut für

Gesellschaftsforschung.

I. Beziehungen zwischen Legalität und Illegalität

2. Verbotsgründe

· Wie werden Verbote von Markttausch begründet?

· Welche Rolle spielen moralische, politische und wirtschaftliche Überlegungen?

Text: Satz, Debra, 2010: Why some things should not be for sale: The moral limits of markets, Oxford

Political Philosophy. Oxford and New York: Oxford University Press. Darin: Kapitel 4

3. Verhältnis von legalen und illegalen Märkten

· Welche Arten von Beziehungen gibt es?

· An welchen Stellen gehen legale und illegale Märkte ineinander über?

Passas, Nikos, 2003: Cross-border Crime and the Interface between Legal and Illegal Actors. In:

Security Journal 16, 19-37.

4. Wechselwirkungen zwischen illegaler zu legaler Wirtschaft

· Welche Auswirkungen haben unterschiedliche wirtschaftliche Strukturen auf illegale Märkte?

Ruggiero, Vincenzo/Antony A. Vass, 1992: Heroin Use and the Formal Economy - Illicit Drugs and Licit

Economies in Italy. In: The British Journal of Criminology: an International Review of Crime and

Society: An International Review of Crime And Society 32, 273-291.

5. Staat als Handelnder auf illegalen Märkten

· Welche Rolle spielt Korruption?

· Welche Wechselwirkungen entstehen zwischen illegalen Märkten, Verwaltung und Politik?

· Welchen Merkmale illegaler Märkte führen zu welcher Art von Reaktion auf

Regulierungsseite?

Snyder, Richard/Angelica Duran-Martinez, 2009: Does illegality breed violence? Drug trafficking and

state-sponsored protection rackets. In: Crime, Law and Social Change 52, 253-273.

II. Organisation und Abläufe

6. Grundlegende Besonderheiten illegaler Märkte

· Unter welchen Bedingungen findet wirtschaftlicher Tausch auf illegalen Märkten statt und

wie wirken sich diese auf das Marktgeschehen aus?

Arlacchi, Pino, 1998: Some Observations on Illegal Markets The new European Criminology: Crime

and Social Order in Europe. 203-215.

7. Städtischen kriminellen Milieus und illegale Märkte

· Wo verläuft die Grenze zwischen Markt und Gemeinschaft?

· Wie rational und effizient ist unternehmerisches Handeln auf illegalen Märkten?

· Welche Übereinstimmungen oder Unterschiede gibt es zwischen legalen und illegalen

Unternehmen?

Venkatesh, Sudhir Alladi/Steven D. Levitt, 2000: "Are we a family or a business?" History and

disjuncture in the urban American street gang. In: Theory & Society 29, 427.

8. Organisation von illegalen Märkten

· Welche Organisationsformen gibt es auf einem bestimmten illegalen Markt?

· Sind auf illegalen Märkten wirkliche Marktbeziehungen oder lediglich Ansammlungen von

Netzwerken vorhanden?

Kenney, Michael, 2007: The Architecture of Drug Trafficking: Network Forms of Organisation in the

Colombian Cocaine Trade. In: Global Crime 8, 233-259.

III. Koordinationsprobleme auf illegalen Märkten

9. Überblick

· Welche Koordinationsprobleme gibt es auf Märkten und welche Besonderheiten weisen hier

illegale Märkte auf?

Beckert, Jens/Frank Wehinger, 2011: In the Shadow: Illegal Markets and Economic Sociology.

Cologne: Max Planck Institute for the Study of Societies.

10. Kooperation

· Welche Schwierigkeiten treten bei Zusammenarbeit auf illegalen Märkten auf?

· Wie können diese Schwierigkeiten überwunden werden?

Gambetta, Diego, 1988: Mafia: The price of distrust. In: Diego Gambetta (ed.) Trust: Making and

breaking cooperative relations. New York/Oxford: Basil Blackwell, 158-175.

11. Wettbewerb

· Welche besonderen Probleme stellen sich beim Wettbewerb auf illegalen Märkten?

Seite 112


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

· Welche alternativen Mechanismen gibt es zur Lösung von Wettbewerbsproblemen?

Reuter, Peter, 1984: Social Control in Illegal Markets. In: D. Black (ed.) Toward a General Theory of

Social Control: Selected problems. Academic Press, 29-58.

12. Wert

· Welcher Wert wird auf illegalen Märkten gehandelten Gütern von Verbrauchern

zugeschrieben?

Gentry, James W., et al., 2001: How Now Ralph Lauren? The Separation of Brand and Product in a

Counterfeit Culture. In: Advances in Consumer Research 28, 258-265.

1545 Klassische Studien der empirischen Sozialforschung

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 25

Mo. 12 - 13.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12, ab 10.10.2011 M . J a c o b

1546 Was ist Normalität? Analyse einer gesellschaftlichen Definition

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 30

Di. 19.30 - 21, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12, ab 11.10.2011 P . B r a u n

Das Seminar befasst sich mit den Werten und Normen der westlichen Gesellschaft und prüft, welche

Schwierigkeiten entstehen, wenn die Erwartungen an die Normalität enttäuscht werden. Dabei werden

Theorien zur Integration und Differenzierung verschiedener Kulturen behandelt. Ebenso wird abweichendes

Verhalten innerhalb einer Gesellschaft thematisiert. Der Schwerpunkt liegt auf der gesellschaftlichen

Erschaffung und Bewahrung von Normalität. Dazu werden verschiedene Theorien behandelt. Auf

Mikroebene geht es darum mit welchen Konzepten Menschen ihre subjektive Realität konstruieren, auf

Makroebene wird der Prozess der gesellschaftlichen Konstruktion von Realität behandelt.

wird zu Veranstaltungsbeginn bekannt gegeben

1547 Parteiensoziologie

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 25

Mi. 19.30 - 21, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12, ab 12.10.2011 T . K i e c h l e

Im Zentrum steht die Analyse der Mitgliederzusammensetzung politischer Parteien in Deutschland unter

der (bisher noch von mmir vorgeschlagenen) Leitfrage, wie es insbesondere in den vergangenen 60 Jahren

zu einem massiven Mitgliederrückgang kam. Ihre Vorschläge und Anregungen werden wir dann nach der

ersten Sitzung hinzufügen.

Weiterhin werden Präsentationskompetenzen in unterschiedlichen Lernarrangements trainiert.

Alle weiteren relevanten Informationen erhalten Sie in der ersten Seminarsitzung.

1549 Berufsbildung im Wandel

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 15

Fr. 12 - 15.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.11, 14tägl D . R o h r b a c h - S c h m i d t

Inhalt : Gegenstand der Veranstaltung sind soziologische Theorien und Modelle von Bildung und Beruf

in modernen Nationalgesellschaften und die Analyse ihres Wandels. Besondere Schwerpunkte sind der

Zusammenhang zwischen Bildung und Beruf im Lebenslauf und die Auswirkungen des technologischen

Wandels für die Qualifikationsnachfrage.

Gliederung :

– Bildungs- und Berufssystem in Deutschland

– Bildungsbeteiligung und -dauer, Bildungsungleichheit

– Berufliche Qualifizierung, Übergang von Schule in Beruf

– Berufsstruktur und Verwertungschancen

– Technologischer Wandel und Qualifikationsnachfrage

Literatur : Als Einführung in das Thema und als Überblick über zentrale Aspekte des Seminars empfehle

ich die Lektüre von Müller (2001). Eine Literaturliste samt Vertiefungsliteratur wird zu Semesterbeginn

ausgegeben.

Müller, Walter, 2001: Zum Verhältnis von Bildung und Beruf in Deutschland: Entkopplung oder zunehmende

Strukturierung? S. 29-63 in: Berger, Peter A., und Dirk Konietzka (Hg.): Die Erwerbsgesellschaft. Neue

Ungleichheiten und Unsicherheiten. Reihe Sozialstrukturanalyse, Band 16. Opladen: Leske + Budrich.

Anmerkungen : Voraussetzungen für den Erwerb eines Leistungsscheins sind regelmäßige Teilnahme,

aktive Mitarbeit, Referat und Hausarbeit (im Umfang von 10-15 Seiten, s.a. Hinweise zur Hausarbeit). Als

Seite 113


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Vorbereitung der Sitzung ist die Lektüre der Basisliteratur verpflichtend. Kopiervorlagen der Basistexte

stehen ab Semesterbeginn im Seminarordner in der Greinstrasse. Veranstaltungsfolien werden bei ILIAS

eingestellt.

Als Einführung in das Thema und als Überblick über zentrale Aspekte des Seminars empfehle ich die

Lektüre von Müller (2001). Eine Literaturliste samt Vertiefungsliteratur wird zu Semesterbeginn ausgegeben.

Müller, Walter, 2001: Zum Verhältnis von Bildung und Beruf in Deutschland: Entkopplung oder zunehmende

Strukturierung? S. 29-63 in: Berger, Peter A., und Dirk Konietzka (Hg.): Die Erwerbsgesellschaft. Neue

Ungleichheiten und Unsicherheiten. Reihe Sozialstrukturanalyse, Band 16. Opladen: Leske + Budrich.

Als Vorbereitung der Sitzung ist die Lektüre der Basisliteratur verpflichtend. Kopiervorlagen der Basistexte

stehen ab Semesterbeginn im Seminarordner in der Greinstrasse.

1553 Medienforschung in der Praxis

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 30

Fr. 14 - 15.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12, ab 14.10.2011 N . N .

Dozent: Thomas Windgasse, WDR

1570 Familiensoziologie (MIDTERM)

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 25

Fr. 10 - 13.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12, ab 14.10.2011

Das Seminar bietet eine Einführung in die Familiensoziologie und beschäftigt sich entsprechend mit

klassischen Theorien sowie darauf aufbauend mit aktuellen familiensoziologischen Fragestellungen. Hierbei

werden unter anderem folgende Themen behandelt: Inwiefern wird der Familiensektor seit einigen Jahren

einem Wandel unterzogen und wie sieht die „moderne“ Familie aus? Sind dadurch „neue“ Lebensformen

entstanden und lässt sich damit von einer Pluralisierung der Lebensformen sprechen? Wer gründet wann

und warum eine Familie? Warum wird (weiterhin) geheiratet und aus welchen Gründen werden so viele

Ehen geschieden?

Dozentin: Isabel Valdés Cifuentes

Hill, P.B. und Kopp, J. (2006): Familiensoziologie. Grundlagen und theoretische Perspektiven, 4. überarb.

Auflage, Wiesbaden: VS Verlag.

Schneider, N.F. (2008): Lehrbuch Moderne Familiensoziologie. Theorien, Methoden, empirische Befunde,

Opladen & Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich.

Weitere Literatur wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.

1571 Wohlfahrtsstaaten im Vergleich

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 25

Mo. 17.45 - 19.15, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12, ab

10.10.2011

Wie unterscheiden sich die wohlfahrtsstaatlichen Institutionen in verschiedenen Ländern? Was

können wir aus dem Vergleich verschiedener Wohlfahrtsstaaten über deren innere Dynamiken und

äußere Bedingungen lernen? Wie reagieren unterschiedliche Wohlfahrtsstaaten auf gemeinsame

heutige Herausforderungen durch Globalisierung, Deindustrialisierung, demographischen Wandel und

Individualisierung?

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit zentralen Texten der Vergleichenden

Wohlfahrtsstaatsforschung. In der Lektürearbeit werden dabei die unterschiedlichen theoretischen und

methodischen Paradigmen dieses Forschungsfeldes im Vordergrund stehen. Dabei kommen quantitative

und historisch-qualitative Studien gleichberechtigt zum Zuge. Im zweiten Teil der Veranstaltung wird auch

die Frage von Kontinuität und Wandel wohlfahrtsstaatlicher Institutionen untersucht. Parallel dazu werden

in jeder Sitzung die Geschichte, Struktur und Probleme eines nationalen Wohlfahrtsstaates erläutert (U.a.

Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Schweden, USA, Dänemark, Niederlande). Dadurch werden die

gemeinsam erarbeiteten Kenntnisse im Bereich der Wohlfahrtsstaatsforschung schrittweise auch empirisch

greifbar.

1572 International Comparative Social Research

2 SWS; Blockveranstaltung; Max. Teilnehmer: 15

Mi. 12.10.2011 16 - 17.30, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.11

Fr. 21.10.2011 11 - 18, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.11

Sa. 22.10.2011 9 - 18, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12

Seite 114

S . M ü n n i c h


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Fr. 28.10.2011 11 - 18, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.11

Sa. 29.10.2011 9 - 18, 335 Angewandte Sozialforschung, 0.12 W . J a g o d z i n s k i

Im Seminar werden ausgewählte methodologische und inhaltliche Fragen der international vergleichenden

Sozialforschung besprochen, wobei insbesondere Vergleiche zwischen westlichen und östlichen

Gesellschaften im Vordergrund stehen.

Das Seminar wird überwiegend in englischer Sprache gehalten. Die Hausarbeit kann in deutscher Sprache

verfasst werden.

Die Vorbesprechung findet statt am 12.10., 16.00 Uhr!

Dozenten: Kazufumi Manabe, Tokio

Wolfgang Jagodzinski, Köln

W i r t s c h a f t s - u n d S o z i a l p s y c h o l o g i e

1360 Einführung in die Psychologie

4 SWS; Vorlesung

Mi. 8 - 9.30, 100 Hauptgebäude, Aula 2

Do. 16 - 17.30, 100 Hauptgebäude, Aula 2 D . F e t c h e n h a u e r

Inhalt:

Diese Einführungsvorlesung hat das Ziel, die Studierenden mit den wichtigsten Fragestellungen, Theorien

und Methoden der Sozial- und Wirtschaftspsychologie vertraut zu machen. Hierbei geht es zum Beispiel um

folgende Themen:

Wer bin ich? Oder: Warum es so schwer ist, sich selbst zu erkennen? / Die Furcht vor Widersprüchen.

Oder: Was ist psychologische Dissonanz? / Können Frauen wirklich nicht einparken? Unterschiede

zwischen Männern und Frauen. / Wie trifft man eine gute Entscheidung? / Dr. Jekyll und Mr. Hyde: Warum

Menschen manchmal Heilige und manchmal Mörder sind. / Strategische Interaktion: Konflikt, Vertrauen

und Kooperation / Soziale Persuasion – oder: Wie wird man ein guter Verkäufer? / Determinanten von

Lebenszufriedenheit. Oder: Macht Geld glücklich? / Soziale Vergleichsprozesse – oder: Warum ist uns

sozialer Status so wichtig?

Die Vorlesung umfasst 4 SWS, sodass beide Termine der Vorlesung besucht werden müssen.

Leistungsnachweis :

Sie erhalten Ihren Schein durch das erfolgreiche Bestehen einer Abschlussklausur.

Zulassungsvoraussetzungen und Anmeldung:

Der Zugang zu dieser Vorlesung ist unbeschränkt.

WiSo Studierende müssen sich bis zwei Wochen vor Klausurtermin beim Prüfungsamt anmelden, alle

anderen Studiengänge melden sich - sofern nötig - selbstständig bei dem für sie zuständigen Prüfungsamt

an.

Um auf die Vorlesungsunterlagen zugreifen zu können müssen sich alle Teilnehmer während der 2.

Belegungsphase bei KLIPS anmelden. Alle Studenten denen keine Anmeldung über KLIPS möglich ist,

wenden sich bitte an den KLIPS-Support der WiSo-Fakultät (klips-wiso@uni-koeln.de).

Teilnehmerkreis und zu vergebende Kreditpunkte :

Diese Veranstaltung ist für alle Diplom-Studenten (6 Kreditpunkte) im Wahlpflichtfach Wirtschaftsund

Sozialpsychologie, sowie alle Bachelor-Studenten (8 Kreditpunkte) in der Profilgruppe

Wirtschaftspsychologie bzw. im Nebenfach Sozialpsychologie zugänglich.

Die Vorlesung "Einführung in die Psychologie" ersetzt die Vorlesung "Einführung in die Sozial- und

Wirtschaftspsychologie", die bis zum SS 2010 von unserem Lehrstuhl angeboten wurde. Zudem bieten

wir seit dem Sommersemester 2011 eine zweite Einführungsvorlesung namens "Economic Psychology"

an. Innerhalb Ihrer Profilgruppe können Sie auswählen, welche der beiden Einführungsveranstaltungen

Sie belegen möchten. Als Diplomstudenten (Wahlpflichtfach) bzw. Bachelorstudenten SoWi (Nebenfach)

Seite 115


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

können Sie wahlweise auch in beiden Einführungsveranstaltungen ("Einführung in die Psychologie" und

"Economic Psychology") Leistungspunkte erwerben.

> Einführung in die Psychologie: Angebot der Vorlesung immer im Wintersemester

> Economic Psychology: Angebot der Vorlesung immer im Sommersemester

Nähere Informationen darüber welche Fächer Sie in Ihrer Profilgruppe (Bachelorstudenten), ihrem

Nebenfach (Bachelor SOWI) oder in Ihrem Wahlpflichtfach (Diplomstudenten) belegen können, finden Sie

auf unserer Internetseite unter: http://wisopsy.uni-koeln.de/169.html

ACHTUNG! Die Vorlesung "Einführung in die Psychologie" deckt weitestgehend den Stoff der früheren

Vorlesung "Einführung in die Sozial- und Wirtschaftspsychologie" ab, sodass Studenten, die bereits ihren

Leistungsnachweis in der "alten" Einführungsvorlesung erbracht haben, sich die Vorlesung "Einführung in

die Psychologie" nicht zusätzlich anrechnen lassen können.

Details zur prüfungsrelevanten Literatur werden in der konstituierenden Sitzung bekannt gegeben.

1361 Psychologie des Wohlfahrtsstaats (Aktuelle Fragen der ökonomischen

Psychologie)

2 SWS; Vorlesung

Mi. 10 - 11.30, 106 Seminargebäude, S21, ab 19.10.2011 D . F e t c h e n h a u e r

F . S c h u l z - N i e s w a n d t

Inhalt:

In dieser Veranstaltung sollen die grundlegenden Fragestellungen und Perspektiven einer psychologischen

Analyse wohlfahrtsstaatlicher Regime erarbeitet werden.

Beispielhafte Themen beschäftigen sich mit impliziten Menschenbilder als Grundlage wohlfahrtsstaatlicher

Institutionen, der Frage, wie ökonomische Laien die Wirtschaft und den Wohlfahrtsstaat sehen, der

Rolle des Staates zwischen Schutz und Bevormundung des Bürgers, finanzieller (Un)ehrlichkeit

wie Steuerhinterziehung, Versicherungsbetrug und Schwarzarbeit, der Idee eines bedingungslosen

Grundeinkommens aus psychologischer Perspektive, dem Einfluss von Altersbildern auf die Organisation

der Pflege von Alten und Kranken oder die Überschuldung privater Haushalte.

Leistungsnachweis :

Bachelorstudenten erhalten ihren Schein durch das erfolgreiche Verfassen einer Seminararbeit (Abgabe

bis spätestens 31.3.2012). Diplomstudenten erhalten Ihren Schein durch das erfolgreiche Bestehen einer

Abschlussklausur (Anmeldung beim Prüfungsamt).

Zulassungsvoraussetzungen und Anmeldung:

Der Zugang zu dieser Vorlesung ist unbeschränkt.

WiSo Studierende müssen sich bis zwei Wochen vor Klausurtermin beim Prüfungsamt anmelden, alle

anderen Studiengänge melden sich - sofern nötig - selbstständig bei dem für sie zuständigen Prüfungsamt

an.

Um auf die Vorlesungsunterlagen zugreifen zu können müssen sich alle Teilnehmer während der 2.

Belegungsphase bei KLIPS anmelden. Alle Studenten denen keine Anmeldung über KLIPS möglich ist,

wenden sich bitte an den KLIPS-Support der WiSo-Fakultät (klips-wiso@uni-koeln.de).

Leistungsnachweis :

Bachelorstudenten erhalten ihren Schein durch das erfolgreiche Verfassen einer Seminararbeit (Abgabe

bis spätestens 31.3.2012). Diplomstudenten erhalten Ihren Schein durch das erfolgreiche Bestehen einer

Abschlussklausur (Anmeldung beim Prüfungsamt).

Seite 116


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Zulassungsvoraussetzungen und Anmeldung:

Der Zugang zu dieser Vorlesung ist unbeschränkt.

WiSo Studierende müssen sich bis zwei Wochen vor Klausurtermin beim Prüfungsamt anmelden, alle

anderen Studiengänge melden sich - sofern nötig - selbstständig bei dem für sie zuständigen Prüfungsamt

an.

Um auf die Vorlesungsunterlagen zugreifen zu können müssen sich alle Teilnehmer während der 2.

Belegungsphase bei KLIPS anmelden. Alle Studenten denen keine Anmeldung über KLIPS möglich ist,

wenden sich bitte an den KLIPS-Support der WiSo-Fakultät (klips-wiso@uni-koeln.de).

Teilnehmerkreis und zu vergebende Kreditpunkte :

Diese Veranstaltung ist für Diplomstudenten im Wahlpflichtfach Wirtschafts-und Sozialpsychologie unter

dem Titel „Aktuelle Fragen der ökonomischen Psychologie“ zugänglich (6 Kreditpunkte) und für Studenten

des Bachelor Sozialwissenschaften Teilmodul des Moduls „Integrative Sozialwissenschaften: Wohlfahrt und

Gesellschaft“ (6 Kreditpunkte).

1362 Psychologie des Entscheidens

2 SWS; Seminar

Di. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS T . S c h l ö s s e r

Inhalt:

Wie finden Menschen zu Entscheidungen? Diese Frage ist für viele Disziplinen, die sich mit menschlichem

Verhalten beschäftigen, eine der Kernfragen, da die Annahmen über Entscheidungsprozeß und -tendenzen

die Ergebnisse der Theorien (Verhaltensvorhersagen) determinieren.

Wie kommen Entscheidungen zustande, wovon werden sie beeinflusst? Welche Rolle spielen subjektive

Erwartungen, objektive Wahrscheinlichkeiten, der Entscheidungskontext, Wissen, vergangene

Entscheidungen, Emotionen, Intuition, Motive, Persönlichkeitsstrukturen, die umgebende Gruppe, eine

entfernte Gruppe? Was beeinflusst individuelle Entscheidungen im wirtschaftlichen Kontext? Warum

investiere ich in dieses oder jene Anlage? Warum traue ich meinem Bankberater? Und warum glaube ich

dem Arzt, wo ich besser dran wäre, medizinische Testergebnisse nachzurechnen? Warum gehen manche

Sachen „so mal gar nicht“ – d.h. wie und warum beeinflussen moralische Urteile das Handeln? Und warum

verhalte ich mich fair, obwohl nach dem Studium der Homo Oeconomicus mein bester Freund sein müsste

(oder lieber doch nicht)?

Leistungsnachweis :

Sie erhalten Ihren Schein durch das erfolgreiche Bestehen einer Abschlussklausur.

Zulassungsvoraussetzungen und Anmeldung:

Der Zugang zu dieser Vorlesung ist unbeschränkt.

WiSo Studierende müssen sich bis zwei Wochen vor Klausurtermin beim Prüfungsamt anmelden, alle

anderen Studiengänge melden sich - sofern nötig - selbstständig bei dem für sie zuständigen Prüfungsamt

an.

Um auf die Vorlesungsunterlagen zugreifen zu können müssen sich alle Teilnehmer während der 2.

Belegungsphase bei KLIPS anmelden. Alle Studenten denen keine Anmeldung über KLIPS möglich ist,

wenden sich bitte an den KLIPS-Support der WiSo-Fakultät (klips-wiso@uni-koeln.de).

Teilnehmerkreis und zu vergebende Kreditpunkte :

Diese Veranstaltung ist für Diplom-Studenten (6 Kreditpunkte) sowie für Bachelor-Studenten (4

Kreditpunkte) in der Profilgruppe Wirtschaftspsychologie bzw. im Nebenfach Sozialpsychologie zugänglich.

Barry Schwartz (2006): Anleitung zur Unzufriedenheit – warum weniger glücklich macht. Englischer Titel:

"The paradox of choice"

Dan Ariely (2008), broschierte Ausgabe 2010: Denken hilft zwar, nützt aber nichts – Warum wir immer

wieder unvernünftige Entscheidungen treffen. Englischer Titel: "Predictably irrational"

Seite 117


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

1363 Interkulturelle Psychologie (Aktuelle Fragen der Wirtschafts- und

Sozialpsychologie)

2 SWS; Seminar

Mi. 12 - 13.30, 216 HF Hauptgebäude A, H2 O . S t a v r o v a

Inhalt:

Dieses Seminar hat das Ziel, grundlegende Konzepte, Theorien und Methoden der interkulturellen

Psychologie zu vermitteln.

Leistungsnachweis :

Sie erhalten Ihren Schein durch das erfolgreiche Bestehen einer Abschlussklausur.

Zulassungsvoraussetzungen und Anmeldung:

Der Zugang zu dieser Vorlesung ist unbeschränkt.

WiSo Studierende müssen sich bis zwei Wochen vor Klausurtermin beim Prüfungsamt anmelden, alle

anderen Studiengänge melden sich - sofern nötig - selbstständig bei dem für sie zuständigen Prüfungsamt

an.

Um auf die Vorlesungsunterlagen zugreifen zu können müssen sich alle Teilnehmer während der 2.

Belegungsphase bei KLIPS anmelden. Alle Studenten denen keine Anmeldung über KLIPS möglich ist,

wenden sich bitte an den KLIPS-Support der WiSo-Fakultät (klips-wiso@uni-koeln.de).

Teilnehmerkreis und zu vergebende Kreditpunkte :

Diese Veranstaltung ist für Bachelor-Studenten der Sozialwissenschaften im Nebenfach Sozialpsychologie

unter dem Titel „Interkulturelle Psychologie“ zugänglich (4 Kreditpunkte) sowie für alles Diplom-Studenten

im Wahlfpflichtfach Wirtschafts- und Sozialpsychologie unter dem Titel „Aktuelle Fragen der Wirtschaftsund

Sozialpsychologie“ (6 Kreditpunkte).

Details zur prüfungsrelevanten Literatur werden in der konstituierenden Sitzung bekannt gegeben.

1364 The Psychology of Strategic Interactions, Negotiations and Selling

4 SWS; Blockveranstaltung; Max. Teilnehmer: 30

7.12.2011 - 9.12.2011 9 - 17, k. A., Ortsangaben siehe Kommentar,

Block

Die obligatorische Vorbesprechung findet am 21.10.2011 von 9:00 Uhr - 13:00 Uhr im Raum 818 Patrizia

Tower, 8. Etage, Venloer Str. 151-153 statt.

Klausurtermin: 21.11.2011 18:00 bis 19:00 Uhr im Raum 817 Patrizia Tower, 8. Etage, Venloer Str.

151-153

Das Blockseminar findet von Mi, 07.12. - Fr, 09.12. in der Jugendherberge Bacharach statt. Zur Deckung

der Kosten von Unterkunft und Verpflegung wird pro Teilnehmer ein Kostenbeitrag i. H. v. 75 € erhoben.

Inhalt:

Gegenstand dieses Seminars sind Situationen, in denen Menschen mit anderen interagieren und sich

dabei in einem Zustand wechselseitiger Interdependenz befinden. Dies bedeutet: Das Wohlergehen von

Partei x ist abhängig vom Verhalten der Partei y und umgekehrt. Beispiele für solche Situationen sind:

Zwei Unternehmen, die über eine Fusion nachdenken, ein Mitarbeiter, der mit seinem Chef über ein

höheres Gehalt verhandelt, zwei Ehepartner, die sich um das Sorgerecht für ihr Kind streiten, Internet

Auktionen auf E-Bay oder auch der Kauf eines Gebrauchtwagens. Wie rational verhalten sich Individuen

bzw. Gruppen von Individuen (z.B. Unternehmen) in solchen Situationen? Inwiefern sind sie in der

Lage, sich in die Position ihres Verhandlungspartners zu versetzen? Welche Rolle spielen Fairness

und Moral bei Verhandlungen? Um solche und ähnliche Fragen geht es in diesem Seminar, wobei die

Seite 118

D . F e t c h e n h a u e r

T . S c h l ö s s e r


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Erkenntnisse unterschiedlicher Disziplinen (z.B. experimentelle Ökonomie, Verhandlungsforschung oder

Verkaufspsychologie) miteinander verknüpft werden sollen.

Hinweis :

Das Seminar wir in englischer Sprache abgehalten.

Leistungsnachweis :

Um zu gewährleisten, dass alle TeilnehmerInnen zum Zeitpunkt des eigentlichen Blockseminars über

einen ähnlichen Wissensstand zu allen besprochenen Themen verfügen, wird bereits vorher eine Klausur

geschrieben (60 min., vorr. 21.11.11, 18:00-19:00, R817). Im Seminar selbst sollen Sie eine 30 minütige

Präsentation halten. Ebenfalls trägt die mündliche Mitarbeit (Qualität & Menge) zur Gesamtnote bei. Die

konkreten Referatsthemen werden in der Einführungsveranstaltung besprochen und vergeben. Dort wird

Ihnen auch die für die einzelnen Themen relevante Literatur bekannt gegeben.

Zulassungsvoraussetzungen und Anmeldung:

Aus organisatorischen Gründen ist die Teilnehmerzahl auf 30 begrenzt.

Das Modul kann in der 2. KLIPS Belegungsphase belegt werden. Alle Studenten denen keine Anmeldung

über KLIPS möglich ist, wenden sich bitte an den KLIPS-Support der WiSo-Fakultät (klips-wiso@unikoeln.de).

Sollten sich für diese Veranstaltung mehr Studenten bewerben als Plätze vorhanden sind, müssen wir leider

eine Auswahl vornehmen. Hierbei gilt das First Come, First Serve Prinzip; d. h. je früher Sie sich anmelden,

desto höher sind die Chancen, dass Sie einen Platz erhalten.

Die Teilnahme am Kick-off Treffen ist verpflichtend (keine Ausnahmen!). Hier wird eine Einführung zu

den verschiedenen Themen des Seminars gegeben. An vier Terminen im Zeitraum vom 10. bis zum 20.

Oktober findet die verbindliche Anmeldung durch die Zahlung des Kostenbeitrags von 75€ statt (genaue

Anmelde-Termine siehe http://wisopsy.uni-koeln.de/news_.html, Ansprechpartnerin ist Sarah Schreiber,

sarah.schreiber@uni-koeln.de). Dieser Beitrag deckt die Kosten für die Vollpension der Jugendherberge

Burg Stahleck sowie einige Extras. Die Anreise nach Bacharach muss selbst organisiert und bezahlt werden

(Fahrgemeinschaften, Gruppen-Tickets, etc.).

Für alle Studenten der Wiso- Fakultät, die einen Platz erhalten, übernimmt der Lehrstuhl die Meldung für

die Prüfungsleistung beim Wiso- Prüfungsamt. Dabei gilt: mit Erscheinen zur Vorbesprechung werden die

Studenten verbindlich zur Prüfung gemeldet. Nach der Meldung gilt: Eine nachträgliche Abmeldung vom

Seminar führt automatisch zu einer nicht erbrachten Prüfungsleistung (Maluspunkte).

Alle Studenten anderer Fakultäten melden sich - sofern nötig - selbstständig bei dem für sie zuständigen

Prüfungsamt an.

Teilnehmerkreis und vergebene Kreditpunkte :

Diese Veranstaltung ist für Diplom- Studenten (6 Kreditpunkte) in den Wahlpflichtfächern Marketing und

Markenmanagement, Handel und Kundenmanagement, Marketing und Marktforschung, und Wirtschaftsund

Sozialpsychologie zugänglich, sowie Master-Studenten (6 Kreditpunkte) im Minor Wirtschafts-und

Sozialpsychologie, im Major Corporate Development – Stretegy, Organisation and Human Resources, im

Major Marketing, und im Minor Retail Management.

Ebenso sind Doktoranden herzlich willkommen, zusätzliche Bedingungen zum Erreichen der CGS-

Vorgaben siehehttp://www.cgs.uni-koeln.de/winter2011.html.

1365 Hauptseminar II: Emotionen und Entscheidungen

Hauptseminar

Seite 119


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

10.11.2011 - 12.11.2011 9 - 18, 824 Patrizia Tower, 818, Block+SaSo E . H ö l z l

Es ist keine Anmeldung mehr möglich.

1366 Psychology of Leadership Skills

Blockveranstaltung; Max. Teilnehmer: 40

15.12.2011 - 17.12.2011 9 - 18, 824 Patrizia Tower, 818, Block+SaSo E . H ö l z l

F . C o r d a r o

Inhalt:

This seminar will provide a deeper understanding of the psychological mechanisms behind leadership skills.

Exemplary topics covered are the following: Why do goal-setting talks work? How can incentives influence

performance? When you give feedback, which aspects matter most? When team members have a conflict,

what is the best way for leaders to resolve it? What are the benefits of planning ahead and why do things so

often work out differently?

Hinweis:

Das Seminar wird in englischer Sprache abgehalten.

Leistungsnachweis :

Sie erhalten Ihren Schein durch das erfolgreiche Bestehen einer Klausur und Halten eines Referats

(ebenfalls in englischer Sprache). Die konkreten Referatsthemen werden in der Einführungsveranstaltung

besprochen und vergeben. Dort wird Ihnen auch die für die einzelnen Themen relevante Literatur bekannt

gegeben.

Die Teilnahme an der Vorbesprechung ist verpflichtend (keine Ausnahmen!).

Zulassungsvoraussetzung und Anmeldung:

Aus organisatorischen Gründen ist die Teilnehmerzahl auf maximal 40 begrenzt. Das Modul kann in der

2. KLIPS Belegungsphase belegt werden. Alle Studenten denen keine Anmeldung über KLIPS möglich ist,

wenden sich bitte an den KLIPS-Support der WiSo-Fakultät (klips-wiso@uni-koeln.de).

Sollten sich für diese Veranstaltung mehr Studenten bewerben als Plätze vorhanden sind, müssen wir leider

eine Auswahl vornehmen. Hierbei gilt das First Come, First Serve Prinzip; d. h. je früher Sie sich anmelden,

desto höher sind die Chancen, dass Sie einen Platz erhalten.

Für alle Studenten der WiSo- Fakultät, die einen Platz erhalten, übernimmt der Lehrstuhl die Meldung für

die Prüfungsleistung beim WiSo- Prüfungsamt. Dabei gilt: mit Erscheinen zur Vorbesprechung werden die

Studenten verbindlich zur Prüfung gemeldet. Nach der Meldung gilt: Eine nachträgliche Abmeldung vom

Seminar führt automatisch zu einer nicht erbrachten Prüfungsleistung (Maluspunkte).

Alle Studenten anderer Fakultäten melden sich - sofern nötig - selbstständig bei dem für sie zuständigen

Prüfungsamt an.

Teilnehmerkreis und zu vergebende Kreditpunkte:

Diese Veranstaltung ist für Masterstudierende zugänglich: im Minor Wirtschafts- und Sozialpsychologie und

im Major Corporate Development – Strategy, Organisation and Human Resources. Zusätzlich ist sie auch

für Diplomstudenten (Wahlpflichtfach Wirtschafts- und Sozialpsychologie) unter dem Titel „Psychology of

Leadership Skills“ (6 Kreditpunkte) zugänglich.

Die Vorbesprechung findet am 12.10.2011, 14:00-16:00 Uhr in Raum 818, Patrizia Tower statt.

1367 Studium Integrale: Zeit- und Projektmanagement: Wie manage ich mich selbst?

Blockveranstaltung; Max. Teilnehmer: 20

Fr. 4.11.2011 10 - 17, 824 Patrizia Tower, 818

Seite 120


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Fr. 18.11.2011 10 - 17, 824 Patrizia Tower, 818

Fr. 9.12.2011 10 - 17, 824 Patrizia Tower, 818 D . E h l e b r a c h t

D . F e t c h e n h a u e r

Inhalt:

Wer kennt das nicht? Man war den ganzen Tag beschäftigt, aber hat nur wenig von dem geschafft,

was man sich vorgenommen hatte. Manchmal liegt es am inneren Schweinehund – anstatt zu arbeiten

guckt man lieber Fernsehen oder telefoniert mit einer Freundin oder einem Freund? Und morgen ist ja

schließlich auch noch ein Tag. Manchmal liegt es auch an der Ablenkung - Eigentlich wollte man die letzten

drei Stunden intensiv lernen, aber irgendwie hat man dann doch die meiste Zeit E-Mails gelesen und

beantwortet.

Viele Menschen haben Probleme, sich (realistische) Ziele zu setzen und systematisch Strategien zu

entwickeln, diese Ziele auch tatsächlich zu erreichen.

Dieses Seminar soll Ihnen dabei helfen, Ihr Selbst- und Zeitmanagement in Ihrem Studium (aber auch

in allen anderen Bereichen Ihres Lebens) systematisch zu verbessern. Hierzu werden Ihnen wichtige

psychologische Grundlagen vermittelt, erfahren Sie viel über Ihre eigene Person, machen Sie eine

persönliche „Zeitinventur“ und lernen Sie, Ihre Zeit besser zu nutzen.

Leistungsnachweis :

Voraussetzung zum Bestehen des Seminars ist das Ablegen der Prüfungsleistung („Zeitinventur“), sowie die

Anwesenheit und aktive Mitarbeit an allen drei Seminartagen.

Zulassungsvoraussetzung und Anmeldung:

Aus organisatorischen Gründen ist die Teilnehmerzahl auf maximal 20 begrenzt.

Das Modul kann in der 2. KLIPS Belegungsphase belegt werden. Alle Studenten denen keine Anmeldung

über KLIPS möglich ist, wenden sich bitte an den KLIPS-Support der WiSo-Fakultät (klips-wiso@unikoeln.de).

Sollten sich für diese Veranstaltung mehr Studenten bewerben als Plätze vorhanden sind, müssen wir leider

eine Auswahl vornehmen. In diesem Fall werden die Plätze zugelost.

Für alle Studenten der WiSo- Fakultät, die einen Platz erhalten, übernimmt der Lehrstuhl die verbindliche

Meldung für die Prüfungsleistung beim WiSo- Prüfungsamt.

Teilnehmerkreis und zu vergebende Kreditpunkte : Diese Veranstaltung findet im Studium Integrale statt

und ist somit nur für Bachelor-Studenten im Studium Integrale zugänglich (4 Kreditpunkte).

Es findet zu dieser Veranstaltung keine obligatorische Vorbesprechung statt.

1337 Computerunterstützte Datenanalyse

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 50

Di. 8 - 9.30, 211 IBW-Gebäude, 360, ab 11.10.2011 F . B a u s k e

Inhalt

Lernziel

Lernziel ist der Erwerb der Fähigkeit, eine empirische Untersuchung in Form einer mündlichen Befragung

selbständig durchführen und auswerten zu können.

Vorgehen

Es wird wie folgt vorgegangen: Am Anfang steht die Wahl eines Untersuchungsthemas durch die

Übungsteilnehmer. Es folgt der Entwurf eines kurzen Fragebogens, anhand dessen die Übungsteilnehmer

selbst mündliche Interviews durchführen. Die Daten werden dann auf einen Rechner übertragen. Parallel

Seite 121


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

dazu wird die Programmierung mit SPSS vermittelt. Die Übung wird mit ersten Auszählungen der

erhobenen Daten und einem kurzen Bericht enden.

Teilnehmerkreis

Die Veranstaltung ist auf Studenten im Hauptstudium ausgerichtet, die in absehbarer Zeit eine empirische

(Examens-)Arbeit beginnen möchten. Bezüglich der Programmierung werden keine Kenntnisse

vorausgesetzt. Grundkenntnisse in statistischen Auswertungsverfahren schaden überhaupt nicht.

Die Teilnahme steht allen Interessenten offen. Deswegen gibt es keine Beschränkungen für die Teilnahme.

Eine Anmeldung (auch über dieses komische KLIPS) ist nicht erforderlich. Einfach zum ersten Termin

erscheinen. Der Teilnehmer muss sich aber selbst darum kümmern, ob der Schein für irgendeine Prüfung

angerechnet werden kann.

Arbeitsunterlagen

Die benötigten Arbeitsunterlagen werden in der Veranstaltung ausgegeben.

Scheinerwerb

Für den Scheinerwerb ist die Teilnahme an der Datenerhebung - mit der Durchführung von ca. 15

Interviews - und die Durchführung eigener Analysen im Rahmen eines Abschlusstests sowie eine kurze

Berichterstattung über das Forschungsprojekt Voraussetzung.

Zeit und Raum

2 St. Di. 8.00 - 9.30 Uhr

in Raum 360 Herbert-Lewin-Str. 2 (während der 1. Semesterhälfte) und in der Universitätsbibliothek Hörsaal

HS III oder Raum 210 WISO-Hochhaus (während der 2. Semesterhälfte)

Franz Bauske

GESIS

Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften

Datenarchiv für Sozialwissenschaften

Bachemer Str. 40

Telefon 4 76 94 - 50 oder 470 - 4139

email: franz.bauske@gesis.org

http://www.gesis.org

Die benötigten Arbeitsunterlagen werden in der Veranstaltung ausgegeben.

1370 Research Seminar: Current Research in Economic and Social Psychology

Kolloquium

Di. 17.45 - 19.15, 824 Patrizia Tower, 818 D . F e t c h e n h a u e r

E . H ö l z l

Die Veranstaltung ist ausschließlich für Doktoranden.

Veranstaltungsort: Raum 817, Patrizia Tower (Venloer Str. 151)

1371 Doktorandenseminar: "Sie haben 1:30": Wie präsentiere ich als Wissenschaftler

meine Ergebnisse in Radio und Fernsehen?

Blockveranstaltung

29.10.2011 - 30.10.2011 10 - 18, 824 Patrizia Tower, 817, Block+SaSo D . F e t c h e n h a u e r

Dozent: Thomas Bade

Seite 122


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

1368/1369Wirtschafts- und sozialpsychologisches Experimentalpraktikum (Empirisches

Forschungspraktikum)

4 SWS; Praktikum; Max. Teilnehmer: 40

Mo. 14 - 15.30

Mo. 16 - 17.30

Di. 16 - 17.30

Di. 14 - 15.30 D . E h l e b r a c h t

E . H ö l z l

Bitte lesen Sie sich Folgendes sorgfältig durch, damit Ihnen bei Ihrer Bewerbung keine Fehler unterlaufen!

Veranstaltung 1368: Praktikum I bei Daniel Ehlebracht:

Termin : montags von 14:00 – 15:30 Uhr und 16:00 – 17:30 Uhr

Beginn : 10.10.2011

Raum : 817 Patrizia Tower (Venloer Str. 151-153)

Veranstaltung 1369: Praktikum II bei Prof. Dr. E. Hölzl:

Termin : dienstag von 14:00 – 15:30 Uhr und 16:00 – 17:30 Uhr

Beginn : 11.10.2011

Raum : 818 Patrizia Tower (Venloer Str. 151-153)

Inhalt:

Im Rahmen des Praktikums soll eine empirische Untersuchung geplant, durchgeführt, datentechnisch

ausgewertet und abschließend dokumentiert werden, die sich mit einer wirtschafts- und / oder

sozialpsychologischen Fragestellung beschäftigt. Jede/r Teilnehmer/in wirkt an den einzelnen Schritten

der Untersuchung mit und verfasst eigenständig einen Abschlussbericht. Vorsicht: Die für die Teilnahme

erreichbaren Kreditpunkte entsprechen laut Prüfungsordnung einem Arbeitsaufwand von 6 x 30 =

180 Stunden Arbeit für Diplom- /Master-, sowie 8 x 30 = 240 Stunden Arbeit für Bachelor-Studenten.

Wir möchten Sie ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Mehrheit dieser Stunden während des

laufenden Semesters zu erbringen ist. Die Teilnahme an unserem Forschungspraktikum ist verpflichtend

für alle Studierenden, die an unserem Institut eine Diplomarbeit anfertigen wollen, garantiert einen

Diplomarbeitsplatz jedoch nicht. Es darf bei maximal drei Einzelsitzungen gefehlt werden.

Leistungsnachweis :

Sie erhalten den Schein mit erfolgreicher Teilnahme am Praktikum und der Erstellung eines

Forschungsberichtes. Abgabetermin der Forschungsberichte für das Praktikum von D. Ehlebracht ist der

20.02.2012 bis 12 Uhr in Raum 810 bei Daniel Ehlebracht.

Abgabetermin der Forschungsberichte für das Praktikum von Prof. Hölzl ist der 31.2.2012, 14:00, in der

letzten Einheit des Seminars.

Zulassungsvoraussetzungen und Anmeldung:

Es gibt zwei Praktika mit zwei verschiedenen Dozenten, die an zwei verschiedenen Tagen stattfinden. Sie

können nur an einem der Praktika teinehmen. Sie haben die Möglichkeit sich auf beide oder nur eines der

beiden Praktika zu bewerden. Dies ist bei der Bewerbung zu beachten, da es für Sie prüfungsrelevante

Konsequenzen hat. Eine Zuteilung wird in beiden Fällen nicht garantiert, da die Teilnehmerzahl aus

organisatorischen Gründen in jedem einzelnen Praktikum auf maximal 20 begrenzt ist.

Seite 123


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Das Modul kann in der 2. KLIPS Belegungsphase belegt werden. Alle Studenten denen keine Anmeldung

über KLIPS möglich ist, wenden sich bitte an den KLIPS-Support der WiSo-Fakultät (klips-wiso@unikoeln.de).

Bitte reichen Sie zusätzlich eine schriftliche Bewerbung mit aktueller Notenübersicht und

Motivationsschreiben persönlich im Sekretariat von Prof. Hölzl (Frau Döhring) oder von Prof. Fetchenhauer

(Frau Kampkötter) während der zweiten KLIPS- Belegunsphase ein. Die Sprechstundenzeiten entnehmen

Sie bitte der Homepage des Instituts.

Sollten sich für dieses Praktikum mehr Studenten bewerben als Plätze vorhanden sind, wird bei gleicher

Präferenz und Qualifikation über das Losverfahren entschieden. Ob Sie einen Platz erhalten haben und bei

welchem Dozenten erfahren Sie nach Abschluss der zweiten Belegungsphase.

Bewerbung für beide Praktika: Wenn Ihnen eine Zuteilung zu beiden Praktika recht ist, können Sie sich, um

die Chance auf einen Praktikumsplatz zu erhöhen, für beide Veranstaltungen bewerben. Bitte achten Sie

in diesem Fall darauf, dass Sie bei der KLIPS Belegung Präferenzen für beide Verantsaltungen abgeben

und das Häkchen für beide setzen. Bitte weisen Sie zudem in Ihrer schriftlichen Bewerbung darauf hin.

Die angebene Präferenz, die ausdrückt, welches Praktikum Sie lieber besuchen möchten, kann aber

nur begrenzt erfüllt werden. Es kann also sein, dass Sie nicht dem Praktikum erster Präferenz zugeteilt

werden. Wenn Sie einen Platz erhalten haben werden Sie (wenn Sie ein Studierender der Wiso- Fakultät

sind) verbindlich für die Prüfungsleistung beim WiSo- Prüfungsamt gemeldet, auch wenn Sie nicht dem

Praktikum erster Präferenz zugeordnet wurden. Eine Abmeldung nach Erhalten eines Praktikumplatzes

führt automatisch zu einer nicht erbrachten Prüfungsleistung (Maluspunkten). Alle Studenten anderer

Fakultäten melden sich - sofern nötig - selbstständig bei dem für sie zuständigen Prüfungsamt an.

Bewerbung für ein Praktikum: Wenn Sie ausschließlich nur an einem der Praktika teilnehmen wollen

oder können, aus zum Beispiel zeitlichen Gründen, geben Sie dies explizit in der schriftlichen Bewerbung

und bei KLIPS (nur ein Häkchen bei einer Veranstaltung setzen) an, um eine Zuteilung zu der anderen

Veranstaltung (und damit eine nicht gewünschte verbindliche Prüfungsmeldung) zu vermeiden. Erhalten

Sie keinen Teilnehmerplatz in der Veranstaltung die sie belegen möchten, ist es nicht mehr möglich an

dem anderen Praktikum teilzunehmen. Wenn Sie einen Platz erhalten haben werden Sie (wenn Sie ein

Studierender der Wiso- Fakultät sind) verbindlich für die Prüfungsleistung beim WiSo- Prüfungsamt

gemeldet. Eine Abmeldung nach Erhalten eines Praktikumplatzes führt führt automatisch zu einer nicht

erbrachten Prüfungsleistung (Maluspunkten). Alle Studenten anderer Fakultäten melden sich - sofern nötig

- selbstständig bei dem für sie zuständigen Prüfungsamt an.

Teilnehmerkreis und zu vergebende Kreditpunkte :

Diese Veranstaltung ist für Diplom-Studenten im Wahlpflichtfach Wirtschafts- und Sozialpsychologie

(6 Kreditpunkte), und Bachelor-Sozialwissenschaften-Studenten im Nebenfach Sozialpsychologie (8

Kreditpunkte) unter dem Titel „Wirtschafts- und sozialpsychologisches Experimentalpraktikum“ und für

Master-Studenten (6 Kreditpunkte) im Minor Wirtschafts- und Sozialpsychologie unter „Empirisches

Forschungspraktikum“ zugänglich.

1532 Aktuelle Fragen der Sozialpsychologie: "Glück"-Auf der Suche nach der

"Glücksformel"

Blockveranstaltung; Max. Teilnehmer: 30

Mi. 19.10.2011 17.30 - 19.30

13.1.2012 - 14.1.2012 9 - 20, Block+SaSo D . E n s t e

Inhalt:

Machen Sie sich zusammen mit Psychologen, Philosophen, Soziologen und nicht zuletzt Ökonomen auf

die Suche nach der „Glücksformel“ und den Zutaten für ein glückliches Leben. In diesem – im besten

Sinne interdisziplinären – Seminar wollen wir aus unterschiedlichen Blickwinkeln nach Ursachen von und

Wegen zum Glück suchen. Ausgehend von einer märchenhaften Erzählung (Pflichtlektüre: Hectors Reise:

oder die Suche nach dem Glück von François Lelord) werden wir in zwölf Lektionen durch Präsentationen

und Beiträge von Ihnen den wesentlichen Glücksfaktoren (z.B. Soziale Vergleiche, Geld, Partnerschaft,

Gesundheit, Liebe etc.) wissenschaftlich auf den Grund gehen. Am Ende werden wir versuchen,

Lösungsansätze auf der Makro-, Meso- und Mikroebene für ein glückliches Leben zu identifizieren. Eine

Garantie, dass das Seminar Sie glücklicher macht, gibt es nicht – nur dass Sie nachher wissen, was sie

ändern können – und was nicht. J

Seite 124


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Leistungsnachweis :

Präsentation und Diskussionsbeiträge

Es besteht Teilnahmepflicht an allen drei Tagen. Ausnahmen sind nicht möglich!

Zulassungsvoraussetzung und Anmeldung:

Aus organisatorischen Gründen ist die Teilnehmerzahl auf maximal 30 begrenzt.

Das Modul kann in der 2. KLIPS Belegungsphase belegt werden. Alle Studenten denen keine Anmeldung

über KLIPS möglich ist, wenden sich bitte an den KLIPS-Support der WiSo-Fakultät (klips-wiso@unikoeln.de).Sollten

sich für diese Veranstaltung mehr Studenten bewerben als Plätze vorhanden sind,

müssen wir leider eine Auswahl vornehmen. Hierbei gilt das First Come, First Serve Prinzip; d. h. je früher

Sie sich anmelden, desto höher sind die Chancen, dass Sie einen Platz erhalten.

Für alle Studenten der WiSo- Fakultät, die einen Platz erhalten, übernimmt der Lehrstuhl die Meldung für

die Prüfungsleistung beim WiSo- Prüfungsamt. Dabei gilt: mit Erscheinen zur Vorbesprechung werden die

Studenten verbindlich zur Prüfung gemeldet. Nach der Meldung gilt: Eine nachträgliche Abmeldung vom

Seminar führt automatisch zu einer nicht erbrachten Prüfungsleistung (Maluspunkte).

Alle Studenten anderer Fakultäten melden sich - sofern nötig - selbstständig bei dem für sie zuständigen

Prüfungsamt an.

Teilnehmerkreis und zu vergebende Kreditpunkte:

Diese Veranstaltung ist für Bachelor-Sozialwissenschaften-Studenten im Nebenfach Sozialpsychologie (4

Kreditpunkte) unter dem Titel „Aktuelle Fragen der Sozialpsychologie“ zugänglich.

Einführungsveranstaltung (Pflichtteilnahme) :19.10.2011 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr Raum 817 Patrizia Tower

8. Stock, Venloer Str. 151-153

Blockseminar: 13.01.und 14.01.2012 ganztägig im Institut der Deutschen Wirtschaft Köln, Konrad-

Adenauer-Ufer 21

Zur Einführung bitte das Buch von François Lelord, Hectors Reise: oder die Suche nach Glück (8,95 Euro)

lesen. Die weitere wissenschaftliche Literatur wird in der Einführungsveranstaltung angegeben.

1533 Aktuelle Fragen der Persönlichkeitspsychologie (Aktuelle Fragen der

Sozialpsychologie): Personalentwicklung & - training

Blockveranstaltung; Max. Teilnehmer: 30

11.11.2011 - 12.11.2011 9 - 18, 211 IBW-Gebäude, 360, Block+SaSo

25.11.2011 - 26.11.2011 9 - 18, 211 IBW-Gebäude, 360, Block+SaSo J . P r a d e l

Inhalt:

Die effiziente Auswahl und Entwicklung von Mitarbeitern ist ein wichtiger Erfolgsfaktor von Unternehmen.

Wie werden Personalauswahl und Personalentwicklung in modernen Unternehmen gestaltet? Aktuelle

Methoden und Instrumente der Personalauswahl und Personalentwicklung werden in dem Seminar

vorgestellt und diskutiert. Einzelne Methoden werden vertieft behandelt und anhand von Fallstudien und

praktischen Übungen vertieft.

Leistungsnachweis :

Sie erhalten Ihren Schein durch die erfolgreiche Bearbeitung von Hausaufgaben, die in Vorbereitung für die

zwei Wochenendblöcke vergeben werden, sowie durch das Verfassen einer Seminararbeit. Die konkreten

Seminararbeitsthemen werden zusammen mit der Basisliteratur beim Vorbesprechungstermin bekannt

gegeben. Die Teilnahme an der Vorbesprechung ist verpflichtend (keine Ausnahmen!). Interessierte

Seite 125


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Studierende haben die Möglichkeit, ein Referat im Rahmen des Blockseminars zu halten und können im

Ausgleich dafür eine kürzere Seminararbeit erstellen.

Es besteht Teilnahmepflicht an allen Tagen. Ausnahmen sind nicht möglich!

Zulassungsvoraussetzung und Anmeldung:

Aus organisatorischen Gründen ist die Teilnehmerzahl auf maximal 30 begrenzt.

Das Modul kann in der 2. KLIPS Belegungsphase belegt werden. Alle Studenten denen keine Anmeldung

über KLIPS möglich ist, wenden sich bitte an den KLIPS-Support der WiSo-Fakultät (klips-wiso@unikoeln.de).

Sollten sich für diese Veranstaltung mehr Studenten bewerben als Plätze vorhanden sind, müssen wir leider

eine Auswahl vornehmen. Hierbei gilt das First Come, First Serve Prinzip; d. h. je früher Sie sich anmelden,

desto höher sind die Chancen, dass Sie einen Platz erhalten.

Für alle Studenten der WiSo- Fakultät, die einen Platz erhalten, übernimmt der Lehrstuhl die Meldung für

die Prüfungsleistung beim WiSo- Prüfungsamt. Dabei gilt: mit Erscheinen zur Vorbesprechung werden die

Studenten verbindlich zur Prüfung gemeldet. Nach der Meldung gilt: Eine nachträgliche Abmeldung vom

Seminar führt automatisch zu einer nicht erbrachten Prüfungsleistung (Maluspunkte).

Alle Studenten anderer Fakultäten melden sich - sofern nötig - selbstständig bei dem für sie zuständigen

Prüfungsamt an.

Teilnehmerkreis und zu vergebende Kreditpunkte:

Diese Veranstaltung ist für Bachelorstudenten der Sozialwissenschaften im Nebenfach Sozialpsychologie

(4 Kreditpunkte) unter dem Titel „Aktuelle Fragen der Sozialpsychologie“ und Diplomstudenten (6

Kreditpunkte) im Wahlpflichtfach Wirtschafts-und Sozialpsychologie unter dem Titel „Aktuelle Fragen der

Persönlichkeitspsychologie“ zugänglich.

Die verpflichtende Vorbesprechung findet am Mittwoch 12. Oktober um 18 Uhr im Raum 818, Patrizia

Tower, Venloer Str. 151-153, 8. Etage, statt.

P o l i t i k w i s s e n s c h a f t

1338 Begleitübung zum Fachpraktikum Politik / Sozialwissenschaften

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 20

Do. 16 - 17.30, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab, ab

13.10.2011

Im Zentrum des sozialwissenschaftlichen Unterrichts der gymnasialen Oberstufe wie auch im

Politikunterricht der Sekundarstufe I steht das Ziel, den Lernenden Kompetenzen in den Bereichen

„Politische Urteilsfähigkeit", „Politische Handlungsfähigkeit" und „Methodische Fähigkeiten" zu vermitteln.

In der "Rahmenvorgabe Politische Bildung" des Schulministeriums NRW wird unter den Leitideen

Politischer Bildung darauf hingewiesen: "Eine lebendige Demokratie ist auf die Fähigkeit und Bereitschaft

ihrer Mitglieder angewiesen, sich mit politischen Problemen auseinander zu setzen, den politischen Prozess

zu verfolgen, sich an ihm zu beteiligen und Mitverantwortung für die Angelegenheiten des Gemeinwesens

zu übernehmen. (...) Politische Bildung zielt auf die politische Mündigkeit junger Menschen. Schülerinnen

und Schüler sollen im Politik-Unterricht lernen, die politische, soziale und ökonomische Realität im Hinblick

auf zugrunde liegende Strukturen und Legitimationen hin zu analysieren. (...)

Seite 126

E . F e r g e r


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Bei Wertvorstellungen, die in der politischen Diskussion zumeist als 'Grundwerte' bezeichnet werden - wie

Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit - ist im Unterricht immer zu bedenken, dass ihre inhaltliche Konkretisierung,

ihre Gewichtung und ihr Verständnis zueinander selbst schon kontroverse Gegenstände der politischen

Diskussion sind. (Rahmenvorgabe Politische Bildung, 2001, S. 14)

Leistungsnachweis

Zum Erwerb eines sogenannten „Scheines", also für den benoteten Leistungsnachweis, wird von den

Teilnehmenden der Übung Folgendes erwartet:

1. Studium der für alle verbindlichen Methodenliteratur (siehe Literatur).

2. Kenntnisse in der Nutzung des Internets und Bereitschaft, diese einzusetzen.

3. Als technische Voraussetzungen benötigen Sie zum Lesen der zur Verfügung gestellten Dateien den

Acrobat Reader und StarOffice/OpenOffice. OpenOffice/StarOffice wird vom IT-Rat der Bundesregierung

empfohlen. OpenOffice ist kostenlos verfügbar und weitestgehend kompatibel mit der Office-Suite des

bisherigen Marktführers, die auf den PCs im SocioLab nicht zur Verfügung steht.

4. Aktive Mitarbeit, insbesondere auch in der Form von Beteiligung an den Diskussionen im Seminar zu den

Referaten und Beiträgen der anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, damit der Seminarcharakter mit

intensiver Kommunikation unter den Teilnehmenden gefördert wird.

5. Bereitstellung des eigenen Referats und gegebenenfalls anderer Beiträge (z.B. Exposés und Link-

Sammlungen) nach Überarbeitung aufgrund der Erörterungen im Seminar als Datei für alle Teilnehmer/

innen. Damit soll sichergestellt werden, dass alle Teilnehmer/innen direkt im späteren Unterricht

einsetzbare, hilfreiche Hinweise erhalten und so ein längerfristiger, konkreter Nutzen gesichert wird.

6. Es wird darauf hingewiesen, dass die Gedanken anderer, egal, ob sie in der Form von direkten oder

indirekten Zitaten verwendet werden, als Zitate entsprechend gekennzeichnet werden müssen. Auch für

geistige Produkte, die nur in elektronischer Form als Dateien vorliegen, gelten die gleichen Zitiervorschriften

wie für Gedrucktes. Deshalb sollten die einschlägigen Formvorschriften exakt eingehalten werden.

(Hinweise dazu finden Sie im Verzeichnis „Materialien" auf der Homepage dieser Übung oder z.B. unter

http://www.wissenschaftliches-arbeiten.org.) Entdeckte Plagiate (Copy/Paste-Totalplagiat, Copy/Paste-

Teilplagiat, Shake & Paste-Plagiat, Strukturplagiat) führen zur Nichtanerkennung des Referats oder der

Präsentation und zur Meldung an das FIS.

Für den benoteten Leistungsnachweis ist ein Referat anzufertigen. Das Referat wird schriftlich

ausgearbeitet und eine Woche vor der Präsentation ausgedruckt eingereicht und als Datei übersandt. Für

die Präsentation des Referats sind etwa 20-30 Minuten vorgesehen, an die sich eine Diskussion anschließt.

Referate werden zurückgewiesen, wenn sie mehr als eine Hand voll Rechtschreibfehler enthalten, die von

der Rechtschreibkontrolle in OpenOffice.org Writer erkannt werden.

Praktikumsschein

Am besten ist es, wenn Sie an einem Seminar/Übung zur Fachdidaktik Sozialwissenschaften teilnehmen,

etwa auch zur Anfertigung eines Referats für den Leistungsnachweis und danach Ihr Praktikum absolvieren.

Nach dem Praktikum müssen Sie dann einen Bericht darüber in einem Seminar oder einer Übung halten.

Dafür und bei Vorlage der entsprechenden Bescheinigung der Schule (Formblatt auf der Homepage des

FIS) gibt es dann den Praktikumsschein, den Sie zur Meldung für die Prüfung vorlegen müssen. Das

Fachpraktikum umfasst 60 Stunden, über deren zeitliche Organisation und Aufgliederung das Formblatt

Aufschluss gibt. Zusätzlich sind die Hinweise des Prüfungsamts zu beachten.

Für den „Praktikumsschein", also den Nachweis eines erfolgreich absolvierten Schulpraktikums im

Hauptstudium wird (neben Vorlage der entsprechenden Bescheinigung der Schule) ein Vortrag mit

Präsentation erwartet, in dem über die Charakteristika der besuchten Schule, die Erfahrungen mit

Lehrerkollegium und Schülern sowie besuchte Unterrichtsstunden und eigene Unterrichtsversuche

berichtet wird. Dieser Vortrag sollte etwa 15 Minuten dauern und danach Anlass und Gelegenheit zu einer

Diskussion bieten, in der die Erfahrungen im Teilnehmerkreis diskutiert werden können. Auch hierbei sind

die Anforderungen an Referate im akademischen Umfeld zu beachten.

In dieser Übung kann entweder ein Leistungsnachweis oder ein Praktikumsschein erworben werden, nicht

beide gleichzeitig.

Anmeldungen erfolgen ausschließlich über KLIPS :

Melden Sie sich für jede Veranstaltung an, egal, ob Sie nur teilnehmen wollen, ob Sie ein

Referat halten oder einen Praktikumsbericht abliefern wollen. Die Anmeldung über KLIPS ist

unverzichtbare Voraussetzung für die Sitzungsplanung der Veranstaltungen und für die Ausstellung der

Leistungsnachweise und Scheine.

Für die Übernahme von Referaten und die Vergabe von Terminen für die Praktikumsberichte wenden Sie

sich bitte nach erfolgter Anmeldung bei KLIPS und Bestätigung per E-Mail an eferger‹at›uni-koeln.de.

Senden Sie Ihre E-Mail ausschließlich über Ihren S-Mail-Account, denn andere E-Mail-Absender landen

ungelesen und ohne Mitleid im Spam-Filter.

Seite 127


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Weiteres zu Scheinen, Prüfungen, anderen Formalia und Organisatorisches in der ersten Sitzung.

Methodenliteratur für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Begleitübungen zum Fachpraktikum Politik /

Sozialwissenschaften:

Bundeszentrale für politische Bildung: Methodentraining I für den Politikunterricht. Wochenschau Verlag,

Schwalbach/Taunus. 3. Auflage 2007.

Bundeszentrale für politische Bildung: Methodentraining II für den Politikunterricht. Wochenschau Verlag,

Schwalbach/Taunus. 2. Auflage 2007.

Sander, Wolfgang (Hrsg.): Handbuch politische Bildung. Lizenzausgabe für die Bundeszentrale für

politische Bildung. Wochenschau Verlag, Schwalbach/Taunus. 2. Auflage 2007

Diese drei Bücher konnten früher gegen eine sehr geringe Schutzgebühr über die Landeszentrale für

politische Bildung (LzpB) NRW bezogen werden. Möglicherweise gibt es sie bei einer anderen LzpB noch.

Leider sind diese Bände aus Gründen der Kosteneinsparung nicht mehr über die Bundeszentrale für

politische Bildung zu beziehen, wie ich am 2. März 2010 in Bonn persönlich in Erfahrung gebracht habe -

trotz der vielfach wiederholten Beteuerungen von Politikern, Bildung habe Vorrang. Die drei Bücher sind

auch im Handapparat im Seminar vorhanden. Sie können natürlich auch über den Buchhandel oder direkt

bei Wochenschau Verlag bezogen werden, allerdings zu den normalen Buchhandelspreisen.

Ob sich die Anschaffung lohnt angesichts des vollen Preises, den Sie jetzt bei einer Bestellung beim Verlag

zahlen müssten, können Sie am besten für sich selbst entscheiden, wenn Sie die beiden Bücher in der

Bibliothek des FIS vorher ansehen. Es handelt sich um recht praktische Überblicke zu den Themen, jedoch

ist die gesamte Literatur, die man dazu gedruckt und im Internet erhalten kann, von gigantischem Umfang.

Ehe ich rund € 60 für die beiden erstgenannten Bücher ausgeben würde, hätte ich mir einen Überblick über

die in den Büchern angegebene Literatur verschafft und würde auf dieser Basis weitermachen... Aber es

muss nicht jeder nach meinem Arbeitsstil vorgehen.

Generell gilt: Es geht um die Themen Mikro- und Makromethoden sowie Arbeitstechniken und Sozialformen

im sozialwissenschaftlichen Unterricht.

Dazu existieren neben vielen informativen Büchern und Zeitschriftenaufsätzen auch noch unüberschaubar

viele Quellen im Internet, bei denen man sich zumeist kostenlos informieren kann. Letztlich geht es um das

Ziel, dass in dieser Übung und dann auch für die mündliche Prüfung in Fachdidaktik Sozialwissenschaften

gelernt wird, eine begründete Auswahl der o.a. Methoden, Arbeitstechniken und Sozialformen im Hinblick

auf die unterrichtliche Gestaltung von unterschiedlichen Unterrichtsgegenständen zu treffen. Hierbei gibt

es verschiedene Kombinationen, die sehr klar unzweckmäßig sind, jedoch praktisch immer mehrere gut

geeignete Möglichkeiten des Einsatzes. Es kommt auf die argumentative Qualität der Begründung der

Auswahl und eventuell der Zurückweisung von Alternativen an.

Weitere Literatur zur Fachdidaktik des Politikunterrrichts:

Weißeno, Georg (Hrsg.) (2008): Politikkompetenz. Was Unterricht zu leisten hat. bpb, Schriftenreihe, Bd.

645, Bestell-Nr. 1.645 ••••

Weißeno, Georg (2006): Politik und Wirtschaft unterrichten. bpb, Schriftenreihe, Bd. 483, 2006,

Bestell-Nr. 1.483 ••••

Weißeno, Georg; Detjen, Joachim; u.a. (2010): Konzepte der Politik - ein Kompetenzmodell. bpb.

Schriftenreihe, Bd. 1016, Bestell-Nr. -noch unbekannt-

1339 Begleitübung zum Fachpraktikum Politik / Sozialwissenschaften: Methoden und

Sozialformen im sozialwissenschaftlichen Unterricht

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 20

Do. 14 - 15.30, 335 Angewandte Sozialforschung, SocioLab, ab

13.10.2011

Im Zentrum des sozialwissenschaftlichen Unterrichts der gymnasialen Oberstufe wie auch im

Politikunterricht der Sekundarstufe I steht das Ziel, den Lernenden Kompetenzen in den Bereichen

„Politische Urteilsfähigkeit", „Politische Handlungsfähigkeit" und „Methodische Fähigkeiten" zu vermitteln.

In der "Rahmenvorgabe Politische Bildung" des Schulministeriums NRW wird unter den Leitideen

Politischer Bildung darauf hingewiesen: "Eine lebendige Demokratie ist auf die Fähigkeit und Bereitschaft

ihrer Mitglieder angewiesen, sich mit politischen Problemen auseinander zu setzen, den politischen Prozess

zu verfolgen, sich an ihm zu beteiligen und Mitverantwortung für die Angelegenheiten des Gemeinwesens

zu übernehmen. (...) Politische Bildung zielt auf die politische Mündigkeit junger Menschen. Schülerinnen

und Schüler sollen im Politik-Unterricht lernen, die politische, soziale und ökonomische Realität im Hinblick

auf zugrunde liegende Strukturen und Legitimationen hin zu analysieren. (...)

Bei Wertvorstellungen, die in der politischen Diskussion zumeist als 'Grundwerte' bezeichnet werden - wie

Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit - ist im Unterricht immer zu bedenken, dass ihre inhaltliche Konkretisierung,

ihre Gewichtung und ihr Verständnis zueinander selbst schon kontroverse Gegenstände der politischen

Diskussion sind. (Rahmenvorgabe Politische Bildung, 2001, S. 14)

Seite 128

E . F e r g e r


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Leistungsnachweis

Zum Erwerb eines sogenannten „Scheines", also für den benoteten Leistungsnachweis, wird von den

Teilnehmenden der Übung Folgendes erwartet:

1. Studium der für alle verbindlichen Methodenliteratur (siehe Literatur).

2. Kenntnisse in der Nutzung des Internets und Bereitschaft, diese einzusetzen.

3. Als technische Voraussetzungen benötigen Sie zum Lesen der zur Verfügung gestellten Dateien den

Acrobat Reader und StarOffice/OpenOffice. OpenOffice/StarOffice wird vom IT-Rat der Bundesregierung

empfohlen. OpenOffice ist kostenlos verfügbar und weitestgehend kompatibel mit der Office-Suite des

bisherigen Marktführers, die auf den PCs im SocioLab nicht zur Verfügung steht.

4. Aktive Mitarbeit, insbesondere auch in der Form von Beteiligung an den Diskussionen im Seminar zu den

Referaten und Beiträgen der anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, damit der Seminarcharakter mit

intensiver Kommunikation unter den Teilnehmenden gefördert wird.

5. Bereitstellung des eigenen Referats und gegebenenfalls anderer Beiträge (z.B. Exposés und Link-

Sammlungen) nach Überarbeitung aufgrund der Erörterungen im Seminar als Datei für alle Teilnehmer/

innen. Damit soll sichergestellt werden, dass alle Teilnehmer/innen direkt im späteren Unterricht

einsetzbare, hilfreiche Hinweise erhalten und so ein längerfristiger, konkreter Nutzen gesichert wird.

6. Es wird darauf hingewiesen, dass die Gedanken anderer, egal, ob sie in der Form von direkten oder

indirekten Zitaten verwendet werden, als Zitate entsprechend gekennzeichnet werden müssen. Auch für

geistige Produkte, die nur in elektronischer Form als Dateien vorliegen, gelten die gleichen Zitiervorschriften

wie für Gedrucktes. Deshalb sollten die einschlägigen Formvorschriften exakt eingehalten werden.

(Hinweise dazu finden Sie im Verzeichnis „Materialien" auf der Homepage dieser Übung oder z.B. unter

http://www.wissenschaftliches-arbeiten.org.) Entdeckte Plagiate (Copy/Paste-Totalplagiat, Copy/Paste-

Teilplagiat, Shake & Paste-Plagiat, Strukturplagiat) führen zur Nichtanerkennung des Referats oder der

Präsentation und zur Meldung an das FIS.

Für den benoteten Leistungsnachweis ist ein Referat anzufertigen. Das Referat wird schriftlich

ausgearbeitet und eine Woche vor der Präsentation ausgedruckt eingereicht und als Datei übersandt.

Für die Präsentation des Referats sind etwa 4520-30 Minuten vorgesehen, an die sich eine Diskussion

anschließt. Referate werden zurückgewiesen, wenn sie mehr als eine Hand voll Rechtschreibfehler

enthalten, die von der Rechtschreibkontrolle in OpenOffice.org Writer erkannt werden.

Praktikumsschein

Am besten ist es, wenn Sie an einem Seminar/Übung zur Fachdidaktik Sozialwissenschaften teilnehmen,

etwa auch zur Anfertigung eines Referats für den Leistungsnachweis und danach Ihr Praktikum absolvieren.

Nach dem Praktikum müssen Sie dann einen Bericht darüber in einem Seminar oder einer Übung halten.

Dafür und bei Vorlage der entsprechenden Bescheinigung der Schule (Formblatt auf der Homepage des

FIS) gibt es dann den Praktikumsschein, den Sie zur Meldung für die Prüfung vorlegen müssen. Das

Fachpraktikum umfasst 60 Stunden, über deren zeitliche Organisation und Aufgliederung das Formblatt

Aufschluss gibt. Zusätzlich sind die Hinweise des Prüfungsamts zu beachten.

Für den „Praktikumsschein", also den Nachweis eines erfolgreich absolvierten Schulpraktikums im

Hauptstudium wird (neben Vorlage der entsprechenden Bescheinigung der Schule) ein Vortrag mit

Präsentation erwartet, in dem über die Charakteristika der besuchten Schule, die Erfahrungen mit

Lehrerkollegium und Schülern sowie besuchte Unterrichtsstunden und eigene Unterrichtsversuche

berichtet wird. Dieser Vortrag sollte etwa 15 Minuten dauern und danach Anlass und Gelegenheit zu einer

Diskussion bieten, in der die Erfahrungen im Teilnehmerkreis diskutiert werden können. Auch hierbei sind

die Anforderungen an Referate im akademischen Umfeld zu beachten.

In dieser Übung kann entweder ein Leistungsnachweis oder ein Praktikumsschein erworben werden, nicht

beide gleichzeitig.

Anmeldungen erfolgen ausschließlich über KLIPS :

Melden Sie sich für jede Veranstaltung an, egal, ob Sie nur teilnehmen wollen, ob Sie ein

Referat halten oder einen Praktikumsbericht abliefern wollen. Die Anmeldung über KLIPS ist

unverzichtbare Voraussetzung für die Sitzungsplanung der Veranstaltungen und für die Ausstellung der

Leistungsnachweise und Scheine.

Für die Übernahme von Referaten und die Vergabe von Terminen für die Praktikumsberichte wenden Sie

sich bitte nach erfolgter Anmeldung bei KLIPS und Bestätigung per E-Mail an eferger‹at›uni-koeln.de.

Senden Sie Ihre E-Mail ausschließlich über Ihren S-Mail-Account, denn andere E-Mail-Absender landen

ungelesen und ohne Mitleid im Spam-Filter.

Weiteres zu Scheinen, Prüfungen, anderen Formalia und Organisatorisches in der ersten Sitzung.

Methodenliteratur für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Begleitübungen zum Fachpraktikum Politik /

Sozialwissenschaften:

Seite 129


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Bundeszentrale für politische Bildung: Methodentraining I für den Politikunterricht. Wochenschau Verlag,

Schwalbach/Taunus. 3. Auflage 2007.

Bundeszentrale für politische Bildung: Methodentraining II für den Politikunterricht. Wochenschau Verlag,

Schwalbach/Taunus. 2. Auflage 2007.

Sander, Wolfgang (Hrsg.): Handbuch politische Bildung. Lizenzausgabe für die Bundeszentrale für

politische Bildung. Wochenschau Verlag, Schwalbach/Taunus. 2. Auflage 2007

Diese drei Bücher konnten früher gegen eine sehr geringe Schutzgebühr über die Landeszentrale für

politische Bildung (LzpB) NRW bezogen werden. Möglicherweise gibt es sie bei einer anderen LzpB noch.

Leider sind diese Bände aus Gründen der Kosteneinsparung nicht mehr über die Bundeszentrale für

politische Bildung zu beziehen, wie ich am 2. März 2010 in Bonn persönlich in Erfahrung gebracht habe -

trotz der vielfach wiederholten Beteuerungen von Politikern, Bildung habe Vorrang. Die drei Bücher sind

auch im Handapparat im Seminar vorhanden. Sie können natürlich auch über den Buchhandel oder direkt

bei Wochenschau Verlag bezogen werden, allerdings zu den normalen Buchhandelspreisen.

Ob sich die Anschaffung lohnt angesichts des vollen Preises, den Sie jetzt bei einer Bestellung beim Verlag

zahlen müssten, können Sie am besten für sich selbst entscheiden, wenn Sie die beiden Bücher in der

Bibliothek des FIS vorher ansehen. Es handelt sich um recht praktische Überblicke zu den Themen, jedoch

ist die gesamte Literatur, die man dazu gedruckt und im Internet erhalten kann, von gigantischem Umfang.

Ehe ich rund € 60 für die beiden erstgenannten Bücher ausgeben würde, hätte ich mir einen Überblick über

die in den Büchern angegebene Literatur verschafft und würde auf dieser Basis weitermachen... Aber es

muss nicht jeder nach meinem Arbeitsstil vorgehen.

Generell gilt: Es geht um die Themen Mikro- und Makromethoden sowie Arbeitstechniken und Sozialformen

im sozialwissenschaftlichen Unterricht.

Dazu existieren neben vielen informativen Büchern und Zeitschriftenaufsätzen auch noch unüberschaubar

viele Quellen im Internet, bei denen man sich zumeist kostenlos informieren kann. Letztlich geht es um das

Ziel, dass in dieser Übung und dann auch für die mündliche Prüfung in Fachdidaktik Sozialwissenschaften

gelernt wird, eine begründete Auswahl der o.a. Methoden, Arbeitstechniken und Sozialformen im Hinblick

auf die unterrichtliche Gestaltung von unterschiedlichen Unterrichtsgegenständen zu treffen. Hierbei gibt

es verschiedene Kombinationen, die sehr klar unzweckmäßig sind, jedoch praktisch immer mehrere gut

geeignete Möglichkeiten des Einsatzes. Es kommt auf die argumentative Qualität der Begründung der

Auswahl und eventuell der Zurückweisung von Alternativen an.

Weitere Literatur zur Fachdidaktik des Politikunterrrichts:

Weißeno, Georg (Hrsg.) (2008): Politikkompetenz. Was Unterricht zu leisten hat. bpb, Schriftenreihe, Bd.

645, Bestell-Nr. 1.645 ••••

Weißeno, Georg (2006): Politik und Wirtschaft unterrichten. bpb, Schriftenreihe, Bd. 483, 2006,

Bestell-Nr. 1.483 ••••

Weißeno, Georg; Detjen, Joachim; u.a. (2010): Konzepte der Politik - ein Kompetenzmodell. bpb.

Schriftenreihe, Bd. 1016, Bestell-Nr. -noch unbekannt-

I n t e r n a t i o n a l e B e z i e h u n g e n

1372 Einführung in die Internationalen Beziehungen: Einführung in die Außenpolitik

2 SWS; Vorlesung

Mo. 19.30 - 21, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal B, ab 17.10.2011 R . B e c k m a n n

A . D a u n

M . H a n s e l

K . O p p e r m a n n

S . R u h n k e

H . V i e h r i g

Themen der Vorlesung

• Grundbegriffe der Außenpolitikanalyse

• Realismus, Neorealismus, Institutionalismus

• Liberalismus

• Groupthink

• Medien und Öffentliche Meinung

• Krieg und Demokratie

• Bürokratietheorie

• Organisationstheorie

• Intelligence

• Zwei-Ebenen-Ansatz

• Exekutive und Legislative in den USA

Seite 130


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

---

Die Vorlesung wird von einem Tutorium (Veranstaltungsnr. 1372a) begleitet.

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Die KLIPS-Anmeldung ist keine Prüfungsanmeldung.

Informationen zum Reader (klausurrelevante Texte) werden in der 1. Sitzung bekannt gegeben.

1383 Seminar Außenpolitik: Die Außenpolitiken ausgewählter europäischer Staaten im

Vergleich

2 SWS; Seminar

Do. 17.45 - 19.15, 106 Seminargebäude, S24, ab 20.10.2011 K . O p p e r m a n n

Staatliche Außenpolitik wird sowohl durch internationale als auch durch innenpolitische Faktoren

beeinflusst. Unterschiedliche Theorien richten ihr Augenmerk dabei z.B. auf die Position eines

Staates im internationalen System, seine außenpolitische Kultur, die Struktur des außenpolitischen

Entscheidungsprozesses oder gesellschaftliche Interessen. Die jeweiligen Einflussfaktoren bedingen und

erfassen unter anderem Strukturmerkmale und Grundlinien der Außenpolitiken verschiedener Staaten. Das

Ziel des Seminars ist es, in dieser Hinsicht Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen ausgewählten

europäischen Staaten im Ländervergleich herauszuarbeiten. Der empirische Fokus liegt dabei auf den drei

führenden Staaten der EU – Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Im ersten Schritt widmet sich der

Kurs den theoretischen und methodischen Grundlagen der vergleichenden Außenpolitikforschung. Dabei

gilt es, einen gemeinsamen Analyserahmen für die vergleichenden Länderanalysen zu erarbeiten, die im

zweiten Schritt von Arbeitsgruppen erstellt und präsentiert werden.

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Die KLIPS-Anmeldung ist keine Prüfungsanmeldung.

Vorbereitende Lektüre:

Valerie M. Hudson (2007): Foreign Policy Analysis. Classic and Contemporary Theory, Boulder, Co:

Rowman&Littlefield.

1384 Seminar Außenpolitik: Medien und öffentliche Meinung in den transatlantischen

Beziehungen

2 SWS; Seminar

Mi. 10 - 11.30, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2, ab 19.10.2011 H . V i e h r i g

Das Seminar findet im Raum 10 des Forschungsinstituts statt.

Inhaltsbeschreibung

Im Mittelpunkt des Seminars steht der Einfluss von Medien und öffentlicher Meinung auf die transat‐

lantischen Beziehungen. Ausgehend von Modellen, die den Einfluss öffentlicher Meinung auf die

Außenpolitik darlegen, wenden wir uns empirischen Vergleichsstudien zwischen den USA und Deutschland

zu. Der zweite Teil des Seminars beschäftigt sich mit der Rolle der Medien in den trans‐atlantischen

Beziehungen. Anhand einzelner und vergleichender Analysen lernen wir die Grundbeg‐riffe der

Medieneffekte kennen und wenden diese auf die transatlantischen Beziehungen an. Das Seminar ist stark

empirisch ausgerichtet und von den Teilnehmern werden eigene empirische For‐schungen verlangt, die auf

Umfragedaten oder Medieninhaltsanalysen basieren.

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Die KLIPS-Anmeldung ist keine Prüfungsanmeldung.

1385 Seminar Außenpolitik: Neugründung Boliviens? Krise, Constituyente und

politischer Prozess

2 SWS; Seminar

Fr. 16.12.2011 16 - 19, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2

Sa. 17.12.2011 10 - 19, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2

So. 18.12.2011 10 - 19, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2 R . L e s s m a n n

Das Seminar findet in Raum 10 des Forschungsinstituts statt.

Die Seminarteilnehmer werden gebeten, regelmäßig in ihren Smail-Account reinzuschauen, da die

Kommunikation mit dem Dozenten sowie die Vergabe von Referatsthemen hierüber erfolgen wird.

Seite 131


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Seminarbeschreibung:

Bolivien wurde nach dem Wahlsieg von Evo Morales hoffnungsfroh zum neuen Paradigma erklärt (Alain

Touraine, 2006). Doch spätestens mit dem ʹZivilputschʹ vom September 2008 wurde die Zerrissenheit

des Landes deutlich, das plötzlich wieder an der Schwelle zum ʹfailed stateʹ stand. Gelingt mit der

neuen Verfassung die versprochene ʹNeugründung Boliviensʹ? Themen wie die Verfassungsreform, die

Nationalisierung der Rohstoffe, Landreform, Autonomie, die Beziehung zwischen Regionen, Volksgruppen

und Parteien, Drogenpolitik und Koka, die außenpolitische Orientierung stehen zur Debatte. Ein

politologisches Eintauchen in einen ongoing‐process, der vor allem die Arbeit mit aktuellen Quellen und

deren Interpretation erfordert. Ein Schwerpunkt liegt daher auf Eigeninitiative bei der Quellensuche! Etwa

bolivianische und internationale Presse; z.B. „El País"!

Leistungsanforderungen:

Die Studierenden halten ein Referat von 10-15 Minuten. Am Ende des Semesters muss eine schriftliche

Ausarbeitung (Länge 10-15 Seiten) abgegeben werden.

Ausgewählte und so gekennzeichnete Referatsthemen können gerne auch zu zweit im Team bearbeitet

werden; Länge des Referats und der schriftlichen Ausarbeitung verdoppeln sich dann entsprechend auf

20-30 Mintuen/Seiten.

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Die KLIPS-Anmeldung ist keine Prüfungsanmeldung.

1551 Seminar Außenpolitik: Sicherheit und Sicherheitspolitik in Brasilien

2 SWS; Seminar

Mo. 10.10.2011 19.30 - 21, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2

10.12.2011 - 11.12.2011 10 - 18, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2, Block N . N .

Das Seminar wird von Dr. Anatol Adam gehalten.

---

Die Einführungssitzung am Montag, den 10.10. findet in Raum 10 des Forschungsinstuts statt (1. Etage).

---

Seminarbeschreibung: Brasilien steht vor komplexen sicherheitspolitischen Herausforderungen.

Transnational organisierte Kriminalität, Narco-Terrorismus, Biopiraterie, Produktfälschung,

Wirtschaftsspionage, Schutz kritischer Infrastruktur, Korruption, Gewalt, Grenzsicherheit,

Ressourcensicherheit, Migration, Umweltverschmutzung, klandestine Proliferation, Naturgewalten

oder menschlich-technisches Versagen bei der Nutzung von Risikotechnologie sind nur Auszüge aus

einem diffusen, aber auch eng verwobenen Bedrohungs- und Gefahrenkatalog, mit dem sich Brasiliens

Sicherheitspolitik und Sicherheitsbehördenarchitektur auseinandersetzen muss. Angesichts eines

umfassenden Gefahrenspektrums sowie dem allgemeinen technisch-gesellschaftlichen Fortschritt lösen

sich tradierte Trennlinien von innerer und äußerer Sicherheit zusehends auf.

Im Seminar „Sicherheit und Sicherheitspolitik in Brasilien“ werden wir ausgehend von einem

erweiterten Sicherheitsbegriff die zentralen Bedrohungsperzeptionen, die existente Institutionen- und

Organisationslandschaft sowie die eingesetzten Strategien und Instrumente eingehend analysieren.

In der Auftaktveranstaltung wird zunächst in die zentralen Konzepte „Sicherheit“ und das Fallbeispiel

„Brasilien“ eingeführt. Des Weiteren werden hier für das Blockseminar die Referatsgruppen zu vier

Themenkomplexen gebildet:

1. Die Bedrohungs- und Gefahrenlage (klassische und nicht-klassische Bedrohungen, Natürliche

Gefahren, Technisch-Menschliche Risikofaktoren etc.)

2. Die Institutionen- und Organisationslandschaft (Durchführungsorgane, Politische Ebene)

3. Die Sicherheitsstrategien und -programme (Verteidigungspolitik, Innere Sicherheit, Schutz kritischer

Infrastruktur, Zivil- und Katastrophenschutz)

4. Der nicht-exekutive, private Sicherheitssektor (Zivilgesellschaftliche Sicherheitsbeiträge,

Sicherheitswirtschaft, Sicherheitsforschung)

In der Hausarbeit sollen die Themenkomplexe durch spezifische Fragestellungen und konkrete Analysen

vertieft werden.

Seite 132


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

---

Hinweis: Da Primär- und Sekundärliteratur überwiegend in portugiesischer Sprache vorliegt, sind

Grundkenntnisse in Portugiesisch vorhanden sein. Fehlende Portugiesischkenntnisse sind sicherlich

kein Ausschlusskriterium - dennoch ist darauf hinzuweisen, dass nur sehr bedingt auf Literatur und

Informationen in englischer Sprache zurückzugreifen ist.

---

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Die KLIPS-Anmeldung ist keine Prüfungsanmeldung.

Erste Literaturempfehlungen:

- Arquilla, J./ Ronfeldt, D.: Networks and Netwars: The Future of Terror, Crime, and Militancy, Santa Monica

2001.

- Baldwin, D.: The concept of security. In Review of International Studies, Vol. 23 1997, S. 5-26.

- Boin, Arjen: An Introduction to Critical Crisis Readings. In ders. (Hrsg.): Crisis Management, Volume I,

London 2008, S. VXII-XXXVII.

- Brigagão, C./ Proença, D.: Concertação Múltipla, Rio de Janeiro 2002.

- Conze, W.: Sicherheit, Schutz. In Brunner, O./Conze, W./Koselleck, R. (Hrsg.): Geschichtliche

Grundbegriffe. Historisches Lexikon zur politisch-sozialen Sprache in Deutschland, Bd. 5, Stuttgart 1984, S.

711-829.

- Costa, S./ Kohlhepp, G./ Nitschack, H./ Sangmeister, H. (Hrsg.): Brasilien heute. Geographischer Raum,

Politik, Wirtschaft, Kultur. Frankfurt/M 2010.

- Ferreira, H./ Fontoura, N.: Sistema de Justiça Criminal no Brasil. Quadro Institucional e um diagnóstico de

sua atuação. http://www.ipea.gov.br/sites/000/2/publicacoes/tds/td_1330.pdf. Zugegriffen: 10. Mai 2011.

- Flemes, D.: Brazil's cooperative leadership in Southern Latin America's security policies, Berlin 2006.

- Frei, D./ Gaupp, P.: Das Konzept „Sicherheit“. In Schwarz, K.-D. (Hrsg.): Sicherheitspolitik, Bad Honnef-

Erpel 1976, S. 3-16.

- Siedschlag, A. (Hrsg.): Methoden der sicherheitspolitischen Analyse, Wiesbaden 2006.

- Waiselfisz, J. (2010). Mapa da Violência dos Municípios 2010.http://www.sangari.com/mapadaviolencia/

mapa2010.html. Zugegriffen: 10. Mai 2011.

- Weitere Informationsquellen (www.presidencia.gov.br, www.defesanet.br.com,

www.comunidadesegura.com, www.relnet.com.br, www2.forumseguranca.org.br).

---

1386 Seminar Internationale Politik: Protestbewegungen: Anatomie des Erreichten, des

Erreichbaren

2 SWS; Seminar

Sa. 29.10.2011 15 - 18, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2

Sa. 26.11.2011 10 - 16, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2

Sa. 3.12.2011 10 - 16, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2

So. 4.12.2011 10 - 16, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2 G . R e y e s

Die Veranstaltung findet in Raum 10 des Forschungsinstituts (1. Etage) statt.

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Die KLIPS-Anmeldung ist keine Prüfungsanmeldung.

1538 Seminar Internationale Politik: International Negotiations – Old Lessons and New

Challenges

2 SWS; Seminar

Fr. 28.10.2011 18 - 19.30, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2

Sa. 19.11.2011 10 - 16, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2

Seite 133


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

So. 20.11.2011 10 - 16, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2

Sa. 28.1.2012 10 - 16, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2

So. 29.1.2012 10 - 16, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2 A . M a c a s p a c

P e n e t r a n t e

Die einführende Veranstaltung am Freitag, den 28.10.2011, findet in Raum 10 des Lehrstuhls statt.

Die Wochenendtermine finden im Lesesaal der Bibliothek des Forschungsinstituts statt.

---

Description:

Negotiations are essential mechanisms for the peaceful resolution of disputes and for maintaining stability

in the international system. The increasing role of negotiations for managing the system of international

order and for pursuing interests through peaceful means poses the necessity of the critical analysis of the

processes, agenda, functions, and intensity of international negotiations. The increasing multipolarity of

the international system adds to the complexity and unpredictability of issues and the fast pace of changes

affecting both national and international interests and points significance of a critical in-depth analysis of

negotiation as an instrument of states. Understanding the tools means understanding the goals.

The seminar aims to enhance the knowledge of students on international negotiation through the problemoriented

and situative approach of negotiations in which students will be confronted with various problem

contexts that include business and trade, security, and natural disaster management. International

negotiation frameworks are not limited to geopolitical and security issues. If complexities are not addressed

appropriately, negotiation becomes a factor contributing to the intractability of the conflict.

Students will be required to critically and systematically analyze certain conflict contexts and issues

(e.g. ethnic conflicts, terrorism, trade, disaster management, culture, multilateralism, justice and fairness

etc.) using simulation games to extract experiences (Lebenserfahrung) to understand the mechanisms,

processes, and dynamics involved. Are negotiation skills self-evident? Can negotiators acquire appropriate

negotiation competencies through the systematic study of negotiations? The communication and social

competencies of the students will be challenged and developed.

The seminar requires from the students the following:

- 4 essays with 3 pages each (60% of the grade)

- At least 3 simulation journals with 2 pages each (30% of the grade)

- oral recitation in classes & simulation performance (10% of the grade)

The three-page-essays (not including references) are inputs of students that refer to specific questions

formulated during discussions. The instructor will summarize each session by identifying questions as

suggested by the instructor and students. These questions are to be answered through the critical and

systematic analysis of peace, conflict and negotiation theories that will be presented during the seminar.

The format of the essay should be: 12 Times New Roman & 1.5 line spacing.

Submission deadlines for the essays are the following:

- Essay 1: 15 November 2011 at 23.59

- Essay 2: 16 December 2011 at 23.59

- Essay 3: 24 January 2012 at 23.59

- Essay 4: 08 February 2012 at 23.59

Journals are personal feedbacks of students to the simulative experience. The format of the journal is: 12

Times New Roman & 1.5 line spacing. Simulation journals are personal reflexions of students about their

experiences during the simulation. How do I relate myself to the negotiation process? While simulation

journals will be evaluated as “pass” or “fail,” points will be given to the journals and at the end, a grade will

be given based on these points. Each journal may acquire as much as 10 points. Students should submit at

Seite 134


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

least three simulation journals. If a student decides to submit more than three journals, the total score will

be based on the four journals (e.g. 8+9+6+9=32 points= grade 1,0 ) Journals must be submitted three days

after the session.

28-30 points: 1

25-27 points: 2

20-24 points: 3

16 –1 9 points: 4

0- 15 points: 5

The oral recitation criteria will ensure that the students actively participate during discussions. Furthermore,

the negotiation performance of students will be evaluated. However, the performance evaluation will not be

based on the outcomes of the simulation, but on how the student negotiated.

Medium of Instruction: English and/or German

Essays and journals may be written in English and/or German as the student prefers.

---

Learning Materials:

A compilation of articles, texts from books will be prepared by the instructor. Students are expected to read

the primary references. Furthermore, a secondary list of references is available to broaden the horizon of

students.

Agenda/Content:

28 October 2011

16:00 – 18:00 Introduction and Instructions

Simulation: M&M negotiation

Single-Issue Distributive Negotiation

Kremenyuk, Victor (2002): The Emerging System of International Negotiation, in: Kremenyuk, Victor A.

(Ed.): International Negotiation. Analysis, Approaches, Issues. 2 nd Edition. A Publication of the Processes

of International Negotiations (PIN) Project. International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA). San

Francisco, Oxford: Jossey-Bass Publishers, pp. 22-38.

Dupont, Christophe & Faure, Guy Olivier (2002): The Negotiation Process, in: Kremenyuk, Victor A. (Ed.):

International Negotiation. Analysis, Approaches, Issues. 2 nd Edition. A Publication of the Processes of

International Negotiations (PIN) Project. International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA), pp.

39-63.

Zartman, I. William (2002): The Structure of Negotiation, in: Kremenyuk, Victor A. (Ed.): International

Negotiation. Analysis, Approaches, Issues. 2 nd Edition. A Publication of the Processes of International

Negotiations (PIN) Project. International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA), pp. 71-84.

Seite 135


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

19 November 2011

10:00 – 12:00 International negotiation theories

Ethics and Justice in Negotiation

Simulation: Kidney Case

Multi-Issue Distributive Negotiation

Albin, Cecilia (2009): Peace vs. Justice - and Beyond. In Jacob Bercovitch / Victor Kremenyuk / I. William

Zartman (Eds): The SAGE Handbook of Conflict Resolution. Los Angeles / London: SAGE Publications Ltd,

pp. 580-594.

Avenhaus, Rudolf & I. William Zartman (Eds.) (2007): Diplomacy Games. Formal

Models and International Negotiations. New York: Springer (Introduction and Conclusion)

Zartman, I. William & Rubin, Jeffrey, Z. (Eds.) (2000): Power & Negotiation, Michigan: Michigan University

Press (Introduction & Conclusion).

13:00 – 16:00 International Negotiation Theories

Multiparty Negotiation

International Business Negotiation

Simulation: Aussie Air

Zartman, I. William (Ed.) (1994): International Multilateral Negotiation. Approaches to the Management of

Complexity (Introduction).

Duve, Christian; Eidenmüller, Horst & Hacke, Andreas (2003): Mediation in der Wirtschaft: Wege zum

professionellen Konfliktmanagement. Köln: Verlag Dr. Otto Schmidt

20 November 2011

10:00 – 12:00 Mediation and Alternative Dispute Resolution (ADR)

Limitations of Mediation

Mediation Tools (1)

Simulation: Grandmother Ingrid

Bercovitch, Jacob (2009): Mediation and Conflict Resolution, in: Bercovitch, Jacob, Kremenyuk, Victor

& Zartman, I. William (Eds.): The SAGE Handbook of Conflict Resolution, London: Sage Publications,

pp.340-357.

Seite 136


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Bercovitch, Jacob, Kremenyuk, Victor & Zartman, I. William (2009): Introduction: The Nature of Conflict

and Conflict Resolution, in: Bercovitch, Jacob, Kremenyuk, Victor & Zartman, I. William (Eds.): The SAGE

Handbook of Conflict Resolution, London: Sage Publications, pp.1-11.

Moore, Christopher, W. (1986): The Mediation Process. Practical Strategies for Resolving Conflict. San

Francisco & London: Jossey-Bass Publishers, pp. 13-43

13:00 – 16:00

Mediation Tools (2)

Simulation: The Aceh Mediation

Emotions and Negotiations

Bercovitch, Jacob (2009): Mediation and Conflict Resolution, in: Bercovitch, Jacob, Kremenyuk, Victor

& Zartman, I. William (Eds.): The SAGE Handbook of Conflict Resolution, London: Sage Publications,

pp.340-357.

Bercovitch, Jacob, Kremenyuk, Victor & Zartman, I. William (2009): Introduction: The Nature of Conflict

and Conflict Resolution, in: Bercovitch, Jacob, Kremenyuk, Victor & Zartman, I. William (Eds.): The SAGE

Handbook of Conflict Resolution, London: Sage Publications, pp.1-11.

Huber, Konrad (2008): Aceh's arduous journey to peace, in: Aguswandi & Large, Judith (Eds.):

Reconfiguring Politics: The Indonesia-Aceh Peace Process,http://www.c-r.org/our-work/accord/aceh/

contents.php

Rotschild, Donald (2009): Ethnicity, Negotiation, and Conflict Management, in: Bercovitch, Jacob,

Kremenyuk, Victor & Zartman, I. William (Eds.): The SAGE Handbook of Conflict Resolution, London: Sage

Publications, pp.246-263.

28 January 2012

10:00 – 12:00

Coalitions and Agents

Demonization and Deceptions

Simulation: Negotiating with Terrorists

Culture and Negotiations

Faure, Guy Olivier (2002): International Negotiation: The Cultural Dimension, in: Kremenyuk, Victor A. (Ed.):

International Negotiation. Analysis, Approaches, Issues. 2nd Edition. A Publication of the Processes of

International Negotiations (PIN) Project. International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA), pp.

392-415.

Seite 137


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Faure, Guy Olivier (2010): Negotiating with Terrorists. Strategy, Tactics, and Politics, London and New York:

Routledge (Introduction and Conclusion).

Sjöstedt, Gunnar (Ed.) (2003): Professional Cultures in International Negotiation. Bridge or Rift? Lanham,

Boulder, New York, Oxford: Lexington Books (Introduction & Conclusion).

13:00 – 16:00

Gender and Negotiations

Simulation: Gender Negotiations

Preparation for the Climate Change Negotiation

Herman, Candance (2005): Understanding Gender and Negotiation,.Dispute Resolution Award in Law

Studies, Canadian Forum on Civil Justice,http://cfcj-fcjc.org/clearinghouse/drpapers/2005-dra/herman.pdf

29 January 2012

10:00 -10:30 Background: Climate Change Negotiations

10:30 -12:00 Simulation: Climate Change Negotiations (1)

13:00 -14.30 Simulation: Climate Change Negotiations (2)

14:30 – 15:30 Evaluation and Debriefing

15:30 – 16:00 Course Evaluation

Gensberg, Alexis (2005): United Nations Treaty Facilitators: A Proposal to Improve Environmental Treaty

Making, in:Wiliam E. Moomaw, Lawrence E. Susskind, Kristen M. Kurczak (Eds.): Negotiating a Sustainable

Future: Innovations in International Environmental Negotiations, Cambridge, MA: PON Books, pp.80-94.

Penetrante, Ariel Macaspac (2011): Politics of Equity and Justice in Climate Change Negotiations in North–

South Relations in: Hans Günter Brauch, Úrsula Oswald Spring, Czeslaw Mesjasz , John Grin, Patricia

Kameri-Mbote , Béchir Chourou, Pal Dunay, Jörn Birkmann (Eds.): Coping with Global Environmental

Change, Disasters and Security – Threats, Challenges, Vulnerabilities and Risks. Hexagon Series on

Human and Environmental Security and Peace, vol. 5, Berlin, Heidelberg, New York : Springer-Verlag.

Richardson, Katherine, Steffen Will & Liverman, Diana (2011): Climate Change. Global Risks, Challenges

and Decisions, Cambridge: Cambridge University Press, pp.344-387

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Die KLIPS-Anmeldung ist keine Prüfungsanmeldung.

Further References:

Aall, Pamela (1996): Nongovernmental Organizations and Peacemaking" in Chester A. Crocker / Fen

Osler Hampson / Pamela Aall (Eds.): Managing Global Chaos: Sources of and Responses to International

Conflict. Washington, D.C.: United States Institute of Peace Press.

Seite 138


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Alexander, Jeffrey, C. (2004): Toward a Theory of Cultural Trauma, in: Alexander, Jeffrey / Eyerman, Ron /

Giesen, Bernhard / Smelser, Neil, J. & Sztompka, Piotr (Eds.): Cultural Trauma and Collective Identity.

Berkely, California: University of California Press, pp. 1-30.

Alexander, Jeffrey / Eyerman, Ron / Giesen, Bernhard / Smelser, Neil, J. & Sztompka, Piotr (Eds.) (2004):

Cultural Trauma and Collective Identity. Berkely, California: University of California Press:

Anstey, Mark (2006): Managing Change. Negotiating Conflict, Kenwyn: Jutas.

Bartoli, Andrea (1999): Mediating Peace in Mozambique: The Role of the Community in Sant'Egidio. In

Chester A. Crocker / Fen Osler Hampson / Pamela Aall (Eds.): Multiparty Mediation in a Complex World,

Washington, DC: United States Institute of Peace Press, pp. 245-274.

Bartoli, Andrea (2009): NGOs and Conflict Resolution, In Jacob Bercovitch / Victor Kremenyuk / I. William

Zartman (Eds): The SAGE Handbook of Conflict Resolution. Los Angeles / London: SAGE Publications Ltd,

pp. 392-412.

Bartos, Otomar J. & Paul Wehr (2002): Development of Incompatible Goals, Using Conflict Theory . 1

January, New York: Cambridge University Press, pp 29-49.

Bazerman, Max, H. & Neale, Margareth, A. (1983): Heuristics in Negotiation: Limitations to Effective Dispute

Resolution, in: Bazerman & Lewicki, R.J. (eds.) Negotiating in Organizations, Beverly Hills: SAGE, pp. 51-67

Bednar, Jenna (2009): The Robust Federation. Principles of Design. Cambridge, U.K.: Cambridge

University Press.

Bercovitch, Jacob (Hrsg.) (1996): Resolving International Conflicts. The Theory and Practice of Mediation.

London und Boulder, Colorado: Lynne Rienner Publications, Inc.

Bercovitch, Jacob / Kremenyuk, Victor & Zartman, I. William (Eds.) (2009): The SAGE Handbook of Conflict

Resolution, Los Angeles, London, New Delhi, et. al: SAGE Publications.

Burgess, Heidi / Guy M. Burgess (1997): Encyclopedia of Conflict Resolution. Oxford: ABC-CLIO Inc.

Conciliation Resources (CR) (2005): Reconfiguring politics: the Indonesia - Aceh peace process,http://

www.c-r.org/our-work/accord/aceh/index.php

Debrix, François / Cynthia Weber (Hrsg.) (2003) : Rituals of Mediation. International Politics and Social

Meaning. Minneapolis: University of Minnesota Press.

Faure, Guy Oliver (1995): Conflict Formation: Going Beyond Culture-Bound Views of Conflict, in: Deutsch,

Morton ( Ed.): Conflict, Cooperation, and Justice: Essays Inspired by the Work of Morton Deutsch . San

Francisco: Jossey-Bass Publishers.

Seite 139


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Faure, Guy Olivier (Ed.) (2003): How People Negotiate. Resolving Disputes in Different Cultures.Dordrecht,

the Netherlands: Kluwer Academic Publishers.

Greenblatt, Cathy Stein (1989): Designing Games and Simulations: an illustrated handbook. London: Sage.

Griffiths, Martin (2005): Talking of Peace in a Time of Terror: United Nations Mediation and Collective

Security. Center for Humanitarian Dialogue, 6 March.

Haller, Ludger (1999): Conflict Escalation and Decision Making. Frankfurt am Main: Peter Lang.

Europäischer Verlag der Wissenschaften.

Hampson, Fen Osler & Hart, Michael (1995): Multilateral Negotiations: Lessons from Arms Control, Trade

and the Environment, Baltimore: Johns Hopkins University Press.

Hauser, Gerard(1998): "Vernacular Dialogue and the Rhetoricality of Public Opinion", Communication

Monographs 65 (2), pp. 83–107

Herz, Dietmas / Andreas Blätte (2000): Simulation und Planspiel in den Sozialwissenschaften. Eine

Bestandsaufnahme der internationalen Diskussion. Münster/Hamburg/London: LIT Verlag.

Iklé, Fred Charles (1964): How Nations Negotiate. New York: Harper Collins.

Jandt, Fred E. / Paul B. Pedersen (1996): Constructive Conflict Management. Asia-Pacific Cases. London:

Sage Publications, Inc

Kolb, Deborah, M., et. al (2001): When Talk Works. Profiles of Mediators. San Francisco: Jossey-Bass

Publishers.

Lilienfeld, R. (1978): The Rise of Systems Theory. An Ideological Analysis. New York, Chichester, Brisbane,

Toronto: John Wiley & Sons.

Mautner-Markhof, Frances (Ed.) (1988): Processes of International Negotiations. Boulder, San Francisco, &

London: Westview Press.

McGarry, John / Brenden O´Leary (1993): The Politics of Ethnic Conflict Regulation. Case Studies of

Protracted Ethnic Conflicts. London und New York: Routledge.

Mwaura, Ciru & Schmeidl, Susanne (eds.) (2002): Early Warning and Conflict Management in the Horn of

Africa. Asmara.

Seite 140


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Schneckener, Ulrich / Stefan Wolff (Eds.) (2004): Managing and Settling Ethnic Conflicts. Perspectives on

Successes and Failures in Europe, Africa and Asia. London: Hurst & Company.

Sisk, Timothy D. (1996): Power Sharing and International Mediation in Ethnic Conflicts. Washington, D.C.:

Carnegie Commission on Preventing Deadly Conflict. Carnegie Corporation of New York.

Stern, Paul C. / Daniel Druckman (Eds.) (2000): International Conflict Resolution after the Cold War.

Washington D.C.: National Academy Press.

Thompson, L. & Hastie, R. (1990): Social Perception in Negotiation. Organizational Behavior and Human

Decision Processes , 47, pp. 92-123

Touval, Saadia and Zartman, I. William (1985): International Mediation in Theory and Practice. Boulder,

Colorado: Westview Press/Foreign Policy Institute, School of Advanced International Studies, Johns

Hopkins University.

Underdahl, Arild (2002): The Outcomes of Negotiation, in Kremenyuk, Victor (ed.): International Negotiation.

Analysis, Approaches, Issues. Second Edition. San Francisco: Jossey-Bass. A Wiley Company.

Verba, Sidney (1964): Simulation, Reality, and Theory in International Relations. In: World Politics, 16(3), p.

490-519.

Winham, G.R. (1977): Complexity in International Negotiation, in. D. Druckman (ed.): Negotiations: Social-

Psychological Perspectives, Thousand Oaks, Calif.: Sage.

Zartman, I. William (2003): "Ripeness." Beyond Intractability . In Burgess, Guy and Burgess, Heidi (Eds.).

Conflict Research Consortium, University of Colorado, Boulder.

Zartman, I William (1985): Ripe for Resolution: Conflict and Intervention in Africa, New York: Oxford

University Press.

Zartman, I. William / Victor Kremenyuk (2005): Peace vs. Justice: Negotiating Forward- and Backward-

Looking Outcomes. Lanham, Maryland: Rowman & Little Publishers.

Zartman, I William / Guy Olivier Faure (Eds.) (2005): Escalation and Negotiation in International Conflicts.

New York: Cambridge University Press.

1550 Seminar Internationale Politik: Demokratisierung in Zentralamerika

2 SWS; Seminar

Sa. 26.11.2011 10 - 20.30, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2

So. 27.11.2011 10 - 20.30, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2 K . K u h n e k a t h

Die Veranstaltung findet im Lesesaal des Forschungsinstuts (Bibliothek) statt.

---

Die Seminarteilnehmer werden gebeten, regelmäßig in ihren Smail-Account reinzuschauen, da die

Kommunikation mit dem Dozenten sowie die Vergabe von Referatsthemen hierüber erfolgen wird.

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Seite 141


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Die KLIPS-Anmeldung ist keine Prüfungsanmeldung.

1382 Forschungsprojekt Sozialwissenschaften: Von Kosovo bis Afghanistan. Deutsche

Außenpolitik nach dem Ost-West-Konflikt

2 SWS; Seminar

Mo. 16 - 17.30, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2 A . D a u n

M . H a n s e l

Im WS 2011/12 findet der 2. Teil des 2-semestrigen Forschungsseminars statt. Daher ist eine weitere

Anmeldung von Studenten, die am 1. Teil nicht teilgenommen haben, leider nicht möglich.

Das Forschungsseminar wird im Rahmen des Bachelorstudienganges Sozialwissenschaften in der Gruppe

"Empirische Sozialforschung" angeboten und erstreckt sich über 2 Semester.

Inhalt:

Im ersten Semester werden die Grundlagen für eine vergleichende Analyse von zwei wichtigen Prozessen

für die deutsche Außenpolitik nach dem Ende des Ost-West-Konflikts gelegt: der Kosovopolitik sowie der

Afghanistanpolitik Deutschlands.

Dabei werden die historischen Umstände, die internationale Situation, die Bündnisbeziehungen, die

innenpolitische Lage, die interbürokratischen Beziehungen, die Rolle der Medien und öffentlichen Meinung

und die Bedeutung bestimmter Personen für die jeweiligen Entwicklungen besprochen. Ziel ist es, ein

Analyseraster zu entwerfen, das den Arbeitsgruppen die Möglichkeit bietet, sodann Tiefenanalysen zu

spezifischen Fragen vorzunehmen.

Am Ende des zweiten Semesters soll ein strukturierter Vergleich zwischen den beiden Ereignisketten die

Möglichkeit eröffnen, Aussagen über die Entwicklung der deutschen Außenpolitik zu treffen.

Diese Veranstaltung ist der zweite Teil eines zweisemestrigen Forschungsprojektes. Aufgrund dessen ist

eine neue Anmeldung leider nicht möglich.

(mit Alexander Höse und Kai Oppermann) (Hrsg.): Deutsche Außenpolitik. Sicherheit, Wohlfahrt,

Institutionen und Normen, Wiesbaden, VS-Verlag für Sozialwissenschaften, 2010, 2. aktualisierte und

erweiterte Auflage

1539 Global Governance und Internationale Beziehungen

2 SWS; Seminar

Di. 14 - 15.30, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2 R . B e c k m a n n

Die Veranstaltung wird im Rahmen der Gruppe "Integrative Sozialwissenschaften" im Bereich "Governance

and International Relations" (Bachelorstudium Sozialwissenschaften) angeboten.

Seminarbeschreibung:

Das Thema Global Governance wird als potenzielle Antwort auf die Wahrnehmung neuer Bedrohungen

und Risiken in internationalen Beziehungen in akademischen und politischen Kreisen intensiv diskutiert -

man denke z. B. an die G8/G20 und die globale Finanzkrise. Wir werden in diesem Seminar dem Thema

aus Sicht der Grundbegriffe und Theorien der Internationalen Beziehungen systematisch auf den Grund

gehen.

Im ersten Teil (Sitzungen 1 und 2) versuchen wir zu verstehen, was Global Governance im Wesentlichen

bedeutet. Im zweiten Teil (Sitzungen 3 bis 7) werden wir uns mit unterschiedlichen Akteuren beschäftigen,

deren gemeinsames Handeln ein System der Global Governance produziert. In Teil 3 (Sitzungen

8 bis 11) des Seminars analysieren wir den Bedarf an Global Governance in unterschiedlichen

Sachbereichen. Schließlich werden wir uns im vierten Teil (Sitzung 12) die Dilemmas von Global

Governance vergegenwärtigen.

Diskussionsgrundlage jeder Sitzung und unerlässliche Pflichtlektüre ist das Werk von Karns/Mingst

(2009 2 ), das zur Anschaffung empfohlen wird. Die Referenten jeder Sitzung werden darüber hinaus tiefer

gehende Fachliteratur bearbeiten und auf dieser Grundlage eine Hausarbeit schreiben.

Seite 142


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Die KLIPS-Anmeldung ist keine Prüfungsanmeldung.

1390 Wissenschaftliches Arbeiten: Wie schreibe ich eine politikwissenschaftliche

Bachelorarbeit?

2 SWS; Seminar

Fr. 4.11.2011 16 - 19, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VI

Sa. 12.11.2011 10 - 19, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2

So. 13.11.2011 10 - 19, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2 R . B e c k m a n n

Seminarbeschreibung:

In diesem Blockseminar werden die grundlegenden Techniken wissenschaftlichen Arbeitens vermittelt,

insbesondere mit Blick auf die Anfertigung einer Bachelorarbeit in der Disziplin Internationale Beziehungen.

Die erworbenen Kenntnisse können genauso gut zur Anfertigung von Hausarbeiten in dieser Disziplin

genutzt werden. Insofern ist die Teilnahme allen Studierenden, die sich mit Internationalen Beziehungen

beschäftigen möchten, dringend empfohlen.

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Die KLIPS-Anmeldung ist keine Prüfungsanmeldung.

1515 Ringvorlesung "Globale Armut"

2 SWS; Vorlesung

Mi. 19.30 - 21, 100 Hauptgebäude, Hörsaal II T . J ä g e r

Die Ringvorlesung wird von der UNICEF Hochschulgruppe Köln organisiert und kann mit einer

Prüfungsleistung im Studium Integrale angerechnet werden (kein reiner Teilnahmeschein möglich). Nähere

Angaben zu Inhalten und Referenten folgen in Kürze.

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Die KLIPS-Anmeldung ist keine Prüfungsanmeldung.

1378 Hauptseminar Außenpolitik: Lateinamerika und die Welt: Vom "Kalten Krieg" zum

"Krieg gegen den Terror"

2 SWS; Hauptseminar

Mo. 17.10.2011 19.30 - 21, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XII

Mo. 31.10.2011 19.30 - 21, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XII

Sa. 26.11.2011 10 - 18, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2

So. 27.11.2011 10 - 18, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2

Sa. 3.12.2011 10 - 16, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2 M . K l e i n

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Die KLIPS-Anmeldung ist keine Prüfungsanmeldung.

1379 Hauptseminar Außenpolitik: Theorien der Außenpolitikanalyse

2 SWS; Hauptseminar

Do. 19.30 - 21, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2, ab 20.10.2011 K . O p p e r m a n n

Der Stand der Theorieentwicklung im Bereich der Außenpolitikanalyse ist gekennzeichnet durch eine

Vielfalt an teils konkurrierenden, teils komplementären Analyseansätzen. Diese Ansätze unterscheiden

sich nach den Faktoren, denen erklärende Bedeutung für staatliche Außenpolitik zugewiesen wird. Je

nach gewähltem Ansatz rücken unterschiedliche Akteure, Strukturen und Prozesse in den Mittelpunkt

der Analyse. Diejenigen Aspekte, die für die Erklärung eines Phänomens als relevant zu betrachten

sind, werden somit von irrelevanten empirischen Beobachtungen abgegrenzt. Diese Selektionsfunktion

theoretischer Ansätze ist für die politikwissenschaftliche Analyse von Außenpolitik unerlässlich.

Generalisierende Aussagen über staatliche Außenpolitik und die Identifikation von Kausalzusammenhängen

zwischen unabhängigen und abhängigen Variablen sind nur möglich, wenn die Analyse von der Komplexität

der Gesamtheit empirischer Beobachtungen abstrahiert. Gerade dieses Streben nach generalisierbaren

Kausalaussagen ist die Essenz der politikwissenschaftlichen Analyse von Außenpolitik.

Ziel des Seminars ist es erstens, einen systematischen Überblick über zentrale Problemstellungen und

grundlegende Ansätze der Außenpolitikanalyse zu erarbeiten. Besonderes Augenmerk gilt dabei der

forschungspraktischen Anwendbarkeit der behandelten Ansätze. Zweitens will das Seminar das Verständnis

Seite 143


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

um die Bedeutung und den Nutzen theoretisch informierten Arbeitens in der Außenpolitikforschung

schärfen und das Interesse für theoretische Fragestellungen wecken. Damit sollen die Teilnehmerinnen

und Teilnehmer in die Lage versetzt werden, in eigenen Seminar- und Examensarbeiten eigenständig

theoretisch angeleitete Analysen außenpolitischer Fragestellungen anzufertigen.

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Die KLIPS-Anmeldung ist keine Prüfungsanmeldung.

Vorbereitende Lektüre:

Valerie M. Hudson (2007): Foreign Policy Analysis. Classic and Contemporary Theory, Boulder, Co:

Rowman&Littlefield.

1376 Hauptseminar Internationale Politik: Strategische Analysen innerstaatlicher

Konflikte: Vergleichende Fallstudien aus drei Weltregionen

2 SWS; Hauptseminar

Di. 8 - 9.30, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2 R . B e c k m a n n

A . D a u n

Diese Veranstaltung ist das prüfungsrelevante Hauptseminar für die alten Studiengänge.

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Die KLIPS-Anmeldung ist keine Prüfungsanmeldung.

1377 Hauptseminar Internationale Politik: Strategische Analysen innerstaatlicher

Konflikte: Vergleichende Fallstudien aus drei Weltregionen

2 SWS; Hauptseminar

Di. 10 - 11.30, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2 R . B e c k m a n n

A . D a u n

Diese Veranstaltung ist das prüfungsrelevante Hauptseminar für die alten Studiengänge.

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Die KLIPS-Anmeldung ist keine Prüfungsanmeldung.

1380 Forschungsprojekt Außenpolitik: Umfassende Außen- und Sicherheitspolitik am

Beispiel der NABUCCO-Erdgasleitung und DESERTEC

2 SWS; Hauptseminar

Fr. 14.10.2011 16 - 17.30, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2

Fr. 11.11.2011 9 - 18

Fr. 25.11.2011 9 - 18 K . F i s c h e r

Die Einführungsveranstaltung findet in Raum 10 des Lehrstuhls statt.

Seminarbeschreibung

Außen- und Sicherheitspolitik können auf Grund der vernetzten Strukturen der internationalen Gemeinschaft

nicht mehr als isolierte Politiken behandelt und betrieben werden. Vielmehr sind sie nur mehr dann

erfolgreich durchführbar, wenn sie in einen Gesamtkomplex aller von einem Staat oder einer Gemeinschaft

betriebenen Politiken eingebettet werden.

Die Europäische Union hat sich zwischenzeitig als ökonomischer global player international etabliert. Die

Allgemeine Außenpolitik sowie die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik der EU ist im Vergleich dazu

noch schwächer ausgeprägt. Der Vertrag von Lissabon hat die EU jedoch mit neuen und umfassenden

außen- und sicherheitspolitischen Instrumenten ausgestattet, die es ihr ermöglichen sollten, auch auf

diesem Politikfeld besser zu agieren.

Eine der entscheidenden Zukunftsfragen wird die Energiepolitik betreffen, wobei hier insbesondere Fragen

der Energieversorgung und der Energiesicherheit eine Rolle spielen werden.

Wir werden uns intensiv mit Fragen der Energiepolitik der EU in ihren verschiedenen Facetten befassen, vor

allem mit der Frage der Abhängigkeit von Dritten.

In diesem Kontext werden wir als zentrale Frage diskutieren, welche außen- und sicherheitspolitischen

Optionen, Methoden und Mittel zur Verfügung stehen, um eine derart komplexe Angelegenheit wie die

NABUCCO-Erdgasleitung und DESERTEC erfolgreich umzusetzen.

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Seite 144


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Die KLIPS-Anmeldung ist keine Prüfungsanmeldung.

1381 Forschungsprojekt Internationale Politik: Die Zukunft nuklearer Macht: Alte

Konzepte - neue Gefahren?

2 SWS; Hauptseminar

Fr. 14.10.2011 15 - 18, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VIII

Sa. 29.10.2011 9 - 18, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2

So. 30.10.2011 9 - 18, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2 H . M e y

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Die KLIPS-Anmeldung ist keine Prüfungsanmeldung.

1372a Tutorium zur Vorlesung Einführung in die Internationalen Beziehungen: Einführung

in die Außenpolitik

Tutorium

Di. 12 - 13.30, 211 IBW-Gebäude, S 105, ab 18.10.2011

Di. 14 - 15.30, 211 IBW-Gebäude, S 105, ab 18.10.2011

Di. 14 - 15.30, 106 Seminargebäude, S24, ab 18.10.2011

Mi. 17.45 - 19.15, 106 Seminargebäude, S16, ab 19.10.2011

Do. 8 - 9.30, 106 Seminargebäude, S16, ab 20.10.2011 N . N .

N . N .

S . R u h n k e

Es ist nur eines der fünf angebotenen Tutorien zu besuchen.

---

Tutoren:

Gruppe 1, Gruppe 2: Simon Ruhnke, M.A.

Gruppe 3: Danae Ankel, M.A.

Gruppe 4, Gruppe 5: Julian König, Dipl. pol.

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt!

Die KLIPS-Anmeldung ist keine Prüfungsanmeldung.

V e r g l e i c h e n d e P o l i t i k w i s s e n s c h a f t

1391 Vorlesung: Einführung in die Vergleichende Politikwissenschaft

2 SWS; Vorlesung

Di. 8 - 9.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIV René-König-HS A . K a i s e r

Keine Anmeldung vorgesehen!

1527 Das politische System der BRD in vergleichender Perspektive

2 SWS; Seminar

Do. 8 - 9.30, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2 J . S a u e r m a n n

Die Anmeldung zum Kurs erfolgt per E-Mail ( jan.sauermann@uni-koeln.de ).

1393 Das politische System Italiens

2 SWS; Seminar

Mi. 16 - 17.30, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2 U . G l a s s m a n n

1394 Comparative Political Institutions: Direct Democracy

2 SWS; Vorlesung

Fr. 17.45 - 19.15, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2 A . K a i s e r

Seite 145


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

1395 Comparative Political Institutions: Direct Democracy

2 SWS; Übung

Mi. 16 - 17.30, 103 Philosophikum, S 57 C . Z u b e r

1514 Doktorandenseminar: Vergleichende Analyse Politischer Ökonomie: Aktuelle

Forschungskontroversen

2 SWS; Seminar

Kommentar: Der Kurs führt in Fragestellungen, Methoden und aktuelle Debatten der Vergleichenden

Politischen Ökonomie ein. Es werden originäre Forschungsbeiträge gelesen und diskutiert. Ein hoher

Anteil der Pflichtlektüre ist in englischer Sprache. Der Kurs gliedert sich in vier Blöcke: (1) Forschung

zum Wohlfahrtsstaat: Von der Machtressourcentheorie über „new politics“ zur „revisionistischen

Wohlfahrtsstaatsdebatte“; (2) Verbände als Verteilungskoalitionen und als Steuerungsressourcen des

Staates; (3) Makroökonomische Politik: Paradigmen und Koordination wirtschaftspolitischer Instrumente; (4)

Anstöße des Wandels: Endogene Anstöße, De-Industrialisierung, europäische Integration.

Tag/Zeit: werden rechtzeitig bekannt gegeben

Rhythmus: Blockseminar

Raum: MPIfG, Paulstraße 3

Der Kurs wird ausschließlich für Doktoranden im Rahmen der Cologne Graduate School (CGS) angeboten

Bemerkung: Für diesen Kurs ist eine Anmeldung erforderlich (Email an hoepner@mpifg.de).

1396 Comparative Political Institutions**: Party Systems and Electoral Systems

2 SWS; Hauptseminar

Fr. 12 - 13.30, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2, dreiwöch.

28.1.2012 - 29.1.2012, Block+SaSo A . K a i s e r

1397 Vergleichende Politische Ökonomie. Einführung in die vergleichende Analyse von

Wohlfahrtsstaaten

2 SWS; Hauptseminar

Do. 16 - 17.30, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2 U . G l a s s m a n n

1398 Oberseminar/Doktorandenseminar

2 SWS; Oberseminar

Mo. 17.45 - 19.15, 202 Gottfried-Keller-Str. 2, IR II 201 A . K a i s e r

C . T r a m p u s c h

I . R o h l f i n g

Dozenten: Prof. Dr. André Kaiser und Prof. Dr. Christine Trampusch

1391a Tutorium zur Einführung in die Vergleichende Politikwissenschaft

Tutorium

Mo. 8 - 9.30, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2

Mi. 17.45 - 19.15, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B V

Mi. 10 - 11.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VIIb

Fr. 8 - 9.30, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2 S . R u t h

J . S a u e r m a n n

Tutoren: Johanna Füllmann und Erik Neimanns

P o l i t i s c h e T h e o r i e u n d I d e e n g e s c h i c h t e

1399 Vorlesung: Einführung in die Politische Theorie und Ideengeschichte

2 SWS; Vorlesung

Di. 14 - 15.30, 105 Hörsaalgebäude, Hörsaal B, ab 18.10.2011 W . L e i d h o l d

Die Anmeldung zur Teilnahme an dieser Veranstaltung erfolgt über ILIAS. Dort erhalten Sie auch aktuelle

Informationen und relevante Materialien.

Seite 146


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Freischaltung der Anmeldung: 15. September 2011.

1401 Vorlesung - Politische Theorie und Ideengeschichte: Zukunft der Demokratie -

Risiken und Chancen

2 SWS; Vorlesung

Do. 17.45 - 19.15, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 172, ab 20.10.2011 A . K a m p

Die Anmeldung zur Teilnahme an dieser Veranstaltung erfolgt über ILIAS. Dort erhalten Sie auch aktuelle

Informationen und relevante Materialien.

Freischaltung der Anmeldung: 15. September 2011.

1402 Übung zur Vorlesung - Politische Theorie und Ideengeschichte

2 SWS; Übung

k.A., n. Vereinb C . U n r a u

Ort und Zeit der Blockveranstaltung werden rechtzeitig in ILIAS bekannt gegeben.

Die Anmeldung zur Teilnahme an dieser Veranstaltung erfolgt über ILIAS. Dort erhalten Sie auch aktuelle

Informationen und relevante Materialien.

Freischaltung der Anmeldung: 15. September 2011.

1403 Vorlesung - Religion im Streit der Wissenschaften

2 SWS; Vorlesung

Do. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VI, ab 20.10.2011 W . L e i d h o l d

D . F e t c h e n h a u e r

M . F u c h s

F . S c h u l z - N i e s w a n d t

Dozenten der Vorlesung - Religion im Streit der Wissenschaften:

Prof. Dr. D. Fetchenhauer

Prof. Dr. M. Fuchs

Prof. Dr. W. Leidhold

Prof. Dr. F. Schulz-Nieswandt

Die Anmeldung zur Teilnahme an dieser Veranstaltung erfolgt über ILIAS. Dort erhalten Sie auch aktuelle

Informationen und relevante Materialien.

Freischaltung der Anmeldung: 15. September 2011.

1404 Forschungsprojekt - Politische Theorie und Ideengeschichte: Machiavelli

2 SWS; Seminar

Mi. 14 - 15.30, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2, ab 19.10.2011 A . K a m p

Die Anmeldung zur Teilnahme an dieser Veranstaltung erfolgt über ILIAS. Dort erhalten Sie auch aktuelle

Informationen und relevante Materialien.

Freischaltung der Anmeldung: 15. September 2011.

1405 Forschungsprojekt - Politische Theorie und Ideengeschichte: Politisches Denken

im gegenwärtigen China

2 SWS; Seminar

Do. 16 - 17.30, 202 Gottfried-Keller-Str. 2, IR VII 701 H . H a l b e i s e n

Die Anmeldung zur Teilnahme an dieser Veranstaltung erfolgt über ILIAS. Dort erhalten Sie auch aktuelle

Informationen und relevante Materialien.

Freischaltung der Anmeldung: 15. September 2011.

1406 Seminar - Politische Theorie und Ideengeschichte: Demokratieverständnis in China

2 SWS; Seminar

Mi. 16 - 17.30, 202 Gottfried-Keller-Str. 2, IR II 201 H . H a l b e i s e n

Seite 147


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Die Anmeldung zur Teilnahme an dieser Veranstaltung erfolgt über ILIAS. Dort erhalten Sie auch aktuelle

Informationen und relevante Materialien.

Freischaltung der Anmeldung: 15. September 2011.

1407 Seminar - Politische Theorie und Ideengeschichte: Einführung in die Rhetorik

2 SWS; Seminar

30.10.2011 - 2.11.2011, Block+SaSo W . L e i d h o l d

A . K a m p

Achtung:

Begrenzte Teilnehmerzahl. Teilnahme nur nach persönlicher Anmeldung.

Der Veranstaltungsort ist Oberwesel in Rheinland-Pfalz.

1408 Seminar - Politische Theorie und Ideengeschichte: Einführung in die Rhetorik

2 SWS; Seminar

Do. 18 - 21, 202 Gottfried-Keller-Str. 2, IR VII 701, 14tägl

Die genauen Zeitangben werden rechtzeitig bekannt gegeben.

1411 Examenskolloquium I

2 SWS; Kolloquium

Mi. 17.45 - 19.15, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2, ab 19.10.2011 A . K a m p

Die Anmeldung zur Teilnahme an dieser Veranstaltung erfolgt über ILIAS. Dort erhalten Sie auch aktuelle

Informationen und relevante Materialien.

Freischaltung der Anmeldung: 15. September 2011.

1412 Oberseminar: Der Begriff der Erfahrung

3 SWS; Seminar

Di. 18 - 21 W . L e i d h o l d

A . K a m p

Privatissime. Teilnahme nur nach persönlicher Einladung.

1399a Tutorium zur Vorlesung: Einführung in die Politische Theorie und Ideengeschichte

2 SWS; Tutorium

Mi. 10 - 11.30, 211 IBW-Gebäude, S 100, ab 19.10.2011

Mi. 12 - 13.30, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2, ab 19.10.2011

Mi. 12 - 13.30, 211 IBW-Gebäude, S 105, ab 19.10.2011

Mi. 12 - 13.30, 211 IBW-Gebäude, S 100, ab 19.10.2011

Do. 17.45 - 19.15, 103 Philosophikum, S 89, ab 20.10.2011

Do. 17.45 - 19.15, 103 Philosophikum, S 93, ab 20.10.2011

Do. 17.45 - 19.15, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2, ab 20.10.2011

Fr. 14 - 15.30, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2, ab 21.10.2011

Fr. 14 - 15.30, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B IV, ab 21.10.2011

Fr. 14 - 15.30, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B V, ab 21.10.2011 C . U n r a u

Die Anmeldung zur Teilnahme an dieser Veranstaltung erfolgt über ILIAS. Dort erhalten Sie auch aktuelle

Informationen und relevante Materialien.

Freischaltung der Anmeldung: 15. September 2011.

1565 Seminar - Politische Theorie und Ideengeschichte: Einführung in die Logik

2 SWS; Seminar

Mi. 17.45 - 21, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2, 14tägl, ab 19.10.2011 W . L e i d h o l d

Teilnahme nur nach persönlicher Anmeldung am Lehrstuhl.

Die Anmeldung zur Teilnahme an dieser Veranstaltung erfolgt über ILIAS. Dort erhalten Sie auch aktuelle

Informationen und relevante Materialien.

Freischaltung der Anmeldung: 15. September 2011.

Seite 148


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

1566 Examenskolloquium II

2 SWS; Kolloquium

Mi. 19.30 - 21, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2, ab 19.10.2011 A . K a m p

Die Anmeldung zur Teilnahme an dieser Veranstaltung erfolgt über ILIAS. Dort erhalten Sie auch aktuelle

Informationen und relevante Materialien.

Freischaltung der Anmeldung: 15. September 2011.

E u r o p ä i s c h e P o l i t i k

1413 The Political System of the EU: Strategic and Conceptual Approaches - The

European Council

Vorlesung

Mi. 10 - 11.30, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2 W . W e s s e l s

Further information: http://www.jeanmonnetchair.uni-koeln.de/index.php?id=519

Please register for this course via KLIPS. You will then automatically be transferred to an ILIAS-course

where you can get all relevant materials and documents.

For all students attending the degree course Master Politikwissenschaft the following course to be

given by Thomas Traguth is compulsory . To all other students who wish to prepare for their final exam

(Magisterklausur HF/NF, Lehramt Vertiefung I) or final thesis (Diplom-/Magisterarbeit) we recommend to

attend this course as well.

Übung zur Vorlesung 1413: Complementary and compulsory course: The political system of the EU:

Strategic and conceptual approaches - The European Council (1414) - T. Traguth

1414 Übung zur Vorlesung: Complementary and compulsory course - The Political

System of the EU: Strategic and Conceptual Approaches - The European Council

Übung

Do. 12 - 13.30, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2 T . T r a g u t h

Further information: http://www.wessels.uni-koeln.de/index.php?id=520

Please register for this course via KLIPS. You will then automatically be transferred to an ILIAS-course

where you can get all relevant materials and documents.

1415 CGS / The Political System of the EU: Strategic and Conceptual approaches -

Theories and Strategies of European Integration

Hauptseminar

Di. 17.45 - 19.15, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2 T . T r a g u t h

W . W e s s e l s

Further information: http://www.jeanmonnetchair.uni-koeln.de/index.php?id=521

Please register for this course via KLIPS. You will then automatically be transferred to an ILIAS-course

where you can get all relevant materials and documents.

1416 The Political System of the EU: Governance and Institutions "Europe at Work"

Brussels and Berlin

Blockveranstaltung

Fr. 21.10.2011 - 21.7.2011 10 - 12, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2

18.1.2012 - 20.1.2012, Block

2.2.2012 - 3.2.2012 9 - 16, Block H . M a r h o l d

T . T r a g u t h

W . W e s s e l s

Ort: Institut Francais

Further information: http://www.jeanmonnetchair.uni-koeln.de/index.php?id=523

Please register for this course via KLIPS. You will then automatically be transferred to an ILIAS-course

where you can get all relevant materials and documents.

Seite 149


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

1417 Forschungsprojekt: The political system of the EU (THESEUS-Gastprofessur)

Blockveranstaltung

Dozent: THESEUS Gastprofessur Olivier Costa

Further information: http://www.jeanmonnetchair.uni-koeln.de/index.php?id=524

This course takes place in the institute francais, exact dates and times to be announced

Please register for this course via KLIPS. You will then automatically be transferred to an ILIAS-course

where you can get all relevant materials and documents.

Anfahrt:

http://www.institutfrancais.de/-koeln-

1418 Seminar Europäische Politik: Die EU-Erweiterungspolitik am Beispiel der Türkei

Blockveranstaltung

Fr. 14.10.2011 10 - 11.30, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2

Fr. 21.10.2011 12 - 13.30

Fr. 28.10.2011 10 - 11.30, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2

Fr. 20.1.2012 9 - 16

Sa. 21.1.2012 9 - 16, 103 Philosophikum, S 58 E . E s e n

Weitere Informationen: http://www.jeanmonnetchair.uni-koeln.de/index.php?id=525

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung erfolgt über KLIPS in der 2. Belegphase. Sie werden dann

automatisch in einen ILIAS-Kurs transferiert, hier erhalten Sie dann alle relevanten Materialien.

Der Termin 20./21. Januar 2012 für das Blockseminar kann noch nicht definitiv bestätigt werden. Bitte

verfolgen Sie aktuelle Ankündigungen hier in KLIPS und auf unserer Homepage.

1419 Seminar Europäische Politik: Die Beziehungen zwischen der EU und Lateinamerika

Seminar

Fr. 21.10.2011 14 - 15.30, 106 Seminargebäude, S16

Fr. 25.11.2011 12 - 17.30, 106 Seminargebäude, S16

Sa. 26.11.2011 10 - 15.30, 103 Philosophikum, S 69

Fr. 9.12.2011 12 - 17.30, 106 Seminargebäude, S16

Sa. 10.12.2011 10 - 15.30, 103 Philosophikum, S 69 K . B u c k

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.jeanmonnetchair.uni-koeln.de/index.php?id=532

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung erfolgt über KLIPS in der 2. Belegphase. Sie werden dann

automatisch in einen ILIAS-Kurs transferiert, hier erhalten Sie dann alle relevanten Materialien.

1420 Seminar Europäische Politik: der Haushalt der EU - Akteure, Verfahren und

Politikfelder

Seminar

Fr. 14.10.2011 12 - 13.30, 106 Seminargebäude, S16

Fr. 21.10.2011 12 - 13.30, 106 Seminargebäude, S16

Fr. 28.10.2011 12 - 13.30, 106 Seminargebäude, S16

Fr. 13.1.2012 9 - 16

Sa. 14.1.2012 9 - 16, 103 Philosophikum, S 58 K . B r a u c k h o f f

Weitere Informationen: http://www.jeanmonnetchair.uni-koeln.de/index.php?id=527

Die Termine für zwei Blocktage werden in Kürze bekannt gegeben.

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung erfolgt über KLIPS in der 2. Belegphase. Sie werden dann

automatisch in einen ILIAS-Kurs transferiert, hier erhalten Sie dann alle relevanten Materialien.

Seite 150


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

1421 The Political System of the EU: Governance and Institutions - Deutschland, Polen

und Europa. Ein Vergleich der politischen Systeme und integrationspolitischen

Ansätze

Seminar

Mo. 16 - 17.30, 207 Rechtswissenschaften, AC 201/4 B . S t e p p a c h e r

http://www.jeanmonnetchair.uni-koeln.de/index.php?id=528

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung erfolgt über KLIPS in der 2. Belegphase. Sie werden dann

automatisch in einen ILIAS-Kurs transferiert, hier erhalten Sie dann alle relevanten Materialien.

1423 Kolloquium für Bachelor-Arbeiten in der Europäischen Politik

Kolloquium

Mo. 17.45 - 19.15, 212 Herbert-Lewin-Haus, S 110 T . T r a g u t h

Weitere Informationen unter: http://www.jeanmonnetchair.uni-koeln.de/index.php?id=529

1424 Wissenschaftliche Bearbeitung aktueller Fragen europäischer Integration

(Kolloquium)

Kolloquium

Mo. 17.45 - 19.15, 203 Gottfried-Keller-Str. 6, 2 W . W e s s e l s

Weitere Informationen: http://www.jeanmonnetchair.uni-koeln.de/index.php?id=530

ACHTUNG: Die Anmeldung zum Seminar erfolgt per E-Mail an Maria Schäfer (maria.schaefer(at)unikoeln.de)

und über ILIAS.

Alle relevanten Informationen und Materialien zu dieser Veranstaltung finden Sie auf ILIAS.

1425 PhD Research Seminar: Deepened analysis of European Integration

Oberseminar

Mi. 16 - 17.30, 212 Herbert-Lewin-Haus, S 110 W . W e s s e l s

T . K u n s t e i n

Weitere Informationen: http://www.jeanmonnetchair.uni-koeln.de/index.php?id=oberseminar0

Anmeldung erst nach vorheriger Absprache mit Prof. Wessels in seiner Sprechstunde

Danach E-mail mit Anmeldung an: Tobias Kunstein (tobias.kunstein@uni-koeln.de)

1567 Tutorium zur Einführung in die Europäische Politik

2 SWS; Tutorium

k.A., n. Vereinb K . E c k e r t

D . S c h ä f e r

Dieses Tutorium dient zur Vorbereitung auf die Klausur "Einführung in die Europäische Politik" am Ende

des Wintersemesters. Da die Vorlesung selbst im Wintersemester nicht gehalten wird, haben wir uns

entschieden, das Tutorium nicht als semesterbegleitenden Kurs, sondern als Blockveranstaltung am Ende

des Wintersemesters anzubieten. Genauere Informationen über Termine und Ablauf folgen.

Die verbindliche Anmeldung erfolgt per Mail an David Schäfer (david.schaefer@uni-koeln.de).

1576 Seminar Europäische Politik: Vom europäischen Motor zur lahmen Ente? Deutsche

und französische Europapolitik im Wandel

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 30

k.A., n. Vereinb S . J a n s s e n

I n t e r n a t i o n a l V e r g l e i c h e n d e P o l i t i s c h e

Ö k o n o m i e u n d W i r t s c h a f t s s o z i o l o g i e

1502 Qualitative Methoden der Vergleichenden Politischen Ökonomie

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 80

Di. 10 - 11.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VI C . T r a m p u s c h

Dozentin: Prof. Dr. Christine Trampusch

Seite 151


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Inhalt der Vorlesung

Die Vorlesung behandelt qualitative Methoden der Vergleichenden Politischen Ökonomie, und damit ein

Thema, das in den letzten Jahren in der Politikwissenschaft international enorm an Bedeutung gewonnen

hat. Zu Beginn werden die folgenden Themen behandelt: wissenschaftstheoretische Besonderheiten

qualitativer Methoden, Probleme und Methoden der Datenerhebung, Kausalitätsverständnis und

Fallauswahl. Im Anschluss daran werden spezifische Methoden erläutert, die für Ein-Fall-Fallstudien sowie

für Länder- und Gesellschaftsvergleiche nützlich sind. Dabei werden die folgenden Methoden vertieft:

Inhaltsanalyse, Methoden von Klassikern der Makrosoziologie, Differenz- und Konkordanzmethode, QCA,

Analytical Narrative und Process Tracing. Diese Methoden werden nicht nur vorgestellt, sondern anhand

konkreter Studien wird auch ihre Umsetzung präsentiert. Die Vorlesung wird von einer Übung begleitet, in

der das Tutorienmodell umgesetzt wird

Dozentin: Prof. Dr. Christine Trampusch

1503 Qualitative Methoden in der Vergleichenden Politischen Ökonomie - Übung I

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 40

Mi. 10 - 11.30, 106 Seminargebäude, S23 L . G r u ß

Dozentin: Laura Gruss

1504 Qualitative Methoden in der Vergleichenden Politischen Ökonomie - Übung II

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 40

Do. 10 - 11.30, 106 Seminargebäude, S22 A . O r b a n

Dozentin: Agnes Orban

1506 Die Schweiz in Europa, Europa in der Schweiz

2 SWS; Hauptseminar

Di. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 410 C . T r a m p u s c h

Dozentin: Prof. Dr. Christine Trampusch

Inhalt des Hauptseminars

Die Schweiz ist in Europa, weist aber im Vergleich zu anderen Politischen Ökonomien einige

Besonderheiten auf, die sie auf einen spezifischen Entwicklungspfad führen. Europa ist auch in der

Schweiz jeden Tag zu spüren, obwohl die Schweiz nicht Mitglied der EU ist. Der Titel des Seminars ist

das Leitmotiv des Kurses. Einerseits behandeln wir die Schweizer Politische Ökonomie (z.B. Industrielle

Beziehungen, Corporate Governance, Wohlfahrtsstaat, Finanzmarkt) in vergleichender Perspektive:

Schweiz in Europa. Andererseits wird untersucht, welche Rückwirkungen die EU und die Europäische

Wirtschaftsintegration auf die Schweiz haben: Europa in der Schweiz. Der Kurs besteht aus zwei Phasen:

In der ersten Phase werden theoretisch-analytische Grundlagen gelegt, indem zentrale Ansätze der

Vergleichenden Politischen Ökonomie diskutiert werden, darunter zum Beispiel der Varieties of Capitalism-

Ansatz, die korporatistische Literatur zu kleinen Staaten und Ansätze zur Analyse von Europäisierung.

In der zweiten Phase untersuchen Expertengruppen unter Anwendung der in der ersten Phase erlernten

Ansätze einerseits die Schweizer Politische Ökonomie in vergleichender Perspektive (Schweiz in Europa),

andererseits analysieren sie die Effekte der EU auf die Schweiz (Europa in der Schweiz).

1556 Challenges to National Political Economies: Revisiting the Varieties of Capitalism

2 SWS; Hauptseminar; Max. Teilnehmer: 30

Fr. 14 - 15.30, 103 Philosophikum, S 92 D . S p i e s

In this seminar we examine recent challenges to the economic performance and institutional arrangements

in contemporary political economies. The Varieties of Capitalism (VoC) approach is used as a baseline

framework of analysis. In a first step, we will discuss the theoretical implications of this approach as well as

its explanatory power with respect to empirical cases. In a second step, we will focus on recent challenges

to national-organized economies, namely: Globalization, Europeanization, De-industrialization and

immigration/emigration of labour force. We will discuss recent findings on the impact of these exogenous

factors on national production regimes as well as their theoretical implications for the VoC-approach.

M u l t i - d i s z i p l i n ä r e S o z i a l w i s s e n s c h a f t e n

1510 Qualitatives Lehrforschungsprojekt (Teil II)

2 SWS; Projekt; Max. Teilnehmer: 20

Fr. 12 - 15.30, 824 Patrizia Tower, 817, 14tägl I . S o m m

Identitätsentwicklung im Universitätsstudium unter veränderten Rahmenbedingungen

Seite 152


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Im Fokus des Lehrforschungsprojekts steht eine zentrale Phase der Identitätsentwicklung: Die

Adoleszenzzeit wird identitätstheoretisch als produktive, wenngleich genuin krisenhafte Reifungsphase

begriffen und stellt idealtypisch ein „psychosoziales Moratorium“ (Erikson) im Sinne einer gesellschaftlich

institutionalisierten Erprobungs- und Schonzeit dar. Im Zuge der Bildungsexpansion der 1960-er Jahre

hat sich diese Phase des Erwachsenwerdens zeitlich ausgedehnt, wobei das Universitätsstudium lange

Zeit als Prototyp eines verlängerten psychosozialen Moratoriums galt. Angesichts zunehmend unsicherer

Beschäftigungsperspektiven wurde allerdings Kritik an den Verlängerungstendenzen laut. Unter dem

Stichwort „Moratorium ohne Ende“ rückten die Gefahren einer langen arbeitsenthobenen Lernzeit ins

gesellschaftliche Bewusstsein.

Gegenwärtige Bildungsreformen versprechen demgegenüber eine verbesserte Koppelung von

Ausbildungsprozessen und Beschäftigungsperspektiven wie auch eine zügigere Arbeitsmarktintegration.

Unter Identitätsaspekten sollte eine stärkere Bindung der Identitätsentwicklung an zukünftige Berufstätigkeit

schon im Universitätsstudium forciert werden. Ein Blick auf konkrete Reformmaßnahmen wirft aber die

Frage auf, ob unter den gegebenen Bedingungen identitätsrelevante Reifungsprozesse noch möglich sind,

oder ob sich eher eine Qualifizierung ohne Persönlichkeitsentwicklung vollzieht.

Im zweisemestrig angelegten Projekt sollen mit Hilfe eines verstehenden Forschungsansatzes Erfahrungen

im universitären Bachelor- und Masterstudium auf ihre Identitätsrelevanz hin analysiert und mit anderen

Erfahrungsräumen während der Studienzeit verglichen werden.

Im Projekt erhalten Studierende die Möglichkeit, erste Forschungserfahrungen im Bereich interpretativer

Sozialforschung zu sammeln. Es besteht die Möglichkeit, die Bachelorarbeit auf der erarbeiteten Grundlage

zu schreiben.

Prüfungsmodalitäten: Genaue Hinweise für die Prüfungsmodalitäten werden noch bekannt gegeben

Empfohlene Vorkenntnisse: Modul Qualitative Datenanalyse II

Bewerbungen sind an Dr. Irene Somm (irene.somm@uni-koeln.de) zu richten

Jean-Claude Kaufmann: Die Erfindung des Ich. Eine Theorie der Identität.

UVK Verlagsgesellschaft, Konstanz 2005.

B e r u f s - , W i r t s c h a f t s - u n d S o z i a l p ä d a g o g i k

1427 Lehren und Lernen im Betrieb

2 SWS; Vorlesung/Übung; Max. Teilnehmer: 100

Mi. 8 - 9.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 172, ab 12.10.2011 B . G ö c k e d e

1428 Konzepte der sozioökonomischen Grundbildung

2 SWS; Vorlesung/Übung; Max. Teilnehmer: 35

Di. 8 - 11.30, 211 IBW-Gebäude, 145, 14tägl, ab 11.10.2011 B . G ö c k e d e

Der Turnus der Veranstaltung kann nicht exakt 14tägig statt finden, da der Dozent teilweis an

Kommissionsitzungen des Senates teilnehmen muss. Die genauen Termine werden zu Beginn der

Veranstaltung bekannt gegeben.

1444 Betreuung zum Orientierungspraktium (nur LPO 2003)

1 SWS; Praktikum; Max. Teilnehmer: 30

Do. 10 - 11.30, 211 IBW-Gebäude, 145, Ende 1.12.2011 N . W e n n e r

Am 13.10.2010 finden im Rahmen der Veranstaltung einer Studiumsberatung statt.

Der inhaltliche Veranstaltungsbeginn ist der 3.11.2010.

1429 Grundlagen didaktischer Arbeit

4 SWS; Vorlesung/Übung; Max. Teilnehmer: 40

Mo. 17.45 - 19.15, 211 IBW-Gebäude, 145, ab 10.10.2011

3.10.2011 - 7.10.2011 9 - 17, 211 IBW-Gebäude, 145, Block B . D i l g e r

B . G ö c k e d e

Die Veranstaltung findet als Blockveranstaltung zum Einstieg in den Masterstudiengang

Wirtschaftspädagogik, ausschließlich für den neu beginnenden Jahrgang statt.

Seite 153


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung per Email (benno.goeckede@uni-koeln.de) an.

1434 Systeme beruflicher Bildung

4 SWS; Vorlesung/Übung; Max. Teilnehmer: 200

Do. 10 - 13.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 254 M . P i l z

S . B e r g e r

1439 Organisation betrieblicher Bildung

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 100

Mo. 12 - 13.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 254 J . L i l i e n t h a l

1435 Arbeits- und Betriebspädagogik

4 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 100

Mi. 10 - 13.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 172 D . B u s c h f e l d

1430 Fachdidaktik Wirtschaftswissenschaften

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 100

Mi. 14 - 15.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 254, ab 12.10.2011 M . P i l z

1431 Übung Fachdidaktik Wirtschaftswissenschaften

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 25

Di. 16 - 17.30, 211 IBW-Gebäude, 145, ab 11.10.2011 C . H a s s e n j ü r g e n

1432 Übung Fachdidaktik Wirtschaftswissenschaften

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 25

Fr. 16 - 17.30, 211 IBW-Gebäude, 145, ab 14.10.2011 D . S c h e r e r

1433 Übung Fachdidaktik Wirtschaftswissenschaften

2 SWS; Übung; Max. Teilnehmer: 15

Mi. 19.10.2011 8 - 11.30, 824 Patrizia Tower, 817

Mi. 2.11.2011 8 - 11.30, 824 Patrizia Tower, 817

Mi. 23.11.2011 8 - 11.30, 824 Patrizia Tower, 817

Mi. 7.12.2011 8 - 11.30, 824 Patrizia Tower, 817

Mi. 11.1.2012 8 - 11.30, 824 Patrizia Tower, 817

Mi. 25.1.2012 8 - 11.30, 824 Patrizia Tower, 817 M . P i l z

1438 Fachdidaktische Studien

1 SWS; Praktikum; Max. Teilnehmer: 30

Mi., n. Vereinb

Mi. 26.10.2011 16 - 17.30, 211 IBW-Gebäude, 145 B . G ö c k e d e

1437 Fachdidaktische Schulforschungsprojekte

2 SWS; Vorlesung/Übung; Max. Teilnehmer: 10

Di. 12 - 13.30, 211 IBW-Gebäude, 145 B . D i l g e r

1441 Fachdidaktik spezielle Wirtschaftslehre

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 20

Do. 12 - 13.30, 211 IBW-Gebäude, 211 D . B u s c h f e l d

B . G ö c k e d e

1442 Fachdidaktik Wirtschaftsinformatik

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 10

Seite 154


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Do. 12 - 13.30, 211 IBW-Gebäude, 145 D . B u s c h f e l d

B . G ö c k e d e

1443 Fachdidaktik Politk/Sozialwissenschaften

4 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 20

Do. 16 - 17.30, 212 Herbert-Lewin-Haus, S 110, ab 13.10.2011

k.A., n. Vereinb C . S c h w e e r s

B . G ö c k e d e

zusätzliche Einzeltermine (2 SWS) zur Vorbereitung des Staatsexamensprüfung nach Absprache

Anmeldung erflogt über www.wipaed.uni-koeln.de

1436 Forschungs- und Evaluationskonzepte

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 100

Do. 14 - 15.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 254 D . B u s c h f e l d

1440 Lehr-Lernforschung

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 40

Di. 14 - 15.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 254 B . D i l g e r

1446 Hauptseminar Wirtschaftspädagogik I

2 SWS; Hauptseminar; Max. Teilnehmer: 20

Do. 16 - 17.30, 211 IBW-Gebäude, Hörsaal 172 D . B u s c h f e l d

1564 Hauptseminar Wirtschaftspädagogik III

2 SWS; Hauptseminar; Max. Teilnehmer: 20

Mi. 12 - 13.30, 824 Patrizia Tower, 817 M . P i l z

Das Hauptseminar zur vergleichenden Wirtschaftspädagogik findet in englischer Sprache statt und wird von

Herrn Prof. Pilz zusammen mit dem Gastprofessor Dr. B. Murali Manohar gehalten.

Es findet im Raum 817 in der 8. Etage im Patrizia Tower statt. Eine Belegung erfolgt über Klips in der

zweiten Belegungsphase im September 2011.

1447 Hauptseminar Wirtschaftspädagogik II - Berufsbildung

2 SWS; Hauptseminar; Max. Teilnehmer: 20

Fr. 11.11.2011 10 - 15

Fr. 2.12.2011 9 - 14

Fr. 13.1.2012 10 - 15

Fr. 27.1.2012 10 - 15 F . E s s e r

N . W e n n e r

Die Veranstaltung findet an vier Terminen statt. Eine Amledung erfolgt in der zweiten Beglegungsphase.

1448 Hauptseminar Spezielle Fachdidaktik Wirtschaftswissenschaften

2 SWS; Hauptseminar; Max. Teilnehmer: 30

Mo. 14 - 17.30, 211 IBW-Gebäude, 145, 14tägl, ab 17.10.2011 B . G ö c k e d e

Die Veranstaltung ist auschließlich für die Diplomstudierenden vorgesehen.

1445 Hochschuldidaktisches Seminar

1 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 15

Mi. 26.10.2011 8 - 11.30, 824 Patrizia Tower, 817

Mi. 16.11.2011 8 - 11.30, 824 Patrizia Tower, 817

Mi. 30.11.2011 8 - 11.30, 824 Patrizia Tower, 817

Seite 155


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Mi. 14.12.2011 8 - 11.30, 824 Patrizia Tower, 817

Mi. 18.1.2012 8 - 11.30, 824 Patrizia Tower, 817 M . P i l z

D . M e i n h a r d

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter www.cheq.uni-koeln.de.

1577 Entrepreneurship

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 25

Do. 10 - 11.30, 824 Patrizia Tower, 817, ab 13.10.2011 N . N .

Die Vorlesung "Entrepreneurshipt" wird von Herrn Prof. B. Murali Manohar von der VIT Business School,

Indien in englischer Sprache anbegoten.

Die Veranstaltung findet im PatriziaTower im Raum 817 (8. Etage, Venloerstr. 151-153) statt.

Der Prüfungstermin der Klausur wird zu Beginn der Vorlesungszeit bekannt gegeben. Die Meldung zur

Prüfung findet in der Veranstatlung statt. Die Prüfung wird als Modul „Selected Issues in Information

Systems I“ oder „Selected Issues in Information Systems II“

1578 Service Management

2 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 25

Di. 12 - 13.30, 824 Patrizia Tower, 817, ab 11.10.2011 N . N .

Die Vorlesung "Service Management" wird von Herrn Prof. B. Murali Manohar von der VIT Business School,

Indien in englischer Sprache anbegoten.

Die Veranstaltung findet im PatriziaTower im Raum 817 (8. Etage, Venloerstr. 151-153) statt.

Der Prüfungstermin der Klausur wird zu Beginn der Vorlesungszeit bekannt gegeben. Die Meldung zur

Prüfung findet in der Veranstatlung statt. Die Prüfung kann in folgenden Modulen erbracht werden:

"Trends im Supply Chain Management",

"Ausgewählte Fragestellung des Marketing"

"Selected Issues in Marketing" oder

"Selected Issues in Healthcare Management"

G e n o s s e n s c h a f t s w e s e n / S o z i a l p o l i t i k

1450 Grundlagen des Genossenschaftswesens: Grundlagen der

Kooperationswissenschaft und des Genossenschaftswesens

2 SWS; Vorlesung

Mo. 14 - 15.30, 106 Seminargebäude, S21 J . B l o m e - D r e e s

Genossenschaften sind eine wirtschaftliche Kooperationsform, die heute vor allem bei kleinen und

mittleren Betrieben in Zeiten zunehmenden Wettbewerbsdrucks eine Renaissance erfahren. Die Vorteile

dieser einzelwirtschaftlichen Kooperation werden heute neben den angestammten Bereichen der

Genossenschaften, wie der Wohnungsbranche, Banken, Handel und dem Handwerk, vor allem im

Dienstleistungsbereich und im sozialen Bereich realisiert.

Die Veranstaltung behandelt grundlegende und aktuelle Fragen der Genossenschaften. Schwerpunktmäßig

werden Banken und Einkaufskooperationen thematisiert.

Die Anmeldung erfolgt über KLIPS in der zweiten Belegungsphase. Die Anmeldung zur Vorlesung schließt

die Anmeldung zur Übung mit ein.

1451 Grundlagen des Genossenschaftswesens: Grundlagen der

Kooperationswissenschaft und des Genossenschaftswesens

2 SWS; Übung

Mo. 16 - 17.30, 106 Seminargebäude, S21 J . B l o m e - D r e e s

Die Anmeldung erfolgt in KLIPS über die Vorlesung. Eine gesonderte Anmeldung zur Übung ist nicht

notwendig.

1452 Grundlagen und Grundfragen der Sozialpolitik

2 SWS; Vorlesung

Do. 10 - 11.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XII, ab 20.10.2011 F . S c h u l z - N i e s w a n d t

Seite 156


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

1453 Übung Grundlagen und Grundfragen der Sozialpolitik

2 SWS; Übung

Di. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXV Gutenberg-HS, ab

25.10.2011

Seite 157

H . M a r k s

K . M a n n

M . S a u e r

1454 Deutsches Wirtschafts- und Sozialsystem I

2 SWS; Vorlesung

Mi. 12 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VIIb, ab 19.10.2011 M . S a u e r

1455 Übung Deutsches Wirtschafts- und Sozialsystem I

2 SWS; Übung

Do. 10 - 11.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VIIb, ab 20.10.2011 M . S a u e r

1456 Kooperationsmanagement

2 SWS; Vorlesung/Übung

Do. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIIa J . B l o m e - D r e e s

Gegenstand der Vorlesung ist - wie der Titel zum Ausdruck bringt - die Analyse von Kooperationen aus

der Perspektive der Führung. Ausgehend von einem breit angelegten Überblick zum State-of-the Art der

Kooperationsforschung erfolgt eine umfassende Diskussion der vor dem Hintergrund von Fragen der

operativen und strategischen Führung von und in Kooperationen interessierenden Aspekte. Dabei werden

unterschiedliche Führungsrollen und idealtypische Führungskonstellationen vorgestellt, ein angemessenes

Führungsverständnis entwickelt und unterschiedliche Managementsysteme zur Unterstützung der Führung

von und in Kooperationen diskutiert.

Anmeldung über KLIPS

1563 Anthropologie der Medizin und Pflege

2 SWS; Blockveranstaltung

Mo. 9.1.2012 12 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIII

Mo. 23.1.2012 12 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIII F . S c h u l z - N i e s w a n d t

Blockveranstaltung!!!

1457 Genossenschaftliche Konzeptionen im internationalen Vergleich

2 SWS; Vorlesung/Übung

Di. 10 - 11.30, 106 Seminargebäude, S23 I . S c h m a l e

Die Vorlesung vermittelt einen Überblick über verschiedene ordnungstheoretische Konzeptionen der

genossenschaftlichen Selbsthilfe, die international vergleichend analysiert werden. Diese fallen schon allein

in Europa höchst unterschiedlich aus und können mit den Stichworten: Solidarwirtschaft, Economie sociale,

Sozialwirtschaft, Dritter Sektor, Non-Profit-Sektor, Genossenschaften als wirtschaftliche Selbsthilfeform

des unternehmerischen Mittelstandes u.a. belegt werden. Auch werden kooperative Selbsthilfeformen in

nicht-europäischen Ländern konzeptionell thematisiert. Dabei geht es auch um Fragen der Entstehung,

der Funktionsweise und der Entwicklung kooperativer Wirtschafts- und sozialer Selbsthilfe-formen im

internationalen Vergleich.

Die Grundlagen werden in der ersten Semesterhälfte in Vorlesungsveranstaltungen dargelegt.

Möglicherweise schließt sich im Januar 2012 eine Tagung an (voraussichtlich 13./14.01.12), zu der

Experten aus Wissenschaft und Praxis eingeladen werden, über genossenschaftliche Selbsthilfeformen

und Konzeptionen und über die damit zusammenhängenden Rechtsvorschriften in verschiedenen Ländern

zu informieren. Ergänzend zu den Tagungsvorträgen bearbeiten dann die Studierenden in Workshops

schwerpunktmäßig die mit den Konzeptionen zusammenhängenden Problemfelder.

Anmeldung über KLIPS.

Die Veranstaltung beinhaltet voraussichtlich eine 2tägige Tagung.

1458 Einführung in die europäische Sozialpolitik / European Social Policy

2 SWS; Vorlesung

Di. 14 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XVIIa, ab 18.10.2011 M . S a u e r

1458a Repetitorium Einführung in die europäische Sozialpolitik


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Tutorium

k.A., n. Vereinb M . S a u e r

Ort und Zeit nach Vereinbarung, s.a. http://www.sozialpolitik.uni-koeln.de/sn_aktuelles.html

1459 International Comparison of Health Care System

2 SWS; Vorlesung

Mi. 12 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XXI, ab 19.10.2011 R . M a i e r - R i g a u d

1460 Sozialversicherung für Fortgeschrittene / Advanced Social Insurance

2 SWS; Vorlesung

Di. 10 - 11.30, 103 Philosophikum, S 55, ab 18.10.2011 R . M a i e r - R i g a u d

1461 Struktur des Gesundheitswesens

2 SWS; Vorlesung

Mo. 12 - 13.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal VI, ab 17.10.2011 R . M a i e r - R i g a u d

1462 Deutsches Wirtschafts- und Sozialsystem II

Seminar

10.10.2011 - 31.1.2012, Block M . S a u e r

Termin und Ort siehe Homepage des Seminars für Sozialpolitik:

http://www.sozialpolitik.uni-koeln.de/sn_dwsii.html

Blockveranstaltung!!!

1463 Reports und Hausarbeiten verfassen I

2 SWS; Seminar

Di. 17.45 - 19.15, 103 Philosophikum, S 83, ab 18.10.2011 M . S a u e r

Bitte beachten Sie unbedingt die Hinweise auf der Homepage:

http://www.sozialpolitik.uni-koeln.de/sn_report.html

1464 Reports und Hausarbeiten verfassen II

2 SWS; Seminar

Di. 17.45 - 19.15, 103 Philosophikum, S 85, ab 18.10.2011 K . M a n n

Bitte beachten Sie unbedingt die Hinweise auf der Homepage:

http://www.sozialpolitik.uni-koeln.de/sn_report.html

1465 Reports und Hausarbeiten verfassen III

2 SWS; Seminar

Di. 17.45 - 19.15, 103 Philosophikum, S 90, ab 18.10.2011 H . M a r k s

Bitte beachten Sie unbedingt die Hinweise auf der Homepage:

http://www.sozialpolitik.uni-koeln.de/sn_report.html

1466 Seminar in Selbsthilfeökonomik

2 SWS; Seminar

Di. 12 - 13.30, 106 Seminargebäude, S13 I . S c h m a l e

Als „grundsätzliche Probleme des Genossenschaftswesens" sollen in diesem Seminar vor allem Phasen

der Entwicklung thematisiert werden. Wie alle Organisationen durchlaufen auch Genossenschaften

verschiedene Entwicklungsphasen: so unterscheiden Brazda und Schediwy die Gründungsphase, Phase

der Durchsetzung/ Selbstbehauptung, Konsolidierungsphase, Phase des verborgenen und des offenen

Pluralismus, Phase der Fusion oder der erneuten Konsolidierung etc. In diesem Hauptseminar soll ein

theoretischer Bezugsrahmen der Analyse der Genossenschaftsentwicklung erarbeitet werden und die

verschiedenen Genossenschaften mit ihren Besonderheiten in der Entwicklung durchleuchtet werden.

Dazu gehören Fragen wie: welchen Einfluss haben die Gründer auf die Genossenschaftsentwicklung? Wie

Seite 158


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

kommt es zum „mission drift"? Welche Faktoren begründen eine Pfadabhängigkeit der Entwicklung? Wo

liegen entscheidende Zeitpunkte, zu denen die Weichenstellung der weiteren Entwicklung geändert werden

können?

Aktuelle Fragestellungen betreffen die Neugründung von kooperativen Selbsthilfeformen: es wird nach

neuen Aufgaben und innovativen Ansätzen, nach neuen Geschäftsfeldern (z.B. Energieversorgung,

Gesundheitsversorgung, Stadtmarketing, besondere Formen der Handwerkerkooperationen) sowie nach

den Erfolgsfaktoren für Genossenschaften und anderen kooperativen Selbsthilfeformen gefragt.

Zudem sind aber auch alle Teilnehmer herzlich eingeladen, eigene Vorschläge zu Themen, die die

kooperative Selbsthilfe betreffen, zu entwickeln und einzubringen. Dabei können die Themenvorschläge aus

• bestimmten Theorieansätzen (z.B. Kooperationstheorie, Entwicklungstheorie, sozialer Wandel,

Spieltheorie, Organisationstheorie, Führungslehre, Systemtheorie ...)

• konkreten Wirtschaftsbereichen (Microfinance, Bank/Kredit-, Agrar-, Wohnungsbau-,

Konsum-, Handelsgenossenschaften sowie anderer gewerblicher Genossenschaften wie z.B.

Energiegenossenschaften)

• oder bestimmten betrieblichen Funktionen (Personal, Absatz, Marketing, Finanzierung ....)

heraus entwickelt werden.

Bitte vereinbaren Sie ab sofort mit Dr. Ingrid Schmale (schmale@wiso.uni-koeln.de) einen Beratungstermin.

Die konkrete Themenvergabe erfolgt in einem persönlichen Gespräch.

Folgende Leistungen führen zu einem Leistungsnachweis: Vortrag im Hauptseminar (30%) zu einem jeweils

vereinbarten und festgelegten Termin im laufenden Semester sowie Abgabe der Hausarbeit (70%) bis zum

15. März 2010.

Angebot möglicher Themen:

1. Entwicklungsphasen und die Pfadabhängigkeit der Entwicklung von Genossenschaften

2. Neugründungen von Genossenschaften

3. Genossenschaften in der Gesundheitsversorgung

4. Energieversorgung durch Genossenschaften

5. Wohnungsgenossenschaften und Stadtentwicklung

6. Sicherung im Alter durch Wohnungsgenossenschaften

7. Genossenschaftlichen Selbsthilfe im Bereich Mikrofinanzierung

8. Erfolgsaspekte genossenschaftlichen Wirtschaftens

9. Corporate Governance im Genossenschaftswesen: Typgerechte Gestaltung genossenschaftlicher

Managementstrukturen

10. Corporate-Social-Responsibility-Strategien im Genossenschaftswesen

11. Mitgliederpartizipation in Genossenschaften

Die Veranstaltung ist zugleich als Hauptseminar im Fach Hauptseminare in den Diplomstudiengängen VWL,

BWL, VWL soz. R. belegbar.

Seite 159


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Achtung: Die Anmeldung zum Seminar erfolgt bei Dr. Schmale persönlich, nicht über KLIPS.

1468 Hauptseminar in Sozialpolitik

Hauptseminar

Mi. 16 - 17.30, 106 Seminargebäude, S23 H . R ö s n e r

P . D e g e n s

Soziale Sicherungsprogramme und --systeme sind eine der größten Errungenschaften des 20.

Jahrhunderts und besitzen weltweit fundamentale Bedeutung im Kampf gegen Armut sowie zur

vorbeugenden oder reagierenden sozialen Risikovorsorge. Im Hauptseminar Sozialpolitik werden

aktuelle Herausforderungen sozialer Sicherungssysteme im nationalen wie im internationalen Kontext

vertiefend diskutiert. Grundlegende Kenntnisse aus dem Bereich der Sozial- oder Wirtschaftspolitik werden

vorausgesetzt.

Die Veranstaltung kann belegt werden als

Seminar in Sozialpolitik (Masterstudiengänge)

Hauptseminar Sozialpolitik (Diplomstudiengänge)

Hauptseminar Gesundheitsökonomik (Diplomstudiengänge).

Eine Anmeldung ist erforderlich bei Philipp Degens.

1469 Hauptseminar I

Blockveranstaltung

k.A., n. Vereinb F . S c h u l z - N i e s w a n d t

E . B ü n n a g e l

U . K ö s t l e r

H . M a r k s

M . S a u e r

Blockveranstaltung!!!

Ort und Zeit nach Vereinbarung, s.a. http://www.sozialpolitik.uni-koeln.de/sn_hauptseminar.html

1470 Hauptseminar II

Blockveranstaltung

k.A., n. Vereinb F . S c h u l z - N i e s w a n d t

K . M a n n

Blockveranstaltung!!!

Ort und Zeit nach Vereinbarung, s.a. http://www.sozialpolitik.uni-koeln.de/sn_hauptseminar.html

1471 Transnationale Sozialpolitik und internationale Standards als Governanceproblem /

Transnational social policy

Blockveranstaltung

k.A., n. Vereinb M . S a u e r

Anmeldung zum Modul Transnational Social Policy and International Standards as a Problem of

Governance

Details zum Seminar unter: http://www.sozialpolitik.uni-koeln.de/sn_transnational.html

Eine letzmalige Anmeldung ist nach der Einführungsveranstaltung möglich. Zur Anmeldung sind

erforderlich: ein Lichtbildausweis, der Studienausweis, der Auszug aus dem Studienkonto sowie das

Anmeldeformular.

1472 Der Dritte Sektor und die Idee der kooperativen Selbsthilfe

Blockveranstaltung

Mo. 7.11.2011 12 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIII

Mo. 5.12.2011 12 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIII

Seite 160


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Mo. 19.12.2011 12 - 15.30, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XIII U . K ö s t l e r

F . S c h u l z - N i e s w a n d t

Blockveranstaltung!!!

Zeit und Ort nach Absprache.

1473 Diplomandenseminar

Oberseminar

k.A., n. Vereinb K . M a n n

M . S a u e r

Ort und Zeit nach Vereinbarung.

1474 Dokorandenkolloquium

2 SWS; Kolloquium

Mo. 17.45 - 19.15, 100 Hauptgebäude, Hörsaal XII H . R ö s n e r

1475 Forschungspraxis im Rahmen von Drittmittelakquise

Blockveranstaltung

Di. 11.10.2011 15.45 - 19

Di. 18.10.2011 14 - 18

Fr. 25.11.2011 9 - 13

Fr. 16.12.2011 9 - 13

Mo. 30.1.2012 12 - 16 U . K ö s t l e r

F . S c h u l z - N i e s w a n d t

Das Seminar „Forschungspraxis im Rahmen von Drittmittelakquise“ vermittelt einen Forschungszugang

zur Drittmittelakquise. Ein Überblick der deutschen Forschungslandschaft in Bezug auf die administrative

Forschungspraxis im Rahmen der Drittmitteleinwerbung wird entfaltet. Darauf bezugnehmend erarbeiten

die Studierenden in Arbeitsgruppen für ein Forschungsprojekt selbstständig einen Drittmittelantrag

(Literaturrecherche, Fragestellung, Hypothesenbildung, Forschungsdesign, -methoden und -prozess).

Begleitend werden Sprechstunden für Gruppentreffen organisiert. Ergänzend werden Fallbeispiele

qualitativer Sozialforschung im Sektor des Gesundheits- und Sozialwesens diskutiert.

Ziel des Moduls ist, dass die Studierenden einen Forschungszugang gewinnen und verstehen, wie

Forschung hinsichtlich Design und Methoden abläuft. Veranstalter sind das Seminar für Sozialpolitik und

das Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft.

Prüfungsmodalitäten

Eine in Gruppenarbeit selbstentwickelte 20seitige Studie und deren Präsentation im Rahmen eines

Referates. Die Gesamtnote setzt sich aus beiden Prüfungsleistungen wie folgt zusammen: 50 %

Präsentation der Studie und 50 % schriftliche Studie.

Vorkenntnisse

Teilnahmevoraussetzung sind Grundkenntnisse der qualitativen Sozialforschung sowie die Lektüre des

Lehrbuchs: Schirmer, Dominique 2009. Empirische Methoden der Sozialforschung, Grundlagen und

Techniken, Paderborn: Fink.

Bewerbungen sind bis zum 01.10.2011 an Frau Dr. Ursula Köstler, Seminar für Sozialpolitik

(ursula.koestler(at)uni-koeln(dot)de) zu richten.

Aktuelle Fragen der Wirtschafts- und Sozialforschung III (Seminar)

Termine

1.Block: 11.10.2011 15:45-19:00 (Modulbau) Einführung, Arbeitsgruppenbildung

2.Block: 18.10.2011 14:00-18:00 (Modulbau) Überblick über die Forschungslandschaft,

Fallbeispielequalitativer Sozialforschung

25.11.2011 9:00-13:00 (Seminar für Sozialpolitik, Universitätsstr. 77) Darlegung Ergebnisstand der

Arbeitsgruppen mit Dozenten

Seite 161


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

16.12.2011 9:00-13:00 (Seminar für Sozialpolitik, Universitätsstr. 77) Darlegung Ergebnisstand der

Arbeitsgruppen mit Dozenten

3.Block: 30.01.2012 12:00-16:00 (Modulbau) Präsentationen

Schirmer, Dominique 2009. Empirische Methoden der Sozialforschung, Grundlagen und Techniken,

Paderborn: Fink.

1476 Kolloquim zu aktuellen und grundsätzlichen Fragen des Genossenschaftswesens

2 SWS; Kolloquium

Mo. 17.45 - 19.15, 106 Seminargebäude, S13 C . M o s s l e r

Das Kolloquium dient dazu,

- die Vorbereitung auf Klausuren im Genossenschaftswesen zu unterstützen,

- Themen aus den Veranstaltungen des Bachelor- und/oder Master- bzw. Dipplomstudiums des

Genossenschaftswesens zu vertiefen;

- Themen für die Übernahme von Abschlußarbeiten (Bachelor/Master/Diplom) zu erarbeiten und

vorzubereiten,

- thematisch für den Studiengang geeignete (Auslands-)Praktika zu überlegen und zu initiieren.

Aktuelle Entwicklungen und ihre Relevanz für Theorie und Praxis von Kooperationen und

Genossenschaften werden den Studierenden komprimiert vermittelt."

Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben.

W i r t s c h a f t s - u n d S o z i a l g e o g r a p h i e

1477 Grundzüge der Wirtschaftsgeographie

4 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 216

Di. 14 - 15.30, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS, ab

11.10.2011

Di. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 524, ab 11.10.2011

18.11.2011 - 20.11.2011 8 - 18, k. A., Ortsangaben siehe Bemerkung,

Block+SaSo

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt! Näheres zum Termin unter

folgendem Link:

http://klips-support.uni-koeln.de

Vorlesung mit Übung und Exkursion. Sowohl Vorlesung (14:00-15:30) als auch Übung (16:00-17:30) und

Blockveranstaltung (Duisburg-Übung am 18.-20.11.2011) müssen zusammen in diesem Semester belegt

werden.

1478 Seminar zur Wirtschaftsgeographie

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 90

Mo. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, 524

Di. 10 - 11.30, 101 WiSo-Hochhaus, 524

Seite 162

M . F u c h s

Di. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, 524 D . M e y e r

R . S c h o l z

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt! Näheres zum Termin unter

folgendem Link:

http://klips-support.uni-koeln.de

Integriert in den sonst wöchentlichen Kurs ist ein eintägiger PC-Kurs (=Blockveranstaltung).


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

1540 Economic Geography

2 SWS; Hauptseminar; Max. Teilnehmer: 20

2.12.2011 - 4.12.2011, Block+SaSo M . F u c h s

Gastdozent ist Prof. Dr. Claes Alvstam.

Die Anmeldung zur Veranstaltung und die Themenvergabe findet im Sekretariat in der Zeit vom 15.09.2011

- 20.10.2011 statt.

Raum und Zeit werden noch bekanntgegeben.

1479 Regionale Wirtschafts- bzw. Sozialgeographie

4 SWS; Vorlesung; Max. Teilnehmer: 40

19.1.2012 - 22.1.2012 9 - 17, 101 WiSo-Hochhaus, 524, Block+SaSo M . F u c h s

Gastdozent ist Tadeusz Stryjakiewicz.

Die Anmeldung findet in der Zeit vom 15.09.2011 - 20.10.2011 im Sekretariat des Institutes statt.

Raum und Zeit werden noch bekanntgegeben.

Regionale Wirtschaftsgeographie in englischer Sprache als Blockveranstaltung.

Gastdozent ist Tadeusz Stryjakiewicz.

1480 Regionale Kulturgeographie

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 80

Mo. 12 - 13.30, 101 WiSo-Hochhaus, 524

Mo. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 524 N . N .

Diese Veranstaltung wird während der 2. Belegungsphase über KLIPS belegt! Näheres zum Termin unter

folgendem Link:

http://klips-support.uni-koeln.de

Die Veranstaltung "Regionale Kulturgeographie" (4 SWS) beinhaltet ein zweistündiges Seminar und ein

Planspiel (Blockveranstaltung) zu dem nähere Angaben folgen.

Dieses Seminar wird im WS 11/12 NICHT als Hauptseminar angeboten.

1481 Main Features of the Economic Geography

2 SWS; Seminar; Max. Teilnehmer: 20

2.12.2011 - 4.12.2011, Block+SaSo M . F u c h s

Gastdozent ist Prof. Dr. Claes Alvstam.

Die Anmeldung und die Themenvergabe findet in der Zeit vom 15.09.2011 - 20.10.2011 im Sekretariat des

Institutes statt.

Raum und Zeit werden noch bekanntgegeben.

"Grundzüge der Wirtschaftsgeographie" in englischer Sprache.

Blockveranstaltung nach besonderer Ankündigung

1482 Forschungskolloquium / für Diplomanden und Doktoranden

2 SWS; Kolloquium; Max. Teilnehmer: 40

Mi. 14 - 18, 101 WiSo-Hochhaus, 524, 14tägl M . F u c h s

Z E N T R A L E E I N R I C H T U N G E N D E R F A K U L T Ä T

1800 Career Tuesday des WiSo-Career-Service

W i S o - C a r e e r - S e r v i c e

Seite 163


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Kurs

Di. 17.45 - 19.15, 101 WiSo-Hochhaus, Hörsaal XXIII Schmalenbach-HS J . M o n z e l

Der WiSo-Career-Service präsentiert spannende Beiträge rund um das Thema Bewerbung, Praktika,

Berufsfelder und Einstiegsmöglichkeiten. Absolventen berichten von ihren Erfahrungen beim Berufseinstieg,

Unternehmen stellen Einstiegsmöglichkeiten vor und Personaler geben Tipps zur Bewerbung.

Das vollständige Programm ist auf der Webseite des WiSo-Career-Service einsehbar (http://www.wisocareer.uni-koeln.de

). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und Studierende aller Fakultäten sind

eingeladen.

Für die Veranstaltung ist keine Anmeldung notwendig.

W i S o - I T - S e r v i c e s

1484 Excel ab 19.03.2012

2 SWS; Blockveranstaltung; Max. Teilnehmer: 220

19.3.2012 - 28.3.2012 9 - 12, 101 WiSo-Hochhaus, 210, Block

19.3.2012 - 28.3.2012 12 - 15, 101 WiSo-Hochhaus, 210, Block

19.3.2012 - 28.3.2012 15 - 18, 101 WiSo-Hochhaus, 210, Block

19.3.2012 - 28.3.2012 18 - 21, 101 WiSo-Hochhaus, 210, Block C . L ö s c h c k e

Inhalt: In diesem Kurs erlernen Sie sowohl den Umgang mit grundlegenden Excel-Elementen, wie die

Erstellung und Veränderung von Tabellen, Aufbau und Einsatz von Formeln und Funktionen, Formaten,

Diagrammen, Druck- und Bildschirmansichten, als auch den Einsatz spezifischerer Anwendungen, wie

Im- und Export größerer Datenmengen und deren Bearbeitung, Pivottabellen, Filter, Datenbankfunktionen,

Datenüberprüfung, Szenarien, Iterationen.

Zusätzlich zu den Lehreinheiten erhalten Sie Übungsaufgaben.

Leistungsüberprüfung durch Hausarbeit. Ausgabe der Hausarbeit am letzten Tag des Kurses, Rückgabe

vier Wochen später.

Weitere Informationen unter http://www.wiso-it.uni-koeln.de/kurse.html

1485 HTML - Grundlagenkurs

2 SWS; Blockveranstaltung; Max. Teilnehmer: 45

19.3.2012 - 23.3.2012 9 - 12, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III,

Block

Inhalt: Der Kurs richtet sich an alle Studierende, die erste Schritte zur eigenen Homepage machen wollen.

Es werden HTML-Grundlagen (Texte, Farben, Links/Verweise, Bilder, Tabellen, Frames und Cascading

Style Sheets (css)) besprochen und mit Hilfe von HTML-Editoren angewandt. Desweiteren werden

Inhalts- und Designaspekte, das Veröffentlichen einer Homepage und Internet-Grundlagen behandelt. Der

Schwerpunkt liegt jedoch auf der Einführung in HTML .

Weitere Informationen unter http://www.wiso-it.uni-koeln.de/kurse.html

1486 Internet für WirtschaftswissenschaftlerTeil 1: Internet gestützt vom Seminarthema

zur Gliederung ab 26.03.2012

Blockveranstaltung; Max. Teilnehmer: 46

26.3.2012 - 28.3.2012 9 - 12, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III,

Block

Weitere Informationen unter http://www.wiso-it.uni-koeln.de/kurse.html

Seite 164

N . N .

J . Z e p p

C . S u t h a u s

1487 Internet für Wirtschaftswissenschaftler Teil 2: Daten im Internet am 29.03.2012

Blockveranstaltung; Max. Teilnehmer: 46

Do. 29.3.2012 9 - 12, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III C . L ö s c h c k e


Universität zu Köln Vorlesungsverzeichnis (generiert, vorläufig) Wintersemester 2011/12

Weitere Informationen unter http://www.wiso-it.uni-koeln.de/kurse.html

1488 Powerpoint - Grundlagen

1 SWS; Blockveranstaltung; Max. Teilnehmer: 55

29.3.2012 - 30.3.2012 9 - 12, 101 WiSo-Hochhaus, 210, Block J . Z e p p

D i e t z

Inhalt: Sie lernen die Grundlagen des Präsentationsprogramms kennen, d.h. das Verwenden

vorhandener Präsentationen, das Erstellen eigener Präsentationen, etc. Des weiteren lernen Sie, eigene

Bildschirmshows zu erstellen und diese den eigenen Bedürfnissen anzupassen.

Weitere Informationen unter http://www.wiso-it.uni-koeln.de/kurse.html

1489 Access

Blockveranstaltung; Max. Teilnehmer: 55

5.3.2012 - 9.3.2012 12 - 15, 107 Universitäts- und Stadtbibliothek, B III,

Block

Inhalt: Relationale Datenbanken, Tabellen, Arbeiten in der Tabelle, Abfragen, Formulare, Berichte

KLIPS-Anmeldung vom 16.05.2011 bis 30.06.2011. Vergabe der Plätze in der Reihenfolgen der

Anmeldungen.

Vergleiche Informationen unter http://www.wiso-it.uni-koeln.de/kurse.html

1490 Excel

2 SWS; Kurs; Max. Teilnehmer: 101

Di. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 210

Seite 165

I . S c h m i d t

Mi. 16 - 17.30, 101 WiSo-Hochhaus, 210 J . Z e p p

Inhalt: In diesem Kurs erlernen Sie sowohl den Umgang mit grundlegenden Excel-Elementen, wie die

Erstellung und Veränderung von Tabellen, Aufbau und Einsatz von Formeln und Funktionen, Formaten,

Diagrammen, Druck- und Bildschirmansichten, als auch den Einsatz spezifischerer Anwendungen, wie

Im- und Export größerer Datenmengen und deren Bearbeitung, Pivottabellen, Filter, Datenbankfunktionen,

Datenüberprüfung, Szenarien, Iterationen.

Zusätzlich zu den Lehreinheiten