Aufrufe
vor 5 Monaten

BC-Live-9_Wahlabo_Einzelseiten

INTERVIEW „Je normaler

INTERVIEW „Je normaler und selbstverständlicher, desto mehr ist es geeignet für Satire.“ Nachgefragt bei Florian Schroeder Florian Schroeder, Philosoph, Germanist und Kabarettist, gastiert am 18. Oktober mit seinem aktuellen Programm „Ausnahmezustand“ in Biberach. BC LIVE hat ihn gefragt: BC LIVE: Herr Schroeder, egomane Staatsoberhäupter, religiöse Eiferer, übrig gebliebene Elite-Partner, vegane Wurst und Uhren, die Schritte zählen – ist das heute nicht längst schon zur Normalität geworden? Florian Schroeder: Ja, und genau das ist das Problem. Je normaler und selbstverständlicher Erscheinungen werden, desto mehr werden sie Thema für Satire, um genau auf diese falschen Selbstverständlichkeiten aufmerksam zu machen und sie lustig zu hinterfragen. Welche Aufgabe hat Kabarett Ihrer Meinung nach? In erster Linie muss es unterhalten. Wenn es dann auch noch gelingt, dass sich Zuschauer danach Fragen stellen, die sie sich vorher nicht gestellt haben, oder die Welt mit etwas anderen Augen sehen als vorher, ist schon viel gewonnen. Was Kabarett nicht sollte, ist moralisieren und die gleiche Überlegenheit an den Tag legen, die es sonst immer kritisiert. Gibt es auch Personen, Verhalten und Dinge, die so fehlgeleitet sind, dass Sie diese selbst als Kabarettist nur noch ignorieren wollen? Nein, da gibt es eigentlich nichts. Meine Aufgabe ist es ja gerade, in der Maske des Clowns da hinzuschauen, wo ich auch als Privatperson lieber weggucken würde. Da ich aber den Zwang zum Hinschauen und Hinterfragen habe, kann ich nur weiter Satire machen. Florian Schroeder 18. Okt 2017 | Stadthalle Biberach 2

WILLKOMMEN Knecht, Swing & Kabarett Es ist vollbracht! Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie das Programm für die 13. (!) Saison unseres Wahlabonnements. Aus der Vielzahl von Veranstaltungsangeboten habe ich versucht, für Sie ein interessantes und möglichst vielfältiges Programm zusammenzustellen. In die Spielzeit starten wir am 23. September mit einem besonderen Opernprojekt: „Fidelio“. Für Ludwig van Beethovens einzige Oper konnten wir Julia Borchert (u. a. Festspiele Bayreuth) und Hubert Schmid (Die Jungen Tenöre) als Solisten verpflichten. Das Kulturamt leistet damit einen besonderen Beitrag anlässlich des 200. Todestages Justin Heinrich Knechts. Er hat nicht nur die Biberacher Hymne „Rund um mich her“ Klaus Buchmann geschaffen, sondern maßgeblich Einfluss genommen auf die Werke anderer Komponisten wie z. B. von Ludwig van Beethoven. Da trifft es sich ausgezeichnet, dass Christoph Hagel, der aus Schemmerhofen stammende Dirigent, mit seiner neuen Musik- und Tanztheater-Produktion „Beethoven! The next Level“ am 19. Oktober in der Stadthalle gastiert. Zum 200. Todestag von Justin Heinrich Knecht wird sein Werk dann von drei ganz unterschiedlichen Seiten beleuchtet: Am 1. Dezember präsentiert die Württembergische Philharmonie Reutlingen unter der Leitung von Musikdirektor Andreas Winter Knechts weltliches Musikschaffen; am 2. Dezember wird der Komponist und Jazzbassist Dieter Ilg eine Auswahl von Werken Knechts mit seinem Jazztrio interpretieren und am 3. Dezember führt Ralf Klotz mit der Evangelischen Kantorei, dem Basilikachor Weingarten, der Capella Novanta und Solisten das „Magnificat“ auf. Aber es warten auch noch viele andere interessante Veranstaltungen auf Sie: Zum Kabarettherbst kommen wieder bekannte Größen wie Günter Grünwald, Bruno Jonas oder Florian Schroeder, aber auch Newcomer wie Martin Fromme, Günter Fortmeier oder das Musikkabarettduo „Das Geld liegt auf der Fensterbank Marie“. Am 10. November möchten wir Sie mit der „Swing & Booogie Night“ in die 50er-Jahre entführen: Zwei Bands, Jumping’Up aus Palermo und Marina & the Kats aus Graz, heizen musikalisch ein. Zur Abkühlung gibt es stilgerecht Lieblingseis. Das Styling übernehmen die Barber Angels Brotherhood von Figaro Claus und die Dancing Rabbits aus Birkenhard zeigen, wie man Boogie Woogie tanzt. Und dazu gibt es Bowle, Toast Hawaii und Russische Eier. Also: Die Petticoats aus dem Schrank holen, die Haartollen in den Wind stellen und zur Swing & Boogie Night durchstarten! Mit ihrer Musik begeisterten Die Jungen Tenöre nicht nur das Biberacher Publikum über 20 Jahre hinweg. Nach ihrem Abschiedskonzert am 15. Dezember in Biberach verlassen Hubert Schmid und Hans Hitzeroth das Ensemble. Mit dabei ist als besonderer Gast die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg unter der Leitung von Juri Gilbo. Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Auswahl ihrer Abonnementveranstaltungen und hoffe, dass ich Ihren Geschmack treffen konnte. Und für alle, die sich auf kein Wahlabo festlegen möchten: Der freie Verkauf für die einzelnen Veranstaltungen startet am 17. Mai 2017. Ich freue mich auf Sie! Klaus Buchmann Jetzt das neue Wahlabo buchen 20 % sparen bei über 60 Veranstaltungen Mit dem Wahlabonnement können Sie aus dem breiten Veranstaltungsangebot des Kulturamts jene Veranstaltungen herauspicken, die Sie interessieren und sparen dabei. Als Abonnent erhalten Sie 20 % Rabatt auf den Eintrittspreis. Voraussetzung: Sie erwerben bei der Einschreibung Eintrittskarten für mindestens fünf unterschiedliche Veranstaltungen der laufenden Saison. Übertragbarkeit Ein weiterer Vorteil: Die Eintrittskarten sind übertragbar. Sollten Sie keine Zeit haben, eine Veranstaltung zu besuchen, können Sie die Tickets jederzeit an Freunde oder Bekannte weitergeben. AboTandem Gehen Sie mit Freunden ins Theater! Mit dem AboTandem haben Sie die Möglichkeit dazu. Als Abonnent können Sie jederzeit eine weitere Eintrittskarte zum vergünstigten Abopreis erwerben. AboPlus Und falls Sie spontan Lust bekommen, eine weitere Veranstaltung zu besuchen? Kein Problem! Mit der AboPlus-Option können Sie innerhalb einer Saison jederzeit Eintrittskarten für weitere Veranstaltungen erwerben und erhalten auf diese ebenfalls 20 % Rabatt. Vorkaufsrecht Ärgern Sie sich, dass die besten Plätze bereits belegt sind? Als Wahlabonnent haben Sie die Möglichkeit, Eintrittskarten zu ordern, bevor der freie Verkauf startet. Ein weiterer Vorteil. Beachten Sie deshalb die Einschreibetermine: Für Altabonnenten ab Freitag, 5. Mai, und für Neuabonnenten ab Montag, 15. Mai, beim Kartenservice im Rathaus, Marktplatz 7/1, 88400 Biberach. Gerne können Sie uns Ihre Kartenwünsche schriftlich mit dem Bestellformular auf Seite 35 dieses Programmheftes oder per E-Mail mitteilen. Eintrittskarten für alle Veranstaltungen sind im freien Verkauf ab Mittwoch, 17. Mai, beim Kartenservice im Rathaus, allen Reservix-Vorverkaufsstellen und unter www.kartenservice-biberach.de erhältlich. Programmübersicht Wahlabo online: www.kulturabo-biberach.de Swing & Boogie Night 10. Nov 2017 | Gigelberghalle 3

Bc-Live-5
BC Live Ausgabe 7
Ab ins Mittelalter! - Xanten Live
BCLive Spielzeit 2016/2017
Beethoven Larcher Rachmaninow - Basel Live
BCLive - Spielzeit Sep-Dez 2016
Kulturverein Schneverdingen e. V. Programm Januar Februar März ...
Über die Ybbsiade
Veranstaltungen 2011/2012 - Städtische Musikschule Aschaffenburg
Meine Bühne - Das regionale Veranstaltungsmagazin für Reutlingen, Tübingen und Stuttgart
BLSKULTUR-ABO - bei der Stadt Sindelfingen
date. S Termine • Veranstaltungen 5
ybbs a.d. donau - Ybbsiade
Programm - CongressCenter Böblingen Sindelfingen GmbH
Burg zu Hagen Veranstaltungskalender
Veranstaltungs programm - Topos
Toto – Lotto – Schreibwaren Geschenkartikel ... - Lohfelden
Programm - Hof Holz gGmbH
Kultur- und Musikfestival - Stadt Waldbröl
Maishofen Pauschalangebote und Programm - Maria Da Vinci
KURT 03/2017
20. März – 21. Juni 2012 - Heron