12.12.2012 Aufrufe

Das nächste Programmheft erscheint am 12. Dezember 2008

Das nächste Programmheft erscheint am 12. Dezember 2008

Das nächste Programmheft erscheint am 12. Dezember 2008

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Unser Progr<strong>am</strong>m<br />

2. Halbjahr <strong>2008</strong>


Inhalt<br />

Information, Beratung, Anmeldung ..................................................................................2<br />

vhs\\personalentwicklung.plus ...........................................................................................3<br />

Einzel-, Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen, Foren .................................................4<br />

Bildungsurlaub ...................................................................................................................5<br />

Leitbild, Kalendarium 2. Halbjahr <strong>2008</strong> ............................................................................6<br />

VHS vor Ort – Anreise zu VHS-Gebäuden ......................................................................7<br />

VHS-Bilderbogen ...............................................................................................................8<br />

Grundbildung<br />

Lesen, Schreiben, Rechnen ...............................................................................................9<br />

Mathematik .....................................................................................................................10<br />

Schulabschlüsse ...............................................................................................................11<br />

Arbeit und Beruf<br />

Xpert personal business skills ...........................................................................................12<br />

Rhetorik, Kommunikation ..............................................................................................12<br />

Organisationstraining, Arbeitstechniken, Lerntechniken ..................................................16<br />

Führungskompetenzen ...................................................................................................17<br />

Frau und Beruf ...............................................................................................................18<br />

Existenzgründung ...........................................................................................................20<br />

Berufliche Orientierung, Bewerbungstraining ..........................................................21<br />

Wirtschaft und Büropraxis: Finanzbuchführung ......................................................22<br />

Wirtschaft und Büropraxis: Lohn und Gehalt ..........................................................23<br />

Schreibtraining und Computerschreiben ........................................................................24<br />

EDV – Allgemeine Information und Xpert-Prüfungen ....................................................26<br />

EDV – Grundlagen ..........................................................................................................27<br />

EDV – für Senior/innen .......................................................................................28<br />

EDV – Internet, Office .......................................................................................29<br />

EDV – Präsentation und Professionelles Gestalten, Datenbanken ................................31<br />

EDV – Digitale Bilder .......................................................................................................32<br />

EDV – Digitale Filme, Web-Design ................................................................................33<br />

EDV – Progr<strong>am</strong>mieren, Linux ......................................................................................34<br />

Sprachen und Interkulturelle Bildung<br />

Sprachen lernen in der VHS, Lernstufen .........................................................................36<br />

VHS Sprachenberatung ...................................................................................37<br />

Deutsch als Fremdsprache ..............................................................................................38<br />

Englisch ...........................................................................................................................42<br />

Französisch ......................................................................................................................54<br />

Italienisch .........................................................................................................................58<br />

Spanisch ..........................................................................................................................61<br />

Dänisch, Finnisch, Niederländisch ...................................................................................66<br />

Norwegisch, Schwedisch .................................................................................................67<br />

Griechisch, Portugiesisch ................................................................................................68<br />

Türkisch ...........................................................................................................................69<br />

Bulgarisch, Kroatisch ............................................................................................70<br />

Polnisch.............................................................................................................71<br />

Russisch, Tschechisch......................................................................................................72<br />

Ungarisch, Arabisch .........................................................................................73<br />

Chinesisch, Ivrit (Neuhebräisch), Japanisch .....................................................................74<br />

Koreanisch, Persisch, Vietn<strong>am</strong>esisch ...............................................................................75<br />

Alte Sprachen (Latein, Altgriechisch) .................................................................76<br />

Politik, Gesellschaft, Ökologie<br />

Arbeit und Leben ............................................................................................................78<br />

Politik ...............................................................................................................................80<br />

VHS in der JVA ................................................................................................................82<br />

Geschichte, Lokalgeschichte ............................................................................................83<br />

Philosophie ......................................................................................................................86<br />

Ökologie ..........................................................................................................................87<br />

Naturwissenschaften und Technik...........................................................................92<br />

Mit der Behinderung leben ............................................................................................97<br />

Deutsche Gebärdensprache ............................................................................................98<br />

Kulturelle Bildung<br />

Kunst, Kunstgeschichte, Architektur .........................................................................99<br />

Literatur ........................................................................................................................107<br />

Theater ..........................................................................................................................109<br />

Musik ............................................................................................................................110<br />

Tanz ...............................................................................................................................112<br />

Video ............................................................................................................................116<br />

Kulturwirtschaft ............................................................................................................117<br />

Künstlerisches Gestalten, Zeichnen ................................................................................118<br />

Malen ...........................................................................................................................120<br />

Töpfern, Ker<strong>am</strong>ik ..........................................................................................................122<br />

Werken, Kunsthandwerk ..............................................................................................123<br />

Fotografie ......................................................................................................................124<br />

Nähen, Textilgestaltung .................................................................................................127<br />

Gesundheit, Ernährung, Bewegung<br />

Gesundheit, psychologische und pädagogische Fragen ................................................129<br />

Kochen und Ernährung ................................................................................................143<br />

Gymnastik, Bewegung ..................................................................................................148<br />

Selbstverteidigung .........................................................................................................150<br />

Veranstaltungen<br />

Fortbildung für Dozent/innen .......................................................................................151<br />

VHS in den Stadtbezirken<br />

Angebote in den Stadtteilen .........................................................................................152<br />

Zur Orientierung<br />

Stichwortregister ..........................................................................................................174<br />

Wer macht was bei der VHS ......................................................................................175<br />

Entgeltordnung und Teilnahmebedingungen ................................................................176<br />

Musikschule Dortmund ................................................................................................105<br />

Unsere Nachbarn im Löwenhof ....................................................................................106<br />

VHS Dortmund mit EFQM-Zertifikat ausgezeichnet<br />

Qualität nach europäischem Standard<br />

Die VHS Dortmund arbeitet nach dem europäischen Qualitätsstandard EFQM. Wie es gelingt,<br />

Kundenzufriedenheit, Mitarbeiterorientierung, gesellschaftliche Verantwortung und unternehmerischen<br />

Erfolg zu vereinbaren, erfahren Sie auf unserer Homepage unter www.vhs.dortmund.de.<br />

1


Information, Beratung, Anmeldung<br />

SO ERREICHEN SIE UNS<br />

Postanschrift:<br />

VHS im Löwenhof<br />

Hansastr. 2-4<br />

44137 Dortmund<br />

Kunden-Hotline:<br />

50 - 2 47 27<br />

Montag bis Freitag:<br />

7.00-20.00 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag:<br />

8.30-<strong>12.</strong>30 Uhr<br />

Zahlungsverkehr:<br />

50 - 2 47 28<br />

Fax:<br />

50 - 2 24 31<br />

E-Mail:<br />

vhs@dortmund.de<br />

Internet:<br />

www.vhs.dortmund.de<br />

Öffentliche Verkehrsmittel:<br />

Haltestellen K<strong>am</strong>pstraße, Reinoldikirche<br />

oder Hauptbahnhof.<br />

Mit dem PKW:<br />

Parkhäuser Freistuhl, Burgtor, Kuckelke,<br />

Bissenk<strong>am</strong>p und Königswall; ermäßigt<br />

im CineStar-Parkhaus, Steinstraße.<br />

GESCHÄFTSZEITEN<br />

Montag bis Donnerstag:<br />

10.00-17.00 Uhr<br />

Freitag:<br />

10.00-<strong>12.</strong>00 Uhr<br />

BERATUNG<br />

Persönlich beraten werden Sie während<br />

der Geschäftszeiten und nach Vereinbarung.<br />

Die Rufnummern der Progr<strong>am</strong>mbereiche<br />

finden Sie auf den entsprechenden<br />

Seiten in diesem Progr<strong>am</strong>m.<br />

Nutzen Sie für allgemeine Auskünfte<br />

unsere Kunden-Hotline: 50 - 2 47 27<br />

SPRACHENBERATUNG<br />

Mehr Informationen erhalten Sie in diesem<br />

<strong>Progr<strong>am</strong>mheft</strong> auf der Seite 37.<br />

WER KANN TEILNEHMEN?<br />

Alle, die 16 Jahre oder älter sind. Ausgenommen<br />

sind Angebote, die sich speziell<br />

an Kinder und Jugendliche wenden.<br />

ANMELDUNGEN<br />

Melden Sie sich so früh wie möglich an –<br />

das sichert Ihnen einen Platz.<br />

Bitte beachten Sie in jedem Fall die<br />

Ausführungen in unserer Entgeltordnung,<br />

die wir auf der letzten Seite<br />

abgedruckt haben.<br />

Anmeldekarte<br />

Für die schriftliche Anmeldung finden<br />

Sie die Anmeldekarten im Heft. Sie können<br />

uns diese zusenden oder in der<br />

Hansastr. 2-4 abgeben und sich beraten<br />

lassen.<br />

Online-Anmeldung<br />

Eine Online-Anmeldung über unsere Inter-netadresse<br />

www.vhs.dortmund.de<br />

ist ebenfalls möglich.<br />

Persönliche Anmeldung<br />

Persönlich können Sie sich innerhalb unserer<br />

Geschäftszeiten anmelden.<br />

Keine Anmeldebestätigung<br />

Die Anmeldungen werden von uns nicht<br />

bestätigt (mit Ausnahme von Bildungsurlaubs-Veranstaltungen).<br />

Erhalten Sie von uns auf Ihre Anmeldung<br />

hin keine Nachricht, findet die<br />

Veranstaltung so, wie im <strong>Progr<strong>am</strong>mheft</strong><br />

angekündigt, statt.<br />

Fällt sie aus, muss sie verschoben werden<br />

oder kann Ihre Anmeldung nicht<br />

mehr berücksichtigt werden, weil die gewünschte<br />

Veranstaltung bereits ausgebucht<br />

ist, erhalten Sie von uns schriftlich<br />

oder telefonisch Nachricht.<br />

Platz sichern<br />

Mit Ausnahme der Veranstaltungen mit<br />

Abendkasse ist der Besuch unserer Veranstaltungen<br />

nur nach Anmeldung möglich!<br />

ANMELDEFRISTEN<br />

Grundsätzlich müssen Sie sich vor Beginn<br />

einer Veranstaltung anmelden. Für<br />

einzelne Veranstaltungen (z.B. Wochenendseminare)<br />

sind Anmeldefristen im Progr<strong>am</strong>mangegeben.<br />

Für Kompaktveranstaltungen nach dem<br />

Arbeitnehmer-Weiterbildungsgesetz („Bildungsurlaub“)<br />

müssen Sie Ihrem Arbeitgeber<br />

spätestens 6 Wochen vorher eine<br />

Anmeldebestätigung vorlegen.<br />

BEZAHLUNG<br />

- durch Ihre unterschriebene Einzugsermächtigung<br />

auf Ihrer Anmeldekarte (das<br />

Entgelt wird erst nach Kursbeginn von<br />

Ihrem Konto abgebucht).<br />

- per Barzahlung oder ec cash zu<br />

den oben angegebenen Geschäftszeiten<br />

in der Hansastraße 2-4 vor Kursbeginn.<br />

ERMÄßIGUNG<br />

Bitte legen Sie einen entsprechenden<br />

Nachweis mit der Anmeldung vor!<br />

- 25% Ermäßigung für Studierende,<br />

Schüler und Schülerinnen, Auszubildende,<br />

Praktikanten, Wehr- und Zivildienstleistende,<br />

Sozialjahr-Leistende oder Au-<br />

Pair.<br />

- 50% Ermäßigung für Inhaber und<br />

Inhaberinnen des Dortmund-Passes.<br />

RN-Card<br />

RN-Card-Inhaber/innen erhalten auf VHS-<br />

Gutscheine 10% Rabatt.<br />

GESCHENKGUTSCHEIN<br />

Bei unseren Mitarbeiter/innen in der Anmeldung<br />

können Sie Geschenkgutscheine<br />

erwerben.<br />

Auskunft unter 50 - 2 47 28.<br />

ABMELDUNGEN<br />

sind nur schriftlich oder persönlich<br />

in der VHS, Hansastraße 2-4, möglich.<br />

Bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn<br />

wird eine Verwaltungskostenpauschale<br />

von 7,50 Euro erhoben; bei späteren<br />

Abmeldungen wird das ges<strong>am</strong>te<br />

Entgelt fällig.<br />

ENTGELTORDNUNG UND<br />

TEILNAHMEBEDINGUNGEN<br />

Den vollen Wortlaut finden Sie auf der<br />

letzten Seite.<br />

VERANSTALTUNGEN IN<br />

DEN STADTTEILEN<br />

Unsere Veranstaltungenfinden außer im<br />

Stadtzentrum an über 80 Unterrichtsorten<br />

im Stadtgebiet statt. Diese haben<br />

wir ab der Seite 152 pro Stadtbezirk<br />

von Aplerbeck bis Scharnhorst zus<strong>am</strong>mengefasst.<br />

QUALITÄTSMANAGEMENT<br />

AN DER VHS<br />

Die VHS Dortmund arbeitet mit einem<br />

umfassenden Qualitätsmanagement-System.<br />

Im Rahmen des Modells der<br />

„European Foundation for Quality Management“<br />

hat die VHS nach einer externen<br />

Überprüfung das Zertifikat<br />

„Committed to Excellence“ erlangt.<br />

Der Zufriedenheit der Teilnehmer/innen<br />

und dem Engagement der Mitarbeiter/<br />

innen und Dozent/innen werden bei diesem<br />

Qualitätsmodell hohe Priorität eingeräumt.<br />

vhs.plus - die neue Kundenkarte<br />

Ihre Vorteile<br />

� Auf Wunsch wird Ihnen das Progr<strong>am</strong>m per Post zugestellt.<br />

� Mit unserem Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden.<br />

� Sie erhalten aktuelle Infos zu Ihren Lieblingsthemen.<br />

� Sie können zum Besuch der Kurse preiswert im CineStar parken.<br />

Diese Karte zahlt sich für Sie aus!<br />

Einfach Antrag ausfüllen und abgeben!<br />

<strong>Das</strong> <strong>nächste</strong> <strong>Progr<strong>am</strong>mheft</strong> <strong>erscheint</strong> <strong>am</strong> <strong>12.</strong> <strong>Dezember</strong> <strong>2008</strong>.<br />

Herausgeber: Volkshochschule Dortmund, Hansastraße 2-4, 44137 Dortmund, Tel.: 02 31 / 50-2 47 27, Fax: 02 31 / 50-2 24 31<br />

Redaktion: Heinz Bünger (verantwortlich), Dieter Schütz<br />

Fotos: Edna, G. Gerhard, E. u. N. Pytlik, Stadt Dortmund, P. Schaefer, A. Thomann<br />

Druck:<br />

2<br />

Lensing Druck, Dortmund


Firmenschulungen und Einzelcoaching<br />

Von welcher Seite auch<br />

immer Sie es betrachten:<br />

Es sind auch die Mitarbeiter, die Ihr Unternehmen<br />

erfolgreich machen!<br />

Im Fokus unserer Arbeit steht die Kompetenz Ihrer<br />

Mitarbeiter.<br />

Mit maßgeschneiderten Angeboten hilft Ihnen die<br />

Volkshochschule Dortmund die Professionalität, die<br />

Effizienz der Aufgabenerledigung und die kommunikative<br />

Kompetenz Ihrer Mitarbeiter weiter zu entwickeln,<br />

sodass Sie neue berufliche Herausforderungen<br />

erfolgreich bewältigen können.<br />

<strong>Das</strong> dürfen Sie von uns erwarten:<br />

� kompetente Beratung von Anfang an<br />

� maßgeschneiderte Konzepte<br />

� praxisorientierte Trainings mit nachhaltiger Wirkung<br />

� erfahrene Trainer zu jedem Thema<br />

� professionell ausgestattete Seminarräume<br />

Gemeins<strong>am</strong> mit Ihnen legen wir<br />

� den zeitlichen Umfang<br />

einen oder mehrere Tage in der Woche oder<br />

<strong>am</strong> Wochenende, im Wochenrhythmus...<br />

� die inhaltlichen Schwerpunkte<br />

Sprachen, Schlüsselqualifikation, Gesundheit, EDV etc.<br />

� den methodischen Ansatz<br />

Vortrag, Gruppenarbeit, Rollenspiel<br />

� den Seminarort<br />

Räume der Volkshochschule oder <strong>am</strong> Arbeitsplatz<br />

� die Form der Weiterbildung<br />

Te<strong>am</strong>trainings oder Einzelcoaching<br />

der gewünschten Qualifizierung fest.<br />

Ihre Ansprechpartner:<br />

Die Besten überleben<br />

auf dem Markt.<br />

Winfried Hennig<br />

Telefon 50-2 47 08<br />

whennig@stadtdo.de<br />

Mesut Korkut<br />

Telefon 50-2 46 08<br />

mkorkut@stadtdo.de<br />

Stephan Straub<br />

Telefon 50-2 64 09<br />

sstraub@stadtdo.de<br />

3


4<br />

Einzel-, Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen, Foren<br />

Einzelveranstaltungen können ohne Anmeldung besucht werden.<br />

Juli Titel Veranst-Nr. Seite<br />

02.07.08 Quantencomputer - Super-Rechner der Zukunft? 81-56506<br />

09.07.08 KünstlerInnen in Wirtschaftsprozessen 81-60403<br />

16.07.08 Kunst und Ökonomie – Sehnsuchtsmomente 81-60402<br />

17.07.08 Phantasie oder Wirklichkeit: Kann man mit Wünschelruten<br />

Erdstrahlung nachweisen? 81-56605<br />

August<br />

13.08.08 Mario Botta - Ein Schweizer baut in Dortmund 82-60105<br />

14.08.08 Automatenschulung Deutsche Bahn 82-56002<br />

20.08.08 Griechenland „Von Mythen und Menschen“ 82-43001<br />

27.08.08 Etrusker, Römer, Italiener in der Toskana 82-43002<br />

31.08.08 Avi Primor (Jerusalem): 60 Jahre Israel 82-51002<br />

01.09.08 Lesung <strong>am</strong> Montag 82-62101<br />

03.09.08 Von Istanbul bis Mardin 82-43003<br />

03.09.08 Kunst im öffentlichen Raum in Dortmund 82-60209<br />

07.09.08 Philosophie-Salon 82-53100<br />

08.09.08 Ein neuer Mietspiegel für Dortmund 82-51120<br />

09.09.08 Solarthermie und Photovoltaik 82-55013<br />

09.09.08 <strong>Das</strong> Skelett, die Muskeln, die Haut 82-56301<br />

10.09.08 Frank Gehry - Architektur ohne Regeln 82-60106<br />

10.09.08 Kunst im öffentlichen Raum in Dortmund 82-60210<br />

11.09.08 Fachgerechter Rückschnitt von Bäumen... 82-55301<br />

11.09.08 Sprache als Produktionsfaktor 82-56000<br />

15.09.08 Englisch einmal anders! Erster Kontakt 82-32400<br />

15.09.08 Poetry j<strong>am</strong> - <strong>Das</strong> offene Lesepult 82-62991<br />

16.09.08 60 Jahre Israel im Spiegel seines Kinos 82-51004<br />

16.09.08 Moderne Psychiatrie und Psychotherapie 82-81001<br />

16.09.08 Erich Fromm: „Vom Haben zum Sein!“ 82-81010<br />

17.09.08 Die Altersrenten - Mein Weg zur Rente 82-51116<br />

17.09.08 <strong>Das</strong> Wasser - mehr als eine chemische Formel 82-56401<br />

17.09.08 Von der Kunst zu Wohnen: Die dritte Haut 82-60200<br />

17.09.08 Puccini zum 150. Geburtstag 82-64100<br />

18.09.08 Pflanzung von Obst- und Ziergehölzen 82-55302<br />

18.09.08 Automatenschulung Deutsche Bahn 82-56003<br />

18.09.08 Genesis - Zum Ursprung des Kosmos 82-56101<br />

19.09.08 Überlegungen zur Medienkompetenz 82-51208<br />

19.09.08 Literatur und Musik: Anna Magdalena Bach 82-62312<br />

21.09.08 Philosophie-Salon 82-53101<br />

23.09.08 Shnat Effes - Geschichte vom bösen Wolf<br />

23.09.08 Der Körper des Menschen - Verdauungssystem,<br />

82-51006<br />

Leber, Atmungssystem, Herz, Kreislauf, Nieren 82-56302<br />

23.09.08 Demenz und Schizophrenie 82-81002<br />

24.09.08 Eiweiß, Fette, Kohlehydrate: Baustoffe des Lebens 82-56402<br />

24.09.08 „entweiht“ - Aufgelassene Kirchen im Bistum Essen 82-60203<br />

24.09.08 Lesung des Seminars „Texte und Manuskripte“ 82-62406<br />

24.09.08 Sind wir Sklaven unserer Gefühle? 82-81011<br />

25.09.08 Kosmische Ursuppe - Der Webfehler der Welt<br />

25.09.08 Mit welcher Botschaft? - Die Architektur<br />

82-56102<br />

diplomatischer Vertretungen Deutschlands<br />

Oktober<br />

82-60111<br />

09.10.08 Altbausanierung 82-55303<br />

14.10.08 Bikur Hatizmoret (Die Band von nebenan) 82-51008<br />

14.10.08 Hormon- und Nervensystem 82-56303<br />

14.10.08 Patientenverfügung gegen Sterbeverlängerung 82-80021<br />

14.10.08 Stimmungsstörungen: Depression und Manie 82-81003<br />

15.10.08 <strong>Das</strong> Immunsystem - Die Armee unsichtbarer Helfer 82-56403<br />

15.10.08 Norman Foster - Großbritanniens Architekt Nr. 1 82-60107<br />

15.10.08 Von der Kunst zu Wohnen: Räume schaffen 82-60201<br />

15.10.08 Erfolgreiches Erziehungstraining für Eltern 82-81405<br />

16.10.08 Dresden und die Sächsische Schweiz 82-55200<br />

16.10.08 Automatenschulung Deutsche Bahn 82-56004<br />

16.10.08 Sichtbares Universum - Licht vom Anfang der Welt 82-56103<br />

17.10.08 Wie wohnen die neuen Alten? 82-54015<br />

19.10.08 Philosophie-Salon 82-53102<br />

20.10.08 Aktuelles zur Rentenversicherung/Rentenbesteuerung 82-51118<br />

20.10.08 Miete, Wohngeld, Arbeitslosengeld II, Grundsicherung 82-51122<br />

20.10.08 Poetry j<strong>am</strong> - <strong>Das</strong> offene Lesepult 82-62992<br />

21.10.08 Energiekosten senken 82-55014<br />

21.10.08 Die Klassische Homöopathie 82-80025<br />

21.10.08 Traumafolge-, Angst- und Zwangsstörungen 82-81004<br />

22.10.08 Englisch: Falsche Freunde 82-32404<br />

22.10.08 Von Zecken und anderen Plagegeistern 82-56404<br />

22.10.08 Die Ausstellung „Entartete Kunst“ 1935 82-60204<br />

22.10.08 Zahnheilkunde 50+ 82-80031<br />

Oktober Titel Veranst-Nr. Seite<br />

22.10.08 Jeder Schritt wagt den Fall 82-81012<br />

23.10.08 Dunkles Universum-Dominanz der Dunklen Materie 82-56104<br />

24.10.08 Vom Oude Rijn (Alter Rhein) bis Amsterd<strong>am</strong> 82-55201<br />

25.10.08 Australiens Tierwelt 82-55102<br />

26.10.08 Duo Wajlu: „Vu mirtn grinen“ 82-51010<br />

28.10.08 Englisch - From Los Angeles to San Francisco 82-32808<br />

28.10.08 Chronobiologie - Unsere innere Uhr<br />

14.10.08 Naturheilkundliche Behandlungsmethoden bei<br />

82-56304<br />

Gelenk- und Rückenproblemen 82-80015<br />

28.10.08 Essstörungen, Borderline-Persönlichkeitsstörung 82-81005<br />

28.10.08 Bogenschießen als Weg zu Ruhe und Entspannung 82-83401<br />

29.10.08 Viren - Die Parasiten des Körpers 82-56405<br />

29.10.08 Paris in der Malerei: Realität und Fiktion 82-60207<br />

30.10.08 Tiere der Tropen 82-55103<br />

30.10.08 Der Energieausweis 82-55304<br />

30.10.08 Junges Universum - Urformen der Galaxien 82-56105<br />

30.10.08 Botschaftsbauten in Chile und Spanien 82-60112<br />

31.10.08 Halloween - Time to eat and talk<br />

November<br />

82-32809<br />

02.11.08 Philosophie-Salon 82-53103<br />

03.11.08 Lesung <strong>am</strong> Montag 82-62102<br />

04.11.08 Solarstrom - lohnt sich das? 82-55030<br />

04.11.08 Psychopharmaka 82-81006<br />

05.11.08 Hormone - Fluch oder Segen? 82-56406<br />

05.11.08 Wände gestalten - Möbel verschönern 82-60202<br />

05.11.08 Zur Psychologie der Lebensmitte 82-81014<br />

06.11.08 Hierarchisches Galaxienwachstum 82-56106<br />

06.11.08 Dortmunder Bücherstreit zum Bücherherbst <strong>2008</strong> 82-62502<br />

07.11.08 Norwegens eindrucksvoller Südwesten 82-55205<br />

10.11.08 Mieterrechte bei Hausverkäufen und Umwandlung 82-51124<br />

11.11.08 Englische Gärten 82-55211<br />

11.11.08 Entartete Zellen - Warum Krebs so gefährlich ist 82-56305<br />

<strong>12.</strong>11.08 Biopharmazeutika - Arzneimittel der Zukunft 82-56407<br />

<strong>12.</strong>11.08 Renzo Piano - der Meister der Bautechnik 82-60108<br />

<strong>12.</strong>11.08 Jochen Gerz: Platz des europäischen Versprechens 82-60208<br />

<strong>12.</strong>11.08 Die Kunst der Motivation 82-81015<br />

13.11.08 Was tun bei Schimmelpilz in der Wohnung 82-55305<br />

13.11.08 Automatenschulung Deutsche Bahn 82-56005<br />

13.11.08 Galaxienhaufen - Großräumige Laboratorien 82-56107<br />

16.11.08 Philosophie-Salon 82-53104<br />

17.11.08 Poetry j<strong>am</strong> - <strong>Das</strong> offene Lesepult 82-62993<br />

19.11.08 St<strong>am</strong>mzellen - Hoffnungsträger oder Stolperfallen? 82-56408<br />

19.11.08 Beschlagnahme „Entartete Kunst“ 1937 im MKK 82-60205<br />

19.11.08 Zahnarztangst 82-80045<br />

19.11.08 Mystik - Reise zu den Quellen der inneren Kraft 82-81016<br />

20.11.08 Kindertransporte aus Hitlerdeutschland 82-51012<br />

20.11.08 Molekülwolken - Orte der Sternentstehung 82-56108<br />

20.11.08 Die Deutsche Botschaft in Brasilia - 82-60113<br />

24.11.08 „PANDORA`S BOX“ - Die Sache mit dem Internet 82-51214<br />

25.11.08 Korsikas Bergwelt 82-55212<br />

25.11.08 Pro und Kontra St<strong>am</strong>mzellforschung 82-56306<br />

25.11.08 W.A.Mozart: Idomeneo 82-64102<br />

26.11.08 Goldsuche zwischen Ruhr und Eder 82-56700<br />

26.11.08 Kunst als Provokation - Otto Dressler 82-60211<br />

27.11.08 Rhododendren, Azaleen, Moorbeetpflanzen 82-55306<br />

27.11.08 Kalter Staub - Planetengeburt in Turbulenzen 82-56109<br />

28.11.08 Naturreservate in Spanien 82-55214<br />

30.11.08 Philosophie-Salon 82-53105<br />

<strong>Dezember</strong><br />

02.<strong>12.</strong>08 Parks im Ruhrgebiet: Der Rombergpark 82-55215<br />

03.<strong>12.</strong>08 „Die Anopheles lassen euch zittern jeden Abend“ 82-60213<br />

04.<strong>12.</strong>08 Kosmischer Materiekreislauf 82-56110<br />

08.<strong>12.</strong>08 Mieterrechte bei Wohnungsmängeln 82-51126<br />

08.<strong>12.</strong>08 Überraschungs-Lesung 82-62902<br />

10.<strong>12.</strong>08 Santiago Calatrava - das Genie aus Valencia 82-60109<br />

10.<strong>12.</strong>08 In Sachen Bernhard Hoetger 82-60206<br />

11.<strong>12.</strong>08 Automatenschulung Deutsche Bahn 82-56006<br />

11.<strong>12.</strong>08 Physik aktuell: Internationale Planck-Mission 82-56111<br />

<strong>12.</strong><strong>12.</strong>08 Dinner for (Every)One 82-33415<br />

14.<strong>12.</strong>08 Philosophie-Salon 82-53106<br />

14.<strong>12.</strong>08 Alle Jahre wieder 82-62901<br />

15.<strong>12.</strong>08 Poetry j<strong>am</strong> - <strong>Das</strong> offene Lesepult 82-62994<br />

17.<strong>12.</strong>08 „Milljöh und Milieu“ - H. Zille und H. Baluschek 82-60212


Bildungsurlaub<br />

Veranstaltungen gemäß Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG)<br />

September Titel Veranst-Nr. Preis Oktober Titel Veranst-Nr. Preis<br />

01.09.08-04.09.08 Finanzbuchführung EDV 82-23063 172,80 Euro<br />

01.09.08-05.09.08 Europäische Arbeitswelten in Zeiten<br />

der Globalisierung 82-50006 30,70 Euro<br />

08.09.08-<strong>12.</strong>09.08 Einführung in Word und Excel 82-26002 196,00 Euro<br />

22.09.08-26.09.08 Besser deutsch sprechen/schreiben 82-10302 100,00 Euro<br />

29.09.08-02.10.08 Adobe PHOTOSHOP CS3<br />

Oktober<br />

82-27118 156,80 Euro<br />

03.10.08-07.10.08 Die Energie großer Gruppen 82-50302 30,70 Euro<br />

06.10.08-09.10.08 Flash – Grundkurs<br />

06.10.08-10.10.08 EDV-Grundlagen: Einführung in<br />

82-28000 156,80 Euro<br />

die Bedienung eines PC 82-25120 176,40 Euro<br />

06.10.08-10.10.08 Englisch - ohne Vorkenntnisse<br />

06.10.08-10.10.08 Englisch für Anfänger/innen mit<br />

82-32000 85,00 Euro<br />

geringen Vorkenntnissen<br />

06.10.08-10.10.08 Englisch für Anfänger/innen mit<br />

82-32001 85,00 Euro<br />

geringen Vorkenntnissen 82-32002 85,00 Euro<br />

06.10.08-10.10.08 Englisch - Mittelstufe 82-32500 85,00 Euro<br />

06.10.08-10.10.08 Englisch - Refresher Course<br />

06.10.08-10.10.08 Englisch - Refresher Course<br />

82-33000 85,00 Euro<br />

Upper Intermediate<br />

06.10.08-10.10.08 Englisch - International Business<br />

82-34000 85,00 Euro<br />

Communication 82-35000 85,00 Euro<br />

06.10.08-10.10.08 Französisch - ohne Vorkenntnisse 82-36100<br />

06.10.08-10.10.08 Französisch für Anfänger/innen mit<br />

85,00 Euro<br />

geringen Vorkenntnissen 82-36315 85,00 Euro<br />

06.10.08-10.10.08 Italienisch - ohne Vorkenntnisse 82-37080 85,00 Euro<br />

06.10.08-10.10.08 Spanisch - ohne Vorkenntnisse<br />

06.10.08-10.10.08 Spanisch für Anfänger/innen mit<br />

82-38121 85,00 Euro<br />

geringen Vorkenntnissen 82-38320 85,00 Euro<br />

06.10.08-10.10.08 Niederländisch - ohne Vorkenntnisse 82-39306 78,00 Euro<br />

06.10.08-10.10.08 Norwegisch - ohne Vorkenntnisse 82-39404 78,00 Euro<br />

06.10.08-10.10.08 Türkisch - ohne Vorkenntnisse 82-40303 78,00 Euro<br />

06.10.08-10.10.08 Polen kennen lernen 82-41308 78,00 Euro<br />

06.10.08-10.10.08 Russisch von Anfang an 82-41401 78,00 Euro<br />

06.10.08-10.10.08 Auffrischungskurs Russisch 82-41407 114,00 Euro<br />

06.10.08-10.10.08 Arabisch - ohne Vorkenntnisse 82-42107 116,00 Euro<br />

20.10.08-22.10.08 Projektmanagement kompakt<br />

20.10.08-24.10.08 Datenbankprogr<strong>am</strong>mierung<br />

82-14300 198,00 Euro<br />

mit ACCESS 82-26804 176,40 Euro<br />

27.10.08-30.10.08 Finanzbuchführung mit Datev 82-23080 172,80 Euro<br />

27.10.08-31.10.08 Progr<strong>am</strong>mieren mit EXCEL<br />

November<br />

82-28300 210,00 Euro<br />

03.11.08-06.11.08 Finanzwirtschaft 82-23204 137,60 Euro<br />

03.11.08-07.11.08 Tipps und Tricks in MS-Office 82-26006 196,00 Euro<br />

03.11.08-07.11.08 InDesign CS3 82-27132 196,00 Euro<br />

10.11.08-14.11.08 Reden und Verhandeln 82-14114 237,00 Euro<br />

10.11.08-14.11.08 EXCEL - Einführung 82-26302 196,00 Euro<br />

10.11.08-14.11.08 Deutsche Gebärdensprache 1 82-58305 130,00 Euro<br />

<strong>12.</strong>11.08-14.11.08 Schluss mit dem Stress 82-83001 93,60 Euro<br />

17.11.08-21.11.08 Dre<strong>am</strong>weaver 8 82-28120 176,40 Euro<br />

24.11.08-28.11.08 Basis-Tage „Business-NLP“ 82-14400 282,00 Euro<br />

24.11.08-28.11.08 Die Datenbanksprache SQL 82-26812 176,40 Euro<br />

24.11.08-28.11.08 NLP für Arbeit und Beruf 82-81311 160,00 Euro<br />

<strong>Dezember</strong><br />

01.<strong>12.</strong>08-04.<strong>12.</strong>08 Flash – Aufbaukurs 82-28004 156,80 Euro<br />

08.<strong>12.</strong>08-<strong>12.</strong><strong>12.</strong>08 EDV-Grundlagen: Einführung<br />

in die Bedienung eines PC 82-25122 176,40 Euro<br />

08.<strong>12.</strong>08-<strong>12.</strong><strong>12.</strong>08 Videobearbeitung mit Magix<br />

Video Deluxe 82-27304 196,00 Euro<br />

08.<strong>12.</strong>08-<strong>12.</strong><strong>12.</strong>08 Web-Design mit HTML 82-28104 176,40 Euro<br />

15.<strong>12.</strong>08-19.<strong>12.</strong>08 Grundlagen POWERPOINT 82-26612 196,00 Euro<br />

15.<strong>12.</strong>08-19.<strong>12.</strong>08 Niederländisch - ohne Vorkenntnisse 82-39308 78,00 Euro<br />

Januar 2009<br />

<strong>12.</strong>01.09-16.01.09 Englisch für Anfänger/innen<br />

mit geringen Vorkenntnissen 91-32000 85,00 Euro<br />

<strong>12.</strong>01.09-16.01.09 Englisch - Mittelstufe 91-32500 85,00 Euro<br />

<strong>12.</strong>01.09-16.01.09 Englisch - Refresher Course 91-33000 85,00 Euro<br />

<strong>12.</strong>01.09-16.01.09 Englisch - Refresher Course<br />

Upper Intermediate 91-34000 85,00 Euro<br />

<strong>12.</strong>01.09-16.01.09 Spanisch - ohne Vorkenntnisse 91-38121 85,00 Euro<br />

5


6<br />

Leitbild<br />

1. Die Volkshochschule Dortmund<br />

· Die Volkshochschule Dortmund ist eine öffentliche Weiterbildungseinrichtung, die zu großen Teilen aus öffentlichen Mitteln finanziert wird und<br />

daher in einer besonderen gesellschaftlichen Verantwortung steht. Für ihre Arbeit sind die vom Land NRW mit dem Weiterbildungsgesetz<br />

vorgegebenen Zielsetzungen und Rahmenbedingungen ebenso maßgeblich wie die Verantwortung gegenüber der Dortmunder Einwohnerschaft<br />

und den von ihr gewählten kommunalen Gremien.<br />

· Die Volkshochschule Dortmund ist im Spektrum demokratischer Positionen weltanschaulich und parteipolitisch nicht gebunden; ihre Veranstaltungen<br />

stehen grundsätzlich allen offen.<br />

2. Der Auftrag<br />

· Im Mittelpunkt der Weiterbildungsarbeit der Volkshochschule Dortmund steht der Mensch mit seinen Fähigkeiten, sich im Laufe seines Lebens<br />

als selbstbestimmt Lernender zu entfalten. Die VHS organisiert Möglichkeiten des Lernens und schafft inhaltliche, didaktisch-methodische und<br />

organisatorische Rahmenbedingungen, um Lernprozesse möglichst erfolgreich zu gestalten.<br />

· Erwachsenenbildung/Weiterbildung trägt aus Sicht der Volkshochschule Dortmund dazu bei, dass der Mensch sich kritisch mit seinen Lebenszus<strong>am</strong>menhängen<br />

auseinandersetzen, diese in Verantwortung mitgestalten und dabei auch seine kulturell geprägten Bewertungsmaßstäbe (ethischen<br />

Kategorien) selbstkritisch überprüfen kann. Somit ist Weiterbildung mehr als die Bereitstellung und Vermittlung von Orientierungs- und Funktionswissen.<br />

· Die Volkshochschule Dortmund fühlt sich dem Prinzip der Ganzheitlichkeit des Lernens verpflichtet. Sie betrachtet den Menschen in all seinen<br />

sozialen, kulturellen, beruflichen und privaten Lebensbezügen als Lernenden und zielt darauf, die Entfaltung der Persönlichkeit zu fördern und<br />

ihre Kompetenzen zu erweitern, die Fähigkeit zur Mitgestaltung des demokratischen Gemeinwesens zu stärken und die Anforderungen der<br />

Arbeitswelt bewältigen zu helfen.<br />

· Erwachsenenbildung/Weiterbildung in der Volkshochschule Dortmund dient der Emanzipation des Menschen auf der Grundlage der Menschenrechte.<br />

Erwachsenenbildung/Weiterbildung hat ferner eine kompensatorische Funktion, wenn sie bestehende Bildungs- und Qualifikationsdefizite<br />

abzubauen hilft.<br />

3. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer/die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter<br />

· Die Volkshochschule Dortmund ist nicht nur eine Stätte der Wissensvermittlung, sondern auch ein Ort der Begegnung, der die Entwicklung<br />

sozialer Kontakte fördert und Menschen zus<strong>am</strong>menführt. Als lernende Organisation ist sie selbst von den Inhalten betroffen, die als neues Lernen<br />

für neue Herausforderungen von ihr angeboten werden, und sie ist angewiesen auf die Mitgestaltung der an ihrer Arbeit Beteiligten.<br />

· Dies bedeutet, dass sich die haupt- und freiberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie die Teilnehmerinnen und Teilnehmern in ihrer<br />

Zus<strong>am</strong>menarbeit und ihrem Umgang miteinander an Selbstverantwortung und Partnerschaftlichkeit orientieren.<br />

4. <strong>Das</strong> Angebot<br />

· Die Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen der Volkshochschule Dortmund ist grundsätzlich freiwillig, sie wird aber beeinflusst durch Anforderungen<br />

des Berufs und der verschiedenen Lebenssituationen. Die Bildungsinhalte sind daher bedarfsorientiert: Sie orientieren sich an den gesellschaftlichen<br />

Rahmenbedingungen, den qualifikatorischen Anforderungen, die Gesellschaft und Arbeitswelt an den Einzelnen stellen (z.B.<br />

Strukturwandel), sowie an den individuellen Lernbedürfnissen.<br />

5. Die Qualität<br />

· Die Volkshochschule Dortmund fühlt sich im Sinne einer lernenden Organisation verpflichtet, ständig die Qualität ihrer Arbeit dadurch zu<br />

verbessern, dass sie immer wieder ihre Zielsetzungen, ihre Progr<strong>am</strong>minhalte, die Methodik und Didaktik, die Instrumente der Bedarfsermittlung,<br />

die Kriterien zur Leistungsbewertung, die Zugänglichkeit, die Transparenz ihres Handelns überprüft und sich der Kritik ihrer Teilnehmerinnen und<br />

Teilnehmer stellt.<br />

Kalender 2. Halbjahr <strong>2008</strong><br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Juni Juli August September Oktober November <strong>Dezember</strong><br />

1.<br />

2.<br />

3.<br />

4<br />

5<br />

6<br />

7<br />

8<br />

9<br />

10<br />

11<br />

12<br />

13<br />

14<br />

15<br />

16<br />

17<br />

18<br />

19<br />

20<br />

21<br />

22<br />

23<br />

24<br />

25<br />

26<br />

27<br />

28<br />

29<br />

30<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

1.<br />

2.<br />

3.<br />

4<br />

5<br />

6<br />

7<br />

8<br />

9<br />

10<br />

11<br />

12<br />

13<br />

14<br />

15<br />

16<br />

17<br />

18<br />

19<br />

20<br />

21<br />

22<br />

23<br />

24<br />

25<br />

26<br />

27<br />

28<br />

29<br />

30<br />

31<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

1.<br />

2.<br />

3.<br />

4<br />

5<br />

6<br />

7<br />

8<br />

9<br />

10<br />

11<br />

12<br />

13<br />

14<br />

15<br />

16<br />

17<br />

18<br />

19<br />

20<br />

21<br />

22<br />

23<br />

24<br />

25<br />

26<br />

27<br />

28<br />

29<br />

30<br />

31<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

1.<br />

2.<br />

3.<br />

4<br />

5<br />

6<br />

7<br />

8<br />

9<br />

10<br />

11<br />

12<br />

13<br />

14<br />

15<br />

16<br />

17<br />

18<br />

19<br />

20<br />

21<br />

22<br />

23<br />

24<br />

25<br />

26<br />

27<br />

28<br />

29<br />

30<br />

Tag der Einheit<br />

Unterrichtsfreie Feiertage: 03.10. Tag der Deutschen Einheit 01.11. Allerheiligen 24.<strong>12.</strong> Heiligabend 25.<strong>12.</strong>-26.<strong>12.</strong> Weihnachten 31.<strong>12.</strong> Silvester<br />

Ferientermine in NRW: 26.06.-08.08. Sommerferien 29.09.-11.10. Herbstferien 22.<strong>12.</strong>-06.01.09 Weihnachtsferien<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

1.<br />

2.<br />

3.<br />

4<br />

5<br />

6<br />

7<br />

8<br />

9<br />

10<br />

11<br />

12<br />

13<br />

14<br />

15<br />

16<br />

17<br />

18<br />

19<br />

20<br />

21<br />

22<br />

23<br />

24<br />

25<br />

26<br />

27<br />

28<br />

29<br />

30<br />

31<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

1.<br />

2.<br />

3.<br />

4<br />

5<br />

6<br />

7<br />

8<br />

9<br />

10<br />

11<br />

12<br />

13<br />

14<br />

15<br />

16<br />

17<br />

18<br />

19<br />

20<br />

21<br />

22<br />

23<br />

24<br />

25<br />

26<br />

27<br />

28<br />

29<br />

30<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

Do<br />

Fr<br />

Sa<br />

So<br />

Mo<br />

Di<br />

Mi<br />

1.<br />

2.<br />

3.<br />

4<br />

5<br />

6<br />

7<br />

8<br />

9<br />

10<br />

11<br />

12<br />

13<br />

14<br />

15<br />

16<br />

17<br />

18<br />

19<br />

20<br />

21<br />

22<br />

23<br />

24<br />

25<br />

26<br />

27<br />

28<br />

29<br />

30<br />

31<br />

Weihnachten<br />

Weihnachten


�����<br />

�����<br />

Haus Rodenberg<br />

Bushaltestelle<br />

Sengsbank<br />

�����<br />

�����<br />

�����<br />

Balou<br />

VHS vor Ort<br />

Creativzentrum<br />

�����<br />

Löwenhof<br />

Hansastraße 2-4<br />

44137 Dortmund<br />

Parkmöglichkeiten<br />

(gebührenpflichtig):<br />

Alte Post, Königswall<br />

Fina Parkhaus, Kuckelke 13<br />

Parkhaus Freistuhl, Freistuhl 17<br />

Fahrradstellplätze vorhanden<br />

Haus Rodenberg<br />

Rodenbergstraße 36<br />

44287 Dortmund<br />

Parkmöglichkeiten:<br />

„Rodenberg Center“<br />

Rodenbergstraße 17-25<br />

Ab 17.00 Uhr - Parkplatz der Bezirksverwaltungsstelle<br />

Aplerbeck (Einfahrt<br />

„Postkutsche“), Schüruferstraße.<br />

R<strong>am</strong>pe und Aufzug für Rollstuhlfahrer<br />

sind vorhanden.<br />

Creativzentrum<br />

Oberbank 1<br />

44149 Dortmund<br />

Parkmöglichkeiten:<br />

Parkplatz und Fahrradstellplätze vor<br />

Haus 1 vorhanden<br />

Behindertengerechter Zugang der Häuser<br />

1 und 2 (Raum 10-20, Raum 23 u. 24)<br />

VHS im Kultur- und<br />

Bildungszentrum Balou<br />

(Klinkeranbau)<br />

Oberdorfstraße 23<br />

44309 Dortmund<br />

Mit dem Auto:<br />

Auf der B1 (A 430, A40) Richtung<br />

Unna bis zur Abfahrt: Do.-Brackel/Do.-<br />

Aplerbeck, die <strong>nächste</strong> Möglichkeit links<br />

Richtung Brackel, dort ca. 1,5 km<br />

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:<br />

Der Löwenhof befindet sich etwa<br />

2 Min. Fußweg vom Dortmunder<br />

Hauptbahnhof und von der Stadtbahnhaltestelle<br />

K<strong>am</strong>pstraße entfernt.<br />

Fahrzeiten und Fahrplaninformationen<br />

der Dortmunder Stadtwerke, des VRR<br />

und der Deutschen Bahn unter http://<br />

efa.vrr.de.<br />

Mit dem Bus:<br />

Haltestelle Aplerbeck, Linien 447, 453,<br />

457, 459, 467, 477<br />

Mit der Stadtbahn:<br />

Endstation Aplerbeck U47<br />

Fahrzeiten und Fahrplaninformationen<br />

des VRR unter http://efa.vrr.de.<br />

Mit dem Bus:<br />

Haltestelle Sengsbank<br />

Linien 456, 466<br />

Mit der S-Bahn:<br />

Haltestelle Dortmund Dorstfeld-Süd<br />

Linie S1<br />

Fahrzeiten und Fahrplaninformationen<br />

des VRR unter http://efa.vrr.de.<br />

geradeaus; nach der S-Bahn-Überführung<br />

an der <strong>nächste</strong>n Ampel links fahren,<br />

das ist bereits die Oberdorfstraße.<br />

Mit dem Bus:<br />

Haltestelle Brackel Kirche<br />

Linien 420, 422<br />

Mit der Straßenbahn:<br />

Haltestelle Oberdorfstraße<br />

Straßenbahn 403<br />

Fahrzeiten und Fahrplaninformationen<br />

des VRR unter http://efa.vrr.de.<br />

7


8<br />

VHS-Bilderbogen<br />

Neujahrsempfang der VHS: Planer<br />

und Dozenten tauschen sich aus<br />

Nahm Stellung zu den<br />

Olympischen Spielen in China:<br />

Dr. Xu Pei, Lyrikerin und<br />

Menschenrechtlerin<br />

Intensive Hörerberatung:<br />

Olga Kovrajska-Kljutschko informiert<br />

umfassend über Deutsch-Kurse<br />

Beeindruckende Fotos: Ausstellung, Diskussion und<br />

Film zum Alltag afghanischer Frauen<br />

Wembley-Tor und Bananenflanken - Prof. Tolan und<br />

Prof. Bayer erklärten es physikalisch<br />

Die Dortmunder Nordstadt im Visier:<br />

Fotograf Matthias Walendy stellt aus


Lesen und Schreiben<br />

Es gibt in unserm Land zahlreiche<br />

deutschsprachige Bürgerinnen und Bürger<br />

(nach Schätzungen der UNESCO 4<br />

Millionen), die nicht oder nur unzureichend<br />

lesen und schreiben können.<br />

Hieraus ergeben sich für die Betroffenen<br />

vielfältige und belastende Probleme.<br />

Texte und Hinweise können nicht gelesen<br />

werden, man kann sich nicht schriftlich<br />

mitteilen, für Formalitäten benötigt<br />

man Hilfe. Darüber hinaus bleibt der<br />

Einstieg in das Berufsleben oftmals verschlossen,<br />

oder der Arbeitsplatz ist bedroht.<br />

Wir bieten Erwachsenen die Möglichkeit,<br />

Lesen und Schreiben zu erlernen.<br />

Um den geeigneten Kurs zu finden, ist<br />

zuvor ein Beratungsgespräch unbedingt<br />

erforderlich.<br />

Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen<br />

Termin mit uns: 50 - 2 47 16.<br />

Pro Kurs max. 12 Personen<br />

Stufe 1<br />

Für Teilnehmer/innen, die Schwierigkeiten<br />

haben, Wörter und einfache Sätze<br />

zu lesen bzw. zu schreiben.<br />

Veranst.-Nr. 82-10100<br />

Smiljana Hesse/Heike Offermann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

26 x Di / Do, ab 26.08.08<br />

16.25-17.55 Uhr, 52 UStd., 8,00 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-10102<br />

Smiljana Hesse/Heike Offermann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

20 x Di / Do, ab 14.10.08<br />

19.35-21.05 Uhr, 40 UStd., 8,00 Euro<br />

Stufe 2<br />

Für Teilnehmer/innen, die kurze einfache<br />

Sätze lesen und schreiben können.<br />

Veranst.-Nr. 82-10104<br />

Ursula Mizera-Jahn<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

26 x Di / Do, ab 26.08.08<br />

16.25-17.55 Uhr, 52 UStd., 8,00 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-10106<br />

Friederike Jahn<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

26 x Di / Do, ab 26.08.08<br />

18.00-19.30 Uhr, 52 UStd., 8,00 Euro<br />

Stufe 3<br />

Für Teilnehmer/innen, die kurze einfache<br />

Texte lesen und schreiben können.<br />

Veranst.-Nr. 82-10108<br />

Frank Wendt<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

26 x Di / Do, ab 26.08.08<br />

19.35-21.05 Uhr, 52 UStd., 8,00 Euro<br />

Grundbildung<br />

Progr<strong>am</strong>mbereichsleitung:<br />

Dietlinde Führenberg<br />

Tel.: 0231 / 50 - 2 47 16<br />

Mail: dfuehrenberg@stadtdo.de<br />

Sachbearbeitung:<br />

Gabriele Donvito<br />

Tel.: 0231 / 14 49 15<br />

Mail: gdonvito@stadtdo.de<br />

Sozialpädagogin:<br />

Nicole Birkwald<br />

Tel.: 0231 / 14 49 15<br />

Mail: nbirkwald@stadtdo.de<br />

Alphabetisierung mit<br />

intensiver Förderung<br />

Diese Kurse richten sich an Menschen,<br />

die aufgrund verschiedener Faktoren in<br />

ihrer kognitiven Entwicklung gehemmt<br />

sind. Durch intensive Einzelförderung<br />

wird jede/r Teilnehmerin/Teilnehmer in<br />

ihrer/seiner Entwicklung optimal gefördert.<br />

Es werden Alltagssituationen (z. B.<br />

Einkauf, Arbeitsplatz) aufgegriffen und<br />

die besondere Lebenswelt der Teilnehmer/innen<br />

berücksichtigt.<br />

Veranst.-Nr. 82-10110<br />

Sebastian van den Akker/Frank Wendt<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

26 x Di / Do, ab 26.08.08<br />

18.00-19.30 Uhr, 52 UStd.<br />

8,00 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-10112<br />

Smiljana Hesse/Heike Offermann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

26 x Di / Do, ab 26.08.08<br />

18.00-19.30 Uhr, 52 UStd.<br />

8,00 Euro<br />

Lesen und Schreiben<br />

Stufe 1-3<br />

Veranst.-Nr. 82-10114<br />

Beate Wahlich-Mengelk<strong>am</strong>p<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

26 x Di / Do, ab 26.08.08<br />

9.00-10.30 Uhr, 52 UStd.<br />

8,00 Euro<br />

Wir im Internet!<br />

Besuchen Sie uns auf unserer<br />

Homepage unter<br />

www.vhs.dortmund.de!<br />

Unser Service für Sie –<br />

die Online-Anmeldung.<br />

Vorbereitung auf die<br />

Führerscheinprüfung<br />

Dieser Kurs soll Teilnehmerinnen und Teilnehmern,<br />

die Probleme beim Lesen und<br />

Schreiben haben dabei helfen, sich auf<br />

die Führerscheinprüfung vorzubereiten.<br />

Der Besitz eines Führerscheins gehört<br />

für viele Berufe zum Anforderungsprofil.<br />

Mit speziellen Übungen wird auf die<br />

Bewältigung der schriftlichen Prüfung<br />

hingearbeitet, so dass sich die Chance<br />

eröffnet, diese Forderung zu erfüllen.<br />

Veranst.-Nr. 82-10116<br />

Beate Wahlich-Mengelk<strong>am</strong>p<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

20 x Di / Do, ab 14.10.08<br />

<strong>12.</strong>30-14.00 Uhr, 40 UStd.<br />

20,00 Euro<br />

Schreibe- und Lesetreff<br />

Für Teilnehmer/innen der Kurse „Lesen<br />

und Schreiben von Anfang an“ bietet<br />

die Volkshochschule einen offenen Treff<br />

an, in dem Hilfestellung beim Abfassen<br />

von Formularen, Karten, Briefen u. ä.<br />

gegeben wird. Weiterhin wird hier an<br />

einer Teilnehmer/innenzeitung gearbeitet.<br />

Die Dozentin, Sozialpädagogin im<br />

Progr<strong>am</strong>mbereich „Schulabschlüsse“, ist<br />

gleichzeitig Ansprechpartnerin bei persönlichen<br />

Fragen und Problemen.<br />

Veranst.-Nr. 82-10118<br />

Nicole Birkwald<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

13 x Dienstag, ab 26.08.08<br />

16.30-19.30 Uhr, 52 UStd., frei<br />

Grundkurse Rechnen<br />

Diese Kurse sind in erster Linie für Teilnehmer/innen<br />

der Veranstaltungen „Lesen<br />

und Schreiben“ als Einstieg in die<br />

Mathematik gedacht. Es werden, anknüpfend<br />

an Alltagssituationen, Kenntnisse<br />

der Grundrechenarten vermittelt.<br />

Veranst.-Nr. 82-10120<br />

Beate Wahlich-Mengelk<strong>am</strong>p<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

26 x Di / Do, ab 26.08.08<br />

10.45-<strong>12.</strong>15 Uhr, 52 UStd.<br />

8,00 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-10122<br />

Ursula Mizera-Jahn/Friederike Jahn<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

26 x Di / Do, ab 26.08.08<br />

19.35-21.05 Uhr, 52 UStd.<br />

8,00 Euro<br />

Deutsch als<br />

Grundsprache<br />

Deutsch Grundlagen<br />

Diese Kurse wenden sich an Teilnehmer/<br />

innen, die seit dem Schulbesuch wenig<br />

geschrieben haben und die sich unsicher<br />

fühlen, wenn sie sich schriftlich<br />

äußern müssen. Themen: Grundzüge der<br />

Gr<strong>am</strong>matik, Satzbau, Groß- und Kleinschreibung,<br />

Getrennt- und Zus<strong>am</strong>menschreibung,<br />

Schreibung der s-Laute. Regelmäßige<br />

schriftliche Übungen sollen die<br />

Teilnehmer/innen befähigen, einen sicheren<br />

Umgang mit der Schriftsprache zu<br />

erlangen.<br />

max. 16 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-10200<br />

Bärbel Stegmann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

12 x Montag, ab 25.08.08<br />

17.45-19.15 Uhr, 24 UStd.<br />

48,00 Euro<br />

Wieder gerne lesen<br />

Wer viel liest, verbessert sein Textverständnis,<br />

erweitert seinen Wortschatz<br />

und trainiert seine verbalen und schriftlichen<br />

Ausdrucksmöglichkeiten. Dieser Kurs<br />

richtet sich an Teilnehmer/innen, die es<br />

nicht gewohnt sind, längere Texte zu<br />

lesen und zu verstehen. Ziel des Kurses<br />

ist die Freude <strong>am</strong> Lesen zu wecken und<br />

mehr Sicherheit mit der deutschen<br />

Schriftsprache zu erreichen. <strong>Das</strong> Unterrichtsmaterial<br />

wird zur Verfügung gestellt.<br />

Es besteht auch die Möglichkeit,<br />

eigene Texte aus dem beruflichen und/<br />

oder privaten Alltag mitzubringen.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-10202<br />

Doris Jahr<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

9 x Mittwoch, ab 15.10.08<br />

19.30-21.00 Uhr, 18 UStd.<br />

36,00 Euro<br />

Deutsch Aufbaustufe<br />

Diese Kurse wenden sich an Teilnehmer/<br />

innen, die sich in der mündlichen und<br />

schriftlichen Kommunikation verbessern<br />

möchten. Neben der Erweiterung des<br />

aktiven Wortschatzes werden die Kenntnisse<br />

der Rechtschreibung, insbesondere<br />

die Regeln der neuen deutschen Rechtschreibung,<br />

und Gr<strong>am</strong>matik aufgefrischt<br />

und vertieft. Ziel ist die sprachliche Behauptung<br />

in der Öffentlichkeit, bei Behörden<br />

oder in beruflichen Zus<strong>am</strong>menhängen.<br />

max. 16 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-10300<br />

Lutz L<strong>am</strong>merding<br />

Stadtgymnasium, Heiliger Weg 25<br />

10 x Dienstag, ab 14.10.08<br />

18.00-19.30 Uhr, 20 UStd.<br />

40,00 Euro<br />

Besser deutsch sprechen<br />

und schreiben<br />

Mehr Sicherheit im beruflichen<br />

und privaten Alltag<br />

Dieser Bildungsurlaub richtet sich an alle,<br />

die deutsch sprechen und schreiben können,<br />

sich aber in der mündlichen und<br />

schriftlichen Kommunikation verbessern<br />

möchten. Im ersten Teil des Seminars<br />

werden in Rollenspielen Gespräche und<br />

schwierige Telefonate simuliert und Redewendungen<br />

gezielt verbessert. Ziel ist<br />

die Erweiterung des aktiven Wortschatzes.<br />

Im 2. Teil wird auf dem Hintergrund<br />

der beruflichen Praxis der Teilnehmer/innen<br />

der Frage nachgegangen,<br />

wie genau formuliere, was ich zum Ausdruck<br />

bringen möchte. Ziel ist die Verbesserung<br />

des schriftlichen Ausdrucks<br />

durch stilsichere und fehlerlose Formulierung.<br />

max. 12 Personen<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranst.-Nr. 82-10302<br />

Daniela Kopke<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Mo-Fr, 22.09.08-26.09.08<br />

9.00-16.00 Uhr, 40 UStd.<br />

100,00 Euro<br />

9


10<br />

Arithmetik –<br />

Schwerpunkt Algebra<br />

Zur Vorbereitung auf die Facharbeiter-,<br />

Meister- und Technikerprüfung<br />

Algebra, ein Teilgebiet der Mathematik,<br />

bedeutet das Rechnen mittels Gleichungen.<br />

Dieser Kurs eignet sich vor allem<br />

zur Auffrischung und Intensivierung<br />

notwendiger Kenntnisse, um sich auf<br />

die Facharbeiter-, Meister- und Technikerprüfung<br />

vorzubereiten.<br />

Inhalte:<br />

1. Addieren und Subtrahieren,<br />

2. Multiplizieren und Dividieren,<br />

3. Potenzieren und Radizieren,<br />

4. Binomische Lehrsätze – Pascalsches<br />

Dreieck,<br />

5. Rechnen mit Formeln,<br />

6. Gleichungen 1. Grades mit einer und<br />

zwei Unbekannten,<br />

7. Gleichungen 2. Grades,<br />

8. Wurzelgleichungen und Rechnungen<br />

mit Formeln,<br />

9. Winkelfunktionen und deren<br />

Beziehungen untereinander,<br />

10.Pythagoras – Euklid und Thales<br />

<strong>am</strong> Dreieck,<br />

11.<strong>Das</strong> Koordinatensystem,<br />

<strong>12.</strong>Arithmetische und geometrische<br />

Reihe, u.a. Zinseszins und Rentenformel.<br />

max. 9 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-11200<br />

Uwe Rathje<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

9 x Montag, ab 25.08.08<br />

18.00-20.15 Uhr, 27 UStd., 83,70 Euro<br />

Funktionen höherer Art<br />

Zur Vorbereitung auf ein Studium im<br />

Bereich der Ingenieurswissenschaften<br />

und ähnlichen Studiengängen<br />

Dieser Kurs ergänzt und erweitert das<br />

Angebot „Algebra“ und bereitet auf die<br />

„Differential- und Integralrechnung“ intensiv<br />

vor.<br />

Behandelt werden an Beispielen:<br />

Exponential-Funktionen,<br />

Logarithmus-Funktionen,<br />

Hyperbel-Funktionen als zus<strong>am</strong>mengesetzte<br />

„e“ Funktionen.<br />

1. Umkehrfunktionen (e hoch x und ln x),<br />

2. Der allgemeine Logarithmus f(x) =<br />

„loga b“,<br />

3. Der 10er und der natürliche Loga<br />

rithmus,<br />

4. Die Logarithmengesetze,<br />

5. Die Basis „e“ und ln x,<br />

6. F(x) = e hoch x - ihre Steigung und<br />

ihre Tangente,<br />

7. Arkusfunktionen,<br />

8. Areafunktionen.<br />

max. 9 Personen<br />

Mathematik<br />

Progr<strong>am</strong>mbereichsleitung:<br />

Dietlinde Führenberg<br />

Tel.: 0231 / 50 - 2 47 16<br />

Mail: dfuehrenberg@stadtdo.de<br />

Sachbearbeitung:<br />

Gabriele Donvito<br />

Tel.: 0231 / 14 49 15<br />

Mail: gdonvito@stadtdo.de<br />

Veranst.-Nr. 82-11202<br />

Uwe Rathje<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

9 x Donnerstag, ab 28.08.0<br />

18.00-20.15 Uhr, 27 UStd.<br />

83,70 Euro<br />

Differential- und<br />

Integralrechnung<br />

Zur Vorbereitung auf das Mathematik-Abitur<br />

sowie auf ein Studium<br />

im Bereich der Ingenieurwissenschaften<br />

und ähnlichen Studiengängen<br />

In den Studiengängen der Ingenieurswissenschaften<br />

und ähnlichen Studiengängen<br />

werden grundlegende mathematische<br />

Fähigkeiten vorausgesetzt. Für<br />

einen guten Start ins Studium ist es<br />

hilfreich, mathematische Kenntnisse rechtzeitig<br />

aufzufrischen bzw. Unterrichtsinhalte<br />

nachzuholen, um Wissenslücken<br />

zu schließen. Darüber hinaus eignet sich<br />

dieser Kurs auch zur Vorbereitung auf<br />

das Mathematik-Abitur.<br />

Erarbeitet werden folgende Gebiete:<br />

1. Steigung und Gleichung einer<br />

Geraden von Sekante zur Tangente,<br />

2. Pkt.-Steigungsform und 2 Pkte.-Form<br />

3. Differenzen- u. Differentialquotient,<br />

4. Ableitungen:<br />

a) der ganzen rationalen Funktionen,<br />

b) der Wurzelfunktionen,<br />

c) der Expotentialfunktionen nach:<br />

a) Potenzregel,<br />

b) Kettenregel,<br />

c) Produkt- u. Quotientenregel.<br />

5. Kurvendiskussion: Extremas – Steckbrief<br />

(Hoch-, Tief- und Wendepunkt)<br />

und Abstände (Maxima und Minima),<br />

6. Subnormale und Subtangente,<br />

7. Grundintegrale,<br />

8. Fläche unter der Kurve,<br />

9. Drehkörper-Volumina.<br />

max. 9 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-11204<br />

Uwe Rathje<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

9 x Mo / Do, ab 10.11.08<br />

18.00-20.15 Uhr, 27 UStd.<br />

83,70 Euro<br />

Vorbereitung auf das<br />

Studium an der Fachhochschule<br />

oder Universität<br />

In zahlreichen Studiengängen werden<br />

grundlegende mathematische Fähigkeiten<br />

vorausgesetzt. Für einen guten Start<br />

ins Studium ist es hilfreich, mathematische<br />

Kenntnisse rechtzeitig aufzufrischen<br />

bzw. Unterrichtsinhalte nachzuholen, um<br />

Wissenslücken zu schließen.<br />

Dieser Kurs eignet sich für diejenigen,<br />

die sich in einem Zeitraum von acht<br />

Wochen, zweimal wöchentlich, intensiv<br />

auf ein Studium mit mathematischen<br />

Inhalten vorbereiten möchten. Folgende<br />

Teilgebiete werden u.a. in diesem Kurs -<br />

zur Auffrischung – kompakt behandelt:<br />

A: Linerare Algebra und analytische Geometrie:<br />

1. linerare Gleichungssysteme, Matrizen,<br />

2. Lösungsverfahren von Gauß,<br />

3. Matrizenrechnung und deren<br />

Anwendung z.B. in Ökonomie und<br />

Geometrie,<br />

4. Vektorrechnung, linerare Abhängig<br />

keit, Skalarprodukt, Kreuzprodukt,<br />

usw.,<br />

5. Darstellungen von Gerade und<br />

Ebene,<br />

6. Lagebeziehung für Geraden und<br />

Ebenen, Schnittwinkel.<br />

B: Analysis:<br />

1. Verschiedene Funktionstypen:<br />

ganz- und gebrochenrationale<br />

Funktion, Wurzelfunktion,<br />

Exponentialfunktion, ln-Funktion,<br />

verschiedene Ableitungsregeln.<br />

2. Kurvendiskussion und<br />

Steckbriefaufgaben,<br />

3. Funktionen- bzw. Kurvenschar,<br />

4. Extremwertaufgaben,<br />

5. Grundlagen der Integralrechnung,<br />

6. verschied. Integrationsmethoden,<br />

7. Flächenbestimmung unter und<br />

zwischen Funktionsgraphen,<br />

8. bestimmte/unbestimmte Integrale,<br />

9. Rotations- und Volumenbestimmung.<br />

C: Ausblick: mathematische Methoden<br />

im Studium<br />

max. 9 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-11206<br />

Dr. Ruth Stöwer-Grote<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

16 x Di / Do, ab <strong>12.</strong>08.08<br />

18.00-20.15 Uhr, 48 UStd.<br />

148,80 Euro<br />

Stochastik –<br />

Wahrscheinlichkeitsrechnung<br />

und beurteilende Statistik<br />

Der Begriff Stochastik st<strong>am</strong>mt aus dem<br />

Griechischen und heißt soviel wie „Kunst<br />

des Mutmaßens“. Dieser Kurs richtet<br />

sich an Schüler/innen der Oberstufe, die<br />

Kenntnisse der Stochastik auffrischen und<br />

intensivieren möchten.<br />

A: Wahrscheinlichkeitsrechnung<br />

- Wahrscheinlichkeitsbegriff, Laplace-<br />

Experimente<br />

- Mehrstufige Zufallsexperimente (Baum<br />

diagr<strong>am</strong>me)<br />

- Bedingte Wahrscheinlichkeiten, Unab<br />

hängigkeit, Satz von Bayes<br />

- Zufallsgröße, Wahrscheinlichkeits<br />

verteilung, Erwartungswert, Standard<br />

abweichung<br />

- Binomialverteilungen<br />

- Formeln von de Moivre-Laplace,<br />

Normalverteilungen<br />

B: Kombinatorik<br />

- Permutationen<br />

- Variationen<br />

- Kombinationen<br />

C: Beurteilende Statistik<br />

- Testen von Hypothesen, Signifikanz<br />

tests, Fehler erster und zweiter Art<br />

- Schätzen von Par<strong>am</strong>etern für binomialverteilte<br />

Zufallsgrößen<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-11208<br />

Norbert Brandes<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

10 x Mittwoch, ab 03.09.08<br />

16.30-18.00 Uhr, 20 UStd.<br />

42,00 Euro<br />

Kaufmännisches Rechnen<br />

leicht gemacht:<br />

Ob Sie Geschäftsführer eines kleinen<br />

Unternehmens, Selbständiger oder<br />

Führungskraft sind, sich auf Prüfungen<br />

oder den ersten Job vorbereiten möchten<br />

– dieser Kurs gibt eine leicht verständliche<br />

Einführung in mathematische<br />

Hintergründe und behandelt eine Vielzahl<br />

von Anwendungsmöglichkeiten in<br />

der Berufspraxis. Insbesondere wird gezeigt,<br />

wie intensiv unternehmerische Tätigkeit<br />

und kaufmännisches Rechnen<br />

miteinander verknüpft sind.<br />

Inhalte:<br />

· Verhältnisgrößen ermitteln mit dem<br />

Dreisatz<br />

· Umsatzsteuerermittlung mit Prozent<br />

rechnung<br />

· vereinfachte Berechnungsmöglichkeiten<br />

in der Zinsrechnung zur Ermittlung<br />

der verschiedenen Zinsarten<br />

· Rechnen mit Zinszahlen und Zinsdivisoren<br />

bei der Errechnung von Zinsen<br />

bei Kontokorrentrechnung der<br />

Banken bei Firmenkonten<br />

· Diskontrechnung zur Barwertermittlung<br />

von Forderungen<br />

· Devisenrechnung bei Import- und Exportgeschäften<br />

· Statistisches Rechnen zur ökonomischen<br />

Analyse (Kennziffern, Zeitreihen)<br />

max. 9 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-11210<br />

Herbert Eckhardt<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

9 x Di / Do, ab 14.10.08<br />

19.30-21.45 Uhr, 27 UStd.<br />

91,80 Euro


Schulabschlüsse<br />

Die VHS bietet Bürgerinnen und Bürgern,<br />

die aus den unterschiedlichsten<br />

Gründen ohne oder mit einem unzureichenden<br />

Schulabschluss die Schule verlassen<br />

haben im Rahmen der Weiterbildung<br />

die Möglichkeit, diesen nachzuholen<br />

bzw. einen höheren Bildungsabschluss<br />

zu erwerben. Die Lehrgänge haben das<br />

Ziel, die Teilnehmenden in die Erwerbswelt<br />

zu integrieren, indem sie die Chancen<br />

auf eine schulische oder berufliche<br />

Aus- und Weiterbildung verbessern.<br />

Folgende staatlich anerkannte Abschlüsse<br />

können erworben werden:<br />

Hauptschulabschluss nach Klasse 9<br />

Hauptschulabschluss nach Klasse 10<br />

Fachoberschulreife<br />

Voraussetzungen<br />

Beendigung der allgemeinen Schulpflicht,<br />

Mindestalter 16 Jahre, ausreichende<br />

Kenntnisse der deutschen Sprache, regelmäßige<br />

Teilnahme<br />

Beratung/Anmeldung<br />

Adlerstr. 44, 44137 Dortmund<br />

Telefon: 14 49 15 oder 14 81 36<br />

Zur Anmeldung bitte letztes Schulzeugnis<br />

und Kopie, Lebenslauf und<br />

Passbild mitbringen.<br />

Schulabschlüsse<br />

Progr<strong>am</strong>mbereichsleitung:<br />

Rainer Vollmer<br />

Tel.: 0231/ 14 81 36 Fax: 4 76 12 33<br />

Mail: rvollmer@stadtdo.de<br />

Sachbearbeitung:<br />

Gabriele Donvito<br />

Tel.: 0231 / 14 49 15<br />

Mail: gdonvito@stadtdo.de<br />

Sozialpädagogin:<br />

Nicole Birkwald<br />

Tel.: 0231 / 14 49 15<br />

Mail: nbirkwald@stadtdo.de<br />

Erfolgreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer<br />

Merkmale der Kurse<br />

- Keine Teilnahmegebühren;<br />

5 Euro Sachkosten<br />

- Beginn: Jeweils nach den Sommerferien<br />

und im Februar<br />

- Dauer mindestens 2 Semester (1 Jahr),<br />

Ferien entsprechend den allgemeinen<br />

Schulen<br />

- Unterricht in der Regel montags bis<br />

freitags von 9.00 - 14.00 Uhr<br />

- Fächer: Deutsch, Mathematik, Englisch<br />

(Ersatzfach für TeilnehmerInnen<br />

ohne Englischkenntnisse: Wirtschaftslehre),<br />

Biologie, Geschichte/Politik, ab<br />

Klasse 10 Erdkunde<br />

- Schwerpunkt Erwerbsweltorientierung<br />

durch: berufliche Orientierungsberatung,<br />

Ausrichtung der Unterrichtsinhalte,<br />

unterschiedliche<br />

Betriebspraktika, Bewerbungstraining,<br />

Bewerbungsmappe,<br />

- Möglichkeit, einen Kompetenzpass zu<br />

erwerben<br />

- Prüfungen nach einer staatlichen Prüfungs-<br />

und Ausbildungsordnung<br />

durch unterrichtende LehrerInnen<br />

(keine Fremdprüfungen), dadurch<br />

staatlich anerkannte Abschlüsse<br />

- Erstellung eines individuellen<br />

Förderplans mit entsprechender Begleitung<br />

während des Kursbesuchs<br />

- Hilfe bei persönlichen Problemen<br />

durch Sozialpädagogin Nicole Birkwald<br />

- Lernberatung und Lernhilfen<br />

montags und mittwochs:<br />

14.00 - 16.00 Uhr, Nicole Birkwald<br />

Schulgebäude: Adlerstraße 44, 44137 Dortmund<br />

WeiterbildungslehrerInnen:<br />

Petra Ad<strong>am</strong>ski, Ursula Becker, Heike Dutkowski, Joanna Kalytta, Anne Lippsmeier,<br />

Marianne Rose, Annette Winkler, Birgit Zehnter<br />

Telefon: 0231 / 14 49 15<br />

Zeugnisübergabe mit dem Dezernenten<br />

des Regierungsbezirks Arnsberg, Pit Böhle<br />

Geschafft!<br />

- Lernmittel stehen zur Verfügung<br />

- Arbeitsgemeinschaften, Projekttage<br />

und Seminare als fächerübergreifende<br />

Aktivitäten<br />

- Nutzung von EDV<br />

- Freizeit- und Ferienaktivitäten (Besuch<br />

von Beratungsstellen, Ämtern, Ausstellungen,<br />

Veranstaltungen etc.)<br />

Kursangebot der VHS<br />

Nutzen Sie während des Lehrgangs die<br />

Gelegenheit, sich über das vielseitige Progr<strong>am</strong>m<br />

der Volkshochschule zu informieren.<br />

Sie haben die Möglichkeit, an<br />

allen anderen Kursen (z. B. Sprachen,<br />

EDV, Intensivkursen) zu ermäßigten Gebühren<br />

teilzunehmen.<br />

Abiturlehrgang<br />

„Allgemeine Hochschulreife“<br />

der Bildungskooperative<br />

Die Bildungskooperative Dortmund bietet<br />

Vormittagslehrgänge zur Allgemeinen<br />

Hochschulreife für F<strong>am</strong>ilienfrauen,<br />

ArbeitnehmerInnen mit atypischen Arbeitszeiten<br />

und AbsolventInnen der Lehrgänge<br />

zum nachträglichen Erwerb der<br />

Fachoberschulreife der VHS an.<br />

Aufnahmebedingungen: Mindestalter<br />

19 Jahre, Nachweis einer Berufsausbildung<br />

oder einer mindestens 3-jährigen<br />

geregelten Berufstätigkeit (anrechenbar:<br />

Führung eines F<strong>am</strong>ilienhaushaltes, Dienstzeit<br />

bei Bundeswehr/Bundesgrenzschutz,<br />

Zivildienst, freiwilliges soziales Jahr sowie<br />

nachgewiesene Arbeitslosigkeit von bis<br />

zu einem Jahr). Eine Aufnahmeprüfung<br />

findet nicht statt.<br />

Regelmäßige Sprechstunde der Bildungskooperative<br />

Dortmund jeden 1. Donnerstag<br />

im Monat von 15 bis 17 Uhr<br />

im BIZ der Agentur für Arbeit, Steinstraße.<br />

Mitglieder dieser Bildungskooperative<br />

sind neben der VHS Dortmund:<br />

Abendgymnasium, Tel. 50-2 31 03,<br />

Abendrealschule, Tel. 14 81 50,<br />

Westfalenkolleg, Tel. 13 90 50.<br />

11


12<br />

Kommunikation, Arbeitstechnik,<br />

Führungskompetenz,Frau und<br />

Beruf,Existenzgründung,<br />

beruflicheOrientierung<br />

Progr<strong>am</strong>mbereichsleitung:<br />

Meinolf Viedenz<br />

Tel.: 0231 / 50 - 2 47 20<br />

Mail: mviedenz@stadtdo.de<br />

Sachbearbeitung:<br />

Sabine Freyth<br />

Tel.: 0231 / 50 - 2 47 18<br />

Mail: sfreyth@stadtdo.de<br />

<strong>Das</strong> Entgelt enthält einen Sachkostenbeitrag<br />

in Höhe von 0,25 Euro je Unterrichtsstunde<br />

für die Nutzung der technischen Infrastruktur,<br />

Unterrichtsmedien und -materialien.<br />

Schlüsselqualifikationen<br />

für Arbeit und Beruf<br />

Auf den folgenden Seiten finden Sie ein<br />

differenziertes Bildungsangebot zum Erwerb<br />

von Schlüsselqualifikationen aus den<br />

Bereichen „Kommunikation/Rhetorik“,<br />

„Organisationstraining“, „Arbeits- und<br />

Lerntechniken“, „Führungskompetenzen“,<br />

„Frau und Beruf“, „Existenzgründung<br />

und Unternehmensführung“ und „Bewerbungstraining“.<br />

Sie können wählen<br />

zwischen den Angeboten des Zertifikats-<br />

Lehrgangssystems Xpert personal business<br />

skills, gekennzeichnet durch das<br />

Xpert-Logo, mit bundesweit anerkanntem<br />

Zertifikat (nähere Informationen unter<br />

www.personal-business-skills.de oder im<br />

Progr<strong>am</strong>mbereich) und Seminaren mit<br />

qualifizierter Teilnahme-Bescheinigung.<br />

<strong>Das</strong> Entgelt für die Seminare enthält<br />

einen Sachkostenbeitrag in Höhe von<br />

0,25 Euro je Unterrichtsstunde für die<br />

Nutzung der technischen Infrastruktur,<br />

Unterrichtsmedien und -materialien.<br />

Zu allen Xpert-Modulen kann eine Prüfung<br />

abgelegt werden.<br />

Terminvereinbarung unter 50-2 47<br />

20 oder 50-2 47 18. Prüfungsgebühr:<br />

31,- Euro ohne Ermäßigung.<br />

Rhetorik /<br />

Kommunikation<br />

Atem-Stimme-Artikulation I<br />

Zu laut oder zu leise, monoton oder<br />

lebendig, heiser oder kräftig – unsere<br />

Stimme ist Ausdruck unserer Persönlichkeit<br />

und wichtiges Instrument für die<br />

alltägliche Kommunikation.<br />

Seminarziel: Erweitern der individuellen<br />

stimmlichen Ausdrucksmöglichkeiten;<br />

ökonomischer Einsatz von Atmung und<br />

Stimme.<br />

Inhalt: Grundlage für die Stimmbildung:<br />

Atmung und Körperbewusstsein; Beweglichkeit<br />

der „Artikulations-Werkzeuge“;<br />

Körperspannung; kreativer Umgang mit<br />

Texten.<br />

Für diese „Arbeit“ bitte bequeme Kleidung<br />

tragen und eine weiche Unterlage<br />

sowie einen Tennisball mitbringen.<br />

max. 9 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14000<br />

Danni Rösner<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 13.09.<strong>2008</strong>, 9.00-14.00 Uhr<br />

Sonntag, 14.09.<strong>2008</strong>, 9.00-14.00 Uhr<br />

12 UStd.<br />

73,80 Euro<br />

Ihr Weg zum Erfolg:<br />

Xpert personal business skills<br />

Siehe auch unter:<br />

www.personal-business-skills.de<br />

Atem-Stimme-Artikulation II<br />

Der Kurs wendet sich an die Teilnehmer/<br />

innen des Seminars Atem-Stimme-Artikulation<br />

I. bzw. Personen mit Erfahrung<br />

im Sprechtraining. Im Mittelpunkt steht<br />

die rhetorische Wirkung der Stimme. Mit<br />

einem bewussteren Einsatz der Stimme<br />

hat man Einfluss auf die Beziehung zu<br />

Gesprächspartnern oder Zuhörern. In<br />

zahlreichen Atem-, Stimm- und Sprechübungen<br />

erfährt man Hinweise zur Verbesserung<br />

der persönlichen Stimm-Wirkung<br />

und vermag – hoffentlich – die<br />

Lust <strong>am</strong> Sprechen zu steigern.<br />

max. 9 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14004<br />

Danni Rösner<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 15.11.<strong>2008</strong>, 9.00-14.00 Uhr<br />

Sonntag, 16.11.<strong>2008</strong>, 9.00-14.00 Uhr<br />

12 UStd., 73,80 Euro<br />

Körpersprache im Beruf<br />

Beruflicher Erfolg hängt vielfach davon<br />

ab, wie Sie mit anderen Menschen kommunizieren.<br />

Ein großer Teil unserer Ausstrahlung<br />

und Wirkung auf andere wird<br />

durch unsere Körpersprache bestimmt.<br />

Daher ist es wichtig, für eine erfolgreiche<br />

Kommunikation die Botschaften der<br />

Körpersprache zu kennen und wirkungsvoll<br />

einzusetzen.<br />

Inhalt: Alle wichtigen Felder der Körpersprache<br />

werden behandelt wie Gestik,<br />

Mimik und Kopfhaltungen, Bewegungsdyn<strong>am</strong>ik,<br />

Stand- und Sitzarten, Oberkörperhaltung,<br />

Territorial- und Distanzzonen.<br />

Die Inhalte werden ganz praktisch durch<br />

umfangreiche Übungen, Rollenspiele und<br />

auf Wunsch mit Videofeedback vermittelt.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-14008<br />

Ilka Sölla<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Donnerstag, 13.11.08, 16.30-19.00 Uhr<br />

Freitag, 14.11.08, 9.00-16.30 Uhr<br />

12 UStd., 61,80 Euro<br />

Ausstrahlung, Auftreten<br />

und Aussehen<br />

Faktoren für Ihren beruflichen<br />

Erfolg<br />

Mit einem harmonischen Ges<strong>am</strong>tauftritt<br />

wirken Sie besonders positiv in Ihrem<br />

sozialen und beruflichen Umfeld.<br />

Sie lernen Techniken kennen, mit denen<br />

Sie Ihre Ausstrahlung zum „Blühen bringen“,<br />

trainieren den geduldigen und<br />

freundlichen Umgang mit Ihren Unsicherheiten<br />

und nehmen Ihre Stärken<br />

bewusster wahr.<br />

Sie trainieren ein sicheres, angenehmes<br />

Auftreten mit dem Wechselspiel von Präsenz<br />

und Zurückhaltung und stärken Ihre<br />

positive Grundeinstellung zu Ihrem Aussehen.<br />

<strong>Das</strong> Seminar bietet Kenntnisse und<br />

Trainingsmöglichkeiten, die Sie motiviert,<br />

gestärkt und mit mehr Wissen und Können<br />

im Handgepäck ein wenig verwandelt<br />

in den Berufsalltag zurückkehren<br />

lassen.<br />

Im Seminar wird auch mit Video-K<strong>am</strong>era<br />

trainiert.<br />

max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14012<br />

Liane Chris Strauß<br />

Aplerbeck<br />

Haus Rodenberg<br />

Rodenbergstr. 36<br />

Freitag, 26.09.<strong>2008</strong>, 18.30-21.45 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 27.09.<strong>2008</strong>, 9.30-16.30 Uhr<br />

12 UStd.<br />

61,80 Euro<br />

Knigge im Beruf<br />

Mehr denn je wird im Berufsleben gutes<br />

Benehmen eingefordert. Egal ob es<br />

beim Vorstellungsgespräch oder im Verhalten<br />

und in der Kommunikation unter<br />

Kolleginnen und Kollegen ist. Auch beim<br />

Geschäftsessen wird wieder viel Wert<br />

auf „Den Knigge“ gelegt. Hier können<br />

entsprechende Kenntnisse erheblich zum<br />

beruflichen Erfolg und gutem Gelingen<br />

von Kommunikationssituationen beitragen.<br />

Inhalt: Grundregeln allgemeinen Verhaltens<br />

sowie im Bereich von Ess- und<br />

Tischmanieren, Besonderheiten von<br />

Geschäftsessen im Restaurant sowie Vorgaben<br />

beim Galadinner<br />

Methoden: Vortrag, Training der Vorgaben;<br />

Rollenspiele, Gruppen- und Trainerfeedback.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14016<br />

Harry Göress<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 11.10.08,<br />

9.30-15.30 Uhr, 7 UStd., 36,05 Euro<br />

Perfekt auftreten<br />

Geschäftlich und Privat – Teil I<br />

Gönnen Sie sich mit diesem „Knigge-<br />

Seminar“ für die Zukunft mehr persönliche<br />

Sicherheit in Ihrem beruflichen und<br />

privaten Umfeld. Sie werden durch dieses<br />

Seminar in vielen Bereichen gelassener<br />

und sicherer auftreten. Der von Ihnen<br />

an diesem Tage erarbeitete persönliche<br />

Knigge wird Ihnen in Zukunft ein<br />

treuer Begleiter sein und zeigen, wie<br />

leicht es ist, in vielen Bereichen Erfolge<br />

zu haben.<br />

Inhalt: Wichtige Änderungen in der heutigen<br />

Zeit; korrekte Manieren im zwischenmenschlichen<br />

Umgang miteinander;<br />

Rangfolgen und deren Einhaltung - Begrüßung,<br />

Aufstehen, Duzen, Anrede;<br />

Nähe/Körpersprache, Vorstellen/Kommunikation,<br />

Besonderheiten bei Tisch; Kleidung<br />

und Visitenkarten.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14020<br />

Harry Göress<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 25.10.08,<br />

9.30-15.30 Uhr, 7 UStd.<br />

36,05 Euro


Perfekt auftreten<br />

Geschäftlich und Privat – Teil II<br />

Für alle die bereits den Kurs „Knigge im<br />

Beruf“ oder „Perfekt auftreten – Geschäftlich<br />

und Privat I“ schon belegt<br />

haben, soll dieses Seminar zum einen<br />

eine Vertiefung sowie eine Erweiterung<br />

der bereits ges<strong>am</strong>melten Erfahrungen<br />

sein. Ebenso auch für alle, die sich schon<br />

sicher auf dem oben genannten Parkett<br />

bewegen.<br />

Zwischenmenschlichkeit und höfliche<br />

Umgangsformen sind heute wieder wichtiger<br />

denn je. Beruflicher Erfolg hängt<br />

wesentlich vom zwischenmenschlichen<br />

Umgang und vom äußeren Erscheinungsbild<br />

ab. Dieser Tag soll im beruflichen<br />

Knigge durch Kommunikations- und<br />

Rollenspiele sowie durch eigene Erfahrungen<br />

in vorgegebenen beruflichen Situationen<br />

persönliche Lösungen bringen.<br />

Inhalt u.a.: Situationen erkennen, sehen<br />

und meistern; Lösungen zu Streitgesprächen<br />

und neue positive Erfahrungen s<strong>am</strong>meln;<br />

sicher aus der „Mobbingfalle“<br />

kommen. max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14022<br />

Harry Göress<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 15.11.08,<br />

9.30-15.30 Uhr, 7 UStd.<br />

36,05 Euro<br />

SelbstWertTraining<br />

1. SelbstWert und SelbstBild<br />

Wie können Sie Ihre Selbstachtung und<br />

ein positives Selbstbild als Basis Ihres beruflichen<br />

Erfolges verlässlich pflegen und<br />

stabil halten?<br />

2. SelbstWert und Kommunikation<br />

Ein gutes Selbstwertgefühl drückt sich<br />

im kommunikativen Verhalten aus – sowohl<br />

körpersprachlich als auch verbal.<br />

Ebenso gibt es typische Kommunikationsmuster,<br />

an denen sich ein eher geringes<br />

Selbstwertgefühl „ablesen“ lässt.<br />

3. SelbstWert und Erfolg<br />

Wie viel bedeutet Ihnen beruflicher Erfolg<br />

und welchen Preis sind Sie bereit,<br />

dafür zu bezahlen? Woran und wie<br />

messen Sie Ihren Erfolg?<br />

4. SelbstWert und Gesundheit<br />

Wie lassen sich berufliche und gesundheitliche<br />

Belange unter einen Hut bringen?<br />

Wie können Sie langfristig Ihre<br />

Gesundheit sichern?<br />

Im Seminar wird auch mit Video-K<strong>am</strong>era<br />

trainiert. max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14026<br />

Liane Chris Strauß<br />

Aplerbeck<br />

Haus Rodenberg, Rodenbergstr. 36<br />

Freitag, 10.10.08, 18.30-21.45 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 11.10.08, 9.30-18.30 Uhr<br />

12 UStd., 61,80 Euro<br />

Rhetorik für Schüler/-innen<br />

und Auszubildende<br />

<strong>Das</strong> Seminar ist speziell für Schüler und<br />

Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren<br />

konzipiert, die ihre rhetorischen Fähigkeiten<br />

verbessern wollen. Gute Kommunikationsfähigkeiten<br />

werden für junge<br />

Menschen immer bedeutender. Egal<br />

ob in Schule, Ausbildung, Studium oder<br />

späterem Berufsleben – wenn Sie andere<br />

mit einem sicheren rhetorischen Auf-<br />

tritt überzeugen, sind Sie erfolgreicher<br />

und können Ihre Ziele besser erreichen.<br />

Viele Schüler, Studenten und Auszubildende<br />

bringen inhaltlich gute Arbeit,<br />

„verkaufen“ sich aber schlecht. In diesem<br />

Training lernt man, sich selbst nicht<br />

unter Wert zu verkaufen und gute Inhalte<br />

und Leistungen auch überzeugend<br />

darzustellen. In praktischen Übungen<br />

werden die Instrumente der Rhetorik<br />

trainiert.<br />

Inhalte u.a.:<br />

- Erfolgreiche verbale und non-verba<br />

le Kommunikation<br />

- Wirks<strong>am</strong> vortragen und erfolgreich<br />

präsentieren<br />

- Selbstsicher auftreten<br />

- Diskutieren und argumentieren<br />

- Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern<br />

und -situationen<br />

<strong>Das</strong> Entgelt ist bereits ermäßigt für Schüler/-innen<br />

und Auszubildende.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-14050<br />

Elke Dola<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

4 x Montag, ab 01.09.08<br />

17.00-20.15 Uhr, 16 UStd.<br />

35,20 Euro<br />

Siehe auch Veranst.-Nr. 82-20200:<br />

Einstellungstesttraining für Jugendliche in<br />

der Bewerbungsphase<br />

Benimm für Jugendliche<br />

(14-17 Jährige)<br />

Ist Höflichkeit mehr als nur eine<br />

Zier?<br />

NEIN! Denn wer gute Manieren hat, der<br />

kommt leichter und erfolgreicher durchs<br />

Leben. Je früher man sie erlernt umso<br />

leichter fällt es, sie im Alltag und später<br />

im Beruf gewinnbringend einzusetzen.<br />

Themen im Workshop werden u. a. sein:<br />

Positive Körpersprache; richtiges Verhalten<br />

beim Grüßen; wie spreche ich wen<br />

an? Duzen oder Siezen? Wie stelle ich<br />

mich und andere vor? Höflichkeit; Umgang<br />

mit Pannen und Fehlern; richtiges<br />

Telefonieren mit Festnetz und Handy;<br />

das richtige Benehmen beim Essen und<br />

Trinken und ein „Bewerbungsknigge“ für<br />

Vorstellungsgespräche.<br />

Trainiert wird anhand von Rollenspielen<br />

mit Trainerin-Feedback.<br />

<strong>Das</strong> Entgelt ist bereits ermäßigt für Schüler/-innen<br />

und Auszubildende.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-14058<br />

Anke von Garrel<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Dienstag, 07.10.08,<br />

10.30-14.30 Uhr, 5 UStd.<br />

14,25 Euro<br />

Wirks<strong>am</strong><br />

vortragen<br />

Die Präsentation der eigenen<br />

Person, ob im<br />

Te<strong>am</strong>, vor Kunden oder<br />

den Kollegen, stellt eine<br />

grundlegende soziale Kompetenz dar. Die<br />

gelungene Präsentation von Ideen, Meinungen<br />

oder Forderungen setzt Wissen<br />

um theoretische Zus<strong>am</strong>menhänge und<br />

praktische Erfahrungen voraus.<br />

Seminarziel: Die persönliche und inhaltliche<br />

Präsentation von Vorträgen verbessern.<br />

In praktischen Übungen die In-<br />

strumente der Rhetorik anwenden lernen.<br />

Inhalt: Atemtechnik als Basiselement des<br />

Sprechens; Stimmeinsatz, Entdecken der<br />

eigenen Möglichkeiten; Körpersprache als<br />

Bestandteil einer Botschaft; Redevorbereitung,<br />

Struktur und Gliederung.<br />

Methoden: Kurze Theorie-Inputs, moderierte<br />

Diskussion, Gruppen- und Trainerfeedback,<br />

Einzelübungen, Videoanalyse.<br />

Im Entgelt sind 12,50 Euro für Unterrichtsmaterialien<br />

enthalten.<br />

max. 9 Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-14102<br />

Hans Kronawitter<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

4 x Donnerstag, ab 04.09.08<br />

17.45-21.45 Uhr, 20 UStd.<br />

135,50 Euro<br />

Verhandeln, diskutieren und<br />

argumentieren<br />

Viele Gespräche und<br />

Verhandlungen führen<br />

zu keinem befriedigenden<br />

Ergebnis. Oft reden<br />

wir aneinander<br />

vorbei. Um ein Gespräch<br />

zum Nutzen aller Beteiligten überzeugend<br />

zu gestalten und zu leiten, benötigt<br />

man rhetorisches Geschick.<br />

Seminarziel: Im beruflichen Alltag überzeugend<br />

reden und argumentieren,<br />

Argumentationstechniken beherrschen<br />

lernen, Diskussionen und Verhandlungen<br />

zielgerichtet vorbereiten, durchführen und<br />

strukturieren lernen.<br />

Inhalt: Analyse des eigenen Gesprächsverhaltens.<br />

Verbesserung der sprachlichen<br />

und inhaltlichen Verständnisebene. Win-<br />

Win, Harvard-Konzept, Alles oder Nichts.<br />

Lenken, Leiten und Führen durch Fragetechniken.<br />

Umgang mit „Killerphrasen“,<br />

Abwehr von rhetorischen Strategien.<br />

Methoden: Videoübungen, Rollenspiele<br />

Im Entgelt sind 12,50 Euro für Unterrichtsmaterialien<br />

enthalten.<br />

max. 9 Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-14110<br />

Hans Kronawitter<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

4 x Donnerstag, ab 16.10.08<br />

17.45-21.45 Uhr, 20 UStd.<br />

135,50 Euro<br />

Reden und Verhandeln<br />

kompakt – Bildungsurlaub<br />

<strong>Das</strong> Wochenseminar<br />

fasst die beiden Xpert<br />

Module „Wirks<strong>am</strong> vortragen“<br />

und „Verhandeln,<br />

diskutieren und argumentieren“zus<strong>am</strong>men.<br />

Im Entgelt sind 25 Euro für Unterrichtsmaterialien<br />

enthalten.<br />

max. 9 Personen<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranst.-Nr. 82-14114<br />

Hans Kronawitter<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Mo-Fr, 10.11.08-14.11.08,<br />

9.00-16.30 Uhr<br />

40 UStd.<br />

237,00 Euro<br />

Frei reden und effektiv<br />

kommunizieren<br />

Im beruflichen Alltag müssen beispielsweise<br />

Berichte kommuniziert, die veränderte<br />

Marktsituation dargestellt oder ein Konzept<br />

zur Lösung eines Problems vorgestellt<br />

werden. Dabei möchten wir unsere<br />

Sichtweise der Dinge deutlich artikulieren<br />

und unsere Argumente überzeugend<br />

darlegen können. Doch mit Reden<br />

allein ist das i.d.R. nicht getan: wir müssen<br />

Kommunizieren und auch auf andere<br />

Argumente eingehen können, ohne<br />

dass einer der Beteiligten dabei sein Gesicht<br />

verliert.<br />

Inhalt: Freie Reden inhaltlich strukturieren<br />

und vor Gruppen halten/durchführen;<br />

wirkungsvolles Argumentieren nach<br />

dem Pyr<strong>am</strong>iden-Prinzip; das 4-Ohren/<br />

Schnabel-Modell nach Schulz von Thun;<br />

Methoden: Übungen mit Videoaufzeichnungen.<br />

Pro Teilnehmer/in werden<br />

3-4 Reden aufgezeichnet, die als Download<br />

zur Verfügung gestellt werden.<br />

max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14118<br />

Heinz-Jürgen Fey<br />

Brackel<br />

VHS im Kultur- und Bildungszentrum<br />

Balou, Oberdorfstr. 23<br />

S<strong>am</strong>stag, 25.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 26.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

16 UStd., 82,40 Euro<br />

Kommunikation:<br />

Selbst-sicher-reden<br />

<strong>Das</strong> Gefühl aufkommender Unruhe oder<br />

gar Angst, wenn es darum geht, eigene<br />

Meinungen in alltäglichen Gesprächen<br />

oder Diskussionen einzubringen, ist ein<br />

häufig auftretendes Phänomen.<br />

Seminarziel: Abbau von Redehemmungen,<br />

den eigenen Standpunkt überzeugend<br />

formulieren und in Gesprächen vertreten.<br />

Inhalt: Körpersprache, Stimme und<br />

Sprachausdruck; Sprechängste und -stärken<br />

erkennen; Umgang mit L<strong>am</strong>penfieber;<br />

Selbst- und Fremdwahrnehmung;<br />

strukturierte Argumentation; schwierige<br />

Gesprächssituationen reflektieren.<br />

Methoden: Praktische Übungen zur<br />

Sprache und Körpersprache, Gruppenarbeit<br />

und Rollenspiele, Diskussion im Plenum.<br />

max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14138<br />

Ellen Braun<br />

Eving<br />

Städt. Begegnungszentrum Eving<br />

Deutsche Str. 27<br />

Freitag, 29.08.<strong>2008</strong>, 18.00-21.15 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 30.08.<strong>2008</strong>, 9.30-16.30 Uhr<br />

12 UStd., 61,80 Euro<br />

13


14<br />

Reden, verhandeln und überzeugen<br />

Ein ganzheitliches Lern- und Trainingskonzept in 3 Modulen:<br />

1. Non-verbale Ebene, 2. Verbale Ebene, 3. Meta-Ebene.<br />

Erreichen Sie Ihre beruflichen und privaten Ziele mit souveräner Diplomatie auch in schwierigen Situationen durch ein<br />

ganzheitliches Rede- und Kommunikationskonzept. Aktualisieren Sie Ihre Fähigkeiten per Persönlichkeits-Update und verfeinern<br />

Sie Individualität und Stil.<br />

Wappnen Sie sich mit Stressmanagement und handfesten Strategien gegen Unvorhergesehenes und routinieren Sie<br />

spontane wie vorbereitete Redesituationen. Verschaffen Sie sich einen nachhaltig positiven und respektvollen Eindruck mit<br />

Ehrlichkeit und Überzeugungskraft.<br />

Videoeinsatz mit pädagogisch-psychologischer Auswertung und Trainer-/Teilnehmer/innen-Feedback unterstützen die Arbeit.<br />

Die Module sind unabhängig voneinander einzeln belegbar und geeignet für Anfänger/innen und Fortgeschrittene.<br />

Bei Absolvierung aller drei Module wird eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung ausgestellt.<br />

Umfangreiche Seminarunterlagen können gegen Entgelt bei der Dozentin erworben werden.<br />

Präsentation, Bewusstheit,<br />

Aus- und Eindruck<br />

Inhalte zu Modul 1:<br />

Non-verbale Ebene:<br />

- Erweiterung der bewussten Wahrneh<br />

mung gesendeter und empfangener<br />

Signale<br />

- gezielter Wirkungsmitteleinsatz<br />

(Körpersprache, Stimme, Gestik usw.)<br />

- Selbstbewusstseinsaufbau durch<br />

kongruentes Sympathie- und Erscheinungsbild<br />

- Kreativitätstraining mit Stehgreifgeschichten<br />

- Durchführung einer Spontan-Rede<br />

- Wortschatztraining<br />

- Umgang mit L<strong>am</strong>penfieber<br />

- Gesprächsführung mit Spiegeltechnik<br />

max. 9 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14130<br />

Liane Chris Strauß<br />

Aplerbeck<br />

Haus Rodenberg, Rodenbergstr. 36<br />

S<strong>am</strong>stag, 20.09.<strong>2008</strong>, 9.30-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 21.09.<strong>2008</strong>, 9.30-15.00 Uhr<br />

14 UStd., 86,10 Euro<br />

Kommunikation und<br />

Selbstsicherheit<br />

Grundlagen<br />

Menschen, die sich in Gesprächssituationen<br />

unsicher fühlen, können oft eigene<br />

Bedürfnisse und Meinungen nicht<br />

mitteilen.<br />

Seminarziel: Sich treffender ausdrücken,<br />

Redebarrieren abbauen, körpersprachliche<br />

Darstellungsmöglichkeiten nutzen, mit<br />

Kritik umgehen und die eigene Persönlichkeit<br />

insbesondere in „schwierigen“<br />

Situationen darstellen.<br />

Inhalt: Grundlagen der partnerschaftlichen<br />

Kommunikation; eigene Sprechängste<br />

und -stärken erkennen; Selbstund<br />

Fremdwahrnehmung gegenüberstellen;<br />

Auseinandersetzung mit schwierigen<br />

Gesprächssituationen <strong>am</strong> Arbeitsplatz<br />

oder im Privatleben; aktives Zuhören;<br />

Umgang mit unsachlicher Kritik; Gesprächsziele<br />

formulieren; Umgang mit<br />

L<strong>am</strong>penfieber<br />

Zusätzliche Materialkosten: 5 Euro.<br />

max. 12 Personen<br />

2 Seminartage<br />

Veranst.-Nr. 82-14142<br />

Michael Baum<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 06.09.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 13.09.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

76,00 Euro<br />

Rhetorik, Argumentation und<br />

geschickte Abwehr<br />

Inhalte zu Modul 2:<br />

Verbale Ebene<br />

- Aufbau eines Redekonzepts<br />

- Erstellung eines übersichtlichen<br />

Manuskriptpapiers<br />

- Durchführung einer großen vorbereiteten<br />

Rede<br />

- Argumentationsmodelle<br />

- Strategien gegen Störungen und<br />

destruktive Kritik<br />

- Schlagfertigkeitstraining<br />

- Umgang mit Hemmungen, Ängsten<br />

und L<strong>am</strong>penfieber<br />

- Notfalltipps bei Black-Outs<br />

max. 9 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14132<br />

Liane Chris Strauß<br />

Aplerbeck<br />

Haus Rodenberg, Rodenbergstr. 36<br />

S<strong>am</strong>stag, 18.10.<strong>2008</strong>, 9.30-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 19.10.<strong>2008</strong>, 9.30-15.00 Uhr<br />

14 UStd., 86,10 Euro<br />

2 Seminartage<br />

Veranst.-Nr. 82-14144<br />

Michael Baum<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 08.11.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 15.11.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

76,00 Euro<br />

Ich lasse mich nicht<br />

überrumpeln<br />

Kommunikation und<br />

Selbstsicherheit – Aufbauseminar<br />

Überrumpelungen finden täglich statt.<br />

Im Berufsalltag wie im Privatleben. Überrumpelungen<br />

bringen einen oft aus der<br />

Fassung, können Verunsicherungen und<br />

Ängste hervorrufen.<br />

Seminarziel: Überrumpelungstechniken<br />

erkennen und meistern. Den Umgang<br />

mit Menschen durch mehr Selbstsicherheit<br />

gestalten.<br />

Inhalt: Vertiefen und ausbauen der<br />

Kommunikationsfähigkeiten; Umgang mit<br />

persönlichen Angriffen und eigener Betroffenheit;<br />

Schaffen von Verbindlichkeiten;<br />

Körpersprachliche Signale wahrnehmen;<br />

Erlernen von Strategien für<br />

schwierige und/oder unangenehme Gesprächssituationen.<br />

Methoden: Gruppenarbeit, Spontanübungen,<br />

Rollenspiele und Videofeedback.<br />

max. 9 Personen<br />

Dialektik und psychologischtaktisches<br />

Know-How<br />

Inhalte zu Modul 3:<br />

Meta-Ebene<br />

- Deeskalation von Konfliktsituationen<br />

(„Touch-Turn-Talk“)<br />

- Manipulationssituationen identifizieren<br />

und entkräften<br />

- Souveräne Interventionstaktik<br />

- Standortbestimmung des eigenen Rollenverhaltens<br />

(autoritär, angepasst<br />

und komplemetär)<br />

- Einstufung von Redetypen<br />

- Umgang mit verschiedenen Charakteren<br />

in Konferenzrunden nach dem<br />

„Tiermodell“<br />

- Überzeugen in Entscheidungs-Diskussionen<br />

- Meta-Gesprächsebenen praktisch umgesetzt<br />

(nach Schulz von Thun)<br />

max. 9 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14134<br />

Liane Chris Strauß<br />

Aplerbeck<br />

Haus Rodenberg, Rodenbergstr. 36<br />

S<strong>am</strong>stag, 08.11.<strong>2008</strong>, 9.30-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 09.11.<strong>2008</strong>, 9.30-15.00 Uhr<br />

14 UStd., 86,10 Euro<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14146<br />

Michael Baum<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Freitag, 28.11.<strong>2008</strong>, 18.30-21.45 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 29.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

12 UStd., 61,80 Euro<br />

Verhandlungskompetenz<br />

Je intensiver Sie sich mit den Zielen Ihrer<br />

Verhandlungspartner - seien es Kunden,<br />

Kollegen, Vorgesetzte oder Privatpersonen<br />

– auseinandersetzen, um so erfolgreicher<br />

werden Sie verhandeln. <strong>Das</strong> Training<br />

vermittelt Ihnen die zentralen<br />

Grundlagen des berühmten „Harvard-<br />

Konzepts“: Situationsgerechte Argumentationsführung,<br />

konstruktive Einwandbehandlung,<br />

Einsatz der Körpersprache,<br />

Fragetechniken, strukturierte Vorbereitung,<br />

Win-Win-Situationen. Im Rollenspiel<br />

lernen Sie diese Techniken gezielt<br />

anzuwenden und schwierige Verhandlungen<br />

zu meistern. Verhandlungskompetenz<br />

sichert Ihnen mehr Erfolg und d<strong>am</strong>it auch<br />

Zufriedenheit im beruflichen wie im privaten<br />

Leben. max. 9 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14148<br />

Mechthild Bertr<strong>am</strong><br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Freitag, 28.11.<strong>2008</strong>, 17.45-21.45 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 29.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

14 UStd., 72,10 Euro<br />

Konfliktmanagement –<br />

situationsbezogenes<br />

Konfliktgespräch<br />

Berufstätige kommen in Situationen, in<br />

denen ihre Interessen, Wünsche und<br />

Bedürfnisse mit denen anderer Menschen<br />

nicht vereinbar sind. Aus diesen Gegensätzen<br />

resultieren oft stark gefühlsmäßig<br />

beeinflusste Konflikte, die heftige<br />

Reaktionen auslösen können. Die Beteiligten<br />

sehen ihr Ansehen und/oder ihre<br />

Autorität gefährdet, wodurch weitere<br />

Aufregungen und Machtkämpfen ausgelöst<br />

werden.<br />

Seminarziel: Grundlagen und Methoden<br />

wirkungsvoller Gesprächs- und Verhand-<br />

lungsführung bei Konflikten kennen<br />

lernen. <strong>Das</strong> Trainieren zielorientierter<br />

Kon- fliktlösungsgespräche anhand von<br />

Fallbeispielen.<br />

Inhalt u.a.: Erkennen des eigenen<br />

Konfliktverhaltens; Konflikt als Chance<br />

persönlicher Weiterentwicklung; Konstruktive<br />

Konfliktlösung. max. 9 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14150<br />

Dr. Heidi Oberndorf<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 18.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 19.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

16 UStd., 82,40 Euro<br />

Präsentationen gekonnt<br />

durchführen<br />

Immer mehr Menschen<br />

müssen Arbeitsergebnisse,<br />

Produkte, Projekte und<br />

nicht zuletzt sich selbst<br />

präsentieren.<br />

Seminarziel: Präsentieren lernt man<br />

durch Präsentieren. Neben der Vermittlung<br />

wichtiger fachtheoretischer Inhalte<br />

zum Präsentationsaufbau und zur<br />

Argumenta- tionsstrategie trainieren die<br />

Teilnehmer/innen die praktische Umsetzung.<br />

Inhalt: Ziele, Zielgruppen und Aufbau<br />

unterschiedlicher Präsentationstypen:<br />

Aufgaben des Präsentators, Publikumsanalyse,<br />

Ablauf einer Präsentation, Diskussionsrunden<br />

vorbereiten und leiten,<br />

Dr<strong>am</strong>aturgie und Argumentationsstrategien<br />

u.a.; Gestaltung der Visualisierungen;<br />

gekonntes Präsentations-Verhalten:<br />

Zuhörerfreundlich sprechen, Körpersprache<br />

gezielt einsetzen, L<strong>am</strong>penfieber<br />

bewältigen.<br />

Der Praxis-Teil läuft EDV-gestützt mit<br />

Powerpoint.<br />

Im Entgelt sind 12,50 Euro für Unterrichtsmaterialien<br />

enthalten.<br />

max. 9 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14154<br />

Hans Niehörster<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Freitag, 21.11.<strong>2008</strong>, 17.45-21.45 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 22.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.45 Uhr<br />

14 UStd., 98,60 Euro<br />

Workshop:<br />

Krisen im Vortrag meistern<br />

Sie haben erste Erfahrungen im Schulungs-,<br />

Präsentations-, Seminar- oder<br />

Vortragsbereich ges<strong>am</strong>melt? Sie sind angespannt<br />

und unsicher, wenn sich „Störenfriede“<br />

zu Wort melden? Sie fühlen<br />

sich teilweise sogar persönlich angegriffen,<br />

wenn sich Ihr Publikum Ihnen ge-


genüber kritisch, kommentierend, provozierend<br />

oder gar ablehnend verhält?<br />

Nutzen Sie diesen Workshop, um Ihre<br />

Handlungskompetenz zu erweitern.<br />

Seminarziel: Krisen und Unzulänglichkeiten<br />

im Umgang mit dem Publikum<br />

meistern und Klärung des eigene Rollenverhaltens.<br />

Methoden: Lehr-Lern-Gespräch, Simulation<br />

verschiedener „Störungen“, Video-<br />

Feedback. max. 9 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14158<br />

Michael Baum<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 22.11.08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd., 41,20 Euro<br />

Kurz & Knackig:<br />

Manipulationstechniken –<br />

Erkennen und abwehren<br />

Warum gelingt es manchen Menschen<br />

immer wieder, uns zu etwas zu bringen,<br />

was wir eigentlich gar nicht wollen?<br />

Warum übernehmen wir Standpunkte<br />

und Argumente, obwohl wir eigentlich<br />

spüren, dass wir gerade etwas gegen<br />

unsere Interessen tun?<br />

Häufig werden wir in solchen Situationen<br />

manipuliert und merken es meistens<br />

gar nicht. <strong>Das</strong> können die unterschiedlichsten<br />

Situationen sein: In Diskussionen,<br />

Verhandlungen, Konflikt- und Kritikgesprächen<br />

aber auch im Gespräch mit<br />

Freunden oder F<strong>am</strong>ilienmitgliedern. Aber<br />

wie funktionieren diese Manipulationstechniken?<br />

Was machen sie mit uns und<br />

wie können wir dagegen vorgehen?<br />

In diesem Seminar geben wir einen Einblick<br />

in die klassischen Manipulationstechniken<br />

und erarbeiten gezielte und<br />

effektive Gegenstrategien.<br />

Es entstehen Materialkosten von 2,00<br />

je Teilnehmer, die im Kurs vor Ort entrichtet<br />

werden können.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-14162<br />

Maja Heinig-Lange<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Montag, 27.10.08<br />

18.30-21.45 Uhr, 4 UStd.<br />

20,60 Euro<br />

��������������� �� ��������������<br />

��������������<br />

����������������<br />

����������������<br />

��������������<br />

�����������<br />

Smalltalk trainieren<br />

Freundlich und offen auf Menschen<br />

zugehen können, das ist Trainingsziel dieses<br />

Seminars. Menschen knüpfen häufig<br />

neue Beziehungen und wollen deshalb<br />

locker, leicht und charmant ins Gespräch<br />

kommen. Sie wollen eine sympathische<br />

Gesprächsatmosphäre geschickt aufbauen<br />

und wichtige Verbindungen knüpfen.<br />

Seminarinhalte: einen lockeren Gesprächseinstieg<br />

finden; Smalltalk-Themen<br />

geschickt ansprechen; andere Menschen<br />

schnell einschätzen können; Verbindungen<br />

professionell knüpfen; witzig, spontan<br />

und unterhaltend sein; offene und<br />

versteckte Komplimente machen; Smalltalk-Situationen<br />

für das Erreichen eigener<br />

Ziele nutzen, eigene Leistungen und<br />

Fähigkeiten in „kleinen“ Gesprächen in<br />

den Vordergrund stellen; fantasievoller<br />

formulieren.<br />

Im Seminarpreis sind 14 Euro Lehrbuchkosten<br />

enthalten.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14172<br />

Christoph Dahms<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Freitag, <strong>12.</strong><strong>12.</strong>08<br />

17.00-21.45 Uhr, 6 UStd.<br />

55,20 Euro<br />

Nicht auf den Mund<br />

gefallen – schlagfertig<br />

werden<br />

In unzähligen beruflichen wie privaten<br />

Situationen wünschen wir, gut und passend<br />

antworten zu können! Oft fragen<br />

wir uns:“WIE“ soll ich antworten, das<br />

<strong>nächste</strong> Mal:“WARUM“ fiel mir nichts<br />

ein? Wenn die passende Antwort erst<br />

Stunden später im Gedächtnis <strong>erscheint</strong>,<br />

dann hat uns eine Situation meist geärgert<br />

oder verletzt.<br />

Inhalt: Was ist Schlagfertigkeit; unangenehme<br />

Situationen meistern; Blockaden<br />

auflösen; Mut zur mehr Selbstbewusstsein;<br />

Schlagfertigkeitstechniken; Gegenfragen;<br />

Witzfertigkeit, der freche Vergleich;<br />

absurde Situationen; Nutzen aus<br />

dem Vorwurf ziehen; Schlagfertigkeit in<br />

Mein Zuhause<br />

������������������������<br />

Diskussion und Wortgefecht; Selbstbehauptung;<br />

die sanfte Art, Angriffe<br />

abzuwehren; die Phantasie nutzen.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-14178<br />

Edeltraud Möller-Kahlert<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 15.11.<strong>2008</strong>, 9.00-15.00 Uhr<br />

Sonntag, 16.11.<strong>2008</strong>, 9.00-15.00 Uhr<br />

14 UStd., 72,10 Euro<br />

Kritik richtig verstehen und<br />

geben können<br />

Immer wieder kommt es beruflich aber<br />

auch privat zu Konflikten, weil Kritik<br />

geäußert wird. <strong>Das</strong> liegt zum einen an<br />

der Art und Weise, wie Kritik gegeben<br />

wird. Soll jemandem mit einer Kritik geholfen<br />

werden oder möchte man nur<br />

seinem Unmut Luft machen? Und wie<br />

formuliert man die Kritik so, dass der<br />

andere den Hinweis konstruktiv annehmen<br />

kann und nicht persönlich nimmt?<br />

Auf der anderen Seite trifft auch eine<br />

gut formulierte Kritik nicht immer auf<br />

fruchtbaren Boden. Hierbei spielen beispielsweise<br />

Faktoren wie die Beziehung<br />

untereinander, das eigene Selbstbild, die<br />

Öffentlichkeit oder der richtige Zeitpunkt<br />

eine Rolle, warum viele Menschen sich<br />

angegriffen fühlen.<br />

Im Seminar werden verschiedene Situationen<br />

analysieren, in denen Kritik geäußert<br />

wird, unterschiedliche Methoden<br />

erprobt, wie man richtig Kritik gibt sowie<br />

der richtige und konstruktive Umgang<br />

mit entgegengebrachter Kritik geübt.<br />

Inhalte: Grundlagen der Rhetorik; verbale<br />

und nonverbale Kritik; Wandel von<br />

der Kritik zum Feedback; konstruktives,<br />

aktives Zuhören<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14186<br />

Katja Dittmar<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 20.09.08<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd.<br />

41,20 Euro<br />

Vorteile, die überzeugen:<br />

�<br />

�<br />

�<br />

�<br />

�<br />

�<br />

Preiswert telefonieren<br />

und surfen<br />

Keine Telekom-Grundgebühr<br />

Alle Kosten im Blick: Der<br />

Festpreis machts möglich.<br />

Persönlicher Service<br />

vor Ort<br />

Einfacher Wechsel<br />

Rufnummer behalten<br />

(im selben Vorwahlbereich)<br />

Fragetechniken und Aktives<br />

Zuhören<br />

Richtig Fragen-/Zuhören-Können – das<br />

sind wohl in den meisten beruflichen,<br />

privaten und sozialen Situationen wichtige<br />

Fähigkeiten zur konstruktiven Kommunikation.<br />

Wie frage ich richtig? Wonach frage ich<br />

besser (noch) nicht? Welche Fragen stelle<br />

ich, wenn der Redefluss des Gesprächspartners<br />

stockt und wie formuliere ich<br />

Fragen so, dass sie nicht missverstanden<br />

werden?<br />

Kann man „richtig“ zuhören? <strong>Das</strong> Aktive<br />

Zuhören ist eine Technik, mit der sich<br />

Missverständnisse reduzieren lassen. Sie<br />

stellt geradezu einen Schlüssel zur Gedankenwelt<br />

des Gesprächspartners dar<br />

und ermöglicht, dass dieser nicht nur<br />

verstanden wird, sondern sich auch verstanden<br />

„fühlt“. <strong>Das</strong> ist in vielen sozialen<br />

und beruflichen Situationen die<br />

Grundlage für eine vertrauensvolle Kooperation.<br />

Ihr Nutzen: Im Seminar sollen die grundlegenden<br />

Kriterien des Fragens und<br />

Zuhörens gemeins<strong>am</strong> mit den Teilnehmenden<br />

erarbeitet werden. In der Praxisphase<br />

wird es ausreichend Möglichkeiten<br />

geben, verschiedene Fragetechniken<br />

und Zuhör-Stile einzuüben und zu trainieren.<br />

Die Gesprächssituationen werden<br />

auf Video aufgezeichnet und im Anschluss<br />

reflektiert.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-14190<br />

Dr. Alexander Nolle<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

3 x Dienstag, ab 04.11.08<br />

18.30-20.45 Uhr, 9 UStd.<br />

46,35 Euro<br />

Gewaltfreie Kommunikation<br />

M. Rosenberg (Begründer der Methode<br />

„Gewaltfreie Kommunikation“) hat im<br />

laufe der letzten 30 Jahre einen Prozess<br />

entwickelt, der hilft, Gefühle und Bedürfnisse<br />

auszudrücken, ohne unsere<br />

Gesprächspartner/innen zu beschuldigen<br />

oder zu kritisieren, Bitten klar zu formulieren,<br />

ohne anderen zu drohen, sie<br />

zu manipulieren oder zu erpressen, Vorwürfe,<br />

Kritik und Forderungen nicht<br />

persönlich zu nehmen, sondern durch<br />

mitfühlendes Hören zu klären, was<br />

dahinter steht.<br />

Gewaltfreie Kommunikation wird weltweit<br />

in Krisengebieten friedensfördernd<br />

eingesetzt; auch in Schule, Unternehmen<br />

oder Institutionen. Im alltäglichen<br />

zwischenmenschlichen Kontakt, kann sie<br />

beitragen, dass wir echte Chancen haben,<br />

das zu bekommen, was wir brauchen.<br />

Ihr Nutzen: Indem Sie eine innere Haltung<br />

der Verantwortung für ihre eigenen<br />

Gefühle annehmen, werden Sie frei,<br />

das Gegenüber wirklich zu hören und<br />

in eine lebendige Beziehung mit sich<br />

selbst und miteinander hineinzuwachsen.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14194<br />

Paola Costa<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 18.10.08<br />

9.30-16.30 Uhr, 8 UStd.<br />

41,20 Euro<br />

15


16<br />

Verkaufsgespräche<br />

erfolgreich führen<br />

Erfolgreicher Kundenkontakt<br />

erfordert aufgeschlosseneMitarbeiter<br />

und Mitarbeiterinnen.<br />

Vom Verkaufsgespräch<br />

über die Rekl<strong>am</strong>ation<br />

bis zum Umgang mit schwierigen<br />

Kunden sind Mitarbeiter/innen gefordert,<br />

die gut auf den Kunden eingehen,<br />

die ihr Produkt, aber auch sich<br />

selbst präsentieren und den Verkauf sicher<br />

abschließen können.<br />

Seminarziel: Anhand von praktischen<br />

Fallbeispielen Verkaufsgespräche optimieren<br />

und den „richtigen“ Ton treffen.<br />

Inhalt: Psychologische Bedingungen der<br />

Verkaufskommunikation; Verkaufsgesprächs-Strategien<br />

entwickeln; Sprachgebrauch<br />

im Kundengespräch verbessern;<br />

Rekl<strong>am</strong>ation als Chance erkennen; Arbeitsmethodik<br />

einsetzen.<br />

Methoden: Videoübungen, Plenumsund<br />

Gruppenarbeit, Rollenspiele, Fallstudien<br />

Im Entgelt sind 12,50 Euro für Unterrichtsmaterialien<br />

enthalten.<br />

max. 9 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14218<br />

Katja Dittmar<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 08.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 09.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

16 UStd., 110,90 Euro<br />

Kundengerechtes<br />

Telefonieren<br />

Kundengerecht zu telefonieren bedeutet,<br />

jeden Kundenkontakt <strong>am</strong> Telefon<br />

erfolgreich zu gestalten. Auch in schwierigen<br />

Situationen richtig agieren, Leistungen<br />

kundengerecht darstellen, mit<br />

Rekl<strong>am</strong>ationen und Beschwerden konstruktiv<br />

umgehen und ein Vertrauensverhältnis<br />

zum Kunden aufbauen und<br />

aufrecht erhalten, das ist kundengerechtes<br />

Telefonieren. Dazu kommt die Schaffung<br />

eines einheitlichen Erscheinungsbildes <strong>am</strong><br />

Telefon für das Unternehmen.<br />

Inhalt: Erläuterung der Grundbegriffe<br />

„Positives Denken, Emotionale Intelligenz,<br />

Empathie, Kommunikation, Kunde,<br />

Kundenorientierung“; die 5 Phasen eines<br />

Telefongespräches; aktives Zuhören<br />

und Fragetechniken; Umgang mit Beschwerden<br />

und Konfliktmanagement;<br />

Erfahrungen sichern und Prozesse verbessern;<br />

kundenorientiert sprechen; Zielorientierung<br />

erreichen.<br />

Methoden: praktische Übungen, Rollenspiele<br />

und Videodarstellungen.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14222<br />

Peter Eisfeld<br />

Aplerbeck<br />

Haus Rodenberg, Rodenbergstr. 36<br />

Freitag, 24.10.08<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd.<br />

49,20 Euro<br />

Kurz & Knackig: Vom<br />

Beschwerdemanagement<br />

zum zufriedenen Kunden<br />

Eine kleine Statistik: Nur 20 % der Kunden<br />

werden durchschnittlich durch eine<br />

gelungene Rekl<strong>am</strong>ationsbearbeitung als<br />

Kunde behalten; Nur 10 % der zufriedenen<br />

Kunden machen positiv Werbung<br />

für Ihr Unternehmen; 80 % der unzufriedenen<br />

Kunden erzählen ihre negativen<br />

Erlebnisse bis zu 17 Personen; Sieht<br />

man sich diese Zahlen an, stellt man<br />

fest, wie wichtig gerade in der heutigen<br />

Zeit der richtige Umgang mit Beschwerden<br />

ist.<br />

Aber wie geht man wirklich souverän<br />

mit Beschwerden um? Wie findet man<br />

heraus, um was es dem Kunden wirklich<br />

geht? Warum reagiert der Kunde<br />

zu heftig? Wie beruhigt man den Kunden?<br />

Wie reagiert man auf persönliche<br />

Angriffe oder sogar Unwahrheiten? Wie<br />

sehen weitere Schritte aus, um zukünftig<br />

Beschwerden zu vermeiden?<br />

Inhalte: Phasenverlauf einer Beschwerde,<br />

aktives Zuhören, richtige Fragen stellen,<br />

Techniken der Deeskalation, persönliche<br />

Angriffe abweisen, Lösungsstrategien,<br />

Nachbereitung und Weiterleitung,<br />

goldene Regeln und unverzeihliche<br />

Fehler<br />

Es entstehen Materialkosten von 2,00<br />

Euro je Teilnehmer, die im Kurs vor Ort<br />

entrichtet werden können.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-14234<br />

Maja Heinig-Lange<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Montag, 10.11.08, 18.30-21.45 Uhr<br />

4 UStd., 20,60 Euro<br />

Grundlagen der Presse- und<br />

Öffentlichkeitsarbeit<br />

Die Kooperation mit Redaktionen, freien<br />

Journalisten, Marketing-Fachleuten und<br />

anderen Multiplikatoren hat stark an<br />

Bedeutung gewonnen. Im Seminar wird<br />

beispielorientiert gezeigt, dass professionelle<br />

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit drei<br />

wichtigen Zielen dient: Dem bekannt<br />

Werden und bekannt Bleiben in der Region,<br />

der Imagepflege und der Information<br />

und Identifikation von Mitarbeitern,<br />

Mitgliedern und Kooperationspartnern.<br />

Schwerpunkte sind: Medienübersicht; PR-<br />

Darstellungsformen; Pressekonferenzen<br />

und Hintergrundgespräche mit Journalisten;<br />

Schriftliche Presse-Informationen /<br />

Pressemappe; Pressespiegel; PR-, Lobbyund<br />

Existenzsicherungsinitiativen; PR in<br />

nicht-kommerziellen Organisationen; Mitarbeiter-<br />

und Mitglieder-Zeitung.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14238<br />

Vassilios Psaltis<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 20.09.08<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd.<br />

41,20 Euro<br />

Interview-Training und<br />

Krisen-PR<br />

Gekonnte Auftritte in privaten, öffentlich-rechtlichen<br />

und eigenen Sendern bieten<br />

die Chance, Leitbild, Projekte und<br />

Dienstleistungen authentisch, aktuell und<br />

aufgeschlossen bekannt zu machen. Die<br />

Erfahrung zeigt: Je souveräner und aussagekräftiger<br />

sich PR-Verantwortliche in<br />

diesen Medien einbringen, desto kompetenter<br />

und sympathischer werden sie<br />

und ihr Engagement angesehen. Im Falle<br />

einer Krise, einer unbedachten Äußerung,<br />

eines Skandals, gilt: Wer das Rich-<br />

tige zum richtigen Zeitpunkt sagt und<br />

bei Journalisten Vertrauen genießt, kann<br />

eine Krise zumindest in ihren Grundzügen<br />

managen.<br />

Themen sind: Training Radio-Live-(Telefon-)Interview;<br />

Training Radio-Reporter-<br />

Interview; Krisen-PR-Management; Training<br />

Krisen-Interview.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14242<br />

Vassilios Psaltis<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 08.11.08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd.<br />

41,20 Euro<br />

Werbetexte schreiben<br />

lernen<br />

Werbetexte müssen ankommen. Begeistern.<br />

Überzeugen. Informieren. Provozieren.<br />

Wie geht das? Erfahren Sie in<br />

diesem Seminar, mit welchen Tricks die<br />

Werbeprofis arbeiten, um Produkte an<br />

den Mann / die Frau zu bringen. Werfen<br />

Sie einen Blick hinter die Kulissen<br />

der Werbung und lernen Sie, selbst messerscharfe<br />

Werbetexte zu schreiben. Für<br />

Anzeigen, Werbebriefe, Flyer oder Internetseiten.<br />

Die Bausteine erfolgreicher Werbetexte<br />

werden anhand vieler praktischer Übungen<br />

und Beispiele erläutert. Es ist deshalb<br />

ideal, wenn Sie Texte aus dem eigenen<br />

Berufsalltag mitbringen können.<br />

Zudem erhalten Sie eine Einzelberatung<br />

zu Ihren Texten. max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14248<br />

Nadja Brize<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Freitag, 17.10.<strong>2008</strong>, 18.30-21.45 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 18.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

12 UStd.<br />

61,80 Euro<br />

Organisationstraining,<br />

Arbeitstechniken,<br />

Lerntechniken<br />

Projektmanagement<br />

kompakt – BU<br />

Die Arbeit in Projekten setzt sich in immer<br />

mehr Unternehmen und Institutionen als<br />

eine spezifische Arbeitsform durch, um<br />

bei komplexen Aufgabenstellungen klar<br />

zu definierende Ziele mit vorhandenen<br />

Ressourcen wie Geld, Zeit und Personal<br />

zu einem festgelegten Zeitpunkt zu erreichen.<br />

Seminarziel: Vermittlung eines grundlegenden<br />

Verständnisses von Projektmanagement<br />

als wirks<strong>am</strong>er Methode zur<br />

Lösung komplexer Probleme und Anforderungen<br />

von Märkten und Organisationen.<br />

Inhalt: Projekte als Instrumente für Führung,<br />

Personal- und Organisations-<br />

entwicklungen und zur Lösung von Problemen<br />

und Anforderungen des Marktes.<br />

Methoden: Simulation von Projektsituationen,<br />

Training von Moderations-,<br />

Präsentations- und Entscheidungskompetenzen.<br />

max. 9 Personen<br />

Bildungsurlaub/Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-14300<br />

Marcus Flachmeyer<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Montag, 20.10.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

Dienstag, 21.10.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

Mittwoch, 22.10.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

24 UStd.,198,00 Euro<br />

„Jetzt fange ich an! –<br />

Selbstmotivation wider den<br />

inneren Schweinehund“<br />

Sie kennen das: Sie nehmen sich vor, die<br />

Steuererklärung dieses Jahr sofort zu<br />

machen. Und dann kommt es anders.<br />

<strong>Das</strong> letzte Wochenende muss dran glauben.<br />

Sie wollen Ihre Ablage regelmäßig<br />

machen. Aber, wie seit Jahren stapeln<br />

sich die Unterlagen, bis es nicht mehr<br />

anders geht. Sie gehen morgens schon<br />

mit Frust zur Arbeit, weil es eine sehr<br />

unangenehme Aufgabe zu tun gibt.<br />

Wie können Sie sich motivieren, das zu<br />

tun, was Sie eigentlich tun wollen? Ihr<br />

Nutzen: In diesem Seminar lernen Sie<br />

Strategien kennen, die Ihnen ermöglichen,<br />

unangenehme Projekte motiviert<br />

zu starten und durchzuhalten.<br />

Sie erkennen, welche Strategien Sie zur<br />

Demotivation nutzen - wie Sie also Ihren<br />

„inneren Schweinehund“ hegen und<br />

pflegen. Hier erproben Sie neue Wege,<br />

mit den „inneren Schweinehund“ umzugehen<br />

und an ihm vorbei zum Ziel zu<br />

gelangen.<br />

Inhalte:<br />

- Gute Rahmenbedingung schaffen, um<br />

„mit Freude zu beginnen“<br />

- Meine Wünsche an mich und meine<br />

berufliche Zukunft<br />

- Wie sicher bin ich, dass mein Tun<br />

Erfolg hat?<br />

- Mein „innerer Schweinehund“ und<br />

seine Einwände<br />

- Mit kleinen Schritten den Einwänden<br />

begegnen und abschwächen<br />

- Stärken nutzen, positive Gedanken<br />

entwickeln und Erfolge belohnen<br />

- Emotionale Blockaden mit Klopfakupressur<br />

abbauen<br />

max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14308<br />

Barbara Frien<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Freitag, 05.09.08, 18.30-21.45 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 06.09.08, 9.30-16.30 Uhr<br />

12 UStd., 61,80 Euro<br />

Zeitmanagement<br />

Wenn es gelingt, die zur<br />

Verfügung stehende Zeit<br />

optimal zu nutzen, lösen<br />

sich viele Probleme,<br />

das Leben verläuft stressfreier<br />

und die Arbeitsgestaltung<br />

ist effektiver.<br />

Inhalt: Planen: Planungsregeln, Einsatz<br />

von Zeitplanbuch und PC; Ziele: Zieltheorie,<br />

Techniken, Zielformulierung; Prioritäten<br />

setzen: ABC-Analyse, Pareto-Prin-


zip, Eisenhower-Prinzip; Prinzip der Schriftlichkeit;<br />

eigene Leistungskurven erkennen;<br />

richtig delegieren; Tipps gegen das<br />

Verzetteln und die „Aufschie- beritis“;<br />

rationelles Lesen; Umgang mit Besuchern;<br />

Tipps für effektive Besprechungen; Nein<br />

sagen können; Umgang mit Störungen;<br />

Selbstdisziplin; individuelle „Zeit-Probleme“<br />

der Teilnehmer.<br />

Methoden: Plenums- und Gruppenarbeit,<br />

Rollenspiele, Fallstudien<br />

Im Entgelt sind 12,50 Euro für Unterrichtsmaterialien<br />

enthalten.<br />

max. 9 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14312<br />

Stefan Kalle<br />

Aplerbeck<br />

Haus Rodenberg, Rodenbergstr. 36<br />

S<strong>am</strong>stag, 25.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 26.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

16 UStd., 110,90 Euro<br />

Speed Reading<br />

Schnelllesen – aber mit Verstand<br />

Die Menge an wichtigen Informationen,<br />

die schnell aufgenommen und sicher<br />

erinnert werden müssen, nimmt kontinuierlich<br />

zu. Diese Aufgabe kann in der<br />

Zukunft nur durch effiziente Lese-, Merkund<br />

Arbeitstechniken erfolgreich gelöst<br />

werden.<br />

Seminarinhalte: Methoden des Schnelllesens;<br />

schriftliche Informationen effizient<br />

erfassen und merken; professionelle<br />

Merksysteme anwenden; Daten, Zahlen,<br />

Fakten und Texte effizient erfassen; Lesestoff<br />

priorisieren; Gehirnleistung und<br />

Konzentration steigern; Lernen durch<br />

Wiederholung; Konzentrationstraining;<br />

Assoziationsregeln (DPI) einsetzen; Kreativität<br />

und Fantasie einsetzen.<br />

Im Entgelt sind 14 Euro für das<br />

Lehrbuch enthalten.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14320<br />

Christoph Dahms<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Freitag, <strong>12.</strong>09.08<br />

17.00-21.45 Uhr, 6 UStd.<br />

44,90 Euro<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14322<br />

Christoph Dahms<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Freitag, 21.11.08<br />

17.00-21.45 Uhr, 6 UStd.<br />

44,90 Euro<br />

Lernen ja! – Aber wie?<br />

<strong>Das</strong> Stichwort „Lebensbegleitendes Lernen“<br />

ist längst Alltag im Berufs- und<br />

Privatleben geworden. Ob Ausbildung,<br />

Studium, Sprachkurse, PC-Schulungen<br />

oder andere Weiterbildungen und Umschulungen<br />

- Lernen hört längst nicht<br />

mehr mit der Schule auf!<br />

Ziel/Inhalt: Erkennen, wie Ihr Gedächtnis<br />

arbeitet; herausfinden, wie Sie <strong>am</strong><br />

besten lernen können; Lern- und Lesetechniken<br />

kennen lernen; realistische Lernpläne<br />

erstellen; Lernumgebung positiv<br />

gestalten. Entspannungstechniken kennen<br />

lernen.<br />

Methoden: Aktives Training unter anderem<br />

mit Brainstorming, Mind Mapping,<br />

Clustering, Karteikarten- und<br />

Dominomethode; Lernmethoden mit Bewegung,<br />

Musik oder Bildern und<br />

Entspannungsmethoden.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-14324<br />

Katja Lange<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

5 x Mittwoch, ab 15.10.08<br />

18.30-20.45 Uhr, 15 UStd.<br />

71,25 Euro<br />

Mind-Map-Methode<br />

Einführung in eine kreative<br />

Arbeitstechnik<br />

Mind Map verbindet sprachlich/logisches<br />

und bildhaft/assoziatives Denken. Dabei<br />

ist es gleichgültig, ob man eher ein analytischer<br />

oder kreativer Typ ist. Die Methode<br />

ist privat und beruflich vielseitig<br />

einsetzbar.<br />

Inhalt: Prinzipien, Strukturen und Grundregeln<br />

der Mind Map Methode; Erkenntnisse<br />

aus der Gehirnforschung bzgl.<br />

rechter und linker Gehirnhälfte; lesen,<br />

strukturieren, lernen mit Mind Maps.<br />

Einsatzbeispiele sind: Planung, Vorträge,<br />

Projektarbeit, Wissensvermittlung, Besprechungs-<br />

und Unterrichtsvorbereitungen,<br />

Protokolle, Reden, Problemdefinition und<br />

Problemlösung.<br />

Bitte mitbringen: Buntstifte bzw. bunte<br />

Filzstifte, weißes DIN A 3 Papier<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14328<br />

Annette Schmidt<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 15.11.08<br />

9.30-16.30 Uhr, 8 UStd.<br />

41,20 Euro<br />

Mit Kreativität Herausforderungen<br />

begegnen<br />

Kreative Ideen und kreative Problemlösungsprozesse<br />

scheitern oft an Routine<br />

und Gewohnheitsdenken. Gleichzeitig<br />

ist Kreativität eine der wertvollsten<br />

Ressourcen zur Erschließung neuer Wege.<br />

Kreativitätstechniken brechen vorgegebene<br />

Strukturen auf. Die Ideenfindungsmethoden<br />

beschleunigen den Ideenfluss<br />

und offerieren eine Vielzahl neuer<br />

Lösungen.<br />

Nutzen: Die Teilnehmer lernen eine Auswahl<br />

von Methoden kennen, die sie sowohl<br />

für berufliche Problemstellungen<br />

als auch im privaten Umfeld nutzen können.<br />

<strong>Das</strong> kreative Potenzial wird angeregt<br />

und Herausforderungen können<br />

besser gemeistert werden.<br />

Zielgruppe: Menschen, die neue Ideen<br />

generieren möchten und solche, die ihre<br />

geistige Flexibilität erweitern möchten.<br />

Inhalt: Es werden verschiedene Kreativitätstechniken<br />

vorgestellt und ausprobiert<br />

wie:<br />

6 3 5 Brainwriting; Mind-Mapping;<br />

Worst-Case-Methode (Umkehrmethode);<br />

6 Hut - Denken; Reizwort-Technik.<br />

Methode: Gruppenarbeiten, Lehrgespräch<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14336<br />

Nicole David-Wald<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 18.10.08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd.<br />

41,20 Euro<br />

Wir im Internet!<br />

Besuchen Sie uns auf unserer<br />

Homepage unter<br />

www.vhs.dortmund.de!<br />

Umgang mit (Miss)Erfolg<br />

Beruflicher Erfolg ist das, was alle wollen.<br />

Misserfolg nicht. Aber, was machen<br />

Sie, wenn Sie Misserfolg haben? Frusteinkäufe,<br />

in die Ecke verkriechen, mit<br />

den Kollegen streiten oder kämpfen nach<br />

dem Motto „Jetzt erst recht!“.<br />

Strategien erfolgreicher Menschen zeigen,<br />

wie der Umgang mit (Miss)erfolg<br />

zu neuen Erfolgen führt. Diese Strategien<br />

lernen Sie kennen und können sie<br />

auf sich übertragen.<br />

Der persönliche Umgang mit (Miss)Erfolg<br />

hängt sehr stark mit den eigenen Überzeugungen<br />

und Werten zus<strong>am</strong>men. Die<br />

eine erlebt Kritik als Misserfolg. Der andere<br />

misst seinen Misserfolg an Geld<br />

oder Einfluss. Wodurch wird das Gefühl<br />

von Misserfolg ausgelöst? Welche inneren,<br />

bewussten oder unbewussten Erwartungen<br />

haben Sie bezüglich Ihres<br />

(Miss)Erfolges? Worin sehen Sie die Ursache?<br />

Welche Auswirkungen hat das?<br />

Ihr Nutzen: Sie können erkennen, nach<br />

welchem Muster Sie mit (Miss)Erfolgen<br />

umgehen. Darauf aufbauend, entwickeln<br />

Sie neue Ideen und Strategien für Ihre<br />

persönliche Bewertung von (Miss)Erfolg.<br />

Sie können die Ursachen realistischer erkennen<br />

und dann gelassener d<strong>am</strong>it umgehen.<br />

So ist der Weg frei für mehr<br />

Erfolg.<br />

Inhalte:<br />

- Ihre (Miss)Erfolgsdefinition<br />

- Gefühle, Gedanken und Handlungen<br />

- was hilft Ihnen<br />

- Einfluss Ihrer inneren Überzeugungen,<br />

Bewertungen und Glaubenssätze<br />

- Analyse Ihrer Misserfolge nach persönlichen<br />

und sachlichen Ursachen<br />

- Geeignete Maßnahmen, Erfolg zu planen<br />

und Misserfolg zu verarbeiten<br />

- Ursachen – Reale Fakten und innere<br />

Bewertungen machen den (Miss)Erfolg<br />

aus<br />

- Ihre Ziele und Ihr Weg dahin<br />

max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14340<br />

Barbara Frien<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Freitag, <strong>12.</strong><strong>12.</strong>08, 18.30-21.45 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 13.<strong>12.</strong>08, 9.30-16.30 Uhr<br />

12 UStd., 61,80 Euro<br />

Führungskompetenzen<br />

Basis-Tage „Business-NLP“<br />

Ein Bildungsurlaub nicht nur für<br />

Manager<br />

Wagen Sie mit Business-NLP den Spagat<br />

zwischen fachlicher und psychologischer<br />

Kompetenz. In 5 Intensiv-Tagen steigern<br />

Sie messbar Ihren persönlichen Wettbewerbsvorteil<br />

für Ihr Unternehmen mit<br />

Trainingsmaterial und Konzepten für ein<br />

erfolgreiches Plus-Management.<br />

NLP, basierend auf den Erkenntnissen von<br />

Neurologie, Sprachwissenschaft und praktischer<br />

Psychologie, bietet mit integralen<br />

Coaching-Methoden die ideale Lösung<br />

für Blitz-Interventionen im beruflichen<br />

wie auch persönlichen Alltag.<br />

Dieser Bildungsurlaub ist speziell auf den<br />

Bedarf in der beruflichen Praxis abgestimmt.<br />

Er enthält die effektivsten und<br />

wichtigsten Elemente der klassischen NLP<br />

Basis-Ausbildung.<br />

Eine kleine, homogene Gruppe garantiert<br />

konzentriertes Training mit intensiver<br />

Reflexionsarbeit und hoher Praxisrelevanz<br />

für eine optimale Vorbereitung<br />

auf den Transfer in den Business-Alltag.<br />

Inhalte orientiert nach dem Ursprung<br />

von NLP (American Society of NLP): Soft-<br />

Skill-Training mit NLP Basis-Werkzeugen;<br />

Change-Management; Systemische Te<strong>am</strong>arbeit/-führung;<br />

Ressourcenarbeit; Erfolgreiche<br />

Verhandlungs-/Verkaufskonzepte;<br />

Coachingkompetenz<br />

Zielgruppe: Unternehmer, Manager, Verkäufer,<br />

Führungskräfte, Trainer, Berater<br />

max. 9 Personen<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranst.-Nr. 82-14400<br />

Liane Chris Strauß<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Mo-Fr, 24.11.08-28.11.08,<br />

9.30-16.30 Uhr, 40 UStd.<br />

282,00 Euro<br />

Die vhs.plus<br />

Kundenkarte<br />

Ihre Vorteile:<br />

� Auf Wunsch wird Ihnen<br />

das Progr<strong>am</strong>m per Post<br />

zugestellt.<br />

� Mit unserem Newsletter<br />

bleiben Sie auf dem<br />

Laufenden.<br />

� Sie erhalten aktuelle Infos zu<br />

Ihren Lieblingsthemen.<br />

� Sie können zum Besuch der<br />

Kurse preiswert im CineStar<br />

parken.<br />

Diese Karte zahlt sich<br />

für Sie aus!<br />

Einfach Antrag ausfüllen<br />

und abgeben!<br />

17


18<br />

Moderationstraining<br />

Te<strong>am</strong>sitzungen erfolgreich<br />

moderieren<br />

Arbeitsgruppen erfolgreich<br />

lenken und zu gemeins<strong>am</strong>en<br />

Ergebnissen<br />

führen zu können, gehört<br />

zu den fortgeschrittenen<br />

sozialen Kompetenzen im<br />

Betrieb.<br />

Seminarziel: Die Kommunikation innerhalb<br />

einer Gruppe als Moderator mit<br />

Hilfe der Moderations-Methode fachgerecht<br />

steuern und Schwierigkeiten, die<br />

während eines Moderationsprozesses<br />

auftreten, bearbeiten und beheben können.<br />

Inhalt: Ziele der Moderation und Aufgaben<br />

des Moderators; Spielregeln für<br />

die erfolgreiche Kommunikation und die<br />

Steuerung des Gruppenprozesses; Visualisierungs-<br />

und Arbeitstechniken; Moderationsplan<br />

für einen vollständigen<br />

Moderationszyklus; Fachgerechtes Leiten<br />

unterschiedlicher Moderationsphasen;<br />

Gesprächstechniken; Vorbereitung auf<br />

Podiumsdiskussionen<br />

Im Entgelt sind 12,50 Euro für Unterrichtsmaterialien<br />

enthalten.<br />

max. 9 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14408<br />

Claudia Zimmer<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 22.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 23.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

16 UStd., 110,90 Euro<br />

Einführung: Coaching mit<br />

Business-NLP<br />

NLP (Neuro- Linguistisches Progr<strong>am</strong>mieren)<br />

– ein kombinierter Methoden- und<br />

Strategienpool – wird in diesem Seminar<br />

speziell als effektiv achtenswertes Instrument<br />

zur Erweiterung beruflicher Soft<br />

Skills vorgestellt. Die Modelle erweitern<br />

auf brillante Art vorhandene Kernkompetenz<br />

im beruflichen Alltag und<br />

sind z.B besonders hilfreich in der<br />

Personalführung, bei Mobbingprophylaxe,<br />

Motivations- und Ressourcenaktivierung,<br />

Kommunikation, Präsentation, Führungstraining,<br />

u.v.m.<br />

Dieses Wochenende ist ein praxisorientiertes<br />

Übungsseminar, das nicht nur<br />

in Demonstrationen, sondern auch mit<br />

Übungs-Meetings erlaubt, NLP in<br />

Coaching-Prozessen direkt zu erfahren.<br />

Die Dozentin stellt neben anderen interessanten<br />

Übungen ein speziell entwickeltes<br />

Methoden-Design vor, anhand dessen<br />

„maßgeschneidert interveniert“ werden<br />

kann, sowohl im persönlichen<br />

Selbstcoaching wie auch in der Berufspraxis.<br />

Dieses angewandt ermöglicht<br />

Kontext- und personenbezogenes Arbeiten<br />

in hochkonzentrierter Form mit Spannung,<br />

Freude und Erfolg.<br />

max. 9 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14412<br />

Liane Chris Strauß<br />

Aplerbeck<br />

Haus Rodenberg, Rodenbergstr. 36<br />

S<strong>am</strong>stag, 25.10.08, 9.30-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 26.10.08, 9.30-15.00 Uhr<br />

98,70 Euro<br />

Die Unternehmerpersönlichkeit<br />

– ein (Selbsterfahrungs-)Training<br />

für Unternehmensgründer/innen<br />

und Führungskräfte<br />

Neue Ideen brauchen Mut und ein junges<br />

Unternehmen, starke, selbstbewusste<br />

Persönlichkeiten mit Weitblick, Beharrlichkeit<br />

und emotionaler Kompetenz.<br />

Sie haben den Mut Ihrer Vision eine<br />

Chance zu geben und sich der Herausforderung,<br />

unternehmerisches Handelns<br />

zu stellen. Als Führungskräfte wollen<br />

Sie Impulse setzen, Sie wollen vieles verbessern,<br />

optimieren, verändern.<br />

Aber der Blick auf den Erfolg setzt den<br />

Blick auf das Wesen der eigenen Persönlichkeit<br />

voraus. Bisherige Erfahrungen,<br />

Fähigkeiten und schlummernde Potentiale<br />

werden im Kontext unternehmerischen<br />

Wirkens oft neu definiert,<br />

erkannt, erweitert und gestärkt.<br />

In diesem Training geht es also ausschließlich<br />

um Sie. Ihre Ziele, Ihr unternehmerisches<br />

und persönliches Profil<br />

bestimmen die inhaltliche und methodische<br />

Ausgestaltung Ihrer Führungsrolle:<br />

- Ihr Wille zum Erfolg und Ihre<br />

Ressourcen – Potentialanalyse<br />

- Ihre Persönlichkeitsstruktur – Verhaltens-<br />

und Verständigungsmuster<br />

- Ihre Ziel-, Ergebnis- und Handlungsorientierung<br />

– innerer Antrieb<br />

und Souveränität<br />

Wir verbinden in diesem Training die<br />

unternehmensspezifische Selbsterfahrung<br />

mit einem anforderungsspezifischen<br />

Interaktionstraining,<br />

Werkstattcharakter: Inhalte und Methoden<br />

basieren auf dem sozial- emotionalen<br />

Lernen und Erleben (berufsspezifische<br />

Selbsterfahrung und berufsspezifische<br />

Interaktion). Ablauf und die Auswahl der<br />

Inhalte und Methoden werden durch<br />

die Erwartungen, die Ziele und die Praxiserfahrungen<br />

der Teilnehmer/innen bestimmt.<br />

max. 9 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14420<br />

Dr. Heidi Oberndorf<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 08.11.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 09.11.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

16 UStd., 112,80 Euro<br />

Konflikte in Gruppen lösen<br />

Konflikte zu vermeiden oder unterschwellig<br />

„schwelen“ zu lassen,<br />

führt oft zu einem<br />

unbefriedigenden<br />

Betriebsklima und kostet<br />

viel Energie. Immer<br />

öfter tauchen Beschwerden<br />

über Mobbing auf. „Verteilkämpfe“,<br />

veränderte Strukturen und<br />

Arbeitssituationen erfordern die Fähigkeit<br />

zu Kommunikation, Kooperation und<br />

zur Konfliktlösung.<br />

Seminarziel: Verwickelte und teilweise<br />

sich überlagernde Konflikte problemorientiert<br />

lösen können.<br />

Inhalte: Sozialkompetente Gruppenarbeit;<br />

Theorien zum Konfliktmanagement: Analytische<br />

Konfliktlösung, problemorientierte<br />

Konfliktlösung, Mediation; Erprobung<br />

problemorientierter Konfliktlösungstechniken.<br />

Im Entgelt sind 12,50 Euro für Unterrichtsmaterialien<br />

enthalten.<br />

max. 9 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14424<br />

Hans Kronawitter<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 25.10.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 26.10.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

16 UStd., 110,90 Euro<br />

Frau und Beruf<br />

In Kooperation mit<br />

Frau.Innovation.Wirtschaft<br />

Lebensphasen und<br />

berufliche Entwicklung<br />

30plus-Reif für neue Perspektiven- Von<br />

der Vision zur Strategie - ein erfahrungsorientiertes<br />

Training für weibliche<br />

Führungsnachwuchskräfte<br />

Weibliche Führungskräfte haben Ideen,<br />

wollen Impulse setzen und diese in ihr<br />

Unternehmen hineintragen. Sie wollen<br />

vieles verbessern, optimieren, verändern.<br />

Aber wie? Vorbilder und Erfahrungen<br />

fehlen - die ungleiche Verteilung der<br />

Ressourcen wie Geld, Macht, Zeit und<br />

Arbeit zwischen den Geschlechtern, wird<br />

von engagierten, qualifizierten und bewussten<br />

Frauen besonders schmerzhaft<br />

erlebt.<br />

Unternehmensstrukturen und -mechanismen<br />

beinhalten geschlechtsspezifische<br />

Diskriminierungen und bremsen weibliche<br />

Führungskräfte aus.<br />

Die Geschlechterverhältnisse sind auch<br />

in Betrieben und Unternehmen von polaren<br />

und dualen Geschlechtervorstellungen<br />

geprägt und reduzieren Frauen<br />

auf „geschlechtertypische“ Verhaltensund<br />

Handlungsweisen.<br />

Ein täglicher K<strong>am</strong>pf um mehr als „nur“<br />

die Führungsposition bestimmt den beruflichen<br />

Alltag<br />

Themenschwerpunkte:<br />

- Zwischen Widerstand und Anpassung:<br />

Strategie- und Zielplanung<br />

- Fallstricke: Bescheidenheit und<br />

Einfühlungsvermögen<br />

- Mythos: Engagement für unternehmerische<br />

Ziele, Fleiß, und Anpas-<br />

- sung werden belohnt<br />

- Führen Frauen wirklich anders?<br />

- Unternehmenskultur und Führungs-<br />

philosophie<br />

- Berufs- und Karriereplanung unter<br />

schwierigen Bedingungen<br />

Werkstattcharakter: Inhalte und Methoden<br />

basieren auf dem sozial-emotionalen<br />

Lernen und Erleben (berufsspezifische<br />

Selbsterfahrung und berufsspezifische<br />

Interaktion). Der tatsächliche<br />

Ablauf und die Auswahl der Inhalte und<br />

Methoden werden durch die Erwartungen,<br />

die Ziele und die Praxiserfahrungen<br />

der Teilnehmerinnen bestimmt.<br />

max. 9 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14500<br />

Dr. Heidi Oberndorf<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Freitag, 14.11.08, 18.30-21.45 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 15.11.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

12 UStd., 84,60 Euro<br />

Selbstmarketing und<br />

Selbstpräsentation<br />

„Trotz ihres guten Starts bleiben Frauen<br />

fast immer knapp unter der Glasdecke<br />

hängen“. (SZ <strong>12.</strong>02.05)<br />

Was ist Selbstmarketing? Was zeichnet<br />

mich aus? Und wie kann ich meinen<br />

Vorgesetzten, meine Mitarbeitenden oder<br />

meine Kunden/innen von mir und meinen<br />

Fähigkeiten überzeugen? Kurz: Wie<br />

bin ich präsent und wie präsentiere ich<br />

mich erfolgreich?<br />

Um in der heutigen Arbeitswelt Erfolg<br />

zu haben, dürfen Sie nicht warten bis<br />

Sie entdeckt werden. Der Schlüssel zum<br />

Erfolg liegt in Ihrer Hand!<br />

Werkstattcharakter: Inhalte und Methoden<br />

basieren auf dem sozial-emotionalen<br />

Lernen und Erleben. (berufsspezifische<br />

Selbsterfahrung und berufsspezifische<br />

Interaktion) Der tatsächliche Ablauf und<br />

die Auswahl der Inhalte und Methoden<br />

werden durch die Erwartungen, die Ziele<br />

und die Praxiserfahrungen der Teilnehmerinnen<br />

bestimmt.<br />

max. 9 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14508<br />

Dr. Heidi Oberndorf<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Freitag, 24.10.<strong>2008</strong>, 18.30-21.45 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 25.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

12 UStd., 73,80 Euro<br />

Einsteigen, Umsteigen,<br />

Durchstarten!<br />

Fit für die Berufsrückkehr<br />

Sie möchten nach der Zeit der F<strong>am</strong>ilienarbeit<br />

wieder beruflich aktiv werden?<br />

Sie benötigen Informationen über den<br />

Arbeitsmarkt, die aktuelle Situation <strong>am</strong><br />

Arbeitsplatz und Möglichkeiten der<br />

Arbeitssuche?<br />

Sie wissen nicht, ob Ihre Pläne realistisch<br />

sind oder ob Ihre Qualifikationen noch<br />

aktuell sind?<br />

Inhalt:<br />

Klären Sie in diesem Seminar welche Fähigkeiten<br />

Sie haben und finden Sie heraus,<br />

was Sie wirklich motiviert.<br />

Um das herauszufinden arbeiten Sie in<br />

einer kleinen Gruppe mit max. 6 Frauen<br />

und erstellen Ihr Stärkenprofil. Aktuelle<br />

Standards einer Bewerbung werden besprochen<br />

und Bewerbungsstrategien entwickelt.<br />

Methoden:<br />

Gruppenzentriertes Coaching – Ergebnis-


eflexion - Realisierbarkeitsprüfung.<br />

max. 9 Personen<br />

Tagesseminar/Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-14510<br />

Gabriele Hildebrand-Stümpel<br />

Aplerbeck<br />

Haus Rodenberg, Rodenbergstr. 36<br />

Sonntag, 19.10.08<br />

10.00-17.00 Uhr, 8 UStd.<br />

56,40 Euro<br />

Rhetorik für Frauen:<br />

L<strong>am</strong>penfieber? – na und!<br />

Frei reden – gelassen bleiben<br />

Kennen Sie das? Sie stehen vor einer<br />

Gruppe, wollen etwas vortragen – und<br />

plötzlich packt Sie das L<strong>am</strong>penfieber. Zum<br />

Glück kann man mehr Gelassenheit im<br />

Umgang mit L<strong>am</strong>penfieber trainieren.<br />

Sie erhalten Tipps für Redesituationen<br />

und das L<strong>am</strong>penfieber-Management, trainieren<br />

lebendiges Sprechen und plastisches<br />

Formulieren, analysieren Ihre Körpersprache<br />

und üben das Reden vor<br />

der K<strong>am</strong>era – spontan und mit vorbereitetem<br />

Stichwortkonzept. Trainerinnenund<br />

Gruppenfeedback bieten Ihnen Anregungen,<br />

Ihre Redefähigkeiten kennen<br />

zu lernen und zu entwickeln. max. 12<br />

Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14512<br />

Rita Schwickert<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 18.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 19.10.<strong>2008</strong>, 9.00-14.30 Uhr<br />

14 UStd., 72,10 Euro<br />

Der Konflikt im Betrieb<br />

Wie entwickle ich Strategien, um in<br />

Stresssituationen besser bestehen zu können?<br />

Von der Hilflosigkeit zur Eigenverantwortung.<br />

Konflikte, Missverständnisse und Streitigkeiten<br />

beeinträchtigen das Betriebsklima<br />

und somit die eigene Arbeit. Auch<br />

Personal-, Beurteilungs- und Kritikgespräche<br />

mit Vorgesetzen können, je<br />

nach Verlauf, das Verhältnis ungewollt<br />

beeinträchtigen.<br />

Ihr Nutzen: D<strong>am</strong>it das Gespräch eine<br />

klärende und bereinigende Wirkung hat<br />

und der Konflikt sich nicht als „Dauerbrenner“<br />

entwickelt, erhalten Sie in diesem<br />

Seminar Rüstzeug für einen „positiven“<br />

Verlauf. Sie erlernen Methoden,<br />

anhand derer Sie sich von Ihren Emotionen<br />

lösen können und Ihren „inneren<br />

Beratern“ gehör verschaffen.<br />

Durch unterschiedliche Methoden und<br />

„Rollenarbeit“ wird versucht, an den Kern<br />

des Konfliktes zu kommen und Ansatzmöglichkeiten<br />

der Klärung zu erarbeiten.<br />

Praxisbeispiele der Teilnehmerinnen zur<br />

Entwicklung von individuellen Lösungsmöglichkeiten<br />

wären wünschenswert.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14516<br />

Ursula Hof<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 20.09.08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd.<br />

41,20 Euro<br />

Der Job, der zu MIR passt<br />

Teil 1<br />

Jeder von uns hat einzigartige Fähigkeiten<br />

und Fertigkeiten. Oft werden diese<br />

nicht genutzt, da wir den Wünschen<br />

unserer Eltern gefolgt sind, eine F<strong>am</strong>ilie<br />

gegründet haben oder einfach nicht den<br />

Mut und das Vertrauen hatten, auf<br />

unsere innere Stimme zu hören. So liegen<br />

diese brach und warten darauf,<br />

von uns wahrgenommen zu werden.<br />

Dieses Seminar richtet sich an Frauen in<br />

der Lebensmitte, die gewollt oder ungewollt<br />

ihre berufliche Zukunft neu gestalten<br />

möchten.<br />

Ihr Nutzen: Sie erhalten die ersten<br />

„Laufschuhe“ für den Weg in Ihre neue<br />

berufliche Zukunft. Sie erlernen einfache<br />

und angenehme Übungen, mit denen<br />

Sie herausfinden, was Sie wirklich wollen<br />

und können; Methoden, die Ihnen helfen,<br />

Wünsche und Ideen in greifbare<br />

Resultate zu verwandeln, sowie einen<br />

strategischen Leitfaden, d<strong>am</strong>it Sie Ihr Ziel<br />

nicht aus den Augen verlieren.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14520<br />

Ursula Hof<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 18.10.08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd.<br />

41,20 Euro<br />

Der Job, der zu MIR passt<br />

Teil 2 – Aufbauworkshop<br />

Dieses Seminar richtet sich an Frauen in<br />

der Lebensmitte, die gewollt oder ungewollt<br />

ihre berufliche Zukunft neu gestalten<br />

möchten und sich bereits auf den<br />

Weg gemacht haben. Dieser Workshop<br />

baut inhaltlich auf Teil 1 auf. Er dient<br />

dazu, Wünsche und Ziele klarer zu definieren<br />

und praktische Wege zu finden,<br />

selbige zu verwirklichen.<br />

Ihr Nutzen: Sie erlernen Techniken, die<br />

gewonnenen Erkenntnisse klar zu strukturieren<br />

und in die Praxis umzusetzten.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14522<br />

Ursula Hof<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 15.11.08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd.<br />

41,20 Euro<br />

Regen und Rosen –<br />

Perspektiven für Frauen<br />

nach dem Erwerbsleben<br />

Wann hat es für<br />

Sie das letzte Mal<br />

rote Rosen geregnet?<br />

Sind Ihnen<br />

bereits sämtliche<br />

Wunder begegnet?<br />

Denken Sie eher<br />

‚das Beste kommt noch’, auch wenn Sie<br />

lebenszeitlich gesehen möglicherweise die<br />

Mitte durchschritten haben? Arbeiten<br />

bis 67 und dann - leben... Möglicherweise<br />

lassen sich Arbeit und Leben für Sie<br />

nicht trennen. Schon gar nicht möchten<br />

Sie mit einer festgelegten Altersgrenze<br />

beruflich alles abschließen. Auch<br />

außerhalb von Berufs- und F<strong>am</strong>ilientätigkeit<br />

lassen sich mit gereiften Erfahrungen<br />

neue Entdeckungen machen.<br />

Ungewohnte Rollen und Aufgabenfelder<br />

erwarten Sie, Ihre Angehörigen und<br />

Freunde/innen werden von Ihrer Berufsaustrittsphase<br />

mit betroffen sein.<br />

Sie lernen in diesem Seminar Wege kennen,<br />

wie Sie Ihren 3. Lebensabschnitt<br />

konkret gestalten können. Sie stärken<br />

Ihre persönliche Vision, nutzen Ihre Kreativität<br />

und Potenziale für die Zeit, in<br />

der Sie Ihr berufliches Engagement zurückfahren.<br />

Im Austausch mit anderen<br />

und mit Werkzeugen aus dem Coaching<br />

entwickeln Sie Ihr persönliches Ausstiegsszenario.<br />

Warum sich dabei nicht selbst<br />

überraschen?<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14524<br />

Lena Laps<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 20.09.08,<br />

9.30-16.30 Uhr, 8 UStd.<br />

41,20 Euro<br />

Balance im Beruf<br />

Sie sind beruflich mehr als ausgelastet?<br />

Immer erreichbar und mit mehreren<br />

Aufgaben gleichzeitig beschäftigt?<br />

Hohe Belastungen im Arbeits- wie Privatleben<br />

sind alltäglich geworden – nicht<br />

nur für beruflich besonders Engagierte.<br />

Verantwortungsvolle Aufgaben nehmen<br />

zu, komplexe Erwartungen steigen, Beschleunigung<br />

und Termindruck lösen<br />

Stress aus. Wenn Sie Ihrer Unzufriedenheit<br />

und beruflichen Erschöpfung frühzeitig<br />

entgegensteuern, können Sie Burnout<br />

verhindern.<br />

Wichtige Elemente in der Vor- und<br />

Fürsorge für sich selbst sind:<br />

- Eigenbestimmtheit: Was möchte und<br />

kann ich durch eigenes Handeln bewirken?<br />

- Rollenklarheit: Welche Erwartungen<br />

werden an mich als Kollegin, Vorge-<br />

- setzte, Freundin gerichtet?<br />

- Schlüsselaufgaben: Wofür übernehme<br />

ich Verantwortung? Was kann<br />

ich wie delegieren?<br />

- Zielsicherheit: Wohin will ich?<br />

- Zeitsouveränität: Wie gehe ich mit<br />

24 Stunden täglich um?<br />

Kerninhalte des Seminars sind dem<br />

entsprechend:<br />

- Ihre persönliche Balance ausloten: wie<br />

ist das Verhältnis von Wunsch und<br />

Wirklichkeit in Ihrem Arbeitsleben?<br />

- Was spielt in Ihrem Berufsleben eine<br />

Hauptrolle?<br />

- Und: Welche Rollen spielen Sie?<br />

- Was möchten Sie erreichen und wie<br />

können Sie den Erfolg beeinflussen?<br />

Um sich gegen berufliche Überforderung<br />

zu stärken, arbeiten Sie mit Elementen<br />

und Methoden aus dem Coaching,<br />

aus Progr<strong>am</strong>men zur Selbsthilfe und<br />

dem Zeitmanagement. Sie bekommen<br />

Hintergrundinformationen und erarbeiten<br />

Lösungen in Kleingruppen.<br />

max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14528<br />

Lena Laps<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Freitag, 24.10.<strong>2008</strong>, 18.30-21.45 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 25.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

12 UStd.<br />

61,80 Euro<br />

Farb- und Stilberatung für<br />

Frauen<br />

Etwas von der Harmonie der Farben zu<br />

wissen und seinen typgerechten Stil herauszufinden,<br />

hilft beim Aussuchen optimaler<br />

Kleidung und d<strong>am</strong>it zu mehr<br />

Sicherheit und Erfolg beim Auftreten im<br />

Berufs- und Privatleben.<br />

Ziel/Inhalt: Was ist Farb- und Stilberatung?<br />

Welchen Sinn und Zweck hat<br />

sie? Was ist Harmonie „von Kopf bis<br />

Fuß“?<br />

Jeder Teilnehmerin wird durch eine individuelle<br />

Farbberatung das Zus<strong>am</strong>menspiel<br />

von Farben und Teint deutlich gemacht.<br />

Die Teilnehmerinnen sollen lernen, durch<br />

richtiges Kombinieren von Farben und<br />

Stil das „gewisse Etwas“ der Persönlichkeit<br />

besser zur Geltung zu bringen.<br />

Einen Farbpass benötigen Sie zum Umsetzen<br />

des Gelernten. Er ist nicht im<br />

Entgelt enthalten, kann aber bei der<br />

Dozentin für 30 Euro erworben werden.<br />

max. 9 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14534<br />

Barbara Schiffmann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 30.08.08<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd., 41,20 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-14538<br />

Barbara Schiffmann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 18.10.08<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd., 41,20 Euro<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14542<br />

Barbara Schiffmann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 29.11.08<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd., 41,20 Euro<br />

Von der Kleiders<strong>am</strong>mlung<br />

zur Basisgarderobe<br />

„Hilfe, mein Kleiderschrank ist voll und<br />

ich habe nichts anzuziehen!“ sollte der<br />

Vergangenheit angehören und frau sich<br />

stilsicher eine Garderobe aufbauen können..<br />

Ziel/Inhalt: Die eigenen Proportionen<br />

erkennen, eine Grundgarderobe erstellen,<br />

10 Kleidungsstücke und ihre vielfältigen<br />

Kombinationsmöglichkeiten, was<br />

trägt frau zu welchem Anlass? Ohne<br />

Accessoires kein Modeleben und natürlich<br />

alle Fragen, die Frau hat.<br />

Bitte mitbringen: 2 Lieblingskleidungsstücke,<br />

eine Sonnenbrille, ein Maßband.<br />

max. 9 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14544<br />

Barbara Schiffmann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Sonntag, 31.08.08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd. 41,20 Euro<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14548<br />

Barbara Schiffmann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Sonntag, 19.10.08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd., 41,20 Euro<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-14552<br />

Barbara Schiffmann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 06.<strong>12.</strong>08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd., 41,20 Euro<br />

19


20<br />

Existenzgründung<br />

Gründungsfahrplan – zehn Stationen,<br />

die Sie weiterbringen. Ein ganzheitliches<br />

Informations- und Trainingsprogr<strong>am</strong>m für<br />

Existenzgründer und Existenzgründerinnen<br />

aller Branchen. Die einzelnen Seminare<br />

und Workshops ergänzen sich und geben<br />

Ihnen wertvolle Grundlagen für Ihr<br />

ganz individuelles Gründungsvorhaben.<br />

Jedes Seminar, jeder Workshop kann einzeln<br />

belegt werden.<br />

1. Orientierungsworkshop<br />

Existenzgründung<br />

Zunehmend mehr Menschen setzen sich<br />

auf der Suche nach Beschäftigungs- und<br />

Verdienstmöglichkeiten mit der Frage<br />

auseinander, ob sich durch Selbstständigkeit<br />

eine neue Existenz aufbauen lässt.<br />

Seminarziel: Erste Orientierungs- und<br />

Entscheidungshilfen<br />

Inhalt: Ist die Selbstständigkeit ein „Beruf“<br />

für mich; verfüge ich über genügend<br />

Kenntnisse; was sind meine Stärken<br />

und Schwächen; wird mein Angebot<br />

von Kunden akzeptiert; wie wird<br />

aus einer Idee ein Konzept; ist die Finanzierung<br />

eine unüberwindbare Hürde<br />

für mich?<br />

In Kooperation mit der Wirtschaftsförderung<br />

Dortmund.<br />

max. 20 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-20102<br />

Martin Schulte<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 23.08.08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd.<br />

entgeltfrei<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-20104<br />

Martin Schulte<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 20.09.08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd.<br />

entgeltfrei<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-20106<br />

Martin Schulte<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 25.10.08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd.<br />

entgeltfrei<br />

2. Selbstständigkeit – eine<br />

Perspektive?<br />

Wunsch oder Notwendigkeit, neue berufliche<br />

Perspektiven oder Alternativen<br />

zur Erwerbslosigkeit zu entwickeln, stehen<br />

hinter der Idee der Selbstständigkeit.<br />

Konsequente Planung in Verbindung<br />

mit hohem Informationsstand ist<br />

erforderlich, um wirtschaftlich Erfolg zu<br />

haben.<br />

Seminarziel: Schritte einer realistischen<br />

Gründungsplanung kennen lernen; mögliche<br />

Vorhaben selbstkritisch einschätzen<br />

können.<br />

Ihr Nutzen: Persönliche und fachliche<br />

Anforderungen überprüfen; Chancen<br />

und Risiken der Selbstständigkeit erkennen;<br />

Unternehmenskonzept und Marktfähigkeit<br />

analysieren können; Information<br />

über Kapitalbedarfsplanung und Finanzierung<br />

mit öffentlichen Kreditprogr<strong>am</strong>men;<br />

die Bank als Partner ein-<br />

schätzen können; Wesentliche Aspekte<br />

der Kosten- und Umsatzplanung kennen<br />

lernen; <strong>Das</strong> Wissen um Rechtsformen,<br />

Steueraspekte, Formalitäten und organisatorische<br />

Schritte.<br />

In Kooperation mit der Wirtschaftsförderung<br />

Dortmund.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-20108<br />

Martin Schulte<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Donnerstag, 20.11.08, 18.30-21.45 Uhr<br />

Freitag, 21.11.08, 18.30-21.45 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 22.11.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

Montag, 24.11.08, 18.30-21.45 Uhr<br />

Dienstag, 25.11.08, 18.30-21.45 Uhr<br />

51,60 Euro<br />

Ermäßigtes Entgelt für Arbeitslose 35,28<br />

Euro<br />

3. Potential und Probleme<br />

für Existenzgründer und<br />

Jungunternehmen mit<br />

Migrationshintergrund<br />

Die Zahl der Menschen mit Migrationshintergrund,<br />

die den Schritt in die Selbstständigkeit<br />

machen, steigt ständig. Jedoch<br />

wird dieser Anstieg der Gründerzahl<br />

von Migrantinnen und Migranten<br />

von einer hohen Zahl an Schließungen<br />

von Unternehmen mit Migrationshintergrund<br />

begleitet.<br />

Daher sollten Existenzgründer/innen mit<br />

Migrationshintergrund besonders über die<br />

Bedeutung der Selbständigkeit aufgeklärt<br />

bzw. informiert werden. Nicht nur die<br />

Planung und die Durchführung der<br />

Unternehmensidee, sondern auch grundlegende<br />

Formalitäten, gesetzliche Vorschriften<br />

und konkrete Arbeitsabläufe in<br />

den Ämtern müssen Migrantinnen und<br />

Migranten, wenn nötig in der eigenen<br />

Landessprache, erklärt werden. So können<br />

Gründungsrisiken verringert und eine<br />

gesunde Unternehmensführung gesichert<br />

werden. Schwerpunkte:<br />

- Was bedeutet die Selbstständigkeit<br />

in Deutschland?<br />

- Wo liegen die kulturellen Unterschiede?<br />

- Was sind wichtige Faktoren der interkulturellen<br />

Kommunikation?<br />

- Wichtige Behörden bzw. Ämter und<br />

deren Funktion?<br />

- Der Nutzen von Handwerksk<strong>am</strong>mer,<br />

Industrie- und Handelsk<strong>am</strong>mer und<br />

Wirtschaftsförderung<br />

- Unternehmerische Fehler, die häufig<br />

von Unternehmerinnen und Unternehmern<br />

mit Migrationshintergrund<br />

gemacht werden<br />

- Fördermöglichkeiten sind auch für<br />

Migrantinnen und Migranten zugänglich<br />

- Chance des Ausbildens im Unter<br />

nehmen mit Migrationshintergrund:<br />

Warum ist man in der Lage auszubilden<br />

und macht es nicht?<br />

In Kooperation mit der Wirtschaftsförderung<br />

Dortmund.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-20110<br />

Güven Tükenmez<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 18.10.08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd.<br />

30,00 Euro<br />

4. Zielkundenmarketing –<br />

Erste Wege zum Kunden<br />

Gerade für Selbstständige in der<br />

Gründungsphase und für sehr junge<br />

Unternehmen ist oft schon allein aus<br />

Kostengründen ein konsequentes Ausrichten<br />

auf eine Zielgruppe sowie eine<br />

planvolle Marketing-Kommunikation<br />

unverzichtbar. Aber wie macht man das?<br />

In diesem Workshop werden folgende<br />

Inhalte individuell erarbeitet: Wo ist der<br />

Markt für mein Angebot, wie positioniere<br />

ich mein Unternehmen und mein<br />

Angebot, wer ist mein Kunde, wie richte<br />

ich mein Angebot auf meinen Kunden<br />

aus, welche Werbeaussagen sind<br />

wichtig, wo, wie und wann kann ich<br />

meinen Kunden erreichen, welche (Werbe-)Mittel<br />

brauche ich dafür.<br />

In Kooperation mit der Wirtschaftsförderung<br />

Dortmund.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-20112<br />

Ursula Jobmann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 25.10.08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd.<br />

30,00 Euro<br />

5. Kunden gewinnen,<br />

Produkte und<br />

Dienstleistungen erfolgreich<br />

verkaufen<br />

„Guten Tag, ich habe von Ihren hervorragenden<br />

Produkten und Leistungen<br />

gehört; wann können wir diese beziehen?“<br />

Leider hört man als Unternehmer diese<br />

Frage nicht sehr häufig. Folglich müssen<br />

Sie auf die Kunden zugehen. Planen Sie<br />

Ihre Akquisitionsarbeit? Setzen Sie die<br />

richtigen Instrumente ein? Wie sieht es<br />

mit der Verkaufskommunikation aus?<br />

In diesem Seminar erarbeiten Sie, wie Sie<br />

Ihre Akquisition erfolgreicher machen<br />

können.<br />

Inhalte: Ich als Käufer; Instrumente der<br />

Direktansprache; der Akquisitionsprozess;<br />

der Kundenkreislauf; das Telefonat; Angebote<br />

nachfassen; das Produkt vorstellen,<br />

präsentieren; kleine Verkaufspsychologie.<br />

Zielgruppe: Existenzgründer, Kleinunternehmer,<br />

Kleingewerbebetreibende,<br />

Ich-AG’s.<br />

In Kooperation mit der Wirtschaftsförderung<br />

Dortmund.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-20114<br />

Hans-Joachim Ernst<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 18.10.08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd.<br />

30,00 Euro<br />

Siehe auch Veranst.-Nr. 82-14218 –<br />

Verkaufsgespräche erfolgreich führen<br />

6. Steuerrecht für<br />

Existenzgründer<br />

Viele Existenzgründer wagen den Schritt<br />

in die Selbstständigkeit ohne besondere<br />

steuerliche Vorbildung. <strong>Das</strong> Wissen um<br />

steuerliche Rechte und Pflichten ist jedoch<br />

keinesfalls von untergeordneter<br />

Bedeutung und nicht zu unterschätzen;<br />

bei Nichtbeachtung könnte dies fatale<br />

Folgen nach sich ziehen.<br />

Inhalt: Den Teilnehmenden werden die<br />

wichtigen Vorschriften unseres Steuerrechts<br />

vorgestellt, um ein Bewusstsein<br />

zu entwickeln für die steuerlichen Rechte<br />

und Pflichten und um ein möglichst<br />

konfliktfreies Zus<strong>am</strong>menarbeiten mit den<br />

Finanzbehörden zu ermöglichen. Schwerpunkte<br />

bilden die steuerrechtlichen Pflichten<br />

im Rahmen des Veranlagungsverfahrens,<br />

sowie handelsrechtliche Aufbewahrungs-<br />

und Dokumentationspflichten.<br />

Darüber hinaus wird das System<br />

des deutschen Steuerrechts in den<br />

wichtigsten Steuerarten, der Umsatz-,<br />

Gewerbe- und Einkommensteuer (Schwerpunkt<br />

Gewinnermittlung) aufgezeigt.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-20122<br />

Christian Joost<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 11.10.08,<br />

9.00-14.00 Uhr, 6 UStd.<br />

22,50 Euro<br />

7. Rechtsgrundlagen für<br />

Existenzgründer und<br />

Jungunternehmer<br />

Der Start in die Selbstständigkeit ist vollzogen<br />

- und schon muss sich der Gründer<br />

mit einer Vielzahl von Rechtsfragen<br />

auseinandersetzen. D<strong>am</strong>it hier von Anfang<br />

an Fehler vermieden werden, sollen<br />

den Teilnehmern die wichtigsten rechtlichen<br />

Regelungen erläutert werden.<br />

Inhalt: Vertragsgestaltung und Anwendung<br />

– allgemeine Regeln; Verträge für<br />

verschiedene Berufe anhand von Beispielen<br />

für: Kaufverträge, Werk- und<br />

Werklieferungsverträge, Dienstverträge,<br />

Mietverträge, Verträge im Internet, etc.<br />

sowie allgemeine Geschäftsbedingungen/<br />

Lieferbedingungen; Gewährleistung und<br />

Garantie; Verjährungsfristen; wie kommt<br />

der Unternehmer an sein Geld? (richtig<br />

mahnen, gerichtliches Mahnverfahren<br />

und dessen Formulare, Vollstreckung,<br />

Vollstreckungsbescheid, Beauftragung des<br />

Gerichtsvollziehers, Forderungspfändung);<br />

Rechte und Verpflichtungen aus der<br />

Gesellschaft bürgerlichen Rechts.<br />

Zielgruppe: Existenzgründer, Kleinunternehmer,<br />

Ich AG’s.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-20126<br />

Volker Johann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 15.11.08, 10.00-15.00 Uhr<br />

6 UStd., 22,50 Euro<br />

8. Vermeidung von Fallen<br />

und Fehlern bei Existenzgründungen<br />

Theoretisches Wissen zu Geschäftsplänen<br />

und Gründungen gibt es zahlreich. Doch<br />

wie sieht die Praxis wirklich aus? Hier<br />

gibt es zahlreiche Fallen und Hürden,<br />

vor denen kein Gründer sicher ist. Ziel:<br />

Wir helfen Ihnen, die Fallen zu erkennen<br />

und zu umgehen und sensibilisieren Sie<br />

für etwaige Gefahren. Beispiele aus der<br />

Praxis und Originaldokumente ergänzen<br />

dieses Angebot ebenso wie die Möglichkeit<br />

zu Fragen und offenen Diskussio-


nen. So gewinnen Sie mehr Sicherheit<br />

für die eigene Existenz.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-20130<br />

Hubert Krause<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 08.11.08<br />

9.30-<strong>12.</strong>45 Uhr, 4 UStd.<br />

15,00 Euro<br />

9. Mit geringem Budget<br />

zum Erfolg – Wie auch<br />

Kleinigkeiten Gründungen<br />

erfolgreich machen<br />

Bei jeder Gründung ist das Startkapital<br />

knapp. Daher ist es wichtig, zu schauen,<br />

wo das Budget bestmöglich eingesetzt<br />

werden kann und wie man mit<br />

kleinem Aufwand den größtmöglichen<br />

Erfolg erzielt. So werden Unternehmen<br />

gestärkt und können sich trotz geringer<br />

Startbasis positiv entwickeln.<br />

In diesem Seminar lernen Sie, wie man<br />

die knappen Ressourcen bestmöglich<br />

nutzt. Welche Ausgaben lohnen sich und<br />

bringen Ihnen schnell den gewünschten<br />

Erfolg?<br />

Gezeigt wird Ihnen auch, wie Sie mit<br />

Rabatten, Förderungen und Kooperationen<br />

in der Startphase Kapital sparen,<br />

so dass Ihnen mehr Geld für andere<br />

Aktivitäten bleibt.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-20134<br />

Hubert Krause<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 15.11.08<br />

9.30-<strong>12.</strong>45 Uhr, 4 UStd.<br />

15,00 Euro<br />

10. Erfolgreiche<br />

Kreditverhandlungen für<br />

Existenzgründer und<br />

Kleinunternehmer<br />

Oft ist es nicht einfach, als Existenzgründer/in<br />

an entsprechende Kredite zu<br />

kommen, um sein Vorhaben zu finanzieren.<br />

Daher lernen Sie in diesem Seminar,<br />

worauf es zu achten gilt. Welche<br />

Unterlagen sollten Sie vorher einreichen?<br />

Was sollte und was sollte nicht in diesen<br />

Unterlagen stehen? Wie bereiten Sie sich<br />

bestmöglich auf ein Bankgespräch vor?<br />

Wie geht es nach dem Gespräch weiter?<br />

Wie sieht die Beantragung aus?<br />

Mit diesem Seminar sind Sie bestmöglich<br />

auf Kreditverhandlungen vorbereitet,<br />

so dass Ihre Erfolgsaussichten deutlich<br />

steigen.<br />

Wer gegebenenfalls bereits Unterlagen<br />

für Bankgespräche vorbereitet hat, darf<br />

diese gerne mitbringen<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-20138<br />

Hubert Krause<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 29.11.08,<br />

9.30-<strong>12.</strong>45 Uhr, 4 UStd.<br />

15,00 Euro<br />

Berufliche<br />

Orientierung,<br />

Bewerbungstraining<br />

Einstellungstesttraining für<br />

Jugendliche in der<br />

Bewerbungsphase<br />

Schwerpunkt mathematischlogischer<br />

Bereich<br />

Dieser Kurs ist für Realschüler, Ges<strong>am</strong>tschüler<br />

und Gymnasiasten gedacht, die<br />

eine kaufmännische bzw. technische<br />

Ausbildung anstreben. Systematisch werden<br />

Lösungsstrategien für unterschiedliche<br />

Aufgabentypen wie z.B. geometrische<br />

Figurenreihen, Analogien, Zahlensymbolaufgaben<br />

etc. entwickelt und solange<br />

geübt, bis jeder eine reelle Erfolgschance<br />

hat. Des weiteren werden mathematische<br />

Grundlagen wie z.B. Dreisatz,<br />

Bruchrechnen etc. wiederholt.<br />

<strong>Das</strong> Entgelt ist bereits ermäßigt für<br />

Schüler/-innen.<br />

max. 12 Personen<br />

2 Seminartage<br />

Veranst.-Nr. 82-20200<br />

Kirsten Höynck<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 18.10.08, 9.30-13.30 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 25.10.08, 9.30-13.30 Uhr<br />

10 UStd., 22,00 Euro<br />

Siehe auch Veranst.-Nr. 82-14050 –<br />

Rhetorik für Schüler/innen und Auszubildende<br />

Kurz & Knackig:<br />

Erfolgreiche Bewerbung –<br />

Alles auf dem neuesten<br />

Stand!<br />

Sendet man heute eine Bewerbung an<br />

ein Unternehmen, kann man sich sicher<br />

sein, dass man mit mindestens 30 Mitbewerbern<br />

konkurrieren muss. Wie muss<br />

die Bewerbung also aussehen, wie sehen<br />

die neuesten Richtlinien aus und wie<br />

hebt sie sich positiv von den anderen<br />

ab?<br />

Ist diese Hürde genommen, muss sich<br />

der Bewerber in einem persönlichen<br />

Kontakt beweisen und die eigene Kompetenz<br />

darstellen. Aber wie bereitet man<br />

sich auf einen Eignungstest vor? Wie<br />

präsentiert man sich beim Vorstellungsgespräch?<br />

Ziel dieses Seminars ist es, praktische<br />

Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln,<br />

um im Bewerbungsk<strong>am</strong>pf der Konkurrenz<br />

einen Schritt voraus zu sein.<br />

Inhalte: Die Bewerbungsunterlagen als<br />

Visitenkarte, Vorbereitung auf den Eignungstest,<br />

das Vorstellungsgespräch erfolgreich<br />

bestehen, Tipps und Tricks<br />

Es entstehen Materialkosten von 2,00<br />

Euro je Teilnehmer, die im Kurs vor Ort<br />

entrichtet werden können<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-20202<br />

Maja Heinig-Lange<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Montag, 01.09.08,<br />

18.30-21.45 Uhr, 4 UStd.<br />

20,60 Euro<br />

Körpersprache im<br />

Vorstellungsgespräch<br />

Kommunikation ist weitaus mehr, als nur<br />

der verbale Austausch von Informationen.<br />

Neben Formulierung, Tonfall, Stimmlage<br />

und Lautstärke haben vor allem die<br />

nichtverbalen Elemente eine besondere<br />

Bedeutung. Gestik, Mimik und Körperhaltung<br />

geben dem geschulten Beobachter<br />

deutlich mehr Aufschluss über<br />

die emotionale Gestimmtheit und die<br />

Absichten des Gesprächspartners, als die<br />

Sprache allein.<br />

Insbesondere im Rahmen eines Vorstellungsgesprächs<br />

kann es von Vorteil<br />

sein, diese Körpersprache lesen und verstehen<br />

zu können. Andererseits ist die<br />

eigene Körpersprache ein wichtiges Ausdrucksmittel,<br />

dessen kompetente Handhabung<br />

ebenso erlernt werden kann,<br />

wie verbale Rhetorik.<br />

Ziel dieses Seminars ist es, für die Bedeutung<br />

der Körpersprache zu sensibilisieren.<br />

Die Teilnehmer/innen erlernen<br />

einerseits, Gestik und Mimik des Gegenübers<br />

einzuschätzen und zu interpretieren,<br />

andererseits wird die eigene Körpersprache<br />

im Rahmen von Praxisübungen<br />

mit Hilfe von Videoaufzeichnungen<br />

erforscht, reflektiert und<br />

verfeinert. max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-20204<br />

Dr. Alexander Nolle<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

3 x Dienstag, ab 09.09.08<br />

18.30-20.45 Uhr, 9 UStd.<br />

46,35 Euro<br />

<strong>Das</strong> Vorstellungsgespräch –<br />

die 100 wichtigsten Fragen<br />

Die erste Hürde ist genommen, Sie haben<br />

eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch<br />

erhalten. Eine gründliche Vorbereitung<br />

ist jetzt nötig. Leider reichen<br />

gute fachliche Qualifikationen und ein<br />

freundliches Wesen nicht immer aus, um<br />

den begehrten Arbeitsplatz zu bekommen.<br />

Inhalt: Wie bereitet man sich auf das<br />

Gespräch vor; welche Kleidung ist angemessen;<br />

Stolperfallen im Vorzimmer<br />

oder beim Gespräch; Aufbau und Ablauf<br />

eines Bewerbergesprächs; Fragen,<br />

mit denen Sie rechnen müssen; erlaubte<br />

und unerlaubte Fragen und „Killerfragen“;<br />

wann sind „Notlügen“ erlaubt;<br />

überzeugende Darstellung der eigenen<br />

Qualifikationen; Fragen, die Sie stellen<br />

oder aber vermeiden sollten.<br />

max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-20208<br />

Marlene Schröder<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 20.09.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 21.09.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

16 UStd., 60,00 Euro<br />

Die perfekte<br />

Bewerbungsmappe<br />

Seminarziel: Erstellung einer erfolgreichen<br />

Initiativ- oder Blindbewerbung einschließlich<br />

aller erforderlichen Unterlagen.<br />

Zielgruppe: Personen, die sich beruflich<br />

neu orientieren wollen. Voraussetzung:<br />

eigener PC und solide Kenntnisse<br />

im Umgang mit gängiger Textverarbeitung.<br />

Inhalt: Inhalt und Aufbau einer vollständigen<br />

Bewerbungsmappe. Entwurf<br />

einer Initiativbewerbung (Anschreiben mit<br />

gestaltetem Briefkopf und Lebenslauf mit<br />

Deckblatt). Optimierung der persönlichen<br />

Unterlagen. Gruppenarbeit im PC-Raum<br />

und jeweils 20 Minuten Einzelberatung<br />

pro Teilnehmer.<br />

1. Tag: Vortrag mit Darstellung diverser<br />

Musterbeispiele für erfolgreiche Bewerbungsmappen,<br />

Tipps zur Vorbereitung und<br />

Gestaltungsvorschläge.<br />

(Bitte unbedingt mitbringen: alle Arbeitsund<br />

Schulzeugnisse, Diplome und<br />

Weiterbildungszertifikate, vollständige<br />

Daten für den Lebenslauf und evtl. erste<br />

Entwürfe eines Anschreibens, ein aktuelles<br />

Foto.)<br />

2. Tag: Vormittags: Individuelle Gestaltung,<br />

Überarbeitung und Optimierung<br />

der Bewerbungsunterlagen <strong>am</strong> PC.<br />

Nachmittags: – nach Absprache – jeweils<br />

20 Minuten Einzelberatung pro Teilnehmer.<br />

max. 9 Personen<br />

2 Seminartage/Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-20210<br />

Marlene Schröder<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 18.10.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 25.10.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

98,40 Euro<br />

<strong>Das</strong> Entgelt enthält einen Sachkostenbeitrag<br />

in Höhe von 0,25 Euro je Unterrichtsstunde<br />

für die Nutzung der technischen<br />

Infrastruktur, Unterrichtsmedien<br />

und -materialien.<br />

Frauen kommen gern zu uns.<br />

Wir wissen warum.<br />

Frauen sind kompetent, dyn<strong>am</strong>isch und wissbegierig ...<br />

Deshalb überlassen wir nur 1 Prozent unserer<br />

Bildungsveranstaltungen ausschließlich Männern.<br />

21


22<br />

Wirtschaft und<br />

Büropraxis<br />

Progr<strong>am</strong>mbereichsleitung:<br />

Winfried Hennig<br />

Tel.: 0231 / 50 - 2 47 08<br />

Mail: whennig@stadtdo.de<br />

Sachbearbeitung:<br />

Marlis Besançon-Frindt<br />

Tel.: 0231 / 50 - 2 41 00<br />

Mail: mbesancon-frindt@stadtdo.de<br />

Lehrgangs- und Zertifikatssystem Xpert Business /<br />

Betriebliches Rechnungswesen<br />

<strong>Das</strong> Lehrgangs- und Zertifikatssystem Xpert Business ist ein bundesweit einheitliches<br />

Ges<strong>am</strong>tkonzept für den kaufmännischen Bereich, flexibel, innovativ und<br />

praxisnah. Es ist konsequent modular aufgebaut, d.h. jedes Modul/jeder Baustein<br />

kann einzeln belegt und mit einer Prüfung abgeschlossen werden, und die<br />

Kombination mehrerer Module führt zu übergeordneten Abschlusszertifikaten.<br />

Dieses System erlaubt auch den Einstieg mit unterschiedlichen Vorkenntnissen<br />

und Pausen zwischen den Modulen.<br />

Neben den Zertifikaten für jedes einzelne Modul können folgende Abschlüsse<br />

erworben werden:<br />

- Xpert Business Geprüfte Fachkraft Finanzbuchführung<br />

- Xpert Business Finanzbuchhalter/in<br />

- Xpert Business Geprüfte Fachkraft Lohnbuchführung<br />

- Xpert Business Lohnbuchhalter/in<br />

- Xpert Business Master.<br />

Welche Prüfungen für diese Abschlüsse jeweils erforderlich sind, entnehmen Sie<br />

bitte der Grafik.<br />

Die Prüfungen werden von einer Prüfungszentrale koordiniert, die einheitliche<br />

Prüfungsaufgaben vorgibt, die Prüfungstermine festlegt, die Zweitkorrektur durchführt<br />

(Erstkorrektur in der Prüfungs-VHS) und die Zertifikate ausstellt.<br />

Die einzelnen Bausteine können Sie auch ohne anschließende Prüfung belegen,<br />

wenn Sie sich - je nach Niveau - grundlegende Kenntnisse des betrieblichen<br />

Rechnungswesens (auch ausbildungsbegleitend) aneignen, schon vorhandenes<br />

Wissen auffrischen oder vertiefen wollen.<br />

Für die meisten Module gibt es speziell auf das Konzept abgestimmte Lehrbücher<br />

und Übungsbücher. Sie werden von der Volkshochschule bestellt und im<br />

Kurs ausgegeben. Die Kosten (nicht ermäßigungsfähig) sind im Preis enthalten.<br />

Dieses Lehrgangssystem wird in ähnlicher Form auch von den Volkshochschulen<br />

Bochum und Essen angeboten, so dass einzelne Bausteine auch dort wahrgenommen<br />

oder in Kooperation durchgeführt werden können. Informationen zu<br />

den dort angebotenen Terminen erhalten Sie von Christa Koplin-Dicke (VHS<br />

Bochum, Tel.: 02 34 / 91 01-391) und Dr. Reimund Evers (VHS Essen, Tel.: 02<br />

01 / 88 43-202).<br />

Prüfungen<br />

Zertifikatsprüfungen „Xpert Business“ werden nach der Rahmenprüfungsordnung<br />

der Masterprüfungszentrale Xpert Business in folgenden Fächern durchgeführt:<br />

Fach Prüfungstermin: Prüfungstermin:<br />

S<strong>am</strong>stag, 08.11.08 Sonntag, 09.11.08<br />

Finanzbuchführung Veranst.-Nr. 82-23801<br />

Finanzbuchführung EDV<br />

Kosten- und<br />

Veranst.-Nr. 82-23803<br />

Leistungsrechnung Veranst-Nr. 82-23805<br />

Finanzwirtschaft Veranst-Nr. 82-23807<br />

Lohn- und Gehalt Veranst-Nr. 82-23809<br />

Lohn- und Gehalt EDV Veranst-Nr. 82-23811<br />

Bilanzierung Veranst-Nr. 82-23815<br />

Weitere Prüfungstermine sind im folgenden Halbjahr geplant und werden<br />

im <strong>Progr<strong>am</strong>mheft</strong> für das 1. Halbjahr 2009 veröffentlicht.<br />

Es handelt sich ausschließlich um schriftliche Prüfungen von 3 Stunden.<br />

Die Prüfungsgebühr beträgt je Einzelprüfung 50,00 Euro.<br />

Anmeldeschluss: Jeweils 1 Monat vor dem Prüfungstermin.<br />

Bei entsprechenden Vorkenntnissen ist die Teilnahme an einer Prüfung<br />

auch ohne Besuch unserer vorbereitenden Kurse möglich.<br />

Finanzbuchführung<br />

Der mehrteilige Lehrgang (112 UStd.)<br />

führt in die Grundlagen der kaufmännischen<br />

(doppelten) Buchführung ein.<br />

Die Teile des Lehrgangs bauen aufeinander<br />

auf, können bei entsprechenden<br />

Vorkenntnissen aber auch einzeln<br />

belegt werden.<br />

Die Teilnehmer(innen) werden dazu befähigt,<br />

selbstständig buchhalterische Tätigkeiten<br />

auszuüben.<br />

Finanzbuchführung I<br />

Die Teilnehmer(innen) lernen die Aufgaben<br />

des betrieblichen Rechnungswesens<br />

kennen. Unterrichtsthemen sind u.a.<br />

Rechtsgrundlagen der Finanzbuchführung,<br />

Inventar und Inventur, Bilanz, Organisation<br />

der Buchführung, einfache<br />

Buchungen auf Bestands-, Erfolgs- und<br />

Warenkonten, Umsatzsteuer. Lehr- und<br />

Übungsbuch (32,- Euro) im Preis enthalten.<br />

max. 15 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-23011<br />

Christian Joost<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

8 x Mo / Mi, ab 18.08.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 32 UStd.<br />

126,40 Euro<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-23012<br />

Udo Eickelmann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 16.08.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 17.08.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 23.08.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 24.08.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

32 UStd.<br />

153,60 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-23013<br />

Herbert Eckhardt<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

8 x Mo / Mi, ab 20.10.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 32 UStd.<br />

126,40 Euro<br />

Finanzbuchführung II<br />

Unterrichtsthemen dieses Bausteins sind<br />

u.a. die Mehrwertsteuer im Wareneingang<br />

und -verkauf, Besonderheiten im<br />

Warenverkehr, Privatkonten, nicht und<br />

beschränkt abzugsfähige Betriebsausgaben,<br />

Personalkosten, Steuern.<br />

Lehr- und Übungsbuch aus Stufe I werden<br />

weiter genutzt.<br />

max. 15 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-23021<br />

Andrea K<strong>am</strong>p-Jahns<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

8 x Mo / Mi, ab 15.09.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 32 UStd.<br />

94,40 Euro<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-23022<br />

Herbert Eckhardt<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 30.08.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 31.08.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 06.09.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 07.09.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

32 UStd.<br />

121,60 Euro<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-23024<br />

Josef Ollmert<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 22.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 23.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 29.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 30.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

32 UStd.<br />

121,60 Euro<br />

Finanzbuchführung III<br />

Inhalte dieses Bausteins sind u.a. Umsatzsteuer<br />

(Fortführung), Besonderheiten<br />

bei Produktionsbetrieben, Jahresabschluss,<br />

sachliche und zeitliche Abgrenzung, Anzahlungen,<br />

Bewertung von Anlage-,<br />

Umlaufvermögen, Verbindlichkeiten und<br />

Rückstellungen, Gesellschaftsformen und<br />

Gewinnverteilung. Lehr- und Übungsbuch<br />

(32,- Euro) im Preis enthalten.<br />

max. 15 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-23031<br />

Christian Joost<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

8 x Mo / Mi, ab 27.10.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 32 UStd.<br />

126,40 Euro<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-23032<br />

Andrea K<strong>am</strong>p-Jahns<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 13.09.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 14.09.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 20.09.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 21.09.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

32 UStd.<br />

153,60 Euro<br />

Finanzbuchführung IV<br />

Dieser Baustein dient der Vertiefung der<br />

Inhalte des Bausteins „Finanzbuchführung<br />

III“ anhand von praktischen Übungen<br />

und der Vorbereitung auf die Zertifikatsprüfung<br />

unter Einsatz einer Musterprüfung.<br />

Für die Prüfung ist eine gesonderte<br />

Anmeldung erforderlich. Lehrund<br />

Übungsbuch aus Stufe III werden<br />

weiter genutzt.<br />

max. 15 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-23041<br />

Christian Joost<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 25.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 26.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

16 UStd.<br />

60,80 Euro<br />

Finanzbuchführung EDV<br />

Der Kurs bietet eine Einführung in die<br />

EDV-Buchhaltung anhand des Standard-<br />

Progr<strong>am</strong>ms Lexware Financial Office.<br />

Voraussetzung: Grundkenntnisse der<br />

Buchhaltung (Besuch der Kurse Finanzbuchführung<br />

I und II oder Vergleichbares).<br />

Lehrbuch (16,- Euro) und ein Sachkostenbeitrag<br />

von 1,10 Euro je Unterrichtsstunde<br />

für die Fachraumnutzung im Preis<br />

enthalten. max. 9 Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-23061<br />

Josef Ollmert<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

8 x Mo / Mi, ab 17.11.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 32 UStd.<br />

172,80 Euro


Finanzbuchführung EDV<br />

kompakt<br />

Der Kurs bietet eine Einführung in die<br />

EDV-Buchhaltung anhand des Standard-<br />

Progr<strong>am</strong>ms Lexware Financial Office.<br />

Voraussetzung: Grundkenntnisse der<br />

Buchhaltung (Besuch der Kurse Finanzbuchführung<br />

I und II oder Vergleichbares).<br />

Lehrbuch (16,- Euro) und ein Sachkostenbeitrag<br />

von 1,10 Euro je Unterrichtsstunde<br />

für die Fachraumnutzung im Preis<br />

enthalten. max. 9 Personen<br />

Bildungsurlaub/Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-23063<br />

Josef Ollmert<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Mo-Do, 01.09.08-04.09.08,<br />

9.00-16.30 Uhr<br />

32 UStd., 172,80 Euro<br />

Finanzbuchführung mit<br />

Datev<br />

Dieser Kurs aus dem System Xpert Business<br />

vermittelt systematisch und praxisbezogen<br />

die Kenntnisse und Fertigkeiten<br />

zur gezielten Nutzung der<br />

Buchführungssoftware „DATEV Kanzlei-<br />

Rechnungswesen“. Zahlreiche Praxisfälle<br />

aus verschiedenen Bereichen - von der<br />

Mandantenneuanlage über das Buchen<br />

täglicher Geschäftsvorfälle bis zur Vorbereitung<br />

des Jahresabschlusses - werden<br />

<strong>am</strong> PC geübt.<br />

Ziele des Kurses sind:<br />

- das Beherrschen der Struktur<br />

und Systemlogik der praktischen<br />

Buchführung <strong>am</strong> PC<br />

- die Fertigkeit, mit dem DATEV-<br />

Progr<strong>am</strong>m Kanzlei-Rechnungswe<br />

sen selbstständig zu arbeiten und<br />

alle laufenden Geschäftsvorfälle<br />

zu buchen,<br />

- die Fähigkeit, Auswertungen vorzunehmen<br />

und den Jahresabschluss vor<br />

zubereiten.<br />

Voraussetzung: Grundkenntnisse der<br />

Buchhaltung (Besuch der Kurse Finanzbuchführung<br />

I und II oder Vergleichbares).<br />

Lehrbuch (16,- Euro) und ein Sachkostenbeitrag<br />

von 1,10 Euro je Unterrichtsstunde<br />

für die Fachraumnutzung im Preis<br />

enthalten. max. 9 Personen<br />

Bildungsurlaub/Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-23080<br />

Andrea K<strong>am</strong>p-Jahns<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Mo-Do, 27.10.08-30.10.08,<br />

9.00-16.30 Uhr<br />

32 UStd., 172,80 Euro<br />

Lohn und Gehalt<br />

Lohn- und Gehaltsbuchhalter/innen müssen<br />

Bestimmungen des Steuer-, Arbeits-<br />

Tarif- und Sozialversicherungsrechts beachten<br />

sowie Reisekosten, Zulagen und<br />

ähnliches ermitteln.<br />

Zur Vorbereitung auf eine selbstständige<br />

Tätigkeit in der Lohn- und Gehaltsbuchhaltung<br />

dienen die beiden Bausteine<br />

„Lohn und Gehalt“ mit zus<strong>am</strong>men<br />

112 UStd. und der Baustein „Lohn und<br />

Gehalt EDV“; mit beiden bestandenen<br />

Prüfungen kann der Abschluss „Xpert<br />

Geprüfte Fachkraft Lohn und Gehalt“<br />

erworben werden. Kenntnisse aus der<br />

Finanzbuchführung sind von Vorteil.<br />

Lohn und Gehalt I<br />

Lerninhalte sind die für die Lohn- und<br />

Gehaltsabrechnung notwendigen Arbeitsunterlagen,<br />

einfache Lohn- und Gehaltsabrechnungen,<br />

Leistungen der Sozialversicherungsträger,<br />

die Bruttolohnermittlung<br />

als erster Schritt einer Lohnund<br />

Gehaltsabrechnung, einfache Fälle<br />

der Durchschnittslohnberechnung, erste<br />

Grundlagen der gesetzlichen Abzugsbeträge,<br />

des Nettolohnes und des Auszahlungsbetrages,<br />

die Ermittlung der<br />

Höhe des Arbeitslohnes, steuerfreie Lohnbestandteile,<br />

Steuerabzugsbeträge und<br />

Sozialversicherungsbeiträge, Nettolohn und<br />

Auszahlungsbetrag, sozial-versicherungsrechtlich<br />

vorgeschriebene Meldungen, der<br />

Wert von Sachbezügen und geldwerten<br />

Vorteilen.<br />

Lehr- und Übungsbuch (32,- Euro) im<br />

Preis enthalten. max. 15 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-23102<br />

Herbert Eckhardt<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Freitag, <strong>12.</strong>09.<strong>2008</strong>, 18.00-21.15 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 13.09.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 14.09.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Freitag, 19.09.<strong>2008</strong>, 18.00-21.15 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 20.09.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 21.09.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Freitag, 17.10.<strong>2008</strong>, 18.00-21.15 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 18.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 19.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

60 UStd.<br />

260,00 Euro<br />

Lohn und Gehalt II<br />

Lerninhalte sind u.a. steuer- und<br />

sozialversicherungsfreie Lohn-/Gehaltsbestandteile,<br />

Abrechnungsfälle für besondere<br />

Arbeitnehmergruppen, Möglichkeiten<br />

der Pauschalversteuerung, Aushilfen,<br />

Teil- und kurzfristig Beschäftigte,<br />

Pfändungen, Aufgaben des Arbeitgebers<br />

<strong>am</strong> Monats- und Jahresende, die steuerund<br />

sozialversicherungsrechtlichen Bestimmungen<br />

über Reise- und Umzugskosten,<br />

die Folgen von Fehlern in der Lohnund<br />

Gehaltsabrechnung und die<br />

„Schutzmöglichkeiten“, Sonderfälle der<br />

Lohn- und Gehaltsabrechnung, Auslandseinsätze<br />

von Arbeitnehmer(innen), Be-<br />

schäftigung ausländischer Arbeitnehmer-<br />

(innen), Meldetatbestände und Fristen,<br />

Grundlagen des Arbeitsrechtes.<br />

Lehr- und Übungsbuch (32,- Euro) im<br />

Preis enthalten. max. 15 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-23104<br />

Herbert Eckhardt<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Freitag, 24.10.<strong>2008</strong>, 18.00-21.15 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 25.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 26.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Freitag, 14.11.<strong>2008</strong>, 18.00-21.15 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 15.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 16.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Freitag, 21.11.<strong>2008</strong>, 18.00-21.15 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 22.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

52 UStd.<br />

229,60 Euro<br />

Lohn und Gehalt EDV<br />

Der Kurs bietet eine fundierte Einführung<br />

anhand eines für Einsteiger(innen),<br />

Selbstständige und kleinere Betriebe geeigneten<br />

Standard-Progr<strong>am</strong>ms (Lexware<br />

Lohn + Gehalt).<br />

Inhalte: Einrichten einer EDV-Lohn- und<br />

Gehaltsbuchhaltung (Einführung in das<br />

Progr<strong>am</strong>m, Anlage, Pflege und Dokumentation<br />

von St<strong>am</strong>mdaten), laufende<br />

Arbeiten (Erstellung, Bearbeitung und<br />

Korrektur von Lohn- und Gehaltsabrechnungen<br />

einschl. Sonderfälle und besondere<br />

Personengruppen), Auswertungen<br />

und Abschlüsse (Auswertung laufender<br />

Lohndaten, Jahresabschlussarbeiten).<br />

Voraussetzung: Fundierte Kenntnisse in<br />

der Lohn- und Gehaltsabrechnung.<br />

Lehrbuch (16,- Euro) und ein Sachkostenbeitrag<br />

von 1,10 Euro je Unterrichtsstunde<br />

für die Fachraumnutzung im Preis<br />

enthalten. max. 9 Personen<br />

Wochenendseminar/Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-23106<br />

Herbert Eckhardt<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 06.<strong>12.</strong><strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 07.<strong>12.</strong><strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 13.<strong>12.</strong><strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 14.<strong>12.</strong><strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

32 UStd.<br />

172,80 Euro<br />

Kosten- und<br />

Leistungsrechnung<br />

Dieser Kurs ist - mit entsprechender<br />

Prüfung - im Lehrgangssystem „Xpert<br />

Business“ eine notwendige Ergänzung<br />

zum Erreichen des Abschlusses „Xpert<br />

Finanzbuchhalter/in“, kann aber auch<br />

berufs- oder ausbildungsbegleitend belegt<br />

werden. Inhalte sind u.a. die Grundbegriffe<br />

der Kosten- und Leistungsrechnung,<br />

Grundzüge der Kosten- und<br />

Erlösplanung, Gemeinkostenzuschlag,<br />

Auswertung des Jahresabschlusses,<br />

Deckungsbeitrags- und Gewinnschwellenberechnung.<br />

Voraussetzung: Fundierte<br />

Kenntnisse der Finanzbuchführung (Kurs<br />

Finanzbuchführung II oder III oder Vergleichbares).<br />

Lehr- und Übungsbuch (32,-<br />

Euro) im Preis enthalten.<br />

max. 9 Personen<br />

Wochenendseminar/Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-23202<br />

Herbert Eckhardt<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 16.08.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 17.08.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 23.08.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 24.08.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

32 UStd.<br />

153,60 Euro<br />

Finanzwirtschaft<br />

Diese Veranstaltung gibt einen Überblick<br />

über den korrekten und effektiven Umgang<br />

mit betrieblichen Finanzen und Investitionen.<br />

Mit entsprechender Prüfung<br />

ist er im Lehrgangssystem „Xpert Business“<br />

eine notwendige Ergänzung zum<br />

Erreichen des Abschlusses „Finanzbuchhalter/in“.<br />

Unterrichtsinhalte sind u.a.<br />

der betriebliche Zahlungsverkehr, Liquidität,<br />

Möglichkeiten der Kapitalanlage und<br />

der Kreditbeschaffung. Voraussetzung:<br />

Grundkenntnisse der Finanzbuchführung.<br />

Lehrbuch (16,- Euro) im Preis enthalten.<br />

max. 9 Personen<br />

Bildungsurlaub/Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-23204<br />

Herbert Eckhardt<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Mo-Do, 03.11.08-06.11.08,<br />

9.00-16.30 Uhr<br />

32 UStd., 137,60 Euro<br />

Lehrgangs- und Zertifikatssystem Xpert Business<br />

Weitere Informationen auch im Internet unter www.business-zertifikate.de<br />

23


24<br />

Bilanzierung<br />

Dieses Seminar vermittelt die relevanten<br />

Grundzüge der nationalen und internationalen<br />

Rechnungslegung.<br />

Inhalte sind: Die Vorschriften der<br />

Konzernrechnungslegung, die Kennzahlen<br />

und die Bilanzanalyse, die Vorstellung<br />

der Internationalen Rechnungslegung:<br />

International Accounting Standards<br />

(IAS), United States Generally Accepted<br />

Accounting Principles (US-Gaap).<br />

Voraussetzung: Beherrschung der Finanzbuchführung,<br />

insbesondere Kenntnisse<br />

über die Inventur, komplexe Verkehrsbuchungen,<br />

vorbereitende Monats- und<br />

Jahresabschlussbuchungen.<br />

Lehrbuch (16,- Euro) im Preis enthalten.<br />

max. 9 Personen<br />

Wochenendseminar/Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-23208<br />

Andrea K<strong>am</strong>p-Jahns<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Freitag, 17.10.<strong>2008</strong>, 18.00-21.15 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 18.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 19.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

20 UStd., 92,00 Euro<br />

Hinweis:<br />

Veranst.-Nr. 82-11210<br />

Kaufmännisches Rechnen leicht gemacht<br />

Wirtschaft<br />

Bilanzen lesen und<br />

verstehen<br />

Mit Hilfe der Bilanzanalyse können die<br />

Stärken und Schwächen des Unternehmens<br />

erkannt werden. Es gibt einen<br />

genauen Einblich in die tatsächlichen<br />

Verhältnisse und ermöglicht eine bessere<br />

Beurteilung der Vermögens-, Finanz- und<br />

Ertragslage des Unternehmens.<br />

max. 15 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-23250<br />

Andrea K<strong>am</strong>p-Jahns<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 25.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 26.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

16 UStd.<br />

60,80 Euro<br />

Grundlagen der<br />

Einkommenssteuer und der<br />

Steuererklärung<br />

Anhand praktischer Beispiele sollen die<br />

Teilnehmer/innen mit der Systematik des<br />

Einkommenssteuerrechts vertraut gemacht<br />

und in die Lage versetzt werden, die<br />

eigene Einkommenssteuererklärung selbständig<br />

auszufüllen. Schwerpunkte sind<br />

dabei: Einkünfte aus nichtselbständiger<br />

Arbeit (§19), Werbungskosten (§9), Sonderausgaben<br />

(10) und die Berücksichtigung<br />

der selbstgezahlten Leistungen zur<br />

Altersvorsorge als Sonderausgabe.<br />

max. 15 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-23300<br />

Herbert Eckhardt<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

3 x Mittwoch, ab 26.11.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 12 UStd., 45,60 Euro<br />

Rechtsgrundlagen für<br />

Unternehmensgründungen<br />

und Erweiterungen<br />

Der Start in die Selbstständigkeit oder<br />

z.B. Unternehmenserweiterungen bedürfen<br />

genauer Vorüberlegungen. Eine davon<br />

ist die Wahl der passenden Rechtsform.<br />

Ob GbR, GmbH, KG oder ähnliches -<br />

egal ob Personen oder Kapitalgesellschaft<br />

- mit der Wahl der Rechtsform sind in<br />

juristischer Hinsicht stets klar definierte<br />

Konsequenzen verbunden. Diese betreffen<br />

Geschäftsführungsbefugnisse,<br />

Haftung, Gewinnverteilung, Publizitätsauflagen<br />

etc.. <strong>Das</strong> Seminar will bzgl.<br />

derartiger Fragestellungen Entscheidungshilfen<br />

anbieten, welche Rechtsform in<br />

welcher Situation <strong>am</strong> sinnvollsten ist.<br />

Selbstverständlich eignet sich die Veranstaltung<br />

aber auch für Wiederholungen,<br />

Prüfungsvorbereitungen hinsichtlich kaufmännischer<br />

Ausbildungen.<br />

max. 15 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-23400<br />

Udo Eickelmann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 22.11.08<br />

9.00-16.30 Uhr, 8 UStd.<br />

30,40 Euro<br />

Überleben im Zeitalter der<br />

Marke!!!<br />

Was macht die Bedeutung von Marken<br />

und Markenartikeln aus?<br />

Welche Rolle kommt der Werbung und<br />

den Trends zu?<br />

Was ist der Unterschied zwischen Marketing<br />

und Vertrieb?<br />

Mit dem Erstarken des Massenkonsums<br />

waren Unternehmen weltweit gezwungen<br />

sich mit dem Nadelöhr Absatz zu<br />

beschäftigen. Antworten auf drängende<br />

Fragen gab das Marketing in Amerika<br />

bereits seit den 50er Jahren. Der Begriff<br />

Marketing ist seitdem in aller Munde.<br />

Dementsprechend gibt die Veranstaltung<br />

im ersten Teil einen Überblick über typische<br />

Themen wie Produkt-, Preis-, Distributions-,<br />

Kommunikationspolitik und<br />

Marketing Mix. Im zweiten Teil wird<br />

dann der Frage nachgegangen, welche<br />

Konsequenzen all dies für die optimale<br />

Positionierung konkreter Produkt- oder<br />

Dienstleistungsangebote haben kann.<br />

max. 15 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-23450<br />

Udo Eickelmann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 08.11.08,<br />

9.00-16.30 Uhr, 8 UStd.<br />

30,40 Euro<br />

Arbeitsorganisation für<br />

Sekretärinnen<br />

Türmt sich bei Ihnen auch die Arbeit?<br />

Wissen Sie gar nicht, wo Sie zuerst beginnen<br />

sollen? Bei der Eingangs- oder<br />

Ausgangspost, bei den zu erledigenden<br />

Telefonaten oder bei den Charts für die<br />

<strong>nächste</strong> Konferenz? Dieses Seminar hilft<br />

Ihnen, die Arbeit so zu organisieren,<br />

dass Überstunden kein Thema mehr sind.<br />

Ob Büroorganisation, Umgang mit schwierigen<br />

Kollegen, Besucherbetreuung oder<br />

Konferenzvorbereitung. Dieses Seminar<br />

macht Sie zuverlässig fit und zur unentbehrlichen<br />

Assistentin Ihres Chefs oder<br />

Ihrer Chefin.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-23600<br />

Elke Dola<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Donnerstag, 06.11.08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd.<br />

39,60 Euro<br />

Arbeitsprozesse und<br />

-abläufe im Büro / in der<br />

Verwaltung optimieren<br />

Viele Arbeitsabläufe, ob kunden-/<br />

mandantenbezogen, ob fall- oder<br />

prozessbezogen, haben sich über Jahre<br />

entwickelt. Sie sind von allen Beteiligten<br />

geradezu verinnerlicht worden. Aufgrund<br />

des Tagesgeschäftes bleibt oft nicht die<br />

Zeit, um kritische und selbst-kritische<br />

Betrachtungen anzustellen.<br />

Dadurch wird die Trägheit sämtlicher<br />

Systeme gefördert. Viel Zeit vergeht,<br />

bevor es zu Veränderungen kommt.<br />

Diese Veränderungen stellen dann häufig<br />

die „ganz großen Lösungen“ dar:<br />

der zentrale Schreibdienst wird dezentralisiert<br />

oder umgekehrt. Die einzelnen<br />

Par<strong>am</strong>eter bleiben dabei jedoch unverändert.<br />

Die Folgen? Kosten, Irritationen sowie<br />

Reibungsverluste auf der zwischenmenschlichen<br />

Ebene.<br />

In diesem Seminar geht es darum, die<br />

Ressourcen und Potenziale <strong>am</strong> Arbeitsplatz<br />

zu erkennen und professioneller<br />

zu nutzen.<br />

Somit wird der inhaltliche Bogen weit<br />

gespannt:<br />

- persönliche Arbeitsstile erkennen und<br />

optimieren<br />

- Arbeitsabläufe standardisieren<br />

- Checklisten verwenden<br />

- Termine professionell planen<br />

- Wie bereite ich eine Gesprächsrunde<br />

vor?<br />

- Welche Möglichkeiten der<br />

Archivierung gibt es?<br />

- Systematik für Aktenbeschriftungen<br />

- Zeit- und Selbst-Management<br />

max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-23650<br />

Michael Baum<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 25.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 26.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.30 Uhr<br />

16 UStd.<br />

77,20 Euro<br />

Unsere Kunden-Hotline<br />

erreichen Sie unter Tel. 50-2 47 27<br />

Computerschreiben<br />

Für die regelmäßige und effektive Arbeit<br />

<strong>am</strong> Computer ist es erforderlich,<br />

die Tastatur zu beherrschen und Texte<br />

möglichst schnell zu erfassen. In unseren<br />

Kursen lernen Sie dies an PCs im<br />

Textverarbeitungsprogr<strong>am</strong>m WORD. Die<br />

vielfältigen Funktionen von WORD sind<br />

hier nicht Kursinhalt; Angebote dazu<br />

finden Sie unter dem Progr<strong>am</strong>mbereich<br />

EDV auf den folgenden seiten.<br />

Im Entgelt aller Schreibtraining-Kurse ist<br />

- soweit nicht anders angegeben - ein<br />

Sachkostenbeitrag von 1,10 Euro je Unterrichtsstunde<br />

für die Nutzung von technischer<br />

Infrastruktur und Software enthalten.<br />

Die Kosten für den Erwerb werden<br />

mit 7,50 Euro (nicht ermäßigungsfähig)<br />

in Rechnung gestellt.<br />

Eine regelmäßige Teilnahme wird bei Besuch<br />

von mindestens 80 % der Kurstermine<br />

bescheinigt.<br />

Grundkurs<br />

Computerschreiben<br />

Kurs für Anfänger(innen) ohne oder mit<br />

geringen Fertigkeiten in der Texterfassung,<br />

die beruflich, im Studium oder privat<br />

<strong>am</strong> Computer arbeiten und das 10-Finger-System<br />

zur Verbesserung ihrer<br />

Schreibgeschwindigkeit erlernen wollen.<br />

Ziel des Kurses: Erarbeitung des Tastenfeldes<br />

nach der Blind-/Tastschreibmethode<br />

einschl. Großschreibung sowie Einführung<br />

der Anordnungs- und Anwendungsregeln<br />

nach DIN 5008.<br />

Ein Abschlusstest ist auf Wunsch und<br />

nach Absprache mit der Dozentin sowie<br />

der Volkshochschule möglich. Die Kosten<br />

für das Zertifikat sind im Kursentgelt<br />

nicht enthalten.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-24000<br />

Eva Pingel<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4, L302<br />

10 x Donnerstag, ab 11.09.08<br />

18.00-20.15 Uhr, 30 UStd.<br />

115,50 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-24002<br />

Anna Pingel<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4, L302<br />

10 x Montag, ab 13.10.08<br />

16.45-19.00 Uhr, 30 UStd.<br />

115,50 Euro<br />

Grundkurs<br />

Computerschreiben kompakt<br />

Kurs für Anfänger(innen) ohne oder mit<br />

geringen Fertigkeiten in der Texterfassung,<br />

die beruflich, im Studium oder privat<br />

<strong>am</strong> Computer arbeiten und das 10-Finger-System<br />

zur Verbesserung ihrer<br />

Schreibgeschwindigkeit erlernen wollen.<br />

Ziel des Kurses: Erarbeitung des Tastenfeldes<br />

nach der Blind-/Tastschreibmethode<br />

einschl. Großschreibung sowie Einführung<br />

der Anordnungs- und Anwendungsregeln<br />

nach DIN 5008.


Ein Abschlusstest ist auf Wunsch und<br />

nach Absprache mit der Dozentin sowie<br />

der Volkshochschule möglich. Die Kosten<br />

für das Zertifikat sind im Kursentgelt<br />

nicht enthalten. Regelmäßiges Üben zu<br />

Hause ist erforderlich.<br />

max. 12 Personen<br />

Kompaktkurs<br />

Veranst.-Nr. 82-24001<br />

Eva Pingel<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

10 x Montag, ab 18.08.08<br />

18.00-20.15 Uhr, 30 UStd.<br />

115,50 Euro<br />

Kompaktkurs<br />

Veranst.-Nr. 82-24003<br />

Eva Pingel<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

10 x Montag, ab 01.<strong>12.</strong>08<br />

18.00-20.15 Uhr, 30 UStd.<br />

115,50 Euro<br />

Zertifikatskurs<br />

Computerschreiben: 80<br />

Anschläge pro Minute<br />

Für einige Ausbildungsberufe (z.B. für<br />

den Polizeidienst) ist der Nachweis einer<br />

bestimmten Schreibgeschwindigkeit erforderlich.<br />

In diesem Kurs lernen Sie das<br />

Tastaturfeld kennen und beherrschen und<br />

erwerben zum Abschluss ein Zertifikat<br />

über die erreichte Schreibgeschwindigkeit.<br />

Lehrbuch (nicht im Preis enthalten) bitte<br />

mitbringen: Deseive/Stange: Schreiben <strong>am</strong><br />

PC. Bearbeitet von Vera Klintworth-Budny.<br />

Verlag Brandes & Apsel (ISBN 3-86099-<br />

178-7), 10,- Euro. Regelmäßiges Üben<br />

zu Hause ist erforderlich.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-24101<br />

Christel Keuntje<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

10 x Dienstag, ab 02.09.08<br />

18.00-20.15 Uhr, 30 UStd.<br />

123,00 Euro<br />

Lehrgang<br />

Computerschreiben:<br />

Briefgestaltung<br />

Es ist empfehlenswert, wenn Sie in Ihrem<br />

Sekretariat, Ihrer Abteilung - <strong>am</strong><br />

besten in Ihrer ges<strong>am</strong>ten Firma - auf<br />

ein einheitliches Erscheinungsbild Ihrer<br />

Korrespondenz achten.<br />

Die Schreib- und Gestaltungsregeln für<br />

die Textverarbeitung (DIN 5008) bilden<br />

die Grundlage für professionelle Schriftstücke<br />

in Wirtschaft und Verwaltung.<br />

Dieser Workshop geht auf die neue DIN<br />

5008 aus dem Jahr 2001 sowie deren<br />

Änderung (Anschriftfeld) aus dem Jahr<br />

2005 ein. Die DIN gibt Empfehlungen,<br />

mit denen sich Schriftstücke leserfreundlich,<br />

zweckmäßig und übersichtlich<br />

gestalten lassen. Diese Norm legt<br />

nicht fest, was zu schreiben ist, sondern<br />

wie.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-24103<br />

Anna Pingel<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

8 x Mo / Mi, ab 03.11.08<br />

19.15-21.30 Uhr, 24 UStd.<br />

92,40 Euro<br />

Computerschreiben für<br />

Jugendliche unter 16 Jahren<br />

Die Arbeit <strong>am</strong> Computer macht viel mehr<br />

Spaß, wenn man nicht jede Taste einzeln<br />

suchen muss und sich auf den<br />

Bildschirm konzentrieren kann. Und auch<br />

für eine Bewerbung ist es nicht schlecht,<br />

den Besuch eines Schreibtraining-Kurses<br />

nachweisen zu können. In diesem Kurs<br />

wird die Tastaturbeherrschung systematisch<br />

eingeübt.<br />

Eine regelmäßige Teilnahme wird bei Besuch<br />

von mindestens 80 % der Kurstermine<br />

bescheinigt.<br />

Teilnahme ab 12 Jahren.<br />

Lehrbuch (nicht im Preis enthalten) bitte<br />

mitbringen: Reinhard Rüffer: Textverarbeitung<br />

mit Word 2002. Teil 1. Bildungsverlag<br />

EINS (ISBN: 3-427-06181-7), 12,40<br />

Euro. Regelmäßiges Üben zu Hause ist<br />

erforderlich.<br />

<strong>Das</strong> Entgelt ist bereits ermäßigt für<br />

Schüler(innen) und Auszubildende.<br />

max. 14 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-24201<br />

Anna Pingel<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

8 x Donnerstag, ab 04.09.08<br />

16.00-17.30 Uhr, 16 UStd.<br />

40,00 Euro<br />

In 5 Stunden zum<br />

Computerschreib-Profi<br />

Blended Learning Zehn-Finger-<br />

Lernsystem<br />

Auf Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse<br />

in der Gedächtnis- und Lernforschung<br />

wurde ein Konzept für das<br />

Zehn-Finger-System des Computerschreibens<br />

entwickelt. Sein Kernprinzip:<br />

Training des Langzeitgedächtnisses durch<br />

ganzheitliches, assoziatives Lernen mit<br />

Bildern, Sprache und Musik. In nur 5<br />

Stunden ist es möglich, die Tastatur blind<br />

zu beherrschen.<br />

Und nach dem Kurs? Um die Schreibfertigkeit<br />

zu erhalten und weiter - auch<br />

in der Geschwindigkeit - zu vertiefen,<br />

erhalten Teilnehmende Zugang zu einer<br />

Schnellschreibsoftware für ihren PC, die<br />

eine integrierte Erfolgskontrolle und individuelle<br />

Übungsempfehlungen enthält.<br />

5 Stunden + Vor- und Nachbereitung<br />

und Pausen. Im Entgelt enthalten: Schriftliches<br />

Begleitmaterial, Lizenz für die Schnellschreibsoftware<br />

(29,- Euro) und ein<br />

Sachkostenbeitrag von 1,10 Euro je Unterrichtsstunde<br />

für die Nutzung der technischen<br />

Infrastruktur.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-24301<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 13.09.08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 7 UStd.<br />

71,70 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-24303<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 25.10.08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 7 UStd.<br />

71,70 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-24305<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 29.11.08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 7 UStd.<br />

71,70 Euro<br />

Schreibtest<br />

Computerschreiben<br />

Sie haben sich im Selbststudium die Tastatur<br />

erarbeitet oder früher einmal einen<br />

Kurs ohne Abschlusstest besucht,<br />

benötigen aber jetzt - z.B. für eine Bewerbung<br />

- eine Bescheinigung über Ihre<br />

Schreibgeschwindigkeit? Oder Sie wollen<br />

nur selbst einmal wissen, wie schnell Sie<br />

sind? Kein Problem: Nach kurzer Einweisung<br />

und „Einschreiben“ absolvieren Sie<br />

bei uns einen Schreibtest (10-Minuten-<br />

Abschrift) und erhalten ein Zertifikat über<br />

die erreichte Leistung (im Preis enthalten).<br />

Benötigen Sie eine Bescheinigung, dass<br />

Sie auch den Formbrief nach DIN 5008<br />

beherrschen? Auch diesen Nachweis können<br />

Sie bei uns erhalten.<br />

max. 14 Personen<br />

Prüfung / Schreibtest: Geschwindigkeit<br />

Veranst.-Nr. 82-24801A<br />

Anna Pingel<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Dienstag, 16.<strong>12.</strong>08,<br />

19.00-20.30 Uhr, 2 UStd.<br />

15,00 Euro<br />

Prüfung / Schreibtest: Formbrief<br />

Veranst.-Nr. 82-24801B<br />

Anna Pingel<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Dienstag, 16.<strong>12.</strong>08,<br />

19.00-20.30 Uhr, 2 UStd.<br />

15,00 Euro<br />

vhs.plus -<br />

die<br />

Kundenkarte<br />

Ihre Vorteile:<br />

� Auf Wunsch wird Ihnen<br />

das Progr<strong>am</strong>m per Post<br />

zugestellt.<br />

� Mit unserem Newsletter<br />

bleiben Sie auf dem<br />

Laufenden.<br />

� Sie erhalten aktuelle Infos zu<br />

Ihren Lieblingsthemen.<br />

� Sie können zum Besuch der<br />

Kurse preiswert im CineStar<br />

parken.<br />

Diese Karte zahlt sich<br />

für Sie aus!<br />

Einfach Antrag ausfüllen<br />

und abgeben!<br />

Sagen Sie uns Ihre Meinung<br />

Lob - Anregungen - Kritik<br />

Nur wenn wir von Ihnen Anregungen, Kritik oder auch Lob bekommen, können<br />

wir dafür sorgen, dass Sie sich in der Volkshochschule immer wieder wohl<br />

fühlen. Deshalb freuen wir uns, wenn Sie sich Zeit zum Ausfüllen der Anregungskarten<br />

nehmen würden.<br />

Kreuzen Sie einfach die Punkte an, zu denen Sie Ihre Meinung äußern möchten.<br />

Natürlich helfen Sie uns besonders, wenn Sie uns konkrete Hinweise geben.<br />

Sie finden die Karten im <strong>Progr<strong>am</strong>mheft</strong> und in den VHS-Gebäuden Löwenhof,<br />

Creativzentrum und Haus Rodenberg. Dort hängen im Eingangsbereich Briefkästen<br />

für Ihre ausgefüllten Anregungskarten.<br />

Sofern Sie es wünschen, können Sie Ihre Anregungen auch anonym<br />

äußern. Wenn Sie mit uns über einzelne Punkte direkt sprechen möchten,<br />

geben Sie bitte Ihre Telefonnummer an. Wir rufen dann zurück.<br />

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe und wünschen Ihnen viel Erfolg beim Lernen.<br />

Ihre<br />

25


26<br />

Anfänger/in?<br />

Wenn Sie bisher noch nicht <strong>am</strong> Computer<br />

gearbeitet haben, sollten Sie auf<br />

jeden Fall zunächst einen Kurs „EDV-<br />

Grundlagen: Einführung in die Bedienung<br />

eines PC“ besuchen und sich dort<br />

mit Funktionsweise und Bedienung des<br />

Gerätes vertraut machen.<br />

Fast alle anderen Kurse setzen inhaltlich<br />

den Grundlagenkurs voraus!<br />

Arbeitsplätze<br />

Für jede teilnehmende Person steht in<br />

der Regel ein Computer zur Verfügung.<br />

Sollte dies aufgrund eines plötzlich auftretenden<br />

technischen Problems einmal<br />

nicht möglich sein, bemühen wir uns<br />

um schnellstmögliche Behebung und<br />

hoffen auf Ihr Verständnis.<br />

Kursbeschreibungen<br />

Zu den einzelnen Veranstaltungen finden<br />

Sie auf den folgenden Seiten jeweils<br />

eine Beschreibung der Kursinhalte und<br />

der Eingangsvoraussetzungen.<br />

Wir bemühen uns, durch intensive Beratung<br />

ein möglichst einheitliches Lernniveau<br />

sicherzustellen, haben aber letztlich<br />

keinen Einfluss darauf, wer sich zu einer<br />

Veranstaltung anmeldet.<br />

EDV<br />

Progr<strong>am</strong>mbereichsleitung:<br />

Meinolf Viedenz<br />

Tel.: 0231 / 50 - 2 47 20<br />

Mail: mviedenz@stadtdo.de<br />

Sachbearbeitung:<br />

Marlis Besançon-Frindt<br />

Tel.: 0231 / 50 - 2 41 00<br />

Mail: mbesancon-frindt@stadtdo.de<br />

EDV – Allgemeine Information<br />

So kann es in Einzelfällen dazu kommen,<br />

dass die tatsächlichen Kursinhalte (z.B.<br />

weil umfangreicher als geplant aus vorhergehenden<br />

Kursen wiederholt werden<br />

muss) von der Beschreibung abweichen.<br />

Lernerfolg<br />

Sie erhalten im Kurs die erforderliche<br />

Unterstützung, das Kursziel zu erreichen.<br />

Neben den Phasen der Wissensvermittlung<br />

haben Sie im Kursverlauf Zeit<br />

das Gelernte durch Übungen zu vertiefen.<br />

Ein nachhaltiger Lernerfolg kann<br />

entscheidend verbessert werden, wenn<br />

Sie einige kleine Hinweise beachten:<br />

· Machen Sie sich im Kurs eigene<br />

Notizen, die Sie (auch zu Hause noch)<br />

verstehen.<br />

· Üben Sie an Hand Ihrer Notizen/der<br />

Hand-Outs des Dozenten regelmäßig<br />

<strong>am</strong> eigenen PC. (Haben Sie zu<br />

Hause/oder <strong>am</strong> Arbeitsplatz keinen<br />

PC, fragen Sie doch einfach Bekann<br />

te oder Sie machen sich mit dem<br />

Gedanken eines PC-Kaufes vertraut)<br />

· Überfordern Sie sich nicht; warten<br />

Sie mit weiteren Schritten auf den<br />

<strong>nächste</strong>n Kurstermin.<br />

Im In- und Ausland ist der europäische Computerpass „Xpert“ ein Nachweis<br />

für EDV-Kenntnisse, wie sie in fast jedem Unternehmen verlangt werden.<br />

Der europäische Computerpass besteht aus 8 Modulen (siehe Grafik). Jedes<br />

Modul schließt mit einer einheitlichen Prüfung ab. Für jede Prüfung wird ein<br />

Zeugnis vergeben.<br />

Lassen Sie sich vom Progr<strong>am</strong>mbereich beraten, ehe Sie sich zu einer Prüfung<br />

anmelden.<br />

Xpert Prüfungen für Teilnehmende aus allen Kursen:<br />

Prüfungen: A Sa, 8.11.08 B Sa, 13.<strong>12.</strong>08 um 9.30 Uhr<br />

Anmeldeschluss: A Sa, 8.10.08 B Sa, 13.11.08<br />

Prüfungsort: Volkshochschule, Hansastr. 2-4, 44137 Dortmund<br />

Gebühr jeweils 50 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-28900A/B Grundlagen der EDV<br />

Veranst.-Nr. 82-28901A/B Internet Basic<br />

Veranst.-Nr. 82-28902A/B Textverarbeitung Basic<br />

Veranst.-Nr. 82-28903A/B Textverarbeitung Pro<br />

Veranst.-Nr. 82-28904A/B Tabellenkalkulation<br />

Veranst.-Nr. 82-28905A/B Datenbankanwendung<br />

Veranst.-Nr. 82-28906A/B Präsentation<br />

Ausgebuchte Kurse?<br />

Sollte ein von Ihnen gewählter Kurs ausgebucht<br />

sein, nehmen wir Sie auf eine<br />

Warteliste und bemühen uns, Ihnen einen<br />

Platz im selben Kurs (bei Rücktritt<br />

anderer Teilnehmer), in einem Parallelkurs<br />

oder einem zusätzlichen Kurs anzubieten.<br />

Wichtig: Wir benachrichtigen Sie nur,<br />

wenn sich eine Änderung zu Ihrer Kurs-<br />

Buchung ergibt. Wenn Sie keine Nachricht<br />

von uns erhalten, gehen Sie bitte<br />

zu dem angegebenen Veranstaltungstermin<br />

in den Kurs.<br />

Teilnahmebescheinigungen<br />

(Weiterbildungs-Nachweis)<br />

Wir bescheinigen die regelmäßige Teilnahme,<br />

wenn Sie mindestens 80 % der<br />

Kurstermine besuchen.<br />

Hard- und Software<br />

Um Computer (Hardware) und Progr<strong>am</strong>me<br />

(Software), mit denen Sie arbeiten,<br />

auf aktuellem Stand halten zu können,<br />

enthält der angegebene Preis einen Sachkostenbeitrag<br />

von 1,10 Euro je Unterrichtsstunde.<br />

Xpert – Europäischer ComputerPass<br />

Grundlagen der EDV<br />

Unterrichtsmaterialien (Lehrbücher)<br />

In einigen Kursen werden einheitliche<br />

Unterrichtsmaterialien eingesetzt. Diese<br />

Materialien werden im Kurs verteilt; Sie<br />

brauchen sie also nicht selber zu kaufen.<br />

Der Preis für diese Materialien ist<br />

im Kurspreis enthalten.<br />

Urheberrecht<br />

Die eingesetzte Software ist urheberrechtlich<br />

geschützt. Um Raubkopien und<br />

das Einschleppen von „Viren” zu vermeiden,<br />

ist es verboten, eigene Datenträger<br />

mitzubringen und in die PCs einzulegen.<br />

Verstöße gegen dieses Verbot<br />

führen zum Ausschluss aus dem Kurs<br />

(ohne Rückerstattungsanspruch) und<br />

werden ggf. strafrechtlich verfolgt.<br />

Textverarbeitung Basic<br />

Datenbankanwendung Basic<br />

Tabellenkalkulation Basic<br />

Textverarbeitung Pro<br />

Präsentation<br />

Kommunikation<br />

Internet Basic


EDV-Grundlagen<br />

EDV-Grundlagen: Einführung<br />

in die Bedienung eines PC<br />

Die Veranstaltung führt systematisch in<br />

die Funktion und die Bedienung eines<br />

Computers (PC) ein und ist Grundvoraussetzung<br />

für die Arbeit mit den unterschiedlichsten<br />

Anwendungen und Progr<strong>am</strong>men.<br />

Die Teilnehmer(innen) erhalten<br />

einen Überblick über Aufbau und<br />

Leistungsmerkmale eines typischen PC-<br />

Systems für die Arbeit unter WINDOWS.<br />

Sie lernen, die WINDOWS-Benutzeroberfläche<br />

zu bedienen und zu konfigurieren,<br />

erwerben die Fertigkeit, Datenträger,<br />

Ordner und Dateien zu organisieren<br />

und zu verwalten, erhalten einen<br />

Einblick in Aufbau und Funktion<br />

des Internet und erwerben einen Überblick<br />

über die Bedienung von WINDOWS-<br />

Anwendungen wie beispielsweise WORD,<br />

EXCEL und INTERNET.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-25100<br />

Raimund Ulbrich<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

8 x Montag, ab 18.08.08<br />

9.00-<strong>12.</strong>15 Uhr, 32 UStd.<br />

137,60 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-25102<br />

Thorsten Bachner<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

8 x Mittwoch, ab 27.08.08<br />

9.00-<strong>12.</strong>15 Uhr, 32 UStd.<br />

137,60 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-25104<br />

Eckhard Malguth<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

8 x Donnerstag, ab 21.08.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 32 UStd.<br />

137,60 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-25106<br />

Eckhard Malguth<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Oberbank 1<br />

8 x Mittwoch, ab 03.09.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 32 UStd.<br />

137,60 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-25108<br />

Raimund Ulbrich<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

8 x Mittwoch, ab 15.10.08<br />

9.00-<strong>12.</strong>15 Uhr, 32 UStd.<br />

137,60 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-25110<br />

Eckhard Malguth<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Oberbank 1<br />

8 x Dienstag, ab 14.10.08<br />

9.00-<strong>12.</strong>15 Uhr, 32 UStd.<br />

137,60 Euro<br />

Kurs für Schnelllerner<br />

Veranst.-Nr. 82-25112<br />

Thorsten Bachner<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

5 x Montag, ab 10.11.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 20 UStd.<br />

86,00 Euro<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranst.-Nr. 82-25120<br />

Eckhard Malguth<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Montag, 06.10.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

Dienstag, 07.10.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

Mittwoch, 08.10.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

Donnerstag, 09.10.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

Freitag, 10.10.08, 9.00-<strong>12.</strong>15 Uhr<br />

176,40 Euro<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranst.-Nr. 82-25122<br />

Eckhard Malguth<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Montag, 08.<strong>12.</strong>08, 9.00-16.00 Uhr<br />

Dienstag, 09.<strong>12.</strong>08, 9.00-16.00 Uhr<br />

Mittwoch, 10.<strong>12.</strong>08, 9.00-16.00 Uhr<br />

Donnerstag, 11.<strong>12.</strong>08, 9.00-16.00 Uhr<br />

Freitag, <strong>12.</strong><strong>12.</strong>08, 9.00-<strong>12.</strong>15 Uhr<br />

176,40 Euro<br />

Grundkurs Systempflege<br />

Sie arbeiten schon länger mit Computern<br />

aber ihr PC will nicht immer so wie<br />

sie wollen? Zeigen sie ihm die Sporen!Was<br />

ist ein Treiber, eine Festplatte, eine Partition,<br />

Arbeitsspeicher, DSL? Im neuen<br />

Computer ist kein Diskettenlaufwerk? Der<br />

Computer startet nicht mehr – sind meine<br />

Daten noch zu retten?<br />

Der Kurs vermittelt allgemeinverständlich<br />

einen Blick hinter die Kulissen. Der<br />

Kursinhalt reicht von der selbständigen<br />

Installation des Betriebssystems, Einrichtung<br />

der Treiber, Installation von wichtigen<br />

Standardpro- gr<strong>am</strong>men bis zur Pflege<br />

und Wartung eines PCs.<br />

Kursvoraussetzung: Der sichere Umgang<br />

mit Ordnern und Dateien. max. 9 Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-25190<br />

Raimund Ulbrich<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

3 x Freitag, ab 24.10.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 12 UStd.<br />

58,80 Euro<br />

Ordner und Dateien<br />

richtig verwalten<br />

Bei der Arbeit mit dem Computer s<strong>am</strong>meln<br />

sich auf der Festplatte viele Daten<br />

an. Sehr schnell wird es dann zu einem<br />

Problem, ein bestimmtes Photo oder einen<br />

vor einiger Zeit geschriebenen Brief<br />

wieder zu finden. Abhilfe schafft eine<br />

sinnvolle Strukturierung der Festplatte<br />

durch so genannte Verzeichnisbäume.<br />

Wie man diese unter Windows anlegt<br />

und verwaltet, wird in dieser Veranstaltung<br />

vermittelt. Die Teilnehmer lernen,<br />

wie man Ordner, Unterordner, Dateien<br />

erstellt, kopiert, verschiebt, umbenennt,<br />

löscht – und vor allem auch wieder<br />

findet. max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-25200<br />

Eckhard Malguth<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Freitag, 22.08.08,<br />

9.00-<strong>12.</strong>15 Uhr, 4 UStd.<br />

19,60 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-25202<br />

Eckhard Malguth<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Freitag, 21.11.08,<br />

18.00-21.15 Uhr, 4 UStd.<br />

19,60 Euro<br />

Daten brennen mit XP<br />

Der einfachste Weg Dateien jeglicher Art<br />

auf CD oder DVD zu brennen mit Hilfe<br />

der Brennfunktion von Windows XP über<br />

den integrierten Explorer.Mit hilfreichen<br />

Freeware-Progr<strong>am</strong>men können komfortable<br />

Umbenennungen von Dateien vorgenommen<br />

werden. Besonders bei der<br />

Foto-Archivierung sind solche Umbenennungen<br />

sinnvoll.<br />

Welche Progr<strong>am</strong>me sich hierfür eignen<br />

und wie man mit diesen Progr<strong>am</strong>men<br />

umgeht, wird in dieser Veranstaltung<br />

vermittelt. max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-25204<br />

Eckhard Malguth<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Dienstag, 23.09.08,<br />

18.00-21.15 Uhr, 4 UStd.<br />

19,60 Euro<br />

CDs und DVDs brennen<br />

Wer hat sich nicht schon geärgert, wenn<br />

nach einem PC-Absturz wertvolle Daten<br />

verloren waren und das ges<strong>am</strong>te PC-<br />

System neu aufgebaut werden musste?<br />

Eine einfache und kostengünstige Möglichkeit<br />

für Datensicherung und Backup<br />

bietet das regelmäßige Brennen einer<br />

CD. Aber auch vieles andere, für das<br />

der Speicherplatz einer Diskette längst<br />

nicht mehr ausreicht, kann man auf CD<br />

oder DVD brennen. In dieser Veranstaltung<br />

werden auch die Bestimmungen<br />

des Urheberrechts erläutert.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-25206<br />

Thorsten Bachner<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Freitag, 28.11.08,<br />

18.00-21.15 Uhr, 4 UStd.<br />

19,60 Euro<br />

Dateien archivieren:<br />

Packen und entpacken<br />

Umfangreiche Dateien benötigen viel<br />

Speicherplatz und – wenn man sie als<br />

Anhang zur E-Mail versendet – eine große<br />

Übertragungskapazität. Hier helfen kleine<br />

Progr<strong>am</strong>me, die Dateien zu „zippen“,<br />

zu packen, zu komprimieren.<br />

Welche Progr<strong>am</strong>me sich hierfür eignen<br />

und wie man sinnvoll mit ihnen umgeht,<br />

wird in dieser Veranstaltung vermittelt.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-25208<br />

Thorsten Bachner<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Dienstag, 16.09.08,<br />

18.00-21.15 Uhr, 4 UStd., 19,60 Euro<br />

Software installieren und<br />

sicher entfernen<br />

Es muss ja nicht gleich ein neues Betriebssystem<br />

sein (kann aber auch) – der<br />

Markt mit Progr<strong>am</strong>men für alle möglichen<br />

Zwecke ist unüberschaubar. Wie<br />

man diese auf dem PC nach eigenen<br />

Wünschen installiert und – ohne Datenmüll<br />

zurückzulassen oder andere Progr<strong>am</strong>me<br />

zu beschädigen – wieder entfernt,<br />

wird in dieser Veranstaltung vermittelt.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-25212<br />

Thorsten Bachner<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Freitag, 29.08.08,<br />

18.00-21.15 Uhr, 4 UStd.<br />

19,60 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-25214<br />

Thorsten Bachner<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Freitag, 21.11.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 4 UStd.<br />

19,60 Euro<br />

Auf der Fehlersuche<br />

Wie oft passiert es, dass der PC nicht<br />

so will wie er soll, dass er „sich aufhängt“,<br />

nicht richtig startet, sich verstellt,<br />

dass Dateien verschwinden, dass<br />

ein Progr<strong>am</strong>m nicht mehr läuft? An diesem<br />

Abend wird gezeigt, wie man die<br />

<strong>am</strong> häufigsten vorkommenden Fehler und<br />

Pannen beheben kann oder – noch besser<br />

– von Vornherein vermeidet.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-25216<br />

Thorsten Bachner<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Dienstag, 09.09.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 4 UStd.<br />

19,60 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-25218<br />

Thorsten Bachner<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Donnerstag, 23.10.08,<br />

18.00-21.15 Uhr, 4 UStd.<br />

19,60 Euro<br />

27


28<br />

E-Mail für Anfänger<br />

Wie ist eine E-Mail-Adresse aufgebaut?<br />

Wie bekomme ich eine eigene E-Mail-<br />

Adresse? Wie erstelle ich eine E-Mail und<br />

wie kann ich E-Mails abrufen und lesen?<br />

Wie kann ich einen Anhang mit einer E-<br />

Mail verschicken und wie kann ich Anhänge<br />

öffnen? Wie kann ich das Windows-Adressbuch<br />

sinnvoll nutzen?<br />

Diese und viele andere Fragen werden<br />

unter Berücksichtigung unterschiedlicher<br />

Sicher- heitsrichtlinien beantwortet.<br />

Mit dem in Windows integrierten Progr<strong>am</strong>m<br />

Outlook-Express werden die Teilnehmenden<br />

den Umgang mit der elektronischen<br />

Post erlernen.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-25222<br />

Eckhard Malguth<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Dienstag, 02.09.08,<br />

9.00-<strong>12.</strong>15 Uhr, 4 UStd.<br />

19,60 Euro<br />

Heim- und Drahtlos-<br />

Netzwerk (WLAN)<br />

Für alle, die zu Hause ein „kleines“ Netzwerk<br />

oder Drahtlos-Netzwerk aufbauen<br />

möchten. Ein WLAN-fähiges Notebook<br />

kann, falls vorhanden, mitgebracht werden.<br />

Inhalte:<br />

- Grundlagen eines Netzwerkes<br />

- Einrichten eines kleinen Netzwerkes<br />

- Einrichten eines WLAN-Routers<br />

- Einrichten eines WLAN-Client<br />

- Reichweite<br />

- Sicherheit: Freigaben, Verschlüsselung.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-25226<br />

Thorsten Bachner<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Dienstag, 02.09.08,<br />

18.00-21.15 Uhr, 4 UStd.<br />

19,60 Euro<br />

Lernen Sie Ihr Notebook<br />

kennen!<br />

Kleiner als ein normaler Computer ist so<br />

ein Notebook, leichter ebenfalls. Aber<br />

ist es auch leichter bedienbar? Dieser<br />

Kurs hilft Ihnen, Ihr Notebook in den<br />

Griff zu bekommen. Bringen Sie Ihr<br />

Notebook mit in die Volkshochschule und<br />

gestalten Sie es nach Ihren Wünschen<br />

um. Fragen, wie – was ist anders an<br />

einer Notebook-Tastatur? – welche vorinstallierte<br />

Software brauche ich wirklich?<br />

– wozu benötige ich all die Steckdosen<br />

rundherum? – wie gehe ich mit<br />

einem Notebook „richtig“ um, d<strong>am</strong>it es<br />

lange hält? werden beantwortet.<br />

Weitere Themen sind zum Beispiel das<br />

Brennen von CDs und DVDs und das<br />

Einrichten von Virenscanner und Firewall.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-25230<br />

Eckhard Malguth<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 18.10.08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd.<br />

39,20 Euro<br />

Sicher ist sicher –<br />

Viren, Firewall, Spyware<br />

Ständig erscheinen in den Medien Meldungen<br />

über gefährliche Viren oder<br />

Würmer, die PC-Netze überfluten und<br />

lahm legen. In dieser Veranstaltung wird<br />

informiert, was und welche Gefahren<br />

sich hinter den gebräuchlichsten Begriffen<br />

verbergen und wie man sich <strong>am</strong><br />

besten vor ihnen schützen kann.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-25236<br />

Thorsten Bachner<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4, S336<br />

Freitag, 14.11.08,<br />

18.00-21.15 Uhr, 4 UStd.<br />

19,60 Euro<br />

Routenplanung mit GPS<br />

nicht nur für‘s Auto<br />

<strong>Das</strong> Global Positioning System (GPS) wird<br />

in zunehmendem Maße durch die Nutzung<br />

von Straßen-Navigationsgeräten<br />

bekannt. GPS Systeme, insbesondere<br />

Handgeräte, lassen sich über die Straßennavigation<br />

hinaus auch als Wegbegleiter<br />

beim Radfahren und Wandern einsetzen.<br />

Themen werden u.a. sein:<br />

- Welches GPS-Gerät ist für welchen<br />

Einsatzzweck geeignet?<br />

- Was vermögen die unterschiedlichen<br />

GPS-Empfängertypen und -modelle zu<br />

leisten?<br />

- Planung von On- und Offroad-Touren<br />

sowie Wanderungen auf<br />

Routen planern und digitalen Karten<br />

- Sicheres Navigieren mit GPS<br />

- PC-Progr<strong>am</strong>me für das Hoch- und<br />

Herunterladen von GPS-Daten<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-25240<br />

Thorsten Bachner<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Dienstag, 04.11.08,<br />

18.00-21.15 Uhr, 4 UStd.<br />

19,60 Euro<br />

Notebook und Laptop –<br />

optimaler Einsatz<br />

unterwegs und zu Hause<br />

Durch die kompakte Bauweise eines Laptops<br />

ist der Rechner tragbar und auch<br />

ideal für zu Hause, weil zuklappbar und<br />

platzsparend verstaubar. Dieser Kurs gibt<br />

einen Überblick, was bei der Nutzung<br />

eines Notebooks zu beachten ist.<br />

Themen sind u.a.: Mobiler oder normaler<br />

Prozessor? Anschlüsse für Drucker,<br />

Digitalk<strong>am</strong>era etc., Pflege und Gebrauch<br />

des Akkus, Schutz vor Überhitzung, Einstellungen<br />

der Bildschirmdarstellung und<br />

kabelloses Internet.<br />

Zu dieser Veranstaltung bringen Sie bitte<br />

Ihr eigenes Notebook mit. max. 9<br />

Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-25242<br />

Sedat Ali Cengiz<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

3 x Dienstag, ab 11.11.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 12 UStd., 58,80 Euro<br />

Verschiedene Betriebssysteme<br />

gleichzeitig und<br />

ohne Risiko (Virtualisierung)<br />

Immer wieder hat man Probleme nach<br />

der Installation neuer Progr<strong>am</strong>me. In dem<br />

Kurs wird gezeigt, wie man durch Verwendung<br />

einer frei verfügbaren Software<br />

mehrere Betriebssysteme und natürlich<br />

auch mehrere Windowsversionen<br />

gleichzeitig Zugriff halten kann. Sie werden<br />

in dem Kurs die Installation einer<br />

virtuellen Maschine mit Windows und<br />

Linux kennen lernen.<br />

Voraussetzung: gute PC-Kenntnisse.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-25244<br />

Thorsten Bachner<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Donnerstag, 25.09.08,<br />

18.00-21.15 Uhr, 4 UStd.<br />

19,60 Euro<br />

Freie Software<br />

auf dem Prüfstand<br />

In diesem Kurs erhalten Sie einen Überblick<br />

über freie und legal zu nutzende<br />

Software. Diese Produkte gibt es für<br />

nahezu alle Anwendungsgebiete. Beispiele<br />

sind Open Office, Irfan View, Gimp, Cdex<br />

etc. Hinweise zum Bezug der Software,<br />

Tipps zur Installation und Übungen in<br />

ausgewählten Progr<strong>am</strong>men runden den<br />

Kurs ab. max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-25248<br />

Anna Nobis<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 08.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 09.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

16 UStd.<br />

78,40 Euro<br />

EDV für Senior/innen<br />

EDV-Einstieg leicht gemacht<br />

für Senior/innen<br />

Sie wissen nicht, ob Sie sich einen Computer<br />

anschaffen sollen? Was ist beim<br />

Kauf eines Computers zu beachten? Sie<br />

möchten die ersten Schritte <strong>am</strong> Computer<br />

begleitet unternehmen?<br />

Inhalte diese Kurses sind weiterhin:<br />

· Einführung in das „Eingabe-Verarbeitung-Ausgabe-Prinzip“<br />

· Erstellen von Texten· Speichern von<br />

Dateien<br />

max. 9 Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-25502<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

Städt. Begegnungszentrum Wilhelm-Hansmann-Haus,<br />

Märkische Str. 21<br />

4 x Donnerstag, ab 04.09.08<br />

14.30-17.45 Uhr, 16 UStd.<br />

78,40 Euro<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-25504<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

Städt. Begegnungszentrum Wilhelm-Hansmann-Haus,<br />

Märkische Str. 21<br />

4 x Dienstag, ab 11.11.08<br />

14.30-17.45 Uhr, 16 UStd.<br />

78,40 Euro<br />

EDV-Basiswissen<br />

für Senior/innen – Teil I<br />

Dieser Kurs richtet sich an Seniorinnen<br />

und Senioren, die „nachberuflich“ die<br />

Welt der Bits und Bytes kennen lernen<br />

möchten und über keinerlei oder nur<br />

geringfügige Kenntnisse im Umgang mit<br />

Computern verfügen. Hier wird die Bedienung<br />

eines PCs von Grund auf erlernt<br />

und mit vielen Übungsmöglichkeiten<br />

ein praxisnaher Bezug zur Technologie<br />

und den Möglichkeiten eines Computers<br />

hergestellt.<br />

max. 9 Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-25510<br />

Hansjörg Eppelmann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

6 x Dienstag, ab 19.08.08<br />

(nicht <strong>am</strong> 16.09.08)<br />

9.00-<strong>12.</strong>15 Uhr, 24 UStd.<br />

117,60 Euro<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-25512<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

Städt. Begegnungszentrum Wilhelm-Hansmann-Haus,<br />

Märkische Str. 21<br />

6 x Donnerstag, ab 21.08.08<br />

9.00-<strong>12.</strong>15 Uhr, 24 UStd.<br />

117,60 Euro<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-25514<br />

Raimund Ulbrich<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

8 x Mittwoch, ab 15.10.08<br />

14.30-17.45 Uhr, 32 UStd.<br />

156,80 Euro<br />

EDV-Basiswissen<br />

für Senior/innen – Teil II<br />

Dieser Kurs entwickelt die im Grundkurs<br />

erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten<br />

weiter. Nützliche Anwendungen (z.B.<br />

Textverarbeitung) werden erlernt und<br />

erste Ausflüge auf die „Datenautobahn“<br />

Internet unternommen. Zudem wird das<br />

Zus<strong>am</strong>menwirken der einzelnen Bestandteile<br />

und des Zubehörs eines Computers<br />

(Drucker, Scanner etc.) vermittelt.<br />

max. 9 Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-25520<br />

Hansjörg Eppelmann<br />

Städt. Begegnungszentrum Wilhelm-Hansmann-Haus,<br />

Märkische Str. 21<br />

6 x Dienstag, ab 21.10.08<br />

9.00-<strong>12.</strong>15 Uhr, 24 UStd.<br />

117,60 Euro<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-25522<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

6 x Mittwoch, ab 20.08.08<br />

9.00-<strong>12.</strong>15 Uhr, 24 UStd.<br />

117,60 Euro


EDV für Seniorinnen –<br />

Fortgeschrittene<br />

max. 9 Frauen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-25530<br />

Vera Lutz<br />

Städt. Begegnungszentrum Wilhelm-Hansmann-Haus,<br />

Märkische Str. 21<br />

8 x Mittwoch, ab 15.10.08<br />

13.00-15.15 Uhr, 24 UStd.<br />

117,60 Euro<br />

EDV für Seniorinnen –<br />

Anfängerinnen<br />

max. 9 Frauen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-25531<br />

Hildegard Doert<br />

Städt. Begegnungszentrum Wilhelm-Hansmann-Haus,<br />

Märkische Str. 21<br />

8 x Montag, ab 13.10.08<br />

10.00-<strong>12.</strong>15 Uhr, 24 UStd.<br />

117,60 Euro<br />

EDV für Seniorinnen –<br />

Fortgeschrittene<br />

max. 9 Frauen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-25534<br />

Vera Lutz<br />

Städt. Begegnungszentrum Wilhelm-Hansmann-Haus,<br />

Märkische Str. 21<br />

8 x Donnerstag, ab 16.10.08<br />

10.00-<strong>12.</strong>15 Uhr, 24 UStd.<br />

117,60 Euro<br />

Die vhs.plus<br />

Kundenkarte<br />

Ihre Vorteile:<br />

� Auf Wunsch wird Ihnen<br />

das Progr<strong>am</strong>m per Post<br />

zugestellt.<br />

� Mit unserem Newsletter<br />

bleiben Sie auf dem<br />

Laufenden.<br />

� Sie erhalten aktuelle Infos zu<br />

Ihren Lieblingsthemen.<br />

� Sie können zum Besuch der<br />

Kurse preiswert im CineStar<br />

parken.<br />

Diese Karte zahlt sich<br />

für Sie aus!<br />

Einfach Antrag ausfüllen<br />

und abgeben!<br />

Internet für Senior/innen<br />

Lernen Sie die faszinierende Welt des<br />

Internet kennen: Technik, Zugangsmöglichkeiten,<br />

Software, Suchen und<br />

Finden im Internet, E-Mails empfangen<br />

und verschicken, Datensicherheit.<br />

Voraussetzung: EDV-Grundkenntnisse.<br />

max. 9 Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-25540<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

3 x Mo / Di / Mi, ab 06.10.08<br />

14.30-17.45 Uhr, 12 UStd., 58,80 Euro<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-25542<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

3 x Mittwoch, ab <strong>12.</strong>11.08<br />

14.30-17.45 Uhr, 12 UStd., 58,80 Euro<br />

Digitale Fotografie für<br />

Senior/innen<br />

Digital zu fotografieren ist einfach und<br />

komfortabel. In diesem Seminar wird<br />

vermittelt, wie genauso einfach Bilder<br />

<strong>am</strong> Computer archiviert und nachbearbeitet<br />

werden können. Hierzu wird vor<br />

allem Software eingesetzt, die kostengünstig<br />

oder umsonst zu bekommen<br />

ist. max. 9 Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-25550<br />

Raimund Ulbrich<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

4 x Montag, ab 03.11.08<br />

14.30-17.45 Uhr, 16 UStd., 78,40 Euro<br />

EDV – Internet<br />

Grundwissen für<br />

den Weg ins Internet<br />

Welche Hard- und Softwarevoraussetzungen<br />

benötige ich für einen Internetzugang?<br />

In dieser Veranstaltung werden<br />

unter Anderem die Unterschiede zwischen<br />

Modem, ISDN und DSL sowie die<br />

Geschwindigkeiten mit denen Daten aus<br />

dem Internet geladen werden können<br />

(Download) und Daten ins Internet gestellt<br />

werden können (Upload) erläutert.<br />

Unterschiedliche Browser (Internetexplorer,<br />

Mozilla Firefox, Opera...) werden mit<br />

ihren Unterschieden vorgestellt. Auch<br />

werden Fragen über sinnvolle Provider<br />

(Internetdienstanbieter) mit ihren Vor- und<br />

Nachteilen erörtert. Auf Teilnehmerfragen<br />

wird besonders eingegangen.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-25600<br />

Eckhard Malguth<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Mittwoch, 20.08.08,<br />

18.00-21.15 Uhr, 4 UStd., 19,60 Euro<br />

Internet Basic<br />

Information und Kommunikation<br />

im World Wide Web<br />

In diesem Seminar werden die grundlegenden<br />

Kenntnisse für den Umgang mit<br />

dem Medium Internet vermittelt. Zunächst<br />

stehen vor allem die praktischen Nutzungsmöglichkeiten<br />

von E-Mail und WWW<br />

im Vordergrund. Gearbeitet wird hierbei<br />

mit dem Internet Explorer und Outlook<br />

Express, deren Funktionen und Möglichkeiten<br />

erläutert werden. Außerdem<br />

werden alternative Browser (z.B. Mozilla)<br />

vorgestellt. Auch Fragen der Sicherheit<br />

und Vertraulichkeit werden behandelt.<br />

Anschließend werden weitere Möglichkeiten<br />

des INTERNET, wie die Dienste FTP<br />

oder News, demonstriert.<br />

Voraussetzung sind grundlegende Kenntnisse<br />

im Umgang mit Windows.<br />

max. 9 Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-25604<br />

Anna Nobis<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

5 x Mittwoch, ab 27.08.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 20 UStd.<br />

98,00 Euro<br />

Google & Co. – Suchen<br />

und Finden im Internet<br />

In diesem Kurs soll anhand der Suchmaschine<br />

Google gezeigt werden, wie<br />

man im WWW Informationen aller Art<br />

findet. Außerdem wird demonstriert, wie<br />

man mit Tuning-Tricks aus Google das<br />

Letzte herausholen kann.<br />

Die Teilnehmer lernen Web-Seiten, Bilder,<br />

News, Nachrichten der Newsgroups<br />

und vieles andere zu finden, Google als<br />

Übersetzer oder Wörterbuch zu benutzen<br />

etc.<br />

Gezeigt wird außerdem:<br />

- wie man nach Personen sucht<br />

- Telefonnummern ermittelt<br />

- im Usenet Informationen findet<br />

- Software kostenlos herunter lädt<br />

- sich in Verbraucherforen Rat holt und<br />

Preisvergleiche durchführt<br />

- Abbildungen oder technische<br />

Informationen findet<br />

- aktuelle Nachrichten liest<br />

- sich eine Reiseroute ausrechnen lässt<br />

- Online-Lexika und multimediale<br />

Nachschlagewerke benutzt.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-25608<br />

Raimund Ulbrich<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 20.09.08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd.<br />

39,20 Euro<br />

EDV – Office<br />

Texte verarbeiten, kalkulieren,<br />

Nachrichten austauschen,<br />

präsentieren, Datenbestände<br />

verwalten<br />

Einführung in<br />

die MS-Office-Progr<strong>am</strong>me<br />

Word und Excel<br />

Der Kurs gibt Teilnehmern die Möglichkeit,<br />

die Progr<strong>am</strong>me Word und Excel<br />

näher kennen zu lernen. Die Textverarbeitung<br />

Word bietet umfangreiche Möglichkeiten,<br />

Texte zu erstellen und aufzubereiten.<br />

Word eignet sich für einfache<br />

Briefe genauso wie für Rechnungen, für<br />

Serienbriefe, Einladungen, Referate oder<br />

Handbücher.<br />

<strong>Das</strong> Tabellenkalkulationsprogr<strong>am</strong>m Excel<br />

ist nicht nur fähig, Kalkulationen zu erstellen.<br />

Es eignet sich genauso gut als<br />

einfache Datenbank für alle, denen andere<br />

Datenbanken zu kompliziert sind.<br />

Grundlagen-Kenntnisse im Umgang mit<br />

Windows werden für diesen Kurs vorausgesetzt.<br />

max. 12 Personen<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranst.-Nr. 82-26002<br />

Eckhard Malguth<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Mo-Fr, 08.09.08-<strong>12.</strong>09.08,<br />

9.00-16.00 Uhr<br />

40 UStd., 196,00 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-26004<br />

Eckhard Malguth<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

8 x Mo / Fr, ab 13.10.08<br />

9.00-<strong>12.</strong>15 Uhr, 32 UStd.<br />

137,60 Euro<br />

Tipps und Tricks<br />

in MS-Office<br />

MS-Office beinhaltet viele Einzelprogr<strong>am</strong>me,<br />

wie Word, Excel, Outlook,<br />

PowerPoint, Access usw. Meist werden<br />

diese Progr<strong>am</strong>me unabhängig voneinander<br />

benutzt. In der Zus<strong>am</strong>menarbeit sind sie<br />

allerdings wesentlich effektiver. In diesem<br />

Kurs lernen die Teilnehmer das Zus<strong>am</strong>menspiel<br />

der Office-Anwendungen.<br />

Jedes der einzelnen Progr<strong>am</strong>me hat Stärken,<br />

die in den anderen genutzt werden<br />

können.<br />

Ein Kurs für fortgeschrittene Teilnehmer,<br />

die hier sehen können, was Office<br />

wirklich kann. Teilnehmer, die diesen Kurs<br />

buchen wollen, sollten mit den gängigen<br />

Funktionen der Progr<strong>am</strong>me MS-Word<br />

und MS-Excel vertraut sein.<br />

max. 12 Personen<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranst.-Nr. 82-26006<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Mo-Fr, 03.11.08-07.11.08,<br />

9.00-16.00 Uhr<br />

40 UStd., 196,00 Euro<br />

Outlook<br />

Outlook ist der Personal Information<br />

Manager in MS Office. Im Seminar werden<br />

behandelt:Elektronische Post, Kalender,<br />

Kontaktverwaltung, Aufgabenverwaltung,<br />

Journal und Notizen.<br />

max. 12 Personen<br />

29


30<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-26012<br />

Sedat Ali Cengiz<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 20.09.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 21.09.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

16 UStd., 92,40 Euro<br />

Arbeiten mit PDF<br />

Wer kennt es nicht? <strong>Das</strong> plattform- und<br />

anwendungsunabhängige Format PDF ist<br />

auf dem Weg zum papierlosen Büro,<br />

für Dokumentationen, für Anleitungen<br />

und in der Druckvorstufe heute unverzichtbar.<br />

Der Kurs bietet eine Einführung in<br />

Acrobat (8.0) Professional und den Distiller<br />

(8.0) von Adobe.<br />

max. 9 Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-26016<br />

Raimund Ulbrich<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

3 x Dienstag, ab 11.11.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 12 UStd., 58,80 Euro<br />

Textverarbeitung<br />

WORD Basic<br />

Textverarbeitungsprogr<strong>am</strong>me für Personal-Computer<br />

ermöglichen die komfortable<br />

Erstellung und Bearbeitung von<br />

Texten aller Art. Dieser Kurs vermittelt<br />

Software-Grundwissen über das <strong>am</strong> weitesten<br />

verbreitete Textverarbeitungsprogr<strong>am</strong>m<br />

MS WORD. Es werden die<br />

Grundfunktionen für eine komfortable<br />

Bearbeitung und ansprechende Formatierung<br />

von Dokumenten erarbeitet.<br />

Grundlagen-Kenntnisse im Umgang mit<br />

Windows werden vorausgesetzt.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-26100<br />

Thorsten Bachner<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

7 x Montag, ab 01.09.08<br />

9.00-<strong>12.</strong>15 Uhr, 28 UStd., 120,40 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-26102<br />

Gabriele Schulze<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

7 x Dienstag, ab 21.10.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 28 UStd., 120,40 Euro<br />

Tipps und Tricks in WORD<br />

Viele Arbeiten können in einer Textverarbeitung<br />

automatisiert und d<strong>am</strong>it vereinfacht<br />

werden (Serienbriefe, Textbausteine<br />

etc.). Wie man mit Word schnell<br />

zu guten Ergebnissen kommt wird hier<br />

vermittelt.<br />

Grundlegende Kenntnisse in Word werden<br />

vorausgesetzt. max. 9 Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-26104<br />

Eckhard Malguth<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

3 x Montag, ab 18.08.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 12 UStd., 58,80 Euro<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-26106<br />

Eckhard Malguth<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

3 x Dienstag, ab 04.11.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 12 UStd., 58,80 Euro<br />

Arbeiten mit WORD –<br />

Ausdrucke optimal gestalten<br />

Möchten Sie einen Flyer erstellen, eine<br />

Einladung schreiben oder auch ihre<br />

Urlaubsfotos beschriften?<br />

Wollen Sie Grafiken in einen Text einbinden<br />

oder über einen Text legen, frei<br />

positionieren und verändern? Sollen ihre<br />

Fotos in überlappender Darstellung angezeigt<br />

werden?<br />

Solche und viele andere Aktionen können<br />

mit der Textverarbeitung Word leicht<br />

realisiert werden. Auch das Arbeiten mit<br />

Textfeldern ist bei der Gestaltung von<br />

Werbetexten, Vereinsbroschüren usw. ein<br />

hilfreiches Mittel um optisch ansprechende<br />

Ausdrucke zu erstellen.<br />

Anhand vieler Beispiele werden die oben<br />

genannten Aufgaben gelöst.<br />

Für diese Veranstaltung sind Grundkenntnisse<br />

in Word empfehlenswert.<br />

max. 9 Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-26110<br />

Eckhard Malguth<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

3 x Dienstag, ab 18.11.08<br />

14.30-17.45 Uhr, 12 UStd., 58,80 Euro<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-26112<br />

Eckhard Malguth<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

3 x Dienstag, ab 14.10.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 12 UStd., 58,80 Euro<br />

Arbeiten mit WORD –<br />

Tabellen<br />

Es muss nicht immer Excel sein. Auch<br />

die Textverarbeitung Word hat eine<br />

Tabellenfunktion, mit der unter anderem<br />

auch Rechenoperationen durchgeführt<br />

werden können.<br />

Um eine Rechnung zu erstellen, eine<br />

Speisenkarte zu entwerfen oder Übersichtspläne<br />

zu bearbeiten, bietet Word<br />

die entsprechenden Funktionen.<br />

Die Symbolleiste kann für immer wiederkehrende<br />

Abläufe ganz nach Bedarf konfiguriert<br />

werden.<br />

Auf Teilnehmerwünsche wird gerne eingegangen.<br />

Für diese Veranstaltung sind Grundkenntnisse<br />

in Word empfehlenswert.<br />

max. 9 Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-26114<br />

Eckhard Malguth<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

3 x Montag, ab 08.09.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 12 UStd., 58,80 Euro<br />

Umstieg auf WORD 2007<br />

Der Teilnehmer erfährt wichtige Änderungen<br />

und Einstellungen von älteren<br />

Word-Versionen und lernt diese anzupassen<br />

und zu optimieren.<br />

Schaltfläche Office anpassen, Serienbriefe<br />

erstellen, verschiedene Dateiformate<br />

kennenlernen und vieles mehr...<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-26118<br />

Eckhard Malguth<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Donnerstag, 16.10.08,<br />

9.00-<strong>12.</strong>15 Uhr, 4 UStd., 19,60 Euro<br />

Tabellenkalkulation<br />

EXCEL – Einführung in die<br />

Tabellenkalkulation<br />

Microsoft Excel bietet als professionelles<br />

Tabellenkalkulationssystem viele Möglichkeiten<br />

zur Organisation und Präsentation<br />

von Daten. Dieses Seminar vermittelt<br />

die Grundlagenkenntnisse für den Aufbau<br />

und die Entwicklung von Tabellen<br />

und die anschließende grafische Aufbereitung<br />

der Daten. Außerdem wird das<br />

Erstellen und Bearbeiten von Formeln<br />

für automatisierte Rechenoperationen<br />

behandelt.<br />

Grundlagen-Kenntnisse im Umgang mit<br />

Windows werden vorausgesetzt.<br />

max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-26300<br />

George Burghardt<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

7 x Montag, ab 01.09.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 28 UStd., 120,40 Euro<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranst.-Nr. 82-26302<br />

Nevzat Kerman<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Mo-Fr, 10.11.08-14.11.08,<br />

9.00-16.00 Uhr<br />

40 UStd., 196,00 Euro<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-26304<br />

Nevzat Kerman<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 29.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 30.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 06.<strong>12.</strong><strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 07.<strong>12.</strong><strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

32 UStd., 156,80 Euro<br />

Tipps und Tricks in EXCEL<br />

Viele Arbeiten können in Excel automatisiert<br />

und d<strong>am</strong>it vereinfacht werden.<br />

Wie man mit Excel schnell zu guten<br />

Ergebnissen kommt wird hier vermittelt.<br />

Grundlegende Kenntnisse in Excel werden<br />

vorausgesetzt. max. 9 Personen<br />

max. 9 Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-26306<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

3 x Montag, ab 24.11.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 12 UStd., 58,80 Euro<br />

EXCEL – Fortgeschrittene<br />

Anwendungen<br />

Microsoft Excel bietet neben seinen<br />

grundlegenden Funktionalitäten noch vielfältige<br />

Möglichkeiten zur Optimierung<br />

von Arbeitsmappen und Tabellen, die in<br />

diesem Seminar behandelt werden:<br />

Ansichten und Gliederungen, Verknüpfen<br />

und Konsolidieren von Tabellen,<br />

Formatvorlagen und Mustervorlagen,<br />

Dateischutz und Zellschutz, Datenbanken,<br />

Autofilter, Spezialfilter, Datenbankfunktionen,<br />

Erstellen von Pivot-Tabellen,<br />

Geschachtelte Wenn-Funktion und S-<br />

Verweis-Funktion, Arbeiten mit dem Szenario-Manager,<br />

Erstellen von Makros mit<br />

dem Makro-Recorder, Kommunikation<br />

mit anderen Anwendungen.<br />

Grundlagen-Kenntnisse im Umgang mit<br />

Excel werden vorausgesetzt.<br />

max. 9 Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-26308<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

7 x Donnerstag, ab 30.10.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 28 UStd.<br />

137,20 Euro<br />

EXCEL in der Praxis<br />

In Excel ist man stets bestrebt mit einfachen<br />

Mitteln Routineaufgaben zu vereinfachen.<br />

Mit Hilfe der WENN-Funktion<br />

können bedingte Aktionen durchgeführt<br />

werden, um dem Anwender diese Arbeiten<br />

abzunehmen. VERWEIS-Funktionen<br />

erlauben es, Daten aus Listen nach<br />

dem geforderten Suchkriterium ausfindig<br />

zu machen. In diesem Kurs werden<br />

praxisbezogene Anwendungen der genannten<br />

und weiteren Funktionen in<br />

Kombination mit dem richtigen Einsatz<br />

von absoluten und relativen Bezügen<br />

zum effektiven Arbeiten eingesetzt.<br />

Grundkenntnisse in Excel werden vorausgesetzt.<br />

max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-26310<br />

Nevzat Kerman<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 18.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 19.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 25.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 26.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

32 UStd., 156,80 Euro<br />

Layoutgestaltung und<br />

Datenaustausch mit EXCEL<br />

<strong>Das</strong> Erstellen von ansprechenden Layouts<br />

für Rechnungen, Arbeitspläne etc.<br />

ist eines der Themen in diesem Kurs.<br />

Durch Ausnutzen der vorhandenen<br />

Formatier- und Zeichnungsmöglichkeiten<br />

sowie durch den Einsatz von Formularelementen<br />

kommt man der benutzerfreundlichen<br />

Eingabe von Daten näher.<br />

Weiterhin werden die Möglichkeiten des<br />

Datenaustausches zwischen Excel und<br />

anderen Office-Progr<strong>am</strong>men und die<br />

Diagr<strong>am</strong>merstellung behandelt.<br />

Grundkenntnisse in Excel werden vorausgesetzt.<br />

max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-26312<br />

Nevzat Kerman<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 22.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 23.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

16 UStd., 78,40 Euro


Präsentation und<br />

Professionelles<br />

Gestalten<br />

POWERPOINT:<br />

Präsentationsgrafik<br />

PowerPoint ist ein komfortables Progr<strong>am</strong>m,<br />

mit dessen Hilfe hochwertige<br />

Präsentationen erzeugt werden können.<br />

PowerPoint erlaubt sowohl die schnelle<br />

und übersichtliche Gestaltung von Texten<br />

als auch die Einbindung von Grafiken,<br />

Clip-Arts, Diagr<strong>am</strong>men etc., die mit<br />

anderen Progr<strong>am</strong>men erstellt wurden.<br />

Ziel des Seminars ist es, die Technik für<br />

die effektive Erstellung ansprechender Präsentationen<br />

zu vermitteln.<br />

max. 9 Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-26600<br />

Hans Niehörster<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

4 x Mittwoch, ab 03.09.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 16 UStd.<br />

78,40 Euro<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-26602<br />

Nicole Rechmann<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

S<strong>am</strong>stag, 20.09.<strong>2008</strong>, 9.30-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 21.09.<strong>2008</strong>, 9.30-13.30 Uhr<br />

13 UStd.<br />

63,70 Euro<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-26604<br />

Nicole Rechmann<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

Freitag, 28.11.<strong>2008</strong>, 17.00-21.00 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 29.11.<strong>2008</strong>, 9.30-16.30 Uhr<br />

13 UStd.<br />

63,70 Euro<br />

Die eigene Diashow<br />

mit POWERPOINT<br />

PowerPoint ist ein vielseitiges Progr<strong>am</strong>m,<br />

das nicht nur zur Unterstützung beruflicher<br />

Präsentationen eingesetzt werden<br />

kann. So kann man zum Beispiel auch<br />

aus den eigenen Urlaubsbildern eine professionell<br />

wirkende Diashow erstellen, die<br />

sich – auf CD gebrannt – über den<br />

Computer, den Fernseher oder einen<br />

Be<strong>am</strong>er vorführen lässt. Wie das funktioniert,<br />

wie man die Bilderfolge komponiert,<br />

kommentiert und mit Musikbegleitung<br />

oder kleinen Filmen ergänzt,<br />

soll in diesem Workshop erarbeitet werden.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-26610<br />

Hans Niehörster<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

S<strong>am</strong>stag, 08.11.08,<br />

9.30-16.30 Uhr, 8 UStd.<br />

39,20 Euro<br />

Grundlagen der<br />

Präsentationstechnik mit<br />

Mikrosoft POWERPOINT<br />

Inhalte:<br />

- Erarbeiten der Grundlagen zur Darstellung<br />

einer Präsentation.<br />

- Erarbeiten einer eigenen, persönlichen<br />

Präsentation anhand eines eigenen<br />

Themas (dazu können eigene Bilder<br />

oder Filme auf CD oder Memorystick<br />

(USB) genutzt werden).<br />

- Verlinkung mehrerer Präsentationen<br />

oder anderer Dateien. Vorbereiten der<br />

Präsentation für interne, externe Anwendung.<br />

- Prüfen, Verwenden und Handhabung<br />

der Präsentationsgeräte Be<strong>am</strong>er, TV,<br />

Overheadprojektor.<br />

- Verwendung von Hilfsmitteln wie<br />

Laserpointer, Handout, Videofilm,<br />

Overheadprojektor. Vorbereitung,<br />

Durchführung und Darstellung einer<br />

Präsentation (Interaktiv, Frontal, Freies<br />

Sprechen, Formal).<br />

- Ca. 5- bis 10-minütiges Vorstellen<br />

der eigenen Präsentation.<br />

Grundkenntnisse im Officepaket, möglichst<br />

mit Schwerpunkt PowerPoint, sollten<br />

vorhanden sein.<br />

max. 12 Personen<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranst.-Nr. 82-26612<br />

Hans Niehörster<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

Mo-Fr, 15.<strong>12.</strong>08-19.<strong>12.</strong>08,<br />

9.00-16.00 Uhr<br />

40 UStd.<br />

196,00 Euro<br />

Präsentationstechnik mit<br />

Microsoft POWERPOINT –<br />

Aufbauseminar<br />

Inhalte:<br />

- Auffrischung und Erweiterung<br />

PowerPoint<br />

- Vorstellen von speziellen Features<br />

- Einbindung von Diagr<strong>am</strong>men<br />

- Einbindung von Filmen und Sound<br />

- Hintergrundbearbeitung<br />

- Animationspfade<br />

- Triggern anhand von aktuellen<br />

Beispielen<br />

- 3 D - Anwendungen<br />

- Folienübergänge<br />

- Möglichkeiten von Folienübergängen<br />

Bearbeitung der o.a. Features in<br />

einer eigenen Präsentation<br />

- Gedankliche und praktische<br />

Vorbereitung einer Präsentation<br />

- Verlinkung mehrer Präsentationen<br />

- Vorbereiten der Präsentation für interne,<br />

externe Anwendung (Speichern<br />

auf Speichermedien wie Zip, CD-Rom<br />

und Floppy)-Prüfen, Verwenden und<br />

Handhabung der Präsentationsgeräte<br />

(Be<strong>am</strong>er, Großbild-TV, Overheadprojektor)<br />

- Verfahren der Durchführung und Darstellung<br />

der Präsentation (Interaktiv,<br />

Frontal, Freies Sprechen, Formal (mit<br />

Sprechtext))<br />

- Durchführung einer Präsentation zu<br />

einem speziellen Thema<br />

max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-26614<br />

Hans Niehörster<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

Freitag, 14.11.<strong>2008</strong>, 18.00-21.15 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 15.11.<strong>2008</strong>, 9.30-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 16.11.<strong>2008</strong>, 9.30-<strong>12.</strong>45 Uhr<br />

16 UStd.<br />

78,40 Euro<br />

<strong>Das</strong> eigene<br />

Corporate Design<br />

Als Firmeninhaber, Existenzgründer oder<br />

Verein haben sie bereits ein Logo entworfen<br />

oder entwickeln lassen. Jetzt<br />

brauchen Sie noch Geschäftspapiere auf<br />

denen dieses Logo und weitere Angaben<br />

vorgegeben sind. Wenn das Volumen<br />

der Druckerzeugnisse gering ist,<br />

wird eine Herstellung in der Druckerei<br />

sehr kostspielig.<br />

In diesem Kurs lernen die Teilnehmer<br />

einen eigenen Corporate Design-Leitfaden<br />

zu entwickeln. Dazu werden in einem<br />

Workshop die aktuellen Geschäftspapiere<br />

und das vorhandene Logo analysiert.<br />

Anschließend setzen Teilnehmer<br />

die Ergebnisse <strong>am</strong> PC in Vorlagen für<br />

die eigenen Geschäftspapiere mit einem<br />

einheitlichen Design um. Ziel ist es, Briefbögen,<br />

Faxvorlagen, Visitenkarten und<br />

Rechnungen anschließend in den eigenen<br />

vier Wänden auszudrucken zu können.<br />

Es werden ein vorhandenes Firmenlogo<br />

und gute Computerkenntnisse vorausgesetzt.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-26630<br />

Nicole Rechmann<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

S<strong>am</strong>stag, 13.09.08,<br />

9.30-16.30 Uhr, 8 UStd.<br />

39,20 Euro<br />

AutoCAD<br />

AutoCAD ist das Basis-Grafikprogr<strong>am</strong>m<br />

zum Erstellen jeder erdenklichen technischen<br />

oder sonstigen Konstruktionszeichnung<br />

auf den verschiedensten Gebieten,<br />

wie z.B. Maschinenbau, Architektur,<br />

Landschaftsbau, Vermessungstechnik<br />

uvm.<br />

Dieses Seminar für Einsteigerinnen und<br />

Einsteiger vermittelt unter Verwendung<br />

praxisnaher und berufsbezogener Aufgaben<br />

die notwendigen Grundkenntnisse<br />

für die Erstellung von 2D Zeichnungen.<br />

Es wird eine praxisgerechte Anleitung<br />

zum schnellen Einstieg in AutoCad gegeben,<br />

ohne dass zunächst das ges<strong>am</strong>te<br />

Leistungsspektrum des Progr<strong>am</strong>ms erlernt<br />

werden<br />

max. 9 Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-26638<br />

Klaus Peter Pinnow<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

8 x Freitag, ab 05.09.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 32 UStd.<br />

156,80 Euro<br />

Datenbanken<br />

Grundlagen der Datenbanknutzung<br />

mit ACCESS<br />

Der Kurs richtet sich an Nutzer von<br />

Datenbanken, die erfahren möchten, wie<br />

diese Progr<strong>am</strong>me aufgebaut sind.<br />

Die einzelnen Objekte einer Datenbank<br />

werden erläutert, außerdem lernen die<br />

Teilnehmer, selbst eine einfache Datenbank<br />

mit Hilfe des Assistenten von Access<br />

zu erstellen.<br />

Voraussetzung für die Teilnahme sind<br />

gute Grundkenntnisse der EDV.<br />

max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-26800<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 15.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 16.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

16 UStd.<br />

78,40 Euro<br />

Datenbankprogr<strong>am</strong>mierung<br />

mit ACCESS<br />

<strong>Das</strong> Datenbankprogr<strong>am</strong>m Access enthält<br />

alle Werkzeuge zur Erstellung von Datenbanken.<br />

In diesem Kurs lernen die<br />

Teilnehmer eine Datenbank ohne Hilfe<br />

der Assistenten zu erstellen. Sie planen<br />

eine Datenbank, erstellen die Tabellen,<br />

legen die Eigenschaften fest und nutzen<br />

diese Daten dann mit Formularen, Berichten<br />

und Abfragen.<br />

Voraussetzung für die Teilnahme sind<br />

sehr gute Grundkenntnisse des Betriebssystems<br />

Windows und des Progr<strong>am</strong>ms<br />

Excel. max. 9 Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-26802<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

8 x Dienstag, ab 26.08.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 32 UStd.<br />

156,80 Euro<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranst.-Nr. 82-26804<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Montag, 20.10.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

Dienstag, 21.10.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

Mittwoch, 22.10.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

Donnerstag, 23.10.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

Freitag, 24.10.08, 9.00-<strong>12.</strong>15 Uhr<br />

176,40 Euro<br />

Datenbankmakros für<br />

ACCESS-Datenbanken<br />

Wer sich etwas intensiver mit Access<br />

beschäftigt, stellt fest, dass man viele<br />

Aktionen und Automatisierungen in die<br />

Arbeit mit Access einbinden kann. Dies<br />

geschieht über Makros, deren Erstellung<br />

sich aber stark vom dem „Aufzeichnen<br />

von Makros“ in den anderen Officeprodukten<br />

unterscheidet.<br />

In diesem Kurs wird die Systematik der<br />

Access-Makros vermittelt. max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-26808<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 22.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 23.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

16 UStd., 78,40 Euro<br />

31


32<br />

Die Datenbanksprache SQL<br />

SQL (Structured Query Language) ist die<br />

Standardsprache für relationale Datenbanksysteme,<br />

um sowohl Datenbanken<br />

und Tabellen zu erstellen als auch Tabellendatensätze<br />

zu selektieren, zu ändern, zu<br />

löschen und neu hinzuzufügen. Wer SQL<br />

beherrscht, kann sich schnell in die Datenbanksysteme<br />

der jeweiligen Hersteller<br />

einarbeiten. In diesem Kurs soll in die<br />

Grundlagen der SQL-Progr<strong>am</strong>mierung <strong>am</strong><br />

Beispiel des weit verbreiteten und kostenlosen<br />

Microsoft SQLExpress eingeführt<br />

werden.<br />

max. 12 Personen<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranst.-Nr. 82-26812<br />

Hans-Dieter Letschert<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Montag, 24.11.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

Dienstag, 25.11.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

Mittwoch, 26.11.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

Donnerstag, 27.11.08, 9.00-16.00 Uhr<br />

Freitag, 28.11.08, 9.00-<strong>12.</strong>15 Uhr<br />

176,40 Euro<br />

EDV – Digitale Bilder<br />

Digitalfotografie leicht<br />

gemacht<br />

Dieses Wochenendseminar richtet sich<br />

an alle, die bereits eine Digitalk<strong>am</strong>era<br />

besitzen (bitte mitbringen) oder demnächst<br />

erwerben möchten.<br />

Ziel ist es, schnelle Fortschritte im Umgang<br />

mit der Digitalfotografie zu machen,<br />

um Fotos fürs Album oder andere<br />

Zwecke, wie z.B. die Veröffentlichung<br />

im Internet, selbst erstellen zu können.<br />

Dazu werden Grundkenntnisse im Umgang<br />

mit dem digitalen Bild und der<br />

digitalen Bildbearbeitung sowie Einsteigerkenntnisse<br />

im Progr<strong>am</strong>m Adobe Photoshop<br />

vermittelt.<br />

EDV-Grundkenntnisse werden vorausgesetzt.<br />

max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-27100<br />

Raimund Ulbrich<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

S<strong>am</strong>stag, 25.10.<strong>2008</strong>, 9.30-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 26.10.<strong>2008</strong>, 9.30-16.30 Uhr<br />

16 UStd.<br />

78,40 Euro<br />

Grundlagen der digitalen<br />

Bildbearbeitung<br />

Kaum ein Anwender kommt heute ohne<br />

die Bearbeitung digitaler Bilder aus. Sie<br />

beginnt beim Scannen oder dem digitalen<br />

Fotografieren, setzt sich fort beim<br />

Sichten und Verwalten des Bildmaterials<br />

und endet bei der einfachen bis aufwändigen<br />

Bildbearbeitung, Retusche und<br />

Montage. Dieser Kurs soll einen Einblick<br />

in die hierbei bestehenden Möglichkeiten<br />

schaffen und grundlegende Arbeitstechniken<br />

anhand unterschiedlicher Progr<strong>am</strong>me<br />

vermitteln. Angefangen bei Scanund<br />

K<strong>am</strong>erasoftware über einfache Bildbetrachter<br />

und Konverter bis hin zu<br />

vollwertigen Grafikprogr<strong>am</strong>men wie Corel<br />

Photopaint, Adobe Photoshop aber auch<br />

freier Software wie Gimp. EDV-Grundkenntnisse<br />

werden vorausgesetzt.<br />

max. 9 Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-27104<br />

Raimund Ulbrich<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

4 x Montag, ab 25.08.08<br />

14.30-17.45 Uhr, 16 UStd.<br />

78,40 Euro<br />

Digitalfotos archivieren<br />

In diesem Seminar werden Kenntnisse<br />

über das systematische Archivieren von<br />

digitalen Bildern mit gängigen Archivierungsprogr<strong>am</strong>men<br />

vermittelt. Mit ihnen<br />

ist es möglich, eine schnelle und<br />

einfache Ablage der Bilder nach selbst<br />

festgelegten Schlüsselwörtern anzulegen<br />

und darüber hinaus den Import von der<br />

Digitalen K<strong>am</strong>era sowie einfache aber<br />

sinnvolle Bearbeitungen <strong>am</strong> digitalen Bild<br />

vorzunehmen.<br />

EDV-Grundkenntnisse werden vorausgesetzt.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-27106<br />

Thorsten Bachner<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 27.09.08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 8 UStd.<br />

39,20 Euro<br />

Adobe PHOTOSHOP CS3<br />

Photoshop ist das Profi-Progr<strong>am</strong>m für<br />

die digitale Bildbearbeitung.<br />

Schwerpunkte sind:<br />

- Grundlagen der elektronischen<br />

Bildbearbeitung: Dateiformate,<br />

Vektorgrafik-Pixelgrafik, Farbpaletten<br />

- Scannen und Drucken: alles über<br />

Auflösung, Farbtiefe, Bildgröße<br />

- Aufbereiten von Fotografien durch<br />

digitale Photoretusche<br />

- Erstellen digitaler Collagen durch<br />

Ausschneiden und Hinzufügen<br />

verschiedener Bildelemente<br />

- Kreative Bildgestaltung durch<br />

Anwenden von Effektfiltern<br />

- Erstellung eigener Grafiken z. B. für<br />

die Homepage.<br />

��������������� �� ��������������<br />

��������������<br />

����������������<br />

����������������<br />

��������������<br />

Mein Zuhause<br />

�����������<br />

EDV Grundkenntnisse werden vorausgesetzt.<br />

In den Kursen 82-27110,82-27112 und<br />

82-27118 werden im Unterschied zu<br />

den Wochenendseminaren umfangreichere<br />

Projekte bearbeitet, so dass die praktischen<br />

Übungsphasen größeren Raum<br />

einnehmen und eine größere Sicherheit<br />

im Umgang mit dem Progr<strong>am</strong>m erreicht<br />

wird. max. 9 Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-27110<br />

Raimund Ulbrich<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

8 x Dienstag, ab 02.09.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 32 UStd.<br />

156,80 Euro<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-27112<br />

Ulrike Märkel<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

8 x Donnerstag, ab 16.10.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 32 UStd.<br />

156,80 Euro<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-27114<br />

Michael Albers<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

S<strong>am</strong>stag, 27.09.<strong>2008</strong>, 9.30-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 28.09.<strong>2008</strong>, 9.30-16.30 Uhr<br />

16 UStd.<br />

78,40 Euro<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-27116<br />

Michael Albers<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

S<strong>am</strong>stag, 06.<strong>12.</strong><strong>2008</strong>, 9.30-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 07.<strong>12.</strong><strong>2008</strong>, 9.30-16.30 Uhr<br />

16 UStd.<br />

78,40 Euro<br />

������������������������<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranst.-Nr. 82-27118<br />

Michael Albers<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

Mo-Do, 29.09.08-02.10.08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 32 UStd., 156,80 Euro<br />

Einführung in Adobe<br />

Photoshop Lightroom<br />

Der Kurs bietet eine Einführung in<br />

Lightroom. Bildbearbeitung, Bildbeurteilung,<br />

Archivierung gehören zum Workflow<br />

des Progr<strong>am</strong>ms. Zielsetzung von<br />

Lightroom ist den Arbeitsaufwand in der<br />

Nachbearbeitung zu verringern.<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-27122<br />

Raimund Ulbrich<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

2 x Montag, ab 01.<strong>12.</strong>08<br />

18.00-21.15 Uhr, 8 UStd., 39,20 Euro<br />

InDesign CS3<br />

Adobe InDesign ist ein besonders leistungsfähiges<br />

Progr<strong>am</strong>m zur Gestaltung<br />

professioneller Layouts. Von einfachem<br />

Seitenlayout z. B. von Anzeigen und<br />

Flyern bis zu komplexem Seitenlayout<br />

von Broschüren und Büchern wird dem<br />

Anwender eine Kombination aus umfangreicher<br />

Funktionalität und kreativer<br />

Freiheit geboten. Dieses Seminar führt<br />

sowohl Einsteiger als auch Umsteiger (z.B.<br />

von QuarkXpress) schnell und intuitiv in<br />

die Layoutarbeit mit InDesign ein. Nach<br />

einer Einführung in die Benutzeroberfläche<br />

lernen die Teilnehmer die Grundfunktionen<br />

von InDesign kennen und<br />

werden nach Vorgaben ihre ersten eigenen<br />

Dokumente einrichten und professionell<br />

layouten. max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-27130<br />

Brigitte Martin<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 13.09.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 14.09.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

16 UStd., 78,40 Euro<br />

Vorteile, die überzeugen:<br />

�<br />

�<br />

�<br />

�<br />

�<br />

�<br />

Preiswert telefonieren<br />

und surfen<br />

Keine Telekom-Grundgebühr<br />

Alle Kosten im Blick: Der<br />

Festpreis machts möglich.<br />

Persönlicher Service<br />

vor Ort<br />

Einfacher Wechsel<br />

Rufnummer behalten<br />

(im selben Vorwahlbereich)


InDesign CS3 –<br />

Bildungsurlaub<br />

Anhand praxisorientierter Projektarbeiten<br />

werden Ihnen handfeste Kenntnisse über<br />

die Leistungsfähigkeit von InDesign vermittelt.<br />

Sie erhalten verständliche Grundlagen<br />

zu Themen wie Arbeitsbereich und<br />

Werkzeuge, Satzspiegel und Seitenlayout,<br />

den Einsatz von Rahmen, um Texte und<br />

Bilder darin zu platzieren, Textfluss und<br />

Typografie, Einsatz von Stilen, Gestalten<br />

mit Transparenzen sowie das Erstellen<br />

von Tabellen. Sie erlernen das Knowhow,<br />

mit umfangreichen Dokumenten<br />

umzugehen, Inhaltsverzeichnisse und Indizes<br />

zu erstellen. Wissenswertes über<br />

Farbmanagement, wie Sie Ihre Daten per<br />

Preflight für den Druck oder PDF-Export<br />

fit machen und Inhalte mit XML-<br />

Tags versehen, runden das Seminar ab.<br />

max. 12 Personen<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranst.-Nr. 82-27132<br />

Brigitte Martin<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Mo-Fr, 03.11.08-07.11.08<br />

9.00-16.00 Uhr, 40 UStd., 196,00 Euro<br />

InDesign CS3 – Aufbaukurs<br />

Der InDesign-Aufbaukurs richtet sich an<br />

Anwender, die bereits über solide Grundkenntnisse<br />

verfügen. Anhand praxisorientierter<br />

Projektarbeiten werden Sie die erweiterten<br />

Möglichkeiten von InDesign<br />

kennen lernen.<br />

Schwerpunktthemen sind:<br />

- Tabellen erstellen und bearbeiten<br />

- Arbeiten mit Transparenzen<br />

- Zeichnen und Illustrieren<br />

- Bibliotheken erstellen, verwalten und<br />

bearbeiten<br />

- Bucherstellung mit Inhaltsverzeichnis<br />

und Index<br />

- Farbmanagement einrichten<br />

- Drucken und Druckvorbereitung<br />

- PDF-Export<br />

- Interaktive Dokumente erstellen<br />

- XML verwenden<br />

- Adobe Bridge<br />

max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-27134<br />

Brigitte Martin<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 15.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 16.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

16 UStd., 78,40 Euro<br />

Typografie und Layout<br />

Dieser Grundlagenkurs richtet sich an<br />

Anwender/innen, die sich professionell<br />

oder privat mit der Gestaltung von Drucksachen<br />

auseinander setzen müssen. Es<br />

wird auf alle wichtigen Bereiche moderner<br />

Gestaltung eingegangen. Anhand<br />

praxisorientierter Projekte und Beispiele<br />

lernen Sie mit InDesign CS3 die Grundlagen<br />

der satztechnischen Regeln, Gestaltungsmethoden<br />

und das Arbeiten mit<br />

Rastersystemen sowie die visuell anspruchsvolle<br />

Gestaltung von Schrift und<br />

das typografische Regelwerk für die Printmedien<br />

kennen.<br />

Der Kurs setzt gute PC-Kenntnisse sowie<br />

solide Grundkenntnisse über das Erstellen<br />

selbständiger Layouts in einem<br />

oder mehreren Layout-Progr<strong>am</strong>men<br />

(InDesign, FreeHand, Quark) voraus.<br />

max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-27136<br />

Brigitte Martin<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 06.<strong>12.</strong><strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 07.<strong>12.</strong><strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

16 UStd., 78,40 Euro<br />

Adobe Illustrator CS3 –<br />

Grundkurs<br />

Adobe Illustrator ist ein vektor-orientiertes<br />

Grafikprogr<strong>am</strong>m zur Erstellung von<br />

Illustrationen, Logos und Layouts für<br />

Print und Web, das nahtlos mit der<br />

Adobe-Produktf<strong>am</strong>ilie zus<strong>am</strong>men arbeitet.<br />

Durch praxisnahe Übungen werden<br />

die grundlegenden Techniken und Funktionen<br />

vermittelt, um Illustrator professionell<br />

einsetzen zu können.<br />

Inhalte: Arbeitsbereich kennen lernen, Dokumente<br />

und Seiten einrichten, Auswählen,<br />

Anordnen und Ausrichten von Objekten,<br />

Erstellen einfacher Formen, Transformieren<br />

von Objekten, Pfade mit dem<br />

Zeichenstift zeichnen und bearbeiten, Verwenden<br />

von Farben, Arbeiten mit Ebenen<br />

sowie die Gestaltung und Bearbeitung<br />

von Texten.<br />

max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-27150<br />

Brigitte Martin<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 20.09.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 21.09.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

16 UStd.<br />

78,40 Euro<br />

Adobe Illustrator CS3 –<br />

Aufbaukurs<br />

Der Aufbau-Kurs ist für Teilnehmer, die<br />

bereits erste Gestaltungen mit Illustrator<br />

erstellt haben. In dieser Schulung werden<br />

einzelne Themen aus der Grundlagenschulung<br />

vertieft. Durch eine Reihe interessanter<br />

Übungen werden anspruchsvolle<br />

Grafiken mit gekonnten Hangriffen<br />

und den richtigen Werkzeugen mühelos<br />

erstellt.<br />

Inhalte: Verläufe, Überblendungen und<br />

Pathfinder-Funktionen, Transparenz und<br />

Füllmethoden, Malen mit diversen Pinselarten,<br />

3D-Effekte, Aussehen-Attribute,<br />

Grafikstile, Symbole, Filter und Effekte,<br />

Kombination Vektorgrafiken und<br />

Photoshop-Bilder, Grundlagen zum Drucken.<br />

max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-27154<br />

Brigitte Martin<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 18.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 19.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

16 UStd.<br />

78,40 Euro<br />

EDV – Digitale Filme<br />

Dr<strong>am</strong>aturgie und<br />

Videoschnitt mit Pinnacle<br />

Studio 10<br />

Pinnacle Studio ist ein System zur digitalen<br />

Videobearbeitung. Obgleich nicht<br />

mit der Fülle an Möglichkeiten ausgestattet,<br />

die professionelle Systeme bieten,<br />

sind doch alle notwendigen Grundfunktionen<br />

wie Schnitt, Überblendung,<br />

Vertonung und Titel vorhanden. Aufgrund<br />

der leichten Erlern-barkeit des<br />

Systems bietet die Software Gelegenheit,<br />

schnell erste eigene Filme zu erstellen.<br />

Die einfache Handhabung verhindert<br />

dabei, dass der Blick für ästhetische<br />

Fragen durch Probleme der technischen<br />

Handhabung verstellt wird. Gerade<br />

darin liegt, neben dem relativ geringen<br />

Anschaffungspreis, der Vorteil des<br />

Progr<strong>am</strong>ms. Grundlagenkenntnisse im<br />

Umgang mit dem PC werden vorausgesetzt.<br />

max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-27300<br />

Udo Eickelmann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4, S336<br />

S<strong>am</strong>stag, 25.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 26.10.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

16 UStd., 78,40 Euro<br />

Videobearbeitung mit<br />

Magix Video Deluxe<br />

Sie wollen ihren Videos endlich den nötigen<br />

Schliff verpassen d<strong>am</strong>it sie nicht<br />

wieder eine unorganisierte Aneinanderreihung<br />

von Szenen haben. Dann kann<br />

Ihnen dieser Kurs helfen wie man Filme<br />

in einzelne Sequenzen zerlegt, nachvertont<br />

und mit Effekten professionell arrangiert.<br />

Ansprechende Videos stellen Sie aus dem<br />

Rohmaterial, Fotos und dem Audiomaterial<br />

zus<strong>am</strong>men. Fertige Filme können auf verschiedenen<br />

Datenquellen wie Videorecorder,<br />

CD/DVD Player oder C<strong>am</strong>corder ausgegeben<br />

werden. Zusätzlich wird Ihnen<br />

das Fachwissen über Videoformate und<br />

geeignete Rohfilmerstellung vermittelt.<br />

Gute Windows-Kenntnisse sind Voraussetzung.<br />

max. 12 Personen<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranst.-Nr. 82-27304<br />

Nevzat Kerman<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

Mo-Fr, 08.<strong>12.</strong>08-<strong>12.</strong><strong>12.</strong>08<br />

9.00-16.00 Uhr<br />

40 UStd., 196,00 Euro<br />

Reason 3.0 Sound<br />

auf dem PC<br />

Reason bietet einen einfachen Einstieg<br />

in die Musikproduktion <strong>am</strong> heimischen<br />

PC. Der besondere Reiz des Progr<strong>am</strong>ms<br />

besteht vor allem in der Konzeption als<br />

Komplettlösung, die kein aufwendiges<br />

Aufrüsten mit zusätzlichen Plug Ins erfordert.<br />

Auch ohne Zusatzgeräte besteht<br />

die Möglichkeit, ohne Umwege eigene<br />

Songs zu progr<strong>am</strong>mieren und auf<br />

CD zu brennen. Die Veranstaltung bietet<br />

einen Überblick über die Handhabung<br />

der einzelnen Instrumente, Effektgeräte<br />

und Interaktionsmöglichkeiten.<br />

Darüber hinaus werden typische Anwen-<br />

dungen von Midisystemen wie Editing,<br />

Transponieren etc. behandelt. Darüber<br />

hinaus wird ein kleiner Einblick in den<br />

Arbeitsalltag von Tonstudios gegeben. Anwenderkenntnisse<br />

in Windows sind Voraussetzung.<br />

max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-27350<br />

Udo Eickelmann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4, L314<br />

S<strong>am</strong>stag, 29.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 30.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

16 UStd., 78,40 Euro<br />

EDV – Web-Design<br />

Flash – Grundkurs<br />

Wenn auf einer Homepage aufwendige<br />

interaktive Animationen erscheinen, die<br />

blitzschnell geladen sind, ist wahrscheinlich<br />

Flash im Spiel. Flash macht Webseiten<br />

interaktiv und generiert Sonderfunktionen,<br />

die mit HTML alleine nicht<br />

möglich wären.<br />

In diesem Einsteiger-Kurs werden die<br />

technischen und gestalterischen Möglichkeiten<br />

von Flash 8 erarbeitet. Zentrale<br />

Themen sind das Erstellen von Grafiken<br />

Arbeiten mit Bitmaps, Tween-Animationen,<br />

Symbolen und Instanzen, Ebenen<br />

und Masken, Text und Texteingabefelder,<br />

Sound. Die Grundlagen Progr<strong>am</strong>miersprache<br />

Actionscript sind Bestandteil<br />

des Kurses. Beispiele und Tipps unter:<br />

www.pastorpixel.de.<br />

max. 12 Personen<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranst.-Nr. 82-28000<br />

Michael Albers<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Mo-Do, 06.10.08-09.10.08<br />

9.00-16.00 Uhr, 32 UStd., 156,80 Euro<br />

Flash – Aufbaukurs<br />

Will man mit Flash etwas mehr als Animationen<br />

und Buttoneffekte erstellen<br />

braucht man Actionscript.<br />

Aufbauend auf dem Grundkurs werden<br />

in diesem Kurs die vielfältigen Möglichkeiten<br />

mit Actionscript behandelt. Die<br />

Grundlagen der Progr<strong>am</strong>mierung, wie<br />

Variablen, If-else Strukturen oder for<br />

Schleifen lassen sich auch in anderen<br />

Progr<strong>am</strong>miersprachen nutzen. Eigenschaften<br />

von Filmsequenzen wie Position,<br />

Größe, Transparenz können interaktiv bestimmt<br />

werden, beispielsweise durch die<br />

Mausposition oder Tastatureingaben.<br />

Mittels progr<strong>am</strong>mierter Bewegungen lassen<br />

sich effektvolle Intros, Menüs, verschiebbare<br />

Fenster, Scrollleisten mit Vorschaubildern,<br />

Mauseffekte oder Spiele<br />

realisieren. Mit dem Soundobjekt kann<br />

man Lautstärke- und Balanceregler erstellen.<br />

Formulare bieten mit Flash alle<br />

Gestaltungsmöglichkeiten. Der Kurs bietet<br />

auch Freiraum für Ihre persönlichen<br />

Wünsche und Vorschläge.<br />

Informieren Sie sich auch auf der Homepage<br />

www.pastorpixel.de.<br />

max. 12 Personen<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranst.-Nr. 82-28004<br />

Michael Albers<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Mo-Do, 01.<strong>12.</strong>08-04.<strong>12.</strong>08<br />

9.00-16.00 Uhr<br />

32 UStd., 156,80 Euro<br />

33


34<br />

Web-Design mit HTML<br />

HTML (Hyper Text Markup Language)<br />

ist die grundlegende Progr<strong>am</strong>miersprache<br />

für das Internet.<br />

Inhaltliche Schwerpunkte des Seminars:<br />

- Vermittlung grundlegender Kenntnisse<br />

- Umgang mit zeitgemäßen Werkzeugen<br />

(HTML Editor Phase 5)<br />

- Möglichkeiten im WWW.<br />

Diese Veranstaltung ist projektorientiert.<br />

<strong>Das</strong> Ziel ist eine fertige Homepage, die<br />

auf dem Webserver der VHS Dortmund<br />

veröffentlicht wird. Teilnahmevoraussetzungen:<br />

EDV-Grundkenntnisse, sichere Beherrschung<br />

einer Windows-Anwendung<br />

(z. B. Word) und Kenntnisse im Bereich<br />

Internet. max. 12 Personen<br />

Veranst.-Nr. 82-28102<br />

Thorsten Bachner<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

8 x Montag, ab 01.09.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 32 UStd., 137,60 Euro<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranst.-Nr. 82-28104<br />

Thorsten Bachner<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Mo, 08.<strong>12.</strong>08 - Fr, <strong>12.</strong><strong>12.</strong>08,<br />

Mo-Do 9.00-16.00 Uhr<br />

Fr, 9.00-<strong>12.</strong>15 Uhr, 176,40 Euro<br />

Dre<strong>am</strong>weaver 8<br />

Dre<strong>am</strong>weaver vereinfacht die HTML-Gestaltung<br />

durch viele nützliche Werkzeuge.<br />

Er unterstützt die neuesten HTML-<br />

Features wie absolutes Positionieren,<br />

Cascading Style Sheets, JavaScipting etc.<br />

Diese Veranstaltung bietet eine Einführung<br />

in das Progr<strong>am</strong>m.<br />

Voraussetzung für die Teilnahme sind<br />

gute Windows-Kenntnisse. Grundkenntnisse<br />

rund ums Internet sind von<br />

Vorteil. max. 12 Personen<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranst.-Nr. 82-28120<br />

Thorsten Bachner<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4,<br />

Mo, 17.11.08 - Fr, 21.11.08<br />

Mo-Do, 9.00-16.00 Uhr<br />

Fr, 9.00-<strong>12.</strong>15 Uhr, 176,40 Euro<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-28122<br />

Thorsten Bachner<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 20.09.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 21.09.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

16 UStd., 78,40 Euro<br />

CSS – Cascading Style<br />

Sheets<br />

Professionelle Websites haben eine durchgehend<br />

einheitliche Gestaltung, d.h. jede<br />

einzelne Webseite benötigt immer wieder<br />

dieselben Formatierungen. Diese Einheitlichkeit<br />

ist ohne CSS-Technik (Cascading<br />

Style Sheets) kaum zu realisieren.<br />

CSS erlaubt die Trennung von Inhalten<br />

(HTML-Dateien) und Formatierung (CSS-<br />

Dateien). Durch CSS ist es möglich, alle<br />

benötigten Formate zentral zu definieren<br />

und sie dann in den einzelnen HTML-<br />

Dokumenten effizient einzusetzen (ähnlich<br />

wie Formatvorlagen in der Textverarbeitung,<br />

nur effektiver).<br />

Teilnahmevoraussetzungen: Besuch des<br />

Kurses Web-Design mit HTML – Basic<br />

oder entsprechende Vorkenntnisse.<br />

max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-28152<br />

Thorsten Bachner<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 29.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 30.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

16 UStd., 78,40 Euro<br />

CMS – Content<br />

Management Systeme<br />

Content Managementsysteme bieten die<br />

Möglichkeit, Webseiten aktuell zu halten<br />

und einfach zu pflegen, ohne die<br />

zugrunde liegende Software selbst zu<br />

progr<strong>am</strong>mieren. Am Beispiel der kostenfrei<br />

erhältlichen Open-Source-Software<br />

„Joomla!“ (M<strong>am</strong>bo) lernen die Teilnehmer/innen<br />

anhand eines eigenen Projektes,<br />

Beiträge, Bilder, PDF’s etc in ein<br />

CMS einzupflegen.<br />

Ein weiterer Schwerpunkt dieses Kurses<br />

liegt auch in der Administration und<br />

Konfiguration (Be- nutzerverwaltung,<br />

Rechtevergabe) dieses CMS-System. <strong>Das</strong><br />

Einbinden von Komponenten und die<br />

Anpassung des Designs über Templates<br />

wird ein weiteres Thema sein.<br />

Vorkenntnisse: HTML- oder Dre<strong>am</strong>weaver-<br />

Kenntnisse. max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-28154<br />

Thorsten Bachner<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 13.<strong>12.</strong><strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 14.<strong>12.</strong><strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

16 UStd., 78,40 Euro<br />

EDV – Progr<strong>am</strong>mieren<br />

Progr<strong>am</strong>mieren mit EXCEL<br />

Visual Basic for Applications<br />

Einführung<br />

In EXCEL steht eine leistungsfähige Progr<strong>am</strong>miersprache<br />

(VBA) zur Verfügung,<br />

die es gestattet, viele Abläufe zu automatisieren.<br />

Der Grundlagenkurs befähigt<br />

dazu, eigene VBA-Progr<strong>am</strong>me zur Lösung<br />

von komplexen EXCEL-Aufgaben<br />

zu erstellen. Alle Progr<strong>am</strong>miertechniken<br />

werden mit praktischen Beispielen geübt.<br />

Inhalte: Entwicklungsumgebung, Kontrollstrukturen,<br />

Unterprogr<strong>am</strong>me und Funktionen,<br />

Umgang mit dem Objektmodell<br />

von EXCEL, Makroaufzeichnung, Dateiverwaltung,<br />

Fehlerbehandlung, Testhilfen.<br />

Voraussetzung für den Kursbesuch sind<br />

Erfahrungen mit Windows und EXCEL.<br />

Kenntnisse im Progr<strong>am</strong>mieren sind von<br />

Vorteil, aber nicht Bedingung.<br />

Im Entgelt sind 17 Euro für das Manuskript<br />

enthalten. max. 12 Personen<br />

Bildungsurlaub<br />

Veranst.-Nr. 82-28300<br />

Nevzat Kerman<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Mo-Fr, 27.10.08-31.10.08<br />

8.30-16.00 Uhr<br />

40 UStd., 210,00 Euro<br />

XML – Einführung<br />

Die Extensible Markup Language, kurz<br />

XML, ist eine Sprache zur Strukturierung<br />

und Auszeichnung von Daten. Aufgrund<br />

ihrer Flexibilität und Einfachheit bildet<br />

sie die Basis einer Vielzahl weiterer Sprachen<br />

und Dateiformate. Ein bekanntes<br />

Praxisbeispiel ist das Office-Paket „Open<br />

Office“, das seine Dokumente in einem<br />

von XML abgeleiteten Format speichert.<br />

Durch die Betreuung der XML-Spezifikationen<br />

durch das World Wide Web<br />

Consortium (W3C) ist nicht nur eine<br />

freie Nutzung, sondern auch gleichzeitig<br />

eine unabhängige und praxisorientierte<br />

Weiterentwicklung sicher gestellt.<br />

Dieser Grundlagenkurs richtet sich an<br />

alle, die einen Einblick in XML und deren<br />

mögliche Anwendungsgebiete erhalten<br />

möchten. Behandelt werden unter<br />

anderem der Aufbau einer XML-Datei,<br />

die DTD (Document Type Definition),<br />

sowie das Konzept der N<strong>am</strong>ens- räume.<br />

Grundlegende PC-Kenntnisse sind unbedingt<br />

erforderlich. max. 9 Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-28330<br />

Tim Schürmann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

3 x Mittwoch, ab 15.10.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 12 UStd., 58,80 Euro<br />

Progr<strong>am</strong>mieren für<br />

Jugendliche ab 12 Jahre<br />

Wie werden Computerprogr<strong>am</strong>me geschrieben?<br />

Wie verwandelt ein PC Nullen<br />

und Einsen in Bilder und Töne? Dieser<br />

Kurs vermittelt Grundlagen der<br />

prozeduralen Progr<strong>am</strong>mierung. Er richtet<br />

sich an interessierte Jugendliche und<br />

möchte <strong>am</strong> Beispiel der Spieleprogr<strong>am</strong>mierung<br />

einen spannenden (und <strong>am</strong>üsanten)<br />

Weg in die komplexe Welt der<br />

Bits und Bytes ebnen. Hier lernt man,<br />

wie PacMan, SpaceInvaders & Konsorten<br />

eigentlich funktionieren. Die benutzen<br />

Progr<strong>am</strong>me sind frei erhältlich.<br />

Keine weitere Ermäßigung möglich!<br />

max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-28402<br />

David Tölle<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

S<strong>am</strong>stag, 18.10.<strong>2008</strong>, 9.30-16.30 Uhr<br />

Sonntag, 19.10.<strong>2008</strong>, 9.30-16.30 Uhr<br />

16 UStd., 45,00 Euro<br />

3D-Welten und 3D-G<strong>am</strong>es<br />

<strong>am</strong> PC erstellen<br />

Wer bereits über Erfahrungen mit<br />

PureBasic (oder einer anderen Progr<strong>am</strong>miersprache)<br />

verfügt, kann in diesem<br />

Kurstatsächlich in eine neue Welt eintauchen:<br />

3D-Progr<strong>am</strong>mierung! Wie werden<br />

realistische virtuelle Körper erzeugt?<br />

Wie wird aus einem Würfel eine mittelalterliche<br />

Burg oder aus einer Kugel ein<br />

Raumjäger? Erleben Sie eine faszinierende<br />

Reise in die Welt der „Meshes“ und<br />

„Entitiys“. Sie gestalten Ihre eigenen<br />

Modelle und versetzen Sie in eine 3D-<br />

Umgebung.<br />

Wichtig: Guter Umgang mit dem PC ist<br />

Voraussetzung.<br />

Keine weitere Ermäßigung möglich. max.<br />

9 Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-28404<br />

David Tölle<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

Mo/Di, 06./07.10.08<br />

9.30-16.30 Uhr, 16 UStd., 45,00 Euro<br />

Java für Einsteiger<br />

Veranstaltung vermittelt die wichtigsten<br />

Grundlagen der Sprache JAVA anhand<br />

vieler praktischer Beispiele. Voraussetzung<br />

ist der Kurs „Progr<strong>am</strong>mieren leichtgemacht“<br />

oder entsprechende Progr<strong>am</strong>miererfahrung<br />

in mindestens einer Progr<strong>am</strong>miersprache.<br />

Grundkenntnisse im Umgang mit dem<br />

PC und Windows sind erforderlich.<br />

max. 9 Personen<br />

Kleingruppe<br />

Veranst.-Nr. 82-28410<br />

Lutz Abfalter<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

8 x Mo / Fr, ab 01.09.08<br />

18.00-21.15 Uhr, 32 UStd., 156,80 Euro<br />

Java-Progr<strong>am</strong>mierung mit<br />

Eclipse 3.1 – Aufbaukurs<br />

In diesem Kurs wird vermittelt, wie zum<br />

Beispiel Verzeichnis- und Dateioperationen,<br />

Datenbankzugriffe und graphische<br />

Benutzeroberflächen progr<strong>am</strong>miert<br />

werden. Dies alles im Zus<strong>am</strong>menspiel mit<br />

der als Entwicklungsumgebung eingesetzten<br />

Eclipse 3.1 Software. D<strong>am</strong>it die Teilnehmer<br />

sich in dem enormen Funktionsumfang<br />

von Eclipse zurechtfinden, werden<br />

die wichtigsten Eigenschaften und<br />

Einstellungen vorgestellt. Sie erfahren<br />

unter anderem, wie man Perspektiven/<br />

Ansichten anpasst, Templates zur Code-<br />

Vervollständigung erzeugt bzw. anwendet,<br />

den Quick-Assist, die Refactorfunktionen<br />

und den Code Debugger einsetzt.<br />

Teilnahmevoraussetzung: absolvierter<br />

„Java für Einsteiger“-Kurs oder absolut<br />

solide Javakenntnisse.<br />

max. 12 Personen<br />

Wochenendseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-28412<br />

Lutz Abfalter<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 15.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

Sonntag, 16.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

S<strong>am</strong>stag, 22.11.<strong>2008</strong>, 9.00-16.00 Uhr<br />

24 UStd., 117,60 Euro<br />

EDV – Linux<br />

Linux – Einführung<br />

Ubuntu ist die benutzerfreundlichste<br />

Linux-Version, die es gibt. Durch die<br />

Live-CD kann der Benutzer Linux und<br />

die zahlreichen Open Source-Progr<strong>am</strong>me<br />

ohne Risiko ausprobieren. Nicht zuletzt<br />

deswegen hat es sich in den vergangenen<br />

Monaten zur <strong>am</strong> weitesten verbreiteten<br />

Linux-Distribution entwickelt. Dieser Kurs<br />

führt den Teilnehmer Schritt für Schritt<br />

an Ubuntu-Linux heran. Schwerpunkt ist<br />

dabei das praxisnahe Arbeiten mit dem<br />

Betriebssystem und der auf der CD vorhandenen<br />

Open Source-Software. Ausführlich<br />

werden die Oberfläche KDE bzw.<br />

Gnome sowie OpenOffice.org, Firefox,<br />

GIMP und Impress dargestellt.<br />

Der Kurs richtet sich an Einsteiger.<br />

max. 12 Personen<br />

Tagesseminar<br />

Veranst.-Nr. 82-28500<br />

Sedat Ali Cengiz<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 20<br />

Oberbank 1<br />

Sonntag, 30.11.08,<br />

9.30-16.30 Uhr, 8 UStd., 39,20 Euro


36<br />

Sprachen lernen nach vergleichbaren europäischen Standards<br />

Die VHS Dortmund bietet Kurse mit unterschiedlichen Lerngeschwindigkeiten<br />

und Zielsetzungen in 29 Sprachen sowohl für den privaten als auch den<br />

beruflichen Bereich. Unser Kurssystem orientiert sich <strong>am</strong> Gemeins<strong>am</strong>en<br />

EuropäischenReferenzrahmen* (GER) des Europarates, der die Vergleichbarkeit<br />

der Sprachkenntnisse und die Anerkennung von Sprachzertifikaten<br />

innerhalb von Europa erleichtert. *Common European Fr<strong>am</strong>ework (CEF)<br />

A1 A2 B1 B2 C1 C2<br />

Hören<br />

Elementare Sprachverwendung<br />

Anfänger/innen und<br />

fortgeschrittene Anfänger/innen<br />

Einfache Wörter und<br />

Sätze über vertraute<br />

Themen verstehen.<br />

Sprechen<br />

Sich auf einfache Art<br />

über vertraute Themen<br />

verständigen.<br />

Lesen<br />

Einzelne Wörter und<br />

ganz einfache Sätze<br />

verstehen, z. B. auf<br />

Schildern und Plakaten.<br />

Schreiben<br />

Einfache Standardformulare<br />

ausfüllen,<br />

z. B. im Hotel.<br />

Prüfungen:<br />

telc English A1<br />

telc Español A1<br />

telc Italiano A1<br />

telc Français A1<br />

Kurse:<br />

Grundstufen<br />

DaF<br />

Deutsch als Fremdsprache:<br />

Grundstufen 1a bis 2a<br />

Hören<br />

Einfache Alltagsgespräche<br />

und das<br />

Wesentliche von kurzen<br />

Mitteilungen verstehen.<br />

Sprechen<br />

Kurze einfache Gespräche<br />

in Situationen des<br />

Alltags führen.<br />

Lesen<br />

Kurze einfache Texte<br />

verstehen, z. B.<br />

Anzeigen, Speisekarten.<br />

Schreiben<br />

Kurze Notizen und<br />

Mitteilungen abfassen.<br />

telc English A2<br />

telc Español A2<br />

telc Italiano A2<br />

telc Français A2<br />

telc Deutsch A2<br />

Key English Test (KET),<br />

London Ch<strong>am</strong>ber of<br />

Commerce (LCCI) –<br />

English for Business<br />

Preliminary,<br />

Japanese Language Proficiency<br />

Test Stufe 3/4<br />

Mittelstufen<br />

DaF<br />

Deutsch als Fremdsprache:<br />

Grundstufen 2b bis 3a<br />

Hören<br />

<strong>Das</strong> Wesentliche von<br />

Unterhaltungen und<br />

Nachrichten verstehen,<br />

wenn langs<strong>am</strong> gesprochen<br />

wird.<br />

Sprechen<br />

In einfachen zus<strong>am</strong>menhängenden<br />

Sätzen<br />

Erfahrungen, Ereignisse<br />

beschreiben und<br />

Meinungen wiedergeben.<br />

Lesen<br />

Texte aus der Alltagsund<br />

Berufswelt<br />

verstehen.<br />

Schreiben<br />

Persönliche Briefe<br />

schreiben.<br />

telc English B1<br />

telc Español B1<br />

telc Italiano B1<br />

telc Français B1<br />

Zertifikat Deutsch,<br />

Preliminary English Test<br />

(PET),<br />

London Ch<strong>am</strong>ber of<br />

Commerce (LCCI) –<br />

English for Business<br />

Level 1/2,<br />

BEC Preliminary,<br />

Zertifikat Niederländisch,<br />

Certificado de<br />

Português,<br />

Japanese Language<br />

Proficiency Test Stufe 2<br />

Abschlussstufen<br />

Vorbereitungskurs<br />

auf das BEC<br />

DaF<br />

Deutsch als Fremdsprache:<br />

Grundstufen 3b und 3c<br />

Der Referenzrahmen unterscheidet zwischen sechs verschiedenen Sprachniveaus<br />

von der Kenntnis einfachster Grundlagen (A1) bis zur fast<br />

muttersprachlichen Beherrschung einer Sprache (C2). Anhand der Beschreibung<br />

können Sie selbst eine erste eigene Einschätzung Ihrer<br />

Sprachkenntnisse vornehmen. Für eine professionelle Einstufung nutzen<br />

Sie bitte unsere Sprachenberatung.<br />

A B C<br />

Selbstständige Sprachverwendung<br />

Mittleres Sprachniveau<br />

Hören<br />

Im Fernsehen die<br />

meisten Sendungen und<br />

Filme verstehen, wenn<br />

Standardsprache<br />

gesprochen wird.<br />

Sprechen<br />

Sich relativ mühelos an<br />

einer Diskussion<br />

beteiligen und Ihre<br />

Ansichten vertreten.<br />

Lesen<br />

Artikel und Berichte<br />

über aktuelle Fragen<br />

der Gegenwart<br />

verstehen.<br />

Schreiben<br />

Detaillierte Texte<br />

schreiben, z. B.<br />

Aufsätze oder Berichte.<br />

telc English B2<br />

First Certificate in<br />

English (FCE),<br />

BEC Vantage,<br />

London Ch<strong>am</strong>ber of<br />

Commerce (LCCI) –<br />

English for Business<br />

Level 2/3,<br />

Japanese Language<br />

Proficiency Test Stufe 1<br />

Konversationskurse<br />

Vorbereitungskurs<br />

auf das FCE/BEC<br />

DaF<br />

Deutsch als Fremdsprache:<br />

Mittelstufen 1a und 1b<br />

Kompetente Sprachverwendung<br />

Hohes Sprachniveau bis zur fast<br />

muttersprachlichen Sprachkompetenz<br />

Hören<br />

Unterhaltungen und<br />

Radio- und Fernsehsendungen<br />

relativ mühelos<br />

verstehen.<br />

Sprechen<br />

Sich spontan in den<br />

meisten Situationen<br />

fließend ausdrücken.<br />

Lesen<br />

Komplexe Sachtexte<br />

und literarische Texte<br />

verstehen.<br />

Schreiben<br />

Sich schriftlich klar und<br />

gut strukturiert ausdrücken<br />

und über<br />

komplexe Sachverhalte<br />

schreiben.<br />

telc English C1<br />

Goethe-Zertifikat C1,<br />

Certificate in Advanced<br />

English (CAE),<br />

BEC Higher,<br />

London Ch<strong>am</strong>ber of<br />

Commerce (LCCI) –<br />

English for Business<br />

Level 3/4<br />

Konversationskurse<br />

Vorbereitungskurs<br />

auf das CAE/BEC<br />

DaF<br />

Deutsch als Fremdsprache:<br />

Mittelstufen 2a und 2b<br />

Hören<br />

Ohne Schwierigkeit die<br />

gesprochene Sprache<br />

verstehen.<br />

Sprechen<br />

Sich mühelos an allen<br />

Gesprächen und<br />

Diskussionen sicher und<br />

angemessen beteiligen.<br />

Lesen<br />

Jede Art geschriebenen<br />

Texts mühelos lesen.<br />

Schreiben<br />

Anspruchsvolle Briefe<br />

und komplexe Berichte<br />

verfassen und differenziert<br />

ausdrücken.<br />

Certificate of Proficiency<br />

in English (CPE),<br />

London Ch<strong>am</strong>ber of<br />

Commerce (LCCI) –<br />

English for Business<br />

Level 4<br />

Vorbereitungskurs<br />

auf das CPE


VHS-Sprachenberatung<br />

Langjährige Erfahrungen zeigen:<br />

Wer als Interessent mit Vorkenntnissen vor Kursbeginn die Sprachenberatung<br />

in Anspruch nimmt, hat eine höhere Chance, dass der ausgewählte<br />

Kurs auch zum eigenen Sprachniveau passt. Dieser kostenlose<br />

Service trägt nicht nur zur Kundenzufriedenheit bei, er ist für die VHS<br />

ein wesentliches Instrument der Qualitätssicherung.<br />

Sprachen lernen an der VHS<br />

Sprachenberatung im Juni<br />

Donnerstag <strong>12.</strong>06.08 10.00-17.00 Uhr<br />

Freitag 13.06.08 10.00-16.00 Uhr<br />

Montag 16.06.08 10.00-19.00 Uhr<br />

Dienstag 17.06.08 10.00-19.00 Uhr<br />

Mittwoch 18.06.08 10.00-19.00 Uhr<br />

Donnerstag 19.06.08 10.00-19.00 Uhr<br />

Freitag 20.06.08 10.00-16.00 Uhr<br />

Montag 23.06.08 10.00-19.00 Uhr<br />

Dienstag 24.06.08 10.00-19.00 Uhr<br />

Mittwoch 25.06.08 10.00-19.00 Uhr<br />

Donnerstag 26.06.08 10.00-19.00 Uhr<br />

Freitag 27.06.08 10.00-16.00 Uhr<br />

Sprachenberatung im Juli<br />

Donnerstag 03.07.08 10.00-17.00 Uhr<br />

Donnerstag 10.07.08 10.00-17.00 Uhr<br />

Donnerstag 17.07.08 10.00-17.00 Uhr<br />

Donnerstag 24.07.08 10.00-17.00 Uhr<br />

Donnerstag 31.07.08 10.00-17.00 Uhr<br />

Sprachenberatung im August<br />

Donnerstag 07.08.08 10.00-17.00 Uhr<br />

Montag 11.08.08 10.00-17.00 Uhr<br />

Dienstag <strong>12.</strong>08.08 10.00-17.00 Uhr<br />

Mittwoch 13.08.08 10.00-17.00 Uhr<br />

Donnerstag 14.08.08 10.00-19.00 Uhr<br />

Freitag 15.08.08 10.00-<strong>12.</strong>00 Uhr<br />

Montag 18.08.08 10.00-17.00 Uhr<br />

Dienstag 19.08.08 10.00-17.00 Uhr<br />

Mittwoch 20.08.08 10.00-17.00 Uhr<br />

Donnerstag 21.08.08 10.00-19.00 Uhr<br />

Freitag 22.08.08 10.00-<strong>12.</strong>00 Uhr<br />

Montag 25.08.08 10.00-17.00 Uhr<br />

Dienstag 26.08.08 10.00-17.00 Uhr<br />

Mittwoch 27.08.08 10.00-17.00 Uhr<br />

Donnerstag 28.08.08 10.00-19.00 Uhr<br />

Freitag 29.08.08 10.00-17.00 Uhr<br />

Regelmäßige Beratung für alle Sprachen<br />

Donnerstag ab 04.09.08 17.00-19.00 Uhr<br />

Daher eine Empfehlung der VHS-Praxis:<br />

Es sollte kein Kurs, sofern bereits Kenntnisse in der gewünschten<br />

Sprache vorliegen, „blind“ gebucht werden. Die Enttäuschung darüber,<br />

einen falschen Kurs belegt zu haben, kann durch eine Sprachenberatung<br />

vermieden werden. Die VHS-Sprachenberatung hilft dabei, nicht den<br />

ersten Kurs – sondern den besten Kurs zu wählen.<br />

Nutzen Sie unsere Sprachenberatung im VHS-Gebäude „Löwenhof“, Hansastraße 2-4 an folgenden Terminen:<br />

Alle Prüfungstermine und -zentren für Start-, Elementary- und<br />

Zertifikatsprüfungen sind unter www.vhs-nrw.de aufgeführt.<br />

Alle telc-Prüfungen sind unter www.sprachenzertifikate.de aufgeführt.<br />

Weitere Informationen finden Sie unter:<br />

www.c<strong>am</strong>bridge-efl.org.uk und www.lccieb-germany.com.<br />

Welcher Kurs ist der richtige für mich?<br />

Wenn Sie hierzu weitere Fragen haben, sprechen<br />

Sie uns an:<br />

Irene Baum Tel.: 50-2 24 32<br />

Britta Bollermann Tel.: 50-2 24 38<br />

Rainer Bommert Tel.: 50-2 47 10<br />

Elke Brinkmann-Pytlik M.A. Tel.: 50-2 74 71<br />

Dr. Roderich Grimm Tel.: 50-2 47 32<br />

Ulrike Rüthing-Vollmer Tel.: 50-2 47 29<br />

Fachberatung Spanisch<br />

Mittwoch 18.06.08 14.00-19.00 Uhr<br />

Mittwoch 13.08.08 14.00-17.00 Uhr<br />

Fachberatung Italienisch<br />

Donnerstag 19.06.08 14.00-19.00 Uhr<br />

Donnerstag 21.08.08 14.00-17.00 Uhr<br />

Fachberatung Deutsch als Fremdsprache<br />

Mittwoch und 14.30-16.30 Uhr<br />

Donnerstag 14.30-16.30 Uhr<br />

Beratung für alle Sprachen<br />

in den Stadtteilen<br />

Brackel<br />

VHS im Kultur- und Bildungszentrum Balou<br />

Oberdorfstraße 23<br />

Montag 18.08.08 16.00-18.00 Uhr<br />

Aplerbeck<br />

Haus Rodenberg, Rodenbergstraße 36<br />

Donnerstag 14.08.08 15.00-19.00 Uhr<br />

Beratung für Seniorinnen und Senioren<br />

Wilhelm-Hansmann-Haus, Märkische Straße 21<br />

Freitag 22.08.08 13.00-15.00 Uhr<br />

Sprachkurse<br />

Die VHS Dortmund bietet<br />

Sprachkurse an mehr als 30<br />

unterschiedlichen Veranstaltungsorten<br />

in Dortmund in<br />

29 Sprachen an:<br />

Deutsch<br />

als Fremdsprache<br />

Englisch<br />

Französisch<br />

Italienisch<br />

Spanisch<br />

Dänisch<br />

Finnisch<br />

Niederländisch<br />

Norwegisch<br />

Schwedisch<br />

Griechisch<br />

Portugiesisch<br />

Türkisch<br />

Bulgarisch<br />

Kroatisch<br />

Polnisch<br />

Russisch<br />

Tschechisch<br />

Ungarisch<br />

Arabisch<br />

Chinesisch<br />

Ivrit/Neuhebräisch<br />

Japanisch<br />

Koreanisch<br />

Persisch<br />

Vietn<strong>am</strong>esisch<br />

Latein<br />

Altgriechisch<br />

Deutsch als<br />

Gebärdensprache<br />

38<br />

42<br />

54<br />

58<br />

61<br />

66<br />

66<br />

66<br />

67<br />

67<br />

68<br />

68<br />

69<br />

70<br />

70<br />

71<br />

72<br />

72<br />

73<br />

73<br />

74<br />

74<br />

74<br />

75<br />

75<br />

75<br />

76<br />

76<br />

98<br />

37


38<br />

Deutsch als<br />

Fremdsprache<br />

Progr<strong>am</strong>mbereichsleitung:<br />

Britta Bollermann<br />

Tel.: 0231 / 50 - 2 24 38<br />

Mail: bbollermann@stadtdo.de<br />

Aufbau der Kurse<br />

Wir bieten Lehrgänge auf mehr als 12<br />

Stufen von der Grundstufe 1a für<br />

Personen ohne Vorkenntnisse bis hin<br />

zur Mittelstufe 2 b für Personen mit<br />

guten Deutschkenntnissen.<br />

Die Bezeichnung der Kurse richtet sich<br />

nach der Einteilung des Goethe-Instituts:<br />

Grundstufe 1, 2 und 3, danach<br />

Mittelstufe 1 und 2.<br />

Am Ende der Grundstufe 3 können<br />

Sie die Prüfung „Zertifikat Deutsch“<br />

ablegen, <strong>am</strong> Ende der Mittelstufe 2<br />

das „Goethe-Zertifikat C1“.<br />

Personen ohne Kenntnisse der lateinischen<br />

Schrift, die überhaupt nicht oder<br />

in einer anderen Schrift Lesen und<br />

Schreiben gelernt haben, können an<br />

kombinierten Alphabetisierungs-/<br />

Deutschkursen teilnehmen.<br />

Integrationskurse<br />

Nach dem Zuwanderungsgesetz müssen<br />

Neuzuwanderer ohne genügende<br />

Deutschkenntnisse an Integrationskursen<br />

teilnehmen. Diese Kurse umfassen einen<br />

600-stündigen Sprachkurs (3 Basiskurse<br />

und 3 Aufbaukurse zu je 100<br />

Unterrichtsstunden) und einen 45stündigen<br />

Orientierungskurs.<br />

Die Teilnehmer/innen zahlen 1 Euro pro<br />

Unterrichtsstunde, den Rest übernimmt<br />

Grundstufen<br />

<strong>Das</strong> verwendete Lehrbuch ist mit der<br />

voraussichtlichen Lektionsangabe zu Beginn<br />

des Kurses angegeben.<br />

Grundstufe 1 a<br />

Diese Kurse sind für Personen, die keine<br />

oder nur ganz geringe Deutschkenntnisse<br />

haben und die lateinische Schrift fließend<br />

lesen und schreiben können. Wenn<br />

Sie über geringe Vorkenntnisse verfügen,<br />

sollten Sie sich beraten lassen.<br />

Lehrbuch: Berliner Platz 1, ab Lektion 1<br />

Veranst.-Nr. 82-30001<br />

Josi Dicken<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

25 x Mo / Mi, ab 25.08.08<br />

10.45-<strong>12.</strong>15 Uhr, 50 UStd.<br />

96,25 Euro<br />

Sachbearbeitung:<br />

Sylvia Minkenberg<br />

Tel.: 0231/50 - 2 47 24<br />

Mail: sminkenberg@stadtdo.de<br />

Progr<strong>am</strong>mbereichsleitung:<br />

Rainer Bommert<br />

Tel.: 0231 / 50 - 2 47 10<br />

Mail: rbommert@stadtdo.de<br />

das Bundes<strong>am</strong>t für Migration und<br />

Flüchtlinge (BAMF).<br />

Auch wenn Sie sich schon länger in<br />

Deutschland aufhalten, können Sie einen<br />

Integrationskurs besuchen; dazu<br />

müssen Sie beim BAMF einen Antrag<br />

auf Zulassung stellen. Wenn Sie Arbeitslosengeld<br />

II oder Sozialhilfe erhalten,<br />

können Sie auf Antrag von den<br />

Kosten befreit werden.<br />

An Integrationskursen können - in<br />

Absprache mit dem Progr<strong>am</strong>mbereich<br />

- auch Personen ohne Förderung des<br />

BAMF teilnehmen. In diesem Fall beträgt<br />

das Entgelt für den Kurs 192,50<br />

Euro.<br />

Beratung und Anmeldung<br />

Wir beraten Sie kostenlos, helfen Ihnen<br />

beim Ausfüllen der Anträge und<br />

stufen Sie in einen geeigneten Kurs<br />

ein. Bringen Sie bitte Ihren Pass und -<br />

falls vorhanden - einen Nachweis über<br />

den Bezug von Arbeitslosengeld II bzw.<br />

Sozialhilfe mit.<br />

Spätaussiedler müssen ihren Registrierschein<br />

mitbringen.<br />

Beratungstermine für alle Angebote<br />

„Deutsch als Fremdsprache“<br />

jeden Dienstag und Donnerstag<br />

14.30-16.30 Uhr in der Volkshochschule,<br />

Hansastr. 2-4.<br />

Elementare/Selbstständige/Kompetente<br />

Sprachverwendung (A1/A2; B1/B2; C1/C2)<br />

Dieses Sprachniveau (Grund- Mittel- und Abschlussstufe) ist im „Gemeins<strong>am</strong>en<br />

Europäischen Referenzrahmen für Sprachen“ beschrieben. (siehe Seite 36)<br />

Lehrbuch: Berliner Platz 1, ab Lektion 1<br />

Veranst.-Nr. 82-30002<br />

Rita Schwickert<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

25 x Di / Do, ab 26.08.08<br />

9.00-10.30 Uhr, 50 UStd.<br />

96,25 Euro<br />

Lehrbuch: Berliner Platz 1, ab Lektion 1<br />

Veranst.-Nr. 82-30003<br />

Irina Mikhaylova<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

25 x Di / Do, ab 26.08.08<br />

19.30-21.00 Uhr, 50 UStd.<br />

96,25 Euro<br />

Lehrbuch: Berliner Platz 1, ab Lektion 1<br />

Veranst.-Nr. 82-30004<br />

Maria Baier<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

20 x Mo / Do, ab 13.10.08<br />

10.35-<strong>12.</strong>05 Uhr, 40 UStd.<br />

77,00 Euro<br />

Lehrbuch: Berliner Platz 1, ab Lektion 1<br />

Veranst.-Nr. 82-30005<br />

Klaus Hackethal<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

20 x Mo / Do, ab 13.10.08<br />

19.30-21.00 Uhr, 40 UStd.<br />

77,00 Euro<br />

Rechtschreibung und<br />

Gr<strong>am</strong>matik für Einsteiger<br />

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer,<br />

die schon länger in Deutschland leben<br />

und sich mündlich verständigen können,<br />

aber Probleme mit dem Schriftdeutsch<br />

haben.<br />

Im Kurs werden Grundregeln der Gr<strong>am</strong>matik<br />

und der Rechtschreibung erarbeitet.<br />

<strong>Das</strong> Unterrichtsmaterial wird im Kurs<br />

bekannt gegeben.<br />

Veranst.-Nr. 82-30010<br />

Maria Baier<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

25 x Mo/Do, ab 25.08.08<br />

9.00-10.30 Uhr, 50 UStd.<br />

96,25 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-30011<br />

Dr. Steffen Brokmann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

25 x Mo/Mi, ab 25.08.08<br />

19.30-21.00 Uhr, 50 UStd.<br />

96,25 Euro<br />

Wenn Sie schon einmal für kürzere oder<br />

längere Zeit Deutsch gelernt haben, ist<br />

einer der folgenden Kurse für Sie geeignet.<br />

Um den für Sie richtigen Kurs zu<br />

finden, sollten Sie sich beraten lassen.<br />

Grundstufe 1 b<br />

Lehrbuch: Berliner Platz 1, ab Lektion 4<br />

Veranst.-Nr. 82-30100<br />

Petra Stanke<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

25 x Di / Do, ab 26.08.08<br />

17.45-19.15 Uhr, 50 UStd.<br />

96,25 Euro<br />

Lehrbuch: Berliner Platz 1, ab Lektion 5<br />

Veranst.-Nr. 82-30101<br />

Karin Schada<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

25 x Di / Do, ab 26.08.08<br />

9.00-10.30 Uhr, 50 UStd.<br />

96,25 Euro<br />

Lehrbuch: Berliner Platz 1, ab Lektion 6<br />

Veranst.-Nr. 82-30103<br />

Karin Reitlinger<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

17 x Di / Do, ab 26.08.08<br />

17.45-20.00 Uhr, 50 UStd.<br />

96,25 Euro<br />

Grundstufe 1 c<br />

Lehrbuch:<br />

Passwort Deutsch 2, ab Lektion 8<br />

Veranst.-Nr. 82-30200<br />

Silke Schlüter<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

25 x Mo / Mi, ab 25.08.08<br />

10.45-<strong>12.</strong>15 Uhr, 50 UStd.<br />

96,25 Euro<br />

Passwort Deutsch 2, ab Lektion 9<br />

Veranst.-Nr. 82-30201<br />

Bärbel Stegmann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

25 x Mi / Fr, ab 27.08.08<br />

Mittwoch, 17.45-19.15 Uhr<br />

Freitag, 16.30-18.00 Uhr,<br />

50 UStd., 96,25 Euro<br />

Lehrbuch:<br />

Passwort Deutsch 2, ab Lektion 9<br />

Veranst.-Nr. 82-30202<br />

Ulrike Lukas<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

25 x Mo / Mi, ab 25.08.08<br />

19.30-21.00 Uhr, 50 UStd.<br />

96,25 Euro<br />

Grundstufe 2 a<br />

Lehrbuch:<br />

Passwort Deutsch 2, ab Lektion 11<br />

Veranst.-Nr. 82-30300<br />

Karin Reitmeier<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

25 x Di / Mi, ab 26.08.08<br />

19.30-21.00 Uhr, 50 UStd.<br />

96,25 Euro<br />

Lehrbuch:<br />

Passwort Deutsch 2, ab Lektion 10<br />

Veranst.-Nr. 82-30301<br />

Heike Offermann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

17 x Di / Fr, ab 26.08.08<br />

9.00-11.15 Uhr, 50 UStd.<br />

96,25 Euro<br />

Wir im Internet!<br />

www.vhs.dortmund.de!<br />

Grundstufe 2 b<br />

Lehrbuch:<br />

Passwort Deutsch 3, ab Lektion 15<br />

Veranst.-Nr. 82-30302<br />

Silke Schlüter<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

25 x Mo / Mi, ab 25.08.08<br />

9.00-10.30 Uhr, 50 UStd.<br />

96,25 Euro<br />

Lehrbuch:<br />

Passwort Deutsch 3, ab Lektion 14<br />

Veranst.-Nr. 82-30303<br />

Dr. Steffen Brokmann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

25 x Mo / Mi, ab 25.08.08<br />

17.45-19.15 Uhr, 50 UStd.<br />

96,25 Euro<br />

Lehrbuch:<br />

Passwort Deutsch 3, ab Lektion 15<br />

Veranst.-Nr. 82-30304<br />

Bärbel Stegmann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

25 x Mo / Mi, ab 25.08.08<br />

16.10-17.40 Uhr, 50 UStd.<br />

96,25 Euro<br />

Grundstufe 2 c<br />

Lehrbuch:<br />

Passwort Deutsch 4, ab Lektion 17<br />

Veranst.-Nr. 82-30400<br />

Beate Wahlich-Mengelk<strong>am</strong>p<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

25 x Di / Do, ab 26.08.08<br />

17.45-19.15 Uhr, 50 UStd.<br />

96,25 Euro


Grundstufe 3 b<br />

Lehrbuch: Passwort Deutsch 4, ab Lektion<br />

19<br />

Veranst.-Nr. 82-30401<br />

Matthias Heinichen<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

25 x Mo / Do, ab 25.08.08<br />

9.00-10.30 Uhr, 50 UStd.<br />

96,25 Euro<br />

Grundstufe 3 c<br />

Lehrbuch: Passwort Deutsch 4, ab Lektion<br />

21<br />

Veranst.-Nr. 82-30500<br />

Sabine Twieling<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

25 x Mo / Mi, ab 25.08.08<br />

16.00-17.30 Uhr, 50 UStd.<br />

96,25 Euro<br />

Grundstufe 3 d<br />

Zertifikatskurs<br />

Der Kurs arbeitet mit dem Lehrbuch<br />

„Passwort Deutsch“ Band 5. Zusätzlich<br />

bereitet die Dozentin mit Modelltests<br />

auf die Prüfung „Zertifikat Deutsch“ vor.<br />

Beratung dringend empfohlen!<br />

Veranst.-Nr. 82-30501<br />

Bärbel Stegmann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

23 x Mo / Mi, ab 25.08.08<br />

19.30-21.00 Uhr, 46 UStd.<br />

88,55 Euro<br />

Sprechen! Sprechen!<br />

Sprechen!<br />

In Ergänzung zum übrigen Kursangebot<br />

werden in diesem Kurs vor allem die<br />

Fähigkeiten im freien Sprechen gefestigt<br />

und verbessert. In kleinen Gruppen werden<br />

Situationen aus dem Alltag anhand<br />

von Dialogen, Rollenspielen etc. trainiert.<br />

Dabei sollen die unterschiedlichen Interessen<br />

der Teilnehmer/innen berücksichtigt<br />

werden.<br />

Veranst.-Nr. 82-30601<br />

Karin Schada<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

10 x Freitag, ab 29.08.08<br />

9.00-10.30 Uhr, 20 UStd., 38,50 Euro<br />

Mittelstufen<br />

Die Kurse der Mittelstufe setzen den<br />

Abschluss der Grundstufe 3 oder vergleichbare<br />

Deutschkenntnisse voraus und<br />

bereiten in vier bis fünf Semestern auf<br />

das Goethe-Zertifikat C1 vor. Die Kurse<br />

eignen sich auch für Personen, welche<br />

die Prüfung nicht ablegen aber ihre<br />

Deutschkenntnisse weiter verbessern<br />

möchten. Beratung empfohlen!<br />

<strong>Das</strong> Unterrichtsmaterial wird im Kurs<br />

bekanntgegeben.<br />

Mittelstufe 1 a<br />

Veranst.-Nr. 82-30700<br />

Marie-Louise Hogenk<strong>am</strong>p<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

25 x Mo / Do, ab 25.08.08<br />

19.30-21.00 Uhr, 50 UStd.<br />

96,25 Euro<br />

Mittelstufe 1 b<br />

Veranst.-Nr. 82-30702<br />

Matthias Heinichen<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

25 x Mo / Do, ab 25.08.08<br />

10.45-<strong>12.</strong>15 Uhr, 50 UStd.<br />

96,25 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-30704<br />

Ellen Steinbach<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

25 x Di / Do, ab 26.08.08<br />

19.30-21.00 Uhr, 50 UStd.<br />

96,25 Euro<br />

Mittelstufe 2 a<br />

Veranst.-Nr. 82-30706<br />

Marie-Louise Hogenk<strong>am</strong>p<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

25 x Mo / Do, ab 25.08.08<br />

17.45-19.15 Uhr, 50 UStd.<br />

96,25 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-30708<br />

Susanne Heckner<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

25 x Di / Mi, ab 26.08.08<br />

16.00-17.30 Uhr, 50 UStd.<br />

96,25 Euro<br />

Integrationskurse<br />

Die Volkshochschule Dortmund ist als<br />

Träger für Integrationskurse nach dem<br />

Zuwanderungsgesetz anerkannt.<br />

Integrationskurse vermitteln Sprachkenntnisse<br />

und Orientierungswissen für<br />

Migrantinnen und Migranten, die dauerhaft<br />

in Deutschland leben werden. Der<br />

Integrationskurs umfasst einen Basis- und<br />

einen Aufbau-Sprachkurs (jeweils 300<br />

Unterrichtsstunden) sowie einen Orientierungskurs<br />

zur deutschen Rechtsordnung,<br />

Kultur und Geschichte (45 Unterrichtsstunden).<br />

Nach Abschluss des<br />

Integrationskurses wird die Sprachprüfung<br />

„Zertifikat Deutsch als Fremdsprache B1“<br />

abgelegt.<br />

Die Volkshochschule Dortmund führt<br />

jeden Dienstag und Donnerstag, von<br />

14:30 bis 16:30 Uhr, Beratungsgespräche<br />

und Einstufungstests<br />

durch.<br />

An Integrationskursen können auch Personen<br />

ohne Förderung des Bundes<strong>am</strong>tes<br />

für Migration und Flüchtlinge teilnehmen.<br />

In diesem Fall beträgt das Entgelt<br />

für den Kurs 192,50 Euro.<br />

Basismodul 1<br />

Lehrbuch: Berliner Platz 1<br />

Veranst.-Nr. 82-30801<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

20 x Di / Do, ab 19.08.08<br />

16.00-20.00 Uhr, 100 UStd.<br />

100,00 Euro<br />

Für Teilnehmer/innen ohne Förderung:<br />

192,50<br />

Lehrbuch: Berliner Platz 1<br />

Veranst.-Nr. 82-30805<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

20 x Mo-Fr, ab 18.08.08<br />

8.30-<strong>12.</strong>45 Uhr, 100 UStd.<br />

100,00 Euro<br />

Für Teilnehmer/innen ohne Förderung:<br />

192,50 Euro<br />

Basismodul 3<br />

Veranst.-Nr. 82-30830<br />

Margarete Engell/Marina Padurea<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

34 x Di / Do, ab 19.08.08<br />

17.00-19.30 Uhr, 100 UStd.<br />

100,00 Euro<br />

Für Teilnehmer/innen ohne Förderung:<br />

192,50 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-30832<br />

Claes Schirm<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

20 x Mo / Do, ab 13.10.08<br />

15.00-19.00 Uhr, 100 UStd.<br />

100,00 Euro<br />

Für Teilnehmer/innen ohne Förderung:<br />

192,50 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-30834<br />

Brigitte Bangert/Ursula Schroer/<br />

Petra Stanke<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

20 x Mo-Fr, ab 11.08.08<br />

8.30-<strong>12.</strong>45 Uhr, 100 UStd.<br />

100,00 Euro<br />

Für Teilnehmer/innen ohne Förderung:<br />

192,50 Euro<br />

Aufbaumodul 1<br />

Veranst.-Nr. 82-30840<br />

Brigitte Bangert/Ursula Schroer/<br />

Petra Stanke<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

20 x Mo-Fr, ab 08.09.08<br />

8.30-<strong>12.</strong>45 Uhr, 100 UStd.,100,00 Euro<br />

Für Teilnehmer/innen ohne Förderung:<br />

192,50 Euro<br />

Aufbaumodul 2<br />

Veranst.-Nr. 82-30852<br />

Heike Offermann/Claes Schirm/<br />

Martina Lehmann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

20 x Mo-Fr, ab 11.08.08<br />

8.30-<strong>12.</strong>45 Uhr, 100 UStd.,100,00 Euro<br />

Für Teilnehmer/innen ohne Förderung:<br />

192,50 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-30854<br />

Brigitte Bangert/Ursula Schroer/<br />

Petra Stanke<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

20 x Mo-Fr, ab 20.10.08<br />

8.30-<strong>12.</strong>45 Uhr, 100 UStd., 100,00 Euro<br />

Für Teilnehmer/innen ohne Förderung:<br />

192,50 Euro<br />

Aufbaumodul 3<br />

Veranst.-Nr. 82-30860<br />

Heike Offermann/Claes Schirm/<br />

Martina Lehmann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

20 x Mo-Fr, ab 08.09.08<br />

8.30-<strong>12.</strong>45 Uhr, 100 UStd., 100,00 Euro<br />

Für Teilnehmer/innen ohne Förderung:<br />

192,50 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-30862<br />

Stefanie Burczyk<br />

Lütgendortmund<br />

Holte-Grundschule<br />

Limbecker Str. 70<br />

34 x Fr/Di, ab 17.10.08<br />

9.00-11.15 Uhr, 100 UStd., 100,00 Euro<br />

Für Teilnehmer/innen ohne Förderung:<br />

192,50 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-30864<br />

Brigitte Bangert/Ursula Schroer/Petra<br />

Stanke<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

20 x Mo-Fr, ab 17.11.08<br />

8.30-<strong>12.</strong>45 Uhr, 100 UStd., 100,00 Euro<br />

Für Teilnehmer/innen ohne Förderung:<br />

192,50 Euro<br />

Orientierungsmodul<br />

Veranst.-Nr. 82-30870<br />

Heike Offermann/Claes Schirm/<br />

Martina Lehmann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

9 x Mo-Fr, ab 20.10.08<br />

8.30-<strong>12.</strong>45 Uhr, 45 UStd., 45,00 Euro<br />

Für Teilnehmer/innen ohne Förderung:<br />

86,65 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-30872<br />

Brigitte Bangert/Ursula Schroer/<br />

Petra Stanke<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

20 x Mo-Fr, ab 15.<strong>12.</strong>08<br />

8.30-<strong>12.</strong>45 Uhr, 45 UStd., 45,00 Euro<br />

Für Teilnehmer/innen ohne Förderung:<br />

86,65 Euro<br />

39


40<br />

Püfungen und<br />

Vorbereitung auf die<br />

Prüfungen<br />

Deutsch – Vorbereitung auf<br />

die Prüfung für das<br />

Zertifikat Deutsch<br />

In diesen Workshops und kurzen Seminaren<br />

wird auf die Inhalte und die Durchführung<br />

der schriftlichen und mündlichen<br />

Prüfung zum Zertifikat Deutsch<br />

(Kompetenzstufe B1) kompakt vorbereitet.<br />

Besonders geeignet für Teilnehmer/<br />

innen, die keine Vorbereitungsseminare<br />

der Volkshochschule Dortmund besucht<br />

haben.<br />

Veranst.-Nr. 82-30900<br />

Karin Reitmeier<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

5 x Montag, ab 25.08.08<br />

19.15-21.45 Uhr, 15 UStd.<br />

57,00 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-30902<br />

Brigitte Bangert<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

2 x S<strong>am</strong>stag, ab 13.09.08<br />

9.00-13.00 Uhr, 10 UStd.<br />

38,00 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-30904<br />

Brigitte Bangert<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

2 x S<strong>am</strong>stag, ab 18.10.08<br />

9.00-13.00 Uhr, 10 UStd.<br />

38,00 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-30906<br />

Karin Reitmeier<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

5 x Montag, ab 27.10.08<br />

19.15-21.45 Uhr, 15 UStd.<br />

57,00 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-30908<br />

Brigitte Bangert<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

2 x S<strong>am</strong>stag, ab 22.11.08<br />

9.00-13.00 Uhr, 10 UStd.<br />

38,00 Euro<br />

Zertifikat Deutsch<br />

Prüfung „Die Europäischen Sprachenzertifikate<br />

– <strong>Das</strong> Zertifikat Deutsch“<br />

Nach der Grundstufe 3 können Sie die<br />

Prüfung „Zertifikat Deutsch“ ablegen.<br />

Die Prüfung wurde in Zus<strong>am</strong>menarbeit<br />

mit dem Goethe-Institut entwickelt, ist<br />

somit weltweit anerkannt und entspricht<br />

der Kompetenzstufe B 1 des Gemeins<strong>am</strong>en<br />

Referenzrahmens des Europarates.<br />

Sie besteht aus einer schriftlichen Prüfung<br />

mit den Teilen Leseverstehen, Sprachbausteine,<br />

Hörverstehen und schriftlicher<br />

Ausdruck und einer mündlichen Prüfung.<br />

Wenn die Prüfung an unserer VHS durch-<br />

geführt wird, zahlen Sie 105 Euro. Eine<br />

Ermäßigung ist nicht möglich.<br />

Nach Anmeldeschluss werden im Falle<br />

eines Rücktritts die entstandenen Kosten<br />

in Rechnung gestellt.<br />

Weitere Einzelheiten zum Inhalt der Prüfungen<br />

(Modelltest) erfahren Sie bei Ihrer<br />

Kursleiterin oder im Progr<strong>am</strong>mbereich,<br />

Telefon 50 - 2 47 10.<br />

Veranst.-Nr. 82-30910<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 27.09.08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 9 UStd.<br />

105,00 Euro<br />

Anmeldung bis spätestens 21.08.<strong>2008</strong><br />

Veranst.-Nr. 82-30912<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 08.11.08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 9 UStd.<br />

105,00 Euro<br />

Anmeldung bis spätestens 02.10.<strong>2008</strong><br />

Veranst.-Nr. 82-30914<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

S<strong>am</strong>stag, 06.<strong>12.</strong>08,<br />

9.00-16.00 Uhr, 9 UStd.<br />

105,00 Euro<br />

Anmeldung bis spätestens 30.10.<strong>2008</strong><br />

Goethe-Zertifikat C1<br />

Die Prüfung „Goethe-Zertifikat C1“ wird<br />

weltweit durchgeführt und entspricht<br />

der Kompetenzstufe C 1 des Gemeins<strong>am</strong>en<br />

Referenzrahmens des Europarates.<br />

Sie besteht aus einer schriftlichen<br />

Gruppenprüfung mit den Teilen Leseverstehen,<br />

Hörverstehen und schriftlicher<br />

Ausdruck sowie aus einer mündlichen<br />

Einzelprüfung.<br />

Voraussetzung für die Teilnahme sind<br />

ein Mindestalter von 16 Jahren und der<br />

Besuch eines Vorbereitungskurses der<br />

VHS. <strong>Das</strong> Prüfungsentgelt beträgt 150,00<br />

Euro. Eine Ermäßigung ist nicht möglich.<br />

Nach Anmeldeschluss wird bei einem<br />

Rücktritt grundsätzlich das volle<br />

Prüfungsentgelt erhoben.<br />

Weitere Einzelheiten erfahren Sie von<br />

Ihrer Kursleiterin oder im Progr<strong>am</strong>mbereich,<br />

Tel. 50 - 2 47 10. In den<br />

Kursen der Mittelstufe 2b können Sie<br />

sich auf diese Prüfung vorbereiten.<br />

Anmeldung im Internet nicht möglich,<br />

nur im Kurs.<br />

Veranst.-Nr. 82-30930<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

150,00 Euro<br />

Schriftliche Prüfung: 06.<strong>12.</strong>08<br />

9.00-13.00 Uhr<br />

Mündliche Prüfung: 13.<strong>12.</strong>08<br />

9.00-<strong>12.</strong>00 Uhr<br />

Anmeldung bis spätestens 24.10.<strong>2008</strong><br />

Intensivberatung<br />

Welcher Kurs ist der richtige?<br />

Wir helfen Ihnen, den Kurs zu finden,<br />

der Ihren Wünschen und Kenntnissen<br />

entspricht.<br />

Lassen Sie sich von uns beraten!<br />

Alphabetisierung für Frauen<br />

aus der Türkei<br />

Kurs für Frauen aus der Türkei, die in<br />

der Türkei nicht oder nur unzureichend<br />

lesen und schreiben gelernt haben. Die<br />

Alphabetisierung erfolgt in türkischer<br />

Sprache. Ziel ist das Erlernen der deutschen<br />

Sprache.<br />

Veranst.-Nr. 82-31101<br />

Tülay Ceylan<br />

Türkisches Bildungszentrum<br />

Westhoffstr. 22<br />

16 x Di / Do, ab 26.08.08<br />

10.00-11.30 Uhr, 32 UStd.<br />

20,00 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-31102<br />

Hatayi Han/Seyran Han<br />

Multikulturelles Zentrum e.V.<br />

Osterlandwehr 25<br />

8 x Freitag, ab 29.08.08<br />

14.00-17.15 Uhr, 32 UStd.<br />

20,00 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-31103<br />

Tülay Ceylan<br />

Eving<br />

DITIB-Kulturverein Eving<br />

Hessische Str. 1<br />

16 x Mo / Mi, ab 25.08.08<br />

10.00-11.30 Uhr, 32 UStd.<br />

20,00 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-31111<br />

Tülay Ceylan<br />

Türkisches Bildungszentrum<br />

Westhoffstr. 22<br />

16 x Di / Do, ab 21.10.08<br />

10.00-11.30 Uhr, 32 UStd.<br />

20,00 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-31112<br />

Hatayi Han/Seyran Han<br />

Multikulturelles Zentrum e.V.<br />

Osterlandwehr 25<br />

8 x Freitag, ab 24.10.08<br />

14.00-17.15 Uhr, 32 UStd.<br />

20,00 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-31113<br />

Tülay Ceylan<br />

Eving<br />

DITIB-Kulturverein Eving<br />

Hessische Str. 1<br />

16 x Mo / Mi, ab 27.10.08<br />

10.00-11.30 Uhr, 32 UStd.<br />

20,00 Euro<br />

Kombinierte<br />

Alphabetisierungs-/<br />

Deutschkurse<br />

Alphabetisierung für<br />

Migranten<br />

Einführung in das deutsche Alphabet<br />

für Ausländer mit nichtlateinischer Ausgangsschrift<br />

und für ausländische Analphabeten.<br />

Sie lernen einfache deutsche<br />

Wörter und Sätze zu verstehen und zu<br />

sprechen, zu lesen und zu schreiben.<br />

Elementarkurs<br />

Veranst.-Nr. 82-31200<br />

Bärbel Stegmann<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

25 x Mo / Mi, ab 25.08.08<br />

14.35-16.05 Uhr, 50 UStd.<br />

28,00 Euro<br />

Grundkurs 1<br />

Kurs für Frauen<br />

Veranst.-Nr. 82-31201<br />

Stefanie Burczyk<br />

Dorstfeld<br />

Funke-Grundschule, Grundstr. 14<br />

16 x Mo/Mi, ab 18.08.08<br />

10.15-11.45 Uhr, 32 UStd.<br />

20,00 Euro<br />

Grundkurs 2<br />

Veranst.-Nr. 82-31202<br />

Klaus Hackethal<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

25 x Di/Do, ab 26.08.08<br />

14.15-15.45 Uhr, 50 UStd.<br />

28,00 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-31204<br />

Frank Wendt<br />

Eving<br />

Städt. Begegnungszentrum Eving<br />

Deutsche Str. 27<br />

16 x Dienstag, ab 26.08.08<br />

8.45-10.15 Uhr, 32 UStd., 20,00 Euro<br />

Kurs für Frauen<br />

Veranst.-Nr. 82-31208<br />

Stefanie Burczyk<br />

Huckarde<br />

Hansa-Grundschule, Welkener Str. 24<br />

16 x Mo / Mi, ab 25.08.08<br />

8.15-9.45 Uhr, 32 UStd., 20,00 Euro<br />

Grundkurs 3<br />

Kurs für Frauen - mit Kinderbetreuung<br />

Veranst.-Nr. 82-31210<br />

Karin Reitlinger<br />

Brackel<br />

Fabido Wickede, Ebbinghausstr. 53<br />

16 x Mo/Do, ab 25.08.08<br />

14.15-15.45 Uhr, 32 UStd.<br />

20,00 Euro<br />

Durch<br />

Weiterbildung<br />

Zukunft<br />

sichern!


Grundkurs 4<br />

Veranst.-Nr. 82-31212<br />

Beate Wahlich-Mengelk<strong>am</strong>p<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

22 x Di / Do, ab 23.09.08<br />

16.00-17.30 Uhr, 44 UStd., 24,80 Euro<br />

Zuschneiden und Nähen<br />

Hierbei handelt es sich um Kurse, in<br />

denen ausländische Frauen Zuschneiden<br />

und Nähen und gleichzeitig Grundbegriffe<br />

der deutschen Sprache erlernen.<br />

Kurs für Frauen aus der Türkei<br />

Veranst.-Nr. 82-31301<br />

Hatice Kiray<br />

Eving<br />

DITIB-Kulturverein Eving<br />

Hessische Str. 1<br />

12 x Montag, ab 11.08.08<br />

15.30-18.45 Uhr, 48 UStd.<br />

32,40 Euro<br />

Kurs für Frauen aus der Türkei<br />

Veranst.-Nr. 82-31302<br />

Hatice Kiray<br />

Eving<br />

DITIB-Kulturverein Eving<br />

Hessische Str. 1<br />

12 x Donnerstag, ab 14.08.08<br />

9.30-<strong>12.</strong>45 Uhr, 48 UStd.<br />

32,40 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-31303<br />

Sükran Kirici<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1, Raum 11<br />

Oberbank 1<br />

8 x Donnerstag, ab 21.08.08<br />

9.00-<strong>12.</strong>15 Uhr, 32 UStd.<br />

21,60 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-31304<br />

Sükran Kirici<br />

Stadtteilschule e.V.<br />

Oesterholzstr. 118-120<br />

8 x Dienstag, ab 19.08.08<br />

9.00-<strong>12.</strong>15 Uhr, 32 UStd.<br />

21,60 Euro<br />

mit Kinderbetreuung<br />

Veranst.-Nr. 82-31305<br />

Hatice Sarikaya/Behice Bayezit<br />

Huckarde<br />

Ev. Gemeindehaus Huckarde<br />

Erpinghofstr. 68<br />

8 x Freitag, ab 15.08.08<br />

15.00-18.15 Uhr, 32 UStd.<br />

21,60 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-31310<br />

Sükran Kirici<br />

Dorstfeld<br />

Creativzentrum, Haus 1<br />

Oberbank 1<br />

8 x Donnerstag, ab 30.10.08<br />

9.00-<strong>12.</strong>15 Uhr, 32 UStd., 21,60 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-31311<br />

Sükran Kirici<br />

Stadtteilschule e.V.<br />

Oesterholzstr. 118-120<br />

8 x Dienstag, ab 28.10.08<br />

9.00-<strong>12.</strong>15 Uhr, 32 UStd., 21,60 Euro<br />

mit Kinderbetreuung<br />

Veranst.-Nr. 82-31312<br />

Hatice Sarikaya/Behice Bayezit<br />

Huckarde<br />

Ev. Gemeindehaus Huckarde<br />

Erpinghofstr. 68<br />

8 x Freitag, ab 24.10.08<br />

15.00-18.15 Uhr, 32 UStd., 21,60 Euro<br />

Sticken<br />

Hierbei handelt es sich um Kurse, in<br />

denen ausländische Frauen sticken und<br />

gleichzeitig Grundbegriffe der deutschen<br />

Sprache erlernen.<br />

Veranst.-Nr. 82-31350<br />

Tülay Ceylan<br />

Türkisches Bildungszentrum<br />

Westhoffstr. 22<br />

8 x Sonntag, ab 24.08.08<br />

10.30-<strong>12.</strong>45 Uhr, 24 UStd.<br />

15,60 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-31351<br />

Tülay Ceylan<br />

Eving<br />

DITIB-Kulturverein Eving<br />

Hessische Str. 1<br />

8 x Sonntag, ab 24.08.08<br />

15.00-17.15 Uhr, 24 UStd.<br />

15,60 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-31352<br />

Tülay Ceylan<br />

Mengede<br />

Türkisches Zentrum<br />

Hansemannastr. 92<br />

8 x S<strong>am</strong>stag, ab 23.08.08<br />

16.00-18.15 Uhr, 24 UStd.<br />

15,60 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-31354<br />

Tülay Ceylan<br />

Türkisches Bildungszentrum<br />

Westhoffstr. 22<br />

8 x Sonntag, ab 19.10.08<br />

10.30-<strong>12.</strong>45 Uhr, 24 UStd.<br />

15,60 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-31355<br />

Tülay Ceylan<br />

Eving<br />

DITIB-Kulturverein Eving<br />

Hessische Str. 1<br />

8 x Sonntag, ab 19.10.08<br />

15.00-17.15 Uhr, 24 UStd.<br />

15,60 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-31356<br />

Tülay Ceylan<br />

Mengede<br />

Türkisches Zentrum<br />

Hansemannastr. 92<br />

8 x S<strong>am</strong>stag, ab 18.10.08<br />

16.00-18.15 Uhr, 24 UStd.<br />

15,60 Euro<br />

Saz-Unterricht<br />

Die Kurse wenden sich an türkische und<br />

deutsche Jugendliche, die einen Einstieg<br />

in das Spielen des bekanntesten<br />

anatolischen Saiteninstrumentes suchen.<br />

Türkisch-Kenntnisse sind hilfreich, aber<br />

nicht erforderlich. Bringen Sie bitte<br />

bereits zur ersten Unterrichtsstunde eine<br />

Saz mit.<br />

Veranst.-Nr. 82-31401<br />

Celal Kilic<br />

Türkisches Bildungszentrum<br />

Westhoffstr. 22<br />

8 x Montag, ab 25.08.08<br />

15.30-17.00 Uhr, 16 UStd., 12,00 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-31402<br />

Celal Kilic<br />

Türkisches Bildungszentrum<br />

Westhoffstr. 22<br />

8 x Montag, ab 25.08.08<br />

17.00-18.30 Uhr, 16 UStd., 12,00 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-31411<br />

Celal Kilic<br />

Türkisches Bildungszentrum<br />

Westhoffstr. 22<br />

8 x Montag, ab 20.10.08<br />

15.30-17.00 Uhr, 16 UStd., 12,00 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-31412<br />

Celal Kilic<br />

Türkisches Bildungszentrum<br />

Westhoffstr. 22<br />

8 x Montag, ab 20.10.08<br />

17.00-18.30 Uhr, 16 UStd., 12,00 Euro<br />

Anatolische Volkstänze<br />

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer (Frauen,<br />

Männer und Jugendliche ab 16 Jahren,<br />

selbstverständlich auch Deutsche)<br />

erlernen Volkstänze (kein Bauchtanz !)<br />

u.a. aus Westanatolien, Nordostanatolien<br />

und von der Schwarzmeerküste. Türkisch-Kenntnisse<br />

sind hilfreich aber nicht<br />

erforderlich. Bitte Turnschuhe und bequeme<br />

Kleidung mitbringen.<br />

Veranst.-Nr. 82-31421<br />

K<strong>am</strong>il Tokmak<br />

Jugendfreizeitstätte, Burgholstr. 152<br />

8 x Sonntag, ab 17.08.08<br />

13.00-16.15 Uhr, 32 UStd.<br />

20,00 Euro<br />

Veranst.-Nr. 82-31422<br />

K<strong>am</strong>il Tokmak<br />

Jugendfreizeitstätte, Burgholstr. 152<br />

8 x Sonntag, ab 19.10.08<br />

13.00-16.15 Uhr, 32 UStd.<br />

20,00 Euro<br />

41


42<br />

Englisch<br />

Anfängerstufe bis Konversationskurse,<br />

berufsbezogene Lehrgänge<br />

und Prüfungslehrgänge, Englisch<br />

für Senioren<br />

Progr<strong>am</strong>mbereichsleitung:<br />

Elke Brinkmann-Pytlik M.A.<br />

Tel.: 0231 / 50 - 2 74 71<br />

Mail: ebrinkmann-pytlik@stadtdo.de<br />

Sachbearbeitung:<br />

Theresia Maluck<br />

Tel.: 0231 / 50 - 2 47 03<br />

Mail: tmaluck@stadtdo.de<br />

Elementare Sprachverwendung (A1/A2)<br />

Dieses Sprachniveau (Grund- und Mittelstufen) ist im „Gemeins<strong>am</strong>en<br />

Europäischen Referenzrahmen für Sprachen“ beschrieben. (siehe Seite 36)<br />

)<br />

Die Grundstufen (A1)<br />

In den Grundstufen wird u. a. der erste Band des Lehrwerks „Fairway“ durchgenommen.<br />

Der inhaltliche und methodische Schwerpunkt liegt in der Verständigung,<br />

d. h. der mündlichen Kommunikation. Daneben werden erste Grundlagen der<br />

Gr<strong>am</strong>matik vermittelt und ein Grundwortschatz von ca. 800 Vokabeln eingeführt.<br />

Nach erfolgreichem Abschluss dieser Stufe können Sie sich auf einfache Art verständigen<br />

und verstehen kurze Sätze sowie alltägliche Ausdrücke. Sie können einfache<br />

Fragen stellen bzw. beantworten, eine Postkarte schreiben und Formulare mit ihren<br />

persönlichen Daten ausfüllen.<br />

Intensivwochen Englisch<br />

Bei unseren Teilnehmer/innen erfreuen<br />

sich Intensivwochen einer immer größer<br />

werdenden Beliebtheit. Eine Woche lang<br />

Englisch lernen ist zwar anstrengend,<br />

aber ermöglicht die Chance, schnell<br />

vorwärts zu kommen und vorhandene<br />

Grundkenntnisse wieder zu aktivieren.<br />

Der Schwerpunkt in der Intensivwoche<br />

liegt auf dem Sprechen, zahlreiche mündliche<br />

Übungen dienen als Kommunikationstraining.<br />

Die Intensivwochen sind als Bildungsurlaub<br />

anerkannt. Wenn Sie diesen beantragen<br />

möchten, sollten Sie die entsprechenden<br />

Unterlagen bis spätestens sechs<br />

Wochen vor Veranstaltungsbeginn bei<br />

Ihrem Arbeitgeber einreichen. Alles Nähere<br />

zum Bildungsurlaub finden Sie unter<br />

www.bildungsurlaub.de.<br />

Für Anfänger/innen ohne<br />

Vorkenntnisse<br />

Bildungsurlaub/Lehrbuch: A Taste of<br />

English, ab Lektion 1<br />

Veranst.-Nr. 82-32000<br />

Daniela Kopke<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Mo-Fr, 06.10.08-10.10.08<br />

9.30-16.00 Uhr, 30 UStd.<br />

85,00 Euro<br />

Für Anfänger/innen mit geringen<br />

Vorkenntnissen<br />

Bildungsurlaub/Lehrbuch: Fairway 1,<br />

ab Lektion 1<br />

Veranst.-Nr. 82-32001<br />

Kathrin Packeiser<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Mo-Fr, 06.10.08-10.10.08<br />

9.30-16.00 Uhr, 30 UStd.<br />

85,00 Euro<br />

Bildungsurlaub/Lehrbuch: Fairway 1,<br />

ab Lektion 7/8<br />

Veranst.-Nr. 82-32002<br />

Gabriele Anskeit<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Mo-Fr, 06.10.08-10.10.08<br />

9.30–16.00 Uhr, 30 UStd., 85,00 Euro<br />

Bildungsurlaub/Lehrbuch: Fairway 1,<br />

ab Lektion 1<br />

Veranst.-Nr. 91-32000<br />

N.N.<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

Mo-Fr, <strong>12.</strong>01.09-16.01.09<br />

9.30-16.00 Uhr, 30 UStd., 85,00 Euro<br />

Grundstufe 1<br />

Englisch <strong>am</strong> S<strong>am</strong>stag<br />

Für Anfänger/innen mit geringen<br />

Vorkenntnissen<br />

An sechs S<strong>am</strong>stagen wird Ihnen der Lehrstoff<br />

vermittelt, zu dessen Erarbeitung<br />

Sie in einem „normalen“ Englischkurs<br />

etwa 15 Wochen bräuchten.<br />

Lehrbuch: Fairway 1, ab Lektion 1<br />

Veranst.-Nr. 82-32100<br />

Kim Lock-Uray<strong>am</strong>a<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

6 x S<strong>am</strong>stag, ab 30.08.08<br />

10.00-16.00 Uhr, 36 UStd., 93,60 Euro<br />

Anfänger/innenkurse:<br />

Erste Schritte mit Vergnügen<br />

Englisch ohne Vorkenntnisse<br />

Diese Kurse eignen sich für all diejenigen,<br />

die in ihrer Vergangenheit nicht die Möglichkeit<br />

hatten, Englisch zu lernen und<br />

keinerlei Vorkenntnisse besitzen.<br />

Lehrbuch: A Taste of English, ab Heft 1<br />

Veranst.-Nr. 82-32101<br />

Renate Populoh<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

10 x Donnerstag, ab 16.10.08<br />

10.45-<strong>12.</strong>15 Uhr, 20 UStd., 52,00 Euro<br />

Lehrbuch: A Taste of English, ab Heft 1<br />

Veranst.-Nr. 82-32102<br />

Renate Obst<br />

Volkshochschule, Hansastr. 2-4<br />

10 x Donnerstag, ab 16.10.08<br />

19.30-21.00 Uhr, 20 UStd., 52,00 Euro<br />

Englisch für Anfänger/innen<br />

mit Migrationshintergrund<br />

Diese Kurse richten sich an Migrant/innen,<br />

die bereits Deutsch gelernt haben und<br />

nun Englisch lernen möchten. Ausgehend<br />

von den Lernerfahrungen in der<br />

deutschen Sprache unternehmen die Teilnehmer/innen<br />

erste Schritte auf Englisch.<br />

<strong>Das</strong> Unterrichtsmaterial wird im Kurs<br />

bekannt gegeben.<br />

Veranst.-Nr. 82-32103<br />

Daniela Kopke<br />

Stadtgymnasium<br />

Heiliger Weg 25<br />

15 x Montag, ab 25.08.08<br />

19.35-21.05 Uhr, 30 UStd., 78,00 Euro<br />

<strong>Das</strong> Unterrichtsmaterial wird im Kurs<br />

bekannt gegeben.<br />

Veranst.-Nr. 82-32104<br />

Daniela Kopke<br />

Eving<br />

Städt. Begegnungszentrum Eving<br />

Deutsche Str. 27<br />

15 x Dienstag, ab 26.08.08<br />

9.30-11.00 Uhr, 30 UStd., 78,00 Euro<br />

Starterkurse<br />

Für Anfänger/innen mit geringen<br />

Vorkenntnissen<br />

Für alle diejenigen, die schon erste kleinere<br />

Schritte im Englischen unternommen<br />

haben, aber weiterhin noch langs<strong>am</strong><br />

„laufen“ lernen möchten, bieten<br />

sich nachfolgende Starterkurse zunächst<br />

mit „Taste of English“, anschließend z.B.<br />

mit „Fairway 1“ an.<br />

Lehrbuch: A Taste of English, Hefte 5/6<br />

+ ergänzende Unterrichtsmaterialien<br />

Veranst.-Nr. 82-32105<br />

Daniela Kopke<br />

Stadtgymnasium<br />

Heiliger Weg 25<br />

15 x Dienstag, ab 26.08.08<br />

18.00-19.30 Uhr, 30 UStd., 78,00 Euro<br />

Lehrbuch: A Taste of English, Heft 7<br />

Veranst.-Nr. 82-32106<br />

Christel Peinemann<br />

Brackel<br />

VHS im Kultur- und Bildungszentrum<br />

Balou<br />

Oberdorfstr. 23<br />

15 x Dienstag, ab 26.08.08<br />

9.00-10.30 Uhr, 30 UStd.<br />

78,00 Euro<br />

Lehrbuch: A Taste of English ab Heft 5<br />

+ kleinere Texte<br />

Veranst.-Nr. 82-32107<br />

Anne Matschuck<br />

Scharnhorst<br />

Städt. Begegnungszentrum Scharnhorst<br />

Gleiwitzstr. 277<br />

15 x Mittwoch, ab 27.08.08<br />

17.45-19.15 Uhr, 30 UStd., 78,00 Euro<br />

Lehrbuch: Fairway 1, ab Lektion 2<br />

Veranst.-Nr. 82-32107N<br />

Gisela Kleinschmidt<br />