Kunst-Gang - Kurt Viebranz Verlag

kurt.viebranz.verlag.de

Kunst-Gang - Kurt Viebranz Verlag

Die Mitarbeiterinnen der Schwesternstation

Aumühle-Wohltorf

e.V. betreuen mittlerweile mehr

als 60 Pflegebedürftige in Aumühle,

Wohltorf, Friedrichsruh und

Krabbenkamp. Das erfordert eine

hohe Beweglichkeit an allen Tagen

mit mehrfachen Besuchen.

Der kleine Fuhrpark mit 5 Autos

war in die Jahre gekommen und

verursachte teilweise erhebliche

Reparaturkosten, sodass der ehrenamtliche

Vorstand sich zu

Ersatzinvestitionen entschließen

musste. Die Ertragslage der Station

ließ eine Finanzierung aus eigenen

Mitteln nicht zu und sorgte

für sorgenvolle Gesichter. Die

Rettung kam mit einer großzügigen

Spende u.a. des Lions-Clubs

HH-Sachsenwald, der der Station

schon häufiger bei der Finanzierung

solcher Investitionen tatkräftig

mit einer großzügigen Spende

unter die Arme gegriffen hat.

Lions-Club hilft bei Finanzierung neuer Autos

Auf den Bildern ist ein Teil der neuen VW-Fox-

Flotte mit Mitarbeiterinnen der Station, in ihren

ebenfalls aus Spendenmitteln des Lions-Clubs

finanzierten attraktiven Kasacks, zu sehen. Ferner

Mitglieder des Lions-Club HH-Sachsenwald.

Die finanzielle Unterstützung des Lions-Clubs

kommt damit der Betreuung pflegebedürftiger

Mitmenschen unmittelbar zugute und hilft mit,

dem hohen Pflegeanspruch der Station gerecht zu

werden.

UWG-Mitgliederversammlung diskutiert aktuelle Ortspolitik

Mitgliederversammlung der Unabhängigen

Wählergemeinschaft Aumühle

UWG: Die UWG-Vorsitzende

Trude Remmele berichtete zunächst,

dass im vergangenen Jahr

neun neue Mitglieder aufgenommen

wurden. Die Aumühler Tierärztin

Dr. Angelika Müller und der

in Aumühle aufgewachsene Kaspar

von Wedel werden als Direktkandidaten

für die Unabhängigen kandidieren.

Dr. Müller will sich besonders

für den Erhalt des Sachsenwaldes

einsetzen. Kaspar von Wedel

will sich besonders um attraktive

Schul- und Freizeitangebote für

Aumühler Kinder und Jugendliche

kümmern. Auch Hans Dienemann

wird als Direktkandidat antreten.

Ihm liegt die Wahrung der Authentizität

unseres schönen Ortes besonders

am Herzen. Alexander Bargon

berichtete über die Arbeit der

Fraktion. So habe der UWG-Flyer

im März 2007 die Bevölkerung

erstmals auf das von CDU/SPD gewünschte

Neubaugebiet im Wald

aufmerksam gemacht. Inzwischen

sei zu befürchten, dass der Wald

zwischen Sportplatz und Friedhof

dafür gerodet würde und die Erschließung

über Sachsenwaldstraße/Kiefernschlag

erfolge. Bernd Ulrich

Leddin informierte über die

Galerie

»Kunst-Gang«

Seit der Eröffnung im Februar 2007 haben

Hunderte von Besuchern die Werke verschiedener

Künstler im Kunst-Gang, der ständigen Galerie

des Förderkreis Kultur Aumühle-Wohltorf,

besucht. Nach dem erfolgreichen ersten

Jahr hat die bisherige Leiterin Dr. Susanne Will-

Flatau ihr Amt an Dorothea Czapla abgegeben.

Czapla startet jetzt mit neuem Konzept und

neuen Künstlern ins Kulturjahr 2008.

»Geplant sind in Zukunft drei Ausstellungen

pro Jahr«, erklärt die 50-Jährige, die seit drei

Jahren mit ihrer Familie in Aumühle lebt. Angedacht

ist eine Ausstellungsdauer von etwa

drei Monaten für jeden der Künstler. Zur Eröffnungsausstellung

am 29. März dürfen sich die

Schaffung von Krippenplätzen sowie

die Zukunft der Realschule, die

derzeit durch Entscheidung der

CDU/SPD-Landesregierung gefährdet

sei.

Wolfgang Schättgen stellte mit der

Parksituation in der Großen Straße

ein aktuelles Thema aus dem Umweltausschuss

vor und schilderte

die Ergebnisse seiner persönlichen

Gespräche mit den LKW-Fahrern

zur Lösung der Probleme. Dr. Hermann

Peschel gab eine positive

Antwort auf die Frage, ob seit der

vorigen Wahl die damaligen Probleme

mit der Anwendung der

Baumschutzsatzung abgenommen

Dorothea Czapla leitet seit Jahresbeginn

die Galerie »Kunst-Gang« im

Augustinum Aumühle.

Kunstbegeisterten auf ein bekanntes Gesicht

freuen: Der Aumühler Grafiker Peter Kraft wird

seine Drucke mit Vogelmotiven zeigen, außerdem

sind Landschaften – ebenfalls als Drucke –

zu sehen. »Aber Peter Kraft wird auch die Werk-

hätten. Günther Spillner rief zu

Spenden für die anstehende Kommunalwahl

auf: »Eine starke UWG

ist sehr wichtig als Gegengewicht

zur CDU, die derzeit die Hälfte aller

Sitze in der Gemeindevertretung

hat.« Ein weiteres Highlight

stellte die Wahl der Kandidaten zur

Kommunalwahl dar. Viele Mitglieder

hatten ihre Bereitschaft zur

Kandidatur erklärt. Dazu meinte

Trude Remmele: »Es ist uns gelungen,

ein exzellentes Team aufzustellen,

das einerseits viel Kompetenz,

Sachverstand und Erfahrung

einbringt, aber auch für neue,

frische und junge Ideen steht.«

zeuge zeigen, mit denen er arbeitet«, erklärt die

Hobby-Galeristin. Dorothea Czapla, die

hauptberuflich als Finanzbuchhalterin und

Versicherungskauffrau arbeitet, widmet einen

großen Teil ihrer Freizeit der Kunst. In Zukunft

wird ein frischer Wind durch den »Kunst-

Gang« wehen, denn jetzt werden nicht mehr

nur Künstler aus der nächsten Umgebung ihre

Werke zeigen, sondern es sind auch Arbeiten

von Kunstschaffenden aus ganz Deutschland

zu sehen. Nach der Premiere mit Peter Kraft

wird der »Fotocircel« aus Zeulenroda/Thüringen

seine Arbeiten zeigen. Wer sich für die Ausstellungen

im Kunst-Gang interessiert oder

selbst seine Arbeiten zeigen möchte, erreicht

Dorothea Czapla

unter Telefon 04104–96 37 20 oder

per E-Mail unter rczapla@t-online.de

Text und Foto: Stephanie Rutke


Aumühle (ae) – »Mir geht es gut, meinen Kunden geht es gut – anderen

soll es auch gut gehen«, lautet die schlichte Devise von Künstlerin

Anja Witt. Während eines Vortragsabends über das Leben eines

Künstlers für den Lions-Club HH-Sachsenwald in ihrem Atelier

in Aumühle entstand die Idee, ein Bild zu malen und den Ersteigerungserlös

der Bergedorfer Tafel zu spenden. »Es ist ein tolles Gefühl,

mit der eigenen Arbeit helfen zu können«, erzählt sie und ist

selbst schon sehr gespannt, in wessen Besitz das Bild später gehen

wird. Das 80 x 80 Zentimeter große Werk (Acryl auf Leinwand)

wirkt wie alle ihre Bilder sehr lebhaft und ausdrucksstark. »Am Anfang

habe ich eher figürlich gemalt, aber das hat mir irgendwann

nicht mehr gereicht«, berichtet sie und hat ihren eigenen Stil

entwickelt. Wie ein Ozean, so sind auch ihre Bilder in ständiger

Bewegung. Stillstand findet man hier nicht. Wie viele Bilder sie

schon angefertigt hat, weiß die studierte Ozeanographin nicht

mehr. Aber keines gleicht dem anderen. Sie ist mittlerweile überregional

bekannt und viele ihrer Kunden leben in der Schweiz.

Dorthin ist auch das bisher größte Bild, eine Auftragsanfertigung,

mit den Maßen 2 x 3,50 Meter gegangen.

Der Name des zu ersteigernden Bildes heißt

C O N C E A L

Kunst für die Tafel

»C O N C E A L « ist das neueste

Werk, dessen Erlös Anja Witt der

»Bergedorfer Tafel« spenden wird.

was so viel heißt wie verbergen

oder verstecken. Vom 10. März bis

zum 30. April wird es im Schaufenster

der Aumühler Apotheke

»Am Billenkamp« in der Großen

Straße 10 ausgestellt. Wer mit- Anja Witt versteigert ihr Werk CONCEAL

bieten möchte, muss sein Gebot zugunsten der »Bergedorfer Tafel«.

bis zum 30. April 2008, 0 Uhr, per

E-Mail an conceal@viebranz.de schicken. Der Startpreis beträgt

1.500 Euro. Es wird sehr spannend, denn passend zum Titel des Bildes

bleiben die Gebote bis zum Schluss geheim. Erst nach Ablauf

der Versteigerung wird sich herausstellen, wer der oder die Meistbietende

und damit neuer Besitzer des Bildes ist. Der ordnungsgemäße

Ablauf wird durch einen Juristen begleitet. Der Erlös geht

garantiert ohne Abzüge an die Bergedorfer Tafel.

Wer weitere Werke von Anja Witt sehen möchte, sollte ihre Ausstellung

im Herrenhaus des Stadthauptmannshof Mölln besuchen, die

vom 9. März bis zum 13. April läuft.

Anja Witt lebt und arbeitet seit 13 Jahren in Aumühle.

Fasziniert und inspiriert von den Prozessen

im Meer entwickelt die ehemalige

Ozeanographin eigene Bildwelten

voller Bewegung. Weitere Informationen

über die Künstlerin und ihre

Werke gibt es unter www.anjawitt.de

Bieten Sie mit, und dieses Bild gehört vielleicht schon bald Ihnen.

Der Startpreis liegt bei 1.500 Euro.

Foto: Anja Eggert

3 | 08 | AKTUELL 3


4 AKTUELL | 3 | 08

Öffentliche

Veranstaltungen

Dienstag 11. März ESSEN UND TRINKEN HÄLT LEIB UND

16:00 Uhr, Seminarraum SEELE ZUSAMMEN – Historie unserer

Kostenbeteiligung pro Seminartag Tafelkultur – mit Kunsthistorikerin Dr. Dagmar

€ 6,00, Anm. b. 5.3.08 am Empfang

Weiterer Termin: Di. 18. März

Lekebusch

Samstag 15. März FRÜHJAHRSPUTZ IN DER

09:30 Uhr GEMEINDE AUMÜHLE

Treffpunkt: Feuerwehrgerätehaus, Bergstraße 9

Samstag 15. März PASSIONSKONZERT

18:00 Uhr, Kirche Wohltorf Werke zur Passion

Eintritt frei, Spenden erbeten mit dem Drents Kamerkoor, Sleen

Sonntag 16. März KUNST UND HANDWERK

11:00-17:00 Uhr, Eintritt frei

Foyer Augustinum

Ein Kunsthandwerkermarkt mit Werkschau

Montag 17. März Blickwinkel - VENEDIG

19:30 Uhr, Eintritt: € 4,00 Portrait einer historischen Seemetropole

Theatersaal Augustinum Diavortrag von Prof.Dr.Hermann Achenbach, Kiel

Montag 17. März SCHREDDERAKTION

im gesamten Gemeindebereich Aumühles

und Wohltorfs

Dienstag 18. März ERÖFFNUNG ZUR 63.SONDERAUSSTELLUNG

17:00 Uhr, Eisenbahnmuseum Mit Bahnen und Bussen durch Veddel und

Lokschuppen Aumühle Wilhelmsburg

Mittwoch 19. März Blickwinkel - DIE WUNDERWELT DER BIENEN

16:00 Uhr, Eintritt: € 3,00

Theatersaal Augustinum

Ein Nachmittag mit Max Berchtenbreiter, Imker

Mittwoch 19. März PASSIONSANDACHT

19:30 Uhr, Kirche Aumühle »Leise Laute« – Karsten Köppen, Laute

Karfreitag 21. März MUSIK ZUR STERBESTUNDE JESU

15:00 Uhr, Kirche Wohltorf

Eintritt frei, Spenden erbeten

Heinrich Schütz: Matthäus-Passion

Karfreitag 21. März »HAT UNS AM KREUZ ENTSCHULDET«

15:00 Uhr, Kirche Aumühle Chormusik zur Sterbestunde mit der Kantorei

Aumühle, Leitung: Susanne Bornholdt

Samstag 22. März OSTERFEUER der Gemeinde Wohltorf

19:30 Uhr Am Dorfteich

Ostermontag 24. März Johann Sebastian Bach: CHRIST LAG IN

10:00 Uhr, Kirche Aumühle TODESBANDEN – Kantorei und Cecilien-

Orchester, Leitung: Susanne Bornholdt

Ostermontag 24. März GROßER AKTIONSTAG

11:00-17:00 Uhr im Eisenbahnmuseum Lokschuppen Aumühle

Eintritt: Erwachsene 2 €, Kinder 1 €

Dienstag 25. März Blickwinkel - HUNDERT JAHRE TSINGTAU -

18:00 Uhr, Eintritt frei, Spenden Dia-Vortrag von Ursula Ullmann

willkommen, Theatersaal Augustinum

Sonntag 30. März Kunstgang - VOGELFREI

11:00 Uhr Kunstgang Ausstellungseröffnung mit Bildern von

Eintritt frei Peter Kraft, Aumühle – zu sehen bis 02. Juni 2008

Sonntag 30. März »STILLEABEND« mit Gregorianik und

18:00-21:30 Uhr, Kosten: € 15,00 Lautenmusik, Leitung: Karsten u. Hannah

Köppen

Ansverus-Haus, Vor den Hegen 20 Anm. unter 04104-970620

Montag 31. März »TAG DER BLAUEN PERLE« –

09:30-17:00 Uhr, Kosten: € 25,00 Ein Oasentag im Ansverus-Haus

Ansverus-Haus, Vor den Hegen 20 Leitung: Spiritualin Kirstin Faupel-Drevs

Montag 31. März SCHÖNHEITEN DER ERDE –

19:30 Uhr, Eintritt € 5,00 Abenteuer Floßfahrt

Theatersaal Augustinum Diavortrag v. J. Schütte und U. Göbel

Mittwoch 02. April SENIORENFRÜHSTÜCK

09:30 bis 11:00 Uhr DES DEUTSCHEN ROTEN KREUZES

Thies'sches Haus, Alte Allee 1

in Wohltorf, Kosten € 3,00

jeden 1. Mittwoch im Monat

Mittwoch 02. April VORLESEN FÜR KINDER

15:00 Uhr im Bismarckturm

DONNERSTAG 10. April GEMEINDEVERTRETUNG AUMÜHLE

20:00 Uhr Öffentliche Sitzung mit Einwohnerfragestunde

Sport- und Jugendheim Aumühle

Sachsenwaldstraße 18

Alle Vereine und Verbände aus Aumühle und Wohltorf werden gebeten,

ihre öffentlichen Veranstaltungen im Rathaus zu melden.

V O R T R A G

Kongo-

konferenz

Aumühle

11.03. bis 07.04.2008

Wohltorf Osterfeuer

Sa., 22.03., ab 11.00 Uhr

Family-Brunch

Die Kongokonferenz 1884/85 als

Höhepunkt der »Kolonialehe«

Bismarcks mit Frankreich – Angel-

24.03. + 06.04. + 20. 04.

Erw. 15,50 €, Kinder 1,- €/Lebensjahr

von 11.00 bis 13.30 Uhr, Reservierung!

inkl. Ponyreiten/Traktorfahrt

punkt damaliger Globalisierung

ist Thema eines Vortrags von

Friedrich Nehlsen (Aumühle) am

Land-Café

Sa. + So. 11.00 - 18.00 Uhr

Sonntag, 16. März, um 11 Uhr im Konfirmation-/Familienfeiern

Vortragssaal der Otto-von-Bis- Spielgelände/Tiere/Ponyreiten

marck-Stiftung, Am Bahnhof 2, in

Friedrichsruh. Der Eintritt ist frei.

Fortbildung der Kreisjugend

Der Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg bietet am Sonnabend,

28. Juni, eine Fortbildungsveranstaltung für Jugendgruppenleiter

zum Thema »Planung und Organisation von Großveranstaltungen«

an. Ute Ostendorf, Projektleiterin beim Kreisjugendring,

wird die Veranstaltung von 10 bis 17.30 Uhr im Haus

der Landwirtschaft, Schmilauer Straße 66 in Mölln durchführen.

Weitere Informationen und Anmeldung, Tel. 04542 -84 37 84

oder per E-Mail an projekte@kjr-herzogtum-lauenburg.de

TAXI HANKO

Wir übertreffen Ihre

Erwartungen gerne!

7777

Tennis

MV 2008

Die Tennisabteilung des TuS

Aumühle-Wohltorf lädt zur

Jahreshauptversammlung

am Donnerstag, 10. April,

um 20 Uhr im Sport- und Jugendheim

Aumühle. Tagesordnungspunkte

sind unter

anderem Wahlen.

Anträge sind bis zum 3. April

schriftlich beim 1. Vorsitzenden

der Tennisabteilung einzureichen.

Wir holen und bringen

www.haases-heuhof.de

Tannenweg 5, Neu-Kasseburg

Tel. 04154 - 8 24 86

Immobilienbüro Schacks

Dipl.-Ing. Rainer Schacks · Wohltorf · Ahornweg 6 · Tel. 04104/8 08 40

Ihr Makler vor Ort

DRK

Helfer

kreis

Unsere Ausfahrt im MÄRZ findet

am Mittwoch, den 26.3.08

statt. Wir fahren nach Bergrade

in das »Café Uppen

Barg«.

Im APRIL fahren wir am Mittwoch,

den 9. 4. 2008 nach

Hamfelde in das Restaurant/

Café »Waldeslust«.

An BEIDEN Tagen holen wir

Sie, liebe Senioren und Seniorinnen

um 14.30 Uhr zu Hause

ab.

Kosten ca. € 6,00 zuzüglich

Benzingeld.

ANMELDUNGEN: 26.3. bei

Frau Ehrhard Tel. 27 27 oder

Frau Warnholtz Telefon 5618,

am 9.4. bei Frau Ehrhard Tel.

27 27 oder Frau Gass Tel.

040/79 75 05 5.

DIE QUALITÄT

MACHT

DEN GUTEN RUF.

Tel. (040) 721 30 10

Wohltorf –Vermietung

Zentral gelegene 2-Zi.-Whg., 57 m², sehr individuell gestaltet,

EUR 395,- zzgl. NK + Kt. + Court.

Wir suchen Häuser und Baugrundstücke für vorhandene Interessenten.


Altkleidersammlung

5. April 2008

Die nächste Kleidersammlung

des DRK Aumühle führen wir

in Zusammenarbeit mit dem

DRK Schwarzenbek am 5.April

2008 durch.

Kleidersäcke für die Altkleidersammlung

liegen ab 25.3.2008

in folgenden Geschäften zum

Mitnehmen aus:

Fa. Bortz

Große Straße: 26

»Aumühler Markt«

Große Straße: 13

Apotheke am Billenkamp

Große Straße: 10

Kleidung, die für die Kleiderkammer

bestimmt ist, bitten

wir haushaltsrein, zusammengelegt,

gesondert gepackt und

entsprechend gekennzeichnet

an die Straße zu stellen.

Barockcafé u. Restaurant

Osterbrunch

So. u. Mo. 11 - 14 Uhr

für 16,90 € inkl. Kaffee

Kinder 0,70 € pro Jahr

Di.-Fr. ab 18 Uhr, Sa. ab 15 Uhr, So. ab 11 Uhr

Möllner Str. 6, Kuddewörde

Tel. 04154 / 48 25

Kinder lernen,

»cool« zu bleiben

Die Erziehungsberatungsstelle

Ratzeburg bietet nach Pfingsten

ein Training zur Förderung eines

guten sozialen Verhaltens

an. Angesprochen sind Mädchen

und Jungen im Alter zwischen

sechs und acht Jahren.

Die Wichtigkeit eines guten

sozialen Verhaltens für das

menschliche Miteinander kann

nicht hoch genug eingeschätzt

werden. Kinder, die gelernt

haben, Kontakte aufzubauen,

Konflikte zu lösen, Ärger zu

bewältigen, entwickeln weniger

Verhaltensprobleme. Ein mangelndes

Sozialverhalten in der

Mit Ihrer Vorarbeit ersparen Sie

uns sehr viel Zeit, denn es fehlen

auch für diese Arbeit die ehrenamtlichen

Hände.

Wir möchten Sie auch ganz

herzlich daran erinnern, die

Kleidersäcke erst Samstag – bis

9.00 Uhr – an die Straße zu stellen.

Wir danken Ihnen für Ihre

Unterstützung.

Die Kleiderkammer in der Bürgerstraße

ist jeden ersten DON-

NERSTAG im Monat von 9.30 –

12.00 Uhr geöffnet. Bitte stellen

Sie keine Kleidersäcke vor das

DRK-Heim, rufen Sie Frau Bormann,

Tel.: 04104/27 78 oder

mich, Tel.: 04104/24 40 an, damit

wir einen Termin für die

Kleiderannahme vereinbaren

können.

Vielen Dank

Ihr DRK-Ortsverein Aumühle e.V.

Renate Spillner

Kindheit trägt deutlich zum

Aufbau zerstörerischen und

aggressiven Verhaltens bei.

Das neue »Ich bleibe cool«-Kindertraining

verfolgt in neun

Gruppenterminen das Ziel, Kindern

gutes soziales Verhalten

und konstruktive Konflikt

lösungsstrategien zu vermitteln.

Interessierte Eltern können sich

bis zum 14. März unter der Telefonnummer

0 45 41 – 888 371

an die Erziehungsberatungsstelle

Ratzeburg des Kreises Herzogtum

Lauenburg wenden.

Die Teilnahme am Training ist

kostenlos.

Der Tod ist nah, Mozart fantasiert

im Fieber. Konstanze ist bei ihm.

Am Klavier spielt eine junge Frau

seine Kompositionen – hörbar

nur für ihn. Seine Musik, das weiß

er, wird auch über seinen Tod

hinaus weiterleben, aber er wird

Foto: Viebranz Verlag

Mo z a rt u n d

Konstanze

bald nicht mehr sein. Doch bevor

er geht, möchte er mit sich ins

Reine kommen: Seine zahlreichen

Liebschaften lassen ihn

nicht los. Wolfgang bittet seine

Frau um einen letzten Liebesdienst:

Konstanze möge sie alle

mit ihm durchspielen – alle Stationen

seines leidenschaftlichen,

betrügerischen, exzessiven

Liebeslebens.

Konstanze, die immer für Mozart

da gewesen ist, spielt das Spiel

NEU - LA MARTINA

Stiefel - Slipper -

Reisebags - Taschen - Gürtel - Polos

Bleu + Navy + Rot + Weiss

ASPESI - Trenchcoat´s + Jacket`s

Navy + Crème + Rot

JAGGY - 7/8 Hosen - Polos - Golfhosen

Beige + Camel

mit. In ihrem »Rollenspiel« zeigt

sich, dass auch sie nicht immer

ganz treu war... So sind sie beide

am Sterbebett ganz und gar

ehrlich und wahrhaftig in ihrer

Liebe zueinander – vielleicht zum

ersten Mal in ihrem Leben?

Cornelia Schirmer (Konstanze) und David Bennent (Mozart).

Sehen Sie »Mozart und Konstanze«

in einer Aufführung der hamburger

Kammerspiele mit David

Bennent und Cornelia Schirmer

am Freitag, 14. März, um 20 Uhr

als Aufführung der »Kleinen Bühne«

im Festsaal des Rathauses in

Schwarzenbek. Karten gibt's im

Tabakshop Lange im Sky-Markt.

Achtung: Es sind auch noch halbe

Abos erhältlich. Weitere Info bei

der Stadtverwaltung Schwarzenbek,

Tel. 04151 - 132/132.

Reinbek - Bahnhofstraße 11D - Telefon 040-728 11 515

E-Mail: wilkens@pro-secco.com - Web: www.pro-secco.com

Montags-Freitags 10.00 - 18.00 + Samstags 10.00 - 13.00

3 | 08 | AKTUELL 5


Mitteilungen der

GEMEINDE AUMÜHLE

Herausgeber: Der Bürgermeister

Verehrte Mitbürgerinnen, verehrte Mitbürger,

zwischenzeitlich hat es sich gezeigt, dass die Einrichtung unseres Rathauses als Außenstelle des Amtes

Hohe Elbgeest im Rahmen der Ämterfusion eine richtige Entscheidung gewesen war. Sämtliche Büroräume

konnten durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bauamtes besetzt werden, sodass es schon Schwierigkeiten

bereitet, weitere Arbeitsplätze vorzuhalten. Nicht nur das Bauamt ist gut besucht, sondern vor allem

das Bürgerbüro. Dies ist umso erfreulicher, da anfangs doch erhebliche Bedenken bestanden. Es hat sich

jedoch gezeigt, dass die Annahme von Anträgen und Ersuchen jeglicher Art auch unter den heutigen Bedingungen

zügig bearbeitet werden.

Gewisse Probleme bereitet der Gemeindevertretung noch die Protokollführung in den verschiedenen Ausschüssen,

da sachkundige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den verschiedenen Ämtern nur noch ausnahmsweise

hierfür zur Verfügung stehen. Ich bin aber davon überzeugt, dass auch dieses Anliegen der

politischen Vertreter in unseren beiden Gemeinden kurzfristig gelöst werden kann.

Eine politische Entscheidung über den Schulstandort Aumühle wurde bisher noch nicht getroffen. Zwar

wurden zahlreiche Gespräche auf Schulleiterebene geführt und Veranstaltungen zum Thema der zukünftigen

Schulformen auf Grundlage des neuen Schulgesetzes in der Stadt Reinbek veranstaltet. Verwertbare Ergebnisse

konnten dabei jedoch nicht erzielt werden. Offensichtlich gestaltet sich das Thema schwieriger, als

anfangs angenommen, sodass die Frage, ob am Schulstandort Aumühle künftig eine Außenstelle einer Regional-

oder Gemeinschaftsschule eingerichtet werden kann, zum derzeitigen Zeitpunkt noch völlig offen

ist. Da es noch viele Fragen zu klären gibt, sollten vor allem keine schnellen Entscheidungen getroffen werden,

die dann im nachhinein nur schwer wieder korrigiert werden können. Die Umsetzung des neuen

Schulgesetzes muss bis zum Beginn des Schuljahres 2010/2011 erfolgt sein. Insofern hat auch die Gemeinde

Aumühle als Schulträger noch einen gewissen Entscheidungsspielraum. Da es um die schulische Ausbildung

unserer Kinder und der vielen Gastschulkinder und somit um deren Zukunft geht, müssen alle Entscheidungsmerkmale

sehr sorgfältig geprüft werden. Zwischenzeitlich zeichnet sich ein erfreulicher Trend

bei der Entwicklung der Schülerzahlen ab. Offensichtlich im Vorgriff auf das Inkrafttreten des neuen Schulgesetzes

im Jahre 2010 zeigen bereits heute sehr viele Eltern, vor allem auch aus der Region, ein starkes

Interesse daran, ihre Kinder an unserer Realschule anzumelden. Begünstigt wird diese Entwicklung durch

zwei Faktoren: Zum einen können Schülerinnen und Schüler, die im Jahre 2008 und 2009 angemeldet werden,

noch ihren Realschulabschluss an unserer Schule erlangen und zum anderen werden von Eltern

verstärkt überschaubare kleinere Schulstandorte bevorzugt. Dies hängt sicherlich auch mit dem sozialen

Umfeld in Aumühle zusammen. Eine Entwicklung, die sorgfältig beobachtet werden muss und sicherlich

auch eine Entscheidungshilfe sein wird.

Nicht so erfreulich ist die Tatsache, dass ein kleiner Kreis älterer Schüler auch an unserem Schulstandort mit

Drogen und Alkohol Missbrauch betreibt. Keinesfalls ein neuer Trend. Wenn jedoch in der Vergangenheit

hierauf weniger geachtet wurde, so kann festgehalten werden, dass

zum heutigen Zeitpunkt durch die Schulleitung und das Lehrer-

kollegium sofort reagiert und entsprechende Maßnahmen eingeleitet

werden. Dies kann seitens der Gemeinde nur begrüßt werden,

wobei es sich wieder bestätigt, dass derartiges Fehlverhalten

von Schülern an überschaubaren Schulstandorten wie in Aumühle

leichter festgestellt und geahndet werden kann, als an großen

Schulstandorten.

Abschließend möchte ich noch auf einen Termin hinweisen, der

für das Erscheinungsbild unseres Ortes nicht unbedeutend ist.

Wie jedes Jahr findet am 15. März ab 09.30 Uhr die Müllsammelaktion

statt. Treffpunkt ist das Feuerwehrgerätehaus in der Bergstraße.

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn es eine rege Beteiligung

geben würde. Handschuhe und die entsprechenden Müllsäcke gibt

es vor Ort. Im Anschluss an die Aktion, die von 10.00 Uhr bis 12.00

Uhr durchgeführt wird, lade ich alle Teilnehmer zu einem herzhaften

Eintopf, von hervorragenden Köchen unserer FFA vorbereitet,

ein.

Mit freundlichen Grüßen

6 AKTUELL | 3 | 08

Ihr

Telefonliste

Kindergärten:

Ev.-luth. Kindergarten

Weidenstieg 2 , Telefon 51 74

Montessori-Kinderhaus e.V.

Ernst-Anton-Str. 27 a 96 13 83

Kinderkrippe Aumühle

Große Straße 35 a Tel. 69 57 17

Fax 96 39 07

Notruf: Telefon 110

Feuer: Telefon 112

Polizei: Telefon 96 93 88/89

Fax 96 93 93

Station Aumühle, Bergstraße 9

Krankenwagen:

Telefon (04531) 8 10 01

Kreisleitstelle Bad Oldesloe

E-ON HANSE

Bei Störungen:

Strom, Wasser und Gas

Telefon 0180 – 140 44 44

max. 4,6 ct./Min.

Abwasserverband

Telefon (040) 72 00 12 64

nach Dienstschluss:

Telefon (040) 720 86 12

FÜRSTIN-ANN-MARI-VON-

BISMARCK-SCHULE

Ernst-Anton-Straße 27

Grundschule, Realschule

Telefon: (04104) 15 65

Gemeindebücherei

im Bismarck-Turm, Berliner Platz

Öffnungszeiten: Mittwoch und

Freitag von 16.00 – 19.00 Uhr.

Telefon: (04104) 69 06 20

(während der Öffnungszeiten)

VHS Aumühle und Wohltorf

Geschäftsstelle: Bergstraße 9,

21521 Aumühle, Tel. (04104) 8 03 60

Öffnungszeiten: Mi. 16 – 18 Uhr

Do. 09 – 11 Uhr

Ärztliche Notdienstversorgung

Seit dem 01.01.2007 findet, wie schon mehrfach in der Presse berichtet, die

ärztliche Notfallversorgung in den Notfallpraxen am Krankenhaus Reinbek

St. Adolf-Stift und am Johanniter KH Geesthacht statt. Hier gewährleisten

niedergelassene Ärzte innerhalb der Notfallsprechstunden

Mo., Di., Do., von 19.00 bis 21.00 Uhr

Mi., Fr., von 17.00 bis 21.00 Uhr

Sa., So. und feiertags von 10.00 bis 13.00 Uhr

sowie von 17.00 bis 21.00 Uhr

die medizinische Versorgung.

Außerhalb dieser Sprechzeiten sind die Krankenhausärzte direkt zuständig.

Für Patienten, die die Notfallpraxen nicht aufsuchen können, besteht

ein zentraler Fahrdienst, der für nicht gehfähige Patienten Hausbesuche

rund um die Uhr durchführt.

Die zentrale, für Schleswig-Holstein gültige Notfallnummer lautet:

01805–119292

Die neue Notdienstregelung gilt nicht für akut lebensbedrohliche Erkrankungen,

hier gilt weiterhin der zentrale Notruf 112, durch den bei lebensbedrohlichen

Erkrankungen schnellstens ein Notarzt mit Rettungswagen

gerufen werden kann.


R = Restabfall

RC = Restabfallcontainer

BT = Blaue Altpapiertonne

Bio = Biotonne G = Gelber Sack

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

1

2

3

4

5

RC+Bio

7

8

9

Mo G

Di 1 8

Mi 2 9

Do RC+Bio R

Fr 4 11

Sa 5 12

So 6 13

März

G

11

12

R

14

15

16

April

14

15

16

RC+Bio

BT

19

20

17

18

19

RC+Bio

21

BT

23

G

22

23

R

25

26

27

24

G

26

27

R

29

30

28

29

30

31

Amtsverwaltung Hohe Elbgeest

Telefon: 04104/9 90 – 0

Telefax: 04104/9 90 - 68

Öffnungszeiten:

montags von 09.00 bis 12.00

Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr

dienstags und freitags von

09.00 Uhr bis 12.00 Uhr

donnerstags von

07.00 bis 12.00 Uhr

mittwochs geschlossen

od. nach Vereinbarung

Bürgermeister d.giese@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-102

Vorzimmer j.toennies@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-125

Leitende Verwaltungsbeamtin

b.mirow@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-0

Bürgerservice s.krueger@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-126

Hauptamt a.schumacher@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-110

Kasse i.puest@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-210

Steueramt c.goetze@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-220

Ordnungsamt f.jacob@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-300

Einwohnermeldeamt/

Passamt b.lenhardt@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-302

Standesamt m.severin@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-305

Sozialamt m.richardt@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-306

Bauamt h.wladow@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-600

www.amt-hohe-elbgeest.de

Bericht aus der Sitzung der

Gemeindevertretung am

28.02.2008

Gleich zu Beginn wurde das Thema

Parksituation in der Großen Straße

von der Tagesordnung abgesetzt

und zunächst für weitere Beratungen

in den zuständigen Umweltausschuss

verwiesen. Zielrichtung ist es,

eine endgültige Beschlussfassung in

der nächsten Sitzung der Gemeindevertretung

am 10.04.2008 herbeizuführen.

Bürgermeister Giese würdigte die

10-jährige ehrenamtliche Tätigkeit

Herrn Torsten Gräpers als Gemeindevertreter

und dankte ihm für sein

persönliches Engagement. Herr

Gräper war mit Wirkung zum

Frühjahrsputz der Gemeinde:

»Unser sauberes Schleswig-Holstein« am 15. März 2008

Auch 2008 nimmt die Gemeinde Aumühle wieder an der Aktion »Unser

sauberes Schleswig-Holstein« teil. Treffpunkt ist das Feuerwehrgerätehaus

in der Bergstraße 9, um 09.30 Uhr. Die gesamte Sammelaktion wird

bis ca. 12.00 Uhr andauern. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Eingeladen

sind alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Aumühle. Um eine ausreichende

Verpflegung zu gewährleisten, möchte ich Sie bitten, sich bis

zum 14.03.2008 bei Frau Krüger unter der Rufnummer 990–126 oder per

E-Mail unter s.krueger@amt-hohe-elbgeest.de mit einer genauen Personenzahl

anzumelden. Für Handschuhe und Müllsäcke sowie eine begrenzte

Anzahl von Sammelzangen ist selbstverständlich gesorgt.

Ich bedanke mich schon im Voraus für Ihre Bereitschaft, an unserer Sammelaktion

teilzunehmen und hoffe auf rege Beteiligung. Wie in den vergangenen

Jahren wird die Aktion unterstützt vom Schleswig-Holsteinischen

Gemeindetag, vom Städteverband Schleswig-Holstein und den

Provinzial Versicherungen.

Schiedsamt

(für Wohlt. und Aum.):

Rita Funke Tel. 51 25

Stellv.:

Dr. Ursula Behrens-Tönnies

Tel. 15 64

Gleichstellungsbeauftragte

des Amtes Hohe Elbgeest

Irmtraud Edler Tel. 68 36

Sprechzeit: mittwochs 17-18 Uhr

01.02.2008 aus persönlichen Gründen

von seinem Amt als Gemeindevertreter

zurückgetreten.

Beschlüsse der Gemeindevertretung

1) Für Herrn Torsten Gräper ist Frau

Sabine Bartmann-Hein nachgerückt.

Entsprechend wurde auch eine Aus-

schussumbesetzung vorgenommen.

Frau Bartmann-Hein wurde als Mitglied

bzw. stellvertretendes Mitglied

in die Ausschüsse gewählt, in denen

vorher Herr Gräper tätig war. Des

Weiteren ist Frau Kothe als bürgerliches

Mitglied im Ausschuss für Kultur,

Bildung und Sport zurückgetreten.

Hier ist Herr Frank Erkelenz

nachgerückt.

2) Den Vorsitz des Personal- und

Koordinierungsausschusses, der

bisher von Herrn Torsten Gräper

wahrgenommen wurde, übernimmt

bis zum Beginn der neuen

Wahlperiode Herr Niels

Braun.

3) Die Jahresrechnung 2007

wurde festgestellt. Erfreulicherweise

haben sich die Gemeindefinanzen

aufgrund sparsamer

Mittelbewirtschaftung und erhöhten

Steuereinnahmen positiv

entwickelt, sodass der Allgemeinen

Rücklage ein Sollüberschuss

in Höhe von

608.979,98 € zugeführt werden

konnte.

4) Auch das Ergebnis der Jahresrechnung

der Stiftung Aumühle

für das Jahr 2007, das ebenfalls festgestellt

wurde, stellt sich positiv dar.

Der Zuführungsbetrag zur Allgemeinen

Rücklage beträgt 9.758,00 €.

5) Die Haushaltssatzung sowie der

Haushaltsplan 2008 wurden verabschiedet.

In der Planung kann der

Verwaltungshaushalt nur mit Mitteln

der Rücklage, also eine Zuführung

aus dem Vermögenshaushalt, ausgeglichen

werden. Das Defizit beträgt

rd. 250.000 €. Hier bleibt abzuwarten,

wie sich die Ausgabensituation

und die Steuereinnahmen entwickeln.

Im Vermögenshaushalt sind

Mittel für Maßnahmen, wie z. B. für

den Ersatz von Gerätschaften der

Feuerwehr (Pressluftatmer, Funkgeräte,

Einsatzleitwagen, zusammen

63.000 €), für die Einrichtung eines

neuen Naturwissenschaftlichen Raumes

in der Schule (45.000 €, allerdings

mit Sperrvermerk versehen,

d.h., dass das Geld nur durch die Gemeindevertretung

freigegeben werden

kann), für die Einrichtung der

Kinderkrippe in der Großen Straße

inkl. der Anschaffung von Mobiliar

Termine und Informationen bezüglich

Abholung der gelben

Wertstoffsäcke erhalten Sie unter

Tel.-Nr.: 04541/880828

Sondermüll

Die Öffnungszeiten der Abfallwirtschaftsstationen

sind für

Grambek und Wiershop

einheitlich geregelt:

Vom 1. April – 31. Oktober:

Montag – Freitag:

7.00 Uhr – 17.30 Uhr

Jeden Samstag:

8.00 Uhr – 12.00 Uhr

Vom 1. November – 31. März:

Montag – Freitag:

7.00 Uhr – 16.00 Uhr

1. und 3. Samstag:

8.00 Uhr – 12.00 Uhr

Es können Problemstoffe sowie

auch sperrige Abfälle

und Gartenabfälle mit PKW

angeliefert werden.

Die Kühlschrankentsorgung

erfolgt auf Abruf.

Anforderungskarten finden Sie in

der Abfallfibel oder

erhalten Sie bei der Abfallwirtschaftsgesellschaft.

Altbatterien-Sammelbox

für Flach- u. Rundbatterien von

Knopfzellen und Fotobatterien

befindet sich im Rathaus.

Container für Altglas

stehen in Aumühle auf dem Parkplatz

Sport- und Jugendheim

sowie in Friedrichsruh auf dem

Parkplatz am Museum und in

Wohltorf, Gutenbergstraße.

Container für Altpapier:

Parkplatz Sport- und Jugendheim

Informationen zur Abfallentsorgung

erhalten Sie von der Abfallwirtschaft

Herzogtum Lauenburg

mbH, Heinrich-Hertz-Str. 23–25,

23909 Ratzeburg

Service-Telefon: (0 18 05) 88 08–99

Fax: (0 18 05) 88 08–30

Gewerbeberatung 04541/88 08-17

(52.500 €) sowie vorsorglich für einen

möglichen Abriss des Gebäudes

in der Schulstraße, das abgängig ist

(40.000 €), vorgesehen.

6) Für die Gemeindegebiete Ernst-

Anton-Str./Bürgerstraße, Kiefernschlag/

Rehkoppel und Billenkamp

wurde jeweils eine Erhaltungssatzung

beschlossen, um so die Erhaltung

der städtebaulichen Eigenart in

diesen Gebieten zu erhalten.

7) Im nichtöffentlichen Teil wurde

der Abschluss eines Miet- und Nutzungsvertrages

mit der Gemeinde

Wohltorf für das Rathaus, die Zustimmung

zur Belastung eines Erbbaurechtes

sowie die Zustimmung

zu einem Befreiungsantrag von den

Festsetzungen eines Bebauungsplanes

beschlossen.

3 | 08 | AKTUELL 7


Mit der Faust in der Tasche

verliert jeder Tag an Lebensfreude

Mit diesem Bild gebe ich zu bedenken, wie hart

Leben wird, sobald Ärger sich darin einnistet.

Um dem abzuhelfen, gibt es für die Bürger der

Gemeinden Aumühle und Wohltorf eine

Schiedsstelle. Da bin ich seit 7 Jahren gemeinsam

mit meiner Vertreterin, Frau Dr. Behrens-

Tönnies die Schiedsfrau. Wir sind dafür gewählt,

in Konflikten, die das nachbarliche Zusammenleben

stören, zu vermitteln.

Das Wort Schiedsfrau ist in sofern missverständlich,

als es nicht um die Verhängung von

Schiedsspruch oder Urteil geht, sondern um

Klärung mit dem Ziel, Gegensätze im bürgerlichen

Zusammenleben auszusöhnen. Nicht

Freundschaft wird erwartet, sondern die Bereitschaft,

Entzweiung zu überwinden, sodass –

möglicherweise in geregelter Distanz – zukünftige

Begegnungen ohne Kränkungen möglich

werden.

Wenn der Ärger am Gartenzaun geklärt und

beigelegt ist, nimmt die Freude am eigenen

Garten spürbar zu. Das gleiche gilt für Zumutungen,

wie sie in Nachbarschaften zuweilen

unvermeidlich sind, ebenso für Beleidigungen.

Auch Geld- und Sachforderungen können unter

der Vermittlung von Schiedsleuten verhandelt

werden.

Ziel aller Schiedsverfahren ist der Vergleich, der

Ausgleich zwischen unterschiedlichen Interessen.

Ist eine Vereinbarung erarbeitet, so wird sie

protokolliert, und nur wenn beide Parteien mit

ihrer Unterschrift zugestimmt haben, ist sie für

30 Jahre rechtsverbindlich – auch gegenüber

dem Gericht. Dazu ist es erforderlich, dass Antragsteller

und Antragsgegner je ihre Anliegen

voreinander aussprechen und aushalten. Eine

Rechtsvertretung ist nicht möglich – wohl aber

die Anwesenheit eines Beistandes, z. B. eines

Freundes oder Rechtsanwaltes.

Es kostet unerbittliche Geduld, aus Streitlöchern

heraus zu gegenseitiger Anerkennung zu

führen und eine Vereinbarung zu erarbeiten.

Das steht im deutlichen Gegensatz zu den Methoden,

Konflikte wie Knoten zu durchschlagen,

z. B. indem man sie auf Sachforderungen

einengt und den Urteilsspruch zwischen Recht

Sprechstunde des

Versichertenberaters der Bundesversicherungsanstalt

Berlin

Die nächste Rentenberatung findet am Dienstag, 18.03.2008,

in der Zeit von 14.00 – 16.00 Uhr, durch den Versichertenberater

der BfA Berlin, Herrn Steffens, im Rathaus Aumühle statt.

Melden Sie sich bitte bei Frau Tönnies

unter Tel.-Nr.: 04104/990125 an.

Bitte bringen Sie zu diesem Sprechtag Ihre Versicherungsunterlagen

mit, damit eine ausreichende Beratung erfolgen kann.

Für die nächsten Monate wird bei entsprechendem Bedarf

eine erneute Sprechstunde stattfinden.

Die Termine hierfür werden rechtzeitig bekannt gegeben.

8 AKTUELL | 3 | 08

und Unrecht sucht. Aus Recht haben kann

leicht neue Feindschaft erwachsen, und die

Chance, eine bekömmlichere Lösung zu verhandeln,

ist dann vertan. An einem guten Vergleich

gewinnen alle Beteiligten, indem sie zukünftig

einander wieder entspannt begegnen

können. Deshalb gilt es in jedem Streitfall sorgfältig

abzuwägen, welches der beste Weg zu seiner

Beilegung ist. Je weniger Ärger aufgelaufen

ist, umso sanfter kann die Lösung sein. Das Ergebnis

einer Schlichtung ist umso fruchtbarer,

je mehr die Vorbehalte und Vorschläge aller Betroffenen

darin einbezogen sind.

Hilfe zur Lösung ihrer Konflikte wird von verschiedenen

Fachdiensten angeboten. Es gibt

Gütestellen der Rechtsanwälte, der Handelskammern

und Mietervereine sowie Mediatoren

und Schiedsleute. Reine Geldforderungen

können auch von Privatleuten kostengünstig

und nachhaltig durch wiederholte Mahnung

und nachfolgenden Mahnbescheid eingefordert

werden. Zur Abwägung gegenseitiger

Ansprüche jedoch, ist die Schlichtung zu bevorzugen.

Die Schiedsstelle der Gemeinde ist eine

Einrichtung im Interesse des örtlichen Zusammenlebens.

Wir Schiedsfrauen stützen uns, neben

fachbezogenen Fortbildungen, auf das

Wissen und die Erfahrung aus unseren Herkunftsberufen.

Frau Dr. Behrens-Tönnies als

Vertreterin im Schiedsamt ist Diplom-Psychologin.

Ich selbst bin ausgebildete Mediatorin.

Wir erbringen unsere Leistung ehrenamtlich.

Deswegen sind unsere Schiedsverhandlungen

nicht nur schnell und effektiv, sondern auch

besonders kostengünstig. Die Grundgebühr

beträgt 20 € bis maximal 75 €. Kommt eine

Vereinbarung zustande, so wird eine Abschlussgebühr

von 20 € zusätzlich erhoben

und die Gesamtkosten werden unter den Beteiligten

aufgeteilt Nachbarschaftskonflikte sind

in der Regel eine Verknüpfung persönlicher

und sachlicher Ursachen. Diese zu entflechten

heißt, geduldig unterschiedlichen und auch widersprüchlichen

Argumenten Raum zu geben.

Weitschweifigkeit zu begrenzen, Überreaktionen

zu dämpfen und allzu zögerliche Einwürfe

zu verstärken, ist unter anderem die Aufgabe

der Schiedsperson – auch die Entscheidung

über den Verhandlungsstil, mehr sachlich oder

persönlich nämlich. Über den Ort der Verhandlung

stimmt sie sich zuvor mit dem Antragsteller

ab. Der Ortstermin am strittigen Zaun hat

sich für Grenzschwierigkeiten bewährt. Beim

Schreiben des Protokolls dann am häuslichen

Tisch verblüfft oft schon eine gelöst heitere

Stimmung. Manch andere Anliegen sind allerdings

besser im Rathaus oder in meinem Büro

zu verhandeln.

Im Landesschlichtungsgesetz sind Zuständigkeiten

festgelegt, sodass vor einer gerichtlichen

Klage eine Schiedsstelle in Anspruch genommen

werden muss. Das gilt für bürgerliche

Rechtsstreitigkeiten mit vermögensrechtlichen

Ansprüchen bis zu 750 €, sowie für alle Ansprüche

aus dem Nachbarrecht, Verletzung der

persönlichen Ehre, Hausfriedenbruch und

Vergleichbares. Dabei richtet sich die örtliche

Zuständigkeit einer Schiedsstelle nach dem

Wohnort des Antragsgegners. Für alle andere

Konflikte, solche, die nicht zwingend an

Schiedsstellen verwiesenen sind und für die

kein Staatsanwalt Anklage erhebt, kann jeder

vor Anrufung eines Gerichtes, die Klärung

durch eine Schiedsstelle seiner Wahl versuchen.

Kommt die Schlichtung nicht zustande,

ist also keine Vereinbarung erzielt worden,

so wird dem Antragsteller der gescheiterte

Schlichtungsversuch zur Vorlage bei Gericht

bestätigt, und der Weg zur Klage ist offen.

Die Zusammenlegung mehrerer Gemeinden

zum Amt Hohe Elbgeest wirkt sich auf das

Schiedsamt kaum aus. Allerdings ist nun das

Amtsgericht Reinbek für den Bezirk Aumühle

und Wohltorf zuständig und ist damit die Aufsichtsbehörde

für die Schiedsstelle Aumühle-

Wohltorf geworden. Frau Dr. Behrens-Tönnies

als Vertreterin im Schiedsamt und ich, wir sind

weiterhin Ihre Schiedsfrauen. Wir beantworten

auch zukünftig Ihre Fragen und tragen gerne

mit unserer Unterstützung zur Lösung Ihrer

privaten Konflikte bei.

Rita Funke vereidigte Schiedsfrau

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet

unter www.bds-luebeck.de

im Gemeindebüro oder bei der örtlichen Polizeidienststelle.

Schwesternstation

Aumühle-Wohltorf e.V.

Wir pflegen und betreuen Sie professionell

und liebevoll in Ihrer gewohnten Umgebung:

– Montag bis Sonntag 24-Std.- Rufbereitschaft

– Beratungsbesuche und Pflege nach

Pflegeversicherungsgesetz

– Privatpflege

– Behandlungspflege

(wird mit der Krankenkasse abgerechnet)

– Einkaufs- u. Arztfahrten

durch unseren

Zivildienstleistenden

– in Aumühle, Wohltorf und Umgebung –

21521 Aumühle, Große Straße 9, Telefon 0 41 04/21 04

Bürozeiten: Mo.-Fr. von 11.00 bis 13.00 Uhr


SEITE 12 AUMÜHLE TURN- & WOHLTORF UND SPORTVEREIN

AKTUELL

AUMÜHLE-WOHLTORF VON 1910 e.V.

Nachrichten und Informationen

Sachsenwaldstraße 18, 21521 Aumühle

Geschäftsstelle: Charlotte Niemeier

donnerstags 10-12 u. 18-19 Uhr, Tel. 04104-16 23

Sport- und Jugendheim: Tel. 04104-91 96 97

Internet: www.tus-aumuehle-wohltorf.de

16. Mai 1996

Prüfung für die

»Ju-Jutsu-Kinder«

Am 25.01.08 war es wieder soweit.

Bei der Ju-Jutsu-Prüfung hier in

Aumühle mussten die Teilnehmer

ihre Fähigkeiten, sich zu verteidigen,

unter Beweis stellen und dabei

grundlegende Techniken in

Kombinationen demonstrieren.

Der Prüfer, Herr Uwe Behrmann

(5. Dan Ju Jutsu) aus Hamburg

fand noch mehrere Bereiche, die

noch verstärkt trainiert werden

müssen, aber trotzdem haben alle

Jugendlichen bestanden.

Orangen Gürtel:

Moritz Stuhlmacher und

Julian Garhon

Gelbgurt mit oranger Spitze:

Philine Köster

Gelbgurt:

Julia Kudelko und Florian Röhr

Herzlichen Glückwunsch

zu diesen tollen Leistungen!

HANDBALL – AKTUELL

Datum Uhrzeit Heim Gast

16. 03. 2008 14:15 weibl.Jugend D1 Lauenburger SV 2 ak

15:30 weibl.Jugend C TSV Börnhöved

05. 04. 2008 15:00 3. Herren Red Blues TSV Uetersen 1

17:00 4. Herren Red Blues TV Fischbek 4

06. 04. 2008 15:00 2. Damen Leezener SC

17:00 1. Damen ATSV Stockelsdorf

12. 04. 2008 15:00 männl.Jugend E1 Wandsbek 71 1

16:00 männl.Jugend E2 SG Bergedorf/Kirchwerder

17:00 5. Herren Red Blues Bramfelder SV 4

13. 04. 2008 13:00 weibl.Jugend D2 GHG Hahnheide 2

14:15 männl.Jugend D1 SG Bergedorf/Kirchwerder1

15:15 männl.Jugend C1 TH Quickborn 2

16:30 männl.Jugend C2 Wandsbek 72 1

Fußballtermine

Freitag, 28. 03. 2008

Herren Aumühle 1. – Condor 2. 19:30 Uhr

Samstag, 05. 04. 2008

Senioren Aumühle 1. Sen. – St. Georg 2. Sen. 16:45 Uhr

Herren Aumühle 2. – FSV Geesthacht 2. 15:00 Uhr

Foto: G. Spillner

Die DRK-Kleiderkammer

in Aumühle …

...ist jeden ersten Donnerstag im

Monat von 9.30 bis 12.30 Uhr geöffnet.

Sie wird in dieser Zeit von

unseren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen

Frau Bormann und

Frau Rösler betreut.

Bitte liefern Sie Kleider nur während

dieser Zeit in der Kleiderkammer

an oder nach telefonischer

Absprache mit Fau Bormann,

Tel. 04104–2778, oder mit

unserer Vorsitzenden Frau Spillner,

Tel. 04104–2440.

Leider stellen immer wieder Mit-

bürger die Lieferungen einfach

ohne Rücksprache vor die Tür.

Dann sind diese schutzlos der

Witterung ausgeliefert, da sie auch

nicht so verpackt sind, wie es der

Weiterverwendung entsprechen

sollte. Dann fliegen Kartons oder

ihre Inhalte bei entsprechendem

Wetter auch auf der Straße herum.

Dies wurde mehrfach angesprochen,

aber manches Mal nützen

Wiederholungen ja doch etwas.

Vielen Dank,

Ihr DRK-Ortsverein Aumühle

Leider stellen Mitbürger immer wieder Lieferungen ohne Rücksprache vor die

Tür, wo sie schutzlos der Witterung ausgeliefert sind.

3 | 08 | AKTUELL 9


Gucken Sie mal auf den

Kalender: Ja, genau. Ab

Sonntag, 30. März, zwei

Uhr früh, gehen die Uhren

anders. Dann beginnt die

Sommerzeit und Sie müssen die

(ml) – Ve

Zeiger Ihrer Uhr wieder um eine

sen Sie's nich

Stunde auf drei Uhr vorstellen. Dafür

der Nacht zu S

dürfen Sie dann abends das Sonnenlicht

tag, 30. März, we

länger genießen. Das hat doch was, oder?

Sommerzeit

die Uhren um zwei

Text und Foto: Christa Möller

– Anzeigen –

10 AKTUELL | 3 | 08

Elegance Elegance Elegance

Modesalon

Modesalon

Modesalon

Karin Randow

Karin Karin Randow Randow

Die Modeboutique

Die im Modeboutique

Modeboutique

Augustinum

freut im Augustinum

Augustinum

sich auf Ihren

Besuch

Hosen - Pullover -

Blusen - Röcke -

Kostüme - Blazer -

Jacken - Tücher ...

Mühlenweg 1

Aumühle

Tel. 04104/69 18 57

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 11 - 18 Uhr

sowie

außerhalb der Öffnungszeiten

nachVereinbarung

Eggert

BOSS Femme

EdP Spray

50 ml € 39,95

eggert

PARFÜMERIE & KOSMETIK

Bergstraße 29 · 21521 Aumühle · Tel. 04104 - 22 90 · Fax 04104 - 48 65

Inh. Björn Martens


Modesalon

Elegance

Die neue Frühlingsmode

können Sie im Modesalon

Elegance im Augustinum in

Aumühle entdecken.

– Anzeige –

Foto: aktuell

Wir lieben

lange Haare:

+ Volumen-Haarwäsche

+ reparierende 2-Phasen-Glanzkur

+ schützender, stabilisierender

Langhaarfestiger

+ Frisurenfinish nur € 49,00

Foto: Gisela Sievers

Schutz, Pflege und Wellness

für langes und kurzes Haar!

Wunschhaarfarbe:

+ Pflege + Haarschnitt

+ Frisurenfinish

+ strahlend schöne Augen

statt 111,- EUR

jetzt € 89,00

– Anzeige –

Bärbel

Jonas

FRISUREN & KOSMETIK

Große Str. 36 ☎ 0 41 04 - 50 09

Alberte

Hasi kommt ...

... zu Ihnen nach Hause, wenn

Sie ihn und seine Kollegen bei

Alberte an der Schloßstraße 14

in Bergedorf kaufen. Hier gibt's

auch viele andere österliche Dekoartikel

aus Dänemark.

Maniküre (Handpflege)

+ Ausgleichen der Nagelform

+ Pflege der Nagelhaut

+ verwöhnende Pflegecreme

+ schützender Nagellack

oder Polieren nur € 24,00

+ Armbehandlung inkl. Peeling

und entspannender

Massage nur € 34,00

Strahlend schöne Augen:

+ Wimpern färben + Brauen nuancieren

+ Brauen formen

+ glättende Collagen-Pads

statt 26,50 EUR

jetzt € 19,90

3 | 08 | AKTUELL 11


Text und Foto: Stephanie Rutke

– Anzeigen –

OttoVillwock

Metallbau

Antriebstechnik · Geländer · Toranlagen

Björn Villwock · Metallbaumeister

Große Straße 19 · 21521 Aumühle

Telefon 04104 / 24 88 · Fax 04104 / 62 59

Alte Handwerkstechniken

z.B.• Marmorierungen

• Lasur- und Spachteltechnik

• Tapezieren

• Bodenbeläge

Bleicherstraße 19

21521 Aumühle

Telefon/Fax

04104 / 44 72

12 AKTUELL | 3 | 08

Rettung

Inhaber Kai Baumann (li.) und Fotograf Thomas Püttjer haben sich auf die

Digitalisierung von analogen Filmen, Dias und Negativen spezialisiert.

• Fassadenanstrich

• Wärmedämmung

Ihr Malermeister

für analoge Dias,

Filme und Negative

Der Foto-Treffpunkt »LeonarDi« im Casinopark Wentorf,

Zollstraße 3, Telefon 040–41 62 65 63, ist seit einem Jahr die

Adresse rund um Fotografie. Inhaber Kai Baumann und sein

Mitarbeiter Thomas Püttjer bieten neben Fotoarbeiten, Kameras

und Zubehör auch das komplette Studioprogramm

mit Fotos für alle Anlässe von der Hochzeit bis zu Bewerbungsfotos,

dazu Rahmen und Alben in großer Auswahl.

Ein neuer Schwerpunkt des Teams von »Foto LeonarDi« ist

die Digitalisierung von analogen Medien. »Besonders ältere

Kunden schätzen dieses Angebot«, so Baumann. Dias, Negative

oder auch Super-8-Filme werden professionell digitalisiert

und können dann, auf DVD gebrannt, am Bildschirm

angesehen werden. Kratzer oder Schrammen werden vom

Programm entfernt.

Ein interessanter neuer Service ist die Rückgewinnung von

beschädigten digitalen Daten. Wer versehentlich Bilder auf

der Kamera gelöscht oder einen Chip neu formatiert hat,

muss nicht verzweifeln. Die Daten können in den meisten

Fällen gerettet werden. Kai Baumann ist außerdem spezialisiert

auf Passbild-Systeme, die weltweit den jeweiligen Vorgaben

entsprechen. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich in

Fragen rund um Fotografie und Kamera individuell bei »Foto

LeonarDi« schulen zu lassen.

– Anzeige –


Alberte

Für Mütter und Töchter

Ihnen fehlt das passende Outfit

für die Konfirmation? Schöne

Kleider für Mütter und Töchter

finden Sie bei Alberte, Schloßstraße

14, in Bergedorf. Weitere Infos

unter www.alberte.de

Foto: Gisela Sievers

Ostern

ins Eisenbahnmuseum

Am Ostermontag, 24. März, ist von 11 bis 17

Uhr großer Aktionstag im Eisenbahnmuseum

Lokschuppen Aumühle. Sie können dort eine

große Fahrzeugschau und Führungen sowie

Dia- und Filmvorführungen sehen. Es gibt die

Möglichkeit zu Draisinen- und Feldbahnfahrten.

Außerdem stehen

Modellstraßenbahnen zum

Selbstfahren bereit. Das

Bahnantiquariat lockt ebenso

wie die Vorführungen im

Lehrstellwerk und die Fotoausstellung

»Mit Bahnen

und Bussen durch Veddel

und Wilhelmsburg«.

All unseren Kunden,

Freunden und Bekannten

ein fröhliches Osterfest.

Blumen Pflanzen Floristik Gartengestaltung u.-pflege

21521 Aumühle, Mühlenweg 2 + 3 neben dem Augustinum

Öffnungsz. Aumühle Samstag, 9.00-14.00 Uhr

Ostersonntag, 10.00-12.00 Uhr

Bergedorf, August-Bebel-Allee 197, Tel. 040 / 720 40 43

Samstag, 9.00-17.00 Uhr

Ostersonntag, 10.00-15.00 Uhr

Fa. Holger Andersen – Pflanzenhandel

3 | 08 | AKTUELL 13


Jella Steingrube

– Anzeige –

29 Jahre Bärbel Jonas – Frisuren & Kosmetik in Wohltorf

Ein halbes Leben für

Haut & Haare

– Anzeigen –

Sandra Pfeifer

Berliner

Messinglampen

Individuelle

Lampenschirmanfertigung

WIR VERKAUFEN

• nostalgische Leuchten

• Stilleuchten

• Lampengläser

• Leuchtenzubehör

Schefestraße 5

21493 Schwarzenbek

Telefon 04151 / 79 71

Fax 04151 / 89 72 34

www.lampenschirmwerkstatt.de

14 AKTUELL | 3 | 08

Bärbel Jonas

Berit Sawallich

mit Clara-Charlot

Elke Meinking

Dörte Thiel

Daniela Otto

Aumühle (ae

möchte das ni

duelle Haar-

Wohlbefinde

duktphilosoph

vice ständig erw

Sanfte Da

oder entsp

und hochw

intensive P

bis in die F

währten Pf

Teams ist au

richtet«, so

Hamburg w

Kristina Serbakowa

Bärbel Jonas

Bärbel

&

Jonas

Team

& Team

... herzlich

willkommen

Wohltorf (ae) – Sich wohlfühlen von

Kopf bis Fuß, wer möchte das nicht? Bärbel

Jonas bietet ihren Kunden individuelle

Haar- und Hautpflege sowie Kosmetik

für bestes Wohlbefinden. Ihrer anspruchsvollen

Arbeits- und Produktphilosophie

entsprechend, hat sie in 29 Jahren

ihren Service ständig erweitert und

durch wichtiges Fachwissen optimiert.

Sanfte Dampfbehandlungen für das

Haar, belebende oder entspannende

Kopfmassagen mit ätherischen Ölen und

hochwertige Cremes sorgen für eine optimale

und intensive Pflege. Die Kunden

erwartet Verwöhnung pur bis in die Fingerspitzen

mit Masken, Ampullen und

bewährten Pflegesystemen. »Die Aufmerksamkeit

meines Teams ist auf die individuelle

Schönheit des Menschen gerichtet«,

so Bärbel Jonas. Vom Hotel Vierjahreszeiten

in Hamburg wechselte sie

1979 in die Selbstständigkeit und führt

seit Dezember 1983 den Salon in der

Großen Straße 36 in Wohltorf. »Meine

Entscheidung habe ich nie bereut, da ich

hier meine berufliche Erfüllung

gefunden habe«,

ist sie heute noch begeistert. Ihre Begeisterung

färbt auf ihr Team ab, das mit viel

Interesse, Eifer und Erfolg dabei ist. Im

nächsten Jahr feiert der Frisörsalon das

30-jährige Bestehen und das soll mit den

vielen treuen Kunden, die dem Team

über die Jahre ihr Vertrauen geschenkt

haben, gefeiert werden. Schon heute sagen

Bärbel Jonas und ihre Mitarbeiter allen

Kunden DANKESCHÖN und freuen

sich auf noch viele weitere gemeinsame

Jahre!


– Anzeige –

★★★

Am 22. März ist es wieder so weit: Das traditionelle

Osterfest auf Haase's Heu–Hof in

Kasseburg. Schon ab 11 Uhr starten die beliebten

Traktorfahrten in den Wald zum

Ostereier suchen. Das gemütliche Land-Café

im ehemaligen Kuhstall lockt mit seinen

Köstlichkeiten, im Bier- garten

wird der Grill eingeweiht und

für die Kinder warten

genießen am See

Z.B. gegrilltes Kotelett

vom jungen Angler Sattelschwein

aus Ahrensbök

mit Petersilienpesto,

getrüffeltem Kartoffelpüree

und Feldsalat

mit Quittendressing

Hotel Waldesruh am See

21521 Aumühle

Tel. (04104) 69 53-0

www.waldesruh-am-see.de

Osterfest auf Haase's Heu-Hof

Carla der Esel und der kleine Nachwuchs

im Ziegenstall. Das riesige Spielgelände

bietet ausreichend Beschäftigungsmöglichkeiten

für die Kinder.

Während sich die Kleinen beim Lagerfeuer

mit Stockbrot vergnügen können,

wird ab 18 Uhr das große Osterfeuer

entfacht und um 18.30 Uhr beginnt die

Nachtwanderung (hierfür Anmeldung

erbeten).

Ihr Computer-Partner

• Hardware

• Software

• Reparatur

• Schulung

Lassen Sie sich

einweihen in die Geheimnisse des

Bridge-Spiels

Bridge-Spiels

Erleben Sie

Spannung und Spaß

beim Bridge !

Im März

neue Kurse

im Sachsenwald

Andreas Terp

EDV Service Wohltorf

Tel. 04104 - 69 90 37

www.edvservice-wohltorf.de

Weiter geht es am 24. März mit einem Oster-

Brunch von 11 bis 13.30 (Reservierung erforderlich).

Natürlich stehen auch hier die Kinder

im Vordergrund – Pony reiten – Traktorfahrt

und auf Wunsch auch Ostereier suchen.

Für Infos zu Familien-/ Betriebsfeiern, Kindergeburtstagen,

Abenteuerferien oder Heuhofübernachtungen

steht Ihnen das Heuhof-Team

gerne zur Verfügung unter Tel. 04154 - 824 86.

TEL. 04104/3788

www.bridge-aumuehle.de

3 | 08 | AKTUELL 15


Foto: Gisela Sievers

– Anzeige –

Lecker italienisch essen gehen, können Sie schon seit sieben Jahren bei

Zafferano, Am Brink 10, Telefon 040 - 724 24 44. Seit kurzem gibt's unter

selber Leitung das Restaurant Tavola Calda »Santa Lucia«, Bergedorfer

Schloßstraße 12, Tel. 040 - 79 41 92 49. Probieren Sie den Mittagstisch,

Partyservice und leckere Pizza (auch Außer-Haus-Verkauf). Geöffnet ist

von 10 bis 19.30 Uhr, Sonntag Ruhetag. Ab 19.30 Uhr können Sie die

Räumlichkeiten auch für private Feiern mieten.

– Anzeigen –

Jagdhaus am Riesenbett

Italienische Spezialitäten

Ostern

typisch italienische

Ostergerichte

z. B. versch.Lammgerichte

sowie schmackhafte Fischvariationen

... oder à la carte

Köstlichkeiten von Nudeln, Pizza, Fisch und Fleisch

Wir freuen uns auf Ihre Reservierung

Am Riesenbett 1, 21521 Dassendorf

Tel. 04104 /96 15 24

16 AKTUELL | 3 | 08

Neu: Tavola Calda

»S a n t a Lu c ia «

Öffnungszeiten

Karfreitag und an

allen Ostertagen

von 12.00 - 22.00 Uhr

Aumühle · Große Straße 21 · Tel. (04104) 21 79

Börnsen · Lauenburger Landstraße 30 · Tel. (040) 720 59 69

Unsere Osterangebote:

Osterpfanne 100g0.99

vom Lamm

Neuseeländische

Lammkeule kg6.95

gefr. 1

Außerdem im Ostersortiment:

Frisches deutsches

Deichlamm

(auf Bestellung)

Ofenfertige

korsische Lammkeule

gefüllt mit Spinat und Schafskäse

Hausgemachte Spezialitäten:

Ostereipastete 100g-.89

Frohe Ostern

wünschen Ihnen

Ralf & Sabine Schwiecker

sowie alle Mitarbeiter


Kunst

i m Gu tsha u s

Die Veranstalter der Kunstausstellungsreihe

»Kunst im Gutshaus«, Kunstverein

Glinde und Sönke-Nissen-Park-Stiftung,

begrüßen im März den Hamburger Künstler

Michael Pönnighaus im Gutshaus

Glinde.

Die Ausstellung unter dem Titel »Traumwelten«

mit Malerei in Mischtechniken,

Druckgrafiken von Lithografien, Radierungen

und Lasergrafiken wird bis zum

30. März montags bis donnerstags von 10

bis 13 Uhr und freitags von 9 bis 12 Uhr

sowie montags und mittwochs von 14 bis

16 Uhr und dienstags und donnerstags

von 14 bis 18 Uhr zu sehen sein.

★★★★

Alt Lohbrügger Hof

Himmlisch feiern ...

Ihre

Hochzeitsfeier

in einem

unvergesslichen Rahmen

Hochzeitspauschale

ab € 59,50 à Pers.

elegante & gemütliche

Gesellschaftsräume

Osterbrunch

23. 3. + 24.3. 2008

mit der ganzen Familie

nur € 22,50 pro Person

€ 08,50 pro Kind

Kinderbetreuung/Spielzimmer

„Ostern à la carte“

im Restaurant

Information & Bestellung

Telefon (040) 739 600-0

www.altlohbrueggerhof.de

Leuschnerstraße 76

21031 Hamburg-Bergedorf

– Anzeige –

Der Maler, Illustrator und Grafik-Designer

Michael Pönnighaus studierte von

1974 – 1979 an der Fachhochschule für

Gestaltung in Hamburg Grafik-Design,

unter anderem bei den Dozenten Prof. M.

Weingärtner, Prof. H. Th. Flemming und

Peter Loeding.

Ganz starken Einfluss auf die Motive Pönnighaus’

haben seine Reiseeindrücke auf

seinen zahlreichen und umfangreichen

Studienreisen ausgeübt. Aus persönlichen

Erlebnissen entstanden dann für ihn eindrucksvolle

Situationen, die sich unmittelbar

auf seine künstlerische Arbeit übertrugen,

in dem plötzlich in ihm ein Bild

oder eine Bildidee entstanden. Diese

Aus dem Meer ...

Frühlingserwachen

in der P.M. KOBELT

Kette und Armband sind aus Koralle. Koralle findet

man im Meer, vor allem in den tropischen Regionen

der Erde. Rote und weiße Korallen bestehen aus Calcit.

Farbgebend bei Rottönen ist das enthaltende Eisen.

Korallenschmuck trägt sich wunderbar leicht und

angenehm. Andrea Urbanczyk, Tel. 04104 - 96 00 60,

www.schoener-mineralienschmuck.de

schöpferischen Prozesse sollen auch mit

dem Ausstellungstitel »Traumwelten« reflektiert

werden.

Im Gutshaus Glinde zeigt der Künstler

Originale in Mischtechniken, Druckgrafiken

von Lithografien, Radierungen und

Lasergrafiken.

Friseur Lounge

Große Straße 8

21521 Aumühle

☎ 04104 - 27 77

Öffnungszeiten:

Mo. bis Fr. 9.00 - 19.00 Uhr

Sa. 8.30 - 16.30 Uhr

Lounge

3 | 08 | AKTUELL 17


Foto: Gisela Sievers

– Anzeigen –

Osterbrunch...

Am Ostersonntag, 23. März, von 11 bis 15 Uhr gibt es

ein kalt-warmes Oster-Büfett im Ristorante Oscar am

Güterbahnhof 5 (Tore 8 und 9) in Bergedorf. Kinder

bis zehn Jahren sind kostenlos dabei, ab elf zahlen

sie die Hälfte. Reservierung erbeten unter Telefon

040 - 726 97 898.

Dine Marie Schiøtz

und Albertine

Chic

zur

Konfirmation

Bergedorfer Schloßstraße 14 • 21029 Hamburg

Telefon 040 - 73 09 80 90 • Fax 040 - 73 09 80 91

www.alberte.de

18 AKTUELL | 3 | 08

Petty

Moden

Foto: Gelbes Blatt

Mode für die anspruchsvolle Frau in den

Größen 38 bis 52: In Schwarzenbek bei

Petty Moden an der Lauenburger Straße 1

haben wir für Sie diesen Hosenanzug und

viele andere Modelle namhafter Hersteller

zur Ergänzung Ihrer Frühjahrsgarderobe

entdeckt.

Eigentumswohnung,

130 m² in Bestlage von Aumühle

verkauft!

Sachsenwald • Telefon 040 / 819 78 50 • Makler

Sachsenwald@engelvoelkers.com

www.engelvoelkers.com/sachsenwald

ENGEL &VÖLKERS ®

– Anzeige –


Thinking Day

bei den Aumühler Pfadfindern

»World Thinking Day« am 22. Februar:

für alle Pfadfinder ein Tag der Erinnerung

an die Ursprünge der Bewegung

und ihren Begründer Robert Baden-Powell,

der an diesem Tag Geburtstag hatte.

Rund um die Welt als Zeichen der Zusammengehörigkeit

und Solidarität gefeiert,

wird der Tag in vielen Ländern,

Verbänden und Gruppen auf unterschiedliche

Weise begangen.

Ein schöner Brauch im Bund der

Pfadfinderinnen und Pfadfinder

(BdP) ist das Sammeln so genannter

Thinking Day Pennies. Jeder Penny

steht für ein Lebensjahr, dabei gilt

die aus England überlieferte Formel

»twice your age«: jedes Mitglied

sammelt doppelt so viele Ein-Cent-

Stücke wie es alt ist.

Mit den Spenden werden der Aufbau

von Pfadfindergruppen in

strukturell benachteiligten Regionen

oder die Arbeit freiwilliger

HorseSupport

May Britt Massow

Mobile

Pferdepflege

Vor der Kaserne 52

21493 Elmenhorst

0170 - 324 58 11

info@horseSupport.de

www. horseSupport.de

Hilfskräfte in Kriegs- und Krisengebieten unterstützt.

Zu diesem Anlass war die Gruppe »Blindschleichen«

vom Stamm Sachsenwald einen

Nachmittag im Dorf unterwegs, um die Aumühler

Bevölkerung um Spenden zu bitten.

Dabei konnten fast 15 Euro in kleinen Münzen

zusammengetragen werden.

»Ob das Glas wohl voll wird?«

Jakob und Max von den »Koalas«

zählen die mitgebrachten

Pennies.

Foto: Pfadfinder

LANCÔME Tresor

EdP Spray Eggert

30 ml € 27,95

Angesichts von mehreren hunderttausend teilnehmenden

Kindern und Jugendlichen weltweit

wird der Erfolg der Aktion deutlich, auch

der internationale Gedanke der Pfadfinderei

wird so schon für die Jüngsten anschaulich.

Die Pfadfinder danken allen Spendern.

Infos über die Aktivitäten der Pfadfinder erteilt

Stammesleiter Ferdinand Schick, Tel. 04104 -

9629510, www.stamm-sachsenwald.de

Nächste Aktion der Pfadfinder ist das Landespfingstlager

auf dem Gelände des Dansk

Spejderkorps Sydslesvig in Tydal Anfang Mai.

Wer privat verkauft,

weiß nie, wer an

der Tür klingelt.

Sachsenwald · Telefon 040-819 78 50 · Makler

Sachsenwald@engelvoelkers.com

www.engelvoelkers.com/sachsenwald

3 | 08 | AKTUELL 19


Hugo XX

EdT Spray

60 ml € 53,50

– Anzeigen –

20 AKTUELL | 3 | 08

Eggert

Hugo XY

EdT Spray

60 ml € 51,50

– Anzeige –

Hermintje Lühr

Brillen aus der mit zahlreichen

Designerpreisen ausgezeichneten

Kollektion »me Markus

T« finden Sie ab sofort bei Hermintje

Lühr, Bergstraße 31, in

Aumühle.

Gesehen in der Gärtnerei

Borchardt in Wohltorf,

Alter Knick 7

FABRIKVERKAUF

– Strickwaren aus eigener Herstellung –

Linau b.Trittau · Wentorfer Str. 1

0 41 54 - 98 77 0 · www.suwaj.de

Mo. - Fr. 10.00 - 18.00 Uhr und Sa. bis 14.00 Uhr

Strickwarenfabrik

Ja, ist denn schon Ostern?

Vom 12. bis 22. März 2008

großes Ostereiersuchen!

Suchen Sie selbst nach Ihrem persönlichen Rabatt!

Bis zu 15% Osterrabatt möglich!

Viele neue Artikel aus Bambus!

Malermeister

Hajo Molzahn

■ Ausführung sämtlicher Maler- und

Tapezierarbeiten

■ Spachtel- und Wischtechniken

■ Teppichverlegung und -reinigung

Telefon + Fax 04104 - 17 16


– Anzeige –

Fotos: Gisela Sievers

Garten- und Landschaftsbau

Börnsen•Tel. (040) 720 33 24

Fax (040) 720 33 20

5%Rabatt

Gärtnerei

Knappe

»Winter ade, ...«

. . . und mit dem herannahenden Frühling wird es höchste Zeit für die

Aufbereitung Ihres Gartens. Neuanpflanzungen und Umgestaltungen

sollten Sie allerdings von erfahrenen Fachleuten durchführen lassen.

Es lohnt sich.

Ehmcke

& Söhne

– bei Vorlage dieser Anzeige – Wenn’s um Ledermöbel geht,

B LLER

PROFIS FÜR LEDER SEIT 1925

Seit

1959

vertrauen Sie auf Profis!

Frühjahrsputz Frühjahrsputz für Ihre Ihre

Ledermöbel

Ledermöbel

Reinigen • Pflegen • Färben

Tel. 04151/3719

www.bollers.de

Reinigung · Färbung · Reparatur Grabauer Straße 41- 43

21493 Schwarzenbek

Frühlings

träume...

...erfüllen sich bei der Hofgärtnerei

Knappe An der Lohe 6 in Wentorf.

Mode Mode für die

anspruchsvolle anspruchsvolle Frau Frau

Gr. 38 - 52

Margot Pöhlke

21493 Schwarzenbek,Lauenburger Str.1,Tel.04151-2506

3 | 08 | AKTUELL 21


Liebe Wohltorferinnen, liebe Wohltorfer!

»Früher« – und dies Früher ist noch lange nicht her – wurde das Anzünden des Osterfeuers vielfach mit

dem Wunsch verbunden, nun möge endlich die wärmere Jahreszeit beginnen.

Dies erscheint heute – unabhängig davon, ob wir die Witterungs- und Temperaturveränderungen als

Klimawandel oder – Katastrophe betrachten – schon ein wenig anachronistisch. Schließlich waren schon

Mitte vergangenen Monats an vielen Tagen Temperaturen im 2-stelligen Plusbereich zu messen gewesen.

Die Tradition des Osterfeuers soll jedoch beibehalten werden. Auch in diesem Jahr werden Äste und

Zweige am

Ostersonnabend, 22. März 2008, 19.30 Uhr, Dorfteich,

angezündet.

Der Brandschutz wird von unserer Freiwilligen Feuerwehr durchgeführt. Für Essen und Getränke sorgen

unsere Vereine und Verbände. Sehen wir uns?

22 AKTUELL | 3 | 08

Mitteilungen der

GEMEINDE WOHLTORF

Herausgeber: Der Bürgermeister

Verkauf Eichenallee 33

Unsere Gemeindevertretung hat

auf ihrer Februar-Sitzung im

Grundsatz beschlossen, dass das

ehemalige Verwaltungsgrundstück

in einer Größe von knapp

1.000 m² mit dem sich darauf

befindlichen Wohngebäude ver-

Mit freundlichem Gruß Ihr

kauft werden soll. Bevor der Verkauf

erfolgt, sollen noch weitere

im Zusammenhang mit dem

Grundstück stehende Fragen

(z.B.: Wo bleibt zukünftig die

Sirene? Was passiert mit der Trafo-Station?)

geklärt werden.

»Heimat Wohltorf«

So heißt das Buch, das Sie über fast 700 Jahre Wohltorf informiert

und das Sie zum Preis von 18,00 € im Sekretariat der Amtsverwaltung

des Amtes Hohe Elbgeest in Dassendorf sowie im Bürgerbüro

im Rathaus Aumühle erwerben können.

Zum Preise von 18,00 € ist das Heimatbuch auch bei der Buchhandlung

Erdmann in der Reinbeker Bahnhofstraße erhältlich.

Straßenreinigung

Nach fast 25 Jahren beschloss

unsere Gemeindevertretung auf

ihrer Februar-Sitzung eine neue

Straßenreinigungssatzung.

Weiterhin sind mit Ausnahme

der Kreisstraßen (Dorfstraße, Eichenallee,

Große Straße, Haid-

rath, Wentorfer Straße sowie

Billgrund zwischen Eichenallee

und Billebrücke) die Rinnsteine

der Fahrbahn in der Frontlänge

der anliegenden Grundstücke

von den Grundstückseigentümern

zu reinigen. Die »Kreis-

straßenanlieger« haben – ebenso

wie die übrigen Grundstückseigentümer

– die Gehwege sowie

die Radwege »bei Bedarf«, mindestens

jedoch 1 x monatlich, zu

reinigen.

Die Satzung wurde zwischenzeitlich

veröffentlicht und ist damit

in Kraft getreten.

Straße

Haidrath

Anlieger der Straße Haidrath haben

sich zusammengefunden

und in einem gemeinsamen

Brief darum gebeten, dass Maßnahmen

getroffen werden, die

für eine Geschwindigkeits-reduzierung

in dieser Straße sorgen.

Da es sich um eine Kreisstraße

handelt, hat die Gemeinde diese

Eingabe an die Ratzeburger

Kreisverwaltung weitergereicht.

Geschwindigkeitsmessungen,

die in vergangenen Monaten in

dieser Straße erfolgt sind, haben

ergeben, dass ein Großteil der

Autofahrer hier schneller als die

zulässigen 50 km/h fährt. Anfang

dieses Monats wurde von

der Gemeinde ein Geschwindigkeitsmessgerät

aufgestellt, das

Die März-Sitzung unserer Gemeindevertretung

hat bereits

stattgefunden. Im kommenden

Monat soll diese am Dienstag,

22. April 2008, 19.30 Uhr,

Thies’sches Haus, Alte Allee 1,

durchgeführt werden.

Auf der Tagesordnung dieser Sitzung,

die die letzte Zusammen-

Telefonliste

Amtsverwaltung

Amt Hohe Elbgeest

Falkenring 3, 21521 Dassendorf

Sprechzeiten:

Montags: 9.00 – 12.00 Uhr

14.00 – 18.00 Uhr

Dienstags: 9.00 – 12.00 Uhr

Donnerstags: 7.00 – 12.00 Uhr

Freitags: 9.00 – 12.00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Telefon: 990–0

Fax: 990–68

Internet:

www.amt-hohe-elbgeest.de

www.wohltorf.de

E-Mail:

poststelle@amt-hohe-elbgeest.de

Bürgermeister:

Rolf Birkner

(Terminabsprache bitte über 990–0)

Feueralarm: 112

Feuerwehr:

Wehrführer: 4357

Gerätehaus: 2411

Notruf: 110

Polizei:

Polizeistation: 96 93 88

Fax: 96 93 93

Bücherei: Alte Allee 1

Öffnungszeiten:

Donnerstags: 16.00 – 18.30 Uhr

Schiedsamt:

Rita Funke Tel. 5125

Stellv. Dr. Ursula

Behrens-Tönnies Tel. 1564

Gleichstellungsbeauftragte

des Amtes Hohe Elbgeest

Irmtraud Edler Tel. 6836

Sprechzeit: mittwochs 17-18 Uhr

für alle Fahrzeuge die gefahrene

Geschwindigkeit aufzeichnet.

Die Auswertung der Aufzeichnungen

soll auf der kommenden

Sitzung des Wegeausschusses erfolgen,

zu der auch Sprecher der

Anliegerinitiative eingeladen

werden.

Gemeindevertretung tagt

kunft vor der Kommunalwahl

(25. Mai 2008) sein soll, wird

u.a. die Änderung der Hauptsatzung

stehen.

Den geplanten Sitzungsablauf

können Sie ab Mitte kommenden

Monats den Bekanntmachungskästen

der Gemeinde

entnehmen.


Abfallbeseitigung

➔ siehe auch Abfallfibel 2008

Restmüll: Die Abfuhr erfolgt

14-täglich freitags in den ungeraden

Wochen:

14.03. und 29.03.2008.

Bioabfall: Die Abfuhr erfolgt

14-täglich freitags in den geraden

Wochen: 22.03. und 04.04. 2008

Sperrmüll: Auf Abruf, Tel.: 01805 /

88 08 10 (14 Cent/Min.)

Altpapier: Die Entleerung der Tonne

erfolgt an jedem 3. Donnerstag

im Monat: 20.03.2008

Kühlschrankentsorgung: Auf

Abruf, Tel.: 01805 / 88 08 10 (14 Cent/

Min.). Der Abholtermin wird Ihnen

von der AWL mitgeteilt.

Altglas-Container befinden sich

in der Gutenbergstraße.

Altbatterien-Sammelbehälter

für Flach- und Rundbatterien befinden

sich im Penny-Markt, Große

Straße und in der Grundschule

Problemabfälle (Sondermüll):

22.04.2008, vorm Bauhof (nicht

auf dem Bauhofgelände), Perlbergweg,

15.30 Uhr – 16.00 Uhr

Schreddern (Beseitigung) von

Ästen und Zweigen:

Montag, 17. März 2008

(vor den Grundstücken)

Verpackungen (gelbe Wertstoffsäcke):

Die Abfuhr erfolgt 14-täglich

montags in den ungeraden

Wochen: 25.03. und 07.04.2008

Noch Fragen? Sämtliche Fragen

im Zusammenhang mit der Abfallbeseitigung

und -verwertung beantwortet

Ihnen die Abfallwirtschaftsgesellschaft

Herzogtum Lauenburg

mbH, Heinrich-Hertz-Straße

23–25, 23909 Ratzeburg, Servicetelefon:

01805 / 88 08 99, Fax: 01805

/ 88 08 30 (14 Cent/Min.).

Änderungen im Internet:

www.awl-online.de

Sport und Spaß

Es ist vollbracht: Der Schulverein

Wohltorf unter dem Vorsitz von Christine

Knoll konnte den Schülern, der

Lehrerschaft und den Eltern im Dezember

2007 ein besonderes Weihnachstgeschenk

präsentieren. Nach

jahrelangen Verhandlungen mit der

Gemeinde konnte nun endlich ein

großes Tartanfeld/Mehrzweckplatz

auf dem Schulhof der Grundschule

Wohltorf erstellt werden. Nicht nur in

den Pausen, sondern auch im Sportuntericht,

kann sich hier nun nach Belieben

ausgetobt werden. Aufgrund

der finanziellen Belastungen der Gemeinde

für den Grundschulausbau

hat sich der Schulverein bereit erklärt,

einen Betrag von 20.000 Euro beizusteuern.

»Eine Menge Geld für diese

recht kleine Grundschule. Ohne die

gewaltige Spendenmobilität der Eltern

hätten wir diesen finanziellen

Kraftakt sicherlich nicht geschafft«,

freut sich Joob Siems, der 1. Rechnungsführer

des Vereins.

Text und Foto: Stephanie Rutke

Neue Voltigierhalle

Der Hamburg-Wentorfer Reiterverein,

der seine Anlagen zum

Teil im Gemeindebereich Wentorfs,

zum Teil im Gemeindebereich

Wohltorfs hat, beabsichtigt,

angrenzend an die bisherige

Bebauung, eine Voltigierhalle zu

errichten.

Unsere Gemeindevertretung hat

diesem Vorhaben auf der März-

Sitzung im Grundsatz zugestimmt

und beschlossen, hierzu

die notwendigen Bauleitplanverfahren

(17. Änderung des

Flächennutzungsplanes und

Aufstellung des Bebauungsplanes

Nr. 21) durchzuführen.

Die frühzeitige Beteiligung der

Öffentlichkeit erfolgt durch die

Auslegung der für die Plandurchführung

notwendigen Unterlagen

im Zeitraum vom 17. –

31. März 2008. Die Auslegung

erfolgt während der Dienstzeiten

des Amtes Hohe Elbgeest

im Rathaus Aumühle, Bismarckallee

21.

Kommunikations-

problem

»Diese Nummer wurde nicht vergeben!«

So lautete die Durchsage,

wenn Sie die im vergangenen Monat

an dieser Stelle veröffentlichte

Telefonnummer wählten, um den

gemeindlichen Hänger für die Entsorgung

von Ästen und Zweigen zu

erhalten.

Die Nummer war »richtig«.

Sie funktionierte jedoch lediglich

zwei Tage. Wegen eines Programmfehlers

im vergangenen Monat daher

leider nicht zu erreichen.

Trommelmusik begeistert die Frauen

Die Frauen sind begeistert von der Trommelmusik.

Frohe Ostern

Der Alltag und viele Arbeiten sind

in Afrika immer mit Musik verbunden,

oft mit Trommelmusik

auf der Djembé. Um auch den

Frauen in Deutschland diese besondere

Art der Musik näher zu

bringen, lud Renate Marx-Latzke

anlässlich des Internationalen

Frauentages zum »Trommel-

Workshop« ein. »Elf Frauen haben

sich angemeldet«, freute sich die

Organisatorin über die Resonanz.

Auf afrikanischen Djembé-Trommeln

wurde ein Lied begleitet, dazu

wurde gesungen und der

Rhythmus geklatscht. Die meisten

Teilnehmerinnen spielten zum

ersten Mal auf den Trommeln und

waren begeistert.

Wer sich ebenfalls für Trommelmusik

interessiert, erreicht Renate

Marx-Latzke unter der Telefonnummer:

04104–68 87.

Gärtnerei Borchardt

Wohltorfs bunte Blumenwelt seit 1964

Alter Knick 7 • Ruf 3505 • 21521 Wohltorf

3 | 08 | AKTUELL 23


Text und Foto: Christa Möller

Wollige

Ostertage

Krokusse und Primeln blühen, Scilla und Wildpflaume versuchen's auch. Da macht

der Osterspaziergang doch gleich noch mal so viel Spaß - wenn Petrus mitspielt und

für sonnige Feiertage sorgt. Das gefällt auch Schnucki und seiner Mama. Und

wenn's regnet, machen Sie es sich eben drinnen gemütlich.

Wir wünschen Ihnen, liebe Leser, in jedem Fall ein frohes Osterfest.

Frühlingsgrüße

Frische Farbe fürs Leben?

Großblumige Stiefmütterchen • Hornveilchen • Tarzetten •

Muscari in blauer Eleganz • wilde Anemonen • Schachbrettblumen

knospige Kamelien in wunderschönen Farben

An der Lohe 6 • 21465 Wentorf • Tel. 040 / 720 29 80

Mo.-Fr. 9-18.30 Uhr • Sa. 9-16 Uhr • So. 10-13 Uhr

THOMAS VON HACHT

GARTEN- UND LANDSCHAFTSBAU

• Errichten von Pergolen, Sichtschutzwänden und Zäunen

• Pflanz- und Ansaatarbeiten

Ihr Experte für

Garten & Landschaft

• Herstellen von Natursteinmauern, Stufenanlagen und Gartenteichen

• Verbundpflaster, Platten- und Natursteinarbeiten

• Pflege- und Gehölzschnittarbeiten

Gerne machen wir Ihnen ein Angebot. Rufen Sie uns an:

Tel. (040) 723 35 76 • Fax (0 40) 735 03 887

Neuengammer Hinterdeich 396 • 21037 Hamburg

Ist der Frost

aus der Erde …

… dann vertikutieren

wir Ihren Rasen

Garten- und

Friedhofsarbeiten

aller Art durch Ihr

Manfred Kossin

GARTEN- u. LANDSCHAFTSBAU

N EU- UND U MGESTALTUNG

Kiefernweg 8 · 21521 Wohltorf

Tel. 04104/40 56 · 0171/474 74 56 · Fax 04104/8 06 16

Ihr Haus- und Gartenservice

Gerhard Karp

Schnell – preiswert – zuverlässig

– Gartenarbeiten aller Art

– Bäume, Büsche, Hecken schneiden

– Baumfällung

– Platten- u. Plasterarbeiten, Zäune aufstellen

– Renovierung u. Reparaturen aller Art (im/am Haus)

– Umzüge – Transporte – Haushaltsauflösungen

Stemmenkamp 10 · 21521 Dassendorf

Tel. 04104 / 69 99 70

… wir haben für Ihre

Frühjahrsbepflanzung vorrätig:

Stiefmütterchen, Primeln,

und andere bunte Pflanzen.

38 JAHRE

1970 -2008

Inh. I. Böhme

21521 Aumühle-Wohltorf · Große Str. 46 · Tel. 04104 - 25 44 · Fax 68 35

Diverse Diverse

Frühjahrs-Aktionen

Frühjahrs-Aktionen

Informieren

Informieren

Sie sich! sich!

Mitglied

des

Fachverbandes

P FLASTER- UND N ATURSTEINARBEITEN

T EICHANLAGEN • FRIESENMAUERN

Frühjahrspflege • Pflanzarbeiten


Gartenabfälle

gehören nicht in den Wald

Dass Haus- und Sperrmüll nicht im Wald oder der Feldmark entsorgt

werden darf und dass man ein empfindliches Bußgeld zahlen

muss, wenn man dabei erwischt wird, hat sich inzwischen herumgesprochen.

Die Zahl der wilden Müllkippen ist in den vergangenen

Jahren zurückgegangen.

Anders sieht es bei Gartenabfällen aus. Viele Grundeigentümer

meinen eine gute Tat zu vollbringen, wenn sie ihre Gartenabfälle

in den Waldrand oder die Feldmark bringen.

Aber: Wer seine abgeschnittenen Zweige, die Blumenreste oder

den Rasenschnitt in den Wald bringt, verstößt gegen das Landeswaldgesetz

und das Landesnaturschutzgesetz. Auch das Landesabfallwirtschaftsgesetz

verbietet es, Gartenabfälle in den Wald zu

bringen. Wer trotzdem Gartenabfälle in der freien Natur ablädt,

muss mit einem Bußgeld rechnen.

Gartenabfälle bringen den Naturhaushalt im Wald durcheinander.

Die großen Haufen mit Gartenabfällen brauchen im Wald

etwa zehn Jahre, um sich zu zersetzen. Bei Rasenschnitt entsteht

häufig Silageabwasser, das das Grundwasser schädigen kann.

Im Gegensatz zu Gärten, benötigt der Wald keinen Dünger. Im

Gegenteil, viele Pflanzen wie die Buschwindröschen benötigen

einen nährstoffarmen Boden.

Und statt der natürlichen Pflanzen siedeln sich solche an, die

normalerweise im Wald nicht vorkommen, wie Lavendel, Brennnessel

oder Springkraut.

Am besten ist es, die Gartenabfälle auf dem eigenen Grundstück

zu kompostieren. Und wer das nicht kann oder will, kann die Abfälle

durch die »grüne Tonne« von der Müllabfuhr entsorgen lassen

oder aber selber zu den Stationen der Abfallwirtschaftsgesellschaft

bringen. Text: Lothar Neinass

Wir führen für Sie aus:

Pflaster- und Natursteinarbeiten · Garten Neu- und

Umgestaltung · Pflanz- und Ansaatarbeiten ·

Pflegearbeiten einmalig oder als Dauerauftrag ·

Garten- und Landschaftsbau

Meisterbetrieb

WARNECKE

Garten- u. Landschaftsbau

Tel. 040/737 30 37

Fax 040/737 37 72

Dorferbogen 3 · 21037 Hamburg

Bohlens Baumpflege

Fachbetrieb für: • Baumpflege, Sanierung,

Beratung

• Baumfällung mit

Seilklettertechnik

• Hubarbeitsbühne &

Telekrantechnik

Inh. Axel Bohlens

Fachagrarwirt für Baumpflege und Baumsanierung

Dorfstr. 11, 21465 Reinbek

Tel. 040 - 7 22 22 94 Fax 040 - 72 81 11 22

Gartengestaltung und -Pflege

● Bäume lichten, fällen, schreddern ca. 20 cm Ø

● Hebebühne 42 m H. ● Sand ● Kies

● Mutterboden ● Erdarbeiten ● Container

Gartentraum-Geesthacht.de

Gartenpflege · Gehölzschnitt · Teichanlagen

Wege- u.Terrassenbau · Winterdienst

Tel. 04152 - 878 362 · Fax 04152 - 878 408

€ 30,- Gutschein bei Neukunden

Klaus Kemmerling

21521 Wohltorf

Tel. 04104 - 13 74

WIR FÜHREN FÜR SIE AUS:

● Baumarbeiten

fällen, schreddern, entsorgen

● Stubbenfräsen

Baggerarbeiten

● Winterdienst

● Feldsteine, Kaminholz

(auch mit Anlieferservice)

● Entsorgung von Gartenabfällen WERNER CLASEN

Sabine Stahmer Landw. Lohnunternehmen

Dorfstraße 7

21521 Dassendorf

Tel. 04104/ 74 12

Fax 04104/ 96 36 69

Mobil 0170/9 13 62 60

LT S


Mit den Kulturtagen »KOMINAU«

feierte der Förderkreis Kultur Aumühle-Wohltorf,

Organisator des

einmonatigen Kulturprogramms

im Aumühler Augustinum, das

zehnjährige Bestehen der Veranstaltung.

Die Gesamtbilanz fällt

positiv aus: »Die diesjährige KO-

MINAU war die bisher erfolgreichste«,

freut sich Mit-Organisatorin

Dagmar Schmalfeldt. Sowohl

die Zuschauerzahlen als

auch die Vielfältigkeit des Programms

sprechen dafür. Die Resonanz

auf die Ausstellung und das

Bühnenprogramm war sehr positiv.

Drei der acht Veranstaltungen bescherten

dem Förderkreis ein volles

Haus. »Der Kabarettabend war

ausverkauft«, so Schmalfeldt. Absoluter

Renner beim Publikum

waren die beiden Aufführungen

des Kinder-Musicals »Baller Bob

in Timbertown«, das die Theater-

AG der Aumühler Fürstin-Ann-

Mari-von-Bismarck-Schule präsentierte.

Es gab mehrfach Szenenapplaus

und ohne mehrere

Zugaben durften die kleinen

Schauspieler die Bühne nicht verlassen.

Auch Gundel Buchwald-Zschau

und ihre Schauspieltruppe begeisterten

mit dem »Scharniertheater«.

120 Besucher verfolgten die

Welturaufführung »Leben aus

Besucherrekorde

dem Koffer – eine Zirkusgeschichte«,

denn das Stück wurde extra für

die Kulturtage geschrieben. Die

Lesung der Autorin Dagmar Fohl

aus dem Roman »Narrenliebe«

hörten 60 Gäste.

Als Highlight der Kulturtage hatten

die Organisatoren die Tanzgruppe

»Spettacolo Cortigiano«

aus Nürnberg eingeladen. 90 Besucher

kamen, um historische

Tänze in zeitgenössischen Kostümen

zu sehen, begleitet von Flötenmusik

aus den jeweiligen Epochen.

Zum Abschluss der Kulturtage

gab es eine Finissage, musikalisch

begleitet vom Klavier-Jazz-

Duo »Jazz For Four« mit Pastor Dr.

Martin Rößler und Friedemann

Schiebe.

Und auch aus der Ausstellung der

30 Künstler wurde in diesem Jahr

mehr verkauft als sonst. Sechs Bilder

und sechs Plastiken haben

neue Liebhaber gefunden.

»Wir haben einen Überschuss und

werden das Geld an das Hospiz

Reinbek und die Kirchenmusik in

Aumühle und Wohltorf spenden«,

erklärt Dörte Schmalfeldt. Die genaue

Summe stand bei Redaktionsschluss

noch nicht fest. Dazu

kommen weitere 600 Euro, als Erlös

der beiden Kinder-Musicalaufführungen,

die an das Waisenhaus

in Klaipeda/Litauen gespendet

werden.

Eine Szene aus »Baller Bob

in Timbertown«.

anspruchsvolles Programm

26 AKTUELL | 3 | 08

und ein

Text und Fotos: Stephanie Rutke

Nominierungen

der CDU Aumühle

Von Christa Möller

Auf der Mitgliederversamlung wurden

vom CDU-Ortsverband Aumühle

folgende Direkt- und Listenkandidaten

für die Kommunalwahl am

25. Mai nominiert:

Wahlkreis I: Dieter Giese, Andrea

Tschacher, Ottmar Schümann. Wahlkreis

II: Niels Braun, Dr. Andrea Nigbur,

Solveig Sentek. Wahlkreis III:

Rolf Czerwinski, Dr. Gerhard Paus,

Jörg Baumgard. Die Listenplätze 1 bis

20 brachten folgendes Ergebnis: 1.

Dieter Giese, 2. Niels Braun, 3. Dr.

Andrea Nigbur, 4. Andrea Tschacher,

5. Rolf Czerwinski, 6. Dr. Gerhard

Paus, 7. Solveig Sentek, 8. Ottmar

Schümann, 9. Jörg Baumgard, 10. Sabine

Bartmann-Hein, 11. Marion

Schlaphof, 12. Tilman Rohling, 13.

Peter Krüger-Herbert, 14. Dr. Rüdiger

Nigbur, 15. Frauke Richter, 16. Karl-

Arnim Samsz, 17. Dirk Baumgarten,

18. Dr. Volker Tedsen, 19. Peter Hanus,

20. Hans-Christoph Kemna.

Glosse

Jede Bewegung

schwächt

Wer hat bloß den Spiegel erfunden? Wahrscheinlich ein Mann,

der seine Frau ärgern wollte. Und deshalb hat nun ein nicht geringer

Teil der Mädels ständig vor Augen, wo das T-Shirt beult

und die Jeansnaht spannt. Und das, obwohl doch der Frühling

naht. Also müssen Susi und Anna ran ans Übergewicht. Wenn

sie dann zum Kaffeeklatsch eingeladen sind, kommen sie etwas

später – sie müssen erst noch was essen. Weil sie Diät machen.

Verstehen Sie nicht? Ist doch logisch. Die Mädels zählen Punkte.

Und deshalb essen sie viel von dem, was wenig Punkte hat.

Vorsichtshalber zu Hause. Wer weiß, was sie woanders vorgesetzt

bekommen. Ein ganz kleines Stück Torte darf’s natürlich

trotzdem sein, anstandshalber. »Wie viele Punkte hat eigentlich

Sekt?« Egal. So selten, wie man sich sieht. So, nun müssen die

beiden aber auch schon wieder schnell nach Hause, bloß nicht

die »Daily Soap«, ihre Serie, verpassen. Mit dem Auto sind die

eineinhalb Kilometer ja schnell geschafft.

Beim nächsten Treffen wirkt zumindest Anna irgendwie anders

als sonst. Runder. Ein Kind bekommt sie nicht. Aber Rettungsringe.

Trotz Diät. Punkte zählt sie auch nicht mehr. Jetzt ist

Trennkost dran. Was das so genau ist, erschließt sich den Freundinnen

nicht wirklich. Und helfen tut’s auch nicht. Jedenfalls

nicht bei Anna. Die hat kurz darauf die nächste Diät am Wickel

und wieder drei Kilo zugenommen. Obwohl sie doch so aufpasst.

Was ihr dabei offenbar völlig entgangen ist: Bewegung.

Zwar hat sie eine Zehnerkarte fürs Fitness-Studio. Und war auch

tatsächlich schon dreimal da, immer in Eile, schnell mit dem

Fahrstuhl in den 2. Stock. Aber das Training ist ja doch recht anstrengend.

Nichts für sie. In einer Frauenzeitschrift hat sie von

einer neuen Diät gelesen. Die will sie demnächst mal ausprobieren…

Mein Tipp: Wie wär’s mal mit der Elefantendiät? Da

kommt alles auf den Teller. Alles – außer Elefanten.


ital

und schön

Naturheilpraxis

Renate Jonischkies

Heilpraktikerin

Poststraße 4 · 22946 Trittau

Tel. u. Fax 04154/22 49

www.naturheilpraxis-trittau.de

Gehen Sie gesund

und schlank durchs

Jahr 2008.

Ich lade Sie ein

in meine Praxis

zu einer kostenlosen

individuellen Beratung

Physiotherapie-Praxis

für Privatversicherte und Selbstzahler

Lindenstraße 3 - 21521 Wohltorf

Tel. 04104/72 82

• Krankengymnastik / Physiotherapie

• medizin. Massagen u. Entspannungsmassagen

• Cranio – sacrale Therapie

• Shiatsu – eine ganzheitl. Körpertherapie

• Atemtherapie • Schmerztherapie

• Qigong – Einzelunterricht und

in der Gruppe auf Schröders Hof

• Individuelle Übungs- und Gymnastikprogramme

• Geschenk-Gutscheine • Burnout-Syndrom

Gesund und schlank durch's Jahr 2008

Gentleman's

– Anzeige –

Pride ...

Wer möchte das nicht? Oft reicht bereits das »Wohlfühlgewicht«.

Heilpraktikerin Renate Jonischkies bietet hier

Gewichtsreduktion durch einen individuellen Ernährungsplan

an, den sie mit dem Patienten gemeinsam erstellt.

Unterstützung erhält der Patient durch Akupunktur

und eine wöchentliche Injektion.

Die Ursachen des Übergewichts liegen manchmal zum

Beispiel an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit, die

durch einen Test ermittelt werden kann. Die biologische

Medizin betrachtet den Menschen ganzheitlich. Da die

Ursachen vielfältig sein

können, haben Patienten

mit dem Wunsch nach

einer Gewichtsabnahme

bei Renate Jonischkies

die Möglichkeit, einmal

zu einem kostenlosen unverbindlichen

Gespräch

in ihre Praxis nach Trittau

an der Poststraße 4 zu

kommen.

Sie können sich anmelden

unter Telefon 04154 -

2 49.

Renate Jonischkies.

... eine Gesichtspflege nach der Rasur. Durch die

tägliche Rasur, kann Ihre Haut trocken und gereizt

aussehen. Benutzen und erfrischen Sie Ihr

Gesicht nach jeder Rasur mit Gentleman's Pride

(ohne Alkohol). Erhältlich ist das Produkt bei

Sonngard Buchholz, selbstständige Vertriebspartnerin

von Forever Living Products, tagsüber erreichbar

unter Telefon

04104–960 060 und

abends unter

040–724 51 39.

Foto: Gisela Sievers


Tanya Struck

– Anzeige –

• Personal-Training

• Funktionsgymnastik

• Herz- Kreislauftraining

• Schwangerschaftsgymnastik

& Fit nach dem Baby

• Sportartspezifisches Training

für Tennis- und Golfspieler

• Training auf dem Power Plate

in Cooperation mit dem

Vital Center Wentorf

21521 Wohltorf | Tel. 04104-699 08 88

Mobil: 0171-538 80 44

E-Mail: tanyastruck@t-online.de

Königsberger Str. 41

21465 Reinbek-Neuschönningstedt

Telefon 040 63945020

Mobil 0160 96480170

Nach dem erfolgreichen ersten

Jahr der Physio-Praxis Aumühle

am Bahnhof in Aumühle,

Tel. 04104 – 96 39 76,

gibt es einige Neuigkeiten.

Seit Februar 2008 wird die

Praxisgemeinschaft von den

Therapeuten Christiane

Michael, Anne-

Kathleen Höl-

zel und Johannes

Böhm geführt.

Während

seiner freien

Mitarbeit als

Physiotherapeut

in der Praxis im vergangenen

Jahr bildete Johannes

Böhm sich vor allem im

Bereich der gerätegestützten

Krankengymnastik weiter –

eine gute Ergänzung für Patienten

mit Sportverletzungen

und Gelenkerkrankungen,

die vom Arzt verordnet

Klassische Kosmetikbehandlung

nach Dr. Hauschka

2 Stunden Verwöhnprogramm

115 Euro

Vita ita

Physio-Praxis Aumühle

erweitert ihr Angebot

Das Team der Physio-Praxis Aumühle: Christiane Michael, stehend,

mit Johannes Böhm, und Bettina Wenz, stehend, mit Anne-Kathleen

Hölzel von der Physio-Praxis Aumühle.

werden kann. Christiane Michael

und Anne-Kathleen

Hölzel arbeiten weiterhin in

ihren Therapieschwerpunkten

der Kiefergelenksstö-

rungen und chronischen

Schmerzen. Christiane Michael

ist außerdem zertifi-

zierte CRAFTA-Therapeutin.

Ihr Hauptanliegen ist es,

Funktionsstörungen im Bereich

Kopf und Hals zu behandeln.

Dem zunehmenden

Problem »Kopfschmerz

bei Kindern« gilt ihr besonderes

Augenmerk. Anne-

Kathleen Hölzel ist ebenfalls

Spezialistin für Kiefergelenksstörungen

und beschäftigt

sich derzeit intensiv mit

chronischen Schmerzen im

Rückenbereich und ihren

Therapiemöglichkeiten in

der Physiotherapie.

Seit Anfang des Jahres ist die

Rezeption der Praxis jeden

Vormittag zwischen 8.30 Uhr

und 12.30 Uhr besetzt. Informieren

Sie sich gern über alle

Therapieangebote. Das Team

freut sich auf Sie.

Foto: Gisela Sievers


– Anzeige –

Sylvia

Ausfelder

und schön

Tanzwerkstatt Aumühle feiert 40-jähriges Bestehen

Tanzen ist ihr Leben

V.l.: Ute Goslinowski, Sonne Leddin und Meena Singh leiten die

»Aumühler Tanzwerkstatt«.

➢ Personaltraining

➢Pilates

➢Bodystyling

➢Pilates für Senioren

Neues Kursprogramm

Montag 18.00 Uhr Pilates

Dienstag 09.00 Uhr Bodystyling

10.00 Uhr Pilates

11.00 Uhr Pilates für

Senioren

Freitag 09.00 Uhr Pilates

Personaltraining

nach Vereinbarung

Anmeldung und Information

Tel. 04104 / 96 37 912

Fax 04104 / 96 37 919

Mobil 0172 / 722 07 21

ANNE-KATHLEEN

HÖLZEL

PHYSIOTHERAPEUTIN

BACHELOR

OF PHYSIOTHERAPY

Behandlungsschwerpunkte

Wirbelsäulenbeschwerden

Rückenschmerzprophylaxe

Kiefergelenksbeschwerden

Atemtherapie

Intensiv Feuchtigkeits-

Maske 36,50 Euro

Vitalisierende Hydra-

Mask Spezialbehandlung

mit Massage 79,00 Euro

Straffendes Augengel 39,50 Euro

Exclusiv verpackte

Wohfühl-Gutscheine

Meeres-Duschgel und

pflegende Body Lotion

10% Ermäßigung 48,00 Euro

Stimulierendes Beingel

10% Ermäßigung 32,00 Euro

Vereinbaren Sie jetzt Ihren

Behandlungstermin.

Telefon 040 / 72 81 35 26

Ein Leben ohne Tanz – das ist für Sonne Leddin, Ute

Goslinowski und Meena Singh unvorstellbar. Die

Tanzpädagoginnen vermitteln in der »Aumühler

Tanzwerkstatt« ihren Schülerinnen die Freude an

Tanz und Bewegung.

In diesem Jahr wird die »Aumühler Tanzwerkstatt« 40

Jahre alt. »Am 20. März 1968 erhielt ich von der Gemeinde

die Genehmigung zum Aufbau privater Tanzkurse«,

erinnert sich Sonne Leddin, die sich mit der

eigenen Tanzschule einen großen Wunsch erfüllte.

Sie startete mit zehn Schülerinnen und fand so viele

begeisterte Tanzschüler, dass sie 197 ihre Kollegin

Ute Goslinowski mit ins Boot holte. Als Dritte im

Bunde ergänzt Meena Singh jetzt das Trio. Sie trai-

Schönheit & Mehr Ursula Lutmer

Hamburger Str. 4 - 8, gegenüber Sachsenwald-Forum, 21465 Reinbek

Physio-Praxis Aumühle

Praxisgemeinschaft für Physiotherapie

Bahnhofstraße 1 · 21521 Aumühle

Telefon: 04104/963976 · Fax 04104/963968

JOHANNES

BÖHM

PHYSIOTHERAPEUT

Behandlungsschwerpunkte

Krankengymnastik am Gerät

Manuelle Lymphdrainage

Funktionsbehandlung nach Brügger

Massagen

niert mit Jugendlichen und Erwachsenen Jazzdance,

Afrodance und Modern Dance. Sonne Leddin sorgt

nach dem Motto »Bewegung kennt kein Alter« mit

sportlichem und tänzerischem Fitnesstraining dafür,

dass Damen aller Altersstufen und Senioren fit bleiben.

Und Ute Goslinowski begeistert seit vielen Jahren

Kinder und Jugendliche mit ihren tollen Choreographien

im »Modernen Kindertanz« und »Streetdance«.

Das 40-jährige Jubiläum soll mit einem großen

Fest und Aufführungen am 8. und 9. November im

Augustinum gebührend gefeiert werden. Weitere Infos

zur »Aumühler Tanzwerkstatt« gibt es bei Sonne

Leddin unter Telefon 04104–48 13.

Text und Foto: Stephanie Rutke

CHRISTIANE

MICHAEL

PHYSIOTHERAPEUTIN

BACHELOR

OF PHYSIOTHERAPY

Behandlungsschwerpunkte

Chronische Schmerzen

Kopf- und Gesichtsschmerz

Kopfschmerz bei Kindern

Kiefergelenksbeschwerden


Liebe Dassendorferinnen, liebe Dassendorfer,

es gehört mittlerweile zum Ritual, dass nach einer Wahl über die gebrochenen Wahlversprechen geklagt wird. In diesen

Tagen erleben wir es mal wieder. Die Medien schöpfen daraus tagelang ihren Stoff und man gibt sich empört. Leider

ist das Gedächtnis vieler Wähler nur kurz. So hat der Wählerbetrug Konjunktur, obwohl es der Wähler in der

Hand hätte, die Blender mit ihren Versprechungen zu entlarven. Vor Ort sind die Dinge leichter zu durchschauen.

In unserer Gemeinde ist am 25. Mai 2008 Kommunalwahl. Was wurde versprochen, was wurde gehalten?. Das sollte

Ihre erste Frage sein. Wohlig warme Redensarten sollten Skepsis hervorrufen. Fragen Sie sich auch nach der persönlichen

Qualifikation der Bewerber. Auf diese Weise könnten Sie mithelfen, dem Wählerbetrug den Nährboden zu

entziehen. Den Medien würde ein Thema fehlen, dem Gemeinwesen täte es gut.

Mit freundlichen Grüßen Ihr

Auch in diesem Jahr wird in Dassendorf wieder ein

großes Osterfeuer abgebrannt. Organisiert von den

Mitgliedern des Fördervereins sowie den Kameraden

der Freiwilligen Feuerwehr wird ab 18 Uhr auf dem

Festplatz an der Kirche ebenfalls ein vielseitiges kulinarisches

Angebot für Jung und Alt bereitgehalten. In

diesem Jahr wird erstmalig eine Umstellung des Zahlungssystems

erfolgen.

An einer zentralen Wechselkasse können Wertmarken

gekauft werden, die an allen Ständen als Zah-

30 AKTUELL | 3 | 08

lungsmittel gelten. Am Samstag ab 10 Uhr würden

GEMEINDE DASSENDORF

Herausgeber: Der Bürgermeister

Redaktion: Monika Berodt · Tel. 04104/96 00 20

eMail: jmbaberodt@aol.com

CDU Dassendorf benennt ihre Kandidaten

Am 19.2.2008 hat die CDU ihre Kandidaten für die Kommunalwahl benannt. Für die 3 Wahlkreise kandidieren

direkt: Kandidaten in den Wahlkreisen (in Klammern der Listenplatz)

Wahlkreis 1 (Südwest): Otto Sander(3), Utz Seifert (8), Dietmar Röske (5)

Wahlkreis 2 (Südost): Ingrid Peters (2), Andreas Buhk (6), Wolfgang Drescher (7)

Wahlkreis 3 (Nord): Horst-Dieter Müller-Pinzler (4), Prof. Dr. Hans Weinerth (9), Dr. Helmut Rüberg (1)

Weitere Listenkandidaten: Carsten Stahmer, Sascha Lüdemann, Peter Martens, Otto Hamester, Walter

Peters, Sabine Singelmann, Eckart Wulff, Klaus Koops, Anton Prodinger, Henner Frahm, Spitzenkandidat ist

Bürgermeister Dr.Helmut Rüberg.

Großes Osterfeuer in Dassendorf

sich alle sehr über viele Selbstanlieferer freuen, angenommen

wird jedoch nur Busch und unbehandeltes

Holz.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass es den Kameraden

aus Mangel an geeignetem Gerät in diesem Jahr

nicht möglich ist, Buschwerk, Holz etc. bei Ihnen abzuholen.

Die Freiwillige Feuerwehr Dassendorf hat jetzt auch

einen eigenen Internetauftritt. Unter www.feuer

wehr-dassendorf.de finden Sie alles Wissenswertes

rund um Ihre Feuerwehr. (Wehrführer, R. Clausen)

Telefonliste

Polizei: 2757

Notruf: 110

Feuerwehr:

Gerätehaus 4890

Wehrführer Clausen 4792

Notruf: 112

Amtsverwaltung: 990-0

Bürgermeister

Dr. Helmut Rüberg 990-103

Sprechzeit:

jeden Montag

15 bis 18 Uhr oder nach

telefonischer Vereinbarung.

E-Mail:

bgm.dassendorf@freenet.de

Dr. Dieter Heesch und

Dr. Inken Wulf

Allgemeinmedizin 97970

Bernhard Keding

Zahnarzt 80914

Öffnungszeiten Bücherei,

Am Wendel

Mo. 15 - 17 Uhr

Do. 16 - 18 Uhr

Tel. 01 78 / 936 28 64

Bürozeiten VHS

Am Wendel 2a

Mo. 17 - 18 Uhr

Di. 10 - 11 Uhr

Do. 19 - 20 Uhr

(nicht in den Schulferien)

Tel. 69 91 46

Amtsverwaltung

Hohe Elbgeest

Falkenring 3

21521 Dassendorf

Öffnungszeiten:

Montag 9.00-12.00 u.14.00-18.00 Uhr

Dienstag 9.00-12.00 Uhr

Mittwoch geschlossen

Donnerstag 7.00-12.00 Uhr

Freitag 9.00-12.00 Uhr

Gleichstellungsbeauftragte:

Irmtraud Edler, Tel. 6836

Schiedsamt:

Volker Merkel Tel. 6518 (privat)

K.-H. Straßburg Tel. 6821 (privat)

E-Mail:

poststelle@amt-hohe-elbgeest.de

Internet:

www.amt-hohe-elbgeest.de

Zentrale/Vermittlung 0 41 04 / 9 90-0

Hauptamt 0 41 04 / 9 90-1 11

Kasse 0 41 04 / 9 90-2 10

Steueramt 0 41 04 / 9 90-2 20

Ordnungsamt 0 41 04 / 9 90-3 00

Einwohnermeldeamt 0 41 04 / 9 90-3 02

Sozialamt 0 41 04 / 9 90-3 06

Bauamt 0 41 04 / 9 90-6 01


Hinter dem Begriff AktivRegion

verbirgt sich ein Projekt der EU

mit dem Ziel, den ländlichen

Raum zu fördern. Die EU verlangt,

dass private und öffentliche

Stellen Regionen bilden.

Die hiesige Region reicht von

Reinbek bis Lauenburg und

nennt sich »Sachsenwald-Elbe«.

Die Regionen sollen eine Entwicklungsstrategie

erarbeiten,

für deren Förderung wahrscheinlich

in erstaunlichem gro-

AktivRegion

Bornweg 1 · 21521 Dassendorf · Tel. 04104 - 41 12

ßem Umfang Fördermittel bereit

stehen. Mitglied der AktivRegion

sollten zunächst nur die Städte,

Ämter und hauptamtliche Gemeinden

werden. Jetzt konnte

erreicht werden, dass auch die

amtsangehörigen Gemeinden

selbst Mitglied werden können.

Die Rechtsform der AktivRegion

soll ein eingetragener Verein

werden. Der Verein wird über die

Projekte und zu stellenden Förderanträge

entscheiden.

Die Entwicklungsstrategie ist

derzeit weit gefasst. Sie reicht

von Maßnahmen der Wirtschaftsförderung,

über Kultur

und Soziales bis zur Verbesserung

des Freizeitwertes. Daraus

lässt sich erkennen: Was

nützlich und zukunftsweisend

ist, kann Gegenstand der Aktiv-

Region sein. Kern des EU-Projektes

ist es, dass neben den staatlichen

Stellen, die sich auch bisher

mit diesen und ähnlichen

Aufgaben befassen, auch Private

einbezogen werden. Daran haperte

es bis jetzt. Angesichts der

etwas diffusen Zielsetzung ist

das nicht verwunderlich. Immerhin

stehen aber erhebliche Fördermittel

zur Verfügung, sodass

es auch für Private eine Überlegung

wert wäre, ob sie ihre Investitionen

und Zukunftsplanungen

mit einem Projekt der

AktivRegion verbinden können.

Offen ist derzeit noch die Frage,

wer das Sagen in dem Verein

»AktivRegion« haben wird. Wie

es derzeit aussieht, sollen die Ehrenamtlichen

daran nicht betei-

ligt werden.

Die Gemeinde Dassendorf ist

Gründungsmitglied der Aktiv-

Region. Wer sich beteiligen

möchte, ist herzlich eingeladen

und möge sich möglichst bald

beim Bürgermeister der Gemeinde

melden (04104–900), um

den nötigen Kontakt zu vermitteln.

(rü)

Gemeindevertretung am 11.3.2008;

keine Wahl neuer Vertreter im Schulverband

Die Wahlperiode geht dem Ende entgegen. Deshalb

ist es an der Zeit, diverse Projekte abzuschließen.

Dazu gehören u.a. auch die Bauleitplanungen,

die soweit gediehen sind, dass sie in rechtskräftige

Bebauungspläne münden können. Dies

und zahlreiche andere Themen füllen die Tagesordnung

der nächsten Sitzung der Gemeindevertretung.

38 Punkte sind zu behandeln. Interessant

ist in diesem Fall auch, was nicht auf der Tagesordnung

steht. In der letzten Sitzung am

4.12.2007 hatten GuD und SPD es versäumt, geeignete

Anträge zu stellen, um ihre Kandidaten

für den Schulverband wieder gewählt zu bekommen.

Nach dieser Panne stellte Gemeindevertreter

Dr. Janke bereits in der Sitzung am 4.12.2007

den Antrag, die verpatzte Wahl in der nächsten

Sitzung zu wiederholen. Anschließend brachte er

den Antrag auch schriftlich ein. Nun zog er ihn

wieder zurück. Somit wird die GuD im Schulverband

nicht mehr vertreten sein. Die GuD verzichtet

also darauf, weiterhin im Schulverband Ver-

Team

HAARMODEN

Edith Steinebrunner

antwortung zu tragen. Das ist für Dassendorf

nützlich, weil so die irreale Blockadepolitik der

zwei GuD-Vertreter im Schulverband ein Ende

findet. Die CDU-Mehrheit hatte am 4.12.2007

auch zwei SPD-Vertreter für die Schulverbandsversammlung

gewählt. Ob sich diese nun den Interessen

der Gemeinde eher verpflichtet sehen als

ihr Vorgänger Walter Peters (SPD, Stemmenkamp)?

(rü)

Neuer

Gemeindevertreter

Frau Erika Wölk hat ihr Amt als Gemeindevertreter

niedergelegt. Ihr folgt Anton Prodinger, der in

der Sitzung am 11.3.2008 erstmalig an der Sitzung

der Gemeindevertretung teilnimmt. (rü)

Bei Störungen:

Strom und Wasser

E-ON HANSE

Tel. 0180/ 140 44 44

max. 4,6 ct/Min.

Gemeindearbeiter:

0160/9691 3836 oder 3835

Schulhausmeister Klein

0177/14 14 839

Termine:

Hausmüll: Mi. 12.3., Mi. 27.3., Mi. 9.4.

Biomüll: Mi. 19.3., Mi. 2.4.

Gelbe Säcke: Mo. 17.3., Mo. 31.3.

Altpapier: Mi. 12.3., Mi. 9.4

mobile Spieliothek:

Mo. 17.3. von 15 bis 17h

Jugendraum der Kirche,

Bornweg, kostenlose Ausleihe

des Kreisjugendrings

Öffnungszeiten Jugendtreff,

Wendelweg

Offenes Haus: Mo bis Do 15h bis 22h

Fr, Sa 15h bis 23h

Dassendorfer Chorgemeinschaft:

Do, 19.30–21.30h

Kirche für Kids im Grundschulalter:

jeden Di. in der ungeraden KW,

15–17h, Kirchenräume, Silke Boysen

Ev. Gottesdienste

(jeweils 10 Uhr)

Pastor Jan-Eric Soltmann, 04151/ 3326

eMail:

kirchenbuero@kirche-brunstorf.de

www.kirche-brunstorf.de

Versöhnungskirche Dassendorf:

20. März, Gründonnerstag,

19.00 Uhr, Pastor Soltmann

Gottesdienst mit neuen Formen

Mit Tischabendmahl

21. März, Karfreitag, 10.00 Uhr,

Pastor Soltmann

Predigtgottesdienst

»Kreuzigung und dann...?«

30. März, Pastor Steinbauer

Predigtgottesdienst

13. April, Pastor Soltmann

Predigtgottesdienst

»Gott ist nicht fern«

Elisabeth-Kirche Brunstorf:

23. März, Ostersonntag,

Pastor Soltmann + Team

Gottesdienst für Groß und Klein

Mit Predigt, Familienabendmahl

(Saft), Kirchencafé »Osterfreude«

6. April, Pastor Steinbauer

Predigtgottesdienst / Abendmahl

(Wein)

St. Marien-Kirche, Worth

16. März, Pastor Soltmann

Predigtgottesdienst

»Dauerlauf des Glaubens«

24. März, Ostermontag,

Pastor Soltmann

Predigtgottesdienst mit Abendmahl

(Wein) »Auferstehung«

AWO Seniorentreff: Mi 14.30–17h

Altentagesstätte Bornweg/Schule

Seniorentanz: Do, 14.30–16.30h,

Gemeindesaal, Amtsgebäude

Seniorenfrühstück: Do. 20.03., 10 Uhr,

Gemeindesaal, Amtsgebäude

Frauentreff Dassendorf: Mo. 14.04.,

15.00 Uhr, Gemeindehaus

Dassendorf, Leitung: H. Czirr, I. Peters

Das nächste A-W-D aktuell

erscheint am 09.04.2008

Redaktionsschluss: 3 | 08 | AKTUELL 28.03.2008 31


Die Erneuerung des Müssenweges ist

das aufwendigste Straßenbauprojekt

der Gemeinde seit langer Zeit. Es ist

nun im ersten Abschnitt abgeschlossen.

Bis zur Veröffentlichung dieser

Zeilen wird wahrscheinlich auch der

Kreuzungsbereich am Mühlenweg neu

asphaltiert sein. Die Straßenbaufirma Schoer

und Böllow hat saubere Arbeit geleistet.

Randsteine und Regenrinne sind so genau

verlegt, als ob es sich um Fliesen handelt. Die

wassergebundenen Gehwege sind glatter und

sauberer als zuvor. Die Probleme mit den Verkehrsinseln

sind früh genug aufgegriffen worden,

sodass die Fehlplanung korrigiert werden

konnte. Die Inseln bilden ein deutliches

Hindernis, aber der Linienbus kann sie noch

gut umfahren. Es sollen in der Nähe der Inseln

Halteverbotsschilder aufgestellt werden,

damit der Verkehr flüssig laufen kann. Die

bisherige Sanierung des Müssenweges ist der

seit 1964

Zuschüsse; ev.Kindergarten

In der letzten Ausgabe wurde berichtet, dass es für die Berechnung der Zuschüsse

für den ev. Kindergarten noch an Angaben über Art und Umfang der Betreuung

im Jahre 2005 fehlt. Die Angaben hat die ev. Kirchengemeinde nun geliefert.

Es lässt sich nun auf Basis gesicherter Zahlen berechnen, welcher Zuschuss der

ev. Kirchengemeinde zusteht. Hierüber soll in der Sitzung der Gemeindevertretung

am 11.3.2008 entschieden werden. Es ist nicht zu übersehen, dass die demographische

Entwicklung ihre Wirkungen zeigt. Sowohl im ev. Kindergarten,

wie im kommunalen Kindergarten nimmt die Zahl der betreuten Kinder ab. Es

ist zu erwarten, dass in naher Zukunft den Gemeinden Mittel seitens Bund und

Land zufließen, um Krippenplätze zu finanzieren. Dies könnte einen Ausgleich

für die verminderte Inanspruchnahme bringen. (rü)

32 AKTUELL | 3 | 08

Fey Bauunternehmen

Müssenweg

GmbH

Ausführung sämtlicher

Maurer-, Beton- und

Sanierungsarbeiten

21521 Dassendorf

Steinberg 7

☎ 04104 - 34 46

Jeder Mensch braucht

WÄRME !

CLAUSEN

HAUS-

TECHNIK GmbH

Sanitär- und

Heizungstechnik

Bargkoppel 5 · 21521 Dassendorf

Telefon 04104-4792

clausen-dassendorf@t-online.de

1. Bauabschnitt einer Gesamtsanierung. Das

Reststück vom Karpfenteich bis zur Kreuzung

ist der 2. Bauabschnitt. Dieser Bauabschnitt

ist nach Auskunft des Kreises ebenfalls förderungsfähig.

Der Kreis hatte sogar schon die

Befürchtung, dass die Gemeinde förderungsschädlich

bereits den 2. Bauabschnitt in Auftrag

gegeben hätte. Das ist natürlich nicht der

Fall, denn der Anspruch auf Fördermittel erlischt

in der Regel, wenn vor Zuschussbewilligung

die Maßnahme beauftragt wird. Unverändert

bleibt es dabei, dass nur einige wenige

Anlieger zu Kosten herangezogen werden

und zwar nur dann, wenn sie Sonderwünsche

bezüglich der Grundstückszufahr-

ten hatten.

In der ablaufenden Wahlperiode hat die Gemeinde

mit Abschluss der Arbeiten am Müssenweg

vier Straßen saniert: Dorfstraße, Im

Winkel, Am Wendel, Müssenweg. Der Todtenweg

längs des Golfplatzes wurde erneuert

und von der fünfstämmigen Buche bis zum

Nienhegen wurde ein neues Stück Wanderweg

geschaffen. In diesem Jahr ist die Sanierung

des Fuß- und Radweges zwischen Mühlenweg

und Langstücken eingeplant. (rü)

MALEREI

NILSSON

Malerarbeiten

Bodenbelagsarbeiten

Andreas Nilsson

Malermeister

Kauersweg 18 · 21521 Dassendorf

Tel.04104-69 29 95 · Fax 04104-69 42 08

Mobil:0175-587 42 16

info@malerei-nilsson.de

www.malerei-nilsson.de


Aus einer Statistik von Microsoft ist zu

entnehmen, dass mittlerweile auch

20 % der über 60-Jährigen regelmäßig

Internet und E-Mail nutzen. Deshalb

stellt sich die Frage eines Internetanschlusses

heute nicht nur für jüngere

Leute. Für eine zufriedenstellende

Internetnutzung ist aber eine gute

Übertragungsrate nötig. Daran hapert

es leider in Dassendorf in vielen Straßen.

Die Bemühungen um einen Anschluss

per Funk haben sich wegen

der funkmäßigen Abschattung als

schwierig erwiesen. Wer das Glück

hat, dass in seiner Straße Kabelfernsehen

liegt, der kann diesen Anschluss

zu sehr günstigen Konditionen nutzen.

Viele Dassendorfer haben damit

gute Erfahrungen gemacht. Eine Erweiterung

des DSL-Angebotes der Telekom

ist in naher Zukunft nicht zu

erwarten. Derzeit werden zwar rund

um Dassendorf Glasfaserkabel gelegt.

Diese sind aber noch mit den Verteilerkästen

zu verbinden. Die Kästen

müssen dafür ausgetauscht werden,

ist zu hören. Die Telekom hat der Gemeinde

am 15. Januar 2008 folgendes

»Angebot« gemacht: Die Gemeinde

zahlt einen Einmalzuschuss in Höhe

von 35.000 €, wenn 262 T-DSL-Anschlüsse

beauftragt werden. Wird diese

Zahl nicht erreicht, ist je fehlendem

Anschluss eine Ablösung von 562 €

zu zahlen.

Im Rahmen der Projekte der »Aktiv-

Region« hat die Verbesserung der DSL-

Versorgung hohe Priorität. Eventuell

lässt sich auf diesem Wege die DSL-

Versorgung mit EU-Mitteln verbessern.

(rü)

Reparatur Uhlenkamp

Der Zustand des Uhlenkamp war nach einer misslungenen Reparatur im Sommer

2007 schlechter als je zuvor. Die beauftragte Firma hat nun die Reparatur absprachegemäß

wiederholt und der Zustand des Weges hat sich auf dem reparierten

Teilstück normalisiert. Die Anlieger des Weges sind nun aufgefordert, die

Straße nur mit geringem Tempo zu befahren. 20 km sind schon zuviel, weil die

Fahrzeugräder bei dieser Geschwindigkeit die Schlaglöcher wieder aufreißen

und bei Nässe immer mehr aufweiten. (rü)

Elektrotechnik Bantin

Elektrotechnik für Haus und Gewerbe

• Elektroinstallation

• Neuanlagen und Renovierungen

• Reparatur und Wartung

• Prüfungen von Anlagen und Geräten

• Antennentechnik

und vieles mehr. Fragen Sie uns,

wir sind für Sie da.

Elektromeister Joachim Bantin • Falkenring 4 • 21521 Dassendorf

Tel.0 41 04 / 69 54 12 • Fax 0 41 04 / 69 54 13 • E-Mail: info@elektro-bantin.de

Fotos/Info: www.sperling-tischlerei.de

■ Einbauschränke

■ Ladeneinrichtungen

■ Büromöbel

■ Empfangstresen

■ Bad- und Küchenmöbel

■ Möbel für Kinder u.v.m.

MEISTERBETRIEB SEIT 1927 Möbel

DSL

nach Maß!

Mobil 0172 - 4 06 56 24

Feldstraße 1 · 21493 Schwarzenbek · # 0 4151- 66 25

Christa-Höppner-Platz

Die Gemeindevertretung hatte in der Sitzung am 4.12.2007

beschlossen, Straße und Platz vor Gemeindesaal und Amt in

Christa-Höppner-Platz umzubenennen. Straße, Platz und

Grundstück sind im Eigentum der Gemeinde. Die Amtsverwaltung

hat ein unentgeltliches Erbaurecht auf dem Grundstück

seines Gebäudeteils. Man würde nun glauben, dass

deshalb kaum jemand etwas gegen die Umbennung haben

könnte und die Umbenennung bald umgesetzt würde. Der

Amtsvorsteher aus Börnsen hatte aber was dagegen. Eventuell

würde das Amt nach der Kommunalwahl umbenannt,

dann könnte man doch die Briefköpfe in einem Zuge ändern.

Dass das Amt schon lange mit Briefköpfen arbeitet,

die der Computer druckt, hatte man übersehen. So war

leicht erkennbar, dass es nur darum ging, durch Zeitverschub

die Umbenennung zu verhindern. Schade, so setzen

sich die Anfeindungen gegen die außerordentliche verdienstvolle

ehemalige CDU-Bürgermeisterin auch heute

noch fort. Das Amt hatte allerdings die Widerspruchsfrist

gegen den Bescheid der Gemeinde versäumt. Somit war die

Umbenennung gegenüber dem Amt rechtskräftig geworden.

Als Amtsvorsteher Heisch dies in der Sitzung des Amtsausschusses

am 21.2.2008 mitteilen musste, rastete er

aus und beschimpfte die Gemeinde Dassendorf wegen des

kürzlich abgeschlossenen Vertrages über die Bewirtschaftung

des gemeinsamen Gebäudes. Hatten die Mitglieder der

SPD-Fraktion in der Gemeindevertretung noch für die Umbenennung

gestimmt, distanzierte sich Fraktionssprecher

Claßen vor der Kulisse des Amtsauschusses davon. Er war

plötzlich wie sein Parteifreund aus Börnsen dagegen. Ein

Gemeindevertreter aus Aumühle (Niels Braun) konnte sich

besonders über die angeblichen Papiermehrkosten erregen.

Derselbe Gemeindevertreter stimmte als Kreistagsmitglied

kürzlich für eine satte Erhöhung der Kreisumlage. Für Dassendorf

brachte diese Erhöhung in 2008 eine Steigerung

von 745.000 € auf 82.000 € mit sich. (rü)

Hier Unsere stimmt Rechnung dieRechnung stimmt

unterm Strich!

Ihr Meister in allen in allen

Dachdeckermeister

Sven-Olaf Grawe

Fragen Fragen rund rund um um das dasDach Dach

Dachdeckerei

ven-Olaf Grawe

Röntgenstr. 3c

21493 Schwarzenbek

Tel. 04151 - 42 78

Fax 04151 - 42 72

3 | 08 | AKTUELL 33


Seit fast 30 Jahren ist Frau Gottwald der gute

Geist in unserer Dassendorfer Bücherei. So

wie die Bücher zu unserer Bücherei gehören,

gehört auch Frau Gottwald dazu. Viele, die als Kind bei

ihr Bücher ausgeliehen haben, kommen heute mit ihren

Kindern vorbei. Aber nun soll es gut sein. Zum 31.

März beendet sie ihren Dienst und geht in den wohlverdienten

Ruhestand. Ein großes Dankeschön an Frau

Gottwald für ihre jahrelange Arbeit in der Gemeinde

und alle guten Wünsche für die Zukunft.

Ab den 1. April wird Frau Höhns die Bücherei übernehmen.

Die neuen Öffnungszeiten sind dann montags

von 16–18 Uhr und donnerstags von 10–12 Uhr.

34 AKTUELL | 3 | 08

Frau Gottwald geht Nächster Blutspendetermin

Kino in Dassendorf

am 15. April

Am Dienstag, den 15. April kommt das mobile Kino

Frank aus Hartenholm wieder mit einer Filmvorführung

in den Multifunktionssaal am Falkenring nach

Dassendorf. Der Titel des Films wird auf Plakaten bekannt

gegeben. Beginn der Vorstellung 16 Uhr.

(Kulturkreis H. Höhns)

Flohmarkt »Spatzenkinder«

mit neuem Termin

Der Frühlingsflohmarkt der »Spatzenkinder«

steht ins Haus und wird

am Samstag, den 19. April 2008 im

Gebäude des Amtes Hohe Elbgeest in

Dassendorf in der Zeit von 14.00 bis

16.00 Uhr stattfinden. Zum Verkauf

stehen Spielzeug und Bekleidung für

Babys, Kindergartenkinder, Schulkin-

der und Teenies. Die Innenplätze sind

so gut wie vergeben, Außenplätze sind

für eine Leckerei zum Kuchenbuffett

und 5,00 € Standgebühr noch zu haben.

Anmeldungen nehmen wir im

Kindergarten »Spatzennest« unter der

Telefonnummer 04104/5862 entgegen.

(Kita »Spatzennest«, K. Zager)

Menschliches Blut wird gebraucht, um

Verletzten nach Unfällen helfen zu können.

Davon sind viele überzeugt, wenn

über Sinn und Zweck des Blutspendens

gesprochen wird. Nur sehr wenige Bürgerinnen

und Bürger wissen, dass der

größte Teil des gespendeten Blutes für

die Behandlung krebskranker Menschen

gebraucht wird. Danach folgt der

Einsatz von Blutbestandteilen bei

Transplantationen, Operationen und

zur Versorgung von Unfallverletzten.

Allen erkrankten Menschen kann allerdings

nur geholfen werden, wenn weiterhin

Menschen einen halben Liter ihres

Lebenssaftes spenden.

Denn Blut ist noch immer nicht künstlich

herstellbar.

Daher bittet der DRK-Ortsverein Dassendorf

wieder um Ihre Blutspende am

Objektküchen

Küchen für jedermann

Küchenmodernisierung

Austausch von:

• Spülen

• Arbeitsplatten

• E-Geräten

inkl. Wasser- und Stromanschluss

Mittwoch, 19. März 2008 von 16.00

Uhr bis 19.30 Uhr in Dassendorf,

Grundschule Bornweg.

Auf zwei Regelungen weist der DRK

Blutspendedienst hin:

1. Blutspenderinnen und Blutspender

dürfen über das 68. Lebensjahr hinaus

spenden, wenn der untersuchende

Teamarzt keine medizinischen Bedenken

hat. Die letzte Blutspende soll allerdings

nicht länger als 1 Jahr her sein.

2. Anlässlich der dritten Blutspende im

Jahr bekommen Blutspenderinnen und

Blutspender ihre persönlichen Untersuchungsbefunde

mit dem zusätzlich

bestimmten Cholesterinwert sowie einer

Blutbildanalyse mit der notwendigen

Erklärung übersandt.

(OV Dassendorf, Vorstand)

Qigong beim

TuS Dassendorf

Qigong ist die traditionelle chinesische Kunst der Aktivierung

der Lebensenergie Qi, die, wenn sie frei fließt,

unsere Gesundheit wiederherstellt und erhält. Im hektischen

Alltag lösen die geistig-körperlichen Übungen

wohltuende Wirkungen im Körper und der Seele aus.

Schauen Sie einfach am Kursabend vorbei oder wenden

Sie sich an die Geschäftsstelle des TuS Dassendorf

unter Telefon 04104/80960.

Qigong findet immer montags in der Zeit von 20.15

bis 21.15 Uhr im Tanzraum der neu gestalteten Tennishalle

unter Leitung von H.J. Drews statt. Bequeme Kleidung

und Sportschuhe sollten mitgebracht werden.

Unsere Leistungen:

von Küchenplanung bis Montage

&

Umzüge

Küchenplanungen

Inh. Stefan Otto

21521 Dassendorf

Kreuzhornweg 39a

Tel. 04104 / 96 00 92

Fax 04104 / 96 00 93

Umzüge

• mit erfahrenen Tischlern

• Einlagerungen

• Organisation vom Packen

bis zur Montage der Möbel

in Ihrem neuen Zuhause


Ferienbetreuung

Die Turn- und Sportgemeinschaft Dassendorf

bietet wieder vom 11. August 2008 bis

29. August 2008 eine Ferienbetreuung für

Schul- und Kindergartenkinder im Rahmen

der »Betreuten Grundschule« an.

Tel.: 04104/80960 in der Geschäftsstellenzeit

donnerstags von 17.30–19.30 Uhr.

Übungsleiter/in

gesucht

Die Turn- und Sportgemeinschaft Dassendorf

sucht dringend eine (n) Übungsleiter

(in) für Kinderturnen. Tel.: 04104/6698

oder in der Geschäftsstellenzeit donnerstags

von 17.30 – 19.30 Uhr Tel.: 04104/80960.

Altkleidersammlung vom

DRK-Ortsverein Dassendorf

Am Sonnabend, den 05. April 2008

findet in Dassendorf wieder eine Altkleidersammlung

statt. Der Markt für

Altkleider hat sich inzwischen leicht

erholt. Deshalb bittet das DRK darum,

nur tragbare Kleidungsstücke in

die Säcke zu stecken. Gesammelt

werden: Sommer- und Winterbekleidung,

Strickwaren, Textilien aller Art,

Wäsche, Federbetten und Schuhe.

Der Vorstand unseres Ortsvereins bittet

darum, möglichst unsere Säcke zu

OGS

Objekt & Grund Service

Jens Köhler

Alles aus einer Hand

Dienstleistungen

aller Art

in und an Ihrem Haus

schnell und zuverlässig

Dorfstraße 2a

21521 Dassendorf

Tel. 04104 / 79 90

Fax 04104 / 69 28 58

Mobil: 0173 / 935 73 37

E-Mail:

OGS.Jens.Koehler@t-online.de

Oldies but Goldies. Unter diesem Motto heizt die Oldie Coverband

»The Stablemen« ihren Zuschauern am Freitag, den 14.

März im Dassendorfer Gemeindesaal am Falkenring 3, mächtig

ein. Auf eine Reise quer durch die Geschichte des Rock`n Roll

und der Beat-Ära nehmen die vier Musiker ihre Zuschauer mit.

Die Oldie-Coverband präsentiert seit mehr als 10 Jahren stets ein

kunterbuntes Programm mit Hits von Buddy Holly, Chuck Berry,

den Beatles, den Rolling Stones, Status Quo, CCR, Free, Brian

Adams und, und…. Dabei ist es B. Schepers (voc); D. Schulte

(git./voc.), D. Sachau (bass/voc) und C. Gelpke (drums) immer

gelungen, das Publikum mit dem Spaß und der Freude der Musiker

anzustecken. Insider wissen, dass »The Stablemen« sich

überregional einen überzeugenden Ruf als »Musik-Vips« erworben

haben. Es ist eine lockere Atmosphäre an Stehtischen geplant,

Sitzgelegenheiten sind vorhanden. Für Getränke wird gesorgt.

Beginn ist um 20.00 Uhr, der Eintritt kostet 5.- Euro.

(Kulturkreis H. Höhns)

verwenden. Sie stehen wieder eine

Woche vorher in ausreichender

Zahl zur Verfügung und sind erhältlich

bei: REWE-Markt Hoffmann,

Obsthof Spieckermann

und bei Ingrid Peters, Dorfstraße 8.

Die Kleidung bitte gut sichtbar bis

8:30 Uhr an den Straßenrand

legen.

Die Sammlung wird bei jedem

Wetter durchgeführt.

(Der Vorstand DRK-OV Dassendorf)

Aktuell

wünscht

frohe

Ostern

Oldie Abend mit »The Stablemen«

Polizeibericht

Wieder kam es zu einem Einbruch in

ein Haus, es wurde zum Glück wenig

Schaden angerichtet und auch wenig

gestohlen. Wiederholt war auch die

Umkleidekabine auf dem Sportplatz

Tatort eines Diebstahls, dieses Mal

wurde ein Schiedsrichter bestohlen.

Dazu kam eine Reihe von Sachbeschädigungen

an Lampen für die

öffentliche Beleuchtung. Auch wurde

ein PKW als Fußweg benutzt, als ein

Unbekannter über ein ordnungsgemäß

abgestelltes Fahrzeug ging.

Hier blieben diverse Dellen im Blech

zurück. An Unfällen gab es lediglich

einen Vorfall auf dem Mühlenweg

Sommer oHG

Meisterbetrieb

Terrassenüberdachung, -Abtrennung und Vordächer

Ganzglas-Duschkabine nach Maß

Holz-, Kunststoff-, Alufenster sämtl. Glaserarbeiten

Holtenklinker Str. 89

21029 Hamburg

Markisen, Rollläden

Notdienst

... kein Auftrag zu klein, kein Weg zu weit.

Insektenschutzgitter

Tel.040-724 4795

Fax 7 21 48 54

kurz vor dem Ortsausgang, es

blieb beim Sachschaden.

Seit 1. März sind die 2007er Versicherungskennzeichen

ungültig,

auf Neubeschaffung der 2008er

Schilder wird hingewiesen, da dieses

sonst ein Fahren ohne Versicherungsschutz

darstellt. Auf

das grundsätzliche Verbot des Verbrennen

von pflanzlichen Abfällen

wird, besonders wegen der zu

erwarteten Osterfeuer, hiermit

hingewiesen. Jedes Feuer muss

beim Amt angemeldet werden.

(Polizeistation Dassendorf,

J. Naundorf)

3 | 08 | AKTUELL 35


Kursangebot

der Vhs Dassendorf

EDV-Kurse nach Ostern

Im April bietet die Vhs Dassendorf folgende

EDV-Kurse an:

Excel 2007 Grundlagen ab 04.04.08,

4mal freitags 17.00–19.15 Uhr, Gebühr 57,60 €

Präsentationen mit Powerpoint am 09.04. u.10.04.08

sowie 16.04. u.17.04.08 von 18.30–20.30 Uhr,

Gebühr 51,20 €

Grundkurs für Senioren ab 10.04.08, 5mal donnerstags

von 15.30–17.00 Uhr, Gebühr 48,00 €

Outlook 2007 am 14.04.und 15.04.08

von 18.30–20.30 Uhr, Gebühr 25,60 €

Sprach-Kurse nach Ostern

Englisch mit leichten Vorkenntnissen

ab 08.04.08 von 18.00–19.30 Uhr,

Englisch für Fortgeschrittene

ab 08.04.08 von 19.30–21.00 Uhr,

Italienisch für Touristen

ab 08.04.08 von 18.30–20.00 Uhr,

Die Sprachkurse umfassen 15 Termine und

die Gebühr beträgt 76,50 €

Alle Kurse finden in der Grundschule

in Dassendorf statt.

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter

www.vhs-dassendorf.de oder bei der Vhs Dassendorf

Tel. 04104/ 69 146.

36 AKTUELL | 3 | 08

Vermietung

Die TuS Dassendorf hat durch den Umbau ihrer

Tennishalle die Möglichkeit, für Kleingewerbetreibende

eine Fläche von ca. 150 qm zu einem sensationellen

niedrigen Preis von 1,25 €/qm anzubieten.

Interessierte können sich unter der Tel.-Nr.

04104/6698 bei Frau Gruel melden.

Qualifizierte Rundum-Leistung

Aufstockung

Dachstühle

Sanierung

Baubetreuung

Finanzierung

Z immerei

C hristian H eidtmann

Familientradition seit 1859

Dacheindeckung

Carport, Gauben

Klempnerarbeiten

Innenausbau

Energiesparmaßnahmern

Hamburger Str.17d, 22946 Trittau,Tel. 04154 /99 34 32, Fax 7 93 84 17

www.zimmereiheidtmann.de

TuS Dassendorf e.V. von 1948

Turnhallennutzungsplan

2007/08

Montag 14.30–15.30,

Seniorinnen-Gymnastik,

Frau Laufer

15.30–17.00, Volleyball,

9–11 Jahre, Herr Weber

17.00–18.00, G-Jugend,

Herr Schulz

18.00–19.00, ungerade Wochen/

Jugendfußball A- oder B-Jugend

19.00–21.00 ungerade Wochen/

Jugendfußball A- oder B-Jugend

18.00–19.30 gerade Wochen/

Jugend-Feuerwehr

19.30–2.00 gerade Wochen/

Feuerwehr

Dienstag 15.00–16.00,

Eltern-Kind-Turnen,

Frau Laskowski

16.00–17.00, Kinderturnen,

6–8 Jahre, Frau Klußmann

17.00–18.15, Basketball,

ab 10 Jahre, Herr Mutjev

18.15–19.15

2. E-Jugend, Herren Butz

19.15–20.15, Damen-Fitness ,

Frau Hamer

20.15–2.00, Basketball,

Jugendclub

Mittwoch 16.00–17.30 ,

1. E-Jugend, Herr Roeseler,

Herr Gehl

17.30–18.30, 1. D-Jugend,

Herr Singelmann

18.30–20.00, Infarktgruppe,

Frau Laufer

20.00–21.00, Damen-Fitness,

Frau Klußmann

Donnerstag 15.00–16.00,

Leichtathletik/Turnen,

(7–10 Jahre) Frau Klußmann

16.00–17.00, Unihockey,

Frau Rienitz, Frau Gruel

17.00–18.00, Kinderturnen, 8–11

Jahre, Frau Rienitz, Frau Gruel

18.00–19.00 C-Mädchen,

Ehel. Zuther

19.00–20.30, Fitness-Gymnastik,

für Sie und Ihn, Frau Bartusch

20.30–2.00 , Mixed-Volleyball,

Herr Steiger

Freitag 12.30–14.00, Basketball,

3. u. 4. Schulklasse , Herr Mutjev

16.30–17.30, 2. F-Jugend

Herr Buntrock, Herr Kulp

17.30–19.00, 1. F-Jugend

Herr Heuer

19.00–21.00, C-Mädchen

Ehel. Zuther

Samstag 19.00–20.00,

Jugendfußball Trainer,

11.00–13.00, Jugendfußball

Trainer

Sonntag 10.00–13.00,

Jugendfußball Trainer

15.00–17.00, Basketball,

Jugendclub

Bei Spielbetrieb: Herrenumkleide:

alle Herrenmannschaften

Damenumkleide: Gäste der

Herrenmannschaften

Im neuen Umkleideraum:

Jugendmannschaften

Dienstag 18.30–19.30, Nordic-

Walking, Herr Gruel, Treffpunkt:

vor der Turnhalle

Vorbehaltlich der Genehmigung

der Gemeinde

Nutzung alter/neuer Sportplatz

Montag 17.15–18.45,

B-Jugend Mädchen,

Herr Fronzek, Frau Hahnebeck

18.45–20.15 , 1. A-Jugend,

Herr Peters

Dienstag 17.00–18.30,

1. C-Jugend, Herr Tabel,

Herr Hoffmann

17.45–19.15,

1. B-Jugend , Herr Peters

19.00–20.30, 1. Herren

Herr Stuhlmacher,

Herr Schweißing ,

19.30–21.00, 2. Herren,

Herr Harder, Herr Willers


Mittwoch 16.30–17.30,

1. F-Jugend, Herr Heuer

16.30–17.30, 2. F-Jugend

Herr Buntrock, Herr Kulp

16.30–18.00, 1. E-Jugend

Herr Roeseler, Herr Gehl

16.30–18.00, 2. E-Jugend ,

Herren Butz

16.30–18.00, 1. D-Jugend ,

Herr Singelmann

17.15–18.45 , B-Mädchen,

Herr Fronzek, Frau Hahnebeck

18.00–19.30, 1. A-Jugend

Herr Peters,

19.00–21.00, Senioren ,

Herr Gruel

Donnerstag

17.00–19.00, 1. C-Jugend,

Herr Tabel, Herr Hoffmann

17.30–19.15, 1. B-Jugend

Herr Peters

19.00–20.30, 1. Herren,

Herr Stuhlmacher,

Herr Schweißing

19.00–21.00, 2. Herren,

Herr Harder

Freitag 15.30–16.30

1. F-Jugend , Herr Heuer

15.30–16.30, 2. F-Jugend ,

Herr Buntrock, Herr Kulp

16.30–18.00, 2. E-Jugend,

Herr Butz

17.00–18.30, C-Mädchen ,

Herr und Frau Zuther

19.00–20.30, 1. Herren ,

Herr Stuhlmacher,

Herr Schweißing

Anmerkung: Wochentags können

auch verbandsseitig angesetzte

Spiele oder Freundschaftsspiele

stattfinden

(s. Aushang Vereinsheim)

Vorbehaltlich der Genehmigung

der Gemeinde

Nutzung Rest Tennishalle

Montag 18.00–19.00 , Tischtennis

Jugendliche, Herr Wenzel

19.00–2.00, Tischtennis,

Erwachsene, Herr Wenzel

Mittwoch 16.00–17.00,

2. F-Jugend, Herr Buntrock,

Herr Kulp

17.00–18.00, 1. F-Jugend,

Herr Heuer

Donnerstag 14.30–16.30,

Tennis,

Frau Lenz in der Wintersaison

18.00–19.00 , Tischtennis,

Jugendliche, Herr Wenzel

19.00–23.00, Tischtennis

Erwachsene , Herr Wenzel

Freitag 16.30–17.30,

Jugendfußball/Jahrg. 03,

Herr Fronzek

17.30–19.30 , 1. u. 2. E-Jugend,

Herr Roeseler, Herr Gehl

17.30–19.30, Herren Butz

Nutzung des Tanz- Gymnastiksaals

in der umgebauten Tennishalle

Montag 15.00–16.00,

Kinderyoga, ab Mai 2008,

Frau Laskowski

16.00–17.00, Kinderyoga, ab Mai

2008, Frau Laskowski

17.45–18.45, Stepptanz,

Frau Singh

18.45–20.15, Fit & Fun,

Frau Hamer

20.15–21.15, Qigong ,

Herr Drews

Dienstag 19.00–20.00,

Körperbewusste Gymnastik ,

Frau Ahlenstorf

20.00–21.30 , Yoga für Rücken,

Schultern u. Nacken,

Frau Laskowski

Mittwoch 14.30–19.00,

Kindertanz/HipHop,

etc. (4–15 Jahre)

Einteilung erfolgt durch die

Übungsleiterin Frau Menzel

19.00–20.00, Aerobic etc.,

Frau Menzel

Donnerstag 10.00–11.30,

Pilates-Gymnastik,

Frau Kutzner-Miss

17.30–19.00 , Kung Fu,

Herrn Cetin

19.30–20.45 , Powerfit-Yoga,

Frau Laskowski

SPD-Fraktionssprechstunde

Gute Informationen - das ist das Ziel der Bürgersprechstunde,

zu der die SPD jeden ersten Mittwoch

im Monat in das Amt Hohe Elbgeest ( Zimmer

4 ) einlädt.

Von 18 bis 19.30 Uhr beantworten Fraktionssprecher

Ingo Claßen und Martina Falkenberg (Bürgerliches

Mitglied im Planungsausschuss) von der

Dassendorfer SPD-Fraktion die Fragen der Bürger.

Der nächste Termin ist Mittwoch, 2. April.

Leben mit COPD –

Unter diesem Motto bietet die Selbsthilfegruppe Lungenemphysem-COPD

Deutschland mit ihren regionalen Gruppen in Bergedorf

und Großhansdorf regelmäßige Informationsveranstaltungen

an.

Lungenerkrankungen wie die COPD (chronisch obstruktive

Bronchitis) und das Lungenemphysem, im Volksmund oft auch

als Blählunge oder Raucherlunge bezeichnet, sind global auf

dem Vormarsch. Allein in Deutschland sind derzeit rund fünf

Millionen Menschen an COPD erkrankt.

Für das Jahr 2020 wird erwartet, dass die Erkrankung die dritthäufigste

medizinische Todesursache sein wird, gleich hinter

Schlaganfall und Herzerkrankungen. Die Hauptursache für die

COPD und das Emphysem, beides irreversible Erkrankungen, ist

und bleibt das Rauchen.

Horst Schumacher, Leiter der beiden Gruppen: »Wir wollen den

Betroffenen Mut machen, wieder am öffentlichen Leben teilzunehmen

und so der Gefahr einer Isolation und somit der Vereinsamung

zu entgehen.«

Nähere Informationen erhalten Sie bei Horst Schumacher, Tel.

040–7245137, Klaus Kiehn, Tel. 04151–7838, im Internet unter

www.lungenemphysem-copd.de oder bei den Treffen der Regionalgruppen

Bergedorf an jedem 2. Mittwoch im Monat um 17.30

Uhr in der AWO-Begegnungsstätte im Lichtwarkhaus in der

Holzhude 1 oder Großhansdorf an jedem 1. Sonnabend im Monat

um 14.30 Uhr im Krankenhaus Großhansdorf am Wöhrendamm

80.

Flohmarkt »Wackelzahn«

Am Sonnabend, 12. April, von 14 bis 17 Uhr findet der beliebte

»Wackelzahn«, Flohmarkt für gebrauchte Kinderkleidung und

Spielsachen, im Evangelischen Kindergarten am Bornweg in Dassendorf

statt. Sie möchten dort auch gerne verkaufen? Dann können

Sie sich ab 20. März, 8 Uhr unter 04104/ 69748 für einen

der 50 Stände drinnen und draußen verbindlich anmelden.

Standgebühr sind sechs Euro und eine Torte.

Ausfahrt der Senioren

Dassendorf (zrs) – Der Seniorenbeirat lädt zu einer Busfahrt am

Montag, dem 31. März, zur Kamelienblüte in die Wingst ein. Abfahrt

8.30 vom Rewe-Markt. Rückkehr etwa 19 Uhr.

Anmeldungen unter: w 04104 - 67 45 Ingrid Kornetzke oder:

w 04151 - 867 52 79 U. Pehmöller.

Ostereiersuchen

Es gehört schon seit über 30 Jahren zur Tradition in Dassendorf,

dass die SPD am 2. Osterfeiertag ein großes Eiersuchen (Rodelberg

Flachstumsweg) für die Kinder veranstaltet. In diesem Jahr

ist es am 24. März um 11 Uhr so weit.

Während die Kinder in einem abgesteckten Waldstück nach den

versteckten Eiern suchen, können die Erwachsenen einen heißen

Punsch genießen. Für alle, die Appetit auf eine Bratwurst haben

wird in diesem Jahr ein Holzkohlen-Grill aufgestellt.

Hier gibt's dann auch Gelegenheit zum Klönschnack mit den

SPD-Gemeindevertretern und Ausschussmitgliedern.

3 | 08 | AKTUELL 37


Autohaus Aumühle

50

Große Str. 22 · 21521Aumühle

Tel. 04104-21 82 · Fax 04104-14 51

38 AKTUELL | 3 | 08

Text und Fotos: Susanne Nowacki

Immer am letzten Sonntag im Monat

von 14 bis 16 Uhr treffen sich am Südring

in Wentorf Freunde von Autos und

Motorrädern, die mehr als 30 Jahre Lebenszeit

aufweisen können. Und tatsächlich

ist das älteste Gefährt in ihrem

Bestand bereits aus dem Jahr 1903, ein

Motorrad der englischen Marke Quadrant.

Zehn bis zwanzig Fans der schönen alten

Fahrzeuge kommen zum Gelände vom

Infiziert vom

Autohaus Vorbeck, um bei Kaffee und

Kuchen im geselligen Klönschnack Erfahrungen

und Neuigkeiten zum Restaurieren,

Touren und Fahren auszutauschen.

Gäste sind immer gern gesehen,

mit oder auch ohne Oldtimer.

Bei der englischen Ariel Baujahr 56 gibt es das Bike noch pur zu sehen.

Oldtimer-Virus

Noch ein Youngster unter den Bikes, aber alle Harley Davidson

sind eigentlich Oldtimer, auch dieser Road King Baujahr 97.

• Karosserie-Instandsetzungsarbeiten

mit Richtbank

• Fahrzeug-Teillackierung

• Kleinteilelackierung

• Sonderlackierungen

• Direkte Abwicklung mit der Versicherung

Konstantin Winkler, neben Vincent Vorbeck

einer der Organisatoren dieses ungezwungenen

Treffs, sammelt seit seinem

18. Lebensjahr Motorräder und

macht auch ausgiebige Reisen mit ihnen.

Ob mit einem BMW R 69-Gespann (Bj.

1959) im Winter zur Krystall-Rally nach

Norwegen, mit einem D-Rad (Bj. 1931)

über die Großglockner-Hochalpenstraße

oder mit einer Yamaha XS 650 (Bj.

1982) bis nach Istanbul, wer einmal mit

dem Motorrad-Virus infiziert ist, sucht

und findet immer wieder neue Herausforderungen.

Das sind die Erfahrungen

vom Geesthachter Konstantin Winkler,

die er sicherlich mit seinem fast achtzigjährigen

Vater teilt, ebenfalls immer dabei

am letzten Sonntag im Monat, natürlich

standesgemäß mit Motorrad.

Wir halten Sie mobil.

Kostenloser Ersatzwagen.

Südredder 14 · 21465 Wentorf bei Hamburg

Tel. 040/690 50 50 · Fax 040/720 04 347


So ein Schwein

Wildbret schmeckt, dachte sich wohl ein Unbekannter, der

am Freitag, 29. Februar, auf der Landstraße 314, zwischen

Dassendorf und Aumühle unterwegs war. Gegen 9.50 Uhr

meldete ein Autotofahrer bei der Polizei in Aumühle ein am

Straßenrand gesichtetes, möglicherweise angefahrenes, Wildschwein.

Die Aumühler Polizei fand kurz darauf das verendete

etwa 25 Kilogramm schwere Tier. Weil der Straßenverkehr

dadurch nicht beeinträchtigt oder gefährdet war, informierten

die Beamten den Jagdausübungsberechtigten. Aber als

der das Tier abholen wollte, hatte es »Beine bekommen«, es

war weg, offensichtlich einfach mitgenommen worden.

Doch gut munden wird dieser Braten wohl kaum: Das Fleisch

eines angefahrenen Wildschweins soll insbesondere durch

die inneren Verletzungen relativ ungenießbar werden.

Elektronische

Versicherungsbestätigung

Neuer Service des Kreises Herzogtum

Lauenburg: Die Kfz-Zulassungsstelle

hat zum 1. März die elektronische Versicherungsbestätigung

(eVB) zum Abruf

eingeführt. Die eVB kann für alle

Zulassungsvorgänge mit Ausnahme

der Ausfuhrkennzeichen verwendet

werden. Alle Versicherer nehmen ab

diesem Termin an dem Online-Verfahren

teil. Die von der Versicherungswirtschaft

zur Verfügung gestellten

Daten werden von den Zulassungsstellen

über das Kraftfahrt-Bundesamt

heruntergeladen. Hierzu ist lediglich

notwendig, dass der Antragsteller die

sogenannte siebenstellige alphanumerische

VB-Nummer vorlegt, die

er von seiner Versicherungsagentur erhält.

Zur Vermeidung von Missbrauch

ist jede VB-Nummer nur einmal abrufbar.

Zur Abwicklung einer bürgerfreundlichen

Übergangsregelung händigen

die Versicherer ihren Kunden neben

der VB-Nummer weiterhin eine inhaltsgleicheVersicherungsbestätigungskarte

aus, in der die VB-Nummer

eingedruckt ist. Auf diese Weise

ist sichergestellt, dass die beantragte

Zulassung erfolgen kann, da noch

nicht alle Zulassungsstellen in

Deutschland diesen Service anbieten.

Bis zum 31.12.2008 wird die Zulassungsstelle

des Kreises Herzogtum

Lauenburg auch noch die gültigen

Versicherungsbestätigungskarten

in Papierform akzeptieren. Ab 1.

September 2008 wird dann im

zweiten Schritt auch ein elektronischer

Versichererwechsel und die

Beendigung des Versicherungsschutzes

durch den Versicherer online

möglich sein.

Die Polizei in Aumühle ermittelt nun wegen des Verdachts

der Jagdwilderei (Straftatbestand) und sucht in diesem Zusammenhang

Zeugen, die eventuell jemanden beim Entwenden

des Tieres beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizeistation

in Aumühle unter Tel. 04104 - 96 93 88.

Auto-Vorbeck

cc

• Inspektion + Reparaturen aller Fabrikate

• Haupt- und Abgasuntersuchung / Dekra

• freundliche und kompetente Beratung

• exzellenter Service

• hochwertige Produkte

• große Auswahl

www.firststop.de

Reifendienst Schmidt GmbH & Co. KG

Auf dem Ralande 14, 21465 Wentorf

Tel. 040 / 72 91 95 33

Ab sofort

Autoteile!

www.auto-vorbeck.de

Südredder 2– 4

21465 Wentorf

Tel.: 040/720 90 96

Täglich TÜV & AU

• Service & Inspektion • Karosseriearbeiten • Autoglas

• Reifenservice • Mietwagen • Fahrzeugpflege

• Jungwagen • EU-Fahrzeuge • Jahreswagen • Fahrzeug-Vermittlung

Öffnungszeiten: Montag – Freitag 07:00 – 20:00 Uhr, Samstag 08:00 – 16:00 Uhr


Kommunalwahl:

UWG–Kandidaten

Die Unabhängige Wählergemeinschaft Aumühle UWG hat

die Kandidaten zur Kommunalwahl am 25. Mai aufgestellt:

Als Direktkandidaten wählten die Mitglieder den langjährigen

Fraktionsvorsitzenden Alexander Bargon und die erfahrenen

Gemeindevertreter Dr. Hermann Peschel und Günther

Spillner sowie die Mitglieder mit Ausschuss-Erfahrung

Bernd-Ulrich Leddin, Wolfgang Schättgen und Volker Johannsen.

Außerdem wird die Aumühler Tierärztin Dr. Angelika

Müller, der in Aumühle aufgewachsene Kaspar von Wedel

sowie der bekannte Restaurator Hans Dienemann zur

Wahl antreten. Die UWG-Mitglieder waren sich mit ihrer

Vorsitzenden Trude Remmele einig: Es ist der UWG wieder

gelungen, ein exzellentes Team aufzustellen, das einerseits

viel Kompetenz, Sachverstand und Erfahrung einbringt, aber

auch für neue, frische und junge Ideen steht.

offen

Leserbriefe,

gesagt

die uns erreichten

...

»Parkproblem in der Großen

Straße« in Aktuell von Februar, S. 24

Vorschlag zur Sache:

Statt Kantsteine sollte der Gehweg-Bereich

einfach durch vertieft eingelassene

farbige Plattenstreifen cirka 10 cm

markiert sein. Der Gehweg dürfte zugunsten

der Straße etwas schmaler bemessen

sein. So werden auch in engeren

Wohnsiedlungen Parkprobleme

optimal gelöst.

Vielleicht ist mein Vorschlag ja das »Ei

des Kolumbus«!?

Till Sudeck, 21521 Aumühle

Waldrodung

Aus Hamburg will ich mich kurz

in die Aumühler Kommunalpolitik

einmischen, weil ich via

Internet das in Norddeutschland

einmalige und erstklassige »Aktuell«

regelmäßig lese!

Die UWG äußert sich zu geplanten

Waldrodung, die seitens von

SPD und CDU geplant sind,

zum Zwecke des Wohnungsbaues.

– Ich muss der Kritik der UWG

zustimmen, wenn auch nur teilweise,

eine Ausweisung von

Wohnungsbaugebiet zwischen

Kiefernschlag und Friedhof, lehne

ich als übertrieben und unnötig

ab, wohl aber eine »Waldrodung«

zwischen Börnsener

Straße und Schule, wäre überlegenswert.

Dazu gehört auch

das kleine Dreieck zwischen Bürgerstraße,

Spielplatz, Schule.

Schon in meiner Zeit als Vorsitzender

der Jungsozialisten Aumühle/Wohltorf

in der SPD habe

ich 194 dem damaligen Bürgermeister

Michael Schimanel,

diese Ecke für Wohnbebauung

vorgeschlagen!

– Der Spielplatz könnte meiner

Ansicht nach auf den Schulhof

verlagert werden, der ja sonst als

Autoparkplatz mißbraucht

wird! – So würde zusätzlich

Platz für Wohnungsbau, entstehen.

Die dreieckige Waldparzelle, in

der die Aumühler Kirche steht,

für den Wohnungsbau zu nutzen,

wäre auch ökologisch, landschaftsplanerisch

sinnvoll und

schön.

Ferner müsste das große Grundstück

an der Bismarck-Allee in

Richtung Berliner Platz, oberhalb

des »Katzenstieges«, der zur

Bleichertstraße führt, geteilt werden,

dort passen auch noch einige

Häuser hin, seit Jahrzehnten

ist am Ende der Pfingstholzallee

ein Grundstück unbebaut, auch

hier muss dringend, notfalls

durch Enteignung gehandelt

werden.

Ob weiter Bedarf besteht, ist sehr

fraglich, denn mit Blick auf die

Altersstruktur von Aumühle,

dürfte innerhalb der kommenden

fünf bis zehn Jahre sehr viel

Wohnraum, biologisch bedingt,

frei werden.

Philipp Anz, Hamburg


Kinderfasching der CDU

Im nächsten Jahr

wird wieder gefeiert Unter diesem Titel hatten wir im Dezember

2007 über das Schicksal der vierjährigen

Edem berichtet, die zu einer lebenserhaltenden

Operation aus ihrem Heimatland

Ghana nach Hamburg kommen sollte.

Und inzwischen gibt es Gutes zu vermelden.

»Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um

Edems geglückte Operation bekannt zu geben.

Sie hat die schlimmsten Tage überstanden,

versucht bereits, im Bett zu sitzen

und hat wieder Freude am Spielen und Bilderbücher

ansehen«, so die Dassendorfer

Gastmutter Angelika Sehlz.

Aber auch über die Finanzen gibt es Positives

zu berichten. Durch Spenden kurz vor

Weihnachten konnten die bis dahin offenen

Flugkosten bestritten werden, ohne

Im nächsten Jahr soll es wieder

ein Kinderfaschingsfest

in Aumühle geben.

Der traditionelle Kinderfasching der CDU gehörte

Jahrzehnte lang als fester Termin in den

Aumühler Kalender. Im vergangenen Jahr fiel

die beliebte Kinderparty zum ersten Mal aus –

und auch 2008 mussten die Kostüme

im Schrank hängen bleiben. »In diesem

Jahr konnte der Fasching aus organisatorischen

Gründen nicht stattfinden«,

erklärt Andrea Nigbuhr,

CDU. Für die Kinderparty ist das Aumühler

Sport- und Jugendheim der

ideale Ort zum Feiern. Für die Räume

muss jetzt Miete gezahlt werden. Für

2009 soll eine Lösung gefunden werden,

damit der große Faschingsspaß

endlich wieder stattfinden kann.

Text und Foto: Stephanie Rutke

Duo

Divertimento

Im Rahmen des Konzert-Abonnements

im Reinbeker Schloss wird

die Spielzeit 2007/2008 am Sonnabend,

15. März, um 20 Uhr mit dem

Duo Divertimento ausklingen.

Die beiden Musiker Karl Henke, Violine

und Gerda Angermann, Violoncello

spielen Werke von Alessandro

Rolla, Maurice Ravel, Niccolò Paganini,

Zoltán Kodály und Johan Halvorsen.

Freuen sie sich auf ein Kammerkonzert

mit einem außergewöhnlichen

Programm. In einer reichhaltigen,

dramaturgisch aufgebauten Duo-

Kombination werden Kostbarkeiten

der europäischen Literatur präsentiert,

die im Konzertbereich nur

höchst selten zu hören und teilweise

noch gänzlich unbekannt sind.

Hilfe

die Operationsrücklage anzugreifen.

Angelika Sehlz und ihre Mitstreiter haben

im Internet eine Versteigerung einer kleinen

Steiff-Tier-Sammlung zugunsten von

Edem begonnen, die am 31. März enden

wird. Unter www.pcservicebws.de/asehlz/

index.htm warten niedliche Tiere auf neue

Besitzer. »Es darf kräftig geboten werden«,

die

Dieses Plüschtier hat Edem als Gastgeschenk

erhalten, es wird natürlich

nicht versteigert.

ankommt

wünscht sich Angelika Sehlz im Sinne des

kleinen Mädchens aus Ghana, das auch in

den kommenden Jahren auf Hilfe, medizinisch

wie finanziell, angewiesen ist.

Räumungsverkauf

wegen Umbau !

20 % Rabatt

auf alle Waren aus dem Verkaufsraum.

RÄUMUNGSVERKAUF WEGEN UMBAU !

WENTORF • Südredder 10 - 12 • 0407/ 739 37790

Foto: privat

ALLES MUSS RAUS !


Kettensägelehrgänge im Eigenbetrieb Kreisforsten

Damit Kaminholz sägen nicht zum Albtraum wird

So dicht am Bein die Säge – ohne Schnittschutzhose

kann das tief ins Fleisch (und in der Regel schlimmer)

gehen. Eine Schnittschutzhose und -schuhe bieten

Schutz vor Verletzungen. Auch wenn die richtige Ausrüstung

kein »Freifahrtschein« ist.

Mölln (ik) – Gerade bei steigenden

Öl- und Gaspreisen ist die

Nachfrage nach Holz für ein kuscheliges

Kaminfeuer immer größer.

Auch der Kachelofen bringt

seine anheimelnde Wärme mit

42 AKTUELL | 3 | 08

Holz hervor. Doch woher

das Holz? Am besten

selbst geschnitten –

mit einer starken Motorsäge.

Aber der Umgang

mit solch einem

Gerät will gelernt sein.

Was vielleicht einfach

aussieht, birgt doch

viele Gefahren. Um

diese Gefahren möglichst

gering zu halten,

bietet der Eigenbetrieb

Kreisforsten Schulungen

mit der Motorsäge

in den örtlichen Revierförstereien

an,

denn mit Beginn der

Holzeinschlagsaison

2008/2009 müssen alle Interessenten,

die ihren Bedarf an Brennholz

in den Kreisforsten in Selbstwerbung

aufarbeiten wollen, den

Nachweis der Teilnahme an einer

Unterweisung in der Bedienung

Rund ums Haus

Hausmeisterdienste

Garten- und Landschaftspflege,

alles was anfällt, auch mit Abfuhr!

Tel. 04536 / 80 99 30

der Motorsäge, Fertigkeiten in der

Fäll- und Schneidetechnik und

Kenntnisse über die Unfallverhütungsvorschriften

nachweisen.

Zur Erlangung eines solchen

Nachweises bietet der Eigenbetrieb

Kreisforsten in den nächsten

Wochen erneut eintägige

Schulungen in den örtlichen Revierförstereien

an.

Die Teilnehmer müssen mindestens

18 Jahre alt sein und zum

Schulungstermin die komplette

persönliche Schutzausrüstung

(Schnittschutzhose, Schnittschutzschuhe,

Helm mit Visier

und Gehörschutz und Arbeitshandschuhe)

und die Motorsäge

mitbringen. Anmeldungen nehmen

die örtlichen Revierförstereien

entgegen. Die Telefonnummern

und Sprechzeiten finden Interessierte

auf der Homepage des

Eigenbetriebes Kreisforsten unter

www.kreisforst.de oder können

Terrassendächer

und Markisen

sie in der Verwaltung in Fredeburg

unter der Rufnummer 04541 –

86150 erfragen. Bei Bedarf werden

die Kreisforsten weitere Schulungstermine

im Frühjahr und

Herbst 2008 anbieten. Bereits vorhandene

Nachweise können von

den Leitern der Revierförstereien

akzeptiert werden. Zur Erlangung

des Nachweises werden folgende

Termine in den Revierförstereien

angeboten: Rfö. Ravenskamp, 7.

bis 11. April und 14. bis 19. April

Norbert Oldenburg

Rfö. Gretenberge, 4. bis 5. April;

Rfö. Salem, 10. bis 15. März; Rfö

Steinhorst, 25. bis 26. März. Je

nach Bedarf im Herbst 2008 (September/Oktober)

werden voraussichtlich

weitere Kurse angeboten,

deren Termine rechtzeitig bekannt

gegeben werden.

Die Kurse dauern einen Tag, von

8.00 bis 16.30 Uhr.

Text und Foto: Inga Kronfeld

Wintergärten

zum

Wohlfühlen

Kommen Sie

zum Probewohnen

Matthäus-Berg-Ring 18

22145 Braak/A1 Abfahrt Stapelfeld

Rainer

Zobel

Metallbau

Telefon 040 / 675 97 60

info@schulze-braak.de

www.schulze-braak.de

Treppen | Tore | Zäune

Auf Auf dem dem Ralande Ralande 12 · 21465 Wentorf

Tel. Tel. (0 40) 40) 720 72050 50 06 · www.zobel-metallbau.de

www.zobel-metallbau.de


Wochenlange Baumfällaktion auf der Lohe

Wut und Empörung bei Bürgern und Politikern

Seit Wochen hören Anwohner

und Spaziergänger auf der Lohe

die Sägen der Baumfäller kreischen.

Auf dem 240 Hektar großen

ehemaligen Truppenübungsplatz

sind einer großangelegten

Baumfällaktion jede Menge alter

Eichen und anderer Bäume zum

Opfer gefallen. Anwohner und Besucher

sind entsetzt, wie sich »ihre«

Lohe innerhalb kurzer Zeit in

ein Schlachtfeld verwandelt hat.

Viele Wege sind kaum noch begehbar,

wo sonst Bäume standen,

Individueller Innenausbau

Fenster & Türen

Schränke & Regale

Vertäfelungen & Fertigparkett

Reparaturarbeiten

Dachausbau

ist der Blick auf weite Strecken

jetzt frei. Und überall liegen Äste

und Gestrüpp.

Auf Einladung von Susanne Itzerott,

(FDP), kam Ende Februar die

Bundestagsabgeordnete Dr. Christel

Happach-Kasan zu einem Ortstermin

auf die Lohe. »Ich habe

den Eindruck, dass hier viel Holz

geerntet wurde, mit dem die Bundesanstalt

für Immobilienaufgaben,

der die Fläche gehört, offensichtlich

viel Geld verdienen will«,

erklärte die Politikerin.

INH. KLAUS - DIETER HÜTTMANN · TISCHLERMEISTER

Große Straße 17 · 21521 Aumühle

Tel. 04104/21 02 · Fax 04104/77 05

Wintergärten,Terrassendächer,

Fenster,Türen, Rollläden,

Rolltore, Markisen,

Sonnenschutz

Zehn Jahre lang hat die Bundesanstalt

versucht, die Fläche zu verkaufen.

Ein Angebot der drei angrenzenden

Gemeinden, die die

Lohe gerne als Naherholungsgebiet

erwerben wollten, wurde

abgelehnt – die angebotene Kaufsumme

war zu gering.

»Ich könnte mir vorstellen, dass

die Lohe nach der Fällaktion als

schützenswerte Fläche ins Programm

'Nationales Naturerbe'

aufgenommen werden soll«, so

Happach-Kasan. »Diese Fällmaßnahme

ist über das Ziel hinausgeschossen«,

erklärte sie verärgert,

denn jetzt sei der Charakter der

Lohe zum Teil verloren. Sie ärgert

sich besonders, dass zum einen eine

»Nationale Strategie zum Erhalt

der biologischen Vielfalt« von

der Bundesregierung verabschie-

KDB-Haustechnik

Klempnerei

Flachdach

Wartung + Reparatur

moderne Bäder

det wurde, und mit der Lohe jetzt

genau eine derartige Fläche abgeholzt

wurde. »Wenn der Bund so

vorgeht, kann kein Verständnis

bei Bürgern erzielt werden.«

Happach-Kasan will jetzt ihr Fragerecht

als Bundestagsabgeordnete

in Anspruch nehmen und Fragen

an die Bundesregierung stellen.

»Ich kritisiere nicht, dass hier

gefällt wurde, sondern dass die

drei Gemeinden vorher nicht darauf

hingewiesen wurden«, erklärt

die Politikerin.

Auch Wohltorfs Bürgermeister

Rolf Birkner zeigt sich verärgert

über das Vorgehen auf der Lohe.

In einem Fernsehbeitrag des NDR

erklärte er, dass die Gemeinde per

einstweiliger Verfügung versucht

hatte, die Fällarbeiten zu stoppen

– leider erfolglos.

Text: Stephanie Rutke

Klaus-Dieter Behnke

Haustechnik · gegr.1962

Ahornweg 11 · 21521 Wohltorf

Telefon: 04104 - 3118 + 1488 Fax: 04104 -1243

Preiswert heizen mit

Premium Holzpellets

DINplus

Umweltfreundlich – CO2-neutral

Tel. 0 41 55 - 22 48

3 | 08 | AKTUELL 43

Gas- & Brennwerttechnik


Vom 17. November 2006 bis Ende

letzten Jahres beging das Reinbeker

St. Adolf-Stift mit insgesamt

acht kulturellen Veranstaltungen

das Jubiläumsjahr zum 800. Geburtstag

der heiligen Elisabeth

Spende fürs

Reinbeker

Hospiz

von Thüringen. Zwar war der Eintritt

zu allen Veranstaltungen frei,

jedoch sammelte das Sankt Adolf-

Stift Spenden für die Einrichtung

eines stationären Hospizes in

Reinbek. Dabei kam in 14 Monaten

die stolze Summe von

4.061,90 Euro zusammen.

FLIESEN

44 AKTUELL | 3 | 08

Der Kaufmännische Direktor des

Krankenhauses Lothar Obst überreichte

jetzt jeweils eine Spende

von 2.030,95 Euro an den Förderkreis

Hospiz Billtal sowie den Verein

Ambulanter Hospizdienst

Reinbek, der im Wesentlichen von

Mitgliedern der katholischen Kirchengemeinde

Herz Jesu getragen

wird. Doch die Spende hat einen

besonderen Pfiff. Kaufm. Direktor

Lothar Obst verband mit der

Übergabe des Geldes die Auflage,

dass die Mittel zweckgebunden

eingesetzt werden sollen als Anschubfinanzierung

für die Aufbringung

des Eigenkapitals zur

Gründung einer Hospiz-GmbH

beziehungsweise Errichtung einer

Hospiz-Stiftung. Diese soll als Gemeinschaftseinrichtung

der Hospiz-Initiativen

die Rechtsträgerschaft

über die Einrichtung für

Sterbende übernehmen.

Meisterbetrieb

Alles aus einer Hand

● Verkauf, Verlegung von Fliesen und Naturstein

– preisgünstig – einschl. aller Nebenarbeiten

● neben deutschen Fliesen auch preisgünstige

aus Spanien und Italien

● individuelle Beratung

● ständige Ausstellung neuester Fliesen

10

Jahre

Querkamp 35 · 21521 Wohltorf bei HH

Tel.04104 / 80 253 u. 48 36 · Fax 04104 / 80 353

Handy 0171 / 812 62 57

GmbH

Malerarbeiten aller Art

• Parkett • Holzfußboden • Laminat

- verlegen - schleifen - versiegeln - ölen - wachsen

H.-Heine-Str.2 · 19258 Boizenburg · Tel.038847 - 5 41 83 · Fax 5 45 35

www.fliesen-urbanski.de

Parkprobleme

in den Ausschuss verwiesen

Enttäuscht waren zahlreiche Bürger

aus der Großen Straße über die

Entscheidung der Aumühler Gemeindevertretung,

das Parkproblem

in der Großen Straße noch

nicht zu lösen. CDU und UWG

möchten vor einer Entscheidung

das Problem zunächst noch einmal

im Umweltausschuss diskutieren.

Auch SPD-Fraktions-

Sprecher Dr. Klaus Baumann kann

für die Entscheidung kein Verständnis

aufbringen: »Seit dem 8.

Januar liegt ein mit dem ADAC

und der Verkehrsaufsicht abgestimmter

Lösungsvorschlag beim

Bürgermeister und den Fraktionen

auf dem Tisch. Der Umweltausschuss

hätte schon lange über

die Einrichtung einer Parkverbots-

Meister Meister

unter sich. sich

Elektro

Itzerott

zone für Lastkraftwagen beraten

können.«

Seit vielen Monaten beklagen sich

Bürger aus der Einkaufsstraße

über Belästigungen durch schwere

Lastkraftwagen. Verwaltung und

Politiker haben sich bisher vergeblich

um eine Verkehrsregelung

bemüht. Wo nun eine Lösung

kurzfristig möglich scheint, wird

das Problem wieder auf die lange

Bank geschoben, ärgert sich Familie

Hackmack, die bereits einen

Rechtsanwalt eingeschaltet hat.

Der Umweltausschuss ist zum 19.

März eingeladen und die nächste

Gemeindevertretung wird in sechs

Wochen, am 10. April, zusammentreten.

Text: Lothar Neinass

In unserer

Ausstellung in

Reinbek

Schulstraße 38

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 15-18 Uhr

Sa. 10-13 Uhr

Tel. 040/370 86 846

Fax 040/370 86 847

Waschmaschinen, Herde, Wäschetrockner,

Geschirrspüler, Dampfgarer, Staubsauger,

Zubehör und Ersatzteile.

Tel. 04104/4330

Fax 04104/6176

Querkamp 39

21521 Wohltorf

Notruf

0171/434 99 97

Überspannungsschutzanlagen

Elektro-Reparaturen und

Elektro-Installationen

Über 48 Jahre im Dienst der Elektrotechnik

www.elektro-itzerott.de


Großer Andrang in der Schule beim Tag der offenen Tür

Lernen in familiärer Atmosphäre

Bei strahlendem Sonnenschein

strömten die Besucher in die Fürstin-

Ann-Marie-von-Bismarck-Schule,

um sich beim »Tag der offenen Tür«

über die Realschule zu informieren.

»Das Interesse an unserer Schule ist

groß«, freut sich Schulleiterin Jennifer

Lange über den regen Zulauf. Sie

hat bereits so viele Voranmeldungen,

dass die Chance auf die Einrichtung

von zwei fünften Klassen besteht.

Das hat es in Aumühle seit Jahren

nicht gegeben.

Damit hat sich Langes Befürchtung,

die Zahl der Anmeldungen könne

aufgrund der bisher nicht geklärten

Zukunft der Schule (Außenstelle einer

neuen Regional- oder Gemeinschaftsschule)

zurückgehen, nicht

bestätigt.

Besonders gut angekommen sind

die Schülerführungen, bei denen die

Realschüler ihre kleinen Gäste samt

Eltern durch die Schule begleiteten.

Im Computerraum

hatten die kleinen Gäste

Einblick in die

Lernprogramme.

Ausführung

sämtlicher Malerarbeiten

Carl Brandt & Sohn

Inhaber: Rodger Brandt

MALERMEISTER

Seit 1899

Ihre Tischlerei

für Wohltorf

und Umgebung

Aumühle, Große Straße 24, Telefon 2210

Zum Gluck

Fenster und Türen

Möbel nach Maß

Reparaturarbeiten

Innenausbau

Dachausbau

Fahrzeugausbau

Entwurf und Planung

gibt’s Tischlerei Hinz

Telefon 04104 / 21 56 · Fax 04104 / 77 70

Tischlermeister Roland Hinz · Dorfstr. 24 · 21521 Wohltorf

Aus einer Hand ++ Beratung ++ Planung ++ Montage++Aus einer...

Es gab viele Mitmachangebote und

Einblick in die Arbeit in den Fachräumen.

»Unsere Schüler waren so

locker und entspannt«, berichtet die

Schulleiterin, »die familiäre Atmosphäre,

die hier herrscht, kam gut

an.« In der Caféteria hatten alle Gäste

Gelegenheit, sich ausgiebig mit

Schülern und Lehrern zu unterhalten.

In der Fürstin-Ann-Marie-von-

Bismarck-Schule wird viel Wert auf

die enge Zusammenarbeit von Schülern,

Eltern und Lehrern gelegt. Deshalb

dankte Jennifer Lange auch allen,

die geholfen haben, dass der

»Tag der offenen Tür« so erfolgreich

war. Text und Foto: Stephanie Rutke

Hier

ist Ihr neues Bad

Chic, funktionell und komfortabel.

Wir realisieren Ihr Wunschbad ... in maximal

10 Tagen ... zum Festpreis... komplett aus

einer Hand ... Rufen Sie uns an!

... baden erster Klasse

Große Straße 33 · 21521 Aumühle

Telefon 0 4104/2170 · Telefax 0 4104/75 91

albert-bochmann@t-online.de

3 | 08 | AKTUELL 45


– Anzeige –

Auch die schönsten Sonnenstunden

haben ihre Schattenseiten.

Noch steht die Sonne nicht so

hoch am Himmel, jedoch ist bereits

jetzt ihre Wärme und ihre

Strahlungskraft zu spüren. Wenn

sie im Sommer so richtig loslegt,

ist glücklich, wer eine Qualitätsmarkise

besitzt, die nicht nur

Schatten spendet, sondern auch

das Ambiente verschönert. Doch

welche Markise ist die richtige?

Wichtige Kriterien sind hier Qualität

und Beratung, Design und

Technik. In Sachen Qualität setzen

Sie am besten auf einen Markenhersteller

wie etwa SOLIDUX.

Dieser bietet auf Wunsch eine

Markisenzeit

Das Frühjahr ist die Markisenzeit des Jahres

46 AKTUELL | 3 | 08

Foto: aktuell

weitreichende Zehn-Jahres-Garantie.

Einfach zeitloses Design, Eleganz

und wunderbare Funktionalität. Außerdem

spricht der gesundheitliche

Aspekt inzwischen für den Sonnenschutz.

Gutes Design ist natürlich

ebenfalls wichtig, weil die Markise

ebenso eine Visitenkarte Ihres guten

Geschmacks ist wie etwa die Haustür.

Ideal: die modernste Technik mit

Funkmotor und vielleicht einem

Sonnen- und Windwächter - so müs-

Möbel

Eine große Auswahl

• Skandinavischer Antiquitäten

• Landhausmöbel

• Wohnideen

• Tische ( Maß, Design und

Holzart nach Ihren

Wünschen)

sen Sie sich bei einem kurzen

spontanen Einkaufsbummel keine

Sorgen machen.

Für Balkone haben sich kleine

Vollkassetten-Markisen wie die

Solidora von SOLIDUX aufgrund

ihrer vorteilhaften Bauweise

durchgesetzt.

Weitere Infos gibt's bei FeRoTec

Fenster-Rollläden-Technik an der

Schulstraße 6 a in Reinbek, Tel.

040 - 72 94 50.

Wo zu viel Sonne scheint, sorgen Qualitätsmarkisen

für angenehmen Schatten.

Wir Wir bauen bauen Ihre Ihre

Baugeschäft

Werkstatt

• Fachgerechte Restauration

sämtlicher Antiquitäten

• Anfertigung von

Sonderwünschen

• Fassen sämtlicher Möbel mit

Farrow & Ball-Farben

Di-Fr. 10.30 - 18.00 | Sa. 10.00 - 14.00

Zollstr. 4 | 21465 Wentorf | Tel. + Fax 040 720 84 85

Ideen Ideen

Schlüsselfertiges Bauen

Neubau / Anbau / Umbau

Mauerwerks- / Stahlbetonbau

Gewerbe- / Hallenbau

Hamburger Straße 35

21493 Schwarzenbek

Telefon 04151 - 20 15

Telefax 04151 - 76 29

E-Mail: meierkg@bkam.net

www.meier-kg-baugeschaeft.de


Der Januar ließ es ruhig angehen für

die Mitglieder Ihrer Freiwilligen

Feuerwehr – kein Sturm, kein Regen,

kein Feuer, keine nennenswerten

Einsätze. Im Rahmen der theoretischen

und praktischen Ausbildung

während der wöchentlichen

Übungsabende bildete die Erste

Hilfe einen besonderen Schwerpunkt.

Am Morgen des 6. Februar fuhr der

Rüstwagen auf Bitten eines Kameraden

in den Sachsenwald, um dort

ein von ihm in der Nacht zuvor festgefahrenes

Dienstfahrzeug eines

Versorgungsunternehmens frei zu

schleppen.

Am 18. Februar ging es dann mit

dem Tanklöschfahrzeug und dem

Rüstwagen zum Aumühler Bahnhof.

Dort war es aufgrund eines

Fremdkörpers in der Oberleitung

Exklusiver Briggs + Stratton-

Motor zum einfachen Starten mit

schallgedämpfter Motorhaube.

Mähen und Fangen,Seiten auswerfen

und Mulchen in einem.

XXL-Räder mit Kugellagern

Mit Radantrieb

Briggs + Stratton-Motor

Wolf Benzin-Rasenmäher

Motoren-Nettoleistung 2,4 kW.

Schnittbreite ca. 46 cm. Mit zentraler

Schnitthöhen-Verstellung.

Inkl. 55-l-Fangsack.

AL-KO Benzin-Rasenmäher

Comfort 520 BR QT High-Wheeler

Nettoleistung 2,54 kW. 3.600 U/min. Schnittbreite ca. 51 cm. zentrale Schnitthöhen-

Verstellung, Hinterradantrieb. Inkl. 65-l-Fangbox mit Füllstandsanzeige

Die

Feuerwehr

berichtet

Blockbohlenhaus »Donau«

Nadelholz naturbelassen, Wandbohlenmaß

ca. B 400 x T 300 cm, Sockelmaß

ca. B 380 x T 280 cm, 28 mm

Wandstärke. Mit Vordach, ca. 50 cm,

Doppeltür und Einzelfenster, inkl.

Fußboden, ohne Dachpappe. 999.-

Zubehörpaket

Nägel, Dachpappstifte und Windsicherungsseile

29.95

Foto: aktuell

der Bahn zu einem Lichtbogenkurzschluss

gekommen. Ein Eingreifen

durch die Kräfte der Wehr war dann

aber doch nicht erforderlich.

Am 2. Februar gab es einen sehr

unangenehmen und belastenden

Einsatz: Der Zugführer eines ICE

hatte gemeldet, dass er im Sachsenwald

in Höhe des Bahnkilometers

25 etwas überfahren hätte. Mit

drei Fahrzeugen und 15 Mann fuhr

die Wehr in den Sachsenwald an die

Bahnstrecke. Nachdem die Bahn

AG den Zugverkehr eingestellt hatte,

begannen die Wehren Aumühle

und Schwarzenbek, Kräfte des Rettungsdienstes

und der Polizei mit

der Suche im Gleiskörper. In Höhe

des ehemaligen Bahnüberganges

Radekamp (Bahnkilometer 251)

war ein Mensch zu Schaden gekommen.

... start in

die Gartensaison...

Aktions-Doppelcarport

Ca. B 500 X T 510 cm, Einfahrtshöhe

ca. 213 cm. Mit 6 Pfosten (ca. 9 x 9 x 210

cm). Mit Blendensatz und Dacheindeckung

aus grauen PVC-Trapezprofilen.

(Ohne Pfostenanker) 499.-

Montage-Zubehör

Inkl. Beschläge und Schrauben 32.95

Ca. B 400 x 300 cm,

Wandstärke 28 mm.

Besuchen Sie unsere große Gartenhaus- &

Carportausstellung auf dem Freigelände

Hans-Koch-Ring 8 · Telefon 0 41 51 / 86 74 - 0

hagebaumarkt@schwarzenbek.hagebau.de · www.hass-hatje.de

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9.00 – 19.00 Uhr und Samstag 8.00 – 18.00 Uhr

3 | 08 | AKTUELL 47


REINBEK

lädt ein

– Anzeige –

Neue Schwimmkurse

Ab Donnerstag, 13. März, können

sich Interessierte an der Kasse

des Freizeitbades an der Hermann-Körner-Straße

47 in Reinbek

zum nächsten Schwimmkursus

anmelden. Die Kasse ist

ab 6.30 Uhr geöffnet und telefonisch

unter 040 - 72 93 27 zu

erreichen.

Die Termine: Anfängerkursus

dienstags und donnerstags von

14 bis 14.45 Uhr ab 8. April für

15 Stunden, Anfängerkurse mittwochs

und freitags von 14.30 bis

15.15 Uhr ab 9. April für 15

Stunden. Fortgeschrittene dienstags

und donnerstags von 14 bis

14.45 Uhr ab 8. April für 15

Stunden.

Dessous& mehr ...

Neue

Bademoden-

Kollektionen

eingetroffen!

Geänderte

Öffnungszeiten während

der Osterferien

vom 25.3.-5.4.08

Mo.-Fr. 10.00-12.00 Uhr u. 16.00-18.00 Uhr

Sa. 10.00-12.00 Uhr

Mühlenredder 7 • 21465 Reinbek

Tel. 040/728 10 999

www.dessous-reinbek.de

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 9.00-12.30 Uhr u. 15.00-18.00 Uhr

Sa. 9.00-12.00 Uhr

48 AKTUELL | 3 | 08

Es gibt auch Schwimmkurse für

Erwachsene.

Die Schwimmkurse werden ausschließlich

vom Fachpersonal

des Freizeitbades betreut.

Volleyballer

gesucht

Für die fröhliche Mittwochsrunde

sucht die TSV Reinbek

noch nette Spieler und Spielerinnen.

Die gemischte Freizeitgruppe

trifft sich immer

um 20 Uhr in der Hans-Bauer-

Halle, Mühlenredder 30, in

Reinbek. Weitere Infos bei unter

040–7209636.

Mädels,

wollt Ihr Fußball

spielen?

Zur Frühjahrssaison hat die Fußballjugendabteilung

der TSV Reinbek

eine neue Mädchenmannschaft

gemeldet. Die E-Juniorinnen

der Jahrgänge 97 und jünger

können noch Verstärkung gebrauchen.

Interessierte Mädchen melden

sich bitte bei Roger Würtz, unter

0171 – 639 10 10.

Möbelanfertigung

Fenster + Türen

Innenausbau

Reparaturen

• Fenster

• Rolläden

• Klappläden

MSHD

RADEMAKERS GMBH

SPAREN SPAREN SIE SIE EUR EUR 400,- 400,-

JETZT JETZTGRATIS GRATIS

STANDARDMOTOR

STANDARDMOTOR

SICHERN SICHERN !

Bis Ende März geben wir Ihnen beim Kauf einer

SOLIDUX-Gelenkarm-Markise*, mit einem Tuch aus der aktuellen

SOLIDUX-Kollektion, einen Standardmotor kostenlos (Wert EUR 400,-)

oder den Funkmotor unschlagbar günstig dazu. Auch für kurbelbetriebene

Markisen haben wir attraktive Aktions-Angebote

• Türen • Insektenschutz

• Plissees

• Reparaturen

• Markisen

Besuchen Sie uns auf den

Bergedorfer Bautagen

am 29. und 30. März ’08

Schulstraße 6a · 21465 Reinbek

Tel. 040/722 94 50 · Fax 040/722 77 29

Schmiedesberg 8

21465 Reinbek

Telefon

040/7 22 11 43

Wir kommen zu Ihnen ins Haus!

Wir sind da für: Senioren, Kranke, Behinderte

Wir bieten: Haushaltsführung, Krankenpflege, Betreuung u. vieles mehr.

Wir beraten Sie kostenlos.

Besuchen Sie uns, oder rufen Sie an, auch wenn Sie Ihren Angehörigen selbst

pflegen und versorgen wollen!

Reinbeker Füchse

Trotz(t) allem heißt das neue Programm des Senioren-Kabaretts

Reinbeker Füchse unter dem Motto »Heiteres, Nachdenkliches

und Spöttisches - musikalisch garniert«. Vorstellungen am Freitag,

18. und Sonnabend, 19. April, jeweils um 20 Uhr, sowie am

Sonntag, 20. April, um 19 Uhr, im Reinbeker Schloss.

Scholtzstraße 5 · 21465 Reinbek

Tel. (040) 722 64 12

Fax (040) 722 64 10

simon@tischler.de · www.simon-tischler.de


Glinde – top Lage! Sehr gepfl. u.

hochw.ausgest.EFH m.bes.schö.ca.

956 m² Garten in absolut ruh.Lage, Bj.

79, ca. 165 m² Whfl. zzgl.V-Keller, gr.

Wohnkü., excl.neues V-Bad, G-WC, gr.

Wohnber., 2 Kamine, neuer Wintergarten,

gem. Garage m. Gerätehs.

u.v.m. für höchste Ansprüche.

KP 425.000,-

Reinbek/Büchsenschinken – sehr

gepfl. EFH auf urgemütl. ca. 640 m²

Grdst. in verkehrsg. Lage! Bj. 1939,

kompl. renov. 99, EBK, neues V-Bad,

Wohnzi.m.Kaminofen, gr.Dachterr.sowie

Carport m. Geräteschuppen +

Stellpl. KP 229.000,-

Wohltorf – renovierungsbedürftige

Villa Bj. 1958 auf parkähnlichem,

sehr sonnigen ca. 2.422 m² Grundstück

mit interess. Nutzungsoptionen,

ca.210 m² Whfl.mit ca.60 m² Einliegerwhg.

Eine sehr pfiffige

Architektenzeichnung für die Sanierung

der Villa liegt vor.

KP 485.000,-

Bergedorf,beste Lage! Eine Rarität,

bes.pfiffig geschn.Penthouse-Whg.,

ca. 155 m² Whfl. m. sep 1 Zi.-App. als

Büro o.abgeschl.WE m.Pantry + Bad.

Ausgespr. sonniger, gr. Wohn-/Essber.,

ca. 12,40 m Fensterbreite im

Wohn/Esssber., Studioraum, V-Bad,

D-Bad, gr.EBK, neuw.Geräte, anschl.

Esszi., Kamin, schö.Einbauelemente,

Klimaanlage, außergewöhnl.Deckenhöhe,

Abstellr., TG-Stellpl.(Miete) + das

I-Tüpfelchen, eine ca. 50 m² gr.,

sonnige Dachterr m. Blick über das

ges.Villengebiet

KP 435.000,-

Von der Bewertung Ihrer Immobilie

bis zur Übergabe beraten und

begleiten wir Sie kompetent und

erfahren – seit 15 Jahren!

Ihre Korinna Pipping

K.PIPPING

IMMOBILIEN

Objekt des Monats

Wohltorf, excl. DHH im Landhausstil, Bj 96,

ca. 150 m² Whfl. zzgl. ca. 10 m² Gäste-Zi., 4

Schlafzi., 2 Bäder, excl. Ausstattung., Edelstahl-EBK,

Granitfliesen, Fußbodenhzg.,

Marmorkamin, Do-Garage, ca. 3.500 m²

Wassergrundstück an der Bille.

KP 395.000,-

Escheburg – für Verliebte oder Individualisten!

Zauberh.Fachwerkhs.

mit Bestausstatt. sowie Blick über

Wiesen u. Felder, Bj. 63, kompl. renov.,

ca.115 m² Whfl., flotte EBK, Kamin,

großz. Wohn/Essber., HWR, G-

WC, V-Bad, ausgeb. DG m.

Einbauschränken u.v.m. auf wunderschö.

ca. 1.381 m² Grdst. m. Doppelcarp.

u. 2 Geräteschuppen

KP 245.000,-

Wohltorf-Großz.familienfreundl.Bungalow

auf tollem, sonnigen ca.1410 m²

Grdst., ca. 183 m² Whfl., V-Bad, G-

WC, ca.60 m² Wohn-/Essbereich, offener

Kamin, Terracottafliesen, (Kü.

kann optional gek. werden), Sauna,

Schwimmbad, alles in sehr gemütl.

Atmosphäre, Do-Garage m. gr.

Abst.raum sowie eine überdachte Terrasse

runden dieses Angebot ab.

KP 349.000,-

Schwarzenbek-Zentrum,ideal f.junge

Unternehmer o. 2 Generationen,

Wohn/Geschäftshs m. bes. Flair im

Zentr.v.Schwarzenbek, Bj.1912, ca.

370 m² Whfl.zzgl.Keller u.ca.180 m²

verm. Praxis (ME p.a. € 18.000,-),

schö.alte Stilelemente, hohe Decken

Wintergarten, Dachterr, D-Gar., 5

Stellpl.m.vielen Optionen a.ca.2.380

m² parkähnl.Grdst. KP 450.000,-

Reinbek,für die junge Familie.Excl.

u. hochwertig ausgest. DHH in zentraler

Lage.Bj.’87, ca.125 m² Wohnfl.,

flotte EBK, V-Bad, G-WC, Terra-Fliesen,

gr. Wintergarten, V-Keller m. Hobbyraum,

Holzgartenhaus, sonnige Terrasse,

mehr.PKW-Stellpl.auf ca.290

m² kpl. eingewachsenem Grdst.

KP 265.000,-

Aumühle-großzügiger Bungalow im

Landhausstil m. Schwimmbad u.

traumh. ca.1.921 m² Grdst., ca. 250

m² Wohn- u. Nutzfl., hochw. weiße

EBK m.Wirtschaftsk., G-WC, Duschbad,

V-Bad, gr.Wohnzi.m.Kamin, Parkettbd.3

Terr.neuw.Winterg., Freisitz,

Gartenhs., D-Garage u. v. m.

KP 495.000,-

Das besondere Angebot : Reinbek

– hier scheint die Sonne! Sehr gepfl.,

großz.Atrium Bungalow m.traumhaft.

ca. 816 m² Grdst. in ruhiger Lage,

ca. 132 m² Whfl. zzgl. Nutzfl., neuw.

EBK, G-WC m. Du., V-Bad, großz.

Wohn/Essber.m.Zugang z.Südterr.+

Garten, HWR, Kellerersatzr., Garage

m.Gerätehs.+ Carp.f.gehobene Ansprüche.

Energiepaß liegt vor!

KP 249.000,-

Ihre Ansprechpartnerin

Korinna Pipping

K. PIPPING Immobilien

Tel. (040) 7 21 62 54 · Fax 7 21 18 65

www.kpipping-immobilien.de

Reinbek/Zentrum,top gepfl.u.urgemütl.MRH

f.e.kl.Familie! Bj.59, ca.80

m² Whfl.zzgl.Nutzfl.+ Keller, neuw.EBK,

G-WC, V-Bad, Schlafzi.m.Wintergarten,

ausgeb.DG sowie kl.uneinsehb.

Garten KP 165.000,-

Das Pipping-

Team wünscht

frohe

Ostern!

Schnäppchen ! Barsbüttel, junges

u. mod.Wohnen in ruh. zentr. Lage

m. unverbaub. Blick in d. Natur!

DHH, Bj. 99, ca. 110 m² Whfl. zzgl.V-

Keller, schö.EBK, D-Bad, V-Bad, Kamin,

Parkett, Holzgartenhs., Carp., alles

a. gehob. Niveau u. ca. 370 m²

eingew. Grdst. KP 245.000,-

Reinbek,moderne und großzügige 3-

Zi. EG-ETW, ca. 79 m² Whfl. große

Wohnküche, D-Bad, Abstellr., Terrasse

sowie TG-Stellplatz, in einer sehr

gepfl.WA. KP 159.000,-

Reinbek – modern u. pfiffig ausgest.

2 Zi.-ETW, 1.OG, ca. 52 m², weiße,

neuw. EBK, fl. D-Bad, Parkett sowie

gr. Kellerraum KP 72.000,-

Wohltorf, für die junge Familie! Sehr

gepfl. EFH, Bj 61, ca. 110 m² Whfl.,

wundersch. Garten in ruh. Lage a.

1.100 m² Grdst., V-Keller, Garage,

Holzgartenhs. KP 235.000,-

Juliusburg bei Lauenburg – für Naturliebhaber!

Schö. alter Resthof m.

2 abgeschl. WE, Stallgeb. + ca. 4181

m² Grdst.vor d.Toren HH, Bj.ca.1900,

ca. 200 m² Whfl. zzgl. Nutzfl., schö.

Stilelem., 1 Whg.im 1.OG neu ausgeb..

Besonders geeignet f. Pferde + Tierliebhaber,

die individuelles Wohnen

in landwirtschaftl. reizv. Umgeb. lieben

KP 265.000,-

Wentorf – Top für e. Fam. mit Kindern!

Großz.6 Zi.Bungalow m.tollem

Grdst.in ruhiger + zentr.Lage v.Wentorf,

ca. 145 m² Whfl. zzgl. V-Keller,

ausgespr. schö. EBK, G-WC, V-Bad,

HWR, Vollholz-Parkett, großz.

Wohn/Essber.u.v.m.a.traumh.schö.

ca. 670 m² Grdst. mit Einzelgarage

KP 275.000,-

Hamburg-Boberg, das absolute

Wohlfühlhaus! Hochwertig ausgest.

ERH m.Stadthauscharakter am Naturschutzgebiet.

Bj. 2000, ca. 115 m²

Whfl., bodent.Fenster, gr.flotte EBK als

Wohnk.G-WC, mod.V-Bad, pfiffig ausgeb.Spitzbd.,

Carport, Holzgartenh.a.

ca. 302 m² schön angel. Grdst.

KP 249.000,-

Escheburg – Wohnen u.Arbeiten auf

Top-Niveau! Excl., äußerst hochw.

ausgest.u.architektonisch pfiffig gestaltetes

EFH v.d.Toren HH, Bj.99, ca.

257 m² Whfl. zzgl. ca. 56 m² Nutzfl.,

hochw. EBK, ca. 40 m² Wohnzi. m.

Kamin, Ahorn-Parkett, sehr großz.

Raumauft., techn. sowie dekorativ

erfüllt dieses Hs. alle Wünsche, a. d.

ca. 1565 m² Grdst. bef. sich e. ca.

45 m² Holzgartenhs. sowie e. Do.-

Garage KP 665.000,-

Reinbek Zentrum, sehr gepfl., gemütl.Rotklinkerhaus,

ca.134 m² Whfl.

zzgl. Keller, gr.V-Bad, D-Bad, Wohnkü.,

teilw. Parkett, ausgeb. DG, neue

Fenster + Drainage a. e. schö., kindergerechtem

ca. 579 m² sonnigem

Grdst. KP 289.000,-


HEILIG-GEIST-KIRCHE

WOHLTORF

Liebe Gemeinde in Wohltorf und Krabbenkamp!

Liebe Leserinnen und Leser!

Der Monatsspruch für den März lautet: »Jesus Christus spricht: Ihr habt nun Traurigkeit; aber ich will euch wieder

sehen, und euer Herz soll sich freuen, und eure Freude soll niemand von euch nehmen.« (Johannes, 16, 22).

Mit Abschied leben ist von Beginn an ein Thema unseres Glaubens, das ruft uns dieser Monatsspruch in Erinnerung.

Das üben wir auch jedes Jahr in der Passionszeit ein. Zu Ostern dann erfahren wir die große Freude, die

uns versprochen ist, den Vorgeschmack auf das große Wiedersehen am Ende der Zeit.

Besonders eindrücklich war das für mich im vergangenen Jahr in der gemeinsamen Feier der Osternacht mit unseren

Schwestern und Brüdern aus unserer Nachbargemeinde Aumühle. Zunächst in der dunklen Kirche die Stille

und Verhaltenheit, Hinhören auf die Zusagen Gottes, und dann, mit dem »Ehre sei Gott in der Höhe« die

große Freude und das Licht.

In diesem Jahr nun mag uns der Beginn der Osternachtsfeier in besonderer Weise an das »abschiedliche Leben«

von uns Christinnen und Christen erinnern. Denn Pastor Dr. Rößler, der mit uns den Gottesdienst feiert, wird

am Sonntag nach Ostern von seiner Aumühler Gemeinde und von uns Abschied nehmen. Dennoch: Unser Herz

soll sich freuen.

Das große Gloria in der Osternacht bedeutet auch: Wir alle sind verbunden im Jubel über die Auferstehung.

Wenn uns der Abschied auch traurig macht – die Freude verbindet uns und bleibt. Deshalb lade ich Sie aus Wohltorf,

Krabbenkamp und Aumühle in diesem Jahr besonders herzlich zur Feier der Osternacht ein.

Sie erreichen uns

Kirchenbüro:

Pastorin Kirsten Rasmussen und

Pastor Jörg Rasmussen,

Tel. 96 29 893, Fax: 80 976

Hannelore Kwak, Tel. 2283,

Mo 10–12 Uhr und Mi 15–17 Uhr.

Küster

(für alles, was die Kirche betrifft):

Hr. Flügge, Tel.: 50 25

Kirchenmusikerin:

Andrea Wiese, Tel. 80 881

Kindergarten Alter Knick:

Marion Kock (Leitung), Tel. 25 94

Vorsitzender des Kirchenvorstandes:

Arno Flügge, Tel.: 50 25

Internet:

www.kirche-wohltorf.de

Spendenkonto der Kirchengemeinde

bei der

KSK Herzogtum. Lauenburg,

BLZ 230 527 50,

Kto.Nr. 109 441 457

KONTAK-TEE

Der regelmäßige Morgentreff im

Gemeindehaus zum Kennenlernen,

zum zwanglosen Plaudern

und Gedankenaustausch.

Das nächste Treffen findet am

Donnerstag, dem 3. April, von

9.30 –11.00 Uhr statt. Über rege

Teilnahme freuen sich G. Kriese

und B. Schreblowski.

50 AKTUELL | 3 | 08

Ihre

Bibel kennenlernen –

Ein Kurs für Einsteiger

Dieser Bibelkurs wendet sich

nicht an Insider, die sich bestens

auskennen. Sondern ich möchte

mit Ihnen eine Entdeckungsreise

unternehmen, wenn Sie sich neu

– oder wieder neu – der Bibel zuwenden

wollen.

Jeder Abend ist in sich abgeschlossen

und bietet die Möglichkeit,

ein zentrales Thema der

Bibel kennenzulernen. Zwölfmal

in diesem Jahr, donnerstags von

20.00 – 21.30 Uhr lade ich Sie ein,

sich in einer überschaubaren

Struktur mit ausgewählten Bibeltexten

vertiefend zu beschäftigen.

Das Ziel des Kurses ist es, einen

sicheren Umgang mit der Bibel

zu vermitteln und die Augen für

ihre aktuellen Bezüge zu unserem

Leben und zur Welt von heute

zu öffnen.

Lassen Sie sich also vom Kurs,

den Gesprächen mit anderen

und besonders von der Bibel

überraschen!

Die ersten fünf Abende bis zur

Sommerpause finden am 3.

April, 17. April, 8. Mai, 22. Mai

und 5. Juni im Gemeindehaus

auf dem Kirchberg statt.

Ein Kursheft und die Luther-Bibel

können an jedem Abend entliehen

oder erworben werden.

Kommen Sie einfach direkt zu

den Abenden oder melden Sie

sich bei mir an:

Pastor Jörg Rasmussen, Tel.:

04104 / 96 29 893

Seniorennachmittag

Am Mittwoch, dem 12. März, treffen wir uns

ab 15.30 Uhr in fröhlicher Runde.

Am 23. April wollen wir dann zur selben Uhrzeit wieder

zusammen mit Frau Wiese den Frühling herbeisingen ...

Wenn Sie abgeholt werden möchten, wenden Sie sich bitte

an Herrn Waszik (Tel. 5079), er holt Sie gerne ab.

NACHRICHTEN DER

EV.-LUTH. KIRCHENGEMEINDE

Gottesdienste

Weltgebetstag

07. März, 19.00 Uhr

Ev.-Luth. Kirche Aumühle!

Gottesdienst mit Frauen aus

Aumühle, Wohltorf und Um-

gebung, gestaltet nach einer

Liturgie von Frauen aus Guyana.

Judika

09. März, 10 Uhr

Familiengottesdienst

mit den Vorstufen der Kantorei,

Ltg. Frau Jähner

P. Rasmussen und Team

Palmsonntag

16. März, 10 Uhr

Hebr 12, 1–3 –

»...damit ihr nicht matt werdet.«

Pn. Rasmussen m. A.

Gründonnerstag

20. März, 19.00

Hebr 2, 10–18 –

»Er nimmt sich nicht

der Engel an.«

P. Rasmussen m. A.

Karfreitag

21. März, 10 Uhr

Jes 53, 1–12 –

»... aus dem Land der

Lebendigen weggerissen...«

Pn. Rasmussen

15 Uhr

Musik zur Sterbestunde Jesu

mit dem Buxtehude-Ensemble

Wohltorf und Vokalsolisten

Ltg. Andrea Wiese

Karsamstag

22. März, 23 Uhr

Feier der Osternacht

2. Tim 2, 8a –

»Halt im Gedächtnis Jesu Christ«

P. Dr. Rößler, Pn. Rasmussen

Tag der Auferstehung des Herrn

Ostersonntag

23. März, 10 Uhr

1. Kor 15, 19–28 –

»Nun aber...«

P. Rasmussen m. A.

Es singt die Kinderkantorei,

3. und 4. Klasse, unter der

Leitung von Frau Wiese.

Ostermontag

24. März, 10 Uhr

Familiengottesdienst

mit der Kinderkantorei, 1. und

2. Klasse, unter der Leitung

von Frau Wahle und Frau Wiese.

P. Rasmussen und Team

Quasimodogeniti

30. März, 10 Uhr

Jes 40, 26–31 –

»Stärke genug!«

P. Rasmussen m. A.

Miserikordias Domini

6. April, 10 Uhr

Hebr. 13, 20–21 –

»Er mache euch tüchtig«.

Pn. Rasmussen


Kindergottesdienst

Am 09. und 24. März (Ostermontag)

feiern wir einen

Familiengottesdienst;

Ostersonntag findet kein

Kindergottesdienst statt.

Kindergartengottesdienst

Der nächste Kindergartengottesdienst

findet am Gründonnerstag,

20. März, um 11.30 Uhr

in der Kirche statt. Auch die

»Großen« sind herzlich dazu

eingeladen!

Krabbelgottesdienst

Wir feiern Krabbelgottesdienst

am Freitag, dem14. März, um 10

Uhr. Unser Thema ist diesmal

»Jesus zieht in Jerusalem ein«.

Chronik

Getauft wurde

Louisa Heymann

Zur letzten Ruhe geleitet wurden

Willi Ott, 89 Jahre

Sylvia Verhaag, 64 Jahre

und Erika Witt, 86 Jahre

Jugendgruppe

auf dem Kirchberg

Noch gibt es sie nicht – aber es

soll sie bald geben, eine Gruppe

für Jugendliche, die sich in

den neuen Räumen im Gemeindehaus

ein- bis zweimal

im Monat trifft.

Das genaue Programm und die

Zeit legt die Gruppe selbst fest.

Klönen, feiern, gemeinsam ei-

nen Film sehen, kickern kreativ

sein – vieles ist möglich.

Werdet Gründungsmitglieder

dieser neuen Gruppe und meldet

euch bei Pastor Rasmussen

an: Tel. 04104 / 96 29 893

oder E-Mail

joerg.rasmussen@kirchewohltorf.de

Freunde und Förderer der

Heilig-Geist-Kirche Wohltorf e.V.

Veranstaltungen im März und April

Osterfeuer am Dorfteich

Der Förderverein ist beim Osterfeuer mit einem

Verkaufsstand für kalte/heiße Getränke und

Snacks vertreten.

Der Reinerlös wird für die Ziele des Vereins

in unserer Kirchengemeinde verwendet.

Vortragsreihe, 3. Teil

Die Vortragsreihe mit Herrn Professor Dr. L. Teschke wird am

Mittwoch, den 2. April 2008 um 20:00 Uhr

im Gemeindehaus fortgesetzt mit dem Thema

»Die Linien von NACZA –

Rätsel der Scharrbilder in der peruanischen Wüste«

Erst 1927 entdeckte man aus der Luft in einem Wüstengebiet

von Peru großflächige Scharrbilder, die von den

Menschen der Nacza-Kultur (300 v. Chr. bis 600 v. Chr.)

geschaffen worden sind.

Die Vorstellung und Deutung dieser riesigen

Bilder aus der Sicht unterschiedlicher Wissenschaften

wird von Professor Teschke in inzwischen bekannt

verständlicher Weise vorgetragen.

Eine Diskussion wird sich bestimmt anschließen.

Wir freuen uns über ein reges Interesse,

der Eintritt ist frei, Spenden erbeten.

Konto des Fördervereins bei der

Evangelischen Darlehensgenossenschaft eG (EDG),

BLZ: 21060237, Kontonummer 41610

Musik in der Wohltorfer Kirche

Samstag, 15. März, 18 Uhr

PASSIONSKONZERT

CRUZIFIXUS

Werke von

Di Lasso, Lotti, Mozart, Mendelssohn,

Gounod, Bruckner, Casals

Drents Kamerkoor –

Dirigent: Dick Dijk

Jan de Ross – Klavier

Eintritt € 10,-, Studenten € 7,-, Kinder € 5,-

Karfreitag, 21. März, 15 Uhr

MUSIK ZUR

STERBESTUNDE JESU

Heinrich Schütz: Matthäus Passion

Buxtehude-Ensemble, Wohltorf,

und Vokalsolisten

Ltg. Andrea Wiese

Eintritt frei – Spenden erbeten

Sonntag, 20. April , 18 Uhr

St. Michaelis, Hamburg

ANTHEMS

Musikalische Vesper mit der Kurrende

und der Jugendkantorei, Wohltorf

Werke von Rutter, Chilcott,

Fauré, Duruflé u.a.

Ltg.: Andrea Wiese

Eintritt frei

Haushaltsplan

Der Haushaltsplan für das laufende Jahr liegt noch bis zum

Palmsonntag, 16.03., im Kirchenbüro aus und kann zu den

Bürozeiten eingesehen werden.

Passionsandacht

Sehr herzlich laden wir zur Passionsandacht

in unserer Kirche am 14. März ein.

Sie beginnt um 18 Uhr und ist mit Bildern von

Hans-Hilmar Seel aus dem Ökumenischen Kreuzweg der

Jugend 2008 zum Thema »Menschensohn« gestaltet.

Passions-Konzert

in der Wohltorfer Kirche

Mit dreißig Mitgliedern reist der

»Drents Kamerkoor« am 15. März

um 18 Uhr zu einem Konzert nach

Wohltorf, dessen Mitglieder aus

der Umgebung der niederländischen

Partnergemeinde Sleen

kommen. Aufgeführt werden Werke

von Orlando di Lasso, Charles

Francois Gounod, Gabriel Fauré,

Mendelssohn, Anton Bruckner,

Pablo Casals und Antonio Lotti.

Der Pianist Jan de Roos begleitet

den Chor bei den nicht a capella

gesungenen Stücken. Die Gesamtleitung

des Konzertes hat Dick

Dijk. Seit genau 45 Jahren bestehen

die Verbindungen zwischen

Sleen und den Gemeinden Aumühle

und Wohltorf. Außer dem

Chorkonzert ist im August das alljährliche

Treffen des Freundeskreises

Sleen-Aumühle/Wohltorf

geplant. Im Rahmen dieser Begegnung

werden Künstler aus Sleen

Bilder im Augustinum ausstellen.

Text: Lothar Neinass

3 | 08 | AKTUELL 51


Herzlichen Dank sagen wir allen, die sich beim Abschied von

meiner lieben Schwester, Schwägerin, Tante und Großtante

Elisabeth Lemke

in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten und ihre

Anteilnahme auf vielfältige Weise zum Ausdruck brachten.

Ein besonderer Dank gilt auch Herrn Pastor Arp für die

bewegende Trauerfeier und dem Bestattungsinstitut Hüttmann

für die Hilfe und würdevolle Ausstattung der Trauerfeier.

Danke sage ich auch der Elbe-Residenz

Im Trauerfall für Sie da ...

„Wir sind für Sie da.“

(Ingo & Marco Kleinert)

www.ollrogge.de

Im Namen der Hinterbliebenen

Heinz Lemke

Wohltorf, im Februar 2008

Herzlichen Dank sagen wir allen Verwandten, Freunden und

Nachbarn, die sich beim Abschied von unserem lieben Vater,

Schwiegervater, Opa und Uropa

Willi Ott

in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten und ihre

Anteilnahme auf vielfältige Weise zum Ausdruck brachten.

Ein besonderer Dank gilt Frau Pastorin Rasmussen für ihre

tröstenden Worte und dem Bestattungsinstitut Hüttmann

für die Hilfe und würdevolle Ausstattung der Trauerfeier,

sowie Frau Angelika Dreier.

52 AKTUELL | 3 | 08

Im Namen der Familie

Die Kinder

Wohltorf, im März 2008

24 Stunden Telefon

040/721 30 12

Bergedorf, August-Bebel-str. 18

Wentorf, Sollredder 7

Reinbek, Bahnhofstr. 1

Wir trauern um unseren Lions-Freund

Dr. Gerhard Bluhm

Herr Dr. Bluhm hat unseren Lions-Club

vor 44 Jahren gegründet und anschließend in vielen

Funktionen große Verantwortung für ihn übernommen.

Wir sind ihm zu besonderen Dank verpflichtet.

Seiner Frau und seinen Kindern gilt unsere

tiefempfundene und herzliche Anteilnahme.

Für alle Mitglieder des

Lions-Club Hamburg-Sachsenwald

Georg Falterbaum

Präsident

Friedhofsgärtnerei

Seifert

Inh. Cord Seifert

Große Straße 5 • Aumühle

Telefon 14 42

DAUERGRABPFLEGE

Vertrauen durch Sicherheit

www.dauergrabpflege-schleswig-holstein.de

21465 Reinbek

Am Hünengrab 5

21521 Aumühle

Bergstr.17a

21465 Reinbek

Schönningstedter Str. 33


»Weiterbildung in Philosophie, Religion und Kultur

»In« Kultur, nicht »über« ...!

Denn »über« heißt: von oben herab,

man hat die Übersicht und

meint, es beurteilen zu können.

»In« dagegen: aus der Nähe und

in der Mitte, so ist es zu erleben

und dann kann man erzählen,

wie es war oder ist.

Das gilt in Kultur und ebenso in

Religion und Philosophie: Denn

wir wollen ja nicht alles besser

wissen, sondern unser Dasein

»mit allen Sinnen feiern!«

Darum haben wir uns entschlossen,

unsere »Weiterbildung in

Philosophie, Religion und Kultur«

vor allem als Gespräch aller

Teilnehmer untereinander zu

probieren. Also: Gespräch untereinander,

miteinander und

Familien-

anzeigen

können Sie

persönlich aufgeben

bei der

Firma

Angelika Rohrbach

in Aumühle oder unter

anzeigen@viebranz.de

Zwiegespräch auch jeder mit

sich selbst.

Darum sollten wir uns nicht immer

nur mit »ich« anreden, sondern

»du« zu uns selbst sagen:

»Mensch, du...!« Nur auf diesem

Weg entsteht Verständigung in

einer Gesellschaft. Jeder von uns

muss damit aber bei sich selbst

anfangen, immer wieder neu.

Das haben wir neu angefangen,

und es findet Anklang. Denn die

Zahl der Teilnehmer hat zugenommen.

Was wir einander sagen,

wollen wir nun mehr und

mehr einander erzählen, damit

wir es miteinander im Gespräch

erleben, mit einander unser Leben

»Feiern« mit allen Sinnen.

Hans-Jochen Arp

Bestattungen in

Frauenhänden

Claudia Bartholdi

Bergedorfer Schloßstraße 12

21029 Hamburg

040 - 724 724 9

0170 - 28 34 035

Tag und Nacht

www.trauer-lichtung.de

Ein Neuanfang nach sieben Jahren in der Gemeinde

Pastor Dr. Martin Rößler

verlässt Aumühle

Sowohl für die Aumühler als auch

für den Kirchenvorstand kam die

Nachricht überraschend: Nach

sieben Jahren in der Gemeinde

wird Pastor Dr. Martin Rößler Aumühle

verlassen. Er tritt zum 1.

April seine neue Stelle als Theologischer

Referent für das pröpstliche

Team im Kirchenkreis Stormarn

an.

»Ich habe die Stellenausschreibung

im November des vergangenen

Jahres gelesen«, erklärt Rößler.

Er bewarb sich und zwei Wochen

später kam bereits die Zusage.

Den promovierten Theologen

haben die Tätigkeiten, die der

neue Job mit sich bringt, sehr gereizt.

Zu seinen Aufgaben wird in

Zukunft zum Beispiel die kirchliche

Begleitung von gesellschaftlichen

Entwicklungen gehören,

aber auch die Vorbereitung von

Sitzungen und viel Gremienarbeit.

»Dazu kommen theologische

Grundsatzüberlegungen und

Reflexion und Recherche zu theologischen

Themen«, erklärt der

Pastor. Und das alles als »Dienst in

der zweiten Reihe« – so heißt es in

der Stellenausschreibung. »Besonders

diese Formulierung hat mich

angesprochen«, so Rößler.

Aumühle war Martin Rößlers erste

eigene Gemeinde, die er sieben

Jahre lang als Pastor betreut hat.

»Ich fühle mich hier mit meiner

Familie sehr verwurzelt«, erklärt

Rößler, dem der Abschied als Pastor

von seiner Gemeinde schwer

fällt. »Es war ein innerer Zwiespalt:

Auf der einen Seite habe ich

alles als Pastor, auf der anderen

Seite sehe ich die Chance, etwas

Neues anzufangen«, begründet

der 46-Jährige seine Entscheidung.

Für den Kirchenvorstand war es

zunächst ein Schock, inzwischen

haben die Verantwortlichen Rößlers

Entscheidung akzeptiert. Die

Pastorenstelle in Aumühle ist ausgeschrieben.

Pastor Dr. Martin

Pastor Dr. Martin Rößler wird die Aumühler

Kirchengemeinde zum 1. April verlassen und

eine neue Stelle als Theologischer Referent des

pröpstlichen Teams in Stormarn antreten.

Rößler wird noch die Konfirmationen

feiern, anschließend wird

sein Kollege Jörg Rasmussen aus

Wohltorf die Vertretung übernehmen.

Mit einem Nachfolger rechnet

die Kirchengemeinde Aumühle

zum Sommer.

Für Dr. Martin Rößler, seine Frau

und die drei Kinder bedeutet der

neue Job aber keinen kompletten

Neuanfang. »Vorerst bleiben wir

im Pastorat wohnen und werden

dann hier in der Nähe leben,

wenn wir ein neues Zuhause gefunden

haben«, erklärt er. Und er

wird mit Sicherheit als Gast in die

Aumühler Kirche kommen, denn

besonders die Kirchenmusik

bleibt ihm in guter Erinnerung.

HÜTTMANN

BESTATTUNGEN

Große Straße 17

21521 Aumühle

KLAUS-DIETER HÜTTMANN Tel. (04104)

Fax: (04104) 77 05 Klaus-Dieter.Huettmann@t-online.de

2102

3 | 08 | AKTUELL 53

Text und Foto: Stephanie Rutke


H. Hartkop GmbH

Küchenmeister

Bürgermeister-

Hergenhan-Str. 10

22946 Trittau

Tel.: 04154/33 04

Fax: 04154/851 31

Bitte fordern Sie unseren

Prospekt an!

Homepage:

www.partyservice-hartkop.de

MEISTERBETRIEB

für Fliesen, Platten und Mosaik

Andreas Möller

Rotdornweg 14 · 21521 Dassendorf

Tel. 0 41 04 - 96 25 12

Fax 0 41 04 - 96 25 13

Seit 1968

Antik

Möbel vom Lande

Werkstatt für:

Restaurierung und Aufarbeitung

Dassendorf, Dorfstr. 8

Tel. 0162 / 7 93 05 78

Originale aus 3 Jahrhunderten

Ausstellung und Verkauf: Sa. ab 10 Uhr

Dassendorf, Hauskoppel 4,Tel. 0162 / 7 93 05 78

I. + P. Heydrich Tel. 04152 - 7 15 52

Kleine

Anzeigen

SPIELEND SCHNELL SPANISCH

SPRECHEN UND SCHREIBEN, auch

französisch, alle Stufen, Prüfungsvorbereit.

Qualif. Gymnasiallehrerin gibt Einzel-

und Kleingruppenunterricht. Info:

04104/96 19 28. E-Mail: squio@gmx.net

Urlaub auf der Sonneninsel Fehmarn.

Ferienwohnung direkt am Meer, Ideal für

Angler, da hauseigene Motorboote (auch

ohne Führerschein), ruhig gelegen, 5

Min. z. Hafen, Tretboote für Gäste kostenlos

am Strand. Ab 45,- EUR am Tag. Tel.

04371 - 54 79

Ankauf von Büchern und Sammlungen,

Tel. 04152 - 8 89 67 51

Housesitting

Sicher ist sicher, Evelyn Martin-Froels,

Tel. 0172 - 2 08 92 00

Suche gut erhaltenes Klavier, am liebsten

Bechstein. Tel. 04104 - 96 93 63

Übernehme Gartenarbeiten aller Art,

schnell - preiswert - zuverlässig.

Tel. 04152 - 8 89 67 29 od. 0178-5264178

Heizöl-Sammelbestellbeteiligung in

Wohltorf gesucht oder geboten. Tel.

04104 - 96 19 28.

Schlafsofa, schwarz gemustert, B

150/120, 75,00 EUR, Tel. 04104 - 68 84

Elektro-Vertikutierer, neuwertig,

Schnittbreite 303 mm, EV 1.400, Euro

50,-,Tel. 04104 - 12 30

Hübsches kleines Haus 2,5 Zimmer,

EG + DG, DB, Einbauküche, 72 qm, ZH,

Kaminofen, Terr., Gartenmitben., Stellpl.

möglich, ab 1.4.08, am Bhf. Aumühle

EUR 590,00 + Heizung + Nebenkosten,

Kt. 3 MM. www.villaidea.de 0172 -

4006543

Mit- oder Nachmieter gesucht für attraktive

Gewerberäume in Wohltorf, direkt

an der S-Bahn. Info: 04104 - 62 49

Rüdiger Nehberg hielt die Trauerrede für Gerd Kunstmann

Abschied von Deutschlands

bekanntestem Tiertrainer

Sein Beruf war spannend und ungewöhnlich

– Gerd Kunstmann,

kürzlich verstorbener Gründer und

Inhaber der Tierfilm Zentrale

Deutschland, liebte und trainierte

exotische Tiere. Auf seinen eigenen

Wunsch sollte die Trauerfeier keine

gewöhnliche Zeremonie in der Kirche

sein. Kunstmann wünschte

sich einen Abschied, zu dem seine

Familie, die Freunde und Weggefährten,

genauso wie seine Lieblingstiere

kommen sollten. Und zu

diesen Tieren gehören unter anderen

eine Riesenvogelspinne, eine

Königsphyton und eine Albino-Tiger-Phyton.

Als Ort für diese besondere Feier

hatte Kunstmann, der seine Tiere

für Fernseh- und Werbeproduktionen

vermittelte, die Gewächshäu-

54 AKTUELL | 3 | 08

Holger Kirk, langjähriger Geschäftspartner

von Gerd Kunstmann, führt

die Arbeit des verstorbenen Tiertrainers

jetzt fort.

Aumühle, S-Bahn-Nähe, 2-Zi.-Whg. in

Altbau-Villa, ca. 50 m², Bad, Einbauküche,

ab 1. April 2008 an Einzelperson zu

vermieten, Euro 480,- warm, Kt. 1.110,-,

von privat, Tel. 04104 - 37 63

Kleines Haus, ca. 100 m² mit Platz für

viele Bücher (größere evtl. leere Küche

wäre toll), welches von zwei lieben Hunden

bewacht werden darf, von älterem

Paar mit gesicherten Einkommen (Oberstudienrat,

Verwaltungsangestellte) im

Raum Aumühle, Wohltorf, Dassendorf

und weitere Umgebung gesucht. Fon ab

18.00 Uhr: 04104 - 69 01 36

Geesth./Grünhof, wunderschöne 3-Zi.-

Whg., 100 m², 2. OG im 5-Fam.-Hs., exkl.

Ausst., Top-EBK, Glas-Du., Hauswirtschaftsr.,

Fußbd.-hzg., el. Markisen,

S-Balk., 2 Kellerr., Stpl., KM 600,- EUR,

keine Courtage, Tel. 0174 - 9 21 43 72

Studio für Kreative(n) f. Marketing, Werbung

etc. in Bürovilla am Bhf. mit Agenturanschluss

in Aumühle, 16 qm, EG, EUR

398,- incl. NK, zzgl. MWST. www.villai

dea.de 0172 - 4006543

Bettenreinigung/-wäsche täglich

Textilpflege Mindorf · Geesthacht · Spandauer Str. 5-7

Tel. 04152 - 7 72 65

• Teppichreinigung •

Ratten, Mäuse, Flöhe, Marder,

Tauben, Schaben, HACCP?

Gepr.Schädlingsbekämpfer

NITOR GMBH,

☎ 04156 - 81 13 71

Internet: www.nitor.org

E-Mail: Info@nitor.org

Garagentore+Antriebe

Hanse-Tore

21514 Büchen

Tel. 04155 / 823 006

Fax 04155 / 823 007

Solarstromanlagen

ser der Gärtnerei Knappe in Wentorf

ausgesucht. In der warmen

Luft fühlten sich Schlangen und

Spinnen in ihren Terrarien wohl,

fasziniert beobachtet von den Gästen,

die gekommen waren, um von

Gerd Kunstmann Abschied zu nehmen.

Die Trauerrede hielt Rüdiger Nehberg,

langjähriger Gefährte und

Wegbegleiter Kunstmanns. »Niemand

konnte so gut mit den Tieren

umgehen wie Gerd«, erinnert sich

Nehberg. Die beiden Schlangenfans

kannten sich seit mehr als 20

Jahren. »Gerd Kunstmann war ein

Anwalt der Tiere«, erklärt Nehberg,

»es gelang ihm, Menschen mit den

Tieren vertraut zu machen.« Von

diesem Vertrauen konnten sich die

Gäste in den Gewächshäusern

überzeugen. Nehberg und Kunstmanns

Mitarbeiter trugen Schlangen

und Vogelspinnen auf den Armen

und legten den Mutigen auch

mal eine Schlange um den Hals.

Die Filmtier Zentrale wird jetzt von

Ihr Tischlermeister

Peter Dietz-Meetz

Innenausbau · Bautischlerarbeiten

Messebau · Fenster · Türen

0172 - 2 53 91 40

Eine creative

Floristin ist

uns herzlich

willkommen

04104/3505

Gärtnerei Borchardt

Wohltorf

Impressum

Herausgeber und Verlag:

Kurt Viebranz Verlag (GmbH & Co. KG),

Schefestraße 11, 21493 Schwarzenbek,

Telefon 04151 - 88 90-0, Fax 04151 - 88 90-33.

E-Mail: anzeigen-aktuell@viebranz.de

redaktion-aktuell@viebranz.de

www.viebranz.de

www.gelbesblatt.de

In Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft

Aumühler und Wohltorfer

Gewerbetreibender.

Geschäftsführer (ViSP): Ricardo Viebranz

Redaktion: Christa Möller, Stephanie Rutke.

Anzeigen: Gisela Sievers.

Verantwortlich für die Mitteilungen der

Gemeinde Aumühle: Bürgermeister Dieter

Giese. Verantwortlich für die Mitteilungen

der Gemeinde Wohltorf: Bürgermeister Rolf

Birkner. Verantwortlich für die Mitteilungen

der Gemeinde Dassendorf: Bürgermeister

Dr. Helmut Rüberg. Verantwortlich für den

Gemeindebrief der ev.-luth. Kirchengemeinde

Aumühle: Pastor Dr. Martin Rößler. Verantwortlich

für die Nachrichten der Kirchengemeinde

Wohltorf: Pastorin Kirsten Rasmussen.

Nachrichten und Informationen vom

TuS Aumühle-Wohltorf: Ottmar Schümann.

Auflage: 5.200. Verteilung an alle Haushaltungen

in Aumühle, Wohltorf, Friedrichsruh,

Krabbenkamp, Dassendorf

u. div. Auslagestellen (auch Kröppelshagen).

Herstellung: Viebranz Mediengestaltung.

Druck: Girzig & Gottschalk, Bremen

Vertrieb: pressevertrieb2 GmbH

Titelfoto: Gernot Gunga

Gerd Kunstmanns Geschäftspartner

Holger Kirk weitergeführt.

Mehr als 7.500 Tiere vom Floh bis

zum Elefant sind in der Kartei von

Europas größter Modellagentur für

Tiere verzeichnet.

»Heute zeigen wir hier Gerds Lieblingstiere«,

erklärt Kirk. Dazu gehören

die Vogelspinne »Spinni«,

die schwarze Natter »Hölli« und

der Skorpion »Skorpi«.

Kunstmanns Arbeit wurde vom zuständigen

Tierschutzverein als

»vorbildlich« bewertet. In diesem

Sinne werden jetzt Holger Kirk und

sein Team die Arbeit fortführen.

Text und Foto: Stephanie Rutke


KIRCHE IN AUMÜHLE

Fortsetzung von Seite 56

Hinweise

Herzliche Einladung

zur Verabschiedung von

Dr. Martin Rößler als Pastor

und Frau Anke Kothe

als Kirchenvorsteherin unserer Gemeinde

im Gottesdienst am 30. März 2008

um 10 Uhr

mit anschließendem Empfang.

Chronik

Kirchlich bestattet wurden

Heinrich Dähn, 87 Jahre

Elisabeth Lemke, 92 Jahre

Gerhard Seiler, 95 Jahre

Dorothea von Knebel-Doeberitz, 54 Jahre

Irmgard Lenke, 85 Jahre

Hanne-Lore Doll, 82 Jahre

Gründonnerstag, 20. 3.

Chöre

Kantorei Aumühle

mittwochs 19.55 – 21.45 Uhr

Jugendchor (ab Klasse 5)

donnerstags 17.00 – 18.00 Uhr

Kinderchor I (1.+ 2. Klasse)

donnerstags 15.45 – 16.45 Uhr

Kinderchor II (Klasse 3 + 4)

freitags 15.00 – 16.00 Uhr

Glöckchen (5–6 Jahre)

freitags 16.15 – 16.45 Uhr

Zimbel (3–4 Jahre)

freitags 17.00–17.30 Uhr

19.00 Gottesdienst mit Eucharistie und Agapefeier um den Altar

herum (P. Martin Rößler, Pn. Kirstin Faupel-Drevs) in der

Aumühler Kirche. Im Anschluss Einladung ins Ansverus-

Haus:

20.30 »Das Geheimnis der Türen im Ansverus-Haus« – Eine Füh-

rung der besonderen Art und Austausch bei einer Abend-

suppe (Walter Horstkotte AC, Elisabeth Graf AC)

Karfreitag, 21. 3.

9.30 Kreuzwegstationen im Sachsenwald (Wolfgang u. Karen

Preller, P. W.Jürgens AC) Beginn in der Krypta des Ans-

verus-Hauses

18.30 »Durchgänge bauen« – Austausch an den Toren, Agape

bei Wasser und Brot im Gemeindesaal (Pn. Annekatrin

Haar AC, Walter Horstkotte AC, Kirstin Faupel-Drevs)

Karsamstag, 22. 3.

17.00 »Mit Musik in den neuen Himmel hören« – Musik von G.

Ligeti, G. Mahler und O. Messiaen, Krypta des Ansverus-

Hauses (Prof. Karl- Hein rich Ehrenforth AC)

20.00 Beginn der Nachtwache in der Aumühler Kirche mit

stündlichen Lesungen und Psalmgebeten, sowie dem An-

gebot zu Beichte und Niko demus-Gespräch 20.00 – 24.00

Uhr, parallel: Taizé-Lieder in der Krypta des Ansverus-

Hauses, in der finnischen Kota hinter dem Ansverus-Haus

brennt die ganze Nacht das Feuer

4.45 Gesang der Jünglinge im Feuerofen in der Kirche

Offener Singkreis Aumühle

11. März und 25. März 2008 jeweils dienstags

um 15 Uhr im Gemeindehaus

Seniorenkreis

18. März und 1. April 2008 und 15. April 2008

jeweils dienstags um 15 Uhr im Gemeindehaus

Aus dem Kirchenvorstand

Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2008

liegt vom 12. bis 19. März von Montag bis

Freitag in der Zeit von 10 bis 12 Uhr zur Ansicht

im Kirchenbüro aus.

EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE

IN AUMÜHLE

Börnsener Straße 25 · 21521 Aumühle

Telefon 3059 · Telefax 80768

www.kirche-aumuehle.de

Pastor Dr. Martin Rößler 3059

Kirchenbüro und Friedhofsverwaltung

(Karin Ziel) Mo – Fr 10 – 12 Uhr 3059

Kindergarten (Renate Pflug) 5174

Kirchenmusik

(Susanne Bornholdt) 963707

Kirchenvorstand (Dr. Peter Koch) 2848

Küster (Gerhard Riedner) 2 676

Friedhofsgärtner

(Thorsten Wettern) 0170 - 2302677

Ansverus-Haus, Vor den Hegen 20 97060

www.ansverus-haus.de

Spendenkonten:

Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg

Konto 116 998, BLZ 230 527 50

»Kirchengemeinde Aumühle«

Konto 109 105 643, BLZ 230 527 50

»Förderkreis Aumühler Kirchenmusik«

Türen öffnen sich – Durch Dunkel zum Licht

Kar- und Ostertage 2008

im Ansverus-Haus und in der Kirchengemeinde Aumühle

Ostersonntag, 23. 3.

6.00 Ostergottesdienst zum Sonnenaufgang in der Aumühler

Kirche (Pn. Kirstin Faupel-Drevs)

gegen 8.00 Osterfrühstück im Ansverus-Haus,

10.00 Familien-Gottesdienst in der Kirche (P. Martin Rößler)

19.00 Festlicher Ausklang im Gemeindesaal (bitte eine kleine

Köstlichkeit zur Reistafel mitbringen)

Kinderwerkstatt:

In diesem Jahr ist Christina Blohm für die Kinder-Werkstatt

im Bungalow verantwortlich. Dort werden wir auf

unsere eigene Weise Jesus auf den Stationen seines Weges

begleiten. Wir werden miteinander singen, gedank-

liche Reisen in die Zeit Jesu machen und das Erlebte kreativ

umsetzen z. B. beim Bauen einer »Ostertür«, in Geschichten

und Liedern, und beim praktischen Gestalten in

Wald und Gelände des Ansverus-Hauses.

Bitte wetter- und farbenfeste Kleidung mitbringen!

Wir freuen uns auf Euch!!!

Wir treffen uns im Bungalow:

Gründonnerstag: 16.30 – 18.45

Karfreitag: 9.30 – 12.00

Karsamstag: 9.30 – 12.00 und 15.00 – 18.00

Ostersonntag: 15.30 – 18.00

3 | 08 | AKTUELL 55


Gottesdienste

Palmarum, 16. März 2008

10 Uhr Gottesdienst

Pastor Rößler

18 Uhr Abendgottesdienst

Momente der Ruhe im März

Pastor Rößler

Passionsandacht »Leise Laute«

Mittwoch, 19. März 2008, 19.30 Uhr

Musik von David Kneller, Silius Leopold Weiss

und Joh. Seb. Bach

Karsten Köppen – Laute

Gründonnerstag, 20. März 2008

19 Uhr Abendmahlsgottesdienst

und Agape-Mahlzeit in der Kirche

zusammen mit dem Ansverus-Haus

Pastorin Faupel-Drevs, Pastor Rößler

Karfreitag, 21. März 2008

10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

Pastor Rößler

15 Uhr Musikalische Andacht

zur Sterbestunde Jesu

Kantorei Aumühle

Pastor Rößler

Ostern

Sonnabend, 22. März 2008

23 Uhr Osternachts-Gottesdienst

mit Abendmahlsfeier

in der Wohltorfer Kirche

zusammen mit der

Kirchengemeinde Wohltorf

Pastorin Rasmussen, Pastor Rößler

Ostersonntag, 23. März 2008

5 Uhr Osternachts-Gottesdienst

mit Abendmahlsfeier

in der Aumühler Kirche

zusammen mit dem Ansverus-Haus

Pastorin Faupel-Drevs

10 Uhr Familiengottesdienst

zum Ostersonntag

in der Aumühler Kirche

mit den Kinderchören

(Leitung: Susanne Bornholdt)

Pastor Rößler

Ostermontag, 24. März 2008

10 Uhr Kantatengottesdienst

mit der Kantate

CHRIST LAG IN TODESBANDEN

(BWV 4) von Johann Sebastian Bach

(Kantorei Aumühle, Leitung: S. Bornholdt)

Pastor Rößler

Quasimodogeniti, 30. März 2008

10 Uhr Gottesdienst

Verabschiedung Pastor Rößler

Verabschiedung Anke Kothe als

Kirchenvorsteherin

Kantorei Aumühle

(Leitung: Susanne Bornholdt)

56 AKTUELL | 3 | 08

Miserikordias Domini, 6. April 2008

10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

Pastor Braune

Kindergottesdienst

1. und 3. Sonntag im Monat, 10 Uhr

16. März und 6. April

23. März Familiengottesdienst zu Ostern

Morgengebet

mittwochs 9 Uhr in der Kirche

Ansverus-Haus

Andachten montags – freitags

8 und 18 Uhr

donnerstags 8 Uhr Eucharistiefeier

Ss. Simeon und Hanna (Augustinum)

freitags 18 Uhr

zum letzten Mal schreibe ich Ihnen als

Aumühler Pastor meinen monatlichen

Brief: am 1. April werde ich meine Stelle

als theologischer Referent der drei Pröpste

im Kirchenkreis Stormarn antreten. Bei

aller Vorfreude auf eine neue berufliche

Herausforderung fällt es mir sehr schwer,

Aumühle zu verlassen, denn es war für

mich eine erfüllende und beglückende

Zeit: hier in dieser Gemeinde, meiner ersten

selbstständigen Pfarrstelle, habe ich

die wichtigsten und prägenden Erfahrungen

als Pastor gemacht. Dafür danke ich

Ihnen allen sehr herzlich!

Die letzten Wochen waren für mich in

vielen Gesprächen und Begegnungen

stark vom Abschied geprägt, und der Abschied

wird mich weiterhin begleiten. Eine

Verabschiedung im Gottesdienst wird

es am Sonntag nach Ostern, dem 30.

März, geben, und ich freue mich sehr,

wenn Sie zu diesem Abschiedsgottesdienst

kommen. In diesem Gottesdienst und

dem anschließenden Empfang werden wir

auch unser Kirchenvorstandsmitglied Anke

Kothe verabschieden, die leider ebenfalls

Aumühle verlässt und daher ihr Amt

als Kirchenvorsteherin niedergelegt hat.

Und wie geht es nun weiter? Die Pfarrstelle

wurde inzwischen zur Wiederbesetzung

ausgeschrieben. Ich wurde bereits

von einigen Pastorinnen und Pastoren gefragt

und um Auskunft gebeten, die sich

für unsere Gemeinde interessieren und

ich bin sicher, dass es unserer Bischöfin

gelingen wird, zusammen mit dem Kirchenvorstand,

die Pfarrstelle auf gedeih-

liche und segensreiche Weise wieder zu

besetzen. Bis dahin wird unser Nachbarpastor

Jörg Rasmussen aus Wohltorf die

Vakanzvertretung übernehmen. Es wird

also eine Vakanz, aber keine Lücke geben

– und bald werden Sie an dieser Stelle den

ersten Gemeindebrief des neuen Aumühler

Pastors oder der neuen Aumühler Pastorin

lesen können!

Ihnen allen wünsche ich alles Gute und

Gottes Segen!

Noch einmal: mit herzlichen Grüßen

Wechsel im Kirchenvorstand

Frau Anke Kothe hat ihr Mandat in unserem

Kirchenvorstand mit Wirkung zum 31. März

2008 niedergelegt, weil sie Aumühle verlässt.

Wir bedauern ihr Ausscheiden sehr und werden

auch sie am 30. März 2008 verabschieden

(siehe dazu die Einladung auf Seite 55).

Frau Kothe hat sehr engagiert und kompetent

im Kirchenvorstand selbst mitgearbeitet, dazu

im Finanzausschuss, im Ausschuss für Gemeindearbeit,

als Sicherheitsbeauftragte und

als Missionsbeauftragte. Darüber hinaus ist

sie vielfältig als aktives Gemeindemitglied in

unseren Gottesdiensten und Gemeindeveranstaltungen

tätig gewesen. Wir haben ihr

viel zu verdanken – sie hinterlässt eine große

Lücke.

Als Nachfolger hat der Kirchenvorstand mit

Wirkung zum 1. April 2008 Herrn Hasso von

Riess in den Kirchenvorstand berufen. Wir

danken ihm für seine Bereitschaft und freuen

uns auf die Zusammenarbeit mit ihm.

Aumühler

Kirchenmusik

Mittwoch, 19. März, 19.30 Uhr

Passionsandacht

»Leise Laute«

Musik von David Kneller,

Silius Leopold Weiss und Joh. Seb. Bach

Karsten Köppen – Laute

_____________________

Karfreitag, 21. März 2008, 15 Uhr

»HAT UNS AM KREUZ ENTSCHULDET«

Chormusik zur Sterbestunde

mit der Kantorei Aumühle

Leitung: Susanne Bornholdt

_____________________

Ostermontag, 24. März, 10 Uhr

Musik im Gottesdienst

Johann Sebastian Bach:

CHRIST LAG IN TODESBANDEN

Kantate BWV 4 im Gottesdienst

Kantorei und Cecilien-Orchester Aumühle

Leitung: Susanne Bornholdt

Bitte lesen Sie weiter auf Seite 55

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine