04.05.2017 Aufrufe

Golfregion Allgäu 2017

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Verlagsanzeigenbeilage der <strong>Allgäu</strong>er Zeitung mit den Heimatzeitungen vom 2. Mai <strong>2017</strong>, Nr. 100<br />

SCHÖNES SPIEL IM HOHEN SÜDEN<br />

GOLFREGION<br />

ALLGÄU<br />

<strong>2017</strong><br />

www.allgaeuweit.de<br />

<strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong> | 1


FÜR BESONDERE GESCHENKIDEEN<br />

FÜR EIN SCHÖNES SPIEL BRAUCHT MAN IMMER<br />

EINEN GUTEN PARTNER...<br />

FÜR MODERNE ARBEITSWELTEN<br />

FÜR EIN TRAUMHAFTES ZUHAUSE<br />

2 | <strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong><br />

Staehlin GmbH - Klostersteige 12-14 - 87435 Kempten - 0831 52 170 0 - www.staehlin.de


GOLFCLUBS IN DIESER AUSGABE<br />

Golfclub Oberstdorf<br />

Golfanlage Alpenseehof – Nesselwang<br />

Golfresort Sonnenalp – Oberallgäu<br />

Golfclub Hellengerst<br />

Golfclub Waldegg-Wiggensbach<br />

Golfpark Schlossgut Lenzfried – Kempten<br />

Golfclub Oberstaufen-Steibis<br />

Golfanlage Auf der Gsteig – Lechbruck<br />

Golfplatz Stenz – Bernbeuren<br />

Golfclub Lindau – Bad Schachen<br />

Golfclub Bodensee – Weissensberg<br />

<strong>Allgäu</strong>er Golf- und Landclub – Ottobeuren<br />

Golfclub Memmingen Gut Westerhart<br />

Golfclub zu Ludwigsberg – Türkheim<br />

Karte: Golfplätze im <strong>Allgäu</strong> und am Bodensee<br />

Impressum: Seite 49, Titelfoto: Golfclub Oberstaufen-Steibis<br />

PLATZ DA FÜR FREUNDE<br />

LIEBE LESERINNEN, LIEBER LESER,<br />

wundern Sie sich nicht: unser Golfmagazin<br />

hat sich verändert. Alles ist<br />

etwas „schicker“ geworden. Mit<br />

vielen groß formatigen Fotos will<br />

ich Ihnen die Schönheiten der <strong>Allgäu</strong>er<br />

Golfplätze näher bringen.<br />

Nehmen Sie sich Zeit und lassen<br />

Sie die Bilder auf sich wirken.<br />

Diese einzigartige Naturschönheit<br />

ist für jeden erschwinglich. Ich stelle Ihnen Golf anlagen – vom<br />

<strong>Allgäu</strong> bis zum Bodensee – vor. Viele Clubs halten attraktive<br />

Angebote für Sie bereit. Informieren Sie sich im Internet<br />

oder besuchen Sie eine Golfanlage in Ihrer Nähe. Tun Sie den<br />

ersten Schritt – daraus könnte eine lebenslange Freundschaft mit<br />

dem kleinen weißen Ball entstehen. Machen Sie Ihren ersten Abschlag<br />

zu einem unvergesslichen Erlebnis. Finden Sie neue Freunde.<br />

Ich wünsche Ihnen ein schönes Spiel, und, was für mich sehr<br />

wichtig ist, viel Spaß in herrlicher Natur. Ihr Jürgen Rasemann<br />

„DU BIST NIE ZU ALT, UM MIT DIESEM<br />

SPIEL ZU BEGINNEN. WENN DU GEHEN KANNST,<br />

KANNST DU AUCH GOLFEN.“<br />

(LUISE SUGGS)<br />

ANZEIGE<br />

Das Jahr <strong>2017</strong> ist ein besonderes. Jetzt heißt es „Platz da für Freunde“!<br />

Laden Sie Ihre noch nicht golfenden Freunde im Aktionsjahr<br />

einfach mal zu einer gemeinsamen Runde auf Ihrem Heimatplatz<br />

ein und zeigen Ihnen, wie toll Golfen ist.<br />

UNVERGESSLICHE STUNDEN<br />

Die Aktion bietet Ihnen und Ihren Freunden nicht nur unvergessliche<br />

Stunden auf dem Grün. Unter allen teilnehmenden Golfern<br />

verlost die Branchen-Initiative „Gemeinsam golfen <strong>2017</strong>“ zudem<br />

attraktive Preise. Je mehr Freunde Sie mitbringen, desto größer ist<br />

Ihre Gewinnchance. Hauptgewinn ist eine Reise für zwei Personen<br />

zu den Masters 2018 in Augusta. Sie sehen, mitmachen lohnt<br />

sich. Weitere Informationen unter w ww.gemeinsam-golfen.de<br />

SCHNELL INFORMIEREN: Fragen Sie in Ihrem Club zunächst<br />

nach den genauen Details wie zum Beispiel dem Spielformat oder<br />

zeitlichen Rahmenbedingungen.<br />

TEILNAHMEKARTE AUSFÜLLEN: Vor dem gemeinsamen<br />

Golfen füllen Sie eine Teilnehmerkarte aus. Sie erhalten die Karte<br />

in Ihrem Heimat-Club oder unter www.gemeinsam-golfen.de per<br />

Download. Füllen Sie gemeinsam mit Ihrem Freund die Teilnahmekarte<br />

aus und legen Sie diese in Ihrem Clubsekretariat vor.<br />

<strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong> | 3


MAGISCHER MOMENT<br />

Wie schön Golf sein kann, zeigt dieses Foto, das<br />

Marc Vogel an Bahn 8 des Golfplatzes Oberallgäu<br />

schoss: In herrlicher Natur und absoluter<br />

Ruhe steht ein Golfer mutterseelenallein auf<br />

dem Green und puttet seinen Ball zur Fahne.<br />

Ein magischer Moment.<br />

4 | <strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong>


<strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong> | 5


GLOSSE<br />

HILFE, ICH BIN KRANK<br />

JEDES FRÜHJAHR SCHAUT EIN BESTIMMTES LEIDEN BEI DEN GOLFERN VORBEI<br />

Von Stephan Schöttl<br />

Jeder Golfer kennt das: Draußen liegt noch Schnee, aber in den<br />

Händen und Füßen kribbelt´s. Endlich raus, endlich wieder Golf<br />

spielen. Jedes Frühjahr überfällt uns diese Krankheit aufs Neue.<br />

Das Golfbag fahren wir bereits im Auto spazieren, aber Petrus hat<br />

kein Einsehen. Anstatt Sonne und warmen Lüften schickt er uns<br />

<strong>Allgäu</strong>er Golfern Schnee, Wind, Regen und Graupel. Viele von<br />

uns macht das krank, weil wir noch nicht so können, wie wir wollen.<br />

Mich erwischt diese Krankheit in jedem Frühjahr.<br />

Stephan Schöttl.<br />

DIE FÜSSE WOLLEN LOS<br />

Foto: oh<br />

Hilfe, ich bin krank! Nein,<br />

kein Männerschnupfen. Den<br />

hatte ich schon rund um Weihnachten.<br />

Dieses Mal ist es<br />

noch viel schlimmer. Ich bin<br />

befallen von der krankhaften<br />

Angst, etwas zu verpassen. Erst<br />

heute früh habe ich die Symptome<br />

an mir wieder ganz, ganz<br />

eindeutig festgestellt. Als ich<br />

aus dem Dachfenster geschaut<br />

habe. Auf der einen Seite war<br />

noch alles in Ordnung ...<br />

Beim Blick in Richtung Süden auf die verschneiten Gipfel der <strong>Allgäu</strong>er<br />

Berge war ich noch ganz ruhig. Schließlich ist dieser Anblick<br />

Ende Februar nichts Ungewöhnliches. Dieses Panorama ist gelebte<br />

Idylle. Einer der Gründe, weshalb ich meine Heimat so sehr liebe.<br />

Beim Blick in Richtung Norden hat mein Körper aber zu zittern<br />

begonnen. Die Füße wollten los. Die Arme haben gezuckt. Mir<br />

wurde auf einen Schlag warm ums Herz. Und ich habe ganz unterbewusst<br />

begonnen, kleine Schwungbewegungen auszuführen,<br />

als ich den Südhang des 9-Loch-Golfplatzes in der Nachbarschaft<br />

gesehen habe. Die Kraft der Sonne hat hier schon volle Arbeit geleistet.<br />

Grasgrün statt schneeweiß.<br />

ration anfällig ist, die quasi rastlos twittert, postet und instagramt.<br />

Je mehr desto besser, denn umso mehr wird schließlich erlebt. Denken<br />

wir zumindest. Ich habe bei meiner Recherche den ernsthaften<br />

Eintrag eines Psychologen gefunden. Er sagt, Fomo sei die Angst,<br />

etwas zu versäumen, was man später nicht mehr nachholen kann.<br />

Die Angst, nicht mitreden zu können und den Anschluss zu verpassen.<br />

Ja genau. Das ist es! Auch bei mir! Wenn ich mich dieser<br />

Tage durch meine sozialen Netzwerke scrolle, finde ich viele Fotos<br />

von Freunden und Bekannten – unterwegs auf dem Golfplatz. Der<br />

erste Birdieschnaps in der Sonne. Und dann beginnt mein Körper<br />

wieder zu zittern ...<br />

AUS DEM NICHTS<br />

Doch wie ist das mit Fomo und den Golfern? Die Angst kommt<br />

quasi aus dem Nichts. Eine Krankheit ohne lange Inkubationszeit.<br />

Es reicht schon völlig aus, einfach nur eine grüne Wiese zu<br />

sehen. Einen Impfstoff gibt es nicht. Man muss da durch. Irgendwie.<br />

Besonders betroffen sind viele Golfer im Zeitraum zwischen<br />

Ende Jannuar und Anfang März. Dann, wenn man auf den ersten<br />

Golf-Messen des Jahres heißgemacht wird. Dann, wenn im Fernsehen<br />

wieder die ersten Bilder von den großen Turnieren auf der<br />

Tour gezeigt werden. Dann, wenn die Tage wieder länger und die<br />

Temperaturen draußen wieder lauer werden. Ja, dann treten die<br />

Symptome des Golf-Fomo ganz besonders geballt auf.<br />

NOCH ZWEI PAAR GOLFSCHUHE<br />

Neben den körperlichen Merkmalen gibt es noch weitere ganz<br />

klare Verhaltensmuster, die auf die krankhafte Angst, etwas zu<br />

verpassen, hindeuten. Man sagt zum Beispiel, der Golfer beginne<br />

dann ganz unkontrolliert in den einschlägigen Online-Shops zu<br />

stöbern. Noch zwei Paar Golfschuhe. Die Poloshirts Nummer 22<br />

und 23. Und natürlich auch noch zwei, drei neue Golfhosen. Weil<br />

die grad so günstig sind und die sieben im Schrank vielleicht ja in<br />

einer ganz exzessiven Golf-Woche nicht ausreichen könnten. Ach,<br />

da fällt mir ein: Ich bräuchte vielleicht noch zwei, drei neuen Caps.<br />

Nicht, dass die anderen da schon ...<br />

WAS SAGT DR. GOOGLE?<br />

Ich habe mal Dr. Google gefragt. Der sagt, man spreche im Fachjargon<br />

von Fomo. Das steht für „Fear of missing out“ und sei ein<br />

Phänomen des 21. Jahrhunderts. Eines, für das vor allem die Gene-<br />

Stephan Schöttl ist Redakteur bei der <strong>Allgäu</strong>er Zeitung und betreibt den<br />

Blog www.allgaeu-golfer.de<br />

6 | <strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong>


WIE BUCHE ICH EINEN SCHNUPPERKURS?<br />

1. Sie suchen nach einer Golfanlage in der Nähe.<br />

2. Sie informieren sich telefonisch oder über die Website der entsprechenden<br />

Golfanlage, wann der nächste Schnupperkurs angeboten wird.<br />

Oder: Sie fahren persönlich bei der Golfanlage vorbei, melden sich im Clubsekretariat<br />

zum Schnupperkurs an und trinken im Clubhaus noch eine Tasse Kaffee.<br />

Dann können Sie sich auch gleich einen ersten Eindruck von der Anlage und dem<br />

Club machen. Und keine Sorge: Jeder Gast ist im Golfclub herzlich willkommen!<br />

3. Sie nehmen am Schnupperkurs teil.<br />

Sie wählen sportliche Kleidung aus, fahren zur Golfanlage und melden sich<br />

entweder beim Clubsekretariat oder an der Golfschule zum Kurs.<br />

4. Testen Sie Golf in einer kleinen Gruppe – und genießen Sie den Start in eine<br />

faszinierende Sportart!<br />

Das Foto entstand auf der Driving Range des Golfclubs Memmingen Gut Westerhart.<br />

Foto: Jürgen Rasemann<br />

<strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong> | 7


GEHEN SIE DOCH<br />

MAL SCHNUPPERN<br />

ALLGÄUER CLUBS BIETEN ZAHLREICHE KURSE AN – BRINGEN<br />

SIE INTERESSE, GUTE LAUNE UND BEQUEME KLEIDUNG MIT<br />

GOLFANLAGE<br />

AUF DER GSTEIG<br />

Von Mai bis Oktober können<br />

individuelle Schnupperstunden<br />

für ein bis zwei Personen<br />

oder für kleine Gruppen von<br />

drei bis vier Personen gebucht<br />

werden.<br />

Die Dauer beträgt etwa<br />

eineinhalb bis zwei Stunden.<br />

Weitere Informationen<br />

erhalten Sie unter<br />

Telefon 0 88 62/ 98 77 50.<br />

www.golf-gsteig.de<br />

GOLFANLAGE<br />

ALPENSEEHOF<br />

Individuelle Terminvereinbarung<br />

für Schnupperkurse,<br />

Telefon: 0 83 61/92 58 34 oder<br />

info@alpenseehof.de<br />

GOLFPLATZ<br />

OBERALLGÄU<br />

In der Saison <strong>2017</strong> bietet die<br />

„Golfacademy Oberallgäu“<br />

jeden Sonntag zwischen 10 und<br />

12 Uhr einen Schnupperkurs<br />

an. Die Kosten pro Person<br />

betragen 19,- Euro.<br />

Meldeschluss ist jeweils am<br />

Vortag um 17 Uhr. Es müssen<br />

mindestens drei Teilnehmer<br />

gemeldet sein.<br />

Anmeldung unter<br />

0 83 26/3 85 94 10.<br />

GOLFCLUB BODENSEE<br />

WEISSENSBURG<br />

Jeden ersten Sonntag im Monat<br />

findet im Golfclub Bodensee<br />

Weissensberg ein „Tag der<br />

offenen Tür“ statt, bei dem ein<br />

kostenloser Golfschnupperkurs<br />

angeboten wird.<br />

Der Schnupperkurs findet<br />

jeweils von 11 bis 15 Uhr<br />

statt. Die Ausrüstung<br />

wird gestellt.<br />

Anmeldung erforderlich.<br />

golfschule-bodensee@gcbw.de<br />

„SEIEN SIE ENTSCHLOSSEN!<br />

EIN FALSCHER ENTSCHLUSS<br />

IST IN DER REGEL<br />

WENIGER SCHLIMM ALS<br />

UNENTSCHLOSSENHEIT.“<br />

(BERNHARD LANGER)<br />

GOLFCLUB<br />

TÜRKHEIM<br />

Die 60-minütigen Schnupperkurse<br />

finden jeden Sonntag<br />

von 13 bis 14 Uhr statt. Alles,<br />

was Sie benötigen, bekommen<br />

Sie gestellt. Anmeldeschluss<br />

jeweils Freitagabend. Ab fünf<br />

Personen können Kurse individuell<br />

vereinbart werden.<br />

Anmeldung erforderlich.<br />

Info-Telefon 0 82 45/39 34,<br />

www.golfclubtuerkheim.de<br />

GOLFCLUB<br />

MEMMINGEN<br />

• Sa./So., 06./07. Mai<br />

• Sa./So., 13./14. Mai<br />

• Sa./So., 20./21. Mai<br />

• Sa./So., 03./04. Juni<br />

• Sa./So., 17./18. Juni<br />

• Sa./So., 24./25. Juni<br />

• Sa./So., 08./09. Juli<br />

• Sa./So., 22./23. Juli<br />

• Sa./So., 29./30. Juli<br />

• Sa./So., 12./13. August<br />

• Sa./So., 19./20. August<br />

• Sa./So., 26./27. August<br />

• Sa./So., 02./03. September<br />

• Sa./So., 16./17. September<br />

• Sa./So., 23./24. September<br />

• Sa./So., 30. September/<br />

01. Oktober<br />

Weitere Termine<br />

auf Anfrage,<br />

Anmeldung erforderlich.<br />

Beginn: Samstag, 11 Uhr,<br />

jeweils 3,5 Stunden.<br />

Info-Telefon 0 83 31/7 10 16<br />

www.golfclub-memmingen.de<br />

So kunstvoll stapelt mancher Golflehrer<br />

die Range-Bälle für Sie, damit<br />

Sie diese anschließend im Schnupperkurs<br />

„verballern“ können.<br />

Foto: Jürgen Rasemann<br />

GOLFPLATZ STENZ<br />

BERNBEUREN<br />

• Samstag, 6. Mai,<br />

14 bis 16. Uhr<br />

• Sonntag 28. Mai,<br />

15 bis 17 Uhr<br />

• Samstag 24. Juni,<br />

14 bis 16 Uhr<br />

• Sonntag 23. Juli,<br />

15 bis 17 Uhr<br />

• Samstag 19. August,<br />

14 bis 16 Uhr<br />

• Sonntag 17. September,<br />

15 bis 17 Uhr<br />

Anmeldung erforderlich.<br />

Info-Telefon 0 88 60/5 82<br />

Weitere Termine auf<br />

Anfrage.<br />

www.golfplatz-stenz.de<br />

GOLFCLUB WALDEGG-<br />

WIGGENSBACH<br />

• Sa./So., 06./07. Mai<br />

• Sa./So., 13./14. Mai<br />

• Sa./So., 27./28. Mai<br />

• Sa./So., 03./04. Juni<br />

• Sa./So., 10./11. Juni<br />

• Sa./So., 17./18. Juni<br />

• Sa./So., 01./02. Juli<br />

• Sa./So., 08./09. Juli<br />

• Sa./So., 22./23. Juli<br />

• Sa./So., 29./30. Juli<br />

• Sa./So., 12./13. August<br />

• Sa./So., 19./20. August<br />

• Sa./So., 26./27. August<br />

• Sa./So., 09./10. September<br />

• Sa./So., 16./17. September<br />

• Sa./So., 23./24. September<br />

• Sa./So., 07./08. Oktober<br />

Wochenend-Schnupperkurse:<br />

Samstag und Sonntag jeweils<br />

drei Stunden<br />

Gruppenunterricht.<br />

Beginn jeweils um 11 Uhr.<br />

Weitere Informationen unter<br />

www.golf-wiggensbach.de<br />

8 | <strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong>


GOLFPARK<br />

SCHLOSSGUT<br />

LENZFRIED<br />

• Sa./So., 06./07. Mai<br />

• Sa./So., 20./21. Mai<br />

• Sa./So., 27./28. Mai<br />

• Sa./So., 10./11. Juni<br />

• Sa./So., 17./18. Juni<br />

• Sa./So., 08./09. Juli<br />

• Sa./So., 22./23. Juli<br />

• Sa./So., 29./30. Juli<br />

• Sa./So., 12./13. August<br />

• Sa./So., 19./20. August<br />

• Sa./So., 02./03. September<br />

• Sa./So., 09./10. September<br />

• Sa./So., 23./24. September<br />

• Sa./So., 07./08. Oktober<br />

Anmeldung erforderlich.<br />

Telefon 08 31/5 12 95 50<br />

Weitere Termine<br />

auf Anfrage.<br />

www.golfzentrumkempten.de<br />

GOLFCLUB<br />

HELLENGERST<br />

• Sonntag, 14. Mai<br />

• Sonntag, 28. Mai<br />

• Sonntag, 11. Juni<br />

• Sonntag, 02. Juli<br />

• Sonntag, 16. Juli<br />

• Sonntag, 13. August<br />

• Sonntag, 27. August<br />

• Sonntag, 10. September<br />

• Sonntag, 24. September<br />

Anmeldung erforderlich.<br />

Info-Telefon 08378/9200-14<br />

Weitere Termine<br />

auf Anfrage.<br />

www.golf-allgaeu.de<br />

GOLFCLUB LINDAU –<br />

BAD SCHACHEN<br />

Von Mai bis Oktober wird<br />

jeden Sonntag von 11 bis<br />

12.30 Uhr im Golfclub Bad<br />

Schachen Golf geschnuppert.<br />

Golftipps von Trainern und<br />

Putt-Wettbewerb.<br />

Anmeldung erforderlich.<br />

Weitere Termine<br />

auf Anfrage.<br />

www.golflindau.de/<br />

Golfclub/Golfschule<br />

Online Buchung:<br />

www.golftimer.de<br />

„WENN DU DAS FAIRWAY DES LEBENS ENTLANG<br />

SPAZIERST, NIMM DIR IMMER GENÜGEND ZEIT, UM DEN<br />

DUFT DER ROSEN AM WEGESRAND ZU GENIESSEN,<br />

DENN DU HAST NUR EINE RUNDE.“<br />

(WALTER HAGEN)<br />

ALLGÄUER GOLF-<br />

UND LANDCLUB<br />

OTTOBEUREN<br />

• Sonntag, 14. Mai<br />

• Sa./So., 20./21. Mai<br />

• Sonntag, 28. Mai<br />

• Sonntag, 04. Juni<br />

• Sonntag, 11. Juni<br />

• Sa./So., 17./18. Juni<br />

• Sonntag, 25. Juni<br />

• Samstag, 01. Juli<br />

• Sonntag, 9. Juli<br />

• Sa./So., 15./16. Juli<br />

• Sonntag, 23. Juli<br />

• Samstag, 29. Juli<br />

Anmeldung erforderlich.<br />

Telefon 0 83 32/9 25 10 oder<br />

info@aglc.de<br />

www.aglc.de<br />

ANZEIGE<br />

GOLF AKADEMIE ALLGÄU<br />

Im Golfclub Waldegg-Wiggensbach &imGolfpark Schlossgut Lenzfried mit stadtnaher Driving Range<br />

Die Golfakademie <strong>Allgäu</strong> in Wiggensbach<br />

ist Trainingsstützpunkt des Bayerischen<br />

Golfverbandes e.V. und zählt<br />

zu den fortschrittlichsten Golfschulen<br />

in Deutschland. Die PGA-Golfprofessionals<br />

Ralf Schwarz und Ken Gibson<br />

arbeiten mit Golfspielern, egal welcher<br />

Spielstärke, individuell nach dessen<br />

Wünschen und Voraussetzungen.<br />

Zusätzlich kommt modernste Technik<br />

zum Einsatz. Der Golfschwung wird<br />

mit einem leistungsstarken Videoanalyse-System<br />

am Großbildschirm<br />

analysiert. Die individuellen Fähigkeiten<br />

des Spielers werden berücksichtigt<br />

und der Golfschwung möglichst<br />

effizient gestaltet. Die Schwungvideos<br />

können dem Spieler per E-Mail<br />

zugesendet werden.<br />

Auch andere Bereiche, wie z.B. mentale<br />

oder konditionelle Aspekte,<br />

werden in der Golfakademie <strong>Allgäu</strong><br />

geschult. Denn: der Erfolg im Golf<br />

steigt mit der Verbesserung sämtlicher<br />

Fähigkeiten, die dieser Sport<br />

dem Spieler abfordert.<br />

Schnupperkurse<br />

Platzreifekurse<br />

Privatunterricht<br />

Gruppen-, Mannschafts-<br />

&Jugendtraining<br />

Custom-Fitting für Golfschläger<br />

mit dem GC2-Foresight-<br />

Launch-Monitor zur exakten<br />

Bestimmung der Ballflugdaten<br />

Golfschläger-Reparatur<br />

Golfreisen (Trainings- &Spielwochen<br />

sowie Erlebnisurlaube)<br />

Golf-Incentives<br />

Weitere Infos:<br />

www.golf-wiggensbach.com<br />

Bitte vormerken:<br />

Custom-Fitting ist das „Zauberwort“ bei<br />

individueller Golfschlägeranpassung.<br />

Mit dem GC2-Launch-Monitor werden Ihre<br />

Ballflugdaten aufgezeichnet und die dazu<br />

passenden Schläger und Schlägermodelle<br />

individuell für Sie ermittelt. Besuchen Sie<br />

uns oder vereinbaren Sie einen Termin!<br />

Ralf Schwarz<br />

0171/8057430<br />

rs@nohcp.de<br />

Ken Gibson<br />

0176/87421972<br />

kg-golf@gmx.de<br />

Samstag, 24. Juni <strong>2017</strong><br />

Professionals Challenge,<br />

18-Loch-Turnier, imGolfclub<br />

Waldegg-Wiggensbach e.V.<br />

mit Demo-Tag von Callaway,<br />

TaylorMade und Titleist<br />

<strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong> | 9


WIR SPIELEN UNSER SPIEL<br />

GABY UND DR. PETER FISCHER HABEN VIEL FREUDE AM GOLFSPORT GEFUNDEN<br />

Ofterschwang. Immer mehr Menschen die früher Tennis gespielt haben,<br />

Marathon gelaufen sind oder den Fußball aufs Tor gedroschen<br />

haben, finden ab dem „gewissen Alter" Gefallen am Golfspiel. So<br />

auch Gaby Fischer und ihr Mann Dr. Peter Fischer aus Immenstadt.<br />

Zweimal wöchentlich spielen sie auf dem Golfplatz Oberallgäu<br />

eine Runde.<br />

„Wir genießen die frische Bergluft, die umliegenden majestätischen<br />

Gipfel, den Blick auf das gepflegte Grün und erfreuen uns<br />

an diesem herrlichen Plopp, wenn der Ball ins Loch fällt“, erklären<br />

Gaby (66) und Dr. Peter Fischer (65).<br />

Das Ehepaar hat immer sehr viel Sport getrieben. Aufgrund ihrer<br />

knapp bemessenen Freizeit war es ihnen wichtig, in ein oder zwei<br />

Stunden möglichst viel körperlichen Einsatz zu bringen.<br />

Sie liefen Marathon, spielten Tennis, gingen zum Bergsteigen,<br />

besuchten ein Fitnessstudio, fuhren Mountainbike und betrieben<br />

alle Arten von Wintersport. Golf war für sie in jener Zeit kein<br />

Sport, sondern eine nette Freizeitbeschäftigung, etwas besser als<br />

spazieren gehen.<br />

Dann kam der Tag, der das Leben der beiden Immenstädter verändern<br />

sollte: Peter Fischers 60. Geburtstag. Auf einer der gefürchteten<br />

Glückwunschkarten, auf denen meist etwas von langem<br />

Leben, viel Gesundheit oder eine launige, unangemessene<br />

Bemerkung übers Altern steht, sprang dem Geburtstags-Mann<br />

ein ziemlich dreister Satz ins Auge: „Wir schenken dir einen<br />

Schnupperkurs im Golfclub Oberallgäu. Deine Freunde“, stand<br />

in schwarzer Schrift auf weißem Grund. „Als ich das las, war ich<br />

nicht erfreut, habe sogar geschimpft. Wussten meine Freunde<br />

und Bekannten doch, dass ich vom Golfsport nun wirklich nichts<br />

hielt“, sagt der Arzt.<br />

Doch: Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt: „Unsere<br />

Golflehrer haben uns gezeigt, wie wir die Kugel zum Fliegen bringen<br />

und uns so den Spaß am Golfspiel vermittelt“, erklärt Gaby Fischer.<br />

Gaby und Dr. Peter Fischer aus<br />

Immenstadt begannen vor rund<br />

drei Jahren mit dem Golfspiel.<br />

Foto: Jürgen Rasemann<br />

10 | <strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong>


ANZEIGEN<br />

Dass einige Bekannte alters- oder verletzungsbedingt die Marathonschuhe<br />

ebenfalls an den Nagel gehängt, das Mountainbike<br />

in den Keller gestellt haben und nun Golf spielen, freut Gaby und<br />

Peter Fischer, denn jetzt können sie ihre Freizeit wieder mit Freunden<br />

verbringen.<br />

„Egal ob nun sehr gute, gute oder schlechte Spieler in einer Runde<br />

zusammentreffen, wir haben einfach Spaß miteinander. Dann und<br />

wann golfen wir auch mit unseren Kindern, die uns in den anderen<br />

Sportarten konditionell haushoch überlegen sind“, sagt Dr. Peter<br />

Fischer.<br />

ALLES NICHT SO SCHLIMM<br />

Dass sie sich mit den Jüngeren nicht messen können, stört die<br />

Fischers nicht. „Wir spielen seit drei Jahren unser Spiel und freuen<br />

uns daran“, erklärt Dr. Fischer, dem als Arzt die Zipperlein des<br />

Alters nicht fremd sind: Die Gelenke wollen nicht mehr so; den<br />

Körper locker zu drehen ist kaum mehr möglich; Sehnen und Bänder<br />

verlieren an Elastizität; die Konzentration nimmt ab. „Alles<br />

nicht sehr schön“, sagt der 65-Jährige, „aber auch nicht schlimm.<br />

Denn unser sportlicher Ehrgeiz ist nicht mehr so groß.“<br />

Im nächsten Atemzug revidiert Fischer diese Aussage allerdings.<br />

Ganz so sei es nicht. Wenn es ihm die Zeit erlaubt, schaut er sich<br />

im Fernsehen die Golfübertragungen an, und versucht, sich bei den<br />

Profis etwas abzuschauen. Auf dem Platz eifert er dann seinen Vorbildern<br />

nach. „Schließlich will ich nicht immer nur meinen Stiefel<br />

spielen.“<br />

Am meisten ärgert sich Dr. Fischer darüber, wenn sein Ball nach<br />

einem vermeintlich schönen Schlag auf Nimmerwiedersehen im<br />

tieferen Gras (Rough) verschwindet, während seine Frau fast jede<br />

weiße Kugel wie am Schnürchen durch die Luft zieht. „Ich wundere<br />

mich immer wieder darüber, wie gerade meine Frau ihre Bälle<br />

schlägt. Wenn ich mich nicht richtig konzentriere, werde ich sofort<br />

bestraft. Ein falscher Schlag und weg ist der Ball“, sagt er. Doch<br />

der Ärger über den Ballverlust ist schnell verflogen, schließlich sei<br />

im Leben vieles dermaßen zur Routine geworden, dass es gut tue,<br />

wenn mal etwas nicht wie geplant läuft.<br />

„Natürlich wissen wir sehr genau, dass richtig gutes Golf in unserem<br />

Alter nicht mehr erlernt werden kann; aber – im Gegensatz<br />

zu den anderen Sportarten – können wir immer noch ein bisschen<br />

besser werden. Das freut des Golfers Herz“, sagen die Fischers.<br />

„Von auspowern kann man in unserem Alter nicht mehr sprechen“,<br />

sagt Gaby Fischer und lacht. „Uns ist mehr daran gelegen, gemeinsam<br />

noch etwas Neues zu erlernen, mit Freunden schöne Stunden<br />

auf dem Golfplatz zu verbringen und viel Spaß auf dem Grün zu<br />

haben“, versichert das Ehepaar.<br />

„Selbst wenn der Ball nach mehreren Schlägen immer noch nicht<br />

ins Loch plumpst – macht nichts. Hauptsache er rollt und wir<br />

können ihm noch sehr lange zügig hinterherlaufen und dem<br />

Alter ein Schnippchen schlagen. Denn Golf macht gute Laune,<br />

auch Mitte 60.“<br />

Jürgen Rasemann<br />

Hole in One<br />

2 Übernachtungen inkl. reichhaltigem Frühstücksbüffet<br />

2 x Halbpension / 2 x Greenfee<br />

zum Preis von259,00 € p. P. & Arrangement<br />

oder<br />

4 Übernachtungen inkl. reichhaltigem Frühstücksbüffet<br />

4 x Halbpension / 2 x Greenfee<br />

zum Preis von449,00 € p. P. & Arrangement<br />

Bau-Fritz GmbH & Co. KG<br />

Alpenweg 25, D-87746 Erkheim<br />

Tel. 08336-9000, info@baufritz.de<br />

Am Tannenbaum 1<br />

86825 Bad Wörishofen<br />

Tel. 0 82 47 / 33 490-0<br />

info@vitalhotel-sonneck.de<br />

www.vitalhotel-sonneck.de<br />

MEINE HANDSCHRIFT.<br />

KONSEQUENT UMGESETZT.<br />

ALFREDO HÄBERLI, DESIGNER<br />

Besuchen Sie uns montags bis samstags von 10 – 18 Uhr.<br />

VISIONÄRES DESIGN, KOMPROMISSLOS NACHHALTIG.<br />

Die perfekte Synthese von innovativem Design und<br />

bedingungsloser Nachhaltigkeit: Das visionäre Gebäude-<br />

Ensemble des Designers Alfredo Häberli ist ein mutiger<br />

Entwurf für mögliche Wohnformen der Zukunft. Schon<br />

heute zu sehen und zu begehen beim Ökohaus-Pionier<br />

Baufritz in Erkheim. www.baufritz.de/haussicht<br />

<strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong> | 11


Golfvergnügen<br />

auf dem südlichsten Platz<br />

Deutschlands.<br />

Kaum anderswo ist die Freude am Golfsport und das pure Naturerlebnis<br />

so eindrucksvoll miteinander verbunden wie in der alpinen<br />

Umgebung der 9-Loch-Anlage des südlichsten Golfplatzes in<br />

Deutschland. Traumhaft gelegen inmitten der Oberstdorfer Berge<br />

auf ca. 950 Meter im malerischen Trettachtal, locken spektakuläre<br />

Abschläge vor atemberaubender Bergkulisse, herrlich duftende<br />

Bergblumenwiesen, abwechslungsreiche Fairways, natürliche<br />

Bach- und Flussläufe und schattige Wälder.<br />

Informationen<br />

Gegründet:<br />

MItglieder:<br />

Saison:<br />

Präsident:<br />

Mitgliedschaft:<br />

Greenfee mit „R“:<br />

Greenfee Ohne „R“<br />

Damen-/Herrengolf:<br />

Nach der Golfrunde wartet ein kühles Getränk auf der großen<br />

Sonnenterrasse des Café Gebrgoibe, ein Ort mit herrlichem Bergblick,<br />

um die Runde entspannt Revue passieren zu lassen. Unser<br />

Team verwöhnt sie gerne. Auch „Nicht-Golfer“ sind herzlich willkommen.<br />

1-Jahr-<br />

Schnuppermitgliedschaft<br />

für nur<br />

600,- EUR<br />

1961<br />

380<br />

Mai - November<br />

Hans Baldauf<br />

Ordentliche Mitgliedschaft 980 EUR / Jahr<br />

18-Loch 50 EUR / 9-Loch 30 EUR<br />

18-Loch 70 EUR / 9-Loch 40 EUR<br />

Gäste erhalten 50% Greenfee-Ermäßigung<br />

Platzdaten<br />

Abschlag: Länge Par Rating Slope<br />

Herren: 5.384 m 70 69,2 129<br />

Senioren: 5.202 m 70 68,5 129<br />

Damen: 4.718 m 70 70,8 126<br />

Café Gebrgoibe<br />

Einkehrschwung mit traumhaftem Blick ins Trettachtal.<br />

Golfschule <strong>Allgäu</strong><br />

mit Indoor-Golf Leistungszentrum GolfArena in Kempten.<br />

Ob hier im GC Oberstdorf oder in der Arena. Michael Muschler<br />

und Robbi Beckmann bieten ganzjährig (Schnupper-)Kurse an.<br />

Ein Team – ein Gedanke. Golf macht Spaß. Probieren Sie es aus<br />

und buchen Sie Ihre Golfstunde bei der Golfschule <strong>Allgäu</strong>: Wenn<br />

die Golfstunde zum Erlebnis wird.<br />

Golfclub Oberstdorf e.V. | Gebrgoibe 2 | 87561 Oberstdorf<br />

Telefon: +49 (0) 83 22 / 28 95 | Café: 46 64 | Fax: 9 86 94<br />

info@golfclub-oberstdorf.de | www.golfclub-oberstdorf.de<br />

<strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong> | 1


ALPENSEEHOF GOLFANLAGE<br />

IN NESSELWANG<br />

ANZEIGE<br />

In herrlicher Voralpenlandschaft, am Landschafts- und Naturschutzgebiet<br />

Attlesee, liegt die Golfanlage Alpenseehof.<br />

Der familiengeführte Golfplatz wurde schonend in die Landschaft<br />

eingebettet und erfordert präzise Schläge, um einen guten Score zu<br />

spielen. Die leicht hügelige Golfanlage ist einfach zu gehen und gibt<br />

dem Golfer immer wieder einen herrlichen Panoramablick frei.<br />

DAS HERZ DER GOLFER SCHLÄGT HÖHER<br />

Ein großzügiges Trainingsareal mit Putting-Green, Pitch- und<br />

Chip-Area, Übungsbunker und einer Driving-Range mit Rasenabschlägen<br />

und überdachten Abschlägen lässt jedes Golferherz<br />

höher schlagen.<br />

Individuelle Trainingsstunden oder Golfkurse bis zur Platzreife<br />

bietet die Golfschule auf dem Golfgelände an.<br />

Die gemütliche Einkehr in der „Greenvieh-Alp“ rundet die sportlich,<br />

familiäre Atmosphäre am Golfplatz ab.<br />

Wir freuen uns auf Sie.<br />

BETREIBER<br />

GOLFSCHULE<br />

ANLAGE<br />

GREENFEE<br />

RANGEFEE<br />

CLUBMITGLIED-<br />

SCHAFT<br />

Familie Martin<br />

Mark Southern<br />

9-Loch-Golfcourse<br />

Stufen-Putting-Green,<br />

Pitch- und Chipgreen mit<br />

Sandbunker, Driving-Range<br />

mit überdachten Abschlägen<br />

und Rasenabschläge<br />

Erwachsene:<br />

9 Loch: € 26.–<br />

18 Loch (Tages-Greenfee):<br />

€ 38.–<br />

Kinder & Jugendliche:<br />

(bis 18 Jahre) erhalten<br />

50 % Ermäßigung<br />

Erwachsene:<br />

€ 7.–<br />

€ 95.–/Saisonkarte<br />

Kinder & Jugendliche:<br />

(bis 18 Jahre) € 3.50<br />

€ 25.–/Saisonkarte<br />

Saisonkarte Golfanlage<br />

Alpenseehof – inkl. DGV-<br />

Ausweis und Handicap-<br />

Verwaltung – keine<br />

Aufnahmegebühr,<br />

Erwachsene: € 850.–/Saison;<br />

Kinder & Jugendliche<br />

(bis 18 Jahre) € 95.–/Saison<br />

GASTRONOMIE „Greenvieh-Alp“ – gemütliche<br />

Einkehr mit Sonnenterrasse<br />

SONSTIGES Leih-Trolleys, Leihschläger<br />

Attlesee 14<br />

87484 Nesselwang<br />

Telefon 0 83 61 / 92 58 34<br />

Fax 0 83 61 / 92 58 35<br />

info@alpenseehof.de<br />

www.aglc.de<br />

<strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong> | 13


40 JAHRE GOLFPLATZ SONNENALP<br />

Vor 40 Jahren brachte die Sonnenalp den Golfsport ins<br />

<strong>Allgäu</strong> und setzt bis heute Maßstäbe. Mittlerweile<br />

gehören drei Plätze mit insgesamt 45 Spielbahnen zum<br />

Angebot des Resort. Die beiden 18-Loch-Golfplätze<br />

Sonnenalp und Oberallgäu sowie der Kurzplatz Gundelsberg<br />

locken mit einer perfekten Mischung aus sportlicher<br />

Herausforderung, idealen Bedingungen und atemberaubender<br />

Landschaft. Zum 40-jährigen Jubiläum des<br />

Golfplatzes Sonnenalp wartet das Resort in diesem<br />

Jahr mit besonderen Highlights auf.<br />

Am GOLFPLATZ SONNENALP erwartet die Gäste ein<br />

perfektes Zusammenspiel aus der idyllischen Landschaft<br />

des Oberallgäus und erstklassigen Möglichkeiten zum<br />

Golfspiel. Sowohl Scratch-Spieler als auch ambitionierte<br />

Golfer erwarten hier spannende Bahnen.<br />

Der PLATZ OBERALLGÄU trumpft mit einer malerischen<br />

Bergkulisse auf. Der Platz ist harmonisch in die<br />

Landschaft mit altem Forstbestand eingepasst. Dank<br />

des asphaltierten Weges, der alle Spielbahnen miteinander<br />

verbindet, ist es selbst bei Nässe möglich, mit dem<br />

Elektro-Cart zu fahren.<br />

Für ein kurzes Spiel eignet sich der NEUN-LOCH-KURZ-<br />

PLATZ GUNDELSBERG, der auf 1.053 Meter Länge<br />

ein perfektes Spiel erfordert. Während Profis den Platz<br />

als Trainingsmöglichkeit zum Chippen und Pitchen<br />

schätzen, erfreuen sich Nachwuchsgolfer an der Kürze<br />

der Bahnen.<br />

Den Weg zum perfekten Abschlag ebnen die GOLF-<br />

SCHULE SONNENALP sowie die GOLFACADEMY<br />

OBERALLGÄU.<br />

In individuellen Trainingseinheiten, Intensivkursen oder<br />

speziellen Kursprogrammen verbessern sie Schritt für<br />

Schritt die Qualität des Spiels von Anfängern und Profis.<br />

In den zwei bestens sortierten PROSHOPS finden Golfer<br />

alles was das Golferherz höher schlagen lässt.<br />

Genießen Sie eine Atmosphäre von Ruhe und Entspannung<br />

in traumhafter Natur – weit ab von Hektik und<br />

Alltagsstress.


HÖCHSTER GOLFGENUSS<br />

MIT BLICK AUF DIE ALLGÄUER BERGE<br />

ZUM 40-JÄHRIGEN JUBILÄUM WARTET<br />

DER GOLFPLATZ SONNENALP<br />

MIT BESONDEREN HIGHLIGHTS AUF:<br />

• Neue Driving Range mit Rasenabschlägen<br />

• Neue, moderne Zweisitzer Carts inkl. GPS<br />

• Neu angelegte Cartwege<br />

• TrackMan – das weltweit beste Radar-Messgerät<br />

für Ballflugdaten<br />

MITGLIED WERDEN<br />

IM GOLFCLUB SONNENALP-OBERALLGÄU E.V.<br />

Unser Beitrags- und Mitgliedschaftssystem beinhaltet:<br />

• Voll- und Gastmitgliedschaft<br />

• Firmenmitgliedschaft<br />

• Mitgliedschaft für Berufseinsteiger (28 bis 35 Jahre)<br />

• Kurzplatzmitgliedschaft<br />

• Schnuppermitgliedschaft Resort oder Platz Oberallgäu<br />

GOLFKURS FÜR EINSTEIGER<br />

VORBEIKOMMEN, AUSPROBIEREN, SPASS HABEN!<br />

Jeden Sonntag von 10.00 – 12.00 Uhr<br />

Anmeldung am Vortag bis 17.00 Uhr<br />

Kosten 19 € pro Person<br />

Golfacademy Oberallgäu + 49 (0) 83 26 385 94 - 10<br />

NEU AB DER SAISON <strong>2017</strong><br />

• Einplatz Mitgliedschaft Platz Oberallgäu<br />

(max. 3 Jahre)<br />

• Zweitmitgliedschaft<br />

Nähere Informationen erhalten Sie unter der Nummer<br />

+49 (0) 8326 38594-16 oder unter golf@sonnenalp.de<br />

WWW.GOLFSONNENALP-OBERALLGAEU.DE


GOLFPLATZ SONNENALP:<br />

VIELE NEUERUNGEN ZUM 40.<br />

Es war eine Pionierleistung: Als der Golfplatz Sonnenalp 1977<br />

eröffnet wurde, war Golf im <strong>Allgäu</strong> praktisch unbekannt. Doch<br />

Sonnenalp-Senior-Chef Karlheinz Fäßler hatte seine Leidenschaft<br />

für diesen Sport in den USA entdeckt.<br />

Er war begeistert von der Idee, in der traumhaften Naturlandschaft<br />

seiner Heimat einen Alpen-Golfplatz aufzubauen. So entstand –<br />

inspiriert von den besten Plätzen der Welt – einer der schönsten<br />

Championship-Courses Europas. Grund genug, den 40. Geburtstag<br />

dieses Schmuckstücks gehörig zu feiern – mit Ihnen, unseren<br />

golfbegeisterten Gästen!<br />

NEUE DRIVING RANGE ZUM GEBURTSTAG<br />

In das Jubiläumsjahr <strong>2017</strong> starten wir am Golfplatz Sonnenalp mit<br />

einer komplett neu gestalteten und modernisierten Driving Range.<br />

Das Herzstück der modernen Anlage sind die neu angelegten<br />

Rasenabschläge sowie die überdachten Abschlagplätze. Diese bieten<br />

Ihnen bei jeder Witterung perfekte Bedingungen für Ihr Training.<br />

Der neue Trainingsbereich der Golfschule wurde ebenfalls<br />

optimal in die großzügig gestaltete Anlage integriert.<br />

TRAINIEREN SIE WIE DIE PROFIS<br />

Ein weiteres neues Highlight ist der technisch hoch entwickelte<br />

und mit präzisester Analyse- und Auswertungstechnologie ausgestattete<br />

Track-Man – das weltweit beste Radar-Messgerät für Ballflugdaten.<br />

Während Ihrem Golfunterricht werden sämtliche Parameter<br />

des Ballflugs aufgezeichnet. Damit können Sie Ihr gesamtes<br />

Golfspiel messen, auswerten und optimieren.<br />

MIT GPS ÜBER FRISCHE WEGE<br />

Und natürlich hat sich auch der 18-Loch-Parcours zum Geburtstag<br />

hübsch gemacht: Freuen Sie sich auf höchsten Spielspaß auf 7,3<br />

Kilometern neu angelegten Wegen – sanft und nachhaltig in die<br />

traumhaft schöne Natur integriert. Zudem stehen Ihnen ab der<br />

Golfsaison <strong>2017</strong> gleich 30 brandneue Zweisitzer-Golfcarts mit integriertem<br />

GPS zur Verfügung.<br />

Genießen Sie wunderbare Golf-Momente und erleben Sie unvergessliche<br />

Golftage par excellence.<br />

Weitere Informationen:<br />

Golfplatz Sonnenalp<br />

Muderbolz 10<br />

Ofterschwang<br />

0 83 21/27 21 81<br />

www.golfresort-sonnenalp.de<br />

Das Biotop am Ende der Spielbahn 18 auf dem Golfplatz Sonnenalp erweist<br />

sich für manchen Golfer als „Ballfresser“. Nicht so schlimm, „Trost“ in flüssiger<br />

Form gibt es im dahinterliegenden Clubhaus. Foto: Günter Standl<br />

SONNTAG, 7. MAI:<br />

GOLF-ERLEBNISTAG AM<br />

GOLFPLATZ OBERALLGÄU<br />

Golf mitten ins Glück - Vorbeikommen, ausprobieren, Spaß haben!<br />

Golf fasziniert, Golf interessiert – als packender Sport, als Freizeitspaß<br />

mit Freunden oder auch der ganzen Familie. Natur, Technik<br />

und Lebensfreude vereinen sich zu einem einzigartigen Erlebnis.<br />

Es gibt kaum einen anderen Lifetime-Sport, bei dem sich Jung und<br />

Alt über alle Leistungsstufen hinweg so fair miteinander messen<br />

können.<br />

DAS PROGRAMM:<br />

• Greenfee am Golfplatz Oberallgäu an diesem Tag 50,- Euro<br />

• Schnuppergolfen mit Pro Malcolm King (ohne Voranmeldung)<br />

• Golf-Torwand-Schießen und Putt-Wettbewerb<br />

• Angebot im Restaurant und Proshop<br />

• Informationen über das Golfresort<br />

• 9-Loch-Turnier „Member & Friend“ ab 14 Uhr<br />

an den Bahnen 1 bis 9<br />

GOLFKURS FÜR EINSTEIGER:<br />

10 bis 12 Uhr<br />

13 bis 15 Uhr<br />

15 bis 17 Uhr<br />

Teilnehmer: maximal acht Personen<br />

Kosten: Zwei Stunden Unterricht für 19,- Euro<br />

pro Person inklusive Verpflegung<br />

Anmeldung erforderlich:<br />

Weitere Informationen:<br />

Golfplatz Oberallgäu, Telefon 0 83 26/3 85 94 10<br />

16 | <strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong>


RAUS AUS DEM BUNKER<br />

Der Bunkerschlag ist nichts anderes als ein Pitch, bei dem erst<br />

der Sand und dann der Ball getroffen wird. Das sagt sich so einfach,<br />

viele Golfer treibt dieser Schlag jedoch zur Verzweiflung.<br />

Kilian Rainalter, vom Golfclub Hellengerst, zeigte dem Fotografen<br />

Hermann Ernst, wie er diesen Schlag ausführt. Sieht doch<br />

klasse aus, wie der Ball auf dem Sand durch die Luft fliegt.<br />

<strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong> | 17


18 Platz: | <strong>Golfregion</strong> 18-Loch (Par <strong>Allgäu</strong> 71), Driving Range mit Flutlicht<br />

Saison: März – November<br />

Entfernung: Damen 4918 m, SL: 125, CR: 72; Herren 5732 m, SL: 128, CR: 71,3<br />

Greenfee: Mo – Fr 66,00 EUR, Sa/ So/ Feiertage 74,00 EUR, Startzeiten erforderlich


Zugegeben, bei der Frage nach dem<br />

wohl schönsten golFplatZ im allgäu sind wir<br />

sehr wählerisch. und das sieht man!<br />

Unser Golfplatz mit Alpenblick.<br />

Jetzt im Video erleben:<br />

HANUSEL HOF RAINALTER GMBH · HELINGERSTRASSE 5 · 87480 WEITNAU-HELLENGERST · TELEFON: 0 83 78 / 92 00-0 · E-MAIL: info@hanusel-hof.de · www.hanusel-hof.de<br />

Driving Range: Die Benutzung von sämtl. Übungseinrichtungen ist gebührenfrei<br />

Gästeregelung: Gäste sind herzlich willkommen – Platzreife erforderlich<br />

Mitgliederaufnahme: <strong>Golfregion</strong> Ja, Information <strong>Allgäu</strong> durch | 19<br />

Markus Rainalter


Golf spielen, wo es am schönsten ist<br />

Fakten<br />

Der Golfclub Waldegg-Wiggensbach e.V. mit seinen<br />

27 Loch liegt idyllisch in die Natur eingebettet<br />

und bietet ein wunderschönes Panorama von den <strong>Allgäu</strong>er<br />

bis zu den Chiemgauer Alpen.<br />

Das Loch 5 des Panorama-Kurses, der Kreuzberg,<br />

hat den höchstgelegenen Abschlag Deutschlands in<br />

1011m Höhe und ist mit seinem ganz besonderen Ausblick<br />

ein Erlebnis für sich. Mit den ondulierten Fairways,<br />

Waldschneisen und erhöhten Abschlägen gehört<br />

die 27-Loch-Anlage, die auch Trainingsstützpunkt des<br />

Bayer. Golfverbandes ist, zu den abwechslungsreichsten<br />

Plätzen im <strong>Allgäu</strong>. 20 moderne Golfcarts gehören<br />

zur Ausstattung des Golfplatzes, damit kann sich jeder<br />

seine Golfrunde nach eigenen Wünschen gestalten.<br />

Auf der großzügig angelegten Driving-Range kann<br />

man sich bestens auf die Runde vorbereiten. Das Clubhaus<br />

im <strong>Allgäu</strong>er Landstil lädt mit seiner gemütlichen<br />

Atmosphäre zur Entspannung und Geselligkeit ein. Im<br />

Proshop mit seinem reichhaltigen Sortiment findet man<br />

alles, was das Golferherz begehrt. Gerade für Neueinsteiger<br />

oder Schnupperkursteilnehmer ist das ideal.<br />

Der Club hat derzeit 750 Mitglieder, vorwiegend<br />

aus dem heimischen <strong>Allgäu</strong> und ist eine der wenigen<br />

Golfanlagen, die ohne Startzeiten für seine Mitglieder<br />

auskommt. Die Clubhausterrassen liegen in ruhiger<br />

Umgebung, bei schönem Wetter bietet sich ein herrlicher<br />

Blick zur Zugspitze und in die Alpen.<br />

In Wiggensbach genießen Sie<br />

einzigartige Aussichten und<br />

Erholung auf 27 Loch<br />

Geselligkeit und Sportlichkeit werden bei uns groß<br />

geschrieben. Besuchen Sie uns, um den Golfsport für<br />

sich neu zu entdecken oder genießen Sie als Mitglied<br />

eines anderen Golfclubs eine erlebnisreiche Golfrunde.<br />

Schon allein die Aussicht auf die Berge bei Kaffee<br />

und Kuchen auf einer unserer Terrassen ist einen Besuch<br />

wert. Golfgäste werden gebeten, Startzeiten und<br />

Golfcarts unter Tel. 08370-93073 zu reservieren.<br />

Gegründet<br />

Präsident<br />

Geschäftsführer<br />

Clubmanager<br />

Sekretariat<br />

Golfprofessionals<br />

Saison<br />

Platzdaten<br />

Gästespieler<br />

Greenfee<br />

Gastronomie<br />

Pro Shop<br />

Startzeiten<br />

Electro-Trolleys<br />

EZGO-Carts<br />

Hunde<br />

Leihschläger<br />

Mitgliederaufnahme<br />

Schnuppermitglied<br />

1988<br />

Gustav Harder<br />

Dr. Claus Hackenschuh<br />

Ralf Schwarz<br />

Maria-Luise Wulf, Sarah<br />

Schmid, Elena Schüle<br />

Ralf Schwarz<br />

Ken Gibson (in Ausbildung)<br />

März bis November<br />

27-Loch-Anlage<br />

AB-Kurs<br />

Herren 5.396 m<br />

Damen 4.803 m<br />

AC-Kurs<br />

Herren 5.574 m<br />

Damen 4.909 m<br />

BC-Kurs<br />

Herren 5.972 m<br />

Damen 5.316 m<br />

Mitglieder anerkannter Golfclubs<br />

sind willkommen.<br />

Voraussetzung: Ausweis mit<br />

eingetragenem HCP 54<br />

bzw. PE<br />

Wochentags EUR 55,-<br />

Wochenende und<br />

Feiertage EUR 65,-,<br />

ermäßigte Greenfee<br />

für Jugendliche<br />

Self-Service<br />

ja<br />

ja, für Gäste<br />

ja<br />

ja<br />

ja, angeleint<br />

ja<br />

ja, Infos im Sekretariat<br />

ja<br />

Golfclub Waldegg-Wiggensbach e.V., 87487 Wiggensbach, Hof Waldegg, Telefon 08370 93073, Fax 08370 93074<br />

info@golf-wiggensbach.com, www.golf-wiggensbach.com


Golf spielen, im Herzen von Kempten<br />

Fakten<br />

Der 9-Loch-Golfplatz im Stadtteil Lenzfried von<br />

Kempten/<strong>Allgäu</strong> verbindet Zentrumsnähe mit atemberaubender<br />

Natur und einem einzigartigen Blick auf<br />

die Oberallgäuer Alpenlandschaft.<br />

Ob am Wochenende, in der Mittagspause oder<br />

abends nach der Arbeit, genießen Sie das Erlebnis Golf<br />

auf diesem Platz. Die 9abwechslungsreichen Löcher<br />

mit ihren modellierten Grüns fügen sich harmonisch<br />

in die Landschaft ein und bieten einen hohen Erholungswert<br />

unweit der Stadtmitte.<br />

Die Übungseinrichtungen haben alles, um das Golfspiel<br />

verbessern zu können. Die Driving-Range bietet<br />

25 Abschlagsplätze, 6 davon sind überdacht. Drei Abschläge<br />

sind zusätzlich mit Radarmessgeräten ausgestattet,<br />

hier können Golfspieler ihre Schlaglängen messen<br />

und das kostenlos. So kann auch bei schlechtem Wetter<br />

jederzeit am Golfschwung gefeilt werden. Die zwei<br />

Putting-Greens und eine sehr großzügig angelegte Pitching-Area<br />

mit Übungsbunker laden regelrecht zum<br />

Trainieren ein. Zudem ist die Benutzung sämtlicher<br />

Übungseinrichtungen für Mitglieder und Gäste kos-<br />

tenlos. Golfsport-Interessenten können jederzeit Golfschläger<br />

ausleihen und unverbindlich in entspannter<br />

Atmosphäre in den Golfsport hineinschnuppern.<br />

Die Golfakademie bietet passende Kursangebote<br />

für Einsteiger, als auch professionellen Einzelunterricht<br />

für fortgeschrittene Golfer.<br />

Golf für Jedermann – erlaubt ist das Spielen in<br />

Lenzfried auch ohne Clubausweis. Voraussetzung ist<br />

der Nachweis einer Platzreife.<br />

Unsere Philosophie:<br />

City-Golf – Golf für Jedermann<br />

auch ohne Clubausweis<br />

Eine Jahresmitgliedschaft im Golfpark Schlossgut<br />

Lenzfried erfordert keine Mitgliedschaft im Deutschen<br />

Golfverband. Es werden Modelle mit und ohne DGV<br />

Ausweis angeboten. Eine gelungene Möglichkeit für<br />

Einsteiger sich mit diesem tollen Sport anzufreunden.<br />

Gegründet<br />

Geschäftsführer<br />

Sekretariat<br />

Golfprofessionals<br />

Saison<br />

Platzdaten<br />

Gästespieler<br />

Greenfee<br />

Gastronomie<br />

Pro-Shop<br />

Startzeiten<br />

Hunde<br />

Leihschläger<br />

Mitgliedschaft<br />

2005<br />

Dr. Claus Hackenschuh<br />

Michaela Sindlhauser<br />

Janne Hein<br />

Ralf Schwarz<br />

Ken Gibson (in Ausbildung)<br />

ganzjährig<br />

9-Loch-Anlage<br />

Herren 2.660 m<br />

Damen 2.337m<br />

Golfspieler mit und ohne<br />

Clubmitgliedschaft, Platzreife<br />

erforderlich<br />

Wochentags 9 Loch: EUR 30,-<br />

Tagesgreenfee: EUR 50,-<br />

Wochenende/Feiertag<br />

9-Loch: EUR 35,-<br />

Tagesgreenfee: EUR 55,-<br />

Self-Service<br />

ja<br />

nein<br />

ja, angeleint<br />

ja<br />

Jahresmitgliedschaften<br />

für Erwachsene mit DGV-<br />

Ausweis möglich, Infos im<br />

Sekretariat<br />

Golfpark Schlossgut Lenzfried, 87437 Kempten, Friedensweg 4, Telefon 0831 5129550, Fax 0831 5129551<br />

info@golfparklenzfried.de, www.golfparklenzfried.de


LEBENSFREUDE<br />

AUF DEM GREEN<br />

Die <strong>Allgäu</strong>er Alpen am Horizont,<br />

mächtige Bäume und auf dem Green<br />

des Zugspitzkurses des Golfclub<br />

Waldegg Wiggensbach vier junge<br />

Menschen, die Spaß am Golf haben.<br />

Offensichtlich hat die junge Frau, die<br />

vor lauter Freude die Arme hochreißt,<br />

gerade ihren Ball auf Spielbahn<br />

5 eingelocht. Gelebte Golf-Leidenschaft<br />

und Lebensfreude pur.<br />

Foto: Alexander Rochau<br />

22 | <strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong>


ANZEIGE<br />

GOLFCLUB<br />

OBERSTAUFEN-STEIBIS<br />

Die Vorzüge eines internationalen Urlaubsortes bietet Ihnen die<br />

Marktgemeinde Oberstaufen, die durch ihre Schrothkur weltbekannt<br />

ist. Das Heilbad liegt inmitten der reizvollen Oberallgäuer<br />

Landschaft. Der Bodensee mit seinem fast mediterranen Klima ist<br />

nicht weit entfernt, nach Österreich ist´s ein Katzensprung.<br />

Die Golfanlage Oberstaufen-Steibis hat erfolgreich an der Deutschen<br />

Golfanlagenklassifizierung des Bundesverbandes Golfanlagen<br />

e.V. teilgenommen und wurde in die Kategorie ****Superior eingestuft.<br />

Im Ortsteil Steibis finden Sie die traumhaft gelegene Golfanlage,<br />

die Sie mit ihrer herzlichen, familiären Atmosphäre begeistern<br />

wird. Die Golfanlage gehört zu den schönsten im <strong>Allgäu</strong>.<br />

BEEINDRUCKENDER PLATZ<br />

Biotope, Felsen, Quellen, alte Bäume, kleine Seen und das für den<br />

Bergsommer typische Schellengeläut machen es Ihnen leicht, die<br />

Schönheit der Natur zu genießen. Selbst Golfer, die weltbekannte<br />

Plätze gespielt haben, wird dieser Platz beeindrucken und herausfordern.<br />

Neben zahlreichen sportlichen Aktivitäten, verführerischen<br />

Einkaufsmöglichkeiten, kulinarischen Höhepunkten und abendlichen<br />

Highlights bietet das Heilbad, als einer der bekanntesten Kurorte<br />

Deutschlands, auch ein breites Beauty- und Wellnessangebot.<br />

WELCHE FUNKTIONEN BESITZT DIE APP?<br />

» Resort Informationen<br />

» E-Caddy (Digital Scoring, mehrere Spieler,<br />

GPS Messung, Facebook und Twitter Interaktion)<br />

» Flybus (Video Flug über jedes Loch,<br />

Präsentation Video Flug)<br />

» Birdie Book (Graphische Abbildung für jedes Loch)<br />

» Anfahrt (Blick von Ihrem aktuellen Standort in<br />

Richtung Golfplatz mit Routenplaner)<br />

» Wetter (Aktuelle Wetter-Informationen<br />

vom Golfplatz)<br />

» Mitglieder Anmeldung<br />

» Live News (Halten Sie auf dem Laufenden mit<br />

Nachrichten und aktuellen Angeboten)<br />

PRÄSIDENT<br />

MANAGER<br />

SEKRETARIAT<br />

GOLFLEHRER<br />

PRO SHOP<br />

GASTRONOMIE<br />

SAISON<br />

PLATZ<br />

Walter Grath<br />

Michael Toffel<br />

Andrea Mischler<br />

Steven Rogers, Pierre Knauer<br />

täglich geöffnet<br />

mit Sonnenterrasse und Blick<br />

auf Imberg und Hochgrat, tägl.<br />

geöffnet, Telefon 0 83 86 / 85 40<br />

April bis November<br />

18 Loch, CR/Slope/Par<br />

HERREN gelb CR 69,0/Slope 133/Par 70<br />

blau CR 67,2/Slope 129/Par 70<br />

DAMEN rot CR 70,7/Slope 124/Par 70<br />

orange CR 68,7/Slope 122/Par 70<br />

GREENFEE täglich 68 €, Schwäbischer<br />

Kreis von Mo. bis Do.: 39 €<br />

Gäste unserer 20 Partnerhotels<br />

erhalten Sonderkonditionen<br />

DRIVING RANGE kein Rangefee<br />

SONSTIGES Golfcars, E-Trollys, Leihschläger,<br />

tägliche Trainerstunden,<br />

wöchentliche Platzreifekurse,<br />

Hunde angeleint erlaubt<br />

JAHRESBEITRÄGE keine Aufnahmegebühr<br />

Vollmitgliedschaft<br />

Einzel 1.230 € / Ehepaar 2.100 €<br />

Schnuppermitgliedschaft 870 €<br />

U 30 - Mitgliedschaft für<br />

Berufseinsteiger: 1. Jahr: 700 €,<br />

2. Jahr: 900 €, 3. Jahr: 1.230 €<br />

SPEZIAL-ANGEBOT Platzreifekurs +<br />

Golfschläger Komplettsatz +<br />

Schnuppermit gliedschaft für<br />

12 Monate nur 999 €<br />

In der Au 5<br />

87534 Oberstaufen, Steibis<br />

Telefon 0 83 86 / 85 29<br />

Fax 0 83 86 / 86 57<br />

info@golf-oberstaufen.de<br />

www.golf-oberstaufen.de<br />

<strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong> | 23


ANZEIGE<br />

AUF DER GSTEIG – LECHBRUCK AM SEE<br />

„Auf der Gsteig" – Hotel, Restaurant, Wellness und Golf liegt<br />

oberhalb von Lechbruck am See im <strong>Allgäu</strong>. Auf der gesamten<br />

Golfrunde wird man von traumhaften Ausblicken auf die Alpen<br />

begleitet. Auf einer Gesamtfläche von 96 Hektar liegt die Anlage<br />

inmitten von altem Baum- und Heckenbestand und ist geschickt<br />

und sorgsam in die Landschaft und Natur integriert. Golfer, die<br />

das Panorama ganz ohne Anstrengung genießen möchten, steht ein<br />

Fuhrpark von insgesamt 18 Carts zur Verfügung.<br />

In unserem Golf-Indoor-Bereich, können Sie ganzjährig Ihr<br />

Golfspiel verbessern. Professionelles Golftraining ist auch in den<br />

Wintermonaten möglich. Auf 150 Quadratmetern stehen eine Abschlagbox,<br />

ein Simulator neuester Generation von „Full Swing“,<br />

ein Putting-Green von „Private Greens“ sowie eine gemütliche<br />

Lounge-Ecke für Sie bereit.<br />

GOLFMANAGER<br />

SEKRETARIAT<br />

GOLFLEHRER<br />

SAISON<br />

PLATZ<br />

LÄNGE<br />

Dieter Müller<br />

Thomas Haut<br />

ja, www.aufdergsteig.de/<br />

golfschule.aspx<br />

ganzjährig<br />

18 Loch, 3 Löcher-Kurzplatz<br />

Damen: 4902 m<br />

Herren: 5523 m<br />

KEINE<br />

AUFNAHME-<br />

GEBÜHREN !<br />

GREENFEE wochentags € 60.–<br />

Sa./So./Feiertage € 70.–<br />

Jugendliche/ Schüler<br />

50 % Preisnachlass<br />

Schüler, Azubis und Studenten<br />

(bis 25 J.): 25 % Preisnachlass<br />

Hotelgäste: 30% Preisnachlass<br />

VIER-STERNE-HOTEL<br />

Nach der Runde lädt das Hotel mit einer der schönsten Sonnen-Terrassen<br />

Bayerns zum Verweilen ein. Vier Sterne zieren das<br />

Haus. 42 komfortable Gästezimmer und Suiten, zwei Tagungsräume<br />

sowie das Restaurant, die Panorama-Wintergärten und die<br />

Stube sind ganzjährig geöffnet. Kulinarisch reicht das vielfältige<br />

Angebot von mediterranen Köstlichkeiten bis hin zur raffiniert<br />

bayerischen Schmankerlküche. Stilvolle Verwöhn-Atmosphäre<br />

erwartet die Gäste im „Gsteiger Spa“ mit Sauna, Dampf- und<br />

Aromabad sowie ein Indoorpool mit Blick auf die Alpen. Sportlich<br />

wird das Angebot durch einen Fitnessraum ergänzt.<br />

Ankommen und Wohlfühlen.<br />

GASTRONOMIE<br />

Gehobene bayerische, mediterane<br />

Küche im Restaurant<br />

„Auf der Gsteig“,<br />

ganzjährig, täglich geöffnet<br />

Telefon 0 88 62 / 9 87 70,<br />

GOLF-SHOP Telefon 0 88 62 / 98 77 50<br />

SONSTIGES<br />

INDOOR-ANLAGE<br />

VcG willkommen,<br />

18 Elektro-Carts,<br />

Leih-(E)-Trolley, Leihschläger,<br />

Mitgliederaufnahme<br />

ganzjährig geöffnet,<br />

Stunde € 25.–<br />

Gsteig 1<br />

86983 Lechbruck am See<br />

Golfanlage: +49 88 62/98 77 50<br />

golf@aufdergsteig.de<br />

Hotel: +49 88 62/98 77-0<br />

info@aufdergsteig.de<br />

MITGLIEDSCHAFTEN<br />

Einmaliges Schnupperjahr<br />

€ 995.–<br />

Smart-Golfer € 490.–<br />

Kinder bis 12 Jahre € 50.–<br />

Jugendliche 13 bis 18 J. € 180.–<br />

Schüler, Azubis und Studenten<br />

bis 25 Jahre € 590.–<br />

24 | <strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong>


Ein Paradies im <strong>Allgäu</strong>: die Golfanlange „Auf der Gsteig“. Fotos: Werner Böglmüller<br />

BLEIBEN SIE DAS GANZE JAHR AM BALL<br />

GOLFANLAGE „AUF DER GSTEIG“<br />

SETZT AUF WEITERENTWICKLUNG<br />

In den letzten Jahren wurde „Auf der Gsteig“ viel in vestiert: Hotelerweiterung,<br />

Verbesserung der Trainingsmöglichkeiten und Bau<br />

einer Golf-Indoor-Anlage. Mitglieder und Gäste der Golfanlage<br />

können das ganze Jahr über trainieren – unabhängig vom Wetter.<br />

Mit dem Golf-Simulator neuester Generation von „Full Swing“<br />

können Sie weltweiten „Golf-Flair“ genießen.<br />

Mit der geplanten Platzoptimierung wurde Anfang September<br />

2016 begonnen. Wir bekommen eine komplett neue Spielbahn 5,<br />

die Spielbahnen 6 und 7 erhalten neue Abschläge. Die dafür erforderlichen<br />

großen Baumaßnahmen konnten bis Ende 2016 größtenteils<br />

durchgeführt werden. Die restlichen Arbeiten, die Ansaat und<br />

der Wegebau werden bis zum Sommer <strong>2017</strong> abgeschlossen sein.<br />

Mit diesen Maßnahmen möchten wir den Golfplatz für unsere<br />

Mitglieder und Gäste attraktiver und fit für die Zukunft machen.<br />

Der Hauptaspekt der Umbaumaßnahmen liegt auf der Verkürzung<br />

der Wege zwischen den Spielbahnen sowie der Vermeidung<br />

größerer Gefälle und Steigungen. Der Spielbetrieb wird durch die<br />

Maßnahmen kaum beeinträchtigt. Die Golfplatzpflege liegt seit<br />

Februar in den Händen von der Firma "Sommerfeld".<br />

ERFAHRENE PARTNER FÜR IHREN GOLFSCHWUNG<br />

GOLFLEHRER ZEIGEN IHNEN, WIE<br />

VIEL SPASS DER SPORT MACHEN KANN<br />

Die Golfschule „EASY SWING“ ist auf dem Golfplatz „Auf der<br />

Gsteig“ in Lechbruck am See tätig.<br />

Der Gründer, Thomas Hennig, und sein Partner, Peter Angerer,<br />

begleiten Sie in jeder Spielsituation und jeder Spielstärke.<br />

Egal ob Sie ambitionierter Spieler, Hobbygolfer oder Golfneuling<br />

sind. Die Golflehrer unterrichten motivierend im Einzel- oder<br />

Gruppenunterricht und zeigen Ihnen wie viel Spaß Golfen macht.<br />

Wir freuen uns Ihnen Wege, für mehr Spaß und Erfolg, beim "Easy<br />

Swing" aufzuzeigen.<br />

Unterrichtet wird mit technischen Analysehilfen wie z.B.<br />

Videoanalyse und anderen Hilfsmitteln. Das Gelernte können Sie<br />

dann bei uns auf unseren großzügigen Übungsbereich vertiefen.<br />

Weitere Informationen erhalten Sie unter:<br />

www.easyswing.de<br />

<strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong> | 25


WAS IST WAS AUF DEM GOLFPLATZ?<br />

DRIVING RANGE<br />

BALLAUTOMAT Hier gibt es die<br />

Bälle für das Abschlagtraining.<br />

Nach Eingabe einer Karte oder<br />

eines Jeton, die der Spieler im Club<br />

gekauft hat, kullern die Bälle in<br />

den Korb des Spielers.<br />

100<br />

150<br />

ÜBERDACHTE ABSCHLAGBOX<br />

Für das Training bei schlechtem Wetter<br />

oder im Winter. Hier gibt es statt<br />

echtem Rasen eine Kunstrasenmatte.<br />

ABSCHLAGPLATZ<br />

Auf der durchgehenden<br />

Rasenfläche kann sich jeder<br />

einen Platz zum Abschlagen<br />

und Üben suchen.<br />

PITCHING- UND<br />

CHIPPING-GRÜN<br />

Übungsfläche für kurze<br />

Änderungsschläge in<br />

Richtung des Loches.<br />

PUTTING-GRÜN<br />

Übungsfläche zum<br />

Putten (und Einlochen)<br />

ÜBUNGSBUNKER<br />

Zum Trainieren von Schlägen<br />

aus dem Sandbunker heraus,<br />

meist in Verbindung mit<br />

Pitching- und Chipping-Grün.<br />

SPIELBAHN<br />

FAIRWAY Hier sollte der<br />

Ball nach dem Abschlag<br />

zum Liegen kommen. Das<br />

Gras ist hier kurz gemäht.<br />

ABSCHLAG (TEE) Hier beginnt jedes<br />

Loch. Damit Spieler mit unterschiedlichen<br />

Spielstärken auf die Runde gehen können,<br />

gibt es mehrere Abschläge: Herren (gelb),<br />

Damen (rot), Jugendliche (orange).<br />

SEMIROUGH Mit etwas<br />

höherem Gras grenzt es direkt<br />

an das Fairway an.<br />

Grafiken:<br />

Quelle 3D-Visualisierung:<br />

Martin Herkommer &<br />

Michael Schmidt;<br />

geo-scan 2007;<br />

www.geo-scan.de/VcG<br />

ROUGH Neben oder zwischen den<br />

Spielbahnen. Hier wird der Rasen<br />

ganz selten oder nie gemäht.<br />

Ein Golfplatz ist<br />

zwar meist sehr<br />

groß, um sich<br />

darauf zurecht<br />

zu finden, muss man<br />

allerdings nur wenige<br />

Fachbegriffe wissen.<br />

Wenn Sie Text und<br />

Grafiken auf dieser Seite<br />

studiert haben, kennen<br />

Sie sich auf jedem<br />

Golfplatz der Welt aus.<br />

AUS Das Aus wird durch<br />

weiße Stöcke markiert.<br />

FAHNE Markierung für<br />

das Loch. Sobald ein Spieler<br />

zum Loch puttet, wird sie<br />

herausgenommen.<br />

VORGRÜN Liegt direkt vor oder<br />

neben dem Grün. Von hier aus wird in<br />

Richtung Grün gepitcht oder gechippt.<br />

WASSERHINDERNIS Das wohl<br />

"unangenehmste" Hindernis auf<br />

der Runde. Es wird mit gelben<br />

Stöcken (frontales Hindernis)<br />

oder roten Stöcken (seitliches<br />

Hindernis) markiert.<br />

BUNKER Ein mit Sand<br />

gefülltes Hindernis.<br />

LOCH Das Ziel für jeden Golfer.<br />

In das 10,8 cm große Loch wird am<br />

Ende jeder Bahn eingeputtet. Übrigens<br />

wird auch die komplette Spielbahn<br />

gerne als "Loch" bezeichnet.<br />

GRÜN Auf dem Grün findet man<br />

das kürzeste Gras und außerdem<br />

die Fahne mit dem Loch.<br />

Hier wird geputtet.<br />

26 | <strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong>


GOLFPLATZ STENZ – BERNBEUREN<br />

ANZEIGE<br />

PRÄSIDENT<br />

SEKRETARIAT<br />

SAISON<br />

PLATZ<br />

ENTFERNUNG<br />

COURSE-RATING<br />

Jakob Osterried<br />

Margit Osterried<br />

April bis November<br />

9 Loch<br />

Damen: 4414 m<br />

Herren: 5020 m<br />

Herren und Damen:<br />

Par 70<br />

Erleben und genießen Sie Golf sport inmitten einer reizvollen Voralpenlandschaft<br />

am Fuße des Auerberges, wo die schönsten Urlaubsregionen,<br />

das Ostallgäu und der Pfaffenwinkel, aneinander<br />

grenzen.<br />

Eingefügt in diese abwechslungsreiche Landschaft befinden sich<br />

die Spielbahnen. Immer wieder bieten sich dem Spieler traumhaft<br />

schöne Ausblicke auf die gesamte Alpen kette, den Auerberg und<br />

den idyllisch gelegenen Has lacher See.<br />

ABWECHSLUNG UND SPANNUNG<br />

Da keine Bahn der anderen gleicht, kommt Abwechslung und<br />

Spannung ins Spiel. Nicht nur die kurzen Wege vom Green zum<br />

nächsten Abschlag, sondern auch, dass die Spielbahnen trotz<br />

des leicht hügeligen Geländes angenehm zu gehen sind, lassen<br />

die Runde zu einem wahren Vergnügen werden.<br />

Durch das Konzept eines öffentlichen Platzes bietet die Anlage<br />

nicht nur seinen Clubmitgliedern eine Heimat. Es sind auch all<br />

diejenigen willkommen, die sich noch nicht entschließen konnten,<br />

einem Club beizutreten. Einzige Voraussetzung um gegen<br />

Greenfee spielen zu können, ist eine bestandene Platzreife prüfung.<br />

Egal ob Sie als Anfänger diesen faszinierenden Sport erlernen oder<br />

ob Sie als Gast spieler unseren Platz entdecken wollen, bei uns sind<br />

Sie immer an der richtigen Adresse.<br />

GREENFEE 9 Loch: € 30.–<br />

18 Loch: € 45.–<br />

GASTRONOMIE<br />

GOLFSCHULE<br />

GÄSTEREGELUNG<br />

SONSTIGES<br />

Gemütliches Brotzeitstüberl,<br />

täglich geöffnet<br />

Einzelunterricht,<br />

Platzreifekurse<br />

Öffentlicher Platz, PE-Nachweis<br />

erforderlich, Gäste sind<br />

willkommen<br />

Jahres-Spielgebühren<br />

auf Anfrage<br />

SCHNUPPERKURSE<br />

AM SAMSTAG ODER SONNTAG<br />

Samstag, 06. 05. <strong>2017</strong> 14 bis 16 Uhr<br />

Sonntag, 28. 05. <strong>2017</strong> 15 bis 17 Uhr<br />

Samstag, 24. 06. <strong>2017</strong> 14 bis 16 Uhr<br />

Sonntag, 23. 07. <strong>2017</strong> 15 bis 17 Uhr<br />

Samstag, 19. 08. <strong>2017</strong> 14 bis 16 Uhr<br />

Sonntag, 17. 09. <strong>2017</strong> 15 bis 17 Uhr<br />

Anmeldung erforderlich.<br />

Zusätzliche Termine nach telefonischer Vereinbarung.<br />

86975 Bernbeuren<br />

Stenz 1<br />

Telefon 0 88 60 / 5 82<br />

Fax 0 88 60 / 92 29 34<br />

golfplatz.stenz@t-online.de<br />

www.golfplatz-stenz.de<br />

<strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong> | 27


Golfclub<br />

Lindau-Bad Schachen e.V.<br />

Golfen –<br />

wo Deutschland am schönsten ist.<br />

Neben atemberaubenden Ein- und Ausblicken<br />

auf den Bodensee und die nahen Alpen in der<br />

Drei-Länder-Ecke Deutschland/Österreich/Schweiz<br />

ist in beinahe 65 Jahren eine attraktive<br />

18-Loch-Anlage zu einem der schönsten<br />

Plätze Deutschlands geworden.<br />

28 | <strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong>


Golfclub Lindau-Bad Schachen e.V.<br />

Golfclub Lindau-Bad Schachen e.V.<br />

Abschlag Tee 1<br />

Atemberaubende Seeund<br />

Bergkulisse<br />

Der Golfclub Lindau-Bad Schachen e.V. mit<br />

seinem atemberaubenden Ausblick auf den<br />

Bodensee und die nahen Berge bietet in der Drei<br />

Länder Ecke Deutschland/Österreich/Schweiz<br />

eine attraktive und sportlich anspruchsvolle<br />

18-Loch Anlage. Er gehört seit 63 Jahren bedingt<br />

durch seine perfekte Pflege und der besonderen<br />

Topographie mit altem Baumbestand und zahlreichen<br />

Wasserhindernissen zu den schönsten<br />

Golfplätzen Deutschlands.<br />

Das moderne Clubhaus mit seiner weitläufigen<br />

Sonnenterrasse und dem herrlichen Blick auf den<br />

Bodensee beherbergt das großzügige Restaurant<br />

unter neuer Leitung von Claudia Frey mit über 90<br />

Sitzplätzen und das Sekretariat. Vor dem Clubhaus,<br />

in einem kleinen Pavillon, findet der Golfer<br />

einen gut sortierten Pro-Shop unter der Leitung<br />

von Familie Steinfurth, mit allem, was benötigt<br />

wird.<br />

Gastfreundschaft wird im GC Lindau-Bad Schachen<br />

ganz groß geschrieben. Die Mitglieder und<br />

Gäste wissen das und fühlen sich dementsprechend<br />

sehr wohl. Der Club wurde schon sehr oft<br />

ausgezeichnet und in der Top 10-Liste der schönsten<br />

Golflöcher Deutschlands geführt.<br />

Die Golfrunde in Lindau beginnt mit einem langen<br />

Par-5 mit herrlichem Blick über den Bodensee.<br />

Vorbei an weiteren attraktiven Löchern geht<br />

es in Richtung ehemaligem Schloss, das heute eine<br />

Seniorenresidenz beherbergt. Nach zwei weiteren<br />

Par-4 Löchern ist Halbzeit und die Spieler<br />

haben die Möglichkeit, in unserem Halfwayhaus,<br />

der Fischerhütte, die auch über eine WC-Anlage<br />

verfügt, einzukehren und sich kulinarisch verwöhnen<br />

zu lassen. Insbesondere bei Turnieren dient<br />

die Fischerhütte als Station für die Zwischenverpflegung<br />

auf der Runde.<br />

Nach einer kleinen Stärkung geht es auf den<br />

Heimweg, vorbei an einem der schwersten Par-3<br />

Löcher Deutschlands mit 214 Meter Länge. Seitliche<br />

Bunker, frontales Wasser und riesige Bäume<br />

stellen für die meisten Golfer hohe Anforderungen<br />

an das spielerische Können. Belohnt wird der<br />

Golfer für seine Mühen spätestens an Bahn 16 mit<br />

dem wohl attraktivsten Blick auf den Bodensee<br />

und die österreichischen und Schweizer Alpen.<br />

Nach dem mehrfach prämierten Loch 17 endet die<br />

Runde mit einem schweren Par-4 und der letzte<br />

Putt wird unter den fachmännischen Blicken der<br />

Zuschauer auf der Sonnenterrasse gelocht.<br />

Das zeichnet den<br />

GC Lindau-Bad Schachen aus:<br />

■ Loch 19, das moderne Clubhaus wurde dort<br />

gebaut, wo Bayern am schönsten ist.<br />

■ Perfekte Pflege von Greens, Fairways und Bunkern<br />

unter der Aufsicht von Head-Greenkeeper<br />

Manfred Schmid<br />

■ Kurze Wege zwischen den Abschlägen<br />

■ Idyllische Ruhe fernab von Verkehrslärm<br />

■ Ein Naturerlebnis mit einmaligen Ausblicken<br />

auf die Bodenseelandschaft<br />

■ Freundliches und zuvorkommendes Sekretariat<br />

■ Feine Gastronomie<br />

■ Großzügige Terrasse mit einmaligem Blick auf<br />

Bodensee und Berge<br />

■ Großer Parkplatz direkt am Clubhaus<br />

■ Gute Verkehrsanbindung<br />

Die kontinuierliche Weiterentwicklung der<br />

Golfanlage in den vergangenen Jahren, gepaart<br />

mit dem außergewöhnlichen Ambiente und dem<br />

besonderen Klima am Bodensee, machen eine<br />

Golfrunde im Golfclub Lindau – Bad Schachen zu<br />

einem unvergesslichem Erlebnis.<br />

Gegründet: 1954<br />

Golfclub Lindau-Bad Schachen e.V.<br />

Am Schönbühl 5, D-88131 Lindau<br />

Tel. +49 8382 96170, Fax +49 8382 961750<br />

E-Mail: info@golflindau.de<br />

www.golflindau.de<br />

Präsident:<br />

Clubmanager:<br />

Head<br />

Greenkeeper:<br />

Head Pro:<br />

Pro-Shop:<br />

Restaurant:<br />

Jürgen Gaschler<br />

Jürgen Thieme<br />

Basic<br />

Manfred Schmid<br />

Achim Steinfurth<br />

Achim & Gisela Steinfurth<br />

Tel. +49 8382 2602866<br />

Fax +49 8382 2602899<br />

Claudia Frey<br />

Tel. +49 8382 4094700<br />

18 Loch Platz: H. weiß: 5865 m<br />

CR 71,4, SR 128, Par 71<br />

H. gelb: 5673 m<br />

CR 70,4, SR 125, Par 71<br />

D. rot: 5035 m<br />

CR 72,0, SR 125, Par 71<br />

D. orange: 4816 m<br />

CR 70,7, SR 123, Par 71<br />

Greenfeepreise <strong>2017</strong>:<br />

Wochentag € 75,–<br />

Wochenende/Feiertag € 85,–<br />

Jugendliche/Studenten 50 % Ermäßigung<br />

mit Nachweis<br />

VCG / ASGI-Migros:<br />

Wochentag € 115,–<br />

Wochenende/Feiertag € 130,–<br />

Wintergreenfee Wochentag € 40,–<br />

Wintergreenfee Wochenende/Feiertag € 40,–<br />

Trolley € 5,–<br />

Driving Range Tageskarte Erwachsene € 20,–<br />

Driving Range Tageskarte Jugendliche € 10,–<br />

Driving Range Jahreskarte € 200,–<br />

30 Rangeabschläge (4 überdacht)<br />

Ballkarte<br />

€ 1,– (12 Bälle)<br />

Gästeregelung:<br />

Gäste sind herzlich willkommen. Keine Startzeiten<br />

erforderlich. HCP Vorgabe 36 und aktuelle Clubmitgliedschaft<br />

generell erforderlich!<br />

<strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong> | 29


ANSICHTEN VON<br />

ALLGÄUER GOLFPLÄTZEN<br />

Kniffliges Wasserhindernis:<br />

Ein Biotop mit Fontäne<br />

„beschützt“ das Grün (Green)<br />

der Spielbahn 17 im <strong>Allgäu</strong>er<br />

Golf- und Landclub Ottobeuren.<br />

Golfen mit Bergblick:<br />

Wer „Auf der Gsteig“ in<br />

Lechbruck am See im<br />

Ostallgäu golft, dem bieten<br />

sich fantastische Blicke auf<br />

das Ammergebirge.<br />

Aus der Luft gesehen:<br />

Der 18-Loch-Meisterschaftsplatz<br />

des Golfclubs Memmingen.<br />

Wie riesige Sandkasten fügen<br />

sich die Bunker in die interessant<br />

modellierten Spielbahnen ein.<br />

30 | <strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong>


<strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong> | 31


ANSICHTEN VON<br />

ALLGÄUER GOLFPLÄTZEN<br />

Ab durch die Mitte: Abschlag der<br />

Spielbahn 18 des Golfclubs zu<br />

Gut Ludwigsburg bei Türkheim.<br />

Üben in der Stadt: Die<br />

Driving-Range des Golf-Park<br />

Lenzfried in Kempten. 22<br />

Abschlagsplätze stehen für<br />

die Golfer bereit.<br />

Zahlreiche Fotos für diese<br />

Golfbeilage wurden uns<br />

von den Golfclubs zur<br />

Verfügung gestellt.<br />

Herzlichen Dank.<br />

Duster war´s, der Mond<br />

schien helle: Blick auf die<br />

<strong>Allgäu</strong>er Alpen vom Abschlag 7<br />

der Alpenseehof Golfanlage<br />

bei Nesselwang.<br />

Schneebeeckte Berge und grüne<br />

Wiesen: Ausblick von Abschlag 4<br />

des Golfplatzes Stenz in Bernbeuren.<br />

32 | <strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong>


ALLGÄUER GOLF- UND<br />

LANDCLUB – OTTOBEUREN<br />

ANZEIGE<br />

GEGRÜNDET 1984<br />

PRÄSIDENT Horst Klüpfel<br />

CLUBMANAGER Johannes Siemenczuk<br />

SEKRETARIAT: Andrea Stock (Leitung)<br />

GOLFTRAINER Pro Mark Southern,<br />

0 17 97 54 09 70<br />

www.southern-golf.de<br />

SAISON: Ganzjährig<br />

auf Sommergrüns<br />

PLATZ: 18 + 6 Löcher<br />

ENTFERNUNG: Damen: 5398 m, Herren: 6096 m<br />

COURSE-RATING: Damen:<br />

Par 72, Slope 125, CR 73,8<br />

Herren:<br />

Par 72,Slope 125, CR 71,8<br />

DRIVING-RANGE: Kein Rangefee,<br />

Bälle € 2.–/Korb<br />

GREENFEE wochentags € 55.–<br />

Wochenende/Feiertag ab € 70,–<br />

Ermäßigung für Gäste<br />

unserer Mitglieder<br />

GÄSTE Herzlich willkommen,<br />

wir empfehlen auswärtigen<br />

Gästen telefonische Anmeldung<br />

CLUBRESTAURANT „Restaurant am Golfplatz“,<br />

Familie Perkovic, Telefon<br />

0 83 32 / 51 64. Täglich ab 10<br />

Uhr geöffnet, durchgehend<br />

warme Küche.<br />

SONSTIGES Golf-Carts (auch mietweise),<br />

Hunde (angeleint erlaubt,<br />

außer bei Turnieren),<br />

neue Mitglieder herzlich<br />

willkommen<br />

ZERTIFIZIERUNGEN Nachwuchs Jugend zertifiziert<br />

Golf & Natur in Silber<br />

Seit über drei Jahrzehnten gehört der <strong>Allgäu</strong>er Golf- und Landclub<br />

zu den beliebtesten Golfanlagen in der Region. Das leicht hügelige<br />

Gelände, die breiten Fairways, knifflige Wasserhindernisse, gut<br />

platzierte Bunker und die kurzen Wege vom Green zum Tee machen<br />

die Runde zum Genuss. Immer wieder im Blick: die mächtige<br />

Basilika von Ottobeuren.<br />

Nach der Runde laden unsere Wirtsleute (Familie Perkovic mit<br />

Team) ins gemütliche Clubhaus, um Sie mit regionaler und saisionaler<br />

Küche zu verwöhnen.<br />

Von der Sonnenterrasse haben Sie einen herrlichen Blick auf das<br />

Puttinggreen und können abends – z. B. bei einem Glas Wein –<br />

den Sonnenuntergang genießen. Übrigens: Wir freuen uns auch<br />

auf Gäste, die nicht zum Golfschläger greifen.<br />

Golfer, die einige Tage in Ottobeuren verweilen möchten, können<br />

im nahegelegenen Parkhotel „Maximilian“ übernachten oder im<br />

Hotel „Hirsch“, direkt im Ort.<br />

• Fairer, anspruchsvoller Platz – stets im Top-Zustand<br />

• Lange Spielsaison – wir spielen grundsätzlich nur auf<br />

Sommergrüns – meist von April bis Dezember<br />

• Der flache Platz mit wenig Erhebungen erlaubt die<br />

Konzentration auf das Wesentliche<br />

• Wir sorgen für „Durchblick“ – Sie sehen auf fast allen<br />

Löchern die Fahne beim Anspielen der Grüns<br />

• ... und wenn ein Turnier ist, an dem Sie nicht mitspielen,<br />

können Sie den anspruchsvollen 6-Loch-Platz nutzen.<br />

Wir liegen zentral und sind gut aus allen Richtungen zu erreichen.<br />

Für Interessierte bieten wir kostenlos „Happy Golf“ immer<br />

sonntags. Ebenso könne Sie bei uns Intensivschnupperkurse am<br />

Wochenende buchen. Gerne stehen wir Ihnen für Anliegen und<br />

Fragen zur Verfügung.<br />

Kommen Sie einfach vorbei, es erwartet Sie eine Anlage unter dem<br />

Motto „ Golfen unter Freunden“.<br />

Wir freuen uns auf Sie!<br />

Hofgut Boschach 3<br />

87724 Ottobeuren<br />

Telefon 0 83 32 / 92 51-0<br />

Fax 0 83 32 / 51 61<br />

info@aglc.de<br />

www.aglc.de<br />

<strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong> | 33


INTERVIEW<br />

EIN LEBEN<br />

OHNE GOLF?<br />

NEIN,<br />

DANKE!<br />

Manfred Schweikart und sein „Markenzeichen“, der Zwirbelbart.<br />

GOLF IST FÜR MANFRED SCHWEIKART NICHT<br />

NUR EIN SPIEL, SONDERN EINE OBSESSION.<br />

JÜRGEN RASEMANN SPRACH MIT DEM<br />

ELFMALIGEN SENIORENMEISTER DES<br />

ALLGÄUER GOLF- UND LANDCLUB OTTOBEUREN.<br />

Er würde nie auf die Idee kommen, acht Kilometer spazieren zu<br />

gehen. Das wäre ihm zu langweilig, zu einsam. Wenn er allerdings<br />

mit 14 verschiedenen Golfschlägern in der Golftasche rund acht<br />

Kilometer über einen Golfplatz „marschiert“, dabei den kleinen<br />

weißen Golfball nach und nach in 18 viel zu kleinen Löchern versenkt,<br />

ist Manfred Schweikart aus Betzigau in seinem Element.<br />

Denn „Jonny“, wie ihn seine Freunde im Golf- und Landclub Ottobeuren<br />

nennen, golft mit Leib und Seele, Leidenschaft und markantem<br />

Zwirbelbart. Jürgen Rasemann sprach mit dem elfmaligen<br />

Seniorenmeister (zehn Mal davon in Folge) über dessen Obsession.<br />

WANN HABEN SIE ANGEFANGEN GOLF ZU SPIELEN?<br />

Das war vor 31 Jahren, also mit 44 Jahren. Zuvor habe ich Fußball<br />

und Tennis gespielt und bin zum Skifahren gegangen. Wenn es die<br />

Zeit erlaubt, tue ich das heute auch noch.<br />

WIE OFT SIND SIE AUF DEM GOLFPLATZ?<br />

Bei schönem Wetter bis zu fünfmal wöchentlich. Ich liebe diesen<br />

Sport, weil er mir so viele Anreize bietet. Ein Leben ohne Golf<br />

kann ich mir nicht vorstellen.<br />

WAS IST FÜR SIE DER BESONDERE REIZ AM GOLFSPIEL?<br />

Dass diese Sportart sehr viel komplexer ist, als man als Außenstehender<br />

denkt und man eigentlich nie auslernt. Selbst auf ein und<br />

demselben Golfplatz ist jede Runde immer wieder anders. Manchmal<br />

verschwindet der Ball dorthin, wohin man ihn partout nicht<br />

haben will, und das, obwohl er zuvor bereits hunderte Male in die<br />

richtige Richtung geflogen ist.<br />

WORAN LIEGT’S?<br />

Jeder Schlag ist anders. Mal stimmt der Stand oder der Griff nicht<br />

hundertprozentig, mal liegt’s an der falschen Schlägerwahl, mal<br />

am Spieler und mal am Wetter. So ist das beim Golfspiel.<br />

GOLF WAR EINMAL EIN SPORT, DEN NUR BETUCH-<br />

TE AUSÜBEN KONNTEN. ZWISCHENZEITLICH HABEN<br />

DIE GOLFANLAGEN DIE AUFNAHMEGBÜHR GESENKT<br />

ODER GAR ABGESCHAFFT, MIT SCHNUPPERKURSEN<br />

UND ANDEREN AKTIVITÄTEN WIRD UM NEUE MIT-<br />

GLIEDER GEWORBEN. WIRD GOLF BALD MASSEN-<br />

SPORT?<br />

So weit wird es nie kommen, weil Golf zeitlich sehr aufwendig ist.<br />

Übrigens: Golfen ist nicht teurer als Skifahren.<br />

FÜR WEN IST GOLF GEEIGNET?<br />

Für alle Menschen, die Spaß an Bewegung, frischer Luft und<br />

Geselligkeit haben. Auch mit 60 Jahren kann man noch zum<br />

Golfschläger greifen. Ich kenne viele Menschen, die ihr angeblich<br />

größtes Hobby aufgegeben haben, weil sie vom Golfen<br />

nicht mehr lassen konnten. Golf hat gegenüber fast allen anderen<br />

34 | <strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong>


Sportarten einen entscheidenden Vorteil: Es kann bei jedem Wetter<br />

bis weit ins hohe Rentenalter praktiziert werden. Man muss<br />

diesen Sport nicht unbedingt an der Leistung festmachen.<br />

WIE STEHT’S MIT DEM EHRGEIZ?<br />

Gesunder Ehrgeiz gehört dazu, um zu seinem Spiel zu finden.<br />

Ohne üben geht nichts. Natürlich kann man sich im höheren Alter<br />

nicht mehr so drehen und wenden wie die Jungen. Wer das<br />

versucht, landet am nächsten Tag beim Orthopäden. Wer als Seniorengolfer<br />

möglichst lange mit den „Jüngeren“ mithalten oder<br />

auch nur lange verletzungsfrei Golfspielen will, dem rate ich zu<br />

regelmäßigem, golfspezifischem Fitnesstraining. Wer das nicht<br />

möchte, sollte seine körperlichen Einschränkungen akzeptieren<br />

und mit seinem Spiel – so wie es ist – zufrieden sein.<br />

SOLLTEN ANFÄNGER UNTERRICHT BEIM GOLFLEHER<br />

NEHMEN?<br />

Unbedingt. Ohne Unterricht beim Pro und dauerhaftem Üben<br />

geht nichts. Natürlich will jeder die weiße Murmel 300 Meter weit<br />

schlagen, aber die Punkte werden rund ums Loch gemacht. Deshalb<br />

ist es sehr wichtig, das kurze Spiel zu üben. „Mit jedem Tag,<br />

an dem man nicht übt, dauert es länger, bis man besser wird“, besagt<br />

eine alte Golferweisheit.<br />

HABEN SIE NOCH EINE WEISHEIT PARAT?<br />

Ein guter Putt unterscheidet sich von einem schlechten durch<br />

das Plopp, das der Ball macht, wenn er ins Loch plumpst. Dieser<br />

Spruch stammt von Bobby Locke, dem ersten international<br />

erfolgreichen Golfer Südafrikas, der offensichtlich wusste, wie<br />

wichtig das kurze Spiel ist.<br />

das Fairway zum nächsten Baum flitzt. Golf und Natur gehören<br />

einfach zusammen.<br />

SIE WURDEN JÜNGST 75 JAHRE ALT. WO HABEN SIE<br />

DIESEN TAG VERBRACHT?<br />

Na, wo schon? Auf dem Golfplatz! Nach der Runde sind meine<br />

Mitspieler und ich im Clubhaus verhockt. Das gehört auch dazu.<br />

ERKLÄRUNGEN<br />

Putt: Der Putt ist jener Schlag, der meistens auf dem Grün mit<br />

dem Putter durchgeführt wird Der Ball fliegt nicht, sondern rollt.<br />

Fairway: Die Spielbahn zwischen Abschlag und Grün mit kurz<br />

geschnittenem Rasen.<br />

Pro: Abkürzung für „Professional“ also einen Berufsspieler.<br />

Man unterscheidet hier zwischen einem Playing Pro und einem<br />

Teaching Pro. Weibliche Form: Proette.<br />

Hölzer: Als Hölzer bezeichnet man die Schläger mit dem größeren<br />

Schlägerkopf, die im allgemeinen für die weiteren Schläge Verwendung<br />

finden. Das Holz 1 wird auch als Driver bezeichnet, da man es<br />

fast ausschließlich für den Drive beim Abschlag vom Tee benutzt.<br />

„ICH HABE KEINE ANGST VOR DEM TOD,<br />

ABER ICH HASSE DIESE METER-PUTTS ZUM PAR.“<br />

(CHI CHI RODRIGUEZ)<br />

ANZEIGE<br />

DIE SCHLAGWEITE IST DEMNACH BEIM GOLFEN NICHT<br />

DAS MASS DER DINGE?<br />

Nein, viel wichtiger sind Konstanz und Genauigkeit, um den Ball<br />

auf der Spielbahn zu halten. Nicht zu kurz kommen sollten Spaß<br />

und Geselligkeit, sowie die Runden mit netten Leuten nach dem<br />

Spiel. Dabei ist das Alter nicht entscheidend. Spaß haben und tolles<br />

Golf spielen kann man auch noch mit 80 plus. Vorausgesetzt die<br />

Begeisterung und die Gesundheit spielen mit.<br />

HABEN SIE NOCH EIN PAAR TIPPS FÜR ÄLTERE<br />

ANFÄNGER?<br />

Wärmt euch vor dem Spiel gut auf. Lernt mit den Hölzern zu spielen,<br />

da der Ball auf dem Fairway weiter rollt. Am Abschlag muss es<br />

kein mächtiger Driver mehr sein, ein 3er oder 5er Holz tut‘s auch.<br />

Besucht die Regelabende und spielt Turniere. Macht euren Kopf<br />

frei und habt Spaß in freier Natur.<br />

Es macht nichts, wenn Ihr nach vier bis fünf Stunden Golfspielen<br />

müde seid. Beobachtet beim Warten auch mal die roten Milane, die<br />

über den Golfplatz kreisen, schaut auf die Seerosen in den Teichen<br />

oder verfolgt mit euren Blicken das Eichhörnchen, das quer über<br />

<strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong> | 35


ANSICHTEN VON<br />

ALLGÄUER GOLFPLÄTZEN<br />

Tief hängen die Wolken über dem südlichsten Golfplatz<br />

Deutschlands: Eine atemberaubende Bergkulisse umgibt<br />

die 9-Loch-Anlage des Golfclubs Oberstdorf. Natur pur<br />

soweit das Auge reicht. Unser Foto zeigt den Blick auf<br />

das terrassenähnliche Gelände des Golfclubs.<br />

Eingebettet in zauberhafter Naturlandschaft liegt<br />

der von Robert Trent-Jones Senior entworfene Golfplatz<br />

Bodensee Weissensberg. Unser Foto zeigt das Clubhaus<br />

samt Golfhotel. Der Golfplatz gehört zu den fünf<br />

schwersten Plätzen Deutschlands. Das hat ihm den liebevollen<br />

Beinamen „Die grüne Hölle des Südens“ beschert.<br />

ANZEIGEN<br />

Sprechstunde mit Dr. Dr. Stein Tveten<br />

Augenlidkorrekturen<br />

Vertrauen<br />

Sie auf unsere<br />

langjährige<br />

Erfahrung!<br />

Erschlafftes Bindegewebe im imOber-, Unterlidbereich Unterlidbereich<br />

oder Tränensäcke lassen die Au-<br />

oder Tränensäcke<br />

lassen die Augen müde oder verquollen erscheinen. Neue Lasertechniken<br />

schaffen da gezielte Abhilfe. Optimale Korrektur wird durch eine<br />

operative gen müdeEntfernung oder verquollen von überschüssigem erscheinen. Neue Haut- und Fettgewebe im<br />

Ober- Lasertechniken oder Unterlidbereich schaffen da mit gezielte demAbhilfe.<br />

CO2-Laser geschaffen. Dadurch<br />

verjüngt Optimale sich Korrektur der gesamte wirddurch Gesichtsausdruck. eine operativeDer Einsatz der Lasertechnologie<br />

Entfernung<br />

erlaubt<br />

von<br />

einen<br />

überschüssigem<br />

nahezu unblutigen<br />

Hautmikrochirurgischen<br />

und<br />

Eingriff, da<br />

der Laserstrahl kleinere Blutgefäße sofort wieder verschließt.<br />

Fettgewebe im Ober- oder Unterlidbereich<br />

Die Wundheilung kann innerhalb einer Woche erfolgen. Für strahlende<br />

Augen ohne sichtbare Narben sind äußerste Präzision, Übung und<br />

mit dem CO 2 -Laser geschaffen. Dadurch verjüngt<br />

sicherforderlich. gesamte Die Schnitte Gesichtsausdruck. werden so gesetzt, dass die Narben<br />

Erfahrung<br />

inDer derEinsatz Oberlidfalte der Lasertechnologie verschwinden. Bei erlaubt der Unterlidkorrektur einen<br />

nahezu unblutigen mikrochirurgischen Eingriff, Schnitte da der Laserstrahl in die In-<br />

werden die<br />

kleinere Blutgefäße sofort wieder verschließt. Die Wundheilung<br />

nenseite des Augenlides<br />

gelegt. Das<br />

kann<br />

innerhalb einer Woche erfolgen. Für strahlende Augen<br />

Unterlid<br />

ohne<br />

wird<br />

sichtbare<br />

Narben sind äußerste Präzision, Übung und Erfahrung äußereerforderlich.<br />

Narben ge-<br />

ohne<br />

Die Schnitte werden so gesetzt, dass die Narben strafft. in der Oberlidfalte Hautüber-<br />

Schnitte und in die äußer-<br />

In-<br />

verschwinden. Bei der Unterlidkorrektur werden dieschuss<br />

liche Falten werden<br />

nenseite des Augenlides gelegt. Das Unterlid wird ohne äußere Narben<br />

gestrafft. Hautüberschuss und äußerliche Falten peeling werdengestrafft<br />

durch<br />

durch das Laser-<br />

das Laserpeeling gestrafft und geglättet. und geglättet.<br />

meisterhaft<br />

wohnen<br />

ehrliche<br />

beratung<br />

neueste<br />

technik<br />

aesthetic clinic<br />

Bahnhofstraße aesthetic clinic 42<br />

87435 Bahnhofstraße Kempten 42<br />

Tel. 87435 08 31 Kempten - 960 86 80<br />

Tel. 08 31 - 960 86 80<br />

www.aesthetic-info.com<br />

Zeissweg 2 | 87700 Memmingen | T 08331 / 87603<br />

www.allgaeuer-lichthaus.de<br />

Geöffnet Montag bis Freitag 9 – 18 Uhr / Samstag 10 – 18 Uhr<br />

Direkt an der Autobahnausfahrt A7 Memmingen Süd<br />

36 | <strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong>


GOLFCLUB MEMMINGEN<br />

GUT WESTERHART<br />

ANZEIGE<br />

PRÄSIDENT<br />

MANAGER<br />

SEKRETERIAT<br />

GOLFLEHRER<br />

Hermann Kutter<br />

Christian Montén<br />

Carina Althaus, Gisela Müller,<br />

Sonja Streitel, Selina Blumer<br />

Josef Weger,<br />

Tim Oliver Hoffmann<br />

SAISON<br />

PLATZ<br />

LÄNGE<br />

Ganzjährig<br />

18 + 9 Loch<br />

Damen: 5276 m<br />

Herren: 6077 m<br />

PLATZDATEN Damen:<br />

CR/SLOPE/PAR rot: CR 73,5; SR 129, Par 72<br />

Herren:<br />

gelb: CR 72,3; SR 129, Par 72<br />

GREENFEE wochentags € 60.–<br />

Sa./So./Feiertage € 70.–<br />

GASTRONOMIE täglich geöffnet<br />

Telefon 0 83 31 / 9 85 46 88<br />

PRO-SHOP Telefon 0 83 31 / 7 10 16<br />

SONSTIGES Golfwagen, Leihschläger,<br />

Mitgliederaufnahme und<br />

Jahresmitgliedschaft möglich<br />

DRIVING RANGE<br />

SCHNUPPER-<br />

MITGLIEDSCHAFT<br />

ERMÄSSIGTE<br />

kostenlos<br />

€ 960.–<br />

(+ Clubbeitrag € 120.–)<br />

bis 12 Jahre: € 75.–/Jahr<br />

bis 16 Jahre: € 170.–/Jahr<br />

bis 18 Jahre: € 260.–/Jahr<br />

Auszubildende, Studenten,<br />

Wehrpflichtige,<br />

Ersatzdienstleistende<br />

bis 25 Jahre: € 360.– Jahr<br />

Golfclub Memmingen-<br />

Gut Westerhart e.V<br />

Westerhart 1b<br />

Telefon 0 83 31/7 10 16<br />

info@golfclub-memmingen.de<br />

www.golfclub-memmingen.de<br />

Besuchen Sie den gepflegten 18-Loch-Meisterschaftsplatz des Golfclubs<br />

Memmingen, der in einer weiten, sanften Hügellandschaft vor<br />

den Toren der Stadt Memmingen liegt. Es erwarten Sie interessant<br />

modellierte Spielbahnen und eine urgemütliche Clubatmosphäre.<br />

Eine großzügig angelegte Driving Range mit überdachten Abschlagsflächen,<br />

separaten Putting- und Pitching-Grüns sowie einem<br />

„SCOPE Videoanalyse System“ für Golfschwünge bieten Ihnen im<br />

<strong>Allgäu</strong> einmalige Übungsmöglichkeiten.<br />

Golf-Interessente können sich jederzeit zu einem Schnupperkurs-Wochenende<br />

anmelden. Es beginnt samstags um 11 Uhr. Am<br />

Samstag und Sonntag jeweils 3,5 Stunden Unterricht.*<br />

Golfen für Jedermann ist auf dem öffentlichen 9-Loch-Akademieplatz<br />

für nur 30 € möglich. Platzreife nicht erforderlich.<br />

Im Pro Shop halten wir ein breit gefächertes Angebot für Sie bereit.<br />

* Zusätzliches Angebot nach dem Schnupperkurs: Innerhalb von acht Wochen erhalten<br />

Sie 30 Minuten kostenlosen Einzelunterricht. Termin nach Absprache. Kostenlose<br />

Benutzung der Übungsanlagen für die komplette Saison <strong>2017</strong> als Teilnehmer<br />

an einem Schnupperkurs. Nur nach der Teilnahme am ersten Schnupperkurs<br />

möglich. Nach dem ersten Schnupperkurs dürfen Teilnehmer/innen acht Wochen<br />

kostenloses auf dem 7-Loch-Platz spielen.<br />

SCHNUPPERKURSE<br />

April: 15. + 16. 04. / 29. 04. + 30. 04.<br />

Mai: 06. + 07. 05. / 13. + 14. 05. / 20. + 21. 05.<br />

Juni: 03. + 04. 06. / 17. + 18. 06. / 24. + 25. 06.<br />

Juli: 08. + 09. 07. / 22. + 23. 07. / 29. + 30. 07.<br />

August: 12. + 13. 08. / 19. + 20. 08. / 26. + 27. 08<br />

September: 02. + 03. 09. / 16. + 17. 09. / 23. + 24. 09.<br />

Oktober: 30. 09. + 01. 10.<br />

Anmeldung erforderlich.<br />

<strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong> | 37


Seit vielen Jahren werben Wolfram (links) und Markus Rainalter (rechts) auf der<br />

Golf- und Reisemesse in Stuttgart für den Golfclub Hellengerst und das Hotel<br />

„Hanuselhof“. Diesmal waren unter anderem Stephan Harter (Zweiter von links)<br />

und Jens Schwedes von der Firma „Albatros Golfsport GmbH“ zu Gast.<br />

Um für Oberstaufen, den Golfsport und ihre Hotels auf der CMT zu werben,<br />

schlossen sich mehrere Häuser zusammen. Von links: Waldemar Gosmann<br />

(„Dein Engel“), Cornelia Berwanger und Armin Hollweck (Hotel „Zum Adler“)<br />

sowie Froni und Ulrike Kirchmann vom Hotel „Bad Rain“.<br />

WERBUNG FÜRS ALLGÄU AUF DER CMT<br />

Lächeln für die Gsteig: Drei Vertreterinnen der Golfanlage und des Hotels<br />

„Auf der Gsteig“ bei Lechbruck im Ostallgäu warben auf der Urlaubsmesse<br />

um Gäste und Golfer. Von links: Luisa Kolitz (Azubi Hotelmanagement), Julia<br />

Engelhard (Azubi Hotelkauffrau) und Geschäftsführerin Manuela Kurpjuwait.<br />

Da es im Tannheimer<br />

Tal keinen Golfplatz<br />

gibt, machte Richard<br />

Müller – Seniorchef<br />

des „Hotel Sonnenhof“<br />

in Tannheim –<br />

an seinem Stand für<br />

die Golfanlage Alpenseehof<br />

bei Nesselwang<br />

Reklame.<br />

Fotos (4): Jürgen<br />

Rasemann<br />

ANZEIGE<br />

Was bleibt von 1958?<br />

Ein Klassiker der Moderne von Charles<br />

und Ray Eames: der Aluminium Chair.<br />

AKT ION Bis zum 31. August <strong>2017</strong><br />

Kaufen Sie drei gleiche Stühle der Aluminium Chair<br />

Group inkl. Soft-Pad-Modellen und Sie bekommen einen<br />

vierten Stuhl in derselben Ausführung geschenkt!<br />

Rufen Sie uns an: +49 831 960660-0.<br />

designfunktion · Großer Kornhausplatz 3 · 87439 Kempten<br />

www.designfunktion.de/klassiker<br />

38 | <strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong>


GOLFCLUB<br />

ZU GUT LUDWIGSBERG – TÜRKHEIM<br />

ANZEIGE<br />

Die Golfanlage zu Gut Ludwigsberg, eine Anlage mit 27 Löchern,<br />

bestehend aus dem 18-Loch-Meisterschafts- und einem 9-Loch-<br />

Par-3-Platz, bietet Golferinnen und Golfern alles, was das Herz<br />

begehrt. Auf Empfehlung von Bob Trent Jones geplant, wurde die<br />

Anlage vom Golfarchitekten Kurt Roßknecht fertig gebaut.<br />

Auf einem Hochplateau gelegen bietet sich den Besuchern des<br />

Golfplatzes ein herrlicher Blick auf das rund 300 Kilometer breite<br />

Alpenpanorama. Ruhe, unberührte Natur und eine vielfältige<br />

Tierwelt lassen zusätzlich jeden Golftag zu einem erholsamen Erlebnis<br />

werden. Die leicht welligen Fairways und Greens sind geschickt<br />

in die einstige Weidelandschaft eingebettet.<br />

Knorrige alte Eichen und insgesamt 45 Bunker, die die Grüns gut<br />

verteidigen, machen den Platz sowohl für Hobby- als auch für<br />

sportlich ambitionierte Golfer zur Herausforderung. Loch 18 ist<br />

ein anspruchsvolles Inselgrün. Von der neuen, erhöhten Terasse<br />

haben sie einen wunderbaren Blick auf das 18-er Grün und den<br />

Abschlag am ersten Loch.<br />

Aufgrund der großzügigen Anlage (90 Hektar) haben Sie beim<br />

Spiel kaum Wartezeiten und es stehen genügend Elektro-Carts zu<br />

Ihrer Verfügung.<br />

Wir haben zwölf Monate Saison und spielen auch während den<br />

Wintermonaten auf Sommergreens, sofern es die Platzverhältnisse<br />

zulassen. Darüber hinaus geben wir auf unserer Golf-Range regelmäßig<br />

Platzreifekurse. Wir freuen uns auf Sie.<br />

KEINE AUFNAHMEGEBÜHR,<br />

NUR SPIEL- UND CLUBBEITRÄGE VON € 1500,−<br />

IM JAHR, PLATZREIFEKURS € 179,−.<br />

GEGRÜNDET 1988<br />

PRÄSIDENT Rudolf Wiedemann<br />

HEAD PRO: Johnny Biddle,<br />

Telefon 0 82 45 / 39 34<br />

PLATZ<br />

Ganzjährig geöffnet,<br />

18 Loch Mastersplatz +<br />

9 Loch Par 3 Platz<br />

GREENFEE Mo. bis Fr.: € 45.−<br />

Sa./So./Feiertage: € 55.−<br />

Partnertarif mit vielen Golfclubs<br />

in der Umgebung von Montag<br />

bis Freitag gemäss separater<br />

Vereinbarung, siehe website<br />

TRAINERSTUNDEN € 30.− / 30 Minuten<br />

€ 58.– / 60 Minuten<br />

Schnupperkurse nach<br />

vorheriger Anmeldung<br />

GASTRONOMIE<br />

SONSTIGES<br />

TURNIERE<br />

Club Lodge mit Blick auf<br />

Abschlag 1 und 18er Inselgrün<br />

Driving-Range,<br />

Gäste willkommen,<br />

Elektro-Carts € 25.–,<br />

Hunde erlaubt,<br />

Mitgliederaufnahme<br />

www.golfclub-tuerkheim.de<br />

Augsburger Straße 51<br />

86842 Türkheim<br />

Telefon 0 82 45 / 33 22<br />

Fax 0 82 45 / 37 89<br />

info@golfclub-tuerkheim.de<br />

www.golfclub-tuerkheim.de<br />

<strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong> | 39


DAMEN IN PINK SPENDEN<br />

FÜR EINE HERZENSSACHE<br />

GOLFER ZEIGEN HERZ<br />

FÜR KREBSKRANKE KINDER<br />

Beim 3. „Pink Ribbon Tag“ im Golfclub Oberstaufen-Steibis traten<br />

21 Spielerinnen überwiegend in pinkfarbenen Outfits an, um<br />

das Thema Brustkrebsvorsorge in den Vordergrund zu rücken. Das<br />

Turnier wurde zu Gunsten der Organisation Brustkrebs-Sensibilisierung<br />

ausgetragen. Die Golferinnen erspielten 410 Euro (Spenden,<br />

Startgeld und Birdie Pool). In geselliger Runde fand der Tag<br />

einen harmonischen Ausklang im Clubhaus, da geriet so manch<br />

schlechter Score schnell in Vergessenheit.<br />

Alles so schön pink hier: 21 Golferinnen des Golfclubs Oberstaufen-Steibis<br />

sammelten bei einem Turnier 410 Euro. Diese kamen der Organisation Brustkrebs-Sensibilisierung<br />

zugute.<br />

Foto: oh<br />

ANZEIGE<br />

Chirurgie |Orthopädische Chirurgie<br />

Unsere Schwerpunkte:<br />

9 Schulter- und Ellenbogenoperationen<br />

(Sehnennähte, Stabilisationen, Bandrekonstruktionen)<br />

9 Minimalinvasive Gelenkchirurgie (Schulter-,<br />

Ellenbogen-, Hand-, Hüft-, Knie- und Sprunggelenk)<br />

9 Umstellungsoperationen Kniegelenk<br />

9 Endoprothetik<br />

(künstliche Knie-, Hüft- und Schultergelenke)<br />

9 Hand- und Fußchirurgie<br />

9 Behandlungen an der Wirbelsäule /Kyphoplastie<br />

Das 13. Charity-Turnier „Golfen mit Herz“ im Golfclub Bodensee-Weissensberg<br />

war ein großer Erfolg: Aus Sponsorengeldern,<br />

Tombolalosen, Mulliganverkauf, etc. konnten 27 000 Euro erzielt<br />

werden. Die Europäische Stiftung stocke diese Summe auf<br />

66 666,66 auf. Zusammen mit einer anonymen Spende in Höhe<br />

von 10 000 Euro kamen schließlich 76 666,66 Euro zusammen. 108<br />

Golferinnen und Golfer nahmen am Turnier teil, das durch Präsident<br />

Knut Scherer eröffnet wurde.<br />

Seit 2004 wird dieses Veranstaltung im GC Bodensee-Weissensberg<br />

durchgeführt. Hauptzweck ist das Sammeln von Geldern<br />

für Institutionen und Hilfsorganisationen, die vor allem krebskranke<br />

Kinder und Jugendliche und deren Familien unterstützen.<br />

Die Gelder erhielten primär das Krankenhaus Dornbirn, die<br />

Urmel Kinder-Krebshilfe, Tettnang und die Kinderklinik München-Schwabing.<br />

Marc-André Barth, 2. Vorsitzender von „Golfen<br />

mit Herz“ Deutschland, gab in seiner Ansprache einen Einblick in<br />

die Tätigkeit der Vereine und dankte allen, die zu diesem Ergebnis<br />

beigetragen haben.<br />

TIEF BEEINDRUCKT<br />

Beeindruckt waren alle Teilnehmer als Nicole Decker, Leiterin<br />

des Sozialpädagogischen Teams des Fördervereins für krebskranke<br />

Kinder Freiburg, über das Leid von Familien mit krebskranken<br />

Kindern und Jugendlichen berichtete und in diesem Zusammenhang<br />

erwähnte, wie dankbar ihr Verein und die von ihr betreuten<br />

Familien für die Unterstützung von „Golfen mit Herz“ sind.<br />

Zum Vergleich:<br />

Beim Turnier im Mai 2004 wurde eine Summe von 33 333,33 Euro<br />

„erspielt“, im Jahr 2012 waren es 44 444 Euro und in den Jahren<br />

2013, 2014 und 2015 jeweils 50 000 Euro.<br />

Dr. med. Johannes Spengler<br />

Chefarzt Chirurgie<br />

Dr. med. Michael Geyer<br />

Leiter Orthopädischen Chirurgie<br />

St. Vinzenz Klinik Pfronten im <strong>Allgäu</strong><br />

Kirchenweg 15 *87459 Pfronten *Tel: 08363 /693-0<br />

www.vinzenz-klinik.de<br />

Da waren es noch 66 666,66 Euro: Benno Kienreich (Captain), Paul und Barbara<br />

Vieli (Organisatoren), Anna Elisabeth Vogt (Geschäftsführerin von „Golfen<br />

mit Herz“), Knut Scherer (Präsident Golfclub Bodensee Weissensberg) und<br />

Marc-André Barth (2. Vorsitzender „Golfen mit Herz“, Deutschland). Foto: oh<br />

40 | <strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong>


GUTE TAT<br />

GLANZ, GLAMOUR<br />

UND 30 000 EURO<br />

Franz Roth hatte gerufen - und alle kamen: Zum vierten Mal fand<br />

auf der Anlage des Golfclubs zu Gut Ludwigsberg in Türkheim<br />

der „Franz-Roth-Golfcup“ statt. Bei diesem Benefizturnier kamen<br />

30 000 Euro zu Gunsten der Tabaluga Stiftung des Schauspielers<br />

Michael Roll zusammen. „Der Erlös der heutigen Veranstaltung<br />

fließt in ein Projekt für Kinder, die bei Brandunfällen verletzt wurden“,<br />

sagte Roll in seiner Dankesrede.<br />

Das Geld stammt aus Spenden der „Eagles“ und aus dem Verkauf<br />

von Tombolalosen. „Wir sind 2013 beim ersten Turnier mit 10 000<br />

Euro gestartet“, sagte Roth, „nun sind es 30 000 Euro. Das ist einfach<br />

sensationell. Vielen Dank an Alle!“<br />

Diesmal traten unter anderem an: Uli Hoeness, Speerwurf-Olympiasieger<br />

Klaus Wolfermann, die Eiskunstlauflegende Norbert<br />

Schramm, Skistar Michaela Gerg, Eishockeycrack Erich Kühnhackl,<br />

Weltmeisterin und Olympiasiegerin Susi Erdmann sowie<br />

Ireen Sheer, Marianne & Michael, Elmar Wepper und Martin Gru-<br />

Daumen hoch für einen guten Zweck: 30 000 Euro kamen beim 4. „Franz-<br />

Roth-Golfcup“ zusammen. Von links: „Bulle“ Franz Roth, dessen Enkel Rufus<br />

Roth, der im Tabaluga-Kostüm steckte und Schauspieler Michael Roll.<br />

Foto: oh<br />

ber. Fernsehkoch Alfons Schuhbeck bereitete zur Siegerehrung<br />

im Steigenberger Hotel „Der Sonnenhof“ in Bad Wörishofen ein<br />

Fünf-Gänge Menü zu.<br />

P.S. Die Eagles sind ein Verein, dem Sportler, Showstars und Wirtschaftsgrößen<br />

angehören, die sich zu zahlreichen Golf-Benefizturnieren<br />

treffen.<br />

Riesige Auswahl bei Sedlmeir‘s Trachtenhof<br />

ANZEIGE<br />

Weste:<br />

Sedlmeir<br />

Exklusiv<br />

Dirndl:<br />

Sedlmeir<br />

Exklusiv<br />

Auf über 800 qm finden Sie eine der schönsten und größten Auswahlen Süddeutschlands an verschiedenster Trachtenkleidung,<br />

Hochzeitstrachten und alles was zum perfekten Trachtenlook dazu gehört. Sämisch gegerbte Hirschlederhosen, Wildbockhosen<br />

und die trendigen Himmel, Arsch & Zwirn Lederhosen stehen zur Anprobe<br />

bereit. Mit unserer Sedlmeir Exklusivlinie bieten wir ein Sortiment von Dirndl,<br />

Westen, sämischen Hirschlederhosen und Trachtenjacken in limitierter Auflage.<br />

Sedlmeir s<br />

Schwabaich 3 bei<br />

Schwabmühlhausen<br />

86853 Langerringen<br />

Tel. 0 82 48/13 06<br />

Mo-Mi 9-18 Uhr<br />

Do, Fr 9-19 Uhr<br />

Sa 9-15 Uhr<br />

langer Sa 9-16 Uhr<br />

www.sedlmeir-trachtenhof.de<br />

Himmel,<br />

Arsch & Zwirn<br />

Wildbocklederhosen<br />

<strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong> | 41


„KOPF-STILL-HALTEN“ – BITTE NICHT!<br />

Allein anhand der beiden Aufnahmen oben kö nnen Sie erkennen, dass solch ein Schwung nicht gesund sein kann: Der Kopf wird kramphaft<br />

lange unten gehalten. Somit bleibt auch der Blick (rotes Dreieck) zu lange unten. Dadurch wird der Durchschwung blockiert und der allseits<br />

bekannte „Chicken-Wing“ entsteht. Die gebogene rote Linie im oberen rechten Bild macht deutlich, warum „Kopf-still-halten“ Rücken- und<br />

Nackenprobleme fördert und bis hin zum Bandscheibenvorfall führen kann. Der „Chicken-Wing“ wiederum löst häufig eine ungewollte Bewegung<br />

des Handgelenks aus, was eine schmerzhafte Epikondylitis – gemeinhin als Tennisellbogen bekannt – begünstigt.<br />

Auf den unteren Bildern sehen Sie einen freien und natü rlichen Durchschwung, ganz ohne „Kopf-still-halten“. Der Kö rper kann sich frei mitdrehen,<br />

weil der Blick auch mit in Richtung Ziel geht (grünes Dreieck). Die Arme bleiben vor dem Kö rper, ein „Chicken-Wing“ ist nicht<br />

sichtbar. Die Schulterebene bleibt im rechten Winkel zur Wirbelsä ule und der Lendenwirbelbereich ist deutlich weniger belastet. Dies bedeutet<br />

– neben einem fü r den Rü cken gesü nderen Durchschwung – auch, dass Sie keine Ausgleichsbewegungen brauchen, um geradeaus zu schlagen.<br />

Auf die Schlaglänge wirkt sich der freie Durchschwung ebenfalls positiv aus.<br />

42 | <strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong>


DIE ZEITEN ÄNDERN SICH<br />

Wer kennt sie nicht, die gutgemeinten Ratschläge, die man immer wieder hört, seit man<br />

selber mit dem Golfspiel begonnen hat. „Du musst den Kopf unten lassen.“ „Man muss den<br />

Schläger so locker halten wie eine offene Zahnpastatube oder wie ein Vögelchen, das man<br />

in der Hand hält“ und „Golf spielt man ohne Kraft“ sind nur drei Beispiele.<br />

Die Letztere der drei Aussagen provoziert ja schon die Frage: Wie können z.B. die<br />

Profis den Golfball ohne Kraft 300 Meter weit schlagen? Die Antwort ist ganz einfach:<br />

Das geht NICHT! Ein Blick auf die Formel Kraft = Masse x Beschleunigung vernichtet<br />

diesen Mythos ganz einfach, auch wenn ein Golfball nur ca. 45 Gramm wiegt.<br />

Also wir lernen ganz schnell: Sie brauchen zum Golfspielen Kraft. Zwar nicht ganz nach<br />

dem Motto „umso mehr umso besser“, aber eine gute körperliche Fitness mit ausreichend<br />

Kraft und Schnellkraft macht es immer erst möglich, eine ordentliche Technik zu<br />

beherrschen und gleichzeitig weit zu schlagen.<br />

Über zwei weitere bekannte aber überholte Aussagen, die speziell im modernen Golfunterricht<br />

längst nichts mehr zu suchen haben, und auch gleichzeitig sogar noch gesundheitsschädlich<br />

sein können, lesen Sie unten bzw. nebenan mehr.<br />

Fotos (6): Jürgen Rasemann<br />

Foto: oh<br />

Ralf Schwarz ist Head-Pro im<br />

Golfclub Waldegg-Wiggensbach e.V.<br />

und Stützpunkttrainer des<br />

Bayerischen Golfverbandes e.V.<br />

✔<br />

✗<br />

„DEN SCHLÄGER GANZ LOCKER HALTEN“ –<br />

DANN MACHT DER SCHLÄGER WAS ER WILL. WOLLEN SIE DAS?<br />

Der Golfschläger ist unser Sportgerät mit dem wir bestimmen, wie weit und in welche Richtung der Ball fliegt. Damit lässt sich leicht ableiten,<br />

dass der Kontrolle des Schlägers eine wichtige Rolle zukommt. Wenn man den Schläger so locker „wie ein Vögelchen“ oder wie „eine<br />

offene Zahnpastatube“ hält, dann war es das mit der Kontrolle.<br />

Auf dem linken Bild sehen Sie einen stabilen Griff. Auf dem rechten Bild ist die Hand offen. Das ist das, was fast immer automatisch passiert,<br />

wenn man den Schläger zu locker hält. Oft geht auch dann der Handschuh schneller kaputt, weil der Schlägergriff am Handschuh zu reiben<br />

beginnt.<br />

Greifen Sie den Schläger ruhig so fest, dass Sie ihn während des gesamten Golfschwungs „im Griff“ haben. Die oft verbreitete Meinung, man<br />

könne dadurch das Handgelenk nicht mehr ausreichend abwinkeln, stimmt nicht. Dies ist lediglich eine Frage der Koordination.<br />

<strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong> | 43


ANZEIGEN<br />

EQUIPMENT<br />

FÜR MEHR FREUDE AM GOLFEN<br />

FLAT-CAT<br />

Der clevere E-Trolly – kleines Packmaß,<br />

alles bleibt an einem Stück,<br />

deutscher Hersteller<br />

1.999,– €<br />

Gesehen bei<br />

SPORT KLAMSER<br />

Frauenstraße 26, Ulm<br />

Tel. 07 31 / 55 01 63, www.sportklamser-ulm.de<br />

E–TROLLEY: KIFFE „K5“ – UM LÄNGEN VORAUS<br />

Technisches ‚Hole-in-one‘ in Komplettausstattung:<br />

Einzigartiges Fahrassistenz-System mit<br />

Geländesensoren, auf beide Antriebsräder<br />

wirkende elektronische Feststellbremse,<br />

Tempomat, elektronischer und manueller<br />

Freilauf, Akku mit Magnetstecker und BMS<br />

für längere Lebensdauer, Schirmhalter,<br />

weiß, schwarz-matt,<br />

silber-metallic, jede andere<br />

RAL-Farbe möglich<br />

3.190,– €<br />

Gesehen bei<br />

GOLF-TROLLEY-SERVICE G. BECHTELER<br />

Im Dorf 37, Oberstaufen-Steibis,<br />

Tel. 0 83 86 / 81 80, www.kfz-bechteler.de<br />

COBRA SCHLÄGERSATZ<br />

Jedes Eisen ist wie ein Eisen 7 – dieselbe<br />

Länge bedeutet ein Setup, ein Schwung,<br />

eine Ballposition – bei jedem Eisen gleich.<br />

Cobra „King F 7 one length“ Schlägersatz<br />

(bestehend aus sieben Eisen)<br />

ab 799,– €<br />

Gesehen bei<br />

SPORT KLAMSER<br />

Frauenstraße 26, Ulm<br />

Tel. 07 31 / 55 01 63, www.sportklamser-ulm.de<br />

PREISE IM WERT VON 10 000 EURO BEIM<br />

ZWEITEN STAEHLIN FÖRDER-CUP ZU GEWINNEN<br />

Die Firma „Staehlin“ aus Kempten veranstaltet mit dem Fördeverein Golfsport <strong>Allgäu</strong><br />

am Samstag, 1. Juli, zum zweiten Mal den „Staehlin Förder-Cup“ im Golfclub Waldegg-<br />

Wiggensbach e.V. Alle Einnahmen bekommt der Förderverein fü r seine Jugendarbeit.<br />

Die Brutto-Sieger erhalten jeweils einen „Montblanc“-Kugelschreiber aus der Sonder edition<br />

„UNICEF“. Zudem gibt es eine „Hole in one – Challenge“. Wer den Ball am höchsten<br />

Abschlag Deutschlands mit dem ersten Schlag versenkt, gewinnt einen original<br />

„Eames Lounge Chair“ von „vitra“ im Wert von ü ber 6000 Euro.<br />

Natü rlich gibt es noch weitere Preise von „Staehlin“ und deren Partner „Autohaus Seitz“<br />

und der „Kochschule Christian Henze“.<br />

Auch kulinarisch kommen die Teilnehmer in einen besonderen Genuss. Gestartet wird mit<br />

einem Weißwurstfrühstück und einem alkoholfreien Weizen der Familienbrauerei „Zötler“.<br />

Nach dem Turnier findet ein Grillfest für alle Gäste statt, das von einem Käsebuffet der<br />

„Käsemanufaktur Jamei“ und einer Verköstigung der „<strong>Allgäu</strong> Brennerei“ abgerundet wird.<br />

Weitere Infos zum Turnier und zur Anmeldung erhalten Sie unter www.golf-wiggensbach.de<br />

Montblanc Füller der<br />

„UNICEF Edition“ und<br />

Kugelschreiber erhalten Sie<br />

auch bei der Firma „Staehlin“<br />

in Kempten.<br />

Der Klasiker von „vitra“, der „Eames<br />

Lounge Chair“. Die Mitarbeiter von<br />

„Staehlin“ beraten Sie gern.<br />

44 | <strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong>


Sorglos-Paket<br />

inkl. 24 Monate Junge Sterne Garantie<br />

inkl. Winterreifen<br />

Sportabzeichen mit 1,99% effektivem Jahreszins<br />

Erste Wahl aus erster Hand. Für Sie getestet und für hervorragend befunden,<br />

AMG CLA 45 Shooting Brake 4 Matic - Allrad mit 280 kW (381 PS),<br />

exklusiv in Ihrem Autohaus <strong>Allgäu</strong> in Kempten, Kaufbeuren und Immenstadt.<br />

Plus3 Finanzierungsangebot<br />

ohne Anzahlung<br />

Mercedes-Benz CLA 45 AMG Shooting Brake Allrad Gebrauchtwagen 2<br />

Laufzeit<br />

Gesamtlaufleistung<br />

48 Monate<br />

40.000 km<br />

Kaufpreis 1 41.870,00 €<br />

Gesamtkreditbetrag 41.870,00 €<br />

Zinsen 2.701,24 €<br />

Sollzins gebunden, p.a. 1,98 %<br />

Effektiver Jahreszins 1,99 %<br />

Gesamtbetrag des Darlehens 44.571,24 €<br />

48 monatliche Gesamtfinanzierungsraten à 389 €<br />

Bei Option der Fahrzeugübernahme<br />

Schlussrate als 49. Rate in Höhe von 25.899,24 €<br />

Solange der Vorrat reicht. Angebot gültig ab 01.04.<strong>2017</strong>.<br />

1<br />

Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Die Abbildung entspricht<br />

nicht dem Angebot und kann Sonderausstattungen enthalten.<br />

2<br />

Kraftstoffverbrauch innerorts/außerorts/kombiniert: 9,2/5,6/6,9<br />

l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 162 g/km. Ein Leasingbeispiel<br />

der Mercedes-Benz Leasing GmbH, Siemensstraße 7, 70469 Stuttgart,<br />

für Privatkunden. Stand 02.<strong>2017</strong>. Ist der Darlehens-/Leasingnehmer<br />

Verbraucher, besteht nach Vertragsschluss ein gesetzliches Widerrufsrecht<br />

nach § 495 BGB.<br />

Hinweis: Gemäß Darlehensbedingungen ist für das Fahrzeug eine<br />

Vollkaskosversicherung abzuschließen.<br />

Autohaus <strong>Allgäu</strong>, Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service<br />

Kempten, Kaufbeuren, Immenstadt, Oberstdorf, info@autohaus-allgaeu.de, Tel.: 0800 2425542, www.autohaus-allgaeu.de<br />

<strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong> | 45


FANTASTISCHER<br />

WEITBLICK<br />

Ein Panorama wie im Bilderbuch:<br />

Blick auf die Spielbahn 7 des Golfclubs<br />

Lindau – Bad Schachen. Im<br />

Hintergrund die schneebedeckten<br />

Schweizer Alpen. Davor die<br />

Schweizer Hügellandschaft, die in<br />

Richtung Bodensee abfällt. Das<br />

außergewöhnliche Ambiente und<br />

das besondere Klima am „Schwäbischen<br />

Meer“, machen eine Runde<br />

Golf in Lindau zu einem Erlebnis.<br />

Foto: Alexander Rochau<br />

46 | <strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong>


506 PITCHMARKEN AUF<br />

18 LÖCHERN AUSGEBESSERT<br />

INFORMATIONEN<br />

AM ABSCHLAG<br />

Memmingen. Das leidige Thema „Pitchmarken ausbessern“ ist ein<br />

Dauerbrenner auf vielen Golfplätzen. Von zahlreichen Spielerinnen<br />

und Spielern wird der Abdruck im Boden, den ein steil einfallender<br />

Golfball im Grün hinterlässt, oftmals gar nicht oder nur mangelhaft<br />

ausgebessert.<br />

Um die Grüns von den Löchern rund um die Fahne zu befreien, haben<br />

sich vor einiger Zeit Tom Kunz und Niklas Kollmer vom Golfclub<br />

Memmingen Gut Westerhart kostenlos zur Verfügung gestellt<br />

und in drei Tagen alle 18 Grüns von 506 (!) Pitchmarken befreit.<br />

Wer bessert die „unsportlichen Löcher“ nicht aus? Diese Frage stellte<br />

sich Clubmanager Christian Montén nach der Aktion.<br />

„Das sind die Anfänger, ist immer wieder von langjährigen Golfern<br />

zu hören“, sagt der Manager. Doch stopp: Das hört sich erstmal plausibel<br />

an, ist aber nicht so. Denn um eine Pitchmarke zu produzieren,<br />

muss der Ball aus einer bestimmten Höhe und aus einer größeren<br />

Distanz auf das Grün geschlagen werden. „Anfänger sind dazu selten<br />

in der Lage. Als Verursacher der Hindernisse bleiben Spieler mit<br />

einem Handicap ab 28 und besser“, betont der Clubmanager.<br />

Diese Spielstärke weisen in den meisten Golfclubs rund 50 Prozent<br />

der Spielerinnen und Spieler auf. Davon spielen einige mehr und<br />

andere weniger. Im Memminger Golfclub geht man von 100 Vielspielern<br />

aus, die genau diese Voraussetzungen erfüllen. „Unsere Aufforderung,<br />

die Pitchmarken auszubessern, richtet sich besonders an<br />

diese Gruppe“, sagt Montén.<br />

Natürlich sind auch Gäste dabei, die ihre Pitchmarken nicht ausbessern.<br />

Die Runden der Gäste liegen in Memmingen aber bei nicht<br />

einmal einem Drittel der Runden, welche die Mitglieder drehen.<br />

Was ist zu tun, um das Thema „Pitchmarken ausbessern“ in den<br />

Griff zu bekommen?<br />

„Wenn jedes Mitglied zu seiner eigenen Pitchmarke jeweils eine zusätzliche<br />

Pitchmarke ausbessert, sehen die Grüns der Golfclubs perfekt<br />

aus“, sagt Montén und fügt hinzu: „Auf einem gepflegten Grün<br />

macht es doch viel mehr Spaß, die Bälle im Loch zu versenken.“<br />

Denken Sie immer daran, wenn Sie am Abschlag stehen.<br />

Fotos (2): Jürgen Rasemann<br />

Abschlagstafeln informieren<br />

Golfer über die Besonderheiten<br />

der zu spielenden Bahn.<br />

Unser Foto zeigt eine Tafel<br />

am Abschlag des achten Loches.<br />

Diese Spielbahn ist für<br />

Herren, die bei Gelb abschlagen,<br />

337 Meter lang. Damen<br />

bekommen wie bei jedem<br />

Abschlag Vorsprung. Für<br />

sie ist die Spielbahn nur 300<br />

Meter lang. „Par 4“ bedeutet,<br />

dass der Golfer mit vier<br />

Schlägen eingelocht haben<br />

sollte.<br />

SCHWÄBISCHER KREIS<br />

Als Mitglied eine <strong>Allgäu</strong>er Golfclubs haben Sie die Möglichkeit in<br />

zahlreichen Partnerclubs zu bestimmten Ermäßigungen zu spielen.<br />

Wo Sie zu vergünstigten Preisen spielen können, erfahren Sie in Ihrem<br />

Clubs oder auf dessen Internetseite. Bezüglich Startzeiten und<br />

Spielvorgaben setzen Sie sich bitte mit dem jeweiligen Golfclub in<br />

Verbindung. Viele Golfschulen oder Golflehrer bieten Golfreisen<br />

an. Wohin die Reisen führen erfahren Sie in den Golfclubs.<br />

ZEHN GOLDENE REGELN<br />

1. Erst spielen, wenn die Golfer vor Ihnen ausser Reichweite sind<br />

2. Ist ein Mitspieler in Ansprechposition (Vorbereitung auf den<br />

Schlag) bitte nicht mehr sprechen und nicht mehr bewegen<br />

3. Nicht dicht bei oder in gerader Linie hinter einem Mitspieler<br />

stehen, wenn dieser schlagen will<br />

4. Immer ohne Verzögerung spielen, schneller spielende<br />

Gruppen überholen lassen<br />

5. Herausgeschlagene Grasnarben wieder einsetzen<br />

6. Bunker wieder mit dem dafür vorgesehenen Rechen ebnen<br />

7. Keine Schläger beziehungsweise Taschen aufs Grün werfen<br />

und nicht mit dem Trolley das Grün überqueren<br />

8. Nicht auf die Puttlinie (Linie zwischen Ball und Loch) treten<br />

9. Sind alle Bälle der Gruppe eingelocht, das Green sofort<br />

verlassen. Das Ergebnis erst beim nächsten Abschlag in die<br />

Score-Karte eintragen<br />

10. Auf dem Golfplatz nicht telefonieren<br />

<strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong> | 47


DIE BESTEN ALLGÄUER GOLFER<br />

BIS HANDICAP -5,0<br />

ALLGÄUER GOLF- UND<br />

LANDCLUB – OTTOBEUREN<br />

NICOLAS SCHWENGER<br />

-0,7<br />

NICO BECKMANN<br />

-3,0<br />

PASCAL LERCH<br />

-4,0<br />

JOHANN GABLER V. JENISCH<br />

-4,1<br />

PAUL SIEROCINSKI<br />

-4,4<br />

MANFRED STOCK<br />

-4,6<br />

GOLFCLUB ALPENSEEHOF<br />

NESSELWANG<br />

WERNER HEIDER<br />

-4,8<br />

GOLFCLUB<br />

BAD WÖRISHOFEN<br />

MORTEN HENNINGSEN<br />

- 0,4<br />

BENJAMIN BIDDLE<br />

- 1,0<br />

LUKAS RUDOLF<br />

- 1,0<br />

MICHAEL GÖTZFRIED<br />

-1,1<br />

RITA RULAND<br />

-2,0<br />

SUNNY KILIAN<br />

-2,2<br />

FLORIAN BENKHALIFA<br />

-2,4<br />

MARCUS SCHMID<br />

-2,5<br />

STEPHANIE EGERER<br />

-2,9<br />

DIETMAR STUMBÖCK<br />

3,1<br />

ROBERT HILLS<br />

4,3<br />

CLAUS ROTH<br />

-4,6<br />

PETER REHLE<br />

-4,7<br />

ROBERT SCHRÖDER<br />

-4,7<br />

GOLFCLUB BODENSEE<br />

WEISSENSBERG<br />

FELIX HUMMEL<br />

-1,9<br />

LEROY KIENREICH<br />

-3,6<br />

BENNO KIENREICH<br />

4,0<br />

DAVID SOHUM<br />

-4,0<br />

KATHARINA HUMML<br />

-4,5<br />

GOLFANLAGE<br />

AUF DER GSTEIG – LECHBRUCK<br />

ADRIAN HACK<br />

-3,1<br />

SIMON HACK<br />

- 4,5<br />

FLORIAN SCHMID<br />

-4,5<br />

GOLFCLUB ZU GUT<br />

LUDWIGSBERG – TÜRKHEIM<br />

PHILIP GABRIEL<br />

- 0,9<br />

MARCUS WILHELM<br />

- 4,4<br />

GOLFCLUB HELLENGERST<br />

KILIAN RAINALTER<br />

- 0,7<br />

ISABELLE CHRISTINE LANG<br />

-4,5<br />

JULIAN SPRINKART<br />

-4,8<br />

FELIX HALDER<br />

-4,9<br />

GOLFCLUB MEMMINGEN<br />

GUT WESTERHART<br />

HÖRBURGER BERND<br />

-2,4<br />

BERNHARD KIRCHBICHLER<br />

-4,2<br />

GOLFCLUB<br />

OBERSTAUFEN-STEIBIS<br />

CHRISTOPHER DONDE<br />

-3,3<br />

MATTHIAS PROBST<br />

-4,6<br />

48 | <strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong>


MICHAEL TOFFEL<br />

-4,6<br />

TOBIAS TRENKLE<br />

-4,9<br />

GOLFCLUB OBERSTDORF<br />

MICHAEL FISCHER<br />

-2,9<br />

MATTHIAS BECHERER<br />

-4,2<br />

KARL-HEINZ BRÜCKNER<br />

-4,9<br />

GOLFRESORT<br />

SONNENALP-OBERALLGÄU<br />

DR. FLORIAN FÄSSLER<br />

-0,7<br />

JÜRGEN SCHULZ<br />

-2,8<br />

PROF. DR. MANFRED NELITZ<br />

-3,9<br />

TANJA SIEGFRIED<br />

-4,3<br />

LEONHARD VOGL<br />

-4,3<br />

GOLFCLUB<br />

WALDEGG-WIGGENSBACH<br />

FABIAN GROTZ<br />

-1,4<br />

PATRICK HEINISCH<br />

-2,2<br />

TIM FEIFEL<br />

-2,8<br />

FELIX KURZ<br />

-3,2<br />

CHRISTOPHER DONDE<br />

-3,3<br />

MATTHIAS HEILIGENSETZER<br />

-3,4<br />

BENJAMIN SCHMID<br />

-4,1<br />

DOMINIK BLASZOK<br />

-4,1<br />

DENIS JOSHUA PSCHEIDL<br />

-4,4<br />

JUSTIN DEIBLER<br />

-4,5<br />

KARSTEN DENNE<br />

-4,6<br />

ROBERT SCHRÖDER<br />

-4,7<br />

IMPRESSUM<br />

Verlagsanzeigenbeilage der<br />

<strong>Allgäu</strong>er Zeitungsverlag GmbH<br />

mit den Heimatzeitungen<br />

GESCHÄFTSFÜHRUNG<br />

Markus Brehm<br />

REDAKTIONSLEITUNG<br />

Jürgen Rasemann,<br />

rasemann@azv.de<br />

VERANTWORTLICH<br />

FÜR ANZEIGEN<br />

Uli Benker, benker@azv.de<br />

ANZEIGENDISPOSITION &<br />

-KOORDINATION<br />

Hannes Nägele, naegele@azv.de<br />

Tamara Jahn, jahn@azv.de<br />

GRAFIK UND LAYOUT<br />

Carina Hösle, Gloria Zrenner<br />

SATZ UND HERSTELLUNG<br />

AZ Marketing und Service GmbH<br />

Heisinger Straße 14<br />

D-87437 Kempten (<strong>Allgäu</strong>)<br />

TECHNISCHE GESAMTHERSTELLUNG<br />

<strong>Allgäu</strong>er Zeitungsverlag GmbH<br />

Postfach 31 55,<br />

Heisinger Str. 14<br />

87437 Kempten (<strong>Allgäu</strong>)<br />

© <strong>2017</strong> für Text und von uns gestaltete<br />

Anzeigen beim Verlag, Nachdruck,<br />

Vervielfältigung und elektronische Speicherung<br />

nur mit schriftlicher Genehmigung.<br />

Alle Terminangaben ohne Gewähr.<br />

„ICH WOLLTE DAS FAIRWAY<br />

WÄRE SCHMALER ANGELEGT, DANN<br />

MÜSSE JEDER AUS DEM ROUGH<br />

SPIELEN, NICHT IMMER NUR ICH.“<br />

(SEVE BALLESTEROS)<br />

ANZEIGE<br />

Ein Hole-in-one ist nur eine Frage<br />

des guten Schlafes!<br />

Rudolf-Diesel-Str. 12 · 87700 Memmingen<br />

Tel. 0 83 31 - 49 44 99 · www.schlummerland-mm.de<br />

<strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong> | 49


Blaubeuren<br />

Ulm<br />

Pfuhl<br />

Neu-Ulm<br />

GOLFPLÄTZE<br />

IM ALLGÄU<br />

GOLFCLUBS, DIE IN DIESEM<br />

MAGAZIN VORGESTELLT WERDEN<br />

Senden<br />

Vöhringen<br />

Illertissen<br />

Dietenheim<br />

Don<br />

Günzburg<br />

Burgau<br />

Günz<br />

Kammel<br />

Krumbach<br />

Mindel<br />

Stadtbergen<br />

Dinkelscherben<br />

Bobingen<br />

Königsbrunn<br />

Wertach<br />

Schwabmünchen<br />

Lech<br />

Augsburg<br />

Bodensee<br />

Golfplatz<br />

Bodensee<br />

Weißensberg<br />

Weißensberg<br />

Leutkirch<br />

Wangen<br />

Lindenberg<br />

Iller<br />

Mindelheim<br />

Wiggensbach<br />

Golfclub<br />

Waldegg-Wiggensbach Kempten<br />

Golfpark<br />

Isny<br />

Schlossgut Lenzfried -<br />

Golfclub Kempten<br />

Hellengerst<br />

Golfanlage<br />

Alpenseehof - Nesselwang<br />

Scheidegg<br />

Lindau<br />

Golfplatz<br />

Oberstaufen Immenstadt<br />

Bad Schachen Golfclub<br />

Sonthofen<br />

Oberstaufen-Steibis<br />

Golf Resort<br />

Bregenz<br />

Sonnenalp-Oberallgäu<br />

Hittisau Fischen<br />

Golfclub<br />

zu Ludwigsberg<br />

Türkheim<br />

Buchloe<br />

Memmingen<br />

Bad Wörishofen<br />

Golfclub Memmingen<br />

Gut Westerhart<br />

Ottobeuren<br />

<strong>Allgäu</strong>er Golf- und<br />

Pforzen<br />

Irsee<br />

Landclub - Ottobeuren<br />

Kaufbeuren<br />

Bad Grönenbach<br />

Altusried<br />

Weitnau<br />

Iller<br />

Obergünzburg<br />

Marktoberdorf Golfplatz<br />

Stenz -<br />

Bernbeuren<br />

Bernbeuren<br />

Lechbruck am See<br />

Golfanlage<br />

Auf der Gsteig -<br />

Nesselwang Lechbruck am See<br />

Pfronten<br />

Türkheim<br />

Tannheim<br />

Füssen<br />

Reutte<br />

Igling<br />

Landsberg<br />

am Lech<br />

Schongau<br />

Forggensee<br />

Peiting<br />

Dornbirn<br />

Altstätten<br />

Hohenems<br />

Feldkirch<br />

Riezlern<br />

Warth<br />

Oberstdorf<br />

Golfclub<br />

Oberstdorf<br />

Lech<br />

Nassereith<br />

Imst<br />

Ehrwald<br />

50 | <strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong>


ANZEIGE<br />

GEMEINSAM ZUKUNFT TANKEN<br />

AÜW-STROMTANKSTELLEN LADEN IHR UNTERNEHMEN POSITIV AUF<br />

Eine Million Elektrofahrzeuge in Deutschland. So lautet das Ziel der<br />

deutschen Bundesregierung für das Jahr 2020. Für viele ist dies ein ambitioniertes<br />

Ziel, da es bisher zu wenig Strom-Tankstellen gibt.<br />

Damit dieser Traum dennoch Wirklichkeit wird, hat sich das <strong>Allgäu</strong>er<br />

Überlandwerk speziell für Unternehmen und Gewerbetreibende etwas<br />

einfallen lassen: die sogenannte „AÜW-StromTankstelle“.<br />

Mit dieser bieten Unternehmen ihren Kunden und Besuchern den Service<br />

ihr Elektrofahrzeug während der Geschäftszeiten mit Öko-Strom<br />

aufzuladen. „Die AÜW-StromTankstelle bieten wir unseren Kunden als<br />

‚Rundum-Sorglos-Paket‘ an. Von der Beratung bis zur Installation zu<br />

einem monatlichen Fixpreis“, sagt AÜW-Marketing- und Vertriebsleiter<br />

Stefan Nitschke. Dabei werden für den perfekten Service Ladesäulen oder<br />

Wall-Boxen angeboten, welche die Kunden während ihres Besuchs oder<br />

des Einkaufs nutzen können.<br />

Doch wer den Traum von der Energiezukunft im <strong>Allgäu</strong> voranbringen<br />

möchte, braucht starke Partner. Deshalb sucht das <strong>Allgäu</strong>er Überlandwerk<br />

für sein „AÜW-Landenetz“ 50 Unternehmen, die bereit sind, innovative<br />

„AÜW-StromTankstellen“ aufzustellen.<br />

Mit der AÜW-Ladebox kann man sein Fahrzeug nicht nur in der Garage<br />

aufladen, künftig soll dies auch bei halböffentlichen „AÜW-StromTankstellen“<br />

möglich sein.<br />

Foto: AÜW, Bruno Maul<br />

Wer Interesse an dem Projekt hat, erhält von AÜW-Projektmanager<br />

Christian Ziegler unter der Telefonnummer 0831/2521-182 weitere<br />

Informationen.<br />

ENERGIE<br />

ZUKUNFT<br />

KANN KEINER ALLEIN<br />

RUDOLF RÜPPL<br />

Leiter Vertrieb Geschäftskunden<br />

AUS LIEBE ZUM ALLGÄU<br />

Als heimisches Unternehmen fühlen wir uns tief verbunden mit der<br />

Region. Das bedeutet, einen großen Teil unserer Energie im <strong>Allgäu</strong> zu<br />

produzieren – und sie unserem <strong>Allgäu</strong> direkt zurückzugeben. Bereits heute<br />

werden 38% des Strombedarfs aus Erneuerbaren Energien hier vor Ort<br />

gewonnen. Damit liegen wir in Deutschland weit vorn.<br />

Als aktiver Teil eines regionalen Bündnisses wollen wir gemeinsam mit der<br />

heimischen Wirtschaft die Energieeffizienz steigern und noch besser werden –<br />

jedes Jahr um 1%. www.auew.de<br />

<strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong> | 51


Nicht nur beim Design maßgebend:<br />

der perfekte Schwung.<br />

Der Panamera Turbo.<br />

Bei uns im Porsche Zentrum <strong>Allgäu</strong>.<br />

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.<br />

Porsche Zentrum <strong>Allgäu</strong><br />

Seitz Sportwagenzentrum GmbH<br />

Georg-Krug-Straße 10<br />

87437 Kempten<br />

Tel.: +49 831 59123-900<br />

Fax: +49 831 59123-910<br />

info@porsche-kempten.de<br />

www.porsche-kempten.de<br />

52 | <strong>Golfregion</strong> <strong>Allgäu</strong><br />

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km): innerorts 12,9–12,8 ·außerorts 7,3–7,2·kombiniert 9,4–9,3; CO 2<br />

-Emissionen kombiniert 214–212 g/km

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!