Aufrufe
vor 5 Jahren

Ausstellung

Ausstellung

Helga Mehner “Garibaldi hat einen Vogel...”, Fotografie, Detail cen vom AZZUR-RO der Toscana und dem AZUR der Côte im Department Alpes-Maritimes sichtbare Metapher werden. Allem voran galt es, authentischen Vergleiche der toscanischen Hochkunst des Mittelalters und der Renaissance im Kontext zur französischen Moderne des letzten Jahrhunderts zu zelebrieren. Neben dem BLAU war ein weiterer Aspekt visuell künstlerischer Erforschung die Lebenswelt, das Arbeitsumfeld der Künstler Giorgio Vasari / Toscana und Auguste Renoir / Alpes-Maritimes. Sie boten wunderbare Einblicke, bargen suggestive Momente der Intimität mit dem italienischen oder dem französischen Künstler, ließen Zeitschritte mit Kunst, Hausbau und Umfeld zu, verwehrten sich nicht notwendigen Assoziationen zum Jetzt. Der Besuch der Kirchen Piero della Francescas und Henri Matisses konnte nicht eindrucksvoller sein. Das Renaissance Meisterwerk des Piero della Francesca in Arezzos San Francesco und das Gesamtkunstwerk Chapelle du Rosaire in Vence von Henri Matisse, das er selbst als Höhepunkt seines arbeits- und schaffensreichen Lebens be- trachtet, ließen nachdrücklich sehen, wie Zeit, Lebensumfeld, gesellschaftliche Befindlichkeit, Landschaft, Risonanza der Zeitgenossen auf das Werk, den Stil Einfluss ausübten. Den sienesisch mittelalterlichen Maler Lorenzetti und den Kunst- Erneuerer Picasso konnten wir als "Weltenbesserer" in ihren Werken hautnah sehen, neu kennenlernen. Eine Villa zum Leben in der Toscana - einen Hügel krönend, die Landschaft dominierend, typisch all italiana - machte das absolut Französische einer Villa - heute ein Hotel in Nizza, das zur grünen Sinnenoase in einer riesigen, lebhaften Stadt avanciert - zum genußvollen Erkennungsprozess... Toscanische Picknick Kirche, corsische KUNSTPAUSEN-Kirche, das Cimiez Kloster in Nice... Kulturlandschaft Toscana, Kulturlandschaft Côte d’Azur... Italienische Riviera und Schweizer Riviera... Nun sollte man nicht den Trugschluss begehen, der da heißt: Risonanza wäre zeitgleich abrufbar! Nach dem Auftanken dränge subito künstlerische Umsetzung “heraus”! Die Eindrücke von Passionen werden zu Bausteinen, die sich Jahr für Jahr aufeinander setzen lassen, die sich im Baukastenprinzip mit gespeicherten Eindrücken, mit Zeichnungen, Skizzen im Kopf einnisten, um dann Wochen, Monate oder auch Jahre später ihre Verwandlung in Form und Farbe, in raumgreifenden Objekten zu finden. Ein Foto ist ein direkter Weg, suggeriert dokumentarische Authentizität, lässt ebenso Überhöhung zu, wenn denn das Sujet nicht aus hunderttausend aneinander gereihten Digitalfotografien besteht. PASSIONE mit RISONANZA sind Arbeiten auf Papier, Radierungen, Skizzen, Fotografien, Zeichnungen aus dem PIKANTA-Reisekalender, Figur, Objekt u.a.m. BB P I K A N T A e. V. KUNSTVEREIN LEIPZIG GALERIE P I K A N T A PIKANTA-AKADEMIE Lützowstraße 19 04157 Leipzig Telefon & Fax: 0341 912 2 642 http://www.pikanta.de Bankverbindung: LBBW Konto 7471 500 345 / BLZ 600 501 01 PIKANTA “PASSIONE II” Oder auf der Suche nach Risonanza Brigida Böttcher “Landung an der Baie des Anges”, Acrylmalerei Ausstellung vom 24. Juni bis 16. September 2011

Prospekt zur Ausstellung und Veranstaltungen - Stadtmuseum ...
Flyer zur Ausstellung - Herzog Anton Ulrich-Museum - Niedersachsen
Flyer zur Ausstellung - Museen der Stadt Bamberg
Publikation zur Ausstellung (pdf: 3,2 MB) - Peter Zimolong
AUSSTELLUNG sychogramme in Farbe AUSSTELLUNG ...
Ausstellungen - Texte - Gespräche - Peter E. Rytz
gleichenden Ausstellung zum Thema Mystik - Swiss Independent ...
Material zur Ausstellung
Ausstellungen - Webjournal.ch
Ausstellung "Der Traum vom Fliegen"
Ausstellung 12.Dez. 2011 bis 8.Jan.2012 Kristin Maria Hachenberg ...