Vergleichende Messungen zu Herbizidausträgen auf drei ...

hywa.online.de

Vergleichende Messungen zu Herbizidausträgen auf drei ...

220 Fachartikel I DOI: 10.5675/HyWa_2012,4_6 Ulrich et al.: Vergleichende Messungen zu Herbizidausträgen ... 3.2.3 Flufenacet Flufenacet wurde in Konzentrationen von 30 ng/l bis 170 ng/l detektiert. Der erste Befund, der als unmittelbare Reaktion auf das Niederschlagsereignis am 3.10.2009 und den damit verbundenen Abflussanstieg folgte, wies die maximale Konzentration des Untersuchungszeitraumes auf (Abb. 3). Alle weiteren im Drainagewasser beobachteten Flufenacetfunde traten gleichzeitig mit einem niederschlagsinduzierten Abflusspeak auf. Während des regenarmen Zeitraumes vom 13. bis 27.10.2009 wurde Flufenacet nicht bis in die Drainage verlagert. Die Niederschlagssumme dieses Untersuchungszeitraumes beläuft sich auf 262 mm. Während die Oktobersumme von 99 mm dem langjährigen Mittel von 93 mm (1984–2009) entspricht, liegen die Novemberniederschläge doppelt so hoch wie das Novembermittel (DWD 2007, LLUR 2009). 3.3 Herbizidkonzentrationen auf der TEZG-Skala 3.3.1 TBA Die TBA Konzentrationen, die im Zufluss Moorau ermittelt wurden, schwankten zwischen 25 ng/l und 96 ng/l. Ein Großteil der Messwerte lag unterhalb der Bestimmungsgrenze (Abb. 4). Die maximale Konzentration wurde zu Beginn des Monitorings bestimmt, nachdem der Abfluss der Moorau geringfügig angestiegen war. Ab dem 25.5.2008 nahm die TBA-Konzentration kontinuierlich ab und blieb vom 9.–15.6.2008 unterhalb der Nachweisgrenze. Ab 16.6.2008 wurde das Maisherbizid wieder in der Moorau im Konzentrationsbereich von 32 ng/l–54 ng/l detektiert. 3.3.2 Metazachlor Metazachlor wurde während des gesamten Untersuchungszeitraumes im Herbst 2008 nicht in Konzentrationen oberhalb der Nachweisgrenze von 25 ng/l in der Moorau detektiert. 3.3.3 Flufenacet Innerhalb des Monitorings im Herbst 2009 wurden sieben Flufenacetbefunde ermittelt. Die Konzentrationen lagen zwischen Abbildung 3 Flufenacetkonzentrationen und Abfluss in der Drainage von Feld 2 (Herbst 2009), A=Applikationstermin Flufenacet concentrations and drainage flow from field 2 (autumn 2009), A= date of application HW 56. 2012, H. 4 30 ng/l und 96 ng/l. Lediglich der Maximalwert lag oberhalb der Bestimmungsgrenze (Abb. 5). Das Auftreten von Flufenacet korreliert mit Abflussereignissen der Moorau, wobei das Herbizid an den ersten vier Detektionsterminen mit bzw. nach dem Abflussmaximum auftrat und bei den folgenden drei Detektionsterminen vor bzw. mit dem Abflussmaximum beobachtet wurde. 3.4 Herbizidkonzentrationen auf der EZG-Skala 3.4.1 TBA Die ersten TBA-Austräge wurden in der Kielstau in einer niederschlagsfreien Phase bei sinkendem Abfluss erfasst. Nach dem folgenden Niederschlagsereignis von 11 mm wurde die maximale Herbizidkonzentration von 147 ng/l detektiert, die in den folgenden zwölf Tagen korrelierend mit dem Abfluss auf 57 ng/l abnahm (Abb. 6). 3.4.2 Metazachlor Auf Einzugsgebietsskala wurden die ersten Metazachlorkonzentrationen in der Höhe von 80 ng/l und 29 ng/l erfasst (Abb. 7). Diese traten zu Beginn und am Ende eines geringfügigen Abflussanstiegs auf, der von mehreren kleinen Niederschlagsereignissen hervorgerufen wurde. In der sich anschließenden Trockenphase wurde kein Metazachlor in die Kielstau eingetragen. Erst nach den Niederschlägen Anfang Oktober in der Höhe von 1 bis 31 mm traten Metazachlorkonzentrationen von 35 bis 88 ng/l auf. Sowohl diese Metazachlorfunde als auch der am 16.10.2008 wurden während des Abflussanstiegs beobachtet. 3.4.3 Flufenacet Die in der Kielstau gemessenen Flufenacetkonzentrationen lagen zwischen 30 ng/l und 160 ng/l. Ähnlich wie auf der Feld- und TEZG-Skala wurde das Herbizid nach dem ersten großen Niederschlagsereignis des Monitorings von den Flächen in die Kielstau verlagert (Abb. 8). Innerhalb des damit verbundenen Abflusspeaks erfolgte der Herbizidtransport sowohl mit steigendem Abbildung 4 TBA-Konzentrationen und Abfluss in der Moorau (Frühjahr 2008) TBA concentrations and streamflow in the River Moorau (spring 2008)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine