nullfuenfer_BVB_Ansicht

1fsvmainz05

Bundesliga 2016/17

BEREIT

FÜR EINE

UNVER-

GESSLICHE

ZEIT

AUSGABE 12

29.01.2017 · 1,00 €

Heute zu Gast:

Borussia Dortmund

www.mainz05.de


Offizieller Premium-Partner

Wenn aus gemeinsamen Momenten

besondere werden.

Wenn aus Bier Bitburger wird.


Inhalt 3

Ausgabe 12, BUNDESLIGA 2016/17

20

8

32

Schöne Aussichten In der Bundesliga liegt

Borussia Dortmund in Lauerstellung, kann im Kampf um die

Europapokalplätze das Feld von hinten aufrollen. In Europa könnte

die Tuchel-Elf indes ganz dicke Schlagzeilen produzieren.

8

Kracher Das Match erzeugt bei den 05-Familienmitgliedern

ein gewisses Kribbeln. Wenn die Schwarz-

Gelben in Rheinhessen aufkreuzen, dann steht eines der

Saisonhighlights in der Mainzer OPEL ARENA an, und ein

Treffen mit vielen alten Bekannten.

52

The Krauts are coming Andreas und Sabine

Duesberg waren mit ihrem „Kloppomobil”, einem umgebauten

Bundeswehrfahrzeug im 05-Design, in Liverpool.

Ein Gespräch über Fußball- und Eulentrainer.

32

20

Mittelfeldmotor Danny Latza nimmt im Maschinenraum

von Mainz 05 wieder die Zügel in die Hand.

Der 27-Jährige dirigiert, treibt an, gibt die Richtung vor. Und

manchmal entscheidet er sogar die Spiele im Alleingang.

Impressum

klimaneutral

natureOffice.com | DE-218-031524

gedruckt

Herausgeber 1. FSV Mainz 05, Isaac-Fulda-Allee 5, 55124 Mainz, info@mainz05.de, www.mainz05.de Verantwortlich Tobias Sparwasser (Geschäftsführer Medien/PR)

Redaktion Silke Bannick, Daniel Haas, Lukas Schmidt, Kieran Brown Layout, Satz, Litho Mario Schick Weitere Autoren Andreas Böhm, Claus Höfling, Max Sprick, Matthias

Schlenger Fotos Torsten Zimmermann, René Vigneron, Stefan Sämmer, Daniel Haas, Lukas Schmidt, Hasan Bratic, Tobias Jeschke, Imago, DFL (Getty Images) Druck odd GmbH & Co. KG

Print + Medien, Otto-Meffert-Straße 5, 55543 Bad Kreuznach, info@odd.de, www.odd.de Anzeigen Marketingabteilung des 1. FSV Mainz 05, marketing@mainz05.de


4

MIT MUT, MUTO

UND MEHR MÖRTEL

Yoshinori Muto wirbelte wieder munter mit, die Nullfünfer zeigten eine

engagierte Darbietung und die Defensive hielt, was sich Coach Martin

Schmidt von ihr versprach. Sie stand stabil, machte die Schotten dicht

und kassierte kein Gegentor. Weil vorne auch keiner reinging, starteten

die Mainzer mit einer Nullnummer gegen den 1. FC Köln.


05-Momente Inhalt 5


6


05-Momente Interview 7

ÜBERRASCHUNGSDEBÜT

AM SONNTAGNACHMITTAG

Plötzlich Bundesliga. Mounir Bouziane, normalerweise im Drittliga-Team von Coach

Sandro Schwarz am Ball, durfte in der Schlussviertelstunde gegen den 1. FC Köln auf

die Tube drücken. Cheftrainer Martin Schmidt hatte den 25 Jahren alten Angreifer

2013 vom SC Freiburg an den Bruchweg gelotst, kennt seine Stärken aus der

gemeinsamen Zeit im U23-Team: "Mounir hat Wucht und Tempo", weiß Schmidt.

Und vielleicht darf er das demnächst wieder in der Bundesliga beweisen.


8

BESONDERE BEGEGNUNG

MIT ALTEN BEKANNTEN


Kracher 9

Ein Kracher am Sonntagnachmittag: Die 05er empfangen Borussia Dortmund.

Und damit auch ihren Ex-Trainer und zwei Eigengewächse aus der Bruchweg-Schmiede,

die sich Weltmeister nennen dürfen: Erik Durm und André Schürrle. Letzterer hat seine

ersten Schritte in der Bundesliga einst in Mainz gemacht.

Text: Max Sprick


10

Startelfkandidat: Jairo stürzt sich

wieder ins Getümmel.

DIE DEFENSIVE

WAR EIN

SCHWERPUNKT

IN UNSERER

VORBEREITUNG.

Martin Schmidt

iebeneinhalb Jahre ist das her. Da

spielte dieser dünne, blonde Junge plötzlich

ganz vorne im Sturm. Von Anfang an,

im ersten Spiel der Saison, gegen Bayer

Leverkusen. Ein paar Wochen zuvor war er

mit dem Trainer, der in der Zwischenzeit

die Profis übernommen hatte, deutscher

A-Jugend-Meister geworden. Und dann war

er einfach da, in der Startelf von Mainz 05,

in der Bundesliga. In einer Elf mit Elkin Soto,

Andreas Ivanschitz und Tim Hoogland. Man

neigt inzwischen schon manchmal dazu zu

vergessen, wie lange das schon her ist, dass

André Schürrle unter Thomas Tuchel für die

05er debütierte. Damals noch am Bruchweg.

Heute kehrt der ehemalige Mainzer Trainer

mit dem ehemaligen Mainzer Supertalent

zum ersten Mal gemeinsam zurück in die alte

Ball vorbei, die Null steht:

Jonas Lössl kassierte zum

dritten Mal in dieser Saison

kein Gegentor.


Kracher 11

Augen zu und durch:

Gaetan Bussmann.

Heimat. Tuchel, inzwischen Übungsleiter von

internationaler Klasse. Schürrle, inzwischen

Stürmer mit Prädikat Weltmeister, der mehr

als 90 Millionen Euro an Ablösesummen

generiert und mehr als 50 Länderspiele für

Deutschland absolviert hat.

Nach seinem Wechsel vom VfL Wolfsburg

zu Borussia Dortmund hatte er erst einen

gelungenen Start mit zwei Torvorlagen, dann

einen verschleppten mit mehreren Blessuren.

Um dann pünktlich zum neuen Jahr und zur

Stippvisite bei seinem Jugendclub wieder

seine Topform zu finden. In Bremen spielte

der inzwischen kräftigere, vollbärtige Mann

wieder mal ganz vorne im Sturm und traf

zum 1:0 für den BVB. Sein erstes Tor in

schwarz-gelb. „Es war ein langer Anlauf, aber

es fühlt sich gut an“, sagte Schürrle nach dem

Spiel. „Die Position liegt mir, ich fühle mich

da extrem wohl und dass letztendlich das Tor

passiert ist, ist sehr gut für mich.“

Bei aller Freude für und mit ihm, den

wertvollsten Spieler den Mainz 05 bislang

hervor gebracht hat, muss man sagen: Sehr

gut für dich, André – aber hier, in der

OPEL ARENA, musst du auch erstmal wieder

anlaufen.

Als Schürrle damals, Anfang August

2009, seine Bundesliga-Premiere feierte,

war Martin Schmidt noch beim FC Thun, kam

ein Jahr später als Trainer der Mainzer U23

an den Bruchweg. Schmidt kennt den heute

26-Jährigen gut, auch wenn der Schmidts

Abteilung übersprang und direkt aus der

Jugend zu den Profis aufstieg.

„Tempostark, gutes Dribbling, gefährlicher

Abschluss", beschreibt Schmidt

Schürrles Vorzüge, die zu verteidigen für

den 05-Trainer eine große Herausforderung

sind, das hat er schon einmal zugegeben.

Schon als Schürrle vergangene Saison

mit Wolfsburg nach Mainz kam, kündigte

Schmidt an, „speziell auf ihn gucken zu

müssen.“

Das klappte ganz gut, Mainz gewann

gegen Schürrles Wölfe 2:0. Das soll nun

wieder klappen. Wie vergangene Woche,

7TAGETICKER

21.01.

22.01.

22.01.

25.01.

27.01.

Test ohne Sieger: Die U23

trennt sich vom West-

Regionalligisten RW Essen 1:1.

Jahresauftakt ohne Tore:

Die Nullfünfer trennen sich vom

1. FC Köln 0:0.

Bundesliga-Debüt für 05-Youngster:

Mounir Bouziane wird in der

77. Minute eingewechselt.

Fokus auf den BVB: Die

Nullfünfer starten die Vorbereitung

auf das nächste Heimspiel.

Dänen-Duo signiert:

Autogrammstunde mit Lössl und

Berggreen im City-Fanshop.


12

Ein Fall für Frei: Fabian Frei

kümmert sich um die ruhenden Bälle.

Schluss damit:

Die Nullfünfer haben

die letzten vier Duelle

mit dem BVB verloren

(1:2, 0:2, 0:2, 2:4).

Im September 2014

glückte der letzte Dreier,

daheim 2:0.

Der 05-Coach

hieß Thomas Tuchel,

beim BVB

hatte Jürgen Klopp

das Sagen.

WIR HABEN

ZU HAUSE

ZU NULL GESPIELT.

DAS WAR UNS

BISHER NICHT

SO OFT

GELUNGEN.

Martin Schmidt

zu Null gespielt. Das war uns bisher nicht

so oft gelungen“, sagte der Schweizer, dem

30 Gegentore in den bisherigen Spielen

natürlich zu viel waren. „Deshalb war die

Defensive ja auch ein Schwerpunkt in unserer

Vorbereitung.“

In der Defensive starteten gegen Köln

Kapitän Niko Bungert, der auch schon in

jenem Schürrle-Debüt verteidigte, und Stefan

Bell, der mit dem heutigen Gegner damals

zusammen A-Jugend-Meister wurde. Den

teuren Weltmeister könnten also zwei alte

Bekannte erwarten. Sie werden kaum vergessen

haben, was der frühere Mainzer

kann.

beim torlosen Unentschieden gegen den 1.

FC Köln, das für Torhüter Jonas Lössl die

gleichzeit bilingual komische, wie spielerisch

wichtige Erkenntnis lieferte: „We played

a very sauber Spiel.“ Hinten stabil, vorne

nach dem Abgang von Yunus Malli zwar

nicht erfolgreich, aber mit einigen Chancen.

Die Griffigkeit im Angriff war den 05ern ein

wenig abhanden gekommen. Doch Trainer

Schmidt nahm das hin. „Wir haben zu Hause


Die heikle Herausforderung für

jeden Abwehrspieler: Stefan Bell

möchte BVB-Torjäger Pierre-Emerick

Aubameyang stoppen.

Kracher 13


14


Rückhalt 15

Mit der dritten weißen Weste

der Saison hatte unsere Nummer

Eins Jonas Lössl großen Anteil

am Punktgewinn zum Hinrunden-

Abschluss. In den entscheidenden

Situationen war er zur Stelle, was

nicht zuletzt auch mit der weiter

verbesserten Abstimmung aller

Mannschaftsteile der 05er zusammenhing.

Im Interview spricht

der dänische Nationaltorhüter

über seine persönliche Rolle, die

vergangene Partie gegen Köln

sowie das anstehende Duell mit

Borussia Dortmund.


16

Nach oben, bitte: Jonas Lössl

hofft nach der Nullnummer

gegen Köln auf viele weitere

Spiele ohne Gegentor.

konnten. Leidet die Offensive zwangsläufig ein

Stück weit unter dem Fokus auf der Defensive?

Das würde ich nicht sagen. Wenn man die

Kölner sieht, wird schnell klar, dass sie über eine

sehr gute Defensive verfügen. Man hat gesehen,

was passiert, wenn zwei Teams aufeinandertreffen,

die beide sehr um Kontrolle bemüht sind und wenige

Fehler machen. Wir sollten uns also nicht allzu sehr

mit unserer Chancenverwertung beschäftigen, sondern

auf dem Auftritt gegen Köln aufbauen. Damit

haben wir eine sehr gute Basis gelegt.

onas, wie bewertest du den Auftakt ins

Jahr 2017 bzw. den Hinrunden-Abschluss

gegen Köln?

Natürlich hätten wir gerne gewonnen und

hatten uns das auch vorgenommen, aber das 0:0

ist unter dem Strich das nächstbeste Ergebnis, das

wir erreichen konnten. Es war ein sehr ordentlicher

Start und ein sauberer Auftritt der gesamten

Mannschaft. Wir sind als Team aufgetreten und

es war enorm wichtig, gemeinsam zu spüren,

dass wir die Null halten und die Balance zwischen

Defensive und Offensive halten können.

Es war das dritte „Zu Null“ der Saison.

Ein Torjäger wie Anthony Modeste wurde fast

komplett ausgeschaltet. Habt ihr hier in der

gesamten defensiven Grundordnung im Winter

einen Fortschritt gemacht?

Zunächst einmal hat natürlich jeder Einzelne

gespürt, dass wir als Mannschaft besser verteidigen

müssen. Daran haben wir gearbeitet und

darauf müssen wir uns auch weiter fokussieren.

Deswegen fühlt sich das jetzt wie ein sehr

gelungener Start an, weil wir unser Mindestziel

erreicht haben. Natürlich können und wollen wir

WIR HABEN

GEGEN DORTMUND

SEIT VIER SPIELEN

NICHT GEWONNEN

UND WOLLEN

DIESE SERIE HEUTE

BEENDEN.

Jonas Lössl

in den kommenden Wochen und Monaten auch an

weiteren Stellschrauben drehen, das haben wir in

der Analyse des Köln-Spiels vom Trainerteam auch

aufgezeigt bekommen. Insbesondere im Spiel nach

vorne wollen wir effektiver sein und sich bietende

(Umschalt-) Chancen besser ausnutzen.

Klare Torchancen gab es gegen Köln wenige,

obwohl wir ein Chancenplus verzeichnen

Hast du im Winter Druck verspürt? Auch

auf der Torwart-Position habt ihr schließlich

eine starke Konkurrenzsituation.

Im Grunde habe ich nicht viel verändert, da

es immer und überall Konkurrenz geben wird. Seit

dem Tag, an dem ich nach Mainz gekommen bin,

habe ich versucht, so professionell wie möglich

zu sein. Ich weiß, dass es Druck gab, aber aus

persönlicher Sicht spüre ich diesen immer. Jedes

Mal, wenn ich zum Training oder zum Spiel auf

den Platz rausgehe. Ich bin froh, dass ich gegen

Köln hinter so einer gut strukturierten Mannschaft

verteidigen durfte. Das war ein angenehmer Job.

Meine Art, mit der Situation umzugehen, ist

einfach präsent zu sein, mich zu zeigen und mich

weiter zu entwickeln. Letztendlich geht es darum,

als Team weniger Gegentore zu schlucken.

Heute wartet der BVB, ein Gegner mit viel

Qualität, vor allem in der Offensive. Wie kann

es uns gelingen, auch gegen Ex-05-Trainer

Thomas Tuchel die Null zu halten, die letztendlich

die Basis unseres Spiels darstellen soll?

Dortmund hat so viel individuelle Qualität,

da müssen wir als Kollektiv dagegenhalten und

werden gut vorbereitet sein. Ich denke aber

auch, dass jedes Team mit viel Respekt in die

OPEL ARENA kommt. Der Trainer hat kürzlich

noch einmal betont, dass wir im gesamten Jahr

2016 nur drei Mal zuhause verloren haben.

Diese Heimstärke müssen wir für uns nutzen und

wollen dem BVB natürlich Probleme bereiten. Wir

haben gegen Dortmund seit vier Spielen nicht

gewonnen und wollen diese Serie heute natürlich

gerne beenden.


Ordentliche Bilanz 17

BIS ZU

50%!

WWW.ECKERLE.DE ∙ MAINZ Schusterstraße 46 – 48


ROSBACHER

Mit dem 2:1-Ideal. Einen Schritt weiter.

FÜR DEINEN KÖRPER

liefert Calcium und Magnesium

im idealen 2:1 Verhältnis

ursprünglich rein und angenehm

im Geschmack

empfohlen vom Institut für

Sporternährung e. V. Bad Nauheim

www.rosbacher.de


mit Alexander

REISEFIEBER

Hack

LIEBLINGSURLAUBZIELE

Im Winter Österreich,

im Sommer Miami.

DEN SCHÖNSTEN STRAND

GIBT ES AUF...

Ko Pha-ngan.

NICHTS FÜR SCHWACHE NERVEN

DIE SCHÖNSTE AUTOROUTE?

Der Weg nach Key West (Florida).

DIE AUFREGENDSTE STADT

FÜR EINEN TRIP

Miami, da wird es nie langweilig.

… ZUM ENTSPANNEN

Zuhause, da es bei der Familie am

schönsten ist.

… ZUM AUSTOBEN

Ein paar Tage Mallorca

nach der Saison, das muss

auch mal sein.

Unser Trainingslager

in Marbella.

DAS BEEINDRUCKENDSTE

FUSSBALLSTADION

Camp Nou.

BESONDERE KULINARISCHE ER-

FAHRUNG MACHT MAN IN

In Thailand.

… ZUM ERLEBEN

Ägypten, weil das Land

eine sehr interessante

Kultur hat.

DAS COOLSTE CAFÉ GIBT ES

In München

über der Hochschule.

BEEINDRUCKENDE

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Die Pyramiden

in Gizeh.

DIESES BESONDERE

FUSSBALLSPIEL WÜRDE ICH GERNE

ALS FAN MITERLEBEN…

El Clásico.


20

DANNY

LATZA

Text: Kieran Brown

Die Europa-Tour seiner

Nullfünfer hat Danny Latza

verletzungsbedingt verpasst,

seine Rückmeldung nach

langer Zwangspause

war mehr als eindrucksvoll.

Mittlerweile zieht er wieder

im Zentrum die Fäden

und zeigt ungeahnte

Qualitäten.


Mittelfeldmotor 21


22

Choreo: Allzu oft kommt

Danny Latza nicht in den

Genuss, seine eigenen

Tore zu bejubeln.

s lief die 60. Minute der Partie des

1. FSV Mainz 05 gegen den Hamburger SV

am 32. Spieltag der Saison 2016/2017, als

05-Trainer Martin Schmidt Danny Latza beim

Stand von 0:0 auf den Platz schickte. Auch in

der letzten halben Stunde dieses 30. April blieb

es beim torlosen Remis. Was zu diesem Zeitpunkt

niemand ahnen konnte. Es sollte gleichzeitig

Latzas letzter Einsatz der Saison – beim 3:1-Sieg

in Stuttgart und dem 0:0 am letzten Spieltag

gegen Berlin fehlte der defensive Mittelfeldspieler

dem FSV bereits – und darüber hinaus der Beginn

einer langen Leidenszeit sein. Erst Ende November

im Auswärtsspiel bei Hertha BSC feierte der

27-Jährige sein Comeback im rot-weißen Trikot.

Mehrere Versuche das Mannschaftstraining wieder

aufzunehmen, waren in den Monaten zuvor fehlgeschlagen,

zudem hatte die Europe-League-Saison

ohne ihn stattgefunden.

Balsam für die Seele war dann der zwei-

Schritt für Schritt.

Danny Latza kennt sich in

fast jeder Spielklasse aus.

Stand heute hat er 36

Bundesliga-, 64 Zweitliga-,

73 Drittliga- und

64 Regionalliga-Spiele

auf dem Tacho.

te Startelf-Einsatz gegen den Hamburger SV

am 17. Dezember. Torlos war Latza bis dahin

in 33 Bundesliga-Einsätzen geblieben, so dass

dieser Nachmittag wohl bei allen 05ern in warmer

Erinnerung bleiben wird, als der Mann mit

der Rückennummer sechs gleich drei Mal den

Hammer auspackte und beim 3:1-Sieg zum

Mann des Tages in der OPEL ARENA avancierte.

Ausgerechnet gegen den Nordklub, gegen den

seine Verletzungsmisere ihren Ursprung genommen

hatte. Kein Wunder, dass der Spieler selbst

rückblickend bis zum heutigen Tag Schwierigkeiten

hat, die emotionale Achterbahnfahrt zu beschreiben:

„Das ist auch heute noch schwierig in Worte


Mittelfeldmotor 23

Erst mal bis 2019:

Danny Latza hat bei

den 05ern einen

Vierjahresvertrag.

››MICH FREUT ES EINFACH SEHR, DASS WIR GEWONNEN HABEN

UND DASS ICH WIEDER SPIELEN DURFTE.‹‹

Danny Latza nach seinem Dreierpack gegen den HSV

zu fassen. Drei Tore in einem Spiel, das erlebt

nicht jeder im Verlaufe seiner Karriere. Mich freut

es einfach sehr, dass wir gewonnen haben und

dass ich wieder spielen durfte“, so Latza über sei-

nen Dreierpack. Gleichzeitig spricht er auch offen

über die schwere Zeit, die er zuvor durchstehen

musste, als er die Mannschaft nur abseits des

Platzes unterstützen konnte. „Ich hatte zunächst

Probleme mit den vorderen Adduktoren und habe

in der Sommervorbereitung Probleme in den hinteren

Adduktoren verspürt. Es war letztendlich eine

Kombination aus beiden Verletzungen, die zur

langen Ausfallzeit geführt hat. In so einer Phase

ist es wichtig, dass man Halt von Seiten seiner

Frau, der Familie und von Freunden verspürt.

Und eben auch mal über andere Themen als über

Fußball spricht.“

Andere Themen gibt es im Hause Latza

wahrlich genug, engagieren sich seine Frau

und er doch für Tiere in Not und besitzen in

Poppy und Findus selbst zwei Katzen aus

dem Tierheim, denen sie ein Zuhause gegeben

haben. „Nicht zuletzt durch meine Frau habe

ich über die Jahre eine sehr enge Verbindung zu

Tieren aufgebaut. Wir schauen einfach, welchen

Tieren man helfen und etwas zurückgeben

kann, auch weil sie keinen Einfluss auf ihre

Situation haben. Das liegt mir beziehungsweise

uns sehr am Herzen, so dass wir uns gerne für

sie engagieren“, so Latza, der zudem in einem

Tattoo auf dem Oberarm Name und Todesdatum

seines Katers Felix verewigt hat, der ihn jahrelang

begleitete.


24

Lob vom Coach:

Martin Schmidt weiß

zu schätzen, was er an

seinem Sechser hat.

ICH HÄTTE

STAND JETZT

ABSOLUT

NICHTS DAGEGEN,

MEINEN VERTRAG

NOCH

EINMAL ZU

VERLÄNGERN.

Danny Latza

Außerhalb des Platzes ist Latza der Tierfreund

und eher „introvertiert“, wie er von sich selbst

sagt. Auf dem Rasen, auf dem er im Jahr 2017

endlich auch wieder dauerhaft mitwirken will,

sieht das anders aus. „Dort bin ich extrovertiert,

rede viel und versuche einzugreifen, wenn es not-

wendig ist. Ich denke, das ist auch die mir zugedachte

Rolle. Zudem habe ich meist gute Laune

und versuche den Jungs auch nochmal einen

Schub zu geben, wenn es mal nicht so läuft.

Wenn wir nach 90 Minuten alles gegeben haben,

können wir uns nichts vorwerfen“, so Latza,

der sich nicht nur selbst als Führungsspieler

sieht. Martin Schmidt bezeichnete ihn schließlich

schon im Sommer als einen der „Fixpunkte“ im

Mittelfeld sowie als „kompletten Sechser“ mit

Stärken sowohl in der Defensive wie auch in

der Offensive. Umso schmerzte der notwendige

Verzicht in Bundesliga und Europa League. Für

Latza gehört diese Zeit der Vergangenheit an,

wenn auch das europäische Aus für ihn persönlich

schmerzhaft war. „Selbstverständlich war

ich sehr traurig, die Chance zu verpassen. Man

muss das aber akzeptieren und kann es nicht

ändern. Jetzt richtet sich der Fokus aber auf die

Bundesliga und ich hoffe, dass wir so einen Erfolg

wiederholen können. Denn natürlich wäre eine

erneute Europa-League-Teilnahme ein Traum.“

Besonderes Souvenir:

Der Ball, mit dem der erste

Bundesliga-Dreierpack

geglückt ist, kriegt bei

Danny Latza einen

Ehrenplatz.


Mittelfeldmotor 25

In Gelsenkirchen geboren,

seit Sommer 2015 am

Mainzer Bruchweg.

Ein Traum, der sich nicht zwingend schon

in dieser Saison erfüllen muss, hat Latza doch

erst kürzlich seinen Vertrag bis 2019 verlängert

und kann sich vorstellen auch darüber

hinaus am Rhein zu bleiben. „Meine Frau

und ich fühlen uns hier sehr wohl, weil wir

perfekte Bedingungen haben. Ich verstehe mich

mit Allen wunderbar, mag die Mentalität der

Menschen. Ich hätte also Stand jetzt absolut

nichts dagegen, meinen Vertrag noch einmal

zu verlängern“, so Latza, der trotz des Abgangs

von Yunus Malli zum VfL Wolfsburg im Winter

von der Stärke des 05-Kaders überzeugt ist.

„Natürlich war Yunus ein wichtiger Faktor

und hat viele Tore erzielt. Es ist schade,

dass er gewechselt ist, aber man kann seine

Entscheidung verstehen, diese Chance nutzen zu

wollen. Er hat sich das verdient, weil er viel für

uns geleistet hat. Zuletzt hat Fabi Frei auf der

Zehn gespielt und ich denke, er ist eine super

Alternative für die Zukunft.“

Das Europa-League-Abenteuer mit dem FSV

ist Latza in diesem Jahr verwehrt geblieben,

internationale Erfahrungen hat er aber dennoch

in bereits sehr jungen Jahren sammeln dürfen.

2008 beispielsweise wurde er mit der U19 des

DFB Europameister und stand mit Spielern wie

Lars und Sven Bender oder Nationaltorhüter

Ron-Robert Zieler auch beim 3:1-Finalerfolg

über Italien auf dem Platz. „Das war damals

eines der bislang besten Erlebnisse in meiner

Karriere, keine Frage. Wir hatten eine überragende

Mannschaft in einem Top-Jahrgang.

Da hat alles gepasst vom Trainerteam, über

das Funktionsteam bis hin zu den Spielern.

Es war alles harmonisch, ein bisschen wie

in Mainz“, blickt Latza zurück, betont dabei

aber gleichzeitig nochmals die Wertschätzung

gegenüber seinem aktuellen Arbeitgeber. Die

Europameisterschaft von 2008 liegt knapp neun

Jahre zurück, die Gegenwart heißt Borussia

Dortmund, bei der ihn die Vergangenheit ein

Stück weit einholen könnte, steht dort doch

mit Sven Bender einer seiner Kollegen von einst

unter Vertrag. Zeit in Erinnerungen zu schwelgen

wird heute Nachmittag in der OPEL ARENA aber

kaum bleiben. Schließlich wollen die 05er nach

vier sieglosen Spielen in Serie endlich auch wieder

über die Borussia triumphieren und Ex-Trainer

Thomas Tuchel ausstechen. „Unser Trainer wird

uns mit einer taktischen Herangehensweise

aufs Feld schicken, mit der wir Aussicht auf drei

Punkte haben“, so Latza optimistisch. „Wenn

wir unsere Laufstärke zeigen, defensiv kompakt

stehen und Unkonzentriertheiten vermeiden, ist

definitiv was drin für uns“, so der neugeborene

Goalgetter. Sollte er seinen Torriecher auch

gegen den BVB unter Beweis stellen können,

wird er vermutlich, wie bereits gegen den HSV

praktiziert, seinen rechten Oberarm küssen, in

Gedanken für einen kurzen Moment bei seinem

Kater Felix sein und sich einen kurzen Moment

der Introvertiertheit genehmigen, um danach

wieder als extrovertierter Leader der 05er auf

dem Platz voranzugehen.


26

DIE FAKTEN

– 21 Punkte nach Abschluss der Hinrunde – damit ist man im

Hinblick auf die so oft beschworenen 40 Punkte, die den Klassenverbleib

bedeuten, im Soll.

– Trotz des jüngsten 0:0 gegen Köln, als den Nullfünfern erstmals in

dieser Saison vor heimischem Publikum kein Tor gelang, sind die

Heimspiele der Mainzer die ereignisreichsten der Liga: Im Schnitt

fielen bislang exakt 4 Tore pro Begegnung.

– Letzmalig gesperrt ist am Sonntag Stürmer Jhon Cordoba, eine

Woche später in Hoffenheim darf er wieder ran.

– Debütant: Drittliga-Stürmer Mounir Bouziane bestritt gegen Köln

sein erstes Bundesliga-Spiel.

– Durchschnittliche Auswärtsausbeute: Von 9 Auswärtsspielen

gewann Dortmund 3, verlor 3 und spielte 3 Mal Remis.

– 19 Auswärtstore sind Ligabestwert! 9 davon gehen auf das Konto

von Pierre-Emerick Aubameyang.

– Mehrere alte Bekannte hat das Trainerduo Thomas Tuchel/Arno

Michels im Kader: Ein Einsatz von André Schürrle und Erik Durm ist

wahrscheinlich. Aufs Abstellgleis geraten sind mit Neven Subotic

und Joo Ho Park zwei weitere Ex-Nullfünfer.

LETZTES MAL

Dass sich Thomas Tuchel über eine Mainzer Niederlage freuen könnte, war

im Grunde seit je her völlig undenkbar. Doch seit Juli 2015 trainiert der

langjährige Mainzer den BVB und feierte am 27. August 2016 einen schwer

umkämpften 2:1-Erfolg über die Mainzer. Erst in der 89. Minute schien ein am

Ex-Mainzer André Schürrle verschuldeter Foulelfmeter die Vorentscheidung zu

bedeuten, Pierre-Emerick Aubameyang erzielte nach dem Führungstreffer auch

das 2:0. Per Kopf verkürzte Yoshinori Muto noch auf 2:1, doch das bereits in

der Nachspielzeit – für den Ausgleich sollte es nicht mehr reichen

DIE TOP-

TORJÄGER

DIE TOP-

VORBEREITER

DIE TOP-

SCORER

16 P.-E. Aubameyang (BVB)

4 Pablo de Blasis (FSV)

4 Ousmane Dembelé (BVB)

4 Lukasz Piszczek (BVB)

7 Ousmane Dembelé (BVB)

5 Gonzalo Castro (BVB)

4 Raphael Guerreiro (BVB)

4 Christian Pulisic (BVB)

3 Jhon Cordoba (FSV)

17 P.-E. Aubameyang (BVB)

11 Ousmane Dembelé (BVB)

7 Gonzalo Castro (BVB)

6 Pablo de Blasis (FSV)

6 Jhon Cordoba (FSV)

BUNDESLIGA-

ERFAHRUNG

DURCHSCHNITTS-

ALTER

DIE MEISTEN

BUNDESLIGA-EINSÄTZE

FSV 948 SPIELE

BVB 3284 SPIELE

FSV 24,72 JAHRE

BVB 24,89 JAHRE

153 Niko Bungert (FSV)

353 Roman Weidenfeller (BVB)


Das heutige Spiel 27

DIE LETZTEN FÜNF SPIELE

FSV

BVB

DIE DUELLE

3 05-Siege 6 Remis 12 BVB-Siege

EL: FC Qäbälä (H) 2:0

Bor. Mönchengladbach (A) 0:1

Hamburger SV (H) 3:1

Eintracht Frankfurt (A) 0:3

1. FC Köln (H) 0:0

CL: Real Madrid (A) 2:2

1. FC Köln (A) 1:1

1899 Hoffenheim (A) 2:2

FC Augsburg (H) 1:1

Werder Bremen (A) 2:1

DIE NÄCHSTEN FÜNF SPIELE

Borussia Dortmund (H) So., 29.1.

1899 Hoffenheim (A) Sa., 4.2.

FC Augsburg (H) Fr., 10.2.

Werder Bremen (H) Sa., 18.2.

Bayer Leverkusen (A) Sa., 25.2.

FSV Mainz 05 (A) So., 29.1.

RB Leipzig (H) Sa., 4.2.

Pokal: Hertha BSC (A) Mi., 8.2.

Darmstadt 98 (A) Sa., 11.2.

CL: Benfica Lissabon (A) Di., 14.2.

DIE MEISTEN LÄNDERSPIELE

Yoshinori Muto

19 für Japan

Shinji Kagawa

84 für Japan

Saison Liga Spielort Ergebnis

2004/05 Bundesliga H 1:1

2004/05 Bundesliga A 0:3

2005/06 Bundesliga H 1:1

2005/06 Bundesliga A 1:1

2006/07 Bundesliga A 1:1

2006/07 Bundesliga H 1:0

2009/10 Bundesliga A 0:0

2009/10 Bundesliga H 1:0

2010/11 Bundesliga A 0:2

2010/11 Bundesliga H 1:1

2011/12 Bundesliga H 1:2

2011/12 Bundesliga A 1:2

2012/13 Bundesliga H 1:2

2012/13 Bundesliga A 0:2

2013/14 Bundesliga H 1:3

2013/14 Bundesliga A 2:4

2014/15 Bundesliga H 2:0

2014/15 Bundesliga A 2:4

2015/16 Bundesliga H 0:2

2015/16 Bundesliga A 0:2

2016/17 Bundesliga A 1:2

Aaron

Seydel

199 cm

Roman

Weidenfeller

194 cm

Pablo

de Blasis

166 cm

Emre

Mor

169 cm

Gianluca

Curci

12.07.85

Roman

Weidenfeller

06.08.80

Marin

Sverko

04.02.98

Christian

Pulisic

18.09.98

DER GRÖSSTE DER KLEINSTE DER ÄLTESTE DER JÜNGSTE


28

KADER 1. FSV MAINZ 05

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Abwehr Torwart

Jonas

Lössl

DK

01.02.1989

2016

17/0/0

0/0/0

Giulio

Donati

I

05.02.1990

2016

16/0/0

0/0/0

1 Gianluca 23 Jannik 33 Florian

Curci

Huth

Müller

2

Abwehr Torwart

I

12.07.1985

2015

0/0/0

0/0/0

Leon

Balogun

NGA

28.06.1988

2015

11/0/0

2/0/0

3

Torwart

Abwehr

D

15.04.1994

2007

0/0/0

0/0/0

Stefan 16

Bell

D

24.08.1991

2007

15/3/1

6/0/0

Torwart

Abwehr

D

13.11.1997

2013

0/0/0

0/0/0

46

Abwehr

Daniel

Brosinski

18 Marin

Sverko

19

D

D/CRO

17.07.1988 04.02.1998

2014

2017

14/0/2

0/0/0

5/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Abwehr

Gaetan

Bussmann

FR

02.02.1991

2015

11/0/1

1/0/1

Abwehr

24 Niko

Bungert

D

24.10.1986

2008

5/1/0

0/0/0

Abwehr

26 Alexander 42

Hack

D

08.09.1993

2014

9/0/1

0/0/0

Trainer

Co-Trainer

Torwarttrainer

Martin

Schmidt

Peter

Perchtold

Stephan

Kuhnert

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

CH

12.04.1967

2010

D

02.09.1984

2011

D

07.09.1960

1987

* heute gesperrt


Fabian

Frei

CH

08.01.1989

2015

11/0/0

2/0/0

20

Jairo

Samperio

E

11.07.1993

2014

7/0/1

1/0/0

17

José

Rodriguez

E

16.12.1994

2016

2/0/0

0/0/1

5 Levin

Öztunali

Danny

Latza

D

15.03.1996

2016

15/2/2

0/0/0

D

07.12.1989

2015

6/3/0

1/0/0

8

6

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Jean-P.

Gbamin

F

25.09.1995

2016

13/0/0

0/2/0

25

Pablo

De Blasis

Aaron

Seydel

ARG

04.02.1988

2014

16/4/2

3/0/0

D

07.02.1996

2005

3/1/0

0/0/0

32 36

Gerrit

Holtmann

Suat

Serdar

Jhon

Cordoba

D

25.03.1995

2016

3/0/1

0/0/0

D

11.04.1997

2008

7/0/0

1/0/0

COL

11.05.1993

2015

14/3/3

5/0/1

38 45

15

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Karim

Onisiwo

A

17.03.1992

2016

13/1/0

3/0/0

21

Emil

Berggreen

Yoshinori

Muto

DK

10.05.1993

2016

0/0/0

0/0/0

J

15.07.1992

2015

4/2/0

0/0/0

11

9

André

Ramalho

BRA

16.02.1992

2016

5/0/0

1/0/0

22

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Mittelfeld

Mittelfeld

Mittelfeld

Axel

Busenkell

D

26.11.1971

2000

Athletik- und

Rehatrainer

Jonas

Grünewald

D

08.05.1984

2009

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Athletiktrainer

Sören

Hartung

D

22.11.1983

2008

Assistenztr. Analyse

Unser Kader 29

Mittelfeld

Angriff

Mittelfeld

Angriff

Angriff

Angriff

Angriff

Mittelfeld

Mittelfeld


30

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

D

06.08.1980

2002

10/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Joo Ho

Park

KOR

16.01.1987

2015

2/0/0

0/0/0

3 Raphael

Guerreiro

Matthias

Ginter

Marc

Bartra

P

22.12.1993

2016

9/2/4

0/0/0

D

19.01.1994

2014

15/0/0

1/0/0

E

15.01.1991

2016

10/0/3

3/0/0

13

28

5

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

30

Abwehr Torwart

Abwehr

Abwehr

Abwehr

Abwehr

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

D

22.01.1994

2013

0/0/0

0/0/0

Felix

Passlack

D

29.05.1998

2012

6/0/0

0/0/0

30

Abwehr

Roman

Bürki

CH

14.11.1990

2015

7/0/0

0/0/0

38

Torwart

Roman

Weidenfeller

1

Torwart

Hendrik

Bonmann

39

Abwehr

GR

09.06.1988

2013

13/0/0

4/0/0

PL

03.06.1985

2010

13/4/1

1/0/0

Abwehr

Abwehr

Sokratis

Lukasz

Piszczek

SRB

10.12.1988

2008

0/0/0

0/0/0

D

22.01.1988

2005

14/0/0

2/0/0

25 26

Neven

Subotic

4

Marcel

Schmelzer

29

D

21.02.1998

2010

0/0/0

0/0/0

Torwart

Eike

Bansen

43

TR

05.10.1996

2011

0/0/0

0/0/0

Abwehr

Burak

Camoglu

41

KADER BORUSSIA DORTMUND

Trainer

Co-Trainer

Torwarttrainer

Thomas

Tuchel

D

29.08.1973

2015

Arno

Michels

D

16.09.1967

2015

Wolfgang

de Beer

D

02.01.1964

2001

Erik

Durm

D

12.05.1992

2012

3/0/0

0/0/0

37

Abwehr


Marco

Reus

D

31.05.1989

2012

5/1/3

0/1/0

11

Unser Gast 31

Mario

Götze

D

03.06.1992

2016

10/1/1

1/0/0

10

USA

18.09.1998

2015

13/2/4

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Vollzeitbeschäftigung:

Der BVB ist auch im neuen

Jahr in drei Wettbewerben

unterwegs.

Mittelfeld

Angriff

Angriff

Mittelfeld

Mittelfeld

Mittelfeld

Mittelfeld

Ousmane

Dembelè

Nuri

Sahin

Sven

Bender

Mikel

Merino

Shinji

Kagawa

F

15.05.1997

2016

16/4/7

4/0/0

TR/D

05.09.1988

2013

1/0/0

0/0/0

D

28.04.1989

2009

2/0/0

0/0/0

E

22.06.1996

2016

3/0/0

0/0/0

J

17.03.1989

2014

8/0/1

2/0/0

7

8

6

24

23

GAB

18.06.1989

2013

15/16/1

0/0/0

Christian

Pulisic

22

Mittelfeld

Mittelfeld

TR

24.07.1997

2016

7/1/2

0/0/1

D

11.06.1987

2015

14/2/5

2/0/0

Mittelfeld

Mittelfeld

Emre

Mor

Gonzalo

Castro

9

27

Angriff

Pierre-E.

Aubameyang

17

COL

22.01.1986

2014

7/2/1

2/0/0

Angriff

Adrian

Ramos

20

S

21.09.1999

2017

0/0/0

0/0/0

Angriff

Alexander

Isak

14

Sebastian

Rode

D

11.10.1990

2016

11/1/0

0/0/0

18

Mittelfeld

Jacob

Bruun Larsen

DK

19.09.1998

2015

0/0/0

0/0/0

34

Mittelfeld

Mittelfeld

Julian

Weigl

D

08.09.1995

2015

16/0/0

1/0/0

33

D

06.11.1990

2016

8/1/2

1/0/0

Angriff

André

Schürrle

21

D

22.05.1998

2006

0/0/0

0/0/0

Dzenis

Burnic

32


32

BORUSSIA DORTMUND

SISYPHOS AUS

DEM POTT

Ein junger Mann, der

nicht nur seinen Kollegen

viel Freude macht:

Ousmane Dembélé.

Text: Andreas Böhm

Mit dem Erfolg in Bremen hat Borussia Dortmund zum Abschluss der Hinrunde ein positives Zeichen gesetzt. Auf dem

Transfermarkt bleiben die Schwarz-Gelben ihrer Linie treu. Mit Alexander Isak verpflichten sie einen weiteren Hochbegabten.

Der 17-jährige Schwede gilt als neuer Zlatan Ibrahimovic.

Text: Andreas Böhm

neun. Im Unterschied zu den durchweg positiven

Vorträgen in der Champions League, wo die

Borussia als Gruppensieger noch vor Real Madrid

auftrumpfte, fehlte in der Liga die Konstanz. Die

Verletzungsmisere wirkte sich aus. Ebenso die

Tatsache, dass André Schürrle und Mario Götze

lange Zeit ihre Form suchten oder noch suchen.

Schürrle immerhin hat in Bremen sein erstes

Bundesligator für die Borussia erzielt, das 1:0.

Er vertrat den beim Afrika-Cup gefragten (und

mit Gabun mittlerweile ausgeschiedenen) Pierrein

Bremen. Im dreizehnten Jahr

hintereinander überstand Borussia Dortmund das

erste Bundesligaspiel eines Jahres ungeschlagen.

Eine beachtliche Bilanz. Für die Hinserie der Saison

2016/17 wäre dieses Attribut unangemessen.

Der Rückstand auf Primus Bayern München

beträgt zwölf Punkte, auf Kronprinz RB Leipzig

Emerick Aubameyang in der Spitze, eine Position,

die ihm offenbar liegt. „Ich fühle mich da vorne

extrem wohl. Dass endlich dieses Tor gefallen ist,

gibt mir ein gutes Gefühl. Ich bin wieder bei meiner

Fitness, bei meiner mentalen Stärke. Das alles tut

mir gut“, sagt Schürrle. Und der Erfolg in Bremen

bekommt der Borussia. Platz vier, das heißt zumindest:

Qualifikationsspiele zur Champions League.

Schürrle wertet das 2:1 als „Fingerzeig“.

Thomas Tuchel freute sich über den „dreckigen

Sieg“, mischte aber kritische Töne in seine


Unser Gast 33

Früher Rückflug: Pierre-

Emerick Aubameyang

scheiterte mit Gabun bereits

in der Gruppenphase des

Afrika-Cups.

››WIR MÜSSEN IMMER WIEDER DEN GROSSEN FELSBROCKEN

DEN BERG RAUFROLLEN …‹‹

Hans-Joachim Watzke, BVB-Geschäftsführer

Analyse. „Leichtfertig und völlig unnötig“ habe

man Werder zurück ins Spiel kommen lassen

und hochkarätige Konterchancen verschlampt.

„Wir hatten niemals Ruhe im Spiel“, murrte

der Borussen-Trainer. Unmittelbar nach der Partie

musste Tuchel eine Hoffnung zerstören – die seines

Torwächters Roman Weidenfeller, der den nach

einem Handbruch noch nicht ganz fitten Roman

Bürki vertrat. Der gut spielende Routinier machte

bei Sky Ansprüche geltend. Auf die Frage, ob er

den Kasten freiwillig räumen werde, sagte er:

„Nö. Ich denke, dass ich gut gespielt habe, es

gibt keinen Grund, irgendetwas zu ändern. Jetzt

muss der Trainer alleine entscheiden.“ Das tat er,

unmissverständlich: „Da muss ich ihn enttäuschen“,

sagte Tuchel, „wenn Roman Bürki fit ist, wird er

auch spielen.“

Weidenfeller wirkt mit seinen 36 Jahren

im Kader der Borussia wie ein Fossil. Dembélé,

Mor, Weigl oder Pulisic, der sein Arbeitspapier

bis Mitte 2020 verlängert hat, sind blutjunge

Hüpfer. Und nun hat der nächste Grünschnabel

den schwarzgelben Dress übergestreift: Das schwedische

Sturmtalent Alexander Isak kommt vom

AIK Solna. Die Vertragsdauer ist nicht überliefert,

ebenso wenig die Ablöse. Das schwedische

Aftonbladet berichtet von 8,6 Millionen Euro plus

Bonuszahlungen. Damit würde Isak in der Rubrik

„teuerster Bundesligaspieler bis 17 Jahre“ die

Spitze übernehmen. Bislang lag Roque Santa Cruz

auf Rang eins. 1999 überwies der FC Bayern umgerechnet

fünf Millionen Euro an Olimpia Asunción.

In 29 Pflichtspielen für Solna erzielte Isak

13 Tore. Im Werben um den Hochbegabten stach

die Borussia Schwergewichte der Branche aus,

Bayern München, Real Madrid, Chelsea, Juventus,

Paris Saint-Germain, so liest man. Isak ist 17

Jahre jung – und gilt in Schweden als der „neue“

Zlatan Ibrahimovic. 1,90 Meter lang, beidfüßig,

kopfballstark, schnell, torgefährlich – der Schrecken

jeder Defensivreihe. Kürzlich knackte Isak einen

104 Jahre alten Rekord, er avancierte mit 17

Jahren und 113 Tagen zum jüngsten Torschützen

der schwedischen Auswahl. Deren Trainer Janne

Andersson sagt begeistert: „Er ist schon so weit und

so stabil. Man merkt gar nicht, dass er noch so jung

ist.“ Vom schüchternen Isak sind nur wenige Sätze

überliefert. Einer lautet: „Ich denke immer nur

daran, der Mannschaft zu helfen – und nichts anderes.“

Worte, die jedem Trainer dieser Welt gefallen.

Die Borussia hat vorgesorgt, sollte Pierre-

Emerick Aubameyang den Verein am Ende der

Spielzeit verlassen. Denn dass die Borussia immer

wieder ihre besten Akteure verliert, ist (noch) Usus.

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke unterstrich

dies im kicker-TV: „Unser Weg? Wir haben diese

Sisyphos-Arbeit. Wir müssen immer wieder den

großen Felsbrocken den Berg raufrollen, und wenn

wir das Gefühl haben, jetzt haben wir eine richtig

tolle Mannschaft, dann kommen meistens die

Bayern, manchmal andere, holen uns ein oder zwei

weg, dann kracht das Ding wieder runter – und wir

müssen wieder rauf.“


DVD-TRILOGIE HISTORISCHES RHEINHESSEN

Wissen Sie noch, wie früher

rheinhessische Fußballstadien

gebaut wurden?

jede DVD

nur EUR

19,90

Erleben Sie 60 Jahre bewegende rheinhessische Geschichte in 266 Minuten

bewegten Bildern – mit bisher unveröffentlichtem Filmmaterial und

Zeitzeugenberichten.

Erhältlich zum Stückpreis von nur 19,90 €

in den Kundencentern der Allgemeinen Zeitung

und der Wormser Zeitung oder unter

www.rhein-main-presse.de/shop


Unser Gast 35

DIE FAKTEN BORUSSIA DORTMUND

DER VEREIN

Borussia Dortmund

Rheinlanddamm 207-209

44137 Dortmund

Telefon: (02 31) 90 20 0

DIE TRIKOTS

Präsident: Dr. Reinhard Rauball

Geschäftsführer: Hans-Joachim Watzke

Sportdirektor: Michael Zorc

Gegründet: 19. Dezember 1909

Vereinsfarben: Schwarz-Gelb

Mitglieder: 144.141

Facebook-Likes: 15.071.979

Internet: www.bvb.de

Home Away Champions-

League

DAS STADION

DIE HISTORIE

50. Spielzeit in der Bundesliga

Ewige Tabelle: 4., 1678 Spiele, 735 Siege,

433 Unentschieden, 510 Niederlagen

Höchster Sieg:

11:1 gegen Armina Bielefeld 1982/83

Höchste Niederlage:

0:12 in Mönchengladbach 1977/78

Signal Iduna Park

81.360 Plätze (Schnitt 16/17: 81.072)

DIE ERFOLGE

Champions-League-Sieger 1997

Europapokalsieger der Pokalsieger 1966

Champions-League-Finalist 2013

UEFA-Pokal-Finalist 1993, 2002

Weltpokalsieger 1997

Deutscher Meister 1956, 1957, 1963, 1995,

1996, 2002, 2011, 2012

Deutscher Vizemeister 1949, 1961, 1966, 199

2, 2013, 2014, 2016

DFB-Pokalsieger 1965, 1989, 2012

DFB-Pokalfinalist 1963, 2008, 2014, 2015,

2016

Deutscher Supercupsieger 1989, 1995,

1996, 2013, 2014

DER KAPITÄN

Marcel Schmelzer

(* 22. Januar 1988

in Magdeburg) kam 2005

vom 1. FC Magdeburg

DER TRAINER

Thomas Tuchel

(* 29. August 1973 in Krumbach)

seit dem 1. Juli 2015 beim BVB

vorherige Stationen:

1. FSV Mainz 05 (Profis, U19),

FC Augsburg (2. Mannschaft, U19),

VfB Stuttgart (Jugend)


36

DYNAMISCHES DUO

WENN DER ”

PAPA“

MIT DEM SPANIER …

SOKRATIS

PAPASTA-

THOPOULOS

Sokratis Papastathopoulos

ging mit 20 Jahren von

Athen in die italienische Serie

A, verteidigte dort für CFC

Genua und AC Milan. Im Juli

2011 wechselte der Grieche

zum SV Werder Bremen,

zwei Jahre später holte der

BV Borussia aus Dortmund

den 70-fachen griechischen

Nationalspieler, der bislang

145 Mal in der Bundesliga

gegen den Ball trat.

Sokratis ist im filigranen Team der Borussia wegen seiner Robustheit eine unersetzbare Größe. Der Grieche giert danach,

Gegentore zu verhindern. Von seinem Innenverteidiger-Kollegen Marc Bartra glauben die Granden, er besitze ein feineres Füßchen,

das auch zur Spieleröffnung tauge. Den Beweis erbrachte er selten. Dafür produziert er zu viele Fehler.

Text: Andreas Böhm

s war mal wieder einer dieser Tage, an

denen Thomas Tuchel große Lust auf ein saftiges

Stück Tischkante verspürte. 12. Januar, Testspiel

gegen Standard Lüttich. Innenverteidiger Sokratis

kommt nach einem Zweikampf unglücklich auf

und knickt um. Er wird behandelt, spielt weiter

– doch nach 22 Minuten endet sein Arbeitstag.

Mit schmerzverzerrtem Gesicht schleicht der

Grieche vom Platz. Schon in den letzten beiden

Partien des vorigen Jahres hatte er wegen einer

Verletzung am Sprunggelenk pausiert.

Ein erneuter Ausfall des 28-Jährigen hätte

in das Krankenblatt der Schwarz-Gelben gepasst

wie der Borsigplatz zu Dortmund. Und er hätte

Thomas Tuchel wohl noch härter getroffen, als

wäre einer seiner Filigran-Torpedos im Lazarett

gelandet – was zu des Trainers Verdruss oft

genug vorkam. Einen wie Sokratis nämlich hat

die Borussia kein zweites Mal in ihrem Kader. Bot

Tuchels Vorgänger Jürgen Klopp Sokratis meist

nur auf, wenn Mats Hummels, Neven Subotic

oder Sven Bender indisponiert waren, steht der

aktuelle Trainer auf „Papa“ (in Anlehnung an den

Nachnamen Papastathopoulos, der nun wirklich

zu lang ist, um ihn aussprechen zu wollen). Papa


Unser Gast 37

MARC

BARTRA

Mit elf Jahren zog Marc

Bartra in das berühmte

Nachwuchsleistungszentrum des

FC Barcelona, La Masia, ein

und durchlief alle Altersklassen.

Über Einsätze im Barca B-Team

(Segunda Division) empfahl

sich der Verteidiger für höhere

Aufgaben, lief 59 Mal gemeinsam

mit Messi und Co. auf. Die

Dortmunder statteten Bartra

im Sommer 2016 mit einem

Vierjahresvertrag aus.

sei „ein echter Mann“, sagt Tuchel, er spiele

„Männerfußball“. In der ersten gemeinsamen

Vorbereitung im Sommer 2015 verflüchtigten

sich Sokratis‘ Wechselgedanken flugs. Er spürte

die Wertschätzung, die ihm vorher offenbar

gefehlt hatte.

Die Rheinische Post schrieb, Sokratis sei der

„Malocher unter den Feingeistern“. Torsicherung

ist sein Primat, Gegentreffer machen ihn fuchsig.

„Er ist ein bisschen besessen vom Verteidigen“,

sagt Tuchel. Die Anhänger tragen Sokratis in

ihren Herzen. Seine Passion für den Job und der

grimmige Blick lassen ihn wirken wie einen typischen

Schwerstarbeiter aus dem Pott. Sokratis,

Prellbock für Gegners Offensivkräfte, gehört zu

einer vom Aussterben bedrohten Art. Und er ist

unentbehrlich.

Zwölf Bundesliga-Begegnungen hatte

Sokratis in dieser Saison bis zum Jahreswechsel

bestritten, Marc Bartra zehn. Ein paar Mal

spielten die beiden Seit’ an Seit’. Ihre Anlagen

unterscheiden sich erheblich. Sokratis etwa gilt

nicht als Meister der Spieleröffnung, Bartra

hingegen traut man zu, den nach München

abgewanderten Mats Hummels in diesem Punkt

zu ersetzen. Am vierten Spieltag deutet der

26-jährige Spanier Fähigkeiten an, die Hummels

ER IST

EIN BISSCHEN

BESESSEN

VOM

VERTEIDIGEN.

Thomas Tuchel

über Sokratis

zugeschrieben werden: Vier Minuten sind in der

Wolfsburger Arena vorüber, da löst Bartra sich

aus seiner Position in der Veteidigung, dribbelt

gen Mittellinie und passt den Ball wunderbar

auf Raphael Gueirrero; der Portguiese nimmt

den Ball auf und krönt ein Solo mit dem Tor

zur 1:0-Führung gegen den VfL. Einer von drei

Scorerpunkten des Spaniers, bei dem Probleme

mit der Anpassung offensichtlich sind. Von 2002

bis 2016 trug Bartra das Trikot nur eines Klubs,

das des FC Barcelona. Dort kam er über die Jahre

auf 59 Ligaeinsätze. Es mangelte an Spielpraxis.

Zudem sind Umgebung, Sprache und Liga neu.

Mitunter wirkt Bartra überfordert, die Zahl der

Fehler ist zu hoch. Beim 1:1 in Augsburg nimmt

ihn Trainer Tuchel zur Halbzeit aus der Partie.

Bartra ließ sich mit Begeisterung auf seine

neue Aufgabe ein. Der Wechsel nach Dortmund,

hinein ins Ungewisse, sei „eine der besten

Entscheidungen“ gewesen, die er in seinem

Leben getroffen habe, sagte er. Einen Atemzug

später gestand er ein: „Es war auch eine

der schwersten.“ Tuchel glaubt den Grund für

Bartras Formtief erkannt zu haben: die hohe

Erwartungshaltung, auch jene des Spielers an

sich selbst. Bei Barça ruhte die Last auf den

Schultern anderer, nun steht er im Blitzlicht. „Es

ist eine komplett neue Situation für ihn“, sagt

Tuchel. „Wir müssen akzeptieren, dass er es nicht

gewohnt ist, die volle Verantwortung zu tragen.

Er will viel, aber er ist die Intensität des Trainings

und der Spiele nicht gewohnt.“

Bei den zehn Ligaeinsätzen 2016 gewann

der 26-Jährige 55,2 Prozent seiner Zweikämpfe,

in der Luft 47,3. Für einen Verteidiger schwache

Werte. Trainer Tuchel spricht von einem

„Anpassungsprozess“. Irgendwann muss dieser

abgeschlossen sein. Unabhängig davon, wie

oft Bartra Hummels-Gedächtnispässe spielt.

Schließlich braucht auch der „Papa“ einen funktionierenden

Nebenmann.


38

18. Spieltag 27.–29.01.17

FC Schalke 04 - Eintracht Frankfurt (Fr., 20.30) :

VfL Wolfsburg - FC Augsburg (Sa., 15.30) :

FC Ingolstadt 04 - Hamburger SV (Sa., 15.30) :

SV Werder Bremen - FC Bayern München (Sa., 15.30) :

SV Darmstadt 98 - 1. FC Köln (Sa., 15.30) :

RB Leipzig - TSG 1899 Hoffenheim (Sa., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen - B. Mönchengladbach (Sa., 18.30) :

Sport-Club Freiburg - Hertha BSC (So., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund (So., 17.30) :

21. Spieltag 17.–19.02.17

FC Augsburg - Bayer 04 Leverkusen (Fr., 20.30) :

1. FSV Mainz 05 - SV Werder Bremen (Sa., 15.30) :

Hertha BSC - FC Bayern München (Sa., 15.30) :

TSG 1899 Hoffenheim - SV Darmstadt 98 (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt - FC Ingolstadt 04 (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

Hamburger SV - Sport-Club Freiburg (Sa., 18.30) :

Borussia Mönchengladbach - RB Leipzig (So., 15.30) :

1. FC Köln - FC Schalke 04 (So., 17.30) :

24. Spieltag 10.–12.03.17

Bayer 04 Leverkusen - SV Werder Bremen (Fr., 20.30) :

FC Bayern München - Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

Hertha BSC - Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

SV Darmstadt 98 - 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

Sport-Club Freiburg - TSG 1899 Hoffenheim (Sa., 15.30) :

RB Leipzig - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

FC Ingolstadt 04 - 1. FC Köln (Sa., 18.30) :

FC Schalke 04 - FC Augsburg (So., 15.30) :

Hamburger SV - Borussia Mönchengladbach (So., 17.30) :

26. Spieltag 31.03.–02.04.17

Hertha BSC - TSG 1899 Hoffenheim (Fr., 20.30) :

FC Bayern München - FC Augsburg (Sa., 15.30) :

FC Schalke 04 - Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

Hamburger SV - 1. FC Köln (Sa., 15.30) :

Sport-Club Freiburg - SV Werder Bremen (Sa., 15.30) :

RB Leipzig - SV Darmstadt 98 (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt - Borussia Mönchengladbach (Sa., 15.30) :

FC Ingolstadt 04 - 1. FSV Mainz 05 (So., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen - VfL Wolfsburg (So., 17.30) :

29. Spieltag 14.–16.04.17

Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt :

Bayer 04 Leverkusen - FC Bayern München :

1. FSV Mainz 05 - Hertha BSC :

VfL Wolfsburg - FC Ingolstadt 04 :

FC Augsburg - 1. FC Köln :

SV Werder Bremen - Hamburger SV :

SV Darmstadt 98 - FC Schalke 04 :

TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Mönchengladbach :

RB Leipzig - Sport-Club Freiburg :

32. Spieltag 05.–07.05.17

FC Bayern München - SV Darmstadt 98 :

Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim :

Borussia Mönchengladbach - FC Augsburg :

Hertha BSC - RB Leipzig :

1. FC Köln - SV Werder Bremen :

Hamburger SV - 1. FSV Mainz 05 :

FC Ingolstadt 04 - Bayer 04 Leverkusen :

Eintracht Frankfurt - VfL Wolfsburg :

Sport-Club Freiburg - FC Schalke 04 :

19. Spieltag 03.–05.02.17

Hamburger SV - Bayer 04 Leverkusen (Fr., 20.30) :

FC Bayern München - FC Schalke 04 (Sa., 15.30) :

Borussia Mönchengladbach - Sport-Club Freiburg (Sa., 15.30) :

Hertha BSC - FC Ingolstadt 04 (Sa., 15.30) :

1. FC Köln - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

TSG 1899 Hoffenheim - 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund - RB Leipzig (Sa., 18.30) :

FC Augsburg - SV Werder Bremen (So., 15.30) :

Eintracht Frankfurt - SV Darmstadt 98 (So., 17.30) :

22. Spieltag 24.–26.02.17

VfL Wolfsburg - SV Werder Bremen (Fr., 20.30) :

FC Bayern München - Hamburger SV (Sa., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen - 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

SV Darmstadt 98 - FC Augsburg (Sa., 15.30) :

Sport-Club Freiburg - Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

RB Leipzig - 1. FC Köln (Sa., 15.30) :

Hertha BSC - Eintracht Frankfurt (Sa., 18.30) :

FC Ingolstadt 04 - Borussia Mönchengladbach (So., 15.30) :

FC Schalke 04 - TSG 1899 Hoffenheim (So., 17.30) :

27. Spieltag 04.–05.04.17

Borussia Dortmund - Hamburger SV (Di., 20.00) :

1. FC Köln - Eintracht Frankfurt (Di., 20.00) :

SV Werder Bremen - FC Schalke 04 (Di., 20.00) :

TSG 1899 Hoffenheim - FC Bayern München (Di., 20.00) :

Borussia Mönchengladbach - Hertha BSC (Mi., 20.00) :

1. FSV Mainz 05 - RB Leipzig (Mi., 20.00) :

VfL Wolfsburg - Sport-Club Freiburg (Mi., 20.00) :

FC Augsburg - FC Ingolstadt 04 (Mi., 20.00) :

SV Darmstadt 98 - Bayer 04 Leverkusen (Mi., 20.00) :

30. Spieltag 21.–23.04.17

FC Bayern München - 1. FSV Mainz 05 :

Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund :

FC Schalke 04 - RB Leipzig :

Hertha BSC - VfL Wolfsburg :

1. FC Köln - TSG 1899 Hoffenheim :

Hamburger SV - SV Darmstadt 98 :

FC Ingolstadt 04 - SV Werder Bremen :

Eintracht Frankfurt - FC Augsburg :

Sport-Club Freiburg - Bayer 04 Leverkusen :

33. Spieltag 13.05.17

Bayer 04 Leverkusen - 1. FC Köln :

FC Schalke 04 - Hamburger SV :

1. FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt :

VfL Wolfsburg - Borussia Mönchengladbach :

FC Augsburg - Borussia Dortmund :

SV Werder Bremen - TSG 1899 Hoffenheim :

SV Darmstadt 98 - Hertha BSC :

Sport-Club Freiburg - FC Ingolstadt 04 :

RB Leipzig - FC Bayern München :

20. Spieltag 10.–12.02.17

1. FSV Mainz 05 - FC Augsburg (Fr., 20.30) :

Bayer 04 Leverkusen - Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

FC Ingolstadt 04 - FC Bayern München (Sa., 15.30) :

SV Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach (Sa., 15.30) :

SV Darmstadt 98 - Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

RB Leipzig - Hamburger SV (Sa., 15.30) :

FC Schalke 04 - Hertha BSC (Sa., 18.30) :

VfL Wolfsburg - TSG 1899 Hoffenheim (So., 15.30) :

Sport-Club Freiburg - 1. FC Köln (So., 17.30) :

23. Spieltag 03.–05.03.17

FC Augsburg - RB Leipzig (Fr., 20.30) :

Borussia Dortmund - Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

1. FC Köln - FC Bayern München (Sa., 15.30) :

SV Werder Bremen - SV Darmstadt 98 (Sa., 15.30) :

TSG 1899 Hoffenheim - FC Ingolstadt 04 (Sa., 15.30) :

Borussia Mönchengladbach - FC Schalke 04 (Sa., 18.30) :

Eintracht Frankfurt - Sport-Club Freiburg (So., 15.30) :

Hamburger SV - Hertha BSC (So., 17.30) :

25. Spieltag 17.–19.03.17

Borussia Dortmund - FC Ingolstadt 04 (Fr., 20.30) :

VfL Wolfsburg - SV Darmstadt 98 (Sa., 15.30) :

1. FC Köln - Hertha BSC (Sa., 15.30) :

FC Augsburg - Sport-Club Freiburg (Sa., 15.30) :

SV Werder Bremen - RB Leipzig (Sa., 15.30) :

TSG 1899 Hoffenheim - Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt - Hamburger SV (Sa., 18.30) :

1. FSV Mainz 05 - FC Schalke 04 (So., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach - FC Bayern München (So., 17.30) :

28. Spieltag 07.–09.04.17

Eintracht Frankfurt - SV Werder Bremen (Fr., 20.30) :

FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

1. FC Köln - Borussia Mönchengladbach (Sa., 15.30) :

Hamburger SV - TSG 1899 Hoffenheim (Sa., 15.30) :

Sport-Club Freiburg - 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

RB Leipzig - Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

FC Bayern München - Borussia Dortmund (Sa., 18.30) :

Hertha BSC - FC Augsburg (So., 15.30) :

FC Ingolstadt 04 - SV Darmstadt 98 (So., 17.30) :

31. Spieltag 28.–30.04.17

Borussia Dortmund - 1. FC Köln :

Bayer 04 Leverkusen - FC Schalke 04 :

1. FSV Mainz 05 - Borussia Mönchengladbach :

VfL Wolfsburg - FC Bayern München :

FC Augsburg - Hamburger SV :

SV Werder Bremen - Hertha BSC :

SV Darmstadt 98 - Sport-Club Freiburg :

TSG 1899 Hoffenheim - Eintracht Frankfurt :

RB Leipzig - FC Ingolstadt 04 :

34. Spieltag 20.05.17

FC Bayern München - Sport-Club Freiburg :

Borussia Dortmund - SV Werder Bremen :

Borussia Mönchengladbach - SV Darmstadt 98 :

Hertha BSC - Bayer 04 Leverkusen :

1. FC Köln - 1. FSV Mainz 05 :

Hamburger SV - VfL Wolfsburg :

FC Ingolstadt 04 - FC Schalke 04 :

TSG 1899 Hoffenheim - FC Augsburg :

Eintracht Frankfurt - RB Leipzig :


Gratisbeflockung

im 05er Fanshop

beim Kauf eines Trikots

App sofort: 05er

Infos und Rabatte.

Mit der kostenlosen App ENTEGA Regional

Faninfos und Rabatte sichern.

Die ENTEGA Regional App für 05er Fans: News zu Ihrer Lieblingsmannschaft, tolle

Rabattangebote für den Fanshop, Infos zu Veranstaltungen in Ihrer Region und

vieles mehr. Jetzt App herunterladen und Rabatte sichern.

ENTEGA Regional App runterladen.

entega.de


Ticketservice 41

UNTERSTÜTZT UNSER TEAM BEIM NÄCHSTEN

SPIEL IN UNSERER ARENA.

EINGANG VIP

Nord-Tribüne

Die Preise für Tageskarten

Kategorie Normalpreis Ermäßigt Kind

EINGANG

LOGEN

A B

PRESSE PRESSE

C D E

BUSINESSBEREICH

LOGEN

EINGANG

Stehplatz P, Q, R, S 13,50 € 11,50 € 10,50 €

Supportbereich K + O 20,00 € 18,00 € 14,00 €

Supportbereich L + N 21,00 € 19,00 € 15,00 €

Supportbereich M 22,00 € 20,00 € 16,00 €

Sitzplatz F 27,0 0 € 24,00 € 11,00 €

Sitzplatz G 29,00 € 26,00 € –

Lotto Rheinland-Pfalz-Tribüne

P Q R S

O

N

SUPPORTBEREICH GEGENGERADE

ROLLSTUHLFAHRER

M

L

K

F G H I J

GÄSTE

GÄSTE

ENTEGA-Tribüne

EINGANG GÄSTE

Sitzplatz K 37,0 0 € 33,00 € 19,00 €

Sitzplatz L + N 42,00 € 37,0 0 € 21,00 €

EINGANG

Süd-Tribüne

EINGANG

Sitzplatz M 45,00 € 40,00 € 23,00 €

Sitzplatz O 37,0 0 € 33,00 € 19,00 €

Sitzplatz A + E 39,00 € 37,0 0 € 31,00 €

Komfortplätze B + D 60,00 € – –

Tickets gibt’s hier:

• In unseren Fanshops direkt in der OPEL ARENA oder

in der Seppel-Glückert-Passage, Innenstadt

• Online auf www.mainz05.de

• Call-Center: 06131 / 37 55 0-0

• In allen Vorverkaufsstellen


Gaetan Bussmann


44

1. FSV MAINZ 05 - 1. FC KÖLN

ZUVERSICHT TROTZ

NULLNUMMER

it einem torlosen Remis starteten die

05er vergangenen Sonntag in der OPEL ARENA

gegen den 1. FC Köln ins Jahr 2017, zeigten

sich defensiv stark verbessert und weitestgehend

fehlerfrei, ließen dabei lediglich den letzten

Tick Kaltschnäuzigkeit bei den sich bietenden

Einschussgelegenheiten vermissen, waren nach

90 Minuten aber keineswegs unzufrieden mit

dem Hinrunden-Abschluss. 21 Punkte stehen

nach 17 Spieltagen zu Buche und damit zwar

drei weniger als in der Vorsaison, dennoch kann

sich die Bilanz angesichts der Dreifachbelastung

und intensiver englischer Wochen im Herbst

durchaus sehen lassen. „Die Ausbeute ist gut,

unsere Tanks sind voll und mit der nötigen

Frische werden wir in den kommenden Wochen

weiter Selbstbewusstsein sammeln“, zog Trainer

Martin Schmidt ein positives Fazit nach dem

dritten „zu Null“-Spiel der Saison.

Zwar hatten die Mainzer die Gäste nach

behäbigen Anfangsminuten weitestgehend im

Griff und schalteten den Kölner Top-Torjäger

Anthony Modeste über die komplette Spielzeit

weitestgehend aus. Eigene gute Torgelegenheiten

entsprangen aber häufig Einzelaktionen, wie die

Schüsse von Levin Öztunali (10. Minute) oder

auch von Jairo vier Minuten später exemplarisch

belegen. Da auch Danny Latza (40.), Pablo

De Blasis (50., 52.) oder auch Yoshinori Muto

bei seinem Startelf-Comeback (52.) an Effzeh-

Schlussmann Thomas Kessler oder den eigenen

Nerven scheiterten, blieb ein Torerfolg den

05ern versagt.

Es war im Grunde das einzige Manko

im Spiel des FSV, hatte doch allen voran die

Defensivarbeit des gesamten Teams sowie das

Verhalten bei gegnerischem Ballbesitz durchweg

überzeugt. Insbesondere auf diese Stabilität

des Gesamtkonstrukts war in den Wochen der

Wintervorbereitung ein Hauptaugenmerk gelegt

worden. Arbeit, die Früchte getragen hatte,

wie auch Danny Latza, der gemeinsam mit

Fabian Frei das Zentrum erfolgreich beackert

hatte, betonte: „Wir haben wenig zugelassen.

Auch wenn wir drei Punkte holen wollten,

können wir mit der Leistung zufrieden sein“,


Rückblick 45

Ein Tick hat gefehlt:

FC-Keeper Thomas Kessler

wirft sich Yoshinori Muto

in den Laufweg.

DIE PUNKT-

AUSBEUTE IST

GUT, DER TANK

so der defensive Mittelfeldspieler, der fast die

komplette Hinrunde mit Adduktoren-Problemen

hatte aussetzen müssen. Auch Kapitän Niko

Bungert – er hatte die Offensivabteilung der

Kölner gemeinsam mit Stefan Bell bestens

im Griff gehabt – hob die Bedeutung der

Defensivarbeit hervor und verwies gleichzeitig

darauf, dass diese bereits an vorderster Front

begonnen hatte: „Pablo und Yoshi sind extrem

viel gelaufen und haben den Kölner Spielaufbau

so schon früh gestört. So können wir mit

unserer Leistung gut leben, weil wir das, was

wir in der Winterpause angesprochen haben, gut

umgesetzt haben.“

Ein weiterer Spieler, für den das torlose

Remis von besonderer Bedeutung war, stand

in Jonas Lössl zwischen den Pfosten und hatte

in den wenigen Situationen, in denen er gefordert

war, seinen Anteil geleistet, den Punkt

zu sichern. Nachdem Trainer Schmidt vor dem

Jahreswechsel ein offenes Rennen um die

Position im Tor ausgerufen hatte, spürte der

Däne zwar laut eigener Aussage keinen Druck,

musste aber doch um seine Position kämpfen und

konnte beim Pflichtspiel-Auftakt 2017 dank seiner

fehlerfreien Leistung reihenweise Argumente

sammeln, um seine Aufstellung zu rechtfertigen.

„Natürlich habe ich wahrgenommen, was der

Trainer gesagt hat. Ich habe versucht, zu zeigen,

dass ich der Mannschaft helfen kann und muss so

weitermachen. Ich gehe mit Druck um, indem ich

weiterarbeite“, so Lössl, der wie seine Kollegen

DIE FAKTEN

ZUM SPIEL

1. FSV Mainz 05 - 1. FC Köln 0:0

Aufstellung 1. FSV Mainz 05:

Lössl – Brosinski, Bell, Bungert, Bussmann –

Latza, Frei – Öztunali,

Jairo (77. Bouziane) – De Blasis,

Muto (89. Gbamin)

Aufstellung 1. FC Köln:

Kessler – Sörensen, Maroh, Heintz – Olkowski,

Rausch – Höger, Hector – Clemens (74. Bittencourt),

Osako – Modeste

Tore:

-

Gelbe Karten:

Mainz: Bussmann

Köln: Sörensen

Schiedsrichter: Dr. Felix Brych

Zuschauer: 29.314

IST VOLL.

Martin Schmidt

die Arbeit der gesamten Mannschaft hervorhob.

„Die Abwehr und ich haben es gemeinsam gut

gemacht. Ich habe meinen Job erledigt, ohne

großartige Paraden zeigen zu müssen.“

So blieb nach dem 0:0 gegen Köln festzuhalten,

dass die 05er auch ohne den gesperrten

Jhon Córdoba sowie den zum VfL Wolfsburg

abgewanderten Yunus Malli weiterhin konkurrenzfähig

sind gegen Teams aus der oberen

Tabellenhälfte und durchaus mehr drin gewesen

wäre beim Auftakt. Dies wird auch in den

kommenden Wochen nötig sein, wenn es wie

heute gegen den BVB oder eine Woche später

bei der TSG 1899 Hoffenheim sicher nicht

einfacher werden wird, Punkte einzufahren.

Zuversicht schafft, neben der Vorstellung gegen

Köln, dabei auch die Konkurrenzsituation im

Kader, warten doch gleich reihenweise Spieler,

die sich zum Auftakt auf der Bank oder gar der

Tribüne wiederfanden, auf ihre Einsatzchance.

Eine Chance, die gegen Köln im Übrigen gar

ein Bundesliga-Debütant bekam. Mit Mounir

Bouziane verschaffte 05-Trainer Schmidt gegen

den Effzeh nach Aaron Seydel in den letzten

13 Spielminuten immerhin bereits dem zweiten

Mann aus dem Drittliga-Kader der U23 eine

Bewährungschance bei den Bundesliga-Profis.


46

BUNDESLIGATABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 17 13 3 1 40:10 30 42

2. RB Leipzig 17 12 3 2 34:15 19 39

3. TSG Hoffenheim 17 7 10 0 30:17 13 31

4. Borussia Dortmund 17 8 6 3 37:20 17 30

5. Hertha BSC 17 9 3 5 25:19 6 30

6. Eintracht Frankfurt 17 8 5 4 22:15 7 29

7. 1. FC Köln 17 6 8 3 21:15 6 26

8. Bayer 04 Leverkusen 17 7 3 7 26:25 1 24

9. SC Freiburg 17 7 2 8 22:29 -7 23

10. FC Schalke 04 17 6 3 8 21:19 2 21

11. 1. FSV Mainz 05 17 6 3 8 26:30 -4 21

12. VfL Wolfsburg 17 5 4 8 16:24 -8 19

13. FC Augsburg 17 4 6 7 13:19 -6 18

14. Bor. Mönchengladbach 17 4 5 8 15:25 -10 17

15. Werder Bremen 17 4 4 9 21:36 -15 16

16. Hamburger SV 17 3 4 10 14:32 -18 13

17. FC Ingolstadt 04 17 3 3 11 14:28 -14 12

18. SV Darmstadt 98 17 2 3 12 11:30 -19 9

HEIMTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 9 7 2 0 26:4 22 23

2. RB Leipzig 8 7 1 0 17:5 12 22

3. Hertha BSC 8 7 0 1 15:4 11 21

4. Borussia Dortmund 8 5 3 0 18:5 13 18

5. Eintracht Frankfurt 8 5 3 0 14:7 7 18

6. TSG Hoffenheim 9 4 5 0 16:9 7 17

7. 1. FC Köln 8 4 4 0 13:4 9 16

8. FC Schalke 04 9 5 1 3 16:9 7 16

9. Bor. Mönchengladbach 9 4 3 2 12:7 5 15

10. SC Freiburg 8 5 0 3 10:11 -1 15

11. 1. FSV Mainz 05 8 4 2 2 18:14 4 14

12. Bayer 04 Leverkusen 9 4 2 3 15:13 2 14

13. Werder Bremen 9 3 1 5 12:15 -3 10

14. SV Darmstadt 98 9 2 3 4 7:10 -3 9

15. FC Augsburg 9 2 3 4 6:12 -6 9

16. VfL Wolfsburg 9 2 2 5 6:12 -6 8

17. Hamburger SV 8 2 2 4 8:17 -9 8

18. FC Ingolstadt 04 8 1 2 5 7:14 -7 5

AUSWÄRTSTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 8 6 1 1 14:6 8 19

2. RB Leipzig 9 5 2 2 17:10 7 17

3. TSG Hoffenheim 8 3 5 0 14:8 6 14

4. Borussia Dortmund 9 3 3 3 19:15 4 12

5. Eintracht Frankfurt 9 3 2 4 8:8 0 11

6. VfL Wolfsburg 8 3 2 3 10:12 -2 11

7. Bayer 04 Leverkusen 8 3 1 4 11:12 -1 10

8. 1. FC Köln 9 2 4 3 8:11 -3 10

9. FC Augsburg 8 2 3 3 7:7 0 9

10. Hertha BSC 9 2 3 4 10:15 -5 9

11. SC Freiburg 9 2 2 5 12:18 -6 8

12. FC Ingolstadt 04 9 2 1 6 7:14 -7 7

13. 1. FSV Mainz 05 9 2 1 6 8:16 -8 7

14. Werder Bremen 8 1 3 4 9:21 -12 6

15. FC Schalke 04 8 1 2 5 5:10 -5 5

16. Hamburger SV 9 1 2 6 6:15 -9 5

17. Bor. Mönchengladbach 8 0 2 6 3:18 -15 2

18. SV Darmstadt 98 8 0 0 8 4:20 -16 0


Statistik 47

NULLFÜNF-STATISTIK

Nr. Name Spiele Startelf Ein/Aus Min. Tore Fuß Kopf 11er Vorl. GK/GR/RK BL ges. Tore

Tor

1 LÖSSL 17 17 -/- 1530 0 0 0 0 0 0/0/0 17 0

23 CURCI 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

33 HUTH 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

46 MÜLLER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

Abwehr

2 DONATI 16 16 -/- 1440 0 0 0 0 0 0/0/0 70 0

3 BALOGUN 11 9 2/1 730 0 0 0 0 0 2/0/0 55 1

16 BELL 15 14 1/- 1305 3 1 2 0 1 6/0/0 111 7

18 BROSINSKI 14 12 2/- 1143 0 0 0 0 2 5/0/0 94 2

19 SVERKO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

24 BUSSMANN 11 10 1/1 861 0 0 0 0 1 1/0/1 24 1

26 BUNGERT 5 4 1/1 345 1 0 1 0 0 0/0/0 154 8

42 HACK 9 8 1/1 503 0 0 0 0 1 0/0/0 16 0

Mittelfeld

5 RODRIGUEZ 2 0 2/- 6 0 0 0 0 0 0/0/1 2 0

6 LATZA 6 4 2/2 374 3 3 0 0 0 1/0/0 36 3

8 ÖZTUNALI 15 10 5/8 874 2 2 0 0 2 0/0/0 71 4

17 JAIRO 7 5 2/5 343 0 0 0 0 1 1/0/0 60 8

20 FREI 11 9 2/3 774 0 0 0 0 0 2/0/0 29 0

22 RAMALHO 5 3 2/2 291 0 0 0 0 0 1/0/0 24 0

25 GBAMIN 13 12 1/3 1005 0 0 0 0 0 0/2/0 13 0

38 HOLTMANN 3 0 3/- 29 0 0 0 0 1 0/0/0 3 0

45 SERDAR 7 4 3/2 206 0 0 0 0 0 1/0/0 19 0

47 KLEMENT 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

Angriff

9 MUTO 4 1 3/1 139 2 1 1 0 0 0/0/0 24 8

11 BERGGREEN 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

15 CORDOBA 14 13 1/3 1112 3 2 1 0 3 5/0/1* 36 8

21 ONISIWO 13 9 4/3 805 1 1 0 0 0 3/0/0 22 2

32 DE BLASIS 16 9 7/7 847 4 2 2 0 2 3/0/0 62 9

36 SEYDEL 3 1 2/- 120 1 1 0 0 0 0/0/0 3 1

* heute gesperrt

ZUSCHAUER

FAIRPLAY-TABELLE

Pl. Verein Schnitt Auslastung

1. Dortmund 81.072 99 %

2. München 75.000 99 %

3. Schalke 60.446 98 %

4. Hamburg 52.523 92 %

5. Mönchengladbach 51.545 95 %

6. Köln 49.363 99 %

7. Frankfurt 47.875 93 %

8. Hertha 47.771 64 %

9. Leipzig 41.754 97 %

10. Bremen 40.121 96 %

11. Mainz 28.370 83 %

12. Wolfsburg 28.181 94 %

13. Hoffenheim 27.978 93 %

14. Leverkusen 27.668 92 %

15. Augsburg 27.605 90 %

16. Freiburg 23.938 99 %

17. Darmstadt 16.522 97 %

18. Ingolstadt 14.404 95 %

Gesamt 41.125

Pl. Verein Pkt.

1. Bayern München 24 0 0 24

2. Bor. Mönchengladbach 21 1 0 24

3. Bayer 04 Leverkusen 22 1 1 30

4. Borussia Dortmund 24 1 1 32

5. TSG Hoffenheim 34 0 0 34

6. RB Leipzig 31 0 1 36

7. FC Augsburg 34 1 0 37

Hertha BSC 29 1 1 37

9. SV Darmstadt 98 32 2 0 38

VfL Wolfsburg 30 1 1 38

11. 1. FC Köln 36 1 0 39

12. FC Schalke 04 35 0 1 40

13. SC Freiburg 36 0 1 41

14. Werder Bremen 32 0 2 42

15. FC Ingolstadt 04 32 2 1 43

16. 1. FSV Mainz 05 31 2 3 52

17. Hamburger SV 38 2 3 59

18. Eintracht Frankfurt 48 1 3 66

Rote Karte: 5 Punkte, Gelb-Rote Karte: 3 Punkte, Gelbe Karte: 1 Punkt


ADAM

SCHNELLSTER

FANARTIKEL

DER NULLFÜNFER.

Als stolzer Partner des 1. FSV Mainz 05 wünschen wir dem

ganzen Team eine erfolgreiche Saison 2016/17. Und für die

Fahrt zu den Heimspielen in der OPEL ARENA gibt es den

ADAM auch in den passenden Vereinsfarben.

opel.de


Die Top-Spieler 49

DIE REKORDE

DIE TORJÄGER

Die höchsten

Heimsiege

1. Spieltag

FC Bayern München – Werder Bremen

6:0

3. Spieltag

Borussia Dortmund – SV Darmstadt 98

6:0

Anthony Modeste

1. FC Köln

Robert Lewandowski

FC Bayern München

Pierre-Emerick Aubameyang

Borussia Dortmund

Die höchsten

Auswärtssiege

4. Spieltag

VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund

1:5

10. Spieltag

Hamburger SV – Borussia Dortmund

2:5

DIE VORBEREITER

Ousmane Dembelé

Borussia Dortmund

Emil Forsberg

RB Leipzig

Vincenzo Grifo

SC Freiburg

Die meisten Tore

in einem Spiel

10. Spieltag, Hamburger SV – Borussia Dortmund 2:5

Pierre-Emerick Aubameyang Bor. Dortmund

4

1. Spieltag, Bayern München – Werder Bremen 6:0

Robert Lewandowski Bayern München

3

DIE SCORER

Die meisten Assists

in einem Spiel

1. Spieltag, Bayern München – Werder Bremen 6:0

Thomas Müller Bayern München

3

3. Spieltag, Bayern München – FC Ingolstadt 04 3:1

Franck Ribery Bayern München

3

Anthony Modeste

1. FC Köln

Pierre-Emerick Aubameyang

Borussia Dortmund

Robert Lewandowski

FC Bayern München


50

SAISON 2015/2016 1. FSV MAINZ 05

ST

1 27.08.16 Borussia Dortmund – Mainz 05 2:1 (1:0) 81.360 Hartmann Lössl Donati Bell Balogun Brosinski Gbamin

2 11.09.16 Mainz 05 – 1899 Hoffenheim 4:4 (4:1) 27.408 Schmidt Lössl Donati Bell Balogun Bussmann Gbamin

3 18.09.16 FC Augsburg – Mainz 05 1:3 (0:1) 26.115 Dankert Lössl Donati Bell Balogun Brosinski Gbamin

4 21.09.16 Werder Bremen – Mainz 05 1:2 (1:0) 37.500 Stark Lössl Donati Balogun Bungert Bussmann Brosinski

5 24.09.16 Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen 2:3 (2:1) 25.274 Perl Lössl Donati Bell Balogun Bussmann Brosinski

6 02.10.16 VfL Wolfsburg – Mainz 05 0:0 (0:0) 25.876 Brand Lössl Donati Bell Hack Bussmann Gbamin

7 16.10.16 Mainz 05 – SV Darmstadt 98 2:1 (1:0) 29.987 Brych Lössl Donati Bell Hack Bussmann Gbamin

8 23.10.16 FC Schalke 04 – Mainz 05 3:0 (1:0) 59.357 Siebert Lössl Donati Balogun Bell Bussmann Serdar

9 29.10.16 Mainz 05 – FC Ingolstadt 04 2:0 (0:0) 24.197 Gräfe Lössl Donati Bell Hack Brosinski Serdar

10 06.11.16 RB Leipzig – Mainz 05 3:1 (3:0) 42.558 Fritz Lössl Donati Balogun Hack Bussmann Brosinski

11 19.11.16 Mainz 05 – SC Freiburg 4:2 (2:0) 26.573 Ittrich Lössl Donati Bell Bungert Brosinski Frei

12 27.11.16 Hertha BSC – Mainz 05 2:1 (1:1) 37.852 Winkmann Lössl Donati Balogun Bungert Bussmann Ramalho

13 03.12.16 Mainz 05 – Bayern München 1:3 (1:2) 34.000 Siebert Lössl Balogun Bell Hack Donati Brosinski

14 10.12.16 Bor. M’gladbach – Mainz 05 1:0 (0:0) 47.000 Hartmann Lössl Donati Bell Hack Bussmann Latza

15 17.12.16 Mainz 05 – Hamburger SV 3:1 (1:1) 30.179 Aytekin Lössl Donati Bell Hack Brosinski Ramalho

16 21.12.16 Eintracht Frankfurt – Mainz 05 3:0 (1:0) 48.500 Perl Lössl Donati Bell Hack Brosinski Gbamin

17 21.01.17 Mainz 05 – 1. FC Köln 0:0 (0:0) 29.314 Brych Lössl Brosinski Bell Bungert Bussmann Latza

18 28.01.17 Mainz 05 – Borussia Dortmund

19 04.02.17 1899 Hoffenheim – Mainz 05

20 11.02.17 Mainz 05 – FC Augsburg

21 18.02.17 Mainz 05 – Werder Bremen

22 25.02.17 Bayer 04 Leverkusen – Mainz 05

23 04.03.17 Mainz 05 – VfL Wolfsburg

24 11.03.17 SV Darmstadt 98 – Mainz 05

25 18.03.17 Mainz 05 – FC Schalke 04

26 01.04.17 FC Ingolstadt 04 – Mainz 05

27 05.04.17 Mainz 05 – RB Leipzig

28 08.04.17 SC Freiburg – Mainz 05

29 15.04.17 Mainz 05 – Hertha BSC

30 22.04.17 Bayern München – Mainz 05

31 29.04.17 Mainz 05 – Bor. M’gladbach

32 06.05.17 Hamburger SV – Mainz 05

33 13.05.17 Mainz 05 – Eintracht Frankfurt

34 20.05.17 1. FC Köln – Mainz 05


Statistik 51

Tore

Gelbe Karte

Rote Karte

Gelb-Rote Karte

Clemens Frei Serdar Onisiwo Malli 71. Öztunali für Serdar 81. Muto für Clemens 86. De Blasis für Malli

Öztunali Malli Frei De Blasis Cordoba 61. Brosinski für De Blasis 73. Clemens für Öztunali 79. Onisiwo für Cordoba

Frei Öztunali Malli Onisiwo Cordoba 66. Muto für Cordoba 78. De Blasis für Onisiwo 85. José Rodriguez für Gbamin

Frei Öztunali Clemens Malli Cordoba 64. De Blasis für Öztunali 75. Muto für Bungert 82. Holtmann für Frei

Frei Öztunali Malli De Blasis Cordoba 9. Hack für Balogun 75. Holtmann für De Blasis 82. Serdar für Öztunali

Frei Öztunali Malli Onisiwo Cordoba 58. Brosinski für Frei 73. De Blasis für Öztunali 83. Serdar für Malli

Brosinski Öztunali Malli De Blasis Cordoba 73. Onisiwo für Öztunali 83. Serdar für Malli 90. Bungert für De Blasis

Gbamin Öztunali Malli Jairo Cordoba 59. De Blasis für Jairo 59. Onisiwo für Öztunali 74. F. Frei für Gbamin

Gbamin Jairo Malli De Blasis Cordoba 84. Öztunali für Jairo 90. Balogun für Malli 90. + 2 Rodriguez für De Blasis

Gbamin Onisiwo Serdar Jairo Cordoba 32. Malli für Serdar 46. Bell für Jairo 67. Ramalho für Gbamin

Gbamin Onisiwo Malli De Blasis Cordoba 76. Ramalho für De Blasis 90. + 1 Balogun für Cordoba 90. + 4 Jairo für Malli

Gbamin Öztunali Malli De Blasis Seydel 75. Cordoba für Öztunali 85. Onisiwo für De Blasis 85. Latza für Bussmann

Ramalho Frei Malli Cordoba Onisiwo 62. Öztunali für Hack 72. Latza für Frei 81. De Blasis für Ramalho

Gbamin Öztunali Malli Jairo Onisiwo 71. Seydel für Jairo 80. De Blasis für Latza 87. Holtmann für Öztunali

Latza Onisiwo Malli De Blasis Cordoba 76. Öztunali für Onisiwo 83. Frei für Ramalho 90. Bussmann für Latza

Latza Onisiwo Malli De Blasis Cordoba 46. Öztunali für Onisiwo 81. Seydel für De Blasis 81. Jairo für Malli

Frei Öztunali Jairo De Blasis Muto 77. Bouziane für Jairo 89. Gbamin für Muto


52

THE KRAUTS ARE COMING

Das Kloppomobil erobert England

Text: Silke Bannick

16 Jahre ist es her, dass Jürgen Klopp einst auf dem Parkplatz am Bruchwegstadion das „Kloppomobil“

getauft hat. Das zum Wohnmobil umgebaute Bundeswehrfahrzeug im 05-Design hat seit der Taufe durch

den damaligen 05-Coach mit seinen Besitzern Andreas und Sabine Duesberg von der Kilometeranzahl her

bereits vier Mal die Welt umreist. In England war es noch nicht – bis jetzt. Liverpool hieß das Reiseziel,

bietet sich ja schließlich ob des neuen Arbeitgebers des Taufpaten an. Wir haben mit Andreas Duesberg

gesprochen über das Stadion an der Anfield Road und über Fußball- und Eulentrainer.

allo Andreas, willkommen zurück

in der EU – Spaß! Willkommen zurück

in Mainz, wie lange wart ihr denn jetzt

eigentlich unterwegs? Kannst du uns eure

Reiseroute nach Liverpool kurz skizzieren?

Aber klar. Wir sind am Montag, 19.

Dezember nach dem HSV-Spiel über Luxemburg

und Belgien nach Calais gereist, haben von

dort die Fähre nach Dover an der Südküste

genommen und sind dann die von Chris Rea

besungene „Road to Hell“ über London nach

Liverpool gefahren. Wir waren am Heiligabend

dann in Liverpool und sind zwei Wochen geblieben.

Zurück ging es dann über Stratfort-upon-

Avon, Salisbury und Portsmouth über Calais

nach Mainz. Am 18. Januar waren wir wieder

daheim – also quasi einen Monat unterwegs.


Fanstory 53

Wo habt ihr euer muckeliges Ungetüm

denn in Liverpool geparkt? Kann man da so

einfach einen Parkplatz beziehen?

Nein, so einfach ist das nicht, da muss

man sich im Vorfeld schon schlau machen.

Wir haben auf einer Camperseite im Internet

geschaut und darüber einen Liverpool-Fan

kennengelernt, der uns direkt einen Stellplatz

bei ihm zu Hause und viele Insidertipps über

Liverpool gegeben hat. Er war ein sehr interessanter

und lustiger Typ, der beruflich Rabenund

Eulentrainer ist und nebenbei Schauspieler

in mittelalterlicher Kampfkunst unterrichtet. Er

hat sogar bei Braveheart mitgespielt.

Wahnsinn! Wie war denn sonst der

Kontakt zu den Einheimischen in Liverpool?

Wir sind in Liverpool, eigentlich überall

in England, sehr herzlich und freundlich

aufgenommen worden. Egal ob Polizist,

Stadionordner, Fremde auf der Straße oder

Kassierer im Supermarkt, alle waren extrem

hilfsbereit und gastfreundlich. Mit einem

MIT EINEM

MAINZ-05-FANSCHAL

IN LIVERPOOL

HERUMZULAUFEN,

IST SUPER!

DIE FANS KENNEN

DEN CLUB UND

WISSEN GENAU,

DASS KLOPPO

DA MAL TRAINER

WAR.

Andreas Duesberg

Mainz-05-Fanschal in Liverpool herumzulaufen,

ist super! Die Fans kennen den Club und

wissen genau, dass Kloppo da mal Trainer war.

Sie sind alle gut informiert.

Dann habt ihr mit eurem mit 05-Logos

verziertem Kloppomobil sicher einiges

Aufsehen erregt?

Das kann man wohl sagen! Als wir zum

ersten Mal zum Stadion an der Anfield Road

gefahren sind, sind wir mit dem Kloppomobil

los. Das Stadion liegt ja mitten in einem

Wohnviertel, die Tribünen sind quasi in

die Vorgärten gebaut! Sowas gibt es in

Deutschland so gar nicht. Die Straßen um das

Stadion waren schon weit vor dem Spiel abgesperrt,

da haben wir einfach ein paar Straßen

weiter mitten in einem dieser protestantischen

Arbeiterviertel geparkt. Da kam direkt eine

Frau mit Lockenwicklern in den Haaren raus

und wollte mal gucken. Die ganze Siedlung

kam am Ende und hat das Kloppomobil besichtigt,

die waren alle ganz begeistert.

Ein besonderer Parkplatz:

Das Kloppomobil an

der Anfield Road.


54

››DER LFC HAT EINEN MYTHOS, UND DER ERGREIFT

ALLE VOLLUMFÄNGLICH, WIRD AUF ALLEN KANÄLEN KULTIVIERT.‹‹

Andreas Duesberg

Wie war es denn in Anfield? Ihr habt ja

zwei Spiele live vor Ort geschaut.

Wir haben uns den 4:1-Sieg des LFC

gegen Stoke City in der Liga und das

0:0-Unentschieden im FA-Cup gegen Plymouth

angeguckt. Es war cool, aber schon ganz

anders als in Deutschland. Schon fünf Stunden

vor Anpfiff waren die Kneipen rund um das

Stadion gut besucht und tausende von Fans

vor der neuen Kop. Die Stimmung war gut

und eine Menge Gewusel, aber im Stadion

selbst gab es kein Vorprogramm, wo die

Mannschaften vorgestellt worden sind oder

so. Aber wenn das ganze Stadion „You’ll

never walk alone“ singt, dann bekommt man

natürlich Gänsehaut. Trotzdem ist da alles von

der Atmosphäre anders. Und die Nähe zur

Mannschaft nicht so groß.

Inwiefern?

Naja, du hast halt keine Stehplätze, nur

Sitzplätze. Es gibt keinen Support über 90

Minuten mit Liedern und Anfeuerungsrufen, nur

hier und da Stimmung, die aber auch schnell

wieder abebbt. Zwar bist du wegen fehlender

Netze und niedrigen Banden richtig nah dran

am Spielfeld, aber nicht an der Mannschaft.

Nach Abpfiff klatschen die alle noch mal kurz

am Mittelkreis und verschwinden dann. Genau

wie die Fans. Sobald das Spiel vorbei ist, ist das

Stadion sehr schnell wie leergefegt.

Woran meinst du liegt das?

Die billigsten Karten kosten da 70 Pfund,

eine Dauerkarte ab 900 Pfund aufwärts –

das kann sich der durchschnittliche Arbeiter

in Liverpool nur schwer leisten. Man sieht

viele internationale Besucher und Tagesgäste,

aber es fehlt eine Art harter Kern, eine

Stimmungsmaschine. Insgesamt ist das

Stadionerlebnis recht teuer. Es gibt keine

Parkplätze, nur einen teuren Shuttlebus. Für

das Stadionheft zahlst du schon 3,50 Pfund,

für Fish and Chips 7 Pfund. Und es gibt

nur Light-Bier mit geringem Alkoholgehalt,

welches man nicht auf die Tribünen mitnehmen

kann. Aber man muss auch sagen,

dass Fußball in England einen ganz anderen

Stellenwert hat. Der Verein ist viel tiefer

verwurzelt in die Identität der Stadt und ins

Lebensgefühl. Der LFC hat einen Mythos, und

der ergreift alle vollumfänglich, wird auf allen

Kanälen kultiviert. Fußball wird in Liverpool

gelebt wie eine Religion.

Und Jürgen Klopp ist quasi der

Hohepriester. Habt ihr ihn eigentlich getroffen?

Leider nicht, wir hatten aber über Mail

Kontakt. Ich denke sein Leben ist da etwas

stressiger als es hier der Fall war. Er ist

nicht nur Trainer sondern auch Manager,

kaum ist ein Spiel in Anfield abgepfiffen, hat

er 48 Stunden später schon den nächsten

Gegner auswärts vor der Brust. Ich denke, da

drüben ist das einfach noch mal eine andere

Dimension dieses Jobs.

Vielleicht klappt es mit dem persönlichen

Treffen ja beim nächsten Liverpool-

Besuch. Vorausgesetzt, den wird es geben?

Auf jeden Fall! Das ist fest eingeplant im

kommenden Winter. Wir werden dann wieder

bei unserem neuen Freund, dem Eulentrainer,

stehen mit dem Kloppomobil.

Omnipräsent in Liverpool:

Jürgen Klopp an jeder

Straßenecke.

Das wievielte Abenteuer war das denn

jetzt für das Kloppomobil?

Es hat jetzt über 185.000 Kilometer

auf dem Tacho, wir haben insgesamt fast

vier Jahre in dem Ding verbracht und waren

zum Beispiel schon in der Mongolei, in

Turkmenistan, im Iran, in Skandinavien und

jetzt halt in Liverpool damit – alles einmalige

Erfahrungen. Aber am krassesten war es in

Paderborn. Da haben die uns mal Sprit aus

dem Tank geklaut. Das haben wir so noch

nirgendwo auf der Welt erlebt.


Inhalt 55


56

AUSWÄRTSFAHRT NACH SINSHEIM

Sinsheim war für die Nullfünfer lange Zeit eine Reise wert, weil immer etwas hängen blieb. Drei Mal blieb

sogar die volle Ausbeute von drei Punkten, doch bei den vergangenen beiden Besuchen gingen die Mainzer leer

aus. Höchste Zeit, dies im ersten Auswärtsspiel des Jahres zu ändern. Anpfiff: Samstag, 4. Februar, 15.30 Uhr.

anreisen. Die öffentlichen Parkplätze am Stadion

(P 9-11) sind spätestens eine halbe Stunde vor

dem Anpfiff voll. Alternativ die Parkplätze an der

Neulandstraße (P 12-15) anfahren.

IN SINSHEIM UND UM

SINSHEIM HERUM …

HINKOMMEN

UND ANKOMMEN

Mit dem Zug am besten mit der Regionallbahn

vom Mainzer Hauptbahnhof nach Darmstadt.

In Darmstadt weiter nach Heidelberg und am

Heidelberger Hauptbahnhof in die S5 umsteigen.

Diese hält in Sinsheim Museum/Arena. Mit

dem Auto über die A60 Richtung Frankfurt/

Darmstadt und am Rüsselsheimer Dreieck auf die

A67 Richtung Basel/Stuttgart wechseln. Auf der

Autobahn bleiben, wenn diese am Viernheimer

Kreuz zur A6 wird. Bei der Ausfahrt Sinsheim-Süd

abfahren und der Parkplatzbeschilderung

folgen. Alternativ kann man auch über

die A63 und A61 fahren. An den Spieltagen

herrscht auf der A6 und den Umgehungsstraßen

erfahrungsgemäß reger Verkehr. Also: früh

Die Concorde grüßt von der anderen Seite der

Autobahn. In der Tat ist das Sinsheimer Technikmuseum

an der A6 nicht nur für Technikfreaks

ein Abstecher wert. Ansonsten liegen auf dem

Weg Mannheim und Heidelberg. Und wer sich

vorher ins kühle Nass stürzen will, der ist in der

Sinsheimer Badewelt - direkt neben der Arena -

bestens aufgehoben. Der Freizeitpark Tripsdrill ist

eine gute Dreiviertelstunde von der Heimat der

TSG entfernt, hat aber bis zum 8. April 2017

geschlossen.

HUNGER UND DURST

Wie sie auf den Betrag gekommen sind, das

muss man mal den Stadioncaterer fragen,

jedenfalls kostet der Humpen Bitburger bei den

DIETMAR HOPP

JULIAN NAGELSMANN

HOFFI

EUGEN POLANSKI


Unser nächster Gegner 57

41.000.000

Euro ließ der FC Liverpool im

Sommer 2015 für Hoffenheims Star

Roberto Firmino springen.

Damit war er doppelt so teuer wie

der bisherige Rekordabgang Carlos

Eduardo (2010/11 zu Rubin Kasan).

Heimspielen der TSG Hoffenheim 4,13 Euro.

Die Bratwurst gibt es für 3,10 Euro, die Portion

Pommes (2,60 Euro) gehört zu den günstigsten

in der Bundesliga.

HIER GEHT‘S RUND …

In die Wirsol Rhein-Neckar-Arena passen 30.150

Zuschauer, wenn der Fußball rollt. Zuletzt wurde

hier sogar Eishockey gespielt, kamen etwas

mehr als 25.000 Zuschauer zum DEL-Spiel

MISSION

KLIMAVERTEIDIGER

Unterstützt die Klimaschutz-

Initiative der 05er –

reist klimafreundlich zu den

Auswärtsspielen!

der Adler Mannheim gegen die Schwenninger

Wild Wings. Adler hin, Wild Wings her - am 4.

Februar bekommen es die Nullfünfer mit den

Hoffenheimer zu tun. Und für dieses Bundesliga-Duell

sind für die 05-Fans die Kurven-Blöcke

H1 und H2 (Sitzplatz für 27 Euro) sowie G1

und G2 (Stehplatz für 13 Euro) reserviert.

10.000.000

Euro bezahlte die TSG im vergangenen

Sommer für die Dienste von

Angreifer Andrej Kramaric an den

englischen Meister Leicester City.

468.762

Zuschauer kamen in der

zurückliegenden Saison zu den

Heimspielen der TSG Hoffenheim.

3490

Menschen leben im Sinsheimer

Stadtteil Hoffenheim.

Wenn sich alle Sinsheimer

(ca. 35.000) entscheiden

würden, zu einem Heimspiel in

die Rhein-Neckar-Arena (30.150

Plätze) zu gehen, müssten knapp

5000 draußen bleiben.

CO2-Ausstoß (in kg pro Person)

durch die Anreise nach

Sinsheim mit …

20,0

11,9

5,6

Bus Auto Zug

Weitere Informationen findet ihr auf

www.mission-klimaverteidiger.de

WAS BISHER GESCHAH …

Wenn es so etwas gibt, dann war der Trip in

die Sinsheimer Arena für die Nullfünfer in der

Bundesliga viele Jahre das Lieblingsauswärtsspiel.

Vom Ergebnis her. Drei Mal siegten die

Mainzer in der Rhein-Neckar-Arena (1:0, 2:1,

4:2), blieben bis zum 28. Februar 2015

in dem Stadion an der A6 unbesiegt (die

einzige Niederlage in Hoffenheim kassierte

der FSV bis dahin tatsächlich im Hoffenheimer

Dietmar-Hopp-Stadion 2007). Seitdem: 0:2

unterlagen die Nullfünfer im Februar 2015,

2:3 im Februar 2016.

129

Kilometer sind es von der Mainzer

Opel Arena zur Rhein-Neckar-Arena

in Sinsheim.

17

Duelle gab es bisher zwischen

Hoffenheim und Mainz.

Die 05er feierten sieben,

die Kraichgauer vier Siege.

Sechs Mal gab es ein Remis.


58


Fanshop 59

ARTIKEL

DES SPIELTAGES

JE NUR

15,- €

STRICKMÜTZEN MIT BOMMEL

Moderne Mainz 05-Strickmützen im Snowboard-Style mit großem Bommel, prägnantem

MAINZ-Schriftzug und gesticktem roten Mainz 05-Logo auf der Front. Material: 100% Acryl

Strickmütze „Mainz” rot, Einheitsgröße, Art.-Nr. 13001410000, € 19,95

Strickmütze „Logo” schwarz, Einheitsgröße, Art.-Nr. 13001420000, € 19,95

Dieses Angebot ist gültig zum Heimspiel am 29.01.2017

bis einschließlich 03.02.2017 in unseren Fanshops in

der OPEL ARENA und in der Seppel-Glückert-Passage

sowie online unter www.mainz05shop.de.

Keine weiteren Rabatte, wie z.B.

Mitgliederrabatt gültig.

ZUSÄTZLICH: OUTLET-VERKAUF

IM ARENA-FANSHOP UNTER

DER STEHPLATZTRIBÜNE


60

ZWISCHEN TRAINER

UND LEHRER

Jonas Schuster ist der neue pädagogische Leiter im

Nachwuchsleistungszentrum

Text: Lukas Schmidt

or sechs Jahren begann Jonas

Schuster als U10-Trainer in Mainz und stand

in den letzten Spielzeiten mit allen Teams des

Leistungsbereichs, bei der U16 mit Bo Svensson

und Sascha Hildmann sowie bei der U19 mit

Thomas Krücken auf dem Platz. Nun hat er

als Leiter Sozialpädagogik sein erstes eigenes

Büro am Bruchweg bezogen. Die Prioritäten

liegen für Schuster jetzt also vor allem neben

dem Platz – und genau da müssen sie für seine

Schützlinge manchmal auch verortet werden.

„Der Schulabschluss steht für den Verein

immer an erster Stelle und diese Wichtigkeit

muss man hin und wieder auch den Jungs in

Erinnerung rufen“, so der 28-Jährige, der sich

als „Bindeglied zwischen Schule und Verein“

begreift. Freistellungen für Turniere oder

Pflichtspiele müssen genauso koordiniert werden

wie damit einhergehende Hausaufgaben,

gezielte Prüfungsvorbereitungen oder

Nachhilfemaßnahmen. „Wir wollen individuell

für jeden Spieler den bestmöglichen Abschluss

erreichen. Nicht nur, weil die Chance gering

ist, es wirklich in den Profifußball zu schaffen,

sondern auch, weil man auf das Leben nach

dem Fußball vorbereitet sein muss.“

Doch auch in der Gegenwart wachsen

die Herausforderungen und damit

auch die Verantwortung der Vereine. „Die

Leistungsdichte im Juniorenfußball nimmt

immer weiter zu; das gilt genauso für die

schulischen Anforderungen. Bei dieser zeitlichen

Auslastung der Jugendlichen ist es

wichtig, dass die Fäden hier zusammenlaufen

und wir immer schnell reagieren und gegensteuern

können, wenn es in einem Bereich

Probleme gibt.“ Aus der Eigenverantwortung


NLZ - Nachwuchsleistungszentrum 61

„Für die Jungs ist es

hilfreich, dass ich selbst

aus dem Fußball komme

und die Abläufe kenne”,

sagt Schuster, hier mit der

U19 auf dem Platz.

will Schuster die Spieler aber nicht entlassen.

Ganz im Gegenteil: „Wir betreiben ja bewusst

kein Internat auf dem Trainingsgelände,

wie es sonst oft üblich ist.“ Wenn längere

Fahrtstrecken vom Elternhaus einen Umzug

nach Mainz nötig machen, wohnen die Spieler

gemeinsam mit Auszubildenden und Schülern

im Kolpinghaus „und kommen so auch immer

wieder aus dem Fußball-Alltag heraus, müssen

sich um Training oder Geschirrdienst selbst

kümmern“. Dafür müssen aber „alle drei

Institutionen, also Schule, Kolpinghaus und

Verein einig sein, dass es für den jeweiligen

Spieler auch passt.“

Für Jonas Schuster passt der neue Job

zweifellos: Vor zehn Jahren begann er bereits

im Heimatverein Alemannia Königstädten als

Jugendtrainer, der für Kreisligaverhältnisse

„viel zu viel Zeit in Gegnerbeobachtung,

DER SCHUL-

ABSCHLUSS STEHT

FÜR DEN VEREIN

IMMER AN

ERSTER STELLE.

Jonas Schuster

Scouting und Trainingsvorbereitung investierte“.

Da kam die U10 der Nullfünfer seiner

Leidenschaft für den Fußball neben dem Sportund

Politik-Studium schon eher entgegen. Im

Februar steht noch die A-Lizenz auf dem Plan,

bevor Schuster den „Trainerjob erstmal an den

Nagel hängt. Bei Individualeinheiten werde ich

aber sicher auch zukünftig noch mit auf dem

Platz stehen.“ Und bis zum Saisonende auch

noch als Co der U19-Bundesligamannschaft.

Bis zu seinem Abschluss mit dem Master

of Education war der Rüsselsheimer überzeugt,

in den Lehrerberuf einzusteigen und hat jetzt

die perfekte Mischung seiner Fachbereiche

gefunden: „Für mich ist die Situation super,

ich komme jeden Tag gerne an den Bruchweg,

kenne und schätze meine Kollegen seit Jahren

und habe schon immer gerne mit Jugendlichen

gearbeitet.“ Die individuelle Entwicklung, die

sich in den jungen Altersklassen begleiten und

beobachten lässt, „hat mir immer sehr viel

Spaß gemacht. Auch wenn man als Trainer den

persönlichen Ehrgeiz da natürlich zurückschrauben

muss. Dass ich jetzt auch neben dem Sport

ein wenig Erziehungsarbeit leisten und unsere

Werte vermitteln kann, ist für mich ideal.“

05.NACHWUCHS IM NETZ

www.mainz05.de

www.facebook.de/

05.nachwuchs

http://instagram.com/

05.nachwuchs

http://flic.kr/

05Nachwuchs


62

Neue Seiten

entdecken

ist einfach.

Wir haben unseren Internet-Auftritt für Ihr Tablet,

Smartphone, Notebook und Ihren PC optimiert.

Online-Banking

Elektronisches

Postfach

Online shoppen

und bezahlen

Banking-Apps

Fotoüberweisung

Geld per Handy senden

meine.sparkasse-mainz.de

Wenn‘s um Geld geht

- seit 190 Jahren -

sparkasse-mainz.de


NLZ - Nachwuchsleistungszentrum 63

U23

NEUSTART IN DER 3. LIGA

U23 startete gestern in Zwickau

Nur nach vorne. Den Blick

zurück haben die Nullfünfer

aus den Köpfen verbannt.

DIE UHREN

STEHEN FÜR UNS

AUF NULL.

Sandro Schwarz

eim direkten Tabellennachbarn in

Zwickau startete die U23 am gestrigen Samstag

in das Pflichtspieljahr 2017 der 3. Liga. Drei

Punkte trennten die beiden Mannschaften vor

dem ersten Spieltag nach der Winterpause. Die

„Mission 2017“ soll ein Neustart der Mainzer

Ausbildungsmannschaft werden, die Vorzeichen

aus der Hinrunde hat Trainer Sandro Schwatz

konsequent aus der eigenen Perspektive auf

die verbleibenden Spiele verbannt. Stur nach

vorne ist der Blick gerichtet, wobei zweifellos

an der gesteigerten Stabilität des letzten

Hinrundendrittels inhaltlich angeknüpft werden

soll. Mehr „Verrücktheit“ verlangt der

Mainzer Fußballlehrer, in der Arbeit gegen

den Ball genauso wie im Offensivverhalten.

Mehr Präsenz im gegnerischen Strafraum und

mehr Abschlüsse sollen das Ergebnis der intensiven

Trainingsarbeit seit Anfang Januar sein.

Mehr Präsenz auf dem Trainingsplatz ließ sich

bereits verzeichnen, mit Daniel Bohl ist der

lange verletzte Kapitän zurückgekehrt, nur

Bilal Kamarieh fehlt über die Pause hinaus.

Der Wettbewerb um die Kaderplätze ist angesichts

der bislang unbekannten Vollbesetzung

spürbar gestiegen. Und genau das soll auch

die Punkteausbeute im neuen Jahr. „Die Uhren

stehen für uns auf Null“, ist Sandro Schwarz für

den Neustart bereit. Seine Mannschaft tritt den

ersten Nachweis vor heimischem Publikum am

Samstag, den 4. Februar an. Zu Gast ist dann

der SC Paderborn.


64

NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUM SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

U23 3. Liga

Heimspielort: Bruchwegstadion

U19 A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

U17 B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Sportanl. „Am Engelborn”, Nieder Olm

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

28.01.17, 14:00 FSV Zwickau - Mainz 05 :

04.02.17, 14:00 Mainz 05 - SC Paderborn 07 :

10.02.17, 19:00 VfL Osnabrück - Mainz 05 :

17.02.17, 19:00 Mainz 05 - MSV Duisburg :

25.02.17, 14:00 Mainz 05 - SC Preußen Münster :

04.03.17, 14:00 1. FC Magdeburg - Mainz 05 :

11.03.17, 14:00 Mainz 05 - Werder Bremen II :

15.03.17, 19.00 SV Wehen Wiesb. - Mainz 05 :

18.03.17, 14.00 Mainz 05 - Holstein Kiel :

25.03.17, 14.00 Rot-Weiß Erfurt - Mainz 05 :

31.03.17, 18.30 Mainz 05 - Chemnitzer FC :

04.04.17, 19.00 Jahn Regensburg - Mainz 05 :

09.04.17, 14.00 Mainz 05 - Hansa Rostock :

15.04.17, 14.00 SG S. Großaspach - Mainz 05 :

22.04.17, 14.00 Mainz 05 - Hallescher FC :

29.04.17, 14.00 FSV Frankfurt - Mainz 05 :

06.05.17, 14.00 Mainz 05 - VfR Aalen :

13.05.17, 13.30 Sportfreunde Lotte - Mainz 05 :

20.05.17, 13.30 Mainz 05 - Fortuna Köln :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

05.02.17, 11:00 Mainz 05 - Karlsruher SC :

12.02.17, 11:00 1. FC Kaiserslautern - Mainz 05 :

19.02.17, 11:00 Mainz 05 - Bayern München :

25.02.17, 11:00 1. FC Nürnberg - Mainz 05 :

04.03.17, 11:00 Mainz 05 - FC Augsburg :

12.03.17, 11:00 FC Ingolstadt 04 - Mainz 05 :

02.04.17, 11:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart :

09.04.17, 11:00 SpVgg Greuther Fürth - Mainz 05 :

23.04.17, 11:00 Mainz 05 - Eintracht Frankfurt :

30.04.17, 11:00 SC Freiburg - Mainz 05 :

06.05.17, 11:00 Mainz 05 - Stuttgarter Kickers :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

19.02.17, 11:00 Mainz 05 - SV Sandhausen :

25.02.17, 11:00 VfB Stuttgart - Mainz 05 :

05.03.17, 11:00 Mainz 05 - SpVgg Unterhaching :

12.03.17, 11:00 Mainz 05 - TSV 1860 München :

18.03.17, 11:00 SC Freiburg - Mainz 05 :

02.04.17, 11:00 Mainz 05 - Stuttgarter Kickers :

09.04.17, 11:00 TSG Hoffenheim - Mainz 05 :

23.04.17, 11:00 Mainz 05 - Eintracht Frankfurt :

21.05.17, 11:00 1. FC Kaiserslautern - Mainz 05 :

28.05.17, 11:00 Mainz 05 - Bayern München :

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. MSV Duisburg 19 9 8 2 21:11 35

2. 1. FC Magdeburg 19 10 3 6 30:20 33

3. VfL Osnabrück 19 9 5 5 26:22 32

4. Hallescher FC 19 7 9 3 20:14 30

5. Chemnitzer FC 19 8 5 6 30:23 29

6. Holstein Kiel 19 7 7 5 26:15 28

7. SG S. Großaspach 19 8 4 7 29:23 28

8. VfR Aalen 19 6 10 3 22:17 28

9. Sportfreunde Lotte 19 8 4 7 27:23 28

10. Fortuna Köln 19 8 4 7 19:27 28

11. Jahn Regensburg 19 8 3 8 31:29 27

12. FSV Frankfurt 19 6 8 5 27:17 26

13. Hansa Rostock 19 6 8 5 24:21 26

14. SC Paderborn 07 19 7 3 9 22:36 24

15. Rot-Weiß Erfurt 19 6 4 9 16:25 22

16. Preußen Münster 19 6 3 10 21:23 21

17. SV Werder Bremen ll 19 6 3 10 17:31 21

18. SV Wehen Wiesbaden 19 5 5 9 21:25 20

19. FSV Zwickau 19 4 5 10 20:29 17

20. Mainz 05 U23 19 3 5 11 14:32 14

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. FC Augsburg 15 8 4 3 23:14 28

2. 1. FC Kaiserslautern 15 9 1 5 28:24 28

3. Bayern München 15 8 3 4 30:20 27

4. Mainz 05 15 8 2 5 27:21 26

5. SpVgg Greuther Fürth 15 8 1 6 30:21 25

6. 1899 Hoffenheim 15 8 0 7 30:27 24

7. 1. FC Nürnberg 15 5 5 5 23:24 20

8. Eintracht Frankfurt 15 6 2 7 18:20 20

9. FC Ingolstadt 15 5 4 6 20:19 19

10. SC Freiburg 15 4 6 5 21:25 18

11. TSV 1860 München 15 5 3 7 21:25 18

12. Karlsruher SC 15 5 3 7 28:33 18

13. VfB Stuttgart 15 4 4 7 18:23 16

14. Stuttgarter Kickers 15 2 2 11 11:32 8

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. Bayern München 16 11 1 4 41:21 34

2. Karlsruher SC 16 9 4 3 37:19 31

3. VfB Stuttgart 16 9 4 3 35:18 31

4. FC Augsburg 16 9 3 4 37:26 30

5. 1899 Hoffenheim 16 9 1 6 31:24 28

6. Eintracht Frankfurt 16 8 2 6 42:27 26

7. Mainz 05 16 7 5 4 23:18 26

8. 1. FC Kaiserslautern 16 7 4 5 26:25 25

9. SpVgg Unterhaching 16 5 5 6 23:28 20

10. SC Freiburg 16 5 3 8 26:30 18

11. SV Sandhausen 16 5 2 9 21:37 17

12. Stuttgarter Kickers 16 4 3 9 20:34 15

13. TSV 1860 München 16 2 3 11 16:37 9

14. Kickers Offenbach 16 1 2 13 13:47 5


Infos zu unseren Angeboten und Öffnungszeiten findet Ihr unter:

www.globus-wiesbaden.de, www.globusgensingen.de

Globus Handelshof St. Wendel

GmbH & Co. KG

Betriebsstätte Wiesbaden

Ostring 2

65205 Wiesbaden-Nordenstadt

Telefon: 06122 5056-0

Telefax: 06122 5056-106

(Gesellschaftssitz: Am Wirthembösch,

66606 St Wendel)

Globus Handelshof

GmbH & Co. KG

Betriebsstätte Gensingen

Binger Straße

55457 Gensingen

Telefon: 06727 910-0

Telefax: 06727 910-109

(Sitz: Neunmorgenstraße,

66424 Einöd)

Herr Olaf Lindenberg

aus dem Globus Wiesbaden-Nordenstadt

NORDLAND KREUZFAHRT

Eindrucksvolle Naturschauspiele an Bord

der ASTOR erleben.

Inseln der Superlative

Entdecken Sie mit dem Kreuzfahrtschiff MS ASTOR die imposante

Eis- und Gletscherwelt von Grönland, die einzigartigen

Natur phänomene Islands, die nordatlantischen Inseln oder

das Nordkap! Drei exklusive Routen stehen zur Auswahl:

Foto: © TransOcean Kreuzfahrten

Beratung & Buchung:

HOLIDAY LAND REISEECKE · Inh. Alexander Lenz

Albert-Stohr-Straße 1 · 55128 Mainz

Tel: +49 (0)6131 369697 · Fax: +49 (0)6131 369698

www.holidayland-reiseecke-mainz.de

E-Mail: reiseecke-mainz@holidayland.de

Veranstalter: Troll Tours Reisen GmbH · Oberstr. 28–30 · 59964 Medebach

Reise 1:

NORWEGENS KÜSTE &

ISLÄNDISCHES INSELFLAIR

16.06.–29.06.2017

Bremerhaven – Reykjavik

p. P. ab 2.539,– €

Reise 2:

GRÖNLANDEIS &

INSELN IM NORDATLANTIK

29.06.–16.07.2017

Reykjavik – Bremerhaven

p. P. ab 3.319,– €

Reise 3:

FASZINATION NORDLAND

16.06.–16.07.2017

Bremerhaven – Bremerhaven

p. P. ab 4.839,– €


egaL für was sIe sIch begeIstern –

das gefühL heIsst:

LIve.

Ob Sport, Rock/Pop, Klassik, Musical oder Comedy – bei weit mehr

als 200.000 Events pro Jahr aus allen Genres finden Sie bei EVENTIM

genau die Tickets die Sie suchen. Und das bequem von Zuhause aus

oder an über 10.000 autorisierten Vorverkaufsstellen.

www.eventim.de

EVE_AZ_ALL_158x116_150805.indd 1 05.08.15 14:04

1. FSV Mainz 05

GEWINNSPIEL

Bis 31. März 2017

Gewinne Karten für das

Spiel Mainz 05 gegen

Eintracht Frankfurt

am 13. Mai 2017

DEINE-MANNDECKUNG.DE

Dein Anstoß zur Früherkennung

Jetzt informieren:

www.deine-manndeckung.de

Eine Initiative der Janssen-Cilag GmbH

Partner


Notizen 67

MITGLIEDERSERVICE

Jubiläumsgeburtstage 23. - 29.01.2017

23.01.: Andreas Fuchs (50), Roswitha Westenberger (60), Klaus Birkenstock

(60)

25.01.: Christopher Steinfeld (18), Christian Werner (30), Sonia Brinkmann

(50), Frank Koch (50), Marita Engel (60), Heinz-Diether Lerch (75)

26.01.: Yannic Cuny (20), Sabine Voltz (40), Alfred Bauer (60)

27.01.: Paul Langer (18), Daniel Bieber (18), Petra Schildge (40),

Norbert Link (50), Stefan Kögler (50),

Ilse El Kholy (60), Hartmut Lazaj (60),

Ingeborg Müller (90)

28.01.: Michelle Muth (18), Leander

Kessel (18), Enes Gökce (18), Helmut

Becker (60)

29.01.: Günther Mulder (50), Karl-Heinz

Höhn (70), Manfred Heinz (80)

Fragen

oder Anregungen?

Kontaktieren Sie uns.

E-Mail:

mitgliederservice@mainz05.de

Telefon:

06131 / 37 550 987

Weihnachtsfeier des Seniorenkreises in der OPEL-ARENA

Am 14. Dezember fand im Medienaufenthaltsraum der OPEL-ARE-

NA die Weihnachtsfeier des Seniorenkreises des 1. FSV Mainz 05

statt. In weihnachtlicher Atmosphäre versammelten sich Seniorinnen

wie auch Senioren zur 500. Veranstaltung des Seniorenkreises

im 40. Jahr seines Bestehens.

Ein besonderer Gruß und Applaus richtete sich an den anwesenden

Präsidenten Harald Strutz sowie an Vizepräsident Peter

Ahrens.

Die Resonanz auf das abgelaufene Jahr

2016 mit elf Veranstaltungen an jedem dritten

Mittwoch im Monat war dabei durchweg

positiv, wobei der Ausflug in den Mannheimer

Luisen-Park im Juli als besonderer Höhepunkt

in Erinnerung bleiben dürfte. Strutz und Ahrens

ließen im Laufe der Veranstaltung das Jahr

Revue passieren und bedankten sich beim Seniorenkreis

für das vereinsfördernde Auftreten

sowie die Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen

durch „Mainz 05 hilft e.V.“.

Im Anschluss kam es dann an den festlich

dekorierten Tischen bei Kaffee und Kuchen

zum ausgiebigen Gedankenaustausch, bevor

„Nikolaus“ Horst-Josef Oellnich und sein „Helfer“ Peter Ahrens

Geschenke an die 22 anwesenden Frauen sowie 38 Männer

überreichten. Zum Abschluss der rund dreistündigen Veranstaltung

wurden dann noch Danksagungen gerichtet an Oellnich, Ahrens,

Günther Bley, Sigurd Spielmann sowie Otto Schedler für ihre verdienstvolle

Arbeit zum Wohle des Seniorenkreises, bevor der Nachmittag

mit den besten Wünschen für ein friedvolles, besinnliches

Weihnachtsfest ein Ende nahm.

Anzeige

Unser Tipp für das

heutige Spiel:

1. FSV Mainz 05 : Borussia Dortmund

3:1

Der offizielle Lieferant unserer 05er, auch immer in Ihrer Nähe

Hauptpost im Hauptbahnhof Römerpassage

Hier kaufen

05er

Ihre Büroprofis

Liebigstr. 9-11, Mainz-Mombach

www.büro-jung.de

facebook.com/05.Nachwuchs

Aktuelle News und Infos

von unserem Nachwuchs


68

Gemeinsam für Erinnerung und Vielfalt

13. Erinnerungstag im deutschen Fußball 2017

Der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz

durch die Rote Armee befreit. Dort waren von den Nationalsozialisten

zwischen 1940 und 1945 ca. 1,5 Millionen Menschen aus ganz Europa

– zu 90% Juden – ermordet worden. Der 27. Januar ist seit

1996 ein bundesweiter, gesetzlich verankerter Tag des Gedenkens

an die Opfer des Nationalsozialismus. Daran beteiligen sich auch die

Vereine im deutschen Fußball. Zusammen mit ihren Fans gedenken

sie aller Menschen, die durch die Nazi-Diktatur und den Folgen ihrer

Gräueltaten ihr Leben verloren oder ihrer Heimat entrissen und in die

Ungewissheit der Flucht getrieben wurden. Gerade in einer Zeit, in der

vor wenigen Tagen ein führender AfD-Politiker das Holocaust-Mahnmal

in Berlin provokativ als „Denkmal der Schande“ bezeichnet und dabei

bewusst NS-Vokabular benutzt hat, ist dies umso notwendiger.

Die Rolle des Fußballs in den 30er Jahren

Gerade im seit Anfang des 20. Jahrhunderts in Deutschland boomenden

Fußball engagierten sich auffallend viele Juden – als Spieler,

Funktionäre und Förderer. Sie leisteten einen wesentlichen Beitrag

zur Entwicklung dieser Sportart und dokumentierten damit ihre Integration

in die Gesellschaft. Der Fußballsport war ein Spiegelbild der

Gesellschaft. Die meisten Funktionäre und Spieler folgten nach 1933

mit Begeisterung den nationalsozialistischen Parolen. Der DFB wehrte

sich nicht gegen die Vereinnahmung durch das NS-Regime, um seine

Existenz sichern. Auch in vielen Vereinen wurden Juden schon 1933

ausgeschlossen. In Mainz fand am 30. August 1933 eine außerordentliche

Mitgliederversammlung statt, auf welcher der Verein „gleichgeschaltet“

und das Führerprinzip eingeführt wurde. Auch der BV Borussia

Dortmund musste sich den Regularien des Regimes anpassen, blieb

aber als traditioneller Arbeiterverein durchaus widerborstig.

Die „Machtergreifung“

durch die Nationalsozialisten

Wie konnte es dazu kommen? Fast genau 12 Jahre vor der Befreiung

des KZ Auschwitz, am 30. Januar 1933, feierten die Nationalsozialisten

die Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler. 12 Jahre

später hatten die Nazis die gesamte Welt in ein Chaos gestürzt und

einen Weltenbrand verursacht, welcher Millionen von Menschen das

Leben kostete. Schon 1933 wurde das gesamte gesellschaftliche und

politische Leben „gleichgeschaltet“, d.h. demokratische Strukturen

wurden beseitigt, vor dem Hintergrund einer primitiven Rassenlehre

wurden die Juden aus dem gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen

und alle Führungspositionen mit linientreuen Nazis besetzt. Was waren

die Ursachen für die breite Zustimmung in der Bevölkerung zur menschenverachtenden

Politik der Nationalsozialisten? Sicher gehörten die

Enttäuschung über das etablierte politische System und existenzielle

Zukunftsängste dazu.

Eugen Salomon, Mitgründer, Förderer und zeitweiliger Erster Vorsitzender von

Mainz 05. Er wurde 1942 von den Nazis ermordet. (Quelle: Stadtarchiv Mainz)

Mainzer und Dortmunder Fußballerschicksale

Juden haben sich bei Mainz 05 als Spieler, Funktionäre und Förderer

engagiert. Man weiß bis heute nur wenig darüber. Eugen Salomon

war einer von ihnen - Mitgründer des Vereins im Jahre 1905, Textilunternehmer,

zeitweise Erster Vorsitzender und bis 1933 im Vorstand

aktiv. Schon 1933 floh er vor den Nazis nach Frankreich, und bis vor

wenigen Jahren war sein weiteres Schicksal für Mainz bzw. Mainz 05

unbekannt. Heute weiß man, dass er von den Nazis in Zentralfrankreich

gefangen genommen und in abscheulichen Zugfahrten über Paris

schließlich ins Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau deportiert und

dort umgebracht wurde. Seine Frau Alice und seine beiden Kinder überlebten

in Frankreich.

In Dortmund spielten auf der einen Seite Anhänger der Nationalsozialisten

im Verein eine zentrale Rolle, so war z.B. der erste Dortmunder

Nationalspieler, August Lenz, NSDAP-Mitglied. Auf der anderen Seite


Notizen 69

gab es im Verein eine Reihe von Personen, die dem Widerstand zuzurechnen

waren. Zum Teil nutzte man die Infrastruktur des Vereins,

z.B. um Flugblätter zu drucken. Der langjährige Zeugwart des Vereins,

Heinrich Czerkus, war Mitglied der KPD und engagierte sich im kommunistischen

Widerstand gegen die Nazis. Noch kurz vor Kriegsende

1945 wurde er entdeckt und von der Gestapo ermordet.

Die Flucht ermöglichte vielen Verfolgten das Überleben. Carl Lahnstein,

Vorstandsmitglied und Förderer von Mainz 05, gelang noch 1938 die

Flucht in die USA. Kurt Landauer, Präsident des FC Bayern München,

verbrachte die Kriegsjahre in der Schweiz. Beide hatten Glück, in anderen

Ländern Aufnahme und Unterstützung zu finden, doch Unzählige

fanden den Tod, weil sie keine Möglichkeit bekamen, vor dem Unrecht,

vor Krieg und Verfolgung zu fliehen.

Die Lehren daraus –

die Genfer Flüchtlingskonvention

Der Holocaust und die Verbrechen der Nazis sind in ihrer Grausamkeit

und Menschenverachtung unvorstellbar und mit nichts zu vergleichen.

Doch Krieg, Gräueltaten, Verfolgung und Flucht gibt es heute

noch. Damals zog die Weltgemeinschaft aus den vielen Schicksalen

ihre Lehren und verankerte das Recht Asyl zu ersuchen in Artikel 14 der

Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1948. Dabei handelt

es sich aber um unverbindliche Empfehlungen der Vereinten Nationen.

Die Grundlagen des heutigen Flüchtlingsschutzes sind die Genfer Flüchtlingskonvention

von 1951 und das dazugehörende Zusatzprotokoll von

1967. Dort werden die Rechte und Pflichten von Asylsuchenden in den

Aufnahmeländern geregelt, allerdings kein Anspruch auf Asyl im Gastland

begründet. Die Regelung der Flüchtlingsproblematik ist heute ein

drängendes Problem. Fast 4000 Menschen starben im vergangenen

Jahr bei dem Versuch das Mittelmeer zu überqueren. Unter ihnen war

auch die Nationaltorhüterin Gambias, Fatim Jawara.

Fußballer gegen Fremdenhass und Diskriminierung

Der Fußball ist heute ein für kulturelle Vielfalt stehender Sport. Die

Erinnerung an die Opfer der Nationalsozialisten sowie antisemitische

und menschenfeindliche Tendenzen in der heutigen Gesellschaft sind

gerade für die Fußballer Anlass, die Verpflichtungen aus der Genfer

Flüchtlingskonvention ernst zu nehmen und dem Schutz der Menschen

in Not Priorität zu geben. Diesem Anliegen verleiht der Fußball ganz

besonders Nachdruck durch die vielen Projekte, in denen Amateur- und

Profivereine und ihre Fans sich für Geflüchtete engagieren. Dazu gehören

die Initiative „!Nie Wieder - Initiative Erinnerungstag im Deutschen

Fußball“ und die vielfach für ihr Engagement ausgezeichneten Mainzer

Hobbyfußballer von „Ente Bagdad“. Die Projekte beweisen eindrücklich

die Kraft des Sports, bei dem Herkunft, Hautfarbe, Religion, Sprache,

sexuelle Orientierung und vergleichbare Unterscheidungsmerkmale keinen

Grund für Ausgrenzung bedeuten.

Mahnmal für Heinrich Czerkus, langjähriger Vereinswart von Borussia Dortmund

und kommunistischer Widerstandskämpfer. Er wurde 1945 von der Gestapo umgebracht.

(Quelle: Wikipedia)

Die Partner: - Die Hobbyfußballer von Ente Bagdad (Mainz)

- Fanprojekt Mainz e.V.

- !Nie Wieder – Initiative Erinnerungstag

im Deutschen Fußball

- Die Vereine Mainz 05 und Borussia Dortmund

- Die Fans beider Vereine

Text: Dr. Elmar Rettinger (Institut für Geschichtliche

Landeskunde an der Uni Mainz e.V.)

Weitere Informationen unter: www.regionalgeschichte.net,

www.niewieder.info, www.ente-bagdad.de


70

MCV-Shop

Hier

im 05er

Fan-Shop!

NEU

„De Dom“

Zugplakettche 2017, zwei verschiedene

Farbausführungen,

Einzelpreis € 4,50

NEU

„De Dom mit Musik“

Zugplakettche spielt neun Sekunden

lang den Song „Im Schatten des

Doms“ von Thomas Neger, € 8,50

NEU

„Bade-Zugen(d)te“

Zugen(d)te in Rennausführung. Dank Gewicht im Boden

kein Umfallen. Limitiert auf nur 1.999 Stück. Also gleich

bestellen! Zudem geht jeder Euro in die Finan zierung

der Mainzer Rosenmontagszugs – so werden Sie

automatisch zum Förderer. ca. 8 cm hoch, € 9,50

„Baby-Zugen(d)te“

Ob als Kuscheltier für Kinder, als

Schlüssel anhänger oder als

Glücksbringer im Auto – sie ist

einfach kuschelig und süß

ca. 8 cm hoch, € 6,90

NEU

„Motto-Pin 2017“

Das gezeichnete Motto als

Ansteckpin, ca. 5 cm, € 3,50

„Rheinhessenschal“ enschal“

Der Mottoschal der Mainzer Fast-

nacht. Hochwertige Qualität mit

praktischen Handwärm ärmtaschen,

180 cm lang, € 11,–

Diese und weitere Artikel erhalten Sie im

MCV-Haus, Emmeransstraße 29 oder

shop.mainzer-carneval-verein.de


Hast du Lust wie ein Profi zu trainieren? Bist du fußballbegeistert,

kontaktfreudig und bringst zudem Spaß und Freude mit?

Bei uns ist es egal ob du im Verein spielst oder einfach nur „Just for

Fun“ etwas Fußballspielen möchtest. Es ist gleichgültig, ob du ein

Junge oder Mädchen bist. Sei einfach mit vollem Elan und Tatendrang

dabei!

Die 05er Fußballschule bietet ein breites Spektrum an „Know-How“

durch ein hochqualifiziertes Trainerteam und deren professionelle

Trainingsmethoden.

Falls dich die Lust gepackt hat und dir unser Angebot zusagen sollte,

dann melde dich für ein Trainingscamp, Fördertraining oder Torwarttraining

in deiner Nähe an!

Die genauen Termine und weitere Informationen zur 05er Fußballschule

findest du hier: www.05er-fussballschule.de

Regelmäßig checken,

beruhigt heizen.

Wir sorgen dafür, dass Sie ruhig schlafen

und noch beruhigter heizen können. Holen

Sie sich den Wartungsvertrag von Ihrem

Heizungsfachbetrieb.

Wartungsvertrag

Buderus

Flugplatzstraße 33 a • 55126 Mainz

Tel: 06131/ 47 20 60 und 06131/ 40285

Fax: 06131/ 47 50 85

Format: 90 x 130

WAREMA Raffstoren

Aufruf an alle umliegenden Vereine:

Die 05er Fußballschule ist stetig auf der Suche nach neuen Austragungspartnern

für Trainingscamps oder Fördertrainings. Deshalb ein

Aufruf an alle Vereine, welche Interesse an einer Kooperation GE-

MAINZAM mit der 05er Fußballschule haben! Meldet euch jederzeit

bei uns!

Innovativer

Freiraum

Ansprechpartnerin: Ann-Christin Angel

Tel.: +49 (0) 6131/ 37550-5775

E-Mail: 05er-fussballschule@mainz05.de

Die Partner der 05er Fußballschule

Sonne. Licht. WAREMA.

Sonne. Licht. WAREMA.

Autorisierter Fachhändler

Jean-Pierre-Jungels-Str. 3a

55126 Mainz-Finthen

Tel.: 06131/3 10 97

Fax: 06131/38 59 58

info@rolladen-Freber.de

http://www.rolladen-Freber.de


72

OPTIMIERUNG DER BELEUCHTUNG AM FUSSWEG ZUR OPEL ARENA

Der 1. FSV Mainz 05 hat in diesen Tagen in Kooperation mit der Stadt

Mainz die Beleuchtung am Fußweg vom Bussteig an der Saarstraße

zur OPEL ARENA optimiert. Dabei wurden die bestehenden Laternen mit

stärkeren Leuchtmitteln ausgestattet und die Ausleuchtung des Weges

verbessert. Die Investition wird von Mainz 05 getragen.

Ziel dieser ersten Maßnahme ist es, die im vergangenen Jahr bereits

bei drei Heimspielen eingesetzte mobile Beleuchtung durch so

genannte „Power Moons“ dauerhaft zu ersetzen. Sie ist Teil eines

Stufenkonzeptes zur Verbesserung der Infrastruktur für eine sichere

und komfortable An- und Abreise der Fans zu den Heimspielen der

05er. Teil dieses Konzeptes ist unter anderem die Verbreiterung des

asphaltierten Weges zum Bussteig.

Planung und Umsetzung der Maßnahmen erfolgt in enger Abstimmung

mit der Stadt Mainz, dem Stadtplanungsamt, den Stadtwerken,

der Polizei und der Mainzer Verkehrsgesellschaft. „In einem Gespräch

Anfang des Jahres haben Vertreter aller beteiligten Organisationen ihren

Willen unterstrichen, gemeinsam an der Optimierung der Zuwegung

zur OPEL ARENA zu arbeiten. Mainz 05 bedankt sich für diese Unterstützung“,

sagt Stephan Bandholz, Stadionmanager der OPEL ARENA.

KLIMAFREUNDLICH ANREISEN LOHNT SICH!

Im Rahmen unserer Initiative ,,Mission Klimaverteidiger

– 05er für den Klimaschutz‘‘

lohnt sich für Fans von Mainz 05 bei Heimspielen

eine klimafreundliche Anreise. Zu unserem ersten Heimspiel im

Jahr 2017 gegen den 1. FC Köln sind Maren Böker und Knut Gottfried

sowie Frank Koch und Michael Frey mit öffentlichen Verkehrsmitteln

angereist. Zur Belohnung durften sie die Bundesliga-Partie vom VIP-Bereich

aus genießen.

Weitere Informationen: www.mission-klimaverteidiger.de

Wir bedanken uns

für die tolle Arbeit

bei der medizinischen

Abteilung des

1. FSV Mainz 05.


HANDBALL: AUF IN DIE

RÜCKRUNDE!

Auch die Handballerinnen unseres Vereins, die „Meenzer Dynamites“

haben am letzten Wochenende die Hinrunde abgeschlossen. Beim letzten

Spiel setzte man ein großes Ausrufezeichen mit einem 26:24 Auswärtssieg

beim Bundesliga-Absteiger aus Rosengarten-Buchholz. Es war der

erste Sieg in der Nordheide, in der Vergangenheit hatte es dort nur (teils

heftige) Niederlagen gegeben. Die Mannschaft steht nun auf Platz 7 in

der Tabelle und kann hoffentlich den Rückenwind ausnutzen.

Die Hinrunde war ein Auf und Ab. Nach drei Niederlagen zum Auftakt

konnte sich die Mannschaft dank einer Siegesserie in die vordere Tabellenregion

spielen. Zum Ende des letzten Jahres und am Anfang diesen

Jahres kam es dann zu extremen Schwankungen. Tolle Leistungen wechselten

sich mit unerklärlichen Niederlagen ab. Sicherlich hat hier auch

Verletzungspech sein Tribut gefordert. Wenn man alleine die verletzten

Spielerinnen in Buchholz auf der Tribüne gesehen hat, merkte man, dass

dies schon fast eine vollständige Mannschaft ist.

Hier zahlt sich jetzt aber die Kooperation mit der DJK Sportfreunde

Budenheim aus. In den letzten Wochen wurden mehrere Nachwuchskräfte

aus der A-Jugend in die erste Mannschaft gezogen. So standen

am letzten Wochenende vier Nachwuchs-Spielerinnen im Aufgebot und

rechtfertigten das in sie gesetzte Vertrauen. Man braucht sich wohl um

die Zukunft des Handballs in unserem Verein keine große Sorgen machen.

R A U M M A S S

Für wen oder was Ihr Herz

auch schlägt. Bei uns finden

Sie das perfekte Team für ein

erfolgreiches Heimspiel.

Talente auf dem Sprung in die 2. Bundesliga - von links Leah Schulze, Jugend-Nationalspielerin

Paulina Golla, Juniorinnen-Nationalspielerin Alicia Soffel, Alicia Simonelli

Die Rückrunde begann gestern mit einem absoluten Derby. Der Tabellenführer

aus Bensheim-Auerbach kam in die Stresemann-Halle. Leider

können wir hier natürlich nicht das Ergebnis mitteilen, doch guckt mal am

besten auf der Homepage der Meenzer Dynamites vorbei. Dort, wie auch

auf der Facebook-Seite erfahrt ihr immer die neuesten Nachrichten rund

um die Mannschaften der FSG Mainz 05/Budenheim.

Das nächste Heimspiel findet am 11.02.2017 um 19.30 Uhr gegen

die Vertretung von Werder Bremen statt. Ein Besuch lohnt sich immer.

Ob Fußball oder Handball – NUR DER FSV!

- Gardinen

- Bodenbeläge

- Sonnenschutz

- Insektenschutz

- Tapeten

- Tischwäsche

- Bettwäsche

- Wohnaccessoires

Wir überraschen Sie gerne mit

interessanten Kombinationen,

ein paar neuen Ideen und

meisterlicher Ausführung.

Lassen Sie sich begeistern.

Gemeinsam sorgen wir mit

Sicherheit für ein gelungenes

Finale in Ihrem Zuhause.

Flachsmarktstr. 24-26 · 55116 Mainz

Tel. 06131 224559

www.raummass-mainz.de


74

ENGAGEMENT 05ER KIDSCLUB

LIVE DABEI MIT DEN 05ER-KIDSCLUB-

SPIELTAGSERLEBNISSEN

05er-KidsClub-Schirikids

Bei jedem Heimspiel der 05er bekommen drei 05er-

KidsClub-Mitglieder die Möglichkeit, an der Seite des

Schiedsrichterteams auf den Platz einzulaufen. Ganz

nah bei Spielern wie Jonas Lössl, Niko Bungert und

Pablo De Blasis könnt ihr die tolle Stimmung beim

Einlaufen erleben.

Was kostet dich die Teilnahme? Die Teilnahme

ist kostenfrei. Darin enthalten ist zudem eine weitere

kostenfreie Eintrittskarte für eine Begleitperson.

05er-KidsClub-Fanblock

Zu jedem Heimspiel haben außerdem 25 Mitglieder

des 05er KidsClubs die Möglichkeit, einen der Plätze

im 05er-KidsClub-Fanblock zu ergattern. Unter der

Betreuung durch unser 05er-KidsClub-Team erwarten

dich hier neben der Eintrittskarte im ENTEGA-

Familienblock auch etwas zum Essen und zum

Trinken sowie ein Tipp-Spiel.

Was kostet dich die Teilnahme? Pro Kind kostet

die Teilnahme 15 €. Darin enthalten sind deine

Eintrittskarte, eine Stadionwurst, eine Brezel und

ein Getränk.

Du möchtest dich als Schirikid oder um

einen Platz im Fanblock bewerben?

So funktioniert es: Sobald die Spieltermine

feststehen, schreiben wir alle Mitglieder an. Per

Mail an 05er-kidsclub@mainz05.de kannst du

dich unter Angabe deines Namens und deiner

Mitgliedsnummer, des gewünschten Heimspiels

und dem Namen deiner Begleitperson mit einer

Handynummer bewerben.

Für die Bewerbung als Schirikid benötigen wir

außerdem deine T-Shirt- und Hosengröße.

Wenn du noch kein Mitglied sein solltest,

dann melde dich jetzt an und sei bei zukünftigen

Heimspielen und den vielen weiteren Events

und Aktionen des 05er

KidsClubs mit dabei! Alle

Informationen rund um

die Anmeldung zum 05er

KidsClub findest du unter

www.05er-kidsclub.de.

Kontakt Telefon: 06131 37550-19 · E-Mail: 05er-kidsclub@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


MAILAND

ODER

MADRID,

HAUPTSACHE

MIT OPA!

#FUSSBALL #AUSFLUG #FAMILIE #3D-KINO

#BUNDESLIGA #BUSDERWELTMEISTER

#FANKULTUR #SPIELZONE #ALLERBESTERTAG

fussballmuseum.de


KERPENERFTSTADT

ALS

DORF

AA

CHE

N

EUS

KIRCHEN

BON

N

LEVERKUSEN

IS

ER

LO

HN


DE

NSCHEID

SIEG

BU

RG

S

IE

GE

N

KREUZ

TAL

BORNHEIM

SWIST

TAL

BERGHEIMJÜLICH

REMSCHEID

SCHM

ALLEN

BERG

KÖNIGS

WINTER

WALD

BRÖ

L

SUNDERN

SCHLEI

DE

N

KOBLE

NZ

ANDERNACH

MAINZ

LUDWIGS

HAFEN

KAISERS

LAUTERN

PIRMAS

ENS

ZWEI

BRÜCK

EN

TRIER

EIFEL

BIT

BURG

WAXWEILER

BOLLEN

DORF

LÜNE

BACH

BLEIALF

BUC

HE

T

HILLESHEIM

KE

RPEN

HALL

SCHL

AG

mayen

nürburg

mendig

neuwied

coch

em

wittlich

BETZ

DORF

MONTA

BAUR

BAD

KREUZNACH

WORMS

HA

MM

SPEYER

BAD DÜRKHEIM

NEU

STADT LINGEN

FELD

LANDAU

KA

NDEL

LEM BERG

LANDSTUHL

KUSEL KIRCHHEIM

BOLANDEN

ALZEY

KONZ

IGEL

TA

WERN

PALZEM

KREUZWEILER

DILMAR

BEUREN

MANDERN

HERMESKEIL

ZERF

HENTERN

VIERHE

RREN

BORN

SAAR

BURG

HEDDERT

SCHILLINGEN

WALDHÖLZ

BACH

WEISKIRCHEN

MEHRING

THAL

FANG

MORBACH

ALLEN

BACH

HATTGENSTEIN

IDAR-

OBERSTEIN

NÜRBURG

DERNAU

HÜMMEL

NOHN

SCHULDWERSHOFEN

ALTE

NAHR

ACHT

MÜLLEN

BACH

BAAR

DR

EES

FRIESENHAGEN

KIRCHEN

ALTENKIRCHEN

HAMM

WALLM

ENROTH

WISSEN

HER

DORF

MITTELHOF

FORST

HÖVELS

FÜRTHEN

WINNEN

BAD

MARIENBERG

WEITEFELD

DAADEN

PRACHT

ÖLSEN

BIRKENBEUL

OBERBACH

SÖRTH

AS

BACH

NEU

STADT

URBACH

EICHEN

HACHENBURG

WEST

ERB

URG

GIROD

DIERDORF

NORD

HOFEN

STAUDT

WIRGES

DIEZ

BINGEN

INGELHEIM

RETTERT

BREITSCHEID

NASSAU

BREIT

SCHEID

OBER

LAHR

MELS

BACH

GEISFELD

BRÜC

KEN

OBERH

AMBACH

SCHWOLLEN

BAUM

HOLDER

WALDMOHR

wies

bach

käshofen

BAD

BERGZABERN

STEINFELD

MINFELD

ST.

JOHANN

GENSINGEN

OCKENHEIM

SIMM

ERN

HAHN

BERNKASTEL-

KUES

KIRN

ZELL

TRABEN-

TRARBACH

KRÖV

SELTERS

SAAR

BRÜCKEN

MERZIG

HOM

BURG

VÖLK

LINGEN

SAARLOUIS

DILLINGEN

METTLACH

TÜNS

DORF

FAHA

LOSHEIM

HAUSBACH

BACHERN

WADERN

NONN

WEILER

FREISEN

PERL

TETTI

NGEN-

BUTZ

DORF

NOH

FELDEN

EISEN

EIW

EILER

NEUNKIRCHEN

ST.

WENDEL

REITSCHEID

LEITERSWEILER

NAMBORN

WADGAS

SEN

ÜBER

HERRN

WEHRDEN

WER

BELN

ALT

HEIM

BLIESKASTEL

WOLFERSHEIM

KLEINBLI

TTERS

DORF

MANDEL

BACHTAL

BLIESDALHEIM

GERSHEIMWALSHEIM

UTWEILER

BAUM

BUSCH

BÖCKWEILER

WIES

BADEN

RÜDES

HEIM

FRANK

FURT

DARMSTADT

RÜSSELS

HEIM

TREBUR

WEITER

STADT

BÜTTELBORN

HEPPENHEIM

LAMPERT

HEIM

LORSCH

BENSHEIM

GERNS

HEIM

BIBLIS

BÜRSTADT

PFUNGSTADT

BIRKEN

AU

WALD-

MICHEL

BACH

MICHELSTADT

REINHEIM

ABSTEIN

ACH

MÖRLENBACH

ESCH

BORN

IDSTEIN

WEIL

ROD

AARBERG

HÜN

STETTEN

HOHEN

STEIN

VIER

NHEIM

HEIDEL

BERG

KARLSRUHE

BADEN

BADEN

MOSBACH

BUCHEN

WALL

DÜRN

HEIL

BRONN

SINS

HEIM

HOCKEN

HEIM

BRUCHSAL

WALLDORF

PHILIPPS

BURG

ETTLINGEN PFORZ

HEIM

MALSCH

RASTATT

CALW

DER BESTE MUSIKMIX.

Gute Laune von der Südpfalz bis nach Köln.

FM 100,6


Soziale Projekte 77

ENGAGEMENT

WILLKOMMEN IM FUSSBALL

DAS INTEGRATIVE FLÜCHTLINGSPROJEKT

GEHT AUCH IM JAHR 2017 WEITER!

as Mainzer Willkommensbündnis des

integrativen Flüchtlingsprojektes „Willkommen

im Fußball“ kann auf ein ereignisreiches

Jahr 2016 zurückblicken. Die zahlreichen

Stadionbesuche in der OPEL ARENA, der Einsatz

von Balljungen und Bannerträgern bei den

Heimspielen von Mainz 05 in der Bundesliga

und der UEFA Europa League und eine Kultur-

Kick-Reise nach Berlin sind nur einige wenige

Beispiele der besonderen Aktivitäten, die die

Jugendlichen vom FC Ente Bagdad im vergangenen

Jahr erleben durften.

Als besonderes Highlight ist das Benefizspiel,

welches im Mai 2016 im Bruchwegstadion in

Kooperation mit der Mainzer Fanszene stattfand,

hervorzuheben. Unter dem Motto „In unserer

Kurve ist noch Platz“ trat der FC Ente Bagdad

gegen die Traditionsmannschaft der 05er an.

Darüber hinaus sind die sportliche Entwicklung

und der große Zuspruch der Jugendlichen Zeichen

für die vorbildliche Arbeit der Bündnispartner.

So besuchten im vergangenen Jahr regelmäßig

30-40 Jugendliche die Trainingseinheiten der

„Enten“. Eine neu gegründete A-Jugend nimmt

bereits seit September 2016 an einem regulären

Spielbetrieb teil.

Auch die 05-Profis engagieren sich innerhalb

des Bündnisses für die Integration von

Flüchtlingen. So nahm Niko Bungert aktiv an

einer Trainingseinheit der Jugendlichen teil

und versorgte sie mit einigen Sportutensilien.

Zuletzt stattete Danny Latza den Jugendlichen

vom FC Ente Bagdad einen Besuch bei deren

Weihnachtsfeier ab. Hierbei bewies er einmal

mehr, dass die Arbeit mit jungen Geflüchteten

eine Herzensangelegenheit ist und im Rahmen

des gesellschaftlichen Engagements des 1. FSV

Mainz 05 e. V. einen sehr hohen Stellenwert

genießt.

Selbstverständlich warten auf die

Bündnispartner auch in diesem Jahr wieder viele

besondere Veranstaltungen und Aktionen. Hierzu

zählen unter anderem ein spezieller Aktionstag

sowie Auswärtsfahren in Kooperation mit dem

Jugendclub von Mainz 05, den 05er Youngsters.

Wissenswertes zu dem Projekt

„Willkommen im Fußball“

Das integrative Flüchtlingsprojekt

„Willkommen im Fußball“ wurde von der

Deutschen Kinder- und Jugendstiftung gegründet

und wird von der Bundesliga-Stiftung

sowie der Beauftragten der Bundesregierung

für Migration, Flüchtlinge und Integration

aktiv unterstützt und gefördert.

Als erstes Willkommensbündnis wurde

im Juli 2015 das Mainzer Bündnis ins Leben

gerufen. Es besteht aus dem FC Ente Bagdad,

der Stiftung Juvente und dem 1. FSV Mainz

05 e. V. Ziel des Projektes ist es, den jungen

Geflüchteten einen Zugang zum Sport zu

gewähren sowie die Integration und gesellschaftliches

Miteinander zu fördern.

Nicht nur in Mainz, sondern auch bundesweit

verzeichnet das Programm große Erfolge.

So bestehen deutschlandweit mittlerweile 21

verschiedene Willkommensbündnisse.

Kontakt Telefon: 06131-37550-596 · E-Mail: tobias.flierl@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


Wir stehen

zusammen!

Partner aus Leidenschaft


Soziale Projekte 79

ENGAGEMENT 05ER KIDSCLUB

DER 05ER KIDSCLUB BEIM GRÖSSTEN

JUGENDMASKENZUG EUROPAS

Am Fastnachtssamstag, dem 25. Februar ist es wieder

soweit! Denn dann werden wir uns, anlässlich

des größten Jugendmaskenzugs Europas, gemeinsam

mit 3.000 anderen Kindern und Jugendlichen

um 14.11 Uhr auf den Weg durch die schönen

Straßen von Mainz machen und dabei von tausenden

Besuchern bejubelt.

Wie sollst du dich verkleiden?

Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums des Mainzer

Jugendmaskenzugs wollen wir unsere Weltoffenheit

zum Ausdruck bringen, getreu dem Motto:

„In unsrer Kurv do is noch Platz

geMAINZam mache mir Rabatz“

Aus diesem Grund werden wir euch passende

T-Shirts zur Verfügung stellen. Damit diese

aber nicht so langweilig aussehen, wirst du am

Montagnachmittag, den 13. Februar, zwischen 16

und 18 Uhr die Möglichkeit haben, gemeinsam mit

uns dein T-Shirt nach Lust und Laune zu gestalten.

Du hast an diesem Tag keine Zeit? Kein Problem!

Gib uns einfach Bescheid und wir werden uns um

die Gestaltung deines T-Shirts kümmern. Du erhältst

dieses dann am Fastnachtssamstag.

Wenn du dabei sein möchtest, melde dich bis

zum 05. Februar per E-Mail an 05er-KidsClub@

Mainz05.de an und teile uns folgende Daten mit:

Vor- und Nachname, Mitgliedsnummer, T-Shirt-

Größe, Name und Handynummer deiner Eltern.

Wir freuen uns auf jede Menge Anmeldungen

und rufen schon jetzt voller Vorfreude „Ein dreifach

donnerndes HELAU, HELAU, HELAU!“

Wenn du noch kein Mitglied sein solltest, dann

melde dich jetzt an und sei beim Jugendmaskenzug

und den vielen weiteren Events und Aktionen des

05er KidsClubs mit dabei!

Alle Informationen

rund um die Anmeldung

zum 05er KidsClub findest

du unter www.05erkidsclub.de.

Kontakt Telefon: 06131 37550-596 · E-Mail: 05er-kidsclub@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga

05ER LOGENPARTNER

SAISON 2016/2017

www.meg.de

löhr

gruppe 1892


Social Media 81

#Mainz05

TWITTER-FOLLOWER

146.855

FACEBOOK-FANS

439.957

INSTAGRAM-FOLLOWER

36.563

FACEBOOK-FANS

547

1. FSV Mainz 05 e. V.

@1FSVMainz05

Neu bei Twitter?

Für Fragen und Anregungen:

twitter@mainz05.de

Mainz, Germany

mainz05.de

Kontakt

Fotos

Vielleicht gefällt Dir auch

KOMMENTAR DER WOCHE

Dennis Fe Erstes Spiel nach der Winterpause nicht verloren, dazu

noch zu 0 gespielt gegen eine starke Auswärtsmannschaft, damit

kann ich super leben. Darauf lässt sich Aufbauen. Super Jungs

http://www.mainz05.de

http://www.05er.tv

http://www.05er.fm

www.facebook.com/1fsvmainz05

www.facebook.com/1fsvmainz05en

www.facebook.com/1fsvmainz05jp

www.facebook.com/1fsvmainz05es

http://instagram.com/1fsvmainz05

https://twitter.com/1FSVMainz05

https://twitter.com/Mainz05en

https://twitter.com/mainz05_jp

https://www.youtube.com/1fsvmainz05

https://soundcloud.com/1fsvmainz05

https://plus.google.com/+1FSVMainz05

1. FSV Mainz 05 – Borussia Dortmund #M05BVB


82

SCHARFE FLANKE

von Claus Höfling

DIE NÄCHSTEN TERMINE

29

• Bundesliga: 05 - Borussia Dortmund (17.30, Opel Arena)

• U15-Testspiel: 05 - VfL Bochum (13.00)

30

31

Los geht’s heute mit der Rückrunde! Aus diesem Anlass

soll festgehalten werden: Wer zu diesem Zeitpunkt immer noch

nicht in China ist, hat etwas falsch gemacht.

Tief im Osten verstaubt die Sonne zwar auch, aber auf

dem Bankkonto leuchten die Devisen so hell, dass man den

Kontoauszug nur mit Sonnenbrille ansehen kann. Für Ausländer

wird dort so viel bezahlt, dass die EU schon gefragt hat, ob

man nicht ganz Griechenland als Team schicken könnte.

Dabei sind die Bedingungen für Fußballer nicht optimal:

Man kann unversehens in ein Magath-Training laufen, beim

Twittern wird Korrektur gelesen und über die Mauer zirkeln ist

eine hohe Herausforderung. Doch es gibt, abseits des Geldes,

auch viele weitere große Vorteile einer Anstellung in China.

Diese Vorteile sind allerdings noch in Recherche.

Was aber machen die Fußballer, die für China zu spät,

für den RTL Dschungel zu früh und für Paris Saint-Germain zu

schlecht sind? Es gibt da eine ganz besonders verrückte Idee,

die seit einiger Zeit schon als Gerücht in der Bundesliga umherirrt.

Viele halten diese Möglichkeit immer noch für eine völlig

aus der Zeit geratene Kuriosität, aber neueste Untersuchungen

haben ergeben, dass es laut DFL-Statuten durchaus erlaubt ist:

Einfach in seinem Verein bleiben!

01

02

03

04

05

06

07

08

09

10

11

12

13

14

15

• 28. Geburtstag Jonas Lössl

• 26. Geburtstag Gaetan Bussmann

• Bundesliga: TSG Hoffenheim - 05 (15.30)

• 3. Liga: 05 U23 - SC Paderborn (14.00, Bruchweg)

• 29. Geburtstag Pablo de Blasis

• 27. Geburtstag Giulio Donati

• Handball, 2. Liga: DJK/MJC Trier - Dynamites (16.00)

• 21. Geburtstag Aaron Seydel

• Bundesliga: 05 - FC Augsburg (20.30, Opel Arena)

• 3. Liga: VfL Osnabrück - 05 U23 (19.00)

• Handball, 2. Liga: Dynamites - Werder Bremen (19.30, GSW)

• U19-Bundesliga: 1. FC Kaiserslautern - 05 (11.00)

(alle Kolumnen auch auf www.fussball-kolumne.de)

* Falls nicht anders angegeben finden die Heimspiele der Jugendteams auf dem

Kunstrasen am Bruchweg statt.


HAUPTSPONSOR

NAMENSGEBER

AUSRÜSTER

EXKLUSIV-PARTNER

PREMIUM-PARTNER

05ER-PARTNER


84

SO SEHEN SIEGER AUS!

Entscheiden Sie sich für Fenster und Türen von KÖMMERLING

und steigern Sie Ihr Wohlbefinden und den Wert Ihres Zuhauses.

www.koemmerling-premiumfenster.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine