nullfuenfer_Freiburg_Ansicht

1fsvmainz05

Bundesliga 2016/17

Sponsor of the day

ANSCHNALLEN,

FESTHALTEN

UND AB GEHT'S!

AUSGABE 7

19.11.2016 · 1,00 €

Heute zu Gast:

SC Freiburg

www.mainz05.de


Offizieller Premium-Partner

Wenn aus gemeinsamen Momenten

besondere werden.

Wenn aus Bier Bitburger wird.


Inhalt 3

Ausgabe 7, BUNDESLIGA 2016/17

22

12

21

34

Reisefieber Der Schweizer Nationalspieler Fabian Frei

ist der Mainzer Fußballer mit der meisten internationalen

Erfahrung. Der Urlauber Fabian Frei kennt auch einige nette

Fleckchen auf dem Globus.

Starkes Streich-Orchester Der Sportclub

Freiburg präsentiert sich nach der Rückkehr ins Oberhaus von

seiner besten Seite.

12

Zeit für eine neue Serie Die Nullfünfer

wissen, dass es daheim doch am schönsten ist und wollen

den beiden jüngsten Heimsiegen ein drittes Erfolgserlebnis

folgen lassen. Das ist gegen starke Freiburger schwer, aber

machbar.

22

Publikumsliebling In Windeseile hat der

Argentinier Pablo de Blasis mit seiner emotionalen, mitreißenden

Art die Herzen der 05-Fans erobert - und zudem

einen wichtigen Platz im Mainzer Mannschaftsgefüge.

34

Impressum

Herausgeber 1. FSV Mainz 05, Isaac-Fulda-Allee 5, 55124 Mainz, info@mainz05.de, www.mainz05.de Verantwortlich Tobias Sparwasser (Geschäftsführer Medien/PR)

Redaktion Silke Bannick, Daniel Haas, Lukas Schmidt, Kieran Brown Layout, Satz, Litho Mario Schick Weitere Autoren Andreas Böhm, Claus Höfling, Max Sprick, Matthias Schlenger

Fotos Torsten Zimmermann, René Vigneron, Stefan Sämmer, Daniel Haas, Lukas Schmidt, Hasan Bratic, Tobias Jeschke, Imago, DFL (Getty Images) Druck odd GmbH & Co. KG Print + Medien,

Otto-Meffert-Straße 5, 55543 Bad Kreuznach, info@odd.de, www.odd.de Anzeigen Marketingabteilung des 1. FSV Mainz 05, marketing@mainz05.de

klimaneutral

natureOffice.com | DE-218-191864

gedruckt


4

1. FSV MAINZ 05

MITGLIEDER BESCHLIESSEN

STRUKTURREFORM

ie Mitglieder des 1. FSV Mainz 05

haben den Weg zu neuen Vereinsstrukturen

geebnet. Auf der außerordentlichen

Mitgliederversammlung des Fußball-

Bundesligisten am Sonntag in der OPEL ARENA

votierten die 568 anwesenden Mitglieder

für eine Fortführung des Vereinsmodells mit

einigen strukturellen Anpassungen.

Die Mitglieder folgten dabei im Wesentlichen

den Empfehlungen der Satzungskommission

und des amtierenden Vorstandes unter

anderem in Bezug auf die Schaffung eines

Aufsichtsrates, die erweiterte Aufgabe der

Wahlkommission und die Gründung einer

Fanabteilung.

Die von den Mitgliedern beschlossenen

Satzungsänderungen erhalten durch den nun

vorzunehmenden Eintrag ins Vereinsregister

und die Genehmigung der Gemeinnützigkeit

des Vereins durch das zuständige Finanzamt

Gültigkeit.

Personalentscheidungen in Bezug auf die

Wahl des Vereinsvorsitzenden und die der

Aufsichtsratsmitglieder soll die Mitgliederversammlung

im Rahmen einer weiteren

außerordentlichen Mitgliederversammlung

zu Beginn des kommenden Jahres fällen.

Im Interview äußert sich 05-Präsident

Harald Strutz zu den Entscheidungen der

Mitgliederversammlung.

Herr Strutz, wie wichtig waren die

am vergangenen Sonntag getroffenen

Entscheidungen für die Zukunft des Vereins

Mainz 05?

Natürlich wurden sehr wegweisende

Entscheidungen getroffen. Wie angekündigt

haben wir die satzungsmäßigen Grundlagen

geschaffen, um die Veränderungen in der

Vereinsstruktur anzugehen, insbesondere auch

was die Führungsebene betrifft. Gleichzeitig

ist für mich genauso wichtig, dass festgelegt

wurde, dass zukünftig ein Vertreter der Fans

im neu zu gründenden Aufsichtsrat vertreten

sein wird. Das Ergebnis zeigt, dass wir sowohl

Mitglieder wie auch Fans im Vorfeld ausrei-


Mitgliederversammlung 5

chend und gut informiert haben. Ansonsten

wären die Satzungsbestimmungen nicht mit

den entsprechenden Mehrheiten angenommen

worden. Mainz 05 beschreitet damit einen

neuen Weg, der nun mit Leben gefüllt werden

muss.

Die Mitglieder haben zudem der

Einführung einer Fanabteilung zugestimmt.

Was versprechen Sie sich davon?

Ich finde es in diesem Zusammenhang

sehr wichtig, dass wir hier den gleichen Weg

gehen, wie die meisten anderen Vereine.

Auf der einen Seite schaffen wir dadurch ein

Mitsprachrecht, auf der anderen, und das

habe ich sehr deutlich artikuliert, auch eine

Mitverantwortung. Mitverantwortung dahingehend,

dass wir verdeutlichen, dass unsere

große Fanszene mit ihren vielen Fanclubs nun

in Form eines Interessenvertreters auch direkt

in der Vereinsspitze vertreten sein wird. Das

erlaubt in Zukunft einen besseren beidseitigen

Austausch bezüglich der Stimmungslage

und der Wünsche. Insofern ist das ein ganz

wichtiger Schritt, um auch weiterhin mehr

Anhänger, insbesondere junge Leute an Mainz

05 zu binden.

ICH GEHE

DAVON AUS,

DASS WIR

IM FRÜHJAHR DIE

NÄCHSTE

MITGLIEDERVER-

SAMMLUNG ZUR

EINLEITUNG

VON WAHL-

VORGÄNGEN

EINBERUFEN

KÖNNEN.

Harald Strutz

Sind Sie überrascht, dass auf der

Mitgliederversammlung trotz vieler kontroverser

Diskussionen relativ schnell ein recht

großer Konsens hergestellt werden konnte?

Das spricht eindeutig für die Vorbereitung

und Moderation der Veranstaltung sowie dafür,

dass wir unsere Ziele im Vorfeld immer offen

formuliert haben. Zudem konnten wir diese

gemeinsam mit der Satzungskommission

so verdeutlichen, dass Mitglieder und Fans

auch mit den Satzungsinhalten einverstanden

waren. Ich bin darüber hinaus sehr

froh darüber, dass in den zurückliegenden

Versammlungen immer wieder gute und fruchtbare

Diskussionen stattgefunden haben. Da

war spürbar, dass die Mitgliedschaft diesen

Weg gemeinsam mit uns gehen möchte. Vor

allem fand ich großartig, wie unsere Mitglieder

die Vielzahl von Informationsveranstaltungen

und Mitgliederversammlungen binnen kürzester

Zeit angenommen und so ein Zeichen

gesetzt haben, dass sie hinter ihrem Verein

stehen.

Was werden die nächsten Schritte in

diesem Prozess sein, auch im Hinblick auf

die nächste Mitgliederversammlung?

Zunächst werden wir die Satzung beim

Amtsgericht Mainz einreichen. Danach wird

es ein Prüfungsverfahren geben. Dies wird

erfahrungsgemäß einige Zeit in Anspruch nehmen,

wobei ich davon ausgehe, dass wir bis

Anfang nächsten Jahres die Eintragung haben

werden oder gegebenenfalls auch Hinweise

auf notwendige Nachbesserungen. Das bleibt

abzuwarten. Ich bin aber überzeugt, dass

alles gut vorbereitet wurde. Im Frühjahr

benötigen wir dann Zeit, um die Satzung

umzusetzen und müssen Einladungsfristen

für eine neue Versammlung und für die

Bewerbung von Aufsichtsräten berücksichtigen.

Ohne einen genauen Termin nennen zu

können, gehe ich davon aus, dass wir im

Frühjahr die nächste Mitgliederversammlung

zur Einleitung von Wahlvorgängen einberufen

können. Ganz wichtig: Dort werden wir auch


6

››WIR HABEN DIE WEICHEN GESTELLT,

UM DIE VORSTELLUNGEN UNSERER MITGLIEDER UMZUSETZEN.‹‹

Harald Strutz

Der Verein führt das Kontrollgremium eines

Aufsichtsrates ein, dem bis zu neun gewählte

Mitglieder angehören können. Diese Mitglieder des

Aufsichtsrates werden von der Wahlkommission

vorgeschlagen und von der Mitgliederversammlung

gewählt. Darüber hinaus kann der Aufsichtsrat

eigenständig bis zu zwei Vertreter zusätzlich in

dieses Gremium berufen.

Der Verein wird eine Fanabteilung als Vertretung

der Interessen aller Fangruppen des Vereins

gründen. Die Fanabteilung entsendet ein Mitglied

in den Aufsichtsrat, das im Verständnis eines der

neun von der Mitgliederversammlung zu bestimeine

Satzung für die neu zu gründende

Fanabteilung diskutieren. Das ist bekannt und

bereits besprochen.

Ist die Diskussion, die wir jetzt geführt

haben, womöglich nur ein Auftakt für weitere

Gespräche bezüglich Strukturreformbzw.

Anpassung? Eine Ausgliederung des

Vereins stand zumindest im Raum. Könnte

uns das in naher Zukunft noch einmal

einholen?

Zunächst einmal haben wir am vergangenen

Sonntag ein eindeutiges Votum

gefunden. Dies besagt, dass die Nähe zum

Verein beibehalten werden soll. Wir haben

die Weichen gestellt, um die Vorstellungen

unserer Mitglieder umzusetzen auf operativer

Ebene wie auch durch die Schaffung

eines Aufsichtsrates. Wir wissen natürlich

um die fortlaufende rechtliche Diskussion bei

der Frage ob ein eingetragener Verein bei

Bundesligisten die geeignete Rechtsform ist.

An eine Fortführung der Diskussion ist aber

aus unserer Sicht aktuell nicht gedacht.

Die wichtigsten Entscheidungen

der Mitgliederversammlung vom

13. November im Überblick:

menden Aufsichtsratsmitglieder sein wird. Der

Vereinsvorsitzende wird künftig auf Vorschlag der

Wahlkommission von der Mitgliederversammlung

gewählt, die bis zu drei weiteren Vorstandsmitglieder

werden vom Aufsichtsrat bestimmt. Der

Vereinsvorsitzende soll grundsätzlich ehrenamtlich

tätig ein, die weiteren Vorstandsmitglieder grundsätzlich

hauptamtlich. Der Vereinsvorsitzende kann

eine angemessene Aufwandsentschädigung erhalten,

über deren Höhe entscheidet der Aufsichtsrat.

Das aktive Wahlreicht des Mitglieds bleibt

bei 18 Jahren. Der Antrag, das aktive Wahlrecht

künftig auf 16 Jahre festzusetzten, erhielt zwar

eine Mehrheit, verfehlte aber die für Satzungsänderungen

nötige Zwei-Drittel-Mehrheit.

Die Wahlkommission schlägt der Mitgliederversammlung

künftig die Kandidaten für die Wahl des

Aufsichtsrats und des Vereinsvorsitzenden vor. Der

fünfköpfigen Wahlkommission gehören künftig an:

Dr. Udo Seyfarth, Klaus Hammer, Gerd Krämmer,

Hans Günter Mann und Horst Trautzer.


Inhalt 7

KERPENERFTSTADT

ALS

DORF

AA

CHE

N

EUS

KIRCHEN

BON

N

LEVERKUSEN

IS

ER

LO

HN


DE

NSCHEID

SIEG

BU

RG

S

IE

GE

N

KREUZ

TAL

BORNHEIM

SWIST

TAL

BERGHEIMJÜLICH

REMSCHEID

SCHM

ALLEN

BERG

KÖNIGS

WINTER

WALD

BRÖ

L

SUNDERN

SCHLEI

DE

N

KOBLE

NZ

ANDERNACH

MAINZ

LUDWIGS

HAFEN

KAISERS

LAUTERN

PIRMAS

ENS

ZWEI

BRÜCK

EN

TRIER

EIFEL

BIT

BURG

WAXWEILER

BOLLEN

DORF

LÜNE

BACH

BLEIALF

BUC

HE

T

HILLESHEIM

KE

RPEN

HALL

SCHL

AG

mayen

nürburg

mendig

neuwied

coch

em

wittlich

BETZ

DORF

MONTA

BAUR

BAD

KREUZNACH

WORMS

HA

MM

SPEYER

BAD DÜRKHEIM

NEU

STADT LINGEN

FELD

LANDAU

KA

NDEL

LEM BERG

LANDSTUHL

KUSEL KIRCHHEIM

BOLANDEN

ALZEY

KONZ

IGEL

TA

WERN

PALZEM

KREUZWEILER

DILMAR

BEUREN

MANDERN

HERMESKEIL

ZERF

HENTERN

VIERHE

RREN

BORN

SAAR

BURG

HEDDERT

SCHILLINGEN

WALDHÖLZ

BACH

WEISKIRCHEN

MEHRING

THAL

FANG

MORBACH

ALLEN

BACH

HATTGENSTEIN

IDAR-

OBERSTEIN

NÜRBURG

DERNAU

HÜMMEL

NOHN

SCHULDWERSHOFEN

ALTE

NAHR

ACHT

MÜLLEN

BACH

BAAR

DR

EES

FRIESENHAGEN

KIRCHEN

ALTENKIRCHEN

HAMM

WALLM

ENROTH

WISSEN

HER

DORF

MITTELHOF

FORST

HÖVELS

FÜRTHEN

WINNEN

BAD

MARIENBERG

WEITEFELD

DAADEN

PRACHT

ÖLSEN

BIRKENBEUL

OBERBACH

SÖRTH

AS

BACH

NEU

STADT

URBACH

EICHEN

HACHENBURG

WEST

ERB

URG

GIROD

DIERDORF

NORD

HOFEN

STAUDT

WIRGES

DIEZ

BINGEN

INGELHEIM

RETTERT

BREITSCHEID

NASSAU

BREIT

SCHEID

OBER

LAHR

MELS

BACH

GEISFELD

BRÜC

KEN

OBERH

AMBACH

SCHWOLLEN

BAUM

HOLDER

WALDMOHR

wies

bach

käshofen

BAD

BERGZABERN

STEINFELD

MINFELD

ST.

JOHANN

GENSINGEN

OCKENHEIM

SIMM

ERN

HAHN

BERNKASTEL-

KUES

KIRN

ZELL

TRABEN-

TRARBACH

KRÖV

SELTERS

SAAR

BRÜCKEN

MERZIG

HOM

BURG

VÖLK

LINGEN

SAARLOUIS

DILLINGEN

METTLACH

TÜNS

DORF

FAHA

LOSHEIM

HAUSBACH

BACHERN

WADERN

NONN

WEILER

FREISEN

PERL

TETTI

NGEN-

BUTZ

DORF

NOH

FELDEN

EISEN

EIW

EILER

NEUNKIRCHEN

ST.

WENDEL

REITSCHEID

LEITERSWEILER

NAMBORN

WADGAS

SEN

ÜBER

HERRN

WEHRDEN

WER

BELN

ALT

HEIM

BLIESKASTEL

WOLFERSHEIM

KLEINBLI

TTERS

DORF

MANDEL

BACHTAL

BLIESDALHEIM

GERSHEIMWALSHEIM

UTWEILER

BAUM

BUSCH

BÖCKWEILER

WIES

BADEN

RÜDES

HEIM

FRANK

FURT

DARMSTADT

RÜSSELS

HEIM

TREBUR

WEITER

STADT

BÜTTELBORN

HEPPENHEIM

LAMPERT

HEIM

LORSCH

BENSHEIM

GERNS

HEIM

BIBLIS

BÜRSTADT

PFUNGSTADT

BIRKEN

AU

WALD-

MICHEL

BACH

MICHELSTADT

REINHEIM

ABSTEIN

ACH

MÖRLENBACH

ESCH

BORN

IDSTEIN

WEIL

ROD

AARBERG

HÜN

STETTEN

HOHEN

STEIN

VIER

NHEIM

HEIDEL

BERG

KARLSRUHE

BADEN

BADEN

MOSBACH

BUCHEN

WALL

DÜRN

HEIL

BRONN

SINS

HEIM

HOCKEN

HEIM

BRUCHSAL

WALLDORF

PHILIPPS

BURG

ETTLINGEN PFORZ

HEIM

MALSCH

RASTATT

CALW

DER BESTE MUSIKMIX.

Gute Laune von der Südpfalz bis nach Köln.

FM 100,6


8

DIE PERFEKTE VORLAGE

Gerade mal 66 Sekunden ist Levin Öztunali im Spiel, als Jhon Cordoba

seinem Mannschaftskollegen die perfekte Vorlage serviert. Der

Kolumbianer passt den Ball rüber und an Ingolstadts Keeper Nyland

vorüber, der eingewechselte Öztunali muss die Kugel nur noch über die

Linie drücken - zum zweiten Mainzer Heimsieg in Folge.


05-Momente Inhalt 9


10


05-Momente Interview 11

LEIPZIGER ALLERLEI

...doch für die Nullfünfer ist nichts dabei. Im Zentralstadion verlieren

die müden Mainzer früh den Überblick, lassen sich von den aufstrebenden

Aufsteigern überrennen. Die unbesiegten Leipziger ziehen

mit dem 3:1-Heimsieg mit Spitzenreiter Bayern München gleich, die

Rheinhessen ziehen einen Schlussstrich unter stressige Wochen und

nutzen die Länderspielpause, um den Akku aufzuladen.


12


Text: Max Sprick

Neue Interview Serie 13


14

Ihren Akku

haben die Nullfünfer

in der Länderspielpause

wieder aufgeladen.

Optimistisch gehen

die Mainzer

das letzte Drittel

der Hinrunde an und

wollen zunächst

einmal ihre kleine

Heimserie pflegen

und fortsetzen.

ie Bilanz der zentralen und ursprünglichen

Geschäftstätigkeit von Mainz 05 sieht so

aus: Platz zehn in der Bundesliga. „Wir sind

im Soll“, sagt Trainer Martin Schmidt. „Unser

Lob und „Watschn” für eine

starke Leistung gegen Ingolstadt:

Jonas Lössl, Martin Schmidt und

Stephan Kuhnert gratulieren

Youngster Suat Serdar.

Kerngeschäft stimmt.“ Nur zwei Mal seit dem

Wiederaufstieg sah dieses Kerngeschäft nach

zehn Spieltagen besser aus.

Mit zwei Niederlagen haben die Mainzer

zwar ihren zweiten Vorrunden-Block abgeschlossen.

Sie haben aber 14 Punkte geholt, mehr

Spiele gewonnen, als verloren und haben ein

positives Torverhältnis. Mit immer noch allen

21TAGETICKER

29.10.

29.10.

31.10.

01.11.

03.11.

Zweiter Heimsieg in Serie:

Die 05er bezwingen

Ingolstadt 2:0.

Baby-Boom 1:

Karim Onisiwo freut sich über

die Geburt von Leroy.

Nominiert: Giulio Donati

steht in der Kicker-Elf

des Tages.

Baby-Boom 2:

Pablo de Blasis freut sich über

die Geburt von Josefina.

Bittere Pleite: In Anderlecht

geraten die Mainzer 1:6

unter die Räder.


Neue Serie 15

Einklatschen mit den

beliebten Zaungästen

Pablo de Blasis,

Jhon Córdoba und

Giulio Donati.

Chancen, international, im Zusatzgeschäft,

zu überwintern – nachdem vor gerade mal

ein paar Wochen mit Loris Karius und Julian

Baumgartlinger zwei Schlüsselspieler und mit

Christian Heidel der bisherige Schlüsselmanager

Mainz verlassen haben. Von den vielen verletzten

anderen Schlüsselspielern ganz zu

schweigen.

Nicht falsch verstehen: Es ist nicht so, dass

die Spieler und Trainer, die zuletzt zwei Mal

deutlich verloren haben und in Fürth aus dem

Pokal ausgeschieden sind, das einfach so emotionslos

hingenommen haben. Sie waren und

sind sicher auch frustriert. Sicher auch wütend.

„Wir haben Leipzig die drei Punkte geschenkt,

weil wir uns mindestens zwei Tore selbst

reingeschossen haben“, sagte Daniel Brosinski

nach dem 1:3 bei RB Leipzig. „Wir machen es

den Gegnern im Moment zu einfach, gegen uns

Tore zu schießen.“ „Ob das nun einen Knacks

gibt? Das kann immer sein“, sagte Yunus Malli

nach dem 1:6 in der Euro League beim RSC

Anderlecht. Der Niederlage, die Trainer Martin

Schmidt als „am Ende fast nicht mehr naiv,

sondern dumm“ beurteilte. Wut ist immer auch

eine Abreaktion von Frust.

Zum 33. Mal stehen

sich der 1. FSV Mainz 05 und

der SC Freiburg

in einem Pflichtspiel

gegenüber.

Gegen keinen anderen Bundesligisten

spielten

die Mainzer so oft.

Elf der 32 Duelle konnten die

05er für sich

entscheiden, zehn Mal

siegten die Breisgauer,

elf Mal gab es

keinen Sieger.

Debüt: André Ramalho

feiert in Leipzig seine

05-Bundesliga-Premiere.


16

››DIE ANDERLECHT-PLEITE WAR LEIDER NICHT SO LEICHT

AUS DEN KLEIDERN ZU SCHÜTTELN.‹‹

Martin Schmidt

Anstrengende Wochen,

reduziertes Programm:

Martin Schmidt mischt mit

seinen Mainzern noch in

zwei Wettbewerben mit.

Nun reagieren Fußball-Profis ihren Frust

auf dem Platz ab. Sie grätschen, laufen,

kämpfen, um ihre Wut rauszulassen. „Die

Reaktion auf die Niederlage in Fürth war

top“, hat Schmidt deswegen auch gelobt.

Gegen den FC Ingolstadt grätschten, liefen

und kämpften seine Spieler – und gewannen

2:0. „Die Anderlecht-Pleite war leider nicht

so leicht aus den Kleidern zu schütteln“,

analysierte der Trainer weiter. „Da brauchten

wir in Leipzig eine Halbzeit und da war es

schon zu spät.“ Schmidt hat erkannt, dass

seine Mannschaft nach dem zweiten Block

mit drei englischen Wochen am Stück an ihre

Belastungsgrenze gekommen ist. Ihr fehlte

die Handlungsschnelligkeit.

Die Länderspielpause kam ihm ganz recht.

Um durchzuschnaufen, zu regenerieren. Und

um auch mal wieder positive Neuigkeiten

zu bekommen. Mit Danny Latza und Fabian

Frei kehrten zwei gestandene Stammspieler

21TAGETICKER

06.11.

06.11.

08.11.

10.11.

10.11.

Klare Sache:

Chancenlose Nullfünfer

verlieren in Leipzig 1:3.

Zwangspause: Suat Serdar

zieht sich in Leipzig einen

Muskelfaserrriss zu.

Zurück: Fabian Frei und Danny

Latza stehen wieder auf dem

Trainingsplatz.

Bis 2021: Suat Serdar

verlängert seinen Vertrag

bei Mainz 05.

Die 05er gewinnen den

Länderspielpausentest gegen

Oberliga-Primus FC Karbach 3:0.


Daumen hoch:

Yunus Malli gehört

in dieser Saison

wieder zu den

besten Scorern

der Liga.

Neue Serie 17


18

Verlängert und verletzt:

Suat Serdar unterschreibt

einen neuen Vertrag

beim FSV, zunächst

muss er wegen eines

Muskelfaserrisses

aussetzen.

ins Mannschaftstraining zurück, mit Christian

Clemens und Yoshinori Muto sind etwas später

zwei weitere gefolgt. Suat Serdar ist davon

mit seinem Muskelfaserriss zwar noch entfernt,

hat aber auch für gute Nachrichten

gesorgt: Als Mainzer Eigengewächs, das sich

in die U19-Nationalmannschaft gespielt hat

und immer mehr in der Bundesliga spielt,

hat er seinen Vertrag bis 2021 langfristig

verlängert.

Und es gibt noch mehr, das Mut macht.

Nun, vor dem dritten Block der Hinrunde mit

nochmal acht Pflichtspielen in vier Wochen.

Die 05er haben eine kleine Serie zu verteidigen,

gegen Ingolstadt und Darmstadt haben

sie in der Opel-Arena zwei Mal in Folge gewonnen.

Dazu die Leistung aus der zweiten Hälfte

in Leipzig. „Da haben wir Moral gezeigt“,

WIR HABEN

NACH DER PAUSE

IN LEIPZIG

EIN ANDERES

GESICHT

GEZEIGT …

EIN WICHTIGES

ZEICHEN.

Martin Schmidt

sagt Daniel Brosinki, der im Osten erstmals als

Mainzer Kapitän aufgelaufen ist. „Wir haben

nach der Pause ein anderes Gesicht gezeigt“,

sagt Karim Onisiwo. Stefan Bell sagte: „Ein

wichtiges Zeichen, dass wir gezeigt haben,

dass wir es auch anders können.“

Ein Zeichen, das für den Kopf sehr wichtig

war. „Doch das macht die Niederlage nicht

besser“, gibt Trainer Schmidt zu bedenken.

Aber ein Zeichen, das den Frust zumindest ein

ganz kleines bißchen leichter zu verarbeiten

macht.

In so einer Situation raten Psychologen

übrigens, tief Luft zu holen. Mal bis zehn

zählen. Oder ein paar Tage Pause machen,

um durchzuschnaufen. Dann kann man Wut

positiv nutzen – und sie in Stärke wandeln.

21TAGETICKER

10.11.

11.11.

12.11.

13.11.

16.11.

2 x 1:0: Öztunali siegt mit der

deutschen U21 gegen die Türkei,

Flo Müller mit der U20 in Italien.

Starker Eindruck: Der eingewechselte

Malli bereitet beim 2:0 der

Türkei gegen Kosovo das 1:0 vor.

Big Point: Leon Balogun freut

sich über Nigerias 3:1-Quali-Sieg

über Algerien.

Mitglieder entscheiden:

Mainz 05 bekommt

einen Aufsichtsrat.

Serie gerissen:

Levin Öztunali verliert mit

der U21 in Polen.


Inhalt 19


ROSBACHER

Mit dem 2:1-Ideal. Einen Schritt weiter.

FÜR DEINEN KÖRPER

liefert Calcium und Magnesium

im idealen 2:1 Verhältnis

ursprünglich rein und angenehm

im Geschmack

empfohlen vom Institut für

Sporternährung e. V. Bad Nauheim

www.rosbacher.de


Reisefieber 21

mit Fabian

REISEFIEBER

Frei

… ZUM ENTSPANNEN

Malediven. Wunderschönene Strände,

tolles Wetter, blaues Meer.

DIE SCHÖNSTE AUTOROUTE?

Highway 1 an der Westküste der USA.

Aussicht aufs Meer, Buchten

und tolle Städte.

… ZUM AUSTOBEN

Las Vegas.

Zocken, zocken, zocken!

BEEINDRUCKENDES

FUSSBALLSTADION

Anfield Road

und Old Trafford.

BEEINDRUCKENDSTE

SEHENSWÜRDIGKEIT

Schiefer Turm von Pisa.

Dass der überhaupt noch steht …

DIESES BESONDERE

FUSSBALLSPIEL WÜRDE ICH GERNE

ALS FAN MITERLEBEN…

Dortmund : Schalke

BESONDERE KULINARISCHE

ERFAHRUNG

Restaurant Wallisser Kanne in Basel.

Typisch schweizerisches Essen!


22

PABLO

DE BLASIS

Vier Mal war Pablo De Blasis

in der laufenden Bundesliga-Saison

bereits erfolgreich, einmal hat er

in der Europa-League zugeschlagen.

Beim Argentinier läuft es in

seiner dritten Saison bei den 05ern

nicht nur aus sportlicher Sicht rund.

Vor wenigen Wochen machte

die Geburt seiner ersten Tochter

das Glück der Familie perfekt.

Mit dem FSV hat der 28-Jährige

noch viel vor, Elkin Soto dient

ihm dabei als Vorbild.

Text: Kieran Brown


Publikumsliebling 23


24

Die Finger zum Himmel:

Pablo De Blasis hat in

der laufenden Runde fünf

Pflichtspieltore erzielt.

s war eine Szene mit Symbolcharakter:

Im letzten Heimspiel der 05er gegen den FC

Ingolstadt lief die Nachspielzeit, als auf der

Auswechseltafel die Rückennummer 32 erschien.

Das Zeichen für die Auswechslung von Pablo De

Blasis, der beim 2:0-Sieg gegen die Schanzer

zwar nicht getroffen hatte, aber beim Verlassen

des Platz dennoch frenetisch gefeiert wurde.

„Das ist natürlich ein erhebendes Gefühl“, so De

Blasis. „Ich empfinde das als eine Auszeichnung

für die Leistung und Einstellung. Es ist einfach in

jedem Spiel wichtig nie aufzugeben und zu kämpfen,

egal wie das Spiel läuft. Wenn man diese

Liebe des Publikums spürt, zahlt man sie natürlich

umso lieber zurück.“ Der nur 166 Zentimeter

große Argentinier ist in seiner dritten Saison am

Bruchweg längst zum Publikumsliebling geworden,

und in der Wahrnehmung der Mainzer in

dieser Saison zudem zum Kopfballungeheuer.

In La Plata

aufgewachsen lernt

Pablo De Blasis bei

Gimnasia das

Fußball-Abc.

Nach einer Leihe

(Ferro Carril) setzt er

sich bei seinem

Heimatklub durch -

und im August 2012

nach Griechenland (Tripolis)

ab. Seit 2014

ist er ein 05er.

Immerhin zwei seiner bislang vier Bundesliga-

Tore hat der offensive Mittelfeldspieler per Kopf

erzielt. Ungewöhnlich für einen Spieler mit seinen

Körpermaßen, nicht ganz neu jedoch für den

Spieler selbst, der vor seiner Vertragsunterschrift

am Rhein zwei Jahre lang für Asteras Tripolis

spielte: „In meiner letzten Saison in Griechenland

habe ich elf Tore geschossen, davon sechs mit

dem Kopf. Ich versuche im Strafraum einfach

immer an den Ball zu kommen und denke, dass

ich mit dem Kopf vielleicht sogar gefährlicher als

Perspektive:

Der 28-Jährige hat vor kurzem

seinen Kontrakt beim FSV bis

2018 verlängert.


Publikumsliebling 25

Voller Einsatz:

Pablo De Blasis gibt

keinen Ball verloren.

mit dem Fuß bin.“ Ganz unabhängig von den

Körperteilen, De Blasis hat nach zehn Bundesliga-

Spieltagen so viele Tore für die 05er geschossen

wie in der gesamten vergangenen Saison.

Im Trikot des FSV sind es mittlerweile neun

Bundesliga- sowie ein Europa-League-Treffer.

Dass der Argentinier bis 2016 auf seinen

ersten Einsatz in der Gruppenphase ebendieses

Wettbewerbs warten musste, verdankt er

einer ungewöhnlichen Anekdote aus dem August

2014. Mit Tripolis traf De Blasis damals in der

Qualifikation für die Europa League auf die

05er, verlor das Hinspiel in Mainz zwar mit

0:1, steuerte aber beim 3:1 im Rückspiel einen

eigenen Treffer bei und hatte somit keinen unerheblichen

Anteil am Ausscheiden der Mainzer.

Tripolis zog in die Gruppenphase ein, De Blasis

wechselte in die Bundesliga ausgerechnet zu

dem Verein, dessen europäischen Traum er

nur wenige Wochen vor der Vertragsunterschrift

am Bruchweg zerstört hatte. Als umso schöner

››DIE NÄCHSTE PARTIE MUSS IMMER

DIE WICHTIGSTE SEIN.‹‹

empfindet es der 28-Jährige, in dieser Saison mit

den 05ern auf internationale Reisen gehen zu

dürfen. Die Europa League sei für jeden Fußballer

ein Traum, findet De Blasis. Damit das Abenteuer

Europa auch über den Winter hinaus fortgeführt

werden kann, „müssen und wollen wir in St.

Pablo De Blasis

Étienne gewinnen“, so De Blasis, der jedoch hinzufügt,

dass man sich mit dieser Herausforderung

erst nach der Partie gegen den SC Freiburg

am heutigen Nachmittag beschäftigen wolle.

„Die nächste Partie muss immer die Wichtigste

sein, ansonsten verliert man den Blick für das

Wesentliche. Wir wollen gegen Freiburg nach den

beiden Niederlagen in Anderlecht und in Leipzig

ein Zeichen setzen und möglichst drei Punkte

einfahren“, gibt sich der Argentinier optimistisch,

nach der zweiwöchigen Länderspielpause wieder

mit mehr Frische und Energie in das Duell in der

OPEL ARENA gehen zu können.

„Uns haben in Belgien so viele Anhänger

unterstützt und dann erleben wir in den letzten

fünf Minuten ein solches Desaster. In Leipzig

lief die erste Halbzeit dann auch nicht gut. Wir

wollen in den kommenden Wochen natürlich

wieder mehr Erfolg haben und uns für die

Unterstützung der Fans bedanken, die uns immer

anfeuern und motivieren. Das ist nicht selbstverständlich.“

Daran, dass den 05ern gegen

den SC Freiburg eine große Herausforderung

bevorsteht, die eine Top-Leistung erfordert, um

den Heimsieg einzufahren, besteht für De Blasis

kein Zweifel. „Es wird ein hartes Stück Arbeit.

Freiburg will immer gewinnen und spielt selten


26

Emotionen pur:

Pablo De Blasis

lässt seinen

Gefühlen

freien Lauf.

Unentschieden. Wir werden auf einen starken

Gegner treffen, der über eine gute Mentalität

verfügt. Aber natürlich ist es für uns ein Heimspiel

und das wollen wir gewinnen“, so De Blasis, für

den die heimische Arena in der dritten Saison

zum zweiten Wohnzimmer geworden ist, in

dem er noch möglichst viele Spiele absolvieren

will. Aktuell hat er einen bis 2018 datierten

Vertrag, der sich im Falle einer bestimmten Zahl

an Einsätzen automatisch verlängern würde.

An ein Ende seiner Zeit am Rhein denkt der

offensive Mittelfeldspieler aber ohnehin noch

längst nicht. „Ich denke gerne an Elkin Soto.

Er hat immer noch ein Jahr dran gehängt und

alles für den Verein gegeben. Ich hoffe natürlich,

dass die Entwicklung bei mir ähnlich sein könnte,

denn Elkin ist für mich ein absolutes Vorbild und

wir als Familie fühlen uns in Mainz unheimlich

wohl“, so der frischgebackene Vater seiner ersten

Tochter Josefina.

Den 1:1-Ausgleichstreffer in Anderlecht wenige

Tage nach der Geburt hatte er mit seinen

Kollegen standesgemäß mit einem kollektiven

Wiege-Jubel gefeiert. Ein Zeichen des Stolzes

über seinen in Mainz geborenen Nachwuchs.

„Wir sind natürlich alle sehr glücklich. Es ist

das erste Kind seit der Geburt meines kleinen

Bruders auf meiner Seite der Familie. Im Moment

ICH DENKE GERNE

AN ELKIN SOTO.

ER HAT IMMER

NOCH EIN JAHR

DRAN GEHÄNGT

UND ALLES

FÜR DEN VEREIN

GEGEBEN.

Pablo De Blasis

haben wir Besuch aus Argentinien, so dass wir

ausreichend Unterstützung haben. Besonders

unsere beiden Mütter sind für meine Frau und

mich eine große Hilfe.“ Ähnlich perfekt wie

das private Glück empfindet De Blasis in seiner

nunmehr dritten Spielzeit im Trikot der 05er die

Begleiterscheinungen am Bruchweg wie auch in

der Stadt. „Wir haben hier tolle Bedingungen

und eine hervorragende Gemeinschaft. Hinzu

kommen tolle Fans in einer wunderschönen

Stadt. Das ist sehr wichtig als Spieler, um sich

wohl fühlen und seine Leistung abrufen zu

können.“ Bei De Blasis läuft es derzeit in allen

Belangen. Dafür, dass dies für den FSV auch

weiterhin gilt, will der Argentinier alles geben

und in den kommenden Wochen gemeinsam mit

dem Team seinen persönlichen Beitrag leisten,

um gute Ergebnisse zu erzielen. Für die die

nun anstehende siebte englische Woche der

Saison sieht der Argentinier seine 05er jedenfalls

gewappnet. „Wir haben die Zeit genutzt,

um zu regenerieren“, so De Blasis, der aber

gleichzeitig darauf brennt wieder auf den Platz

zurückzukehren, nachdem er bei der Niederlage

in Leipzig 90 Minuten auf der Bank hatte Platz

nehmen müssen. „Wir wussten, dass die Saison

hart wird. Aber die Situation ist schön, wir spielen

alle lieber als zu trainieren. Klar ist, dass am Ende

alles von den Ergebnissen abhängt.“ Ob das

Kopfballungeheuer nun bereits gegen Freiburg

wieder zuschlägt oder nicht, sei ihm persönlich

egal, solange seine Mannschaft erfolgreich ist,

betont De Blasis. Das Erreichen der gemeinsamen

Ziele habe immer Priorität. Fakt ist aber auch,

dass jeder weitere Treffer die Wahrscheinlichkeit

erhöht, dem Legendenstatus eines Elkin Soto in

den kommenden Monaten und Jahren Stück für

Stück näher zu kommen.


Fels in der Brandung 27

Morgen

ist einfach.

Wenn man sich mit der

richtigen Anlagestrategie

auch bei niedrigen Zinsen

Wünsche erfüllen kann.

Sprechen Sie mit uns.

Wenn‘s um Geld geht

sparkasse-mainz.de/altersvorsorge


28

DIE FAKTEN

– Dicht beieinander: Nach 10 Spieltagen hat Aufsteiger Freiburg 15

Punkte erbeutet, einen mehr als Mainz 05.

– Wiederentdeckte Heimstärke: Nach jeweils drei Punkten gegen

Darmstadt und Ingolstadt soll der dritte Heimsieg in Folge her.

– 4, 3, 1, 0 – das ist die Anzahl der Gegentore, die die Nullfünfer in

den bisherigen Saisonheimspielen kassierten. Die Richtung stimmt!

– Saisondebüt: In Leipzig lief Neuzugang André Ramalho erstmals in der

Bundesliga für Mainz 05 auf nach zuvor 19 Einsätzen für Leverkusen.

– Willkommen zurück: 12 Spiele bestritt Florian Niederlechner in der

Vorsaison für Mainz, in denen er torlos blieb, ehe er in der Rückrunde

mit 8 Treffern am Wiederaufstieg der Freiburger beteiligt war.

– Hopp oder topp: Freiburg gewann 5 Saisonspiele und verlor 5 –

Punkteteilung gab’s noch nie.

– Auswärts anfällig: Vier Mal verlor man auf fremdem Platz bei einem

Sieg (3:1 in Bremen) und insgesamt 11 Gegentoren.

– SC-Trainer Christian Streich muss in der Abwehr umbauen, nachdem

Linksverteidiger Christian Günter am vergangenen Spieltag Rot sah.

– Top-Joker: Alle seine drei Saisontreffer markierte Stürmer Nils Petersen

als Einwechselspieler.

LETZTES MAL

Etwas mehr als eineinhalb Jahre ist es her, dass sich Mainz und Freiburg

am 18. April 2015 letztmalig gegenüberstanden – dass Mainz damals

mit 3:2 siegte, brachte die Breisgauer dem Zweitliga-Abstieg ein

Stückchen näher. Nach Shinji Okazakis Doppelschlag verkürzte Admir

Mehmedi, ehe Yunus Malli den alten Abstand herstellte und Jonathan

Schmids nur noch der erneute Anschluss gelang. Bemerkenswert: Bei

Freiburg sind sechs der Akteure, die damals auf dem Feld standen,

heute noch dabei – bei Mainz sind’s nur drei!

DIE TOP-

TORJÄGER

DIE TOP-

VORBEREITER

DIE TOP-

SCORER

5 Yunus Malli (FSV)

5 Maxim. Philipp (SCF)

4 Pablo de Blasis (FSV)

4 Vincenzo Grifo (SCF)

3 Yunus Malli (FSV)

8 Yunus Malli (FSV)

6 Pablo de Blasis (FSV)

6 Maxim. Philipp (SCF)

6 Vincenzo Grifo (SCF)

BUNDESLIGA-

ERFAHRUNG

DURCHSCHNITTS-

ALTER

DIE MEISTEN

BUNDESLIGA-EINSÄTZE

FSV 1096 SPIELE

SCF 1052 SPIELE

FSV 24,74 JAHRE

SCF 25,38 JAHRE

151 Niko Bungert (FSV)

156 Julian Schuster (SCF)


Das heutige Spiel 29

DIE LETZTEN FÜNF SPIELE

FSV

FC Schalke 04 (A) 0:3

Pokal: Greuther Fürth (A) 1:2

FC Ingolstadt (H) 2:0

EL: RSC Anderlecht (A) 1:6

RB Leipzig (A) 1:3

SC Freiburg (H) Sa., 19.11.

EL: AS S. Etienne (A) Do., 24.11.

Hertha BSC Berlin (A) So., 27.11.

Bayern München (H) Fr., 2.12.

EL: FC Qäbälä (H) Do., 8.12.

1899 Hoffenheim (A) 1:2

FC Augsburg (H) 2:1

Pokal: SC Sandhausen (H) 6:7 n.E.

Werder Bremen (A) 3:1

VfL Wolfsburg (H) 0:3

DIE NÄCHSTEN FÜNF SPIELE

FSV Mainz 05 (A) Sa., 19.11.

RB Leipzig (H) Fr., 25.11.

Bayer Leverkusen (A) Sa., 3.12.

Darmstadt 98 (H) Sa., 10.12.

FC Schalke 04 (A) Sa., 17.12.

DIE MEISTEN LÄNDERSPIELE

Yoshinori Muto

19 für Japan

SCF

Amir Abrashi

24 für Albanien

DIE DUELLE

11 05-Siege 11 Remis 9 SCF-Siege

Saison Liga Spielort Ergebnis

1988/89 Zweite Liga A 1:1

1988/89 Zweite Liga H 2:1

1990/91 Zweite Liga A 1:2

1990/91 Zweite Liga H 0:0

1991/92 Zweite L. Süd H 0:0

1991/92 Zweite L. Süd A 0:2

1992/93 Zweite Liga A 0:0

1992/93 Zweite Liga H 0:2

1997/98 Zweite Liga A 1:2

1997/98 Zweite Liga H 0:1

2002/03 Zweite Liga H 0:0

2002/03 Zweite Liga A 0:1

2004/05 Bundesliga A 2:1

2004/05 Bundesliga H 5:0

2007/08 Zweite Liga H 1:1

2007/08 Zweite Liga A 1:1

2008/09 Zweite Liga A 1:0

2008/09 Pokal (AF) A 3:1

2008/09 Zweite Liga H 1:2

2009/10 Bundesliga H 3:0

2009/10 Bundesliga A 0:1

2010/11 Bundesliga A 0:1

2010/11 Bundesliga H 1:1

2011/12 Bundesliga A 2:1

2011/12 Bundesliga H 3:1

2012/13 Bundesliga A 1:1

2012/13 Bundesliga H 0:0

2013/14 Bundesliga A 2:1

2013/14 Bundesliga H 2:0

2014/15 Bundesliga H 2:2

2014/15 Bundesliga A 3:2

Jonas

Lössl

195 cm

Georg

Niedermeier

190 cm

Pablo

de Blasis

166 cm

Amir

Abrashi

172 cm

Gianluca

Curci

12.07.85

Patric

Klandt

29.09.83

Suat

Serdar

11.04.97

Caglar

Söyüncü

23.05.96

DER GRÖSSTE DER KLEINSTE DER ÄLTESTE DER JÜNGSTE


30

KADER 1. FSV MAINZ 05

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Torwart

Abwehr

Jonas

Lössl

DK

01.02.1989

2016

10/0/0

0/0/0

Giulio

Donati

I

05.02.1990

2016

10/0/0

0/0/0

1 Gianluca 23 Jannik 33 Florian

Curci

Huth

Müller

2

Abwehr Torwart

I

12.07.1985

2015

0/0/0

0/0/0

Leon

Balogun

NGA

28.06.1988

2015

8/0/0

1/0/0

3

Torwart

Abwehr

D

15.04.1994

2007

0/0/0

0/0/0

Stefan 16

Bell

D

24.08.1991

2007

9/2/1

4/0/0

Torwart

Abwehr

D

13.11.1997

2013

0/0/0

0/0/0

46

Daniel 18

Brosinski

D

17.07.1988

2014

9/0/2

4/0/0

Abwehr

Gaetan 24

Bussmann

FR

02.02.1991

2015

7/0/1

0/0/1

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Abwehr

Abwehr

Niko

Bungert

26 Alexander 42

Hack

D

D

24.10.1986

2008

2/0/0

0/0/0

08.09.1993

2014

5/0/1

0/0/0

Mittelfeld

José

Rodriguez

E

16.12.1994

2016

2/0/0

0/0/1

Mittelfeld

5 Danny

Latza

D

07.12.1989

2015

0/0/0

0/0/0

6

Trainer

Co-Trainer

Torwarttrainer

Martin

Schmidt

Peter

Perchtold

Stephan

Kuhnert

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

CH

12.04.1967

2010

D

02.09.1984

2011

D

07.09.1960

1987


Philipp

Klement

Fabian

Frei

D

09.09.1992

2014

0/0/0

0/0/0

CH

08.01.1989

2015

7/0/0

0/0/0

47

20

Jairo

Samperio

E

11.07.1993

2014

3/0/0

1/0/0

17

Levin

Öztunali

D

15.03.1996

2016

9/2/2

0/0/0

8 Yunus

Malli

D

24.02.1992

2011

10/5/3

0/0/0

10

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Jean-P.

Gbamin

F

25.09.1995

2016

8/0/0

0/0/0

25

Pablo

De Blasis

ARG

04.02.1988

2014

9/4/2

1/0/0

32

Gerrit

Holtmann

Christian

Clemens

Besar

Halimi

Suat

Serdar

Jhon

Cordoba

D

25.03.1995

2016

2/0/1

0/0/0

D

04.08.1991

2015

3/0/0

0/0/0

KOS

12.12.1994

2016

0/0/0

0/0/0

D

11.04.1997

2008

7/0/0

1/0/0

COL

11.05.1993

2015

9/2/2

4/0/0

38

27 30 45

15

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Karim

Onisiwo

A

17.03.1992

2016

7/0/0

2/0/0

21

Emil

Berggreen

Yoshinori

Muto

DK

10.05.1993

2016

0/0/0

0/0/0

J

15.07.1992

2015

3/2/0

0/0/0

11

9

André

Ramalho

BRA

16.02.1992

2016

1/0/0

1/0/0

22

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Mittelfeld

Mittelfeld

Axel

Busenkell

D

26.11.1971

2000

Mittelfeld

Athletik- und

Rehatrainer

Jonas

Grünewald

D

08.05.1984

2009

Mittelfeld

Mittelfeld

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Athletiktrainer

Sören

Hartung

D

22.11.1983

2008

Assistenztr. Analyse

Unser Kader 31

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Mittelfeld

Angriff

Angriff

Angriff Mittelfeld


32

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

D

02.06.1992

2015

10/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Aleksandar

Ignjovski

SRB

27.01.1991

2016

3/0/0

0/0/0

2 Manuel

Gulde

Jonas

Föhrenbach

Lukas

Kübler

Caglar

Söyüncü

D

12.02.1991

2016

6/0/0

1/0/0

D

26.01.1996

2009

1/0/0

0/0/0

D

30.08.1992

2015

0/0/0

0/0/0

TR

23.05.1996

2016

9/0/1

3/0/0

5

25

17

4

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

32

Abwehr Torwart

Abwehr

Abwehr

Abwehr

Abwehr

Abwehr

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

PL

26.10.1987

2016

0/0/0

0/0/0

Georg

Niedermeier

D

26.02.1986

2016

5/0/0

0/0/0

24

Abwehr

Patric

Klandt

D

29.09.1983

2015

0/0/0

0/0/0

21

Torwart

Alexander

Schwolow

1

Torwart

Rafal

Gikiewicz

44

Abwehr

Trainer

Torwarttrainer

Christian

Streich

D

11/06/65

1995

Andreas

Kronenberg

D

09/03/76

2005

CH

10/09/74

2011

Co-Trainer

Patrick

Baier

D

24/12/67

1995

Co-Trainer

Lars

Voßler

D

20.03.1996

2016

7/0/0

0/0/0

D

28.02.1993

2007

10/0/1

1/0/1

Abwehr

Abwehr

Pascal

Stenzel

Christian

Günter

E

18.02.1986

2014

4/0/0

1/0/0

D

28.01.1995

2014

0/0/0

0/0/0

15

30

Marc

Torrejon

3

Marc-

Oliver Kempf

20

KADER SC FREIBURG


Unser Gast 33

Mittelfeld

Mittelfeld

Amir

Abrashi

ALB

27.03.1990

2015

8/1/0

2/0/0

Julian

Schuster

D

15.04.1985

2008

0/0/0

0/0/0

6

23

Angriff Mittelfeld

Mittelfeld

Mike

Frantz

D

14.10.1986

2014

8/0/0

2/0/0

Maximilian

26

Philipp

D

01.03.1994

2013

10/5/1

3/0/0

8

Florian 9

Niederlechner

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Onur 11

Bulut

D

16.04.1994

2016

8/0/1

2/0/0

Nicolas

Höfler

D

09.03.1990

2013

10/1/0

4/0/0

Havard

Nielsen

27

11

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Mats 16

Möller Daehlie

N

02.03.1995

2015

0/0/0

0/0/0

Charles 29

Laprevotte

F

04.10.1992

2016

0/0/0

0/0/0

Nils

Petersen

13

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Janik 19

Haberer

D

02.04.1994

2016

9/0/1

1/0/0

Vincenzo 32

Grifo

I

07.04.1993

2015

10/2/4

0/0/0

Karim

Guedé

14

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Jonas 22

Meffert

D

04.09.1994

2016

1/0/0

0/0/0

Lucas 35

Hufnagel

D

29.01.1994

2015

0/0/0

0/0/0

Amir

Falahen

16

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

D

24.10.1990

2016

10/1/0

2/0/0

N

15.07.1993

2016

0/0/0

0/0/0

D

06.12.1988

2015

10/3/1

0/0/0

SVK/D

07.01.1985

2012

1/0/0

0/0/0

D

15.03.1993

2009

0/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Lust auf die

Bundesliga-Luft:

Der SC Freiburg mischt

im Oberhaus

wieder munter mit.


34

SC FREIBURG

SPIELSCH! ÜBSCH!

Text: Andreas Böhm

Der SC Freiburg belegt einen erstaunlichen neunten Tabellenrang. Nur drei Punkte trennen

den Aufsteiger von einem Platz in der Europa League. In auswärtigen Stadien aber gelang

in dieser Saison erst ein Sieg, mit 3:1 in Bremen. Und: Als einziges Team der Spielklasse

hat der SC noch kein Unentschieden verbucht.

ermutlich legt Christian Streich mitten

in der Saison keinen Wert auf Jubiläen,

Statistiken oder die Tabelle. Überliefert ist

aus grauer Vorzeit folgender Satz: „Am

beschte: Machsch‘ de Fernseher aus,

schausch‘ de Tabelle nit an, bringt eh alles

Text: Andreas Böhm

nix. Spielsch! Übsch!“ Sollte Streich Zahlen

doch eine Bedeutung beimessen, so dürfte

ihm das 0:3 gegen den VfL Wolfsburg vor

der länderspielbedingten Bundesliga-Pause

nicht nur wegen der Niederlage an sich

missfallen haben, nein: Es handelte sich um

seine 50. Schlappe als Bundesliga-Trainer.

Die fünfte Niederlage der Saison, der

fünf Siege entgegenstehen – als einziges

aller 18 Teams ist der SC bisher

ohne Unentschieden geblieben. Zweimal

erzielten Streichs Mannen kein Tor, gegen

Wolfsburg und bei der ebenso 0:3 zu Ende

gegangenen Partie in Köln. Zweimal kassierte

Schlussmann Alexander Schwolow

keinen Gegentreffer, beide Male endeten

die Partien mit 1:0-Heimerfolgen.

Eine Stringenz wohnt den Zahlen inne,


Unser Gast 35

obgleich sie reiner Zufall sein mögen. Am

beschte: nit anschaue ...

Auf Zufälle darf man sich in der

Bundesliga nicht verlassen, schon gar nicht

an einem Standort wie Freiburg, wo mit

relativ bescheidenen finanziellen Mitteln Jahr

für Jahr Erstaunliches geleistet werden muss;

denn kaum hat ein Spieler sich über Proporz

entwickelt, lockt die Konkurrenz mit Sinne

vernebelnden Offerten; Neuaufbau ist für

den seit 2011 amtierenden Streich und

seinen Stab nichts Ungewohntes. 14 Spieler

kamen nach dem Aufstieg im Sommer hinzu,

14 haben das Breisgau verlassen. Immerhin,

die Achse ist dem auf Tabellenplatz neun

postierten SC erhalten geblieben, ein Kempf,

ein Günter, ein Petersen, ein Philipp, ein

Grifo, ein Marc Torrejón, der sich nach

überstandener Verletzung am Sprunggelenk

und einer Wadenblessur seiner besten

Verfassung nähert und dem Deckungsverbund

zu Stabilität verhilft. Dank seiner Routine

und eines guten Auges kann der Spanier seinen

20-jährigen Nebenmann Caglar Söyüncu

führen. Mit dem Toreschießen hapert es

indes, der 30-jährige Torrejón hat in seinen

23 Erstligaspielen für den SC noch nicht

Alles im Griff:

SCF-Coach

Christian Streich.

WIR ERFÜLLEN

DIE BASICS

SEHR GUT.

WIR SPIELEN

DISZIPLINIERT,

JEDER WILL DEN

FEHLER DES

ANDEREN

AUSBÜGELN.

Christian Günter

getroffen, in der Zweiten Liga durfte er ein

einziges Mal über einen eigenen Treffer

jubeln. Allein ist er mit seiner Null-Ausbeute

nicht: Bis jetzt hat noch kein im Freiburger

Kader als Verteidiger gelisteter Spieler des

Gegners Tormann überwunden. Dabei könnte

sich Torrejón Anschauungsunterricht in der

eigenen Familie gönnen. Seine 26 Jahre

alte Schwester Marta trägt das Trikot des

FC Barcelona, erst kürzlich erzielte sie einen

Treffer in der Champions League. „Marta

ist Innenverteidigerin wie ich, aber sie ist

torgefährlich“, sagt Torrejón. „Früher haben

Marta und ich zusammen auf der Straße

gekickt. Jetzt bin ich in der Bundesliga, sie

ist Nationalspielerin. Das ist klasse.“

Torrejón formuliert trotz der

Niederlage gegen Wolfsburg eine positive

Zwischenbilanz: „Wir können mit

unserem Tabellenplatz zufrieden sein, wir

haben ordentlich gespielt bisher“, sagt er.

Noch mangelt es dem SC Freiburg an der

Konstanz. Auf einen Sieg folgte in dieser

Spielzeit stets eine Niederlage. Auch innerhalb

der Partien sind Schwankungen an der

Tagesordnung. 15 der 16 Gegentore fielen

nach der ersten halben Stunde Spielzeit.

31 Prozent der Gegentore (fünf von 16)

schluckte der SC nach ruhenden Bällen, der

schlechteste Wert der Liga. Der SC benötigt

im Schnitt 15 Schüsse für einen Treffer und

hat nach Kontern nur sieben Schüsse auf

das Gehäuse des Widersachers abgegeben

– auch diesen Wert unterbietet kein Team in

der Spielklasse. Doch schon die Position im

Klassement macht deutlich: Es ist weit mehr

positiv als negativ. Dauerbrenner Christian

Günter, der heute wegen einer Sperre zum

Zuschauen gezwungen ist, lobt Teamgeist

und Konkurrenzkampf innerhalb des Kaders

und sagt: „Wir erfüllen die Basics sehr gut.

Wir spielen diszipliniert, jeder will den Fehler

des anderen ausbügeln.“ Hinzu komme das

gute Verständnis außerhalb des Platzes. „Das

hilft uns in schwierigen Situationen.“ Der SC

sei schwer zu schlagen.

In der Fremde hat der Sportclub erst

einmal in dieser Runde gewonnen, mit 3:1

in Bremen. Aber das ist ja auch nur wieder so

ein statistischer Wert, der Christian Streich

kaum interessieren dürfte. Üben und spielen,

das reicht völlig.


DVD-TRILOGIE HISTORISCHES RHEINHESSEN

Wissen Sie noch, wie früher

rheinhessische Fußballstadien

gebaut wurden?

jede DVD

nur EUR

19,90

Erleben Sie 60 Jahre bewegende rheinhessische Geschichte in 266 Minuten

bewegten Bildern – mit bisher unveröffentlichtem Filmmaterial und

Zeitzeugenberichten.

Erhältlich zum Stückpreis von nur 19,90 €

in den Kundencentern der Allgemeinen Zeitung

und der Wormser Zeitung oder unter

www.rhein-main-presse.de/shop


Unser Gast 37

DIE FAKTEN SC FREIBURG

DIE TRIKOTS

DER VEREIN

SC Freiburg

Schwarzwaldstraße 193

79117 Freiburg im Breisgau

Telefon: (0761) 38 55 10

Präsident: Fritz Keller

Vorstand: Jochen Saier, Oliver Leki

Gegründet: 30. Mai 1904

Vereinsfarben: Rot-weiß

Mitglieder: 10.000

Facebook-Likes: 227.533

Internet: www.scfreiburg.com

Home Away 3rd

DAS STADION

DIE HISTORIE

17. Spielzeit in der Bundesliga

Ewige Tabelle: 22., 554 Spiele, 171 Siege,

137 Remis, 246 Niederlagen

Höchster Sieg:

5:0 gegen Hansa Rostock 1999/2000

Höchste Niederlage:

0:7 bei Bayern München 2011/12

Schwarzwald-Stadion

24.000 Plätze (Schnitt 16/17: 23.900)

DER TRAINER

Christian Streich

(* 11. Juni 1965 in Weil

am Rhein) seit Dezember 2011

Chefcoach des SCF

DIE ERFOLGE

Bundesliga-Dritter 1994/95

Bundesliga-Fünfter 2012/13

Zweitliga-Meister 1993, 2003, 2009, 2016

DFB-Pokal-Halbfinalist 2013

DER KAPITÄN

Julian Schuster

(* 15. April 1985 in Bietigheim-

Bissingen) kam im Juli 2008

vom VfB Stuttgart

vorherige Stationen:

SC Freiburg (U19),

SC Freiburg (Co-Trainer)


38

DYNAMISCHES DUO

HEISS, HEISSER,

ON FIRE”


Text: Andreas Böhm

Der Pforzheimer Italiener Vincenzo Grifo und der Berliner Maximilian Philipp erblühen

im Breisgau unter Trainer Christian Streich. Sie befeuern die Offensive des Sportclubs.

Beider Anfang war schwer.

VINCENZO

GRIFO

Internationale Erfahrung

sammelte der gebürtige

Pforzheimer Vincenzo

Grifo in den italienischen

Nachwuchsauswahl mannschaften.

Im September 2013 debütierte

der Offensivspieler - damals noch

in Diensten der TSG Hoffenheim

- in Italiens U20. Gegen die

Schweiz erzielte er prompt auch

sein erstes Tor für die Squadra

Azzurra. Es folgten drei weitere

U-Länderspiele. Riefe das italienische

A-Team, "dann wäre das ein

absoluter Traum", sagt Grifo, 23.

ie das schon klingt: Wintschäääänzo.

Herrlich. Ein guter Roter schießt einem in den

Sinn, bissfeste Pasta, das Meer, blauer Himmel,

und – da wir ja beim Fußball sind: das kunstvolle

Schnippeln des Balles, die feine Klinge

der Spielregie. Vincenzo Grifo ist gebürtiger

Pforzheimer, ein italienischer Landsmann. In der

vergangenen Saison, seiner ersten für den SC

Freiburg, schoss der Freistoßspezialist 14 Tore

(sechs aus ruhenden Bällen), weitere 14 bereitete

er vor. Man nannte ihn den „Ronaldo der Zweiten

Liga“. Nach zehn Spieltagen der aktuellen Runde

steht Grifo bei zwei Toren und fünf Assists. Auch

in der Bundesliga zählt er zu den Größen des

Sportclubs.

Bei der TSG Hoffenheim wurde Grifo Profi.

Am 3. November 2012 bereitete er gegen den

FC Schalke seinen ersten Treffer vor, es war das

entscheidende 3:2. Meist aber schob Grifo in der

zweiten Garde Dienst. Der Durchbruch blieb ihm

versagt. Es folgten Leihen zu Dynamo Dresden

und dem FSV Frankfurt. Mit sieben Toren und 14


Unser Gast 39

MAXIMILIAN PHILIPP

Maximilian Philipp gehört seit September dem Kader der

deutschen U21-Nationalmannschaft an. Im Heimspiel

gegen die Slowakei (3:0) setzte ihn Coach Stefan Kuntz

von Beginn an ein. Der 22-Jährige bestritt außerdem

zwei Matches für die U20-Nationalmannschaft. Seit dreieinhalb

Jahren tritt der gebürtige Berliner im Breisgau

gegen den Ball. Sein Bundesliga-Debüt gab er mit 20

Jahren im April 2014.

DAS MIT IHM

KANN NOCH

RICHTIG

INTERESSANT

WERDEN.

BEI IHM BRENNEN

IMMER

DIE LAMPEN.

Jochen Saier

Vorlagen machte er dort auf sich aufmerksam. Der

SC Freiburg sicherte sich die Qualitäten des offensiven

Mittelfeldspielers, bis Mitte 2018 steht Grifo

unter Vertrag. „Dass es so gut für mich läuft, damit

konnte ich nicht rechnen“, sagte der 23-Jährige

der Pforzheimer Zeitung. „Ich habe auch hart

dafür gearbeitet, es hat einfach gepasst – mit

dem Trainer, dem Umfeld und den Teamkollegen.“

Vor allem taktisch habe er sich verbessert. Trainer

Christian Streich arbeite sehr individuell mit den

Spielern. Überhaupt habe Streich riesigen Anteil an

seiner Entwicklung, er achte auf die Details. Grifo

fühlt sich „sehr gut aufgehoben“. Der Teamgeist

sei außerordentlich. Und die Stadt lebe für den SC.

Das motiviere noch einmal extra.

Grifo ist ein Fleißbär. Immer wieder beordert er

nach dem Ende des Trainings die Ersatzkeeper auf

den Rasen, ballert ihnen Freistöße um die Ohren.

Und er sagt: „Mit einem großen Herzen kann

man viel erreichen.“ Durch seine Adern rauscht

Inter Mailand. „Die sympathischste Mannschaft

in Italien“, sagt Grifo. Ein Wunschziel? „Jeder

Italiener würde gerne in der Serie A spielen.

Ich habe mir allerdings in jungen Jahren zum

Ziel gesetzt, mich erst einmal in der Bundesliga

durchzusetzen. Denn wer sich in der Bundesliga

durchsetzt, kann sich überall durchsetzen.“ Grifo

flaniert auf einem guten Weg.

Direkt neben ihm marschiert Maximilian

Philipp. Nun ja, auf dem Fußballfeld eher etwas

vor ihm, sofern man die taktische Grundordnung

einfriert. Mit 14 musste Philipp Hertha BSC verlassen.

Für den gebürtigen Berliner eine schmerzhafte

Erfahrung. „Ich wusste nicht, wie mir geschieht“,

erinnert sich der heute 22-Jährige, „da ist eine

Welt zusammengebrochen“.

Er galt als zu klein, zu schwach auf der Brust,

zu langsam. Über Tennis Borussia Berlin und

Energie Cottbus kam er 2013 zum SC. „Der Junge

kann kicken“, das hat Trainer Christian Streich

früh erkannt, und Sportvorstand Jochen Sayer

lobt den nun 1,83 Meter Körperlänge messenden

Offensivmann für gute Anlagen, Ehrgeiz und

Fokus. Philipp ist variabel, er verfügt über einen

prima ersten Ballkontakt und einen ausgeprägten

Radar dafür, was auf dem Feld passiert. „Es ist

nicht unbedingt der schlechteste Weg, wenn einem

nicht gleich alles zufliegt“, sagt Saier mit Blick auf

Philipps Anfänge als Fußballer, „das mit ihm kann

noch richtig interessant werden. Bei ihm brennen

immer die Lampen.“

Philipp ist „on fire“. Fünf Tore hat er in dieser

Runde erzielt, eines aufgelegt. Beim 3:1 gegen

Mönchengladbach gelang ihm ein Doppelpack.

„Zwei Tore bedeuten ja nicht, dass ich das Spiel

alleine gewonnen habe“, meinte er bescheiden.

Dem Kicker sagte er zurückhaltend, es kämen

„sicher auch andere Zeiten“, eine Formkrise sei

bei ihm als jungem Spieler nicht auszuschließen.

Der Reifeprozess schreitet voran. „Das Ende der

Pubertät“ rief die Badische Zeitung für Philipp aus.

Er ist fitter geworden, robuster. Und er arbeitet

deutlich besser gegen den Ball. All das hat längst

„große“ Klubs auf den Plan gerufen. So soll im

Sommer Borussia Dortmund angeklopft haben.

Doch Philipp besitzt einen Vertrag bis Mitte 2019.

Ohne Ausstiegsklausel. Wer ihn möchte, muss in

die Tasche greifen. Vermutlich tief.


40

01. Spieltag 26.–28.08.16

FC Bayern München - SV Werder Bremen 6:0

Borussia Dortmund - 1.FSV Mainz 05 2:1

1.FC Köln - SV Darmstadt 98 2:0

Hamburger SV - FC Ingolstadt 04 1:1

FC Augsburg - VfL Wolfsburg 0:2

Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04 1:0

Borussia M‘gladbach - Bayer 04 Leverkusen 2:1

Hertha BSC - SC Freiburg 2:1

Hoffenheim - RB Leipzig 2:2

04. Spieltag 20.–21.09.16

VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund 1:5

FC Ingolstadt 04 - Eintracht Frankfurt 0:2

SV Darmstadt 98 - 1899 Hoffenheim 1:1

SC Freiburg - Hamburger SV 1:0

FC Bayern München - Hertha BSC 3:0

Bayer 04 Leverkusen - FC Augsburg 0:0

FC Schalke 04 - 1.FC Köln 1:3

SV Werder Bremen - 1.FSV Mainz 05 1:2

RB Leipzig - Borussia M‘gladbach 1:1

07. Spieltag 14.–16.10.16

Borussia Dortmund - Hertha BSC 1:1

Borussia M‘gladbach - Hamburger SV 0:0

1.FC Köln - FC Ingolstadt 04 2:1

FC Augsburg - FC Schalke 04 1:1

1899 Hoffenheim - SC Freiburg 2:1

Eintracht Frankfurt - FC Bayern München 2:2

SV Werder Bremen - Bayer 04 Leverkusen 2:1

1.FSV Mainz 05 - SV Darmstadt 98 2:1

VfL Wolfsburg - RB Leipzig 0:1

09. Spieltag 28.–30.10.16

Borussia M‘gladbach - Eintracht Frankfurt 0:0

1.FSV Mainz 05 - FC Ingolstadt 04 2:0

VfL Wolfsburg - Bayer 04 Leverkusen 1:2

FC Augsburg - FC Bayern München 1:3

SV Werder Bremen - SC Freiburg 1:3

SV Darmstadt 98 - RB Leipzig 0:2

Borussia Dortmund - FC Schalke 04 0:0

1899 Hoffenheim - Hertha BSC 1:0

1.FC Köln - Hamburger SV 3:0

12. Spieltag 25.–27.11.16

SC Freiburg - RB Leipzig (Fr., 20.30) :

Borussia M‘gladbach - 1899 Hoffenheim (Sa., 15.30) :

1.FC Köln - FC Augsburg (Sa., 15.30) :

Hamburger SV - SV Werder Bremen (Sa., 15.30) :

FC Ingolstadt 04 - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

FC Bayern München - Bayer 04 Leverkusen (Sa., 18.30) :

FC Schalke 04 - SV Darmstadt 98 (So., 15.30) :

Hertha BSC - 1.FSV Mainz 05 (So., 17.30) :

15. Spieltag 16.–18.12.16

1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund (Fr., 20.30) :

FC Schalke 04 - SC Freiburg (Sa., 15.30) :

1.FSV Mainz 05 - Hamburger SV (Sa., 15.30) :

FC Augsburg - Borussia M‘gladbach (Sa., 15.30) :

SV Werder Bremen - 1.FC Köln (Sa., 15.30) :

RB Leipzig - Hertha BSC (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt (Sa., 18.30) :

SV Darmstadt 98 - FC Bayern München (So., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen - FC Ingolstadt 04 (So., 17.30) :

02. Spieltag 09.–11.09.16

FC Schalke 04 - FC Bayern München 0:2

Bayer 04 Leverkusen - Hamburger SV 3:1

VfL Wolfsburg - 1.FC Köln 0:0

FC Ingolstadt 04 - Hertha BSC 0:2

SV Darmstadt 98 - Eintracht Frankfurt 1:0

SC Freiburg - Borussia M‘gladbach 3:1

RB Leipzig - Borussia Dortmund 1:0

SV Werder Bremen - FC Augsburg 1:2

1.FSV Mainz 05 - 1899 Hoffenheim 4:4

05. Spieltag 23.–25.09.16

Borussia Dortmund - SC Freiburg 3:1

Borussia M‘gladbach - FC Ingolstadt 04 2:0

1.FSV Mainz 05 - Bayer 04 Leverkusen 2:3

Hamburger SV - FC Bayern München 0:1

FC Augsburg - SV Darmstadt 98 1:0

Eintracht Frankfurt - Hertha BSC 3:3

SV Werder Bremen - VfL Wolfsburg 2:1

1899 Hoffenheim - FC Schalke 04 2:1

1.FC Köln - RB Leipzig 1:1

10. Spieltag 04.–06.11.16

Hertha BSC - Borussia M‘gladbach 3:0

FC Bayern München - 1899 Hoffenheim 1:1

Bayer 04 Leverkusen - SV Darmstadt 98 3:2

Hamburger SV - Borussia Dortmund 2:5

FC Ingolstadt 04 - FC Augsburg 0:2

SC Freiburg - VfL Wolfsburg 0:3

Eintracht Frankfurt - 1.FC Köln 1:0

RB Leipzig - 1.FSV Mainz 05 3:1

FC Schalke 04 - SV Werder Bremen 3:1

13. Spieltag 02.–12.12.16

1.FSV Mainz 05 - FC Bayern München (Fr., 20.30) :

Borussia Dortmund - Borussia M‘gladbach (Sa., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen - SC Freiburg (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg - Hertha BSC (Sa., 15.30) :

SV Werder Bremen - FC Ingolstadt 04 (Sa., 15.30) :

1899 Hoffenheim - 1.FC Köln (Sa., 15.30) :

RB Leipzig - FC Schalke 04 (Sa., 18.30) :

SV Darmstadt 98 - Hamburger SV (So., 15.30) :

FC Augsburg - Eintracht Frankfurt (So., 17.30) :

16. Spieltag 20.–21.12.16

Borussia Dortmund - FC Augsburg (Di., 20.00) :

Borussia M‘gladbach - VfL Wolfsburg (Di., 20.00) :

Hamburger SV - FC Schalke 04 (Di., 20.00) :

Eintracht Frankfurt - 1.FSV Mainz 05 (Di., 20.00) :

FC Bayern München - RB Leipzig (Mi., 20.00) :

Hertha BSC - SV Darmstadt 98 (Mi., 20.00) :

1.FC Köln - Bayer 04 Leverkusen (Mi., 20.00) :

FC Ingolstadt 04 - SC Freiburg (Mi., 20.00) :

1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen (Mi., 20.00) :

03. Spieltag 16.–18.09.16

1.FC Köln - SC Freiburg 3:0

FC Bayern München - FC Ingolstadt 04 3:1

Borussia Dortmund - SV Darmstadt 98 6:0

Hamburger SV - RB Leipzig 0:4

1899 Hoffenheim - VfL Wolfsburg 0:0

Eintracht Frankfurt - Bayer 04 Leverkusen 2:1

Borussia M‘gladbach - SV Werder Bremen 4:1

FC Augsburg - 1.FSV Mainz 05 1:3

Hertha BSC - FC Schalke 04 2:0

06. Spieltag 30.09.–02.10.16

RB Leipzig - FC Augsburg 2:1

FC Bayern München - 1.FC Köln 1:1

Hertha BSC - Hamburger SV 2:0

FC Ingolstadt 04 - 1899 Hoffenheim 1:2

SV Darmstadt 98 - SV Werder Bremen 2:2

SC Freiburg - Eintracht Frankfurt 1:0

Bayer 04 Leverkusen - Borussia Dortmund 2:0

VfL Wolfsburg - 1.FSV Mainz 05 0:0

FC Schalke 04 - Borussia M‘gladbach 4:0

08. Spieltag 21.–23.10.16

Hamburger SV - Eintracht Frankfurt 0:3

Bayer 04 Leverkusen - 1899 Hoffenheim 0:3

Hertha BSC - 1.FC Köln 2:1

FC Ingolstadt 04 - Borussia Dortmund 3:3

SV Darmstadt 98 - VfL Wolfsburg 3:1

SC Freiburg - FC Augsburg 2:1

FC Bayern München - Borussia M‘gladbach 2:0

RB Leipzig - SV Werder Bremen 3:1

FC Schalke 04 - 1.FSV Mainz 05 3:0

11. Spieltag 18.–20.11.16

Bayer 04 Leverkusen - RB Leipzig (Fr., 20.30) :

Borussia M‘gladbach - 1.FC Köln (Sa., 15.30) :

1.FSV Mainz 05 - SC Freiburg (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg - FC Schalke 04 (Sa., 15.30) :

FC Augsburg - Hertha BSC (Sa., 15.30) :

SV Darmstadt 98 - FC Ingolstadt 04 (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund - FC Bayern München (Sa., 18.30) :

1899 Hoffenheim - Hamburger SV (So., 15.30) :

SV Werder Bremen - Eintracht Frankfurt (So., 17.30) :

14. Spieltag 09.–11.12.16

Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim (Fr., 20.30) :

FC Bayern München - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

1.FC Köln - Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

Hamburger SV - FC Augsburg (Sa., 15.30) :

FC Ingolstadt 04 - RB Leipzig (Sa., 15.30) :

SC Freiburg - SV Darmstadt 98 (Sa., 15.30) :

Hertha BSC - SV Werder Bremen (Sa., 18.30) :

Borussia M‘gladbach - 1.FSV Mainz 05 (So., 15.30) :

FC Schalke 04 - Bayer 04 Leverkusen (So., 17.30) :

17. Spieltag 20.–22.01.17

SC Freiburg - FC Bayern München (Fr., 20.30) :

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (Sa., 15.30) :

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (Sa., 15.30) :

SV Werder Bremen - Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

SV Darmstadt 98 - Borussia M‘gladbach (Sa., 15.30) :

RB Leipzig - Eintracht Frankfurt (Sa., 18.30) :

Bayer 04 Leverkusen - Hertha BSC (So., 15.30) :

1.FSV Mainz 05 - 1.FC Köln (So., 17.30) :


Levin Öztunali


Gratisbeflockung

im 05er Fanshop

beim Kauf eines Trikots

App sofort: 05er

Infos und Rabatte.

Mit der kostenlosen App ENTEGA Regional

Faninfos und Rabatte sichern.

Die ENTEGA Regional App für 05er Fans: News zu Ihrer Lieblingsmannschaft, tolle

Rabattangebote für den Fanshop, Infos zu Veranstaltungen in Ihrer Region und

vieles mehr. Jetzt App herunterladen und Rabatte sichern.

ENTEGA Regional App runterladen.

entega.de


Ticketservice 45

UNTERSTÜTZT UNSER TEAM BEIM NÄCHSTEN

SPIEL IN UNSERER ARENA.

EINGANG VIP

Nord-Tribüne

Die Preise für Tageskarten

Kategorie Normalpreis Ermäßigt Kind

EINGANG

LOGEN

A B

PRESSE PRESSE

C D E

BUSINESSBEREICH

LOGEN

EINGANG

Stehplatz P, Q, R, S 13,50 € 11,50 € 10,50 €

Supportbereich K + O 20,00 € 18,00 € 14,00 €

Supportbereich L + N 21,00 € 19,00 € 15,00 €

Supportbereich M 22,00 € 20,00 € 16,00 €

Sitzplatz F 27,0 0 € 24,00 € 11,00 €

Sitzplatz G 29,00 € 26,00 € –

Lotto Rheinland-Pfalz-Tribüne

P Q R S

O

N

SUPPORTBEREICH GEGENGERADE

ROLLSTUHLFAHRER

M

L

K

F G H I J

GÄSTE

GÄSTE

ENTEGA-Tribüne

EINGANG GÄSTE

Sitzplatz K 37,0 0 € 33,00 € 19,00 €

Sitzplatz L + N 42,00 € 37,0 0 € 21,00 €

EINGANG

Süd-Tribüne

EINGANG

Sitzplatz M 45,00 € 40,00 € 23,00 €

Sitzplatz O 37,0 0 € 33,00 € 19,00 €

Sitzplatz A + E 39,00 € 37,0 0 € 31,00 €

Komfortplätze B + D 60,00 € – –

Tickets gibt’s hier:

• In unseren Fanshops direkt in der OPEL ARENA oder

in der Seppel-Glückert-Passage, Innenstadt

• Online auf www.mainz05.de

• Call-Center: 06131 / 37 55 0-0

• In allen Vorverkaufsstellen


46

RB LEIPZIG - 1. FSV MAINZ 05

LEIPZIGER FRÜHSTART

ERWISCHT 05ER KALT

Leistungssteigerung nach der Pause reicht beim Aufsteiger

nicht zum Punktgewinn

inen rabenschwarzen ersten Durchgang

erlebten die 05er im 16. Pflichtspiel der Saison

bei der 1:3-Niederlage in Leipzig am zehnten

Bundesliga-Spieltag. Drei Tage nach der Europa-

League-Niederlage beim RSC Anderlecht war die

Messe zur Pause bereits gelesen beim Aufsteiger.

Da hatten Timo Werner (3., 44.) und Emil

Forsberg (21.) mehrere Patzer in der Defensive

des FSV genutzt, um mit einer beruhigenden

3:0-Führung in die Pause gehen zu können. Die

Gäste hatten den Belastungen der ersten Monate

einer kräftezehrenden Saison Tribut gezollt und

waren vor allem aus mentaler Sicht nicht auf der

Höhe, um wenigstens einen Punkt zu entführen

beim Tabellenzweiten. Die frühe Führung hatte

RB in die Karten gespielt und ihnen ermöglicht,

ihr schnelles Umschaltspiel aufzuziehen, mit

dem der Aufsteiger den Rot-Weißen in der ersten

Stunde der Begegnung immer wieder Probleme

bereitete. Der Matchplan von Martin Schmidt

hingegen war damit über den Haufen geworfen

worden, wie er nach der Partie zu Protokoll gab.

„Wir hatten auf einmal mehr Ballbesitz und


Rückblick 47

DASS WIR

Von den jungen

Wilden aus Leipzig überrannt:

Daniel Brosinski

und die 05er.

DIE ZWEITE

HALBZEIT FÜR UNS

waren gezwungen das Spiel zu machen. Gegen

Leipzig am Anfang nicht frisch und wach zu sein,

ist eben eine Sünde, die man sich nicht leisten

darf. Sie hatten sich eine Woche lang nur auf

uns vorbereitet. Dennoch hat man in der zweiten

Halbzeit gesehen, dass wir nicht das unfittere

Team waren und die Zweikämpfe angenommen

haben.“ Der 05-Chefcoach machte damit auf

eine wundersame Wandlung seines Teams nach

in Durchgang zwei aufmerksam, in dem die 05er

nach dem 1:3-Anschlusstreffer durch Stefan Bell

(74.) noch einmal zurück ins Spiel gefunden

hatten und mehrfach am zweiten Tor schnuppern

durften. Allein, es fiel nicht und so stellte sich die

Hypothek aus Durchgang eins als zu groß heraus.

„Dass wir die zweite Halbzeit für uns

entschieden haben, stimmt mich optimistisch.

Würden wir als Team nicht funktionieren, hätten

wir noch drei Gegentore hinnehmen müssen“, so

der Schweizer, der zudem darauf verwies, dass

sich die Bundesliga-Bilanz mit 14 Punkten aus

zehn Partien trotz der Dreifachbelastung durchaus

sehen lassen könne. Und trotz des enttäuschenden

Ergebnisses gab es in Leipzig aufgrund

des zweiten Durchgangs weitere Ansatzpunkte,

um positive Erwartungen für die kommenden

Spiele daraus abzuleiten. So hatte die taktische

Umstellung auf ein 3-5-2-System in den zweiten

45 Minuten durchaus gefruchtet und die Leipziger

vor Probleme gestellt. Und wer weiß, welchen

Verlauf die Schlussphase genommen hätte, hätte

Schiedsrichter Marco Fritz in der 81. Minute nach

DIE FAKTEN

ZUM SPIEL

RB LEIPZIG - 1. FSV Mainz 05 3:1

Aufstellung RB Leipzig:

Gulacsi – Ilsanker, Orban, Compper, Halstenberg

– Demme, Keita – Sabitzer, Forsberg (86. Kaiser)

– Poulsen (79. Selke), Werner (69. Burke)

Aufstellung 1. FSV Mainz 05:

Lössl – Donati, Balogun, Hack, Bussmann –

Brosinski, Gbamin (67. Ramalho) – Onisiwo, Serdar

(32. Malli), Jairo (46. Bell) – Cordoba

Tore:

1:0 Werner

(3., Linksschuss, Forsberg)

2:0 Forsberg

(21., Linksschuss, Werner)

3:0 Werner

(44., Linksschuss, Forsberg)

3:1 Bell

(74., Kopfball, Hack)

Gelbe Karten:

Leipzig: -

Mainz: Brosinski, Bell, Ramalho

Schiedsrichter: Marco Fritz

Zuschauer: 42.558

ENTSCHIEDEN

HABEN, STIMMT

MICH

OPTIMISTISCH.

Martin Schmidt

Foulspiel von Marvin Compper an Giulio Donati

auf Elfmeter entschieden? Zudem deutete der

wiedergenesene André Ramalho in seinem ersten

Pflichtspiel-Einsatz im Trikot des FSV an, dass er

die erhoffte Verstärkung im defensiven Mittelfeld

sein kann, als die er verpflichtet wurde. Da auch

Fabian Frei, Christian Clemens, Yoshinori Muto

wie auch der Langzeitverletzte Danny Latza in

den kommenden Wochen vor einer Rückkehr ins

Teamtraining beziehungsweise den 18er-Kader

stehen, dürfte nun auch der Konkurrenzkampf

weiter zunehmen und dem Trainer mehr Optionen

bei der Wahl seines Personals bieten. Zuvor bot

die zweiwöchige Länderspielpause den Profis

die Möglichkeit, die „Köpfe zu lüften“, wie

Schmidt in Leipzig sagte. Insbesondere aufgrund

der mentalen Belastung der ersten Monate der

Saison eine willkommene Auszeit im Sinne der

Regeneration. So dürften die 05er gewappnet

sein, um mit neuer Frische in den nächsten

Block gehen zu können, der mit der heutigen

Partie gegen den SC Freiburg eingeläutet wird,

bevor die richtungsweisende Partie in der Europa

League in St. Étienne ansteht.


48

BUNDESLIGATABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 10 7 3 0 24:6 18 24

2. RB Leipzig 10 7 3 0 20:7 13 24

3. TSG Hoffenheim 10 5 5 0 18:11 7 20

4. Hertha BSC 10 6 2 2 17:10 7 20

5. Borussia Dortmund 10 5 3 2 25:12 13 18

6. 1. FC Köln 10 5 3 2 16:7 9 18

7. Eintracht Frankfurt 10 5 3 2 14:8 6 18

8. Bayer 04 Leverkusen 10 5 1 4 16:15 1 16

9. SC Freiburg 10 5 0 5 13:16 -3 15

10. 1. FSV Mainz 05 10 4 2 4 17:18 -1 14

11. Bor. Mönchengladbach 10 3 3 4 10:15 -5 12

12. FC Schalke 04 10 3 2 5 13:12 1 11

13. FC Augsburg 10 3 2 5 10:14 -4 11

14. VfL Wolfsburg 10 2 3 5 9:13 -4 9

15. SV Darmstadt 98 10 2 2 6 10:20 -10 8

16. Werder Bremen 10 2 1 7 12:27 -15 7

17. FC Ingolstadt 04 10 0 2 8 7:21 -14 2

18. Hamburger SV 10 0 2 8 4:23 -19 2

HEIMTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Hertha BSC 5 5 0 0 11:2 9 15

2. Bayern München 6 4 2 0 16:3 13 14

3. 1. FC Köln 5 4 1 0 11:2 9 13

4. RB Leipzig 5 4 1 0 10:4 6 13

5. SC Freiburg 5 4 0 1 7:5 2 12

6. Borussia Dortmund 5 3 2 0 12:3 9 11

7. Bor. Mönchengladbach 5 3 2 0 8:2 6 11

8. Eintracht Frankfurt 5 3 2 0 9:6 3 11

9. TSG Hoffenheim 5 3 2 0 7:4 3 11

10. Bayer 04 Leverkusen 5 3 1 1 8:6 2 10

11. FC Schalke 04 5 3 0 2 11:6 5 9

12. SV Darmstadt 98 5 2 2 1 7:6 1 8

13. 1. FSV Mainz 05 4 2 1 1 10:8 2 7

14. Werder Bremen 5 2 0 3 7:9 -2 6

15. FC Augsburg 5 1 1 3 4:9 -5 4

16. VfL Wolfsburg 5 0 2 3 2:8 -6 2

17. FC Ingolstadt 04 5 0 1 4 4:11 -7 1

18. Hamburger SV 5 0 1 4 3:14 -11 1

AUSWÄRTSTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. RB Leipzig 5 3 2 0 10:3 7 11

2. Bayern München 4 3 1 0 8:3 5 10

3. TSG Hoffenheim 5 2 3 0 11:7 4 9

4. Borussia Dortmund 5 2 1 2 13:9 4 7

5. Eintracht Frankfurt 5 2 1 2 5:2 3 7

6. VfL Wolfsburg 5 2 1 2 7:5 2 7

7. FC Augsburg 5 2 1 2 6:5 1 7

8. 1. FSV Mainz 05 6 2 1 3 7:10 -3 7

9. Bayer 04 Leverkusen 5 2 0 3 8:9 -1 6

10. 1. FC Köln 5 1 2 2 5:5 0 5

11. Hertha BSC 5 1 2 2 6:8 -2 5

12. SC Freiburg 5 1 0 4 6:11 -5 3

13. FC Schalke 04 5 0 2 3 2:6 -4 2

14. FC Ingolstadt 04 5 0 1 4 3:10 -7 1

15. Hamburger SV 5 0 1 4 1:9 -8 1

16. Bor. Mönchengladbach 5 0 1 4 2:13 -11 1

17. Werder Bremen 5 0 1 4 5:18 -13 1

18. SV Darmstadt 98 5 0 0 5 3:14 -11 0


Statistik 49

NULLFÜNF-STATISTIK

Nr. Name Spiele Startelf Ein/Aus Min. Tore Fuß Kopf 11er Vorl. GK/GR/RK BL ges. Tore

Tor

1 LÖSSL 10 10 -/- 900 0 0 0 0 0 0/0/0 10 0

23 CURCI 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

33 HUTH 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

46 MÜLLER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

Abwehr

2 DONATI 10 10 -/- 900 0 0 0 0 0 0/0/0 64 0

3 BALOGUN 8 7 1/1 549 0 0 0 0 0 1/0/0 52 1

16 BELL 9 8 1/- 765 2 1 1 0 1 4/0/0 105 6

18 BROSINSKI 9 7 2/- 693 0 0 0 0 2 4/0/0 89 2

24 BUSSMANN 7 7 -/- 596 0 0 0 0 1 0/0/1 20 1

26 BUNGERT 2 1 1/1 75 0 0 0 0 0 0/0/0 151 7

42 HACK 5 4 1/- 262 0 0 0 0 1 0/0/0 12 0

Mittelfeld

5 RODRIGUEZ 2 0 2/- 6 0 0 0 0 0 0/0/1 2 0

6 LATZA 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 30 0

8 ÖZTUNALI 9 7 2/6 535 2 2 0 0 2 0/0/0 65 4

10 MALLI 10 9 1/4 847 5 4 1 2 3 0/0/0 123 28

17 JAIRO 3 3 -/3 186 0 0 0 0 0 1/0/0 56 8

20 FREI 7 6 1/2 515 0 0 0 0 0 0/0/0 25 0

22 RAMALHO 1 0 1/- 24 0 0 0 0 0 1/0/0 20 0

25 GBAMIN 8 8 -/3 673 0 0 0 0 0 0/0/0 8 0

27 CLEMENS 3 2 1/1 188 0 0 0 0 0 0/0/0 116 13

30 HALIMI 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

38 HOLTMANN 2 0 2/- 25 0 0 0 0 1 0/0/0 2 0

45 SERDAR 7 4 3/2 206 0 0 0 0 0 1/0/0 19 0

47 KLEMENT 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

Angriff

9 MUTO 3 0 3/- 51 2 1 1 0 0 0/0/0 23 8

11 BERGGREEN 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

15 CORDOBA 9 9 -/2 773 2 1 1 0 2 4/0/0 31 7

21 ONISIWO 7 4 3/1 409 0 0 0 0 0 2/0/0 16 1

32 DE BLASIS 9 4 5/4 407 4 2 2 0 2 1/0/0 55 9

ZUSCHAUER

FAIRPLAY-TABELLE

Pl. Verein Schnitt Auslastung

1. Dortmund 80.900 99 %

2. München 75.000 99 %

3. Schalke 61.409 99 %

4. Hamburg 53.873 94 %

5. Mönchengladbach 52.792 98 %

6. Hertha 52.213 70 %

7. Köln 48.980 98 %

8. Frankfurt 47.200 92 %

9. Leipzig 41.271 96 %

10. Bremen 39.838 94 %

11. Leverkusen 28.435 94 %

12. Augsburg 28.344 92 %

13. Wolfsburg 28.268 94 %

14. Mainz 26.717 79 %

15. Hoffenheim 26.665 88 %

16. Freiburg 23.900 99 %

17. Darmstadt 16.300 96 %

18. Ingolstadt 14.521 96 %

Gesamt 42.016

Pl. Verein Pkt.

1. Bayern München 14 0 0 14

2. Borussia Dortmund 11 0 1 16

TSG Hoffenheim 16 0 0 16

4. FC Augsburg 17 0 0 17

RB Leipzig 17 0 0 17

6. Bor. Mönchengladbach 15 1 0 18

7. FC Schalke 04 19 0 0 19

8. 1. FC Köln 21 0 0 21

9. Bayer 04 Leverkusen 17 0 1 22

VfL Wolfsburg 17 0 1 22

11. FC Ingolstadt 04 16 1 1 24

Hertha BSC 19 0 1 24

SV Darmstadt 98 18 2 0 24

Werder Bremen 19 0 1 24

15. SC Freiburg 23 0 1 28

16. 1. FSV Mainz 05 21 0 2 31

17. Eintracht Frankfurt 27 1 1 35

18. Hamburger SV 23 1 2 36

Rote Karte: 5 Punkte, Gelb-Rote Karte: 3 Punkte, Gelbe Karte: 1 Punkt


ADAM

SCHNELLSTER

FANARTIKEL

DER NULLFÜNFER.

Als stolzer Partner des 1. FSV Mainz 05 wünschen wir dem

ganzen Team eine erfolgreiche Saison 2016/17. Und für die

Fahrt zu den Heimspielen in der OPEL ARENA gibt es den

ADAM auch in den passenden Vereinsfarben.

opel.de


Die Top-Spieler 51

DIE REKORDE

DIE TORJÄGER

Die höchsten

Heimsiege

1. Spieltag

FC Bayern München – Werder Bremen

6:0

3. Spieltag

Borussia Dortmund – SV Darmstadt 98

6:0

Pierre-Emerick Aubameyang

Borussia Dortmund

Robert Lewandowski

FC Bayern München

Anthony Modeste

1. FC Köln

Die höchsten

Auswärtssiege

4. Spieltag

VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund

1:5

10. Spieltag

Hamburger SV – Borussia Dortmund

2:5

Die meisten Tore

in einem Spiel

10. Spieltag, Hamburger SV – Borussia Dortmund 2:5

Pierre-Emerick Aubameyang Bor. Dortmund

4

1. Spieltag, Bayern München – Werder Bremen 6:0

Robert Lewandowski Bayern München

3

DIE VORBEREITER

Andrej Kramaric

TSG Hoffenheim

DIE SCORER

Vincenzo Grifo

SC Freiburg

Franck Ribery

FC Bayern München

Die meisten Assists

in einem Spiel

1. Spieltag, Bayern München – Werder Bremen 6:0

Thomas Müller Bayern München

3

3. Spieltag, Bayern München – FC Ingolstadt 04 3:1

Franck Ribery Bayern München

3

Anthony Modeste

1. FC Köln

Pierre-Emerick Aubameyang

Borussia Dortmund

Vedad Ibisevic

Hertha BSC


52

SAISON 2015/2016 1. FSV MAINZ 05

ST

1 27.08.16 Borussia Dortmund – Mainz 05 2:1 (1:0) 81.360 Hartmann Lössl Donati Bell Balogun Brosinski Gbamin

2 11.09.16 Mainz 05 – 1899 Hoffenheim 4:4 (4:1) 27.408 Schmidt Lössl Donati Bell Balogun Bussmann Gbamin

3 18.09.16 FC Augsburg – Mainz 05 1:3 (0:1) 26.115 Dankert Lössl Donati Bell Balogun Brosinski Gbamin

4 21.09.16 Werder Bremen – Mainz 05 1:2 (1:0) 37.500 Stark Lössl Donati Balogun Bungert Bussmann Brosinski

5 24.09.16 Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen 2:3 (2:1) 25.274 Perl Lössl Donati Bell Balogun Bussmann Brosinski

6 02.10.16 VfL Wolfsburg – Mainz 05 0:0 (0:0) 25.876 Brand Lössl Donati Bell Hack Bussmann Gbamin

7 16.10.16 Mainz 05 – SV Darmstadt 98 2:1 (1:0) 29.987 Brych Lössl Donati Bell Hack Bussmann Gbamin

8 23.10.16 FC Schalke 04 – Mainz 05 3:0 (1:0) 59.357 Siebert Lössl Donati Balogun Bell Bussmann Serdar

9 29.10.16 Mainz 05 – FC Ingolstadt 04 2:0 (0:0) 24.197 Gräfe Lössl Donati Bell Hack Brosinski Serdar

10 06.11.16 RB Leipzig – Mainz 05 3:1 (3:0) 42.558 Fritz Lössl Donati Balogun Hack Bussmann Brosinski

11 19.11.16 Mainz 05 – SC Freiburg

12 27.11.16 Hertha BSC – Mainz 05

13 03.12.16 Mainz 05 – Bayern München

14 10.12.16 Bor. M’gladbach – Mainz 05

15 17.12.16 Mainz 05 – Hamburger SV

16 21.12.16 Eintracht Frankfurt – Mainz 05

17 21.01.17 Mainz 05 – 1. FC Köln

18 28.01.17 Mainz 05 – Borussia Dortmund

19 04.02.17 1899 Hoffenheim – Mainz 05

20 11.02.17 Mainz 05 – FC Augsburg

21 18.02.17 Mainz 05 – Werder Bremen

22 25.02.17 Bayer 04 Leverkusen – Mainz 05

23 04.03.17 Mainz 05 – VfL Wolfsburg

24 11.03.17 SV Darmstadt 98 – Mainz 05

25 18.03.17 Mainz 05 – FC Schalke 04

26 01.04.17 FC Ingolstadt 04 – Mainz 05

27 05.04.17 Mainz 05 – RB Leipzig

28 08.04.17 SC Freiburg – Mainz 05

29 15.04.17 Mainz 05 – Hertha BSC

30 22.04.17 Bayern München – Mainz 05

31 29.04.17 Mainz 05 – Bor. M’gladbach

32 06.05.17 Hamburger SV – Mainz 05

33 13.05.17 Mainz 05 – Eintracht Frankfurt

34 20.05.17 1. FC Köln – Mainz 05


Statistik 53

Tore

Gelbe Karte

Rote Karte

Gelb-Rote Karte

Clemens Frei Serdar Onisiwo Malli 71. Öztunali für Serdar 81. Muto für Clemens 86. De Blasis für Malli

Öztunali Malli Frei De Blasis Cordoba 61. Brosinski für De Blasis 73. Clemens für Öztunali 79. Onisiwo für Cordoba

Frei Öztunali Malli Onisiwo Cordoba 66. Muto für Cordoba 78. De Blasis für Onisiwo 85. José Rodriguez für Gbamin

Frei Öztunali Clemens Malli Cordoba 64. De Blasis für Öztunali 75. Muto für Bungert 82. Holtmann für Frei

Frei Öztunali Malli De Blasis Cordoba 9. Hack für Balogun 75. Holtmann für De Blasis 82. Serdar für Öztunali

Frei Öztunali Malli Onisiwo Cordoba 58. Brosinski für Frei 73. De Blasis für Öztunali 83. Serdar für Malli

Brosinski Öztunali Malli De Blasis Cordoba 73. Onisiwo für Öztunali 83. Serdar für Malli 90. Bungert für De Blasis

Gbamin Öztunali Malli Jairo Cordoba 59. De Blasis für Jairo 59. Onisiwo für Öztunali 74. F. Frei für Gbamin

Gbamin Jairo Malli De Blasis Cordoba 84. Öztunali für Jairo 90. Balogun für Malli 90. + 2 Rodriguez für De Blasis

Gbamin Onisiwo Serdar Jairo Cordoba 32. Malli für Serdar 46. Bell für Jairo 67. Ramalho für Gbamin


54

WERNER WEHNER

NIEMALS GEHT MAN SO GANZ

Asphalt-Cowboy und Hans Dampf in allen Gassen:

Werner Wehner geht nach Spanien

Text: Silke Bannick

Prost, Werner!

Sekt ist die große Leidenschaft

des 05-Urgesteins.

Gesichter hat der Verein Mainz 05 viele, nur sind nicht alle dem Gros der Fans bekannt. Hinter den Profis

und dem Präsidenten, dem Manager und der Marketing-Abteilung stehen Mitarbeiter, die abseits des

öffentlichen Fokus‘ Großes leisten. Das passt zu Werner Wehner, der sich als ehemaliger Privatdetektiv

ohnehin eher im Hintergrund wohlfühlt als auf der öffentlichen Bühne. Nach fast zwei Jahrzehnten Dienst

hinter den Kulissen als – wie er sagt - „Mädchen für alles“ bei den 05ern wandert der 67-Jährige nun

nach Spanien aus. Doch endgültig ist der Abschied nicht.

„ s waren noch Plätze frei“, sagt Werner

Wehner. So einfach ist die Erklärung für sein erstes

Trainingslager bei Mainz 05, vor vielen Jahren im

türkischen Belek. Damals war Jürgen Klopp noch

Trainer beim FSV, und er hatte entschieden, Wehner

mitzunehmen. Eigentlich hatte er da noch keine

Funktion beim Verein, doch das sollte sich schnell

ändern. Seit 2002 war Wehner, der einst 22 Jahre

im Dienst der Polizei gestanden und sich danach als

Privatdetektiv selbständig gemacht hatte, in jedem

Trainingslager der Profis unverzichtbar. Tausende

Kilometer hat er dabei in Kleinbussen abgerissen

„Die letzten sechs, sieben Jahre habe ich den

Materialtransporter jeweils an die Austragungsorte

gefahren. Mal mit Darius Salbert, mal mit Walter

Notter, oder als wir damals auf Mallorca waren ganz

alleine“, erzählt Wehner.


Fanstory 55

Der Asphalt-Cowboy der 05er, immer unterwegs

für seinen Verein. Seine Fracht: Alles was

notwendig ist, aber zu sperrig für den Flieger.

Trainingsklamotten, Trainingsgerät, Massageliegen,

medizinisches Equipment, Schuhe. Egal ob Christian

Heidel einen Fahrer brauchte, Walter Notter

Unterstützung bei der logistischen Abwicklung des

Trainingslagers, Spieler von der Dopingkontrolle

im Auswärtsstadion zurück nach Mainz gebracht

werden mussten oder der Einlass der Vereinsloge

kontrolliert, auf Werner Wehner war immer Verlass.

Über die Jahre hatte sich der leidenschaftliche

Cava-Liebhaber („Sekt ist meine Schwäche“, lacht

er) mit seinem heiteren Wesen und seiner vielseitigen

Hilfsbereitschaft unentbehrlich gemacht und

viele Freundschaften innerhalb des Vereins und

unter den Fans geknüpft. Die 05er verfolgt er

schon von Kindesbeinen an. „Meine Eltern hatten

Dauerkarten – ich war als Jugendlicher immer

im Stadion, habe in den Sechzigerjahren die

legendären Pokalspiele mitgemacht gegen 1860

München und Nürnberg. Später ist das dann ein

bisschen eingeschlafen, da ich mich bei der TSG

Hechtsheim engagiert habe. Da war ich Mitglied,

zeitweise Vorstand und Manager“, erinnert sich

Wehner. In dieser Funktion hat er auch das jetzige

05-Vorstandsmitglied Manfred Thöne und Christian

Heidel kennen gelernt. Mit Thöne hat er viele Jahre

aktiv zusammen bei der TSG gekickt, mit Heidel

sogar Verträge ausgehandelt. „Wir haben damals

Amateurverträge gemacht – Mainz 05 und die

TSG Hechtsheim haben öfter Spieler voneinander

geliehen“, erzählt Wehner über die ersten Kontakte

zu einem seiner heutigen engsten Freunde.

„Wiedergesehen habe ich sie dann das erste

Mal – wie sollte es anders sein – in einem

Trainingslager von Mainz 05. Damals hatten wir

ein Haus in der Nähe von Chiclana in Spanien.

Und die 05er haben nur wenige Kilometer entfernt

davon trainiert. Da war ja klar, dass man sich

das mal anguckt“, so Wehner. Es war der Anfang

einer tiefen Freundschaft, die bis heute reicht.

„Christian Heidel, Axel Schuster und ich waren

immer eine Art Triumvirat – wir waren fast immer

zu dritt unterwegs. Wir haben viel zusammen

gemacht, zusammen erlebt“, sagt Wehner. Dazu

gehören die Aufstiege der 05er, viele emotionale

Momente im Stadion und – wie es sich für einen

echten Asphalt-Cowboy gehört – auch auf den

Straßen. „Wenn man gemeinsam über die Dauer

von 2500 km in einem Transporter sitzt, das

schweißt zusammen“, lacht Wehner. Aber auch

kleine Momente der Verstohlenheit gehören dazu.

„Manchmal dauert es bei Spielern in der Doping-

Probe länger. Die Mannschaft kann nicht so lange

warten, bis der letzte Wasser gelassen hat. Deshalb

hab ich immer mit dem Auto gewartet. Erst konnten

sie gar nicht pinkeln, dann mussten wir später auf

der Heimfahrt alle fünf Minuten halten, sie hatten

ja so viel getrunken“, lacht Wehner und fügt mit

einem Augenzwinkern hinzu, „die erste Ausfahrt war

bei so manchem McDonald’s. Wer das war sag ich

natürlich nicht, aber es hat sehr viel Spaß gemacht.“

Gut, dass Wehners Spezialgebiet als Privatdetektiv

Produktpiraterie war.

Die nächste Fahrt geht wieder gen Spanien,

allerdings diesmal ohne Retoure. „Nach Spanien

auszuwandern war schon lange ein Thema. Ich hatte

es eigentlich schon mit der Verrentung vor, aber dann

habe ich meine Maria kennen gelernt und dann hat

sich das etwas verschoben. Jetzt geht es bald los“,

freut sich Wehner. Und ein Abschied auf Dauer wird

es ohnehin nicht sein – der Jungrentner hat das

Café im Marbella Football Center übernommen. Und

wird dort seine 05er im Wintertrainingslager 2017

im Januar wieder empfangen. „Wir eröffnen am 2.

Januar. Da werden gleich Feyenoord Rotterdamm,

Borussia Mönchengladbach und später auch Mainz

05 da sein, es gibt also richtig was zu tun. Gut

so – so soll es auch sein“, sagt Wehner. Darauf

einen Cava.

Im Kreise seiner Ladies:

Wehner mit seinem Hostessenteam

aus der Vereinsloge.


56

AUSWÄRTSFAHRT NACH BERLIN

Einer der großen Träume aller Nullfünfer findet alljährlich in dieser Arena statt. Die Mainzer durften am Ende

einer langen Saison aber noch nie nach "Berlin, Berlin - wir fahren nach Berlin." Das Thema DFB-Pokal hat sich

auch in dieser Saison viel zu zeitig erledigt, das Endspiel bleibt die Angelegenheit anderer. Gleichwohl kommen

die Rheinhessen einmal im Jahr in die Hauptstadt - zu Besuch bei der alten Dame Hertha.

in Richtung Berlin-Tegel verlässt. Am Dreieck

Funkturm der A 100 Richtung Messedamm

folgen bis zur Heerstraße. Ab dort der Beschilderung

folgen. Rund um das Olympiastadion

gibt es jede Menge Parkplatzangebote. Wer

mit der Bahn anreist, nimmt entweder die

U-Bahn der Linie 2 oder die S-Bahn der Linie

5 bis zum Bahnhof Olympiastadion. Von dort

führt ein kurzer Fußweg zum Stadion.

IN BERLIN UND UM BERLIN

HERUM …

HINKOMMEN

UND ANKOMMEN

Über die A 66 in Richtung Frankfurt / Köln

geht’s los in die Hauptstadt. Am Frankfurter

Nordwestkreuz auf die A 5 in Richtung Hannover

/ Kassel wechseln und auf der Autobahn

bleiben, wenn sie am Hattenbacher Dreieck

zur A 7 wird. Am Kirchheimer Dreieck auf die

A 4 nach Berlin wechseln und am Hermsdorfer

Kreuz auf die A 9 in Richtung Berlin abfahren.

Diese wird zur A 10, die man auf die A 115

Brandenburger Tor, Reichstag, Potsdamer

Platz, Alexanderplatz oder im Hipster-Viertel

am Prenzlauer Berg. Berlin hat viele

Facetten und noch mehr zu bieten. Einfach

eintauchen und treiben lassen.

HUNGER UND DURST

In der Hauptstadt gibt es angeblich den

günstigsten Döner, die beste Currywurst

HERTHINHO

KNUT

BERLINER BÄR

BUDDY BÄR


Unser nächster Gegner 57

11.871.326

Gäste besuchten im Vorjahr die

Hauptstadt und brachten es zusammen

auf 28.688.683 Übernachtungen.

3.469.849

Einwohner genießen dauerhaft

die Berliner Luft und sind

im Schnitt 42,8 Jahre alt.

(aber dieses Prädikat wird auch von so

manchem aus dem Ruhrgebiet für sich

beansprucht) und sonst natürlich nix, was es

nicht gibt. Das internationale Speisenangebot

reicht von Timbuktu nach Tokio und vom

Nordkap nach Südafrika. Im Stadion gibt es

die Otto-Normal-Stadionkost. Von Pommes

MISSION

KLIMAVERTEIDIGER

Unterstützt die Klimaschutz-

Initiative der 05er –

reist klimafreundlich zu den

Auswärtsspielen!

CO2-Ausstoß (in kg pro Person)

durch die Anreise nach

Berlin mit …

26,1

93,3

53,3

Bus Auto Zug

Weitere Informationen findet ihr auf

www.mission-klimaverteidiger.de

bis Pizza, von Bratwurst bis Bier.

HIER GEHT‘S RUND …

Die 74.649 Plätze im weiten Rund sind

meistens nur bei ganz besonderen Spielen

komplett besetzt. Die 05-Fans sind im

Olympiastadion in der Westkurve in den

Blöcken G1 bis G5 untergebracht. Das ist

ursprünglich ein Sitzplatzblock, dort wird

aber hauptsächlich gestanden.

WAS BISHER GESCHAH …

29 Mal sind Hertha und FSV seit dem

ersten Duell 1988 aufeinander getroffen,

nur zweimal (bei immerhin 14 Gastspielen)

entführten die Mainzer aus der Hauptstadt

die drei Punkte. Erstmals 2007 (2:1),

letztmals 2014 (3:1).

100.342

Hunde verrichten ihr Geschäft

an 439.135 Straßenbäumen

und glücklicherweise nicht in den

73.057 Kleingärten Berlins.

1995

Sportvereine sorgen für

sportliche Vielfalt. Kinder toben

sich in der Hauptstadt auf

1847 Spielplätzen aus.

577

Kilometer sind es von der Mainzer

Opel Arena zum größten

„Spielplatz” Berlins,

dem Olympiastadion.

29

Mal standen sich Hertha BSC

und Mainz 05 in einem

Pflichtspiel gegenüber:

Elf Mal siegten die Berliner,

fünf Mal die Nullfünfer.

Dazu kommen 13 Remis.


58

HIGHLIGHTS IM

ADVENT

SICHERN SIE SICH IM ADVENT

JEDEN TAG

TOLLE VORTEILE.

Unseren Adventskalender finden Sie online

unter www.mainz05shop.de oder in unseren Fanshops

an der OPEL ARENA und der Seppel-Glückert-Passage

in der Mainzer Innenstadt.


Fanshop 59

ARTIKEL

DES SPIELTAGES

NUR

55,- €

SWEATJACKE MEENZER

Sweatjacke mit Kängurutasche und prägnantem Schriftzug auf der Front.

Material: 50 % Baumwolle, 50 % Polyester.

S - 5XL, Art.-Nr. 1100239, € 74,95

Dieses Angebot ist gültig zum Heimspiel am 19.11.2016

bis einschließlich 23.11.2016 in unseren Fanshops in

der OPEL ARENA und in der Seppel-Glückert-Passage

sowie online unter www.mainz05shop.de.

Keine weiteren Rabatte, wie z.B.

Mitgliederrabatt gültig.

ZUSÄTZLICH: OUTLET-VERKAUF

IM ARENA-FANSHOP UNTER

DER STEHPLATZTRIBÜNE


60

U8

FÖRDERUNG MIT FREUDE

Anstelle der U8 ist der Jahrgang 2009 in dieser Saison erstmals als Perspektivteam

gestartet. Für Trainer Uwe Brinkmann verspricht die neue Maßnahme eine

nachhaltigeres Scouting und mehr Spaß am Fußball.

„ ie Jungs bleiben länger in ihren

Heimatvereinen und damit auch in ihrem gewohnten

Umfeld. Das ist für uns nicht nur in den jüngsten

Altersklassen besonders wichtig“, erklärt Uwe

Brinkmann, der Chefscout für den U8- bis U11-

Bereich. Einmal wöchentlich werden Brinkmann

und Fabian Schäfer für aktuell 14 Jungs aus der

Region eine zusätzliche Trainingseinheit anbieten.

Spielen werden die talentierten Kicker aber weiterhin

für ihre bisherigen Vereine.

Eine „Win-win-Situation für alle Beteiligten“,

ist Brinkmann überzeugt. Die Spieler profitieren

von zusätzlichem Fördertraining unter idealen

Bedingungen am Bruchweg, bleiben aber ihren

Vereinen weiter erhalten und können dort auch die

neuen Erfahrungen einbringen und weitergeben.

„Auch die Trainer sind natürlich willkommen“, stellt

Auge fürs Detail.

Uwe Brinkmann will den

Mainzer Fußball kindgerecht

vermitteln.

Brinkmann neben Trainingsbesuchen mögliche

Fortbildungsveranstaltungen für die Vereinstrainer

in Aussicht. Und nicht zuletzt profitiert das eigene

Scouting: „Für uns ist durch das regelmäßige

Training natürlich eine viel tiefergehende

Talentsichtung in diesem Altersbereich möglich.

Wir lernen die Jungs persönlich kennen und

können uns ein viel umfassenderes und nachhaltigeres

Bild beispielsweise von Talentkriterien wie

Persönlichkeit und Mentalität machen.“

Den ersten Eindruck, den die jungen

Fußballer bei den MINI-KICKER-TAGEN und

Spielbeobachtungen oder Sichtungstrainings hin-


NLZ - Nachwuchsleistungszentrum 61

Spaß am Spiel.

Dafür sind vor allem die

Trainer gefordert, ist

Brinkmann überzeugt.

terlassen haben, gilt es natürlich im Hinblick auf

die Kaderzusammensetzung der U9 zu bestätigen.

Genauso wichtig sind Uwe Brinkmann aber auch

die enge Verbindung zu den regionalen Vereinen

und vor allem: Der Spaß am Fußball. „Die

Verzahnung von Mainz 05 mit dem Breitensport in

der Stadt und der Region ist für alle von großem

Vorteil. Wir wollen mit unserer Ausbildungsqualität

einerseits den Vereinen etwas zurückgeben, profitieren

andererseits aber natürlich auch von der

kontinuierlich gestiegenen sportlichen Qualität in

der Stadt.“ Patrick Huth und Patrick Manthe

wechselten beispielsweise nach erfolgreicher

Zwischenstation beim Oberligisten TSV Schott zur

U23 zurück an den Bruchweg, „Rudi“ Baku kehrte

aus Gonsenheim in die U19 zurück.

Ausbildungswege, die in Brinkmanns

Wirkungsbereich aber bei weitem noch nicht

DIE VERZAHNUNG

VON MAINZ 05

MIT DEM

BREITENSPORT

IN DER STADT UND

DER REGION IST

FÜR ALLE

VON GROSSEM

VORTEIL.

Uwe Brinkmann

vorherzusagen sind: „In diesem Alter lassen sich

keine seriösen Prognosen über die individuelle

Entwicklung abgeben. Umso wichtiger ist es deshalb,

dass man den Spaß am Spiel für alle Kinder

im Zentrum seiner Überlegungen behält – und

dabei sind in erster Linie die Trainer gefordert.“

Viele Jugendliche hören mit dem Fußballspielen

auf und viele Vereine haben Nachwuchssorgen,

weil gerade das häufig verloren ginge, ist Uwe

Brinkmann überzeugt. „Wenn man in diesem

jungen Alter Spiele über wenige Minuten auf

große Tore austrägt, und viele Spieler haben

dabei fast keinen Ballkontakt, weil sie vielleicht

körperlich noch nicht mit allen mithalten können,

ist das auch nicht verwunderlich. Obwohl die

Jungs vielleicht genauso talentierte Kicker sind.“

Als seine Aufgabe versteht er es deshalb nicht,

den Fußball so zu lehren, wie man ihn aus

dem Aktivenbereich kennt, sondern den Fußball

und die Mainzer Spielprinzipien dem jeweiligen

Altersbereich anzupassen. „Die Fairplayliga, in der

die Jungs ohne Schiedsrichter und großen Einfluss

der Eltern oder Trainer selbst die Entscheidungen

auf dem Platz treffen, ist ein erster Schritt in

diese Richtung. Beispielsweise mit Trainings- und

Spielformen in kleineren Gruppen oder auf mehrere

Hockeytore wollen wir die Freude am Spiel mit der

Förderung der Fähigkeiten der Jungs kombinieren“,

so Brinkmann.

05.NACHWUCHS IM NETZ

www.mainz05.de

www.facebook.de/

05.nachwuchs

http://instagram.com/

05.nachwuchs

http://flic.kr/

05Nachwuchs


62

BENEFIZ-CLASSIC-CONCERT

PHILHARMONISCHES STAATSORCHESTER MAINZ

DIRIGENT: HERMANN BÄUMER

14. DEZEMBER 2016 | BEGINN: 19:30 UHR

BUSINESS-LOUNGE, OPEL ARENA | EINTRITT: MIND. 19,05 € | EINLASS: 18:30 UHR

Unser Dankeschön geht an:

Zugunsten von Mainz 05 hilft e. V.


NLZ - Nachwuchsleistungszentrum 63

U23

MIT TIEFGANG

NACH HALLE

U23 tritt beim Halleschen FC an

Tiefgang.

Eines der Schlagworte für den

nächsten Schritt in Halle.

ie Länderspielpause bot auch Sandro

Schwarz und seinem Team „die Möglichkeit, die

letzten Wochen einer eingehenden Analyse zu unterziehen.“

Trotz der unglücklichen Niederlage gegen

Sonnenhof Großaspach vor zwei Wochen zieht der

Trainer ein positives Fazit: „Die Trainingsleistungen

der gesamten Mannschaft sind sehr gut. Die Jungs

ziehen alle mit hoher Aufmerksamkeit mit. Auch

wenn wir es nicht immer geschafft haben, das in den

Wettbewerb zu transportieren, gehen wir mit einem

sehr guten Gefühl in die neue Wettkampfwoche.“

Dazu beigetragen hat auch das Testspiel gegen den

Mainzer Oberligisten TSV Schott, den die Nullfünfer

mit 2:0 bezwingen konnten. „Die Videoanalyse

des Großaspach-Spiels hatte uns auch schon am

Sonntag nach dem Spieltag gezeigt, dass wir

keinen Grund haben, mit hängenden Köpfen auf

den Trainingsplatz zu gehen, aber der Sieg gegen

eine gut organisierte Mannschaft von Schott gibt uns

allen natürlich nochmal die Bestätigung, dass wir auf

dem richtigen Weg sind, den wir konsequent weiter

beschreiten werden.“ Das Ziel soll mehr Tiefgang

im Mainzer Spiel sein, mehr Durchschlagskraft

vor dem gegnerischen Tor bei weiter verbesserter

defensiver Absicherung. „Davon haben wir auch

gegen Großaspach einiges gezeigt, haben wenig

zugelassen und eine sehr dominante zweite Halbzeit

gespielt. Aber wir müssen von alledem noch ein

paar Prozentpunkte draufpacken, um auch den

Spielverlauf positiv gestalten zu können.“ Mit Noah

Korczwoski, Mike Andreas und Felix Lohkemper,

WIR HABEN

DEFINITIV DIE

QUALITÄT,

IN HALLE EIN

STARKES

AUSWÄRTSSPIEL

ABZULIEFERN.

Sandro Schwarz

die nach langen Verletzungspausen wieder voll

eingestiegen sind, bietet auch der Kader in der Breite

wieder größere Alternativen. Die stehen heute ab

14 Uhr beim zuhause noch immer ungeschlagenen

Halleschen FC wieder auf dem Drittliga-Prüfstand.

Mit 22 Zählern steht der HFC punktgleich mit

dem Relegationsrang Drei, ganze fünfzehn Punkte

wurden bereits im Erdgas-Sportpark eingefahren.

Sandro Schwarz ist dennoch überzeugt, „dass nicht

Ostern und Weihnachten zusammenfallen müssen,

um in Halle zu bestehen. Wir schauen auf das, was

wir beeinflussen können: Unsere Leistung. Und wir

haben definitiv die Qualität, in Halle ein starkes

Auswärtsspiel abzuliefern.“


64

NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUM SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

U23 3. Liga

Heimspielort: Bruchwegstadion

U19 A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

U17 B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Sportanl. „Am Engelborn”, Nieder Olm

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

30.07.16, 14:00 Mainz 05 - FSV Zwickau 2:2

06.08.16, 14:00 SC Paderborn 07 - Mainz 05 3:1

10.08.16, 19:00 Mainz 05 - VfL Osnabrück 2:2

13.08.16, 14:00 MSV Duisburg - Mainz 05 4:0

27.08.16, 14:00 SC Preußen Münster - Mainz 05 1:0

10.09.16, 14:00 Mainz 05 - 1. FC Magdeburg 1:0

17.09.16, 14:00 Werder Bremen II - Mainz 05 2:1

21.09.16, 19.00 Mainz 05 - SV Wehen Wiesb. 1:2

24.09.16, 14.00 Holstein Kiel - Mainz 05 3:0

02.10.16, 14.00 Mainz 05 - Rot-Weiß Erfurt 1:1

16.10.16, 14.00 Chemnitzer FC - Mainz 05 4:1

23.10.16, 14.00 Mainz 05 - Jahn Regensburg 2:0

29.10.16, 14.00 Hansa Rostock - Mainz 05 1:1

05.11.16, 14.00 Mainz 05 - SG S. Großaspach 0:2

19.11.16, 14.00 Hallescher FC - Mainz 05 :

27.11.16, 14.00 Mainz 05 - FSV Frankfurt :

03.12.16, 14.00 VfR Aalen - Mainz 05 :

11.12.16, 14.00 Mainz 05 - Sportfreunde Lotte :

17.12.16, 14.00 Fortuna Köln - Mainz 05 :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

14.08.16, 11:00 Mainz 05 - TSV 1860 München 1:0

17.08.16, 18:00 TSG Hoffenheim - Mainz 05 2:0

21.08.16, 18:30 Karlsruher SC - Mainz 05 2:3

27.08.16, 15:00 Mainz 05 - 1. FC Kaiserslautern 1:3

10.09.16, 11:00 Bayern München - Mainz 05 1:4

17.09.16, 13:00 Mainz 05 - 1. FC Nürnberg 3:2

25.09.16, 11:00 FC Augsburg - Mainz 05 1:0

16.10.16, 11:00 Mainz 05 - FC Ingolstadt 04 1:0

22.10.16, 13:00 VfB Stuttgart - Mainz 05 3:2

30.10.16, 13:00 Mainz 05 - SpVgg Greuther Fürth 1:2

05.11.16, 11:00 Eintracht Frankfurt - Mainz 05 0:2

19.11.16, 11:00 Mainz 05 - SC Freiburg :

27.11.16, 14:00 Stuttgarter Kickers - Mainz 05 :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

13.08.16, 11:00 Mainz 05 - Kickers Offenbach 4:2

20.08.16, 11:00 FC Augsburg - Mainz 05 1:1

28.08.16, 13:00 Mainz 05 - Karlsruher SC 1:2

04.09.16, 13:00 SV Sandhausen - Mainz 05 1:3

18.09.16, 14:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart 1:0

25.09.16, 11:00 SpVgg Unterhaching - Mainz 05 1:4

09.10.16, 11:00 TSV 1860 München - Mainz 05 0:0

15.10.16, 14:00 Mainz 05 - SC Freiburg 1:1

22.10.14, 11:00 Stuttgarter Kickers - Mainz 05 0:2

29.10.16, 13:00 Mainz 05 - TSG Hoffenheim 1:0

06.11.16, 11:00 Eintracht Frankfurt - Mainz 05 4:1

12.11.16, 12:00 Mainz 05 - 1. FC Kaiserslautern 00:

27.11.16, 11:00 Bayern München - Mainz 05 :

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. MSV Duisburg 14 7 5 2 14:8 26

2. VfL Osnabrück 14 7 3 4 19:17 24

3. Chemnitzer FC 14 6 4 4 23:15 22

4. VfR Aalen 14 5 7 2 16:11 22

5. Sportfreunde Lotte 14 6 4 4 18:15 22

6. Hallescher FC 14 5 7 2 15:12 22

7. FSV Frankfurt 14 5 6 3 24:14 21

8. Hansa Rostock 14 5 6 3 18:11 21

9. Holstein Kiel 14 5 5 4 17:9 20

10. Fortuna Köln 14 6 2 6 14:22 20

11. SG S. Großaspach 14 5 4 5 22:16 19

12. Rot-Weiß Erfurt 14 5 4 5 12:15 19

13. 1. FC Magdeburg 14 5 3 6 19:18 18

14. SV Wehen Wiesbaden 14 5 3 6 16:15 18

15. Jahn Regensburg 14 5 3 6 21:24 18

16. SC Paderborn 07 14 5 2 7 17:25 17

17. Werder Bremen II 14 5 1 8 15:25 16

18. FSV Zwickau 14 3 4 7 15:24 13

19. Preußen Münster 14 3 3 8 14:19 12

20. Mainz 05 U23 14 2 4 8 13:27 10

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. FC Augsburg 11 7 3 1 20:8 24

2. SpVgg Greuther Fürth 11 6 1 4 23:13 19

3. 1. FC Kaiserslautern 11 6 1 4 21:19 19

4. Mainz 05 11 6 0 5 18:16 18

5. 1899 Hoffenheim 11 6 0 5 18:18 18

6. TSV 1860 München 11 5 2 4 16:13 17

7. Bayern München 11 5 2 4 20:18 17

8. Eintracht Frankfurt 11 5 2 4 16:14 17

9. VfB Stuttgart 11 4 3 4 16:17 -15

10. Karlsruher SC 11 4 1 6 21:24 13

11. SC Freiburg 11 3 4 4 12:17 13

12. FC Ingolstadt 11 3 3 5 13:16 12

13. 1. FC Nürnberg 11 1 5 5 13:19 8

14. Stuttgarter Kickers 11 2 1 8 6:21 7

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. FC Augsburg 12 8 3 1 31:17 27

2. Bayern München 12 8 1 3 29:15 25

3. Karlsruher SC 12 7 3 2 32:17 24

4. Mainz 05 12 6 4 2 19:12 22

5. Eintracht Frankfurt 12 6 2 4 34:20 20

6. VfB Stuttgart 12 5 4 3 26:17 19

7. 1899 Hoffenheim 12 6 1 5 20:18 19

8. 1. FC Kaiserslautern 12 5 4 3 20:19 19

9. SV Sandhausen 12 4 1 7 16:30 13

10. Stuttgarter Kickers 12 3 3 6 17:23 12

11. SC Freiburg 12 3 3 6 16:22 12

12. SpVgg Unterhaching 12 3 3 6 17:26 12

13. TSV 1860 München 12 1 3 8 12:26 6

14. Kickers Offenbach 12 1 1 10 10:37 4


HELFER GESUCHT!

Wendet Euch an:

SpielderHerzen@supporters-mainz.de

SA. 17.12.2016 | 15.30 UHR OPEL ARENA

1. FSV MAINZ 05 – HAMBURGER SV

MIT SPORTLICHER UNTERSTÜTZUNG VON:


egaL für was sIe sIch begeIstern –

das gefühL heIsst:

LIve.

Ob Sport, Rock/Pop, Klassik, Musical oder Comedy – bei weit mehr

als 200.000 Events pro Jahr aus allen Genres finden Sie bei EVENTIM

genau die Tickets die Sie suchen. Und das bequem von Zuhause aus

oder an über 10.000 autorisierten Vorverkaufsstellen.

www.eventim.de

Format: 90 x 130

EVE_AZ_ALL_158x116_150805.indd 1 05.08.15 14:04

WAREMA Raffstoren

Innovativer

Freiraum

Sonne. Licht. WAREMA.

Sonne. Licht. WAREMA.

Autorisierter Fachhändler

Jean-Pierre-Jungels-Str. 3a

55126 Mainz-Finthen

Tel.: 06131/3 10 97

Fax: 06131/38 59 58

info@rolladen-Freber.de

http://www.rolladen-Freber.de


Notizen 67

MITGLIEDERSERVICE

Jubiläumsgeburtstage 30.10. bis 19.11.2016

30.10.: Adem Sürek (50), Alexander Rimoldi (20), Daniel Lange

(18

31.10.: Ettore Sanacore (75), Michael Warfolomeow (50), Guido

Beilstein (40)

01.11.: Werner Metz (75), Ralf Schneider (50), Justin Petermann

(18), Niklas Büsch (18)

02.11.: Michael Schüler (60), Petr Ruman (40), Dennis Engel (30),

Vincent Braun (30)

03.11.: Arno Korb (70), Mario Lenzen (50), Sebastian Engel (30),

Michael Gardt (20)

04.11.: Waltraud R. Herrmann (70), Elfriede Weinberger (70), Stephan

Nusch (30), Maren Pfeiffer (30)

05.11.: Brigitte Wulf (60), Herbert Lachwa (60)

06.11.: Anna Maria Broßmann (80), Melina Radjenovic (18)

07.11.: Elfriede Woider (75), Günter Schlereth (60), Daniel Köhler

(40)

08.11.: Kurt Theisen (60), Dimitre Leonidov (50), Christiane Molitor

(50), Heiko Büttner (40), Joshua Harth (18), Jakob Lob (18)

09.11.: Rainer Hofem (60), Isabelle Rau (40), Sandita Wolf (40),

Pascal Hempel (20)

10.11.: Christoph Götz (40), Susanne Metzger (40), Oliver Schmitt

(20)

11.11.: Bernhard Kiefer (50)

12.11.: Reinhard Koch (70), Leonard Goetsch

(18)

13.11.: Bernd Wehrum (70), Ralf Ditt

(50), Thomas Schmitt (30)

14.11.: Peter Seibert (60), Cornelia

Müller (60), Oliver Ewertz (50), Rolf

Christmann (50)

15.11.: Uwe Fritz (60), Stefanie

Zinn-Seidel (50), Andreas Gonter (50), Dirk

Rogoschinski (50), Christine Drews (40), Viktor

Chrz (30)

Fragen

oder Anregungen?

Kontaktieren Sie uns.

E-Mail:

mitgliederservice@mainz05.de

Telefon:

06131 / 37 550 987

16.11.: Ernst-Ludwig Kröhler (60), Karlheinz Letscher (60), Stephan

Hofmann (50), Samy Rose (18), Enno Rose (18), Carolin Werner

(18)

17.11.: Bagoljub Ciric (75), Lucca Hoffeller (18)

18.11.: Magdalena Bachert (75), Jürgen Wirth (60), Tilman Roth

(50), Jasmin Fey (30)

19.11.: Joachim Lamp (60), Markus Leykauf (50), Christiane Ossendorf

(50), Sebastian Lindberg (18)

Spiel der Herzen 2016 – Helfer gesucht

In vier Wochen geht die große Charity-Aktion „Spiel der Herzen“

des 1. FSV Mainz 05 in die neunte Runde – beim letzten Hinrunden-Heimspiel

der 05er gegen den Hamburger SV (Samstag, 17.

Dezember) werden wieder Dutzende Vereinsmitarbeiter gemeinsam

mit dem Fan-Dachverband Supporters Mainz und weiteren

freiwilligen Helfern aus der Fanszene auf große Spendensammeltour

für den guten Zweck gehen.

Auch 2016 werden wieder drei karitative Vereine aus der

Region mit dem gesammelten Geld bedacht – aktuell gehen

Mitglieder der Supporters Mainz sowie von Mainz 05 hilft e. V.

alle eingegangenen Bewerbungen durch und werden zeitnah drei

karitative Einrichtungen auswählen.

2016 werden wieder lustig blinkende 05-Pins mit einem weihnachtlichen

Motiv für den guten Zweck verkauft – für eine Spende

von mindestens 2 Euro, gern natürlich auch mehr, können die Fans

sie erwerben und so die noch auszuwählenden karitativen Vereine

unterstützen sowie ihre Solidarität für in Not geratene Menschen

aus der Region zeigen. Wer am Spieltag beim Spendensammeln

helfen oder das Spiel der Herzen auf andere Weise unterstützen

möchte, kann sich an spielderherzen@supporters-mainz.de sowie

spielderherzen@mainz05hilft.de wenden.

Weitere Informationen gibt es unter www.mainz05hilft.de.


68

Infos zu unseren Angeboten und Öffnungszeiten findet Ihr unter:

www.globus-wiesbaden.de, www.globusgensingen.de

Globus Handelshof St. Wendel

GmbH & Co. KG

Betriebsstätte Wiesbaden

Ostring 2

65205 Wiesbaden-Nordenstadt

Telefon: 06122 5056-0

Telefax: 06122 5056-106

(Gesellschaftssitz: Am Wirthembösch, 66606 St. Wendel)

Globus Handelshof

GmbH & Co. KG

Betriebsstätte Gensingen

Binger Straße

55457 Gensingen

Telefon: 06727 910-0

Telefax: 06727 910-109

(Sitz: Neunmorgenstraße, 66424 Einöd)

Herr Rajathurai Varatharajan

aus dem Globus Wiesbaden-Nordenstadt

Freier Vorverkauf Hamburger SV läuft

Der freie Kartenvorverkauf des 1. FSV Mainz 05 für das

Heimspiel gegen den Hamburger SV (Sanstag, 17. Dezember,

15:30 Uhr) ist angelaufen. Die Tickets sind telefonisch

über die Ticket-Hotline unter 06131-375500,

in allen bekannten Vorverkaufsstellen in Mainz und im

Mainzer Umland, online unter www.mainz05.de, in den

05er Fanshops an der OPEL ARENA und in der Mainzer

Innenstadt (Seppel-Glückert-Passage) sowie heute an

den Tageskassen erhältlich.

Anzeige

Unser Tipp für das

heutige Spiel:

1. FSV Mainz 05 : SC Freiburg

3:3

Der offizielle Lieferant unserer 05er, auch immer in Ihrer Nähe

Hauptpost im Hauptbahnhof Römerpassage

Hier kaufen

05er

Ihre Büroprofis

Liebigstr. 9-11, Mainz-Mombach

www.büro-jung.de

facebook.com/05.Nachwuchs

Aktuelle News und Infos

von unserem Nachwuchs


Fußball ist dein Ding und Du möchtest wie ein Profi trainieren?

Du bist zwischen 6 – 14 Jahre alt, voll motiviert und hast Spaß am

Fußballspielen?

Dann melde Dich an und sei dabei!

Die 05er Fußballschule bietet Dir ein professionelles Training durch

ein hochqualifiziertes Trainerteam an. Es ist egal, ob Du ein Junge

oder Mädchen bist oder ob Du im Verein spielst. Wichtig ist nur, dass

Du Spaß am Fußball hast.

Regelmäßig checken,

beruhigt heizen.

Wir sorgen dafür, dass Sie ruhig schlafen

und noch beruhigter heizen können. Holen

Sie sich den Wartungsvertrag von Ihrem

Heizungsfachbetrieb.

Wartungsvertrag

Buderus

Termine Fördertraining Januar bis März 2017

Montag

14.30 – 16.00 Uhr

Jahrgang

2002 bis 2010

Dienstag

16.00 – 17.30 Uhr

Jahrgang

2002 bis 2010

Donnerstag

16.00 – 17.30 Uhr

Jahrgang

2002 bis 2010

Flugplatzstraße 33 a • 55126 Mainz

Tel: 06131/ 47 20 60 und 06131/ 40285

Fax: 06131/ 47 50 85

09.01.2017 10.01.2017 12.01.2017

16.01.2017 17.01.2017 19.01.2017

23.01.2017 24.01.2017 26.01.2017

30.01.2017 31.01.2017 02.02.2017

06.02.2017 07.02.2017 09.02.2017

13.02.2017 14.02.2017 16.02.2017

20.02.2017 21.02.2017 02.03.2017

06.03.2017 07.03.2017 09.03.2017

Weitere Infos zu den 05er-Fördertrainings findest Du auf unserer

Homepage unter nachfolgendem Link:

www.05er-fussballschule.de/training/foerdertraining-soccerhalle

Wir freuen uns sehr auf Deine Anmeldung und solltest Du Rückfragen

haben, stehen wir Dir gerne jederzeit zur Verfügung.

Ansprechpartnerin: Ann-Christin Angel

Tel.: +49 (0) 6131/ 37550-5775

E-Mail: 05er-fussballschule@mainz05.de

Die Partner der 05er Fußballschule

UEFA-Europa-Leauge-Heimspiel

gegen FK Qäbälä:

Heute Start freier Vorverkauf

Heute ist der freie Kartenvorverkauf für das letzte Heimspiel der

05er in der UEFA-Europa-League-Gruppenphase gegen FK Qäbälä

(Donnerstag, 8.12., 19 Uhr) gestartet. Tickets auf der Lotto

Rheinland-Pfalz und ENTEGA Tribüne kosten 20 € (erm. 18 €,

Kinder 16 €), Sitzplätze in den Blöcken K + O auf der Südtribüne

29 € (25 € erm., Kinder 21 €). Für Sitzplätze in den Blöcken

A + E auf der Haupttribüne sowie L – N auf der Süd-Tribüne

zahlt man 35 € (erm. 31 €, Kinder 27 €). Komfortsitze auf der

Haupttribüne kosten 50 €.

Sowohl der Support-Bereich auf der Süd-Tribüne als auch

die Blöcke P bis S auf der Lotto-Rheinland-Pfalz-Tribüne werden

bei Heimspielen in der UEFA Europa League als normaler Sitzplatz-Bereich

bewertet - dementsprechend gilt keine freie Platzwahl,

es gilt der auf dem Ticket angegebene Sitzplatz.

Die Tickets sind in den 05er Fanshops an der OPEL ARE-

NA, in der Mainzer Innenstadt (Seppel-Glückert-Passage), über

die Ticket-Hotline unter 06131-375500, online unter www.

mainz05.de sowie heute auch an den Stadionkassen der OPEL

ARENA erhältlich.


70

Mainz 05 hilft e. V. auf dem Mainzer Weihnachtsmarkt

05-Prominenz schenken Glühwein zugunsten des Spiels der

Herzen aus

Letztes Jahr haben Axel Schuster, Nikolce Noveski und Klaus Hafner ausgeschenkt

Der Mainzer Weihnachtsmarkt ist immer einen Besuch wert – besonders

am Dienstag, 29. November: Mainz 05 hilft e. V. wird an diesem

Tag zwischen 15 und 19 Uhr in vorweihnachtlicher Atmosphäre auf dem

Domplatz am Stand Nr. 57 des „Weinhauses Kissel“ in unmittelbarer

Nähe des AZ-Kundencenters vertreten sein. Für die Besucher gibt es dort

nicht nur die Möglichkeit, an der Tombola für den guten Zweck teilzunehmen

und die Chance auf hochkarätige Preise zu nutzen, sondern sich

auch noch einen Glühwein von prominenten 05ern ausschenken zu lassen.

Weiterhin werden die blinkenden Pins zum „Spiel der Herzen 2016“

an den Mann und die Frau gebracht. Die große Charity-Aktion der 05er

geht am Samstag, 17. Dezember im Rahmen des Heimspiels gegen den

Hamburger SV in die neunte Runde – und auch dieses Mal hoffen Fans,

Verantwortliche und Spendenempfänger auf Rekorderlöse für die gute

Sache. Einen Beitrag dazu wird dieser besondere Weihnachtsmarktauftritt

leisten: Der gesamte Erlös des verkauften Glühweins während des

Besuchs von Mainz 05 hilft e. V. kommt zusammen mit den Einnahmen

der Los- und Pinverkäufe dem Spiel der Herzen 2016 zugute.

Klimafreundlich anreisen lohnt sich!

Im Rahmen unserer Initiative ,,Mission Klimaverteidiger

– 05er für den Klimaschutz‘‘ lohnt

sich für Fans von Mainz 05 bei Heimspielen

eine klimafreundliche Anreise. Zu unserem Heimspiel gegen den FC Ingolstadt

sind Karen Weinheimer und Anja Groiß sowie Willibald Weil und Christian Weil

mit dem Fahrrad angereist. Zur Belohnung durften sie die Bundesliga-Partie

vom VIP-Bereich aus genießen.

Weitere Informationen:

www.mission-klimaverteidiger.de

Gute Besserung an:

Emil Berggreen,

Suat Serdar


Erlebe einen Abend

mit Deinen Stars.

Der 05er KidsClub feiert

Weihnachten

Der 05er KidsClub verzaubert seine Mitglieder am Dienstag, 06. Dezember 2016,

in der Business-Lounge der OPEL ARENA. Mit dabei: Die 05-Profis und Oliver Mager.

Werde bis zum 25. November Mitglied und sichere Dir einen Platz bei der Weihnachtsfeier

und Dein exklusives 05er-KidsClub-Starter-Kit.

Infos zur Anmeldung auf www.05er-kidsclub.de

oder telefonisch unter 06131-37550596.

Der 05er KidsClub ist ein sozial orientiertes Projekt des 1. FSV Mainz 05 für Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren.

Anmeldeschluss für die Weihnachtsfeier ist der 28. November 2016, die Jahresmitgliedschaft im 05er KidsClub kostet 12,60 €.


72

MEWA bleibt Textil-Management-Partner der 05er

Der Textildienstleister MEWA und der 1. FSV Mainz 05 gehen in das dritte

gemeinsame Jahr! Der Vertrag wurde bis Juni 2017 verlängert. Das vor über

100 Jahren in Sachsen gegründete Traditionsunternehmen mit Hauptsitz in

Wiesbaden und Standorten in ganz Europa wird sich nicht nur weiterhin als

Partner für den 05er KidsClub, die 05er Fußballschule sowie das 05er Klassenzimmer

präsentieren. MEWA wird darüber hinaus die Plattform Mainz 05

verstärkt für eigene Kommunikationsaktivitäten, z. B. in Form von Bandenwerbung,

Aktionen am Spieltag und PR Maßnahmen nutzen.

„In die Verlängerung gehen – im besten Sinne! Wir bei MEWA freuen

uns sehr, die Kooperation mit Mainz 05 auch in dieser Saison weiterzuführen.

Einem sozial so engagierten und sympathischen Verein stehen wir auch weiterhin

gern als Partner zur Seite“, so Oliver Gerrits, Marketingleiter bei MEWA.

„Wir sind stolz, dass das Familienunternehmen MEWA uns weiterhin als

Partner begleitet! Dies zeigt, wie zufrieden beide Seiten in den vergangenen

zwei Jahren mit der Kooperation waren. Wir freuen uns daher, die Partnerschaft

auch in dieser Saison mit Kreativität und Leben zu füllen“, so Dag

Heydecker, Geschäftsführer Marketing / CSR beim 1. FSV Mainz 05.

Über MEWA

MEWA versorgt Unternehmen europaweit von 44 Standorten aus mit Berufs-

und Schutzkleidung, Putztüchern, Ölauffang- und Fußmatten sowie

Teilereinigern im Full-Service. Ergänzend können per Katalog Artikel für

Arbeitsschutz unter der Marke „World Wide Work by MEWA“ bestellt werden.

Etwa 4.900 Mitarbeiter betreuen über 174.000 Kunden aus Industrie,

Handel, Handwerk und Gastronomie. 2015 erzielte die MEWA Gruppe einen

Umsatz von 612 Millionen Euro.

Gegründet 1908, ist MEWA heute führend im Segment Textil-Management.

Im November 2013 kam MEWA unter die Top 3 des Deutschen Nachhaltigkeitspreises

in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Produkte

/ Dienstleistungen“. 2015 wurde das Unternehmen vom Verlag Deutsche

Standards zum zweiten Mal als „Weltmarktführer“ und 2016 zum dritten

Mal als „Marke des Jahrhunderts“ ausgezeichnet.

Neues aus dem Seniorenkreis

Von Sigurd Spielmann

Bei unseren monatlichen Zusammentreffen mit Kaffee und Kuchen

sind wir immer bemüht, einen Referenten mit einem kleinen Vortrag

aus seinem Metier zu gewinnen. Die Eigentümlichkeit, Tätigkeit und

Reichweite der Themen haben bei uns eine gute Resonanz gefunden.

Philipp Münch, Mitglied des Seniorenkreises, hat bei unserer

letzten Veranstaltung einen erwähnenswerten Lichtbilder-Vortrag

gehalten. Münch, Jahrgang 1930, ist Zeitzeuge und Chronist der

Kriegs- und Aufbauzeit von unserem geliebten Mainz. Sein Thema:

„Erlebnisse als Kriegskind“.

Beim Bombenangriff im August 1942 auf Mainz wurde Münch

unter den Trümmern des Hauses (Mitternacht) verschüttet, die

Bergung erfolgte erst am nächsten Tag. Wenn auch die Angst sich

breit machte, realistisch wurde der Schock weggesteckt, das Wort

„traumatisiert“ kannte man nicht.

Der gelernte Rasterfotograf kam durch seine Kontaktfreudigkeit

schnell mit der französischen Generaldirektion für kulturelle Angelegenheiten

in Verbindung. So wurde ihm viel Freiheit gewährt und

er konnte reichhaltiges Bildmaterial sammeln und Impressionen von

der Trümmerlandschaft von Mainz fotografieren.

Die Zeit heilt viele Wunden, die Kriegserlebnisse sickern aber

immer wieder durch. So hat unser Freund Philipp Münch in hervorragender

Art und Weise gelernt, mit katastrophalen Erlebnissen

umzugehen. Wir bedanken uns bei Philipp Münch und der Stadionverwaltung

von Mainz 05 für die Bereitstellung der technischen

Einrichtung.


Inhalt 73

Offizieller Premium-Partner

So gut kann Bier schmecken.


74

ENGAGEMENT 05ER KLASSENZIMMER

GEWALTPRÄVENTIONSTAG AN DER

REALSCHULE PLUS ALZEY

05er Klassenzimmer und die IKK Südwest aktiv

ür die 8. Jahrgangsstufe der Realschule

plus Alzey standen am Gewaltpräventionstag

zahlreiche verschiedene Workshops auf dem

Plan. Neben medizinischer Notfallversorgung,

gewaltfreier Kommunikation und Breakdance

sollten auch die Themen Sucht und Drogen

thematisiert werden.

Zunächst fragte Referent Martin Syskowski,

Physiotherapeut und Fitnesstrainer sowie

Kooperationspartner der IKK Südwest, zu Beginn

seines Workshops in die Runde: „Welche Süchte

gibt es denn?“. Die Schüler nannten dabei die

klassischen Süchte nach Alkohol, Tabletten, aber

auch die Spielsucht. „Man kann grundsätzlich

von allem süchtig werden“, klärte der Experte

die Schüler anschließend auf.

Man unterscheide hierbei zwischen physischer

und psychischer Sucht, so Syskowski.

Insbesondere im Falle der physischen, also körperlichen,

Sucht seien legale Drogen wie Alkohol,

Tabak und Tabletten eine große Gefahr, der sich

viele Betroffene nicht bewusst seien. „Mit der

Einnahme von bereits elf Tabletten monatlich

gilt man laut WHO als suchtgefährdet“, erklärte

der Experte.

Darüber hinaus erfuhren die Schüler, wie eine

Sucht entsteht, welche Folgen sie haben kann

und wie man sie erkennt. Zuletzt wurden auch

Zigaretten, Alkohol und Cannabis thematisiert,

denn hiermit kommen Jugendliche heute bereits

früh in Kontakt, sei es in der Schule, bei Freunden

oder durch die Medien.

Bei der abschließenden Plenumsveranstaltung

stellten vereinzelte Workshop-Gruppen ihre

Ergebnisse vor. Auch 05-Profi Stefan Bell schaute

vorbei und bewunderte die Arbeiten. In einem

kurzen Interview stellte die Schulvertretung

dem Nullfünfer verschiedene Fragen, auch zum

Thema Gewalt auf dem Fußballplatz. „Wenn

ein Gegenspieler durch ein Foul verletzt wird,

ist das eine Situation, die einen nachträglich

belastet“, so Bell. Zum Abschluss wartete noch

eine Autogrammstunde auf die Schüler, bei der

die einen oder anderen Selfies selbstverständlich

nicht fehlen durften.

Das 05er Klassenzimmer bedankt sich bei

der IKK Südwest und Martin Syskowski für die

Unterstützung bei dieser Aktion!

Die Partner des 05er Klassenzimmers:

Du willst mehr erfahren?

Einfach QR-Code scannen!

Kontakt Telefon: 06131 37550-37 · E-Mail: 05er-klassenzimmer@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


1. FSV Mainz 05

GEWINNSPIEL

Bis 31. Oktober 2016

Gewinne Karten für das

letzte Heimspiel in der

Hinrunde im Dez. 2016

DEINE-MANNDECKUNG.DE

Dein Anstoß zur Früherkennung

Jetzt informieren:

www.deine-manndeckung.de

Eine Initiative der Janssen-Cilag GmbH

Partner


Echte 05er gehen zu

echten Meenzern in die

Allianz Generalvertretung

Buschlinger

Wir verlosen unter allen Einsendern des Beratungsgutscheins

1. Originaltrikot der Saison 2016/2017 signiert von der gesamten Erstligamannschaft vom 1. FSV Mainz 05

sowie

2. Zwei Business-Seats Premium (inkl. Tischplatzreservierung und einem Parkschein auf P10) zum

Heimspiel des 1. FSV Mainz 05 gegen Borussia Dortmund im Februar 2017

Jeder ab 18 Jahren nimmt automatisch im Zeitraum ab dem Spiel gegen Darmstadt bis zum 15.12.2016 an der

Verlosung teil.

„Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Emotionen beim Spiel gegen Freiburg und 3 Punkte für unsere 05er!“

Ich interessiere mich für:

Altersvorsorge

Baufinanzierung

Bausparen

Berufsunfähigkeitsvorsorge

Geldanlage

Haftpflichtversicherung

Sicherheit für Haus & Wohnung

Sicherheit auf Reisen

Kindervorsorge

Kfz-Versicherung

Krankenversicherung

Pflegevorsorge

Ich bitte um:

ausführliche Informationen

eine persönliche Beratung

ein Angebot

Ich bitte um:

ausführliche Informationen eine persönliche Beratung ein Angebot.

Ich bin damit einverstanden, dass meine persönlichen Daten zu diesem Zweck

und für weitere werbliche Zwecke von (siehe Vertreteradresse) gespeichert

und genutzt werden. Ja Nein.

Ich bin damit einverstanden, dass Mitarbeiter der Allianz Vertretung

mich über Produkte der Allianz telefonisch informieren. Ja Nein.

Datum, Unterschrift: _______________________________________________

Sebastian Buschlinger Allianz Generalvertretung

Tel: 069. 65 20 32 und 06131.4 97 35 50

E-Mail: sebastian.buschlinger@allianz.de

www.buschlinger-allianz.de

Name: __________________________________________________________

Vorname: ______________________________ Geb. Datum _______________

Straße: __________________________________________________________

PLZ/Ort: _________________________________________________________

Telefon: ______________________________ Beruf: ______________________

Erreichbar ________________________________________________________

tagsüber _________________ Uhr abends __________________ Uhr

Beratungswunsch Karte.indd 1 22.06.16 10:39


Soziale Projekte 77

ENGAGEMENT 05ER KIDSCLUB

DER 05ER-KIDSCLUB-SONG KOMMT AUF CD!

Zusammen mit Oliver Mager nahmen die kleinen 05-Fans im Studio

Tonmeister den Song auf.

m 09. November 2016 war es endlich

soweit! Einige 05er-KidsClub-Mitglieder nutzten

die einmalige Chance, unseren 05er-KidsClub-

Song gemeinsam mit Oliver Mager in einem

richtigen Tonstudio aufzunehmen.

Pünktlich um 16:30 Uhr begrüßten wir

zusammen mit Oli Mager die Kids, die schon

ganz aufgeregt warteten.

Bevor es ins faszinierende Tonstudio

ging, wärmten sich die Musikstars von morgen

zusammen mit Oli Mager mit einfachen

Lockerungsübungen auf, ganz genau wie die

Profis von Mainz 05 vor einem Bundesligaspiel.

Oli vermittelte den Kindern zuallererst, worauf es

beim Singen ganz besonders ankommt, „Immer

Spaß beim Singen haben!“, so der Profi. Schnell

merkte Oli, dass er es wie schon beim Auftritt

auf dem Schillerplatz vor drei Jahren mit echten

Profis zu tun hat: „Das läuft super, das wird ein

Welthit!“.

Nach einer kurzen Einweisung im Tonstudio

bekam jedes Kind genau wie die echten Stars

einen Kopfhörer aufgesetzt, wodurch sie mit

Instrumentalmusik begleitet wurden. Dann

begann auch schon die Aufnahme des 05er-Kids-

Club-Songs. Die Kids waren mit viel Freude dabei

und sangen leidenschaftlich die verschiedenen

Strophen und den Refrain des Songs. Später kam

es zum großen Auftritt, inklusive Gitarrensolo von

unserem 05er-KidsClub-Maskottchen Johannes.

Abschließend durften die Kids noch das

Schlagzeugspielen ausprobieren, auch das hatten

einige ziemlich gut drauf.

Der 05er KidsClub bedankt sich herzlich bei

Oliver Mager und dem Studio Tonmeister für

die gemeinsame Umsetzung des tollen Events,

die Kids hatten riesigen Spaß und konnten

einiges dazu lernen! Ein

ganz besonderer Dank

gilt natürlich unseren

fleißigen Sängerinnen

und Sängern vom 05er

KidsClub!

Kontakt Telefon: 06131 37550-19 · E-Mail: 05er-kidsclub@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


Wir stehen

zusammen!

Partner aus Leidenschaft


Soziale Projekte 79

ENGAGEMENT 05ER KIDSCLUB

DER 05ER KIDSCLUB ZU GAST

IN DER WEIHNACHTSBÄCKEREI

Der 05er KidsClub und Karstadt laden dich

zum Plätzchen backen ein!

Aufgepasst, liebes

05er-KidsClub-Mitglied!

m Dienstag, den 29. November steht

unsere nächste Veranstaltung für den 05er KidsClub

auf dem Programm! Zusammen mit der Karstadt

Warenhaus GmbH möchten wir die Karstadt-Filiale

in Mainz in eine riesengroße Weihnachtsbäckerei

verwandeln.

Bei einem Glas heißer Schokolade und weihnachtlichen

Liedern werden wir gemeinsam mit

unserem Maskottchen Johannes Plätzchen ausstechen,

bunt verzieren und anschließend backen.

Johannes freut sich unheimlich darauf, einen

schönen Nachmittag mit dir zu verbringen und

dabei viele tolle Plätzchen zu backen.

Los geht es an diesem Tag ab 16:00 Uhr im

Restaurant der Karstadt-Filiale in Mainz im ersten

Obergeschoss (Ludwigsstraße 12, 55116 Mainz).

Das Ende der Veranstaltung ist für ca. 18:30 Uhr

geplant. Nähere Details dazu gibt es, wie immer,

nach Anmeldeschluss.

Also wenn du dich auch schon so sehr auf

die Weihnachtszeit freust und am Dienstag, den

29. November mit uns zusammen tolle Plätzchen

backen möchtest, dann melde dich noch schnell bis

Montag, den 21. November unter Angabe deines

Namens, deiner Mitgliedsnummer sowie dem

Namen und der Handynummer eines Elternteils

per E-Mail an 05er-kidsclub@mainz05.de oder

telefonisch unter der 06131 - 37550 - 357 an.

Wir freuen uns sehr auf dich und deine

Anmeldung zum großen Plätzchen backen bei

Karstadt.

Viele Grüße,

von deinem 05er-Kids-

Club-Team

Kontakt Telefon: 06131 37550-19 · E-Mail: 05er-kidsclub@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga

05ER LOGENPARTNER

SAISON 2016/2017

www.meg.de

löhr

gruppe 1892


Social Media 81

#Mainz05

TWITTER-FOLLOWER

137.029

FACEBOOK-FANS

438.697

INSTAGRAM-FOLLOWER

34.763

FACEBOOK-FANS

1.965

1. FSV Mainz 05 e. V.

@1FSVMainz05

Neu bei Twitter?

Für Fragen und Anregungen:

twitter@mainz05.de

Mainz, Germany

mainz05.de

Kontakt

Fotos

Vielleicht gefällt Dir auch

KOMMENTAR DER WOCHE

http://www.mainz05.de

http://www.05er.tv

http://www.05er.fm

www.facebook.com/1fsvmainz05

www.facebook.com/1fsvmainz05en

www.facebook.com/1fsvmainz05jp

www.facebook.com/1fsvmainz05es

http://instagram.com/1fsvmainz05

https://twitter.com/1FSVMainz05

https://twitter.com/Mainz05en

https://twitter.com/mainz05_jp

https://www.youtube.com/1fsvmainz05

https://soundcloud.com/1fsvmainz05

https://plus.google.com/+1FSVMainz05

Addi Go Die meisten dürften jetzt die Niederlagen verarbeitet haben.

Nun wird wieder angegriffen und der nächste SIEG geholt auf geht's.

1. FSV Mainz 05 – FC Ingolstadt 04 #M05SCF


82

SCHARFE FLANKE

von Claus Höfling

DIE NÄCHSTEN TERMINE

19

20

• Bundesliga: 05 - SC Freiburg (15.30, Opel Arena)

• 3. Liga: Hallescher FC - 05 U23 (14.00)

• U19-Bundesliga: 05 - SC Freiburg (11.00, Bruchweg)

• U15-Regionalliga: 05 - SV Gonsenheim (14.30)

• Handball, 2. Liga: Dynamites - SV Union Halle-Neustadt (19.30, GSW)

• U17-Regionalliga: 05 U16 - TSV Schott Mainz (13.00)

Erstens hat Ronaldo einen neuen Vertrag unterschrieben, der ihm

jährlich 20 Millionen Euro bringt, zweitens will der 31-jährige noch

bis 41 spielen. Damit fehlen ihm für die nächsten 10 Jahre leider

die nötigen Voraussetzungen, um sich für das RTL-Dschungelcamp

zu qualifizieren.

Thomas Häßler ist da schon einen Schritt weiter und einen

Schritt von der Teilnahme entfernt.

Für die nächste Karrierestufe nach „Let’s Dance!“ kann sich

„Icke“ zumindest schon mal die Rangfolge der erfolgreichsten

„Nicht mehr erfolgreich“-Fußballer ansehen: Thorsten Legat (Platz

3), Jimmy Hartwig (4), Eike Immel (5), Ailton (6).

Nun heißt es also „Ich bin Weltmeister, holt mich hier rein“.

Während sich die aktuellen Weltmeister durch den römischen

Großstadt-Dschungel zur Papstaudienz durchquälen, quält sich der

90er Champ mit Gedanken ans Camp: Wird er diesen dünnen,

fiesen Giftschlangen begegnen aus der Gattungsfamilie der

Topmodeleria Bachelorensis? Für heutige Fußballer folgt: Bereits

jetzt schon für eine möglichst dschungelfreie Vita planen! Wie das

geht? Aus gegebenen Anlass mit den 7 Erfolgstipps von Donald

Trump aus seinem Buch „Wie man reich wird“ (übersetzt für Fußballer).

1. „Think big, live large“ (großes Auto kaufen – aber vorher

Führerschein machen)

2. „Pflegen Sie Ihr Ego“ (besonders gut wirken Pflegeprodukte

im Flugzeug nach Mailand)

3. „Engagieren Sie eine großartige Assistentin“ (Spielerfrau sollte

Steno können)

4. „Schütteln Sie niemandem die Hand, wenn es sich vermeiden

lässt“ (Eine freundliche Kopfnuss tut es auch)

5. „Lehren Sie ihre Kinder den Wert des Geldes zu erkennen“

(Wenn die Plagen im Ferrari mitfahren wollen, sollen sie ihn

vorher waschen)

6. „Schließen Sie einen Ehevertrag ab“ (Wichtigster Vertragsinhalt:

Wenn sie Geld will, muss sie später mit in den Dschungel)

7. „Bitten Sie zum richtigen Zeitpunkt um eine Gehaltserhöhung“

(„Herzlichen Glückwunsch zum Tor!“ – „Apropos, Herr

Manager, wir müssen reden“)

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

01

02

03

04

05

06

• Europa League: AS Saint-Étienne - 05 (21.05)

• U17-Bundesliga: Bayern München - 05 (11.00)

• U15-Regionalliga: 05 - Eintracht Trier (14.30)

• Bundesliga: Hertha BSC - 05 (17.30)

• 3. Liga: 05 U23 - FSV Frankfurt (14.00, Bruchweg)

• U19-Bundesliga: Stuttgarter Kickers - 05 (14.00)

• U17-Regionalliga: 1. FC Kaiserslautern II - 05 U16 (13.00)

• Bundesliga: 05 - Bayern München (20.30, Opel Arena)

• 3. Liga: VfR Aalen - 05 U23 (14.00)

• U17-Regionalliga: Spfr. Eisbachtal - 05 U16 (13.00)

• U15-Regionalliga: TuS Koblenz - 05 (14.30)

• U19-Bundesliga: TSV 1860 München - 05 (11.00)

• U17-Bundesliga: Kickers Offenbach - 05 (11.00)

Wer diese Tipps beherzigt, muss nie in den Dschungel – oder wird

(alle Bundeskanzler. Kolumnen auch auf www.fussball-kolumne.de)

* Falls nicht anders angegeben finden die Heimspiele der Jugendteams auf dem

Kunstrasen am Bruchweg statt.


HAUPTSPONSOR

NAMENSGEBER

AUSRÜSTER

EXKLUSIV-PARTNER

PREMIUM-PARTNER

05ER-PARTNER


84

SO SEHEN SIEGER AUS!

Entscheiden Sie sich für Fenster und Türen von KÖMMERLING

und steigern Sie Ihr Wohlbefinden und den Wert Ihres Zuhauses.

www.koemmerling-premiumfenster.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine