nullfuenfer_HSV

1fsvmainz05

Bundesliga 2016/17

WIR

WOLLEN

DOCH

NUR

SPIELEN

AUSGABE 10

17.12.2016 · 1,00 €

Heute zu Gast:

Hamburger SV

www.mainz05.de


Offizieller Premium-Partner

Wenn aus gemeinsamen Momenten

besondere werden.

Wenn aus Bier Bitburger wird.


Inhalt 3

Ausgabe 10, BUNDESLIGA 2016/17

22

22

Nummer eins Der Däne Jonas Lössl hat sich im

Gehäuse der Nullfünfer als Rückhalt etabliert, sieht sich

aber selbst noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung

angekommen.

10

10

Harte Nuss Heimspiele gegen den HSV sind seit

jeher spezielle Herausforderungen für die 05er. In den

zwölf Jahren nach dem Premierensieg 2004 gelang nur

noch ein Dreier in der heimischen Arena.

34

Wunsch und Wirklichkeit Der Hamburger

SV wollte eigentlich in ruhigen Bundesliga-Gewässern schippern,

doch der Seegang ist nach langer (Sieg-)Durststrecke

wesentlich rauer.

14

Ordentliche Bilanz 05-Sportdirektor Rouven

Schröder blickt im Interview auf eine aufregende Halbserie

und einen abwechslungsreichen Tanz auf drei Hochzeiten

zurück.

34

Impressum

Herausgeber 1. FSV Mainz 05, Isaac-Fulda-Allee 5, 55124 Mainz, info@mainz05.de, www.mainz05.de Verantwortlich Tobias Sparwasser (Geschäftsführer Medien/PR)

Redaktion Silke Bannick, Daniel Haas, Lukas Schmidt, Kieran Brown Layout, Satz, Litho Mario Schick Weitere Autoren Andreas Böhm, Claus Höfling, Max Sprick, Matthias Schlenger

Fotos Torsten Zimmermann, René Vigneron, Stefan Sämmer, Daniel Haas, Lukas Schmidt, Hasan Bratic, Tobias Jeschke, Imago, DFL (Getty Images) Druck odd GmbH & Co. KG Print + Medien,

Otto-Meffert-Straße 5, 55543 Bad Kreuznach, info@odd.de, www.odd.de Anzeigen Marketingabteilung des 1. FSV Mainz 05, marketing@mainz05.de

klimaneutral

natureOffice.com | DE-218-033328

gedruckt


4


05-Momente Inhalt 5

ALLE NEUNE

Die große Charity-Aktion des 1. FSV Mainz 05 „Spiel der Herzen“ geht beim

Heimspiel gegen den Hamburger SV in die neunte Runde. Auch in diesem Jahr werden

Vereinsmitarbeiter gemeinsam mit dem Fan-Dachverband „Supporters Mainz“ und

weiteren freiwilligen Helfern aus der Fanszene wieder auf große Spenden-Sammeltour

zu Gunsten dreier karitativer Vereine aus der Region gehen. In den vergangenen acht

Jahren konnten so bereits rund 287.000 Euro gesammelt und unter insgesamt 20

bedürftigen Organisationen aus Mainz und Umgebung verteilt werden.


6


05-Momente Interview 7

DREI WELTMEISTER

VERNASCHT

Was für eine Szene, was für ein perfekter Auftakt für die

Nullfünfer gegen den FC Bayern. Erst lief Jhon Cordoba dem

spanischen Welt- und Europameister Javier Martínez davon,

Weltmeister Mats Hummels kam zu spät, um den Schuss

zu blocken, und den präzisen Versuch des 05-Kolumbianers

konnte auch Welttorhüter Manuel Neuer nicht parieren.


8


05-Momente Interview 9

HAND DRAUF -

DIE HAND WAR NICHT DRAN

Pablo de Blasis drückt den Ball über die Torlinie, bejubelt den späten Ausgleich der

Mainzer in Mönchengladbach und wundert sich kurz darauf, dass Referee Hartmann

das Tor nicht anerkannt hat. Der Schiedsrichter will die Hand des Gladbacher Keepers

am Ball gesehen haben. Die Kugel kullerte allerdings frei unter Yann Sommer durch -

vor Pablos Füße. Ein reguläres Tor, das nicht zählt. Ärgerlich.


10

Endspurt im Fußballjahr 2016: Bevor sich die Nullfünfer

nach einer aufregenden und abwechslungsreichen Halbserie

in die Winterpause verabschieden, wollen sie in den Pflichtspielen

Nummer 23 und 24 noch mal alles geben. Im letzten Heimspiel

gegen den Hamburger SV und am Dienstagabend im Rhein-

Main-Derby. 180 Minuten, die es in sich haben.

Text: Max Sprick


Harte Nuss 11


12

Rein in die Arena, rein ins

Vergnügen, rein ins nächste

Bundesliga-Duell.

och ist Winter. Wobei, wenn man ganz

ehrlich ist, die richtige Kälte naht ja eher immer

noch, als dass sie angekommen ist. Zwei Spiele,

180 Minuten und ein bisschen Nachspielzeit

müssen die 05er noch hinter sich bringen, ehe

sie sich endlich in ihre wohlverdiente Pause

verabschieden können. Nach ständigen englischen

Wochen, nach noch mehr Reisen, nach einer

extrem anstrengenden Hinrunde – die sich die

Mainzer durch ihre Europa-League-Qualifikation

erkämpft hatten. Und Martin Schmidt freut sich

schon auf den Frühling. „Dann werden wir als

Gesamtteam profitieren“, sagt der 05-Trainer.

Profitieren von den Strapazen und Erfahrungen

aus dem Europapokal. „Die Spieler wachsen

daran“, sagt Schmidt. Jeder seiner Spieler habe

sich durch die Ausflüge nach Aserbaidschan,

WIR ALLE

SIND AUF

EINEM NEUEN

LEVEL

ANGEKOMMEN

DURCH DIE

EUROPA-

LEAGUE-

GESCHICHTE.

Martin Schmidt

Belgien und Frankreich weiterentwickelt. „Man

macht sich zum Beispiel noch bewusster, wie

wichtig gezielte Regeneration und die nötige

Frische sind.“ Und der Schweizer betont: „Wir alle

sind auf einem neuen Level angekommen durch

die Europa-League-Geschichte.“

Ein Level, das rein tabellarisch noch recht

ähnlich aussieht wie das aus dem Vorjahr. Da hatten

die 05er ohne die zusätzliche Belastung drei

Punkte mehr auf ihrem Konto nach 14 Spieltagen.

Damit sich das noch vor dem Jahreswechsel

ändert, hat Schmidt eine Marschroute für die letzten

Spielminuten in 2016 ausgegeben: Offensiv

zielstrebiger agieren und die Torchancen nutzen.

Eigentlich genau so spielen also wie im ersten

Heimspiel der Hinrunde. Nur ein kleines bisschen

besser in der Defensive... 4:1 hatten die 05er nach

ihrer bislang besten Halbzeit gegen Hoffenheim

geführt, als Gaetan Bussmann kurz nach dem

15TAGETICKER

02.12.

02.12.

03.12.

07.12.

08.12.

Heimserie gerissen: Cordoba

erzielt das frühe Mainzer 1:0,

die Bayern treffen drei Mal.

Einmal aussetzen:

Torschütze Cordoba sieht die 5. Gelbe

und fehlt in Gladbach.

Punkt von der Alb

mitgebracht: Die U23 spielt

in Aalen 0:0.

Happy Birthday:

Danny Latza feiert seinen

27. Geburtstag.

2:0 vs. Qäbälä: Mit 9 Punkten

verabschieden sich die 05er aus

der Europa League.


Harte Nuss 13

Möchte auch in den letzten

180 Minuten zum Torjubel zur

Eckfahne eilen: 05-Angreifer

Jhon Cordoba.

17 Punkte

nach 14 Partien,

das sind drei weniger

als in der Vorsaison

zum gleichen Zeitpunkt.

Vor zwei Jahren

standen 18 Zähler

zum Hinrunden-Abschluss

auf dem Konto,

vor einem und vor drei

Jahren waren es jeweils

24 Punkte

nach 17 Spielen.

zum Ausgleich – ehe Schmidts Joker stachen.

In der Nachspielzeit flankte der eingewechselte

Bundesliga-Debütant Gerrit Holtmann auf den

ebenfalls eingewechselten Pablo de Blasis, der

das Spiel in letzter Sekunde drehte. Nach dem

3:1 in Augsburg ein paar Tage zuvor der zweite

Auswärtssieg der Mainzer in Folge.

Es war die Phase, in der es für sie in der

Fremde mehr als gut lief. In Baku, wo der

FK Qäbälä die Mainzer Führung gedreht hatte,

schlugen wieder zwei Joker zu. Cordoba und Levin

Öztunali besorgten den ersten Mainzer Sieg in

einer europäischen Gruppenphase. Und wer weiß,

wie diese geendet wäre, hätten sie zu Hause

gegen St. Etienne und Anderlecht nicht jeweils den

Ausgleich kassiert. So sind sie mit neun Punkten

und nur einer Niederlage nach dem Winter nicht

mehr auf Kontinental-Tour.

Sie können sich jetzt wieder voll und ganz

auf ihr Hauptgeschäft Bundesliga konzentrieren.

Im neuen Jahr, wenn der Frühling hoffentlich bald

naht, freut sich Martin Schmidt wieder „auf echte

Trainingswochen“, in denen er taktische Vorgaben

detailliert einstudieren kann. Und auf weitere

Highlights in der OPEL ARENA und den nicht ganz

so weit entfernten Stadien des Landes. Immer mit

der Erinnerung an das, was sie in den fremden

Ländern erlebt haben. „Das muss jetzt der Ansporn

und darf nur der Anfang einer internationalen

Entwicklung des Vereins sein“, sagt Schmidt.

Seitenwechsel eine umstrittene Rote Karte sah.

Und Mainz doch nicht das erste (und bis jetzt

einzige) Team wurde, das die Kraichgauer besiegt.

Dass das Spiel 4:4 ausging, war für die 05er

brutal ärgerlich. Ein Gefühl, das sie erstens nicht

wieder erleben wollten und zweitens in Stärke

umwandelten. Gleich am übernächsten Spieltag

folgte das nächste Highlight. Bei Werder Bremen,

das gerade seinen Trainer gewechselt hatte, lag

Mainz 87 Minuten hinten. Dann setzte sich Jhon

Cordoba durch, bediente Yunus Malli und der traf

Versteht die Welt nicht mehr:

Giulio Donatis Reaktion auf das

nicht anerkannte Ausgleichstor in

Mönchengladbach.

08.12.

08.12.

11.12.

11.12.

11.12.

Profidebüt: U21-Nationalkeeper

Jannik Huth hält gegen Qäbälä

seinen Kasten sauber.

Und noch eine Premiere:

Alex Hack schießt sein erstes

Profitor für 05.

Pablo-Tor und Punkt geklaut:

Die 05er verlieren in

Mönchengladbach 0:1.

Harte Entscheidung:

Gbamin sieht Gelb-Rot, schaut

gegen den HSV zu.

Dominiert und

Lehrgeld bezahlt: Die U23

unterliegt Lotte 0:2.


14


Ordentliche Bilanz 15

Seit April weilt Sportdirektor Rouven

Schröder mittlerweile am Bruchweg.

Nach einer Übergangszeit unter

Christian Heidel ist er seit dem Ende

der vergangenen Saison für den

sportlichen Bereich alleinverantwortlich

und hat dem aktuellen Kader der

05er im Sommer den Feinschliff verpasst.

Nach mehr als einem halben

Jahr in Mainz zieht der ehemalige

Profi Bilanz eines spannenden Jahres,

bewertet die sportliche Entwicklung

und wagt kurz vor dem letzten

Heimspiel des Jahres gegen den

Hamburger SV einen Ausblick auf die

anstehenden Aufgaben.

Interview: Kieran Brown


16

Gefragter Mann: Rouven

Schröder im TV-Interview

am Spielfeldrand.

ouven, vergangenes Jahr zu dieser Zeit

stand der Abstiegskampf mit Werder Bremen

für dich im Mittelpunkt. Heute absolviert dein

neuer Verein und Europa-League-Teilnehmer

Mainz 05 sein letztes Heimspiel im Jahr 2016.

Ein spannendendes, abwechslungsreiches und

sicher auch lehrreiches Jahr liegt hinter dir. Wie

hast du es erlebt?

Ich bin sehr gut angekommen hier am

Bruchweg und fühle mich rundum wohl. Es war

ohne Zweifel ein spannendes erstes Halbjahr

mit vielen Höhepunkten. Es ging alles Schlag

auf Schlag und wir haben dabei enorm viele

Erfahrungen sammeln können. In der Winterpause

wird hoffentlich ein wenig Zeit sein, das Ganze

Revue passieren zu lassen. Es ist für mich

eine spannende Geschichte mit einem neuen

Aufgabenfeld. Ich habe den Schritt bislang zu keiner

Sekunde bereut und bin froh in Mainz zu sein.

WIR WOLLEN

UNSER ERSTES

ETAPPENZIEL, DEN

KLASSENERHALT,

ZUNÄCHST

EINMAL

MÖGLICHST

SCHNELL

ERREICHEN.

Rouven Schröder

Du sprichst das neue Aufgabenfeld an,

in dem du nun an vorderster Front stehst.

Inwieweit haben sich die Anforderungen an dich

persönlich verändert?

Ich glaube, dass man über Jahre gewisse

Abläufe im Tagesgeschäft entwickelt hat, die sich

nun auch in meiner Arbeit in Mainz widerspiegeln.

Was sicherlich neu hinzukommen ist, ist die Arbeit

mit den Medien, die in meiner jetzigen Position

natürlich gefragt und notwendig ist. Insgesamt sind

es aber ähnliche Abläufe, mit denen ich mich sehr

gut identifizieren kann. Der Verantwortung, die die

neue Aufgabe mit sich bringt, war ich mir bewusst

und konnte mich insofern schon im Vorfeld sehr gut

darauf einstellen.

Du hast hier die Nachfolge von Christian

Heidel angetreten. Er hat die Geschicke am

Bruchweg zuvor über Jahrzehnte erfolgreich


Ordentliche Bilanz 17

gelenkt. Es hat häufig den Anschein, dieser

Umbruch sei mehr oder weniger problemlos

verlaufen. Dein persönlicher Eindruck?

Ich habe es schon ein paar Mal gesagt: Ich bin

Christian Heidel und allen Verantwortlichen sehr

dankbar für die Chance, die ich hier erhalten habe

wie auch für das entgegengebrachte Vertrauen.

Durch die Kennenlernzeit, die im April angefangen

hat, konnte ich den Verein im Hintergrund

ohne öffentlichen Druck inspizieren. Nicht zuletzt

dank vieler Gespräche mit Christian, mit Präsident

Harald Strutz, dem gesamten Vorstand und den

Geschäftsführern. Das war ein ganz wichtiger

Faktor, um ab dem 17. Mai in alleiniger Regie

zu funktionieren und die Arbeit nach bestem

Gewissen abzuliefern. Es ist schön, auch vom

Umfeld angenommen und gewertschätzt zu werden.

Der Fußball ist aber immer auch ein fortlaufender

Prozess, in dem man sich Tag für Tag

beweisen muss. Wir leben von Ergebnissen und

dürfen uns alle nicht ausruhen. Unter dem Strich

ist es einfach eine große Ehre, auf einen Manager

zu folgen, der hier über Jahrzehnte hervorragende

Arbeit abgeliefert hat.

Wie gefällt es dir persönlich in Mainz bzw.

Rheinhessen?

Man bringt anfangs ein Gefühl mit, welches

sich bezüglich der Stadt absolut bestätigt hat. Sei

es das Rheinufer, die Altstadt oder die offenen,

Nachfrage:

Rouven Schröder

geht mit Co-Kapitän

Stefan Bell in

die Spielanalyse.

Auf Dienstreise:

Der 05-Manager

auf dem Weg zum

Flugzeug.

humorvollen Menschen. Auch die Größe der Stadt,

in der man Mainz 05 an jeder Ecke spürt, gefällt

mir sehr gut. Zudem bietet das Umfeld viele reizvolle

Gegenden, wie beispielsweise die Weinberge.

Das passt hier für mich zu 100 Prozent.

Auffällig ist, dass in Bremen und Mainz

dein ehemaliger und dein aktueller Verein in

der laufenden Saison die höchsten Torumsätze

verzeichnen. Für welche Fußballphilosophie

stehst du persönlich?

Wir haben als Verein natürlich eine

Grundausrichtung, nach der wir auch die

Transferaktivitäten ausrichten. Diese offensive, fre-

che, emotionale und leidenschaftliche Spielweise

zeichnet Mainz 05 aus und ist ein Stil, der

auch in mir tief verwurzelt ist. Dazu gehört ein

kompaktes, offensives Verteidigen mit hohem

Pressing. Das ist das, wofür wir stehen wollen

gepaart mit einer demütigen und bodenständigen

Herangehensweise. Wir dürfen schließlich nie

vergessen, wo wir herkommen ohne uns klein zu

machen.

Wie zufrieden bist du mit dem bisherigen

Saisonverlauf? Da muss man die drei

Wettbewerbe sicherlich ein Stück weit losgelöst

voneinander betrachten.

Das muss man definitiv voneinander trennen.

Dafür, dass wir die Dreifachbelastung hatten, stehen

wir in der Bundesliga ordentlich da. Wir sind

aber ehrgeizig und nehmen wahr, dass wir die

letzten drei Liga-Spiele verloren haben. Wir wollen

unser erstes Etappenziel, den Klassenerhalt, zunächst

einmal möglichst schnell erreichen. Wichtig wird

jetzt sein, vor Weihnachten das Maximale aus uns

bei den anstehenden Spielen herauszuholen. Den

Anspruch hat der Verein, das Trainerteam, wie auch

die Mannschaft. Das Pokal-Aus war natürlich eine

herbe Enttäuschung, da wir es uns einzig und allein

selber zuzuschreiben hatten. Im Pokal kann man auf

kürzestem Wege erfolgreich sein und etwas für das

Renommee des Vereins tun, finanziell ungeplante

Einnahmen generieren, insofern ist das sehr schade.

In der Europa League waren wir am Ende mit neun


18

Punkten bester Dritter aller zwölf Turniergruppen. Der

Kampf ums Weiterkommen war extrem ausgeglichen

und am Ende haben Nuancen gefehlt. Wir haben nur

ein Spiel verloren, unsere Konkurrenzfähigkeit unter

Beweis gestellt und uns gut verkauft. Jetzt muss sich

der Fokus natürlich wieder auf die Bundesliga richten

und ich bin guter Dinge, dass wir in der Rückrunde

ohne Zusatzbelastung noch bessere Ergebnisse einfahren

werden.

Zahlreiche Neuzugänge zählen mittlerweile

zum Stammpersonal von Martin Schmidt. Wie

fällt deine persönliche Transferbilanz aus?

Hintergrund analysieren, dass wir ab Januar nur

noch in einem Wettbewerb vertreten sein werden.

Ob wir nachjustieren, müssen wir abwarten. Wir

machen uns permanent Gedanken und treffen

Entscheidungen, die für alle Partien Sinn machen.

Womit bist du insgesamt gesehen zufrieden,

wo muss sich die Mannschaft in den letzten

Spielen des Jahres und ab Januar verbessern?

Ich denke, wir haben eine gute Entwicklung

genommen. Auch im Vergleich zu anderen Klubs,

die diese Dreifachbelastung in den vergangen

Jahren zu meistern hatten. Wir haben Spieler wei-

››WIR MÜSSEN DIE OPEL ARENA ZUM KOCHEN BRINGEN UND

GEMEINSAM ALLES DAFÜR TUN, DIE DREI PUNKTE HIERZUBEHALTEN.‹‹

Rouven Schröder

Hier fällt ein Urteil nach einem halben Jahr

noch unheimlich schwer. Eine Endbewertung kann

man nicht vornehmen, da sich jeder Spieler auf eine

andere Art in einem neuen Umfeld zurechtfindet,

mit neuen Kollegen und einer vielleicht ungewohnten

Spielphilosophie. Jean-Philippe Gbamin, Levin

Öztunali oder Jonas Lössl sind quasi Stammspieler.

André Ramalho ist jetzt endgültig fit und erfüllt

genau das, was wir uns von seiner Flexibilität und

Variabilität versprochen haben. Andere Spieler wie

José Rodriguez brauchen etwas länger, wobei auch

er bereits gute Leistungen gezeigt hat. Für ihn ist

die Umstellung nach seiner Zeit in Spanien und der

Türkei größer. Gerrit Holtmann ist aus der zweiten

Liga gekommen, ist ein unheimlich großes Talent

und geht nach und nach seine eigenen richtigen

Wege. Jeder Transfer erfüllt bislang seinen Zweck,

so dass wir mit der Qualität in unserem Kader sehr

zufrieden sind und Vertrauen in ihn setzen.

Schwungvoll:

Levin Öztunali

macht auf der

Außenbahn

Tempo.

Erwartest du im Winter dennoch

Veränderungen im Kader?

Wir werden uns nach dem Spiel in Frankfurt

austauschen, so wie wir es aber ohnehin jede

Woche tun, und die Kadersituation vor dem


Ordentliche Bilanz 19

Gesetzt:

Jonas Lössl ist

Loris Karius' Nachfolger

im 05-Kasten.

vorkommen. Man muss aber jedes Spiel für sich

betrachten. Gegen Bayern München hatten wir

unsere Chancen, um zumindest einen Punkt mitzunehmen.

In Berlin wie auch in Mönchengladbach

waren wir ebenbürtig und wurden von Seiten der

Schiedsrichter klar benachteiligt. Wir verstecken

uns aber nicht hinter fragwürdigen Entscheidungen

und schauen ganz genau auf unsere eigenen

Fehler. Wir wollen selbstkritisch sein, wissen

aber auch, dass wir nie chancenlos waren oder

gar abgeschossen wurden. Unsere Stärke, unser

Selbstvertrauen müssen wir auch daraus ziehen,

dass wir unsere Konkurrenzfähigkeit in jedem

dieser Spiele unter Beweis gestellt haben. Ich bin

ein positiv denkender Mensch und überzeugt, dass

wir den HSV heute Nachmittag schlagen werden.

terentwickelt, gut rotiert und zudem waren unsere

vielen Reisen von Teammanager Darius Salbert

bestens vorbereitet. In Sachen Trainingssteuerung

und Organisation hat der ganze Verein mit der

Europa League wertvolle Erfahrungen sammeln

können und den nächsten Schritt gemacht. Da

haben wir uns noch weiter professionalisiert,

wofür man sowohl das Trainerteam als auch die

medizinische Abteilung loben muss. Wir haben als

Team funktioniert, was sehr wichtig und positiv

ist. Sportlich können wir uns selbstverständlich

Überrascht:

Jean-Philippe Gbamin hat sich im

Mittelfeldzentrum durchgebissen.

immer verbessern. Aus sportlicher Sicht ärgert uns

natürlich das Pokal-Aus, genauso wie wir gerne

international überwintert hätten. Aber ich wiederhole

mich hier gerne: Wir müssen bei allem Ehrgeiz

demütig und bodenständig bleiben.

Zuletzt gab es drei Niederlagen in Serie in

der Bundesliga. Dabei hatten wir nicht immer

Glück mit den Schiedsrichter-Entscheidungen.

Wo siehst du die Gründe?

So eine kleine Negativserie kann immer

Du sprichst das letzte Heimspiel des Jahres

heute Nachmittag bereits an. Was braucht es

für einen erfolgreichen Jahresabschluss vor

heimischer Kulisse?

Ich wünsche mir in erster Linie absolute

Geschlossenheit zwischen dem Verein, der

Mannschaft und dem Publikum. Wir müssen die

OPEL ARENA zum Kochen bringen und gemeinsam

alles dafür tun, die drei Punkte hierzubehalten.

Wir wollen diesen wichtigen Schritt gehen und

die 20-Punkte-Marke heute Nachmittag unbedingt

erreichen. Der HSV muss spüren, dass wir hier

zuhause sind und dass das unser Spiel ist.

Was wünscht du dir persönlich, dem Verein

Mainz 05 und seinen Anhängern für das Jahr

2017?

Zunächst einmal wünsche ich allen 05ern

ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten

Start ins neue Jahr. Das Allerwichtigste aber: Ich

wünsche allen Fans, Mitgliedern, Verantwortlichen

und Mitarbeitern Gesundheit. Das ist das größte

Gut und gerät häufig in Vergessenheit. Aus persönlicher

Sicht liegen mir zudem die Vereinstreue

und die Identifikation mit Mainz 05 am Herzen.

Zusammen wollen wir in eine erfolgreiche Zukunft

blicken, auch in kritischen Zeiten. Wenn wir die

rot-weißen Vereinsfarben mit Stolz tragen und alle

Genannten als Team zusammenarbeiten, dann

haben wir schon viel erreicht.


ROSBACHER

Mit dem 2:1-Ideal. Einen Schritt weiter.

FÜR DEINEN KÖRPER

liefert Calcium und Magnesium

im idealen 2:1 Verhältnis

ursprünglich rein und angenehm

im Geschmack

empfohlen vom Institut für

Sporternährung e. V. Bad Nauheim

www.rosbacher.de


mit Giulio

REISEFIEBER

Donati

DIE AUFREGENDSTE STADT

FÜR EINEN TRIP

DEN SCHÖNSTEN STRAND

GIBT ES AUF...

den Malediven.

London. Sobald ich mal ein paar Tage

frei habe, reise ich in diese schöne

Stadt, die kulinarisch, zum Shoppen

und was Museen und Nachtleben

angeht Fantastisches zu bieten hat.

BESONDERE KULINARISCHE

ERFAHRUNG MACHT MAN

… ZUM ENTSPANNEN

Tanga Beach auf Formentera –

das Wasser ist glasklar, der Sand

weich und weiß und man kann

sich hervorragend im Meer erfrischen

und die Sonne genießen.

DAS BEEINDRUCKENDSTE

FUSSBALLSTADION

Camp Nou, Barcelona.

In Forte dei Marmi, meiner Heimatstadt

in Italien. Ich liebe frischen Frisch,

aber auch gute Pizza oder ein saftiges

Steak, und dort bekommt man alles in

bester Qualität. Man kann das Meer

dort richtig schmecken.

DAS COOLSTE CAFÉ

Il Giardino in Forte dei Marmi. Mein

Lieblingsladen, es gibt dort zum

Frühstück die besten Croissants und

Törtchen, und alles wird frisch von

Hand gemacht.

… ZUM AUSTOBEN

Forte die Marmi – ich kenne meine

Heimatstadt wie meine Westentasche

und dort gibt es immer eine

Menge cooler Aktivitäten im Winter

wie im Sommer.

… ZUM ERLEBEN

Riviera Maya in Mexiko – neben den

karibischen Traumstränden kann man

auch viele Ausflüge genießen.

DIESES BESONDERE

FUSSBALLSPIEL WÜRDE ICH GERNE

ALS FAN MITERLEBEN…

Boca Juniors gegen River Plate in

Argentinien. Im Boca-Stadion “La Bombonera”

ist Fußball eine Religion. Die

Fans sind der 12. Mann auf dem Rasen

und einmal in meinem Leben würde ich

das gerne live miterleben.


22

JONAS

LÖSSL

Mainz 05 ist für Jonas Lössl

der nächste logische Schritt.

Die Bundesliga, das Abenteuer

Europa League, ein neues,

höheres Niveau,

eine neue Stufe

auf der Karriereleiter.

Der dänische Keeper

ist felsenfest davon überzeugt,

mit dem Wechsel

von der Bretagne nach Rheinhessen

die richtige Entscheidung

getroffen zu haben.

Text: Kieran Brown


Nummer Eins 23


24

Elfmeterkiller: Jonas Lössl

pariert den Strafstoß des

Darmstädters Colak.

wei gehaltene Elfmeter in entscheidenden

Momenten beim DFB-Pokalspiel

in Unterhaching oder im Heimspiel gegen

Darmstadt 98, zahlreiche tolle Reflexe, aber

eben auch Unachtsamkeiten wie vor dem 0:1

beim Euro-League-Auftritt der 05er in Anderlecht

oder im Duell mit dem SC Freiburg. Hinter

unserer neuen Nummer eins Jonas Lössl liegt

ein bewegtes erstes halbes Jahr am Bruchweg,

in dem er in die Fußstapfen des zum FC

Liverpool abgewanderten Loris Karius getreten

ist. „Es waren wahnsinnig viele Eindrücke, die

ich hier zu verarbeiten hatte. Man muss sich

nach so einem Vereinswechsel mit einer neuen

Kultur, völlig anderen Abläufen und natürlich

allen voran mit den Teamkollegen vertraut

machen“, sagt der Ersatztorwart der dänischen

Nationalmannschaft rückblickend nach

den ersten Monaten in Mainz. Aufgrund der

professionellen Verhältnisse und des Teamspirits

Schritt für Schritt,

von Liga zu Liga:

Nach 127 Einsätzen

in der dänischen

Superligaen und

67 Matches in der

französischen Ligue 1

hütet Jonas Lössl, 27,

nun im deutschen Fußball-Oberhaus

das Gehäuse.

beim FSV sei diese Eingewöhnungsphase aber

völlig reibungslos abgelaufen, betont Lössl.

„Aus sportlicher Sicht ergibt hier alles einen

Sinn.“ Gleiches gelte für die Familie, bestehend

aus seiner Frau und den beiden Kindern, die

sich bestens aufgehoben fühlen in Rheinhessen.

„Mainz ist für die meisten Menschen hier keine

Großstadt, für uns aber definitiv doch, da wir

zuvor in Frankreich in einer Stadt mit weniger

als 10.000 Einwohnern gelebt haben“, spricht

der 27-Jährige die Vorzüge der Region an, die


Nummer Eins 25

Tatendurstig und erfolgshungrig,

die neue Nummer

eins der 05er.

››ES WAREN ANFANGS WAHNSINNIG VIELE EINDRÜCKE,

DIE ICH HIER ZU VERARBEITEN HATTE.‹‹

Jonas Lössl

viel mehr Möglichkeiten biete, als er zuvor

in Dänemark beim FC Midtjylland oder beim

französischen Erstligisten EA Guingamp gehabt

habe.

Mainz 05 ist für ihn aber nicht nur deswegen

der nächste logische Schritt gewesen. Eine Stufe

höher sollte es gehen auf der Karriereleiter,

wenn er auch bei der Europa-League-Teilnahme

mit Guingamp in der Saison 2014/2015

bereits internationale Luft hatte schnuppern

können. Die Bundesliga sei dennoch eine völlig

neue Erfahrung. Das hat er bereits mehrfach

betont, und ist davon überzeugt, mit dem

Wechsel zu den 05ern die für ihn genau richtige

Entscheidung getroffen zu haben. Richtig auch,

weil er aufgrund der höheren Anforderungen

und Leistungsdichte in der Bundesliga selbst

noch einmal ein neues Level erreichen und sich

in der Zusammenarbeit mit 05-Torwarttrainer

Stephan Kuhnert jeden Tag im Training weiter

verbessern möchte. Den außerhalb des Platzes

ruhig auftretenden Schlussmann zeichnet nicht

zuletzt unbändiger Ehrgeiz aus, dank dem er

zum einen mit seinem neuen Klub maximalen

Erfolg anstrebt, zum anderen aber auch in der

Nationalmannschaft hofft, noch einmal angreifen

zu können. Einen Einsatz für die dänische Auswahl

hat er bislang absolvieren dürfen und hofft, seine

Heimat im Laufe der WM-Qualifikation auch

erstmals in einem Pflichtspiel vertreten zu dürfen.

„Das ist natürlich ein großer Traum, mein

Land repräsentieren zu dürfen, wobei die Spiele

in Mainz ganz klar an erster Stelle stehen“,


26

Fahrstuhl nach oben:

Der 27-Jährige empfindet

die Bundesliga als

Karrieresprung.

so Lössl, der auf Geduld setzt. Und auf die

angesprochene Trainingsarbeit mit seinem neuen

Torwarttrainer, den er in höchsten Tönen lobt:

„Die Arbeit ist zum Einen geprägt durch viele

deutsche Witze, die ich nicht verstehe“, so

Lössl mit einem Augenzwinkern. „Zum Anderen,

und das ist natürlich entscheidend: Er weiß

aufgrund seiner Erfahrung unheimlich viel über

das Torwart-Spiel und über den Verein. Kuhnert

versteht es wunderbar, mit uns umzugehen.“

Defensivverbund:

Jonas Lössl blieb

bislang zweimal

ohne Gegentor.

AUS

SPORTLICHER SICHT

ERGIBT HIER

ALLES EINEN

SINN.

Jonas Lössl

Bestes Beispiel: Nach dem Anderlecht-Spiel habe

Kuhnert zunächst nichts gesagt und Lössl Zeit

gegeben, die Enttäuschung zu verarbeiten. „Am

nächsten Tag ist er zu mir gekommen und hat

mir von einem Spiel erzählt, in dem er zuhause

1:6 verloren hat. Damit brachte er zum Ausdruck,

dass solche Tage in der Karriere ganz einfach

vorkommen würden. Für solche Situationen hat

er ein gutes Gefühl, ist unheimlich ruhig und

ausgeglichen.“ Eigenschaften, die für ihn in der

neuen Umgebung unheimlich wertvoll seien und

von denen er Tag für Tag profitiere.

Auch der Mann, der seit dem Sommer

fast täglich mit dem dänischen Neuzugang auf

dem Trainingsplatz zusammenarbeitet, sieht die

Entwicklung seines neuen Schützlings positiv:

„Jonas ist sehr ehrgeizig und will sich täglich

verbessern. Er hat viele gute Spiele gemacht,

kann aber auch Fehler schnell verarbeiten. Das

ist eine extrem wichtige Eigenschaft, um oben

anzukommen“, so 05-Torwartlegende Kuhnert.

„Zudem geht er geht in jedes Spiel mit viel Mut,

diese Einstellung erarbeitet er sich durch die

hochkonzentrierte Arbeit im Training.


Nummer Eins 27

Perspektive:

Jonas Lössls Kontrakt

läuft bis Juni 2019.

Trotz kleinerer Tiefpunkte, zu denen nicht

zuletzt auch das bittere Aus in der Europa

League sowie die unnötige DFB-Pokal-Niederlage

in Fürth gehören, bewertet Lössl selbst seine

ersten Monate am Rhein positiv. „Traurig“ sei

er natürlich, dass das internationale Abenteuer

vorbei sei. Ein mögliches Weiterkommen habe

man in erster Linie in den beiden Heimspielen

gegen den RSC Anderlecht und gegen AS St.

Étienne verspielt. Dennoch: Das Aus ist abgehakt

und der Fokus voll gen Liga-Alltag gerichtet, in

dem die 05er nach drei Niederlagen in Serie

gegen den HSV einen Heimsieg anstreben. Auch,

wie Lössl unterstreicht, um den Fans ein vorweihnachtliches

Geschenk zu machen und endlich

das angestrebte Etappenziel von 20 Punkten

zu erreichen. Nachzulegen gelte es dann drei

Tage später noch einmal in einem der „für die

Region wohl wichtigsten Duelle der Saison“ bei

Eintracht Frankfurt. „Schließen wir diese beiden

Spiele mit positiven Erlebnissen ab, werde ich

persönlich schöne Weihnachten haben“, möchte

sich Lössl nicht weiter mit den zurückliegenden

Niederlagen beschäftigen, zu denen auch umstrittene

Schiedsrichter-Entscheidungen beigetragen

hätten. Am Nachmittag richtet sich der Fokus

aber zunächst einmal ausschließlich auf den

HSV, den Lössl zwar als „schlafenden Riesen“

bezeichnet. „Dennoch müssen wir die Partie

mit unseren Ambitionen und Zielen gewinnen“,

streben die 05er im letzten Heimspiel des Jahres

heute Nachmittag den sechsten Saisonsieg an.

Dazu will selbstredend auch unsere Nummer

eins ihren Teil beitragen und, wie er von sich

selbst einfordert, „über 90 Minuten eine Top-

Leistung abrufen“. Gelingt dies noch zwei Mal

in den letzten ausstehenden 180 Minuten des

Jahres 2016 hat er über die Weihnachtstage und

den Jahreswechsel dann auch Zeit, sich entspannt

anderen Passionen zu widmen. „Gutes Essen und

unbekannte Reiseziele“ gehören hier zu seinen

Favoriten. Lässt die Zeit in einer intensiven

Saison inklusive Dreifachbelastung dies nicht zu,

tut es für den 1,95 Meter großen Schlussmann

aber auch eine Serie wie „Game of Thrones“

oder „Westworld“. Die besten Voraussetzungen

für eine kurze entspannte Auszeit vor dem

Trainingsauftakt Anfang Januar wird er dabei wie

immer versuchen, mithilfe seiner persönlichen

Routinen zu schaffen. Eine klassische Marotte

oder Zwänge habe er zwar nicht. „Ich finde

es aber wichtig, auf vertraute Abläufe setzen

zu können und betrachte das als eine mentale

Technik, die dabei hilft nicht allzu viel nachdenken

zu müssen und keine unnötige Energie zu

verschwenden.“ Wertvolle Energie, auf die die

05er in den 90 Minuten auf dem Rasen angewiesen

sein werden, um dem Bundesliga-Dino

die Grenzen aufzuzeigen. Hält Lössl dabei zum

dritten Mal in der laufenden Saison seinen Kasten

sauber, stehen die Chancen auf ein erfolgreiches

Unterfangen zumindest nicht allzu schlecht.


28

DIE FAKTEN

– Sieben Punkte trennen die Mainzer als Zehnter derzeit vom HSV, der

Platz 16 belegt..

– Nach zuletzt drei Bundesliga-Niederlagen in Folge soll ein versöhnlicher

Jahresausklang her.

– Erneut gelb-rot-gesperrt ist Jean-Philippe Gbamin nach seiner zweiten

Ampelkarte binnen dreier Spieltage. Abgelaufen ist die Gelbsperre von

Jhon Cordoba.

– Hamburger Wurzeln: Levin Öztunali kickte zu Jugendzeiten sieben

Jahre lang für den HSV.

– Drei alte Bekannte stehen im Kader der Norddeutschen: Nicolai Müller

und der rotgesperrte Lewis Holtby gingen einst für die Nullfünfer

auf Torejagd, während Christian Mathenia acht Jahre für Mainz den

Kasten seiner Mannschaften sauber hielt.

– Neben Holtby muss HSV-Trainer Markus Gisdol auch auf den gelbgesperrten

Johan Djourou verzichten.

– Formkurve geht nach oben: 4 Spiele, 8 Punkte – das zu Saisonbeginn,

und man wäre auf Europapokalkurs.

– Von den 10 Punkten, die der HSV auf dem Konto hat, wurden 5

auswärts erbeutet.

LETZTES MAL

Der Punkt, den beide Mannschaften beim jüngsten Aufeinandertreffen am

32. Spieltag der Saison 15/16 am 30. April erbeuteten, brachte sowohl die

Mainzer als auch die Hamburger ihrem Ziel ein kleines Stück näher: Der HSV

war dem direkten Klassenverbleib näher gekommen, die Mainzer der Quali für

die Euro League: Fünf Punkte Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz bzw.

auf Tabellenplatz 8 sollten sich beide nicht mehr nehmen lassen. Zum „Spieler

des Spiels“ avancierte Loris Karius, der großen Anteil daran hatte, dass die

Nullfünfer ohne Gegentor blieben.

DIE TOP-

TORJÄGER

DIE TOP-

VORBEREITER

DIE TOP-

SCORER

6 Yunus Malli (FSV)

4 Pablo de Blasis (FSV)

3 M. Gregoritsch (HSV)

6 Yunus Malli (FSV)

3 Jhon Cordoba (FSV)

3 Lewis Holtby (HSV)

12 Yunus Malli (FSV)

6 Jhon Cordoba (FSV)

6 Pablo de Blasis (FSV)

5 Nicolai Müller (HSV)

BUNDESLIGA-

ERFAHRUNG

DURCHSCHNITTS-

ALTER

DIE MEISTEN

BUNDESLIGA-EINSÄTZE

FSV 1166 SPIELE

HSV 1863 SPIELE

FSV 24,69 JAHRE

HSV 24,73 JAHRE

153 Niko Bungert (FSV)

261 Aaron Hunt (HSV)


Das heutige Spiel 29

DIE LETZTEN FÜNF SPIELE

FSV

HSV

DIE DUELLE

7 05-Siege 6 Remis 9 HSV-Siege

EL: AS Saint Etienne (A) 0:0

Hertha BSC Berlin (A) 1:2

Bayern München (H) 1:3

EL: FC Qäbälä (H) 2:0

Bor. Mönchengladbach (A) 0:1

Borussia Dortmund (H) 2:5

1899 Hoffenheim (A) 2:2

Werder Bremen (H) 2:2

Darmstadt 98 (A) 2:0

FC Augsburg (H) 1:0

DIE NÄCHSTEN FÜNF SPIELE

Hamburger SV (H) Sa., 17.12.

Eintracht Frankfurt (A) Di.,20.12.

1. FC Köln (H) So., 22.1.

Borussia Dortmund (H) So., 19.1.

1899 Hoffenheim (A) Sa., 4.2.

FSV Mainz 05 (A) Sa., 17.12.

FC Schalke 04 (H) Di., 20.12.

VfL Wolfsburg (A) Sa., 21.1.

FC Ingolstadt (A) Sa., 18.1.

Bayer Leverkusen (H) Fr., 3.2.

DIE MEISTEN LÄNDERSPIELE

Yoshinori Muto

19 für Japan

EMIR SPAHIC

90 für Bosnien

Saison Liga Spielort Ergebnis

1977/78 Pokal (2.R.) H 1:4

1999/00 Pokal (3.R.) H 2:0

2004/05 Bundesliga H 2:1

2004/05 Bundesliga A 1:2

2005/06 Bundesliga H 1:3

2005/06 Bundesliga A 0:1

2006/07 Bundesliga H 0:0

2006/07 Bundesliga A 2:2

2009/10 Bundesliga H 1:1

2009/10 Bundesliga A 1:0

2010/11 Bundesliga H 0:1

2010/11 Bundesliga A 4:2

2011/12 Bundesliga H 0:0

2011/12 Bundesliga A 0:0

2012/13 Bundesliga A 0:1

2012/13 Bundesliga H 1:2

2013/14 Bundesliga A 3:2

2013/14 Bundesliga H 3:2

2014/15 Bundesliga A 1:2

2014/15 Bundesliga H 1:2

2015/16 Bundesliga A 3:1

2015/16 Bundesliga H 0:0

Jonas

Lössl

195 cm

Michael

Gregoritsch

193 cm

Pablo

de Blasis

166 cm

Alen

Halilovic

170 cm

Gianluca

Curci

12.07.85

Emir

Spahic

18.08.80

Suat

Serdar

11.04.97

Finn

Porath

23.02.97

DER GRÖSSTE DER KLEINSTE DER ÄLTESTE DER JÜNGSTE


30

KADER 1. FSV MAINZ 05

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Torwart

Abwehr

Jonas

Lössl

DK

01.02.1989

2016

14/0/0

0/0/0

Giulio

Donati

I

05.02.1990

2016

14/0/0

0/0/0

1 Gianluca 23 Jannik 33 Florian

Curci

Huth

Müller

2

Abwehr Torwart

I

12.07.1985

2015

0/0/0

0/0/0

Leon

Balogun

NGA

28.06.1988

2015

11/0/0

2/0/0

3

Torwart

Abwehr

D

15.04.1994

2007

0/0/0

0/0/0

Stefan 16

Bell

D

24.08.1991

2007

12/3/1

6/0/0

Torwart

Abwehr

D

13.11.1997

2013

0/0/0

0/0/0

46

Daniel 18

Brosinski

D

17.07.1988

2014

11/0/2

5/0/0

Abwehr

Gaetan 24

Bussmann

FR

02.02.1991

2015

9/0/1

0/0/1

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Abwehr

Abwehr

Niko

Bungert

26 Alexander 42

Hack

D

D

24.10.1986

2008

4/1/0

0/0/0

08.09.1993

2014

7/0/1

0/0/0

José

Rodriguez

E

16.12.1994

2016

2/0/0

0/0/1

5 Danny

Latza

D

07.12.1989

2015

3/0/0

0/0/0

6

Trainer

Co-Trainer

Torwarttrainer

Mittelfeld

Mittelfeld

Martin

Schmidt

Peter

Perchtold

Stephan

Kuhnert

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

CH

12.04.1967

2010

D

02.09.1984

2011

D

07.09.1960

1987

* heute gesperrt


Philipp

Klement

Fabian

Frei

D

09.09.1992

2014

0/0/0

0/0/0

CH

08.01.1989

2015

9/0/0

2/0/0

47

20

Jairo

Samperio

E

11.07.1993

2014

5/0/1

1/0/0

17

Levin

Öztunali

D

15.03.1996

2016

12/2/2

0/0/0

8 Yunus

Malli

D

24.02.1992

2011

14/6/6

0/0/0

10

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Jean-P.

Gbamin

F

25.09.1995

2016

11/0/0

0/2*/0

25

Pablo

De Blasis

ARG

04.02.1988

2014

13/4/2

1/0/0

32

Gerrit

Holtmann

Christian

Clemens

Besar

Halimi

Suat

Serdar

Jhon

Cordoba

D

25.03.1995

2016

3/0/1

0/0/0

D

04.08.1991

2015

3/0/0

0/0/0

KOS

12.12.1994

2016

0/0/0

0/0/0

D

11.04.1997

2008

7/0/0

1/0/0

COL

11.05.1993

2015

12/3/3

5/0/0

38

27 30 45

15

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Karim

Onisiwo

A

17.03.1992

2016

11/1/0

3/0/0

21

Emil

Berggreen

Yoshinori

Muto

DK

10.05.1993

2016

0/0/0

0/0/0

J

15.07.1992

2015

3/2/0

0/0/0

11

9

André

Ramalho

BRA

16.02.1992

2016

4/0/0

1/0/0

22

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Mittelfeld

Mittelfeld

Axel

Busenkell

D

26.11.1971

2000

Mittelfeld

Athletik- und

Rehatrainer

Jonas

Grünewald

D

08.05.1984

2009

Mittelfeld

Mittelfeld

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Athletiktrainer

Sören

Hartung

D

22.11.1983

2008

Assistenztr. Analyse

Unser Kader 31

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Mittelfeld

Angriff

Angriff

Angriff Mittelfeld


32

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

D

15.01.1985

2012

10/0/1

1/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Dennis

Diekmeier

D

20.10.1989

2010

8/0/0

1/1/0

2 Johan

Djourou

Matthias

Ostrzolek

Emir

Spahic

CH

18.01.1987

2013

10/0/0

5*/0/0

D

05.06.1990

2014

7/1/0

1/0/0

BiH

18.08.1980

2015

9/0/0

2/0/0

5

22

4

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

32

Abwehr Torwart

Abwehr

Abwehr

Abwehr

Abwehr

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

D

31.03.1992

2016

4/0/0

0/0/0

Gideon

Jung

D

12.04.1994

2014

12/0/0

0/0/0

28

Abwehr

Andreas

Hirzel

CH

25.03.1993

2015

0/0/0

0/0/0

30

Torwart

René

Adler

1

Torwart

Christian

Mathenia

31

Abwehr

Torwarttrainer

D

17.08.1969

2016

Stefan

Wächter

D

03.11.1970

2016

D

20.04.1978

2014

D

15.02.1978

2016

BRA

22.03.1994

2016

12/0/0

3/0/0

Abwehr

Douglas

Santos

BRA

05.12.1990

2014

5/0/0

1/0/1

J

14.03.1991

2015

14/0/1

4/0/0

6

Cleber 3

Gotoku

Sakai

24

KADER HAMBURGER SV

D

19.04.1989

2015

0/0/0

0/0/0

Torwart

Tom

Mickel

36

Young-Jae

Seo

KOR

23.05.1995

2015

0/0/0

0/0/0

37

Abwehr

D

16.07.1993

2008

1/0/0

1/0/0

Abwehr

Ashton

Götz

39

Trainer

Markus

Gisdol

Co-Trainer

Frank

Fröhling

Co-Trainer

Frank

Kaspari


Unser Gast 33

Mittelfeld

Lewis

Holtby

8

Mittelfeld

Aaron

Hunt

14

Mittelfeld

Filip

Kostic

17

Mittelfeld

Dren

Feka

19

Mittelfeld

Albin

Ekdal

20

D

18.09.1990

2014

11/0/3

1/0/1*

D

04.09.1986

2015

8/0/0

1/0/0

SRB

01.11.1992

2016

12/2/1

1/0/0

D

09.06.1997

2009

0/0/0

0/0/0

S

28.07.1989

2015

9/0/1

1/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Mittelfeld

Nabil

Bahoui

21

Mittelfeld

Alen

Halilovic

23

Mittelfeld

Nicolai

Müller

27

Mittelfeld

Frank

Ronstadt

32

Mittelfeld

Finn

Porath

34

S

05.02.1991

2016

1/0/0

0/0/0

CRO

18.06.1996

2016

6/0/0

0/0/0

D

25.09.1987

2014

14/3/2

4/0/0

D

21.07.1997

2011

0/0/0

0/0/0

D

23.02.1997

2010

1/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Angriff

Bobby

Wood

7

Angriff

Pierre-M.

Lasogga

10

Angriff

Michael 11

Gregoritsch

Angriff

Luca 15

Waldschmidt

Angriff

Bakery

Jatta

18

Angriff

Mats

Köhlert

25

USA

15.11.1992

2016

11/2/0

1/0/1

D

15.12.1991

2013

11/0/0

2/0/0

A

18.04.1994

2015

12/3/1

1/0/0

D

19.05.1996

2016

6/0/1

0/0/0

GAM

06.06.1998

2016

0/0/0

0/0/0

D

02.05.1998

2013

0/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Mussten 13 Partien

auf ihren ersten Saisonsieg

warten: In Darmstadt ist

der Knoten geplatzt.


34

HAMBURGER SV

MACHTWECHSEL

Text: Andreas Böhm

Seit Mittwoch fungiert Heribert Bruchhagen als neuer Vorstandschef der HSV Fußball AG. Er beginnt seine Mission

mit leichtem Rückenwind. Die „Rothosen“ sind seit vier Spielen ungeschlagen, zuletzt gelangen zwei Siege.

„Das kann nur der Anfang gewesen sein“, sagt Mittelfeldspieler Filip Kostic.

Text: Andreas Böhm

is weit in den vorigen Sonntag hinein

hätte sich dieser Beitrag fast ausschließlich

mit der sportlichen Situation des Hamburger

SV befasst. Mit dem schlimmen Saisonstart,

dem Trainerwechsel von Bruno Labbadia zu

Markus Gisdol, dessen schwerer Anfangsphase

und dem sanften Aufschwung, den vier Spielen

ohne Niederlage und den zwei Erfolgen

zuletzt. Dann aber schwirrte eine Nachricht

durch die Republik, die den Einstieg verändern

sollte: Das einzige Gründungsmitglied der

Bundesliga, das noch keinen Abstieg erdulden

musste, bekommt einen neuen Steuermann

auf der Kommandobrücke.

Heribert Bruchhagen, 68, ersetzt

Dietmar Beiersdorfer, 53, in der Funktion

des Vorstandschefs der HSV Fußball AG.

Die Herausforderung muss Bruchhagen

ungemein reizen. Am Ende der Spielzeit

2015/16 hatte er sich nach dreizehnjähriger

Tätigkeit bei Eintracht Frankfurt schließlich

in den Ruhestand verabschiedet. Bei

Sky fungierte er als TV-Experte, noch am

Samstagabend analysierte er mit Lothar

Matthäus, Christoph Metzelder und Sebastian

Hellmann das Abendspiel zwischen Hertha


Unser Gast 35

BSC und Werder Bremen. Der im Düsseldorfer

Stadtteil Derendorf geborene Bruchhagen musste

nicht lange überlegen, als der Ruf aus

dem Volkspark kam. „Dieser Schritt war bei

meinem Abschied in Frankfurt sicher nicht

vorgesehen“, sagte er, „aber wenn der HSV

anfragt, dann stellt sich für jeden, der im

Bundesliga-Management tätig war, die Frage

einer Zu- oder Absage nicht. Da ist eine Zusage

Pflicht.“ Seine vordringlichste Aufgabe ist klar

umrissen. „Wir werden alles dafür tun, um

gemeinsam das Ziel des Klassenerhalts zu

erreichen.“ Gemeinsam.

Bruchhagen war schon einmal für den

HSV tätig, zwischen 1992 und 1995, damals

als Manager. Wer wird unter ihm diese

Position ausfüllen? Bei Redaktionsschluss

dieser „Nullfünfer“-Ausgabe war offen, ob

Bruchhagen einen Strippenzieher bereits an

Bord geholt hat.

Bruchhagen genießt bundesweit ein

hohes Ansehen als hanseatisch wirtschaftender,

umsichtiger und bestens vernetzter

Vereinslenker. Aus Eintracht Frankfurt,

einst eine launische Diva und zu Beginn

der Ära Bruchhagen am Rande des

Lizenentzugs taumelnd, formte er einen

grundsoliden, unaufgeregten Verein. Der

Ex-Aufsichtsratsvorsitzende Karl Gernandt

sagte, die jüngsten Erfolge in Hamburg

hätten den Blick auf die ungenügende

Gesamtsituation „nicht verstellt“. Der

Aufsichtsrat habe sich seit Längerem mit der

Frage beschäftigt, wie die Führungsstruktur

der Fußball AG aufgestellt sein müsse. Das

letzte halbe Jahr habe gezeigt, dass der

Verein noch nicht auf dem Level angekommen

sei, den man sich als Ziel gesetzt habe.

Bruchhagen soll den HSV auf Kurs bringen.

„Wir legen die Position des Vorsitzenden nun

in sehr erfahrene Hände“, sagte Gernandt.

Bruchhagen startet mit leichtem

Rückenwind in seine Mission. Nach nur

zwei Punkten aus den ersten zehn Spielen

folgten die beiden 2:2-Teilerfolge bei 1899

Hoffenheim und gegen Werder Bremen. Und

dann, endlich, bejubelten die „Rothosen“

Aus der Rente auf die

HSV-Kommandobrücke:

Heribert Bruchhagen.

DIE MANNSCHAFT

HAT IHR HERZ

KOMPLETT

OFFENGELEGT.

SIE HAT IN JEDEN

ZWEIKAMPF ALLES

REINGEHAUEN,

WAS SIE HATTE.

Markus Gisdol

einen Sieg, das 2:0 bei Darmstadt 98. Es folgte

das 1:0 gegen den FC Augsburg. Der HSV

hüpfte auf Relegationsrang 16, immerhin.

Die ersten Schritte sind gemacht, auch wenn

der Sieg gegen den FCA mit Blick auf das

Gastspiel in Mainz teuer erkauft war: Lewis

Holtby sah die Rote Karte, Johan Djourou

die fünfte Gelbe – beide werden in der OPEL

ARENA fehlen.

Filip Kostic freute sich wie Bolle über

sein Siegtor, das Nicolai Müller mit einem

Pfostenschuss eingeleitet hatte, und über die

Stimmung im Stadion: „Das war unglaublich,

wir haben die besten Fans“, jauchzte der

Serbe, auch Michael Gregoritsch jubilierte: „So

laut habe ich es hier noch nie erlebt.“

Der erste Heimsieg der Saison ließ

die Emotionen überschwappen. „Geil“,

schwärmte Nicolai Müller, gar „supergeil“,

fand Gregoritsch. Trainer Gisdol ließ seinen

Emotionen ebenso freien Lauf. Später sagte

er: „Die Mannschaft hat ihr Herz komplett

offengelegt. Sie hat in jeden Zweikampf alles

reingehauen, was sie hatte. Die Zuschauer

haben uns total mitgenommen, das war

ein Supergefühl.“ Eine perfekte Symbiose

zwischen Team und Anhang. Torschütze Kostic

mahnte allerdings: „Das kann nur der Anfang

gewesen sein. Dieser Klub muss einfach besser

dastehen als jetzt.“

Heribert Bruchhagen weiß, das nichts

weniger als das von ihm erwartet wird.


DVD-TRILOGIE HISTORISCHES RHEINHESSEN

Wissen Sie noch, wie früher

rheinhessische Fußballstadien

gebaut wurden?

jede DVD

nur EUR

19,90

Erleben Sie 60 Jahre bewegende rheinhessische Geschichte in 266 Minuten

bewegten Bildern – mit bisher unveröffentlichtem Filmmaterial und

Zeitzeugenberichten.

Erhältlich zum Stückpreis von nur 19,90 €

in den Kundencentern der Allgemeinen Zeitung

und der Wormser Zeitung oder unter

www.rhein-main-presse.de/shop


Unser Gast 37

DIE FAKTEN HAMBURGER SV

DIE TRIKOTS

DER VEREIN

Hamburger Sport-Verein

Sylvesterallee 7

22525 Hamburg

Telefon (040) 4155 1887

Direktor Profifußball: Heribert Bruchhagen

Gegründet: 29. September 1887

Vereinsfarben: Blau-Weiß-Schwarz

Mitglieder: 75.000

Facebook-Likes: 782.659

Internet: www.hsv.de

Home Away 3rd

DIE HISTORIE

54. Spielzeit in der Bundesliga

Ewige Tabelle: 3., 1810 Spiele, 728 Siege,

484 Unentschieden, 598 Niederlagen

Höchster Sieg:

8:0 gegen Karlsruher SC 1965/66

Höchste Niederlage:

0:8 gegen Bayern München 2014/15

DAS STADION

Volksparkstadion

57.000 Plätze (Schnitt 16/17: 52.913)

DER TRAINER

Markus Gisdol

(* 17. August 1969 in Geislingen)

seit September 2016 beim HSV

DIE ERFOLGE

Europapokalsieger der Landesmeister 1983

Europapokalsieger der Pokalsieger 1977

Europapokal-Finalist 1968, 1980, 1982

Deutscher Meister 1923, 1928, 1960, 1979,

1982 und 1983

DFB-Pokalsieger 1963, 1976 und 1987

DFB-Pokal-Finalist 1956, 1967 und 1974

Ligapokalsieger 2003

DER KAPITÄN

Gotoku Sakai

(* 14. März 1991 in

New York City)

kam im Juli 2015 vom

VfB Stuttgart.

vorherige Stationen:

1899 Hoffenheim, Schalke 04

(Co-Trainer), 1899 Hoffenheim II, SSV

Ulm, SGS Großaspach, VfB Stuttgart

U17, SC Geislingen, FTSV Kuchen


38

DYNAMISCHES DUO

DIE INTENSIVMEDIZINER

NICOLAI

MÜLLER

Nach längerem Anlauf mit

Umwegen gelang Nicolai

Müller, 2011 von Fürth

zu Mainz 05 gewechselt,

bei den Rheinhessen

der Durchbruch. Der

fränkische Flügelflitzer

wurde zum Leistungsträger

(81 Bundesliga-Spiele,

21 Tore) und im Mai

2013 von Bundestrainer

Joachim Löw für die

US-Länderspielreise nominiert.

Im Sommer 2014

unterschrieb er beim HSV

einen Vierjahresvertrag.

Michael Gregoritsch und Nicolai Müller haben den Hamburger SV belebt. Sie harmonieren prächtig. Gregoritsch, bis 2018

an den Klub gebunden, möchte seinen Vertrag schnellstmöglich verlängern, Müller den internationalen Vereinsfußball erleben.

Mit dem HSV. Er wird sich trotz guter eigener Form gedulden müssen.

Text: Andreas Böhm

in Österreicher als Hoffnungsträger des

Hamburger SV? Nach dem 2:2 gegen Werder

Bremen und dem 2:0 bei Darmstadt 98 keine

Falschmeldung. Im Sommer 2015 kam der 22

Jahre junge Michael Gregoritsch vom VfL Bochum

in die Hansestadt, und so gut wie im Augenblick

hat er für die „Rothosen“ noch nicht gespielt.

Zwei Treffer gegen Werder, dazu das so wichtige

Führungstor in Darmstadt: Seit Gregoritsch in

der Sturmspitze wirbelt, schnackelt’s. „Ganz

vorn, das war schon von Kindesbeinen an meine

Position“, sagt er, „ich denke, man erkennt,

wie wohl ich mich dort fühle. Es gibt Phasen, da

kannst du mit dem Rücken schießen und er geht

rein. So eine Phase habe ich gerade.“

„Gregerl“ stürzt sich ins Getümmel. „Wenn

er sich vorne so einbringt, bekommt er auch

immer seine Torchancen“, lobt Trainer Markus

Gisdol. Ihn wiederum macht Gregoritsch für den

sachten Aufwärtstrend des Teams und seinen

eigenen Fortschritt verantwortlich: „Es wurde länger

an den Schrauben gedreht, die Maßnahmen

haben sich gelohnt. Alle sind ein Stück weit

konzentrierter, fokussierter.“ Die Laufwege seien

besser abgestimmt, der Mannschaftsgeist sei

größer. „Jeder macht im Moment für den anderen

einen Schritt mehr“, sagt er, „und das fühlt sich

gut an.“


Unser Gast 39

MICHAEL

GREGORITSCH

Hamburg, die Zweite: Michael

Gregoritsch hat schon mal an der

Alster gekickt, war 2013 von der

TSG Hoffenheim an den FC St.

Pauli ausgeliehen worden. Ein Jahr

später ging es per Leihe zum VfL

Bochum, ehe im Sommer 2015

der Hamburger SV den gebürtigen

Grazer nach einer starken

Zweitliga-Saison verpflichtete.

So nimmt es nicht wunder, dass

Gregoritsch sein bis zum 30. Juni 2018

befristetes Arbeitspapier fortschreiben möchte.

„Ich würde liebend gern verlängern“, sagt

er, „ich würde gerne und so schnell wie

möglich darüber reden. Ich habe den Schritt,

nach Hamburg zu gehen, nie bereut.“ Denn

insgesamt gebe es in der Bundesliga nur

zwei, drei Klubs, die mit dem HSV „auf einem

Level“ seien, was Stadt, Umfeld, Fans und

die Strahlkraft angehe. Sportlich, das weiß

auch Gregoritsch, waren sieben Punkte aus

den ersten 13 Partien äußerst dürr. Der Erfolg

in Darmstadt aber sei nicht nur eine logische

Folge der vergangenen Wochen gewesen:

„Wir waren im Aufwind und haben uns endlich

auch belohnt“, sagte Gregoritsch Minuten

nach dem Abpfiff am Böllenfalltor, „man sieht,

glaube ich, dass uns allen ein Felsen vom Herz

gefallen ist. Es ist ein Zeichen an die Liga,

dass wir noch leben.“

In Darmstadt bestach Gregoritsch nicht

allein durch seinen Treffer. Er gewann elf

Kopfballduelle und stellte für die Bundesliga

einen Saisonrekord auf. Papa Werner,

Nationaltrainer des österreichischen U21,

prophezeit dem eigenen Spross eine gute

Zukunft: „Michi ist erst bei 70 Prozent.“

Und, besonders wichtig: „Er schnappt bei

Gegenwind nicht ein. Er ist sehr kritikfähig.“

JEDER

MACHT

IM MOMENT

FÜR DEN ANDEREN

EINEN SCHRITT

MEHR UND

DAS FÜHLT SICH

GUT AN.

Michael Gregoritsch

Als Solist hat Gregoritsch den HSV freilich

nicht aus dem Dunkel geführt. Der erste,

der den „Patienten belebte“, so formulierte

es zumindest die Süddeutsche Zeitung,

war Nicolai Müller. Nach dem 1:1 gegen

Ingolstadt und dem 1:3 in Leverkusen hatte

der Sportverein sieben Bundesliga-Spiele lang

kein Tor erzielt. Auch gegen Dortmund setzte

es eine Klatsche, immerhin jedoch gelangen

zwei Treffer. Beide erzielte Müller. Beim

2:2 in Hoffenheim traf er zum Endstand.

Eine Woche später trennte sich der HSV mit

identischem Resultat von Werder Bremen,

Müller steuerte eine Vorlage bei. Tags darauf

besuchte er den Fanclub „Hafensänger“, präsentierte

sich bestens gelaunt und angriffslustig.

An einen möglichen Abstieg verschwende

er keinen Gedanken, ließ er wissen. „Wir

sind eine coole Truppe, treffen uns auch

außerhalb des Spielfeldes für gemeinsame

Unternehmungen“, erzählte der 29-jährige

Ex-Mainzer.

Müller ist ein bodenständiger Typ. Eine

Ausbildung zum Automobilkaufmann hat

er einst absolviert, sich von der Dritten

Liga bis ins Oberhaus gearbeitet. Selbst im

Sommerurlaub hat er geschuftet. Seine Frau

und die zwei Kinder brachte er an den Pool –

und absolvierte ein zweistündiges Programm.

Täglich. Noch warten ein paar gute Jahre auf

ihn. „Ich hab‘ einfach Bock und genieße jede

Saison“, sagt Müller, „ich will möglichst viel

mitnehmen.“ In seinem ersten Hamburger

Jahr erlebte er den puren Relegationsstress,

beim 2:1 in Karlsruhe traf er zum Sieg.

Im zweiten folgte Platz zehn, mit neun

Toren war er bester HSV-Schütze. Eigentlich

wollte er in dieser Saison ins internationale

Geschäft: „Es ist doch geil, alle drei Tage zu

spielen, das will ich auch mal erleben“, sagte

Müller vor dem Rundenstart. Er wird wohl

noch warten müssen.


40

01. Spieltag 26.–28.08.16

FC Bayern München - SV Werder Bremen 6:0

Borussia Dortmund - 1.FSV Mainz 05 2:1

1.FC Köln - SV Darmstadt 98 2:0

Hamburger SV - FC Ingolstadt 04 1:1

FC Augsburg - VfL Wolfsburg 0:2

Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04 1:0

Borussia M‘gladbach - Bayer 04 Leverkusen 2:1

Hertha BSC - SC Freiburg 2:1

Hoffenheim - RB Leipzig 2:2

04. Spieltag 20.–21.09.16

VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund 1:5

FC Ingolstadt 04 - Eintracht Frankfurt 0:2

SV Darmstadt 98 - 1899 Hoffenheim 1:1

SC Freiburg - Hamburger SV 1:0

FC Bayern München - Hertha BSC 3:0

Bayer 04 Leverkusen - FC Augsburg 0:0

FC Schalke 04 - 1.FC Köln 1:3

SV Werder Bremen - 1.FSV Mainz 05 1:2

RB Leipzig - Borussia M‘gladbach 1:1

07. Spieltag 14.–16.10.16

Borussia Dortmund - Hertha BSC 1:1

Borussia M‘gladbach - Hamburger SV 0:0

1.FC Köln - FC Ingolstadt 04 2:1

FC Augsburg - FC Schalke 04 1:1

1899 Hoffenheim - SC Freiburg 2:1

Eintracht Frankfurt - FC Bayern München 2:2

SV Werder Bremen - Bayer 04 Leverkusen 2:1

1.FSV Mainz 05 - SV Darmstadt 98 2:1

VfL Wolfsburg - RB Leipzig 0:1

09. Spieltag 28.–30.10.16

Borussia M‘gladbach - Eintracht Frankfurt 0:0

1.FSV Mainz 05 - FC Ingolstadt 04 2:0

VfL Wolfsburg - Bayer 04 Leverkusen 1:2

FC Augsburg - FC Bayern München 1:3

SV Werder Bremen - SC Freiburg 1:3

SV Darmstadt 98 - RB Leipzig 0:2

Borussia Dortmund - FC Schalke 04 0:0

1899 Hoffenheim - Hertha BSC 1:0

1.FC Köln - Hamburger SV 3:0

12. Spieltag 25.–27.11.16

SC Freiburg - RB Leipzig 1:4

Borussia M‘gladbach - 1899 Hoffenheim 1:1

1.FC Köln - FC Augsburg 0:0

Hamburger SV - SV Werder Bremen 2:2

FC Ingolstadt 04 - VfL Wolfsburg 1:1

Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund 2:1

FC Bayern München - Bayer 04 Leverkusen 2:1

FC Schalke 04 - SV Darmstadt 98 3:1

Hertha BSC - 1.FSV Mainz 05 2:1

15. Spieltag 16.–18.12.16

1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund (Fr., 20.30) :

FC Schalke 04 - SC Freiburg (Sa., 15.30) :

1.FSV Mainz 05 - Hamburger SV (Sa., 15.30) :

FC Augsburg - Borussia M‘gladbach (Sa., 15.30) :

SV Werder Bremen - 1.FC Köln (Sa., 15.30) :

RB Leipzig - Hertha BSC (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt (Sa., 18.30) :

SV Darmstadt 98 - FC Bayern München (So., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen - FC Ingolstadt 04 (So., 17.30) :

02. Spieltag 09.–11.09.16

FC Schalke 04 - FC Bayern München 0:2

Bayer 04 Leverkusen - Hamburger SV 3:1

VfL Wolfsburg - 1.FC Köln 0:0

FC Ingolstadt 04 - Hertha BSC 0:2

SV Darmstadt 98 - Eintracht Frankfurt 1:0

SC Freiburg - Borussia M‘gladbach 3:1

RB Leipzig - Borussia Dortmund 1:0

SV Werder Bremen - FC Augsburg 1:2

1.FSV Mainz 05 - 1899 Hoffenheim 4:4

05. Spieltag 23.–25.09.16

Borussia Dortmund - SC Freiburg 3:1

Borussia M‘gladbach - FC Ingolstadt 04 2:0

1.FSV Mainz 05 - Bayer 04 Leverkusen 2:3

Hamburger SV - FC Bayern München 0:1

FC Augsburg - SV Darmstadt 98 1:0

Eintracht Frankfurt - Hertha BSC 3:3

SV Werder Bremen - VfL Wolfsburg 2:1

1899 Hoffenheim - FC Schalke 04 2:1

1.FC Köln - RB Leipzig 1:1

10. Spieltag 04.–06.11.16

Hertha BSC - Borussia M‘gladbach 3:0

FC Bayern München - 1899 Hoffenheim 1:1

Bayer 04 Leverkusen - SV Darmstadt 98 3:2

Hamburger SV - Borussia Dortmund 2:5

FC Ingolstadt 04 - FC Augsburg 0:2

SC Freiburg - VfL Wolfsburg 0:3

Eintracht Frankfurt - 1.FC Köln 1:0

RB Leipzig - 1.FSV Mainz 05 3:1

FC Schalke 04 - SV Werder Bremen 3:1

13. Spieltag 02.–12.12.16

1.FSV Mainz 05 - FC Bayern München 1:3

Borussia Dortmund - Borussia M‘gladbach 4:1

Bayer 04 Leverkusen - SC Freiburg 1:1

VfL Wolfsburg - Hertha BSC 2:3

SV Werder Bremen - FC Ingolstadt 04 2:1

1899 Hoffenheim - 1.FC Köln 4:0

RB Leipzig - FC Schalke 04 2:1

SV Darmstadt 98 - Hamburger SV 0:2

FC Augsburg - Eintracht Frankfurt 1:1

16. Spieltag 20.–21.12.16

Borussia Dortmund - FC Augsburg (Di., 20.00) :

Borussia M‘gladbach - VfL Wolfsburg (Di., 20.00) :

Hamburger SV - FC Schalke 04 (Di., 20.00) :

Eintracht Frankfurt - 1.FSV Mainz 05 (Di., 20.00) :

FC Bayern München - RB Leipzig (Mi., 20.00) :

Hertha BSC - SV Darmstadt 98 (Mi., 20.00) :

1.FC Köln - Bayer 04 Leverkusen (Mi., 20.00) :

FC Ingolstadt 04 - SC Freiburg (Mi., 20.00) :

1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen (Mi., 20.00) :

03. Spieltag 16.–18.09.16

1.FC Köln - SC Freiburg 3:0

FC Bayern München - FC Ingolstadt 04 3:1

Borussia Dortmund - SV Darmstadt 98 6:0

Hamburger SV - RB Leipzig 0:4

1899 Hoffenheim - VfL Wolfsburg 0:0

Eintracht Frankfurt - Bayer 04 Leverkusen 2:1

Borussia M‘gladbach - SV Werder Bremen 4:1

FC Augsburg - 1.FSV Mainz 05 1:3

Hertha BSC - FC Schalke 04 2:0

06. Spieltag 30.09.–02.10.16

RB Leipzig - FC Augsburg 2:1

FC Bayern München - 1.FC Köln 1:1

Hertha BSC - Hamburger SV 2:0

FC Ingolstadt 04 - 1899 Hoffenheim 1:2

SV Darmstadt 98 - SV Werder Bremen 2:2

SC Freiburg - Eintracht Frankfurt 1:0

Bayer 04 Leverkusen - Borussia Dortmund 2:0

VfL Wolfsburg - 1.FSV Mainz 05 0:0

FC Schalke 04 - Borussia M‘gladbach 4:0

08. Spieltag 21.–23.10.16

Hamburger SV - Eintracht Frankfurt 0:3

Bayer 04 Leverkusen - 1899 Hoffenheim 0:3

Hertha BSC - 1.FC Köln 2:1

FC Ingolstadt 04 - Borussia Dortmund 3:3

SV Darmstadt 98 - VfL Wolfsburg 3:1

SC Freiburg - FC Augsburg 2:1

FC Bayern München - Borussia M‘gladbach 2:0

RB Leipzig - SV Werder Bremen 3:1

FC Schalke 04 - 1.FSV Mainz 05 3:0

11. Spieltag 18.–20.11.16

Bayer 04 Leverkusen - RB Leipzig 2:3

Borussia M‘gladbach - 1.FC Köln 1:2

1.FSV Mainz 05 - SC Freiburg 4:2

VfL Wolfsburg - FC Schalke 04 0:1

FC Augsburg - Hertha BSC 0:0

SV Darmstadt 98 - FC Ingolstadt 04 0:1

Borussia Dortmund - FC Bayern München 1:0

1899 Hoffenheim - Hamburger SV 2:2

SV Werder Bremen - Eintracht Frankfurt 1:2

14. Spieltag 09.–11.12.16

Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim 0:0

FC Bayern München - VfL Wolfsburg 5:0

1.FC Köln - Borussia Dortmund 1:1

Hamburger SV - FC Augsburg 1:0

FC Ingolstadt 04 - RB Leipzig 1:0

SC Freiburg - SV Darmstadt 98 1:0

Hertha BSC - SV Werder Bremen 0:1

Borussia M‘gladbach - 1.FSV Mainz 05 1:0

FC Schalke 04 - Bayer 04 Leverkusen 0:1

17. Spieltag 20.–22.01.17

SC Freiburg - FC Bayern München (Fr., 20.30) :

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg - Hamburger SV (Sa., 15.30) :

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim (Sa., 15.30) :

SV Werder Bremen - Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

SV Darmstadt 98 - Borussia M‘gladbach (Sa., 15.30) :

RB Leipzig - Eintracht Frankfurt (Sa., 18.30) :

Bayer 04 Leverkusen - Hertha BSC (So., 15.30) :

1.FSV Mainz 05 - 1.FC Köln (So., 17.30) :


Jhon Cordoba


Gratisbeflockung

im 05er Fanshop

beim Kauf eines Trikots

App sofort: 05er

Infos und Rabatte.

Mit der kostenlosen App ENTEGA Regional

Faninfos und Rabatte sichern.

Die ENTEGA Regional App für 05er Fans: News zu Ihrer Lieblingsmannschaft, tolle

Rabattangebote für den Fanshop, Infos zu Veranstaltungen in Ihrer Region und

vieles mehr. Jetzt App herunterladen und Rabatte sichern.

ENTEGA Regional App runterladen.

entega.de


Ticketservice 45

UNTERSTÜTZT UNSER TEAM BEIM NÄCHSTEN

SPIEL IN UNSERER ARENA.

EINGANG VIP

Nord-Tribüne

Die Preise für Tageskarten

Kategorie Normalpreis Ermäßigt Kind

EINGANG

LOGEN

A B

PRESSE PRESSE

C D E

BUSINESSBEREICH

LOGEN

EINGANG

Stehplatz P, Q, R, S 13,50 € 11,50 € 10,50 €

Supportbereich K + O 20,00 € 18,00 € 14,00 €

Supportbereich L + N 21,00 € 19,00 € 15,00 €

Supportbereich M 22,00 € 20,00 € 16,00 €

Sitzplatz F 27,0 0 € 24,00 € 11,00 €

Sitzplatz G 29,00 € 26,00 € –

Lotto Rheinland-Pfalz-Tribüne

P Q R S

O

N

SUPPORTBEREICH GEGENGERADE

ROLLSTUHLFAHRER

M

L

K

F G H I J

GÄSTE

GÄSTE

ENTEGA-Tribüne

EINGANG GÄSTE

Sitzplatz K 37,0 0 € 33,00 € 19,00 €

Sitzplatz L + N 42,00 € 37,0 0 € 21,00 €

EINGANG

Süd-Tribüne

EINGANG

Sitzplatz M 45,00 € 40,00 € 23,00 €

Sitzplatz O 37,0 0 € 33,00 € 19,00 €

Sitzplatz A + E 39,00 € 37,0 0 € 31,00 €

Komfortplätze B + D 60,00 € – –

Tickets gibt’s hier:

• In unseren Fanshops direkt in der OPEL ARENA oder

in der Seppel-Glückert-Passage, Innenstadt

• Online auf www.mainz05.de

• Call-Center: 06131 / 37 55 0-0

• In allen Vorverkaufsstellen


46

BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - 1. FSV MAINZ 05


ÄUSSERE EINFLÜSSE“

IM BORUSSIA-PARK

wei Siege und ein Unentschieden gegen

Borussia Mönchengladbach hatte es für 05-Trainer

Martin Schmidt in seiner bisherigen Amtszeit

am Bruchweg vor der Partie am vergangene

Wochenende gegeben. Eine Bilanz, die Gutes

verheißen ließ vor der Reise an den Niederrhein am

Wochenende, zumal die Fohlen in der Bundesliga

seit acht Spieltagen (drei Remis, fünf Niederlagen)

auf einen dreifachen Punktgewinn gewartet hatten.

Dass die Serie des Schweizers nicht über den

Sonntag hinaus Bestand hatte, hatte - neben dem

einzigen Treffer des Tages durch den Gladbacher

Andreas Christensen in der 76. Minute - letztendlich

viel mit einer Szene aus der 89. Spielminute

im Borussia-Park zu tun. Aaron Seydel konnte

Gladbach-Torhüter Yann Sommer bei seinem

Schuss aus dem Gewühl heraus nicht überwinden,

der Schweizer Nationaltorhüter den Ball aber nicht

festhalten, so dass Joker Pablo De Blasis den Ball

zum späten, aber völlig verdienten Ausgleich über

die Linie drücken konnte. Der rot-weiße Jubel wurde

allerdings ebenso schnell wieder erstickt, wie er

aufgekommen war. Denn Schiedsrichter Robert

Hartmann hatte ein vermeintliches Vergehen des

Argentiniers am Schlussmann gesehen und dem

1:1-Ausgleichstreffer die Anerkennung verweigert.

Die Folge: Eine Mischung aus Wut und

Unverständnis auf Seiten der 05er, denen bereits

vor der Pause ein Handelfmeter verweigert worden

war, nachdem Tobias Strobl den Ball nach einem

Kopfball von Gaetan Bussmann gleich zwei Mal mit

der Hand beziehungsweise dem Oberarm berührt

hatte (29.). „Das ist ein bisschen lähmend”,

sagte der enttäuschte Schmidt nach der Partie.

„Wir müssen jetzt wieder die ganze Woche

über Schiedsrichterleistungen sprechen, anstatt

über unsere Leistung. Es geht zu viel um äußere


Rückblick 47

Klarer Fall, ein reguläres

Tor von Pablo de Blasis -

nur nicht für den Referee.

WIR MÜSSEN

UNS AUF DIE

DINGE

KONZENTRIEREN,

Einflüsse”, verwies er auf die beiden spielentscheidenden

Szenen, die dazu geführt hatten,

dass die Mainzer nicht wenigstens einen Zähler

aus Mönchengladbach hatten entführen können.

Einzig an der Leistung des Unparteiischen wollte

der Trainer die Niederlage letztendlich aber auch

nicht festmachen, hatte sein Team die Partie zwar

über weite Strecken überlegen gestaltet und verunsicherte

Gladbacher am Rande einer Niederlage

gehabt, in der Offensive aber gleichzeitig auch

nicht zwingend genug agiert. „Gegen den HSV

müssen wir noch mehr Torchancen herausspielen

und noch ehrgeiziger in der Box sein”, verwies

Schmidt daher auch auf ein Manko seines Teams,

das nach nun drei Niederlagen in Serie vor

Weihnachten dringend noch einmal punkten muss,

um den Blick nicht vorerst gen Abstiegszone richten

zu müssen.

Statistik ohne Wert

„Zwei Szenen wurden zu Unrecht gegen uns

gepfiffen. Durch die Niederlage müssen wir den

Blick aber nach unten richten und alles daran

setzen, das Heimspiel gegen den Hamburger SV zu

gewinnen”, betonte indes auch Yunus Malli nach

dem Spiel bei aller Enttäuschung über die umstrittenen

Entscheidungen des Unparteiischen. Chancen,

um in Mönchengladbach Zählbares einzufahren

waren aber auch unabhängig von der strittigen

Situation kurz vor Spielende vorhanden gewesen

gegen einen verunsichert wirkenden Gegner. Aber

DIE FAKTEN

ZUM SPIEL

Bor. M’gladbach - 1. FSV Mainz 05 1:0

Aufstellung Bor. Mönchengladbach:

Sommer – Jantschke, Christensen, Vestergaard,

Elvedi – Strobl, Dahoud – Hahn (46. Hazard),

Wendt (87. Schulz) – Stindl – Raffael

(90. + 1 Drmic)

Aufstellung 1. FSV Mainz 05:

Lössl – Donati, Bell, Hack, Bussmann –

Latza (80. De Blasis), Gbamin –

Öztunali (87. Holtmann), Malli, Jairo

(71. Seydel) – Onisiwo

Tore:

1:0 Christensen

(76., Rechtsschuss, Stindl)

Gelbe Karten:

Gladbach: Hahn, Jantschke

Mainz: -

Gelbe-Rote Karten:

Gladbach: -

Mainz: Gbamin (90.)

Schiedsrichter: Robert Hartmann

Zuschauer: 47.000

DIE WIR

BEEINFLUSSEN

KÖNNEN.

Martin Schmidt

allen voran Karim Onisiwo (35., 39. und 73.),

der den gesperrten Jhon Córdoba an vorderster

Front ersetzte, oder auch Jairo (58.) vergaben

gute Einschussgelegenheiten. Am Ende waren

die 05er zwar mehr gelaufen als der Gegner und

hatten auch häufiger aufs Tor geschossen als die

Gastgeber (12:9). Die Statistik tröstete aber nicht

darüber hinweg, dass die Mainzer die Heimreise

mit leeren Händen antreten mussten.

Schmidt wollte sich denn auch nicht allzu

lange mit dem Erlebten aufhalten. Das seien

Dinge, „die wir nicht beeinflussen können”. Über

Tatsachenentscheidungen dürfe man sich nicht

zu lange ärgern. „Wir müssen uns auf die Dinge

konzentrieren, die wir beeinflussen können, auch

wenn wir den Ausgleich hier sicherlich verdient

hätten.” Die Trainingswoche vor dem HSV-Spiel sei

nun wichtig, um das eigene Spiel weiter zu verbessern.

„Ich bin überzeugt, dass unser Umschaltspiel

jetzt wieder besser werden wird. Wir haben noch

zwei wichtige Spiele in diesem Jahr, in denen wir

offensiv wieder zielstrebiger agieren und unsere

Chancen nutzen wollen.”


48

BUNDESLIGATABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 14 10 3 1 34:9 25 33

2. RB Leipzig 14 10 3 1 29:12 17 33

3. Hertha BSC 14 8 3 3 22:14 8 27

4. TSG Hoffenheim 14 6 8 0 25:14 11 26

5. Eintracht Frankfurt 14 7 5 2 19:11 8 26

6. Borussia Dortmund 14 7 4 3 32:16 16 25

7. 1. FC Köln 14 6 5 3 19:13 6 23

8. Bayer 04 Leverkusen 14 6 2 6 21:21 0 20

9. SC Freiburg 14 6 1 7 18:25 -7 19

10. FC Schalke 04 14 5 2 7 18:16 2 17

11. 1. FSV Mainz 05 14 5 2 7 23:26 -3 17

12. Bor. Mönchengladbach 14 4 4 6 14:22 -8 16

13. FC Augsburg 14 3 5 6 11:16 -5 14

14. Werder Bremen 14 4 2 8 18:32 -14 14

15. VfL Wolfsburg 14 2 4 8 12:23 -11 10

16. Hamburger SV 14 2 4 8 11:27 -16 10

17. FC Ingolstadt 04 14 2 3 9 11:24 -13 9

18. SV Darmstadt 98 14 2 2 10 11:27 -16 8

HEIMTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 8 6 2 0 23:4 19 20

2. Hertha BSC 7 6 0 1 13:4 9 18

3. Borussia Dortmund 7 5 2 0 17:4 13 17

4. RB Leipzig 6 5 1 0 12:5 7 16

5. 1. FC Köln 7 4 3 0 12:3 9 15

6. TSG Hoffenheim 7 4 3 0 13:6 7 15

7. Bor. Mönchengladbach 8 4 3 1 11:5 6 15

8. Eintracht Frankfurt 7 4 3 0 11:7 4 15

9. SC Freiburg 7 5 0 2 9:9 0 15

10. FC Schalke 04 7 4 0 3 14:8 6 12

11. Bayer 04 Leverkusen 7 3 2 2 11:10 1 11

12. 1. FSV Mainz 05 6 3 1 2 15:13 2 10

13. Werder Bremen 7 3 0 4 10:12 -2 9

14. SV Darmstadt 98 7 2 2 3 7:9 -2 8

15. FC Augsburg 7 1 3 3 5:10 -5 6

16. FC Ingolstadt 04 7 1 2 4 6:12 -6 5

17. Hamburger SV 7 1 2 4 6:16 -10 5

18. VfL Wolfsburg 7 0 2 5 4:12 -8 2

AUSWÄRTSTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. RB Leipzig 8 5 2 1 17:7 10 17

2. Bayern München 6 4 1 1 11:5 6 13

3. TSG Hoffenheim 7 2 5 0 12:8 4 11

4. Eintracht Frankfurt 7 3 2 2 8:4 4 11

5. Bayer 04 Leverkusen 7 3 0 4 10:11 -1 9

6. Hertha BSC 7 2 3 2 9:10 -1 9

7. Borussia Dortmund 7 2 2 3 15:12 3 8

8. FC Augsburg 7 2 2 3 6:6 0 8

9. VfL Wolfsburg 7 2 2 3 8:11 -3 8

10. 1. FC Köln 7 2 2 3 7:10 -3 8

11. 1. FSV Mainz 05 8 2 1 5 8:13 -5 7

12. FC Schalke 04 7 1 2 4 4:8 -4 5

13. Hamburger SV 7 1 2 4 5:11 -6 5

14. Werder Bremen 7 1 2 4 8:20 -12 5

15. SC Freiburg 7 1 1 5 9:16 -7 4

16. FC Ingolstadt 04 7 1 1 5 5:12 -7 4

17. Bor. Mönchengladbach 6 0 1 5 3:17 -14 1

18. SV Darmstadt 98 7 0 0 7 4:18 -14 0


Statistik 49

NULLFÜNF-STATISTIK

Nr. Name Spiele Startelf Ein/Aus Min. Tore Fuß Kopf 11er Vorl. GK/GR/RK BL ges. Tore

Tor

1 LÖSSL 14 14 -/- 1260 0 0 0 0 0 0/0/0 14 0

23 CURCI 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

33 HUTH 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

46 MÜLLER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

Abwehr

2 DONATI 14 14 -/- 1260 0 0 0 0 0 0/0/0 68 0

3 BALOGUN 11 9 2/1 730 0 0 0 0 0 2/0/0 55 1

16 BELL 12 11 1/- 1035 3 1 2 0 1 6/0/0 108 7

18 BROSINSKI 11 9 2/- 873 0 0 0 0 2 5/0/0 91 2

24 BUSSMANN 9 9 -/1 770 0 0 0 0 1 0/0/1 22 1

26 BUNGERT 4 3 1/1 255 1 0 1 0 0 0/0/0 153 8

42 HACK 7 6 1/1 413 0 0 0 0 1 0/0/0 14 0

Mittelfeld

5 RODRIGUEZ 2 0 2/- 6 0 0 0 0 0 0/0/1 2 0

6 LATZA 3 1 2/1 105 0 0 0 0 0 0/0/0 33 0

8 ÖZTUNALI 12 9 3/8 724 2 2 0 0 2 0/0/0 68 4

10 MALLI 14 13 1/5 1206 6 5 1 3 6 0/0/0 127 29

17 JAIRO 5 4 1/4 257 0 0 0 0 1 1/0/0 58 8

20 FREI 9 8 1/3 676 0 0 0 0 0 2/0/0 27 0

22 RAMALHO 4 2 2/1 209 0 0 0 0 0 1/0/0 23 0

25 GBAMIN 11 11 -/3 913 0 0 0 0 0 0/2*/0 11 0

27 CLEMENS 3 2 1/1 188 0 0 0 0 0 0/0/0 116 13

30 HALIMI 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

38 HOLTMANN 3 0 3/- 29 0 0 0 0 1 0/0/0 3 0

45 SERDAR 7 4 3/2 206 0 0 0 0 0 1/0/0 19 0

47 KLEMENT 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

Angriff

9 MUTO 3 0 3/- 51 2 1 1 0 0 0/0/0 23 8

11 BERGGREEN 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

15 CORDOBA 12 11 1/3 968 3 2 1 0 3 5/0/0 34 8

21 ONISIWO 11 7 4/1 685 1 1 0 0 0 3/0/0 20 2

32 DE BLASIS 13 6 7/6 587 4 2 2 0 2 1/0/0 59 9

36 SEYDEL 2 1 1/- 110 1 1 0 0 0 0/0/0 2 1

* heute gesperrt

ZUSCHAUER

FAIRPLAY-TABELLE

Pl. Verein Schnitt Auslastung

1. Dortmund 81.031 99 %

2. München 75.000 99 %

3. Schalke 60.795 99 %

4. Hamburg 52.913 93 %

5. Mönchengladbach 52.105 96 %

6. Hertha 50.036 67 %

7. Köln 49.271 99 %

8. Frankfurt 47.786 93 %

9. Leipzig 41.485 97 %

10. Bremen 39.556 94 %

11. Leverkusen 28.148 93 %

12. Wolfsburg 28.094 94 %

13. Mainz 27.907 82 %

14. Augsburg 27.897 91 %

15. Hoffenheim 27.511 91 %

16. Freiburg 23.929 99 %

17. Darmstadt 16.271 96 %

18. Ingolstadt 14.475 95 %

Gesamt 41.803

Pl. Verein Pkt.

1. Bayern München 19 0 0 19

2. Bor. Mönchengladbach 19 1 0 22

3. TSG Hoffenheim 23 0 0 23

4. Bayer 04 Leverkusen 21 0 1 26

Borussia Dortmund 21 0 1 26

6. RB Leipzig 28 0 0 28

7. Hertha BSC 23 1 1 31

VfL Wolfsburg 23 1 1 31

Werder Bremen 26 0 1 31

10. FC Augsburg 29 1 0 32

11. SV Darmstadt 98 27 2 0 33

12. 1. FC Köln 31 1 0 34

FC Schalke 04 29 0 1 34

14. FC Ingolstadt 04 26 2 1 37

SC Freiburg 32 0 1 37

16. 1. FSV Mainz 05 28 2 2 44

17. Hamburger SV 32 1 3 50

18. Eintracht Frankfurt 39 1 2 52

Rote Karte: 5 Punkte, Gelb-Rote Karte: 3 Punkte, Gelbe Karte: 1 Punkt


ADAM

SCHNELLSTER

FANARTIKEL

DER NULLFÜNFER.

Als stolzer Partner des 1. FSV Mainz 05 wünschen wir dem

ganzen Team eine erfolgreiche Saison 2016/17. Und für die

Fahrt zu den Heimspielen in der OPEL ARENA gibt es den

ADAM auch in den passenden Vereinsfarben.

opel.de


Die Top-Spieler 51

DIE REKORDE

DIE TORJÄGER

Die höchsten

Heimsiege

1. Spieltag

FC Bayern München – Werder Bremen

6:0

3. Spieltag

Borussia Dortmund – SV Darmstadt 98

6:0

Anthony Modeste

1. FC Köln

Robert Lewandowski

FC Bayern München

Pierre-Emerick Aubameyang

Borussia Dortmund

Die höchsten

Auswärtssiege

4. Spieltag

VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund

1:5

10. Spieltag

Hamburger SV – Borussia Dortmund

2:5

DIE VORBEREITER

Yunus Malli

1. FSV Mainz 05

Emil Forsberg

RB Leipzig

Vincenzo Grifo

SC Freiburg

Die meisten Tore

in einem Spiel

10. Spieltag, Hamburger SV – Borussia Dortmund 2:5

Pierre-Emerick Aubameyang Bor. Dortmund

4

1. Spieltag, Bayern München – Werder Bremen 6:0

Robert Lewandowski Bayern München

3

DIE SCORER

Die meisten Assists

in einem Spiel

1. Spieltag, Bayern München – Werder Bremen 6:0

Thomas Müller Bayern München

3

3. Spieltag, Bayern München – FC Ingolstadt 04 3:1

Franck Ribery Bayern München

3

Anthony Modeste

1. FC Köln

Pierre-Emerick Aubameyang

Borussia Dortmund

Emil Forsberg

RB Leipzig


52

SAISON 2015/2016 1. FSV MAINZ 05

ST

1 27.08.16 Borussia Dortmund – Mainz 05 2:1 (1:0) 81.360 Hartmann Lössl Donati Bell Balogun Brosinski Gbamin

2 11.09.16 Mainz 05 – 1899 Hoffenheim 4:4 (4:1) 27.408 Schmidt Lössl Donati Bell Balogun Bussmann Gbamin

3 18.09.16 FC Augsburg – Mainz 05 1:3 (0:1) 26.115 Dankert Lössl Donati Bell Balogun Brosinski Gbamin

4 21.09.16 Werder Bremen – Mainz 05 1:2 (1:0) 37.500 Stark Lössl Donati Balogun Bungert Bussmann Brosinski

5 24.09.16 Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen 2:3 (2:1) 25.274 Perl Lössl Donati Bell Balogun Bussmann Brosinski

6 02.10.16 VfL Wolfsburg – Mainz 05 0:0 (0:0) 25.876 Brand Lössl Donati Bell Hack Bussmann Gbamin

7 16.10.16 Mainz 05 – SV Darmstadt 98 2:1 (1:0) 29.987 Brych Lössl Donati Bell Hack Bussmann Gbamin

8 23.10.16 FC Schalke 04 – Mainz 05 3:0 (1:0) 59.357 Siebert Lössl Donati Balogun Bell Bussmann Serdar

9 29.10.16 Mainz 05 – FC Ingolstadt 04 2:0 (0:0) 24.197 Gräfe Lössl Donati Bell Hack Brosinski Serdar

10 06.11.16 RB Leipzig – Mainz 05 3:1 (3:0) 42.558 Fritz Lössl Donati Balogun Hack Bussmann Brosinski

11 19.11.16 Mainz 05 – SC Freiburg 4:2 (2:0) 26.573 Ittrich Lössl Donati Bell Bungert Brosinski Frei

12 27.11.16 Hertha BSC – Mainz 05 2:1 (1:1) 37.852 Winkmann Lössl Donati Balogun Bungert Bussmann Ramalho

13 03.12.16 Mainz 05 – Bayern München 1:3 (1:2) 34.000 Siebert Lössl Balogun Bell Hack Donati Brosinski

14 10.12.16 Bor. M’gladbach – Mainz 05 1:0 (0:0) 47.000 Hartmann Lössl Donati Bell Hack Bussmann Latza

15 17.12.16 Mainz 05 – Hamburger SV

16 21.12.16 Eintracht Frankfurt – Mainz 05

17 21.01.17 Mainz 05 – 1. FC Köln

18 28.01.17 Mainz 05 – Borussia Dortmund

19 04.02.17 1899 Hoffenheim – Mainz 05

20 11.02.17 Mainz 05 – FC Augsburg

21 18.02.17 Mainz 05 – Werder Bremen

22 25.02.17 Bayer 04 Leverkusen – Mainz 05

23 04.03.17 Mainz 05 – VfL Wolfsburg

24 11.03.17 SV Darmstadt 98 – Mainz 05

25 18.03.17 Mainz 05 – FC Schalke 04

26 01.04.17 FC Ingolstadt 04 – Mainz 05

27 05.04.17 Mainz 05 – RB Leipzig

28 08.04.17 SC Freiburg – Mainz 05

29 15.04.17 Mainz 05 – Hertha BSC

30 22.04.17 Bayern München – Mainz 05

31 29.04.17 Mainz 05 – Bor. M’gladbach

32 06.05.17 Hamburger SV – Mainz 05

33 13.05.17 Mainz 05 – Eintracht Frankfurt

34 20.05.17 1. FC Köln – Mainz 05


Statistik 53

Tore

Gelbe Karte

Rote Karte

Gelb-Rote Karte

Clemens Frei Serdar Onisiwo Malli 71. Öztunali für Serdar 81. Muto für Clemens 86. De Blasis für Malli

Öztunali Malli Frei De Blasis Cordoba 61. Brosinski für De Blasis 73. Clemens für Öztunali 79. Onisiwo für Cordoba

Frei Öztunali Malli Onisiwo Cordoba 66. Muto für Cordoba 78. De Blasis für Onisiwo 85. José Rodriguez für Gbamin

Frei Öztunali Clemens Malli Cordoba 64. De Blasis für Öztunali 75. Muto für Bungert 82. Holtmann für Frei

Frei Öztunali Malli De Blasis Cordoba 9. Hack für Balogun 75. Holtmann für De Blasis 82. Serdar für Öztunali

Frei Öztunali Malli Onisiwo Cordoba 58. Brosinski für Frei 73. De Blasis für Öztunali 83. Serdar für Malli

Brosinski Öztunali Malli De Blasis Cordoba 73. Onisiwo für Öztunali 83. Serdar für Malli 90. Bungert für De Blasis

Gbamin Öztunali Malli Jairo Cordoba 59. De Blasis für Jairo 59. Onisiwo für Öztunali 74. F. Frei für Gbamin

Gbamin Jairo Malli De Blasis Cordoba 84. Öztunali für Jairo 90. Balogun für Malli 90. + 2 Rodriguez für De Blasis

Gbamin Onisiwo Serdar Jairo Cordoba 32. Malli für Serdar 46. Bell für Jairo 67. Ramalho für Gbamin

Gbamin Onisiwo Malli De Blasis Cordoba 76. Ramalho für De Blasis 90. + 1 Balogun für Cordoba 90. + 4 Jairo für Malli

Gbamin Öztunali Malli De Blasis Seydel 75. Cordoba für Öztunali 85. Onisiwo für De Blasis 85. Latza für Bussmann

Ramalho Frei Malli Cordoba Onisiwo 62. Öztunali für Hack 72. Latza für Frei 81. De Blasis für Ramalho

Gbamin Öztunali Malli Jairo Onisiwo 71. Seydel für Jairo 80. De Blasis für Latza 87. Holtmann für Öztunali


54

VORWEIHNACHTLICHES TREIBEN

FÜR DEN GUTEN ZWECK

05er Fan-Weihnachtsmarkt generiert stolze Spendensumme

Auch 2016 haben die Fans des 1. FSV Mainz 05 gemeinsam mit dem Verein wieder einen tollen

Fan-Weihnachtsmarkt auf dem Gelände des Bruchwegstadions organisiert. Hunderte Besucher bummelten

zwischen den Ständen, an denen kreative Weihnachtsgeschenkideen, selbstgemachte Leckereien und

heißer Punsch feilgeboten wurden. Bei strahlendem Sonnenschein gab es viele strahlende Gesichter –

und vor allem glückliche Spendenempfänger. Denn mit der Aktion wurden nicht nur der Elsa-Chor und

das Kinderhaus BLAUER ELEFANT bedacht, sondern vor allem das Fanprojekt Mainz e. V.

Text: Silke Bannick


Fanstory 55

otweißes Treiben am Bruchweg

unter blauem Winterhimmel: Der große

05-Fanweihnachtsmarkt war auch in diesem

Jahr wieder ein gut besuchtes, gut organisiertes

Spektakel, welches jedes Mainzer

Fanherz höherschlagen ließ. Dabei gab es

neben leckeren kulinarischen Spezialitäten und

heißen Getränken gegen die Kälte auch viel

Informatives zu bestaunen an den insgesamt

16 Ständen. Vertreten waren dabei Mainz 05

hilft e.V., das Kinderhaus BLAUER ELEFANT, die

Ultraszene Mainz, Legion Rheinhessen, Subciety,

Rheinhessen on Tour, die Supporters Mainz,

Meenzelmänner, Handkäsmafia, Flagrantia

Moguntia, Fanhilfe, Meenzer Bube Meenzer

Meedscher, Fanprojekt, Förderverein Fanprojekt,

Die Sinnlose, Chaos Boys und der Ärztefanclub.

Dazu haben sich mit der Tischtennisabteilung

und den Meenzer Dynamites zwei Abteilungen

des 1. FSV Mainz 05 den Besuchern präsentiert.

Ebenfalls unter den Besuchern: Kapitän Niko

Bungert, der den Weihnachtsmarkt mit einer

kleinen Talkrunde auf der Bühne offiziell eröffnet

hat. Das Highlight des Weihnachtsmarktes war

wie jedes Jahr die große Charity-Auktion, bei

der original getragene Trikots, Trainingssachen

FANTASTISCH,

DASS IN DIESEM JAHR

WIEDER DER

05-WEIHNACHTS-

MARKT AUF DIE BEINE

GESTELLT WERDEN

KONNTE.

DIESES ENGAGEMENT

FÜR DIE GUTE

SACHE IST AUSSER-

GEWÖHNLICH.

David Moschner

oder Bälle aus besonderen Spielen an die

Meistbietenden versteigert worden sind. Eins

der Highlights des Weihnachtsmarktes war

wieder die große Charity-Auktion, bei der

original getragene Trikots, Trainingssachen

oder andere besondere Devotionalien an die

Meistbietenden versteigert worden sind. So

wechselte ein gerahmtes Plakat mit Bildern

aus der Saison 1997/1998 und Unterschriften

von Spielern wie beispielsweise Jürgen Klopp

für 330 Euro den Besitzer. 05-Vizepräsident

Peter Arens erstand ein Originaltrikot von Pierre

Bengtsson und schenkte es kurzerhand einem

kleinen Jungen. Den musikalischen Rahmen

der Veranstaltung malten weihnachtlich-stimmungsvolle

Klänge des Elsa-Chors sowie die

Performance vom Mainzer Musiker Oliver Mager

gemeinsam mit dem 05er KidsClub auf der

großen, von Mainz 05 gestifteten Bühne. Nach

Ende des rund sechsstündigen, vorweihnachtlichen

Spektakels stand auch der stolze Betrag

fest: Mehr als 12.000 Euro konnten für das

Fanprojekt Mainz e. V. gesammelt werden,

darüber hinaus wurden auch das Kinderhaus

BLAUER ELEFANT sowie der Elsa-Chor mit einer

Spende von je 500 Euro bedacht.

05-Fanweihnachtsmarkt hinter der Stehtribüne des altehrwürdigen

Bruchwegstadions: Hunderte Besucher tummelten sich bei

sonnigem Winterwetter zwischen den zahlreichen Ständen.


56

››DER DIESJÄHRIGE WEIHNACHTSMARKT IM BRUCHWEGSTADION

WAR WIEDER EIN VOLLER ERFOLG UND DARÜBER FREUEN WIR UNS SEHR.‹‹

Manuel Schneider

Geselliges Miteinander unter Gleichgesinnten:

Bei einer Tasse Punsch oder Glühwein genossen zahlreiche

05er-Fans die vorweihnachtliche Stimmung.

„Fantastisch, dass in diesem Jahr wieder

der 05-Weihnachtsmarkt auf die Beine

gestellt werden konnte. Dieses Engagement

für die gute Sache ist außergewöhnlich und

setzt ein starkes Zeichen für Hilfsbereitschaft

und Gemeinschaftlichkeit. Danke an alle

Beteiligten, die auch den diesjährigen 05er

Fan-Weihnachtsmarkt wieder zu einem Highlight

zum Jahresabschluss haben werden lassen“,

freut sich 05-Fanbeauftragter David Moschner,

Weihnachtsshopping für

den guten Zweck:

An diversen Ständen konnten

die Besucher kulinarische

Spezialitäten genießen

oder sich mit allerlei Waren

eindecken.

der gemeinsam mit seinem Kollegen Ben Praße

die Organisation des Weihnachtsmarkts unterstützt

hat.

„Der diesjährige Weihnachtsmarkt im

Bruchwegstadion war wieder ein voller Erfolg und

darüber freuen wir uns sehr – vor allem, da wir

erneut die 10.000er-Marke beim Erlös für den

guten Zweck knacken konnten! Vielen Dank an

alle Besucher, das komplette Organisationsteam,

die beiden 05-Fanbeauftragten Ben und David,

Niko Bungert, der mit einer kleinen Talkrunde

den Markt offiziell eröffnet hat, den Elsa-

Chor, Oliver Mager und die Tischtennis- und

Handballabteilung. Ein besonderer Dank gebührt

dieses Jahr auch Mainz 05. Nicht nur für die

vielen tollen Sachspenden für unsere Auktionen,

sondern auch dafür, dass die Kosten der Bühne

komplett übernommen wurden“, freut sich

Manuel Schneider vom Orgateam des Fan-

Weihnachtsmarkts.


Inhalt 57


58

AUSWÄRTSFAHRT NACH FRANKFURT

Und zum Schluss das Derby. Am Dienstagabend geht's in den Frankfurter Stadtwald, wo die Nullfünfer ihr 24.

und letztes Pflichtspiel der Halbserie bestreiten. Eine echte Herausforderung,

zumal die Eintracht in der heimischen Arena noch ungeschlagen ist. Anpfiff ist um 20 Uhr.

Stadion-Beschilderung folgen. Oder via A60

und A67 am Mönchhof-Dreieck auf die A3. Vier

Parkplätze gibt es vor der Arena, jeder kostet

fünf Euro Gebühr. Wer über die A3 anreist, wird

automatisch zum Waldparkplatz geleitet. Dieser

liegt direkt hinter der Gästetribüne.

IN FRANKFURT UND UM

FRANKFURT HERUM …

Darüber brauchen wir keine großen Worte

zu verlieren: Die Frankfurter Innenstadt mit

Römer, Paulskirche, Main und Skyline sowie

der Zeil zum Einkaufen sind auch fast jedem

Rheinhessen bekannt. Der Weihnachtsmarkt

am Römerberg hat bis 21 Uhr geöffnet.

HUNGER UND DURST

HINKOMMEN

UND ANKOMMEN

Vom Mainzer Hbf fährt die S8 in 34 Minuten zur

Haltestelle Frankfurt-Stadion. Die Eintrittskarten

sind ab fünf Stunden vor der Partie bis Betriebsschluss

zur An- und Abreise in die Commerzbank-Arena

als Fahrkarten für Busse, S-Bahnen

und Regionalzüge im RMV-Gebiet nutzbar. Mit

dem Auto entweder auf die A66 zum Wiesbadener

Kreuz, dann auf die A3 in Richtung Frankfurt

wechseln und ab dem Frankfurter Kreuz der

Die Bier- und Getränkepreise in der Frankfurter

Arena bewegen sich auf Champions-League-Niveau,

in der Arena werden 4,30 Euro für den

halben Liter Flüssigkeit fällig. Damit werden

hier die drittteuersten Getränke der Bundesliga

ausgeschenkt. Die Bratwurst gibt es für 3,50

FRAU RAUSCHER

CHARLY KÖRBEL

GOETHE

ATTILA


Unser nächster Gegner 59

61.000.000

Passagiere landeten oder hoben

im vergangenen Jahr vom Frankfurter

Flughafen ab.

Euro. In der City "fighten" mittlerweile diverse

hochklassige Burger-Bratereien darum, den

weltbesten Hamburger zu produzieren.

HIER GEHT‘S RUND …

Die Commerzbank-Arena ist in dieser Saison

eine echte Festung, noch ist es keinem Gast

MISSION

KLIMAVERTEIDIGER

Unterstützt die Klimaschutz-

Initiative der 05er –

reist klimafreundlich zu den

Auswärtsspielen!

gelungen, die drei Punkte zu entführen. Das

wollen die Mainzer und ihre Fans ändern. Der

Gästebereich der Arena erstreckt sich auf der

Ost-Tribüne über die Blöcke 19H bis 21H. Eintrittskarten

für das Spiel kosten für Sitzplätze

26 Euro sowie für Stehplätze 16 Euro.

18.000.000

D-Mark plus/minus bezahlte

1988 Olympiakos Piräus für

den Ungarn Lajos Detari und machte

den Eintracht-Pokalhelden

vorübergehend zum teuersten

Bundesliga-Kicker.

3.800.000

Euro wiederum überwies die

Eintracht 2007/08 an Gremio

Barueri, der Rekordtransfer der

Frankfurter bis heute.

793.054

Zuschauer kamen in der zurückliegenden

Saison zu den Heimspielen

der Eintracht

(Schnitt: 46.650) und damit hätte

jeder Frankfurter

(727.232) mindestens eine

Partie in der Commerzbank

Arena besucht.

CO2-Ausstoß (in kg pro Person)

durch die Anreise nach

Frankfurt mit …

6,1

4,4

1,8

Bus Auto Zug

Weitere Informationen findet ihr auf

www.mission-klimaverteidiger.de

WAS BISHER GESCHAH …

Eine halbe Ewigkeit mussten sich die

Mainzer gedulden, bis sie zum ersten Mal

im Frankfurter Stadtwald triumphierten. An

einem Dienstagabend im November 2012 war

es so weit - 3:1. Andreas Ivanschitz, Shawn

Parker und Nikolce Noveski erzielten die Tore

zum ersten rheinhessischen Derbysieg in der

Commerzbank Arena. Es sollte der einzige

Mainzer Erfolg in Frankfurt bleiben - bei bislang

zwölf Gastspielen.

42,8

Kilometer sind es von der Mainzer

OPEL ARENA zur Frankfurter

Commerzbank Arena.

25

Matches gab es zwischen der

Eintracht und Mainz.

Die 05er feierten sechs, die Hessen

sieben Siege. Zwölf Mal gab

es ein Unentschieden.


60

Sichert euch

weiterhin tolle Angebote

in der Adventszeit.

Alle Infos unter

www.mainz05shop.de

und in unseren

Fanshops.

DIE GEWINNER UNSERES HALLOWEEN-

GRUSELKÜRBIS-WETTBEWERBS STEHEN FEST

Wir haben die ersten drei Plätze in unseren Fanshop an der OPEL ARENA zu einem

kleinen Gewinner-Fotoshooting eingeladen.

Am meisten überzeugt haben uns die Gruselkürbisse von Giulina Siegel (1. Platz),

Joanna Krenz (2. Platz) und Ursula Göpfert (3. Platz), wobei uns die Auswahl aufgrund

der regen Teilnahme und wirklich tollen Einsendungen nicht leicht gefallen ist.

Euer 05-Merchandising-Team


IM

FREI

EUGEN SALOMON

A 220

HARALD STRUTZ

A 240

A 200

A 260

Fanshop 61

ARTIKEL

DES SPIELTAGES

DIE EDITION

MONOPOLY, das berühmteste Gesellschaftsspiel

der Welt, führt dich in dieser

Ausgabe durch die Geschichte und

Gegenwart des 1. FSV Mainz 05.

BESITZRECHTKARTE

BRUCHWEGSTADION

MIETE b 10

Mit 1 Tribüne a 50

Mit 2 Tribünen a 150

Mit 3 Tribünen a 450

Mit 4 Tribünen a 625

Mit STADION a 750

Hypothekenwert b 70

1 Tribüne kostet a 100

1 Stadion kostet a 100

plus 4 Tribünen

Wenn ein Spieler A LE Felder einer Farbgruppe

besitzt, ist die Miete für die UNBEBAUTEN

Felder dieser Farbgruppe DOPPELT so hoch.

© 1935, 2015 HASBRO.

MONOPOLY Mainz 05

TITLE DEED CARDS (DE)

BESITZRECHTKARTE

1. AUFSTIEG

BUNDESLIGA 03/04 1. AUFSTIEG

BUNDESLIGA 03/04

MIETE b 35

Mit 1 Tribüne a 175

Mit 2 Tribünen a 500

Mit 3 Tribünen a 1100

Mit 4 Tribünen a 1300

Mit STADION a 1500

Hypothekenwert b 175

1 Tribüne kostet a 200

1 Stadion kostet a 200

plus 4 Tribünen

BRUCHWEGSTADION

Wenn ein Spieler A LE Felder einer Farbgruppe

besitzt, ist die Miete für die UNBEBAUTEN

Felder dieser Farbgruppe DOPPELT so hoch.

© 1935, 2015 HASBRO.

BELASTET

MIT b 70

MONOPOLY Mainz 05

TITLE DEED CARDS (DE)

Die Karte muss auf diese

Seite umgedreht werden, wenn

das Feld belastet ist.

Fußba l-Edition 1. FSV Mainz 05

BESITZRECHTKARTE

HARALD STRUTZ

MIETE b 18

Mit 1 Tribüne a 90

Mit 2 Tribünen a 250

Mit 3 Tribünen a 700

Mit 4 Tribünen a 875

Mit STADION a 1050

Hypothekenwert b 110

1 Tribüne kostet a 150

1 Stadion kostet a 150

plus 4 Tribünen

Wenn ein Spieler A LE Felder einer Farbgruppe

besitzt, ist die Miete für die UNBEBAUTEN

Felder dieser Farbgruppe DOPPELT so hoch.

© 1935, 2015 HASBRO.

MONOPOLY Mainz 05

TITLE DEED CARDS (DE)

MONOPOLY Mainz 05

TITLE DEED CARDS (DE)

BELASTET

MIT b 175

Die Karte muss auf diese

Seite umgedreht werden, wenn

das Feld belastet ist.

Fußba l-Edition 1. FSV Mainz 05

MONOPOLY Mainz 05

TITLE DEED CARDS (DE)

HARALD STRUTZ

BELASTET

MIT b 110

Die Karte muss auf diese

Seite umgedreht werden, wenn

das Feld belastet ist.

Fußba l-Edition 1. FSV Mainz 05

MONOPOLY Mainz 05

TITLE DEED CARDS (DE)

DIE SPIELKARTEN

Alle sportlichen Erfolge, wichtigen

Persönlichkeiten und Meilensteine

der Vereinsgeschichte auf

28 Besitzrechtskarten.

DER HINTERGRUND

Unser am 16.03.1905 gegründeter 1. Fußball- und Sportverein

Mainz 05 blickt auf eine rasante Entwicklung zurück …

Geht auf Entdeckungsreise! Mit der MONOPOLY-Ausgabe des

1. FSV Mainz 05.

NUR

25,- €

PARKEN

A 220

MONOPOLY MAINZ 05

Monopoly in der Mainz 05-Edition.

WEITERE AUSSTATTUNG

Art.-Nr. 14004730000, € 39,95

Spielplan und Spielregeln, 8 Spielfiguren, 28 Besitzrechtskarten,

16 Auswärtsspielkarten, 16 Heimspielkarten, 32 weiße Tribünen,

12 rote Stadien, 1 Satz MONOPOLY-Spielgeld, 2 Würfel,

1 Tempo-Würfel

Dieses Angebot ist gültig zum Heimspiel am 17.12.2016

in unseren Fanshops an der OPEL ARENA und in der

Seppel-Glücket-Passage sowie online unter

www.mainz05shop.de. Der Artikel ist ab diesem

Tag dauerhaft reduziert.Keine weiteren Rabatte,

wie z.B. Mitgliederrabatt gültig.

A 140

A 200 A 180

A 180

A 200

A 160

A 140

A 150

NURGEFÄNGNIS

COFACE ARENA

ZU BESUCH

HASEKASTE

BRUCHWEGSTADION

HEIMSPIEL

MANUEL FRIEDRICH NIKOLČE NOVESKI

KLAUS HAFNER

OSTTRIBÜNE

ANDRÉ SCHÜRRLE

A 120

DIMO WACHE

Der MONOPOLY-Name und das dazugehörige Logo, die Gestaltung des Spielplans, die vier Eckfelder,

Name und Figur des MR. MONOPOLY sowie a le Elemente des Spielplans und die Spielfiguren sind

eingetragene Warenzeichen von Hasbro für das MONOPOLY-Gese lschaftsspiel inklusive Spielau sta tung.

© 1935, 2015 Hasbro. A le Rechte vorbehalten. Wi ning Moves Deutschland GmbH, Münsterstraße 359, 40470 Dü seldorf.

MOHAMED ZIDAN

A 100

DAS SPIELBRETT

AUSWÄRTSSPIEL

HEIMSPIEL

AUSWÄRTSSPIEL

CHRISTOF BABATZ

A 100

ROTE WAND

Klassisches Spielbrett im 05-Design. Mit tollen Bildern

der Vereinsgeschichte.

A 200

CHRISTIAN HEIDEL

1. FSV MAINZ 05

MITGLIEDS-

BEITRAG

ZAHLEN SIE

A 200

GEGENGERADE

12. MANN

A 60

AUSWÄRTSSPIEL

ZUSÄTZLICH: OUTLET-VERKAUF

IM ARENA-FANSHOP UNTER

DER STEHPLATZTRIBÜNE

WOLFGANG FRANK

HEIMSPIEL

THOMAS TUCHEL

A 60

A 280 A 150

A 260

B71161000

GRÜNDUNGSLOKAL

FANSHOP AN DER

COFACE ARENA

DAUERKARTE

2. AUFSTIEG

BUNDESLIGA 08/09

AUSWÄRTSSPIEL

1. AUFSTIEG

BUNDESLIGA 03/04

ZIEHEN SIE

IM VORÜBERGEHEN

A 200 GEHALT EIN.

LOS

JÜRGEN KLOPP

HEIMSPIEL

STARTREKORD

„7 SIEGE IN FOLGE“

HAUPTTRIBÜNE

DT. MEISTER

A- JUNIOREN 2009

ZAHLEN SIE

A 400 A 100

A 350

IN DAS

GEFÄNGNIS

AMATEURMEISTER

1982

A 200

A 320

GEHEN SIE

A 300

A 300


62

MIT HEIMSIEG

IN DIE WINTERPAUSE

U19 schlägt Hoffenheim und überwintert in der Spitzengruppe

in echtes Spitzenspiel lieferte die

U19 von Trainer Thomas Krücken zum

Jahresabschluss im Bruchwegstadion. Achtzig

Minuten rannten die Nullfünfer an, doch das

Tor der Hoffenheimer schien vernagelt. Eine

Erfahrung, die den Mainzern in der laufenden

Spielzeit der A-Junioren Bundesliga nicht

fremd ist. Doch machte sich die Mannschaft in

der Vergangenheit häufig selbst das Leben mit

geringer Chancenverwertung schwer, zeigte

sie am Samstag den einzig richtigen Umgang

mit der temporären Ladehemmung: Noch mehr

Chancen erarbeiten. Ein Freistoß aus dem

rechten Halbfeld, Joel Richter war schon in

fast unmögliche Position Richtung Grundlinie

abgedrängt, fasste sich aber ein Herz und

hämmerte den Ball unter die Latte. Als Ilker

Yüksel nur drei Minuten später den zweiten

Treffer nachlegte, schien der verdiente Lohn

Deckel drauf. Mit der letzten Aktion machten

die Nullfünfer den Heimsieg perfekt.

für die harte Arbeit schon sicher. Doch ein

Sonntagsschuss des Hoffenheimers Alberico

in den Winkel sorgte nochmal für richtig

Dampf in den Schlussminuten – den erneut


NLZ - Nachwuchsleistungszentrum 63

Joker. Ilker Yüksel traf nach seiner

Einwechslung doppelt.

die Mainzer zu nutzen wussten. Hoffenheims

Torwart Drljaca war bei einem Standard mit

aufgerückt, konnte Ilker Yüksel und dem Ball

nur noch hinterherlaufen und das 3:1 der

Nullfünfer vom Sechzehner aus verfolgen.

„Die Jungs haben sich den Sieg mit

einem richtig guten Spiel verdient“, lobte

Thomas Krücken nach Abpfiff. Den Schlüssel

zum Erfolg sah der Trainer „in der Geduld

und im Glauben, aus unseren Chancen noch

was zu machen. Wir haben bis zur letzten

Minute alles investiert und konnten unser

Chancenplus endlich auch wieder im Ergebnis

ausdrücken.“ Mit einem guten Gefühl gehen

die Mainzer nun in die Winterpause, um

DIE JUNGS

HABEN SICH

DEN SIEG

MIT EINEM

RICHTIG GUTEN

SPIEL

VERDIENT.

Thomas Krücken

ab Januar wieder voll anzugreifen. Mit 26

Punkten ist in der extrem ausgeglichenen Liga

zwar noch nichts gewonnen, doch acht Zähler

Vorsprung auf die Abstiegszone lesen sich

nicht schlecht. Zwei Punkte Rückstand auf den

Tabellenführer noch viel besser. Zum Start ins

neue Jahr steht mit dem Sparkasse & VGH Cup

schon einen Tag nach dem Trainingsauftakt

der erste Härtetest an. Beim Top-Turnier in

Göttingen messen sich die Mainzer unter

anderem mit Manchester United, dem PSV

Eindhoven, Kopenhagen, Hertha, Frankfurt

und dem Hamburger SV. Am 5. Februar startet

die zweite Serie der Junioren-Bundesliga mit

einem Heimspiel gegen den Karlsruher SC.

05.NACHWUCHS IM NETZ

www.mainz05.de

www.facebook.de/

05.nachwuchs

http://instagram.com/

05.nachwuchs

http://flic.kr/

05Nachwuchs


64

Nur für kurze Zeit

€0 statt

€ 59

Aktivierungsgebühr* r*

Mit Sky ist für Dich das Richtige dabei

Bundesliga und 2. Bundesliga – alle Spiele der Saison 2016/2017 live,

einzeln und in der Original Sky Konferenz

Inkl. Sky Starter* – großartige Programmvielfalt mit bis zu 26

hochwertigen Pay-TV-Sendern

Gratis: Sky+ HD-Festplattenleihreceiver*

Inkl. Sky Go* – immer live dabei, auch unterwegs

Zahle jetzt nur

18 75

€ mtl. *

(im 12-Monats-Abo, danach € 37,49 mtl.*)

+ Gratis-Trikot*

Sichere Dir Dein Weihnachtsangebot.

im Fanshop

sky.de/mainz05

*Angebot gilt bei Buchung des Sky Starter Pakets für € 8,50 mtl. oder Sky Starter + 1 Premiumpaket (Fußball-Bundesliga, Sport oder Cinema) für € 18,75 mtl., + 2 Premiumpakete für € 25,50

mtl., + 3 Premiumpakete für € 30,75 mtl., für die Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten (Monat der Freischaltung (anteilig) zzgl. 12 Monaten), zzgl. Logistikpauschale € 12,90 und Aktivierungsgebühr

€ 59 für Neukunden entfällt. Für Abonnenten, in deren Haushalt und/oder unter deren Kontonummer ein Sky Abonnement für sich oder Dritte besteht oder bestand, welches bereits

gekündigt oder innerhalb von 3 Monaten vor Neuabschluss beendet worden ist, beträgt die Aktivierungsgebühr € 100. Sky Starter: Bei Kabelempfang richtet sich die Verfügbarkeit der enthaltenen

Sender nach dem jeweiligen Netzbetreiber. Mehr Informationen unter: sky.de/senderempfang. Verlängerung: Wenn das Sky Abonnement nicht fristgerecht 2 Monate vor Ablauf der

Vertragslaufzeit gekündigt wird, verlängert es sich jeweils um weitere 12 Monate zu folgenden Konditionen: Sky Starter Paket für € 16,99 mtl. oder Sky Starter + 1 Premiumpaket (Fußball-Bundesliga,

Sport oder Cinema) für € 37,49 mtl., + 2 Premiumpakete für € 50,99 mtl., + 3 Premiumpakete für € 61,49 mtl. Ersparnis: Die Ersparnis bezieht sich auf den monatlichen Abonnement-

Standardpreis, der nach der Mindestvertragslaufzeit anfällt. Sky Go: Mit Sky Go können einzelne Inhalte des Sky Abonnements über das Internet mit ausgewählten Smartphones/Tablets empfangen

werden. Empfang nur in Deutschland und Österreich. Trikot: Bei Abschluss im Fanshop gibt es zum Abonnement ein original Fußball-Bundesliga-Trikot der 05er gratis dazu. Nur solange der

Vorrat reicht. Umtausch und Barauszahlung ausgeschlossen. Receiver/Fan-Bundle: Zu diesem Abonnement stellt Sky einen Sky+ HD-Festplattenreceiver während der gesamten Laufzeit leihweise

zur Verfügung. Auf Wunsch kann der Sky+ Receiver in den Vereinsfarben eines Fußball-Vereins der Bundesliga oder der 2. Bundesliga inklusive einer Fernbedienung im gleichen Design für eine

einmalige Servicepauschale i. H. v. € 49,90 ausgewählt werden. Die Geräte bleiben im Eigentum von Sky und werden leihweise zur Verfügung gestellt. Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. Angebot

gültig bis 31.12.2016. Stand: Dezember 2016. Änderungen vorbehalten. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Medienallee 26, 85774 Unterföhring.


NLZ - Nachwuchsleistungszentrum 65

U23

FRUSTABBAU VOR

DEM JAHRESWECHSEL

U23 tritt bei Fortuna Köln an

Genervt. Der Ball wollte nicht

rein - nicht nur zum Leidwesen

von Philipp Klement.

WIR GLAUBEN

FEST DARAN,

DASS DAS

BELOHNUNGS-

SYSTEM GREIFEN

WIRD

Sandro Schwarz

cht Punkte aus den letzten sieben

Spielen lesen sich gar nicht schlecht für unsere

U23. Doch das letzte Heimspiel gegen die

Sportfreunde Lotte wollte sich einfach nicht einreihen

in den positiven Trend der Vorwochen.

Über weite Strecken spielerisch überlegen,

kassierten die Nullfünfer eine 0:2-Niederlage

gegen den starken Aufsteiger, der sich weiter in

Schlagdistanz zu den Aufstiegsrängen festsetzen

konnte. Ein Wirkungstreffer für das Mainzer

Empfinden. Zumindest am Sonntag waren sich

alle einig: Das nervt gewaltig. Kein typisches Spiel

des Tabellenletzten gegen einen aufstrebenden

Konkurrenten aus der Spitzengruppe – aber

doch ein entscheidender Unterschied: Effektive

Chancenverwertung auf der einen Seite. Auf der

anderen Seite ein Tor, das bei aller Gewalt nicht

fallen wollte. Nicht zuletzt lassen sich auch vom

Tabellenende große Geschichten schreiben, wie

Aaron Seydels Aufstieg zum Bundesligakader

beweist, oder die großen Schritte der U19-

Aufrücker Flo Müller, Leon Kern und Heinz

Mörschel im Profifußball. Doch Niederlagen vermögen

das im Ergebnissport auch immer wieder

mal zu überschatten. Heute besteht die letzte

Chance, vor dem Jahreswechsel noch mal Frust

ab und das Punktekonto aufzubauen. Um 14 Uhr

wird die Begegnung bei Fortuna Köln angepfiffen.

Die älteste Mannschaft der Liga (27,8 Jahre im

Durchschnitt) empfängt die jüngste Mannschaft

des deutschen Profifußballs (21,4 Jahre). Für die

Mannschaft von Sandro Schwarz ist tabellarisch

nicht mehr wirklich zu holen im Jahr 2016. Doch

mehr als jeder Zähler für die Rückrunde ist ein

Erfolgserlebnis wichtig für die Moral. „Wir glauben

fest daran, dass das Belohnungssystem greifen

wird“, sagt der Trainer, der seinen Schützlingen

das gute Gefühl in die Winterlause mitgeben will,

was sich die letzten Wochen als zartes Pflänzchen

entwickelte: Dass sich der enorme Aufwand der

täglichen Arbeit am Wochenende auszahlt.


66

NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUM SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

U23 3. Liga

Heimspielort: Bruchwegstadion

U19 A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

U17 B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Sportanl. „Am Engelborn”, Nieder Olm

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

30.07.16, 14:00 Mainz 05 - FSV Zwickau 2:2

06.08.16, 14:00 SC Paderborn 07 - Mainz 05 3:1

10.08.16, 19:00 Mainz 05 - VfL Osnabrück 2:2

13.08.16, 14:00 MSV Duisburg - Mainz 05 4:0

27.08.16, 14:00 SC Preußen Münster - Mainz 05 1:0

10.09.16, 14:00 Mainz 05 - 1. FC Magdeburg 1:0

17.09.16, 14:00 Werder Bremen II - Mainz 05 2:1

21.09.16, 19.00 Mainz 05 - SV Wehen Wiesb. 1:2

24.09.16, 14.00 Holstein Kiel - Mainz 05 3:0

02.10.16, 14.00 Mainz 05 - Rot-Weiß Erfurt 1:1

16.10.16, 14.00 Chemnitzer FC - Mainz 05 4:1

23.10.16, 14.00 Mainz 05 - Jahn Regensburg 2:0

29.10.16, 14.00 Hansa Rostock - Mainz 05 1:1

05.11.16, 14.00 Mainz 05 - SG S. Großaspach 0:2

19.11.16, 14.00 Hallescher FC - Mainz 05 2:0

27.11.16, 14.00 Mainz 05 - FSV Frankfurt 1:0

03.12.16, 14.00 VfR Aalen - Mainz 05 0:0

11.12.16, 14.00 Mainz 05 - Sportfreunde Lotte 0:2

17.12.16, 14.00 Fortuna Köln - Mainz 05 :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

14.08.16, 11:00 Mainz 05 - TSV 1860 München 1:0

17.08.16, 18:00 TSG Hoffenheim - Mainz 05 2:0

21.08.16, 18:30 Karlsruher SC - Mainz 05 2:3

27.08.16, 15:00 Mainz 05 - 1. FC Kaiserslautern 1:3

10.09.16, 11:00 Bayern München - Mainz 05 1:4

17.09.16, 13:00 Mainz 05 - 1. FC Nürnberg 3:2

25.09.16, 11:00 FC Augsburg - Mainz 05 1:0

16.10.16, 11:00 Mainz 05 - FC Ingolstadt 04 1:0

22.10.16, 13:00 VfB Stuttgart - Mainz 05 3:2

30.10.16, 13:00 Mainz 05 - SpVgg Greuther Fürth 1:2

05.11.16, 11:00 Eintracht Frankfurt - Mainz 05 0:2

19.11.16, 11:00 Mainz 05 - SC Freiburg 1:1

27.11.16, 14:00 Stuttgarter Kickers - Mainz 05 3:3

04.12.16, 11:00 TSV 1860 München - Mainz 05 0:2

10.12.16, 13:00 Mainz 05 - TSG Hoffenheim 3:1

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

13.08.16, 11:00 Mainz 05 - Kickers Offenbach 4:2

20.08.16, 11:00 FC Augsburg - Mainz 05 1:1

28.08.16, 13:00 Mainz 05 - Karlsruher SC 1:2

04.09.16, 13:00 SV Sandhausen - Mainz 05 1:3

18.09.16, 14:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart 1:0

25.09.16, 11:00 SpVgg Unterhaching - Mainz 05 1:4

09.10.16, 11:00 TSV 1860 München - Mainz 05 0:0

15.10.16, 14:00 Mainz 05 - SC Freiburg 1:1

22.10.14, 11:00 Stuttgarter Kickers - Mainz 05 0:2

29.10.16, 13:00 Mainz 05 - TSG Hoffenheim 1:0

06.11.16, 11:00 Eintracht Frankfurt - Mainz 05 4:1

12.11.16, 12:00 Mainz 05 - 1. FC Kaiserslautern 0:0

27.11.16, 11:00 Bayern München - Mainz 05 2:0

04.12.16, 11:00 Kickers Offenbach - Mainz 05 2:2

11.12.16, 11:00 Mainz 05 - FC Augsburg 2:0

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. MSV Duisburg 18 9 7 2 20:10 34

2. VfL Osnabrück 18 9 5 4 25:19 32

3. 1. FC Magdeburg 18 9 3 6 27:19 30

4. Hallescher FC 18 7 8 3 20:14 29

5. Sportfreunde Lotte 18 8 4 6 26:20 28

6. Holstein Kiel 18 7 6 5 26:15 27

7. Chemnitzer FC 18 7 5 6 27:22 26

8. Hansa Rostock 18 6 8 4 23:18 26

9. SG S. Großaspach 18 7 4 7 27:22 25

10. VfR Aalen 18 5 10 3 19:17 25

11. Fortuna Köln 18 7 4 7 18:27 25

12. Jahn Regensburg 18 7 3 8 28:28 24

13. FSV Frankfurt 18 5 8 5 24:16 23

14. Rot-Weiß Erfurt 18 6 4 8 15:23 22

15. Preußen Münster 18 6 3 9 20:20 21

16. Werder Bremen II 18 6 3 9 17:28 21

17. SC Paderborn 07 18 6 3 9 19:35 21

18. SV Wehen Wiesbaden 18 5 5 8 20:22 20

19. FSV Zwickau 18 4 4 10 19:28 16

20. Mainz 05 U23 18 3 5 10 14:31 14

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. FC Augsburg 15 8 4 3 23:14 28

2. 1. FC Kaiserslautern 15 9 1 5 28:24 28

3. Bayern München 15 8 3 4 30:20 27

4. Mainz 05 15 8 2 5 27:21 26

5. SpVgg Greuther Fürth 15 8 1 6 30:21 25

6. 1899 Hoffenheim 15 8 0 7 30:27 24

7. 1. FC Nürnberg 15 5 5 5 23:24 20

8. Eintracht Frankfurt 15 6 2 7 18:20 20

9. FC Ingolstadt 15 5 4 6 20:19 19

10. SC Freiburg 15 4 6 5 21:25 18

11. TSV 1860 München 15 5 3 7 21:25 18

12. Karlsruher SC 15 5 3 7 28:33 18

13. VfB Stuttgart 15 4 4 7 18:23 16

14. Stuttgarter Kickers 15 2 2 11 11:32 8

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. Bayern München 15 10 1 4 38:19 31

2. Karlsruher SC 15 8 4 3 35:19 28

3. VfB Stuttgart 15 8 4 3 31:18 28

4. 1899 Hoffenheim 15 9 1 5 29:21 28

5. FC Augsburg 15 8 3 4 32:23 27

6. Mainz 05 15 7 5 3 23:16 26

7. 1. FC Kaiserslautern 15 7 4 4 25:23 25

8. Eintracht Frankfurt 15 7 2 6 40:26 23

9. SpVgg Unterhaching 16 5 5 6 23:28 20

10. SV Sandhausen 16 5 2 9 21:37 17

11. SC Freiburg 14 4 3 7 20:25 15

12. Stuttgarter Kickers 15 3 3 9 18:34 12

13. TSV 1860 München 15 2 3 10 16:33 9

14. Kickers Offenbach 14 1 2 11 13:42 5


Kennen Sie schon die neuen Features der

Sparkassen-Apps ?

Die meist genutzten Banking-Apps Deutschlands

Sparkasse und Sparkasse+ sind jetzt noch schicker

und leistungsfähiger. Seit dem 28.11.2016 erscheinen

sie in einem neuen, modernen Design. Und das Beste:

Die technischen Funktionen haben wir gemeinsam mit

Ihnen - unseren Kunden - weiterentwickelt. Mit Kwitt

und der Fotoüberweisung gibt es jetzt mehr Komfort

bei Ihren täglichen Bankgeschäften.

Einfach Foto machen, statt IBAN abtippen

Mit der Fotoüberweisung können Sie Rechnungen und

Überweisungsträger einfach mit dem Smartphone

abfotografieren. Die zahlungsrelevanten Daten werden

automatisch erkannt und direkt in das Überweisungsformular

übertragen. Lästiges Abtippen gehört der Vergangenheit

an. Fotografieren Sie einfach die vorliegende

Rechnung mit Ihrer Sparkassen-App und ergänzen

Sie Ihre TAN. Schon ist die Überweisung auf dem Weg

zum Empfänger.

Ab jetzt sind Sie mit Ihren Freunden Kwitt

Mit Kwitt, der neuen Bezahl-Funktion der Sparkassen-Apps,

lösen Sie schnell und leicht per Handy

Überweisungen an Freunde aus. Ob beim gemeinsamen

Restaurantbesuch, im Café oder wo auch immer

Sie unterwegs sind: Mit Kwitt können Sie einfach und

sicher Geld senden.

So funktioniert die Fotoüberweisung:

Ruckzuck ist einfach

Verschicken Sie mit Kwitt zukünftig

einfach und schnell Geld

von Handy zu Handy. Und zwar

zwischen Sparkassen-Kunden

sowie an Kunden anderer Geldhäuser.

Alles was Sie dafür brauchen,

ist die Handynummer der Empfänger. Wählen Sie

aus Ihrer Kontaktliste einfach den Empfänger aus und

senden Sie ihm den gewünschten Betrag - bis 30 Euro

ganz bequem ohne TAN.

Der Empfänger erhält dann eine Benachrichtigung.

Sollte er nicht bei Kwitt angemeldet sein, erhält er eine

Nachricht mit einem Link auf eine Webseite, auf der er

seine IBAN für die Transaktion angeben kann.

Übrigens:

Mit Kwitt können Sparkassen-Kunden untereinander

nicht nur Geld senden, sondern auch anfordern.

Die Sparkassen-Apps haben natürlich noch viele

weitere Neuerungen. Am besten einfach mal selbst im

iTunes-Store oder Google Play Store runterladen und

ausprobieren.

1. Die Fotoüberweisung

ist prominent im Menü

platziert.

2. Rechnungen und Überweisungsträger

einfach

mit der S-App/S-App+

abfotografieren.

3. Intelligente Texterkennung

übernimmt

alle zahlungsrelevanten

Daten.

4. Die Überweisungsmaske

wird automatisch befüllt.

Sie tragen nur noch Ihre

TAN ein.


egaL für was sIe sIch begeIstern –

das gefühL heIsst:

LIve.

Ob Sport, Rock/Pop, Klassik, Musical oder Comedy – bei weit mehr

als 200.000 Events pro Jahr aus allen Genres finden Sie bei EVENTIM

genau die Tickets die Sie suchen. Und das bequem von Zuhause aus

oder an über 10.000 autorisierten Vorverkaufsstellen.

www.eventim.de

EVE_AZ_ALL_158x116_150805.indd 1 05.08.15 14:04

Jetzt einpacken und buchen!

Die neuen Sommerkataloge sind da.

Mallorca

Bucht von alcudia

Iberostar albufera Park **** +

1 Woche HP im DZ

inkl. Flug

p.P. ab E 589,-

IBIZa

Playa dé n Bossa

Grand Palladium Palace Ibiza **** +

1 Woche aI im DZ

inkl. Flug

p.P. ab E 735,-

HOLIDAY LAND reiseecke

Albert-Stohr-Straße 1 · 55128 Mainz-Bretzenheim

Tel. 0 61 31 - 36 96 97 · Fax. 0 61 31 - 36 96 98

reiseecke-mainz@holidayland.de

www.holidayland-reiseecke-mainz.de


Notizen 69

MITGLIEDERSERVICE

Jubiläumsgeburtstage 03. - 17.12.2016

03.12.: Lars Decker (18), Joel Richter (18), Ullrich Quenzer (50)

04.12.: Sven Lang (30)

05.12.: Fabian Wagner (20), Leon Kamm (20), Nadja Franzen (40), Jörg

Roemheld (50), Christian Lang (50), Manfred Seemann (60)

06.12.: Klaus-Jürgen Wegner (80)

07.12.: Frank Spross (40), Manfred Schneiders (60), Walter Lockwald (75),

Peter Schumacher (75)

08.12.: Isabelle Castor (20), Beatrix Domröse (60), Manfred Zimmer (75)

09.12.: Patrick Eckert (18), Tobias Lonnes (18), Florian Stritter (18), Dennis

Bitsch (20), Nadine Härter (30), Ute Zimmer (50), Thomas Stopp (50),

Werner Jakob Herzig (75)

10.12.: Haris Beslic (18), Nicole Schneider (50), Jörg Wittenstein (50),

Wilfried Klein (60)

11.12.: Janina Müller (18), Christoph Kaster (50), Bernd Dieter Jenrich (80)

12.12.: Nicolas Tobias Hübschen (18), Dunja Herrmann (40), Hans-Jürgen

Schöfmann (75), Franz Arnold (85)

13.12.: Sabrina Bichbihler (30), Michael Wick

(30), Kristin Milferstedt (40), Klaus Johannes

Baierl (60), Karl-Georg May (70), Jürgen

Müller (70)

14.12.: Natalie Preisner (18), Matthias

Eiser (30), Angelika Unselt (50), Sandra

Schweisfurth (50)

15.12.: Helmut Sandrock (60)

16.12.: Eva-Maria Schmitz (40), Tina Wilking

(40), Monika Baumann (50), Johann Tisot (75)

Fragen

oder Anregungen?

Kontaktieren Sie uns.

E-Mail:

mitgliederservice@mainz05.de

Telefon:

06131 / 37 550 987

17.12.: Benedikt Töpfer (20), Alexander Schramm (40), Andrea Schneider

(50), Jürgen Wolf (50), Hubert Deforth (60)

90 % Einstellung reichen einfach nicht!

Meenzer Dynamites müssen wieder kämpfen

Nach einer bisher guten Leistung der Meenzer Dynamites in diesem

Jahr, verliefen die letzten beiden Spiele nicht wie erhofft. Gegen Haunstetten

(20:25) sowie auch gegen Lintfort (29:27) am vergangenen

Wochenende waren keine Punkte mehr zu holen.

Vom 4. auf den 8. Platz. Dieser Tabellenplatz entspricht nicht dem,

was die Mädels von Mainz 05 können und auch wollen! Wegen einer

hohen Fehlwurfquote, fehlender Aggressivität in der Abwehr und dem

nötigen Kampf mit Herz und Kopf im Spiel, gingen die Mainzerinnen

leer aus.

Trotz bewusster und intensiver Spielvorbereitung auf die jeweiligen

Mannschaften, wurde das Wissen und das entsprechenden Können einfach

nicht genutzt. Und als ob das nicht schon genügen würde, hat sich

dann auch noch Sophie Hartstock am Knie verletzt. Wir müssen nun

abwarten, was die Untersuchungen ergeben.

Coach Thomas Zeitz zum derzeitigen Stand: „So geht das einfach

nicht und das akzeptiere ich auch nicht! Ich stehe immer zu meinem

Team und ich schaue immer als erstes auf das, was ich hätte besser

machen können. Aber ich will ein Team, was lebt, was Herz hat und

was zumindest immer versucht, alles zu geben. Es reicht einfach nicht

mit 90% Einstellung zu spielen. Arbeit ist jetzt wieder angesagt, das

haben wir uns selbst eingebrockt und unseren positiven Trend in kurzer

Zeit wieder hergeschenkt.“

Am Samstag, den 17.12. geht es gegen Zwickau um 19.30 Uhr

in der GSW in die letzte Partie diesen Jahres. Eine neue und v.a. wichtige

Chance auf 2 weitere Punkte gegen den Abstieg. „Ich will eine

Mannschaft sehen, die diese Punkte erkämpft. Nichts anderes ist jetzt

gefragt und wichtig!“, so Coach Zeitz.

Wir brauchen eure Unterstützung. Die letzte Partie. Eine wichtige

Partie. Und eine volle Halle, die uns dabei hilft, wieder auf einen aufsteigenden

Ast zu gelangen! Wir freuen uns auf euch und den Kampf!

GeMAINZam mit euch!

Gute Besserung an:

Emil Berggreen


70

Wir wünschen

Euch frohe Weihnachten

und ein schönes und gutes

Jahr 2017!

Infos zu unseren Angeboten und

Öffnungszeiten findet Ihr unter:

www.globus-wiesbaden.de, www.globusgensingen.de

Globus Handelshof St. Wendel

GmbH & Co. KG

Betriebsstätte Wiesbaden

Ostring 2

65205 Wiesbaden-Nordenstadt

Telefon: 06122 5056-0

Telefax: 06122 5056-106

(Gesellschaftssitz: Am Wirthembösch,

66606 St Wendel)

Globus Handelshof

GmbH & Co. KG

Betriebsstätte Gensingen

Binger Straße

55457 Gensingen

Telefon: 06727 910-0

Telefax: 06727 910-109

(Sitz: Neunmorgenstraße, 66424 Einöd)

Mit der Mainzelbahn zur OPEL ARENA

Mit Inbetriebnahme der Straßenbahnneubaustrecke zwischen Hauptbahnhof

und Lerchenberg erhält das Mainzer Stadion auch einen Anschluss an

das Straßenbahnnetz.

Den Stadionbesuchern stehen mit den drei Haltestellen Hochschule

Mainz, Plaza und der Sonderhaltestelle Stadion 05 an der Saarstraße künftig

Möglichkeiten zur An- und Abreise zur Verfügung.

Während der Spitzenzeiten müssen aus Sicherheitsgründen auf

Wunsch der Polizei folgende Einschränkungen im Straßenbahnbetrieb vorgenommen

werden:

Vor Spielbeginn: Die Haltestelle Stadion 05 an der Saarstraße wird

nicht bedient, dagegen halten alle Bahnen an den Haltestellen Plaza und

Hochschule Mainz.

Nach Spielende: Für die Dauer von 90 Minuten (also bei Spielbeginn

15.30 Uhr von 17.15 bis 18.45 Uhr ) werden die Haltestellen Plaza und

Hochschule Mainz nicht bedient, dagegen halten die Bahnen dann an der

Sonderhaltestelle Stadion an der Saarstraße direkt bei den Shuttle-Bussen.

Bei den Straßenbahnlinien 51 und 53 gilt grundsätzlich der reguläre

Fahrplan, der jedoch bedarfsgerecht mit Zusatzfahrten ergänzt wird.

Anzeige

Unser Tipp für das

heutige Spiel:

1. FSV Mainz 05 : Hamburger SV

4:0

Der offizielle Lieferant unserer 05er, auch immer in Ihrer Nähe

Hauptpost im Hauptbahnhof Römerpassage

Hier kaufen

05er

Ihre Büroprofis

Liebigstr. 9-11, Mainz-Mombach

www.büro-jung.de

facebook.com/05.Nachwuchs

Aktuelle News und Infos

von unserem Nachwuchs


Fußball ist dein Ding und Du möchtest wie ein Profi trainieren?

Du bist zwischen 6 – 14 Jahre alt, voll motiviert und hast Spaß am

Fußballspielen?

Dann melde Dich an und sei dabei!

Die 05er Fußballschule bietet Dir ein professionelles Training durch

ein hochqualifiziertes Trainerteam an. Es ist egal, ob Du ein Junge

oder Mädchen bist oder ob Du im Verein spielst. Wichtig ist nur, dass

Du Spaß am Fußball hast.

Regelmäßig checken,

beruhigt heizen.

Wir sorgen dafür, dass Sie ruhig schlafen

und noch beruhigter heizen können. Holen

Sie sich den Wartungsvertrag von Ihrem

Heizungsfachbetrieb.

Wartungsvertrag

Buderus

Nachfolgend findest Du die Termine für das

Fördertraining von Januar bis März 2017

Montag

14.30 - 16.00 Uhr

(Jahrgang 2003/ 2011)

Dienstag

16.00 - 17.30 Uhr

(Jahrgang 2003/ 2011)

Donnerstag

16.00 - 17.30 Uhr

(Jahrgang 2003/ 2011)

Flugplatzstraße 33 a • 55126 Mainz

Tel: 06131/ 47 20 60 und 06131/ 40285

Fax: 06131/ 47 50 85

09.01.2017 10.01.2017 12.01.2017

16.01.2017 17.01.2017 19.01.2017

23.01.2017 24.01.2017 26.01.2017

30.01.2017 31.01.2017 02.02.2017

Format: 90 x 130

WAREMA Raffstoren

06.02.2017 07.02.2017 09.02.2017

13.02.2017 14.02.2017 16.02.2017

20.02.2017 21.02.2017 02.03.2017

06.03.2017 07.03.2017 09.03.2017

Weitere Infos zu den 05er-Fördertrainings findest Du auf unserer

Homepage unter nachfolgendem Link:

www.05er-fussballschule.de/training/foerdertraining-soccerhalle

Innovativer

Freiraum

Wir freuen uns sehr auf Deine Anmeldung und solltest Du Rückfragen

haben, stehen wir Dir gerne jederzeit zur Verfügung.

Ansprechpartnerin: Ann-Christin Angel

Tel.: +49 (0) 6131/ 37550-5775

E-Mail: 05er-fussballschule@mainz05.de

Die Partner der 05er Fußballschule

Sonne. Licht. WAREMA.

Sonne. Licht. WAREMA.

Autorisierter Fachhändler

Jean-Pierre-Jungels-Str. 3a

55126 Mainz-Finthen

Tel.: 06131/3 10 97

Fax: 06131/38 59 58

info@rolladen-Freber.de

http://www.rolladen-Freber.de


72

Alles, was Du wissen musst. Und mehr.

Sky Sport News HD ist ab sofort für alle Fans frei

Mein Gott, bis du groß geworden. Schon fünf Jahre alt. Und jetzt geht’s hinaus

in die große weite Fernsehwelt: Sky Sport News HD ist seit 1. Dezember

2016 für alle da!

Das Licht der Welt erblickte Sky Sport News HD am 1. Dezember 2011.

Ein Sender, auf dem rund um die Uhr die aktuellsten Nachrichten aus der

Welt des Sports zu sehen sind, hatte bis zu diesem Tag in Deutschland nicht

existiert. Von Beginn an etablierte sich der erste – und bis heute einzige –

24-Stunden-Sportnachrichtensender in Deutschland als eine der Hauptquellen

für aktuelle Sportnachrichten und ist mittlerweile für Hunderttausende nicht

mehr aus ihrem Sportleben wegzudenken.

Auf den Tag genau fünf Jahre danach folgt nun der nächste große Schritt:

Seit dem 1. Dezember 2016 ist Sky Sport News HD im Free-TV zu sehen.

Für alle. Kostenlos. Ob Satelliten- oder Kabelempfang, IPTV, über das Internet

oder mobil: Der 24-Stunden-Sportnachrichtensender steht ab sofort allen

Zuschauern auch ohne Sky Abonnement über alle Verbreitungswege frei zur

Verfügung.

Carsten Schmidt, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Sky Deutschland:

„Sky Sport News HD ist einzigartig. Wir sind überzeugt davon, dass sich

der Sender auch über den Kreis der Sky Kunden hinaus großer Beliebtheit

erfreuen wird und ein großartiges Aushängeschild für Sky als Deutschlands

Sportanbieter Nummer 1 sein wird.“

Sky Sport News HD funktioniert nach dem sogenannten Rolling-News-Prinzip.

Egal, zu welcher Tageszeit man einschaltet: Innerhalb eines Nachrichtenblocks

von 30 Minuten können sich Sportinteressierte hier über die aktuellsten

Geschehnisse im Sport informieren. Mit Reportern in ganz Deutschland

ist Sky Sport News HD immer ganz nah dran am Geschehen und berichtet von

allen wichtigen Sportereignissen hierzulande und auf der ganzen Welt – 24

Stunden täglich, sieben Tage pro Woche.

Neben einer Vielzahl von Sportarten dürfen insbesondere Fußballfans

jubeln. Sky Sport News berichtet topaktuell, regelmäßig und umfassend von

den Trainingsplätzen der Bundesliga und 2. Bundesliga und überträgt unter

anderem die wichtigsten Pressekonferenzen live.

Ergänzt wird das Programm durch einzelne Live-Sport-Übertragungen,

Highlights und Zusammenfassungen aktueller Sportereignisse, Magazine

sowie Eigenformate wie „08000 – du bist dr@uf!“ und ab dem kommenden

Sommer durch ein neues Talkformat mit Jörg Wontorra. Darüber hinaus

werden auf Sky Sport News HD ab der Saison 2017/18 am Freitag- und

Sonntagabend an jedem Spieltag die ersten Highlights der 2. Bundesliga im

Free-TV zu sehen sein.

Neugierig? So können Sie in Zukunft bei Sky Sport News HD dabei sein:

Für Sky Kunden ist der Sender weiterhin auf den Senderplätzen 200 (HD)

und 250 (SD) zu finden. Für Zuschauer, die keine Sky Kunden sind, hängen

die Empfangsdetails vom konkreten Gerät ab. Neuere Digital-Receiver, IPTV-

Receiver bzw. TV-Geräte mit integriertem DVB-S/DVB-C-Tuner führen in der

Regel automatische Sendersuchläufe durch. Hier wird Sky Sport News HD seit

dem 1. Dezember gelistet und ist bereits live drauf. Bei älteren Geräten kann

es notwendig sein, einen Sendersuchlauf durchzuführen. Eine Kleinigkeit, die

sich lohnt.

Schauen Sie doch mal rein!


Notizen 73

DFL ernennt Strutz zum

Ehrenangehörigen

Trainingslager in Marbella

05-Präsident für seine Verdienste um deutschen

Profifußball geehrt

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat Harald Strutz am 12. Dezember

im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung in Frankfurt

am Main einstimmig zu ihrem Ehrenangehörigen ernannt. Der

Präsident des 1. FSV Mainz 05 wurde damit für seine großen

Verdienste um den deutschen Profifußball geehrt. "Durch seine

Tätigkeit in den Gremien der Liga hat Harald Strutz die Entwicklung

von Bundesliga und 2. Bundesliga maßgeblich begleitet.

Mit dieser Auszeichnung würdigt die DFL das jahrzehntelange

Engagement für den Profifußball und seine Klubs", so DFL-Präsident

Dr. Reinhard Rauball.

Harald Strutz gehörte dem Vorstand des Ligaverbandes, der

seit diesem Jahr als "DFL-Präsidium" firmiert, seit der Eigenständigkeit

der Liga im Jahr 2000 bis zur Generalversammlung am

24. August 2016 an. Zuletzt amtierte der 65-Jährige dabei als

2. Vizepräsident und als Vorsitzender des Lizenzierungsausschusses.

Zuvor war er bereits seit 1992 Mitglied im DFB-Beirat, seit

1996 zudem Mitglied im Ligaausschuss des DFB.

Bis zum Ordentlichen Bundestag am 4. November 2016 war

Strutz auch Mitglied im DFB-Präsidium sowie bereits seit 1996

im DFB-Vorstand. Als Präsident führt der frühere Leistungssportler,

der in den Siebzigerjahren mehrfacher Deutscher Vize- und

Juniorenmeister im Dreisprung war, den 1. FSV Mainz 05 seit

1988 und damit solange wie kein anderer Klubchef im Profifußball.

Als Ehrenangehörige der DFL waren zuvor sechs Persönlichkeiten

ausgezeichnet worden: Franz Beckenbauer, Dr. Franz

Böhmert, Werner Hackmann (posthum zum Ehrenpräsidenten

ernannt), Wolfgang Holzhäuser, Gerhard Mayer-Vorfelder sowie

Wilfried Straub.

Der 1. FSV Mainz 05 absolviert sein Winter-Trainingslager 2017 erneut in

Marbella (Andalusien). Vom 4. bis 10. Januar bezieht der Fußball-Bundesligist

wie in den Jahren zuvor Quartier im Kempinski Hotel Bahia und trainiert

auf der Sportanlage des Estadio Municipal San Pedro de Alcántara. Im Rahmen

des Trainingslagers plant Mainz 05 zwei Testspiele am 8. und 9. Januar.

Gegner und Anstoßzeiten werden noch bekannt gegeben.


74

ENGAGEMENT 05ER KLASSENZIMMER

MENSCHENRECHTSWOCHE

AN DER BBS III MAINZ

WELTLADEN MAINZ KLÄRT ÜBER FAIREN HANDEL AUF

m Rahmen der Menschen rechtswoche an

der BBS III Mainz sollte auch das Thema

„Fairer Handel“ thematisiert werden. Für dieses

Thema holte sich das 05er Klassenzimmer den

Umsetzungspartner und Experten auf diesem

Gebiet, den „Weltladen Mainz“, zur Seite. In

Person von Julian Schröder, Geschäftsführer des

Weltladens in Mainz, sollte im Rahmen des

Workshops das Thema Kakao im Zentrum stehen.

„Die Deutschen essen durchschnittlich rund

alle drei Tage eine Tafel Schokolade, gerade in

der Weihnachtenzeit ist der Konsum noch höher“,

verdeutlichte Schröder, der den Workshop mit

einem Quiz startete. Hierbei sollten Fragen beantwortet

werden, wie: Wo kommt Kakao ursprünglich

her? Welche Farbe hat eine Kakaoschote

oder was bedeutet „conchieren“?

Schnell wurde deutlich, dass dies ein Thema

ist, was die Berufsschüler bewegt. So entbrannte

eine Diskussion über den Unterschied zwischen

günstiger und eher teurer Schokolade. Auch das

Thema der Preisbildung wurde hierbei angesprochen.

Dabei erfuhren die Schüler, dass es einen

offiziellen Kurs für Kakao auf dem Weltmarkt gibt

und die Preise sich daran orientieren.

Nach zwei Videos über die Situation vor Ort

auf den Plantagen sowie das Kaufverhalten von

Kunden, die über die Bedingungen der Herstellung

informiert sind, zeigten sich die Schüler betroffen

von der derzeitigen Situation. Schröder verdeutlichte

jedoch mit seinem Fazit noch einmal:

„Unsere Generation kann etwas ändern, indem

das Kaufverhalten und die Einstellung gegenüber

Produkten überdacht wird“.

Das 05er Klassenzimmer bedankt sich bei

dem Weltladen Mainz für die tolle Unterstützung

im Rahmen dieser Aktion.

Die Partner des 05er Klassenzimmers:

Du willst mehr erfahren?

Einfach QR-Code scannen!

Kontakt Telefon: 06131 37550-37 · E-Mail: 05er-klassenzimmer@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


1. FSV Mainz 05

GEWINNSPIEL

Bis 31. Oktober 2016

Gewinne Karten für das

letzte Heimspiel in der

Hinrunde im Dez. 2016

DEINE-MANNDECKUNG.DE

Dein Anstoß zur Früherkennung

Jetzt informieren:

www.deine-manndeckung.de

Eine Initiative der Janssen-Cilag GmbH

Partner


KERPENERFTSTADT

ALS

DORF

AA

CHE

N

EUS

KIRCHEN

BON

N

LEVERKUSEN

IS

ER

LO

HN


DE

NSCHEID

SIEG

BU

RG

S

IE

GE

N

KREUZ

TAL

BORNHEIM

SWIST

TAL

BERGHEIMJÜLICH

REMSCHEID

SCHM

ALLEN

BERG

KÖNIGS

WINTER

WALD

BRÖ

L

SUNDERN

SCHLEI

DE

N

KOBLE

NZ

ANDERNACH

MAINZ

LUDWIGS

HAFEN

KAISERS

LAUTERN

PIRMAS

ENS

ZWEI

BRÜCK

EN

TRIER

EIFEL

BIT

BURG

WAXWEILER

BOLLEN

DORF

LÜNE

BACH

BLEIALF

BUC

HE

T

HILLESHEIM

KE

RPEN

HALL

SCHL

AG

mayen

nürburg

mendig

neuwied

coch

em

wittlich

BETZ

DORF

MONTA

BAUR

BAD

KREUZNACH

WORMS

HA

MM

SPEYER

BAD DÜRKHEIM

NEU

STADT LINGEN

FELD

LANDAU

KA

NDEL

LEM BERG

LANDSTUHL

KUSEL KIRCHHEIM

BOLANDEN

ALZEY

KONZ

IGEL

TA

WERN

PALZEM

KREUZWEILER

DILMAR

BEUREN

MANDERN

HERMESKEIL

ZERF

HENTERN

VIERHE

RREN

BORN

SAAR

BURG

HEDDERT

SCHILLINGEN

WALDHÖLZ

BACH

WEISKIRCHEN

MEHRING

THAL

FANG

MORBACH

ALLEN

BACH

HATTGENSTEIN

IDAR-

OBERSTEIN

NÜRBURG

DERNAU

HÜMMEL

NOHN

SCHULDWERSHOFEN

ALTE

NAHR

ACHT

MÜLLEN

BACH

BAAR

DR

EES

FRIESENHAGEN

KIRCHEN

ALTENKIRCHEN

HAMM

WALLM

ENROTH

WISSEN

HER

DORF

MITTELHOF

FORST

HÖVELS

FÜRTHEN

WINNEN

BAD

MARIENBERG

WEITEFELD

DAADEN

PRACHT

ÖLSEN

BIRKENBEUL

OBERBACH

SÖRTH

AS

BACH

NEU

STADT

URBACH

EICHEN

HACHENBURG

WEST

ERB

URG

GIROD

DIERDORF

NORD

HOFEN

STAUDT

WIRGES

DIEZ

BINGEN

INGELHEIM

RETTERT

BREITSCHEID

NASSAU

BREIT

SCHEID

OBER

LAHR

MELS

BACH

GEISFELD

BRÜC

KEN

OBERH

AMBACH

SCHWOLLEN

BAUM

HOLDER

WALDMOHR

wies

bach

käshofen

BAD

BERGZABERN

STEINFELD

MINFELD

ST.

JOHANN

GENSINGEN

OCKENHEIM

SIMM

ERN

HAHN

BERNKASTEL-

KUES

KIRN

ZELL

TRABEN-

TRARBACH

KRÖV

SELTERS

SAAR

BRÜCKEN

MERZIG

HOM

BURG

VÖLK

LINGEN

SAARLOUIS

DILLINGEN

METTLACH

TÜNS

DORF

FAHA

LOSHEIM

HAUSBACH

BACHERN

WADERN

NONN

WEILER

FREISEN

PERL

TETTI

NGEN-

BUTZ

DORF

NOH

FELDEN

EISEN

EIW

EILER

NEUNKIRCHEN

ST.

WENDEL

REITSCHEID

LEITERSWEILER

NAMBORN

WADGAS

SEN

ÜBER

HERRN

WEHRDEN

WER

BELN

ALT

HEIM

BLIESKASTEL

WOLFERSHEIM

KLEINBLI

TTERS

DORF

MANDEL

BACHTAL

BLIESDALHEIM

GERSHEIMWALSHEIM

UTWEILER

BAUM

BUSCH

BÖCKWEILER

WIES

BADEN

RÜDES

HEIM

FRANK

FURT

DARMSTADT

RÜSSELS

HEIM

TREBUR

WEITER

STADT

BÜTTELBORN

HEPPENHEIM

LAMPERT

HEIM

LORSCH

BENSHEIM

GERNS

HEIM

BIBLIS

BÜRSTADT

PFUNGSTADT

BIRKEN

AU

WALD-

MICHEL

BACH

MICHELSTADT

REINHEIM

ABSTEIN

ACH

MÖRLENBACH

ESCH

BORN

IDSTEIN

WEIL

ROD

AARBERG

HÜN

STETTEN

HOHEN

STEIN

VIER

NHEIM

HEIDEL

BERG

KARLSRUHE

BADEN

BADEN

MOSBACH

BUCHEN

WALL

DÜRN

HEIL

BRONN

SINS

HEIM

HOCKEN

HEIM

BRUCHSAL

WALLDORF

PHILIPPS

BURG

ETTLINGEN PFORZ

HEIM

MALSCH

RASTATT

CALW

DER BESTE MUSIKMIX.

Gute Laune von der Südpfalz bis nach Köln.

FM 100,6


Soziale Projekte 77

ENGAGEMENT 05ER YOUNGSTERS

05ER-YOUNGSTERS-WEIHNACHTSFEIER

IN DER OPEL ARENA

FC ENTE BAGDAD UND 05ER YOUNGSTERS LIESSEN DAS

FUSSBALLJAHR 2016 GEMÜTLICH AUSKLINGEN

m vergangenen Sonntag fand die

Weihnachtsfeier der 05er Youngsters gemeinsam

mit Jugendlichen unseres Kooperationsvereins,

dem FC Ente Bagdad, statt.

Gemeinsam traf man sich in der OPEL ARENA,

um das Auswärtsspiel unserer 05er gegen Borussia

Mönchengladbach zu schauen. Neben spannenden

Spielen an der PlayStation und dem Tischkicker,

lieferten sich die Jugendlichen auch packende

Duelle an der Tischtennisplatte. Mit freundlicher

Unterstützung von Chris Pfeiffer und Tomasz Kasica

von der Tischtennisabteilung des 1. FSV Mainz

05 konnten sich die Youngsters sogar ein paar

Profi-Tipps bei den beiden Trainern abholen und

sich an einem Tischtennis-Roboter versuchen. Auch

hier bewiesen die Jugendlichen viel Talent am Ball.

Pünktlich um 15:30 Uhr machten es sich die

knapp 50 Jugendlichen dann im VIP-Bereich der

OPEL ARENA, der Heimspielstätte der 05er, in den

bequemen Sesseln gemütlich. Die Jugendlichen

waren begeistert, das Spiel von diesem besonderen

Ort aus verfolgen zu können. So nutzten

einige Jugendliche die einmalige Möglichkeit ein

paar Erinnerungsfotos in der Arena zu schießen.

Anschließend fieberten sie dem Spiel gespannt

entgegen.

Nach einer packenden ersten Halbzeit wurde

die Pause nochmal dazu genutzt, die Künste

an der PlayStation, am Tischkicker und an der

Tischtennisplatte zu präsentieren. Nach einer

kleinen Stärkung verfolgten die Jugendlichen

schließlich die zweite Halbzeit und mussten mit

Missgunst das Führungstor der Borussia aus

Mönchengladbach hinnehmen. Die letztendliche

Niederlage tat der Stimmung aber keinen Abbruch.

„Schade, dass wir heute verloren haben. Ich habe

die Weihnachtsfeier aber dennoch sehr genossen.

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht!“ resümierte

Lars. Dem konnten die Spieler vom FC Ente

Bagdad nur zustimmen.

Trotz der Niederlage der 05er war es somit

für die Jugendlichen dennoch ein schöner Ausklang

des Jahres 2016.

Kontakt Telefon: 06131-37550-596 · E-Mail: 05er-youngsters@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


Wir stehen

zusammen!

Partner aus Leidenschaft


Soziale Projekte 79

ENGAGEMENT 05ER KIDSCLUB

AUTOGRAMME UND VIEL MUSIK

DER 05ER KIDSCLUB FEIERT WEIHNACHTEN

iele leuchtende Kinderaugen und eine

Menge weihnachtliche Musikklänge gab es am

Dienstagabend in der OPEL ARENA bei der großen

05er-KidsClub-Weihnachtsfeier. Das jährlich in der

Adventszeit gemeinsam mit dem 05er-KidsClub-

Hauptsponsor ENTEGA und dem 05-Hauptsponsor

KÖMMERLING ausgerichtete, große Fest für

die Mitglieder des sozialen Kinderprojekts des

Bundesligisten erlebte auch 2016 wieder einen

Riesenandrang – mehr als 450 Kinder stürmten

mit ihren Eltern den VIP-Bereich der OPEL ARENA.

Bei Kakao und weihnachtlichen Leckereien gab es

für die Kinder ein spannendes Abendprogramm

rund um ihre Lieblingsmannschaft.

Erst konnten die kleinen und großen Fans

einen Rundgang durch das Stadion genießen

und sich die Kabine der 05-Profis, den

Pressebereich, den Stadioninnenraum und

die Tribünen anschauen, bevor das offizielle

Weihnachtsfeier-Programm im VIP-Bereich der

OPEL ARENA losging. Den Startpunkt bot die tolle

Mitmach-Musikshow der Mainzer Musikgröße

Oliver Mager, der zusammen mit den Kindern und

Eltern Weihnachtslieder darbot. Musikalischer

Schlusspunkt der beschwingten Show war die

gemeinsame Performance des neuen 05er-Kids-

Club-Songs auf der großen Bühne.

Es folgte der Höhepunkt des Abends für die

kleinen Gäste: Die große Autogrammstunde mit

den Profis, die sich viel Zeit nahmen für die Kids

und fleißig Trikots und Bälle signierten sowie

für Erinnerungsfotos zur Verfügung standen. Im

Anschluss daran traten 05-Trainer Martin Schmidt

sowie die Profispieler Danny Latza, Niko Bungert,

Fabian Frei, Leon Balogun und Yunus Malli auf

die Bühne. Die Delegation rund um den 05-Coach

ließ sich in der großen 05er-KidsClub-Pressekonferenz

von den kleinen Fans mit Fragen löchern

und beantwortete diese mit großem Spaß. Bevor

es dann nach Hause ging, schaute der Nikolaus

vorbei und gab jedem Kind noch ein paar kleine

Geschenke mit auf den Heimweg, unter anderem

auch eine CD mit dem tollen 05er-KidsClub-Song

der Kids mit Oliver Mager.

„Schön, dass die 05er-KidsClub-Weihnachtsfeier

auch in diesem Jahr wieder einen tollen

Abschluss des Kalenderjahres für die Kleinen geboten

hat. Sich gemeinsam mit den Lieblingsspielern

aus dem Lieblingsverein auf Weihnachten einstimmen

und dazu noch mit Oliver Mager musizieren

zu können hat allen eine Menge Spaß gemacht.

Wir freuen uns sehr, dass wir auch 2016 wieder so

vielen Kids so eine tolle Party

in der Vorweihnachtszeit

bieten konnten“, sagt

Stefanie Reuter, Leiterin

der CSR-Projekte des 1.

FSV Mainz 05.

Kontakt Telefon: 06131 37550-19 · E-Mail: 05er-kidsclub@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga

05ER LOGENPARTNER

SAISON 2016/2017

www.meg.de

löhr

gruppe 1892


Social Media 81

#Mainz05

TWITTER-FOLLOWER

140.804

FACEBOOK-FANS

439.843

INSTAGRAM-FOLLOWER

35.720

FACEBOOK-FANS

1760

1. FSV Mainz 05 e. V.

@1FSVMainz05

Neu bei Twitter?

Für Fragen und Anregungen:

twitter@mainz05.de

Mainz, Germany

mainz05.de

Kontakt

Fotos

Vielleicht gefällt Dir auch

KOMMENTAR DER WOCHE

Rainer Epp Ich bin zwar Gladbacher aber muss sagen dass waren

zwei krasse Fehlentscheidungen gegen Mainz. Aber bitte nicht MG

böse sein, wir können nichts dazu. Viel Glück und Erfolg dem FSV für

die weiteren Spiele

http://www.mainz05.de

http://www.05er.tv

http://www.05er.fm

www.facebook.com/1fsvmainz05

www.facebook.com/1fsvmainz05en

www.facebook.com/1fsvmainz05jp

www.facebook.com/1fsvmainz05es

http://instagram.com/1fsvmainz05

https://twitter.com/1FSVMainz05

https://twitter.com/Mainz05en

https://twitter.com/mainz05_jp

https://www.youtube.com/1fsvmainz05

https://soundcloud.com/1fsvmainz05

https://plus.google.com/+1FSVMainz05

1. FSV Mainz 05 – Hamburger SV #M05HSV


82

SCHARFE FLANKE

von Claus Höfling

DIE NÄCHSTEN TERMINE

17

• Bundesliga: 05 - Hamburger SV (15.30, Opel Arena)

• 3. Liga: Fortuna Köln - 05 U23 (14.00)

• Handball, 2. Bundesliga: Dynamites - BSV Sachsen Zwickau (19.30, GSW)

18

• U17-Bundesliga: Karlsruher SC - 05 (13.00)

Spannende Lektüre! Unweit des Artikels über das (nennen wir es

mal) „Wirken“ von 1860 München „Investor“ Ismaik, findet sich

noch ein Bericht über den FC Liverpool. Da wird unterstellt, dass

es der amerikanische Clubbesitzer toll fände, wenn der Amerikaner

Pulisic aus Dortmund käme. Interessant!

Die beiden kleinen Meldungen werfen den Blick auf eine

großartige Zukunft:

Das Jahr 2022. Beim ersten Saisonheimspiel der Augsburger

gibt es eine Veränderung an der Imbiss-Bude. Der chinesische

Investor des FCA ließ die Bratwürstchen durch Hot Dogs ersetzen.

Am besten schmecken die kleinen mit Pudelgeschmack.

Aufregung gleichzeitig in der Allianz-Aldi-Audi-Arena des FC

Bayern. Weil der Mehrheitsaktionär aus Katar verlangt, dass die

Münchner im landestypischen Thawb-Gewand spielen, liegen die

Münchner zur Halbzeit mit 0:8 gegen Eintracht Frankfurt zurück.

Doch Rettung ist in Sicht. Da die Hessen den gleichen Großinvestor

haben, sollen sie in der Halbzeit ebenfalls die Gewänder und dazu

noch Taucherschuhe anziehen, um die siebte Meisterschaft in Folge

nicht zu gefährden.

In Bremen schleppen sich derweil die etwas übergewichtigen

Werderaner über den Platz. Nach dem Einstieg eines Konsortiums

aus Kentucky Fried Chicken, McDonald’s und Burger King sind

die Sponsorentermine in der Sommerpause nicht spurlos an den

Norddeutschen vorübergegangen. Trotzdem scheinen sie wenig

Mühe zu haben gegen die völlig betrunkenen Veltins-Vertreter aus

Gelsenkirchen.

Das meiste Interesse der Fußballfans gilt allerdings der ersten

Partie von 1860 München. Die Löwen treten als Aufsteiger in

Dortmund an. Noch ist es ungewohnt, die gewaltige Südkurve

ganz in blau zu sehen. Aber es ist ein herrlicher Anblick, wie

die Fans mit vielen kleinen Schildchen die NIVEA-Werbung des

Hauptaktionärs bilden. Doch am spannendsten ist, welcher von den

24 vorhandenen Trainer zu Beginn an der Seitenlinie der Münchner

steht: Ismaik hat noch nicht angerufen.

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

01

02

• Bundesliga: Eintracht Frankfurt - 05 (20.00)

• Heilig Abend

• 1. Weihnachtsfeiertag

• 2. Weihnachtsfeiertag

• Silvester

• Neujahr

(alle Kolumnen auch auf www.fussball-kolumne.de)

* Falls nicht anders angegeben finden die Heimspiele der Jugendteams auf dem

Kunstrasen am Bruchweg statt.


HAUPTSPONSOR

NAMENSGEBER

AUSRÜSTER

EXKLUSIV-PARTNER

PREMIUM-PARTNER

05ER-PARTNER


84

SO SEHEN SIEGER AUS!

Entscheiden Sie sich für Fenster und Türen von KÖMMERLING

und steigern Sie Ihr Wohlbefinden und den Wert Ihres Zuhauses.

www.koemmerling-premiumfenster.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine