nullfuenfer_Ingolstadt

1fsvmainz05

Bundesliga 2016/17

WIR

HABEN

AM

SAMSTAG

WAS

VOR!

AUSGABE 6

29.10.2016 · 1,00 €

Heute zu Gast:

FC Ingolstadt 04

www.mainz05.de


Offizieller Premium-Partner

Wenn aus gemeinsamen Momenten

besondere werden.

Wenn aus Bier Bitburger wird.


Inhalt 3

Ausgabe 6, BUNDESLIGA 2016/17

20

32

Bundesliga-Saison 2 Die Schanzer vom

FC Ingolstadt 04 wollen nach dem Stotterstart den Anschluss

wahren und so schnell wie möglich in sichere Gefilde.

12

12

Samstag, 15.30 Uhr Zur besten Bundesliga-Zeit

empfangen die Mainzer die einzige Mannschaft, gegen die

sie in der Bundesliga bisher nur verloren haben.

52

18.562 Euro Der 05er Fanclub MAINZ 05 – LIEBE

LEBEN LEIDENSCHAFT hat wieder für den guten Zweck Geld

gesammelt, und erneut kam eine stolze Summe dabei rum.

19

Reisefieber Wo relaxt Stefan Bell am liebsten? Und

welches besondere Fußballspiel der Innenverteidiger selbst

mal als Fan erleben will.

20

Nummer 8 U21-Nationalspieler Levin Öztunali möchte

bei Mainz 05 seinen nächsten Entwicklungsschritt machen

und alsbald zu den Leistungsträgern des Teams gehören.

32

Impressum

Herausgeber 1. FSV Mainz 05, Isaac-Fulda-Allee 5, 55124 Mainz, info@mainz05.de, www.mainz05.de Verantwortlich Tobias Sparwasser (Geschäftsführer Medien/PR)

Redaktion Silke Bannick, Daniel Haas, Lukas Schmidt, Kieran Brown Layout, Satz, Litho Mario Schick Weitere Autoren Andreas Böhm, Claus Höfling, Max Sprick, Matthias Schlenger

Fotos Torsten Zimmermann, René Vigneron, Stefan Sämmer, Daniel Haas, Lukas Schmidt, Hasan Bratic, Tobias Jeschke, Imago, DFL (Getty Images) Druck odd GmbH & Co. KG Print + Medien,

Otto-Meffert-Straße 5, 55543 Bad Kreuznach, info@odd.de, www.odd.de Anzeigen Marketingabteilung des 1. FSV Mainz 05, marketing@mainz05.de

klimaneutral

natureOffice.com | DE-218-687143

gedruckt


4

DIE ZWEI TENÖRE

UND DER DERBYSIEG

Das muss einfach raus. Mit voller Inbrunst. Pablo de Blasis und Giulio Donati

bejubeln lautstark den vierten Saisontreffer des kleinen Argentiniers und

etwas später den ersten Mainzer Heimsieg seit über einem halben Jahr. Es

wurde auch mal Zeit, denn seit Anfang April hatten die Mainzer in der OPEL

ARENA keinen Dreier mehr eingefahren. Das 2:1 gegen den SV Darmstadt

98 war zudem der erste Heimsieg gegen die Lilien seit 25 Jahren.


05-Momente Interview 5


6


05-Momente Inhalt 7

COOL VOM PUNKT -

PUNKT GEGEN RSC

Yunus Mallis zweiter Elfmeter binnen fünf Tagen ist drin, doch insgesamt ist gegen den

RSC Anderlecht mehr drin für die Nullfünfer als das zweite Heim-1:1 in der Gruppenphase

der Europa League. In der Gruppe C ist nach drei Spielen alles drin, bewegen sich die

Mainzer mit den Belgiern und der AS Saint-Étienne punktgleich auf Augenhöhe. Die

nächste Aufgabe führt den FSV am Donnerstag nach Anderlecht.


8


05-Momente Interview 9

FRUST STATT LUST

AUF SCHALKE

Das war ein Satz mit X: Die Nullfünfer gehen auf

Schalke leer aus. Sie zeigen eine bescheidene

Vorstellung, während sich die Königsblauen aus der

Krise schießen. Das 0:3 sagt mehr als alle Worte.


10

THE SAME POKAL-

PROCEDURE …

… dieses Mal an einem Mittwochabend im Oktober in Fürth.

Die Nullfünfer scheitern in der zweiten Runde des DFB-Pokal-

Wettbewerbs, mit dem sie nicht so richtig warm werden

wollen. Sie führen in Fürth, kassieren spät den Ausgleich und

noch später den zweiten Treffer des Zweitligisten. Und sind

mal wieder raus ohne Applaus.


05-Momente Interview 11


12


Samstag, Interview 15.30 Uhr 13

EINE

VERABREDUNG

MIT NACHHOL-

BEDARF

Text: Max Sprick


14

Wollen auch gegen Ingolstadt

wieder ein erfolgreiches

Heimspiel abliefern:

Mallis Mainzer.

Daheim ist es bekanntlich am schönsten. Und daheim wollen die

Nullfünfer nach ihrem ersten Bundesliga-Dreier seit April nachlegen.

Gegen den FC Ingolstadt 04 allerdings haben die Rheinhessen im

Oberhaus bisher keinen Punkt geholt. Das geht besser.

s gibt ja wenig, was im Leben absolut

sicher ist. Außer vielleicht das Amen in

der Kirche, die Fassenacht am 11.11., der

Kater am Morgen danach und das, was

samstags um 15:30 Uhr passiert. Da haben

die Deutschen seit mehr als 50 Jahren

eine Verabredung mit dem Fußball. Nur die

05er mussten in den vergangenen Wochen

14TAGETICKER

16.10.

16.10.

17.10.

18.10.

20.10.

2:1-Derbysieg gegen Darmstadt:

Malli und de Blasis treffen,

Lössl pariert einen Elfer.

Nächste Niederlage:

Die Mainzer U23 verliert

beim Chemnitzer FC 1:4.

Duo nominiert: Die 05-

Torschützen Malli und de Blasis

stehen in der Kicker-Elf.

Down under:

Maximilian Beister verlässt Mainz

in Richtung Melbourne.

Zweites EL-Heimspiel,

zweites 1:1, diesmal gegen

RSC Anderlecht.


Samstag, 15.30 Uhr 15

Torschütze vom Dienst:

Pablo de Blasis freut

sich über seinen vierten

Saisontreffer.

meistens sonntags ran - wenn andere in die

Kirche pilgern oder ihren Kater auskurieren.

Jetzt also Ingolstadt, zur Primetime.

Samstag, 15:30 Uhr - Im Kalender steht für

MEINE

MANNSCHAFT

WIRD EINE

REAKTION

ZEIGEN.

Martin Schmidt

die 05er unter ihrer Verabredung: Bloß nicht

ans vergangene Wochenende denken. An ihr

„schlechtestes Spiel“ der bisherigen Saison,

so hat Yunus Malli den punktlosen Ausflug

nach Gelsenkirchen getauft. Wo die königsblauen

Schalker frischer und immer einen

Schritt voraus waren, während die Mainzer

zu passiv agierten. Die außerdem „naiv im

Umschaltspiel“ auftraten, Rückräume nicht

beackerten und zu langsam umschalteten

– so die Analyse von Innenverteidiger Leon

Balogun.

Aber genug über das 0:3 geärgert.

Die Niederlage ist längst aufgearbeitet,

analysiert und ziemlich sicher trugen die

Zum zweiten Mal in

dieser Bundesliga-Spielzeit

blieben die Mainzer

Angreifer auf Schalke ohne

Torerfolg. In Wolfsburg

brachte die Nullnummer

immerhin einen Punkt,

auf Schalke gab es die

doppelte Null. Keine schöne

Premiere.

Spieler keinen Kater davon. Sie mussten

ja auch schon am Mittwoch wieder im

Pokal in Fürth, zum zweiten Mal binnen

vier Tagen auswärts ran. Und das, wo die

Rotations-Möglichkeiten weniger geworden

sind. Trainer Martin Schmidt hatte nur 15,

16 Spieler zur Verfügung. „Mittlerweile sind

alle müde“, sagte er zwar, doch er kündigte


16

››WAS IN DER VERGANGENHEIT PASSIERT IST, IST MIR EGAL,

DENN JEDE SERIE GEHT EINMAL ZU ENDE.‹‹

Martin Schmidt

Cool gehalten:

Jonas Lössl pariert seinen

ersten Strafstoß in der

Bundesliga.

auch an: „Meine Mannschaft wird eine

Reaktion zeigen.“

Die ist auch in der Liga nötig. Weil

natürlich schon wieder die ersten Nörgler um

die Ecke kommen. Dreifach-Belastung und

so, das geht an die Substanz, das geht auf

Dauer nicht gut. Wie man solchen Nörglern

richtig antwortet, haben die 05er im ersten

Block der Saison ja unter Beweis gestellt.

Jetzt im zweiten sieht die Anfangs-Tendenz

noch nicht ganz so rosig aus. Martin Schmidt

will nach den Niederlagen auf Schalke und

14TAGETICKER

20.10.

23.10.

23.10.

24.10.

26.10.

In der Gruppe C liegen die 05er

gleichauf mit Anderlecht und

St. Etienne (je 5 Punkte).

Nix zu holen:

Die Mainzer verlieren

auf Schalke 0:3.

Rote Laterne abgegeben: Die

Mainzer U23 freut sich über

einen Dreier gegen Regensburg.

Happy Birthday! Kapitän

Niko Bungert feiert seinen

30. Geburtstag.

Raus ohne Applaus:

Die 05er verlieren das

Pokalspiel in Fürth 1:2.


Samstag, 15.30 Uhr 17

Cool geblieben:

Yunus Malli verwandelt

seinen ersten Elfmeter

in dieser Spielzeit.

im DFB-Pokal in Fürth eine Reaktion sehen.

Gegen Darmstadt hatten die Mainzer

ihr erstes Heimspiel seit April gewonnen.

Nachdem sie gegen sowohl gegen

Hoffenheim als auch gegen Leverkusen schon

kurz davor waren... Nun also Ingolstadt. Die

einzige Mannschaft, gegen die die 05er in

der Bundesliga nur verloren haben.

Die Rheinhessen stehen in der Liga

momentan auf Platz elf, was ja zur elf-

ten Saison passt, aber gefühlt irgendwie

doch ein bisschen zu wenig anmutet nach

den Eindrücken. Zu überzeugend haben die

Mainzer zumindest in der ersten halben

Stunde in der Euro League gegen den RSC

Anderlecht gespielt, zu dominant waren sie

gegen Darmstadt aufgetreten. Und doch hat

Stefan Bell richtig und wichtig festgestellt:

„Es wäre das Schlimmste für den Verein,

wenn wir am Ende im gesicherten Mittelfeld

stehen und es käme eine Enttäuschung auf.“

Klar ist die dreifache Belastung eine hohe,

aber auch eine, an der man wächst. Nur: Im

Umfeld müsse für Bell klar sein, dass diese

Saison ob der gestiegenen Belastung eine

schwere ist, dass die Erwartungen nicht zu

hoch sein dürfen und dass „wir nicht wieder

ähnlich mitspielen wie im letzten Jahr.“

Da standen die 05er übrigens auch ohne

Euro League ähnlich da wie jetzt. Sie waren

Achter, fielen im Herbst noch bis auf den 13.

Platz zurück. Daran will Trainer Schmidt nicht

zurückdenken. „Was in der Vergangenheit

passiert ist, ist mir egal, denn jede Serie

geht einmal zu Ende“, sagt er und blickt

lieber nach vorne. Auf diesen Samstag,

wenn ab 15:30 Uhr die erfolglose Serie

gegen die Schanzer beendet werden und um

etwa 17:18 Uhr beendet sein soll. Auf den

weiteren Herbst, mit weiteren englischen

Wochen. Und auf das Überwintern, für das

zumindest ein Ziel absolut sicher erreicht

wird. Sicherer als das Amen in der Kirche: In

der Bundesliga sind die Mainzer auch dann

noch dabei. „Weil wir uns ja im Januar nicht

abmelden“, sagt Schmidt.


ROSBACHER

Mit dem 2:1-Ideal. Einen Schritt weiter.

FÜR DEINEN KÖRPER

liefert Calcium und Magnesium

im idealen 2:1 Verhältnis

ursprünglich rein und angenehm

im Geschmack

empfohlen vom Institut für

Sporternährung e. V. Bad Nauheim

www.rosbacher.de


Reisefieber 19

mit Stefan

REISEFIEBER

Bell

DIE SCHÖNSTE AUTOROUTE?

„Ring of Kerry“

im Südwesten Irlands.

… ZUM ENTSPANNEN

Mein Heimatort Wehr,

weil dort die Uhren langsamer

gehen als in Mainz.

DEN SCHÖNSTEN STRAND

GIBT ES IN...

Florida, USA, weil das Wasser sehr

warm und sauber ist

… ZUM AUSTOBEN

Mallorca, weil man dort die netteste

Gesellschaft hat.

… ZUM ERLEBEN

DAS BEEINDRUCKENDSTE

FUSSBALLSTADION

In Deutschland gibt es mittlerweile

so viele schöne Stadien,

da möchte ich keins im Ausland

besonders hervorheben.

Länder mit außergewöhnlicher

Natur oder Kultur, z. B. Irland.

DIESES BESONDERE

FUSSBALLSPIEL WÜRDE ICH GERNE

ALS FAN MITERLEBEN…

Boca Juniors vs River Plate

in Argentinien.


20


Nummer 8 21

LEVIN

ÖZTUNALI

Mit der deutschen U21-Nationalmannschaft hat Levin Öztunali just das Ticket

für die Europameisterschaft gelöst, mit seinen Nullfünfern möchte er möglichst

lange in der Europa League mitmischen. Möglichst erfolgreich. In Mainz

will er den nächsten Entwicklungsschritt machen.

Text: Kieran Brown


22

Neues Level: Levin

Öztunali möchte bei den

Nullfünfern die nächste

Stufe erreichen.

ls die Meldung der Verpflichtung Levin

Öztunalis durch Mainz 05 Ende August die Runde

machte, kam sie durchaus überraschend. Immerhin

war der U21-Nationalspieler nach eineinhalb durchaus

erfolgreichen Lehrjahren als Leihspieler des

SV Werder Bremen zurückgekehrt zu Champions-

League-Teilnehmer Bayer 04 Leverkusen. Anhänger

des Werksklubs hatten sich viel versprochen vom

offensiven Mittelfeldspieler. Dennoch gelang dem

neuen 05-Sportdirektor Rouven Schröder kurz

vor Ende der Transferperiode ein echter Coup.

Öztunali, eines der vielversprechendsten Talente

des Landes, unterschrieb einen bis 2021 datierten

Fünfjahresvertrag am Bruchweg. Trotz seiner erst

20 Jahre war er schon längst kein Unbekannter

mehr in der Bundesliga, hatte er doch für Bayer

(15 Mal) und Werder (41 Mal) bereits 56

Bundesliga-Einsätze absolviert und dabei zwei Tore

erzielen sowie sieben Assists beisteuern können.

2014 war er an der Seite von Spielern wie Julian

Brandt oder Marc Stendera U19-Europameister mit

Levin Öztunali bestritt

mit 17 Jahren und

146 Tagen sein

Bundesliga-Debüt.

Am 10. August wurde

der Youngster von Bayer

04 Leverkusen

im Heimspiel gegen den

SC Freiburg (3:1) in

der 87. Minute für

Gonzalo Castro eingewechselt.

Sein erstes

Bundesliga-Tor erzielte

er am 23. Mai 2015 -

für Werder und gegen

Dortmund.

dem DFB geworden und hatte bereits im Jahr zuvor

im Alter von 17 Jahren und 146 Tagen für Bayer

04 in der Bundesliga debütiert.

Eine schon jetzt ereignisreiche Karriere des

Enkels eines der berühmtesten deutschen Fußball-

Nationalspieler setzt sich im Jahr 2016 also bei

den 05ern fort. Vergleiche zu seinem Großvater

Uwe Seeler verbieten sich. Zum einen, weil beide

vollkommen konträre Spielertypen sind beziehungsweise

waren, zum anderen, da sind sich

die Familien Seeler und Öztunali einig, da Levin

seinen eigenen Weg gehen soll und wird. In Mainz

05 hat er im Sommer den Verein ausgemacht, der

ihn auf diesem weiteren Weg formen soll. Allen


Nummer 8 23

››ES WAR ALLES IN ALLEM EIN IN SICH STIMMIGES GESAMTPAKET,

WESWEGEN ICH MICH JETZT FREUE HIER ZU SEIN.‹‹

Levin Öztunali

voran Trainer Martin Schmidt, den er als einen der

ausschlaggebenden Faktoren für die Entscheidung

pro FSV bezeichnet. „Ich hatte vor meinem

Wechsel ein super Gespräch mit dem Trainer, das

mich sofort davon überzeugt hat, dass Mainz 05

die richtige Entscheidung für mich ist“, schildert

Öztunali die Tage im August. Denn eigene Wege

gehen, das will er auch auf dem Rasen. 05-Trainer

Schmidt hat für ihn dabei eine tragende Rolle im

System des FSV vorgesehen. „Es gibt hier eine

junge Mannschaft, die schnellen Offensivfußball

spielt und den Gegner aggressiv anlaufen will.

Das kommt mir entgegen und passt auch zu

meiner Spielweise. Es war alles in allem ein in sich

stimmiges Gesamtpaket, weswegen ich mich jetzt

freue hier zu sein.“

Einen Teil des Vertrauens, das bei seiner

Verpflichtung in ihn gesetzt wurde, hat der 1,84

m große Offensivmann in den ersten Monaten

bei den 05ern bereits zurückzahlen können.

Gleich in seinem ersten Heimspiel gegen die TSG

1899 Hoffenheim erzielte er sein erstes Tor im

rot-weißen Trikot. In der Bundesliga hat er danach

noch zwei Assists hinzukommen lassen und auch in

der Europa League einen enorm wichtigen Beitrag

zur guten Ausgangslage nach drei Spielen der

Gruppenphase geleistet. Beim 3:2-Auswärtssieg in

Baku gegen FK Qäbälä traf Öztunali als Joker nur

elf Minuten nach seiner Einwechslung zum umjubelten

Siegtreffer. Auch dank ihm haben die 05er

bei ihrer Premiere auf internationaler Bühne alles

in der eigenen Hand: „Fünf Punkte in der Europa

League hören sich natürlich gut an. Mit einem Sieg

in Anderlecht könnten wir die Ausgangslage weiter

verbessern“, resümiert Öztunali die erste Phase

der Saison. Das Ziel ist klar formuliert: „Wir wollen

Abgeschirmt:

Levin Öztunali

beackert die

Außenbahn.

in Europa überwintern, in der Bundesliga weiter

punkten und in allen Wettbewerben das Maximale

rausholen.“

Auch die ersten Wochen in Mainz waren

ereignisreich. In der Bundesliga stand er in sechs

von sieben Partien in der Startelf, hat seinem

ersten internationalen Einsatz für Bayer Leverkusen

in der Champions League mit den Europa-League-

Spielen gegen AS St. Étienne, Qäbälä und den

RSC Anderlecht bereits drei weitere hinzugefügt

und, nachdem er in den ersten Wochen in Mainz

in einem Hotel untergebracht war, inzwischen auch

eine eigene Wohnung gefunden in seiner neuen

Heimat. Öztunali ist angekommen bei den 05ern.

Die Wohnung sei nochmal ein wichtiger Schritt

gewesen, um sich im neuen Klub auch abseits des

Rasens rundum wohl fühlen zu können. Ein Gefühl,

das er innerhalb des Teams ohnehin vom ersten


24

Tag an gehabt habe. Spieler wie Jannik Huth,

den er aus der U21 des DFB kennt, oder Matti

Steinmann aus der U23 des FSV, mit dem ihm

gemeinsame Jahre in der Jugend des Hamburger

SV verbinden, haben ihm den Einstieg erleichtert.

Stadt, Verein, die OPEL ARENA wie auch die Fans

haben es Öztunali angetan und ihn in dem Gefühl

bestätigt, guten Gewissens einen langfristigen

Vertrag am Bruchweg unterschrieben zu haben.

„Ich habe natürlich den Anspruch, hier so viele

Spiele wie möglich zu machen. Primäres Ziel ist

es aber, gemeinsam mit dem Verein und der jungen

Mannschaft den nächsten Entwicklungsschritt

machen zu können“, präsentiert sich Öztunali als

Teamplayer.

Nach einer Saison voller Highlights mit dem

FSV wartet auf die Teamkollegen Öztunali und

Huth in der kommenden Sommerpause mit der

U21-Europameisterschaft in Polen dann übrigens

bereits die nächste große Herausforderung in ihren

noch jungen Karrieren. „Wir haben in der U21 ein

tolles Team und können jeden Gegner schlagen. Es

ALLE PAAR

TAGE ZU SPIELEN,

FINDEN WIR

ALS MANNSCHAFT

GEIL.

Levin Öztunali

ist immer schön dorthin zu fahren und sich mit den

Besten zu messen.“ Die EM werde nach der souveränen

Qualifikation mit zehn Siegen aus zehn

Spielen daher auch ein besonderer Höhepunkt. Ob

danach auch die A-Nationalmannschaft ein Thema

für Öztunali wird, wird in den kommenden Jahren

nicht zuletzt von den Leistungen im 05-Trikot

abhängen. Soweit denke er aber noch längst

Ball im Blick, die nächste Aktion

im Sinn: Levin Öztunali auf dem

Weg zum gegne-rischen Tor.

nicht, bleibt Öztunali bescheiden. Vielmehr geht

es nun zunächst darum, seinen eigenen Weg

zu finden im Profifußball, fernab der Hamburger

Heimat. Den nächsten kleinen Schritt auf diesem

Pfad will Öztunali bestenfalls schon am heutigen

Nachmittag gegen den FC Ingolstadt beschreiten

und hofft, auch im siebten Liga-Spiel in Serie in

der Startelf zu stehen. Der enge Spielrhythmus?

Für ihn und die Kollegen kein Problem. „Alle paar

Tage zu spielen, finden wir als Mannschaft geil“,

so Öztunali. Ein Attribut, welches auch alle in der

OPEL ARENA anwesenden 05er im Nachgang der

Partie gegen Ingolstadt wohl ebenso gerne bemühen

würden, um den erhofften zweiten Heimsieg

der Saison zu umschreiben. Bestenfalls auch

dank eines Levin Öztunali unter den Torschützen

des FSV.


Fels in der Brandung 25


26

DIE FAKTEN

– Der Neunte gegen den Siebzehnten: 9 Punkte trennen Mainz und

Ingolstadt voneinander.

– Das fünfte Spiel in 14 Tagen: Die Nullfünfer befinden sich inmitten

von drei „englischen Wochen“ in Folge.

– Die Rotsperre von José Rodriguez ist mittlerweile abgelaufen.

– Kein schönes Saisondebüt: Beim 0:3 auf Schalke kam Jairo Samperio

erstmals in dieser Spielzeit zum Einsatz.

– Die Null darf gern wieder stehen: In erst einem von acht Ligaspielen

blieben die Nullfünfer ohne Gegentor.

– Es mag dem Umstand geschuldet sein, dass Ingolstadt erst 2008

erstmals in die 2. Liga aufgestiegen ist, dass es keinen aktuellen

Nullfünfer gibt, der zuvor schon für die „Schanzer“ spielte.

– Noch sieglos: Der FCI unternimmt den neunten Anlauf, den ersten

„Dreier“ zu landen

– Auf fremdem Platz erbeutete man erst einen Zähler, und das im Duell

des aktuell Letzten, dem HSV

– Problem Abwehr: Bis auf besagtes HSV-Spiel kassierte der FCI immer

mindestens zwei Gegentore – 17 sind’s bereits, 11 mehr als zum

selben Zeitpunkt in der Vorsaison.

LETZTES MAL

Der Rückrundenauftakt am 23. Januar 2016 ging daneben: Beim Aufsteiger

von der Donau mussten sich die Nullfünfer geschlagen geben.

Der einzige Treffer des Tages fiel vom Elfmeterpunkt aus: Stefan Bell

war ein Handspiel unterlaufen, Moritz Hartmann verwandelte in der

41. Minute den Strafstoß.

DIE TOP-

TORJÄGER

DIE TOP-

VORBEREITER

DIE TOP-

SCORER

4 Pablo de Blasis (FSV)

4 Yunus Malli (FSV)

3 Dario Lezcano (FCI)

3 Yunus Malli (FSV)

2 Pablo de Blasis (FSV)

2 Levin Öztunali (FSV)

2 Markus Suttner (FCI)

7 Yunus Malli (FSV)

6 Pablo de Blasis (FSV)

BUNDESLIGA-

ERFAHRUNG

DURCHSCHNITTS-

ALTER

DIE MEISTEN

BUNDESLIGA-EINSÄTZE

FSV 1040 SPIELE

FCI 643 SPIELE

FSV 26,29 JAHRE

FCI 25,43 JAHRE

151 Niko Bungert (FSV)

125 Tobias Levels (FCI)


Das heutige Spiel 27

DIE LETZTEN FÜNF SPIELE

FSV

FCI

DIE DUELLE

1 05-Siege 0 Remis 3 FCI-Siege

VfL Wolfsburg (A) 0:0

Darmstadt 98 (H) 2:1

EL: RSC Anderlecht (H) 1:1

FC Schalke 04 (A) 0:3

Pokal: Greuther Fürth (A) 1:2

Borussia M’gladbach (A) 0:2

1899 Hoffenheim (H) 1:2

1. FC Köln (A) 1:2

Borussia Dortmund (H) 3.3

Pokal: Eintr. Frankfurt (A) 1:4 i.E.

DIE NÄCHSTEN FÜNF SPIELE

FC Ingolstadt (H) Sa., 29.10.

EL: RSC Anderlecht (A) Do., 3.11.

RB Leipzig (A) So., 6.11.

SC Freiburg (H) Sa., 19.11.

EL: AS S. Etienne (A) Do., 24.11.

FSV Mainz 05 (A) Sa., 29.10.

FC Augsburg (H) Sa., 5.11.

Darmstadt 98 (A) Sa., 19.11.

VfL Wolfsburg (H) Sa., 26.11.

Werder Bremen (A) Sa., 3.12.

Saison Liga Spielort Ergebnis

2008/09 Zweite Liga H 0:3

2008/09 Zweite Liga A 4:3

2015/16 Bundesliga H 0:1

2015/16 Bundesliga A 0:1

DIE MEISTEN LÄNDERSPIELE

Yoshinori Muto

19 für Japan

Matthew Leckie

36 für Australien

Jonas

Lössl

195 cm

Fabian

Buntic

194 cm

Pablo

de Blasis

166 cm

Almog

Cohen

170 cm

Gianluca

Curci

12.07.85

Roger

10.08.85

Suat

Serdar

11.04.97

Niko

Rinderknecht

11.10.97

DER GRÖSSTE DER KLEINSTE DER ÄLTESTE DER JÜNGSTE


28

KADER 1. FSV MAINZ 05

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Torwart

Abwehr

Jonas

Lössl

DK

01.02.1989

2016

8/0/0

0/0/0

Giulio

Donati

I

05.02.1990

2016

8/0/0

0/0/0

1 Gianluca 23 Jannik 33 Florian

Curci

Huth

Müller

2

Abwehr Torwart

I

12.07.1985

2015

0/0/0

0/0/0

Leon

Balogun

NGA

28.06.1988

2015

6/0/0

1/0/0

3

Torwart

Abwehr

D

15.04.1994

2007

0/0/0

0/0/0

Stefan 16

Bell

D

24.08.1991

2007

7/1/1

3/0/0

Torwart

Abwehr

D

13.11.1997

2013

0/0/0

0/0/0

46

Daniel 18

Brosinski

D

17.07.1988

2014

7/0/1

3/0/0

Abwehr

Gaetan 24

Bussmann

FR

02.02.1991

2015

6/0/1

0/0/1

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Abwehr

Abwehr

Niko

Bungert

26 Alexander 42

Hack

D

D

24.10.1986

2008

2/0/0

0/0/0

08.09.1993

2014

3/0/0

0/0/0

José

Rodriguez

E

16.12.1994

2016

1/0/0

0/0/1*

5 Danny

Latza

D

07.12.1989

2015

0/0/0

0/0/0

6

Trainer

Co-Trainer

Torwarttrainer

Mittelfeld

Mittelfeld

Martin

Schmidt

Peter

Perchtold

Stephan

Kuhnert

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

CH

12.04.1967

2010

D

02.09.1984

2011

D

07.09.1960

1987

* heute gesperrt


Philipp

Klement

Fabian

Frei

D

09.09.1992

2014

0/0/0

0/0/0

CH

08.01.1989

2015

7/0/0

0/0/0

47

20

Jairo

Samperio

E

11.07.1993

2014

1/0/0

0/0/0

17

Levin

Öztunali

D

15.03.1996

2016

8/1/2

0/0/0

8 Yunus

Malli

D

24.02.1992

2011

8/4/3

0/0/0

10

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Jean-P.

Gbamin

F

25.09.1995

2016

6/0/0

0/0/0

25

Pablo

De Blasis

ARG

04.02.1988

2014

8/4/2

1/0/0

32

Gerrit

Holtmann

Christian

Clemens

Besar

Halimi

Suat

Serdar

Jhon

Cordoba

D

25.03.1995

2016

2/0/1

0/0/0

D

04.08.1991

2015

3/0/0

0/0/0

KOS

12.12.1994

2016

0/0/0

0/0/0

D

11.04.1997

2008

5/0/0

1/0/0

COL

11.05.1993

2015

7/2/1

4/0/0

38

27 30 45

15

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Karim

Onisiwo

A

17.03.1992

2016

6/0/0

2/0/0

21

Emil

Berggreen

Yoshinori

Muto

DK

10.05.1993

2016

0/0/0

0/0/0

J

15.07.1992

2015

3/2/0

0/0/0

11

9

André

Ramalho

BRA

16.02.1992

2016

0/0/0

0/0/0

22

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Mittelfeld

Mittelfeld

Axel

Busenkell

D

26.11.1971

2000

Mittelfeld

Athletik- und

Rehatrainer

Jonas

Grünewald

D

08.05.1984

2009

Mittelfeld

Mittelfeld

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Athletiktrainer

Sören

Hartung

D

22.11.1983

2008

Assistenztr. Analyse

Unser Kader 29

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Mittelfeld

Angriff

Angriff

Angriff Mittelfeld


30

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

N

10.09.1990

2015

8/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Anthony

Jung

D

03.11.1991

2016

1/0/0

0/0/0

3 Tobias

Levels

Marcel

Tisserand

Romain

Bregerie

D

22.11.1986

2014

7/0/0

3/0/0

COD/F

10.01.1993

2016

7/0/0

1/0/0

F

09.08.1986

2015

1/0/0

0/0/0

28

32

18

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

30

Abwehr Torwart

Abwehr

Abwehr

Abwehr

Abwehr

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

DK

15.06.1990

2016

0/0/0

0/0/0

D

14.01.1995

2013

0/0/0

0/0/0

Marvin

Matip

CMR/D

25.09.1985

2010

8/0/0

1/0/0

34

Abwehr

Fabian

Buntic

D

24.02.1997

2016

0/0/0

0/0/0

24

Torwart

Ørjan

Nyland

1

Torwart

Torwart

Martin

Hansen

Christian

Ortag

35 39

Abwehr

Trainer

Torwarttrainer

Markus

Kauczinski

D

20.02.1970

2016

Martin

Scharrer

D

16.04.1981

2016

D

23.02.1983

2014

Co-Trainer

Argirios

Giannikis

GR

09.07.1980

2016

Co-Trainer

Patrick

Westermann

A

16.04.1987

2015

7/0/2

3/0/0

Abwehr

Markus

Suttner

D

15.04.1994

2016

0/0/0

0/0/0

CH

31.07.1994

2016

1/0/1

0/0/0

29

Hauke

Wahl

17

Florent

Hadergjonaj

33

KADER FC INGOLSTADT 04


Unser Gast 31

Mittelfeld

Alfredo

Morales

6

Mittelfeld

Roger 8

Mittelfeld

Pascal

Groß

10

Mittelfeld

Max 19

Christiansen

Mittelfeld

Sonny

Kittel

21

USA/D

12.05.1990

2013

7/0/0

2/0/0

BRA

10.08.1985

2012

8/0/0

0/0/0

D

15.06.1991

2012

8/0/0

0/0/0

D

25.09.1996

2015

2/0/0

0/0/0

D

06.01.1993

2016

0/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Mittelfeld

Nico 22

Rinderknecht

Mittelfeld

Maurice

Multhaup

31

Mittelfeld

Almog

Cohen

36

D

11.10.1997

2016

0/0/0

0/0/0

D

15.12.1996

2015

0/0/0

0/0/0

ISR

01.09.1988

2013

5/1/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Angriff

Matthew

Leckie

7

Angriff

Moritz

Hartmann

9

Angriff

Dario

Lezcano

11

Angriff

Robert

Leipertz

13

Angriff

Stefan

Lex

14

Angriff

Lukas 16

Hinterseer

AUS

04.02.1991

2014

8/0/1

1/0/0

D

20.06.1986

2009

8/1/0

0/0/0

PAR

30.06.1990

2016

8/3/0

0/0/0

D

01.02.1993

2016

2/0/0

0/0/0

D

27.11.1989

2014

6/0/0

1/0/0

A

28.03.1991

2014

8/2/0

2/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Bestreiten ihre zweite

Bundesliga-Spielzeit:

die ”

Schanzer“ des

FC Ingolstadt 04


32

FC INGOLSTADT 04

TRENDWENDE?

Text: Andreas Böhm

Neuer Trainer, namhafte Abgänge, ein schlechter Rundenstart: Der FC Ingolstadt muss im oft so schwierigen

zweiten Jahr nach dem Aufstieg das Feld von hinten aufrollen. Noch ist die Elf ohne Saisonsieg. Das 3:3 gegen

Borussia Dortmund aber kann und soll neuen Mut verleihen.

„ ochen der Wahrheit“ hatte Trainer

Markus Kauczinski ausgerufen, nachdem der

FC Ingolstadt mit nur einem Punkt aus sieben

Spielen und sechs Niederlagen in Serie erstmals

in seiner noch jungen Bundesliga-Historie auf den

letzten Tabellenplatz abgesackt war. Es folgte die

Text: Andreas Böhm

Achterbahnfahrt gegen Borussia Dortmund. Der

FC Ingolstadt büßte eine 3:1-Führung ein, nach

dem 3:3 hätte der amtierende Vizemeister die

Begegnung vollends auf seine Seite ziehen können.

Was also bedeutete er nun, dieser Punkt? War er

Zeichen der Trendwende – oder Fortführung der

Talfahrt? „Das war ein kleiner Schritt für uns, aber

ein sehr guter Schritt“, sagte Kauczinski. Und:

„Wichtig für uns bleibt, dass wir nie aufgeben.

Das war ein Riesenerfolg, wenn man bedenkt, wo

wir herkommen. Wir schaffen es immer wieder,

mutig zu sein und gut zu spielen.“ Almog Cohen,

Torschütze des 1:0, flankierte Kauczinskis Aussage

mit folgenden Worten: „Unentschieden gegen

Mannschaften wie Bayern oder Borussia Dortmund

sind nicht nur ein Punkt, das ist Emotion und gibt

der Mannschaft neues Selbstvertrauen.“ Mut für

die Aufholjagd.


Unser Gast 33

Trainer Markus Kauczinski

steht nach 15 Jahren beim

Karlsruher SC erstmals bei

einem Bundesligisten an

der Seitenlinie.

Neun Spieler kamen vor der Saison, darunter

Rekordeinkauf Marcel Tisserand für fünf Millionen

Euro von AS Monaco. Sieben Spieler verließen

den Verein, mit Torsteher Ramazan Özcan, Danny

da Costa (beide Leverkusen) und Innenverteidiger

Benjamin Hübner (zu 1899 Hoffenheim) verloren

die „Schanzer“ drei Stützen. Dazu Trainer

Ralph Hasenhüttl, der nach drei erfolgreichen

Jahren mit dem FC Ingolstadt als i-Tüpfelchen bei

RB Leipzig anheuerte.

Der FC Ingolstadt, das konnte man vermuten,

bewegte sich in der Vorsaison am Limit des

Machbaren. Der gute Rundenstart mit drei Siegen

aus den ersten fünf Spielen (allesamt auswärts

mit 1:0) nahm den ärgsten Druck und goss das

Fundament für eine sorgenfreie Saison. Bis jetzt

kam nach dem Start-1:1 beim Hamburger SV sechs

Spiele nichts mehr. Auch für Markus Kauczinski

eine knifflige Lage. Fünfzehn Jahre hatte er beim

Karlsruher SC meist erfolgreich gearbeitet, seit

2012 als Cheftrainer der Profis. Unvergessen die

Saison 2014/15: Der KSC belegte Platz drei,

erkämpfte im Relegationshinspiel beim HSV ein

1:1, führte im zweiten Duell bis in die 90. Minute

1:0 –und verlor nach Verlängerung 1:2. Der 46-jährige

Kauczinski hat bewiesen, mit Nackenhieben

umzugehen. „Die Situation ist mit Sicherheit nicht

einfach“, sagt er nun, „ich habe aber schon andere

DIE SITUATION IST

MIT SICHERHEIT

NICHT EINFACH,

ICH HABE

ABER SCHON

ANDERE HERAUS-

FORDERUNGEN

GEMEISTERT.

Markus Kauczinski

Herausforderungen gemeistert. Ich bin mit dem

KSC in die Dritte Liga ab- und danach wieder

aufgestiegen.“ Dann das HSV-Drama im Wildpark.

„Es ist nicht so, dass ich nicht weiß, wie es ist, in

einem Tal zu stecken.“ Als Trainer sei man immer

auch Krisenmanager. „Fakt ist, dass wir merken:

Auf dem, was letztes Jahr war, lässt sich aktuell

kein Haus bauen.“ Die Mannschaft hat sich verändert.

Das Umfeld hat sich verändert. Der Klub wird

anders wahrgenommen. „Das reicht, um es für uns

schwierig werden zu lassen.“

Kauczinskis Elf erntet reichlich Lob für ihr

mutiges Auftreten (etwa beim 1:3 bei Meister

München), es sei kein Spiel dabei gewesen, für das

man sich habe schämen müssen, sagt der Trainer.

Der Ertrag aber ist dünn. Was also fehlt dem FC

Ingolstadt, um so erfolgreich zu spielen wie in der

vorigen Runde? Es seien „viele kleine Sachen“,

das lasse sich schwer auf den Punkt bringen, sagt

Kauczinski, hier und da sei „ein Fehler zu viel passiert“

oder die Schiedsrichter-Entscheidungen hätten

„nicht geholfen“ wie bei der 1:2-Niederlage in Köln.

Die Gegner haben sich auf die „Schanzer“ eingestellt,

wissen mit dem Pressing besser umzugehen.

Insofern, sagt Kauczinski, müsse die Mannschaft

auf dem Platz auch „neue Lösungen“ finden. Und

das, ergänzt er, sei bei aller Bescheidenheit stets

eine seiner Stärken gewesen: die Lösung im Blick

zu behalten und nicht aufzugeben.

Gleichwohl, Kauczinski kennt die Besonderheit

des Standorts Ingolstadt. Hier bringen die

Entscheider mehr Geduld auf als anderswo. „Ich

weiß das zu schätzen“, sagt er. Doch auch der

gebürtige Gelsenkirchener ahnt: Irgendwann muss

er siegen. Immerhin: Die rote Laterne baumelt

inzwischen im Hamburger Volkspark. Dort, wo die

so schwierige zweite Saison für den FC Ingolstadt

begonnen hat.


DVD-TRILOGIE HISTORISCHES RHEINHESSEN

Wissen Sie noch, wie früher

rheinhessische Fußballstadien

gebaut wurden?

jede DVD

nur EUR

19,90

Erleben Sie 60 Jahre bewegende rheinhessische Geschichte in 266 Minuten

bewegten Bildern – mit bisher unveröffentlichtem Filmmaterial und

Zeitzeugenberichten.

Erhältlich zum Stückpreis von nur 19,90 €

in den Kundencentern der Allgemeinen Zeitung

und der Wormser Zeitung oder unter

www.rhein-main-presse.de/shop


Unser Gast 35

DIE FAKTEN FC INGOLSTADT 04

DIE TRIKOTS

DER VEREIN

FC Ingolstadt 04

Am Sportpark 1b

85053 Ingolstadt

Telefon: (08 41) 88 44 70

Vorstandsvorsitzender: Peter Jackwerth

Sportdirektor: Thomas Linke

Gegründet: 5. Februar 2004

Vereinsfarben: schwarz-rot

Mitglieder: 2.000

Facebook-Likes: 77.260

Internet: www.fcingolstadt.de

Home Away 3rd

DAS STADION

DIE HISTORIE

2. Spielzeit in der Bundesliga

Ewige Tabelle: 46., 40 Spiele, 10 Siege,

11 Remis, 19 Niederlagen

Höchster Sieg:

3:0 gegen Schalke 04 2015/16

Höchste Niederlage:

0:4 gegen Borussia Dortmund 2015/16

Audi-Sportpark

15.800 Plätze (Schnitt 16/17: 14.351)

DER TRAINER

Markus Kauczinski

(* 20. Februar 1970

in Gelsenkirchen) seit 1. Juli

Chefcoach der Schanzer

DIE ERFOLGE

Bundesliga-Elfter 2016

Zweitliga-Meister 2015

Zweitliga-Aufstieg 2008, 2010

Bayernliga-Meister 2006

Regionalliga-Aufstieg 2006

DER KAPITÄN

Marvin Matip

(* 25.09.85 in Bochum)

kam im August 2010

vom 1. FC Köln

vorherige Stationen:

Karlsruher SC, KSC II, KSC U19,

KSC U17, FC Schalke 04 U16


36

DYNAMISCHES DUO

HANSI“ UND DER


PARAGUAYO

Vier Tore hatte der FC Ingolstadt nach sieben Spieltagen erzielt. Sie alle gingen auf die

Konten von Dario Lezcano und Lukas Hinterseer, der in der Ingolstädter Premierensaison in der

Bundesliga das erste Tor erzielte – zum 1:0-Erfolg in Mainz.

Text: Andreas Böhm

ie oft am Tag Lukas Hinterseer wohl

Hansi gerufen wird? Nun, das Necken mit dem

Vornamen des österreichischen Schlagerbarden,

ehemals ein hoch dekoriertes Ski-Ass, kommt nicht

von ungefähr. Schließlich schießt einem dieses

„Hansi“ beim Namen Hinterseer quasi reflexartig

in den Kopf und dann über die Lippen, außerdem

sind die beiden verbandelt: Lukas ist Hansis Neffe.

Ob er sich dadurch genötigt fühlt, dessen Platten

zu lauschen? Alben mit von heiler Welt kündenden

Titeln wie „Im siebten Himmel“, Songs wie „Alles

im Lot“?

Was man weiß: Beide Titel passen zur aktuellen

Lage des FC Ingolstadt mit keinem Halbton.

Auch Hinterseer spürt die Unzufriedenheit, und

sie bricht sich Bahn. Beim 1:2 in Köln erzielte

der 25-Jährige per Strafstoß das Ehrentor, doch

das tröstete kaum im Angesicht der sechsten

Saisonniederlage, von nur einem Punkt und dem

letzten Tabellenplatz. Auf dem Weg in die Kabine

schleuderte der Stürmer eine Trinkflasche derart

wuchtig an die Wand, dass das gute Stück

zerbarst. „Ich war sauer“, sagte Hinterseer, „der

Dampf musste einfach raus.“ Hinterseer ist ein

emotionaler Kicker, er zerreißt sich nach einem

verlorenen Trainingsspiel schon mal vor Zorn das

Leibchen.

Bei aller Tristesse verströmt Lukas Hinterseer

auch sachte Zuversicht. „Man hat gesehen, dass

LUKAS

HINTERSEER

Manchmal muss man einen Schritt

zurückgehen, um zwei nach vorne zu

kommen. Genauso war es auch bei

Lukas Hinterseer, der zweimal vom

FC Wacker Innsbruck in die zweite

österreichische Liga ausgeliehen

wurde (Lustenau und First Vienna),

um später beim Bundesligisten aus

Tirol Fuß zu fassen und im November

2013 Nationalspieler zu werden. Im

Sommer 2014 schloss sich Hinterseer

dem damaligen Zweitligisten FC

Ingolstadt 04 an.


Unser Gast 37

DARIO

LEZCANO

Von Asuncion über die Schweizer

Alpen an die Donau. Die

Fußballkarriereroute des Paraguayers

Dario Lezcano ist gewiss keine

gewöhnliche. Der Wechsel zum FC

Wil 2008/09 ist das Sprungbrett

nach Europa. Via Thun und

Luzern landete der 26 Jahre alte

Nationalspieler, der im Oktober 2015

gegen Argentinien für das A-Team

seines Heimatlandes debütierte, im

Januar 2016 beim FC Ingolstadt 04.

Leben in der Mannschaft ist.“ Er selbst hatte

vor dem Vergleich mit Borussia Dortmund am

vergangenen Wochenende alle sieben Saisonspiele

bestritten, drei der vier Ingolstädter Tore erzielt.

18 in 67 Partien sind es in Summe, seit er 2014

von Wacker Innsbruck nach Ingolstadt kam. Sechs

Tore (in 28 Begegnungen) gingen in der Vorsaison

auf sein Konto. Was die Trefferausbeute angeht,

beschreitet er in dieser Saison einen guten Weg.

Schon vor dem Duell mit der TSG Hoffenheim

empfahl Hinterseer Ende September: „Wir müssen

unsere Gegner auffressen, um Punkte zu

holen.“ Man dürfe nicht alles schlechtreden, es

fehlten nur Kleinigkeiten zum Erfolg. Man müsse

wieder das abrufen, was in der vorigen Runde zu

Stärke verholfen habe. „Wir wollen auch Fußball

spielen, aber wir müssen den Gegner wieder

kaputtkämpfen.“ Die Kontrahenten sollten sagen:

„Wir sind froh, Ingolstadt erst in sechs Monaten

wiederzusehen.“

Im Moment ist’s umgekehrt, und auch

Hinterseer scheint ein bisschen zu verzweifeln.

„Alles läuft gegen uns“, sagt er. Vielleicht hilft ihm

der Gedanke daran, dass er sich am 15. August

2015 in die Geschichtsbücher eingeschrieben hat.

Sein Treffer in Mainz war der erste des FCI in der

Bundesliga. Und er bedeutete den ersten Sieg.

WIR MÜSSEN

UNSERE GEGNER

AUFFRESSEN, UM

PUNKTE ZU

HOLEN.

Lukas Hinterseer

Zu diesem Zeitpunkt gehörte Dario Lezcano

noch gar nicht zum Ingolstädter Kader. Er stieß erst

nach der Hinserie dazu, nachdem die Entscheider

Handlungsbedarf in der Offensivzentrale ausgemacht

hatten. Elf Tore waren in 17 Spielen

gelungen, elf Tore, mit denen der Tabellenelfte in

der Trefferwertung Platz 18 belegte. Es musste

etwas geschehen. 2,5 Millionen Euro Ablöse

sollen die „Schanzer“ für den paraguayischen

Nationalspieler an den FC Luzern überwiesen

haben, zum damaligen Zeitpunkt war Lezcano der

„Rekordtransfer“ des Clubs; inzwischen wurde er

von Verteidiger Marcel Tisserand (fünf Millionen)

„überholt“. Sportdirektor Thomas Linke rühmte

den 26-jährigen Lezcano einst für dessen Coolness

vor dem gegnerischen Torgestänge und einen

unerschütterbaren Siegeswillen. Nicht umsonst

wurde Lezcano mit einem Vertrag bis Mitte 2020

ausgestattet. Seine Werte in der Nationalelf unterstreichen

die Qualitäten, in neun Spielen erzielte

er vier Tore.

Deutsch ist für Lezcano „eine unglaublich

schwere Sprache, vielleicht die schwerste der

Welt“. Umso mehr kam es ihm entgegen, vor seinem

Wechsel acht Jahre in der Schweiz verbracht

zu haben, erst beim FC Wil, im Anschluss beim

FC Thun und schließlich in Luzern, wo Markus

Babbel sein Trainer war. In die Zeit beim aktuellen

Tabellensiebten der ersten Schweizer Liga fällt

auch eine unrühmliche Episode: Lezcano bedachte

einen Unparteiischen mit einem Kopfstoß. Dafür

wurde er für acht Spiele gesperrt. Schlimmer noch

war die Scham. Der Sohnemann weinte auf der

Tribüne. „So etwas wird mir nicht mehr passieren“,

sagt Lezcano.

Bundesliga zu spielen, das sei „ein Traum“

für ihn. Er habe „große Ziele“. Für den FCI ist der

Klassenerhalt ein großes Ziel. Das einzige. Mehr

denn je. Beim 3:3 gegen Dortmund traf Leczano

zweimal. Frisch blondiert trägt er seinen Teil dazu

bei, dass die Mission gelingt.


38

01. Spieltag 26.–28.08.16

FC Bayern München - SV Werder Bremen 6:0

Borussia Dortmund - 1.FSV Mainz 05 2:1

1.FC Köln - SV Darmstadt 98 2:0

Hamburger SV - FC Ingolstadt 04 1:1

FC Augsburg - VfL Wolfsburg 0:2

Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04 1:0

Borussia M‘gladbach - Bayer 04 Leverkusen 2:1

Hertha BSC - SC Freiburg 2:1

Hoffenheim - RB Leipzig 2:2

04. Spieltag 20.–21.09.16

VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund 1:5

FC Ingolstadt 04 - Eintracht Frankfurt 0:2

SV Darmstadt 98 - 1899 Hoffenheim 1:1

SC Freiburg - Hamburger SV 1:0

FC Bayern München - Hertha BSC 3:0

Bayer 04 Leverkusen - FC Augsburg 0:0

FC Schalke 04 - 1.FC Köln 1:3

SV Werder Bremen - 1.FSV Mainz 05 1:2

RB Leipzig - Borussia M‘gladbach 1:1

07. Spieltag 14.–16.10.16

Borussia Dortmund - Hertha BSC 1:1

Borussia M‘gladbach - Hamburger SV 0:0

1.FC Köln - FC Ingolstadt 04 2:1

FC Augsburg - FC Schalke 04 1:1

1899 Hoffenheim - SC Freiburg 2:1

Eintracht Frankfurt - FC Bayern München 2:2

SV Werder Bremen - Bayer 04 Leverkusen 2:1

1.FSV Mainz 05 - SV Darmstadt 98 2:1

VfL Wolfsburg - RB Leipzig 0:1

09. Spieltag 28.–30.10.16

Borussia M‘gladbach - Eintracht Frankfurt (Fr., 20.30) :

1.FSV Mainz 05 - FC Ingolstadt 04 (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg - Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

FC Augsburg - FC Bayern München (Sa., 15.30) :

SV Werder Bremen - SC Freiburg (Sa., 15.30) :

SV Darmstadt 98 - RB Leipzig (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund - FC Schalke 04 (Sa., 18.30) :

1899 Hoffenheim - Hertha BSC (So., 15.30) :

1.FC Köln - Hamburger SV (So., 17.30) :

12. Spieltag 25.–27.11.16

SC Freiburg - RB Leipzig (Fr., 20.30) :

Borussia M‘gladbach - 1899 Hoffenheim (Sa., 15.30) :

1.FC Köln - FC Augsburg (Sa., 15.30) :

Hamburger SV - SV Werder Bremen (Sa., 15.30) :

FC Ingolstadt 04 - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

FC Bayern München - Bayer 04 Leverkusen (Sa., 18.30) :

FC Schalke 04 - SV Darmstadt 98 (So., 15.30) :

Hertha BSC - 1.FSV Mainz 05 (So., 17.30) :

15. Spieltag 16.–18.12.16

1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund (Fr., 20.30) :

FC Schalke 04 - SC Freiburg (Sa., 15.30) :

1.FSV Mainz 05 - Hamburger SV (Sa., 15.30) :

FC Augsburg - Borussia M‘gladbach (Sa., 15.30) :

SV Werder Bremen - 1.FC Köln (Sa., 15.30) :

RB Leipzig - Hertha BSC (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt (Sa., 18.30) :

SV Darmstadt 98 - FC Bayern München (So., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen - FC Ingolstadt 04 (So., 17.30) :

02. Spieltag 09.–11.09.16

FC Schalke 04 - FC Bayern München 0:2

Bayer 04 Leverkusen - Hamburger SV 3:1

VfL Wolfsburg - 1.FC Köln 0:0

FC Ingolstadt 04 - Hertha BSC 0:2

SV Darmstadt 98 - Eintracht Frankfurt 1:0

SC Freiburg - Borussia M‘gladbach 3:1

RB Leipzig - Borussia Dortmund 1:0

SV Werder Bremen - FC Augsburg 1:2

1.FSV Mainz 05 - 1899 Hoffenheim 4:4

05. Spieltag 23.–25.09.16

Borussia Dortmund - SC Freiburg 3:1

Borussia M‘gladbach - FC Ingolstadt 04 2:0

1.FSV Mainz 05 - Bayer 04 Leverkusen 2:3

Hamburger SV - FC Bayern München 0:1

FC Augsburg - SV Darmstadt 98 1:0

Eintracht Frankfurt - Hertha BSC 3:3

SV Werder Bremen - VfL Wolfsburg 2:1

1899 Hoffenheim - FC Schalke 04 2:1

1.FC Köln - RB Leipzig 1:1

10. Spieltag 04.–06.11.16

Hertha BSC - Borussia M‘gladbach (Fr., 20.30) :

FC Bayern München - 1899 Hoffenheim (Sa., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen - SV Darmstadt 98 (Sa., 15.30) :

Hamburger SV - Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

FC Ingolstadt 04 - FC Augsburg (Sa., 15.30) :

SC Freiburg - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt - 1.FC Köln (Sa., 18.30) :

RB Leipzig - 1.FSV Mainz 05 (So., 15.30) :

FC Schalke 04 - SV Werder Bremen (So., 17.30) :

13. Spieltag 02.–12.12.16

1.FSV Mainz 05 - FC Bayern München (Fr., 20.30) :

Borussia Dortmund - Borussia M‘gladbach (Sa., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen - SC Freiburg (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg - Hertha BSC (Sa., 15.30) :

SV Werder Bremen - FC Ingolstadt 04 (Sa., 15.30) :

1899 Hoffenheim - 1.FC Köln (Sa., 15.30) :

RB Leipzig - FC Schalke 04 (Sa., 18.30) :

SV Darmstadt 98 - Hamburger SV (So., 15.30) :

FC Augsburg - Eintracht Frankfurt (So., 17.30) :

16. Spieltag 20.–21.12.16

Borussia Dortmund - FC Augsburg (Di., 20.00) :

Borussia M‘gladbach - VfL Wolfsburg (Di., 20.00) :

Hamburger SV - FC Schalke 04 (Di., 20.00) :

Eintracht Frankfurt - 1.FSV Mainz 05 (Di., 20.00) :

FC Bayern München - RB Leipzig (Mi., 20.00) :

Hertha BSC - SV Darmstadt 98 (Mi., 20.00) :

1.FC Köln - Bayer 04 Leverkusen (Mi., 20.00) :

FC Ingolstadt 04 - SC Freiburg (Mi., 20.00) :

1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen (Mi., 20.00) :

03. Spieltag 16.–18.09.16

1.FC Köln - SC Freiburg 3:0

FC Bayern München - FC Ingolstadt 04 3:1

Borussia Dortmund - SV Darmstadt 98 6:0

Hamburger SV - RB Leipzig 0:4

1899 Hoffenheim - VfL Wolfsburg 0:0

Eintracht Frankfurt - Bayer 04 Leverkusen 2:1

Borussia M‘gladbach - SV Werder Bremen 4:1

FC Augsburg - 1.FSV Mainz 05 1:3

Hertha BSC - FC Schalke 04 2:0

06. Spieltag 30.09.–02.10.16

RB Leipzig - FC Augsburg 2:1

FC Bayern München - 1.FC Köln 1:1

Hertha BSC - Hamburger SV 2:0

FC Ingolstadt 04 - 1899 Hoffenheim 1:2

SV Darmstadt 98 - SV Werder Bremen 2:2

SC Freiburg - Eintracht Frankfurt 1:0

Bayer 04 Leverkusen - Borussia Dortmund 2:0

VfL Wolfsburg - 1.FSV Mainz 05 0:0

FC Schalke 04 - Borussia M‘gladbach 4:0

08. Spieltag 21.–23.10.16

Hamburger SV - Eintracht Frankfurt 0:3

Bayer 04 Leverkusen - 1899 Hoffenheim 0:3

Hertha BSC - 1.FC Köln 2:1

FC Ingolstadt 04 - Borussia Dortmund 3:3

SV Darmstadt 98 - VfL Wolfsburg 3:1

SC Freiburg - FC Augsburg 2:1

FC Bayern München - Borussia M‘gladbach 2:0

RB Leipzig - SV Werder Bremen 3:1

FC Schalke 04 - 1.FSV Mainz 05 3:0

11. Spieltag 18.–20.11.16

Bayer 04 Leverkusen - RB Leipzig (Fr., 20.30) :

Borussia M‘gladbach - 1.FC Köln (Sa., 15.30) :

1.FSV Mainz 05 - SC Freiburg (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg - FC Schalke 04 (Sa., 15.30) :

FC Augsburg - Hertha BSC (Sa., 15.30) :

SV Darmstadt 98 - FC Ingolstadt 04 (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund - FC Bayern München (Sa., 18.30) :

1899 Hoffenheim - Hamburger SV (So., 15.30) :

SV Werder Bremen - Eintracht Frankfurt (So., 17.30) :

14. Spieltag 09.–11.12.16

Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim (Fr., 20.30) :

FC Bayern München - VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

1.FC Köln - Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

Hamburger SV - FC Augsburg (Sa., 15.30) :

FC Ingolstadt 04 - RB Leipzig (Sa., 15.30) :

SC Freiburg - SV Darmstadt 98 (Sa., 15.30) :

Hertha BSC - SV Werder Bremen (Sa., 18.30) :

Borussia M‘gladbach - 1.FSV Mainz 05 (So., 15.30) :

FC Schalke 04 - Bayer 04 Leverkusen (So., 17.30) :

17. Spieltag 20.–22.01.17

Bayer 04 Leverkusen - Hertha BSC :

FC Schalke 04 - FC Ingolstadt 04 :

1.FSV Mainz 05 - 1.FC Köln :

VfL Wolfsburg - Hamburger SV :

FC Augsburg - 1899 Hoffenheim :

SV Werder Bremen - Borussia Dortmund :

SV Darmstadt 98 - Borussia M‘gladbach :

SC Freiburg - FC Bayern München :

RB Leipzig - Eintracht Frankfurt :


ALLES ÜBER DEINE STARS

& DEINE MUSIK:

JETZT NEU AUF bigFM.de!


Jonas Lössl


KERPENERFTSTADT

ALS

DORF

AA

CHE

N

EUS

KIRCHEN

BON

N

LEVERKUSEN

IS

ER

LO

HN


DE

NSCHEID

SIEG

BU

RG

S

IE

GE

N

KREUZ

TAL

BORNHEIM

SWIST

TAL

BERGHEIMJÜLICH

REMSCHEID

SCHM

ALLEN

BERG

KÖNIGS

WINTER

WALD

BRÖ

L

SUNDERN

SCHLEI

DE

N

KOBLE

NZ

ANDERNACH

MAINZ

LUDWIGS

HAFEN

KAISERS

LAUTERN

PIRMAS

ENS

ZWEI

BRÜCK

EN

TRIER

EIFEL

BIT

BURG

WAXWEILER

BOLLEN

DORF

LÜNE

BACH

BLEIALF

BUC

HE

T

HILLESHEIM

KE

RPEN

HALL

SCHL

AG

mayen

nürburg

mendig

neuwied

coch

em

wittlich

BETZ

DORF

MONTA

BAUR

BAD

KREUZNACH

WORMS

HA

MM

SPEYER

BAD DÜRKHEIM

NEU

STADT LINGEN

FELD

LANDAU

KA

NDEL

LEM BERG

LANDSTUHL

KUSEL KIRCHHEIM

BOLANDEN

ALZEY

KONZ

IGEL

TA

WERN

PALZEM

KREUZWEILER

DILMAR

BEUREN

MANDERN

HERMESKEIL

ZERF

HENTERN

VIERHE

RREN

BORN

SAAR

BURG

HEDDERT

SCHILLINGEN

WALDHÖLZ

BACH

WEISKIRCHEN

MEHRING

THAL

FANG

MORBACH

ALLEN

BACH

HATTGENSTEIN

IDAR-

OBERSTEIN

NÜRBURG

DERNAU

HÜMMEL

NOHN

SCHULDWERSHOFEN

ALTE

NAHR

ACHT

MÜLLEN

BACH

BAAR

DR

EES

FRIESENHAGEN

KIRCHEN

ALTENKIRCHEN

HAMM

WALLM

ENROTH

WISSEN

HER

DORF

MITTELHOF

FORST

HÖVELS

FÜRTHEN

WINNEN

BAD

MARIENBERG

WEITEFELD

DAADEN

PRACHT

ÖLSEN

BIRKENBEUL

OBERBACH

SÖRTH

AS

BACH

NEU

STADT

URBACH

EICHEN

HACHENBURG

WEST

ERB

URG

GIROD

DIERDORF

NORD

HOFEN

STAUDT

WIRGES

DIEZ

BINGEN

INGELHEIM

RETTERT

BREITSCHEID

NASSAU

BREIT

SCHEID

OBER

LAHR

MELS

BACH

GEISFELD

BRÜC

KEN

OBERH

AMBACH

SCHWOLLEN

BAUM

HOLDER

WALDMOHR

wies

bach

käshofen

BAD

BERGZABERN

STEINFELD

MINFELD

ST.

JOHANN

GENSINGEN

OCKENHEIM

SIMM

ERN

HAHN

BERNKASTEL-

KUES

KIRN

ZELL

TRABEN-

TRARBACH

KRÖV

SELTERS

SAAR

BRÜCKEN

MERZIG

HOM

BURG

VÖLK

LINGEN

SAARLOUIS

DILLINGEN

METTLACH

TÜNS

DORF

FAHA

LOSHEIM

HAUSBACH

BACHERN

WADERN

NONN

WEILER

FREISEN

PERL

TETTI

NGEN-

BUTZ

DORF

NOH

FELDEN

EISEN

EIW

EILER

NEUNKIRCHEN

ST.

WENDEL

REITSCHEID

LEITERSWEILER

NAMBORN

WADGAS

SEN

ÜBER

HERRN

WEHRDEN

WER

BELN

ALT

HEIM

BLIESKASTEL

WOLFERSHEIM

KLEINBLI

TTERS

DORF

MANDEL

BACHTAL

BLIESDALHEIM

GERSHEIMWALSHEIM

UTWEILER

BAUM

BUSCH

BÖCKWEILER

WIES

BADEN

RÜDES

HEIM

FRANK

FURT

DARMSTADT

RÜSSELS

HEIM

TREBUR

WEITER

STADT

BÜTTELBORN

HEPPENHEIM

LAMPERT

HEIM

LORSCH

BENSHEIM

GERNS

HEIM

BIBLIS

BÜRSTADT

PFUNGSTADT

BIRKEN

AU

WALD-

MICHEL

BACH

MICHELSTADT

REINHEIM

ABSTEIN

ACH

MÖRLENBACH

ESCH

BORN

IDSTEIN

WEIL

ROD

AARBERG

HÜN

STETTEN

HOHEN

STEIN

VIER

NHEIM

HEIDEL

BERG

KARLSRUHE

BADEN

BADEN

MOSBACH

BUCHEN

WALL

DÜRN

HEIL

BRONN

SINS

HEIM

HOCKEN

HEIM

BRUCHSAL

WALLDORF

PHILIPPS

BURG

ETTLINGEN PFORZ

HEIM

MALSCH

RASTATT

CALW

DER BESTE MUSIKMIX.

Gute Laune von der Südpfalz bis nach Köln.

FM 100,6


Ticketservice 43

UNTERSTÜTZT UNSER TEAM BEIM NÄCHSTEN

SPIEL IN UNSERER ARENA.

EINGANG VIP

Nord-Tribüne

Die Preise für Tageskarten

Kategorie Normalpreis Ermäßigt Kind

EINGANG

LOGEN

A B

PRESSE PRESSE

C D E

BUSINESSBEREICH

LOGEN

EINGANG

Stehplatz P, Q, R, S 13,50 € 11,50 € 10,50 €

Supportbereich K + O 20,00 € 18,00 € 14,00 €

Supportbereich L + N 21,00 € 19,00 € 15,00 €

Supportbereich M 22,00 € 20,00 € 16,00 €

Sitzplatz F 27,0 0 € 24,00 € 11,00 €

Sitzplatz G 29,00 € 26,00 € –

Lotto Rheinland-Pfalz-Tribüne

P Q R S

O

N

SUPPORTBEREICH GEGENGERADE

ROLLSTUHLFAHRER

M

L

K

F G H I J

GÄSTE

GÄSTE

ENTEGA-Tribüne

EINGANG GÄSTE

Sitzplatz K 37,0 0 € 33,00 € 19,00 €

Sitzplatz L + N 42,00 € 37,0 0 € 21,00 €

EINGANG

Süd-Tribüne

EINGANG

Sitzplatz M 45,00 € 40,00 € 23,00 €

Sitzplatz O 37,0 0 € 33,00 € 19,00 €

Sitzplatz A + E 39,00 € 37,0 0 € 31,00 €

Komfortplätze B + D 60,00 € – –

Tickets gibt’s hier:

• In unseren Fanshops direkt in der OPEL ARENA oder

in der Seppel-Glückert-Passage, Innenstadt

• Online auf www.mainz05.de

• Call-Center: 06131 / 37 55 0-0

• In allen Vorverkaufsstellen


44

FC SCHALKE 04 - 1. FSV MAINZ 05

GEBRAUCHTER

TAG AUF SCHALKE

05er ziehen gegen die Königsblauen mit 0:3 den Kürzeren

ichts zu holen gab es für unsere 05er

am vergangenen Wochenende beim FC Schalke

04 und Ex-Manager Christian Heidel. So zogen

die Gäste nach 90 Minuten im Duell der beiden

einzigen deutschen Europa-League-Teilnehmer

mit 0:3 den Kürzeren an einem gebrauchten

Tag, an dem der FSV von Beginn an nicht so

recht in die Partie finden wollte. Mit die schlechteste

Saisonleistung attestierte unser Chefcoach

Martin Schmidt seinem Team im Nachgang.

Insbesondere mit der schwachen Anfangsphase

hätte man die Niederlage selbst eingeleitet,

so der Schweizer. „Darum gratuliere ich allen

Schalkern zum Sieg.“ Aus Sicht der 05er sei

aber nichts Gravierendes passiert. „Wir werden

das jetzt aufarbeiten und behalten die Köpfe

oben“, wollte Schmidt die Niederlage nicht als

Rückschlag auf dem grundsätzlich soliden Weg

ausmachen, auf dem sich der FSV befinde.

Zumal es durchaus Chancen gab, auf

Schalke etwas mitzunehmen. So scheiterte

Jhon Córdoba kurz vor der Halbzeit an

S04-Torhüter Ralf Fährmann, nachdem der

Kolumbianer sich den Ball im Strafraum zu

weit vorgelegt hatte. Die 05er wären nach dem

Rückstand durch den Treffer von Nabil Bentaleb


Rückblick 45

WIR HABEN

Frustbewältigung:

Leon Balogun ärgert

sich über die 0:3-Pleite

auf Schalke.

HEUTE

IM UMSCHALT SPIEL

aus der 23. Minute mit einem Remis in die

Kabine gegangen. Nach dem schnellen 0:2

kurz nach dem Seitenwechsel durch Max Meyer

(48.) war es dann nach einer knappen Stunde

Spielzeit wiederum Córdoba, der die Chance

verpasste, zumindest den Anschlusstreffer zu

erzielen. Frei vor Fährmann verfehlte unser

Stürmer das Tor nur um Zentimeter. Just

in diese kleine Drangphase der Mainzer fiel

dann nur zwei Minuten später das 3:0 für die

Königsblauen, als erneut Bentaleb nach einem

Konter über Sead Kolasinac erfolgreich war und

die Vorentscheidung erzielen konnte.

Unter dem Strich war es nicht der Tag

der 05er vor knapp 60.000 Zuschauern auf

Schalke. Auch weil einem Treffer von Pablo

De Blasis in der 74. Minute von Schiedsrichter

Daniel Siebert die Anerkennung versagt blieb

und Karim Onisiwo den Ehrentreffer in der

89. Minute verpasste. Auch er scheiterte aus

kurzer Distanz an der Parade von Fährmann.

Ein Punktgewinn gegen an diesem Tag wachere

und aggressivere Schalker wäre letztendlich

aber wohl auch nicht verdient gewesen. „Wir

haben heute im Umschaltspiel vorne wie hinten

nicht sauber genug agiert“, brachte Schmidt

das Hauptmanko nach der Begegnung auf

den Punkt. „Wäre uns der Anschlusstreffer

gelungen, bin ich aber überzeugt, dass Schalke

nervös geworden wäre.“

So war für die 05er nichts zu holen bei

Heidels Schalkern, die mit dem Heimsieg den

DIE FAKTEN

ZUM SPIEL

FC Schalke 04 - 1. FSV Mainz 05 3:0

Aufstellung FC Schalke 04:

Fährmann – Höwedes, Naldo, Nastasic – Schöpf,

Geis (75. Stambouli), Kolasinac (79. Baba) –

Goretzka, Bentaleb – Meyer – di Santo (81.

Huntelaar)

Aufstellung 1. FSV Mainz 05:

Lössl – Donati, Balogun, Bell, Bussmann – Serdar,

Gbamin (74. Frei) – Öztunali (59. Onisiwo), Malli,

Jairo (59. De Blasis) – Cordoba

Tore:

1:0 Bentaleb

(23., Linksschuss, di Santo)

2:0 Meyer

(48., Rechtsschuss, di Santo)

3:0 Bentaleb

(62., Linksschuss, Kolasinac)

Gelbe Karten:

Schalke: Höwedes, Kolasinac

Mainz: Balogun, Cordoba, Bell

Schiedsrichter: Daniel Siebert

Zuschauer: 59.357

VORNE WIE

HINTEN NICHT

SAUBER GENUG

AGIERT.

Martin Schmidt

zweiten dreifachen Punktgewinn der Saison

feiern konnten. Ein Erfolgserlebnis, das dem

Ex-Manager gut tat nach dem schwachen

Saisonstart mit fünf Niederlagen in Serie zum

Auftakt: „Ich bin mir aber sicher, dass Mainz 05

mit dieser tollen Mannschaft in der Bundesliga

eine gute Rolle spielen wird und hoffe, dass

sie auch im Europapokal weit kommen“, so

Heidel, der am vergangenen Sonntag zum

ersten Mal in seiner Karriere trotz einer Mainzer

Niederlage jubeln durfte. Aus 05-Sicht war es

eine zwar vermeidbare, aber keinesfalls tragische

Niederlage, belegt man mit elf Punkten

aus acht Spielen doch nach wie vor einen

soliden Mittelfeldrang und hat am heutigen

Nachmittag bereits die Chance, den Patzer

von Schalke gegen den FC Ingolstadt wieder

wettzumachen. Gewarnt sein dürfte man am

Rhein aber dennoch, haben doch die Schanzer

am letzten Spieltag mit dem Achtungserfolg

gegen Borussia Dortmund (3:3) den Beweis

angetreten haben, über mehr Potenzial zu

verfügen, als der aktuell vorletzte Tabellenplatz

und die Ausbeute von zwei Punkten aus acht

Partien vermuten lassen.


46

BUNDESLIGATABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 8 6 2 0 20:4 16 20

2. RB Leipzig 8 5 3 0 15:6 9 18

3. Hertha BSC 8 5 2 1 14:9 5 17

4. TSG Hoffenheim 8 4 4 0 16:10 6 16

5. 1. FC Köln 8 4 3 1 13:6 7 15

6. Borussia Dortmund 8 4 2 2 20:10 10 14

7. Eintracht Frankfurt 8 4 2 2 13:8 5 14

8. SC Freiburg 8 4 0 4 10:12 -2 12

9. 1. FSV Mainz 05 8 3 2 3 14:15 -1 11

10. Bor. Mönchengladbach 8 3 2 3 10:12 -2 11

11. Bayer 04 Leverkusen 8 3 1 4 11:12 -1 10

12. FC Augsburg 8 2 2 4 7:11 -4 8

13. SV Darmstadt 98 8 2 2 4 8:15 -7 8

14. FC Schalke 04 8 2 1 5 10:11 -1 7

15. Werder Bremen 8 2 1 5 10:21 -11 7

16. VfL Wolfsburg 8 1 3 4 5:11 -6 6

17. FC Ingolstadt 04 8 0 2 6 7:17 -10 2

18. Hamburger SV 8 0 2 6 2:15 -13 2

HEIMTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 5 4 1 0 15:2 13 13

2. Hertha BSC 4 4 0 0 8:2 6 12

3. SC Freiburg 4 4 0 0 7:2 5 12

4. Borussia Dortmund 4 3 1 0 12:3 9 10

5. 1. FC Köln 4 3 1 0 8:2 6 10

Bor. Mönchengladbach 4 3 1 0 8:2 6 10

7. RB Leipzig 4 3 1 0 7:3 4 10

8. SV Darmstadt 98 4 2 2 0 7:4 3 8

9. Eintracht Frankfurt 4 2 2 0 8:6 2 8

10. TSG Hoffenheim 4 2 2 0 6:4 2 8

11. Bayer 04 Leverkusen 4 2 1 1 5:4 1 7

12. FC Schalke 04 4 2 0 2 8:5 3 6

13. Werder Bremen 4 2 0 2 6:6 0 6

14. 1. FSV Mainz 05 3 1 1 1 8:8 0 4

15. FC Augsburg 4 1 1 2 3:6 -3 4

16. VfL Wolfsburg 4 0 2 2 1:6 -5 2

17. FC Ingolstadt 04 4 0 1 3 4:9 -5 1

18. Hamburger SV 4 0 1 3 1:9 -8 1

AUSWÄRTSTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. RB Leipzig 4 2 2 0 8:3 5 8

2. TSG Hoffenheim 4 2 2 0 10:6 4 8

3. Bayern München 3 2 1 0 5:2 3 7

4. 1. FSV Mainz 05 5 2 1 2 6:7 -1 7

5. Eintracht Frankfurt 4 2 0 2 5:2 3 6

6. 1. FC Köln 4 1 2 1 5:4 1 5

7. Hertha BSC 4 1 2 1 6:7 -1 5

8. Borussia Dortmund 4 1 1 2 8:7 1 4

9. FC Augsburg 4 1 1 2 4:5 -1 4

VfL Wolfsburg 4 1 1 2 4:5 -1 4

11. Bayer 04 Leverkusen 4 1 0 3 6:8 -2 3

12. FC Schalke 04 4 0 1 3 2:6 -4 1

13. FC Ingolstadt 04 4 0 1 3 3:8 -5 1

14. Hamburger SV 4 0 1 3 1:6 -5 1

15. Bor. Mönchengladbach 4 0 1 3 2:10 -8 1

16. Werder Bremen 4 0 1 3 4:15 -11 1

17. SC Freiburg 4 0 0 4 3:10 -7 0

18. SV Darmstadt 98 4 0 0 4 1:11 -10 0


Statistik 47

NULLFÜNF-STATISTIK

Nr. Name Spiele Startelf Ein/Aus Min. Tore Fuß Kopf 11er Vorl. GK/GR/RK BL ges. Tore

Tor

1 LÖSSL 8 8 -/- 720 0 0 0 0 0 0/0/0 8 0

23 CURCI 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

33 HUTH 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

46 MÜLLER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

Abwehr

2 DONATI 8 8 -/- 720 0 0 0 0 0 0/0/0 62 0

3 BALOGUN 6 6 -/1 458 0 0 0 0 0 1/0/0 50 1

16 BELL 7 7 -/- 630 1 1 0 0 1 3/0/0 103 5

18 BROSINSKI 7 5 2/- 513 0 0 0 0 1 3/0/0 87 2

24 BUSSMANN 6 6 -/- 506 0 0 0 0 1 0/0/1 19 1

26 BUNGERT 2 1 1/1 75 0 0 0 0 0 0/0/0 151 7

42 HACK 3 2 1/- 172 0 0 0 0 0 0/0/0 10 0

Mittelfeld

5 RODRIGUEZ 1 0 1/- 5 0 0 0 0 0 0/0/1* 0 0

6 LATZA 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 30 0

8 ÖZTUNALI 8 7 1/6 528 1 1 0 0 2 0/0/0 64 3

10 MALLI 8 8 -/3 699 4 3 1 1 3 0/0/0 121 27

17 JAIRO 1 1 -/1 58 0 0 0 0 0 0/0/0 54 8

20 FREI 7 6 1/2 515 0 0 0 0 0 0/0/0 25 0

22 RAMALHO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 19 0

25 GBAMIN 6 6 -/2 517 0 0 0 0 0 0/0/0 6 0

27 CLEMENS 3 2 1/1 188 0 0 0 0 0 0/0/0 116 13

30 HALIMI 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

38 HOLTMANN 2 0 2/- 25 0 0 0 0 1 0/0/0 2 0

45 SERDAR 5 2 3/1 185 0 0 0 0 0 1/0/0 17 0

47 KLEMENT 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

Angriff

9 MUTO 3 0 3/- 51 2 1 1 0 0 0/0/0 23 8

11 BERGGREEN 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

15 CORDOBA 7 7 -/2 593 2 1 1 0 1 4/0/0 29 7

21 ONISIWO 6 3 3/1 319 0 0 0 0 0 2/0/0 15 1

32 DE BLASIS 8 3 5/3 318 4 2 2 0 2 1/0/0 54 9

* heute gesperrt

ZUSCHAUER

FAIRPLAY-TABELLE

Pl. Verein Schnitt Auslastung

1. Dortmund 81.080 99 %

2. München 75.000 99 %

3. Schalke 61.194 99 %

4. Hamburg 53.091 93 %

5. Mönchengladbach 52.486 97 %

6. Hertha 52.285 70 %

7. Köln 48.725 97 %

8. Frankfurt 46.125 90 %

9. Leipzig 40.949 95 %

10. Bremen 39.423 94 %

11. Wolfsburg 28.736 96 %

12. Leverkusen 28.308 93 %

13. Augsburg 27.765 91 %

14. Mainz 27.556 81 %

15. Hoffenheim 26.328 87 %

16. Freiburg 24.000 100 %

17. Darmstadt 16.275 96 %

18. Ingolstadt 14.351 94 %

Gesamt 41.974

Pl. Verein Pkt.

1. Bor. Mönchengladbach 12 0 0 12

Borussia Dortmund 7 0 1 12

3. FC Schalke 04 13 0 0 13

4. Bayern München 14 0 0 14

FC Augsburg 14 0 0 14

FC Ingolstadt 04 14 0 0 14

TSG Hoffenheim 14 0 0 14

8. 1. FC Köln 15 0 0 15

RB Leipzig 15 0 0 15

10. Hertha BSC 13 0 1 18

SC Freiburg 18 0 0 18

12. Bayer 04 Leverkusen 14 0 1 19

SV Darmstadt 98 13 2 0 19

VfL Wolfsburg 14 0 1 19

15. Werder Bremen 15 0 1 20

16. 1. FSV Mainz 05 17 0 2 27

17. Hamburger SV 20 1 1 28

18. Eintracht Frankfurt 22 1 1 30

Rote Karte: 5 Punkte, Gelb-Rote Karte: 3 Punkte, Gelbe Karte: 1 Punkt


ADAM

SCHNELLSTER

FANARTIKEL

DER NULLFÜNFER.

Als stolzer Partner des 1. FSV Mainz 05 wünschen wir dem

ganzen Team eine erfolgreiche Saison 2016/17. Und für die

Fahrt zu den Heimspielen in der OPEL ARENA gibt es den

ADAM auch in den passenden Vereinsfarben.

opel.de


Die Top-Spieler 49

DIE REKORDE

DIE TORJÄGER

Die höchsten

Heimsiege

1. Spieltag

FC Bayern München – Werder Bremen

6:0

3. Spieltag

Borussia Dortmund – SV Darmstadt 98

6:0

Pierre-Emerick Aubameyang

Borussia Dortmund

Robert Lewandowski

FC Bayern München

Anthony Modeste

1. FC Köln

Die höchsten

Auswärtssiege

4. Spieltag

VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund

1:5

3. Spieltag

Hamburger SV – RB Leipzig

0:4

Die meisten Tore

in einem Spiel

1. Spieltag, Bayern München – Werder Bremen 6:0

Robert Lewandowski Bayern München

3

1. Spieltag, Bor. Dortmund – 1. FSV Mainz 05 2:1

Pierre-Emerick Aubameyang Bor. Dortmund

2

DIE VORBEREITER

Gonzalo Castro

Borussia Dortmund

DIE SCORER

Vincenzo Grifo

SC Freiburg

Franck Ribery

FC Bayern München

Die meisten Assists

in einem Spiel

1. Spieltag, Bayern München – Werder Bremen 6:0

Thomas Müller Bayern München

3

3. Spieltag, Bayern München – FC Ingolstadt 04 3:1

Franck Ribery Bayern München

3

Anthony Modeste

1. FC Köln

Vedad Ibisevic

Hertha BSC

Yunus Malli

1. FSV Mainz 05


50

SAISON 2015/2016 1. FSV MAINZ 05

ST

1 27.08.16 Borussia Dortmund – Mainz 05 2:1 (1:0) 81.360 Hartmann Lössl Donati Bell Balogun Brosinski Gbamin

2 11.09.16 Mainz 05 – 1899 Hoffenheim 4:4 (4:1) 27.408 Schmidt Lössl Donati Bell Balogun Bussmann Gbamin

3 18.09.16 FC Augsburg – Mainz 05 1:3 (0:1) 26.115 Dankert Lössl Donati Bell Balogun Brosinski Gbamin

4 21.09.16 Werder Bremen – Mainz 05 1:2 (1:0) 37.500 Stark Lössl Donati Balogun Bungert Bussmann Brosinski

5 24.09.16 Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen 2:3 (2:1) 25.274 Perl Lössl Donati Bell Balogun Bussmann Brosinski

6 02.10.16 VfL Wolfsburg – Mainz 05 0:0 (0:0) 25.876 Brand Lössl Donati Bell Hack Bussmann Gbamin

7 16.10.16 Mainz 05 – SV Darmstadt 98 2:1 (1:0) 29.987 Brych Lössl Donati Bell Hack Bussmann Gbamin

8 23.10.16 FC Schalke 04 – Mainz 05 3:0 (1:0) 59.357 Siebert Lössl Donati Balogun Bell Bussmann Serdar

9 29.10.16 Mainz 05 – FC Ingolstadt 04

10 06.11.16 RB Leipzig – Mainz 05

11 19.11.16 Mainz 05 – SC Freiburg

12 27.11.16 Hertha BSC – Mainz 05

13 03.12.16 Mainz 05 – Bayern München

14 10.12.16 Bor. M’gladbach – Mainz 05

15 17.12.16 Mainz 05 – Hamburger SV

16 21.12.16 Eintracht Frankfurt – Mainz 05

17 21.01.17 Mainz 05 – 1. FC Köln

18 28.01.17 Mainz 05 – Borussia Dortmund

19 04.02.17 1899 Hoffenheim – Mainz 05

20 11.02.17 Mainz 05 – FC Augsburg

21 18.02.17 Mainz 05 – Werder Bremen

22 25.02.17 Bayer 04 Leverkusen – Mainz 05

23 04.03.17 Mainz 05 – VfL Wolfsburg

24 11.03.17 SV Darmstadt 98 – Mainz 05

25 18.03.17 Mainz 05 – FC Schalke 04

26 01.04.17 FC Ingolstadt 04 – Mainz 05

27 05.04.17 Mainz 05 – RB Leipzig

28 08.04.17 SC Freiburg – Mainz 05

29 15.04.17 Mainz 05 – Hertha BSC

30 22.04.17 Bayern München – Mainz 05

31 29.04.17 Mainz 05 – Bor. M’gladbach

32 06.05.17 Hamburger SV – Mainz 05

33 13.05.17 Mainz 05 – Eintracht Frankfurt

34 20.05.17 1. FC Köln – Mainz 05


Statistik 51

Tore

Gelbe Karte

Rote Karte

Gelb-Rote Karte

Clemens Frei Serdar Onisiwo Malli 71. Öztunali für Serdar 81. Muto für Clemens 86. De Blasis für Malli

Öztunali Malli Frei De Blasis Cordoba 61. Brosinski für De Blasis 73. Clemens für Öztunali 79. Onisiwo für Cordoba

Frei Öztunali Malli Onisiwo Cordoba 66. Muto für Cordoba 78. De Blasis für Onisiwo 85. José Rodriguez für Gbamin

Frei Öztunali Clemens Malli Cordoba 64. De Blasis für Öztunali 75. Muto für Bungert 82. Holtmann für Frei

Frei Öztunali Malli De Blasis Cordoba 9. Hack für Balogun 75. Holtmann für De Blasis 82. Serdar für Öztunali

Frei Öztunali Malli Onisiwo Cordoba 58. Brosinski für Frei 73. De Blasis für Öztunali 83. Serdar für Malli

Brosinski Öztunali Malli De Blasis Cordoba 73. Onisiwo für Öztunali 83. Serdar für Malli 90. Bungert für De Blasis

Gbamin Öztunali Malli Jairo Cordoba 59. De Blasis für Jairo 59. Onisiwo für Öztunali 74. F. Frei für Gbamin


52

LIEBE LEBEN LEIDENSCHAFT

05ER FANCLUB ÜBERGIBT

REKORDSPENDE

MAINZ 05 – LIEBE LEBEN LEIDENSCHAFT hat

stolze 18.562 Euro gesammelt

Text: Silke Bannick

von links nach rechts: Martin Veser, Andrea Lentz, Felix Pothmann, Andrea

Grimme, Klaus Hafner (Stadionsprecher Mainz 05), Werner Homberger, Kai Leimig

(Vorstand Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz)

lar, die Größe eines Herzens lässt sich

nicht mit Zahlen messen. Doch wenn es so wäre,

dann wären die Mitglieder des 05er Fanclubs

MAINZ 05 – LIEBE LEBEN LEIDENSCHAFT definitiv

ganz vorn dabei. Die Fanvereinigung hat in diesem

Jahr die Riesensumme von 18.562,65 Euro für

den Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke

Kinder e. V. Mainz sammeln können. Der

Spendenscheck wurde im Rahmen des Heimspiels

des FSV gegen den SV Darmstadt 98 an den

Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder

e. V. Mainz übergeben. Ein wichtiger Beitrag für

die gute Arbeit des Fördervereins, der sich um

kleine Krebspatienten und ihre Familien in schweren

Zeiten kümmert. Gegründet wurde der Verein 1984

von betroffenen Eltern sowie Pflegekräften und

Ärtzen, um Hilfsprojekte für die Krankenhausstation


Fanstory 53

Der 05er Fanclub MAINZ 05 – LIEBE LEBEN LEIDENSCHAFT hat wieder für den guten Zweck Geld gesammelt,

und erneut kam eine stolze Summe dabei rum. Die Mitglieder des Fanclubs engagieren sich seit vielen Jahren nicht

nur für ihren Lieblingsverein Mainz 05, sondern auch für den Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke

Kinder e. V. in Mainz. Beim Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 wurde der große Spendenscheck übergeben.

sowie betroffene Familien zu initiieren. Seit seiner

Gründung konnte der Förderverein für Tumor- und

Leukämiekranke Kinder e. V. in Mainz über 90

Föderprojekte umsetzen. Viele der betroffenen

Eltern engagieren sich seit Jahren für den Verein.

Ihre Lebensabschnitte mit einem erkrankten Kind

sind Grundlage für das Konzept der Arbeit des

Fördervereins. Im täglichen Umgang mit den

erkrankten Kindern, deren Eltern und Geschwistern

ergab sich dabei immer mehr der Wunsch nach

WIR FREUEN

UNS AUF UNSERE

NÄCHSTEN

AKTIONEN UND

HOFFEN

WEITER AUF

SOLCH

GROSSARTIGE

UNTERSTÜTZUNG.

Werner Hamberger

seelischer Stabilität während der langen, schmerzhaften

und Kraft raubenden Krankenhausaufenthalte

sowie nach Hilfe in der Problembewältigung durch

psychologische und psychosoziale Betreuung. Die

im Förderverein engagierten Eltern wissen aus

eigener Erfahrung, wie wichtig Zuwendung in dieser

extrem belastenden Situation ist. So hat sich

der Verein dafür eingesetzt, auf der Station eine

Psychologenstelle zu initiieren sowie während der

medizinischen Therapie und in der Nachsorge psychosoziale

Betreuung für die Familien anzubieten.

Und im Fall der Fälle auch für eine Trauerbegleitung

über den Tod eines Kindes hinaus zu sorgen. Dabei

stehen die Eltern und Geschwisterkinder eines an

Krebs erkrankten Kindes gleichermaßen im Focus

der Arbeit des Fördervereins, wie das erkrankte Kind

selbst. Durch die Wohnmöglichkeit im Elternhaus, die

Betreuung der Geschwisterkinder unter der Woche

oder die Erholungsmöglichkeiten in der Ferienanlage

werden den Eltern zusätzlich Freiräume verschafft,

die in dieser Zeit dringend benötigt werden. Mit

dem von MAINZ 05 - LIEBE LEBEN LEIDENSCHAFT

gesammelten Spendengeld können nun weitere

Hilfen finanziert werden.

Die stolze Summe von über 18.000 Euro

– die größte Einzelsumme, die von MAINZ 05 -

LIEBE LEBEN LEIDENSCHAFT bislang gesammelt

worden ist – kam durch verschiedene Aktionen

wie zum Beispiel eine Tombola für die betroffenen

Familien beim Sommerfest des Vereins, Erlöse durch

Tippspiele und nicht zuletzt durch Werbung auf der

Homepage www.MZ05-LLL.de des Fanclubs, zusammen.

Insgesamt konnte MAINZ 05 - LIEBE LEBEN

LEIDENSCHAFT in den letzten Jahren die stolze

Summe von 75.678,98 Euro für den Förderverein

für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz

sammeln. „Wir bedanken uns bei allen Spendern

und Unterstützern, die es uns uns ermöglicht haben,

eine Rekordspendensumme zu sammeln und sie

dem Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke

Kinder e. V. in Mainz zu übergeben. Ein besonderes

Dankeschön sagen wir den Verantwortlichen vom

1. FSV MAINZ 05, welche uns die Scheckübergabe

in der OPEL ARENA ermöglicht haben. Auch in

Zukunft möchte sich unser Fanclub weiter für den

Förderverein engagieren und freut sich bereits auf

weitere Ideen und Spenden, damit die wertvolle

Arbeit des Fördervereins, der sich allein durch

Spenden finanziert, fortgesetzt werden kann. Wir

freuen uns auf unsere nächsten Aktionen und hoffen

weiter auf solch großartige Unterstützung“, so

Werner Homberger vom Fanclub MAINZ 05 – LIEBE

LEBEN LEIDENSCHAFT.

Weitere Informationen: www.mz05-lll.de;

www.krebskrankekinder-mainz.de


54

AUSWÄRTSFAHRT NACH LEIPZIG

Kaum mischt die Leipziger Fußballfiliale des Bullen-Imperiums in der Bundesliga mit und zum Teil auch die

Konkurrenz auf, soll das Zentralstadion mit seinen 42.959 Plätzen nicht mehr ausreichen und eine neue Arena

gebaut werden. Heißt es. Bis zum Bundesliga-Gastspiel der Mainzer am kommenden Sonntag wird die neue

Bude aber definitiv nicht errichtet sein - also geht die Reise zur ehemals größten Schüssel Deutschlands, wo

einst bis zu 120.000 die Balltreter der DDR anfeuerten: Am Sportforum 2 in 04105 Leipzig.

In Leipzig und Leipzig herum …

HINKOMMEN

UND ANKOMMEN

Für die 420 Kilometer von Haustür zu Haustür gibt

uns das Navi eine Fahrzeit von vier Stunden und

20 Minuten vor. Via A66 oder A60/A3 geht es

am Frankfurter Nordwestkreuz (oder Frankfurter

Kreuz) auf die A5, später am Kirchheimer Dreieck

auf die A4 Richtung Erfurt/Dresden. Am Hermsdorfer

Kreuz von der A4 auf die A9 wechseln. Und

dann die Abfahrt „Leipzig-West“ nutzen. Circa 9

km „Merseburger Chaussee/Merseburger Straße“

(B181/B87) folgen. Links auf die „Rückmarksdorfer

Straße“ abbiegen. Dem Straßenverlauf

über „Rückmarksdorfer Straße/Hans-Driesch-

Straße“ rund 3 km folgen. Nach Überquerung

der „Landauer Brücke“ rechts in die Straße „Am

Sportforum“ abbiegen. Wer mit dem Zug reist

und am Leipziger Hauptbahnhof ankommt, der

kommt mit den Straßenbahnlinien 3, 7, 8 und

15 zu den Haltestellen „Waldplatz/Arena“ oder

„Sportforum“.

... gibt es unglaublich viel zu erleben und zu

entdecken. Eine (keineswegs vollständige)

Auswahl: Die beste Aussicht hat man vom direkt

am Augustusplatz gelegenen City-Hochhaus, dem

höchsten Gebäude der Stadt. Von der täglich

geöffneten Dachterrasse (drei Euro Eintritt) kann

man die ganze Innenstadt überblicken. Wer sich

den Eintritt sparen will, fährt zum Fockeberg

- von hier oben liegt einem Leipzig zu Füßen.

Von dort sieht man den Hauptbahnhof, den

größten Kopfbahnhof Europas. Und das Völkerschlachtdenkmal,

das größte Nationaldenkmal

Europas. Die Karl-Liebknecht-Straße, kurz Karli, ist

die Straße mit gefühlt mehr Bars als Wohnungen.

Auch im Barfußgässchen reiht sich Bar an Bar,

Café an Café. Den Auerbachs Keller, den einzigen

realen Schauplatz von Goethes "Faust", muss

man gesehen haben. Der Karl-Heine-Kanal

wiederum lädt zum Spazieren oder Boot fahren

ein. Dazu: der Zoo, die Nikolai- und Thomaskirche,

diverse Museen.

BULLI

GUIDO SCHÄFER

DIE PRINZEN

STEFAN KRETZSCHMAR


Unser nächster Gegner 55

50.000.000

Euro hat der Bundesliga-

Aufsteiger in diesem Sommer

für Neuzugänge locker gemacht.

Oliver Burke und

Naby Keita kosteten jeweils

rund 15 Millionen Euro.

Hunger und Durst

In der Leipziger Arena wird das günstigste

Bundesliga-Bier (der halbe Liter Ur-Krostitzer für

3,50 Euro) und die im Ligavergleich günstigsten

Softdrinks (3 Euro) ausgeschenkt. Zudem sind

die Pommes mit zwei Euro so billig wie in keiner

anderen Erstliga-Spielstätte. Die Bratwurst (3

Euro) stammt übrigens aus dem Metzgerei-Imperium

von Schalke-Aufsichtsratschef Clemens

Tönnies.

MISSION

KLIMAVERTEIDIGER

Unterstützt die Klimaschutz-

Initiative der 05er –

reist klimafreundlich zu den

Auswärtsspielen!

CO2-Ausstoß (in kg pro Person)

durch die Anreise nach

Leipzig mit …

17,0

61,4

39,9

Bus Auto Zug

Weitere Informationen findet ihr auf

www.mission-klimaverteidiger.de

Hier geht‘s rund...

Das Zentralstadion trägt mittlerweile den Namen

des Hauptsponsors und fasst 42.959 Plätze.

Die Gästefans stehen und sitzen im Sektor C, in

den Blöcken 39 bis 42 sowie 51, 52, 53. Der

Stehplatz kostet 16, der Sitzplatz 31 Euro.

Was bisher geschah...

Nichts. Rasenballsport und Fußballsportverein

sind sich auf dem Rasen noch nie begegnet. Die

einzige Verbindung besteht durch die beiden

Ex-05er Zsolt Löw, der als Co-Trainer beim

Aufsteiger angestellt ist, sowie Guido Schäfer, der

als rasender Reporter der Leipziger Volkszeitung

über die Kicker berichtet. Im alten Zentralstadion

stand Schäfer in den 90ern in Fußballstiefeln und

05-Dress dem VfB Leipzig gegenüber. Zwei von

sieben Gastspielen in der sächsischen Metropole

entschieden die Rheinhessen für sich.

572.076

Menschen lebten laut

Melderegister Ende April

in Leipzig.

110.000

Zuschauer kamen

am 27. Oktober 1957 zum

WM-Quali-Spiel der DDR gegen

die Tschechoslowakei.

Angeblich sollen sogar bis

zu 120.000 im Zentralstadion

gewesen sein. Absoluter

gesamtdeutscher Zuschauerrekord!

421

Kilometer sind es von der

Mainzer Opel Arena zum

Leipziger Zentralstadion.

15

Spieler wechselten

in den vergangenen zweieinhalb

Jahren von RB Salzburg

zu RB Leipzig.

3,50

Euro kostet das Bier in der

Leipziger Arena und ist damit so

günstig wie in keinem anderen

Bundesliga-Stadion.


56

SÜSSES ODER

SAURES?

Mach mit und sende uns passend zu Halloween dein gruseligstes Kürbis-Bild und gewinne tolle Preise

deines Lieblingsvereins!

RAN AN DEN KÜRBIS!

Ob geschnitzt oder gemalt, alle Bilder nehmen an der Verlosung teil!

Lass dich mit deinem Kürbis fotografieren und sende uns

das Bild unter dem Stichwort „Grusel-Kürbis” per E-Mail an

Halloween@mainz05.de

oder Postalisch an

1. FSV Mainz 05 e.V.

z. H. Merchandising

Isaac-Fulda-Allee 5

55124 Mainz

Weitere Informationen erhaltet ihr in

den Fanshops oder online unter www.mainz05shop.de.

AKTIONSZEITRAUM:

24.10.2106 - 01.11.2016


Fanshop 57

ARTIKEL

DES SPIELTAGES

JE NUR

10,- €

STRICKSCHAL LOGO

Gestreifter Schal mit Logo-Badge. Material: 100 % Polyacryl.

Rot, Umfang: 160 cm, Art.-Nr. 12001600000, € 19,95

Schwarz, Umfang: 160 cm, Art.-Nr. 12001690000, € 19,95

Dieses Angebot ist gültig zum Heimspiel am 29.10.2016

bis einschließlich 02.11.2016 in unseren Fanshops in

der OPEL ARENA und in der Seppel-Glückert-Passage

sowie online unter www.mainz05shop.de.

Keine weiteren Rabatte, wie z.B.

Mitgliederrabatt gültig.

ZUSÄTZLICH: OUTLET-VERKAUF

IM ARENA-FANSHOP UNTER

DER STEHPLATZTRIBÜNE


58

PER ELFMETERKILLER

AN DIE TABELLENSPITZE

U16 gewinnt Spitzenspiel und klettert auf Rang 1

Applaus vom Coach. Lasse Rieß

parierte drei Elfmeter inklusive

aller Nachschussversuche.

it einem 3:1-Heimsieg beförderte

sich die U16 am Wochenende an die

Tabellenspitze der B-Junioren Regionalliga

Südwest. Gegen den vorherigen Spitzenreiter

SV Elversberg zeigte sich die Mannschaft

von Sascha Hildmann spielerisch zwar in

allen Belangen überlegen, lud den Gegner

mit drei Elfmetern aber immer wieder ein,

die Hoffnung nicht fahren zu lassen. Doch

Torhüter Lasse Rieß hielt alle drei Strafstöße

samt der folgenden Nachschussversuche und

avancierte unzweifelhaft zum Matchwinner

der Nullfünfer. Nach acht Spielen gegen

ausnahmslos älteren Gegnermannschaften

führen die Mainzer ohne Niederlage nun

das Feld an – Trainer Hildmann hat seit


NLZ - Nachwuchsleistungszentrum 59

U16

Amtsantritt im Januar noch kein Pflichtspiel

verloren. „Klar, die Statistik freut uns natürlich.

Und wir trainieren ja auch dafür, am

Wochenende unsere Spiele zu gewinnen“, so

der Fußballlehrer.

Das Topspiel hätte sich der gebürtige

Pfälzer aber auch etwas weniger spannend

vorstellen können: „Wir haben den Gegner

klar dominiert und insgesamt ein gutes

Spiel verdient gewonnen. Aber durch die

naiven Fouls haben wir Elversberg immer

wieder stark gemacht. Das hätten wir uns

sicher leichter machen können. Da können

sich die Jungs auch bei Lasse bedanken,

der unsere Fehler immer wieder ausgebügelt

hat.“ Fehler, die im Nachwuchsfußball

aber zwingend dazugehören. „Konstanz

ist der wichtigste Faktor in der weiteren

Entwicklung der Jungs. Gerade in der

Altersklasse kommt natürlich viel zusammen.

Schule, Hausaufgaben, lange Anfahrtswege

zum täglichen Training – da ist es klar, dass

man nicht immer nur Top-Leistung abrufen

kann. Perspektivisch müssen wir die Jungs in

Richtung Bundesliga genau dabei begleiten

und unterstützen.“

Die Einstellung und die Ergebnisse seines

Teams stimmen den Trainer jedenfalls zuversichtlich:

„Die Jungs sind voll bei der Sache

WIR HABEN

EINEN TOLLEN

KADER

MIT SUPER JUNGS

– UND GENAU

DAS SOLLEN

SIE AUCH

ZEIGEN.

Sascha Hildmann

Perspektive Bundesliga. Hildmann

will möglichst viele seiner Jungs in die

U17 befördern.

und geben immer Gas. Sie wissen aber auch,

dass ich ungemütlich werden kann, wenn es

einer schleifen lässt und nicht sein Maximum

abruft. Wir haben einen tollen Kader mit

super Jungs – und genau das sollen sie auch

zeigen.“

Mit dem Ziel, den nächsten Sprung in

die U17 und die B-Junioren Bundesliga zu

meistern. „Das ist natürlich unser erstes Ziel:

jeden Spieler individuell besser zu machen

und im Sommer wieder möglichst viele Jungs

in die Bundesliga zu bringen.“

05.NACHWUCHS IM NETZ

www.mainz05.de

www.facebook.de/

05.nachwuchs

http://instagram.com/

05.nachwuchs

http://flic.kr/

05Nachwuchs


60

Morgen

ist einfach.

Wenn man sich mit der

richtigen Anlagestrategie

auch bei niedrigen Zinsen

Wünsche erfüllen kann.

Sprechen Sie mit uns.

Wenn‘s um Geld geht

sparkasse-mainz.de/altersvorsorge


NLZ - Nachwuchsleistungszentrum 61

U23

SCHNÖRKELLOS

AUS DER OASE

U23 beweist Kampfgeist und gibt die rote Laterne ab

Erleichterung. Deva Parker (v.l.) und

Benni Trümner (h.) sorgten mit zwei Treffern

für den zweiten Heimsieg.

rainer Sandro Schwarz hatte vor dem

Heimspiel gegen Jahn Regensburg eine Zäsur ausgerufen

– einerseits in der Entwicklungsarbeit mit

seinen jungen Talenten, andererseits aber auch in seiner

öffentlichen Ansprache. Als erstes Zwischenfazit

nach 11 Spielen und sechs Punkten in der 3. Liga

machte der Fußballlehrer unmissverständlich klar,

dass die „Wohlfühloase“, die er mit seinem Team

über geduldige Ausbildung, individuelle Förderung,

Teamsitzungen und Einzelgespräche seit der

Vorbereitung geschaffen habe, seinen Ansprüchen

im Ergebnis noch nicht gerecht wurde. Weniger

die Ergebnisse in Siegen oder Niederlagen hatte

Schwarz dabei im Sinn als die Konsequenz seiner

Schützlinge über die wöchentlichen neunzig Minuten

im Profifußball. „Das Training ist absolut nicht unser

Problem“, ließ er die tadellose Einstellung seiner

Mannschaft durchblicken, „aber das will der Trainer

auch in den Spielen sehen. Wir arbeiten nicht von

Dienstag bis Freitag, um am Samstag um 14 Uhr auf

der Kirmes zu erzählen, dass wir gut trainiert haben.

Sondern um am Samstag um 14 Uhr all das mit

purem Fanatismus abzuliefern und bis zur letzten

Sekunde um das Ergebnis zu ringen.“

Mit einfachen fußballerischen Mitteln auch mal

den Sieg voranstellen, um „der Lobhudelei“ für gute

Leistungen trotz leerer Hände endlich ein Ende zu

bereiten – eine Vorgabe, die die Nullfünfer gegen

Regensburg konsequent umsetzten. Über die gesamte

Spielzeit lieferte das Team eine kampfstarke

Vorstellung ab, verteidigte unzählige Standards und

ließ kaum ernstzunehmende Torschüsse des Jahn

zu. Der zweite Heimsieg, zugleich Florian Müllers

zweites Spiel zu Null in der 3. Liga: Inhaltlich der

Maßstab, den Sandro Schwarz an die kommenden

Begegnungen anlegen will. „Die Art und Weise,

wie wir mit einer gefühlten U21 leidenschaftlich

verteidigt haben und wie wir mit allen Widerständen

umgegangen sind, wird die Vorgabe für unseren

weiteren Weg sein.“

Der Lohn für die Arbeit waren nicht nur drei

Punkte, sondern auch viele kleine Siege während

der Partie, die dem Spielverlauf den Ausschlag

auf Mainzer Seite wiesen. Benjamin Trümner, der

sich im zweiten Testspiel der Vorbereitung eine

Bänderverletzung zuzog, stand erstmals in der

Mainzer Startelf und rechtfertigte seine Nominierung

mit einer starken Vorstellung und einem Traumtor

zum 1:0. Nach schneller Umschaltaktion legte Aaron

Seydel vom rechten Flügel quer, Trümner nahm den

Ball in der Drehung um seinen Gegenspieler mit und

››WIR STEHEN IMMER NOCH UNTEN

DRIN, ABER WIR SCHAFFEN DAS.‹‹

Benjamin Trümmer

zog aus weit über 20 Metern ab. Der Schuss schlug

unhaltbar im langen Eck des Regensburger Tores ein

und brachte die Gastgeber – mit sieben Jungs aus

dem eigenen Nachwuchs in der Startelf - auf die

Siegerstraße. Devante Parker besorgte den Endstand

per Elfmeter, nachdem Aaron Seydels Standbein im

Sechzehner von Marco Grüttner des Bodenkontakts

enthoben wurde. Mit dem Verlassen des letzten

Tabellenplatzes wurde der wichtige Schritt der U23

mindestens bis zum heutigen Spieltag bei Hansa

Rostock dokumentiert, aber „wir stehen immer noch

unten drin“, wusste auch Benjamin Trümner nach

der Partie. „Wenn wir so weiterarbeiten, bin ich aber

überzeugt davon, dass wir das schaffen werden.“


62

NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUM SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

U23 3. Liga

Heimspielort: Bruchwegstadion

U19 A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

U17 B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Sportanl. „Am Engelborn”, Nieder Olm

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

30.07.16, 14:00 Mainz 05 - FSV Zwickau 2:2

06.08.16, 14:00 SC Paderborn 07 - Mainz 05 3:1

10.08.16, 19:00 Mainz 05 - VfL Osnabrück 2:2

13.08.16, 14:00 MSV Duisburg - Mainz 05 4:0

27.08.16, 14:00 SC Preußen Münster - Mainz 05 1:0

10.09.16, 14:00 Mainz 05 - 1. FC Magdeburg 1:0

17.09.16, 14:00 Werder Bremen II - Mainz 05 2:1

21.09.16, 19.00 Mainz 05 - SV Wehen Wiesb. 1:2

24.09.16, 14.00 Holstein Kiel - Mainz 05 3:0

30.9. - 02.10.16 Mainz 05 - Rot-Weiß Erfurt 1:1

14. - 16.10.16 Chemnitzer FC - Mainz 05 4:1

21. - 23.10.16 Mainz 05 - Jahn Regensburg 2:0

28. - 30.10.16 Hansa Rostock - Mainz 05 :

04. - 06.11.16 Mainz 05 - SG S. Großaspach :

18. - 20.11.16 Hallescher FC - Mainz 05 :

25. - 27.11.16 Mainz 05 - FSV Frankfurt :

02. - 04.12.16 VfR Aalen - Mainz 05 :

09. - 11.12.16 Mainz 05 - Sportfreunde Lotte :

16. - 18.12.16 Fortuna Köln - Mainz 05 :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

14.08.16, 11:00 Mainz 05 - TSV 1860 München 1:0

17.08.16, 18:00 TSG Hoffenheim - Mainz 05 2:0

21.08.16, 18:30 Karlsruher SC - Mainz 05 2:3

27.08.16, 15:00 Mainz 05 - 1. FC Kaiserslautern 1:3

10.09.16, 11:00 Bayern München - Mainz 05 1:4

17.09.16, 13:00 Mainz 05 - 1. FC Nürnberg 3:2

25.09.16, 11:00 FC Augsburg - Mainz 05 1:0

16.10.16, 11:00 Mainz 05 - FC Ingolstadt 04 1:0

22.10.16, 13:00 VfB Stuttgart - Mainz 05 3:2

30.10.16, 13:00 Mainz 05 - SpVgg Greuther Fürth :

05.11.16, 11:00 Eintracht Frankfurt - Mainz 05 :

19.11.16, 11:00 Mainz 05 - SC Freiburg :

27.11.16, 14:00 Stuttgarter Kickers - Mainz 05 :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

13.08.16, 11:00 Mainz 05 - Kickers Offenbach 4:2

20.08.16, 11:00 FC Augsburg - Mainz 05 1:1

28.08.16, 13:00 Mainz 05 - Karlsruher SC 1:2

04.09.16, 13:00 SV Sandhausen - Mainz 05 1:3

18.09.16, 14:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart 1:0

25.09.16, 11:00 SpVgg Unterhaching - Mainz 05 1:4

09.10.16, 11:00 TSV 1860 München - Mainz 05 0:0

15.10.16, 14:00 Mainz 05 - SC Freiburg 1:1

22.10.14, 11:00 Stuttgarter Kickers - Mainz 05 0:2

29.10.16, 13:00 Mainz 05 - TSG Hoffenheim :

06.11.16, 11:00 Eintracht Frankfurt - Mainz 05 :

12.11.16, 12:00 Mainz 05 - 1. FC Kaiserslautern :

27.11.16, 11:00 Bayern München - Mainz 05 :

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. MSV Duisburg 12 7 3 2 14:8 24

2. VfL Osnabrück 12 7 2 3 18:15 23

3. VfR Aalen 12 5 6 1 16:10 21

4. Sportfreunde Lotte 12 6 3 3 17:13 21

5. Hansa Rostock 12 5 4 3 16:9 19

6. Holstein Kiel 12 5 3 4 16:8 18

7. Chemnitzer FC 12 5 3 4 19:14 18

8. SV Wehen Wiesbaden 12 5 3 4 16:11 18

9. Hallescher FC 12 4 6 2 14:12 18

10. FSV Frankfurt 12 4 5 3 20:13 17

11. Jahn Regensburg 12 5 2 5 19:20 17

12. Fortuna Köln 12 5 2 5 13:21 17

13. 1. FC Magdeburg 12 5 1 6 17:16 16

14. SC Paderborn 07 12 5 1 6 17:22 16

15. SG S. Großaspach 12 4 3 5 20:16 15

16. Rot-Weiß Erfurt 12 4 3 5 11:15 15

17. Werder Bremen II 12 4 0 8 11:23 12

18. FSV Zwickau 12 2 3 7 13:23 9

19. Mainz 05 U23 12 2 3 7 12:24 9

20. Preußen Münster 12 2 2 8 12:18 8

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. FC Augsburg 9 6 2 1 15:6 20

2. 1. FC Kaiserslautern 9 5 1 3 18:14 16

3. Mainz 05 9 5 0 4 15:14 15

4. 1899 Hoffenheim 9 5 0 4 15:14 15

5. Eintracht Frankfurt 9 4 2 3 13:11 14

6. Bayern München 9 4 2 3 15:14 14

7. SpVgg Greuther Fürth 9 4 1 4 17:11 13

8. SC Freiburg 9 3 4 2 11:14 13

9. VfB Stuttgart 9 3 3 3 12:13 12

10. TSV 1860 München 9 3 2 4 12:13 11

11. Karlsruher SC 9 3 1 5 18:20 10

12. FC Ingolstadt 9 2 3 4 10:13 9

13. 1. FC Nürnberg 9 1 4 4 12:16 7

14. Stuttgarter Kickers 9 2 1 6 6:16 7

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. FC Augsburg 9 6 2 1 20:12 20

1. Bayern München 9 6 1 2 25:13 19

1. Mainz 05 9 5 3 1 17:8 18

1. Karlsruher SC 9 5 2 2 21:13 17

1. 1899 Hoffenheim 9 5 0 4 15:13 15

1. 1. FC Kaiserslautern 9 4 3 2 15:15 15

1. Eintracht Frankfurt 7 4 0 3 19:12 12

1. VfB Stuttgart 8 3 3 2 14:11 12

1. SC Freiburg 9 3 2 4 14:16 11

1. SV Sandhausen 9 3 1 5 12:22 10

1. Stuttgarter Kickers 9 2 1 6 11:20 7

1. SpVgg Unterhaching 9 1 3 5 12:19 6

1. TSV 1860 München 9 1 2 6 9:19 5

1. Kickers Offenbach 8 1 1 6 8:19 4


Gratisbeflockung

im 05er Fanshop

beim Kauf eines Trikots

App sofort: 05er

Infos und Rabatte.

Mit der kostenlosen App ENTEGA Regional

Faninfos und Rabatte sichern.

Die ENTEGA Regional App für 05er Fans: News zu Ihrer Lieblingsmannschaft, tolle

Rabattangebote für den Fanshop, Infos zu Veranstaltungen in Ihrer Region und

vieles mehr. Jetzt App herunterladen und Rabatte sichern.

ENTEGA Regional App runterladen.

entega.de


egaL für was sIe sIch begeIstern –

das gefühL heIsst:

LIve.

Ob Sport, Rock/Pop, Klassik, Musical oder Comedy – bei weit mehr

als 200.000 Events pro Jahr aus allen Genres finden Sie bei EVENTIM

genau die Tickets die Sie suchen. Und das bequem von Zuhause aus

oder an über 10.000 autorisierten Vorverkaufsstellen.

www.eventim.de

EVE_AZ_ALL_158x116_150805.indd 1 05.08.15 14:04

EINLADUNG

Gemäß § 10 Absatz 4 unserer Satzung laden wir hiermit unsere Mitglieder für Sonntag,

13.11.2016, 11.00 Uhr zur außerordentlichen Mitgliederversammlung in die OPEL ARENA ein.

TAGESORDNUNG

1. Begrüßung der Mitglieder

2. Satzungsänderungen

3. Wahl der Wahlkommission

Bewerbungen zur Wahl in die Wahlkommission gemäß § 19a der Satzung müssen an

den 1. FSV Mainz 05 e.V./Ältestenrat gerichtet werden.

Wir bitten, die Bewerbungen bis spätestens 1 Woche vor der Mitgliederversammlung

einzureichen.

Die Satzung und die Satzungsänderungen können auf der Geschäftsstelle des

1. FSV Mainz 05 e.V. (Öffnungszeiten Mo - Fr 9.00 -17.00 Uhr) sowie online unter

www.mainz05.de eingesehen werden.

1. FSV Mainz 05

Der Vorstand


Notizen 65

MITGLIEDERSERVICE

Jubiläumsgeburtstage 17. bis 29.10.2016

17.10.: Norbert Berg (60), Karl-Heinz Reusch (85)

18.10.: Jens Bester (40), Ramon Somoza (50), Erich Seitz (60)

19.10.: Leon Schultz-Fademrecht (18), Gunnar Lage (50), Michael

Sauer (50), Isolde Quintana (60), Karl-Heinz Reiner (60), Simon Schiller

(70), Karin Walter (75), Hans-Jürgen Kohler (75)

20.10.: Saskia Mähler (18), Michael Balzer (40), Martin Becker (40),

Nanni Leitner (60), Klaus Funke (75)

21.10.: Johannes Rilke (30), Peter Dahm (50), Alfred Gürtel (60)

22.10.: Tobias Smolik (40), Sven Hofmann (40), Simona Weissbarth

(50), Martin Malik (50), Wolfgang Göttel (70), Hubert Blümlein (70)

23.10.: Hans-Peter Lange (60)

24.10.: Marcel Hohnstein (18), Claus Diefenbach (30), Petra Schmitz

(40), Katrin Eder (40), Gaby Michel-Boos (50), Ksenija Korpar (50), Dirk

Harbring (50), Rainer Koch (50), Alfred Sickenberger (70), Erika Schneider

(75), Eckhard Stelzer (75)

25.10.: Jeldrik Radke (18), Til Krause (20),

Andre Gottschalk (20), Marion Bake (60),

Hubert Quandt (60), Andreas Cezane

(60)

26.10.: Bianca Gammersbach (18),

Jannik Kuchenbuch (18), Matthias Peter

(40), Torsten Herthel (50), Hildegard

Jaeger (75)

28.10.: Mathias Simon (50)

29.10.: Michael Strupp (30), Monika Mack (50),

Stephanie Cramer (50), Margret Schenk (70)

Fragen

oder Anregungen?

Kontaktieren Sie uns.

E-Mail:

mitgliederservice@mainz05.de

Telefon:

06131 / 37 550 987

Klassische Klänge für den guten Zweck

Klassischer Musik auf höchstem Niveau lauschen und dabei auch

noch Gutes tun? Aber klar doch – und zwar auf dem Benefiz-Classic-Concert

in der OPEL ARENA, welches „Mainz 05 hilft e. V.“

gemeinsam mit dem Philharmonischen Staatsorchester Mainz am

Mittwoch, 14. Dezember um 19:30 Uhr nun bereits zum dritten

Mal auflegt.

Alle Besucher erwartet neben einem außergewöhnlichen Programm

der musikalischen Extraklasse mit klassischer Musik vom

Feinsten. Unter der Leitung des bekannten Dirigenten Hermann

Bäumer unternehmen die Zuhörer gemeinsam mit dem Staatsorchester

eine musikalische Zeitreise durch 111 Jahre Mainz 05.

Dabei wartet die eine oder andere Überraschung aufs Publikum.

Die Eintrittskarte kostet 19,05 Euro – allerdings darf gern

mehr gegeben werden, denn alle Einnahmen kommen Mainz 05

hilft e. V. zugute. Der Charity-Verein des 1. FSV Mainz 05 unterstützt

mit dem Geld Sozialprojekte oder unverschuldet in Not

geratene Personen aus Mainz und der Region. Unterstützt wird

das Benefiz-Classic-Concert von der Firma Speyer & Grund, der

Sparda Bank Mainz, Porsche und Audi Mainz sowie Radio RPR1.

Der Einlass erfolgt ab 18:30 Uhr. Die Platzwahl ist frei.

Tickets für dieses außergewöhnliche Benefiz-Konzert sind ab

Montag, 31. Oktober im Vorverkauf in den 05er Fanshops an

der OPEL ARENA und in der Innenstadt (Seppel-Glückert-Passage),

im Ticketshop des AZ-Kundencenters am Markt sowie an

den Theaterkassen des Staatstheaters in der Mainzer Innenstadt

erhältlich.


66

Infos zu unseren Angeboten und Öffnungszeiten findet Ihr unter:

www.globus-wiesbaden.de, www.globusgensingen.de

Globus Handelshof St. Wendel

GmbH & Co. KG

Betriebsstätte Wiesbaden

Ostring 2

65205 Wiesbaden-Nordenstadt

Telefon: 06122 5056-0

Telefax: 06122 5056-106

(Gesellschaftssitz: Am Wirthembösch,

66606 St Wendel)

Globus Handelshof

GmbH & Co. KG

Betriebsstätte Gensingen

Binger Straße

55457 Gensingen

Telefon: 06727 910-0

Telefax: 06727 910-109

(Sitz: Neunmorgenstraße,

66424 Einöd)

Herr Rico Krügler

aus dem Globus Wiesbaden-Nordenstadt

Supporters Mainz mieten Fan-Sonderzug nach Leipzig

Für das Auswärtsspiel des 1. FSV Mainz 05 bei RB Leipzig (Sonntag, 6. November,

Anpfiff 15:30 Uhr) haben die Supporters Mainz e. V. einen Fan-Sonderzug angemietet.

Ein Ticket für den Zug kostet 45 Euro und ist per E-Mail über supportersbus@supporters-mainz.de

sowie beim heutigen Heimspiel im Fantreff (unter Block A) erhältlich. Auch

Eintrittskarten für das Spiel in Leipzig gibt es noch – 16 Euro für Vollzahler, ermäßigte

Eintrittskarten sind bereits vergriffen).

Weitere Informationen gibt es bei den Supporters im Fantreff sowie im Internet unter

www.supporters-mainz.de, oder ihr wendet euch per E-Mail an supportersbus@

supporters-mainz.de.

Anzeige

Unser Tipp für das

heutige Spiel:

1. FSV Mainz 05 : FC Ingolstadt 04

3:2

Der offizielle Lieferant unserer 05er, auch immer in Ihrer Nähe

Hauptpost im Hauptbahnhof Römerpassage

Hier kaufen

05er

Ihre Büroprofis

Liebigstr. 9-11, Mainz-Mombach

www.büro-jung.de

facebook.com/05.Nachwuchs

Aktuelle News und Infos

von unserem Nachwuchs


Die neuen 05er Fußballschulen-Termine

der Hallensaison 2016 sind da!

Hast Du zur kalten Jahreszeit noch nichts vor, bist Du fußballbegeistert

und hast Du Lust wie ein Profi zu trainieren?

Dann nimm teil an einem oder mehreren Hallencamps in der hochmodernen

Premium Soccerhalle in Bad Kreuznach.

Regelmäßig checken,

beruhigt heizen.

Wir sorgen dafür, dass Sie ruhig schlafen

und noch beruhigter heizen können. Holen

Sie sich den Wartungsvertrag von Ihrem

Heizungsfachbetrieb.

Wartungsvertrag

Buderus

Flugplatzstraße 33 a • 55126 Mainz

Tel: 06131/ 47 20 60 und 06131/ 40285

Fax: 06131/ 47 50 85

Format: 90 x 130

WAREMA Raffstoren

Termine der 05er-Fußballschulen Hallencamps 2016:

Adventscamp in der Soccerhalle Bad Kreuznach

vom 25.11. - 27.11.2016

Kosten: 111,05 Euro (inkl. 4 Trainingseinheiten)

Weihnachtscamp in der Soccerhalle Bad Kreuznach

vom 21.12. - 23.12.2016

Kosten: 111,05 Euro (inkl. 4 Trainingseinheiten)

Innovativer

Freiraum

Weitere Informationen zur 05er Fußballschule stehen unter

folgendem Link für Dich bereit: www.05er-fussballschule.de/

fussballcamps/

Wir freuen uns auf die anstehende Hallensaison und auf Eure zahlreichen

Anmeldungen!

Die Partner der 05er Fußballschule

Sonne. Licht. WAREMA.

Sonne. Licht. WAREMA.

Autorisierter Fachhändler

Jean-Pierre-Jungels-Str. 3a

55126 Mainz-Finthen

Tel.: 06131/3 10 97

Fax: 06131/38 59 58

info@rolladen-Freber.de

http://www.rolladen-Freber.de


68

Dynamites-Teams wieder im Plan

Die 05er-Zweitliga-Handballerinnen haben mit dem dritten Sieg in Folge am letzten

Wochenende in Hannover (siehe anhängende Bilder) den Fehlstart abgehakt. Mit ausgeglichenem

Punkteverhältnis stehen sie aktuell auf Platz 8 und wollen am heutigen

Abend um 19:30 Uhr (Waldsporthalle Budenheim) einen der Aufstiegsfavoriten ärgern.

Der Rödertalbienen des HC Rödertal sind am letzten Wochenende das erste Mal

aus dem Tritt gekommen und müssen gegen unsere Handballerinnen punkten, wenn

sie nicht den Abstand auf Tabellenführer Bensheim frühzeitig abreißen lassen wollen.

Die Meenzer Dynamites hätten nichts dagegen, wenn auf der Tribüne die 05erinnen

und 05er mit lautstarker Unterstützung in den freundschaftlichen Wettstreit mit

den bekannt engagierten Fans des HC Rödertal treten würden.

Die Oberliga-Dynamites haben am vergangenen Wochenende beim Derby in Bretzenheim

mit dem 30:23 ein großes Ausrufezeichen gesetzt und sich eindrucksvoll

nach der Niederlage in Püttlingen rehabilitiert. Aktuell sitzt das junge Team mit den

drei erfahrenen Spielerinnen Eva Völker, Johanna Holstein und Kissi Maric mit nur

zwei Punkten Rückstand dem Spitzentrio direkt im Nacken und wird sicher alles daran

setzen, heute um 15:00 Uhr (Waldsporthalle Budenheim) die TG Osthofen ohne

Punkte nach Hause zu schicken.

Am Wochenende 12./13.11.2016 steht für das A-Jugend Bundesligateam in

der Waldsporthalle Budenheim das Wochenende der Entscheidung um das Weiterkommen

in die Zwischenrunde an. Gegen die Nachwuchsteam der TSG Ketsch (Samstag

um 17:00 Uhr) und am Sonntag (16:00 Uhr) dann die Entscheidung gegen

den Bundesliga-Nachwuchs von Frischauf Göppingen. Hier ist absolute Unterstützung

auf der Tribüne von Nöten, denn von Ausscheiden bis Platz 1 in der Gruppe ist noch

alles drin.

Klimafreundlich anreisen lohnt sich!

Im Rahmen unserer Initiative ,,Mission Klimaverteidiger

– 05er für den Klimaschutz‘‘ lohnt

sich für Fans von Mainz 05 bei Heimspielen

eine klimafreundliche Anreise. Zu unserem dritten Bundesliga-Heimspiel

der Saison gegen den SV Darmstadt 98 sind Katrin Gebhardt und Michael

Helfrich sowie Stefan Utech und Lothar Henschel mit dem Fahrrad angereist.

Zur Belohnung durften sie die Bundesliga-Partie vom VIP-Bereich aus

genießen.

Weitere Informationen: www.mission-klimaverteidiger.de

Gute Besserung an:

Yoshinori Muto,

Danny Latza,

Emil Berggreen


Erlebe einen Abend

mit Deinen Stars.

Der 05er KidsClub feiert

Weihnachten

Der 05er KidsClub verzaubert seine Mitglieder am Dienstag, 06. Dezember 2016,

in der Business-Lounge der OPEL ARENA. Mit dabei: Die 05-Profis und Oliver Mager.

Werde bis zum 25. November Mitglied und sichere Dir einen Platz bei der Weihnachtsfeier

und Dein exklusives 05er-KidsClub-Starter-Kit.

Infos zur Anmeldung auf www.05er-kidsclub.de

oder telefonisch unter 06131-37550596.

Der 05er KidsClub ist ein sozial orientiertes Projekt des 1. FSV Mainz 05 für Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren.

Anmeldeschluss für die Weihnachtsfeier ist der 28. November 2016, die Jahresmitgliedschaft im 05er KidsClub kostet 12,60 €.


70

ENGAGEMENT 05ER CLASSICS

GESCHICHTEN IN RHEINGAUER MUNDART

Ulrike Neradt liest erneut für die 05er Classics

m Rahmen des bundesweiten Vorlesestages

haben am Donnerstag, den 17. November 2016,

50 Mitglieder der 05er Classics die Möglichkeit,

an einer Lesung mit Kabarettistin, Moderatorin

und Chanson-Sängerin Ulrike Neradt teilzunehmen.

Diese exklusive Möglichkeit bietet sich

in den Räumlichkeiten der OPEL ARENA und

bildet mitunter den Auftakt für den Vorlesetag

in Mainz, welcher in diesem Jahr unter dem

Motto „Mainz liest bunt – Geschichten über

Heimat“ steht.

Nach einer kurzen Begrüßung von Seiten der

Organisatoren der Stadt Mainz und der Bücherei

am Dom, tauchen Sie mit der Devise des Abends

„Genieße statt Verzichte“ ein, wenn Frau Neradt

aus ihrem aktuellen Buch „Gezwitschert, gegackert

und druff gepiffe“ vorlesen wird. Es erwarten

Sie heitere Geschichten in Rheingauer Mundart.

Wir freuen uns ganz besonders, dass Ulrike

Neradt Ihnen eine kleine Auswahl ihrer vielseitigen

Arbeit vorstellen wird.

Einlass zu der Lesung ist an diesem

Donnerstag um 19.45 Uhr. Der Beginn ist um

20.00 Uhr; das ist Ende für 21.30 Uhr geplant.

Bitte beachten Sie, dass wir die freien

Plätze zunächst an die Mitglieder vergeben

möchten und es deshalb eine Einladung ohne

Begleitperson ist.

Wenn Sie also schon immer einmal in

gemütlicher Atmosphäre einer Lesung lauschen

wollten, können Sie sich ab sofort per Mail an

05er-Classics@mainz05.de sowie per Fax an

die 06131-37550-5519 oder telefonisch unter

06131-37550-357 anmelden.

Anmeldeschluss ist Mittwoch,

der 09. November 2016.

Bitte beachten Sie ebenso, dass die

Anmeldungen bis zum Tag des Anmeldeschlusses

gesammelt werden. Danach werden die freien

Plätze per Ausloseverfahren vergeben.

Sollten Sie noch kein 05er-Classics-Mitglied

sein, aber Lust haben bei dem Bundesvorlesetag

mit dabei zu sein, können Sie sich jederzeit für

die 05er Classics anmelden.

Kontakt Telefon: 06131-37550-357 · E-Mail: 05er-classics@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


1. FSV Mainz 05

GEWINNSPIEL

Bis 31. Oktober 2016

Gewinne Karten für das

letzte Heimspiel in der

Hinrunde im Dez. 2016

DEINE-MANNDECKUNG.DE

Dein Anstoß zur Früherkennung

Jetzt informieren:

www.deine-manndeckung.de

Eine Initiative der Janssen-Cilag GmbH

Partner


© Fotos: Sammy Minkoff, Tom Gonsior, Martin Brombacher

Ski Alpin-Weltcupsieger und Weltmeister

Felix Neureuther mit Special Olympics

Athlet Daniel Weinert.

Wir schenken Ihnen das Lächeln von Siegern –

schenken Sie uns Ihre Aufmerksamkeit!

So wie der mehrfache Ski Alpin-Weltcupsieger und Weltmeister

Felix Neureuther unterstützen viele Prominente

die Idee und die Arbeit von Special Olympics Deutschland

(SOD), der Sportorganisation für Menschen mit geistiger

und mehrfacher Behinderung. Das Ziel von Special

Olympics ist es, Menschen mit geistiger Behinderung durch

den Sport zu mehr Anerkennung, Selbstbewusstsein und

letztlich zu mehr Teilhabe an der Gesellschaft zu verhelfen.

SOD versteht sich als Inklusionsbewegung.

Zu Special Olympics Deutschland gehören heute mehr als

40.000 Athleten in allen Bundesländern, die in mehr als

900 Mitgliedsorganisationen regelmäßig trainieren und

in 14 Landesverbänden organisiert sind. Aus insgesamt

27 Einzel- und Mannschaftssportarten (davon 19 Sommerund

8 Wintersportarten) können Special Olympics-Athleten

selbstbestimmt nach eigenen Interessen, Bedürfnissen

und Wünschen auswählen.

Interessiert? Dann folgen Sie uns!

www.specialolympics.de

www.facebook.com/special.olympics.deutschland

www.youtube.com/specialolympicsd

Special Olympics. Gemeinsam stark.

Premium Partner von Special Olympics Deutschland


Soziale Projekte 73

ENGAGEMENT 05ER KIDSCLUB

AUFZEICHNUNG DES 05ER-KIDSCLUB-

SONGS MIT OLIVER MAGER

Johannes und Oli Mager freuen sich auf Eure Unterstützung!

iebes 05er-KidsClub-Mitglied,

im November wartet wieder einmal eine

ganz besondere Veranstaltung auf dich. Du kennst

bestimmt unseren 05er-KidsClub-Song, oder?

Genau um diesen Song geht es nämlich, wenn wir

uns am Mittwoch, den 09. November 2016 mit

Oli Mager und dir im Studio Tonmeister in Mainz

treffen wollen. Endlich ist es soweit! Gemeinsam

mit dir dürfen wir unseren 05er-KidsClub-Song in

einem richtigen Tonstudio aufnehmen.

Da Oli Mager und Johannes für die

Aufzeichnung stimmgewaltige Unterstützung benötigen,

suchen wir euch! Bei einem gemeinsamen

Auftritt auf dem Schillerplatz vor drei Jahren habt

ihr bereits bewiesen, dass ihr echte Profis seid, was

unseren 05er-KidsClub-Song angeht. Oli Mager

und Johannes waren so begeistert von den 05er-

KidsClub-Kindern, dass ihr bei der Aufzeichnung auf

CD keinesfalls fehlen dürft.

Wir möchten dich gerne dazu einladen, die

Aufzeichnung gemeinsam mit Oli, Johannes und

einem großen 05er-KidsClub-Chor einzigartig zu

machen! Wenn auch du bei dieser unvergesslichen

Aktion teilnehmen möchtest, melde dich bitte

bis Mittwoch, den 02. November 2016 unter

Angabe deines Vor- und Nachnamens, deiner

Mitgliedsnummer sowie dem Namen und der

Handynummer eines Elternteils per E-Mail an

05er-kidsclub@mainz05.de oder telefonisch unter

der 06131 – 37550 – 528 an. Wir würden uns

unheimlich freuen, wenn du uns zusammen mit

deiner Anmeldung ein kleines Video von dir beim

Singen unseres 05er-KIdsClub-Songs zukommen

lassen würdest.

Beginn der Aufzeichnung ist am Mittwoch, den

09. November 2016 um 16:30 Uhr. Das Ende der

Veranstaltung ist für ca. 18:30 Uhr geplant.

Wie immer haben wir auch für diese

Veranstaltung eine begrenzte Teilnehmerzahl.

Sollte die Anzahl der eingegangenen Anmeldungen

die maximale Teilnehmerzahl übersteigen, entscheidet

das Los. Wir freuen uns schon jetzt

auf deine Anmeldung und hoffen, dich am 09.

November zu treffen. Nach Anmeldeschluss melden

wir uns selbstverständlich wieder bei dir.

Wenn du noch kein Mitglied sein solltest, dann

melde dich jetzt an und sei bei der Aufzeichnung

unseres 05er-KidsClub-Songs und den vielen weiteren

Events und Aktionen des 05er KidsClubs mit

dabei! Alle Informationen rund um die Anmeldung

zum 05er KidsClub findest du unter www.05erkidsclub.de.

Viele Grüße,

von deinem 05er-

KidsClub-Team

Kontakt Telefon: 06131 37550-19 · E-Mail: 05er-kidsclub@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


Wir stehen

zusammen!

Partner aus Leidenschaft


Soziale Projekte 75

ENGAGEMENT 05ER KIDSCLUB

AUSFLUG ZUM DIALOGMUSEUM

05er KidsClub und Junior Adler besuchten gemeinsam

das DialogMuseum in Frankfurt

n der vergangenen Woche bot sich den

Mitgliedern vom 05er KidsClub eine ganz besondere

Möglichkeit. Getreu dem Motto „Lernen

und Erleben wie die Profis“ machten sich einige

Mitglieder vom 05er KidsClub auf den Weg nach

Frankfurt zu einem Besuch im DialogMuseum.

Zusammen mit den Junior Adlern, dem KidsClub

von Eintracht Frankfurt, hatten die Kids die

Möglichkeit alles rund um das Thema Blindheit

zu erfahren. In einem Workshop erklärte ein

blinder Mitarbeiter den Kindern die Benutzung

des Blindenstocks sowie die Führung eines

Blindenhundes und wie er anhand von Prägungen

Geldscheine und Geldmünzen ertastet und diese

somit unterscheiden kann. Darüber hinaus zeigte

er den Kids, dass Smartphones eine enorme Hilfe

für blinde und sehbehinderte Menschen darstellen.

Über die Sprachfunktion können beispielsweise

Nachrichten und E-Mails vorgelesen werden. Mit

Hilfe einer speziellen Blindentastatur bewies er

eindrucksvoll, dass sogar Texte und Nachrichten

blitzschnell verfasst werden können.

Im Anschluss an den Workshop wurden die

Kinder in kleinen Gruppen durch das Museum

geführt. Ausgestattet mit einem Blindenstock

erkundeten die Kinder zusammen mit einem Guide

verschiedene spannende Themen-Räume, die vollständig

abgedunkelt waren. So konnten die Kinder

in einem Wald Bäume und Pflanzen erfühlen oder

im Straßenverkehr einmal eine echte Straße überqueren.

Natürlich durften die Kids auch in einem

speziellen Raum mit einem Ball auf eine Torwand

schießen. Zum Ende der Führung bekamen die Kids

sogar die Chance, sich an der „Dunkelbar“ eine

Kleinigkeit zum Trinken zu kaufen.

Nach dem Besuch im DialogMuseum war der

Ausflug jedoch noch lange nicht vorbei. Zusammen

mit den Frankfurter Kids fuhren die Mitglieder vom

05er KidsClub mit dem Ebbelwei-Express durch

Frankfurt und konnten so die Stadt erkunden. Bei

einer gekühlten Apfelschorle und Brezeln lösten

die Kinder in kleinen Gruppen ein spezielles Quiz

über die Stadt Frankfurt. Hierbei lernten sie viele

interessante Dinge über den Frankfurter Zoo,

den Römer, die Paulskirche und die Eissporthalle

kennen.

Mit vielen neuen Eindrücken kehrten die Kids

dann zufrieden nach Mainz zurück. Der 05er

KidsClub bedankt sich ganz herzlich bei den Junior

Adlern und Eintracht Frankfurt

für die Einladung. Die

Kids vom 05er Kids Club

hatten viel Spaß und

konnten jede Menge

dazu lernen.

Kontakt Telefon: 06131 37550-19 · E-Mail: 05er-kidsclub@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga

05ER LOGENPARTNER

SAISON 2016/2017

www.meg.de

löhr

gruppe 1892


Social Media 77

#Mainz05

TWITTER-FOLLOWER

134.042

FACEBOOK-FANS

438.370

INSTAGRAM-FOLLOWER

34.076

FACEBOOK-FANS

5.438

1. FSV Mainz 05 e. V.

@1FSVMainz05

Neu bei Twitter?

Für Fragen und Anregungen:

twitter@mainz05.de

Mainz, Germany

mainz05.de

Kontakt

Fotos

Vielleicht gefällt Dir auch

KOMMENTAR DER WOCHE

Marion Moeller Niederlagen passieren halt, aber die Jungs packen

das schon.

http://www.mainz05.de

http://www.05er.tv

http://www.05er.fm

www.facebook.com/1fsvmainz05

www.facebook.com/1fsvmainz05en

www.facebook.com/1fsvmainz05jp

www.facebook.com/1fsvmainz05es

http://instagram.com/1fsvmainz05

https://twitter.com/1FSVMainz05

https://twitter.com/Mainz05en

https://twitter.com/mainz05_jp

https://www.youtube.com/1fsvmainz05

https://soundcloud.com/1fsvmainz05

https://plus.google.com/+1FSVMainz05

André Lemb Ich denke auch! Es war doch klar, dass wir nicht unbesiegt

durch die Saison marschieren werden!

1. FSV Mainz 05 – FC Ingolstadt 04 #M05FCI


78

SCHARFE FLANKE

von Claus Höfling

DIE NÄCHSTEN TERMINE

29

30

• Bundesliga: 05 - FC Ingolstadt 04 (15.30, Opel Arena)

• 3. Liga: Hansa Rostock - 05 U23 (14.00)

• U17-Bundesliga: 05 - 1899 Hoffenheim (13.00, Nieder-Olm)

• U15-Regionalliga: SV Elversberg - 05 (14.30)

• Handball, 2. Liga: Dynamites - HC Rödertal (19.30, Budenheim)

• U19-Bundesliga: 05 - Greuther Fürth (13.00, Bruchweg)

• U17-Regionalliga: JSG Meisenheim - 05 U16 (13.00)

Neue Studien bringen immer auch neue Panik. Aktuell

soll, nach einer Vornamen-Studie aus der Schweiz zu

Verkehrsunfällen, ein „Michael“ schlechter Auto fahren als

ein „Markus“. Schon zuvor beleuchtete eine Studie, dass ein

„Alexander“ attraktiver erscheint als ein „David“. Davor wiederum

wollte eine Studie herausgefunden haben, dass ein „Tim“

besser Karriere machen kann, als ein „Kevin“.

Was jetzt fehlt ist eine Vornamenstudie im Fußball!

Ist zum Beispiel ein Busfahrer sicherer auf den Straßen

unterwegs, wenn er eine Mannschaft mit Namen „Borussia“

fährt, als eine mit „RasenBallsport“ im Titel? Das wird zu

klären sein. Erste Erhebungen ergeben aber, dass bei selbst

doppelt so vielen Borussen wie RasenBallsportler in der Liga

noch keine Kollisionen bekannt wurden. Wahrscheinlich weil

der Bus der RasenBallsportler, wie in Köln, zur sehr langsamen

Fahrt angehalten wird.

Anders sieht es da schon bei der Attraktivität aus. Da

scheint auf den ersten Blick der „Sportclub“ mit 100%

Stadionauslastung weit vor einer „Hertha“ (66%) zu rangieren.

Auf den zweiten Blick allerdings fällt auf, dass der Herr

Sportclub in einer kleinen Pension im Schwarzwald haust,

während Frau Hertha in Berlin eine große Repräsentanz aus

den 30ern füllen muss.

Bleibt die Stichprobe bezüglich des Erfolgs. Wer einen herausragenden

Vornamen wie zum Beispiel „Royal Sporting Club“

vor seinem Anderlecht trägt, kann natürlich nur 33-mal Meister

seines Landes werden. Allerdings reicht es im internationalen

Vergleich nur zu einem 1:1 Unentschieden beim gutbürgerlichen

„Fußball Sport Verein“ in Mainz. Der wiederum muss sich

heute gegen den „Fußball Club“ aus Ingolstadt beweisen. Und

das ist ein schlechtes Zeichen: Denn ein Verein mit dem gleichen

Vornahmen in München ist so erfolgreich wie kein anderer

Vorname in der Geschichte des deutschen Fußballs.

31

01

02

03

04

05

06

07

08

09

10

11

12

13

14

15

• Europa League: RSC Anderlecht - 05 (19.00)

• 3. Liga: 05 U23 - SGS Großaspach (14.00, Bruchweg)

• U19-Bundesliga: Eintracht Frankfurt - 05 (11.00)

• U17-Regionalliga: 05 U16 - JFV Rhein-Hunsrück (16.00)

• U15-Regionalliga: 05 - JFG Saarlouis/Dillingen (14.30)

• Bundesliga: RB Leipzig - 05 (15.30)

• U17-Bundesliga: Eintracht Frankfurt - 05 (11.00)

• U17-Regionalliga: 05 U16 - TSV Schott Mainz (19.00)

• U17-Bundesliga: 05 - 1. FC Kaiserslautern (12.00, Nieder-Olm)

• U15-Regionalliga: 1. FC Kaiserslautern - 05 (13.00)

• Handball, 2. Liga: TG Nürtingen - Meenzer Dynamites (19.30)

• U17-Regionalliga: TuS Koblenz - 05 U16 (13.00)

Also: Lasst die Studie beginnen! Anpfiff!

(alle Kolumnen auch auf www.fussball-kolumne.de)

* Falls nicht anders angegeben finden die Heimspiele der Jugendteams auf dem

Kunstrasen am Bruchweg statt.


HAUPTSPONSOR

NAMENSGEBER

AUSRÜSTER

EXKLUSIV-PARTNER

PREMIUM-PARTNER

05ER-PARTNER


80

SO SEHEN SIEGER AUS!

Entscheiden Sie sich für Fenster und Türen von KÖMMERLING

und steigern Sie Ihr Wohlbefinden und den Wert Ihres Zuhauses.

www.koemmerling-premiumfenster.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine