Neusser: Hereinspaziert - Neuss Marketing

neuss.marketing.de

Neusser: Hereinspaziert - Neuss Marketing

Neusser

Neuss Marketing

Hereinspaziert


2 • Neusser Hereinspaziert

Hereinspaziert“ und

Neusser Hereinspaziert

erscheint als Sonderdruck am 14. März 2012

und wird an alle erreichbaren Haushalte in

Neuss zugestellt.

Herausgeber:

Neusser Marketing GmbH & Co. KG

Oberstraße 7–9, 41460 Neuss

V.i.S.d.P.: Peter Rebig

herzlich willkommen

– die Türen zu den Festsälen, Partyräumen, Eventlocations und Veranstaltungsorten

von Neuss Marketing stehen weit offen. Und für jede Veranstaltung gibt es die

richtigen Räume, die wir Ihnen auf den nächsten Seiten vorstellen wollen: Da ist die

Neusser Stadthalle, in der Ausstellungen, Märkte und Kulturabende passgenaue Räumlichkeiten

vorfinden – von Großveranstaltungen wie dem Genießertreff, Neusser Autosalon

und Energiemesse „Smart-Energy“ bis hin zu Konzerten, Tanzaufführungen und

Auftritten TV-bekannter Comedy-Stars. Längst etabliert haben sich die Alte Wetthalle

und das Atelier am RennbahnPark, die sich mit ihrer innenstadtnahen Lage mitten im

Grünen für Festlichkeiten aller Art empfehlen.

Das Zeughaus am Markt mit seiner einzigartigen historischen Ausstrahlung

ist nicht mehr allein altehrwürdige „gute Stube“ der Stadt.

Neben seiner Funktion als Konzertsaal wurde der ehemalige Kirchenraum

längst von Event-Planern als Location für öffentliche Partys entdeckt,

denen das alte Gemäuer eine besondere Stimmung verleiht, und

auch die Neusser Bürger gönnen sich zu besonderen Anlässen die

exklusiven Räumlichkeiten für private Feiern.

Dass all diese Veranstaltungen reibungslos ablaufen,

Organisatoren die notwendigen Voraussetzungen

für ihre Feste und Aufführungen finden,

die Bestuhlung rechtzeitig steht und die Technik

funktioniert, dafür sorgen Menschen, die sich

gern im Hintergrund halten. So ist Dieter Schmitz

Herr über das Zeughaus. Der 56-Jährige kümmert

sich von der Klimaanlage übers Telefon bis hin zu

Bestuhlung und Umbauarbeiten um alle Belange

Impressum

Texte

und Redaktion:

Susanne Niemöhlmann

Layout:

ProSatz Communication GmbH & Co. KG,

41179 Mönchengladbach,

Telefon 0 21 61 / 57 30-0

Inhalt

Seiten 4 und 5 ............................................

43. Neusser Autosalon

Seiten 6 und 7 ............................................

Energiemesse Smart-Energy

Seite 8 ........................................................

Märkte und Konzerte

in der Stadthalle

Seite 9 ........................................................

Feiern im RennbahnPark

Seite 10 ......................................................

Party im Zeughaus

Seite 11 ......................................................

Klassik und Wein

rund um das historische Gemäuer, schließt nach einem

gelungenen Fest auch mitten in der Nacht die Tür ab,

stimmt Termine mit Caterern ab – und kommt selbst nach

zwölf Jahren immer noch gern an seinen Arbeitsplatz. „Das

Zeughaus hat schon eine spezielle Atmosphäre“, findet er

und freut sich: „Sicher neunzig Prozent der Menschen sind

beim ersten Betreten begeistert von dem tollen Ambiente.“

Veranstaltungen zu planen, die Stromversorgung

zu sichern und Fluchtpläne

zu erstellen gehört zu den vielfältigen

Tätigkeiten, die Bühnenmeister

Michael Rehaag (48) und Techniker

Herbert Horst (53) in der Stadthalle

täglich wahrnehmen. Da gilt es, den

Einsatz von Ton-, Licht- und Medientechnik

ebenso wie den Personalbedarf

zu planen, Aufbauzeiten zu

koordinieren, bei Sonderaufbauten

oder Einsatz pyrotechnischer Effekte mit Feuerwehr

und Ordnungsamt Kontakt aufzunehmen. Und auch

hier sind die Arbeitszeiten sehr flexibel gestaltet, weil

die erfahrenen Mitarbeiter die Veranstaltungen selbst

natürlich auch begleiten. „Wenn dann aber beispielsweise

der Auftritt eines Comedian beginnt, ist unsere

Arbeit zum großen Teil erledigt“, sagt Herbert Horst

und ergänzt schmunzelnd, „und im Idealfall hat der

Stadthallen-Besucher dann nicht viel von uns mitgekriegt.“

Anzeigen:

Peter Rebig

Fotos:

Neuss Marketing, Veranstalter,

Michael Ritters


★ Ralf Schmitz ★

Der schmächtige Kerl da vorne kriegt sie alle

– bis in die letzte Reihe. So viel ist schon mal

sicher, wenn Ralf Schmitz am 15. Dezember mit

seinem Programm „Schmitzpiepe“ die Stadthalle

Neuss erobert. In Sekundenschnelle verwandelt

er die Eingaben des Publikums in herrliche Gags,

wirbelt und tanzt in irrwitzigem Tempo über die

Bühne. Und beantwortet quasi nebenbei die

wirklich wichtigen Fragen des Lebens: Wie kann

man sich selbst ins Wort fallen und dabei auch

noch Recht haben? Und was genau ist Muckauf?

Nach drei erfolgreichen Soloprogrammen könnte

sich Ralf Schmitz eigentlich in Ruhe zurücklehnen.

Aber „Ruhe“ und „zurücklehnen“ – das

passt nun wirklich nicht zu ihm.

Dat darf doch wohl nich wahr sein! Schon wieder

en neues Affentheater-Programm, schon dat

12.! Wie kann einem nur so viel einfallen?! Zum

Glück fällt der Alt-Herren-Truppe um Herbert

Comedy-Stars auf

Meyer-

Konzerte (3)

★ Dave Davis ★

Stadthallen-Bühne

Neusser Hereinspaziert • 3

Comedians Ralf Schmitz und Dave Davis alias Motombo

Umbokko, Herbert Knebels Affentheater und das Springmaus-

Ensemble – in diesem Jahr gibt es viele unterhaltsame Gründe,

in der Stadthalle Neuss vorbeizuschauen.

Knebel immer noch genug ein, dass es zum Programm

„Der Letzte macht dat Licht aus“ gereicht

hat. Nach der krankheitsbedingten Absage des

Auftritts im Januar gastiert Herbert Knebels Affentheater

damit nun am 15. April in der Stadthalle.

„So geht’s“, fi ndet Jürgen von der Lippe und

beschreibt sein aktuelles Programm als einen

„Comedy-Crash-Kurs für ältere, angehende Comedians

und gleichzeitig Lebenshilfe für den Senior

im Allgemeinen“. Damit gibt es am 8. Mai in

der Stadthalle quasi „zwei Dienstleistungen zum

Preis von einer“.

Einiger „Klaviersdelikte“ bekennt sich Bodo

Wartke am 11. Mai schuldig. Dabei beweist der

Kabarettist seine Qualitäten als Gentleman-Entertainer

am Flügel. Ob er Liebeslieder singt, rappt,

Gedichte rezitiert, Samba tanzt oder mehrere

Instrumente gleichzeitig spielt – mit augenzwinkernder

Leichtigkeit führt der Sprachjongleur

das Publikum durch den Abend.

Kann man sich als Maximalpigmentierter

weiß ärgern? Und gibt es ethnologisch

bedingtes Schwarzfahren? Berechtigte

Fragen, wie sie Dave Davis alias Toilettenmann

Motombo Umbokko am 26.

Oktober in der der Stadthalle Neuss

stellt. Aus der Sicht des vermeintlich

naiven schwarzafrikanischenAsylbewerbers

schildert der

Bonner Comedian

mit ugandischen

★ Jürgen von der Lippe ★

Wurzeln seine Begegnungen mit Deutschland

und dessen Eingeborenen. Und da macht ihn

einiges stutzig …

„Merry Christmaus“ wünscht das

Springmaus-Ensemble am 17. Dezember

– und versüßt dem Publikum mit

Sketchen, Liedern und unglaublicher

Impro-Comedy das Warten aufs

Christkind. Wehmütig schauen sie

dabei zurück auf eine Zeit, als

an Heiligabend noch keine

Horrorfi lme im TV liefen

und auf dem Wunschzettel

der 14-jährigen

Mädchen noch Barbiepuppen

standen – und

nicht Brustvergrößerungen.

Gewohnt temporeich

und frech.

André Kowalski

Termine….......................……...................................................

15. April 20 Uhr Herbert Knebels Affentheater „Der Letzte macht dat Licht aus“

08. Mai 20 Uhr Jürgen von der Lippe „So geht’s“

11. Mai 20 Uhr Bodo Wartke „Klaviersdelikte“

26. Oktober 20 Uhr Dave Davis alias Motombo Umbokko

15. Dezember 20 Uhr Ralf Schmitz „Schmitzpiepe“

07. Dezember 20 Uhr Springmaus „Merry Christmaus“

Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Internet unter

www.meyer-konzerte.de bzw. www.eventim.de

★ Springmaus-Ensemble ★


4 • Neusser Hereinspaziert

Modell-Vorpremieren und Oldtimer

Träumen ist ausdrücklich erlaubt, wenn sich beim 43. Autosalon am 17. und 18. März rund

30 Aussteller mit interessanten Neuheiten in der Neusser Stadthalle präsentieren.

Pünktlich zum Saisonauftakt der Formel 1 in Melbourne/Australien

fällt auch an der Selikumer

Straße der Startschuss: Der 43. Autosalon verspricht

erneut Premieren, faszinierende Technik,

Fahrzeuglegenden, Unikate, Kuriositäten und ein

prall gefülltes Rahmenprogramm für jedes Alter

und jeden Geschmack. Mit ihrem aufregenden

und unterhaltsamen Mix lockt die Erfolgsveranstaltung,

für die Bürgermeister Herbert Napp die

Schirmherrschaft übernommen hat, an nur zwei

Ausstellungstagen jährlich 20.000 Besucher in die

Neusser Stadthalle.

Im Rampenlicht stehen natürlich die aktuellen

Modelle der Automobilbranche, die von den Autohäusern

aus der Region präsentiert werden. Ein

echter Hingucker etwa dürfte das Porsche-Unikat

9ff GT9 CS sein – nicht allein wegen seiner auffälligen

hellblau-orangefarbenen Gulf-Oil Lackierung.

Das Autozentrum West wartet mit einer

Vorabpremiere auf und stellt den neuen Hyundai

i30 vor. BMW, Audi, Opel und Mini, Volkswagen,

Lexus und Mercedes-Benz – die großen Marken

sind mit den neuesten Modellen vertreten. Ausreichend

Gelegenheit also für Technik-Fans zum

Staunen, Vergleichen und Fachsimpeln.

Im Doppeldeckerbus durch Neuss

Den Schritt von der Theorie zur Praxis haben vier

junge Neusser gewagt und sich getreu dem Motto

„Probieren geht über Studieren“ an die Konstruktion

eines Autos nach eigenen Wünschen

und Vorstellungen gemacht. Nostalgisch geht es wegsames Gelände steuern lässt, demonstrieren

am Stand der Classic Days zu, die vom 3. bis 5. professionelle Fahrtrainer auf dem Land-Rover-

August auf dem Gelände von Schloss Dyck in Hindernisparcours, den das Autohaus Autohaus Moll auf

die siebte Runde gehen. Zu sehen sind unter an- dem Freigelände der Stadthalle präsentiert. präsentiert. Als

deremderem eine originalgetreue Reproduk- Reproduk- größtes und modernstes Fahrsicher-

tion des Ford Speedster Speedster von 1929

und der Formel Ford von 1977.

Wie sich ein Fahrzeug durch un-

heitszentrum Nordrhein-

Westfalens stellt sich das

Fahrsicherheitszentrum

Greven broich vor. Dass

es neben grünem Strom

nun auch grünen „Sprit“

aus der Steckdose gibt, darüber informieren die

Stadtwerke Neuss beim Neusser Autosalon. Und

die Berater der Sparkasse Neuss helfen gern dabei,

Autoträume wahr werden zu lassen, haben

dabei die fi nanzielle „Bodenhaftung“, „Airbags“

und „Sicherheitsgurte“ bei der Kreditvergabe

stets im Blick, damit die Fahrt im neuen Auto

unbeschwerten Spaß verspricht und nicht zum

Schlingerkurs gerät.

Ums Rad oder besser vier Räder dreht sich auch

alles beim unterhaltsamen Rahmenprogramm,

das die Sparkasse Neuss als Veranstalter des

Traditions-Events wieder zusammengestellt hat:

Nicht zum Nachahmen gedacht ist, was Andi

Weber, Europameister der Lowrider, mit seinen

springenden und tanzenden Autos zeigt. Zu

Rundfahrten durch die schöne Quirinusstadt

steht wieder der englische Oldtimer-Doppelde-


ckerbus bereit. Wer es rasanter mag, ist auf der

Mini Z Rennstrecke für für RC Cars im Basement der

Stadthalle richtig, wo Besucher ab zehn Jahren Jahren

ihr Können als Rennfahrer testen können. Wie Wie

sie in Unfallsituationen Menschenleben rettet,

führt die Feuerwehr Neuss im Aktionsbereich im

Biergarten des Rosengartens vor (Samstag und

Sonntag Sonntag jeweils um 14 und um 16 Uhr). Eine

mobile Wache baut die Kreispolizeibehörde am

Haupteingang Stadthalle/Novotel auf, wo außerdem

am 18. März zwischen 11 und 14 Uhr Fahrräder

codiert werden. Extreme Spannung bietet

der Formel-1-Fahrsimulator auf der Bühne, der

mit großem Plasmamonitor und neuester 3D3Danimierter Simulationssoftware für ein absolut

authentisches Fahrgefühl auf bekannten Rennstrecken

sorgt.

Ganz persönliche

Küfen-Karikatur

Wer mag, kann sich an

beiden Tagen jeweils

zwischen 13 13 und 16 16

Uhr von von einem einem Show-

Fotografen mit mit den

schönsten fahrbaren

Untersätzen fotografi eren

lassen. Oder wie

wäre es mit einem Porträt,

das der bekannte

Neusser Karikaturist

Wilfried Küfen vor Ort

anfertigt? Aufgrund

der der großen Nachfrage Nachfrage wurde

übrigens die Tasse der Firma Mila mit Neusser

Motiven neu aufgelegt und ist beim 43. Neusser

Autosalon erhältlich.

Fußball total ist angesagt, wenn „Jünter“, das

Maskottchen von Borussia Mönchengladbach,

am 17. März von 14 bis 16 Uhr beim Neusser

Info…...................................

43. Neusser Autosalon

17. und 18. März

10 bis 18 Uhr

Stadthalle Neuss

Selikumer Straße 25

Eintritt frei

Den Besuchern wird empfohlen,

öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.

Alle Informationen auch unter

www.neusser-autosalon.de

Autosalon Autogramme verteilt. Sportlich geht

es auch am Sonntag zu, wenn das Deutsche

Cheerleading Nationalteam zu Gast in der Neus-

ser Stadthalle ist. Körpereinsatz ist aber auch

von den Besuchern gefragt: Vor allem

bei den Jüngeren dürfte die Spielekonsole

im Aktionsbereich im Basement

gut ankommen. Mit spannenden Spielen

rund ums Auto werden auch die

Kleinsten unterhalten: Im Kinderland

Neusser Hereinspaziert • 5

im angrenzenden Novotel

stehen qualifi zierte Kinderbetreuerinnen

bereit.

An beiden Tagen führt Moderator

Marc Pesch durchs durchs

Messeprogramm, wird interessante

Interviews führen

und mit Experten diskutieren.

In bester Tradition

vergibt die Sparkasse die

begehrten Ehrenpreise an

die Händler in den Kategorien

„Langjähriges Engagement“, „Attraktivstes

Highlight“ und „Beste Präsentation“.

Eine einwöchige Reise für zwei Personen nach

Lappland zum Gipfel des Levi Berges, mit Übernachtung

im Glas-Iglu und nächtlicher Schneemobil-Safari,

des weiteren Hotelgutscheine und

Probefahrten sowie zahlreiche attraktive Sachpreise

winken den Gewinnern der Verlosung, die

noch am 18. März ermittelt werden.

Neue Modelle beim Autosalon

Die Besucher erwarten zahlreiche spannende Highlights wie etwa das Porsche-Unikat der

Firma 9ff Fahrzeugtechnik GmbH in Dortmund: Der „abgespeckte“ 9ff GT 9 CS bringt es mit

750 PS auf 364 Kilometer pro Stunde. Design und Qualität in neuer Dimension: Der neue

Hyundai i30 i30 feiert mit dem Autozentrum West West die die Vorabpremiere auf dem Neusser Autosalon.

Besondere Neuheiten präsentiert das Autohaus Autohaus Timmermanns und führt den neuen

BMW 3er sowie den Mini-Roadster vor. Mit einem starken Opel-Trio kommt das Autohaus

Louis Dresen: Neben dem dem Zafi ra Tourer sind der der

Astra GTC und der Ampera zu sehen. Die Autohäuser

Moll Kaarst GmbH, Schwab-Tolles GmbH, Gottfried

Schultz GmbH sowie das Audizentrum Neuss zeigen

an ihrem Gemeinschaftsstand den Audi A1 Sportback

sowie den Passat Alltrack und den Volkswagen CC.

Die neue B-Klasse von Mercedes-Benz ist am Stand

von Autohaus Mercedes Kniest zu sehen. Den CT

200h der japanischen Premium-Marke Lexus präsentiert

das Autohaus Yvel.


6 • Neusser Hereinspaziert

„Seh“-leute und Schnäppchenjäger,

die nur auf attraktive Werbegeschenke

aus sind, wird man bei der

Smart-Energy vergeblich suchen.

„Zu unserer Energiemesse kommen

tatsächlich jene Besucher, die

reges Interesse an den Angeboten

der Aussteller haben“, betont Axel

Zens, Geschäftsführer der Neusser

Agentur ProEvent, die auch 2012

für die Organisation verantwortlich

zeichnet. Häuslebauer und renovierungswillige

Eigentümer sind dabei

oft schon vor dem Besuch der größten

Energiemesse der Region bestens

präpariert, bringen bisweilen

sogar Architektenpläne mit an den

Stand eines Ausstellers, um sich optimal

beraten zu lassen. Immerhin

kamen allein im vergangenen Jahr

rund 2.500 fachlich interessierte Besucher

in die Neusser Stadthalle, die

sich – so das Ergebnis einer Befragung

– zu überwältigenden 96 Prozent

zufrieden mit dem Angebot der

Smart-Energy zeigten. „Das belegt,

dass wir mit unserem Informationsangebot

den Nerv der Besucher treffen“,

schlussfolgert Zens. Zu diesem

Informationspaket gehören wieder

zahlreiche Fachvorträge.

„Smart-Energy“

zeigt Sparpotenzial auf

Energiesparer behalten mehr im Geldbeutel. Wie das genau geht, zeigt die

„Smart-Energy“am 24. und 25. März. Die Kreishandwerkerschaft Niederrhein

erwartet zur sechsten Auflage der größten Energiemesse der Region mehr

als 80 Aussteller in der Neusser Stadthalle.

Info….................................................

Smart-Energy

Wann? 24./25. März

Wo? Stadthalle Neuss, Selikumer Straße

Öffnungszeiten jeweils von 10 bis 18 Uhr

Eintrittskarten an der Tageskasse für 5 Euro pro Person

und Messetag; Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei;

Gruppen auf Anfrage

Parken kostenpflichtige Parkplätze unmittelbar an der

Stadthalle; kostenfreies Parken auf der Rennbahn und

dem Wendersplatz

Kinderbetreuung an beiden Messetagen

Etwa 2.500 fachlich interessierte

Besucher zog die „Smart-Energy“

allein im vergangenen Jahr in die

Stadthalle an der Selikumer Straße.

Annähernd 80 Aussteller sind bei der

Leistungsschau vertreten und machen

sie so zur Leitmesse für energetische

Gebäudesanierung in der Region.


Vorträge an den

beiden Messetagen

Samstag, 24. März

11.00 – 11.40 Uhr Vorzüge der Infrarotheizung

(Stand Nr. E 26)

11.40 – 12.20 Uhr gesund – barrierefrei –

energieeffizient:

„Die Immobilie mit

Zukunft“ (E 29, E 30)

12.20 – 13.00 Uhr Mini­BHKW – Energiekosten

senken durch sichere

Eigenversorgung (E 3)

13.00 – 13.40 Uhr Solarstromanlagen für

das intelligente Haus

von morgen (B 1)

13.40 – 14.20 Uhr Schimmel/Schimmelsanierung

(B 11)

14.20 – 15.00 Uhr Kleinwindkraftanlage

für das Einfamilienhaus

(E 10)

15.00 – 15.40 Uhr Holzpellets­Systeme und

Energiesparverordnung

(E 5)

15.40 – 16.20 Uhr Wärmedämmung ist

Altersvorsorge (B 7, B 8)

16.20 – 17.00 Uhr Sanieren – aber richtig:

Kosten/Nutzen/

Fördermittel (D 3)

Sonntag, 25. März

11.00 – 11.40 Uhr Heizen mit Heizöl hat

Zukunft – Warum? (D 7)

11.40 – 12.20 Uhr Dämmung (WDVS) von

Fassaden, Kellerdecken

und Dachboden (A 4)

12.20 – 13.00 Uhr Sinnvoll sanieren: Heizung,

Fenster, Wände, Dach …

Sie könnten alles modernisieren,

aber was ist

wirklich sinnvoll? (E 14)

13.00 – 13.40 Uhr Regenerative Energien

(D 6)

13.40 – 14.20 Uhr KFW­Förderprogramm –

preiswertes Baugeld vom

Staat (B 13)

14.20 – 15.00 Uhr Die Heizung, die auch

meinen Strom erzeugt:

Mini­BHKW (B 9)

15.00 – 15.40 Uhr „Frioheat“ – Wärme aus

Kälte: Hocheffiziente Wärmerückgewinnung

von

Kälteanlagen für Industrie

und Gewerbe (E 28)

15.40 – 16.20 Uhr Geothermie/Wärmepumpen

(E 4)

16.20 – 17.00 Uhr Ganzheitliche und

nachhaltige Sanierung

aus technischer, wirtschaftlicher

und rechtlicher

Sicht (B 14)

Ausführliche Informationen unter:

www.smartenergy-messe.de

Die Energie-Einsparverordnung 2012 sowie

die aktuellen Trends bei Mini-Blockheizkraftwerken,

Solarthermie, Photovoltaik und

Brennstoffzellen sind Themenschwerpunkte

der sechsten „Smart-Energy“. Zahlreiche

Fachvorträge an den beiden Messetagen

ergänzen das Informationsangebot.

Auch das „Interesse der Betriebe, auf der Smart-

Energy ihre Produkte und Dienstleistungen rund

um regenerative Energien und die effiziente Energienutzung

auszustellen, ist sehr groß“, berichtet

Paul Neukirchen, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft

Niederrhein. So erwarten die

Veranstalter zur nunmehr sechsten Smart-Energy

mehr als 80 Aussteller – das wäre ein neuer Rekord,

mit dem die Leistungsschau ihre Stellung

als Leitmesse für energetische Gebäudesanierung

in der Region weiter ausbauen könnte.

„Die Handwerker im Rhein-Kreis Neuss haben

das Thema vor Jahren erkannt und ihre Leistungen

entsprechend angepasst“, sagt Axel Zens

und nennt beispielhaft die Sparte Sanitär- und

Heiztechnik, in der sich „mit einfachen Mitteln

viel einsparen“ lässt, oder die Maler- und Lackiererzunft,

die sich intensiv mit den Möglichkeiten

der Fassadendämmung auseinandersetzt.

Neben zahlreichen Handwerksfachbetrieben aus

Neusser Hereinspaziert • 7

den Bereichen Sanitär- und Heiztechnik, Malerei,

Tischlerei, Haustechnik und Ofenbau ist erstmals

die Energieagentur NRW mit ihrem Ausstellungsbus

auf der Messe vertreten.

Themenschwerpunkte der sechsten Smart-

Energy sind die neue Energie-Einsparverordnung

2012 sowie die aktuellen Trends bei Mini-Blockheizkraftwerken,

Solarthermie, Photovoltaik und

Brennstoffzellen. Der Autohersteller Nissan zeigt

sein Elektroauto „Leaf“. Als Partner sind erneut

die Stadtwerke Neuss, die Sparkasse Neuss und

die IHK Mittlerer Niederrhein dabei.

„Immer mehr Menschen erkennen, dass die energetische

Sanierung ihrer Häuser und Wohnungen

mittel- und langfristig zu den sinnvollsten Investitionen

überhaupt gehört“, ist Paul Neukirchen

über zeugt. Dies nutze auch dem Klimaschutz,

denn der Altbaubestand sei nach wie vor der grö ß-

te Verbraucher von Heizenergie in Deutschland.


8 • Neusser Hereinspaziert

Kunst, Spielzeug

und Schallplatten

Kreative und Bastler, Liebhaber und Schnäppchenjäger – sie alle

werden in der Neusser Stadthalle fündig. Denn die ist im Jahresverlauf

Veranstaltungsort unterschiedlichster Märkte und Börsen.

Termine…..............

Spielzeugmärkte

11. März, 6. Mai, 16. September

und 9. Dezember 2012 jeweils

11 bis 16 Uhr

CD- & Schallplattenbörse

21. Oktober 2012, 11 bis 17 Uhr

Kunst- & Handwerkermarkt

7. April 2013 (!), 11 bis 18 Uhr

Ein unterdrückter Aufschrei, leuchtende Augen, mühsam

bekämpfte Aufregung – wenn begeisterte Sammler

auf ein lange gesuchtes Stück stoßen, tritt alles andere

in den Hintergrund. Da ist es gleich, ob ein Modellbauer

eine Eisenbahn-Rarität entdeckt oder eine Plattensammlerin

eine alte Aufnahme aufgestöbert hat. Funde solcher

und anderer Art lassen sich bei den Märkten und

Börsen machen, die immer wieder in der Neusser Stadthalle

abgehalten werden. „Hier passt einfach vieles“,

erklärt Jürgen Hörner, Geschäftsführer der Adler-Märkte

GmbH, warum er allein in diesem Jahr noch viermal

seinen Spielzeugmarkt in der Halle an der Selikumer

Straße veranstaltet, „beispielsweise ist es für unsere

Händler sehr angenehm, dass die Anlieferung ebenerdig

erfolgt. Aber es ist auch ein Vorteil, dass die Verkaufsfl äche

variabel ist und wir beispielsweise um das Garten-

Foyer erweitern können, wenn das nötig ist.“

Zwischen 40 und 50 Aussteller nehmen jeweils an den

Modell-Spielzeugmärkten teil, die seit gut 20 Jahren

in der Neusser Stadthalle stattfi nden, verkaufen, tauschen

oder kaufen auch an. Meist handelt es sich bei

der begehrten Ware um Modellspielzeug: Eisenbahnen

und Zubehör sowie Literatur, aber auch Blechspielzeug,

seltener inzwischen Puppen und Bären, dafür immer

öfter Playmobil- und Legosets. Je nach Jahreszeit und

Witterung zählt Hörner zwischen 400 und 800 Besucher

– überwiegend männlich und deutlich älter als 40.

Mit dem Kunst- und

Hand werkermarkt

lebte Ende Januar in

der Neusser Stadthalle

die Tradition der

„Märkte der schönen

Dinge“ wieder auf, die

von Mitte der 80er bis

Mitte der 90er Jahre

die Besucher begeisterten.

Der nächste

Termin steht bereits

fürs kommende Jahr

fest. Dann werden

Maler, Schnitzer und

Korbfl echter ihr handwerkliches

Können zeigen. Seidenmalerei, Holzobjekte,

Arbeiten aus Ton und Keramik sowie Naturseifen

und Motivstempel werden ebenso vertreten sein wie

Schmuck, selbstgefertigte Puppen und vieles mehr. Da

etliche Aussteller vor Ort arbeiten, kann jeder Besucher

sich wertvolle Anregungen für das eigene kreative

Schaffen holen – oder sich einfach für eines der dekorativen

Objekte entscheiden, das künftig das eigene Heim

verschönern soll.

Bei den CD- & Schallplattenbörsen in der Stadthalle

Neuss wird eher Wert auf Akustik gelegt: Hier dreht

sich alles um Musik, ganz gleich ob auf historischen

Schellackplatten, Schallplatten oder CDs konserviert.

Darüber hinaus fi nden Interessierte hier VHS-Kassetten

und DVDs, Poster, Bücher und Raritäten rund um den

guten Klang.

Ukulele orchestral

„We will uke you!“

Sie sieht aus wie ein Spielzeuginstrument für

Kinder und hat hierzulande ein eher komisches

Image: die Ukulele. Dabei zeigt schon Marilyn

Monroe in „Manche mögen’s heiß“, dass die

kleine Schwester der Gitarre mehr kann. Das beweist

seit einigen Jahren auch The United Kingdom

Ukulele Orchestra, das nach seiner erfolgreichen

Deutschland-Tournee im vergangenen

Jahr erneut an den Start geht. Die Musiker um

BBC-Dirigent und Komponist Peter Moss haben

nichts anderes vor, als die Stadthalle Neuss am

18. April mit ihrem gezupft-gesungenen Sound

zu rocken. Neben musikalischer Professionalität

bringen sie eine gute Portion britischen Humor

mit. Und ganz gleich, ob Rock’n‘ Roll, Klassik,

Jazz oder Pop – es entsteht eine leichte, unterhaltende

Mischung, für die einem die Worte fehlen:

ein perfekt instrumentierter Spaß, bei dem der

Funke sehr schnell von der Bühne auf das Publikum

überspringt.

Info…...................................

Termin: 18. April, 20 Uhr

Karten: im Vorverkauf bei der Tourist-

Info Neuss, Platten Schmidt

sowie allen bekannten

CTS-Vorverkaufsstellen


Eventlocation Alte Wetthalle

Wo früher nur Totoscheine abgegeben wurden und Pferdesportbegeisterte

ihre Favoriten anfeuerten, wird heute auch gefeiert und getanzt: Die „Alte

Wett halle“ eignet sich dabei für unterschiedlichste Gelegenheiten.

Vielseitigkeit ist das Konzept: Gerade

haben die Karnevalisten ihre

Pappnasen wieder bis zum 11.11.

in den Schrank gelegt, da geht’s

mit Kulturveranstaltungen, Schülerpartys

und Konzerten weiter. Im

Mai 2011 übernahm die Wunderbar

Event Gastronomie GmbH die „Alte

Wetthalle“ und betreibt diese seither

unter dem Namen Eventlocation

Wett halle. „Nach umfangreichen

In standsetzungs-, Renovierungs-

und Sanierungsmaßnahmen sind

wir der erste Betreiber überhaupt,

der nun eine unbefristete gastronomische

Konzession erhalten hat“,

freut sich Markus Titschnegg von

der Wunderbar Event Gastronomie

GmbH und kündigt an: „Wir wollen

die Halle als multifunktionale

Eventlocation nutzen.“ So sind neben

den bekannten und beliebten

Oberstufenpartys mehrerer Neusser

Gymnasien und der schon traditionellen

großen ABI-Party künftig

auch Partys mit angesagten House-

und Elektro-DJs geplant, es sollen

regelmäßig Rock- und Pop-Konzerte

stattfinden. Daneben will sich die

Eventlocation Alte Wetthalle, in der

während der vergangenen Session

bereits die Stunk-Sitzungen abgehalten

wurden, auch als Ort für

Kulturveranstaltungen wie etwa

Ka barett-Abende etablieren.

Das Brauchtum – im Winter wie

im Sommer – hat hier bereits ein

Zuhause gefunden: So eröffnete der

KK Närrische Pudelbande hier seine

Session, fanden De Nüsser Damensitzung

& De Nüsser Herrensitzung

in der Halle an der Rennbahn statt.

An allen Tagen der Neusser Kirmes

steht die Wetthalle mit ihrem

großzügigen Platzangebot ganzen

Partytime im Rennbahn-Atelier

Zentral gelegen und zugleich mitten im Grünen – das Restaurant im

RennbahnPark verbindet den Vorzug seiner Lage mit einem edlen Am-

biente. Im Atelier ist zudem Platz für Feierlichkeiten und Partys jeder Art.

„Ich bin verliebt in diesen Ort“, gesteht Mariana

Bogatyreva, Betreiberin des Rennbahn-

Restaurants. Der Blick aus dem modern und

geschmackvoll gestalteten Gastraum im Obergeschoss

hinaus auf das Rennbahn-Gelände,

die grüne Lunge der Innenstadt, begeistert die

31-Jährige immer noch. Im vergangenen Mai hat

die ehemalige Event-Managerin gemeinsam mit

Andrej Volochaev (35), der zugleich Küchenchef

ist, die Gastronomie des erst 2009 fertig gestellten

Gebäudes im RennbahnPark übernommen.

Seither werden im Restaurant neben internationalen

Gerichten von mediterran bis asiatisch

auch Spezialitäten der alt-russischen Küche wie

Stör, Rote-Bete-Salat und natürlich Borschtsch

serviert. Um die Neusser mit den selten erlebten

Genüssen vertraut zu machen, wird dienstags bis

donnerstags sowie sonntags zur Mittagszeit ein

russisches Sechs-Gang-Menü für zwei Personen

für insgesamt 25 Euro angeboten.

Gefragt ist aber auch das ebenerdige Atelier im

Gebäude, in dem Festgesellschaften von 80 bis

200 Personen Platz finden. Hier profitieren die

Gäste von der Berufserfahrung der Betreiber,

denn Mariana Bogatyreva und Andrej Volochaev

bieten ein Rundum-Sorglos-Arrangement samt

Raumgestaltung, Catering, modernster Licht- und

Tontechnik und professioneller Dekoration an,

Kontakt…............................

Wunderbar Event Gastronomie GmbH

Neustraße 6, 41460 Neuss, Tel. 0 21 31 / 3 84 49 62

www.wunderbar-event-gastro.de

Neusser Hereinspaziert • 9

Schützenzügen für ihr Biwak zur

Verfügung – schon allein durch die

hervorragende Lage unmittelbar an

der Festwiese ideal. Auf Vorbestellung

wird dort nach den Umzügen

ein reichhaltiges Buffet bereitgestellt.

In 2012 kehrt außerdem die

beliebte Schützenparty „Grenie and

Friends“ zu ihren Ursprüngen zurück

und steigt am Kirmesmontag

wieder in der Wetthalle.

Natürlich ist die Wetthalle nicht

allein öffentlichen Veranstaltungen

vorbehalten. Auch für private

Feiern bis zu 400 Personen (an

Bierzeltgarnituren) ist die Location

bestens geeignet. „Die Veranstaltungen

werden durch uns professionell

ausgerichtet, organisiert und bewirtet“,

verspricht Markus Titschnegg,

„ganz gleich ob Hochzeit, Polterabend,

Schützenparty, Krönung

oder Jubiläum.“

vermitteln musikalische Untermalung und Moderation.

Neben Hochzeitsfeierlichkeiten, Geburtstagspartys

und Betriebsfeiern ortsansässiger Unternehmen

fanden auch die ersten Auflagen der

„Party der Stadt“ großen Anklang: Roter Teppich,

tolle Cocktails, schicke Gäste, Obstspieße und

Schokobrunnen, Tanzen und Feiern zur Musik

von Radio-DJ und Organisator Marc Pesch bis zum

frühen Morgen

– nach der

ausverkauften

Premiere soll

das Event nun

viermal im

Jahr im Atelier

im Neusser

Rennbahn-

Park steigen.

Termine…............................

Nächste „Party der Stadt“: 28. April

Kontakt…............................

Restaurant im RennbahnPark

www.restaurant-rennbahn.de

Öffnungszeiten Restaurant

dienstags 18 bis 24 Uhr, mittwochs bis

freitags 12 bis 15 sowie 18 bis 24 Uhr,

samstags ab 18 Uhr (open end)

sowie sonntags 12 bis 24 Uhr

Kostenlose Parkplätze in ausreichender Zahl


10 • Neusser Hereinspaziert

Familienfeier im

historischen Gemäuer

Manchmal muss es das Besondere sein: Den Neussern

steht mit dem historischen Zeughaus am Markt auch für

private Feiern wie Hochzeiten und runde Geburtstage

ein wunderschöner Veranstaltungsort zur Verfügung.

Das Zeughaus hat seine ganz eigene, unnachahmliche Atmosphäre: das aufstrebende

gotische Mauerwerk, unterbrochen von schmalen, hohen Fenstern; das lichterfüllte

Atrium, das sich gleich ans Foyer anschließt. Auch wer nicht gleich bewusst

wahrnimmt, dass er eine ehemalige Kirche betritt, ist gleich von der Ausstrahlung

des Gebäudekomplexes beeindruckt. Immer mehr Neusser wünschen sich diese besondere

Umgebung als Rahmen für ihre private Festlichkeit. „Hochzeiten und runde

Geburtstage werden recht regelmäßig im Zeughaus gefeiert“, weiß Ralph Dymek,

der bei Neuss Marketing für die Vermietung des altehrwürdi-

gen Gemäuers mit modernem Innenleben verantwortlich ist.

„Vor allem während der Sommermonate fi ndet fast an jedem

Wochenende eine private Feier statt.“ Sein Tipp daher: Bei

Wunschterminen – vor allem an Samstagen – mindestens ein

Jahr im Voraus anfragen, denn teilweise liegen ihm bereits

für die Jahre 2013 und 2014 Anfragen vor. „Wesentlich einfacher

können wir Wünsche für Wochentage erfüllen, wenn

beispielsweise im Anschluss an die standesamtliche Trauung

gefeiert werden soll“, macht er Hoffnung.

Festgesellschaften von 100 – viel weniger sollten es nicht sein –

bis zu 260 Personen fi nden im Saal Platz. „An runden Tischen

sitzen bis zu 210 Gäste bequem, an Banketttischen können

wir bis zu 260 Personen unterbringen“, erklärt Ralph Dymek.

Dann wird nach dem Sektempfang im Foyer gern im Atrium die Musik platziert,

Theke und Caféteria stehen zur Verfügung. Für Feiern im kleineren Rahmen bis

zu 100 Personen kann das Foyer allein angemietet werden. Auch bei der Vermittlung

eines Caterers hilft Ralph Dymek gern weiter: „Wir können mehrere Firmen

empfehlen, die Erfahrung mit dem Zeughaus haben – vom Metzgerei-Partyservice

bis zur gehobenen Restaurantküche auf Sterne-Niveau.“

In den letzten Jahren hat er beobachtet, dass das Zeughaus verstärkt für marokkanische

Hochzeiten gebucht wird. Etwa fünf bis sechs Anfragen verzeichnet er

derzeit pro Jahr. „Diese Gäste schätzen, dass die sanitären Anlagen für Damen

und Herren auf verschiedenen Ebenen liegen, da nach Geschlechtern getrennt

gefeiert wird“, weiß Dymek, der außerdem

versichert: „Grundsätzlich verpachten wir

Kontakt…..............

Telefon: 0 21 31 / 90-83 00

Mail: info@neuss-marketing.de

Das Zeughaus

exklusiv an Kunden, das heißt, wenn nur der

Saal im Parterre angemietet wurde, vergeben

wir nicht den roten Saal im Obergeschoss an

jemand anderen.“

Ordentlich

abfeiern bei

Erbaut 1637 – 39 im nachgotischen Stil als Klo -

sterkirche der Franziskaner der strengen Observanz,

diente das Gebäude nach Aufl ösung

des Klosters 1802 als Lagerraum und Waffendepot,

daher die heutige Bezeichnung „Zeughaus“.

1924 wurde die ehemalige Kirche zum

Theater umgebaut, seit dem Wiederaufbau

nach dem Zweiten Weltkrieg dient das Zeughaus

als Konzert- und Veranstaltungssaal.

Zeughaus-Partys

Ü-30-Party, Tanz in den Mai oder Halloween-Party – seit nunmehr

fünf Jahren veranstaltet Wunderbar Eventmanagement,

die Event-Agentur der Wunderbar Event Gastronomie GmbH,

öffentliche Partys im Zeughaus. Das alljährliche Highlight ist

die Silvester-Party: Wo lässt es sich in einer schöneren Umgebung

auf den Jahreswechsel vorbereiten?! Darauf bauen

auch alle weiteren Partys im Zeughaus auf. Das traumhafte

Ambiente bietet einen besonderen Rahmen für ausgelassene

Partys mit niveauvollem Publikum. Die Ü-30-Partys, die 2011

erstmals im Zeughaus stattfanden, sind echte Magneten für

nette Menschen, die zu guter Musik einfach mal wieder „unter

sich“ eine ausgelassene Fete feiern wollen. Zum wahren

Geheimtipp hat sich die Halloween-Party entwickelt: Hier unterstreichen

die Veranstalter das historische Feeling des Zeug-

hauses mit gruseligen Dekorationen. So begrüßen schon im

Eingangsbereich Feuerkünstler und blutverschmierte Zombies

die kostümierten Gäste, die mit ausgefallenen und gruseligschönen

Outfi ts zur tollen Stimmung beitragen. Außerdem

bewirtet vom Wunderbar-Team: der Möhneswing und die

Kappesfete zu Karneval sowie der Maiball des Schützenlustzuges

Altrüscher.

Weitere Termine…........

24.03. Die große Neusser Ü-30-Party

30.04. Tanz in den Mai (Gala-Event)

31.10. Halloween-Party

17.11. Die große Neusser Ü-30-Party

31.12. Neuss feiert Silvester im Zeughaus


Damen setzen Schlussakzente

im Zeughaus

Endspurt einer grandiosen Konzertsaison 2011/2012. Vor der Sommerpause

setzen Weltklasse-Musikerinnen drei musikalische Glanzpunkte im Zeughaus.

Die Töne des jüngsten Konzerts sind

kaum verklungen, da werden schon

die Geigerin Julia Fischer und die

Pianistin Milena Chernyavska auf

der Bühne im Neusser Zeughaus

erwartet. Am 16. März bestreiten

die Weltklasse-Violinistin, die in

der vorhergehenden Saison „Artist

in Residence“ in Monte-Carlo war,

und ihre Begleiterin den Saisonabschluss

der Zeughaus-Konzerte. Auf

Termine….......................……........................

16. März 20 Uhr Julia Fischer, Violine

Milena Chernyavska, Klavier

22. April 18 Uhr „Mozart, der Weltmeister!“

Deutsche Kammerakademie Neuss am Rhein

Prisca Benoit, Klavier

13. Mai 18 Uhr „Beethoven … Indisch/Irisch“

Deutsche Kammerakademie Neuss am Rhein

Priya Mitchell, Violine

Konzerteinführung jeweils 45 Minuten vorher mit Carsten Dürer.

Eintrittskarten bei der Tourist-Info am Rathaus und allen bekannten

Vorverkaufsstellen, über die Karten-Hotline 01 80/5 06 50 65 oder im

Internet unter www.deutsche-kammerakademie.de.

Weinmesse in

dem Programm des begehrten Rezitals

stehen große Werke von Mozart,

Schubert und Debussy sowie

des Spätromantikers Saint-Saëns,

die Julia Fischer auf ihrer Geige von

Giovanni Battista Guadagnini aus

dem Jahr 1742 interpretieren wird.

Während damit eine Konzertreihe

endet, hält die Deutsche Kammerakademie

Neuss am Rhein noch

„guter Stube“ von Neuss

Statt Hörgenuss die Gaumenfreude: Wenn bei der Weinmesse am 17. und

18. März im Neusser Zeughaus etwas ertönt, dann ist es am ehesten das

Klingen der Gläser. Erstmals ist Veranstalter Leon Sztabelski (Wein on

Tour) mit seiner Weinmesse im Neusser Zeughaus zu Gast – und damit

bei der achten Aufl age „endlich da angekommen, wo wir immer hinwollten“.

Das historische Gebäude bildet nicht nur einen reizvollen Rahmen

für die Präsentation edler Tropfen, es ist auch

zentral gelegen und zu Fuß sowie mit öffentlichen

Verkehrsmitteln gut zu erreichen – für

eine Weinmesse ein wichtiger Aspekt. Denn

beim Eintreten wird jedem Gast ein Glas ausgehändigt,

mit dem er die vorgestellten Weine

verkosten kann. Mindestens sieben deutsche

Winzer, zwei österreichische Weingüter sowie

jeweils ein Produzent aus Italien und Griechenland

haben ihre Teilnahme zugesagt.

Darüber hinaus bietet der Düsseldorfer Chocolatier

Eickhoff kleine süße Versuchungen

und Kunstwerke an.

zwei weitere Leckerbissen bereit.

Im „Wohnzimmer“ der dkn sind

Lavard Skou-Larsen, Chefdirigent

und künstlerischer Leiter, und das

Orchester für ihr Programm „Mozart,

der Weltmeister!“ am 22. April

mit der französischen Pianistin

Prisca Benoit verabredet. Sie wird

auf dem neuen Steinway-Flügel, der

erst im Herbst für den Konzertsaal

angeschafft wurde, nach der Ouvertüre

zu „Ascanio in Alba“ das Klavierkonzert

Nr. 21 C-Dur (KV 467)

spielen. Den Schlusspunkt setzt die

so genannte Prager Sinfonie (Sinfo-

Neusser Hereinspaziert • 11

nie Nr. 38 D-Dur, KV 504), eines der

Gipfelwerke der klassischen Form.

Als „unspielbar“ lehnten viele zeitgenössische

Geiger Beethovens einziges

Konzert für Violine und Orchester

ab. Heute gilt es geradezu als

Prototyp der Gattung. Zusammen

mit der dkn stellt sich die indischirische

Geigerin Priya Mitchell am

13. Mai dem Werk: „Beethoven …

Indisch/Irisch“. Als munterer jugendlicher

Kontrapunkt erklingt im

Anschluss die zweite Symphonie B-

Dur von Franz Schubert.

Info…........................…….....

Weinmesse im Zeughaus

Samstag, 17. März, 11 bis 20 Uhr

Sonntag, 18. März, 12 bis 18 Uhr

Eintritt: 5 Euro

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine