15-16_Stadionzeitung_Nr12_Schalke

1fsvmainz05

Inhalt 1

Bundesliga 2015/16 · Ausgabe 12 · 12.02.2016 · 1,00 €

URSULA UND KARL-HEINZ PERSCHEID MIT STEFAN BELL

FASTNACHTSZUGABE

UNTER FLUTLICHT

Heute zu Gast:

FC Schalke 04

www.mainz05.de


Offizieller Premium-Partner

Wenn aus Spieltag

Festtag wird.

Wenn aus Bier Bitburger wird.


Inhalt 3

BUNDESLIGA, Ausgabe 12, 2015/16

24

TURBO

ANGELASSEN

LAUFEN LASSEN

12

Nächster Leckerbissen für die Mainzer

Laufmaschine. Flutlicht an: die Königsblauen

aus Schalke kommen.

20

GANZ

GELASSEN

12

LAUFEN

LASSEN

HEREINGELASSEN

18

Kurz vor Transferschluss hat sich bei

den 05ern noch einiges getan. Der dritte

Winterneuzugang heißt Emil Berggreen.

GANZ GELASSEN

20

Stefan Bell lässt sich nicht so schnell

aus der Ruhe bringen. Nicht in der Abwehr und

erst recht nicht beim Faninterview.

TURBO ANGELASSEN

24

Der spanische Flügelflitzer Jairo Samperio

hat in dieser Saison den Schalter gefunden

und gibt in der Offensive Vollgas.

36

UNSER

GAST

UNSER GAST

36

Auf zwei Hochzeiten tanzen die Königsblauen

noch. In der Bundesliga wollen die

Schalker ihre Schwankungen abstellen.

Impressum

Herausgeber 1. FSV Mainz 05, Isaac-Fulda-Allee 5, 55124 Mainz, info@mainz05.de, www.mainz05.de Verantwortlich Tobias Sparwasser (Geschäftsführer Medien/PR)

Redaktion Silke Bannick, Daniel Haas, Lukas Schmidt Layout, Satz, Litho Mario Schick Weitere Autoren Andreas Böhm, Claus Höfling, Paul Weber, Matthias Schlenger

Fotos Torsten Zimmermann, René Vigneron, Stefan Sämmer, Daniel Haas, Lukas Schmidt, Hasan Bratic, Tobias Jeschke, Imago, DFL (Getty Images) Druck odd GmbH & Co. KG

Print + Medien, Otto-Meffert-Straße 5, 55543 Bad Kreuznach, info@odd.de, www.odd.de Anzeigen Marketingabteilung des 1. FSV Mainz 05, marketing@mainz05.de

klimaneutral

natureOffice.com | DE-218-348437

gedruckt


4


05-Momente Inhalt 5

KATZE KARIUS

Unglaublich, unfassbar, phantastisch, Wahnsinn. Seine Mitspieler hatten für die

Leistung von Loris Karius gegen Borussia Mönchengladbach einige Superlative

übrig. Der Mainzer Keeper rettete mit großartigen Reflexen den Heimsieg und

hielt zum fünften Mal in dieser Saison seinen Kasten sauber. Und in Hannover

blieb er zum sechsten Mal ohne Gegentor. Mal schauen, wie nah er in der

Rückrunde an seine Zu-Null-Quote (elf Spiele ohne Gegentor) rankommt.


6


05-Momente Interview 7

CHRILLE UND DIE 111

Als wäre sein 100. Bundesliga-Spiel nicht ohnehin schon ein besonderes,

erzielt Christian Clemens gegen Borussia Mönchengladbach auch

noch den einzigen Treffer der Partie. Chrilles elftes Bundesliga-Tor

fällt elf Tage vor Rosenmontag und wenige Wochen vor dem 111.

Geburtstag des FSV. 100 plus 11 macht 111. Wie passend, dass die

111 im Nackenbereich der Mainzer Fastnachtstrikots eingestickt ist.


8


05-Momente Interview 9

IMMER WIEDER MAL

WAS NEUES

1:0 in Hannover gewonnen. Gab‘s noch nie? Gab es schon! Im

DFB-Pokal 2011/12 schoss Andreas Ivanschitz die Nullfünfer

ins Achtelfinale. In der Bundesliga allerdings feiern die Mainzer

dank des goldenen Tores von Jairo im zehnten Anlauf den allerersten

Sieg bei den 96ern. Also doch was Neues.


10


05-Momente Interview 11

DIE SCHWELLKÖPP ALS

GLÜCKSBRINGER

Die Schwellköpp brachten den Mainzern beim Heimspiel gegen

Mönchengladbach Glück. Auf den Gegenbesuch mussten die

05-Profis leider verzichten - der Rosenmontagsumzug war vom

Winde verweht. Wäre schön, wenn die Nullfünfer heute mit

einem starken Heimspiel eine fußballerische Fastnachtszugabe

liefern würden. Die Schwellköpp drücken garantiert die Daumen.


12

In der fünften Jahreszeit lief es für die Nullfünfer richtig gut. Mit zwei 1:0-Erfolgen

knackten sie die 30-Punkte-Marke und können nun etwas entspannter die nächsten

Partien angehen. Das Freitagabend-Flutlichtspiel gegen Schalke 04 verspricht,

der nächste Knaller zu werden.


Laufen lassen 13

Text: Paul Weber

Mal Laufwunder,

mal Kilometerfresser, immer Mainz 05.


14

Freude über den Auswärtssieg

in Hannover

Es gab viele gute Gründe, am

Rosenmontag „mal die Sau

rauszulassen“, wie es Christian Clemens

nach dem ersten Mainzer Bundesliga-Sieg

in Hannover überhaupt ausdrückte. Aus dem

„Spaß auf der Gass“ wurde nichts. Der

Rosenmontag war vom Winde verweht und

Mit einer Pausenführung im

Rücken haben die Nullfünfer

seit viereinhalb Jahren kein

Heimspiel mehr verloren.

Insgesamt sind es 26 mit

einem Vorsprung nach 45

Minuten. Am 24. September

2011 gingen die Mainzer mit

einem 1:0 gegen Borussia

Dortmund in die Halbzeit, die

Partie endete 1:2.

VIERZEHNTAGETICKER

29/01

29/01

30/01

31/01

31/01

Mit Glück, Geschick und Karius:

Die 05er landen gegen Gladbach

ihren ersten Dreier 2016.

Im 100er-Club: Christian Clemens

krönt sein 100. Bundesliga-Spiel

mit dem Siegtreffer.

Nix zu holen: Die U23

verliert bei Drittliga-Tabellenführer

Dresden 0:3.

Ein neuer 05er: Emil Berggreen

kommt aus Braunschweig und

unterschreibt bis 2019.

Ausleihe in den Breisgau: Florian

Niederlechner geht bis Sommer

2017 zum SC Freiburg.


Laufen lassen 15

Es fühlt sich super an, schon jetzt die 30-Punkte-

Marke erreicht zu haben.

» Julian Baumgartlinger, 05-Kapitän «

die Nullfünfer haben sich nun vorgenommen,

an diesem Freitagabend ihren Fans eine

kleine fußballerische Fastnachtszugabe zu

liefern. Wieder ein Flutlichtspiel, wieder ein

Pechvogel:

Yoshinori Muto fällt mehrere

Wochen aus.

echter Kracher: Der zuletzt ebenfalls zweimal

siegreiche FC Schalke 04 schaut in der Arena

vorbei. Und die Nullfünfer sind heiß wie

Frittenfett.

Denn sie sind irgendwie befreit. „Die 30

Punkte fühlen sich super an“, sagt Kapitän

Julian Baumgartlinger, dem die Art und

Weise gefällt, wie die Mainzer Zähler für

Zähler erkämpft, errannt, erspielt haben.

Torhüter Loris Karius sagt: „Es tut gut zu

sehen, dass wir auch solche Arbeitssiege

wie in Hannover drauf haben. Und wir haben

wieder zu Null gespielt.“ Das zweite 1:0

in Folge, das sechste Spiel ohne Gegentor.

„So lässt es sich entspannt in die neue

Woche und an das nächste Spiel rangehen“,

ergänzt Innenverteidiger Leon Balogun, „es

ist grundsätzlich schön und wichtig, wenn

wir unsere Ziele erreichen. Jetzt haben wir

schon ein paar Haken gesetzt, haben uns

einen gewissen Abstand zur kritischen Zone

verschafft und können uns neue Ziele setzen

- aus einer komfortablen Ausgangssituation

heraus.“ Der Abwehrspieler lobt den „guten

Zusammenhalt“ und die Einstellung im Team:

„Es ist einfach geil: Wenn irgendwo etwas

verrutscht, dann ist der Nächste da und

bügelt es aus.“ Das geht, weil die Mainzer

wissen, dass jeder Meter zählt. Und deshalb

gehen sie diesen Meter, auch wenn er manchmal

weh tut. Wie zum Beispiel im Heimspiel


16

Es ist einfach geil: Wenn irgendwo etwas verrutscht,

dann ist der Nächste da und bügelt es aus.

» Leon Balogun, 05-Innenverteidiger «

Hoch, höher, Stefan Bell:

Dem Mainzer Innenverteidiger

gehört die Lufthoheit.

Hoch, höher, Leon Balogun:

Der Verteidiger steht seinem Abwehrkollegen

Stefan Bell in nichts nach.

gegen Borussia Mönchengladbach, als das

„Mainzer Laufwunder“ 125,2 Kilometer

zurücklegte und damit einen Bundesliga-

Saisonrekord aufstellte. Dazu gratulierte

auch Borussia-Coach André Schubert, der

nicht schlecht staunte, dass die Rheinhessen

an diesem Abend vier Kilometer mehr abspulten

als seine Spieler.

Die Elf von Trainer Martin Schmidt ist ja

sowieso die lauffreudigste Mannschaft

der Liga, gegen Gladbach setzten sich die

Mainzer Marathonmänner ein echte Marke.

„Man hat gesehen, dass man für den

Aufwand belohnt wird. Jeder wirft sich in

alle Bälle rein, jeder kämpft für den anderen.

Gegen Gladbach hat es sich ausgezahlt, bis

zur letzten Sekunde alles rauszuhauen“,

sagt Daniel Brosinski und weiß, dass diese

Herangehensweise auch der Schlüssel im

Heimspiel gegen Schalke 04 sein kann.

Die 30 Punkte sind schon mal im Kasten.

Giulio Donati, der in Hannover seine

Premiere im Mainzer Trikot feierte, sieht

die Mannschaft auf einem guten Weg. „Der

Trend ist gut, der Wille der Jungs auch.

Wir können als Mannschaft viel bewegen.“

Der Kapitän hat schon das nächste Ziel im

Sinn. „Jetzt wollen wir als nächstes die

40-Punkte-Marke knacken. Denn dann haben


Laufen lassen 17

Der 134. Mainzer Bundesliga-Spieler: Giulio Donati beackerte

in Hannover 90 Minuten die rechte Seite.

wir den Klassenerhalt sicher“, sagt Julian

Baumgartlinger. Und Christian Heidel, der

Manager, erinnert trotz „der überragenden

Situation für Mainz 05“ daran, „dass

jetzt Hammer-Wochen mit den Spielen

gegen die Spitzenteams Schalke 04,

Apropos Führung: Wenn die

Nullfünfer in dieser Saison

mit 1:0 führten, haben sie in

dieser Saison nicht verloren

und nur einmal in neun Fällen

das Spiel nicht gewonnen (3:3

in Augsburg).

Gestolpert, aber

trotzdem die Punkte

mitgenommen:

Danny Latza im

Vierkampf.

Bayer Leverkusen, Bayern München und

Borussia Dortmund anstehen“. Schwere

Aufgaben. Doch die Mainzer wollen den

Topklubs der Liga alles abverlangen und am

Ende nicht mit leeren Händen dastehen. Sie

wissen, dass jeder Meter zählt.

VIERZEHNTAGETICKER

31/01

04/02

05/02

06/02

07/02

Duo geht: Niki Zimling wird an

den FSV Frankfurt ausgeliehen,

Maxi Beister an 1860 München.

Happy Birthday:

Pablo de Blasis feiert seinen

28. Geburtstag.

Happy Birthday, Teil 2: Giulio

Donati feiert seinen 26. Geburtstag

- und am 6. sein 05-Debüt.

Bundesliga-Premiere: Jairo trifft

und die Mainzer holen erstmals

einen Dreier bei Hannover 96.

Schlechte Nachricht: Muto

fällt wegen einer Knieverletzung

mehrere Wochen aus.


18

AUF DEN LETZTEN

DRÜCKER

Drei kommen, fünf gehen. Die Nullfünfer sind in diesem

Winter Transferkarussell gefahren. Der jüngste Neuzugang heißt

Emil Berggreen und kommt von Eintracht Braunschweig.

Seit rund zwei Wochen ist Emil

Berggreen ein Nullfünfer. Der 22

Jahre alte Däne ist nach Karim Onisiwo und

Giulio Donati der dritte Winterneuzugang und

„ein Mainz-05-typischer Transfer. Er ist ein

junger, entwicklungsfähiger Spieler, den wir

schon eine ganze Zeit im Blick haben. Er hat

in der Zweiten Bundesliga auf sich aufmerksam

gemacht und wir trauen ihm zu, sein

Potenzial bei uns noch weiter auszureizen und

auf Bundesliga-Niveau zu heben“, sagt Manager

Christian Heidel. Berggreen spielte zuletzt für

den Zweitligisten Eintracht Braunschweig, absolvierte

im Kalenderjahr 2015 26 Partien und

erzielte zehn Tore. Im vergangenen Winter war

der dänische U21-Nationalspieler vom dänischen

Erstligisten Hobro IK nach Niedersachsen

gewechselt. „Mainz ist eine gute Möglichkeit

für mich. Der Verein hat gezeigt, dass er junge

Spieler weiterentwickelt. Auch viele Stürmer“,

sagt Berggreen, der als nächster Mainzer eine

solche Entwicklung nehmen möchte und deshalb

einen Vertrag bis 2019 unterschrieben hat.

In der Jugend, mit 15, 16 Jahren, war Berggreen

noch Mittelfeldspieler, unter Flemming Pedersen,

dem ehemaligen Co-Trainer der Nullfünfer. „Dann

bin ich viel gewachsen und bin nach vorne

versetzt worden. Mit 17 wurde ich Stürmer.“ Er

bezeichnet sich selbst als kopfballstarken Torjäger,

der vorne die Bälle festmachen kann und sich im

gegnerischen Strafraum wohlfühlt. Die taktische

Formation ist ihm dabei egal, er kommt als

alleinige Spitze ebenso zurecht wie in einem Zwei-

Mann-Sturm, war es zuletzt aus Braunschweig

aber gewohnt, allein in vorderster Front zu agieren.

„Ich weiß, dass die Stürmer in Mainz die ersten

Verteidiger sind“, so Berggreen, der sich darauf

freut, in „einer der stärksten Ligen der Welt“ zum

Einsatz zu kommen. Trainer Martin Schmidt freut

sich über die Verpflichtung eines „großen, robusten

zentralen Angreifers, der über gute Technik verfügt

und sich insbesondere in der Box sehr geschickt

behaupten kann. Mit seinen Eigenschaften gibt er

unserem Kader zusätzliche Qualität, die wir gut für

uns nutzen können. Wir freuen uns, dass er nun zu

unserem Team gehört.“

Drei Neue kamen, fünf Spieler haben die

Nullfünfer im Winter verlassen. Todor Nedelev

(Botev Plovdiv), Florian Niederlechner (SC

Freiburg), Maximilian Beister (TSV 1860

Ich weiß, dass die Stürmer in Mainz

die ersten Verteidiger sind.

» Emil Berggreen «

München) und Niki Zimling (FSV Frankfurt)

sind verliehen worden, Gonzalo Jara hat seinen

Vertrag aufgelöst und in seiner Heimat

Chile einen neuen Verein gefunden. Dem Ziel,


Hereingelassen 19

DREI KOMMEN

FÜNF GEHEN

GONZALO

JARA

zu CF Universidad

de Chile

gewechselt

NIKI

ZIMLING

ausgeliehen an

den FSV Frankfurt

bis Juni 2016

FLORIAN

NIEDER-

LECHNER

Mit einem Grinsen

an die neue Herausforderung:

Emil Berggreen.

den Kader ein bisschen zu straffen, sind die

Verantwortlichen damit gerecht geworden.

Dieses Kommen und Gehen hat sich so ergeben,

war überhaupt nicht fest eingeplant.

„Mein Ansatz war eigentlich, die Mannschaft

zusammenzuhalten. Ich wollte den Kader enger

zurren. Ich habe auch mein Veto eingelegt,

als zwei, drei Spieler aus England umworben

wurden. Ich bin eigentlich nicht der, der immer

neues Blut will“, sagt Martin Schmidt. Bei den

Ausleihen haben unsere Nullfünfer jedoch sehr

gute Lösungen gefunden.

Florian Niederlechner hat mit dem SC Freiburg

einen Klub gefunden, der Mainz 05 von der

Philosophie sehr ähnelt und dem Spieler die

Perspektive bietet, eine Hauptrolle einzunehmen.

„Flo hat gut in die Gruppe gepasst,

nur Startelf-Einsätze konnte ich ihm nicht

versprechen“, so Schmidt, der die Planstelle

im Kader mit Emil Berggreen durch einen

neuen Spielertypen besetzen konnte. Für Niki

Zimling bot sich die Lösung mit dem FSV

Frankfurt aufgrund der räumlichen Nähe an,

bei Maximilian Beisters Entscheidung für den

TSV 1860 München dürften rein sportliche

Gründe ausschlaggebend gewesen sein. Er

soll Marius Wolf ersetzen, der die Löwen in

Richtung Hannover verlassen hat. Da winkt die

Chance mit regelmäßigen Einsatzzeiten wieder

in Topform zu kommen.

ausgeliehen an

den SC Freiburg

bis Juni 2017

MAXI

BEISTER

ausgeliehen an

1860 München

bis Juni 2016

TODOR

NEDELEV

ausgeliehen

an Botev Plovdiv

bis Juni 2016


20


Interview 21

stefan

bell

hautnah

Das Faninterview

19 Spiele, 19 Mal komplett durchgespielt, alles klar?

Stefan Bell hat, wenn er denn gesund und fit war, keine einzige Sekunde verpasst –

nur beim Heimspiel gegen Wolfsburg war der Mister Zuverlässig der Mainzer Abwehr

wegen einer Grippe zum Zuschauen verdammt.

Vor dem Flutlichtduell mit Schalke 04 hat sich Bello mit Ursula

und Karl-Heinz Perscheid zum Faninterview getroffen.


22

STEFANS

Best of

Getränk

Fanta Lemon

Essen

Spießbraten mit Knödel

Eissorte

Himbeer

Film/serie

Stromberg

Restaurant

Pizza Pepe

stadt

Mainz

Orte in Mainz

Volkspark und Rheinstrand

Urlaubsziel

Neuseeland

Band

Linkin Park

Auswärtsspiel

Gladbach

Freund in der Liga

S. Rode und P. Herrmann

Hallo Stefan, warum bist du von Mayen nach

Mainz gewechselt? Normalerweise wechselt

man aus Mayen doch nach Mönchengladbach, Aachen oder

Köln?

Ich habe mir verschiedene Vereine angesehen, war zum Beispiel auch in

Duisburg. Mainz hat mir einfach am besten gefallen. Von der Stadt her, aber

auch das Internat.

Was war dein größter sportlicher Erfolg?

Als Mannschaft war das die A-Jugend-Meisterschaft! Persönlich, dass ich

jetzt regelmäßig Bundesliga spiele.

Auf welcher Position fühlst du dich am wohlsten?

In der Innenverteidigung.

Links oder rechts?

Das hat beides Vor- und Nachteile, aber ich glaube, rechts bin ich am

besten, vor allem im Spielaufbau.

Worauf freust du dich am meisten in dieser Saison?

Da gibt es nicht ein Ereignis. Freue mich generell, regelmäßig zu spielen,

irgendwann 40 Punkte zu haben. Wieder ein Jahr Bundesliga gespielt und

die Klasse gehalten zu haben.

Wer war bislang dein unangenehmster Gegenspieler?

Ich finde Alex Meier ist sehr unangenehm. Man sieht ihn das ganze Spiel


Interview 23

Karl-Heinz Perscheid (67),

Mainz-Münchfeld

nicht, dann steht er immer genau da, wo der Ball hinkommt.

Was war bislang die beste Mannschaft gegen die du gespielt

hast?

Bayern, gerade in den letzten 2-3 Jahren, zuvor waren sie noch nicht so

dominant. Sie sind so konstant, dass sie sogar Spiele gewinnen, in denen

sie nicht so gut sind.

Was läuft bei dir meistens im Fernsehen?

Comedy-Serien wie Big Bang Theory oder die Bundesliga auf Sky.

In der Innenverteidigung fühle

ich mich am wohlsten

» Stefan Bell «

Bei was schaltest du den Fernseher aus?

Bei den ganzen Nachmittagssendungen. Da kann man sich fast gar

nichts von ansehen. Diese ganzen gespielten Serien, Reality-TV und so, auch

Kochsendungen kann ich nicht mehr sehen.

Welche Schlagzeile würdest du gern mal lesen?

Mainz 05 übersteht die Qualifikation und zieht in die Gruppenphase der

Europa League ein.

Dein schönster 05-Moment? Aufstieg 2004

Dein größtes 05-Trauma? Nichtaufstieg 2003

Einfach unvergesslich? Eröffnungsfeier Coface Arena

Wer oder was hat dich mit dem 05-Virus infiziert?

1997 Spiel gegen Wolfsburg um den Aufstieg

Dein erstes 05-Spiel?

1987 in der Oberliga Südwest gegen Wormatia Worms (1:0 am

Bruchweg)

Sitz- oder Stehplatz? Sitzplatz, Block L, Reihe 29

Bester Fansong?

You’ll never walk alone / Im Schatten des Doms

Ritual? 05-Fahne auf Balkon

Bestes 05-Trikot? Das Aktuelle

Dein 05-Allstar?

Karius – Friedrich, Subotic, Pospech, Noveski – da Silva,

Baumgartlinger, Soto, Geis – Zidan, Auer


24

JAIRO

SAMPERIO

Als er anfing, war Jairo zu jung, um im Verein mitspielen zu dürfen.

Heute ist er immer noch jung - aber doch gereift.

Weil er früh lernte, vorneweg zu gehen.

Text: Paul Weber


Turbo angelassen 25


26

„Das vergisst man manchmal“,

sagte Martin Schmidt neulich.

„Das“ ist das Alter seines Schützlings Jairo

Samperio. 22 Lenze zählt der Spanier und

Schmidt wollte darauf hinweisen, dass

er noch Entwicklungspotenzial in seinem

Linksaußen sieht. Schmidt wollte aber auch

darauf hinweisen, welche Rolle Jairo in

seinem jungen Alter für 05 schon spielt.

Einen „Riesen-Entwicklungsschritt“ habe der

Spanier in den letzten eineinhalb Jahren

gemacht. „Wenn man den damals gesehen

hat, so ein Bübchen, das ist ein Kraftpaket

geworden“, sagte Schmidt.

Heute darf das Kraftpaket als

Stammspieler und Leistungsträger in der


Turbo angelassen 27

Durchgestartet:

Einmal im Sprint ist Jairo

schwer zu stoppen.

Bundesliga wirbeln. Als er wirklich noch

ein „Bübchen“ war, durfte Jairo nicht mitspielen.

Er war einfach noch zu jung, um in

seiner nordspanischen Heimat einem Verein

beizutreten. „Deswegen habe ich als sechsjähriger

mit Hallenfußball angefangen“,

sagt er. Überdacht

durfte Jairo schon

früher kicken als

draußen. Ein Jahr

später tauschte er

dann Hallenboden

gegen Rasen ein –

und das gleich mit

Erfolg. „In einem meiner ersten Turniere

schoss ich das entscheidende Tor“, erinnert

er sich. „Dann rannte der Trainer auf den

Platz, nahm mich auf seine Schultern und

trug mich über das komplette Feld.“

Ein feines Zwischenzeugnis:

Jairo Samperio stand in 18

Bundesliga-Matches auf der

Platte, 16 Mal davon in

der Startelf und 15 Mal als

Linksaußen. Vier Tore und

sieben Torvorlagen steuerte

der 22 Jahre alte Spanier

bislang bei.

Hätte das mit dem Fußball nicht funktioniert,

hätte Jairo wahrscheinlich Sport studiert,

sagt er. Tennis fand er auch immer ganz

gut. Doch der Schulterritt auf seinem Trainer,

sollte sich als Beginn einer erfolgreichen

Entwicklung herausstellen. Als 13-Jähriger

ging Jairo zu Racing Santander, wechselte

zu dem Verein, von dem er schon immer

Fan gewesen war. Und debütierte schließlich

mit gerade 18 in der ersten Mannschaft, als

Racing Santander 3:4 beim FC Valencia verlor.

Wenn man den damals gesehen hat, so ein Bübchen,

das ist ein Kraftpaket geworden.

Durchgewurstelt: Jairo sucht

und findet die Lücke zwischen

zwei Gladbachern.

» Martin Schmidt, 05-Coach «

„Trotzdem ist es natürlich für mich in guter

Erinnerung geblieben“, sagt Jairo. „Ich bin in

einer schweren Phase des Spiels eingewechselt

worden und hatte nicht wirklich Zeit über

Nervosität nachzudenken. Aber es fühlte sich


28

Der Schritt nach Sevilla war ehrlich gesagt viel größer

als später der Schritt nach Deutschland.

» Jairo «

schon etwas unwirklich an, mit gerade mal 18

in dieser Liga zu debütieren.“

In dieser Liga, in der er auf Real Madrid

und den FC Barcelona traf, gegen die besten

Spieler der Welt antrat – und nach seiner

Premieren-Saison im Herrenbereich abstieg.

Jairo blieb in Santander und wurde in der

zweiten Liga Stammspieler. Und eigentlich

reifte das „Bübchen“ schon zu diesem

Zeitpunkt. „Mit 19 war ich schon in einigen

Spielen Kapitän“, sagt er. „Man hat mich als

Junge aus Santander für den Aufbau einer

neuen Mannschaft vorneweg geschickt.“ Als

Anführer machte er jedes Spiel, rechtfertige

das Vertrauen in ihn mit zehn Toren und spielte

sich in die Notizbücher der Primera Division

Clubs. Um dann den größten Schritt seiner

noch jungen Karriere zu machen: Raus aus seinem

Elternhaus, seiner gewohnten Umgebung,

einmal komplett durchs Land zum FC Sevilla.

„Dort konnte ich weiter reifen“, sagt er.

„Dieser Schritt war ehrlich gesagt viel größer

als dann später der Schritt nach Deutschland.“

Klar habe er vor eineinhalb Jahren, als „Noch-

Durchgesetzt:

Dank Jairos Tor siegen

die 05er in Hannover.

nicht-Kraftpaket”, darüber nachgedacht, wie es

ist, in ein anderes Land mit anderer Sprache,

anderer Kultur, anderem Fußball-Verständnis

zu gehen. „Aber ich wusste, dass das für mich

nicht ein Hindernis sein würde.“

Den Beweis dafür liefert Jairo auf dem

Feld. Nach Yunus Malli und Yoshinori Muto

ist er mit drei Toren und vier Vorlagen drittgefährlichster

Mainzer Offensiver. Und längst

kein Bübchen mehr.


Turbo angelassen 29


KREDITMANAGEMENT.

VIEL MEHR ALS VERSICHERN.

Liefern. Rechnung stellen. Warten. Ausfall der Versicherung melden. Schadenzahlung

buchen. Liefern . . . Wenn der Kunde nicht bezahlt, zahlt der Kreditversicherer. Stimmt.

Tun wir. Das ver sichern wir Ihnen. Aber wir können noch mehr. Aktives Risikomanagement.

Wir kennen Ihre Risiken. Ihre Märkte im In- und Ausland. Ihre Branche. Ihre Kunden.

Geschäfte sicher entwickeln. Ausfälle vermeiden. Wachstum sichern. Das ist unser Job.

Viel mehr als versichern.

coface.de


Das heutige Spiel 31

WARM UP

Die letzten drei

– FC Ingolstadt (A) 0:1

– Borussia M’gladbach (H) 1:0

– Hannover 96 (A) 1:0

Die letzten drei

– Werder Bremen (H) 1:3

– Darmstadt 98 (A) 2:0

– VfL Wolfsburg (H) 3:0

Die nächsten drei

– FC Schalke 04 (H) 12.2.

– 1899 Hoffenheim (A) 20.2.

– Bayer Leverkusen (H) 28.2.

Die nächsten drei

– FSV Mainz 05 (A) 12.2.

– EL: Schachtar Donezk (A) 18.2.

– VfB Stuttgart (H) 21.2.

Top-Torjäger

Yunus Malli 8

Yoshinori Muto 7

Top-Torjäger

Klaas-Jan Huntelaar 6

Leroy Sané 5

Top-Vorbereiter

Jairo 7

Yoshinori Muto 4

Top-Vorbereiter

Johannes Geis 6

Leroy Sané 4

Böse Buben

Gelb: Latza (6), Baumgartlinger (4),

Donati, Jairo (je 3), Bell, Berggreen, Brosinski,

Muto (je 2), Balogun,, Bengtsson, de

Blasis, Bungert, Cordoba, Frei, Hack, Jara,

Karius (je 1).

Gelb-Rot: keine.

Rot: keine.

Böse Buben

Gelb: Geis, Goretzka (je 4), Aogo, Höwedes,

Kolasinac, di Santo (je 3), Caiçara,

Höger, Huntelaar, Matip, Meyer, Riether (je

2), Choupo-Moting, Fährmann, Höjbjerg,

Neustädter, Sané (je 1).

Gelb-Rot: keine.

Rot: Geis.

Die Fakten

Letztes Mal

– Der Sieg in Hannover wurde teuer erkauft, Yoshinori Muto schied mit einem

Außenbandanriss im Knie aus.

– Ein Dreier zum Einstand: Winter-Neuzugang Giulio Donati trug in Hannover

erstmals in einem Pflichtspiel das Mainzer Trikot.

– Genauso wie die Mainzer gewannen auch königsblauen Knappen ihre

beiden jüngsten Spiele und blieben beide Male ohne Gegentor.

Die Begegnung am 13. September 2015 in der Arena „AufSchalke

begann mit einem Paukenschlag: Elfmeter, Huntelaar trat an,

doch Loris Karius hatte die Ecke geahnt. Nachdem Yunus Malli

noch vor der Pause die Schalker Führung durch Joel Matip ausgeglichen

hatte, war Huntelaar nach seinem Treffer zum 2:1-Endstand

am Ende dennoch der Matchwinner für die Königsblauen.


32

KADER 1. FSV MAINZ 05

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Trainer Abwehr Abwehr Torwart

Loris

Karius

D

22.06.1993

2011

20/0/0

1/0/0

Giulio

Donati

I

05.02.1990

2016

1/0/0

3/0/0

Daniel

Brosinski

D

17.07.1988

2014

19/0/1

2/0/0

Martin

Schmidt

CH

12.04.1967

2010

1 Gianluca 23 Jannik

Curci

Huth

2

18

Abwehr Abwehr Torwart

Co-Trainer

I

12.07.1985

2015

0/0/0

0/0/0

Leon

Balogun

NGA

28.06.1988

2015

12/0/0

1/0/0

Gaetan

Bussmann

FR

02.02.1991

2015

3/0/0

0/0/0

Peter

Perchtold

D

02.09.1984

2011

Torwart

Abwehr

Torwarttrainer

D

15.04.1994

2007

0/0/0

0/0/0

Stephan

Kuhnert

D

07.09.1960

1987

33

3 Henrique 5 Pierre

Sereno

Bengtsson

Abwehr

P

18.05.1985

2015

0/0/0

0/0/0

24 Niko

Bungert

D

24.10.1986

2008

15/0/0

1/0/0

Abwehr

Abwehr

S

12.04.1988

2015

15/0/0

1/0/0

7

26 Alexander 42

Hack

D

08.09.1993

2014

2/0/0

1/0/0

Abwehr

Stefan 16

Bell

D

24.08.1991

2007

19/1/2

1/0/0


Philipp

Klement

Jairo

Samperio

D

09.09.1992

2014

2/0/0

0/0/0

E

11.07.1993

2014

18/4/7

3/0/0

47

17

Julian

Baumgartlinger

A

02.01.1988

2011

18/0/0

4/0/0

14

Danny

Latza

D

07.12.1989

2015

17/0/1

6/0/0

6 Christoph

Moritz

D

27.01.1990

2013

6/0/0

0/0/0

8 Yunus

Malli

D

24.02.1992

2011

20/8/1

0/0/0

10

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Elkin

Soto

COL

04.08.1980

2007

0/0/0

0/0/0

19

Pablo

De Blasis

ARG

04.02.1988

2014

16/2/3

1/0/0

32

Christian

Clemens

Suat

Serdar

Jhon

Cordoba

D

04.08.1991

2015

15/3/4

0/0/0

D

11.04.1997

2008

5/0/0

0/0/0

COL

11.05.1993

2015

8/0/0

1/0/0

27 45

15

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Devante

Parker

Karim

Onisiwo

D

16.03.1996

2006

1/0/0

0/0/0

A

17.03.1992

2016

0/0/0

0/0/0

29

21

Emil

Berggreen

Yoshinori

Muto

Fabian

Frei

DK

10.05.1993

2016

0/0/0

0/0/0

J

15.07.1992

2015

20/7/4

2/0/0

CH

08.01.1989

2015

5/0/0

1/0/0

11

9

20

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Mittelfeld

Mittelfeld

Axel

Busenkell

D

26.11.1971

2000

Mittelfeld

Athletik- und

Rehatrainer

Jonas

Grünewald

D

08.05.1984

2009

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Athletiktrainer

Sören

Hartung

D

22.11.1983

2008

Assistenztr. Analyse

Unser Kader 33

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Angriff

Mittelfeld

Angriff

Angriff

Angriff Mittelfeld

Mittelfeld


34

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Ralf

Fährmann

D

274.09.1988

2011

20/0/0

1/0/0

1

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Marvin

Friedrich

D

13.12.1995

2011

1/0/0

0/0/0

2 Dennis

Aogo

Thilo

Kehrer

D

14.01.1987

2013

14/0/0

3/0/0

D

21.09.1996

2012

1/0/0

0/0/0

15 20

Junior

Caiçara

BRA

27.04.1989

2015

11/0/2

2/0/0

3 Sead

Kolasinac

Benedikt

Höwedes

BIH/D

20.06.1993

2011

12/1/0

3/0/0

D

29.02.1988

2001

12/1/0

3/0/0

6

4

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Atsuto

Uchida

J

27.03.1988

2010

0/0/0

0/0/0

22

34

Abwehr Torwart

Abwehr

Abwehr

Abwehr Torwart

Torwart

Abwehr

Abwehr

Abwehr

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Interimstrainer

Co-Trainer

Torwarttrainer

André

Breitenreiter

D

02.10.1973

2015

Sven

Hübscher

Simon

Henzler

D

26.01.1979

2013

D

01.12.1976

2015

Matija

Nastasic

SRB

28.03.1993

2015

1/0/0

0/0/0

31

Abwehr

Michael

Gspurning

A

02.05.1981

2015

0/0/0

0/0/0

30 Christian

Wetklo

D

30.09.1996

2015

0/0/0

0/0/0

D

11.01.1980

2015

0/0/0

0/0/0

37

CMR/D

08.08.1991

2000

20/3/3

2/0/0

* heute gesperrt

KADER FC SCHALKE 04

Janik

Schilder

D

22.01.1996

2012

0/0/0

0/0/0

29

Torwart

Torwart

Fabian

Giefer

D

17.05.1990

2014

0/0/0

0/0/0

34

Torwart

Alexander

Nübel

35

Sascha

Riether

D

23.03.1983

2015

10/0/0

2/0/0

27

Abwehr

Sascha

Dum

D

03.07.1986

2015

0/0/0

0/0/0

40

Abwehr

Joel

Matip

32

Abwehr

Co-Trainer

Volkan

Bulut

D

15.03.1982

2015


Unser heutiger Gast 35

Mittelfeld

Johannes

Geis

5

Mittelfeld

Max

Meyer

7

Mittelfeld

Leon

Goretzka

8

Mittelfeld

Younes

Belhanda

Mittelfeld

11 Marco

Höger

12

Mittelfeld

Sidney

Sam

18

D

17.08.1993

2015

16/2/6

4/0/1

D

18.09.1995

2009

19/3/3

2/0/0

D

06.02.1995

2013

18/0/3

4/0/0

MAR

25.02.1990

2015

2/0/0

0/0/0

D

16.09.1989

2011

4/0/0

2/0/0

D

31.08.1988

2014

1/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Mittelfeld

Mittelfeld

Alessan- 21 Pierre- 23

dro Schöpf Emile Höjbjerg

Mittelfeld

Serkan

Göcer

26

Mittelfeld

Roman 33

Neustädter

Angriff

Franco

di Santo

9

A

07.02.1994

2015

2/1/0

0/0/0

DK

05.08.1995

2015

13/0/0

1/0/0

D

26.06.1993

2014

0/0/0

0/0/0

D

18.02.1988

2012

16/0/0

1/0/0

ARG

07.04.1989

2015

18/1/1

3/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Angriff

Eric Maxim13

Ch.-Moting

Angriff

Fabian

Reese

Angriff

Angriff

16 Leroy 19 Klaas-Jan 25

Sané

Huntelaar

Angriff

Joy-Lance

Mickels

38

Angriff

Aleksei

Gasilin

39

CMR/D

23.03.1989

2014

20/3/2

1/0/0

D

29.11.1997

2013

1/0/0

0/0/0

D

11.01.1996

2011

19/5/4

1/0/0

NL

12.08.1983

2010

18/6/2

2/0/0

D

29.03.1994

2014

0/0/0

0/0/0

RUS

01.03.1996

2015

0/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Königsblaues „Familienfoto“

mit den ehemaligen Nullfünfern

Choupo-Moting, Geis

und Neustädter.


36

SIEGE HELFEN

IMMER

Text: Andreas Böhm

Schalke 04 ist Tabellenvierter. Der Weg scheint Richtung Champions League zu führen. Doch Zufriedenheit ist in

Gelsenkirchen nicht zu spüren. Öffentlich wurde ein Dissens zwischen Trainer und Mannschaft unterstellt. Der daraus

resultierenden Aufregung haben die Erfolge gegen Darmstadt 98 und den VfL Wolfsburg entgegengewirkt. Vorerst.

scheint dort zum Programm zu gehören. So

wurden zum Start in die Rückrunde nach

dem 1:3 gegen Werder Bremen vermeintliche

Differenzen zwischen Trainer André Breitenreiter

und Teilen der Mannschaft öffentlich kolportiert.

Der ehemalige Chefcoach des SC Paderborn

war an seiner neuen Arbeitsstätte mit acht

Siegen aus den ersten zehn Pflichtspielen

Zweiflern gerade recht. Breitenreiter und sein

Team reagierten auf die bestmögliche Weise

– mit Siegen. Beim 2:0 in Darmstadt bewies

Schalke 04 Robustheit und präsentierte sich als

kampfeswillige Einheit, beim 3:0 eine Woche

später gegen den VfL Wolfsburg als gut Fußball

spielende Truppe. Johannes Geis zwirbelte den

ersten Freistoß für Schalke direkt ins Tornetz,

Am Aschermittwoch ist alles ...

Nein, diesen Satz sollte man

in einem Mainzer Stadionheft nicht zu Ende

schreiben. Man will ja kein kollektives Greinen

der Leserschaft riskieren. In Gelsenkirchen

müsste man kein Wort auslassen. Im Pott

sind die Menschen nicht ganz so fanatisch,

was die Fastnacht angeht. Und doch werden

die Anhänger des FC Schalke 04 in diesen

Tagen jeck – bei dem Gedanken an ihren

Zauberkünstler Leroy Sané. Im Fanshop gab

es dazu passend das Sané-Leibchen inklusive

einer schwarzen Lockenkopf-Perücke

zum Gesamtpreis von 79,90 Euro. Ein echter

Renner, der an den närrischen Tagen einen

reißenden Absatz fand.

Der Fußball-Standort Gelsenkirchen ist

anders als andere. Auch eine gewisse Unruhe

hervorragend gestartet. Doch Platz sechs nach

der Hinrunde mit 27 Punkten war für die hohen

Ansprüche des Schalker Umfeldes offenbar zu

wenig. Dabei hatten die Knappen sechs Punkte

mehr geholt als in den ersten 17 Partien der

Vorsaison. Der verpatzte Rückserien-Start kam

Klaas-Jan Huntelaar freute sich über seinen sechsten

Saisontreffer. Der Niederländer ebnete mit

dem 1:0 den Weg zum zehnten Rundenerfolg.

Über das eigene Erfolgserlebnis stellte er jedoch

das große Ganze. Man versuche als Team

viele Möglichkeiten herauszuspielen, das sei


Unser heutiger Gast 37

Obenauf: Die Knappen freuen

sich über Rückrundensiege gegen

Darmstadt und Wolfsburg.

der richtige Weg, sagte er,

der Führungstreffer habe

zusätzliche Energie verliehen.

Davon profitierte

auch Alessandro Schöpf.

In der 80. Minute wurde

der vom 1. FC Nürnberg

gekommene Winterzugang

eingetauscht, sieben

Minuten später erzielte

er sein erstes Tor für Schalke 04. Trotz der

gering bemessenen Einsatzzeit sei dies „etwas

Besonderes“ gewesen, sagte Schöpf. Ein „sehr

schönes Gefühl“ – und ein „Riesenmoment“.

Mit dem VfL Wolfsburg habe man einen direkten

Konkurrenten um die vorderen Platzierungen

auf Abstand gehalten, das mache den Sieg

„noch wertvoller“.

Schon nach dem 2:0 in Darmstadt hatte

der 21-Jährige von Trainer Breitenreiter ein

dickes Lob eingestrichen. Dabei hatte er auch

S04 in der Top 4: In den vergangenen

elf Jahren schafften

es die Schalker acht Mal unter

die besten Vier der Bundesliga.

Zweimal wurden die Knappen

Vizemeister, drei Mal landeten

sie auf Platz drei. Der Tiefstwert

in dieser Phase ist der 14. Platz

in der Saison 2010/11.

da nur drei Minuten auf

dem Rasen gestanden.

Wobei „stehen“ der falsche

Begriff ist. „In der

kurzen Zeit hat er so

viel bewegt wie manch

anderer Fußballprofi in 90

Minuten nicht“, schwärmte

Breitenreiter: „Wenn

jeder Einwechselspieler so

eine Performance bietet, ziehe ich alle Hüte.“

Schalke belegt erstmals nach dem elften

Spieltag wieder den vierten Tabellenplatz.

Klaas-Jan Huntelaar relativiert die Lage als

„Momentaufnahme“, er wolle darauf nichts

geben.

Wenn Schalke 04 an diesem Freitag in

der Coface-Arena gastiert, geht es nicht allein

um Fußball. Das Thema der bald zu besetzenden

Managerposition kommt zwangsläufig

aufs Tablett. Horst Heldt wird am Saisonende

gehen, ob Christian Heidel ihn beerbt, ist eine

an dieser Stelle nicht zu behandelnde Frage.

Heldt hat bis zu seinem Ausscheiden „auf

Schalke“ noch knifflige Aufgaben zu erledigen.

Zum Beispiel will er Innenverteidiger Joel

Matip über den Sommer hinaus binden. Der

24-Jährige ist seit 2000 im Verein, liebäugelt

aber mit einem Wechsel auf die Insel. Nach

dem Saisonende kann er ablösefrei gehen.

Heldt kündigte eine Entscheidung für diese

Woche an.

Eine positive Kunde dürfte auch im österreichischen

Skiort Fieberbrunn auf große

Gegenliebe stoßen. Alle Pistenraupen pflügen

dort mit S04-Aufklebern durch den Schnee,

einen Schalke-Fanclub gibt es auch. Er umfasst

neun Mitglieder, Chef ist Hotelier Markus

Geisl. Schalke ist eben überall. Und überall ein

bisschen anders. Auch in Fieberbrunn wird man

fiebern: Hoffentlich ist im Fall Matip nicht an

diesem Mittwoch alles …


ROSBACHER

Mit dem 2:1-Ideal. Eine Erfrischung fruchtiger.

FÜR DEINEN KÖRPER

kalorienarm und isotonisch

in 3 leckeren Geschmackssorten: Zitrone-Grapefruit, Orange-

Mandarine, und Kirsche-Zitrone

mit 5 wichtigen Vitaminen – ideal für die Fitness-Ernährung

empfohlen vom Institut für Sporternährung e. V. Bad Nauheim

www.rosbacher.de


Unser heutiger Gast 39

DIE FAKTEN FC SCHALKE 04

DER VEREIN

FC Schalke 04

Ernst-Kuzorra-Weg 1

45891 Gelsenkirchen

Telefon +49 209 3 61 80

Aufsichtsratsvorsitzender:

Clemens Tönnies

Vorstand Sport: Horst Heldt

Vorstand Finanzen: Peter Peters

Gegründet: 4. Mai 1904

Internet: www.schalke04.de

DER KAPITÄN

DAS STADION

Veltins-Arena

61.673 Plätze (Schnitt 15/16: 61.178)

Benedikt Höwedes (* 29.02.1988)

kam 2001 von der SG Herten zu S04

DER TRAINER

André Breitenreiter (* 2. Oktober 1973)

seit Juli 2015 bei S04

vorherige Stationen: TuS Altwarmbüchen

(Jugend), TSV Havelse, SC Paderborn.

HISTORIE

48 Spielzeiten in der Bundesliga

Ewige Tabelle: 7., 1612 Spiele,

637 Siege, 402 Remis, 573 Niederlagen

Höchster Sieg: 7:0 bei Bayern München 1976/77

Höchste Niederlage: 0:11 bei Bor. M’Gladbach 1966/67

DIE ERFOLGE

Deutscher Meister 1934, 1935,

1937, 1939, 1940, 1942, 1958

Deutscher Vizemeister 1933, 1938, 1941, 1972,

1977, 2001, 2005, 2007

DFB-Pokalsieger 1938, 1972, 2001, 2002, 2011

DFB-Pokalfinalist 1935, 1936, 1941, 1942,

1955, 1969, 2005

Uefa-Cup-Sieger 1997

Champions-League-Halbfinalist 2011

UI-Cup-Sieger 2003, 2004

Ligapokal-Sieger 2005

Deutscher Supercupsieger 2011

Zweitliga-Meister 1982, 1991


40

ACHTERBAHN

MIT LUFT NACH OBEN

Wie die Zeit vergeht. Drei Spielzeiten lang ging Eric Maxim Choupo-Moting im 05-Dress auf Tore- und Punktejagd,

traf in 81 Pflichtspielen 22 Mal. Beide Marken könnte der 26-Jährige alsbald in Königsblau einstellen, obwohl er erst

seine zweite Saison beim FC Schalke 04 bestreitet. In 66 Spielen für S04 hat Choupo 16 Mal getroffen, zehn weitere

Tore vorbereitet. Es läuft also gut für den ehemaligen Nullfünfer.

Hallo Choupo, schön, mal

wieder von dir zu hören.

Wie ist es denn um Lage und Laune bei

S04 bestellt?

Wer mich kennt, der weiß, dass ich immer

positiv denke. Im Fußball geht es immer auf und

ab, wichtig dabei ist, dass man sein Gleichgewicht

nicht verliert und sich aufs Wesentliche konzentriert.

Wir sind als Mannschaft eine gefestigte

Einheit, halten zusammen und unterstützen uns

gegenseitig. Das ist das Wichtigste.

Die aktuelle Saison sieht von den

Ergebnissen her ein bisschen wie eine

Achterbahnfahrt aus. Wie hast du sie

erlebt?

Das kann man durchaus so sehen. Wir hatten

im bisherigen Saisonverlauf immer mal wieder

Höhen und Tiefen drin. Das war nach dem

Umbruch im Sommer aber auch nicht unbedingt

anders zu erwarten. Trotzdem stehen wir insgesamt

gut da und haben uns in vielen Belangen sehr

positiv entwickelt.

Hast du eine Erklärung für die

Schwankungen und eine Idee, wie man

ein bisschen konstanter werden könnte?

Wir haben ein sehr junges Team, das ist sicher

ein Grund für diese Schwankungen. Unser Ziel muss

für die restliche Rückrunde demnach sein, dass jeder

sich selbst weiter verbessert und wir insgesamt als

Team noch konstanter auftreten. Wir wissen selbst

am besten, dass noch Luft nach oben ist.

Du spielst jetzt seit eineinhalb Jahren

für Schalke: Wie erlebst du den

Erfolgsdruck?

Der Druck ist im Vergleich zu meiner Zeit in

Mainz natürlich ein anderer. Aber das ist für die

Größe des Vereins auch vollkommen normal. Ich

kann damit sehr gut umgehen, Schalke hat immer

Ambitionen. Wenn die Leistung dann mal nicht

stimmt, gibt es prompt Gegenwind. Das sehe ich

aber nicht negativ, sondern gehört einfach dazu.

Es macht trotz der Umstände großen Spaß auf

Schalke zu spielen.


Interview 41

Leistungsträger mit Weitblick:

Eric Maxim Choupo-Moting

gehört mit seinen 172 Bundesliga-Einsätzen

(39 Tore) zu den

erfahrenen Spieler in einer jungen

Schalker Mannschaft.

Die nächsten Spiele in der Bundesliga sind enorm

wichtig, die wollen wir gewinnen. Langfristig gesehen

haben wir das Ziel, die Saison weit oben in der

Tabelle abzuschließen.

Du hast in 66 Spielen 16 Mal getroffen,

zehn weitere Tore vorbereitet. Wie

denkst du über deine persönliche Bilanz

auf Schalke?

Vor achteinhalb Jahren feierte Eric Maxim

Choupo-Moting mit 18 sein Bundesliga-

Debüt - beim 1:0-Auswärtserfolg des

Hamburger SV in Hannover. In der

Bundesliga spielte der kamerunische

Nationalspieler (39 A-Länderspiele, Debüt

2010) für den HSV (23 Bundesliga-

Spiele, 2 Tore), den 1. FC Nürnberg

(25/5) und den 1. FSV Mainz 05

(74/20), ehe er im Sommer 2014 zu

Schalke 04 wechselte.

Ich fühle mich wohl und bin zufrieden. Auf

meine persönliche Bilanz lege ich gar nicht so großen

Wert. Viel wichtiger ist, dass wir als Mannschaft

gemeinsam Erfolg haben.

Ihr tanzt momentan noch auf zwei

Hochzeiten: Auf welcher gefällt es dir

besser?

An meine eigene Hochzeit im Sommer kommen

beide natürlich nicht heran (lacht). Ernsthaft: Die

Bundesliga ist nach wie vor das Alltagsgeschäft und

unser tägliches Brot, die Europa League hat aber

auch ihren Reiz und ist alles andere als nur ein Bonus

für uns - ganz im Gegenteil. Wir wollen uns immer

auf internationalem Terrain beweisen.

In der Europa League bekommt ihr es nun

mit Schachtar Donzek zu tun. Wie siehst

du eure Aussichten?

Das wird ein sehr schwieriges Spiel. Donezk

ist international sehr erfahren, hat jahrelang in der

Champions League für Furore gesorgt. Dennoch

haben wir natürlich Chancen, in die nächste Runde

einzuziehen. Insgesamt wird das sicher ein Duell

auf Augenhöhe.

Zurück zur Bundesliga: Was habt ihr euch

für die restliche Bundesliga-Rückrunde

vorgenommen und wo werden wir S04

am Ende der Saison in der Tabelle finden?

Wir denken in der Hinsicht eher kurzfristig.

Heute wird in der Mainzer Coface Arena

wieder das Flutlicht angeknipst: Mit welchen

Erwartungen und Gefühlen gehst du

das Spiel gegen die 05er an?

Ich kehre mit positiven Gefühlen nach Mainz

zurück. Ich hatte wirklich eine tolle Zeit beim FSV

und freue mich, alte Kollegen wiederzutreffen. In

den 90 Minuten möchte ich aber das Maximale für

Schalke rausholen, sprich: drei Punkte. Ich weiß aus

eigener Erfahrung, dass sich die Mainzer durch ein

verlorenes Spiel nicht ihre Laune verderben lassen.

Gibt es eigentlich noch Kontakt zum einen

oder anderen Mainzer - und gab es im

Vorfeld des Duells ein paar Sticheleien?

Konkrete Sticheleien gab es keine. Kontakt gibt

es auf jeden Fall noch, zum Beispiel zu Loris Karius

oder Julian Baumgartlinger. Wenn ich die anderen

Jungs im Stadion persönlich wiedersehe, dann ist

sicher der ein oder andere Plausch drin.

Wie erlebst du aus der Ferne die Saison

der Nullfünfer?

Die Nullfünfer hatten auch mit Schwankungen

zu kämpfen. Trotzdem besitzen die Mainzer eine

Grundkonstanz in ihren Leistungen. Ich zähle den

FSV deswegen sicher nicht zu den diesjährigen

Abstiegskandidaten, dafür ist die Mannschaft einfach

zu gefestigt. Trainer Martin Schmidt, den ich aus

meiner Zeit auch noch kenne, macht einen sehr

guten Job.


Jhon Cordoba


44

Texte: Andreas Böhm

Ralf Fährmann,

die Schalker Wand

Wenn Rudi Völlers Lehrsatz stimmt, dass ein dauernd durch

herausragende Taten bestechender Torwart ein lausiges Zeichen

für die Stabilität der Mannschaft ist, dann hat Schalke 04 ein

Defensivproblem. Ralf Fährmann firmierte in der vergangenen

Saison als notenbester Bundesliga-Keeper, auch in dieser

Runde steht in der Liste des Kicker eine Zwei vor dem Komma.

Fährmann hat sich als legitimer Nachfolger des einstigen

Vereinsheiligen Manuel Neuer „auf Schalke“ ein besonderes

Standing erarbeitet: Er wird als Schalker nicht nur akzeptiert,

er gilt für den Anhänger als „echter Schalker“. Mit 14 zog

er ins Jugendinternat ein, er wohnt in Recklinghausen, die

Verlobte kommt aus Herne, seine Freunde leben im Pott. „Es

mag abgedroschen klingen, wenn ein Spieler heute sagt, dass

er hundertprozentig zu seinem Verein steht und dem Verein

die Treue schwört. Aber bei mir ist das wirklich so“, erklärte

der 27-jährige Chemnitzer in einem Interview mit bundesliga.

de. „Für mich gibt es nichts Schöneres, als für diesen Verein

spielen zu dürfen. Ich bin auf Schalke durch viele Höhen und

Tiefen gegangen und weiß umso mehr zu schätzen, was ich

hier habe.“ Fährmann hat in seiner Laufbahn in der Tat manch

einen Rückschlag erlitten. In seinem Krankenblatt stehen ein

Kreuzbandriss, eine Kreuzbandzerrung, ein Handbruch. Der

Vertrag endet erst Mitte 2020. Dass Fährmann Adieu sagt, ist

schier utopisch.

Johannes Geis,

der Standardspezialist

Als Schalke 04 sich im warmen Florida auf die Rückrunde

vorbereitete, besuchten die Profis eine Partie der nordamerikanischen

Basketball-Profiliga NBA. Die Orlando Magic trafen

auf die Washington Wizzards. In der Halbzeitpause kam es

zur Freiwurfchallenge. Johannes Geis durfte daran teilnehmen.

Vier von fünf Versuchen flutschten durch die Reuse. Basketball-

Fan Geis kann es also auch auf ungewohntem Parkett. Bei

seiner ursprünglichen Passion hat er die Begabung längst unter

Beweis gestellt. Ecken und Freistöße sind gefürchtet, kaum

einer spielt über 50 Meter derart genaue Diagonalpässe wie er.

Geis ist in seinem ersten Jahr in Gelsenkirchen Führungsspieler,

im defensiven Mittelfeld gesetzt. Nun will er sich mehr in

die Offensive einbringen. „André Breitenreiter hat mir Tipps

gegeben, wie ich in noch bessere Schusspositionen kommen

kann“, sagt er, „ich hoffe, dass mir nun auch in der Bundesliga

mehr Tore für Schalke gelingen.“ Eines steht zu Buche, am

15. Spieltag traf er beim 3:1 gegen Hannover. Eine Wohltat.

Zuvor hatte Geis fünf Spiele Sperre verbüßt wegen des

schrecklichen Fouls am Mönchengladbacher André Hahn, das

er selbst nicht verstand. „Ich kann nicht in Worte fassen, was

heute passiert ist ...“, schrieb er bei Facebook. Eine Woche

später sagte er bei Sky: „Für mich war es unerklärlich.“ André

Hahn hat ihm vergeben. Für Geis ist dies viel wichtiger als vier

Freiwurfpunkte in Orlando.


Unser heutiger Gast 45

DIE DUELLE

6 Remis

7 05-Siege 14 Schalke-Siege

Leroy Sané,

der Shootingstar

Wie kaltschnäuzig kann man mit 20 sein? Muss man den

Coolness-Faktor künftig in „Sané“ bemessen? Im Orbit

umherschwirrende Ablösesummen von 50 Millionen Euro –

juckt nicht. Debatten um den Trainer im hauseigenen Theater

– pfffffff. Dass auch in Zeiten hoch entwickelter Rasenzucht

manch Untergrund einem Rübenacker gleicht und nicht zum

Kicken taugt – bestenfalls eine Extra-Herausforderung. Leroy

Sané bewies beim 2:0-Erfolg in Darmstadt Widerstandskraft in

vielen Facetten. Die Konterrakete avancierte zum kämpfenden

Zauberfuß, wie die Süddeutsche Zeitung schrieb. „Es war nicht

einfach, auf diesem Platz Fußball zu spielen“, sagte Sané, was

angesichts seiner Leistung glatt geschwindelt war. Halb (oder

ganz) Europa soll dem Offensivspieler an den Fersen pappen.

Für den 20-Jährigen selbst kommen im Falle eines Wechsels

angeblich nur zwei Vereine infrage: der FC Barcelona und ...

RB Leipzig. Dessen Trainer Ralf Rangnick sagte kryptisch: „Ich

könnte mir vorstellen, dass die aktuelle Vertragssituation von

Leroy Sané ein Interesse von uns zulassen würde.“ Der Jung-

Nationalspieler verfügt über ein Arbeitspapier bis Mitte 2019,

soll aber (ab 2017) die Königsblauen verlassen dürfen, bietet

ein Klub mehr als 37 Millionen Euro. Vater Souleymane warnt

zur Vorsicht. Der Schritt nach Barcelona komme zu früh. Der

Sohnemann solle bis auf Weiteres in der Bundesliga bleiben.

Tut er dies? Und wenn Ja: bei S04?

Saison Liga Spielort Ergebnis

1982/83 Pokal (2.R.) H 3:6

1986/87 Pokal (1.R.) H 1:0

1988/89 Zweite Liga H/A 2:2/1:4

1990/91 Zweite Liga A/H 0:3/1:1

2004/05 Bundesliga A/H 1:2/2:!

2005/06 Bundesliga A/H 0:1/1:0

2006/07 Bundesliga A/H 0:4/0:3

2008/09 DFB-Pokal (VF) H 1:0

2009/10 Bundesliga A/H 0:1/0:0

2010/11 Bundesliga H/A 0:1/3:1

2011/12 Bundesliga H/A 2:4/1:1

2012/13 Bundesliga A/H 0:3/2:2

2012/13 DFB-Pokal (AF) A 2:1

2013/14 Bundesliga H/A 0:1/0:0

2014/15 Bundesliga A/H 1:4/2:0

2015/16 Bundesliga A 1:2


46

18. Spieltag 22.–24.01.16

Hamburger SV – Bayern München 1:2

1. FC Köln – VfB Stuttgart 1:3

Hannover 96 – SV Darmstadt 98 1:2

Hertha BSC – FC Augsburg 0:0

TSG Hoffenheim – Bayer 04 Leverkusen 1:1

FC Ingolstadt 04 – 1. FSV Mainz 05 1:0

Bor. Mönchengladbach – Borussia Dortmund 1:3

Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg 3:2

FC Schalke 04 – Werder Bremen 1:3

21. Spieltag 12.–14.02.16

1. FSV Mainz 05 – FC Schalke 04 (Fr., 20.30) :

Borussia Dortmund – Hannover 96 (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg – FC Ingolstadt 04 (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart – Hertha BSC (Sa., 15.30) :

Werder Bremen – TSG Hoffenheim (Sa., 15.30) :

SV Darmstadt 98 – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

1. FC Köln – Eintracht Frankfurt (Sa., 18.30) :

Hamburger SV – Bor. Mönchengladbach (So., 15.30) :

FC Augsburg – Bayern München (So., 17.30) :

24. Spieltag 01.–02.03.16

Hannover 96 – VfL Wolfsburg (Di., 20.00) :

FC Ingolstadt 04 – 1. FC Köln (Di., 20.00) :

Bayern München – 1. FSV Mainz 05 (Mi., 20.00) :

FC Schalke 04 – Hamburger SV (Mi., 20.00) :

Bayer 04 Leverkusen – Werder Bremen (Mi., 20.00) :

Bor. Mönchengladbach – VfB Stuttgart (Mi., 20.00) :

Hertha BSC – Eintracht Frankfurt (Mi., 20.00) :

TSG Hoffenheim – FC Augsburg (Mi., 20.00) :

SV Darmstadt 98 – Borussia Dortmund (Mi., 20.00) :

26. Spieltag 11.–13.03.16

Bayern München – Werder Bremen :

Borussia Dortmund – 1. FSV Mainz 05 :

Bayer 04 Leverkusen – Hamburger SV :

Bor. Mönchengladbach – Eintracht Frankfurt :

Hannover 96 – 1. FC Köln :

Hertha BSC – FC Schalke 04 :

TSG Hoffenheim – VfL Wolfsburg :

FC Ingolstadt 04 – VfB Stuttgart :

SV Darmstadt 98 – FC Augsburg :

29. Spieltag 08.–10.04.16

FC Schalke 04 – Borussia Dortmund :

VfL Wolfsburg – 1. FSV Mainz 05 :

Hamburger SV – SV Darmstadt 98 :

VfB Stuttgart – Bayern München :

Werder Bremen – FC Augsburg :

Eintracht Frankfurt – TSG Hoffenheim :

1. FC Köln – Bayer 04 Leverkusen :

Hertha BSC – Hannover 96 :

FC Ingolstadt 04 – Bor. Mönchengladbach :

32. Spieltag 29.04.–01.05.16

Bayern München – Bor. Mönchengladbach :

Borussia Dortmund – VfL Wolfsburg :

Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC :

FC Augsburg – 1. FC Köln :

Werder Bremen – VfB Stuttgart :

Hannover 96 – FC Schalke 04 :

TSG Hoffenheim – FC Ingolstadt 04 :

1. FSV Mainz 05 – Hamburger SV :

SV Darmstadt 98 – Eintracht Frankfurt :

19. Spieltag 29.–31.01.16

1. FSV Mainz 05 – Bor. Mönchengladbach 1:0

Borussia Dortmund – FC Ingolstadt 04 2:0

Bayer 04 Leverkusen – Hannover 96 3:0

FC Augsburg – Eintracht Frankfurt 0:0

Werder Bremen – Hertha BSC 3:3

SV Darmstadt 98 – FC Schalke 04 0:2

VfB Stuttgart – Hamburger SV 2:1

VfL Wolfsburg – 1. FC Köln 1:1

Bayern München – TSG Hoffenheim 2:0

22. Spieltag 19.–21.02.16

Eintracht Frankfurt – Hamburger SV (Fr., 20.30) :

Bayern München – SV Darmstadt 98 (Sa., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach – 1. FC Köln (Sa., 15.30) :

Hertha BSC – VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

TSG Hoffenheim – 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

FC Ingolstadt 04 – Werder Bremen (Sa., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund (So., 15.30) :

FC Schalke 04 – VfB Stuttgart (So., 17.30) :

Hannover 96 – FC Augsburg (So., 17.30) :

27. Spieltag 18.–20.03.16

FC Schalke 04 – Bor. Mönchengladbach :

VfL Wolfsburg – SV Darmstadt 98 :

Hamburger SV – TSG Hoffenheim :

VfB Stuttgart – Bayer 04 Leverkusen :

FC Augsburg – Borussia Dortmund :

Werder Bremen – 1. FSV Mainz 05 :

Eintracht Frankfurt – Hannover 96 :

1. FC Köln – Bayern München :

Hertha BSC – FC Ingolstadt 04 :

30. Spieltag 15.–17.04.16

Bayern München – FC Schalke 04 :

Borussia Dortmund – Hamburger SV :

Bayer 04 Leverkusen – Eintracht Frankfurt :

FC Augsburg – VfB Stuttgart :

Werder Bremen – VfL Wolfsburg :

Hannover 96 – Bor. Mönchengladbach :

TSG Hoffenheim – Hertha BSC :

1. FSV Mainz 05 – 1. FC Köln :

SV Darmstadt 98 – FC Ingolstadt 04 :

33. Spieltag 07.05.16

FC Schalke 04 – FC Augsburg :

Bor. Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen :

Hamburger SV – VfL Wolfsburg :

VfB Stuttgart – 1. FSV Mainz 05 :

Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund :

1. FC Köln – Werder Bremen :

Hannover 96 – TSG Hoffenheim :

Hertha BSC – SV Darmstadt 98 :

FC Ingolstadt 04 – Bayern München :

20. Spieltag 05.–07.02.16

Bor. Mönchengladbach – Werder Bremen 5:1

FC Schalke 04 – VfL Wolfsburg 3:0

Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart 2:4

Hannover 96 – 1. FSV Mainz 05 0:1

Hertha BSC – Borussia Dortmund 0:0

FC Ingolstadt 04 – FC Augsburg 2:1

Bayer 04 Leverkusen – Bayern München 0:0

Hamburger SV – 1. FC Köln 1:1

TSG Hoffenheim – SV Darmstadt 98 0:2

23. Spieltag 26.–28.02.16

1. FC Köln – Hertha BSC (Fr., 20.30) :

VfL Wolfsburg – Bayern München (Sa., 15.30) :

Hamburger SV – FC Ingolstadt 04 (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart – Hannover 96 (Sa., 15.30) :

Werder Bremen – SV Darmstadt 98 (Sa., 15.30) :

FC Augsburg – Bor. Mönchengladbach (So., 15.30) :

Borussia Dortmund – TSG Hoffenheim (So., 17.30) :

1. FSV Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen (So., 17.30) :

Eintracht Frankfurt – FC Schalke 04 (So., 19.30) :

25. Spieltag 05.–06.03.16

VfL Wolfsburg – Bor. Mönchengladbach (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart – TSG Hoffenheim (Sa., 15.30) :

FC Augsburg – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

Werder Bremen – Hannover 96 (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – FC Ingolstadt 04 (Sa., 15.30) :

1. FC Köln – FC Schalke 04 (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund – Bayern München (Sa., 18.30) :

1. FSV Mainz 05 – SV Darmstadt 98 (So., 15.30) :

Hamburger SV – Hertha BSC (So., 17.30) :

28. Spieltag 01.–03.04.16

Bayern München – Eintracht Frankfurt :

Borussia Dortmund – Werder Bremen :

Bayer 04 Leverkusen – VfL Wolfsburg :

Bor. Mönchengladbach – Hertha BSC :

Hannover 96 – Hamburger SV :

TSG Hoffenheim – 1. FC Köln :

1. FSV Mainz 05 – FC Augsburg :

FC Ingolstadt 04 – FC Schalke 04 :

SV Darmstadt 98 – VfB Stuttgart :

31. Spieltag 22.–24.04.16

FC Schalke 04 – Bayer 04 Leverkusen :

Bor. Mönchengladbach – TSG Hoffenheim :

VfL Wolfsburg – FC Augsburg :

Hamburger SV – Werder Bremen :

VfB Stuttgart – Borussia Dortmund :

Eintracht Frankfurt – 1. FSV Mainz 05 :

1. FC Köln – SV Darmstadt 98 :

Hertha BSC – Bayern München :

FC Ingolstadt 04 – Hannover 96 :

34. Spieltag 14.05.16

Bayern München – Hannover 96 :

Borussia Dortmund – 1. FC Köln :

Bayer 04 Leverkusen – FC Ingolstadt 04 :

VfL Wolfsburg – VfB Stuttgart :

FC Augsburg – Hamburger SV :

Werder Bremen – Eintracht Frankfurt :

TSG Hoffenheim – FC Schalke 04 :

1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC :

SV Darmstadt 98 – Bor. Mönchengladbach :


ALLES ÜBER DEINE STARS

& DEINE MUSIK:

JETZT NEU AUF bigFM.de!


KERPENERFTSTADT

ALS

DORF

AA

CHE

N

EUS

KIRCHEN

BON

N

LEVERKUSEN

IS

ER

LO

HN


DE

NSCHEID

SIEG

BU

RG

S

IE

GE

N

KREUZ

TAL

BORNHEIM

SWIST

TAL

BERGHEIMJÜLICH

REMSCHEID

SCHM

ALLEN

BERG

KÖNIGS

WINTER

WALD

BRÖ

L

SUNDERN

SCHLEI

DE

N

KOBLE

NZ

ANDERNACH

MAINZ

LUDWIGS

HAFEN

KAISERS

LAUTERN

PIRMAS

ENS

ZWEI

BRÜCK

EN

TRIER

EIFEL

BIT

BURG

WAXWEILER

BOLLEN

DORF

LÜNE

BACH

BLEIALF

BUC

HE

T

HILLESHEIM

KE

RPEN

HALL

SCHL

AG

mayen

nürburg

mendig

neuwied

coch

em

wittlich

BETZ

DORF

MONTA

BAUR

BAD

KREUZNACH

WORMS

HA

MM

SPEYER

BAD DÜRKHEIM

NEU

STADT LINGEN

FELD

LANDAU

KA

NDEL

LEM BERG

LANDSTUHL

KUSEL KIRCHHEIM

BOLANDEN

ALZEY

KONZ

IGEL

TA

WERN

PALZEM

KREUZWEILER

DILMAR

BEUREN

MANDERN

HERMESKEIL

ZERF

HENTERN

VIERHE

RREN

BORN

SAAR

BURG

HEDDERT

SCHILLINGEN

WALDHÖLZ

BACH

WEISKIRCHEN

MEHRING

THAL

FANG

MORBACH

ALLEN

BACH

HATTGENSTEIN

IDAR-

OBERSTEIN

NÜRBURG

DERNAU

HÜMMEL

NOHN

SCHULDWERSHOFEN

ALTE

NAHR

ACHT

MÜLLEN

BACH

BAAR

DR

EES

FRIESENHAGEN

KIRCHEN

ALTENKIRCHEN

HAMM

WALLM

ENROTH

WISSEN

HER

DORF

MITTELHOF

FORST

HÖVELS

FÜRTHEN

WINNEN

BAD

MARIENBERG

WEITEFELD

DAADEN

PRACHT

ÖLSEN

BIRKENBEUL

OBERBACH

SÖRTH

AS

BACH

NEU

STADT

URBACH

EICHEN

HACHENBURG

WEST

ERB

URG

GIROD

DIERDORF

NORD

HOFEN

STAUDT

WIRGES

DIEZ

BINGEN

INGELHEIM

RETTERT

BREITSCHEID

NASSAU

BREIT

SCHEID

OBER

LAHR

MELS

BACH

GEISFELD

BRÜC

KEN

OBERH

AMBACH

SCHWOLLEN

BAUM

HOLDER

WALDMOHR

wies

bach

käshofen

BAD

BERGZABERN

STEINFELD

MINFELD

ST.

JOHANN

GENSINGEN

OCKENHEIM

SIMM

ERN

HAHN

BERNKASTEL-

KUES

KIRN

ZELL

TRABEN-

TRARBACH

KRÖV

SELTERS

SAAR

BRÜCKEN

MERZIG

HOM

BURG

VÖLK

LINGEN

SAARLOUIS

DILLINGEN

METTLACH

TÜNS

DORF

FAHA

LOSHEIM

HAUSBACH

BACHERN

WADERN

NONN

WEILER

FREISEN

PERL

TETTI

NGEN-

BUTZ

DORF

NOH

FELDEN

EISEN

EIW

EILER

NEUNKIRCHEN

ST.

WENDEL

REITSCHEID

LEITERSWEILER

NAMBORN

WADGAS

SEN

ÜBER

HERRN

WEHRDEN

WER

BELN

ALT

HEIM

BLIESKASTEL

WOLFERSHEIM

KLEINBLI

TTERS

DORF

MANDEL

BACHTAL

BLIESDALHEIM

GERSHEIMWALSHEIM

UTWEILER

BAUM

BUSCH

BÖCKWEILER

WIES

BADEN

RÜDES

HEIM

FRANK

FURT

DARMSTADT

RÜSSELS

HEIM

TREBUR

WEITER

STADT

BÜTTELBORN

HEPPENHEIM

LAMPERT

HEIM

LORSCH

BENSHEIM

GERNS

HEIM

BIBLIS

BÜRSTADT

PFUNGSTADT

BIRKEN

AU

WALD-

MICHEL

BACH

MICHELSTADT

REINHEIM

ABSTEIN

ACH

MÖRLENBACH

ESCH

BORN

IDSTEIN

WEIL

ROD

AARBERG

HÜN

STETTEN

HOHEN

STEIN

VIER

NHEIM

HEIDEL

BERG

KARLSRUHE

BADEN

BADEN

MOSBACH

BUCHEN

WALL

DÜRN

HEIL

BRONN

SINS

HEIM

HOCKEN

HEIM

BRUCHSAL

WALLDORF

PHILIPPS

BURG

ETTLINGEN PFORZ

HEIM

MALSCH

RASTATT

CALW

DER BESTE MUSIKMIX.

Gute Laune von der Südpfalz bis nach Köln.

FM 100,6


Ticketservice 49

UNTERSTÜTZT UNSER TEAM

BEIM NÄCHSTEN SPIEL IN UNSERER ARENA.

Hier gibt's die Tickets:

Im Fanshop direkt in der Coface Arena • Online auf www.mainz05.de • Call-Center: 06131 / 37 55 0-0

In allen Vorverkaufsstellen

Die Preise für Tageskarten

Kategorie Normalpreis Ermäßigt Kind

Stehplatz P, Q, R, S 13,50 € 11,50 € 10,50 €

Supportbereich K + O 20,00 € 18,00 € 14,00 €

Supportbereich L + N 21,00 € 19,00 € 15,00 €

Supportbereich M 22,00 € 20,00 € 16,00 €

Sitzplatz F 27,0 0 € 24,00 € 11,00 €

Sitzplatz G 29,00 € 26,00 € –

Kategorie Normalpreis Ermäßigt Kind

Sitzplatz K 33,00 € 29,00 € 19,00 €

Sitzplatz L + N 42,00 € 37,0 0 € 21,00 €

Sitzplatz M 45,00 € 40,00 € 23,00 €

Sitzplatz O 37,0 0 € 33,00 € 19,00 €

Sitzplatz A + E 39,00 € 37,0 0 € 31,00 €

Komfortplätze B + D 60,00 € – –

LOGEN

A B

PRESSE PRESSE

C D E

BUSINESSBEREICH

LOGEN

P Q R S

SUPPORTBEREICH GEGENGERADE

F G H I J

GÄSTE

GÄSTE

O

N

ROLLSTUHLFAHRER

M

L

K


50

MIT 30 PUNKTEN

INS NÄRRISCHE

WOCHENENDE

Text: Silke Bannick

Das nennt man dann wohl eine optimale

Einstimmung auf das närrische Wochenende: Mit

einem 1:0-Sieg bei Tabellenschlusslicht Hannover

96 knackten die 05er pünktlich zum Höhepunkt der

Fastnachtskampagne 2016 die 30-Punkte-Marke.

Einziger Wehrmutstropfen an diesem Tag: Yoshinori

Muto zog sich einen Anriss des Außenbands im Knie

zu und wird den 05ern nun länger fehlen.

„Jetzt können wir am Montag entspannt die

Sau rauslassen“, proklamierte Christian Clemens

nach Abpfiff in der Hannoveraner Mixed Zone.

Der Auswärtssieg bei Hannover 96 sollte eine

blendende Einstimmung auf den Rosenmontagszug

sein, an dem die 05-Profis anlässlich des 111.

Vereinsjubiläums mit einem eigenen Wagen teilnehmen

wollten. Die wetterbedingte Absage verhinderte

dieses Vorhaben leider, was natürlich einige Spieler

nicht daran hinderte dennoch ein wenig zu feiern.

Und dann bleiben natürlich noch die 30 Punkte auf

der Habenseite. Anfang Februar mit 30 Punkten in

der Bundesliga auf Rang 7 zu stehen, ist auch abseits

der Fastnachtsfestivitäten ein Grund zum Feiern. Der

Sieg beim Tabellenletzten aus Niedersachsen war

hochverdient, auch wenn Trainer Martin Schmidt

nach der Partie mit der Chancenverwertung haderte.

„Wenn wir das zweite Tor gemacht hätten, hätten

wir einen anderen Nachmittag erlebt. Aber wir

haben unsere Umschaltmöglichkeiten nicht sauber

ausgespielt“, so der Fußballlehrer. Clemens traf

den Ball in der 11. Minute freistehend vor dem

Gehäuse nicht richtig und verzog knapp neben das

Tor. Yunus Mallis platzierter Torschuss nach einer

guten Viertelstunde wurde geblockt, ehe Jairo nach

feiner Vorlage von Clemens schließlich zur verdienten

Führung aus gut zehn Metern ins linke Eck einschob.

Auch in der Folgezeit blieb der FSV gefährlich. Doch

egal ob Leon Baloguns Volleyschuss nach einem

Freistoß von Latza (32. Minute), Mallis Schlenzer

(33. Minute) oder Gaetan Bussmanns Schuss aus

spitzem Winkel (34. Minute) – es fehlten jeweils

nur Zentimeter, um die mitgereisten Fans erneut

jubeln zu lassen. Und Hannover 96? Torschüsse

in der ersten Hälfte Fehlanzeige – Loris Karius

blieb nahezu arbeitslos in den ersten 45 Minuten.

Nach Wiederanpfiff jedoch verloren die 05er etwas

den Faden, obwohl die Gastgeber ihnen durch den


Rückblick 51

Versuch, die Initiative zu übernehmen, ein ums

andere Mal Räume für Konter ließen. Zwar eroberte

der FSV Ball um Ball und fand auch immer wieder

Lücken in der Abwehr der Niedersachsen, doch

die letzte Präzision und Konsequenz im letzten

Drittel vor dem Tor fehlten. Hannover 96 gelang es

nach einer guten Stunde auch erstmals, für etwas

Wirbel im Mainzer Strafraum zu sorgen, doch der

Ex-05er Adam Szalai scheiterte an der aufmerksamen

05-Abwehr (67. Minute) und Hugo Almeida

zog das Leder am Pfosten vorbei (70. Minute).

96-Coach Thomas Schaaf wechselte einen langen

Ein Hoch auf den ersten

Bundesliga-Dreier in

Hannover.

DIE FAKTEN

ZUM SPIEL

Hannover 96 0

1. FSV Mainz 05 1

Aufstellung Hannover 96:

Zieler – Sakai, Milosevic, Schulz, Prib –

Hoffmann (63. Sobiech) – Yamaguchi

(35. Sané), Bech (68. Karaman) –

Schmiedebach – Almeida, Szalai

Aufstellung 1. FSV Mainz 05:

Karius – Donati, Balogun, Bell, Bussmann

– Baumgartlinger, Latza (86. Moritz)

– Clemens, Malli (68. Cordoba), Jairo –

Muto (75. Frei)

Schiedsrichter: Robert Hartmann

Zuschauer: 35.596

Offensivmann nach dem anderen ein, doch auch

der Größenvorteil und die gute Physis brachten den

offensiv harmlosen Gastgebern am Ende nichts.

Trotzdem blieb es bis zum Schlusspfiff unnötig spannend,

auch weil weder Jairo nach toller Hereingabe

von Fabian Frei in der 77. Minute noch Clemens

mit fulminantem Lattenschuss (89. Minute) den

Deckel frühzeitig draufmachen konnten. Als der

Schlusspfiff von Referee Robert Hartmann am Ende

den 1:0-Auswärtserfolg der Mainzer dingfest machte,

stand unter dem Strich ein absolut verdienter

Sieg. Der zweikampfstarke, defensiv kompromisslose

Auftritt der 05er hat die im Tabellenkeller unter

Zugzwang stehenden Hannoveraner ausreichend

weit vom Tor weggehalten, Jairos vierter Saisontreffer

den Dreier besiegelt. Allein die Knieverletzung von

Yoshinori Muto trübte die Stimmung an diesem sonst

so schönen Fastnachtswochenende: Wegen eines

Außenbandanrisses im rechten Knie müssen die 05er

nun mehrere Wochen auf einen ihrer Toptorschützen

verzichten.

DER SPIELVERLAUF

Hannover 96

1. FSV Mainz 05

Bell (2.)

0:1 Jairo (16.)

Sané für Yamaguchi (35) Sobiech für Hoffmann (63.)

Milosevic (81.)

Karaman für Bech (68.)

Muto (58.) Cordoba für Malli (68.)

Frei für Muto (75.)

Moritz für Latza (86.)


52

BUNDESLIGATABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 20 17 2 1 50:9 41 53

2. Borussia Dortmund 20 14 3 3 52:24 28 45

3. Hertha BSC 20 10 5 5 29:21 8 35

4. FC Schalke 04 20 10 3 7 29:26 3 33

5. Bayer 04 Leverkusen 20 9 5 6 29:21 8 32

6. Bor. Mönchengladbach 20 10 2 8 40:35 5 32

7. 1. FSV Mainz 05 20 9 3 8 25:24 1 30

8. VfL Wolfsburg 20 7 6 7 29:28 1 27

9. 1. FC Köln 20 6 8 6 21:26 -5 26

10. FC Ingolstadt 04 20 7 5 8 14:21 -7 26

11. SV Darmstadt 98 20 6 6 8 21:29 -8 24

12. VfB Stuttgart 20 7 3 10 31:41 -10 24

13. Hamburger SV 20 6 5 9 22:28 -6 23

14. FC Augsburg 20 5 6 9 22:28 -6 21

15. Eintracht Frankfurt 20 5 6 9 26:34 -8 21

16. Werder Bremen 20 5 4 11 24:41 -17 19

17. TSG Hoffenheim 20 2 8 10 18:30 -12 14

18. Hannover 96 20 4 2 14 19:35 -16 14

HEIMTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 10 10 0 0 34:3 31 30

2. Borussia Dortmund 9 8 1 0 30:8 22 25

3. Bor. Mönchengladbach 11 7 1 3 24:16 8 22

4. VfL Wolfsburg 10 6 3 1 23:9 14 21

5. Hertha BSC 10 6 3 1 14:7 7 21

6. FC Schalke 04 11 6 2 3 17:14 3 20

7. Bayer 04 Leverkusen 10 5 3 2 18:9 9 18

8. 1. FSV Mainz 05 10 5 1 4 12:11 1 16

9. FC Ingolstadt 04 10 4 2 4 9:10 -1 14

10. 1. FC Köln 10 3 4 3 8:9 -1 13

11. VfB Stuttgart 10 4 1 5 12:18 -6 13

12. Eintracht Frankfurt 10 3 3 4 17:20 -3 12

13. Hamburger SV 10 2 3 5 10:13 -3 9

14. FC Augsburg 10 2 3 5 9:13 -4 9

15. TSG Hoffenheim 10 1 5 4 10:15 -5 8

16. SV Darmstadt 98 10 1 4 5 7:17 -10 7

17. Hannover 96 10 2 0 8 11:17 -6 6

18. Werder Bremen 9 1 2 6 8:19 -11 5

AUSWÄRTSTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 10 7 2 1 16:6 10 23

2. Borussia Dortmund 11 6 2 3 22:16 6 20

3. SV Darmstadt 98 10 5 2 3 14:12 2 17

4. Hertha BSC 10 4 2 4 15:14 1 14

5. 1. FSV Mainz 05 10 4 2 4 13:13 0 14

6. Bayer 04 Leverkusen 10 4 2 4 11:12 -1 14

7. Hamburger SV 10 4 2 4 12:15 -3 14

8. Werder Bremen 11 4 2 5 16:22 -6 14

9. FC Schalke 04 9 4 1 4 12:12 0 13

10. 1. FC Köln 10 3 4 3 13:17 -4 13

11. FC Augsburg 10 3 3 4 13:15 -2 12

12. FC Ingolstadt 04 10 3 3 4 5:11 -6 12

13. VfB Stuttgart 10 3 2 5 19:23 -4 11

14. Bor. Mönchengladbach 9 3 1 5 16:19 -3 10

15. Eintracht Frankfurt 10 2 3 5 9:14 -5 9

16. Hannover 96 10 2 2 6 8:18 -10 8

17. TSG Hoffenheim 10 1 3 6 8:15 -7 6

18. VfL Wolfsburg 10 1 3 6 6:19 -13 6


Statistik 53

NULLFÜNF-STATISTIK

Nr. Name Spiele Startelf Ein/Aus Min. Tore Fuß Kopf 11er Vorl. GK/GR/RK BL ges. Tore

Tor

1 KARIUS 20 20 -/- 1800 0 0 0 0 0 1/0/0 77 0

23 CURCI 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

33 HUTH 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

Abwehr

2 DONATI 1 1 -/- 90 0 0 0 0 0 3/0/0 44 0

3 BALOGUN 12 8 4/2 703 0 0 0 0 0 1/0/0 35 0

5 SERENO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 25 0

7 BENGTSSON 15 14 1/2 1272 0 0 0 0 0 1/0/0 28 0

16 BELL 19 19 -/- 1710 1 0 1 0 2 1/0/0 84 4

18 BROSINSKI 19 16 3/- 1501 0 0 0 0 1 2/0/0 69 1

24 BUSSMANN 3 3 -/- 270 0 0 0 0 0 0/0/0 3 0

26 BUNGERT 15 15 -/1 1339 0 0 0 0 0 1/0/0 143 7

42 HACK 2 2 -/- 180 0 0 0 0 0 1/0/0 2 0

Mittelfeld

6 LATZA 17 14 3/7 1271 0 0 0 0 1 6/0/0 20 0

8 MORITZ 6 3 3/2 239 0 0 0 0 0 0/0/0 94 3

11 MALLI 20 20 -/9 1703 8 8 0 0 1 0/0/0 99 20

14 BAUMGARTLINGER 18 18 -/- 1620 0 0 0 0 0 4/0/0 111 0

17 JAIRO 18 16 2/8 1384 3 3 0 0 7 3/0/0 40 5

19 SOTO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 159 11

20 FREI 5 3 2/1 215 0 0 0 0 0 1/0/0 5 0

27 CLEMENS 15 11 4/5 930 3 3 0 0 3 0/0/0 101 11

45 SERDAR 5 0 5/- 40 0 0 0 0 0 0/0/0 5 0

47 KLEMENT 2 0 2/- 30 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

Angriff

9 MUTO 20 18 2/13 1487 7 6 1 0 4 1/0/0 20 7

11 BERGGREEN 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 2/0/0 0 0

15 CORDOBA 8 1 7/- 208 0 0 0 0 0 1/0/0 8 0

21 ONISIWO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

29 PARKER 1 0 1/- 1 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

32 DE BLASIS 16 11 5/7 1065 2 2 0 0 3 1/0/0 36 3

ZUSCHAUER

FAIRPLAY-TABELLE

Pl. Verein Schnitt Auslastung

1. Borussia Dortmund 81.108 99 %

2. Bayern München 75.000 99 %

3. FC Schalke 04 61.178 98 %

4. Hamburger SV 54.012 95 %

5. Bor. Mönchengladbach 51.730 96 %

6. VfB Stuttgart 50.472 84 %

7. Hertha BSC 49.468 66 %

8. 1. FC Köln 48.050 96 %

9. Eintracht Frankfurt 46.670 91 %

10. Hannover 96 41.350 84 %

11. Werder Bremen 41.319 98 %

12. 1. FSV Mainz 05 30.238 89 %

13. VfL Wolfsburg 29.443 98 %

14. Bayer 04 Leverkusen 28.964 96 %

15. TSG Hoffenheim 28.451 94 %

16. FC Augsburg 28.323 92 %

17. SV Darmstadt 98 16.880 99 %

18. FC Ingolstadt 04 14.676 98 %

Gesamt 43.132

Pl. Verein Pkt.

1. Borussia Dortmund 23 0 0 23

2. 1. FSV Mainz 05 30 0 0 30

Bayern München 24 2 0 30

4. 1. FC Köln 33 0 0 33

5. TSG Hoffenheim 33 1 0 36

6. Hannover 96 39 0 0 39

7. Hertha BSC 33 1 1 41

8. Bor. Mönchengladbach 31 2 1 42

9. VfL Wolfsburg 35 1 1 43

10. Bayer 04 Leverkusen 34 0 2 44

FC Schalke 04 39 0 1 44

12. FC Ingolstadt 04 47 0 0 47

Hamburger SV 42 0 1 47

14. FC Augsburg 46 1 0 49

15. SV Darmstadt 98 53 0 0 53

16. Werder Bremen 46 1 1 54

17. Eintracht Frankfurt 49 3 0 58

18. VfB Stuttgart 42 4 1 59

Rote Karte: 5 Punkte, Gelb-Rote Karte: 3 Punkte, Gelbe Karte: 1 Punkt


STADION-

HELL OHNE

ZU BLENDEN

Mit LED Matrix Licht.

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

Jetzt können Sie Ihr Fernlicht immer eingeschaltet lassen. Denn das IntelliLux

LED ® Matrix Licht 1 stellt sich selbstständig auf die Verkehrssituation ein und

sorgt für dauerhafte Fernlicht-Sicht, ohne zu blenden. Damit haben Sie bei

Dunkelheit 40 Meter mehr Reaktionszeit. 2 Wenn das mal nicht Oberklasse ist!

Mehr auf Opel.de

Der neue Astra.

Ärgert die Oberklasse.

1

Optional bzw. in höheren Ausstattungsvarianten verfügbar.

2

Bei einer Geschwindigkeit von 80 km/h.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km,

kombiniert: 5,5–3,4; CO 2 -Emission,

kombiniert: 128–90 g/km

(gemäß VO (EG) Nr. 715/2007).

Effizienzklasse C–A+


Die Top-Spieler 55

DIE REKORDE

DIE TORJÄGER

Die höchsten

Heimsiege

13. Spieltag

VfL Wolfsburg – Werder Bremen

6:0

4. Spieltag

Eintracht Frankfurt – 1. FC Köln

6:2

Pierre-Emerick Aubameyang

Borussia Dortmund

Robert Lewandowski

FC Bayern München

Thomas Müller

FC Bayern München

Die höchsten

Auswärtssiege

9. Spieltag

Eintracht Frankfurt – Bor. Mönchengladbach

1:5

2. Spieltag

FC Ingolstadt 04 – Bor. Dortmund

0:4

DIE VORBEREITER

Raffael

Borussia Mönchengladbach

Die meisten Tore

in einem Spiel

6. Spieltag, Bayern München – VfL Wolfsburg 5:1

Robert Lewandowski Bayern München

5

5. Spieltag, 1. FSV Mainz 05 – TSG Hoffenheim 3:1

Yunus Malli 1. FSV Mainz 05

3

Henrikh Mkhitaryan

Borussia Dortmund

DIE SCORER

Douglas Costa

FC Bayern München

Die meisten Assists

in einem Spiel

6. Spieltag, Bor. Mönchengladbach – FC Augsburg 4:2

Raffael Bor. Mönchengladbach

3

1. Spieltag, VfB Stuttgart – 1. FC Köln 1:3

Anthony Modeste 1. FC Köln

2

Robert Lewandowski

FC Bayern München

Pierre-Emerick Aubameyang

Borussia Dortmund

Thomas Müller

FC Bayern München


56

SAISON 2015/2016 1. FSV MAINZ 05

ST

1 15.08.15 Mainz 05 – FC Ingolstadt 04 0:1 (0:0) 27.152 Winkmann Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartl.

2 23.08.15 Bor. M’gladbach – Mainz 05 1:2 (0:1) 50.172 Aytekin Karius Brosinski Bungert Bell Park Baumgartling

3 29.08.15 Mainz 05 – Hannover 96 3:0 (2:0) 26.872 Sippel Karius Balogun Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

4 13.09.15 FC Schalke 04 – Mainz 05 2:1 (1:1) 60.000 Hartmann Karius Balogun Bungert Bell Bengtsson Latza

5 18.09.15 Mainz 05 – 1899 Hoffenheim 3:1 (1:1) 28.973 Siebert Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

6 23.09.15 Bayer 04 Leverkusen – Mainz 05 1:0 (0:0) 24.805 Fritz Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

7 26.09.15 Mainz 05 – Bayern München 0:3 (0:0) 34.000 Dankert Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartl.

8 02.10.15 SV Darmstadt 98 – Mainz 05 2:3 (1:2) 17.000 Meyer Karius Brosinski Bungert Bell Jara Baumgartling

9 16.10.15 Mainz 05 – Borussia Dortmund 0:2 (0:1) 34.000 Stieler Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

10 24.10.15 Mainz 05 – Werder Bremen 1:3 (0:3) 30.837 Hartmann Karius Balogun Bungert Bell Jara Baumgartling

11 31.10.15 FC Augsburg – Mainz 05 3:3 (1:2) 27.200 Fritz Karius Balogun Bungert Bell Bengtsson Latza

12 07.11.15 Mainz 05 – VfL Wolfsburg 2:0 (1:0) 26.331 Siebert Karius Brosinski Balogun Bungert Bengtsson Latza

13 21.11.15 1. FC Köln – Mainz 05 0:0 (0:0) 46.700 Stark Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

14 28.11.15 Mainz 05 – Eintracht Frankfurt 2:1 (2:0) 33.098 Dankert Karius Brosinski Bell Hack Bengtsson Baumgartl.

15 05.12.15 Hamburger SV – Mainz 05 1:3 (0:1) 51.698 Brand Karius Brosinski Bell Hack Bengtsson Baumgartl.

16 12.12.15 Mainz 05 – VfB Stuttgart 0:0 (0:0) 29.104 Zwayer Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

17 19.12.15 Hertha BSC – Mainz 05 2:0 (1:0) 39.835 Sippel Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

18 23.01.16 FC Ingolstadt 04 – Mainz 05 1:0 (1:0) 13.500 Meyer Karius Brosinski Balogun Bell Bussmann Baumgartling

19 30.01.16 Mainz 05 – Bor. M’gladbach 1:0 (1:0) 32.015 Brand Karius Brosinski Balogun Bell Bussmann Baumgartling

20 06.02.16 Hannover 96 – Mainz 05 0:1 (0:1) 35.596 Hartmann Karius Donati Balogun Bell Bussmann Baumgartling

21 13.02.16 Mainz 05 – FC Schalke 04

22 20.02.16 1899 Hoffenheim – Mainz 05

23 27.02.16 Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen

24 02.03.16 Bayern München – Mainz 05

25 05.03.16 Mainz 05 – SV Darmstadt 98

26 12.03.16 Borussia Dortmund – Mainz 05

27 19.03.16 Werder Bremen – Mainz 05

28 02.04.16 Mainz 05 – FC Augsburg

29 09.04.16 VfL Wolfsburg – Mainz 05

30 16.04.16 Mainz 05 – 1. FC Köln

31 23.04.16 Eintracht Frankfurt – Mainz 05

32 30.04.16 Mainz 05 – Hamburger SV

33 07.05.16 VfB Stuttgart – Mainz 05

34 14.05.16 Mainz 05 – Hertha BSC


Statistik 57

Tore

Gelbe Karte

Rote Karte

Gelb-Rote Karte

Frei Clemens Jairo Malli Niederlechner 74. Koo für Jairo 78. Muto für Niederlechner 85. Balogun für Bengtsson

er Frei Clemens Malli Jairo Muto 65. Latza für Malli 82. Balogun für Clemens 90. + 1 Koo für Muto

er Frei Clemens Jairo Malli Muto 8. Latza für Frei 73. Brosinski für Balogun 87. Niederlechner für Muto

Baumgartlinger Brosinski Clemens Malli Muto 66. De Blasis für Clemens 82. Klement für Latza 87. Niederlechner für Bengtsson

er Moritz Clemens Malli De Blasis Muto 76. Niederlechner für Muto 88. Serdar für Malli 90. + 2 Parker für De Blasis

er Moritz Clemens Malli De Blasis Muto 58. Latza für Moritz 72. Jairo für De Blasis 81. Cordoba für Muto

Latza Clemens Malli De Blasis Muto 67. Jairo für Malli 73. Moritz für Latza 81. Balogun für Clemens

er Latza Jairo Malli De Blasis Muto 83. Balogun für Muto 90. Niederlechner für De Blasis 90. + 3 Moritz für Malli

er Latza Jairo Malli De Blasis Muto 70. Klement für Jairo 84. Niederlechner für Muto 85. Serdar für Latza

er Latza Moritz Malli Jairo Muto 37. De Blasis für Latza 37. De Blasis für Latza 80. Brosinski für Bungert

Jara De Blasis Jairo Malli Muto 59. Brosinski für Balogun 84. Serdar für Jairo 84. Niederlechner für Jara

Jara De Blasis Malli Jairo Muto 71. Niederlechner für Jairo 78. Serdar für Latza 89. Cordoba für De Blasis

er Latza De Blasis Malli Jairo Muto 68. Cordoba für Muto 85. Clemens für De Blasis 90. Niederlechner für Malli

Latza De Blasis Malli Jairo Muto 81. Niederlechner für Muto 86. Clemens für De Blasis 90. + 3 Jara für Malli

Jara De Blasis Malli Jairo Muto 68. Clemens für De Blasis 79. Niederlechner für Muto 85. Beister für Jairo

er Latza De Blasis Malli Jairo Muto 81. Cordoba für Muto 85. Clemens für Jairo

er Latza Clemens Malli Jairo Muto 46. De Blasis für Clemens 65. Cordoba für Latza 65. Niederlechner für Muto

er Latza Clemens Malli Jairo Cordoba 71. Muto für Jairo 80. Serdar für Clemens 85. De Blasis für Malli

er Latza Clemens Malli Jairo Muto 67. Cordoba für Muto 79. Frei für Malli 89. De Blasis für Jairo

er Latza Clemens Malli Jairo Muto 68. Cordoba für Malli 75. Frei für Muto 86. Moritz für Latza


58

FUSSBALL IM

VORHOF DER HÖLLE

Text: Silke Bannick

Volles Haus: Der Kinosaal

war fast ausverkauft

Anlässlich des „Erinnerungstages im

deutschen Fußball“ und des Gedenktags

an die Opfer des nationalsozialistischen

Deutschlands“ hat das Fanprojekt Mainz

e. V. gemeinsam mit der Fangruppe

Handkäsmafia ins Programmkino Palatin

geladen. Dort wurde „Liga Terezin“ aufgeführt

– ein bewegender Dokumentarfilm

über Fußball im Konzentrationslager.

Cafés, Kinderspielplätze, Opern- und

Theateraufführungen - schenkte man den

Propagandafilmen der Nationalsozialisten

über ihr „Vorzeigelager“ Theresienstadt

Glauben, war es ein Paradies, eine

Mustersiedlung für Juden. In Wahrheit

jedoch war es der Vorhof der Hölle, die

Alltagsvergnügen perfide Inszenierung, um

nach draußen zu verschleiern, was wirklich

geschah: der millionenfache Mord an

Menschen jüdischen Glaubens. Das Grauen

war auch in Theresienstadt allgegenwärtig –

durch die entsetzlichen Lebensbedingungen


Fanstory 59

oder als Durchgangsstation in die

Vernichtungslager Treblinka, Majdanek,

Sobibor oder Auschwitz fanden über

100.000 der Häftlinge dort den Tod. Am

Ende des Nazi-Terrorregimes haben von mehr

Statt Geschenken Gutes tun

als 140.000 Gefangenen Theresienstadts nur

gut 16.000 überlebt.

Auf den Propagandafilmen der Nazis

aus Theresienstadt ebenfalls festgehalten:

Fußballspiele. In einem Kasernenhof

haben regelmäßig Gefangene in der „Liga

Terezin“ gegeneinander gespielt. Es gab

diverse Teams, Schiedsrichter, Zeugwarte

und sogar handgeschriebene Sportzeitungen.

Für die Häftlinge des Konzentrationslagers

war der Fußball Ablenkung vom grausamen

Lageralltag. Die Lagerleitung duldete dies

über viele Jahre – etwas, was es in der Art

sonst nirgendwo in den Konzentrationslagern

gab. Allerdings nutzten die Nazis die von den

Häftlingen ins Leben gerufene Liga auch für

ihre eigenen Zwecke aus - Filmaufnahmen

der Spiele wurden in den Propagandastreifen

dazu verwendet, um die Weltöffentlichkeit

über die wahren Zustände in Theresienstadt

hinwegzutäuschen.

Als der Computerspezialist Oded Breda

Anja Lonnes hat nicht nur ein Herz für Mainz 05, sondern auch für hilfebedürftige

Menschen. Lonnes, die ihre Lieblingsmannschaft seit vielen Jahren begleitet,

sowohl auf den Heim- als auch auf den Auswärtsspielen, hat für ihre Familie und

Freunde anlässlich ihres 50. Geburtstags im Januar eine Riesenparty ausgerichtet.

Doch Geschenke wollte sie nicht – die Gäste wurden stattdessen aufgerufen,

etwas in eine bei der Feier aufgestellten Spendenbox von Mainz 05 hilft e. V.

zu werfen. Insgesamt kamen 1.950 Euro zusammen, eine stattliche Summe.

Das Geburtstagskind rundete den Betrag noch auf 2.005 Euro auf und überwies

das Geld an Mainz 05 hilft, wo es nun Menschen zugutekommt, die am Rande

unserer Gesellschaft stehen. „Ich freue mich riesig, dass wir mit dieser Aktion

einen Beitrag zur großartigen Arbeit von Mainz 05 hilft leisten konnten. Ein

ganz herzliches Dankeschön auch an meine Freunde und Familienmitglieder,

die gespendet haben“, sagt Lonnes. Wir sagen auch Dankeschön – was für eine

schöne Geste! Und alles Liebe zum Geburtstag nachträglich!

Heiße Luft? Von wegen!

Hohe Aufbauten an Fastnacht wegen

Sturmböen weglassen? Nicht in Rennerod

im Westerwald – Gudrun Gerhard hat ein

Kostüm aus der dortigen Straßenfastnacht fotografisch

festgehalten, dass die 05er perfekt

gerüstet für den tabellarischen Aufwind zeigt.

Wir finden das klasse und grüßen mit einem

dreifach donnernden Helau!


60

Diskussion:

Die Filmemacher

stellten sich

den Fragen

der Fans

Unser Dank gilt allen Zuschauern und Zuschauerinnen, die durch

ihr Erscheinen bei der Veranstaltung gezeigt haben, wie wichtig

die Erinnerungskultur gegen das Vergessen der Verbrechen

der Nationalsozialisten in Mainz ist.

» Daniel Boettcher, Fanprojekt Mainz e. V. «

die Aufnahmen sah, traute er seinen Augen

kaum. Er erkannte seinen Onkel Pavel.

Daraufhin wollte der Israeli mehr erfahren:

Er sammelte Informationen, besuchte

Zeitzeugen und produzierte mit zwei

Filmemachern einen Dokumentarfilm über

die „Liga Terezin“. Dort wird jedoch nicht

nur der Alltag im Ghetto und die Rolle des

Fußballs gezeigt, sondern auch ein Bogen

zum heutigen Profifußball gespannt und

moderne Ausprägungen von Antisemitismus

im Stadion beleuchtet.

Der Film „Liga Terezin“, der in diesem

Jahr in elf deutschen Städten vorgeführt

wird, machte Anfang Februar auch in Mainz

Station. Gemeinsam mit der Fangruppe

Handkäsmafia hat das Fanprojekt Mainz

e. V. den Film und seine Macher nach

Mainz geholt. Im nahezu ausverkauften

Palatin fanden sich mehr als 130 Fans

ein, um die Dokumentation zu schauen

und im Anschluss über das Geschehene

zu diskutieren. Nach Filmende berichtete

zunächst Dr. Hedwig Brüchert, Historikerin

der Universität Mainz, über die Situation

und Einzelschicksale Mainzer Juden während

des Holocaust. Anschließend besprachen

die Filmemacher Breda und Michael

Schwartz den Film, seine Produktion, die

Reaktionen des Publikums und die Inhalte

die er transportieren soll. In der Folge hatten

die Zuschauer die Möglichkeit, eigene

Fragen an das Podium zu richten. Eine

gelungene und vor allem als Zeichen gegen

das Vergessen wichtige Veranstaltung, wie

Daniel Boettcher vom Fanprojekt Mainz e. V.

findet: „Wir möchten allen Beteiligten,

insbesondere den drei Referenten und

der Fangruppe „Handkäsmafia“ die

unter anderem mit Michael Grüber den

Moderator des Abends gestellt hat, sowie

den Förderern, der „Stiftung EVZ“ und der

Initiative „!Nie Wieder - Erinnerungstag

im deutschen Fußball“, für das Mitwirken

an dieser Veranstaltung danken. Darüber

hinaus gilt unser Dank allen Zuschauern und

Zuschauerinnen, die durch ihr Erscheinen bei

der Veranstaltung gezeigt haben, wie wichtig

die Erinnerungskultur gegen das Vergessen

der Verbrechen der Nationalsozialisten in

Mainz ist.“


Von der Planung

bis zum Einzug

für Sie da.

Ihre Baufinanzierer

Nr. 1

Wir sind die Immobilienprofis vor Ort,

die in jeder Phase an alles denken:

von Suche und Vermittlung über

Finanzierung bis zu Modernisierung

und Versicherungen.

Wenn‘s um Geld geht

www.sparkasse-mainz.de/baufinanzierung


Unser nächster Gegner 63

AUSWÄRTSFAHRT NACH HOFFENHEIM

Die 05er feiern in diesem Jahr ihren

111. Geburtstag und dieses besondere „Wiegenfest“

wollen sie mit ihren Anhängern auch beim Gastspiel

im Kraichgau feiern. Für jene Anhänger, die eine

Eintrittskarte für das Match bei 1899 Hoffenheim am

20. Februar erwerben, bieten die Nullfünfer einen

kostenlosen Bustransfer an.

MISSION KLIMA-

VERTEIDIGER

Sehenswert

Das Technikmuseum auf der anderen Seite der

Autobahn ist nicht nur für Technikfreaks ein Abstecher

wert. Ansonsten liegen auf dem Weg Mannheim und

Heidelberg. Und wer sich vorher ins kühle Nass stürzen

will, der ist in der Sinsheimer Badewelt - direkt

neben der Arena - bestens aufgehoben.

So kommen wir hin

Mit dem Zug am besten mit der Regionallbahn

vom Mainzer Hauptbahnhof nach Darmstadt.

In Darmstadt weiter nach Heidelberg und am

Heidelberger Hauptbahnhof in die S5 umsteigen.

Diese hält in Sinsheim Museum/Arena. Mit dem

Auto über die A60 Richtung Frankfurt/Darmstadt

und am Rüsselsheimer Dreieck auf die A67 Richtung

Basel/Stuttgart wechseln. Auf der Autobahn bleiben,

wenn diese am Viernheimer Kreuz zur A6 wird.

Bei der Ausfahrt Sinsheim-Süd abfahren und der

Parkplatzbeschilderung folgen. Alternativ kann man

auch über die A63 und A61 fahren.

Parken/Ankommen

An den Spieltagen herrscht auf der A6 und den

Umgehungsstraßen erfahrungsgemäß reger Verkehr.

Also: früh anreisen. Die öffentlichen Parkplätze am

Stadion (P 9-11) sind spätestens eine halbe Stunde

vor dem Anpfiff voll. Alternativ die Parkplätze an der

Neulandstraße (P 12-15) anfahren.

Im Stadion

Für die Gästefans sind die Kurven-Blöcke H1 und

H2 (Sitzplatz für 27 Euro) sowie G1 und G2

(Stehplatz für 13 Euro) reserviert.

Unterstützt die Klimaschutz-

Initiative der 05er –

reist klimafreundlich zu den

Auswärtsspielen!

CO2-Ausstoß (in kg pro Person)

durch die Anreise nach

Sinsheim mit …

20,0

11,9

5,6

Bus Auto Zug

Weitere Informationen findet ihr auf

www.mission-klimaverteidiger.de


64

111 JAHRE

MAINZ 05

Stöbere in unserem neuen

111 Jahre-Sortiment und sichere dir

exklusive, auf 111 Stück limitierte

Sonderartikel.

LOTTO TRIKOT 111 JAHRE

Erwachsene, S – 5XL, Art.-Nr. 1000234, € 59,95

Kids, XS – XL, Art.-Nr. 1000235, € 49,95

DIESE UND VIELE WEITERE

ARTIKEL ZUM JUBILÄUM

Erhältlich in unseren Fanshops oder über:

www.mainz05shop.de

06131 – 375500

TROLLEY LOGO LIMITED EDITION

Art.-Nr. 14004510000, € 111,00


Fanshop 65

Findet in unserem Fanshop

oder unter www.mainz05.shop.de

das passende Geschenk

für eure Liebsten.


66

Ohne Aufzug

zum Erfolg

Bo Svensson startet als U17-Bundesliga-Trainer in die Rückrunde

Text: Lukas Schmidt

„Für mich ist sehr, sehr viel passiert im letzten Jahr“, erinnert sich Bo

Svensson. Vom „Praktikant bei Kasper Hjulmand“ im Trainerteam der

Profis führte sein Weg im Sommer ins Nachwuchsleistungszentrum,

wo er bis Dezember die U16 trainierte. Seit dem Trainingsauftakt im

Januar ist der frischgebackene A-Lizenz-Inhaber Trainer der Mainzer

U17 in der B-Junioren Bundesliga. Die hatte Stefan Hofmann interimsweise

übernommen, mit Sascha Hildmann sind die Trainerstühle am

Bruchweg inzwischen wieder voll besetzt.

Der Abschied von der U16 erforderte

von Svensson zwar „einige

Überlegung, denn wir hatten einen guten Zugang

zueinander gefunden und hatten noch einiges vor für

das zweite Halbjahr“. Aber auch die neue Aufgabe

bietet einigen Reiz für den Trainer: Auf Platz zehn

haben die Nullfünfer vier Punkte Vorsprung auf die

Abstiegsränge und in der Hinrunde schon so einiges


Neuer Trainer 67

Standfest.

Mit Stabilität und Selbstbewusstsein

sollen die

Ausrutscher

der Vergangenheit

angehören.

erlebt. „Klar ist das eine große Aufgabe, aber eine,

die lösbar ist“, klingt Svensson überzeugt. „In vielen

Spielen und Trainingseinheiten habe ich vor allem

eine Mannschaft mit großer Mentalität gesehen,

die nie aufgibt und auch bei Rückschlägen in dieser

schwierigen und ungewohnten Situation immer

alles gibt, um zurückzukommen. Das hat mich

überzeugt.“

Überzeugend waren auch die ersten Auftritte

der Mannschaft nach dem Jahreswechsel. Dem vierten

Platz beim prestigeträchtigen Liliencup folgten

deutliche Testspielergebnisse am Bruchweg: Mit 5:0

gewannen dien Nullfünfer gegen die U19 des TSV

Schott, auch gegen den FC Aarau trafen die Mainzer

fünfmal. „Ich war ja selbst Verteidiger, insofern ist

mir eine stabile Defensive natürlich wichtig“, war

Svensson mit 10:1 Toren aus den beiden Partien

nicht unzufrieden. Darüber soll die Offensive aber

nicht zu kurz kommen, aus seiner aktiven Karriere

unter anderem beim FC Kopenhagen aber auch unter

Jürgen Klopp oder Thomas Tuchel in Mainz hat der

Däne viel mitgenommen. Auch wenn nicht immer

05.NACHWUCHS

IM NETZ

http://www.mainz05.de

www.facebook.de/05.nachwuchs

http://instagram.com/05.nachwuchs

http://flic.kr/05Nachwuchs

klar war, dass er im Fußball bleiben möchte: „Die

Entscheidung ist eigentlich erst in den letzten Jahren

meiner Laufbahn so richtig gereift. Ich hätte mir auch

immer vorstellen können, mich in einem ganz anderen

Feld nochmal neu zu beweisen.“ Als Lehrer zum

Beispiel, wie Svensson erzählt – ganz so weit davon

entfernt ist er aktuell ja auch nicht. „Ich habe im letzten

halben Jahr schon sehr viel gelernt, im Umgang

mit den Jungs konnte ich einiges mitnehmen. Und

meine Mannschaft hoffentlich auch“, lacht er.

Und genau so soll es jetzt auch weitergehen:

Bei der großen individuellen Qualität in seiner Truppe

will Svensson „den Jungs vor allem klar machen,

dass sie in vielen Dingen wirklich gut sind. Aber dabei

müssen wir uns auch ganz klar darüber sein, was

wir besser machen müssen.“ Daran wurde zuletzt

fast täglich gearbeitet, nach rund fünf Wochen

Vorbereitung erwarten die Mainzer übermorgen

den Rückrundenauftakt gegen Hoffenheim. Auch

für den Coach eine Premiere: Nach mehr als 120

Bundesligaspielen auf dem Rasen steht Bo Svensson

erstmals hauptverantwortlich an der Seitenlinie

einer Junioren-Bundesliga-Begegnung. Anpfiff ist

am Sonntag um 13 Uhr auf der Sportanlage Am

Engelborn in Nieder-Olm. Gegen den Tabellenzweiten

kommen dann die ersten Entwicklungsschritte der

Mannschaft auf den Prüfstand, abgeschlossen ist

der Weg der Jungs aber noch lange nicht, erklärt

Svensson: „Es gibt keinen Aufzug zum Erfolg,

sondern nur die konstante Trainingsarbeit, um besser

zu werden“.


68

NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUM SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

U23 3. Liga

Heimspielort: Bruchwegstadion

U19 A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

U17 B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Sportanl. „Am Engelborn”, Nieder Olm

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

23.01.16, 14:00 Mainz 05 - SV Wehen Wiesb. 0:0

30.01.16, 14:00 SG Dynamo Dresden - Mainz 05 3:0

06.02.16, 14:00 Mainz 05 - SC Preußen Münster 2:3

13.02.16, 14:00 SGS Großaspach - Mainz 05 :

20.02.16, 14:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart II :

27.02.16, 14:00 FC Würzburger Kickers - Mainz 05 :

02.03.16, 19:00 Mainz 05 - FC Rot-Weiß Erfurt :

06.03.16, 14:00 FC Erzgebirge Aue - Mainz 05 :

11.-13.03.16 Hallescher FC - Mainz 05 :

18.-20.03.16 Mainz 05 - SV Werder Bremen II :

01.-03.04.16 Chemnitzer FC - Mainz 05 :

08.-10.04.16 Mainz 05 - SC Fortuna Köln :

15.-17.04.16 VfL Osnabrück - Mainz 05 :

22.-24.06.16 Mainz 05 - SV Stuttgarter Kickers :

29./30.04.16 VfR Aalen - Mainz 05 :

07.05.16, 13:30 Mainz 05 - F.C. Hansa Rostock :

14.05.16, 13:30 FC Energie Cottbus - Mainz 05 :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

06.02.16, 13:00 Karlsruher SC - Mainz 05 2:5

14.02.16, 11:00 Mainz 05 - FC Bayern München :

21.02.16, 11:00 Eintr. Frankfurt - Mainz 05 :

24.02.16, 18:30 Mainz 05 - 1. FC Heidenheim :

28.02.16, 11:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart :

06.03.16, 11:00 1. FC Nürnberg - Mainz 05 :

13.03.16, 13:00 Mainz 05 - SpVgg Greuther Fürth :

02./03.04.16 SV Darmstadt 98 - Mainz 05 :

10.04.16, 11:00 TSV 1860 München - Mainz 05 :

16.04.16, 13:00 Mainz 05 - SC Freiburg :

23./24.04.16 TSG Hoffenheim - Mainz 05 :

30.04./01.05.16 Mainz 05 - FC Ingolstadt 04 :

07./08.05.16 1. FC Saarbrücken - Mainz 05 :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

05.12.15, 11:00 Mainz 05 - FC Augsburg 0:1

12.12.15, 11:00 TSV 1860 München - Mainz 05 3:0

14.02.16, 13:00 Mainz 05 - TSG Hoffenheim :

21.02.16, 14:00 SV Stuttgarter Kickers - Mainz 05 :

27./28.02.16 Mainz 05 - 1. FC Nürnberg :

06.03.16, 12:00 SC Freiburg - Mainz 05 :

12./13.03.16 Karlsruher SC - Mainz 05 :

03.04.16, 11:00 Mainz 05 - Bayern München :

09.04.16, 12:00 1. FC Kaiserslautern - Mainz 05 :

17.04.16, 11:00 Mainz 05 - Eintr. Frankfurt :

23./24.04.16 VfB Stuttgart - Mainz 05 :

28./29.05.16 Mainz 05 - SV Elversberg :

05.06.16, 11:00 SpVgg Greuther Fürth - Mainz 05 :

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. Dynamo Dresden 24 14 8 2 47:23 50

2. Erzgebirge Aue 24 11 9 4 21:14 42

3. SG S. Großaspach 24 11 8 5 44:27 41

4. 1. FC Magdeburg 24 9 10 5 34:23 37

5. VfL Osnabrück 24 9 10 5 29:23 37

6. Preußen Münster 23 9 9 5 31:23 36

7. Fortuna Köln 24 9 5 10 39:43 32

8. Würzburger Kickers 23 6 12 5 20:16 30

9. Hallescher FC 24 8 6 10 31:28 30

10. SV Wehen Wiesbaden 24 6 12 6 27:27 30

11. Mainz 05 U23 24 7 9 8 26:27 30

12. Holstein Kiel 24 8 6 10 35:38 30

13. VfR Aalen 24 6 11 7 23:24 29

14. Chemnitzer FC 23 7 7 9 26:30 28

15. Werder Bremen II 24 7 7 10 29:39 28

16. Energie Cottbus 23 5 12 6 22:26 27

17. Rot-Weiß Erfurt 24 6 6 12 26:36 24

18. Hansa Rostock 24 4 11 9 20:32 23

19. VfB Stuttgart II 24 5 7 12 27:41 22

20. Stuttgarter Kickers 24 5 7 12 23:40 22

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. TSV 1860 München 15 13 1 1 48:13 40

2. 1899 Hoffenheim 15 12 0 3 49:20 36

3. Bayern München 15 7 6 2 31:17 27

4. VfB Stuttgart 15 8 3 4 28:15 27

5. Mainz 05 14 8 1 5 34:26 25

6. 1. FC Nürnberg 15 7 4 4 20:17 25

7. Eintracht Frankfurt 15 6 1 8 25:28 19

8. 1. FC Saarbrücken 15 5 3 7 22:41 18

9. SC Freiburg 15 4 4 7 27:31 16

10. SpVgg Greuther Fürth 15 4 2 9 24:27 14

11. FC Ingolstadt 15 4 1 10 27:37 13

12. 1. FC Heidenheim 14 3 4 7 20:32 13

13. Karlsruher SC 15 3 2 10 23:35 11

14. SV Darmstadt 98 15 2 4 9 10:49 10

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. Bayern München 14 12 0 2 49:24 36

2. 1899 Hoffenheim 15 11 2 2 40:19 35

3. VfB Stuttgart 14 10 1 3 39:12 31

4. Karlsruher SC 15 10 1 4 33:22 31

5. TSV 1860 München 15 6 4 5 21:19 22

6. 1. FC Kaiserslautern 15 6 4 5 27:27 22

7. Eintracht Frankfurt 14 4 5 5 21:23 17

8. FC Augsburg 14 5 2 7 18:21 17

9. SC Freiburg 15 4 4 7 18:24 16

10. Mainz 05 15 4 3 8 16:30 15

11. Stuttgarter Kickers 15 4 3 8 12:26 15

12. 1. FC Nürnberg 14 2 5 7 21:29 11

13. SpVgg Greuther Fürth 14 1 7 6 14:23 10

14. SV Elversberg 15 2 1 12 17:47 7


Nachwuchs 69

AUFTAKT NACH MASS

U19 erwartet den FC Bayern München

Unsere A-Junioren legten zum Auftakt der Bundesliga-

Rückrunde mächtig vor und setzten mit einem 5:2-Sieg

beim Karlsruher SC ein deutliches Ausrufezeichen. Schon

nach sechs Minuten führte die Elf von Trainer Thomas

Krücken mit zwei Treffern von „Ridle“ Baku. Nochmal

Baku, Ilker Yüksel und Issaka Mouhaman trafen in der

Folge, Törles Knöll trug sich mit vier Assists in die Statistik

ein. „Heute haben sich alle bis zum Anschlag zerrissen“,

lobte Fußballlehrer Krücken nach dem verdienten Dreier,

der den Anschluss an die Spitzenplätze sicherstellte. Am

Sonntag um 11 Uhr kommt der FC Bayern München an

den Bruchweg, der nicht nur aufgrund eines Zwei-Punkte-

Vorsprungs direkter Konkurrent ist. Thomas Krücken

will auch Wiedergutmachung für den Ausrutscher in der

Hinrunde leisten. „In Sachen Leidenschaft haben wir in

Karlsruhe unsere Messlatte ordentlich hochgelegt, genau

da wollen wir am Sonntag weitermachen!“

Verdienter Jubel.

Das soll auch gegen die

Bayern zu sehen sein.

Regelmäßig checken,

beruhigt heizen.

Wir sorgen dafür, dass Sie ruhig schlafen

und noch beruhigter heizen können. Holen

Sie sich den Wartungsvertrag von Ihrem

Heizungsfachbetrieb.

Wartungsvertrag

Buderus

Format: 90 x 130

WAREMA Raffstoren

Innovativer

Freiraum

Sonne. Licht. WAREMA.

Sonne. Licht. WAREMA.

Autorisierter Fachhändler

Flugplatzstraße 33 a • 55126 Mainz

Tel: 06131/ 47 20 60 und 06131/ 40285

Fax: 06131/ 47 50 85

Jean-Pierre-Jungels-Str. 3a

55126 Mainz-Finthen

Tel.: 06131/3 10 97

Fax: 06131/38 59 58

info@rolladen-Freber.de

http://www.rolladen-Freber.de


© Fotos: Sammy Minkoff, Tom Gonsior

Ski Alpin-Weltcupsieger und Weltmeister

Felix Neureuther mit Special Olympics

Athlet Daniel Weinert.

Wir schenken Ihnen das Lächeln von Siegern –

schenken Sie uns Ihre Aufmerksamkeit!

So wie der mehrfache Ski Alpin-Weltcupsieger und Weltmeister

Felix Neureuther unterstützen viele Prominente

die Idee und die Arbeit von Special Olympics Deutschland

(SOD), der Sportorganisation für Menschen mit geistiger

und mehrfacher Behinderung. Das Ziel von Special

Olympics ist es, Menschen mit geistiger Behinderung durch

den Sport zu mehr Anerkennung, Selbstbewusstsein und

letztlich zu mehr Teilhabe an der Gesellschaft zu verhelfen.

SOD versteht sich als Inklusionsbewegung.

Zu Special Olympics Deutschland gehören heute mehr als

40.000 Athleten in allen Bundesländern, die in mehr als

900 Mitgliedsorganisationen regelmäßig trainieren und

in 14 Landesverbänden organisiert sind. Aus insgesamt

27 Einzel- und Mannschaftssportarten (davon 19 Sommerund

8 Wintersportarten) können Special Olympics-Athleten

selbstbestimmt nach eigenen Interessen, Bedürfnissen

und Wünschen auswählen.

Interessiert? Dann folgen Sie uns!

www.specialolympics.de

www.facebook.com/special.olympics.deutschland

www.youtube.com/specialolympicsd

Special Olympics. Gemeinsam stark.

Premium Partner von Special Olympics Deutschland


Notizen 71

MITGLIEDERSERVICE

Jubiläumsgeburtstage 30.01. bis 12.02.2016

30.01.: Kerstin Bleher (30), Eva Thömmes (40), Marco Emrath (40),

Jürgen Funke (50), Ulrike Buscher (60), Francesco Genna (60)

31.01.: Franziska Clement (20), Markus Wenzel (30), Joachim

Ehrhardt (40), Herbert Weber (75)

01.02.: Alexander Werum (20), Thomas Horst (40), Wolfgang Erb

(50), Peter Schlaad (50)

02.02.: Melina Früauff (18), Malte Moos (20), Markus Mondani

(40), Michael Flack (50), Rose Merz (60), Werner Raaf (60), Astrid

Reichow (75)

03.02.: Helmut Günther Wandres (75)

04.02.: Nico Möller (18), Florian Odenweller (20), Philipp Stenger

(20), Klaus-Jürgen Nowak (50), Jörg Wilwerth (50), Felicitas Conradt

(60)

05.02.: Christian Blaß (40), Jürgen Lampe (40), Bernhard Altmeyer

(60), Willi Lipp (80)

07.02.: Nikola Schuch (18), Nils Magel (18),

Aaron Seydel (20), Elke Mucha (50)

08.02.: Manfred Schmöller (50)

09.02.: Jan-Erik Noll (18), Anna Ritzel

(30), Eszter Hock (50)

10.02.: Thorben Frey (18), Benjamin

Weber (30), Christian Popp (40),

Bardo Magel (50), Rita Gröling (60)

11.02.: Philipp Hebermehl (20), Marcel

Weiß (20), Daniel Will (30), Simon Lüdgen

(30), Ilona Fichtner (40), Michael Schollmayer (75)

Fragen

oder Anregungen?

Kontaktieren Sie uns.

E-Mail:

mitgliederservice@mainz05.de

Telefon:

06131 / 37 550 987

12.02.: Tim Oehl (18), Johanna Setz (20), Marc Joachim Schwenger

(30)

Mainz 05 feiert seinen 111.

Närrisches Jubiläum für den 1. FSV Mainz 05: Im Jahr 2016 feiert

der Fußball-Bundesligist seinen 111. Geburtstag mit einigen Aktionen

und vor allem gemeinsam mit seinen Fans. Schon die laufende Fastnachts-Kampagne

ist in die Festivitäten einbezogen worden. Gemeinsam

mit den Fans feiern die Nullfünfer am 16. März, dem Gründungsdatum,

eine große Party in der Coface Arena.

Zum Vormerken ist hier eine Übersicht für die vom Verein geplanten Aktionen

rund um den 111. Geburtstag, konkretere Informationen folgen

jeweils im Vorfeld der Veranstaltungen.

1. März - Podiumsdiskussion mit Christian Seifert und Oliver Bierhoff:

Der Geschäftsführer der DFL und der Teammanager der deutschen Nationalmannschaft

diskutieren gemeinsam mit Moderator Jochen Breyer

(ZDF) in der Coface Arena über die aktuellen und wegweisenden Themen

des Fußballs (Einladungsveranstaltung für Partner und Sponsoren

des Vereins).

Im März – Neueröffnung des Fanshops: Der neue Fanshop in der

Innenstadt wird seit Jahresbeginn im 05-Design umgebaut und bietet

den Fans dann von Fanartikeln über Tickets alles, was das Fanherz

begehrt.

16. März –

große Geburtstagsparty

in der

Coface Arena:

Zum Gründungstag feiern die Nullfünfer gemeinsam mit bis zu 1.500

Gästen eine Mega-Party im VIP-Raum der Coface Arena mit Live-Band,

DJ, einem unterhaltsamen Programm und natürlich dem aktuellen Profikader

und vielen ehemaligen Spielern.

2.-4. April – Familientag beim Heimspiel gegen den FC Augsburg:

Heimspiel im Zeichen der Familie. Vergünstigte Eintrittspreise und ein

buntes Programm rund um die Coface Arena beim ersten Heimspiel

nach dem Geburtstag.

8. Mai – Tradition trifft Flüchtlinge: Gemeinsam mit der Fanszene

Mainz organisiertes Benefiz-Spiel zwischen der Traditionsmannschaft

des 1. FSV Mainz 05 und einem Team aus Flüchtlingen aus Mainz und

der Region im Bruchwegstadion. Rahmenprogramm unter anderem mit

Street-Food-Festival.

Ab 11. Juni - Public Viewing zur EM in der Coface Arena: Nach dem

überaus gelungenen Debüt zur WM 2014 folgt nun die Premiere zur

Europameisterschaft. Zu allen Spielen der deutschen Nationalmannschaft

bieten die Nullfünfer ein Public Viewing in der Coface Arena mit

noch größerem Video-Screen (160 qm) und allen Annehmlichkeiten der

Coface Arena wie Bus-Shuttle, überdachten Sitzplätzen und Catering.

Sommer 2016 – Fanfest in der Innenstadt: In der Vorbereitung auf

die Saison 2016/17 feiern die Nullfünfer wieder mit den Fans im

Schatten des Doms.


72

Große Fanaktion zum 111.: Kostenfrei mit dem Bus nach Hoffenheim

ENTEGA, Lotto Rheinland-Pfalz, Bitburger, Allgemeine Zeitung, ROSBACHER,

Midea Europe GmbH, Adolf Würth GmbH & Co. KG sowie der Benefit AG im

Rahmen seines 111. Vereinsjubiläums eine große Busticketaktion für alle

mitreisenden Fans. Damit möglichst viele 05er die gut eineinhalbstündige

Reise nach Hoffenheim antreten und ihre 05er live vor Ort in der Wirsol

Rhein-Neckar-Arena gegen die TSG unterstützen können, übernimmt der 1.

FSV Mainz 05 gemeinsam mit seinen Partnern die Kosten für die Bustickets

komplett. Dementsprechend hat jeder, der ein Ticket im Gästebereich der

Partie erwirbt, auch automatisch einen kostenfreien Platz in den Fanbussen

nach Sinsheim und zurück sicher.

Zum Auswärtsspiel bei der TSG 1899 Hoffenheim am Samstag, 20. Februar

(15:30 Uhr) initiiert der 1. FSV Mainz 05 gemeinsam mit seinen Partnern

Die Tickets kosten für Stehplätze 13 Euro (12 Euro ermäßigt) sowie

für Sitzplätze 27 Euro und sind im Vorverkauf im 05er Fanshop an der

Coface Arena, telefonisch unter der Tickethotline 06131-375500 sowie

online unter www.mainz05.de erhältlich. Alle Ticketpreise enthalten 1 Euro

Vorverkaufsgebühr.

Klimafreundlich anreisen lohnt sich!

Im Rahmen unserer Initiative

,,Mission Klimaverteidiger

– 05er für den

Klimaschutz‘‘ lohnt sich für Fans von Mainz 05 bei Heimspielen eine klimafreundliche

Anreise. Zu unserem zehnten Heimspiel der Saison gegen Borussia

Mönchengladbach sind Hans-Dieter Krause und Sylvia Köhler-Gross sowie Hans

und Giesela Haas mit dem Bus angereist. Zur Belohnung durften sie die Bundesliga-Partie

vom VIP-Bereich aus genießen. Außerdem konnte sich Uli Mohr

über einen 60-Euro-Gutschein in unserem Fanshop freuen. Gesponsert wurde der

Gutschein von Umzüge Höhne.

Doch auch Fans, die zu unseren Auswärtsspielen klimafreundlich anreisen, haben

die Chance, etwas zu gewinnen. Unter allen Einsendungen wurde Susanne

Koch gelost, die zum Auswärtsspiel in Hamburg mit dem Bus angereist ist.

Mainz 05 bedankte sich für die Unterstützung der „Mission Klimaverteidiger“

mit einem Match-Worn-Trikot von Daniel Brosinski.

Weitere Informationen: www.mission-klimaverteidiger.de

Anzeige

Unser Tipp für das

heutige Spiel:

1. FSV Mainz 05 : FC Schalke 04

3:0

Der offizielle Lieferant unserer 05er, auch immer in Ihrer Nähe

Hauptpost im Hauptbahnhof Römerpassage

Büromöbel

vom Büro-Profi

Büro-Jung GmbH & Co. KG

Liebigstraße 9-11 – Mainz

www.buero-jung.de

facebook.com/05.Nachwuchs

Aktuelle News und Infos

von unserem Nachwuchs


Entdecken Sie

die intelligente

Sportnahrung!

Die 05er Fußballschule „PROUDLY PRESENTS“

die neuen Frühjahr- Sommertermine für das Jahr 2016!

Die neuen Termine der Freiluftsaison sind fixiert und das Frühjahr bzw. die

Sommerzeit kann nun endlich wieder kommen.

In Kooperation mit bereits bekannten Austragungspartnern, aber auch

neuen Vereinen, hat die 05er Fußballschule wieder ein breites und sehr vielfältiges

Angebot für fußballbegeisterte Kids zusammengestellt.

Trainiert wird auf den jeweiligen Vereinsgeländen und die Kinder und

Jugendlichen können in den Ferien oder am Wochenende Bundesliga-Luft

schnuppern und mit ehemaligen Profis Fußball-Spaß pur erleben!

Camp Termine 05er Fußballschule Frühjahr – Sommer 2016

Wo

Wann

Viktoria Mömlingen 22.03. – 24.03.2016

TSV Hargesheim 29.03. – 31.03.2016

SG Dautenheim/Esselsborn 01.04. – 03.04.2016

FSV Drei Gleichen Mühlberg 14.05. – 16.05.2016

JFC Eintracht Feldberg Schmitten 27.05. – 29.05.2016

TuS Klein-Welzheim 10.06. – 12.06.2016

SG Hüffelsheim 17.06. – 19.06.2016

SV Spabrücken 24.06. – 26.06.2016

DJK Ensheim 01.07. – 03.07.2016

SG Sickels 08.07. – 10.07.2016

Tourismusverband Esens-Bensersiel 11.07. – 15.07.2016

Trainingslager Neuharlingersiel 17.07. – 24.07.201

FV 1920 Flonheim 18.07. – 20.07.2016

TSV Zornheim 26.07. – 29.07.2016

SV Fortuna Ulmen 01.08. – 04.08.2016

FSV 1917 Winkel 05.08. – 07.08.2016

FSV Bretzenheim 08.08. – 10.08.2016

TuS Hahn (Taunusstein) 15.08. – 17.08.2016

SG Oberhöchstad 22.08. – 25.08.2016

SC Bobenheim-Roxheim 26.08. – 28.08.2016

Weitere Infos der 05er Fußballschule inkl. Anmeldeformular stehen unter

folgendem Link für euch bereit: www.05er-Fussballschule.de

Die Partner der 05er Fußballschule

Für Erst-Besteller:

das Doppel* für

Leistung pur gratis!

Gutscheincode: FSV-KIOLOGIQ

www.kiologiq.com

- Gardinen

- Bodenbeläge

- Sonnenschutz

- Insektenschutz

- Tapeten

- Tischwäsche

- Bettwäsche

- Wohnaccessoires

*im Wert von

29,80 €

Einfach auf unseren

Onlineshop gehen, Produkt

Ihrer Wahl bestellen und

Gutscheincode eingeben.

R A U M M A S S

Für wen oder was Ihr Herz

auch schlägt. Bei uns finden

Sie das perfekte Team für ein

erfolgreiches Heimspiel.

Wir überraschen Sie gerne mit

interessanten Kombinationen,

ein paar neuen Ideen und

meisterlicher Ausführung.

Lassen Sie sich begeistern.

Gemeinsam sorgen wir mit

Sicherheit für ein gelungenes

Finale in Ihrem Zuhause.

Flachsmarktstr. 24-26 · 55116 Mainz

Tel. 06131 224559

www.raummass-mainz.de


74

ENGAGEMENT 05ER KIDSCLUB

Interaktive Kinderbuchlesung in der Coface Arena

05er KidsClub und MVB-KidsClub

freuen sich auf das LeseTheater

Die Bundesliga ist wieder in vollem Gange,

die ersten Punkte sind eingefahren und auch

der nächste Event des 05er KidsClubs steht

vor der Tür.

Denn gemeinsam mit der Mainzer

Volksbank laden wir dich am 03. März 2016

zu einer spannenden interaktiven Kinderbuch-

Lesung mit Michael Hain vom LeseTheater in

die Coface Arena ein.

Du kannst dich auf spannende

Geschichten, eine Stadionführung und weitere

tolle Überraschungen freuen! Um welche

Überraschungen es sich handelt, wollen wir an

dieser Stelle noch nicht verraten. Doch eines

ist klar: Eine Teilnahme lohnt sich definitiv.

Los geht es an diesem Tag ab 16.00 Uhr

an der Coface Arena vor dem KidsClub-Raum

(rechts neben dem Fanshop). Das Ende der

Veranstaltung ist für ca. 18.45 Uhr geplant.

Nähere Details dazu gibt es, wie immer, nach

Anmeldeschluss!

Also wenn du nun Lust hast am 03.

März eine spannende und etwas andere

Kinderbuchlesung zu erleben, dann melde dich

per E-Mail an 05er-kidsclub@mainz05.de

bis Dienstag, den 23. Februar unter Angabe

folgender Infos an:

• Mein Name

• Meine Mitgliedsnummer

• Name und Handynummer eines Elternteils

Sollten mehr Anmeldungen als freie Plätze

bei uns eingehen, werden wir wie bei unseren

andern Veranstaltungen wieder unter den

Anmeldungen die freien Plätze auslosen!

Solltest du noch kein Mitglied sein, dann

melde dich jetzt an und sei bei vielen weiteren

Events und Aktionen und Aktionen des 05er

KidsClub mit dabei! Alle Informationen zur

Anmeldung findest du unter www.mainz05.

de.

Wir freuen uns auf dich und deine

Anmeldung und melden uns nach

Anmeldeschluss wieder

bei dir.

Dein 05er-KidsClub-

Team

Kontakt Telefon: 06131-37550-19 · E-Mail: 05er-kidsclub@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


EUROJACKPOT -

Jetzt auch im

SYSTEM spielbar

0 1 2 3 4 5 6

Mittwoch

ja

Samstag

ja

Spiel 77 / GlücksSpirale SUPER 6

Anzahl gespielter Zahlen

11 462

924 €

10 252

Anzahl

Eurozahlen

504 €

9 126

252 €

8 56

112 €

7 21

42 €

6 6

12 €

5 *

378

756 €

168

336 €

63

126 €

18

36 €

3

6 €

Kreuzen Sie in den Spielfeldern unten die jeweils gewünschte

Anzahl der Zahlen und Eurozahlen an. Die Anzahl der teilnehmenden

Spiele und der Spieleinsatz pro ausgefülltem Spielfeld

ergeben sich aus der Tabelle.

*Die Kombination aus 5 Zahlen und 2 Eurozahlen entspricht

dem Normalspiel und ist nur auf dem Normalschein spielbar.

336

672 €

126

252 €

36

72 €

6

12 €

210

420 €

60

120 €

10

20 €

315

630 €

90

180 €

15

30 €

441

882 €

126

252 €

21

42 €

168

336 €

28

56 €

216

432 €

36

72 €

270

540 €

2 3 4 5 6 7 8 9 10

45

90 €

201

1 2 3 4 5 6 7 8 9

11 12 13 14 15 16 17 18 19

Mittwoch 21 22 23 24 25 26 27 28 29

31 32 33 34 35 36 37 38 39

Samstag 41 42 43 44 45 46 47 48 49

Samstag

ja

ja

ja

Hier 5 bis 11 Zahlen ankreuzen

1

11

21

31

41

Hier 2 bis 10 Eurozahlen ankreuzen

1

Hier 5 bis 11 Zahlen ankreuzen

Hier 2 bis 10 Eurozahlen ankreuzen

2

12

22

32

42

2

3

13

23

33

43

3

4

14

24

34

44

4

5

15

25

35

45

Hier 5 bis 11 Zahlen ankreuzen

5

6

16

26

36

46

6

7

17

27

37

47

7

8

9

10

5

10

20

30

40

50

3

8 9 10

18 19 20

28 29 30

38 39 40

48 49 50

1

Hier 5 bis 11 Zahlen ankreuzen

1

11

21

31

41

Hier 2 bis 10 Eurozahlen ankreuzen

1

Hier 5 bis 11 Zahlen ankreuzen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

31 32 33 34 35 36 37 38 39 40

41 42 43 44 45 46 47 48 49 50

Hier 2 bis 10 Eurozahlen ankreuzen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

... mit der Chance auf Mehrfachgewinne

2

12

22

32

42

2

3

13

23

33

43

3

4

14

24

34

44

4

5

15

25

35

45

5

6

16

26

36

46

6

7

17

27

37

47

7

8

9

10

6

4

8 9 10

18 19 20

28 29 30

38 39 40

48 49 50

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen.

Nähere Informationen unter www.lotto-rlp.de. Hotline der BZgA: 0800 1 372 700 (kostenlos und anonym).

2


EVE_AZ_ALL_158x116_150805.indd 1 05.08.15 14:04

MAllorcA

cala ratjada

Hotel Alondra*** +

1 Woche HP im DZ

inkl. Flug p.P. ab E 425,–

IBIZA

Playa d‘en Bossa

Hard rock Hotel Ibiza*****

1 Woche oV im DZ

inkl. Flug p.P. ab E 689,–

HOLIDAY LAND Reiseecke

Albert-Stohr-Straße 1 · 55128 Mainz-Bretzenheim · Tel. 0 61 31 / 36 96 97

reiseecke-mainz@holidayland.de · www.holidayland-reiseecke-mainz.de

egaL für was sIe sIch begeIstern –

das gefühL heIsst:

LIve.

Ob Sport, Rock/Pop, Klassik, Musical oder Comedy – bei weit mehr

als 200.000 Events pro Jahr aus allen Genres finden Sie bei EVENTIM

genau die Tickets die Sie suchen. Und das bequem von Zuhause aus

oder an über 10.000 autorisierten Vorverkaufsstellen.

www.eventim.de


Soziale Projekte 77

ENGAGEMENT 05ER KLASSENZIMMER

„Stay free – Bleib sauber“

IKK Südwest veranstaltet

Suchtpräventions-„Marathon“

Die letzte Januarwoche stand an mehreren

05er-Klassenzimmer-Partnerschulen ganz

im Zeichen der Suchtprävention. Es wurde

deutlich, wie weitreichend und wichtig diese

Art von Aufklärung ist, denn sowohl bei der 7.

Jahrgangsstufe der Diltheyschule Wiesbaden,

der 9. Jahrgangsstufe der Realschule plus

Meisenheim als auch bei der Berufsbildenden

Schule II in Mainz gehört das Thema zum

Schulalltag.

Unter dem Motto „Stay free – Bleib sauber“

war Sozialpädagoge Reiner Fischbach im

Auftrag der IKK Südwest an den Partnerschulen

zu Gast. Im 90-minütigen Wechsel führte

der Experte ein Präventionsprogramm mit

den Jugendlichen durch und verdeutlichte auf

anschauliche, emotionale und teilweise erschreckende

Art und Weise seine Erfahrungen mit

Suchtmitteln und wie er es geschafft hat auszusteigen.

„Das einzige Medikament, das hilft,

heißt Entscheidung“, so Fischbach. Er muss es

wissen, denn als ehemaliger Raucher, Kiffer und

jemand, der in Jugendzeiten äußerst experimentierfreudig

in Bezug auf härtere Drogen war,

kann er aus Erfahrung sprechen.

Im offenen und ehrlichen Dialog wurde mit

den Schülern über legale und illegale Drogen

gesprochen. Wie schädlich besonders Nikotin

bzw. das Rauchen ist und welche Auswirkungen

diese – laut Fischbach – „Todesdroge“ hat, veranschaulichte

er mit schockierenden Tatsachen

und Bildern. „Product Placement in Filmen

wie ,Fack ju Göhte‘ nutzt die Tabakindustrie

gezielt, um jugendliche Neukunden, also euch,

zu werben“, machte der Sozialpädagoge den

Jugendlichen klar. „Lasst euch davon nicht

beeinflussen, sondern macht euch bewusst, dass

,Nein‘ zu sagen viel cooler ist“, führte er fort.

Mittels sogenannter Rauschbrillen wurden

die Schüler in einen suggerierten Rauschzustand

versetzt. Auf einer Linie zu laufen oder einem

Mitschüler die Hand zu geben, wurde zu einer

großen Herausforderung.

Für Lena (13) von der Diltheyschule stand

nach diesem Tag fest: „Ich werde nie mit

Rauchen anfangen!“ Einen Suchtpräventionstag

mal ganz anders erleben, die IKK Südwest hat

es für diese Partnerschulen möglich gemacht.

Die Partner des 05er Klassenzimmers:

Kontakt Telefon: 06131-37550-37 · E-Mail: 05er-klassenzimmer@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


mainz

ENTEGA ist meins

und Mainz.

Ökostrom geht günstiger – 05er Fans

nutzen den Heimvorteil.

Günstig für Sie. Gut fürs Klima. Als Energieversorger vor Ort bieten wir allen

Mainzern CO 2 - und atomstromfrei erzeugten Ökostrom zu dauerhaft günstigen

Preisen – z. B. mit unserem ENTEGA Ökostrom online. Gerne beraten wir Sie auch

persönlich. Besuchen Sie uns im ENTEGA Point, Seppel-Glückert-Passage 1

in Mainz.

Heimvorteil nutzen und wechseln!

0800 7800 222 05 (kostenfreie Servicenummer)

entega.de/online

entega.de


Soziale Projekte 79

ENGAGEMENT 05ER KIDSCLUB

05er KidsClub macht mächtig Stimmung beim Jugendmaskenzug in Mainz

Rund 15 Mitglieder des 05er KidsClubs machten

sich am Fastnachtssamstag zusammen

mit 3.000 anderen Kindern, beim größten

Jugendmaskenzug Europas auf den Weg durch die

Mainzer Straßen. Bei strahlendem Sonnenschein

machten die Kids ordentlich Stimmung und

wussten mit Fahnen, Luftschlangen und einem

extra angefertigtem KidsClub-Fastnachts-Banner,

die Zuschauer von sich zu begeistern.

An Anlehnung an das diesjährige Motto

zum 200. Jubiläum des Rheinhessenlands

zogen die Kids getreu dem Motto: „200

Jahr Rheinhessenland, mit den 05ern Hand

in Hand“ verkleidet durch die Mainzer

Innenstadt.

Höhepunkt des 1,5 Kilometer langen

Marschs, durch die Mainzer Neustadt

bis über den Schillerplatz vorbei am

Fastnachtsbrunnen, war wie immer der Weg

vorbei an der imposanten Haupttribüne vor

dem Staatstheater. Diese war auch in diesem

Jahr voll besetzt mit vielen Gardisten und

Offizieren verschiedenster Vereine in schicken

und bunten Uniformen.

Das war auf jeden Fall ein unvergessliches

Erlebnis für alle Beteiligten, die von tausenden

begeisterten Menschen vom Straßenrand aus

bejubelt und mit einem herzlichen Helau

empfangen wurden.

Wir freuen uns schon

aufs nächste Jahr!

Kontakt Telefon: 06131-37550-19 · E-Mail: 05er-kidsclub@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


PM

1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga

05ER LOGENPARTNER

SAISON 2015/2016

Autohaus Karl + Co. GmbH & Co. KG

löhr

gruppe 1892

print meister.de

schnell und einfach drucken


Social Media 81

#Mainz05

TWITTER-FOLLOWER

103.108

FACEBOOK-FANS

286.678

TWITTER-FOLLOWER

33.227

FACEBOOK-FANS

1.089

1. FSV Mainz 05 e. V.

@1FSVMainz05

Neu bei Twitter?

Für Fragen und Anregungen:

twitter@mainz05.de

Mainz, Germany

mainz05.de

Kontakt

Fotos

Vielleicht gefällt Dir auch

KOMMENTAR DER WOCHE

Stephan Nowitzki Sind, durch das 0:0 der Bayern und vom

BVB, wieder voll im Rennen um die Meisterschaft...

Nur noch 23 Punkte Rückstand...

http://www.mainz05.de

http://www.05er.tv

http://www.05er.fm

www.facebook.com/1fsvmainz05

www.facebook.com/1fsvmainz05en

www.facebook.com/1fsvmainz05jp

www.facebook.com/1fsvmainz05es

http://instagram.com/1fsvmainz05

https://twitter.com/1FSVMainz05

https://twitter.com/Mainz05en

https://twitter.com/mainz05_jp

https://twitter.com/mainz05_kr

https://soundcloud.com/1fsvmainz05

https://plus.google.com/+1FSVMainz05

1. FSV Mainz 05 – FC Schalke 04 #M05S04


82

SCHARFE FLANKE

von Claus Höfling

DIE NÄCHSTEN TERMINE

12

• Bundesliga: 05 - FC Schalke 04 (20.30, Coface Arena)

13

• 3. Liga: SG Sonnenhof Großaspach - 05 U23 (14.00)

• Handball, 2. Liga: BSV Sachsen Zwickau - Dynamites (17.00)

Der Jahresanfang steht ganz im Zeichen unserer Fußball-

Tempel. In München feierte die Allianz-Arena ihr 500 Spiele-

Jubiläum. Dabei wurden 11 Millionen Becher voll Bier verkauft –

die meisten davon allerdings, um sich die Heimspiele von 1860

München schön zu saufen.

Auch weil noch gut 6 Millionen Bratwürste über die

Ladentheke gingen, konnte der FC Bayern bereits 16 Jahre vor

Fälligkeit den Kredit für das Stadion zurückbezahlen. Seinen

Kredit vorzeitig zurückgezahlt: Damit ist der FC Bayern schon mal

als Kandidat für den RTL-Dschungel raus.

Die nächste Arena, die uns ins Auge fiel ist das Darmstädter

Merck-Stadion am Böllenfalltor, als bei den Lilien gegen Schalke

nicht nur Sand im Getriebe, sondern auch auf dem Rasen war.

Für alle Nationalspieler die optimale Vorbereitung auf die Wüsten-

WM in Katar.

Einen spannenden Thriller bekam man im Dortmunder

Stadion zu sehen. Dort flimmerte über das Stadion-TV die Filme

„Und täglich grüßt der Videobeweis“, „4 Unparteiische und ein

Tobsuchtsanfall“ sowie „James Bond: ein Hauch von Abseits“.

Übrigens: Das Stadion der Tuchel-Truppe – da werden sich jetzt

die Schalker weglesen müssen – mit dem Namen „Signal Iduna

Park“ und ihrem koreanischen Linksverteidiger aus Mainz, ist das

aktuelle „Park-Stadion“.

Das Stadion in Europa mit der größten Planungssicherheit ist

übrigens das von Manchester City. Wie jetzt offiziell bekannt ist,

wechselt Pep Guardiola als Trainer dorthin – für drei Jahre. Und

wir alle wissen – es sind wirklich nur drei Jahre, weil er ja dann

wieder neue Restaurants kennen lernen will. Die Restaurants in

Paris, Mailand oder Katar haben also noch drei Jahre Zeit sich

aufzuhübschen. Dann folgt die große Mainzer Rotation: Klopp zu

Manchester, Tuchel zu Liverpool, Schmidt zu Dortmund – und die

Dortmunder tauschen mit den Schalkern das Parkstadion.

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

• U19-Bundesliga: 05 - FC Bayern München (11.00, Bruchweg)

• U17-Bundesliga: 05 - 1899 Hoffenheim (13.00, Nieder-Olm)

• U16-Testspiel: 05 - FC St. Pauli II (13.00)

• U15-Testspiel: 05 - FC St. Pauli (11.00)

• Bundesliga: 1899 Hoffenheim - 05 (15.30)

• 3. Liga: 05 U23 - VfB Stuttgart II (14.00, Bruchweg)

• Handball, 2. Liga: Dynamites - HSG Bensheim-Auerbach (19.30, GSW)

• U19-Bundesliga: Eintracht Frankfurt - 05 (11.00)

• U17-Bundesliga: Stuttgarter Kickers - 05 (14.00)

• U17-Regionalliga: Phönix Schifferstadt - 05 U16 (13.00)

• U19-Bundesliga: 05 - 1. FC Heidenheim (18.30)

• 24. Geburtstag Yunus Malli

• 3. Liga: Würzburger Kickers - 05 U23 (14.00)

• U17-Bundesliga: 05 - 1. FC Nürnberg (14.00, Nieder-Olm)

• U15-Regionalliga: 05 - TuS Koblenz (14.30)

• Handball, 2. Liga: Dynamites - Neckarsulmer Sportunion (19.30, GSW)

(alle Kolumnen auch auf www.fussball-kolumne.de)

* Falls nicht anders angegeben finden die Heimspiele der Jugendteams auf dem

Kunstrasen am Bruchweg statt.


1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga

EXKLUSIV-PARTNER


84

Mit

Sicherheit

der beste

Heimvorteil.

An dem kommt niemand vorbei:

das Fenster, das alles hält!

Auf den ersten Blick, so scheint es, gibt es bei

Fenstern kaum Unterschiede. Doch wer vor der

Entscheidung für neue Fenster steht, wird die

Qualitätsmerkmale entdecken. Fenster ist nicht

gleich Fenster!

Erfahren Sie mehr unter:

www.koemmerling-premiumfenster.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine