15-16_Stadionzeitung_Nr14_Darmstadt

1fsvmainz05

Inhalt 1

Bundesliga 2015/16 · Ausgabe 14 · 06.03.2016 · 1,00 €

SEBASTIAN SCHLEWEIS & LEON BALOGUN

EINE HEIMSERIE

ZUM HEGEN UND PFLEGEN

Heute zu Gast:

SV Darmstadt 98

www.mainz05.de


Offizieller Premium-Partner

Wenn aus Spieltag

Festtag wird.

Wenn aus Bier Bitburger wird.


Inhalt 3

BUNDESLIGA, Ausgabe 14, 2015/16

20

SERIEN-

TÄTER II

HEIMSERIE

8

Zuhause ist‘s am schönsten:

Die Mainzer wollen ihre perfekte Heimbilanz

2016 weiter hegen und pflegen.

14

SERIEN-

TÄTER I

8

HEIM-

SERIE

SERIENTÄTER I

14

Leon Balogun hat sich in der

05-Abwehrmitte festgespielt. Auch das

ist ein Thema im Faninterview.

SERIENTÄTER II

20

Gaetan Bussmann kam aus dem Nichts

und ist momentan nicht mehr von der linken

Abwehrseite wegzudenken.

UNSER GAST

30

Nach dem Aufstiegswunder tun die Lilien

alles dafür, in der Bundesliga zu verbleiben,

und sind immer für Überraschungen gut.

30

UNSER

GAST

ENGAGEMENT IN SERIE

50

Die 05-Profis beweisen durch ihre Unter-

stützung des Mainzer Tierheims erneut, dass

sie das Herz am rechten Fleck tragen.

Impressum

Herausgeber 1. FSV Mainz 05, Isaac-Fulda-Allee 5, 55124 Mainz, info@mainz05.de, www.mainz05.de Verantwortlich Tobias Sparwasser (Geschäftsführer Medien/PR)

Redaktion Silke Bannick, Daniel Haas, Lukas Schmidt Layout, Satz, Litho Mario Schick Weitere Autoren Andreas Böhm, Claus Höfling, Paul Weber, Matthias Schlenger

Fotos Torsten Zimmermann, René Vigneron, Stefan Sämmer, Daniel Haas, Lukas Schmidt, Hasan Bratic, Tobias Jeschke, Imago, DFL (Getty Images) Druck odd GmbH & Co. KG

Print + Medien, Otto-Meffert-Straße 5, 55543 Bad Kreuznach, info@odd.de, www.odd.de Anzeigen Marketingabteilung des 1. FSV Mainz 05, marketing@mainz05.de

klimaneutral

natureOffice.com | DE-218-185832

gedruckt


4

EIN NEUER ZAUNKÖNIG

Ehre, wem Ehre gebührt. Nach seiner bärenstarken Leistung gegen

Bayer Leverkusen wird der Kolumbianer Jhon Córdoba von den

05-Fans auf den Zaun gebeten. Nach seinem ersten Heimtor ist es

die erste Humba für den Stürmer. Ein emotionales Erlebnis. „Auf dem

Zaun war ich aufgeregter als während des Spiels“, sagt Córdoba.


05-Momente Inhalt 5


6

MAINZER WAHNSINN

AM MITTWOCHABEND

Der Glaube versetzt Berge - und mit dem Glauben an die eigene Stärke und mit

ganz viel Mumm und Widerstandsfähigkeit haben die Mainzer am Mittwochabend

in der Münchner Allianz-Arena einen Erfolg historischen Ausmaßes gefeiert.

Die Nullfünfer bescheren den Bayern mit zwei blitzsauberen Kontertoren,

aufopferungsvollem Kampf und einer unglaublichen Defensivleistung die erste

Heimniederlage in dieser Saison. Einfach Wahnsinn.


05-Momente Interview 7


8


Heimserie 9

Text: Paul Weber

Die Nullfünfer basteln weiter an ihrer

Festung. Seit sechs Partien sind die Mainzer

in der Coface Arena unbesiegt, fünf Mal

bejubelten sie einen Heimsieg - zuletzt einen

ganz besonderen. Doch auch das Spiel

nach dem 75. Bundesliga-Heimsieg ist ein

besonderes. Der SV Darmstadt 98 schaut in

Mainz vorbei. Es ist der erste Besuch seit

dem 14. November 1992.


10

Wenn Ehepartner 75 Jahre

lang verheiratet sind, dann

spricht man von einer Kronjuwelenhochzeit.

Davon sind die Nullfünfer freilich ein paar Jahre

entfernt. Seit mittlerweile einem Jahrzehnt

(die Unterbrechung mal ausgeblendet) dürfen

sich die Mainzer mit den Besten im deutschen

Fußball messen. Und es macht sie schon ein

bisschen stolz, dass sie gerade drei davon nach-

einander zu Hause geschlagen haben. Drei aus

der Spitzengruppe der Bundesliga, der Reihe nach:

Borussia Mönchengladbach (1:0), FC Schalke 04

(2:1) und am vergangenen Sonntag Bayer 04

Leverkusen (3:1). Dieses 3:1 gegen die Werkself,

die wenige Tage zuvor das portugiesische Topteam

von Sporting Lissabon aus der Europa League

geworfen hat, war ein ganz besonderes. Die

NEUNTAGETICKER

24/02

28/02

28/02

28/02

28/02

Yunus Malli feiert seinen 24.

Geburtstag – und beschenkt sich

vier Tage später selbst …

… mit einem Doppelpack gegen

Bayer 04. Beim 3:1-Heimsieg

trifft außerdem Jhon Cordoba.

Zwei Rückkehrer in der 05-

Startelf: Frei und Bungert spielen

gegen Bayer 90 Minuten durch.

Plötzlich Fünfter: Die Nullfünfer

ziehen in der Bundesliga-Tabelle

an Bayer 04 vorbei.

U23-Analyse: Coach Schwarz

nennt die Gründe für das 0:1:

„Würzburg war cleverer.“


Heimserie 11

Die Mannschaft weiß genau,

was sie will.

» Yunus Malli «

Applaus, Applaus:

Julian Baumgartlinger hat nach 12,5

Kilometern und einem 3:1 gegen Bayer

04 tatsächlich angehalten.

Die Welle schwappt durch

die Arena - und Giulio Donati

springt am höchsten.

Endlich wieder abheben: Yunus Malli

tritt mit seinem Doppelpack in den Club der

zweistelligen Torschützen ein.

Nullfünfer feierten, auch wenn es mancher in der

Eile gar nicht mitbekommen haben mag, ihren

75. Bundesliga-Heimsieg. Eine tolle Marke und

eine positive Bilanz: Von den 165 Heimspielen in

der Ersten Liga hat der Fußball- und Sportverein

lediglich 50 verloren. 40 Mal gab es keinen Sieger.

Und 75 Mal blieben die Punkte in Mainz.

Auch das Heimspiel gegen Bayer 04 wird

man nicht so schnell vergessen. Zum einen, weil

es ein Kampfspiel war mit einer extrem hohen

Intensität. Zum anderen, „weil das Gesamtpaket

gestimmt hat“, sagte Martin Schmidt, der Mainzer

Trainer. „Das war eine tolle Willensleistung und

ein guter Schritt in die richtige Richtung.“ Es

waren die Punkte 34, 35 und 36 - und vorübergehend

hatten die Mainzer mit Leverkusen

den „Parkplatz“ getauscht. Auf dem fünften

Tabellenplatz erblickt man eben den 1. FSV Mainz

05 eher selten. Eine schöne Momentaufnahme,

die an der Herangehensweise der viertbesten

Rückrundenmannschaft nichts ändert. „Wir gehen

- wie gehabt - die Sache in kleinen Schritten an“,

sagte Co-Kapitän Niko Bungert, „die Punkte, die

wir haben, geben uns eine gewisse Sicherheit. Erst

wenn wir an den letzten zwei, drei Spieltagen vor

Schluss realistische Chancen auf etwas Größeres

haben, dann greifen wir natürlich an.“ Gleichwohl

sei es bis dahin noch ein weiter Weg. „Also gibt es

noch kein akutes Thema, über das wir sprechen

müssten“, sagte Bungert. Wohin die Mannschaft

will? „Die Mannschaft“, antwortete Yunus Malli,

der gegen Leverkusen doppelt traf und damit in

den „Club der Zweistelligen“ eintrat, „weiß genau,

was sie will...“

Sie wollen vor allem Spaß haben. Und ihre feine

Heimserie hegen und pflegen. Fünf der letzten sechs

Heimspiele haben die Nullfünfer gewonnen, keines

davon verloren. Die Coface Arena ist eine Festung -

und in der wollen sie noch so manches Fest feiern. An

diesem Sonntag wartet auf die fleißigen Heimwerker

eine recht knifflige Aufgabe. Der SV Darmstadt 98

tut alles dafür, nach dem Aufstiegswunder das nächste

kleine Wunder zu realisieren: den Verbleib in der


12

Wir gehen – wie gehabt – die Sache in kleinen Schritten an.

» Niko Bungert, Co-Kapitän «

„Wir wollen doch nur spielen, Pep“:

Giulio Donati hat sichtlich Spaß, der

Bayern-Coach eher weniger.

Ein Blick in die Geschichtsbücher:

Beletage. Sie sind auf einem guten Weg. Und gerade

auf fremden Plätzen sind die Lilien immer wieder

für eine Überraschung gut. Liebe Nullfünfer, bitte

beachten: Die Südhessen kommen als drittbestes

Auswärtsteam der Bundesliga nach Rheinhessen.

Sie siegten unter anderem in Leverkusen und

in Hoffenheim, wo die Mainzer bekanntlich leer

ausgingen. Und sie schnappten einen Punkt in

Dortmund, wo die Mainzer in der nächsten Woche

ihren früheren Coach Thomas Tuchel wiedersehen.

Apropos Wiedersehen: Auch bei den Lilien

gibt es einige bekannte Gesichter. Da wäre etwa

der Torwarttrainer, der ganz nebenbei der Mainzer

Rekordspieler ist. Dimo Wache (406 Pflichtspiele

für den FSV) kümmert sich am Böllenfalltor in

erster Linie um den gebürtigen Mainzer Christian

Mathenia. Der Torwart, Als letztmalig Darmstadt 98

Herausforderung. Zudem

bei den Darmstädtern die zu einem Auswärtsspiel bei

eine, die es seit einer halben

unumstrittene Nummer den Nullfünfern (nicht der II.

Ewigkeit nicht gab. Zuletzt

eins, wurde von 2006 bis

2014 am Bruchweg ausgebildet.

Dazu parallel lernte

Mario Vrancic (seit Sommer

2015 bei den Lilien) bei

den Mainzern das Fußball-

ABC. Der costa-ricanische

WM-Teilnehmer Junior Diaz

konnte es schon, als er

2012 nach Mainz kam. Der

Linksverteidiger bestritt 57

Mannschaft) antrat, schrieben wir

1992. Die damalige Formation

von Trainer Josip Kuze: Kuhnert,

Müller, Schäfer, Schuhmacher,

Herzberger, Klopp, Kasalo, Hayer,

Buvac, Weiß, Wagner. Der spätere

Mainzer Tom Eilers im Lilientor

hielt seinen Kasten beim 1:0 der

„Lilien“ sauber.

standen die Darmstädter im

November 1992 bei den

05-Profis auf der Matte.

Und sie nahmen im damaligen

Zweitliga-Duell mit

Klopp und Co. die Punkte

mit. 0:1 stand es am Ende

vor 4500 Zuschauern im

Bruchwegstadion. Ein solches

Ergebnis wollen wir

heute nicht erleben. Sondern

Bundesliga-Matches für die Rot-Weißen.

Es wird ein besonderes Spiel. Eine echte

leidenschaftliche, willensstarke Heimwerker, die

alles dafür tun, um ihre Heimserie auszubauen.

NEUNTAGETICKER

29/02

29/02

02/03

02/03

02/03

Zwei 05-Torschützen in der Kicker-

“Elf des Tages“: Malli zum zweiten,

Cordoba zum ersten Mal.

Und auch die „Sportschau“

nominiert den Doppeltorschützen

Yunus Malli für die beste Elf.

Freude am Bruchweg:

Die Mainzer U23 besiegt die Rot-

Weißen aus Erfurt 1:0.

Wahnsinn in München:

Die Nullfünfer fügen den Bayern

die erste Heimniederlage zu.

Damit sind die 39 Punkte voll.

Die Mainzer sind punktgleich mit

dem Vierten Mönchengladbach.


T-Serie

«Von ‹Ah!› nach B».

www.flyer-bikes.com

ber

die Radgeber

Ehrhardt & Schleifenbaum GbR

Die neue

FLYER T-Serie

schon ab € 2799.–

NEU Christofsstr. 5, am Karmeliterplatz | 55116 Mainz

Montag – Freitag 10:00 – 19:00 Uhr | Samstag 10:00 – 15:00 Uhr

www.die-radgeber.de

Jetzt Probefahren

und geniessen.

NEU Christofsstr. 5, am Karmeliterplatz | 55116 Mainz

Montag – Freitag 10:00 – 19:00 Uhr | Samstag 10:00 – 15:00 Uhr

www.die-radgeber.de


14


Interview 15

leon

balogun

hautnah

Das Faninterview

Das Heimspiel gegen die Lilien ist für Leon Balogun eine große

Wiedersehensparty mit jenen Kollegen, mit denen er vor einem Dreivierteljahr

einen seiner größten Erfolge feierte. Der Aufstieg mit dem SV Darmstadt 98

bleibt für den 27 Jahre alten Defensivallrounder

ein unvergessenes Erlebnis. Darüber und über seine Entwicklung

bei den Nullfünfern spricht Leon Balogun im Faninterview mit

Sebastian Schleweis aus Rauenthal.


16

LEONS

Best of

Getränk

Kakao

Essen

Rinderroulade mit Rotkohl

Eissorte

Pistazie

Film/serie

Der Knochenjäger

Restaurant

Rosario

Orte in Mainz

Altstadt

Urlaubsziel

Amalfi-Küste

Band/Song

Adesse „Ich bleibe“

Lieblingsgegner

Dortmund

Auswärtsspiel

Dortmund

Freund in der Liga

Konstantin Rausch

Hallo Leon, nach den letzten Siegen träumen

meine Kumpels und ich wieder von Europa.

Gibt es bei euch auch schon diese Träume?

Persönlich bin ich dafür, groß zu träumen und sich hohe Ziele

zu setzen. Man muss bei aller Euphorie aber auch immer das große

Ganze im Blick haben.

Warum hast du dich letzten Sommer ausgerechnet für

Mainz 05 entschieden?

Weil mir der Verein sausympathisch ist und weil hier echt super

gearbeitet wird. Man kann hier als Spieler weitgehend in Ruhe

arbeiten und der Verein hat mir eine echte Perspektive aufgezeigt.

Das war für mich das Ausschlaggebende, sonst hätte ich nicht

unbedingt aus Darmstadt weggemusst. Dann kommt dazu, dass ich

das große Bemühen um mich gespürt habe. Christian Heidel hat

sehr energisch versucht, meinen Berater zu erreichen. Auch Martin

Schmidt. Das hat mir ein gutes Gefühl gegeben. Nach den ersten

Gesprächen war die Sache dann schnell durch.


Interview 17

Was sind deine Ziele als Spieler?

In erster Linie gesund bleiben. Wenn man meine Karriere

anschaut, dann sieht man schon, dass ich auch von Verletzungen

verfolgt wurde. Zuletzt lief es besser. Ich möchte diese Saison

so erfolgreich wie möglich beenden. Ein Ziel wäre es, einstellig

Ich möchte diese Saison so erfolgreich wie möglich beenden.

Ein Ziel wäre es, einstellig abzuschließen.

» Leon Balogun «

Was sind die Unterschiede zwischen Mainz 05 und

Darmstadt 98?

Darmstadt ist schon aus jeder Ecke durchleuchtet worden. Man kennt

die Gegebenheiten rund um das Stadion und den Verein. Ich finde, es hat

einen gewissen Charme. Natürlich gibt es Dinge, die verbesserungswürdig

sind. Ich glaube, Mainz 05 kam einst aus einer ähnlichen Situation.

Man muss so einem Verein die Chance geben, ein bisschen zu wachsen.

Diese Saison haben sie es bislang super gemacht und ich drücke die

Daumen, dass es so bleibt und die Lilien sich in der Bundesliga behaupten,

aber die ersten Jahre werden auf jeden Fall schwierig.

abzuschließen. Jetzt gilt es, die 40-Punkte-Marke schnellstmöglich

zu knacken.

Was liegt dir mehr – Innen- oder Außenverteidiger?

Innen! Das war eigentlich schon immer so, bin von Hannover


18

Fan-Paket

Jetzt 14 Tage kostenlos und unverbindlich

Probe lesen & Geschenk sichern!

■ FÜR NEULESER: Zeitung, E-Paper,

äppsch! – Das digitale Wochenmagazin,

News-App und Webzugang testen.

■ FÜR ABONNENTEN: Sie erhalten zu

Ihrer gedruckten Zeitung: E-Paper, äppsch!

– Das digitale Wochenmagazin, News-App

und Webzugang.

NACH DEM SPIEL IST VOR DEM SPIEL!

Jetzt zwei Wochen bis zum nächsten

Spiel auf dem Laufenden bleiben und

die Allgemeine Zeitung im umfassenden

Paket „Print & Web plus“ Probe lesen.

Dazu gibt‘s den 4-GB-USB-Stick geschenkt.

Auf geht‘s, Mainzer!

4-GB-USB-Stick

geschenkt!

06131 484950 www.allgemeine-zeitung.de/nullfuenf


Interview 19

Sebastian Schleweis (21),

Rauenthal

Dein schönster 05-Moment? Natürlich das Treffen mit

Leon Balogun

damals als Rechtsverteidiger geholt worden. Ich habe mir eigentlich

immer gewünscht, wieder zentral zu verteidigen und bin froh, dass

ich das im Moment wieder machen darf.

Wie sieht bei dir die klassische Spieltagsvorbereitung

aus? Hast du Rituale?

Ich ziehe immer zuerst den rechten Schuh an, etc. Beim

Einlaufen bin ich dann schon komplett fokussiert aufs Spiel.

Wann sehen wir dein erstes Tor?

Von mir aus im nächsten Spiel schon. Mein erster Treffer für

Mainz 05 lässt hoffentlich nicht mehr so lange auf sich warten.

Letztes Jahr für Darmstadt klappte es ganz gut – da habe ich

viermal getroffen.

Was war dein bislang unangenehmster Gegenspieler in

der Bundesliga?

Mit Düsseldorf habe ich mal gegen Ribery gespielt. Das war

nicht ohne, der ist schon saustark. Ansonsten ist es Ibrahima Traoré.

Der ist echt giftig und mittlerweile ist er auch körperlich robuster

geworden. Er ist wieselflink und man weiß nie, was er macht.

Dein größtes 05-Trauma? Die Verletzung von Elkin Soto

Einfach unvergesslich? 2010, Pauli-Mainz 2:4, mit der

Mainzer „Boygroup“ im Schneegestöber feiern

Wer oder was hat dich mit dem 05-Virus infiziert?

Jürgen Klopp

Dein erstes 05-Spiel?

14.12.2003 gegen Jahn Regensburg (1:1)

Sitz- oder Stehplatz? Stehpatz, R-Block

Bester Fansong? You’ll never walk alone

Ritual? Einmal Abklatschen mit den Jungs vor Anpfiff und

kräftig anfeuern

Bestes 05-Trikot? Letzte Saison. Klassisch und gut.

Dein 05-Allstar?

Wache – Hoogland, Noveski, Friedrich – Babatz, Soto, Gerber,

Holtby – Zidan, Auer, Okazaki

Wer sind deine besten Kumpels im Team?

Baumi, Danny, auch mit Brosi verstehe ich mich … es gibt mehrere.

In der Mannschaft haben wir schon eine geile Gemeinschaft.


20

GAETAN

BUSSMANN

Aus den Vogesen nach Rheinhessen:

Gaetan Bussmann wagte vergangenen

Sommer seinen ersten Wechsel weg

aus der Heimat. Nach monatelangem

Anlauf hat der sich nun gelohnt.

Dass es dazu noch kommen würde,

hätten viele nicht gedacht. Der Linksverteidiger

selbst schon.

Text: Paul Weber

Übersetzung: Nicolas du Fresne

von Hohenesche


Serientäter II 21


22

BLICK

ZURÜCK

In Metz wurden uns Werte wie harte Arbeit,

Respekt und mentale Stärke vermittelt.

GAETANS

ERSTE SCHRITTE

» Gaetan Bussmann «

Im gelb-blauen Dress

der SAS Epinal aufgewachsen,

bevor es mit 13 nach

Metz ging.

Mittendrin statt nur dabei:

Gaetan Bussmann.

Ein Moment puren Glücks war das,

sagt er. Genau genommen mehr als

5400 Momente dieses puren Glücks. Denn Gaetan

Bussmann genoss jeden einzelnen Moment in seinen

ersten 90 Minuten Bundesliga – auch wenn die 05er

beim FC Ingolstadt verloren. Denn er war endlich dort,

wo er monatelang drauf hingearbeitet hatte. Im roten

Trikot und kurzer Hose auf dem Platz, statt in langen

Trainingsklamotten auf der Bank oder in zivil auf der

Tribüne. „Aber ich weiß, dass dies nur der Anfang

meines Weges ist“, sagt der Linksverteidiger trotzdem.

„Das Beste habe ich noch vor mir.“

Das Spiel in Ingolstadt war der Anfang seines

neuen Weges, den er mit dem Schritt betrat,

auflaufen zu dürfen. Nachdem er vergangenen

Sommer aus der zweiten französischen Liga nach

Mainz gekommen war, fiel ihm dieser Schritt nicht

ganz so leicht. „Ich wusste, dass die Anpassung

Zeit brauchen würde“, sagt er. Immerhin ist der

FSV seine erste Auslandserfahrung, Bussmann

beherrschte die neue Sprache nicht. Er blieb

zuversichtlich, dass sich seine harte Arbeit irgendwann

auszahlen würde. Dass es sich lohnen

würde, wenn er jeden Montag Videos der gegnerischen

Angreifer studierte und sich vorbereitete,

als würde er gegen sie spielen, ohne es dann am

Wochenende anwenden zu können. „Ich habe

niemals aufgegeben.“

Warum auch? Bussmann wurde beim FC Metz

ausgebildet, einem Verein, dessen Jugendarbeit

in Frankreich großes Ansehen genießt. Emmanuel

Adebayor lernte bei den „Grenats“ (die Granatroten),


Serientäter II 23

mehrere Nationalspieler entstammen der Akademie,

die im Gegensatz zu vielen anderen großen französischen

Vereinen viel Wert auf die schulische Ausbildung

ihrer Spieler legt. „Wir wurden dort nicht nur zu

guten Fußballern ausgebildet, sondern auch zu guten

Menschen erzogen“, sagt Bussmann. Mit 12 wurde er

vom FCM gescoutet, verließ seinen Jugendverein SAS

Ein Trikot der Équipe Tricolor besaß er nicht. Sein

Kindheitsheld war Brasilianer, Bussmann lief im

gelben Trikot von Zico auf, wenn er mit seinen

Kumpels kickte. „Ich war kein Ausnahmetalent“,

sagt er. „Aber ich habe immer versucht, meine

Grenzen nach oben auszudehnen.“ Als Bussmann

18 ist und zum ersten Mal in der U19 aufläuft,

heute um Champions League-Titel mitspielen,

debütierte Bussmann gegen Spanien. „Ein magischer

Moment.“

Dieser Moment dauert insgesamt länger als nur

ein paar tausend Sekunden, die Saison 2009/10

wird die wichtigste seiner noch jungen Karriere.

Mit der U19 des FC Metz gewinnt Bussmann den

Coupe Gambardella, einen wichtigen Jugend-Pokal

in Frankreich. „Das Finale war das wichtigste Spiel

meiner Jugendkarriere.“ In diesem Jahr erhält er

seinen ersten Profivertrag,

er debütiert in der zweiten

Liga und macht als 18-jähriger

zwölf Spiele. Ehe er

Allez les bleus: Gaetan

Bussmann spielte für die

in der Sackgasse feststeckt.

französische U18-, U19- und Mehrere Verletzungen verhindern

weitere magische

U20-Auswahl, absolvierte

2009 und 2010 neun U19- Momente, in der Hinrunde

Länderspiele und holte mit der darauffolgenden Saison

der Equipe Tricolore den

wird er nur sporadisch eingesetzt.

Aufgeben? Doch sei-

U19-Europameisterschaftstitel.

Für die U20 war er drei Mal nen alternativ angepeilten

am Ball.

Weg gehen und Sportlehrer

werden? Radfahren,

Tennis spielen, die anderen

Sportarten ausüben, die er neben dem Fußball so

gerne hat? Nein. Bussmann lässt sich zurück nach

Ich weiß, dass dies nur der Anfang meines

Weges ist. Das Beste habe ich noch vor mir.

» Gaetan Bussmann «

Épinal in Lothringen und spielte als Innenverteidiger

oder defensiver Mittelfeldspieler für die Jugendteams

des Traditionsvereins. „Uns wurden Werte wie harte

Arbeit, Respekt und mentale Stärke vermittelt.“

Warum also aufgeben, nur weil er etwas

Anlauf braucht, um in Mainz durchzustarten?

Mit fünf Jahren hatte Bussmann in Épinal zu

kicken begonnen, nachdem er seinem Vater in

Amateurspielen bejubelt hatte. „Ich habe schon

früh angefangen, den Fußball zu lieben“, sagt

er. Seine erste Erinnerung: Die Weltmeisterschaft

1998, die Frankreich im eigenen Land gewinnt.

stellt ihn sein Trainer als linken Verteidiger auf.

Seitdem hat er diese Position nicht verlassen. „Sie

passt hervorragend zu meinen Stärken und macht

mir ungeheuren Spaß.“

Jetzt tut sie das. Damals auch. Doch zwischendurch

schien sie eine Sackgasse zu sein.

Doch der Reihe nach: Erstmal scheint Bussmann

keine Grenzen zu haben, die er ausdehnen

könnte. Denn knapp ein halbes Jahr nach seinem

Positionswechsel wird er Junioren-Nationalspieler

– als Linksverteidiger. „Darüber war ich natürlich

unheimlich glücklich“, sagt er. Neben Jungs, die

Épinal ausleihen, um in der dritten Liga Spielpraxis

zu sammeln. Danach setzt er sich auch in Metz

durch, merkt, dass Geduld verbunden mit harter

Arbeit sich auszahlt.

In der Hinrunde hatte Bussmann nicht die

Möglichkeit, sein Talent zu beweisen. Doch einmal

losgelassen, zeigt der 25-jährige seine Fähigkeiten

– Woche für Woche. „Er gibt uns momentan viel,

sein Standing ist gewaltig gewachsen“, lobte Trainer

Martin Schmidt nach den ersten Auftritten seines

Linksverteidigers. Der scheint mal wieder Spaß daran

zu haben, Grenzen auszudehnen.


KREDITMANAGEMENT.

VIEL MEHR ALS VERSICHERN.

Liefern. Rechnung stellen. Warten. Ausfall der Versicherung melden. Schadenzahlung

buchen. Liefern . . . Wenn der Kunde nicht bezahlt, zahlt der Kreditversicherer. Stimmt.

Tun wir. Das ver sichern wir Ihnen. Aber wir können noch mehr. Aktives Risikomanagement.

Wir kennen Ihre Risiken. Ihre Märkte im In- und Ausland. Ihre Branche. Ihre Kunden.

Geschäfte sicher entwickeln. Ausfälle vermeiden. Wachstum sichern. Das ist unser Job.

Viel mehr als versichern.

coface.de


Das heutige Spiel 25

WARM UP

Die letzten drei

– 1899 Hoffenheim (A) 2:3

– Bayer Leverkusen (H) 3:1

– Bayern München (A) 2:!

Die letzten drei

– Bayern München (A) 1:3

– Werder Bremen (A) 2:2

– Borussia Dortmund (H) 0:2

Die nächsten drei

Darmstadt 98 (H) 6.3.

– Borussia Dortmund (A) 11. - 13.3.

– Werder Bremen (A) 18. - 20.3.

Die nächsten drei

– FSV Mainz 05 (A) 6.3.

– FC Augsburg (H) 11. - 13.3.

– VfL Wolfsburg (A) 18. - 20.3.

Top-Torjäger

Yunus Malli 10

Yoshinori Muto 7

Top-Torjäger

Sandro Wagner 9

Marcel Heller 6

Top-Vorbereiter

Jairo 8

Yoshinori Muto 4

Top-Vorbereiter

Konstantin Rausch 4

Jerome Gondorf 3

Böse Buben

Gelb: Latza (7), Donati (5), Baumgartlinger,

Jairo, Balogun (je 4), Bell,

Berggreen, Brosinski, Bussmann, Muto

(je 2), Bengtsson, de Blasis, Bungert,

Cordoba, Frei, Hack, Jara, Karius (je 1).

Gelb-Rot: keine.

Rot: keine.

Böse Buben

Gelb: Niemeyer (11), Wagner (7), Garics,

Sulu (je 6), Gondorf, Heller, Rausch (je 5),

Caldirola, Holland, Rajkovic (je 3), Diaz,

Mathenia, Rosenthal (je 2), Sailer, Vrancic

(je 1).

Gelb-Rot: keine.

Rot: keine.

Die Fakten

Letztes Mal

– Zweistellig: Yunus Mallis Doppelback gegen Leverkusen beförderte ihn

in den „Club der Zweistelligen“, er ist Mitglied Nummer 9. Die meisten

Saisontreffer für Mainz markierten André Schürrle (2010/11) und Shinji

Okazaki (13/14), die je 15 Mal in einer Saison trafen.

– Respektable 18 Punkte holte Darmstadt auswärts – nur Bayern und

Dortmund sind hier (Stand: 23. Spieltag) besser.

Loris Karius machte seinem Ruf als Elfmeterkiller nur indirekt alle Ehre,

als beim Stand von 3:2 für die Mainzer der Darmstädter Sandro Wagner

am 2. Oktober 2015 in der Nachspielzeit zum Elfmeter antrat und

über das Tor schoss. Stefan Bell und Yunus Malli hatten die Mainzer

am Böllenfalltor in Führung geschossen, Marcel Heller und Marco Sailer

egalisierten, ehe Pablo de Blasis für den Endstand sorgte.


26

KADER 1. FSV MAINZ 05

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Trainer Abwehr Abwehr Torwart

Loris

Karius

D

22.06.1993

2011

24/0/0

1/0/0

Giulio

Donati

I

05.02.1990

2016

1/0/1

5/0/0

Daniel

Brosinski

D

17.07.1988

2014

22/0/1

2/0/0

Martin

Schmidt

CH

12.04.1967

2010

1 Gianluca 23 Jannik

Curci

Huth

2

18

Abwehr Abwehr Torwart

Co-Trainer

I

12.07.1985

2015

0/0/0

0/0/0

Leon

Balogun

NGA

28.06.1988

2015

16/0/0

4/0/0

Gaetan

Bussmann

FR

02.02.1991

2015

7/1/0

2/0/0

Peter

Perchtold

D

02.09.1984

2011

Torwart

Abwehr

Torwarttrainer

D

15.04.1994

2007

0/0/0

0/0/0

Stephan

Kuhnert

D

07.09.1960

1987

33

3 Henrique 5 Pierre

Sereno

Bengtsson

Abwehr

P

18.05.1985

2015

0/0/0

0/0/0

24 Niko

Bungert

D

24.10.1986

2008

18/0/0

1/0/0

Abwehr

Abwehr

S

12.04.1988

2015

15/0/0

1/0/0

7

26 Alexander 42

Hack

D

08.09.1993

2014

4/0/0

1/0/0

Abwehr

Stefan 16

Bell

D

24.08.1991

2007

20/1/2

2/0/0


Philipp

Klement

Jairo

Samperio

D

09.09.1992

2014

2/0/0

0/0/0

E

11.07.1993

2014

22/5/8

4/0/0

47

17

Julian

Baumgartlinger

A

02.01.1988

2011

22/1/1

4/0/0

14

Danny

Latza

D

07.12.1989

2015

20/0/1

7/0/0

6 Christoph

Moritz

D

27.01.1990

2013

7/0/0

0/0/0

8 Yunus

Malli

D

24.02.1992

2011

24/10/2

0/0/0

10

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Elkin

Soto

COL

04.08.1980

2007

0/0/0

0/0/0

19

Pablo

De Blasis

ARG

04.02.1988

2014

19/2/4

1/0/0

32

Christian

Clemens

Suat

Serdar

Jhon

Cordoba

D

04.08.1991

2015

19/3/4

0/0/0

D

11.04.1997

2008

6/0/0

0/0/0

COL

11.05.1993

2015

12/3/0

1/0/0

27 45

15

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Devante

Parker

Karim

Onisiwo

D

16.03.1996

2006

1/0/0

0/0/0

A

17.03.1992

2016

0/0/0

0/0/0

29

21

Emil

Berggreen

Yoshinori

Muto

Fabian

Frei

DK

10.05.1993

2016

0/0/0

0/0/0

J

15.07.1992

2015

20/7/4

2/0/0

CH

08.01.1989

2015

9/0/1

1/0/0

11

9

20

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Mittelfeld

Mittelfeld

Axel

Busenkell

D

26.11.1971

2000

Mittelfeld

Athletik- und

Rehatrainer

Jonas

Grünewald

D

08.05.1984

2009

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Athletiktrainer

Sören

Hartung

D

22.11.1983

2008

Assistenztr. Analyse

Unser Kader 27

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Angriff

Mittelfeld

Angriff

Angriff

Angriff Mittelfeld

Mittelfeld


28

KADER SV DARMSTADT 98

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Abwehr Torwart

Patrick

Platins

D

19.04.1983

2014

0/0/0

0/0/0

Michael

Stegmayer

D

12.01.1985

2012

0/0/0

0/0/0

1

Torwart

Abwehr

Christian 31

Mathenia

D

31.03.1992

2014

24/0/0

2/0/0

3 Aytac 4 Benjamin 5 Györgi 13 Junior

Sulu

Gorka

Garics

Diaz

TR/D

11.12.1985

2013

23/6/0

6/0/0

Abwehr Torwart

Lukasz 40

Zaluska

PL

16.06.1982

2015

0/0/0

0/0/0

D

15.04.1984

2012

1/0/0

0/0/0

Abwehr

A

08.03.1984

2015

18/0/0

6/0/0

Abwehr

CRC

12.09.1983

2015

11/0/0

2/0/0

Abwehr

15 Sandro

Sirigu

17

D

07.10.1988

2013

2/0/1

0/0/0

Abwehr

Fabian

Holland

32

Abwehr

Luca

Caldirola

33

Abwehr

Sloboadan

Rajkovic

35

Abwehr

Noel 39

Wembacher

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

D

11.07.1990

2014

11/0/0

3/0/0

I

01.02.1991

2015

24/0/0

3/0/0

SRB

03.02.1989

2015

10/1/1

3/0/0

D

15.03.1997

2011

0/0/0

0/0/0

Trainer

Co-Trainer

Torwarttrainer

Dirk

Schuster

Sascha

Franz

Dimo

Wache

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

D

29.12.1967

2012

D

16.01.1974

2012

D

01.11.1973

2013

* heute gesperrt


Unser heutiger Gast 29

Mittelfeld

Mario

Vrancic

6

Mittelfeld

Jerome

Gondorf

8

Mittelfeld

Jan

Rosenthal

10

Mittelfeld

Tobias

Kempe

Mittelfeld

11 Peter

Niemeyer

18

Mittelfeld

Marcel

Heller

20

BIH

23.05.1989

2015

12/0/0

1/0/0

D

26.06.1988

2013

23/0/3

5/0/0

D

07.04.1986

2015

22/0/3

2/0/0

D

27.06.1989

2014

22/0/3

0/0/0

D

22.11.1983

2015

22/1/0

11/0/0

D

12.02.1986

2013

23/6/2

5/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Mittelfeld

Florian

Jungwirth

Mittelfeld

Mittelfeld

23 Yannick 25 Milan 27

Stark

Ivana

Mittelfeld

Konstantin

34

Rausch

Mittelfeld

Jan

Finger

36

Mittelfeld

Ali

Kazimi

37

D

27.01.1989

2014

11/0/0

0/0/0

D

28.10.1990

2015

0/0/0

0/0/0

SVK

26.11.1983

2013

0/0/0

0/0/0

D

15.03.1990

2015

22/1/4

5/0/0

D

02.01.1997

2012

0/0/0

0/0/0

D

30.06.1997

2010

0/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Mittelfeld

Nick

Volk

Angriff

Angriff

38 Marco 7 Dominik 9

Sailer

Stroh-Engel

Angriff

Sandro

Wagner

14

Angriff

Felix

Platte

19

D

12.11.1997

2011

0/0/0

0/0/0

D

16.11.1985

2013

13/1/0

1/0/0

D

27.11.1985

2013

15/0/1

0/0/0

D

29.11.1987

2015

23/9/1

7/0/0

D

11.02.1996

2016

4/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Ein Team, ein Traum:

Die Lilien wollen auch

2016/17 in der Bundesliga

spielen.


30

SCHUSTERS

FEUER

Text: Andreas Böhm

Das Stadion baufällig, der Rasen ein Rübenacker, die Mannschaft eine Schar Aussortierter:

Darmstadt 98 schien dem Abstieg geweiht, noch ehe die Saison begonnen hatte.

Mit Lust und Leidenschaft wehren sich die „Lilien“ gegen das prophezeite Schicksal.

Ein Traum für jeden Fußball-Romantiker.

Sollte dem SV Darmstadt 98 denn

wirklich etwas anderes widerfahren

als dem SC Paderborn in der vergangenen

Saison? Nach einer Hinrunde mit 19 Punkten

und Platz zehn war der selbsternannte „krasseste

Außenseiter der Bundesliga-Geschichte“ ungebremst

hinab in den Keller gerauscht. Abstieg

nach nur einer Saison. Ein kurzes Vergnügen. Das,

orakelten Sachkundige im Sommer 2015, werde

den „Lilien“ ähnlich ergehen. Dieser Truppe der

Namenlosen und Verlorenen mit ihrem baufälligen

Stadion und ihrem Rübenacker, den sie Rasen

nennen. 34 Spieltage am Limit oder darüber hinaus,

nein, das werde nicht klappen. Da könne die

Kompanie noch so willens sein, das Unmögliche

zu schaffen.

Doch mit Unmöglichem kennt man sich aus

in Darmstadt. 2013 rutschte der SV sportlich aus

der Dritten Liga – er hielt nur die Klasse, weil

die Offenbacher Kickers keine Lizenz bekamen.


Unser heutiger Gast 31

Der doppelte Aufstiegstrainer:

Unter Dirk Schuster blühen die

Lilien auf.

Ein Jahr später stiegen die

„Lilien“ in die Zweite Liga

auf – nachdem sie das

erste Relegationsspiel gegen

Arminia Bielefeld daheim

1:3 verloren hatten. Und

dann, unfassbar, folgte

wiederum nur ein Jahr später

– der Triumphmarsch in

die Beletage des deutschen

Fußballs.

Darmstadt 98 ist geübt darin, Prognosen

zu trotzen. Fachmänner und Fachfrauen könnten

die Rechnung also ohne den Wirt gemacht

haben, als sie den „Lilien“ die Rückversetzung

ins Unterhaus weissagten. Natürlich hat 98 zu

knabbern. Natürlich wird es eng – die Tabelle wies

die Mannschaft vor dem Heimspiel am Mittwoch

gegen Borussia Dortmund mit 25 Punkten als

Vierzehnten aus. Die Amplituden aber sind deutlich

kleiner im Vergleich zum SC Paderborn, der

sogar mal Spitzenreiter war – 98 bewegte sich

stets zwischen Rang neun und eben 14. Und

2007 in die Hessenliga abgestürzt,

wendeten die Lilien mit

Hilfe der Fans die drohende

Insolvenz ab und kehrten in

die Regionalliga zurück. 2011

schafften sie den Sprung in die

Dritte Liga, verblieben dort 2013

nur wegen des Offenbacher

Lizenzentzuges. 2014: der

Aufstieg in Liga zwei, 2015: der

Durchmarsch in die Bundesliga.

die Elf steigert sich: Sieben

Punkte bedeuteten vor dem

Dortmund-Duell Position

zehn im Rückrundentableau.

Trainer Dirk Schuster

lebt seinen Spielern

Leidenschaft vor. Doch ist es

nur seine Hingabe, die das

Konglomerat aus andernorts

verschmähten Profis

zu einem in der Bundesliga überlebensfähigen

Verbund werden lässt? Der 32-jährige Mittelfeldspieler

Peter Niemeyer sagte unlängst in einem

Interview mit der taz, es ergebe keinen Sinn,

„krampfhaft irgendeinen Schlüssel“ zu suchen,

viele seien daran verzweifelt, das Darmstädter

Erfolgsgeheimnis lüften zu wollen. Dabei sei die

Sache ganz einfach: „Jeder geht für jeden durchs

Feuer. Und jeder stellt sein Ego zurück.“ Würden

sich elf Individualisten den Allerwertesten aufreißen,

würde keine Mannschaft einen Blumentopf

gewinnen. Es müsse eine gemeinsame Idee dahinterstehen.

Eine Idee von „Aussortierten“. Niemeyer

mag diese Bezeichnung nicht. Er findet, gerade

die 1:3-Niederlage in München, als etliche

Stammkräfte gesperrt fehlten, habe bewiesen,

dass im Darmstädter Kader fast 20 Akteure

eine Berechtigung besäßen, in der Bundesliga

zu spielen. „Daher sollte man lieber von einer

Gemeinschaft sprechen, die sich etwas erarbeitet

hat. Wir legen Tugenden an den Tag, von denen

jeder sagt, sie seien so einfach, aber wir verkörpern

sie komplett.“

Niemeyers Profilaufbahn wird wohl nicht mehr

allzu lange dauern. Er möchte Trainer werden,

der Weg in die Zukunft wird gerade gepflastert.

Niemeyer absolviert an einem Stützpunkt ein

Praktikum – Voraussetzung für den Erwerb des

ersten Scheins. Dirk Schuster dient ihm als Vorbild.

„Ich halte es bei einem Trainer für am wichtigsten,

authentisch zu sein. Nur das zu sagen, was man

meint und wofür man steht“, erzählt Niemeyer.

„Er passt genau in die Philosophie dieses Vereins.

Nur mit dieser Glaubwürdigkeit ist der Spieler

bereit, für den Trainer alles zu tun.“ Ist Schusters

Leidenschaft also die ganz banale Antwort auf die

scheinbar diffizile Frage, warum Darmstadt 98

nicht schon längst dem Abstieg geweiht ist?

Dass es auch funktioniert mit dem

Klassenverbleib, das ist eine andere Sache. Eines

aber ist gewiss: Bundesweit wünschen sich viele

Fußball-Liebhaber genau das. Niemeyer: „Egal wo

ich hinkomme, wird mir etwas Positives entgegengebracht.

An der Tankstelle, beim Bäcker oder auf

der Straße. Und es ist ganz egal, ob einer Bayern-,

Dortmund- oder Werder-Fan ist: Unsere Geschichte

findet irgendwie jeder geil und sagt: Schön, dass

es so etwas im Profifußball noch gibt.“


ROSBACHER

Mit dem 2:1-Ideal. Eine Erfrischung fruchtiger.

FÜR DEINEN KÖRPER

kalorienarm und isotonisch

in 3 leckeren Geschmackssorten: Zitrone-Grapefruit, Orange-

Mandarine, und Kirsche-Zitrone

mit 5 wichtigen Vitaminen – ideal für die Fitness-Ernährung

empfohlen vom Institut für Sporternährung e. V. Bad Nauheim

www.rosbacher.de


Unser heutiger Gast 33

DIE FAKTEN SV DARMSTADT 98

DER VEREIN

SV Darmstadt 98

Nieder-Ramstädter Str. 170

64285 Darmstadt

Tel.: (0 61 51) 66 66 - 98

Präsident: Rüdiger Fritsch

Sportlicher Leiter: Tom Eilers

Gegründet: 22. Mai 1898

Internet: www.sv98.de

DAS STADION

Merck-Stadion am Böllenfalltor

17.000 Plätze (Schnitt 15/16: 16.680)

DER KAPITÄN

Aytac Sulu (* 11. Dezember 1985)

kam im Januar 2013 vom SCR Altach

DER TRAINER

Dirk Schuster (* 29. Dezember 1967)

übernahm die Lilien am 28.12.2012

vorherige Stationen: Stuttgarter Kickers,

FC Wilferdingen, ASV Durlach

DIE ERFOLGE

Bundesliga-Aufstieg 1978, 1981, 2015

Zweitliga-Aufstieg 1974, 2014

Drittliga-Aufstieg 2011

Süddeutscher Meister 1973, 1978,

1981, 2011

Hessischer Meister 7x

Hessenpokalsieger 7x

HISTORIE

3 Spielzeiten in der Bundesliga

Ewige Tabelle: 43., 89 Spiele,

18 Siege, 24 Remis, 47 Niederlagen

Höchster Sieg: 3:0 gegen Werder Bremen 1978/79

Höchste Niederlage: 1:7 gegen VfB Stuttgart (1978/79)


34

Texte: Andreas Böhm

Aytac Sulu,

Der Vorzeigekämpfer

Hätte man Aytac Sulu im Januar 2013 verklickert, er werde

einmal in der Bundesliga auflaufen – der Deutsch-Türke

hätte einem den Vogel gezeigt. Sulu hatte bei der TSG

Hoffenheim II den Durchbruch nicht geschafft und war nach

einer Zwischenstation in Aalen in der ersten türkische Liga

bei Genclerbirligi Ankara gelandet. Damit sollte sich ein

Kindheitstraum erfüllen. In Wahrheit spielte Sulu eine einzige

Minute für Ankara. Schließlich strandete er in der zweiten

österreichischen Liga. Dann rief Dirk Schuster an. Sein Bruder

im Geiste. „Aytac hört erst auf, für die Mannschaft zu kämpfen,

wenn er den Kopf unter dem Arm trägt“, hat Schuster

über Sulu einmal gesagt. Der Verteidiger hat den Kopf fest

auf seinem Hals. Er hält ihn hin. In der Defensive und in der

Offensive. Sechs Tore haben ihn in dieser Runde zum erfolgreichsten

Abwehrspieler der Liga gemacht. „Ich stand häufig

im richtigen Moment am richtigen Ort“, sagt er bescheiden.

Das Tor zur Führung in Hoffenheim symbolisiert sein Wesen: Er

stolperte, stand auf, übersprang einen längeren Gegenspieler –

und traf. Bislang jubelte der 30-Jährige nur in fremden Arenen.

In der Kabine brachte ihm das den Spitznamen „Auswärts-

Sulu“ ein. Ob er den Bann gegen Borussia Dortmund brechen

konnte? Sulu ist, wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung

schrieb, eine kraftvolle Instanz. Ein großflächig tätowierter

Krieger. Darmstadt 98 in Reinkultur.

Christian Mathenia,

Die Mauer aus Mainz

Ob Christian Mathenia wohl ohne Piepserei durch eine

Flughafenkontrolle kommt? Nach Kahnbeinbrüchen vor

fünf Jahren stecken in beiden Handgelenken des Torhüters

Schrauben. Sie zu entfernen, hält Mathenia für unbegründet,

die härtesten Schüsse machen ihm nichts aus. „Warum

soll ich sie rausnehmen, wenn sie nicht stören“, sagte

Mathenia der Bild. Für einen operativen Eingriff bliebe eh

keine Zeit. Mathenia steht im Mittelpunkt des Darmstädter

Unternehmens Klassenerhalt. Beim 1:3 in München trieb er

die Bayern-Offensiven mit Glanztaten lange zur Verzweiflung,

bot nach dem Auftritt in Frankfurt seine beste Leistung. Auch

seinem Vorbild dürfte dies imponiert haben. Es stand auf

der Gegenseite im Kasten und hieß Manuel Neuer. Mathenia

sagt, das Ziel eines Bundesliga-Tormannes müsse es sein,

das Höchstmögliche zu erreichen, Neuer sei der beste Keeper

der Welt – und darum als Idol logisch. Nach dem Hinspiel

ergatterte Mathenia Neuers Leibchen und reichte es weiter an

seinen Vater. Mathenia gilt als ruhiger Vertreter seiner Zunft, er

verbringt die Abende lieber daheim mit der Freundin als auf der

Piste. Ausflüge scheinen nicht sein Ding zu sein. Das gilt auch

für den Fußballplatz. Im Unterschied zu Vorbild Neuer ist das

Agieren außerhalb des eigenen Strafraums nicht seine Stärke.

„Da muss ich sicher noch besser werden“, sagt er. Zeit hat der

gebürtige Mainzer reichlich. Er wird am 31. März erst 24.


Unser heutiger Gast 35

DIE DUELLE

1 Remis

9 05-Siege 5 D98-Siege

Sandro Wagner,

Der Kopfball-Torjäger

Das Lob kam aus dem Munde des bayerischen Oberhirten. Nein,

nicht Horst Seehofer hatte gesprochen. Karl-Heinz Rummenigge

war’s, der Sandro Wagner nach dem 3:1 des FC Bayern gegen

Darmstadt 98 ein Kompliment aussprach. „Das hat Qualität,

wie Wagner zu den Bällen in die Spitze reinläuft“, sagte

Rummenigge, „das war schon sehr, sehr gut.“ Wagner, der

die Lilien beim Meister 1:0 in Front brachte, wurde ab 1997

beim FCB ausgebildet. 2008 erfolgte die Leihe zum MSV

Duisburg. Glücklich wurde er nirgends. Nicht in Bremen. Nicht

in Kaiserslautern, wo die Anhänger ihn zum Buhmann erkoren.

Nicht bei der Berliner Hertha, wo er am Ende allein trainieren

musste. Sieben Tore erzielte der heute 28-Jährige vor seinem

Engagement in Darmstadt in 85 Partien, schon neun sind es

in 22 Spielen für den SV. Vor allem Wagners Kopfballspiel ist

eine „Waffe“. Fünf Tore hat er so markiert, im europaweiten

Ranking nimmt er damit Platz zwei hinter Gareth Bale ein. Der

Madrilene traf siebenmal per Kopf. „Früher war ich ein bisschen

zu naiv, habe den einen oder anderen Fehler gemacht, ab

und zu gedacht, dass ich es besser weiß“, sagte Wagner dem

Kicker selbstkritisch. Er scheint gereift. Und verzichtet trotz eines

Vertrages bis 2017 auf Treueschwüre. „Ich bin in einem Alter, wo

man schauen muss, wo die Reise hingeht.“ Schon im Winter gab

es Anfragen von der Insel. Jedes weitere Tor macht ein Bleiben

unwahrscheinlicher.

Saison Liga Spielort Ergebnis

1974/75 Zweite Liga A 2:1

1974/75 Zweite Liga H 1:0

1975/76 Zweite Liga H 5:2

1975/76 Zweite Liga A 1:3

1988/89 Zweite Liga H 1:2

1988/89 Zweite Liga A 0:7

1990/91 Zweite Liga H 1:1

1990/91 Zweite Liga A 1:0

1991/92 Zweite Liga H 1:0

1991/92 Zweite Liga A 3:1

1991/92 Zweite Liga (AR) H 1:0

1991/92 Zweite Liga (AR) A 1:2

1992/93 Zweite Liga H 0:1

1992/93 Zweite Liga A 5:3

2015/16 Bundesliga A 3:2


Julian Baumgartlinger


38

18. Spieltag 22.–24.01.16

Hamburger SV – Bayern München 1:2

1. FC Köln – VfB Stuttgart 1:3

Hannover 96 – SV Darmstadt 98 1:2

Hertha BSC – FC Augsburg 0:0

TSG Hoffenheim – Bayer 04 Leverkusen 1:1

FC Ingolstadt 04 – 1. FSV Mainz 05 1:0

Bor. Mönchengladbach – Borussia Dortmund 1:3

Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg 3:2

FC Schalke 04 – Werder Bremen 1:3

21. Spieltag 12.–14.02.16

1. FSV Mainz 05 – FC Schalke 04 2:1

Borussia Dortmund – Hannover 96 1:0

VfL Wolfsburg – FC Ingolstadt 04 2:0

VfB Stuttgart – Hertha BSC 2:0

Werder Bremen – TSG Hoffenheim 1:1

SV Darmstadt 98 – Bayer 04 Leverkusen 1:2

1. FC Köln – Eintracht Frankfurt 3:1

Hamburger SV – Bor. Mönchengladbach 3:2

FC Augsburg – Bayern München 1:3

24. Spieltag 01.–02.03.16

Hannover 96 – VfL Wolfsburg 0:4

FC Ingolstadt 04 – 1. FC Köln 1:1

Bayern München – 1. FSV Mainz 05 1:2

FC Schalke 04 – Hamburger SV 3:2

Bayer 04 Leverkusen – Werder Bremen 1:4

Bor. Mönchengladbach – VfB Stuttgart 4:0

Hertha BSC – Eintracht Frankfurt 2:0

TSG Hoffenheim – FC Augsburg 2:1

SV Darmstadt 98 – Borussia Dortmund 0:2

26. Spieltag 11.–13.03.16

Hertha BSC – FC Schalke 04 (Fr., 20.30) :

Bor. Mönchengladbach – Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

Hannover 96 – 1. FC Köln (Sa., 15.30) :

TSG Hoffenheim – VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

FC Ingolstadt 04 – VfB Stuttgart (Sa., 15.30) :

SV Darmstadt 98 – FC Augsburg (Sa., 15.30) :

Bayern München – Werder Bremen (Sa., 18.30) :

Bayer 04 Leverkusen – Hamburger SV (So., 15.30) :

Borussia Dortmund – 1. FSV Mainz 05 (So., 17.30) :

29. Spieltag 08.–10.04.16

Hertha BSC – Hannover 96 (Fr., 20.30) :

Hamburger SV – SV Darmstadt 98 (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart – Bayern München (Sa., 15.30) :

Werder Bremen – FC Augsburg (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – TSG Hoffenheim (Sa., 15.30) :

FC Ingolstadt 04 – Bor. Mönchengladbach (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg – 1. FSV Mainz 05 (Sa., 18.30) :

FC Schalke 04 – Borussia Dortmund (So., 15.30) :

1. FC Köln – Bayer 04 Leverkusen (So., 17.30) :

32. Spieltag 29.04.–01.05.16

Bayern München – Bor. Mönchengladbach :

Borussia Dortmund – VfL Wolfsburg :

Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC :

FC Augsburg – 1. FC Köln :

Werder Bremen – VfB Stuttgart :

Hannover 96 – FC Schalke 04 :

TSG Hoffenheim – FC Ingolstadt 04 :

1. FSV Mainz 05 – Hamburger SV :

SV Darmstadt 98 – Eintracht Frankfurt :

19. Spieltag 29.–31.01.16

1. FSV Mainz 05 – Bor. Mönchengladbach 1:0

Borussia Dortmund – FC Ingolstadt 04 2:0

Bayer 04 Leverkusen – Hannover 96 3:0

FC Augsburg – Eintracht Frankfurt 0:0

Werder Bremen – Hertha BSC 3:3

SV Darmstadt 98 – FC Schalke 04 0:2

VfB Stuttgart – Hamburger SV 2:1

VfL Wolfsburg – 1. FC Köln 1:1

Bayern München – TSG Hoffenheim 2:0

22. Spieltag 19.–21.02.16

Eintracht Frankfurt – Hamburger SV 0:0

Bayern München – SV Darmstadt 98 3:1

Bor. Mönchengladbach – 1. FC Köln 1:0

Hertha BSC – VfL Wolfsburg 1:1

TSG Hoffenheim – 1. FSV Mainz 05 3:2

FC Ingolstadt 04 – Werder Bremen 2:0

Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 0:1

FC Schalke 04 – VfB Stuttgart 1:1

Hannover 96 – FC Augsburg 0:1

27. Spieltag 18.–20.03.16

FC Schalke 04 – Bor. Mönchengladbach (Fr., 20.30) :

VfL Wolfsburg – SV Darmstadt 98 (Sa., 15.30) :

Hamburger SV – TSG Hoffenheim (Sa., 15.30) :

Werder Bremen – 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

1. FC Köln – Bayern München (Sa., 15.30) :

Hertha BSC – FC Ingolstadt 04 (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – Hannover 96 (Sa., 18.30) :

VfB Stuttgart – Bayer 04 Leverkusen (So., 15.30) :

FC Augsburg – Borussia Dortmund (So., 17.30) :

30. Spieltag 15.–17.04.16

Bayern München – FC Schalke 04 :

Borussia Dortmund – Hamburger SV :

Bayer 04 Leverkusen – Eintracht Frankfurt :

FC Augsburg – VfB Stuttgart :

Werder Bremen – VfL Wolfsburg :

Hannover 96 – Bor. Mönchengladbach :

TSG Hoffenheim – Hertha BSC :

1. FSV Mainz 05 – 1. FC Köln :

SV Darmstadt 98 – FC Ingolstadt 04 :

33. Spieltag 07.05.16

FC Schalke 04 – FC Augsburg (Sa., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

Hamburger SV – VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart – 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

1. FC Köln – Werder Bremen (Sa., 15.30) :

Hannover 96 – TSG Hoffenheim (Sa., 15.30) :

Hertha BSC – SV Darmstadt 98 (Sa., 15.30) :

FC Ingolstadt 04 – Bayern München (Sa., 15.30) :

20. Spieltag 05.–07.02.16

Bor. Mönchengladbach – Werder Bremen 5:1

FC Schalke 04 – VfL Wolfsburg 3:0

Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart 2:4

Hannover 96 – 1. FSV Mainz 05 0:1

Hertha BSC – Borussia Dortmund 0:0

FC Ingolstadt 04 – FC Augsburg 2:1

Bayer 04 Leverkusen – Bayern München 0:0

Hamburger SV – 1. FC Köln 1:1

TSG Hoffenheim – SV Darmstadt 98 0:2

23. Spieltag 26.–28.02.16

1. FC Köln – Hertha BSC 0:1

VfL Wolfsburg – Bayern München 0:2

Hamburger SV – FC Ingolstadt 04 1:1

VfB Stuttgart – Hannover 96 1:2

Werder Bremen – SV Darmstadt 98 2:2

FC Augsburg – Bor. Mönchengladbach 2:2

Borussia Dortmund – TSG Hoffenheim 3:1

1. FSV Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen 3:1

Eintracht Frankfurt – FC Schalke 04 0:0

25. Spieltag 05.–06.03.16

VfL Wolfsburg – Bor. Mönchengladbach (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart – TSG Hoffenheim (Sa., 15.30) :

FC Augsburg – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

Werder Bremen – Hannover 96 (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – FC Ingolstadt 04 (Sa., 15.30) :

1. FC Köln – FC Schalke 04 (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund – Bayern München (Sa., 18.30) :

1. FSV Mainz 05 – SV Darmstadt 98 (So., 15.30) :

Hamburger SV – Hertha BSC (So., 17.30) :

28. Spieltag 01.–03.04.16

Bayer 04 Leverkusen – VfL Wolfsburg (Fr., 20.30) :

Bayern München – Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

Hannover 96 – Hamburger SV (Sa., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 – FC Augsburg (Sa., 15.30) :

FC Ingolstadt 04 – FC Schalke 04 (Sa., 15.30) :

SV Darmstadt 98 – VfB Stuttgart (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund – Werder Bremen (Sa., 18.30) :

Bor. Mönchengladbach – Hertha BSC (So., 15.30) :

TSG Hoffenheim – 1. FC Köln (So., 17.30) :

31. Spieltag 22.–24.04.16

FC Schalke 04 – Bayer 04 Leverkusen :

Bor. Mönchengladbach – TSG Hoffenheim :

VfL Wolfsburg – FC Augsburg :

Hamburger SV – Werder Bremen :

VfB Stuttgart – Borussia Dortmund :

Eintracht Frankfurt – 1. FSV Mainz 05 :

1. FC Köln – SV Darmstadt 98 :

Hertha BSC – Bayern München :

FC Ingolstadt 04 – Hannover 96 :

34. Spieltag 14.05.16

Bayern München – Hannover 96 (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund – 1. FC Köln (Sa., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen – FC Ingolstadt 04 (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg – VfB Stuttgart (Sa., 15.30) :

FC Augsburg – Hamburger SV (Sa., 15.30) :

Werder Bremen – Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

TSG Hoffenheim – FC Schalke 04 (Sa., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC (Sa., 15.30) :

SV Darmstadt 98 – Bor. Mönchengladbach (Sa., 15.30) :


ALLES ÜBER DEINE STARS

& DEINE MUSIK:

JETZT NEU AUF bigFM.de!


KERPENERFTSTADT

ALS

DORF

AA

CHE

N

EUS

KIRCHEN

BON

N

LEVERKUSEN

IS

ER

LO

HN


DE

NSCHEID

SIEG

BU

RG

S

IE

GE

N

KREUZ

TAL

BORNHEIM

SWIST

TAL

BERGHEIMJÜLICH

REMSCHEID

SCHM

ALLEN

BERG

KÖNIGS

WINTER

WALD

BRÖ

L

SUNDERN

SCHLEI

DE

N

KOBLE

NZ

ANDERNACH

MAINZ

LUDWIGS

HAFEN

KAISERS

LAUTERN

PIRMAS

ENS

ZWEI

BRÜCK

EN

TRIER

EIFEL

BIT

BURG

WAXWEILER

BOLLEN

DORF

LÜNE

BACH

BLEIALF

BUC

HE

T

HILLESHEIM

KE

RPEN

HALL

SCHL

AG

mayen

nürburg

mendig

neuwied

coch

em

wittlich

BETZ

DORF

MONTA

BAUR

BAD

KREUZNACH

WORMS

HA

MM

SPEYER

BAD DÜRKHEIM

NEU

STADT LINGEN

FELD

LANDAU

KA

NDEL

LEM BERG

LANDSTUHL

KUSEL KIRCHHEIM

BOLANDEN

ALZEY

KONZ

IGEL

TA

WERN

PALZEM

KREUZWEILER

DILMAR

BEUREN

MANDERN

HERMESKEIL

ZERF

HENTERN

VIERHE

RREN

BORN

SAAR

BURG

HEDDERT

SCHILLINGEN

WALDHÖLZ

BACH

WEISKIRCHEN

MEHRING

THAL

FANG

MORBACH

ALLEN

BACH

HATTGENSTEIN

IDAR-

OBERSTEIN

NÜRBURG

DERNAU

HÜMMEL

NOHN

SCHULDWERSHOFEN

ALTE

NAHR

ACHT

MÜLLEN

BACH

BAAR

DR

EES

FRIESENHAGEN

KIRCHEN

ALTENKIRCHEN

HAMM

WALLM

ENROTH

WISSEN

HER

DORF

MITTELHOF

FORST

HÖVELS

FÜRTHEN

WINNEN

BAD

MARIENBERG

WEITEFELD

DAADEN

PRACHT

ÖLSEN

BIRKENBEUL

OBERBACH

SÖRTH

AS

BACH

NEU

STADT

URBACH

EICHEN

HACHENBURG

WEST

ERB

URG

GIROD

DIERDORF

NORD

HOFEN

STAUDT

WIRGES

DIEZ

BINGEN

INGELHEIM

RETTERT

BREITSCHEID

NASSAU

BREIT

SCHEID

OBER

LAHR

MELS

BACH

GEISFELD

BRÜC

KEN

OBERH

AMBACH

SCHWOLLEN

BAUM

HOLDER

WALDMOHR

wies

bach

käshofen

BAD

BERGZABERN

STEINFELD

MINFELD

ST.

JOHANN

GENSINGEN

OCKENHEIM

SIMM

ERN

HAHN

BERNKASTEL-

KUES

KIRN

ZELL

TRABEN-

TRARBACH

KRÖV

SELTERS

SAAR

BRÜCKEN

MERZIG

HOM

BURG

VÖLK

LINGEN

SAARLOUIS

DILLINGEN

METTLACH

TÜNS

DORF

FAHA

LOSHEIM

HAUSBACH

BACHERN

WADERN

NONN

WEILER

FREISEN

PERL

TETTI

NGEN-

BUTZ

DORF

NOH

FELDEN

EISEN

EIW

EILER

NEUNKIRCHEN

ST.

WENDEL

REITSCHEID

LEITERSWEILER

NAMBORN

WADGAS

SEN

ÜBER

HERRN

WEHRDEN

WER

BELN

ALT

HEIM

BLIESKASTEL

WOLFERSHEIM

KLEINBLI

TTERS

DORF

MANDEL

BACHTAL

BLIESDALHEIM

GERSHEIMWALSHEIM

UTWEILER

BAUM

BUSCH

BÖCKWEILER

WIES

BADEN

RÜDES

HEIM

FRANK

FURT

DARMSTADT

RÜSSELS

HEIM

TREBUR

WEITER

STADT

BÜTTELBORN

HEPPENHEIM

LAMPERT

HEIM

LORSCH

BENSHEIM

GERNS

HEIM

BIBLIS

BÜRSTADT

PFUNGSTADT

BIRKEN

AU

WALD-

MICHEL

BACH

MICHELSTADT

REINHEIM

ABSTEIN

ACH

MÖRLENBACH

ESCH

BORN

IDSTEIN

WEIL

ROD

AARBERG

HÜN

STETTEN

HOHEN

STEIN

VIER

NHEIM

HEIDEL

BERG

KARLSRUHE

BADEN

BADEN

MOSBACH

BUCHEN

WALL

DÜRN

HEIL

BRONN

SINS

HEIM

HOCKEN

HEIM

BRUCHSAL

WALLDORF

PHILIPPS

BURG

ETTLINGEN PFORZ

HEIM

MALSCH

RASTATT

CALW

DER BESTE MUSIKMIX.

Gute Laune von der Südpfalz bis nach Köln.

FM 100,6


Ticketservice 41

UNTERSTÜTZT UNSER TEAM

BEIM NÄCHSTEN SPIEL IN UNSERER ARENA.

Hier gibt's die Tickets:

Im Fanshop direkt in der Coface Arena • Online auf www.mainz05.de • Call-Center: 06131 / 37 55 0-0

In allen Vorverkaufsstellen

Die Preise für Tageskarten

Kategorie Normalpreis Ermäßigt Kind

Stehplatz P, Q, R, S 13,50 € 11,50 € 10,50 €

Supportbereich K + O 20,00 € 18,00 € 14,00 €

Supportbereich L + N 21,00 € 19,00 € 15,00 €

Supportbereich M 22,00 € 20,00 € 16,00 €

Sitzplatz F 27,0 0 € 24,00 € 11,00 €

Sitzplatz G 29,00 € 26,00 € –

Kategorie Normalpreis Ermäßigt Kind

Sitzplatz K 33,00 € 29,00 € 19,00 €

Sitzplatz L + N 42,00 € 37,0 0 € 21,00 €

Sitzplatz M 45,00 € 40,00 € 23,00 €

Sitzplatz O 37,0 0 € 33,00 € 19,00 €

Sitzplatz A + E 39,00 € 37,0 0 € 31,00 €

Komfortplätze B + D 60,00 € – –

LOGEN

A B

PRESSE PRESSE

C D E

BUSINESSBEREICH

LOGEN

P Q R S

SUPPORTBEREICH GEGENGERADE

F G H I J

GÄSTE

GÄSTE

O

N

ROLLSTUHLFAHRER

M

L

K


42

HIGHLIGHT

MIT HAUT UND

HAAREN

Text: Daniel Haas

Riesenglaube, Riesengefühl, Riesenerfolg: Die

Nullfünfer feiern einen sensationellen Auswärtssieg

bei den bis dahin zuhause noch ungeschlagenen

Bayern.

Die Zahlen muss man sich mal

auf der Zunge zergehen lassen.

15 Pflichtspiele in der Allianz Arena, 15

Heimsieg in der Allianz Arena, dazu 52:5 Tore.

Eine Wahnsinnsbilanz, die der FC Bayern „dahoam“

vorzuweisen hatte, bis sich der 1. FSV

Mainz 05 anschickte, einen Erfolg historischen

Ausmaßes zu feiern und die drei Punkte zu entführen.

2:1, zwei blitzsaubere Kontertore durch

Jairo (26.) und Jhon Cordoba (86.), dazu eine

phänomenale Abwehrleistung, eine unglaubliche

Widerstandsfähigkeit und ein Mainzer Glaube, der

am Ende Berge versetzte und den Giganten zu

Fall brachte. Wie sagte 05-Coach Martin Schmidt

vor dem Spiel so schön: „Wir stecken in einer

Phase, die uns mutig denken lässt.“ Und wie

sagte 05-Präsident Harald Strutz in der Pause,

als seine Mainzer mit einer Führung in die Kabine

gegangen waren: „In München zur Halbzeit 1:0

zu führen, das erlebt man auch nicht jeden Tag.“

Und was sagte Leon Balogun nach dem sensationellen

Triumph: „Saugeil. Wahnsinnig. Es ist ein

Riesengefühl, die Bayern geschlagen zu haben. Wie

wir von vorne bis hinten mit Haut und Haaren verteidigt

haben, das war einfach nur geil.“ Das war eine

„unglaubliche Teamleistung“, schwärmte Martin

Schmidt, „wichtig war, dass wir auch nach dem

Ausgleich diese psychische Widerstandsfähigkeit

bewahrt haben. Und natürlich unsere Effizienz, die

wir brauchten, um so ein Spiel zu gewinnen.“

Und so hatten die Mainzer die Festung erobert:

Martin Schmidt überraschte mit einer ungewöhnlichen

Taktik: der Schweizer ließ Sturmtank Jhon


Rückblick 43

Córdoba zunächst draußen und setzte dafür hinten

auf drei Innenverteidiger und zwei Außenverteidiger.

Die Mainzer spielten mutig mit, doch mit der Zeit

rückte Keeper Loris Karius in die Hauptrolle. Mit

einer super Parade lenkte er einen Volleyschuss von

Arturo Vidal noch am Pfosten vorbei (13.). Kurz

darauf zeigte der 05-Keeper wieder seine starken

Reflexe. Ein gewonnenes Kopfballduell brachte

die Nullfünfer in Ballbesitz, Giulio Donati kam von

rechts zur Flanke, Malli verpasste, Jairo lauerte am

zweiten Pfosten und erzielte die Mainzer Führung

(26.). Die Gäste stoppten den roten Express und

Ein Küsschen vom Torschützen:

Jairo in Jubellaune.

DIE FAKTEN

ZUM SPIEL

FC Bayern München 1

1. FSV Mainz 05 2

Aufstellung FC Bayern München:

Neuer – Rafinha, Benatia, Alaba, Bernat

– Vidal – Coman (51. Müller), Robben,

Thiago (60. Costa), Ribery – Lewandowski

Aufstellung 1. FSV Mainz 05:

Karius – Balogun, Bungert (46. Latza),

Hack – Donati (73. Brosinski), Bussmann

– Baumgartlinger, Frei – Clemens, Jairo –

Malli (60. Cordoba)

Schiedsrichter: Sascha Stegemann

Zuschauer: 375.000

hatten nach der Pause die Chance zum 0:2, die

Christian Clemens vergab. Die Bayern erhöhten den

Druck, die Mainzer verteidigten mit Mann und Maus

- den Ausgleich durch Arjen Robben, der aus 23

Metern abzog und Loris Karius keine Chance ließ,

konnten sie nicht verhindern (64.). Blieben noch

26 Minuten, in denen es für die Nullfünfer darum

ging, diesen kostbaren Punkt zu verteidigen. Auch

das war ja noch keinem Gast in der Allianz Arena

gelungen. Und dann kam der Konter in der 86.

Minute. Daniel Brosinski setzte sich auf der rechten

Seite durch, legte auf Julian Baumgartlinger, der

bediente den eingewechselten Jhon Cordoba. Der

Kolumbianer nahm die Kugel direkt aus 16 Metern

und erzielte seinen dritten Treffer in Serie. Gegen

Manuel Neuer. Gegen den FC Bayern. Der Dreier

war eingetütet. Martin Schmidt: „Wir hatten einen

Plan und wussten, dass es nur geht, wenn wir uns

alle hier reinknien. Uns war die Geschichte von vor

fünf Jahren nicht so wichtig, wir wollten eine eigene

schreiben.“ Das haben sie geschafft.

DER SPIELVERLAUF

FC Bayern München

1. FSV Mainz 05

0:1 Jairo (26.)

Müller für Coman (51.) Costa für Thiago (60.)

Rafinha (50.)

1:1 Robben (64.)

Latza für Bungert (46.) Brosinski für Donati (73.)

Cordoba für Malli (60.) 1:2 Cordoba (86.)

Balogun (62.) Bussmann (84.)


44

BUNDESLIGATABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 24 20 2 2 59:13 46 62

2. Borussia Dortmund 24 18 3 3 59:25 34 57

3. Hertha BSC 24 12 6 6 33:24 9 42

4. Bor. Mönchengladbach 24 12 3 9 49:40 9 39

5. 1. FSV Mainz 05 24 12 3 9 34:30 4 39

6. FC Schalke 04 24 11 5 8 34:31 3 38

7. Bayer 04 Leverkusen 24 10 5 9 33:30 3 35

8. VfL Wolfsburg 24 9 7 8 36:31 5 34

9. FC Ingolstadt 04 24 8 7 9 18:25 -7 31

10. 1. FC Köln 24 7 9 8 25:30 -5 30

11. Hamburger SV 24 7 7 10 28:34 -6 28

12. VfB Stuttgart 24 8 4 12 35:48 -13 28

13. FC Augsburg 24 6 7 11 27:35 -8 25

14. SV Darmstadt 98 24 6 7 11 25:38 -13 25

15. Werder Bremen 24 6 6 12 31:47 -16 24

16. Eintracht Frankfurt 24 5 8 11 27:39 -12 23

17. TSG Hoffenheim 24 4 9 11 25:37 -12 21

18. Hannover 96 24 5 2 17 21:42 -21 17

HEIMTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 12 11 0 1 38:6 32 33

2. Borussia Dortmund 11 10 1 0 34:9 25 31

3. Bor. Mönchengladbach 13 9 1 3 29:16 13 28

4. Hertha BSC 12 7 4 1 17:8 9 25

5. VfL Wolfsburg 12 7 3 2 25:11 14 24

6. FC Schalke 04 13 7 3 3 21:17 4 24

7. 1. FSV Mainz 05 12 7 1 4 17:13 4 22

8. Bayer 04 Leverkusen 12 5 3 4 19:14 5 18

9. FC Ingolstadt 04 12 5 3 4 12:11 1 18

10. 1. FC Köln 12 4 4 4 11:11 0 16

11. VfB Stuttgart 12 5 1 6 15:20 -5 16

12. Eintracht Frankfurt 12 3 5 4 17:20 -3 14

13. TSG Hoffenheim 12 3 5 4 15:18 -3 14

14. Hamburger SV 12 3 4 5 14:16 -2 13

15. FC Augsburg 12 2 4 6 12:18 -6 10

16. Werder Bremen 11 1 4 6 11:22 -11 7

17. SV Darmstadt 98 12 1 4 7 8:21 -13 7

18. Hannover 96 12 2 0 10 11:22 -11 6

AUSWÄRTSTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 12 9 2 1 21:7 14 29

2. Borussia Dortmund 13 8 2 3 25:16 9 26

3. SV Darmstadt 98 12 5 3 4 17:17 0 18

4. 1. FSV Mainz 05 12 5 2 5 17:17 0 17

5. Hertha BSC 12 5 2 5 16:16 0 17

6. Bayer 04 Leverkusen 12 5 2 5 14:16 -2 17

7. Werder Bremen 13 5 2 6 20:25 -5 17

8. FC Augsburg 12 4 3 5 15:17 -2 15

9. Hamburger SV 12 4 3 5 14:18 -4 15

10. FC Schalke 04 11 4 2 5 13:14 -1 14

11. 1. FC Köln 12 3 5 4 14:19 -5 14

12. FC Ingolstadt 04 12 3 4 5 6:14 -8 13

13. VfB Stuttgart 12 3 3 6 20:28 -8 12

14. Bor. Mönchengladbach 11 3 2 6 20:24 -4 11

15. Hannover 96 12 3 2 7 10:20 -10 11

16. VfL Wolfsburg 12 2 4 6 11:20 -9 10

17. Eintracht Frankfurt 12 2 3 7 10:19 -9 9

18. TSG Hoffenheim 12 1 4 7 10:19 -9 7


Statistik 45

NULLFÜNF-STATISTIK

Nr. Name Spiele Startelf Ein/Aus Min. Tore Fuß Kopf 11er Vorl. GK/GR/RK BL ges. Tore

Tor

1 KARIUS 24 24 -/- 2160 0 0 0 0 0 1/0/0 81 0

23 CURCI 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

33 HUTH 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

Abwehr

2 DONATI 4 4 -/1 343 0 0 0 0 1 5/0/0 47 0

3 BALOGUN 16 12 4/2 1063 0 0 0 0 0 4/0/0 39 0

5 SERENO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 25 0

7 BENGTSSON 15 14 1/2 1272 0 0 0 0 0 1/0/0 28 0

16 BELL 20 20 -/- 1800 1 0 1 0 2 1/0/0 85 4

18 BROSINSKI 22 17 5/1 1605 0 0 0 0 1 2/0/0 72 1

24 BUSSMANN 7 7 -/- 630 1 1 0 0 0 2/0/0 7 1

26 BUNGERT 18 17 1/2 1475 0 0 0 0 0 1/0/0 146 7

42 HACK 4 4 -/- 360 0 0 0 0 0 1/0/0 4 0

Mittelfeld

6 LATZA 20 16 4/8 1458 0 0 0 0 1 7/0/0 23 0

8 MORITZ 7 3 4/2 244 0 0 0 0 0 0/0/0 95 3

11 MALLI 24 24 -/12 2026 10 10 0 1 2 0/0/0 103 22

14 BAUMGARTLINGER 22 22 -/- 1980 1 0 1 0 1 4/0/0 115 1

17 JAIRO 22 20 2/10 1734 5 5 0 0 8 4/0/0 44 6

19 SOTO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 159 11

20 FREI 9 5 4/1 436 0 0 0 0 1 1/0/0 9 0

27 CLEMENS 19 14 5/6 1206 3 3 0 0 3 0/0/0 105 11

45 SERDAR 6 0 6/- 44 0 0 0 0 0 0/0/0 6 0

47 KLEMENT 2 0 2/- 30 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

Angriff

9 MUTO 20 18 2/13 1487 7 6 1 0 4 1/0/0 20 7

11 BERGGREEN 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 2/0/0 0 0

15 CORDOBA 12 4 8/1 507 3 3 0 0 0 1/0/0 12 2

21 ONISIWO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

29 PARKER 1 0 1/- 1 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

32 DE BLASIS 19 12 7/8 1157 2 2 0 0 4 1/0/0 39 3

ZUSCHAUER

FAIRPLAY-TABELLE

Pl. Verein Schnitt Auslastung

1. Borussia Dortmund 80.773 99 %

2. Bayern München 75.010 99 %

3. FC Schalke 04 60.921 98 %

4. Hamburger SV 53.860 95 %

5. Bor. Mönchengladbach 51.613 96 %

6. VfB Stuttgart 48.552 80 %

7. 1. FC Köln 48.020 96 %

8. Eintracht Frankfurt 46.447 90 %

9. Hertha BSC 46.381 62 %

10. Werder Bremen 41.033 96 %

11. Hannover 96 39.172 80 %

12. Bayer 04 Leverkusen 28.974 96 %

13. 1. FSV Mainz 05 28.927 85 %

14. VfL Wolfsburg 27.950 93 %

15. FC Augsburg 27.076 88 %

16. TSG Hoffenheim 26.568 88 %

17. SV Darmstadt 98 16.680 98 %

18. FC Ingolstadt 04 14.693 98 %

Gesamt 42.318

Pl. Verein Pkt.

1. Borussia Dortmund 26 0 0 26

2. Bayern München 29 2 0 35

3. 1. FSV Mainz 05 38 0 0 38

4. 1. FC Köln 41 0 0 41

5. Bor. Mönchengladbach 35 2 1 46

VfL Wolfsburg 38 1 1 46

7. Hannover 96 47 0 0 47

8. TSG Hoffenheim 39 2 1 50

9. FC Schalke 04 47 0 1 52

Hertha BSC 44 1 1 52

11. Bayer 04 Leverkusen 44 0 2 54

12. FC Augsburg 52 1 0 55

13. FC Ingolstadt 04 56 0 0 56

14. Hamburger SV 51 1 1 59

15. Werder Bremen 53 1 1 61

16. SV Darmstadt 98 62 0 0 62

17. VfB Stuttgart 49 4 1 66

18. Eintracht Frankfurt 60 3 0 69

Rote Karte: 5 Punkte, Gelb-Rote Karte: 3 Punkte, Gelbe Karte: 1 Punkt


STADION-

HELL OHNE

ZU BLENDEN

Mit LED Matrix Licht.

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

Jetzt können Sie Ihr Fernlicht immer eingeschaltet lassen. Denn das IntelliLux

LED ® Matrix Licht 1 stellt sich selbstständig auf die Verkehrssituation ein und

sorgt für dauerhafte Fernlicht-Sicht, ohne zu blenden. Damit haben Sie bei

Dunkelheit 40 Meter mehr Reaktionszeit. 2 Wenn das mal nicht Oberklasse ist!

Mehr auf Opel.de

Der neue Astra.

Ärgert die Oberklasse.

1

Optional bzw. in höheren Ausstattungsvarianten verfügbar.

2

Bei einer Geschwindigkeit von 80 km/h.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km,

kombiniert: 5,5–3,4; CO 2 -Emission,

kombiniert: 128–90 g/km

(gemäß VO (EG) Nr. 715/2007).

Effizienzklasse C–A+


Die Top-Spieler 47

DIE REKORDE

DIE TORJÄGER

Die höchsten

Heimsiege

13. Spieltag

VfL Wolfsburg – Werder Bremen

6:0

4. Spieltag

Eintracht Frankfurt – 1. FC Köln

6:2

Pierre-Emerick Aubameyang

Borussia Dortmund

Robert Lewandowski

FC Bayern München

Thomas Müller

FC Bayern München

Die höchsten

Auswärtssiege

9. Spieltag

Eintracht Frankfurt – Bor. Mönchengladbach

1:5

2. Spieltag

FC Ingolstadt 04 – Bor. Dortmund

0:4

DIE VORBEREITER

Raffael

Borussia Mönchengladbach

Die meisten Tore

in einem Spiel

6. Spieltag, Bayern München – VfL Wolfsburg 5:1

Robert Lewandowski Bayern München

5

5. Spieltag, 1. FSV Mainz 05 – TSG Hoffenheim 3:1

Yunus Malli 1. FSV Mainz 05

3

Henrikh Mkhitaryan

Borussia Dortmund

DIE SCORER

Douglas Costa

FC Bayern München

Die meisten Assists

in einem Spiel

6. Spieltag, Bor. Mönchengladbach – FC Augsburg 4:2

Raffael Bor. Mönchengladbach

3

1. Spieltag, VfB Stuttgart – 1. FC Köln 1:3

Anthony Modeste 1. FC Köln

2

Robert Lewandowski

FC Bayern München

Pierre-Emerick Aubameyang

Borussia Dortmund

Thomas Müller

FC Bayern München


48

SAISON 2015/2016 1. FSV MAINZ 05

ST

1 15.08.15 Mainz 05 – FC Ingolstadt 04 0:1 (0:0) 27.152 Winkmann Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartl.

2 23.08.15 Bor. M’gladbach – Mainz 05 1:2 (0:1) 50.172 Aytekin Karius Brosinski Bungert Bell Park Baumgartling

3 29.08.15 Mainz 05 – Hannover 96 3:0 (2:0) 26.872 Sippel Karius Balogun Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

4 13.09.15 FC Schalke 04 – Mainz 05 2:1 (1:1) 60.000 Hartmann Karius Balogun Bungert Bell Bengtsson Latza

5 18.09.15 Mainz 05 – 1899 Hoffenheim 3:1 (1:1) 28.973 Siebert Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

6 23.09.15 Bayer 04 Leverkusen – Mainz 05 1:0 (0:0) 24.805 Fritz Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

7 26.09.15 Mainz 05 – Bayern München 0:3 (0:0) 34.000 Dankert Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartl.

8 02.10.15 SV Darmstadt 98 – Mainz 05 2:3 (1:2) 17.000 Meyer Karius Brosinski Bungert Bell Jara Baumgartling

9 16.10.15 Mainz 05 – Borussia Dortmund 0:2 (0:1) 34.000 Stieler Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

10 24.10.15 Mainz 05 – Werder Bremen 1:3 (0:3) 30.837 Hartmann Karius Balogun Bungert Bell Jara Baumgartling

11 31.10.15 FC Augsburg – Mainz 05 3:3 (1:2) 27.200 Fritz Karius Balogun Bungert Bell Bengtsson Latza

12 07.11.15 Mainz 05 – VfL Wolfsburg 2:0 (1:0) 26.331 Siebert Karius Brosinski Balogun Bungert Bengtsson Latza

13 21.11.15 1. FC Köln – Mainz 05 0:0 (0:0) 46.700 Stark Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

14 28.11.15 Mainz 05 – Eintracht Frankfurt 2:1 (2:0) 33.098 Dankert Karius Brosinski Bell Hack Bengtsson Baumgartl.

15 05.12.15 Hamburger SV – Mainz 05 1:3 (0:1) 51.698 Brand Karius Brosinski Bell Hack Bengtsson Baumgartl.

16 12.12.15 Mainz 05 – VfB Stuttgart 0:0 (0:0) 29.104 Zwayer Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

17 19.12.15 Hertha BSC – Mainz 05 2:0 (1:0) 39.835 Sippel Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

18 23.01.16 FC Ingolstadt 04 – Mainz 05 1:0 (1:0) 13.500 Meyer Karius Brosinski Balogun Bell Bussmann Baumgartling

19 30.01.16 Mainz 05 – Bor. M’gladbach 1:0 (1:0) 32.015 Brand Karius Brosinski Balogun Bell Bussmann Baumgartling

20 06.02.16 Hannover 96 – Mainz 05 0:1 (0:1) 35.596 Hartmann Karius Donati Balogun Bell Bussmann Baumgartling

21 13.02.16 Mainz 05 – FC Schalke 04 2:1 (1:0) 32.107 Gräfe Karius Donati Balogun Bell Bussmann Baumgartl.

22 20.02.16 1899 Hoffenheim – Mainz 05 3:2 (1:1) 24.019 Perl Karius Brosinski Balogun Hack Bussmann Baumgartling

23 27.02.16 Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen 3:1 (2:0) 26.557 Aytekin Karius Donati Balogun Bungert Bussmann Baumgartling

24 02.03.16 Bayern München – Mainz 05 1:2 (0:1) 75.000 Stegemann Karius Balogun Bungert Hack Donati Bussmann

25 06.03.16 Mainz 05 – SV Darmstadt 98

26 13.03.16 Borussia Dortmund – Mainz 05

27 19.03.16 Werder Bremen – Mainz 05

28 02.04.16 Mainz 05 – FC Augsburg

29 09.04.16 VfL Wolfsburg – Mainz 05

30 16.04.16 Mainz 05 – 1. FC Köln

31 23.04.16 Eintracht Frankfurt – Mainz 05

32 30.04.16 Mainz 05 – Hamburger SV

33 07.05.16 VfB Stuttgart – Mainz 05

34 14.05.16 Mainz 05 – Hertha BSC


Statistik 49

Tore

Gelbe Karte

Rote Karte

Gelb-Rote Karte

Frei Clemens Jairo Malli Niederlechner 74. Koo für Jairo 78. Muto für Niederlechner 85. Balogun für Bengtsson

er Frei Clemens Malli Jairo Muto 65. Latza für Malli 82. Balogun für Clemens 90. + 1 Koo für Muto

er Frei Clemens Jairo Malli Muto 8. Latza für Frei 73. Brosinski für Balogun 87. Niederlechner für Muto

Baumgartlinger Brosinski Clemens Malli Muto 66. De Blasis für Clemens 82. Klement für Latza 87. Niederlechner für Bengtsson

er Moritz Clemens Malli De Blasis Muto 76. Niederlechner für Muto 88. Serdar für Malli 90. + 2 Parker für De Blasis

er Moritz Clemens Malli De Blasis Muto 58. Latza für Moritz 72. Jairo für De Blasis 81. Cordoba für Muto

Latza Clemens Malli De Blasis Muto 67. Jairo für Malli 73. Moritz für Latza 81. Balogun für Clemens

er Latza Jairo Malli De Blasis Muto 83. Balogun für Muto 90. Niederlechner für De Blasis 90. + 3 Moritz für Malli

er Latza Jairo Malli De Blasis Muto 70. Klement für Jairo 84. Niederlechner für Muto 85. Serdar für Latza

er Latza Moritz Malli Jairo Muto 37. De Blasis für Latza 37. De Blasis für Latza 80. Brosinski für Bungert

Jara De Blasis Jairo Malli Muto 59. Brosinski für Balogun 84. Serdar für Jairo 84. Niederlechner für Jara

Jara De Blasis Malli Jairo Muto 71. Niederlechner für Jairo 78. Serdar für Latza 89. Cordoba für De Blasis

er Latza De Blasis Malli Jairo Muto 68. Cordoba für Muto 85. Clemens für De Blasis 90. Niederlechner für Malli

Latza De Blasis Malli Jairo Muto 81. Niederlechner für Muto 86. Clemens für De Blasis 90. + 3 Jara für Malli

Jara De Blasis Malli Jairo Muto 68. Clemens für De Blasis 79. Niederlechner für Muto 85. Beister für Jairo

er Latza De Blasis Malli Jairo Muto 81. Cordoba für Muto 85. Clemens für Jairo

er Latza Clemens Malli Jairo Muto 46. De Blasis für Clemens 65. Cordoba für Latza 65. Niederlechner für Muto

er Latza Clemens Malli Jairo Cordoba 71. Muto für Jairo 80. Serdar für Clemens 85. De Blasis für Malli

er Latza Clemens Malli Jairo Muto 67. Cordoba für Muto 79. Frei für Malli 89. De Blasis für Jairo

er Latza Clemens Malli Jairo Muto 68. Cordoba für Malli 75. Frei für Muto 86. Moritz für Latza

Latza Clemens Malli Jairo Cordoba 68. Cordoba für Malli 68. Cordoba für Malli 68. Cordoba für Malli

er Latza Clemens Malli Jairo Cordoba 83. De Blasis für Jairo 88. Frei für Malli 90. + 4 Bungert für Cordoba

er Frei De Blasis Malli Jairo Cordoba 72. Clemens für De Blasis 87. Serdar für Malli 89. Brosinski für Jairo

Baumgartlinger Frei Clemens Jairo Malli 46. Latza für Bungert 60. Cordoba für Malli 73. Brosinski für Donati


50

EIN HERZ FÜR

VIER PFOTEN

05-Spieler engagieren sich fürs Tierheim Mainz

Text: Silke Bannick

Latza und Schneider mit „Jack“,

der noch ein Zuhause sucht

Danny imitiert

Felix

Dass der Profikader des 1. FSV Mainz 05 seine

Augen nicht vor den Sorgen derer verschließt,

die am Rande der Gesellschaft stehen, hat er

schon mehrfach unter Beweis gestellt. Egal ob

die Registrierung als Knochenmarksspender für

die DKMS oder das regelmäßige Engagement

für das Spiel der Herzen, die 05er haben

das Herz am rechten Fleck. Doch nicht nur

Zweibeiner sind von der gelebten Mainzer

Nächstenliebe betroffen – auch die Tiere im

Mainzer Tierheim finden Unterstützung. Und

manchmal auch ein Zuhause für immer.

Fünf kleine Buchstaben, eine große

Liebe: der Name „Felix“, der auf

dem Perlenarmband von Danny Latza prangt,

ist eine Hommage an einen kleinen schwarzen

Kater, der einen großen Eindruck im Leben des

defensiven Mittelfeldspielers hinterlassen hat.

Aufmerksame Fans werden das niedliche Tier

von Latzas Instagram-Account bereits kennen.

Doch die traurige Geschichte hinter dem Armband

vielleicht nicht ganz. Denn dass Felix Danny und

seiner Frau vielleicht nicht lange begleiten würde,

wusste das Paar bereits, seit der Kater seine

Pfoten in ihr Haus gesetzt hat. Der Kater lebte,

bevor er beim Bundesligaspieler einzog, lange auf

der Straße und hatte Nierenprobleme. „Tiere, die

gesundheitlich angeschlagen oder schon alt sind,


Fanstory 51

haben leider immer schlechtere Chancen bei der

Vermittlung“, so Sharmini Schneider vom Mainzer

Tierheim, „ dabei sind sie genauso liebebedürftig

und verschmust wie alle anderen auch und können

trotz ihrer eventuellen Einschränkungen das Leben

Herzlich Willkommen in der 05-Familie,

Marlon!

ihrer neuen Familie immens bereichern.“ So auch

im Falle von Felix, der trotz seiner Nierenprobleme

nach seiner Adoption schnell zum Liebling im

Hause Latza wurde. Dass sich Fußballbilder von

Danny mit Fotos seines treuen Stubentigers auf

dem Instagram-Profil des Spielers die Waage

hielten, zeugte davon, dass Felix aus dem Leben

der Familie Latza nicht mehr wegzudenken war.

Als das tapfere Katerchen am Ende nach einigen

Jahren kurz nach dem Umzug nach Mainz doch

seinem Nierenleiden erlag, war dies ein immens

trauriger Moment für Danny und seine Frau. Doch

die beiden wussten auch, dass noch andere Tiere

darauf warten, ein neues Zuhause zu suchen.

Da sie frisch in Mainz waren, besuchten sie

das Mainzer Tierheim und verloren ihr Herz an

Als Daniel Hock im Sommer

2015 mit Julian

Baumgartlinger für das

Cover des 05ers zum

zweiten Heimspiel gegen

Hannover 96 posierte,

hat der Berliner seinem

Lieblingsspieler schon

erzählt, dass seine Frau

und er Nachwuchs erwarten.

Hock, der regelmäßig

aus Berlin zu den Spielen

seiner Mainzer anreist

und somit sicherlich zu

den Fans mit der weitesten Anreise gehört, hat wenigstens einmal

im Jahr ein Match vor der Haustür, wenn der FSV bei der Hertha zu

Gast ist. Doch ausgerechnet beim letzten Duell der Landes- gegen die

Bundeshauptstadt im Dezember musste Hock passen. Der 30-Jährige

hatte einen wichtigeres Meeting: Pünktlich zum Anstoßtermin der Partie

der 05er bei Hertha BSC hat nämlich

der kleine Marlon Alexander das Licht

der Welt und seinem Vater erstmals in

die Augen geblickt. Offenbar wollte das

jüngste Mitglied der in der Hauptstadt

ansässigen 05-Fangemeinde sich noch

kurz vor knapp für den Kader zum

letzten Auswärtsspiel des Jahres 2015

empfehlen. Seither drückt der Kleine

seinen 05ern beide kleinen Däumchen.

Und beim Heimsieg des 1. FSV

Mainz 05 gegen Bayer 04 Leverkusen

am vergangenen Sonntag war

Bundesliga 2015/16 · Ausgabe 2 · 29.08.2015 · 1,00 €

DANIEL HOCK & JULIAN BAUMGARTLINGER

GEMEINSAM ANPACKEN,

ZU HAUSE ZUPACKEN!

Heute zu Gast:

Hannover 96

Marlon natürlich auch dabei. Dieses Mal allerdings im Arm des Papas

auf dem heimischen Sofa. Wir gratulieren unserem „Cover-Model“ und

seiner Frau zur Geburt von Marlon!

www.mainz05.de

Inhalt 1


52

Christoph

mit Amy

ein Katzengeschwisterpärchen. Findus und Poppy

sind seit der Geburt ein eingespieltes Team,

doch die Erblindung der kleinen Poppy machte

eine Vermittlung der beiden in eine neue Familie

schwierig. Doch nach den tollen Erfahrungen mit

Felix schreckte dies die Latzas nicht ab, deren

Familie mittlerweile um die zwei Samtpfoten

erweitert worden ist.

Natürlich warten nicht nur gesundheitlich

eingeschränkte Tiere im Mainzer Tierheim. „Die

überwiegende Mehrheit ist kerngesund und wurde

lediglich aus Zeitmangel der Besitzer oder anderen

Gründen bei uns abgegeben. Und wir haben

hier viele verschiedene Tiere, neben Katzen und

Hunden warten auch Kleintiere wie Kaninchen und

Meerschweinchen auf ein neues Zuhause,“ erklärt

Schneider. Und selbst wer kein Tier bei sich zu

Hause aufnehmen kann, kann

zumindest zeitweise ein Haustier

übernehmen – die sonst im

Zwinger untergebrachten Hunde

freuen sich über Gassi-Geh-Paten,

die sie für ein paar Stunden

ausführen. „Dies ist optimal für

Menschen, die Hunde lieben, aber

sich keinen eigenen Hund anschaffen

können. Oder für Tierfreunde, die einfach mal

gemeinsam mit einem Vierbeiner einen schönen

Tag an der frischen Luft verbringen möchten“, sagt

Schneider.

Carsten und Alina kuscheln

mit Schlappohr „Pilüsch“

Auch ohne ein Tier zu adoptieren, kann man

dem Mainzer Tierheim helfen, denn es ist wie

viele Einrichtungen überwiegend von Spenden

finanziert. „Wir freuen uns über jede Form der

Unterstützung“, sagt Schneider. Egal ob eine

Mitgliedschaft im Tierheim, die es bereits für einen

kleinen Jahresbeitrag gibt, oder eine Geld- oder

Futtermittelspende, alles ist herzlich willkommen.

Auch Latza fand in der 05-Kabine viele Unterstützer.

So gaben beispielsweise neben Christoph Moritz,

der selbst eine Katze von der Katzenhilfe (www.

katzenhilfe-mainz.de) adoptiert hat, Hundebesitzer

Loris Karius und Katzenpapa Julian Baumgartlinger

beispielsweise auch Leon Balogun, Fabian Frei,

Christian Clemens und Stefan Bell Geld für den

guten Zweck. Am Ende kamen stolze 2000 Euro

zusammen, die das Tierheim nun zur Anschaffung

von Futtermitteln und weiterem Tierbedarf verwenden

wird. „Schön, dass wir einen kleinen Beitrag

leisten konnten für die Tiere im Mainzer Tierheim.

Ich empfehle jedem, der sich ein Haustier anschaffen

möchte, mal vorbeizuschauen und sich mit den

Tieren vor Ort bekannt zu machen. Oft ist es Liebe

auf den ersten Blick, die dann zu einer wunderbaren

Verbindung fürs Leben wächst - das kann ich aus

eigener Erfahrung bestätigen“, lacht Latza.

Schön, dass wir einen kleinen Beitrag leisten

konnten für die Tiere im Mainzer Tierheim.

» Danny Latza «

Mehr Informationen zum Mainzer Tierheim

(Zwerchallee 13 – 15) gibt es unter

www.tierheim-mainz.de.


www.sparkasse-mainz.de/privatkredit

Lächeln

ist einfach.

Sparkassen-Privatkredit ab

2,99

% p.a.*

Wenn‘s um Geld geht

*Repräsentatives Beispiel: Geb. Sollzinssatz von 4,99 % p.a. bei 10.000 €

Nettodarlehensbetrag für 51 Monate Laufzeit und 5,11 % eff. Jahreszins,

50 Raten zu 218,00 €, 1 Schlussrate zu 216,87 €, Gesamtbetrag aller Leistungen:

11.116,87 €. Bonität vorausgesetzt. Stand 19.02.2016.


Unser nächster Gegner 55

AUSWÄRTSFAHRT NACH DORTMUND

Es ist eine verdammt schwere Aufgabe, aber auch

kein allzu schöner Zustand. Denn noch nie haben die

Nullfünfer ein Pflichtspiel in Dortmund gewonnen.

Vielleicht ergibt sich ja am kommenden Wochenende

die Möglichkeit, daran etwas zu ändern.

MISSION KLIMA-

VERTEIDIGER

Sehenswert

Florianturm – Dortmunds Wahrzeichen. Über

200 Meter hoher Fernseh- und Aussichtsturm.

Graf Wittekind – 1582 in Betrieb genommene

Steinkohlezeche, die heute die Geschichte des

Ruhrgebiets erzählt.

So kommen wir hin

Wer mit dem Auto anreist, startet auf die

A66 in Richtung Frankfurt/Köln und fährt am

Nordwestkreuz Frankfurt auf die A5 Richtung

Hannover/Dortmund. Am Gambacher Kreuz auf

die A45 Richtung Dortmund wechseln und bei der

Ausfahrt Dortmund-Süd auf die B54 abfahren.

Diese bei der Abfahrt Stadtkrone verlassen und der

Stadionbeschilderung folgen.

Parken/Ankommen

Vor den BVB-Spielen herrscht regelmäßig

Verkehrschaos rund ums Stadion. Eine frühe Anreise

ist ratsam. Rund um die Arena gibt es zwar über

10.000 Parkplätze, doch auch nach dem Spiel

muss mit langer Wartezeit gerechnet werden.

Alternative: kostenlos auf dem Universitätsparkplatz

parken (Ausfahrt DO-Dorstfeld) und von dort mit

dem Shuttle-Bus fahren. Wer mit der Bahn anreist,

nimmt ab dem Dortmunder HBf die U45 bis zur

Haltestelle Stadion.

Im Stadion

Die Gästefans finden im Signal-Iduna-Park im

Unterrang der Nordtribüne Platz. Sie stehen

in den Blöcken 60 und 61 und sitzen in den

Blöcken 55 und 56 in der Nordostecke.

Unterstützt die Klimaschutz-

Initiative der 05er –

reist klimafreundlich zu den

Auswärtsspielen!

CO2-Ausstoß (in kg pro Person)

durch die Anreise nach

Dortmund mit …

40,2

26,2

11,2

Bus Auto Zug

Weitere Informationen findet ihr auf

www.mission-klimaverteidiger.de


56

05-Fanshop in der Seppel-Glückert-Passage

feiert 111 Jahre Mainz 05.

Zum 111. Vereinsjubiläum hat sich der 05er Fanshop in

der Mainzer Innenstadt, welcher aufgrund von baulichen

Verzögerungen anstatt am Donnerstag den 10. März, erst am Freitag

den 11. März 2016 um 10 Uhr wieder seine Pforten für Fans und Kunden

öffnet, etwas ganz Besonderes ausgedacht. Neben Autogrammstunden

mit den 05-Profis und Eröffnungsrabatten wird es auch ganz spezielle

Aktionen rund um den 111. Geburtstag des Bundesligisten geben.

So wird auf den 150 Quadratmetern Verkaufsfläche neben dem normalen

Fanartikelsortiment auch eine limitierte „Special Edition“ von

Sonderartikeln zum 111. Vereinsjubiläum präsentiert. Darüber hinaus

ist in der Zeit vom 11. bis zum 16. März jeder 111. Einkauf im 05er

Fanshop in der Seppel-Glückert-Passage kostenlos – es lohnt sich also,

vorbeizuschauen! Die Festivitäten werden zudem vom Fanshop in die

ganze Stadt getragen, denn am Samstag den 12. März beginnt ab 10

Uhr eine große Schnitzeljagd durch Mainz. Hier haben alle Teilnehmer die

Möglichkeit, 111 tolle Preise zu finden, die an verschiedenen Lokalitäten

versteckt sind. Alle weiteren Infos hierzu könnt ihr in Kürze der Presse

und der Homepage entnehmen.

Damit alle Fans und Kunden auch ausreichend Zeit haben, die neuen

Verkaufsflächen ausgiebig zu inspizieren, hat der 05er Fanshop am

Eröffnungstag extra eine Stunde länger bis 20 Uhr geöffnet (reguläre

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10 bis 19 Uhr). Auf rund

150 Quadratmetern wird es dann alles geben, was das 05er Herz

höher schlagen lässt: ein buntes Fanartikel-Sortiment, die Trikots eurer

Lieblingsspieler und Tickets zu Heim- und Auswärtsspielen des FSV.


Fanshop 57

BESITZRECHTKARTE

BRUCHWEGSTADION

MIETE b 10

Mit 1 Tribüne a 50

Mit 2 Tribünen a 150

Mit 3 Tribünen a 450

Mit 4 Tribünen a 625

Mit STADION a 750

Hypothekenwert b 70

1 Tribüne kostet a 100

1 Stadion kostet a 100

plus 4 Tribünen

Wenn ein Spieler ALLE Felder einer Farbgruppe

besitzt, ist die Miete für die UNBEBAUTEN

Felder dieser Farbgruppe DOPPELT so hoch.

© 1935, 2015 HASBRO.

MONOPOLY Mainz 05

TITLE DEED CARDS (DE)

BESITZRECHTKARTE

1. AUFSTIEG

BUNDESLIGA 03/04 1. AUFSTIEG

BUNDESLIGA 03/04

MIETE b 35

Mit 1 Tribüne a 175

Mit 2 Tribünen a 500

Mit 3 Tribünen a 1100

Mit 4 Tribünen a 1300

Mit STADION a 1500

Hypothekenwert b 175

1 Tribüne kostet a 200

1 Stadion kostet a 200

plus 4 Tribünen

BRUCHWEGSTADION

Wenn ein Spieler ALLE Felder einer Farbgruppe

besitzt, ist die Miete für die UNBEBAUTEN

Felder dieser Farbgruppe DOPPELT so hoch.

© 1935, 2015 HASBRO.

BELASTET

MIT b 70

MONOPOLY Mainz 05

TITLE DEED CARDS (DE)

© 1935, 2015 HASBRO.

Die Karte muss auf diese

Seite umgedreht werden, wenn

das Feld belastet ist.

MONOPOLY Mainz 05

TITLE DEED CARDS (DE)

Fußba l-Edition 1. FSV Mainz 05

BESITZRECHTKARTE

HARALD STRUTZ

MIETE b 18

Mit 1 Tribüne a 90

Mit 2 Tribünen a 250

Mit 3 Tribünen a 700

Mit 4 Tribünen a 875

Mit STADION a 1050

Hypothekenwert b 110

1 Tribüne kostet a 150

1 Stadion kostet a 150

plus 4 Tribünen

Wenn ein Spieler ALLE Felder einer Farbgruppe

besitzt, ist die Miete für die UNBEBAUTEN

Felder dieser Farbgruppe DOPPELT so hoch.

MONOPOLY Mainz 05

TITLE DEED CARDS (DE)

BELASTET

MIT b 175

Die Karte muss auf diese

Seite umgedreht werden, wenn

das Feld belastet ist.

Fußba l-Edition 1. FSV Mainz 05

MONOPOLY Mainz 05

TITLE DEED CARDS (DE)

HARALD STRUTZ

BELASTET

MIT b 110

Die Karte muss auf diese

Seite umgedreht werden, wenn

das Feld belastet ist.

Fußba l-Edition 1. FSV Mainz 05

MONOPOLY Mainz 05

TITLE DEED CARDS (DE)

DIE SPIELKARTEN

Alle sportlichen Erfolge, wichtige

Persönlichkeiten und alle Meilensteine

der Vereinsgeschichte auf

28 Besitzrechtskarten.

DER HINTERGRUND

Unser am 16.03.1905 gegründeter 1. Fußball- und

Sportverein Mainz 05 blickt auf eine rasante Entwicklung

in den letzten Jahren zurück …

Geht auf Entdeckungsreise. Mit der MONOPOLY-

Ausgabe des 1. FSV Mainz 05.

WEITERE AUSSTATTUNG

Spielplan und Spielregeln, 8 Spielfiguren, 28 Besitzrechtskarten,

16 Auswärtsspielkarten, 16 Heimspielkarten,

32 weiße Tribünen, 12 rote Stadien, 1 Satz Monopoly-

Spielgeld, 2 Würfel, 1 Tempo-Würfel

BILD MIT MR. MONOPOLY

MACHEN & GEWINNEN!

Lasst euch mit Mr. Monopoly fotografieren und sendet das Bild bis zum 16.03.2016 an merchandising@mainz05.de. Unter allen Einsendungen verlosen wir

ein Monopoly-Spiel „Mainz 05 Edition“.

Mr. Monopoly startet seine Tour durch die Arena um 14:00 Uhr am Fanshop, weiter geht’s zum Fanmobil, zu den Arena-Fanshops und kurz vor Anpfiff in

den VIP-Raum.


58

NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUM SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

U23 3. Liga

Heimspielort: Bruchwegstadion

U19 A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

U17 B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Sportanl. „Am Engelborn”, Nieder Olm

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

23.01.16, 14:00 Mainz 05 - SV Wehen Wiesb. 0:0

30.01.16, 14:00 SG Dynamo Dresden - Mainz 05 3:0

06.02.16, 14:00 Mainz 05 - SC Preußen Münster 2:3

13.02.16, 14:00 SG S. Großaspach - Mainz 05 0:3

20.02.16, 14:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart II 3:1

27.02.16, 14:00 Würzburger Kickers - Mainz 05 1:0

02.03.16, 19:00 Mainz 05 - FC Rot-Weiß Erfurt 1:0

06.03.16, 14:00 FC Erzgebirge Aue - Mainz 05 :

11.-13.03.16 Hallescher FC - Mainz 05 :

18.-20.03.16 Mainz 05 - SV Werder Bremen II :

01.-03.04.16 Chemnitzer FC - Mainz 05 :

08.-10.04.16 Mainz 05 - SC Fortuna Köln :

15.-17.04.16 VfL Osnabrück - Mainz 05 :

22.-24.06.16 Mainz 05 - SV Stuttgarter Kickers :

29./30.04.16 VfR Aalen - Mainz 05 :

07.05.16, 13:30 Mainz 05 - F.C. Hansa Rostock :

14.05.16, 13:30 FC Energie Cottbus - Mainz 05 :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

06.02.16, 13:00 Karlsruher SC - Mainz 05 2:5

14.02.16, 11:00 Mainz 05 - FC Bayern München 0:0

21.02.16, 11:00 Eintr. Frankfurt - Mainz 05 1:6

24.02.16, 18:30 Mainz 05 - 1. FC Heidenheim 1:3

28.02.16, 11:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart 0:0

06.03.16, 11:00 1. FC Nürnberg - Mainz 05 :

13.03.16, 13:00 Mainz 05 - SpVgg Greuther Fürth :

02./03.04.16 SV Darmstadt 98 - Mainz 05 :

10.04.16, 11:00 TSV 1860 München - Mainz 05 :

16.04.16, 13:00 Mainz 05 - SC Freiburg :

23./24.04.16 TSG Hoffenheim - Mainz 05 :

30.04./01.05.16 Mainz 05 - FC Ingolstadt 04 :

07./08.05.16 1. FC Saarbrücken - Mainz 05 :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

05.12.15, 11:00 Mainz 05 - FC Augsburg 0:1

12.12.15, 11:00 TSV 1860 München - Mainz 05 3:0

14.02.16, 13:00 Mainz 05 - TSG Hoffenheim 3:1

21.02.16, 14:00 Stuttgarter Kickers - Mainz 05 1:0

27.02.16, 14:00 Mainz 05 - 1. FC Nürnberg 3:0

06.03.16, 12:00 SC Freiburg - Mainz 05 :

12./13.03.16 Karlsruher SC - Mainz 05 :

03.04.16, 11:00 Mainz 05 - Bayern München :

09.04.16, 12:00 1. FC Kaiserslautern - Mainz 05 :

17.04.16, 11:00 Mainz 05 - Eintr. Frankfurt :

23./24.04.16 VfB Stuttgart - Mainz 05 :

28./29.05.16 Mainz 05 - SV Elversberg :

05.06.16, 11:00 SpVgg Greuther Fürth - Mainz 05 :

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. Dynamo Dresden 28 17 9 2 58:26 60

2. Erzgebirge Aue 28 12 12 4 25:16 48

3. VfL Osnabrück 28 12 10 6 34:26 46

4. SG S. Großaspach 28 12 8 8 47:35 44

5. 1. FC Magdeburg 28 10 12 6 36:26 42

6. Würzburger Kickers 28 9 13 6 27:18 40

7. Preußen Münster 28 10 10 8 35:30 40

8. Mainz 05 U23 28 10 9 9 33:29 39

9. Fortuna Köln 28 11 6 11 45:49 39

10. Hallescher FC 28 10 7 11 38:33 37

11. Holstein Kiel 28 9 7 12 36:40 34

12. VfR Aalen 28 7 12 9 26:28 33

13. Hansa Rostock 28 7 11 10 25:34 32

14. Werder Bremen II 28 8 8 12 31:42 32

15. SV Wehen Wiesbaden 28 6 13 9 29:35 31

16. Rot-Weiß Erfurt 28 8 7 13 31:40 31

17. Chemnitzer FC 27 7 9 11 30:38 30

18. Stuttgarter Kickers 28 7 8 13 27:43 29

19. Energie Cottbus 27 5 13 9 23:32 28

20. VfB Stuttgart II 28 6 8 14 31:47 26

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. TSV 1860 München 18 15 1 2 58:17 46

2. 1899 Hoffenheim 18 15 0 3 62:23 45

3. VfB Stuttgart 18 9 4 5 31:18 31

4. Mainz 05 18 9 3 6 41:30 30

5. Bayern München 18 7 8 3 33:21 29

6. 1. FC Nürnberg 17 7 4 6 22:21 25

7. SC Freiburg 18 6 5 7 32:34 23

8. 1. FC Saarbrücken 18 6 3 9 25:49 21

9. SpVgg Greuther Fürth 17 6 2 9 28:28 20

10. FC Ingolstadt 18 6 1 11 35:40 19

11. Eintracht Frankfurt 18 6 1 11 26:41 19

12. 1. FC Heidenheim 18 5 4 9 26:41 19

13. Karlsruher SC 18 4 2 12 30:44 14

14. SV Darmstadt 98 18 3 4 11 13:55 13

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. VfB Stuttgart 18 14 1 3 47:16 43

2. Bayern München 18 14 1 3 59:31 43

3. 1899 Hoffenheim 18 12 2 4 49:27 38

4. Karlsruher SC 18 10 2 6 34:32 32

5. TSV 1860 München 18 7 6 5 25:21 27

6. Eintracht Frankfurt 18 6 6 6 28:29 24

7. FC Augsburg 17 7 2 8 24:25 23

8. 1. FC Kaiserslautern 18 6 4 8 30:37 22

9. Stuttgarter Kickers 18 6 4 8 17:27 22

10. Mainz 05 18 6 3 9 22:32 21

11. SC Freiburg 18 5 5 8 23:28 20

12. SpVgg Greuther Fürth 18 2 8 8 24:32 14

13. 1. FC Nürnberg 17 2 7 8 23:34 13

14. SV Elversberg 18 2 1 15 20:54 7


Nachwuchs 59

MIT KAMPFGEIST NACH AUE

U23 beim Spitzenspiel im Erzgebirge

Mit einer starken kämpferischen und fußballerischen

Leistung haben Sandro Schwarz´ Jungs

am Mittwoch einen hochverdienten Dreier

gegen den FC Rot-Weiß Erfurt eingefahren. Mit

39 Punkten geht es für die jüngste deutsche

Profimannschaft heute zum Aufstiegsaspiranten

und Tabellenzweiten in Aue. Anpfiff ist um 14

Uhr. Dabei kann das Team definitiv auf die

Tugenden der englischen Woche zurückgreifen:

„Jeder hat sich heute voll reingeworfen, mit einer

Top-Mentalität haben sich die Jungs den Sieg

absolut verdient“, war Trainer Sandro Schwarz

mit der Reaktion nach dem Spiel in Würzburg

hochzufrieden.

Zweistellig. Lucas Höler sorgte mit seinem

zehnten Saisontreffer für den Sieg am

Bruchweg.

Regelmäßig checken,

beruhigt heizen.

Wir sorgen dafür, dass Sie ruhig schlafen

und noch beruhigter heizen können. Holen

Sie sich den Wartungsvertrag von Ihrem

Heizungsfachbetrieb.

Wartungsvertrag

Buderus

Format: 90 x 130

WAREMA Raffstoren

Innovativer

Freiraum

Sonne. Licht. WAREMA.

Sonne. Licht. WAREMA.

Autorisierter Fachhändler

Flugplatzstraße 33 a • 55126 Mainz

Tel: 06131/ 47 20 60 und 06131/ 40285

Fax: 06131/ 47 50 85

Jean-Pierre-Jungels-Str. 3a

55126 Mainz-Finthen

Tel.: 06131/3 10 97

Fax: 06131/38 59 58

info@rolladen-Freber.de

http://www.rolladen-Freber.de


60

MITGLIEDERSERVICE

Jubiläumsgeburtstage 29.02. bis 06.03.2016

Fragen

oder Anregungen?

Kontaktieren Sie uns.

E-Mail:

mitgliederservice@mainz05.de

Telefon:

06131 / 37 550 987

29.02.: Axel Theis (40) 01.03.: Leon

Welsch (18), Dennis Memmesheimer

(30), Jan Bättenhausen (50),

Michael Lankes (60), Richard Hable

(70), Hans Jürgen Schreurs (75)

02.03.: Adrian Dietz (18), Steffen

Kilian (30), Alexandra Anderton

(40), Torsten Nagel (40), Carsten

Hennig (50), Reinhard Keil (60)

03.03.: Dennis Dreyer (20), Daniel Merk

(20), Martin Abou Zeid (30), Alena Bufetova

(40), Isabel van Haaren (60) 04.03.: Marvin Gemmer (18), Joshua

Philipp Schütz (18), Lea-Sophie Ewen (20), Michael Majewski

(30) 05.03.: Dietmar Boos (50), Anette Sauer (60), Karin Trott

(75) 06.03.: Leon Frohnweiler (18), Lukas Watkowiak (20),

Jutta Görtling (50)

Benefizkick: „Steffens Freunde“

gegen die Mainzer Traditionself

Im Jahr 2014 hat Steffen Eckes die Diagnose Amyotrophe Lateralsklerose,

besser bekannt als ALS, erhalten. Der 36-jährige Fußballer aus Merxheim

ist seither auf stetige Hilfe im Alltag angewiesen. Die SG Weinsheim hat

gemeinsam mit der Traditionself des 1. FSV Mainz 05 einen Benefizkick

zugunsten von Steffen organisiert. Am Samstag, 12. März um 15 Uhr

wird auf dem Sportplatz in Weinsheim (Am Palmenstein) die Partie der

ehemaligen Mannschaft Steffens gegen in der Mainzer Traditionself organisierte

ehemalige Profispieler der 05er angepfiffen. Auch Mainz 05 hilft

e. V. wird mit einer großen Tombola vor Ort sein. Tickets für das Benefizspiel

sind ab sofort online unter www.sgweinsheim.de/tickets/ oder am Veranstaltungstag

an der Tageskasse zum Preis von 4 Euro erhältlich. Der Erlös

geht an Steffen und seine Familie.

Das Spendenkonto zur Benefizaktion:

Empfänger SG 1905/1920 Weinsheim e. V.

Verwendungszweck: SPENDENKONTO Steffen Eckes

IBAN: DE 59 560 900 00 0200903007

BIC: GENODE51KRE

Klimafreundlich anreisen lohnt sich!

Im Rahmen unserer

Initiative ,,Mission Klimaverteidiger

– 05er

für den Klimaschutz‘‘ lohnt sich für Fans von Mainz 05 bei Heimspielen eine

klimafreundliche Anreise. Zu unserem zwölften Heimspiel der Saison gegen

Bayer 04 Leverkusen sind Franz Adolf Müller und Karl-Heinz Brabänder, sowie

Emil und Luisa Meier mit dem Fahrrad angereist. Zur Belohnung durften sie die

Bundesliga-Partie vom VIP-Bereich aus genießen. Außerdem konnten sich Martin

Federhen und Familie Becker, dank ihrer klimafreundlichen Anreise mit dem

Fahrrad, über einen 60-Euro-Gutschein in unserem Fanshop freuen. Gesponsert

wurden beide Gutscheine von Umzüge Höhne.

Weitere Informationen: www.mission-klimaverteidiger.de

Anzeige

Unser Tipp für das

heutige Spiel:

1. FSV Mainz 05 : SV Darmstadt 98

4:0

Der offizielle Lieferant unserer 05er, auch immer in Ihrer Nähe

Hauptpost im Hauptbahnhof Römerpassage

Ihr Büroprofi

80 Jahre Jung

Büro-Jung GmbH & Co. KG

Liebigstraße 9-11 – Mainz

www.buero-jung.de

facebook.com/05.Nachwuchs

Aktuelle News und Infos

von unserem Nachwuchs


Entdecken Sie

die intelligente

Sportnahrung!

Trainingslager der 05er Fußballschule in Neuharlingersiel

Die 05er Fußballschule freut sich über die erneute Austragung eines Trainingslagers

im schönen Neuharlingersiel (Landkreis Wittmund im Nordwesten

Niedersachsens). Das Trainingslager findet im Zeitraum vom 17. Juli

2016 – 24. Juli 2016 statt.

Falls Ihr Spaß, Aufregung, Sport und Urlaub miteinander verbinden möchtet,

Interesse an einem abwechslungsreichen Sommerurlaub habt, ist

dieses Angebot genau das richtige für Euch!

Fußballbegeisterte Kids im Alter von 6 - 14 Jahren haben die Möglichkeit

unter der Anleitung von Ex-05-Profi Christof Babatz und seinem Team zu

trainieren.

Leistungen bei Teilnahme der 05er Fußballschule

• 6 Trainingseinheiten á 90 Minuten

• Lotto-Outfit (Trikot, Hose, Stutzen)

• 1.FSV Mainz 05 Gutschein für ein beliebiges Bundesligaheimspiel

• Pokal und Teilnehmerurkunde inklusive Gruppenbild

• Rosbacher Trinkwasser

• Chance auf Teilnahme im Auswahlteam der 05er Fußballschule

Kosten

Die Kosten für 4 Personen im Apartment „Wattläufer“ betragen, inklusive

Teilnahme betragen:

• 1 Kind an der 05er Fußballschule, 1.649,00 € all inclusive

(ausgenom men alkoholische Getränke)

• Die Kosten für 3 Personen im Apartment „Wattläufer“, inklusive Teilnahme

1 Kind an der 05er Fußballschule, betragen 1.599,00 € all

inclusive (ausgenommen alkoholische Getränke)

Für Erst-Besteller:

das Doppel* für

Leistung pur gratis!

Gutscheincode: FSV-KIOLOGIQ

www.kiologiq.com

*im Wert von

29,80 €

Einfach auf unseren

Onlineshop gehen, Produkt

Ihrer Wahl bestellen und

Gutscheincode eingeben.

R A U M M A S S

Für wen oder was Ihr Herz

auch schlägt. Bei uns finden

Sie das perfekte Team für ein

erfolgreiches Heimspiel.

Weitere Informationen zum Trainingslager der 05er Fußballschule inkl.

Anmeldeformular stehen unter nachfolgendem Link für Euch bereit:

www.05er-Fußballschule.de

Wir freuen uns sehr auf das Trainingslager und erhoffen uns zahlreiche

Anmeldungen!!!

Die Partner der 05er Fußballschule

- Gardinen

- Bodenbeläge

- Sonnenschutz

- Insektenschutz

- Tapeten

- Tischwäsche

- Bettwäsche

- Wohnaccessoires

Wir überraschen Sie gerne mit

interessanten Kombinationen,

ein paar neuen Ideen und

meisterlicher Ausführung.

Lassen Sie sich begeistern.

Gemeinsam sorgen wir mit

Sicherheit für ein gelungenes

Finale in Ihrem Zuhause.

Flachsmarktstr. 24-26 · 55116 Mainz

Tel. 06131 224559

www.raummass-mainz.de


62

ENGAGEMENT 05ER KLASSENZIMMER

Gewaltprävention in der Coface Arena

KKR plus Gonsenheim

zu Gast bei Mainz 05

Für rund 20 Siebtklässler der Kanonikus-Kir-

Realschule plus und Fachoberschule ging es

für einen Vortrag zum Thema Gewalt rund

um den Fußball in die Heimspielstätte des 1.

FSV Mainz 05.

Dort referierte Ben Praße, hauptamtlicher

Fanbeauftragter von Mainz 05, über seine

alltägliche Arbeit, aber berichtete auch von

Ausnahmesituationen, die seinen Beruf

prägen. So erklärte er den Schülerinnen und

Schülern, wie man präventiv arbeiten kann,

um Gewaltausbrüche zu verhindern: „Egal

ob im Stadion oder im Schulbus, wenn ihr

merkt, dass es Streit oder ähnliches gibt,

sollte man versuchen, die Situation zu beruhigen

und deeskalierend zu wirken.“

In einem Stadion sorgen neben

den Fanbeauftragten insbesondere

der Ordnungsdienst und die Polizei

für Sicherheit. Dabei werden sie von

hochauflösenden Kameras unterstützt,

deren Aufnahmen im Stadioninneren von

Sicherheitspersonal beobachtet wird.

„Es gibt eine Stadionordnung, die wie

eure Schulordnung besagt, was erlaubt und

was verboten ist. Wer dagegen verstößt,

erhält einen Brief, in dem er über ein mögliches

Stadionverbot informiert wird, das

unterschiedlich lange dauern kann“, so Ben

Praße zu den Siebtklässlern.

Auch wer selbst einen Sport ausübt,

weiß, dass eine gewisse Aggressivität dazu

gehören kann. Diese sollte man nutzen, um

seine Leistung zu verbessern und sich selbst

zu pushen, allerdings diese nicht an Mitoder

Gegenspielern auslassen.

Nach dem Vortrag ging es für die

Schülerinnen und Schüler der KKR plus noch

auf Stadiontour, die einen sehr informativen

Vormittag in der Coface Arena abrundete:

„Ich habe zwar schon manches gewusst, von

dem was erzählt wurde, aber es war auf

jeden Fall sehr interessant“, so Schülerin

Ras (13).

Die Partner des 05er Klassenzimmers:

Kontakt Telefon: 06131-37550-37 · E-Mail: 05er-klassenzimmer@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


E

TRAPOT

Bundesweit. Ziehung: 12. März 2016

Die Rentenlotterie.

100 x 5.000 €

„Urlaubsgeld“

... auch online spielbar. www.lotto-rlp.de

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen.

Nähere Informationen unter www.lotto-rlp.de. Hotline der BZgA: 0800 1 372 700 (kostenlos und anonym).


EVE_AZ_ALL_158x116_150805.indd 1 05.08.15 14:04

Buchen

Sie den

Unterschied.

Beratung und Buchung:

HOLIDAY LAND Reiseecke

Albert-Stohr-Straße 1

55128 Mainz-Bretzenheim

Tel. 0 61 31 - 36 96 97

Fax. 0 61 31 - 36 96 98

reiseecke-mainz@holidayland.de

www.holidayland-reiseecke-mainz.de

* Im Reisepreis enthalten sind ganztägig in den meisten Bars und Restaurants ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Markengetränke

in Premium-Qualität sowie Zutritt zum SPA & Sport-Bereich Kinderbetreuung, Entertainment und Trinkgelder. | ** Flex-Preis

(limitiertes Kontigent) p.P. bei 2er-Belegung einer Innenkabine ab/bis Malta. | *** Flex-Preis (limitiertes Kontigent) p.P. bei 2er-Belegung

einer Balkonkabine ab/bis Malta. An-/Abreise nach Verfügbarkeit zubuchbar.

TUI Cruises GmbH · Anckelmannsplatz 1 · D-20537 Hamburg · Deutschland

egaL für was sIe sIch begeIstern –

das gefühL heIsst:

LIve.

Ob Sport, Rock/Pop, Klassik, Musical oder Comedy – bei weit mehr

als 200.000 Events pro Jahr aus allen Genres finden Sie bei EVENTIM

genau die Tickets die Sie suchen. Und das bequem von Zuhause aus

oder an über 10.000 autorisierten Vorverkaufsstellen.

www.eventim.de


Soziale Projekte 65

ENGAGEMENT 05ER KLASSENZIMMER

Berufsinformationstag

05-Geschäftsführer

zu Gast an Partnerschule

Seit mehreren Jahren unterstützt das 05er

Klassenzimmer den Berufsinformationstag des

Gymnasiums am Mosbacher Berg Wiesbaden.

Schülerinnen und Schüler konnten sich für

verschiedene Bereiche eintragen, um aus erster

Hand nähere Informationen zu den möglichen

Berufsfeldern einzuholen. Für den Sportbereich

gab Christopher Blümlein, 05-Geschäftsführer

für Finanzen und Controlling, diesen etwas

anderen Blickwinkel.

In einem äußerst interaktiven

Vortrag erfuhren die Sportinteressierten

viel Wissenswertes über die beruflichen

Möglichkeiten und Perspektiven in diesem

Bereich; insbesondere beim FSV Mainz 05.

Die Präsentation begann mit einer genauen

Darstellung von Blümleins Lebenslauf, der die

Schüler darüber hinaus an spannenden Details

und Anekdoten auf seinem Weg zu Mainz 05

teilhaben ließ. „Der Sport ist erst in den letzten

Jahren wirklich professionell geworden und

bietet mittlerweile zahlreiche Jobperspektiven“,

so der 05-Geschäftsführer. Neben Berufen in

der Verwaltung und der sportlichen Abteilung,

stellte er explizit das Eventmangement und die

Merchandising-Abteilung vor.

Abschließend wurden die Zehntklässler dazu

aufgefordert, sich selbst zu hinterfragen und

sich Gedanken über Themen wie „Wo stehe ich

heute?“, „Was ist mein Ziel?“, „Welche Wege

führen mich zum Ziel?“ zu machen. „Ihr habt

es selbst in der Hand, ihr müsst euch darum

kümmern was ihr mit eurem Leben machen

wollt. Setzt euch Ziele, aber vergesst nicht,

dass es oftmals mehrere Wege gibt, diese zu

erreichen“, so Blümlein.

Die Partner des 05er Klassenzimmers:

Kontakt Telefon: 06131-37550-37 · E-Mail: 05er-klassenzimmer@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


mainz

ENTEGA ist meins

und Mainz.

Ökostrom geht günstiger – 05er Fans

nutzen den Heimvorteil.

Günstig für Sie. Gut fürs Klima. Als Energieversorger vor Ort bieten wir allen

Mainzern CO 2 - und atomstromfrei erzeugten Ökostrom zu dauerhaft günstigen

Preisen – z. B. mit unserem ENTEGA Ökostrom online. Gerne beraten wir Sie auch

persönlich. Besuchen Sie uns im ENTEGA Point, Seppel-Glückert-Passage 1

in Mainz.

Heimvorteil nutzen und wechseln!

0800 7800 222 05 (kostenfreie Servicenummer)

entega.de/online

entega.de


Soziale Projekte 67

ENGAGEMENT 05ER CLASSICS

Die 05er Classics auf Auswärtsfahrt zum VfL Wolfsburg

Eine ganz exklusive Auswärtsfahrt wartet auf die

05er Classics – denn am 29. Spieltag, Samstag,

09. April 2016 um 18.30 Uhr, müssen unsere

05er in der Volkswagen Arena gegen den VfL

Wolfsburg ran.

Nachdem der WölfeClub 55 plus in der

Hinrunde in Mainz zu Gast war, möchten wir Ihnen

den Gegenbesuch zum Rückrundenspiel ermöglichen.

Wenn Sie möchten, gerne auch mit einer

Begleitperson.

Die Fahrt startet am Samstagmorgen in Mainz,

die Rückfahrt werden wir am Sonntagmittag antreten.

Neben dem Spiel erwartet Sie ein vielfältiges

Rahmenprogramm. So werden Sie bei einer

Stadionführung nicht nur die Volkswagen Arena

näher kennenlernen, sondern auch die Autostadt

des VW-Konzerns besuchen. Übernachten werden

wir bei dem 05-Hotelpartner pentahotels in

Braunschweig und es stehen sowohl Einzel- als auch

Doppelzimmer zur Verfügung.

Die Kosten für die Teilnahme bei der

Auswärtsfahrt liegen pro Person im Einzelzimmer

bei 120,00 € und im Doppelzimmer bei 95,00 €.

Darin enthalten sind die Fahrt-, Übernachtungs- und

Programmkosten. Alle weiteren Kosten wie bspw.

die Verpflegung in der Volkswagen Arena müssen

vor Ort zusätzlich von den Teilnehmern übernommen

werden.

Wenn Sie dabei sein und unsere 05er in

Wolfsburg unterstützen möchten, können Sie sich

per Mail an 05er-Classics@mainz05.de, per Fax

an die 06131-37550-5519, telefonisch unter

06131-37550-357 oder postalisch an 1. FSV

Mainz 05 e.V, 05er Classics, Isaac-Fulda-Allee 5,

55124 Mainz anmelden.

Anmeldeschluss ist Sonntag,

der 13. März 2016

Die Anmeldungen werden wie immer bis zum

Tag des Anmeldeschlusses gesammelt. Danach

werden die freien Plätze per Ausloseverfahren

vergeben.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung und

für Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur

Verfügung.

Sie sind noch kein Mitglied bei den 05er

Classics, aber haben Interesse an der Auswärtsfahrt

teilzunehmen? Treten Sie jetzt den 05er Classics

bei und fahren Sie mit uns nach Wolfsburg! Alle

Informationen zur Mitgliedschaft finden Sie unter

www.05er-classics.de.

Viele Grüße von Ihrem 05er-Classics-Team!

Kontakt Telefon: 06131-37550-357 · E-Mail: 05er-classics@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


PM

1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga

05ER LOGENPARTNER

SAISON 2015/2016

Autohaus Karl + Co. GmbH & Co. KG

löhr

gruppe 1892

print meister.de

schnell und einfach drucken


Social Media 69

#Mainz05

TWITTER-FOLLOWER

105.865

FACEBOOK-FANS

330.273

TWITTER-FOLLOWER

33.177

FACEBOOK-FANS

5.016

1. FSV Mainz 05 e. V.

@1FSVMainz05

Neu bei Twitter?

Für Fragen und Anregungen:

twitter@mainz05.de

Mainz, Germany

mainz05.de

Kontakt

Fotos

Vielleicht gefällt Dir auch

KOMMENTAR DER WOCHE

Justin Schlatter Eine überragende Leistung mit einem hochverdienten

3:1 Erfolg!!!

Von hinten bis vorne alle bärenstark! Córdoba war

Wahnsinn!!! Zeigt immer mehr Präsenz und wie er die Bälle

vorne festmacht.... unglaublich!

Forza Mainz05!

http://www.mainz05.de

http://www.05er.tv

http://www.05er.fm

www.facebook.com/1fsvmainz05

www.facebook.com/1fsvmainz05en

www.facebook.com/1fsvmainz05jp

www.facebook.com/1fsvmainz05es

http://instagram.com/1fsvmainz05

https://twitter.com/1FSVMainz05

https://twitter.com/Mainz05en

https://twitter.com/mainz05_jp

https://twitter.com/mainz05_kr

https://soundcloud.com/1fsvmainz05

https://plus.google.com/+1FSVMainz05

1. FSV Mainz 05 – SV Darmstadt 98 #M05D98


70

SCHARFE FLANKE

von Claus Höfling

DIE NÄCHSTEN TERMINE

06

• Bundesliga: 05 - SV Darmstadt 98 (15.30, Coface Arena)

• 3. Liga: Erzgebirge Aue - 05 U23 (14.00)

• U19-Bundesliga: 1. FC Nürnberg - 05 (11.00)

• U17-Bundesliga: SC Freiburg - 05 (12.00)

• U17-Regionalliga: 05 U16 - 1. FC Kaiserslautern (13.00)

Der Kolumnist hat es im Urin, dass Sie sich durch die nächsten

Zeilen angepisst fühlen könnten. Denn das Weiterlesen ist kein

Pipifax. Doch nach einer kuriosen Meldung zu einem chilenischen

Fußballer spürt er den Harn-Drang, für das korrekte Austreten

einzutreten.

Aber zunächst ein Blick zurück. Noch bis vor kurzem standen

andere Fußballer für besondere Geschichten in puncto Pinkeln.

Wer erinnert sich nicht an Jens Lehmans hektische Hocke hinter

der Werbebande während des Champions League Spiels 2009

der Stuttgarter gegen Unirea (nicht Urinea!) Urziceni aus

Rumänien. Franz Beckenbauer damals: „Lehmann sah hinterher

sehr erleichtert aus“.

Erleichtert war Kevin Großkreutz im Mai 2014, dass

seine Erleichterung in einer Hotel-Lobby nicht zum Ende seiner

Nationalmannschaftskarriere führte. Großkreutz („Ich hatte ein

Blackout. Es tut mir leid“) konnte an einer dortigen Säule nicht

vom Wasser lassen lassen und machte sie Monate später als

Weltmeister, sozusagen, zur geweihten Siegessäule.

Keinen Sieger, sondern einen klaren Verlierer gibt es in

einem Urin-Duell in der Schweiz. Der Torwart des FC Muri, Reto

Felder, hatte 2014 leider nicht den richtigen Riecher. Er nahm

einen Schluck aus seiner Trinkflasche und musste Schlucken: Da

ist ja Urin drin! Ein gegnerischer Fan musste ihm dort hineingepinkelt

und sich dann verpisst haben. Der Polizei stinkt, dass sie

den ekligen Fall nicht lösen konnte.

Noch mehr Ansporn einen Pinkel-Vorfall aufzuklären, hatte

aktuell die chilenische Polizei. Aber sie hatte einen großen Vorteil

bei der Aufklärung. Der Zweitligaspieler Josè Barrera nämlich ließ

sich von vier Teamkollegen des CD Cobreloa dabei fotografieren,

als er nach einem verlorenen Spiel auf ein Polizeiauto urinierte.

Allen wurde gekündigt.

Für alle, die sich nicht zu benehmen wissen, sollte ein

Strafmaß genau das richtige sein: Ein Jahr lang, jeden Tag, zum

Frühstück, Mittagessen und Abendessen: Grünkohl mit Pinkel.

07

08

09

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

• U19, SWFV-Pokal: FK Pirmasens - 05 (19.00)

• 3. Liga: Hallescher FC - 05 U23 (14.00)

• U17-Bundesliga: Karlsruher SC - 05 (13.00)

• U15-Regionalliga: 05 - Ludwigshafener SC (14.30)

• Haba, 2. Liga: Dynamites - TV Beyeröhde (19.30, GSW)

• Bundesliga: Borussia Dortmund - 05 (17.30)

• U19-Bundesliga: 05 - Greuther Fürth (13.00, Bruchweg)

• U17-Regionalliga: SG Betzdorf - 05 U16 (13.00)

• Große Fanparty zum 111. Geburtstag der 05er (20.00, Coface Lounge)

• 20. Geburtstag Devante Parker

• 24. Geburtstag Karim Onisiwo

• Bundesliga: Werder Bremen - 05 (15.30)

• Dritte Liga: 05 U23 - Werder Bremen II (14.00, Bruchweg)

• U15-RL: FC Homburg - 05 (17.00)

(alle Kolumnen auch auf www.fussball-kolumne.de)

* Falls nicht anders angegeben finden die Heimspiele der Jugendteams auf dem

Kunstrasen am Bruchweg statt.


1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga

EXKLUSIV-PARTNER


72

Mit

Sicherheit

der beste

Heimvorteil.

An dem kommt niemand vorbei:

das Fenster, das alles hält!

Auf den ersten Blick, so scheint es, gibt es bei

Fenstern kaum Unterschiede. Doch wer vor der

Entscheidung für neue Fenster steht, wird die

Qualitätsmerkmale entdecken. Fenster ist nicht

gleich Fenster!

Erfahren Sie mehr unter:

www.koemmerling-premiumfenster.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine