15-16_Stadionzeitung_Nr16_koeln

1fsvmainz05

Inhalt 1

Bundesliga 2015/16 · Ausgabe 16 · 17.04.2016 · 1,00 €

KATHARINA WETZEL & GIULIO DONATI

TRAUMHAFTE

AUSSICHTEN

Heute zu Gast:

1. FC Köln

www.mainz05.de


Wenn aus gemeinsamen Momenten

besondere werden.

Wenn aus Bier Bitburger wird.

Mit Bitburger ins Fan Force One ® Camp fliegen und die EM feiern.

Jetzt mitmachen, mit etwas Glück Gewinnsymbole unter den Aktionskronkorken* entdecken und

zur großen Fußballparty ins Fan Force One ® Camp nach Frankreich fliegen oder viele weitere

Preise gewinnen. Sichern Sie sich Ihre Chance auf die Teilnahme auch in der Gastronomie. Einfach

Kassenbon scannen, hochladen und mit etwas Glück gewinnen.

Teilnahmeschluss: 07.05.2016. Alle Aktionsinfos und Teilnahmebedingungen unter www.fanforceone.de

* Die Fan Force One ® Aktionskronkorken befinden sich auf der Aktionsware der Sorten Bitburger Premium Pils, Bitburger Radler, Bitburger

0,0% alkoholfreies Pils, Bitburger 0,0% Radler Alkoholfrei und Bitburger 0,0% Grapefruit Alkoholfrei (0,5-l bzw. 0,33-l Mehrwegflaschen).


Inhalt 3

BUNDESLIGA, Ausgabe 16, 2015/16

24

SCHÖNER

TRAUM

TRAUMHAFT

10

Zu verlieren haben die 05er nichts,

aber sie wollen dafür sorgen, dass ihre Saison

eine außerordentlich gute wird.

18

10

TRAUMHAFT

VERTRÄUMT

VERTRÄUMT

18

Giulio Donati träumt davon, noch mal für

Italien aufzulaufen. Zunächst hat er mit den

Mainzern Großes vor. Das Faninterview.

SCHÖNER TRAUM

24

Die Bundesliga war für Alexander Hack

nie ein Thema - jetzt verteidigt er im 05-Dress

gegen Lewandowski und Co.

UNSER GAST

36

Der 1. FC Köln schaut mit etwas größerer

Sorge nach unten. In Panik verfällt allerdings noch

niemand. Peter Stöger ermahnt zur Ruhe.

36

UNSER

GAST

TRAUMFAMILIE

56

Der Familientag rund um das

Heimspiel gegen den FC Augsburg kommt

bei Groß und Klein bestens an.

Impressum

Herausgeber 1. FSV Mainz 05, Isaac-Fulda-Allee 5, 55124 Mainz, info@mainz05.de, www.mainz05.de Verantwortlich Tobias Sparwasser (Geschäftsführer Medien/PR)

Redaktion Silke Bannick, Daniel Haas, Lukas Schmidt Layout, Satz, Litho Mario Schick Weitere Autoren Andreas Böhm, Claus Höfling, Paul Weber, Matthias Schlenger

Fotos Torsten Zimmermann, René Vigneron, Stefan Sämmer, Daniel Haas, Lukas Schmidt, Hasan Bratic, Tobias Jeschke, Imago, DFL (Getty Images) Druck odd GmbH & Co. KG

Print + Medien, Otto-Meffert-Straße 5, 55543 Bad Kreuznach, info@odd.de, www.odd.de Anzeigen Marketingabteilung des 1. FSV Mainz 05, marketing@mainz05.de

klimaneutral

natureOffice.com | DE-218-078456

gedruckt


4

DOPPELTER DOPPELPACK

Doppelt gemoppelt hält besser oder zwei mal zwei macht

vier. Christian Clemens und Pablo de Blasis grinsen um die

Wette, genießen den besonderen Moment, ihren doppelten

Doppelpack, das 4:2 gegen den FC Augsburg und die

doppelte Humba.


05-Momente Inhalt 5


6


05-Momente Interview 7

WASSER MARSCH!

Auf dem Platz ging es hoch her. Knapp 32000 Zuschauer bekamen

von den Mainzern und den Augsburgern einen heißen,

unterhaltsamen, rasanten Schlagabtausch mit vielen Toren und

Überraschungsmomenten serviert. Einer davon sorgte in der 42.

Minute für Abkühlung, als sich der Rasensprenger verselbstständigte

und eine kurze Regenpause zum Verschnaufen bescherte.


8


05-Momente Interview 9

GANZ COOL GEGEN

GNADENLOSEN CASTEELS

Der Gnadenlose aus dem belgischen Bonheiden hatte selbst die Unhaltbaren

gefischt und die Nullfünfer ganz schön ins Grübeln gebracht. Wolfsburgs

Keeper Koen Casteels machte den Mainzern das Leben schwer - erst der

eingewechselte Spanien-Sprinter Jairo Samperio fand die Lücke, überwand

den starken Torhüter eiskalt. Zum 1:1 in Wolfsburg.


10

Text: Paul Weber

Lasst uns ein bisschen

träumen – und dann ran

an die letzten Fünf!


Traumhaft 11


12

Daumen hoch für ein

starkes Kollektiv.

Natürlich können die Nullfünfer die Tabelle lesen. Natürlich wissen sie, welche große

Gelegenheit sie sich erspielt haben. Und natürlich wollen sie diese Chance nutzen. Der Traum

von einer Topplatzierung ist der Antrieb für die letzten fünf Aufgaben der Saison.

Ein Traum wird wahr, wenn

man morgens aufwacht und

spürt: Jawohl, jetzt ist die Zeit gekommen,

um den Traum zu verwirklichen. Mit

ihrer Bereitschaft und Leidenschaft, mit

ihrer Kreativität und Flexibilität haben die

Nullfünfer die Voraussetzungen geschaffen,

mal wieder das Undenkbar denkbar real

zu machen. „Die Tabelle“, sagt Manager

Christian Heidel, „lügt nicht.“ Auf diesem

Tableau der Fußball-Bundesliga 2015/16

liegt der 1. FSV Mainz 05 auf Platz sechs,

punktgleich mit dem Fünften, drei Punkte

hinter dem Tabellenvierten. Zum dritten Mal

VIERZEHNTAGETICKER

02/04

02/04

02/04

04/04

05/04

De Blasis und Clemens treffen

doppelt, die 05er schlagen

Augsburg 4:2.

Familientag macht Spaß:

Knapp 32.000 vergnügen sich in

und vor der Coface Arena.

Lehrstunde in Chemnitz:

Die Mainzer U23 gerät beim CFC

unter die Räder (1:5).

Doppelpacker in der Elf des

Tages: Der Kicker nominiert

Clemens und de Blasis.

Behandlung in der Heimat:

Yoshinori Muto reist nach Tokyo

zu Japans Teamarzt.


Traumhaft 13

Zuhause eine Macht:

Seit Oktober sind die Mainzer

in der Coface Arena unbesiegt.

in seiner Vereinsgeschichte - und das innerhalb

von fünf Jahren - könnte der Fußballund

Sportverein sportlich den Sprung in den

Europapokal schaffen. Und dieses Ziel ist der

Zündstoff für die Motivation. Der Antrieb,

sich jeden Tag aufs Neue anzustrengen und

alles zu investieren, um den Traum zu leben.

„Selbstverständlich wollen wir versuchen,

aus den verbleibenden Spielen noch

mehr herauszuholen“, sagt Yunus Malli und

rechnet vor: „Als die 40 Punkte erreicht

waren, haben wir uns zusammengesetzt und

überlegt, welches neue Ziel wir uns setzen

könnten. Jetzt möchten wir die 24 Punkte

aus der Hinrunde gerne bestätigen.“ Und

dafür fehlen den Mainzern nach dem 1:1

beim Real-Madrid-Bezwinger VfL Wolfsburg

drei Zähler. Malli weiter: „Sollten wir die

auch holen, sehen wir weiter. Wir haben

aber bereits jetzt im Hinterkopf, dass wir in

der Tabelle möglichst nicht mehr allzu weit


14

Wir haben aber bereits jetzt im Hinterkopf, dass wir in der

Tabelle möglichst nicht mehr allzu weit abrutschen möchten.

» Yunus Malli «

Kuriosum in der Vorwoche:

Da lagen die Nullfünfer sechs

Spieltage vor dem Saisonende

auf dem sechsten Platz des

Klassements - mit der sechstbesten

Offensive (39 Tore) und

der sechstbesten Defensive (35

Gegentore) der Bundesliga.

Viermal sechs. Davon sind in

dieser Woche immerhin zwei

übrig geblieben. Bei den erzielten

Toren wurden die Mainzer

(nun 40 Treffer) von Schalke

04 (41) überholt.

abrutschen möchten.“ Wichtig sei gewesen,

den Verfolger Wolfsburg auf Abstand

gehalten zu haben, bestätigt Stefan Bell.

„Es bleibt bei sechs Punkten und damit

haben wir es selbst in der Hand. Wir wollen

nicht mehr viele Plätze abgeben.“ Nein, sie

wollen die Ausgangsposition nutzen - und

in den finalen fünf Partien gegen Köln, in

Frankfurt, gegen den Hamburger SV, in

Stuttgart und zum Schluss gegen Hertha

BSC nutzen. Die Sache mit Europa werde

immer greifbarer, bestätigt Leon Balogun,

„das kann man ja auch nicht verhindern,

wenn man auf die Tabelle schaut und

sieht, wo wir stehen. Wir drehen nicht

durch, aber wir wollen groß denken und die

Chance nutzen“. Und laut Kapitän Julian

Baumgartlinger spreche nichts dagegen,

Christian Clemens mal drei:

Gegen den FC Augsburg trifft

der Flügelflitzer doppelt …

genau so weiterzuspielen. Auch in Wolfsburg

waren die Mainzer - immerhin das viertbeste

Team der Rückrunde - dem Dreier näher als

jene Niedersachsen, die wenige Tage zuvor

Cristiano Ronaldo und seinen königlichen

Gefährten die Tränen in die Augen trieben.

In der Coface Arena haben die Nullfünfer

in den vergangenen Monaten zu manchem

Festtag geladen. Allein das unterhaltsame

VIERZEHNTAGETICKER

07/04

09/04

09/04

11/04

12/04

Zwei Mainzer Ex-Trainer in der

Europa League, kein Sieger:

Tuchel gegen Klopp 1:1.

Besser als Real Madrid: Jairo

trifft, die 05er holen in Wolfsburg

einen Punkt (1:1).

Pech in der Schlussphase:

Die Mainzer U23 unterliegt

Fortuna Köln 0:1.

Happy Birthday: Der Mainzer

U19-Nationalspieler Suat Serdar

feiert seinen 19. Geburtstag.

Reinhauen fürs Rheinische Duell:

Die 05er starten die Vorbereitung

für das Heimspiel gegen Köln.


… insgesamt hat der

gebürtige Kölner in dieser

Saison fünf Tore erzielt.

Traumhaft 15


16

DVD-TRILOGIE HISTORISCHES RHEINHESSEN

Wissen Sie noch, wie früher

rheinhessische Fußballstadien

gebaut wurden?

jede DVD

nur EUR

19,90

Erleben Sie 60 Jahre bewegende rheinhessische Geschichte in 266 Minuten

bewegten Bildern – mit bisher unveröffentlichtem Filmmaterial und

Zeitzeugenberichten.

Erhältlich zum Stückpreis von nur 19,90 €

in den Kundencentern der Allgemeinen Zeitung

und der Wormser Zeitung oder unter

www.rhein-main-presse.de/shop


Traumhaft 17

Unsere Tabellensituation gibt uns

eine gewisse Leichtigkeit.

» Martin Schmidt, 05-Coach «

PABLOS

DAUMENKINO

Der erste Treffer

des Doppelpackers beim

4:2 gegen Augsburg

im Zeitraffer.

Daumen hoch, Teil 2:

Auch Danny Latza ist mit dem Lauf

der Mainzer zufrieden.

Heimspiel gegen den FC Augsburg (4:2)

lieferte eine Menge Gründe, warum es sich

lohnt, die Auftritte der Schmidt-Elf in der

Arena zu besuchen. „Wir sind unbekümmert

und halten den Kopf immer oben“, sagt

Coach Martin Schmidt, „wir haben nichts zu

verlieren und unsere Tabellensituation gibt

uns eine gewisse Leichtigkeit.“

Träumen ist wieder mal erlaubt. Die

seltene Gelegenheit, sich für die großen

Spiele und möglicherweise sogar mal für das

Traumspiel gegen Jürgen Klopps FC Liverpool

zu qualifizieren (auch wenn dafür einige

Faktoren zusammenkommen müssen), wollen

sie beim Schopfe packen. „Wir dürfen

uns nicht darauf ausruhen und denken, dass

wir schon in der Europa League sind“, sagt

Pablo de Blasis, „von selbst kommt nichts.“

Von selbst haben sich die Mainzer aber diese

tolle Ausgangsposition erspielt.


18


Interview 19

giulio

donati

hautnah

Das Faninterview

Wenn er nicht Fußballprofi geworden wäre,

würde Giulio Donati an toskanischen Stränden den David Hasselhoff

auf Italienisch geben und wie sein Papa Bademeister sein.

Donati verrichtet seinen Dienst als Kicker am Mainzer Rheinstrand und träumt davon,

irgendwann mal für die italienische Nationalmannschaft zu spielen.

Erst einmal traf er sich mit Katharina Wetzel

zum Faninterview.


20

GIULIOS

Best of

Getränk

Italienischer Wein

Essen

Fisch, Gambas oder Hummer

Eissorte

Stracciatella

Film/serie

Gesetz der Rache

Restaurant

Al Cortile

Orte in Mainz

Innenstadt

Song/Band

Laura Pausini

Urlaubsziel

Formentera

Lieblingsgegner

Bayern München

Auswärtsspiel

Dortmund

Freund in der Liga

Caldirola

Hallo Giulio, wie war dein erster Eindruck von

Mainz 05?

Es war vom ersten Moment an ein gutes Gefühl. Die Mannschaft und

alle Mitarbeiter des Vereins waren sehr freundlich zu mir und haben mir

geholfen, mich schnell in die Gruppe zu integrieren.

Was hättest du gemacht, wenn du kein Fußballprofi geworden

wärst?

Dann wäre ich Bademeister am Meer geworden – wie mein Vater. Ich

liebe diesen Beruf. Man ist immer am Meer, kommt in Kontakt mit vielen

Leuten und manchmal ist man auch wichtig für die Gesundheit der anderen.

Beschreibe dich in drei Worten.

Ich bin sehr hilfsbereit und ein großer Teamplayer. Das dritte ist

schwierig. Witzig vielleicht?

Was machst du, wenn du nicht gerade auf dem Fußballplatz

bist?

Ich liebe Shopping und schaue gerne Filme. Wenn ich mehr als einen

Tag frei habe, dann fahre ich nach Italien, um Familie und Freunde zu

treffen.

Was war bislang dein bestes Spiel in deiner Karriere?

Das war mit der U21-Nationalmannschaft Italiens als wir im Halbfinale

Holland geschlagen haben.

Wann hast du mit dem Fußball spielen angefangen?

Sehr früh. Ich war vier Jahre alt. Normalerweise durfte man erst mit

fünf, aber mein Vater spielte im Verein und ich ließ keine Ruhe bis ich


Interview 21


18. Juni 2016

Jahrgang 2008

19. Juni 2016

Jahrgang 2009

MINI-KICKER-TAGE 2016

Offizielle Sichtungstage im Nachwuchsleistungszentrum der 05er

Auf dem Vereinsgelände am Bruchwegstadion (Kunstrasen)/Dr.-Martin-Luther-King-Weg

Teilnahmebedingungen und Anmeldung bis zum 22. Mai 2016 unter:

www.minimainzer.de

Mit freundlicher Unterstützung von

Ihr qualifizierter Personaldienstleister


Interview 23

Katharina Wetzel (15),

Mainz-Hechtsheim

mitmachen durfte. Ich wollte unbedingt mitspielen und durfte schließlich

ein Jahr früher als üblich mitmachen.

Dein Lieblingsessen?

Roher Fisch italienischer Art.

Dein Lieblingsort in Mainz?

Am liebsten bin ich zuhause (lacht). Ich mag das Stadtzentrum, trinke

manchmal im Alex einen Kaffee.

Der Sieg in München war schon

etwas ganz Besonderes.

» Giulio Donati «

Dein schönster 05-Moment?

Der Sieg dieses Jahr gegen Bayern München

Dein größtes 05-Trauma? Als Johannes Geis den Verein

verließ

Einfach unvergesslich? Mein erstes Auswärtsspiel (in

Hoffenheim)

Wer oder was hat dich mit dem 05-Virus infiziert?

Meine Mama

Dein erstes 05-Spiel? Hertha BSC 2013

Sitz- oder Stehplatz? Q-Block (Stehplatz)

Was war bisher dein unangenehmster Gegenspieler?

Franck Ribery. Er ist sehr gut, es ist sehr schwer gegen ihn.

Bester Fansong? Die sind alle cool

Ritual? Ich esse im Stadion immer ein Frikadellenbrötchen

Wie war für dich der Sieg gegen Bayern München?

Boah, das war ein Traum! Das war sehr wichtig für die Mannschaft. Für

mich persönlich war auch der Sieg gegen Leverkusen sehr wichtig. Einen

Sieg in München schaffen jedes Jahr nur eine oder zwei Mannschaften. Das

war also schon etwas ganz Besonderes!

Bestes 05-Trikot? Mein handsigniertes André Schürrle Trikot

Dein 05-Allstarteam? Das ganze Team


24

Text: Paul Weber


ALEXANDER

HACK

Schöner Traum 25


26

Bayern-Bezwinger:

Alexander Hack gehörte zu den

Mainzer Helden in München.

Der Traum, den viele Jungen träumen, schien Alexander Hack zu unrealistisch.

Deshalb machte er sich keine großen Gedanken darüber, ob er es jemals in den

Profifußball schaffen würde. Es war schlicht kein Thema für ihn. Doch erstens

kommt es anders und zweitens als man denkt. Und so nahm Alexander Hacks

Geschichte manch interessante und unerwartete Wendung und Entwicklung.

Die dritte Liga hat gerade eine

Länderspielpause eingelegt,

als Alexander Hack mal wieder eine dieser

Überraschungen erlebt, die sein Leben bestimmen.

In vier Tagen wird er 19 Jahre alt werden. Das

Training bei der SpVgg Unterhaching läuft etwas

ruhiger, ist ja kein Spiel am Wochenende. Und die

letzten drei Spiele haben die Bayern gewonnen.

Hack steht irgendwo auf dem Platz, als er seinen

Trainer auf sich zulaufen sieht. Ohne Eile, ohne

etwas zu sagen. Dann macht Claus Schromm

vor ihm Halt. Er sagt: „Alex, es tut mir leid. Du

wirst deinen Geburtstag nicht zu Hause erleben.“

Trocken, emotionslos. Weder das Gesagte noch

seine Mimik verraten, ob das für Hack nun eine

gute oder schlechte Nachricht ist. Hack weiß

nicht, was er mit ihr anfangen soll, Schromm lässt

ihn einen Moment zappeln. Dann sagt er: „Die

vom DFB haben angerufen, du sollst zur U20-

Nationalmannschaft.“

Plötzlich ist er Nationalspieler. Etwas mehr

ein Jahr, nachdem er eigentlich mit dem Traum

vom Profi-Fußball abgeschlossen hatte. „Natürlich

war dieser Moment, diese Berufung dann völlig

surreal“, sagt er heute. Und vielleicht hätte Hack

jenen Moment nie erlebt, wenn da nicht diese

Frau gewesen wäre, die in jungen Jahren einen

Schlaganfall erlitten hatte.

Aber von vorne. Hacks Weg der

Überraschungen beginnt ziemlich unspektakulär.

Er ist drei, vier Jahre alt, als er anfängt Bällen

hinterherzulaufen. Sein Vater trainiert die Bambinis

in seinem Ort, meldet den kleinen Alex dann

auch irgendwann beim TSV Babenhausen an.

Die Hacks leben im unteren Allgäu, der Vater ist

„Ur-Sechziger“, wie sein Sohn sagt, der selbst

früh Bayern-Fan wird. „Das hat zu Hause immer

für Frotzeleien gesorgt.“ Papa Hack musste seine

Söhne zu Trainingseinheiten und Spielen des

Rekordmeisters fahren.

Alexander Hack spielt bis zur C-Jugend

in seinem Heimat- und Dorf-Verein. Einmal

pro Woche, montags, trainiert er mit zwei

Mannschaftskollegen im Allgäuer DFB-Stützpunkt.

Der Rest der Stützpunkt-Mannschaft spielt

geschlossen beim nächstgrößeren Verein, dem FC


Schöner Traum 27

BLICK

ZURÜCK

ALEXANDERS

ERSTE SCHRITTE

Er ist eine coole Socke - manchmal

ein bisschen zu cool.

» Martin Schmidt, 05-Coach «

Egal, ob Plastik oder Leder -

Hauptsache Ball.

Der Leuchtturm in der Mainzer

Abwehrreihe: Alexander Hack ist

mit seinen 1,93 Metern der größte

05-Verteidiger. Nur Angreifer Emil

Berggreen ist ein Zentimeter größer

gewachsen.

Memmingen. Im zweiten C-Jugendjahr wechselt

auch das Babenhausener Trio nach Memmingen.

„In der B-Jugend war ich kein Stammspieler“,

erinnert sich Hack. „Profi zu werden, daran habe

ich nicht einen Gedanken verschwendet.“ Er spielte

in der B2 in der Landesliga. Und dann steht ein

Topspiel an. Scouts von 1860 München schauen

zu und sehen ihn: den großen Jungen, der zwar

noch keine feste Position hat (Hack spielt mal

im Mittelfeld, mal auf der Außenbahn, mal in der

Viererkette), aber seine Sache scheinbar ziemlich

gut macht. Nach dem Spiel klingelt bei Familie

Hack das Telefon. Alexander Schmidt ist dran,

damals Löwen-Jugendtrainer, später Profi-Trainer.

Er will Hack nach München lotsen - doch der

sagt erstmal nein. „Wegen dem Fußball neben

der Schule immer zu pendeln, das erschien uns

zu viel“, sagt er. Schmidt lässt nicht locker, ruft

wieder an. Hack lässt sich überzeugen und macht

seinen Vater stolz: Er wechselt zu Sechzig.

Das bedeutet einerseits, dass er sich als

Nachwuchsspieler eines Profi-Vereins auch mit dem

Gedanken des Profi-Werdens beschäftigen muss.

Aber andererseits, dass er täglich von 6 Uhr morgens

bis 23 Uhr unterwegs ist. „Das erste Jahr lief

ganz ok“, sagt er. „Ich habe als Außenverteidiger

regelmäßig in der U17 gespielt.“ In der U19 zieht

er dann nach München, die Pendelei endet, dafür

beginnen andere Probleme. Seine Vielseitigkeit

wird für Hack zum Nachteil, er spielt seltener.


28

OFFIZIELLER PARTNER DER UEFA EURO 2016


Schöner Traum 29

Aufsteiger gegen Aussteiger:

Alexander Hacks Bundesliga-Laufbahn

läuft gerade erst an, Werder-Kapitän

Clemens Fritz setzt seiner nach

13 Erstliga-Spielzeiten ein Ende.

Schmerzhafter aber ist für ihn sein Rücken. „Ich

hatte ein Wirbelgleiten“, sagt er. Klingt komisch,

war eklig: Ein Wirbel-Teilchen war abgebrochen

und glitt in seinen Rücken. „Ich musste so eine Art

Wrestling-Gürtel tragen, damit das wieder zusammenwächst.“

Fünf Monate lang wenig bis gar kein

Sport, dafür Spritzen und Physio. Und am Ende der

Saison dann die Nachricht: Für dich reicht es nicht

mehr. Mit 14 anderen wird Hack bei den Löwen

aussortiert. Einfach so, ohne weitere Begründung.

Als er seine Wohnheims-Tür zum letzten Mal

schließt, hakt Hack den Profi-Gedanken wieder ab.

Er trainiert zwar ein paar Tage beim FC Ingolstadt

seinem Sport rein gar nichts zu tun haben. Die

Dame, die unter den Folgen ihres Schlaganfalls

leidet, erinnert ihn daran, dass es wichtigere

Dinge im Leben gibt, als den Fußball. „Ohne diese

Erfahrung wäre ich wahrscheinlich kein Fußballer

mehr geworden.“

In seiner Heimat debütiert Hack im Senioren-

Fußball. 18 Jahre alt ist er da. „Das war natürlich

auch lehrreich. Plötzlich spielte ich nicht mehr mit

Gleichaltrigen, sondern mit Familienvätern. Da

ging’s zur Sache, man bekommt ganz schön auf

die Knochen.“

Hack spielt sich als Innenverteidiger fest. Wird

nach Mainz. Erstmal in die U23 aber mit dem neu

erweckten Traum vom Profi-Fußball im Gepäck.

Und heute? Ist Hack 22 Jahre alt und

Bundesliga-Spieler. „Ein hammermäßiges Gefühl,

wenn man sich meinen Weg dahin so anschaut“,

sagt er. Als er Ende November gegen die Eintracht

debütiert, kennt ihn kaum einer, der sich nicht für

die Mainzer U23 interessiert. Seine Berufung mag

Außenstehende überrascht haben. Ihn selbst aber

auch. „Ganz ehrlich? Ich war richtig nervös, als ich

zum ersten Mal Bundesliga spielen sollte.“

Ein paar Monate und Einsätze später hat Hack

für eine neue Ordnung in der FSV-Innenverteidigung

gesorgt. Er ist ein ernstzunehmender Konkurrent

für die Etablierten geworden. „Er ist eine coole

Socke“, sagt Trainer Martin Schmidt – nicht ohne

nachzuschieben: „Fast ein bißchen zu cool.“

Schmidt bescheinigte seinem Schützling, im Spiel

gegen den FC Augsburg das bisher „wichtigste für

seine Zukunft“ gemacht zu haben. Warum? Weil

In der B-Jugend war ich kein Stammspieler. Profi zu werden,

daran habe ich nicht einen Gedanken verschwendet.

» Alexander Hack «

mit, hat ein Angebot für die U23 des FC Augsburg,

lässt aber beides sein. Hack geht zurück nach

Memmingen, entschließt sich für die Regionalliga

Bayern und für ein freiwilliges Jahr beim ASB.

Bedürftige, ältere Menschen betreuen. „Diese Zeit

hat mich enorm geprägt“, sagt er. Hier bekommt

er seinen Kopf wieder frei, findet Freunde, die mit

ab und zu mal in die Bayern-Auswahl berufen.

„Und doch kam das Angebot von Unterhaching

dann überraschend für mich“, sagt er. Hack geht

wieder nach München, setzt sich beim Drittliga-

Club in der Vorstadt auf Anhieb durch – die nächste

Überraschung. Dann die Nationalmannschafts-

Berufung und am Ende der Saison wechselt er

Hack sich nach Unkonzentriertheiten, die jungen

Spielern eben mal passieren, in der zweiten Hälfte

fing und das 3:2 einleitete.

Besagte Zukunft liegt in Mainz. Hack hat

nach seinem Debüt einen Profi-Vertrag bis 2019

unterschrieben. Der Traum den er nie wirklich

träumte, wurde wahr.


KREDITMANAGEMENT.

VIEL MEHR ALS VERSICHERN.

Liefern. Rechnung stellen. Warten. Ausfall der Versicherung melden. Schadenzahlung

buchen. Liefern . . . Wenn der Kunde nicht bezahlt, zahlt der Kreditversicherer. Stimmt.

Tun wir. Das ver sichern wir Ihnen. Aber wir können noch mehr. Aktives Risikomanagement.

Wir kennen Ihre Risiken. Ihre Märkte im In- und Ausland. Ihre Branche. Ihre Kunden.

Geschäfte sicher entwickeln. Ausfälle vermeiden. Wachstum sichern. Das ist unser Job.

Viel mehr als versichern.

coface.de


Das heutige Spiel 31

WARM UP

Die letzten drei

– Werder Bremen (A) 1:1

– FC Augsburg (H) 4:2

– VfL Wolfsburg (A) 1:1

Die letzten drei

– Bayern München (H) 0:1

– 1899 Hoffenheim (A) 1:1

– Bayer Leverkusen (H) 0:2

Die nächsten drei

– 1. FC Köln (H) 17.4.

– Eintracht Frankfurt (A) 24.4.

– Hamburger SV (H) 30.4.

Die nächsten drei

– FSV Mainz 05 (A) 17.4.

– Darmstadt 98 (H) 23.4.

– FC Augsburg (A) 29.4.

Top-Torjäger

Yunus Malli 10

Jairo 7

Top-Torjäger

Anthony Modeste 11

Simon Zoller 6

Top-Vorbereiter

Jairo 8

Pablo de Blasis 4

Top-Vorbereiter

Marcel Risse 5

Jonas Hector 4

Böse Buben

Gelb: Latza (8), Donati, Jairo (je 5), Balogun,

Baumgartlinger (je 4), Bell, Bussmann

(3), Berggreen, Brosinski, Muto (je 2),

Bengtsson, de Blasis, Bungert, Clemens,

Cordoba, Frei, Hack, Jara, Karius (je 1).

Gelb-Rot: keine.

Rot: Donati.

Böse Buben

Gelb: Lehmann, Maroh, Risse (je 5),

Modeste, Sörensen, Zoller (je 4), Heintz,

Vogt (je 3), Bittencourt, Hector, Hosiner,

Osako (je 2), Gerhardt, Jojic, Mladenovic,

Olkowski (je 1).

Gelb-Rot: keine.

Rot: Bittencourt*.

* heute gesperrt

Die Fakten

Letztes Mal

– Nur eines der jüngsten sieben Spiele verloren die Mainzer – in Dortmund kann das mal

passieren.

– Daheim sind die Mannen von Trainer Martin Schmid seit acht Spielen ungeschlagen!

– In der Rückrunde gelangen dem FC erst zwei Siege – bei Schlusslicht Hannover und

gegen den Vorletzten Frankfurt. Das bedeutet Platz 16 in der Rückrundentabelle –

punktgleich mit Frankfurt, Letzter auch hier: Hannover.

Torlos blieb das Hinspiel in der Kölner WM-Arena am 21. November

2015. Die „B-Abwehr“ der Mainzer (Brosinski, Bungert,

Bell, Bengtsson) war nur den Namen der Spielern nach eine, den

Kölnern gelang kein Stich, während die Mainzer in Durchgang

Eins mehr vom Spiel hatten und letztlich einen Auswärtszähler

einsackten.


32

KADER 1. FSV MAINZ 05

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Trainer Abwehr Abwehr Torwart

Loris

Karius

D

22.06.1993

2011

29/0/0

1/0/0

Giulio

Donati

I

05.02.1990

2016

6/0/1

5/0/1

Daniel

Brosinski

D

17.07.1988

2014

27/0/2

2/0/0

1 Gianluca 23 Jannik

Curci

Huth

2

18

Abwehr Abwehr Torwart

Co-Trainer

I

12.07.1985

2015

0/0/0

0/0/0

Leon

Balogun

NGA

28.06.1988

2015

19/0/0

4/0/0

Gaetan

Bussmann

FR

02.02.1991

2015

11/1/0

3/0/0

Torwart

Abwehr

Torwarttrainer

D

15.04.1994

2007

0/0/0

0/0/0

33

3 Henrique 5 Pierre

Sereno

Bengtsson

Abwehr

P

18.05.1985

2015

0/0/0

0/0/0

24 Niko

Bungert

D

24.10.1986

2008

18/0/0

1/0/0

Abwehr

Abwehr

S

12.04.1988

2015

15/0/0

1/0/0

7

26 Alexander 42

Hack

D

08.09.1993

2014

7/0/0

1/0/0

Abwehr

Stefan 16

Bell

D

24.08.1991

2007

25/1/3

3/0/0

Martin

Schmidt

Peter

Perchtold

Stephan

Kuhnert

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

CH

12.04.1967

2010

D

02.09.1984

2011

D

07.09.1960

1987

* heute gesperrt


Philipp

Klement

Jairo

Samperio

D

09.09.1992

2014

2/0/0

0/0/0

E

11.07.1993

2014

26/7/8

5/0/0

47

17

Julian

Baumgartlinger

A

02.01.1988

2011

27/2/1

4/0/0

14

Danny

Latza

D

07.12.1989

2015

25/0/2

8/0/0

6 Christoph

Moritz

D

27.01.1990

2013

8/0/0

0/0/0

8 Yunus

Malli

D

24.02.1992

2011

29/10/4

0/0/0

10

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Elkin

Soto

COL

04.08.1980

2007

0/0/0

0/0/0

19

Pablo

De Blasis

ARG

04.02.1988

2014

23/4/4

1/0/0

32

Christian

Clemens

Suat

Serdar

Jhon

Cordoba

D

04.08.1991

2015

23/5/4

1/0/0

D

11.04.1997

2008

8/0/0

0/0/0

COL

11.05.1993

2015

17/3/1

1/0/0

27 45

15

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Devante

Parker

Karim

Onisiwo

D

16.03.1996

2006

1/0/0

0/0/0

A

17.03.1992

2016

4/0/0

0/0/0

29

21

Emil

Berggreen

Yoshinori

Muto

Fabian

Frei

DK

10.05.1993

2016

0/0/0

0/0/0

J

15.07.1992

2015

20/7/4

2/0/0

CH

08.01.1989

2015

13/0/1

1/0/0

11

9

20

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Mittelfeld

Mittelfeld

Axel

Busenkell

D

26.11.1971

2000

Mittelfeld

Athletik- und

Rehatrainer

Jonas

Grünewald

D

08.05.1984

2009

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Athletiktrainer

Sören

Hartung

D

22.11.1983

2008

Assistenztr. Analyse

Unser Kader 33

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Angriff

Mittelfeld

Angriff

Angriff

Angriff Mittelfeld

Mittelfeld


34

KADER 1. FC KÖLN

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Abwehr Torwart

Timo

Horn

D

12.05.1993

2002

29/0/0

0/0/0

Dominique

Heintz

1

3

Torwart

Abwehr

Thomas 18

Kessler

D

20.01.1986

2012

0/0/0

0/0/0

Frederik

Sörensen

4

Torwart

Abwehr

Sven 34

Müller

D

16.02.1996

2004

0/0/0

0/0/0

Dominic

Maroh

5

Torwart

Abwehr

Daniel 37

Mesenhöler

D

24.07.1995

2007

0/0/0

0/0/0

Jonas

Hector

14

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

D

15.08.1993

2015

28/2/0

3/0/0

DK

14.04.2002

2015

19/0/1

4/0/0

SLO/D

04.03.1987

2012

20/2/0

5/0/0

D

27.05.1990

2010

28/0/4

2/0/0

Abwehr

Pawel

Olkowski

16

Abwehr

Mergim

Mavraj

19

Abwehr

Filip 25

Mladenovic

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

PL

13.02.1990

2014

16/0/1

1/0/0

ALB/D

09.06.1996

2014

8/0/0

0/0/0

SRB

15.08.1991

2016

10/0/2

1/0/0

Trainer

Co-Trainer

Torwarttrainer

Peter

Stöger

Manfred

Schmid

Alexander

Bade

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

A

11.04.1966

2013

A

20.02.1971

2013

D

25.08.1970

2009

* heute gesperrt


Unser heutiger Gast 35

Mittelfeld

Kevin

Vogt

6

Mittelfeld

Marcel

Risse

7

Mittelfeld

Milos

Jojic

8

Mittelfeld

Salih

Özcan

20

Mittelfeld

Leonardo 21

Bittencourt

Mittelfeld

Lukas

Klünter

24

D

23.09.1991

2014

21/0/2

3/0/0

D

17.12.1989

2013

28/0/5

5/0/0

SRB

19.03.1992

2015

11/0/0

1/0/0

D

11.01.1998

2012

0/0/0

0/0/0

D

19.12.1993

2015

27/3/3

2/0/1*

D

26.05.1996

2014

1/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Mittelfeld

Dusan

Svento

29

Mittelfeld

Marcel

Hartel

30

Mittelfeld

Yannick

Gerhardt

31

Mittelfeld

Matthias

Lehmann

33

SVK

01.08.1985

2015

7/1/0

0/0/0

D

19.01.1996

2002

5/0/0

0/0/0

D

13.03.1994

2003

24/2/2

1/0/0

D

28.05.1983

2012

28/0/0

5/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Angriff

Simon

Zoller

Angriff

Angriff

11 Yuya 13 Philipp

Osako

Hosiner

15

Angriff

Anthony

Modeste

27

Angriff

Maurice

Exslager

35

D

26.06.1991

2015

21/6/1

4/0/0

J

18.05.1990

2014

20/1/1

2/0/0

A

15.05.1989

2015

15/1/0

2/0/0

F

14.04.1988

2015

29/11/3

4/0/0

D

12.02.1991

2015

0/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Peter Stöger und die

Geißbock-Elf - seit drei Jahren

eine erfolgreiche und harmonische

Beziehung.


36

BLOSS

KEINE PANIK

Text: Andreas Böhm

Drittschlechtestes Rückrundenteam. Vier Heimniederlagen in Folge.

Spott der eigenen Fans. Ein wichtiger Akteur gesperrt. Nur noch sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsrang.

Gerät der 1. FC Köln plötzlich in Abstiegsgefahr? Trainer Peter Stöger mahnt zur Ruhe.

Und verlangt mehr Effizienz.

eine rüde Attacke mündete, bei der Schiedsrichter

Gräfe nichts übrig blieb, als die rote Pappe zu

lupfen. Stöger konstatierte, dass die Entscheidung

in Ordnung gegangen sei. Als das Mütchen gekühlt

war, sah Bittencourt dies ähnlich. Er entschuldigte

sich bei seinen Teamkollegen und nannte die eigene

Aktion „unnötig“.

wenn man müde ist. Das ist im Eifer des Gefechts

passiert.“ Für den FC ist Bittencourts Ausfall bitter.

Seit Wochen belebte der 22-Jährige das Kölner

Spiel, gegen Bayer war er bis zu seiner Eselei der

beste Akteur seiner Farben.

Peter Stöger musste ebenso erleben, wie ein

Teil der eigenen Anhänger Kevin Vogt mobbte.

Peter Stöger ließ sich die Lust am

Schwofen nicht verderben. Warum

auch? 50 Jahre wird man nur einmal im Leben,

und so feierte Stöger von Sonntag auf Montag im

Restaurant „Claudio“ in sein Wiegenfest hinein.

Er werde noch viele Spiele verlieren, ließ der

österreichische Trainer des 1. FC Köln wissen, doch

dieser Tag komme nicht wieder ¬– gleichwohl er

mit einem Sieg natürlich schöner geworden wäre.

Kurz nach dem 0:2 gegen Bayer Leverkusen

stand Stöger der Sinn noch nicht nach einer

Geburtstagssause. Die elfte Saisonniederlage

schmerzte, besonders, da sie in einem Derby

zustande kam. Das allein aber drückte nicht auf

die Stimmung. Stöger hatte mitansehen müssen,

wie in Mittelfeldakteur Leonardo Bittencourt die

brasilianische Glut zum Feuer erwuchs und Frust in

Die erste Rote Karte in der Laufbahn

Bittencourts. Mit einem Spiel Sperre wird er

nicht davonkommen. Da half es auch nicht, dass

Gästetrainer Roger Schmidt ihn in Schutz nahm. „Es

war nicht bösartig. Er hat es einfach unterschätzt.

Deswegen hat er übertrieben – wie das so ist,

Gesetzt auf dem Flügel: Der

Ex-05er Marcel Risse stand

27 Mal in der Startelf.

Vogt hatte zu Beginn der Partie einen kolossalen

Fehlpass gespielt, in der Folge einige unglückliche

Aktionen fabriziert und war zur Halbzeit ausgetauscht

worden – dass ihm jedoch Häme entgegenschlug

und seine Herausnahme beklatscht wurde,

betrübte Stöger sehr. „Unverschämt“ sei dies


Unser heutiger Gast 37

Dynamisches Duo:

Anthony Modeste und

Simon Zoller haben

zusammen 17 der 29

Kölner Tore erzielt.

Konstanz ist ein magisches Wort

im schnelllebigen Fußballgeschäft:

Der 1. FC Köln hat sich mit

dem Wiener Peter Stöger,

50, im Sommer 2013 einen

Trainer geangelt, der eine echte

Konstante ist und für Konstanz

sorgt. 41 seiner 104 Pflichtspiele

hat er mit dem 1. FC Köln gewonnen,

im Schnitt 1,51 Punkte pro

Partie geholt und mit seiner Elf im

Schnitt weniger als ein Gegentor

pro Spiel kassiert (101). Kein

Wunder, dass die Kölner den

Kontrakt mit Stöger bis 2020

gewesen und für ihn „nicht

nachvollziehbar“, sagte der

Trainer. „Ich sehe die Jungs,

wie sie sich Woche für Woche

aufopfern. Dass bei uns überraschenderweise

im zweiten

Jahr nach dem Aufstieg

nicht alles so funktioniert,

wie sich das ein Fußball-

Feinschmecker vorstellt, das

ist klar ...“ Sensibel sei er in

solchen Angelegenheiten, in

dem Fall sogar dünnhäutig. ausdehnen wollen.

„Ich glaube, das ist nicht

fair.“ Schließlich stärke solcher

Spott nicht gerade das Selbstvertrauen eines

Spielers, die gesamte Mannschaft nehme Schaden.

„Wer selbst gespielt hat, weiß, dass es nicht

unangenehm ist, wenn man Fehler macht und

trotzdem unterstützt wird. Und dass das mehr hilft,

als wenn man versucht, einen Spieler aus dem

Spiel zu ekeln. Wir sind eine

Mannschaft, die bedingungslose

Unterstützung von den

Rängen braucht, egal wer

spielt.“

Gerade jetzt. In einer

Saison, die dem 1. FC Köln

eine unschöne Anzahl an

Benachteiligungen einbrachte,

wegen denen Sportchef

Jörg Schmadtke schon mal

einen Kaugummi warf oder

in die Kiste rheinischer

Verbal-Liebkosungen griff

(Stichwort: „Eierkopp“),

in dieser Saison also könnte es für den FC

noch einmal eng werden. Mit 34 Punkten rangieren

die „Geißböcke“ nur noch sechs Zähler

von Relegationsplatz 16 entfernt. Die separate

Rückrundentabelle weist sie als drittschlechtestes

Team aus. Allein Hannover 96 hat in der zweiten

Halbserie weniger Zähler erspielt (vier). Eintracht

Frankfurt brachte es wie der FC auf zehn. Panik

wäre kontraproduktiv, und so mahnt Stöger seine

Spieler zur Ruhe. Noch blieben fünf Begegnungen,

um die Sicherheit bringenden Zähler auf das Konto

zu schaufeln. Dafür, verlangt Stöger, werde vor

allem ein effizienterer Umgang mit den eigenen

Tormöglichkeiten nötig. Aus gutem Grund: Mit 29

Treffern stellt der FC die drittschlechteste Offensive

der Spielklasse.

Das Restprogramm ist knifflig. Nach der Partie

in Mainz heißen die Gegner Darmstadt 98, FC

Augsburg und Werder Bremen – Mannschaften, die

im Kampf um den Klassenverbleib jeden Punkt dringend

brauchen. Am letzten Spieltag gastiert der FC

in Dortmund – ein „Zuckerschlecken“. Nebenbei:

Mit dem 0:2 gegen Leverkusen verlor Stögers Elf

im eigenen Stadion zum vierten Mal nacheinander.

Zuletzt war dem FC dies 2001/2002 passiert.

Damals setzte es gar fünf Schlappen in Serie. Als

trauriges Endresultat stieg der FC ab …


ROSBACHER

Mit dem 2:1-Ideal. Eine Erfrischung fruchtiger.

FÜR DEINEN KÖRPER

kalorienarm und isotonisch

in 3 leckeren Geschmackssorten: Zitrone-Grapefruit, Orange-

Mandarine, und Kirsche-Zitrone

mit 5 wichtigen Vitaminen – ideal für die Fitness-Ernährung

empfohlen vom Institut für Sporternährung e. V. Bad Nauheim

www.rosbacher.de


Unser heutiger Gast 39

DIE FAKTEN 1. FC KÖLN

DER VEREIN

1. FC Köln

Franz-Kremer-Allee 1-3

50937 Köln

Telefon 02 21 / 71 61 63 00

Präsident: Werner Spinner

Manager: Jörg Schmadtke

Gegründet: 13.02.1948

Internet: www.fc-koeln.de

DER KAPITÄN

DAS STADION

RheinEnergie-Stadion

50.000 Plätze (Schnitt 15/16: 48.343)

Matthias Lehmann (* 28. Mai 1983)

kam im Sommer 2012 von Eintr. Frankfurt.

DER TRAINER

Peter Stöger (* 11.04.1966)

seit 19. Juni 2013 beim FC

vorherige Stationen: Austria Wien (2x),

SC Wiener Neustadt, Grazer AK,

First Vienna FC

DIE ERFOLGE

Deutscher Meister 1962, 1964, 1978

7x Deutscher Vizemeister

DFB-Pokalsieger 1968, 1977, 1978, 1983

6x DFB-Pokalfinalist

Uefa-Pokal-Finalist 1986

Zweitliga-Meister 2000, 2005, 2014

HISTORIE

45 Spielzeiten in der Bundesliga

Ewige Tabelle: 8., 1518 Spiele,

610 Siege, 383 Unentschieden, 525 Niederlagen

Höchster Sieg: 8:0 gg. Braunschweig 1979/80

Höchste Niederlage: 0:7 bei Bayern München 1970/71


40

Texte: Andreas Böhm

Timo Horn,

der Traumhüter

Timo Horn ist breiter geworden, nicht allein im bildlichen

Sinne. Der 22-jährige Keeper hat an Muskelmasse zugelegt.

Er ist körperlich nun noch stabiler, drum scheint er auch für

die internationalen Aufgaben gewappnet zu sein, die ab dem

kommenden Sommer auf ihn warten könnten. Trotz eines

bis zum 30. Juni 2019 gültigen Arbeitspapiers beim FC ist

ein Wechsel nicht auszuschließen. Möglich macht dies eine

Ausstiegsklausel, die sich auf eine Summe in Höhe von neun

Millionen Euro belaufen und bis zum 30. April gelten soll. Horn

macht keinen Hehl daraus, bei entsprechenden Offerten ins

Grübeln zu geraten. „Ich bin kein Freund von Treueschwüren

und Versprechen“, sagte er unlängst dem Kölner Stadtanzeiger,

„damit sind schon ganz andere Spieler auf die Nase gefallen,

die ein halbes Jahr später weg waren.“ Der FC und die

Domstadt sind ihm ans Herz gewachsen, er ist sich bewusst,

im Falle eines Vereinswechsels einiges aufzugeben – „ich

würde das nur sehr ungern tun.“ Doch Horn ist Profi, und

als solcher darf und will er sich Herausforderungen nicht

verschließen. „Jeder hat Traumvereine. Real Madrid, Arsenal,

Manchester United – wenn ein solcher Klub anrufen sollte,

würde ich darüber nachdenken.“ Im Kampf um einen Platz im

EM-Kader sieht Horn sich nicht chancenlos, er müsse sich nicht

verstecken. Das wird auch immer schwieriger, wo die Schultern

und das Kreuz doch stetig breiter werden ...

Dominique Heintz,

der Musterschüler

Riechen Sie‘s auch? Endlich, die Grillsaison ist eröffnet. Auch

beim 1. FC Köln. Sechs Wochen nach dem Autogramm unter den

neuen, bis Mitte 2021 datierten Kontrakt bat Dominique Heintz

seine Teamkollegen am letzten März-Tag zum Burger-Brutzeln

ans Geißbockheim. Trainer Peter Stöger („Es wurde auch langsam

Zeit“) genehmigte das üppige Mahl, dem Musterschüler aus

dem pfälzischen Kirrweiler mochte er den Wunsch nicht abschlagen.

Und Heintz hatte sich jede Pommes verdient. Zweifel,

es könne ihm für die Bundesliga an Schnelligkeit und Technik

mangeln, zerstreute der 22-jährige Ex-Lauterer in Windeseile.

In seinem ersten Jahr in Köln besticht der Innenverteidiger mit

durchweg guten Leistungen. „Dominique entwickelt sich so,

wie wir uns das gewünscht hatten. Wir sehen ihn auch in den

kommenden Jahren als feste Größe in der Mannschaft des 1.

FC Köln“, sagt Sportchef Jörg Schmadtke. Heintz kommt gut an

beim Anhang. Er ist ein volksnaher Typ, nicht abgehoben. In der

Stadt wird er immer öfter erkannt und um ein Selfie gebeten.

Für ihn kein Problem. „Ich mache gerne Fotos mit unseren Fans,

weil ich ihnen damit eine kleine Freude machen kann“, sagt

er. Seine Lebenspartnerin indes muss sich Gedanken machen.

Heintz hat 50 Paar Sporttreter, dazu kommen zirka 50 Paar

Fußballschlappen. „Ich könnte einen Sportladen aufmachen“,

scherzt er. Ob die Dame des Hauses im Schuhschrank noch Platz

für sich hat?


Unser heutiger Gast 41

DIE DUELLE

5 Remis

9 05-Siege 9 FC-Siege

Jonas Hector,

der EM-Fahrer

Jonas Hector könnte es kaum besser gehen. Der 25-jährige

Linksverteidiger bestritt unlängst seine Länderspiele elf und zwölf,

gegen Italien erzielte er sein erstes Tor im Trikot der deutschen

Nationalmannschaft. Für Lothar Matthäus ist Hector „hinten links

die Nummer eins“, für Bundestrainer Joachim Löw schon jetzt

„gesetzt“. Gesundheit vorausgesetzt, dürfte dem gebürtigen

Saarbrücker das Ticket für die Europameisterschaft in Frankreich

sicher sein. „Ich habe die letzten Spiele immer gemacht, ich

versuche, da dranzubleiben“, sagt Hector und ergänzt mit Blick

auf die Bundesliga: „Wir haben jetzt noch ein paar Spiele, da

muss ich gute Leistungen bringen und mich darüber empfehlen.“

Hectors Vertrag endet am 30. Juni 2018. Durch seine Leistungen

aber hat er längst das Interesse von Top-Clubs geweckt. Auch

der FC Liverpool soll neugierig geworden sein. „Wenn größere

Vereine anfragen, die eine lange Tradition haben, dann macht

man sich schon Gedanken“, sagt Hector. Noch gebe es „nichts

Konkretes“, über die EM und die Spiele mit dem FC denke er

mehr nach. Auch Trainer Peter Stöger bleibt entspannt. „Ich

brauche jetzt nicht über etwas reden, was vielleicht im Sommer

kommt“, sagt er. Arbeite ein Spieler wie Hector permanent an

sich und stehe derart im Fokus, sei dies eine „Super Sache“.

Verschmitzt ergänzt Stöger: „Wenn jemand einen dreistelligen

Millionenbetrag zahlt, werden wir wahrscheinlich schwach

werden ...“

Saison Liga Spielort Ergebnis

1961/62 Pokal (AF) H 0:5

1979/80 Pokal (1.R.) A 1:5

1998/99 Zweite Liga H 2:1

1998/99 Zweite Liga A 1:2

1999/00 Zweite Liga H 0:0

1999/00 Zweite Liga A 0:1

2002/03 Zweite Liga H 2:2

2002/03 Zweite Liga A 1:4

2005/06 Bundesliga A 0:1

2005/06 Bundesliga H 4:2

2007/08 Zweite Liga H 1:0

2007/08 Zweite Liga A 0:2

2008/09 Pokal (2.R.) H 3:1

2009/10 Bundesliga A 0:1

2009/10 Bundesliga H 1:0

2010/11 Bundesliga H 2:0

2010/11 Bundesliga A 2:4

2011/12 Bundesliga A 1:1

2011/12 Bundesliga H 4:0

2013/14 Pokal (2.R.) H 0:1

2014/15 Bundesliga A 0:0

2014/15 Bundesliga H 2:0

2015/16 Bundesliga A 0:0


Christoph Moritz


44

18. Spieltag 22.–24.01.16

Hamburger SV – Bayern München 1:2

1. FC Köln – VfB Stuttgart 1:3

Hannover 96 – SV Darmstadt 98 1:2

Hertha BSC – FC Augsburg 0:0

TSG Hoffenheim – Bayer 04 Leverkusen 1:1

FC Ingolstadt 04 – 1. FSV Mainz 05 1:0

Bor. Mönchengladbach – Borussia Dortmund 1:3

Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg 3:2

FC Schalke 04 – Werder Bremen 1:3

21. Spieltag 12.–14.02.16

1. FSV Mainz 05 – FC Schalke 04 2:1

Borussia Dortmund – Hannover 96 1:0

VfL Wolfsburg – FC Ingolstadt 04 2:0

VfB Stuttgart – Hertha BSC 2:0

Werder Bremen – TSG Hoffenheim 1:1

SV Darmstadt 98 – Bayer 04 Leverkusen 1:2

1. FC Köln – Eintracht Frankfurt 3:1

Hamburger SV – Bor. Mönchengladbach 3:2

FC Augsburg – Bayern München 1:3

24. Spieltag 01.–02.03.16

Hannover 96 – VfL Wolfsburg 0:4

FC Ingolstadt 04 – 1. FC Köln 1:1

Bayern München – 1. FSV Mainz 05 1:2

FC Schalke 04 – Hamburger SV 3:2

Bayer 04 Leverkusen – Werder Bremen 1:4

Bor. Mönchengladbach – VfB Stuttgart 4:0

Hertha BSC – Eintracht Frankfurt 2:0

TSG Hoffenheim – FC Augsburg 2:1

SV Darmstadt 98 – Borussia Dortmund 0:2

26. Spieltag 11.–13.03.16

Hertha BSC – FC Schalke 04 2:0

Bor. Mönchengladbach – Eintracht Frankfurt 3:0

Hannover 96 – 1. FC Köln 0:2

TSG Hoffenheim – VfL Wolfsburg 1:0

FC Ingolstadt 04 – VfB Stuttgart 3:3

SV Darmstadt 98 – FC Augsburg 2:2

Bayern München – Werder Bremen 5:0

Bayer 04 Leverkusen – Hamburger SV 1:0

Borussia Dortmund – 1. FSV Mainz 05 2:0

29. Spieltag 08.–10.04.16

Hertha BSC – Hannover 96 2:2

Hamburger SV – SV Darmstadt 98 1:2

VfB Stuttgart – Bayern München 1:3

Werder Bremen – FC Augsburg 1:2

Eintracht Frankfurt – TSG Hoffenheim 0:2

FC Ingolstadt 04 – Bor. Mönchengladbach 1:0

VfL Wolfsburg – 1. FSV Mainz 05 1:1

FC Schalke 04 – Borussia Dortmund 2:2

1. FC Köln – Bayer 04 Leverkusen 0:2

32. Spieltag 29./30.04. und 02.05.16

FC Augsburg – 1. FC Köln (Fr., 20.30) :

Bayern München – Bor. Mönchengladbach (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund – VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

Hannover 96 – FC Schalke 04 (Sa., 15.30) :

TSG Hoffenheim – FC Ingolstadt 04 (Sa., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 – Hamburger SV (Sa., 15.30) :

SV Darmstadt 98 – Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC (Sa., 18.30) :

Werder Bremen – VfB Stuttgart (Mo., 20.15) :

19. Spieltag 29.–31.01.16

1. FSV Mainz 05 – Bor. Mönchengladbach 1:0

Borussia Dortmund – FC Ingolstadt 04 2:0

Bayer 04 Leverkusen – Hannover 96 3:0

FC Augsburg – Eintracht Frankfurt 0:0

Werder Bremen – Hertha BSC 3:3

SV Darmstadt 98 – FC Schalke 04 0:2

VfB Stuttgart – Hamburger SV 2:1

VfL Wolfsburg – 1. FC Köln 1:1

Bayern München – TSG Hoffenheim 2:0

22. Spieltag 19.–21.02.16

Eintracht Frankfurt – Hamburger SV 0:0

Bayern München – SV Darmstadt 98 3:1

Bor. Mönchengladbach – 1. FC Köln 1:0

Hertha BSC – VfL Wolfsburg 1:1

TSG Hoffenheim – 1. FSV Mainz 05 3:2

FC Ingolstadt 04 – Werder Bremen 2:0

Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 0:1

FC Schalke 04 – VfB Stuttgart 1:1

Hannover 96 – FC Augsburg 0:1

27. Spieltag 18.–20.03.16

FC Schalke 04 – Bor. Mönchengladbach 2:1

VfL Wolfsburg – SV Darmstadt 98 1:1

Hamburger SV – TSG Hoffenheim 1:3

Werder Bremen – 1. FSV Mainz 05 1:1

1. FC Köln – Bayern München 0:1

Hertha BSC – FC Ingolstadt 04 2:1

Eintracht Frankfurt – Hannover 96 1:0

VfB Stuttgart – Bayer 04 Leverkusen 0:2

FC Augsburg – Borussia Dortmund 1:3

30. Spieltag 15.–17.04.16

Hannover 96 – Bor. Mönchengladbach (Fr., 20.30) :

Bayer 04 Leverkusen – Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

FC Augsburg – VfB Stuttgart (Sa., 15.30) :

Werder Bremen – VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

TSG Hoffenheim – Hertha BSC (Sa., 15.30) :

SV Darmstadt 98 – FC Ingolstadt 04 (Sa., 15.30) :

Bayern München – FC Schalke 04 (Sa., 18.30) :

Borussia Dortmund – Hamburger SV (So., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 – 1. FC Köln (So., 17.30) :

33. Spieltag 07.05.16

FC Schalke 04 – FC Augsburg (Sa., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

Hamburger SV – VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart – 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

1. FC Köln – Werder Bremen (Sa., 15.30) :

Hannover 96 – TSG Hoffenheim (Sa., 15.30) :

Hertha BSC – SV Darmstadt 98 (Sa., 15.30) :

FC Ingolstadt 04 – Bayern München (Sa., 15.30) :

20. Spieltag 05.–07.02.16

Bor. Mönchengladbach – Werder Bremen 5:1

FC Schalke 04 – VfL Wolfsburg 3:0

Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart 2:4

Hannover 96 – 1. FSV Mainz 05 0:1

Hertha BSC – Borussia Dortmund 0:0

FC Ingolstadt 04 – FC Augsburg 2:1

Bayer 04 Leverkusen – Bayern München 0:0

Hamburger SV – 1. FC Köln 1:1

TSG Hoffenheim – SV Darmstadt 98 0:2

23. Spieltag 26.–28.02.16

1. FC Köln – Hertha BSC 0:1

VfL Wolfsburg – Bayern München 0:2

Hamburger SV – FC Ingolstadt 04 1:1

VfB Stuttgart – Hannover 96 1:2

Werder Bremen – SV Darmstadt 98 2:2

FC Augsburg – Bor. Mönchengladbach 2:2

Borussia Dortmund – TSG Hoffenheim 3:1

1. FSV Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen 3:1

Eintracht Frankfurt – FC Schalke 04 0:0

25. Spieltag 05.–06.03.16

VfL Wolfsburg – Bor. Mönchengladbach 2:1

VfB Stuttgart – TSG Hoffenheim 5:1

FC Augsburg – Bayer 04 Leverkusen 3:3

Werder Bremen – Hannover 96 4:1

Eintracht Frankfurt – FC Ingolstadt 04 1:1

1. FC Köln – FC Schalke 04 1:3

Borussia Dortmund – Bayern München 0:0

1. FSV Mainz 05 – SV Darmstadt 98 0:0

Hamburger SV – Hertha BSC 2:0

28. Spieltag 01.–03.04.16

Bayer 04 Leverkusen – VfL Wolfsburg 3:0

Bayern München – Eintracht Frankfurt 1:0

Hannover 96 – Hamburger SV 0:3

1. FSV Mainz 05 – FC Augsburg 4:2

FC Ingolstadt 04 – FC Schalke 04 3:0

SV Darmstadt 98 – VfB Stuttgart 2:2

Borussia Dortmund – Werder Bremen 3:2

Bor. Mönchengladbach – Hertha BSC 5:0

TSG Hoffenheim – 1. FC Köln 1:1

31. Spieltag 22.–24.04.16

Hamburger SV – Werder Bremen (Fr., 20.30) :

VfL Wolfsburg – FC Augsburg (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart – Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

1. FC Köln – SV Darmstadt 98 (Sa., 15.30) :

Hertha BSC – Bayern München (Sa., 15.30) :

FC Ingolstadt 04 – Hannover 96 (Sa., 15.30) :

FC Schalke 04 – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 18.30) :

Bor. Mönchengladbach – TSG Hoffenheim (So., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – 1. FSV Mainz 05 (So., 17.30) :

34. Spieltag 14.05.16

Bayern München – Hannover 96 (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund – 1. FC Köln (Sa., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen – FC Ingolstadt 04 (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg – VfB Stuttgart (Sa., 15.30) :

FC Augsburg – Hamburger SV (Sa., 15.30) :

Werder Bremen – Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

TSG Hoffenheim – FC Schalke 04 (Sa., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC (Sa., 15.30) :

SV Darmstadt 98 – Bor. Mönchengladbach (Sa., 15.30) :


ALLES ÜBER DEINE STARS

& DEINE MUSIK:

JETZT NEU AUF bigFM.de!


KERPENERFTSTADT

ALS

DORF

AA

CHE

N

EUS

KIRCHEN

BON

N

LEVERKUSEN

IS

ER

LO

HN


DE

NSCHEID

SIEG

BU

RG

S

IE

GE

N

KREUZ

TAL

BORNHEIM

SWIST

TAL

BERGHEIMJÜLICH

REMSCHEID

SCHM

ALLEN

BERG

KÖNIGS

WINTER

WALD

BRÖ

L

SUNDERN

SCHLEI

DE

N

KOBLE

NZ

ANDERNACH

MAINZ

LUDWIGS

HAFEN

KAISERS

LAUTERN

PIRMAS

ENS

ZWEI

BRÜCK

EN

TRIER

EIFEL

BIT

BURG

WAXWEILER

BOLLEN

DORF

LÜNE

BACH

BLEIALF

BUC

HE

T

HILLESHEIM

KE

RPEN

HALL

SCHL

AG

mayen

nürburg

mendig

neuwied

coch

em

wittlich

BETZ

DORF

MONTA

BAUR

BAD

KREUZNACH

WORMS

HA

MM

SPEYER

BAD DÜRKHEIM

NEU

STADT LINGEN

FELD

LANDAU

KA

NDEL

LEM BERG

LANDSTUHL

KUSEL KIRCHHEIM

BOLANDEN

ALZEY

KONZ

IGEL

TA

WERN

PALZEM

KREUZWEILER

DILMAR

BEUREN

MANDERN

HERMESKEIL

ZERF

HENTERN

VIERHE

RREN

BORN

SAAR

BURG

HEDDERT

SCHILLINGEN

WALDHÖLZ

BACH

WEISKIRCHEN

MEHRING

THAL

FANG

MORBACH

ALLEN

BACH

HATTGENSTEIN

IDAR-

OBERSTEIN

NÜRBURG

DERNAU

HÜMMEL

NOHN

SCHULDWERSHOFEN

ALTE

NAHR

ACHT

MÜLLEN

BACH

BAAR

DR

EES

FRIESENHAGEN

KIRCHEN

ALTENKIRCHEN

HAMM

WALLM

ENROTH

WISSEN

HER

DORF

MITTELHOF

FORST

HÖVELS

FÜRTHEN

WINNEN

BAD

MARIENBERG

WEITEFELD

DAADEN

PRACHT

ÖLSEN

BIRKENBEUL

OBERBACH

SÖRTH

AS

BACH

NEU

STADT

URBACH

EICHEN

HACHENBURG

WEST

ERB

URG

GIROD

DIERDORF

NORD

HOFEN

STAUDT

WIRGES

DIEZ

BINGEN

INGELHEIM

RETTERT

BREITSCHEID

NASSAU

BREIT

SCHEID

OBER

LAHR

MELS

BACH

GEISFELD

BRÜC

KEN

OBERH

AMBACH

SCHWOLLEN

BAUM

HOLDER

WALDMOHR

wies

bach

käshofen

BAD

BERGZABERN

STEINFELD

MINFELD

ST.

JOHANN

GENSINGEN

OCKENHEIM

SIMM

ERN

HAHN

BERNKASTEL-

KUES

KIRN

ZELL

TRABEN-

TRARBACH

KRÖV

SELTERS

SAAR

BRÜCKEN

MERZIG

HOM

BURG

VÖLK

LINGEN

SAARLOUIS

DILLINGEN

METTLACH

TÜNS

DORF

FAHA

LOSHEIM

HAUSBACH

BACHERN

WADERN

NONN

WEILER

FREISEN

PERL

TETTI

NGEN-

BUTZ

DORF

NOH

FELDEN

EISEN

EIW

EILER

NEUNKIRCHEN

ST.

WENDEL

REITSCHEID

LEITERSWEILER

NAMBORN

WADGAS

SEN

ÜBER

HERRN

WEHRDEN

WER

BELN

ALT

HEIM

BLIESKASTEL

WOLFERSHEIM

KLEINBLI

TTERS

DORF

MANDEL

BACHTAL

BLIESDALHEIM

GERSHEIMWALSHEIM

UTWEILER

BAUM

BUSCH

BÖCKWEILER

WIES

BADEN

RÜDES

HEIM

FRANK

FURT

DARMSTADT

RÜSSELS

HEIM

TREBUR

WEITER

STADT

BÜTTELBORN

HEPPENHEIM

LAMPERT

HEIM

LORSCH

BENSHEIM

GERNS

HEIM

BIBLIS

BÜRSTADT

PFUNGSTADT

BIRKEN

AU

WALD-

MICHEL

BACH

MICHELSTADT

REINHEIM

ABSTEIN

ACH

MÖRLENBACH

ESCH

BORN

IDSTEIN

WEIL

ROD

AARBERG

HÜN

STETTEN

HOHEN

STEIN

VIER

NHEIM

HEIDEL

BERG

KARLSRUHE

BADEN

BADEN

MOSBACH

BUCHEN

WALL

DÜRN

HEIL

BRONN

SINS

HEIM

HOCKEN

HEIM

BRUCHSAL

WALLDORF

PHILIPPS

BURG

ETTLINGEN PFORZ

HEIM

MALSCH

RASTATT

CALW

DER BESTE MUSIKMIX.

Gute Laune von der Südpfalz bis nach Köln.

FM 100,6


Ticketservice 47

UNTERSTÜTZT UNSER TEAM

BEIM NÄCHSTEN SPIEL IN UNSERER ARENA.

Hier gibt's die Tickets:

Im Fanshop direkt in der Coface Arena • Online auf www.mainz05.de • Call-Center: 06131 / 37 55 0-0

In allen Vorverkaufsstellen

Die Preise für Tageskarten

Kategorie Normalpreis Ermäßigt Kind

Stehplatz P, Q, R, S 13,50 € 11,50 € 10,50 €

Supportbereich K + O 20,00 € 18,00 € 14,00 €

Supportbereich L + N 21,00 € 19,00 € 15,00 €

Supportbereich M 22,00 € 20,00 € 16,00 €

Sitzplatz F 27,0 0 € 24,00 € 11,00 €

Sitzplatz G 29,00 € 26,00 € –

Kategorie Normalpreis Ermäßigt Kind

Sitzplatz K 33,00 € 29,00 € 19,00 €

Sitzplatz L + N 42,00 € 37,0 0 € 21,00 €

Sitzplatz M 45,00 € 40,00 € 23,00 €

Sitzplatz O 37,0 0 € 33,00 € 19,00 €

Sitzplatz A + E 39,00 € 37,0 0 € 31,00 €

Komfortplätze B + D 60,00 € – –

LOGEN

A B

PRESSE PRESSE

C D E

BUSINESSBEREICH

LOGEN

P Q R S

SUPPORTBEREICH GEGENGERADE

F G H I J

GÄSTE

GÄSTE

O

N

ROLLSTUHLFAHRER

M

L

K


48

WOLFSBURG AUF

DISTANZ GEHALTEN

Mainz 05 nimmt nach 1:1 gegen VfL Wolfsburg

einen wichtigen Punkt mit nach Hause

Text: Daniel Haas

Im Samstagabendspiel der Fußball-Bundesliga

holte der 1. FSV Mainz 05 am vergangenen

Wochenende einen wichtigen Punkt beim VfL

Wolfsburg. Beide Tore fielen in der zweiten

Halbzeit, unsere Nullfünfer konnten sich dabei auf

Joker Jairo verlassen. Der Spanier hätte beinahe

fünf Minuten vor dem Ende noch den Siegtreffer

erzielt, doch das wäre vielleicht des Guten zu viel

gewesen. So blieb es bei einem 1:1-Unentschieden,

mit dem Trainer Martin Schmidt gut leben konnte.

„Wir sind zurückgekommen und haben eine sehr

gute Leistung gezeigt, uns ein verdientes 1:1 erarbeitet“,

gab der Schweizer hinterher zu Protokoll.

Im Spiel hatten die Gastgeber unseren

Nullfünfern zunächst die Initiative überlassen.

Die Teams gingen zunächst nicht das ganz

große Risiko, legten kein hohes Tempo vor. Ein

Schuss von Bruno Henrique schaffte es zwar in die

Notizbücher, aber nicht ins Tor (11.). Brenzliger

wurde es beim dritten Mainzer Eckstoß, getreten

von Danny Latza. Stefan Bell kam mit einem

langen Schritt zum Abschluss, Koen Casteels

im Wolfsburger Tor parierte die bis dahin beste

Torchance der Partie (16.).

Mit einem Schuss aus der Drehung verfehlte

Jhon Córdoba sein Ziel knapp (21.). Noch gefährlicher

war sein zweiter Versuch, doch da wehrte

Casteels ab (24.). Bei einem VfL-Angriff über

Bruno Henrique rutschten Bell und Giulio Donati

aus, doch Loris Karius war zur Stelle (26.).

Karius bügelte auch noch einen Fehler von

Latza aus. Ein Kopfball des Sechsers war vor den

Füßen des Ex-Mainzers Andre Schürrle gelandet.

Doch der 05-Keeper verhinderte den möglichen

Rückstand (29.). Bis zur Pause lief es ähnlich weiter,

die Gastgeber in dieser Phase mit mehr Ballbesitz,

unsere Nullfünfer mit so mancher Umschaltsituation.

Das große Spektakel blieb aber aus.


Rückblick 49

Duell mit dem Wolfsburger

Punktretter: Yunus Malli kann

Keeper Koen Casteels nicht

überwinden.

Duell mit dem Weltmeister aus der Mainzer

Schmiede: Christian Clemens ist André Schürrle

auf den Fersen.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die

erste, im mäßigen Tempo spielte sich die Partie

zwischen den beiden Strafräumen ab. Doch plötzlich

fingen sich unsere Nullfünfer einen schnellen

Konter, den Schürrle mit einem Lupfer über Karius

DIE FAKTEN

ZUM SPIEL

VfL Wolfsburg 1

1. FSV Mainz 05 1

Aufstellung VfL Wolfsburg:

Casteels – Träsch, Naldo, Dante, Schäfer

(78. Rodriguez) – Luiz Gustavo –

Guilavogui, Arnold (66. Kruse) – Bruno

Henrique, Schürrle – Dost (71. Vieirinha)

Aufstellung 1. FSV Mainz 05:

Karius – Brosinski, Bell, Balogun, Donati

– Baumgartlinger, Latza – Clemens (87.

Onisiwo), De Blasis (61. Jairo) – Malli

(90.+2 Frei) – Cordoba

Schiedsrichter: Günter Perl

Zuschauer: 27.844

abschloss. Wolfsburg damit 1:0 in Führung (52.).

Das Tor tat dem Spiel gut, es nahm an Fahrt auf.

Nach einer Flanke von Daniel Brosinski bot sich

unsere Nullfünfer die erste Möglichkeit im zweiten

Durchgang, der Angriff wurde aber nicht zielstrebig

genug zu Ende gebracht, Pablo De Blasis beim

Torschuss geblockt (59.). Mit einem starken Reflex

verhinderte Casteels dann gegen Yunus Malli das

1:1 (63.). Machtlos war der Belgier beim Treffer

von Jairo. Der Joker aus Spanien hatte damit

nach nur fünf Minuten zugestochen – 1:1 (66.)!

Christian Clemens hätte beinahe nachgelegt, doch

Casteels reagierte erneut stark (68.).

In der Folgezeit bestimmten unsere Nullfünfer

das Spiel, mussten bei Wolfsburger Kontern aber

höllisch aufpassen. Jairo wäre bei einem schnellen

Konter beinahe sein zweiter Treffer geglückt, doch

wurde er im letzten Moment gestoppt (85.).

In der Nachspielzeit flog Dante noch mit Gelb-

Rot vom Platz, am Ende blieb es jedoch beim

1:1-Unentschieden.

DER SPIELVERLAUF

VfL Wolfsburg

Dante (90.+1)

Dante (86.)

Rodriguez für Schäfer (78.)

Kruse für Arnold (66.) Vieirinha für Dost (71.)

Naldo (27.) 1:0 Schürrle (53)

Bruno Henrique (84.)

1. FSV Mainz 05

Latza (3.) Jairo für De Blasis (61.)

1:1 Jairo (66.)

Clemens (72.) Frei für Malli (90.+2)

Onisiwo für Clemens (87.)


50

BUNDESLIGATABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 29 24 3 2 69:14 55 75

2. Borussia Dortmund 29 21 5 3 69:30 39 68

3. Hertha BSC 29 14 7 8 39:34 5 49

4. Bayer 04 Leverkusen 29 14 6 9 44:33 11 48

5. Bor. Mönchengladbach 29 14 3 12 59:45 14 45

6. 1. FSV Mainz 05 29 13 6 10 40:36 4 45

7. FC Schalke 04 29 13 6 10 41:40 1 45

8. VfL Wolfsburg 29 10 9 10 40:38 2 39

9. FC Ingolstadt 04 29 10 9 10 27:31 -4 39

10. Hamburger SV 29 9 7 13 35:40 -5 34

11. 1. FC Köln 29 8 10 11 29:37 -8 34

12. VfB Stuttgart 29 9 6 14 46:59 -13 33

13. SV Darmstadt 98 29 7 11 11 32:44 -12 32

14. TSG Hoffenheim 29 7 10 12 33:44 -11 31

15. FC Augsburg 29 7 9 13 37:48 -11 30

16. Werder Bremen 29 7 7 15 39:59 -20 28

17. Eintracht Frankfurt 29 6 9 14 29:46 -17 27

18. Hannover 96 29 5 3 21 24:54 -30 18

HEIMTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 14 13 0 1 44:6 38 39

2. Borussia Dortmund 14 12 2 0 39:11 28 38

3. Bor. Mönchengladbach 15 11 1 3 37:16 21 34

4. Hertha BSC 15 9 5 1 23:11 12 32

5. VfL Wolfsburg 15 8 5 2 29:14 15 29

6. FC Schalke 04 15 8 4 3 25:20 5 28

7. 1. FSV Mainz 05 14 8 2 4 21:15 6 26

8. FC Ingolstadt 04 15 7 4 4 19:14 5 25

9. Bayer 04 Leverkusen 14 7 3 4 23:14 9 24

10. VfB Stuttgart 15 6 1 8 21:26 -5 19

11. TSG Hoffenheim 14 4 6 4 17:19 -2 18

12. Eintracht Frankfurt 15 4 6 5 19:23 -4 18

13. Hamburger SV 15 4 4 7 18:21 -3 16

14. 1. FC Köln 15 4 4 7 12:17 -5 16

15. FC Augsburg 14 2 5 7 16:24 -8 11

16. Werder Bremen 14 2 5 7 17:26 -9 11

17. SV Darmstadt 98 14 1 6 7 12:25 -13 9

18. Hannover 96 14 2 0 12 11:27 -16 6

AUSWÄRTSTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 15 11 3 1 25:8 17 36

2. Borussia Dortmund 15 9 3 3 30:19 11 30

3. Bayer 04 Leverkusen 15 7 3 5 21:19 2 24

4. SV Darmstadt 98 15 6 5 4 20:19 1 23

5. 1. FSV Mainz 05 15 5 4 6 19:21 -2 19

6. FC Augsburg 15 5 4 6 21:24 -3 19

7. Hamburger SV 14 5 3 6 17:19 -2 18

8. 1. FC Köln 14 4 6 4 17:20 -3 18

9. FC Schalke 04 14 5 2 7 16:20 -4 17

10. Hertha BSC 14 5 2 7 16:23 -7 17

11. Werder Bremen 15 5 2 8 22:33 -11 17

12. VfB Stuttgart 14 3 5 6 25:33 -8 14

13. FC Ingolstadt 04 14 3 5 6 8:17 -9 14

14. TSG Hoffenheim 15 3 4 8 16:25 -9 13

15. Hannover 96 15 3 3 9 13:27 -14 12

16. Bor. Mönchengladbach 14 3 2 9 22:29 -7 11

17. VfL Wolfsburg 14 2 4 8 11:24 -13 10

18. Eintracht Frankfurt 14 2 3 9 10:23 -13 9


Statistik 51

NULLFÜNF-STATISTIK

Nr. Name Spiele Startelf Ein/Aus Min. Tore Fuß Kopf 11er Vorl. GK/GR/RK BL ges. Tore

Tor

1 KARIUS 29 29 -/- 2610 0 0 0 0 0 1/0/0 86 0

23 CURCI 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

33 HUTH 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

Abwehr

2 DONATI 6 6 -/1 488 0 0 0 0 1 5/0/1 49 0

3 BALOGUN 19 15 4/2 1333 0 0 0 0 0 4/0/0 42 0

5 SERENO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 25 0

7 BENGTSSON 15 14 1/2 1272 0 0 0 0 0 1/0/0 28 0

16 BELL 25 24 1/- 2185 1 0 1 0 3 3/0/0 90 4

18 BROSINSKI 27 21 6/1 1978 0 0 0 0 2 2/0/0 77 1

24 BUSSMANN 11 11 -/- 990 1 1 0 0 0 3/0/0 11 1

26 BUNGERT 18 17 1/2 1475 0 0 0 0 0 1/0/0 146 7

42 HACK 7 7 -/- 630 0 0 0 0 0 1/0/0 7 0

Mittelfeld

6 LATZA 25 19 6/8 1777 0 0 0 0 2 8/0/0 28 0

8 MORITZ 8 3 5/2 248 0 0 0 0 0 0/0/0 96 3

11 MALLI 29 29 -/16 2439 10 10 0 1 4 0/0/0 108 22

14 BAUMGARTLINGER 27 26 1/- 2357 2 1 1 0 1 4/0/0 120 2

17 JAIRO 26 23 3/11 2019 7 7 0 0 8 5/0/0 48 8

19 SOTO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 159 11

20 FREI 13 8 5/4 636 0 0 0 0 1 1/0/0 13 0

27 CLEMENS 23 17 6/9 1440 5 5 0 0 4 1/0/0 109 13

45 SERDAR 8 0 8/- 62 0 0 0 0 0 0/0/0 8 0

47 KLEMENT 2 0 2/- 30 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

Angriff

9 MUTO 20 18 2/13 1487 7 6 1 0 4 1/0/0 20 7

11 BERGGREEN 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 2/0/0 0 0

15 CORDOBA 17 9 8/2 957 3 3 0 0 1 1/0/0 17 3

21 ONISIWO 4 0 4/- 46 0 0 0 0 0 0/0/0 4 0

29 PARKER 1 0 1/- 1 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

32 DE BLASIS 23 16 7/11 1474 4 3 1 0 4 1/0/0 43 5

ZUSCHAUER

FAIRPLAY-TABELLE

Pl. Verein Schnitt Auslastung

1. Borussia Dortmund 80.873 99 %

2. Bayern München 75.008 99 %

3. FC Schalke 04 61.057 98 %

4. Hamburger SV 53.181 93 %

5. Bor. Mönchengladbach 51.340 95 %

6. VfB Stuttgart 49.453 82 %

7. 1. FC Köln 48.343 97 %

8. Eintracht Frankfurt 46.111 90 %

9. Hertha BSC 45.589 61 %

10. Werder Bremen 40.228 96 %

11. Hannover 96 39.643 81 %

12. 1. FSV Mainz 05 29.493 87 %

13. Bayer 04 Leverkusen 28.833 95 %

14. VfL Wolfsburg 27.926 93 %

15. FC Augsburg 27.370 89 %

16. TSG Hoffenheim 26.338 87 %

17. SV Darmstadt 98 16.667 98 %

18. FC Ingolstadt 04 14.775 93 %

Gesamt 42.410

Pl. Verein Pkt.

1. Borussia Dortmund 32 0 0 32

2. Bayern München 37 2 0 43

3. 1. FSV Mainz 05 43 0 1 48

4. 1. FC Köln 46 0 1 51

5. Bor. Mönchengladbach 41 2 1 52

6. Hannover 96 58 0 0 58

7. VfL Wolfsburg 48 2 1 59

8. TSG Hoffenheim 49 2 1 60

9. Hertha BSC 54 1 1 62

10. FC Schalke 04 59 0 1 64

11. Bayer 04 Leverkusen 54 2 2 70

FC Ingolstadt 04 67 1 0 70

13. Hamburger SV 64 1 1 72

14. Werder Bremen 65 1 1 73

15. FC Augsburg 66 1 1 74

16. VfB Stuttgart 58 4 1 75

17. SV Darmstadt 98 76 0 0 76

18. Eintracht Frankfurt 77 3 0 86

Rote Karte: 5 Punkte, Gelb-Rote Karte: 3 Punkte, Gelbe Karte: 1 Punkt


STADION-

HELL OHNE

ZU BLENDEN

Mit LED Matrix Licht.

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

Jetzt können Sie Ihr Fernlicht immer eingeschaltet lassen. Denn das IntelliLux

LED ® Matrix Licht 1 stellt sich selbstständig auf die Verkehrssituation ein und

sorgt für dauerhafte Fernlicht-Sicht, ohne zu blenden. Damit haben Sie bei

Dunkelheit 40 Meter mehr Reaktionszeit. 2 Wenn das mal nicht Oberklasse ist!

Mehr auf Opel.de

Der neue Astra.

Ärgert die Oberklasse.

1

Optional bzw. in höheren Ausstattungsvarianten verfügbar.

2

Bei einer Geschwindigkeit von 80 km/h.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km,

kombiniert: 5,5–3,4; CO 2 -Emission,

kombiniert: 128–90 g/km

(gemäß VO (EG) Nr. 715/2007).

Effizienzklasse C–A+


Die Top-Spieler 53

DIE REKORDE

DIE TORJÄGER

Die höchsten

Heimsiege

13. Spieltag

VfL Wolfsburg – Werder Bremen

6:0

4. Spieltag

Eintracht Frankfurt – 1. FC Köln

6:2

Pierre-Emerick Aubameyang

Borussia Dortmund

Robert Lewandowski

FC Bayern München

Thomas Müller

FC Bayern München

Die höchsten

Auswärtssiege

9. Spieltag

Eintracht Frankfurt – Bor. Mönchengladbach

1:5

2. Spieltag

FC Ingolstadt 04 – Bor. Dortmund

0:4

DIE VORBEREITER

Raffael

Borussia Mönchengladbach

Die meisten Tore

in einem Spiel

6. Spieltag, Bayern München – VfL Wolfsburg 5:1

Robert Lewandowski Bayern München

5

5. Spieltag, 1. FSV Mainz 05 – TSG Hoffenheim 3:1

Yunus Malli 1. FSV Mainz 05

3

Henrikh Mkhitaryan

Borussia Dortmund

DIE SCORER

Douglas Costa

FC Bayern München

Die meisten Assists

in einem Spiel

6. Spieltag, Bor. Mönchengladbach – FC Augsburg 4:2

Raffael Bor. Mönchengladbach

3

1. Spieltag, VfB Stuttgart – 1. FC Köln 1:3

Anthony Modeste 1. FC Köln

2

Robert Lewandowski

FC Bayern München

Pierre-Emerick Aubameyang

Borussia Dortmund

Thomas Müller

FC Bayern München


54

SAISON 2015/2016 1. FSV MAINZ 05

ST

1 15.08.15 Mainz 05 – FC Ingolstadt 04 0:1 (0:0) 27.152 Winkmann Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartl.

2 23.08.15 Bor. M’gladbach – Mainz 05 1:2 (0:1) 50.172 Aytekin Karius Brosinski Bungert Bell Park Baumgartling

3 29.08.15 Mainz 05 – Hannover 96 3:0 (2:0) 26.872 Sippel Karius Balogun Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

4 13.09.15 FC Schalke 04 – Mainz 05 2:1 (1:1) 60.000 Hartmann Karius Balogun Bungert Bell Bengtsson Latza

5 18.09.15 Mainz 05 – 1899 Hoffenheim 3:1 (1:1) 28.973 Siebert Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

6 23.09.15 Bayer 04 Leverkusen – Mainz 05 1:0 (0:0) 24.805 Fritz Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

7 26.09.15 Mainz 05 – Bayern München 0:3 (0:0) 34.000 Dankert Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartl.

8 02.10.15 SV Darmstadt 98 – Mainz 05 2:3 (1:2) 17.000 Meyer Karius Brosinski Bungert Bell Jara Baumgartling

9 16.10.15 Mainz 05 – Borussia Dortmund 0:2 (0:1) 34.000 Stieler Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

10 24.10.15 Mainz 05 – Werder Bremen 1:3 (0:3) 30.837 Hartmann Karius Balogun Bungert Bell Jara Baumgartling

11 31.10.15 FC Augsburg – Mainz 05 3:3 (1:2) 27.200 Fritz Karius Balogun Bungert Bell Bengtsson Latza

12 07.11.15 Mainz 05 – VfL Wolfsburg 2:0 (1:0) 26.331 Siebert Karius Brosinski Balogun Bungert Bengtsson Latza

13 21.11.15 1. FC Köln – Mainz 05 0:0 (0:0) 46.700 Stark Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

14 28.11.15 Mainz 05 – Eintracht Frankfurt 2:1 (2:0) 33.098 Dankert Karius Brosinski Bell Hack Bengtsson Baumgartl.

15 05.12.15 Hamburger SV – Mainz 05 1:3 (0:1) 51.698 Brand Karius Brosinski Bell Hack Bengtsson Baumgartl.

16 12.12.15 Mainz 05 – VfB Stuttgart 0:0 (0:0) 29.104 Zwayer Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

17 19.12.15 Hertha BSC – Mainz 05 2:0 (1:0) 39.835 Sippel Karius Brosinski Bungert Bell Bengtsson Baumgartling

18 23.01.16 FC Ingolstadt 04 – Mainz 05 1:0 (1:0) 13.500 Meyer Karius Brosinski Balogun Bell Bussmann Baumgartling

19 30.01.16 Mainz 05 – Bor. M’gladbach 1:0 (1:0) 32.015 Brand Karius Brosinski Balogun Bell Bussmann Baumgartling

20 06.02.16 Hannover 96 – Mainz 05 0:1 (0:1) 35.596 Hartmann Karius Donati Balogun Bell Bussmann Baumgartling

21 13.02.16 Mainz 05 – FC Schalke 04 2:1 (1:0) 32.107 Gräfe Karius Donati Balogun Bell Bussmann Baumgartl.

22 20.02.16 1899 Hoffenheim – Mainz 05 3:2 (1:1) 24.019 Perl Karius Brosinski Balogun Hack Bussmann Baumgartling

23 27.02.16 Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen 3:1 (2:0) 26.557 Aytekin Karius Donati Balogun Bungert Bussmann Baumgartling

24 02.03.16 Bayern München – Mainz 05 1:2 (0:1) 75.000 Stegemann Karius Balogun Bungert Hack Donati Bussmann

25 06.03.16 Mainz 05 – SV Darmstadt 98 0:0 (0:0) 34.000 Brand Karius Donati Balogun Hack Bussmann Baumgartling

26 13.03.16 Borussia Dortmund – Mainz 05 2:0 (1:0) 81.000 Aytekin Karius Brosinski Balogun Bell Bussmann Baumgartling

27 19.03.16 Werder Bremen – Mainz 05 1:1 (1:1) 38.416 Gräfe Karius Brosinski Bell Hack Bussmann Baumgartl.

28 02.04.16 Mainz 05 – FC Augsburg 4:2 (2:2) 31.780 Ittrich Karius Brosinski Bell Hack Bussmann Frei

29 09.04.16 VfL Wolfsburg – Mainz 05 1:1 (0:0) 27.844 Perl Karius Brosinski Bell Balogun Donati Baumgartling

30 16.04.16 Mainz 05 – 1. FC Köln

31 23.04.16 Eintracht Frankfurt – Mainz 05

32 30.04.16 Mainz 05 – Hamburger SV

33 07.05.16 VfB Stuttgart – Mainz 05

34 14.05.16 Mainz 05 – Hertha BSC


Statistik 55

Tore

Gelbe Karte

Rote Karte

Gelb-Rote Karte

Frei Clemens Jairo Malli Niederlechner 74. Koo für Jairo 78. Muto für Niederlechner 85. Balogun für Bengtsson

er Frei Clemens Malli Jairo Muto 65. Latza für Malli 82. Balogun für Clemens 90. + 1 Koo für Muto

er Frei Clemens Jairo Malli Muto 8. Latza für Frei 73. Brosinski für Balogun 87. Niederlechner für Muto

Baumgartlinger Brosinski Clemens Malli Muto 66. De Blasis für Clemens 82. Klement für Latza 87. Niederlechner für Bengtsson

er Moritz Clemens Malli De Blasis Muto 76. Niederlechner für Muto 88. Serdar für Malli 90. + 2 Parker für De Blasis

er Moritz Clemens Malli De Blasis Muto 58. Latza für Moritz 72. Jairo für De Blasis 81. Cordoba für Muto

Latza Clemens Malli De Blasis Muto 67. Jairo für Malli 73. Moritz für Latza 81. Balogun für Clemens

er Latza Jairo Malli De Blasis Muto 83. Balogun für Muto 90. Niederlechner für De Blasis 90. + 3 Moritz für Malli

er Latza Jairo Malli De Blasis Muto 70. Klement für Jairo 84. Niederlechner für Muto 85. Serdar für Latza

er Latza Moritz Malli Jairo Muto 37. De Blasis für Latza 37. De Blasis für Latza 80. Brosinski für Bungert

Jara De Blasis Jairo Malli Muto 59. Brosinski für Balogun 84. Serdar für Jairo 84. Niederlechner für Jara

Jara De Blasis Malli Jairo Muto 71. Niederlechner für Jairo 78. Serdar für Latza 89. Cordoba für De Blasis

er Latza De Blasis Malli Jairo Muto 68. Cordoba für Muto 85. Clemens für De Blasis 90. Niederlechner für Malli

Latza De Blasis Malli Jairo Muto 81. Niederlechner für Muto 86. Clemens für De Blasis 90. + 3 Jara für Malli

Jara De Blasis Malli Jairo Muto 68. Clemens für De Blasis 79. Niederlechner für Muto 85. Beister für Jairo

er Latza De Blasis Malli Jairo Muto 81. Cordoba für Muto 85. Clemens für Jairo

er Latza Clemens Malli Jairo Muto 46. De Blasis für Clemens 65. Cordoba für Latza 65. Niederlechner für Muto

er Latza Clemens Malli Jairo Cordoba 71. Muto für Jairo 80. Serdar für Clemens 85. De Blasis für Malli

er Latza Clemens Malli Jairo Muto 67. Cordoba für Muto 79. Frei für Malli 89. De Blasis für Jairo

er Latza Clemens Malli Jairo Muto 68. Cordoba für Malli 75. Frei für Muto 86. Moritz für Latza

Latza Clemens Malli Jairo Cordoba 68. Cordoba für Malli 68. Cordoba für Malli 68. Cordoba für Malli

er Latza Clemens Malli Jairo Cordoba 83. De Blasis für Jairo 88. Frei für Malli 90. + 4 Bungert für Cordoba

er Frei De Blasis Malli Jairo Cordoba 72. Clemens für De Blasis 87. Serdar für Malli 89. Brosinski für Jairo

Baumgartlinger Frei Clemens Jairo Malli 46. Latza für Bungert 60. Cordoba für Malli 73. Brosinski für Donati

er Frei De Blasis Malli Jairo Cordoba 66. Bell für Frei 71. Latza für Malli 79. Brosinski für De Blasis

er Frei Clemens Malli Jairo Cordoba 62. Latza für Frei 62. Onisiwo für Clemens 76. Serdar für Jairo

Latza De Blasis Malli Jairo Cordoba 88. Serdar für Malli 90. Onisiwo für Cordoba 90. + 2 Clemens für De Blasis

Latza Clemens Malli De Blasis Cordoba 74. Baumgartlinger für Frei 79. Onisiwo für Malli 87. Moritz für Clemens

er Latza Clemens De Blasis Malli Cordoba 61. Jairo für De Blasis 87. Onisiwo für Clemens 90. + 2 Frei für Malli


56

VON FUSSBALLGOLF

BIS FASTNACHTSWAGEN

05er Familientag bietet

Attraktionen für Groß und Klein

Helau! Buntes Treiben

und Fastnachtsstimmung

vor der Coface Arena.

Text: Silke Bannick

Strahlender Sonnenschein, strahlende

Gesichter: Beim großen 05er Familientag

rund um das Heimspiel des 1. FSV Mainz

05 gegen den FC Augsburg kamen große

und kleine Fans dank vieler Aktionen

und Attraktionen rund um die Coface

Arena voll auf ihre Kosten. Nicht nur

sportlich boten die 05er an diesem Tag

ein Spektakel.

Fliegende „Bombos“ vom großen

05er Fastnachtswagen,

das war sicherlich das Highlight des 05er

Familientags auf dem Gelände der Coface

Arena am Samstag, 2. April. Hunderte

Hände reckten in die Höhe, um das süße

Wurfgut zu erhaschen. Stadionsprecher Klaus

Hafner machte nicht nur am Mikrofon eine

gute Figur, sondern auch als Gutsje-Werfer.

Das wortgewandte 05-Original feuerte die

Fanmassen rund um das Gefährt des MCV,

auf dem die Profis des FSV eigentlich am

wetterbedingt abgesagten Rosenmontagszug

hätten teilnehmen sollen, mit lustigen

Sprüchen und zu lauter Fassenachtsmusik

ordentlich an und sorgte gemeinsam mit

Helfern dafür, dass insgesamt eine halbe

Tonne Süßes und Herzhaftes verteilt werden

konnte. Besonders die Kleinen fanden großen

Gefallen an dem Spektakel, und viele der


Fanstory 57

Supporters Mainz:

Mit dem Schiff nach Stuttgart

Die Supporters Mainz e. V. hat sich zum Saisonabschluss ein ganz besonderes

Highlight ausgedacht. Wer zum letzten Saisonauswärtsspiel

2015/2016 beim VfB Stuttgart anreisen möchte, kann dies auch mit

dem Schiff tun. Die Supporters haben hierfür extra ein eigenes Schiff

gechartert, welches von der Ablegestelle in Marbach bei Ludwigsburg

abfährt. Von dort Wird die „MS Wilhelma“ über den Neckar direkt

zum Anleger am Stadion fahren. Für den Weg von Mainz nach Marbach

werden Busse eingesetzt, die am frühen Morgen Richtung Süden

abfahren werden (genaue Informationen folgen noch, angedacht ist

ein Abfahrtszeitpunkt zwischen 6 und 7 Uhr). Die Rückfahrt erfolgt

vom Stadion in Stuttgart aus wieder per Bus.

Diese außergewöhnliche Anreisevariante wird von den Supporters

Mainz für 35 Euro pro Person angeboten – Tickets gibt es beim heutigen

Heimspiel im Fantreff unter dem A-Block. Insgesamt sind 300

Tickets verfügbar. Der Reisepreis beinhaltet die Busfahrt von Mainz

nach Marbach bzw. von Stuttgart zurück nach Mainz sowie die Neckar-Fahrt

auf der „MS Wilhelma“. Die Eintrittskarten zum Spiel beim

VfB müssen separat erworben werden, zum Beispiel im 05er Fanshop

an der Coface Arena oder online unter www.mainz05.de. Fragen zur

Auswärtsfahrt über den Neckar oder Anregungen dürfen gern per

E-Mail an die Supporters Mainz unter info@supporters-mainz.de gerichtet

werden.

A61 an diesem Wochenende voll gesperrt

Attraktionen rund um das Stadion waren auf

sie zugeschnitten. So konnte man mal einen

Streifenwagen der Mainzer Polizei sowie

einen Rettungswagen des Arbeiter-Samariter-

Bundes (ASB) von innen inspizieren.

Selbiges gilt für ein großes Löschfahrzeug,

welches von der Freiwilligen Feuerwehr

Mainz-Bretzenheim gestellt wurde. Hier

Die Autobahn A61 wird am Samstag, 16. April ab 14 Uhr zwischen

den Anschlussstellen Stromberg und Rheinböllen über das

Wochenende voll gesperrt. Dies hatte die Polizei am Dienstag mitgeteilt.

Die Sperrung wird am heutigen Sonntag, 17. April um 22

Uhr aufgehoben. Der Grund hierfür ist der Abriss zweier Brücken mit

Wirtschaftswegen im Zuge des Autobahnausbaus. Der Verkehr wird

weiträumig umgeleitet, und mit Staus muss während der Sperrung

gerechnet werden. Wir bitten alle Fans, dies bei der Abreise aus der

Coface Arena zu beachten.


58

Inspiziert:

Streifenwagen offen

für Besucher.

konnte man beim großen Quiz mit spannenden

Fragen rund ums Feuer auch sein Wissen

über den Brandschutz auf den Prüfstand

stellen. Und an der großen Kinderschmink-

Station gab es von Prinzessin über Löwe bis

hin zum grünen Sumpfungeheuer alle möglichen

Make-Up-Wünsche von den Kids. Doch

auch die Erwachsenen kamen nicht zu kurz.

Man konnte es langsam angehen und ganz

gemütlich im Biergarten des Restaurants

Hasekasten beim Frischgezapften die Sonne

genießen oder selbst sportlich aktiv werden.

Denn zum bunten Rahmenprogramm,

welches ab 12:30 Uhr losging, gehörte

an den Ständen der Pro Time GmbH auch

ein großes Human-Table-Soccer-Feld sowie

eine Station, an der man die Härte seines

eigenen Torschusses messen konnte. Beim

von der 05er Fußballschule ausgerichteten

Fußballgolf konnte man dann gefühlvoller

mit dem Leder hantieren. Neben

der Fußballschule waren auch weitere

Abteilungen des Vereins aktiv:

Die Tischtennis-Spieler von Mainz 05 aus

der dritten Tischtennis-Bundesliga zeigten

an den Platten ihr ganzes Können, darüber

hinaus war Mainz 05 hilft e. V. mit einer großen

Tombola vor Ort. Die Ticketing-Abteilung

sowie der Mitgliederservice des 1. FSV Mainz

05 standen allen Fans mit Info-Ständen zur

Verfügung. Und am großen Outlet-Stand des

05er Fanshops hatte jeder die Gelegenheit,

Reingeguckt:

So sieht es in einem

Krankenwagen aus.

echte Schnäppchen zu ergattern. Doch mit

Abpfiff des 05er Familientagprogramms kurz

vor Anpfiff des Bundesliga-Heimspiels gegen

den FC Augsburg ging das Spektakel gerade

weiter – nur eben auf dem Rasen. Vor nahezu

ausverkauftem Haus drehten die 05er

einen 0:1-Rückstand in einen fulminanten

4:2-Heimsieg und feierten dies mit den

Fans mit einer großen Humba. Besser hätte

der große 05er Familientag nicht ausgehen

können.


Giro Mainz plus

Das Girokonto mit dem Plus

an Leistung und Sicherheit.

www.sparkasse-mainz.de/giromainzplus

Bezahlen ist einfach.

Wenn man ein Konto hat, das mit seinen Innovationen

so vielseitig ist wie das Leben.

Giro Mainz plus inklusive:

Online-Banking inkl. elektronischem Postfach und Banking-Apps für Finanzen und Service

SparkassenCard mit Wunsch-PIN

bundesweit kostenlose Bargeldversorgung an allen Geldautomaten der Sparkassen-

Finanzgruppe

Standard-Kreditkarte mit Wunsch-PIN, Shopping-Portal und Internetkäuferschutz

Reiseservice* mit 5% Rückvergütung**

*Der Reiseservice ist eine Reisevermittlungsleistung unseres unabhängigen

Partners PTG Professional Travel GmbH, Millerntorplatz 1, 20359 Hamburg.

**Die Rückvergütung gilt nicht für Nur-Flug-Buchungen, Steuern, zusätzliche

Gebühren und vergleichbare Aufschläge sowie Stornogebühren und wird bis

zu 6 Wochen nach Reiserückkehr gutgeschrieben.

Wenn‘s um Geld geht


Unser nächster Gegner 61

AUSWÄRTSFAHRT NACH FRANKFURT

Ein Katzensprung zum nächsten Gastspiel: Mit

der S-Bahn geht es für die Mainzer nur zu einer

Auswärtspartie - zum Rhein-Main- Duell in den

Frankfurter Stadtwald.

MISSION KLIMA-

VERTEIDIGER

So kommen wir hin

Vom Mainzer Hbf fährt die S8 in 34 Minuten

zur Haltestelle Frankfurt-Stadion. Die

Eintrittskarten sind ab fünf Stunden vor der

Partie bis Betriebsschluss zur An- und Abreise

in die Commerzbank-Arena als Fahrkarten für

Busse, S-Bahnen und Regionalzüge im RMV-

Gebiet nutzbar. Mit dem Auto entweder auf

die A66 zum Wiesbadener Kreuz, dann auf die

A3 in Richtung Frankfurt wechseln und ab dem

Frankfurter Kreuz der Stadion-Beschilderung

folgen. Oder via A60 und A67 am Mönchhof-

Dreieck auf die A3.

Parken/Ankommen

Vier Parkplätze gibt es vor der Arena, jeder kostet

fünf Euro Gebühr. Wer über die A3 anreist, wird

automatisch zum Waldparkplatz geleitet. Dieser

liegt direkt hinter der Gästetribüne.

Im Stadion

Der Gästebereich der Commerzbank-Arena

erstreckt sich auf der Ost-Tribüne über die Blöcke

19H bis 21H. Eintrittskarten für das Spiel kosten

für Sitzplätze 26 Euro sowie für Stehplätze 16

Euro (14 Euro ermäßigt).

Sehenswert

Die Frankfurter Innenstadt mit Römer, Paulskirche,

Main und Skyline sowie der Zeil zum Einkaufen.

Unterstützt die Klimaschutz-

Initiative der 05er –

reist klimafreundlich zu den

Auswärtsspielen!

CO2-Ausstoß (in kg pro Person)

durch die Anreise nach

Frankfurt mit …

6,1

1,8 4,4

Bus Auto Zug

Weitere Informationen findet ihr auf

www.mission-klimaverteidiger.de


62

unsere NEUE

textilkollektion

FASHION HOODIE LOGO

Moderner grau melierter Mainz 05-Hoodie mit

Kängurutasche und hohem Kragen.

Art.-Nr. 1100232, € 59,95

FASHION T-SHIRT LOGO

Modernes dreifarbiges 05-T-Shirt mit aufgesetzter

Brusttasche.

Art.-Nr. 1100230, € 24,95

Alle Artikel erhältlich in unseren Fanshops an der Coface Arena und in der

SEPPEL-GLÜCKERT-PASSAGE (INNENSTADT), sowie online unter www.mainz05shop.de. Nur solange der Vorrat reicht.


Fanshop 63

FASHION LADIES HOODIE 1905

Mainz 05-Damen Hoodie mit Kängurutasche und

hohem Kragen. Längere Passform

FASHION LADIES T-SHIRT

MEENZER MÄDCHE

Modernes mintfarbenes Damen T-Shirt mit schlichtem

Schriftzug Meenzer Mädche und V-Ausschnitt.

Art.-Nr. 1100227, € 59,95

Art.-Nr. 1100225, € 21,95

FASHION LADIES T-SHIRT

MAINZ 05

Modernes hellgrau meliertes Mainz 05-Damen

T-Shirt mit aufgesetzter Brusttasche.

Art.-Nr. 1100226, € 24,95

FASHION T-SHIRT MEENZER

Modernes graues T-Shirt mit schlichtem Schriftzug

Meenzer.

Art.-Nr. 1100229, € 21,95


64

Rückschläge

im Endspurt

Text: Daniel Haas

Im Gleichschritt mussten am vergangenen Wochenende U19 und U17

des 1. FSV Mainz 05 ärgerliche Niederlagen einstecken. Die Ausgangslage

bei den beiden Teams ist jedoch grundverschieden.

Die U19 von Trainer Thomas Krücken

war als Tabellendritter der A-Junioren-

Bundesliga bei Spitzenreiter TSV 1860 München

zu Gast und erlebte beim 2:3 eine emotionale

Achterbahnfahrt ohne Happy End. Die U17 von

Bo Svensson musste beim 0:1 im Rheinland-Pfalz-

Derby Nachbar Kaiserslautern in der Tabelle passieren

lassen.

Trotz Spielkontrolle und mehrerer Möglichkeiten

in der ersten Halbzeit ging es fürs Svenssons

Team beim FCK torlos in die Halbzeitpause. Nach

Wiederanpfiff nahm das Schicksal dann seinen Lauf.

„Lautern hat heute aus einer einzigen Torchance

das Maximum herausgeholt, wir dagegen nicht“,

fasste Svensson trocken zusammen. Damit gelang

dem FCK ein wichtiger Schritt im Abstiegskampf, die

Pfälzer zogen an den Nullfünfern vorbei, die am kommenden

Sonntagvormittag das nächste Derby gegen

Eintracht Frankfurt zu absolvieren hatten. Die U17

der Nullfünfer brauch in den verbleiben Spielen der

B-Junioren-Bundesliga dringend noch ein paar Punkte.

Für Krückens U19 ist die Situation da schon

eine angenehmere. Die Niederlage bei den „Löwen“

war sicher ärgerlich, doch rein tabellarisch geht für

sein Team nach oben ohnehin nichts mehr. Das

Spitzenduo, neben den Münchnern ist das der

Hoffenheimer Nachwuchs, hat bereits einen komfor-


Endspurt 65

05.NACHWUCHS

IM NETZ

tablen Vorsprung. Mit drei Punkten in der bayrischen

Landeshauptstadt hätte man den Abstand auf Platz

vier vergrößern können. Irgendwo zwischen Stolz

und Frustration bewegte sich die Gefühlswelt auf der

Heimfahrt aus München.

Ungeachtet der Außenseiterrolle in dieser

Partie waren die Nullfünfer mit breiter Brust an

die Grünwalder Straße gereist. Nachdem man in

den vergangenen neun Partien achtmal ungeschlagen

geblieben war, wollte man nun den Lauf

der Sechziger stoppen. Doch der Einstieg in das

Spitzenspiel gelang zunächst dem Gastgeber, die

ihre gewohnte Effektivität zeigten und mit der ersten

Aktion in Führung gingen. Ein Pass von der rechten

Offensivseite fand Daferner im Zentrum, der eiskalt

zum 1:0 verwandelte (2. Minute).

Die Mainzer brauchten angesichts dieses Schlags

einige Minuten, um in die Partie zu finden, wurden

aber von Minute zu Minute sicherer und gestalteten

die erste Halbzeit insgesamt sehr ausgeglichen.

Durch Leon Kern, Törles Knöll und Joel Richter

verzeichnete die Elf von Thomas Krücken einige gute

Gelegenheiten, die wie aber auch die Münchener

Chancen ungenutzt blieben.

Nach dem Seitenwechsel schlug dann die große

Stunde der Gäste. Mit großer Leidenschaft und

hervorragenden Pressing spielten sie 1860 über

weite Strecken an die Wand und wussten ihre

Überlegenheit durchaus auch zu nutzen. Das klassische

Mainzer Rezept griff auch in München, Mike

Andreas schickte nach Balleroberung einen feinen

Diagonalpass aus dem Mittelfeld auf Törles Knöll,

der Zehner Joel Richter im Strafraum freispielte.

Richter ließ Keeper Maximilian Engl stehen und traf

zum hochverdienten Ausgleich (50.). Keine drei

Minuten später fand Niclas Judith den Kopf von Heinz

Ein einziges Tor entschied am vergangenen Wochenende

das Rheinland-Pfalz-Derby der B-Junioren.

Die U17 braucht weiter dringend Punkte.

Mörschel in Tornähe, der gleich nachlegte.

Und die Nullfünfer hatten noch lange nicht

genug, kamen wiederum nur wenige Minuten später

zu einer glasklaren Chance auf die Vorentscheidung.

Leon Kern aber schoss freistehend den Keeper per

Vollspann an, die Sechziger bleiben im Spiel. „Das

war letztendlich wohl die Schlüsselszene“, haderte

Trainer Krücken im Anschluss. Zwar blieb sein Team

dem dritten Treffer zunächst näher als München dem

Ausgleich, doch die saubere Ordnung in der Defensive

hielten die Mainzer nicht mehr konsequent aufrecht.

Zwei Gegentore verhagelten nicht nur dem

Trainer den Stolz auf die „fantastischen zwanzig

Minuten nach der Pause.“ Sinnbildlich ein direkter

Freistoß aus spitzem Winkel, der im langen

Eck des 05-Gehäuses einschlug und die Niederlage

der Mainzer besiegelte. Zu allem Überfluss übersah

Schiedsrichter Reitermayer in der Mainzer

Schlussoffensive wohl als einziger im Stadion ein

http://www.mainz05.de

www.facebook.de/05.nachwuchs

http://instagram.com/05.nachwuchs

http://flic.kr/05Nachwuchs

deutliches Handspiel im Münchener Strafraum und

verweigerte den fälligen Elfmeter. Ähnlich wie kurz

darauf bei einem Foulspiel an Issaka Mouhaman,

der in einer Mainzer Überzahlsituation regelwidrig

gestoppt wurde.

„Und selbst mit dem 3:3 wären wir nicht

vollauf zufrieden“, kommentierte Thomas Krücken.

„Einerseits bin ich unglaublich stolz auf die herausragende

Leistung der Jungs, die den Tabellenführer

zeitweise komplett kontrollierten und auch nach

dem frühen Rückstand super zurückgekommen sind.

Andererseits ist das Ergebnis aber natürlich extrem

frustrierend, weil uns zwei naive Aktionen in der

Defensive und die Chancenverwertung den verdienten

Sieg gekostet haben. So fahren wir nach einem

begeisternden Spiel mit leeren Händen nach Hause.“

Mit etwas Abstand dürften aber die positiven Aspekte

überwiegen.


66

NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUM SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

U23 3. Liga

Heimspielort: Bruchwegstadion

U19 A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

U17 B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Sportanl. „Am Engelborn”, Nieder Olm

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

23.01.16, 14:00 Mainz 05 - SV Wehen Wiesb. 0:0

30.01.16, 14:00 SG Dynamo Dresden - Mainz 05 3:0

06.02.16, 14:00 Mainz 05 - SC Preußen Münster 2:3

13.02.16, 14:00 SGS Großaspach - Mainz 05 0:3

20.02.16, 14:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart II 3:1

27.02.16, 14:00 Würzburger Kickers - Mainz 05 1:0

02.03.16, 19:00 Mainz 05 - FC Rot-Weiß Erfurt 1:0

06.03.16, 14:00 FC Erzgebirge Aue - Mainz 05 1:0

11.03.16, 19.00 Hallescher FC - Mainz 05 1:1

19.03.16, 14.00 Mainz 05 - Werder Bremen II 2:2

02.04.16, 14.00 Chemnitzer FC - Mainz 05 5:1

09.04.16, 14.00 Mainz 05 - SC Fortuna Köln 0:1

16.04.16, 14.00 VfL Osnabrück - Mainz 05 :

23.06.16, 14.00 Mainz 05 - SV Stuttgarter Kickers :

30.04.16, 14.00 VfR Aalen - Mainz 05 :

07.05.16, 13:30 Mainz 05 - F.C. Hansa Rostock :

14.05.16, 13:30 FC Energie Cottbus - Mainz 05 :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

06.02.16, 13:00 Karlsruher SC - Mainz 05 2:5

14.02.16, 11:00 Mainz 05 - FC Bayern München 0:0

21.02.16, 11:00 Eintr. Frankfurt - Mainz 05 1:6

24.02.16, 18:30 Mainz 05 - 1. FC Heidenheim 1:3

28.02.16, 11:00 Mainz 05 - VfB Stuttgart 0:0

06.03.16, 11:00 1. FC Nürnberg - Mainz 05 1:1

13.03.16, 13:00 Mainz 05 - SpVgg Greuther Fürth 3:0

02.04.16, 11:00 SV Darmstadt 98 - Mainz 05 0:3

10.04.16, 11:00 TSV 1860 München - Mainz 05 3:2

16.04.16, 13:00 Mainz 05 - SC Freiburg :

23.04.16, 13:00 TSG Hoffenheim - Mainz 05 :

30.04.16, 13:00 Mainz 05 - FC Ingolstadt 04 :

07.05.16, 13:00 1. FC Saarbrücken - Mainz 05 :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

05.12.15, 11:00 Mainz 05 - FC Augsburg 0:1

12.12.15, 11:00 TSV 1860 München - Mainz 05 3:0

14.02.16, 13:00 Mainz 05 - TSG Hoffenheim 3:1

21.02.16, 14:00 SV Stuttg. Kickers - Mainz 05 1:0

27.02.16, 14:00 Mainz 05 - 1. FC Nürnberg 3:0

06.03.16, 12:00 SC Freiburg - Mainz 05 2:4

12.03.16, 13:00 Karlsruher SC - Mainz 05 3:2

03.04.16, 11:00 Mainz 05 - Bayern München 1:3

09.04.16, 12:00 1. FC Kaiserslautern - Mainz 05 1:0

17.04.16, 11:00 Mainz 05 - Eintr. Frankfurt :

23.04.16, 14:00 VfB Stuttgart - Mainz 05 :

28.05.16, 13:00 Mainz 05 - SV Elversberg :

05.06.16, 11:00 SpVgg Greuther Fürth - Mainz 05 :

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. Dynamo Dresden 33 18 13 2 63:29 67

2. Erzgebirge Aue 33 16 12 5 34:19 60

3. VfL Osnabrück 33 13 13 7 40:33 52

4. Würzburger Kickers 33 12 15 6 36:22 51

5. SG S. Großaspach 33 13 11 9 52:40 50

6. 1. FC Magdeburg 33 11 13 9 40:33 46

7. Preußen Münster 33 11 12 10 38:33 45

8. Chemnitzer FC 33 11 10 12 44:42 43

9. Fortuna Köln 33 12 7 14 50:60 43

10. Holstein Kiel 33 11 9 13 42:43 42

11. VfR Aalen 33 9 14 10 30:30 41

12. Mainz 05 U23 33 10 11 12 37:39 41

13. Rot-Weiß Erfurt 33 11 8 14 40:46 41

14. Hansa Rostock 33 9 13 11 33:40 40

15. Hallescher FC 33 10 9 14 41:43 39

16. Werder Bremen II 33 9 10 14 36:47 37

17. Stuttgarter Kickers 33 9 10 14 35:48 37

18. Energie Cottbus 33 7 14 12 27:42 35

19. SV Wehen Wiesbaden 33 6 16 11 30:41 34

20. VfB Stuttgart II 33 7 10 16 37:55 31

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. TSV 1860 München 22 18 2 2 65:21 56

2. 1899 Hoffenheim 22 17 2 3 70:29 53

3. Mainz 05 22 11 4 7 50:34 37

4. VfB Stuttgart 22 10 6 6 36:23 36

5. Bayern München 22 7 10 5 36:27 31

6. SpVgg Greuther Fürth 22 8 3 11 33:34 27

7. 1. FC Nürnberg 22 7 6 9 30:32 27

8. SC Freiburg 22 7 5 10 34:40 26

9. FC Ingolstadt 22 7 4 11 40:44 25

10. 1. FC Heidenheim 22 7 4 11 31:45 25

11. 1. FC Saarbrücken 22 7 4 11 31:54 25

12. Karlsruher SC 22 7 3 12 40:46 24

13. Eintracht Frankfurt 22 7 3 12 30:47 24

14. SV Darmstadt 98 22 4 4 14 14:64 16

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. VfB Stuttgart 22 17 1 4 53:20 52

2. Bayern München 22 17 1 4 68:38 52

3. 1899 Hoffenheim 22 14 2 6 55:32 44

4. Karlsruher SC 22 11 4 7 42:40 37

5. FC Augsburg 22 10 3 9 33:30 33

6. Stuttgarter Kickers 21 9 4 8 28:30 31

7. Eintracht Frankfurt 21 8 6 7 34:33 30

8. TSV 1860 München 22 7 7 8 28:29 28

9. 1. FC Kaiserslautern 22 7 5 10 32:42 26

10. Mainz 05 22 7 3 12 29:41 24

11. SC Freiburg 22 5 7 10 27:36 22

12. SpVgg Greuther Fürth 22 4 9 9 32:36 21

13. 1. FC Nürnberg 22 2 9 11 26:44 15

14. SV Elversberg 22 3 3 16 25:61 12


Nachwuchs 67

HÖLLISCH AUFPASSEN

„Wir haben eigentlich alles geliefert, was man

braucht, um so ein Spiel zu gewinnen“, so

Trainer Sandro Schwarz nach der bitteren, späten

Niederlage gegen Fortuna Köln. Das 0:1 im Drittliga-

Spiel war erst in der 87. Minute gefallen – nachdem

zuvor das Tor auf der anderen Seite nicht fallen

wollte. Zweimal trafen die Nullfünfer Aluminium,

doch am Ende fuhren die Gäste einen schmeichelhaften

Sieg im Bruchwegstadion ein. „Natürlich ist

der Spielausgang für uns extrem bitter“, gestand der

05-Coach nach dem Spiel. Gerade im Hinblick auf

die Tabelle. Die U23 muss nun höllisch aufpassen,

unbedingt noch ein paar Punkte einfahren, denn das

Polster auf die Abstiegszone ist geschmolzen. Die

nächste schwere Aufgabe stand für das Team am

Samstag bei Aufstiegsaspirant Osnabrück

auf dem Programm.

So ist der Fußball!

Mainz hat die Chancen,

macht das Tor nicht und

Fortuna macht seinem

Namen alle Ehre.

Regelmäßig checken,

beruhigt heizen.

Wir sorgen dafür, dass Sie ruhig schlafen

und noch beruhigter heizen können. Holen

Sie sich den Wartungsvertrag von Ihrem

Heizungsfachbetrieb.

Wartungsvertrag

Buderus

Format: 90 x 130

WAREMA Raffstoren

Innovativer

Freiraum

Sonne. Licht. WAREMA.

Sonne. Licht. WAREMA.

Autorisierter Fachhändler

Flugplatzstraße 33 a • 55126 Mainz

Tel: 06131/ 47 20 60 und 06131/ 40285

Fax: 06131/ 47 50 85

Jean-Pierre-Jungels-Str. 3a

55126 Mainz-Finthen

Tel.: 06131/3 10 97

Fax: 06131/38 59 58

info@rolladen-Freber.de

http://www.rolladen-Freber.de


Wir unterstützen die Profis –

Sanitätshaus Frohnhäuser

Exakte Vermessung der Spieler:

n Zur Vorbeugung von Verletzungen

n Zur Steigerung des Leistungsniveaus

n Zur optimalen Heilungsunterstützung

Mit Hightech-Messtechnologien erzielen wir

präzise Ergebnisse.

Exakt angepasste Bandagen vom Profi für die Profis!

GenuTrain ® S-Bandage – Bewegung neu erleben!

n Entlastet und stabilisiert das Kniegelenk

n Wirkt schmerzlindernd und fördert

eine schnelle Mobilisierung

n Atmungsaktiv und hautfreundlich

Auch für Sie nur das Beste und von Ihrem Sanitätshaus Frohnhäuser:

3D-Körpervermessung für maßgeschneiderte Kompressionsstrümpfe.

Nachgewiesene medizinische Wirksamkeit!

Mainz-Zentrum Stadthausstr. 8 55116 Mainz 06131 - 287110

Mainz-Weisenau Jakob-Anstatt-Str. 15 55130 Mainz 06131 - 2871140

Mainz-Gonsenheim Breitestr. 30 55124 Mainz 06131 - 2871193

Ingelheim Bahnhofstr. 24 55218 Ingelheim 06132 - 717713

Oppenheim Sant-Ambrogio-Ring 31 55276 Oppenheim 06133 - 926037

Internet: www.frohnhaeuser.com

Email: info@frohnhaeuser.com


Notizen 69

MITGLIEDERSERVICE

Jubiläumsgeburtstage 03. bis 17.04.2016

03.04.: Ulf Krämer (40), Rita Rudolph (60), Kurt Metzger (75)

04.04.: Anja Frieß (50)

05.04.: Eric Glöckner (18), Michael Goldbach (50), Bärbel Sarbas

(60)

06.04.: Leonie Brandt (20), Maximilian Schreiner (20), Nico Jung

(30), Stefanie Lindemann (40), Sven Willer (40)

07.04.: Marlena Ludwig (20), Falko Meier (30), Patrick Hoffmann

(30), Uta Hein (40), Norbert Caudill (50), Andreas Berz (50), Dietmar

Schwer (60), Wolfgang Molter (60), Michael Busch (60)

08.04.: Sabine Zöller (50), Michele Ciminello (50), Dagmar

Fischer-Neeb (60), Michael Wüstenhagen (70)

09.04.: Tom Eros Emrich (18), Thomas Guinchard (50), Wolfgang

Mägdefessel (70)

10.04.: David Zerjeski (40), Eva-Maria Stolte (50)

11.04.: Maximilian Haan (18), Johann Schmidt (70)

12.04.: Marco Mayer (40), Joachim Häring

(50)

13.04.: Jonas Strunk (20), Daniel Steigerwald

(30), Andreas Steinbach (30),

Uwe Michalski (50), Barbara Fertsch-

Röver-Porsch (60), Wolfgang Trombitas

(60), Wilhelm Schuhmann (75)

14.04.: Noah Göringer (18), Chiara

Seminerio (20)

15.04.: Felix Lampe (30), Torsten Hammen

(50), Rüdiger Koch (50), Helga Jung (60)

16.04.: Bernd Dittombée (75), Gerhart Schmöller (80)

17.04.: Dirk Weber (40), Martina Schäfer (50)

Fragen

oder Anregungen?

Kontaktieren Sie uns.

E-Mail:

mitgliederservice@mainz05.de

Telefon:

06131 / 37 550 987

Robert-Enke-Stiftung

Im Bewusstsein seiner gesellschaftlichen Verantwortung

ist es dem deutschen Fußball ein

großes Anliegen unterstützend zur Aufklärung

hinsichtlich der Krankheit Depression beizutragen.

Zu diesem Zweck haben der Deutsche

Fußball-Bund e.V., der Ligaverband e.V. und

Hannover 96 GmbH & Co. KG im Januar 2010

die Robert-Enke-Stiftung (RES) gegründet, die

Maßnahmen, Projekte und Institutionen unterstützt,

die der Aufklärung, Behandlung und

Erforschung von Depressionen und Kinder-Herzkrankheiten dienen.

Im Hinblick auf die Arbeit differenziert die RES im Bereich Depression

zwischen dem Sektor „Leistungssport“ und der „Volkskrankheit

Depression“. Zur Umsetzung des erstgenannten Zweiges fungiert die

RES als Hauptfinanzierer der Initiative „MentalGestärkt“, welche sich

der Prävention/Psychoedukation von Nachwuchssportlern widmet.

Ferner fördert die Stiftung das „Referat Sportpsychiatrie/ -Psychotherapie,

durch das der Aufbau eines Netzwerkes von behandelnden

Psychiatern und Psychotherapeuten im ambulanten und stationären

Bereich gelungen ist. Des Weiteren ermöglicht die von der RES initiierte

„Beratungshotline seelische Gesundheit“ einen direkten und

qualifizierten Erstkontakt mit einem Psychiater sowohl für Sportler

als auch für Nicht-Sportler.

Im Gegensatz zum Leistungssport, wo die RES angesichts der

gegebenen Voraussetzungen eher punktuell agiert, versucht sie

in der Säule „Volkskrankheit Depression“ durch gezielte Aufklärungsarbeit

eine breite Öffentlichkeit anzusprechen und somit die

Enttabuisierung des Krankheitsbildes Depression

weiter voranzubringen. Dabei betreibt

die Stiftung einen nicht unerheblichen Teil

ihrer entsprechenden Tätigkeiten über das

Facebook-Profil, mittels welchem inzwischen

mehr als 135.000 Freunde kontinuierlich

erreicht werden können. In diesem Zusammenhang

initiierte die Stiftung das Projekt

„Robert-Enke-Stiftung auf Tour“, das seit der

Bundesligasaison 2011/2012 mit einem mobilen

Informationsstand bei öffentlichen Sportveranstaltungen präsent

ist und eine Plattform zum Austausch bietet. Inzwischen wurde

das Projekt auf die Handball-, Basketball- und Eishockeybundesliga

ausgeweitet. Darüber hinaus besteht für Unternehmen die Möglichkeit

den Informationsstand kostenlos für interne Gesundheitstage zu

mieten.

Im Bereich der Kinder-Herzkrankheiten besteht das primäre Ziel

der Stiftung darin, mittels der Förderung von Pilotprojekten strukturelle

Verbesserungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Diesbezüglich ist

vor allem die finanzielle Unterstützung einer Psychologenstelle in

der MHH zu nennen. Demnach wurde in der Kinderklinik der MHH

eine Sprechstunde für betroffene Familien eingerichtet, deren Angebot

neben der Gesprächsmöglichkeit auch Entspannungsübungen

beinhaltet. Zusätzlich erhielten verschiedene auf dem Gebiet der

Kinder-Herzkrankheiten agierende Organisationen, wie bspw. Fontanherzen

e.V. oder der Bundesverband Herzkranke Kinder e.V.,

Fördergelder für die zu leistende Vereinsarbeit.


70

6.-10. Juni 2016

Nationale Spiele für Menschen

mit geistiger Behinderung

Gemeinsam stark!

Special Olympics

Hannover

2016

Fotos: SOD/ Jörg Brüggemann, OSTKREUZ, Lars Gerhardts. Gestaltung: martinbrombacher.de

Gemeinsam stark:

Die Special Olympics Athleten

Herbert Krüger und Laura Hardy mit

Fußballweltmeister Per Mertesacker.

Vom 6. - 10. Juni 2016 finden die Special Olympics Hannover

2016, die Nationalen Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung,

statt. Rund 4.800 Athletinnen und Athleten gehen in

18 Sportarten und dem Wettbewerbsfreien Angebot an den

Start. Für eine Woche werden die Sportstätten der Landeshauptstadt

Niedersachsens Schauplatz für mitreißende Wettbewerbe

und emotionale Momente.

www.specialolympics.de/hannover2016

Gemeinsam stark – Deshalb seien auch Sie ein Teil der Veranstaltung

– als Teilnehmer am Wettbewerbsfreien Angebot, als

Zuschauer und Fan an den Sportstätten oder beim täglichen

Bühnenprogramm in Olympic Town. Der Eintritt ist kostenfrei.

Sorgen Sie mit Ihrer Unterstützung und Ihrem Applaus dafür,

dass das Feuer von Special Olympics in den Herzen der

Athletinnen und Athleten, ihrer Familien, Freunde, Helfer

und Sponsoren weiterbrennt.

Premium Partner Ausrichterstadt Top Förderer Veranstaltungswebsite


Notizen 71

Fanclub „Edelreservisten“ tritt für den 1. FSV Mainz 05 beim Sky Fan Cup 2016 an

Fanclubs der Fußball-Bundesligisten spielen am 28. Mai

in Essen um den Titel

Bereits zum fünften Mal richtet Sky die jährliche Meisterschaft der deutschen Bundesliga-Fanclubs

aus. Nach Ablauf der Bundesliga-Saison schnüren die Fans die

Fußballschuhe und kämpfen als Vertreter ihres Lieblingsteams um den Titel als

Deutscher Fan-Meister. Für den 1. FSV Mainz 05 wird in diesem Jahr der Fanclub

„Edelreservisten“ an den Start gehen und um die begehrte Trophäe kämpfen. Ausgetragen

wird der Sky Fan Cup 2016 am 28. Mai in Essen.

Der Sky Fan Cup hat sich unter den Fanclubs mittlerweile zu einem der Highlights

des Jahres entwickelt und feiert in diesem Jahr mit seiner fünften Auflage

ein kleines Jubiläum. Insgesamt 24 Teams werden am Tag des Finals der UEFA

Champions League beim Sky Fan Cup um die begehrte Trophäe kämpfen. Das

Teilnehmerfeld wird in enger Zusammenarbeit mit den Fanbeauftragten der Fußball-Bundesliga

ermittelt. Zahlreiche Vereine der Bundesliga sowie der 2. Bundesliga

werden jeweils ein Fanteam als Vertreter ihrer Clubs nach Essen schicken.

Zudem wird der Titelverteidiger, der Borussia Dortmund Fanclub „Ostborussen“, an

den Start gehen. Moderiert wird der Sky Fan Cup von den beiden Sky-Moderatoren

Rollo Fuhrmann und Ulli Potofski.

Der Fanclub „Edelreservisten“ des 1. FSV Mainz 05 konnte sich in diesem Jahr

erstmals für den Sky Fan Cup qualifizieren. Der Club wurde im Jahr 2005 gegrün-

det und hat aktuell 8 Mitglieder. Im Rahmen einer ausgelassenen Geburtstagsfeier

kam einigen Fans des FSV der Gedanke, sich in einem Fanclub zu organisieren und

so die eigenen Aktivitäten besser koordinieren zu können. Neben gemeinsamen

Stadionbesuchen sind die „Edelreservisten“ selbst auch sportlich aktiv. So war die

Fanclubmannschaft schon bei einigen Turnieren erfolgreich und möchte Ende Mai

auch beim Sky Fan Cup angreifen.

Der Sky Fan Cup 2016 wird am 28. Mai ab 09:00 Uhr auf der Sportanlage

Ardelhütte in Essen ausgetragen. Gespielt wird in klassischer Turnierform auf dem

Kleinfeld. Ein buntes und unterhaltsames Programm rundet das Fußball-Event ab.

Weitere Informationen zum Sky Fan Cup und Impressionen aus den vergangenen

Jahren sind unter sky.de/fancup abrufbar.

05er Fußballcamps in Asien: Nächste Station Tokio

Der 1. FSV Mainz 05 wird im April und Mai

2016 in Kooperation mit Schächter Management

& Sports wieder zwei Fußballcamps in

Asien ausrichten. Nach dem Startschuss der Kooperation

im vergangenen April, bei dem Mainz

05 erstmals Botschafter eines Fußballcamps auf

dem asiatischen Kontinent in Singapur war, finden

die nächsten Veranstaltungen dieser Art in

der japanischen Metropole Tokio statt. Passend

für die 05er, die einst mit Shinji Okazaki und

aktuell mit Yoshinori Muto gleich zwei japanische Nationalspieler in ihren Reihen

hatten bzw. haben. An den Camps im Funroots Park (Adresse: 1-7-26 Kasuya, Setagaya,

Tokio) unter der Leitung des erfahrenen Jugend-Trainers und ehemaligen

Profispielers Jörg Conrad können jeweils 32 junge Talente aus Japan im Alter von

6 bis 12 Jahren teilnehmen.

Mainz 05 ist im Land der untergehenden Sonne bereits bekannt: Mit Shinji

Okazaki und Yoshinori Muto haben sich bereits zwei Nationalspieler Japans das

05-Trikot übergestreift. Als der etwas andere Verein mit unkonventionellem, fröhlichem

Charme einerseits und professionell strukturierter, nachhaltiger Arbeit im

Jugendförderbereich sowie einem der erfolgreichsten Nachwuchsleistungszentren

Deutschlands mit hoher Durchlässigkeit in den Profibereich, konnte sich der FSV

in Fernost schon einen Namen machen. Diesen

Bekanntheitsgrad wollen die 05er durch Fußballcamps

und andere Promotions in Asien weiter

steigern und ausbauen.

Auf dem asiatischen Kontinent Fußballcamps

durchzuführen, ist für europäische Clubs

keine Seltenheit. Am ersten 05er Fußballcamp

in Singapur nahmen insgesamt 62 Nachwuchskicker

teil, die in den Schwerpunkten Technik,

Koordination, Schuss, Pass sowie Spielformen

fußballerisch weitergebildet wurden. Das Feedback nach Ende des Fußballcamps

war überwältigend positiv: Sowohl die teilnehmenden Kids als auch die Eltern und

die Verantwortlichen waren überaus zufrieden. So sollen nun in zwei Camps vom

29. April bis zum 1. Mai 2016 sowie vom 3. bis zum 5. Mai 2016 nun insgesamt

64 Kinder aus Japan von den 05er Fußballcamps in Japan profitieren.

Trotz des Engagements in Asien als neuestem Ausrichtungsort stehen die Fußballcamps

der 05er Fußballschule in Deutschland natürlich weiterhin im Vordergrund

der Arbeit der 05er Fußballschule rund um den Ex-05-Profi Christof Babatz. Das

ganze Jahr über bieten Babatz und sein Team aus qualifizierten Fußballtrainern

Fußballcamps für Kinder und Jugendliche an. Genauere Informationen zu den 05er

Fußballcamps sowie eine Terminliste gibt es unter www.mainz05.de.


72

Klimafreundlich anreisen lohnt sich!

Im Rahmen unserer

Initiative ,,Mission Klimaverteidiger

– 05er

für den Klimaschutz‘‘ lohnt sich für Fans von Mainz 05 bei Heimspielen eine

klimafreundliche Anreise. Zu unserem vierzehnten Heimspiel der Saison gegen

den FC Augsburg sind Franz-Josef Nickolaus und Marion Stunz sowie Tanja und

Jonathan Schütz mit dem Fahrrad angereist. Zur Belohnung durften sie die Bundesliga-Partie

vom VIP-Bereich aus genießen. Außerdem konnten sich Familie

Back-Sacher sowie Familie Blum, dank ihrer klimafreundlichen Anreise mit dem

Fahrrad, über einen 60-Euro-Gutschein in unserem Fanshop freuen. Gesponsert

wurden beide Gutscheine von Umzüge Höhne.

Doch auch Fans, die zu unseren Auswärtsspielen klimafreundlich anreisen,

haben die Chance, etwas zu gewinnen. Unter allen Einsendungen wurden Ursel

Dürsch, die zum Auswärtsspiel gegen Borussia Dortmund mit dem Bus angereist

ist, sowie Jürgen Welker, der mit dem Zug zum Auswärtsspiel gegen den FC

Bayern München angereist ist, gelost. Mainz 05 bedankte sich für die Unterstützung

der „Mission Klimaverteidiger“ bei Ursel Dürsch mit einem Match-Worn-

Trikot von Niko Bungert und bei Jürgen Welker mit einem Match-Worn-Trikot

von Yunus Malli.

Weitere Informationen: www.mission-klimaverteidiger.de

Auswärts dabei sein in Frankfurt und Stuttgart

Wer die 05er zu den letzten beiden Auswärtsspielen der Saison

2015/2016 begleiten möchte, hat noch die Gelegenheit, sich Karten für die

Partien im Vorverkauf zu sichern. Sowohl für das Spiel bei Eintracht Frankfurt

(Sonntag, 24. April, 17:30 Uhr) als auch beim VfB Stuttgart (Samstag, 7.

Mai, 15:30 Uhr) gibt es noch Restkarten – also schnell sein! Karten und

Infos gibt es unter anderem unter der Ticket-Hotline 06131-375500.

Anzeige

Unser Tipp für das

heutige Spiel:

1. FSV Mainz 05 : 1. FC Köln

4:2

Der offizielle Lieferant unserer 05er, auch immer in Ihrer Nähe

Hauptpost im Hauptbahnhof Römerpassage

Ihr Büroprofi

80 Jahre Jung

Büro-Jung GmbH & Co. KG

Liebigstraße 9-11 – Mainz

www.buero-jung.de

facebook.com/05.Nachwuchs

Aktuelle News und Infos

von unserem Nachwuchs


Entdecken Sie

die intelligente

Sportnahrung!

05er Fußballschule „Freiluftsaison“ Termine Mai & Juni

2016

In Kooperation mit bereits bekannten

Austragungspartnern,

aber auch neuen Vereinen, hat

die 05er Fußballschule wieder

ein breites und sehr vielfältiges

Angebot für fußballbegeisterte

Kids zusammengestellt.

Trainiert wird auf den jeweiligen

Vereinsgeländen und die

Kinder und Jugendlichen können

in den Ferien oder am Wochenende Bundesliga-Luft schnuppern und mit

ehemaligen Profis Fußball-Spaß pur erleben!

Hat Euch das Fußballfieber gepackt? - Dann meldet Euch schnell für

ein oder mehrere Trainingscamps der 05er Fußballschule an!

Für Erst-Besteller:

das Doppel* für

Leistung pur gratis!

Gutscheincode: FSV-KIOLOGIQ

www.kiologiq.com

*im Wert von

29,80 €

Einfach auf unseren

Onlineshop gehen, Produkt

Ihrer Wahl bestellen und

Gutscheincode eingeben.

Wo

Wann

FSV Drei Gleichen Mühlberg 14.05. – 16.05.2016

JFC Eintracht Feldberg Schmitten 27.05. – 29.05.2016

TuS Klein-Welzheim 10.06. – 12.06.2016

SG Hüffelsheim 17.06. – 19.06.2016

SV Spabrücken 1950 e. V. 24.06. – 26.06.2016

PUBLIC COFACE ARENA

EM

VIEWING

Nähere Infos, die weiteren Camptermine 2016, sowie das Anmeldeformular

der 05er Fußballschule findet Ihr unter nachfolgendem Link:

www.05er-fussballschule.de.

Selbstverständlich stehen wir Euch für Fragen gerne unter 05erfussballschule@mainz05.de

oder telefonisch unter 06131/37550-5775

zur Verfügung.

Wir freuen uns sehr auf Eure zahlreichen Anmeldungen!

+ GIGANTISCHE

160 M 2 -LEINWAND

+ 8.500 ÜBERDACHTE

SITZPLÄTZE

+ FOLLOW YOUR TEAM-

TICKET

+ GRATIS-BUSSHUTTLE

DIREKT ZUR ARENA

+ 1.000 PARKPLÄTZE

Alle Tickets

5,- EURO

VVK ab 17. April

Mit sportlichen Grüßen,

„Eure 05er-Fußballschule“

Die Partner der 05er Fußballschule

Infos: www.mainz05.de


74

ENGAGEMENT 05ER CLASSICS

Erste Auswärtsfahrt der 05er Classics

111 bekommen habe, ist in diesem besonderen

05-Jahr einfach das Schönste!“

Schon einmal zu Gast in Wolfsburg, darf

der Besuch der Autostadt natürlich nicht fehlen.

So ging es am nächsten Tag nach dem

Frühstück zurück in die Nachbarstadt, um das

Erlebniszentrum bei strahlendem Sonnenschein

zu erkunden. Für Insider-Infos sorgte nicht nur die

Führung, sondern auch ein paar der WölfeClub

55 plus Mitglieder, die als echte Wolfsburger ihre

Gäste begleiteten. „Der Besuch der Autostadt war

Eine Auswärtsfahrt der ganz besonderen Art –

mit dem Ziel Wolfsburg – erlebten knapp 40

Mitglieder der 05er Classics. Nicht nur, da es sich

hierbei um die erste Auswärtsfahrt unserer älteren

Mitglieder handelte und das Topspiel gegen die

Wölfe auf dem Plan stand, sondern auch aufgrund

der weiteren interessanten Programmpunkte rund

um den Fußball, den VfL und die „VW-Stadt“.

Zunächst galt es altbekannte Gesichter wiederzutreffen.

Angekommen an der Volkswagen-

Arena war die Freude groß auf die Mitglieder

des WölfeClub 55 plus zu stoßen, mit denen

bereits in Mainz Bekanntschaft geschlossen wurde.

Gemeinsam in drei Gruppen wurde die Arena

erkundet und Einblicke in die organisatorischen

Stadionabläufe an einem Spieltag gegeben. Nach

einem Gruppenfoto am „Heiligen Rasen“ und der

Übergabe der Meenzer Gastgeschenke „Worscht

un Woi“, stand ein Mittagessen im AOK-Stadion

an – Heimspielstätte der Frauenfußballmannschaft

und der U23.

Gut gestärkt von der legendären

„VW-Currywurst“ ging es dann gemeinsam in die

Wölfikurve, wo 05- und Wölfe-Fans ihre Teams

lautstark unterstützten. Mit einem versöhnlichen

Unentschieden endete für alle Teilnehmer ein

aufregender Tag und interessanter Austausch.

Um fit für den nächsten Tag zu sein, ging es für

die 05er Classics zum Hotelpartner der 05er nach

Braunschweig, ins penathotel. In geselliger Runde

wurde an der Hotelbar noch das eine oder andere

Getränk zu sich genommen. Besonderen Grund

anzustoßen hatte Tippspiel-Siegerin Ingeborg

Gregorio „ich freue mich riesig, dass ich das Trikot

mit den Unterschriften gewonnen habe und dass

ich tatsächlich noch das Zimmer mit der Nummer

unheimlich interessant und man hätte noch viel

mehr Zeit dort verbringen können“, war sich das

Ehepaar Karschti einig.

Doch irgendwann muss auch die erste

Auswärtsfahrt der 05er Classics zu Ende gehen.

Erfolgreich war diese allemal, denn das Interesse

an weiteren 05er-Classics-Auswärtsfahrten wurde

schon bekundet.

Ein besonderer Dank geht an das Team und

die Mitglieder des WölfeClub 55 plus, die unsere

05er Classics so nett empfangen und für einen

reibungslosen Ablauf gesorgt haben!

Kontakt Telefon: 06131-37550-357 · E-Mail: 05er-classics@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


MITTWOCH ohne LOTTO

ist wie

Fußball ohne Tor

LOTTO –

... auch online spielbar. www.lotto-rlp.de

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen.

Nähere Informationen unter www.lotto-rlp.de. Hotline der BZgA: 0800 1 372 700 (kostenlos und anonym).


EVE_AZ_ALL_158x116_150805.indd 1 05.08.15 14:04

Jetzt kombinieren zur schönsten

Reise Ihres Lebens

z. B. Südafrika und Meeresbrise,

17-Tage-Erlebnisreise

im DZ p. P. ab € 1.745

Reisetermine bis März 2017

Information und Buchung

Jetzt das neue

Reiseerlebnis

entdecken!

Reiseecke Holiday Land

Albert Stohr Str. 1 · 55128 Mainz-Bretzenheim

Telefon 06131 /36 96 97

Hochheimer Reisebüro

Frankfurter Strasse 7 · 65239 Hochheim

Telefon 06146 / 40 91

egaL für was sIe sIch begeIstern –

das gefühL heIsst:

LIve.

Ob Sport, Rock/Pop, Klassik, Musical oder Comedy – bei weit mehr

als 200.000 Events pro Jahr aus allen Genres finden Sie bei EVENTIM

genau die Tickets die Sie suchen. Und das bequem von Zuhause aus

oder an über 10.000 autorisierten Vorverkaufsstellen.

www.eventim.de


Soziale Projekte 77

ENGAGEMENT 05ER YOUNGSTERS

05er Youngsters auf Auswärtsfahrt zum VfB Stuttgart

Nur noch wenige Spieltage trennen unsere 05er

von einem vielleicht möglichen internationalen

Tabellenplatz. Du kannst live dabei sein, wenn es

in dieser Saison das letzte Mal um drei wichtige

Auswärtspunkte geht. Denn die 05er Youngsters

gehen auf Auswärtstour zum VfB Stuttgart!

Gemeinsam mit Spielern der Jugendmannschaft

des FC Ente Bagdad, machen wir uns am Samstag,

den 07. Mai 2016 auf den Weg in die Mercedes-

Benz Arena zum Spiel unserer 05er in Stuttgart.

Anpfiff der Begegnung ist um 15.30 Uhr.

Bevor wir jedoch unsere Mannschaft im

Stehplatzbereich supporten, werden wir noch einen

Boxenstopp im Mercedes-Benz Museum einlegen.

Wir werden über 130 Jahre Automobilgeschichte

kennenlernen – viele Highlights wie beispielsweise

der Mannschaftsbus der Weltmeister von

1974 warten auf uns. Doch nicht nur diesen,

sondern auch den Jugendclub des VfB Stuttgart

werden wir dort treffen. Ein Fanaustausch der ganz

besonderen Art!

Die Auswärtsfahrt kostet pro Person 20,00€.

Darin enthalten sind die Busfahrt sowie die

Eintrittsgelder für das Mercedes-Benz Museum und

die Mercedes-Benz Arena (Stehplatz). Für deine

Verpflegung bist du selbst verantwortlich.

Wenn du also mit dabei sein möchtest,

dann schicke uns eine Mail mit dem Stichwort

„Auswärtsfahrt Stuttgart“ an 05er-youngsters@

mainz05.de.

Anmeldeschluss ist der 21.04.2016!

Sollten mehr Anmeldungen als

Teilnehmerplätze eingehen, behalten wir uns

ein Losverfahren vor. Ob du zu den glücklichen

Gewinnern gehörst, erfährst du nach dem

Anmeldeschluss und erhältst damit auch alle weiteren

Informationen zu dem Event.

Du möchtest gerne mit nach Stuttgart kommen,

aber bist noch kein Mitglied bei den 05er

Youngsters? Kein Problem! – werde jetzt Mitglied

und melde dich für die Auswärtsfahrt an! Alle

Informationen zur Mitgliedschaft findest du unter

www.05er-youngsters.de.

Kontakt Telefon: 06131-37550-37 · E-Mail: 05er-youngsters@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


mainz

ENTEGA ist meins

und Mainz.

Ökostrom geht günstiger – 05er Fans

nutzen den Heimvorteil.

Günstig für Sie. Gut fürs Klima. Als Energieversorger vor Ort bieten wir allen

Mainzern CO 2 - und atomstromfrei erzeugten Ökostrom zu dauerhaft günstigen

Preisen – z. B. mit unserem ENTEGA Ökostrom online. Gerne beraten wir Sie auch

persönlich. Besuchen Sie uns im ENTEGA Point, Seppel-Glückert-Passage 1

in Mainz.

Heimvorteil nutzen und wechseln!

0800 7800 222 05 (kostenfreie Servicenummer)

entega.de/online

entega.de


Soziale Projekte 79

ENGAGEMENT 05ER KIDSCLUB

Eine spannende Nacht im pentahotel Wiesbaden!

Zusammen mit pentahotels Germany GmbH laden

wir wieder 50 Mitglieder des 05er KidsClub im

Alter von 8 – 10 Jahren ein, von Freitag, den 29.

April bis Samstag, den 30. April 2016, gemeinsam

eine spannende Nacht im pentahotel Wiesbaden

zu verbringen.

Und das ist noch nicht alles! Am Samstag werden

wir dann auch noch gemeinsam das Heimspiel

gegen den HSV in der Coface Arena anschauen.

Hier könnt ihr nicht nur - sondern sollt sogar -

eine erwachsene Begleitperson mitbringen, die mit

euch die Nacht im Hotelzimmer verbringt.

Wenn alle 05er-KidsClub-Mitglieder und die

Begleitpersonen am Freitag, den 29. April, zwischen

17.30 und 18.15 Uhr im Hotel eingetroffen

sind essen wir erst einmal gemeinsam zu Abend.

Was euch danach erwartet, bleibt noch eine

Überraschung.

Nach dem Frühstück am Samstag seid ihr

dann dran! Ihr bereitet nämlich unser Mittagessen

zu! Zusammen mit den Köchen des pentahotel

Wiesbaden lernt ihr jede Menge über Obst,

Gemüse und was sonst noch so zu einem gesunden

und ausgewogenen Essen dazu gehört! Auch

eine spannende Reise durch das Hotel wartet

auf euch!

Nach dem Essen machen sich dann alle

05er-KidsClub-Mitglieder um 13.30 Uhr in einem

Bus auf den Weg zur Coface Arena.

Und selbst hier nimmt unser Event noch kein

Ende, denn unsere Profis müssen gegen den HSV

auf den Rasen und wir sind dabei! Kurz vor dem

Anpfiff werden wir, gemeinsam mit unserem

Maskottchen Johannes, eine Runde durch das

Stadion drehen!

Wer Zeit und Lust hat, mal ein Hotel hautnah

kennenzulernen und dabei viele tolle Erfahrungen

sammeln möchte, der sollte sich schnellstens

per E-Mail (mit Namen, Geburtsdatum,

Mitgliedsnummer des 05er KidsClub, Name und

Handynummer der Begleitperson sowie der Angabe

von Allergien) an 05er-kidsclub@mainz05.de oder

unter Telefon: 06131/37550-357 anmelden.

Neumitglieder dürfen sich

ebenfalls um die begehrten

Plätze bewerben.

Kontakt Telefon: 06131-37550-19 · E-Mail: 05er-kidsclub@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


PM

1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga

05ER LOGENPARTNER

SAISON 2015/2016

Autohaus Karl + Co. GmbH & Co. KG

löhr

gruppe 1892

print meister.de

schnell und einfach drucken


Social Media 81

#Mainz05

TWITTER-FOLLOWER

111.214

FACEBOOK-FANS

423.946

TWITTER-FOLLOWER

32.963

FACEBOOK-FANS

304

1. FSV Mainz 05 e. V.

@1FSVMainz05

Neu bei Twitter?

Für Fragen und Anregungen:

twitter@mainz05.de

Mainz, Germany

mainz05.de

Kontakt

Fotos

Vielleicht gefällt Dir auch

http://www.mainz05.de

http://www.05er.tv

http://www.05er.fm

www.facebook.com/1fsvmainz05

www.facebook.com/1fsvmainz05en

www.facebook.com/1fsvmainz05jp

www.facebook.com/1fsvmainz05es

http://instagram.com/1fsvmainz05

https://twitter.com/1FSVMainz05

https://twitter.com/Mainz05en

https://twitter.com/mainz05_jp

https://twitter.com/mainz05_kr

https://soundcloud.com/1fsvmainz05

https://plus.google.com/+1FSVMainz05

KOMMENTAR DER WOCHE

Heinz Stemann Übrigens können wir seit heute auch mathematisch

nicht mehr absteigen.

1. FSV Mainz 05 – 1. FC Köln #M05KOE


82

SCHARFE FLANKE

von Claus Höfling

DIE NÄCHSTEN TERMINE

17

• Bundesliga: 05 - 1. FC Köln (17.30, Coface Arena)

• U17-Bundesliga: 05 - Eintracht Frankfurt (11.00, Nieder-Olm)

• U17-RL: 05 U16 - Spfr. Eisbachtal (13.00)

18

• U17-Bundesliga: 05 - Bayern München (11.00, Nieder-Olm)

Mehmet Scholl ist mit dem Mund so schnell wie früher beim

Dribbling. Während er sich aber jetzt als ARD-Fußball-Experte mit

Fachfragen auseinandersetzen darf, musste er als Profi beim FC

Bayern München allerlei „bunte“ Fragen von Fans, Journalisten

oder Pressesprechern beantworten. Unvergessen sind seine frechen

Antworten, etwa auf die Frage nach seinem Wunschdasein in

einem anderen Leben („Hund bei Uli Hoeneß“) oder nach einem

alternativen Traumberuf („Spielerfrau“). Heute wäre seine Antwort

auf die Frage nach einem Traumberuf in einem anderen Leben mit

Sicherheit: „Spielerberater!“.

Weil nun Zahlungen für Spielerberater veröffentlicht werden

müssen, ist jährlich eine ganz ungewohnte Bundesligatabelle

zu bewundern. Wobei „be-wundern“ vom Wortstamm „sich

wundern“ kommt. Insgesamt kassierten die Berater 127,73

Millionen Euro von den 18 Vereinen. Spitzenreiter ist in dieser

Veröffentlichungsperiode Schalke 04 mit 16,86 Millionen Euro

Provisionen (vor Bayern München und Borussia Dortmund).

Schlusslicht ist Darmstadt mit gezahlten 0,76 Millionen, was Horst

Heldt bei Schalke wahrscheinlich schon für die Cappuccinos bei den

Ablösegesprächen für Julian Draxler ausgegeben hat.

16,8 Millionen! Nur um sich die Zahl bewusst zu machen:

Damit könnte man sich etwa 5 Millionen Bratwürste, 50

Jahre sorgenfreies Leben für Normalsterbliche oder ein paar

Trainingseinheiten von Zlatan Ibrahimovic leisten.

Nach so viel Zahlen (zweideutig!) beruhigen wir uns erst mal

und danken den Spielerberatern, dass sie es nicht auch nur einen

Tag langweilig werden lassen im Fußballgeschäft. Schließlich heizen

die Vermittler aus nachvollziehbaren Gründen die Geschehnisse rund

um Wechsel und vorzeitige Vertragsverlängerungen an – und so

gibt es andauernd Schlagzeilen.

Übrigens: Die heutigen Kontrahenten FSV Mainz 05 und

1. FC Köln stehen in der Provisions-Tabelle friedlich auf Platz

12 (Köln) und 13. Ziemlich weit hinten. Womöglich könnte ein

Transfer von Ibrahimovic von der Seine an den Rhein für eine

bessere Platzierung sorgen. Beide können schon mal Kontakt

zum Berater des Schweden aufnehmen, denn Ibrahimovic zeigt

Abwanderungsgedanken. Wir wissen das, weil er glücklicherweise

ein genauso freches Mundwerk hat wie Mehmet Scholl, und meinte:

„Ich verlasse PSG im Sommer. Es sei denn, sie ersetzen den

Eiffelturm durch eine Statue von mir.“

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

01

02

• U15-RL: FC Homburg - 05 (19.00)

• 3. Liga: 05 U23 - Stuttgarter Kickers (14.00, Bruchweg)

• U19-Bundesliga: 1899 Hoffenheim - 05 (13.00)

• U17-Bundesliga: VfB Stuttgart - 05 (12.30)

• Handball, Zweite Liga: Werder Bremen - Dynamites (18.30)

• Bundesliga: Eintracht Frankfurt - 05 (17.30)

• U17-RL: TuS Koblenz - 05 U16 (13.00)

• U15-RL: 05 - Spfr. Eisbachtal (13.00)

• U19-Bundesliga: TSV 1860 München - 05 (11.00)

• U17-RL: 1. FC Saarbrücken - 05 U16 (13.00)

• Bundesliga: 05 - Hamburger SV (15.30, Coface Arena)

• 3. Liga: VfR Aalen - 05 U23 (14.00)

• U19-Bundesliga: 05 - FC Ingolstadt (13.00, Bruchweg)

• Handball, Zweite Liga: Dynamites - SG 09 Kirchdorf (19.30, GSW)

(alle Kolumnen auch auf www.fussball-kolumne.de)

* Falls nicht anders angegeben finden die Heimspiele der Jugendteams auf dem

Kunstrasen am Bruchweg statt.


1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga

EXKLUSIV-PARTNER


84

Mit

Sicherheit

der beste

Heimvorteil.

An dem kommt niemand vorbei:

das Fenster, das alles hält!

Auf den ersten Blick, so scheint es, gibt es bei

Fenstern kaum Unterschiede. Doch wer vor der

Entscheidung für neue Fenster steht, wird die

Qualitätsmerkmale entdecken. Fenster ist nicht

gleich Fenster!

Erfahren Sie mehr unter:

www.koemmerling-premiumfenster.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine