14-15_Stadionmagazin_Nr10_Berlin

1fsvmainz05

Inhalt 1

Bundesliga 2014/15 · Ausgabe 10 · 07.02.2015 · 1,00 €

Dein Star auf deinem Platz:

Zach, Simon und Eric Lehmann & Niko Bungert

BITTE

NACHLEGEN!

Heute zu Gast:

Hertha BSC

www.mainz05.de


2

Offizieller Premium-Partner

Wenn aus Spieltag

Festtag wird.

Wenn aus Bier Bitburger wird.

www.bitburger.de


Inhalt 3

BUNDESLIGA, Ausgabe 10, 2014/15

18

TORJÄGER

TEIL 3

8

Keine Zeit zum Ausruhen, einmal kurz durchschnaufen,

dann steht die dritte Aufgabe innerhalb

von acht Tagen an.

14

FANINTER-

VIEW

8

TEIL 3

FANINTERVIEW

14

Niko Bungert spielt seit fünfeinhalb Jahren

für unsere Nullfünfer. Doch so keck ist er selten

in die Zange genommen worden.

TORJÄGER

18

Auf den letzten Drücker haben die Nullfünfer

den chilenischen Nationalspieler Nicolas Castillo von

Brügge nach Mainz gelotst. Wir stellen ihn vor.

UNSER GAST

28

Bei Hertha BSC sind sie auf der Suche

nach Stabilität. Zu schwankend empfinden die

Berliner Leistung und Resultate.

28

UNSER

GAST

FANSTORY

48

in Absprache mit der Stadt Mainz schmückt

ein neues Graffiti einen einst grauen Brückenpfeiler

in der Koblenzer Straße.

Impressum

Herausgeber 1. FSV Mainz 05,Isaac-Fulda-Allee 5, 55124 Mainz, info@mainz05.de, www.mainz05.de Verantwortlich Tobias Sparwasser (Geschäftsführer Medien/PR)

Redaktion Silke Bannick, Daniel Haas, Lukas Schmidt Layout, Satz, Litho Mario Schick Weitere Autoren Andreas Böhm, Claus Höfling, Max Sprick, Matthias Schlenger,

Heinz Bender Fotos Daniel Haas, Torsten Zimmermann, Stefan Sämmer, René Vigneron-Schulz, Imago, DFL (Getty Images) Druck odd GmbH & Co. KG Print + Medien,

Otto-Meffert-Straße 5, 55543 Bad Kreuznach, info@odd.de, www.odd.de Anzeigen Marketingabteilung des 1. FSV Mainz 05, marketing@mainz05.de

klimaneutral

natureOffice.com | DE-218-678193

gedruckt


4

TRIO INFERNALE

INITIIERT REKORDSIEG

Wenn Wünsche wahr werden, steht im ersten Spiel nach der Winterpause

ein 5:0 auf der Videowand, das alle Nullfünfer strahlen lässt. Bei drei der fünf

Tore dieses zweiten Mainzer Bundesliga-Rekordsieges (ein 5:0 gab es schon mal

gegen Freiburg im März 2005) hatten Yunus Malli (zwei Tore, eine Vorlage)

und Pablo de Blasis (ein Tor, zwei Vorlagen) ihre Füße im Spiel. Den

Schlusspunkt setzte Johannes Geis, der sich hier auch mitfreut.


05-Momente 5


6


05-Momente 7

AM RICHTIGEN FLECK

AUFGETAUCHT

Richtiger Zeitpunkt, richtiger Ort: Elkin Soto offenbart in seinem

siebten Jahr die Qualitäten eines echten Torjägers. Nach dem Tor

gegen die Bayern antizipierte er auch in Hannover richtig, reagierte

blitzschnell und erzielte den Treffer zum hochverdienten 1:1.


8

Text: Daniel Haas

Es geht Schlag auf Schlag: Vier Tage nach dem Remis in Hannover

treten die Bundesliga-Fußballer des FSV Mainz 05 schon wieder

in der Heimat an. Begrüßen die Hertha aus Berlin. Keine Frage:

Die Mainzer wollen an ihren starken Auftritt in der Coface Arena

gegen den SC Paderborn anknüpfen und den nächsten Dreier

in der eigenen Arena einfahren.


Startbereit 9


10

Bärenstark:

Yunus Malli liefert gegen

Paderborn ein exzellentes

Match ab.

D

Die einen schauen nach unten. Die anderen nach oben. Eins eint

die 05-Profis aber allemal: Sie schauen gemeinsam nach vorne.

Das 5:0 gegen Paderborn: ein klasse Rückrunden-Start. Das 1:1

in Hannover: eine super Energieleistung in der zweiten Halbzeit.

„Vier Punkte aus zwei Spielen. So viele hatten uns das nach neun

sieglosen Spielen nicht zugetraut“, findet der Mainzer Johannes

Geis. Und auch Loris Karius stellt fest: „Mit vier Punkten aus der

Rückrunde sind wir im Plan.“ Der Torhüter spricht allerdings auch

das aus, was alle 05er denken. Sich wünschen. Und fest vorgenommen

haben: „Natürlich müssen wir nun gegen Berlin nachlegen.“

Schließlich ist allen Spielern, Trainern und Verantwortlichen

bewusst: Jetzt kommt es darauf an, die Weichen zu stellen.

Jetzt gilt es, kräftig zu punkten, um nicht den Rest der Saison im

kräfteraubenden Abstiegskampf zu stecken.

Auch wenn die Berliner Luft

den Mainzern im vergangenen

September recht gut bekam (das

3:1 war der erste 05-Sieg in dieser

Saison), ist die Gesamtbilanz

schön – wie gegen

gegen Hertha BSC negativ. Fünf

Paderborn. Die 05er

der 26 Vergleiche entschied

können es aber auch

der FSV für sich, neun Siege

tapfer – so wie in

landeten die Berliner. Der letzte

Hannover. Und sie

und einzige Bundesliga-Heimsieg

können es vor allem

der Nullfünfer liegt mittlerweile

alle zusammen. Bei

fünfeinhalb Jahre zurück (2:1,

den 96ern mussten

Ivanschitz und Bancé trafen).

die Rheinhessen auf

Topstürmer Shinji

Okazaki verzichten.

Dafür sprangen andere in die Bresche. Zum Beispiel Elkin Soto.

Der Publikumsliebling traf zum Ausgleich. „Ich habe immer

gesagt, dass es wichtig war, dass Elkin bleibt. Jeder weiß,

wie der gesamte Verein zu ihm steht, mit seinen Verdiensten.

Dem gönne ich in jedem Spiel ein Tor. Und jetzt wird er auf

Die zweite Halbzeit in Hannover war dann so, wie wir spielen wollten:

Mit Dominanz, mit Kontrolle im Spiel, mit sehr guten Möglichkeiten.

Kasper Hjulmand, 05-Coach

Kasper Hjulmand und seine Auswahl sind bereit für die

kommenden Aufgaben. Haben gezeigt: Sie sind bestens gerüstet

aus der Winterpause gekommen. Die Mainzer können es

seine alten Tage wirklich noch zum Goalgetter“, freute sich

05-Manager Christian Heidel. Wer weiß, womöglich erfüllt

Soto ihm schon am heutigen Samstag diesen Wunsch. Er hätte


Startbereit 11

Die Nullfünfer verabschiedeten

sich in dieser Woche von zwei

Spielern. Der im Sommer von

Benfica Lissabon ausgeliehene

Serbe Filip Djuricic zog nach

elf Bundesliga-Einsätzen

weiter zum englischen Premier-

League-Klub FC Southampton.

05-Eigengewächs Peter

Sliskovic schloss sich dem FC

Aarau an. Beim Schweizer

Erstligisten erhielt der 23-Jährige

einen Vertrag bis 2016.

Sliskovic stammt aus dem

Nachwuchsleistungszentrum des

1. FSV Mainz 05, für den er seit

2008 spielte. 2009 holte er mit

den A-Junioren den Deutschen

Meistertitel. Bei den Profis

kam Sliskovic auf insgesamt

15 Bundesligaspiele, in denen

er zwei Tore erzielte. In der

Regionalliga schoss er für die

Nullfünfer in 65 Partien 51 Tore.


12

Daumen hoch:

Pierre Bentgsson ist

mit seinem Bundesliga-

Debüt zufrieden.

Mit vier Punkten aus der Rückrunde sind wir im Plan.

Loris Karius, 05-Torhüter

Das 5:0 gegen Paderborn war

Endlich:

Die Mainzer

freuen sich über

ihren ersten

Bundesliga-Sieg

seit Oktober.

selbst nichts dagegen. Vielleicht trifft aber auch Sami Allagui

wieder gegen seine Berliner Bekannten – so wie beim 3:1 im

Hinspiel.

Apropos Sieg: In den vergangenen Jahren taten sich die

Mainzer zuhause immer etwas schwer gegen die Hertha, fuhren

in den zurückliegenden sechs Heimspielen nur einen Dreier ein.

Im September 2009 drehten Andreas Ivanschitz und Aristide

Bancé einen 0:1-Rückstand noch in ein 2:1. In dieser Runde wissen

die 05er aber um ihre Stärke in der Coface Arena. Besonders

nicht nur der erste Mainzer

die Defensive steht

Dreier seit Oktober, damit

kompakt, arbeitet

stellten die Nullfünfer auch Ihren hart. In den zehn

Bundesliga-Rekordsieg ein. Yunus Partien mussten die

Malli erzielte seinen ersten

Mainzer gerade mal

Bundesliga-Doppelpack, Pablo de acht Gegentreffer

Blasis sein erstes Bundesliga-Tor hinnehmen. Weniger

und Pierre Bengtsson sammelte kassierten nur

seinen ersten Assist-Punkt.

die Bayern und

Wolfsburg. Statistiken

hin oder her. Für

Hjulmand zählt das, was seine Mannschaft auf den Platz bringt.

Und das gefiel dem Dänen in Hannover nach dem Wechsel:

„Die zweite Halbzeit war dann so, wie wir spielen wollten: Mit

Dominanz, mit Kontrolle im Spiel, mit sehr guten Möglichkeiten.

Wir haben dann auch verdient ein Tor gemacht. Ich bin sehr

zufrieden mit unserer Mentalität und mit dem einen Punkt.“ Am

Samstag sollen es drei werden. Um nicht so schnell nach unten

schauen zu müssen.


Vietnam

Land & Strand

Segeln Sie auf einer Dschunke durch die traumhafte Halongbucht, tauchen Sie ein in das quirlige Leben Saigons und folgen Sie

Ihrem Scout hinter die Mauern der Verbotenen Stadt im kaiserlichen Hue! Und dazwischen erwarten Sie vier herrlich relaxte

Badetage in Ihrem Strandhotel in Hoi An.

Marco Polo Live: Lassen Sie sich im Cyclo durch Hanois Altstadt strampeln – zum privaten Vietnam-Dinner bei einer Familie.

Linienflug, 12 Übernachtungen mit Frühstück in guten Hotels und einmal auf einer Dschunke, Deutsch sprechender

Marco Polo Scout

15 Tage Entdeckerreise ab E 1869,–

Hochheimer Reisebüro

Frankfurter Straße 7 · 65239 Hochheim

Telefon 0 6146/40 91 · Fax 15 65

www.holidayland-hochheim.de

hochheim@holidayland.de

Holiday land

Reiseecke

Albert-Stohr-Str. 1 · 55128 Mainz-Bretzenheim

Telefon 0 6131/36 96 97 · Fax 36 96 98

www.holidayland-reiseecke-mainz.de

reiseecke-mainz@holidayland.de

w

Der BMW X4

www.bmwkarl-co.de

Freude am Fahren

GRENZENLOS. ATHLETISCH.

DER NEUE BMW X4. JETZT PROBE FAHREN.

Einzigartig in seinem Segment: Der BMW X4 verbindet die Ästhetik eines Coupés mit der kraftvollen

Dynamik der BMW X Modelle.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km (kombiniert): 8,3-5,2, CO 2

-Emission in g/km (kombiniert): 193-138

Als Basis für die Verbrauchsermittlung gilt der ECE-Fahrzyklus. Abbildungen zeigen Sonderausstattungen.

Autohaus Karl + Co. GmbH & Co. KG

Firmensitz:

BMW Vertragshändler

Alte Mainzer Str. 121

55129 Mainz · Tel. 06131 8306-54

Filiale Wiesbaden:

Carl-Bosch-Str. 6

65203 Wiesbaden · Tel. 0611 27809-67

www.bmw-karl-co.de


14


Interview 15

Niko Bungert:

hautnah!

Niko Bungert spielt jetzt seit fünfeinhalb Jahren für unsere Nullfünfer.

Doch so keck ist er selten in die Zange genommen worden: Vater Eric und

seine beiden Söhne Zach (6) und Simon (3) haben den Innenverteidiger

gleich zu dritt mit Fragen gelöchert. Für die beiden Kids gab’s nicht nur

einen Kabinenrundgang als Belohnung, sondern als Geschenk noch

ein Paar original Fußballschuhe obendrein.

DEIN STAR

auf

DEINEM

PLATZ

W

In die Zange genommen:

Zach und Simon fragen

Niko Bungert Löcher in

den Bauch.

Simon (3): Welche Musik läuft bei euch, wenn ihr

gewonnen habt?

Wir haben nebenan im Besprechungsraum eine Musikanlage,

an der kann jeder sein Handy anschließen. Die Musik läuft dann

über die Boxen, die hier in der Kabine überall in der Decke

montiert sind. Wir hören dann das, was jeweils auf dem Handy

ist, aber keine spezielle Musikrichtung. Wir hören auch nicht nur

nach Siegen Musik, sondern auch schon vor den Spielen um uns

einzustimmen.

Simon (3): Und läuft die Musik dann im ganzen

Haus?

Nein, nicht im ganzen Haus, nur hier in der Kabine. Aber dafür

ganz schön laut.

Zach (6): Wo macht ihr denn eure

Spielbesprechungen?

Die machen wir einerseits hier in der Kabine, aber auch nebenan

im Besprechungsraum. Dort haben wir eine große Videowand,

auf der uns der Trainer vor dem Spiel oder in der Pause wichtige

Spielszenen zeigen kann.

Mit Papa Eric

und 05-Profi

Niko Bungert

auf der Tribüne.


16

Ich habe mit drei Jahren angefangen, da war ich gerade im

Kindergarten. Habe die ganze Zeit meine Mutter gefragt und genervt,

wann ich endlich im Verein Fußball spielen darf.

» Niko Bungert «

Simon (3): Und wofür sind die Stühle da?

Na, da sitzen wir dann und hören zu, wenn uns der Trainer

etwas erklären möchte.

Simon (3): Wer sitzt dann auf welchem Platz?

Das ist nicht so festgelegt wie in der Umkleidekabine. Hier

nimmt sich jeder einen Platz, der gerade frei ist. Wollt ihr auch

noch die Duschen sehen?

Simon/Zach: Ja!

Seht mal hier drüben. Hier stehen auch die Eistonnen, in die

wir nach dem Spiel klettern um unsere Beine zu kühlen.

Ein paar

Fußballschuhe

als besonderes

Souvenir eines

besonderen

Termins.

Zach (6): Wann hast du mit dem Fußballspielen

angefangen?

Ich habe mit drei Jahren angefangen, da war ich gerade

im Kindergarten. Habe die ganze Zeit meine Mutter gefragt und

genervt, wann ich endlich im Verein Fußball spielen darf. Sie hat

mich dann schon mit drei Jahren hingeschickt, obwohl man offiziell

erst mit vier durfte.

Sand Bergkamp Henry

Zaczek Wilmots Aschemann

Fathi

Pospech

Bordon Bungert

Neuer

Nikos

Traumelf

Zusammen mit ein

paar Mainzer und

Schalker Helden:

Niko Bungert

spielt in seinem

Dreamteam mit.

Eric: Ab wann haben deine Eltern gemerkt, dass das

etwas werden kann mit einer Karriere im Fußball?

Relativ spät. Ich habe recht lange in Wattenscheid gespielt bis

ich 17 Jahre alt war, also bis in die A-Jugend. Bis dahin war es für

mich völlig fern der Realität, dass ich einmal mit Fußballspielen

Geld verdienen könnte. Dann kam ein Angebot von Schalke 04

– und dann ging eigentlich alles recht schnell. Zwei, drei Monate

später habe ich in der Junioren-Nationalmannschaft gespielt. Das

war kurz vor dem Abitur. Ich habe mir dann gesagt, dass mir das

Fachabitur reicht und ich mal sehe wie es läuft. Es hat zum Glück

geklappt.

Eric: Siehst du dich eigentlich langfristig in Mainz?

Siehst du dich vielleicht sogar als Nachfolger von

Nikolce Noveski?

Nachfolger passt ja nur insofern, dass wir die gleiche Position

spielen. Aber ich kann mir auf jeden Fall vorstellen aus sieben

Jahren dann auch noch zehn zu machen.


Alle Bundesliga-Spiele der

05er live für nur € 16,99 mtl.*

Gratis

Trikot *

Abbildungsbeispiel

Freu Dich auf die Fußball-Bundesliga für nur € 16,99 mtl.* im 24-Monats-Abo,

danach € 35,99 mtl. – auf Wunsch mit Deinem 05er-Receiver.

Alle 612 Spiele der Bundesliga und der 2. Bundesliga live – einzeln und in der Konferenz

Exklusive Interviews, Hintergrundberichte, Expertenanalysen, Zusammenfassungen und

Wiederholungen aller Spiele in voller Länge

Inklusive HD-Leihreceiver und Gratis Trikot*

Auch unterwegs kein Live-Spiel mehr verpassen. Mit Sky Go* – Deutschlands bestem

Online-Fernsehen, jetzt auch für Android*

Hol Dir jetzt das unschlagbare Bundesliga-Angebot.

im Fanshop sky.de/mainz05

*Angebot gilt bei Buchung von Sky Welt und dem Fußball-Bundesliga-Paket mit einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten (Monat der Freischaltung (anteilig) zzgl. 23

Monaten) für mtl. € 16,99 zzgl. einer einmaligen Aktivierungsgebühr i. H. v. € 49 und € 12,90 Logistikpauschale. Eine Anpassung bestehender Sky Abonnements auf dieses

Angebot ist nicht möglich. Verlängerung: Wenn das Sky Abonnement nicht fristgerecht 2 Monate vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird, verlängert es sich um weitere

12 Monate zu mtl. € 35,99 (Sky Welt + Fußball-Bundesliga-Paket). Sky Go: Mit Sky Go können Kunden mit bestehendem Sky Abonnement einzelne Inhalte des Abonnements

über Web, iPad und iPhone ab iOS 6.0 sowie ausgewählte Android-Geräte und Betriebssysteme empfangen. Die sichtbaren Inhalte richten sich nach den abonnierten Paketen

und der Verfügbarkeit auf dem Gerät. Für Tablet/Smartphone ist WiFi oder 3G erforderlich. Weitere Infos: skygo.de/faq. Empfang nur in Deutschland und Österreich. Receiver:

Zu diesem Abonnement stellt Sky einen Sky HD-Receiver während der gesamten Laufzeit leihweise zur Verfügung. Die einmalige Servicepauschale i. H. v. € 99 entfällt. Alternativ

kann der Sky+ HD-Festplattenreceiver gegen eine einmalige Servicepauschale i. H. v. € 99 (statt € 169) zur Verfügung gestellt werden. Die einmalige Servicepauschale für

die Fanreceiver im Vereins-Design beträgt € 29. Trikot: Bei Abschluss im Fanshop oder online gibt es zum Abonnement ein original Fußball-Bundesliga-Trikot gratis dazu. Nur

solange der Vorrat reicht. Umtausch und Barauszahlung ausgeschlossen. Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. Angebot gültig bis 31.3.2015. Stand: Januar 2015. Änderungen

vorbehalten. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Medienallee 26, 85774 Unterföhring. Foto: © picture alliance/Sven Simon.


18

NICOLAS CASTILLO

EMOTIONAL

C

BEWEGLICH

Vor vierzehn Tagen noch in Brügge, vor einer Woche gegen Paderborn

erstmals im 05-Kader und am Dienstagabend beim 1:1 in Hannover 28 Minuten auf dem Platz:

Jetzt will Nicolas Castillo noch mehr zeigen und den Mainzern

mit seinen Qualitäten helfen.

TORHUNGRIG

Text: Max Sprick


Torjäger 19


20

D

Die Flasche an sich als Sprachbild

eines ausländischen Trainers erlangte

Mitte der 90er Berühmtheit in Fußball-

Deutschland. Wenn auch noch sehr

unkonkret. Leer war sie wohl, mehr

erfuhr man seinerzeit nicht über sie.

Weder von Giovanni Trapattoni, der die

Leistung seiner Spieler mit eben jener

Flasche verglich, noch von Thomas

Strunz, den der italienische Trainer

namentlich ansprach.

Kasper Hjulmand packte die Flasche

nun wieder aus. Der 05-Trainer wählte

eine ganz bestimmte, um die Lage

seiner Stürmer zu verbildlichen. „Es ist wie bei einer

Flasche Ketchup. Es ist schwierig zum Anfang, aber wenn

es kommt, dann kommt es“, sagte Hjulmand.

Logisch, oder? Wie eine Flasche leer kickten die

International: Nicolas Castillo

gehörte zu den herausragenden

Spielern der U20-

Weltmeisterschaft 2013, erzielte

für die chilenische Auswahl vier

Tore. Im März 2013 durfte der

Angreifer darüber hinaus in Chiles

A-Nationalteam reinschnuppern,

feierte im WM-Quali-Match

gegen Peru sein Debüt. Castillo

wurde vor 50.000 Zuschauern

im Estadio Nacional der

peruanischen Hauptstadt Lima

mit der Rückennummer 10 in

der 70. Minute eingewechselt,

den Siegtreffer für Peru (87.)

erzielte ein künftiger Bundesliga-

Kollege des Neu-Mainzers: der

Schalker Jefferson Farfan.

Stürmer der 05er in der Hinrunde

gewiss nicht. Eher wie eine volle, eine

sehr volle, die man erst einmal auf den

Tisch klopfen muss oder in die man

mit der Messerspitze piekst, um ihren

Inhalt zum Laufen, beziehungsweise

Tore schießen zu bringen.

Hier kommt Nicolas Castillo ins

Spiel. Der neue Stürmer in rot-weiß

soll die Messerspitze sein, der Spieler,

der die Ketchup-Flasche auf den Tisch

klopft und Tore für sie schießt. Trifft

sich auf jeden Fall schon mal ganz gut,

wie Castillo selbst seine Rolle sieht.

„Meine Art zu spielen, ist sehr beweglich“,

sagt der 21-Jährige. Perfekt für

das bisweilen zähflüssige Mainzer Angriffs-Ketchup. „Ich

liebe diagonale Läufe, um Gegenspieler zu binden, um

die Abwehr zu beschäftigen und Freiräume für meine

Mitspieler zu schaffen.“


Torjäger 21

Freude über den ersten

Bundesliga-Auswartspunkt:

Nicolas Castillo jubelt mit dem

Torschützen Elkin Soto.

Angefangen hat er damit vor vier Jahren, als er in

der ersten Mannschaft seines chilenischen Heimatclubs

Universidad Catolica debütierte. Allerdings dann auch

etwas stockend, es dauerte zwei Jahre, bis er sich durchsetzte.

Als 19-Jähriger schoss er Catolica ins Halbfinale

der Copa Sudamericana, wurde zum besten Talent des

Kontinents gewählt und spielte 2013 die U20-WM in der

Türkei, wo er mit Chile das Viertelfinale erreichte. Castillo

erregte Aufmerksamkeit. Wer sich mit seinem Namen

etwas durchs Internet googlet, findet Berichte, dass

große Clubs an ihm

interessiert gewesen

sein sollen. Vom

AC Florenz ist da

die Rede und von

Manchester United.

Letztere sollen,

so liest man, fünf Millionen Pfund für Castillo geboten

haben. Das sei aber Catolica zu wenig gewesen, außerdem

habe Inter Mailand noch mitgeboten.

Er ist ein emotionaler, aggressiver Stürmer –

eine zusätzliche Waffe für uns.

Kasper Hjulmand, 05-Coach

Ob diese Meldungen stimmen? Oder ob sie so wahr

sind, wie Ketchup gesund? Und ob die chilenischen

Medien Castillo wirklich den „chilenischen Zlatan“ getauft

haben? Auch diese Behauptung findet man mit etwas

Recherche.

Klar ist, dass Castillo nach der U20 auch für die

A-Nationalmannschaft Chiles spielte, dass er im Januar

2014 den Schritt nach Europa wagte und für drei

Millionen Euro zum FC Brügge wechselte. Hier traf er

gleich bei seinem Debüt, kam in seiner ersten Halbserie

in der belgischen

Jupiler League

aber nur auf fünf

Einwechslungen.

Besser liefs seit

letztem Sommer:

an den ersten vier

Spieltagen traf

Castillo, inzwischen

Startspieler, drei

Mal. Fünf weitere

Treffer kamen bis

zu seinem Wechsel

nach Mainz hinzu.

Gegen den KVC

Westerlo schnürte

der chilenische

Nationalspieler

Anfang November

einen Dreierpack

– seitdem wartet

er, dass auch seine

persönliche Ketchup-

Flasche wieder mehr

aufgeht.

Für einen weiteren Vergleich seines Trainers hat er

nun schon mal gesorgt. „Er ist ein emotionaler, aggressiver

Stürmer – eine zusätzliche Waffe für uns“, sagt

Hjulmand. Und: „Ja, ich hoffe, dass er uns helfen kann,

die Ketchup-Flasche zu öffnen!“


22

KADER 1. FSV MAINZ 05

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Trainer Abwehr Abwehr Torwart

Stefanos

Kapino

GR

18.03.1994

2014

0/0/0

0/0/0

Gonzalo

Jara

CHI

29.08.1985

2014

13/0/0

3/0/0

Joo-Ho 24

Park

SKO

16.01.1987

2013

7/0/0

1/0/0

Kasper

Hjulmand

DK

09.04.1972

2014

Co-Trainer Abwehr Abwehr Torwart

1 Loris 21 Robin

Karius

Zentner

D

22.06.1993

2011

19/0/0

1/0/0

D

28.10.1994

2006

0/0/0

0/0/0

38

2 Nikolce 4 Pierre 7 Stefan 16 Daniel 18 Junior

Noveski

Bengtsson Bell

Brosinski

Diaz

MKD

28.04.1979

2004

4/0/0

0/0/0

Niko

Bungert

D

24.10.1986

2008

12/0/0

1/0/0

Keld

Bordinggaard

DK

23.11.1962

2014

Co-Trainer Abwehr Abwehr Torwart

S

12.04.1988

2015

2/0/1

0/0/0

26 Damian

Roßbach

D

27.02.1993

2009

0/0/0

0/0/0

Flemming

Pedersen

DK

06.06.1963

2014

32

Abwehr

Mittelfeld

Co-Trainer

D

24.08.1991

2007

18/1/1

2/0/0

Benedikt

Saller

D

22.09.1992

2009

0/0/0

0/0/0

Bo

Svensson

DK

04.08.1979

2007

Abwehr

Mittelfeld

D

17.07.1988

2014

19/0/2

2/0/0

5 Johannes

Geis

D

17.08.1993

2013

19/2/2

4/0/0

6

Abwehr

CRC

12.09.1983

2012

16/1/1

4/0/0

20


Jonas

Hofmann

Jairo

Samperio

D

14.07.1992

2014

6/3/0

0/0/0

E

11.07.1993

2014

13/1/2

2/0/0

31

17

Pablo

De Blasis

ARG

04.02.1988

2014

6/1/2

0/0/0

15

Christoph

Moritz

D

27.01.1990

2013

7/0/0

0/0/0

8 Yunus

Malli

D

24.02.1992

2011

16/2/3

2/0/0

11 Ja-Cheol

Koo

SKO

27.02.1989

2014

11/1/2

3/0/0

13

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Elkin

Soto

COL

04.08.1980

2007

7/2/0

2/0/0

19 Todor

Nedelev

BG

07.02.1993

2014

0/0/0

0/0/0

28

Devante

Parker

D

16.03.1996

2006

1/0/0

0/0/0

29

Patrick

Pflücke

D

30.11.1996

2011

1/0/0

0/0/0

30

Julian

Baumgartlinger

A

02.01.1988

2011

12/0/0

0/0/0

14

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Shinji

Okazaki

Nicolas

Castillo

J

16.04.1986

2013

17/8/3

4/0/0

CHI

14.02.1993

2015

1/0/0

0/0/0

23

22

Sami

Allagui

Christian

Clemens

D/TUN

28.05.1986

2014

14/2/1

3/0/0

D

04.08.1991

2015

2/0/0

0/0/0

9

27

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Mittelfeld

Mittelfeld

Axel

Busenkell

D

26.11.1971

2000

Mittelfeld

Mittelfeld

Konditionstrainer

Jonas

Grünewald

D

08.05.1984

2014

Mittelfeld

Mittelfeld

Athletiktrainer

Stephan

Kuhnert

D

07.09.1960

1987

Torwarttrainer

Unser Kader 23

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Angriff

Mittelfeld

Angriff

Angriff

Mittelfeld

Mittelfeld


24

KADER HERTHA BSC

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Abwehr Torwart

Abwehr

Thomas

Kraft

D

22.07.1988

2011

18/0/0

1/0/0

Peter

Pekarik

SVK

30.10.1986

2012

15/0/0

2/0/0

John A. 25

Brooks

USA/D

28.01.1993

2007

13/1/0

4/0/0

Abwehr Torwart

1 Rune 22 Sascha

Jarstein

Burchert

N

29.09.1984

2014

1/0/0

0/0/0

D

30.10.1989

2002

0/0/0

0/0/0

30 Marius

Gersbeck

35

D

20.06.1995

2004

0/0/0

0/0/0

Philipp

Sprint

D

27.06.1993

2006

0/0/0

0/0/0

2 Johnny 5 Sebastian 15 Marvin 21 Johannes 23

Heitinga

Langkamp Plattenhardt van den Bergh

Abwehr

NL

15.11.1983

2014

10/1/0

2/0/0

Fabian 28

Lustenberger

CH

02.05.1988

2007

13/0/0

1/0/0

Abwehr Abwehr

Torwart

D

15.01.1988

2013

4/0/0

0/1*/0

Maxim. 34

Mittelstädt

D

18.03.1997

2012

0/0/0

0/0/0

Torwart

Abwehr

D

26.01.1992

2014

2/0/0

0/0/0

Abwehr Torwart

D

21.11.1986

2013

6/0/0

2/0/0

37

Trainer

Co-Trainer

Co-Trainer

Torwarttrainer

Jos

Luhukay

Rob

Reekers

Markus

Gellhaus

Richard

Golz

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

NL

13.06.1963

2012

NL

07.05.1966

2012

D

09.06.1970

2012

D

05.06.1968

2013

* heute gesperrt


Unser heutiger Gast 25

Julian

Schieber

Salomon

Kalou

Genki

Haraguchi

D

13.02.1989

2014

13/6/1

0/0/0

D

05.08.1985

2014

13/5/0

0/0/0

TR

09.05.1991

2014

11/0/1

1/0/0

16

11 24

Hajime

Hosogai

Per Ciljan

Skjelbred

J

10.06.1986

2013

17/0/2

5/0/0

N

16.07.1987

2014

12/0/2

2/0/0

7

3 Alexander

Baumjohann

D

23.01.1987

2013

0/0/0

0/0/0

9 Änis

Ben-Hatira

TUN/D

18.07.1988

2011

11/3/4

2/0/0

10

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nico

Schulz

Tolga

Cigerci

Marcel

Ndjeng

D

01.04.1993

2000

15/0/1

0/0/1

TR/D

22.03.1992

2013

0/0/0

0/0/0

CMR/D

06.05.1982

2012

11/1/2

2/0/1

26

17

8

Peter

Niemeyer

Valentin

Stocker

Jens

Hegeler

Ronny

D

22.11.1983

2010

12/1/0

3/0/0

CH

12.04.1989

2014

12/0/2

4/0/0

D

22.01.1988

2014

14/0/0

4/0/0

BRA

11.05.1986

2010

14/3/2

4/0/0

18

14

13

12

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Sandro

Wagner

D

29.11.1987

2012

9/0/0

1/0/0

33

Roy

Beerens

D

22.12.1987

2014

17/2/1

1/0/0

27

Mittelfeld

Mittelfeld

Mittelfeld

Mittelfeld

Mittelfeld

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Angriff

Angriff

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff


SAFER TRADE

IN YOUR POCKET

DIE APP FÜR

COFACE-KUNDEN

– ZUR VERWALTUNG

IHRES KUNDEN- UND

LIEFERANTENPORTFOLIOS.

JEDERZEIT GRIFFBEREIT!

Jetzt downloaden! App-Store & Google Play.

Verfügbar für iOS und Android, demnächst auch für Tablets.

Besuchen Sie uns

im Web: www.coface.de


Das heutige Spiel 27

WARM UP

Die letzten drei

– Bayern München (H) 1:2

– SC Paderborn (H) 5:0

– Hannover 96 (A) 1:1

Die letzten drei

– 1899 Hoffenheim (H) 0:5

– Werder Bremen (A) 0:2

– Bayer Leverkusen (H) 0:1

Die nächsten drei

– Hertha BSC Berlin (H) 7.2.

– Borussia Dortmund (A) 13.2.

– Eintracht Frankfurt (H) 21.2.

Die nächsten drei

– FSV Mainz 05 (A) 7.2.

– SC Freiburg (H) 15.2.

– VfL Wolfsburg (A) 22.2.

Top-Torjäger

Shinji Okazaki 8

Jonas Hofmann 3

Sami Allagui 2

Top-Torjäger

Julian Schieber 6

Salomon Kalou 5

Top-Vorbereiter

Yunus Malli 3

Shinji Okazaki 3

Top-Vorbereiter

Änis Ben-Hatira 4

Hajime Hosogai 2

Böse Buben

Gelb: Diaz, Geis, Okazaki (je 4),

Allagui, Jara, Koo (je 3), Bell, Brosinski,

Malli, Samperio, Soto (je 2), Bungert,

Karius, Park (je 1).

Gelb-Rot: keine.

Rot: keine.

Böse Buben

Gelb: Hosogai (5), Brooks, Hegeler, Ronny,

Stocker (je 4), Niemeyer (3), Ben-Hatira,

van den Bergh, Heitinga, Ndjeng, Pekarik,

Skjelbred (je 2), Beerens, Haraguchi, Kraft,

Lustenberger, Wagner (je 1).

Gelb-Rot: Langkamp (heute gesperrt)

Rot: Schulz.

Die Fakten

Letztes Mal

– Vier Punkte liegen zwischen den Mainzern als Zwölfter mit 22 Punkten und der Hertha, die bei

18 Punkten aufgrund der schlechteren Tordifferenz auf dem vorletzten Tabellenplatz rangiert.

– Sehenswerter Jahresauftakt: In zwei Spielen erbeuteten die Nullfünfer 4 Punkte bei 6:1 Toren.

– Hauptstadtclub auf Talfahrt: Drei Spiele, 0:8 Tore, so lautet die jüngste Bilanz.

– Mit 5 Punkten auf des Gegners Platz rangiert die Hertha auf dem letzten Platz der Auswärtstabelle,

der einzige Dreier gelang beim 2:1 in Köln.

Ohne Frage ist das erste Bundesliga-Spiel der Vereinsgeschichte

etwas Besonderes. Um ein Haar hätte es in

Paderborn am 24. August 2014 gleich mit dem ersten

Sieg geklappt, ehe Ja-Cheol Koo mit seinem Elfmeter zum

2:2 in der Nachspielzeit noch für Punkteteilung sorgte. Den

Führungstreffer der Mainzer hatte Shinji Okazaki erzielt.


28

Ohne Fleiß, kein Schweiß:

Julian Schieber spielt

mit Köpfchen.

STABILITÄT

GESUCHT

Hertha BSC hat namhafte Spieler verpflichtet. Bis jetzt allerdings haben sich

die Puzzleteile noch nicht zu einem Gesamten vereint. Die Elf aus der Hauptstadt

droht im Tabellenkeller zu versacken. Trainer Jos Luhukay vernimmt erstmals

Kritik. Er ist gefordert – und ändert seinen Tonfall.

Text: Andreas Böhm

J

Janz Berlin is eene

Wolke? Ein rosa

Wattebausch, getränkt

mit Glückshormonen?

Jubel, Trubel,

Heiterkeit? Der

größte Fußballclub

der Hauptstadt, die

Hertha, ist dieser

Tage keineswegs

beschwipst vor

Freude. Die Deutsche

Bahn steigt im

Sommer als Hauptsponsor aus, ungewiss, welcher Konzern

künftig die Brust der Helden schmückt. Und sportlich bleibt

die „alte Dame“ einiges schuldig. Im DFB-Pokal kam in

Applaus, Applaus:

Coach Jos Luhukay

hat die Hertha zurück

in die Bundesliga

geführt und in der

Beletage etabliert.

der zweiten Runde das Aus beim Drittligisten Arminia

Bielefeld, in der Bundesliga bewegt sich die Mannschaft

nach Rang sechs am ersten Spieltag stets zwischen den


Unser heutiger Gast 29

Tabellenplätzen zwölf und 15. Seit Anfang November

gelangen in neun Spielen nur zwei Siege und ein Remis,

sechs Partien gingen verloren. Das letzte vor und das erste

nach der Winterpause ohne eigenen Treffer: ein 0:5 gegen

die TSG Hoffenheim, ein 0:2 bei Werder Bremen – falsche

Zeichen zur falschen Zeit. „Es geht einfach nicht, dass

man mit so einer Leistung in die Rückrunde startet. Da

kommt eine Masse Arbeit auf uns zu“, sagte Torwächter

Thomas Kraft nach dem Schlusspfiff an der Weser. „Es ist

augenscheinlich: Wir machen zu viele einfache Fehler und

nach vorne fehlt uns die Durchschlagskraft. Da muss sich

jeder selbstkritisch hinterfragen.“ Eine Idee habe er schon,

warum es einfach nicht laufen mag. Seine Gedanken behalte

er jedoch lieber für sich. „Ich bin im Moment nicht so

dafür, das deutlich anzusprechen ...“

Es ist am Trainer, Antworten zu finden. Ehe die

Hertha ins türkische Belek jettete, hütete der 51 Jahre

alte Niederländer Jos Luhukay eine Woche lang mit

hohem Fieber das Bett. Als das Quartier bezogen war,

schwächelte er körperlich noch immer. Doch kaum begann

das Training, ging Luhukay in die Vollen. Die Berliner

Morgenpost schrieb, er habe aggressiv wie selten in

die Übungen seiner Spieler eingegriffen, mit heiserer

Stimme seine Schützlinge angeschrien und stets aufs

Neue mehr Konzentration eingefordert. Luhukay hat in der

Winterpause den Tonfall verändert.

Seine Berliner Zeit begann im Sommer 2012. Sofort

führte er den BSC zum Titel in der Zweiten Liga. Im

Oberhaus stand nach 34 Spieltagen Platz elf zu Buche.

Eine ordentliche erste Spielzeit für einen Aufsteiger. Doch

sind die Ansprüche in Berlin höher als an den meisten

Bundesliga-Standorten. Die Transfers im Sommer belegen

dies. Nicht was die investierte Summe anbelangt: Die

Hertha gab 14 Millionen Euro aus und erwirtschaftete

ein Transferplus von 5,23 Millionen Euro. Es waren die

Namen, die aufmerken ließen: Valentin Stocker vom FC

Basel; Salomon Kalou vom OSC Lille; Johnny Heitinga

vom FC Fulham. Namen, die bis dato Versprechungen

blieben. Im Berliner Spiel fügt sich längst nicht eins

zum anderen. Dazu trägt auch das Verletzungspech bei:

Meldungen wie jene von Johnny Heitinga, der auf der

Auswärtsfahrt nach Bremen in Wolfsburg wegen des

Verdachts auf eine Thrombose aus dem Zug steigen musste,

passen wie die Faust aufs Auge.

Jos Luhukay ist in Berlin erstmals in

die Kritik geraten. Manchmal sei er Lehrer, Der Berliner Sport-Club Hertha

manchmal Psychologe, manches Mal wie ein bestreitet seine 32. Spielzeit in

Vater, sagte der Niederländer der Berliner

der Fußball-Bundesliga und liegt

Morgenpost, die Situation entscheide,

in der Ewigen Tabelle auf dem

was gefragt sei. In Belek schlüpfte er

zwölften Platz. An 16 Spieltagen

häufig in die Rolle des Imperators. Luhukay führte der Hauptstadtclub die

ist ein Mann der Prinzipien. Fleiß und

Tabelle an, allerdings nie am

Zielstrebigkeit sind oberste Gebote. Er kann Ende einer Saison. Die Saison

es nicht ausstehen, wenn Spieler Potenzial 1974/75 schloss Hertha hinter

verdorren lassen. Auch deshalb wird er laut. Borussia Mönchengladbach als

„Der Trainer muss deutlich sein, damit die Vizemeister ab. Einsame Spitze

Spieler verstehen, was er von ihnen will“, ist allerdings der Bundesligasagt

Luhukay. Seine Schützlinge haben dies Zuschauerrekord von 88.075

offenbar noch nicht richtig getan. Es fehlen - so viele kamen im September

Stabilität, Sicherheit, Konstanz.

1969 gegen den 1. FC Köln.

Luhukay fordert Eifer und Hingabe.

Der flatterhafte Brasilianer Ronny kommt

dem zu selten nach. Hochbegabt, mit einer famosen

Schusstechnik gesegnet, füllt der Edelfuß die kreative

Zentrale des Berliners Spiels unzureichend aus. Da

Alexander Baumjohann aufgrund eines Kreuzbandrisses

in dieser Saison keine Rolle mehr spielen wird und

Tolgan Cigerci sich mit einer störrischen Fußverletzung

plagt, mangelt es der Hertha an einem Steuermann

im Mittelfeld. Doch eine Führungsfigur wird dringend

gebraucht: Vor dem Heimspiel gegen Bayer

Leverkusen am Mittwoch betrug der Vorsprung auf einen

Abstiegsplatz ein Pünktchen.

Janz Berlin is eene Wolke? Nicht wirklich.


Unser heutiger Gast 31

DIE FAKTEN HERTHA BSC

DER VEREIN

Hertha Berliner Sport-Club

Hanns-Braun-Straße Friesenhaus II

14053 Berlin

Telefon 030 / 300 928 - 0

Präsident: Werner Gegenbauer

Sportdirektor: Michael Preetz

Gegründet: 25. Juli 1892

Internet: www.herthabsc.de

DAS STADION

Olympiastadion, Berlin

74.244 Plätze (Schnitt 13/14: 46.620)

DER KAPITÄN

Fabian Lustenberger (* 2. Mai 1988)

kam im Sommer 2007 vom FC Luzern

DER TRAINER

Jos Luhukay (* 13. Juni 1963)

seit 1. Juli 2012 bei der Hertha

vorherige Stationen: SV Straelen,

KFC Uerdingen, 1. FC Köln (Co),

SC Paderborn, Borussia M’gladbach,

FC Augsburg

HISTORIE

32 Spielzeiten in der Bundesliga

Ewige Tabelle: 12., 1063 Spiele,

388 Siege, 267 Remis, 408 Niederlagen

Höchster Sieg: 9:1 gegen Borussia Dortmund 1969/70

Höchste Niederlage: 0:6 gegen Bayern München 2011/12

DIE ERFOLGE

Deutscher Meister 1930, 1931

Deutscher Vizemeister 1926, 1927, 1928, 1929, 1975

DFB-Pokalfinalist 1977, 1979

DFB-Ligapokalsieger 2001, 2002

Zweitliga-Meister 1990, 2011, 2013

UI-Cup-Sieger 1971, 1973, 1976, 1978, 2006


32

Texte: Max sprick

Fabian Lustenberger,

der Dienstälteste

Siebeneinhalb Jahre Hertha, zwei Ab- und Aufstiege, die

Wandlung vom Ersatzspieler im defensiven Mittelfeld zum

Kapitän als Innenverteidiger. Fabian Lustenberger hat als

dienstältester Berliner einiges miterlebt. „Er hat einen

extrem großen Schritt nach vorne gemacht“, sagt Lucien

Favre. Der trainiert zwar inzwischen Mönchengladbach,

holte Lustenberger aber damals nach Berlin. Favre sieht

den 26-Jährigen als „taktisch Weltklasse“, als „unglaublich

spielintelligent“ und „in der Kabine ganz wichtig“ an.

Denn Lustenberger ist keiner dieser Kapitäne, die gerne

den „aggressive leader“ geben. Er hat seinen Führungsstil.

„Ich versuche, alles irgendwie harmonisch zu lösen, mit

Argumenten und Austausch“, sagt er. Das überträgt sich

auf seine Spielweise. 81 Prozent von Lustenbergers Pässen

kommen an – keiner im Team hat einen höheren Wert.

Obwohl er ganz hinten spielt, hat er in zwölf Einsätzen nur

eine gelbe Karte gesehen. Zu brav? Dagegen spricht seine

Zweikampfquote von 61 Prozent. Ligaweit reicht das für

einen Platz hinter der Spitzengruppe. „Ich bin keiner, der,

um ein Zeichen setzen zu wollen, einen mal weghaut auf

dem Platz“, sagt Lustenberger. Braucht er nicht. Er ist auch

als nicht so aggressiver ein Leader.

Thomas Kraft,

die Konstante

Thomas Kraft ist keiner dieser Torhüter aus Zufall. Die, die

irgendwann in der F-Jugend sich mal ins Tor gestellt haben,

weil der eigentliche Torwart beim Geburtstag seiner Oma

war. „Ich wollte immer ins Tor“, sagt Kraft. „Diese Affinität

war schon vorhanden, als ich mit sieben Jahren begonnen

habe.“ Er war in seinen Jugendvereinen im Westerwald

dieser eigentliche Torwart und blieb es auch.

15 Jahre, nachdem er erstmals zwischen zwei Pfosten

stand, feierte ihn die Südkurve der Münchener Arena. Weil

die Fans ihm vertrauten, ihn zwischen den Pfosten des FC

Bayern halten wollten. Und „koan Neuer“. Die Schilder von

damals sind längst Legende und Kraft genießt längst das

Vertrauen der Fans im Olympiastadion. Und fiel in einer

durchwachsenen Hertha-Hinrunde als Konstante auf. „Das

hat etwas mit Wahrnehmung zu tun“, sagt der 26-Jährige.

„Wenn ein Torhüter im Spiel drei, vier schwere Bälle halten

muss, wird seine Leistung besser bewertet.“ Hinter der

drittschlechtesten Defensive der Bundesliga habe er eben

momentan eine höhere Frequenz. Macht aber auch nix. Er

wollte das ja so. Schon immer.


Unser heutiger Gast 33

DIE DUELLE

12 Remis

4 05-Siege 9 Hertha-Siege

Julian Schieber,

der Sturmtank

Ein Schritt zur Seite war’s. Maximal. Keiner zurück. Sagt

Julian Schieber über jenen Schritt, den er im Sommer ging.

Von Borussia Dortmund zur Hertha. Egal wie klein, mittel

oder groß er auch war: sein Schritt hat sich für Schieber

gelohnt. Seit seinem Wechsel nach Berlin spielt und trifft der

ehemalige U21-Nationalspieler, der mit viel Vorschusslorbeer

und einer Millionen-Ablöse zum BVB gegangen war, ohne

sich dort durchzusetzen. „Ja, ich habe in Dortmund nicht

den Durchbruch geschafft“, sagt der 25-Jährige. Vielleicht sei

das Niveau ein Stückchen zu hoch für ihn gewesen, gesteht

er. „Bei Hertha fehlen die ganz großen Stars, dafür kommt

es mehr aufs Team an.“ Für ihn, der sich seit je her als

Teamplayer versteht, optimal. Weil er nicht mehr davon

träumt, neben Dortmunds Stars in der Champions League

zu spielen, sondern selbst mit anpacken kann. Um in diesem

Team als treibende Kraft mitzuwirken.

Dazu machte er für seine bisherigen Verhältnisse einen

vergleichsweise riesigen Schritt nach vorne. Drei Mal traf er

in den ersten beiden Spielen für die Hertha, bereitete ein

Tor vor. Inzwischen kommt Schieber auf sechs Tore in 11

Hinrunden-Einsätzen. Doppelt so viele, wie in zwei Jahren

beim BVB insgesamt. Ausruhen will er sich darauf nicht. „Das

habe ich in Dortmund gelernt: Es gibt keine Zufriedenheit“,

sagt er. Egal in welcher Richtung.

Saison Liga Spielort Ergebnis

1988/89 Zweite Liga A 0:0

1988/89 Zweite Liga H 1:1

1992/93 Zweite Liga A 0:3

1992/93 Zweite Liga H 3:2

1993/94 Zweite Liga H 1:1

1993/94 Zweite Liga A 0:5

1994/95 Zweite Liga H 1:1

1994/95 Zweite Liga A 1:1

1995/96 Zweite Liga A 0:2

1995/96 Zweite Liga H 0:0

1996/97 Zweite Liga A 0:1

1996/97 Zweite Liga H 0:1

1999/00 DFB-Pokal, AF H 2:1 n.V.

2004/05 Bundesliga A 1:1

2004/05 Bundesliga H 0:3

2005/06 Bundesliga A 1:3

2005/06 Bundesliga H 2:2

2006/07 Bundesliga H 1:1

2006/07 Bundesliga A 2:1

2009/10 Bundesliga H 2:1

2009/10 Bundesliga A 1:1

2011/12 Bundesliga A 0:0

2011/12 Bundesliga H 1:3

2013/14 Bundesliga A 1:3

2013/14 Bundesliga H 1:1


Ticketservice 35

UNTERSTÜTZT UNSER TEAM

BEIM NÄCHSTEN SPIEL IN UNSERER ARENA.

Hier gibt's die Tickets:

Im Fanshop direkt in der Coface Arena • Online auf www.mainz05.de • Call-Center: 06131 / 37 55 0-0

In allen Vorverkaufsstellen

Die Preise für Tageskarten

Kategorie Vollzahler Ermäßigt Kinder

Stehplatz P, Q, R, S 12,50 € 10,50 € 9,50 €

Supportbereich K+O 18,00 € 16,00 € 12,00 €

Supportbereich L+N 19,00 € 17,00 € 13,00 €

Supportbereich M 20,00 € 18,00 € 14,00 €

Sitzplatz F 26,00 € 23,00 € 10,00 €

Sitzplatz G 28,00 € 25,00 € –

Kategorie Vollzahler Ermäßigt Kinder

Sitzplatz K+O 36,00 € 32,00 € 18,00 €

Sitzplatz L+N 40,00 € 36,00 € 20,00 €

Sitzplatz M 42,00 € 38,00 € 22,00 €

Sitzplatz A+E 38,00 € 36,00 € 30,00 €

Komfortplätze B + D 60,00 € – –

Die aufgeführten Tageskarten-Preise verstehen sich exkl. der Vorverkaufsgebühr in Höhe von 1,00 €.

EINGANG VIP

Coface-Haupttribüne

EINGANG

EINGANG

FAN-

KNEIPE

LOGEN

A B

PRESSE PRESSE

C D E

BUSINESSBEREICH

LOGEN

Lotto Rheinland-Pfalz-Tribüne

P Q R S

SUPPORTBEREICH GEGENGERADE

F G H I J

GÄSTE

GÄSTE

ENTEGA-Tribüne

EINGANG GÄSTE

O

N

ROLLSTUHLFAHRER

M

L

K

EINGANG

Süd-Tribüne

EINGANG


36

18. Spieltag 30.01.–01.02.15

VfL Wolfsburg – Bayern München 4:1

FC Schalke 04 – Hannover 96 1:0

1. FSV Mainz 05 – SC Paderborn 07 5:0

SC Freiburg – Eintracht Frankfurt 4:1

VfB Stuttgart – Bor. Mönchengladbach 0:1

Hamburger SV – 1. FC Köln 0:2

Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 0:0

Werder Bremen – Hertha BSC 2:0

FC Augsburg – TSG Hoffenheim 3:1

21. Spieltag 13.–15.02.15

Borussia Dortmund – 1. FSV Mainz 05 (Fr., 20.30) :

Bayern München – Hamburger SV (Sa., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen – VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach – 1. FC Köln (Sa., 15.30) :

TSG Hoffenheim – VfB Stuttgart (Sa., 15.30) :

Werder Bremen – FC Augsburg (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – FC Schalke 04 (Sa., 18.30) :

Hertha BSC – SC Freiburg (So., 15.30) :

Hannover 96 – SC Paderborn 07 (So., 17.30) :

19. Spieltag 03.–04.02.15

Bayern München – FC Schalke 04 1:1

Bor. Mönchengladbach – SC Freiburg 1:0

Hannover 96 – 1. FSV Mainz 05 1:1

Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg 1:1

Borussia Dortmund – FC Augsburg 0:1

TSG Hoffenheim – Werder Bremen 1:2

Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen 0:1

1. FC Köln – VfB Stuttgart 0:0

SC Paderborn 07 – Hamburger SV 0:3

22. Spieltag 20.–22.02.15

VfB Stuttgart – Borussia Dortmund (Fr., 20.30) :

FC Schalke 04 – Werder Bremen (Sa., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 – Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

FC Augsburg – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

SC Freiburg – TSG Hoffenheim (Sa., 15.30) :

SC Paderborn 07 – Bayern München (Sa., 15.30) :

1. FC Köln – Hannover 96 (Sa., 18.30) :

Hamburger SV – Bor. Mönchengladbach (So., 15.30) :

VfL Wolfsburg – Hertha BSC (So., 17.30) :

20. Spieltag 06.–08.02.15

FC Schalke 04 – Bor. Mönchengladbach (Fr., 20.30) :

VfL Wolfsburg – TSG Hoffenheim (Sa., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC (Sa., 15.30) :

SC Freiburg – Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart – Bayern München (Sa., 15.30) :

1. FC Köln – SC Paderborn 07 (Sa., 15.30) :

Hamburger SV – Hannover 96 (Sa., 18.30) :

Werder Bremen – Bayer 04 Leverkusen (So., 15.30) :

FC Augsburg – Eintracht Frankfurt (So., 17.30) :

23. Spieltag 27.02.–01.03.15

Bayern München – 1. FC Köln (Fr., 20.30) :

Borussia Dortmund – FC Schalke 04 (Sa., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen – SC Freiburg (Sa., 15.30) :

TSG Hoffenheim – 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

Hannover 96 – VfB Stuttgart (Sa., 15.30) :

Hertha BSC – FC Augsburg (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – Hamburger SV (Sa., 18.30) :

Bor. Mönchengladbach – SC Paderborn 07 (So., 15.30) :

Werder Bremen – VfL Wolfsburg (So., 17.30) :

24. Spieltag 06.–08.03.15

25. Spieltag 13.–15.03.15

VfB Stuttgart – Hertha BSC (Fr., 20.30) :

FC Schalke 04 – TSG Hoffenheim (Sa., 15.30) :

FC Augsburg – VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

Hannover 96 – Bayern München (Sa., 15.30) :

SC Freiburg – Werder Bremen (Sa., 15.30) :

Hamburger SV – Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 – Bor. Mönchengladbach (Sa., 18.30) :

1. FC Köln – Eintracht Frankfurt (So., 15.30) :

SC Paderborn 07 – Bayer 04 Leverkusen (So., 17.30) :











Bayer 04 Leverkusen – VfB Stuttgart (Fr., 20.30) :

FC Augsburg – 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

TSG Hoffenheim – Hamburger SV (Sa., 15.30) :

Hertha BSC – FC Schalke 04 (Sa., 15.30) :

Werder Bremen – Bayern München (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – SC Paderborn 07 (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund – 1. FC Köln (Sa., 18.30) :

VfL Wolfsburg – SC Freiburg (So., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach – Hannover 96 (So., 17.30) :

26. Spieltag 20.–22.03.15

Hamburger SV – Hertha BSC (Fr., 20.30) :

Hannover 96 – Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

SC Freiburg – FC Augsburg (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart – Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

1. FC Köln – Werder Bremen (Sa., 15.30) :

SC Paderborn 07 – TSG Hoffenheim (Sa., 15.30) :

FC Schalke 04 – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 18.30) :

1. FSV Mainz 05 – VfL Wolfsburg (So., 15.30) :

Bayern München – Bor. Mönchengladbach (So., 17.30) :

29. Spieltag 17.–19.04.15

Borussia Dortmund – SC Paderborn 07 :

Bayer 04 Leverkusen – Hannover 96 :

VfL Wolfsburg – FC Schalke 04 :

FC Augsburg – VfB Stuttgart :

TSG Hoffenheim – Bayern München :

Hertha BSC – 1. FC Köln :

Werder Bremen – Hamburger SV :

Eintracht Frankfurt – Bor. Mönchengladbach :

SC Freiburg – 1. FSV Mainz 05 :

32. Spieltag 08.–10.05.15

Bayern München – FC Augsburg :

Borussia Dortmund – Hertha BSC :

Bor. Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen :

Hannover 96 – Werder Bremen :

Eintracht Frankfurt – TSG Hoffenheim :

VfB Stuttgart – 1. FSV Mainz 05 :

Hamburger SV – SC Freiburg :

1. FC Köln – FC Schalke 04 :

SC Paderborn 07 – VfL Wolfsburg :

27. Spieltag 04.–05.04.15

Bayer 04 Leverkusen – Hamburger SV (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg – VfB Stuttgart (Sa., 15.30) :

TSG Hoffenheim – Bor. Mönchengladbach (Sa., 15.30) :

Werder Bremen – 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – Hannover 96 (Sa., 15.30) :

SC Freiburg – 1. FC Köln (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund – Bayern München (Sa., 18.30) :

FC Augsburg – FC Schalke 04 (So., 15.30) :

Hertha BSC – SC Paderborn 07 (So., 17.30) :

30. Spieltag 24.–26.04.15

Bayern München – Hertha BSC :

Borussia Dortmund – Eintracht Frankfurt :

Bor. Mönchengladbach – VfL Wolfsburg :

1. FSV Mainz 05 – FC Schalke 04 :

Hannover 96 – TSG Hoffenheim :

VfB Stuttgart – SC Freiburg :

Hamburger SV – FC Augsburg :

1. FC Köln – Bayer 04 Leverkusen :

SC Paderborn 07 – Werder Bremen :

33. Spieltag 15.–17.05.15

FC Schalke 04 – SC Paderborn 07 :

Bayer 04 Leverkusen – TSG Hoffenheim :

VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund :

1. FSV Mainz 05 – 1. FC Köln :

FC Augsburg – Hannover 96 :

Hertha BSC – Eintracht Frankfurt :

Werder Bremen – Bor. Mönchengladbach :

SC Freiburg – Bayern München :

VfB Stuttgart – Hamburger SV :

28. Spieltag 10.–12.04.15

Hannover 96 – Hertha BSC (Fr., 20.30) :

Bayern München – Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

FC Schalke 04 – SC Freiburg (Sa., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach – Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

SC Paderborn 07 – FC Augsburg (Sa., 15.30) :

Hamburger SV – VfL Wolfsburg (Sa., 18.30) :

1. FC Köln – TSG Hoffenheim (So., 15.30) :

VfB Stuttgart – Werder Bremen (So., 17.30) :

31. Spieltag 01.–03.05.15

FC Schalke 04 – VfB Stuttgart :

Bayer 04 Leverkusen – Bayern München :

VfL Wolfsburg – Hannover 96 :

1. FSV Mainz 05 – Hamburger SV :

FC Augsburg – 1. FC Köln :

TSG Hoffenheim – Borussia Dortmund :

Hertha BSC – Bor. Mönchengladbach :

Werder Bremen – Eintracht Frankfurt :

SC Freiburg – SC Paderborn 07 :

34. Spieltag 23.05.15

Bayern München – 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund – Werder Bremen (Sa., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach – FC Augsburg (Sa., 15.30) :

TSG Hoffenheim – Hertha BSC (Sa., 15.30) :

Hannover 96 – SC Freiburg (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

Hamburger SV – FC Schalke 04 (Sa., 15.30) :

1. FC Köln – VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

SC Paderborn 07 – VfB Stuttgart (Sa., 15.30) :


www.bigfm.de

Inhalt 37

www.facebook.com/RadiobigFM

„WIR SIND KEINE

NORMALE CLIQUE.

WIR SIND 9 AUF

DER RICHTERSKALA.“

DU HÖRST UNS. UND WIR HÖREN DICH.


38

Johannes Geis


Inhalt 39


40

PUNKT IN HANNOVER – 1:1

D

Mainz 05 verdient sich 10. Remis durch

Leistungssteigerung nach der Pause

Das 10. Unentschieden der laufenden Bundesliga-Saison

holten unsere Nullfünfer am Dienstagabend bei Hannover 96.

Während es im ersten Durchgang zeitweise nicht nach einem

Mainzer Punktgewinn in der Fremde aussah, lief es nach

dem Seitenwechsel für das Team von Kasper Hjulmand wie

gewünscht. „In der zweiten Halbzeit war das dann so, wie wir

es spielen möchten“, gab der Däne auch in der anschließenden

Pressekonferenz zu Protokoll.

Im ersten Durchgang waren die Gastgeber zunächst

besser ins Spiel gekommen und hatten im Verlauf der ersten

Halbzeit auch die besseren Torchancen. Bereits nach wenigen

Minuten ergab sich die erste hochkarätige Möglichkeit für die

Niedersachsen, doch Loris Karius verhinderte gegen 96-Kapitän

Lars Stindl einen frühen Rückstand (4.). Kurz darauf köpfte

Joselu am Mainzer Tor vorbei (5.). Die erste zaghafte

Annäherung an das Tor von 96 schafften unsere Nullfünfer

dann durch einen Schuss von Christian Clemens, doch Zieler

konnte problemlos parieren (9.). Hannover hatte nun seine

gefährlichste Phase. Unsere Nullfünfer hingegen verloren den

Faden, es folgten „20 ganz, ganz schlechte Minuten, ohne

Kontrolle“, so der 05-Coach. Jimmy Briand wurde zu einem der

auffälligsten Spieler auf dem Platz, in der 16. Spielminute wurde

er aber noch von Stefan Bell fair gestoppt und am Torabschluss

gehindert. Nach zwei kniffligen Abseitsentscheidungen war es

erneut „Bello“, der einen Heber von Manuel Schmiedebach ins

Toraus klärte. Die nachfolgende Ecke, getreten vom Japaner

Hiroshi Kiyotake, wurde von Loris Karius rausgefaustet, aber der

Franzose Briand, der an der Strafraumgrenze lauerte, setzte

einen präzisen Flachschuss ins Mainzer Tor zu Führung für

die Gastgeber (26.). In der Schlussphase der ersten Halbzeit

befreiten sich unsere Nullfünfer wieder etwas, kamen zu einem

durchaus sehenswerten Angriff, als Christian Clemens den Ball

raus auf Daniel Brosinski spielte. Der Rechtsverteidiger flankte

direkt vors Tor, Pablo De Blasis rutschte rein und verfehlte das Tor

haarscharf (32.).

Weiter ging es nach der Pause in unveränderter Aufstellung,

Text: Daniel Haas

die Kräfteverhältnisse verschoben sich dennoch. „In der

zweiten Halbzeit haben wir richtig Probleme bekommen, das

Spiel ist komplett auf Mainzer Seite gekippt“, musste auch

96-Trainer Tayfun Korkut zugeben. Nach einem Foul an Julian

Baumgartlinger gab es Freistoß für unsere Nullfünfer. Johannes

Geis drosch das Leder über die Mauer, nur der Pfosten verhinderte

den Mainzer Ausgleich (54.). Auch nach einem hohen

Zuspiel von Bell auf Yunus Malli wurde es brenzlig vor dem

96-Tor (59.). Auf der anderen Seite überlistete Joselu dann Bell

und bediente Briand, der den Ball aus kurzer Entfernung in die

Arme von Karius schoss (62.). Per Doppelwechsel brachte Kasper


Rückblick 41

Hjulmand dann frische Kräfte und verhalf Winter-Neuzugang

Nicolás Castillo zu seinem Bundesliga-Debüt (63.). In der 72.

Spielminute wurde De Blasis von Baumgartlinger eingesetzt: der

Argentinier legte sich den Ball zurecht und zog ab, fand aber in

Zieler seinen Meister. Erst nach einem langen Ball von Geis auf

Brosinski landete das Spielgerät via Zieler beim eingewechselten

Elkin Soto, der den mittlerweile verdienten Mainzer Ausgleich

erzielen konnte (77.). In der Schlussphase wurde es dann noch

einmal etwas hektisch, am Ende blieb es aber bei einer letztlich

gerechten Punkteteilung. Ein Ergebnis, mit dem auch Hjulmand

gut leben konnte.

Eine Niederlage

hätte sicher mehr

wehgetan, Johannes Geis

ist zufrieden mit

dem Punkt.

DIE FAKTEN ZUM SPIEL

Hannover 96 – 1. FSV Mainz 05 1:1 (1:0)

Aufstellung Hannover:

Zieler – H. Sakai, Marcelo, Schulz, Albornoz – Schmiedebach

(90. Hirsch), Sané – Briand (72. Bittencourt),

Stindl, Kiyotake (84. Sobiech) – Joselu.

Aufstellung 1. FSV Mainz 05:

Karius – Brosinski, Bell, Jara, Bengtsson – Geis,

Baumgartlinger – De Blasis, Malli (88. Bungert), Clemens

(63. Soto) – Allagui (63. Castillo).

Schiedsrichter: Thorsten Kinhöfer (Herne)

Zuschauer: 30.500

DER SPIELVERLAUF

Hirsch für Schmiedebach (90.)

Sobiech für Kiyotake (84.)

Hannover 96

1:0 Briand (26.)

Sané (52.)

Bittencourt für Briand (72.)

1. FSV Mainz 05

Castillo für Allagui (63.)

Soto für Clemens (63.)

1:1 Soto (77.)

Jara (88.)

Bungert für Malli (88.)


42

BUNDESLIGATABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 19 14 4 1 43:9 34 46

2. VfL Wolfsburg 19 11 5 3 38:19 19 38

3. Bor. Mönchengladbach 19 9 6 4 27:16 11 33

4. FC Augsburg 19 11 0 8 26:22 4 33

5. Bayer 04 Leverkusen 19 8 8 3 29:20 9 32

6. FC Schalke 04 19 9 4 6 30:22 8 31

7. TSG Hoffenheim 19 7 5 7 31:30 1 26

8. Hannover 96 19 7 4 8 22:28 -6 25

9. Eintracht Frankfurt 19 6 6 7 36:39 -3 24

10. 1. FC Köln 19 6 5 8 19:23 -4 23

11. Werder Bremen 19 6 5 8 30:40 -10 23

12. 1. FSV Mainz 05 19 4 10 5 25:24 1 22

13. Hamburger SV 19 5 5 9 12:21 -9 20

14. SC Paderborn 07 19 4 7 8 21:34 -13 19

15. SC Freiburg 19 3 9 7 21:27 -6 18

16. VfB Stuttgart 19 4 6 9 20:33 -13 18

17. Hertha BSC 19 5 3 11 24:38 -14 18

18. Borussia Dortmund 19 4 4 11 18:27 -9 16

HEIMTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 10 9 1 0 28:3 25 28

2. VfL Wolfsburg 10 8 2 0 22:7 15 26

3. Bor. Mönchengladbach 10 6 3 1 19:10 9 21

4. FC Augsburg 9 7 0 2 20:12 8 21

5. FC Schalke 04 10 6 3 1 17:9 8 21

6. Bayer 04 Leverkusen 10 4 6 0 18:10 8 18

7. TSG Hoffenheim 10 5 2 3 20:17 3 17

8. Hannover 96 9 5 1 3 11:11 0 16

9. Werder Bremen 9 4 3 2 15:10 5 15

10. Eintracht Frankfurt 10 4 3 3 22:21 1 15

11. 1. FSV Mainz 05 9 3 4 2 14:8 6 13

12. SC Paderborn 07 10 3 4 3 15:14 1 13

13. Hertha BSC 10 4 1 5 11:16 -5 13

14. SC Freiburg 9 2 5 2 12:11 1 11

15. Borussia Dortmund 9 3 2 4 9:10 -1 11

16. Hamburger SV 9 3 2 4 7:10 -3 11

17. 1. FC Köln 9 1 4 4 4:8 -4 7

18. VfB Stuttgart 9 1 2 6 4:17 -13 5

AUSWÄRTSTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 9 5 3 1 15:6 9 18

2. 1. FC Köln 10 5 1 4 15:15 0 16

3. Bayer 04 Leverkusen 9 4 2 3 11:10 1 14

4. VfB Stuttgart 10 3 4 3 16:16 0 13

5. VfL Wolfsburg 9 3 3 3 16:12 4 12

6. Bor. Mönchengladbach 9 3 3 3 8:6 2 12

7. FC Augsburg 10 4 0 6 6:10 -4 12

8. FC Schalke 04 9 3 1 5 13:13 0 10

9. TSG Hoffenheim 9 2 3 4 11:13 -2 9

10. Eintracht Frankfurt 9 2 3 4 14:18 -4 9

11. 1. FSV Mainz 05 10 1 6 3 11:16 -5 9

12. Hannover 96 10 2 3 5 11:17 -6 9

13. Hamburger SV 10 2 3 5 5:11 -6 9

14. Werder Bremen 10 2 2 6 15:30 -15 8

15. SC Freiburg 10 1 4 5 9:16 -7 7

16. SC Paderborn 07 9 1 3 5 6:20 -14 6

17. Borussia Dortmund 10 1 2 7 9:17 -8 5

18. Hertha BSC 9 1 2 6 13:22 -9 5


Statistik 43

NULLFÜNF-STATISTIK

Nr. Name Spiele Startelf Ein/Aus Min. Tore Fuß Kopf 11er Vorl. GK/GR/RK BL ges. Tore

Tor

1 KAPINO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

21 KARIUS 19 19 -/- 1710 0 0 0 0 0 1/0/0 42 0

38 ZENTNER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

Abwehr

2 JARA 13 8 5/- 869 0 0 0 0 0 3/0/0 13 0

4 NOVESKI 4 3 1/1 236 0 0 0 0 0 0//0/0 251 8

7 BENGTSSON 2 2 -/- 180 0 0 0 0 1 0/0/0 2 0

16 BELL 18 18 -/- 1620 1 1 0 0 1 2/0/0 53 1

18 BROSINSKI 19 19 -/3 1640 0 0 0 0 2 2/0/0 37 1

20 DIAZ 16 15 1/6 1234 1 1 0 0 1 4/0/0 54 2

24 PARK 7 7 -/1 615 0 0 0 0 0 1/0/0 34 1

26 BUNGERT 13 11 2/- 1004 0 0 0 0 0 1/0/0 115 6

32 ROSSBACH 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

Mittelfeld

5 SALLER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 16 2

6 GEIS 19 18 1/1 1642 2 2 0 1 2 4/0/0 60 4

8 MORITZ 7 5 2/3 451 0 0 0 0 0 0/0/0 86 3

11 MALLI 16 10 6/8 908 2 2 0 0 3 2/0/0 64 8

13 KOO 11 9 2/5 766 1 1 0 1 2 3/0/0 93 10

14 BAUMGARTLINGER 12 12 -/2 1062 0 0 0 0 0 0/0/0 79 0

15 DE BLASIS 6 3 3/1 302 1 1 0 0 2 0/0/0 6 1

17 SAMPERIO 13 6 7/5 645 1 1 0 0 2 2/0/0 13 1

19 SOTO 8 2 6/1 260 2 2 0 0 0 2/0/0 151 10

27 CLEMENS 2 2 -/1 152 0 0 0 0 0 0/0/0 79 7

28 NEDELEV 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

30 PFLÜCKE 1 0 1/- 10 0 0 0 0 0 0/0/0 1 0

31 HOFMANN 6 6 -/5 483 3 3 0 1 0 0/0/0 37 5

Angriff

9 ALLAGUI 15 9 6/7 770 2 1 1 0 1 3/0/0 92 25

22 CASTILLO 1 0 1/- 28 0 0 0 0 0 0/0/0 1 0

23 OKAZAKI 17 17 -/1 1508 8 7 1 0 3 4/0/0 113 33

29 PARKER 1 0 1/- 9 0 0 0 0 0 0/0/0 1 0

1 Eigentor: Ginter (Dortmund)

ZUSCHAUER

FAIRPLAY-TABELLE

Pl. Verein Schnitt Auslastung

1. Borussia Dortmund 80.464 99 %

2. Bayern München 71.400 99 %

3. FC Schalke 04 61.488 99 %

4. Hamburger SV 52.048 91 %

5. Hertha BSC 50.843 68 %

6. Bor. Mönchengladbach 49.099 91 %

7. 1. FC Köln 48.567 97 %

8. VfB Stuttgart 47.172 78 %

9. Eintracht Frankfurt 45.940 89 %

10. Hannover 96 41.344 84 %

11. Werder Bremen 40.719 97 %

12. 1. FSV Mainz 05 29.737 87 %

13. FC Augsburg 29.227 95 %

14. Bayer 04 Leverkusen 29.208 97 %

15. VfL Wolfsburg 27.930 93 %

16. TSG Hoffenheim 25.611 85 %

17. SC Freiburg 23.794 99 %

18. SC Paderborn 07 14.918 99 %

Gesamt 42.701

Pl. Verein Pkt.

1. Bayern München 17 0 1 22

2. 1. FC Köln 23 0 0 23

3. VfL Wolfsburg 22 1 0 25

4. Bor. Mönchengladbach 27 1 0 30

Borussia Dortmund 30 0 0 30

6. SC Paderborn 07 26 0 1 31

7. 1. FSV Mainz 05 37 0 0 37

8. VfB Stuttgart 30 1 1 38

9. Hannover 96 36 1 0 39

10. TSG Hoffenheim 36 0 1 41

11. FC Augsburg 39 0 1 44

12. Hamburger SV 47 0 0 47

13. Werder Bremen 42 2 0 48

14. Eintracht Frankfurt 42 1 1 50

15. Hertha BSC 43 1 1 51

SC Freiburg 38 1 2 51

17. FC Schalke 04 37 2 2 53

18. Bayer 04 Leverkusen 42 1 2 55

Rote Karte: 5 Punkte, Gelb-Rote Karte: 3 Punkte, Gelbe Karte: 1 Punkt


ROSBACHER

Mit dem 2:1-Ideal. Eine Länge voraus.

FÜR DEINEN KÖRPER

liefert Calcium und Magnesium

im idealen 2:1 Verhältnis

ursprünglich rein und angenehm

im Geschmack

empfohlen vom Institut für

Sporternährung e. V. Bad Nauheim

www.rosbacher.com


Die Top-Spieler 45

DIE REKORDE

DIE TORJÄGER

Die höchsten

Heimsiege

8. Spieltag

Bayern München – Werder Bremen

6:0

13. Spieltag

Bayer 04 Leverkusen – 1. FC Köln

5:1

Alexander Meier

Eintracht Frankfurt

Arjen Robben

FC Bayern München

Eric Maxim Choupo-Moting

FC Schalke 04

Die höchsten

Auswärtssiege

17. Spieltag

Hertha BSC – TSG 1899 Hoffenheim

0:5

15. Spieltag

FC Augsburg – Bayern München

0:4

DIE VORBEREITER

Zlatko Junuzovic

SV Werder Bremen

Kevin de Bruyne

VfL Wolfsburg

Die meisten Tore

in einem Spiel

14. Spieltag, VfB Stuttgart – FC Schalke 04 0:4

Eric Maxim Choupo-Moting FC Schalke 04

3

11. Spieltag, Eintracht Frankfurt – Bayern München 0:4

Thomas Müller Bayern München

3

DIE SCORER

Thomas Müller

FC Bayern München

Die meisten Assists

in einem Spiel

14. Spieltag, VfB Stuttgart – FC Schalke 04 0:4

Tranquillo Barnetta FC Schalke 04

3

11. Spieltag, Eintracht Frankfurt – Bayern München 0:4

Franck Ribery Bayern München

2

Alexander Meier

Eintracht Frankfurt

Kevin de Bruyne

VfL Wolfsburg

Thomas Müller

FC Bayern München


46

SAISONÜBERBLICK 1. FSV MAINZ 05

ST

1 24.08.14 SC Paderborn 07 – Mainz 05 2:2 (1:1) 14.824 Sippel Karius Bell Bungert Noveski Park Geis

2 31.08.14 Mainz 05 – Hannover 96 0:0 (0:0) 27.647 Stegemann Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

3 13.09.14 Hertha BSC – Mainz 05 1:3 (0:1) 42.069 Winkmann Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

4 20.09.14 Mainz 05 – Borussia Dortmund 2:0 (0:0) 34.000 Perl Karius Brosinski Bell Jara Diaz Geis

5 23.09.14 Eintracht Frankfurt – Mainz 05 2:2 (2:1) 44.100 Brych Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

6 26.09.14 Mainz 05 – 1899 Hoffenheim 0:0 (0:0) 28.729 Zwayer Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

7 04.10.14 Bor. M’gladbach – Mainz 05 1:1 (1:1) 50.383 Gräfe Karius Bell Bungert Jara Brosinski Diaz

8 18.10.14 Mainz 05 – FC Augsburg 2:1 (2:0) 27.687 Stieler Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

9 25.10.14 VfL Wolfsburg – Mainz 05 3:0 (1:0) 26.238 Winkmann Karius Bell Bungert Jara Brosinski Diaz

10 01.11.14 Mainz 05 – Werder Bremen 1:2 (1:1) 31.017 Stark Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

11 08.11.14 Bayer 04 Leverkusen – Mainz 05 0:0 (0:0) 29.714 Schmidt Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

12 22.11.14 Mainz 05 – SC Freiburg 2:2 (1:1) 28.157 Siebert Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

13 29.11.14 FC Schalke 04 – Mainz 05 4:1 (2:1) 60.904 Perl Karius Bell Wollscheid Jara Brosinski Diaz

14 06.12.14 Hamburger SV – Mainz 05 2:1 (1:0) 45.968 Stegemann Karius Brosinski Bell Noveski Diaz Koo

15 13.12.14 Mainz 05 – VfB Stuttgart 1:1 (1:0) 29.279 Dankert Karius Brosinski Bell Noveski Diaz Geis

16 17.12.14 1. FC Köln – Mainz 05 0:0 (0:0) 50.000 Meyer Karius Brosinski Bell Jara Diaz Geis

17 19.12.14 Mainz 05 – Bayern München 1:2 (1:1) 34.000 Zwayer Karius Brosinski Jara Wollscheid Park Geis

18 31.01.15 Mainz 05 – SC Paderborn 07 5:0 (1:0) 27.114 Hartmann Karius Brosinski Bell Jara Bengtsson Geis

19 03.02.15 Hannover 96 – Mainz 05 1:1 (1:0) 30.500 Kinhöfer Karius Brosinski Bell Jara Bengtsson Geis

20 07.02.15 Mainz 05 – Hertha BSC

21 13.02.15 Borussia Dortmund – Mainz 05

22 21.02.15 Mainz 05 – Eintracht Frankfurt

23 28.02.15 1899 Hoffenheim – Mainz 05

24 07.03.15 Mainz 05 – Bor. M’gladbach

25 14.03.15 FC Augsburg – Mainz 05

26 22.03.15 Mainz 05 – VfL Wolfsburg

27 04.04.15 Werder Bremen – Mainz 05

28 11.04.15 Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen

29 18.04.15 SC Freiburg – Mainz 05

30 25.04.15 Mainz 05 – FC Schalke 04

31 02.05.15 Mainz 05 – Hamburger SV

32 09.05.15 VfB Stuttgart – Mainz 05

33 16.05.15 Mainz 05 – 1. FC Köln

34 23.05.15 Bayern München – Mainz 05


Statistik 47

Tore

Gelbe Karte

Rote Karte

Gelb-Rote Karte

Baumgartlinger Brosinski Koo Djuricic Okazaki 52. Jara für Noveski 62. Moritz für Brosinski 83. Malli für Djuricic

Baumgartlinger Moritz Malli Koo Okazaki 70. Djuricic für Malli 82. Parker für Koo

Baumgartlinger Allagui Koo Hofmann Okazaki 60. Malli für Koo 74. Moritz für Allagui 86. Wollscheid für Hofmann

Baumgartlinger Moritz Allagui Hofmann Okazaki 60. Jairo für Allagui 83. Koch für Moritz 87. Djuricic für Hofmann

Baumgartlinger Hofmann Djuricic Malli Okazaki 46. Jara für Malli 60. Jairo für Djuricic 87. Allagui für Hofmann

Moritz Baumgartlinger Djuricic Allagui Hofmann 61. Jairo für Djuricic 79. de Blasis für Allagui 85. Jara für Geis

Moritz Baumgartlinger Hofmann Djuricic Okazaki 60. Jairo für Djuricic 63. Geis für Moritz 78. Malli für Hofmann

Moritz Baumgartlinger Jairo Hofmann Okazaki 60. Allagui für Hofmann 77. Jara für Jairo 82. Soto für Moritz

Geis Soto Allagui Djuricic Okazaki 62. Malli für Brosinski 62. Koo für Djuricic 62. Jairo für Soto

Baumgartlinger Jairo Malli Koo Okazaki 67. Djuricic für Koo 77. Allagui für Malli 84. Sliskovic für Baumgartlinger

Baumgartlinger Jairo Malli Koo Okazaki 46. Jara für Diaz 62. Allagui für Jairo 79. Wollscheid für Brosinski

Park Jairo Malli Koo Okazaki 60. Allagui für Jairo 72. Djuricic für Malli 86. Noveski für Diaz

Geis Park Koo Allagui Okazaki 59. Jairo für Allagui 63. Malli für Diaz 76. Soto für Park

Geis Park Allagui Djuricic Okazaki 54. Soto für Diaz 66. Malli für Djuricic 66. Jairo für Koo

Park Jairo Malli Allagui Okazaki 69. Djuricic für Allagui 82. Soto für Malli 82. de Blasis für Jairo

Park Allagui Malli Jairo Okazaki 62. Koo für Allagui 69. de Blasis für Jairo 77. Wollscheid für Diaz

Soto de Blasis Malli Koo Okazaki 78. Diaz für Koo 81. Pflücke für de Blasis 87. Sliskovic für Malli

Baumgartlinger de Blasis Malli Clemens Okazaki 69. Allagui für Okazaki 80. Soto für Malli 80. Bungert für Baumgartlinger

Baumgartlinger de Blasis Clemens Malli Allagui 63. Castillo für Allagui 63. Soto für Clemens 88. Bungert für Malli


48

BUNT,

KREATIV,

05

Neues Graffiti schmückt Brückenfundament

in Stadionnähe

Dass die Fans des 1. FSV Mainz 05 besonders kreativ sind, muss man

niemandem mehr erklären. Nicht nur ihre Gastfreundschaft und ihre

Fastnachtskostümierungen sind in aller Munde, auch wurden sie schon

für ihre Choreographien und Fangesänge gewürdigt und sogar ausgezeichnet.

Jetzt schmückt in Absprache mit der Stadt Mainz ein neues

Graffiti einen einst grauen Brückenpfeiler in der Koblenzer Straße und

setzt den Verein für die Stadionbesucher somit schick in Szene.


Fanstory 49

Das Hupkonzert am Brückenpfeiler zum Eingang der Koblenzer Straße war

diesmal nicht dem stauenden Verkehr geschuldet, sondern einem neuen

Kunstwerk für die Stadt Mainz – die Vorbeifahrenden taten verbal, mit

ihrer Hupe oder per Handzeichen „Daumen hoch“ ihr Gefallen an dem

neuen Riesengraffiti kund. „Die Reaktionen waren nahezu durchweg

positiv. Zumindest bei den vorbeifahrenden 05-Fans unter ihnen“, lächelt

Julian Schönmehl, Mitarbeiter des Fanprojekts Mainz e. V. Auf Initiative

des sozialpädagogischen Fanprojekts war Mitte Dezember innerhalb

von drei Tagen das riesige Graffiti an einem Brückenfundament, das die

Saarstraße über die Koblenzer Straße führt, entstanden. Dort prangt nun in

schillernden Farben „1. FSV Mainz 05“ vor einem rotglühenden Mainzer

Nachthimmel. Flankiert wird das 05-Graffiti vom Mainzer Stadtwappen

und dem Vereinslogo des FSV. Umgesetzt wurde das Kunstwerk von vier

Mitgliedern der Mainzer Fanszene, die nicht nur die Vorlage entworfen und

die Farbauswahl getroffen, sondern auch die Umsetzung gestemmt haben.

Die gesprühte Kunst spaltet seit jeher die Gemüter – auch wenn das

Graffiti in den Augen mancher Betrachter noch so schön ist, besteht die

grundsätzliche Problematik, dass der Eigentümer der besprühten Fläche

sein Einverständnis geben muss, bevor die Dose angesetzt wird. Legale

Flächen, auf denen die Sprayer sich kreativ austoben können, sind rar,

auch in Mainz. Ungewollte Schmierereien und Tags an privaten und

öffentlichen Gebäuden ärgern nicht nur manchen Stadtästheten, sondern

insbesondere auch die Gebäudebesitzer, denn die Entfernung ist aufwändig

und vor allem ziemlich teuer. Umso wichtiger war es dem Fanprojekt

Mainz, alle Formalitäten vorher zu klären. „Ein Graffiti an fremdem

privatem sowie öffentlichem Eigentum ist per se natürlich illegal. Wir

haben uns also im Vorfeld mit der Stadt in Verbindung gesetzt und uns

um die Möglichkeit einer legalen Fläche für ein Graffiti bemüht. Das

hat eine ganze Zeit gedauert und vier Dezernate beschäftigt“, berichtet

Schönmehl. Der Aufwand war es jedoch wert und das Fanprojekt hat jetzt

dauerhaft die Patenschaft für diese Fläche übernommen. Das neue Graffiti

begrüßt nun nicht nur alle Vorbeifahrenden, sondern auch alle 05-Fans,

die über die Koblenzer Straße zu den Heimspielen ihres FSV anreisen.

Und das ganz ohne Eigentümer zu verärgern. „Uns geht es mit dieser

Aktion vor allem darum, der Öffentlichkeit das Potenzial aufzuzeigen.

Wenn man den jungen Künstlern Flächen und Zeit zur Verfügung stellt,

kommen beeindruckende Bilder dabei heraus, die das Stadtbild aufwerten.

Wir werden uns auch weiterhin um entsprechende Flächen bemühen,

auch mit dem Ziel, dass illegal gesprühte Tags und Bilder damit an

Bedeutung verlieren“, so Schönmehl. Das sieht auch die Stadt Mainz so:

Das imposante Graffiti wird Anfang Februar mit Vertretern der Stadt noch

offiziell eingeweiht. Doch wer möchte, hat schon am heutigen Spieltag

die Möglichkeit, sich das Kunstwerk im Hosentaschenformat mit nach

Hause zu nehmen. Es ist das Titelbild des aktuellen Rückrundenplaners

des Fanprojekts, der kostenlos an allen Essensständen und Fanshops in

der Coface Arena ausgelegt ist.

Text: Silke Bannick


50

Neue Shuttle-Busse weiterhin im Test

Der 1. FSV Mainz 05 bemüht sich weiterhin um mehr Komfort für seine

Fans bei der Abreise nach den Heimspielen. Der Verein testet nach dem

Heimspiel gegen den SC Paderborn nun auch zum heutigen Spiel gegen

Hertha BSC eine neue Option bei der Abreise mit dem Bus-Shuttle. Ab

18:30 Uhr können die Fans schon am Rand des Parkplatzes vor der Coface

Arena die Shuttle-Busse besteigen. Der provisorische Haltepunkt liegt am

Beginn des Fußweges zum Bussteig an der Saarstraße. Unmittelbar nach

Spielende bis 18:30 Uhr fahren die Shuttle-Busse wie gewohnt den Bussteig

an der Saarstraße an.

Ralf Göllner (46),

Nierstein

Dein schönster 05-Moment?

Einmal der Wiederaufstieg in Liga 2, 1989 und natürlich der

Aufstieg in Liga 1, 2004.

Dein größtes 05-Trauma?

Die 97. Minute im Frankfurt-Spiel 2003, als Herr Schur uns

ins Tal der Tränen schoss!

Einfach unvergesslich?

Mein allererstes Mainz 05 Spiel und der 2:1 Auswärtssieg in

München bei den Bayern 2010.

Wer oder was hat dich mit dem 05-Virus

infiziert?

Mein Vater und dessen Leidenschaft für die 05er.

„Wir haben uns Gedanken gemacht, in welcher Form wir den Komfort für

unsere Fans bei der Abreise nach den Spielen verbessern können. Wir wollen

in Abstimmung mit den bei der Organisation des Spieltages eingebundenen

Partnern nun diese Variante testen, die MVG als wichtigster Partner

trägt die Idee sehr gerne mit“, sagt Michael Kammerer, Geschäftsführer des

1. FSV Mainz 05. „Aufgrund des unmittelbar nach dem Spiel abfließenden

Verkehrs vom Parkplatz und des geringen Platzes zum Rangieren der Busse,

können wir diesen Service erst ab einer bestimmten Uhrzeit und nicht für

den gesamten Bus-Shuttle anbieten. Wir hoffen auf das Verständnis unserer

Fans, wenn es an dieser Stelle auch zu kleineren Wartezeiten kommt. Sollte

dieser Service von den Fans angenommen werden und in der Abwicklung

funktionieren, können wir uns vorstellen, diese Variante des Bus-Shuttles

dauerhaft anzubieten.“

Dein erstes 05-Spiel?

Südwest-Oberliga-Spiel 1977 gegen Hassia Bingen.

Sitz- oder Stehplatz?

Sitzplatz im O-Block.

Bester Fansong?

Rot und Weiß, die Farben unserer Stadt, Wir sind nur ein

Karnevalsverein.

Ritual?

Erst ein Stadionheft kaufen und dann `ne Bratwurst

genießen.

Bestes 05-Trikot?

Heimtrikot 2009/2010 mit den breiten Längsstreifen.

Dein 05-All-Star-Team?

Dimo Wache, Nikolce Noveski, Michael Müller, Peter Neustädter,

Jürgen Klopp, Bruno Akrapovic, Elkin Soto, Charlie Mähn,

Norbert Hönnscheidt, Andre´Schürrle, Andrej Voronin.


Typisch KENO:

„NULL Richtige“ gewinnt!*

*bei den Keno-Typen:

8, 9 und 10

... auch online spielbar. www.lotto-rlp.de

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen.

Nähere Informationen unter www.lotto-rlp.de. Hotline der BZgA: 0800 1 372 700 (kostenlos und anonym).


52

Kreuzfahrten

Mietwagen

Pauschalreisen

Hotels

Unser Beitrag zu

Ihrem Urlaubsgeld:

Reiseservice* mit

Sichern Sie sich einen

25 € Reisegutschein

- bei Neueröffnung eines Giro Mainz plus.

5% Rückvergütung**.

Informationen in allen Geschäftsstellen oder

unter www.sparkasse-mainz.de/reiseservice.

*Der Reiseservice für alle unsere Girokunden ist eine Reisevermittlungsleistung unseres unabhängigen Partners

PTG Professional Travel GmbH, Millerntorplatz 1, 20359 Hamburg.

**Die Rückvergütung gilt nicht für Nur-Flugbuchungen, Steuern, zusätzliche Gebühren und vergleichbare Aufschläge

sowie Stornogebühren und wird Ihnen automatisch 6 Wochen nach Reiserückkehr durch die Sparkasse Mainz gutgeschrieben.


Unser nächster Gegner 53

AUSWÄRTSFAHRT NACH DORTMUND

Flutlichtfeeling am Freitagabend. Für die

Nullfünfer geht‘s nach Dortmund. Immer

wieder ein besonderer Ausflug, auch wenn

in der größten Bundesliga-Arena noch nie

ein Dreier gelang.

MISSION KLIMA-

VERTEIDIGER

So kommen wir hin

Wer mit dem Auto anreist, startet auf die

A66 in Richtung Frankfurt/Köln und fährt am

Nordwestkreuz Frankfurt auf die A5 Richtung

Hannover/Dortmund. Am Gambacher Kreuz auf

die A45 Richtung Dortmund wechseln und bei

der Ausfahrt Dortmund-Süd auf die B54 abfahren.

Diese bei der Abfahrt Stadtkrone verlassen

und der Stadionbeschilderung folgen.

Parken/Ankommen

Vor den BVB-Spielen herrscht regelmäßig

Verkehrschaos rund ums Stadion. Eine frühe Anreise

ist ratsam. Rund um die Arena gibt es zwar über

10.000 Parkplätze, doch auch nach dem Spiel muss

mit langer Wartezeit gerechnet werden. Alternative:

kostenlos auf dem Universitätsparkplatz parken

(Ausfahrt DO-Dorstfeld) und von dort mit dem Shuttle-

Bus fahren. Wer mit der Bahn anreist, nimmt ab dem

Dortmunder HBf die U45 bis zur Haltestelle Stadion.

Im Stadion

Die Gästefans finden im Signal-Iduna-Park im

Unterrang der Nordtribüne Platz. Sie stehen

in den Blöcken 60 und 61 und sitzen in den

Blöcken 55 und 56 in der Nordostecke.

Sehenswert

Florianturm – Dortmunds Wahrzeichen. Über

200 Meter hoher Fernseh- und Aussichtsturm.

Graf Wittekind – 1582 in Betrieb genommene

Steinkohlezeche, die heute die Geschichte des

Ruhrgebiets erzählt.

Unterstützt die Klimaschutz-

Initiative der 05er –

reist klimafreundlich zu den

Auswärtsspielen!

CO2-Ausstoß (in kg pro Person)

durch die Anreise nach

Dortmund mit …

40,2

26,2

11,2

Bus Auto Zug

Weitere Informationen findet ihr auf

www.mission-klimaverteidiger.de


54

ARTIKEL DES

SPIELTAGES

FELLMÜTZE „1905“

STATT 17,95 € 10,00 €

STRICKMÜTZE „LOGO“ ROSA

STATT 12,95 € 7,95 €


Fanshop 55

DIE FÜNFTE JAHRESZEIT

STEHT VOR DER TÜR

SCHNELL

ZUGREIFEN.

NUR SOLANGE DER

VORRAT REICHT!

UNISEX T-SHIRT

MEENZER FASSENACHT

NUR 12,95 €

Auch für Kinder erhältlich

SCHAL „FASTNACHT“ SCHRIFTZUG

NUR 12,95 €

Viele weitere 05er Fastnachts-Produkte sind in unserem Fanshop an der

Coface Arena, online unter www.mainz05shop.de, über unsere App oder

telefonisch unter 06131-375500 erhältlich.


56

Vervielfachen.

Thomas Krücken

will öfter den

verdienten Lohn

einfahren.

» ENDLICH BELOHNEN! «

NLZ

U17-Trainer Thomas Krücken wünscht sich für seine Schützlinge in der Rückrunde

der B-Junioren Bundesliga ein besseres Verhältnis zwischen Aufwand und Ertrag.

Vor allen Wünschen steht aber harte Arbeit auf dem Plan des Tabellenneunten.

Text: Lukas Schmidt

V

Von Tabellenplätzen zu sprechen widerstrebt einem Trainer im

Nachwuchsbereich zwar grundsätzlich, kann die B-Junioren

Bundesliga in der aktuellen Spielzeit aber auch jedem

Zuschauer verleiden. Da der 23. Spieltag beispielsweise zwischen

dem 3. und 8. Spieltag ausgetragen wurde (und de

facto das achte Saisonspiel darstellte), und der 16. Spieltag

als zwölfte Partie stattfand, haben die Nullfünfer jeweils

das Hin- und Rückspiel gegen die beiden Topteams der Liga

(Bayern München und Hoffenheim) schon hinter sich. Und

zwar alle vier innerhalb von nur vier Wochen. Gegen den

klaren Abstiegskandidaten aus Ulm traten die Mainzer dagegen

noch gar nicht an. Belastbare Standortbestimmungen

oder Entwicklungstendenzen kann die Liga also leider keine

liefern – Thomas Krücken hat trotzdem ein Ziel für das

Saisonende vor Augen: „Wir wollen uns ins obere Drittel der

Tabelle kämpfen“.

Dass die Nullfünfer im Ergebnisdenken aktuell noch nicht

da stehen, wo Krücken hin will, hat auf dem Papier schon

mal zwei klare Ursachen: Zum einen konnte der Fußballlehrer

eigentlich in keinem Spiel auf seine erste Elf zurückgreifen,

sondern war aufgrund großer Verletzungsprobleme immer

zum Improvisieren gezwungen. Zum anderen hat sich die

Mannschaft „gemessen an dem extrem hohen Aufwand,

den sie betreibt – mit Ausnahme von Unterhaching sind

wir jedem Gegner in der Liga körperlich klar unterlegen –

viel zu selten mit Ergebnissen belohnt.“ In Zahlen heißt


U17 57

das zum Beispiel: Der drittbesten Abwehrleistung der Liga

stehen allein in den ersten sechs Spielen fünf verschossene

Elfmeter gegenüber, bei

durchschnittlich fast 15

Klinke in die Hand.

Torabschlüssen pro Spiel

Justin Petermann (links)

nur 28 Treffer aus 15

kehrt nach langer

Verletzung zurück,

Spielen insgesamt. „Genau

Issaka Mouhaman

da liegt das Problem der

fällt zum Rückrunden -

Hinrunde“, hat der Coach start aus.

erkannt.

Mit Issaka Mouhaman,

Linus Wimmer und „Rudi“

Baku fehlen Krücken nun

auch zum Jahresauftakt

wieder drei wichtige Spieler

langfristig, die mangelnde

Chancenverwertung will

der Coach aber schnellstmöglich

abstellen: „Da war

natürlich erstmal analytische

Kompetenz gefordert,

um zu erkennen, woran wir

im Detail arbeiten müssen.

Aber auch im mentalen Bereich haben wir viel getan, sehr

intensive Videoschulung betrieben, damit der Knoten platzt.“

Die Vorbereitung gibt nicht nur Thomas Krücken Anlass,

mit Vorfreude den Rückrundenstart (morgen um 14 Uhr in

Nieder-Olm gegen den VfB Stuttgart) zu erwarten: „Wir

konnten in den Testspielen eine konstante Steigerung ausmachen

bis hin zur Spitze beim 8:1 gegen Darmstadt 98. Das

war genau der Mainz 05-Fußball, den wir sehen wollen mit

gutem Positionsspiel und schnellen Umschaltaktionen.“

Was dem Trainer dabei in die Karten spielte, war vor

allem die unbeugsame Moral seiner Mannschaft: „Die

Jungs sind immer am Anschlag und immer total fokussiert.

Es macht richtig Spaß, da zuzuschauen. Wenn ich an die

Schlüsselspiele denke, wie die Niederlage in Überzahl gegen

Hoffenheim, nachdem wir schon zum 2:2 zurückgekommen

sind, oder die beiden Standard-Gegentore nach der

1:0-Führung gegen Bayern München - Wie die Mannschaft

danach immer wieder zurück ins Training kommt, immer

weiter an sich glaubt und sich keine Minute hängen lässt:

Das ist schon beeindruckend.“

Moral und Kampfgeist werden die Nullfünfer brauchen,

denn neben der Bundesliga „prasselt unheimlich viel auf

die Jungs in diesem Altersbereich ein“: Viele sind zum

ersten Mal weg von zuhause, müssen sich neben dem Sport

und dem Markt Fußball mit Freundin, Schulabschluss oder

Zukunftsperspektiven beschäftigen – denn nicht zuletzt

wartet auf einige im Sommer der Übergang in den nächsten

Ausbildungsabschnitt bei

den A-Junioren. „Da haben

wir aktuell im jüngeren

Jahrgang eine physisch,

fußballerisch und mental

richtig starke Truppe

zusammen – dazu kommen

dann unsere kleinen

Zocker. Das wird eine

interessante Kombination“,

lacht Krücken. „Und klar,

jetzt gilt es für die Spieler,

sich bei allen U17-Inhalten

natürlich auch für die

U19 zu bewerben.“ Dass

sich der Aufwand lohnt,

beweist auch die heutige

Bundesliga-Begegnung in

der Coface Arena: Mit Nico

Schulz und John Brooks

stehen zwei Youngster im

Hertha-Kader, die genau wie Christian Clemens (damals noch

beim 1. FC Köln) auch unter Trainer Thomas Krücken zum

Profi gereift sind.


58

NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUM SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

U23 3. Liga

Heimspielort: Bruchwegstadion

U19 A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

U17 B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Sportanl. „Am Engelborn”, Nieder Olm

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

05.12.14, 19.00 Arm. Bielefeld - Mainz 05 U23 2:0

12.12.14, 19.00 Mainz 05 U23 - Fortuna Köln 1:1

20.12.14, 14.00 MSV Duisburg - Mainz 05 U23 1:1

01.02.15, 14.00 Mainz 05 U23 - Stuttg. Kickers 2:3

08.02.15, 14.00 SpVgg Unterh. - Mainz 05 U23 :

13.02.15, 19.00 Mainz 05 U23 - Bor. Dortmund II :

21.02.15, 14.00 Hansa Rostock - Mainz 05 U23 :

28.02.15, 14.00 Mainz 05 U23 - VfB Stuttgart II :

07.03.15, 14.00 Energie Cottbus - Mainz 05 U23 :

14.03.15, 14.00 Mainz 05 U23 - Dyn. Dresden :

21.03.15, 14.00 Preußen Münster - Mainz 05 U23 :

04.04.15, 14.00 Mainz 05 U23 - Rot-Weiß Erfurt :

11.04.15, 14.00 Holstein Kiel - Mainz 05 U23 :

18.04.15, 14.00 Mainz 05 U23 - Wehen Wiesb. :

25.04.15, 14.00 Jahn Regensb. - Mainz 05 U23 :

02.05.15, 14.00 Mainz 05 U23 - SG S. Großasp. :

09.05.15, 14.00 Mainz 05 U23 - VfL Osnabrück :

16.05.15, 14.00 Hallescher FC - Mainz 05 U23 :

23.05.15, 14.00 Mainz 05 U23 - Chemnitzer FC :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

13.12.14, 14.30 Mainz 05 - VfB Stuttgart 2:0

08.02.15, 11.00 Eintr. Frankfurt - Mainz 05 :

15.02.15, 11.00 Mainz 05 - Waldhof Mannheim :

22.02.15, 11.00 SC Freiburg - Mainz 05 :

01.03.15, 10.00 Mainz 05 - Bayern München :

08.03.15, 11.00 FC Augsburg - Mainz 05 :

15.03.15, 11.00 Mainz 05 - 1899 Hoffenheim :

12.04.15, 11.00 1860 München - Mainz 05 :

18.04.15, 11.00 Mainz 05 - Greuther Fürth :

26.04.15, 11.00 1. FC K’lautern - Mainz 05 :

03.05.15, 11.00 Mainz 05 - 1. FC Saarbrücken :

09.05.15, 13.00 Mainz 05 - Karlsruher SC :

16.05.15, 13.00 1. FC Nürnberg - Mainz 05 :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

18.10.14, 11.00 Mainz 05 - Bayern München 1:2

15.11.14, 13.00 1899 Hoffenheim - Mainz 05 1:1

14.12.14, 11.00 1. FC Nürnberg - Mainz 05 4:3

08.02.15, 11.00 Mainz 05 - VfB Stuttgart :

22.02.15, 11.00 Mainz 05 - Eintr. Frankfurt :

01.03.15, 11.00 1860 München - Mainz 05 :

08.03.15, 11.00 Mainz 05 - SpVgg Unterhaching :

15.03.15, 11.00 Greuther Fürth - Mainz 05 :

12.04.15, 11.00 Mainz 05 - SC Freiburg :

19.04.15, 11.00 1. FC K’lautern - Mainz 05 :

02.05.15, 11.00 1. FC Saarbrücken - Mainz 05 :

09.05.15, 13.00 Karlsruher SC - Mainz 05 :

30.05.15, 13.00 Mainz 05 - SSV Ulm :

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. Arminia Bielefeld 22 13 4 5 42:23 43

2. Preußen Münster 23 12 6 5 35:25 42

3. Stuttgarter Kickers 23 11 8 4 38:26 41

4. MSV Duisburg 23 10 9 4 32:22 39

5. Dynamo Dresden 23 10 8 5 31:26 38

6. Rot-Weiß Erfurt 23 10 7 6 35:30 37

7. Energie Cottbus 23 10 7 6 26:22 37

8. VfL Osnabrück 22 10 5 7 36:32 35

9. Holstein Kiel 23 8 10 5 27:17 34

10. SV Wehen Wiesbaden 22 10 3 9 37:28 33

11. Chemnitzer FC 23 9 4 10 23:21 31

12. Fortuna Köln 23 8 6 9 27:24 30

13. Hallescher FC 23 8 5 10 28:32 29

14. VfB Stuttgart II 23 7 6 10 28:36 27

15. SpVgg Unterhaching 22 7 5 10 33:41 26

16. Borussia Dortmund II 22 4 9 9 24:31 21

17. Mainz 05 U23 23 5 6 12 26:37 21

18. SG S. Großaspach 22 5 6 11 22:39 21

19. Hansa Rostock 23 5 5 13 30:47 20

20. Jahn Regensburg 23 4 3 16 22:43 15

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. 1899 Hoffenheim 14 9 4 1 37:16 31

2. Mainz 05 14 9 1 4 34:23 28

3. SC Freiburg 14 7 4 3 26:13 25

4. Bayern München 13 7 3 3 42:22 24

5. 1. FC Kaiserslautern 14 7 2 5 26:30 23

6. VfB Stuttgart 14 7 0 7 33:24 21

7. Karlsruher SC 14 6 3 5 35:31 21

8. 1. FC Saarbrücken 13 5 4 4 29:28 19

9. 1. FC Nürnberg 14 5 4 5 20:23 19

10. TSV 1860 München 13 4 4 5 12:22 16

11. FC Augsburg 14 4 3 7 13:25 15

12. Greuther Fürth 14 3 4 7 22:28 13

13. Eintracht Frankfurt 13 2 3 8 17:31 9

14. SV Waldhof Mannheim 14 1 1 12 18:48 4

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. 1899 Hoffenheim 16 9 5 2 37:21 32

2. Bayern München 16 9 5 2 36:20 32

3. VfB Stuttgart 16 10 2 4 30:18 32

4. Karlsruher SC 16 8 4 4 39:21 28

5. Greuther Fürth 16 9 1 6 42:30 28

6. 1. FC Kaiserslautern 16 7 6 3 21:14 27

7. SC Freiburg 16 8 2 6 33:20 26

8. TSV 1860 München 16 7 2 7 30:24 23

9. 1. FSV Mainz 05 15 6 4 5 28:20 22

10. 1. FC Nürnberg 16 6 2 8 20:23 20

11. Eintracht Frankfurt 16 6 2 8 20:23 20

12. SpVgg Unterhaching 16 2 5 9 16:47 11

13. SSV Ulm 1846 15 2 2 11 16:39 8

14. 1. FC Saarbrücken 16 0 2 14 8:56 2


Niederlage gegen einen Aufstiegsaspiranten 59

DER SCHMALE GRAT

Zwischen Freudentaumel und Ernüchterung liegen

manchmal nur zehn Minuten.

Eine Stunde lang schien es ein Jahresauftakt nach Maß zu werden

für die U23. Es stand 2:0 nach den Treffern von Mounir Bouziane

(52.) und Lucas Höler (55.) gegen den Aufstiegsaspiranten

Stuttgarter Kickers. Doch ebenso schnell egalisierte der Favorit

die Mainzer Führung (62. und 65.) und traf per Traumtor von

Fabian Leutenecker in der 88. sogar zum Sieg am Bruchweg. Auch

05-Trainer Martin Schmidt, der verletzungsbedingt auf den halben

Kader verzichten musste, schwankte nach dem Spiel zwischen Lob

und Enttäuschung: „Die Leistung der Mannschaft war top, das Ende

sicher bitter für uns. Aber unsere Struktur fällt jetzt nicht in sich

zusammen. Im Gegenteil: Wir nehmen die Gewissheit mit, dass wir

gegen die Besten bestehen können.“ Morgen wartet die nächste

Bewährungsprobe auf die junge Mannschaft: In Unterhaching

geht es gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den

Klassenerhalt. Anpfiff ist um 14 Uhr, aktuelle Infos gibt es auf

www.facebook.de/05.Nachwuchs.

Emotionale Achterbahn:

Das Spiel gegen die

Stuttgarter Kickers hielt

so manche Höhen und

Tiefen bereit.

U23

Regelmäßig checken,

beruhigt heizen.

Wir sorgen dafür, dass Sie ruhig schlafen

und noch beruhigter heizen können. Holen

Sie sich den Wartungsvertrag von Ihrem

Heizungsfachbetrieb.

Wartungsvertrag

Buderus

Format: 90 x 130

WAREMA Raffstoren

Innovativer

Freiraum

Sonne. Licht. WAREMA.

Sonne. Licht. WAREMA.

Autorisierter Fachhändler

Flugplatzstraße 33 a • 55126 Mainz

Tel: 06131/ 47 20 60 und 06131/ 40285

Fax: 06131/ 47 50 85

Jean-Pierre-Jungels-Str. 3a

55126 Mainz-Finthen

Tel.: 06131/3 10 97

Fax: 06131/38 59 58

info@rolladen-Freber.de

http://www.rolladen-Freber.de


OH

60

Der neue Corsa.

DAS NEUE OH!

neuesOH.de

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, kombiniert: 6,0–3,2 1 ; CO 2 -Emission, kombiniert: 140–85 1 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007).

Effizienzklasse E–A+ 1

1

Mit rollwiderstandsarmen Reifen.


!Abb. zeigt Sonderausstattungen.


62

Handball: Vier schöne Jahre sind genug

Nikoletta Humm verlässt Mainz 05 nach der Saison

Nach der Saison wird es eine Änderung auf der Kommandobrücke des Oberliga-Teams

geben. Nikoletta Humm kam im Juni 2011 zum 1. FSV Mainz 05 und

sollte eigentlich zunächst nur die A-Jugend übernehmen. Da der parallel verpflichtete

Damen II –Trainer aber kurz vor Saisonbeginn unerwartet das Handtuch warf,

sprang sie auch gleich noch ins kalte „Aktiven-Wasser“ in der Oberliga RPS.

Ein Schritt, dem vier erfolgreiche gemeinsame Jahre folgen sollten. Bereut

hat sie es nicht. Im Dezember 2012 schloss sie mit den inzwischen gewonnenen

Erfahrungen erfolgreich ihre Trainer B-Lizenz ab.

Ihre schönsten Erinnerungen sind gleichzeitig bittersüß: „In meinem ersten

Jahr haben wir eine super A-Jugend gehabt und scheiterten nach tollen Spielen mit

einem Tor am Final Four Einzug. Mindestens genauso weh tat uns das letzte Jahr

- für mich dennoch die schönste Saison, obwohl wir den Aufstieg in die 3. Liga

knapp verpasst haben.“

Aus diesen und ihren nächsten Worten wird klar, dass sie im Gutem ihre Zelte

bei Mainz 05 abbricht „Ich habe 4 tolle Jahren bei Mainz 05 verbracht und viele

nette Leute kennengelernt. Über die Zeit habe ich mich sportlich und persönlich

auch weiter entwickelt.“

Eine von Nikis Stärken ist sicher ihre persönliche Seite. Bis heute hat sie noch

viele Kontakte zu ehemaligen Spielerinnen, aus den gemeinsamen Zeiten haben

sich auch außerhalb der Spielfläche Freundschaften entwickelt.

Doch bis zur offiziellen Verabschiedung durch die Mainzer Verantwortlichen

nach dieser Runde wird sie sich mit ihrem Team noch voll auf die gemeinsamen

Ziele konzentrieren: „Wir wollen in dieser Saison einen guten Mittelfeld-Platz

erreichen. Nach den ganzen Störfeuern vor der Runde sind wir hier auf einem

sehr guten Weg. Wichtig ist für mich vor allem die Weitentwicklung der jungen

Spielerinnen mit dem Ziel der Integration in das Damen 1-Team.

Wie es sportlich bei ihr weitergeht, weiß sie noch nicht. „Das lasse ich in Ruhe

auf mich zukommen und werde sicher auch erst einmal mit meiner Tochter etwas

mehr Freizeit genießen“, meint sie schmunzelnd.

Nachfolger Renato Ribic ist „gelebter Handball“

Auf der Suche nach der Nachfolge für Humm konnten sich die Mainzer Verantwortlichen

aufgrund ihrer frühen Information intensiv um eine gute Lösung kümmern.

Seit letzter Woche steht fest, dass zur neuen Runde B-Lizenz Inhaber

Renato Ribic das Oberliga-Team übernimmt. „Wir sind sehr froh, einen solchen

Handball-Fachmann, der im positivsten Sinne handballverrückt ist, verpflichtet zu

haben“, so Abteilungsleiterin Eva Federhenn.

Ribic hatte bis Ende letzten Jahres unter nicht ganz einfachen Bedingungen

das Drittliga-Team der TSG Ober Eschbach gecoacht, aus persönlichen Gründen

zum großen Bedauern der dortigen Verantwortlichen Anfang Dezember aber sein

Engagement beendet.

Auf die neue Aufgabe im Sommer freut er sich ebenso wie das Team. In der

letzten Woche haben sich beide Seiten schon kennengelernt. Im Hintergrund

arbeitet er bereits ab sofort intensiv mit dem für ihn typischen „24-Stunden-Handballherz“

gemeinsam mit den Mainzer Verantwortlichen an einem schlagkräftigen

Team für die neue Saison, mit dem zu rechnen sein wird.

In der neuen Runde werden die Frauenteams der Handballabteilung des FSV

als FSG Mainz 05/Budenheim an den Start gehen. Die Rahmenbedingungen sind

zwischen beiden Vereinen abgestimmt. „Damit werden wir für den rheinhessischen

Frauenhandball noch stärker werden und können unsere gemeinsamen Ziele, die

jungen Sportlerinnen leistungsgerecht zu fördern und zu integrieren, mit einem

starken Trainerteam optimal umsetzen“, berichtet Mainz 05 Vizepräsident Karl-

Heinz Elsäßer, „zusätzlich arbeiten wir auch intensiv an der Umsetzung einer JSG

mit Budenheim“.

Steckbrief Renato Ribic

Geburtstag:

Nationalität:

Größe:

Wurfhand:

Heimatverein:

Stationen als Spieler:

Lizenz:

14.10.1970 (geboren in Zavidovici,

Bosnien-Herzegowina)

deutsch (gebürtiger Bosnier)

1,84 cm

links

HC Krivaja

TV Petterweil, HSG Kahl-Kleinostheim,

SG Bruchköbel, HSG Nieder Roden,

zuletzt TV Idstein

Trainer B-Lizenz

letzte Stationen als Trainer: TV Idstein (Saison 12/13 + 13/14),

TSG Ober-Eschbach (Saison 14/15)


STELLEN SIE SICH VOR: IHRE IT IST AN SPEED

UND PERFORMANCE NICHT ZU ÜBERBIETEN!

Wir machen IT.

UNSERE KERNKOMPETENZEN

IT-Lösungen

Rechenzentrum

Personaldienstleistung

Messemanagement

Akademie

URANO IT-Lösungspartner, offizieller Technologiepartner des 1. FSV Mainz 05

www.URANO.de


64

MITGLIEDERSERVICE

Jubiläumsgeburtstage 01.02. bis 07.02.2015

Fragen

oder Anregungen?

Kontaktieren Sie uns.

E-Mail:

mitgliederservice@mainz05.de

Telefon:

06131 / 37 550 987

01.02.: Peter Heinze (50), Joachim

Schmidt (50), Mustafa Egrek (50)

02.02.: Jens Wiechert (18), Maximilian

Schubert (18), Bernhard

Buhl (50), Anita Klein (60),

Klaus-Dieter Bluhm (75)

03.02.: Horst Wilhelm Findt

(75)

04.02.: Anika Berger (20), Winfried

Diehl (60)

05.02.: Joachim Möller (40), Marcus Kaap (50),

Heike Ziegler (50), Wolfram Giese (60), Dieter Schäfer (60)

06.02.: Raphael Klein (20), Michael Heistermann (50), Jakob

Stauder (75), Karl-Heinz Klapdor (75), Gerhard Schollmayer

(80)

07.02.: Enza Leone 40), Hans-Georg Mohr (70)

Vorverkauf fürs

Rhein-Main-Derby läuft!

Am Samstag, 21. Februar (15:30 Uhr) kommt Eintracht Frankfurt in die

Coface Arena. Der Vorverkauf für Dauerkarten-Inhaber und Mitglieder des

1. FSV Mainz 05 läuft. Die Tickets zum Rhein-Main-Derby sind im 05er

Fanshop an der Coface Arena, über die Telefon-Hotline 06131-375500

oder im Online-Ticketshop erhältlich.

Unsere Öffnungszeiten an Fastnacht

Fanshop und Geschäftsstelle schließen

Am Samstag, 14. Februar, sowie an Rosenmontag (16.02.)

und Fastnachtdienstag (17.02.) ist unser 05er Fanshop an der

Coface Arena geschlossen.

Ab Aschermittwoch sind wir wieder zu den gewohnten

Öffnungszeiten für Sie da.

Die Geschäftsstelle des 1. FSV Mainz 05 hat am Rosenmontag

und am Fastnachtsdienstag ebenfalls geschlossen.

Rot-weiße Grüße vom Ayers Rock

Max (19) aus Niederhadamar hat auch als „Backpacker“ in Australien

Farbe für seinen Lieblingsverein bekannt und beim Asien-Cup die Mainzer

Nationalspieler angefeuert. Leider musste sich Joo-Ho Park mit Südkorea

im Endspiel gegen Gastgeber Australien geschlagen geben. Trotzdem vielen

Dank für die Zusendung der Bilder!

Wenn ihr eure Fanfotos auch hier oder in den Sozialen Medien eurer

Nullfünfer sehen wollt, dann sendet uns eure Schnappschüsse per Mail an

socialmedia@mainz05.de

Start Kartenvorverkauf

Auswärtsspiel 1899 Hoffenheim

Am Montag, 9. Februar startet der Kartenvorverkauf des 1. FSV Mainz 05

für das Auswärtsspiel bei der TSG 1899 Hoffenheim (Samstag, 28. Februar,

15:30 Uhr). Die Tickets sind ab 10 Uhr im 05er Fanshop an der Coface

Arena sowie online unter www.mainz05.de erhältlich Es gilt ein Vorkaufsrecht

für Mitglieder und Dauerkarteninhaber des 1. FSV Mainz 05.

Der freie Kartenvorverkauf startet am Donnerstag, 12. Februar um 10 Uhr.

Karten für die Partie in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena kosten für

Stehplätze 13 Euro (12 Euro ermäßigt) und für Sitzplätze 27 Euro. Alle

Ticketpreise enthalten 1 Euro Vorverkaufsgebühr.

Für die klimafreundliche und bequeme Anreise nach Hoffenheim setzt

der 1. FSV Mainz 05 Fanbusse ein. Die Tickets hierfür sind ebenfalls online

unter www.mainz05.de sowie im 05er Fanshop erhältlich und kosten 19

Euro. Die Busse fahren am Spieltag um 11 Uhr am Bruchwegstadion ab.


GANZ GROSS FEIERN

Die emotionalste Location für Business-Events und private Feiern.

FRAGEN SIE UNS NACH UNSEREN

GÜNSTIGEN TAGUNGSPAUSCHALEN:

TEL. 06131 37550-0

events@mainz05.de

www.coface-arena.de

Autos sind unsere Welt.

scherer-gruppe.de


66

Mainz 05 trauert um Rudolf Fuchs

Rudolf Fuchs (3. von links) war im Beirat des 1. FSV Mainz 05 tätig.

Der 1. FSV Mainz 05 trauert um Rudolf Fuchs. Das langjährige

Vorstandsmitglied des Fußball-Bundesligisten ist am vergangenen

Samstag im Alter von 79 Jahren in Mainz gestorben. Fuchs (im Foto

3. von links), bis zuletzt Mitglied im Beirat des Vereins,

hatte sich während seiner Amtszeit insbesondere für die

Jugendarbeit der Nullfünfer engagiert.

„Das ist eine sehr traurige Nachricht für uns.

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen

Freunden. Wir verlieren in Rudolf Fuchs einen treuen

und sehr engagierten Kämpfer des Vereins, der sich

schon für Mainz 05 engagierte, lange bevor der Verein

die große Bühne Bundesliga betrat“, sagt Harald Strutz,

Präsident des 1. FSV Mainz 05. „Er war schon einige

Jahre im Vorstand, als ich 1988 zum Präsidenten

gewählt wurde, und hat mich während meiner ersten

Amtsjahre begleitet. Rudolf Fuchs hat sich sehr für die

Jugendabteilung stark gemacht und diese auch finanziell unterstützt.

Ohne ihn wäre damals eine funktionierende Jugendarbeit kaum

möglich gewesen.“

Klimafreundlich anreisen lohnt sich!

Im Rahmen unserer Initiative ,,Mission Klimaverteidiger – 05er für

den Klimaschutz‘‘ lohnt sich für Fans von Mainz 05 auch bei Heimspielen

eine klimafreundliche Anreise. Zum Spiel gegen den SC Paderborn

kamen Nathalie Schaaf und Andrejas Obadic sowie Pia Schreiber und

Kim Laura Suder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Zur Belohnung durften

sie die Bundesliga-Partie vom VIP-Bereich aus genießen. Außerdem

konnten sich Andreas Labes mit Anastasia und

Adrian über einen 60-Euro-Gutschein in unserem

Fanshop freuen. Gesponsert wurden beide

Gutscheine von Umzüge Höhne.

Weitere Informationen: www.mission-klimaverteidiger.de

Anzeige

Unser Tipp für das

heutige Spiel:

1. FSV Mainz 05 : Hertha BSC

4:1

Der offizielle Lieferant unserer 05er, auch immer in Ihrer Nähe

Hauptpost im Hauptbahnhof Römerpassage

Alles für´s

BÜRO

Bürobedarf | Büromöbel | Bürotechnik

www.buero-jung.de

facebook.com/05.Nachwuchs

Aktuelle News und Infos

von unserem Nachwuchs


Entdecken Sie

die intelligente

Sportnahrung!

05er Fußballschule Frühjahr- Sommertermine 2015

Die 05er Fußballschule freut sich sehr über die erneute Austragung eines

Trainingslagers im August 2015. Das Trainingslager findet im Zeitraum vom

09. August 2015 – 16. August 2015 statt. Die Reise führt uns diesmal

in das DJH-Resort im schönen Neuharlingersiel (Landkreis Wittmund im

Nordwesten Niedersachsens). Falls Ihr Spaß, Aufregung, Sport und Urlaub

miteinander verbinden möchtet, Interesse an einem abwechslungsreichen

Sommerurlaub habt, ist dieses Angebot genau das richtige für Euch!

Fußballbegeisterte Kids im Alter von 6 - 14 Jahren haben die Möglichkeit

unter der Anleitung von Ex-05-Profi Christof Babatz und seinem Team zu

trainieren.

Leistungen bei Teilnahme der 05er Fußballschule:

• 6 Trainingseinheiten á 90 Minuten

• Ausrüstung von NIKE (Trikot, Hose, Stutzen)

bei Teilnahme 05er Fußballschule

• Rosbacher-Getränke

• Teilnehmerurkunde mit Foto

• Erinnerungspokal

• Chance auf die Teilnahme im Auswahlteam der 05er Fußballschule

Kosten:

• Die Kosten für 4 Personen im Apartment „Wattläufer“ betragen,

inklusive Teilnahme 1 Kind an der 05er Fußballschule, 1.649,00 €

all inclusive (ausgenommen alkoholische Getränke).

• Die Kosten für 3 Personen im Apartment „Wattläufer“, inklusive

Teilnahme 1 Kind an der 05er Fußballschule, betragen 1.599,00 €

all inclusive (ausgenommen alkoholische Getränke).

Noch habt Ihr die Gelegenheit einen unvergesslichen Familienurlaub

kombiniert mit einem tollen Freizeitangebot wahrzunehmen. Also scheut

Euch nicht und meldet Euch bei uns an!

Weitere Informationen zum Trainingslager der 05er Fußballschule inkl.

Anmeldeformular stehen unter folgendem Link, unter den beiden Reitern

„Fußballcamps“ + „News“ für Euch bereit: www.05er-Fußballschule.de

Wir freuen uns sehr auf das anstehende Trainingslager und

erhoffen uns zahlreiche Anmeldungen!!!

Die Partner der 05er Fußballschule

Für Erst-Besteller:

das Doppel* für

Leistung pur gratis!

Gutscheincode: FSV-KIOLOGIQ

www.kiologiq.com

- Gardinen

- Bodenbeläge

- Sonnenschutz

- Insektenschutz

- Tapeten

- Tischwäsche

- Bettwäsche

- Wohnaccessoires

*im Wert von

29,80 €

Einfach auf unseren

Onlineshop gehen, Produkt

Ihrer Wahl bestellen und

Gutscheincode eingeben.

R A U M M A S S

Für wen oder was Ihr Herz

auch schlägt. Bei uns finden

Sie das perfekte Team für ein

erfolgreiches Heimspiel.

Wir überraschen Sie gerne mit

interessanten Kombinationen,

ein paar neuen Ideen und

meisterlicher Ausführung.

Lassen Sie sich begeistern.

Gemeinsam sorgen wir mit

Sicherheit für ein gelungenes

Finale in Ihrem Zuhause.

Flachsmarktstr. 24-26 · 55116 Mainz

Tel. 06131 224559

www.raummass-mainz.de


68

ENGAGEMENT 05ER KLASSENZIMMER

Suchtprävention mit der Stiftung Mainzer Herz

Über die Folgen und Gefahren des Rauchens

ließen sich rund 120 SchülerInnen der

7. Jahrgangsstufe in Wiesbaden an der

Diltheyschule informieren. Im Rahmen eines

Suchtpräventionstages mit der Stiftung Mainzer

Herz verdeutlichte Universitätsprofessor

Dr. med. Thomas Münzel, Direktor der 2.

Medizinischen Klinik und Poliklinik der

Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-

Universität Mainz anschaulich anhand von

Videos, Bildern und Fakten den SchülerInnen

die schlimmen Folgen, die Raucher zu erwarten

haben.

H.E.R.Z.E.N.S Coaching mit David Kadel

Eine „Herzensangelegenheit“ stand auch für

eine 8. Klasse an diesem Schulprojekttag

auf dem Plan. Denn Autor, Kabarettist und

Inspirationstrainer David Kadel sprach mit diesen

über sein Programm „H.E.R.Z.E.N.S-Coaching“.

„Sinn“, „Glück“ und „Träume“ waren zentrale

Begrifflichkeiten, welche thematisiert wurden.

Als Buchautor der „Fußball-Bibel“ erzählte Kadel

unter anderem auch davon, was Fußballstars

in dieser aufregenden Fußballwelt erdet und

dankbar macht, aber auch zu Höchstleistungen

inspiriert.

Alles in allem war es ein lehrreicher

und spannender Projekttag, welcher die

Diltheyschüler hoffentlich rauchfrei gemacht und

von Herzen inspiriert hat!

Thema Gesunde Ernährung – IKK Südwest klärt RSG Worms auf

Die Schülerinnen und Schüler des Rudi-

Stephan-Gymnasiums aus Worms lauschten

einem 90-minütigen Vortrag zum Thema

Gesunde Ernährung mit dem Schwerpunkt

„Essstörungen“. Die Ernährungsberaterin Frau

Fischer-Ghavami verdeutlichte auf anschauliche

und teilweise schockierende Art und Weise,

wie einfach es sein kann, eine Essstörung bei

Jugendlichen auszulösen.

„Essstörungen beginnen im Kopf!

Das beherrschende Thema ist Kontrolle!“,

verdeutlichte die Ernährungsberaterin. Die

Entstehungsgründe seien individuell unterschiedlich.

Selbstzweifel, unbewusste innere Konflikte

sowie Druck in der Gruppe oder Familie seien

große Belastungen, die zu einer schlimmen

Erkrankung führen könnten.

Die Klasse wurde über die verschiedensten

Ausprägungsformen aufgeklärt, von Magersucht

über Ess-Brech-Sucht bis hin zu Biggerexie.

Mit sogenannten einfachen „Tellerregeln“,

wie z. B. regelmäßig zu festen Zeiten essen oder

zu jeder Mahlzeit mindestens ein Getränk zu sich

nehmen, kann man sich selbst und dem Körper

einen Gefallen tun.

Die Partner des 05er Klassenzimmers:

Kontakt Telefon: 06131-37550-37 · E-Mail: 05er-klassenzimmer@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


Soziale Projekte 69

ENGAGEMENT 05ER KIDSCLUB

05er KidsClub beim Jugendmaskenzug 2015

Jetzt anmelden!

Letzte Chance! Am Fastnachtssamstag,

den 14. Februar,

werden wir wieder beim

größten Jugendmaskenzug Europas

mit dabei sein. Gemeinsam

mit etwa 3.000 anderen Kindern

und Jugendlichen machen wir uns

um 14.11 Uhr auf den Weg von der

Boppstraße durch die schönen Straßen von Mainz

zur Anne-Frank-Schule.

Darfst du dich verkleiden?

Na klar! Du sollst sogar! Natürlich

möchten wir einheitlich auftreten und

dabei allen zeigen, dass wir 05er sind.

Und das passend zum Motto des

diesjährigen Zugs:

„In Meenz am Rhoi in voller

Pracht, die Tierwelt feiert Fassenacht!“

Wie meldest du dich an?

Wenn also auch du mit dabei sein möchtest, dann

schicke uns eine E-Mail an

05er-kidsclub@mainz05.de mit folgenden Daten:

Dein Vorname und Nachname

Deine Mitgliedsnummer

Deine Kleidergröße

Den Namen und eine Handynummer deiner Eltern

Nun freuen wir uns auf einen

tollen Fastnachtssamstag

und rufen schon jetzt:

„Ein dreifach donnerndes

HELAU, HELAU, HELAU!“

Kontakt Telefon: 06131-37550-19 · E-Mail: 05er-kidsclub@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


70

ENGAGEMENT 05ER CLASSICS

Die 05er Classics zu Besuch im Druckzentrum Rhein Main

AZ-Chefredakteur begrüßt Mitglieder

Am Donnerstag, den 26. Februar, haben 40

Mitglieder der 05er Classics die Möglichkeit,

das Druckzentrum der Allgemeinen Zeitung

in Rüsselsheim zu besichtigen! Neben einem

Rundgang leistet uns auch noch ein besonderer

Gast Gesellschaft!

Dort erwarten Sie hautnahe Einblicke

in den Prozess des Zeitungsdrucks. Das

Druckzentrum Rhein Main (DRM) ist eines der

modernsten Zeitungsdruckereien Europas mit

Sitz in Rüsselsheim. Auf vier Produktionslinien

können bis zu 180.000 Zeitungsexemplare

mit 48 vierfarbigen Seiten pro Stunde produziert

werden!

Wir freuen uns ganz besonders, dass wir

auch hier wieder einen Experten gewinnen

konnten, der uns an diesem Abend unterstützen

wird: AZ-Chefredakteur Friedrich Roeingh

wird sich die Zeit nehmen und uns für viele

Fragen Rede und Antwort stehen.

Die Veranstaltung ist für 21.00 bis 23.00

Uhr geplant. Bitte beachten Sie, dass wir die

freien Plätze zunächst an die Mitglieder vergeben

möchten und es deshalb eine Einladung

ohne Begleitperson ist.

Wenn Sie also dabei sein möchten wenn

wir gemeinsam hinter die Kulissen einer solch

großen Produktionsstätte schauen, können

Sie sich ab sofort per Mail an 05er-Classics@

mainz05.de sowie per Fax an die 06131-

37550-5519 oder telefonisch unter 06131-

37550-357 anmelden.

Anmeldeschluss ist Donnerstag, der

19. Februar 2015.

Bitte beachten Sie ebenso, dass

die Anmeldungen bis zum Tag des

Anmeldeschlusses gesammelt werden. Danach

werden die freien Plätze per Ausloseverfahren

vergeben.

Sollten Sie noch kein Mitglied der 05er

Classics sein, möchten jedoch gerne an

Aktionen wie dieser teilnehmen, so melden

Sie sich einfach als Mitglied an. Alle

Informationen hierzu erhalten Sie auf der

Homepage oder über die im Fanshop ausgelegten

Flyer.

Kontakt Telefon: 06131-37550-357 · E-Mail: 05er-classics@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


von Profis für Perfektionisten

Keramik-

Technologie

Schmutzige Wände

sind Geschichte....

Sicherheit für perfekte Oberflächen

Der Spezialist für edles

Oberflächenfinish

Das Original!

Innovative Oberflächeneigenschaften, extrem

verschmutzungsunempfindliche und reinigungsfähige

Oberfläche.

Ideal für Wände, die besondere optische und

repräsentative Ansprüche erfüllen müssen –

und das auf höchstem professionellen Niveau.

KeraPaint ist im ProfiTec Color

Mix-System mischbar.

Sandweg 15 · 55543 Bad Kreuznach

Telefon +49 671 870-0 · Telefax +49 671 870-392

info@profitec.de · www.profitec.de


PM

72

1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga

05ER LOGENPARTNER

SAISON 2014/2015

Autohaus Karl + Co. GmbH & Co. KG

löhr

gruppe 1892

3.124-6

Loge 34

print meister.de

schnell und einfach drucken


Social Media 73

05 IM NETZ

TOLLER

RÜCKRUNDEN-AUFTAKT

http://www.mainz05.de

www.facebook.com/1fsvmainz05

(GLOBAL PAGE)

www.facebook.com/1fsvmainz05en

(LOCAL PAGE Englisch)

www.facebook.com/1fsvmainz05jp

(LOCAL PAGE Japan)

www.facebook.com/1fsvmainz05kr

(LOCAL PAGE Korea)

www.facebook.com/1fsvmainz05es

(LOCAL PAGE Spanisch)

Auch in den Sozialen Medien

http://instagram.com/1fsvmainz05

https://twitter.com/1FSVMainz05

(deutscher Twitter)

https://twitter.com/Mainz05en

(englischer Twitter)

https://twitter.com/mainz05_jp

(japanischer Twitter)

https://twitter.com/mainz05_kr

(koreanischer Twitter)

https://de.foursquare.com/1fsvmainz05

https://plus.google.com/+1FSVMainz05

KOMMENTAR

DER WOCHE

Yutaka Iwakami So schöner

Auftakt! 5 Tore sind ausgezeichnet,

zudem ohne Gegentor.

Ich freue mich auch darüber,

daß die ganze Mannschaft inklusive

Neuzugänge alle zusammen

klasse gespielt haben.Vielen

Dank und weiter so Jungs!

Das 5:0 gegen den SC Paderborn zum

Rückrunden-Auftakt war der höchste

Bundesliga-Sieg unserer Nullfünfer

in der Coface Arena. Klar, dass die

Reaktionen in den Sozialen Medien

auch entsprechend euphorisch ausfielen.

Liebe Fans, vielen Dank für die fleißige

Interaktion vor, während und nach dem

Spiel gegen Paderborn. Die Vorfreude

auf den Rückrundenstart ließ sich

bereits an den Reaktionen vor dem Spiel

ablesen, jedes Tor wurde entsprechend

gefeiert und in der Folge häufig bei

Facebook geteilt. Schließlich fand auch

unsere Ergebnisgrafik nach Abpfiff ein

überwältigendes Echo. Darüber freuen

wir uns.

Das gilt natürlich auch für die

Interaktionen auf unseren weiteren

Kanälen – wie Twitter, Instagram und

Google+.

Für Wünsche, Kritik und Anregungen

im Bereich „Social Media“ haben wir ein

offenes Ohr: entweder direkt über die

bekannten Netzwerke oder per Mail an

socialmedia@mainz05.de


74

SCHARFE FLANKE

von Claus Höfling

DIE NÄCHSTEN TERMINE

07

• Buli: 05 - Hertha BSC (15.30, Coface Arena)

• Haba, 2. Liga: TV Beyeröhde - 05 (19.30)

• 22. Geburtstag Todor Nedelev

08

• 3. Liga: SpVgg Unterhaching - 05 U23 (14.00)

• U19-Buli: Eintracht Frankfurt - 05 (11.00, Riederwald)

• U17-Buli: 05 - VfB Stuttgart (11.00, Nieder-Olm)

09

Der Presseraum von Real Madrid ist zum Zerbersten voll. Martin

Ødegaard bahnt sich seinen Weg, durch raunende Reporter und

fokussierte Fotografen, hinauf zum mürrischen Mediendirektor.

Kameras klicken, Augen blicken. Mediendirektor: „Der heutige

Tag, der 17. Dezember 2019, wird die Geschichte der

Königlichen eingehen. Real trauert. Martin beendet eine Karriere!

Martin, dein Statement.“

Ødegaard: „Meine Damen und Herren von der Presse, liebe

Fans. Der Zeitpunkt ist gekommen, an dem ich meine lange,

erfolgreiche Karriere beende. Ich bin heute 21 Jahre alt geworden

– ich spiele jetzt schon fünf Jahre für Real Madrid. Ich habe

die Champions League gewonnen, jedes Jahr die Meisterschaft

und wurde zum Krawattenträger des Jahres ernannt. Mehr geht

nicht. Mein Vertrag läuft eigentlich bis 2021 und ich danke Real,

dass sie mir damals solch einen Rentenvertrag vorlegten. Aber

ich bin jetzt in einem reifen, überreifen Fußballer-Alter. Jetzt

sollen die Jüngeren ran. Es ist imponierend, was die 14jährigen

heutzutage können. Als ich damals mit 15 in der Norwegischen

Nationalmannschaft debütierte, war ich bei weitem nicht so weit

wie die Jungs heute. Da merkt man einfach, wie alt man ist.

Auch was jetzt die Jungen mit 12 oder 13 Jahren verdienen!

Ich war damals meiner Unterschrift hier in Madrid mit etwa zwei

Millionen Euro pro Jahr zufrieden. Dafür zieht sich keines der

Talente heute noch die Trainingshose an. “

Mediendirektor: „Haben sie Fragen?“

Reporter: „Worauf freuen sie sich jetzt?“

Ødegaard: „Ich bin heute 21 geworden. Ich kann mir jetzt in den

USA ein Radler kaufen.“

Mediendirektor: „Vielen Dank für ihr Interesse. Wir sehen uns

dann beim nächsten Spiel. Dazu noch ein Hinweis: Nicht im

Kader für die Champions League Partie gegen die Even Jounger

Boys Bern sind Gonzales Niño, der mit seiner Grundschulklasse

Wandertag hat und Louis Bebè wegen entzündeter Milchzähne.“

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

• Buli: Borussia Dortmund - 05 (20.30)

• 3. Liga: 05 U23 - Borussia Dortmund II (19.00, Bruchweg)

• U14-Testspiel: Borussia Dortmund - 05 (15.30)

• Haba, 2. Liga: 05-Frauen - HSG Bensheim-Auerbach (19.30, GSW)

• U19-Buli: 05 - Waldhof Mannheim (11.00, Bruchweg)

• Buli: 05 - Eintracht Frankfurt (15.30, Coface Arena)

• 3. Liga: Hansa Rostock - 05 U23 (14.00)

• Haba, 2. Liga: TSV Travemünde - 05 (16.30)

(alle Kolumnen auch auf www.fussball-kolumne.de)

22

• U19-Buli: SC Freiburg - 05 (11.00)

• U17-Buli: 05 - Eintracht Frankfurt (11.00, Nieder-Olm)

• U17-RL: 05 II - TuS Koblenz (13.00)


1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga


76

mainz

ENTEGA ist meins

und Mainz.

Ökostrom geht günstiger – 05er Fans

nutzen den Heimvorteil.

Günstig für Sie. Gut fürs Klima. Als Energieversorger vor Ort bieten wir allen

Mainzern CO 2 - und atomstromfrei erzeugten Ökostrom zu dauerhaft günstigen

Preisen – z. B. mit unserem ENTEGA Ökostrom online. Gerne beraten wir Sie auch

persönlich. Besuchen Sie uns im ENTEGA Point, Seppel-Glückert-Passage 1

in Mainz.

Heimvorteil nutzen und wechseln!

0800 7800 222 05 (kostenfreie Servicenummer)

entega.de/online

entega.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine