14-15_Stadionmagazin_Nr12_Gladbach

1fsvmainz05

Inhalt 1

Bundesliga 2014/15 · Ausgabe 12 · 07.03.2015 · 1,00 €

Dein Star auf deinem Platz:

Helena Eggert & Pierre Bengtsson

MACHT‘S NOCH MAL

JUNGS!

Heute zu Gast:

Borussia Mönchengladbach

www.mainz05.de


2

Offizieller Premium-Partner

Wenn aus Spieltag

Festtag wird.

Wenn aus Bier Bitburger wird.

www.bitburger.de


Inhalt 3

BUNDESLIGA, Ausgabe 12, 2014/15

18

DOSCIENTOS

TOPSPIEL

10

Der emotionale Derbysieg macht Lust auf mehr,

doch die Gladbacher sind immer ein richtig schwerer

Brocken für die Nullfünfer.

14

FAN -

INTERVIEW

10

TOPSPIEL

FANINTERVIEW

14

Pierre Bengtsson hat sich in Windeseile in

Mainz eingelebt und stellt sich diesmal den Fragen

von 05-Fan Helena Eggert.

DOSCIENTOS

18

Seinen Platz in der „Hall of fame“ des FSV hat

Elkin Soto lange sicher. Mittlerweile blickt der

Kolumbianer auf 201 Pflichtspiele für 05 zurück.

UNSER GAST

32

Borussia Mönchengladbach befindet

sich auf dem richtigen Kurs – konstant Richtung

Champions League.

32

UNSER

GAST

FANSTORY

52

Beim 05er-Fan-Frühstück im „Hasekaste“

an der Coface Arena trafen sich „Die Sinnlose“

mit Loris Karius und Christian Heidel

Impressum

Herausgeber 1. FSV Mainz 05,Isaac-Fulda-Allee 5, 55124 Mainz, info@mainz05.de, www.mainz05.de Verantwortlich Tobias Sparwasser (Geschäftsführer Medien/PR)

Redaktion Silke Bannick, Daniel Haas, Lukas Schmidt Layout, Satz, Litho Mario Schick Weitere Autoren Andreas Böhm, Claus Höfling, Matthias Schlenger

Fotos Daniel Haas, Torsten Zimmermann, Stefan Sämmer, René Vigneron-Schulz, Imago, DFL (Getty Images) Druck odd GmbH & Co. KG Print + Medien, Otto-Meffert-Straße 5,

55543 Bad Kreuznach, info@odd.de, www.odd.de Anzeigen Marketingabteilung des 1. FSV Mainz 05, marketing@mainz05.de

klimaneutral

natureOffice.com | DE-218-028540

gedruckt


4

GLEICHE LINIE, NEUE BÜHNE

Wer Martin Schmidt kennt, der hat ihn vorher nicht anders coachen sehen

als an diesem Tag, an dem er als Fußballtrainer die Bundesliga-Bühne

betreten hat. Die Seitenlinie an sich war die gleiche wie immer, allerdings

schauten ein paar (tausend) Fans mehr zu als sonst und am Ende feierte

Mainz einen Derbysieg gegen Eintracht Frankfurt. Schmidts erster Dreier

in der Bundesliga.


05-Momente Inhalt 5


6

GUT GEDREHT

Die Nullfünfer haben im Derby gegen die Eintracht die passende

Antwort auf den Rückstand. Shinji Okazaki legt uneigennützig

auf Christian Clemens auf, der den Ausgleich erzielt und sich

hier bei seinem Kollegen bedankt. Wenige Spielminuten später

haben die Mainzer die Partie endgültig gedreht und 3:1 gewonnen.

Gut gemacht.


05-Momente 7


8

GANZ SCHÖN BITTER

So wie Loris Karius, der vor Enttäuschung über die vielen verpassten

Möglichkeiten und einen verdienten Ertrag gegen Hoffenheim ins

Gras beißen könnte, erging es allen Mainzern am vergangenen

Wochenende. Da war mehr drin und das ist ganz schön bitter, aber

leider nicht mehr zu ändern.


05-Momente 9


10


Topspiel 11

Gib mir ein H!

HEIMSIEG.

Humba.

Der Derbysieg gegen Eintracht Frankfurt

macht Lust auf mehr, doch schon wartet auf

die Mainzer die nächste richtige große

Herausforderung. 18.30 Uhr, Flutlicht an,

raus in die Arena und Vollgas: Mit

Leidenschaft gegen die Fohlen-Elf aus

Mönchengladbach.

Text: Daniel Haas


12

Gute Laune

auf dem Zaun:

Niko Bungert.

G

Größere Umbau- oder Änderungsmaßnahmen

sind vor diesem echten Heimspielknaller

gegen Borussia Mönchengladbach nicht

notwendig gewesen. Viele Dinge passten,

die Grundtugenden sowieso. Und wenn

in Sinsheim das Tore schießen keine

Wissenschaft aus dem gegenüber der Rhein-

Neckar-Arena liegenden Technikmuseum

gewesen wäre, sondern ganz normal funktioniert hätte (Ball rund

in Tor eckig!), dann hätte das Ergebnis sicher anders ausgesehen

und Martin Schmidt, der Coach der Nullfünfer, vermutlich noch

immer eine blütenweiße Weste. Hätte, wenn und aber - das 0:2

gegen Hoffenheim war verdammt ärgerlich weil unnötig wie der

berühmte Kropf, aber es gab dennoch eine Reihe von positiven

Aspekten in den vergangenen vierzehn Tagen.

Seit sieben Begegnungen haben

die Nullfünfer nicht mehr gegen

Borussia Mönchengladbach

gewinnen können. Das letzte

Mal feierten die Mainzer im April

2011 ein 1:0 am Bruchweg

(André Schürrle traf in der 87.

Minute). Die drei Auftritte in der

Coface Arena endeten der Reihe

nach: 0:3, 2:4 und 0:0.

„Ich habe von Anfang an gespürt: Da

steht nicht nur 05 drauf, da war auch 05

drin“, schwärmte Harald Strutz, der Präsident

des Fußball- und Sportvereins, nach dem

3:1 gegen die Hessen (die im Übrigen

noch nie ein Ligaspiel in Mainz gewinnen

konnten). „Da hat man wieder mal gesehen,

wie wichtig es für Mainz 05 ist, mit dieser

Leidenschaft in diesem Stadion zu spielen.“

Und genauso wichtig wird es heute gegen

Borussia Mönchengladbach sein. Gegen einen Ligakonkurrenten,

der die Nullfünfer in den vergangenen Jahren immer vor größte

Herausforderungen gestellt hat und gegen den die Mainzer bislang

noch kein Heimspiel in der Coface Arena als Sieger beenden konnten.

Also: Am besten noch mal die Wiederholungstaste drücken -

für alle sechs verbleibenden Heimspiele. „Denn: Man hat gerade im

Derby gesehen, wie wichtig die Fans für uns sind“, sagte Torhüter

Da hat man wieder mal gesehen, wie wichtig es für Mainz 05 ist,

mit dieser Leidenschaft in diesem Stadion zu spielen.

Harald Strutz, 05-Präsident

Allen voran der Derbysieg gegen Eintracht Frankfurt. Der

Gesamtaufritt hat richtig gut ausgesehen und allen Mitgliedern der

05-Familie richtig gut getan. Zum Genießen. Darauf eine Humba.

Gib mir ein H!

Loris Karius, „das Stadion hat gekocht und diesen Support brauchen

wir, um gegen Ende die schweren Laufwege gehen zu können

und auf die Zähne zu beißen, wenn es eigentlich nicht mehr geht.“

Johannes Geis konnte das nur bestätigen: „Wenn wir sonst


Topspiel 13

Jubel, Trubel, Derbysieger:

Johannes Geis, Yunus Malli

und Christian Clemens

feiern ihre Tore.

In der Rückrundentabelle liegen

die Mainzer mit zwei Siegen, das 0:1 bekommen

einem Unentschieden und drei haben, sind wir

Niederlagen auf dem zehnten meist komplett aus

Platz, die Borussia hat vier von dem Ruder gelaufen.

sechs Spielen erfolgreich gestaltet

und nur einmal verloren. Nur so weiter gespielt,

Diesmal haben wir

vier Konkurrenten haben häufiger uns keinen Kopf

getroffen als die Nullfünfer

gemacht und uns

(11:10 Tore), die Gladbacher dafür belohnt. Fußball

hingegen stellen die beste

ist Kopfsache, wenn

Rückrunden-Defensive (zwei

man nicht nachdenkt

Gegentore).

und einfach Vollgas

gibt, geht vieles. Wir

wissen, dass wir nicht

da unten raus sind. Aber jeder Sieg ist wichtig und gibt uns immer

mehr Selbstvertrauen.“

Vollgas, Leidenschaft, Emotionalität. „Genau so etwas habe ich

mir für das Spiel gegen Frankfurt erhofft“, sagte Manager Christian

Heidel, „die Mannschaft hat alles reingehängt und gezeigt, dass

unser Spiel wieder in die Richtung geht, wie es früher war. Ich

denke, das Zweikampfverhalten ist in unserer Situation wichtiger

als das feine Passspiel. Im Abstiegskampf muss man erst einmal

dagegenhalten.“ Gleichwohl warnte Heidel davor, in Euphorie

zu verfallen. Denn: „Mit 25 Punkten steigt man ab. Nun wird

es die Kunst sein, diese Art von Fußball auch an den nächsten

Man hat im Derby gesehen, wie

wichtig die Fans für uns sind.

Loris Karius, 05-Keeper

Wochenenden auf den Platz zu bringen.“

Und was sagte der Mann, von dem Kapitän Niko Bungert

sagte, dass er draußen brenne und dadurch die Emotionalität auf

die Mannschaft übertragen habe. Trainer Martin Schmidt betonte:

„Wir haben noch sehr viel Arbeit vor uns.“ Und weiter: „Ich

bin kein Wunderheiler und habe erst mal an den emotionalen

Stellschrauben einer funktionierenden Mannschaft gedreht.“ Kleine

Schritte, viele Punkte - darum gehe es. Mit dem für Mainz 05

typischen Fußball. Wer Lust hat, kann sich gerne noch mal die DVD

vom Derbysieg anschauen.


14


Interview 15

Pierre Bengtsson:

hautnah!

DEIN STAR

auf

DEINEM

PLATZ

Ruckzuck hat sich Pierre Bengtsson in Mainz eingelebt und einen

Stammplatz ergattert. Als schwedischer Nationalspieler steht er auch

mal mit Zlatan Ibrahimovic auf dem Fußballplatz, im Alltag mit

Johannes Geis, Shinji Okazaki und Co. - diesmal steht er auf den Rängen

der Coface Arena und trifft die Hechtsheimerin Helena Eggert.

W

Helena Eggert trifft

Pierre Bengtsson.

Was hat dich dazu bewegt, zu Mainz 05 zu

wechseln?

Die Gespräche mit Christian Heidel und Axel Schuster

gaben mir ein gutes Gefühl. Ich konnte mir gut vorstellen,

in dieser Mannschaft zu spielen. Bisher haben sich meine

Erwartungen erfüllt. Ich fühle mich wohl hier.

Was war es für ein Gefühl für dich, nach dem

Sieg gegen Frankfurt mit den Fans die Humba

zu machen?

Das war ein sehr wichtiges Spiel. Es war ein sehr gutes

Gefühl, dieses Spiel zu gewinnen und den Triumph mit den

Fans zu teilen. Die Humba ist wirklich eine tolle Sache, es

war eine schöne Erfahrung für mich.

Hast du ein Ritual vor den Spielen?

Nein, ich habe kein spezielles Ritual. Ich esse und ruhe

mich aus, ganz normal eben.

Was machst du abseits des Platzes, zwischen

den Trainingseinheiten?

Ich habe kein besonderes Hobby. Zwischen den

Trainingseinheiten nutze ich die Ruhe. Ich höre nie auf, an

Fußball zu denken.

So sieht‘s von

hier oben aus:

Pierre lernt

Helenas Arena-

Perspektive

kennen.


16

Die Unterstützung der Fans ist sehr wichtig.

Gerade im Derby war sie sehr speziell.

» Pierre Bengtsson «

Wie wichtig ist der Support der Fans für dich?

Ja, das ist natürlich sehr wichtig. Gerade im letzten

Heimspiel war das ganz speziell. Das sind die Momente,

für die man Fußballprofi ist. Spieltage sind immer die

Höhepunkt einer Woche.

Wolltest du schon immer Fußballprofi werden?

Ich spiele Fußball seit ich fünf Jahre alt bin. Anfangs

habe ich auch noch Eishockey gespielt, mit 13 Jahren habe

ich mich dann aber voll auf Fußball konzentriert. Da gab es

dann nichts anderes mehr für mich.

Pierre Bengtsson

lässt keine Frage

unbeantwortet.

Hast du ein Idol?

Heute habe ich kein Idol mehr. Natürlich gibt es wichtige

Personen in meinem Leben. Als Kind hatte ich natürlich

ein paar Fußball-Idole.

Hat deine Familie deinen Wechsel nach

Deutschland unterstützt?

Meine Familie ist daran gewöhnt, dass ich nicht

bei ihnen wohne. Aber jetzt bin ich erstmals außerhalb

Skandinaviens. Meine Familie kommt mich im März das

erste Mal besuchen. Wenn mich meine Familie nicht unterstützen

würde, dann wäre ich sicher heute nicht hier.

Ronaldo Ibrahimovic Messi

Brolin

Bale

Maradona Zidane

Roberto Carlos Lahm

Cannavaro

Neuer

Pierres

Traumelf

Zwei Schweden,

zwei deutsche Weltmeister

und die üblichen

Verdächtigen.

Hast du einen Lieblingsplatz in Mainz?

Den Dom habe ich schon einmal besichtigt. Das war

eindrucksvoll. Ich bin noch recht neu hier, aber die Altstadt

gefällt mir sehr gut.

Mit wem würdest du gern mal zusammen spielen?

Mit Cristiano Ronaldo und Lionel Messi. Ich hatte

bereits das Glück, mit Zlatan Ibrahimovic im schwedischen

Nationalteam zusammen zu spielen.

Bei welchem Fußballklub (außer Mainz 05) würdest

gerne mal spielen?

Ich bin schon seit meiner Kindheit Fan von Manchester

United.


Faszinierend,

vielfältig,

mediterran.

Beratung und Buchung:

HOLIDAY LAND Reiseecke

Albert-Stohr-Straße 1

55128 Mainz-Bretzenheim

Tel. 0 61 31 - 36 96 97

Fax. 0 61 31 - 36 96 98

reiseecke-mainz@holidayland.de

www.holidayland-reiseecke-mainz.de

* Im Reisepreis enthalten sind ganztägig in den meisten Bars und Restaurants ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Markengetränke

in Premium-Qualität sowie Zutritt zum SPA & Sport-Bereich Kinderbetreuung, Entertainment und Trinkgelder. | ** Flex-Preis

(limitiertes Kontigent) p.P. bei 2er-Belegung einer Balkonkabine ab/bis Malta. An-/Abreise nach Verfügbarkeit zubuchbar. | TUI Cruises

GmbH · Anckelmannsplatz 1 · D-20537 Hamburg

Das erste

BMW 2er Cabrio

www.bmwkarl-co.de

Freude am Fahren

IHR DACH. DER HIMMEL.

DAS ERSTE BMW 2er CABRIO. AB 28.3.2015 BEI UNS.

Vom Sommer inspiriert: Mit geöffnetem Verdeck wirkt die Front des ersten BMW 2er Cabrio noch selbstbewusster,

die Schulter athletischer und das Heck muskulöser. Sein farblich abgesetztes Stoffverdeck stellt stets sein entscheidendes

Talent in den Vordergrund: bei vollem Fahrtwind alle Sinne begeistern. Für maximale Fahrfreude.

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,9-4,4l/100km. CO 2

-Emissionen kombiniert: 199-116 g/km.

Als Basis für die Verbrauchsermittlung gilt der ECE-Fahrzyklus.

Autohaus Karl + Co. GmbH & Co. KG

Firmensitz:

BMW Vertragshändler

Alte Mainzer Str. 121

55129 Mainz · Tel. 06131 8306-54

Filiale Wiesbaden:

Carl-Bosch-Str. 6

65203 Wiesbaden · Tel. 0611 27809-67

www.bmw-karl-co.de


18


Doscientos 19

Doscientos.

Es gibt mindestens 1905 gute Gründe, warum wir uns freuen, Elkin Soto nach dem Derby gegen Eintracht Frankfurt

strahlend auf dem Zaun vor der Fankurve sitzen zu sehen.

Wie gut, dass er im Winter noch nicht den lauten Rufen seiner kolumbianischen Heimat gefolgt ist,

sondern noch ein paar Monate in seiner zweiten, rheinhessischen Heimat dranhängt. Die Mainzer wissen, was sie an ihrem Elkin haben –

und Elkin weiß, was er an seinen Mainzern hat. Acht Jahre verbinden. Acht Jahre voller Erinnerungen,

seitdem der anfangs sehr zurückhaltende Kolumbianer im Januar 2007 am Bruchweg aufkreuzte. Seine Zurückhaltung legte Elkin Soto

schon in seinem ersten Bundesliga-Spiel für die Rot-Weißen ab, begeisterte am 10. Februar 2007 gegen Energie Cottbus

mit technischer Raffinesse, Übersicht und feiner Vorarbeit zu zwei von vier Mainzer Toren. Wir wissen heute:

das war nur der Anfang und was Elkin Soto in nun 201 Pflichtspielen einbrachte (im Derby knackte er die 200er-Marke),

ist noch viel besser gewesen als der erste Eindruck. Unverzichtbar. Unbezahlbar. So wird man zu einem echten Publikumsliebling.

So sichert man sich einen Platz in der Mainzer „Hall of fame“.

Von uns aus kann Elkin Soto gerne noch mal 200 Pflichtspiele dranhängen.


20

Die Engländer sagen „Cheese“, die Dänen „Appelsin“, die Japaner „Whisky“ und die Koreaner

„Kim Chi“, um das schönste Fotolächeln hinzukriegen. Die Nullfünfer spielen mit ihren Fans

den fotografischen Doppelpass.


SHORT-

CUTS

Shortcuts 21


22

www.bigfm.de

www.facebook.com/RadiobigFM

„ICH BIN NICHT ZU LAUT.

DER REST DER WELT

IST NUR ZU LEISE.“

DU HÖRST UNS. UND WIR HÖREN DICH.


Shortcuts 23

Rot und Weiß

...sind die Farben dieser Stadt. Die Farben Japans. Die

Mainzer Coface Arena ist ein beliebtes (Reise-)Ziel für

fußballbegeisterte Japaner, seitdem Shinji Okazaki im

Mainzer Dress stürmt und Tore produziert. Auch wenn

der Stürmer in der Rückrunde noch nicht getroffen hat,

kann er sich auf die Unterstützung seiner Landsleute verlassen.

Nippon drückt die Daumen.

Feiner Stoff

Um eines der begehrten

(getragenen) Trikots - neudeutsch

nennt sich das

Matchworn - zu ergattern,

pinseln viele Fans fleißig

Plakate, um ihre Helden

auf sich aufmerksam zu

machen. Jeder Wunsch kann

leider nicht erfüllt werden,

das ist klar, aber manchmal

fliegt schon ein Trikot auf

die Tribüne und macht

einen Anhänger glücklich.

Als Dank für die tolle

Unterstützung.


24

Kreuzfahrten

Mietwagen

Pauschalreisen

Hotels

Unser Beitrag zu

Ihrem Urlaubsgeld:

Reiseservice* mit

Sichern Sie sich einen

25 € Reisegutschein

- bei Neueröffnung eines Giro Mainz plus.

5% Rückvergütung**.

Informationen in allen Geschäftsstellen oder

unter www.sparkasse-mainz.de/reiseservice.

*Der Reiseservice für alle unsere Girokunden ist eine Reisevermittlungsleistung unseres unabhängigen Partners

PTG Professional Travel GmbH, Millerntorplatz 1, 20359 Hamburg.

**Die Rückvergütung gilt nicht für Nur-Flugbuchungen, Steuern, zusätzliche Gebühren und vergleichbare Aufschläge

sowie Stornogebühren und wird Ihnen automatisch 6 Wochen nach Reiserückkehr durch die Sparkasse Mainz gutgeschrieben.


Shortcuts 25

Sound aus dem Wallis

Wir kennen und lieben den Narhallamarsch. In

den 80ern mischte sich auch mal ein Trompeter

unter die Fans am Bruchweg. Beim Derby gegen

die Eintracht sorgte die Familie von unserem

neuen Coach Martin Schmidt für ein neues

Hintergrundgeräusch. Kuhglocken aus dem Wallis,

der Heimat der Schmidts. Daran können wir uns

gewöhnen - wenn die Ergebnisse weiterhin so erfreulich

wie gegen Frankfurt.

After Work

Nach getaner Arbeit und errungenem Derby-Dreier

zelebrieren die Nullfünfer auf dem Zaun die Humba.

Julian Baumgartlinger, der Mittelfeldmotor mit

der größten Kilometerleistung, hat es sich etwas

bequemer gemacht und genießt auf diese Art den

besonderen Erfolg.


26

KADER 1. FSV MAINZ 05

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Trainer Abwehr Abwehr Torwart

Stefanos

Kapino

GR

18.03.1994

2014

2/0/0

0/0/0

Gonzalo

Jara

CHI

29.08.1985

2014

14/0/0

4/0/0

Joo-Ho 24

Park

SKO

16.01.1987

2013

8/0/0

1/0/0

Martin

Schmidt

CH

12.04.1967

2010

Co-Trainer Abwehr Abwehr Torwart

1 Loris 21 Robin

Karius

Zentner

D

22.06.1993

2011

22/0/0

1/0/1

D

28.10.1994

2006

0/0/0

0/0/0

38

2 Nikolce 4 Pierre 7 Stefan 16 Daniel 18 Junior

Noveski

Bengtsson Bell

Brosinski

Diaz

MKD

28.04.1979

2004

4/0/0

0/0/0

Niko

Bungert

D

24.10.1986

2008

17/0/0

2/0/0

Bo

Svensson

DK

04.08.1979

2007

Abwehr Abwehr Torwart

S

12.04.1988

2015

6/0/1

0/0/0

26 Damian

Roßbach

Torwarttrainer

D

27.02.1993

2009

0/0/0

0/0/0

Stephan

Kuhnert

D

07.09.1960

1987

32

Abwehr

Mittelfeld

D

24.08.1991

2007

22/1/1

2/0/0

Benedikt

Saller

D

22.09.1992

2009

0/0/0

0/0/0

Abwehr

Mittelfeld

D

17.07.1988

2014

23/0/2

4/0/0

5 Johannes

Geis

D

17.08.1993

2013

23/3/2

4/0/0

6

Abwehr

CRC

12.09.1983

2012

16/1/1

4/0/0

20


Jonas

Hofmann

Jairo

Samperio

D

14.07.1992

2014

8/3/0

0/0/0

E

11.07.1993

2014

15/1/2

2/0/0

31

17

Pablo

De Blasis

ARG

04.02.1988

2014

10/1/3

0/0/0

15

Christoph

Moritz

D

27.01.1990

2013

7/0/0

0/0/0

8 Yunus

Malli

D

24.02.1992

2011

20/4/3

2/0/0

11 Ja-Cheol

Koo

SKO

27.02.1989

2014

13/1/2

3/0/0

13

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Elkin

Soto

COL

04.08.1980

2007

11/3/1

2/0/0

19 Todor

Nedelev

BG

07.02.1993

2014

0/0/0

0/0/0

28

Devante

Parker

D

16.03.1996

2006

1/0/0

0/0/0

29

Patrick

Pflücke

D

30.11.1996

2011

1/0/0

0/0/0

30

Julian

Baumgartlinger

A

02.01.1988

2011

15/0/0

1/0/0

14

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Shinji

Okazaki

Nicolas

Castillo

J

16.04.1986

2013

21/8/4

4/0/0

CHI

14.02.1993

2015

1/0/0

0/0/0

23

22

Sami

Allagui

Christian

Clemens

D/TUN

28.05.1986

2014

16/2/1

3/0/0

D

04.08.1991

2015

6/1/0

0/0/0

9

27

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Mittelfeld

Mittelfeld

Axel

Busenkell

D

26.11.1971

2000

Mittelfeld

Mittelfeld

Konditionstrainer

Jonas

Grünewald

D

08.05.1984

2009

Mittelfeld

Mittelfeld

Athletiktrainer

Benjamin

Weber

D

16.05.1983

2006

Analyst

Peter

Perchthold

D

02.09.1984

2011

Assistent Trainerteam

Unser Kader 27

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Angriff

Mittelfeld

Angriff

Angriff

Mittelfeld

Mittelfeld


28

KADER BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Abwehr Torwart

Abwehr

Yann

Sommer

CH

17.12.1988

2014

23/0/0

1/0/0

Filip

Daems

B

31.10.1978

2015

0/0/0

0/0/0

Tony 24

Jantschke

D

07.04.1990

2006

22/1/0

3/0/0

Abwehr Torwart

1 Janis 21 Niklas

Blaswich Bolten

D

02.05.1991

2005

0/0/0

0/0/0

D

29.03.1994

2003

0/0/0

0/0/0

29 Christofer

Heimeroth

33 Martin

Kompalla

38

D

D

01.08.1981 26.08.1992

2006

1998

0/0/0

0/0/0

0/0/0

0/0/0

3 Roel 4 Alvaro 15 Oscar 17 Fabian

Brouwers Dominguez Wendt

Johnson

Abwehr

NL

28.11.1981

2007

11/1/0

1/0/0

Julian 27

Korb

D

21.03.1992

2006

19/0/1

2/0/0

Abwehr Abwehr Torwart

E

15.09.1989

2012

17/0/3

3/0/0

Torwart

Abwehr

Abwehr

S

24.10.1985

2011

15/1/0

1/0/0

A

16.06.1980

2011

16/0/0

2/0/0

Torwart

Abwehr

Abwehr

USA/D

11.12.1987

2014

13/1/2

0/0/0

17

Christopher30 Martin 38 Tim 42

Lenz

Stranzl

Knipping

D

22.09.1994

2012

0/0/0

0/0/0

D

24.11.1992

2014

0/0/0

0/0/0

Abwehr

Malte 22

Berauer

D

19.01.1995

2003

0/0/0

0/0/0

Trainer

Co-Trainer

Co-Trainer

Torwarttrainer

Lucien

Favre

Frank

Geideck

Manfred

Stefes

Uwe

Kamps

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

CH

02.11.1957

2011

D

02.04.1967

2009

D

28.03.1967

2009

D

12.06.1964

1982


Unser heutiger Gast 29

Mittelfeld Mittelfeld

Mittelfeld

Mahmoud

Dahoud

D

01.01.1996

2010

0/0/0

0/0/0

Marvin 18

Schulz

D

15.01.1995

2004

0/0/0

0/0/0

Granit

Xhaka

CH

27.09.1992

2012

19/2/1

5/1/0

6 Patrick

Herrmann

7 Ibrahima

Traoré

8 Raffael

D

GUI/F

12.02.1991 21.04.1988

2008

2014

21/6/2

16/0/1

1/0/0

3/0/0

34

Mittelfeld

Mittelfeld

Mittelfeld

Nico 20

Brandenburger

D

17.01.1995

2010

0/0/0

0/0/0

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Christoph 23

Kramer

D

19.02.1991

2013

20/2/0

4/0/0

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

BRA

28.03.1985

2013

20/3/1

0/0/0

Thorgan 26

Hazard

B

29.03.1993

2014

19/1/5

1/0/0

Kevin

Holzweiler

D

40 Max

Kruse

D

10 Giuseppe

Pisano

D

25

16.10.1994

2002

0/0/0

0/0/0

19.03.1988

2013

21/7/5

0/0/0

26.04.1988

2012

0/0/0

0/0/0

Mittelfeld

11 Thorben

Marx

Mittelfeld

Angriff

D

01.06.1981

2009

0/0/0

0/0/0

André

Hahn

D

13.08.1990

2014

17/3/2

2/0/0

14

Branimir 31

Hrgota

S

12.01.1993

2012

17/2/3

0/0/0

Mittelfeld

Mittelfeld

28 Bilal

Sezer

Angriff

Havard 16

Nordtveit

N

21.06.1990

2011

14/1/1

2/0/0

D

25.01.1994

1999

0/0/0

0/0/0

32

Marlon 36

Ritter

D

15.10.1994

2011

0/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Diese Fohlen

tanzten bis vor kurzem

auf drei Hochzeiten.


SAFER TRADE

IN YOUR POCKET

DIE APP FÜR

COFACE-KUNDEN

– ZUR VERWALTUNG

IHRES KUNDEN- UND

LIEFERANTENPORTFOLIOS.

JEDERZEIT GRIFFBEREIT!

Jetzt downloaden! App-Store & Google Play.

Verfügbar für iOS und Android, demnächst auch für Tablets.

Besuchen Sie uns

im Web: www.coface.de


Das heutige Spiel 31

WARM UP

Die letzten drei

– Borussia Dortmund (A) 2:4

– Eintracht Frankfurt (H) 3:2

– 1899 Hoffenheim (A) 0:2

Die letzten drei

– EL: FC Sevilla (H) 2:3

– SC Paderborn (H) 2:0

– Pokal: Kickers Offenbach (A) *

Die nächsten drei

– Borussia Mönchengladbach (H) 7.3.

– FC Augsburg (A) 14.3.

– VfL Wolfsburg (H) 22.3.

Die nächsten drei

– FSV Mainz 05 (A) 7.3.

– Hannover 96 (H) 15.3.

– Bayern München (A) 22.3.

Top-Torjäger

Shinji Okazaki 8

Yunus Malli 4

Jonas Hofmann 3

Top-Torjäger

Max Kruse 7

Patrick Herrmann 6

André Hahn 3

Top-Vorbereiter

Shinji Okazaki 4

Yunus Malli 3

Top-Vorbereiter

Max Kruse 5

Thorgan Hazard 5

Böse Buben

Gelb: Brosinski, Diaz, Geis, Jara, Okazaki

(je 4), Allagui, Djuricic*, Koo (je 3), Bell,

Bungert, Malli, Samperio, Soto (je 2),

Baumgartlinger, Karius, Park (je 1).

Gelb-Rot: keine.

Rot: Karius.

Böse Buben

Gelb: Xhaka (5), Kramer (4), Dominguez,

Jantschke, Traoré (je 3), Hahn, Korb,

Nordtveit, Stranzl (je 2), Brouwers, Hazard,

Herrmann, Sommer, Wendt (je 1).

Gelb-Rot: Xhaka.

Rot: keine.

* nach Redaktionsschluss

Die Fakten

Letztes Mal

– Die Borussen als Tabellen-Dritter haben nach 23 Spieltagen 15 Punkte Vorsprung auf die Nullfünfer.

– Zwei Spiele, ein Sieg, eine Niederlage – so liest sich die Bilanz von Martin Schmidt, seit er die Bundesliga-Mannschaft

übernahm.

– Immerhin acht Mainzer Tore durften die Fans in der Coface-Arena 2015 bejubeln – es dürfen gern noch

mehrere hinzukommen!

- Treffsicher: In sechs Rückrundenspielen schlug der Ex-Gladbacher Yunus Malli bereits vier Mal zu!

Auch im siebten Saisonspiel blieben die Nullfünfer

ungeschlagen, 1:1 lautete der Endstand im

Gladbacher Borussen-Park am 5. Oktober 2014.

Nach Max Kruses Führung glich Jonas Hofmann

per Handelfmeter aus. Keeper Loris Karius

sicherte mit seinen Paraden den Auswärtszähler.


32

Up to date: André Hahn,

Christoph Kramer und

Max Kruse.

FLOTTE FOHLEN

Unter Sportdirektor Max Eberl hat sich Borussia Mönchengladbach

wieder zu einer echten Marke entwickelt. Der 41-Jährige hat große Fachkenntnis,

beste Kontakte – und eine Spürnase. Er und Trainer Lucien Favre steuern

die Fohlen auf einen Kurs Richtung Champions League.

I

In der Fußball-Bundesliga betätigen

sich in diesen Tagen nur wenige ehemalige

Profis als Manager bei einem

Klub, für den sie in ihrer aktiven

Laufbahn die Kickschuhe gebunden

haben. Michael Zorc in Dortmund,

Rudi Völler in Leverkusen, Michael

Preetz in Berlin und: Max Eberl in

Mönchengladbach. Von 1999 bis 2005

sauste der heute 41-Jährige auf der

rechten Seite die Linie entlang. Eberl,

dem Trend gemäß damals wasserstoffblondiert, war ein

Kämpfer. Robust, das Herz am rechten Fleck. Die Fans

der Fohlen schätzten dies. Es ließ sie über manch ein

technisches Defizit des Außenverteidigers hinwegblicken.

In der „Lucien-Favre-Tabelle“

- diese Zeitrechnung begann

am Borussia-Park am 14.

Februar 2011 - steht Borussia

Mönchengladbach auf dem

fünften Platz, sieben Zähler

hinter Schalke 04 und 20

Punkte hinter dem Dritten,

Bayer Leverkusen. In dieser Zeit

qualifizierten sich die 2008 in

die Bundesliga zurückgekehrten

Gladbacher zweimal für einen

europäischen Wettbewerb.

Text: Andreas Böhm

Wie oft tankte sich Eberl bis zur

Grundlinie durch – und schlug die

Flanke ins Nirgendwo der Fankurven.

Ein Tor blieb ihm bei all seinen

Stationen versagt. Fraglos hat Eberl die

größeren Erfolge bei der Borussia als

Sportdirektor verbucht.

Nicht jeder hielt dies für möglich.

Klub-Ikone Berti Vogts etwa.

Ausgerechnet jener Abwehrspieler, der

Eberl sportlich ein Vorbild war, ätzte

bei dessen Inthronisation im Jahr

2008, Eberl sei wohl gerade zufällig

mit dem Fahrrad am Borussia-Park vorbeigegurkt, sonst

hätte er den Job kaum bekommen. Ein Ja-Sager sei er,

ohne Vereinsliebe. Beide sind längst versöhnt. Und Eberl

hat die Kritikaster nach einer diffizilen Anfangsphase


Unser heutiger Gast 33

widerlegt. Seit er die Fäden spinnt, geht es bergauf.

Was mit dem Erreichen des Klassenverbleibs über den

„zweiten Bildungsweg“ Relegation gegen den VfL

Bochum 2011 begann, mündete zweimal schon in die

Qualifikation für die Europa League. Auch dem Los war

es geschuldet, dass im Sechzehntelfinale des laufenden

Bewerbs das Aus kam: Gegner war Titelverteidiger FC

Sevilla. Noch mangelt es der Borussia an internationaler

Reife. Als aktueller Dritter des Tableaus dürfte sie in der

kommenden Saison in der Champions League beweisen,

diese dann erlangt zu haben.

Eberl zählt zu den angesagtesten Managern der

Branche. Er verfügt über Fachkenntnis, beste Kontakte.

Seine Spürnase

erschnüffelt

Schnäppchen.

Immer wieder. Er

lotst junge, umworbene

Kicker nach

Mönchengladbach,

ehe sie für

die Borussia

unerschwinglich

werden. So holte

er Max Kruse vom

SC Freiburg, so

transferierte er

André Hahn vom

FC Augsburg für

2,5 Millionen

Euro Ablöse an

den Niederrhein.

So schloss er die Lücke zwischen den Pfosten, nachdem

Marc-André ter Stegen gen Barcelona entfleucht war: Der

Schweizer Yann Sommer ist eine Nummer eins ohne Fehl

und Tadel.

Das Beispiel ter Stegen zeigt indes (wie das Beispiel

Marco Reus zwei Jahre zuvor), dass die Borussia noch

nicht alle Widersacher auf dem Transfermarkt auszustechen

vermag. Gegen den Begriff „Ausbildungsverein“

allerdings wehrt sich Eberl. „Wir verfolgen eine

Doppelstrategie. Einerseits haben wir den Klub aus dem

Abstiegskampf nachhaltig in die Einstelligkeit und sogar

in die Europa League geführt und wollen Gladbach weiter

nach vorne bringen. Aber dieser Weg beinhaltet auch,

dass große Klubs uns nach wie vor Talente wegkaufen.

Dadurch bekommen wir sehr viel Geld, um uns wieder

weiterzuentwickeln“, sagte Eberl dem Online-Portal Spox.

Alles drehe sich in seinem Business um Informationen.

„Und wer mehr Informationen hat, der hat einen

Vorsprung.“

Dazu gesellt sich ein klarer Plan. Eine Strategie, die

auf der Kunst der Überzeugung fußt. Eberl sagt, „die

Spieler sehen, wie wir mit ihnen planen. Dazu haben wir

mit Blick auf den Trainer und die Entwicklung der letzten

Jahre gute Argumente.“ Talente könnten in Gladbach nun

jenen Weg gehen, den sie früher nur bei den mutmaßlichen

Giganten hätten beschreiten können. Sie könnten

Nationalspieler werden – oder später zu den ganz großen

Klubs wechseln. Wie Dante zu den Bayern, Reus zu

Borussia Dortmund, ter Stegen nach Barcelona.

Als die Borussia Anfang 2011 abermals in die Zweite

Liga abzustürzen drohte, als alle Welt die Verpflichtung

eines Brandbekämpfers erwartete, da nahm Eberl Lucien

Favre unter Vertrag. Einen Planer und Entwickler. Glück

gehört auch zum Job, gewiss. Doch die Entscheidung war

weise. Eberl hat als Manager der Borussen wenig falsch

gemacht. Mittlerweile sieht das auch Berti Vogts ein. Im

November 2014 sagte der Weltmeister von 1974 der

Bild-Zeitung: „Max ist mit dem Klub gewachsen. Da muss

man auch mal Manns genug sein, sich zu entschuldigen.

Ich ziehe vor ihm den Hut.“

Im Sommer übrigens droht der Borussia Max Kruse

von der Stange zu gehen. Der Namensvetter aus

Dortmund, so ist zu hören, könnte neuer Brötchengeber

werden. Man darf gespannt sein, wen der andere Max als

Ersatz aus dem Hut zaubert. Eine Idee hat er gewiss …

Macher in

Mönchengladbach:

Sportdirektor

Max Eberl.


Unser heutiger Gast 35

DIE FAKTEN BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH

DER VEREIN

Borussia Mönchengladbach

Hennes-Weisweiler-Allee 1

41179 Mönchengladbach

Telefon 02 161 / 92 93 10 00

Präsident: Rolf Königs

Sportdirektor: Max Eberl

Gegründet: 1. August 1900

Internet: www.borussia.de

DAS STADION

Borussia-Park, Mönchengladbach

54.067 Plätze (Schnitt 14/15: 49.846)

DER KAPITÄN

Filip Daems (* 31.10.1978)

kam im Januar 2005 von Genclerbirligi Ankara

DER TRAINER

Lucien Favre (* 2. November 1957),

seit 14. Februar 2011 bei der Borussia

vorherige Stationen: FC Echallens,

Xamax Neuchatel, Yverdon-Sport FC,

Servette Genf, FC Zürich,

Hertha BSC Berlin

HISTORIE

47 Spielzeiten in der Bundesliga

Ewige Tabelle: 6., 1591 Spiele,

635 Siege, 427 Remis, 529 Niederlagen

Höchster Sieg: 12:0 gg. Borussia Dortmund 1977/78

Höchste Niederlage: 0:7 gg. Werder Bremen 1965/66

DIE ERFOLGE

Deutscher Meister 1970, 1971, 1975, 1976, 1977

Deutscher Vizemeister 1974, 1978

DFB-Pokalsieger 1960, 1973, 1995

Uefa-Pokalsieger 1975, 1979

Deutscher Supercupsieger 1977

Weltpokalfinalist 1977

Finalist Europapokal der Landesm. 1977

Uefa-Cup-Finalist 1973, 1980

DFB-Pokalfinalist 1984, 1992


36

Yann Sommer,

der Rekordrückhalt

Wenn der Torwart, seines Zeichens Nationalspieler und

Identifikationsfigur des Clubs, zum FC Barcelona wechselt, muss

schon ein verdammt guter neuer her, um ihn zu ersetzen. Könnte

man meinen. Die Borussia reagierte auf den Abgang von Marc-André

ter Stegen mit der Verpflichtung von Yann Sommer. Ein Torwart

aus der Schweiz, von dem hier zu Lande kaum jemand gehört

hatte. Obwohl er beim FC Basel einen ähnlichen Status genoss, wie

ter Stegen in Gladbach. Trotzdem befürchtete Sommer in einem

Interview, man könnte ihn in der Bundesliga belächeln.

Die Fußstapfen ter Stegens waren groß. Machte dem Nationalkeeper

der Eidgenossen aber nichts, er trat eh nicht in sie hinein. Sondern

über sie drüber.

Der 26-Jährige ist inzwischen ligaweit führend. Niemand, nicht mal

Manuel Neuer, wehrt mehr Torschüsse ab. Und das, obwohl der

Gladbacher fast doppelt so viele Schüsse auf sein Tor bekam. 83,33

Prozent hat Sommer gehalten. Und: Niemand fängt mehr Flanken

ab. Auch, oder vor allem deswegen stellt Borussia die zweitbeste

Defensive der Liga .

Statistiken, die seinen Vorgänger fast vergessen lassen. Statistiken,

die Sommer nicht so richtig beeindrucken. „Darauf lege ich nicht

allzu großes Gewicht“, sagt er. „Aber ich würde lügen, würde ich

behaupten, dass es mich nicht dennoch sehr freut.“ Und Sommer

hat noch etwas vor. „Ein Traum wäre, wenn Borussia wieder einmal

Champions League spielen könnte.“ Wie ein gewisser FC Barcelona.

Granit Xhaka,

der Antreiber

Freistoß-Flanke von rechts, Kopfball am Fünfmeter-Raum, Tor.

Kein Treffer, an den man sich allzu lange erinnern dürfte. „Dieses

Tor lasse ich mir malen“, sagte der, der den Ball ins Netz köpfte.

Warum? Weil Granit Xhaka auf diese Weise Gladbachs Sieg

gegen Köln besorgte. „Es war wohl der emotionalste Treffer

meiner Karriere“, sagte der Schweizer.

Nun könnte man argumentieren, er habe mit seinen 22

Jahren noch nicht allzu viele Höhepunkte erlebt. Aber: Xhaka war

schon zwei Mal Meister in seiner Heimat, einmal Pokalsieger,

stand in Brasilien im WM-Achtelfinale und gewann mit der U17

den Weltmeister-Titel. Hinzu kommt, dass er auch nicht wirklich

viele Tore schießt. Das Tor gegen Köln war erst sein drittes im

46. Bundesliga-Spiel. Aber es verdeutlichte, welchen Stellenwert

Xhaka bei der Borussia inzwischen einnimmt. „Er steht für

unsere Entwicklung“, sagt Sportdirektor Max Eberl. „Granit ist

eine Persönlichkeit geworden. Andere wären in dem Alter mit

seiner Rolle vielleicht überfordert, aber Granit übernimmt schon

viel Verantwortung.“

Xhaka ist das, was Marc van Bommel beim FC Bayern oder

Gennaro Gattuso beim AC Mailand waren. Aggressiver Antreiber

im Mittelfeld und gleichzeitig Spieleröffner. Seine Passquote wird

nur von einem gewissen Xabi Alonso übertroffen.


Unser heutiger Gast 37

DIE DUELLE

7 Remis

7 05-Siege 10 Gladbach-Siege

Max Kruse,

der Durchstarter

Es gab eine Zeit, da konnte Max Kruse machen, was er wollte und

es gelang ihm: alles. Diese Zeit lässt sich sogar ziemlich genau

bestimmen. Sie begann Mitte Oktober 2009. Da spielte Kruse

mit dem FC St. Pauli in Oberhausen und schoss sein erstes Tor im

Profi-Fußball. In der zweiten Liga, weil ihm bei seinem Jugendverein

Werder Bremen erst richtig viel, dann so gut wie gar nichts mehr

gelungen war. Für die Profis spielte er nur ein einziges Mal, bevor er

nach St. Pauli ging – wo sich alles änderte.

Dem Tor in Oberhausen ließ Kruse sechs weitere folgen, bereitete

vier vor und stieg in die Bundesliga auf. Doch da reicht ein Alles-

Gelinger nicht, Pauli stieg wieder ab. Und Kruse startete durch. 13

Zweitliga-Treffer, sechs Vorlagen, Wechsel zum SC Freiburg zurück

in die Bundesliga, Euro-League-Quali. Kruse wurde Nationalspieler,

ging nach Gladbach und machte so weiter. Letzte Saison traf und

assistierte der Außenstürmer je ein Dutzend Mal. Und wurde Dritter

bei der WM im Pokern.

Wie es danach weiter ging? Kruse ist auch in dieser Saison Top-

Scorer der Borussia. Trotzdem wartet der 26-Jährige seit längerem

auf einen Treffer aus dem Spiel heraus. Seit Mitte Oktober 2014.

Irgendwer plapperte aus, dass Kruse für eine festgeschriebene Ablöse

wechseln dürfte. Zu den großen Vereinen, die sich seitdem angeblich

um ihn streiten. Vergangene Woche lief Kruse gegen Paderborn zur

Grundlinie, um zu flanken. Er wurde geblockt, doch der Ball segelte

aufs Tor, den Abpraller verwertete Patrick Herrmann.

Saison Liga Spielort Ergebnis

1994/95 Pokal (AF) A 4:6

1999/00 Zweite Liga H 0:0

1999/00 Zweite Liga A 1:6

2000/01 Zweite Liga A 1:1

2000/01 Zweite Liga H 0:1

2004/05 Bundesliga H 1:1

2004/05 Bundesliga A 1:1

2005/06 Bundesliga A 0:1

2005/06 Bundesliga H 3:0

2006/07 Bundesliga A 1:1

2006/07 Bundesliga H 3:0

2007/08 Zweite Liga H 4:1

2007/08 Zweite Liga A 1:0

2009/10 Bundesliga A 0:2

2009/10 Bundesliga H 1:0

2010/11 Bundesliga A 3:2

2010/11 Bundesliga H 1:0

2011/12 Bundesliga A 0:1

2011/12 Bundesliga H 0:3

2012/13 Bundesliga A 0:2

2012/13 Bundesliga H 2:4

2013/14 Bundesliga H 0:0

2013/14 Bundesliga A 1:3

2014/15 Bundesliga A 1:1


38

Jonas Hofmann


Inhalt 39


Ticketservice 41

UNTERSTÜTZT UNSER TEAM

BEIM NÄCHSTEN SPIEL IN UNSERER ARENA.

Hier gibt's die Tickets:

Im Fanshop direkt in der Coface Arena • Online auf www.mainz05.de • Call-Center: 06131 / 37 55 0-0

In allen Vorverkaufsstellen

Die Preise für Tageskarten

Kategorie Vollzahler Ermäßigt Kinder

Stehplatz P, Q, R, S 12,50 € 10,50 € 9,50 €

Supportbereich K+O 18,00 € 16,00 € 12,00 €

Supportbereich L+N 19,00 € 17,00 € 13,00 €

Supportbereich M 20,00 € 18,00 € 14,00 €

Sitzplatz F 26,00 € 23,00 € 10,00 €

Sitzplatz G 28,00 € 25,00 € –

Kategorie Vollzahler Ermäßigt Kinder

Sitzplatz K+O 36,00 € 32,00 € 18,00 €

Sitzplatz L+N 40,00 € 36,00 € 20,00 €

Sitzplatz M 42,00 € 38,00 € 22,00 €

Sitzplatz A+E 38,00 € 36,00 € 30,00 €

Komfortplätze B + D 60,00 € – –

Die aufgeführten Tageskarten-Preise verstehen sich exkl. der Vorverkaufsgebühr in Höhe von 1,00 €.

EINGANG VIP

Coface-Haupttribüne

EINGANG

EINGANG

FAN-

KNEIPE

LOGEN

A B

PRESSE PRESSE

C D E

BUSINESSBEREICH

LOGEN

Lotto Rheinland-Pfalz-Tribüne

P Q R S

SUPPORTBEREICH GEGENGERADE

F G H I J

GÄSTE

GÄSTE

ENTEGA-Tribüne

EINGANG GÄSTE

O

N

ROLLSTUHLFAHRER

M

L

K

EINGANG

Süd-Tribüne

EINGANG


42

18. Spieltag 30.01.–01.02.15

VfL Wolfsburg – Bayern München 4:1

FC Schalke 04 – Hannover 96 1:0

1. FSV Mainz 05 – SC Paderborn 07 5:0

SC Freiburg – Eintracht Frankfurt 4:1

VfB Stuttgart – Bor. Mönchengladbach 0:1

Hamburger SV – 1. FC Köln 0:2

Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 0:0

Werder Bremen – Hertha BSC 2:0

FC Augsburg – TSG Hoffenheim 3:1

21. Spieltag 13.–15.02.15

Borussia Dortmund – 1. FSV Mainz 05 4:2

Bayern München – Hamburger SV 8:0

Bayer 04 Leverkusen – VfL Wolfsburg 4:5

Bor. Mönchengladbach – 1. FC Köln 1:0

TSG Hoffenheim – VfB Stuttgart 2:1

Werder Bremen – FC Augsburg 3:2

Eintracht Frankfurt – FC Schalke 04 1:0

Hertha BSC – SC Freiburg 0:2

Hannover 96 – SC Paderborn 07 1:2

19. Spieltag 03.–04.02.15

Bayern München – FC Schalke 04 1:1

Bor. Mönchengladbach – SC Freiburg 1:0

Hannover 96 – 1. FSV Mainz 05 1:1

Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg 1:1

Borussia Dortmund – FC Augsburg 0:1

TSG Hoffenheim – Werder Bremen 1:2

Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen 0:1

1. FC Köln – VfB Stuttgart 0:0

SC Paderborn 07 – Hamburger SV 0:3

22. Spieltag 20.–22.02.15

VfB Stuttgart – Borussia Dortmund 2:3

FC Schalke 04 – Werder Bremen 1:1

1. FSV Mainz 05 – Eintracht Frankfurt 3:1

FC Augsburg – Bayer 04 Leverkusen 2:2

SC Freiburg – TSG Hoffenheim 1:1

SC Paderborn 07 – Bayern München 0:6

1. FC Köln – Hannover 96 1:1

Hamburger SV – Bor. Mönchengladbach 1:1

VfL Wolfsburg – Hertha BSC 2:1

20. Spieltag 06.–08.02.15

FC Schalke 04 – Bor. Mönchengladbach 1:0

VfL Wolfsburg – TSG Hoffenheim 3:0

1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC 0:2

SC Freiburg – Borussia Dortmund 0:3

VfB Stuttgart – Bayern München 0:2

1. FC Köln – SC Paderborn 07 0:0

Hamburger SV – Hannover 96 2:1

Werder Bremen – Bayer 04 Leverkusen 2:1

FC Augsburg – Eintracht Frankfurt 2:2

23. Spieltag 27.02.–01.03.15

Bayern München – 1. FC Köln 4:1

Borussia Dortmund – FC Schalke 04 3:0

Bayer 04 Leverkusen – SC Freiburg 1:0

TSG Hoffenheim – 1. FSV Mainz 05 2:0

Hannover 96 – VfB Stuttgart 1:1

Hertha BSC – FC Augsburg 1:0

Eintracht Frankfurt – Hamburger SV 2:1

Bor. Mönchengladbach – SC Paderborn 07 2:0

Werder Bremen – VfL Wolfsburg 3:5

24. Spieltag 06.–08.03.15

25. Spieltag 13.–15.03.15

VfB Stuttgart – Hertha BSC (Fr., 20.30) :

FC Schalke 04 – TSG Hoffenheim (Sa., 15.30) :

FC Augsburg – VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

Hannover 96 – Bayern München (Sa., 15.30) :

SC Freiburg – Werder Bremen (Sa., 15.30) :

Hamburger SV – Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 – Bor. Mönchengladbach (Sa., 18.30) :

1. FC Köln – Eintracht Frankfurt (So., 15.30) :

SC Paderborn 07 – Bayer 04 Leverkusen (So., 17.30) :

scherer-gruppe.de

Rheinallee 90/141

55120 Mainz

Tel.: 06131/63090

Bayer 04 Leverkusen – VfB Stuttgart (Fr., 20.30) :

FC Augsburg – 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

TSG Hoffenheim – Hamburger SV (Sa., 15.30) :

Hertha BSC – FC Schalke 04 (Sa., 15.30) :

Werder Bremen – Bayern München (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – SC Paderborn 07 (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund – 1. FC Köln (Sa., 18.30) :

VfL Wolfsburg – SC Freiburg (So., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach – Hannover 96 (So., 17.30) :

26. Spieltag 20.–22.03.15

Hamburger SV – Hertha BSC (Fr., 20.30) :

Hannover 96 – Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

SC Freiburg – FC Augsburg (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart – Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

1. FC Köln – Werder Bremen (Sa., 15.30) :

SC Paderborn 07 – TSG Hoffenheim (Sa., 15.30) :

FC Schalke 04 – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 18.30) :

1. FSV Mainz 05 – VfL Wolfsburg (So., 15.30) :

Bayern München – Bor. Mönchengladbach (So., 17.30) :

29. Spieltag 17.–19.04.15

Borussia Dortmund – SC Paderborn 07 :

Bayer 04 Leverkusen – Hannover 96 :

VfL Wolfsburg – FC Schalke 04 :

FC Augsburg – VfB Stuttgart :

TSG Hoffenheim – Bayern München :

Hertha BSC – 1. FC Köln :

Werder Bremen – Hamburger SV :

Eintracht Frankfurt – Bor. Mönchengladbach :

SC Freiburg – 1. FSV Mainz 05 :

32. Spieltag 08.–10.05.15

Bayern München – FC Augsburg :

Borussia Dortmund – Hertha BSC :

Bor. Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen :

Hannover 96 – Werder Bremen :

Eintracht Frankfurt – TSG Hoffenheim :

VfB Stuttgart – 1. FSV Mainz 05 :

Hamburger SV – SC Freiburg :

1. FC Köln – FC Schalke 04 :

SC Paderborn 07 – VfL Wolfsburg :

27. Spieltag 04.–05.04.15

Bayer 04 Leverkusen – Hamburger SV (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg – VfB Stuttgart (Sa., 15.30) :

TSG Hoffenheim – Bor. Mönchengladbach (Sa., 15.30) :

Werder Bremen – 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – Hannover 96 (Sa., 15.30) :

SC Freiburg – 1. FC Köln (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund – Bayern München (Sa., 18.30) :

FC Augsburg – FC Schalke 04 (So., 15.30) :

Hertha BSC – SC Paderborn 07 (So., 17.30) :

30. Spieltag 24.–26.04.15

Bayern München – Hertha BSC :

Borussia Dortmund – Eintracht Frankfurt :

Bor. Mönchengladbach – VfL Wolfsburg :

1. FSV Mainz 05 – FC Schalke 04 :

Hannover 96 – TSG Hoffenheim :

VfB Stuttgart – SC Freiburg :

Hamburger SV – FC Augsburg :

1. FC Köln – Bayer 04 Leverkusen :

SC Paderborn 07 – Werder Bremen :

33. Spieltag 15.–17.05.15

FC Schalke 04 – SC Paderborn 07 :

Bayer 04 Leverkusen – TSG Hoffenheim :

VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund :

1. FSV Mainz 05 – 1. FC Köln :

FC Augsburg – Hannover 96 :

Hertha BSC – Eintracht Frankfurt :

Werder Bremen – Bor. Mönchengladbach :

SC Freiburg – Bayern München :

VfB Stuttgart – Hamburger SV :

28. Spieltag 10.–12.04.15

Hannover 96 – Hertha BSC (Fr., 20.30) :

Bayern München – Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

FC Schalke 04 – SC Freiburg (Sa., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach – Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

SC Paderborn 07 – FC Augsburg (Sa., 15.30) :

Hamburger SV – VfL Wolfsburg (Sa., 18.30) :

1. FC Köln – TSG Hoffenheim (So., 15.30) :

VfB Stuttgart – Werder Bremen (So., 17.30) :

31. Spieltag 01.–03.05.15

FC Schalke 04 – VfB Stuttgart :

Bayer 04 Leverkusen – Bayern München :

VfL Wolfsburg – Hannover 96 :

1. FSV Mainz 05 – Hamburger SV :

FC Augsburg – 1. FC Köln :

TSG Hoffenheim – Borussia Dortmund :

Hertha BSC – Bor. Mönchengladbach :

Werder Bremen – Eintracht Frankfurt :

SC Freiburg – SC Paderborn 07 :

34. Spieltag 23.05.15

Bayern München – 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund – Werder Bremen (Sa., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach – FC Augsburg (Sa., 15.30) :

TSG Hoffenheim – Hertha BSC (Sa., 15.30) :

Hannover 96 – SC Freiburg (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

Hamburger SV – FC Schalke 04 (Sa., 15.30) :

1. FC Köln – VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

SC Paderborn 07 – VfB Stuttgart (Sa., 15.30) :


STELLEN SIE SICH VOR: IHRE IT IST AN SPEED

UND PERFORMANCE NICHT ZU ÜBERBIETEN!

Wir machen IT.

UNSERE KERNKOMPETENZEN

IT-Lösungen

Rechenzentrum

Personaldienstleistung

Messemanagement

Akademie

URANO IT-Lösungspartner, offizieller Technologiepartner des 1. FSV Mainz 05

www.URANO.de


44

CHANCE VERPASST,

0:2 VERLOREN

Mainz 05 lässt beim 0:2 in Hoffenheim

Chancen liegen und verliert

gezeigt, an Einsatz- und Lauffreude hatte es nicht gefehlt,

die Zuschauer hatten einige gelungene Spielzüge zu

sehen bekommen und Mainz 05 hätte die Führung zur

Pause sicher verdient gehabt. Zur schwachen Torausbeute

gesellte sich zusätzlich noch eine Portion Pech mit den

Text: Daniel Haas

I

Im ersten Bundesliga-Auswärtsspiel

unter Martin Schmidt bei der TSG 1899

Hoffenheim zeigte Mainz 05 eine

sehr ordentliche Leistung in der ersten

Halbzeit, war dabei die klar gefährlichere

Mannschaft. Im zweiten Durchgang

wurden die Nullfünfer dann für das

fahrlässige Auslassen ihrer Torchancen

von den Gastgebern bestraft. „Wenn ich

eine von meinen Chancen mache, dann

fahren wir mit drei Punkten nach Hause!

Wir haben uns heute nicht viel vorzuwerfen,

außer bei der Chancenverwertung“,

gab Christian Clemens nach Schlusspfiff

selbstkritisch zu Protokoll. Die

unzureichende Verwertung der guten

Torchancen, vornehmlich in der ersten

Halbzeit, war sicher der Hauptgrund

für das erfolglose Abschneiden der

Nullfünfer in der WIRSOL Rhein-Neckar-

Arena, Clemens dabei aber gewiss

nicht der Alleinschuldige. Auch seine

Mitspieler ließen hochwertige Einschussmöglichkeiten

liegen, Yunus Malli etwa (23.) oder Shinji Okazaki

(16./22.). Besonders im ersten Durchgang hatte die

Elf von Martin Schmidt eine sehr ordentliche Leistung

Duell der Ex-Kollegen:

Niko Bungert hat

Adam Szalai im Griff.

Schiedsrichter-Entscheidungen. Peter Sippel hätte bei der

strittigen Situation in der 59. Minute, als ein Schuss von

Johannes Geis den Ellenbogen von Ermin Bicakcic traf,

durchaus auch auf Handelfmeter für unsere Nullfünfer


Rückblick 45

entscheiden können. Zugegeben, auch bei der hauchdünnen

Abseitsstellung vor dem 2:0 der Hoffenheimer kann man

dem Referee keinen großen Vorwurf machen. Feststellen

lässt sich aber, dass das Glück bei diesen Entscheidungen

nicht auf Mainzer Seite lag.

„Wir sind mit viel Mut in das Spiel reingegangen.

Wir haben das Spiel langsam in Griff bekommen, haben

uns 3-4 Torchancen herausspielen können und hätten

in Führung gehen müssen. Wir wollten in der zweiten

Halbzeit mutig weiterspielen, hatten auch eine gute

Torchance und müssen einfach in Führung gehen. Dann

in der Vorwärtsbewegung ein Ballverlust und wenn

man hier zurück liegt, dann wird es schwierig. Die 3-4

Aktionen, bei denen wir nicht optimal gestanden haben,

daran müssen wir dringend arbeiten. Ich denke nicht,

dass das Konstrukt jetzt zerfällt, weil wir verloren haben.

Wir werden nächsten Samstag neu angreifen“, so die

Analyse von Trainer Martin Schmidt. Seine Mannschaft

hatte den Gegner, der in der Pause auf Mittelfeld-Raute

umgestellt hatte, nach Wiederanpfiff nicht mehr so gut

zu fassen bekommen, wie zuvor. Dennoch hatten – auch

im zweiten Durchgang – unsere Nullfünfer die erste

Möglichkeit, in dieser Partie in Führung zu gehen. Es

war dann jedoch der besagte Konter, nach Ballverlust

in der Vorwärtsbewegung, der unsere Nullfünfer auf die

Verliererstraße brachte. Das zweite Tor fiel dann genau

zu dem Zeitpunkt, als Schmidt mit Jonas Hofmann für

Joo-Ho Park den Druck auf den Ausgleich erhöhen wollte.

Während Hofmann auf seine Einwechselung wartete,

erzielte der Ex-Mainzer Eugen Polanski das vorentscheidende

2:0 für die TSG. Der Glaube an ein „Wunder von

Hoffenheim“ wie beim 4:2 im März 2014 schwand mit

jeder Minute, auch weil es jetzt an Großchancen wie im

ersten Durchgang mangelte. Am Ende kassierten unsere

Nullfünfer ihre erste Niederlage in der Rhein-Neckar-

Arena.

DIE FAKTEN ZUM SPIEL

TSG Hoffenheim – 1. FSV Mainz 05 2:0 (0:0)

Aufstellung Hoffenheim:

Baumann – Beck, Strobl, Bicakcic, Kim – Polanski,

Rudy – Volland, Salihovic (46. Schwegler), Firmino

(88. Abraham) – Szalai (64. Schipplock)

Aufstellung 1. FSV Mainz 05:

Kapino – Brosinski, Bell, Bungert, Bengtsson – Geis, Park

(78. Hofmann) – Clemens (72. Jairo), Malli (86. Soto),

de Blasis – Okazaki

Schiedsrichter: Peter Sippel (München)

Zuschauer: 24.310

DER SPIELVERLAUF

TSG Hoffenheim

Abraham für Firmino (88.)

Schipplock für Szalai (64.) Polanski (68.)

Kim (13.) Schwegler für Salihovic (46.)

1:0 Volland (55.)

2:0 Polanski (76.)

1. FSV Mainz 05

Jairo für Clemens (72.)

Hofmann für Park (78.)

Soto für Malli (86.)


46

BUNDESLIGATABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 23 18 4 1 63:10 53 58

2. VfL Wolfsburg 23 15 5 3 53:27 26 50

3. Borussia Mönchengladbach 23 11 7 5 31:18 13 40

4. Bayer 04 Leverkusen 23 9 9 5 37:29 8 36

5. FC Schalke 04 23 10 5 8 32:27 5 35

6. FC Augsburg 23 11 2 10 32:30 2 35

7. TSG Hoffenheim 23 9 6 8 36:35 1 33

8. Eintracht Frankfurt 23 8 7 8 42:45 -3 31

9. Werder Bremen 23 8 6 9 39:49 -10 30

10. Borussia Dortmund 23 8 4 11 31:31 0 28

11. Hannover 96 23 7 6 10 26:34 -8 27

12. 1. FSV Mainz 05 23 5 10 8 30:33 -3 25

13. 1. FC Köln 23 6 7 10 21:29 -8 25

14. Hertha BSC 23 7 3 13 28:42 -14 24

15. Hamburger SV 23 6 6 11 16:33 -17 24

16. SC Paderborn 07 23 5 8 10 23:43 -20 23

17. SC Freiburg 23 4 10 9 24:32 -8 22

18. VfB Stuttgart 23 4 7 12 24:41 -17 19

HEIMTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 12 11 1 0 40:4 36 34

2. VfL Wolfsburg 12 10 2 0 27:8 19 32

3. Bor. Mönchengladbach 12 8 3 1 22:10 12 27

4. FC Schalke 04 12 7 4 1 19:10 9 25

5. FC Augsburg 11 7 2 2 24:16 8 23

6. TSG Hoffenheim 12 7 2 3 24:18 6 23

7. Bayer 04 Leverkusen 12 5 6 1 23:15 8 21

8. Werder Bremen 12 6 3 3 23:18 5 21

9. Eintracht Frankfurt 12 6 3 3 25:22 3 21

10. Borussia Dortmund 11 5 2 4 16:12 4 17

11. Hannover 96 11 5 2 4 13:14 -1 17

12. 1. FSV Mainz 05 11 4 4 3 17:11 6 16

13. Hertha BSC 12 5 1 6 12:18 -6 16

14. Hamburger SV 11 4 3 4 10:12 -2 15

15. SC Paderborn 07 11 3 4 4 15:20 -5 13

16. SC Freiburg 11 2 6 3 13:15 -2 12

17. 1. FC Köln 11 1 6 4 5:9 -4 9

18. VfB Stuttgart 11 1 2 8 6:22 -16 5

AUSWÄRTSTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 11 7 3 1 23:6 17 24

2. VfL Wolfsburg 11 5 3 3 26:19 7 18

3. 1. FC Köln 12 5 1 6 16:20 -4 16

4. Bayer 04 Leverkusen 11 4 3 4 14:14 0 15

5. VfB Stuttgart 12 3 5 4 18:19 -1 14

6. Bor. Mönchengladbach 11 3 4 4 9:8 1 13

7. FC Augsburg 12 4 0 8 8:14 -6 12

8. Borussia Dortmund 12 3 2 7 15:19 -4 11

9. FC Schalke 04 11 3 1 7 13:17 -4 10

10. TSG Hoffenheim 11 2 4 5 12:17 -5 10

11. Eintracht Frankfurt 11 2 4 5 17:23 -6 10

12. SC Freiburg 12 2 4 6 11:17 -6 10

13. Hannover 96 12 2 4 6 13:20 -7 10

14. SC Paderborn 07 12 2 4 6 8:23 -15 10

15. 1. FSV Mainz 05 12 1 6 5 13:22 -9 9

16. Werder Bremen 11 2 3 6 16:31 -15 9

17. Hamburger SV 12 2 3 7 6:21 -15 9

18. Hertha BSC 11 2 2 7 16:24 -8 8


Statistik 47

NULLFÜNF-STATISTIK

Nr. Name Spiele Startelf Ein/Aus Min. Tore Fuß Kopf 11er Vorl. GK/GR/RK BL ges. Tore

Tor

1 KAPINO 2 1 1/- 57 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

21 KARIUS 22 22 -/- 1920 0 0 0 0 0 1/0/1 45 0

38 ZENTNER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

Abwehr

2 JARA 14 9 5/1 914 0 0 0 0 0 4/0/0 14 0

4 NOVESKI 4 3 1/1 236 0 0 0 0 0 0//0/0 251 8

7 BENGTSSON 6 6 -/- 540 0 0 0 0 1 0/0/0 6 0

16 BELL 22 22 -/- 1980 1 1 0 0 1 2/0/0 57 1

18 BROSINSKI 23 23 -/3 2000 0 0 0 0 2 4/0/0 41 1

20 DIAZ 16 15 1/6 1234 1 1 0 0 1 4/0/0 54 2

24 PARK 8 8 -/2 692 0 0 0 0 0 1/0/0 35 1

26 BUNGERT 17 14 3/- 1319 0 0 0 0 0 2/0/0 119 6

32 ROSSBACH 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

Mittelfeld

5 SALLER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 16 2

6 GEIS 23 22 1/1 2002 3 3 0 1 2 4/0/0 64 5

8 MORITZ 7 5 2/3 451 0 0 0 0 0 0/0/0 86 3

11 MALLI 20 14 6/10 1261 4 4 0 0 3 2/0/0 68 10

13 KOO 13 9 4/5 815 1 1 0 1 2 3/0/0 95 10

14 BAUMGARTLINGER 15 15 -/2 1332 0 0 0 0 0 1/0/0 82 0

15 DE BLASIS 10 6 4/2 562 1 1 0 0 3 0/0/0 10 1

17 SAMPERIO 15 6 9/5 682 1 1 0 0 2 2/0/0 15 1

19 SOTO 11 3 8/2 344 3 3 0 0 1 2/0/0 154 11

27 CLEMENS 6 5 1/4 341 1 1 0 0 0 0/0/0 83 8

28 NEDELEV 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

30 PFLÜCKE 1 0 1/- 10 0 0 0 0 0 0/0/0 1 0

31 HOFMANN 8 7 1/6 550 3 3 0 1 0 0/0/0 39 5

Angriff

9 ALLAGUI 16 9 7/7 789 2 1 1 0 1 3/0/0 93 25

22 CASTILLO 1 0 1/- 28 0 0 0 0 0 0/0/0 1 0

23 OKAZAKI 21 21 -/3 1846 8 7 1 0 4 4/0/0 117 33

29 PARKER 1 0 1/- 9 0 0 0 0 0 0/0/0 1 0

1 Eigentor: Ginter (Dortmund)

ZUSCHAUER

FAIRPLAY-TABELLE

Pl. Verein Schnitt Auslastung

1. Borussia Dortmund 80.291 99 %

2. Bayern München 72.000 99 %

3. FC Schalke 04 61.569 99 %

4. Hamburger SV 52.029 91 %

5. Borussia Mönchengladbach 49.846 92 %

6. VfB Stuttgart 49.505 82 %

7. 1. FC Köln 48.664 97 %

8. Hertha BSC 48.475 65 %

9. Eintracht Frankfurt 46.692 91 %

10. Hannover 96 40.964 84 %

11. Werder Bremen 40.500 96 %

12. 1. FSV Mainz 05 29.784 88 %

13. Bayer 04 Leverkusen 29.161 97 %

14. FC Augsburg 28.938 94 %

15. VfL Wolfsburg 27.778 93 %

16. TSG Hoffenheim 25.947 86 %

17. SC Freiburg 23.814 99 %

18. SC Paderborn 07 14.926 99 %

Gesamt 42.907

Pl. Verein Pkt.

1. Bayern München 18 0 1 23

2. VfL Wolfsburg 27 1 0 30

3. 1. FC Köln 31 0 0 31

4. Borussia Mönchengladbach 32 1 0 35

5. Borussia Dortmund 36 0 0 36

6. SC Paderborn 07 31 0 2 41

7. 1. FSV Mainz 05 42 0 1 47

8. VfB Stuttgart 37 1 2 50

9. TSG Hoffenheim 46 0 1 51

10. FC Augsburg 48 0 1 53

Hannover 96 44 3 0 53

12. Werder Bremen 49 2 0 55

13. FC Schalke 04 42 2 2 58

14. Hamburger SV 55 1 0 58

15. SC Freiburg 45 1 3 63

16. Hertha BSC 53 2 1 64

17. Eintracht Frankfurt 55 2 1 66

18. Bayer 04 Leverkusen 53 2 2 69

Rote Karte: 5 Punkte, Gelb-Rote Karte: 3 Punkte, Gelbe Karte: 1 Punkt


ROSBACHER

Mit dem 2:1-Ideal. Eine Länge voraus.

FÜR DEINEN KÖRPER

liefert Calcium und Magnesium

im idealen 2:1 Verhältnis

ursprünglich rein und angenehm

im Geschmack

empfohlen vom Institut für

Sporternährung e. V. Bad Nauheim

www.rosbacher.com


Die Top-Spieler 49

DIE REKORDE

DIE TORJÄGER

Die höchsten

Heimsiege

21. Spieltag

Bayern München – Hamburger SV

8:0

8. Spieltag

Bayern München – Werder Bremen

6:0

Arjen Robben

FC Bayern München

Alexander Meier

Eintracht Frankfurt

Bas Dost

VfL Wolfsburg

Die höchsten

Auswärtssiege

17. Spieltag

Hertha BSC – TSG 1899 Hoffenheim

0:5

15. Spieltag

FC Augsburg – Bayern München

0:4

DIE VORBEREITER

Zlatko Junuzovic

SV Werder Bremen

Kevin de Bruyne

VfL Wolfsburg

Die meisten Tore

in einem Spiel

21. Spieltag, Bayer 04 Leverkusen – VfL Wolfsburg 4:5

Bas Dost VfL Wolfsburg

4

11. Spieltag, Eintracht Frankfurt – Bayern München 0:4

Thomas Müller Bayern München

3

DIE SCORER

Thomas Müller

FC Bayern München

Die meisten Assists

in einem Spiel

23. Spieltag, Werder Bremen – VfL Wolfsburg 3:5

Kevin de Bruyne VfL Wolfsburg

3

14. Spieltag, VfB Stuttgart – FC Schalke 04 0:4

Tranquillo Barnetta FC Schalke 04

3

Kevin de Bruyne

VfL Wolfsburg

Arjen Robben

FC Bayern München

Thomas Müller

FC Bayern München


50

SAISONÜBERBLICK 1. FSV MAINZ 05

ST

1 24.08.14 SC Paderborn 07 – Mainz 05 2:2 (1:1) 14.824 Sippel Karius Bell Bungert Noveski Park Geis

2 31.08.14 Mainz 05 – Hannover 96 0:0 (0:0) 27.647 Stegemann Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

3 13.09.14 Hertha BSC – Mainz 05 1:3 (0:1) 42.069 Winkmann Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

4 20.09.14 Mainz 05 – Borussia Dortmund 2:0 (0:0) 34.000 Perl Karius Brosinski Bell Jara Diaz Geis

5 23.09.14 Eintracht Frankfurt – Mainz 05 2:2 (2:1) 44.100 Brych Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

6 26.09.14 Mainz 05 – 1899 Hoffenheim 0:0 (0:0) 28.729 Zwayer Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

7 04.10.14 Bor. M’gladbach – Mainz 05 1:1 (1:1) 50.383 Gräfe Karius Bell Bungert Jara Brosinski Diaz

8 18.10.14 Mainz 05 – FC Augsburg 2:1 (2:0) 27.687 Stieler Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

9 25.10.14 VfL Wolfsburg – Mainz 05 3:0 (1:0) 26.238 Winkmann Karius Bell Bungert Jara Brosinski Diaz

10 01.11.14 Mainz 05 – Werder Bremen 1:2 (1:1) 31.017 Stark Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

11 08.11.14 Bayer 04 Leverkusen – Mainz 05 0:0 (0:0) 29.714 Schmidt Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

12 22.11.14 Mainz 05 – SC Freiburg 2:2 (1:1) 28.157 Siebert Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

13 29.11.14 FC Schalke 04 – Mainz 05 4:1 (2:1) 60.904 Perl Karius Bell Wollscheid Jara Brosinski Diaz

14 06.12.14 Hamburger SV – Mainz 05 2:1 (1:0) 45.968 Stegemann Karius Brosinski Bell Noveski Diaz Koo

15 13.12.14 Mainz 05 – VfB Stuttgart 1:1 (1:0) 29.279 Dankert Karius Brosinski Bell Noveski Diaz Geis

16 17.12.14 1. FC Köln – Mainz 05 0:0 (0:0) 50.000 Meyer Karius Brosinski Bell Jara Diaz Geis

17 19.12.14 Mainz 05 – Bayern München 1:2 (1:1) 34.000 Zwayer Karius Brosinski Jara Wollscheid Park Geis

18 31.01.15 Mainz 05 – SC Paderborn 07 5:0 (1:0) 27.114 Hartmann Karius Brosinski Bell Jara Bengtsson Geis

19 03.02.15 Hannover 96 – Mainz 05 1:1 (1:0) 30.500 Kinhöfer Karius Brosinski Bell Jara Bengtsson Geis

20 07.02.15 Mainz 05 – Hertha BSC 0:2 (0:2) 26.756 Aytekin Karius Brosinski Bell Jara Bengtsson Geis

21 13.02.15 Borussia Dortmund – Mainz 05 4:2 (0:1) 80.200 Stieler Kapino Brosinski Bell Bungert Bengtsson Geis

22 21.02.15 Mainz 05 – Eintracht Frankfurt 3:1 (1:1) 33.237 Brych Karius Brosinski Bell Bungert Bengtsson Geis

23 28.02.15 1899 Hoffenheim – Mainz 05 2:0 (0:0) 24.310 Sippel Karius Brosinski Bell Bungert Bengtsson Geis

24 07.03.15 Mainz 05 – Bor. M’gladbach

25 14.03.15 FC Augsburg – Mainz 05

26 22.03.15 Mainz 05 – VfL Wolfsburg

27 04.04.15 Werder Bremen – Mainz 05

28 11.04.15 Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen

29 18.04.15 SC Freiburg – Mainz 05

30 25.04.15 Mainz 05 – FC Schalke 04

31 02.05.15 Mainz 05 – Hamburger SV

32 09.05.15 VfB Stuttgart – Mainz 05

33 16.05.15 Mainz 05 – 1. FC Köln

34 23.05.15 Bayern München – Mainz 05


Statistik 51

Tore

Gelbe Karte

Rote Karte

Gelb-Rote Karte

Baumgartlinger Brosinski Koo Djuricic Okazaki 52. Jara für Noveski 62. Moritz für Brosinski 83. Malli für Djuricic

Baumgartlinger Moritz Malli Koo Okazaki 70. Djuricic für Malli 82. Parker für Koo

Baumgartlinger Allagui Koo Hofmann Okazaki 60. Malli für Koo 74. Moritz für Allagui 86. Wollscheid für Hofmann

Baumgartlinger Moritz Allagui Hofmann Okazaki 60. Jairo für Allagui 83. Koch für Moritz 87. Djuricic für Hofmann

Baumgartlinger Hofmann Djuricic Malli Okazaki 46. Jara für Malli 60. Jairo für Djuricic 87. Allagui für Hofmann

Moritz Baumgartlinger Djuricic Allagui Hofmann 61. Jairo für Djuricic 79. de Blasis für Allagui 85. Jara für Geis

Moritz Baumgartlinger Hofmann Djuricic Okazaki 60. Jairo für Djuricic 63. Geis für Moritz 78. Malli für Hofmann

Moritz Baumgartlinger Jairo Hofmann Okazaki 60. Allagui für Hofmann 77. Jara für Jairo 82. Soto für Moritz

Geis Soto Allagui Djuricic Okazaki 62. Malli für Brosinski 62. Koo für Djuricic 62. Jairo für Soto

Baumgartlinger Jairo Malli Koo Okazaki 67. Djuricic für Koo 77. Allagui für Malli 84. Sliskovic für Baumgartlinger

Baumgartlinger Jairo Malli Koo Okazaki 46. Jara für Diaz 62. Allagui für Jairo 79. Wollscheid für Brosinski

Park Jairo Malli Koo Okazaki 60. Allagui für Jairo 72. Djuricic für Malli 86. Noveski für Diaz

Geis Park Koo Allagui Okazaki 59. Jairo für Allagui 63. Malli für Diaz 76. Soto für Park

Geis Park Allagui Djuricic Okazaki 54. Soto für Diaz 66. Malli für Djuricic 66. Jairo für Koo

Park Jairo Malli Allagui Okazaki 69. Djuricic für Allagui 82. Soto für Malli 82. de Blasis für Jairo

Park Allagui Malli Jairo Okazaki 62. Koo für Allagui 69. de Blasis für Jairo 77. Wollscheid für Diaz

Soto de Blasis Malli Koo Okazaki 78. Diaz für Koo 81. Pflücke für de Blasis 87. Sliskovic für Malli

Baumgartlinger de Blasis Malli Clemens Okazaki 69. Allagui für Okazaki 80. Soto für Malli 80. Bungert für Baumgartlinger

Baumgartlinger de Blasis Clemens Malli Allagui 63. Castillo für Allagui 63. Soto für Clemens 88. Bungert für Malli

Baumgartlinger de Blasis Malli Clemens Okazaki 34. Kapino für Clemens 46. Bungert für Jara 72. Allagui für de Blasis

Baumgartlinger Soto Malli Hofmann Okazaki 55. Koo für Hofmann 78. Clemens für Soto 82. de Blasis für Okazaki

Baumgartlinger Clemens Malli de Blasis Okazaki 73. Jairo für Clemens 78. Koo für Okazaki 89. Soto für Malli

Park Clemens Malli de Blasis Okazaki 72. Jairo für Clemens 78. Hofmann für Park 86. Soto für Malli


52

SPIELANALYSE

MIT LORIS KARIUS

Fanclubs „MAINZ 05 – LIEBE LEBEN LEIDENSCHAFT“

und „Die Sinnlose“ treffen 05-Keeper zum Brunch

Mal eben das Spiel des Vortags mit einem Profi diskutieren? Und dabei in

gemütlicher Atmosphäre frühstücken? Mainz 05 macht dies ab sofort möglich.

Unter dem Motto 05er-Fan-Frühstück können sich die Fanklubs der Nullfünfer

ab sofort für die lockeren Talkrunden mit Mainzer Spielern im „Hasekaste“ an

der Coface Arena bewerben. Den Auftakt machten die Fanclubs „MAINZ 05 –

LIEBE LEBEN LEIDENSCHAFT“ und „Die Sinnlose“, die sich mit

Loris Karius und Christian Heidel trafen.

Text: Silke Bannick

B

Besser hätte ein Sonntagsfrühstück für einen 05-Fan kaum sein

können: gerade wurde noch der Derby-Sieg gegen Eintracht

Frankfurt gefeiert, und schon konnte man das Spiel ausgiebig

diskutieren – und das mit einem der für den Heimdreier

verantwortlichen Akteure selbst. Bei Kaffee, belegten Brötchen

und Rührei stand 05-Keeper Loris Karius den 25 anwesenden

Gästen aus zwei Mainzer Fanclubs Rede und Antwort. In der

Tat gab es viel zu besprechen. Nicht nur, dass der Schlussmann

nur einmal in der Partie gegen Frankfurt hinter sich greifen

musste, sondern auch eine ganze Woche, die äußerst turbulent

war für den 21-jährigen U-21-Nationalspieler. Niederlage

in Dortmund am Freitag, neuer Trainer am Dienstag und

dann den Nachbarn vom Main in einem wichtigen Spiel im

Kampf um den Klassenerhalt vor der Brust, es gab durchaus

ruhigere Wochen im Leben des Loris Karius. Das Spiel mal

aus der Perspektive zwischen den Pfosten zu erleben und

nicht vom Platz auf der Tribüne war besonders spannend für

die Anwesenden. „Wir hatten das Glück, Loris schon zum

zweiten Mal in solch einer netten Gesprächsrunde zu treffen.

Es ist immer wieder

bewundernswert, welch

Ruhe und Geduld unser

Loris mit seinen gerade

erst knapp 22 Jahren

sowohl in den sehr

unterhaltsamen und

lockeren Gesprächen,

als auch zwischen den

Pfosten ausstrahlt. Loris

hat bei uns immer einen

sehr geerdeten und

souveränen Eindruck

hinterlassen, eine coole Type halt. Wir alle haben uns sehr über

seine Vertragsverlängerung gefreut und hoffen, dass die Saison

mit dem Klassenerhalt erfolgreich beendet wird“, so Werner

Homberger von MAINZ 05 – LIEBE LEBEN LEIDENSCHAFT.

Auch Christian Heidel hatte viel zu tun dieser Tage.

Trainerentlassungen finden in Mainz entgegen des Ligatrends

ja nicht alle Tage statt. Dennoch ließ es sich der 05-Manager

nicht nehmen, seinen Torwart zum Treffen zu begleiten und


Fanstory 53

die anwesenden Fans als Zusatzgast zu überraschen. Klar,

dass auch er Rede und Antwort stand. „Er hat alle Fragen

beantwortet, dabei ein weites Themenfeld abgedeckt, das von

der aktuellen sportlichen Situation bis hin zu allen anderen

Themen rund um den Verein reichte. Es war zudem interessant,

Einblicke in die Arbeit des Managers einer Bundesliga-

Mannschaft zu gewinnen“, sagt Homberger. Insgesamt zweieinhalb

Stunden saß man beim Brunch-Büffet im Hasekaste

zusammen und tauschte sich aus. Ein toller Vormittag, nicht

nur für die anwesenden Fans, sondern auch für die 05-Akteure.

„Sich mit den Fans austauschen zu können, macht immer

dieser gelungenen Veranstaltung mal wieder deutlich. Bei aller

Professionalisierung und nicht öffentlichen Trainings bleiben

die 05er ein Club zum Anfassen. Der direkte Austausch mit

den Spielern oder Verantwortlichen ist nicht nur spannend, er

fördert auch das gegenseitige Verständnis. Die Veranstaltung

sollte unbedingt beibehalten werden“, sagt Homberger. Der

Wunsch des 55-Jährigen wird erhört. Bereits am Sonntag, 8.

März geht das Treffen mit anderen Fanclubs und einem anderen

05-Profi in die zweite Runde.

Geplant sind die Talkrunden an den Wochenenden

jeweils am Tag nach einem Heimspiel. Los geht es direkt

Spaß. Klar kriegen wir im Stadion durch die Stimmung schon

während des Spiels Feedback, aber so in Ruhe mal alles

besprechen zu können, das ist schon interessant. Letztlich

spielen wir ja für die Fans, und nichts macht uns glücklicher,

als ihnen einen Sieg schenken zu können, besonders bei einem

Derby“, sagt Loris Karius.

Bei den Fanklubs kam die Veranstaltung sehr gut an.

„Die Nähe des Vereins Mainz zu seinen Fans wurde mit

nach dem Auslaufen der Mannschaft. Bewerbungen zum

05er-Fan-Frühstück sind exklusiv den Fans der 250

Fanklubs des 1. FSV Mainz 05 vorbehalten und können

per Mail an die Fanbeauftragten Ben Praße (ben.prasse@

mainz05.de) und David Moschner (david.moschner@

mainz05.de) gerichtet werden. Beide Fanbeauftragten

informieren auch gerne über die weiteren Vorzüge eine

Fanklubgründung.


54

Supporters Mainz und Szene Mainz

organisieren Sonderzug nach München

Henning Brinkmann (51),

Budenheim

Am letzten Spieltag der laufenden Saison geht es für den 1. FSV Mainz 05 in die

bayerische Landeshauptstadt zum Rekordmeister FC Bayern München. Der Termin fällt in

den zehnten Geburtstag der Supporters Mainz, dem großen Fandachverband der 05-Fans.

Gemeinsam mit der Ultraszene Mainz haben die Supporters nun einen eigenen Sonderzug

nach München organisiert. Ein Ticket für den Zug mit Partywagen kostet 50 Euro und ist ab

sofort im Fantreff unter Block A in der Coface Arena erhältlich, genau wie ein Teilkontingent

der Eintrittskarten für die Partie in der Allianz Arena – es können also neben den Zugtickets

gegen Vorkasse auch Tickets bestellt werden. In dem Zug soll zwar ordentlich gefeiert, aber

nichts beschädigt werden. Es gilt ein Glasflaschenverbot, zudem werden keine Aufkleber

geklebt oder Sachen aus dem Fenster geworfen - Selbstverständlichkeiten, besonders

da es ein Zug der Fans ist, für den auch die Fanszene die Verantwortung trägt. Mit dem

Sonderzug soll ein tolles Angebot geboten werden, gemeinsam einen tollen Saisonabschluss

in München zu erleben. Bei Fragen kommt gern an den Fantreff oder wendet euch per

E-Mail an info@supporters-mainz.de sowie sonderzug@szene-mainz.de.

Mit Pfandbechern das Fanprojekt unterstützen

Auch kleine Gesten können große Wirkung erzielen – das weiß auch der Förderverein

des Fanprojekts. Daher steht ab sofort bei allen Heimspielen der Mainzer U 23 eine

Sammeltonne für Pfandbecher hinter der Haupttribüne des Bruchwegstadions (in der Nähe

der Cateringstände). Der Erlös aus den gesammelten Pfandbechern fließt unmittelbar in die

sozialpädagogische Arbeit des Fanprojekts Mainz e.V. Das Fanprojekt ist eine unabhängige

Einrichtung der Jugendhilfe, die sich auf die präventive Arbeit mit jungen Fußballfans

zwischen 14 und 27 Jahren spezialisiert hat. Zentrale Ziele der Fanprojektarbeit sind unter

anderem die Reduzierung von Gewalt und extremistischen Orientierungen, die Unterstützung

bei persönlichen Problemen und die Vermittlung zwischen Fanszene und am Spieltag

beteiligten Institutionen und Gruppen. Projektleiter Thomas Beckmann betont: „ Nachhaltige

Präventionsarbeit ist ein hohes Gut und steht leider oftmals auf finanziell sehr wackeligen

Füßen. Wir freuen uns deshalb über jeden Euro, den wir in die Umsetzung von bildungs- und

sportpädagogischen Angeboten zusätzlich investieren können.“ Wer einen kleinen Beitrag

zur Unterstützung der Mainzer Fanprojektarbeit leisten möchte, kann dies also ab sofort mit

einem kurzen Stopp bei der Pfandtonne erledigen.

Dein schönster 05-Moment?

Letzter Spieltag Saison 2008/2009: 24. Mai 2009, mein

Geburtstag. Ich habe den Wiederaufstieg in die Bundesliga mit

Freunden im Stadion und danach richtig gefeiert.

Dein größtes 05-Trauma?

Verlorenes Pokalspiel gegen SC Freiburg nach deutlicher

Führung.

Einfach unvergesslich?

Der erste Aufstieg in die 1. Bundesliga, der erste Sieg gegen

die Bayern in München und der Umzug vom Bruchweg ins

neue Stadion.

Wer oder was hat dich mit dem 05-Virus infiziert?

Der Umgang des Vereins und der Fans mit den beiden

Nichtaufstiegen.

Dein erstes 05-Spiel?

Ich besitze Dauerkarten seit der Saison 2004/2005.

Sitz- oder Stehplatz?

Supporter M Reihe 3.

Bester Fansong?

You never walk alone, im Schatten des Doms.

Ritual?

14:00 Uhr, los geht’s zum Stadion. Stadionheft kaufen.

Bratwurst essen. Ein Bier trinken. Diskutieren. Und dann geht

es endlich los.

Bestes 05-Trikot?

Heimtrikot 2014/15 und insbesondere die schwarzen

Auswärtstrikots.

Dein 05-All-Star-Team?

Wache – Müller – Noveski – Friedrich – Pospech – Bungert

– Rose - Geis - Soto – Ivanschitz – Baumgartlinger - Zidan –

Voronin – Schürrle - Okazaki


Typisch KENO:

„NULL Richtige“ gewinnt!*

*bei den Keno-Typen:

8, 9 und 10

... auch online spielbar. www.lotto-rlp.de

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen.

Nähere Informationen unter www.lotto-rlp.de. Hotline der BZgA: 0800 1 372 700 (kostenlos und anonym).


56

GANZ GROSS FEIERN

Die emotionalste Location für Business-Events und private Feiern.

FRAGEN SIE UNS NACH UNSEREN

GÜNSTIGEN TAGUNGSPAUSCHALEN:

TEL. 06131 37550-0

events@mainz05.de

www.coface-arena.de

Autos sind unsere Welt.

scherer-gruppe.de


Unser nächster Gegner 57

AUSWÄRTSFAHRT NACH AUGSBURG

Lange her, dass die Mainzer in Augsburg einen

Auswärtsdreier entführten. Im September 2008

siegten die Nullfünfer, damals in Liga zwei, im

Rosenaustadion 2:0. In der SGL-Arena gelang noch

kein Sieg. Höchste Zeit, das zu ändern.

MISSION KLIMA-

VERTEIDIGER

So kommen wir hin

Über die A60 Richtung Rüsselsheimer Dreieck

auf die A67 fahren und der Autobahn folgen,

wenn sie zur A6 wird. Am Kreuz Walldorf auf

die A5 in Richtung Karlsruhe/Basel wechseln

und bis zum Dreieck Karlsruhe fahren. Hier

auf die A8 Richtung München abfahren. Die

Autobahn bei der Ausfahrt Augsburg-West

Richtung Augsburg-Landsberg verlassen und der

B17 bis zur Ausfahrt des Stadions folgen.

Parken/Ankommen

Tagesparker nutzen die Parkplätze P1 und P4.

Zusätzlich kann man an der Messe Augsburg parken

und mit dem Shuttle-Bus zum Stadion fahren. Mit

der Tram-Bahn geht’s vom Hauptbahnhof mit der

Stadion-Linie bis Haltestelle zur “Fußball-Arena”. Die

Stadion-Linie fährt am Spieltag ab 2 Stunden vor

Anstoß im Fünf-Minuten-Takt, die Fahrzeit beträgt

20 Minuten.

Im Stadion

Für Auswärts-Fans sind die Blöcke W und

X (Stehplatz), sowie Y (Sitzplatz) in der

Südostecke der SGL-Arena reserviert. Stehplätze

kosten 15 Euro, Sitzplätze ab 29 Euro.

Sehenswert

Puppentheatermuseum – Hier gibt’s alles zur

weltberühmten Augbsburger Puppenkiste; Fuggerei

– älteste Sozialsiedlung der Welt und Standort

des Fugger-Museums; Rathaus – Wahrzeichen der

Stadt und eindrucksvoller Renaissance-Bau

Unterstützt die Klimaschutz-

Initiative der 05er –

reist klimafreundlich zu den

Auswärtsspielen!

CO2-Ausstoß (in kg pro Person)

durch die Anreise nach

Augsburg mit …

58,1

33,1

16,5

Bus Auto Zug

Weitere Informationen findet ihr auf

www.mission-klimaverteidiger.de


58

ALLES FÜR DEIN

OSTERNEST

ERHÄLTLICH IM FANSHOP ODER ÜBER:

www.mainz05shop.de

06131 – 37550 0


Fanshop 59

ARTIKEL DES SPIELTAGES

FAHNE

„LOGO” KLEIN

KINDERFAHNE

„MAINZELMÄNNCHEN”

JEDE FAHNE ORG. UVP 7,95 €

JETZT 5,00 €


60

» EXZELLENTES LEVEL «

Nachwuchsleistungszentrum erhält erneut die Bestnote in der Zertifizierung

Text: Lukas Schmidt

N

NLZ

Nach den Zertifizierungen in den

Saisons 2007/08, 2008/09

und 2011/12 wurde unser

Nachwuchsleistungszentrum (NLZ)

zum vierten Mal durch Foot PASS

(Professional Academy Support System)

Deutschland im Auftrag des DFB

und der DFL zertifiziert. Die Qualität

der Nachwuchsarbeit in

Mainz wurde dabei erneut

mit drei Sternen und

einem Gesamtergebnis

auf „exzellentem Level“

bewertet. Das entspricht der

höchstmöglichen Bewertung,

die in acht sogenannten

Dimensionen erfolgt. Neben

dem aktuellen Qualitätslevel

beurteilt Foot PASS auch

die Entwicklung der

vergangenen drei Jahre in

den Bereichen Strategie &

Finanzen, Organisation &

Verfahren, Fußballausbildung & Bewertung, Unterstützung &

Bildung, Personal, Kommunikation & Kooperation, Infrastruktur

& Ausstattung sowie Effektivität & Durchlässigkeit. Dabei

konnte das hervorragende Ergebnis der letzten Zertifizierung

sogar noch gesteigert werden: In sechs der acht Dimensionen

erreichten wir die Bestnote „exzellentes Level“.

„Wir haben die Zertifizierung der Nachwuchsleistungszentren

in der Vergangenheit genutzt, um unsere Arbeit

inhaltlich zu entwickeln. Dabei haben wir inzwischen ein Level

erreicht, auf dem Nuancen den Unterschied machen. Das

Ergebnis mit Bestnote bestätigt uns erneut in unserem

Weg, den wir mit kontinuierlicher Entwicklung in allen

Bereichen weiter gehen werden“, kommentiert Stefan

Hofmann, sportlicher Leiter des NLZ.

„Wir sind stolz, dass wir unser starkes Ergebnis

in der Zertifizierung nochmals verbessern konnten

und besonders, dass wir in den wichtigsten Dimensionen

‚Fußballausbildung & Bewertung‘, ‚Unterstützung &

Bildung’ sowie ‚Personal‘ die Bestnote erzielt haben. Daran

zeigt sich auch, dass unsere Stärke in der Kompetenz und

der Einsatzbereitschaft unseres gesamten Teams im NLZ

begründet ist. Unser Selbstverständnis wird es auch zukünftig

sein, mit nachhaltigen Investitionen als Gesamtverein

Mainz 05 an den kleinen Stellschrauben zu drehen, die

uns im Detail vielleicht noch besser machen können“, sagt

Volker Kersting, Leiter des NLZ.


U23 61

Auf allen Ebenen.

Stefan Hofmann (li.u.) und sein

Team bilden immer wieder auch

Trainer für das Profigeschäft

aus – wie Thomas Tuchel, Martin

Schmidt oder Sandro Schwarz

und Jürgen Kramny (li.o.).


62

NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUM SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

U23 3. Liga

Heimspielort: Bruchwegstadion

U19 A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

U17 B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Sportanl. „Am Engelborn”, Nieder Olm

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

05.12.14, 19.00 Arm. Bielefeld - Mainz 05 U23 2:0

12.12.14, 19.00 Mainz 05 U23 - Fortuna Köln 1:1

20.12.14, 14.00 MSV Duisburg - Mainz 05 U23 1:1

01.02.15, 14.00 Mainz 05 U23 - Stuttg. Kickers 2:3

13.02.15, 19.00 Mainz 05 U23 - Bor. Dortmund II 0:0

21.02.15, 14.00 Hansa Rostock - Mainz 05 U23 2:1

28.02.15, 14.00 Mainz 05 U23 - VfB Stuttgart II 0:2

07.03.15, 14.00 Energie Cottbus - Mainz 05 U23 :

10.03.15, 14.00 SpVgg Unterh. - Mainz 05 U23 :

14.03.15, 14.00 Mainz 05 U23 - Dyn. Dresden :

21.03.15, 14.00 Preußen Münster - Mainz 05 U23 :

04.04.15, 14.00 Mainz 05 U23 - Rot-Weiß Erfurt :

11.04.15, 14.00 Holstein Kiel - Mainz 05 U23 :

18.04.15, 14.00 Mainz 05 U23 - Wehen Wiesb. :

25.04.15, 14.00 Jahn Regensb. - Mainz 05 U23 :

02.05.15, 14.00 Mainz 05 U23 - SG S. Großasp. :

09.05.15, 14.00 Mainz 05 U23 - VfL Osnabrück :

16.05.15, 14.00 Hallescher FC - Mainz 05 U23 :

23.05.15, 14.00 Mainz 05 U23 - Chemnitzer FC :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

13.12.14, 14.30 Mainz 05 - VfB Stuttgart 2:0

08.02.15, 11.00 Eintr. Frankfurt - Mainz 05 1:0

15.02.15, 11.00 Mainz 05 - Waldhof Mannheim 4:0

22.02.15, 11.00 SC Freiburg - Mainz 05 3:0

01.03.15, 10.00 Mainz 05 - Bayern München 0:2

08.03.15, 11.00 FC Augsburg - Mainz 05 :

15.03.15, 11.00 Mainz 05 - 1899 Hoffenheim :

12.04.15, 11.00 1860 München - Mainz 05 :

18.04.15, 11.00 Mainz 05 - Greuther Fürth :

26.04.15, 11.00 1. FC K’lautern - Mainz 05 :

03.05.15, 11.00 Mainz 05 - 1. FC Saarbrücken :

09.05.15, 13.00 Mainz 05 - Karlsruher SC :

16.05.15, 13.00 1. FC Nürnberg - Mainz 05 :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

18.10.14, 11.00 Mainz 05 - Bayern München 1:2

15.11.14, 13.00 1899 Hoffenheim - Mainz 05 1:1

14.12.14, 11.00 1. FC Nürnberg - Mainz 05 4:3

08.02.15, 11.00 Mainz 05 - VfB Stuttgart 2:4

22.02.15, 11.00 Mainz 05 - Eintr. Frankfurt 2:1

01.03.15, 11.00 1860 München - Mainz 05 2:1

08.03.15, 11.00 Mainz 05 - SpVgg Unterhaching :

15.03.15, 11.00 Greuther Fürth - Mainz 05 :

12.04.15, 11.00 Mainz 05 - SC Freiburg :

19.04.15, 11.00 1. FC K’lautern - Mainz 05 :

02.05.15, 11.00 1. FC Saarbrücken - Mainz 05 :

09.05.15, 13.00 Karlsruher SC - Mainz 05 :

30.05.15, 13.00 Mainz 05 - SSV Ulm :

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. Arminia Bielefeld 27 17 4 6 56:28 55

2. Holstein Kiel 27 12 10 5 37:19 46

3. MSV Duisburg 27 12 10 5 40:27 46

4. Preußen Münster 27 13 7 7 40:31 46

5. Rot-Weiß Erfurt 27 13 7 7 41:35 46

6. Stuttgarter Kickers 26 12 9 5 41:29 45

7. Energie Cottbus 27 12 8 7 34:28 44

8. Dynamo Dresden 27 11 8 8 34:31 41

9. SV Wehen Wiesbaden 26 11 5 10 41:32 38

10. Fortuna Köln 27 10 6 11 31:28 36

11. Chemnitzer FC 27 10 6 11 27:26 36

12. VfL Osnabrück 27 10 6 11 38:43 36

13. Hallescher FC 26 9 6 11 32:36 33

14. VfB Stuttgart II 26 9 6 11 35:41 33

15. SpVgg Unterhaching 26 8 6 12 38:48 30

16. Hansa Rostock 27 7 7 13 37:52 28

17. Borussia Dortmund II 26 4 12 10 26:35 24

18. SG S. Großaspach 26 5 8 13 27:50 23

19. Mainz 05 U23 26 5 7 14 27:41 22

20. Jahn Regensburg 27 5 4 18 31:53 19

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. 1899 Hoffenheim 18 12 4 2 46:22 40

2. Karlsruher SC 18 10 3 5 43:35 33

3. Bayern München 16 9 4 3 47:24 31

4. Mainz 05 18 10 1 7 38:29 31

5. SC Freiburg 18 8 6 4 29:16 30

6. 1. FC Kaiserslautern 18 7 4 7 28:40 25

7. VfB Stuttgart 17 8 0 9 37:28 24

8. 1. FC Nürnberg 16 6 5 5 24:24 23

9. 1. FC Saarbrücken 17 5 6 6 31:34 21

10. Greuther Fürth 17 5 4 8 30:30 19

11. FC Augsburg 17 5 4 8 20:30 19

12. Eintracht Frankfurt 17 5 3 9 25:35 18

13. TSV 1860 München 16 4 4 8 15:30 16

14. SV Waldhof Mannheim 17 1 2 14 20:56 5

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. VfB Stuttgart 19 13 2 4 37:21 41

2. 1899 Hoffenheim 19 11 6 2 41:23 39

3. Bayern München 18 11 5 2 44:21 38

4. Karlsruher SC 19 10 4 5 44:27 34

5. 1. FC Kaiserslautern 19 8 8 3 28:17 32

6. Greuther Fürth 18 9 2 7 44:35 29

7. SC Freiburg 18 8 3 7 35:23 27

8. TSV 1860 München 19 8 2 9 32:27 26

9. Mainz 05 18 7 4 7 33:27 25

10. 1. FC Nürnberg 19 7 3 9 24:25 24

11. Eintracht Frankfurt 19 7 2 10 22:27 23

12. SpVgg Unterhaching 18 3 5 10 18:48 14

13. SSV Ulm 1846 17 2 2 13 17:43 8

14. 1. FC Saarbrücken 18 0 2 16 9:64 2


U23 mit neuer Chance 63

BEHARRLICH BLEIBEN

U23 tritt heute in Cottbus an

Das war ein Wochenende mit Frust-Potential für alle Nullfünfer:

Wie bei den Profis in Hoffenheim liest sich auch das Fazit der

U23 nach dem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart II. Lange

Zeit waren die Mainzer klar die bessere Mannschaft, erspielten

sich in einer ganz starken ersten Halbzeit zahlreiche hochkarätige

Möglichkeiten – und ließen sie alle aus. Nach der Pause

traf dann der VfB und das mitten in die Mainzer Fußballseele.

Die Ausbildungsmannschaft steckte den Gegentreffer nicht

gut weg, ließ sich hängen und gab das Spiel so aus der

Hand. „Das darf uns nicht passieren“, haderte Trainer Sandro

Schwarz. „Wir müssen nicht mit den ersten ein oder zwei

Chancen schon für die Entscheidung sorgen. Stattdessen müssen

wir über die gesamte Spielzeit beharrlich daran glauben,

dass wir notfalls auch in der 93. Minute noch das Tor machen

können, um das Spiel zu drehen.“ Das kann seine Mannschaft

heute in Cottbus unter Beweis stellen, Anpfiff der Partie beim

Zweitliga-Absteiger war um 14 Uhr.

An Emotionen mangelt

es bei der U23 nicht –

nur in Tore ummünzen

konnten die Nullfünfer ihre

Leistungen zuletzt nicht.

U23

Regelmäßig checken,

beruhigt heizen.

Wir sorgen dafür, dass Sie ruhig schlafen

und noch beruhigter heizen können. Holen

Sie sich den Wartungsvertrag von Ihrem

Heizungsfachbetrieb.

Wartungsvertrag

Buderus

Format: 90 x 130

WAREMA Raffstoren

Innovativer

Freiraum

Sonne. Licht. WAREMA.

Sonne. Licht. WAREMA.

Autorisierter Fachhändler

Flugplatzstraße 33 a • 55126 Mainz

Tel: 06131/ 47 20 60 und 06131/ 40285

Fax: 06131/ 47 50 85

Jean-Pierre-Jungels-Str. 3a

55126 Mainz-Finthen

Tel.: 06131/3 10 97

Fax: 06131/38 59 58

info@rolladen-Freber.de

http://www.rolladen-Freber.de


64

MITGLIEDERSERVICE

Jubiläumsgeburtstage 22.02. bis 07.03.2015

Fragen

oder Anregungen?

Kontaktieren Sie uns.

E-Mail:

mitgliederservice@mainz05.de

Telefon:

06131 / 37 550 987

22.02.: Jessica Nüchter (20), Jens Kneip

(30), Kai Heide (30), Gabriele Böhm

(60), Werner Zimmermann (60)

23.02.: Benedikt Knippel (20),

Roman Jennerich (50)

24.02.: Tobias Fiederlein (18),

Pascal Keil (20), Frank Sauermann

(40), Oliver Nentwig (50), Bernd Offer

(50), Karin Löber (60), Eugen Pel (70)

25.02.: Nadine Heckmann (18), Götz Liebeck

(18), Tobias Diehl (18), Linus Strecke (18),

Christian Kreuzer (20), Stefan Künzl (30), Karin Buchal (50), Doris

Feuerbach (60), Franz-Peter Gallois (60), Gerhard Stillger (60)

26.02.: Nadine Niemeyer (20), Moritz Ortler (20), Jens Scheid

(30), Oliver Daniel (50), Harald Silz (60), Wolf-J. Mann (70),

Gerhard Lofi (70)

27.02.: Patrick Wöllner (20), Marcel Weiand (20), Niclas Isfort

(20), Sandra Nyenhuis (30), Peter Borngaesser (40), Jean-Marie

Schopp (50), Marion Diehl (50), Thomas Kaiser (50), Philipp Münch

(85)

28.02.: Frank Lahr (50)

01.03.: Max Meyer (20), Manuel Einhaus (30), Markus Stange

(40), Jörg Albers (50), Heinz-Michael Becker (50), Heinz Willi

Räpple (60)

02.03.: Dorothèe Kubiziel (20), Helmut Ewertz (50)

03.03.: Alexander Wohlfart (18), Winfried Wiese (70)

04.03.: Matthias Vogelgesang (18), Niko Horz (20), Silke Brunner

(50), Harald Baitinger (70)

05.03.: Harald Brandmüller (60), Michael Schmalfuß (60)

06.03.: Simon Engelhardt (18), Leon Helfen (18), Felix Victor

Choque Fernandez (60), Maria Elise Hammer (75)

07.03.: Christopher Ruhland (18), Herbert Urwer (50), Ludger

Buddenkotte (50), Wilfried Becker (70)

Stadionheft.de: Wählt unseren

„Nullfünfer“ an die Spitze!

Bundesliga 2014/15 · Ausgabe 1 · 31.08.2014 · 1,00 €

Dein Star auf Deinem Platz:

Melissa Posselt & Joo-Ho Park

VORFREUDE.

SCHÖNSTE

FREUDE.

Heute zu Gast:

Hannover 96

www.mainz05.de

Ab Montag, 16. März

läuft die große Abstimmung

unter allen Fans

der ersten, zweiten

und dritten Fußballbundesligen

zur Wahl des

besten Stadionhefts

in Deutschland. Unter

www.stadionheft.de

können alle Fans ihre

Stimme abgeben und

so die Stadionzeitung

ihres Lieblingsvereins

unterstützen. Parallel

zur Stimmenabgabe der Fans bewertet derzeit eine vierköpfige

Jury aus fachkompetenten, jahrelangen Sammlern die einzelnen,

offiziellen und spieltagbezogenen Stadionhefte der jeweiligen Vereine

im Detail nach verschiedenen Bewertungskriterien. Im Anschluss

daran fließen die Wahlergebnisse der Fans und Anhänger ebenfalls in

die Gesamtbewertung mit ein. Ihr seid der Meinung, „Der Nullfünfer“

ist eins der besten Stadionhefte des Landes? Dann gebt uns eure

Stimme unter www.stadionheft.de!

Inhalt 1

Tolles Programm beim großen

05-Familientag in der Coface Arena

Spiel und Spaß für Groß und Klein beim Jubiläumsspiel

gegen Wolfsburg

Am 16. März 2015 wird der 1. FSV Mainz 05 110 Jahre alt und will

dies mit seinen Fans und einem großen 05-Familienfest im Rahmen

des Heimspiels gegen den VfL Wolfsburg (Sonntag, 22. März, Anpfiff

15:30 Uhr) feiern. Neben vergünstigten Tickets – Sitzplätze kosten

15 Euro (10 Euro für Kinder) und Stehplätze 8 Euro (5 Euro für

Kinder) – gibt es ein besonderes Rahmenprogramm: So gilt es das

große Löschfahrzeug der freiwilligen Feuerwehr Mainz-Bretzenheim

sowie ein schnittiges Polizei-Motorrad und –auto genauer unter die

Lupe zu nehmen und auf den drei Fahrzeugen für Fotos als kleiner

Feuerwehrmann oder Polizist zu posieren. Beim Rettungsdienstfahrzeug

des Arbeiter-Samariter-Bundes - Kreisverband Mainz-Bingen gibt

es wissens- und sehenswerte Informationen über erste Hilfe und ein

spannendes Ratespiel zum Thema Notruf und Erstversorgung für Groß

und Klein. Weiterhin warten vor Ort eine Kinderschminkstation sowie

eine große Hüpfburg auf alle kleinen Stadionbesucher. Für die großen

Fans gibt es die Möglichkeit, beim Human Table Soccer selbst mit

dem Ball aktiv zu werden. Alle Attraktionen stehen den Besuchern am

Spieltag ab 12:30 Uhr (Stadiontore öffnen um 13:30 Uhr) bis zum

Anpfiff der Partie um 15.30 Uhr zur Verfügung.


H!

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

Der neue Corsa.

DAS NEUE OH!

neuesOH.de

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, kombiniert: 6,0–3,2 1 ; CO 2 -Emission, kombiniert:

140–85 1 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse E–A+ 1

1

Mit rollwiderstandsarmen Reifen.


66

Handball: Krimitime in der Halle

Was für spannende Heimspiele haben die „Meenzer Dynamites“ zuletzt

geliefert. Erst gegen den BSV Zwickau, als man nach 35 Minuten mit

9:18 zurücklag, um dann mit einem sensationellen Finish mit 24:22 zu

siegen. Dann das Derby gegen die HSG Bensheim-Auerbach. Auch hier

sah sich der Gast lange auf der Siegerstraße, führte bereits 18:11, um

dann ebenfalls mit einer furiosen Rückkehr der 05erinnen noch besiegt

zu werden.

Und jetzt kam der BVB. Der Aufstiegskandidat überhaupt mit einem

bereits jetzt aufgerüsteten Erstligakader, der bedingt durch unendliches

Verletzungspech ständig mit neuen beeindruckenden Spielerinnen

ergänzt wurde. Im Hinspiel verpassten die 05erinnen um Kapitänin Laura

Schmitt den Borussinnen die erste Niederlage überhaupt. Und auch im

Rückspiel jagten die „Meenzer Dynamites“ mit tadelloser kämpferischer

Einstellung Schwarz-Gelb mit einem gerechten Unentschieden einen

Punkt ab.

Aktuell braucht man also schon Nerven wie Drahtseile, wenn man

den 05erinnen in der Halle zusieht. Aber der Funke springt immer mehr

über auf die Tribüne und nach und nach wird die Zahl der treuen Fans

größer.

Nächste Gelegenheit, die sympathischen Sportlerinnen mit dem

Kämpferherz live zu erleben, gibt es am 14.03.2015 um 19:30 Uhr

gegen den TV Nellingen (Sporthalle Gustav-Stresemann-Wirtschaftsschule,

Hechtsheimer Straße 21, 55131 Mainz).

Ganz nah kann man die Spielerinnen übrigens dann am Familientag

beim Spiel gegen den Vfl Wolfsburg erleben.

Klimafreundlich anreisen lohnt sich!

Im Rahmen unserer Initiative ,,Mission Klimaverteidiger – 05er für

den Klimaschutz‘‘ lohnt sich für Fans von Mainz 05 auch bei Heimspielen

eine klimafreundliche Anreise. Zum Spiel gegen Eintracht Frankfurt

kamen Laura Ebert und Maximilian Sonnenfeld Blaufuks sowie Julia

Hellbach und Maurice Baptistella mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Zur Belohnung durften sie die Bundesliga-Partie vom VIP-Bereich aus

genießen. Außerdem konnten sich Moritz Meder

und Martin Heinrichs sowie Frank Böhme mit

Sohn Timo über einen 60-Euro-Gutschein in

unserem Fanshop freuen. Gesponsert wurden beide Gutscheine von

Umzüge Höhne.

Weitere Informationen: www.mission-klimaverteidiger.de

Anzeige

Unser Tipp für das

heutige Spiel:

1. FSV Mainz 05 : Bor. Mönchengladbach

4:1

Der offizielle Lieferant unserer 05er, auch immer in Ihrer Nähe

Hauptpost im Hauptbahnhof Römerpassage

Büromöbel –

von den Profis aus Mainz

www.buero-jung.de

facebook.com/05.Nachwuchs

Aktuelle News und Infos

von unserem Nachwuchs


Entdecken Sie

die intelligente

Sportnahrung!

05er Fußballschule Ostern 2015

Die Osterzeit steht kurz bevor, die ersten Sonnenstrahlen sind wieder zu

sehen und der Frühling ist endlich wieder in Sicht.

Auch die 05er Fußballschule hat Ihren Hauptfokus wieder auf die

Freiluftsaison gelegt und die Winterzeit endgültig verabschiedet.

Für die Osterferien haben wir wieder eine große Auswahl an Camps für

Euch ausgewählt, sodass keinerlei Langeweile aufkommen kann!

Habt Ihr in den Osterferien noch nichts geplant und wollt wie ein Profi

trainieren?

Dann seid Ihr bei uns genau richtig. Meldet Euch an und seid dabei!

Für Erst-Besteller:

das Doppel* für

Leistung pur gratis!

Gutscheincode: FSV-KIOLOGIQ

*im Wert von

29,80 €

Einfach auf unseren

Onlineshop gehen, Produkt

Ihrer Wahl bestellen und

Gutscheincode eingeben.

www.kiologiq.com

R A U M M A S S

Camptermine 05er Fußballschule Ostern 2015:

Wo?

Wann?

SV Mehring 1921 e.V. 26.03. – 28.03.2015

SV 07 Bischofsheim e.V. 30.03. – 01.04.2015

TSV 1910 e.V. Hargesheim 07.04. – 09.04.2015

JSG Hinterbüsch 10.04. – 12.04.2015

Nähere Infos, die weiteren Camptermine 2015, sowie das Anmeldeformular

der 05er Fußballschule findet Ihr unter nachfolgendem Link:

www.05er-fussballschule.de

Selbstverständlich stehen wir Euch für Fragen gerne unter 05er-fussballschule@mainz05.de

oder telefonisch unter 06131/ 37550-5775 zur

Verfügung.

Wir freuen uns sehr auf Eure zahlreichen Anmeldungen!

Die Partner der 05er Fußballschule

- Gardinen

- Bodenbeläge

- Sonnenschutz

- Insektenschutz

- Tapeten

- Tischwäsche

- Bettwäsche

- Wohnaccessoires

Für wen oder was Ihr Herz

auch schlägt. Bei uns finden

Sie das perfekte Team für ein

erfolgreiches Heimspiel.

Wir überraschen Sie gerne mit

interessanten Kombinationen,

ein paar neuen Ideen und

meisterlicher Ausführung.

Lassen Sie sich begeistern.

Gemeinsam sorgen wir mit

Sicherheit für ein gelungenes

Finale in Ihrem Zuhause.

Flachsmarktstr. 24-26 · 55116 Mainz

Tel. 06131 224559

www.raummass-mainz.de


68

ENGAGEMENT 05ER KLASSENZIMMER

Sami Allagui im Französisch-Interview

Der Französisch-Grundkurs der Diltheyschule aus

Wiesbaden machte sich am Donnerstagmittag auf

den Weg zur Coface Arena. Die 19 SchülerInnen

hatten dabei viele Fragen im Gepäck, die allesamt

an 05-Stürmer Sami Allagui gerichtet waren. Dieser

nahm sich vor dem Nachmittagstraining der Profis

die Zeit, um diese zu beantworten.

So führten sie mit ihm ein Interview auf

Französisch, bei dem er von seinem Privatleben,

den Anfängen in der Fußballerkarriere, den

Lieblingsurlaubszielen, den Vorstellungen nach der

Karriere, seinem Hund und vielem mehr berichtete.

Die SchülerInnen nutzten ausgiebig die Möglichkeit,

Fragen zu stellen, um natürlich auch die eigene

Aussprache und zugleich das Verständnis beim

Zuhören zu verbessern. Dass auch Allagui einmal ein

französisches Wort von der Lehrerin des Kurses übersetzt

bekommen musste, brachte alle Anwesenden

inklusive Allagui zum Lachen.

Nach einem gemeinsamen Gruppenfoto

wurde der Mittag schließlich noch durch eine

Stadionführung durch die Coface Arena abgerundet.

Fit für die Zukunft mit Arena4You

Berufsinformation einmal ganz anders erleben

– der Stadiontag „Arena4You“ hat es möglich

gemacht. Knapp 120 Schülerinnen und Schüler

der IGS Mainz-Hechtsheim wurden an zwei Tagen

über insgesamt sieben Berufsfelder informiert.

Den Achtklässlern wurden die Themen „Schutz

und Sicherheit“, „Medienberufe“, „Kaufmännische

Berufe“, „Soziale Berufe“, „Hotel und

Gastronomie“, „Handwerk und Technik“ sowie

die Berufe aus „Sport und Gesundheit“ näher

gebracht.

Zuvor ging es jedoch für die Gruppen auf

Stadiontour, um sich in diesem Umfeld schon

einmal einen ersten Eindruck über mögliche

Einsatzmöglichkeiten der Berufsfelder zu verschaffen.

Um ein noch konkreteres Bild, zumindest über

ein Berufsfeld zu erhalten, war 05-Mitarbeiter

Daniel Haas als Medienexperte eingeladen. „Zu

meinen Aufgaben gehört es die klubeigenen

Medien von Mainz 05 zu betreuen. Das beinhaltet

die Erstellung der Inhalte für die offizielle

Vereinshomepage sowie der Beiträge in den

sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder

Instagram. Darunter fallen auch die Inhalte in

englischer und spanischer Sprache. Die Pflege der

asiatischen Seiten übernimmt jedoch eine Agentur

für uns“, berichtete Haas.

Anschließend durften die Schüler an

Praxispoints selbst aktiv werden. So kamen nicht

nur Bohrmaschine, Taschenrechner und Gewürze

zum Einsatz, sondern auch Verbandsmaterial

und Sicherheitswesten. Für jeden „beruflichen“

Geschmack war etwas Passendes dabei.

Die Partner des 05er Klassenzimmers:

Kontakt Telefon: 06131-37550-37 · E-Mail: 05er-klassenzimmer@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


Soziale Projekte 69

ENGAGEMENT 05ER KIDSCLUB

Der 05er KidsClub - Eine spannende Nacht im pentahotel Wiesbaden!

Zusammen mit pentahotels Germany GmbH

lädt der 05er KidsClub wieder 50 Mitglieder des

05er KidsClub im Alter von 8 – 10 Jahre ein,

von Freitag, den 10. April bis Samstag, den 11.

April 2015, gemeinsam eine spannende Nacht im

pentahotel Wiesbaden zu verbringen. Und das ist

noch nicht alles! Am Samstag geht es in die Coface

Arena zum Heimspiel der Profis gegen Bayer 04

Leverkusen.

Hier können nicht nur alle Mitglieder - sondern

sollen sogar - eine erwachsene Begleitperson

mitbringen, mit der gemeinsam die Nacht im

Hotelzimmer verbracht wird.

Wenn alle 05er-KidsClub-Mitglieder und die

Begleitpersonen am Freitag, den 10. April, zwischen

17.00 und 18.00 Uhr im Hotel eingetroffen sind,

steht ein gemeinsames Abendessen auf dem

Programm. Alle weiteren Programmpunkte des

Abends bleiben aber noch eine Überraschung!

Nach dem Frühstück am Samstag sind dann

die Kids dran! Zusammen mit den Köchen des

pentahotel Wiesbaden lernen die Mitglieder jede

Menge über Obst, Gemüse und was sonst noch so

zu einem gesunden und ausgewogenen Essen dazu

gehört und bereiten ebenso das Mittagessen zu!

Nach dem Essen machen sich dann alle 05er-Kids-

Club-Mitglieder um 13.30 Uhr in einem Bus auf den

Weg zur Coface Arena.

Und selbst hier nimmt der Event noch kein

Ende, denn unsere Profis müssen gegen die

Werkself auf den Rasen und der 05er KidsClub ist

mit dabei! Kurz vor dem Anpfiff wird gemeinsam

mit dem KidsClub-Maskottchen Johannes eine Runde

durch das Stadion gedreht!

Wer Zeit und Lust hat, mal ein Hotel hautnah

kennenzulernen und dabei viele tolle Erfahrungen

sammeln möchte, der sollte sich bis Freitag, den

27. März per E-Mail (mit Namen, Geburtsdatum,

Mitgliedsnummer des 05er KidsClub, Name und

Handynummer der Begleitperson sowie der Angabe

von Allergien) an 05er-kidsclub@mainz05.de

oder unter Telefon: 06131/37550-357 anmelden.

Neumitglieder, die bis zum 27. März Mitglied im

05er KidsClub geworden

sind, dürfen sich ebenfalls

um die begehrten Plätze

bewerben.

Kontakt Telefon: 06131-37550-19 · E-Mail: 05er-kidsclub@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


70

Ihr Lackspezialist in Mainz

● Grundierungen

● Weißlacke

● Buntlacke

● Klarlacke

● Holzschutz

● Schultafellack

● Schwimmbeckenfarbe

● Silber-Bronze

● Eisenglimmer-Dickschicht

● Kupferlack

● Thermolack

● Goldlack

● Metallschutz-Kunstschmiedelack

● Metallschutzlack

● Hammerschlag-Effekt

● Parkplatz-Markierungsfarbe

● Bodenbeschichtungen

Ein Unternehmen der

Lackfabrik J. Albrecht GmbH & Co. KG

Industriestr. 24-26 · 55120 Mainz · www.lack-albrecht.de


Soziale Projekte 71

ENGAGEMENT 05ER CLASSICS

Die 05er Classics zu Besuch im Druckzentrum Rhein Main

AZ-Chefredakteur Friedrich Roeingh

begrüßte die Teilnehmer

Am Donnerstagabend führte es 30 Mitglieder der

05er Classics im Zeichen des Zeitungsdrucks nach

Rüsselsheim. Das hier seit nun fünf Jahren bestehende

Druckzentrum Rhein Main (DRM) übernimmt den

kompletten Druck der Verlagsgruppe Rhein Main sowie

der Echo Medien zu dem unter anderem die Allgemeine

Zeitung, der Wiesbadener Kurier oder auch das

Darmstädter Echo zählen.

Friedrich Roeingh, Chefredakteur der Allgemeinen

Zeitung, begrüßte die Gruppe an diesem Abend

persönlich und hatte sogleich eine Überraschung parat.

Druckfrisch fanden alle Teilnehmer die Sonderbeilage

der AZ für den darauffolgenden Freitag, den 27.

Februar bereits auf ihren Tischen liegen. Thema

der Sonderbeilage war dabei die Zerstörung von

Mainz am 27. Februar 1945 durch die britischen

Bomberverbände.

Der Film zum Druckzentrum gab der 05-Delegation

einen ersten Eindruck über die Arbeit im DRM. Danach

gab es jede Menge Zeit für Fragen, Wünsche und

sonstige Anmerkungen, die der Chefredakteur begeistert

und ausführlich beantwortete. „Die Zeitung hat sich

in den letzten Jahren zum ‚Hintergrund-Vermittler‘

verändert. Durch die Online-Medien können wir alle

zu jeder Zeit die neuesten Informationen erfahren

und deshalb ist es heute entscheidender denn je, dass

die Zeitung Hintergrundinformationen liefert“, so der

AZ-Chefredakteur.

Nina Pfeifer, Mitarbeiterin der VRM im

Vertrieb, veranschaulichte bei der darauffolgenden

Führung die Eindrücke mit reichlich interessantem

Hintergrundwissen. Täglich werden 100 Tonnen recyclebares

Papier verarbeitet. In einer Stunde können mit

den modernen Maschinen bis zu 180.000 Exemplare

gedruckt werden. Die Teilnehmer staunten nicht

schlecht, beim Anblick des Papierlagers mit den jeweils

3,1 Tonnen schweren Papierrollen. Im Anschluss konnten

dann auch noch die einzelnen Produktionsschritte

einer Ausgabe live mitverfolgt werden.

„Um 03.30 Uhr muss die letzte Zeitungs-Ladung

das Druckzentrum verlassen. Unser Ziel ist es Tag für

Tag, alle Zeitungen bis 6.00 Uhr in den Briefkästen

abzuliefern“, so Nina Pfeifer.

Ein toller Abend mit vielen neuen Eindrücken ging

dann gegen 23.30 Uhr zu Ende. „Seit 52 Jahren

bekomme ich die AZ und endlich weiß ich, wie sie

produziert wird!“ ließ eines der Mitglieder anerkennend

zum Abschied verlauten.

Kontakt Telefon: 06131-37550-357 · E-Mail: 05er-classics@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


PM

72

1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga

05ER LOGENPARTNER

SAISON 2014/2015

Autohaus Karl + Co. GmbH & Co. KG

löhr

gruppe 1892

3.124-6

Loge 34

print meister.de

schnell und einfach drucken


Social Media 73

05 IM NETZ

GEISI

AUF FACEBOOK

http://www.mainz05.de

www.facebook.com/1fsvmainz05

(GLOBAL PAGE)

www.facebook.com/1fsvmainz05en

(LOCAL PAGE Englisch)

www.facebook.com/1fsvmainz05jp

(LOCAL PAGE Japan)

www.facebook.com/1fsvmainz05kr

(LOCAL PAGE Korea)

www.facebook.com/1fsvmainz05es

(LOCAL PAGE Spanisch)

http://instagram.com/1fsvmainz05

https://twitter.com/1FSVMainz05

(deutscher Twitter)

Unser Mittelfeldspieler Johannes Geis

ist seit Mittwoch, 25. Februar 2015 auch

mit einem offiziellen Profil bei Facebook

vertreten. Die Echtheit seiner neuen

Page hat Facebook bereits mit einem

Verifizierungs-Häkchen erkenntlich

gemacht.

https://twitter.com/Mainz05en

(englischer Twitter)

https://twitter.com/mainz05_jp

(japanischer Twitter)

https://twitter.com/mainz05_kr

(koreanischer Twitter)

https://de.foursquare.com/1fsvmainz05

KOMMENTAR

DER WOCHE

Kathrin Körner Siege sind ja

schon was feines aber gegen

die Eintracht sind sie

immer noch am schönsten.

Glückwunsch Jungs!!!

Hier findet ihr sein neues Profil:

https://www.facebook.com/

JohannesGeisOfficial

Jetzt reinschauen und fleißig liken!

https://plus.google.com/+1FSVMainz05


74

SCHARFE FLANKE

von Claus Höfling

DIE NÄCHSTEN TERMINE

07

08

• Bundesliga: 05 - Bor. Mönchengladbach (18.30, Coface Arena)

• 3. Liga: Energie Cottbus - 05 U23 (14.00)

• U15-RL: 05 - JFG Schaumberg-Prims (14.30)

• Haba, 2. Liga: Neckarsulmer SU - 05-Frauen (18.00)

• U19-Buli: FC Augsburg - 05 (11.00)

• U17-Buli: 05 - Spvgg. Unterhaching (11.00, Nieder-Olm)

• U17-RL: 05 II - Phönix Schifferstadt (13.00)

09

Anlässlich der Winter-WM 2022 hat die FIFA bestimmt, dass

Weihnachtslieder angepasst werden müssen. Bitte schnellstens die

neuen Versionen auswendig lernen:

Oh Tannenbaum

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum

Ich ärger’ mich grün über Blatter.

Der nervt nicht nur zur Sommerzeit,

jetzt auch im Winter, wenn es schneit.

Ihr Kinderlein kommet

Ihr Kinderlein kommet, oh kommet doch all.

Nach Katar her kommet, aber Stadion nicht Stall.

Und seht was in dieser hochheiligen Nacht,

das Exekutivkommitee uns gebracht

10

11

12

13

14

• 3. Liga: Spvgg. Unterhaching - 05 U23 (18.30)

• Bundesliga: FC Augsburg - 05 (15.30)

• 3. Liga: 05 - Dynamo Dresden (14.00, Bruchweg)

• U17-Buli: Greuther Fürth - 05 (11.00)

• U15-RL: SV Elversberg - 05 (16.30)

• Haba, 2. Liga: 05-Frauen - TV Nellingen (19.30, GSW)

Stille Nacht, heilige Nacht

Stille Nacht, heilige Nacht.

Alles rennt, Schiedsrichter wacht.

Nur das traut sich die FIFA,

alte Knaben ohne lockiges Haar.

Kein Schlaf, keine himmlische Ruh’:

Alle schaun’ dem Fußballspiel zu

Oh du fröhliche

Oh du fröhliche, o du selige

spannungsbringende Nachspielzeit!

Spiel ist nicht verloren, trotz zwei Gegentoren

Freue, freue Dich! Oh, Nachspielzeit!

Advent, Advent

Advent, Advent, ein Ersatzspieler rennt.

Erst einer, dann zwei, dann drei, …dann vier?

Gibt es eine neue Regel dafür?

15

16

17

18

19

20

21

• U19-Buli: 05 - 1899 Hoffenheim (13.00)

• U17-Buli: Greuther Fürth - 05 (11.00)

• U17-RL: SV Gonsenheim - 05 II (11.00)

• 19. Geburtstag Devante Parker

• 21. Geburtstag Stefanos Kapino

• 3. Liga: Preußen Münster - 05 U23 (14.00)

• U15-RL: 05 - TuS Koblenz (14.30)

(alle Kolumnen auch auf www.fussball-kolumne.de)

22

• Bundesliga: 05 - VfL Wolfsburg (15.30, Coface Arena)

• U17-RL: 05 II - 1. FC Saarbrücken II (16.00)


1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga


76

mainz

ENTEGA ist meins

und Mainz.

Ökostrom geht günstiger – 05er Fans

nutzen den Heimvorteil.

Günstig für Sie. Gut fürs Klima. Als Energieversorger vor Ort bieten wir allen

Mainzern CO 2 - und atomstromfrei erzeugten Ökostrom zu dauerhaft günstigen

Preisen – z. B. mit unserem ENTEGA Ökostrom online. Gerne beraten wir Sie auch

persönlich. Besuchen Sie uns im ENTEGA Point, Seppel-Glückert-Passage 1

in Mainz.

Heimvorteil nutzen und wechseln!

0800 7800 222 05 (kostenfreie Servicenummer)

entega.de/online

entega.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine