14-15_Stadionmagazin_Nr14_Leverkusen

1fsvmainz05

Inhalt 1

Bundesliga 2014/15 · Ausgabe 14 · 11.04.2015 · 1,00 €

Dein Star auf deinem Platz:

Kai-Uwe Schmidt & Christian Clemens

DAS NÄCHSTE

TOPTEAM ÄRGERN

Heute zu Gast:

Bayer 04 Leverkusen

www.mainz05.de


2

Gewinne 1x20 Tickets für Dich und Deine

Mannschaft für das Spiel gegen FC Schalke 04.

Jetzt mitmachen: www.bitburger.de/mainz05

Wenn aus Spieltag

Festtag wird.

Offizieller Premium-Partner

Wenn aus Bier Bitburger wird.

www.bitburger.de


Inhalt 3

BUNDESLIGA, Ausgabe 14, 2014/15

20

WIRBEL-

WIND

ENDSPURT

8

Die Nullfünfer biegen mit dem Heimspiel

gegen die zweitbeste Auswärtself der Bundesliga

auf Zielgerade der Saison ein.

16

FAN -

INTERVIEW

8

ENDSPURT

FANINTERVIEW

16

Beim Plausch mit 05-Fan Kai-Uwe Schmidt

lernt 05-Profi Christian Clemens neue Seiten

der Coface Arena kennen.

WIRBELWIND

20

In Windeseile hat sich Pablo de Blasis in der

Rückrunde in die Startelf und in die Herzen vieler

05-Fans gespielt.

UNSER GAST

32

Bayer 04 Leverkusen steuert mal wieder

auf einen Platz im internationalen Geschäft zu.

Die Königsklasse ist das Ziel.

32

UNSER

GAST

FANSTORY

52

Anlässlich seines 110. Geburtstags feierte

der 1. FSV Mainz 05 zum Heimspiel gegen den

VfL Wolfsburg einen „Familientag”.

Impressum

Herausgeber 1. FSV Mainz 05,Isaac-Fulda-Allee 5, 55124 Mainz, info@mainz05.de, www.mainz05.de Verantwortlich Tobias Sparwasser (Geschäftsführer Medien/PR)

Redaktion Silke Bannick, Daniel Haas, Lukas Schmidt Layout, Satz, Litho Mario Schick Weitere Autoren Andreas Böhm, Claus Höfling, Matthias Schlenger

Fotos Daniel Haas, Lukas Schmidt, Torsten Zimmermann, Stefan Sämmer, René Vigneron-Schulz, Imago, DFL (Getty Images) Druck odd GmbH & Co. KG Print + Medien,

Otto-Meffert-Straße 5, 55543 Bad Kreuznach, info@odd.de, www.odd.de Anzeigen Marketingabteilung des 1. FSV Mainz 05, marketing@mainz05.de

klimaneutral

natureOffice.com | DE-218-910870

gedruckt


4


05-Momente Inhalt 5

GEFÜHLT ZU WENIG

Die Nullfünfer haben sich - wie hier Ja-Cheol Koo – gegen den

Tabellenzweiten VfL Wolfsburg voll reingehauen und bis zum

Schluss alles rausgehauen. Auf die Leistung können die Mainzer

stolz sein, „nach dem Spiel ist das Gefühl aber so, dass der

Punkt zu wenig ist“, sagt 05-Kapitän Niko Bungert.


6

POSITIVER PUNKT

Mit dem 0:0 in Bremen können Stefan Bell und Co. gut leben.

Aus guten Gründen. Zum achten Mal kassierten die Mainzer kein

Gegentor und ein Zähler bei aufstrebenden Werderanern „ist für

uns ein Punkt in die richtige Richtung“, findet Stefan Bell.


05-Momente 7


8

Nachlassen gilt nicht. Erst recht nicht beim

Einbiegen auf die Zielgerade, wo eher noch mal

beschleunigt wird. Ein paar Punkte brauchen

die Nullfünfer noch für ihr großes Ziel.

Text: Daniel Haas


Endspurt 9


10

D

Die aktuelle Hochrechnung, die Manager

Christian Heidel unmittelbar nach dem

Mainzer 0:0 im Bremer Weserstadion

aufgestellt hat, lautet kurz und knapp:

„Fünf, sechs Punkte brauchen wir noch.“

Das heißt im Klartext: „Wenn wir jetzt

anfangen zu sagen, es ist alles geklärt,

dann geht es schief.“ Wenn es um die

Verlängerung der Bundesliga-Zugehörigkeit

geht, sind fahrlässige Nachlässigkeiten untersagt. Doch so

schätzt Christian Heidel seine Nullfünfer auch nicht ein. So eine

Chance - und damit ist die recht ordentliche Ausgangsposition

mit sechs Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz gemeint

Bayer Leverkusen kommt als

zweitbeste Auswärtsmannschaft

der Liga nach Mainz. In der

Vorwoche hat die Werkself

zudem zwei vereinsinterne

Bestmarken eingestellt. Seit fünf

Spielen (alles Siege) hat Bayer

keinen Gegentreffer kassiert. Das

gelang zuvor nur in der Saison

1983/84. Bayer-Keeper Bernd

Leno zieht damit mit Rüdiger

Vollborn gleich, der damals die

fünf Partien im Tor stand.

Viel zu tun gegen viele gegnerische

Beine: Julian Baumgartlinger zwischen

einem Bayer-Quartett.

und ohne Rast, und ohne einen Gang

runterzuschalten. Maximale Drehzahl,

Mainzer Power- und Emotionsfußball bis

zum Anschlag.

So machten sie gegen Borussia

Mönchengladbach aus einem 0:2 ein 2:2 – was nicht mal

dem FC Bayern gelang. So bespielten sie den Tabellenzweiten

VfL Wolfsburg und hätten für den Aufwand und die Leistung

die drei Punkte verdient gehabt. „Da haben wir etwas richtig

Wenn wir jetzt anfangen zu sagen, es ist alles geklärt,

dann geht es schief.

Christian Heidel, 05-Manager

- wollen die Mainzer nicht einfach wegwerfen. Sie wollen sie

nutzen und so schnell wie möglich die letzten fünf, sechs oder

mehr Punkte für das große Ziel einfahren. Dafür muss es so

weitergehen wie zuletzt. Weiter, immer weiter, ohne Ruhe

Gutes abgeliefert“, fand 05-Coach Martin Schmidt. „Mit so

einer Leistung müssen wir uns vor niemandem verstecken“,

sagte Johannes Geis. „Mit dem Unentschieden können wir sehr

gut leben“, sagte Weltmeister aus der Mainzer Talentschmiede


Endspurt 11

Es bleibt dabei: Nur die Top

4 der Bundesliga (Bayern,

Wolfsburg, Mönchengladbach,

Leverkusen) haben in dieser

Saison seltener verloren als die

Mainzer (acht Niederlagen). In

der Tabelle der letzten sechs

Partien liegen die Nullfünfer auf

dem sechsten Platz, Bayer 04

indes mit fünf Siegen und einem

Remis auf der Pole Position.


12

Garant eines Achtungserfolgs: Loris Karius

erwischte beim Hinrundenduell gegen Bayer 04

einen bärenstarken Tag. Der Mainzer Schlussmann

ließ Stefan Kießlings und die anderen Stars der

Werkself abblitzen. Karius hielt seinen Kasten

sauber, das Spiel endete 0:0.


Endspurt 13

Mit einer Leistung wie gegen Wolfsburg müssen

wir uns vor niemandem verstecken.

Johannes Geis, 05-Mittelfeldspieler


14

Besonderer Moment:

Niko Bungert freut sich mit

seinen Mitspielern über sein

erstes Saisontor.

Pari: Die Bilanz zwischen Mainz

05 und Bayer 04 ist eine

ausgeglichene. Jeder feierte

sieben Siege, vier Duelle endeten

unentschieden - genauso wie

die torlose Hinrundenpartie in

der BayArena. Das letzte Match

in der Coface Arena gewann

Leverkusen mit 4:1.

und Neu-Wolfsburger André Schürrle,

„wir hätten locker ein paar mehr

Tore kriegen können. Hier werden noch viele Gegner ihre

Probleme haben und Punkte lassen.“ Das hören wir gerne.

Bundesliga-Mannschaft der vergangenen sechs

Wochen wollen die Mainzer eine Leistung

abrufen, mit der sie eine Chance hätten,

Bayer Leverkusen zu ärgern. Allerdings

gelang keinem Bundesliga-Konkurrenten in

den letzten fünf Partien ein Tor gegen Roger

Schmidts Werkself. Fünf Siege ohne Gegentor

sind die beste Empfehlung, die man abgeben

kann. Dazu ist Bayer 04 das zweitbeste

Auswärtsteam. Eine ganz harte Nuss.

Harte Nüsse haben sie an den letzten

sieben Spieltagen reihenweise zu knacken. Aber sie haben auch

das Selbstvertrauen und trauen es sich zu. „Wir haben gegen

Mit 31 Punkten bleibt man nicht drin. Aber unsere Mannschaft

ist inzwischen wieder sehr gefestigt.

Christian Heidel, 05-Manager

„Die Heimspiele sind das A und O“, sagt Johannes Geis,

„wir haben zu Hause Hamburg und Köln. Und wir spielen

in Freiburg und Stuttgart. Das sind die Spiele, in denen du

siegen kannst.“ Auch im heutigen Heimspiel gegen die beste

einige Vereine gepunktet, die über uns stehen“, sagt Pablo de

Blasis, „wir haben ohnehin ein gutes Team und könnten mit dem

wiedergewonnenen Selbstvertrauen und mit Ergebnissen in der

Tabelle noch ein paar Plätze nach oben kommen.“


Endspurt 15


16


Interview 17

Christian Clemens:

hautnah!

Beim Rundgang durch die Coface Arena mit 05-Fan Kai-Uwe Schmidt

lernt auch Christian Clemens ein paar neue Ecken kennen. Seit dem

6. Januar ist der 23 Jahre alte Kölner ein Nullfünfer, sein (Leih-)

Vertrag läuft bis zum Ende der nächsten Saison. Genug Zeit für den

Offensivspieler, sich in die Herzen der Fans zu spielen und mit den

Mainzern einiges zu reißen.

DEIN STAR

auf

DEINEM

PLATZ

D

Hereinspaziert:

Christian Clemens und

der Wiesbadener

Kai-Uwe Schmidt in

der Coface Arena.

Dein Kindheitsidol...?

Steven Gerrard. Den habe ich immer bewundert, er ist auch

heute noch ein Vorbild für mich.

Was würdest du heute machen, wenn du nicht

Fußballprofi geworden wärst?

Das frage ich mich auch. Darauf habe ich eigentlich keine

konkrete Antwort. Ich hätte auf jeden Fall die Schule fertig

gemacht und dann etwas mit Sport studiert.

Was machst du, wenn du nicht gerade auf dem

Fußballplatz stehst? Welche Hobbys hast du?

Playstation, Billard und andere Sportarten. Basketball spiele

ich gerne. Und natürlich verbringe ich auch gerne Zeit mit meiner

Freundin.

Mainz 05 bedeutet für dich …

Eine neue Chance.

Dialog zwischen

Profi Clemens und

Gymnasiallehrer

Schmidt.

Das schönste Fußballstadion der Welt ist für dich …

Das ist eine sehr gute Frage. Da gibt es mehrere, gerade

hier in Deutschland. Ich würde da die drei Stadien nennen, die

auch meine Heimspielstätten waren bzw. sind. Mainz, Köln und

Schalke.


18

Ich knackse gerne mit meinen Fingern. Das regt meine

Freundin auch schon auf.

» Christian Clemens und seine Macke «

Was war (bislang) dein bestes Spiel?

In der ersten Liga ist mir einmal ein Doppelpack gegen

Freiburg geglückt. In der Zweiten habe ich für Köln auch ein paar

ganz gute Spiele gemacht.

Auf welcher Position fühlst du dich am wohlsten?

Auf den offensiven Außenbahnen.

Die Fragen an

Christian Clemens

stellt Kai-Uwe

Schmidt im

Presseraum, die

Heimspiele verfolgt

er von Block M,

Reihe 35.

Welche Schlagzeile würdest du gerne mal lesen?

Christian Clemens holt mit Mainz 05 den DFB-Pokal.

Hast du überhaupt noch Privatsphäre?

Ja, schon. Man muss natürlich manchmal aufpassen, wie

man sich verhält.

Wie sieht dein Tagesablauf aus?

Wir haben meistens morgens Training. Man steht auf,

frühstückt, fährt zum Training und hat danach noch ein bisschen

was vom Tag.

Achtest du sehr auf deine Ernährung?

Ja, aber es ist auch schon mal eine Pizza drin.

Suarez

Ronaldo Ibrahimovic

Gerrard

Messi

Iniesta Hazard

Lahm Boateng Alaba

Christians

Traumelf

Weltstar-Auswahl mit

Münchner Bollwerk

und Welttorhüter.

Was ist dein Lieblingsurlaubsziel?

Ich war schon auf den Malediven und in Dubai. Das war sehr

schön. In die Karibik möchte ich auch noch mal.

Was würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?

Auf jeden Fall meine Freundin und mein Handy.

Welches ist dein Lieblingsessen, bzw. -getränk?

Das Lieblingsgetränk ist Mezzo Mix. Am liebsten esse ich

meine selbstgemachten Hackbällchen.

Neuer

Hast du eine Macke?

Ich knackse gerne mit meinen Fingern. Das regt meine

Freundin auch schon auf.


Planen Sie jetzt die schönste Zeit des Jahres

und kommen Sie zu uns ins Reisebüro!

Atlantica Nissaki Beach

4

Korfu | Nissaki

Doppelzimmer, All Inclusive,

z.B. am 12.05.2015

1 Woche ab Frankfurt

pro Person ab € 426

TUI Deutschland

Karl-Wiechert-Allee 23 · 30625 Hannover

Blue Waters Club

r

Türk. Riviera | Side-Sorgun

Doppelzimmer, All Inclusive,

z.B. am 06.05.2015

1 Woche ab Frankfurt

pro Person ab € 493

Beratung und Buchung bei uns.

HOLIDAY LAND Reiseecke

Albert-Stohr-Str. 1

55128 Mainz-Bretzenheim

Beach Resort Pestana

Dom Joao ll 4

Algarve | Alvor

Doppelzimmer, Frühstück,

z.B. am 20.05.2015

1 Woche ab Frankfurt

pro Person ab € 510

Tel. 06131-369697 - Fax 06131-369698

reiseecke-mainz@holidayland.de

www.holidayland-reiseecke-mainz.de

Der BMW

2er Gran Tourer

www.bmwkarl-co.de

Freude am Fahren

FAHRFREUDE IN FREIEM RAUM.

DER BMW 2er GRAN TOURER. AB 13.6.2015 BEI UNS.

Der BMW 2er Gran Tourer vervollständigt die BMW 2er Reihe mit einem funktionalen Fahrzeug, geprägt von großzügigem Platzangebot,

Vielseitigkeit und Flexibilität. Außen sorgen die kurzen Überhänge für ein dynamisches Aussehen, der lange Radstand und

die hohe Dachlinie für ein geräumiges Interieur. Der hochwertige Innenraum bietet neben einem großen Gepäckraum auch eine

Vielfalt an Sitz-, Verstau- und Transportmöglichkeiten.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km (kombiniert): 6,4-3,9. CO 2

-Emissionen in g/km (kombiniert): 149-104.

Als Basis für die Verbrauchsermittlung gilt der ECE-Fahrzyklus.

Autohaus Karl + Co. GmbH & Co. KG

Firmensitz:

BMW Vertragshändler

Alte Mainzer Str. 121

55129 Mainz · Tel. 06131 8306-54

Filiale Wiesbaden:

Carl-Bosch-Str. 6

65203 Wiesbaden · Tel. 0611 27809-67

www.bmw-karl-co.de


20

Pablo de Blasis


Wirbelwind 21

Wirbelwind

aus La Plata

Text: Daniel Haas


22

Ball im Blick,

Gegenspieler

im Rücken,

Klassenverbleib

im Sinn.

Mit seiner Unnachgiebigkeit und seinem unbändigen

Einsatz hat sich Pablo de Blasis in der

Rückrunde in Windeseile in die Startelf und in die

Herzen der Mainzer Fans gespielt.

D

Die Länderspielpause nutzte 05-Coach

Martin Schmidt, um mit Pablo de Blasis

„an den Basics zu arbeiten“. Ein taktischer Feinschliff, das

Verinnerlichen von Abläufen im Spiel gegen den Ball, „das

2008 geht für Pablo de Blasis

ein Kindheitstraum in Erfüllung:

Der Junge aus La Plata feiert bei

seinem Heimatverein Gimnasia y

Esgrima La Plata sein Profidebüt.

2012 wechselt nach Europa,

zum griechischen Erstligisten

Asteras Tripolis. Am 26.

September 2004 bestreitet der

Argentinier gegen Hoffenheim

sein erstes Bundesliga-Spiel für

Mainz 05.

Es ist fies, gegen Pablo

zu verteidigen.

Martin Schmidt, 05-Coach

ist fast ein bisschen wie Schule“, erklärte Schmidt. Pablo

de Blasis war eine der späten Sommerverpflichtungen. Der

Argentinier kam von Asteras Tripolis in die Fußball-Bundesliga,

„in der sich das Spiel auf einem sehr, sehr hohen Niveau

bewegt“. Im gelb-blauen Dress des griechischen Erstligisten

hatte de Blasis in der Europa-League-Qualifikation auch den


Wirbelwind 23

DIE 05-TOPSCORER

DER RÜCKRUNDE

5

Pablo de Blasis

1 Tor, 4 Assists

Mainzer Manager Christian Heidel überzeugt,

zumal er mit seinen starken Leistungen nicht

gerade unbeteiligt war am bitteren Aus der

Rheinhessen. Doch der Anfang in Mainz war

schwer. „Es war ein sehr heftiger Aufprall. Ich

kam als Stammspieler und als Kapitän - und beim

neuen Club war ich nur noch Ersatz oder manchmal

sogar gar nicht im Kader.“

Pablo de Blasis bekam kaum eine

Gelegenheit, sich zu präsentieren: seine

Dribblings, Aggressivität, Geistesblitze. „Als ich

gegen Bayern spielte, bin ich das Spiel so angegangen,

als sei es mein letztes“, sagte de Blasis

vor kurzem in einem Interview mit „Bundesliga.

de“. „Das mache ich aber grundsätzlich so: Man

muss eine Chance immer so wahrnehmen, als

sei sie die letzte. Ich war sehr lange geduldig,

jetzt zahlt es sich aus.“ Aufgeben sei keine

Option gewesen für den in La Plata geborenen

27-Jährigen. „Ich wollte mir ein Jahr geben, nicht nur ein halbes.

Es gibt immer Spieler, die es früher schaffen, und Spieler,

die es später schaffen. Nach einem halben Jahr zu sagen, das

5

Yunus Malli

4 Tore, 1 Assist

4

Johannes Geis

3 Tore, 1 Assist


24

Zweikampf- und

schussstark:

Pablo de Blasis.

ben hat, hat sich einen Stammplatz ergattert. Pablo de Blasis

geht jedes Spiel an, als gäbe es keinen Morgen. Er rennt und

rackert. Er streut kluge Pässe ein und schlägt Haken um seine

Gegenspieler wie ein Skifahrer, „es ist fies, gegen ihn zu

verteidigen“ (Schmidt). Im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg

legte Pablo de Blasis hinter Julian Baumgartlinger die meisten

Kilometer (knapp 12) zurück, führte darüber hinaus die

Zweikampfstatistik mit 28 geführten Duellen. Das sagt viel

über sein Engagement und seine Leistungsbereitschaft aus. Die

Position spielt dabei keine Rolle. In Griechenland agierte Pablo

de Blasis meistens im Sturmzentrum und gelegentlich auf

den Außen. Dort darf er sich auch bei den Mainzer austoben

und beim großen Ziel, dem Klassenverbleib, helfen. Pablo de

Blasis ist sich sicher, dass sein Team auch in der kommenden

Saison erstklassig spielt. „Wir haben reihenweise gegen Teams

gepunktet, die in der Tabelle über uns stehen. Das gibt uns

Man muss eine Chance immer so wahrnehmen,

als sei sie die letzte.

Pablo de Blasis, 05-Angreifer

war’s, wäre zu früh gewesen. Nun spiele ich ja, alles ist gut.“

„Der Gaucho aus der argentinischen Steppe“, wie Martin

Schmidt seinen Offensivspieler auf seine lockere Art beschrie-

Selbstvertrauen.“ Auch seinem Spiel merkt man das gestiegene

Selbstvertrauen an. So fällt es ihm noch leichter, ans Limit

zu gehen und jede Partie so zu spielen als sei es die letzte.


igFM.de

www.facebook.com/RadiobigFM

„LIEBER VERLIER

ICH EINEN ZAHN

ALS MEIN GESICHT.“

DU HÖRST UNS. UND WIR HÖREN DICH.


26

KADER 1. FSV MAINZ 05

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Trainer Abwehr Abwehr Torwart

Stefanos

Kapino

GR

18.03.1994

2014

2/0/0

0/0/0

Gonzalo

Jara

CHI

29.08.1985

2014

16/0/0

4/0/0

Joo-Ho 24

Park

SKO

16.01.1987

2013

12/0/0

1/0/0

Martin

Schmidt

CH

12.04.1967

2010

Co-Trainer Abwehr Abwehr Torwart

1 Loris 21 Robin

Karius

Zentner

D

22.06.1993

2011

26/0/0

1/0/1

D

28.10.1994

2006

0/0/0

0/0/0

38

2 Nikolce 4 Pierre 7 Stefan 16 Daniel 18 Junior

Noveski

Bengtsson Bell

Brosinski

Diaz

MKD

28.04.1979

2004

4/0/0

0/0/0

Niko

Bungert

D

24.10.1986

2008

21/1/0

3/0/0

Bo

Svensson

DK

04.08.1979

2007

Abwehr Abwehr Torwart

S

12.04.1988

2015

7/0/1

0/0/0

26 Damian

Roßbach

Torwarttrainer

D

27.02.1993

2009

0/0/0

0/0/0

Stephan

Kuhnert

D

07.09.1960

1987

32

Abwehr

Mittelfeld

D

24.08.1991

2007

26/1/2

2/0/0

Benedikt

Saller

D

22.09.1992

2009

0/0/0

0/0/0

Abwehr

Mittelfeld

D

17.07.1988

2014

27/0/2

4/0/0

5 Johannes

Geis

D

17.08.1993

2013

27/4/3

4/0/0

6

Abwehr

CRC

12.09.1983

2012

16/1/1

4/0/0

20


Jonas

Hofmann

Jairo

Samperio

D

14.07.1992

2014

10/3/0

1/0/0

E

11.07.1993

2014

15/1/2

2/0/0

31

17

Pablo

De Blasis

ARG

04.02.1988

2014

14/1/4

0/0/0

15

Christoph

Moritz

D

27.01.1990

2013

7/0/0

0/0/0

8 Yunus

Malli

D

24.02.1992

2011

24/4/3

2/0/0

11 Ja-Cheol

Koo

SKO

27.02.1989

2014

17/2/2

3/0/0

13

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Elkin

Soto

COL

04.08.1980

2007

12/3/1

2/0/0

19 Todor

Nedelev

BG

07.02.1993

2014

0/0/0

0/0/0

28

Devante

Parker

D

16.03.1996

2006

1/0/0

0/0/0

29

Patrick

Pflücke

D

30.11.1996

2011

1/0/0

0/0/0

30

Julian

Baumgartlinger

A

02.01.1988

2011

19/0/0

2/0/0

14

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Shinji

Okazaki

Nicolas

Castillo

J

16.04.1986

2013

25/10/4

4/0/0

CHI

14.02.1993

2015

1/0/0

0/0/0

23

22

Sami

Allagui

Christian

Clemens

D/TUN

28.05.1986

2014

17/2/1

3/0/0

D

04.08.1991

2015

7/1/0

0/0/0

9

27

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Mittelfeld

Mittelfeld

Axel

Busenkell

D

26.11.1971

2000

Mittelfeld

Mittelfeld

Konditionstrainer

Jonas

Grünewald

D

08.05.1984

2009

Mittelfeld

Mittelfeld

Athletiktrainer

Benjamin

Weber

D

16.05.1983

2006

Analyst

Peter

Perchthold

D

02.09.1984

2011

Assistent Trainerteam

Unser Kader 27

Mittelfeld

Mittelfeld

Angriff

Angriff

Mittelfeld

Angriff

Angriff

Mittelfeld

Mittelfeld


28

KADER BAYER 04 LEVERKUSEN

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Abwehr Torwart

Abwehr

Bernd

Leno

D

04.03.1992

2011

27/0/0

1/0/0

Emir

Spahic

BIH

18.08.1980

2013

21/1/0

5/2/0

Ömer 21

Toprak

TR/D

21.07.1989

2011

24/0/0

7/0/0

Abwehr Torwart

1 David

Yelldell

USA/D

01.10.1981

2011

0/0/0

0/0/0

22

5 Roberto 13 Kyriakos 14 Tin 16 Sebastian 17

Hilbert

Papadopoulos Jedvaj

Boenisch

Abwehr

D

16.10.1984

2013

17/0/3

5/0/0

Giulio 26

Donati

I

05.02.1990

2013

7/0/0

1/0/1

Abwehr Abwehr Torwart

Dario 25

Kresic

CRO

11.01.1984

2014

0/0/0

0/0/0

GR

23.02.1992

2014

12/1/1

5*/0/0

Lukas 33

Böder

D

18.04.1997

2012

0/0/0

0/0/0

Abwehr

Abwehr

CRO

28.11.1995

2014

15/2/1

5/0/1

Robin Tim 34

Becker

D

18.01.1997

2008

0/0/0

0/0/0

Abwehr

PL/D

01.02.1987

2012

10/0/1

2/0/0

Abwehr

Wendell

BRA

20.07.1993

2014

19/1/2

7/0/0

18

Trainer

Co-Trainer

Torwarttrainer

Roger

Schmidt

Daniel

Niedzkowski

David

Thiel

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

D

13.03.1967

2014

D

14.12.1976

2013

D

28.07.1984

2012

* heute gesperrt


Unser heutiger Gast 29

Mittelfeld

Stefan

Reinartz

Mittelfeld

Mittelfeld

3 Simon 6 Lars

Rolfes

Bender

Mittelfeld

8 Hakan 10

Calhanoglu

Mittelfeld

Gonzalo

Castro

27

D

01.01.1989

2009

13/1/0

2/0/0

D

21.01.1982

2005

17/1/1

2/0/0

D

27.04.1989

2009

21/1/1

4/0/0

TR/D

08.02.1994

2014

26/5/4

3/0/0

D

11.06.1987

1999

18/2/9

4/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Mittelfeld

Vladlen 35

Yurchenko

Mittelfeld

Marlon

Frey

Mittelfeld

Angriff

Angriff

37 Benjamin 39 Heung Min 7 Josip

Henrichs

Son

Drmic

9

UKR

22.01.1994

2014

0/0/0

0/0/0

D

24.03.1996

2004

0/0/0

0/0/0

D

23.02.1997

2004

0/0/0

0/0/0

KOR

08.07.1992

2013

23/10/3

3/0/0

CH

08.08.1992

2014

20/6/2

1/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Angriff

Stefan

Kießling

D

25.01.1984

2006

27/6/3

3/0/0

Angriff

Angriff

11 Julian

Brandt

D

19 Robbie

Kruse

02.05.1996

2014

18/1/1

0/0/0

AUS

05.10.1988

2013

0/0/0

0/0/0

Angriff

Angriff

23 Karim 38 Marc

Bellarabi Brasnic

D

08.04.1990

2014

27/11/8

4/0/0

D

21.10.1996

2007

0/0/0

0/0/0

40

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Streben auch in dieser Saison

wieder einen Platz in der

Champions League an.


SAFER TRADE

IN YOUR POCKET

DIE APP FÜR

COFACE-KUNDEN

– ZUR VERWALTUNG

IHRES KUNDEN- UND

LIEFERANTENPORTFOLIOS.

JEDERZEIT GRIFFBEREIT!

Jetzt downloaden! App-Store & Google Play.

Verfügbar für iOS und Android, demnächst auch für Tablets.

Besuchen Sie uns

im Web: www.coface.de


Das heutige Spiel 31

WARM UP

Die letzten drei

– FC Augsburg (A) 2:0

– VfL Wolfsburg (H) 1:1

– Werder Bremen (A) 0:0

Die letzten drei

– FC Schalke 04 (A) 1:0

– Hamburger SV (H) 4:0

– Pokal: Bayern München (H) *

Die nächsten drei

– Bayer Leverkusen (H) 11.4.

– SC Freiburg (A) 18.4.

– FC Schalke 04 (H) 24.4.

Die nächsten drei

– FSV Mainz 05 (A) 11.4.

– Hannover 96 (H) 18.4.

– 1. FC Köln (A) 25.4.

Top-Torjäger

Shinji Okazaki 10

Yunus Malli 4

Johannes Geis 4

Top-Torjäger

Karim Bellarabi 11

Heung Min Son 10

Top-Vorbereiter

Shinji Okazaki 4

Pablo de Blasis 4

Top-Vorbereiter

Gonzalo Castro 9

Karim Bellarabi 8

Böse Buben

Gelb: Brosinski, Diaz, Geis, Jara, Okazaki

(je 4), Allagui, Bungert, Koo (je 3),

Baumgartlinger, Bell, Malli, Samperio, Soto

(je 2), Hofmann, Karius, Park (je 1).

Gelb-Rot: keine.

Rot: Karius.

Böse Buben

Gelb: Toprak, Wendell (je 7), Hilbert,

Jedvaj, Papadopoulos **, Spahic (je 5),

Bellarabi, Bender, Castro (je 4), Calhanoglu,

Kießling, Son (je 3), Boenisch, Reinartz,

Rolfes (je 2), Donati, Drmic, Leno (je 1).

Gelb-Rot: Spahic (2).

Rot: Donati, Jedvaj.

* nach Redaktionsschluss, ** heute gesperrt

Die Fakten

Letztes Mal

– 17 Punkte Differenz liegen zwischen den Mainzern auf Platz 12 und dem heutigen Gast aus

Leverkusen, der die direkte Champions League-Qualifikation anpeilt.

– Seit vier Spielen ungeschlagen: Nach Punktgewinnen daheim gegen die Top-Teams aus Gladbach

und Wolfsburg erbeuteten die Nullfünfer auch in Bremen einen Zähler.

Leverkusen kommt als Dritter der Rückrundentabelle angereist, in der Auswärtstabelle ist die

Bayer-Elf sogar Zweiter!

Ein respektables 0:0 erreichten die Nullfünfer im

Hinspiel bei Bayer Leverkusen am 8. November

2014. Chancenverhältnis und Eckballstatistik

fielen zwar zu Gunsten der Gastgeber aus, doch

Keeper Loris Karius und seine Vorderleute waren

an diesem Tag nicht zu bezwingen.


32

Sondereinsatz:

Bayer-Filigran Hakan

Calhanoglu gehört

zu den besten

Freistoßspezialisten der

Fußballwelt.

ALLES

ROGER

Bayer Leverkusen spielt auch in der kommenden Saison international,

daran besteht kein Zweifel. Bei acht Punkten Vorsprung auf den Tabellenfünften Schalke 04

wächst die Wahrscheinlichkeit von Spieltag zu Spieltag, dass die Schützlinge von

Trainer Roger Schmidt zumindest die Qualifikation zur Champions League erreichen.

Unterm Bayer-Kreuz passt vieles im Frühjahr 2015.

B

Bayer Leverkusen ist weit mehr als

Schlussmann Bernd Leno, Trickschütze

Hakan Calhanoglu oder der technisch

versierte „Sprintstar“ Karim Bellarabi,

den der Club jüngst bis ins Jahr 2020

gebunden hat. Man denke an die

gleichermaßen jungen wie begabten

Außenverteidiger Tin Jedvaj und

Wendell, ein Mittelfeldtalent wie Julian

Brandt, Flitzer Heung-Min Son, den

„ewigen“ Bomber Stefan Kießling, der

mit seinen beiden Treffern gegen den

Hamburger SV seine Stürmerseele balsamierte, Prellbock

Lars Bender oder – vor allem in diesen Tagen: Gonzalo

Castro. Der 27-jährige Mittelfeldakteur, seit 1999 in

Leverkusen, spielt eine seiner besten Runden im Trikot von

Bayer 04 – wenn nicht die beste.

Seit dem Uefa-Cup-Triumph

1988 gegen Espanyol Barcelona

gehört Bayer 04 zum festen

Inventar der europäischen

Fußballwettbewerbe. 18 Mal

durfte die Werkself in den vergangenen

27 Jahren international

mitmischen, acht Mal in der

Champions League. 2001/02

stand das Team von Trainer

Klaus Toppmöller im Finale der

Königsklasse und unterlag im

Glasgower Hampden Park Real

Madrid mit 1:2.

Text: Andreas Böhm

Die Datenbank des Fachmagazins

kicker weist ihn mit einem Notenschnitt

von 2,94 aus. Damit ist Castro hinter

Bellarabi und Leno der drittbeste Spieler

des Bundesliga-Vierten. Zuletzt hielt er

mit zwei Toren und einer großartigen

Leistung etliche Aktien am 4:0 gegen

den HSV, dem fünften Bundesligasieg

nacheinander ohne jeden Gegentreffer.

Dass es sich bei den Kontrahenten

mit Ausnahme des FC Schalke 04 um

Teams aus dem Keller der Liga handelte

– geschenkt. Bayer Leverkusen steuert

in der Liga einen geraden Kurs Richtung

Königsklasse. Mit Pressing, Tempo und mehr Bedacht als

in der Hinserie. „Wir haben die Schwächen eiskalt ausgenutzt.

Sie haben uns den Gefallen getan und versucht,

hinten rauszuspielen. Darauf haben wir gelauert“, sagte

Castro in einem Interview mit bundesliga.de nach der Gala


Unser heutiger Gast 33

gegen die Hanseaten. Er ergänzte: „Wir sind in der Birne

reifer geworden. Wir wissen, was wir wollen.“

Das würde dem Klub eine glorreiche Zukunft verheißen.

Oft schon bot eine Leverkusener Elf über eine gewisse

Zeit sehenswerten Fußball – zu einem Titel reichte

es nicht. Den Briefkopf musste Bayer 1993 nach dem

Gewinn des DFB-Pokals letztmals ändern, davor 1988

nach dem Triumph im Uefa-Cup. Stets fehlte der letzte

Schritt, die letzte Rigorosität. Und sicher auch das Glück.

Da Trainer Roger Schmidt sein Ass Calhanoglu gegen

den HSV achtzig Minuten auf der Bank beließ und schonte,

schmückte Castro den Part des zentralen offensiven

der Begegnung wird abhängen, ob die Bayer-Brust beim

Gastspiel in Mainz vor Selbstvertrauen platzt oder die

Seele noch ein wenig leidet.

Trainer Roger Schmidt sagt man die Fähigkeit nach,

jeden Spieler besser machen zu können. Jonas Boldt,

Bayers Manager Sport, unterstreicht dies. Es stecke sehr,

sehr viel Schmidt im Team von Bayer 04, sagte Boldt in

einem Gespräch mit rp-online. Karim Bellarabi, in kürzester

Zeit zum Nationalspieler geworden, sei hierfür das

Paradebeispiel. Auch der beim AS Rom kaum zum Einsatz

gekommene Tin Jedvaj habe einen Sprung gemacht.

Bei Emir Spahic hätten alle gesagt: Der passt nicht ins

An der Seitenlinie:

Roger Schmidt coacht

seit Juli 2014 die

Werkself und holt mit

ihr im Schnitt 1,87

Punkte pro Partie.

Mittelfeldspielers. Er tat dies mit Freude. „Wenn du zwei

Tore machst und zwei vorbereitest, hast du immer Spaß.

Und ab und zu tut mir die Rolle ganz gut“, sagte Castro.

Jedoch stellte er klar: „Ich bin der Sechser, Hakan der

Zehner.“

Zu Beginn der Rückserie schien Bayer in alte Muster

zu verfallen. In den ersten fünf Spielen gelang mit dem

1:0 bei Hertha BSC nur ein Sieg. Die Kritik zu jener Zeit

sei angebracht gewesen, sagt Castro, doch man habe sich

stabilisiert und die komplette Defensivarbeit gegen den

Ball enorm verbessert. „Wir werden von Woche zu Woche

immer stabiler.“ Zu beweisen war dies gegen den schwersten

aller Widersacher im Viertelfinale des deutschen

Pokals, den FC Bayern München (die Partie endete nach

dem Redaktionsschluss dieser Ausgabe). Vom Resultat

System. Und Innenverteidiger-Kollege Papadopoulos,

der früher öfter sein eigenes Spiel gespielt habe, könne

sich nun anpassen. Die Aufzählung, so Boldt, ließe sich

beliebig fortführen, bis hin zu Roberto Hilbert, der sein

Arbeitspapier bis 2017 verlängert hat.

Bayer 04 Leverkusen steht ein größeres Budget zur

Verfügung als dem Gros der Bundesligisten, jedoch weniger

Geld als jenen Vereinen, die identische Ziele verfolgen.

So ging Kevin De Bruyne Bayer durch die Lappen. Die

ganz großen Namen könnten sich auch in diesem Sommer

für andere Vereine entscheiden. Ein Zugang aber steht

fest: Der nach Mönchengladbach verliehene Weltmeister

Christoph Kramer kehrt zurück. Er wird die Mannschaft

im Mittelfeld bereichern. Unterm Bayern-Kreuz passt dann

noch ein wenig mehr.


Unser heutiger Gast 35

DIE FAKTEN BAYER 04 LEVERKUSEN

DER VEREIN

Bayer 04 Leverkusen

Bismarckstr. 122-124

51373 Leverkusen

Telefon 02 14 / 8 66 00

Geschäftsführer: Michael Schade

Sportlicher Leiter: Rudi Völler

Manager: Jonas Boldt

Gegründet: 1. Juli 1904

Internet: www.bayer04.de

DAS STADION

BayArena, Leverkusen

30.000 Plätze (Schnitt 14/15: 29.252)

DER KAPITÄN

Simon Rolfes (* 21. Februar 1982)

kam im Juli 2005 von Alemannia Aachen

DER TRAINER

Roger Schmidt (* 13. März 1967)

seit 1. Juli 2014 bei Bayer 04

vorherige Stationen: RB Salzburg,

SC Paderborn, Preußen Münster,

Delbrücker SC

DIE ERFOLGE

Deutscher Vizemeister 1997, 1999,

2000, 2002, 2011

DFB-Pokalsieger 1993

Uefa-Cup-Sieger 1988

Champions-League-Finalist 2002

DFB-Pokalfinalist 2002, 2009

HISTORIE

36 Spielzeiten in der Bundesliga

Ewige Tabelle: 11., 1220 Spiele,

516 Siege, 344 Remis, 360 Niederlagen

Höchster Sieg: 9:1 beim SSV Ulm 1999/00

Höchste Niederlage: 1:6 bei Hannover 96 1987/88


36

Bernd Leno,

das Ausnahme(torwart)talent

An einem Donnerstag unterschrieb Bernd Leno bei der Werkself,

am Sonntag stand er erstmals zwischen den Pfosten. Ausgeliehen,

als Ersatz für den verletzten René Adler. „Ich habe meine ganze

junge Karriere auf den Moment hingearbeitet, in der Bundesliga zu

spielen“, sagt Leno. „Plötzlich hatte ich aber einen riesigen Respekt

davor.“ Wenig verwunderlich, Leno war gerade 19 Jahre alt. Er war

nervös, durchlitt höllische Anspannung, sagt er. Doch als Leno den

Platz betrat, fiel der Druck von ihm ab. Und seitdem spielt er genau

so: Als wäre es das normalste der Welt.

Seit seinem Wechsel vom VfB Stuttgart II zu Bayer 04 hat

Leno zwei Bundesliga-Spiele verpasst. Ziemlich genau drei Jahre

nach seinem Debüt machte Leno sein 100. Bundesligaspiel. „Die

drei Jahre kamen mir gar nicht vor wie drei Jahre“, sagt der U21-

Nationalspieler. Von Außen lässt sich dieser Eindruck bestätigen,

Leno hat Adler längst vergessen lassen. Und ist auf bestem Weg,

die gleiche Rolle bei Bayer einzunehmen, die einst ein anderer

großer Name ausfüllte. Rüdiger Vollborn war 23, als er sein 100.

Bundesligaspiel für die Werkself machte, wurde zum prägenden

Torwart, holte UEFA- und DFB-Pokal.

Leno könnte der nächste prägende Schlussmann sein. Könnte.

Angeblich beobachtet Real Madrid den Keeper. Angeblich soll er in

Madrid Iker Casillas ablösen. Ob er dessen Rolle annimmt, ist unsicher.

„Ich weiß von nichts“, sagt Leno zwar. Doch wie man große

Namen vergessen macht, weiß er wohl.

Hakan Calhanoglu,

das Schusswunder

Hakan Calhanoglu ist neuerdings ja nicht nur Fußball- sondern

auch Werbestar. Für den großen Sportartikelhersteller mit den

drei Streifen grüßt er von Plakaten und im Internet. Neben den

anderen Größen der Kampagne wie Luis Suarez oder Thomas

Müller. Weltklasse-Spielern halt. Calhanoglu steht auf dem Bild

da, die Arme verschränkt, Brust raus und das Kinn nach vorne

gereckt. Kommt doch her, signalisiert er. Und der Spruch dazu: Es

wird Hater geben. Neudeutsch: Neider. Kritiker. Eben jene Leute,

die Calhanoglu seit Beginn seiner Karriere verfolgen. Er polarisiert,

zuletzt vergangenen Sommer mit dem Wechsel von Hamburg nach

Leverkusen. Aber auch neben wem er da wirbt, überrascht nicht.

Weil er in die Aufzählung passt, weil er in seinem erst zweiten Jahr

in der Bundesliga schon in einer Reihe genannt werden muss mit

den Weltklasse-Spielern.

Fünf Tore hat er in dieser Saison zwar „erst“ geschossen,

aber seinen Wert für das Leverkusener Offensivspiel können Zahlen

kaum erfassen. Fast jeder Angriff läuft über den 21-Jährigen, seine

Schüsse suchen in der Liga ihresgleichen. Freistöße für Leverkusen

bedeuten dank Calhanoglu für jeden Gegner Gefahr, auch wenn sie

40 Meter vor dem Tor gesprayed werden. „Hakan ist sehr schnell

ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft geworden“, sagt Bayer-

Stürmer Stefan Kießling. „Und seine Schusstechnik ist sehr stark.

Ich würde mir dabei wahrscheinlich die Füße verletzen.“ Klingt fast

ein bisschen neidisch.


Unser heutiger Gast 37

DIE DUELLE

4 Remis

7 05-Siege 7 Bayer-Siege

Karim Bellarabi,

der Durchstarter

Der Moment, in dem Karim Bellarabi durchstartete, lässt sich

ziemlich genau datieren. Es war der 7. März 2012, 22:32 Uhr.

Im Stadion des FC Barcelona, Champions League Achtelfinale.

Bellarabi schnappt sich kurz vor Schluss den Ball, schlenzt ihn

über Victor Valdes ins lange Eck. Zwar nur Bayers Ehrentreffer

zum 1:7, aber eben Bellarabis Traumtor gegen den Champions-

League-Sieger. Acht Tage zuvor hatte er noch für Bayers

U23 in der Regionalliga gekickt. Vier Tage zuvor sein erstes

Bundesliga-Tor erzielt: Gegen den FC Bayern, ebenfalls in der

letzten Spielminute. Plötzlich kannten ihn Jupp Heynckes und

Pep Guardiola.

Doch das reichte nicht. Bellarabi hielt der explosionsartigen

Entwicklung nicht stand, ließ sich für die vergangene Saison zu

seinem Jugendverein Eintracht Braunschweig ausleihen. Hier

wurde er Bundesliga-Stammspieler - was er nun auch bei Bayer

ist. Und auch auch dieser Moment lässt sich genau benennen.

23. August 2014, 18:30 Uhr. Bayers erstes Saisonspiel in

Dortmund ist gerade angepfiffen, da sorgt Bellarabi für einen

Paukenschlag. Er trifft nach neun Sekunden. Seitdem kennt ihn

auch der Bundestrainer. Joachim Löw berief Bellarabi im Oktober

zum ersten Mal in die Nationalmannschaft. Kein Wunder, zählt

der Außenstürmer zu den besten der Liga. Zehn Mal hat er seit

dem Blitz-Tor beim BVB getroffen, sieben weitere vorbereitet.

Dieses Mal hält er der rasanten Entwicklung stand...

Saison Liga Spielort Ergebnis

2004/05 Bundesliga H 2:0

2004/05 Bundesliga A 0:2

2005/06 Bundesliga H 3:1

2005/06 Bundesliga A 2:1

2006/07 Bundesliga A 1:1

2006/07 Bundesliga H 1:3

2008/09 Pokal (HF) A 1:4

2009/10 Bundesliga H 2:2

2009/10 Bundesliga A 2:4

2010/11 Bundesliga A 1:0

2010/11 Bundesliga H 0:1

2011/12 Bundesliga H 2:0

2011/12 Bundesliga A 2:3

2012/13 Bundesliga A 2:2

2012/13 Bundesliga H 1:0

2013/14 Bundesliga H 1:4

2013/14 Bundesliga A 1:0

2014/15 Bundesliga A 0:0


Ticketservice 39

UNTERSTÜTZT UNSER TEAM

BEIM NÄCHSTEN SPIEL IN UNSERER ARENA.

Hier gibt's die Tickets:

Im Fanshop direkt in der Coface Arena • Online auf www.mainz05.de • Call-Center: 06131 / 37 55 0-0

In allen Vorverkaufsstellen

Die Preise für Tageskarten

Kategorie Vollzahler Ermäßigt Kinder

Stehplatz P, Q, R, S 12,50 € 10,50 € 9,50 €

Supportbereich K+O 18,00 € 16,00 € 12,00 €

Supportbereich L+N 19,00 € 17,00 € 13,00 €

Supportbereich M 20,00 € 18,00 € 14,00 €

Sitzplatz F 26,00 € 23,00 € 10,00 €

Sitzplatz G 28,00 € 25,00 € –

Kategorie Vollzahler Ermäßigt Kinder

Sitzplatz K+O 36,00 € 32,00 € 18,00 €

Sitzplatz L+N 40,00 € 36,00 € 20,00 €

Sitzplatz M 42,00 € 38,00 € 22,00 €

Sitzplatz A+E 38,00 € 36,00 € 30,00 €

Komfortplätze B + D 60,00 € – –

Die aufgeführten Tageskarten-Preise verstehen sich exkl. der Vorverkaufsgebühr in Höhe von 1,00 €.

EINGANG VIP

Coface-Haupttribüne

EINGANG

EINGANG

FAN-

KNEIPE

LOGEN

A B

PRESSE PRESSE

C D E

BUSINESSBEREICH

LOGEN

Lotto Rheinland-Pfalz-Tribüne

P Q R S

SUPPORTBEREICH GEGENGERADE

F G H I J

GÄSTE

GÄSTE

ENTEGA-Tribüne

EINGANG GÄSTE

O

N

ROLLSTUHLFAHRER

M

L

K

EINGANG

Süd-Tribüne

EINGANG


40

Niko Bungert


Inhalt 41


42

18. Spieltag 30.01.–01.02.15

VfL Wolfsburg – Bayern München 4:1

FC Schalke 04 – Hannover 96 1:0

1. FSV Mainz 05 – SC Paderborn 07 5:0

SC Freiburg – Eintracht Frankfurt 4:1

VfB Stuttgart – Bor. Mönchengladbach 0:1

Hamburger SV – 1. FC Köln 0:2

Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 0:0

Werder Bremen – Hertha BSC 2:0

FC Augsburg – TSG Hoffenheim 3:1

21. Spieltag 13.–15.02.15

Borussia Dortmund – 1. FSV Mainz 05 4:2

Bayern München – Hamburger SV 8:0

Bayer 04 Leverkusen – VfL Wolfsburg 4:5

Bor. Mönchengladbach – 1. FC Köln 1:0

TSG Hoffenheim – VfB Stuttgart 2:1

Werder Bremen – FC Augsburg 3:2

Eintracht Frankfurt – FC Schalke 04 1:0

Hertha BSC – SC Freiburg 0:2

Hannover 96 – SC Paderborn 07 1:2

19. Spieltag 03.–04.02.15

Bayern München – FC Schalke 04 1:1

Bor. Mönchengladbach – SC Freiburg 1:0

Hannover 96 – 1. FSV Mainz 05 1:1

Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg 1:1

Borussia Dortmund – FC Augsburg 0:1

TSG Hoffenheim – Werder Bremen 1:2

Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen 0:1

1. FC Köln – VfB Stuttgart 0:0

SC Paderborn 07 – Hamburger SV 0:3

22. Spieltag 20.–22.02.15

VfB Stuttgart – Borussia Dortmund 2:3

FC Schalke 04 – Werder Bremen 1:1

1. FSV Mainz 05 – Eintracht Frankfurt 3:1

FC Augsburg – Bayer 04 Leverkusen 2:2

SC Freiburg – TSG Hoffenheim 1:1

SC Paderborn 07 – Bayern München 0:6

1. FC Köln – Hannover 96 1:1

Hamburger SV – Bor. Mönchengladbach 1:1

VfL Wolfsburg – Hertha BSC 2:1

20. Spieltag 06.–08.02.15

FC Schalke 04 – Bor. Mönchengladbach 1:0

VfL Wolfsburg – TSG Hoffenheim 3:0

1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC 0:2

SC Freiburg – Borussia Dortmund 0:3

VfB Stuttgart – Bayern München 0:2

1. FC Köln – SC Paderborn 07 0:0

Hamburger SV – Hannover 96 2:1

Werder Bremen – Bayer 04 Leverkusen 2:1

FC Augsburg – Eintracht Frankfurt 2:2

23. Spieltag 27.02.–01.03.15

Bayern München – 1. FC Köln 4:1

Borussia Dortmund – FC Schalke 04 3:0

Bayer 04 Leverkusen – SC Freiburg 1:0

TSG Hoffenheim – 1. FSV Mainz 05 2:0

Hannover 96 – VfB Stuttgart 1:1

Hertha BSC – FC Augsburg 1:0

Eintracht Frankfurt – Hamburger SV 2:1

Bor. Mönchengladbach – SC Paderborn 07 2:0

Werder Bremen – VfL Wolfsburg 3:5

24. Spieltag 06.–08.03.15

VfB Stuttgart – Hertha BSC 0:0

FC Schalke 04 – TSG Hoffenheim 3:1

FC Augsburg – VfL Wolfsburg 1:0

Hannover 96 – Bayern München 1:3

SC Freiburg – Werder Bremen 0:1

Hamburger SV – Borussia Dortmund 0:0

1. FSV Mainz 05 – Bor. Mönchengladbach 2:2

1. FC Köln – Eintracht Frankfurt 4:2

SC Paderborn 07 – Bayer 04 Leverkusen 0:3

25. Spieltag 13.–15.03.15

Bayer 04 Leverkusen – VfB Stuttgart 4:0

FC Augsburg – 1. FSV Mainz 05 0:2

TSG Hoffenheim – Hamburger SV 3:0

Hertha BSC – FC Schalke 04 2:2

Werder Bremen – Bayern München 0:4

Eintracht Frankfurt – SC Paderborn 07 4:0

Borussia Dortmund – 1. FC Köln 0:0

VfL Wolfsburg – SC Freiburg 3:0

Bor. Mönchengladbach – Hannover 96 2:0

scherer-gruppe.de

Rheinallee 90/141

55120 Mainz

Tel.: 06131/63090

26. Spieltag 20.–22.03.15

Hamburger SV – Hertha BSC 0:1

Hannover 96 – Borussia Dortmund 2:3

SC Freiburg – FC Augsburg 2:0

VfB Stuttgart – Eintracht Frankfurt 3:1

1. FC Köln – Werder Bremen 1:1

SC Paderborn 07 – TSG Hoffenheim 0:0

FC Schalke 04 – Bayer 04 Leverkusen 0:1

1. FSV Mainz 05 – VfL Wolfsburg 1:1

Bayern München – Bor. Mönchengladbach 0:2

29. Spieltag 17.–19.04.15

Eintracht Frankfurt – Bor. Mönchengladbach (Fr., 20.30) :

Borussia Dortmund – SC Paderborn 07 (Sa., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen – Hannover 96 (Sa., 15.30) :

TSG Hoffenheim – Bayern München (Sa., 15.30) :

Hertha BSC – 1. FC Köln (Sa., 15.30) :

SC Freiburg – 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

FC Augsburg – VfB Stuttgart (Sa., 18.30) :

Werder Bremen – Hamburger SV (So., 15.30) :

VfL Wolfsburg – FC Schalke 04 (So., 17.30) :

32. Spieltag 08.–10.05.15

Hamburger SV – SC Freiburg (Fr., 20.30) :

Bayern München – FC Augsburg (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund – Hertha BSC (Sa., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

Hannover 96 – Werder Bremen (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – TSG Hoffenheim (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart – 1. FSV Mainz 05 (Sa., 18.30) :

SC Paderborn 07 – VfL Wolfsburg (So., 15.30) :

1. FC Köln – FC Schalke 04 (So., 17.30) :

27. Spieltag 04.–05.04.15

Bayer 04 Leverkusen – Hamburger SV 4:0

VfL Wolfsburg – VfB Stuttgart 3:1

TSG Hoffenheim – Bor. Mönchengladbach 1:4

Werder Bremen – 1. FSV Mainz 05 0:0

Eintracht Frankfurt – Hannover 96 2:2

SC Freiburg – 1. FC Köln 1:0

Borussia Dortmund – Bayern München 0:1

FC Augsburg – FC Schalke 04 0:0

Hertha BSC – SC Paderborn 07 2:0

30. Spieltag 24.–26.04.15

1. FSV Mainz 05 – FC Schalke 04 (Fr., 20.30) :

Borussia Dortmund – Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

Hannover 96 – TSG Hoffenheim (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart – SC Freiburg (Sa., 15.30) :

Hamburger SV – FC Augsburg (Sa., 15.30) :

1. FC Köln – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

Bayern München – Hertha BSC (Sa., 18.30) :

SC Paderborn 07 – Werder Bremen (So., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach – VfL Wolfsburg (So., 17.30) :

33. Spieltag 15.–17.05.15

FC Schalke 04 – SC Paderborn 07 (Sa., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen – TSG Hoffenheim (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 – 1. FC Köln (Sa., 15.30) :

FC Augsburg – Hannover 96 (Sa., 15.30) :

Hertha BSC – Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

Werder Bremen – Bor. Mönchengladbach (Sa., 15.30) :

SC Freiburg – Bayern München (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart – Hamburger SV (Sa., 15.30) :

28. Spieltag 10.–12.04.15

Hannover 96 – Hertha BSC (Fr., 20.30) :

Bayern München – Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

FC Schalke 04 – SC Freiburg (Sa., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach – Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

SC Paderborn 07 – FC Augsburg (Sa., 15.30) :

Hamburger SV – VfL Wolfsburg (Sa., 18.30) :

1. FC Köln – TSG Hoffenheim (So., 15.30) :

VfB Stuttgart – Werder Bremen (So., 17.30) :

31. Spieltag 01.–03.05.15

FC Schalke 04 – VfB Stuttgart (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg – Hannover 96 (Sa., 15.30) :

FC Augsburg – 1. FC Köln (Sa., 15.30) :

TSG Hoffenheim – Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

Werder Bremen – Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

SC Freiburg – SC Paderborn 07 (Sa., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen – Bayern München (Sa., 18.30) :

1. FSV Mainz 05 – Hamburger SV (So., 15.30) :

Hertha BSC – Bor. Mönchengladbach (So., 17.30) :

34. Spieltag 23.05.15

Bayern München – 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund – Werder Bremen (Sa., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach – FC Augsburg (Sa., 15.30) :

TSG Hoffenheim – Hertha BSC (Sa., 15.30) :

Hannover 96 – SC Freiburg (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

Hamburger SV – FC Schalke 04 (Sa., 15.30) :

1. FC Köln – VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

SC Paderborn 07 – VfB Stuttgart (Sa., 15.30) :


44

NUR SCHWER

ZU BEZWINGEN

Text: Silke Bannick

Klar, in der Geschichte von Mainz 05 in der Bundesliga

gab es schon Partien, die schöner anzusehen waren als das

Auswärtsmatch des FSV in Bremen. Doch spielerischer

Leckerbissen hin oder her – die 05er haben mit ihrem

Auftritt im Weserstadion bewiesen, dass sie im Kampf um

die Klasse ein wichtiges Faustpfand haben: Stabilität.

N

Nach Abpfiff herrschte zwischen den beiden Trainern Einigkeit auf

dem Podium des Pressekonferenzraumes: eine leistungsgerechte

Punkteteilung war dieses torlose Remis, und sowohl Viktor

Skripnik als auch Martin Schmidt lobten ihre Mannschaft für

einen soliden Auftritt. Beide Teams hatten gute und weniger

gute Phasen, wechselten sich in der Dominanz auf dem Platz

ab. Dass es zwischen zwei Mannschaften auf Augenhöhe und

mit einem ähnlichen Spielansatz keinen Kantersieg für eine

Seite geben wird, war für Experten vor Anpfiff schon vorhersehbar.

Eine interessante Konstellation war die Partie dennoch.

Bremen, im ersten Saisondrittel noch am Boden und als sicherer

Absteiger gehandelt, fand unter dem für den erfolglosen Robin

Dutt gekommenen Skripnik zurück zu alten Bremer Idealen und

neuem Schwung. Werder rappelte sich auf und konnte mit einer

kleinen Siegesserie den Tabellenkeller verlassen. Mit nunmehr

35 Punkten stehen die Bremer recht solide da im Abstiegskampf.

Ein Sieg gegen die Mainzer hätte nicht nur den 500. in der

Bundesligageschichte des SVW bedeutet, sondern auch ein

Anklopfen an die Europa-League-Plätze. Doch auch die Mainzer

segelten mit Rückenwind in das Auswärtsspiel. Das letzte

Gastspiel beim Europa-League-Mitaspiranten FC Augsburg brachte

direkt einen Dreier ein und auch den Topclub aus Wolfsburg

konnten die 05er gut in Schach halten. Gegen das Starensemble

aus der Autostadt gab es einen Punkt und ein fantastisches Spiel,

dass die 05er mit ihrem fulminanten Auftritt vor heimischem

Publikum durchaus hätten gewinnen können. In Bremen jedoch

dauerte ein Weilchen, bis die Partie an Fahrt aufgenommen

hatte, aber der Einsatz war da. Bremen zeigte sich aggressiv und

voller Härte in den Zweikämpfen, suchte den Weg zum Tor über

schnelle Konter sowie Standardsituationen. Doch die 05er waren

vorbereitet. Und boten aus einer kompakten, gut organisierten

Grundordnung heraus cleveres Nach-vorne-Verteidigen, das den

Bremern den Schneid abkaufte. Schnelles Umschalten brachte

dem Schmidt-Team auch gute Offensivszenen aus dem Spiel

heraus. Shinji Okazaki (9. Minute), Johannes Geis (per Freistoß

in der 30. und 59. Minute), Ja-Cheol Koo (56. Minute), Daniel

Brosinski (63. Minute) und Yunus Malli, der für die 05er die

besten Chancen hatte, prüften die Abwehr um Werder-Keeper

Raphael Wolf immer wieder. Auf der Gegenseite beschäftigten


Rückblick 45

Levent Aycicek, Fin Bartels und bei Standards die langen Latten

Yannik Vestergaard und Fraco di Santo Loris Karius. Der Lucky

Punch zum Sieg indes blieb beiden Mannschaften verwehrt. Es

blieb beim 0:0, und der FSV hat einen Punkt mitgenommen

aus dem Weserstadion. Auch wenn der Zähler nur ein kleiner

Schritt war im Kampf darum, Boden auf die Gefahrenzone im

Tabellenkeller gutzumachen, lieferte er eine wichtige Erkenntnis:

die 05er bleiben ein gut organisierter, unangenehmer Gegner,

den es erst einmal zu bezwingen gilt. Ein gutes Gefühl im

Saisonfinale.

DIE FAKTEN ZUM SPIEL

Werder Bremen – 1. FSV Mainz 05 0:0 (0:0)

Aufstellung Werder:

Wolf – Gebre Selassie, Prödl, Vestergaard, Sternberg

– Bargfrede – Bartels, Kroos – Aycicek (83. Öztunali) –

Selke (62. Junuzovic), di Santo

Aufstellung 1. FSV Mainz 05:

Karius – Brosinski, Bell, Bungert, Park – Geis, Baumgartlinger

– Koo (86. Allagui), Malli, de Blasis

(69. Bengtsson) – Okazaki

Schiedsrichter: Michael Weiner (Giesen)

Zuschauer: 41.000

DER SPIELVERLAUF

Werder Bremen

di Santo (15.) Vestergaard (29.) Prödl (58.)

Junuzovic für Selke (62.) Öztunali für Aycicek (83.)

Bargfrede (87.)

1. FSV Mainz 05

Baumgartlinger (68.) Bungert (79.)

Bengtsson für de Blasis (69.) Allagui für Koo (86.)


46

BUNDESLIGATABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 27 21 4 2 71:13 58 67

2. VfL Wolfsburg 27 17 6 4 60:30 30 57

3. Bor. Mönchengladbach 27 14 8 5 41:21 20 50

4. Bayer 04 Leverkusen 27 13 9 5 49:29 20 48

5. FC Schalke 04 27 11 7 9 37:31 6 40

6. FC Augsburg 27 12 3 12 33:34 -1 39

7. TSG Hoffenheim 27 10 7 10 41:42 -1 37

8. Eintracht Frankfurt 27 9 8 10 51:54 -3 35

9. Werder Bremen 27 9 8 10 41:54 -13 35

10. Borussia Dortmund 27 9 6 12 34:34 0 33

11. Hertha BSC 27 9 5 13 33:44 -11 32

12. 1. FSV Mainz 05 27 6 13 8 35:36 -1 31

13. 1. FC Köln 27 7 9 11 26:33 -7 30

14. SC Freiburg 27 6 10 11 27:36 -9 28

15. Hannover 96 27 7 7 13 31:44 -13 28

16. Hamburger SV 27 6 7 14 16:41 -25 25

17. SC Paderborn 07 27 5 9 13 23:52 -29 24

18. VfB Stuttgart 27 5 8 14 28:49 -21 23

HEIMTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. VfL Wolfsburg 14 12 2 0 33:9 24 38

2. Bayern München 13 11 1 1 40:6 34 34

3. Bor. Mönchengladbach 13 9 3 1 24:10 14 30

4. FC Schalke 04 14 8 4 2 22:12 10 28

5. Bayer 04 Leverkusen 14 7 6 1 31:15 16 27

6. FC Augsburg 14 8 3 3 25:18 7 27

7. TSG Hoffenheim 14 8 2 4 28:22 6 26

8. Eintracht Frankfurt 14 7 4 3 31:24 7 25

9. Werder Bremen 14 6 4 4 23:22 1 22

10. Hertha BSC 14 6 2 6 16:20 -4 20

11. 1. FSV Mainz 05 13 4 6 3 20:14 6 18

12. Borussia Dortmund 13 5 3 5 16:13 3 18

13. SC Freiburg 14 4 6 4 16:16 0 18

14. Hannover 96 13 5 2 6 16:20 -4 17

15. Hamburger SV 13 4 4 5 10:13 -3 16

16. SC Paderborn 07 13 3 5 5 15:23 -8 14

17. 1. FC Köln 13 2 7 4 10:12 -2 13

18. VfB Stuttgart 13 2 3 8 9:23 -14 9

AUSWÄRTSTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 14 10 3 1 31:7 24 33

2. Bayer 04 Leverkusen 13 6 3 4 18:14 4 21

3. Bor. Mönchengladbach 14 5 5 4 17:11 6 20

4. VfL Wolfsburg 13 5 4 4 27:21 6 19

5. 1. FC Köln 14 5 2 7 16:21 -5 17

6. Borussia Dortmund 14 4 3 7 18:21 -3 15

7. VfB Stuttgart 14 3 5 6 19:26 -7 14

8. 1. FSV Mainz 05 14 2 7 5 15:22 -7 13

9. Werder Bremen 13 3 4 6 18:32 -14 13

10. FC Schalke 04 13 3 3 7 15:19 -4 12

11. Hertha BSC 13 3 3 7 17:24 -7 12

12. FC Augsburg 13 4 0 9 8:16 -8 12

13. TSG Hoffenheim 13 2 5 6 13:20 -7 11

14. Hannover 96 14 2 5 7 15:24 -9 11

15. SC Freiburg 13 2 4 7 11:20 -9 10

16. Eintracht Frankfurt 13 2 4 7 20:30 -10 10

17. SC Paderborn 07 14 2 4 8 8:29 -21 10

18. Hamburger SV 14 2 3 9 6:28 -22 9


Statistik 47

NULLFÜNF-STATISTIK

Nr. Name Spiele Startelf Ein/Aus Min. Tore Fuß Kopf 11er Vorl. GK/GR/RK BL ges. Tore

Tor

1 KAPINO 2 1 1/- 57 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

21 KARIUS 26 26 -/- 2280 0 0 0 0 0 1/0/1 50 0

38 ZENTNER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

Abwehr

2 JARA 16 9 7/1 951 0 0 0 0 0 4/0/0 16 0

4 NOVESKI 4 3 1/1 236 0 0 0 0 0 0//0/0 251 8

7 BENGTSSON 7 6 1/- 562 0 0 0 0 1 0/0/0 7 0

16 BELL 26 26 -/- 2340 1 1 0 0 2 2/0/0 61 1

18 BROSINSKI 27 27 -/3 2360 0 0 0 0 2 4/0/0 45 1

20 DIAZ 16 15 1/6 1234 1 1 0 0 1 4/0/0 54 2

24 PARK 12 12 -/2 1052 0 0 0 0 0 1/0/0 39 1

26 BUNGERT 21 18 3/- 1679 1 0 1 0 0 3/0/0 123 7

32 ROSSBACH 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

Mittelfeld

5 SALLER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 16 2

6 GEIS 27 26 1/1 2362 4 4 0 1 3 4/0/0 68 6

8 MORITZ 7 5 2/3 451 0 0 0 0 0 0/0/0 86 3

11 MALLI 24 18 6/12 1617 4 4 0 0 3 2/0/0 72 10

13 KOO 17 11 6/6 1063 2 2 0 1 2 3/0/0 99 11

14 BAUMGARTLINGER 19 19 -/2 1692 0 0 0 0 0 2/0/0 86 0

15 DE BLASIS 14 10 4/5 863 1 1 0 0 4 0/0/0 14 1

17 SAMPERIO 15 6 9/5 682 1 1 0 0 2 2/0/0 15 1

19 SOTO 12 3 9/2 345 3 3 0 0 1 2/0/0 155 11

27 CLEMENS 7 6 1/5 386 1 1 0 0 0 0/0/0 84 8

28 NEDELEV 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

30 PFLÜCKE 1 0 1/- 10 0 0 0 0 0 0/0/0 1 0

31 HOFMANN 10 8 2/7 615 3 3 0 1 0 1/0/0 41 5

Angriff

9 ALLAGUI 17 9 8/7 794 2 1 1 0 1 3/0/0 94 25

22 CASTILLO 1 0 1/- 28 0 0 0 0 0 0/0/0 1 0

23 OKAZAKI 25 25 -/3 2206 10 8 2 0 4 4/0/0 120 36

29 PARKER 1 0 1/- 9 0 0 0 0 0 0/0/0 1 0

1 Eigentor: Ginter (Dortmund)

ZUSCHAUER

FAIRPLAY-TABELLE

Pl. Verein Schnitt Auslastung

1. Borussia Dortmund 80.400 99 %

2. Bayern München 72.231 99 %

3. FC Schalke 04 61.529 99 %

4. Hamburger SV 52.535 92 %

5. Bor. Mönchengladbach 49.792 92 %

6. Hertha BSC 48.920 66 %

7. VfB Stuttgart 49.225 81 %

8. 1. FC Köln 48.869 98 %

9. Eintracht Frankfurt 46.850 91 %

10. Hannover 96 42.200 86 %

11. Werder Bremen 40.650 97 %

12. 1. FSV Mainz 05 30.297 89 %

13. Bayer 04 Leverkusen 29.252 97 %

14. FC Augsburg 29.004 95 %

15. VfL Wolfsburg 27.848 93 %

16. TSG Hoffenheim 26.548 88 %

17. SC Freiburg 23.818 99 %

18. SC Paderborn 07 14.884 99 %

Gesamt 42.829

Pl. Verein Pkt.

1. Bayern München 27 0 1 32

2. VfL Wolfsburg 31 1 0 34

3. 1. FC Köln 37 0 1 42

Bor. Mönchengladbach 39 1 0 42

5. Borussia Dortmund 43 0 0 43

6. 1. FSV Mainz 05 45 0 1 50

7. SC Paderborn 07 42 0 2 52

8. FC Augsburg 52 0 1 57

9. VfB Stuttgart 46 1 2 59

10. Hannover 96 49 4 0 61

TSG Hoffenheim 53 1 1 61

12. Werder Bremen 59 2 0 65

13. FC Schalke 04 50 2 2 66

14. SC Freiburg 52 1 3 70

15. Eintracht Frankfurt 63 2 1 74

Hertha BSC 60 3 1 74

17. Hamburger SV 66 2 1 77

18. Bayer 04 Leverkusen 64 2 2 80

Rote Karte: 5 Punkte, Gelb-Rote Karte: 3 Punkte, Gelbe Karte: 1 Punkt


ROSBACHER

Mit dem 2:1-Ideal. Eine Länge voraus.

FÜR DEINEN KÖRPER

liefert Calcium und Magnesium

im idealen 2:1 Verhältnis

ursprünglich rein und angenehm

im Geschmack

empfohlen vom Institut für

Sporternährung e. V. Bad Nauheim

www.rosbacher.com


Die Top-Spieler 49

DIE REKORDE

DIE TORJÄGER

Die höchsten

Heimsiege

21. Spieltag

Bayern München – Hamburger SV

8:0

8. Spieltag

Bayern München – Werder Bremen

6:0

Alexander Meier

Eintracht Frankfurt

Arjen Robben

FC Bayern München

Robert Lewandowski

FC Bayern München

Die höchsten

Auswärtssiege

17. Spieltag

Hertha BSC – TSG 1899 Hoffenheim

0:5

15. Spieltag

FC Augsburg – Bayern München

0:4

DIE VORBEREITER

Zlatko Junuzovic

SV Werder Bremen

Kevin de Bruyne

VfL Wolfsburg

Die meisten Tore

in einem Spiel

21. Spieltag, Bayer 04 Leverkusen – VfL Wolfsburg 4:5

Bas Dost VfL Wolfsburg

4

11. Spieltag, Eintracht Frankfurt – Bayern München 0:4

Thomas Müller Bayern München

3

DIE SCORER

Thomas Müller

FC Bayern München

Die meisten Assists

in einem Spiel

23. Spieltag, Werder Bremen – VfL Wolfsburg 3:5

Kevin de Bruyne VfL Wolfsburg

3

14. Spieltag, VfB Stuttgart – FC Schalke 04 0:4

Tranquillo Barnetta FC Schalke 04

3

Arjen Robben

FC Bayern München

Kevin de Bruyne

VfL Wolfsburg

Thomas Müller

FC Bayern München


50

SAISONÜBERBLICK 1. FSV MAINZ 05

ST

1 24.08.14 SC Paderborn 07 – Mainz 05 2:2 (1:1) 14.824 Sippel Karius Bell Bungert Noveski Park Geis

2 31.08.14 Mainz 05 – Hannover 96 0:0 (0:0) 27.647 Stegemann Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

3 13.09.14 Hertha BSC – Mainz 05 1:3 (0:1) 42.069 Winkmann Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

4 20.09.14 Mainz 05 – Borussia Dortmund 2:0 (0:0) 34.000 Perl Karius Brosinski Bell Jara Diaz Geis

5 23.09.14 Eintracht Frankfurt – Mainz 05 2:2 (2:1) 44.100 Brych Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

6 26.09.14 Mainz 05 – 1899 Hoffenheim 0:0 (0:0) 28.729 Zwayer Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

7 04.10.14 Bor. M’gladbach – Mainz 05 1:1 (1:1) 50.383 Gräfe Karius Bell Bungert Jara Brosinski Diaz

8 18.10.14 Mainz 05 – FC Augsburg 2:1 (2:0) 27.687 Stieler Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

9 25.10.14 VfL Wolfsburg – Mainz 05 3:0 (1:0) 26.238 Winkmann Karius Bell Bungert Jara Brosinski Diaz

10 01.11.14 Mainz 05 – Werder Bremen 1:2 (1:1) 31.017 Stark Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

11 08.11.14 Bayer 04 Leverkusen – Mainz 05 0:0 (0:0) 29.714 Schmidt Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

12 22.11.14 Mainz 05 – SC Freiburg 2:2 (1:1) 28.157 Siebert Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

13 29.11.14 FC Schalke 04 – Mainz 05 4:1 (2:1) 60.904 Perl Karius Bell Wollscheid Jara Brosinski Diaz

14 06.12.14 Hamburger SV – Mainz 05 2:1 (1:0) 45.968 Stegemann Karius Brosinski Bell Noveski Diaz Koo

15 13.12.14 Mainz 05 – VfB Stuttgart 1:1 (1:0) 29.279 Dankert Karius Brosinski Bell Noveski Diaz Geis

16 17.12.14 1. FC Köln – Mainz 05 0:0 (0:0) 50.000 Meyer Karius Brosinski Bell Jara Diaz Geis

17 19.12.14 Mainz 05 – Bayern München 1:2 (1:1) 34.000 Zwayer Karius Brosinski Jara Wollscheid Park Geis

18 31.01.15 Mainz 05 – SC Paderborn 07 5:0 (1:0) 27.114 Hartmann Karius Brosinski Bell Jara Bengtsson Geis

19 03.02.15 Hannover 96 – Mainz 05 1:1 (1:0) 30.500 Kinhöfer Karius Brosinski Bell Jara Bengtsson Geis

20 07.02.15 Mainz 05 – Hertha BSC 0:2 (0:2) 26.756 Aytekin Karius Brosinski Bell Jara Bengtsson Geis

21 13.02.15 Borussia Dortmund – Mainz 05 4:2 (0:1) 80.200 Stieler Kapino Brosinski Bell Bungert Bengtsson Geis

22 21.02.15 Mainz 05 – Eintracht Frankfurt 3:1 (1:1) 33.237 Brych Karius Brosinski Bell Bungert Bengtsson Geis

23 28.02.15 1899 Hoffenheim – Mainz 05 2:0 (0:0) 24.310 Sippel Karius Brosinski Bell Bungert Bengtsson Geis

24 07.03.15 Mainz 05 – Bor. M’gladbach 2:2 (0:1) 34.000 Fritz Karius Brosinski Bell Bungert Park Geis

25 14.03.15 FC Augsburg – Mainz 05 0:2 (0:1) 28.359 Kircher Karius Brosinski Bell Bungert Park Geis

26 22.03.15 Mainz 05 – VfL Wolfsburg 1:1 (1:0) 32.236 Stark Karius Brosinski Bell Bungert Park Geis

27 04.04.15 Werder Bremen – Mainz 05 0:0 (0:0) 41.000 Weiner Karius Brosinski Bell Bungert Park Geis

28 11.04.15 Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen

29 18.04.15 SC Freiburg – Mainz 05

30 24.04.15 Mainz 05 – FC Schalke 04

31 03.05.15 Mainz 05 – Hamburger SV

32 09.05.15 VfB Stuttgart – Mainz 05

33 16.05.15 Mainz 05 – 1. FC Köln

34 23.05.15 Bayern München – Mainz 05


Statistik 51

Tore

Gelbe Karte

Rote Karte

Gelb-Rote Karte

Baumgartlinger Brosinski Koo Djuricic Okazaki 52. Jara für Noveski 62. Moritz für Brosinski 83. Malli für Djuricic

Baumgartlinger Moritz Malli Koo Okazaki 70. Djuricic für Malli 82. Parker für Koo

Baumgartlinger Allagui Koo Hofmann Okazaki 60. Malli für Koo 74. Moritz für Allagui 86. Wollscheid für Hofmann

Baumgartlinger Moritz Allagui Hofmann Okazaki 60. Jairo für Allagui 83. Koch für Moritz 87. Djuricic für Hofmann

Baumgartlinger Hofmann Djuricic Malli Okazaki 46. Jara für Malli 60. Jairo für Djuricic 87. Allagui für Hofmann

Moritz Baumgartlinger Djuricic Allagui Hofmann 61. Jairo für Djuricic 79. de Blasis für Allagui 85. Jara für Geis

Moritz Baumgartlinger Hofmann Djuricic Okazaki 60. Jairo für Djuricic 63. Geis für Moritz 78. Malli für Hofmann

Moritz Baumgartlinger Jairo Hofmann Okazaki 60. Allagui für Hofmann 77. Jara für Jairo 82. Soto für Moritz

Geis Soto Allagui Djuricic Okazaki 62. Malli für Brosinski 62. Koo für Djuricic 62. Jairo für Soto

Baumgartlinger Jairo Malli Koo Okazaki 67. Djuricic für Koo 77. Allagui für Malli 84. Sliskovic für Baumgartlinger

Baumgartlinger Jairo Malli Koo Okazaki 46. Jara für Diaz 62. Allagui für Jairo 79. Wollscheid für Brosinski

Park Jairo Malli Koo Okazaki 60. Allagui für Jairo 72. Djuricic für Malli 86. Noveski für Diaz

Geis Park Koo Allagui Okazaki 59. Jairo für Allagui 63. Malli für Diaz 76. Soto für Park

Geis Park Allagui Djuricic Okazaki 54. Soto für Diaz 66. Malli für Djuricic 66. Jairo für Koo

Park Jairo Malli Allagui Okazaki 69. Djuricic für Allagui 82. Soto für Malli 82. de Blasis für Jairo

Park Allagui Malli Jairo Okazaki 62. Koo für Allagui 69. de Blasis für Jairo 77. Wollscheid für Diaz

Soto de Blasis Malli Koo Okazaki 78. Diaz für Koo 81. Pflücke für de Blasis 87. Sliskovic für Malli

Baumgartlinger de Blasis Malli Clemens Okazaki 69. Allagui für Okazaki 80. Soto für Malli 80. Bungert für Baumgartlinger

Baumgartlinger de Blasis Clemens Malli Allagui 63. Castillo für Allagui 63. Soto für Clemens 88. Bungert für Malli

Baumgartlinger de Blasis Malli Clemens Okazaki 34. Kapino für Clemens 46. Bungert für Jara 72. Allagui für de Blasis

Baumgartlinger Soto Malli Hofmann Okazaki 55. Koo für Hofmann 78. Clemens für Soto 82. de Blasis für Okazaki

Baumgartlinger Clemens Malli de Blasis Okazaki 73. Jairo für Clemens 78. Koo für Okazaki 89. Soto für Malli

Park Clemens Malli de Blasis Okazaki 72. Jairo für Clemens 78. Hofmann für Park 86. Soto für Malli

Baumgartlinger Clemens Malli de Blasis Okazaki 46. Hofmann für Clemens 88. Koo für Malli

Baumgartlinger Hofmann Malli de Blasis Okazaki 21. Koo für Hofmann 63. Jara für de Blasis 90. + 2 Soto für Malli

Baumgartlinger Koo Malli de Blasis Okazaki 82. Jara für de Blasis

Baumgartl. Koo Malli de Blasis Okazaki 69. Bengtsson für de Blasis 86. Allagui für Koo


52

FUSSBALL ALS FAMILIENEREIGNIS

Die Heimspiele der Nullfünfer sind ohnehin bekannt dafür, dass sie ein lohnendes Ziel für die gesamte Familie sind. Anlässlich

seines 110. Geburtstags hatte sich der 1. FSV Mainz 05 zum Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg allerdings ein paar weitere

Ideen ausgedacht und zum „Familientag“ eingeladen. Für die Fans gab es die Eintrittskarten zu familienfreundlichen Preisen

und zahlreiche Attraktionen auf dem Gelände der Coface Arena. Jung und Alt freute sich beispielsweise über das Löschfahrzeug,

ein Polizeiauto und ein –motorrad sowie ein Rettungsfahrzeug, die besichtigt werden konnten. Eine Kinderschminkstation, eine

Hüpfburg, ein Human-Table-Soccer und eine Station Fußball-Golf der 05er Fußballschule luden zum Mitmachen ein. Da passte

es, dass die Nullfünfer beim Duell gegen die Wolfsburger einen starken Auftritt hinlegten und anschließend von den 32.000

Fans für das 1:1 wie ein Sieger gefeiert wurden. Gefährlich nur für die Kunstwerke auf den Gesichtern. Ob die Schminke dieser

beiden Fans das aufregende Spiel gut überstanden hat?


Fanstory 53


54

Schalke-Heimspiel:

Mittelrheinbahn setzt Zusatzug ein

Konstantin Meatze (23),

Zornheim

Zum Heimspiel des 1. FSV Mainz 05 gegen den FC Schalke 04 (Freitag, 24.

April, Anstoß in der Coface Arena 20:30 Uhr) setzt die Mittelrheinbahn am Abend

einen zusätzlichen Zug ein, um allen Fans aus dem Mittelrheintal auch am späten

Freitagabend eine gute Heimreise zu gewähren. Der Zug MRB 20327 fährt am

Spieltag um 23:23 Uhr am Mainzer Hauptbahnhof ab und hält an folgenden Punkten:

Mainz Mombach (23:26 Uhr) – Budenheim (23:30 Uhr) – Uhlerborn (23:32

Uhr) – Heidesheim (23:35 Uhr – Ingelheim (23:40 Uhr) – Gau-Algesheim

(23:43 Uhr) – Bingen-Gaulsheim (23:47 Uhr) – Bingen (Rh) Stadt (23:50 Uhr),

Bingen (Rh) Hbf (23:52 Uhr) – Trechtingshausen (23:56 Uhr) – Niederheimbach

(00:00 Uhr) – Bacharach (00:03 Uhr)

Dein schönster 05-Moment?

Die beiden Einzüge in die Europa League waren für mich die

schönsten Momente.

Dein größtes 05-Trauma?

Der zwischenzeitliche Abstieg aus der Bundesliga.

Einfach unvergesslich?

Das neue Stadion ist unvergesslich, weil es einfach schön

gebaut ist und es ein tolles Gefühl ist, dort jedes Heimspiel

verfolgen zu können.

Wer oder was hat dich mit dem 05-Virus

infiziert?

Meine Mutter hat mir die Freude an Mainz 05 gegeben.

Dein erstes 05-Spiel?

2011 gegen Frankfurt.

Sitz- oder Stehplatz?

Dauerkarte. Sitzplatz im K-Block.

Bester Fansong?

Steht auf wenn ihr Mainzer seid.

Ritual?

Kein besonderes außer dem ausgiebigen Torjubel wenn die

05er treffen.

Bestes 05-Trikot?

Das von diesem Jahr (2014/2015).

Dein 05-All-Star-Team?

Ich finde alle Spieler von Mainz 05 super .


Jetzt zugreifen:

Sparkassen-Privatkredit für

3,99%

*

Der Sparkassen-Privatkredit hilft immer dann, wenn es im Leben drauf ankommt. Schnell und unkompliziert

mit günstigen Zinsen und kleinen Raten. Informationen in Ihrer Geschäftsstelle oder unter

www.sparkasse-mainz.de/privatkredit

*gebundener Sollzinssatz für Nettodarlehensbeträge von 2.500 € bis 50.000 € bei 12-96 Monaten Laufzeit, Bonität vorausgesetzt.

Bsp: 4,07% eff. Jahreszins bei 10.000 € Nettodarlehensbetrag für 51 Monate Laufzeit und geb. Sollzinssatz von 3,99% p.a., 50 Raten

zu 214,00 €, 1 Rate zu 184,87 €, Summe aller Leistungen 10.884,87 €. Limitiertes Kontingent. Stand: 19.03.2015


56

GANZ GROSS FEIERN

Die emotionalste Location für Business-Events und private Feiern.

FRAGEN SIE UNS NACH UNSEREN

GÜNSTIGEN TAGUNGSPAUSCHALEN:

TEL. 06131 37550-0

events@mainz05.de

www.coface-arena.de

Jetzt doppelt

stark in Mainz.

Gute Nachrichten für alle Autobesitzer in Mainz und Umgebung: Durch den Zusammenschluss von Autohaus Scherer

und Auto Hess profitieren Sie ab sofort von jeder Menge attraktiver Vorteile: mehr Service, mehr Auswahl und mehr

Flexibilität bei einem Plus an Qualität und Kompetenz. Erleben Sie es selbst und seien Sie gespannt auf unsere Angebote!

Scherer GmbH & Co. KG Mainz

Robert-Koch-Straße 18

scherer-gruppe.de

Scherer GmbH & Co. KG Mainz

Rheinallee 90 und 141

scherer-gruppe.de


Unser nächster Gegner 57

AUSWÄRTSFAHRT NACH FREIBURG

Freiburg gehört definitiv zu den beliebtesten

Reisezielen der Nullfünfer. Im Breisgau feierten

die Mainzer im Oktober 2004 ihren ersten

Bundesliga-Auswärtssieg und kassierten seitdem

lediglich zwei Niederlagen in den darauffolgenden

acht Partien im Schwarzwaldstadion.

MISSION KLIMA-

VERTEIDIGER

So kommen wir hin

Mit dem Auto über die A63 in Richtung

Kaiserslautern geht’s bis zum Kreuz Alzey. Hier

auf die A61 Richtung Ludwigshafen abfahren

und dieser bis zum Dreieck Hockenheim folgen.

Dort auf die A6 Richtung Stuttgart wechseln und

am Kreuz Walldorf auf die A5 in Richtung Basel

fahren. Diese bei der Ausfahrt Freiburg-Mitte auf

die B31a Richtung Freiburg verlassen und den

Schildern Richtung Ebnet, Littenweiler „Stadien“

folgen. Achtung: nicht in den B31-Tunnel abbiegen,

sondern links halten.

Im Stadion

Für Gäste ist im Schwarzwaldstadion der

Eckblock Südost (Stehplatz) reserviert.

Sitzplätze gibt es einen Rang weiter oben im

K-Block. Stehplätze kosten um die 14 Euro,

Sitzplätze 34 Euro.

Parken/Ankommen

Das Schwarzwaldstadion liegt mitten im

Wohngebiet, daher gibt es fast keine Parkplätze

rund um die Arena. Unbedingt auf Park & Ride-

Angebote achten oder die Parkplätze der nahen

Pädagogischen Hochschule nutzen. Wer mit der

Bahn kommt, nimmt ab dem Hauptbahnhof die

Straßenbahn der Linie 1 in Richtung Stadion oder

Littenweiler bis zur Haltestelle Römerhof.

Sehenswert

Münster – Freiburgs Wahrzeichen. Schlossberg –

Aussichtsplattform mit Blick über die ganze Stadt.

Unterstützt die Klimaschutz-

Initiative der 05er –

reist klimafreundlich zu den

Auswärtsspielen!

CO2-Ausstoß (in kg pro Person)

durch die Anreise nach

Freiburg mit …

44,1

25,0

12,2

Bus Auto Zug

Weitere Informationen findet ihr auf

www.mission-klimaverteidiger.de


05ER FANPRODUKTE

MIT DEINEM NAMEN BESTELLEN!

AB

JETZT

BESTELLEN!

HIER AUSPROBIEREN UND BESTELLEN:

WWW.BILDPERSO.DE/MAINZ05

VIELE NEUE PRODUKTE

UND DER AKTUELLE KALENDER


Fanshop 59

SCHNELL

ZUGREIFEN.

NUR SOLANGE DER

VORRAT REICHT!

NIKE-SALE

-20 %

auf unsere Nike-Kollektion 14/15

Erwachsene & Kinder

Nur solange der Vorrat reicht. Mitgliederrabatt gültig.

Bereits reduzierte Nike Ware der vorangegangenen

Spielzeiten ist von der Aktion ausgeschlossen.


60

..

» MIT KONTINUITAT AUF

DEM MAINZER WEG «

Das Trainerteam des Nachwuchsleistungszentrums für die Saison 2015/16 steht. Thomas

Krücken wird dabei die U19 in der A-Junioren Bundesliga betreuen, die U17 übernimmt Sören

Hartung. Der bisherige U15-Trainer Hartung hat im letzten Jahr seine Fußball-Lehrer Lizenz

erworben und ist seit Jahren ein „unverzichtbarer Bestandteil“ der Mainzer Nachwuchsarbeit,

wie Stefan Hofmann, der sportliche Leiter des Nachwuchsleistungszentrums lobt.

Text: Lukas Schmidt

F

NLZ

Für den jungen Trainer ein logischer Schritt in seiner Entwicklung,

die ihn über die verschiedensten Altersbereiche am Bruchweg

an die Seitenlinie in der B-Junioren Bundesliga geführt hat.

„Für mich ist das natürlich eine große Herausforderung, der

ich mich voller Vorfreude

stelle“, erklärt Hartung.

„Die Leistungsdichte in der

Bundesliga ist natürlich

nochmal eine höhere und

auch der öffentliche Fokus

wächst. Aber am Ende

des Tages geht es uns

unabhängig vom Alter oder

der Spielklasse der Jungs

ja immer um dasselbe

Ziel: Unsere Talente bestmöglich

für den Profifußball auszubilden.“ Dennoch wird sich

der Alltag für Sören Hartung verändern, der Trainingsumfang

steigt ebenso wie der Aufwand der Vor- und Nachbereitung, die

Auswärtsfahrten werden länger – „ich werde wohl etwas mehr

Zeit auf dem Platz und etwas weniger am Schreibtisch verbringen“,

lacht Hartung. Einen Teil seiner Aufgaben dort übernimmt

auch gleich sein Nachfolger bei der U15: Bartosch Gaul wird ab

Sommer die C-Junioren unserer Nullfünfer in der Regionalliga

trainieren. Bislang Co-Trainer von Norbert Elgert bei der U19 des

FC Schalke 04, ist er damit die einzige externe Besetzung eines

vakanten Postens am Bruchweg, Sascha Meeth wird auch weiterhin

für die U16 verantwortlich sein.

„Personelle Kontinuität und Entwicklung sind sicher die

wichtigsten Schlagworte in unserer Nachwuchsarbeit“, so Stefan

Hofmann. „Die Neubesetzungen unserer Trainerpositionen im

Leistungsbereich bis hin zur ersten Mannschaft machen deutlich,

dass wir diese Schlagworte auch konsequent mit Inhalt füllen

wollen. Als junges Trainertalent wird Bartosch Gaul unser

Team ab Sommer ideal

ergänzen.“ Der 27-Jährige

Gaul, der nach sieben

Jahren Trainertätigkeit

beim FC Schalke 04 in

Mainz auch den Bereich

der Leistungsdiagnostik

übernehmen wird, „hatte

vom ersten Gespräch

an das Gefühl, dass die

Mainzer Vorstellungen von

Nachwuchsfußball mit meinen

Ideen genau übereinstimmen. Als junger Trainer ist mir die

Philosophie des Vereins auch für meine persönliche Entwicklung

sehr wichtig, da waren wir sofort auf einer Wellenlänge.“

Volker Kersting, der Leiter des Nachwuchsleistungs zentrums,

sagt: „Mir ist immer wichtig, dass wir ein Team bilden, das

unsere fußballerischen Inhalte genauso wie unsere Werte auf

und neben dem Platz vorlebt und weiterentwickelt. Als Trainer

von Schalke 04 war mir Bartosch natürlich schon länger ein

Begriff und ich konnte mir auf verschiedenen Turnieren ein gutes

Bild von ihm und seiner Arbeit machen. Dabei habe ich schnell

gemerkt, dass er zum einen von seiner Fußball-Auffassung her,

zum anderen aber auch als Typ perfekt zu uns passt.“


NLZ 61

Fokus wächst.

Sören Hartung ist ab Sommer

Bundesliga-Trainer


62

NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUM SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

U23 3. Liga

Heimspielort: Bruchwegstadion

U19 A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

U17 B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Sportanl. „Am Engelborn”, Nieder Olm

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

05.12.14, 19.00 Arm. Bielefeld - Mainz 05 U23 2:0

12.12.14, 19.00 Mainz 05 U23 - Fortuna Köln 1:1

20.12.14, 14.00 MSV Duisburg - Mainz 05 U23 1:1

01.02.15, 14.00 Mainz 05 U23 - Stuttg. Kickers 2:3

13.02.15, 19.00 Mainz 05 U23 - Bor. Dortmund II 0:0

21.02.15, 14.00 Hansa Rostock - Mainz 05 U23 2:1

28.02.15, 14.00 Mainz 05 U23 - VfB Stuttgart II 0:2

07.03.15, 14.00 Energie Cottbus - Mainz 05 U23 2:1

10.03.15, 14.00 SpVgg Unterh. - Mainz 05 U23 1:2

14.03.15, 14.00 Mainz 05 U23 - Dyn. Dresden 1:0

21.03.15, 14.00 Preußen Münster - Mainz 05 U23 1:1

04.04.15, 14.00 Mainz 05 U23 - Rot-Weiß Erfurt 3:1

11.04.15, 14.00 Holstein Kiel - Mainz 05 U23 :

18.04.15, 14.00 Mainz 05 U23 - Wehen Wiesb. :

25.04.15, 14.00 Jahn Regensb. - Mainz 05 U23 :

02.05.15, 14.00 Mainz 05 U23 - SG S. Großasp. :

09.05.15, 14.00 Mainz 05 U23 - VfL Osnabrück :

16.05.15, 14.00 Hallescher FC - Mainz 05 U23 :

23.05.15, 14.00 Mainz 05 U23 - Chemnitzer FC :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

13.12.14, 14.30 Mainz 05 - VfB Stuttgart 2:0

08.02.15, 11.00 Eintr. Frankfurt - Mainz 05 1:0

15.02.15, 11.00 Mainz 05 - Waldhof Mannheim 4:0

22.02.15, 11.00 SC Freiburg - Mainz 05 3:0

01.03.15, 10.00 Mainz 05 - Bayern München 0:2

08.03.15, 11.00 FC Augsburg - Mainz 05 0:2

15.03.15, 11.00 Mainz 05 - 1899 Hoffenheim 1:4

08.04.15, 11.00 1860 München - Mainz 05 0:2

12.04.15, 13.00 Mainz 05 - Greuther Fürth :

26.04.15, 11.00 1. FC K’lautern - Mainz 05 :

03.05.15, 11.00 Mainz 05 - 1. FC Saarbrücken :

09.05.15, 13.00 Mainz 05 - Karlsruher SC :

16.05.15, 13.00 1. FC Nürnberg - Mainz 05 :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

18.10.14, 11.00 Mainz 05 - Bayern München 1:2

15.11.14, 13.00 1899 Hoffenheim - Mainz 05 1:1

14.12.14, 11.00 1. FC Nürnberg - Mainz 05 4:3

08.02.15, 11.00 Mainz 05 - VfB Stuttgart 2:4

22.02.15, 11.00 Mainz 05 - Eintr. Frankfurt 2:1

01.03.15, 11.00 1860 München - Mainz 05 2:1

08.03.15, 11.00 Mainz 05 - SpVgg Unterhaching 5:1

15.03.15, 11.00 Greuther Fürth - Mainz 05 2:5

04.04.15, 11.00 Mainz 05 - SC Freiburg 0:4

11.04.15, 11.00 1. FC K’lautern - Mainz 05 :

02.05.15, 11.00 1. FC Saarbrücken - Mainz 05 :

09.05.15, 13.00 Karlsruher SC - Mainz 05 :

30.05.15, 13.00 Mainz 05 - SSV Ulm :

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. Arminia Bielefeld 31 19 5 7 63:33 62

2. Holstein Kiel 31 15 11 5 41:20 56

3. Stuttgarter Kickers 31 15 10 6 51:37 55

4. MSV Duisburg 31 14 11 6 49:34 53

5. Preußen Münster 31 14 9 8 45:36 51

6. Energie Cottbus 31 13 9 9 39:37 48

7. Hallescher FC 31 13 7 11 43:40 46

8. Rot-Weiß Erfurt 31 13 7 11 42:42 46

9. SV Wehen Wiesbaden 31 13 6 12 46:37 45

10. Chemnitzer FC 31 12 7 12 32:29 43

11. VfL Osnabrück 31 12 6 13 43:47 42

12. Dynamo Dresden 31 11 8 12 36:38 41

13. VfB Stuttgart II 31 11 7 13 39:44 40

14. Fortuna Köln 31 10 8 13 32:34 38

15. Hansa Rostock 31 9 8 14 46:57 35

16. SG S. Großaspach 31 8 10 13 32:52 34

17. Mainz 05 U23 31 8 8 15 35:46 32

18. SpVgg Unterhaching 31 8 7 16 41:55 31

19. Borussia Dortmund II 31 4 14 13 28:43 26

20. Jahn Regensburg 31 7 4 20 35:57 25

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. 1899 Hoffenheim 20 14 4 2 56:24 46

2. SC Freiburg 21 11 6 4 36:18 39

3. Karlsruher SC 21 12 3 6 51:37 39

4. Mainz 05 21 12 1 8 43:33 37

5. Bayern München 20 10 6 4 53:30 36

6. 1. FC Nürnberg 20 8 6 6 32:32 30

7. Greuther Fürth 21 8 5 8 39:34 29

8. VfB Stuttgart 20 8 1 11 42:35 25

9. TSV 1860 München 20 7 4 9 27:32 25

10. 1. FC Kaiserslautern 21 7 4 10 29:49 25

11. Eintracht Frankfurt 21 7 3 11 31:41 24

12. 1. FC Saarbrücken 21 6 6 9 35:50 24

13. FC Augsburg 20 5 5 10 21:35 20

14. SV Waldhof Mannheim 21 1 2 18 22:67 5

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. VfB Stuttgart 22 16 2 4 47:25 50

2. 1899 Hoffenheim 22 14 6 2 52:25 48

3. Bayern München 21 11 6 4 48:28 39

4. 1. FC Kaiserslautern 22 10 8 4 35:24 38

5. Karlsruher SC 21 11 4 6 47:32 37

6. Mainz 05 22 10 4 8 45:34 34

7. SC Freiburg 21 10 3 8 46:25 33

8. Greuther Fürth 21 10 2 9 53:43 32

9. 1. FC Nürnberg 21 8 3 10 30:29 27

10. TSV 1860 München 22 8 3 11 33:34 27

11. Eintracht Frankfurt 21 8 3 10 25:29 27

12. SpVgg Unterhaching 22 5 5 12 24:60 20

13. SSV Ulm 1846 21 2 2 17 20:55 8

14. 1. FC Saarbrücken 21 0 3 18 9:71 3


U23 verlässt Abstiegsplätze 63

EINE HANDBREIT WASSER UNTERM KIEL

U23 hat Abstiegsplätze verlassen und tritt

in Kiel beim Zweitplatzierten an.

Mit dem Heimsieg gegen Rot-Weiß Erfurt (3:1) und

zehn Punkten aus den letzten vier Spielen hat unsere

U23 in der 3. Liga mehr als nur ein Lebenszeichen

abgesetzt. Nicht, dass die fußballerischen Leistungen

der Ausbildungsmannschaft zuvor keine Zähler verdient

gemacht hätten. Aber Sandro Schwarz hat mit seinem

kompromisslosen Glauben an die Truppe auch in den

Köpfen für einen Ruck gesorgt, der auf dem Platz in

Zahlen Ausdruck findet: Das, was Schwarz vorlebt, bringen

seine Jungs auf den Rasen und stehen zum Anpfiff

des heutigen Spieltags wieder über dem Strich. Beim

Tabellenzweiten in Kiel gibt es heute ein „Bonusspiel“ für

die Nullfünfer (Anpfiff um 14 Uhr im Holstein-Stadion),

die „Störche” sind seit zehn Partien ungeschlagen. Am

18. April geht es dann am Bruchweg weiter gegen den

SV Wehen Wiesbaden (Anpfiff um 14 Uhr).

Jubel erarbeitet.

Lucas Höler (u. links) traf

gegen Erfurt doppelt.

U23

Regelmäßig checken,

beruhigt heizen.

Wir sorgen dafür, dass Sie ruhig schlafen

und noch beruhigter heizen können. Holen

Sie sich den Wartungsvertrag von Ihrem

Heizungsfachbetrieb.

Wartungsvertrag

Buderus

Format: 90 x 130

WAREMA Raffstoren

Innovativer

Freiraum

Sonne. Licht. WAREMA.

Sonne. Licht. WAREMA.

Autorisierter Fachhändler

Flugplatzstraße 33 a • 55126 Mainz

Tel: 06131/ 47 20 60 und 06131/ 40285

Fax: 06131/ 47 50 85

Jean-Pierre-Jungels-Str. 3a

55126 Mainz-Finthen

Tel.: 06131/3 10 97

Fax: 06131/38 59 58

info@rolladen-Freber.de

http://www.rolladen-Freber.de


64

MITGLIEDERSERVICE

Jubiläumsgeburtstage 23.03. bis 11.04.2015

Fragen

oder Anregungen?

Kontaktieren Sie uns.

E-Mail:

mitgliederservice@mainz05.de

Telefon:

06131 / 37 550 987

23.03.: Jörg Eberhard (50)

24.03.: Fabian Kaap (20), Manuela Wolf

(50), Petra Ott (50), Peter Vollers (60),

Matthias Vogel (60), Norbert Vietor (70),

Klaus Schepp (75), Philipp Müller (95)

25.03.: Thomas Wald (50), Bernd

Krasowski (70)

26.03.: Chiara Tabea Walter (18), Michael

Schulte (50), Walter Mark (60), Norbert

Lahr (60), Jürgen Görtler (60)

27.03.: Katrin Feldmann (20), Marco Gottwald (20),

Bettina Bauer (50), Mechthild Simon (50), Gisela Engel (60)

29.03.: Angelika Horn (60), Bernd Hauke (70), Hans Ripper (75)

30.03.: Tim Kirchen (18), Johanna Neeb (20), Fabian Günther (20),

Daniel Zeaiter (20), Alexander Wähling (20)

31.03.: Thorsten Merker (40), Peter Knobel (70)

01.04.: Valentin Pfeifer (18), Caterina Cocco (30), Thorsten Dieter (40),

Tina Alter (50), Magdalena Rapp (50), Joachim Marten (50),

Thorsten Saalmann (50), Werner Schneiders (60), Hans Stieb (75)

02.04.: Lisa-Maria Voland (18), Julian Beyer (30), Alexander Faust

(40), Helmut Sudrow (60)

03.04.: Patrice Hilbeck (18), Jonas Möschl (18), Maximilian Zundel

(20), Jasmin Mrosek (30), Manuela Huber-Stuebner (50), Ingelore

Becker (75)

04.04.: Marcel Schrader (20), Franko Mazzariello (50), Hugo Hofmann

(60)

05.04.: Dennis Kessler (20), Rachel Begel (40), Dirk Belzer (50), Hans

Dötsch (60), Josef Dechent (60), Wolfgang Obermaier (70)

06.04.: Tanja Rocker (40), Dr. Jürgen Kärcher (50)

07.04.: Maximilian Miller (18), Michael Rehm (50), Andreas Röhrig

(50), Wilfried Steinbach (60)

08.04.: Yvonne Jouaux (40), Rainer Stierli (40), Gabriele Wagner (50),

Stefan Eisinger (50)

09.04.: Heike Gerold (40), Brita Bethke (50)

10.04.: Maximilian Gollner (20), Matthias Weber (40), Ralf Mindnich

(50), Volker Bierwirth (50), Stephan Kutscher (50), Karl Rhein (75)

11.04.: Suat Serdar (18), Matthias Naumann (40)

Handball: Erlebniswelt Stresemannhalle

Langsam neigt sich die Saison für die Handballerinnen unseres Vereins dem

Ende zu. Dass unsere Spielerinnen aber nicht gewillt sind, bei den verbleibenden

Spielen klein bei zu geben, konnte man beim letzten Auswärtsspiel

in Haunstetten erkennen. Kurz vor Schluss lag man mit drei Toren gegen

die Augsburgerinnen zurück und kämpfte sich aber nochmals heran und

erreichte ein verdientes Unentschieden.

Mit der gleichen Einstellung wird es auch heute Abend um 19.30 Uhr

gegen die Mannschaft aus Rödertal gehen. Trotz des bereits erreichten

Klassenerhalts will die Mannschaft noch ein paar Plätze in der Tabelle nach

oben rücken. Gerne erinnern wir uns an das Hinspiel in Sachsen, als unsere

Mannschaft die vielleicht beste Halbzeit in den letzten Jahren spielte und

das Team aus dem östlichen Dresden förmlich in alle Einzelteile zerlegte.

Mit der gleichen Motivation und großem körperlichen Einsatz haben

unsere Mädels auch heute wieder die Chance, das Spiel für sich zu entscheiden.

Der Gegner aus Sachsen ist dafür bekannt, dass er immer von

einer größeren Anzahl von Fans begleitet wird. Es wird also laut werden

heute Abend in der Halle.

Was spricht also dagegen, nach dem Spiel gegen Leverkusen zur

Hechtsheimer Strasse zu pilgern und nach den Fußballern noch die

Handballerinnen von Mainz 05 anzufeuern. Das Spiel findet wie immer in

der Sporthalle der Gustav-Stresemann-Wirtschaftsschule statt. Alle 05er

sind herzlich willkommen.

Anzeige

Unser Tipp für das

heutige Spiel:

1. FSV Mainz 05 : Bayer 04 Leverkusen

3:2

Der offizielle Lieferant unserer 05er, auch immer in Ihrer Nähe

Hauptpost im Hauptbahnhof Römerpassage

Bürostühle Mainz

über 100 Modelle zum Probesitzen

www.buero-jung.de

facebook.com/05.Nachwuchs

Aktuelle News und Infos

von unserem Nachwuchs


Entdecken Sie

die intelligente

Sportnahrung!

05er Fußballschule „Freiluftsaison“

Termine Mai – Juni 2015

In Kooperation mit bereits bekannten Austragungspartnern, aber auch

neuen Vereinen, hat die 05er Fußballschule wieder ein breites und sehr

vielfältiges Angebot für fußballbegeisterte Kids zusammengestellt.

Trainiert wird auf den jeweiligen Vereinsgeländen und die Kinder und

Jugendlichen können in den Ferien oder am Wochenende Bundesliga-Luft

schnuppern und mit ehemaligen Profis Fußball-Spaß pur erleben!

Hat Euch das Fußballfieber gepackt? Dann meldet Euch schnell für

ein oder mehrere Trainingscamps der 05er Fußballschule an!

Für Erst-Besteller:

das Doppel* für

Leistung pur gratis!

Gutscheincode: FSV-KIOLOGIQ

*im Wert von

29,80 €

Einfach auf unseren

Onlineshop gehen, Produkt

Ihrer Wahl bestellen und

Gutscheincode eingeben.

www.kiologiq.com

05er Fußballschule Termine Mai – Juni 2015:

Wo?

Wann?

FSG Bebra 14.05. – 16.05.2015

FSV Drei Gleichen Mühlberg e.V. 23.05. – 25.05.2015

TuS Lehmden 1908 e.V. 29.05. – 31.05.2015

JFC Eintracht Feldberg Schmitten 05.06. – 07.06.2015

FC Blau Weiß Karbach e. V. 12.06. – 14.06.2015

SV Spabrücken 1950 e. V. 26.06. – 28.06.2015

Nähere Infos, die weiteren Camptermine 2015, sowie das Anmeldeformular

der 05er Fußballschule findet Ihr unter nachfolgendem Link:

www.05er-fussballschule.de.

Selbstverständlich stehen wir Euch für Fragen gerne unter

05er-fussballschule@mainz05.de oder telefonisch unter

06131/ 37550-5775 zur Verfügung.

Wir freuen uns sehr auf Eure zahlreichen Anmeldungen!

Die Partner der 05er Fußballschule

- Gardinen

- Bodenbeläge

- Sonnenschutz

- Insektenschutz

- Tapeten

- Tischwäsche

- Bettwäsche

- Wohnaccessoires

R A U M M A S S

Für wen oder was Ihr Herz

auch schlägt. Bei uns finden

Sie das perfekte Team für ein

erfolgreiches Heimspiel.

Wir überraschen Sie gerne mit

interessanten Kombinationen,

ein paar neuen Ideen und

meisterlicher Ausführung.

Lassen Sie sich begeistern.

Gemeinsam sorgen wir mit

Sicherheit für ein gelungenes

Finale in Ihrem Zuhause.

Flachsmarktstr. 24-26 · 55116 Mainz

Tel. 06131 224559

www.raummass-mainz.de


66

Matthias Britz

Du bleibst immer in unseren Herzen,

wir werden dich sehr vermissen.

Deine Nullfünfer

Erinnerung an tolle Pokalspiele

Zehn Spieler aus der ehemaligen DFB-Pokalheldenmannschaft von

1965, der Sohn des ehemaligen Trainers Heinz Baas sowie das

ehemalige Spielausschussmitglied Walter Schütter waren gemeinsam

mit ihren Familien Ehrengäste beim vergangenen Heimspiel des 1.FSV

Mainz 05 gegen den VfL Wolfsburg. Die Pokalhelden

wurden vom Verein auf ein Wiedersehen der

besonderen Art eingeladen. Denn vor einem halben

Jahrhundert hat die Truppe um Kapitän Norbert

Liebeck im DFB-Pokal für den 1. FSV Mainz 05

Geschichte geschrieben und wurden nun dafür mit

einem besonderen Tag beehrt.

Zunächst ging es auf Einladung von Auto

Müller Mainz zu einem ausgiebigen Frühstück in

das Mainzer Restaurant Da Arnaldo, wo sich viele

der ehemaligen 05er seit Jahren zum ersten Mal

wieder gesehen haben. Dabei war für einige kein

Weg zu weit: Charly Tripp kam aus Osnabrück und

Dieter Rauch war vom Bodensee angereist. „Wir

haben viele Erinnerungen ausgetauscht und alte

Geschichten erzählt und auch eine Menge Aktuelles

besprochen“, berichtet Manfred Zimmer, ebenfalls Mitglied der

legendären Pokalschreck-Mannschaft, „aber auch das heutige Mainz

05 war ein Thema und natürlich das anstehende Spiel gegen den VfL

Wolfsburg.“ Dorthin fuhren die Pokalhelden dann mit dem vom Verein

zur Verfügung gestellten Mannschaftsbus zur Coface Arena.

„Das Spiel war die ganze Spielzeit sehr intensiv und abwechslungsreich“,

berichtet Liebeck. „Wir haben vor dem Spiel gesagt,

dass wir schon mit einer Punkteteilung gegen eine der stärksten

Mannschaften der Bundesliga zufrieden sein würden. Damals vor 50

Jahren sah ein Fußballspiel hier in Mainz noch ganz anders aus, so

würde man heute in der Bundesliga kein Bein mehr auf den Boden

bekommen“, lacht Zimmer.

Ein besonders schöner Tag ist im VIP-Raum der Cofac Arena bei

ein paar Gläsern Wein und bester Stimmung unter Freunden zu Ende

gegangen. „Es war ein wunderbares Treffen. Wir möchten dem Verein

und besonders den Mitarbeitern, die alles wunderbar organisiert

haben, ganz herzlich dafür sanken“, so Liebeck . Zimmer pflichtet

ihm bei: „Das war wirklich Klasse. Es ist einmalig , wenn man sich

auch nach 50 Jahren in einem so tollen Rahmen wieder einmal treffen

kann.“


Inhalt 67

H!

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

Der neue Corsa.

DAS NEUE OH!

neuesOH.de

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, kombiniert: 6,0–3,2 1 ; CO 2 -Emission, kombiniert:

140–85 1 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse E–A+ 1

1

Mit rollwiderstandsarmen Reifen.


68

Zwei glückliche Teams und 400 Euro für die Jugendabteilung

Das war das Ergebnis des Bitburger- Torwandschießens in der Halbzeit

des Bundesligaspiels gegen den VfL Wolfsburg. Zwei Teams, die durch

den Fan-Dachverband bzw. über ein Gewinnspiel der lokalen Presse

ermittelt wurden, bekamen die Gelegenheit sich auf dem Rasen der

Coface Arena zu messen und einen unvergesslichen

Fußballtag zu erleben. Kurz vor

der Halbzeit bahnte man sich den Weg von

der Tribüne aus durch die Stadionkatakomben

direkt aufs Spielfeld, wo bereits über

32.000 Zuschauer warteten. Beide Teams

hatten jeweils eine Minute Zeit, um so viele

Bälle wie möglich in der Torwand zu versenken.

Die Bitburger Brauerei als Bier-Partner

der 05er honorierte die Leistung der beiden

Teams mit ihren Markenprodukten. Jedoch

konnten sich beide Fan-Teams mit ihrem

erfolgreichen Abschneiden nicht nur selbst

belohnen, sondern sorgten damit auch in der

Jugendabteilung der 05er für Freude. Denn

pro erzieltem Treffer spendete Bitburger

100 Euro. So konnte Sebastian Heinz,

Mitarbeiter Sponsoring Bitburger, am Ende einen symbolischen Scheck

über 400 Euro an Stefan Hofmann, Sportlicher Leiter des 05-Nachwuchsleistungszentrums,

überreichen. „Wir freuen uns mit dem 1. FSV

Mainz 05 einen Verein unterstützen zu können, bei dem ebenso wie

bei Bitburger die Werte Tradition und Gemeinschaft im Vordergrund

stehen. Mit der Förderung der Jugend wollen auch wir unseren Beitrag

dazu leisten, diese Werte noch lange zu erhalten“, so Heinz.

Anschließend fand dieser ganz besondere Tag im Business Bereich

der Coface Arena bei leckerem Essen und einem frisch gezapften

Bitburger Premium Pils einen gelungenen Ausklang.

Klimafreundlich anreisen lohnt sich!

Im Rahmen unserer Initiative ,,Mission

Klimaverteidiger – 05er für den

Klimaschutz‘‘ lohnt sich für Fans

von Mainz 05 bei Heimspielen eine

klimafreundliche Anreise. Zum Spiel gegen den VfL Wolfsburg kamen

Dominik Thorn und Sabrina Möller mit dem Fahrrad sowie Pia und

freuen. Gesponsert wurden beide Gutscheine

von Umzüge Höhne.

Doch auch Fans, die zu unseren Auswärtsspielen

klimafreundlich anreisen, haben die Chance etwas zu gewinnen. Unter

allen Einsendungen wurde dieses Mal der Fanclub „Die Rheingauner 05“

gelost, die zum Auswärtsspiel in Hoffenheim mit dem Bus angereist sind.

Ralf Haas mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Zur Belohnung durften

sie die Bundesliga-Partie vom VIP-Bereich aus genießen. Außerdem

konnten sich Anna, Stefan, Emilia und Sophie Port sowie Petra, Ralf

und Jonathan Klee über einen 60-Euro-Gutschein in unserem Fanshop

Mainz 05 bedankte sich für die Unterstützung der „Mission Klimaverteidiger“

mit einem Match-Worn-Trikot von Pablo de Blasis.

Weitere Informationen: www.mission-klimaverteidiger.de


Notizen 69

Im Namen der Zuschauer: Ein Tag mit Patrick Wasserziehr bei „Sky90“!

19.45 Uhr: So kennen die Zuschauer Sky90. Es wird kontrovers diskutiert.

Patrick Wasserziehr ist eigentlich ein echter Familienmensch. Nur während

der Saison hat auch am Wochenende der Beruf Vorfahrt. Dann nämlich

dreht sich beim Moderator von „Sky90 – die Kia Fußballdebatte“ (jeden

Sonntag um 19.30 Uhr auf Sky Bundesliga HD 1) alles um das runde Leder.

„An einem Bundesliga-Wochenende sauge ich eigentlich alles auf“, gibt

Wasserziehr (48) zu.

Zu Beginn der Saison 2009/10 ging „Sky90“ erstmals auf Sendung.

Wasserziehr blickt zurück: „Man weiß ja nicht, ob es funktioniert. Wir

hatten Alfred Draxler (stellv. Chefredakteur BILD, d.Red.), Felix Magath

und Franz Beckenbauer da. Das Thema war Videobeweis. Die Gäste kamen

sofort in die Diskussion. Ich habe mich nach einer Minute entspannt und

gewusst, dass es klappt. Das war ein tolles Gefühl.“

Jetzt, im sechsten Jahr, gehört „Sky90“ zum festen Bestandteil der

Bundesliga-Berichterstattung. Nicht ohne Stolz sagt Wasserziehr: „Darüber

freuen wir uns schon sehr. Daraus resultiert auch der Anspruch, die Sendung

weiter zu entwickeln.“ Zum Beispiel, mittlerweile vier Gäste zu haben mit

dem Ziel, die Gespräche noch lebhafter zu machen und noch mehr Facetten

reinzubringen. „Deswegen haben wir auch das Studio verändert“, erklärt

der Moderator.

Zwischen 13 und 15 Uhr kommt Wasserziehr am Sendetag in Ismaning

auf dem Produktionsgelände der Plazamedia an. Zu diesem Zeitpunkt

ist Wasserziehr bereits voll in den Themen: Bereits am Samstagabend telefoniert

der Moderator ausführlich mit dem Leiter der Sendung. Am Sonntagmorgen,

folgt dann nochmal ein zweites ausführliches Telefonat. Wenn dann

vor der Sendung gegen 16 Uhr die redaktionelle Ablaufbesprechung beginnt,

ist Wasserziehr bereits voll im Bilde. Der Leiter der Sendung, an diesem

Sonntag Frank Dammann, geht mit allen Beteiligten – den Redakteuren,

dem Regisseur, Aufnahmeleiter und Techniker – die 90-minütige Sendung

im Detail durch. Nach etwa 20 Minuten ist alles schon wieder vorbei und

jeder weiß, was zu tun ist.

„In der Planung und am Sendetag ist der Sendeleiter der wichtigste

Ansprechpartner“, so Wasserziehr. Die Sendungen werden schon Tage und

vorher geplant, allerdings gibt Wasserziehr zu bedenken: „Der geplante

Ablauf liefert nur das grobe Raster. Es ist aber immer möglich, dass wir noch

fünf Minuten vor Beginn der Sendung alles umwerfen, wenn es aktuelle

Entwicklungen gibt.“

„Die Stärke der Sendung liegt in der enormen Aktualität“, erläutert

Wasserziehr, Mit etwas längerem Vorlauf werden nur allgemeine Aspekte

besprochen: „Tibor Szilaszi ist der Sendeverantwortliche für Sky90, mit ihm

bin ich nahezu täglich in Kontakt wegen der Gäste- und Themenplanung.

Dazu Mario Kottkamp, der die gesamten Formate bei Sky verantwortet.“ “

Mittlerweile sind auch die Gäste eingetroffen. Die Atmosphäre ist gelöst,

im Aufenthaltsbereich gibt es kleine Häppchen, Getränke, eine Couch und

natürlich Fußball auf mehreren Monitoren. „Trotzdem“, so Wasserziehr,

„sollen die Gäste wissen, hier wird nicht nur gekuschelt. Aber es bleibt fair.“

Er selbst interpretiert seine Aufgabe, auch über „Sky90“ hinaus, so: „Ich

versuche, die Fragen zu stellen, die die Zuschauer interessieren.“ Auch wenn

er weiß, dass „du nicht immer den Geschmack aller Fans treffen kannst.“

Die Uhr schreitet auf 19.30 Uhr zu. Ob Wasserziehr eigentlich selbst

ein guter Kicker war? Immerhin stehen fünf Regionalliga-Partien zu Buche.

Er selbst beschwichtigt aber mit einem lauten Lachen: „Die Frage muss

eher lauten, wie man mit diesen Fähigkeiten überhaupt fünf Drittliga-Spiele

bestreiten konnte“ und legt in bester Moderatoren-Manier nach: „Taktisch

würde man sagen: Ich wusste, wie es gehen müsste. Die Umsetzung hat

dann nur teilweise so geklappt.“ Immerhin hat er in der Jugend mit Bodo

Illgner (1.FC Köln, Real Madrid) zusammen gespielt“

Um 21.00 Uhr ist „Sky90“ zu Ende. Der Tag für Patrick Wasserziehr

aber noch nicht. „Abends nach einer Sendung macht man sich enorm viele

Gedanken“, erzählt er. „Ich schlafe nach einer Sendung meist ganz spät

ein, weil einem einfach nochmal durch den Kopf geht, was in der Sendung

passiert ist.“ Obwohl Wasserziehr zusätzlich noch Spiele kommentiert

oder als sogenannter Field-Reporter live in den Stadien ist, beginnt die

Vorbereitung auf die nächste Sendung von Sky90 direkt am nächsten Tag.

Und der Familienmensch Wasserziehr, der er eigentlich mit Leib und Seele

ist, kümmert sich am nächsten Wochenende wieder nur um Fußball und

„Sky90“.


70

Print & Web plus

2 Wochen kostenlos und unverbindlich testen.

HIER SPIELT DIE

ZEITUNG 1. LIGA

Print & Web plus – der Alleskönner:

entdecken Sie den ganz persönlichen

Lieblingsmix für Ihre Lesegewohnheiten!

JETZT

GRATIS

TESTEN

Jetzt bestellen:

06131 484950

www.allgemeine-zeitung.de/testen


Soziale Projekte 71

ENGAGEMENT 05ER KIDSCLUB

Der 05er KidsClub zu Gast bei der Sparkasse Mainz

Einmal hinter die Kulissen einer Bank schauen

und alles über Geld, ob als Münzen oder

Scheine erfahren: Dies und viele weitere spannende

Erlebnisse warten auf 30 Mitglieder

des 05er KidsClubs im Alter von 6 bis 8

Jahren!

Am 27.04.2015 habt ihr von 15.00 -

16.30 Uhr die Möglichkeit, die Sparkasse

Mainz einmal aus einer ganz anderen

Perspektive kennenzulernen.

Dabei erhaltet ihr einen exklusiven

Einblick und erfahrt mehr über die Aufgaben

von den Mitarbeitern der Sparkasse, die

Funktionsweise von Geldkarten und was es

überhaupt mit dem Geld auf sich hat.

Zum Abschluss wartet natürlich noch eine

kleine Überraschung auf euch. Ein spannender

Nachmittag ist also garantiert!

Wenn du also deine Sparkasse Mainz

einmal etwas näher kennenlernen möchtest,

dann melde dich bis Montag, den 20.04.2015

per E-Mail an 05er-kidsclub@mainz05.de

oder per Telefon unter

der Nummer 06131-

37550-357 an. Wir

freuen uns auf dich!

Kontakt Telefon: 06131-37550-19 · E-Mail: 05er-kidsclub@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


72

ENGAGEMENT 05ER KIDSCLUB

Nachwuchsstadionsprecher erleben einen ganz besonderen Tag

Allgemeine Zeitung, SWR-Reporter

Kersthold und Klaus Hafner machen es

möglich

Michelle Czopka und Jan Nettlenbusch, die das

Casting zum Nachwuchsstadionsprecher 2015

gewannen, standen Klaus Hafner am Sonntag,

den 22.03.2015, beim Heimspiel gegen den VfL

Wolfsburg tatkräftig zur Seite und durften mit

großer Begeisterung die Mannschaftsaufstellung

ansagen – ein Highlight für jeden Nullfünfer!

Die beiden Mitglieder des 05er KidsClubs wurden

im Vorfeld des Heimspiels in Zusammenarbeit

mit der Allgemeinen Zeitung und SWR-Radio-

Sportreporter Stefan Kersthold auf ihren großen

Auftritt vorbereitet. Während eines Workshops

lernten sie Einiges über den richtigen Umgang mit

dem Mikrofon und das angemessene Sprechen

während einer Moderation.

Dabei konnten sich Michelle und Jan gegen

die übrigen Konkurrenten durchsetzen, sodass

dem Auftritt als Nachwuchsstadionsprecher neben

Klaus Hafner nichts mehr im Wege stand. „Es

war sehr cool schon beim Casting im Stadion

vor der Kamera zu stehen, aber vor tausenden

Leuten ist das wieder etwas ganz anderes!“, so

Michelle.

Damit am Familientag in der Coface Arena

auch wirklich nichts schief gehen konnte, gab

Stadionsprecher Klaus Hafner den Gewinnern kurz

vor dem Spiel noch letzte Tipps und Tricks mit

auf den Weg, sodass die 05er-KidsClub-Mitglieder

endgültig für ihren Auftritt vor tausenden Zuschauern

gewappnet waren.

Michelle und Jan beeindruckte besonders die

Zuschauermenge, welche von den Tribünen aus die

Nachnamen der Spieler lauthals zurückschmetterte.

Ein Highlight für die beiden

05-Fans, welche diesen

Tag mit Sicherheit nicht so

schnell vergessen werden!

Kontakt Telefon: 06131-37550-19 · E-Mail: 05er-kidsclub@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


Und deine 6 Richtigen?

... auch online spielbar. www.lotto-rlp.de

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen.

Nähere Informationen unter www.lotto-rlp.de. Hotline der BZgA: 0800 1 372 700 (kostenlos und anonym).


74

Perfekter Fassaden-

Langzeitschutz

Keramik-

Technologie

Sicherheit für perfekte Oberflächen

FARBSYSTEM

B este Farbto nsta bilität

PLUS

Hochleistungs-Fassadenfarbe mit mineralisierter

Oberfläche für perfekten Langzeitschutz gegen Vergrauung,

Verschmutzung und negativen Feuchteeinfluss.

Hervorragende Wasserabweisung

Optimale Diffusionsfähigkeit

Nicht thermoplastisch durch mineralisierte Oberfläche

Ideal auch für Tönungen mit HBW < 20

Meffert AG Farbwerke · Sandweg 15 · 55543 Bad Kreuznach · Telefon +49 671 870-0 · Telefax +49 671 870-392 · info@profitec.de · www.profitec.de


Registrierungsaktion 75

REGISTRIERUNGSAKTION BEIM HEIMSPIEL GEGEN SCHALKE 04

ENTEGA und Mainz 05 gemeinsam mit der DKMS gegen Blutkrebs

Mainz/Tübingen – Fußball-Bundesligist 1. FSV

Mainz 05 wird im Heimspiel gegen den FC Schalke

04 am Freitag, 24. April mit dem Logo der DKMS

Deutsche Knochenmarkspenderdatei auf der Brust

auflaufen. Am gleichen Tag können sich die Fans an

der Coface Arena oder am ENTEGA Point in Mainz

(Seppel-Glückert-Passage 1) registrieren lassen.

Ermöglicht durch den Verzicht des Hauptsponsors

ENTEGA, setzen die Rheinhessen somit ein starkes

Zeichen im Kampf gegen den Blutkrebs. Die gemeinsame

Aktion des 1. FSV Mainz 05 mit ENTEGA,

einem der erfolgreichsten Ökostromanbieter des

Landes, ist für die DKMS eine wichtige Plattform bei

der Suche und Vermittlung von Stammzellspendern

für Menschen mit Blutkrebs und anderen Er -

krankungen des blutbildenden Systems.

„Ein so wichtiges Thema, wie es die

DKMS vertritt, verdient unsere ganze

Unterstützung“, erläutert Marie-Luise Wolff-

Hertwig, Vorstandsvorsitzende der ENTEGA

Muttergesellschaft HSE die Motivation des

Ökostromanbieters. Neben der Werbung auf der

Trikotbrust planen die DKMS und der 1. FSV

Mainz 05 mit seinem karitativen Verein Mainz

05 hilft e.V. eine Vielzahl von Aktionen, um die

Bevölkerung aufzufordern, sich als potenzielle

Lebensretter registrieren zu lassen.

„Unser Dank gilt unserem Hauptsponsor

ENTEGA, der durch den Verzicht seiner Präsenz

auf dem Trikot unserem gemeinsamen Wunsch

Hilfe zu leisten wichtige Unterstützung leistet“,

sagt Harald Strutz, Präsident des 1. FSV Mainz

05. Dag Heydecker, Geschäftsführer von Mainz

05 hilft e. V. ergänzt: „Das Thema Blutkrebs

betrifft uns alle. Fast jeder von uns ist schon

einmal damit in Berührung gekommen. An

uns als Bundesligist werden zudem immer

wieder Bitten um Unterstützung einzelner

Spendenaufrufe herangetragen. Wir haben uns

daher entschlossen, dieses wichtige Thema mit

einer großen Registrierungsaktion aufzugreifen,

um mit Unterstützung unserer Fans möglichst viele

Registrierungen zu gewinnen und für ein großes

öffentliches Bewusstsein zu sorgen.“

Dass aber auch Sportler nicht die Augen vor

den Schattenseiten verschließen zeigt das vielfältige

Engagement von Vereinen, Einzelpersonen

und Verbänden für die DKMS. „Ich freue mich

sehr, dass Mainz 05 und ENTEGA uns im

Rahmen der Fußball-Bundesliga aufmerksamkeitsstarke

Werbeflächen zu karitativen Zwecken

zur Verfügung stellen. Für uns ist eine derart

öffentliche Kooperation ein weiterer Meilenstein

im weltweiten Kampf gegen Blutkrebs“, betont

DKMS-Geschäftsführerin Sandra Bothur.

Neben der Trikotbrust wird die DKMS zudem

in Publikationen des Vereins sowie im Internet/

Social Media-Bereich sichtbar sein. Weitere

Aktionen werden im Rahmen der Kooperation

stattfinden. Die große Registrierungsaktion findet

im Rahmen des Heimspiels des 1. FSV Mainz 05

gegen den FC Schalke 04 am 24. April ab 17.30

Uhr an der Coface Arena statt.

Über die DKMS Familie

Jedes Jahr erkranken mehr als 917.000 Menschen

weltweit an Blutkrebs. Die lebensbedrohliche

Diagnose kann jeden überall auf der Welt treffen.

Die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei

gemeinnützige Gesellschaft mbH sucht und vermittelt

Stammzellspender für Menschen mit Blutkrebs

und anderen Erkrankungen des blutbildenden

Systems. Mit weltweit insgesamt 5 Millionen

Registrierten (davon mehr als 3,7 Millionen in

Deutschland) und mehr als 47.000 ermöglichten

Stammzelltransplantationen ist sie der weltweit

größte Stammzellspenderdateien-Verbund. Den

Anstoß zur Gründung gab 1991 das Schicksal der

an Leukämie erkrankten Mechtild Harf, die eine

Stammzelltransplantation benötigte.

Mit dem Ziel, gemeinschaftlich noch mehr

Leben zu retten, engagiert sich die DKMS seit 2013

verstärkt in der Forschung und weitet ihre Arbeit

auch auf andere Länder aus. Bisher ist sie mit ihren

Partnerorganisationen in den USA (Delete Blood

Cancer DKMS), Polen (DKMS Polska), Spanien

(Fundación DKMS España) und in Großbritannien

(Delete Blood Cancer UK) vertreten.

Mit freundlicher Unterstützung von

Weitere ausführliche Informationen finden Sie unter www.dkms.de


PM

76

1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga

05ER LOGENPARTNER

SAISON 2014/2015

Autohaus Karl + Co. GmbH & Co. KG

löhr

gruppe 1892

3.124-6

Loge 34

print meister.de

schnell und einfach drucken


Social Media 77

05 IM NETZ

WIR SAMMELN

TRIKOTS!

http://www.mainz05.de

www.facebook.com/1fsvmainz05

(GLOBAL PAGE)

www.facebook.com/1fsvmainz05en

(LOCAL PAGE Englisch)

www.facebook.com/1fsvmainz05jp

(LOCAL PAGE Japan)

www.facebook.com/1fsvmainz05kr

(LOCAL PAGE Korea)

www.facebook.com/1fsvmainz05es

(LOCAL PAGE Spanisch)

http://instagram.com/1fsvmainz05

https://twitter.com/1FSVMainz05

(deutscher Twitter)

https://twitter.com/Mainz05en

(englischer Twitter)

https://twitter.com/mainz05_jp

(japanischer Twitter)

https://twitter.com/mainz05_kr

(koreanischer Twitter)

https://soundcloud.com/1fsvmainz05

https://de.foursquare.com/1fsvmainz05

KOMMENTAR

DER WOCHE

Christoph Heininger Beide

Teams hatten ihre Chancen.

Alles geben. geMAINZam

Richtung Klassenerhalt.

Am 24. März haben wir auf unserer

Facebook-Seite und via Twitter einen

Aufruf gestartet. Unter dem Motto

„#Mein05Trikot“ wurden uns seitdem

schon zahlreiche Fotos von 05-Trikots

vergangener Tage eingesendet.

Die besten Bilder haben wir in eine

Bildergalerie auf Facebook hochgeladen.

Uns ist aufgefallen, dass wir da ein paar

sehr begeisterte Trikotsammler in unseren

Reihen haben!

Eure Trikotbilder sind weiterhin willkommen,

am besten per Mail an facebook@mainz05.de,

als Post an unsere

Pinnwand oder Tweet mit dem Hashtag

#Mein05Trikot!

https://plus.google.com/+1FSVMainz05


78

SCHARFE FLANKE

von Claus Höfling

DIE NÄCHSTEN TERMINE

11

• Bundesliga: 05 - Bayer Leverkusen (15.30, Coface Arena)

• 3. Liga: Holstein Kiel - 05 U23 (14.00)

• U17-Buli: 1. FC Kaiserslautern - 05 (13.00)

• U17-RL: JFV Rhein-Hunsrück - 05 II (18.00)

• U15-RL: TSV Schott Mainz - 05 (14.30)

• Haba, 2. Liga: 05-Frauen - HC Rödertal (19.30, GSW)

Es ist nur eine Unterstellung. Es ist nur geraten. Aber vermutlich

haben sich die Spieler von Hertha BSC, als ihr frischgebackener

Trainer Pal Dardai von einem Backwerk-Beispiel sprach, gefreut: „Ihr

könnt in der Kabine machen, was ihr wollt. Ihr könnt eine Torte

essen oder sie an die Wand schmeißen. Egal – solange die Leistung

stimmt.“ Es ist wieder nur geraten: Nachdem Dardai auch noch

Luhukays Salami-Verbot zum Frühstück aufhob, mag den Berliner

Spielern Goethes Faust in den Sinn gekommen sein. Die Stelle

an der der Gelehrte Heinrich Faust bei einem Osterspaziergang,

angesichts der freudig-gelösten Stimmung im Volk, anmerkt: „Hier

bin ich Mensch, hier darf ich’s sein!“. Und so spazierte Hertha an

Ostern mit der Salami-Taktik zu einem 2:0 über Paderborn und

kann bald eine Nichtabstiegs-Torte an die Wand oder an die eigene

Hüfte werfen.

Gibt es zu wenig Dardais im Weltfußball? Denn wer einer

Mannschaft so viel Biss verleiht, indem er Wurstwaren und

Konditorenerzeugnisse frei gibt, sollte denen ein Vorbild sein, deren

Spieler auf falsche Art die Zähne zeigen.

Als zuletzt bekanntestes Beispiel für unnötigen Biss galt bisher

Luis Suarez. Der Uruguayer war bei der WM 2014 dental auffällig

geworden und vier Monate gesperrt worden.

Nun muss sich wieder ein Spieler bissige Kommentare gefallen lassen.

Der Ex-Gladbacher Juan Arango nagte sich gerade beim Spiel

seines mexikanischen Vereins Tijuana in seinen Gegenspieler Zavala.

Arango zumindest gab sich einsichtig: „Ich habe etwas getan, das

ich nie hätte tun dürfen.“

Es muss noch einmal geraten werden – es ist eine Unterstellung:

Zu wenig Salami zum Frühstück, keine Torte in der Kabine?

Vielleicht sind gar nicht Suarez und Arango schuld an deren

Verbissenheit, sondern allzu strenge Trainer? Und so möchte man

den Spielern der Traditionsvereine HSV und VfB zurufen: „Ihr könnt

in der Kabine machen, was ihr wollt. Ihr könnt Labskaus und

Spätzle essen oder an die Wand schmeißen. Egal – solange die

Leistung stimmt.“ Frei nach Goethe – hier bin ich Fußballer, hier

darf ich’s sein!

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

• 48. Geburtstag Martin Schmidt

• 27. Geburtstag Pierre Bengtsson

• U19-Buli: 05 - Greuther Fürth (13.00)

• 29. Geburtstag Shinji Okazaki

• Bundesliga: SC Freiburg - 05 (15.30)

• 3. Liga: 05 U23 - SV Wehen Wiesbaden (14.00, Bruchweg)

• U19-Buli: 1. FC Kaiserslautern - 05 (13.00)

• U17-RL: 05 II - Hassia Bingen (16.00)

• U15-RL: 05 - 1. FC Saarbrücken (14.30)

• U17-Buli: 1. FC Saarbrücken - 05 (11.00)

• Bundesliga: 05 - Schalke 04 (20.30, Coface Arena)

(alle Kolumnen auch auf www.fussball-kolumne.de)

25

• 3. Liga: Jahn Regensburg - 05 U23 (14.00)

• U15-RL: Eintracht Trier - 05 (13.45)

• Haba, 2. Liga: SGH Rosengarten - 05-Frauen (19.00)


1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga


80

mainz

ENTEGA ist meins

und Mainz.

Ökostrom geht günstiger – 05er Fans

nutzen den Heimvorteil.

Günstig für Sie. Gut fürs Klima. Als Energieversorger vor Ort bieten wir allen

Mainzern CO 2 - und atomstromfrei erzeugten Ökostrom zu dauerhaft günstigen

Preisen – z. B. mit unserem ENTEGA Ökostrom online. Gerne beraten wir Sie auch

persönlich. Besuchen Sie uns im ENTEGA Point, Seppel-Glückert-Passage 1

in Mainz.

Heimvorteil nutzen und wechseln!

0800 7800 222 05 (kostenfreie Servicenummer)

entega.de/online

entega.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine