14-15_Stadionzeitung_Nr3_Hoffenheim

1fsvmainz05

Inhalt 1

Bundesliga 2014/15 · Ausgabe 3 · 26.09.2014 · 1,00 €

Dein Star auf deinem Platz:

Stephan Göpfert & Daniel Brosinski

FLUTLICHT!

TORFLUT?

Heute zu Gast:

TSG Hoffenheim

www.mainz05.de


2

Offizieller Premium-Partner

Wenn aus Spieltag

Festtag wird.

Wenn aus Bier Bitburger wird.

www.bitburger.de


Inhalt 3

BUNDESLIGA, Ausgabe 03, 2014/15

18

DOPPEL-

PASS

FREITAGABEND

8

Kaum geht das Flutlicht an, steht die nächste

Toppartie auf dem Programm: die 05er treffen auf

die auswärts unbesiegten Hoffenheimer.

14

FANINTER-

VIEW

8

FREITAG -

ABEND

FANINTERVIEW

14

Daniel Brosinski gehört zu den Dauerbrennern im

05-Team. 05-Fan Stephan Göpfert aus Laubenheim

hat sich mit ihm in der Coface Arena getroffen.

DOPPELPASS

18

Mit Jairo Sampeiro und Pablo de Blasis ist die

spanisch sprechende Fraktion im 05-Team auf ein

Quintett angewachsen.

UNSER GAST

30

Die ersten Eindrücke können sich sehen lassen:

1899 Hoffenheim hat in dieser Saison viel vor, mit

dem Team scheint vieles möglich.

30

UNSER

GAST

RÜCKBLICK

40

Eine starke Mannschaftsleistung bescherte

den 05ern drei Punkte gegen die internationalen

Stars des BVB.

Impressum

Herausgeber 1. FSV Mainz 05,Isaac-Fulda-Allee 5, 55124 Mainz, info@mainz05.de, www.mainz05.de Verantwortlich Tobias Sparwasser (Geschäftsführer Medien/PR)

Redaktion Silke Bannick, Daniel Haas, Lukas Schmidt Layout, Satz, Litho Mario Schick Weitere Autoren Andreas Böhm, Claus Höfling, Max Sprick, Matthias Schlenger,

Heinz Bender Fotos Torsten Zimmermann, Stefan Sämmer, René Vigneron-Schulz, Imago, DFL (Getty Images) Druck odd GmbH & Co. KG Print + Medien, Otto-Meffert-Straße 5,

55543 Bad Kreuznach, info@odd.de, www.odd.de Anzeigen Marketingabteilung des 1. FSV Mainz 05, marketing@mainz05.de

klimaneutral

natureOffice.com | DE-218-572662

gedruckt


4


05-Momente 5

TRIKOT GETAUSCHT,

PUNKTE EINGETÜTET

Diesen Dreikampf kennt Jonas Hofmann noch aus früheren

Trainingseinheiten, führt ihn nun in seinem ersten Heimspiel für die

Nullfünfer - erfolgreich. Der Neu-Mainzer freut sich über den ersten

05-Sieg über Borussia Dortmund seit vier Jahren, die Borussen Sokratis

und Pierre-Emerick Aubameyang haben nicht nur in diesem Dreikampf

gegen den Ex-Kollegen das Nachsehen.


6

DER SHINJI SCHON WIEDER

Fünftes Spiel, fünftes Tor: Der feine Lauf des Shinji Okazaki setzt

sich auch im Rhein-Main-Derby fort. Der 05-Angreifer und aktuell

Führende der Bundesliga-Torschützenliste freut sich über sein Tor zum

zwischenzeitlichen 2:0 - und am Ende zumindest über einen Punkt

im Frankfurter Stadtwald.


05-Momente 7


Friday

Night

Lights

Duell der Unbesiegten

72 Stunden nach dem Remis in Frankfurt

geht es für den FSV Mainz 05 nahtlos weiter:

Kasper Hjulmand und seine Mannschaft erwarten

1899 Hoffenheim in der Coface Arena.

Erneut zu einem Flutlicht-Spiel.

Gegen die punkt- und torgleichen Kraichgauer.

Im Duell zweier ungeschlagener

Überraschungsteams.


10

Den Stammverein geschlagen:

Dortmunder Leihgabe Jonas Hofmann

siegt mit unseren 05ern

U

Unbesiegt. Ungeschlagen. Noch ohne Niederlage. Wer hätte vor

vier Wochen gedacht, dass das auf Mainz 05 zutrifft, wenn der

sechste Spieltag der Fußball-Bundesliga eingeläutet wird. Doch

die Rot-Weißen gehören zum kleinen, aber erlauchten Kreis der

Weltmeister-Liga. Und allein schon deshalb steht am heutigen

Freitag ein spannendes Duell gegen die TSG aus Hoffenheim

an: Denn auch die 1899er haben noch keine Partie verloren.

Haben genauso wie die 05er neun Punkte auf dem Konto. Und

neun Tore. Bei fünf Gegentreffern.

Glückwunsch an Mainz 05 und Kasper Hjulmand.

Sie haben verdient gegen uns gewonnen!

Es geht also Schlag auf Schlag für die Mainzer. Binnen

sieben Tagen das dritte Spiel. Am Samstagabend feierten

sie 05er den 2:0-Coup gegen Borussia Dortmund, am

Dienstagabend entführten sie ein 2:2 aus Frankfurt. Kurz

durchschnaufen, heißt es. Schnell neue Kräfte sammeln.

BVB-Trainer Jürgen Klopp

Denn wieder geht es unter

Flutlicht zur Sache. Und nicht nur

die Freunde der Statistik dürften

guter Dinge sein. Fünf Spiele

sind die Mainzer nicht allein in

dieser Saison ungeschlagen. Seit

fünf Begegnungen haben sie auch gegen Hoffenheim nicht

verloren. Beim letzten Aufeinandertreffen im März siegten

die 05er 4:2.

Die Stimmung ist gut bei den Mainzern. Optimistisch.

Aber eben nicht zu euphorisch. Genau richtig, könnte man


Freitagabend 11

sagen. Das zeigte sich auch nach dem Remis in Frankfurt.

„Wir haben jetzt wieder einen Punkt mitgenommen und noch

nicht verloren. Das ist kein schlechter Saisonauftakt“, meinte

Johannes Geis. Und Jonas Hofmann, der gegen die Eintracht

sein erstes Tor für die Mainzer erzielte, befand:

„Wir haben es erneut gut gemacht, uns sehr

variabel gezeigt. Wir können genauso weitermachen,

auch wenn noch viele harte Aufgaben es bislang, sechs Mal konnten

Zehn Bundesliga-Duelle gab

anstehen.“ Sie lassen sich eben derzeit von

sich die Nullfünfer gegen 1899

nichts und niemand aus der Ruhe bringen

Hoffenheim durchsetzen, einmal

bei den 05ern: Ob kurzfristig Leistungsträger

triumphierte die TSG in der

ausfallen, ob der Gegner wie am Dienstag in

Coface Arena (2011 mit 4:0),

der ersten Halbzeit Vollgas gibt, ob er wie am

drei Mal gab es keinen Sieger,

Samstag einen Elfmeter erhält – die Mainzer

einmal ein 0:0. Beim letzten

bewahren kühlen Kopf, setzen die Ideen ihres

Aufeinandertreffen siegten die

Trainers ausgezeichnet um.

Mainzer in Sinsheim 4:2.

Keine Frage also: Die 05er wollen auch

im nächsten Flutlicht-Spiel punkten. Auch

weiterhin ungeschlagen bleiben. Dafür heißt es: Gegen

Hoffenheim erneut alles investieren, bis zum Geht-nicht-

Der neue

BMW 2er

Active Tourer

www.bmwkarl-co.de

Freude am Fahren

DER NEUE BMW 2er ACTIVE TOURER.

AM 27.9. VON 10-16 UHR BEI UNS.

Ob Fahrradtour, Großeinkauf oder zum Wandern in die Berge. Der neue BMW 2er Active Tourer vereint umfassende

Alltagstauglichkeit mit höchstem Komfort und ist so der perfekte Begleiter für jedes Erlebnis. Ein Fahrzeug, das intelligente

Flexibilität mit Komfort und Dynamik verbindet und so perfekt zum aktiven Leben passt. Alles zum neuen Fahrgefühl ab

27.9.2014 exklusiv bei uns.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und erleben Sie was man nicht beschreiben kann:

Die Faszination des neuen BMW 2er Active Tourer.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km (kombiniert): 6,0-4,1 CO 2

-Emission in g/km (kombiniert): 139-109. Als Basis für die Verbrauchsermittlung

gilt der ECE-Fahrzyklus. Abbildungen zeigen Sonderausstattungen.

Autohaus Karl + Co. GmbH & Co. KG

Firmensitz:

BMW Vertragshändler · Alte Mainzer Str. 121 · 55129 Mainz · Tel. 06131 8306-54

Carl-Bosch-Str. 6 · 65203 Wiesbaden · Tel. 0611 27809-67

www.bmw-karl-co.de


12

Auch von Dortmund nicht

zu stoppen: Shinji Okazaki.

Ich bin sehr froh und glücklich über diese Punkte. Die Mannschaft

hat sehr gut im Kollektiv gearbeitet

Kasper Hjulmand

mehr kämpfen. Schließlich haben sie im Anschluss Zeit

genug, sich zu entspannen. Neun Tage werden vergehen,

bis Hjulmand und seine Profis nach Mönchengladbach

reisen.

Zunächst gilt der Fokus aber natürlich den

Hoffenheimern. Die

ebenfalls bis zur letzten

Sekunde alles geben.

Vor drei Tagen in der

Nachspielzeit noch den

Zähler gegen Freiburg

holten, als Jannik

Vestergaard das 3:3 im

Baden-Derby erzielte.

Die Tormaschine der

1899er läuft, auch

dank Adam Szalai, der

genauso wie Eugen

Polanski mittlerweile

das TSG-Trikot trägt.

Doch auch die

Die Nullfünfer gehen unbesiegt Mainzer können

in ihr sechstes Saisonspiel - das sich auf ihre

gab es zuletzt in der Saison

Offensive verlassen:

Die Außen

2010/11, als die Mainzer

den Bundesliga-Startrekord

wirbeln nonstop,

einstellten. Zu Hause musste Shinji Okazaki

Keeper Loris Karius zudem

trifft. Und trifft.

nicht einmal hinter sich greifen, Der Japaner war

der Schlussmann der ebenfalls schon fünf Mal

ungeschlagenen Hoffenheimer, erfolgreich. Im

Oliver Baumann, allein am

fünften Spiel. Aber

Dienstagabend im Heimspiel

wir wollen uns

gegen seinen Ex-Klub SC Freiburg nicht festhalten

dreimal.

an dieser einen

Zahl. Schließlich

möchten die 05er

auch nach dem sechsten Spieltag ungeschlagen sein.

Unbesiegt. Ohne Niederlage. Und das heute Nacht vielleicht

sogar als Tabellenführer.


Freitagabend 13


14


Interview 15

Daniel Brosinski:

hautnah!

DEIN STAR

auf

DEINEM

PLATZ

Und jetzt erst mal durchatmen: Für Daniel Brosinski ging es bei den

Nullfünfern gleich von Null auf 100. Der Mann für die (defensive) rechte

Außenbahn hat noch kein Spiel verpasst. Jetzt genießt er erst mal den Mo -

ment und den Blick von den Rängen der Coface Arena - zusammen mit

dem Laubenheimer Stephan Göpfert, der den 26 Jahre alten Neuzugang

von Greuther Fürth mit seinen Fragen ausquetschen durfte.

W

Was waren deine Beweggründe für den Wechsel nach

Mainz?

Ich denke, Mainz ist ein sehr familiärer Verein mit einem

wirtschaftlich gesunden Umfeld. Ich habe durchweg positive Sachen

über Mainz gehört und mit den Verantwortlichen gute Gespräche

gehabt. Mainz hat in den letzten Jahren immer frischen und offensiven

Fußball gespielt. Die Spielphilosophie hat mich überzeugt.

Deswegen habe ich nicht lange gebraucht, um ja zu sagen.

Stephan Göpfert aus

Mainz-Laubenheim

Was machst du, wenn du nicht gerade auf dem

Fußballplatz stehst?

Wenn ich mal nicht auf dem Fußballplatz stehe, dann

unternehme ich viel mit Freunden oder besuche meine Familie in

Karlsruhe, wenn die Zeit es zulässt. Ich höre gern Musik oder gehe

gern mit Freunden was trinken.

Was möchtest du in diesem Jahr mit Mainz 05

erreichen?

Persönlich möchte ich gucken, meinen Stammplatz zu festigen

und so viel wie möglich spielen. Ich möchte der Mannschaft helfen,

eine Saison zu spielen wie letztes Jahr. Das wird aber bestimmt

nicht ganz einfach. Aber wir haben viel Qualität in der Mannschaft

und ich denke, wir können eine durchweg positive Runde spielen.

In die Welt

der Profis

eingetaucht:

Stephan

Göpfert

mit 05-Profi

Daniel

Brosinski.


16

Mainz hat in den letzten Jahren immer frischen und offensiven

Fußball gespielt. Die Spielphilosophie hat mich überzeugt. Deswegen

habe ich nicht lange gebraucht, um ja zu sagen.

» Daniel Brosinski «

Hast du dich in Mainz schon eingelebt und was

gefällt dir an der Stadt Mainz?

Ich bin jetzt seit zweieinhalb Monaten da. Mir hat es auf

Anhieb gut gefallen hier. Ich habe aber noch nicht so viel von der

Stadt gesehen.

Auf welcher Position fühlst du dich am wohlsten -

und warum?

Ganz klar rechts hinten. Ich denke, dafür wurde ich auch

geholt – als Nachfolger von Zdenek Pospech. Ich fühle mich da

wohl, weil ich mit meinem Tempo von hinten kommen kann.

Was zeichnet Mainz 05 aus?

Das familiäre, ruhige Umfeld und der Rückhalt von den Fans.

Dein Kindheitsidol...?

Hatte ich mit jungen Jahren noch nicht. Ich wollte einfach nur

Fußball spielen. Mit 15, 16 hat sich dann Thierry Henry herauskristallisiert.

Ich habe damals selbst auch noch offensiver gespielt.

Da durfte ich sogar im Sturm spielen. Seine Spielweise, seine

Ballbehandlung haben mir immer gefallen. Damals habe ich mir

gewünscht, so zu spielen wie er.

Das schönste Fußballstadion der Welt ist für dich...

International kann ich nichts dazu sagen, habe ich leider noch

nicht gespielt. Aus dem Fernsehen vielleicht Anfield Road oder Old

Trafford. In Deutschland Mainz, Köln und Hamburg, wo wir vergangene

Saison mit Fürth Relegation gespielt haben.

Was würdest du heute machen, wenn du nicht

Fußballprofi geworden wärst?

Gute Frage. Ich hatte nie einen Plan B in der Tasche und

wollte immer nur Fußballprofi werden. Zum Glück habe ich das

geschafft.

Welches Land würdest du gerne noch mal bereisen?

Ich war schon in vielen Ländern zu Besuch. In den USA bin ich

leider noch nicht gewesen. Speziell nach Las Vegas würde ich gern

mal, das Flair erleben.

Bei welchem Fußballklub (außer Mainz 05) würdest

gerne mal spielen?

Nur noch bei meinem Heimatverein später mal. Bei der SG

Siemens in Karlsruhe, wo ich angefangen habe mit vier oder fünf

Jahren.

Ribery

van Nistelrooy

Ronaldo

Zidane

Iniesta

Brosinski

Roberto Carlos

Cannavaro

Beckenbauer

Kahn

Robben

Daniels

Traumelf

Wenn schon denn

schon: Daniel

Brosinski möchte

am liebsten mit den

aktuellen und ehemaligen

Weltstars

zusammen kicken.

Der aktuell beste Fußballer der Welt ist für dich?

Da ich mit Messi und Cristiano Ronaldo nicht so viel anfangen

kann, würde ich mich zwischen Arjen Robben, Angel di Maria und

Gareth Bale für den Niederländer entscheiden, weil ich finde, dass

er eine überragende Saison gespielt hat.

Dein schönstes sportliches Erlebnis?

Als Zuschauer das WM-Finale 2014. Es wurde mal wieder Zeit,

dass Deutschland den WM-Titel nach Hause bringt. Außerdem noch

mein erstes Bundesligaspiel, mit dem 1. FC Köln in München, als

mir mit dem 2:0 zugleich mein erster Bundesligatreffer gelang. Das

werde ich nie vergessen.


Interview 17


18


Doppelpass 19

Neue Heimat,

neue Aufgaben

Raus aus dem Hotel,

rein ins Getümmel


20

Der eine schoss Mainz

bei seiner ersten Begegnung

mit den 05ern

aus der Euro League.

Der andere schoss Mainz

bei seiner ersten Begegnung

für die 05er zum Sieg

gegen Borussia Dortmund.

Beide kommen bevorzugt

über die Außen.

Jairo Samperio und

Pablo De Blasis verstärken

den FSV und dessen

Spanisch-Fraktion.

Und beide sind momentan

noch etwas lost in translation.

Oder perder en

la traducción.

E

Das einzige Hotel, in dem man gerne auch mal ein paar

Jahre verbringt, ist das Hotel Mama. Ist ja auch das einzige

Hotel, dessen Sterne nicht messbar sind. Vergleichen

kann man kein Hotel Mama mit dem anderen. Gut, volle

Kühlschränke und gemachte Wäsche gibt’s wahrscheinlich

auch in anderen Gasthäusern. Aber im Hotel Mama ist man

ja auch kein Gast. Man ist zu Hause. Sorglos seine Sachen

rumliegen lassen, tausend Mal Hilfe bei den

gleichen Problemen bekommen, der Geruch,

Jairo spielte mit Spaniens U20 den man sein ganzes Leben kennt, oder

bei der WM 2013 in der Türkei einfach nur der Garten, den man seit seinem

(Aus im Viertelfinale), absolvierte

im November 2013 sein fühlt man sich wohler. Der einzige Zweck

Umzug in die Stadt nicht mehr hat. Nirgends

erstes Match für die spanische anderer Hotels ist, möglichst wenig Zeit dort

U21-Auswahl. Mit dem FC

zu verbringen. Saubere Dusche, bequemes

Sevilla gewann er im Mai 2014 Bett und WLAN – reicht. Man reist ja nicht,

die Europa League.

um Hotels zu begutachten. Wirklich im Hotel

wohnen, kann sowieso nur Udo Lindenberg.

Jairo und Pablo De Blasis haben ihr Hotel

Mama schon lange verlassen. Der eine verließ seine Heimat

Santander mit 20 und ging zum FC Sevilla. De Blasis zog

mit 24 von Buenos Aires nach Tripolis. „Wir vermissen


Doppelpass 21

Jairo Samperio Bustara wurde in

Cabezón de la Sal geboren (11.

unsere Heimat“,

Juli 1993), trat für SD Textil

geben beide zu.

Escudo aus seiner Heimatstadt

„Mir fehlt neben

zum ersten Mal gegen den Ball.

meiner Familie vor Als Dreizehnjähriger ging er zu

allem der spanische Racing Santander, wo er im

Schinken“, sagt

August 2013 seine Premiere in

Jairo. „Und die

der Primera Division gab. Sein

Sonne“, sagt de

erstes Tor erzielte er gegen

Blasis. Was da hilft? den FC Sevilla, zu dem er im

Fußball spielen.

Sommer 2013 wechselte.

„Dafür kamen wir ja

her“, sagt Jairo.

Kurz vor dem Ende des Transferfensters unterschrieben

sie bei den 05ern. Und wohnen seitdem: im Hotel. „Wenn

wir nicht trainieren, verbringen wir dort den ganzen Tag“,

sagt de Blasis. Ihren kurzfristigen Wechseln sei Dank

haben sie nur das Nötigste mitgebracht. „Ich habe ein paar

Klamotten dabei, den Rest schickt mir meine Familie noch“,

sagt Jairo. Er hofft, dass sie an den Schinken denken. „Ich

habe eine Playstation dabei und einen portablen Fernseher

mit spanischen Sendern“, sagt de Blasis. Auf die Sonne muss

er noch ein paar Monate warten.

Der Verein hilft beiden bei ihren ersten Schritten, er

kümmert sich um Wohnungs- und Autosuche, um Handys

und um die Eröffnung von Bankkonten. Um ihre sportliche

Integration kümmern sich Jairo und de Blasis selbst. „Junior

Mittendrin im

Freudentaumel

und mit seinen

beiden Vorlagen

beteiligt: Jairo

ist in Mainz

angekommen.


22

Gestern noch der

Mainzer Euro-

Schreck, heute eine

Alternative für die

Mainzer Offensive:

der Argentinier

Pablo de Blasis.

Diaz, Elkin Soto und Gonzalo Jara

übersetzen uns viele Anweisungen“, sagt

Jairo. Mit beiden Neuzugängen ist die

spanisch sprechende Gruppe der 05er

auf Fünf angestiegen. Nur der FC Bayern

hat inklusive Trainer mehr Hispanistik auf

Lager. Müssen jetzt alle 05er Spanisch

lernen? Nein. „Wir wollen möglichst

schnell Deutsch-Stunden nehmen“,

sagt Jairo. Die wichtigsten deutschen

Anweisungen ihres dänischen Trainers

haben sich beide schon gemerkt. „Am

wichtigsten war ‚Hintermann’“, sagt de

Blasis. „Und ‚allein’.“

Jairo scheint bei beiden Begriffen gut

zugehört zu haben. Gegen Dortmund gab er sein Bundesliga-

Debüt. Kasper Hjulmand wechselte den 21-Jährigen nach

einer Stunde ein, als das Spiel torlos und auf der Kippe

Pablo De Blasis kam am 4.

Februar 1988 in La Plata, 60

Kilometer südöstlich von Buenos

Aires zur Welt, wuchs in La

Plata auf, lernte bei Gimnasia

y Esgrima La Plata das Fußball-

Abc und feierte in La Plata sein

Profi-Debüt. Eineinhalb Jahre

stürmte er außerdem für den

Zweitligisten Ferro Carril Oeste

(2010-2011), ehe es ihn nach

Griechenland zog.

die Führung auf. Das 2:0 bereitete er

ähnlich vor, nur dass der Ball dieses

Mal von Matthias Ginter ins eigene Tor

gelenkt wurde. Stadionsprecher Klaus

Hafner war’s egal, er feierte Jairo als

Torschützen. Und andere taten es ihm gleich.

„Solche Spieler“, sagte Mittelfeldspieler Johannes Geis,

„hatten wir am Anfang nicht.“ Und Manager Christian Heidel

In Sevilla wurde ich viel mit Jesus Navas verglichen, aber ich

bin Jairo und gehe meinen eigenen Weg.

Jairo

stand. Jairos erster Ballkontakt: ein gewonnener Zweikampf

gegen Erik Durm am eigenen Sechzehner. Sein zweiter

Ballkontakt: ein gewonnener Zweikampf gegen Hintermann

Durm am gegnerischen Sechzehner. Jairo setzte sich durch,

ging alleine bis zur Grundlinie und legte Shinji Okazaki

sagte: „Heute brauchten wir die Spieler von der Bank, sonst

hätten wir ganz sicher verloren.“

Die Spieler von der Bank, beziehungsweise aus dem

Hotel, werden noch öfter gebraucht. Auch ganz weit weg

von Mama.


Doppelpass 23

05-Fans erinnern sich ungern:

Pablo De Blasis trug mit seinen

starken Leistungen und drei

Quali-Toren entscheidend zum

Europa-League-Einzug des

griechischen Superligisten

Asteras Tripolis bei. Die Mainzer

Verantwortlichen hat der

Offensivspieler überzeugt - und

sie überzeugten de Blasis von

einem Dreijahresvertrag in

Mainz.


24

KADER 1. FSV MAINZ 05

Tor

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Stefanos

Kapino

GR

18.03.1994

2014

0/0/0

0/0/0

1 Loris 21 Robin

Karius

Zentner

D

22.06.1993

2011

5/0/0

0/0/0

D

28.10.1994

2006

0/0/0

0/0/0

38

Abwehr

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Gonzalo

Jara

CHI

29.08.1985

2014

3/0/0

0/0/0

2 Philipp 3 Nikolce 4 Stefan 16 Daniel 18 Junior

Wollscheid Noveski

Bell

Brosinski

Diaz

D

06.03.1989

2014

1/0/0

0/0/0

MKD

28.04.1979

2004

1/0/0

0/0/0

D

24.08.1991

2007

5/0/0

1/0/0

D

17.07.1988

2014

5/0/1

1/0/0

CRC

12.09.1983

2012

4/0/1

1/0/0

20

Julian

Koch

22

Joo-Ho

Park

24

Niko

Bungert

26 Damian

Roßbach

32

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

D

11.11.1990

2013

1/0/0

0/0/0

SKO

16.01.1987

2013

1/0/0

1/0/0

D

24.10.1986

2008

4/0/0

1/0/0

D

27.02.1993

2009

0/0/0

0/0/0

Trainerteam

Trainer

Co-Trainer

Co-Trainer

Co-Trainer

Kasper

Hjulmand

Keld

Bordinggaard

Flemming

Pedersen

Bo

Svensson

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

DK

09.04.1972

2014

DK

22.11.1962

2014

DK

06.06.1963

2014

DK

04.08.1979

2007


Benedikt

Saller

D

22.09.1992

2009

0/0/0

0/0/0

5

Jonas

Hofmann

Jairo

Sampeiro

D

14.07.1992

2014

3/1/0

0/0/0

E

11.07.1993

2014

2/0/2

1/0/0

31

17

Johannes

Geis

Pablo

de Blasis

D

17.08.1993

2013

5/0/1

1/0/0

ARG

04.02.1988

2014

0/0/0

0/0/0

6

15

Christoph

Moritz

D

27.01.1990

2013

4/0/0

0/0/0

8 Yunus

Malli

D

24.02.1992

2011

4/0/1

0/0/0

11 Ja-Cheol

Koo

SKO

27.02.1989

2014

3/1/1

0/0/0

13

Mittelfeld

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Elkin

Soto

COL

04.08.1980

2007

0/0/0

0/0/0

19 Todor

Nedelev

BG

07.02.1993

2014

0/0/0

0/0/0

28

Devante

Parker

D

16.03.1996

2006

1/0/0

0/0/0

29

Patrick

Pflücke

D

30.11.1996

2011

0/0/0

0/0/0

30

Julian

Baumgartlinger

A

02.01.1988

2011

5/0/0

0/0/0

14

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Angriff

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Filip

Djuricic

SRB

30.01.1992

2014

4/0/0

0/0/0

10 Shinji

Okazaki

J

16.04.1986

2013

5/5/1

2/0/0

23 Petar

Sliskovic

CRO

21.02.1991

2008

0/0/0

0/0/0

35

Sami

Allagui

D/TUN

28.05.1986

2014

3/1/0

1/0/0

9

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Trainerteam

Axel

Busenkell

D

26.11.1971

2000

Konditionstrainer

Jonas

Grünewald

D

08.05.1984

2014

Athletiktrainer

Stephan

Kuhnert

D

07.09.1960

1987

Torwarttrainer

Unser Kader 25


26

KADER TSG 1899 HOFFENHEIM

Tor

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Oliver

Baumann

D

02.06.1990

2014

5/0/0

0/0/0

1 Jens 13 Koen

Grahl

Casteels

D

22.09.1988

2012

0/0/0

0/0/0

B

25.06.1992

2011

0/0/0

0/0/0

30 Alexander 33

Stolz

Marvin

Schwäbe

35

A

D

13.10.1983 25.04.1995

2013

2013

0/0/0

0/0/0

0/0/0

0/0/0

Abwehr

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Andreas

Beck

D

13.03.1987

2008

5/0/1

0/0/0

2 Ermin 4 Jeremy 15 David 19 Jin-Su 20 Kevin 21

Bicakcic

Toljan

Abraham

Kim

Akpo-Guma

D/BIH

24.01.1990

2014

3/0/0

0/0/0

D

08.08.1994

2011

0/0/0

0/0/0

ARG/I

15.07.1986

2013

1/0/0

0/0/0

SKO

13.06.1992

2014

1/0/0

0/0/0

D

19.04.1995

2013

0/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Niklas 25

Süle

D

03.09.1995

2010

5/0/0

0/0/0

Jannik 29

Vestergaard

DK

03.08.1992

2010

3/1/0

0/0/0

Trainerteam

Trainer

Co-Trainer

Co-Trainer

Torwarttrainer

Markus

Gisdol

Frank

Fröhling

Frank

Kaspari

Zsolt Petry

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

D

17.08.1969

2013

D

15.02.1978

2013

D

03.11.1970

2013

H

23.09.1966

2009


Unser heutiger Gast 27

Mittelfeld

Sebastian

Rudy

D

28.02.1990

2010

5/1/2

2/0/0

6 Eugen 8 Roberto 10 Jiloan

Polanski

Frimino

Hamad

D/PL

17.03.1986

2013

5/0/0

2/0/0

BRA

02.10.1991

2011

5/1/1

0/0/0

S

06.11.1990

2014

0/0/0

0/0/0

11 Tobias

Strobl

D

12.05.1990

2013

5/0/1

1/0/0

12 Tarek 14

Elyounoussi

N

23.02.1988

2013

5/3/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Pirmin

Schwegler

CH

16 Steven

Zuber

CH

17 Bruno

Nazario

BRA

22 Sejad

Salihovic

BIH

23 Nadiem

Amiri

D

34 Kai

Herdling

D

38

09.03.1987

2014

2/0/0

0/0/0

17.08.1991

2014

2/0/0

0/0/0

09.02.1995

2013

0/0/0

0/0/0

08.10.1984

2006

2/0/0

0/0/0

27.10.1996

2012

0/0/0

0/0/0

27.06.1984

2012

0/0/0

0/0/0

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Angriff

Sven

Schipplock

D

08.11.1988

2011

3/0/0

1/0/0

9

Janik

Haberer

D

02.04.1994

2014

0/0/0

0/0/0

26 Anthony 27 Adam

Modeste

Szalai

F

14.04.1988

2013

4/2/0

0/0/0

H

09.12.1987

2014

4/1/0

0/0/0

28 Kevin

Volland

D

30.07.1992

2012

5/0/1

1/0/0

31

Nationalität

Geburtstag

Im Verein seit

Spiele/Tore/Vorlagen

G/G-R/R

Im Team von Markus Gisdol spielen

auch zwei frühere Mainzer:

Eugen Polanski und Ádám Szalai.


Kreditversicherer zahlen nicht

gerne. STIMMT. DeShALB SInD WIR

AUch RISIKoMAnAGeR.

Liefern. Rechnung stellen. Warten. Ausfall der Versicherung melden. Schadenzahlung buchen.

Liefern . . . Wenn der Kunde nicht bezahlt, zahlt der Kreditversicherer. Stimmt. Tun wir.

Das versichern wir Ihnen. Unser Ziel ist das aber nicht. Wir wollen keine Ausfälle. Weil Sie

so nicht wirklich erfolgreich sein können. Deshalb setzen wir auf Schadenvermeidung.

Auf aktives Risikomanagement. Wir kennen Ihre Risiken. Ihre Märkte im In- und Ausland.

Ihre Branche. Ihre Kunden. Geschäfte sicher entwickeln. Ausfälle vermeiden. Wachstum

sichern. Das ist unser Job. Viel mehr als versichern.

coface.de


Das heutige Spiel 29

WARM UP

Die letzten drei

– Hertha BSC Berlin (A) 3:1

– Borussia Dortmund (H) 2:0

– Eintracht Frankfurt (A) 2:2

Die letzten drei

– VfL Wolfsburg (H) 1:1

– VfB Stuttgart (A) 2:0

– SC Freiburg (H) 3:3

Die nächsten drei

– 1899 Hoffenheim (H) 26.9.

– Borussia M’gladbach (A) 5.10.

– FC Augsburg (H) 18.10.

Die nächsten drei

– FSV Mainz 05 (A) 26.9.

– FC Schalke 04 (H) 4.10.

– Hamburger SV (A) 19.10.

Top-Torjäger

Shinji Okazaki 5

Ja-Cheol Koo 1

Top-Torjäger

Tarek Elyounoussi 3

Anthony Modeste 2

Top-Vorbereiter

Jairo Sampeiro 2

Daniel Brosinski 1

Top-Vorbereiter

Sebastian Rudy 2

Andreas Beck 1

Böse Buben

Gelb: Okazaki (2), Allagui, Bell, Brosinski,

Bungert, Diaz, Geis, Park, Sampeiro (je 1).

Gelb-Rot: keine.

Rot: keine.

Böse Buben

Gelb: Polanski, Rudy (je 2), Schipplock,

Strobl, Volland (je 1).

Gelb-Rot: keine.

Rot: keine.

Die Fakten

Letztes Mal

– Fast so gut wie vor Jahresfrist: Aktuell haben Mainz und Hoffenheim nach fünf Spielen 9

Punkte erbeutet und sind beide noch ungeschlagen.

– Sowohl in seinem 100. Bundesliga-Spiel gegen Dortmund traf Shinji Okazaki, als auch im

darauf folgenden Derby in Frankfurt. 5 Spiele, 5 Tore – hervorragend.

– In allen drei Pflichtspielen der aktuellen Saison in der Coface-Arena (das Euro League-Qualifikationsspiel

zählen wir mit) blieb der Kasten von Loris Karius von Einschlägen verschont.

15. März 2014: „Magische acht Minuten“,

so titelte ein Fachblatt mit sechs Buchstaben.

Trotz 0:2-Rückstand siegten die Nullfünfer in

Sinsheim, binnen besagter acht Minuten wurde

daraus eine Führung gemacht. Choupo-Moting,

Saller und Okazaki (2) markierten die Treffer.


30

Text: Andreas Böhm

1899 Hoffenheim stand immerfort für Rambazamba. Vorne hui, hinten pfui –

Tore in Hülle und Fülle. Vorbei! Nun ja: fast. Das 3:3 gegen den SC Freiburg am Dienstag

erinnerte stark an Kraichgauer Spektakel-Zeiten. Ansonsten überraschte die Elf von

Trainer Markus Gisdol mit Homogenität und Effizienz.

COOL MIT

AUSNAHMEN

Text: Andreas Böhm

N

Nein, das hätte es in der vergangenen

Saison nicht gegeben. Die TSG 1899

Hoffenheim spielte den 2:0-Erfolg beim

VfB Stuttgart mit einer solchen Routine

auf das eigene Konto, dass manch

einer sich verwundert die Äuglein rieb

und fragte, ob das da unten auf der

Wiese der Mercedes-Benz-Arena 1899 Hoffenheim war. Statt

mit permanentem Pressing, enormem läuferischen Aufwand und

Seitdem Cheftrainer Markus Gisdol die

sportliche Verantwortung trägt (2.4.2013),

holt die TSG im Schnitt 1,53 Punkte pro

Partie - eine ähnlich gute Bilanz hatte vor

ihm nur Ralf Rangnick, unter dem Gisdol

viele Jahre als Co-Trainer wirkte.

der Zunge auf dem Boden bezwangen

die Kraichgauer biedere Schwaben mit

Cleverness und Gemütsruhe in den

relevanten Augenblicken. Sechs eigene

Treffer reichten nach vier Spieltagen zu

Tabellenplatz drei, zweimal nur jubelte

der Gegner. Welch ein Kontrast zur

Saison 2013/14, die die TSG mit dem absurden Torverhältnis

von 72:70 beendete. Als Neunter des Endklassements schluckte


Unser heutiger Gast 31

Wenn bei den Hoffenheimern gejubelt

wird, ist er meistens mittendrin: Roberto

Firmino, der Topscorer der TSG.

das Hoffenheimer Kicker-Ensemble neben Absteiger 1. FC

Nürnberg die zweitmeisten Gegentore der Liga – allein der

Hamburger SV war mit 75 kassierten Toren spendabler. Trainer

Markus Gisdol hat der Mannschaft Stabilität eingepaukt. „Es

war vielleicht nicht so spektakulär, dafür brutal effektiv“, urteilte

Kapitän Andreas Beck nach dem Auswärtsstreich von Stuttgart.

„Wir haben es anders gespielt als in der vergangenen Saison.

Da sind wir direkt vorne draufgegangen und damit oft auf die

Schnauze gefallen.“ Um falsche Schlüsse zu vermeiden: Die

TSG verfügt noch immer über eine technisch sehr begabte,

offensiv fühlende Mannschaft, man denke nur an den deutschen

Nationalspieler Kevin Volland oder den pfeilschnellen, inzwischen

auch wild ackernden und keinen Zweikampf scheuenden

Brasilianer Roberto Firmino.

Spielerisch versiert, taktisch flexibel, neuerdings kompakt

und cool: 1899 Hoffenheim könnte für die etablierten

Spitzenteams der Fußball-Bundesliga zu einem Ärgernis werden.

Umsonst gab es die neue Qualität nicht. Die Transferbilanz

im Sommer weist ein Minus von 11,38 Millionen Euro aus.

Sinnvoll investiertes Geld: Die TSG besserte an neuralgischen

Punkten nach und auf.

Position eins: der Torwächter. Oliver Baumann kam

für acht Millionen Euro vom SC Freiburg. Der 24-Jährige

zeichnet sich nicht allein durch Fähigkeiten zwischen den

Pfosten aus – er dirigiert den Abwehrverbund mit klaren

Ansagen. Für Niklas Süle, 19 Jahre, und Tobias Strobl, 24,

die so junge Innenverteidigung, die zweimal in Folge spielte,

von unschätzbarem Vorteil. Position zwei: der Abräumer im

Deckungszentrum. Ermin Bicakcic, für 3,5 Millionen von

Eintracht Braunschweig losgeeist, erhielt vom Fachmagazin

„kicker“ für die bisherigen drei Auftritte einen Notenschnitt von

2,5. Aktuell leidet der 24-Jährige an einem Muskelfaserriss.

Position drei: Pirmin Schwegler. In Stuttgart debütierte der

für 5,5 Millionen Euro aus Frankfurt transferierte Schweizer

nach überstandener Adduktorenverletzung im Hoffenheimer

Dress. Der 27-Jährige Mittelfeldspieler befindet sich in einem

wunderbaren Fußballeralter: jung genug, um

den physischen Anforderungen trotzen zu können,

ausreichend alt, um Erfahrungen rentabel

Die Hoffenheimer schicken die

einzubringen. Schwegler könnte der Taktgeber

im Kaderschnitt zweitjüngste

werden, der dem Hoffenheimer Spiel gefehlt hat. Truppe (24,4 Jahre) aufs Feld

Position vier: das Sturmzentrum. Adam Szalai,

(Mainz hat das vierjüngste

Sechs-Millionen-Mann aus Gelsenkirchen, soll nach Aufgebot: 24,8). Den Marktwert

einer durchwachsenen Zeit beim FC Schalke 04

des 1899-Kaders taxiert transfermarkt.de

auf 122,15 Mio. Euro

alte Mainzer Knipser-Qualitäten hervorkramen.

Noch befindet sich der Ungarn in einer Phase

- Platz sechs in der Bundesliga.

der Anpassung. Beim 3:3 gegen den SC Freiburg Roberto Firmino gehört mit

fiel er bis auf einen Drehschuss nicht auf, wurde einem Marktwert von 25 Mio.

ausgetauscht. „Hoffenheim hat es mir sehr leicht Euro zu den 20 wertvollsten

gemacht“, sagte Szalai jüngst in einem Interview Spielern der Liga.

mit der Tageszeitung „Die Rheinpfalz“, „ich habe

mich vom ersten Tag an wohlgefühlt. Und das

ist der wichtigste Punkt: Man muss sich wohlfühlen, wo man

arbeitet und spielt.“ Das tat Szalai auch in Mainz. „Das war

eine wahnsinnig wichtige Station für mich. Beim FSV Mainz

hatte ich eine schöne Zeit. Das bleibt.“

Nostalgische Anwandlungen wird Szalai sich heute Abend

ersparen. Zumindest auf dem Rasen. Den Halmen in der Coface-

Arena dürfte heiß werden. Denn die TSG zeigte gegen den SC

Freiburg eine weitere Tugend: unbedingten Willen. Sie holte ein

0:2 und 2:3 auf, Jannik Vestergaard erzielte den Ausgleich in

der dritten Minute der Nachspielzeit. Die untypische Zahl an individuellen

Fehlern, die die TSG begangen hatte, blieb ungestraft.

„Das einzig Positive, das ich aus dem Spiel ziehen kann, ist die

Moral, die wir als Mannschaft gezeigt haben“, so wird Kevin

Volland auf der Homepage von 1899 zitiert. Die Fähigkeit zur

Selbstreflektion – auch das ist eine Qualität.


Unser heutiger Gast 33

DIE FAKTEN TSG HOFFENHEIM

DER VEREIN

TSG 1899 Hoffenheim

Silbergasse 45

74889 Sinsheim

Telefon 0 72 61 / 40 22 0

Präsident: Peter Hofmann

Sportlicher Leiter: Alexander Rosen

Gegründet: 1. Juli 1899

Internet: www.achtzehn99.de

DAS STADION

Wirsol Rhein-Neckar-Arena, Sinsheim

30.150 Plätze (Schnitt 2013/14: 27.109)

DER KAPITÄN

Andreas Beck (* 13. März 1987)

kam im Juli 2008 vom VfB Stuttgart

DER TRAINER

Markus Gisdol (* 17. August 1969)

seit 2. April 2013 bei der TSG

vorherige Stationen:

TSG Salach

FTSV Kuchen

SC Geislingen

VfB Stuttgart U-17

SG Sonnenhof Großaspach

SSV Ulm 1846

TSG 1899 Hoffenheim II

FC Schalke 04 (Co-Trainer)

TSG 1899 Hoffenheim

HISTORIE

DIE ERFOLGE

Bundesliga-Herbstmeister 2008/09

Bundesliga-Aufstieg 2008

Zweitliga-Aufstieg 2007

Regionalliga-Aufstieg 2001

Oberliga-Meister 2001

Badischer Pokalsieger 2002, 2003,

2004, 2005

7 Spielzeiten in der Bundesliga

Ewige Tabelle: 29., 208 Spiele, 68 Siege, 60 Remis, 80 Niederlagen

Höchster Sieg: 5:1 gg. Hamburger SV 2009/10, 5:1 gg. Hertha BSC Berlin 2009/10

Höchste Niederlage: 1:7 beim FC Bayern 2011/12


34

Oliver Baumann,

der neue Rückhalt

Den Anfang der Hoffenheimer Torwart-Misere verfolgte Oliver

Baumann aus hundert Metern Entfernung. Als Tim Wiese im mittlerweile

legendären Spiel der Kraichgauer in Freiburg fünf Tore

kassierte, schaute Baumann zu. Fünf Torhüter probierten sich in

den folgenden zwei Jahren im Hoffenheimer Kasten, keiner überzeugte.

Bis Baumann kam. Der 24-Jährige, der in den letzten

vier Jahren beim SC Freiburg mehr als nur überzeugte.

Den Neuanfang der Hoffenheimer Torwart-Erfolgsserie

verfolgt Baumann seitdem aus nächster Nähe. Zum Saisonstart

gegen Augsburg blieb er ohne Gegentor – in der gesamten

letzten Saison schafften das seine Vorgänger gerade drei Mal.

Und nicht nur deswegen überraschte Baumann in Hoffenheim.

„Die Spieler haben geguckt und gefragt: ‚Was ist denn das?’“,

berichtete der neue Schlussmann von seinem Dienstantritt. Die

Rede ist von seinem rechten Torwart-Handschuh, der nur vier

Finger-Fächer besitzt. Vor ein paar Jahren war Baumann im

Rasen hängen geblieben, renkte sich den Finger aus. Seitdem

trägt er kleinen und Ringfinger in einem Fach. „Mir gibt das

Sicherheit. Ich habe mich so daran gewöhnt, ich könnte gar nicht

mehr ohne“, sagt er. Sein neuer Verein hat sich nach ein paar

Spielen so an Baumanns Sicherheit gewöhnt, Hoffenheim könnte

wohl gar nicht mehr ohne ihn.

Roberto Firmino,

der filigrane Topscorer

Für die einen ist er genial. Für die anderen ist er der Typ, dem egal ist,

was hinter seinem Rücken in der Defensive passiert, weil er nur eine

Richtung kennt: nach vorne. Roberto Firmino ist unberechenbar und

genau deswegen so gefährlich. 16 Tore schoss der Brasilianer in der

vergangenen Saison, zwölf weitere bereitete er vor. Er spielte seine mit

Abstand beste Saison im Kraichgau, seitdem er im Januar 2011 nach

Hoffenheim kam. Dort war es zu dieser Zeit schon fast eine Tradition, für

viel Geld südamerikanische Spieler zu verpflichten, die dann ebenso traditionell

nie lange blieben. Firmino ist das Gegenbeispiel, er verlängerte

im Frühjahr trotz lukrativer Angebote seinen Vertrag bis 2017.

Für seine Gegenspieler ist Firmino selten zu fassen. Für die

Beobachter zuweilen auch nicht. Denn nicht selten blieb er nach einem

Fehlpass stehen. Wie vergangene Saison gegen die 05er, als die davon

profitierten und noch zum Ausgleich kamen. Aber: Firmino ist auch

ein Spezialist im frühen Stören des gegnerischen Spielaufbaus. Nicht

selten erobert er spitzbübisch Bälle. Firmino befreit sich aus Unterzahl-

Situationen , so wie seine brasilianischen Landsleute es bei ihrem

scheinbar längst vergessenen joga bonito taten. Er schafft es, plötzliche

Überzahl zu schaffen. Das Hoffenheimer Offensivspiel läuft über ihn.

Deswegen muss man als sein Gegner hoffen, dass er nicht schafft,

was er sich vor dieser Saison vornahm. „Ich will noch mehr laufen, dann

kriege ich noch mehr Chancen und kann noch mehr Tore machen“,

sagte Firmino.


Unser heutiger Gast 35

DIE DUELLE

4 Remis

6 05-Siege 2 TSG-Siege

Kevin Volland,

der Vollgas-Fußballer

Kevin Vollands Durchbruch begann am 21. Januar 2011. Als er

mit seinen 18 Jahren gerade eine halbe Zweitliga-Saison meist als

Einwechselspieler verbracht hatte und dann die Münchener Löwen

zum 1:0-Sieg beim VfL Osnabrück schoss. Er stand zum ersten

Mal in der Startelf. „Ohne den Einsatz gegen Osnabrück wäre ich

vielleicht heute gar nicht da, wo ich bin“, sagt Volland. Heute, drei

einhalb Jahre später, zählt er zum Kreis der Nationalmannschaft,

hat einen Marktwert von 18 Millionen Euro und ist einer von

denen, die die Lücke von Rekord-Torschütze Miroslav Klose schließen

können.

Er kann aber nicht nur ganz vorne, sondern ist variabel einsetzbar.

Hoffenheims Trainer Markus Gisdol sieht ihn eher im rechten

Mittelfeld. „Wobei das bei uns eine Art rechte Zehn ist“, sagt

Volland. Da die Hoffenheimer Offensivspieler sehr viele Freiheiten

genießen.

Volland nutzt sie zu zwölf Toren und neun Vorlagen in der vergangenen

Saison. Er bezeichnet sich selbst als „Vollgas-Fußballer“.

Das kann man aber auch negativ sehen. Wie zum Beispiel: Kevin

Volland selbst. „Ich will vor dem Tor noch etwas ruhiger werden“,

sagt er. Ausgerechnet ganz vorne das Gas drosseln. Denn: „Ich

hatte letzte Saison noch mehr Chancen, die ich hätte verwerten

können, wenn ich ruhiger gewesen wäre.“

Dass Warten sich auszahlen kann, lernte er einst in Osnabrück.

Saison Liga Spielort Ergebnis

2007/08 Zweite Liga A 0:1

2007/08 Zweite Liga H 1:1

2009/10 Bundesliga H 2:1

2009/10 Bundesliga A 1:0

2010/11 Bundesliga H 4:2

2010/11 Bundesliga A 2:1

2011/12 Bundesliga H 0:4

2011/12 Bundesliga A 1:1

2012/13 Bundesliga H 3:0

2012/13 Bundesliga A 0:0

2013/14 Bundesliga H 2:2

2013/14 Bundesliga A 4:2


36

01. Spieltag 22.–24.08.14

Bayern München – VfL Wolfsburg 2:1

1899 Hoffenheim – FC Augsburg 2:0

Hannover 96 – FC Schalke 04 2:1

Hertha BSC – Werder Bremen 2:2

Eintracht Frankfurt – SC Freiburg 1:0

1. FC Köln – Hamburger SV 0:0

Borussia Dortmund – Bayer 04 Leverkusen 0:2

SC Paderborn 07 – 1. FSV Mainz 05 2:2

Bor. Mönchengladbach – VfB Stuttgart 1:1

04. Spieltag 19.–21.09.14

SC Freiburg – Hertha BSC 2:2

FC Schalke 04 – Eintracht Frankfurt 2:2

FC Augsburg – Werder Bremen 4:2

VfB Stuttgart – 1899 Hoffenheim 0:2

Hamburger SV – Bayern München 0:0

SC Paderborn 07 – Hannover 96 2:0

1. FSV Mainz 05 – Borussia Dortmund 2:0

VfL Wolfsburg – Bayer 04 Leverkusen 4:1

1. FC Köln – Bor. Mönchengladbach 0:0

02. Spieltag 29.–31.08.14

FC Augsburg – Borussia Dortmund 2:3

Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC 4:2

VfL Wolfsburg – Eintracht Frankfurt 2:2

Werder Bremen – 1899 Hoffenheim 1:1

VfB Stuttgart – 1. FC Köln 0:2

Hamburger SV – SC Paderborn 07 0:3

FC Schalke 04 – Bayern München 1:1

1. FSV Mainz 05 – Hannover 96 0:0

SC Freiburg – Bor. Mönchengladbach 0:0

05. Spieltag 23.–24.09.14

Bayern München – SC Paderborn 07 4:0

1899 Hoffenheim – SC Freiburg 3:3

Werder Bremen – FC Schalke 04 0:3

Eintracht Frankfurt – 1. FSV Mainz 05 2:2

Borussia Dortmund – VfB Stuttgart 2:2

Bayer 04 Leverkusen – FC Augsburg 1:0

Bor. Mönchengladbach – Hamburger SV 1:0

Hannover 96 – 1. FC Köln 1:0

Hertha BSC – VfL Wolfsburg 1:0

03. Spieltag 12.–14.09.14

Bayer 04 Leverkusen – Werder Bremen 3:3

Bayern München – VfB Stuttgart 2:0

Borussia Dortmund – SC Freiburg 3:1

1899 Hoffenheim – VfL Wolfsburg 1:1

Hertha BSC – 1. FSV Mainz 05 1:3

SC Paderborn 07 – 1. FC Köln 0:0

Bor. Mönchengladbach – FC Schalke 04 4:1

Eintracht Frankfurt – FC Augsburg 0:1

Hannover 96 – Hamburger SV 2:0

06. Spieltag 26.–28.09.14

1. FSV Mainz 05 – 1899 Hoffenheim (Fr., 20.30) :

FC Schalke 04 – Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

SC Freiburg – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart – Hannover 96 (Sa., 15.30) :

1. FC Köln – Bayern München (Sa., 15.30) :

SC Paderborn 07 – Bor. Mönchengladbach (Sa., 15.30) :

VfL Wolfsburg – Werder Bremen (Sa., 18.30) :

FC Augsburg – Hertha BSC (So., 15.30) :

Hamburger SV – Eintracht Frankfurt (So., 17.30) :

07. Spieltag 03.–05.10.14

08. Spieltag 17.–19.10.14

Hertha BSC – VfB Stuttgart (Fr., 20.30) :

Bayern München – Hannover 96 (Sa., 15.30) :

Borussia Dortmund – Hamburger SV (Sa., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen – SC Paderborn 07 (Sa., 15.30) :

1899 Hoffenheim – FC Schalke 04 (Sa., 15.30) :

Werder Bremen – SC Freiburg (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – 1. FC Köln (Sa., 18.30) :

VfL Wolfsburg – FC Augsburg (So., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach – 1. FSV Mainz 05 (So., 17.30) :











Bayern München – Werder Bremen (Sa., 15.30) :

1. FSV Mainz 05 – FC Augsburg (Sa., 15.30) :

Hannover 96 – Bor. Mönchengladbach (Sa., 15.30) :

SC Freiburg – VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

1. FC Köln – Borussia Dortmund (Sa., 15.30) :

FC Schalke 04 – Hertha BSC (Sa., 18.30) :

Hamburger SV – 1899 Hoffenheim (So., 15.30) :

SC Paderborn 07 – Eintracht Frankfurt (So., 17.30) :

09. Spieltag 24.–26.10.14

Werder Bremen – 1. FC Köln (Fr., 20.30) :

Borussia Dortmund – Hannover 96 (Sa., 15.30) :

FC Augsburg – SC Freiburg (Sa., 15.30) :

1899 Hoffenheim – SC Paderborn 07 (Sa., 15.30) :

Hertha BSC – Hamburger SV (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart (Sa., 15.30) :

Bayer 04 Leverkusen – FC Schalke 04 (Sa., 18.30) :

VfL Wolfsburg – 1. FSV Mainz 05 (So., 15.30) :

Bor. Mönchengladbach – Bayern München (So., 17.30) :

12. Spieltag 21.–23.11.14

Bayern München – 1899 Hoffenheim :

FC Schalke 04 – VfL Wolfsburg :

Bor. Mönchengladbach – Eintracht Frankfurt :

1. FSV Mainz 05 – SC Freiburg :

Hannover 96 – Bayer 04 Leverkusen :

VfB Stuttgart – FC Augsburg :

Hamburger SV – Werder Bremen :

1. FC Köln – Hertha BSC :

SC Paderborn 07 – Borussia Dortmund :

15. Spieltag 12.–14.12.14

FC Schalke 04 – 1. FC Köln :

Bayer 04 Leverkusen – Bor. Mönchengladbach :

VfL Wolfsburg – SC Paderborn 07 :

1. FSV Mainz 05 – VfB Stuttgart :

FC Augsburg – Bayern München :

1899 Hoffenheim – Eintracht Frankfurt :

Hertha BSC – Borussia Dortmund :

Werder Bremen – Hannover 96 :

SC Freiburg – Hamburger SV :

10. Spieltag 31.10.–02.11.14

FC Schalke 04 – FC Augsburg (Fr., 20.30) :

1. FSV Mainz 05 – Werder Bremen (Sa., 15.30) :

Hannover 96 – Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30) :

VfB Stuttgart – VfL Wolfsburg (Sa., 15.30) :

Hamburger SV – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30) :

Bayern München – Borussia Dortmund (Sa., 18.30) :

Bor. Mönchengladbach – 1899 Hoffenheim (So., 15.30) :

1. FC Köln – SC Freiburg (So., 17.30) :

SC Paderborn 07 – Hertha BSC (So., 17.30) :

13. Spieltag 28.–30.11.14

FC Schalke 04 – 1. FSV Mainz 05 :

Bayer 04 Leverkusen – 1. FC Köln :

VfL Wolfsburg – Bor. Mönchengladbach :

FC Augsburg – Hamburger SV :

1899 Hoffenheim – Hannover 96 :

Hertha BSC – Bayern München :

Werder Bremen – SC Paderborn 07 :

Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund :

SC Freiburg – VfB Stuttgart :

16. Spieltag 17.12.14

Bayern München – SC Freiburg :

Borussia Dortmund – VfL Wolfsburg :

Bor. Mönchengladbach – Werder Bremen :

1899 Hoffenheim – Bayer 04 Leverkusen :

Hannover 96 – FC Augsburg :

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC :

Hamburger SV – VfB Stuttgart :

1. FC Köln – 1. FSV Mainz 05 :

SC Paderborn 07 – FC Schalke 04 :

11. Spieltag 07.–09.11.14

Hertha BSC – Hannover 96 (Fr., 20.30) :

Bayer 04 Leverkusen – 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30) :

FC Augsburg – SC Paderborn 07 (Sa., 15.30) :

1899 Hoffenheim – 1. FC Köln (Sa., 15.30) :

Eintracht Frankfurt – Bayern München (Sa., 15.30) :

SC Freiburg – FC Schalke 04 (Sa., 15.30) :

Werder Bremen – VfB Stuttgart (Sa., 18.30) :

VfL Wolfsburg – Hamburger SV (So., 15.30) :

Borussia Dortmund – Bor. Mönchengladbach (So., 17.30) :

14. Spieltag 05.–07.12.14

Bayern München – Bayer 04 Leverkusen :

Borussia Dortmund – 1899 Hoffenheim :

Bor. Mönchengladbach – Hertha BSC :

Hannover 96 – VfL Wolfsburg :

Eintracht Frankfurt – Werder Bremen :

VfB Stuttgart – FC Schalke 04 :

Hamburger SV – 1. FSV Mainz 05 :

1. FC Köln – FC Augsburg :

SC Paderborn 07 – SC Freiburg :

17. Spieltag 19.–21.12.14

FC Schalke 04 – Hamburger SV :

Bayer 04 Leverkusen – Eintracht Frankfurt :

VfL Wolfsburg – 1. FC Köln :

1. FSV Mainz 05 – Bayern München :

FC Augsburg – Bor. Mönchengladbach :

Hertha BSC – 1899 Hoffenheim :

Werder Bremen – Borussia Dortmund :

SC Freiburg – Hannover 96 :

VfB Stuttgart – SC Paderborn 07 :


igFM.de

Inhalt 37

SCHÖN

WILD

SEXY

JEDEN MORGEN AB 5 UHR AUF bigFM.


38

Yunus Malli


Inhalt 39


40

OLÉ, OLÉ FIESTA:

05ER SCHLAGEN BVB 2:0.

Text: Daniel Haas

Eine starke Leistung in allen Mannschaftsteilen und ein tolles Debüt von Jairo.

D

Die Voraussetzungen waren alles andere als günstig – vor

dem Samstagabendspiel gegen Vizemeister und Champions-

League-Teilnehmer Borussia Dortmund musste 05-Trainer

Kasper Hjulmand kurzfristig schmerzhafte Ausfälle beklagen.

Zusätzlich zu den ohnehin fehlenden Nikolce Noveski und

Joo-Ho Park (bei den Asienspielen) trafen die Verletzungen

von Neuzugang Philipp Wollscheid und Niko Bungert die

Defensivabteilung hart. Außerdem musste Ja-Cheol Koo aufgrund

von Wadenproblemen passen. In der Innenverteidigung

schlug daher die Stunde von Gonzalo Jara. In den 90

Minuten gegen die hochkarätige Offensive der Schwarz-

Gelben schaffte es der Chilene jedoch, die Skeptiker zum

Schweigen zu bringen. Hochkonzentriert legte er eine fehlerfreie

Leistung an der Seite von Stefan Bell hin und hatte großen

Anteil, dass unsere Nullfünfer gegen Borussia Dortmund

ohne Gegentor blieben. Der BVB, der zuvor in der Champions

League noch eine Galavorstellung gegen Arsenal London

(2:0) abgeliefert hatte, ging in der Coface Arena leer aus.

Doch es war nicht nur Jara, der eine Topleistung hinlegte.

Das gesamte Mainzer Team zeigte sich auf der Höhe.

Der 05-Coach lobte daher zu Recht die Kollektivleistung.

Dennoch gab es einzelne Nullfünfer, die sich durch spekta-


Rückblick Borussia Dortmund 41

kuläre Aktionen noch etwas in den Vordergrund schoben.

Shinji Okazaki etwa, der seinen vierten Saisontreffer markierte

(66.) und damit die Führung in der Torschützenliste

übernehmen konnte. Loris Karius, der den Elfmeter von

Ciro Immobile parierte (70.) und so die Mainzer Führung

festhielt. Junior Diaz, der zweimal kurz vor der Torlinie

rettete (53./54.). Oder aber Jairo. Der Spanier feierte

nach seiner Einwechslung für Sami Allagui (59.) sein

Bundesliga-Debüt und zeigte gleich, warum Christian Heidel

den Flügelflitzer vom FC Sevilla an den Bruchweg holte.

Beide Mainzer Tore bereitete er vor. Zwei Torbeteiligungen

in der ersten Viertelstunde als Bundesliga-Spieler sind

wahrlich eine rekordverdächtige Quote. Aufopferungsvoll

und leidenschaftlich bestritten unsere Nullfünfer dann auch

die Schlussviertelstunde. Dabei gelang es, die Gäste aus

Dortmund weitgehend vom eigenen Tor fernzuhalten. Der

Glaube an den Sieg gegen den Champions-League-Teilnehmer

wuchs von Minute zu Minute. Nach dem Pfostenschuss von

Henrikh Mkhitaryan war nur noch die Nachspielzeit zu überstehen,

dann war der Mainzer Dreier Gewissheit. Ein toller

Abend für alle Nullfünfer!

„Wir hatten sehr viele intensive Läufe im Spiel, mehr als

Dortmund. Das ist nicht so häufig“, so ein glücklicher Trainer

Hjulmand zum Sieg gegen die laufstarken Westfalen. Trotz des

Sieges sah der Däne aber auch noch Verbesserungspotenzial

bei seiner Mannschaft. „Ich bin nie ganz zufrieden“, so der

05-Coach bei der Pressekonferenz am Montagmittag. „Wir

haben weiter sehr, sehr große Möglichkeiten, unser Spiel

zu verbessern. Daher werden wir jeden Tag, in jedem Spiel

nach Verbesserungen suchen.“ Gegen Dortmund lebten die

Nullfünfer auch von ihrer großen Effektivität. Eiskalt waren sie

zur Stelle als sich ihnen die Möglichkeit bot, einmal war es

der „unglaublich effektive“ Japaner Shinji Okazaki, der seinen

Landsmann und Namensvetter Shinji Kagawa an diesem Abend

klar in den Schatten stellte.

DIE FAKTEN ZUM SPIEL

1. FSV Mainz 05 - Bor. Dortmund 2:0 (0:0)

Aufstellung 1. FSV Mainz 05:

Karius – Brosinski, Bell, Jara, Diaz – Geis, Baumgartlinger

– Allagui (59. Jairo), Moritz (83. Koch), Hofmann

(87. Djuricic) – Okazaki

Aufstellung Borussia Dortmund:

Weidenfeller – Piszczek, Ginter, Sokratis, Durm – Bender

(79. Maruoka), Jojic – Aubameyang, Kagawa

(64. Mkhitaryan), Großkreutz – Ramos (64. Immobile)

Schiedsrichter: Günter Perl (Pullach)

Zuschauer: 34.000 (ausverkauft)

Dortmund geschlagen!

Gonzalo Jara feiert

mit Mainz 05

den ersten Sieg über

die Borussia seit

April 2010.

DER SPIELVERLAUF

1. FSV Mainz 05

1:0 Okazaki (66.)

Jairo für Allagui (60.)

Koch für Moritz (83.)

Geis (82.)

2:0 Ginter (74./Eigentor)

Djuricic für

Hofmann (87.)

Borussia Dortmund

Immobile für Ramos (65.)

Mkhitaryan für Kagaw (65.)

Karius hält Handelfmeter von Immobilie (70.)

Maruoka für Bender (80.)

Großkreutz (79.)


42

PUNKTETEILUNG IN

FRANKFURT

Text: Daniel Haas

Überraschend geführt, dann spät den Ausgleich kassiert, 2:2 bei Eintracht Frankfurt.

D

Die erste Halbzeit im Nachbarschaftsduell zwischen Eintracht

Frankfurt und dem 1. FSV Mainz 05 nahm einen kuriosen

Verlauf. Alle drei Tore fielen kurz vor dem Halbzeitpfiff. „Das

war ein sehr unruhiges Spiel mit großen Emotionen“, gab dann

auch Trainer Kasper Hjulmand nach dem Spiel zu Protokoll.

„Ich finde, die Eintracht war in der ersten Halbzeit die bessere

Mannschaft. Der Gegentreffer in der 44. Minute war nicht

unverdient. Die Eintracht hat Druck gemacht.“ Dennoch hatten

unsere Nullfünfer die ersten Offensivaktionen. Nach einem

Ohne Rücksicht

auf Verluste: der

Frankfurter Zambrano

machte sich im

Mainzer Team am

Dienstag keine

Freunde.

starken Ball von Johannes Geis stürmte Shinji Okazaki zum

ersten Mal auf das Frankfurter Tor, wurde aber im Strafraum von

seinem Gegenspieler gestellt (4.). Kurz darauf bediente Jonas

Hofmann nach einer Balleroberung Filip Djuricic. Dieser legte sich

den Ball am Gegenspieler und brachte sich damit in eine gute

Schussposition. Kevin Trapp hatte jedoch keine Probleme, diesen

Versuch abzuwehren (5.). Im Anschluss übernahm die Eintracht

die Spielkontrolle und entwickelte Druck auf das Mainzer Tor.

Loris Karius war in einigen Situationen gefordert und vereitelte

mehrfach einen Rückstand: per Faustabwehr bei einer Flanke

von Bastian Oczipka (14.), gegen Haris Seferovic (31.) und

aus kurzer Distanz gegen Carlos Zambrano (32.). Das 1:0

erzielten dann die Nullfünfer, ein Tor, das den Spielverlauf auf

den Kopf stellte. Ein toller Pass von Daniel Brosinski wurde von

Jonas Hofmann perfekt vollstreckt. Eintracht-Keeper Trapp war

zwar in die richtige Ecke unterwegs, konnte den Ball aber nicht

mehr abwehren. Mit dem 2:0 wenige Minuten später setzte die

Hjulmand-Elf das nächste Ausrufezeichen. Okazaki hatte gegen

Marco Russ den Ball erobert und per Außenrist seinen fünften

Saisontreffer erzielt. Der Jubel der mitgereisten Fans aus Mainz

war aber noch nicht verhallt, da brachte Alex Meier die Eintracht

auf 1:2 heran (45.).

Zur zweiten Halbzeit stärkte Kasper Hjulmand die

Defensive: er brachte Verteidiger Gonzalo Jara für den

offensiven Yunus Malli. Die Abwehr wurde so zeitweise zur

Fünferkette. Mit dieser Umstellung fanden unsere Nullfünfer


Rückblick Eintracht Frankfurt 43

wieder besser in die Partie, auch im Spiel nach vorne. Die

Außenverteidiger, die im ersten Durchgang noch arg unter

Druck gestanden hatten, leisteten mit Flankenläufen ihren

Beitrag für die Offensive. Mit Jairo brachte der 05-Coach in

der 60. Minute zusätzlich eine frische Offensivkraft. „Beide

Mannschaften hatten ihre Chancen zu gewinnen“, darin waren

sich die Trainer in der Pressekonferenz nach dem Spiel einig.

Dennoch sollte das Rhein-Main-Derby keinen Sieger finden.

Auch weil Schiedsrichter Dr. Brych seine Elfmeterentscheidung

revidierte und stattdessen auf Freistoß für Frankfurt entschied

(72.). Weil Seferovic in der 82. Minute frei zum Kopfball kam

und ausgleichen konnte und weil weder Jonas Hofmann (85.),

DIE FAKTEN ZUM SPIEL

Eintr. Frankfurt – 1. FSV Mainz 05 2:2 (1:2)

Alles gegeben:

am Ende mussten

sich beide

Teams mit

einem Punkt

begnügen.

Aufstellung Eintracht Frankfurt:

Trapp (90. Wiedwald) – Chandler, Zambrano, Russ,

Oczipka – Inui, Ignjovski (73. Stendera), Piazon

(60. Aigner), Hasebe – Meier, Seferovic.

Aufstellung 1. FSV Mainz 05:

Karius – Brosinski, Bungert, Bell, Diaz – Geis,

Baumgartlinger – Hofmann (86. Allagui), Djuricic

(61. Jairo), Malli (46. Jara) – Okazaki.

Schiedsrichter: Dr. Felix Brych (München)

noch Alexander Meier (90.+1) die letzten Hochkaräter der

Partie ausließen. Am Ende blieb es bei einer letztlich gerechten

Punkteteilung. „2:2 ist vielleicht okay“, war daher auch das

Fazit von 05-Coach Hjulmand.

Zuschauer: 44.100

DER SPIELVERLAUF

Eintracht Frankfurt

1. FSV Mainz 05

Wiedwald

Stendera für Ignjovski (73.)

Hasebe (80.)

für Trapp (90.)

Seferovic (26.) 1:2 Meier (45.) Aigner für Piazon (58.)

Zambrano (79.) 2:2 Seferovic (82.)

0:1 Hofmann (41.) 0:2 Okazaki (44.) Bell (57.) Jairo für Djuricic (60.) Allagui

Jara für Malli (46.) Okazaki (74.)

für Hofmann (87.)

Jairo (90.)


ROSBACHER

Mit dem 2:1-Ideal. Eine Länge voraus.

FÜR DEINEN KÖRPER

liefert Calcium und Magnesium

im idealen 2:1 Verhältnis

ursprünglich rein und angenehm

im Geschmack

empfohlen vom Institut für

Sporternährung e. V. Bad Nauheim

www.rosbacher.com


Ticketservice 45

UNTERSTÜTZT UNSER TEAM

BEIM NÄCHSTEN SPIEL IN UNSERER ARENA.

Hier gibt's die Tickets:

Im Fanshop direkt in der Coface Arena • Online auf www.mainz05.de • Call-Center: 06131 / 37 55 0-0

In allen Vorverkaufsstellen

Die Preise für Tageskarten

Kategorie Vollzahler Ermäßigt Kinder

Stehplatz P, Q, R, S 12,50 € 10,50 € 9,50 €

Supportbereich K+O 18,00 € 16,00 € 12,00 €

Supportbereich L+N 19,00 € 17,00 € 13,00 €

Supportbereich M 20,00 € 18,00 € 14,00 €

Sitzplatz F 26,00 € 23,00 € 10,00 €

Sitzplatz G 28,00 € 25,00 € –

Kategorie Vollzahler Ermäßigt Kinder

Sitzplatz K+O 36,00 € 32,00 € 18,00 €

Sitzplatz L+N 40,00 € 36,00 € 20,00 €

Sitzplatz M 42,00 € 38,00 € 22,00 €

Sitzplatz A+E 38,00 € 36,00 € 30,00 €

Komfortplätze B + D 60,00 € – –

Die aufgeführten Tageskarten-Preise verstehen sich exkl. der Vorverkaufsgebühr in Höhe von 1,00 €.

EINGANG VIP

Coface-Haupttribüne

EINGANG

EINGANG

FAN-

KNEIPE

LOGEN

A B

PRESSE PRESSE

C D E

BUSINESSBEREICH

LOGEN

Lotto Rheinland-Pfalz-Tribüne

P Q R S

SUPPORTBEREICH GEGENGERADE

F G H I J

GÄSTE

GÄSTE

ENTEGA-Tribüne

EINGANG GÄSTE

O

N

ROLLSTUHLFAHRER

M

L

K

EINGANG

Süd-Tribüne

EINGANG


46

BUNDESLIGATABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 5 3 2 0 9:2 7 11

2. Bayer 04 Leverkusen 5 3 1 1 11:9 2 10

3. Hannover 96 5 3 1 1 5:3 2 10

4. TSG Hoffenheim 5 2 3 0 9:5 4 9

5. 1. FSV Mainz 05 5 2 3 0 9:5 4 9

6. Bor. Mönchengladbach 5 2 3 0 6:2 4 9

7. SC Paderborn 07 5 2 2 1 7:6 1 8

8. Borussia Dortmund 5 2 1 2 8:9 -1 7

9. 1. FC Köln 5 1 3 1 2:1 1 6

10. Eintracht Frankfurt 5 1 3 1 7:7 0 6

11. FC Augsburg 5 2 0 3 7:8 -1 6

12. VfL Wolfsburg 5 1 2 2 8:7 1 5

13. FC Schalke 04 5 1 2 2 8:9 -1 5

14. Hertha BSC 5 1 2 2 8:11 -3 5

15. SC Freiburg 5 0 3 2 6:9 -3 3

16. Werder Bremen 5 0 3 2 8:13 -5 3

17. VfB Stuttgart 5 0 2 3 3:9 -6 2

18. Hamburger SV 5 0 2 3 0:6 -6 2

HEIMTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. Bayern München 3 3 0 0 8:1 7 9

2. Hannover 96 3 3 0 0 5:1 4 9

3. Bor. Mönchengladbach 3 2 1 0 6:2 4 7

4. Bayer 04 Leverkusen 3 2 1 0 8:5 3 7

5. TSG Hoffenheim 3 1 2 0 6:4 2 5

6. SC Paderborn 07 3 1 2 0 4:2 2 5

7. VfL Wolfsburg 2 1 1 0 6:3 3 4

8. 1. FSV Mainz 05 2 1 1 0 2:0 2 4

9. Borussia Dortmund 3 1 1 1 5:5 0 4

10. Eintracht Frankfurt 3 1 1 1 3:3 0 4

11. Hertha BSC 3 1 1 1 4:5 -1 4

12. FC Augsburg 2 1 0 1 6:5 1 3

13. FC Schalke 04 2 0 2 0 3:3 0 2

14. SC Freiburg 2 0 2 0 2:2 0 2

15. 1. FC Köln 2 0 2 0 0:0 0 2

16. Werder Bremen 2 0 1 1 1:4 -3 1

17. Hamburger SV 2 0 1 1 0:3 -3 1

18. VfB Stuttgart 2 0 0 2 0:4 -4 0

AUSWÄRTSTABELLE

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Pkt.

1. 1. FSV Mainz 05 3 1 2 0 7:5 2 5

2. TSG Hoffenheim 2 1 1 0 3:1 2 4

3. 1. FC Köln 3 1 1 1 2:1 1 4

4. FC Schalke 04 3 1 0 2 5:6 -1 3

5. Borussia Dortmund 2 1 0 1 3:4 -1 3

6. Bayer 04 Leverkusen 2 1 0 1 3:4 -1 3

7. SC Paderborn 07 2 1 0 1 3:4 -1 3

8. FC Augsburg 3 1 0 2 1:3 -2 3

9. Eintracht Frankfurt 2 0 2 0 4:4 0 2

10. Bayern München 2 0 2 0 1:1 0 2

11. Bor. Mönchengladbach 2 0 2 0 0:0 0 2

12. Werder Bremen 3 0 2 1 7:9 -2 2

13. VfB Stuttgart 3 0 2 1 3:5 -2 2

14. Hertha BSC 2 0 1 1 4:6 -2 1

15. VfL Wolfsburg 3 0 1 2 2:4 -2 1

16. Hannover 96 2 0 1 1 0:2 -2 1

17. SC Freiburg 3 0 1 2 4:7 -3 1

18. Hamburger SV 3 0 1 2 0:3 -3 1


Statistik 47

NULLFÜNF-STATISTIK

Nr. Name Spiele Startelf Ein/Aus Min. Tore Fuß Kopf 11er Vorl. GK/GR/RK BL ges. Tore

Tor

1 KAPINO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

21 KARIUS 5 5 -/- 450 0 0 0 0 0 0/0/0 28 0

38 ZENTNER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

Abwehr

2 JARA 3 1 2/- 174 0 0 0 0 0 0/0/0 3 0

3 WOLLSCHEID 1 0 1/- 5 0 0 0 0 0 0/0/0 104 7

4 NOVESKI 1 1 -/1 51 0 0 0 0 0 0//0/0 248 8

16 BELL 5 5 -/- 450 0 0 0 0 0 1/0/0 40 0

18 BROSINSKI 5 5 -/1 421 0 0 0 0 1 1/0/0 23 1

20 DIAZ 4 4 -/- 360 0 0 0 0 1 1/0/0 42 1

22 KOCH 1 0 1/- 8 0 0 0 0 0 0/0/0 6 0

24 PARK 1 1 -/- 90 0 0 0 0 0 1/0/0 28 1

26 BUNGERT 4 4 -/- 360 0 0 0 0 0 1/0/0 106 6

32 ROSSBACH 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

Mittelfeld

5 SALLER 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 16 2

6 GEIS 5 5 -/- 450 0 0 0 0 1 1/0/0 46 2

7 HOFMANN 3 3 -/3 257 1 1 0 0 0 0/0/0 34 3

8 MORITZ 4 2 2/1 218 0 0 0 0 0 0/0/0 83 3

11 MALLI 4 2 2/2 153 0 0 0 0 1 0/0/0 52 6

13 KOO 3 2 -/2 230 1 1 0 1 1 0/0/0 85 10

14 BAUMGARTLINGER 5 5 -/- 450 0 0 0 0 0 0/0/0 72 0

15 DE BLASIS 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

17 SAMPEIRO 2 0 2/- 63 0 0 0 0 2 1/0/0 2 0

19 SOTO 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 143 8

28 NEDELEV 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

30 PFLÜCKE 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

Angriff

9 ALLAGUI 3 2 1/2 136 1 1 0 0 0 1/0/0 80 24

10 DJURICIC 4 2 2/2 166 0 0 0 0 0 0/0/0 4 0

23 OKAZAKI 5 5 -/- 450 5 5 0 0 1 2/0/0 101 30

29 PARKER 1 0 1/- 9 0 0 0 0 0 0/0/0 1 0

35 SLISKOVIC 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 13 2

ZUSCHAUER

Pl. Verein Schnitt Auslastung

1. Borussia Dortmund 79.956 99 %

2. Bayern München 71.000 99 %

3. FC Schalke 04 61.886 99 %

4. Hamburger SV 55.777 98 %

5. Borussia Mönchengladbach 51.404 95 %

6. 1. FC Köln 50.000 100 %

7. VfB Stuttgart 49.500 82 %

8. Hertha BSC 46.581 63 %

9. Hannover 96 46.333 95 %

10. Eintracht Frankfurt 44.650 87 %

11. Werder Bremen 39.520 94 %

12. 1. FSV Mainz 05 30.824 91 %

13. FC Augsburg 29.852 97 %

14. Bayer 04 Leverkusen 28.343 94 %

15. VfL Wolfsburg 27.670 92 %

16. TSG Hoffenheim 24.159 80 %

17. SC Freiburg 23.800 99 %

18. SC Paderborn 14.939 99 %

Gesamt 43.121

FAIRPLAY-TABELLE

Pl. Verein Pkt.

1. SC Paderborn 07 3 0 0 3

2. Bayern München 4 0 0 4

3. Hannover 96 6 0 0 6

4. VfB Stuttgart 6 0 0 6

5. Borussia Dortmund 8 0 0 8

TSG Hoffenheim 8 0 0 8

7. Bor. Mönchengladbach 9 0 0 9

8. 1. FC Köln 10 0 0 10

1. FSV Mainz 05 10 0 0 10

Hamburger SV 10 0 0 10

11. VfL Wolfsburg 8 1 0 11

12. FC Augsburg 12 0 0 12

13. Eintracht Frankfurt 10 1 0 13

14. Bayer 04 Leverkusen 10 0 1 15

Werder Bremen 15 0 0 15

16. SC Freiburg 11 0 1 16

17. Hertha BSC 12 0 1 17

18. FC Schalke 04 12 1 1 20

Rote Karte: 5 Punkte, Gelb-Rote Karte: 3 Punkte, Gelbe Karte: 1 Punkt


ADAM

DEUTSCHLANDS

SCHÖNSTER FANARTIKEL.

Als stolzer Partner vom 1. FSV Mainz 05 wünschen wir dem

ganzen Team eine erfolgreiche Saison 2014/15. Und damit

jede Fahrt zum Heimspiel wird, gibt’s den Opel ADAM auch

in den passenden Vereinsfarben.

opel.de

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, kombiniert: 6,9–4,2;

CO 2 -Emission, kombiniert: 129–99 g/km (gemäß VO

(EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D–A

Abb. zeigt Sonderausstattungen.


Die Top-Spieler 49

DIE REKORDE

DIE TORJÄGER

Die höchsten

Heimsiege

5. Spieltag

Bayern München – SC Paderborn

4:1

3. Spieltag

Bor. Mönchengladbach – FC Schalke 04

4:1

Shinji Okazaki

1. FSV Mainz 05

Julian Schieber

Hertha BSC

Mario Götze

FC Bayern München

Die höchsten

Auswärtssiege

5. Spieltag

Werder Bremen – FC Schalke 04

0:3

2. Spieltag

Hamburger SV – SC Paderborn 07

0:3

DIE VORBEREITER

Jonathan Schmid

SC Freiburg

Karim Bellarabi

Bayer 04 Leverkusen

Die meisten Tore

in einem Spiel

1. Spieltag, Hertha BSC – Werder Bremen 2:2

Julian Schieber Hertha BSC

2

3. Spieltag, Hertha BSC – 1. FSV Mainz 05 1:3

Shinji Okazaki 1. FSV Mainz 05

2

DIE SCORER

Max Kruse

Bor. Mönchengladbach

Die meisten Assists

in einem Spiel

2. Spieltag, Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC 4:2

Hakan Calhanoglu Bayer 04 Leverkusen

2

3. Spieltag, Bor. Mönchengladbach – FC Schalke 04 4:1

Max Kruse Bor. Mönchengladbach

2

Karim Bellarabi

Bayer 04 Leverkusen

Shinji Okazaki

1. FSV Mainz 05

Robert Lewandowski

FC Bayern München


50

SAISONÜBERBLICK 1. FSV MAINZ 05

ST

1 24.08.14 SC Paderborn 07 – Mainz 05 2:2 (1:1) 14.824 Sippel Karius Bell Bungert Noveski Park Geis

2 31.08.14 Mainz 05 – Hannover 96 0:0 (0:0) 27.647 Stegemann Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

3 13.09.14 Hertha BSC – Mainz 05 1:3 (0:1) 42.069 Winkmann Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

4 20.09.14 Mainz 05 – Borussia Dortmund 2:0 (0:0) 34.000 Perl Karius Brosinski Bell Jara Diaz Geis

5 23.09.14 Eintracht Frankfurt – Mainz 05 2:2 (2:1) 44.100 Brych Karius Brosinski Bungert Bell Diaz Geis

6 26.09.14 Mainz 05 – 1899 Hoffenheim

7 04.10.14 Bor. M’gladbach – Mainz 05

8 18.10.14 Mainz 05 – FC Augsburg

9 25.10.14 VfL Wolfsburg – Mainz 05

10 01.11.14 Mainz 05 – Werder Bremen

11 08.11.14 Bayer 04 Leverkusen – Mainz 05

12 22.11.14 Mainz 05 – SC Freiburg

13 29.11.14 FC Schalke 04 – Mainz 05

14 06.12.14 Hamburger SV – Mainz 05

15 13.12.14 Mainz 05 – VfB Stuttgart

16 17.12.14 1. FC Köln – Mainz 05

17 20.12.14 Mainz 05 – Bayern München

18 31.01.15 Mainz 05 – SC Paderborn 07

19 04.02.15 Hannover 96 – Mainz 05

20 07.02.15 Mainz 05 – Hertha BSC

21 14.02.15 Borussia Dortmund – Mainz 05

22 21.02.15 Mainz 05 – Eintracht Frankfurt

23 28.02.15 1899 Hoffenheim – Mainz 05

24 07.03.15 Mainz 05 – Bor. M’gladbach

25 14.03.15 FC Augsburg – Mainz 05

26 21.03.15 Mainz 05 – VfL Wolfsburg

27 04.04.15 Werder Bremen – Mainz 05

28 11.04.15 Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen

29 18.04.15 SC Freiburg – Mainz 05

30 25.04.15 Mainz 05 – FC Schalke 04

31 02.05.15 Mainz 05 – Hamburger SV

32 09.05.15 VfB Stuttgart – Mainz 05

33 16.05.15 Mainz 05 – 1. FC Köln

34 23.05.15 Bayern München – Mainz 05


Statistik 51

Tore

Gelbe Karte

Rote Karte

Gelb-Rote Karte

Baumgartlinger Brosinski Koo Djuricic Okazaki 52. Jara für Noveski 62. Moritz für Brosinski 83. Malli für Djuricic

Baumgartlinger Moritz Malli Koo Okazaki 70. Djuricic für Malli 82. Parker für Koo

Baumgartlinger Allagui Koo Hofmann Okazaki 60. Malli für Koo 74. Moritz für Allagui 86. Wollscheid für Hofmann

Baumgartlinger Moritz Allagui Hofmann Okazaki 60. Jairo für Allagui 83. Koch für Moritz 87. Djuricic für Hofmann

Baumgartlinger Hofmann Djuricic Malli Okazaki 46. Jara für Malli 60. Jairo für Djuricic 87. Allagui für Hofmann


52

Giro Mainz

Das kostenlose Girokonto

mit Konto-Wechselservice

Alles, was ich will:

Null Kosten, volle Kompetenz.

Das kostenlose Girokonto. Alles was ein Konto braucht.

Ohne Girokonto geht heute nichts mehr. Es ist sowohl die Schaltzentrale für Einkünfte als auch für wiederkehrende

oder spontane Ausgaben. Gut, wenn man über ein leistungsfähiges Girokonto verfügt und

dabei sogar noch sparen kann. Mehr Informationen erhalten Sie in allen Geschäftsstellen oder unter

www.sparkasse-mainz.de. Wenn’s um Geld geht – Sparkasse.


Unser nächster Gegner 53

AUSWÄRTSFAHRT NACH MÖNCHENGLADBACH

Der nächste Abstecher führt die

Nullfünfer an den Niederrhein. Bei der

Fohlen-Elf hängen die Trauben stets

besonders hoch für die Mainzer.

So kommen wir hin

Um 10:59 Uhr geht’s mit dem Regionalexpress

zum Fernbahnhof am Frankfurter Flughafen.

Von dort um 11:43 Uhr mit dem ICE nach

Düsseldorf und dort mit dem RE um 13:22 Uhr

nach Mönchengladbach. Ankunftszeit: 13:48

Uhr. Mit dem Auto über die A60 Richtung

Bingen auf die A61 Richtung Mönchengladbach.

Bei der Autobahnausfahrt Mönchengladbach-

Nordpark abfahren und der Beschilderung zu

den Parkplätzen folgen.

Parken/Ankommen

Vor der Arena gibt’s 9.200 Parkplätze, P4 bis

7 erreicht man über die Ausfahrt Nordpark.

Tipp: Je näher der Parkplatz am Stadion

liegt, desto eher wird er nach Spielende

geöffnet. Wer öffentlich anreist, nimmt ab dem

Mönchengladbacher Hauptbahnhof die Shuttle-

Busse, die direkt vor dem Borussia-Park halten.

Im Stadion

Der Gastbereich erstreckt sich in der Süd-Ost

Kurve über die Blöcke 6 (Stehplatz) und 6 A,

7 und 7 A (Sitzplatz).

Vorm Spiel

Am alten Markt in der Altstadt Mönchengladbachs

treffen sich die Fans – wer mit den

Anhängern der Fohlen kein Problem hat, sollte

sich anschließen. Direkt am Markt gibt’s das

„Schalander“, das auch bei Auswärts-Fans

beliebt ist. Das gleiche gilt für das „Markt 26“.

Sehenswert

Schloss Rheydt – 500 Jahre altes Renaissance-

Schloss und bedeutendstes Denkmal Mönchengladbachs.

MISSION KLIMA-

VERTEIDIGER

Unterstützt die Klimaschutz-

Initiative der 05er –

reist klimafreundlich zu den

Auswärtsspielen!

CO2-Ausstoß (in kg pro Person)

durch die Anreise nach

Berlin mit …

11,2

40,2

53,3

Bus Auto Zug

Weitere Informationen findet ihr auf

www.mission-klimaverteidiger.de


54

Kleiner Nachwuchs-Architekt

baut Coface Arena nach

Mit fünf Jahren

schon ein Stadion

gebaut? Das kann

der kleine 05-Fan

David Jakobs von

sich behaupten. Er

hat im Kindergarten

die Coface Arena

als Modelversion

nachgebastelt – und dabei wie wir finden einen ganz klasse Job gemacht! Und

das in Rekordzeit: „Das hat insgesamt drei Monate gedauert und war ganz

schön viel Arbeit“, sagt der Fünfjährige aus Heidesheim. Doch abhalten lassen

hat sich David nicht davon, mit viel Liebe zum Detail hat er das Spiel Mainz 05

gegen den FC Augsburg nachgestellt. Wir sind uns sicher, dass einer Karriere im

Bereich Architektur nichts mehr im Wege steht!

Übernachten in der Volkswagen Arena

Langeweile in den

Herbstferien? Nicht mit

den 05er Youngsters!

Das Jugend-Projekt des 1. FSV Mainz 05 bietet zum Auswärtsspiel des 1. FSV

Mainz 05 beim VfL Wolfsburg am Sonntag, 26. Oktober eine ganz besondere

Auswärtsfahrt an. Los geht es am Sonntagmorgen, erst einmal steht Spielgucken

auf dem Programm. Danach werden die Youngsters beim Fußballspiel gegen

das WölfeClub-Junior-Team selbst am Ball aktiv. Ehe in den Stadionkatakomben

übernachtet wird, gibt es noch eine besondere Nachtführung durch die Arena des

VfL. Nach einem gemeinsamen Frühstück geht es schließlich ins Phaeno-Science-Center.

Die Kosten für die Teilnahme liegen bei 30 Euro pro Person und

enthalten Fahrt-, Übernachtungs-, Ticket-, und Programmkosten sowie die

Vollverpflegung vor Ort. Meldet euch jetzt an und sendet uns eine Mail mit dem

Stichwort „Wolfsburg“ an 05er-youngsters@mainz05.de. Anmeldeschluss ist der

12. Oktober 2014. Bei mehr Anmeldungen als Plätzen entscheidet das Los.

Helmut Rosenmann (68),

Mainz

Dein schönster 05-Moment?

Heimsieg gegen Bayern München.

Dein größtes 05-Trauma?

Pokal-Aus in Chemnitz.

Einfach unvergesslich?

Sieg in Wolfsburg (nach dem 3:0-Rückstand ein 3:4-Auswärtssieg).

Wer oder was hat dich mit dem 05-Virus

infiziert?

Der Aufstieg 2004.

Dein erstes 05-Spiel?

Das erste Bundesliga-Heimspiel der 05er 2004.

Sitz- oder Stehplatz?

Sitzplatz, Haupttribüne.

Bester Fansong?

Im Schatten des Doms.

Ritual?

3 verschiedene Trikots zum Heimspiel, immer wechselnd.

Bestes 05-Trikot?

schwarzes Auswärtstrikot mit goldener Bedruckung.

Dein 05-Allstarteam?

H. Müller, Pospech, Noveski, Friedrich, Klopp, da Silva, Soto,

Baumgartlinger, Holtby, Schürrle, N. Müller.


Inhalt 55


56

IHR FÜR UNS

24 h

ONLINE

SHOPPEN

WWW.MAINZ05

SHOP.DE

SCHAL „IHR FÜR UNS”

Fanschal aus 100% Polyester.

Größe Artikelnr. Preis

150 x 17 cm 12001650000 € 12,95


Fanshop 57

UNTERSTÜTZT EUER TEAM

UND BEKENNT FARBE!

FÜR

DAMEN UND

HERREN

WESTE „05”

Rote Weste, glänzend mit Kapuze, weißen Kontrasten und gesticktem 05-Logo. Schwarze

Steppweste mit 05-Logostick und rotem Reißverschluss. Unsiex-Passform. Material: 100 % Nylon.

Farbe

Größe

Artikelnr.

Preis

Rot

S – 2XL

1100182 € 69,95

Schwarz

S – 3XL

1100183 € 69,95

TEDDYJACKE „05”

Flauschiger Zip Hoody mit Bommeln und Teddyöhrchen an der Kapuze. 05-Logostick,

Känguru-Taschen. Material: 100 % Polyster.

Größe

Artikelnr.

Preis

XS – XL 1100197 € 59,95

Erhältlich in unserem Fanshop

in der Coface Arena oder

unter www.mainz05shop.de


58

» IM ZEITRAFFER «

Text: Lukas Schmidt


Marcel Costly 59

Der 18-Jährige Marcel Costly ist bei seinem Wechsel vom Rotenburger SV nach Mainz gleich zwei

Ligen nach oben geklettert und hat heute seine ersten Minuten in der 3. Liga schon hinter sich. In einem

Jahr von der U19-Niedersachsenliga in den Profifußball – auch für ihn selbst noch kaum zu fassen.

I

In Dresden standen gleich neun Spieler für die Nullfünfer auf

dem Rasen, die schon für die Mainzer A-Junioren aufgelaufen

sind - Die Jungs aus den eigenen Nachwuchsteams bilden die

klare Mehrheit im Kader der höchsten Ausbildungsmannschaft.

Marcel Costly dagegen macht gerade erstmals Station in

einem Nachwuchsleistungszentrum, kam mit 18 Jahren vom

Rotenburger SV an den Bruchweg. Dort spielte er seine erste

Herren-Saison in der Oberliga, war zuvor als A-Jugendlicher

für den FC Verden 04 in der Niedersachsenliga aktiv. Fast ein

Quereinsteiger auf höchstem Leistungsniveau, sammelte er

jetzt schon erste Einsatzminuten im Profifußball. Gegen Energie

Cottbus und beim VfB Stuttgart II schenkte Trainer Martin

Schmidt seinem Neuzugang auf der rechten Außenbahn das

Vertrauen.

„Erst nach meinem ersten Einsatz habe ich so richtig realisiert,

wie schnell das alles im letzten Jahr gegangen ist und

wie krass das eigentlich ist“, erzählt Costly, der sich „natürlich

total gefreut“ hat. „Als der Trainer meinen Namen zur

Einwechslung gerufen hat, war ich schon echt nervös und habe

einen richtigen Adrenalinkick bekommen.“ Vor einem Jahr

noch nicht mal an den „Durchbruch in der Oberliga gedacht“,

überschlagen sich für Marcel Costly in diesem Sommer die

Ereignisse. Auch der nächste Höhepunkt ließ nicht lange

auf sich warten: „Als wir in Dresden das erste Mal vor über

23.000 Zuschauern den Rasen betreten haben, habe ich echt

Gänsehaut bekommen. Damit wurde schon ein Traum wahr!“

Doch zum Träumen bleibt Costly im Alltag unter Vollprofi-

Bedingungen keine Zeit: „Man sieht schon, dass ich noch mehr

tun muss, um die bessere Ausbildung der Jungs aus dem NLZ

wettzumachen und da mitzuhalten. Die Trainingsintensität ist

viel höher als in der Oberliga und auch im Umfeld passiert jetzt

viel, viel mehr.“ Tägliches Training, Ernährungsumstellungen,

Videoanalysen und ein voll durchstrukturierter Tagesablauf –

„das war am Anfang schon eine echte Herausforderung. Aber

es ist auch total spannend, zu sehen, welche Fortschritte man

damit erzielt.“ Neue Herausforderungen fand Costly in Mainz

auch neben dem Platz: „Zum ersten Mall alleine in einer eigenen

Wohnung, selbst waschen und spülen…“ Und auch nach

Feierabend hat sich einiges geändert: „Statt feiern geht man

jetzt eher ins Kino oder verbringt einen ruhigen Abend mit den

Mannschaftskameraden am Rhein.“

Damit sind dann auch schon die ausschlaggebenden

Gründe für den Wechsel nach Mainz genannt: „Die

Nachwuchsarbeit zählt hier zu den besten Deutschlands,

aber auch die Atmosphäre gefällt mir richtig gut“, war Costly

schon nach dem ersten Probetraining begeistert. „Ich wurde

hier vom ersten Moment an super aufgenommen, das findet

man so nicht bei allen Vereinen. Auch die Nähe zu den Profis

finde ich super, wir sehen uns fast täglich, haben auch schon

ein Testspiel gegen die erste Mannschaft bestritten. Und die

Stadt gefällt mir richtig gut, ich bin in fünf Minuten zu Fuß am

Trainingsgelände, das hat einfach alles perfekt gepasst.“

Jetzt heißt es für den rechten Verteidiger, der selbst

„am liebsten in der Offensive spielt“, weiter kämpfen. In der

Handlungsschnelligkeit und mannschaftstaktischen Inhalten

sieht Costly noch klares Verbesserungspotenzial: „Auch technisch

und athletisch muss ich zulegen. Viele Inhalte waren für

mich ganz neu, als ich hierher kam. Ich will alles geben, um

mich weiter zu verbessern, um am Kader dranzubleiben und

vielleicht auch irgendwann ein Spiel über neunzig Minuten zu

spielen. Das größte Ziel für die Saison ist aber auf jeden Fall

der Klassenerhalt.“

Total zufrieden. Marcel Costly hat

seinen Wechsel nach Mainz nicht bereut

und „will jetzt kämpfen, damit die

Entwicklung weitergeht“.

NLZ


60

NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUM SPIELPAARUNGEN & TABELLEN

U23 3. Liga

Heimspielort: Bruchwegstadion

U19 A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Bruchwegstadion

U17 B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Sportanl. „Am Engelborn”, Nieder Olm

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

26.07.14, 14.00 Mainz 05 U23 - Arm. Bielefeld 1:2

02.08.14, 14.00 Fortuna Köln - Mainz 05 U23 2:2

06.08.14, 14.00 Mainz 05 U23 - MSV Duisburg 3:4

09.08.14, 14.00 Stuttg. Kickers - Mainz 05 U23 2:0

23.08.14, 14.00 Mainz 05 U23 - SpVgg Unterh. 1:5

26.08.14, 19.00 Bor. Dortmund - Mainz 05 U23 1:3

29.08.14, 19.00 Mainz 05 U23 - Hansa Rostock 0:2

13.09.14, 14.00 Mainz 05 U23 - Energie Cottbus 0:0

16.09.14, 14.00 VfB Stuttgart II - Mainz 05 U23 1:0

19.09.14, 19.00 Dyn. Dresden - Mainz 05 U23 1:1

23.09.14, 19.00 Mainz 05 U23 - Preußen Münster 4:0

27.09.14, 14.00 Rot-Weiß Erfurt - Mainz 05 U23 :

04.10.14, 14.00 Mainz 05 U23 - Holstein Kiel :

18.10.14, 14.00 Wehen Wiesb. - Mainz 05 U23 :

25.10.14, 14.00 Mainz 05 U23 - Jahn Regensb. :

01.11.14, 14.00 SG S. Großasp. - Mainz 05 U23 :

08.11.14, 14.00 VfL Osnabrück - Mainz 05 U23 :

22.11.14, 14.00 Mainz 05 U23 - Hallescher FC :

29.11.14, 14.00 Chemnitzer FC - Mainz 05 U23 :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

12.08.14, 18.00 VfB Stuttgart - Mainz 05 4:1

17.08.14, 11.00 Mainz 05 - Eintr. Frankfurt 5:1

24.08.14, 11.00 Waldhof Mannheim - Mainz 05 0:1

31.08.14, 13.30 Mainz 05 - SC Freiburg 1:1

14.09.14, 10.00 Bayern München - Mainz 05 2:4

21.09.14, 11.00 Mainz 05 - FC Augsburg 1:0

04.10.14, 13.00 1899 Hoffenheim - Mainz 05 :

26.10.14, 11.00 Mainz 05 - 1860 München :

01.11.14, 11.00 Greuther Fürth - Mainz 05 :

09.11.14, 11.00 Mainz 05 - 1. FC K’lautern :

22.11.14, 13.00 1. FC Saarbrücken - Mainz 05 :

30.11.14, 13.00 Karlsruher SC - Mainz 05 :

07.12.14, 13.00 Mainz 05 - 1. FC Nürnberg :

Datum, Uhrzeit Begegnung Ergebnis

10.08.14, 13.00 Mainz 05 - 1. FC Nürnberg 3:1

16.08.14, 13.00 VfB Stuttgart - Mainz 05 0:1

31.08.14, 11.00 Eintr. Frankfurt - Mainz 05 1:0

07.09.14, 11.00 Mainz 05 - 1860 München 2:2

21.09.14, 11.00 SpVgg Unterhaching - Mainz 05 0:3

28.09.14, 13.00 Mainz 05 - Greuther Fürth :

12.10.14, 13.00 Mainz 05 - 1899 Hoffenheim :

26.10.14, 11.00 SC Freiburg - Mainz 05 :

01.11.14, 11.00 Mainz 05 - 1. FC K’lautern :

08.11.14, 11.00 Bayern München - Mainz 05 :

22.11.14, 13.00 Mainz 05 - 1. FC Saarbrücken :

30.11.14, 13.00 Mainz 05 - Karlsruher SC :

07.12.14, 11.00 SSV Ulm - Mainz 05 :

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. Chemnitzer FC 11 6 3 2 14:5 21

2. Dynamo Dresden 11 6 3 2 20:13 21

3. Stuttgarter Kickers 11 6 2 3 19:12 20

4. Arminia Bielefeld 11 6 2 3 22:16 20

5. MSV Duisburg 11 5 5 1 17:11 20

6. SV Wehen Wiesbaden 11 6 2 3 19:14 20

7. Energie Cottbus 11 5 4 2 12:7 19

8. Preußen Münster 11 5 3 3 18:17 18

9. Rot-Weiß Erfurt 11 4 4 3 17:15 16

10. Hallescher FC 11 4 3 4 15:13 15

11. VfL Osnabrück 11 4 2 5 13:18 14

12. Holstein Kiel 11 3 4 4 12:11 13

13. Fortuna Köln 11 4 1 6 11:12 13

14. SpVgg Unterhaching 11 3 3 5 15:20 12

15. Hansa Rostock 11 3 2 6 16:20 11

16. SG S. Großaspach 11 2 5 4 14:19 11

17. VfB Stuttgart II 11 3 2 6 11:20 11

18. Mainz 05 U23 11 2 3 6 15:20 9

19. Borussia Dortmund II 11 2 3 6 12:18 9

20. Jahn Regensburg 11 2 2 7 13:24 8

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. 1899 Hoffenheim 6 5 1 0 22:7 16

2. Karlsruher SC 6 4 1 1 18:9 13

3. Mainz 05 6 4 1 1 13:8 13

4. VfB Stuttgart 6 4 0 2 16:9 12

5. Bayern München 5 3 1 1 18:10 10

6. SC Freiburg 6 3 1 2 13:7 10

7. 1. FC Nürnberg 6 3 1 2 11:13 10

8. 1. FC Kaiserslautern 6 2 1 3 10:14 7

9. 1. FC Saarbrücken 6 2 1 3 13:18 7

10. Greuther Fürth 6 1 3 2 10:13 6

11. TSV 1860 München 5 1 2 2 3:7 5

12. Eintracht Frankfurt 6 0 2 4 8:19 2

13. FC Augsburg 6 0 2 4 3:14 2

14. SV Waldhof Mannheim 6 0 1 5 5:15 1

Pl. Verein Sp. S U N Tore Pkt.

1. Bayern München 5 5 0 0 21:7 15

2. Eintracht Frankfurt 5 4 0 1 10:2 12

3. Karlsruher SC 5 3 1 1 15:7 10

4. Greuther Fürth 5 3 1 1 11:6 10

5. Mainz 05 5 3 1 1 9:4 10

6. VfB Stuttgart 5 3 0 2 12:11 9

7. 1899 Hoffenheim 5 2 1 2 10:7 7

8. SC Freiburg 5 2 1 2 9:6 7

9. 1. FC Kaiserslautern 5 1 4 0 3:2 7

10. TSV 1860 München 5 1 1 3 8:12 4

11. 1. FC Nürnberg 5 1 1 3 4:8 4

12. SpVgg Unterhaching 5 1 1 3 4:14 4

13. SSV Ulm 1846 5 0 0 5 4:16 0

14. 1. FC Saarbrücken 5 0 0 5 2:20 0


U19 61

KAUM ZU HALTEN

Seit fünf Spielen in Serie ist die U19 von

Trainer Sandro Schwarz in der A-Junioren

Bundesliga Süd/Südwest ungeschlagen.

Gegen den FC Augsburg legten die

Nullfünfer am vergangenen Wochenende

einen 1:0-Heimsieg nach, bevor es erst am

4. Oktober für den Drittplatzierten beim

Tabellenführer in Hoffenheim

weitergeht. „Die Mannschaft

wollte unbedingt die drei

Punkte, das hat man den

Jungs angemerkt. Nach

dem Schlusspfiff war die

Erleichterung dennoch zu

spüren“, erklärt Schwarz nach

den Spiel. „Wir freuen uns

über die drei Punkte, wenngleich noch eine Menge Arbeit

vor uns liegt.“ Klar, die Ergebnisse sind zweitrangig für

eine Ausbildungsmannschaft, aber das 4:2 gegen den

FC Bayern München oder der 5:1-Derbysieg gegen die

Eintracht zeigen: Ein Besuch am Bruchweg lohnt sich

auch bei den A-Junioren.

NLZ

Regelmäßig checken,

beruhigt heizen.

Wir sorgen dafür, dass Sie ruhig schlafen

und noch beruhigter heizen können. Holen

Sie sich den Wartungsvertrag von Ihrem

Heizungsfachbetrieb.

Wartungsvertrag

Buderus

Format: 90 x 130

WAREMA Raffstoren

Innovativer

Freiraum

Sonne. Licht. WAREMA.

Sonne. Licht. WAREMA.

Autorisierter Fachhändler

Flugplatzstraße 33 a • 55126 Mainz

Tel: 06131/ 47 20 60 und 06131/ 40285

Fax: 06131/ 47 50 85

Jean-Pierre-Jungels-Str. 3a

55126 Mainz-Finthen

Tel.: 06131/3 10 97

Fax: 06131/38 59 58

info@rolladen-Freber.de

http://www.rolladen-Freber.de


62

» KONKURRENZ-

FAHIG «

U23

B

U23 macht deutliche Fortschritte

Text: Heinz Bender

Beim Gastspiel unserer U23 bei Dynamo Dresden, dem

Topfavoriten der Dritten Liga, wurde die Auffassung von Trainer

Martin Schmidt bestätigt, dass seine Mannschaft trotz ihres

nicht gerade berauschenden Tabellenplatzes in der Lage ist,

den Großen dieser Spielklasse auf gleicher Ebene zu begegnen.

Die Sachsen, die Schalke 04 eindrucksvoll aus dem DFB-

Pokal warten, dachten sicherlich daran, auch den Underdog

aus Rheinhessen deutlich distanzieren zu können. Wiederum

waren über 23.000 Zuschauer erschienen, die möglicherweise

einen Kantersieg über unser am Tabellenende postiertes Team

erwarteten. Beeindruckt von der ungewöhnlichen ohrenbetäubenden

Kulisse starteten wir in der Anfangsphase mit gewissen

Schwierigkeiten. Das bessere Spiel der Dresdner erbrachte auch

nach einer halben Stunde den Führungstreffer. Ein Moment der

Unachtsamkeit versetzte Justin Eilers in die Lage, per Abstauber

sein achtes Saisontor zu erzielen. Kein Wunder, dass sich das

erwartungsfrohe Publikum auf weitere Treffer für Dynamo einstellte.

Bis zum Pausenpfiff ließ unsere Abwehr aber kaum noch

eine Torchance der Gastgeber zu, weil sich die Jungs mittlerweile

auf das Angriffsspiel der Sachsen in taktischer Hinsicht eingestellt

hatten. Was jedoch niemand von den Zuschauern vermuten konnte,

trat während der zweiten Hälfte ein: Wir traten selbstbewusst

und clever in der Vorwärtsbewegung auf! Ein anerkennendes

Raunen machte sich breit. Schließlich mussten alle anerkennen,

dass da plötzlich eine Mainzer Elf auftrat, die nicht nur das

Geschehen diktierte, sondern es mit erwas Schussglück verdient

gehabt hätte, drei Punkte mit nach Rheinhessen zu nehmen.

Daniel Bohl und der eingewechselte Philipp Klement hatten klare

Chancen. Klement hob die Kugel in einer beeindruckenden Szene

über zwei Verteidiger und Torhüter

Benjamin Kirsten hinweg. Der Treffer

blieb ihm leider versagt, der Ball

ging knapp über die Latte ins Aus.

Das Glück der Tüchtigen wurde uns

allerdings erst in der Nachspielzeit

zuteil. Mit einer sehenswerten

Einzelleistung markierte der für

Marc Wachs eingewechselte Mounir

Bouziane in der Nachspielzeit den verdienten

Ausgleich. “Mit der Leistung

in Dresden hätten wir mehr als

Damian Roßbach und

seine Kollegen lassen sich

nicht unterkriegen

einen Punkt verdient”, sagte Trainer

Martin Schmidt. Nach nunmehr zehn

ausgetragenen Drittligaspielen zog

der Trainer eine Zwischenbilanz: “Die

sechs Punkte, die wir jetzt auf dem

Konto haben, entsprechen nicht der gediegenen Gesamtleistung

der Mannschaft. Immerhin hatten wir in manchen Spielen

bis zu acht Mann aus unserem Nachwuchsleistungszentrum

auf dem Platz. Natürlich waren manche frühe Fehler auch

der Unerfahrenheit geschuldet”, konstatierte unser Trainer.

Schmidt stellte klar, dass er sich in seiner Arbeit trotz mancher

Rückschläge nicht entmutigen lässt. Er wird dadurch bestärkt,

“dass meine Jungs in jedem Spiel konkurrenzfähig waren.”

Gerade das tolle Auftreten der U23 im Hexenkessel von Dresden

war ein Beweis dafür, dass unsere Mannschaft in der Liga ein

stets ernstzunehmender Gegner ist.

Dass sie noch mehr als das sein kann, zeigte die Mannschaft

beim hochverdienten 4:0-Heimsig gegen Preußen Münster

am vergangenen Dienstag. Der erste Heimsieg wird „unsere

Entwicklung weiter voran bringen. Wir werden von unserem

Weg, konsequent auf den eigenen Nachwuchs zu setzen, nicht

abweichen“ gab Martin Schmidt die Richtung vor.


STELLEN SIE SICH VOR: IHRE IT IST AN SPEED

UND PERFORMANCE NICHT ZU ÜBERBIETEN!

Wir machen IT.

UNSERE LÖSUNGEN FÜR IHRE IT

Client Services

Application & Infrastructure Services

Education & New Media

Hosted & Managed Services

Technical Project Management

URANO IT-Lösungspartner, offizieller Technologiepartner des 1. FSV Mainz 05

www.URANO.de


64

MITGLIEDERSERVICE

Jubiläumsgeburtstage 01. bis 26.09.2014

01.09.: Susan Regner (18), Christina Palme (40), Hilde Herrmann (50)

02.09.: Peter Perchtold (30), Nicole Hahn (40), Cedrik M. Britten (40),

Fa. Heinrichs AGRAR (50), Michael Grimm (50), Roland Pfaff (70)

03.09.: Frank Haus (40), Peter Schmalz (50), Birgit Huhn (50), Hans

Guenter Mann (70), Gerd Ludwig (75) 04.09.: Carina Gerlach (18),

Thomas Wolf (18), Dieter Schüler (75) 05.09.: Véronique Jeanne Gloux

(50) 06.09.: Lukas Magel (18), Reinhold jr. Ruhe

(40), Werner Siegfried (60) 07.09.: Hans-Jörg

Fragen

oder Anregungen?

Kontaktieren Sie uns.

E-Mail:

mitgliederservice@mainz05.de

Telefon:

06131 / 37 550 987

Fiehl (40) 08.09.: David Swidersky (18),

Dieter Worf (40), David Schlenz (40)

09.09.: Karl-Heinz Bauer (60), Franz

Rieger (70), Ute Gürlet (75) 10.09.:

Philipp Metzler (18), Christina Erbe

(40), Bernd Brachtendorf (40), Ralph

Overwien (50), Michael Tillmanns (70)

11.09.: Anna-Lena Bergmann (18), Philipp

Zimmermann (18), Klaus-Dieter Niedling (50)

12.09.: Johannes Bast (30), Stefan Hohmann (30), Ralph Volpp (40),

Torsten Schnabel (50) 13.09.: Guido Möller (40), Andrea Berkes (50),

Horst Spreyer (70) 14.09.: Maximilian Wüst (18), Robin Römer (18),

Christoph Oertel (30), Reinhard Munz (70), Hans-Günter Feick (70), Renate

Deppe (70) 15.09.: Daniel Kurka (20), Simone Klös (40), Melanie

Wiechelt (40), Torsten Besant (40), Uwe Schuetz (50), Martina Pougin

(50), Detlef Schwarz (50), Ursula Obermann (60), Rudolf Mahlmeister

(60), Volker Becker (70) 16.09.: Lukas Blankenberger (18), Florian

Schreiner (20), Philipp Ohmen (20), Patricia Kunz (30), Wilfried Schäfer

(70) 17.09.: Lukas Lahr (20), Björn Maximilian Ewald (20), Kerstin

Rapin (40), Thomas Freygang (50), Jochen Scholz (70) 18.09.: Bastian

Becker (18), Lukas Klein (18), Corinna Zöller (18), Christina Reuss (40)

19.09.: Elisa Grünewald (30), Jens Artmann (30), Sandra Schuld (40),

Olaf Jouaux (50), Reda El Awo (50), Egon Schmitt (50), Klaus-Peter

Besant (60), Harry Barth (75) 20.09.: Stephan Thalmann (18), Werner

Ries (50), Giuseppe Pilotta (50), Michael Fink (50), Artur Wächter (50),

Frank Wetzling (70) 21.09.: Philipp Schütz (20), Jonas Mayer (20),

Thorsten Löwenbrück (40), Ralf Oberländer (50), Jürgen Rohn (50),

Hans-Gerd Müller (50) 22.09.: Oliver Stritter (20), Jürgen Schäfer (40),

Silvia Stenger (50), Rudolf Bönder (70) 23.09.: Simon Engelbert (30)

24.09.: Paul Girmond (20), Anna Franziska Veyhelmann (20), Ilse

Schneider (60) 25.09.: Alicia Nett (18), Kai Engemann (20), Maria

Seiter-Schmitt (60), Hiltrud Hofmann (60), Günther Wengenmayr (60),

Volkhard Schüßler (70), Jürgen Petry (70), Elisabeth Kaltenborn (90)

26.09.: Lukas Grünen (20), Wolfgang Staub (50), Karlheinz Herwig (60)

Einladung zur Mitgliederversammlung

Gemäß § 10 unserer Satzung laden wir hiermit für Montag, 29.09.2014, 19.00 Uhr, Coface Arena,

Coface Lounge, Mainz zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2014 herzlich ein.

Die Satzung/Anträge können auf der Geschäftsstelle des 1. FSV Mainz 05 e.V. eingesehen werden (Öffnungszeiten Mo - Fr 9.00 - 17.00 Uhr).

1. FSV Mainz 05,

der Vorstand

Tagesordnung

1. Begrüßung und Geschäftsbericht des

1. Vorsitzenden und der Abteilungsleiter

2. Finanzbericht

3. Bericht der Kassenprüfer

4. Wahl von zwei Kassenprüfern

5. Genehmigung des Jahresabschlusses

6. Entlastung des Vorstandes

7. Wahl des Vorstandes

8. Wahl des Beirates

9. Satzungsänderungen

10. Anträge gemäß § 10 Abs. 5 der

Satzung

11. Ehrungen

12. Sonstiges


Volltreffer!

Mit ausgefeilter Technik und besten Druckerzeugnissen beweisen

wir uns als zuverlässiger Mitspieler des 1. FSV Mainz 05.

In den Bereichen Print- und Medientechnik schieben wir auch

Ihr Projekt sicher über die Linie.

Ihr Full-Service Partner für Print und Medien.

odd GmbH & Co. KG Print + Medien | Otto-Meffert-Straße 5 | D-55543 Bad Kreuznach | Fon +49 671 88744 - 0 | Fax +49 671 88744-99 | www.odd.de


66

Unser Wasserpartner Rosbacher: 2:1 ist immer Ideal!

Dann mal Prost! Unsere neuesten Neuzugänge haben beim Nachshooting

des Mannschaftsfotos vor einigen Tagen einen ordentlichen Schluck aus

der Rosbacher-Wasserflasche genommen. Gut so – denn das physiologisch

wertvolle „2:1 IDEAL“, zwei Teile Calcium zu einem Teil Magnesium,

zeichnet das Wasser unseres Partners Rosbacher aus. Die Zusammensetzung

von Calcium und Magnesium in diesem Mineralwasser

ist das ideale Verhältnis für den Körper, die

für Knochen und Muskeln so wichtigen Mineralstoffe

aufzunehmen. Die ideale Aufnahmefähigkeit dieser

Mineralien, in Verbindung mit einem hohen Gehalt

an Hydrogencarbonat, wirkt sich bei regelmäßigem

Genuss von Rosbacher Mineralwasser positiv auf das

mentale wie körperliche Leistungsvermögen und auf

die Regenerationsfähigkeit aus - wie auch mehrere

durchgeführte wissenschaftliche Trinkstudien zeigen.

Aufgrund seines idealen Mineralstoffgehalts wurde

Rosbacher Mineralwasser eindeutiger Testsieger in

der Sendung Service:Trends des hessenfernsehens.

Auch im großen Mineralwasser-Test des renommierten

RUNNING-Laufmagazins (11/08) gab es für Rosbacher Klassisch gleich

zweimal Gold. Das 2:1-Mineralwasser setzte sich in den Kategorien

Sportgetränke und Dauerkonsum jeweils als Testsieger mit der Note „sehr

gut“ durch. Weitere Infos wie Trinkberater, Denkspiele und Kalorienrechner

unter www.rosbacher.com

Klimafreundlich anreisen lohnt sich!

Im Rahmen unserer Initiative ,,Mission Klimaverteidiger – 05er für den

Klimaschutz‘‘ lohnt sich für Fans von Mainz 05 auch bei Heimspielen

eine klimafreundliche Anreise. Zum Spiel gegen Borussia Dortmund

kamen Christopher Klein und Paul Gebhardt sowie Josef Lohr und Axel

Neubert mit dem Fahrrad. Zur Belohnung durften sie die Bundesliga-Partie

vom VIP-Bereich aus genießen.

Weitere Informationen: www.mission-klimaverteidiger.de

Anzeige

Unser Tipp für das

heutige Spiel:

1. FSV Mainz 05 : TSG Hoffenheim

3:0

Der offizielle Lieferant unserer 05er, auch immer in Ihrer Nähe

Hauptpost im Hauptbahnhof Römerpassage

Alles für´s

BÜRO

Bürobedarf | Büromöbel | Bürotechnik

www.buero-jung.de

facebook.com/05.Nachwuchs

Aktuelle News und Infos

von unserem Nachwuchs


Entdecken Sie

die intelligente

Sportnahrung!

Du hast Spaß am Fußball spielen und hast in den Herbstferien noch

nichts vor? Oder möchtest du regelmäßig wie ein Prof trainieren?

Dann ist die 05er Fußballschule genau das Richtige für dich!

Nimm teil an unserem breiten Spektrum an Fußballcamps, oder

melde dich für unser Fördertraining in der hochmodernen Soccerhalle

vom IT-Partner und Jugendsponsor der Nullfünfer, dem IT-Systemhaus

URANO (Brückes 72a, 55545 Bad Kreuznach), an!

Für Erst-Besteller:

das Doppel* für

Leistung pur gratis!

Gutscheincode: FSV-KIOLOGIQ

*im Wert von

29,80 €

Einfach auf unseren

Onlineshop gehen, Produkt

Ihrer Wahl bestellen und

Gutscheincode eingeben.

www.kiologiq.com

05er-Fußballschulen Camps

1. FC Nackenheim 17.10. – 19.10.2014

Buchonia Flieden 20.10. – 22.10.2014

URANO Soccerhalle Bad Kreuznach

Herbstcamp 24.10. – 26.10.2014

URANO Soccerhalle Bad Kreuznach

Nikolauscamp 05.12. – 07.12.2014

05er-Fußballschulen Fördertrainings

Ort: URANO-Soccerhalle in Bad Kreuznach

Montags Jahrgang 2005/2006 15.30 – 17.00 Uhr

Dienstags Jahrgang 2004/2005 15.30 – 17.00 Uhr

Jahrgang 2002/2003 17.15 – 18.45 Uhr

Donnerstags Jahrgang 2004/2005 15.30 – 17.00 Uhr

Jahrgang 2002/2003 17.15 – 18.45 Uhr

Die genauen Termine und weitere Informationen zur 05er Fußballschule

inkl. Anmeldeformular stehen unter folgendem Link für dich

bereit:

www.05er-Fußballschule.de

Die Partner der 05er Fußballschule

Start Kartenvorverkauf für das

Auswärts spiel in Möchengladbach

Heute ist der freie Kartenvorverkauf für das Auswärtsspiel des

1. FSV Mainz 05 bei Borussia Mönchengladbach (Sonntag,

5. Oktober, 17:30 Uhr) online unter www.mainz05.de sowie

im 05er Fanshop an der Coface Arena gestartet. Im Rahmen des

heutigen Heimspiels gegen TSG 1899 Hoffenheim gibt es an Kasse

5/6 ab drei Stunden vor Anpfiff bis 23 Uhr einen Sonderverkauf

für Gladbach-Karten an den Stadionkassen 5 und 6.

Tickets für die Partie bei Borussia Mönchengladbach kosten für

Sitzplätze 31,50 Euro sowie für Stehplätze 15,50 Euro (12 Euro

ermäßigt). Alle Ticketpreise enthalten 1 Euro Vorverkaufsgebühr.

Für die klimafreundliche und bequeme Anreise nach Mönchengladbach

setzt der 1. FSV Mainz 05 Fanbusse ein. Ein Ticket für den

Bus kostet 24 Euro und ist ebenfalls online unter www.mainz05.

de sowie im 05er Fanshop an der Coface Arena erhältlich. Die

Busse fahren am Spieltag um 12 Uhr am Bruchwegstadion ab


68

ENGAGEMENT 05ER KIDSCLUB

Der 05er KidsClub beim Mannschaftsfotoshooting mit den Profis

KidsClub-Kinder der große Auftritt. Lachen, winken

und die La-Ola-Welle für die Kameras, die

Kinder waren mit viel Freude dabei!

Zwar vergingen die Schnappschüsse wie

im Flug, doch was blieb, war ein einmaliges

Erlebnis für die Kinder!

23 Kinder erleben die Profis hautnah

Nachdem sich im Profikader zum Ende der

Transferperiode noch einige Veränderungen

ergaben, durfte der 05er KidsClub beim zweiten

Mannschaftsfotoshooting natürlich nicht

fehlen.

Auch Johannes, das Maskottchen des 05er

KidsClub, war wie immer mittendrin statt nur

dabei! Diese Möglichkeit nutzten die teilnehmenden

KidsClub-Kinder mit großer Freude, um

sich mit Johannes vorab ablichten zu lassen.

Umringt von den Profis und mit Blick

auf die Fotografen startete also auch für die

Für den jungen Markelos ergab sich an

dem sonnigen Mittag ein weiteres Highlight.

Mit Stefanos Kapino konnte er sich dabei in

seiner griechischen Muttersprache austauschen.

Worüber sich die Beiden unterhielten, bleibt

unbekannt, aber

Markelos wird diesen

Moment mit Sicherheit

noch lange in

Erinnerung behalten.

Kontakt Telefon: 06131-37550-19 · E-Mail: 05er-kidsclub@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


Soziale Projekte 69

ENGAGEMENT 05ER YOUNGSTERS

Derbyabend mit Fotoshooting in der Coface Arena

Mit einem 2:2 trennten sich die 05er und

Rhein-Main-Rivale Eintracht Frankfurt am

Dienstag in der Commerzbank-Arena. Die 05er

Youngsters verfolgten den Teilerfolg unseres

Teams in der Lounge in dessen Heimspielstätte.

Wo sich die Gelegenheit schon einmal bot,

nutzten sie das leere Stadion ganz nebenbei für

eigene Zwecke…

Während sich knapp 60 Kilometer entfernt

unsere 05er intensiv auf das abendliche

Rhein-Main-Derby bei der Frankfurter Eintracht

vorbereiteten, verbrachten die 05er Youngsters

die Zeit bis zum Anpfiff auf ganz besondere

Weise – mit einem professionellen Fotoshooting

für den neuen Flyer des Jugendclubs!

Nach der Begrüßung durch das Youngsters-

Team begann die „Arbeit“ für die 16 Models:

Von Fotograf Manuel Debus angeleitet wurden

sie nacheinander an verschiedenen Locations

geshootet. Am Spielfeld, auf der Coface-Haupttribüne,

in der Heimkabine und schließlich jubelnd

in der Event-Lounge wurde posiert. Letztere

Szene wiederholte sich zur großen Freude aller

Youngsters noch vor dem Halbzeitpfiff dank Jonas

Hofmann und Shinji Okazaki gleich zweimal

ganz ungestellt.

Mit Hot Dogs, Snacks, Apfelschorle,

Sprite und Co. bestens verpflegt, verfolgten

die Jugendlichen das stimmungsvolle Derby in

den gemütlichen Sesseln der Lounge im Herzen

unserer Arena. Die Tatsache, dass die 2:0-Führung

am Ende nicht für einen prestigeträchtigen

Auswärtssieg reichte, störte sie nach dem

abwechslungsreichen und spannenden Abend nur

kurz – gejubelt wurde schließlich schon vor dem

Spiel…

Stephan (18), 05er-Youngsters-Redaktionsmitglied

Kontakt Telefon: 06131-37550-37 · E-Mail: 05er-youngsters@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


70

ENGAGEMENT 05ER YOUNGSTERS

Übernachten in der Volkswagen Arena des VfL Wolfsburg

05er Youngsters auf Auswärtsfahrt

Ferienprogramm mal anders – am 9. Spieltag, dem

26. Oktober, empfängt der VfL Wolfsburg den 1.

FSV Mainz 05 in der Volkswagen Arena.

Zu diesem Ereignis bieten wir euch eine ganz

besondere Auswärtsfahrt an.

Kommt mit uns nach Wolfsburg, schaut das

Spiel unserer 05er und bleibt gleich über Nacht.

Gemeinsam mit dem WölfeClub Juniorteam,

dem Jugendclub des VfL, erlebt ihr die Bundesligapartie

und bekommt vor und nach dem Spiel ein

reichhaltiges Buffet in deren „Club45“.

Wie unsere Profis zuvor, könnt auch ihr euch

dann im Kicken mit unseren Gastgebern messen,

ehe es bei Nacht eine gemeinsame Taschenlampen-Führung

durch die Arena gibt.

Geschlafen wird in den Katakomben der

Heimspielstätte der Wölfe. Nicht nur ein Erlebnis für

VfL-Fans! Am nächsten Morgen erwartet euch dann

mit einem Besuch im „Phaeno“ die aufregende Welt

der Phänomene. Lasst euch überraschen!

Ein letztes gemeinsames Mittagessen markiert

den Schlusspunkt einer aufregenden Auswärtsfahrt!

Die Kosten für die Teilnahme liegen bei 30€.

Darin enthalten sind die Fahrt-, Übernachtungs- und

Programmkosten sowie die Vollverpflegung vor Ort.

Seid dabei, unterstützt unsere Profis beim Spiel

vor Ort und lernt neue Freunde kennen.

Meldet euch jetzt an und sendet uns eine

Mail mit dem Stichwort „Wolfsburg“ an 05eryoungsters@mainz05.de.

Wir bitten zu beachten, dass die Teilnehmerzahl

begrenzt ist und wir uns gegebenenfalls ein

Losverfahren vorbehalten.

Anmeldeschluss ist der 12. Oktober 2014.

Über die Teilnahme werdet ihr nach Ablauf der

Anmeldephase informiert.

Du möchtest gerne mitkommen, aber bist

noch kein Mitglied bei den 05er Youngsters? Kein

Problem! – werde jetzt Mitglied und melde dich für

die exklusive Fahrt nach Wolfsburg an!

Kontakt Telefon: 06131-37550-37 · E-Mail: 05er-youngsters@mainz05.de · Internet: www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement”


Holiday land REiSEECKE

Albert-Stohr-Str. 1 · 55128 Mainz-Bretzenheim

Tel.: 06131/369697· Fax: 369698

www.holidayland-reiseecke-mainz.de

reiseecke-mainz@ holidayland.de

Autos sind unsere Welt.

scherer-gruppe.de


PM

72

1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga

05ER LOGENPARTNER

SAISON 2014/2015

Autohaus Karl + Co. GmbH & Co. KG

löhr

gruppe 1892

print meister.de

schnell und einfach drucken


Social Media 73

05 IM NETZ

BUNDESLIGA-TIPPSPIEL

VIA 05-APP

Die ersten Fans haben beim

Bundesliga-Tippspiel bereits die

ersten Preise abgeräumt. Seit dieser

Saison bietet Mainz 05 in seihttp://www.mainz05.de

www.facebook.com/1fsvmainz05

(GLOBAL PAGE)

www.facebook.com/1fsvmainz05en

(LOCAL PAGE Englisch)

www.facebook.com/1fsvmainz05jp

(LOCAL PAGE Japan)

www.facebook.com/1fsvmainz05kr

(LOCAL PAGE Korea)

http://instagram.com/1fsvmainz05

https://twitter.com/1FSVMainz05

(deutscher Twitter)

https://twitter.com/Mainz05en

(englischer Twitter)

https://twitter.com/mainz05_jp

(japanischer Twitter)

https://twitter.com/mainz05_kr

(koreanischer Twitter)

https://de.foursquare.com/1fsvmainz05

https://plus.google.com/+1FSVMainz05

KOMMENTAR

DER WOCHE

Kristin Möller Hätte arsenal

die woche gegen mainz spielen

müssen, wären die ja total untergegangen!

wenn ich mir die

tabelle so anguck, könnte man

die saison ja mal beenden

ner offiziellen

Applikation von

Tobit.Software

ein Bundesliga-

Tippspiel an. Hier wird Spieltag für

Spieltag getippt und ein Preis an

den Tagessieger ausgeschüttet. Im

Gegensatz zum früheren Tippspiel

auf der Facebook-Seite gibt es jetzt

jeden Spieltag einen Preis aus dem

Fanartikel-Sortiment von Mainz 05.

Getippt werden dabei nicht nur

die Spiele unserer Nullfünfer. Eine

frühzeitige Tippabgabe (vor dem

Anstoß des Freitagabendspiels der

Bundesliga) lohnt sich auch daher,

weil bei Punktegleichstand der

Zeitpunkt der Tippabgabe – je früher,

desto besser – als Vergleich herangezogen

wird.

Die Nutzer der 05-App haben das

Tippspiel gewiss schon entdeckt.

Allen anderen Fans sei angeraten,

sich die Applikation im App-Store

herunterzuladen. Es gibt sie für

iOS, Android, Blackberry und

WindowsPhone. Der Download

lohnt sich nicht allein aufgrund des

Tippspiels. Die App versorgt den Fan

mit den aktuellsten Informationen

rund um die Nullfünfer!


74

SCHARFE FLANKE

von Claus Höfling

DIE NÄCHSTEN TERMINE

26

• Bundesliga: 05 – 1899 Hoffenheim (20.30, Coface Arena)

27

• Dritte Liga: RW Erfurt – 05 II (14.00)

• U15-RL: 05 – TSV Schott Mainz (14.30, Bruchweg)

• Haba, 2. Liga: BSV Sachsen Zwickau – 05 (17.00)

28

• U17-Buli: 05 – Greuther Fürth (13.00, Nieder-Olm)

• U17-RL: 05 II – SV Gonsenheim (13.00)

Luftlinie sind es nach Mainz nur 6.602 km! Womöglich kann

also Fußball-Profi Manuel Friedrich seinen neuen Klub zu einem

Freundschaftsspiel gegen seinen früheren überreden. FSV Mainz

05 gegen Mumbay City FC hieße diese Begegnung. Es fällt

nicht schwer zu vermuten, dass dann auch ein Rückspiel in

deren 55.000 Zuschauer fassenden Stadion den Milliardenmarkt

Indien erschließen könnte. Und Achtung: Mumbay City CF

ist in Pflichtspielen unbesiegt! Das erste Pflichtspiel seit der

Vereinsgründung Anfang diesen Jahres kommt nämlich erst.

Am 12. Oktober beginnt die neu installierte „Indian Super League“

mit acht Teams und endet schon am 20. Dezember. Insofern ist

diese Liga für die FIFA ein Vorbild für alle Ligen der Welt, denn bei

einem derart straffen Zeitplan könnte man problemlos ab 2022

alle vier Jahre eine Januar-WM in Katar stattfinden lassen.

Es ist allerdings nicht anzunehmen, dass die importierten Stars

der indischen Liga 2022 noch aktiv sind, wenn man die Namen

Alessandro del Piero oder David Trezeguet liest.

Zum interessanten Regelwerk gehört, dass jedes Team mindestens

sieben Ausländer haben muss – aber auch 14 indische Fußballer

und sogar vier davon aus der Stadt, in der der Club ansässig ist.

Fußball soll bekannt gemacht werden, durch die frische Liga – das

muss das Wortspiel erlaubt sein: Fußball bald „in“ in Indien?

Neben Manuel Friedrich als deutscher Vertreter und Nicolas Anelka

ist ein offensichtlich besonders eifriger Ländersammler in Mumbai

reaktiviert: Der Schwede Fredrik Ljungberg war nach seinen erfolgreichen

englischen Zeiten auch noch in USA, Schottland und Japan

– jetzt nach (!) seinem Karriereende 2012 in Indien.

Der Mumbay City FC in der beschaulichen 12-Millionen-Metropole

gehört übrigens zwei Bollywood-Schauspielern. Dass Manuel

Friedrich in seinem indischen Verteidigungsspiel nun Singen und

Tanzen integrieren muss, ist allerdings nicht zu erwarten. Schießen

und Grätschen reicht. Auch in Indien.

(alle Kolumnen auch auf www.fussball-kolumne.de)

29

30

01

02

03

04

05

06

07

08

09

10

11

• Dritte Liga: 05 II - Holstein Kiel (14.00, Bruchweg)

• U19-Buli: 1899 Hoffenheim - 05 (13.00)

• U15-RL: 1. FC Saarbrücken - 05 (14.30)

• Bundesliga: Bor. Mönchengladbach - 05 (17.30)

• U17-RL: 1. FC Saarbrücken II - 05 II (12.00)

• U17-RL: 05 II - JFV Rhein-Hunsrück (16.30, Bruchweg)

• U15-RL. 05 - Eintracht Trier (14.30, Bruchweg)

• Haba, 2. Liga: 05-Frauen - TV Beyeröhde (19.30)


1. FSV Mainz 05

www.mainz05.de

1. klimaneutraler Verein der Bundesliga


76

mainz

ENTEGA ist meins

und Mainz.

Ökostrom geht günstiger – 05er Fans

nutzen den Heimvorteil.

Günstig für Sie. Gut fürs Klima. Als Energieversorger vor Ort bieten wir allen

Mainzern CO 2 - und atomstromfrei erzeugten Ökostrom zu dauerhaft günstigen

Preisen – z. B. mit unserem ENTEGA Ökostrom online. Gerne beraten wir Sie auch

persönlich. Besuchen Sie uns im ENTEGA Point, Seppel-Glückert-Passage 1

in Mainz.

Heimvorteil nutzen und wechseln!

0800 7800 222 05 (kostenfreie Servicenummer)

entega.de/online

entega.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine