Stadionzeitung_Nr9_Moenchengladbach

1fsvmainz05

Ausgabe 09, 2013/14, 14.12.2013 1,00 €

1. FSV Mainz 05

Bor. Mönchengladbach


Inhalt

Gewinne 2x2 VIP-Tickets inkl. Zugang zur Mainzer

Business-Lounge für das Spiel gegen SC Freiburg!

Jetzt mitmachen: www.bitburger.de/mainz05

AUSGABE 09, 2013/14

Wenn aus Spieltag

Festtag wird.

Unsere Nullfünfer

10 Frohes Fest.

Die Nullfünfer wollen sich und ihren

Fans ein tolles Heimspiel bescheren. Mit

der Leistung der vergangenen Wochen

sollten sie auch gegen Borussia

Mönchengladbach in der Lage sein zu

punkten.

14 Vorfreude.

In unserem Interview ohne Worte mit

unserem dänischen Verteidiger Bo

Svensson dreht sich diesmal alles um

Weihnachten.

16 Wohlfühlfaktor.

Eine Bank auf links, eine Alternative

fürs Mittelfeldzentrum: Der südkoreanische

Nationalspieler Jo-Hoo Park hat

sich in Mainz glänzend eingelebt und

in der Mannschaft als Stammspieler

etabliert.

Unser Gegner

24 Unaufhaltsam.

Borussia Mönchengladbach ist – neben

dem FC Bayern - die Mannschaft der

Stunde. Die Favre-Elf hat sechs Spiele in

Serie gewonnen und steuert momentan

auf Champions-League-Kurs.

28 Unvorstellbar.

Vor eineinhalb Jahren stürmte Max Kruse

in der Zweiten Liga. Mittlerweile gehört

der Torjäger, den es im Sommer vom

Breisgau an den Niederrhein zog, zum

Kreis der möglichen deutschen WM-

Fahrer.

Unsere Fans

48 Schöne Stunden.

Jo-Hoo Park und Shinji Okazaki schauten

bei der Jahresabschlussfeier des Fan-

clubs „Auf geht’s“ vorbei. Und lernten

einen Fanclub kennen, dessen Engage-

ment sogar Leben zu retten vermag.

Unser Verein

56 Erfolgsstory.

Die Entwicklung steht im Nachwuchsleis-

tungszentrum über allem - dennoch kann

sich auch das andere große E sehen lassen:

Mit guten Ergebnisse haben sich die U19

und U17 an der Bundesliga-Spitze etabliert.

Frohes

Fest.

10

21 25 Jahre und eine Halbzeit.

05-Präsident Harald Strutz zieht im

großen Interview eine Bilanz der ersten

Saisonhälfte

25 Jahre

und eine Halbzeit.

21

Wohlfühlfaktor.

16

Standards

31 Warmup

32 Aufstellungen

35 Rückblick

38 Poster

42 Statistiken

54 Fanshop

64 Notizen

68 05-Engagement

73 Guidos Welt

74 Scharfe Flanke

74 Terminkalender

Offizieller Premium-Partner

Wenn aus Bier Bitburger wird.

Impressum

Herausgeber 1. FSV Mainz 05,Isaac-Fulda-Allee 5, 55124 Mainz, Telefon: 0 6131/3 75 50-0, Telefax: 0 6131/3 75 50-33, info@mainz05.de, www.mainz05.de

Verantwortlich Tobias Sparwasser (Geschäftsführer Medien/PR) Redaktion Silke Bannick, Daniel Haas, Lukas Schmidt Layout, Satz, Litho Mario Schick Weitere Autoren

Tobias Goldbrunner, Claus Höfling, Sebastian Poser, Thorsten Richter, Max Sprick, Guido Schäfer, Heinz Bender, Matthias Schlenger Fotos Torsten Zimmermann, Stefan Sämmer,

René Vigneron-Schulz, Jörg Halisch, Johannes Krzeslack, Imago, DFL (Getty Images) Druck odd GmbH & Co. KG Print + Medien, Otto-Meffert-Straße 5, 55543 Bad Kreuznach,

Telefon: 0 671/8 87 44-0, Fax: 0 671/8 87 44-99, info@odd.de, www.odd.de Anzeigen Marketingabteilung des 1. FSV Mainz 05, Telefon: 0 6131/3 75 50-20, marketing@mainz05.de

klimaneutral

natureOffice.com | DE-218-941094

gedruckt

3


SPIEL DER

HERZEN

Jetzt Tickets sichern!

Im Fanshop, unter www.mainz05.de oder

über die Ticket-Hotline 06131 375500.

SPIEL DER

HERZEN

Die große Charity-Aktion von

Mainz 05 und seinen Fans

SA. 14.12.2013 | 15.30 UHR COFACE ARENA

1. FSV MAINZ 05 – BOR. M’GLADBACH

Herz zeigen, Pins kaufen

Die große Charity-Aktion von

Mainz 05 und seinen Fans

Heimspielzeit ist heute Spiel-der-Herzen-Zeit, und auch in der sechsten Auflage unseres Charity-Projekts geht es wieder darum, Herz zu zeigen für Hilfebedürftige

aus eurer Region in Mainz und Umgebung. Mit dem Erwerb der blinkenden Weihnachtspins kann schon eine kleine Spende ab 2 Euro Großes bewirken. Die

05-Profis, die Mitarbeiter des 1. FSV Mainz 05 und die Partner des Bundesligisten sind schon mit gutem Beispiel vorangegangen und haben gespendet. „Beim

Spiel der Herzen geht es darum, Hilfebedürftigen unter die Arme zu greifen und das Leid derer zu lindern, denen es nicht so gut geht wie uns“, sagt Elkin Soto,

der sich gemeinsam mit seinen Mannschaftskameraden für das Spiel der Herzen mit einer Spende von 4.500 Euro engagiert hat, „mit dieser Aktion können wir

schnell und unkompliziert Menschen aus dieser Stadt Hilfe leisten. Ist doch Ehrensache, dass wir da alle gemeinsam etwas tun wollen.“ In diesem Jahr empfangen

die Medizinische Ambulanz ohne Grenzen, der Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte sowie der Kindergarten Hand in Hand der Lebenshilfe Mainz die

Spendenerlöse zu gleichen Teilen. Für mindestens 2 Euro könnt auch ihr dabei sein – holt euch jetzt euren Pin bei unseren freiwilligen Helfern ab, die heute mit

den Spendendosen durch das Stadion laufen und zeigt euer Herz für Hilfebedürftige aus unserer Mitte.

MIT SPORTLICHER UNTERSTÜTZUNG VON:

4 5


Schnappschüsse

Superstar gestoppt

Mit hohem Engagement und einer bärenstarken

Leistung bieten die Nullfünfer dem Champions-

League-Finalisten Borussia Dortmund Paroli und

hätten einen Punkt verdient gehabt. Einen der besten

Stürmer der Welt, Robert Lewandowski, lassen die

Mainzer nicht zur Entfaltung kommen, trennen ihn

hier fair vom Ball. Nur beim Elfmeter genießt der

Angreifer seine Freiheit ohne Bewacher.

6 7


Schnappschüsse

Durchgetankt

und getroffen

Seine Nürnberger Bewacher schauen

in die Röhre, Shinji Okazaki setzt sich

nach feiner Flanke von Jo-Hoo Park

und perfekter Ballan- und mitnahme

gegen Per Nilsson und Emanuel

Pogatetz durch. Der Japaner erzielt

seinen fünften Treffer in den zurückliegenden

sechs Spielen, beschert den

Mainzern ein 1:1 in Franken.

8 9


Frohes Fest

Das letzte Heimspiel in diesem Jahr steht für die Mainzer an.

Und mit Borussia Mönchengladbach schaut ein richtig starker Gegner vorbei.

Die „Fohlen“ sind zuhause eine Macht, aber auch auswärts können sie

punkten – davor sind die Nullfünfer allemal gewarnt.

Zum Jahresabschluss in der Coface Arena werden die Mainzer aber

nochmal alles geben, um drei Zähler zu behalten.

Text: Tobias Goldbrunner

10 11


Frohes Fest

Wichtig ist, einen Rückstand auszuhalten, die Situation anzunehmen,

den Glauben nicht zu verlieren. Das ist dann auch eine Leistung,

und die haben wir in Nürnberg auf jeden Fall gebracht.“

Thomas Tuchel, 05-Coach

Gut so!

Die Leistung der 05er

gegen den BVB hätte

mindestens einen Punkt

verdient gehabt.

sich aber leider nicht vermeiden, dass wir Niederlagen einstecken mussten.

Doch immer standen und stehen die Nullfünfer auf. So schnell lassen sie

sich nun mal nicht unterkriegen.

So wie sie es am vergangenen Spieltag taten. Als die Männer von Thomas

Tuchel in Nürnberg zurücklagen, aber eindrucksvoll zurückschlugen. „Die

gute Nachricht dieses Spiels ist, dass wir es geschafft haben, es in der

zweiten Halbzeit besser, ab der 65. Minute sogar sehr gut zu machen. Da

hatten wir dann endlich Zutrauen in unser Spiel. Auch das gehört zu einer

Entwicklung. Wichtig ist, so etwas auszuhalten, es anzunehmen, den Glauben

nicht zu verlieren. Das ist dann auch eine Leistung, und die haben wir

auf jeden Fall gebracht“, findet Tuchel. Die Ausbeute der zurückliegenden

vier Partien (sieben Punkte) stimmt den Trainer zufrieden. Gegen zehn Zähler

aus fünf Begegnungen hätte er sicherlich auch nichts einzuwenden. Der

Präsident, er blickt ebenfalls schon zufrieden auf die Hinrunde. „Ich freue

Einmal wurden wir noch wach. Einmal weckte uns die Aufregung, mich, dass wir auch aus Nürnberg mit einem Zähler im Gepäck nach Hause

durchströmte uns dieses Kribbeln. Diese Lust auf mehr. Mehr Punkte. Einmal

zogen wir uns noch an. In Rot und Weiß sind wir noch einmal zu unserer haben“, erklärt Harald Strutz.

fahren konnten. Es ist ein schönes Gefühl, 20 Punkte auf dem Konto zu

Heimstätte gepilgert. Und genau dort wollen wir in diesem Jahr noch ein Zum Abschluss der Hinrunde treten die Mainzer am kommenden Wochenende

in Hamburg an, hier und heute wollen sie gegen Gladbach punkten.

letztes Mal jubeln, feiern, uns über drei Punkte freuen. Im letzten Heimspiel

des Jahres gegen Borussia Mönchengladbach, die zuletzt sechs Mal in Folge

siegreiche Mannschaft der Stunde. Unsere Hinrunde, sie hatte Höhen Brust an. Acht Heimsiege hat die Auswahl von Lucien Favre in Folge er-

Kein leichtes Unterfangen, schließlich reisen die „Fohlen“ mit breiter

und Tiefen. Wir erlebten Siege direkt zum Auftakt gegen Stuttgart, Freiburg

und Wolfsburg. Wir triumphierten im Derby gegen Frankfurt. Es ließ ihren besten Zeiten nicht. Zudem gewannen die Gladbacher ihre letzten

rungen. So viel am Stück schafften selbst Netzer, Heynckes und Co. zu

sechs Liga-Partien allesamt. Nationaltorhüter

Marc-André ter

Stegen kassierte dabei nur drei

Gegentreffer. Die Borussen haben

mit Max Kruse und Raffael

(beide acht Tore) zwei ungemein

effiziente Goalgetter. Und als

Tabellenvierter pirschen sich die

heutigen Gäste ganz, ganz nah

an die großen Drei heran, sind

zur Zeit punktgleich mit Borussia

Dortmund. In den zurückliegenden

Vergleichen wechselten

sich die Mainzer und Gladbacher

munter ab. Drei Mal in Serie

siegten die Nullfünfer, die letzten

vier Duelle holten sich die

Rheinländer. Es müssten also

jetzt wieder Tuchel und seine

Spieler dran sein.

Die Mainzer sind jedenfalls gewarnt,

aber auch gerüstet. Und

sprühen nur so vor Tatendrang.

„Wir haben uns gute Ziele gesetzt,

denken aber von Spiel zu

Spiel. Es wäre natürlich schon

klasse, wenn wir unter die ersten

Acht kommen. Dafür tue ich auf jeden Fall mein Bestes“, kündigt Joo-

Ho Park. Starker Achter sind die Nullfünfer bereits. Mit zwei Siegen zum

Abschluss des Jahres könnten sie sich dort halten. Und entspannt in die

Weihnachtszeit gehen. Gemütlich die Feiertage genießen. Und sich auf die

nächsten Taten in der heimischen Arena freuen. Am Wochenende rund um

den 1. Februar geht es in der Coface Arena weiter. Dann schaut der SC

Freiburg vorbei. Einmal feuern wir unsere Nullfünfer also noch an. Einmal

halten wir stolz unsere Schals hoch. Und einmal bejubeln wir hoffentlich

noch einen Sieg, bevor das Jahr endet. Und die Mainzer Fußballer glücklich

und zufrieden zurückblicken.

Duo mit Torriecher.

Shinji Okazaki und Eric Maxim

Choupo-Moting haben in

den vergangenen Wochen die

meisten 05-Tore erzielt.

12 13


Ohne Worte

Seit sechs Jahren und fast sechs Monaten ist Bo Svensson ein Nullfünfer und fühlt sich pudelwohl. Der Däne freut

sich nun auf das Hinrunden-Heimfinale gegen seinen Ex-Verein Borussia Mönchengladbach und auf Weihnachten

mit der Familie.

Was ist das Beste an der Vorweihnachtszeit?

Hast du schon ein paar Geschenke gekauft?

Feierst du in Deutschland oder Dänemark?

Bo Svensson

ist auf das Duell mit der

Borussia gespannt.

Fühlst du dich nach so langer Zeit in Mainz schon

heimisch?

Nach einer Studie sind die Dänen die glücklichsten

Menschen der Welt – stimmt das?

Was macht die Achillessehne?

Interview: Silke Bannick

Fotos: Torsten Zimmermann

Hallo Bo. Glaubst du an den Weihnachtsmann?

Heute ist das Spiel der Herzen – schon gespendet?

Was gibt es heute für ein Spiel gegen Gladbach?

Was ist für die 05er diese Saison drin?

14 15


Joo-Ho Park

J-H

PARK

Das Land des Lächelns liegt Joo-Ho Park am Herzen, weil er dort seine Profi-Laufbahn begann.

Und sein bester Freund in der Mainzer Mannschaft ist Japaner. Gemeinsam mit Shinji Okazaki kann

Joo-Ho Park herzlich lachen. Gerne und häufig. Nur auf dem Fußballplatz versteht

der Mainzer Linksverteidiger keinen Spaß.

Text: Sebastian Poser

16 17


Joo-Ho Park

Abgeluchst.

Jo-Hoo Park findet

sich in der Bundesliga

immer besser zurecht

und überzeugt nicht

nur – wie hier gegen den

Bremer Eljero Elia – als

Balldieb.

sterschaft, sicherte sich 2012 mit dem Gewinn des Schweizer Pokalwettbewerbes

gar das Double. Bei seiner ersten Station in Europa. Und ohne sich

Er musste erst nach Spanien fliegen, um ein wenig Deutsch zu lernen.

Damals, im Trainingslager, als sich Joo Ho Park mit seinen Teamkollegen

eigentlich nur per Zeichensprache unterhalten konnte, weil die übrigen

Fußballspieler des FC Basel kein Koreanisch und der Koreaner selbst nur sehr

lückenhaftes Englisch sprach – und kein

einziges Wort Deutsch. Die Übungseinheiten

wirklich verständigen zu können.

Der elffache südkoreanische Nationalspieler lässt lieber seine Füße sprechen.

Mit oder ohne Ball. Die Außenlinie rauf, die Außenlinie runter. Park

läuft und läuft und läuft und auch deshalb läuft es für Park in Rheinhessen.

Alle bisherigen 15 Partien hat die Mainzer Neuerwerbung bisher absolviert,

bereits 1293 Bundesliga-Minuten auf dem Buckel. Hinter seinen Defensivkollegen

Nikolce Noveski und Zdenek

Pospech der Bestwert im Team des

unter spanischer Sonne haben den

Wir haben uns gute Ziele gesetzt, denken

Tabellenachten. Trainer Thomas Tu-

Linksverteidiger weitergebracht. Nicht nur

chel bescheinigt Park eine „große

aber von Spiel zu Spiel. Es wäre natürlich schon

im sportlichen Sinn. „Auf Deutsch“, sagt

Selbstverständlichkeit in seinem

der 26-Jährige, „verstehe ich die wichtigsten

klasse, wenn wir unter die ersten acht kommen. Spiel“, setzte seinen „im Training

Wörter, die es auf dem Fußballplatz

ballsichersten Spieler", so Tuchel,

Dafür tue ich auf jeden Fall mein Bestes.“

braucht. Und ich weiß, wie man sagt: Ich

zuletzt gegen den 1. FC Nürnberg

sogar ohne Bedenken auf der wichtigen

Position in der Mittelfeldzentrale ein. Und der gelernte Außenverteidiger,

Asia-Duell.

Der Südkoreaner

Joo-Ho Park und der

Japaner Hiroshi Kiyotake

könnten sich auch

im nächsten Jahr bei

der WM gegenüberstehen.

der neben den drei Titeln mit Basel in den vergangenen fünf Jahren auch

noch die japanische Meisterschaft mit Kashima Antlers und den japanischen

Pokal mit Júbilo Iwata holte, gibt auch dort alles. Für seine großen Ziele: einen

Titel mit Mainz 05. Und für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft im kommenden

Jahr in Brasilien. „Es ist toll, mit der südkoreanischen Mannschaft zu

spielen und bei der WM dabei zu sein. Unsere Heimat ist natürlich von großem

Stolz erfüllt, dass das Team dorthin fährt. Immerhin ist das das größte internationale

Fußballfest. Ich freue mich schon sehr darauf“, sagt Park, der auch deshalb

den Weg nach Rheinhessen wählte, um sich für eine WM-Nominierung

zu empfehlen. Das funktionierte in der Schweizer Liga nicht immer, auch wenn

sich Park mit den Baselern in der Champions- und Europa-League präsentieren

konnte, dort gegen europäische Topteams wie Manchester United, die Tottenham

Hotspurs oder – im vergangenen Europa-League-Halbfinale – gegen den

späteren Cup-Sieger FC Chelsea am Ball war. Auch auf den FC Bayern traf der

Südkoreaner mit seinem Team. 2012, im Achtelfinale der europäischen Königsklasse.

Und schied aus. Mit 0:1. Und 0:7. Ein Debakel, das Park nachhaltig

von der Qualität der der deutschen Fußball-Beletage überzeugte. „Jedes Spiel

in der Bundesliga“, sagt der Außenverteidiger, „hat internationales Niveau.

Darum fand ich es am Anfang sehr schwierig. Doch mittlerweile habe ich mich

relativ gut daran gewöhnt und fühle mich auf dem Platz immer besser. Die Bundesliga

will Meister werden! Das habe ich damals im Trainingslager gelernt und nicht

mehr vergessen.“

Das vorrangigste Ziel im Leben eines Profi-Fußballers – eingebrannt in Parks

Kopf. Sein deutscher Sprachschatz ist zwar auch Jahre später noch überschaubar,

doch dieser eine Satz kommt weiterhin wie aus der Pistole geschossen

– auch wenn der in der Zehn-Millionen-Metropole Seoul geborene

Koreaner nach der Beantwortung der Saisonziel-Frage grinst wie einer, der

sein Gegenüber im Unklaren darüber lassen möchte, ob die so eben getätigte

Aussage wirklich vollkommen ernst zu nehmen ist. Park sitzt der Schalk

im Nacken. Aber immerhin: Er hat nicht gelogen. Zumindest nicht damals.

Der neue Mainzer Außenverteidiger, seit vergangenem Sommer in Diensten

der Nullfünfer, gewann mit den Schweizern 2012 und 2013 die Landesmei-

hat einfach ein sehr hohes Niveau, jedes Spiel ist sehr anstrengend

und kein einziges Match einfach.“

Beste Voraussetzungen also für den ehemaligen Kapitän der koreanischen

U19- und U20-Nationalmannschaft, um sich in Mainz für den Trip nach Brasilien

zu empfehlen. „Die WM“, sagt er, „ist für jeden Fußballer das höchste

Ziel. Ich habe schon alle Wettbewerbe bestritten, Champions League, Europa

League, Meisterschaft, Cup. Aber eine Weltmeisterschaft fehlt mir noch.“

Ein Traum, der für Park in Erfüllung gehen soll. Einer von zweien, die er für

seine Zeit in Mainz hegt. Auf den anderen wird Park wohl noch ein Weilchen

warten müssen. Zumindest bis zur kommenden Saison. Um hinter seine wohl

nicht ganz ernst gemeinte Aussage, auf Deutsch ein umso dickeres Ausrufezeichen

zu setzen.

18 19


Interview

Mit guter Bilanz in

die Halbzeitpause

Kaum ist die Saison 2013/2014 angepfiffen worden, ist sie zur Hälfte wieder

der neue

die überraschung in der

business-klasse.

Mit intellilink, unserem einzigartigen infotainmentsystem.

Weitere überraschungen auf opel.de

rum. Für den 1. FSV Mainz 05 war das Halbjahr ein wenig wie eine Achterbahnfahrt.

Nach einem tollen Start mit drei Siegen in Folge kam erst

einmal eine Durststrecke, doch auch in diesem Jahr haben sich die 05er

nicht aus der Ruhe bringen lassen. Am Ende war das Team von Thomas

Tuchel auch sportlich wieder obenauf und der Verein wirtschaftlich besser

gestellt denn je. Wir haben mit unserem Präsidenten Harald Strutz

über ein ganz besonderes Halbjahr gesprochen.

kraftstoffverbrauch innerorts 16,7–4,6 l/100 km, außerorts 7,9–3,3 l/100 km, kombiniert 11,0–3,7 l/100 km;

cO 2 -emission kombiniert 258–99 g/km (gemäß VO (eg) nr. 715/2007). effizienzklasse g–a+

21


Interview

Herr Strutz, für Sie war das erste Halbjahr

der laufenden Saison ein ganz besonderes.

Als dienstältester Präsident der Bundesliga

haben Sie auf der diesjährigen Mitgliederversammlung

Ihr 25-jähriges Jubiläum gefeiert.

Wie fühlt man sich nach einem Vierteljahrhundert

im Amt?

Sehr gut! Obwohl es am Anfang wirklich nicht leicht

Eingespieltes Team.

war. Mein erstes Spiel als Vereinspräsident haben Harald Strutz und 05-Manager

wir gleich 1:6 gegen Meppen verloren, außerdem Christian Heidel arbeiten seit

Jahrzehnten zusammen.

hatten wir in den ersten Jahren meines Amts massive

finanzielle Probleme. Uns stand das Wasser bis

zum Hals, für uns ging es ums nackte wirtschaftliche

Überleben. Aber gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen, die übrigens zumeist

auch schon über 20 Jahre im Amt sind, haben wir es geschafft, den Ver-

Trainer von uns gegangen, der in der Vereinsgeschichte der 05er

Apropos Stil – mit Wolfgang Frank ist in diesem Herbst ein

ein zu konsolidieren. Es waren spannende Jahre, und wenn ich zurückdenke eine Schlüsselfigur war und ein langjähriger Wegbegleiter für

bin ich sehr stolz auf das, was wir gemeinsam in Mainz geschaffen haben.

Sie …

Ohne Wolfgang Frank gäbe es Mainz 05 wie wir es heute kennen nicht.

Im krassen Gegensatz zur hohen Schuldenlast, mit der Sie Mainz Sein Tod geht uns allen sehr nahe. Er war ein besonderer Mensch

05 1988 übernommen haben, konnten Sie im Herbst gemeinsam mit und ein besonderer Trainer, Fußballfachmann und Visionär, seiner Zeit

Christian Heidel Rekordgewinne für den Verein vermelden …

oft voraus. Leider hatten wir damals noch nicht die wirtschaftlichen

In der Tat – wir konnten 8,3 Millionen Gewinn bei einem Gesamtumsatz von Mittel, seine Visionen umgehend umzusetzen, aber jetzt haben wir

68,4 Millionen Euro bilanzieren, das ist schon eine fantastische Sache für unseren

Verein. Insbesondere wenn man bedenkt, dass wir vor 25 Jahren kurz heute noch. Sowohl bei uns im Verein als auch im Deutschen Fußball

es geschafft. Er hat uns geprägt, und seine Handschrift erkennen wir

vor dem finanziellen Abgrund standen. Jetzt sind wir ein Club, der schwarze im Allgemeinen. Wir mussten leider viel zu früh von ihm Abschied

Zahlen schreibt, und das ist leider nicht selbstverständlich im Profifußball. nehmen.

Mainz 05 hat den dienstältesten Präsidenten, den dienstältesten

Manager und den zweitdienstältesten Trainer bei einem Verein, der

Vorstand ist in fast der exakt gleichen Konstellation auch schon seit

über 20 Jahren zusammen – woran liegt es, dass die Protagonisten den

05ern schon so lange die Treue halten?

Für uns alle ist Mainz 05 ein Stück weit Herzenssache. Es schweißt zusammen,

wenn man erlebt hat, was wir gemeinsam erlebt haben. Wir stehen für Kontinuität,

und diese ist meines Erachtens auch ein entscheidender Faktor für unseren

Erfolg. Genau wie Christian Heidel, der sich mit seinem unglaublichen Geschick

in der Transferpolitik nicht nur einen großartigen Namen im deutschen Fußball

erarbeitet, sondern auch die Grundlage für unseren wirtschaftlichen Erfolg bereitet

hat. Außerdem haben wir einen klaren Weg definiert, den wir mit Mainz

05 gehen wollen, eine Vereinsphilosophie. Und nach dieser suchen wir auch

unsere Trainer aus. Der sportliche Stil, die Handschrift, das muss zu Mainz 05

passen. Thomas Tuchel steht für den offensiven, modernen Fußballstil, für den

auch Mainz 05 steht. Er weiß, dass er zu 100 Prozent unser Vertrauen genießt

und nicht gleich um seinen Job fürchten muss, wenn er mal einige Spiele verliert.

Ich denke, diese ruhige und vertrauensvolle Arbeitsatmosphäre ist gut für

die Arbeit eines Trainers, und auch unsere Arbeit allgemein. Die vergangenen

Jahre waren die erfolgreichsten der Vereinsgeschichte, unsere Strategie der

Kontinuität als Basis für die Zukunft geht also auf.

Für den 1. FSV Mainz 05 war es in den ersten Monaten dieser

Saison auch sportlich nicht immer leicht. Nach einem fulminanten

Start mit drei Siegen gab es erst höchstes Lob in den Medien,

dann prophezeite der Blätterwald nach einigen sieglosen Spielen

und dem Pokal-Aus bereits den Mainzer Abstieg. Wie haben Sie

das erlebt?

Wir haben mit Mainz 05 schon viel Schlimmeres erlebt. Außerdem war

die Saison ja noch jung und kein Anlass zur Panik gegeben. Sicher war

das Ausscheiden aus dem DFB-Pokal extrem ärgerlich, und auch die

teils sehr unglücklichen Niederlagen lassen ein wenig den Eindruck hängen,

dass wir viel liegen gelassen haben in diesen Wochen. Dennoch

müssen wir uns bewusst machen, dass es für uns immer noch ein großer

Erfolg ist, überhaupt in der Bundesliga zu spielen und uns jede Woche in

einer der Top-Ligen der Welt mit den Mannschaften messen zu dürfen.

Wir haben auch in dieser Durtstrecke guten Fußball gezeigt. Ich hatte

zu keinem Zeitpunkt Zweifel, dass wir aus dem Tal wieder rausfinden

würden. Und so ist es dann ja auch gekommen.

Also überwiegt beim Rückblick auf die erste Saisonhälfte bei Ihnen

Zufriedenheit?

Klar ist für uns nicht immer alles optimal gelaufen. Wir mussten in die-

sem Jahr viele Verletzungen von Stammspielern kompensieren, sei es Wie gehen Sie heute in das Spiel?

Niko Bungert oder Julian Baumgartlinger, die mit ihrer Erfahrung und Mit großer Vorfreude. Ich freue mich einfach sehr auf ein letztes packendes

Stärke Führungsspieler auf dem Platz waren und uns schmerzlich fehlen.

Der zusätzliche personelle Umbruch in diesem Sommer mit vielen chengladbach ist sicher eine der großen Überraschungen diese Saison,

Heimspiel vor der Winterpause gegen einen starken Gegner. Borussia Mön-

Neuzugängen erfordert zudem Zeit, sich als Mannschaft zu finden, Vertrauen

in die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln und es beizubehalten, Mannschaft hat auch in dieser Hinrunde wieder bewiesen, dass sie sich

gegen sie zu bestehen wird auf jeden Fall ein harter Brocken. Aber unsere

auch wenn es nicht gut läuft. Unsere Mannschaft hat das richtig gut auch in dieser starken Liga vor niemandem verstecken muss, weil sie nicht

hinbekommen und sich nicht unterkriegen lassen, auch die jungen Spieler

haben Verantwortung übernommen

nur fantastisch Fußball spielt, sondern auch leidenschaftlich um jeden Zentimeter

Rasen, jeden Ball und

Nicht nur für

und sich prima hier entwickelt. Wir stehen

dazu zur Saisonhalbzeit recht solide

Wir haben auch in der Durtstrecke guten Fuß-

dafür auch mit einem Sieg

jeden Punkt kämpft und sich

sie: Nicht Brick nur lane für

in der Tabelle da – es gibt also keinen

belohnen will. Mit unserem

ball gezeigt. Ich hatte zu sie: Nicht

keinem Brick Zeitpunkt

nur

Zweifel, lane für

Grund für mich zu klagen.

tollen Publikum im Rücken

dass wir aus dem Tal wieder sie: rausfinden Brick würden“ lanehaben wir heute eine gute

Erinnern Sie sich eigentlich noch an

Chance auf einen letzten

das erste Ligaspiel des 1. FSV Mainz

Heimsieg in dieser Hinrunde.

05 gegen Borussia Mönchengladbach 1999?

Puh … das war noch zu Zweitligazeiten. Und genau wie das heutige Nach dem Spiel geht es in die Winterpause. Wie verbringen Sie

Spiel auch im Winter, Jürgen Klopp hat damals noch gespielt. Ich meine die Weihnachtstage?

es war ein 0:0, bei dem wir lange überlegen waren, aber Gladbach stand Natürlich im Kreise meiner lieben Familie. Ganz entspannt zu Hause. Ich

hinten sicher und hat uns das Leben ziemlich schwer gemacht.

freue mich schon drauf.

Nicht nur für

sie: Brick lane

Fahrzeugdarstellung zeigt Sonderausstattung und ist von unten stehenden Angaben losgelöst.

DER NEUE MINI Brick Lane.

Frisch gestylt: Seine markanten Außenspiegel sowie die Motorhaubenstreifen

und Banana Stripes auf dem Dach in Lemon Yellow , Alien Green

(siehe Abb.) oder Energy Pink leuchten Ihnen den Weg.

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten

und ein gutes und gesundes neues Jahr.

Ihr MINI-TeamN

17.800,00 EUR

22 Monatliche Rate:

EUR*

23

MINI Smile:

Optionale

Vollkaskoversicherung

für nur

9,99 Euro

mtl**

UNSER LEASINGBEISPIEL: MINI ONE 55kW Neuwagen

Midnight Black metallic, Stoff Cosmos Carbon Black, 16" LMR 6-Star, Twin Spoke

schwarz, Klimaanlage, Brick Lane Paket, Ausstattungspaket Salt: Lichtpaket, Ablagenpaket

u.v.m.

Fahrzeugpreis:

Leasing-Sonderzahlung:

0,00 EUR

Laufzeit:

36 Monate

Laufleistung p.a.:

10.000 km

189,00

st

MINI Smile:

Optionale

Vollkaskoversicherung

für nur

MINI Smile:

Optionale mtl**

Vollkaskoversicherung

für nur

MINI Smile:

9,99 Euro

9,99 Euro

Optionale mtl**

Vollkaskoversicherung

für nur

9,99 Euro

mtl**

Fahrzeugdarstellung zeigt Sonderausstattung und ist von unten stehenden Angaben losgelöst.

DER NEUE MINI Brick Lane.

Fahrzeugdarstellung zeigt Sonderausstattung und ist von unten stehenden Angaben losgelöst.

Frisch gestylt: Seine markanten Außenspiegel sowie die Motorhaubenstreifen

und Banana Stripes auf dem Dach in Lemon Yellow , Alien Green

(siehe DER Abb.) NEUE oder MINI Energy Brick Pink leuchten Lane. Ihnen den Weg.

Fahrzeugdarstellung zeigt Sonderausstattung und ist von unten stehenden Angaben losgelöst.

Frisch gestylt: Seine markanten Außenspiegel sowie die Motorhaubenstreifen

und Banana Stripes auf dem Dach in Lemon Yellow , Alien Green

st

UNSER (siehe DER Abb.) NEUE LEASINGBEISPIEL: oder MINI Energy Brick Pink leuchten Lane. MINI Ihnen ONE den 55kW Weg. Neuwagen

Frisch gestylt: Seine markanten Außenspiegel sowie die Motorhaubenstreifen

st

Midnight Black metallic, Stoff Cosmos Carbon Black, 16" LMR 6-Star, Twin Spoke

schwarz, Klimaanlage,

und Banana Stripes

Brick Lane

auf dem

Paket,

Dach

Ausstattungspaket

in Lemon Yellow

Salt:

,

Lichtpaket,

Alien Green

Ablagenpaket

(siehe u.v.m. Abb.) LEASINGBEISPIEL: oder Energy Pink leuchten MINI Ihnen ONE den 55kW Weg. Neuwagen

UNSER

Midnight Black metallic, Stoff Cosmos Carbon Black, 16" LMR 6-Star, Twin Spoke

Fahrzeugpreis:

17.800,00 EUR

schwarz, Klimaanlage, Brick Lane Paket, Ausstattungspaket Salt: Lichtpaket, Ablagenpaket

u.v.m.

MINI ONE 55kW Neuwagen

UNSER LEASINGBEISPIEL:

Leasing-Sonderzahlung:

0,00 EUR

Laufzeit:

Midnight Black metallic, Stoff Cosmos Carbon Black, 16" LMR

36

6-Star,

Monate

Twin Spoke

Fahrzeugpreis:

17.800,00 EUR

schwarz, Klimaanlage, Brick Lane Paket, Ausstattungspaket Salt: Lichtpaket, Ablagenpaket

u.v.m. p.a.:

10.000 0,00 EUR km

Leasing-Sonderzahlung:

Laufleistung

Fahrzeugpreis:

Laufzeit:

17.800,00 36 Monate EUR

Monatliche Rate: 189,00 EUR*

Leasing-Sonderzahlung:

Laufleistung p.a.:

10.000 0,00 EUR km

Laufzeit: Optional: MINI SMILE Vollkasko-Versicherung 36 Monate 9,99 Euro mtl.

Monatliche Rate: 189,00 EUR*

Laufleistung

*Ein Angebot der

p.a.:

BMW Bank GmbH, Heidemannstr. 164, 80939 München.

10.000

Stand

km

10/2013.

Zzgl. 799,00 € für Überführung, Zulassung und vollem Tank. Ausgestattet mit Schaltgetriebe.

Optional: ** Die monatliche MINI Versicherungsprämie SMILE Vollkasko-Versicherung für KFZ-Haftpflicht und Vollkasko 9,99 ist gültig Euro für denmtl.

Monatliche

oben aufgeführten

Rate:

MINI Neuwagen bei Abschluss

189,00

eines MINI SMILE Leasingvertrages

EUR*

mit der

BMW *Ein Angebot Bank GmbH der BMW bis 31.12.2013. Bank GmbH, Zulassung Heidemannstr. bis 30.06.2014. 164, 80939 Vertragspartner München. Stand und 10/2013. Risikoträger

ist Zzgl. die 799,00 ERGO € Versicherung für Überführung, AG. Selbstbeteiligung: Zulassung und vollem VK 1.000,00 Tank. Ausgestattet €/TK 150,00 mit €. Schaltgetriebe.

Optional:

Alle ** Die Preise monatliche MINI

inkl. Mehrwertsteuer.

Versicherungsprämie SMILE Vollkasko-Versicherung für KFZ-Haftpflicht und Vollkasko 9,99 ist gültig Euro für denmtl.

oben aufgeführten MINI Neuwagen bei Abschluss eines MINI SMILE Leasingvertrages mit der

Kraftstoffverbrauch BMW *Ein Angebot Bank GmbH der BMW bis 31.12.2013. l/100 Bank km: GmbH, kombiniert: Zulassung Heidemannstr. bis 5,4 30.06.2014. l, 164, innerorts: 80939 Vertragspartner München. 7,2 l, außerorts: Stand und 10/2013. Risikoträger 4,4 l.

CO ist Zzgl. die

2-Emission 799,00 ERGO € Versicherung für

komb.:

Überführung,

127g/ AG. Selbstbeteiligung: km.

Zulassung

Energieeffizienzklasse:

und vollem VK 1.000,00 Tank. Ausgestattet €/TK D. 150,00 mit €. Schaltgetriebe.

Alle ** Die Preise monatliche inkl. Mehrwertsteuer.

Versicherungsprämie für KFZ-Haftpflicht und Vollkasko ist gültig für den

oben aufgeführten MINI Neuwagen bei Abschluss eines MINI SMILE Leasingvertrages mit der

Kraftstoffverbrauch BMW Bank GmbH bis 31.12.2013. l/100 km: kombiniert: Zulassung bis 5,4 30.06.2014. l, innerorts: Vertragspartner 7,2 l, außerorts: und Risikoträger 4,4 l.

CO ist die

Autohaus 2-Emission ERGO Versicherung

Karl komb.: + Co GmbH 127g/ AG. Selbstbeteiligung:

& km. Co. Energieeffizienzklasse: VK 1.000,00 €/TK

KG

D. 150,00 €.

Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer.

MINI MAINZ

MINI WIESBADEN

Kraftstoffverbrauch l/100 km: kombiniert: 5,4 l, innerorts: 7,2 l, außerorts: 4,4 l.

CO

Firmensitz: Autohaus 2-Emission Karl komb.: + Co GmbH 127g/ & km. Co. Energieeffizienzklasse: KG

D.

Alte Mainzer Str. 121 Carl-Bosch-Str. 6 BE MINI.

MINI 55129 Mainz 65203 Wiesbaden

Autohaus

MAINZ

Tel: 06131/8306-122

Karl + Co. GmbH & Co.

MINI

Tel:

KG

WIESBADEN

0611/27809-23/-63

Firmensitz: Autohaus Karl + Co GmbH & Co. KG

Alte Mainzer Str. 121

www.mini-karl-co.de

Carl-Bosch-Str. 6 BE MINI.

MINI 55129 Mainz MAINZ MINI 65203 Wiesbaden WIESBADEN

Firmensitz:

Tel: 06131/8306-122 Tel: 0611/27809-23/-63

Alte Mainzer Str. 121

www.mini-karl-co.de

Carl-Bosch-Str. 6 BE MINI.

55129 Mainz 65203 Wiesbaden

Tel: 06131/8306-122 Tel: 0611/27809-23/-63

www.mini-karl-co.de

st


Der Gegner

Bei uns klappt im Moment alles, wir spielen unseren besten Fußball”

Raffael

Nach sechs Siegen in Serie liegt Borussia Mönchengladbach punktgleich mit dem Namensvetter aus Dortmund auf Platz vier der

Bundesliga-Tabelle. Ein echter Brocken für die Nullfünfer im letzten Heimspiel des Jahres in der Coface Arena.

Text: Daniel Haas

nach einem Rückstand unseren Stiefel weiter runterspielen“, sagt Kruse,

der im Sommer von Freiburg an den Niederrhein gewechselt und dort ein-

Die einzige Hoffnung für Mainz 05 gegen den Bundesliga-Vierten

geschlagen ist. Acht Saisontore hat der mittlerweile zum Nationalspieler

liegt darin, dass Borussia Mönchengladbach auswärts nicht so konstant

aufgestiegene Angreifer auf dem Konto. Unsere Nullfünfer erwischen

Höchstleistungen aneinander reiht wie im heimischen Borussia-Park. Vor

Borussia alles andere als in einer Schwächephase. „Bei uns klappt im

eigenem Publikum hat die Elf von Lucien Favre im Verlauf dieser Saison

Moment alles, wir spielen unseren besten Fußball“, so Raffael. Auch der

noch keinen einzigen Punkt abgeben. Acht Siege in acht Spielen lautet

die famose Bilanz. Da kann nur Bundesliga-Krösus Bayern München mithalten.

Auf fremdem Platz

sehen die Zahlen schon

anders aus. In sieben Auswärtsspielen

sammelten

Der Macher.

Cheftrainer Lucien

die Fohlen gerade einmal

Favre hat die Fohlensieben

Zähler. Aber Vorsicht!

Auch hier hat die Fa-

die Wohlfühlzone der

Elf vom Abgrund in

vre-Elf klar aufsteigende Fußball-Bundesliga

Tendenz. Bei den letzten geführt.

Brasilianer, in der vergangenen Rückrunde noch für Schalke aktiv, hat sich

blendend eingefügt und bereits acht Treffer erzielt.

Starkes Quartett.

Granit Xhaka,

Raffael, Max

Kruse und Patrick

Herrmann (von

links) sind absolute

Leistungsträger der

Borussia.

beiden Partien in der Fremde

ging die Mannschaft

als Sieger vom Platz (2:0

in Stuttgart, 2:0 in Hamburg).

Mit breiter Brust –

Spiele, die wir bestritten haben, sehr eng waren. Wir sollten also auf

Borussia gut gearbeitet. Marc-André ter Stegen befindet sich in Top-

nach sechs Liga-Dreiern

dem Boden bleiben. Das ist ganz klar. In jeder Partie war alles möglich

form, die Gerüchte über einen Wechsel zum FC Barcelona beeinträch-

in Serie – kommt die Bo-

– in beide Richtungen. Beim FC Bayern hätten wir einen Punkt holen

tigen seine Leistungen in keiner Weise. Mit einem klasse Reflex hielt

russia in die Coface Are-

können, gegen Nürnberg zu Hause hätten wir auch verlieren können.

der Schlussmann am vergangenen Wochenende den Sieg gegen Schalke

na. Da wartet eine echte

Wenn Sebastian Freis für den SC Freiburg mit seiner Großchance das

fest. Nicht die einzige gute Parade des Keepers in den letzten Spie-

Mammutaufgabe auf die

1:0 macht, weiß auch niemand, wie sich unser Heimspiel entwickelt.

len. Die Vierer-Abwehrkette davor hat auch den verletzungsbedingten

Nullfünfer. In erster Linie

Das zeigt, dass wir noch viel zu tun haben. Wir haben sechs Spiele in

Verlust von Alvaro Dominguez erstaunlich gut weggesteckt. Zum Leid-

gilt es, die „Fantastischen

Folge gewonnen, aber ich bleibe dabei: Das nächste Spiel ist das wich-

wesen des Niederländers Roel Brouwers, einem der zuverlässigsten

Vier“ zu stoppen. Raffael,

tigste. So sollten wir auch in Zukunft denken. Wenn wir damit aufhören,

Ersatzleute der Liga und etatmäßiger Innenverteidiger Nummer drei,

Max Kruse, Juan Arango und Patrick Herrmann waren an 31 von 33 Toren

Trotz der jüngsten Siegesserie bleiben sie rund um den Borussia-Park

werden wir bestraft“, weiß Borussia-Coach Favre und seine Spieler sind

erfüllt Tony Jantschke den Job innen ebenso zuverlässig wie zuvor auf

direkt beteiligt. Dieses Quartett auszuschalten dürfte nicht ganz so ein-

zurückhaltend, wollen den aktuellen Tabellenplatz nicht zu sehr abfei-

da ganz auf seiner Linie: „Wir dürfen die Tabelle nicht zu hoch hängen,

rechts, wo der talentierte Julian Korb zuletzt sechs Mal in der Startelf

fach werden. Zumal bei den Fohlen Moral und Einstellungen stimmen,

ern, sondern lieber weiter Taten sprechen lassen. „Wir haben 31 Punkte,

sondern müssen weiter Gas geben“, so Kruse. Großen Anteil am Erfolg

stand. Und in diesen sechs Spielen gab es sechs Siege. Kein Grund also

Rückschläge das Team nicht umwerfen. „Wir sind so stabil, dass wir auch

das ist wirklich gut. Aber ich muss mich wiederholen, dass nahezu alle

hat aber nicht nur die Abteilung Attacke. Auch defensiv wird bei der

zu wechseln.

24 25


Daten & Fakten

ROSBACHER –

IM SPORT ZU HAUSE

ROSBACHER MINERALWASSER

UND DIE ROSBACHER FUNKTIONSGETRÄNKE

Jetzt NEU: ROSBACHER ISOFIT mit

fruchtig-prickelndem Kirsch-Geschmack

einzigartig: ROSBACHER Mineralwasser mit dem

2:1-IDEAL von Calcium zu Magnesium

kalorienarm und isotonisch: ROSBACHER ISOFIT und

ROSBACHER SPORT mit ROSBACHER Mineralwasser,

Energie aus Fruchtsaft und Fructose sowie wichtigen

Vitaminen

Der Verein

Borussia Mönchengladbach

Hennes-Weisweiler-Allee 1

41179 Mönchengladbach

Telefon 02 161 / 92 93 10 00

Präsident: Rolf Königs

Sportdirektor: Max Eberl

Gegründet: 1. August 1900

Internet: www.borussia.de

Das Stadion

BORUSSIA-PARK

Mönchengladbach

54.067 Plätze, 37.922 Sitzplätze,

16.145 Stehplätze

Schnitt 13/14 51.788

Der Trainer

Lucien Favre (* 2. November 1957),

seit 14. Februar 2011 bei der Borussia

Stationen: FC Echallens

Xamax Neuchatel

Yverdon-Sport FC

Servette Genf

FC Zürich

Hertha BSC Berlin

Der Kapitän

Filip Daems (* 31. Oktober 1978)

kam im Januar 2005 von

Genclerbirligi Ankara

Die Erfolge

Deutscher Meister 1970, 1971, 1975, 1976,

1977

Deutscher Vizemeister 1974, 1978

DFB-Pokalsieger 1960, 1973, 1995

Uefa-Pokalsieger 1975, 1979

Deutscher Supercupsieger 1977

Weltpokalfinalist 1977

Finalist Europapokal der Landesm. 1977

Uefa-Cup-Finalist 1973, 1980

DFB-Pokalfinalist 1984, 1992

Die ewige Tabelle

6. Platz, 44 Spielzeiten, 1500 Spiele,

596 Siege, 402 Unentschieden,

502 Niederlagen,

2575:2210 Tore, 2190 Punkte

Die Rekorde

Höchste Siege

Heim: 12:0 gg. Borussia

Dortmund 1977/78

Auswärts: 7:1 bei Werder Bremen 1986/87

Höchste Niederlagen

Heim: 0:7 gg. Werder Bremen

1965/66

Auswärts: 0:7 beim VfB Stuttgart

2010/11

Die Duelle

(7 05-Siege, 5 Remis, 9 Borussia-Siege)

1994/95 Pokal (AF) A 4:6

1999/00 Zweite Liga H 0:0

1999/00 Zweite Liga A 1:6

2000/01 Zweite Liga A 1:1

2000/01 Zweite Liga H 0:1

2004/05 Bundesliga H 1:1

2004/05 Bundesliga A 1:1

2005/06 Bundesliga A 0:1

2005/06 Bundesliga H 3:0

2006/07 Bundesliga A 1:1

2006/07 Bundesliga H 3:0

2007/08 Zweite Liga H 4:1

2007/08 Zweite Liga A 1:0

2009/10 Bundesliga A 0:2

2009/10 Bundesliga H 1:0

2010/11 Bundesliga A 3:2

2010/11 Bundesliga H 1:0

2011/12 Bundesliga A 0:1

2011/12 Bundesliga H 0:3

2012/13 Bundesliga A 0:2

2012/13 Bundesliga H 2:4

NEU

www.rosbacher.com

Empfohlen vom Institut für Sporternährung e. V., Bad Nauheim

26


Acht Tore schoss Max Kruse bislang für Borussia Mönchengladbach. Der Neuzugang aus Freiburg ist damit bester Torschütze

der „Fohlen“, führte sie zurück in die Champions-League-Ränge. Und das, obwohl Kruse vor etwas mehr als einem Jahr noch

zweitklassig spielte.

Text: Max Sprick

Färöer, ein Insel-Staat im Nordatlantik irgendwo zwischen Großbritannien

und Island. Die „Schafsinseln“, die in WM- und EM-Qualifikationen

eigentlich schon Kultstatus besitzen. Im Jahresrückblick der deutschen

Nationalelf nehmen die Färöer trotzdem

keinen bedeutenden Platz ein. Der 3:0-Sieg

Deutschlands Mitte September fällt unter

die Kategorie Pflichtsieg auf dem Weg zur

Weltmeisterschaft in Brasilien.

Wenn aber Max Kruse am Silvesterabend

das Jahr 2013 Revue passieren lässt, nimmt

die kleine Inselgruppe einen großen Platz

ein. „Es steht noch nicht genau fest, wie ich

ins neue Jahr feiere“, sagt der Stürmer von

Borussia Mönchengladbach. „Entweder bin

ich in Hamburg bei meiner Familie, oder ich

fahre ein paar Tage zum Entspannen in den

Urlaub." Egal wo der 25-Jährige feiert, die

Gedanken an Färöer nimmt er mit. Das steht

fest. „Das Land hat wenig Einwohner und

einen ziemlich kleinen Flughafen, auf dessen

Landebahn der Pilot den Flieger erst wenden

musste“, erzählt Kruse. „Das war schon

ziemlich skurril.“

Skurril, aber erfolgreich. Denn die deutsche

Pflichtaufgabe war für Kruse eine bedeutende.

Nach zwei Nationalmannschafts-

Einsätzen während der USA-Testspielreise

im Sommer, gab Kruse auf den Färöer seinen

Pflichtspiel-Einstand. Für zwölf Minuten

trug er den Adler auf seiner Brust, schaffte

so den Sprung aus dem erweiterten Kader in

das vorläufige WM-Aufgebot. Die Krönung

eines erfolgreichen Jahres. Seines Jahres. 14 Tore schoss Kruse 2013 in

der Bundesliga, schaffte mit dem SC Freiburg die Qualifikation für die Euro

League, führte Mönchengladbach nach seinem Wechsel ins Rheinland zurück

in die Top 4. „Es war für mich ein sehr rasantes, aber auch schönes Jahr“, sagt

er. „Mit Sicherheit war es ein entscheidendes Jahr für meine Karriere und

meine Entwicklung.“ Das steht für Kruse fest.

Ein Jahr, das eigentlich schon im Sommer 2012 seinen Lauf nahm. Kruse war

gerade vom FC St. Pauli nach Freiburg

gewechselt, hatte sich eine

Woche vor dem Trainingsauftakt

mit einem persönlichen Fitnesstrainer

in Form gebracht. „Das

mache ich eigentlich vor jeder

Saison“, sagt er. „Ich hatte dann

aber das Glück, in eine funktionierende

Freiburger Mannschaft

zu kommen, die eine überragende

Saison spielte.“ Überragend

spielte auch er. So überragend,

dass die halbe Bundesliga Kruse

jagte. Er wechselte zu den Fohlen,

setzte seine Entwicklung

fort. Vom Zweitliga-Kicker zum

Nationalspieler in einem Jahr und

vier Monaten. „Ich hoffe, dass ich

damit noch nicht am Ende bin“,

sagt Kruse.

Konkrete Vorsätze für das neue

Jahr formuliert er nicht. Kruse

weiß, dass das Jahr 2014 „ganz

entscheidend für mich und meinen

weiteren Werdegang wird“.

Insbesondere die Rückrunde. „Ich

werde alles geben, um meine

Ziele im kommenden Jahr zu erreichen.“

Ein kleines, leises Ziel

hat er nämlich doch: Neue Reise-Erinnerungen sammeln. In Brasilien war

Kruse noch nie. „Aber vielleicht ändert sich das im Sommer ja…“

28


Autos sind unsere Welt!

Warm Up

Die letzten drei

– VfB Stuttgart (A) 2:0

- SC Freiburg (H) 1:0

Die letzten drei

- FC Schalke 04 (A) 2:1

– Werder Bremen (A) 3:2

– Borussia Dortmund (H) 1:3

Die nächsten drei

– 1. FC Nürnberg (A) 1:1

– FSV Mainz 05 (A) 14.12.

- VfL Wolfsburg (H) 22.12.

Die nächsten drei

- Bayern München (H) 24.-26.1.

– Borussia M’gladbach (H) 14.12.

– Hamburger SV (A) 21.12.

Top-Torjäger

– VfB Stuttgart (A) 24.-26.1.

Max Kruse 8

Raffael 8

Top-Torjäger

Juan Arango 4

Nico Müller 7

Shinji Okazaki 6

Top-Vorbereiter

scherer-gruppe.de

Maxim Choupo-Moting 5

Max Kruse 6

Patrick Herrmann 5

Top-Vorbereiter

Juan Arango 4

Anz._Image_Marken.indd 3 19.09.12 15:21

Zdenek Pospech 4

Johannes Geis 3

Böse Buben

Maxim Choupo-Moting 2

Gelbe Karten: Xhaka (7), Stranzl

(4), Korb, Kramer (je 3), Arango,

Böse Buben

Jantschke (je 2), Dominguez, Hrgota,

Gelbe Karten: Geis, N. Müller (je

Kruse, Raffael, ter Stegen (je 1).

4), Noveski (3), Bell, Moritz, Polter,

Gelb-Rot: Stranzl.

Gruppenreise zum

Gourmet-Gipfel

mit den Sterneköchen

Kolja Kleeberg,

Harald Wohlfahrt,

Tanja Grandits,

Renato Manzi,

Lutz Niemann und

Jörg Sackmann

Pospech, Soto, Svensson, Zimling (je

2), Choupo-Moting, Junior Diaz, H.

Müller, Park, Saller, Sliskovic ( je 1).

Gelb-Rot: keine.

Rot: Sliskovic (heute gesperrt), Soto,

Wetklo.

Rot: keine.

vom 23. - 30. Juni 2014

Aldiana Alcaidesa

Beratung und Buchung zum

Gourmetgipfel 2014:

Doppelzimmer mit

Meerblick und

Dachterrasse,

All Inclusive, inkl. Flug

ab/bis Frankfurt

p.P. € 1561,–

HOLIDAY LAND Reiseecke Albert-Stohr-Straße 1 · 55128 Mainz-Bretzenheim · Tel. 0 61 31 / 36 96 97 · Fax. 0 61 31 / 36 96 98

reiseecke-mainz@holidayland.de · www.holidayland-reiseecke-mainz.de

Die Fakten

• In der Tabelle hat Mainz als Achter aktuell 11 Zähler

Rückstand auf die Borussen, die Platz 4 belegen.

• Von den jüngsten vier Spielen verloren die 05er nur eins.

• Die alleinige Führung in Sachen Jokertore hat aktuell

Eric-Maxim Choupo-Moting mit 4 Treffern inne.

• Abgelaufen ist die Rotsperre von Elkin Soto, nachdem

er gegen Dortmund hinuntergestellt wurde, dafür muss

Petar Sliskovic nach Rot in Nürnberg zuschauen.

• Angstgegner? In den Spielzeiten 11/12 und 12/13 verloren

die Mainzer alle vier Partien gegen Gladbach.

• Dass Bo Svensson und Yunus Malli einmal das Gladbach-

Trikot trugen, liegt bereits einige Jahre zurück.

• Die Borussen haben von 31 Punkten nur 7 auswärts eingefahren.

• Rotation? Nein danke. In den jüngsten fünf Spielen begann

Lucien Favre jeweils mit derselben Startformation.

Letztes Mal

Im letzten Heimspiel der vergangenen Saison am 11.

Mai 2013 mussten die Nullfünfer eine 2:4-Niederlage

gegen Gladbach einstecken. In Sachen Qualifikation

für den Europapokal sollte es für beide Mannschaften

jedoch nicht mehr reichen. Shawn Parker

und Andreas Ivanschitz trafen für die Gastgeber, für

Gladbach waren Branimir Hrgota (3) und Mike Hanke

erfolgreich.

30 31


Unser Kader

Der Gegner

1. FSV Mainz 05 Borussia M’Gladbach

Nummer

Name

Geboren

Nat.

im Verein

seit

Spiele

Tore

Vorlagen

g/gr/r

Nummer

Name

Geboren

Nat.

im Verein

seit

Spiele

Tore

Vorlagen

g/gr/r

Tor

1 Mathenia, Christian 31/03/92 D 2006 0 0 0 0/0/0

21 Karius, Loris 22/06/93 D 2011 4 0 0 0/0/0

29 Wetklo, Christian 11/01/80 D 2000 2 0 0 0/0/1

33 Müller, Heinz 30/05/78 D 2009 10 0 0 1/0/0

Abwehr

2 Svensson, Bo 04/08/79 DK 2007 11 0 1 2/0/0

3 Pospech, Zdenek 14/12/78 CZ 2011 15 0 4 2/0/0

4 Noveski, Nikolce 28/04/79 MKD 2004 15 0 0 3/0/0

16 Bell, Stefan 24/08/91 D 2012 9 0 1 2/0/0

20 Junior Diaz 12/09/83 CRC 2012 4 0 1 1/0/0

22 Koch, Julian 11/11/90 D 2013 0 0 0 0/0/0

24 Park, Joo Ho 16/01/87 SKO 2013 15 0 1 1/0/0

26 Bungert, Niko 24/10/86 D 2008 2 0 0 0/0/0

30 Fathi, Malik 29/10/83 D 2013 1 0 0 0/0/0

Mittelfeld

5 Saller, Benedikt 22/09/92 D 2009 4 0 0 1/0/0

6 Geis, Johannes 17/08/93 D 2013 15 0 3 4/0/0

7 Zimling, Niki 19/04/85 DK 2013 11 1 1 2/0/0

8 Moritz, Christoph 27/01/90 D 2013 9 0 0 2/0/0

11 Malli, Yunus 24/02/92 D 2011 5 2 1 0/0/0

14 Baumgartlinger, Julian 02/01/88 A 2011 6 0 1 0/0/0

17 Ede, Chinedu 05/02/87 D 2012 0 0 0 0/0/0

19 Soto, Elkin 04/08/80 COL 2007 9 0 0 2/0/1

27 Müller, Nicolai 25/09/87 D 2011 14 7 1 4/0/0

1 Mathenia

2 Svensson

22 Koch

21 Karius

3 Pospech

24 Park

29 Wetklo 33 Müller

1 ter Stegen

4 Noveski

26 Bungert

16 Bell

30 Fathi

20 Junior Diaz

3 Daems

24 Jantschke

21 Blaswich 33 Heimeroth

4 Brouwers 15 Dominguez

28 Mero 39 Stranzl

17 Wendt

Tor

1 ter Stegen, Marc-André 30/04/92 D 1996 15 0 0 1/0/0

21 Blaswich, Janis 02/05/91 D 2005 0 0 0 0/0/0

33 Heimeroth, Christofer 01/08/81 D 2006 0 0 0 0/0/0

Abwehr

3 Daems, Filip 31/10/78 B 2005 6 1 0 0/0/0

4 Brouwers, Roel 28/11/81 NL 2007 5 0 0 0/0/0

15 Dominguez, Alvaro 15/05/89 E 2012 8 0 0 1/0/0

17 Wendt, Oscar 24/10/85 S 2011 11 3 1 0/0/0

24 Jantschke, Tony 07/04/90 D 2006 15 0 0 2/0/0

28 Mero, Joel 07/02/95 SF 2013 0 0 0 0/0/0

39 Stranzl, Martin 16/06/80 A 2011 14 1 0 4/1/0

Mittelfeld

7 Herrmann, Patrick 12/02/91 D 2008 15 3 5 0/0/0

8 Rupp, Lukas 08/01/91 D 2012 2 0 0 0/0/0

11 Raffael 28/03/85 BRA 2013 15 8 4 1/0/0

14 Marx, Thorben 01/06/81 D 2009 1 0 0 0/0/0

16 Nordtveit, Havard 21/06/90 N 2011 7 0 1 0/0/0

18 Arango, Juan 17/05/80 VEN 2009 15 4 4 2/0/0

19 Dahoud, Mahmoud 01/01/96 D 2009 0 0 0 0/0/0

20 Brandenburger, Nico 17/01/95 D 2010 0 0 0 0/0/0

23 Kramer, Christoph 19/02/91 D 2013 15 1 1 3/0/0

25 Younes, Amin 06/08/93 D 2000 7 0 0 0/0/0

27 Korb, Julian 21/03/92 D 2006 6 0 0 3/0/0

34 Xhaka, Granit 27/09/92 CH 2012 14 0 1 7/0/0

Sturm

9 Polter, Sebastian 01/04/91 D 2013 10 0 2 2/0/0

10 Choupo-Moting, Maxim 23/03/89 D/CMR 2011 15 5 2 1/0/0

18 Schahin, Dani 09/07/89 D 2013 3 0 0 0/0/0

23 Okazaki, Shinji 16/04/86 J 2013 14 6 0 0/0/0

31 Parker, Shawn 07/03/93 D 2005 5 1 0 0/0/0

35 Sliskovic, Petar* 21/02/91 CRO 2013 2 0 0 1/0/1

Trainer

Tuchel, Thomas 29/08/73 D 2008

Co-Trainer

Michels, Arno 16/09/67 D 2009

Tw-Trainer

Kuhnert, Stephan 07/09/60 D 1987

5 Saller

14 Baumgartlinger

9 Polter

6 Geis

17 Ede

10 Choupo-Moting

7 Zimling

19 Soto

18 Schahin

8 Moritz

27 Müller

23 Okazaki

11 Malli

31 Parker

7 Herrmann

18 Arango

9 de Jong

8 Rupp

23 Kramer

10 Kruse

11 Raffael 14 Marx 16 Nordtveit

25 Younes 27 Korb 34 Xhaka

22 Mlapa 31 Hrgota

Sturm

9 de Jong, Luuk 27/08/90 NL 2012 11 0 0 0/0/0

10 Kruse, Max 19/03/88 D 2013 15 8 6 1/0/0

22 Mlapa, Peniel 20/02/91 D 2012 0 0 0 0/0/0

31 Hrgota, Branimir 12/01/93 S 2012 13 2 0 1/0/0

Trainer

Favre, Lucien 02/11/57 CH 2011

Co-Trainer

Geideck, Frank 02/04/67 D 2009

Stefes, Manfred 28/03/67 D 2009

Tw-Trainer

Kamps, Uwe 12/06/64 D 1982

* heute gesperrt * heute gesperrt

Tuchel

Michels

Kuhnert

Favre

Geideck

Stefes

Kamps

32 33


Rückblick

Ob Fanklatschen, Flyer, Geschäftsdrucksachen, Plakate, Poster,

Megaposter, Banner, Gerüstsegel, Visitenkarten, Broschüren,

Kataloge, Einladungskarten, Hochzeitskarten, Taufkarten,

Postkarten, Schülerzeitungen, Abizeitungen, Vereinsdrucksachen,

Etiketten, Wandplaner, Getränke- und Speisekarten,

Eintrittskarten, Roll-Up-Systeme und vieles mehr ...

Immer schnell, preiswert

und in TOP-Qualität!

Der Online-Printer

für die Region!

Perfekte Druckqualität

Druck nach ProzessStandard Offsetdruck ISO 12647-2

Online Datenprüfung mit Preflight-Check

Umweltschonend durch mineralölfreie Druckfarben

Produkte mit 24h Produktionsgarantie

printmeister.de – eine Marke der odd GmbH & Co. KG Print und Medien · Bad Kreuznach

Für alle Mainz 05-Fans

15% Rabatt

mit dem Gutscheincode*

mainz05

www.printmeister.de

* Nur gültig bei Ihrem Erstkauf bei www.printmeister.de

bis zum 31.07.2014. Einmalig anrechenbar auf das Produkt–

sortiment auf www.printmeister.de und nur online einsetzbar.

Keine Anrechenbarkeit auf Versandkosten. Keine Barauszahlung

oder nachträgliche Anrechnung. Die Kombination mit weiteren

Rabattaktionen, Gratisartikeln ist ausgeschlossen. Gewerblicher und

kommerzieller Weiterverkauf ist untersagt.

35


Rückblick

Bei den noch sieglosen Franken brauchte die Mannschaft des

1. FSV Mainz 05 lange, um ins Spiel zu finden. Nach dem Führungstreffer

hatte der 1. FC Nürnberg auch noch die Chance

zum 2:0. Durch eine deutliche Steigerung im Verlauf der zweiten

Halbzeit waren unsere Nullfünfer am Schluss dem Sieg sogar näher

als die Hausherren.

Text: Daniel Haas

Im Schneetreiben des Grundig-Stadions fand der gastgebende 1. FC

Nürnberg an diesem Freitagabend schneller ins Spiel als der 1. FSV Mainz

05. „Wir haben lange gebraucht und hatten große Probleme in der Handlungsschnelligkeit“,

befand auch Thomas Tuchel in der

Pressekonferenz nach dem Spiel. Eine Hereingabe von

Hiroshi Kiyotake hatte Innenverteidiger Per Nilsson früh

zur Führung eingeköpft (5.). Unsere Nullfünfer verpassten

die Möglichkeit, direkt die Antwort zu geben. Nach einem

Steilpass von Niki Zimling auf Nicolai Müller ging es flott

auf das Tor von Raphael Schäfer, doch hart bedrängt von

der Club-Abwehr landete sein Schuss knapp daneben (6.).

Die Nürnberger starteten in der Folgezeit einige gefährliche

Angriffe, vornehmlich über die starke rechte Seite

mit Timothy Chandler und Josip Drmic. Adam Hlousek verpasste

zunächst eine Flanke von Chandler (16.), kurz darauf scheiterte der

Slowake an Loris Karius (21.). Mit abflauendem Schneefall kamen unsere

Nullfünfer dann etwas besser in Spiel. Shinji Okazaki verzeichnete eine

Doppelchance. Zunächst wurde ein Drehschuss des Japaners abgefälscht

(22.). Die folgende Ecke servierte Johannes Geis, Okazaki köpfte nur wenige

Millimeter am Pfosten vorbei (23.). Auf der anderen Seite war auch

Karius im ersten Durchgang noch zweimal gefordert. Nach einer scharf in

den Strafraum geschlagenen Flanke von Chandler (28.), sowie bei einem

weiteren Kopfball von Nilsson (42.). Doch auch die Nullfünfer waren noch

einmal gefährlich: nach einer Ecke von Geis köpfte Stefan Bell auf das FCN-

Tor, scheiterte aber an Schäfer (39.).

Die Gastgeber machten es unseren Nullfünfer auch nach Wiederanpfiff

schwer, zu eigenen Torchancen zu kommen. Im Verlauf der zweiten Halbzeit

änderten sich die Verhältnisse aber immer mehr zugunsten der Nullfünfer.

„Unsere Abstände waren in der zweiten Halbzeit nicht mehr so groß“, lautete

Tuchels Beobachtung. Als Joo-Ho Park Okazaki auf die Reise schickte,

blieb die Fahne unten und der Japaner vollstreckte cool ins lange Eck – 1:1

(75.). Nach Vorlage von Nicolai Müller hatte Eric Maxim Choupo-Moting

den Führungstreffer auf dem Fuß, Schäfer konnte den Ball aber noch entscheidend

ablenken – Ecke (84.). Der eingewechselte Sliskovic und Müller

verpassten eine Flanke von Junior Diaz knapp (87.). Auch da war mehr drin.

Für sein riskantes Einsteigen gegen Schäfer sah Sliskovic in der Nachspielzeit

die Rote Karte. Der Mainzer Joker hatte sich beim Zusammenstoß mit

dem FCN-Keeper verletzt, dass er ohnehin nicht weiterspielen konnte und

vom Platz getragen werden musste. Tuchel beschrieb die Szene so: „Petar

hat das Bein sehr hoch, die Sohle offen, entscheidet sich im richtigen Moment,

den Fuß zurückzuziehen.

Aus meiner Sicht war das gefährliches

Spiel. Für mich eine

sehr harte Bestrafung.“ Eric

Maxim Choupo-Motings Fazit

nach dem Spiel: „Vielleicht hatte

Nürnberg spielerische Vorteile,

aber angesichts unserer

Chancen am Schluss wäre mehr

drin gewesen.“ Also insgesamt

ein gerechtes Unentschieden,

trotz der klaren Chancen in der

Schlussphase, die unseren Nullfünfern die Möglichkeit eröffneten, am Nikolaustag

einen Dreier aus Franken mitzunehmen.

Das Jahreslos

der GlücksSpirale.

52 Chancen auf eine lebenslange Rente.*

... auch online spielbar.

www.lotto-rlp.de

Die Rentenlotterie, die Gutes tut.

Bundesliga 15. Spieltag, 1. FC Nürnberg – 1. FSV Mainz 05 1:1

So spielten die 05er:

So spielte der 1. FCN:

Tore: 1:0 Nilsson (5.)

Zuschauer:

Karius – Pospech, Bell, Noveski, Diaz

Schäfer – Chandler (61. Feulner),

1:1 Okazaki (75.)

31.084

– Geis, Park – Polter (29. Choupo-

Nilsson, Pogatetz, Plattenhardt – Frantz

Moting), Zimling (60. Saller), N. Müller

– Okazaki (78. Sliskovic)

36

(69. Mak) – Hasebe, Kiyotake – Drmic,

Hlousek – Ginczek (78. Pekhart)

Rote Karte:

Sliskovic (90. + 2)

Schiedsrichter:

Manuel Gräfe (Berlin)

Gewinnchance 1:5 Mio. *Rentenhöhe abhängig vom Alter des Gewinners.

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen.

Nähere Informationen unter www.lotto-rlp.de. Hotline der BZgA: 0800 1 372 700 (kostenlos und anonym).


Spielplan Hinserie 2013/2014

1. Spieltag 09.–11.08.13

Bayern München – Borussia M'gladbach 3:1

1899 Hoffenheim – 1. FC Nürnberg 2:2

Bayer 04 Leverkusen – SC Freiburg 3:1

Hannover 96 – VfL Wolfsburg 2:0

FC Augsburg – Borussia Dortmund 0:4

Hertha BSC – Eintracht Frankfurt 6:1

Eintracht Braunschweig – Werder Bremen 0:1

1. FSV Mainz 05 – VfB Stuttgart 3:2

FC Schalke 04 – Hamburger SV 3:3

2. Spieltag 17.–18.08.13

VfB Stuttgart – Bayer 04 Leverkusen 0:1

VfL Wolfsburg – FC Schalke 04 4:0

Werder Bremen – FC Augsburg 1:0

SC Freiburg – 1. FSV Mainz 05 1:2

Hamburger SV – 1899 Hoffenheim 1:5

Eintracht Frankfurt – Bayern München 0:1

Borussia M'gladbach – Hannover 96 3:0

1. FC Nürnberg – Hertha BSC 2:2

Borussia Dortmund – Eintracht Braunschweig 2:1

3. Spieltag 23.–25.08.13

Borussia Dortmund – Werder Bremen 1:0

Bayern München – 1. FC Nürnberg 2:0

Bayer 04 Leverkusen – Borussia M'gladbach 4:2

Hannover 96 – FC Schalke 04 2:1

1899 Hoffenheim – SC Freiburg 3:3

1. FSV Mainz 05 – VfL Wolfsburg 2:0

Hertha BSC – Hamburger SV 1:0

Eintracht Braunschweig – Eintracht Frankfurt 0:2

FC Augsburg – VfB Stuttgart 2:1

4. Spieltag 27.08.–01.09.13

SC Freiburg – Bayern München 1:1

Borussia M'gladbach – Werder Bremen 4:1

Hannover 96 – 1. FSV Mainz 05 4:1

VfL Wolfsburg – Hertha BSC 2:0

1. FC Nürnberg – FC Augsburg 0:1

Hamburger SV – Eintracht Braunschweig 4:0

FC Schalke 04 – Bayer 04 Leverkusen 2:0

VfB Stuttgart – 1899 Hoffenheim 6:2

Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund 1:2

5. Spieltag 13.–15.09.13

Hertha BSC – VfB Stuttgart 0:1

Bayern München – Hannover 96 2:0

Bayer 04 Leverkusen – VfL Wolfsburg 3:1

Werder Bremen – Eintracht Frankfurt 0:3

1. FSV Mainz 05 – FC Schalke 04 0:1

FC Augsburg – SC Freiburg 2:1

Borussia Dortmund – Hamburger SV 6:2

1899 Hoffenheim – Borussia M'gladbach 2:1

Eintracht Braunschweig – 1. FC Nürnberg 1:1

6. Spieltag 20.–22.09.13

Borussia M'gladbach – Eintracht Braunschweig 4:1

Hannover 96 – FC Augsburg 2:1

VfL Wolfsburg – 1899 Hoffenheim 2:1

1. FC Nürnberg – Borussia Dortmund 1:1

1. FSV Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen 1:4

Hamburger SV – Werder Bremen 0:2

FC Schalke 04 – Bayern München 0:4

SC Freiburg – Hertha BSC 1:1

VfB Stuttgart – Eintracht Frankfurt 1:1

7. Spieltag 27.–29.09.13

8. Spieltag 04.–06.10.13

FC Augsburg – Borussia M'gladbach 2:2

Borussia Dortmund – SC Freiburg 5:0

Bayern München – VfL Wolfsburg 1:0

Bayer 04 Leverkusen – Hannover 96 2:0

1899 Hoffenheim – FC Schalke 04 3:3

Hertha BSC – 1. FSV Mainz 05 3:1

Eintracht Frankfurt – Hamburger SV 2:2

Werder Bremen – 1. FC Nürnberg 3:3

Eintracht Braunschweig – VfB Stuttgart 0:4











Hannover 96 – Hertha BSC 1:1

FC Schalke 04 – FC Augsburg 4:1

Borussia M'gladbach – Borussia Dortmund 2:0

VfB Stuttgart – Werder Bremen 1:1

VfL Wolfsburg – Eintracht Braunschweig 0:2

1. FSV Mainz 05 – 1899 Hoffenheim 2:2

Bayer 04 Leverkusen – Bayern München 1:1

1. FC Nürnberg – Hamburger SV 0:5

SC Freiburg – Eintracht Frankfurt 1:1

9. Spieltag 18.–20.10.13

1899 Hoffenheim – Bayer 04 Leverkusen 1:2

Borussia Dortmund – Hannover 96 1:0

Bayern München – 1. FSV Mainz 05 4:1

Werder Bremen – SC Freiburg 0:0

Eintracht Braunschweig – FC Schalke 04 2:3

Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg 1:1

Hertha BSC – Borussia M'gladbach 1:0

Hamburger SV – VfB Stuttgart 3:3

FC Augsburg – VfL Wolfsburg 1:2

10. Spieltag 25.–27.10.13

VfB Stuttgart – 1. FC Nürnberg 1:1

Bayern München – Hertha BSC 3:2

FC Schalke 04 – Borussia Dortmund 1:3

Bayer 04 Leverkusen – FC Augsburg 2:1

Hannover 96 – 1899 Hoffenheim 1:4

1. FSV Mainz 05 – Eintracht Braunschweig 2:0

VfL Wolfsburg – Werder Bremen 3:0

SC Freiburg – Hamburger SV 0:3

Borussia M'gladbach – Eintracht Frankfurt 4:1

11. Spieltag 01.–03.11.13

Borussia Dortmund – VfB Stuttgart 6:1

1. FC Nürnberg – SC Freiburg 0:3

1899 Hoffenheim – Bayern München 1:2

Hamburger SV – Borussia M'gladbach 0:2

Eintracht Braunschweig – Bayer 04 Leverkusen 1:0

Hertha BSC – FC Schalke 04 0:2

Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg 1:2

FC Augsburg – 1. FSV Mainz 05 2:1

Werder Bremen – Hannover 96 3:2

12. Spieltag 08.–10.11.13

Hannover 96 – Eintracht Braunschweig 0:0

Bayern München – FC Augsburg 3:0

FC Schalke 04 – Werder Bremen 3:1

Bayer 04 Leverkusen – Hamburger SV 5:3

VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund 2:1

1899 Hoffenheim – Hertha BSC 2:3

Borussia M'gladbach – 1. FC Nürnberg 3:1

1. FSV Mainz 05 – Eintracht Frankfurt 1:0

SC Freiburg – VfB Stuttgart 1:3

13. Spieltag 22.–24.11.13

VfB Stuttgart – Borussia M'gladbach 0:2

1. FC Nürnberg – VfL Wolfsburg 1:1

FC Augsburg – 1899 Hoffenheim 2:0

Eintracht Braunschweig – SC Freiburg 0:1

Eintracht Frankfurt – FC Schalke 04 3:3

Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen 0:1

Borussia Dortmund – Bayern München 0:3

Hamburger SV – Hannover 96 3:1

Werder Bremen – 1. FSV Mainz 05 2:3

14. Spieltag 29.11.–01.12.13

VfL Wolfsburg – Hamburger SV 1:1

Bayern München – Eintracht Braunschweig 2:0

Bayer 04 Leverkusen – 1. FC Nürnberg 3:0

1899 Hoffenheim – Werder Bremen 4:4

1. FSV Mainz 05 – Borussia Dortmund 1:3

Hertha BSC – FC Augsburg 0:0

FC Schalke 04 – VfB Stuttgart 3:0

Hannover 96 – Eintracht Frankfurt 2:0

Borussia M'gladbach – SC Freiburg 1:0

15. Spieltag 06.–08.12.13

1. FC Nürnberg – 1. FSV Mainz 05 1:1

Borussia M'gladbach – FC Schalke 04 2:1

VfB Stuttgart – Hannover 96 4:2

Werder Bremen – Bayern München 0:7

Hamburger SV – FC Augsburg 0:1

Eintracht Frankfurt – 1899 Hoffenheim 1:2

Borussia Dortmund – Bayer 04 Leverkusen 0:1

SC Freiburg – VfL Wolfsburg 0:3

Eintracht Braunschweig – Hertha BSC 0:2

16. Spieltag 13.–15.12.13

Hertha BSC – Werder Bremen (Fr., 20.30 Uhr) :

Bayern München – Hamburger SV (Sa., 15.30 Uhr) :

Hannover 96 – 1. FC Nürnberg (Sa., 15.30 Uhr) :

1899 Hoffenheim – Borussia Dortmund (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FSV Mainz 05 – Borussia M'gladbach (Sa., 15.30 Uhr) :

FC Augsburg – Eintracht Braunschweig (Sa., 15.30 Uhr) :

VfL Wolfsburg – VfB Stuttgart (Sa., 18.30 Uhr) :

FC Schalke 04 – SC Freiburg (So., 15.30 Uhr) :

Bayer 04 Leverkusen – Eintracht Frankfurt (So., 17.30 Uhr) :

17. Spieltag 20.12.13.–29.01.14

Eintracht Frankfurt – FC Augsburg (Fr., 20.30 Uhr) :

Borussia Dortmund – Hertha BSC (Sa., 15.30 Uhr) :

Werder Bremen – Bayer 04 Leverkusen (Sa., 15.30 Uhr) :

SC Freiburg – Hannover 96 (Sa., 15.30 Uhr) :

Hamburger SV – 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30 Uhr) :

Eintracht Braunschweig – 1899 Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr) :

1. FC Nürnberg – FC Schalke 04 (Sa., 18.30 Uhr) :

Borussia M'gladbach – VfL Wolfsburg (So., 15.30 Uhr) :

VfB Stuttgart – Bayern München (Mi., 20.00 Uhr) :

40


Statistiken

Tabelle Torjäger Vorbereiter

Nullfünfer-Statistik

Verein Spiele g. u. v. Tore Diff. Pkt.

1. Bayern München 15 13 2 0 39:7 32 41

2. Bayer 04 Leverkusen 15 12 1 2 32:14 18 37

3. Borussia Dortmund 15 10 1 4 35:16 19 31

4. Bor. Mönchengladbach 15 10 1 4 33:17 16 31

5. VfL Wolfsburg 15 8 2 5 23:16 7 26

6. FC Schalke 04 15 7 3 5 30:28 2 24

7. Hertha BSC 15 6 4 5 22:17 5 22

8. 1. FSV Mainz 05 15 6 2 7 22:29 -7 20

9. FC Augsburg 15 6 2 7 16:23 -7 20

10. VfB Stuttgart 15 5 4 6 28:28 0 19

11. 1899 Hoffenheim 15 4 5 6 34:35 -1 17

12. Hannover 96 15 5 2 8 19:26 -7 17

13. Hamburger SV 15 4 4 7 30:32 -2 16

14. Werder Bremen 15 4 4 7 19:34 -15 16

15. Eintracht Frankfurt 15 2 5 8 18:28 -10 11

16. SC Freiburg 15 2 5 8 14:28 -14 11

17. 1. FC Nürnberg 15 0 9 6 14:30 -16 9

18. Eintracht Braunschweig 15 2 2 11 8:28 -20 8

Heimtabelle

Verein Spiele g. u. v. Tore Diff. Pkt.

1. Bor. M’gladbach 8 8 0 0 23:5 18 24

2. Bayern München 8 8 0 0 20:4 16 24

3. Bayer 04 Leverkusen 8 7 1 0 23:9 14 22

4. Borussia Dortmund 8 6 0 2 21:8 13 18

5. Hannover 96 8 5 2 1 14:8 6 17

6. VfL Wolfsburg 7 5 1 1 14:5 9 16

Auswärtstabelle

Verein Spiele g. u. v. Tore Diff. Pkt.

1. Bayern München 7 5 2 0 19:3 16 17

2. Bayer 04 Leverkusen 7 5 0 2 9:5 4 15

3. Borussia Dortmund 7 4 1 2 14:8 6 13

4. FC Schalke 04 8 3 2 3 14:16 -2 11

5. 1899 Hoffenheim 7 3 1 3 16:15 1 10

6. VfL Wolfsburg 8 3 1 4 9:11 -2 10

Robert Lewandowski

Borussia Dortmund 11

Mario Mandzukic

FC Bayern München 9

Stefan Kießling

Bayer 04 Leverkusen 9

Vedad Ibisevic

VfB Stuttgart 9

Roberto Firmino

1899 Hoffenheim 8

Max Kruse

Bor. Mönchengladbach 8

Franck Ribéry

FC Bayern München

9

Alexandru Maxim

VfB Stuttgart 8

Gonzalo Castro

Bayer 04 Leverkusen 7

Rafael van der Vaart

Hamburger SV 6

Max Kruse

Bor. Mönchengladbach 6

Thomas Müller

FC Bayern München 6

Nr. Name Spiele Startelf Ein/Aus Min. Tore Fuß Kopf 11er Vorl. GK/GR/RK BL ges. Tore

Tor

1 MATHENIA 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 0 0

21 KARIUS 4 4 -/- 360 0 0 0 0 0 0/0/0 5 0

29 WETKLO 2 1 1/- 132 0 0 0 0 0 0/0/1 114 0

33 H. MÜLLER 10 10 -/1 855 0 0 0 0 0 1/0/0 67 0

Abwehr

2 SVENSSON 11 10 1/5 757 0 0 0 0 1 2/0/0 121 3

3 POSPECH 15 15 -/1 1305 0 0 0 0 4 2/0/0 73 1

4 NOVESKI 15 15 -/1 1305 0 0 0 0 0 3/0/0 229 8

16 BELL 9 7 2/- 698 0 0 0 0 1 2/0/0 17 0

20 JUNIOR DIAZ 4 4 -/- 360 0 0 0 0 1 1/0/0 21 1

22 KOCH 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 2 0

24 PARK 15 14 1/- 1294 0 0 0 0 1 1/0/0 15 0

26 BUNGERT 2 0 2/- 42 0 0 0 0 0 0/0/0 94 5

30 FATHI 1 0 1/- 45 0 0 0 0 0 0/0/0 174 3

Mittelfeld

5 SALLER 4 0 4/- 55 0 0 0 0 0 1/0/0 5 0

6 GEIS 15 13 2/1 1216 0 0 0 0 3 4/0/0 22 1

7 ZIMLING 11 11 -/10 772 1 1 0 0 1 2/0/0 24 2

8 MORITZ 9 5 4/4 413 0 0 0 0 0 2/0/0 63 1

11 MALLI 5 1 4/1 193 2 1 0 0 1 0/0/0 32 3

14 BAUMGARTLINGER 6 6 -/2 471 0 0 0 0 1 0/0/0 64 0

17 EDE 0 0 -/- 0 0 0 0 0 0 0/0/0 28 2

19 SOTO 9 8 1/4 588 0 0 0 0 0 2/0/1 132 7

27 N. MÜLLER 14 13 1/1 1170 7 7 0 0 1 4/0/0 68 19

Angriff

9 POLTER 10 6 4/3 525 0 0 0 0 2 2/0/0 47 7

10 CHOUPO-MOTING 15 5 10/2 799 5 4 1 2 2 1/0/0 105 22

18 SCHAHIN 3 2 1/1 175 0 0 0 0 0 0/0/0 34 8

23 OKAZAKI 14 13 1/6 1090 6 6 0 0 0 0/0/0 76 16

31 PARKER 5 2 3/2 201 1 1 0 0 0 0/0/0 21 4

35 SLISKOVIC* 2 0 2/- 22 0 0 0 0 0 1/0/1 13 2

7. Hertha BSC 8 4 1 3 11:6 5 13

8. FC Schalke 04 7 4 1 2 16:12 4 13

9. 1. FSV Mainz 05 8 4 1 3 12:12 0 13

10. FC Augsburg 7 4 1 2 11:11 0 13

11. VfB Stuttgart 7 2 3 2 13:10 3 9

12. Werder Bremen 7 2 2 3 9:18 -9 8

13. 1899 Hoffenheim 8 1 4 3 18:20 -2 7

14. Hamburger SV 7 2 1 4 11:14 -3 7

15. 1. FC Nürnberg 7 0 4 3 5:14 -9 4

16. Eintr. Braunschweig 8 1 1 6 4:14 -10 4

17. Eintracht Frankfurt 7 0 3 4 9:13 -4 3

18. SC Freiburg 7 0 3 4 5:14 -9 3

Höchste Heimsiege

Borussia Dortmund – VfB Stuttgart 6:1 (11. Spieltag)

Hertha BSC – Eintracht Frankfurt 6:1 (1. Spieltag)

Borussia Dortmund – Hamburger SV 6:2 (5. Spieltag)

VfB Stuttgart – 1899 Hoffenheim 6:2 (4. Spieltag)

Borussia Dortmund – SC Freiburg 5:0 (7. Spieltag)

7. VfB Stuttgart 8 3 1 4 15:18 -3 10

8. Hamburger SV 8 2 3 3 19:18 1 9

9. Hertha BSC 7 2 3 2 11:11 0 9

10. SC Freiburg 8 2 2 4 9:14 -5 8

11. Werder Bremen 8 2 2 4 10:16 -6 8

12. Eintracht Frankfurt 8 2 2 4 9:15 -6 8

13. Bor. M’gladbach 7 2 1 4 10:12 -2 7

14. 1. FSV Mainz 05 7 2 1 4 10:17 -7 7

15. FC Augsburg 8 2 1 5 5:12 -7 7

16. 1. FC Nürnberg 8 0 5 3 9:16 -7 5

17. Eintr. Braunschweig 7 1 1 5 4:14 -10 4

18. Hannover 96 7 0 0 7 5:18 -13 0

Höchste Auswärtssiege

Werder Bremen – Bayern München 0:7 (15. Spieltag)

1. FC Nürnberg – Hamburger SV 0:5 (8. Spieltag)

Hamburger SV – 1899 Hoffenheim 1:5 (2. Spieltag)

Eintr. Braunschweig – VfB Stuttgart 0:4 (7. Spieltag)

FC Augsburg – Borussia Dortmund 0:4 (1. Spieltag)

Pierre-Emerick

Aubameyang

Borussia Dortmund 8

Raffael

Bor. Mönchengladbach 8

Pierre-Michel Lasogga

Hamburger SV 8

Meiste Tore in einem Spiel

Lewandowski (BVB) gg. Stuttgart 3 (11. Spieltag)

Lasogga (HSV) gg. Nürnberg 3 (8. Spieltag)

Ibisevic (Stuttgart) gg. Hoffenheim 3 (4. Spieltag)

Aubameyang (BVB) gg. Augsburg 3 (1. Spieltag)

N. Müller (05) gg. Stuttgart 2 (1. Spieltag)

Robert Lewandowski

Borussia Dortmund 5

Juan Arango

Bor. Mönchengladbach 5

Marco Reus

Borussia Dortmund 5

Meiste Vorlagen in einem Spiel

Firmino (1899) gg. Hamburg 3 (2. Spieltag)

Aubameyang (BVB) gg. Hamburg 2 (5. Spieltag)

Jung (Frankfurt) gg. Bremen 2 (5. Spieltag)

Maxim (Stuttgart) gg. Hoffenheim 2 (4. Spieltag)

Kießling (Bayer 04) gg. M’Gladbach 2 (3. Spieltag)

Zuschauerschnitt

Schnitt Auslastung

1. Dortmund 80.509 99 %

2. München 71.000 99 %

3. Schalke 61.796 99 %

4. Hertha BSC 52.806 71 %

5. Hamburg 52.029 91 %

6. M’gladbach 51.788 96 %

7. Frankfurt 48.714 95 %

8. Stuttgart 46.303 77 %

9. Hannover 43.875 90 %

10. Bremen 40.230 96 %

11. Nürnberg 38.026 76 %

12. Mainz 30.480 90 %

13. Augsburg 28.987 95 %

14. Wolfsburg 28.572 95 %

15. Leverkusen 28.027 93 %

16. Hoffenheim 26.810 89 %

17. Freiburg 23.443 98 %

18. Braunschweig 22.817 98 %

Gesamt 43.271

Fairplay-Tabelle

* heute gesperrt

Pkt.

1. Bayern München 21 0 0 21

2. Borussia Dortmund 16 1 1 24

3. Hamburger SV 28 0 0 28

4. Bor. Mönchengladbach 27 1 0 30

Eintracht Braunschweig 27 1 0 30

6. Hertha BSC 31 0 0 31

7. FC Schalke 04 22 2 1 33

8. 1. FC Nürnberg 31 1 0 34

VfB Stuttgart 24 0 2 34

10. Bayer 04 Leverkusen 27 1 1 35

11. 1899 Hoffenheim 31 0 1 36

VfL Wolfsburg 22 3 1 36

13. FC Augsburg 32 0 1 37

14. Eintracht Frankfurt 32 2 0 38

Werder Bremen 33 0 1 38

16. SC Freiburg 25 2 2 41

17. 1. FSV Mainz 05 31 0 3 46

18. Hannover 96 38 2 2 54

Rote Karte: 5 Punkte, Gelb-Rote Karte: 3 Punkte, Gelbe Karte: 1 Punkt

42 43


Die Partien

Gelbe Karte Rote Karte Gelb-Rote Karte () Tore

ST Datum Begegnungen Ergebnis Zuschauer Schiedsr. Die Mannschaftsaufstellung des 1. FSV Mainz 05 1. Einwechslung 2. Einwechslung 3. Einwechslung

1 11.08.13 1. FSV Mainz 05– VfB Stuttgart 3:2 (1:1) 30.279 Meyer H. Müller Pospech Svensson Noveski Park Geis Baumgartlinger N. Müller (2) Zimling Okazaki (1) Polter 75. Ch.-Moting für Polter 76. Moritz für Zimling 90. + 1 Bungert für Geis

2 17.08.13 SC Freiburg – 1. FSV Mainz 05 1:2 (0:0) 22.500 Hartmann H. Müller Pospech Svensson Noveski Park Baumgartlinger Geis Zimling (1) Moritz N. Müller (1) Okazaki 50. Bungert für Svensson 62. Ch.-Moting für Moritz 69. Malli für Zimling

3 24.08.13 1. FSV Mainz 05 – VfL Wolfsburg 2:0 (0:0) 27.103 Kinhöfer H. Müller Pospech Svensson Noveski Park Geis Baumgartlinger N. Müller (1) Zimling Ch.-Moting (1) Okazaki 76. Moritz für Okazaki 87. Soto für Zimling 90. Polter für Ch.-Moting

4 31.08.13 Hannover 96 – 1. FSV Mainz 05 4:1 (2:1) 38.600 Winkmann H. Müller Pospech Svensson Noveski Park Geis Baumgartlinger Zimling Moritz N. Müller (1) Okazaki 46. Ch.-Moting für Baumg. 68. Parker für Zimling 81. Polter für Moritz

5 14.09.13 1. FSV Mainz 05 – FC Schalke 04 0:1 (0:1) 34.000 Sippel H. Müller Pospech Svensson Noveski Park Baumgartlinger Moritz N. Müller Soto Ch.-Moting Okazaki 57. Polter für Okazaki 76. Schahin für Moritz 76. Geis für Soto

6 21.09.13 1. FSV Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen 1:4 (0:3) 28.617 Aytekin H. Müller Pospech Svensson Noveski Park Moritz Geis Soto N. Müller Ch.-Moting Schahin 46. Malli für Soto 64. Okazaki für Ch.-Moting 71. Polter für Schahin

7 28.09.13 Hertha BSC – 1. FSV Mainz 05 3:1 (0:1) 40.969 Meyer H. Müller Pospech Svensson Noveski Park Geis Okazaki N. Müller (1) Zimling Ch.-Moting Schahin 46. Fathi für Noveski 68. Bell für Svensson 81. Sliskovic für Okazaki

8 05.10.13 1. FSV Mainz 05 – 1899 Hoffenheim 2:2 (0:2) 25.187 Stark H. Müller Pospech Bell Noveski Park Moritz Geis Soto Zimling N. Müller Okazaki 25. Ch.-Moting (1) f. Moritz 66. Malli (1) für Zimling 66. Parker für Okazaki

9 19.10.13 Bayern München – 1. FSV Mainz 05 4:1 (0:1) 71.000 Kinhöfer Wetklo Pospech Bell Svensson Noveski Diaz Baumgartlinger Geis N. Müller Ch.-Moting Parker (1) 57. Park für Svensson 67. Moritz für Baumgartl. 79. Saller für Parker

10 26.10.13 1. FSV Mainz 05 – Eintr. Braunschweig 2:0 (1:0) 30.657 Siebert H. Müller Pospech Svensson Noveski Diaz Zimling Parker N. Müller Soto Park Okazaki (2) 46. Bell für Svensson 59. Geis für Parker 74. Ch.-Moting für Zimling

11 03.11.13 FC Augsburg – 1. FSV Mainz 05 2:1 (1:0) 28.007 Dankert H. Müller Pospech Bell Svensson Noveski Diaz Geis Soto Polter Park Okazaki 46. Wetklo f. H. Müller 46. N. Müller für Svensson 57. Ch.-Moting (1) für Soto

12 10.11.13 1. FSV Mainz 05 – Eintracht Frankfurt 1:0 (0:0) 34.000 Weiner Karius Pospech Bell Noveski Park Geis Soto Polter Zimling Malli Okazaki 61. Moting (1) f. Ziml. 74. Parker für Malli 81. Saller für Okazaki

13 24.11.13 Werder Bremen – 1. FSV Mainz 05 2:3 (0:2) 40.000 Sippel Karius Pospech Bell Noveski Park Geis Soto Polter Zimling N. Müller (1) Okazaki (2) 46. Svensson für Pospech 58. Ch.-Moting für Zimling 62. Moritz für Soto

14 30.11.13 1. FSV Mainz 05 – Borussia Dortmund 1:3 (0:0) 34.000 Aytekin Karius Pospech Bell Noveski Park Geis Soto Polter Zimling N. Müller Okazaki 46. Moting (1) f. N. Müller 63. Malli für Zimling 89. Saller für Polter

15 06.12.13 1. FC Nürnberg – 1. FSV Mainz 05 1:1 (1:0) 31.084 Gräfe Karius Pospech Bell Noveski Diaz Geis Park Polter Zimling N. Müller Okazaki (1) 29. Ch.-Moting für Polter 60. Saller für Zimling 78. Sliskovic für Okazaki

16 14.12.13 1. FSV Mainz 05 – Bor. M’gladbach

17 21.12.13 Hamburger SV – 1. FSV Mainz 05

18 25.01.14 VfB Stuttgart – 1. FSV Mainz 05

19 01.02.14 1. FSV Mainz 05 – SC Freiburg

20 08.02.14 VfL Wolfsburg – 1. FSV Mainz 05

21 15.02.14 1. FSV Mainz 05 – Hannover 96

22 22.02.14 FC Schalke 04 – 1. FSV Mainz 05

23 01.03.14 Bayer 04 Leverkusen – 1. FSV Mainz 05

24 08.03.14 1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC

25 15.03.14 1899 Hoffenheim – 1. FSV Mainz 05

26 22.03.14 1. FSV Mainz 05 – Bayern München

27 26.03.14 Eintr. Braunschweig – 1. FSV Mainz 05

28 29.03.14 1. FSV Mainz 05 – FC Augsburg

29 05.04.14 Eintracht Frankfurt – 1. FSV Mainz 05

30 12.04.14 1. FSV Mainz 05 – Werder Bremen

31 19.04.14 Borussia Dortmund – 1. FSV Mainz 05

32 26.04.14 1. FSV Mainz 05 – 1. FC Nürnberg

33 03.05.14 Bor. M’gladbach – 1. FSV Mainz 05

34 10.05.14 1. FSV Mainz 05 – Hamburger SV

44 45


Blick in den Block

Kreditversicherer zahlen nicht

gerne. Stimmt. DeShalb SinD wir

auch riSikomanager.

liefern. rechnung stellen. warten. ausfall der Versicherung melden. Schadenzahlung buchen. liefern . . .

wenn der kunde nicht bezahlt, zahlt der kreditversicherer. Stimmt. tun wir. Das versichern wir ihnen.

unser Ziel ist das aber nicht. wir wollen keine ausfälle. weil Sie so nicht wirklich erfolgreich sein

können. Deshalb setzen wir auf Schadenvermeidung. auf aktives risikomanagement. wir kennen ihre

risiken. ihre märkte im in- und ausland. ihre branche. ihre kunden. geschäfte sicher entwickeln.

ausfälle vermeiden. wachstum sichern. Das ist unser Job. Viel mehr als versichern.

www.coface.de

47


Fanstory

Vergangenheit,

Gegenwart

insgesamt 600 Euro für die DKMS und Mainz 05 hilft e. V. zusammen,

um durch die Finanzierung von Typisierungskosten Spender

für Erkrankte finden zu können.

Hilfe leisten.

Doch neben dem karitativen stand beim

Marco Rose lässt sich

zehnten Fanclubsjubiläum auch ein sportlicher

Rückblick auf dem Programm. Deshalb

typisieren – eine lebensrettende

Aktion

von „Auf geht’s“.

stand vor dem feierlichen Essen im Mainzer

Restaurant Hasekessel am Bruchwegstadion

auch erst einmal eine Führung durch die alte Mainzer Spielstätte

an. Von der Vergangenheit ging es dann aber auch zeitnah in die

und Zukunft

Text: Silke Bannick

Der 05er Fanclub „Auf geht's” begleitet den 1. FSV Mainz 05 schon seit vielen Jahren.

Bei der Jahresabschlussfeier des Fanclubs verbanden seine Mitglieder die Vergangenheit ihres Lieblingsvereins

mit der Zukunft – nach einer Führung durch den altehrwürdigen Bruchweg schauten mit Shinji Okazaki

und Joo-Ho Park zwei Neuzugänge des FSV aus diesem Sommer vorbei.

Und lernten einen Fanclub kennen, dessen Engagement sogar Leben zu retten vermag.

geht's" des Manns mit dem Mikrofon. "Wir haben uns gedacht,

jetzt erst recht. Jetzt werden wir unseren Verein noch mehr als je

„Auf geht's", donnert es jedes Mal in spannenden zuvor unterstützen und haben unseren Fanclub gegründet", erklärt

Schlussphasen durch das Stadionmikrofon in der Coface Arena Markus Herrmann, erster Vorsitzender des eingetragenen Vereins.

Der Name stand dementsprechend schnell fest: "Auf geht's

- 05-Stadionsprecher Klaus Hafner peitscht das Publikum noch

einmal ein für die letzten Minuten, denn jetzt erst recht gilt es - nach dem berühmten Weckruf von Klaus Hafner", so Herrmann.

noch einmal, alles zu geben. Als sich eine Gruppe von Freunden Mit acht Mitgliedern ging es einst los, mittlerweile hat sich die

2003 beim Herzschlagfinale um den Aufstieg des FSV in Braunschweig

zusammengefunden hatte, um mit ihrem Team zu zittern tes Mitglied ist acht Jahre alt, unser ältestes an die 70, wir haben

Anzahl der "Auf geht's"-Jünger auf 95 eingependelt. "Unser jüngs-

und am Ende wegen eines mickrigen Tors um ihren Traum von also ein breites Altersspektrum", freut sich Herrmann, der seit der

der ersten Liga betrogen wurde, erinnerten sie sich an das "Auf ersten Stunde den 05ern mit "Auf geht's" die Daumen hält.

Viele der Fanclubmitglieder kommen gar nicht unbedingt aus

Mainz, manche der Neuanmeldungen stammen aus Bayern oder

Hessen. Etwas ungewöhnlich für einen

Strahlende Gesichter …

Mainzer Fanclub, doch der gute Ruf eilt

… bei der Jahresabschlussfeier

2013 mit Shinji

dem Fanclub auch über die Bundeslandgrenzen

hinaus voraus. "Ich nehme an

Okazaki und Joo-Ho Park.

das kommt auch ein bisschen davon, dass

wir eine Menge Events gemacht haben", so Herrmann, "als aktiver

Fanclub haben wir auch schon Fußballturniere ausgerichtet und

Benefizveranstaltungen gemacht, so hören dann doch auch viele

neue Leute von uns."

Die Fanclub-Mitglieder engagieren

sich bereits seit der

Vereinsgründung für den guten

Zweck. Und das nicht nur monetär.

Bei einer großen Typisierungsaktion

für das an Leukämie

erkrankte Fanclubmitglied

Klemens Hollenbach sammelte

"Auf geht's" nicht nur Geld,

sondern spendete auch Blut

und ließ sich registrieren für

die Knochenmarkspenderdatei

(DKMS). Sogar das Ehrenmitglied

des Fanclubs Marco Rose

ließ sich dafür anzapfen. Unter den rund 300 Menschen, die sich

damals typisieren ließen, war leider kein Spender für Hollenbach

dabei, er fand später einen in der weltweiten Spenderdatei. Am

Ende war der Krebs jedoch stärker. "Er war erst 50 Jahre alt und

ist viel zu früh von uns gegangen", sagt Herrmann traurig. Ein Leben

konnte die Typisierungsaktion dennoch retten - unter den 300

Anwesenden war der passende Spender für ein kleines Mädchen

aus der Ukraine. Auch die Jahresabschlussfeier 2013 stand unter

dem Motto zu helfen. Bei einer Tombola mit tollen Preisen kamen

Zukunft: Denn mit Shinji Okazaki

und Joo-Ho Park schauten

zwei Ehrengäste vorbei, die

erst seit diesem Sommer in

den rot-weißen Farben des

FSV spielen. Für den asiatischen

05-Doppelpack eine

tolle Sache: "Es war ein wirklich

schöner Abend, und alle

waren richtig nett. Ich finde

es super, dass der Fanclub sich

so sehr engagiert, das ist nicht

selbstverständlich", so Shinji

Hauptgewinne.

Okazaki. Und natürlich auch

Tolle Preise bei der für Herrmann und seine Fanclub-Kollegen.

Tombola für den "Sogar die Verständigung hat prima geklappt.

Shinji spricht recht gut Deutsch

guten Zweck.

und hat auf Japanisch für Joo-Ho übersetzt.

Es war schön, gerade zwei unserer Leistungsträger begrüßen

zu dürfen. Sie haben Fannähe gezeigt und waren überhaupt

nicht abgehoben oder arrogant, sondern sehr zurückhaltend und

einfach nur sympathisch. Schön, dass sie uns auf unserem Fanclub-Treffen

besucht haben."

48 49


Die Fans

Eric Lang (51),

Bingen

Morgen großer

Benefiz-Weihnachtsmarkt

der Fanszene

*

Im Rückrunden-Paket :

- 30 % auf unser Trikot !

Die Fanszene Mainz hat am Sonntag, 15. Dezember einen großen Benefiz-Weihnachtsmarkt auf

dem Gelände des Bruchwegstadions organisiert. Ab 11 Uhr erwarten alle Besucher nicht nur tolle

Weihnachtsmarkt-Stände mit kalten und warmen Getränken, herzhaften Speisen und Leckereine

aus der Weihnachtsbäckerei, sondern auch ein buntes Rahmenprogramm. So steuern der Elsa-

Chor Mainz (ab 12 Uhr) und Oliver Mager (ab 15 Uhr) musikalischen Ohrenschmaus bei. Auch die

kleinen Gäste kommen nicht zu kurz, es gibt für alle Kinder Spiele und Überraschungen. Wer noch

ein Last-Minute-Weihnachtsgeschenk sucht, wird sicher ebenfalls fündig. Alle Verkaufserlöse

gehen Funkelstern e. V., einer Einrichtung, die Babys, Kinder, Mütter und Väter in schwierigen Lebenssituationen

unterstützt, sowie dem Medinetz Mainz, einer medizinischen Vermittlungsstelle

für Flüchtlinge, Migranten und Menschen ohne Papiere, zugute. Der Benefiz-Weihnachtsmarkt

hat seine Pforten bis 16 Uhr geöffnet.

Mainzer Ranzengarde zu Besuch im Stadion

Die fünfte Jahreszeit ist schon ein paar Wochen in Gange, und beim Spiel gegen Borussia

Dortmund haben die 05er närrischen Besuch gehabt. Eine Delegation der Mainzer Ranzengarde

feuerte die 05er von der Tribüne aus an. 1837 von Johann ›Maria‹ Kertell als erste Mainzer

Fastnachtskorporation gegründet, ist die Mainzer Ranzengarde die älteste Garde und älteste

Fastnachtskorporation in Mainz. „Wir hatten wirklich einen großartigen Tag in der Arena, trotz

der bitteren Niederlage gegen Borussia Dortmund“, so Isabelle Meiller, Geschäftsführerin der

Mainzer Ranzengarde.

Dein schönster 05-Moment?

Aftergame-Party im Bruchwegstadion 2004.

Dein größtes 05-Trauma?

Nichtaufstieg 2003.

Einfach unvergesslich?

Kloppos Urschrei auf dem Kamerabalkon lange nach

dem Trier-Spiel - und ich nur ein paar Meter weg.

Wer oder was hat dich mit dem 05-Virus

infiziert?

Nach einigen Anläufen der Cousin meiner Frau.

Dein erstes 05-Spiel?

Ende der 90er, vor lauter Q-Block-Euphorie weiß ich

nicht mehr gegen wen.

Sitz- oder Stehplatz?

Anfangs Steh-, heute Sitzplatz.

Bester Fansong?

Rot-weiße Jungs.

Ritual?

Noch vor dem Stadion am F-Block ein Cola-Bier.

Bestes 05-Trikot?

Heim-Trikot 2004/05.

Dein 05-Allstarteam?

Dimo Wache, Katze Kuhnert, Marco Rose, Manuel

Friedrich, Nicolce Noveski, Malik Fathi, Nico Bungert,

Milorad Pekovic, Tamàs Bodog, Bo Svensson,

Antonio da Silva, Christof Babatz, Benjamin Auer,

Sven Demandt, Michael Thurk, Adàm Szalai, Andriy

Voronin (sorry Guido)

Trainer: Wolfgang Frank, Jürgen Klopp

Haupt- und

Trikot-Sponsor

hab’ ICH was vor

Stimmung·Spannung

DAUERKARTE

RÜCKRUNDEN-DAUERKARTE

AB 94,50 €

Erhältlich im Fanshop

oder unter

www.mainz05.de

50

*Sparen Sie beim Kauf unseres aktuellen Heim-Trikots in Verbindung mit einer Rückrunden-Dauerkarte 30 % auf den Trikotpreis. Paketpreise unter: www.mainz05.de


www.traumerfüller-kredit.de

So kommen wir hin

Die schnellste Bahn-Verbindung in die Hansestadt

dauert vier einhalb Stunden. Vom Hamburger

Hauptbahnhof fährt die S3 Richtung Pinneberg

oder der S21 Richtung Elbgaustraße bis

zur Haltestelle Stellingen. Mit dem Auto geht’s

über die A643 Richtung Wiesbaden, dann auf

die A66 Richtung Frankfurt. Am Nordwestkreuz

Frankfurt auf die A5 in Richtung Hannover/

Dortmund abfahren und dieser weiter folgen,

wenn sie am Hattenbacher Dreieck zur A7 wird.

Bei der Ausfahrt Hamburg-Volkspark abfahren

und der Stadionbeschilderung folgen.

Hamburg (518 km)

Auswärtsspiel

Hier geht’s hin

Mainz

Imtech Arena, Hamburg

Text: Max Sprick

Mission Klimaverteidiger

05er für den Klimaschutz

Unterstützt die Klimaschutz-Initiative

der 05er – reist klimafreundlich zu den

Auswärtsspielen!

Parken/Ankommen

Parken an der Imtech-Arena ist ziemlich ein-

finden sich hier auch viele kleine Boutiquen.

Landungsbrücken – Wahrzeichen der Stadt mit

traumhafter Sicht auf den Hafen. Überhaupt

CO2-Ausstoß (in kg pro Person) durch

Anreise nach Hamburg mit …

fach. Es gibt ausreichend Stellplätze, die sogar

so angelegt sind, dass man nach dem Spiel

der Hafen – unbedingt eine Hafenrundfahrt

machen!

23,3

83,3

57,7

zügig weg kommt.

Vorm Spiel

Im Stadion

In der Imtech-Arena sind die Blöcke 14A und

Jetzt Träume verwirklichen.

Bus Auto Zug

unabsteigBar – Direkt am Bahnhof Stellingen

geht hier vor den HSV-Heimspielen am meisten

14B für die Gäste-Fans reserviert. Stehplätze

kosten 14 Euro, Sitzplätze 28 Euro.

Mainzer Fußballträume erfüllen die 05er. Für alle anderen

Wünsche gibt es unseren Sparkassen-Privatkredit.

Weitere Informationen findet ihr auf

www.mission-klimaverteidiger.de

Zwischenstopp

ab. Wer kein Problem mit den heimischen Fans

hat, ist hier am besten aufgehoben. Old Mac

Donald – In der neutralen Sportsbar in Eimsbüttel

gibt es die wahrscheinlich besten Burger der

Hansestadt.

Nach’m Spiel

„Reeperbahn, du geile Meile“, besingt Udo Lindenberg

die legendäre Partystraße Hamburgs.

Die hat längst nicht mehr das Rotlicht-Image

Ohne Kosten und Gebühren und bereits ab 33 € mtl. Rate -

einfach, schnell und fair.

Wer den kleinen Umweg über die A39 durch

Braunschweig in Kauf nimmt, kann in der

Jägermeister-Brauerei in Wolfenbüttel vorbei

schauen.

Sehenswert

Schanzenviertel – Multikulturelles Szeneviertel

im Herzen Hamburgs. Neben Kneipen und Bars

früherer Tage, sondern ist zur Touristen- und

Party-Attraktion geworden. Perfekt um eine

erfolgreiche Auswärts-Fahrt ausklingen zu

lassen.

ab 5,49

% p.a.

*gebundener Sollzinssatz, 5,63-6,16% eff., Laufzeit 12-96 Monate, Kreditbeträge von 2.500 bis

50.000 €, Bonität vorausgesetzt. Beispiel: Kreditbetrag 10.000 €, 6,16% eff., 50 Raten zu 223 €,

1 Rate zu 198,70 €, Summe aller Leistungen 11.348,70 €. Infos in allen Geschäftsstellen oder

unter www.sparkasse-mainz.de. Stand: Oktober 2013 - Konditionen freibleibend.

Ticketservice

Hier gibt's die Tickets:

Im Fanshop direkt in der

neuen Coface Arena.

Online auf www.mainz05.de

Call-Center: 06131 / 37 55 00.

Tageskarten

Die aufgeführten Tageskarten-Preise verstehen sich exkl. der

Vorverkaufsgebühr in Höhe von 1,00 €.

53


13.12.2013

14.12.2013

Fanshop

www.big-fm.de

www.facebook.com/RadiobigFM

Holen Sie sich unseren Advents-Flyer und

entdecken Sie unsere Angebote in der

Weihnachtszeit

Weitere Aktionen und Informationen

rund um die 05er Weihnachtszeit

Bei einem Einkauf ab 50,05 €, 100,05 € oder 200,05 € erhalten Sie

in unserem Fan- und Onlineshop jeweils ein unterschiedliches Weihnachtspräsent.

Einpackservice im Fanshop vom 02.12.2013 bis 24.12.2013.

Autogrammstunden mit Spielern aus dem Profikader

am 04.12.2013 von 13:00 bis 14:00 Uhr, am 12.12.2013 von 18:00 bis 19:00 Uhr

und am 18.12.2013 von 13:00 bis 14:00 Uhr im Fanshop.

An den Adventssamstagen außerhalb der Heimspiele (07. und 21.12.2013)

hat der Fanshop für Sie bis 16:00 Uhr geöffnet.

Auch am 24.12.2013 hat unser Fanshop in der Coface Arena

bis 13:00 Uhr für Sie geöffnet.

Im neuen Jahr sind wir ab dem 02.01.2014 wieder für Sie da.

In der Adventszeit ist die Lieferung in unserem Onlineshop ab einem

Mindestbestellwert von 50,05 € kostenfrei.

Alle Onlineshop-Bestellungen, deren Geldeingang bis einschließlich

19.12.2013 eintrifft, werden von uns rechtzeitig vor dem 24.12.2013 verschickt.

Unter allen Onlineshop-Bestellungen ab einem Mindestbestellwert von 100,05 €

verlosen wir 10 von unseren Profis signierte Trikots.

22.12.2013

Der 1. FSV Mainz 05 wünscht Ihnen

einen schönen 4. Advent. Bei jeder

heute getätigten Onlineshop-Bestellung

wartet eine Überraschung auf Sie.

20 % Rabatt auf unsere Teamware 13/14

(ausgeschlossen sind alle Trikots)

19.12.2013

16.12.2013

20 % Rabatt auf unser komplettes

Schmucksortiment, Pins, Keyholder,

Autoartikel & Aufkleber

25 % Rabatt auf alle

Kinder & Erwachsenen Nike Torwarttrikots

Reduzierte Ware ist vom Mitgliederrabatt sowie weiteren Rabatten ausgeschlossen.

23.12.2013

20 % Rabatt auf das Kinder &

Erwachsenen Nike Trikot Home 13/14

20.12.2013

17.12.2013

25 % Rabatt auf alle Blechartikel (Blechkalender,

Blechschild & Thermometer)

20 % Rabatt auf alle Artikel aus unserem

Glassortiment & Toaster

20 % Rabatt auf

Damen & Herren Oberbekleidung

(ausgeschlossen sind Nike Produkte)

24.12.2013

21.12.2013

18.12.2013

15.12.2013

Der 1. FSV Mainz 05 wünscht Ihnen

einen schönen 3. Advent. Bei jeder

heute getätigten Onlineshop-Bestellung

wartet eine Überraschung auf Sie.

20 % Rabatt

auf alle Caps

20 % Rabatt

auf alle Fahnen & Wimpel

20 % Rabatt auf alle Frotteeprodukte

(Handtücher, Waschhandschuh &

Bademantel)

Morgen, 05er, wird’s was geben …

Angebote zur Weihnachtszeit!

Alle Angebote erhältlich in unserem Fanshop in der Arena,

online unter www.mainz05shop.de oder über unsere

kostenfreie App für Smartphones und Tablets.

„ICH BIN NICHT ZU LAUT.

DER REST DER WELT

IST NUR ZU LEISE.“

DU HÖRST UNS. UND WIR HÖREN DICH.

54


Nachwuchsleistungszentrum

An der Spitze der Bundesliga ernten die U19 und U17 in diesem Winter die ersten Früchte der herausragenden Nachwuchsarbeit der

vergangenen Jahre. Die verantwortlichen Trainer Sandro Schwarz und Meikel Schönweitz haben dabei „aus dem Maximum, was wir zur

Verfügung gestellt haben, nochmal alles rausgeholt“, lobt Stefan Hofmann zwei Protagonisten der Erfolgsgeschichte.

Text: Lukas Schmidt

Auf Augenhöhe.

Die Nullfünfer

haben sich auf

nationalem Spitzenniveau

etabliert.

So U19-Coach Sandro Schwarz, der ein äußerst erfolgreiches erstes

Halbjahr im Mainzer NLZ abschließt. Nicht zu Unrecht spricht auch

Herbstmeister in der A-Junioren Bundesliga. Zweiter in der Meikel Schönweitz von einer „außergewöhnlichen Leistung“ seiner

B-Junioren Bundesliga. Die Hinrunde der Saison 2013/2014 war aus U17, laut Stefan Hofmann die „eigentliche Überraschung dieses Jahres“,

beim Blick zurück auf fast sechs Monate Arbeit auf und neben

Sicht der höchsten Ausbildungsmannschaften des Mainzer Nachwuchsleistungszentrums

(NLZ) alles andere als eine gewöhnliche dem Rasen.

Halbserie und die Ergebnisse sind angesichts der finanzkräftigen Konkurrenz

im Nachwuchsbereich „absolut keine Selbstverständlichkeit.“ ungläubiger. Nach neun Jahren zurück am Bruchweg erwartete

Dieser Blick zurück ist für Sandro Schwarz manchmal noch immer ein

den

Fußball-Lehrer ein „spannendes Halbjahr“ mit dem ersten Paukenschlag

noch vor Saisonbeginn. Die glänzende Vorbereitung, mit dem

Sieg des Rhein-Nahe-Liga-Turniers in Waldalgesheim gekrönt, fand

ihren Abschluss beim letzten Test gegen den VfL Wolfsburg. Mit 1:9

kamen die Nullfünfer unter die Räder. „Ein Moment, in dem man die

ganze Arbeit der Wochen zuvor in Frage stellt“, erinnert sich Schwarz.

Doch dieser Moment hielt nicht lange an. Vier Monate später starteten

die Mainzer als Herbstmeister in die Rückrunde. Der Auftaktsieg

gegen Hoffenheim im August: vielleicht ein Schlüsselerlebnis für die

Truppe von Sandro Schwarz. „Bei uns gelten keine Alibis. Wir haben

uns selbst den Anspruch gestellt, uns mit offenem Visier unseren

Fehlern und auch direkt unseren nächsten Aufgaben zu stellen.“ Die

Mannschaft entwickelte eine starke Mentalität

und bewies auch Nehmerqualitäten: „Die Augenblicke,

in denen man so richtig eins übergebraten

bekommt, haben die Jungs richtig gut weggesteckt.“

Der letzte solche Augenblick liegt in der

Liga inzwischen schon zehn Spiele zurück, seit

der Derbyniederlage gegen Eintracht Frankfurt

haben die Nullfünfer nicht mehr verloren. Jetzt

gilt es, auch mit dem Erfolg konstruktiv umzugehen.

Die Momentaufnahme Herbstmeisterschaft

„nehmen wir bescheiden an“ erklärt Schwarz:

„Das muss Lust und Gier auf mehr machen.“ Aber

nicht nur auf mehr Siege: „Du brauchst immer

auch mal Rückschläge.“ Natürlich in der richtigen

Dosierung. „Für unsere Entwicklung wäre es sicher

nicht so gut gewesen, wenn wir nach kurzen

Siegesserien immer wieder zwei oder drei Spiele

verloren hätten.“

Der Neue am Bruchweg

Stattdessen hatten Schwarz und seine Schützlinge

„das Glück, auch an den Ergebnissen zu

sehen, dass sich der Aufwand lohnt“. Den gilt es

nicht nur in den neunzig Minuten auf dem Platz

zu betreiben, denn auf dem Weg zum Profifußball

warten mehr als nur fußballerische Aufgaben. Auch für Sandro

Schwarz hielt die neue Aufgabe in der Nachwuchsarbeit einige Überraschungen

bereit. Vor der Saison wollte der Coach von seinem Team

wissen, was von ihm als Trainer erwartet wird und „war überrascht von

den klaren Vorstellungen der Jungs. In der Vorbereitung war noch deutlich

zu spüren, dass ich in jedem Training kritisch beäugt wurde und

die Jungs sich fragten, was denn da jetzt für ein Typ vor ihnen steht.“

Denn der Neue am Bruchweg war diesmal der Trainer, der seine Mannschaft

„mit Ehrlichkeit in allen Dingen gepackt“ hat und begeistert ist,

wie schnell sich die Eigenverantwortung seiner Spieler entwickelt hat.

„Wir haben einen offenen und lockeren Umgang miteinander, aber sobald

die Fußballschuhe geschnürt sind muss es mit voller Konsequenz

zur Sache gehen. Egal ob im Training oder im Spiel. Und genau das ha-

ben die Jungs verinnerlicht und sich darüber auch eine erstaunlich gute

Selbsteinschätzung entwickelt. Es ist wichtig im Fußball, auch Kritik

und die Konsequenzen seiner Leistungen auszuhalten und sich selbst

zu hinterfragen anstatt nur auf den Trainer oder später als Profi auf die

Zeitung zu schauen, wenn es um die eigene Bewertung geht.“ Die größte

Herausforderung war dann aber auch für den erfahrenen Fußballer

Schwarz eine echte Überraschung: „Nach einem Sieg in glückliche Gesichter

zu schauen.“ Echte Freude statt einem ‚Ja, aber…‘ galt es als

mannschaftliche Geschlossenheit aus dem extremen persönlichen Ehrgeiz

heraus zu entwickeln: „Das war auch ein Lernprozess, zu zeigen,

dass es allen besser geht wenn wir gewinnen. Egal ob der einzelne

jetzt drei oder neunzig Minuten gespielt hat.“

Kaum zu halten.

Linus Radau und seine An der Art und Weise, wie in diesen Minuten

gespielt wird, arbeitet die Mann-

U19 haben nach der

Herbstmeisterschaft schaft seit Sommer unablässig. „Wir haben

im Nachwuchsleistungszentrum eine

Lust auf mehr.

klare Vorstellung, wie der 05-Fußball aussehen

soll.“ Und davon musste Schwarz nicht erst überzeugt werden,

wie sein sportlicher Leiter Stefan Hofmann erzählt: „Wir wussten,

dass wir in dem Jahrgang eine enorme Qualität haben. Aber auch,

dass es mit neuem Trainer und neuem Team Zeit braucht, das alles

auf den Platz zu bringen. Davon war bei Sandro jedoch kaum etwas zu

spüren. Er hat die Jungs vom ersten Spieltag an perfekt eingestellt.“

Und legt dabei „immer den größten Wert auf die richtige Reihenfolge:

Erst kommt die konsequente Arbeit gegen den Ball, dann kommen

56 57


Nachwuchsleistungszentrum

„Wir schaffen

damit auch die Ergebnisse.“ Zuletzt ein Unentschieden in Hoffenheim

als Start in die Rückrunde vor der Winterpause. Und auch die wartet

dagegen und ließen den VfB kaum zu Chancen kommen. Im nächsten Spiel

fertigten sie Eintracht Frankfurt mit 3:0 ab – neben Kaiserslautern und

Lichtblicke

im Jugendfußball naturgemäß mit vollen Kalendern auf: International

besetzte Hallenturniere versprechen willkommene Abwechslung

„und erhalten die Wettkampfhärte in der Wintervorbereitung“, erklärt

dem FSV Frankfurt einer von drei Derbysiegen - und erzeugten sich nun

endgültig selbst ihre Aufbruchsstimmung. „Da haben wir gemerkt, dass

wir auch noch mehr erreichen können.“

für Ihren Erfolg!“

Schwarz und fügt mit einem breiten Grinsen an: „Außerdem hat Volker

Den Schlüssel zum Erfolg sieht Schönweitz „in den Charakteren im Team

Kersting einen besonders großen Spaß an den Hallenturnieren, des-

und der Bereitschaft, immer mehr zu investieren als andere. Wir haben eine

halb wollen wir uns natürlich von unserer besten Seite zeigen.“

Truppe, die unsere Mainzer Tugenden konsequent lebt. Und einen Teamgeist,

der für Jugendmannschaften so nicht üblich ist.“ Und das,

obwohl die Mannschaft „für unsere Verhältnisse sehr viele

externe Zugänge hatte“, wie Stefan Hofmann hinzufügt. In

der täglichen Arbeit merkt das nicht nur Meikel Schönweitz:

„Unser Training ist fast immer grenzwertig

Grenzwertig leidenschaftlich

Von ihrer besten Seite zeigten sich auch die B-Junioren über

die gesamte Hinrunde der Bundesligasaison und überrasch-

Die Gejagten. leidenschaftlich. Da knallt´s.“ Alle seine

Ilker Yüksel und Spieler sind „gierig, sich zu verbessern.

sein Team haben Wer da auf die Idee kommt, sich auf seinem

Talent auszuruhen, wird sofort wieder

sich eine neue

Rolle in der Liga mitgerissen.“ Genau das wollen die Jungs

erspielt.

auch im nächsten Jahr weiter umsetzen,

aber „diese Hinrunde zu bestätigen wird

verdammt schwer. Wir müssen jetzt die neue Herausforderung

annehmen, die Gejagten zu sein und nicht mehr die Herausforderer."

Bis zum 2. Januar haben die Fußballer Zeit, „mental und

körperlich den Akku wieder aufzuladen.“

„Natürlich wollen wir jetzt gerne oben dranbleiben und unsere

Positionen in der Rückrunde verteidigen“, hat Stefan

Hofmann an der Tabellenspitze Blut geleckt. Angesichts

Wir reinigen ...

Büro- und Wohngebäude

Stadien & Veranstaltungsflächen

Produktionshallen

Einzel- und Großhandelsflächen

Fassaden

nach HACCP-Standard

Der erste Eindruck zählt!

Wir glauben, dass wir Ihre Werte nur dann hundertprozentig

schützen, pflegen und erhalten können,

wenn wir selbst für Werte stehen und eintreten. Als

Profis in der Gebäudereinigung wissen wir: Der erste

Eindruck zählt. Er ist wie eine Visitenkarte für die

Glaubwürdigkeit und die Professionalität eines Unter-

ten damit auch ihren Trainer Meikel Schönweitz das ein ums

andere Mal. Platz zwei hieß der verdiente Lohn für eine „außergewöhnlichen

Leistung“, mit der so nicht zu rechnen war,

nehmens. Hygienische Sauberkeit schafft Vertrauen.

Das ist unsere Philosophie. Das ist unser Anspruch.

wie der Fußball-Lehrer erklärt:

„Wir sind mit gedämpften Erwartungen

in die Spielzeit gegangen,

hatten eine neue Mannschaft

zusammengestellt, die wir in der

Bundesliga etablieren wollten.

Außergewöhnlich.

Suat Serdar und seine

Mannschaftskameraden

sind monatelang über

sich hinausgewachsen.

... auch hier im Stadion!

Stattdessen sind die Jungs monatelang

über sich hinausgewachsen und permanent an ihr

Limit gegangen.“ Nach zwei unglücklichen Niederlagen gegen

die Spielvereinigung Greuther Fürth und den FC Bayern

München blieben die Nullfünfer neun Spiele ungeschlagen,

ein einziges Mal nur ließen sie zwei Punkte liegen. Das 1:1 beim Tabellenführer

in Stuttgart war aber ebenfalls „ein gefühlter Sieg“ erinnert sich

Schönweitz. Tatsächlich waren die Stuttgarter bis dahin ungeschlagen

und gingen mit einer beängstigenden Quote von 22 Toren aus den vorherigen

drei Heimspielen in die Begegnung mit den Mainzern. Die hielten

der namhaften Konkurrenten wäre das nicht weniger sensationell als die

Zwischenbilanz zum Jahreswechsel und hinter dem eigentlichen Ziel der

Ausbildung nur zweitrangig: Möglichst viele Spieler in die U19 bringen

und von da möglichst direkt zu den Profis. Einige Schritte auf diesem Weg

haben die Jungs nachweislich schon gemacht.

... klare Kompetenz

in Sachen

Gebäudereinigung

Kgmbh

K&K GmbH · Adolfsallee 21 · 65185 Wiesbaden

Ihr Ansprechpartner: Peter Kopp

kopp@kundk-gmbh.eu · www.kundk-gmbh.eu

K

58


Nachwuchsleistungszentrum

JA IST DENN HEUTE

SCHON WEIHNACHTEN?!

FAHRRAD.DE WÜNSCHT ALLEN MAINZERN EINE

GESEGNETE UND ERHOLSAME WEIHNACHTSZEIT!

RCP fahrrad.de basic Men Team Jersey

Produkt ID: 222914

Die U11.

Unser Team

in der

D-Junioren-

Kreisklasse

Mainz-Bingen.

Zwölf Talente aus der letztjährigen U10 und vier Neuzugänge treten mit

ihren Trainern Matthias Weber, selbst schon im vierten Jahr Nullfünfer und

Reinhold Wurmlinger in der Kreisklasse und im Südwest-Cup in den Wettbewerb.

Dabei soll die individuelle und die mannschaftliche Entwicklung weiter

vorangetrieben werden, um die Jungs auf die nächste Altersklasse vorzubereiten.

Mit einem Torverhältnis von 121:3 in der Liga und 12 Siegen aus 12 Spielen

Spielpläne & Tabellen

Text: Lukas Schmidt

im Cup istb der erste Schritt in der Hinrunde schonmal getan, jetzt starten die

Minimainzer in die Hallensaison. Mit dabei sind: Hintere Reihe: Amin Farouk,

Danny Schmidt, Marcel Czepecha, Lasse Wilhelm, Silas Köllmer, Marlon

Roos-Trujillo. Mittlere Reihe: Matthias Weber (Trainer), Reinhold Wurmlinger

(Co-Trainer), Lauren-Marlon Schmidt, David Sumak, Dennis Nemeth, Miguel

Costa de Figueiredo, Uwe Brinkmann (sportlicher Leiter U8-U14). Vordere

Reihe: Nicolas Eberhard, Keanu Kraft, Andre Pitthan, Henrik Weiper, Dorian

Cucchiara, Etienne Kirchner.

U23

Regionalliga Südwest

U19

A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

U17

Heimspielort: Bruchwegstadion

Heimspielort: Bruchwegstadion

B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Heimspielort: Sportanl. „Am Engelborn”, Nieder Olm

-75%

statt € 39,99*

€ 9,99

31.08.2013, 14:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 II - SVN Zweibrücken 2:3

03.09.2013, 14:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 II - SG Eintr. Frankfurt II 3:2

07.09.2013, 14:00 Uhr Offenbacher Kickers - 1. FSV Mainz 05 II 2:1

15.09.2013, 14:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 II - FC 08 Homburg 3:0

22.09.2013, 14:00 Uhr SC Freiburg II - 1. FSV Mainz 05 II 3:1

28.09.2013, 14:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 II - KSV Hessen Kassel 3:2

05.10.2013, 14:00 Uhr SpVgg. Neckarelz - 1. FSV Mainz 05 II 4:1

19.10.2013, 14:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 II - SV Eintracht Trier 3:3

26.10.2013, 14:00 Uhr 1. FC Kaiserslautern II - 1. FSV Mainz 05 II 2:2

02.11.2013, 14:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 II - SC Pfullendorf 1:0

08.11.2013, 19:00 Uhr TuS Koblenz - 1. FSV Mainz 05 II 0:0

24.11.2013, 14:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 II - Wormatia Worms 4:0

01.12.2013, 14:00 Uhr KSV Baunatal - 1. FSV Mainz 05 II 0:2

07.12.2013, 14:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 II - 1899 Hoffenheim II 0:3

10.08.2013 13:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 - TSG 1899 Hoffenheim 2:1

18.08.2013 11:00 Uhr SC Freiburg - 1. FSV Mainz 05 2:1

25.08.2013 14:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 - VfB Stuttgart 1:0

01.09.2013 11:00 Uhr FC Augsburg - 1. FSV Mainz 05 1:1

14.09.2013 11:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt 0:3

22.09.2013 13:00 Uhr Karlsruher SC - 1. FSV Mainz 05 0:1

06.10.2013 11:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 - SpVgg Unterhaching 3:3

19.10.2013 11:00 Uhr SpVgg Greuther Fürth - 1. FSV Mainz 05 1:4

27.10.2013 11:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 - SV Wacker Burghausen 2:0

02.11.2013 11:00 Uhr FC Bayern München - 1. FSV Mainz 05 0:2

10.11.2013 11:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 - TSV 1860 München 3:0

24.11.2013 11:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 - FC Astoria Walldorf 2:2

01.12.2013 13:00 Uhr 1. FC Kaiserslautern - 1. FSV Mainz 05 0:0

07.12.2013 13:00 Uhr TSG 1899 Hoffenheim - 1. FSV Mainz 05 1:1

11.08.2013 11:00 Uhr SC Freiburg - 1. FSV Mainz 05 1:1

17.08.2013 11:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 - FC Augsburg 1:0

01.09.2013 13:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 - SpVgg Greuther Fürth 1:3

07.09.2013 11:00 Uhr FC Bayern München - 1. FSV Mainz 05 2:1

21.09.2013 13:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 - TSG 1899 Hoffenheim 3:1

28.09.2013 13:00 Uhr Karlsruher SC - 1. FSV Mainz 05 2:3

05.10.2013 13:00 Uhr VfB Stuttgart - 1. FSV Mainz 05 1:1

20.10.2013 14:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt 3:0

27.10.2013 11:00 Uhr FC Ingolstadt - 1. FSV Mainz 05 1:2

03.11.2013 14:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 - 1. FC Nürnberg 1:0

09.11.2013 11:00 Uhr TSV 1860 München - 1. FSV Mainz 05 1:3

24.11.2013 13:00 Uhr FSV Frankfurt - 1. FSV Mainz 05 2:3

01.12.2013 11:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 - 1. FC Kaiserslautern 2:1

08.12.2013 12:30 Uhr 1. FSV Mainz 05 - SC Freiburg 0:4

Vermont Kapitän 12 Zoll

-30%

statt € 129,99*

€ 89,99

Produkt ID: 221094

-45%

statt € 99,99*

€ 54,99

Über 40.000 Artikel sofort lieferbar Bis 16 Uhr bestellt, Versand am selben Tag ** 100 Tage Rückgaberecht 10 Jahre Garantie ***

- Jetzt unter www.fahrrad.de online bestellen -

RCP Grand Touring Bag black Produkt ID: 314504

* unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Irrtümer, Druckfehler, Preisänderungen & Liefermöglichkeiten vorbehalten! Nur solange der Vorrat reicht. ** Gilt nicht an gesetzlichen Feiertagen in Baden-Württemberg, Deutschland. *** Gilt für alle Rahmen eines VOTEC, Serious, Vermont und Ortler Fahrrads

ab dem Baujahr 2013. Ausgeschlossen sind die typischen Verschleißteile und Schäden durch nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch.

Verein Spiele g. u. v. Tore Diff. Pkt. Verein Spiele g. u. v. Tore Diff. Pkt. Verein Spiele g. u. v. Tore Diff. Pkt.

1. SG Sonnenhof Großaspach 19 12 4 3 35 : 19 16 40

2. 1. FSV Mainz 05 19 11 3 5 45 : 27 18 36

3. SV Eintracht Trier 19 10 6 3 36 : 18 18 36

4. SC Freiburg II 18 10 6 2 26 : 15 11 36

5. FC 08 Homburg 19 10 4 5 36 : 19 17 34

6. SVN Zweibrücken 19 9 5 5 24 : 19 5 32

7. 1. FC Kaiserslautern 19 7 9 3 35 : 18 17 30

8. SpVgg Neckarelz 19 8 6 5 30 : 28 2 30

9. Eintracht Frankfurt 19 8 3 8 31 : 31 0 27

10. TuS Koblenz 19 7 5 7 26 : 25 1 26

11. SV Waldhof Mannheim 19 7 5 7 27 : 30 -3 26

12. Kickers Offenbach 19 7 4 8 21 : 20 1 25

13. 1899 Hoffenheim 19 8 0 11 30 : 26 4 24

14. KSV Hessen Kassel 19 4 7 8 25 : 44 -19 19

15. SSV Ulm 1846 Fußball 19 4 5 10 24 : 33 -9 17

16. VfR Wormatia Worms 19 1 10 8 14 : 31 -17 13

17. KSV Baunatal 19 3 0 16 15 : 48 -33 9

18. SC Pfullendorf 18 2 2 14 17 : 46 -29 8

1. VfB Stuttgart 14 8 3 3 29 : 15 14 27

2. 1. FSV Mainz 05 14 7 5 2 23 : 14 9 26

3. 1899 Hoffenheim 14 7 4 3 32 : 18 14 25

4. SpVgg Greuther Fürth 14 6 6 2 26 : 17 9 24

5. TSV 1860 München 13 6 4 3 23 : 17 6 22

6. Eintracht Frankfurt U19 14 6 4 4 18 : 13 5 22

7. 1. FC Kaiserslautern 14 6 3 5 23 : 25 -2 21

8. FC Bayern München 14 6 1 7 30 : 22 8 19

9. FC Augsburg 13 5 4 4 22 : 20 2 19

10. SC Freiburg 14 5 4 5 15 : 15 0 19

11. SpVgg Unterhaching 14 5 4 5 21 : 23 -2 19

12. Karlsruher SC 14 5 3 6 32 : 29 3 18

13. FC Astoria Walldorf 14 2 1 11 20 : 44 -24 7

14. SV Wacker Burghausen 14 0 0 14 11 : 53 -42 0

1. SpVgg Greuther Fürth 14 10 1 3 38 : 19 19 31

2. VfB Stuttgart 14 9 3 2 46 : 14 32 30

3. 1. FSV Mainz 05 14 9 2 3 25 : 19 6 29

4. 1899 Hoffenheim 14 6 5 3 36 : 26 10 23

5. Bayern München 14 7 2 5 33 : 24 9 23

6. Karlsruher SC 13 6 4 3 29 : 23 6 22

7. TSV 1860 München 14 5 6 3 26 : 21 5 21

8. SC Freiburg 14 4 7 3 31 : 28 3 19

9. Eintracht Frankfurt U17 14 6 1 7 29 : 35 -6 19

10. 1. FC Nürnberg 13 3 5 5 21 : 34 -13 14

11. 1. FC Kaiserslautern 14 3 2 9 16 : 28 -12 11

12. FSV Frankfurt U17 14 3 2 9 26 : 46 -20 11

13. FC Augsburg 14 2 3 9 15 : 33 -18 9

14. FC Ingolstadt 04 14 1 3 10 15 : 36 -21 6

61


Nachwuchsleistungszentrum

IT-Systemhaus

U23 will am erfolgreichen Jahr 2013 anknüpfen

Die Vorrunde war vor zwei Wochen von unserer U23 erfolgreich

beendet worden und schon hat die Nachwuchsmannschaft zwei Rückrundenbegegnungen

gespielt. Der zweite Tabellenplatz als Verfolger des prognostizierten

Titelfavoriten SGS Großaspach - freilich begünstigt durch

den Spielausfall des Dritten SC Freiburg gegen den Tabellenletzten - kann

sich gerade unter Berücksichtigung unserer zwischenzeitlichen Ausfälle

im Abwehrbereich sehen lassen. Wir sehen uns im Verbund mit den

punktgleichen Trierern und Freiburgern als Jäger des Spitzenreiters und

können im Verlauf der am 21. Februar beginnenden Fortsetzung der Regionalligasaison

das Nötige tun, um das Titelrennen bis zum letzten Spieltag

spannend zu halten. Insgesamt können unser Trainer Martin Schmidt

und sein Assistent

Peter Perchtold auf

ein gutes Fußballjahr

2013 zurückblicken,

weil sich die Mannschaft

im Frühjahr

der letzten Saison

mit Kampfkraft und

einer beispielhaften

Mentalität aus der

abstiegsbedrohten

Zone befreite und

sich ab Juli dieses

Jahres zu einem Spitzenteam

entwickelte.

Das wurde nicht zuletzt

durch eine kluge

und ausgewogene

Personalpolitik ermöglicht, die aufgrund einer vorteilhaften Mischung von

jungen und erfahrenen Akteuren die Basis für den zufriedenstellenden

Verlauf der Hinrunde war. Die U19-Spieler der Saison 2011/12 hatten

schon ein Jahr mehr Spielpraxis. Nejmeddin Daghfous, Richard Weil, Petar

Sliskovic und Benedikt Saller waren sowieso gesetzt. Und die Neuerwerbungen

Michael Falkenmayer für die Defensive und Steven Lewerenz

für den rechten Flügel waren Verstärkungen, die sich sofort ins Team einfügten.

Als zusätzlicher Angreifer wurde Mounir Bouziane verpflichtet,

der in seinen vielen Kurzeinsätzen seine Fähigkeiten unter Beweis stellte.

62

Text: Heinz Bender

Wie alljährlich wurden auch vor dieser Spielzeit einige Kräfte aus dem

U19-Team übernommen. Im Juli kamen Torhüter Jannik Huth, die Zwillinge

Marcel und Nico Seegert, Daniel Bohl und Tim Fahrenholz zur U23.

Als externen Zugang der jungen Garde konnten wir Robin Garnier von

Eintracht Trier gewinnen. Es ist von Vorteil, dass wir mit Martin Schmidt

einen Trainer haben, der die jungen Spieler behutsam und ohne Druck

aufbauen kann, damit sie sukzessive ein höheres Niveau erreichen. Die

erwähnten Youngster bekamen im Verlauf der Hinrunde immer wieder

Einsatzzeiten, in denen sie ihr Talent unter Beweis stellten. Leider wurden

einige von ihnen durch Verletzungen zurückgeworfen.

Unser Kapitän Manuel Schneider hat eine lange Leidenszeit hinter sich,

in der er sich einer Meniskus- und Knorpeloperation unterziehen musste.

Der stets zuverlässige Abwehrspieler, der mit seinen Vorstößen viele

gefährliche Situationen vor dem

gegnerischen Tor schuf und manchen

Treffer so erzielte, kann nach

Grund zur Freude.

der kurzen Winterpause wieder ins

Die kleinen Nullfünfer

hatten einigen Anlass

Mannschaftstraining einsteigen.

zum Jubel im Jahr 2013. Manuel ist nicht nur dem Körpermaß

nach unser längster Spieler,

sondern er hat auch den 05ern am

längsten die Treue gehalten. Im

Sommer kann der dann 23-Jährige

sein 20. Jubiläum im 05-Trikot feiern!

Wir wünschen dem untadeligen

Sportsmann, der seit März

pausieren musste, einen glücklichen

Wiedereinstand.

Die letzten beiden Spiele dieses

Jahres, die schon zur Rückrunde

zählten, hat die U23 mit einem Sieg

und einer Niederlage beendet. Trainer Schmidt bat trotz Abschluss der

Punktspielserie seine Jungs noch einmal für eine Woche auf die Kunstrasenplätze.

Wie im vergangenen Jahr wird es auch diesmal kein Wintertrainingslager

geben. Nach der wohlverdienten Pause bittet unser Coach

die Spieler ab dem sechsten Januar wieder zum Training. Dabei richtet

der Schweizer seinen Blick bereits auf die kommende Saison, denn jene

Spieler, die im Sommer aus der U19 zur Regionalligamannschaft kommen

werden, werden sich in den Übungsstunden schon auf die Anforderungen

der Erwachsenenligen einstellen können.

STELLEN SIE SICH VOR: SIE KÖNNEN

IMMER GESCHÜTZT UND TROTZDEM

MOBIL UND ZIELSICHER ARBEITEN.

Wir leben IT

UNSERE LÖSUNGEN FÜR IHRE IT

Collaboration

Consulting

Hardware

Mobile Device Management

Rechenzentrum/Hosting

Services/Managed Services

Software Anpassung

Virtualisierung

Die URANO Informationssysteme GmbH ist seit 1990 ein herstellerunabhängiger Anbieter von Hard- und Software sowie IT-Services. Mit über 360 Mitarbeitern an

13 Standorten (Stand 01.09.2013) gilt URANO als strategischer IT-Partner namhafter Unternehmen sowie Öffentlicher Auftraggeber. Copyright by 2013.

Besuchen Sie uns unter: www.URANO.de


25

JAHRE

ERFAHRUNG

500.000

DURCHGEFÜHRTE

BEHANDLUNGEN

Fröhliche Mainzer überall!

Auf unserer offiziellen Facebook-Seite www.facebook.com/1fsvmainz05

veröffentlichen wir regelmäßig eure besten Fanfotos! Sendet uns eure

Schnappschüsse – ob aus dem Urlaub, aus dem Stadion, von der Arbeit

oder von zu Hause – per Mail an facebook@mainz05.de.

QR-Code direkt zur Bildergalerie auf Facebook …

Auf unserer offiziellen Facebook-Seite www.facebook.com/1fsvmainz05

veröffentlichen wir regelmäßig eure besten Fanfotos! Sendet uns eure

Schnappschüsse – ob aus dem Urlaub, aus dem Stadion, von der Arbeit

oder von zu Hause – per Mail an facebook@mainz05.de

FÜR ALLE LESER VON „DERNULLFÜNFER“:

Ich

STATT 1.250 EURO PRO AUGE

AUGENLASERKORREKTUR

945 Euro

SEHE DIE WELT

MIT MEINEN

EIGENEN AUGEN

MAX. PRO AUGE

In 30 Sekunden zu einem Leben ohne Brille –

Vereinbaren Sie Ihr kostenfreies Infogespräch

inkl. Eignungscheck.

0800 8888 474 w w w.care-vision.de

GEBÜHRENFREI

Bild links: Rot-weiße Grüße aus Marokko

Bild rechts: Rot-weiße Grüße von den Malediven

*

Alle Preise können gem. GOÄ leicht variieren.

QR-Code direkt zur Bildergalerie auf Facebook …

Handball: Punkte untern Weihnachtsbaum

Die Handballerinnen des 1. FSV Mainz 05 freuen sich auf einen besinnlichen

Jahresausklang und eine – wenn auch im Vergleich zu den Fußballern

kurze – Weihnachtspause. Doch bis dahin müssen beide Teams noch

eine Partie spielen.

Oberliga RPS

Die Oberliga-Dynamites können nach einer kurzen Durststrecke auf inzwischen

fünf Siege in Serie und 10:0 Punkte blicken und mit breiter Brust

nachher in Saarbrücken (Anpfiff 16:30 Uhr) auftreten. Vor allem das letzte

Spiel zu Hause gegen den bis dahin an der Tabellenspitze stehenden TSV

Kandel ließ aufhorchen. Mit sage und schreibe 31:19 wurden die Pfälzerinnen

aus der Halle und von der Tabellenspitze gefegt. Mit einem Sieg in

Saarbrücken wäre das Oberliga-Team mit einem Spiel weniger ganz dicht

an der Spitze dran.

Das erste Heimspiel in 2014 findet am 18.01.1014 um 17 Uhr statt und

bringt die Mainzer Handballfans gleich mit dem Derby gegen die SG

Bretzenheim zum Wallen.

Notizen

2. Bundesliga Frauen

Die Meenzer Dynamites fahren derzeit ein wenig Achterbahn in der 2. Bundesliga.

Nach den unglücklichen Auftritten in Kirchhof und Rosengarten

glaubten sie sich mit dem fulminanten Sieg gegen den bis dahin ungeschlagenen

BSV Sachsen Zwickau wieder im Aufwind, doch dann folgte

eine unnötige Niederlage in Nellingen. Am vergangenen Wochenende

schafften sie es in einem Spiel, ganz hoch zu fahren und dann fast abzustürzen.

Nach einer starken 1. Halbzeit wurde der einstige selbsternannte

Aufstiegsfavorit aus Halle-Neustadt 30 Minuten lang klar beherrscht und

dann ließen sie sich in der unglücklichen Schlussphase doch noch einen

Punkt entführen.

Das letzte Spiel in 2013 ist für die Meenzer Dynamites nicht nur deshalb

ein ganz Besonderes, sondern auch ein kleines Derby. Am Freitag, den

20.12.2013 um 20 Uhr empfangen sie die Randfrankfurterinnen der TSG

Ober Eschbach und hoffen natürlich wieder auf genauso lautstarke Unterstützung

wie im letzten Aufeinandertreffen in Mainz. Mit einem Sieg wären

zwei weitere wichtige Punkte unterm Weihnachtsbaum und der Blick

nach unten könnte deutlich beruhigter werden.

05er Fußballschule unterm Weihnachtsbaum

Das Weihnachtsfest steht vor Trainingsgelände: URANO-Soccerhalle, Bad Kreuznach

der Tür und die Frage nach Neujahrs-Camp: 10.01. – 12.01.2014

den passenden Geschenken

leider auch. Da kommt die

05er Fußballschule mit Ex-

05-Profi Christof Babatz und

seinem Team doch genau

Fördertraining: Montags, 8 Einheiten ab 13. Januar

16.00 – 17.30 Uhr (Jhrg. 2002/2003)

Dienstags, 8 Einheiten ab 14. Januar

15.30 – 17.00 Uhr (Jhrg. 2004/2005)

17.15 – 18.45 Uhr (Jhrg. 2002/2003)

richtig!

Mit unserem Neujahrs-Camp und dem Fördertraining machen Sie fußballbegeisterte

Nachwuchstalente glücklich!

Alle weiteren Infos zur 05er Fußballschule und zur Anmeldung finden Sie auf

unserer Homepage www.mainz05.de unter der Rubrik „Engagement“.

Die Partner der 05er Fußballschule

Klimafreundlich anreisen lohnt sich!

MISSI N

KLIMA-

VERTEIDIGER

Im Rahmen unserer Initiative „Mission

Klimaverteidiger – 05er für den Klimaschutz“

haben die Fans von Mainz 05 auch

bei Auswärtsspielen die Möglichkeit, tolle

Preise zu gewinnen. 05-Fan Philip Burkert

hatte unsere Mannschaft klimafreundlich zum Auswärtsspiel beim FC Bayern

München begleitet, im Anschluss seine Eintrittskarte samt Zugticket

eingesendet und wurde dann aus dem Lostopf als Gewinner ermittelt und

ist jetzt stolzer Besitzer eines Originaltrikots von Angreifer Shawn Parker.

Auch bei Heimspielen lohnt sich die klimafreundliche Anreise, zum Beispiel

mit dem Fahrrad. Roswitha Blankenberger und Norbert Haydn sowie Thomas

Belkowski und Tessa Küstner durften zur Belohnung, die Bundesliga-Partie

gegen Borussia Dortmund im VIP-Bereich genießen. Franz Josef Hartmann

und Thomas Rolinger wurden mit Geschenkgutscheinen der Deutschen Bahn

belohnt.

www.mission-klimaverteidiger.de

64 65


Notizen

Jubiläumsgeburtstage 01.12. bis 14.12.2013

01.12.: Verena Meier (30), Nicole Frankenfeld

(40)

02.12.: Selina Adeberg (18), Christian

Gehring (30), Joachim Becker (40), Michael

Mayer (50), Gustav Engler (90)

03.12.: Felix Deisinger (20), Evi Hammerschmidt

(50)

04.12.: Michael Beckers (18), Lars von Oertzen

(18), Nicole Zieger (40), Herbert Cazare (50)

05.12.: Lucas Gollner (20), Michael Gensert (50), Dirk Münzberg (50),

Gabriele Reif (60)

06.12.: Nico Heinz-Fischer (18), David Görg (18), Michael Hansel (20),

André Gallei (20), Eva Wilde (50), Klaus Zimmermann (50), Klaus Groß

(60), Hans Peter Fischer (70), Reinhold Gilfrich (90)

07.12.: David Cohen (18), Katja Finkenauer (40), Wolfgang Diehl (70)

08.12.: Jasmin Gresse (20)

09.12.: David Scherer (18), Christian Friedrich (50)

10.12.: Max Kaufmann (18), Marc Nietges (20), Frank Maus (40),

Fragen

oder Anregungen?

Kontaktieren Sie uns.

E-Mail:

mitgliederservice@mainz05.de

Telefon:

06131 / 37 550 987

> Bitte genauestens überprüfen! Druckfehler können nach Freigabe nicht mehr beanstandet werden.

UNSER WICHTIGSTER

NEUZUGANG?

DER BIST DU!

> JETZT NULLFÜNFER WERDEN:

mitgliederservice@mainz05.de

www.mainz05.de

„MEIN HERZ SCHLÄGT IM NULLFÜNFER-TAKT!“

Jürgen Peiler (50), Adalbert Görtz (60)

11.12.: Vincent Schlütter genannt Neuhaus (18), Rainer Schink (40),

Monika Lind (50), Peter Lösch (50), Willi Metz (75)

12.12.: David Kapela Kinsombi (18), Patrick Dörr (20), Stefan Magel

(50), Birgit Bopp (60)

13.12.: Corina Schadt (40), Heinrich Drobisch (50)

14.12.: Peter Gardt (40)

Kommission: Mainz, Saison 12/13

Objekt: Banner Mitgliederservice

erstellt am: 07.08.2012, 13.00 Uhr

Zeichner: FS

Maß in mm: 10000 x 6500

Material: Mesh

Auflage: 1 Stück

Verarbeitung: rundum geöst

Farbreferenz: CMYK

-

-

-

Termin: –

Lieferadresse | Ansprechpartner:


Feste FeieRn rund um

Zusatzinfo:

Weihnachten

-

-

-

Freigabe (für Version)

Korrektur

per Fax: +49 (0)211 4 38 37 210

Datum:

Unterschrift + Firmenstempel:

Weihnachtsangebote

ab

89,– Euro

06131 37550-442/-445

events@mainz05.de · coface-arena.de

Xmas_Anzeige_180x120mm-1.indd 1 06.09.13 16:53

05er Fangeschichten gesucht!

Ihr habt Schreibtalent

oder könnt gut Cartoons

zeichnen und habt eine

besondere Geschichte

oder ein tolles Erlebnis

mit Mainz 05 zu erzählen?

Dann seid ihr vielleicht

einer der Autoren

für das Projekt „2und50“,

welches unter den Fans

von 52 Vereinen aus der ersten, zweiten und dritten Liga die besten Geschichten

und Zeichnungen sucht. Erscheinen soll das Buch im Frühjahr 2014. Hier geht es

nicht darum, einen Literatur-Nobelpreis zu gewinnen, sondern eine Geschichte

zu erzählen, die man nur als Fan erleben kann. Die interessierten Autoren können

also alles, was sie als Fan zum Thema Fußball jemals erlebt oder sich ausgedacht

haben, aufzeichnen. Die Geschichte kann dann im Stadion, aber auch sonst

wo spielen und darf nicht länger als eine Buchseite sein.

Geschrieben werden soll ganz so wie das Fanleben ist: lustig, ernsthaft, schräg,

stinknormal, durchgeknallt, romantisch, absurd, leidenschaftlich, bekennend.

Oder so wie ihr gerne wärt – ihr könnt in die Rolle von jedem schlüpfen. Hauptsache,

es kommt eine klasse Geschichte dabei raus. Auch Gedichte, Hymnen oder

einfach nur Slogans sind erwünscht. Nur eins ist nicht erlaubt: Diskriminierung

jedweder Art. Die Jury besteht unter anderem aus Fredi Bobič, Axel Kruse, Theo

ACHTUNG: Je nach Bedruckstoff können Farbabweichungen entstehen!

Es empfiehlt sich daher, neben der Angabe von Referenzfarbtönen in PANTONE oder HKS, das Motiv andrucken zu lassen. Dies kann zusätzlich bis zu 3 Werktage in Anspruch nehmen.

Weiss und Frank Willmann, für jeden Verein wird die intensivste Geschichte ausgewählt.

So entsteht am Ende aus den 52 Siegergeschichten das Buch „52:52“.

Jeder Preisträger erhält 10 Buchexemplare und eine kleine Überraschung von

seinem Verein. Der Autor der besten der 52 Siegtexte wird mit einem Ticket

für ein Spiel der WM in Brasilien inklusive Flug und drei Hotelübernachtungen

belohnt.

Traut euch – in jedem von euch steckt ein Schriftsteller! Die Geschichten können

bis zum 31. Januar auf der Website www.2und50.com hochgeladen werden.

Wie das genau geht, könnt ihr dort unter „Wichtige Informationen“ erfahren.

ANZEIGE

Unser Tipp für das

heutige Spiel:

1. FSV Mainz 05 : Borussia M’Gladbach

1:0

Der offizielle Lieferant unserer 05er, auch immer in Ihrer Nähe

Hauptpost im Hauptbahnhof Römerpassage

Format: 90 x 130

WAREMA Raffstoren

Datentransfer: –

© VETO GmbH & Co. KG, 2012

Dieser Entwurf ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht

ohne Genehmigung vervielfältigt werden. (gem. Gesetz zum

Schutz des Geistigen Eigentums)

Innovativer

Freiraum

Sonne. Licht. WAREMA.

Autorisierter Fachhändler

Händlereindruck

.de

Jean-Pierre-Jungels-Str. 3a

55126 Mainz-Finthen

Tel.: 06131/3 10 97

Fax: 06131/38 59 58

info@rolladen-Freber.de

http://www.rolladen-Freber.de

Regelmäßig checken,

beruhigt heizen.

Wir sorgen dafür, dass Sie ruhig schlafen

und noch beruhigter heizen können. Holen

Sie sich den Wartungsvertrag von Ihrem

Heizungsfachbetrieb.

Wartungsvertrag

Buderus

Flugplatzstraße 33 a • 55126 Mainz

Tel: 006131/ 31/33 4734 203060 • Fax: und 06131/ 0 31/33 40285 3432

Fax: www.puetz-lehr.de

06131/ 47 50 85

66 67


Engagement – 05er KidsClub

Wissenschaft, Profis und viel Musik

Kontakt Telefon: 06131-37550-19

E-Mail: 05er-kidsclub@mainz05.de

Internet: www.mainz05.de unter

der Rubrik „Engagement”

Felix Homann angesehen, dass sie eine Menge

Spaß hatten“, freut sich Stefanie Reuter, Leiterin

der CSR-Projekte des 1. FSV Mainz 05.

ENTEGA-Geschäftsführer Frank Dinter, der gemeinsam

mit den kleinen Gästen mit dem Lied

„Lasst uns froh und munter sein“ die Weihnachts-

05er KidsClub feiert Weihnachten

Erst konnten die kleinen und großen Fans einen

Nikolaus noch einmal vorbei und gab jedem

feier eröffnete, sagt: „Auch in diesem Jahr haben

Rundgang durch das Stadion machen und sich

Kind noch ein paar kleine Geschenke, mit auf

wir wieder eine gelungene Feier erlebt, bei der die

Eine lustige Wissenschaftsshow, der Besuch

die Kabine der 05-Profis, den Pressebereich,

den Heimweg.

Kinder nicht nur Autogramme ihrer Lieblingsspieler

der Profikicker des 1. FSV Mainz 05, eine span-

den Stadioninnenraum und die Tribünen an-

„Für uns ist die 05er-KidsClub-Weihnachtsfeier

erhaschen, sondern bei der Wissenschaftsshow

nende Fragerunde mit der Mannschaft und dem

schauen, bevor das offizielle Weihnachtsfeier-

immer die schönste Veranstaltung des Jahres, weil

auch wieder eine Menge spannender Experimente

Trainer sowie ein tolles Musikprogramm von

Programm im VIP-Bereich der Coface Arena

wir die Möglichkeit haben, alle Mitglieder des 05er

erleben und etwas lernen konnten. Wenn man

losging. Den Startpunkt bot die spannende

KidsClubs einzuladen, sich gemeinsam mit den Pro-

auf der 05er KidsClub-Weihnachtsfeier die vielen

Wissenschaftsshow von Felix Homann, der mit

allerlei Kunststücken und Experimenten aus

dem Bereich Physik und Chemie die Kleinen be-

geisterte. Dabei durften die Kinder auch aktiv

zur Verfügung standen. Auf der so simulierten

auf der Bühne mitwirken und bei den Experi-

„Pressekonferenz“ gab es viel gute Laune und

Oliver Mager begeisterte bei der großen 05er-

menten assistieren. Dann trat Thomas Tuchel

vor allem viele gute Fragen von den interessier-

KidsClub-Weihnachtsfeier 2013 am Sonntag,

auf die Bühne und ließ sich von den Kindern mit

ten Kindern. Nach einer guten Dreiviertelstunde

den 1. Dezember, in der Coface Arena rund 1000

Fragen löchern, die der gut gelaunte 05-Trainer

waren fast alle Fragen beantwortet.

kleine und große Gäste. Das vom 05-Hauptspon-

gern beantwortete.

Zum Schluss sorgte Oliver Mager noch einmal

sor ENTEGA präsentierte Jahresabschlussfest

Der Höhepunkt der Veranstaltung war der Einlauf

für Stimmung. Gemeinsam mit dem 05er-Kids-

des Kinderprojekts des 1. FSV Mainz 05 war

der Profi-Mannschaft, die den Kindern gut eine

Club-Maskottchen Johannes und den kleinen

ein echtes Highlight für die Mitglieder und ihre

Stunde lang geduldig Autogramme schrieben,

Gästen gab der Mainzer Künstler noch einmal

fispielern und uns auf Weihnachten einzustimmen.

wissbegierigen und glücklichen Kinderaugen sieht,

Familien, die bei Kinderpunsch, Kakao und weih-

bevor Nicolai Müller, Sebastian Polter, Eric Ma-

das eigens für das 05er Kinderprojekt kompo-

Es war auch in diesem Jahr ein ganz tolles Fest,

macht es eine Menge Freude, sich hier zu engagie-

nachtlichen Leckereien ein spannendes Nach-

xim Choupo-Moting, Loris Karius und Christoph

nierte, neue 05er-KidsClub-Lied zum Besten.

man hat sowohl den Kinder als auch den Spielern

ren, weil wir sehen können, dass hier gute Arbeit

mittagsprogramm erlebten.

Moritz den kleinen auf der Bühne für Fragen

Bevor es dann nach Hause ging, schaute der

sowie den beteiligten Künstlern Oliver Mager und

geleistet wird.“

68 69


Engagement – 05er Klassenzimmer

URANO ermöglicht Partnerschulen

Abwechslung im Schulalltag

Informiert in die Zukunft –

Digital lesen mit Ihrem iPad Air.

Darüber hinaus durfte die Fußball-AG der Realschule

plus Meisenheim in der hochmodernen

URANO-Soccerhalle mit Christof Babatz, dem

Zurück Ressorts Hilfe

Leiter der 05er Fußballschule trainieren. Trai-

Kontakt Telefon: 06131-37550-37

niert wurden speziell Pässe und Schusstech-

E-Mail: kathrin.barth@mainz05.de

Mathe mal ganz anders erleben – nicht theoretisch

an der Tafel, sondern zum Anfassen und

Ausprobieren im „Mathematikum“ in Gießen.

Die Fahrt ermöglichte der URANO Doppeldecker-

Bus für knapp 40 Schülerinnen und Schüler der

BBS II Mainz.

Engagement – 05er Youngsters

niken sowie koordinative und technische Fertigkeiten.

„Es macht richtig Spaß und ist eine gute

Abwechslung zur Schule“ lautet das Fazit eins

Schülers. Am Ende der Trainingseinheit wurden

die Schüler für ihre große Disziplin und Lernbereitschaft

gelobt. Am liebsten wären alle noch

geblieben aber mit dem URANO „Mannschaftsbus“

ging es wieder in Richtung Schule.

Die Partner des 05er Klassenzimmers:

Weihnachtsfotoshooting

und Flutlichtspiel

Internet: www.mainz05.de unter

der Rubrik „Engagement”

Ein großes Dankeschön gilt dem Partner URANO,

der diese beiden tollen 05er Klassenzimmeraktionen

ermöglicht hat.

. FERNSEHEN / WETTER

HEUTE

Übermüdete Piloten

schlafen im Flug ein

Zwei Piloten eines britischen

Passagierflugzeugs

sind wegen Übermüdung

gleichzeitig eingeschlafen.

. PANORAMA

Thomas Quasthoffs

neue Karriere

Mit dem Programm „Keine

Kunst“ kehrt der frühere

Opernsänger Thomas

Quasthoff auf die Bühne

zurück – als Kabarettist.

. KULTUR

Außergewöhnliche

Momente

André Hellers „Afrika! Af-

rika!“, außergewöhnliche

kulinarische Momente

beim Mainzer Testival und

Hard-Rock im Wiesbadener

Schlachthof sind Themen

unseres Veranstaltungsmagazins.

. PEPPER

BÖRSE

Dax stagniert

Dax 8664,10 (-1,53)

Euro Stoxx 50 2925,00 (+3,67)

Nikkei 14 754,20 (+123,60)

Dow Jones 15328,30 (+55,04)

Dollar 0,7408 € (0,7405)

. WIRTSCHAFT

VIDEO DES TAGES

„Lässisch Rhoihessisch“

QR-Code

scannen und

unser Video

des Tages

anschauen!

INHALT

RHEINLAND-PFALZ 6

FERNSEHEN 7

TERMINE 20

KULTUR

28

SPORT 29

ROMAN 30

WIRTSCHAFT 34

PANORAMA 40

KONTAKT

T

Zustellung /

Abo-Service: 061 31 / 48 49 50

Fax: 0 61 31 / 48 49 34

Privatanzeigen: 0 61 31 / 48 48

Fax: 0 61 31 / 48 47 79

Redaktion: 0 61 31 / 48 59 60

Fax: 0 61 31 / 48 59 68

E-Mail: az-redaktion@vrm.de

Zeitung online:

w www.allgemeine-zeitung.de

www.facebook.com/

f allgemeinezeitung

www.twitter.com/

z aznachrichten

Probeabo: 061 31 / 48 4950

Markt 17

55116 Mainz

MAINZ

Schulen bei Handynutzung uneins Gerster nimmt Mainzer aufs Korn Bedrohte Arten gerettet

Spektrum in Mainz reicht von Verbot bis zu Ehemaliger CDU-Abgeordneter stellt seinen Kranich, Biber und Co. in Deutschland

weitreichenden Ausnahmen. . SEITE 9

Krimi „Bombenstimmung“ vor. . SEITE 16 wieder zahlreich vertreten. . PANORAMA

Freitag, 27. September 2013 | Nr. 225 | 163. Jahrgang www.allgemeine-zeitung.de

1 G 1112 A Preis: 1,60 €

WETTER

Digital lesen

mit E-Paper-App und

MAINZ. Winzer Holker Pfannebecker liest in der Lage Pfeddersheimer

Kreuzblick in einer Junganlage die ersten Chardonnay-Trauben

mit 90 Grad Oechsle. In diesen Tagen

startet

im südlichen Rheinland-Pfalz die Lese. „Die Blüte war En-

de Juni, wenn man die hundert Tage

dazurechnet, die wir

Reife brauchen, kommen wir genau in der Woche raus“, bestätigte

Ernst Büscher von Deutschen Weininstitut. „So richtig

losgehen wird es je nach Wetter in der kommenden Woche“,

prophezeit er.

wid/Foto: pa/Alessandro Balzarin

Bahn zahlt bei höherer Gewalt

URTEIL Unternehmen müssen Reisenden bei Verspätungen wegen Streiks oder des

Wetters Fahrpreis erstatten

LUXEMBURG (dpa). Ob Unwetter

oder Streik: Bahnkunden

bekommen bei bestimmten Ver-

spätungen grundsätzlich Geld

zurück. Der Europäische Gerichtshof

(EuGH) in Luxemburg

hat gestern entschieden, dass

auch höhere Gewalt Bahnunternehmen

nicht vor Entschädigung

bewahrt. Laut EU-Gesetz

haben Reisende bei Verspätun-

gen von ein bis zwei Stunden das

Recht auf Erstattung von mindestens

einem Viertel

des Fahrpreises.

Ab zwei Stunden muss

das Bahnunternehmen mindestens

die Hälfte des Preises zurückzahlen.

Diese Regelung gelte auch bei

Verspätungen

wegen höherer

Weinlese kommt allmählich in Fahrt

Gewalt, entschied das Gericht

nun zu einem Fall aus Österreich.

Die Deutsche Bahn und

der Fahrgastverband astverb

and Pro Bahn

begrüßten das Urteil.

Fall aus Österreich

Im konkreten Fall hatte der österreichische

Verwaltungsgerichtshof

den EuGH um Hilfe

bei der Auslegung des EU-

Rechts gebeten. Die österreichischen

Bundesbahnen ÖBB hatten

gegen eine Vorgabe der nationalen

Bahnaufsicht geklagt.

Darin war die Bahngesellschaft

haft

aufgefordert worden, eine Klausel

zu streichen, nach der bei höherer

Gewalt jegliche Entschädi-

iPad Air

im Paket

gung ausgeschlossen ist. Die

Bahngesellschaft hielt dagegen

und berief sich auf Regelungen

im internationalen Recht, die

eine Haftung des Unternehmens

ausschließen, falls

die Verspä-

tung trotz aller Sorgfalt

unvermeidbar

war.

Diese Regelungen stünden

nicht im Widerspruch zu EU-

Recht, urteilten die Richter nun.

So sollten die sogenannten Einheitlichen

Rechtsvorschriften dafür

sorgen, dass dem Kunden im

Einzelfall

der entstandene Schaden

erstattet wird – das Gesetz

nennt zum Beispiel die Kosten

für eine Übernachtung. Im

Gegensatz dazu regelten die EU-

Vorschriften eine teilweise Rück-

erstattung des Fahrpreises, er-

klärten

die Richter. Denn der

Kunde

habe nicht die Leistung

erhalten, für die er bezahlt habe.

In Deutschland wurde die Entscheidung

positiv aufgenom-

men:

Die Deutsche Bahn teilte

WEITERE RECHTE

. Das Urteil regelt nur die Erstattung

des Fahrpreises bei

Verspätungen. Fahrgäste könnten

aber über die pauschale

Entschädigung der Fahrtkosten

hinaus auch eine weiterführende

Klage auf individuellen

Schadenersatz nach den

Rechtsvorschriften erheben.

mit, mit dem Urteil des Luxemburger

Gerichts sei „Rechtssicherheit

in einer für die Verbraucher

und für die Eisenbahnen

wichtigen Rechtsfrage geschaffen

worden“. Das Unternehmen

werde die Entscheidung unverzüglich

in die Tat umsetzen.

Der Fahrgastverband Pro Bahn

stellte fest, das Urteil habe sämtlichen

Überlegungen, wo höhere

Gewalt anfängt oder aufhört, die

Grundlage entzogen. „Für den

Fahrgast zählt die Verspätung,

nicht der Versuch des Beförderers,

sich eventuell von seiner gesetzlichen

Entschädigungspflicht

zu befreien“, betonte Pro-Bahn-

Sprecher Gerd Aschoff.

. KOMMENTAR/WIRTSCHAFT

CDU: Keine Steuererhöhung

Mehr Spitzen-Jobs für

Frauen in der Kirche

Ab 18,90 €

KOALITIONSPOKER Kampfkandidatur bei Grünen um Fraktionsvorsitz

BERLIN (dpa). Kurz vor dem

BISCHÖFE Priesterweihe bleibt aber ausgeschlossen

SPD-Konvent über eine große

Koalition hat die CDU Kompro-

FULDA (dpa). Deutschlands höchstens eine Art Beauftramissangebote

zu Steuererhö-

katholische Bischöfe haben gung für eine Tätigkeit als Diahungen

dementiert. „Es gilt un-

ihren Willen bekräftigt, mehr

konin.

eingeschränkt unser Wahlpro-

Führungspositionen in ihrer

Bislang seien Frauen in den

gramm: Steuererhöhungen leh-

Kirche mit Frauen zu besetzen.

Leitungsfunktionen, ionen, die tauften und Gefirmten offenste-

ergebnis gibt uns ein starkes

doch mehrheitlich ab. Dies sei

hen, noch deutlich unterreprä-

Mandat, für diese Position zu

kein Thema, sagte der Vorsitsentiert,

sagte Bode. Es sei eine

kämpfen“, erklärte Generalsezende

der Pastoralkommission,

Frage der Gerechtigkeit, Fraukretär

Hermann Gröhe. Zuvor

Franz-Josef Bode, gestern bei

en mehr zu beteiligen.

hatten Parteikreise der „Bild“-

der Herbstvollversammlung der

Mittlerweile nehme aber eine

Zeitung gesagt, Gröhe könne

Bischofskonferenz in Fulda. Er

wachsende Zahl von Frauen

sich einen höheren Spitzen-

selbst bevorzuge einen Frauen-

hauptberuflich oder ehrenamtsteuersatz

vorstellen.

Anteil von einem Drittel in

lich Führungsaufgaben aben in der

Die CDU versuchte dem De-

Führungspositionen, fügte der

Verwaltung und in den Einrichmenti,

Spekulationen über einen

Bestreitet Pläne der CDU zu Steuererhöhungen energisch: General-

Osnabrücker Bischof hinzu.

tungen der Kirche wahr. Laut

Bruch ihrer Wahlversprechen zu

sekretär Hermann Gröhe.

Foto: dpa

einer aktuellen Erhebung in

beenden. Die CSU nannte es un-

Freiwillige Verpflichtung den Bistümern seien dies in der

Genen

wir ab. Das sehr gute Wahl-

Eine feste Quote lehnen sie jeverantwortlich,

ohne Not hieß es in der SPD-Zentrale, ministerin im Saarland, Simone

mittleren Leitungsebene 13

Steuererhöhungen vorherzusagen.

Blick auf das Treffen von rund für eine Kandidatur als Parteireits

vor einem halben Jahr bei und 19 Prozent in Ordinaria-

dem Willy-Brandt-Haus, mit Peter, kündigte ihre Bereitschaft Die Oberhirten hatten sich be-

Prozent in Generalvikariaten

200 Delegierten in Berlin. Parteichef

Sigmar Gabriel will fort Merkliste ze wird es eine Kampfabstim-

SucheSelbstverpflichtung Einstellungen

zur stärke-

Auch nach Ansicht des Mainchefin

an. Um die Fraktionsspit-

einem Treffen in Trier auf eine ten.

SPD bangt um ZusammenhaltAusgaben einen Vorschlag unterbreiten, mung geben: Nach Anton Hofreiter

und Katrin Göring- en in Führungsjobs verständigt. mann sollten mehr Aufgaben

ren Berücksichtigung von Frauzer

Bischofs Kardinal Karl Leh-

Bei den Sozialdemokraten ist wie die SPD mit der schwierigen

vor dem heutigen Konvent offen,

ob es zu Koalitionsverhand-

umgehen soll.

vertretende Fraktionsvorsitzen-

über das Thema. Eine Priester-

„Dafür besteht genügend positi-

Lage nach der Bundestagswahl Eckardt erklärte auch die stell-

In Fulda diskutierten sie erneut an Frauen vergeben werden.

lungen mit der Union kommen Im Machtkampf bei den Grünen

bringen sich neue Köpfe in Kandidatur.

ausgeschlossen, wie Bode deutwoch

der Nachrichtenagentur

de Kerstin Andreae ihre weihe für Frauen bleibt weiter ver Anlass“, hatte er am Mitt-

wird. „Oberste Prämisse ist es,

die Partei zusammenzuhalten“, Stellung. Die ehemalige Umwelt-

. KOMMENTAR/POLITIK lich machte. Denkbar sei dpa gesagt.

monatlich.*

LESEN SIE HEUTE...

... wie in der Region nach Maß

gearbeitet wird. Handgemachte

Maßschuhe entstehen unter

anderem im Wiesbadener Meisteratelier

Demir, zu dem Kunden

auch aus dem Ausland anreisen.

Und die Mainzer Designerin

und Maßschneiderin Eva

Seitz fertigt individuelle Kostüme

an. Auch für Fastnachter.

Mehr zum Thema auf unserer

w Spezialseite.

Lösung für

Weinausschank

MAINZ (red). Der Bio-Winzer

Wendelin Lorenz darf künftig

auf dem Ökomarkt am Mainzer

Neubrunnenplatz Wein ausschenken.

Bislang hatte die

Stadt dem Friesenheimer den

Ausschank mit Verweis auf

eine Verordnung verboten. Nur

Flaschenwein durfte der Winzer

verkaufen – obwohl wenige

Meter weiter an einem Stand

Federweißer ausgeschenkt

wird. Nach einer Protestaktion

hat die Stadt jetzt eine Lösung

gefunden. . MAINZ

Strom wird

erneut teurer

BERLIN (dpa). Die von allen

Verbrauchern über den Strompreis

zu zahlende Ökostrom-

Umlage könnte weniger stark

steigen als befürchtet. Die Umlage

könne zum Jahresbeginn

2014 auf ungefähr sechs Cent je

Kilowattstunde steigen, bestätigten

mit den Berechnungen

vertraute Kreise gestern. Ursprünglich

war ein Anstieg auf

knapp 6,5 Cent erwartet worden.

Bisher werden 5,277 Cent

je Kilowattstunde fällig.

Einigung auf

Syrien-Resolution

NEW YORK (dpa). Russland

und die USA haben sich gestern

am späten Abend auf den

Entwurf einer Syrien-Resolution

verständigt, um die Sicherstellung

und Vernichtung der

syrischen Chemiewaffen zu regeln.

Russlands Außenminister

Sergej Lawrow sagte, die Resolution

werde keinen Hinweis

auf Anwendung von Strafmaßnahmen

vorsehen. Der Entwurf

werde dem UN-Sicherheitsrat

heute noch vorgelegt.

Bis 31. 12. bestellen

und 25 € iTunes-

Gutschein sichern!

E-Paper-App Ihrer

Allgemeinen Zeitung

Praktisches Vergrößern

der Artikel

Weltweit lesen auf

iPad, iPhone und PC

Speichern gesamter

Ausgaben möglich

05er Youngsters und die U18 des Fanprojekts

erlebten den Nikolaustag beim gemeinsamen

TV-Abend in der gemütlichen Event Lounge der

Coface Arena.

Obwohl es am Ende gegen den 1. FC Nürnberg

nicht ganz zum Sieg reichte, war es doch auch so

ein schöner vorweihnachtlicher Abend für die jungen

05-Anhänger.

Das lag unter anderem auch an dem individuellen

weihnachtlichen Fotoshooting mit dem

Foto: Manuel Debus, TMD Fotografie

Kontakt Telefon: 06131-37550-37

E-Mail: 05er-youngsters@mainz05.de

Internet: www.mainz05.de unter

der Rubrik „Engagement”

Fazit des 17jährigen Fabian zu dem mal ganz anderen

Nikolaustag: „Es war ein ganz besonderer

Abend mit tollem Programm und einem span-

Das E-Paper der Allgemeinen Zeitung

auf Ihrem iPad Air.

Zeitunglesen auf dem iPad geht mit der E-Paper-App ganz einfach. Die aktuelle Ausgabe wird schnell geladen und bietet

Ihnen Zoom-, Merk-, Such- und Archivfunktionen. Eben alles, was modernes Zeitungslesen bequem und attraktiv macht.

Fotografen Manuel Debus von TMD Fotografie

in der Heimkabine der Profis. Ob mit 05-Schal,

Mannschaftskabine ein unvergessliches Erinnerungsfoto

von sich erstellen lassen.

nenden Auswärtsspiel unserer 05er. Ich freue

mich schon auf weitere gemeinsame Aktionen“.

* plus kleiner Zuzahlung

Nikolausmütze oder weiteren vielfältigen Acces-

Neben dem persönlichen Weihnachtsfoto gab

soires, jeder konnte in der mit Trikots der Profis

es passend zum Nikolaustag noch einen original

Stephan, 17 Jahre, 05er-Youngsters-Redaktions-

und stimmungsvoll weihnachtlich geschmückten

Mainz-05-Schokonikolaus dazu.

mitglied

Weitere Informationen und Bestellung unter:

www.allgemeine-zeitung.de/ipad

70


PM

Guido Schäfer, 48, absolvierte in den

80ern und 90ern 177 Zweitliga- und

115 Oberliga-Spiele für die 05er.

Heute arbeitet er als Redakteur bei

der Leipziger Volkszeitung.

05er Logenpartner SaiSon 2013/2014

Autohaus Karl + Co. GmbH & Co. KG

print meister.de

schnell und einfach drucken

Ich ahnte es schon früh: Der Sohn meiner Mama gehört ins Fernsehen.

Da fühlt er sich wohl, da wird gepudert, da verliert der Begriff

Rotlicht seinen Schrecken. Mein erster spektakulärer TV-Auftritt war

Anfang der 90er Jahre. Südwestfunk-Legende Fritz Danco empfing

mich zu einer nachmittäglichen Sportsendung, verriet mir vorher alle

Fragen (es waren drei), die er mir zu stellen gedenkt und feilte an

seinem Begrüßungstext. Dass Gespräche von den Geistesblitzen der

Diskutanten leben, hatte sich noch nicht bis zum SWF rumgesprochen.

Nun denn, als Fritz D. dann seine einleitenden Wort sprach,

schwenkte die Kamera auf seinen Studiogast. Der war schon damals

ein Freigeist und befand sich justament und spontan unterm Tisch,

um seinen Schuh zu binden. Fritz guckte aus seinem Sakko, als hätte

man soeben seinen heiß geliebten 1. FC Kaiserslautern aufgelöst.

Nun ja, das anschließende Gespräch war wie es war. Lau und mau.

Ich war danach runter von den SWF-Besetzungslisten, bekam erst

35 Jahre später wieder ein Einladung. Flutlicht, zusammen mit Guido

Hoffmann und Guido Buchwald. Kam wegen eines Problems mit

meinem Boliden 25 Minuten später und sah Grätschen aus der TV-

Konserve. Viele und böse. Die SWR-Teufel reduzierten meine Karriere

auf gerichtsverwertbare Fouls. Dabei war ich ein Sozialer, steuerte

mit meinen Geldstrafen einiges zum Aufbau meines FSV Mainz 05

bei. Wenn es im bisherigen Rhythmus weiter geht, bin ich 2048 wieder

beim SWF der neuerdings SWR heißt.

Anbei noch einige Worte zum einmaligen Walter Frosch. Der dachte

nie von Spiel zu Spiel, sondern von einem Bier zum nächsten. Und von

einer Fluppe zur nächsten. Walter Frosch. So heißt heutzutage kein

Mensch mehr. Wenn eine Frau Frosch 2013 einen Bub bekommt, nennt

sie ihn Mario. Oder Mats. Aber niemalsnie Walter. Der knorrige Verteidiger

grätschte gesünder lebende Stürmer über die Aschenbahn,

erlangte auf St. Pauli, beim 1. FC Kaiserslautern und auch beim DFB

Legenden-Status. Frosch nötigte den DFB dazu, 1977 die Gelbsperren

einzuführen. Vor und nach den Leibesübungen tauchte Frosch

in der Kneipe ab (ich hielt es ähnlich). Dort muss auch eine Absage

an Jupp Derwall gereift sein. Der Bundestrainer hatte Frosch in die

B-Nationalmannschaft berufen. Frosch: „Ein Walter Frosch spielt nur

in der A-Mannschaft oder in der Weltauswahl.“

Jetzt ist er gegangen, dieser herrliche Typ.

73


Scharfe Flanke

Die nächsten Termine

1. FSV MAINZ 05

mainz05.de

14

• Buli: 05 - Borussia M'gladbach (15.30, Coface Arena)

• 35. Geburtstag Zdenek Pospech

1. KLIMANEUTRALER VEREIN DER BUNDESLIGA

15

• TT, 2. Liga: 05 - TV Hipoltstein (14.00)

16

von Claus Höfling

Was ist der Unterschied zwischen den Zuschauern beim Spiel

Mainz 05 gegen Borussia Mönchengladbach und der SPD beim

Mitgliedervotum?

Die SPD-Mitglieder können über ein Ergebnis abstimmen, die

Fußball-Fans müssen das, was ihnen die Akteure heute

anbieten, auf jeden Fall akzeptieren. Während also bei den

Roten (SPD) „ja“ und „nein“ Stimmen zum Koalitionsvertrag

gezählt werden, empfangen die rot Gekleideten (Mainz) ihre

Gäste zu den 90-minütigen Verhandlungen mit der Abordnung

aus Mönchengladbach.

Besonders die Arbeitsgruppe „Offensive“ mit den Verhandlungsführern

Okazaki und Kruse steht unter Erfolgsdruck. Hauptstreitpunkt

dürfte die Maut auf der Außenbahn für nicht inländische

Spielerpass-Besitzer sein.

Auch in der AG „Mittelfeld“ sind noch reichlich offene Fragen zu

klären, denn während die ballbehandlungspolitischen Sprecher

der Fürth-Fraktion Geis und Müller für die beidfüßige Staatsangehörigkeit

plädieren, hat sich deren Gegenüber Arango auf die

Optionsregelung zum alleinigen linken Fuß festgelegt.

Gespannt sein darf man auf die Arbeitsgruppe „Verteidigung“. Der

amtierende Verteidigungsminister Karius ist sich nicht sicher, ob der

Mönchengladbacher Anti-Gegentor-Experten ter Stegen überhaupt

noch eine gesamte Legislaturperiode unter Vertrag stehen wird,

oder doch lieber einen Beraterjob in Barcelona annimmt.

Einigkeit besteht in beiden Lagern bei den Fitness-Experten, die auf

den Ausbau erneuerbarer Energien in den Muskeln Wert legen.

Die Borussia aus Mönchengladbach wird darauf bedacht sein, dass

das Ergebnis vor allem ihre Handschrift trägt. Schließlich liegt sie in

der aktuellen Sonntagsfrage („Was, wenn am vergangenen Sonntag

Saisonende gewesen wäre?“) auf Rang vier, während sich der FSV

Mainz 05 mit Rang acht zufrieden geben muss.

Und was ist der Unterschied zwischen den politischen Verhandlern

in Berlin und den sportlichen in Mainz? Im Gegensatz zu den

Berlinern, brauchen die in Mainz keinen Tisch für über 77 Personen.

Ein schöner, saftiger Rasen tut es auch.

(alle Kolumnen auch auf www.fussball-kolumne.de)

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

01

02

03

• Haba, 2. Liga: 05-Frauen - TSG Ober-Eschbach (20.00, GSW)

• Buli: Hamburger SV - 05 (15.30)

• U17-Buli: 05 - SC Freiburg (12.30, Nieder-Olm)

• TT, 2. Liga: ASV Grünwettersbach - 05 (15.00)

Eure 05er

wünschen euch eine

frohe Weihnachtszeit

und einen guten Start

ins neue Jahr.

74


ENERGIEBLOCK

Mainz wechselt zu günstigem Ökostrom.

Günstig für Sie. Gut fürs Klima.

Als erster klimaneutraler Fußballverein der Bundesliga spielt der 1. FSV Mainz 05

in Sachen Klimaschutz steil nach vorne. Echte Mainzer Fans nehmen diesen Pass

auf: mit günstigem ENTEGA Ökostrom, atomstrom- und CO 2 -frei erzeugt.

Jetzt unhaltbar verwandeln!

0800 7800 222 05 (kostenfreie Servicenummer)

entega.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine