Aufrufe
vor 1 Jahr

Leseprobe "Ich will mein Leben zurück" von Erdinç Aydın

Dies ist nicht nur die Geschichte eines Eilzelnen. Dies ist viel mehr die Geschichte von zehntausenden und sogar von hunderttausenden jungen Muslimen, die in einem Land groß werden, wo die Freiheit des Einzelnen ganz groß auf die Fahne geschrieben wird. Unter dem Schirm der Demokratie Schutz suchen, unter dem Schrim der Demokratie Freiheit genießen. Das ist der Wunsch vieler vieler Menschen aus der ganzen Welt. Nun, hier wird eine Geschichte erzählt, dessen Verfasser die Vorzüge der Freiheiten in der Demokratie genossen hat und zum Teil immer noch geniesst. Was aber ist es, was die Hauptfigur der Erzählung dazu bringt, sich von all den Vorteilen und Genüssen der Freiheiten in der Demokratie abzuwenden und sich fünfmal am Tag gegen Mekka vor Allah niederzuwerfen? Was muss sich denn so alles abgespielt haben, damit ein Mann anfängt, das Fasten in dem Monat Ramadan einzuhalten? Und überhaupt: Wie findet ein Mann des Westens, Mitten im Westen, zu seinem Gott, den er Allah nennt, zurück? Wieso kehrt ein Mann des Westens, nach vielen vielen Jahren, zu einer Religio zurück, die aktueller nicht werden kann, als sie jetzt ist? Der Islam.

Leseprobe "Ich will mein Leben zurück" von Erdinç

Leseprobe Taschenbuch 12 x 19 cm 232 Seiten ISBN 978-3-7431-8003-1 1

Leseprobe Der reumütige Sünder Die Geschichte einer Umkehr