THEKE Mai 2017 | Der regionale Appetitmacher

lvzextra

© 2017 Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Anzeigen-Sonderveröffentlichung | 19.05.2017

Der regionale Appetitmacher

Bargeldlos an jedes Ziel!

Vorfreude aufs

Jubiläum der

Wiedereröffnung

GOSENSCHENKE

Toller Auftakt: Mit einer Super-Schlagerparty

beginnt am heutigen Freitag, ab 19 Uhr, die Open-

Air-Saison in der Gosenschenke „Ohne Bedenken“.

In Leipzigs schönstem Biergarten dreht

sich bei freiem Eintritt alles um Tony Westens

Schlagerzirkus. „Für Gaby tu’ ich alles“ verspricht

der bekannte Sänger und lässt mit vielen anderen

populären Hits der Siebzigerjahre die Stimmung

steigen. Manege frei heißt es dann für Herbert de

Larott: Der Star-Magier bringt einen Hauch von

Las Vegas in die Gohliser Menckestraße.

Dazu eine frisch gezapfte Gose und die Vorfreude

auf die nächste Sause kann nicht größer sein: Am

10. Juni begeht das Traditionslokal in Gohlis ab

17 Uhr ein rundes Fest „30 Jahre Wiedereröffnung

des Biergartens ,Ohne Bedenken‘“. Gefeiert wurde

damals ausschweifend mit einer Bademode-

Präsentation und der Renaissance des alten

Leipziger Bieres – der Gose. Den anfänglichen

Plastikmöbeln aus dem nichtsozialistischen Ausland

sind heute Bierzeltgarnituren gewichen.

Gäste dieser Anfangsjahre und Besucher der

Neuzeit möchte die Gosenschenke bei einem

bunten Programm zusammenführen. Neben

Überraschungen für Klein und Groß, legt DJ

Rudy beliebte Partymusik auf. Ab 19 Uhr spielt

die Kultband „King Kreole“ mit der einmaligen

Sängerin und Schlagzeugerin Kathrin le Blanc.

⁄ Menckestraße 5

04155 Leipzig

Tel. 0341 5662360

www.gosenschenke.de

Heute und damals: Ob im Jahr 1987 oder heute, der Genuss im Biergarten

der Gosenschenke ist und bleibt zeitlos.

Fotos: Jens Gröger, Bernd Görne

Außerdem bieten wir:

Spargelzeit am Markt

ALTES RATHAUS

Wer in Leipzig „Markt 1“ ansteuert,

landet am prachtvollen Alten

Rathaus. Längst zieht das Renaissance-Gebäude

nicht nur Freunde

der Stadtgeschichte an, auch Genießer

kommen im Restaurant „Das

Alte Rathaus“ voll auf ihre Kosten –

mit regionalen Spezialitäten und

beliebten Klassikern der Saison.

„Die Spargelzeit ist noch in vollem

Gange“, betont Restaurantchef

Thorsten Geyer. Immerhin zwölf

verschiedene Gerichte mit dem

beliebten Gemüse finden sich auf

der Speisekarte, je nachdem, ob

Schwein, Fisch, Kalb, Hähnchen

oder eine vegetarische Variante bevorzugt

wird. Perfekt abgerundet

wird eine solche Spargel-Mahlzeit

mit dem einzigartigen Zwickel-Bier

von Ur-Krostitzer. Dieses würzige

Getränk wird eigens für das „Alte

Rathaus“ abgefüllt und ist sonst

nirgendwo zu haben.

Frischer Spargel abgerundet mit dem Zwickelbier: So lässt es sich am

Markt genießen.

Foto: Bert Endruszeit

In der warmen Jahreszeit werden

natürlich auch am Leipziger Markt

die Sonnenschirme aufgespannt

– der Freisitz lädt nach einem

Bummel durch die City sowohl

Einheimische als auch Touristen

zum Entspannen ein. Von der

„ersten Reihe“ aus lässt sich der

Trubel in der Innenstadt wunderbar

betrachten, der Zugang zum

City-Tunnel liegt direkt vor der Tür.

⁄ Markt 1

04109 Leipzig

Tel.: 0341 2306036

www.dasalterathaus-leipzig.de

Außerdem bieten wir:

25. Mai 2017 ab 9.30 Uhr

Große Party zu Himmelfahrt

www.wulf-catering.de

Tel.: 034298/156158

Öffnungszeiten: Mittwoch–Freitag 17.00–23.00 Uhr

Samstag, Sonn- und Feiertage 11.30–23.00 Uhr


Anzeigen-Sonderveröffentlichung

theke

03

Wenn Promis zu Restaurantchefs werden

Im „Tatort“ ballert er sich durch

die Hamburger Unterwelt, in der

Küche mag er es lieber „leicht“

und „ohne viel Schnickschnack“:

Til Schweiger eröffnete kürzlich in

Hamburg sein Restaurant „Barefood

Deli“. Der 52-Jährige ist

nicht der einzige Promi, der sich

kulinarisch betätigt. Ein Überblick.

Lost in Popcorn

Popcorn ist nicht nur für viele

Kinobesucher ein Muss. Schauspielerin

Scarlett Johansson

stand bei der Eröffnung ihres Popcorn-Geschäfts

„Yummy Pop“

in Paris selbst hinter der Ladentheke.

Die Schwester ihres französischen

Mannes führt den

Laden und bietet so kuriose Geschmacksrichtungen

wie „Trüffel-

Parmesan und Salbei“ und „Echter

Vermont-Cheddar“ an.

Der Stadtpate

Der wirtschaftliche und soziale

Aufschwung des ehemaligen

New Yorker Industriebezirks

Tribeca ist untrennbar mit Hollywood-Ikone

Robert de Niro

verbunden. Der gebürtige New

Yorker gründete Ende der

1980er-Jahre seine Produktionsfirma

dort, unterstützt bis heute

Schulen und eröffnete ein Hotel

sowie ein Restaurant. Der angesehene

„Tribeca Grill“ ist für

hervorragende Weine und oscarreifen

Service bekannt, aber nicht

gerade „Low Budget“.

Good bye, Hunger

Das Tapas-Restaurant von Daniel

Brühl in Berlin-Kreuzberg besticht

durch authentisches Flair

und spanische Häppchen. Diese

suchte der Halb-Spanier in

seiner neuen Heimat vergeblich

und eröffnete deshalb die „Bar

Raval“. Anzutreffen ist der „Good

Bye, Lenin“-Star dort aber eher

selten. Er hat übrigens auch ein

Tapas-Buch geschrieben, einen

Versandhandel eröffnet und plant

einen zweiten Laden in Berlin.

Eine kulinarische Familie

Gesund, frisch, bio – Schauspielerin

Jessica Biel zieht mit ihrem

„Au Fudge“ in West Hollywood

gesundheits- und trendbewusste

Familien an. Trüffel-Parmesan-

Pommes, veganer Caesar Salad

und Avocado-Toast mit Walnuss-

Brot stehen auf der Speisekarte.

Als besonderen Service bietet sie

eine Kinderbetreuung an.

Can’t stop the feeding

Biels Ehemann Justin Timberlake

mag es deftiger. In seinem New

Yorker Laden „Southern Hospitality“

tischt der Sänger seit fast

zehn Jahren Spezialitäten aus

seiner Heimat Tennessee auf,

was bedeutet: viel Fleisch und

eine große Auswahl an Whiskey.

Der Rasen-Spezialist

Nach Siegen in Wimbledon isst

er gerne mal ein paar Grashalme

vom Platz, und auch sonst

Schauspieler und Halb-Spanier Daniel Brühl suchte in Berlin vergeblich

spanische Häppchen. Daher eröffnete er selbst eine Tapas-Bar. Foto: dpa

mag es Novak Djokovic gerne

bio. In Monaco hat der Tennis-

Star mit Frau Jelena das vegane

Restaurant „Eqvita“ eröffnet, was

für gesunde und frische Lebensmittel

aus der Natur stehen soll.

„Veganes Essen erhöht mein

Körperbewusstsein auf dem Tennisplatz“,

sagt der Serbe. Auf der

Speisekarte: Zucchini-Lasagne

und „Energie-Bällchen“ aus Cashewnüssen

oder Kakao.

Die Charity-Platten

Auch DJ Moby setzt sich seit Jahren

für gesunden Lebensstil ein.

Er eröffnete das vegane Restaurant

„Little Pine“ in Los Angeles,

um Interessen „Biokost, Gemeinschaft,

Veganismus, Architektur

und Design an einem Ort darzustellen“.

Der Musiker, der auch

mal ein Teehaus führte, spendet

die Einnahmen nach eigenen Angaben

an Tierschutzvereine.

SERVICE-SYMBOLE

barrierefrei

Sportübertragungen

Catering für

Veranstaltungen

familienfreundlich

Freisitz

separater

Raucherbereich

Räumlichkeiten für

besondere Anlässe

Mittagsangebote

vegane Angebote

W-LAN gratis

Tennis-Star Novak Djokovic hat mit seiner Frau Jelena das vegane Restaurant

„Eqvita“ in Monaco eröffnet.

Foto: Eqvita/dpa

Ein frisches Bierchen auf

der Schiffsterrasse

CASABLANCA

FISCHRESTAURANT

Bitte Platz nehmen, die Reise mit

dem Segelschiff beginnt gleich!

Diesen Satz werden Besucher

im Casablanca Fischrestaurant

zwar nicht hören, doch auf der

im Stil eines Piratenschiffs gebauten

Dachterrasse kann man

sich schon wie auf einer See-

reise fühlen. Pünktlich zum Start

der Biergartensaison können die

Gäste nun wieder unter Segeln

Platz nehmen. Auf diese Weise ist

man zugleich gut geschützt vor

der Sonne. Bei schönem Wetter

ist der Freisitz bis 22 Uhr geöffnet,

das Restaurant selbst montags

bis donnerstags ab 14 Uhr sowie

freitags, sonnabends, sonn- und

feiertags ab 11 Uhr.

Das „barefood Deli“ in Hamburg

gehört Til Schweiger. Foto: dpa

Ein längerer Aufenthalt auf den

Schiffsplanken lohnt sich auf jeden

Fall, schließlich gibt es im

größten Leipziger Fischrestaurant

eine große Auswahl an frisch

zubereiteten Meerestieren. Jeden

Donnerstag werden Lachs, Forelle

und Co. frisch geräuchert.

Und natürlich kommen auch

jene auf ihre Kosten, die Fisch

nicht so schätzen. Platz findet

sich unter anderem im U-Boot,

in der Barkasse oder in der Unterwasserwelt.

Die hauseigene

Drei-Bahnen-Bowling-Anlage lädt

zu sportlicher Betätigung, müde

Häupter sind im dazugehörigen

Hotel willkommen. Das Casablanca

wird übrigens in diesem

Jahr 15 Jahre alt.

⁄ Ossietzkystraße 36/38

04347 Leipzig

Tel.: 0341 2348256

www.casablanca-leipzig.de

RESTAURANT

Genießen Sie im Mai ...

... Spargelzeit im Alten Rathaus

Sonne satt

auf unserem

Freisitz

Wir freuen uns

auf Ihren Besuch.

Täglich ab 11:00 Uhr geöffnet

Ur-Krostitzer

Spezialausschank

Markt 1.04109 Leipzig .Tel: 0341.2306036 .www.dasalterathaus-leipzig.de

Unsere Schiffsterrasse

startet in die neue

Sommersaison!

Außerdem bieten wir:

Oberkellnerin Bonie Geißler (links) und Chefin Natalie Friedrich freuen sich

auf die Gäste.

Foto: Bert Endruszeit

Montag-Donnerstag ab 14 Uhr · Freitag-Sonntag ab 11 Uhr


04 theke

Anzeigen-Sonderveröffentlichung

Garantiert gute Laune zum Männertag

Leipzig-Gohlis, Menckestr. 5

Telefon (0341) 5662360 • Fax (0341) 5662310

Großer Biergarten mit Grill, Historische Gaststube,

Vereinszimmer, rustikaler Bierkeller

HHH

Freitag, 19. Mai ab 19 Uhr

Tony Westens

Schlagerzirkus

HHH

Donnerstag, 25. Mai ab 10 Uhr

Himmelfahrtsparty

mit Live-Musik & Disco

HHH

Samstag, 10. Juni ab 17 Uhr

30 Jahre Wiedereröffnung

des Biergartens „Ohne Bedenken“

mit King Kreole live

HHH

Samstag, 12. August ab 19 Uhr

„Lose Skiffle Gemeinschaft“

Immer Eintritt frei!

www.gosenschenke.de

LANDGASTHOF

GUT GRASSDORF

Der Wonnemonat Mai mit seinen

Feiertagen ist in vollem Gange:

Wie jedes Jahr lässt sich der

Landgasthof zum Männertag am

25. Mai etwas Tolles für seine

Gäste einfallen.

Ab 9.30 Uhr lässt der bekannte Tauchaer

DJ René Mätzold die ersten

Noten über den Hof erklingen. Von

10 bis 14 Uhr bedient dann Stretzi

aus Bayern jedes Genre und wird

die Gäste unterhalten – gute Laune

garantiert! Stretzis Interpretationen

von Andreas Gabalier sind ebenso

hörens- wie sehenswert, auch für

die „Ladys“: Das Team legt ausdrücklich

Wert darauf, dass sich

sowohl die Herren der Schöpfung

als auch die Damenwelt wohl fühlen.

Langjährige Gäste des Landgasthofs

auf Gut Graßdorf kennen

Himmelfahrt mit Wohlfühlfaktor: Auf Gut Graßdorf wird auch in diesem

Jahr wieder am Männertag gefeiert.

Foto: Gut Graßdorf

Stretzi übrigens als Frontmann der

Oktoberfestband „Gipfelgaudi“.

Von 15 bis 18.30 Uhr gibt sich

dann Gero Schröder die Ehre.

Auch hier kommt niemand zu kurz:

Von Oldie über Rock bis Country –

die handgemachte Musik des vielseitigen

Profis hat etliche Fans und

wird an diesem Tag ganz sicher

neue hinzugewinnen. Damit auch

die kleinen Gäste viel Freude an

diesem Tag haben, werden zwei

große Hüpfburgen auf dem Hof

stehen.

Und zu guter Letzt: Im Biergarten

gibt es einen neuen Imbissstand,

an dem die Gäste ihren Hunger

mit Bratwurst, Flammkuchen und

Pizza stillen können. Und natürlich

steht der Spargel aktuell auf der

Speisekarte im Landgasthof ganz

oben.

⁄ Am Volksgut 2

04425 Taucha

Tel.: 034298 156158

Catering: 0172 3419467

www.wulf-catering.de

Außerdem bieten wir:

Lieber ein bißchen

zu gut gegessen

als wie zu erbärmlich

getrunken.

Wilhelm Busch (1832 – 1908),

Zeichner, Maler und Schriftsteller

Frischer

sächsischer

Spargel

mit hausgeschlagener

Sauce

hollandaise

Frühjahrs-Klassiker trifft musikalischen Sommer

APELS GARTEN

„Weißes Gold“ in der Saison genießen:

Feinschmecker wissen,

dass es sich um den Spargel,

das vitaminreiche Edelgemüse

handelt. Frischen sächsischen

Spargel können sich Genießer und

solche, die es werden wollen, nicht

nur im Restaurant Apels Garten,

sondern auch auf der begrünten,

überdachten Terrasse munden

lassen. Hier im Restaurant Apels

Garten, wo die Sauce hollandaise

noch frisch aufgeschlagen

wird, schmeckt er besonders gut

mit Schnitzel, Schollenfilet oder

Kochschinken.

Im Anschluss an die Spargelsaison

steht bereits die „Ouvertüre

zur Ente“ auf dem Programm!

Dann wird nämlich der musikalische

Schnitzelsommer seine

Klänge durch das Restaurant und

über die Terrasse klingen lassen.

Küchenchef Markus Claus und Restaurantfachfrau Sandra Quinque

machen Appetit auf leckere Spargelgerichte.

Foto: André Kempner

Neben dem Klassiker-Schnitzel

hat sich die Küchencrew den einen

oder anderen Trend einfallen

lassen. So serviert man dann ein

Kaffeeschnitzel und ein Käse-

Erdnussschnitzel. Da darf man

gespannt sein auf die musikalischkulinarischen

Klänge.

Wer die Kulinarik als Catering erleben

möchte, dem serviert das

Apels-Garten-Team ausgewählte

Speisen auch in den eigenen vier

Wänden oder an einen Ort ihrer

Wahl. Bereits jetzt sollte man an die

Weihnachtszeit denken, da es für

die Weihnachtsfeiertage nur noch

wenige freie Plätze gibt.

⁄ Kolonnadenstraße 2

04109 Leipzig

Tel.: 0341 9607777

www.apels-garten.de

Außerdem bieten wir:

Ungarische Köstlichkeiten in der Südvorstadt

Großer Lángos-Abend

26.05. & 30.06.2017

04.06. & 05.06.2017

Extra Pfingstkarte

05.08.2017

Schulanfang

Mittagsbuffet 12,99 a/Person

Schulanfänger

Essen & Trinken gratis

Kesselgulasch

frei Haus!

Bestellungen unter:

A.-Hoffmann-Straße 111

04275 Leipzig

Tel.: 0341 308 16 38

Fax: 0341 308 15 42

Öffnungszeiten:

Di., Mi., Do. & So.:

11.30–14.30 Uhr • 17.30–23.00 Uhr

Fr. & Sa.:

11.30–14.30 Uhr • 17.30–24.00 Uhr

VÁRADI CSÁRDA

Ob Feiertag, Schulanfang oder einfach

nur so – ein Grund zu schlemmen

findet sich immer. Und wenn

das Essen dann noch auf eine

kulinarische Reise einlädt, etwa

nach Ungarn, umso besser. Hier

kommt die Váradi Csárda ins Spiel,

die mit köstlichen Angeboten in die

Südvorstadt lockt. Am 26. Mai und

30. Juni heißt es wieder „Lángos

satt“. Dann wird die ungarische

Brotspezialität in unterschiedlichen

herzhaften und süßen Variationen

aufgetischt. Zu Pfingsten wartet

das Restaurant mit einer speziellen

Karte auf. „Vom 4. bis 6. Juni gibt

es dann zum Beispiel ungarische

Schweineroulade und gegrillten

Lachs“, gibt Chef Daniel Váradi

einen Vorgeschmack.

Wer jetzt Lust auf einen Besuch

bekommen hat und noch auf der

Suche nach einem geeigneten Ort

für die Feier zum Schulanfang ist,

dem seien die letzten freien Plätze

ans Herz gelegt. Am 5. August

wird in der Váradi Csárda für

12,99 Euro ein Mittagsbüfett mit

allerlei ungarischen Köstlichkeiten

aufgetafelt. Essen und Trinken für

die Schulanfänger geht aufs Haus.

Denn sie sind die Ehrengäste an

diesem Tag.

Ab sofort liefert das Restaurant

auch wieder frei Haus – Kesselgulasch,

kalte und warme Platten,

landestypisches Brot sowie andere

ungarische Speisen. Diese werden

auf Wunsch auch vom Chefkoch

persönlich serviert.

⁄ Arthur-Hoffmann-Straße 111

04275 Leipzig

Tel.: 0341 3081638

www.varadi-csarda.de

Außerdem bieten wir:

Guten Appetit wünschen Daniel Váradi (links) und Koch Jánosz mit

feinen Spezialitäten und dem mobilen Kesselgulasch. Foto: Christian Modla


Anzeigen-Sonderveröffentlichung

theke

05

Genießen unter freiem Himmel

ACHILLES

KERAMIKSCHEUNE

Seit zwölf Jahren erfolgreich mit griechischer

Küche und Herzlichkeit: das Restaurant Achilles

in Leipzig-Paunsdorf.

Foto: Restaurant Achilles

Freunde der klassisch-griechischen

Küche kommen im Restaurant

Achilles voll auf ihre Kosten.

Immer eine Empfehlung sind

dabei die Fischspezialitäten, wie

zum Beispiel Störfilet in Weißwein

eingelegt oder auch Schwertfisch,

Dorade und Wolfsbarsch.

„Wir versuchen stets unseren

Gästen ein reichhaltiges Angebot

bester griechischer Küche

zu liefern“, erklärt der Inhaber.

Fisch und Meeresfrüchte wie

Oktopus oder Calamari seien

daher ein wesentlicher Bestandteil

der Speisekarte. Feinschmecker

sind aber auch beim Thema

Lamm, oder der vegetarischen

Kost genau richtig. Passend

dazu gibt es selbstgebackenes

Fladenbrot.

Bereits seit zwölf Jahren serviert

der Familienbetrieb seinen Gästen

mediterrane Köstlichkeiten –

und seit dem 17. Mai natürlich

wieder im gemütlichen Biergarten.

Gern können die Räumlichkeiten

des Achilles auch für Festlichkeiten

genutzt werden. Ein

Anruf genügt.

Letzteres trägt ganz die Handschrift

des Chefs. Denn er ist

nicht nur Gastronom, sondern

auch Maler. Seine Gemälde

schaffen die Atmosphäre einer

Galerie, was dem Achilles auch

den klangvollen Titel „Galerie-

Restaurant“ beschert.

In der warmen Jahreszeit lässt

es sich gut verweilen in der

Keramikscheune. Bunt und farbenprächtig

präsentiert sich das

schöne Außengelände. Die vielen

Terrakottagefäße verbreiten einen

mediterranen Charme. Kakteen,

Sukkulenten, Yucca und viele andere

exotische Pflanzen erinnern

an ferne Gebiete. Seerosen blühen

auf dem großzügig angelegten

Gartenteich, riesige Koi-Karpfen

schwimmen darin. Besondere

Wasserpflanzen wie Seerosen,

Hyazinthen ähneln Teichen im

tropischen Asien. Auch Kinder

sind herzlich willkommen. Für sie

ist es garantiert nicht langweilig.

Kaninchen lassen sich streicheln

und bei schönem Wetter wartet

unsere Hüpfburg.

Ein Bummel in der Keramikscheune

macht hungrig und durstig. Die

Bauernschänke und der schöne

Biergarten erwarten ihre Gäste.

⁄ Böttgerstraße 2

04328 Leipzig

Tel.: 0341 2536683

www.restaurant-achilles.de

Sommergenüsse mit Wein und Kakteen

Die Keramikscheune Spickendorf lockt mit Koi-Teich und Yuccabeet

sowie der bekannten Kakteenschau.

Foto: Keramikscheune Spickendorf

Außerdem bieten wir:

Am Außentresen dreht sich der

Spieß und ein knuspriges Spanferkel

verbreitet einen köstlichen

Duft. Weine, Kaffeespezialitäten

oder selbstgebackener Kuchen

schmecken den Gästen, das

speziell gebraute Scheunenbräu

passt nicht nur am Herrentag.

Aber besonders zu empfehlen

sind die Eisspezialitäten – die sind

neu und einfach köstlich.

Die Keramikscheune empfängt

am 25. Mai ab 12 Uhr jeden Herrn

mit einem Glas Freibier und jede

Dame mit einer Rose. Ab 14 Uhr

kann bei Livemusik mit Frank

Peters das Tanzbein geschwungen

werden.

⁄ Piltitzer Straße 1

06188 Landsberg

Tel.: 034602 21598

keramikscheune-spickendorf.de

Außerdem bieten wir:

Rezept: Cuban Sandwich

Spätestens seit dem Film „Kiss

the Cook“ wächst der Appetit auf

Cuban Sandwiches. Im Film geht

es um den Koch Carl Casper, der

die Sandwiches in seinem Foodtruck

zubereitet. Und so geht es:

Zutaten für 6 bis 8 Stück

3 bis 4 Baguettes (je nach Größe),

1,7 Kilogramm Schweineschulter

(ohne Knochen, mit Schwarte)

170 Gramm gekochter Schinken

250 Gramm Emmentaler

6 bis 8 saure Dill-Gurken, längs in

Scheiben geschnitten

je 200 Milliliter Olivenöl und frisch

gepresster Orangensaft

100 Milliliter Limettensaft

8 Knoblauchzehen, fein gehackt

3 Handvoll Korianderblätter

1 Handvoll Minze

je 1 Esslöffel Orangenabrieb und

Oregano (getrocknet)

2 Teelöffel Cumin

Senf (mild), Butter, Salz, Pfeffer

Zubereitung

Für die Marinade Olivenöl, Orangensaft

und Limettensaft mit fein

gehacktem Knoblauch und den

fein gehackten Kräutern vermengen.

Oregano, Cumin und Orangenabrieb

unterrühren. Ordentlich

mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Fleisch waschen, abtrocknen

und im Ganzen über Nacht in der

Marinade ziehen lassen.

Bei uns ist immer

schönes Wetter!

– Besuchen Sie uns –

Wir freuen uns sehr auf Sie.

Ihr Team von Achilles

Am nächsten Tag das Fleisch

im vorgeheizten Backofen bei

220 Grad Umluft im Bräter etwa

30 Minuten braten, weitere 90 Minuten

bei 190 Grad. Je nach Größe

müsste es dann gar sein. Außen

wird es durch die Marinade recht

dunkel – das ist normal.

Das Fleisch aus dem Ofen nehmen

und etwas auskühlen lassen.

Es schmeckt am besten lauwarm

auf dem Sandwich.

In der Zwischenzeit die weiteren

Zutaten vorbereiten: Den Kochschinken

in einer beschichteten

Pfanne ohne Fett leicht anbraten.

Die Schwarte vom Fleisch wegschneiden,

verbrannte Marinade

abkratzen und das Fleisch in dünne

Scheiben schneiden.

Das Baguette – je nach Größe –

halbieren oder vierteln, aufschneiden

und großzügig mit Butter bestreichen.

Die Baguettescheiben

mit der Butterseite nach unten in

einer Pfanne knusprig anbraten,

dann mit 1-2 TL Senf bestreichen,

noch mal großzügig von allen Seiten

mit Butter bestreichen.

Dann das Sandwich belegen: mit

mariniertem Schweinefleisch, nach

Wunsch Schwarte, angebratenem

Schinken, Emmentalerscheiben

und ein paar Scheiben Gurke.

Fertiges Baguette in einem Sandwichtoaster

oder in der Pfanne

kurz von beiden Seiten toasten.

Foto: dpa

Galerie Restaurant Achilles

Griechische Spezialitäten

Böttgerstraße 2 · 04328 Leipzig/Paunsdorf

Tel./Fax: (0341) 25 36 683

www.restaurant-achilles.de

www.galerie-tampoulidis.de

Männertagswochenende in Ihrer Keramikscheune

20%

Rabatt

auf alle Pflanzgefäße,

Figuren und Brunnen aus

unserem Außengelände!

mit Kakteen- und Rosenausstellung vom 25. bis 28. Mai 2017

Große Auswahl

an winterharten

Kakteen –

sowie Sukkulenten, Aloen,

Mittagsblumen und Hauswurz

– direkt vom Züchter!

Reichhaltiges Angebot an

farbenfrohen Duftrosen:

u. a. Strauch-, Kletterrosen u. Stämmchen,

darunter viele Raritäten und Neuzüchtungen.

Unsere Experten geben Tipps zur Pflege.

... Alle Pflanzen sofort zum Mitnehmen!

Zum Männertag servieren wir in unserer Bauernschänke Spanferkel vom Grill und zusätzlich zur Speisekarte feine Spargelgerichte.

Keramikscheune Spickendorf – Piltitzer Str. 1, 06188 Landsberg OT Petersdorf – an der B 100 zw. Halle und Bitterfeld

Mo. – Sa. 10.00 – 18.00 Uhr, So./Feiertag 12.00 – 17.00 Uhr, Tel. 034602/21 598, www.keramikscheune-spickendorf.de

Video zur

Kakteenschau


06 theke

Anzeigen-Sonderveröffentlichung

Der grüne Erfrischer

Waldmeister ist in der Maibowle

neben Sekt und Weißwein die entscheidende

Zutat. Das hat auch

einen guten Grund: Die Pflanze

aus der Gattung der Labkräuter

ist einfach ein echter Erfrischer.

Seinen süßlich-würzigen Geschmack

verdankt das Kraut

dem Inhaltsstoff Cumaringlykosid.

Durch Welken, Einfrieren

oder Trocknen wird dieser in

Cumarin umgewandelt – das

typische Aroma wird auf diese

weise freigesetzt.

Bei der Mischung der Maibowle

ist allerdings Vorsicht geboten,

denn es kann dem Genießer

nicht nur von zu viel Sekt und

Weißwein etwas unwohl werden:

Ristorante

da VitoV

Auch der Waldmeister sollte nicht

überdosiert werden. In größeren

Mengen kann der sekundäre

Pflanzenstoff Cumarin nämlich

Kopfschmerzen, Übelkeit bis

hin zum Erbrechen auslösen,

erläutert Lebensmittelchemikerin

Nicole Oschwald vom Prüfinstitut

Fresenius.

Wer die erfrischende Maibowle

zu Hause selbst mischt, sollte

deshalb nicht mehr als drei

Gramm frisches Kraut pro Liter

Bowle verwenden. Die Menge

entspricht etwa zwei bis drei

Pflanzen, am besten wiegt man

mit einer Küchenwaage ab. Dann

steht dem grünen Genuss nichts

mehr im Wege.

Es gehört einfach

in jede Maibowle:

das saftig grüne

Labkraut Waldmeister.

Aber Vorsicht –

zu viel davon kann

den Erfrischungseffekt

schnell in

Übelkeit umschlagen

lassen.

Foto: Oldiefan/pixabay.com

tägliche

Gondelfahrt 85,– e

Terrasse im Fluss

leckere grüne

Spargelgerichte im Mai

Nonnenstr. 11 b · 04229 Leipzig · Tel. 03 41/480 26 26 · www.da-vito-leipzig.de

täglich ab 11.30 Uhr durchgehend geöffnet

Mit der Gondel auf Tour

RISTORANTE DA VITO

Der Weg ins Ristorante da Vito

lohnt sich in diesen Tagen ganz

besonders: Denn ab Ende Mai,

Anfang Juni zaubert Wirt Vito Signorello

wieder Köstliches mit Pfifferlingen.

Wer möchte, kann die

kulinarische Köstlichkeit mit Tagliatelle

oder Rindsfilet auf der Terrasse

direkt an der Weißen Elster genießen.

In einzigartigem Ambiente

am Fluss erfahren die

Gäste im da Vito viel über die

typische und hausgemachte

italienische Küche.

Derzeit wird die Terrasse

zwar umgebaut, Gäste können

dennoch ungestört ihr

Essen oder ihren Espresso

genießen. Mit einer transparenten

Hülle werden die Speisenden

in Zukunft vor Wind und

Wetter geschützt sein. Auch

verlängert sich dadurch im Herbst

die Freisitz-Saison bei da Vito.

LANDGASTHOF

GOLDENER HIRSCH

Gäste können derzeit wieder in

den zwei original venezianischen

Gondeln eine Stunde lang die Wasserwelt

Leipzigs erkunden. Hierfür

ist eine telefonische Bestellung unbedingt

empfehlenswert. Bei schönem

Wetter sind die Touren täglich

möglich. Wer möchte, kann eine

Gondelfahrt auch in Form eines

Gutscheines an seine Lieben verschenken

– garantiert ein Präsent

mit dem gewissen Etwas.

⁄ Nonnenstraße 11B

04229 Leipzig

Tel.: 0341 4802626

www.da-vito-leipzig.de

Außerdem bieten wir:

Die Gondelsaison hat begonnen – und im Ristorante da Vito

werden hausgemachte Speisen serviert. Foto: André Kempner

Tradition trifft moderne Eleganz

Ein Haus mit Tradition: Der Landgasthof

Goldener Hirsch in Dölzig

wurde schon 1789 eröffnet.

Über die Jahrhunderte wechselte

er mehrfach den Besitzer, 1989

schloss es als Konsum-Gaststätte

seine Türen. Lutz H. Köhler übernahm

das Haus 1991, damals war

das Anwesen bereits einsturzgefährdet.

Mit viel Liebe zum Detail

verwandelte Herr Köhler den Gasthof

in den folgenden Jahren zu

einem ganz besonderen Kleinod.

„Jetzt setzen wir überall noch ein

paar Krönchen drauf“, kündigt er

weitere kleinere Verbesserungen

an. In der Scheune soll beispielsweise

eine White Lounge eingerichtet

werden. So ist der Gasthof

auch künftig für große und kleine

Feiern gut gerüstet, ob rustikal in

den Gasträumen und im Biergarten

oder ganz elegant rund um den

Pool im Außenbereich.

Das Lokal steht heute für deutsche

Küche mit einem Touch zur Moderne.

Dabei setzt Gastwirt Köhler

weitgehend auf frische Zutaten aus

der Region: „Sobald geerntet wird,

holen wir das Gemüse von den benachbarten

Bauern.“

⁄ Paul-Wäge-Straße 61

04435 Schkeuditz OT Dölzig

Tel.: 034205 87415

www.goldener-hirsch.eu

Außerdem bieten wir:

Der aufwändig gestaltete Außenbereich bietet ein elegantes Ambiente für

große und kleine Feiern – und sogar einen Pool.

Foto: Bert Endruszeit

Ihre

Service-Taxis

www.loewentaxi.de

Jetzt auch

als App!

Schnell und sicher auch im Sommer

LÖWEN TAXI UND

TAXI MIT DER MÜTZE

Jetzt, wo der Frühling sich endlich

mal durchgesetzt hat, beflügelt er

so manchen direkt zur Planung des

Sommerurlaubs. Und wie kommt

man mit Kind und Kegel, mit Sack

und Pack am besten zum Flughafen

und von dort wieder nach

Hause?

Klar, mit Löwentaxi! Denn die Taxifahrer

kennen garantiert den

schnellsten Weg zum Terminal.

Ob Limousine, Großraumtaxi oder

Kombi: Mit Fahrzeugen für vier bis

acht Personen wird jeder zuverlässig

an sein Ziel gebracht.

Wen es nicht so weit in die Ferne

zieht, der kann sich auch von den

lauen Sommernächten im Park, aus

der City oder aus dem Neuseenland

schnell und sicher nach Hause

fahren lassen. Leipzigs älteste

Taxivereinigung ist rund um die Uhr

und überall in der Messestadt und

im Umland präsent.

Ein Anruf unter der Leipziger Nummer

982222 oder eine Bestellung

per Löwentaxi-App genügt und

innerhalb von zehn Minuten ist

ein Fahrer zur Stelle. Bei Bedarf

kommen sie auch in Sonderfahrzeugen,

zum Beispiel für Krankenfahrten

wie dem Transport von Dialysepatienten.

Ein starker Partner

– und das an 365 Tagen im Jahr.

Auch in den Sommerferien.

⁄ Jahnallee 11

04109 Leipzig

Tel.: 0341 982222

www.loewentaxi.de

Auch in lauen

Sommernächten:

Löwentaxi

bringt seine

Fahrgäste

schnell und

sicher ans Ziel.

Foto: André Kempner


Anzeigen-Sonderveröffentlichung

theke

07

Süße Grüße aus der Messestadt:

Leipziger Weinsinfonie mal anders

WEINHAUS VOGLER

Längst ist Gunda Voglers „Leipziger

Weinsinfonie“ bei Genießern

der Stadt eine bekannte

Größe – Rotwein, Weißwein und

Secco aus dieser Reihe sind ein

edler Gruß aus der Messestadt

für jeden Geschmack. Wer die

„Leipziger Weinsinfonie“ einmal

auf eine völlig andere Art erleben

möchte, sollte jetzt im Weinhaus

Vogler vorbeischauen: Hier

gibt es herrlich süße Rotwein-

Muffins. Aber nicht nur die sind

eine echte Verlockung für Naschkatzen.

Jede Woche bietet Gunda

Vogler zwei selbst gebackene Kuchen

an – ständig wechselnd und

ganz nach Lust und Laune. Und

die schmecken am besten zu einer

Tasse Kaffee auf dem Freisitz.

Davon kann man sich auch am

16. Juni überzeugen, dann findet

das Weinfest statt. Neben

dem Kennern schon vertrauten

Quarkkuchen aus Gunda Voglers

Küche werden auch andere süße

Leckereien und herzhafte Snacks

serviert. Und – natürlich – ausgewählte

Weine aus dem vielfältigen

Sortiment. Neuheiten und Klassiker

werden vorgestellt und dürfen

dann nach Herzenslust probiert

werden.

Auch die Reise in die Welt der

Whiskys geht bald weiter. Nachdem

die ersten Whiskyabende mit

Begeisterung aufgenommen wurden,

gibt es jetzt bereits die Möglichkeit,

sich für die Veranstaltungen

im September anzumelden.

⁄ Coppistraße 97

04157 Leipzig

Tel.: 0341 46376732

www.weinhaus-vogler.de

Süße Grüße: Gunda Vogler lädt nicht nur zum Genuss von Weinen und

Whiskys ein, sondern auch zu Kaffee und Kuchen.

Foto: André Kempner

Kulinarische Reise durch Indien

INDIAN CROWN

In bester City-Lage zwischen

Stadtgeschichtlichem Mu seum

und Museum der Bildenden

Künste hat Anokh Ghuman jetzt

sein indisches Restaurant Indian

Crown eröffnet. Damit rea lisiert

er gemeinsam mit seiner Familie

nach dem Spezialitätenrestaurant

Masala im Hauptbahnhof

das zweite Projekt in der Messestadt.

Im Indian Crown vereint er

indische Tradition und Moderne in

einem ausgefeilten Innendesign.

Vier Wochen lang ist er dafür mit

Designern vom Büro Funkelbach

durch Nordindien gereist, um Möbel,

Lampen und Kunstobjekte für

sein Konzept auszuwählen oder

direkt vor Ort fertigen zu lassen.

Vor wenigen Tagen eröffnete er auf

zwei Etagen sein Restaurant in der

Reichsstraße. Der sonnige Freisitz

mit Blick auf das Bildermu seum

lädt zum Verweilen in romantischem

Am biente ein. Modern und

zugleich authentisch indisch ist auch

die gehobene Küche des Indian

GEMÜSEBAU KYHNA

Er gilt als wahrer Alleskönner in

der Küche – der Spargel. Kalorienarm

und blutzuckerfreundlich erfreut

er die Deutschen. Sogar entgiftend

und aphrodisierend soll er

sein. Und noch dazu schmeckt

er einfach lecker. Ob als Suppe,

mit Schinken oder an Kartoffeln –

das Gemüse schmeckt, vor allem

wenn es aus der Region stammt,

etwa vom Gemüsebau Kyhna.

Wie in jedem Jahr treffen sich

Liebhaber der edlen Stangen dort

zum Spargelfest: Spitzenköche

der Delitzscher Schloßwache

verwöhnen am 20. und 21. Mai,

also dieses Wochenende, die

Erst Spargel und dann als Dessert Erdbeeren schlemmen – der Gemüsebau

Kyhna bietet beides aus eigener Produktion. Foto: Ditmar Wohlgemuth

Modern und zugleich authentisch indisch ist das Indian Crown von Anokh

Ghuman aus architektonischer wie kulinarischer Sicht. Foto: André Kempner

Einladung zum Spargelfest

Crown. Die Spezialitätenköche wurden

extra aus Indien eingeflogen und

bieten die gesamte Bandbreite der

indischen Küche. Die Karte umfasst

Variationen aus Lamm, Huhn, Fisch,

Ente und Garnelen sowie eine Fülle

vegetarischer Gerichte – allesamt

verfeinert mit außergewöhnlichen

original indischen Gewürzmischungen.

Im traditionellen Lehmofen entstehen

typische Tandoori-Gerichte.

Wer die indische Küche noch nicht

kennt, der sei von Anokh Ghuman

eingeladen, sich mit ihm auf kulinarische

Entdeckungsreise durch Indien

zu begeben. Im Herzen von Leipzig.

⁄ Reichsstraße 15

04109 Leipzig

Tel.: 0341 25699737

www.indian-crown.de

Außerdem bieten wir:

Gäste mit köstlichen Gerichten.

Umrahmt werden die Stände von

einem Markt, dazu gibt es ein

Kulturprogramm und Aktionen für

Kinder. Am Sonntag beginnt das

Fest mit einem Gottesdienst.

Grund für den unnachahmlichen

Geschmack des Spargels sei

auch der gute Boden in Kyhna,

erklärt Betriebsleiter Jürgen Kopf.

„Alle Spargelflächen sind noch

sehr jung und ertragreich.“ Er

und seine Mitarbeiter bauen der

Deutschen liebstes Gemüse auf

etwa 100 Hektar Fläche an. Doch

natürlich wächst dort nicht nur

Spargel: Auch Erdbeeren bringt

der gute Boden trotz der momentanen

Kälte hervor.

An welchen Ständen und Märkten

Spargel und Erdbeeren verkauft

werden, steht unter www.

kyhna-spargel.de. Auch der Hofladen

hat wie gewohnt geöffnet.

⁄ Queringer Str. 2

04509 Wiedemar, OT Kyhna

Tel.: 034202 3940

www.kyhna-spargel.de

Die Weinmarke für

unsere Stadt Leipzig.

Weißwein, Secco, Rotwein und mehr

Produkte – nur bei uns erhältlich.

Ideale Geschenke, einzeln oder

kombiniert als Leipziger Geschenkpakete.

RESTAURANT · BIERBAR

Weinhaus

Vogler

Restaurant im Grünen

„Bei Hiemanns“

Ausgewählte Gerichte mit

frischem Kynaer Spargel

Coppistr. 97, 04157 Leipzig

Tel.: 0341 46 37 67 32

Fax: 0341 46 37 87 92

Mobil: 0157 85 08 01 75

E-Mail: info@weinhaus-vogler.de

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 13.00-18.00 Uhr

www.weinhaus-vogler.de

www.leipzig-geschenke.de

Ab 1. Juni

Variationen rund um den Matjes

Für Feierlichkeiten aller Anlässe sowie Firmentagungen

nehmen wir Ihre Reservierungen gern entgegen.

Tel. 0341/52 53-0 • Fax 5 25 31 54 • Delitzscher Landstr. 75 • 04158 Lpz.-Wiederitzsch

www.hotel-hiemann.de / E-Mail: info@hotel-hiemann.de

NEUERÖFFNUNG

Welcome

to INDIAN CROWN

Reichstraße 15 · 04109 Leipzig

Tel. 0341 25699737

booking@indian-crown.com · www.indian-crown.com

17.Spargelhof-Fest

auf unserem Spargelhof in Kyhna

am 20./21. Mai 2017

und „Tag des offenen Hofes“

jeweils von 09.00–17.00 Uhr

Spargelschäl-Wettbewerbe

an den Nachmittagen

Musikalischer

Frühschoppen

von11–14 Uhrmit den

Delitzscher Stadtmusikanten

Sonntag

um 9.30 Uhr

Gottesdienst in

der Festhalle

Aktion fürKinder

mitHüpfburg&Kinderschminken


08

theke

Anzeigen-Sonderve

Ob frisch, tiefgekühlt oder aus der Dose

Gebraten, gedünstet, gegrillt oder

roh – Fisch lässt sich vielseitig zubereiten,

ist lecker und auch noch

sehr gesund. Zwei Mal pro Woche

darf er ruhig auf dem Speiseplan

stehen. Dabei gibt es bei Kauf und

Lagerung einiges zu beachten.

Eiweiß, Vitamin D, Vitamin B1,

B5, B12, Jod, Omega-3-Fettsäuren

und Selen – das ist nicht

die Zutatenliste einer Vitamintablette.

All diese Nährstoffe sind

in 100 Gramm frischem Lachsfilet

enthalten. Genauso wie in vielen

anderen Fischsorten. „Fisch ist so

gesund, dass er ein- bis zweimal

in der Woche auf dem Speiseplan

stehen sollte“, sagt Margret Morlo

vom Verband für Ernährung und Diätetik.

Der Durchschnittsdeutsche

vertilgt dem Statistischen Bundesamt

zufolge 14 Kilogramm Fisch

pro Jahr – also rund 40 Gramm

Fisch im Schnitt pro Tag.

In 100 Gramm Fisch stecken

20 Gramm Eiweiß, das der Körper

benötigt, um Muskeln aufzubauen.

Ernährungsexperten empfehlen

pro Kilogramm Körpergewicht

0,8 Gramm Eiweiß pro Tag. Das

Fischeiweiß ist besonders leicht

verdaulich. Und ein Sattmacher

ist es auch. Insofern ist magerer

Fisch wie etwa Rotbarsch ideal für

alle, die abnehmen wollen.Dem

Körper tun auch die in Fischen

enthaltenen Omega-3-Fettsäuren

gut. Die mehrfach ungesättigten

Fette schützen vor Entzündungen

und Herz-Kreislauf-Erkrankungen,

sie stärken das Immunsystem und

unterstützen die Gehirnfunktion.

Auch Vitamin D ist in Fisch reichlich

vorhanden. Das gilt vor allem

für die fettreichen Sorten wie Makrele,

Lachs, Hering, Thunfisch

und Sardinen. Vitamin D wird fürs

Knochenwachstum bei Kindern

benötigt, außerdem stärkt es das

Immunsystem. Und dann ist Fisch

auch die wichtigste natürliche

Freikarten für Squeezebox Teddy

Das Schöne am Frühling ist,

Das Auge isst mit: Fisch, besonders

Lachs, eignet sich hervorragend als

Kombination mit grünem Spargel.

Ausflugsgaststätte

Fährhaus Gruna

dass er immer gerade dann kommt,

wenn man ihn am dringendsten braucht.

Jean Paul

Ab sofort haben wir

für Sie durchgängig

ab 11.30 Uhr wieder geöffnet!

Foto: RitaE/Pixabay.com

FÄHRHAUS GRUNA

Der letzte lebende Troubadour“

zu Gast in Gruna – wenn Squeezebox

Teddy am 24. Mai im Biergarten

des reizvollen Fährhaus Gruna

auftritt, gibt es irisch-schottische

Livemusik satt. Und apropos satt:

Weil der Einlass schon um 18 Uhr

beginnt, Squeezebox Teddy aber

erst um 20 Uhr startet, bleibt noch

genügend Zeit für das, wofür der

Gasthof am bekanntesten ist: für

leckeres Essen in gemütlicher

Atmosphäre. Je nach Saison ändert

sich die Karte – immer jedoch

legt die Küche wert auf regionale

Produkte. Die Kartoffeln zum Beispiel

kommen von Bio-Bauern aus

der Umgebung. Das Fährhaus

Gruna ist wunderschön an der

Mulde gelegen, mehrere Rad- und

Wanderwege kreuzen sich, es

gibt einen tollen Freisitz – und seit

vergangenem Jahr kann man sogar

im angrenzenden Ferienhaus

übernachten. Kein Wunder, dass

nicht nur an Feiertagen wie Himmelfahrt

im Fährhaus so einiges

los ist.

Zurück zu Squeezebox Teddy:

Im Vorverkauf kostet die Karte

9 Euro, an der Abendkasse sind

es 10 Euro. Eine Vorbestellung ist

erforderlich. Wer schnell ist, bezahlt

gar nichts: Antje Bieligk und

ihr Team vom Fährhaus verlosen

zwei mal zwei Eintrittskarten für

den Abend. Einfach zum Hörer

greifen – die ersten beiden Anrufer

gewinnen.

⁄ Fährhäuser 49

04838 Gruna

Tel.: 034242 50291

www.faehrhaus-gruna.de

Außerdem bieten wir:

24. Mai 2017 Squeezebox Teddy, Irisch-Schottische-Live-Musik

25. Mai 2017 Himmelfahrt, Männertagsparty im Biergarten

4./5. Juni 2017 Pfingstparty, ab 10 Uhr Stimmung im Biergarten

– Kartenvorverkauf bei uns –

Gaststätte Fährhaus Gruna

Tel.: 03 42 42/5 02 91

www.faehrhaus-gruna.de

Info@faehrhaus-gruna.de

1997– 2017 wir feiern Jubiläum

Das Restaurant

im Suite Hotel

Kreative

Speisekarte,

neue Ideen

Montag bis

Samstag ab 18 Uhr

Für die irisch-schottische Livemusik von Squeezebox Teddy gibt es zweimal

zwei Freikarten zu gewinnen.

Foto: André Kempner

20 Jahre „your suite home“ in Leipzig

SUITE HOTEL LEIPZIG

„Your suite home“ ist das Motto

des Suite Hotel Leipzig – und wer

eine der 82 gemütlichen, geräumigen

Suiten des Vier-Sterne-Hotels

in Sellerhausen-Stünz betritt, fühlt

sich auch sofort wohl. Sowohl

Geschäftsreisende als auch Familien

und Pärchen finden hier

ihren Platz, um nach einem erlebnisreichen

Tag in der Messestadt

Leipzig in den eigenen vier Wänden

auf Zeit anzukommen. Den

Hotelgästen stehen insgesamt

sechs verschiedene Kategorien

zwischen 27 und 60 Quadratmetern

Größe zur Verfügung, alle

ausgestattet mit einer kleinen Küche

und einem großzügigen Bad.

Am geräumigsten sind die Deluxe-

Suiten mit einer attraktiven Sonderausstattung.

Äußerst beliebt

sind die Familien-Suiten mit einer

Wohnfläche von bis zu 45 Quadratmetern.

Besonderer Pluspunkt:

Für Kinder bis zum zwölften Lebensjahr

sind Übernachtung und

Frühstück kostenlos. Kulinarisch

verwöhnt werden die Hotelgäste

mit regionalen und internationalen

Produkten in der „no. 50 Restaurant

& Bar“ und am Morgen mit

einem reichhaltigen, regionalen

Frühstücksbüffet. Ein liebevoll eingerichteter

Saunabereich sorgt für

die nötige Entspannung, sportlich

aktiv können die Gäste außerdem

im Fitnessraum des Hotels

werden. „In diesem Jahr feiern

wir bereits unser 20. Jubiläum“,

so Hoteldirektorin Katharina Ulm-

Cisnik. „Und wir sind stolz darauf,

unserere Erfahrung an die Leipzigentdecker

weiterzugeben!”

Ideal für Familien

Kurzurlaube

Geschäftsreisen

Wohnung auf Zeit

Permoser Str. 50 • 04328 Leipzig

( 0341 25890

www.suitehotel-leipzig.de

Stadtteil

Sellerhausen/Paunsdorf

kurze Entfernung zur

Innenstadt und Autobahn

Die eigenen vier Wände auf Zeit: Die gemütlichen und geräumigen Suiten

des Hotels laden zum Verweilen ein.

Foto: Suite Hotel Leipzig

⁄ Permoserstraße 50

04328 Leipzig

Tel.: 0341 25890

www.suitehotel-leipzig.de

www.no-50.restaurant

Außerdem bieten wir:


öffentlichung

theke

09

– Fisch ist immer gesund

Jodquelle. „Bereits zwei Portionen

Seefisch pro Woche können ein

Viertel des gesamten wöchentlichen

Jodbedarfs decken“, betont

Morlo. Zudem ist in Fisch das

Spurenelement Selen enthalten –

es unterstützt ebenso wie Jod die

Funktion der Schilddrüse.

Fischessen hat aber auch seine

Schattenseiten. Viele Fischbestände

weltweit sind überfischt. Zu den

gefährdeten Arten zählen Aal, Stör,

Heilbutt und Seeteufel. Wer einen

Beitrag zum Schutz der Meere

leisten möchte, sollte diese Fische

nicht essen. Verbraucher sollten

beim Einkauf auf die Herkunft des

Fangs achten. Hinweise finden

sie im WWF-Einkaufsratgeber für

Fisch und Meeresfrüchte; zu finden

unter: www.wwf.de/aktiv-werden.

Wer abgepackten Fisch im Supermarkt

kauft und dabei umweltbewusst

sein will, sollte auf Qualitätssiegel

und Zertifikate achten.

Zwischen im Supermarkt gekauften

Tiefkühlfisch und frischem

Fisch gibt es übrigens so gut wie

keine Unterschiede. „Bei Tiefkühlfisch

wurden die Fischfilets beziehungsweise

der Fisch direkt nach

dem Fang schockgefroren“, erläutert

Morlo. Es gehen kaum Nährstoffe

und Vitamine verloren.

„Celebration“ begeistert mit Stars

Auf den Rost: Fischsteaks

sind eine beliebte

Variante für die Grillsaison –

dazu leicht und bekömmlich.

Foto: vedatzorluer/Pixabay.com

DINNERSHOW

Bereits zum sechsten Mal geben

sich international gefeierte Stars

im Leipziger Stadtbad die Ehre.

Die neue Weihnachts-Dinnershow

„Celebration“ verspricht ein abwechslungsreiches

Programm –

mit 20 Künstlern des internationalen

Showgeschäfts aus sechs

Ländern. Vom 24. November bis

31. Dezember erwartet das Publikum

eine bunte Mischung aus

sensationeller artistischer Höchstleistung

gepaart mit mitreißenden

Tanzeinlagen, Magie, Comedy,

Musik sowie einem exquisiten

Menü. Unter anderem darf sich

das Publikum auf den Starkomiker

Peter Shub freuen, der an der

Seite von weiteren Größen des

Showbusiness wie Paul Ponce auf

das allerfeinste unterhalten und

mitreißen wird. Eine spektakuläre

Show für alle Sinne.

Zwischen den einzelnen Showacts

serviert Saxonia Catering ein

weihnachtliches exquisites Vier-

Gänge-Menü. Bei der anschließenden

After-Show-Party mit

Livemusik der beliebten Showband

Nightfever können die Gäste

den Abend ausklingen lassen.

Tickets gibt es ab 59 Euro an allen

bekannten VVK-Stellen sowie

im Leipziger Central Kabarett von

Montag bis Samstag zwischen 12

und 18 Uhr.

⁄ Leipziger Central Kabarett

Markt 9

Tel.: 0341 52903052

www.dinnershow-leipzig.de

Gaumenfreuden beim Sport

CHAMPIONS – THE

AMERICAN SPORTS BAR

Perfekt: Spannenden Sport erleben

und Gaumenfreuden genießen!

Das Leipziger Marriott Hotel

macht’s möglich. In seiner „Champions

– The American Sports Bar“

laden Live-Übertragungen auf

21 Flatscreen-Monitoren und einer

Großbildleinwand zum Mitfiebern

Spargel-Burger lockt

Sportfans im Mai.

Foto: Marriott-Hotel

ein. Ob Spiele der Bundesliga,

der Champions oder der Europa

League – ob Handballbundesliga,

Football oder Boxen: Sky überträgt

live. Alles in HD versteht sich.

Natürlich macht so ein Sporterlebnis

hungrig. Und was passt

zu einer amerikanischen Sportsbar?

Klar: Burger. Jeden Monat

überrascht ein neuer „Burger des

Monats“ die Genießer.

Die einstige Männerschwimmhalle

des Leipziger

Stadtbades verwandelt sich

zur Dinnershow in eine Show-

Arena. Foto: Westend PR

Im Frühlings-Monat Mai ist das

der Spargel-Burger. Im Juni können

sich Sportfans den „Deutschland

Confed Burger“ schmecken

lassen. Und jeden Donnerstag

munden „Homemade Smoked

Ribs – All You Can Eat“ – mit

Maiskolben vom Grill, Wedges

und Sour Cream. Klarer Fall: Fußball

und Co. machen auch durstig.

Bier und Cocktails werden in großer

Auswahl angeboten.

Das Beste zum Schluss: Die

sportliche Location, im Herzen

Leipzigs, kann man mieten: Egal

ob Abendessen, Party oder Konferenz

– die Champions Bar bietet

den richtigen Rahmen.

⁄ Brühl 33

04109 Leipzig

Tel.: 0341 9653800

www.championsbar-leipzig.de

„Es soll keiner einen

für seinen vertrauten Freund halten,

er habe denn zuvor einen Scheffel Salz

mit ihm gegessen.“

„Jungen Leuten ist Freude und

Ergötzen so vonnöten

wie Essen und Trinken.“

Martin Luther (1483 – 1546)

Theologe und Reformator

SEHEN SIE BEI UNS

ALLE SPIELE!

AUF 21 FLATSCREENS UND EINER

GROSSBILDLEINWAND. GENIESSEN SIE

DAZU BESTE AMERIKANISCHE SPEISEN, BIER

UND LECKERE COCKTAILS.

Außerdem bieten wir:

®

CHAMPIONS – THE AMERICAN SPORTS BAR | IM LEIPZIG MARRIOTT HOTEL

BRÜHL 33 | 04109 LEIPZIG | 0341 9653-800 | CHAMPIONSBAR-LEIPZIG.DE


10 theke

Anzeigen-Sonderveröffentlichung

Königliche Burger selbst kreiert

KING & QUEEN’S

Mit königlicher Qualität locken

Astrid Malewski und Nico Striewe

Burgerliebhaber in ihr neues Restaurant

nach Machern. Direkt an der B 6

verwöhnen sie im King & Queen’s

mit Burgern, „die wie bei der Lady

Goat durch das Zusammenspiel aus

lauwarmem Brot, auf Lavasteingrill

gebratenem saftigen Rindfleisch,

angebratenem Ziegenkäse, karamellisierten

Birnen, frischen,

knackigen Salaten und unserem

selbst gemachten Zwiebel-Feigen-

Chutney eine Geschmacksexplosion

auslösen“, beschreibt Nico nur ein

Beispiel. Das Geheimnis von King

Nico und Queen Astrid: „Wir sind

leidenschaftliche Burgerfans und

kreieren unsere Burger so, wie wir

sie uns selbst wünschen würden.“

Dabei stehen ihnen kreative Köpfe

wie Koch Sebastian Keil zur Seite.

Alle Zutaten für Burger, Beilagen,

Salate und Desserts werden täglich

frisch geliefert. Saucen, Ketchup

und Mayonnaise sind nach eigener

Rezeptur zubereitet. Das Rindfleisch

ist bestes Nackenfleisch, wird von

den Königlichen selbst gewürzt und

zu Patties gepresst. So entstehen

phantasievolle Kreationen wie der

Nico Striewe und Astrid Malewski sind der King und die Queen des

neuen Burgerrestaurants in Machern.

Foto: privat

Lord of Fire, die Drama Queen oder

der Sir el Torro, die sich mit dem

scharfen Steakmesser zu kleinen

explosiven Portionen schneiden

lassen. Wer seinen Burger glutenfrei

wünscht, bekommt ein besonderes

Brot. Wer low-carb bevorzugt, genießt

das Rindfleisch in einer Kreation

aus Salaten. Für Vegetarier gibt

es unter anderem die Veggy Queen.

Astrid und Nico haben den einstigen

Landgasthof Machern in ein königliches

Burgerrestaurant verwandelt.

Pünktlich zur Sommersaison eröffnen

sie nun auch ihren Biergarten

und den Wickey-Spielplatz.

⁄ Leipziger Straße 10

04827 Machern

Tel.: 034292 642830

kingandqueens.de

Außerdem bieten wir:

Homemade und gesund

The American Style ist im Wandel

und längst nicht mehr das,

was man ihm unterstellt. Geschmacksneutrales

Fast Food,

zwei pappige Brötchenhälften,

dazwischen fetttriefendes Fleisch

und ein welkes Salatblatt? Nein.

So sehen Burger längst nicht mehr

aus. Im Aufwind sind Restaurants,

die auf „gesund und homemade“

setzen, sogenannte Nicht-Fast-

Food-Burgerlokale. Hier machen

Gastronomen die Burger mit

hochwertigen Zutaten zu einem

vielseitigen Gericht. Vor allem auf

dem Grill werden Burger lecker

zubereitet. „Das Tolle am Burger

ist, dass man viele Produkte

kombinieren kann und er so sehr

vielfältig ist“, sagt Tobias Walker,

Grillmeister des Geräteherstellers

Weber-Stephen. Das fängt schon

beim Burgerbun – dem Brötchen –

an. Ob weiße Brötchen, Farmer-

Buns mit Körnern, Möhren oder

Kartoffeln. Buns sind heute aromatisch-locker

und zugleich so

sättigend, dass die Pommes zum

Burger gar nicht mehr gebraucht

werden. Patty – das ist der Bratling,

das Herzstück des Burgers.

Klassisch ist es aus Rindfleisch.

„Am besten wählt man Nacken

oder Brust“, rät Sascha Ludwig,

Küchenchef des Restaurants

„Filetstück“ in Berlin. Er empfiehlt,

das Fleisch täglich frisch beim

Metzger zu kaufen. Neben Rind

sind auch Schwein, Lamm oder

Geflügel lecker. Pfiff bekommen

Rind und Schwein mit Knoblauch

und Chilipulver oder mit Paprika,

Kumin, Salz, Pfeffer und Zwiebel.

Der Spaß am Burger der besonderen

Homemade-Art hört bei

der Auswahl von Schinken, Käse

oder Saucen noch lange nicht

auf. Auch die Wahl des Gemüses

macht den Geschmack. So eignet

sich Eisbergsalat eher nicht.

Schmackhafter sind Feldsalat,

Radicchio, Rucola oder Baby-

Romana-Salat. Im vegetarischen

Burger werden statt Fleisch Gemüsepatties,

Hallou mikäse, Tofu

oder Portobello-Pilze verwendet.

Wichtig ist nicht zuletzt der

richtige Grill. Bei Lavasteingrills

gewährleisten die Lavasteine eine

optimale Verteilung der Grillhitze.

Er wird mit Gas betrieben und ermöglicht

dadurch ein gesundes

Grillen, ohne die krebserregenden

Stoffe des Holzkohlegrills.

Wählen Sie aus unserer großen Auswahl an Burgern mit unseren

HOMESTYLE SAUCEN Ihren Favoriten!

Genießen Sie dazu ein kühles Bier, ein Glas HOMEMADE LEMONADE YELLOW/-RED

oder HOMEMADE ICE TEA oder ... oder ... oder ...

Probieren Sie selbst – es erwartet Sie eine Geschmacksexplosion der besonderen Art!

Das Team vom KING & QUEEN’S BURGER freut sich auf Ihren Besuch und wünscht

GUTEN APPETIT!

Leipziger Straße 10

04827 Machern

Tel.: 034292-642830

Fax: 034292-642831

Mo. bis So. 11.30-22.00 Uhr

info@kingandqueens.de

kingandqueens.de


FRISCH • HANDGEMACHT • LECKER

GROSSE FLEISCHERGASSE 4 | LEIPZIG - CITY (vis-à-vis Primark)

0341/308 537 17 | www.prime-burger.de | kontakt@prime-burger.de


12 theke

Anzeigen-Sonderveröffentlichung

DEHOGA LEIPZIG informiert

ThekeTipp

Zum ersten Mal hieß es am

10. Mai: „Willkommen beim

DEHOGA Leipzig“. Damit begrüßte

der Fachverband neue Mitglieder

und Förderer. „Wir möchten

mit dieser Veranstaltung erreichen,

dass sich unsere Mitglieder

und Partner künftig stärker vernetzen

und persönlich kennenlernen,

weil ich glaube, dass wir als

DEHOGA nur stark sind, wenn wir

die aktuellen Branchenthemen

mit unseren Mitgliedern gemeinsam

besprechen“, erklärte Detlef

Knaack, Vorstandsvorsitzender

des DEHOGA Regionalverbands

Leipzig .„Sie kennen alle die Probleme,

für die wir im Augenblick

streiten, da seien beispielsweise

das Arbeitszeitgesetz, Heizpilze

oder die Gästetaxe genannt. Wir

versuchen täglich dafür zu streiten

und zu kämpfen und das

funktioniert nur mit vielen Mitgliedern

und starken Förderern.“

Die circa 50 Anwesenden kamen

ins Gespräch, knüpften neue

Kontakte und konnten vor Ort mit

dem Vorstand Probleme, Anregungen

und Ideen besprechen.

„Das persönliche Kennenlernen,

individuelle Gespräche mit unseren

Mitgliedern und Förderern,

das Vorstellen unserer Arbeit,

waren dem Verband und mir

ein wichtiges Anliegen“, erklärte

Holm Retsch, Geschäftsführer

des DEHOGA Regionalverbands

Leipzig. „Daher haben wir uns

gemeinsam entschlossen, diese

Veranstaltung ins Leben zu rufen.

Das große Interesse unserer Mitglieder

bestätigt unser Vorhaben,

dieses Netzwerktreffen der Branche

für unsere neuen Mitglieder

jährlich zu veranstalten.“

DEHOGA-Leipzig-Geschäftsführer Holm Retsch im Gespräch mit Mitgliedern

und Partnern.

Foto: DEHOGA Leipzig

Sein heller Verwandter sorgt jedes

Jahr für Begeisterung, auch

die grüne Variante ist eine feste

Größe in der Küche. Der Meeresspargel

aber ist noch nicht so

bekannt wie seine Artgenossen.

Meeresspargel mag es feucht

und salzig – so findet man ihn

in Küstenregionen, vor allem an

der Ostsee- und Nordseeküste,

aber auch entlang des Atlantiks.

Dennoch ist der Queller oder

Salicornia, wie er auch genannt

wird, selten im Supermarkt erhältlich

und auch nach Jahrhunderten

noch recht wenig bekannt. Dabei

ist das Gemüse gesund. Salz

stört den Queller nämlich nicht.

Ganz im Gegenteil: Aus dem

Meerwasser bei Flut zieht er Salz,

Mineralien, und Spurenelemente.

Das sorgt für den charakteristischen,

salzigen Geschmack,

aber auch für einen hohen Mineralstoffgehalt.

Konkret enthält

der wilde Spargel viel Natrium

und Kalium – wichtig für die Zellund

Herzgesundheit sowie den

Wasserhaushalt. Ebenso enthält

er Magnesium für die Muskulatur.

Außerdem finden sich Calcium

für Knochen und Zähne,

Schwefel, Phosphor, Eisen, Zink

und Mangan. Neben Mineralien

enthält er viel Wasser, kaum

Fett und Kohlenhydrate und nur

35 Kalorien. Der Jodgehalt ist

sehr hoch. Der exakte Anteil ist

aber nicht bekannt und eine

„Überdosis“ daher nicht

empfehlenswert.

Foto: w.r. wagner/pixabay.com

Die Sonne Wildsaison = Freisitz

hat begonnen

Wildgerichte

&Waldpilze

Jetzt frisch:

Maischolle -täglichfrisch– •Maibowle

Für Ihre Familienfeier

die richtigeAdresse

H H H

durchgängig warmeKüche

Öffnungszeiten

Mi./Do. Ruhetag

Mo, Di,FRu.Sa11 –22uhR

So u.FeieRtag: 11–17 uhR

QuaSnitzeR Weg 11

04159 Leipzig (LützSchena)

hauSeigeneR paRkpLatz

Telefon 0341/4 61 63 58

www.zur-gruenen-aue.com

www.zurgruenenaue.com

Das passende Getränk macht das Fleischgericht rund

Der Mittelpunkt des Essens soll ein

Stück Fleisch sein. Aber welche

Getränke passen dazu? Sommeliers

achten darauf, wie das Fleisch

zubereitet ist. Denn die Aromen

sollen sich vermählen.

Wasser: In Deutschland gibt es

rund 500 Mineralwässer. „Der

Geschmack kommt von verschiedenen

Mineralstoffen“, sagt

Peter Schropp von der Wassersommelier

Union. Zu herzhaften,

würzigen Fleischspeisen wie Wildoder

Schmorgerichten empfiehlt

sich ein stilles Wasser mit hohem

Mineralstoffgehalt. „Es unterstützt

den kräftigen Geschmack“, sagt

Schropp. Bei leichten Speisen

wie Kalbsragout kann es dagegen

ein mineralärmeres Wasser

sein. Werden Wasser und Wein

beim Essen kombiniert, gehöre zu

kräftigem Rotwein ein stilles Wasser.

Die Kohlensäure lasse sonst

die Gerbstoffe des Weins bitter

erscheinen. Zum leichten Weißwein

passe auch ein Medium, also

ein Wasser mit geringem Kohlesäuregehalt.

Einheizen für den Wettergott

Wein: Helles Fleisch mit Weißwein,

dunkles mit Rotwein – das

hält Sommelière Natalie Lumpp für

überholt. Viel spannender sei es,

auf die Aromen zu achten. Für sie

kann es etwa zu Wild auch ein

lang gereifter Riesling mit Aromen

von Lorbeer und Wacholder

sein. „Oft wird unterschätzt, dass

gereifte Weine besser passen“,

sagt Lumpp. Dennoch gilt: „Leichte

Gerichte harmonieren mit leichten

Weinen.“ Beim Braten oder Grillen

entstehen wiederum Röstaromen,

die mit den Gerbstoffen eines Rotweins

besser harmonieren als mit

einem säurehaltigen Weißwein.

Foto: dpa

Bier: Biersommelier

Michael König hält

es beim Gerstensaft

wie beim Wein: „Es kommt

auf die Aromen an. Je mächtiger

das Bier, desto kräftiger sollten

auch die Speisen sein.“ Spareribs

mit Barbecue-Soße würden

ein leichtes Pils erschlagen. Zum

Pils passe helles Fleisch – etwa

Hühnerbrust. Auch bei Bier gibt

die Zubereitungsart den Ton an:

„Die Röstaromen eines gegrillten

Fleisches kann zum Beispiel ein

dunkles Lagerbier oder ein Amber

Ale unterstreichen.“ Beim

Dry-Aged-Beef entsteht durch den

Reifungsprozess ein nussiger Geschmack.

Dieser versteht sich

besodners gut mit Brown

Ale: „Denn das hat auch

eine nussige Note“.

LAGOVIDA

Demnächst:

• Biergarten-Eröffnung

zu HImmELFAHrt mit

Blues & rock Band live

ab 15 Uhr im Strandgut

• PFInGSt-Brunch am

4. und 5. Juni ab 11 Uhr

Informationen & Buchung:

LAGOVIDA – Das Ferienresort

am Störmthaler See

Hafenstraße 1 | 04463 Großpösna

Telefon: 03 42 06 - 775 0

E-Mail: info@lagovida.de

www.lagovida.de

Auch wenn sich der Sommer

bisher noch etwas schwer getan

hatte, sich durchzusetzen – im

Ferienresort Lagovida gilt das

Motto: „Jetzt erst recht!“ Denn

auch am Störmthaler See hat die

Spargelsaison längst begonnen

und bis zum offiziellen Ende der

Spargelzeit am 24. Juni gibt es hier

klassische und raffinierte Gerichte

mit dem himmlischen weißen und

grünen Stangengemüse auf der

Karte.

Zu Christi Himmelfahrt, am

25. Mai, wird zum Start der Biergartensaison

Livemusik der Extra-

Klasse geboten. Ab 15 Uhr heizen

MSHGDBF (lang: „Männerselbsthilfegruppe

der Bluesfreunde“) mit

Rock und Blues die Magdeborner

Halbinsel auf. Gespielt werden

neben Bluesklassikern vor allem

bekannte Nummern von ZZ-Top,

den Rolling Stones, Eric Clapton

und natürlich Jimi Hendrix. Auf

dass der Wettergott allen holde

gestimmt ist.

An Pfingsten gibt es an beiden

Feiertagen den allseits beliebten

Brunch, mit einem kalt-warmen

Büfett und Filterkaffee satt. Reservierungen

werden dafür noch entgegengenommen.

Und wie wäre

es vor oder nach dem Genuss mit

einer Runde Minigolf oder einer

Fahrt mit einem der führerscheinfreien

Motorboote? Eignet sich

übrigens auch als Geschenk...

⁄ Hafenstraße 1

04463 Großpösna

Tel.: 034206 7750

www.lagovida.de

Augenschmaus:

Gäste haben hier einen einzigartigen Blick

auf den Hafen des Störmthaler Sees. Foto: Lagovida

Außerdem bieten wir:


1000 x Lachen

Ticket für 2 Personen für einen Besuch im Kabarett Ihrer Wahl

*

LVZ-Kabarett-Abokarte

25

EURO

Mit der limitierten Abokarte können Sie zu zweit

zum Vorzugspreis eine Kabarett-Vorstellung nach

eigener Wahl besuchen. Vier Kabaretts stehen bis

30. November 2017 immer sonntags bis freitags

für die individuelle Auswahl zur Verfügung.

25,00 €

Happy Dinner Card Premium

Ein kulinarischer Streifzug zu sensationellen

Preisen, sowie eine Vielzahl attraktiver Angebote

aus den Bereichen Kultur, Sport und Freizeit mit

Preisvorteilen von ca. 50% an. Die My Time Card

gibt es gratis dazu!

29,95 € / AboPlus 24,95 €

Schlemmerreise

Gutscheinbuch

Getreu dem Motto „2x

geniessen - einmal

zahlen“ laden 169

hochwertige 2 für 1-

und Wert-Gutscheine

zum Schlemmen,

Entspannen, zu

kultureller Unterhaltung

u.v.m. ein.

21,95 €

AboPlus 18,95 €

Das schiffbare

Leipzig

Träume und Reales aus

vier Jahrhunderten -

eine bewegende Vision

auf das künftige Leipzig

im Neuseenland.

72 Seiten, 29,7 x 21 cm,

Broschur

11,00 €

70 Jahre Zukunft

Theater der Jungen Welt

Leipzig

Dieses Buch porträtiert

die Geschichte des

Theater der Jungen Welt

von den Anfängen bis

zur Gegenwart.

180 Seiten, 27 x 23 cm,

Broschur

15,00 €

Verborgenes Leipzig

Der alternative Guide für

das besondere Lebensgefühl

mit kreativen

Tipps abseits bekannter

Wege.

136 Seiten,

14,8 x 14,8 cm,

Broschur

8,50 €

Das Beste von

Herricht & Preil

Ihre Shows sind legendär,

ihre Auftritte unvergessen:

Hier gibt es

die besten Sketche des

berühmten Komikerduos

zum Nachlesen

und Nachspielen.

336 Seiten, 21 x 13 cm,

Hardcover

14,99 €

Unterwegs

Zwischen Leipzig und

dem Erzgebirge

In diesem hochwertigen

Ausflugsführer werden

die vielfältigen Sehenswürdigkeiten

der Region

anschaulich und einladend

beschrieben.

208 Seiten, 27,5 x 24,5 cm,

Hardcover

29,90 €

Ab ins Grüne

Die 41 schönsten Ausflüge

in Mitteldeutschland:

zwischen Saale

und Mulde, Dahlener

Heide und Altenburger

Land.

192 Seiten, 19,5 x 12 cm,

Broschur

12,95 €

Mühlenromantik in

Sachsen

Entdecken – Erkunden –

Erleben

Das Buch informiert über

rund 160 sächsische Wasser-

und Windmühlen.

200 Seiten, 24 x 17 cm,

Broschur

16,95 €

Steimles Welt 2

Von tief im Erzgebirge

über fast Potsdam hoch

zum Thüringer Wald

Uwe Steimle ist wieder

unterwegs immer

auf der Suche nach

interessanten Alltagsgeschichten.

DVD: Laufzeit ca. 90 min

9,95 €

100 Dinge, die Sie

in Sachsen erlebt

haben müssen

Radio PSR-Moderatorin

Peggy Schmidt nimmt

Sie mit auf eine Entdeckungstour

zu den

besten Ausflugszielen

im Freistaat.

192 Seiten, 18,5 x 12 cm,

Broschur

12,99 €

Unsere aktuellen Angebote aus dem LVZ Shop

Diese und weitere Produkte erhalten Sie im LVZ Shop im LVZ-Foyer, Peterssteinweg 19, in allen weiteren Geschäftsstellen der LVZ, über

die gebührenfreie Hotline: 0800/2181-070 und im Online-Shop unter wwww.lvz-shop.de

Beim Versand von Waren erheben wir je nach Menge, Gewicht und Größe eine einmalige Versandkostenpauschale

von 1,45 € bis 6,95 €. Ab einem Bestellwert von 30 € liefern wir versandkostenfrei.


14 theke

Anzeigen-Sonderveröffentlichung

Wasser ist nicht gleich Wasser: Was verschiedene Sorten ausmacht

Aus dem Hahn oder aus der

Flasche? Beim Thema Wasser

scheiden sich die Geister. Wo genau

die Unterschiede zwischen

Mineral- und Leitungswasser

liegen, wissen längst nicht alle.

Und neben diesen beiden gibt

es noch weitere Wasserarten.

Die Informationszentrale

Deutsches Mineralwasser

erklärt die Feinheiten:

Leitungswasser

Aus dem Hahn fließt in Deutschland

ein Gemisch aus rund

zwei Drittel Grundwasser

und einem Drittel

Oberflächenwasser

aus Flüssen, Seen

oder Talsperren.

Es wird gegebenenfalls

aufbereitet

und manchmal desinfiziert, um

eventuell enthaltende Krankheitserreger

abzutöten. Über Rohre fließt

es dann in die Häuser. Leitungswasser

enthält auch Mineralstoffe.

Die Qualitätsanforderungen an das

Trinkwasser in Deutschland sind

hoch: Die Trinkwasserverordnung

legt fest, welche Kontrollen wie oft

durchgeführt werden müssen. Die

Wasserqualität wird darüber hinaus

regelmäßig durch das zuständige

Gesundheitsamt überprüft.

Mineralwasser

Es kommt aus unterirdischen Vorkommen

und war Regenwasser,

das versickert ist. Auf seinem langen

Weg ins Reservoir wurde es

von Gesteinsschichten gereinigt

und mit Mineralstoffen angereicht –

daher der Name Mineralwasser.

Mineralwasser darf nur mit Kohlensäure

versetzt werden. Andere

Zusätze sind nicht erlaubt.

Heilwasser

Heilwasser ist eine besondere

Art von Mineralwasser. Die Mineralstoffzusammensetzung

soll

bei Erkrankungen helfen und Beschwerden

lindern. Rechtlich ist

es als Arzneimittel eingestuft und

muss durch das Bundesinstitut für

Arzneimittel und Medizinprodukte

zugelassen sein.

Quellwasser

Auch diese Wasserart kommt aus

unterirdischen Vorkommen. Sie

ist nicht verunreinigt und enthält

Mineralstoffe. Allerdings muss

deren Gehalt – anders als beim Mineralwasser

– nicht konstant sein.

Tafelwasser

Tafelwasser ist kein natürliches

Mineralwasser, sondern wird nach

qualitätshygienischen Vorgaben industriell

produziert. Es wird aus verschiedenen

Wasserarten gemischt,

etwa Meer- und Mineralwasser. Es

dürfen unter anderem Mineralstoffe

zugesetzt werden.

Foto: biancamentil/pixabay.com

10% Genießersparen:

Dienstag bis Donnerstag

von 18-20.00 Uhr

auf alle Gerichte!

19. Leipziger

IMPRESSUM

Meditaurant

Jahnallee 20

04109 Leipzig

Tel.: 69 80 52 51

www.tamers.eu

BIERBÖRSE®

internationales Open Air Bierfestival

25.–28. Mai

Völkerschlachtdenkmal

Anzeigen-Sonderveröffentlichung der Leipziger Volkszeitung

Verlag, Herstellung und Druck:

Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Peterssteinweg 19, 04107 Leipzig

Vermarktung: Arne Frank

Redaktion: Christopher Resch, Thomas Bothe, Bert Endruszeit,

Kathrin Gerlach, Juliane Groh, Nannette Hoffmann, Patricia Liebling,

Nadine Marquardt

Content: dpa

Kontakt: serviceredaktion@lvz.de

Layout: Sonderthemen-Technik

So schmeckt der Sommer

TAMERS MEDITAURANT

Es schmeckt nach Sommer in

Tamers Meditaurant. Der sonnige

Freisitz direkt an der Arena

Leipzig lädt zum Sonnetanken

und Genießen ein. Knackige Salate

mit gegrilltem Halloumi oder

Schafskäse, Antipasti-Platten mit

Vier Tage lang Biergenuss

BIERBÖRSE

2015 waren es keine zehn Craftbiere,

2016 nahmen vier Brauer mit

über dreißig verschiedenen Sorten

teil – für 2017 haben sich bereits

Austeller mit über 100 verschiedenen

Sorten angemeldet. Vom

25. Mai, dem Himmelfahrtsdonnerstag,

bis zum 28. Mai können Genießer

und Interessierte der diesjährigen

Leipziger Bierbörse auf dem Areal

vor dem Völkerschlachtdenkmal

einen

Bunte Antipasti-Platten mit frischen und gegrillten Zutaten versprechen

unbeschwerten sommerlichen Genuss.

Foto: Sylvia Örs

Besuch abstatten. Die bereits

19. Auflage eröffnet Bürgermeister

Torsten Bonew an Himmelfahrt um

12 Uhr mit dem traditionellen Fassanstich.

Die vielzähligen Biergärten

sind mit über 4000 überdachten

Sitzplätzen ausgestattet. Auch ein

passendes Musikprogramm ist

geplant.

Vier Tage lang findet das Bierfestival

in diesem Jahr statt und hat sich seit

seinen Anfängen weiterentwickelt –

ebenso wie die Bierbranche an sich

und die daraus resultierenden Angebote.

Gerade die Bierbörse

gerösteten Auberginen, Zucchini,

Oliven, Paprika, getrockneten Tomaten,

Schinken und Parmesankäse

laden ein zu mediterranen

Gaumenfreuden. Genauso beliebt

sind sommerlich leichte Gerichte

wie Schafskäse im Pfännchen

oder auf Lavastein gegrillte Hähnchenfiletspieße

– alles garniert mit

knackig frischen Salaten. Servicechefin

Dominique Heine empfiehlt

dazu einen cremig sanften Suvla

Blush – einen Roséwein aus der

Ägäis, der mit einem frischen

Aroma aus Beeren und Minze

überrascht. Orientalische Eiskreationen

und Baklava runden das

sommerliche Menü ab. Bei einem

Yeni Instanbul – einem Cocktail aus

schwarzem Tee, Limetten-Juice,

Holunderblüte und Raki – kann der

Abend ausklingen. Zur Eröffnung

der Freiluftsaison macht Tamers

Meditaurant seinen Gästen im Juni

ein besonderes Angebot. Wer von

Dienstag bis Donnerstag ab 17 Uhr

am Waldplatz einkehrt, darf sich

über zehnprozentige Rabatte auf

alle Gerichte freuen.

⁄ Jahnallee 20

04109 Leipzig

Tel.: 0341 69805251

www.tamers.eu

Außerdem bieten wir:

stellt für die jungen Craftbierproduzenten

eine perfekte Plattform dar,

um sich und ihre Ergebnisse vorzustellen.

Das Motto dieser Hersteller

ist nicht Masse, sondern Klasse in

verschiedensten Geschmacksrichtungen.

Um das Angebot aus der

eigenen Region noch reichhaltiger

zu gestalten, können einheimischen

Gastronomen sowie kleinen Brauern

verschiedenartige Standmöglichkeiten

zur Verfügung gestellt werden.

⁄ Weitere Informationen gibt es

unter www.bierboerse.com.

Nächste Ausgabe: 16. Juni 2017

Anzeigen- und Redaktionsschluss: 26.05.2017

So erreichen Sie uns:

Telefon 0341 2181-1100 oder per E-Mail: anzeigen@lvz.de

Beliebtes Ausflugsziel: Die Bierbörse am Völkerschlachtdenkmal

zieht viele Besucher an.

Foto: Bierbörse


Anzeigen-Sonderveröffentlichung

theke

15

Griechische Küche und modernes Design

THISEAS

Schleußig hat seit Kurzem ein

ganz besonderes griechisches

Restaurant: Das Thiseas präsentiert

sich am neuen Standort in

einem modernen Design mit viel

Licht und durchdachten Details.

Während sich nebenan noch die

Kräne drehen, lädt das Lokal

zu kulinarischen Entdeckungen.

Stolz ist Geschäftsführer Michail

Michail auf seine große Auswahl

an Fischspezialitäten, aber auch

auf die mit Schweinefleisch,

Lamm oder rein vegetarischen

Zutaten zubereiteten Köstlichkeiten.

Gekocht wird mit frischen Zutaten,

die Rezepte beruhen auf

alten Familientraditionen. Ganz

aktuell ist derzeit natürlich die

Spargelkarte – kein Wunder,

spielt dieses beliebte Gemüse

doch auch in Griechenland eine

wichtige Rolle auf den Tellern.

Und natürlich kommen alle Freunde

von frischen Oliven und anderen

unverzichtbaren Zutaten der

vielfältigen griechischen Küche im

Thiseas voll auf ihre Kosten.

Direkt auf der Weißen Elster kann

man bei schönem Wetter auch

wieder auf dem hauseigenen

Schiff Platz nehmen. Ein Tipp ist

der Brunch jeden Sonntag ab

10 Uhr, der zusätzlich angeboten

wird. Seit 15. Mai ist sonntags

durchgängig geöffnet. Und

wer wochentags vorbeischauen

möchte, dem sei die Mittagskarte

mit Gerichten ab 4,60 Euro empfohlen.

⁄ Holbeinstraße 28a

04229 Leipzig

Tel.: 0341 4771570

www.thiseas.de

Außerdem bieten wir:

Mit viel Liebe zum Detail wurde das Restaurant mit interessanten Lichteffekten

versehen.

Foto: Bert Endruszeit

Frischer Spargel mit knuspriger Ente

SCHLOSSKRUG GUNDORF

Zurzeit ist die Spargelsaison

auf ihrem Höhepunkt: Auch im

Schlosskrug Gundorf gibt es die

edlen Stangen in vielen Variationen

– natürlich serviert mit den

knusprigen Enten aus der hauseigenen

Braterei, mit denen sich

das Restaurant in Böhlitz-Ehrenberg

einen Namen weit über die

Stadtgrenzen hinaus gemacht

hat. Der Spargel kommt – getreu

dem Motto „ein Stückchen

Heimat“ – direkt aus der Region,

frisch von den Feldern von Bauer

Ingolf Tautz in Frankenheim. Die

Saison-Karte sorgt für Abwechslung

auf dem Teller: vom leckeren

Spargelrahmsüppchen über gebratenen

Spargel mit Garnelen,

knuspriger Ente mit gebratenem

Spargel und Kräuter-Spätzle bis

hin zum klassischen weißen Stangenspargel

mit Kartoffeln, Sauce

hollandaise und Semmelbutter,

serviert mit Fisch oder Fleisch.

Die Spezialitäten der Schlosskrug-Küche

lassen sich bei schönem

Wetter übrigens auch auf

der Terrasse genießen. Reservierungen

für Pfingstsonntag und

-montag nimmt das Schlosskrug-

Team bereits entgegen.

Und die Gäste können sich jetzt

schon auf den Start der Erdbeer-

Saison freuen: Dann werden wieder

hausgemachtes Erdbeereis

und viele weitere Leckereien aus

den süßen Früchten angeboten.

⁄ Leipziger Str. 204

(OT Böhlitz-Ehrenberg)

Endhaltestelle der Linie 7

Tel.: 0341 5501840

www.schlosskrug-gundorf.de

Das griechische Restaurant

in Leipzig

Wieder da!

an der Weißen Elster

Sonntags auch Brunch

10–13 Uhr

Holbeinstraße 28A • Leipzig • Tel. 0341/4 77 15 70

Öffnungszeiten: 11:30–14:30 Uhr & 17:30–24:00 Uhr

Schloßkrug Gundorf

»Genießen Sieein Stückchen Heimat«

Genießen Sie unser

hausgemachtes Eis.

Auch zu Pfingsten geöffnet!

Hauseigene

Entenbraterei Wir bitten um Reservierung % 0341/5501840

geöffnet täglich ab 11.30 Uhr, durchgehend warme Küche,

Leipziger Str. 204, 04178 Leipzig,www.schlosskrug-gundorf.de

Außerdem bieten wir:

Vom Feld auf den Teller: Holger Klemenz vom Schlosskrug Gundorf bezieht

seinen Spargel von Ingolf Tautz aus Frankenheim. Foto: André Kempner

Jetzt ist wieder Biergartenzeit

GASTHOF

ZUR LANDESGRENZE

In den vergangenen Monaten waren

sie noch im schützenden Gewächshaus,

jetzt können sie schon

bald den Biergarten schmücken:

Im Gasthof zur Landesgrenze

finden in diesen Tagen wieder

einige Blumenkästen ihren Platz

im Biergarten. Ganz neu ist dort

übrigens ein Zugang für Rollstuhlfahrer.

Damit können auch körperlich

eingeschränkte Gäste den

Saal und die Gaststube nun ganz

einfach erreichen.

In wenigen Tagen zu Himmelfahrt

wird im Biergarten wieder ein bunter

Trubel herrschen. Von 11 bis

13 Uhr spielt das Altranstädter

Heimatecho, dazu gibt es Leckeres

vom Grill und von der Karte,

bei schlechtem Wetter steht den

Gästen der Saal zur Verfügung.

Aktuell kommt natürlich viel Spargel

auf den Tisch, Anfang Juni

wird die Spargelkarte dann von

der Matjeskarte abgelöst. Ganz

neu im Team der Landesgrenze

sind übrigens fünf Kaninchen,

die vor wenigen Tagen zur Welt

kamen. Im Freigelände am Spielplatz

können sie jetzt bewundert

werden.

⁄ Äußere Leipziger Straße 104

04435 Schkeuditz

Tel.: 034204 378085

www.gasthofzurlandesgrenze.de

Außerdem bieten wir:

Soll der Käse etwas taugen, hab er nicht 10 000 Augen

wie einst Argus. Auch nicht klein, breit und dick, so soll er sein!

Kein Methusalem an Jahren werd er durch zu langes Sparen;

nein, der Büßrin reich an Thränen soll er gleichen, Magdalenen.

Habakuk einst kochte Brei, breiig nicht der Käse sei!

Was man liest von Lazarus, gelte auch vom caseus:

Dort hört man’s im Klageton, hier als Ruhm: »er stinket schon«.

Martin Luther (1483 – 1546), Theologe und Reformator

Historisches Gasthaus mit Biergarten

Himmelfahrt im Biergarten*

Live-Blasmusikkapelle

11-13 Uhr: Altranstädter Heimatecho

Am 25.05. geöffnet ab 10 Uhr, Eintritt frei!

*bei schlechtem Wetter im Saal

Wolfgang Ronniger am neuen Zugang für Rollstuhlfahrer, über den sich

Saal und Gaststube bequem erreichen lassen.

Foto: Bert Endruszeit

Öffnungszeiten:

Mi - So: ab 11.30 Uhr

info@gasthofzurlandesgrenze.de

www.gasthofzurlandesgrenze.de

Äußere Leipziger Str. 104

04435 Schkeuditz

Tel.: 03 42 04 37 80 85

Fax: 03 42 04 37 80 86


.

R G

einhardts

astronomie

seit 1996

20 15

ReinhaRdts im Gasthaus

alte nikolaischule

am Cospudener See

Reinhardts Kartoffelhaus

„Pelle“ am Kap Zwenkau

Leipziger Straße 160

04442 Zwenkau

www.kartoffelhauspelle.de

034203 / 44599 92

ReinhaRdts im Gasthaus

alte nikolaischule

nikolaikiRchhof 2

04109 leipziG

www.Gasthaus-alte-nikolaischule.de

0341 / 962 55 6 55

Wasserwirtschaft

am Cospudener See/Pier 1

Hafenstraße 21

04416 Markkleeberg

www..wasserwirtschaft-am-pier1.de

0341 / 350 32 32

Unser Highlight des Monats

Leichte Weine, leichte Küche

... im Angebot fruchtige, leichte Weine in

Verbindung mit sächsicher, sommerlicher Küche

mediterran interpretiert.

Reservieren Sie jetzt im Objekt Ihrer Wahl, ob

als Ausflug mit der Familie im Leipziger Neuseenland

oder in Leipzigs City.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Ab sofort können

Sie die sonnigen

Tage wieder bei

einem Kaffee

oder einer

hausgemachten

Limonade auf

unseren Freisitzen

genießen

Reinhardts Rezepteecke

Käsekuchen „ohne

backen“ mit Erdbeeren

200g Frischkäse mit 60g Zucker abgeriebener

Schale von einer halben Zitrone und einem

Päckchen Vanillezucker vermengen, 300g Creme

double mit dem Handmixer steif schlagen.

Kleine Schalen mit Frischhaltefolie auslegen

und mit der Masse befüllen, bis zum Servieren

kühl stellen.

500g Erdbeeren putzen und vierteln, einen Teil

mit 3 EL Erdbeersirup pürieren

Den Käsekuchen aus der Form auf einen Teller

stürzen, Folie entfernen, mit dem Erdbeermark

beträufeln und den geviertelten Erdbeeren

garnieren.

Unser Tipp dazu:

warme Butterstreusel

Schon Ihren Pfingstausflug geplant?

Jetzt Plätze reservieren!

Unsere Partner:

Beachten Sie unsere saisonbedingten Ruhezeiten.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine