Aufrufe
vor 1 Jahr

Ramana Sadhu Arunachala

ihm sein könne. Deshalb

ihm sein könne. Deshalb müsse er um seinetwillen dafür sorgen, dass ich mein Ziel in diesem Leben erreichte. Bhagavan lächelte dann immer. Obwohl ich das nur im Spaß sagte, steckte doch eine grundlegende Wahrheit dahinter. *** Bhagavan zeigte großes Interesse am Bau des Schreins über dem Grab seiner Mutter.1 21 Er nahm an allem teil, was damit zu tun hatte, und legte seine 21 Sri Ramanas Mutter lebte von 1916 bis 1922 bei ihm auf dem Berg im Skandashram. Als sie starb, legte der Maharshi ihr seine Hände auf Stirn und Herz und bewirkte dass sie in ihrer Todesstunde die Befreiung erlangte. Sie wurde am Fuße des Berges beigesetzt, wo bald darauf der Ramanashram entstand. Doch erst viele Jahre später wurde über ihrem Grab ein Tempel errichtet. Der Tempelbau dauerte nahezu 10 Jahre. Seine Einweihung war im März 1949, ein Jahr vor Sri Ramanas Tod. Die Feierlichkeiten dauerten vier Tage. Erinnerungen eines Sadhus Seite 142 von 291

Hände segnend auf die verschiedenen Gegenstände, die in die Wände eingebaut werden sollten. Nachts, wenn keiner um den Weg war, ging er wiederholt um das Gebäude herum und weihte es. Es hatte eine tiefe Bedeutung, wenn er an etwas so offensichtlichen Anteil nahm. Das kam äußerst selten vor und ist von vielen angezweifelt worden, aber ich selbst war ein Augenzeuge und verbürge mich für die Wahrheit. Bhagavan zeigte persönliches Interesse, als das Sri Chakra Meru 22 in Granit gehauen wurde. Man stellte es auf, als der Tempelbau abgeschlossen war, und es wird nun regelmäßig verehrt. Es nimmt etwa eine Fläche von 1,40 Quadratmetern ein und ist entspre- 22 Das Sri Chakra Meru ist ein pyramidenförmiges Yantra, ein Kraftdiagramm, das die göttliche Ordnung des Kosmos symbolisiert. Es wird oft wie ein Kultbild verehrt. Erinnerungen eines Sadhus Seite 143 von 291

Ramana Maharshi_Die Perlen Bhagavans
Kiara Windrider - Naturheilkundepraxis Adler
Einführung in das spirituelle Wissen der Ribhu Gita
Journal 2012 Journal 2012 - Kriya Yoga Institute
Yoga Vasistha
Advaita Bodha Deepika - Die Leuchte der nicht-dualen Weisheit_Sri Karapatra Swami (Hrsg.)
Die Geigenkinder vom Himalaya - Jesuitenmission
Meine Indienreise. Im Ashram von Babaji. - Bernhard Reicher
Ich hab nachgerechnet. Es sind jetzt genau 28 Jahre her, dass ich ...
SPALTUNGEN im Sangat, F-374r immer mit Meister
Artikel in Wendezeit 4/00 - Teil 6 - Kriya Yoga
2012.10.13-14 Programm 4. Frankfurter Gandhi-Gespräche.pdf
download_Indien-Julia Beier_final_e - Kurve Wustrow
Ashram & Autobahn - Deutsch-indische Geschichten - WDR
T-0049 - Das Sri Aurobindo Ashram - Heinz Kappes
Von „Nostra aetate“ zu „Vestra aetate“ Die ... - Hans Waldenfels
Yogareisen und Kurse in Indien - Yoga Vidya
Ramana Maharshi und Thayumanavar
Herzliche Einladung zur Oneness Meditation am ... - Oneness 24