Aufrufe
vor 1 Jahr

Test

Überleg es dir also

Überleg es dir also zweimal, ob du lieber nichts postest, anstatt solche Inhalte. Und falls du jetzt denkst, na dann schnapp ich mir einen total ausgelutschten Motivationsspruch und poste ihn auf meiner Seite die Menschen zu bewegen, muss ich dich auch leider hier enttäuschen. Motivationsbildchen und Zitate sind mittlerweile in solchen inflationären Massen im Umlauf, dass sie in derselben Kategorie wie die Katzenbilder eingestuft sind. Schön und gut, trotzdem will Facebook doch nur, dass ich bezahle! Ich selbst weiß am besten, wie es sein kann, wenn man sich die Mühe macht, tolle Inhalte produziert, sie zum idealen Zeitpunkt veröffentlicht und dann eine Reichweite erzielt, die kaum ein Klassenzimmer deiner damaligen Grundschule vollmachen könte. Wie wäre es an dieser Stelle mit einem völlig neuen Ansatz: Was ist, wenn nicht Facebook doof ist, sondern das, was du gepostet hast? Neben dem scheinbar riesigen Algo, der für Ordnung sorgt und wie wir mittlerweile gelernt haben, viel wichtiger ist, als wir bisher dachten, gibt es noch eine weitere gut geölte Maschine im wohl größten sozialen Netzwerk der Welt. Vielleicht kommt euch das Prinzip der Funktion ja bereits bekannt vor. Egal in welcher Fabrik, egal welche Produkte ob Autos oder Erbsendosen, bevor sie raus an die Kundschaft gelangen, laufen alle Produkte durch eine Qualitätssicherung. Und genau das hat auch Facebook in seinem Newsfeed implementiert. (Klingt doch auch irgendwie verständlich, bei über 1 Milliarde Nutzer oder?) Ich wollte wirklich, dass ich euch jetzt den ultimativen Hack sagen könnte, sodass ihr diese Maschinerie zu euren Gunsten ausnutzen könnt. Kann ich aber nicht, denn auch hier gibt sich Facebook sehr geheimnisvoll. Bekannt ist, dass auch dieser Algo aus abertausenden Faktoren zusammengesetzt ist und dieser auch mit der Zeit von selbst dazu lernt, eben nur „High Quality“ Content im Newsfeed der Menschen zu erlauben. Trotz, dass sich Facebook in Schweigen hüllt, kann ich euch drei grobe Richtlinien an die Hand geben, die definieren, was guter von schlechter Content-Qualität unterscheidet. Je öfter deine Seite bzw. Postings gemeldet werden, desto niedriger werden deine Inhalte insgesamt bewertet. Und hierzu zählen nicht nur die Inhalte, bei denen beispielsweise eine Brustwarze oder Gewalt zu sehen ist, nein im Gegenteil sogar. Auch hier fängt es schon beim einfachen verbergen eines Beitrags an. Wie vollständig ist dein Profil? Hast du alle notwendigen Angaben und Beschreibungen in deinem Seitenprofil ausgefüllt? Wenn nicht, solltest du das unbedingt tun. Je weniger du von deiner Unternehmung im Profil preisgibst, desto geringer stuft Qualitäts-Algo deine Seriosität ein. Ist ja auch irgendwie logisch, nur wer etwas zu verbergen hat, enthält den Menschen gewisse Informationen vor. Also, Profil aktualisieren und überprüfen… sofort! Man neigt gern dazu, seine Beiträge zu Zeiten zu posten, an denen möglichst viele deiner Follower online sind. Der Haken an der Sache ist nur, dass nicht nur du so schlau bist und in der Tat zu solchen Stoßzeiten, deutlich mehr Beiträge veröffentlicht werden, als bspw. Zu einer geringer Nutzer Phase. Postest du also um 19:15 Uhr an einem Mittwochabend ein neues Bild, ist die Chance das ein größerer Fisch im Becken auch postet, sehr hoch. Sollte eben diese Seite ein Vielfaches mehr an Likes und Interaktionen haben, wirst du den Kampf David gegen Goliath leider 16

verlieren. Denn wo bereits viele Follower sind, kann Algo davon ausgehen, dass dort bereits ein gewohnter Qualitätsstandart herrscht. Was du dir hier noch einmal verinnerlichen solltest: Würdest du den Post sehen wollen, wenn ihn ein anderer veröffentlich hätte? Poste niemals nur um zu posten. Lieber eine Woche lang nichts posten, als jeden Tag nur Mist. Denk über den einzelnen Beitrag hinaus und betrachte deine Seite als Gesamtkunstwerk! So und nicht anders macht es Facebook hinter verschlossenen Türen auch: Authentische Inhalte werden immer ihren Weg an die Spitze finden. 17

KuR_02_14_Beitrag_Mueller-Riemenschneider
Was steckt drin in Social Media?/
136204668-Facebook-Fuer-Politiker-Download
Texten fürs Web - dpunkt - Verlag
Die ganze Welt des Online-Marketings - Online-Marketing & Social ...
Youtube, Clipfish und das Ende des Fernsehens? - Bibliothek der ...
Kleine Zeitung-Internetkurs - CHS Villach
Welt 2.0« (S. Dinse) - Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie
dpr
BEWEGTBILD - Internet World Business
screen.tv n.04 - Ausgabe 11
Die Tage, an denen sich Nutzer zu ihren Computern ... - Citrix Online
Handbuch ILD 2017
Inspire Magazin #01 Digital Challenges - Ketchum
Social Media Guideline - Tourismusnetzwerk Rheinland-Pfalz
Die Kirche im Web: Was geht, was geht nicht?
Multichannel Marketing - iBusiness