Aufrufe
vor 1 Jahr

Meyrink Abenteuer des Polen Sendivogius

Meyrink Abenteuer des Polen

  • Seite 2 und 3: Pieter Bruegel der Ältere. Der Alc
  • Seite 4 und 5: Wert, Bedeutung und magische Kraft
  • Seite 6 und 7: geringem Gepäck bei Güstenhöver
  • Seite 8 und 9: er in diesen Tagen durch Gunst des
  • Seite 10 und 11: dem Inhalt der Phiole mehr als drei
  • Seite 12 und 13: eines Straßburger Ratsherrn die Be
  • Seite 14 und 15: funden haben, noch auch werde ein s
  • Seite 16 und 17: er bereit sei, diesem das Geheimnis
  • Seite 18 und 19: über Möglichkeit und Wesen der k
  • Seite 20 und 21: jede Auskunft. Christian seinerseit
  • Seite 22 und 23: des Kurfürsten. Sendivogius hütet
  • Seite 24 und 25: und Besorgnis darüber erkenne lie
  • Seite 26 und 27: der Kommandant der Feste selbst üb
  • Seite 28 und 29: der hartnäckigen Verschwiegenheit
  • Seite 30 und 31: Michael Sendivogius rettete seinen
  • Seite 32 und 33: ligen Skeptizismus des Polen täusc
  • Seite 34 und 35: nicht, als er an seinem Fuße vorü
  • Seite 36 und 37: denen Sendivogius ein Kunststück n
  • Seite 38 und 39: lerlei chemischen Substanzen, davon
  • Seite 40 und 41: Quacksalberei aus Herzensgrund, und
  • Seite 42 und 43: der bei Berührung mit dem heißen
  • Seite 44 und 45: Gnadenakt einer zweideutigen Laune
  • Seite 46 und 47: da zufällig einige Tropfen von rei
  • Seite 48 und 49: zum höchsten Erstaunen des Herzogs
  • Seite 50 und 51: Kurz und mit rauer Stimme frug Herz
  • Seite 52 und 53:

    es sich unter den Zuflüsterungen d

  • Seite 54 und 55:

    und nach Macht. — Dreimal Fluch a

  • Seite 56 und 57:

    anderes waren als ein Gefängnis. I

  • Seite 58 und 59:

    ner Falle glich, aus der zu entrinn

  • Seite 60 und 61:

    Einwendungen: Wenn er floh, büßte

  • Seite 62 und 63:

    Sendivogius auf manche Frage des He

  • Seite 64 und 65:

    Ablehnungen. Der Herzog überhörte

  • Seite 66 und 67:

    Gipfel ihn die lieblichste Fernsich

  • Seite 68 und 69:

    te den Kopf nach dem Sprecher und s

  • Seite 70 und 71:

    Ehrengabe des Herzogs von Braunschw

  • Seite 72 und 73:

    den Spinnenblick zu erkennen, der i

  • Seite 74 und 75:

    den Jagddarstellungen geschlossen.

  • Seite 76 und 77:

    gungslos. Dann schlich er sich durc

  • Seite 78 und 79:

    Gemütes, war auch vielleicht alles

  • Seite 80 und 81:

    aufgebrochen, und das Gitter vor de

  • Seite 82 und 83:

    Jetzt aber ertönte der Zuruf läng

  • Seite 84 und 85:

    mochte wohl siebzehn Jahre zählen

  • Seite 86 und 87:

    Blicke der beiden begegneten sich u

  • Seite 88 und 89:

    zu zerschmettern. Jedoch das Mädch

  • Seite 90 und 91:

    Den äußersten, nach Westen vorspr

  • Seite 92 und 93:

    hohen Schwarzwaldtannen die kümmer

  • Seite 94 und 95:

    „Nicht Gold, nicht Geschenk!“ r

  • Seite 96 und 97:

    war und dessen Gesicht sich vollst

  • Seite 98 und 99:

    Fäusten, und während einer ihm di

  • Seite 100 und 101:

    „Oh, wer will einen andern schimp

  • Seite 102 und 103:

    deinen Hokuspokus vor Bauern und an

  • Seite 104 und 105:

    Höre, was ich dir sage,“ fuhr de

  • Seite 106 und 107:

    von der nur Verrat wissen konnte, d

  • Seite 108 und 109:

    Er lüpfte vorsichtig die Kappe und

  • Seite 110 und 111:

    tete Stirn, seine festgeschlossen L

  • Seite 112 und 113:

    Wie lange er so gelegen hatte, wuss

  • Seite 114 und 115:

    tiefer Verzweiflung: dass er den Ta

  • Seite 116 und 117:

    zur Erreichung dieses Zieles nötig

  • Seite 118 und 119:

    Macht die Riemen daran zu reiben be

  • Seite 120 und 121:

    schwinden. Vielleicht war der rette

  • Seite 122 und 123:

    Schweigen. — Aber ich dich retten

  • Seite 124 und 125:

    in der Decke des Gemachs, und wenn

  • Seite 126 und 127:

    Eingangspforte zum Turm schwerfäll

  • Seite 128 und 129:

    gemacht. Himmel, so nahe der Rettun

  • Seite 130 und 131:

    Zu sehen war da freilich nicht mehr

  • Seite 132 und 133:

    sah er den bleichen Schimmer seines

  • Seite 134 und 135:

    der Mauer wucherte dichtes hohes Fa

  • Seite 136 und 137:

    wegt, durch sein Rascheln die Richt

  • Seite 138 und 139:

    Strom. — Drüben über dem Strom

  • Seite 140 und 141:

    Verlustes seiner kostbaren und wohl

  • Seite 142 und 143:

    einem Felssturz herzurühren schien

  • Seite 144 und 145:

    Nacht muss dies genügen. — Schla

  • Seite 146 und 147:

    In seinem Schlafgemach schritt Herz

  • Seite 148 und 149:

    ja, es sei uns von Nutzen. Ein Schw

  • Seite 150 und 151:

    unterhielt, fleißig benutzt, und i

  • Seite 152 und 153:

    Versuchet nicht, wessen Ihr nicht g

  • Seite 154 und 155:

    tiefrot glänzendes Metall, das in

  • Seite 156 und 157:

    mit raschem Lächeln hin. Seine leb

  • Seite 158 und 159:

    soviel ich davon auf Eure Schultern

  • Seite 160 und 161:

    „Beruhigt Euch, Müllenfels, die

  • Seite 162 und 163:

    gen Sorgen zurückzudrängen und mi

  • Seite 164 und 165:

    zurückgeführt. Schal und unsinnig

  • Seite 166 und 167:

    ewirkte, dass die Türe des Laborat

  • Seite 168 und 169:

    Ihr, nicht einmal ein Suchender. Ei

  • Seite 170 und 171:

    Mit dem Henker verließ die Leibwac

  • Seite 172 und 173:

    wohl sein Gebiet seit langem verlas

  • Seite 174 und 175:

    Wieder steigerten sich die Worte de

  • Seite 176 und 177:

    leumdet. Leisten wir Widerstand, so

  • Seite 178 und 179:

    „Fiametta!“ rief er noch einmal

  • Seite 180 und 181:

    glimpflich eingefügt, und es war a

  • Seite 182 und 183:

    und die herzlich gern gewährte Gas

  • Seite 184 und 185:

    Er sprang vom Bett auf und griff na

  • Seite 186 und 187:

    tiger Metallfärbungen vor den Tasc

  • Seite 188 und 189:

    von ihm nicht meldet, dass er die g

Gustav Meyrink Walpurgisnacht - Esonet.org
Abenteuer des Freiherrn von Münchhausen - Igelity
Deutschland im 18. Jahrhundert - booksnow.scholarsportal.info
Die älteste Geschichte der Baiern bis zum Jahre 911. Von E.A. ...
Wirtschaftsgeschichte Münchens
Numismatische Zeitschrift - Medievalcoinage.com
Numismatische Zeitschrift - University of Toronto Libraries
Deutsche geschichte im zeitalter der reformation, der ...
Bernhard Kegel Das Ölschieferskelett - Deutscher Klub